Views
6 months ago

E_1928_Zeitung_Nr.033

E_1928_Zeitung_Nr.033

16 AUTOMOBIL-REVUE

16 AUTOMOBIL-REVUE Löwen Angenehmes Absteigequartier für Automobilisten. - Zimmer mit fliessendem warmem und kaltem Wasser. AUTO-GARAGE Benzin- und Oel-Station Telephon Nr. 8. ilans Cottier, Mitgl. d. T.C.S. iäreo Eggiwil (US.) Altbekannter Landgasthol mit vorzüglicher Küche u. Keller. Stets leendc Forellen, Schinken u. Hähneli. ftutogarage. Tel. Nr. 9. H. Stettler-OberlL Gasihoi z. LÖWEN An d. Route Thun-Konollingen, Altbek. Landgasthof.Vorz-gef.Kücheu.Ketier Qrosser prächtiger Qarten Spez^ Stets leb. Forellen. Auto-Garage. Benzin- u Oe'-Stat Tel I L. Schaffer-FIflckiecr. fiasttiof zur Kaiteotieriierp bei Langenthai AltbekannterLandgasthof. Schatt.Qar- ;enanlagen. Vorz. Küche und Keller Leb. Forellen. Tel. 19Roggwil. Benzin Oel-Station Besitzar R. Grüller Ulasen i. E. Gasttief vm issi Idealer, inmitten prächtiger Tannenwälder gelegener Ausflugsort. Inkl. Etablissement mit 400 Betten. Sommer- und Wintersaison, Juni- September, Dezember-März. Arrangements für Ferien, sowie Week-End Aufenthalt. Prospekte durch die Direktion. Bestbekannter Landgasthot. — Neu eingerichtete Fremdenzimmer. Spezialität: Forellen, Qilggeli, Bauernschinken. — Garage. — Telephon Nr. 2. Paul Muster-Schütz, Besitzer. Bad Hirseren D. UrsenDooli an d. Strasse Langenthal-Sumiswald. Neuzeitlich renoviertes, ländl. Gasthaus mit schaltigern Garten. Sorgfalt. Butterküche. Stets Forellen. Huto- Garage. Telephon 73 Klein D etwl. GEBR. WITTWER. Station Oberdiessbach. 1000 m ü. M. Ic.l Saisuti Ij.Ma.ui.- Ib.Okl. eisenquelle. grosseWälder, renomm.Küche illustr. Prospekte. 3maligeRutopostm Oberdiessbach und Stetiisburg Höf! empl sich Fr.Matthys-Mauerhofer. — Gasthof g zur Krone Bestrenommierter Landgasthoi. Zimmer mit fliess. kaltem u. warmem Wasser. — Vorzügl. Küche. Forellen. Seeweine. - Gr. Rutogarage. Benzinund Uel-Station. — Tel. 28. — Höil. empfiehlt sich E. RftCH-HRGER. ouienourg Dei Kurhaus und Bad Gutcnbur( vora .geführte Küche. S>ets Forellen Ueräum. Lokalitäten Schöner Naturpark. Tannenwälder. Garage i Hause flenzin Tel 72 I.Schflrch. Eieen' Zimmer mit lautendem kaltem und warmem Wasser, Bäder, Zentralheizung. Bachforellen. Qrosser Garten. Geheizte Garage. Oel, Benzin. II. Bernhard, Besitzer. Hotel Worbenbad T.C.S. brsikl.nauä, direkt an a Mrasse Lys:> BieL Vorz.Küche u.Keller. Stets Forellen Grosser, schattiger Garten. Bäder. Huto-Garage Oel, Benzin. Tel.Nr.55. O. Käniir-Wüthrlch. Mitgl des T C S fln der Bern-Solothurn-Strasse. flltrenommiertes Haus. Prima Küche u. Keller. Stets Forellen. Geräumige Lokalitäten tür Vereine und Gesellschaften. Tel. 17. Hall, empfiehlt sich R. BRÖNNIMRNN, Mitgl. des R.C.S. Hotel Löwen Altren. Haus Bekannt I. gute Küche u. prima Weine. Stets Forellen. Hähneli. Schau Garten Mod. deutsche Kegeloahn Äuto-Garage i. HoteL Oel, Benzin. Tel. 61 Q. Hurtig, Besitzer. Altbekannter Landgasthof, direkt an der Hare. Spezialität: Forellen Guggela Bure amme Tel. 31 K. Kilchenmann, Mitel. d. T. C. S. f AUSSTATTUNG IHRER WOHNUNG merken Sie sich Fr. Schmidt, Bern ZUR IMBM Grosse Ausstellung Lieferung direkt an Private in schöner, ruhiger Lage am Höheweg. Sehöne behagliche Gesellschaftsräume. Hans I. Ranges. Alle Zimmer mit fliessendem Wasser oder anschliessendem Privat - Badezimmer Restaurant mit Terrasse an der Aare Grosser Garten. Garage und Boxen. Benzin-Tank. Oel. Alb. Doepfrier. Bes., Aktivmitslied des A C. S. Hill Altbekanntes, renommiertes Gasthaus. Neu errichtet, treräumiger Autopark. Urosse Garage. — Idealer

1928 AUTOMOBIL-REVUE T. A. 67. Zürich—München—Venedig. Auf di Tourinjj-Anfrage Nr. 67 möchte ich unsere Fahrt Bozen—Venedig nicht unerwähnt lassen. Wir wählten die Route Bozen, Trento, Levico, Borgo, Bassano, Castelfranco, Mestre. Sie dürfte mit ihren 198 km die kürzeste sein und ist zugleich unvergleichlich schön. Vor allem ist die Strasse durchwegs geteert und breite Autostrasse, zum Teil ers letztes Jahr erstellt und darum in manchen Karten noch nicht eingezeichnet, besonders die direkte Strecke Bassano-Castelfranco (16 km). Schöne Kurorte wie Levico, typische italienische Dörfer, die vielen Burgen, Schlösser und Kirchen, hoch in den Bergen klebend, durch interessantes Kriegsgebie im Val Sugana, dio eigenartige Altstadt Bassano und nicht zuletzt die schnurgerade Allee von Castelfranco nach Mestre machen diese Fahrt zu einer äusserst sehenswerten und abwechslungsreichen. Wir wunderten uns sehr, auf der ganzen Strecke Trento- Mestre nur 4 Autos begegnet zu haben, und auf der Rückreise über Padua, Vicenza, Verona rasto eines nach dem andern davon, dass man wegen dem aufgewirbelten Staub oft fast anhalten musste Letztere Strasse ist zudem streckenweise ziemlich ausgefahren, « holperig », und führt zum Teil durch eintönige Landschaft. — Gewiss, wer den Kursdampfer nach Venedig benutzen will, kann bis S. Giuliano per Auto, es kann aber vorkommen, dass man zwei und mehr Stunden auf die Abfahrt des Kursdampfers warten muss; also ist es nicht so gefehlt, seinen Wagen in Mestre zu garagieren um von dort in wenigen Minuten mit der Eisenbahn Venedig zu erreichen. Mochte man doch den Kursdampfer benutzen, so steht einem das Tram nach S. Giuliano zur Verfügung. In Venedig ist das von einer Schweizer Familio geführte Hotel Metropol sehr zu empfehlen. E. Seh. in B. T. A. 71. Oberitalienischo Seen. Als Rückreise von Meran nach der Schweiz dürfte wohl die Route Meran, Glurns, Finstermünz, Pass, Landeck, Arlberg, Feldkircli in Frage kommen, spez. solange die Graubündner Pässo nicht schneefrei sind. Diese Route ist landschaftlich sehr schön, gute Strassen, putverteilte Steigung (Höchststeigung 11%), keine Bergstrasse mit schwierigen Kurven. Im Vorarlberg war letztes Jahr noch Linksfahren vorgeschrieben, was durch auffällige Tafeln bekannt gemacht wird. (Wir brauchten auf dieser Strecke mit 7 Yi-HP- Motor, mit 4 Personen belastetem Wagen niemals ersten oder zweiten Gang.) Ich erlaube mir die höfliche Anfrage, ob Sie auf die Frühlings-Fahrsaison hin nicht manchem Fahrer einen Dienst erweisen würden, wenn in Ihrer Leitung einmal die den Automobilisten erlaubten Tiefencastel—Davos via Wiesen (ohne Ketten, beste Zufahrtsstrasse nach Davos). Ghur—Tiefoncastel via Lenzerheide (Strasse durchgehend schneefrei). Schanüggerstrasse bis Langwies (schneefrei). Langwies—Arosa (stellenweise verweht, Ketten nicht unbedingt notwendig). Reichenau—Flims—Ilanz (durchgehend ohno Ketten fahrbar). Maloja (Schneeketten erforderlich). Albula bis Bergün ohne Ketten passierbar. Unterengadin bis St. Moritz für schwere Wagen ohne Ketten fahrbar, leichte Wagen benötigen noch Ketten. Locarno—Centovalli—Domodossola (schneefrei) Hauptstrassen im Jura alle ohne Ketten passierbar (Strassen durchwegs schneefrei). Solothurn—Weissenstein (Ketten erforderlich), Weissenstein—Gänsbrunnen (unpassierbar). Strasse Frutigen—Adelboden mit Schneeketten fahrbar (Schneehöhe 20—25 cm). Strasso Frutigen—Blausee—Kandersteg mit Ketten passierbar (Schneehöhe 10—15 cm). Strassen nach Lauterbrunnen und Grindelwalad (ohne Ketten passierbar). Strasse Boltigen—Zweisimmen—Saanenmöser—Saanen—Chäteau-d'Oex durchgehend ohne Schneeketten fahrbar. Col des Mosses schneefrei. - Col du Molendruz (ohne Ketten). Col de la Faucillo (Südseite ohne Ketten, Nordseite mit Ketten) St. Cergue—La Cure—Morez (ohne Ketten). Route Lausanne—Paris: De'filS Jougne—les Hopitaux (ohne Ketten). Stations Morgins. Charnpery, Leysin, Villars-Chesieres, Caux. Les Diablerets (ohne Ketten). Station Montana (ohne Ketten). Frankreich: Col de Braus, Col de la Croix Haute (Ketten), Col de Porte (Ketten), Col de Bayard (Ketten). Italien: Dolomitenstrasse Bolzano—Karerpass—Oberes Fassatal (ohne Ketten), Bolzano—Mendolapasa— Nonstal (ohne Ketten), Brenner (Westseite ohne Ketten, Ostseite Ketten erforderlich), Reschenscheideck, Apricapass, Höhenstrasse Waidbruck— Castelrotto— Siusi, Waidbruck — Val Gardena— Plan, Brixen—Palmschos. Oesicrreich: Fernpass (Ketten), Pass Lueg (Ketten), Pass Thurn (Ketten), Zirlerberg (Ketten), Semmering, Seeberg (öffnet auf Ostern), Wildalpe (Ketten). Seeberg (Kärnten). Obdachersattol, Präbichl (Ketten), Pötschenpass, Strasse nach Wildbad Gastein. Neu! Touring-Antworten. Unsichtbar! Waschbar! K;i i Ohne Gummi! Konkurrenzlose Qualität nur bei Bandagi st Lüneburg, Zürich I Rathausquai 10, nnter den Bögen ö Grenzübergänge Schweiz—Italien bekannt gegeben würden. Dies aus folgendem Grund: Wir wollten vom Comersee nach Lugano, und zwar hatten wir schon eine grosse Tagestour hinter uns, und von Gravedona dem rechtsseitigen Ufer folgend, wählten wir di Strasse Argegno, San Fedele, Lanzo, Maroggia, um die Fahrt abzukürzen. An der Grenze, kurz vor Arogno, wurden wir mit unsern Pässen, die für alle Länder gültig sind, nicht durchgelassen, wei nur die Grenzkarte dort Gültigkeit habe. So mussten wir zurück nach Argegno und über Como, Chiasso fahren, also einen Umweg von ca. 85 km, was wir sonst mit 4 km erreicht hätten. Wir fassten dies zuerst als Schikane auf, da man uns im Zollam Chiasso nicht aufklären konnte, warum uns der GTenzübertritt verweigert worden war. und das Passbureau Bern die Pässe absolut korrekt und gültig fand. Erst auf dem Ausw. Amt im Bundeshaus erhielt ich die Auskunft, dass bei diesem Uebergang nur Grenzkarten gültig seien und dass es mehrere solche Uebergänge gebe. Ein Verzeichni, dieser Grenzstellen konnte man mir nicht geben oder zur Einsicht zeigen. Sie würden mit der diesbezüglichen Bekanntgabe in der « Automobil-Revue > gewiss manchem Fahrer einen Verdruss ersparen. Wir fuhren nach Ihrem Auto-Führer € Dio Schweiz J und sind der Ansicht, wenn die Routs als Autostrasse eingezeichnet ist (Karte 15) und Pässe und Ausweispapiere in Ordnung sind, man als Schweizer wieder ins eigene Ländchen eingelassen werden sollte, wenn doch sowieso zwei Grenzwächter dort im Amte sind. Kann jedoch der Grenzübergang nicht bewilligt werden, sollte auch die Strasse für Auto nicht eingezeichnet sein. Da Lanzo ein schöner Luftkurort ist, dürfte es dort viele Fremde haben, die Pässe und nicht Grenzkarten besitzen. E. Seh. in B. T. A. 76. Riviera. 1. Als beste und kürzeste Route von Genf nach Nizza sei folgende empfohlen: Genf, Annecy, Aix-les-Bains, Chambery, Grenoble, La Mure, Gap, Sisteron, Digne, Barröme Castellane, Grasse, Nizza. 2. Ah dankbare Kreuz- und Querfabrt von Nizza- nach Marseille schlage man dio nachfolgende Route tan: Von Nizza zuerst ostwärts nach Monaco, Monte arlo, Mentone, dann wieder zurück nach Nizza und über Ferme d'Autruches, Antibes nach Cannes. Weiter der Küste entlang nach Frejus und aruf der grossen Strasse direkt westwärts bis nach La Luc. Von dort südöstlich nach Cogalio-St. Tropez : dann fährt man weiter im Küstengebiet über den Col do Gratteloup nach Hyeres und Toulon. Von Toulon über den Col de l'Ange nach Aubagne und Marseille. Von hier nordwärts nach Aix*en-Provence, dann über St. Camna'-Salon aacb Arles bis nach Nimes und Avignon. Auf dieser Tour lernt man den grössten Teil der französischen Riviera kennen. 3. Der direkteste Weg Marseille—Genf verläuft über Marseille, Aix-en-Provenco, Mamosque, La Brillan-ne, Sisteron, Gap, La Mure, Grenoble, Chambery, Annecy, Geneve. Man braucht allerdings, wenn man von Nizza kommt, nicht bis Marseille zu fahren, sondern man ge'angt auf der grossen Strasse von Nizza her direkt nach Aix-en-Provenco, von wo man auf die Nord-Süd-Verbindung Genf—Marseille trifft. F. M. in B. T. A. 77. Döle. Die beste Verbindung von Neuendorf im solothurnischen nach Döle in Frankreich erläuft über folgende Orte: Neuen dorf, Oensingen, Solothurn, Biel, St. Blaise, Neuenburg, Les Verrieres, Pontarlier, Levier, Mouchard, Mont s. S., Döle. Eine andere Variante führt von Biel über Sonceboz, St. Immer, Chaux-de-Fonds. Mortea-u, nach Pontarlier, wo sie auf die oben genannte Route aufrifft. R. N. in R. T. A. 78. Routes des Alpes. Eine Rundreise im Frühling, die von der Schweiz in die französische Riviera und weiter nach der italienischen Riviera und über Genua—Mailand wieder zurück in die Schweiz führt, gehört zum Schönsten was man sich denken kann. Ich möchte im Nachfolgenden abweichen von der meistbenützten Route, die durch die französischen Alpen führt, und diejenige über Lyon und das Rhonetal vorschlagen. Sie berührt die folgenden Punkte : Zürich, Bremgarten, Lenzburg, Kreuzstrasse. Herzogenbuchsee, Zollikofen, Bern, Gümmenen, Murten, Payerne, Moudon, Lausanne. Genf, Bellegarde, Nantua, Pont d'Ain, Lyon. Vienne, Andance, Va'ence, Loriol, Montelimar, Bollene, Orange, Avignon, Orgons, Aix-en-Provence„ Brignoles, Frejus, Cannes, Nizza, Mentone, über die französischitalienische Grenze nach Venümüia. San Remo, Savona, Genua. In der Fortsetzung führt die Strasse über den Colle delle Scoffera nach Torriglia, Ottone, Bobbio, Voghers, Pavia nach Mailand. Von dort kann die Rückreise entweder auf der Autostrada nach Sesto Calende—Grawellona und durch den Simplon in die Schweiz oder über Pal'anza nach Locarno und den Gotthard eingeschlagen werden, oder man wählt die Autostrada, die Mailand mit Como verbindet und in deren Fortsetzung man nach Lugano gelangt. Bis Mitte Juni wird für die Rückreise auf diesem Weg wie immer der Eisenbahnvorlad in Frage kommen, da Simplon und Gotthard erst etwa Mitte Juni fahrbar sein werden. H. G. In C. T. A. 79. Heidelberg. 1. Die direkteste Route Basel—Heidelberg führt duroha Rheintal, und zwar über Müllheim, Freiburg, Herbolzheim, Offenburg Appenweier, Bühl, Rastatt, Karlsruhe. Bruchsail Wieslach, Heidelberg. Die Totalkilometerzahl beträgt 245. Die Strecke kann also in einem Tag gut zurückgelegt werden. 2. Wenn Heidelberg als Endpunkt einer Schwarzwaldtour in Betracht kommen soll, dann müssen mindestens 2 Tage für die Reise vorgesehen werden Der Möglichkeiten durch den Schwarzwald zu fahren gibt es viele. Abwechslungsreich und landschaftlich sehr hübsch ist folgende Tour: Von Basel durchs Wiesental über Schopfheim— Kurhaus Der ideale Ort für Ruhe- und Erholungskuren, Automobü- Ausflugspunkt. Garage. Tee- und Abendkonzerte. Seebad, Tennis. Ruder- und Angelsport. Bitte Prospekt verlangen. Telephon Nr. 31 OD mcüsntjacti u. Gelierirlta is n. issia „waldein hinden. Gute Strasse Prima Küohe und Keller. Lebeade Forellen. Spezial-Menus bitte vorausbestellen. Telephon Gelterkinden Nr. 44. Kur- und Erholungsbedürftige finden freundliche Aufnahme. Zimmer mit Kalt- und Warmwasser. Pensionspreis Fr. 8—9.50. GARAGE, Benzintank. ' T. Amsler, Bes. Mitglied des T.C.S. lahnende Ausflugsziele und Ferienaufenthalte lür Automobilisten verlangen in Ihrem eigenen Interesse sofort Spezialisierte lür ein solche Feld bei der Adminiiir der Autn'obil Revue ÖÖS Meter ü. AI. auf dem Hauenstein Schöne Autostrasse üb. VVisen Bestbekannter Kurund Ausflugsort durch d. vertebrsverein. i'erien-Aulentnaii für Familien. Sonnige Lage inmitten präontäger Maccen and Wälder. Vunderscnöne Fernsicht in die Alpen. Schöne, erosse und kleine Säle tür Vereine nnd Hochzeiten. BestaeiüJarte Kfiuhe, stete lebende Forellen. Pensionspreis Fr. 7.— bis 8.50 TELEPHON 146. ÖLTEN CfueJn,. 7Uascäans£a& &, Herz- und Leberbeschwerden, Atemnot, Arbeitsunlust, starke Brust, breite Hüften, dicker Bauch, fette Wangen, Nackenpolster, Doppelkinn werden durch die unschädlichen, ärztlich verordneten Tallen-Tabletten mit sichtbarem Erfolg bekämpft. 60 St. 4 Fr. Eine Kur v. 200 St. 14 Fr. franko Nachnahme. Man verlange die kostenlose Broschüre H. Feinstein vorm. C. Haerlin, Bahnhofstr. 71 Tel. Sei. 40.28. Zuverl. Stadt- u Postversand zirka 12 Sorten, nur das Beste von rein Eier und Naturbutter hergestellt Makrönli, Waffeln, Haselnussbiskuits, Baslerleckerli usw .versend in Buchsen von 2 kg gegen Nachnahme v Fr. 1U.— franko. Wer einmal bezogen, bestellt wieder! DEMANN, Horw bei Biskuittabrik Luzern. 5 km von Bern, an der Strasse Bern-Thun. — Idealer Haltepiatz. am Hallwilersee Mnselesi Kurhaus Freitag Chua" Victoria-Apotheke Zürich £1 EEoie 6A WIE VMÜ oss Fettleibigkeit „ansüßiilGü fflr die bessere Familie Hotel Sternen, Huri-Bern ftnerüanni vorzüoiiciie Küche Veranden. Mit höfl. Empfehlung Mitgl. dea A.C.S. Tel. Zähr. 22.01 Mitgl. des T.C.S. res Der neue Inhaberi HANS BRAND, Chef de Onlsine Automobilisten lassen ihre zu vorteilhaften reinigen. Preisen bei uns Babnbofplai} ZÜRICH Bahnbotpia* Femi/ie A. Steffen Vorzüglich u. preis würdig in Küche und Keiler • Hüriimann -„Sternbräu* Speise- und Siftungszimmer in allen Ausführungen, erstklassige Störte u. Verarbeituns, Umarbeiten v. Steppdecken. PP Ankerstr. 27, neben Tel. Selnau Bes.: R. Häusermann In Surses ist sslsr ynf Trench Coat l en er Laufenburg d Cafe-Restaurant DU NOQD Welche Garage ist die beste? Unsere Gratlsbroscbiire gibt Ihnen Ausüuntt! WELTON u. BAUMATERIAL A.-G. IKTG t@s>&d@ck@n A. Schlichtig, Zürich Kino 1409 Kosmos