Liebe Mitglieder und Freunde - Menschen für Tierrechte Bayern e.v.

animal2000

Liebe Mitglieder und Freunde - Menschen für Tierrechte Bayern e.v.

02

Inhalt

02 Inhalt + Impressum

03 Vorwort, Internetauftritt

04 Kühe brauchen Hörner

05 Schafhaltung im Winter

06 Wenn Fische schreien könnten

07 Ochsenrennen in Bayern

08 Tierheim Gyula

09 Stierkampf und Fiestas mit Tieren

Impressum

Herausgeber/V.i.S.d.P. animal 2ooo

Menschen für Tierrechte Bayern e. V.

Landesverband gegen Tierversuche,

Intensivtierhaltung und sonstige Formen

der Ausbeutung von Tieren

Anschrift:

Netzegaustr. 1

81377 München

Telefon und Fax: 089/5469050

Redaktion:

M. Steck, H. Rudolph, K. Schmid

A. Wohlfarth, S. Westermaier

Gestaltung:

Mitglieder von animal 2ooo

11 Rodeosaison 2010

12 Veganes Restaurant, Eine Welt Festival

13 Geschundene Gallebären

13 Kabarett: Die Wahrheit über Fleisch

14 Pelzausstieg Escada

14 Kampagne gegen Tierrechtsgruppen

15 Postkarten – Bitte mitmachen!

Blickpunkt ist die Mitgliederzeitung von

animal 2ooo Menschen für Tierrechte

Bayern e.V.

www.animal2000.de

Hinweis: Wir verzichten in diesem Heft auf die

Schreibweise wie „die TierrechtlerInnen“ und verwenden

statt dessen die grammatikalisch männliche

Form „die Tierrechtler“, wenn es sich um gemischte

Gruppen handelt. Wir hoffen, dass Sie auch diese

Schreibweise als politisch korrekt empfinden.

Druck:

WDS Druck Bohlinger, Kempten

Auflage: 1.000 Stück

Bezugspreis:

im Mitgliedsbeitrag enthalten

Erscheinungsweise: 2 mal jährlich

Mitglied bei:

Menschen für Tierrechte Bundesverband

der Tierversuchsgegner e.V.

Liebe Mitglieder und Freunde,

in den letzten Monaten eines jeden Jahres treten stets zwei

Ereignisse auf, die die meisten von uns völlig unerwartet

treffen. Einerseits der plötzliche, völlig unerwartete Wintereinbruch

mit Schneefall und Minusgraden und andereseits

das ebenso plötzliche und unerwartete Weihnachtsfest.

Wenn Sie diese Ausgabe des Blickpunktes erstmals in Händen

haben, wird das erstere Ereignis wohl schon stattgefunden

haben, so dass ich Sie nur noch auf den dieses Jahr am

24. Dezember geplanten Heiligen Abend und auf die beiden

sich daran anschließenden Weihnachtsfeiertage aufmerksam

machen muss.

Bei Verzicht auf unnötigen Konsum und Geschenkestress

und bei entsprechender Planung gelingt es Ihnen vielleicht

doch, ein paar besinnliche Momente einzulegen. Denken

Sie darüber nach, wie die Menschheit mit unserem Planeten

Erde umgeht mitsamt allen seinen Bewohnern. Derlei

Gedanken sollten uns alle dazu bringen, nicht nur auf ein

besseres Verhalten der Anderen (z.B. der Politiker) zu hoffen,

sondern selbst etwas zu tun. Das fängt beim eigenen

Konsumverhalten an (tierversuchsfreie Kosmetik, vegetarische

Ernährung, gesunde Lebensweise, die tendenziell

weniger Medikamente erfordert, usw.), aber hört dort nicht

auf. Sagen Sie es jedem, der es wissen oder nicht wissen

will, dass Ihnen der Tierschutz wichtig ist. In allen sozialen

Netzwerken, sei es der älteren Art (Bekannte und Verwandte,

Stammtische, Friseurbesuche...) oder der neueren Art

(Twitter, facebook, studi-VZ...) sollte erkennbar sein, dass

der Tierschutz vielen Leuten eine wichtige Angelegenheit ist.

Hintergedanke dabei ist, dass unser Anliegen ‚Tierschutz‘ als

Besuchen Sie animal 2ooo online

Im letzten Blickpunkt haben wir ja schon auf unseren neuen

Internetauftritt aufmerksam gemacht: www.animal2000.de.

Haben Sie schon die Website besucht? Es lohnt sich, denn

dort gibt es viele interessante Informationen.

Im Bereich „Aktuelles“ erfahren Sie wichtige Nachrichten –

aus dem Verein und aus aller Welt. Unter jedem Beitrag

stehen Hinweise zu verwandten Artikeln. Im Bereich „Themen“

finden Sie unter anderem den Punkt „Material zu

Tierrechtsthemen“. Hier finden Sie verschiedene Artikel wie

Bücher aus unserem modernen Antiquariat, Flyer, Aufkleber,

Buttons… stöbern Sie! Sie suchen ein aktuelles Buch

für sich oder zum Verschenken? Werfen Sie einen Blick in

unsere Buchtipps.

um so wichtiger angesehen

wird, je öfter darüber

gesprochen wird.

Außerdem zeigt es den

anderen, dass es nicht

irgendwelche Spinner

oder Heilige sind, die

sich für grundlegende

Tierrechte engagieren,

sondern ‚Menschen

wie Du und ich‘. Vielleicht

gibt es da einen

Nachahmungseffekt.

Wir verstehen die

Tierwelt als Teil unseres

Gemeinwesens und unser Engagement für sie als soziales

Engagement, was auch in die Köpfe anderer Leute zu tragen

ist, die egoistischeweise als sozial nur das verstehen, was

den Menschen zugute kommt.

Gerade der Beginn eines neuen Jahres ist ein guter Zeitpunkt,

sich in dieser Hinsicht neue gute Vorsätze zu machen.

Ich darf Ihnen versichern, dass wir das vom Vorstand aus

auch tun werden.

In diesem Sinne wünscht Ihnen der Vorstand ein frohes

Fest, einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2011.

Pedro de la Fuente

Wir planen, in Kürze unseren „Bitte Schreiben“ Newsletter

noch besser mit der Website zu verknüpfen. Verschiedene

wichtige Meldungen, "Bitte Schreiben" Aufrufe mit Musterbriefen,

Linktipps zu aktuellen Protesten und Petitionen

online sowie Hinweise zu Berichten in Medien, bei denen

Leserbriefe angebracht wären, werden monatlich für Sie

zusammengestellt. Melden Sie sich für den Newsletter an,

damit Sie in Zukunft per Email informiert werden, wie Sie

helfen können, den Tiere eine Stimme zu geben.

Natürlich sind auch die Beiträge aus dem Blickpunkt online

unter www.animal2000.de für Sie abrufbereit.

03

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine