16.01.2014 Aufrufe

programm 2014 | halbjahr 01 - VHS Dortmund - Stadt Dortmund

programm 2014 | halbjahr 01 - VHS Dortmund - Stadt Dortmund

programm 2014 | halbjahr 01 - VHS Dortmund - Stadt Dortmund

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Anzeige U4 bitte stellen!<br />

www.vhs·dortmund·de<br />

<strong>programm</strong> <strong>2<strong>01</strong>4</strong> | <strong>halbjahr</strong> <strong>01</strong><br />

<strong>programm</strong> <strong>2<strong>01</strong>4</strong> | <strong>halbjahr</strong> <strong>01</strong><br />

<strong>programm</strong> <strong>2<strong>01</strong>4</strong> | <strong>halbjahr</strong> <strong>01</strong><br />

Gefällt mir!<br />

Gefällt mir!<br />

www.vhs·dortmund·de


vhs.inhalt<br />

2 Information, Beratung, Anmeldung<br />

3 vhs.exkursion<br />

5 vhs.vortrag<br />

6 vhs.bildungsurlaub<br />

7 Orientierungswoche<br />

8 ESF-BAMF: Berufsbezogene Sprachförderung<br />

9 vhs.reise, Barrierearme Weiterbildung<br />

10 vhs.leitbild, vhs.kalender 1. Halbjahr <strong>2<strong>01</strong>4</strong><br />

11 vhs.szene<br />

12 vhs.standorte: Löwenhof, Haus Rodenberg<br />

13 vhs.standorte: Creativzentrum, <strong>VHS</strong> im Balou, Schulabschlüsse<br />

14 vhs.campus/Fotonachweis<br />

15 IHK-Fotowettbewerb (in Kooperation mit der <strong>VHS</strong>)<br />

16 vhs.fokus: Der Erste Weltkrieg<br />

17 Elementarbildung, Mathematik, Schulabschlüsse<br />

17 Alphabetisierung, Elementarbildung<br />

18 Deutsch als Erstsprache<br />

19 Mathematik<br />

20 Schulabschlüsse<br />

21 Beruf und Wirtschaft<br />

21 Rhetorik, Kommunikation<br />

27 Organisationstraining, Arbeits- und Lerntechniken<br />

28 Führungskompetenzen<br />

29 Frau und Beruf<br />

30 Existenzgründung/Junge Unternehmen<br />

31 Berufliche Orientierung<br />

32 Wirtschaft und Büropraxis: Xpert-Prüfungen<br />

32 Finanzbuchführung, Lohn und Gehalt, Wirtschaft<br />

36 Arbeit, Recht, Rente, Wohnen<br />

38 Tastaturschreiben<br />

39 EDV – Grundlagen<br />

41 – für Senior/innen<br />

42 – MS-Office<br />

43 – Präsentation und Professionelles Gestalten<br />

44 – Datenbanken<br />

44 – Technisches Zeichnen und Konstruieren<br />

45 – Photoshop<br />

46 – Illustrator, Filme<br />

47 – InDesign<br />

48 – Video<br />

49 – Web-Design<br />

50 – Programmieren<br />

51 – Für Jugendliche<br />

53 Sprachen und Interkulturelle Bildung<br />

53 Sprachen lernen in der <strong>VHS</strong>, Lernstufen<br />

54 Orientierungswoche, <strong>VHS</strong> Sprachenberatung<br />

55 Deutsch als Fremdsprache<br />

60 Integrationskurse<br />

61 Englisch<br />

78 Französisch<br />

80 Italienisch<br />

84 Spanisch<br />

90 Dänisch, Finnisch, Niederländisch<br />

92 Norwegisch, Schwedisch<br />

93 Griechisch<br />

94 Portugiesisch<br />

95 Türkisch<br />

96 Bulgarisch, Kroatisch<br />

97 Polnisch<br />

98 Russisch, Tschechisch, Ungarisch, Litauisch<br />

99 Arabisch, Chinesisch<br />

100 Ivrit (Neuhebräisch), Japanisch<br />

1<strong>01</strong> Koreanisch, Persisch<br />

102 Thailändisch, Vietnamesisch<br />

103 Alte Sprachen (Latein, Altgriechisch)<br />

104 Deutsche Gebärdensprache<br />

105 Politik, Gesellschaft, Ökologie<br />

105 Arbeit und Leben<br />

107 Politik<br />

110 Unterwegs in <strong>Dortmund</strong> und der Region<br />

113 Geschichte<br />

119 Philosophie<br />

121 Was heißt hier behindert?<br />

122 Ökologie<br />

127 Astrophysik<br />

129 Kunst, Kultur, Kreativität<br />

129 Kunst, Kunstgeschichte, Architektur<br />

134 Literatur<br />

137 Musik<br />

138 Chorverband <strong>Dortmund</strong><br />

140 Tanz<br />

145 Kulturwirtschaft<br />

146 Künstlerisches Gestalten, Zeichnen<br />

147 Malen<br />

151 Töpfern, Keramik<br />

151 Werken, Kunsthandwerk<br />

153 Fotografie<br />

157 Nähen, Textilgestaltung<br />

161 Pädagogik und Psychologie<br />

163 Psychologische Fragestellungen<br />

165 Kommunikation, Wahrnehmung, Konfliktlösung<br />

166 Weiterbildung für erzieherische und pädagogische Berufe<br />

167 Gesundheit<br />

167 Medizinische Fragen und Heilverfahren<br />

169 Ernährungsfragen und Gewichtsreduktion<br />

170 Entspannung, Stressbewältigung und Meditation<br />

175 Fernöstliche Entspannungsverfahren<br />

180 Körperschulung und Bewegung<br />

182 Körpererfahrung<br />

184 Gymnastik und Fitness<br />

188 Kochen und Ernährung<br />

194 Fortbildung<br />

194 Fortbildung für Dozent/innen<br />

196 <strong>Dortmund</strong>er Kunstverein<br />

198 <strong>VHS</strong> in den <strong>Stadt</strong>bezirken<br />

218 Zur Orientierung<br />

218 Bildungsprämie und Bildungsscheck<br />

219 Stichwortregister<br />

220 vhs.team<br />

222 vhs.kontakt<br />

224 Entgeltordnung und Teilnahmebedingungen<br />

www.vhs·dortmund·de<br />

<strong>programm</strong> 2<strong>01</strong>2 | <strong>halbjahr</strong> 02<br />

?<br />

Impressum:<br />

Herausgeber:<br />

Redaktion:<br />

Titelgestaltung<br />

und Seiten 1–14:<br />

Druck:<br />

Volkshochschule <strong>Dortmund</strong>,<br />

Hansastraße 2–4, 44137 <strong>Dortmund</strong><br />

Tel.: 0231/50-2 47 27/28,<br />

Fax: 0231/50-2 24 31<br />

Heinz Bünger (verantw.), Dieter Schütz<br />

jaegerdesign, <strong>Dortmund</strong><br />

Lensing-Druck, <strong>Dortmund</strong><br />

Das nächste Programmheft<br />

erscheint am 26. Juni <strong>2<strong>01</strong>4</strong><br />

1


vhs.info<br />

So erreichen Sie uns<br />

Postanschrift:<br />

<strong>VHS</strong> <strong>Dortmund</strong><br />

Hansastr. 2–4<br />

44137 <strong>Dortmund</strong><br />

Kunden-Telefon:<br />

0231/50 - 2 47 27<br />

Montag bis Freitag:<br />

8.00–20.00 Uhr<br />

Information zum Zahlungsverkehr:<br />

0231/50 - 2 47 28<br />

E-Mail:<br />

vhs@dortmund.de<br />

Fax:<br />

0231/50 - 2 24 31<br />

Internet:<br />

www.vhs.dortmund.de<br />

Öffentliche Verkehrsmittel:<br />

Haltestellen Kampstraße, Reinoldikirche<br />

oder Hauptbahnhof.<br />

Mit dem PKW:<br />

Parkhäuser Freistuhl, Burgtor, Kuckelke,<br />

Bissenkamp und Königswall, mit der<br />

vhs-Kundenkarte ermäßigt im CineStar-<br />

Parkhaus, Steinstraße.<br />

Kassenöffnungszeiten<br />

Montag–Donnerstag: 10.00–17.00 Uhr<br />

Freitag:<br />

10.00–12.00 Uhr<br />

Beratung<br />

Persönlich beraten werden Sie innerhalb<br />

der ausgewiesenen Beratungszeiten und<br />

nach Vereinbarung. Die Rufnummern der<br />

Programmbereiche finden Sie auf den<br />

entsprechenden Seiten in diesem Programm.<br />

Nutzen Sie für allgemeine Auskünfte unsere<br />

Kunden-Telefon:<br />

0231/50 - 2 47 27<br />

Sprachenberatung<br />

Mehr Informationen erhalten Sie in diesem<br />

Programmheft auf der Seite 49.<br />

Wer kann teilnehmen?<br />

Alle, die 16 Jahre oder älter sind. Ausgenommen<br />

sind Angebote, die sich speziell<br />

an Kinder und Jugendliche wenden.<br />

Anmeldungen<br />

Melden Sie sich so früh wie möglich an –<br />

das sichert Ihnen einen Platz.<br />

Bitte beachten Sie in jedem Fall die Ausführungen<br />

in unserer Entgeltordnung,<br />

die wir auf der letzten Seite abgedruckt<br />

haben.<br />

Online-Anmeldung<br />

Sie melden sich online an unter www.<br />

vhs.dortmund.de. Nach der Sendebestätigung<br />

erhalten Sie umgehend Ihre<br />

Anmeldebestätigung.<br />

Anmeldekarte<br />

Für die schriftliche Anmeldung finden Sie<br />

die Anmeldekarten im Heft. Sie können<br />

uns diese zusenden oder in der Hansastr.<br />

2–4 abgeben.<br />

Persönliche Anmeldung<br />

Persönlich können Sie sich innerhalb unserer<br />

Kassenöffnungszeiten anmelden.<br />

Anmeldebestätigung<br />

Sie erhalten eine Anmeldebestätigung<br />

per E-Mail oder auf dem Postweg. Kann<br />

Ihre Anmeldung nicht mehr berücksichtigt<br />

werden, weil die gewünschte Veranstaltung<br />

bereits ausgebucht ist, erhalten<br />

Sie von uns schriftlich oder telefonisch<br />

Nachricht.<br />

Anmeldefristen<br />

Grundsätzlich müssen Sie sich vor Beginn<br />

einer Veranstaltung anmelden. Abweichende<br />

Regelungen sind bei der jeweiligen<br />

Veranstaltung angegeben.<br />

Für Kompaktveranstaltungen nach dem<br />

Arbeitnehmer-Weiterbildungsgesetz („Bildungsurlaub“)<br />

müssen Sie Ihrem Arbeitgeber<br />

spätestens 6 Wochen vorher eine Anmeldebestätigung<br />

vorlegen.<br />

Bezahlung<br />

Zahlen Sie bequem per Rechnung nach<br />

Veranstaltungsbeginn.<br />

Per Bar- oder ec cash-Zahlung können<br />

Sie sich zu den angegebenen Kassenöffnungszeiten<br />

in der Hansastr. 2-4 vor<br />

Veranstaltungsbeginn anmelden.<br />

Ermäßigung<br />

Bitte legen Sie uns einen entsprechenden<br />

Nachweis per E-Mail oder Kopie mit der<br />

Anmeldung vor!<br />

- 25% Ermäßigung für Studierende, Schüler<br />

und Schülerinnen, Auszubil den de,<br />

Praktikanten, Ableistende des Bundesfreiwilligendienstes<br />

oder Sozialjahres<br />

oder Au-Pair.<br />

- 50% Ermäßigung für Inhaber und Inhaberinnen<br />

des <strong>Dortmund</strong>-Passes.<br />

RN-CARD<br />

RN-Card-Inhaber/innen erhalten 5%<br />

Rabatt in Form von Bonuspunkten<br />

(ausgenommen Veranstaltungen mit<br />

Pauschalentgelt, Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen).<br />

Geschenkgutscheine<br />

Geschenkgutscheine können Sie während<br />

der Kassenöffnungszeiten oder unter<br />

www.vhs.dortmund.de erwerben.<br />

Auskunft unter 0231/50 - 2 47 28.<br />

Abmeldungen<br />

sind nur schriftlich, per E-mail oder persönlich<br />

in der <strong>VHS</strong>, Hansastraße 2-4,<br />

möglich. Beachten Sie die Entgeltordnung<br />

und die Teilnahmebedingungen.<br />

Veranstaltungstypen<br />

Um Ihnen die größtmögliche Sicherheit<br />

zu geben, dass Ihre Veranstaltung durchgeführt<br />

wird, bieten wir unterschiedliche<br />

Veranstaltungstypen an:<br />

Standardkurs: Kurs mit mindestens<br />

10 TeilnehmerInnen (TN), der bei 5–9<br />

Anmeldungen mit Einverständnis der TN<br />

in einen Kleingruppenkurs mit erhöhtem<br />

Entgelt je Unterrichtsstunde umgewandelt<br />

werden kann.<br />

Kleingruppenkurs: Kurs, der u.a. aus<br />

Qualitätsgründen auf eine TN-Zahl zwischen<br />

5 und 9 TN begrenzt ist. Ein Kleingruppenkurs<br />

kann bei mehr als 9 TN mit<br />

Einverständnis der TN in einen Standardkurs<br />

mit geringerem Entgelt je Unterrichtsstunde<br />

umgewandelt werden.<br />

Diese Kurse sind im Programmheft als<br />

„Kleingruppenkurse“ ausgewiesen.<br />

Angebot mit Durchführungs-Garantie:<br />

Veranstaltung, die als Einmalveranstaltung<br />

(Kompaktveranstaltung,<br />

Tages- oder Wochenendseminar, Bildungsurlaub)<br />

oder als Kurs mit mindestens<br />

5 TN bis zu einer festgesetzten<br />

Obergrenze durchgeführt wird. Eine<br />

Umwandlung dieser Veranstaltungen in<br />

einen Standardkurs ist nicht möglich.<br />

Diese Veranstaltungen sind im Programmheft<br />

durch ein „D“ am Ende der<br />

Veranstaltungsnummer gekennzeichnet.<br />

Beispiel: 141-80<strong>01</strong>0D<br />

Veranstaltungen in den<br />

<strong>Stadt</strong>teilen<br />

Unsere Veranstaltungen finden außer im<br />

<strong>Stadt</strong>zentrum an über 80 Unterrichtsorten<br />

im <strong>Stadt</strong>gebiet statt. Diese haben<br />

wir ab der Seite 198 pro <strong>Stadt</strong>bezirk von<br />

Aplerbeck bis Scharnhorst zusammengefasst.<br />

Qualitätsmanagement an<br />

der <strong>VHS</strong><br />

Die <strong>VHS</strong> <strong>Dortmund</strong> arbeitet mit einem umfassenden<br />

Qualitätsmanagement-System<br />

auf Grundlage der DIN-Norm 29990,<br />

welche speziell für Weiterbildungseinrichtungen<br />

entwickelt wurde.<br />

Im Mittelpunkt stehen hierbei die Zufriedenheit<br />

der Teilnehmer/innen und das<br />

kundenorientierte Engagement der Mitarbeiter/innen<br />

und Dozent/innen.<br />

2


vhs.exkursion<br />

13.<strong>01</strong>.14 Frauen entdecken ihre <strong>Stadt</strong> -<br />

141-51232<br />

11.04.14 Jüdisches Leben heute mit<br />

Synagogenführung 141-51236<br />

10.<strong>01</strong>.14 Vögel, bunte Sänger in der<br />

Nachbarschaft 141-55200<br />

12.<strong>01</strong>.14 Wo die Wildgänse rasten<br />

141-55220<br />

09.02.14 Sonntags im Atelier: Wladimir<br />

Kalistratow 141-60300<br />

20.02.14 Institut für Aus- und Fortbildung<br />

der Polizei in NRW<br />

141-51200<br />

21.02.14 Strom und Gas: Die neue<br />

Querverbundleitstelle von<br />

DEW21 141-51210<br />

24.02.14 Berufsschulkollegs: Die Sanierung<br />

des Brügmann-Zentrums<br />

141-51212<br />

11.03.14 Das Gebäude des alten<br />

Museums am Ostwall<br />

141-51214<br />

13.03.14 LWL-Klinik für Forensische<br />

Psychiatrie 141-51202<br />

13.03.14 Radio 91,2 erleben!<br />

141-51230<br />

20.03.14 Denkmal der 70er: Das ehem.<br />

WestLB-Gebäude wird zum<br />

Medizinzentrum DOC<br />

141-51216<br />

23.03.14 Der Südwestfriedhof als<br />

Lebensraum für Vögel<br />

141-55222<br />

27.03.14 Metten Fleischwaren in<br />

Finnentrop 141-51204<br />

28.03.14 Begehung des <strong>Dortmund</strong>er<br />

Hauptfriedhofs 141-603<strong>01</strong><br />

<strong>01</strong>.04.14 Wanderung durch den größten<br />

Kanalhafen Europas!<br />

141-51238<br />

03.04.14 Spezielle Führung im <strong>Dortmund</strong>er<br />

Zoo 141-51206<br />

05.04.14 Unterm Blätterdach 141-55208<br />

06.04.14 Vogelstimmenexkursion im<br />

Permakulturpark und Rahmkebachtal<br />

141-55224<br />

09.04.14 Holzhäuser: ökologischer<br />

Trend der Zukunft – JA!<br />

141-55020<br />

10.04.14 Die DSW21 Leitwarte <strong>Stadt</strong>garten<br />

für Bus und Bahn<br />

141-51218<br />

10.04.14 <strong>Stadt</strong>gang Jüdisches Leben<br />

gestern & heute 141-51234<br />

11.04.14 Begehung der historischen<br />

Arbeitersiedlung „Alte Kolonie<br />

Eving“ 141-60302<br />

13.04.14 Vogelbalz und Frühblüher<br />

141-55226<br />

29.04.14 Die Schleuse Henrichenburg<br />

in Waltrop 141-51252<br />

29.04.14 Ökologische Baustoffe und<br />

Möbel 141-55022<br />

30.04.14 Wildnistraining für Väter mit<br />

ihren Kindern 141-55212<br />

<strong>01</strong>.05.14 Vogelstimmenexkursion im<br />

Rombergpark 141-55228<br />

08.05.14 Hauptfriedhof in <strong>Dortmund</strong> –<br />

Gebäude und Anlagen<br />

141-51208<br />

09.05.14 Der Biohof Kornkammer Haus<br />

Holte 141-55026<br />

09.05.14 Der Wuppertaler Skulpturenpark<br />

„Villa Waldfrieden“ von<br />

Tony Cragg 141-60303<br />

10.05.14 A Day at the Zoo<br />

141-32415<br />

10.05.14 Das Geheimnis der Bäume –<br />

GPS Tour durch den Wald<br />

141-55206<br />

10.05.14 Nachtigallengesang bei Gut<br />

Königsmühle 141-55230<br />

11.05.14 Frühjahrsbeaobachtungen im<br />

EU Reservat Rieselfelder<br />

Münster 141-55232<br />

17.05.14 Spielplatz Wald - selber<br />

bauen 141-55210<br />

17.05.14 Delft und Gouda: Wilhelm<br />

von Oranien, Vater des<br />

Vaterlandes 141-60304<br />

18.05.14 Kleine Hafen-Fahrradtour<br />

141-51240<br />

24.05.14 Emil Nolde Retrospektive in<br />

Frankfurt 141-60305<br />

25.05.14 Wanderung Emscherinsel<br />

und Emschertal Oberhausen<br />

141-55504<br />

31.05.14 „Wir helfen den fleißigen<br />

Bienen“ 141-55202<br />

<strong>01</strong>.06.14 Groppenbruch – ein bedrohtes<br />

Juwel 141-55234<br />

07.06.14 „Ritterburg und Rheinromantik“:<br />

Burg Eltz und Schloss<br />

Stolzenfels 141-60306<br />

14.06.14 Die geheimen Waldkünstler<br />

141-55204<br />

16.06.14 Der Umbau des Museums für<br />

Naturkunde 141-51220<br />

26.06.14 Das neue DFB-Fußballmuseum<br />

141-51222<br />

28.06.14 Der naturnahe Schreberoder<br />

Kleingarten 141-55024<br />

28.06.14, Tagesfahrt nach Brühl - Barock<br />

trifft Moderne 141-60307<br />

03.07.14 Menschenschlachthaus –<br />

Eine Ausstellung<br />

141-60308<br />

3


vhs.vortrag<br />

Einige Einzelveranstaltungen können ohne Anmeldung besucht werden,<br />

alle anderen bedürfen der Anmeldung.<br />

Bitte informieren Sie sich auf der angegebenen Seite.<br />

4<br />

Januar Titel Veranst.-Nr. Seite<br />

10.<strong>01</strong>.14 Vogelbeobachtungen auf Texel 141-55400 125<br />

11.<strong>01</strong>.14 Mutter und Tochter 141-80081 162<br />

12.<strong>01</strong>.14 Philosophie-Salon 141-53100 119<br />

16.<strong>01</strong>.14 Kosmische Kollisionen 141-56000 127<br />

20.<strong>01</strong>.14 Openstreetmapping (OSM) 141-25153D 40<br />

20.<strong>01</strong>.14 Programmieren in Java 141-28302D 50<br />

20.<strong>01</strong>.14 Poetry jam – Das offene Lesepult 141-62420 136<br />

21.<strong>01</strong>.14 Smart Home – Vernetzung in der<br />

Unterhaltungselektronik 141-27648D 48<br />

21.<strong>01</strong>.14 Xpert-Business Informationsabend 141-230<strong>01</strong> 32<br />

21.<strong>01</strong>.14 Wie Dein Leben gelingt! –<br />

eine Buchpräsentation 141-800<strong>01</strong> 161<br />

21.<strong>01</strong>.14 „Die Waffen nieder!“ 141-51100 108<br />

23.<strong>01</strong>.14 Die Cloud: Dropbox, Drive, Skydrive und Co 141-25152D 40<br />

23.<strong>01</strong>.14 Xpert-Business Informationsabend 141-23002 32<br />

23.<strong>01</strong>.14 Biblische Schöpfungsgeschichte –<br />

Alles Lüge? 141-56200 127<br />

24.<strong>01</strong>.14 Faszination einer Moorlandschaft 141-55402 125<br />

26.<strong>01</strong>.14 Philosophie-Salon 141-531<strong>01</strong> 119<br />

26.<strong>01</strong>.14 Holocaust-Gedenktag <strong>2<strong>01</strong>4</strong> 141-51000 107<br />

29.<strong>01</strong>.14 Rund um LED 141-27700D 48<br />

30.<strong>01</strong>.14 Evolutionäres Weltall 141-56204 127<br />

31.<strong>01</strong>.14 Geschichte der deutschen Orientarchäologie 141-52600 117<br />

Februar<br />

03.02.14 Mieterrechte bei Wohnungsmängeln 141-23870 37<br />

03.02.14 Lesung am Montag 141-62400 136<br />

03.02.14 Sucht nach Zucker – Was kann ich tun? 141-82307 169<br />

04.02.14 Vor 100 Jahren: das Epochenjahr 1914 141-52400 114<br />

04.02.14 Selbstständig in der Kreativwirtschaft 141-7<strong>01</strong>00 145<br />

04.02.14 Bluthochdruck 141-82217 168<br />

04.02.14 Wenn die Seele lächelt! 141-80<strong>01</strong>5 161<br />

05.02.14 Das intelligente Haus 141-27702D 48<br />

05.02.14 Sind wir Sklaven unserer Gefühle? 141-80021 161<br />

06.02.14 Einführung in die fotografische Bildgestaltung 141-75710 155<br />

06.02.14 Moderne Vorstellung – Leben als<br />

Molekulare Maschine? 141-56208 127<br />

06.02.14 Hanna Mandel. Beim Gehen entsteht<br />

der Weg 141-51006 107<br />

08.02.14 Workshop für Yogaanfänger 141-845<strong>01</strong>D 176<br />

09.02.14 Philosophie-Salon 141-53102 119<br />

11.02.14 Die Metropolen dieser Welt 141-51300 112<br />

13.02.14 Planet Erde – Entstehung von Leben? 141-56212 127<br />

14.02.14 Uruk – Megastadt der Sumerer 141-526<strong>01</strong> 117<br />

14.02.14 Die kanarischen Inseln bei Tag und Nacht 141-56312 128<br />

17.02.14 New York, New York! 141-32853D 65<br />

17.02.14 Treffpunkt Kulturwirtschaft 141-70000 145<br />

17.02.14 Poetry jam – Das offene Lesepult 141-62422 136<br />

18.02.14 Projekt: Industrie-Fotografie 141-75450 154<br />

18.02.14 Die Erscheinung der Wahrheit im<br />

Chaos der Schuld. 141-53212 120<br />

18.02.14 Die Schlacht an der Somme 141-51104 108<br />

18.02.14 Die Klassische Homöopathie 141-82211 168<br />

19.02.14 Ihre Rechte als Arbeitnehmer in Minijobs 141-23812D 36<br />

19.02.14 Die Villa Hügel – das Einfamilienhaus<br />

der Krupps in Essen 141-60200 129<br />

19.02.14 Positive Psychologie 141-80025 161<br />

20.02.14 Altersrenten – Wer? Wann? Wie(viel)? 141-23856 37<br />

20.02.14 Urzeugung aus dem All 141-56216 128<br />

23.02.14 Philosophie-Salon 141-53103 119<br />

25.02.14 Interreligiöse Beziehungen in Jerusalem 141-51002 107<br />

25.02.14 Wie Kriege entfacht werden! 141-51102 108<br />

25.02.14 Auf der Suche nach den Pinguinen 141-51302 112<br />

26.02.14 Grundkurs Meerwasseraquaristik 141-55302 125<br />

26.02.14 Verwaltung gemeinschaftlichen Eigentums 141-23824D 36<br />

27.02.14 Fallstudie Erde 141-56220 128<br />

Februar Titel Veranst.-Nr. Seite<br />

28.02.14 Assur – Herz Assyriens 141-52602 117<br />

28.02.14 Wenn die schöne Bergwelt ruft 141-55404 126<br />

März<br />

<strong>01</strong>.03.14 Lesung G. Konrad 141-51004 107<br />

04.03.14 Honorare kalkulieren und verhandeln<br />

für Kreative 141-7<strong>01</strong>10 145<br />

05.03.14 Grundkurs Süßwasseraquaristik 141-55304 125<br />

05.03.14 Die Freiheit des Denkens:<br />

Philosophen im 13. Jahrhundert 141-532<strong>01</strong> 119<br />

05.03.14 Surrealismus – Réne Magritte und<br />

Salvador Dalí 141-602<strong>01</strong> 129<br />

05.03.14 Nach uns die Sintflut 141-80031<br />

06.03.14 Nachbarplanet Mars 141-56224 128<br />

07.03.14 Psychologisch-philosophischer<br />

Geschichten-Salon 141-80041 162<br />

09.03.14 Philosophie-Salon 141-53104 119<br />

09.03.14 Räuchern – Atem des Drachens 141-82223 169<br />

10.03.14 Das Geheimnis guter Fotos 141-75700 155<br />

10.03.14 Aufgepasst beim Wohnungswechsel 141-23871 37<br />

10.03.14 Business-NLP 141-14504 28<br />

10.03.14 Lesung am Montag 141-62402 136<br />

10.03.14 Die Schilddrüse ganzheitlich behandeln 141-82213 168<br />

11.03.14 Kaiser Wilhelm II. und der Erste Weltkrieg 141-52403 115<br />

12.03.14 Wenn Eltern oder Ehepartner<br />

ins Pflegeheim müssen 141-23822D 36<br />

12.03.14 Aquarienwasser in Theorie und Praxis 141-55306 125<br />

12.03.14 Von Karthago zur Sahara – Eine Reise auf<br />

den Spuren Mackes und Klees durch Tunis 141-51304 112<br />

12.03.14 Gute Vorsätze 141-80051 162<br />

13.03.14 Aktenzeichen xy ungelöst –<br />

GESUCHT: MENES 141-52108 114<br />

13.03.14 Gesundheit – Möglichkeiten und Grenzen<br />

der aktiven Gestaltung 141-822<strong>01</strong> 167<br />

13.03.14 Leben im All 141-56228 128<br />

13.03.14 Von Göteborg nach Stockholm 141-55406 126<br />

13.03.14 Das Asperger-Syndrom 141-80<strong>01</strong>1 161<br />

14.03.14 Babylon – Metropole Babyloniens 141-52603 117<br />

14.03.14 Psychologisch-philosophischer<br />

Geschichten-Salon 141-80043 162<br />

14.03.14 Entgiften und Entschlacken in den<br />

Wechseljahren 141-823<strong>01</strong> 169<br />

16.03.14 Yogaworkshop mit Mond-Gruß 141-84515D 177<br />

17.03.14 Treffpunkt Kulturwirtschaft Veranstaltung 141-70002 145<br />

17.03.14 Stress beginnt im Kopf – Gelassenheit auch 141-80055 162<br />

17.03.14 Poetry jam – Das offene Lesepult 141-62424 136<br />

18.03.14 Hombruch, vom Industrieort zum Wohnort<br />

und Dienstleistungszentrum 141-52504 116<br />

18.03.14 Bewegte Meditation und Trancearbeit 141-80061 162<br />

18.03.14 York 141-32855D 66<br />

18.03.14 W.A. Mozart: Cosi fan tutte 141-64000 173<br />

19.03.14 Was ist Adipositas und wie kann<br />

man Sie behandeln? 141-821<strong>01</strong> 167<br />

19.03.14 Die Patientenverfügung und<br />

Vorsorgevollmacht 141-23816D 36<br />

19.03.14 Was liest du, wenn du traurig bist? 141-80065 162<br />

20.03.14 Fermie-Paradoxon – Ist da draußen (k)einer? 141-56232 128<br />

20.03.14 Film: „Jalda und Anna – Erste Generation<br />

danach“, Deutschland 2<strong>01</strong>2 141-51008 108<br />

21.03.14 Manfred von Richthofen, der „Rote Baron“ 141-52404 115<br />

21.03.14 Psychologisch-philosophischer<br />

Geschichten-Salon 141-80045 162<br />

22.03.14 100 Jahre Tunisreise – August Macke 141-60202 130<br />

22.03.14 Informationsveranstaltung<br />

„Systemischer Coach“ 141-81651 166<br />

23.03.14 Philosophie-Salon 141-53105 119


Einige Einzelveranstaltungen können ohne Anmeldung besucht werden,<br />

alle anderen bedürfen der Anmeldung.<br />

Bitte informieren Sie sich auf der angegebenen Seite.<br />

vhs.vortrag<br />

März Titel Veranst.-Nr. Seite<br />

25.03.14 Der Erste Weltkrieg im Film 141-52405 115<br />

25.03.14 Jeder auf seine Art: 5, 4, 3, 2, 1...Trau Dich! 141-8<strong>01</strong>57 164<br />

26.03.14 Fragen rund ums Nähen 141-76000 157<br />

26.03.14 Auf die innere Stimme hören 141-80071 162<br />

26.03.14 Nahrungsergänzungsmittel 141-82303 169<br />

27.03.14 Kosmologische Evolutionsgeschichte –<br />

Alles Lüge? 141-56236 128<br />

27.03.14 ADHD (Aufmerksamkeitsdefizit-<br />

Hyperaktivitätsstörung) 141-80<strong>01</strong>3 161<br />

28.03.14 Hattuscha – Hauptstadt der Hethiter 141-52606 117<br />

28.03.14 Psychologisch-philosophischer<br />

Geschichten-Salon 141-80047 162<br />

April<br />

02.04.14 Harmonia mundi: Die Philosophie der<br />

Renaissance 141-53203 119<br />

03.04.14 Israelische Volkstänze – Tanzworkshop 141-51<strong>01</strong>0 108<br />

03.04.14 Hypnose – Wirkung und Therapieeinsatz 141-82202 167<br />

04.04.14 Der Seekrieg im Ersten Weltkrieg 141-52406 115<br />

04.04.14 Psychologisch-philosophischer<br />

Geschichten-Salon 141-80049 162<br />

05.04.14 Stevia – süßer Genuss ohne Kalorien 141-82306 169<br />

06.04.14 Yoga für den Beckenboden 141-84531D 177<br />

06.04.14 Philosophie-Salon 141-53106 119<br />

07.04.14 Der Geist und die Maschine 141-53204 119<br />

07.04.14 The Myth of the Old South 141-32862D 66<br />

08.04.14 Marketing für Künstler, Designer und<br />

Publizisten 141-7<strong>01</strong>20 146<br />

08.04.14 Sakrileg und Illuminati 141-56308 128<br />

08.04.14 „Kommt der Krieg ins Land, gibt’s Lügen<br />

wie Sand“ 141-51106 108<br />

09.04.14 Betreuungsrecht – Aufgaben und Pflichten<br />

eines Betreuers 141-23820D 36<br />

09.04.14 Minijobs aus Sicht des Arbeitgebers 141-23814D 36<br />

09.04.14 Künstler im Krieg – Briefe, Zeichnungen und<br />

andere Quellen 141-60203 130<br />

10.04.14 33. <strong>Dortmund</strong>er Bücherstreit 141-62200 135<br />

11.04.14 Armana – Residenz von Echnaton und<br />

Nofretete 141-52607 117<br />

27.04.14 Philosophie-Salon 141-53107 119<br />

28.04.14 Neues zum Mietrecht aus Karlsruhe 141-23874 37<br />

28.04.14 Was ist der Urstoff und das Urprinzip<br />

der Wirklichkeit? 141-53205 119<br />

Mai<br />

04.05.14 <strong>Dortmund</strong>se U – Führung in Niederländisch 141-39356D 91<br />

05.05.14 Lebt es sich mit „Gott“ in einer höheren<br />

Lebensqualität? 141-53206 119<br />

05.05.14 Lesung am Montag 141-62403 136<br />

06.05.14 Dramatische Geschichten und Sagen von<br />

Schlössern und Herrenhäusern im Lippetal 141-52506 116<br />

06.05.14 Wir arbeiten zusammen 141-7<strong>01</strong>30 146<br />

06.05.14 Schüßlersalze für den Urlaub 141-82216 168<br />

07.05.14 Wiederaufleben von religiösen Motiven<br />

in der bildenden Kunst 141-60204 130<br />

07.05.14 Die Kunst der Motivation 141-80075 162<br />

08.05.14 Das Weinrankengrab 141-52107 114<br />

09.05.14 In Flanders Fields the poppies grow...<br />

die englischsprachigen „war poets“ 141-52407 115<br />

10.05.14 Eine offene Sprachenwelt für Sie 141-37312 81<br />

10.05.14 A Day at the Zoo 141-32415 63<br />

11.05.14 Philosophie-Salon 141-53108 119<br />

12.05.14 Treffpunkt Kulturwirtschaft 141-70004 145<br />

12.05.14 Der Gesellschaftsvertrag 141-53207 120<br />

13.05.14 Lena Gorelik (München) 141-51<strong>01</strong>2 108<br />

13.05.14 Mit Voyager zu den Riesenplaneten 141-56304 128<br />

14.05.14 Vereinsrecht 141-23810D 36<br />

Barrierefreie Weiterbildung<br />

Mai Titel Veranst.-Nr. Seite<br />

16.05.14 Weltkriegsarchäologie 141-52608 117<br />

17.05.14 Tocca a te 141-374<strong>01</strong>D 81<br />

19.05.14 Poetry jam – Das offene Lesepult 141-62426 136<br />

21.05.14 Ihre Rechte als Verbraucher 141-23826D 36<br />

21.05.14 Der Traum von Spree-Athen –<br />

Schinkel baut Berlin 141-60205 130<br />

21.05.14 AD(H)S/Verhaltensauffällige Kinder<br />

homöopathisch begleiten 141-82214 168<br />

23.05.14 Die Schlacht von Gallipoli 1915 141-52408 116<br />

24.05.14 Eine offene Sprachenwelt für Sie 141-37540 83<br />

24.05.14 Förderung und Finanzierung als<br />

Erfolgsfaktor im Gründungsprozess 141-2<strong>01</strong>38 31<br />

25.05.14 Philosophie-Salon 141-53109 119<br />

26.05.14 Was ist Gerechtigkeit? 141-53209 120<br />

26.05.14 Psychosomatik ist mit dem<br />

BFD-Körper-TÜV messbar 141-82220 168<br />

28.05.14 Info Montessori-Diplom-Ausbildung 141-81550 166<br />

Juni<br />

02.06.14 Das Geheimnis guter Fotos 141-75702 155<br />

02.06.14 Mieterhöhung – was tun? 141-23872 37<br />

04.06.14 Cranach und Luther 141-60206 130<br />

04.06.14 Ein neues Hüft- oder Kniegelenk? 141-82102 167<br />

04.06.14 Arbeitsrecht im Überblick 141-23806D 36<br />

04.06.14 Die Signatur der Dinge:<br />

als die Welt noch zu uns sprach 141-53208 120<br />

05.06.14 Deutsche Spionage gegen Frankreich im<br />

Ersten Weltkrieg – Die Karriere der Elsbeth<br />

Schragmüller und der Fall Mata Hari 141-52409 116<br />

06.06.14 D-Day – Die alliierte Landung<br />

in der Normandie 141-523<strong>01</strong> 114<br />

14.06.14 Finding a Job – in English (B1) 141-35406D 74<br />

14.06.14 Eine offene Sprachenwelt für Sie –<br />

Fit für den Quereinstieg 141-37542 83<br />

15.06.14 Philosophie-Salon 141-53110 119<br />

16.06.14 Wieviel ist genug? Wieviel Wachstum<br />

brauchen wir für ein gutes Leben? 141-53210 120<br />

18.06.14 Salon versus Secession –<br />

Die Kunst im Kaiserreich 141-60207 131<br />

27.06.14 Die Hochkulturen Nordamerikas vor der<br />

Ankunft Christoph Kolumbus‘ 141-52200 114<br />

29.06.14 Philosophie-Salon 141-53111 119<br />

29.06.14 Yoga- und Meditations-Workshop 141-84811D 179<br />

30.06.14 Was würde Epikur der Philosoph der Lust –<br />

zu unserer Konsumgesellschaft sagen? 141-53211 120<br />

Juli<br />

<strong>01</strong>.07.14 Fragen rund ums Nähen 141-76002 157<br />

03.07.14 Fibromyalgie 141-82218 168<br />

08.07.14 Apollo – der lange Weg zum Mond 142-56300 128<br />

13.07.14 Philosophie-Salon 141-53112 119<br />

23.08.14 Informationsveranstaltung –<br />

„Systemischer Coach“ 142-816<strong>01</strong> 166<br />

5


vhs.bildungsurlaub<br />

Bildungsurlaubsveranstaltungen nach Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG)<br />

Sie möchten für die Teilnahme an einem Bildungsurlaub eine bezahlte Freistellung von der Arbeit (max. 5 Tage) beantragen?<br />

Dann müssen Sie spätestens 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ihrem Arbeitgeber die Anmeldeunterlagen der <strong>VHS</strong> vorlegen!<br />

6<br />

Januar Titel Veranst.-Nr. Preis<br />

06.<strong>01</strong>.14–10.<strong>01</strong>.14 Türkisch für Anfänger ohne Vorkenntnisse 41-40300D 138,00 Euro<br />

06.<strong>01</strong>.14–10.<strong>01</strong>.14 Niederländisch für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse 32-39306D 130,00 Euro<br />

13.<strong>01</strong>.14–17.<strong>01</strong>.14 Englisch Mittelstufe 1 141-32500D 138,00 Euro<br />

13.<strong>01</strong>.14–17.<strong>01</strong>.14 BEC Vantage – Part 2 (B2) 41-35602D 184,00 Euro<br />

13.<strong>01</strong>.14–17.<strong>01</strong>.14 5-Sprachen-Kurs rund ums Mittelmeer:<br />

Französisch-Italienisch-Portugiesisch-Kroatisch 141-402<strong>01</strong>D entgeltfrei<br />

13.<strong>01</strong>.14–17.<strong>01</strong>.14 Türkisch für Fortgeschrittene mit Vorkenntnissen 141-40312D 138,00 Euro<br />

13.<strong>01</strong>.14–17.<strong>01</strong>.14 DGS 1 141-44104D 138,00 Euro<br />

20.<strong>01</strong>.14–24.<strong>01</strong>.14 InDesign kompakt 41-27512D 198,00 Euro<br />

20.<strong>01</strong>.14–24.<strong>01</strong>.14 EDV-Grundlagen: Einführung in die Bedienung eines PC 41-25120D 198,00 Euro<br />

20.<strong>01</strong>.14–24.<strong>01</strong>.14 EXCEL – Einführung in die Tabellenkalkulation 41-26304D 198,00 Euro<br />

27.<strong>01</strong>.14–30.<strong>01</strong>.14 Adobe PHOTOSHOP CS 5 kompakt 41-27118D 176,00 Euro<br />

27.<strong>01</strong>.14–31.<strong>01</strong>.14 Einführung in die MS-Office-Programme Word und Excel 41-26004D 198,00 Euro<br />

27.<strong>01</strong>.14–31.<strong>01</strong>.14 Dreamweaver 41-28120D 198,00 Euro<br />

Februar<br />

03.02.14–07.02.14 DGS 2 141-44204D 138,00 Euro<br />

17.02.14–21.02.14 Stressprophylaxe, Konzentrationstraining & Selbstmanagement 141-830<strong>01</strong>D 200,00 Euro<br />

24.02.14–28.02.14 Einführung in die MS-Office-Programme Outlook und Powerpoint 141-26550D 198,00 Euro<br />

März<br />

10.03.14–13.03.14 Adobe PHOTOSHOP CS 5 kompakt 141-27120D 176,00 Euro<br />

24.03.14–26.03.14 Erfolgsfaktor „Führung“ 141-23575 210,00 Euro<br />

24.03.14–27.03.14 AutoCad 141-26813D 176,00 Euro<br />

24.03.14–28.03.14 Word kompakt 141-26203D 198,00 Euro<br />

31.03.14–02.04.14 Richtiges Stressmanagement 141-83005D 105,00 Euro<br />

April<br />

14.04.14–17.04.14 Arabisch für Anfänger/innen 141-42105D 110,00 Euro<br />

14.04.14–17.04.14 Stressabbau im Berufsalltag mit Qi Gong 141-840<strong>01</strong>D 160,00 Euro<br />

14.04.14–17.04.14 Türkisch für Anfänger ohne Vorkenntnisse 141-403<strong>01</strong>D 110,00 Euro<br />

22.04.14–25.04.14 Kosten- und Leistungsrechnung 141-23202D 198,00 Euro<br />

22.04.14–25.04.14 Türkisch für Fortgeschrittene mit Vorkenntnissen 141-40313D 110,00 Euro<br />

28.04.14–02.05.14 Inventor – CAD-3D Grundkurs 141-26804D 176,00 Euro<br />

Mai<br />

05.05.14–08.05.14 Adobe PHOTOSHOP CS 5 kompakt 141-27121D 176,00 Euro<br />

05.05.14–08.05.14 InDesign kompakt 141-27513D 176,00 Euro<br />

05.05.14–09.05.14 Basis-Tage „Business-NLP“ 141-14510 298,00 Euro<br />

12.05.14–15.05.14 AutoCad 141-26814D 176,00 Euro<br />

12.05.14–16.05.14 Ausbildung zum/r Moderator/in 141-14500D 199,50 Euro<br />

12.05.14–16.05.14 Reden und Verhandeln kompakt 141-14214 253,00 Euro<br />

19.05.14–21.05.14 Projektmanagement kompakt 41-14400 207,60 Euro<br />

19.05.14–23.05.14 Führen – Macht – Sinn... 141-14526 298,00 Euro<br />

19.05.14–23.05.14 EDV-Grundlagen: Einführung in die Bedienung eines PC 141-25127D 198,00 Euro<br />

19.05.14–23.05.14 Die Datenbanksprache SQL 141-26700D 198,00 Euro<br />

19.05.14–23.05.14 Wie löse ich Konflikte kompetent und dauerhaft? 141-80211D 198,00 Euro<br />

20.05.14–23.05.14 Berlin – <strong>Stadt</strong> im Wandel 141-5<strong>01</strong>30 280,00 Euro<br />

21.05.14–23.05.14 Gelassen und sicher im Stress 141-83<strong>01</strong>1D 120,00 Euro<br />

23.05.14–27.05.14 Engagement auf Zeit – Zielgruppenarbeit 141-5<strong>01</strong>28 98,00 Euro<br />

Juni<br />

02.06.14–05.06.14 Inventor – CAD-3D Aufbau- und Vertiefungskurs 141-26806D 176,00 Euro<br />

02.06.14–06.06.14 Einführung in die MS-Office-Programme Word und Excel 141-26008D 198,00 Euro<br />

02.06.14–06.06.14 EDV-Grundlagen: Einführung in die Bedienung eines PC 141-25121D 198,00 Euro<br />

02.06.14–06.06.14 Adobe Illustrator kompakt 141-27507D 198,00 Euro<br />

02.06.14–06.06.14 Visual-Basic – Einführungsseminar 141-28312D 198,00 Euro<br />

11.06.14–13.06.14 Zeitmanagement 141-14440D 149,30 Euro<br />

11.06.14–13.06.14 Der erste Weltkrieg – Eine Exkursion nach Belgien 141-52700 529,00 Euro (DZ)<br />

16.06.14–20.06.14 Das Content Management System Joomla 141-28111D 198,00 Euro<br />

23.06.14–27.06.14 Spanisch für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse 141-38112D 138,00 Euro<br />

23.06.14–27.06.14 Spanisch für Anfänger/innen mit geringen Vorkenntnissen 141-38234D 138,00 Euro<br />

23.06.14–27.06.14 Spanisch für Anfänger/innen mit guten Vorkenntnissen 141-38504D 138,00 Euro<br />

23.06.14–27.06.14 Web-Design mit HTML und CSS 141-28109D 198,00 Euro<br />

23.06.14–27.06.14 Java für Einsteiger 141-28304D 198,00 Euro<br />

23.06.14–27.06.14 Französisch ohne Vorkenntnisse 141-36080D 138,00 Euro<br />

23.06.14–27.06.14 Französisch mit geringen Vorkenntnissen 141-36322D 138,00 Euro<br />

23.06.14–27.06.14 Französisch mit Vorkenntnissen (A2-Niveau) 141-36408D 138,00 Euro<br />

23.06.14–27.06.14 Italienisch für Anfänger/Innen ohne Vorkenntnisse 141-37086D 130,00 Euro


vhs.bildungsurlaub<br />

Juni Titel Veranst.-Nr. Preis<br />

23.06.14–27.06.14 Niederländisch für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse 141-39306D 130,00 Euro<br />

23.06.14–27.06.14 Norwegisch für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse 141-39403D 130,00 Euro<br />

30.06.14–04.07.14 DGS 1 141-44106D 138,00 Euro<br />

30.06.14–04.07.14 Dreamweaver 141-28124D 198,00 Euro<br />

30.06.14–04.07.14 EXCEL – Einführung in die Tabellenkalkulation 141-26314D 198,00 Euro<br />

30.06.14–04.07.14 Grundlagen der Präsentationstechnik mit Microsoft POWERPOINT 141-26614D 220,00 Euro<br />

30.06.14–04.07.14 Englisch für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse 141-32100D 138,00 Euro<br />

30.06.14–04.07.14 Englisch für Teilnehmer/innen mit geringen Vorkenntnissen 1 141-32200D 138,00 Euro<br />

30.06.14–04.07.14 Englisch für Teilnehmer/innen mit geringen Vorkenntnissen 1 141-32300D 138,00 Euro<br />

30.06.14–04.07.14 Englisch Mittelstufe 1 141-32502D 138,00 Euro<br />

30.06.14–04.07.14 Englisch nach der PDL-Methode 141-32700D 138,00 Euro<br />

30.06.14–04.07.14 Refresher Course 141-33100D 138,00 Euro<br />

30.06.14–04.07.14 Refresher Course Upper Intermediate 1 141-34000D 138,00 Euro<br />

30.06.14–04.07.14 Business Communication 141-35280D 138,00 Euro<br />

30.06.14–04.07.14 English for Journalists 141-35390D 138,00 Euro<br />

30.06.14–04.07.14 Lateinamerika-Woche 141-38236D 138,00 Euro<br />

30.06.14–04.07.14 Portugiesisch von Anfang an 141-40202D 138,00 Euro<br />

30.06.24–04.07.14 Polnisch von Anfang an 141-41304D 138,00 Euro<br />

Juli<br />

07.07.14–10.07.14 Stressabbau durch Yoga – für Arbeit und Beruf 142-84005D 160,00 Euro<br />

07.07.14–11.07.14 Moderation und Konfliktklärung in Gruppen 142-14448 253,00 Euro<br />

07.07.14–11.07.14 NLP – Bildungsurlaub für Arbeit und Beruf 142-8<strong>01</strong>76D 220,00 Euro<br />

07.07.14–11.07.14 Türkisch für Anfänger ohne Vorkenntnisse 141-40303D 138,00 Euro<br />

07.07.14–11.07.14 Einführung in die Videobearbeitung mit Premiere Elements 141-27603D 198,00 Euro<br />

16.07.14–18.07.14 Fortbildung zur Lach-Yoga-Leiterin/zum Lach-Yoga-Leiter 142-81220D 192,00 Euro<br />

vhs.orientierungswoche<br />

Die <strong>VHS</strong> <strong>Dortmund</strong> hält für Sie im Januar <strong>2<strong>01</strong>4</strong> ein attraktives<br />

Geschenk bereit. Um möglichst vielen Teilnehmer/innen die Chance<br />

zu geben, unser umfangreiches Kursangebot näher kennen zu lernen,<br />

bieten wir Ihnen vom 20. bis 23. Januar <strong>2<strong>01</strong>4</strong> (Montag bis<br />

Donnerstag, 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr) für ausgewählte<br />

Kurse in der Hansastr. 2–4 eine kostenlose Orientierungsmöglichkeit<br />

an.<br />

Neben den Sprachen können Sie die Bereiche „Deutsch und<br />

Mathematik“, „Schlüsselqualifikationen“, „EDV“, „Arbeit und<br />

Beruf“, „Musik und Tanz“, „Gymnastik und Fitness“ sowie „Entspannung<br />

und Stressbewältigung“ erproben.<br />

In dieser Zeit bieten wir Ihnen in Raum L103 (1. Etage) frisch<br />

gemixte Cocktails, die zum Selbstkostenpreis erworben werden<br />

können. Zusätzlich erhalten Sie an diesen Tagen bei jedem<br />

Kursbesuch einen Gutschein für einen Cocktail (mit oder ohne<br />

Alkohol).<br />

Vor und nach dem Kursbesuch können Sie sich im Raum L102<br />

(1. Etage) kostenlos beraten lassen. Speziell für den Sprachenbereich<br />

stehen Ihnen unsere Sprachenberaterinnen von 17.00 bis<br />

21.00 Uhr mit Einstufungstests und persönlichen Beratungsgesprächen<br />

zur Verfügung. Langjährige Erfahrungen zeigen: Wer<br />

als Interessent/in mit Vorkenntnissen vor Kursbeginn die Sprachenberatung<br />

in Anspruch nimmt, findet den Kurs, der auch zum<br />

eigenen Sprachniveau passt. Die Beratung hilft dabei, nicht den<br />

ersten Kurs, sondern den besten Kurs zu wählen!<br />

Informieren Sie sich in unserem Programmheft oder auf unserer<br />

Homepage, besuchen Sie kostenlos die Veranstaltung Ihrer Wahl<br />

und profitieren Sie von unserem detaillierten Angebot! Nutzen<br />

Sie diese Gelegenheit auch mehrfach, um kurz vor dem Kursbeginn<br />

in viele Sparten unseres Programms einzutauchen!<br />

Unser detailliertes Orientierungsangebot, von dem nicht nur Neukund/innen,<br />

sondern auch Stammkund/innen profitieren, finden<br />

Sie unter: www.vhs.dortmund.de<br />

Ihr <strong>VHS</strong>-Team freut sich auf Sie<br />

und wünscht Ihnen bis dahin<br />

eine gute Zeit.<br />

7


Ansprechpartner/innen<br />

Sachbearbeitung:<br />

Christiane Kamm<br />

Tel.: 0231/50-2 97 86<br />

E-Mail: ckamm@stadtdo.de<br />

Projektmanagement:<br />

Winfried Hennig<br />

Tel.: 0231/50-2 47 08<br />

E-Mail: whennig@stadtdo.de<br />

Inge Rein<br />

Tel.: 0231/50-2 97 87<br />

E-Mail: irein@stadtdo.de<br />

Berufsbezogene Sprachförderung<br />

in Deutsch (ESF-BAMF-Programm)<br />

Berufsbezogene Deutschförderung ist ein Kursangebot für alle Menschen mit Migrationshintergrund,<br />

die Arbeit suchen oder beruflich weiterkommen wollen.<br />

Die Kurse werden vom Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und vom Bundesamt für Migration<br />

und Flüchtlinge (BAMF) organisiert. Deswegen wird die berufsbezogene Deutschförderung auch<br />

„ESF-BAMF-Programm“ genannt.<br />

Auch an der <strong>VHS</strong> <strong>Dortmund</strong> gibt es ESF-BAMF-Kurse. Diese bestehen meistens aus:<br />

· Berufsbezogenem Deutschunterricht (Lesen, Sprechen, Hören, Schreiben mit<br />

berufbezogenem Inhalt)<br />

· Fachunterricht (z.B. Berufskunde, EDV, Bewerbungstraining, Fachkunde usw.)<br />

· Praktikum<br />

· Betriebsbesichtigungen.<br />

Ein Kurs hat maximal 730 Unterrichtsstunden und dauert als Vollzeitkurs sechs Monate und als<br />

Teilzeitkurs bis zu zwölf Monate.<br />

Vor dem Kursbeginn ermitteln wir mit Ihnen zusammen Ihre Sprachkenntnisse in Deutsch sowie Ihre<br />

fachlichen Kenntnisse, Fertigkeiten und Interessen. Auf Grundlage dieser Ergebnisse besuchen Sie dann<br />

einen aufbauenden berufsbezogenen Deutschkurs mit Fachunterricht.<br />

Nach dem Besuch des ESF-BAMF-Kurses werden Sie sprachlich und fachlich so gut qualifiziert sein,<br />

dass Sie leichter eine Arbeitsstelle finden oder dem Unterricht in einer Weiterbildungsmaßnahme besser<br />

folgen können.<br />

Wer kann teilnehmen?<br />

Alle Menschen mit Migrationshintergrund und langfristiger Aufenthaltserlaubnis, die<br />

a) Arbeitslosengeld I (ALG I) oder Arbeitslosengeld II (ALG II) erhalten.<br />

b) eine Arbeit haben, und Ihre berufsbezogenen Sprachkenntnisse<br />

verbessern möchten<br />

c) erwerbslos und ohne Leistungsbezug sind<br />

Die Teilnahme an der ESF-BAMF-Sprachförderung ist kostenfrei!!!<br />

Vor der Teilnahme an einem Kurs führt die <strong>VHS</strong> einen<br />

Kompetenzcheck nach Terminvereinbarung durch.<br />

Beratungszeiten:<br />

Montag–Mittwoch 10.00–12.00 Uhr<br />

im Beratungzentrum der <strong>VHS</strong>, Hansastr. 2-4<br />

8


vhs.reise<br />

Ihr Portal für Bildungsreisen<br />

Sie möchten die Kunst und Kultur anderer Orte und Länder erleben? – Besuchen Sie unser<br />

Internet-Portal.<br />

www.studienreisen-vhs.de ist die Internetseite für Menschen, die weder Massentourismus<br />

noch Alleingänge schätzen, sondern in kleinen Gruppen die Welt erkunden<br />

möchten. Sie finden auf dieser Internetplattform spezielle Angebote ausgesuchter Gruppenreiseanbieter.<br />

Das Spektrum der Reiseziele reicht von Deutschland über Europa bis<br />

nach Asien und den USA. Der thematische Schwerpunkt der Studienfahrten liegt auf<br />

Kunst und Kultur, aber auch Politik, Land und Leute und Naturerfahrungen bereichern<br />

das Angebot.<br />

Barrierearme Weiterbildung:<br />

Für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Nutzen Sie dazu bitte unsere Anmeldekarte.<br />

Hier haben Sie die Möglichkeit, besondere Bedarfe für Ihre Teilnahme anzugeben. Nur wenn wir im Vorfeld von Ihnen erfahren, welche<br />

Hilfsmittel Sie benötigen, können wir Sie unterstützen!<br />

Liste der Veranstaltungsorte, die ebenerdig oder unter<br />

Überwindung maximal einer Stufe zugänglich sind und<br />

über eine Behindertentoilette verfügen.<br />

· Aplerbecker Hallenbad, Diakon-Koch-Weg 6, Aplerbeck<br />

· AWO Begegnungszentrum, Tetschener Str. 2-4, Hombruch<br />

· Begegnungszentrum, Gleiwitzstr. 277, Scharnhorst<br />

· Haus Rodenberg, Aplerbeck, Rodenbergstr. 36<br />

· Evangelisches Gemeindehaus, Wellinghoferstr. 21, Hörde<br />

· Großer Nachbarschaftstreff, Clarenberg 11, Hörde<br />

· Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Parsevalstr. 17, Huckarde<br />

· Nachbarschaftshaus Fürst Hardenberg e. V., Herrekestr. 66, Eving<br />

· Städt. Begegnungszentrum, Am Oldendieck 6, Aplerbeck<br />

· Städt. Begegnungszentrum Eving, Deutsche Str. 27, Eving<br />

· Städt. Begegnungszentrum, Werner Str. 10, Lütgendortmund<br />

· <strong>VHS</strong> im Kultur- und Bildungszentrum Balou, Oberdorfstr. 23, Brackel<br />

· Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

· Weiterbildungszentrum Rheinische Straße 69<br />

· Westf. Zentrum f. Psychiatrie, Marsbruchstr. 179, Aplerbeck<br />

· Wohnstift Augustinum, Kirchhörder Str. 1<strong>01</strong>, Kirchhörde<br />

9


vhs.leitbild<br />

1. Die Volkshochschule <strong>Dortmund</strong><br />

Die Volkshochschule <strong>Dortmund</strong> ist eine öffentliche Weiterbildungseinrichtung,<br />

die zu großen Teilen aus öffentlichen Mitteln finanziert wird<br />

und daher in einer besonderen gesellschaftlichen Verantwortung steht.<br />

Für ihre Arbeit sind die vom Land NRW mit dem Weiterbildungsgesetz<br />

vorgegebenen Zielsetzungen und Rahmenbedingungen ebenso maßgeblich<br />

wie die Verantwortung gegenüber der <strong>Dortmund</strong>er Einwohnerschaft<br />

und den von ihr gewählten kommunalen Gremien.<br />

Die Volkshochschule <strong>Dortmund</strong> ist im Spektrum demokratischer Positionen<br />

weltanschaulich und parteipolitisch nicht gebunden; ihre Veranstaltungen<br />

stehen grundsätzlich allen offen.<br />

2. Der Auftrag<br />

Im Mittelpunkt der Weiterbildungsarbeit der Volkshochschule <strong>Dortmund</strong><br />

steht der Mensch mit seinen Fähigkeiten, sich im Laufe seines<br />

Lebens als selbstbestimmt Lernender zu entfalten. Die <strong>VHS</strong> organisiert<br />

Möglichkeiten des Lernens und schafft inhaltliche, didaktisch-methodische<br />

und organisatorische Rahmenbedingungen, um Lernprozesse<br />

möglichst erfolgreich zu gestalten.<br />

Erwachsenenbildung/Weiterbildung trägt aus Sicht der Volkshochschule<br />

<strong>Dortmund</strong> dazu bei, dass der Mensch sich kritisch mit seinen<br />

Lebenszusammenhängen auseinandersetzen, diese in Verantwortung<br />

mitgestalten und dabei auch seine kulturell geprägten Bewertungsmaßstäbe<br />

(ethischen Kategorien) selbstkritisch überprüfen kann. Somit<br />

ist Weiterbildung mehr als die Bereitstellung und Vermittlung von Orientierungs-<br />

und Funktionswissen.<br />

Die Volkshochschule <strong>Dortmund</strong> fühlt sich dem Prinzip der Ganzheitlichkeit<br />

des Lernens verpflichtet. Sie betrachtet den Menschen in all seinen<br />

sozialen, kulturellen, beruflichen und privaten Lebensbezügen als Lernenden<br />

und zielt darauf, die Entfaltung der Persönlichkeit zu fördern<br />

und ihre Kompetenzen zu erweitern, die Fähigkeit zur Mitgestaltung<br />

des demokratischen Gemeinwesens zu stärken und die Anforderungen<br />

der Arbeitswelt bewältigen zu helfen.<br />

Erwachsenenbildung/Weiterbildung in der Volkshochschule <strong>Dortmund</strong><br />

dient der Emanzipation des Menschen auf der Grundlage der Menschenrechte.<br />

Erwachsenenbildung/Weiterbildung hat ferner eine kompensatorische<br />

Funktion, wenn sie bestehende Bildungs- und Qualifikationsdefizite<br />

abzubauen hilft.<br />

3. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – die Mitarbeiterinnen<br />

und Mitarbeiter<br />

Die Volkshochschule <strong>Dortmund</strong> ist nicht nur eine Stätte der Wissensvermittlung,<br />

sondern auch ein Ort der Begegnung, der die Entwicklung<br />

sozialer Kontakte fördert und Menschen zusammenführt. Als lernende<br />

Organisation ist sie selbst von den Inhalten betroffen, die als neues<br />

Lernen für neue Herausforderungen von ihr angeboten werden, und sie<br />

ist angewiesen auf die Mitgestaltung der an ihrer Arbeit Beteiligten.<br />

Dies bedeutet, dass sich die haupt- und freiberuflichen Mitarbeiterinnen<br />

und Mitarbeitern sowie die Teilnehmerinnen und Teilnehmern in<br />

ihrer Zusammenarbeit und ihrem Umgang miteinander an Selbstverantwortung<br />

und Partnerschaftlichkeit orientieren.<br />

4. Das Angebot<br />

Die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen der Volkshochschule<br />

<strong>Dortmund</strong> ist grundsätzlich freiwillig, sie wird aber beeinflusst durch<br />

Anforderungen des Berufs und der verschiedenen Lebenssituationen.<br />

Die Bildungsinhalte sind daher bedarfsorientiert: Sie orientieren sich an<br />

den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, den qualifikatorischen<br />

Anforderungen, die Gesellschaft und Arbeitswelt an den Einzelnen stellen<br />

(z.B. Strukturwandel), sowie an den individuellen Lernbedürfnissen.<br />

5. Die Qualität<br />

Die Volkshochschule <strong>Dortmund</strong> fühlt sich im Sinne einer lernenden<br />

Organisation verpflichtet, ständig die Qualität ihrer Arbeit dadurch zu<br />

verbessern, dass sie immer wieder ihre Zielsetzungen, ihre Programminhalte,<br />

die Methodik und Didaktik, die Instrumente der Bedarfsermittlung,<br />

die Kriterien zur Leistungsbewertung, die Zugänglichkeit, die<br />

Transparenz ihres Handelns überprüft und sich der Kritik ihrer Teilnehmerinnen<br />

und Teilnehmer stellt.<br />

10<br />

Januar Februar März April Mai Juni Juli<br />

Mi 1<br />

Do 2<br />

Fr 3<br />

Sa 4<br />

So 5<br />

Mo 6<br />

Di 7<br />

Mi 8<br />

Do 9<br />

Fr 10<br />

Sa 11<br />

So 12<br />

Mo 13<br />

Di 14<br />

Mi 15<br />

Do 16<br />

Fr 17<br />

Sa 18<br />

So 19<br />

Mo 20<br />

Di 21<br />

Mi 22<br />

Do 23<br />

Fr 24<br />

Sa 25<br />

So 26<br />

Mo 27<br />

Di 28<br />

Mi 29<br />

Do 30<br />

Fr 31<br />

Neujahr<br />

Sa 1<br />

So 2<br />

Mo 3<br />

Di 4<br />

Mi 5<br />

Do 6<br />

Fr 7<br />

Sa 8<br />

So 9<br />

Mo 10<br />

Di 11<br />

Mi 12<br />

Do 13<br />

Fr 14<br />

Sa 15<br />

So 16<br />

Mo 17<br />

Di 18<br />

Mi 19<br />

Do 20<br />

Fr 21<br />

Sa 22<br />

So 23<br />

Mo 24<br />

Di 25<br />

Mi 26<br />

Do 27<br />

Fr 28<br />

Sa 1<br />

So 2<br />

Mo 3<br />

Di 4<br />

Mi 5<br />

Do 6<br />

Fr 7<br />

Sa 8<br />

So 9<br />

Mo 10<br />

Di 11<br />

Mi 12<br />

Do 13<br />

Fr 14<br />

Sa 15<br />

So 16<br />

Mo 17<br />

Di 18<br />

Mi 19<br />

Do 20<br />

Fr 21<br />

Sa 22<br />

So 23<br />

Mo 24<br />

Di 25<br />

Mi 26<br />

Do 27<br />

Fr 28<br />

Sa 29<br />

So 30<br />

Mo 31<br />

Rosenmontag<br />

Di 1<br />

Mi 2<br />

Do 3<br />

Fr 4<br />

Sa 5<br />

So 6<br />

Mo 7<br />

Di 8<br />

Mi 9<br />

Do 10<br />

Fr 11<br />

Sa 12<br />

So 13<br />

Mo 14<br />

Di 15<br />

Mi 16<br />

Do 17<br />

Fr 18<br />

Sa 19<br />

So 20<br />

Mo 21<br />

Di 22<br />

Mi 23<br />

Do 24<br />

Fr 25<br />

Sa 26<br />

So 27<br />

Mo 28<br />

Di 29<br />

Mi 30<br />

Karfreitag<br />

Ostern<br />

Ostermontag<br />

An diesen Tagen nden in der <strong>VHS</strong> <strong>Dortmund</strong> keine Veranstaltungen statt.<br />

Unterrichtsfreie Feiertage: 18. April: Karfreitag – 20. - 21. April: Ostern – 1. Mai: Tag der Arbeit – 29. Mai: Christi Himmelfahrt<br />

8. - 9. Juni: Pngsten – 19. Juni: Fronleichnam Ferientermine: 14. - 26. April: Osterferien – 7. Juli - 19. August: Sommerferien<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

5<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

20<br />

21<br />

22<br />

23<br />

24<br />

25<br />

26<br />

27<br />

28<br />

29<br />

30<br />

31<br />

Tag der Arbeit<br />

Himmelfahrt<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

5<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

20<br />

21<br />

22<br />

23<br />

24<br />

25<br />

26<br />

27<br />

28<br />

29<br />

30<br />

Pngsten<br />

Pngsten<br />

Fronleichnam<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

5<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

20<br />

21<br />

22<br />

23<br />

24<br />

25<br />

26<br />

27<br />

28<br />

29<br />

30<br />

31<br />

August<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

5<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

20<br />

21<br />

22<br />

23<br />

24<br />

25<br />

26<br />

27<br />

28<br />

29<br />

30<br />

31


vhs.szene<br />

Drei verdiente Mitarbeiter/innen der <strong>VHS</strong><br />

verabschiedeten sich in den wohlverdienten<br />

Ruhestand. Wir wünschen allen viel<br />

Gesundheit und schöne Jahre auch ohne<br />

Volkshochschule.<br />

Wilfried Mühlhaus stand fast 40 Jahre in<br />

Diensten der <strong>VHS</strong>, zuletzt als stellvertretender<br />

Direktor.<br />

Theresia Maluck, hier mit <strong>VHS</strong>-Direktor<br />

Heinz Bünger, war für viele Sprachen als<br />

Sachbearbeiterin tätig.<br />

Dietlinde Führenberg mit über 30 Jahren<br />

<strong>VHS</strong>-Erfahrung leitete die Bereiche<br />

Elementarbildung, Gesundheit und Gymnastik.<br />

Am 6. Oktober gab es Kultur und Musik<br />

satt beim Brückstraßenfest „Brück auf“.<br />

Hier sieht man Alpha R. Kruse und seine<br />

Trommel- und Artistengruppe auf dem<br />

Weg von der <strong>VHS</strong> zur Brückstraße. Afrikanisches<br />

Trommeln steht bei der <strong>VHS</strong> hoch<br />

im Kurs.<br />

Die <strong>VHS</strong> beteiligte sich wieder an Messen<br />

und Aktionen. Hier unser umlagerter<br />

Stand auf der Unternehmerinnen-Messe<br />

„DieBoss“, die bereits zum achten Mal am<br />

20. September im <strong>Dortmund</strong>er Rathaus<br />

stattfand.<br />

11


vhs.standorte<br />

Löwenhof<br />

Wasserschloss Haus Rodenberg<br />

Hansastraße 2-4<br />

44137 <strong>Dortmund</strong><br />

Rodenbergstraße 36<br />

44287 <strong>Dortmund</strong><br />

Schürbankstraße<br />

Vossstraße<br />

Am Iflenacker<br />

Schwarze-Ewald-Straße<br />

Am Kattenbrauck<br />

Marsbruchstraße<br />

Aplerbecker Straße<br />

Sonnenscheineck<br />

Bahnhofstraße<br />

Königswall<br />

Freistuhl<br />

Königswall<br />

vhs<br />

Hansastraße<br />

Burgtor<br />

Burgtor<br />

Linnigmannstraße<br />

Burgwall<br />

Am Dreisch<br />

Am Hilgenbaum<br />

Lindstraße<br />

Sonnenscheineck<br />

Hosbachstraße<br />

Lehmkuhle<br />

Rodenberg-Zentrum<br />

Rodenbergstraße<br />

Pellinghofstraße<br />

Märtmannstraße<br />

Rodenbergstraße<br />

Köln-Berliner-Straße<br />

Lohoffstraße<br />

Diakon-Koch-Weg<br />

Schmerkottenstraße<br />

Lübckerhofstraße<br />

Köln-Berliner-Straße<br />

Am Bornacker<br />

Schweizer Allee<br />

vhs<br />

Aplerbeck<br />

Katharinenstraße<br />

Augustastraße<br />

inische Straße<br />

hausstraße<br />

Lange Straße<br />

Friedrichstraße<br />

150 m<br />

Parken:<br />

CineStar Parkhaus, Steinstr. 44<br />

(für <strong>VHS</strong>-Kundenkarteninhaber/innen Opernhausermäßigt)<br />

Alte Post, Königswall<br />

Fina Parkhaus, Kuckelke 13<br />

Parkhaus Freistuhl, Freistuhl 17<br />

Humboldtstraße<br />

Kampstraße<br />

Hoher Wall<br />

Fahrradstellplätze vorhanden<br />

Beurhausstraße<br />

Dudenstraße<br />

Hiltropwall<br />

Südwall<br />

Conradusstraße<br />

Hüttenstraße<br />

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:<br />

17 Nov 2<strong>01</strong>1 123map, © OpenStreet Map Contributors Lizenz CC-BY-SA 2.0<br />

Der Löwenhof befindet sich etwa 2 Min. Fußweg vom <strong>Dortmund</strong>er<br />

Hauptbahnhof und von der <strong>Stadt</strong> bahnhaltestelle Kampstraße entfernt<br />

Hohe Straße<br />

Hohe Straße<br />

Hakenstraße<br />

Kampstraße<br />

Westenhellweg<br />

Hansastraße<br />

Gutenbergstraße<br />

Parken:<br />

„Rodenberg Center“,<br />

Rodenbergstraße 17-25<br />

Ab 17.00 Uhr – Parkplatz der Bezirksverwaltungsstelle Aplerbeck<br />

(Einfahrt „Postkutsche“), Schüruferstraße<br />

Luninkhofstraße<br />

Sterie<br />

Gregorstraße<br />

Mit dem Bus:<br />

Haltestelle Aplerbeck<br />

Linien 420, 437, 438, 439, 440<br />

Mit der <strong>Stadt</strong>bahn:<br />

Endstation Aplerbeck U47<br />

Ramhofstraße<br />

Ostkirchstraße<br />

Schüruferstraße<br />

150 m 10 Nov 2<strong>01</strong>1 123map, © OpenStreet Map Contributors Lizenz CC-BY-SA 2.0<br />

Ruhrallee<br />

Ruhrallee<br />

Edelstahlweg<br />

Wittbräucker Straße Wittbräucker Straße Wittbräucker Straße<br />

Aplerbecker Marktplatz<br />

Kaufland<br />

Strickerstraße<br />

Riesestraße<br />

Bedastraße<br />

12


vhs.standorte<br />

Creativzentrum<br />

Kortental<br />

Twerskuhle<br />

Kortental<br />

<strong>VHS</strong> im Kultur- und Bildungszentrum<br />

Balou (Klinkeranbau)<br />

Schulabschlüsse<br />

Grevenhecke<br />

Oberbank 1<br />

44149 <strong>Dortmund</strong><br />

Karl-Funke-Straße<br />

Linkestraße<br />

Hörigstraße<br />

Am Schleppweg<br />

Bummelberg<br />

Twerskuhle<br />

Tymannstraße<br />

Sendstraße<br />

Hofgerichtsweg<br />

Emscherpfad<br />

Im Wiesengrund<br />

Oberdorfstraße 23<br />

44309 <strong>Dortmund</strong><br />

Dahlwiese<br />

Buddengasse<br />

Rüpingstraße<br />

Bauerstraße<br />

Reichshofstraße<br />

Rheinische Straße 69<br />

44137 <strong>Dortmund</strong><br />

Hellingstraße<br />

Hiddingstraße<br />

Tackenstraße<br />

vhs<br />

Wittener Straße<br />

Lidl<br />

Schöffenweg<br />

Unterbank<br />

Brackeler Hellweg<br />

Nießstraße<br />

Brackeler Hellweg<br />

Oberdorfstraße<br />

Flughafenstraße<br />

Leni-Rommel-Straße<br />

Brackeler Hellweg<br />

Sengsbank<br />

Oberbank<br />

Vogelpothsweg<br />

Stapelweg<br />

Holzplatz<br />

Breierspfad<br />

Füllort<br />

Hedingsmorgen<br />

Schichtweg<br />

Leukeweg<br />

vhs<br />

Talweg<br />

Auf dem Knapp<br />

Südstraße<br />

Hulschedestraße<br />

Schimmelstraße<br />

vhs<br />

Wetterstraße<br />

Südflügelweg<br />

Auf dem Sonneborn<br />

Graffweg<br />

Am Heidenpost<br />

Leni-Rommel-Straße<br />

Tengelmannweg<br />

Knappenstraße<br />

Parken:<br />

Parkplätze und Fahrradstellplätze sind vor Haus 1 vorhanden<br />

Röttgersbank<br />

Mit dem Bus:<br />

Haltestelle Sengsbank<br />

Linien 465, 466<br />

Haltestelle Oberbank<br />

A 40<br />

Linie 447<br />

Grasenkamp<br />

Vogelpothsweg<br />

Mit der 150 m S-Bahn:<br />

Haltestelle <strong>Dortmund</strong> Dorstfeld-Süd<br />

Linie S1<br />

Herbert-Frommberger-Weg<br />

Hörder Straße<br />

17 Nov 2<strong>01</strong>1 123map, © OpenStreet Map Contributors Lizenz CC-BY-SA 2.0<br />

Parken:<br />

Parkplätze und Fahrradstellplätze<br />

sind in der Umgebung vorhanden<br />

Mit dem Bus:<br />

Haltestelle Brackel Kirche<br />

Linien 420, 422<br />

150 m 17 Nov 2<strong>01</strong>1 123map, © OpenStreet Map Contributors Lizenz CC-BY-SA 2.0<br />

Mit der Straßenbahn:<br />

Haltestelle Oberdorfstraße<br />

Linie U 43<br />

Parken:<br />

Parkplätze und Fahrradstellplätze<br />

sind in der Umgebung vorhanden<br />

Mit der <strong>Stadt</strong>bahn:<br />

U 43/U 44<br />

Haltestelle „Unionstraße“<br />

Fahrzeiten und Fahrplaninfomationen:<br />

<strong>Dortmund</strong>er <strong>Stadt</strong>werke, VRR und Deutsche Bahn unter<br />

http://efa.vrr.de<br />

13


Wir machen Ihnen<br />

ein Angebot<br />

Das Wissen und Können hoch qualifizierter und motivierter Mitarbeiter/<br />

innen ist die erste Voraussetzung jeden unternehmerischen Erfolgs.<br />

In einem zunehmend komplexer werdenden Markt sind qualifizierte<br />

Mitarbeiter/innen die wichtigste Grundlage für nachhaltigen Unternehmenserfolg.<br />

Die Kompetenz Ihrer Mitarbeiter/innen muss deshalb stets<br />

aktuell und unangefochten sein!<br />

vhs.campus führt exklusiv für Betriebe, Unternehmen und öffentliche<br />

Einrichtungen Inhouse-Seminare und -Workshops durch.<br />

Ein kostenfreies Analysegespräch führt zu einem passgenauen Angebot,<br />

zugeschnitten auf Ihre unternehmensspezifischen Anforderungen.<br />

Sie als Auftraggeber definieren dabei den Rahmen:<br />

Anzahl der Teilnehmer, den Ort und die Zeit der Veranstaltung.<br />

Informieren Sie sich über Leistungen und Konditionen von vhs.campus!<br />

Fordern Sie Ihr spezielles Angebot an!<br />

vhs.campus-Kontakte:<br />

Bereichsleitung: Dr. Elvira Metze Tel.: (0231) 50-2 24 32<br />

Sachbearbeitung: Bettina Barth Tel.: (0231) 50-2 97 84<br />

Fax: (0231) 50-2 24 31<br />

Wir bieten:<br />

• Unternehmensführung & Betriebswirtschaft<br />

• Sprachtrainings & interkulturelles Know-how<br />

• Informationstechnologie & Neue Medien<br />

• Kommunikation & soziale Kompetenzen<br />

• Gesundheitsbildung<br />

Als Basis für:<br />

• gezielte Mitarbeiterführung<br />

• verbessertes Betriebsklima<br />

• reduzierte Konfliktpotenziale<br />

• sicheres Präsentieren bei Verhandlungen weltweit<br />

• erweiterte interkulturelle Kompetenzen<br />

• kundenorientierte Gesprächsführung<br />

• versierten Umgang mit IT-Systemen<br />

• effizienten Einsatz von Anwender<strong>programm</strong>en<br />

• professionellen Firmenauftritt im Internet<br />

vhs.campus<br />

Hansastraße 2 – 4, 44137 <strong>Dortmund</strong><br />

info@vhscampus.de<br />

www.vhscampus.de<br />

Fotonachweise<br />

14<br />

Peter Schaefer 2, 8, 9, 11, 17, 20, 21,<br />

32, 37, 38, 39, 49, 47, 51, 54, 55, 59,<br />

60, 61, 73, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82,<br />

83, 84, 90, 93, 94, 95, 96, 99, 103,<br />

104, 105, 107, 111, 113, 119, 121, 122,<br />

123, 127, 129, 131, 134, 137, 138, 140,<br />

142, 143, 144, 145, 146, 148, 149,154,<br />

155, 156, 157, 164, 183, 218, 220, 221<br />

Bianka Baumhögger 3, 110<br />

Felix Ostermann 3, 125<br />

CREDIT 11<br />

Photocase.com/sint 14<br />

photocase.com/Mister QM 18<br />

istockphoto.com/robnroll 19<br />

istockphoto.com/kunertus 21<br />

photocase.com/simonthon 22, 23, 30, 31<br />

photocase.com/Mr.Nico 22<br />

photocase.com/dommy.de 25<br />

photocase.com/froodmat 26<br />

photocase.com/Nanduu 27<br />

photocase.com/germanbrina 28, 29<br />

photocase.com/JoeEsco 30<br />

fotolia.com/auremar 33<br />

istockphoto.com/ISerg 43<br />

istockphoto.com/Frank Boston 42<br />

istockphoto.com/tomch 43<br />

Sabine Kieserling 44, 48<br />

istockphoto.com/scanrail 45<br />

istockphoto.com/AVAVA 46, 159<br />

istockphoto.com/frankpeters 46<br />

Omega Werkstatt 48<br />

istockphoto.com/antb 48<br />

photocase.com/sör alex 55<br />

photocase.com/jock+scott 56<br />

photocase.com/suze 57<br />

photocase.com/Fa.bian 58<br />

photocase.com/ohneski 59<br />

photocase.com/quiloo 60<br />

Elke Brinkmann-Pytlik 61, 62, 63, 65,<br />

66, 70, 71<br />

F. Schulz 64, 67, 68, 69<br />

jaegerdesign 72, 73<br />

R. Spencer 75<br />

Dieter Schütz 84, 85, 86, 88, 89<br />

photocase.com/Aloha! 87<br />

photocase.com/flashnet65 91<br />

photocase.com/sideshow bob 91<br />

photocase.com/David Dieschburg 93<br />

photocase.com/taretz 94<br />

photocase.com/Kerem 95<br />

photocase.com/almogon 96<br />

photocase.com/claudiarndt 97<br />

photocase.com/Fa.bian 107<br />

Uwe Gräbe 107<br />

Britta Bollermann 107, 108, 112, 124<br />

photocase.com/birdys 109<br />

Stefanie Kleemann/<strong>Stadt</strong> <strong>Dortmund</strong><br />

3, 116<br />

photocase.com/kallejipp 121<br />

NABU <strong>Dortmund</strong> 123<br />

NASA 127<br />

Cornelia Wimmer 133<br />

photocase.com/pollography 136<br />

photocase.com/nora haifisch 140<br />

Ingrid Schumann 143, 144<br />

Gisbert Gerhard 155<br />

Ulrike Dzialas 158<br />

istockphoto.com/anatols 161<br />

istockphoto.com/ariwasabi 165<br />

photocase.com/complize 167<br />

photocase.com/Jenzig71 168<br />

photocase.com/Fräulein.Palindrom 169<br />

istockphoto.com/AndreyPopov 170<br />

photocase.com/johannawittig 172<br />

photocase.com/view7 174<br />

istockphoto.com/asiseeit 176<br />

photocase.com/ChrisJean 177<br />

istockphoto.com/yuri 177<br />

istockphoto.com/courtneyk 178<br />

istockphoto.com/AnnettVauteck 179<br />

photocase.com/haalex 179<br />

istockphoto.com/nadyaPhoto 180<br />

istockphoto.com/sframephoto 182<br />

photocase.com/Mcdeeley 188<br />

photocase.com/idaho 189<br />

photocase.com/morningside 190<br />

photocase.com/jala 191<br />

photocase.com/Doreen Paltawitz 192<br />

<strong>Dortmund</strong>er Kunstverein 196


DEINE PERSPEKTIVE ZÄHLT.<br />

IHK-Fotowettbewerb<br />

ERLEBNIS: UNTERNEHMEN. – Das<br />

Veranstaltungsformat der Industrie<br />

und Handelskammer zu <strong>Dortmund</strong><br />

bietet seit sechs Jahren kostenlos<br />

geführte Sondertouren zu<br />

namhaften Unternehmen der Industrie-<br />

und Logistikbranche. Die<br />

Teilnehmer bekommen vor Ort<br />

die Möglichkeit, sich ein Bild von<br />

hochmodernen Unternehmen zu<br />

machen.<br />

Bestellungen mit Lieferung am<br />

nächsten Tag sind selbstverständlich,<br />

wären ohne moderne Logistik<br />

jedoch nicht möglich. Die Industrie<br />

hat sich längst zu einem innovativen<br />

Fortschrittsmotor entwickelt.<br />

Trotzdem ist die klassische<br />

Industriefotografie gedanklich mit<br />

Bildern von stillgelegten Anlagen<br />

aus der Montanära belegt.<br />

Dabei hat die Industrie ihr Gesicht<br />

stark verändert und ist dennoch<br />

allgegenwärtig. Das gleiche<br />

gilt für die Logistik: Diese Branche<br />

ist heute eine der größten<br />

Arbeitgeber in der Region, ohne<br />

dass der Öffentlichkeit ein klares<br />

Bild vorliegt, was sich alles dahinter<br />

verbirgt. Logistik ist mehr<br />

als der LKW, der uns täglich auf<br />

der Autobahn begegnet. Die Mobilität<br />

von Gütern und Personen<br />

scheint für uns selbstverständlich,<br />

obwohl viele Zahnräder dafür<br />

ineinander greifen müssen.<br />

Die IHK fordert Fotografen auf,<br />

die bisherigen Stereotype zu verlassen<br />

und die allgegenwärtige<br />

aber selten wahrgenommene Industrie<br />

und Logistik sichtbar zu<br />

machen. Welche Gesichter hat die<br />

Industrie heute? Wie kann man<br />

die Dienstleistung „Logistik“ abbilden?<br />

Und wie wirken Industrie<br />

und Logistik auf mich und mein<br />

Umfeld?<br />

Nehmen Sie uns mit auf Ihre persönlichen<br />

fotografischen Einund<br />

Ausblicke!<br />

ERLEBNIS: UNTERNEHMEN.<br />

Die IHK-Tour „Industrie & Logistik“ <strong>2<strong>01</strong>4</strong><br />

Alle weiteren Informationen zu<br />

ERLEBNIS: UNTERNEHMEN. und<br />

<br />

ab dem 6. Januar <strong>2<strong>01</strong>4</strong> auf<br />

www.erlebnis-unternehmen.de<br />

Veranstaltung 141-75450 und<br />

Veranstaltung 141-7546D, Seite 154<br />

In freundlicher Kooperation mit:<br />

Mach Dir dein eigenes Bild!<br />

www.erlebnis-unternehmen.de


Politik<br />

Geschichte<br />

vhs focus<br />

Vor 100 Jahren:<br />

Der 1. Weltkrieg 1914 - 1918<br />

Vortrag Vortrag Filmvorführung<br />

Vortrag<br />

„Die Waffen nieder!“ Wie Kriege entfacht werden! Die Schlacht an der Somme Propaganda und Feindbilder<br />

Oder: Was lässt uns kämpfen?<br />

Die psychologische Mobilmachung des Dokumentarfilm,<br />

„Kommt der Krieg ins Land, gibt`s Lügen<br />

Volkes soll auf den Spuren von Erich Großbritanien 1916, 75 Min.<br />

wie Sand“<br />

Fromms „Anatomie menschlicher Destruktivität“<br />

Der Film ist Bestandteil des UNESCO- Ein Vortrag über die Rolle der Medien<br />

diskutiert werden.<br />

Weltdokumentenerbes.<br />

im 1.<br />

Weltkrieg<br />

Der Antikriegsroman der österreichischen<br />

Schriftstellerin Bertha von Suttner<br />

Veranstaltung 141-51100<br />

Dipl.-Päd. Wolfgang Hoffmann<br />

Dienstag, 21.<strong>01</strong>.14, 19:30-21:15 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Veranstaltung 141-51102<br />

Dr. Torsten Reters<br />

Dienstag, 25.02.14, 19:30-21:15 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Veranstaltung 141-51104<br />

Ernst Schreckenberg<br />

Dienstag, 18.02.14, 19:30-21:15 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Vortrag Kurs Vortrag<br />

Vortrag<br />

Das Epochenjahr 1914 Der erste Weltkrieg, Kaiser Wilhelm II.<br />

Von der „Belle Epoque“<br />

ein Überblick<br />

und der Erste Weltkrieg<br />

zum Ersten Weltkrieg<br />

Ursachen, Verlauf und Folgen des Ersten<br />

Die Rolle Kaiser Wilhelm II. im Ersten<br />

Veranstaltung 141-52400<br />

Dipl.-Päd. Wolfgang Hoffmann<br />

Dienstag, 04.02.14, 19:00-20:30 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Weltkrieges<br />

Weltkrieg – Eine<br />

Analyse<br />

Veranstaltung 141-52402<br />

Malte Pattberg M.A.<br />

6 x Donnerstag, ab 06.03.14<br />

17:00-18:30 Uhr, 12 UStd., 44,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-52403<br />

Dipl.-Päd. Wolfgang Hoffmann<br />

Dienstag, 11.03.14, 19:00-20:30 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Vortrag Vortrag Vortrag<br />

Vortrag<br />

„Im Westen nichts Neues“<br />

– Der Erste Weltkrieg im<br />

Der Seekrieg<br />

im Ersten Weltkrieg<br />

In Flanders Fields the poppies<br />

grow... die englischsprachigen<br />

„war poets“<br />

Film: von Charlie Chaplin bis Vom U-Boot-Krieg bis zur Schlacht vor<br />

dem Skargerrak<br />

Remarque<br />

Veranstaltung 141-52405<br />

Dr. Torsten Reters<br />

Dienstag, 25.03.14, 19:30-21:00 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Veranstaltung 141-52406<br />

Malte Pattberg M.A.<br />

Freitag, 04.04.14, 19:00-20:30 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Vorträge im <strong>VHS</strong> Löwenhof<br />

Hansastraße 2–4<br />

Veranstaltung 141-52407<br />

Malte Pattberg M.A.<br />

Freitag, 09.05.14, 19:00-20:30 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Vortrag Vortrag Vortrag<br />

Kurs<br />

Deutsche Spionage gegen<br />

Frankreich<br />

Ein Platz an der Sonne<br />

Die Kolonien des Deutschen Kaiserreiches<br />

Weltkriegsarchäologie<br />

Ein besonderes Forschungsfeld<br />

aus historischer und kunsthistori-<br />

Die Karriere der Elsbeth Schragmüller<br />

Veranstaltung 141-52608<br />

und der Fall Mata Hari<br />

scher Sicht<br />

Dr. Dirk Paul Mielke<br />

Veranstaltung 141-52409<br />

Hanne Hieber<br />

Donnerstag, 05.06.14, 19:00-20:30 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Veranstaltung 141-524<strong>01</strong><br />

Reintje Brenders / Malte Pattberg<br />

Samstag, 15.02.14, 11:00-14:00 Uhr<br />

4 UStd., 15,00 Euro<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

Freitag, 16.05.14, 19:00-20:30 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Veranstaltung 141-51106<br />

Dipl.-Päd. Wolfgang Hoffmann<br />

Dienstag, 08.04.14, 19:30-21:15 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Manfred von Richthofen,<br />

der „Rote Baron“<br />

Legende und Wirklichkeit<br />

Veranstaltung 141-52404<br />

Malte Pattberg M.A.<br />

Freitag, 21.03.14, 19:00-20:30 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Die Schlacht<br />

von Gallipoli 1915<br />

Ein „Nebenkriegsschauplatz“?<br />

Veranstaltung 141-52408<br />

Malte Pattberg M.A.<br />

Freitag, 23.05.14, 19:00-20:30 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

1914: Diskurse des Krieges<br />

und kriegerische Diskurse<br />

Veranstaltung 141-62109D<br />

Kevin Liggieri<br />

5 x Donnerstag, ab 08.05.14<br />

17:45-19:15 Uhr, 10 UStd.<br />

40,00 Euro<br />

Vorträge in der Steinwache<br />

Veranstaltungen der Steinwache zum Ersten Weltkrieg<br />

im 1. Halbjahr <strong>2<strong>01</strong>4</strong> Steinwache, Steinstraße 50<br />

Literatur<br />

Vortrag – Steinwache, Steinstraße 50<br />

Dienstag, 28. Januar <strong>2<strong>01</strong>4</strong>, 19.00 Uhr<br />

Ernst Piper:<br />

Nacht über Europa.<br />

Zur Kulturgeschichte<br />

des Ersten Weltkriegs<br />

Vortrag – Steinwache, Steinstraße 50<br />

Donnerstag, 15. Mai <strong>2<strong>01</strong>4</strong>, 19.00 Uhr<br />

Christopher Clark:<br />

Die Schlafwandler.<br />

Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog<br />

Steinwache<br />

16<br />

Exkursion<br />

Der Erste Weltkrieg<br />

Studienreise nach Belgien zu den Kriegsschauplätzen<br />

des Ersten Weltkriegs:<br />

Ypern, Passandale, Vladslo und Diksmuide,<br />

vom 11.06.14 - 13.06.14<br />

Veranstaltung 141-52700<br />

Reintje Brenders / Malte Pattberg<br />

Belgien<br />

Mittwoch bis Freitag, ab 11.06.14<br />

Reisepreis pro Person:<br />

Im Doppelzimmer: 529,00 Euro<br />

Einzelzimmerzuschlag: 82,00 Euro<br />

Anmeldung bis spätestens <strong>01</strong>.04.14<br />

Vortrag – Steinwache, Steinstraße 50<br />

Dienstag, 25. Februar <strong>2<strong>01</strong>4</strong>, 19.00 Uhr<br />

Herfried Münkler:<br />

Der Große Krieg.<br />

Die Welt 1914 bis 1918<br />

Vortrag – Steinwache, Steinstraße 50<br />

Donnerstag, 03. April <strong>2<strong>01</strong>4</strong>, 19.00 Uhr<br />

Heimo Schwilk:<br />

Ernst Jünger<br />

und der Erste Weltkrieg<br />

Vortrag – Steinwache, Steinstraße 50<br />

Donnerstag, 19. Juni <strong>2<strong>01</strong>4</strong>, 19.00 Uhr<br />

Stefan Ernsting:<br />

Die Pflasterkästen.<br />

Moritz Alexander Frey und der Erste<br />

Weltkrieg


Alphabetisierung, Elementarbildung,<br />

Deutsch als Erstsprache,<br />

Mathematik<br />

Programmbereichsleitung:<br />

Rainer Bommert<br />

0231 / 50-2 47 10<br />

rbommert@stadtdo.de<br />

Sachbearbeitung:<br />

Sabine Freyth<br />

0231 / 50-2 47 18<br />

sfreyth@stadtdo.de<br />

Alphabetisierung<br />

Sie kennen das Alphabet, können einzelne<br />

Wörter jedoch nur schwer lesen.<br />

Oder Sie lesen einfache Texte, haben<br />

aber Schwierigkeiten, einfache Sätze zu<br />

schreiben.<br />

Kommen Sie zu uns und erwerben Sie<br />

die notwendige Lese- und Schreibkompetenz,<br />

um am Arbeitsplatz oder im<br />

privaten Leben erfolgreich handeln zu<br />

können. So wie Ihnen ergeht es vielen<br />

Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland.<br />

Nach der vom Bundesministerium für<br />

Bildung und Forschung geförderten Studie<br />

„Leo-Level-One“ von 2<strong>01</strong>1 können<br />

in Deutschland mehr als 7,5 Millionen<br />

Menschen zwischen 18 und 64 Jahren<br />

keine zusammenhängende Texte lesen<br />

oder schreiben. Darunter sind zwei Millionen,<br />

die einzelne Wörter nur schwer<br />

lesen können.<br />

Um den geeigneten Kurs zu finden,<br />

ist zuvor ein Beratungsgespräch unbedingt<br />

erforderlich.<br />

Pro Kurs max. 12 Personen<br />

Bitte vereinbaren Sie telefonisch<br />

einen Termin mit uns:<br />

(0231) 50-2 47 10<br />

Lesen und Schreiben<br />

Abendkurse – Stufe 1<br />

Für Teilnehmer / innen, die Schwierigkeiten<br />

haben, Wörter und einfache Sätze<br />

zu lesen bzw. zu schreiben<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong><strong>01</strong><br />

Smiljana Hesse / Heike Offermann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 24 Termine<br />

ab Dienstag, 21.<strong>01</strong>.14, 16:25-17:55 Uhr<br />

48 UStd., 8,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>02<br />

Smiljana Hesse / Heike Offermann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 16 Termine<br />

ab Dienstag, 29.04.14, 16:25-17:55 Uhr<br />

32 UStd., 8,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>03<br />

Ursula Mizera-Jahn / Katharina Hesse<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 24 Termine<br />

ab Dienstag, 21.<strong>01</strong>.14, 16:25-17:55 Uhr<br />

48 UStd., 8,00 Euro<br />

v h s<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>04<br />

Ursula Mizera-Jahn / Katharina Hesse<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 16 Termine<br />

ab Dienstag, 29.04.14, 16:25-17:55 Uhr<br />

32 UStd., 8,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>05<br />

Smiljana Hesse / Heike Offermann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 24 Termine<br />

ab Dienstag, 21.<strong>01</strong>.14, 19:35-21:05 Uhr<br />

48 UStd., 8,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>06<br />

Smiljana Hesse / Heike Offermann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 16 Termine<br />

ab Dienstag, 29.04.14, 19:35-21:05 Uhr<br />

32 UStd., 8,00 Euro<br />

Lesen und Schreiben<br />

Abendkurse – Stufe 2<br />

Für Teilnehmer / innen, die kurze einfache<br />

Sätze lesen und schreiben können.<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>07<br />

Ursula Mizera-Jahn / Katharina Hesse<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 24 Termine<br />

ab Dienstag, 21.<strong>01</strong>.14, 18:00-19:30 Uhr<br />

48 UStd., 8,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>08<br />

Ursula Mizera-Jahn / Katharina Hesse<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 16 Termine<br />

ab Dienstag, 29.04.14, 18:00-19:30 Uhr<br />

32 UStd., 8,00 Euro<br />

Alphabetisierung<br />

mit intensiver Förderung<br />

Diese Kurse richten sich an Menschen,<br />

die aufgrund verschiedener Faktoren in<br />

ihrer kognitiven Entwicklung gehemmt<br />

sind. Durch intensive Einzelförderung<br />

wird jede / r Teilnehmerin / Teilnehmer in<br />

ihrer / seiner Entwicklung optimal gefördert.<br />

Es werden Alltagssituationen (z. B.<br />

Einkauf, Arbeitsplatz) aufgegriffen und<br />

die besondere Lebenswelt der Teilnehmer<br />

/ innen berücksichtigt.<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>11<br />

Frank Wendt / Uwe Rathje<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

12 x Dienstag, ab 21.<strong>01</strong>.14<br />

18:00-19:30 Uhr, 24 UStd.<br />

8,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>12<br />

Frank Wendt / Uwe Rathje<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

9 x Dienstag, ab 29.04.14<br />

18:00-19:30 Uhr, 18 UStd.<br />

8,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>13<br />

Smiljana Hesse / Heike Offermann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 24 Termine<br />

ab Dienstag, 21.<strong>01</strong>.14, 18:00-19:30 Uhr<br />

48 UStd., 8,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>14<br />

Smiljana Hesse / Heike Offermann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 16 Termine<br />

ab Dienstag, 29.04.14, 18:00-19:30 Uhr<br />

32 UStd., 8,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>16<br />

Heinz Dieter Haarmann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Freitag, 18 Termine<br />

ab Dienstag, 29.04.14, 9:00-10:30 Uhr<br />

36 UStd., 8,00 Euro<br />

Lesen und Schreiben<br />

Samstagskurse für Berufstätige<br />

Sie können einfache Texte lesen, haben<br />

aber Schwierigkeiten einfache Sätze zu<br />

schreiben. In diesem Kurs werden Sie<br />

hinter das Geheimnis kommen, wie Sie<br />

aus Buchstaben Wörter bilden können.<br />

Durch den regelmäßigen Besuch der<br />

Schreibkurse werden sich Ihre Fähigkeiten<br />

steigern und Ihre beruflichen Möglichkeiten<br />

verbessern.<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>17<br />

Katharina Hesse / Smiljana Hesse<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

9 x Samstag, ab <strong>01</strong>.02.14<br />

10:30-12:00 Uhr, 18 UStd.<br />

8,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>18<br />

Katharina Hesse / Smiljana Hesse<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

5 x Samstag, ab 10.05.14<br />

10:30-12:00 Uhr, 10 UStd.<br />

8,00 Euro<br />

Elementarbildung<br />

Lesen und Schreiben<br />

Abendkurse – Stufe 3<br />

Für Teilnehmer / innen, die kurze einfache<br />

Texte lesen und schreiben können.<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>09<br />

Frank Wendt<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 24 Termine<br />

ab Dienstag, 21.<strong>01</strong>.14, 19:35-21:05 Uhr<br />

48 UStd., 8,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>10<br />

Frank Wendt<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 16 Termine<br />

ab Dienstag, 29.04.14, 19:35-21:05 Uhr<br />

32 UStd., 8,00 Euro<br />

Lesen und Schreiben<br />

Vormittagskurs<br />

Für Teilnehmende der Lernstufen 1-3:<br />

1. die Schwierigkeiten haben, Wörter<br />

und einfache Sätze zu lesen bzw.<br />

zu schreiben,<br />

2. die kurze einfache Sätze lesen und<br />

schreiben können,<br />

3. die kurze einfache Texte lesen und<br />

schreiben können.<br />

Veranstaltung 141-1<strong>01</strong>15<br />

Heinz Dieter Haarmann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Freitag, 24 Termine<br />

ab Dienstag, 21.<strong>01</strong>.14, 9:00-10:30 Uhr<br />

48 UStd., 8,00 Euro<br />

Grundkurs Rechnen<br />

Diese Kurse sind in erster Linie für Teilnehmer<br />

/ innen der Veranstaltungen „Lesen<br />

und Schreiben“ als Einstieg in die<br />

Mathematik gedacht. Es werden, anknüpfend<br />

an Alltagssituationen, Kenntnisse<br />

der Grundrechenarten vermittelt.<br />

Veranstaltung 141-102<strong>01</strong><br />

Ursula Mizera-Jahn / Katharina Hesse<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 24 Termine<br />

ab Dienstag, 21.<strong>01</strong>.14, 19:35-21:05 Uhr<br />

48 UStd., 8,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-10202<br />

Ursula Mizera-Jahn / Katharina Hesse<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 16 Termine<br />

ab Dienstag, 29.04.14, 19:35-21:05 Uhr<br />

32 UStd., 8,00 Euro<br />

17


Deutsch als Erstsprache<br />

Trainingskurs Deutsch<br />

Dieser Kurs wendet sich an Teilnehmer<br />

/ innen mit Deutsch als Muttersprache,<br />

die seit ihrem Schulbesuch wenig<br />

geschrieben haben und die sich unsicher<br />

fühlen, wenn sie etwas zu Papier<br />

bringen müssen. Leider sind die „Stolpersteine“<br />

trotz neuer Rechtschreibung<br />

nicht weniger geworden. Auf dem Weg<br />

zu mehr Sprech- und Schreibkompetenz<br />

werden wir viele davon wegräumen.<br />

Kursinhalt:<br />

Grundsätzliches zur Grammatik, Satzbau<br />

mit Zeichensetzung.<br />

Rechtschreibung:<br />

Schreibung der s-Laute, Groß- und<br />

Kleinschreibung, Getrennt- und Zusammenschreibung.<br />

Die praktische Anwendung<br />

steht von Anfang an im Vordergrund.<br />

Der Kurs ist auch für angehende<br />

Auszubildende geeignet.<br />

Das Unterrichtsmaterial wird zur Verfügung<br />

gestellt.<br />

Veranstaltung 141-103<strong>01</strong>D<br />

Bärbel Stegmann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

11 x Montag, ab 20.<strong>01</strong>.14<br />

18:00-19:30 Uhr, 22 UStd.<br />

50,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-10302D<br />

Bärbel Stegmann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

9 x Montag, ab 28.04.14<br />

18:00-19:30 Uhr, 18 UStd.<br />

45,00 Euro<br />

Sicher in Deutsch:<br />

Rechtschreibung<br />

Gute Deutschkenntnisse sind unerlässlich<br />

für den beruflichen Erfolg. In diesem<br />

Wochenendseminar geht es um die<br />

deutsche Rechtschreibung. Vor allem die<br />

Strukturen der „neuen deutschen Rechtschreibung“<br />

werden hier behandelt.<br />

Wann schreibt man groß oder klein,<br />

zusammen oder getrennt, ss oder ß?<br />

Diese und andere Fragen werden wir<br />

beantworten, indem wir uns mit den<br />

Regeln und Besonderheiten der Rechtschreibung<br />

beschäftigen.<br />

Ebenso sollen die berühmten „Zweifelsfälle“<br />

wie bei der Substantivierung<br />

von Infinitiven diskutiert und beseitigt<br />

werden.<br />

Bitte mitbringen:<br />

„Gerhard Widmann, Die neuen Rechtschreibregeln,<br />

Ein Übungs<strong>programm</strong> mit<br />

Lösungen... Nr. 260, Hauschka Verlag<br />

2006“.<br />

Dieses Heft gibt es auch preiswert gebraucht<br />

zu kaufen (ebay, Amazon...).<br />

Veranstaltung 141-10304D<br />

Helmtraud Röbbert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 17.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 18.05.14, 9:00-14:00 Uhr<br />

14 UStd., 42,00 Euro<br />

Deutsch für den Berufsalltag<br />

Dieses Wochenendseminar richtet sich<br />

an diejenigen, die deutsch sprechen<br />

und schreiben können, sich aber in der<br />

schriftlichen und mündlichen Kommunikation<br />

verbessern möchten.<br />

Sowohl in der Erstellung von Schriftstücken<br />

als auch in der mündlichen<br />

Kommunikation ist es oftmals schwierig,<br />

einen Sachverhalt auf den Punkt<br />

zu bringen.<br />

In diesem Seminar soll konkreter Ausdruck<br />

trainiert werden. Dazu gehören<br />

auch Hilfen im Bereich der Rechtschreibung<br />

und Grammatik.<br />

Veranstaltung 141-10305D<br />

Annette Schilling<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 21.02.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 22.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

12 UStd., 42,00 Euro<br />

Deutschtraining für<br />

Seniorinnen und Senioren<br />

– neue deutsche Rechtschreibung<br />

und<br />

Ein Wochenendseminar für Junggebliebene,<br />

die neugierig sind und den Zeichen<br />

der Zeit folgen, für Großeltern,<br />

die der Sprache ihrer Enkel nachspüren<br />

und für alle, die sich im heutigen<br />

Dschungel zwischen Rechtschreibreform<br />

und neuer Rechtschreibung ihren Weg<br />

bahnen wollen.<br />

Oder für diejenigen, die posten, liken,<br />

adden, um cool und voller Power all<br />

diese News downloaden zu können.<br />

Veranstaltung 141-10307D<br />

Annette Schilling<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 29.03.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 30.03.14, 9:00-14:00 Uhr<br />

14 UStd., 49,00 Euro<br />

Der erste Termin ist eine kostenlose<br />

Orientierungsstunde.<br />

18


Mathematik<br />

Analysis, Differentialund<br />

Integralrechnung<br />

Dieser Kurs bereitet im Themenbereich<br />

der Analysis auf das Mathematik-Abitur<br />

vor. Nach einer kurzen Einführung in<br />

die Theorie, liegt der Schwerpunkt in<br />

der praktischen Umsetzung.<br />

Theoretische Grundlagen:<br />

1. Sekante und Tangente,<br />

2. Differenzen- u. Differentialquotient<br />

3. Ableitungen<br />

4. Kurvendiskussion:<br />

Extremas und Wendepunkt<br />

5. Grundintegrale<br />

6. Fläche unter der Kurve<br />

7. Drehkörper-Volumina<br />

Praktische Umsetzung der Theorie<br />

zu den folgenden Themen:<br />

1. Wachstumsaufgaben<br />

2. Pegelstände durch Zu- und Ablauf<br />

eines Baches<br />

3. Zierhecken einer<br />

Landschaftsgärtnerei<br />

4. Temperaturverhalten.<br />

Diese werden gelöst mit Hilfe der e-<br />

Funktionen, ganze rationale Funktionen,<br />

„h“-Funktionen, Wurzelfunktionen.<br />

Veranstaltung 141-111<strong>01</strong>D<br />

Uwe Rathje<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

13 x Donnerstag, ab 16.<strong>01</strong>.14<br />

18:00-20:15 Uhr, 39 UStd.<br />

102,38 Euro<br />

Das Entgelt ist bereits für Schüler/innen<br />

ermäßigt. Normalpreis: 136,50 Euro<br />

Mathematik-Abitur – eine<br />

kompakte Vorbereitung<br />

Folgende Teilgebiete werden u.a. behandelt:<br />

A: Analysis<br />

1. Verschiedene Funktionstypen:<br />

2. Kurvendiskussion und Steckbriefaufgaben,<br />

3. Funktionen- bzw. Kurvenschar,<br />

4. Extremwertaufgaben,<br />

5. Grundlagen der Integralrechnung,<br />

6. verschied. Integrationsmethoden,<br />

7. Flächenbestimmung unter und<br />

zwischen Funktionsgraphen,<br />

8. bestimmte / unbestimmte Integrale,<br />

9. Rotations-Volumenbestimmung.<br />

B: Lineare Algebra und<br />

analytische Geometrie<br />

1. lineare Gleichungssysteme,<br />

Matrizen,<br />

2. Lösungsverfahren von Gauß,<br />

3. Matrizenrechnung und deren<br />

Anwendung,<br />

4. Vektorrechnung, Skalarprodukt, usw.<br />

5. Darstellungen von Gerade und<br />

Ebene,<br />

6. Lage- und Abstandsbeziehung für<br />

Geraden und Ebenen,<br />

Schnittwinkel.<br />

C: Grundlagen Statistik / Stochastik<br />

Veranstaltung 141-11103D<br />

Dr. Ruth Stöwer-Grote<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 12 Termine<br />

ab Dienstag, 28.<strong>01</strong>.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

48 UStd., 126,00 Euro<br />

Das Entgelt ist bereits für Schüler/innen<br />

ermäßigt. Normalpreis: 168,00 Euro<br />

Mathe-Abitur<br />

in Anwendungen<br />

Mathematische Methoden der Analysis,<br />

Linearen Algebra, Stochastik werden anwendungsorientiert<br />

vertieft.<br />

In der Analysis werden Aufgaben mit<br />

Alltagsbezug bearbeitet, die verschiedene<br />

Fragestellungen / Bearbeitungsmethoden<br />

der Differential und Integral-Rechnung<br />

nutzen.<br />

In der Linearen Algebra / Vektorrechnung<br />

werden in verschiedenen ein-,<br />

zweidimensionalen praktischen Objekte<br />

Geraden und Ebenen herangezogen,<br />

um hieran Lagebeziehungen, Schnitte,<br />

Abstände zu untersuchen und zu berechnen.<br />

Matrizenrechnung bildet ein Bindeglied<br />

zwischen allen Themenbereichen. Hier<br />

gibt es viele Anwendungen auch im<br />

ökonomischen Umfeld.<br />

Die Stochastik als anwendungsorientierter<br />

Bereich lässt sich in Anwendungsaufgaben<br />

der Wirtschaft gut „verpacken“.<br />

Veranstaltung 141-11105D<br />

Dr. Ruth Stöwer-Grote<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 8 Termine<br />

ab Dienstag, 11.03.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

32 UStd., 84,00 Euro<br />

Das Entgelt ist bereits für Schüler/innen<br />

ermäßigt. Normalpreis: 112,00 Euro<br />

Mathematik zur Vorbereitung<br />

auf die Jahrgangsstufe 11 an<br />

Gymnasien, Gesamtschulen<br />

und Berufskollegs<br />

Der Übergang von der Sekundarstufe<br />

I in die Oberstufe wird durch eine<br />

systematische Vorbereitung wesentlich<br />

erleichtert. Der Kurs richtet sich in<br />

an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen<br />

10, die beabsichtigen im<br />

kommenden Schuljahr die gymnasiale<br />

Oberstufe zu besuchen mit dem Ziel,<br />

das Abitur zu erlangen. Der Kurs ist<br />

ebenso geeignet für Schülerinnen und<br />

Schüler der Berufskollegs entsprechender<br />

Bildungsgänge:<br />

* Lineare Funktionen und<br />

Gleichun gen<br />

* Quadratische Funktionen und<br />

Gleichungen<br />

* Zinseszinsen und exponentielles<br />

Wachstum<br />

* Lineare Gleichungssysteme<br />

* Eigenschaften ganzrationaler<br />

Funktionen<br />

* Veränderungen untersuchen<br />

– Ableitung<br />

* Textverständnis – Modellfunktionen<br />

und Diagramme<br />

* Trigonometrie<br />

Ein Lehrbuch ist nicht erforderlich!<br />

Veranstaltung 141-11107D<br />

Olaf August von der Horst<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

8 x Donnerstag, ab 06.02.14<br />

16:15-17:45 Uhr, 16 UStd.<br />

42,00 Euro<br />

Das Entgelt ist bereits für Schüler/innen<br />

ermäßigt. Normalpreis: 56,00 Euro<br />

Mathematik für<br />

die Fachhochschulreife (FHR)<br />

Die Konzeption des Kurses geht auf<br />

die besonderen Anforderungen der Bildungsgänge<br />

an Berufskollegs und Fachoberschulen<br />

ein, die zur „Fachhochschulreife“<br />

führen.<br />

Das systematische Lösen von entsprechenden<br />

Abiturprüfungsaufgaben ist<br />

wesentlicher Bestandteil des angebotenen<br />

Kurses.<br />

Veranstaltung 141-11109D<br />

Olaf August von der Horst<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

8 x Donnerstag, ab 06.02.14<br />

17:55-19:25 Uhr, 16 UStd.<br />

42,00 Euro<br />

Das Entgelt ist bereits für Schüler/innen<br />

ermäßigt. Normalpreis: 56,00 Euro<br />

Mathematik für<br />

die Fachhochschulreife (FHR)<br />

– Wirtschaft<br />

Die Konzeption des Kurses geht auf<br />

die besonderen Anforderungen der Bildungsgänge<br />

an Berufskollegs „Schwerpunkt<br />

Wirtschaft“ ein, die zur „Fachhochschulreife“<br />

führen.<br />

Das systematische Lösen von entsprechenden<br />

Prüfungsaufgaben ist wesentlicher<br />

Bestandteil des angebotenen<br />

Kurses.<br />

Veranstaltung 141-11111D<br />

Olaf August von der Horst<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

8 x Dienstag, ab 04.02.14<br />

17:55-19:25 Uhr, 16 UStd.<br />

42,00 Euro<br />

Das Entgelt ist bereits für Schüler/innen<br />

ermäßigt. Normalpreis: 56,00 Euro<br />

Mathematische Grundlagen<br />

für eine Ausbildung in<br />

Handwerk, Wirtschaft und<br />

Verwaltung<br />

Sie wollen sich im Frühjahr <strong>2<strong>01</strong>4</strong> auf<br />

eine Lehrstelle bewerben. Solides mathematisches<br />

Grundwissen ist unverzichtbar<br />

für das Bestehen eines Einstellungstests.<br />

Dieser Kurs gibt eine leicht verständliche<br />

Einführung in mathematische Grundlagen<br />

und informiert über Anwendungsmöglichkeiten<br />

in der Berufspraxis.<br />

Themenschwerpunkte:<br />

* Grundrechenarten<br />

* Überschlagsrechnung<br />

* Umrechnung von Einheiten<br />

* Längenberechnung<br />

* Flächenberechnung<br />

* Volumenberechnung<br />

* Dreisatz<br />

* Prozentrechnung<br />

* Formeln umstellen<br />

Veranstaltung 141-11115D<br />

Uwe Rathje<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

12 x Montag, ab 20.<strong>01</strong>.14<br />

18:00-19:30 Uhr, 24 UStd.<br />

57,75 Euro<br />

Das Entgelt ist bereits für Schüler/innen<br />

ermäßigt. Normalpreis: 77,00 Euro<br />

Der erste Termin ist eine kostenlose<br />

Orientierungsstunde.<br />

19


Schulabschlüsse<br />

Schulabschlüsse:<br />

Rainer Vollmer<br />

0231 / 50-2 93 94<br />

rvollmer@stadtdo.de<br />

Weiterbildungslehrerinnen:<br />

Petra Adamski, Heike<br />

Dutkowski, Joanna Kalytta,<br />

Gaby Kelm, Sylvia Kirchhoff,<br />

Walter Lilie, Anne Lippsmeier,<br />

Annette Müller, Marianne<br />

Rose, Birgit Zehnter<br />

0231 / 50-2 93 95<br />

Sachbearbeitung:<br />

Gabriele Donvito<br />

0231 / 50-2 93 95<br />

gdonvito@stadtdo.de<br />

v h s<br />

Sozialpädagoge:<br />

Frank Wendt<br />

0231 / 50-2 93 96<br />

Wir bieten<br />

die Zweite Chance!<br />

Die <strong>VHS</strong> bietet die zweite Chance,<br />

einen ersten bzw. höheren staatlich<br />

anerkannten Schulabschluss nachträglich<br />

zu erwerben.<br />

Schülerinnen und Schüler verlassen teilweise<br />

die Regelschule ohne oder mit<br />

einem unzureichenden Schulabschluss.<br />

Andere benötigen im Sinne vom lebensbegleitenden<br />

Lernen für das Erreichen<br />

ihrer Vorstellungen eine höhere Schlüsselqualifikation.<br />

Ziel der Lehrgänge ist die Integration<br />

der Teilnehmenden in Gesellschaft, Ausbildung<br />

und Beruf.<br />

Folgende Abschlüsse können<br />

erworben werden:<br />

Merkmale der Kurse<br />

Keine Teilnahmegebühren;<br />

8,50 Euro Sachkosten<br />

incl. Berufswahlpass<br />

Beginn: Jeweils nach den<br />

Sommerferien und im Februar<br />

Dauer mindestens 2 Semester<br />

(1 Jahr), Ferien entsprechend den<br />

Regelschulen<br />

Unterrichtszeiten montags bis<br />

freitags von 9:00 - 14:00 Uhr<br />

Fächer: Deutsch, Mathematik,<br />

Englisch, Biologie, Geschichte /<br />

Politik, Erdkunde, (Ersatzfach<br />

für Teilnehmer/-innen ohne Englischkenntnisse:<br />

Wirtschaftslehre)<br />

Prüfungen nach einer staatlichen<br />

Prüfungs- und Ausbildungsordnung,<br />

dadurch staatlich anerkannte Abschlüsse<br />

In den Fächern Deutsch, Mathematik,<br />

Englisch finden zentral organisierte<br />

standardisierte Prüfungen<br />

(ZosP) statt. Damit ist die Vergleichbarkeit<br />

zu den Abschlüssen der<br />

Regelschule gesichert.<br />

Schwerpunkt Erwerbsweltorientierung<br />

durch: berufliche Orientierungsberatung,<br />

Ausrichtung der<br />

Unterrichtsinhalte, Betriebspraktika,<br />

Bewerbungstraining<br />

Kursangebote der <strong>VHS</strong><br />

Nutzen Sie während des Lehrgangs<br />

die Gelegenheit, sich über das gesamte<br />

Programm der Volkshochschule<br />

zu informieren.<br />

Sie haben die Möglichkeit, an allen anderen<br />

Kursen (z. B. Sprachen, EDV, Intensivkursen)<br />

zu ermäßigten Entgelten<br />

teilzunehmen.<br />

Bildungskooperative<br />

<strong>Dortmund</strong><br />

Regelmäßige Sprechstunde<br />

jeden 1. Donnerstag im Monat<br />

von 15:00 bis 17:00 Uhr im<br />

BIZ der Agentur für Arbeit,<br />

Steinstraße.<br />

Mitglieder der Bildungskooperative<br />

sind neben der <strong>VHS</strong> <strong>Dortmund</strong>:<br />

Abendgymnasium<br />

Tel. 50 - 2 31 03<br />

Abendrealschule<br />

Tel. 50 - 2 94 24<br />

Westfalenkolleg<br />

Tel. 13 90 50<br />

www.vhs.dortmund.de<br />

Abiturlehrgang<br />

Allgemeine Hochschulreife<br />

der Bildungskooperative<br />

<strong>Dortmund</strong><br />

Die Bildungskooperative bietet<br />

Vormittagslehrgänge zur Allgemeinen<br />

Hochschulreife an<br />

für Familienfrauen,<br />

für Arbeitnehmer/-innen mit<br />

atypischen Arbeitszeiten und<br />

für Absolvent/-innen der<br />

Lehrgänge zum nachträglichen<br />

Erwerb des Mittleren Schulabschlusses<br />

der <strong>VHS</strong>.<br />

Aufnahmebedingungen:<br />

Mindestalter 18 Jahre<br />

Nachweis einer Berufsausbildung<br />

oder einer mindestens 2-jährigen<br />

geregelten Berufstätigkeit<br />

Anrechenbar:<br />

Führung eines Familienhaushaltes,<br />

Dienstzeit bei Bundeswehr/Bundesgrenzschutz,<br />

Zivildienst, freiwilliges<br />

soziales Jahr sowie nachgewiesene<br />

Arbeitslosigkeit.<br />

Eine Aufnahmeprüfung findet nicht<br />

statt.<br />

20<br />

Hauptschulabschluss nach Klasse 9<br />

Hauptschulabschluss nach Klasse 10<br />

Mittlerer Schulabschluss<br />

(Fachoberschulreife)<br />

Voraussetzungen<br />

Beendigung der allgemeinen<br />

Schulpflicht,<br />

Mindestalter 16 Jahre,<br />

ausreichende Kenntnisse der<br />

deutschen Sprache,<br />

regelmäßige Teilnahme.<br />

Beratung / Anmeldung<br />

Rheinische Straße 69<br />

44137 <strong>Dortmund</strong><br />

(0231) 50 2 93 95 oder 50 2 93 94<br />

Zur Anmeldung bitte letztes<br />

Schulzeugnis und Kopie,<br />

Lebenslauf und Passbild mitbringen.<br />

Das Anmeldeformular befindet sich<br />

auch auf der Internetseite www.vhs.<br />

dortmund.de unter Schulabschlüsse.<br />

Erstellung eines individuellen Förderplans<br />

mit entsprechender Begleitung<br />

während des Kursbesuchs<br />

jede/r Teilnehmende erhält einen<br />

Berufswahlpass<br />

sozialpädagogische Betreuung bei<br />

persönlichen Problemen<br />

Lernmittel stehen zur Verfügung<br />

Für Teilnehmer/-innen mit Migrationshintergrund<br />

findet zusätzlich<br />

ein unterrichtsbegleitendes<br />

Angebot Deutsch als Zweitsprache<br />

(DAZ) statt.<br />

Teilnehmende übernehmen die Aufgabe<br />

von Lernlotsen und helfen<br />

bei schulischen und außerschulischen<br />

Problemen<br />

Hausaufgabenhilfe als Angebot<br />

Nutzung von EDV und Internet<br />

Arbeitsgemeinschaften,<br />

Projekttage und Seminare als<br />

fächerübergreifende Aktivitäten


Kommunikation, Arbeitstechniken,<br />

Führungskompetenz, Frau und Beruf,<br />

Existenzgründung, berufliche Orientierung<br />

Programmbereichsleitung:<br />

Meinolf Viedenz<br />

0231 / 50-2 47 20<br />

mviedenz@stadtdo.de<br />

Sachbearbeitung:<br />

Sabine Freyth<br />

0231 / 50-2 47 18<br />

sfreyth@stadtdo.de<br />

Schlüsselqualifikationen<br />

Soft Skills für Arbeit<br />

und Beruf<br />

Auf den folgenden Seiten finden Sie<br />

ein differenziertes Bildungsangebot<br />

zum Erwerb von Schlüsselqualifikationen<br />

aus den Bereichen Kommunikation/Rhetorik,<br />

Organisationstraining,<br />

Arbeits- und Lerntechniken, Führungskompetenzen,<br />

Frau und Beruf,<br />

Existenzgründung und Unternehmensführung<br />

und Bewerbungstraining.<br />

Schlüsselqualifikationen wie z. B. Kommunikations-<br />

und Teamfähigkeit, Präsentations-<br />

und Moderationstechniken,<br />

interkulturelle Kompetenz sowie die<br />

Bereitschaft zu eigenverantwortlichem<br />

Handeln rücken heute generell immer<br />

mehr in den Mittelpunkt des beruflichen<br />

Alltags.<br />

Sie können wählen zwischen den Angeboten<br />

des Zertifikats-Lehrgangssystems<br />

Xpert personal business skills,<br />

gekennzeichnet durch das Xpert-Logo,<br />

mit bundesweit anerkanntem Zertifikat<br />

(nähere Informationen unter www.<br />

personal-business-skills.de oder im<br />

Programmbereich) und Seminaren mit<br />

qualifizierter Teilnahme-Bescheinigung.<br />

Die Seminare bieten in aller Regel eine<br />

Vielfalt an konkreter Praxis ausgerichteten<br />

Trainingsmöglichkeiten, das heißt,<br />

die Übungsanteile nehmen einen hohen<br />

Stellenwert ein. Die Teilnehmenden sind<br />

also herzlich eingeladen, ihre persönlichen<br />

Fähigkeiten und Kompetenzen<br />

aktiv auf- und auszubauen.<br />

Das Entgelt für die Seminare enthält<br />

einen Sachkostenbeitrag in Höhe von<br />

0,15 Euro je Unterrichtsstunde für die<br />

Nutzung der technischen und allgemeinen<br />

Infrastruktur, Unterrichtsmedien und<br />

-materialien.<br />

Zu allen Xpert-Modulen kann eine Prüfung<br />

abgelegt werden. Terminvereinbarung<br />

unter 50-24720 oder 50-24718.<br />

Prüfungsgebühr: 31,- Euro ohne Ermäßigung.<br />

Vorangestellt sind Seminarangebote<br />

für junge Menschen in der Übergangssituation<br />

von Schule, Ausbildung<br />

und Beruf.<br />

v h s<br />

Kommunikation / Rhetorik<br />

Angebote für<br />

Ausbildung und Beruf<br />

Rhetorik für Schüler/-innen<br />

und Auszubildende (ab 15 J.)<br />

Gute Kommunikationsfähigkeiten werden<br />

für junge Menschen immer bedeutender.<br />

Egal ob in Schule, Ausbildung,<br />

Studium oder späterem Berufsleben<br />

- wenn man andere mit einem sicheren<br />

rhetorischen wie körpersprachlichen<br />

Auftritt überzeugt, ist man erfolgreicher<br />

und kann Ziele weitaus besser erreichen.<br />

Viele Schüler, Studenten und Auszubildende<br />

bringen inhaltlich gute Arbeit,<br />

„verkaufen“ sich aber schlecht. In diesem<br />

Training lernt man, sich selbst nicht<br />

unter Wert zu verkaufen und gute Inhalte<br />

und Leistungen auch überzeugend darzustellen.<br />

In praktischen Übungen werden<br />

die Instrumente der Rhetorik trainiert.<br />

Bitte Schreibmaterial mitbringen. Die<br />

rege Beteiligung der Teilnehmenden ist<br />

erwünscht!<br />

Das Entgelt ist bereits ermäßigt für<br />

Schüler / -innen und Auszubildende.<br />

Veranstaltung 141-14000D<br />

Elke Dola<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

4 x Montag, ab 10.03.14<br />

17:45-21:00 Uhr, 16 UStd., 38,40 Euro<br />

Welcher Beruf ist für mich<br />

geeignet?<br />

„Jugend braucht Zukunft“ ©<br />

Eine Initiative unter der Schirmherrschaft<br />

von Frau Prof. Rita Süssmuth<br />

Bundestagspräsidentin a. D.<br />

Die Initiative „Jugend braucht Zukunft“<br />

© bietet Hilfestellungen für die Berufswahl<br />

an. In dem eintägigen Seminar<br />

lernen Jugendliche zunächst, sich selbst<br />

besser einzuschätzen und dies für ihre<br />

Entscheidungsfindung zu nutzen. Durch<br />

eine streng vertrauliche Selbstanalyse<br />

unter Anleitung eines Trainers erarbeiten<br />

sie einen individuellen „Standort“.<br />

Im Anschluss daran werden sie mit den<br />

Ergebnissen aus einem in der Praxis erprobten<br />

Neigungstest ihre beruflichen<br />

Interessengebiete ermitteln und die dazu<br />

passenden Berufsfelder bestimmen. Gemeinsam<br />

mit dem Trainer nutzen sie<br />

die Angebote des Internets, insbesondere<br />

die des Berufsinformationszentrums<br />

(BIZ) der Bundesanstalt für Arbeit, damit<br />

sie bei der Berufsfindung durch diese<br />

wichtigen Informationen und Hinweise<br />

konkret unterstützt werden.<br />

Weitere Informationen auch unter:<br />

www.jugend-braucht-zukunft.info<br />

Veranstaltung 141-14002D<br />

Peter Esser<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.03.14, 8:30-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 19,20 Euro<br />

Veranstaltung 141-14004D<br />

Peter Esser<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Donnerstag, 24.04.14, 8:30-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 19,20 Euro<br />

Veranstaltung 141-14006D<br />

Peter Esser<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 10.05.14, 8:30-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 19,20 Euro<br />

Farbberatung plus Schminkkurs<br />

für Junge Erwachsene<br />

Siehst du manchmal blass und farblos<br />

aus? Bist du dir nicht sicher, welche<br />

Kleidungsfarben mit dem Teint und der<br />

Haarfarbe harmonieren? Warum herumexperimentieren?<br />

Lass dich doch einfach<br />

professionell beraten!<br />

Aussehen und Mode spielen eine zunehmende<br />

Rolle - nicht nur, wenn es<br />

um Vorstellungsgespräche geht.<br />

Auf der Suche nach dem Ich beschäftigen<br />

sich gerade Jugendliche zunehmend<br />

mit Mode und Aussehen. Ein bestimmtes<br />

Styling kann einerseits Ausdruck der<br />

inneren Einstellung sein, andererseits jedoch<br />

unangemessen in bestimmten Situationen.<br />

Dies zu erkennen, sich in dem<br />

Dschungel der Modewelt zurechtzufinden<br />

und einen eigenen Stil zu entwickeln,<br />

ist manchmal sehr schwierig. Bitte<br />

kommt ungeschminkt in den Workshop.<br />

Allergiker werden gebeten Ihre eigenen<br />

Kosmetikprodukte mitzubringen.<br />

Die Teilnehmerinnen werden gebeten<br />

einen Spiegel und einen Haareif<br />

mitzubringen!<br />

Material- und Umlagekosten in Höhe<br />

von 5,00 Euro bitte direkt mit der Dozentin<br />

abrechnen!<br />

Das Entgelt ist bereits ermäßigt für<br />

Schüler / -innen und Auszubildende.<br />

Siehe auch: www.anke-von-garrel.de<br />

Veranstaltung 141-14<strong>01</strong>2D<br />

Anke von Garrel<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 16.04.14, 10:30-16:00 Uhr<br />

7 UStd., 16,80 Euro<br />

21


Angebote für<br />

Arbeit und Beruf<br />

Selbstpräsentation / Rhetorik /<br />

Kommunikation<br />

Bürokommunikation<br />

Mit mehr als 15 Kollegen effektiv und<br />

effizient diskutieren und auf den Punkt<br />

kommen? Geht gar nicht!<br />

Doch: Sie werden sehen.<br />

Wohin mit den Händen, wenn ich vor<br />

den Kollegen ein Konzept erläutern<br />

soll? Und dann diese Fragen und Killerphrasen!<br />

Das schaff ich nicht! Doch:<br />

Sie werden sehen.<br />

Zumindest können Sie einen Blick<br />

durchs Seminarschlüsselloch werfen.<br />

Vielleicht ist es ja interessant und Sie<br />

interessiert das volle Programm.<br />

Veranstaltung 141-14070<br />

Heinz-Jürgen Fey<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag, 20.<strong>01</strong>.14, 17:45-19:15 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Anmeldung erforderlich<br />

Veranstaltung 141-14072<br />

Heinz-Jürgen Fey<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, 21.<strong>01</strong>.14, 19:30-21:00 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Anmeldung erforderlich<br />

Konflikt- und Verhandlungsmanagement<br />

Ich habe Recht! Sagt der andere auch.<br />

Das Problem: Beide haben Recht! Jeweils<br />

aus ihrer Perspektive.<br />

Aber auch da gibt es eine Lösung.<br />

Wenn alle Beteiligten wollen. Wie Sie<br />

mit dem Harvard-Konzept und den<br />

Lateralen Denkmethodenâ aus einem<br />

Konflikt eine win-win-Situation machen!<br />

Veranstaltung 141-14074<br />

Heinz-Jürgen Fey<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag, 20.<strong>01</strong>.14, 19:30-21:00 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Anmeldung erforderlich<br />

Veranstaltung 141-14076<br />

Heinz-Jürgen Fey<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, 21.<strong>01</strong>.14, 17:45-19:15 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Anmeldung erforderlich<br />

Führen – Macht – Sinn…<br />

Führungskonzepte, die auf Stabilität,<br />

Sicherheit und Steuerbarkeit aufbauen,<br />

greifen oft nicht mehr. In den Vordergrund<br />

rückt die Führungspersönlichkeit,<br />

die sich mit emotionaler Intelligenz,<br />

Weitblick und ganzheitlichem Verständnis<br />

den Herausforderungen der Zukunft<br />

stellen will und kann.<br />

- Die Führungsoffenbarung - Präsenz,<br />

Offenheit und Transparenz<br />

- Das stilvolle am Führen - Führungsstile<br />

und Zumutungen<br />

- Die Kultur der Konfliktlösung -<br />

zwischen Widerstand und Anpassung<br />

- Der Dreh- und Angelpunkt:<br />

Lebendige Kommunikation<br />

- Die Nachhaltigkeit von Zielen –<br />

von der Vision zur Strategie<br />

Veranstaltung 141-14080<br />

Dr. Heidi Oberndorf<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 22.<strong>01</strong>.14<br />

17:45-19:15 Uhr, 2 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

Anmeldung erforderlich<br />

Veranstaltung 141-14082<br />

Dr. Heidi Oberndorf<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Donnerstag, 23.<strong>01</strong>.14<br />

19:30-21:00 Uhr, 2 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

Anmeldung erforderlich<br />

Effektives Deeskalationstraining<br />

Der Mensch reagiert auf eine Vielzahl<br />

von Ereignissen und Erlebnissen mit Aggression<br />

und in nahezu jedem menschlichen<br />

System (Familie, Verein, Dorf,<br />

Arbeitsplatz etc.) entstehen irgendwann<br />

aggressive Verhaltensweisen aus der<br />

Dynamik der zwischenmenschlichen Interaktionen.<br />

Die Gründe und Ursachen<br />

hierfür sind äußerst vielschichtig und<br />

komplex:<br />

Veranstaltung 141-14084<br />

Dr. Heidi Oberndorf<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 22.<strong>01</strong>.14<br />

19:30-21:00 Uhr, 2 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

Anmeldung erforderlich<br />

Veranstaltung 141-14086<br />

Dr. Heidi Oberndorf<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Donnerstag, 23.<strong>01</strong>.14<br />

17:45-19:15 Uhr, 2 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

Anmeldung erforderlich<br />

Das Seminarsystem „Xpert<br />

personal Buisiness skills“<br />

Erfahren Sie Wissenswertes zu den begehrten<br />

Schlüsselkompetenzen für Berufstätige<br />

aus den Bereichen<br />

- reden und verhandeln<br />

- zielgerichtet präsentieren<br />

- effektiv planen und organisieren<br />

- Gruppenprozesse moderieren<br />

-<br />

Veranstaltung 141-14090<br />

Katja Dittmar<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag, 20.<strong>01</strong>.14<br />

17:45-19:15 Uhr, 2 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

Anmeldung erforderlich<br />

Veranstaltung 141-14092<br />

Maja Heinig-Lange<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Donnerstag, 23.<strong>01</strong>.14<br />

19:30-21:00 Uhr, 2 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

Anmeldung erforderlich<br />

Sinn und Unsinn kommunikativer<br />

Kompetenz<br />

Informieren Sie sich über die Bedeutung<br />

gelungener Kommunikation für Arbeit,<br />

Beruf und Privatleben. Wahrnehmen,<br />

zuhören, präsentieren, reden, argumentieren,<br />

verhandeln kann man trainieren<br />

und verbessern. Der Erfolg zeigt sich<br />

unmittelbar in der täglichen Interaktion.<br />

Veranstaltung 141-14094<br />

Katja Dittmar<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag, 20.<strong>01</strong>.14<br />

19:30-21:00 Uhr, 2 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

Anmeldung erforderlich<br />

Veranstaltung 141-14096<br />

Maja Heinig-Lange<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Donnerstag, 23.<strong>01</strong>.14<br />

17:45-19:15 Uhr, 2 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

Anmeldung erforderlich<br />

22<br />

Der erste Termin ist eine kostenlose<br />

Orientierungsstunde.


Atem-Stimme-Artikulation I<br />

Zu laut oder zu leise, monoton oder<br />

lebendig, heiser oder kräftig - unsere<br />

Stimme ist Ausdruck unserer Persönlichkeit<br />

und wichtiges Instrument für die<br />

alltägliche Kommunikation.<br />

Seminarziel: Erweitern der individuellen<br />

stimmlichen Ausdrucksmöglichkeiten;<br />

ökonomischer Einsatz von Atmung und<br />

Stimme.<br />

Inhalt: Grundlage für die Stimmbildung:<br />

Atmung und Körperbewusstsein;<br />

Beweglichkeit der „Artikulations-Werkzeuge“;<br />

Körperspannung; kreativer Umgang<br />

mit Texten.<br />

Für diese „Arbeit“ bitte bequeme Kleidung<br />

/ Sportkleidung tragen und eine<br />

weiche Unterlage sowie einen Tennisball<br />

mitbringen.<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-14100D<br />

Danni Rösner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 08.03.14, 9:00-14:00 Uhr<br />

Sonntag, 09.03.14, 9:00-14:00 Uhr<br />

12 UStd., 70,60 Euro<br />

Körpersprache im Beruf<br />

Beruflicher Erfolg hängt vielfach davon<br />

ab, wie Sie mit anderen Menschen<br />

kommunizieren. Ein großer Teil unserer<br />

Ausstrahlung und Wirkung auf andere<br />

wird durch unsere Körpersprache bestimmt.<br />

Daher ist es wichtig, für eine<br />

erfolgreiche Kommunikation die Botschaften<br />

der Körpersprache zu kennen<br />

und wirkungsvoll einzusetzen.<br />

Inhalt: Alle wichtigen Felder der Körpersprache<br />

werden behandelt wie Gestik,<br />

Mimik und Kopfhaltungen, Bewegungsdynamik,<br />

Stand- und Sitzarten,<br />

Oberkörperhaltung, Territorial- und Distanzzonen.<br />

Die Inhalte werden ganz praktisch<br />

durch umfangreiche Übungen, Rollenspiele<br />

und auf Wunsch mit Videofeedback<br />

vermittelt.<br />

Veranstaltung 141-14108D<br />

Ilka Tasche<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.02.14, 13:15-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 16.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

12 UStd., 70,60 Euro<br />

Stil- & Imagecoaching<br />

für Männer<br />

Werden Sie zum Gewinner in allen Lebenslagen.<br />

Sicheres und souveränes Auftreten<br />

durch die perfekte Symbiose von eigenem<br />

Kleidungsstil und Ihrer Persönlichkeit.<br />

Eine optimale Außenwirkung und<br />

das richtige Image machen Sie erfolgreicher.<br />

Inhalt:<br />

- Individuelle Farbanalyse für Business<br />

und Freizeit<br />

- Stilberatung für alle wichtigen<br />

Anlässe, Fauxpas vermeiden<br />

- Zusammenstellung und sinnvoller<br />

Aufbau eines perfekten Outfits<br />

(Vorzüge betonen, Problemzonen<br />

kaschieren)<br />

- Wirkung von Farben und Accessoires,<br />

wie z.B. Schuhe, Krawatten,<br />

Gürtel, Tasche, Uhr etc.<br />

- Stilregeln und Umgangsformen für<br />

alle Lebenslagen (Bewerbung,<br />

Gehaltsverhandlungen, Meetings,<br />

Geschäftsessen, Feiern, Dates etc.)<br />

- Unterstützung bei der Erstellung<br />

eines Internetprofils<br />

- Maßnahmen gegen den Shoppinghorror<br />

SelbstWertTraining – Module 1 - 3<br />

Ausstrahlung, Auftreten<br />

und Aussehen<br />

– Modul 1<br />

Faktoren für Ihren beruflichen<br />

Erfolg<br />

Mit einem harmonischen Gesamtauftritt<br />

wirken Sie besonders positiv in<br />

Ihrem sozialen und beruflichen Umfeld.<br />

Sie lernen Techniken kennen, mit denen<br />

Sie Ihre Ausstrahlung zum „Blühen<br />

bringen“, trainieren den geduldigen<br />

und freundlichen Umgang mit<br />

Ihren Unsicherheiten und nehmen Ihre<br />

Stärken bewusster wahr.<br />

Sie trainieren ein sicheres, angenehmes<br />

Auftreten mit dem Wechselspiel<br />

von Präsenz und Zurückhaltung und<br />

stärken Ihre positive Grundeinstellung<br />

zu Ihrem Aussehen.<br />

Das Seminar bietet Kenntnisse und<br />

Trainingsmöglichkeiten, die Sie motiviert,<br />

gestärkt und mit mehr Wissen<br />

und Können im Handgepäck ein<br />

wenig verwandelt in den Berufsalltag<br />

zurückkehren lassen.<br />

Veranstaltung 141-14130D<br />

Barbara Görner<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

Freitag, 07.02.14, 18:30-21:45 Uhr<br />

Samstag, 08.02.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

12 UStd., 66,60 Euro<br />

Bitte kommen Sie in Businesskleidung<br />

und bringen noch ein Freizeitoutfit mit<br />

Siehe auch: www.stilberatung-nrw.de<br />

Veranstaltung 141-14116D<br />

Juliane Gareis<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 14.06.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Perfekt auftreten –<br />

Geschäftlich und Privat<br />

Gönnen Sie sich mit diesem „Knigge-<br />

Seminar“ für die Zukunft mehr persönliche<br />

Sicherheit in Ihrem beruflichen<br />

und privaten Umfeld. Sie werden durch<br />

dieses Seminar in vielen Bereichen gelassener<br />

und sicherer auftreten. Der von<br />

Ihnen an diesem Tage erarbeitete persönliche<br />

Knigge wird Ihnen in Zukunft<br />

ein treuer Begleiter sein und zeigen,<br />

wie leicht es ist, in vielen Bereichen<br />

Erfolge zu haben.<br />

Inhalt: Wichtige Änderungen in der<br />

heutigen Zeit; korrekte Manieren im<br />

zwischenmenschlichen Umgang miteinander;<br />

Rangfolgen und deren Einhaltung<br />

- Begrüßung, Aufstehen, Duzen,<br />

Anrede; Nähe / Körpersprache, Vorstellen<br />

/ Kommunikation, Besonderheiten bei<br />

Tisch; Kleidung und Visitenkarten.<br />

Ziele: Gesundheit und<br />

Erfolg<br />

– Modul 2<br />

Sein Leben an Zielen auszurichten<br />

gibt Orientierung und macht Spaß.<br />

Welche Ziele passen zu mir? Wie muss<br />

ich sie formulieren und was brauche<br />

ich, um sie auch zu erreichen? Mit<br />

wem kann ich eine Ziele-Partnerschaft<br />

etablieren? Und wie halte ich das<br />

Gleichgewicht zwischen beruflichem<br />

Erfolg und persönlichem Glück und<br />

Gesundheit? Und welche Rolle spielt<br />

mein Widerstand?<br />

Mit viel Spaß, erfolgversprechenden<br />

Strategien und dem passenden Mix<br />

aus An- und Entspannung werden<br />

Sie diese Fragen so bearbeiten, dass<br />

bereits die Arbeitsweise spür- und erfahrbar<br />

macht, worum es geht: Sinnvolle<br />

Ziele zu finden und sich dann<br />

umsichtig, zielstrebig und entspannt<br />

mit Humor auf den Weg zu machen:<br />

„Es gibt kein Versagen wieder den<br />

Erfolg.“<br />

Veranstaltung 141-14134D<br />

Barbara Görner<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

Freitag, 07.03.14, 18:30-21:45 Uhr<br />

Samstag, 08.03.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

12 UStd., 66,60 Euro<br />

Veranstaltung 141-14120D<br />

Harry Göress<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 05.04.14, 9:30-15:30 Uhr<br />

7 UStd., 40,85 Euro<br />

Erfolg soll planbar werden!<br />

Hilfen und Denkanstöße auf dem betrieblichen<br />

Weg nach oben.<br />

Warum wird Sie / Er eher nach oben befördert<br />

und die andere Person nicht?<br />

Was ist da anders gelaufen?<br />

Im Seminar gibt es keinen Karriereplan.<br />

Es werden Denkanstöße und Situationen<br />

vorgegeben und besprochen, die den<br />

Weg nach oben etwas leichter machen<br />

sollen. Oft sind es Situationen, an die<br />

keiner denkt. Diese werden herausgearbeitet.<br />

Somit bekommen Sie Tipps zum<br />

Erstellen einer eigenen Soft-Skill-Liste -<br />

persönliche Schritte zum perfekten Karriereplan!<br />

Auf Wunsch der Teilnehmer<br />

gibt es situationsbedingte Rollenspiele.<br />

Veranstaltung 141-14124D<br />

Harry Göress<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 17.05.14,<br />

9:30-12:30 Uhr, 4 UStd.<br />

22,60 Euro<br />

Unsere Wirkung auf andere Menschen hängt direkt mit unserer Beziehung zu uns selbst zusammen. Wie sehr wir uns selbst<br />

achten und schätzen, teilen wir unseren Kollegen und Vorgesetzten auf vielfältige und häufig unbewusste Art und Weise<br />

mit. In den drei Seminarmodulen 1. Ausstrahlung, Auftreten und Aussehen, 2. Innere Qualitäten und Schlüsselqualifikationen,<br />

3. Sprache und Stimme wird an allen Aspekten Ihrer beruflichen Kompetenz gearbeitet. Integrität ist dabei der<br />

höchste Wert. Die Seminare bieten auch Raum für wesentliche Fragen der Geschlechterunterschiede zum jeweiligen Thema.<br />

Sprache und Stimme<br />

– Modul 3<br />

Über Stärken- und Schwächenanalyse<br />

zum Erfolg<br />

Dieses Seminar ist vom Ansatz her<br />

ein Rhetorikseminar. Sie üben, deutlich<br />

und langsam zu sprechen, Pausen<br />

zu machen und vor einer Gruppe zu<br />

stehen und sich auszudrücken. Sie lernen<br />

Ihren Atem als Stützinstrument<br />

für Ihre Stimme kennen. Sie erhalten<br />

Rückmeldungen über Ihre Stärken und<br />

lernen Wege kennen, Ihre Schwächen<br />

zu akzeptieren und - wo möglich - in<br />

Stärken zu verwandeln. So überwinden<br />

Sie auch Sprechängste.<br />

Veranstaltung 141-14138D<br />

Barbara Görner<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

Freitag, 04.04.14, 18:30-21:45 Uhr<br />

Samstag, 05.04.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

12 UStd., 66,60 Euro<br />

23


24<br />

Wirksam vortragen<br />

Die Präsentation der eigenen Person, ob<br />

im Team, vor Kunden oder den Kollegen,<br />

stellt eine grundlegende soziale<br />

Kompetenz dar. Die gelungene Präsentation<br />

von Ideen, Meinungen oder Forderungen<br />

setzt Wissen um theoretische<br />

Zusammenhänge und praktische Erfahrungen<br />

voraus.<br />

Seminarziel: Sie werden die persönliche<br />

und inhaltliche Präsentation von<br />

Vorträgen verbessern und in praktischen<br />

Übungen die Instrumente der Rhetorik<br />

anwenden lernen.<br />

Inhalt: Atemtechnik als Basiselement<br />

des Sprechens; Stimmeinsatz, Entdecken<br />

der eigenen Möglichkeiten; Körpersprache<br />

als Bestandteil einer Botschaft;<br />

Redevorbereitung, Struktur und Gliederung.<br />

Methoden: Kurze Theorie-Inputs, moderierte<br />

Diskussion, Gruppen- und Trainerfeedback,<br />

Einzelübungen, Videoanalyse.<br />

Im Entgelt sind 12,50 Euro für Unterrichtsmaterialien<br />

enthalten.<br />

Siehe auch: www.kreativkom.de<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-14200<br />

Hans Kronawitter<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

4 x Donnerstag, ab 06.02.14<br />

17:45-21:45 Uhr, 20 UStd.<br />

143,50 Euro<br />

Verhandeln, diskutieren<br />

und argumentieren<br />

Viele Gespräche und Verhandlungen<br />

führen zu keinem befriedigenden Ergebnis.<br />

Oft reden wir aneinander vorbei.<br />

Um ein Gespräch zum Nutzen aller Beteiligten<br />

überzeugend zu gestalten und<br />

zu leiten, benötigt man rhetorisches<br />

Geschick.<br />

Seminarziel: Im beruflichen Alltag<br />

überzeugend reden und argumentieren,<br />

Argumentationstechniken beherrschen<br />

lernen, Diskussionen und Verhandlungen<br />

zielgerichtet vorbereiten, durchführen<br />

und strukturieren lernen.<br />

Inhalt: Analyse des eigenen Gesprächsverhaltens.<br />

Verbesserung der sprachlichen<br />

und inhaltlichen Verständnisebene.<br />

Win-Win, Harvard-Konzept, Alles oder<br />

Nichts. Lenken, Leiten und Führen durch<br />

Fragetechniken. Argumentationsmodelle,<br />

Abwehr von rhetorischen Strategien.<br />

Methoden: Kurze Theorie-Inputs, moderierte<br />

Diskussion, Gruppen- und Trainerfeedback,<br />

Einzelübungen, Videoanalyse.<br />

Im Entgelt sind 12,50 Euro für Unterrichtsmaterialien<br />

enthalten.<br />

Siehe auch: www.kreativkom.de<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-14208<br />

Hans Kronawitter<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

4 x Donnerstag, ab 06.03.14<br />

17:45-21:45 Uhr, 20 UStd.<br />

143,50 Euro<br />

Sommer-<strong>VHS</strong><br />

Die Broschüre zur Sommer-<strong>VHS</strong><br />

erscheint im Mai <strong>2<strong>01</strong>4</strong>.<br />

Reden und Verhandeln<br />

kompakt<br />

Das Wochenseminar fasst die beiden<br />

Xpert Module „Grundlagen der Kommunikation<br />

- Wirksam vortragen“ und<br />

„Verhandeln, diskutieren und argumentieren“<br />

zusammen.<br />

Im Entgelt sind 25 Euro für Unterrichtsmaterialien<br />

enthalten.<br />

Siehe auch: www.kreativkom.de<br />

Kleingruppe / Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-14214<br />

Hans Kronawitter<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Freitag, 12.05.-16.05.<strong>2<strong>01</strong>4</strong><br />

9:00-16:30 Uhr, 40 UStd.; 253,00 Euro<br />

Kurz & Knackig:<br />

Rhetorik für den Alltag<br />

Kommuniziert wird in jeder Lebenslage.<br />

Ob Sie mit dem Arbeitskollegen,<br />

der Freundin, dem Verkäufer oder mit<br />

der Schwiegermutter sprechen - immer<br />

wieder gibt es Gesprächssituationen,<br />

die schwierig sind und in denen eine<br />

gute Kommunikation hilfreich und zielführend<br />

ist. Aber wie sieht eine gute<br />

Kommunikation aus?<br />

Reden, verhandeln und<br />

überzeugen – Modul 1<br />

Präsentation, Bewustheit,<br />

Aus- und Eindruck<br />

Inhalte zu Modul 1:<br />

„Non- verbale Ebene“:<br />

- Erweiterung der bewussten Wahr<br />

nehmung gesendeter und empfangener<br />

Signale<br />

- gezielter Wirkungsmitteleinsatz<br />

(Körpersprache, Stimme, Gestik<br />

usw.)<br />

- Selbstbewusstseinsaufbau durch<br />

kongruentes Sympathie- und<br />

Erscheinungsbild<br />

- Kreativitätstraining mit Stegreifgeschichten<br />

- Durchführung einer Spontan-Rede<br />

- Wortschatztraining<br />

- Umgang mit Lampenfieber<br />

- Gesprächsführung mit Spiegeltechnik<br />

Umfangreiche Seminarunterlagen können<br />

gegen Entgelt bei der Dozentin<br />

erworben werden.<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-14226<br />

Liane Chris Strauß<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

Samstag, 08.02.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 09.02.14, 9:30-15:00 Uhr<br />

14 UStd., 91,70 Euro<br />

Welche Techniken helfen mir in allen<br />

Gesprächen, das auszudrücken, was ich<br />

meine und wirklich zu verstehen, was<br />

mein Gesprächspartner sagt?<br />

In diesem Seminar gehen wir diesen<br />

Fragen auf den Grund und legen den<br />

ersten Grundstein für eine positive und<br />

gelungene Kommunikation.<br />

Inhalte: Grundlagen von Kommunikationsprozessen<br />

und -techniken, Vom<br />

Zuhören und<br />

Fragen, „Wenn gar nichts mehr<br />

geht...“, typische Fehler.<br />

Es entstehen Materialkosten von 2,50<br />

Euro je Teilnehmer, die im Seminar gezahlt<br />

werden können.<br />

Siehe auch: www.dilape.de<br />

Veranstaltung 141-14218D<br />

Maja Heinig-Lange<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, 11.02.14,<br />

9:30-12:45 Uhr, 4 UStd., 20,60 Euro<br />

Professionell kommunizieren<br />

Wenn Sie im Job erfolgreich sein wollen,<br />

müssen Sie professionell kommunizieren:<br />

Analysen oder Konzepte effektiv<br />

und effizient im Team erstellen.<br />

Reden, verhandeln und überzeugen<br />

Ein ganzheitliches Lern- und Trainingskonzept in 3 Modulen:<br />

1. Non-verbale Ebene, 2. Verbale Ebene, 3. Meta-Ebene.<br />

Reden, verhandeln und<br />

überzeugen – Modul 2<br />

Rhetorik, Argumentation und<br />

geschickte Abwehr<br />

Inhalte von Modul 2:<br />

„Verbale Ebene“:<br />

- Aufbau eines Redekonzepts<br />

- Erstellung eines übersichtlichen<br />

Manuskriptpapiers<br />

- Durchführung einer großen vorbereiteten<br />

Rede<br />

- Argumentationsmodelle<br />

- Strategien gegen Störungen und<br />

destruktive Kritik<br />

- Schlagfertigkeitstraining<br />

- Umgang mit Hemmungen, Ängsten<br />

und Lampenfieber<br />

- Notfalltipps bei Black-Outs<br />

Umfangreiche Seminarunterlagen können<br />

gegen Entgelt bei der Dozentin<br />

erworben werden.<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-14232<br />

Liane Chris Strauß<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

Samstag, 15.02.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 16.02.14, 9:30-15:00 Uhr<br />

14 UStd., 91,70 Euro<br />

Arbeitsergebnisse - Ihre oder die des<br />

Teams - dem Management präsentieren.<br />

Mal in freier Rede, mal als PowerPoint-<br />

Präsentation.<br />

Wie beziehe ich das ganze Team optimal<br />

in diesen Prozess mit ein? Die<br />

Redelöwen, Bedenkenträger, Berufsoptimisten<br />

und Schüchternen? Wie stelle<br />

ich sicher, alle Aspekte einer Aufgabe<br />

zu berücksichtigen? Wie bringe ich das<br />

Ergebnis auf den Punkt? Wie stelle ich<br />

mich vor die Gruppe, wo lasse ich meine<br />

Hände? Wie erhalte ich von den<br />

Teilnehmern Feedback? Wie gehe ich<br />

mit kritischen Situationen um, bspw. den<br />

beliebten Killerphrasen „Das hat ja noch<br />

nie... und ist viel zu... und überhaupt!“?<br />

Sie erhalten einen Überblick über erprobte<br />

Methoden und die Möglichkeit,<br />

diese direkt in Anschlussseminaren zu<br />

vertiefen. Details auf der <strong>VHS</strong>-Webseite.<br />

Siehe auch: www.feyundpartner.com<br />

Veranstaltung 141-14222D<br />

Heinz-Jürgen Fey<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 14.06.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 15.06.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

16 UStd., 92,80 Euro<br />

Erreichen Sie Ihre beruflichen und privaten Ziele mit souveräner Diplomatie auch in schwierigen Situationen durch ein ganzheitliches<br />

Rede- und Kommunikationskonzept. Aktualisieren Sie Ihre Fähigkeiten per Persönlichkeits-Update und verfeinern<br />

Sie Individualität und Stil.<br />

Wappnen Sie sich mit Stressmanagement und handfesten Strategien gegen Unvorhergesehenes und routinieren Sie spontane<br />

wie vorbereitete Redesituationen. Verschaffen Sie sich einen nachhaltig positiven und respektvollen Eindruck mit Ehrlichkeit<br />

und Überzeugungskraft.<br />

Videoeinsatz mit pädagogisch-psychologischer Auswertung und Trainer- / Teilnehmer/-innen-Feedback unterstützen die Arbeit.<br />

Die Module sind unabhängig voneinander einzeln belegbar und geeignet für Anfänger/-innen und Fortgeschrittene.<br />

Bei Absolvierung aller drei Module wird eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung ausgestellt.<br />

Ein ausführliches Manuskript kann für 15 Euro bei der Dozentin erworben werden. Siehe auch: www.contrip.de<br />

Reden, verhandeln und<br />

überzeugen – Modul 3<br />

Dialektik und psychologischtaktisches<br />

Know-how<br />

Inhalte zu Modul 3:<br />

„Meta-Ebene“:<br />

- Deeskalation von Konfliktsituationen<br />

(„Touch-Turn-Talk“)<br />

- Manipulationssituationen identifizieren<br />

und entkräften<br />

- Souveräne Interventionstaktik<br />

- Standortbestimmung des eigenen<br />

Rollenverhaltens (autoritär, angepasst<br />

und komplemetär)<br />

- Einstufung von Redetypen<br />

- Umgang mit verschiedenen<br />

Charakteren in Konferenzrunden<br />

nach dem „Tiermodell“<br />

- Überzeugen in Entscheidungs-<br />

Diskussionen<br />

- Meta-Gesprächsebenen praktisch<br />

umgesetzt (nach Schulz von Thun)<br />

Umfangreiche Seminarunterlagen können<br />

gegen Entgelt bei der Dozentin<br />

erworben werden.<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-14236<br />

Liane Chris Strauß<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

Samstag, 08.03.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 09.03.14, 9:30-15:00 Uhr<br />

14 UStd., 91,70 Euro


Kommunikation:<br />

selbst-sicher-reden<br />

Das Gefühl aufkommender Unruhe oder<br />

gar Angst, wenn es darum geht, eigene<br />

Meinungen in alltäglichen Gesprächen<br />

oder Diskussionen einzubringen, ist ein<br />

häufig auftretendes Phänomen.<br />

Seminarziel: Abbau von Redehemmungen,<br />

den eigenen Standpunkt überzeugend<br />

formulieren und in Gesprächen<br />

vertreten.<br />

Inhalt: Körpersprache, Stimme und<br />

Sprachausdruck; Sprechängste und -stärken<br />

erkennen; Umgang mit Lampenfieber;<br />

Selbst- und Fremdwahrnehmung;<br />

strukturierte Argumentation; schwierige<br />

Gesprächssituationen reflektieren.<br />

Methoden: Praktische Übungen zur<br />

Sprache und Körpersprache, Gruppenarbeit<br />

und Rollenspiele, Diskussion im<br />

Plenum.<br />

Veranstaltung 141-14240D<br />

Ellen Braun<br />

Eving<br />

Städt. Begegnungszentrum Eving<br />

Deutsche Str. 27<br />

Freitag, 21.03.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 22.03.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

12 UStd., 66,60 Euro<br />

– Modul 1<br />

Aber sicher!<br />

Grundlagen der Kommunikation<br />

Sie haben beruflich häufig / regelmäßig<br />

mit Menschen zu tun?<br />

Sie wollen sich treffender ausdrücken<br />

können? Sie möchten Redebarrieren<br />

abbauen sowie Ihre körpersprachlichen<br />

Darstellungsmöglichkeiten ausbauen?<br />

Dieser Workshop bietet Ihnen die<br />

Gelegenheit, verschiedene Arten des<br />

selbstsicheren Auftretens ausprobieren<br />

zu können. Zusätzlich lernen Sie auch<br />

die Vorzüge der partnerschaftlichen<br />

Kommunikation kennen.<br />

Seminarziel:<br />

- Aktiv werden im Alltag<br />

- Körpersprachliche Signale erkennen<br />

- Selbstsicher eigene Meinungen<br />

und Standpunkte vertreten<br />

- Unterschiedliche Instrumente der<br />

Gesprächsführung kennen lernen<br />

- Mit Kritik besser umgehen<br />

können<br />

Veranstaltung 141-14242D<br />

Michael Baum<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 25.<strong>01</strong>.14, 9:00-16:15 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Seminarreihe „Kommunikation - Kurz und bündig!“<br />

- jedes der drei Module ist frei wählbar sowie einzeln buchbar<br />

- jedes Modul dauert nur einen Samstag<br />

- die Module bauen nicht aufeinander auf, ergänzen sich jedoch<br />

– Modul 1<br />

Nicht mit mir!<br />

Ich lasse mich nicht überrumpeln<br />

Überrumpelungen erzeugen häufig<br />

Wort- und Sprachlosigkeit. Sie können<br />

sogar Verunsicherungen und Ängste<br />

hervorrufen. In diesem Workshop können<br />

Sie sich mit Instrumenten vertraut<br />

machen, mit denen Sie sich zukünftig<br />

vor Überrumpelungen / Vereinnahmungen<br />

im Berufsalltag sowie im Privatleben<br />

schützen können.<br />

Seminarziel:<br />

- Überrumpelungstechniken<br />

erkennen und meistern<br />

- Selbstsicheres Auftreten optimieren<br />

- Eigene kommunikative Fähigkeiten<br />

vertiefen und ausbauen<br />

- Körpersprachliche Signale erkennen<br />

- Strategien für „schwierige / unangenehme“<br />

Gesprächssituationen<br />

ausprobieren<br />

Veranstaltung 141-14244D<br />

Michael Baum / N.N.<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 22.02.14, 9:00-16:15 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Siehe auch: www.mibape.de<br />

– Modul 1<br />

Erfolgreich beraten<br />

Die Beratung im sozialen Kontext, bei<br />

Produkten oder Dienstleistungen wird<br />

immer anspruchsvoller. Beraterinnen<br />

und Berater müssen immer häufiger<br />

unterschiedlichen Vorgaben, Erwartungen<br />

und Verhaltensweisen im Beratungsalltag<br />

gerecht werden.<br />

In diesem Workshop stellen wir Ihre<br />

Beratungsqualitäten auf den Prüfstand<br />

... Darüber hinaus erfahren Sie etwas<br />

über Instrumente und Methoden, die<br />

Ihnen Ihren Beratungsalltag erleichtern.<br />

Seminarziel<br />

- Beratungsgespräche planen und<br />

strukturieren<br />

- „Schwierige / heikle“ Situationen<br />

souverän meistern<br />

- Mit Einwänden, Ablehnungen und<br />

Fragen souverän umgehen<br />

- Eigene Rolle klären<br />

- Wünsche und Bedürfnisse des<br />

Gegenübers erkennen<br />

- Instrumente der zielführenden<br />

und lösungsorientierten Kommunikation<br />

nutzen<br />

Veranstaltung 141-14246D<br />

Michael Baum<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 22.03.14, 9:00-16:15 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Kurz & Knackig: Die Krux<br />

mit den Besprechungen<br />

Wie gestalte ich Besprechungen<br />

effektiv?<br />

Besprechungen dienen zumeist der Abstimmung<br />

der alltäglichen Arbeit, dem<br />

Informations- und Meinungsaustausch<br />

sowie dem besseren Projektverlauf. Um<br />

diese Ziele aber erreichen zu können,<br />

sind einige Regeln zu beachten, damit<br />

aus einer Besprechung zum einen keine<br />

langweilige und zeitraubende Sitzung<br />

wird, zum anderen keine Bühne für<br />

Vielredner, Selbstdarsteller und Streithähne<br />

entsteht.<br />

Wir vermitteln Ihnen die Kompetenzen,<br />

Sitzungen effektiv zu planen, wichtige<br />

Kommunikationsformen professionell zu<br />

beherrschen, Besprechungen mit verschiedenen<br />

Moderationsmethoden klar<br />

zu strukturieren und souveräner zu leiten<br />

und somit die Sitzungsdauer um ein<br />

Vielfaches zu reduzieren.<br />

Es entstehen Materialkosten von 2,50<br />

Euro je Teilnehmer, die im Seminar gezahlt<br />

werden können.<br />

Siehe auch: www.dilape.de<br />

Veranstaltung 141-14250D<br />

Maja Heinig-Lange<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, 11.03.14, 9:30-12:45 Uhr<br />

4 UStd., 20,60 Euro<br />

Verhandlungs-/Konfliktmanagementkompetenz<br />

Das Streiten um Positionen / Standpunkte<br />

ist der Tod jeder Verhandlung, eskaliert<br />

jeden Konflikt: Ich habe Recht! Sagt<br />

der andere auch. Das Problem? Beide<br />

haben Recht. Jeweils aus ihrer Perspektive.<br />

Wie den Gordischen Knoten lösen?<br />

Die Anwendung des Harvard-Konzeptes<br />

führt nicht nur zu win-win-Verhandlungsergebnissen,<br />

sondern auch zu gelösten<br />

Konflikten (Mediation). Statt um<br />

Positionen zu feilschen, bilden gemeinsame<br />

Interessen der Beteiligten - die<br />

sind bei Verhandlungen und Konflikten<br />

IMMER vorhanden - die Basis für ein<br />

tragfähiges Ergebnis. Kein Beteiligter<br />

verliert dabei sein Gesicht, fühlt sich<br />

über den Tisch gezogen.<br />

Laterale Denkmethoden ermöglichen<br />

den Beteiligten das Durchbrechen ihrer<br />

Wahrnehmnungs-, Denk- und Handlungsmuster<br />

und vergrößert dabei den<br />

Entscheidungs- und Handlungsspielraum.<br />

Details auf der <strong>VHS</strong>-Webseite.<br />

Siehe auch: www.feyundpartner.com<br />

Veranstaltung 141-14254D<br />

Heinz-Jürgen Fey<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 14.03.14, 18:30-21:45 Uhr<br />

Samstag, 15.03.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

12 UStd., 70,60 Euro<br />

25


26<br />

Präsentationen gekonnt<br />

durchführen<br />

Immer mehr Menschen müssen Arbeitsergebnisse,<br />

Produkte, Projekte und nicht<br />

zuletzt sich selbst präsentieren.<br />

Seminarziel: Präsentieren lernt man<br />

durch Präsentieren. Neben der Vermittlung<br />

wichtiger fachtheoretischer Inhalte<br />

zum Präsentationsaufbau und zur<br />

Argumentationsstrategie trainieren die<br />

Teilnehmer / innen die praktische Umsetzung.<br />

Inhalt: Ziele, Zielgruppen und Aufbau<br />

unterschiedlicher Präsentationstypen:<br />

Aufgaben des Präsentators,<br />

Publikumsanalyse, Ablauf einer Präsentation,<br />

Diskussionsrunden vorbereiten<br />

und leiten, Dramaturgie und Argumentationsstrategien<br />

u.a.; Gestaltung der<br />

Visualisierungen; gekonntes Präsentations-Verhalten:<br />

Zuhörerfreundlich sprechen,<br />

Körpersprache gezielt einsetzen,<br />

Lampenfieber bewältigen.<br />

Der Praxis-Teil läuft EDV-gestützt mit<br />

Powerpoint.<br />

Im Entgelt sind 12,50 Euro für Unterrichtsmaterialien<br />

enthalten.<br />

Siehe auch: www.hanie.de<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-14270<br />

Hans Niehörster<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 16.05.14, 18:30-21:45 Uhr<br />

Samstag, 17.05.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

12 UStd., 95,10 Euro<br />

Smalltalk trainieren<br />

Freundlich und offen auf Menschen<br />

zugehen können, das ist Trainingsziel<br />

dieses Seminars. Menschen knüpfen<br />

häufig neue Beziehungen und wollen<br />

deshalb locker, leicht und charmant<br />

ins Gespräch kommen. Sie wollen eine<br />

sympathische Gesprächsatmosphäre geschickt<br />

aufbauen und wichtige Verbindungen<br />

knüpfen.<br />

Seminarinhalte: einen lockeren Gesprächseinstieg<br />

finden; Smalltalk-<br />

Themen geschickt ansprechen; andere<br />

Menschen schnell einschätzen können;<br />

Verbindungen professionell knüpfen;<br />

witzig, spontan und unterhaltend sein;<br />

offene und versteckte Komplimente<br />

machen; Smalltalk-Situationen für das<br />

Erreichen eigener Ziele nutzen, eigene<br />

Leistungen und Fähigkeiten in „kleinen“<br />

Gesprächen in den Vordergrund stellen;<br />

fantasievoller formulieren. Im Seminarpreis<br />

sind 14 Euro Lehrbuchkosten<br />

enthalten.<br />

Siehe auch: www.dahms-training.de<br />

Veranstaltung 141-14282D<br />

Christoph Dahms<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 07.02.14, 17:00-21:45 Uhr<br />

6 UStd., 49,30 Euro<br />

Clever kontern – schlagfertig<br />

reagieren<br />

Der Umgang mit dem Unvorhersehbaren<br />

Fallen Ihnen die passenden Worte zu<br />

spät ein? Hat man Sie wieder nicht<br />

ausreden lassen oder ist Ihnen ins Wort<br />

gefallen?<br />

Dann ist dieses Angebot für Sie gemacht.<br />

Schlagfertigkeit ist die Kunst,<br />

souverän reagieren zu können. Sie<br />

trainieren verschiedene Techniken der<br />

Schlagfertigkeit, die Ihnen auch in stressigen<br />

Situationen wieder einfallen. Ob<br />

einfaches Nachfragen, absurde Reaktionen<br />

oder nonverbale Techniken, alle<br />

möglichen Instrumente werden im Seminar<br />

praktisch erprobt.<br />

Die Teilnehmenden lernen in Situationen,<br />

in denen es einem normalerweise<br />

„die Sprache verschlägt“, sich auf den<br />

ureigensten inneren Quell der Kreativität<br />

zu verlassen und souverän in allen Lagen<br />

der zwischenmenschlichen Kommunikation<br />

die richtigen Worte zu finden.<br />

Es entstehen Materialkosten von 2,50<br />

Euro je Teilnehmer, die im Seminar gezahlt<br />

werden können.<br />

Siehe auch: www.dilape.de<br />

Veranstaltung 141-14286D<br />

Katja Dittmar<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 28.03.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Gewaltfreie Kommunikation<br />

(GFK) - Grundlagenseminar<br />

M. Rosenberg (Begründer der Methode<br />

„Gewaltfreie Kommunikation“) hat<br />

im laufe der letzten 30 Jahre einen<br />

Prozess entwickelt, der hilft, Gefühle<br />

und Bedürfnisse auszudrücken, ohne<br />

Gesprächspartner / innen zu beschuldigen<br />

oder zu kritisieren, Bitten klar zu<br />

formulieren, ohne anderen zu drohen,<br />

sie zu manipulieren oder zu erpressen,<br />

Vorwürfe, Kritik und Forderungen nicht<br />

persönlich zu nehmen, sondern durch<br />

mitfühlendes Hören zu klären, was dahinter<br />

steht.<br />

Gewaltfreie Kommunikation wird weltweit<br />

in Krisengebieten friedensfördernd<br />

eingesetzt; auch in Schule, Unternehmen<br />

oder Institutionen. Im alltäglichen<br />

zwischenmenschlichen Kontakt, kann<br />

sie beitragen, dass wir echte Chancen<br />

haben, das zu bekommen, was wir<br />

brauchen.<br />

Ihr Nutzen: Indem Sie eine innere Haltung<br />

der Verantwortung für ihre eigenen<br />

Gefühle annehmen, werden Sie<br />

frei, das Gegenüber wirklich zu hören<br />

und in eine lebendige Beziehung mit<br />

sich selbst und miteinander hineinzuwachsen.<br />

Veranstaltung 141-14294D<br />

Paola Costa<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, <strong>01</strong>.02.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Siehe auch:<br />

Veranst.-Nr. 141-80220D<br />

Konfliktlösung<br />

Gewaltfreie Kommunikation<br />

– Aufbauseminar 1:<br />

Empathie – ein Kernelement der GFK<br />

Empathie ist ein wesentlicher Teil der<br />

GFK, um die Möglichkeit auszubilden,<br />

eigene Gefühle anzuerkennen, eigene<br />

Bedürfnislagen abzuklären und neue<br />

Kräfte zu sammeln.<br />

In einer Konfliktsituation, in der eines<br />

oder mehrere unserer Bedürfnisse nicht<br />

erfüllt sind, hilft GFK, klar zu stellen:<br />

Was ist passiert? Wie geht es mir in<br />

dieser Situation? Was ist mir jetzt wichtig?<br />

Die Fähigkeit, unsere eigenen Anliegen<br />

zu entdecken und ihnen Empathie entgegen<br />

zu bringen, kann uns helfen, uns<br />

von alten Denk- und Verhaltensmustern<br />

zu befreien und einen friedvolleren und<br />

klareren inneren Zustand zu kreieren.<br />

Wir werden GFK üben mit einer aktiven<br />

und praktischen Methode, die das Lernen<br />

mit allen Sinnen verfolgt ( von B.<br />

Belgrave und G: Lawrie ).<br />

Veranstaltung 141-14298D<br />

Paola Costa<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 22.03.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Gewaltfreie Kommunikation -<br />

Aufbauseminar 2:<br />

Ärger verstehen und einfühlend zuhören<br />

Sie kennen den Moment, wenn er, der<br />

Ärger, sich bemerkbar macht. Sie werden<br />

rot, Ihr Blickwinkel verengt sich.<br />

Der Herzschlag beschleunigt und Vergeltungsgedanken<br />

trüben den Verstand.<br />

Die Wut „ist los“, und Sie sind drauf<br />

und dran etwas zu sagen oder zu tun,<br />

was die Situation nur noch schlimmer<br />

macht.<br />

Wut und Ärger verletzen uns, wenn<br />

sie impulsiv geäußert werden. Aber sie<br />

können uns auch krank machen, wenn<br />

sie unterdrückt werden.<br />

Gewaltfreie Kommunikation nach M.<br />

Rosenberg lehrt uns, dass Wut und Ärger<br />

weder unterdrückt noch unkontrolliert<br />

geäußert werden sollen.<br />

Sie sind dagegen ein eindeutiges Signal,<br />

dass Sie von dem, was Ihnen lieb ist,<br />

abgekoppelt sind und Ihre Bedürfnisse<br />

nicht erfüllt werden. Gewaltfreie Kommunikation<br />

zeigt uns, wie wir Wut und<br />

Ärger positiv transformieren können!<br />

Seminarschwerpunkt: Praktisches Training<br />

nach den Methoden von B. Belgrave<br />

und G. Lawrie.<br />

Veranstaltung 141-14302D<br />

Paola Costa<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 17.05.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Effektive Deeskalation im beruflichen<br />

und privaten Alltag<br />

Immer wieder berichtet die Presse über<br />

aggressive und gewalttätige Handlungen.<br />

Natürlich hoffen wir niemals in eine<br />

solche Auseinandersetzung einbezogen<br />

zu werden. Zumal wir davon überzeugt<br />

sind - eine solche Situation lösen wir<br />

niemals selbst aus!<br />

Doch jede / r weiß, dass dies ein unerreichbarer<br />

Traum ist.<br />

Denn der Mensch reagiert auf eine<br />

Vielzahl von Ereignissen und Erlebnissen<br />

mit Aggression und in nahezu jedem<br />

menschlichen System (Familie, Verein,<br />

Dorf, Arbeitsplatz etc.) entstehen irgendwann<br />

aggressive Verhaltensweisen<br />

aus der Dynamik der zwischenmenschlichen<br />

Interaktionen. Die Gründe und Ursachen<br />

hierfür sind äußerst vielschichtig<br />

und komplex.<br />

Primäres Ziel dieses Workshops ist die<br />

Kopplung von vorhandenen, positiven<br />

Verhaltensweisen mit professionellem<br />

Fachwissen, um in Gefahren und Krisensituationen<br />

sicher und kompetent<br />

handeln zu können.<br />

An diesem Tag geht es um die Vermittlung<br />

von Grundlagen, damit Sie in<br />

schwierigen Situationen Handlungsfähig<br />

bleiben und diese zielführend bewältigt<br />

können.<br />

- Situationseinschätzungen im Alltag<br />

- Selbstsicheres Auftreten in Konflikt<br />

-und Krisensituationen<br />

- Stressreduzierung zur Stärkung der<br />

Handlungsfähigkeit<br />

- Interventionsmöglichkeiten in eskalierenden<br />

Situationen<br />

- Kommunikative Deeskalationstechniken<br />

- Schutztechniken und -strategien.<br />

- Rechtliche Sicherheit beim Eingreifen,<br />

„Jedermannsrecht“<br />

- Übungen zu sicheren Verhaltensweisen<br />

im jeweiligen Umfeld<br />

Siehe auch:<br />

www.kompetenzwerkstatt.de<br />

Veranstaltung 141-14304D<br />

Björn Lars Oberndorf<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 29.03.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Kurz & Knackig: Umgang mit<br />

schwierigen Zeitgenossen<br />

Problemcharakteren begegnet man<br />

überall. Aber wie stoppt man unverbesserliche<br />

Phrasendrescher oder Quasselstrippen?<br />

Wie kann man Besserwissern<br />

den Wind aus den Segeln nehmen?<br />

Wie erkennt und stoppt man Intriganten?<br />

Und wie begegnet man einem<br />

Streitsucher souverän?<br />

In unserem Seminar geben wir Ihnen<br />

in Form von 8 Taktiken verschiedene<br />

Lösungsmöglichkeiten an die Hand, mit<br />

denen Sie Konfliktsituationen selbstbewusster<br />

meistern oder diese gezielt<br />

vorbeugen. So tragen Sie positiv zu Ihrem<br />

Arbeitsumfeld bei und stärken Ihre<br />

persönliche Überzeugungskraft.<br />

Es entstehen Materialkosten von 2,50<br />

Euro je Teilnehmer, die im Seminar gezahlt<br />

werden können.<br />

Siehe auch: www.dilape.de<br />

Veranstaltung 141-14306D<br />

Maja Heinig-Lange<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, <strong>01</strong>.04.14, 9:30-12:45 Uhr<br />

4 UStd., 20,60 Euro


Kundengerechtes Telefonieren<br />

– Telefonkommunikation<br />

Kundengerechtes Telefonieren bedeutet,<br />

jeden Kundenkontakt am Telefon erfolgreich<br />

zu gestalten.<br />

Sie erfahren, wie Sie Telefongespräche<br />

leichter und effektiver gestalten können.<br />

Durch eine einheitliche Systematik<br />

werden Ihre Telefonate schneller und<br />

fehlerfreier sein, das reduziert den persönlichen<br />

Stress.<br />

Sie erhalten viele nützliche Tipps für<br />

eine hohe Kundenzufriedenheit.<br />

Inhalt:<br />

Definition Werte und Einstellungen. Erläuterung<br />

der Grundbegriffe „Kunde,<br />

Kundenorientierung, Positives Denken,<br />

Emotionale Intelligenz, Empathie, Kommunikation“.<br />

Vertrauen schaffen durch<br />

Beachtung.<br />

Das erfolgreiche Telefongespräch in fünf<br />

Schritten. Aktives Zuhören und Fragetechnik.<br />

- Gesprächsführung durch eine verständliche<br />

und zielführende Sprache<br />

- Die besten Reaktionen im Konfliktfall.<br />

- Das erfolgreiche Konfliktgespräch.<br />

- Erstellung eines Leitfadens für ankommende<br />

/ abgehende Telefongespräche.<br />

- Persönliche Ziele setzen.<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-14322<br />

Peter Eisfeld<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

Freitag, 04.04.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

8 UStd., 52,40 Euro<br />

Beschwerdemanagement<br />

Beschwerdemanagement - der professionelle<br />

Umgang mit Beschwerden und<br />

Reklamationen führt zur Kundenzufriedenheit<br />

und zur Qualitätsverbesserung.<br />

Erfahren Sie in diesem Seminar, wie Sie<br />

geschickt und gekonnt Kunden halten<br />

und positiv einstimmen und wie Sie<br />

Beschwerden gewinnbringend nutzen<br />

können.<br />

Inhalt:<br />

- Ziele und Aufgaben des Beschwerdemanagementprozesses.<br />

- Beschwerden sind Glücksfälle, Verbesserungsvorschläge<br />

frei Haus.<br />

Die Ablaufphasen der Bearbeitung:<br />

- Annahme, Problemanalyse, Lösungsvorschlag,<br />

Abschluss.<br />

- Der Beschwerdemanagementprozess,<br />

Phasenmodell.<br />

- Die Kunst des aktiven Zuhörens,<br />

Fragetechnik, die verständliche zielführende<br />

Sprache.<br />

Persönliche Stressbewältigung:<br />

- Positives Denken und Empathie<br />

Techniken der Deeskalation:<br />

- Konfliktdefinition, -Lösung, -Strategien.<br />

- Die besten Reaktionen im Konfliktfall,<br />

das erfolgreiche Konfliktgespräch.<br />

Veranstaltung 141-14334D<br />

Peter Eisfeld<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag, 17.03.14, 18:30-21:45 Uhr<br />

4 UStd., 20,60 Euro<br />

Grundlagen der Presse- und<br />

Öffentlichkeitsarbeit<br />

Die Kooperation mit Redaktionen, freien<br />

Journalisten, Marketing-Fachleuten<br />

und anderen Multiplikatoren hat stark<br />

an Bedeutung gewonnen. Im Seminar<br />

wird beispielorientiert gezeigt, dass professionelle<br />

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit<br />

drei wichtigen Zielen dient: Dem<br />

bekannt Werden und bekannt Bleiben<br />

in der Region, der Imagepflege und<br />

der Information und Identifikation von<br />

Mitarbeitern, Mitgliedern und Kooperationspartnern.<br />

Schwerpunkte sind: Medienübersicht;<br />

PR-Darstellungsformen; Pressekonferenzen<br />

und Hintergrundgespräche mit<br />

Journalisten; Schriftliche Presse-Informationen<br />

/ Pressemappe; Pressespiegel; PR-,<br />

Lobby- und Existenzsicherungsinitiativen;<br />

PR in nicht-kommerziellen Organisationen;<br />

Mitarbeiter- und Mitglieder-Zeitung;<br />

Medienresonanzanalyse.<br />

Veranstaltung 141-14338D<br />

Dipl.-Journ. Vassilios Psaltis<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 17.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Organisationstraining,<br />

Arbeitstechniken, Lerntechniken<br />

Projektmanagement kompakt<br />

– Bildungsurlaub<br />

Die Arbeit in Projekten setzt sich in<br />

immer mehr Unternehmen und Institutionen<br />

als eine spezifische Arbeitsform<br />

durch, um bei komplexen Aufgabenstellungen<br />

klar zu definierende Ziele<br />

mit vorhandenen Ressourcen wie Geld,<br />

Zeit und Personal zu einem festgelegten<br />

Zeitpunkt zu erreichen.<br />

Seminarziel: Vermittlung eines grundlegenden<br />

Verständnisses von Projektmanagement<br />

als wirksamer Methode<br />

zur Lösung komplexer Probleme und<br />

Anforderungen von Märkten und Organisationen.<br />

Inhalt: Projekte als Instrumente für Führung,<br />

Personal- und Organisationsentwicklungen<br />

und zur Lösung von Problemen<br />

und Anforderungen des Marktes.<br />

Methoden: Simulation von Projektsituationen,<br />

Training von Moderations-,<br />

Präsentations- und Entscheidungskompetenzen.<br />

Siehe auch: www.kommasystem.de<br />

Kleingruppe / Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-14400<br />

Marcus Flachmeyer<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag, 19.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Dienstag, 20.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Mittwoch, 21.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

24 UStd., 207,60 Euro<br />

Sommer-<strong>VHS</strong><br />

Die Broschüre zur Sommer-<strong>VHS</strong><br />

erscheint im Mai <strong>2<strong>01</strong>4</strong>.<br />

Eventmanagement –<br />

Grundlagen, Ziele, Tricks<br />

„Jetzt stellen Sie mal so richtig was<br />

Ausgefallenes auf die Beine. Und dass<br />

mir da nichts schief geht....“ Ein Event<br />

zu organisieren ist eine anspruchsvolle<br />

aber auch spannende Aufgabe, wenn<br />

man die richtigen Tipps und Tricks<br />

kennt. In diesem Seminar wird der Ablauf<br />

eines Events von A-Z vermittelt. Neben<br />

Konzeption und Präsentation wird<br />

die Realisation eines Events besprochen<br />

und durch praktische Aufgaben den<br />

Teilnehmern nahe gebracht.<br />

Inhalte:<br />

- Briefing<br />

- Konzeption<br />

- Präsentation<br />

- Beauftragung<br />

- Realisation (Location, Recherche,<br />

Artbuying, Leistungspartner, Logistik,<br />

Regieplan, Einladungen, Betreuung<br />

vor Ort)<br />

- Budget<br />

- Tipps und Tricks<br />

Siehe auch: www.ninaclaudy.de<br />

Veranstaltung 141-14404D<br />

Nina Claudy<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 16.05.14, 18:30-21:45 Uhr<br />

Samstag, 17.05.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

12 UStd., 70,60 Euro<br />

Zeit- und Selbstmanagement<br />

kompakt<br />

Dieses Seminar richtet sich an „Hilfe<br />

suchende Chaoten“, die ihren Umgang<br />

mit der eigenen Zeit besser gestalten<br />

wollen. Die Zeiteinsparpotenziale dazu<br />

finden sich sowohl im Arbeitsumfeld als<br />

auch in der eigenen Person. In diesem<br />

Seminar lernen Sie das klassische<br />

Grundwissen und viele weitere Ansätze<br />

zum Zeit- und Selbstmanagement praxisnah<br />

kennen. Darüber hinaus geht es<br />

darum, individuelle Lösungsansätze für<br />

die Arbeitssituation zu erarbeiten.<br />

Inhalte:<br />

- Klassische Grundelemente des<br />

Zeitmanagement<br />

- Zeitfresser erfolgreich besiegen,<br />

beispielsweise<br />

- Emailkommunikation effizienter einsetzen<br />

- Den „inneren Schweinehund“ über<br />

winden<br />

- Meetings gezielter gestalten<br />

- Richtig delegieren<br />

- Projekte erfolgreicher managen<br />

- Balance von privatem und beruflichem<br />

Leben<br />

- Gespräche mit dem Chef, mit Mitarbeitern,<br />

Kollegen gezielter gestalten<br />

- Kommunikation im Unternehmen<br />

gezielter betreiben<br />

- Kreativ und effektiv arbeiten mit<br />

Mind Maps<br />

- Stress und Entspannung<br />

- Tipps zum effektiven Lesen<br />

Veranstaltung 141-14408D<br />

Ilka Tasche<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.03.14, 13:15-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 16.03.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

12 UStd., 70,60 Euro<br />

Geht es noch ohne<br />

Networking?<br />

Wie wichtig sind Netzwerke<br />

für den beruflichen All<br />

Alle reden von Netzwerken und Networking<br />

- aber was ist das eigentlich<br />

genau. Dieses Kurzseminar bringt Licht<br />

ins Dunkel und erklärt anschaulich was<br />

Networking bedeutet, was man damit<br />

erreichen und wie man ein gutes Netzwerk<br />

aufbaut und sinnvoll nutzen kann.<br />

Für alle, die in naher oder fernerer Zukunft<br />

einen Job suchen, neue Aufträge<br />

generieren wollen, die die vielen Kanäle<br />

des Networkings kennenlernen und nutzen<br />

wollen.<br />

Inhalte:<br />

- Was gibt es für Networking Mög<br />

lichkeiten (virtuell und real)<br />

- Handwerkszeug fürs Networking<br />

- die richtige Selbstpräsentation (was<br />

muss in ein Profil, wie verhalte ich<br />

mich in einer persönlichen Situation)<br />

Siehe auch: www.ninaclaudy.de<br />

Veranstaltung 141-14412D<br />

Nina Claudy<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Donnerstag, 20.02.14, 17:45-21:45 Uhr<br />

5 UStd., 27,75 Euro<br />

Kompetent entscheiden<br />

Im Berufs- und Privatleben ist vieles<br />

nicht mehr durch starre Regeln festgelegt.<br />

Das bedeutet, in komplexen Situationen<br />

schnell und verantwortungsbewusst<br />

Entscheidungen zu treffen. Dazu<br />

werden Ihnen in dieser Veranstaltung<br />

das Basiswissen und grundlegende Techniken<br />

vorgestellt.<br />

So lernen Sie, Schwierigkeiten der Entscheidungsfindung<br />

zu überwinden.<br />

Inhalte:<br />

- Bedeutung und Phasen von Entscheidungen<br />

- Schritte zur Entscheidung<br />

- Entscheidungsverfahren, kreative<br />

Entscheidungstechniken<br />

Siehe auch:<br />

www.lena-laps-coaching.de<br />

Veranstaltung 141-14416D<br />

Lena Laps<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.03.14, 9:30-12:45 Uhr<br />

4 UStd., 24,20 Euro<br />

27


Bekämpfung von<br />

Prüfungsangst<br />

Betroffene werden über Ursachen der<br />

Angst aufgeklärt und bekommen Hilfestellungen<br />

zum Umgang mit der Angst.<br />

Das Seminar spricht Teilnehmer / innen<br />

jeder Altersgruppe an, die aktiv an ihrer<br />

Prüfungsangst arbeiten wollen. Voraussetzung<br />

für eine erfolgreiche Teilnahme<br />

ist die Bereitschaft aktiver Mitarbeit.<br />

Im ersten Teil des Seminars wird der<br />

Zustand der Angst analysiert und die<br />

Teilnehmenden werden mithilfe der<br />

ABC-Theorie nach Ellis an irrationale<br />

Denkmuster als Möglichkeit der<br />

Angstentstehung herangeführt. Durch<br />

Übungen - unterstützt durch die Dozentin<br />

- werden tradierte Denkweisen<br />

gelockert und neue Denkweisen zugelassen.<br />

Im zweiten Teil werden Hilfestellungen<br />

vorgestellt, die zur Bekämpfung von<br />

Angst in entsprechenden Situationen<br />

sehr nützlich und hilfreich sein können.<br />

Dabei arbeitet die Dozentin mit<br />

Affirmationen, Entspannungstechniken<br />

und Strukturierung von Prüfungsvorbereitungen.<br />

Veranstaltung 141-14420D<br />

Viktoria Buhrke<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.03.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Die Kunst, hohe Belastungen<br />

zu bewältigen:<br />

Resilienz stärken<br />

In Zeiten hoher Arbeitsverdichtung<br />

braucht es mehr als eine gute Organisation,<br />

um Belastungen zu bewältigen.<br />

Wenn die Aufgabenfülle nicht zu<br />

schaffen ist, der eigene Anspruch aber<br />

hoch bleibt, dann ist ein Burn-out im<br />

Bereich des Möglichen. Resilienz ist die<br />

Widerstandsfähigkeit. Strategien, diese<br />

zu erlangen, lernen wir von Menschen,<br />

die große Krisen überstanden haben.<br />

Die Forschung zeigt uns inzwischen viele<br />

Wege, wie wir unsere Widerstandsfähigkeit<br />

erhöhen können. Diese erfahren<br />

Sie in diesem Seminar.<br />

„Resiliente“ Menschen sind optimistischer,<br />

akzeptierender in ihrer Haltung<br />

und lösungsorientierter in ihrem Tun.<br />

Davon können wir uns „ein Scheibchen<br />

abschneiden“.<br />

Gearbeitet wird mit praktischen Übungen,<br />

Sachinformation und Austausch in<br />

der Gruppe. Es geht um innere Bewertungen,<br />

„Tankstellen“, „Energiefresser“<br />

und mentale Strategien.<br />

Siehe auch: www.barbara-frien.de<br />

Veranstaltung 141-14424D<br />

Barbara Frien<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 28.06.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Zeitmanagement<br />

Wenn es gelingt, die zur Verfügung<br />

stehende Zeit optimal zu nutzen, lösen<br />

sich viele Probleme, das Leben verläuft<br />

stressfreier und die Arbeitsgestaltung ist<br />

effektiver.<br />

Inhalt:<br />

Planen: Planungsregeln, Einsatz von<br />

Zeitplanbuch und PC;<br />

Ziele: Zieltheorie, Techniken, Zielformulierung;<br />

Prioritäten setzen: ABC-Analyse, Pareto-Prinzip,<br />

Eisenhower-Prinzip; Prinzip<br />

der Schriftlichkeit; eigene Leistungskurven<br />

erkennen; richtig delegieren; Tipps<br />

gegen das Verzetteln und die „Aufschieberitis“;<br />

rationelles Lesen; Umgang<br />

mit Besuchern; Tipps für effektive Besprechungen;<br />

Nein sagen können; Umgang<br />

mit Störungen; Selbstdisziplin; individuelle<br />

„Zeit-Probleme“ der Teilnehmer.<br />

Methoden: Plenums- und Gruppenarbeit,<br />

Übungssituationen stehen im<br />

Mittelpunkt, um Verhaltensänderungen<br />

initiieren zu können.<br />

Im Entgelt sind 12,50 Euro für Unterrichtsmaterialien<br />

enthalten.<br />

Siehe auch: www.kreativkom.de<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-14440D<br />

Hans Kronawitter<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 11.06.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Donnerstag, 12.06.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Freitag, 13.06.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

24 UStd., 149,30 Euro<br />

Moderation und Konfliktklärung<br />

in Gruppen<br />

Das Wochenseminar fasst die beiden<br />

Xpert Module „Besprechungen erfolgreich<br />

moderieren“ und „Konflikte in<br />

Gruppen lösen“ zusammen.<br />

Erfolgreich Gruppenprozesse z.B. in Arbeitsgruppen<br />

moderieren zu können,<br />

gehört mit zu den Kernkompetenzen,<br />

die in modernen Industriegesellschaften<br />

zunehmend gefragt und gefordert werden.<br />

Konflikte mit Kollegen, Vorgesetzten<br />

oder zwischen einzelnen Gruppen verweisen<br />

auf Probleme im Berufsleben,<br />

die effektives und zufriedenstellendes<br />

Arbeiten und das Moderieren von Gruppenprozessen<br />

erschweren. Eine Lösung<br />

dieser Probleme erfordert ein hohes<br />

Maß an Kommunikation, Kooperation<br />

und Konfliktmanagement<br />

Im Entgelt sind 25 Euro für Unterrichtsmaterialien<br />

enthalten.<br />

Siehe auch: www.kreativkom.de<br />

Kleingruppe / Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 142-14448<br />

Hans Kronawitter<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

Montag-Freitag, 07.07.-11.07.<strong>2<strong>01</strong>4</strong><br />

9:00-16:30 Uhr, 40 UStd.<br />

253,00 Euro<br />

Speed Reading<br />

Schnelllesen – aber mit Verstand<br />

Die Menge an wichtigen Informationen,<br />

die schnell aufgenommen und sicher<br />

erinnert werden müssen, nimmt kontinuierlich<br />

zu.<br />

Diese Aufgabe kann in der Zukunft nur<br />

durch effiziente Lese-, Merk- und Arbeitstechniken<br />

erfolgreich gelöst werden.<br />

Seminarinhalte: Methoden des Schnelllesens;<br />

schriftliche Informationen effizient<br />

erfassen und merken; professionelle<br />

Merksysteme anwenden; Daten, Zahlen,<br />

Fakten und Texte effizient erfassen; Lesestoff<br />

priorisieren; Gehirnleistung und<br />

Konzentration steigern; Lernen durch<br />

Wiederholung; Konzentrationstraining;<br />

Assoziationsregeln (DPI) einsetzen; Kreativität<br />

und Fantasie einsetzen.<br />

Im Entgelt sind 14 Euro für das Lehrbuch<br />

enthalten.<br />

Siehe auch: www.dahms-training.de<br />

Veranstaltung 141-14452D<br />

Christoph Dahms<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 31.<strong>01</strong>.14, 17:00-21:45 Uhr<br />

6 UStd., 47,30 Euro<br />

Einfach mal rauslassen:<br />

Intensivcoaching zur Burnout-<br />

Prävention<br />

Angesprochen sind Verantwortungsträger<br />

/ innen, Führungskräfte und Selbständige,<br />

welche in kompetent kollegialer<br />

Begleitung einem Burnout vorbeugen<br />

möchten.<br />

Rechtzeitig einwirken auf starke Störfelder<br />

und Dauerstress. Diesen geschützten<br />

und professionellen Rahmen können<br />

Sie für sich in Anspruch nehmen, um<br />

über potentielle Belastungen wertfrei zu<br />

reflektieren, konstruktive Gegenmaßnahmen<br />

zu entwickeln und auszuprobieren.<br />

Ein Gruppenzentriertes EinzelCoaching<br />

und IntensivTraining. Max 6 Teilnehmende.<br />

Möglicher Ablauf:<br />

- Situationsanalyse, aktuell<br />

- Entwicklung individueller Glaubens-<br />

Strategien<br />

- Training von Anti-Stress-Methoden<br />

- Emotional- direktive Beeinflussung<br />

- Zeitmanagement<br />

Siehe auch: www.contrip.de<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-14468<br />

Liane Chris Strauß<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

2 x Donnerstag, ab 20.03.14<br />

17:45-21:45 Uhr, 10 UStd.<br />

74,50 Euro<br />

Führungskompetenzen<br />

Ausbildung zum Moderator/<br />

zur Moderatorin<br />

Moderation im Praxistest - Vom<br />

Grundgedanken bis zur Methodenvielfalt<br />

Ein Bildungsurlaub nicht nur<br />

für angehende Moderatoren / innen.<br />

Viele Arbeitsmeetings, Projektbesprechungen<br />

und Netzwerksitzungen sind<br />

sehr zeit- und arbeitsintensiv und nicht<br />

immer effektiv in ihrer Durchführung.<br />

Helfen kann da eine strukturierende<br />

Moderation mit ihren vielen Arbeitsmethoden,<br />

Visualisierungssystemen und<br />

Planungsinstrumenten.<br />

Mit Ihrem neu erworbenen Methodenrepertoire<br />

können Sie Besprechungen,<br />

Arbeitssitzungen und Konfliktgespräche<br />

zielgerichtet, effizient und interessant<br />

leiten und so bessere Arbeitsergebnisse<br />

erzielen. Auch können Sie Weiterbildungsveranstaltungen<br />

methodenreich<br />

gestalten und teilnehmerorientiert durchführen.<br />

Adressaten: (angehende) Führungskräfte,<br />

Team-, Seminar-, Besprechungsleitungen,<br />

Berater, Selbstständige, ambitionierte<br />

Mitarbeiter<br />

10,00 Euro Materialkosten für ausführliches<br />

Lernmaterial sind im Seminar zu<br />

entrichten.<br />

Siehe auch: www.dilape.de<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-14500D<br />

Katja Dittmar<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Freitag<br />

12.05.-16.05.<strong>2<strong>01</strong>4</strong>, 9:00-15:30 Uhr<br />

35 UStd., 199,50 Euro<br />

Business-NLP<br />

NLP (Neuro- Linguistisches Programmieren)<br />

- ein kombinierter Methoden- und<br />

Strategienpool - wird in diesem Vortrag<br />

speziell als effektiv achtenswertes Instrument<br />

zur Erweiterung beruflicher Soft<br />

Skills vorgestellt. Die Modelle erweitern<br />

auf brillante Art vorhandene Kernkompetenz<br />

im beruflichen Alltag und sind<br />

z. B besonders hilfreich in der Personalführung,<br />

bei Mobbingprophylaxe,<br />

Motivations- und Ressourcenaktivierung,<br />

Kommunikation, Präsentation, Führungstraining,<br />

u.v.m.<br />

Vortrag<br />

Veranstaltung 141-14504<br />

Liane Chris Strauß<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag, 10.03.14, 19:00-21:15 Uhr<br />

3 UStd., 7,00 Euro<br />

Anmeldung erbeten!<br />

28


Basis-Tage „Business-NLP“<br />

Ein Bildungsurlaub nicht nur für<br />

Manager<br />

Wagen Sie mit Business-NLP den Spagat<br />

zwischen fachlicher und psychologischer<br />

Kompetenz. In 5 Intensiv-Tagen steigern<br />

Sie messbar Ihren persönlichen Wettbewerbsvorteil<br />

für Ihr Unternehmen mit<br />

Trainingsmaterial und Konzepten für ein<br />

erfolgreiches Plus-Management.<br />

NLP, basierend auf den Erkenntnissen<br />

von Neurologie, Sprachwissenschaft und<br />

praktischer Psychologie, bietet mit integralen<br />

Coaching-Methoden die ideale<br />

Lösung für Blitz-Interventionen im beruflichen<br />

wie auch persönlichen Alltag.<br />

Dieser Bildungsurlaub ist speziell auf<br />

den Bedarf in der beruflichen Praxis<br />

abgestimmt. Er enthält die effektivsten<br />

und wichtigsten Elemente der klassischen<br />

NLP Basis-Ausbildung.<br />

Siehe auch: www.contrip.de<br />

Kleingruppe / Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-14510<br />

Liane Chris Strauß<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

Montag bis Freitag<br />

05.05.-09.05.<strong>2<strong>01</strong>4</strong>, 9:30-16:30 Uhr<br />

40 UStd., 298,00 Euro<br />

Führen - Macht - Sinn...<br />

von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit<br />

- ein praxisnaher Management<br />

Workshop für Unternehmer<br />

/ innen, Personalverantwortliche und<br />

(angehende) Führungskräfte<br />

Führungskonzepte, die auf Stabilität,<br />

Sicherheit und Steuerbarkeit aufbauen,<br />

greifen oft nicht mehr. In den Vordergrund<br />

rückt die Führungspersönlichkeit,<br />

die sich mit emotionaler Intelligenz,<br />

Weitblick und ganzheitlichem Verständnis<br />

den Herausforderungen der Zukunft<br />

stellen will und kann.<br />

Wir stellen Ihnen kein geschlossenes<br />

Führungsmodell vor, sondern bieten<br />

Überlegungen und Bausteine an, aus<br />

denen Sie mentale Konzepte und praktische<br />

Ansätze für Ihre unternehmensspezifische<br />

Situation und anforderungsspezifischen<br />

Aufgaben ableiten können.<br />

- Die Führungsoffenbarung - Präsenz,<br />

Offenheit und Transparenz<br />

- Das stilvolle am Führen - Führungsstile<br />

und Zumutungen<br />

- Die Kultur der Konfliktlösung -<br />

zwischen Widerstand und<br />

Anpassung<br />

- Der Dreh- und Angelpunkt: Lebendige<br />

Kommunikation<br />

- Die Nachhaltigkeit von Zielen - von<br />

der Vision zur Strategie<br />

Siehe auch:<br />

www.kompetenzwerkstatt.de<br />

Kleingruppe / Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-14526<br />

Dr. Heidi Oberndorf<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

Montag bis Freitag<br />

19.05.-23.05.<strong>2<strong>01</strong>4</strong>, 9:30-16:30 Uhr<br />

40 UStd., 298,00 Euro<br />

Sommer-<strong>VHS</strong><br />

Die Broschüre zur Sommer-<strong>VHS</strong><br />

erscheint im Mai <strong>2<strong>01</strong>4</strong>.<br />

Führen und Motivieren<br />

Ziel dieses Seminars ist es, bisheriges<br />

Führungsverhalten zu reflektieren, eigene<br />

Stärken und Kompetenzen zu entdecken<br />

und sinnvoll nutzbar zu machen.<br />

Ein angemessener, situativer Führungsstil<br />

soll entwickelt und anhand von Übungen<br />

und Trainingssimulationen erprobt<br />

werden. Dabei helfen zahlreiche Beispiele<br />

aus der Praxis und der Erfahrungsaustausch<br />

unter den Teilnehmern.<br />

Inhaltliche Schwerpunkte sind neben<br />

anderen:<br />

- Grundlagen der Motivationspsychologie<br />

- Motive, Motivatoren und Demotivatoren<br />

- Selbstmotivation, Zielbindung und<br />

Verstärkung<br />

- Aktivierendes Verhalten im Umgang<br />

mit Mitarbeitern<br />

- Motivation - Arbeitsleistung -<br />

Arbeitszufriedenheit<br />

- Flexible, situationsgerechte Führungsstile<br />

- Kommunikationstechniken für<br />

Führungskräfte<br />

- Konstruktive Kritik anbringen, Feedback<br />

geben und fordern<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-14538<br />

Dr. Alexander Bergert<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

Freitag, 09.05.14, 18:30-21:45 Uhr<br />

Samstag, 10.05.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

12 UStd., 89,40 Euro<br />

Frau und Beruf<br />

In Kooperation mit<br />

Frau.Innovation.Wirtschaft<br />

Die machtvolle Frau –<br />

Überlegenheit aufbauen<br />

und nutzen<br />

Eine kompetente und engagierte Mitarbeiterin<br />

trägt ein erfolgversprechendes<br />

Projekt vor, doch ihr männlicher<br />

Kollege bekommt den Zuschlag. Die<br />

versierte Chefin eines Handwerksunternehmens<br />

wird von ihrem Meister<br />

nicht ernst genommen. In einer Besprechung<br />

wird die begabte Teamleiterin<br />

von ihrem Vorgesetzten für ihre<br />

konstruktiven Äußerungen belächelt<br />

und kommt nicht zum Zug.<br />

Sicherlich sind der unterschiedliche<br />

Sprachgebrauch und das andersgeartete<br />

Auftreten beider Geschlechter für<br />

diese Ungleichheit mitverantwortlich.<br />

Während Männer in Gesprächen ihre<br />

Vorzüge und Erfolge erwähnen sowie<br />

klare hierarchische Botschaften senden,<br />

neigen Frauen zu konstruktiver<br />

Selbstkritik, Teambotschaften und zu<br />

nonverbaler Vorsicht. Dies macht sie<br />

aus Sicht der Männer angreifbar und<br />

sie werden innerhalb der „Männersprache“<br />

nicht wahrgenommen.<br />

Dieses Seminar klärt die Fremdsprache<br />

„Mann“. Es werden Strategien<br />

aufgezeigt, wie Frauen zunächst auf<br />

nonverbaler Ebene Macht aufbauen.<br />

Dabei wird auch die Bedeutung der<br />

Stimme und des Tonfalls anhand von<br />

Beispielen verdeutlicht. Zudem werden<br />

markante Macht-Wörter vorgestellt mit<br />

dem Ziel, dass Frau sich klarer in Gesprächen<br />

mit Männern durchsetzen und<br />

damit leichter Karriere machen kann.<br />

Es entstehen Materialkosten von 2,50<br />

Euro je Teilnehmer, die im Seminar<br />

gezahlt werden können.<br />

Siehe auch: www.dilape.de<br />

Veranstaltung 141-14604D<br />

Maja Heinig-Lange<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 24.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Zwischen Wunsch und Ziel –<br />

berufliche Orientierung<br />

für Frauen<br />

Berufs- und Lebensverläufe von Frauen<br />

sind häufig durch Unterbrechungen<br />

bestimmt, sei es durch Erziehungszeit,<br />

Stellenwechsel oder Arbeitsplatzverlust.<br />

Zeiten des Umbruches bieten Chancen,<br />

sich neu zu orientieren und Möglichkeiten<br />

selbstbestimmter Lebensgestaltung<br />

auszuloten.<br />

In diesem Tages-Workshop geht es darum:<br />

- die eigene Situation in einer<br />

Standortbestimmung auf den Punkt<br />

zu bringen<br />

- den persönlichen Berufsweg mit<br />

verschiedenen Erfahrungen, Fähigkeiten<br />

und Interessen nachzuzeichnen<br />

- sich berufliche Wünsche zu erlauben<br />

und<br />

- konkrete Ziele und Umsetzungsstrategien<br />

zu entwickeln.<br />

Methoden:<br />

Einzel- und Gruppenarbeit mit Berufsbiographien;<br />

Ansätze zur Neuorientierung<br />

aus dem ressourcen- und zielorientierten<br />

Coaching. Sie erhalten Impulse,<br />

verschiedene Werkzeuge und Materialien,<br />

um sich selbst im Weiteren gut<br />

begleiten zu können.<br />

Siehe auch: www.lena-laps-coaching.de<br />

Veranstaltung 141-14608D<br />

Lena Laps<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 29.03.14<br />

9:30-16:30 Uhr, 8 UStd.<br />

46,40 Euro<br />

Rhetorik für Frauen:<br />

Lampenfieber? – na und!<br />

Frei reden - gelassen bleiben<br />

Kennen Sie das? Sie stehen vor einer<br />

Gruppe, wollen etwas vortragen - und<br />

plötzlich packt Sie das Lampenfieber.<br />

Zum Glück kann man mehr Gelassenheit<br />

im Umgang mit Redeangst trainieren.<br />

Sie erhalten Tipps für Redesituationen<br />

und einen entspannteren Umgang mit<br />

Lampenfieber, trainieren lebendiges<br />

Sprechen und plastisches Formulieren,<br />

analysieren Ihre Körpersprache und<br />

üben das Reden - spontan und mit<br />

vorbereitetem Stichwortkonzept.<br />

Die Feedbacks der Trainerin und der<br />

Gruppe bieten Ihnen Anregungen, Ihre<br />

Redefähigkeiten kennen zu lernen und<br />

weiter zu entwickeln.<br />

Veranstaltung 141-14612D<br />

Ellen Braun<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 08.03.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 09.03.14, 9:00-14:00 Uhr<br />

14 UStd., 81,70 Euro<br />

Farb- und Stilberatung<br />

für Frauen<br />

Etwas von der Harmonie der Farben<br />

zu wissen und seinen typgerechten Stil<br />

herauszufinden, hilft beim Aussuchen<br />

optimaler Kleidung und führt damit zu<br />

mehr Sicherheit und Erfolg beim Auftreten<br />

im Berufs- und Privatleben.<br />

Ziel / Inhalt: Was ist Farb- und Stilberatung?<br />

Welchen Sinn und Zweck hat<br />

sie? Was ist Harmonie „von Kopf bis<br />

Fuß“?<br />

Jeder Teilnehmerin wird durch eine<br />

individuelle Farbberatung das Zusammenspiel<br />

von Farben und Teint deutlich<br />

gemacht. Die Teilnehmerinnen sollen<br />

lernen, durch richtiges Kombinieren von<br />

Farben und Stil das „gewisse Etwas“<br />

der Persönlichkeit besser zur Geltung zu<br />

bringen. Bitte ungeschminkt zum Kurs<br />

erscheinen.<br />

Einen Farbpass benötigen Sie zum Umsetzen<br />

des Gelernten. Er ist nicht im<br />

Entgelt enthalten, kann aber bei der<br />

Dozentin für 30 Euro erworben werden.<br />

Siehe auch:<br />

www.stilberatung-glenzer.de<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-14644<br />

Hannelore Glenzer<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Sonntag, 23.02.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-14648<br />

Hannelore Glenzer<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 22.03.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-14652<br />

Hannelore Glenzer<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 05.04.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-14656<br />

Hannelore Glenzer<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Sonntag, 18.05.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

29


Basisgarderobe und<br />

passendes Make-up<br />

Etwas von der Harmonie der Farben zu<br />

wissen und seinen typgerechten Stil zu<br />

finden, hilft beim Aussuchen optimaler<br />

Kleidungs- sowie Make-up Farben und<br />

führt zu mehr Sicherheit und Erfolg im<br />

Berufs- und Privatleben.<br />

Ziel: Die eigenen Proportionen erkennen,<br />

eine Grundgarderobe erstellen, 10<br />

Kleidungsstücke und ihre vielfältigen<br />

Kombinationsmöglichkeiten, was trägt<br />

Frau zu welchem Anlass? Die Vorzüge<br />

des Gesichts erkennen und seine Individualität<br />

typgerecht hervorheben. Sie<br />

erhalten einen Einblick in verschiedene<br />

Schminktechniken und erhalten Kenntnis<br />

über Präparate und Utensilien.<br />

Bitte mitbringen: 1 Lieblingskleidungsstück,<br />

1 Problemkleidungsstück, 1 Rock,<br />

1 Handspiegel und soweit vorhanden:<br />

einige Accessoires sowie Ketten, Gürtel,<br />

Tasche und Brillen.<br />

Zum Schminken bitte, soweit vorhanden,<br />

eigenes Make-up sowie Puder- und<br />

Lippenpinsel mitbringen. Materialumlage<br />

5,00 Euro.<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-14660<br />

Hannelore Glenzer<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 28.06.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 46,40 Euro<br />

Das richtige Outfit unterstreicht<br />

beruflichen Erfolg<br />

Selbstsicher, authentisch und gepflegt!<br />

So sollte der erste Eindruck sein, mit<br />

dem Sie Ihre berufliche Kompetenz hervorheben.<br />

Unterstreichen Sie Ihre eigene Persönlichkeit,<br />

auch unter Beachtung des<br />

Dresscodes, vorteilhaft und bringen Sie<br />

sie in Einklang mit Ihrem Berufs- und<br />

Geschäftsimage.<br />

Ziel des Workshops ist es, Ihnen die<br />

Grundregeln für das passende Outfit<br />

im Beruf näher zubringen. Lernen Sie<br />

anhand einer individuellen Farbtypanalyse<br />

Ihre persönlichen Businessfarben<br />

kennen.<br />

Außerdem erhalten Sie eine übersichtliche<br />

Stil- und Typberatung. Sie bekommen<br />

Tipps für effektive Garderobengestaltung,<br />

Accessoires, Haarfarbe und<br />

Brille.<br />

Bitte tragen Sie Ihre Berufskleidung und<br />

bringen Sie Ihre Dekorationskosmetik<br />

mit.<br />

Siehe auch: www.anke-von-garrel.de<br />

Veranstaltung 141-14672D<br />

Anke von Garrel<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Donnerstag, 22.05.14, 17:30-21:30 Uhr<br />

5 UStd., 27,75 Euro<br />

Existenzgründung /<br />

Junge Unternehmen<br />

Gründungsfahrplan – acht<br />

Stationen, die Sie weiterbringen.<br />

Ein ganzheitliches Informations- und<br />

Trainings<strong>programm</strong> für Existenzgründer<br />

und Existenzgründerinnen aller Branchen.<br />

Die einzelnen Seminare und<br />

Workshops ergänzen sich und geben<br />

Ihnen wertvolle Grundlagen für Ihr ganz<br />

individuelles Gründungsvorhaben. Jedes<br />

Seminar, jeder Workshop kann einzeln<br />

belegt werden.<br />

1. Orientierungsworkshop<br />

Existenzgründung<br />

Zunehmend mehr Menschen setzen<br />

sich auf der Suche nach Beschäftigungs-<br />

und Verdienstmöglichkeiten mit<br />

der Frage auseinander, ob sich durch<br />

Selbstständigkeit eine neue Existenz aufbauen<br />

lässt.<br />

Seminarziel: Erste Orientierungs- und<br />

Entscheidungshilfen<br />

Inhalt: Ist die Selbstständigkeit ein<br />

„Beruf“ für mich; verfüge ich über<br />

genügend Kenntnisse; was sind meine<br />

Stärken und Schwächen; wird mein<br />

Angebot von Kunden akzeptiert; wie<br />

wird aus einer Idee ein Konzept; ist<br />

die Finanzierung eine unüberwindbare<br />

Hürde für mich?<br />

Die Workshops werden in Kooperation<br />

mit der Wirtschaftsförderung <strong>Dortmund</strong><br />

durchgeführt.<br />

Siehe auch: www.m-schulte.com<br />

Veranstaltung 141-2<strong>01</strong>00<br />

Martin Schulte<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

8 UStd., 5,00 Euro<br />

Anmeldung erforderlich<br />

Veranstaltung 141-2<strong>01</strong>02<br />

Martin Schulte<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 10.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

8 UStd., 5,00 Euro<br />

Anmeldung erforderlich<br />

2. Der überzeugende<br />

Businessplan<br />

Nachdem in einer ersten Stufe durch<br />

die Formulierung der Geschäftsidee die<br />

Basis der Existenzgründung entstanden<br />

ist, muss in einem nächsten Schritt der<br />

Businessplan oder das Gründungskonzept<br />

erstellt werden.<br />

Der Businessplan ist als unternehmerisches<br />

Instrument unerlässlich, wenn die<br />

persönlichen Chancen und Risiken sowie<br />

die Marktfähigkeit des Vorhabens<br />

bewertet werden sollen.<br />

Er dient weiterhin als Grundlage für<br />

die Finanzmittelbeschaffung und enthält<br />

einen Realisierungsfahrplan.<br />

Seminarziel:<br />

Anhand der Themen eines strukturierten<br />

Businessplanes soll der Weg einer<br />

realistischen Gründungsplanung mit all<br />

seinen Bestandteilen aufgezeigt werden.<br />

Das Seminar wird in Kooperation mit<br />

der Wirtschaftsförderung <strong>Dortmund</strong><br />

durchgeführt.<br />

Veranstaltung 141-2<strong>01</strong>06D<br />

Martin Schulte<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 14.06.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 15.06.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

16 UStd., 60,00 Euro<br />

Ermäßigtes Entgelt für Arbeitslose<br />

30,00 Euro<br />

3. So werden Sie im Internet<br />

gefunden<br />

Sie kennen Facebook, Twitter und Co.<br />

und Google nutzen Sie fast täglich.<br />

Wissen Sie aber auch, wie Sie diese Instrumente<br />

so erfolgreich einsetzen, dass<br />

genau Ihr Kunde Sie findet, der auch<br />

Ihre Leistung kaufen will?<br />

Wie sieht eine erfolgreiche Marketing-<br />

Strategie im Internet aus?<br />

In diesem Seminar erarbeiten Sie die<br />

Grundlagen des Marketings und lernen<br />

die Anwendungsmöglichkeiten verschiedener,<br />

erfolgreicher Internetmarketinginstrumente<br />

kennen.<br />

- Was ist mein Angebot (werbewirksame<br />

Beschreibung)<br />

- Wer ist mein Kunde (nicht jeder<br />

Interessent ist ein zahlungswilliger<br />

Kunde)<br />

- Wie bringe ich effizient Angebot<br />

und Kunden zusammen? (optimale<br />

Vertriebswege finden)<br />

- Ich suche nicht – ich lasse finden<br />

(erfolgreiches Internetmarketing)<br />

Siehe auch: www.s-drechsler.de<br />

Veranstaltung 141-2<strong>01</strong>10D<br />

Sabine Krieger<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 22.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

8 UStd., 30,00 Euro<br />

4. Kleines Controlling für<br />

Existenzgründer und kleine<br />

Unternehmen<br />

Wege zur Liquiditätssicherung und<br />

Transparenz der Zahlen im eigenen<br />

Unternehmen.<br />

Sie sind selbstständig und gehen täglich<br />

mit Umsatzzahlen und Kosten um, Excel<br />

ist Ihnen nicht völlig fremd. Ihr Steuerberater<br />

schickt Ihnen Auswertungen<br />

und die Bank will Berichte sehen. Verstehen<br />

Sie die Standard-Auswertungen<br />

und wissen Sie auch, wie Sie diese Instrumente<br />

so erfolgreich einsetzen, dass<br />

Sie wissen, wo Sie mit Ihrem Unternehmen<br />

wirklich stehen?<br />

Und wie sieht eine erfolgreiche Unternehmenssteuerung<br />

für Existenzgründer<br />

und kleine Unternehmen außerhalb dieser<br />

Standardauswertungen aus?<br />

Sie erarbeiten die Grundlagen des Rechnungswesens<br />

und lernen Struktur und<br />

Aufbau verschiedener, gängiger Unternehmensberichte<br />

sowie eigene Anwendungen<br />

kennen.<br />

Veranstaltung 141-2<strong>01</strong>12D<br />

Sabine Krieger<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 29.03.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

8 UStd., 30,00 Euro<br />

5. Kunden gewinnen,<br />

Produkte und Dienstleistungen<br />

erfolgreich verkaufen<br />

„Guten Tag, ich habe von Ihren hervorragenden<br />

Produkten und Leistungen gehört;<br />

wann können wir diese beziehen?“<br />

Leider hört man als Unternehmer diese<br />

Frage nicht sehr häufig. Folglich müssen<br />

Sie auf die Kunden zugehen. Planen Sie<br />

Ihre Akquisitionsarbeit? Setzen Sie die<br />

richtigen Instrumente ein, um auf das<br />

Produkt und Ihre Unternehmung aufmerksam<br />

zu machen? Wie sieht es mit<br />

der Verkaufskommunikation aus? Gelingt<br />

es Ihnen, die Brücke von Ihrem Produkt<br />

/ Ihrer Dienstleistung und Ihrer Person<br />

mit Emphatie zum Kunden zu bauen?<br />

In diesem Seminar erarbeiten Sie, wie<br />

Sie Ihre Akquisition erfolgreicher gestalten<br />

können.<br />

Das Seminar wird in Kooperation mit der<br />

Wirtschaftsförderung <strong>Dortmund</strong> durchgeführt.<br />

Siehe auch: www.ernst-management.de<br />

Veranstaltung 141-2<strong>01</strong>14D<br />

Hans-Joachim Ernst<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.03.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

8 UStd., 30,00 Euro<br />

30


6. Steuerrecht für<br />

Existenzgründer<br />

Sie bekommen einen Einblick in die<br />

steuerlichen Vorschriften und Ihre Aufgaben<br />

und Pflichten im Veranlagungsverfahren.<br />

Sie sollen die Arbeitsweise<br />

der Finanzbeamten kennen lernen und<br />

ein Bewusstsein dafür entwickeln, was<br />

das Finanzamt von Selbständigen erwartet.<br />

Wer das System der einzelnen<br />

Steuerarten in seinen Grundzügen verstanden<br />

hat, ist im Prinzip auch ohne<br />

kostenintensiven Steuerberater in der<br />

Lage, seinen Gewinn zu ermitteln und<br />

seinen steuerlichen Erklärungspflichten<br />

nachzukommen.<br />

Natürlich wird auch darauf eingegangen,<br />

unter welchen Voraussetzungen die Einschaltung<br />

von Steuerberatern und / oder<br />

Rechtsanwälten sinnvoll sein kann.<br />

Veranstaltung 141-2<strong>01</strong>18D<br />

Dipl. jur. Miro Karmazin<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 05.04.14, 9:00-14:00 Uhr<br />

6 UStd., 22,50 Euro<br />

Veranstaltung 141-2<strong>01</strong>22D<br />

Dipl. jur. Miro Karmazin<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 28.06.14, 9:00-14:00 Uhr<br />

6 UStd., 22,50 Euro<br />

7. Rechtsgrundlagen<br />

für Existenzgründer und<br />

Jungunternehmer<br />

Der Start in die Selbstständigkeit ist<br />

vollzogen – und schon muss sich der<br />

Gründer mit einer Vielzahl von Rechtsfragen<br />

auseinandersetzen. Damit hier<br />

von Anfang an Fehler vermieden werden,<br />

sollen Ihnen die wichtigsten rechtlichen<br />

Regelungen erläutert werden.<br />

- Vertragsgestaltung und Anwendung<br />

- Verträge für verschiedene Berufe<br />

anhand von Beispielen für Kauf<br />

verträge, Werk- und Werklieferungsverträge,<br />

Dienstverträge,<br />

Mietverträge, Verträge im Internet,<br />

etc. sowie allgemeine Geschäftsbedingungen<br />

/ Lieferbedingungen;<br />

- Gewährleistung und Garantie<br />

- Verjährungsfristen<br />

- Wie kommt der Unternehmer<br />

an sein Geld? (Mahnen, gerichtliches<br />

Mahnverfahren, Vollstreckung,<br />

Vollstreckungsbescheid, Gerichtsvollzieher,<br />

Forderungspfändung)<br />

- Überblick: Rechte und Pflichten<br />

verschiedener Gesellschaftsformen<br />

Veranstaltung 141-2<strong>01</strong>26D<br />

Volker Johann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 17.05.14, 10:00-15:00 Uhr<br />

6 UStd., 22,50 Euro<br />

8. Förderung und Finanzierung<br />

als Erfolgsfaktor im<br />

Gründungsprozess<br />

Vortrag mit anschließender Fragestunde<br />

Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren<br />

bei der Unternehmensgründung ist die<br />

Finanzierung. Für die erfolgreiche Realisierung<br />

eines Vorhabens ist eine gesicherte<br />

Gesamtfinanzierung notwendig.<br />

Im Rahmen der Gründungsplanung sollte<br />

daher besonderes Augenmerk auf die<br />

Finanzierung gelegt werden. Fördermittel<br />

(nicht rückzahlbare Zuschüsse) und<br />

Förderkredite sind dabei ganz wichtige<br />

Bausteine der Gründungsfinanzierung<br />

und können sehr wesentlich zum Erfolg<br />

beitragen.<br />

Der Vortrag gibt einen Überblick über<br />

die Fördermöglichkeiten mit einem Ausschnitt<br />

aus den über 3.200 Förder<strong>programm</strong>en<br />

der Städte und Gemeinden,<br />

der Länder, des Bundes und der EU.<br />

Ferner werden einige exemplarische Beispiele<br />

der Gründungsfinanzierung unter<br />

Einsatz von Fördermitteln aus der Praxis<br />

vorgestellt.<br />

siehe auch: www.beratung-kmu.com<br />

Vortrag<br />

Veranstaltung 141-2<strong>01</strong>38<br />

Joachim Hackbarth<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 24.05.14, 10:00-12:15 Uhr<br />

3 UStd., 5,00 Euro<br />

Berufliche Orientierung,<br />

Bewerbungstraining<br />

Ihre Stärken sind Ihr Profil<br />

Sie stehen an einem biografischen Wendepunkt<br />

und möchten klären, in welche<br />

Richtung es für Sie beruflich weitergehen<br />

kann?<br />

Das klar strukturierte ProfilPASS-System<br />

unterstützt Sie bei Ihrer persönlichen Bilanzierung<br />

und Orientierung.<br />

Sie lernen an diesem Abend die vier<br />

Hauptelemente des ProfilPASSes kennen:<br />

1. Mein Leben - ein Überblick<br />

2. Meine Tätigkeitsfelder<br />

3. Meine Kompetenzen - eine Bilanz<br />

4. Meine Ziele und die nächsten Schritte<br />

Sie erfahren, wie Sie persönlich mit dem<br />

ProfilPASS weiterarbeiten können, um in<br />

zukünftigen beruflichen Situationen mit<br />

klarer Orientierung stärker aufzutreten.<br />

Nähere Informationen zum ProfilPASS<br />

finden Sie unter www.profilpass.de.<br />

Veranstaltung 141-20200D<br />

Lena Laps<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 28.02.14, 19:15-21:30 Uhr<br />

3 UStd., 14,25 Euro<br />

Unternehmen Lebenslauf<br />

– Biographie, Beruf und<br />

persönliche Entwicklung<br />

Ein Workshop für alle, die ihr Arbeitsleben<br />

bewusst gestalten wollen<br />

Veränderungen in der beruflichen Richtung<br />

können zu jedem Zeitpunkt im<br />

Leben anstehen, unabhängig von Alter,<br />

Karrierestufe und biografischer Phase.<br />

Ganz unterschiedliche Lebensereignisse<br />

lösen die Frage aus: „Wo will ich eigentlich<br />

beruflich weiter hin?“<br />

Der Informationsabend stellt Ihnen einen<br />

Workshop in Buchform vor: Unternehmen<br />

Lebenslauf (Jos van der Brug<br />

und Kees Locher).<br />

Er richtet sich an alle, die ihr Arbeitsleben<br />

bewusst mit mehr Orientierung<br />

gestalten wollen. Wenn Sie diesen<br />

Workshop durcharbeiten, gewinnen Sie<br />

eine neue Sicht auf die eigene (Arbeits-)<br />

Situation und zukünftige Möglichkeiten.<br />

Sie stärken Ihre Selbstwirksamkeit und<br />

lernen, selbstbestimmter mit dem Kreuz<br />

und Quer von Veränderungen umzugehen.<br />

Schritt für Schritt arbeiten Sie dabei Fragen<br />

durch wie:<br />

- Wo stehe ich?<br />

- Was hat mich geformt?<br />

- Wer bin ich?<br />

- Was will ich?<br />

- Was werde ich jetzt tun?<br />

Darüber hinaus erhalten Sie Gelegenheit,<br />

eigene Fragestellungen einzubringen.<br />

Sie nehmen Informationen und<br />

Tipps mit, wie Sie sich in beruflichen<br />

Veränderungsphasen selbst gut begleiten<br />

können.<br />

Siehe auch: www.lena-laps-coaching.de<br />

Veranstaltung 141-20202D<br />

Lena Laps<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 21.02.14, 19:15-21:30 Uhr<br />

3 UStd., 14,25 Euro<br />

0815-Bewerbung oder<br />

Traumjob?<br />

Wie schaffen Sie es, dass man sich für<br />

Ihre Bewerbung interessiert?<br />

Wer in der Situation ist, eine Bewerbung<br />

schreiben zu müssen, kennt auch<br />

mindestens<br />

100 „richtige“ Anleitungen, Antworten<br />

und Tipps. Etliche Bücher darüber zeugen<br />

von der Vielfalt und den schier<br />

unerschöpflichen Möglichkeiten, vermutlich<br />

haben auch alle Recht, zumindest<br />

teilweise.<br />

Das soll aber nicht davon abhalten, die<br />

eine, die individuelle, die „etwas andere“,<br />

die passgenaue Bewerbung zu<br />

kreieren. Darüber hinaus werden Sie<br />

auf Personalerfragen vorbereitet indem<br />

Sprachlosigkeit verhindert und Antworten,<br />

die Sie lieber nicht gegeben<br />

hätten / geben sollten, aus dem Kopf<br />

„gelöscht“ werden. Zudem wird die<br />

Körperhaltung (Ihre und die des Gegenübers)<br />

gedeutet.<br />

Wie umschifft man Lücken im Lebenslauf?<br />

Welche Chancen gibt es für 50 +<br />

aber auch für Berufsanfänger.<br />

Nichts von der Firma gehört? Keine Absagen<br />

oder nur Absagen?<br />

Das soll Ihnen nicht passieren! Sie nehmen<br />

nicht an einem 08-15 Seminar<br />

*Klappe die 100.* teil, sondern an einem<br />

außergewöhnlichen Workshop mit<br />

außergewöhnlichen Ideen, direkt von<br />

der Personalerfront! Versprochen!<br />

Veranstaltung 141-20208D<br />

Elke Dola<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag, 28.04.14, 17:45-21:00 Uhr<br />

Montag, 05.05.14, 17:45-21:00 Uhr<br />

Samstag, 10.05.14, 10:30-16:00 Uhr<br />

Montag, 12.05.14, 17:45-21:00 Uhr<br />

16 UStd., 99,90 Euro<br />

„Selbstsicher in das<br />

Vorstellungsgespräch“<br />

Manchmal entscheidet schon der erste<br />

Eindruck darüber, ob Sie einen Job<br />

bekommen oder nicht. Heute reicht<br />

Fachwissen bei den meisten Jobs nicht<br />

mehr aus. Die sogenannten Soft-Skills<br />

bekommen einen immer größeren Stellenwert.<br />

Am Ende stellt sich die Frage:<br />

Job oder Flopp?<br />

Mit einfachen Tricks große Wirkung erzielen.<br />

Wie gewinne ich Menschen für<br />

mich? Wie kann ich mich am optimalsten<br />

darstellen?<br />

In einer kleinen Gruppe werden wir für<br />

jeden Teilnehmenden ein individuelles<br />

Selbstmarketing entwickeln. Sie bekommen<br />

Tipps zur Vorbereitung auf das<br />

Vorstellungsgespräch und zum Verhalten<br />

während des Gesprächs. Unterstützt<br />

wird der Prozess durch kleine Kommunikationsexperimente,<br />

Rollenspiele und<br />

auf Wunsch Videofeedback.<br />

Veranstaltung 141-20212D<br />

Martina Faehnrich<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 28.03.14, 18:30-21:45 Uhr<br />

Samstag, 29.03.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

12 UStd., 61,60 Euro<br />

Das Entgelt enthält einen Sachkostenbeitrag<br />

in Höhe von 0,15 Euro<br />

je Unterrichtsstunde für die Nutzung<br />

der technischen Infrastruktur, Unterrichtsmedien<br />

und -materialien.<br />

31


Wirtschaft und Büropraxis<br />

Programmbereichsleitung:<br />

Meinolf Viedenz<br />

0231 / 50-2 47 20<br />

mviedenz@stadtdo.de<br />

Sachbearbeitung:<br />

Marlis Besançon-Frindt<br />

0231 / 50-2 41 00<br />

mbesancon-frindt@stadtdo.dev h<br />

s<br />

Lehrgangs- und Zertifikatssystem Xpert Business<br />

Betriebliches Rechnungswesen<br />

Das Lehrgangs- und Zertifikatssystem Xpert Business ist ein bundesweit einheitliches<br />

Gesamtkonzept für den kaufmännischen Bereich, flexibel, innovativ und<br />

praxisnah. Es ist konsequent modular aufgebaut, d.h. jedes Modul/jeder Baustein<br />

kann einzeln belegt und mit einer Prüfung abgeschlossen werden, und die Kombination<br />

mehrerer Module führt zu übergeordneten Abschlusszertifikaten. Dieses<br />

System erlaubt auch den Einstieg mit unterschiedlichen Vorkenntnissen und Pausen<br />

zwischen den Modulen.<br />

Welche übergeordneten Abschlüsse erworben werden können, entnehmen Sie<br />

bitte ebenso der Internetseite www.xpert-business.eu wie auch die Antwort auf<br />

die Frage, welche Prüfungen für diese Abschlüsse jeweils erforderlich sind.<br />

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Prüfungen bei der <strong>VHS</strong> <strong>Dortmund</strong> angeboten<br />

werden. Die Prüfungen werden von einer Prüfungszentrale koordiniert, die einheitliche<br />

Prüfungsaufgaben vorgibt, die Zweitkorrektur durchführt (Erstkorrektur in der<br />

Prüfungs-<strong>VHS</strong>) und die Zertifikate ausstellt.<br />

Business<br />

Die einzelnen Bausteine können Sie auch ohne anschließende Prüfung belegen,<br />

wenn Sie sich – je nach Niveau – grundlegende Kenntnisse des betrieblichen Rechnungswesens<br />

(auch ausbildungsbegleitend) aneignen, schon vorhandenes Wissen<br />

auffrischen oder vertiefen wollen.<br />

Für die meisten Module gibt es speziell auf das Konzept abgestimmte Lehrbücher<br />

und Übungsbücher. Sie werden von der Volkshochschule bestellt und im Kurs<br />

ausgegeben. Die Kosten (nicht ermäßigungsfähig) sind im Preis enthalten.<br />

Dieses Lehrgangssystem wird in ähnlicher Form auch von den Volkshochschulen<br />

Bochum, Essen und Hamm angeboten, so dass einzelne Bausteine auch dort<br />

wahrgenommen oder in Kooperation durchgeführt werden können.<br />

Informationen zu den dort angebotenen Terminen erhalten Sie von:<br />

Birgit Kossler, <strong>VHS</strong> Bochum, Telefon: (0234) 910 -2030 und<br />

Dr. Reimund Evers, <strong>VHS</strong> Essen, Telefon: (02<strong>01</strong>) 8843 - 202 und<br />

Antje Schimmel, <strong>VHS</strong> Hamm, Telefon: (02381) 17-56 34.<br />

Xpert-Business<br />

Informationsabend<br />

Das Lehrgangs- und Zertifikatssystem<br />

„Xpert Business“ ist flexibel, innovativ<br />

und praxisnah.<br />

Die Lerninhalte und Prüfungsmodalitäten<br />

sind bundesweit einheitlich geregelt.<br />

„Xpert Business“ wendet sich an alle,<br />

die grundlegende Kenntnisse des betrieblichen<br />

Rechnungswesens erwerben,<br />

vorhandenes Wissen auffrischen oder<br />

vertiefen wollen.<br />

An diesem Abend können Sie sich allgemein<br />

über das Xpert Business Kurssystem<br />

informieren.<br />

Im Fokus stehen dabei die Module zu<br />

den Lehrgängen sowie die Möglichkeit<br />

über Zertifikatsprüfungen höherwertige<br />

Abschlüsse zu erlangen.<br />

Veranstaltung 141-230<strong>01</strong><br />

Andrea Kamp-Jahns<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, 21.<strong>01</strong>.14, 17:45-19:15 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Veranstaltung 141-23002<br />

Andrea Kamp-Jahns<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Donnerstag, 23.<strong>01</strong>.14, 17:45-19:15 Uhr<br />

2 UStd. entgeltfrei<br />

Der erste Termin ist eine kostenlose<br />

Orientierungsstunde.<br />

Finanzbuchführung<br />

Der mehrteilige Lehrgang führt in die<br />

Grundlagen der kaufmännischen (doppelten)<br />

Buchführung ein. Die Teile des<br />

Lehrgangs bauen aufeinander auf, können<br />

bei entsprechenden Vorkenntnissen<br />

aber auch einzeln belegt werden.<br />

Die Teilnehmer(innen) werden dazu befähigt,<br />

selbstständig buchhalterische Tätigkeiten<br />

auszuüben.<br />

Finanzbuchführung 1.1<br />

Die Teilnehmer(innen) lernen die Aufgaben<br />

des betrieblichen Rechnungswesens<br />

kennen. Unterrichtsthemen sind<br />

u.a. Rechtsgrundlagen der Finanzbuchführung,<br />

Inventar und Inventur, Bilanz,<br />

Organisation der Buchführung, einfache<br />

Buchungen auf Bestands-, Erfolgs- und<br />

Warenkonten, Umsatzsteuer. Lehr- und<br />

Übungsbuch (38,00 Euro) im Preis enthalten.<br />

Veranstaltung 141-23<strong>01</strong>1D<br />

Andrea Kamp-Jahns<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag und Mittwoch, 8 Termine<br />

ab Montag, 27.<strong>01</strong>.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

32 UStd., 153,20 Euro<br />

Veranstaltung 141-23<strong>01</strong>2D<br />

Wolfgang Bartecki<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 22.03.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 23.03.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Samstag, 29.03.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 30.03.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

32 UStd., 153,20 Euro<br />

Finanzbuchführung 1.2<br />

Unterrichtsthemen dieses Bausteins sind<br />

u.a. die Mehrwertsteuer im Wareneingang<br />

und -verkauf, Besonderheiten im<br />

Warenverkehr, Privatkonten, nicht und<br />

beschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben,<br />

Personalkosten, Steuern.<br />

Lehr- und Übungsbuch aus Stufe 1.1<br />

werden weiter genutzt.<br />

Veranstaltung 141-23021D<br />

Andrea Kamp-Jahns<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch und Montag, 8 Termine<br />

ab Mittwoch, 05.03.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

32 UStd., 115,20 Euro<br />

Veranstaltung 141-23022D<br />

Wolfgang Bartecki<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 10.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 11.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Samstag, 17.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 18.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

32 UStd., 115,20 Euro<br />

Finanzbuchführung 2.1<br />

Inhalte dieses Bausteins sind u.a. Umsatzsteuer<br />

(Fortführung), Besonderheiten<br />

bei Produktionsbetrieben, Jahresabschluss,<br />

sachliche und zeitliche Abgrenzung.<br />

Lehr- und Übungsbuch (38,00<br />

Euro) im Preis enthalten.<br />

Veranstaltung 141-23031D<br />

Herbert Eckhardt<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch und Montag, 8 Termine<br />

ab Mittwoch, 30.04.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

32 UStd., 153,20 Euro<br />

Veranstaltung 141-23032D<br />

Andrea Kamp-Jahns<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 08.02.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 09.02.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Samstag, 15.02.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 16.02.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

32 UStd., 153,20 Euro<br />

Finanzbuchführung 2.2<br />

In diesem Baustein werden die Inhalte<br />

des Bausteins „Finanzbuchführung 2.1“<br />

mit den Themen: Anzahlungen, Bewertung<br />

von Anlage-, Umlaufvermögen,<br />

Verbindlichkeiten und Rückstellungen<br />

fortgeführt. Lehr- und Übungsbuch aus<br />

Stufe 2.1 werden weiter genutzt.<br />

Veranstaltung 141-23041D<br />

Herbert Eckhardt<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag und Mittwoch, 8 Termine<br />

ab Montag, 02.06.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

32 UStd., 115,20 Euro<br />

Veranstaltung 141-23042D<br />

Andrea Kamp-Jahns<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 08.03.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 09.03.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Samstag, 15.03.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 16.03.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

32 UStd., 115,20 Euro<br />

32


Lohn und Gehalt<br />

Lohn- und Gehaltsbuchhalter/innen müssen Bestimmungen des Steuer-, Arbeits-,<br />

Tarif- und Sozialversicherungsrechts beachten sowie Reisekosten, Zulagen und ähnliches<br />

ermitteln.Zur Vorbereitung auf eine selbstständige Tätigkeit in der Lohn- und<br />

Gehaltsbuchhaltung dienen die beiden Bausteine „Lohn und Gehalt“ mit zusammen<br />

112 UStd. und der Baustein „Lohn und Gehalt EDV“; mit beiden bestandenen<br />

Prüfungen kann der Abschluss „Xpert Geprüfte Fachkraft Lohn und Gehalt“<br />

erworben werden. Kenntnisse aus der Finanzbuchführung sind von Vorteil.<br />

Lohn und Gehalt 1<br />

Lerninhalte sind die für die Lohn- und<br />

Gehaltsabrechnung notwendigen Arbeitsunterlagen,<br />

einfache Lohn- und<br />

Gehaltsabrechnungen, Leistungen der<br />

Sozialversicherungsträger, die Bruttolohnermittlung<br />

als erster Schritt einer<br />

Lohn- und Gehaltsabrechnung, einfache<br />

Fälle der Durchschnittslohnberechnung,<br />

erste Grundlagen der gesetzlichen Abzugsbeträge,<br />

des Nettolohnes und des<br />

Auszahlungsbetrages, die Ermittlung<br />

der Höhe des Arbeitslohnes, steuerfreie<br />

Lohnbestandteile, Steuerabzugsbeträge<br />

und Sozialversicherungsbeiträge, Nettolohn<br />

und Auszahlungsbetrag, sozialversicherungsrechtlich<br />

vorgeschriebene<br />

Meldungen, der Wert von Sachbezügen<br />

und geldwerten Vorteilen.Lehr- und<br />

Übungsbuch (38,00 Euro) im Preis enthalten.<br />

Veranstaltung 141-23102D<br />

Herbert Eckhardt<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 21.02.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 22.02.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 23.02.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Freitag, 07.03.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 08.03.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 09.03.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Samstag, 15.03.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 16.03.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

56 UStd., 239,60 Euro<br />

Lohn und Gehalt 2<br />

Lerninhalte sind u.a. steuer- und sozialversicherungsfreie<br />

Lohn- / Gehaltsbestandteile,<br />

Abrechnungsfälle für<br />

besondere Arbeitnehmergruppen, Möglichkeiten<br />

der Pauschalversteuerung,<br />

Aushilfen, Teil- und kurzfristig Beschäftigte,<br />

Pfändungen, Aufgaben des<br />

Arbeitgebers am Monats- und Jahresende,<br />

die steuer- und sozialversicherungsrechtlichen<br />

Bestimmungen über<br />

Reise- und Umzugskosten, die Folgen<br />

von Fehlern in der Lohn- und Gehaltsabrechnung<br />

und die „Schutzmöglichkeiten“,<br />

Sonderfälle der Lohn- und<br />

Gehaltsabrechnung, Auslandseinsätze<br />

von Arbeitnehmer(innen), Beschäftigung<br />

ausländischer Arbeitnehmer(innen), Meldetatbestände<br />

und Fristen, Grundlagen<br />

des Arbeitsrechtes. Lehr- und Übungsbuch<br />

(38,00 Euro) im Preis enthalten.<br />

Veranstaltung 141-23104D<br />

Herbert Eckhardt<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 09.05.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 10.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 11.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Freitag, 16.05.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 17.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 18.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Freitag, 23.05.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 24.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

52 UStd., 239,60 Euro<br />

Rechnungswesen<br />

Kosten- und<br />

Leistungsrechnung<br />

Dieser Kurs ist – mit entsprechender<br />

Prüfung – im Lehrgangssystem „Xpert<br />

Business“ eine notwendige Ergänzung<br />

zum Erreichen des Abschlusses „Xpert<br />

Finanzbuchhalter / in“, kann aber auch<br />

berufs- oder ausbildungsbegleitend belegt<br />

werden. Inhalte sind u.a. die Grundbegriffe<br />

der Kosten- und Leistungsrechnung,<br />

Grundzüge der Kosten- und<br />

Erlösplanung, Gemeinkostenzuschlag,<br />

Auswertung des Jahresabschlusses, Deckungsbeitrags-<br />

und Gewinnschwellenberechnung.<br />

Voraussetzung: Fundierte<br />

Kenntnisse der Finanzbuchführung (Kurs<br />

Finanzbuchführung 1.2 oder 2.1 oder<br />

Vergleichbares). Lehr- und Übungsbuch<br />

(38,00 Euro) im Preis enthalten.<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-23202D<br />

Herbert Eckhardt<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag bis Freitag<br />

22.04.14-25.04.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

198,00 Euro<br />

Xpert-Prüfungen<br />

Die Zertifikatsprüfungen des Lehrgangssystems<br />

„Xpert Business“ werden<br />

nach der Rahmenprüfungsordnung der<br />

Masterprüfungszentrale Xpert Business<br />

durchgeführt.<br />

Bitte beachten Sie auch den Anmeldeschluss,<br />

der einen Monat vor dem<br />

Prüfungstermin liegt.<br />

Finanzwirtschaft<br />

Diese Veranstaltung gibt einen Überblick<br />

über den korrekten und effektiven<br />

Umgang mit betrieblichen Finanzen und<br />

Investitionen. Mit entsprechender Prüfung<br />

ist er im Lehrgangssystem „Xpert<br />

Business“ eine notwendige Ergänzung<br />

zum Erreichen des Abschlusses „Finanzbuchhalter<br />

/ in“.<br />

Unterrichtsinhalte sind u.a. der betriebliche<br />

Zahlungsverkehr, Liquidität,<br />

Möglichkeiten der Kapitalanlage und<br />

der Kreditbeschaffung. Voraussetzung:<br />

Grundkenntnisse der Finanzbuchführung.<br />

Veranstaltung 141-23211D<br />

Andrea Kamp-Jahns<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 09.05.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 10.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 11.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Freitag, 16.05.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 17.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 18.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

40 UStd., 198,00 Euro<br />

Ein weiterer Prüfungstermin wird im<br />

folgenden Halbjahr angeboten und im<br />

Programmheft für das 2. Halbjahr <strong>2<strong>01</strong>4</strong><br />

veröffentlicht.<br />

Es handelt sich ausschließlich um<br />

schriftliche Prüfungen von 3 Stunden.<br />

Die Prüfungsgebühr beträgt je Einzelprüfung<br />

55,00 Euro. Bei entsprechenden<br />

Vorkenntnissen ist die Teilnahme<br />

an einer Prüfung auch ohne Besuch<br />

unserer vorbereitenden Kurse möglich.<br />

Lohn und Gehalt EDV<br />

Der Kurs bietet eine fundierte Einführung<br />

anhand eines für Einsteiger(innen),<br />

Selbstständige und kleinere Betriebe geeigneten<br />

Standard-Programms (Lexware<br />

Lohn + Gehalt). Inhalte: Einrichten einer<br />

EDV-Lohn- und Gehaltsbuchhaltung<br />

(Einführung in das Programm, Anlage,<br />

Pflege und Dokumentation von Stammdaten),<br />

laufende Arbeiten (Erstellung,<br />

Bearbeitung und Korrektur von Lohnund<br />

Gehaltsabrechnungen einschl. Sonderfälle<br />

und besondere Personengruppen),<br />

Auswertungen und Abschlüsse<br />

(Auswertung laufender Lohndaten, Jahresabschlussarbeiten).<br />

Voraussetzung: Fundierte Kenntnisse<br />

in der Lohn- und Gehaltsabrechnung.<br />

Lehrbuch (19,00 Euro) und ein Sachkostenbeitrag<br />

von 1,10 Euro je Unterrichtsstunde<br />

für die Fachraumnutzung<br />

im Preis enthalten.<br />

Veranstaltung 141-23106D<br />

Herbert Eckhardt<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 14.06.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 15.06.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Samstag, 28.06.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 29.06.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

32 UStd., 179,00 Euro<br />

Finanzbuchführung (2)<br />

– Xpert-Prüfung<br />

Veranstaltung 141-239<strong>01</strong><br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 22.03.14<br />

9:00-12:15 Uhr<br />

55,00 Euro<br />

Anmeldung bis spätestens 22.02.14<br />

Kosten- und<br />

Leistungsrechnung<br />

– Xpert-Prüfung<br />

Veranstaltung 141-23905<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 22.03.14<br />

9:00-12:15 Uhr<br />

55,00 Euro<br />

Anmeldung bis spätestens 22.02.14<br />

Finanzwirtschaft<br />

– Xpert-Prüfung<br />

Veranstaltung 141-23907<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 22.03.14<br />

9:00-12:00 Uhr<br />

55,00 Euro<br />

Anmeldung bis spätestens 22.02.14<br />

Lohn- und Gehalt<br />

– Xpert-Prüfung<br />

Veranstaltung 141-23909<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 22.03.14<br />

9:00-12:15 Uhr<br />

55,00 Euro<br />

Anmeldung bis spätestens 22.02.14<br />

33


34<br />

Xpert-Prüfungen – Fortsetzung<br />

Finanzbuchführung (2)<br />

– Xpert-Prüfung<br />

Veranstaltung 141-23921<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 28.06.14<br />

9:00-12:15 Uhr<br />

55,00 Euro<br />

Anmeldung bis spätestens 28.05.14<br />

Kosten- und<br />

Leistungsrechnung<br />

– Xpert-Prüfung<br />

Veranstaltung 141-23925<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 28.06.14<br />

9:00-12:15 Uhr<br />

55,00 Euro<br />

Anmeldung bis spätestens 28.05.14<br />

Wirtschaft<br />

Die doppelte Buchführung –<br />

einfach erklärt<br />

Es werden die wesentlichen Grundlagen<br />

der Buchhaltung vermittelt. Der Kurs<br />

richtet sich an Personen, die sich ohne<br />

auf eine Prüfung (s. Xpert-System) vorbereiten<br />

zu wollen, dem Thema Buchführung<br />

auf knackige Weise nähern<br />

wollen. Auf dieser Basis können sie sich<br />

durch ergänzende Literatur weiterführendes<br />

Wissen selbständig aneignen.<br />

Themen sind u.a.: Inventur, Inventar,<br />

Bilanz, einfache und zusammengesetzte<br />

Buchungssätze, Einnahmen und<br />

Ausgaben, Aufwendungen und Erträge,<br />

Erfolgskonten (Gewinn- und Verlustkonten)<br />

Privatkonten, System und<br />

Verbuchung der Umsatzsteuer, Buchungen<br />

in der Beschaffung, in der Produktion<br />

und im Absatz, Buchungen im<br />

Personalbereich (Löhne und Gehälter),<br />

Abschreibungen, zeitliche Abgrenzung<br />

(Rechnungsabgrenzungsposten), Abschlussbuchungen.<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-23300<br />

Andrea Kamp-Jahns<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 21.02.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 22.02.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

12 UStd., 48,00 Euro<br />

Finanzwirtschaft<br />

– Xpert-Prüfung<br />

Veranstaltung 141-23926<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 28.06.14<br />

9:00-12:00 Uhr<br />

55,00 Euro<br />

Anmeldung bis spätestens 28.05.14<br />

Lohn- und Gehalt (2)<br />

– Xpert-Prüfung<br />

Veranstaltung 141-23929<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 28.06.14<br />

9:00-12:15 Uhr<br />

55,00 Euro<br />

Anmeldung bis spätestens 28.05.14<br />

Lohn- und Gehaltsabrechnung<br />

– einfach erklärt<br />

Diese Veranstaltung richtet sich an Unternehmer,<br />

Verantwortliche im Finanzbuchhaltungs-<br />

und Lohnbereich und<br />

Sachbearbeiter, die in der Lohn- / Gehaltsbuchhaltung<br />

tätig sind oder werden<br />

wollen.<br />

Sie erhalten einen Überblick über die<br />

vertragliche Gestaltung einer Lohnabrechnung,<br />

Meldepflichten und -verfahren,<br />

die wichtigsten Gesetze für eine<br />

Lohnabrechnung (wie Steuergesetze,<br />

Richtlinien, Sozialgesetzbücher etc.), Inhalte<br />

von Bruttoentgelten, Ermittlungsvorschriften<br />

der steuerlichen und Sozialversicherungsabzüge<br />

(kurze Darstellung<br />

der Inhalte von Bruttoentgelten).<br />

Abschließen wird die Veranstaltung mit<br />

den wichtigen Aufgaben am Monatsund<br />

Jahresende sowie Hinweisen zu<br />

Institutionen, die eine Rolle im Abrechnungsverfahren<br />

spielen.<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-23302<br />

Herbert Eckhardt<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 31.<strong>01</strong>.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, <strong>01</strong>.02.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

12 UStd., 48,00 Euro<br />

Bilanzen lesen und verstehen<br />

Mit Hilfe der Bilanzanalyse können die<br />

Stärken und Schwächen des Unternehmens<br />

erkannt werden. Sie gibt einen<br />

genauen Einblick in die tatsächlichen<br />

Verhältnisse und ermöglicht eine bessere<br />

Beurteilung der Vermögens-, Finanzund<br />

Ertragslage des Unternehmens.<br />

Veranstaltung 141-23308D<br />

Andrea Kamp-Jahns<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, <strong>01</strong>.02.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 64,00 Euro<br />

Die Einnahme-<br />

Überschuss-Rechnung<br />

Dieser Lehrgang vermittelt Gewerbetreibenden<br />

umfassende Kenntnisse und<br />

Fertigkeiten über das Thema Einnahme-<br />

Überschuss-Rechnung (§ 4 Abs. 3 EStG),<br />

so dass Sie diese ohne Hinzuziehung<br />

eines Steuerberaters als Vorstufe für die<br />

jährliche Steuererklärung selber erstellen<br />

können. Sie erfahren wichtige Aspekte<br />

der Behandlung und Darstellung von<br />

Ausgaben und Einnahmen.<br />

Lehr- und Übungsbuch (19,00 Euro) im<br />

Preis enthalten.<br />

Veranstaltung 141-23320D<br />

Herbert Eckhardt<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 21.03.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 22.03.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Mittwoch, 26.03.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Mittwoch, 02.04.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

20 UStd., 97,40 Euro<br />

Wirtschaftlich handeln<br />

– aber wie?<br />

Sie sind selbständig oder haben ein eigenes<br />

Unternehmen? Sie kennen Ihre<br />

Produkte bzw. Dienstleistungen, die Sie<br />

am Markt anbieten aus dem eff-eff,<br />

aber Ihre Zahlen nicht? In diesem Seminar<br />

erhalten Sie Antworten auf folgende<br />

Fragen: Wie kalkuliere ich den Preis,<br />

den der Kunde zahlen sollte bzw. das<br />

Unternehmen braucht, um mindestens<br />

kostendeckend zu arbeiten? Wie entwickelt<br />

sich mein Umsatz? Lässt sich mein<br />

(Unternehmens-)Ergebnis optimieren?<br />

Es werden Kalkulationsverfahren mit<br />

differenzierten Anforderungen für verschiedene<br />

Gewerbe vorgestellt. Sie lernen<br />

die BWA (betriebswirtschaftliche<br />

Auswertung) als ein Instrument kennen,<br />

das Ihnen und auch Ihrer Bank wertvolle<br />

Hinweise auf die Unternehmensdaten<br />

gibt. Auch wird auf die Frage eingegangen,<br />

welchen Vorteil eine Nachkalkulation<br />

bietet.<br />

Veranstaltung 141-23350D<br />

Wolfgang Bartecki<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 14.06.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 36,00 Euro<br />

Was ist meine Arbeit wert?<br />

Praxisorientierte Verfahren zur Arbeitsbewertung<br />

In diesem Lehrgang erfahren Sie, wie<br />

eine Stelle gebildet wird und lernen<br />

die unterschiedlichen Verfahren der Arbeitsbewertung<br />

kennen. Im Rahmen des<br />

Lehrgangs werden diese an praxisorientierten<br />

Fällen dargestellt. Die einzelnen<br />

Stufen der Entgeltfindung werden ebenfalls<br />

ausführlich behandelt.<br />

Die einzelnen Stufen der Entgeltfindung<br />

werden ebenfalls ausführlich behandelt.<br />

Die betrieblichen strategischen Ziele<br />

finden in beiden Bereichen Berücksichtigung.<br />

Arbeitsmaterialien und Checklisten,<br />

die in die betriebliche Praxis mitgenommen<br />

werden können, runden den<br />

Lehrgang ab.<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-23400<br />

Wolfgang Bartecki<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 23.05.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 24.05.14, 9:00-16:30<br />

12 UStd., 54,00 Euro<br />

Grundlagen der Einkommenssteuer<br />

und der Steuererklärung<br />

Anhand praktischer Beispiele sollen die<br />

Teilnehmer / innen mit der Systematik<br />

des Einkommenssteuerrechts vertraut<br />

gemacht und in die Lage versetzt werden,<br />

die eigene Einkommenssteuererklärung<br />

selbständig auszufüllen.<br />

Schwerpunkte sind dabei: Einkünfte<br />

aus nichtselbständiger Arbeit (§19),<br />

Werbungskosten (§9), Sonderausgaben<br />

(§10) und die Berücksichtigung der<br />

selbstgezahlten Leistungen zur Altersvorsorge<br />

als Sonderausgabe.<br />

Veranstaltung 141-23410D<br />

Herbert Eckhardt<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 07.02.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 08.02.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

12 UStd., 48,00 Euro<br />

Vermietung und Verpachtung<br />

aus steuerrechtlicher Sicht<br />

In diesem Kursus geht es darum, die<br />

Einkünfte nach Einkommen- und Umsatzsteuergesetz<br />

zu ermitteln. Dieses<br />

führt zur Einnahme- / Überschuß-Rechnung.<br />

Wichtige Punkte ergeben sich<br />

aus der Darstellung der Berechnungsverordnung,<br />

den Gebäudearten, den Abschreibungen,<br />

sowie dem Unterschied<br />

Herstellkosten zu Erhaltungsaufwand.<br />

Weitere Antworten zu den Eigentumsverhältnissen,<br />

Vermietungsformen und<br />

davon abhängige steuerliche Behandlung<br />

sind ebenfalls Kursinhalte.<br />

Veranstaltung 141-23412D<br />

Herbert Eckhardt<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, 25.03.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Donnerstag, 27.03.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Dienstag, <strong>01</strong>.04.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

12 UStd., 48,00 Euro<br />

Steuerliche Behandlung<br />

der Erben<br />

In diesem Kursus geht es um die Feststellung<br />

von Erbberechtigten.<br />

Desweiteren werden die Vererbung<br />

nach Privat- oder Betriebsvermögen, Befreiungstatbeständen,<br />

Steuerklassen und<br />

Vermögensbewertung behandelt.<br />

Ebenfalls werden Unterschiede zwischen<br />

Schenkung und Erbe, Vererbungsgründe<br />

und -formen angesprochen.<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-23414<br />

Herbert Eckhardt<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 12.02.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Montag, 17.02.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

8 UStd., 36,00 Euro


...irgendwas mit Medien<br />

Wie funktioniert eine Agentur für<br />

Integrierte Kommunikation?<br />

Warum sollte ein Unternehmen eine<br />

Werbe- oder PR-Agentur einschalten,<br />

wenn es nicht weiß, warum die Nachfrage<br />

nachlässt? Was macht eine Kommunikationsagentur<br />

und wie macht sie<br />

es? Gibt es gute und schlechte Werbung?<br />

Und was gibt es noch für Wege,<br />

sich ins Gespräch zu bringen? Wer arbeitet<br />

in diesen Agenturen?<br />

Wie ziehe ich den größten Nutzen<br />

aus einer Zusammenarbeit? Wie wird<br />

die Leistung berechnet? Was muss ich<br />

können oder wissen, um selbst in einer<br />

Agentur zu arbeiten? Hier werden<br />

Berufsfelder und Arbeitsabläufe erklärt<br />

und wie die verschiedenen Funktionen<br />

ineinandergreifen. Die Zusammenhänge<br />

werden theoretisch und anhand von<br />

Beispielen aus der Praxis erläutert.<br />

Die Dozentin ist ausgebildete Kommunikationswirtin<br />

und PR-Beraterin (PZOK).<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-23520<br />

Marion Rehmann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.03.14, 11:00-14:15 Uhr<br />

4 UStd., 27,00 Euro<br />

Einführung in den Kommunikationsmix.<br />

Wie bleibt mein<br />

Unternehmen im Gespräch?<br />

Um im Markt zu überleben, müssen<br />

Unternehmen IHRE Position darin sehr<br />

gut kennen und sich von Konkurrenten<br />

abheben.<br />

Dafür müssen immer originellere Ideen<br />

gefunden werden, denn wir werden<br />

täglich mit ca. 5.000 Anzeigen konfrontiert,<br />

Tendenz steigend.<br />

Die Veranstaltung gibt einen Überblick<br />

über die wichtigsten Instrumente und<br />

Maßnahmen für die wirksame Darstellung<br />

der eigenen Produkte oder Dienstleistungen.<br />

Exemplarische Inhalte: klassische<br />

Werbung, Messeauftritte & Events,<br />

Direct Marketing, Online-Marketing,<br />

Guerilla-Marketing oder Öffentlichkeitsarbeit<br />

/ PR.<br />

Dafür werden auch Grundlagen der<br />

Konzeption, einer Corporate Identity<br />

und erfolgreichen Briefings angerissen.<br />

Die Dozentin ist ausgebildete Kommunikationswirtin<br />

und PR-Beraterin (PZOK).<br />

Veranstaltung 141-23530D<br />

Marion Rehmann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 22.02.14, 11:00-14:15 Uhr<br />

4 UStd., 27,00 Euro<br />

Das weiße Blatt. Wie überwinde<br />

ich Schreibblockaden<br />

und Kreativitätslöcher?<br />

Wie sag ich´s dem Kunden? Wir kennen<br />

das alle: Gestern wussten wir noch<br />

genau, wie wir unser Anliegen genau<br />

beschreiben könnten. Jetzt will es uns<br />

partout nicht wieder einfallen... Vom<br />

Geschäftsbrief über die Beschwerde<br />

oder Mahnung, bis hin zu Konzeptionen<br />

und Texten für Werbe- und PR-Zwecke,<br />

ständig müssen wir uns sachlich, verständlich<br />

und elegant ausdrücken.<br />

Im Idealfall kommt es beim Empfänger<br />

richtig an. Aber zu Anfang stehen<br />

wir häufig wie „Ochs vor dem Berge“.<br />

Diese Veranstaltung soll helfen, solche<br />

Situationen zu überwinden und den<br />

Schreibprozess überhaupt zu verstehen.<br />

Sie ist keine Schreibwerkstatt für Belletristik<br />

(Romane, Erzählungen, Biografien<br />

etc.).<br />

Die Dozentin ist ausgebildete Kommunikationswirtin<br />

und PR-Beraterin (PZOK).<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-23535<br />

Marion Rehmann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 05.04.14, 11:00-14:15 Uhr<br />

4 UStd., 27,00 Euro<br />

Kundenreaktionsmanagement<br />

– ein wichtiges Marketinginstrument<br />

Wenn sich ein Kunde über die Leistungen,<br />

Produkte oder Mitarbeiter Ihres Unternehmens<br />

beschwert, wird das häufig<br />

als unangenehm und lästig empfunden.<br />

Jedoch stellen solche Beschwerden auch<br />

immer Chancen dar, um betriebsinterne<br />

Prozesse und Kommunikationswege zu<br />

optimieren. Ein gut funktionierendes Beschwerdemanagement<br />

verhindert, dass<br />

verärgerte Kunden zu Mitbewerbern<br />

abwandern. Durch den professionellen<br />

Umgang mit Beschwerden steigern Sie<br />

nicht nur die Kundenzufriedenheit, sondern<br />

Sie können auch eine nachhaltige<br />

Kundenbindung erzeugen. Das zusätzliche<br />

Aufgreifen und Einarbeiten positiver<br />

Kundenrückmeldungen trägt dazu bei,<br />

dass Sie am Markt als verlässlicher und<br />

kundenorientierter Partner wahrgenommen<br />

werden.<br />

Dieses Seminar zeigt Ihnen Möglichkeiten<br />

im Kundenreaktionsmanagement<br />

auf, mit denen Sie Ihren unternehmerischen<br />

Erfolg verbessern können.<br />

Zielgruppe:<br />

MA, die in naher Zukunft im Beschwerdemanagement<br />

tätig werden wollen<br />

und MA mit Personalverantwortung sowie<br />

Selbstständige und Führungskräfte<br />

Kleingruppe<br />

Veranstaltung 141-23570<br />

Michael Baum<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 10.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

8 UStd., 72,00 Euro<br />

Erfolgsfaktor „Führung“<br />

Praxis-Seminar für Führungskräfte<br />

Die Qualität der Führungskultur spiegelt<br />

sich immer im Engagement und<br />

Verhalten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter<br />

wider.<br />

Dieses Seminar legt Ihnen die wesentlichen<br />

Aspekte für ein „angemessenes“<br />

Führungsverhalten dar. Dabei steht das<br />

eigene Rollenverständnis im Mittelpunkt.<br />

Aber auch die Frage, wie Sie<br />

die Schlüsselbegriffe „Vertrauen“ und<br />

„Verantwortung“ in Ihre Führungskultur<br />

implementieren können, wird Sie durch<br />

dieses Seminar begleiten.<br />

Verschiedene Übungen aus der Alltagspraxis<br />

zeigen Ihnen Möglichkeiten<br />

auf, förderliche Einstellungen und Verhaltensweisen<br />

für Ihre Führungsrolle zu<br />

entwickeln.<br />

Die Themen Führung, Motivation, Kommunikation<br />

und Menschenkenntnis<br />

werden gemeinsam praxisrelevant und<br />

handlungsorientiert erarbeitet.<br />

Auch erfolgt ein Erfahrungsaustausch<br />

über aktuelle „Führungsprobleme“.<br />

Dazu erhalten Sie individuelle Praxis-<br />

Tipps für Ihren Arbeitsalltag.<br />

Inhalte:<br />

- das eigene Rollenverständnis klären<br />

(Auswirkung und Bedeutung)<br />

- Mitarbeiterführung - Bedeutung<br />

und Definition<br />

- die Führungskraft und ihre Verantwortung<br />

- die wichtigsten Führungsaufgaben<br />

- Übersicht über die unterschiedlichen<br />

Führungsstile<br />

- Einzelwerkzeuge nutzen (u. a. Lob,<br />

Kritik, Zielvereinbarungen)<br />

- Arten von Mitarbeitergesprächen<br />

- Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter individuell<br />

und situationsgerecht motivieren<br />

- mit Widerständen und schwierigen<br />

Führungssituationen sicher umgehen<br />

Zielgruppe: Selbstständige, MA in Führungspositionen<br />

sowie MA, die sich auf<br />

Führungspositionen vorbereiten.<br />

Kleingruppe<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-23575<br />

Michael Baum<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Mittwoch<br />

24.03.14-26.03.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

24 UStd., 210,00 Euro<br />

Basiswissen<br />

Betriebswirtschaft<br />

Zunehmend zählt solides Wirtschaftswissen<br />

heute zur zeitgemäßen Allgemeinbildung.<br />

Dienstleistende und technische<br />

Aufgabenstellungen werden am<br />

Arbeitsplatz immer stärker mit kaufm.<br />

Anforderungen verknüpft. Es gilt sich<br />

dieser Herausforderung zu stellen! Sie<br />

haben keine oder nur geringe betriebswirtschaftliche<br />

Kenntnisse?<br />

Dann erhalten Sie hier einen Überblick<br />

zu betriebswirtschaftlichen Grundlagen.<br />

Begriffe und Funktionen der Betreibswirtschaft<br />

(BWL) und die Auswirkungen<br />

auf das Arbeits- und Geschäftsleben<br />

werden besprochen.<br />

Inhaltliche Schwerpunkte sind: Bereiche<br />

der BWL und ihre Zusammenhänge, der<br />

Jahresabschluss / die Bilanz in Grundzügen,<br />

Grundbegriffe der Kostenrechnung,<br />

Rechtsformen von Unternehmen, wichtige<br />

Begriffe und Kennzahlen.<br />

Veranstaltung 141-23600D<br />

Andrea Kamp-Jahns<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

4 x Dienstag, ab 27.05.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 16 UStd.<br />

36,00 Euro<br />

Unternehmensorganisation/<br />

-führung im Überblick<br />

Thema dieser Veranstaltung sind u.a.<br />

die wichtigsten Unternehmensformen.<br />

Sie lernen z.B. Personengesellschaften<br />

von Kapitalgesellschaften zu unterscheiden.<br />

Weiterhin werden in diesem<br />

Seminar Zielfindungsprozesse und Leitbilder<br />

im Unternehmen angesprochen.<br />

Die Aufbau- und Ablauforganisation im<br />

Unternehmen sowie ein Überblick über<br />

Managementmethoden runden das Themenspektrum<br />

der Veranstaltung ab. Ein<br />

Lehrbuch wird von der <strong>VHS</strong> im Kurs<br />

ausgegeben und ist im Preis enthalten.<br />

Veranstaltung 141-23610D<br />

Wolfgang Bartecki<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Sonntag, 06.04.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

8 UStd., 48,00 Euro<br />

Personalbetreuung<br />

In diesem Lehrgang werden elementare<br />

Themen der Personalbetreuung behandelt.<br />

Mit den behandelten Inhalten sind<br />

Sie in der Lage eine Qualitätssicherung<br />

beim eingesetzten Personal und damit<br />

eine größere Zufriedenheit und Motivation<br />

zu erzielen.<br />

Es werden u.a. Fragen der Mitbestimmung,<br />

Tarif- und Sonderleistungen,<br />

Fragen der Entlohnung, Vergütungsmodelle,<br />

Beurteilungen und Mitarbeiterjahresgespräch,<br />

Entwicklung von Kompetenzen<br />

und Soft-Skills behandelt.<br />

Außerdem lernen Sie die deutschen sowie<br />

europäischen Qualifikationsrichtlinien<br />

(DQR und EQR) kennen.<br />

Es entstehen Materialkosten in Höhe<br />

von 2,00 Euro.<br />

Veranstaltung 141-23622D<br />

Wolfgang Bartecki<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

2 x Dienstag, ab <strong>01</strong>.07.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 8 UStd.<br />

36,00 Euro<br />

35


Arbeitsrecht im Überblick<br />

Die gesetzlichen Regelungen zum Arbeitsrecht<br />

finden sich in vielen unterschiedlichen<br />

Gesetzen. Die Vielzahl von<br />

gesetzlichen Regelungen und Gerichtsurteilen<br />

macht es schwierig, den Überblick<br />

über seine Rechte zu behalten.<br />

Der Kurs richtet sich an Arbeitnehmer<br />

und Arbeitgeber, die sich einen allgemeinen<br />

Überblick über die aktuellen<br />

Regelungen verschaffen möchten.<br />

Angesprochen und verständlich erläutert<br />

werden dabei<br />

- Rechte und Pflichten aus dem<br />

Arbeitsvertrag<br />

- das Arbeitszeitgesetz<br />

- Zulässigkeit von Befristungen<br />

- Anspruch auf Erholungsurlaub<br />

- Erteilung von Abmahnungen<br />

- Durchsetzung der Ansprüche vor<br />

dem Arbeitsgericht.<br />

Veranstaltung 141-23806D<br />

Susanne Kucias<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 04.06.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

4 UStd., 15,00 Euro<br />

Vereinsrecht<br />

Der Verein ist eine der häufigsten<br />

Rechtsformen, die gewählt wird, wenn<br />

sich Personen zusammenschließen, um<br />

einen gemeinsamen Zweck zu verfolgen.<br />

Ein Verein kann ohne viel Aufwand<br />

und mit verschiedensten Zielsetzungen<br />

ins Leben gerufen werden. Vor<br />

der Gründung gilt es jedoch, so manche<br />

juristische Besonderheit zu bedenken,<br />

damit das verfolgte Ziel umgesetzt<br />

werden kann. Die Veranstaltung gibt einen<br />

Überblick über das anzuwendende<br />

Recht bezogen auf<br />

- die Gründung eines Vereins<br />

- die juristischen Vertreter<br />

- Haftungsrisiken der juristischen<br />

Vertreter<br />

- wirtschaftliche Gesichtspunkte,<br />

z.B. Erzielung von Einnahmen<br />

- steuerrechtliche Aspekte.<br />

Veranstaltung 141-23810D<br />

Susanne Kucias<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 14.05.14, 18:00-20:15 Uhr<br />

3 UStd., 15,00 Euro<br />

Ihre Rechte als Arbeitnehmer<br />

in Minijobs<br />

Seit der gesetzlichen Einführung von<br />

Minijobs nimmt die Zahl der Arbeitnehmer<br />

in diesem Bereich stetig zu. Im<br />

Jahr 2<strong>01</strong>3 wurde die Grenze des monatlichen<br />

Verdienstes in diesen geringfügigen<br />

Arbeitsverhältnissen von 400,00<br />

Euro auf 450,00 Euro erhöht. Häufig ist<br />

der rechtliche Rahmen dieser Beschäftigung<br />

jedoch unklar. Viele Arbeitsverträge<br />

werden mit rechtlich fragwürdigem<br />

Inhalt – nicht selten zum Nachteil des<br />

Arbeitnehmers – geschlossen.<br />

Die Veranstaltung gibt einen informativen<br />

Überblick über die Voraussetzungen<br />

eines geringfügigen Arbeitsverhältnisses.<br />

Schwerpunkte bilden die Bereiche des<br />

Steuer-, Sozialabgaben- und Versicherungsrechts,<br />

Arbeitszeiten, Urlaubs- und<br />

Vergütungsansprüche sowie Aspekte<br />

des Vertragsabschlusses und Kündigung.<br />

Veranstaltung 141-23812D<br />

Susanne Kucias<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 19.02.14, 19:00-21:15 Uhr<br />

3 UStd., 15,00 Euro<br />

Minijobs aus Sicht<br />

des Arbeitgebers<br />

Seit der gesetzlichen Einführung von<br />

Minijobs nimmt die Zahl der Arbeitnehmer<br />

in diesem Bereich stetig zu. Der arbeitsrechtliche<br />

Rahmen für die Tätigkeit<br />

im Minijob, auch 450-Euro-Job oder<br />

geringfügige Beschäftigung genannt,<br />

ist häufig auch dem Arbeitgeber nicht<br />

völlig klar.<br />

Die Veranstaltung dient als Hilfestellung<br />

bei der Entscheidung, ob und in welchem<br />

Umfang sich die Beschäftigung<br />

eines Minijobbers für den Arbeitgeber<br />

auszahlt. Dabei geht es nicht nur um<br />

den gewerbl. Bereich, sondern auch<br />

um Privathaushalte, in denen z.B. eine<br />

Haushaltshilfe beschäftigt werden soll.<br />

Angesprochen werden dabei die Voraussetzung<br />

für Einstellung und Kündigung,<br />

sowie Aspekte aus dem Bereich<br />

des Steuer-, Sozialversicherungs- und<br />

Sozialabgabenrechts wie auch gesetzliche<br />

Bestimmungen zu Arbeits- und<br />

Urlaubszeiten.<br />

Die Patientenverfügung und<br />

Vorsorgevollmacht<br />

Die gesetzlichen Regelungen für die<br />

Erstellung von Patientenverfügungen<br />

können für den juristischen Laien verwirrend<br />

sein. Die Erwähnung in den<br />

Medien in unterschiedlichsten Zusammenhängen<br />

erleichtert das Verständnis<br />

dabei nicht immer.<br />

Im rechtlichen Kontext werden die Inhalte<br />

und Ziele, die rechtliche Durchsetzbarkeit<br />

sowie inhaltliche Abgrenzung<br />

der Patientenverfügung zur<br />

Vorsorgevollmacht erläutert.<br />

Die Veranstaltung richtet sich an alle,<br />

die sich bezüglich der Erstellung einer<br />

eigenen Patientenverfügung in rechtlicher<br />

Hinsicht informieren wollen sowie<br />

an diejenigen, die sich allgemein über<br />

die rechtlichen Rahmenbedingungen<br />

und Möglichkeiten von Patientenverfügung<br />

und Vorsorgevollmacht informieren<br />

möchten.<br />

Veranstaltung 141-23816D<br />

Susanne Kucias<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 19.03.14, 18:00-19:30 Uhr<br />

2 UStd., 15,00 Euro<br />

Betreuungsrecht – Aufgaben<br />

und Pflichten eines Betreuers<br />

Dieser Kurs richtet sich an Bürger,<br />

die Familienangehörige ehrenamtlich<br />

betreuen<br />

In diesem Kurs werden die Rechte und<br />

Pflichten der ehrenamtlich Betreuer<br />

eingehend analysiert, die gesetzlichen<br />

Grundlagen sowie Mitwirkungspflichten<br />

begutachtet. Jeder ehrenamtliche<br />

Betreuer soll so in die Lage versetzt<br />

werden, die Rechtsgeschäfte für den<br />

Betreuten angemessen und zu dessen<br />

Wohle zu führen, Hier werden u.a.<br />

auch Probleme aufgezeigt, die sich im<br />

Rahmen der Betreuung ergeben können.<br />

Veranstaltung 141-23820D<br />

Christopher Pothmann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 09.04.14, 18:00-20:15 Uhr<br />

3 UStd., 15,00 Euro<br />

Wenn Eltern oder Ehepartner<br />

ins Pflegeheim müssen<br />

Warum und unter welchen Voraussetzungen<br />

müssen Kinder / Ehepartner bezahlen?<br />

Dieser Kurs geht ausführlich auf Probleme<br />

ein, die sich Betroffenen stellen,<br />

wenn die Eltern oder einer der<br />

Ehepartner in ein Pflegeheim müssen.<br />

Es wird erläutert, warum Kinder und<br />

Ehepartner unterhaltspflichtig sind und<br />

unter welchen Voraussetzungen Kosten<br />

übernommen werden müssen.<br />

An konkreten Beispielen wird u.a. erklärt,<br />

welches Vermögen Schonvermögen<br />

darstellt, ab welchem Einkommen<br />

eine Pflicht zur Übernahme von Kosten<br />

besteht, was geschieht mit einem<br />

selbstbewohnten Haus oder welche Ersparnisse<br />

darf man haben.<br />

Veranstaltung 141-23822D<br />

Christopher Pothmann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 12.03.14, 18:00-20:15 Uhr<br />

3 UStd., 15,00 Euro<br />

Die Verwaltung des gemeinschaftlichen<br />

Eigentums<br />

Vorstellungen der Wohnungseigentümer<br />

über die Verwaltung, Werterhaltung<br />

etc. des gemeinschaftlichen Eigentums<br />

gehen mitunter weit auseinander, insb.<br />

zwischen dem selbstnutzenden Eigentümer,<br />

dessen Lebensmittelpunkt die<br />

Wohnanlage ist und dem vermietenden<br />

Eigentümer, für den die Immobilie eine<br />

Kapitalanlage darstellt. Die Verwaltung<br />

des gemeinschaftlichen Eigentums ist<br />

Aufgabe der Wohnungseigentümer! Ein<br />

beauftragter Verwalter ist nur ausführendes<br />

Organ. Häufige Fragen rund um<br />

die Eigentümerversammlung, den Verwaltungsbeirat,<br />

die Jahresabrechnung<br />

oder benötigte Mehrheiten bei Verwaltungsmaßnahmen<br />

werden in dieser Veranstaltung<br />

angesprochen.<br />

Veranstaltung 141-23824D<br />

Christopher Pothmann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 26.02.14, 18:00-20:15 Uhr<br />

3 UStd., 15,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-23814D<br />

Susanne Kucias<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 09.04.14, 19:00-21:15 Uhr<br />

3 UStd., 15,00 Euro<br />

Ihre Rechte als Verbraucher<br />

– von Nachbesserung bis<br />

Rücktritt<br />

Dieser Kurs bringt Ihnen die Rechte,<br />

aber auch Pflichten der Verbraucher näher.<br />

Es wird ausführlich auf die alltäglichen<br />

Probleme der Verbraucher im Umgang<br />

mit Unternehmen eingegangen.<br />

Fragen wie, wann kann ich zurücktreten,<br />

habe ich Anspruch auf ein Leihgerät,<br />

darf ich einfach eine Weintraube in<br />

einem Ladengeschäft essen, werden an<br />

Hand konkreter Beispiele erörtert.<br />

Veranstaltung 141-23826D<br />

Christopher Pothmann<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 21.05.14, 18:00-20:15 Uhr<br />

3 UStd., 15,00 Euro<br />

36


In Kooperation<br />

mit der Deutschen<br />

Rentenversicherung<br />

Seminar zur Altersvorsorge<br />

Sie wollen Ihre Altersvorsorge auf sichere<br />

Beine stellen? Dann sind Sie<br />

im Seminar zur Altersvorsorge genau<br />

richtig. In neun Unterrichtsstunden erläutern<br />

Berater / innen der Deutschen<br />

Rentenversicherung unabhängig und<br />

verständlich alle wichtigen Aspekte der<br />

Altersvorsorge. Erfahren Sie mehr über<br />

die gesetzliche Rente und werden Sie<br />

Experte auf dem Gebiet der geförderten<br />

zusätzlichen Altersvorsorge. Von der<br />

Riesterrente über die Betriebliche Altersvorsorge<br />

bis hin zur Basisrente, alle<br />

Themen werden anschaulich behandelt.<br />

Der Vortrag richtet sich an alle, die sich<br />

der Herausforderung Altersvorsorge gut<br />

informiert stellen wollen.<br />

Veranstaltung 141-23850<br />

Dirk Brauns<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

3 x Donnerstag, ab 06.03.14<br />

18:00-20:15 Uhr, 9 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

Aktuelles aus der<br />

Rentenversicherung und<br />

Rentenbesteuerung<br />

Was muss ich wissen?<br />

Die Halbwertzeit der „Rentengesetze“<br />

wird immer kürzer. Die Folgen größerer<br />

und kleinerer Reformen beschäftigen<br />

uns.<br />

Umso wichtiger sind verlässliche Informationen<br />

rund um die Rente. Der heutige<br />

Vortrag soll einen Sachstandsüberblick<br />

über die jüngsten Änderungen der<br />

„Rentengesetze“ geben und über die<br />

Auswirkungen der aktuellen Rechtsprechung<br />

informieren. Ein weiterer Schwerpunkt<br />

des Abends wird die Rentenbesteuerung<br />

sein. Wissen Sie, wie Renten<br />

bzw. Rentenbeiträge besteuert werden?<br />

Darauf geben wir Ihnen anhand von<br />

Beispielen eine Antwort, auch wenn<br />

keine individuelle Steuerberatung erwartet<br />

werden kann.<br />

Der Vortrag richtet sich nicht nur an<br />

die, die sich mit dem Thema Rente<br />

schon befasst haben, sondern ist für<br />

alle interessant, die sich über den aktuellen<br />

Rechtsstand informieren wollen.<br />

Veranstaltung 141-23854<br />

Dirk Brauns<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Donnerstag, 22.05.14, 18:00-20:15 Uhr<br />

3 UStd., entgeltfrei<br />

Altersrenten – Wer? Wann?<br />

Wie(viel)?<br />

Wer kann Altersrente beanspruchen?<br />

In diesem Vortrag wird aufgezeigt,<br />

welche Voraussetzungen erfüllt sein<br />

müssen, damit ein Anspruch auf eine<br />

Altersrente entsteht. Aktuelle Altersgrenzen<br />

(Stichwort: Rente mit 67) und<br />

Rentenabschläge werden zentrales Thema<br />

des Abends sein. Dabei erhalten<br />

Sie wertvolle Hinweise zur Vermeidung<br />

von Abschlägen. Der Vortrag soll auch<br />

Antworten auf die Frage geben: „Wie,<br />

wo und wann kann die Rente beantragt<br />

werden?“ Darüber hinaus lernen<br />

Sie die Grundzüge der Rentenberechnung<br />

kennen.<br />

Der Vortrag richtet sich an alle, die auf<br />

die Phase des späteren Rentenbezuges<br />

gut vorbereiten sein wollen.<br />

Veranstaltung 141-23856<br />

Dirk Brauns<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Donnerstag, 20.02.14, 18:00-20:15 Uhr<br />

3 UStd., entgeltfrei<br />

Sommer-<strong>VHS</strong><br />

Die Broschüre zur Sommer-<strong>VHS</strong><br />

erscheint im Mai <strong>2<strong>01</strong>4</strong>.<br />

In Kooperation mit<br />

dem Mieterverein<br />

<strong>Dortmund</strong><br />

Mieterrechte bei Wohnungsmängeln<br />

– Wie setze ich<br />

meine Rechte durch?<br />

Wann kann ich die Miete mindern?<br />

Liegen in einer Wohnung Schäden oder<br />

Beeinträchtigungen vor, ist der Vermieter<br />

zur Beseitigung verpflichtet; zugleich ist<br />

der Mieter zur Mietminderung berechtigt.<br />

Diese Grundsätze des Mietrechts<br />

sind allgemein bekannt. Unklar ist aber<br />

oft, wie Mieter im Streitfall die Behebung<br />

von Schäden und Mängeln sowie<br />

berechtigte Schadensersatzansprüche<br />

durchsetzen können. Ebenso bestehen<br />

Unsicherheiten, ob bzw. ab wann und<br />

in welchem Umfang Mietminderungen<br />

zulässig sind. Wie ist zu verfahren, bei<br />

Schimmel, Lärm oder Heizungsausfall?<br />

Antworten auf diese Fragen gibt diese<br />

Veranstaltung.<br />

Veranstaltung 141-23870<br />

Martin Grebe<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag, 03.02.14, 19:00-20:30 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Aufgepasst beim<br />

Wohnungswechsel<br />

Was Mieterinnen und Mieter wissen<br />

müssen – Informationen zur Wohnungssuche,<br />

Umzug, Mietkaution<br />

und zu Sozialwohnungen<br />

Erfreulicherweise ist das Wohnungsangebot<br />

unverändert günstig. Schwierig<br />

ist es aber immer noch, eine passende<br />

und bezahlbare Wohnung zu finden.<br />

Die Veranstaltung informiert über den<br />

aktuellen <strong>Dortmund</strong>er Wohnungsmarkt,<br />

insbesondere über die Vor-aussetzungen<br />

zur Anmietung von Sozialwohnungen<br />

(„Wohnung mit WBS“) und Besonderheiten<br />

bei Genossenschaftswohnungen.<br />

Ebenso ist es wichtig, seine Rechte bei<br />

allen Fragen zu kennen, die bei der<br />

Wohnungsanmietung von Bedeutung<br />

sind. Mietrechtlich wird erläutert, wann<br />

und in welchem Umfang Maklerprovisionen<br />

und Mietkautionen gezahlt werden<br />

müssen und worauf beim Abschluss eines<br />

Mietvertrages zu achten ist.<br />

Veranstaltung 141-23871<br />

Martin Grebe<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag, 10.03.14, 19:00-20:30 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Mieterhöhung – was tun?<br />

Wer muss wann was bezahlen?<br />

Informationen zu Mieterrechten bei<br />

Mieterhöhungen<br />

Ob eine Mieterhöhungen verlangt wird<br />

aufgrund des Mietspiegels, Vorauszahlungen<br />

für Betriebs- und Heizkosten<br />

angepasst werden sollen, oder sich<br />

nach Modernisierungsmaßnahmen die<br />

Miete erhöht – Veränderungen der<br />

Miete sind immer ärgerlich und folgen<br />

komplizierten Regelungen. Nicht jede<br />

Veränderung der Miete ist berechtigt.<br />

Dargestellt werden die Voraussetzungen<br />

für Mietanpassungen aller Art und<br />

Möglichkeiten, diese zu prüfen und sich<br />

als Mieter hiergegen zu wehren. Vorgestellt<br />

wird der Anfang 2<strong>01</strong>3 erschienene<br />

neue Mietspiegel für <strong>Dortmund</strong>.<br />

Veranstaltung 141-23872<br />

Martin Grebe<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag, 02.06.14, 19:00-20:30 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

Neues zum Mietrecht aus<br />

Karlsruhe<br />

Aktuelle Urteile des Bundesgerichtshofes<br />

zu tagtäglichen Fragen des<br />

Mietrechts<br />

Seit über einem Jahrzehnt ist der Bundesgerichtshof<br />

(BGH) in Karlsruhe auch<br />

in Mietrechtsfragen die zuständige Revisionsinstanz.<br />

Die Grundsatzentscheidungen<br />

des BGH zu Mietrechtsfragen<br />

sollen die Einheitlichkeit der allgemeinen<br />

Rechtsprechung wahren. Die Kenntnis<br />

der aktuellen Rechtsprechung des BGH<br />

ist für alle am Mietrecht Interessierten<br />

von großer Bedeutung.<br />

In dieser Veranstaltung werden deshalb<br />

aktuelle BGH-Entscheidungen des letzten<br />

Jahres zum Mietrecht vorgestellt.<br />

Welche Mietverträge sehen wirksame<br />

Renovierungspflichten für Mieter vor<br />

und welche nicht? Wie müssen Heizoder<br />

Wasserkosten richtig erfasst und<br />

abgerechnet werden? Wann ist eine<br />

Heiz- oder Betriebskostenabrechnung<br />

verfristet? Was ist bei Mängeln zu beachten?<br />

Wann kann gekündigt werden?<br />

Veranstaltung 141-23874<br />

Martin Grebe<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag, 28.04.14, 19:00-20:30 Uhr<br />

2 UStd., entgeltfrei<br />

37


EDV<br />

Programmbereichsleitung:<br />

Sabine Kieserling (li.)<br />

0231 / 50-2 71 04<br />

skieserling@stadtdo.de<br />

Sachbearbeitung:<br />

Sabine Hoffmann<br />

0231 / 50-2 56 22<br />

shoffmann@stadtdo.de<br />

IT-Consultant:<br />

Thorsten Bachner<br />

tbachner@stadtdo.de<br />

v h s<br />

Tastaturschreiben<br />

Für die regelmäßige und effektive Arbeit<br />

am Computer ist es erforderlich,<br />

die Tastatur zu beherrschen und Texte<br />

möglichst schnell zu erfassen.<br />

In unseren Kursen lernen Sie dies an<br />

PCs im Textverarbeitungs<strong>programm</strong><br />

WORD.<br />

Die vielfältigen Funktionen von WORD<br />

sind hier nicht Kursinhalt; Angebote<br />

dazu finden Sie unter dem Programmbereich<br />

EDV auf den folgenden Seiten.<br />

Grundkurs Tastaturschreiben<br />

Kurs für Anfänger(innen) ohne oder mit<br />

geringen Fertigkeiten in der Texterfassung,<br />

die beruflich, im Studium oder<br />

privat am Computer arbeiten und das<br />

10-Finger-System zur Verbesserung ihrer<br />

Schreibgeschwindigkeit erlernen wollen.<br />

Ziel des Kurses: Erarbeitung des Tastenfeldes<br />

nach der Blind- / Tastschreibmethode<br />

einschl. Großschreibung sowie<br />

Einführung der Anordnungs- und<br />

Anwendungsregeln nach DIN 5008. Ein<br />

Abschlusstest ist auf Wunsch und nach<br />

Absprache mit der Dozentin sowie der<br />

<strong>VHS</strong> möglich.<br />

Die Kosten für das Zertifikat sind im<br />

Kursentgelt nicht enthalten.<br />

Im Entgelt aller Schreibtraining-Kurse ist<br />

- soweit nicht anders angegeben - ein<br />

Sachkostenbeitrag von 1,10 Euro je Unterrichtsstunde<br />

für die Nutzung von technischer<br />

Infrastruktur und Software enthalten.<br />

Die Kosten für den Erwerb eines Zertifikates<br />

werden mit 7,50 Euro (nicht<br />

ermäßigungsfähig) in Rechnung gestellt.<br />

Eine regelmäßige Teilnahme wird<br />

bei Besuch von mindestens 80 % der<br />

Kurstermine bescheinigt.<br />

Veranstaltung 141-24000D<br />

Anna Pingel<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 10 Termine<br />

ab Dienstag, 11.02.14, 18:00-20:15 Uhr<br />

30 UStd., 124,50 Euro<br />

Veranstaltung 141-24002D<br />

Anna Pingel<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch und Montag, 10 Termine<br />

ab Mittwoch, 05.03.14, 18:00-20:15 Uhr<br />

30 UStd., 124,50 Euro<br />

Veranstaltung 141-24004D<br />

Anna Pingel<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag und Mittwoch, 10 Termine<br />

ab Montag, 05.05.14, 18:00-20:15 Uhr<br />

30 UStd., 124,50 Euro<br />

Veranstaltung 141-24<strong>01</strong>2D<br />

Eva Pingel<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Freitag<br />

27.<strong>01</strong>.14-31.<strong>01</strong>.14, 18:00-20:15 Uhr<br />

und Montag bis Freitag<br />

03.02.14-07.02.14, 18:00-20:15 Uhr<br />

30 UStd., 124,50 Euro<br />

Tastaturschreiben für<br />

Jugendliche unter 16 Jahren<br />

Die Arbeit am Computer macht viel<br />

mehr Spaß, wenn man nicht jede Taste<br />

einzeln suchen muss und sich auf<br />

den Bildschirm konzentrieren kann. Und<br />

auch für eine Bewerbung ist es nicht<br />

schlecht, den Besuch eines Schreibtraining-Kurses<br />

nachweisen zu können. In<br />

diesem Kurs wird die Tastaturbeherrschung<br />

systematisch eingeübt. Eine regelmäßige<br />

Teilnahme wird bei Besuch<br />

von mindestens 80 % der Kurstermine<br />

bescheinigt. Teilnahme ab 12 Jahren.<br />

Regelmäßiges Üben zu Hause ist erforderlich.<br />

Das Entgelt ist bereits ermäßigt<br />

für Schüler(innen) und Auszubildende.<br />

Veranstaltung 141-242<strong>01</strong>D<br />

Eva Pingel<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Donnerstag<br />

14.04.14-17.04.14, 9:00-12:15 Uhr<br />

16 UStd., 70,00 Euro<br />

In 5 Stunden zum<br />

Tastaturschreib-Profi<br />

Blended Learning Zehn-Finger-Lernsystem<br />

Auf Basis aktueller wissenschaftlicher<br />

Erkenntnisse in der Gedächtnis- und<br />

Lernforschung wurde ein Konzept für<br />

das Zehn-Finger-System des Computerschreibens<br />

entwickelt. Sein Kernprinzip:<br />

Training des Langzeitgedächtnisses<br />

durch ganzheitliches, assoziatives Lernen<br />

mit Bildern, Sprache und Musik. In nur<br />

5 Stunden ist es möglich, die Tastatur<br />

blind zu beherrschen. Und nach dem<br />

Kurs? Um die Schreibfertigkeit zu erhalten<br />

und weiter – auch in der Geschwindigkeit<br />

– zu vertiefen, erhalten<br />

Teilnehmende Zugang zu einer Schnellschreibsoftware<br />

für ihren PC, die eine<br />

integrierte Erfolgskontrolle und individuelle<br />

Übungsempfehlungen enthält. 5<br />

Stunden + Vor- und Nachbereitung und<br />

Pausen.<br />

Im Entgelt enthalten: Schriftliches<br />

Begleitmaterial, Lizenz und Schnellschreibsoftware<br />

(29,00 Euro) sowie ein<br />

Sachkostenbeitrag von 1,10 Euro je<br />

Unterrichtsstunde für die Nutzung der<br />

technischen Infrastruktur.<br />

Veranstaltung 141-243<strong>01</strong>D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, <strong>01</strong>.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

7 UStd., 62,70 Euro<br />

Veranstaltung 141-24303D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.03.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

7 UStd., 62,70 Euro<br />

Veranstaltung 141-24305D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 17.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

7 UStd., 62,70 Euro<br />

38


Grundlagen<br />

Windows 8.1 – wie funktioniert<br />

das Update von einer<br />

Vorgängerversion?<br />

Im Oktober 2<strong>01</strong>3 ist Windows 8.1<br />

erschienen.<br />

An diesem Abend wird ein Überblick<br />

über die Neuerungen und Veränderungen<br />

im neuen Betriebssystem gegeben.<br />

Es wird erläutert, wie ein Update von<br />

einer Vorgängerversion funktioniert und<br />

worauf besonders zu achten ist. Anschließend<br />

läßt sich die Frage beantworten,<br />

ob ein Umstieg notwendig und<br />

lohnend ist.<br />

Veranstaltung 141-25100D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Donnerstag, 13.02.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

Veranstaltung 141-25102D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Donnerstag, 06.03.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd.<br />

22,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-25104D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, 18.03.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd.<br />

22,00 Euro<br />

EDV-Grundlagen: Einführung<br />

in die Bedienung eines PC<br />

Die Veranstaltung führt systematisch in<br />

die Funktion und die Bedienung eines<br />

Computers (PC) ein und ist Grundvoraussetzung<br />

für die Arbeit mit den<br />

unterschiedlichsten Anwendungen und<br />

Programmen. Die Teilnehmer(innen) erhalten<br />

einen Überblick über Aufbau und<br />

Leistungsmerkmale eines typischen PC-<br />

Systems für die Arbeit unter Windows.<br />

Die Inhalte im Einzelnen:<br />

- Hardware und Software: Ein Überblick<br />

Bedienung der Windows-Benutzer-<br />

- oberfläche (Fenster Management)<br />

- Organisation von Datenträgern, Ordner<br />

und Dateien<br />

- Einblick in die Office Programme<br />

(Word, Excel, PowerPoint)<br />

- Internetgrundlagen: World Wide<br />

Web und E-Mail<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-25121D<br />

Emine Pirinc<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Donnerstag<br />

02.06.14-05.06.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Freitag, 06.06.14, 9:00-12:15 Uhr<br />

36 UStd., 198,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-25124D<br />

Eckhard Malguth<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

7 x Mittwoch, ab 05.02.14<br />

9:00-12:15 Uhr, 28 UStd., 154,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-25125D<br />

Eckhard Malguth<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

7 x Mittwoch, ab 05.02.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 28 UStd.<br />

154,00 Euro<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-25127D<br />

Eckhard Malguth<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Donnerstag<br />

19.05.14-22.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Freitag, 23.05.14, 9:00-12:15 Uhr<br />

36 UStd. 198,00 Euro<br />

Virtualisierung: Verschiedene<br />

Betriebssysteme gleichzeitig<br />

Mit der Technik der Virtualisierung ist<br />

es möglich, verschiedene Betriebssysteme<br />

parallel auf einem Computer zu<br />

betreiben. Das ermöglicht das Testen<br />

verschiedener Betriebssysteme auf einem<br />

Rechner und die gefahrlose Testinstallation<br />

von Software. Sie werden in<br />

dem Kurs die Installation einer solchen<br />

virtuellen Maschine mit Windows und<br />

Linux kennen lernen. Als Virtualisierungssoftware<br />

werden Microsoft Virtual<br />

PC und VM Ware vorgestellt.<br />

Veranstaltung 141-25126D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Donnerstag, 20.03.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd., 22,00 Euro<br />

PC-Bastel-Workshop<br />

Dieser Workshop soll den Teilnehmern<br />

/ innen den Zusammenbau eines<br />

PCs aus seinen Einzelkomponenten<br />

erklären. Durch die "do it yourself"<br />

Methode lernen die Teilnehmenden<br />

die Technik zu verstehen und können<br />

anschließend selbst sicher ihre PCs zu<br />

Hause mit Prozessoren, Speichern und<br />

sonstigem Zubehör aufrüsten. Keine<br />

Grundkenntnisse notwendig.<br />

Veranstaltung 141-25132D<br />

Eckhard Malguth<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.03.14<br />

9:00-16:00 Uhr, 8 UStd.<br />

44,00 Euro<br />

Musik im Internet, am PC<br />

und im MP3-Player<br />

Aufbau eines digitalen Musikarchivs<br />

Musik auf CD kaufen? Viel einfacher<br />

und günstiger ist es, die gewünschte<br />

Musik per Internet zu erwerben oder<br />

kostenlos bei diversen Internetradios mit<br />

zu schneiden und dann auf dem eigenen<br />

PC zu organisieren.<br />

Dazu erfahren Sie, wie Sie Ihre CD-<br />

Sammlung einlesen sowie Schallplatten<br />

und Cassetten digitalisieren. Natürlich<br />

"betanken" Sie auch einen MP3-Player<br />

oder ein Handy mit Musik. Bringen Sie<br />

dazu auch Ihr MP3-fähiges Handy oder<br />

Ihren MP3-Player mit. Im Kurs wird mit<br />

bewährten und kostenlos verfügbaren<br />

Softwareprodukten (z. B. Windows Media<br />

Player, Audacity etc.) gearbeitet.<br />

Veranstaltung 141-25134D<br />

Eckhard Malguth<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

2 x Dienstag, ab 04.02.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 8 UStd.<br />

44,00 Euro<br />

Google & Co. – Suchen und<br />

finden im Internet<br />

In diesem Kurs soll mit der Suchmaschine<br />

Google gezeigt werden, wie man im<br />

WWW Informationen aller Art findet.<br />

Die Teilnehmer lernen Web-Seiten, Bilder,<br />

News, Nachrichten der Newsgroups<br />

und vieles andere zu finden, Google<br />

als Übersetzer oder Wörterbuch zu benutzen<br />

etc.<br />

Gezeigt wird außerdem, wie man<br />

- nach Personen sucht<br />

- Telefonnummern ermittelt<br />

- im Usenet Informationen findet<br />

- Software kostenlos herunter lädt<br />

- sich in Verbraucherforen Rat holt<br />

und Preisvergleiche durchführt<br />

- Abbildungen oder technische Informationen<br />

findet<br />

- aktuelle Nachrichten liest<br />

- sich eine Reiseroute ausrechnen lässt<br />

- Online-Lexika und multimediale<br />

Nachschlagewerke benutzt.<br />

Grundlagenkenntnisse EDV sind wünschenswert.<br />

Veranstaltung 141-25136D<br />

Raimund Ulbrich<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.02.14<br />

9:00-16:00 Uhr, 8 UStd.<br />

44,00 Euro<br />

39


Sicher ist sicher – Strategien<br />

gegen Viren, Trojaner und<br />

Spyware<br />

Ständig erscheinen in den Medien Meldungen<br />

über gefährliche Viren oder<br />

Würmer, die PC-Netze überfluten und<br />

lahm legen. In dieser Veranstaltung wird<br />

informiert, welche Gefahren sich hinter<br />

den gebräuchlichsten Begriffen verbergen<br />

und wie man sich am besten vor<br />

ihnen schützen kann.<br />

Veranstaltung 141-25140D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Donnerstag, 13.03.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd.<br />

22,00 Euro<br />

Grundkurs Systempflege<br />

Sie arbeiten schon länger mit Computern,<br />

aber Ihr PC will nicht immer so,<br />

wie Sie wollen? Zeigen sie ihm die Sporen!<br />

Was ist ein Treiber, eine Festplatte,<br />

eine Partition, Arbeitsspeicher, DSL? Im<br />

neuen Computer ist kein Diskettenlaufwerk?<br />

Der Computer startet nicht mehr<br />

- sind meine Daten noch zu retten?<br />

Der Kurs vermittelt allgemeinverständlich<br />

einen Blick hinter die Kulissen. Der<br />

Kursinhalt reicht von der selbständigen<br />

Installation des Betriebssystems, Einrichtung<br />

der Treiber, Installation von wichtigen<br />

Standard<strong>programm</strong>en bis zur Pflege<br />

und Wartung eines PCs. Kursvoraussetzung:<br />

Der sichere Umgang mit Ordnern<br />

und Dateien.<br />

Veranstaltung 141-25142D<br />

Raimund Ulbrich<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

3 x Freitag, ab 14.02.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 12 UStd.<br />

66,00 Euro<br />

Ordner und Dateien richtig<br />

verwalten<br />

Bei der Arbeit mit dem Computer sammeln<br />

sich auf der Festplatte viele Daten<br />

an. Sehr schnell wird es dann zu einem<br />

Problem, ein bestimmtes Photo oder einen<br />

vor einiger Zeit geschriebenen Brief<br />

wieder zu finden. Abhilfe schafft eine<br />

sinnvolle Strukturierung der Festplatte<br />

durch so genannte Verzeichnisbäume.<br />

Wie man diese unter Windows anlegt<br />

und verwaltet, wird in dieser Veranstaltung<br />

vermittelt. Die Teilnehmer / innen<br />

lernen, wie man Ordner, Unterordner,<br />

Dateien erstellt, kopiert, verschiebt, umbenennt,<br />

löscht - und vor allem auch<br />

wieder findet.<br />

Veranstaltung 141-25144D<br />

Eckhard Malguth<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 21.02.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd.<br />

22,00 Euro<br />

Heim- und Drahtlos-Netzwerk<br />

(WLAN)<br />

Für alle, die zu Hause ein kleines Netzwerk<br />

oder Drahtlos-Netzwerk aufbauen<br />

möchten. Ein WLAN-fähiges Notebook<br />

kann, falls vorhanden, mitgebracht werden.<br />

Die Inhalte im Einzelnen:- Grundlagen<br />

eines Netzwerkes- Einrichten<br />

eines kleinen Netzwerkes- Einrichten<br />

eines WLAN-Routers- Einrichten eines<br />

WLAN-Client- Reichweite- Sicherheit:<br />

Freigaben, Verschlüsselung.<br />

Veranstaltung 141-25146D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, 04.03.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd.<br />

22,00 Euro<br />

NAS –<br />

Network Attached Storage<br />

Netzgebundene Speicher sind einfach<br />

zu verwalten:<br />

sie werden eingesetzt, um ohne hohen<br />

Aufwand unabhängige Kapazitäten<br />

in einem Rechnernetz bereitzustellen.<br />

In einem Haushalt gibt es heute eine<br />

Vielzahl netzwerkfähiger, elektronischer<br />

Endgeräte. Der Laptop der Tochter, das<br />

Tablet des Sohnes, der Arbeitsplatzrechner<br />

und auch das Smart-TV als Beispiele.<br />

Verwalten Sie zukünftig die eigenen<br />

Daten zentral mit NAS und greifen Sie<br />

problemlos auf die verschiedenen Geräte<br />

zu. Sie können sowohl mit dem<br />

Tablet als auch mit dem Fernsehen die<br />

verschiedenen Inhalte ansehen. Legen<br />

Sie Ihre Backups (Sicherkeitskopien) der<br />

einzelnen Endgeräte zentral auf NAS<br />

ab und administrieren Sie zentral. Mit<br />

Berechtigungen steuern Sie die Zugriffe<br />

(Lesen/ Schreiben) auf die verteilten<br />

Inhalte. Lernen Sie in diesem Kurs fundiert<br />

wie Sie Ihre NAS über Ihr smartphone<br />

steuern oder zu einem Netzwerk-Videorekorder<br />

aufrüsten können.<br />

Veranstaltung 141-25147D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, 04.02.14,<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd.<br />

22,00 Euro<br />

Auf der Fehlersuche<br />

Wie oft passiert es, dass der PC nicht<br />

so will, wie er soll, dass er "sich aufhängt",<br />

nicht richtig startet, sich vermeintlich<br />

verstellt, dass Dateien verschwinden,<br />

dass ein Programm nicht<br />

mehr läuft? An diesem Abend wird<br />

gezeigt, wie man die am häufigsten<br />

vorkommenden Fehler und Pannen beheben<br />

kann oder - noch besser - von<br />

Vornherein vermeidet.<br />

Veranstaltung 141-25148D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, 11.03.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd., 22,00 Euro<br />

Lernen Sie Ihr Notebook kennen<br />

Kleiner als ein normaler Computer ist so<br />

ein Notebook, leichter ebenfalls. Aber<br />

ist es auch leichter bedienbar? Dieser<br />

Kurs hilft Ihnen, Ihr Notebook in den<br />

Griff zu bekommen. Bringen Sie Ihr<br />

Notebook mit in die <strong>VHS</strong> und gestalten<br />

Sie es nach Ihren Wünschen um.<br />

Fragen, wie - was ist anders an einer<br />

Notebook-Tastatur? - welche vorinstallierte<br />

Software brauche ich wirklich? -<br />

wozu benötige ich all die Steckdosen<br />

rundherum? - wie gehe ich mit einem<br />

Notebook "richtig" um, damit es lange<br />

hält? werden beantwortet. Weitere Themen<br />

sind zum Beispiel das Brennen von<br />

CDs und DVDs und das Einrichten von<br />

Virenscanner und Firewall.<br />

Veranstaltung 141-25150D<br />

Eckhard Malguth<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 05.04.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

8 UStd., 44,00 Euro<br />

Die Cloud: Dropbox, Drive,<br />

Skydrive und Co<br />

Computernutzer möchten heute mit<br />

verschiedenen Endgeräten (Smartphone,<br />

Tablet, Desktop) jederzeit an jedem Ort<br />

auf die die eigenen Daten<br />

zugreifen. Da das Internet heute fast<br />

überall ständig verfügbar ist,<br />

bietet es sich an die Daten aber auch<br />

Anwendungen und Applikationen in<br />

das Netz auszulagern.<br />

Es lassen sich Dokumente, Bilder, Videos,<br />

Musik, Bookmarks, Kontakt- und<br />

Kalenderdaten über verschiedene Geräte<br />

speichern und austauschen.<br />

Ein Überblick über die verschiedenen<br />

Cloudcomputing-Dienste, der richtige<br />

Umgang mit diesen Diensten gerade<br />

in Bezug auf Datenschutz und Datensicherheit<br />

(Verschlüsselung) werden aufgezeigt.<br />

Im Rahmen der Orientierungswoche ist<br />

diese Veranstaltung entgeltfrei.<br />

Veranstaltung 141-25152D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Donnerstag, 23.<strong>01</strong>.14,<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

Openstreetmapping (OSM)<br />

http: / / www.openstreetmap.de /<br />

so lautet die deutsche Internetadresse<br />

von einem im Jahre 2004 gegründeten<br />

internationalen Projekt mit dem Ziel,<br />

eine freie Weltkarte zu erschaffen. Dafür<br />

werden weltweit Daten über Straßen,<br />

Eisenbahnen, Flüsse, Wälder, Häuser<br />

und vieles mehr gesammelt.<br />

Da Openstreetmap-Daten frei verfügbar<br />

sind, werden sie u. a. als Karten<br />

für Smartphones und Navigationsgeräte<br />

eingesetzt.<br />

Die Ziele und Möglichkeiten von Openstreetmap<br />

werden durch <strong>Dortmund</strong>er<br />

Mitglieder des OSM-Projekts vorgestellt.<br />

Openstreentmap international entspricht<br />

dem Projekt Wikipedia.<br />

Im Rahmen der Orientierungswoche ist<br />

diese Veranstaltung entgeltfrei.<br />

Veranstaltung 141-25153D<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag, 20.<strong>01</strong>.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

Festplatten partitionieren<br />

& Images erstellen<br />

Wer kennt es nicht:<br />

Das System ist völlig durcheinander und<br />

langsam oder ein Virus hat es unbrauchbar<br />

gemacht.<br />

Abhilfe schafft ein Image der Festplatte,<br />

das gemacht wurde, als alles noch prima<br />

gelaufen ist. Nach ca. 10 Minuten<br />

ist dann alles wieder ok!<br />

Oder:<br />

Ich habe mir eine neue Festplatte gekauft<br />

und möchte sie in mein System<br />

integrieren.<br />

In diesem Kurs wird gezeigt wie eine<br />

neue Festplatte eingebaut wird, wie ein<br />

Festplattenimage erstellt wird und dass<br />

es sinnvoll ist seine persönlichen Daten<br />

auf einer eigenen Partition abzulegen.<br />

Wie eine solche Partition im laufenden<br />

Betrieb ohne Datenverlust anzulegen ist<br />

wird anhand verschiedener Programme<br />

gezeigt.<br />

Veranstaltung 141-25156D<br />

Eckhard Malguth<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, 18.02.14,<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd.<br />

22,00 Euro<br />

40<br />

Der erste Termin ist eine kostenlose<br />

Orientierungsstunde.


E-Mail-Anhänge bearbeiten<br />

Wenn Sie Fotos oder Dokumente per<br />

Mail versenden möchten, ist es meist<br />

sinnvoll, diese zu komprimieren, um das<br />

Transfervolumen zu verringern.<br />

Fotos verkleinern und umbenennen<br />

(auch ganze Ordner) oder Dokumente<br />

ins PDF-Format umwandeln und dann<br />

als E-Mail-Anhänge verschicken ist<br />

Ziel des Kurses, in dem mit Freeware-<br />

Programmen wie Mozilla Thunderbird,<br />

Downsizer und Rename gearbeitet wird.<br />

Einen USB-Stick mitzubringen, um diese<br />

Programme zu kopieren ist sinnvoll.<br />

Veranstaltung 141-25158D<br />

Eckhard Malguth<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, 18.03.14,<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd.<br />

22,00 Euro<br />

Facebook & Co – das Social<br />

Media-Prinzip<br />

Das Web 2.0 hat unsere Kommunikation<br />

im privaten und beruflichen Bereich<br />

maßgeblich verändert. In dieser<br />

Abendveranstaltung erhalten Sie einen<br />

strukturierten Überblick über die verschiedenen<br />

Plattformen und Möglichkeiten.<br />

Außerdem sprechen wir über aktuelle<br />

Trends, betrachten wir gemeinsam<br />

erfolgreiche Fallstudien und diskutieren<br />

über Chancen und Risiken. Die Veranstaltung<br />

richtet sich an Menschen, die<br />

einen Überblick zu den Möglichkeiten<br />

der digitalen Medien erhalten möchten<br />

und für sich, sowohl privat als auch<br />

beruflich, relevante Plattformen erschließen<br />

wollen.<br />

Um das Erlernte praktisch anzuwenden,<br />

sollten Sie über eine E-Mail Adresse verfügen,<br />

die auch während des Kurses<br />

abgerufen werden kann.<br />

Veranstaltung 141-25238D<br />

Katharina Rieland<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 09.04.14,<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd.<br />

22,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-25240D<br />

Katharina Rieland<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 05.03.14,<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd.<br />

22,00 Euro<br />

EDV Verstehen. Ein Einstieg<br />

für Senioren/innen<br />

Sie wissen nicht, ob Sie einen Computer<br />

brauchen? Welche Möglichkeiten<br />

eröffnet ein solches Gerät? Macht es<br />

das Leben leichter oder komplizierter?<br />

Dieser Kurs führt Sie mit Muße in die<br />

Welt der EDV. Es wird erklärt, worauf<br />

man achten muß, wenn man sich einen<br />

Computer kaufen möchte. Alle Fachbegriffe<br />

werden verständlich erläutert, so<br />

dass Sie später im Laden genau wissen,<br />

worauf es ankommt.<br />

Außerdem werden wichtige Computer<strong>programm</strong>e<br />

vorgestellt, Informationen<br />

zu Begriffen wie "Internet", "Facebook"<br />

oder "Twitter" werden gegeben<br />

und natürlich bekommen Sie verständliche<br />

Antworten auf alle Ihre Fragen.<br />

Nach diesem Kurs können Sie sich in<br />

der Welt der EDV orientieren und bei<br />

wichtigen Themen "mitreden".<br />

Veranstaltung 141-25498D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

3 x Donnerstag, ab 06.02.14<br />

9:00-12:15 Uhr, 12 UStd.<br />

66,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-25499D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

3 x Dienstag, ab 04.03.14<br />

14:30-17:45 Uhr, 12 UStd.<br />

66,00 Euro<br />

EDV-Basiswissen<br />

für Senioren/innen<br />

Dieser Kurs richtet sich an Seniorinnen<br />

und Senioren, die "nachberuflich" die<br />

Welt der Bits und Bytes kennen lernen<br />

möchten und über keinerlei oder nur<br />

geringfügige Kenntnisse im Umgang<br />

mit Computern verfügen. Hier wird die<br />

Bedienung eines PCs von Grund auf<br />

erlernt und mit vielen Übungsmöglichkeiten<br />

ein praxisnaher Bezug zur Technologie<br />

und den Möglichkeiten eines<br />

Computers hergestellt.<br />

Veranstaltung 141-25504D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

6 x Dienstag, ab 04.02.14<br />

9:00-12:15 Uhr, 24 UStd.<br />

132,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-25506D<br />

Raimund Ulbrich<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

6 x Donnerstag, ab 13.02.14<br />

14:30-17:45 Uhr, 24 UStd.<br />

132,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-25508D<br />

Hans Niehörster<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag und Donnerstag, 6 Termine<br />

ab Dienstag 04.02.14, 9:00-12:15 Uhr<br />

24 UStd., 132,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-25510D<br />

Rainer Merkle<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag und Donnerstag, 6 Termine<br />

ab Montag 05.05.14, 9:00-12:15 Uhr<br />

24 UStd., 132,00 Euro<br />

Sommer-<strong>VHS</strong><br />

Die Broschüre zur Sommer-<strong>VHS</strong><br />

erscheint im Mai <strong>2<strong>01</strong>4</strong>.<br />

Internet für Senioren/innen<br />

Lernen Sie die faszinierende Welt des<br />

Internet kennen: Technik, Zugangsmöglichkeiten,<br />

Software, Suchen und Finden<br />

im Internet, E-Mails empfangen und<br />

verschicken, Datensicherheit.<br />

Voraussetzung: EDV-Grundkenntnisse.<br />

Veranstaltung 141-25540D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

3 x Montag, ab 03.02.14<br />

14:30-17:45 Uhr, 12 UStd.<br />

66,00 Euro<br />

E-Mail für Anfänger<br />

- Wie ist eine E-Mail-Adresse aufgebaut?<br />

- Wie bekomme ich eine eigene<br />

E-Mail-Adresse?<br />

- Wie erstelle ich eine E-Mail und wie<br />

kann ich E-Mails abrufen und lesen?<br />

- Wie kann ich einen Anhang mit einer<br />

E-Mail verschicken und wie kann ich<br />

Anhänge öffnen?<br />

- Wie kann ich das Windows-Adressbuch<br />

sinnvoll nutzen?<br />

Diese und viele andere Fragen werden<br />

unter Berücksichtigung unterschiedlicher<br />

Sicherheitsrichtlinien beantwortet. Mit<br />

dem in Windows integrierten E-Mail<br />

Programm werden die Teilnehmenden<br />

den Umgang mit der elektronischen<br />

Post erlernen.<br />

Veranstaltung 141-25542D<br />

Eckhard Malguth<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, 04.03.14,<br />

14:30-17:45 Uhr, 4 UStd., 22,00 Euro<br />

Excel für Senioren/innen –<br />

Hobby und Haushalt im Griff<br />

Mit Excel lassen sich viele Aufgaben,<br />

die zu Hause anfallen, gut organisieren<br />

und schnell erledigen. Brauchen Sie ein<br />

übersichtliches Haushaltsbuch? Wollen<br />

Sie sich endlich einen Überblick über<br />

Ihre Sammlung verschaffen? Oder gilt<br />

es, das Adressverzeichnis Ihres Vereins<br />

verfügbar zu machen? Wie Ihnen Excel<br />

dabei helfen kann, zeigt dieser Kurs.<br />

Grundlagenkenntnisse in der EDV sind<br />

erforderlich.<br />

Veranstaltung 141-25544D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

3 x Mittwoch, ab 05.02.14<br />

9:00-12:15 Uhr, 12 UStd., 66,00 Euro<br />

Excel für Senioren –<br />

Aufbauseminar<br />

Dieses Seminar richtet sich an Seniorinnen<br />

und Senioren, die "nachberuflich"<br />

die Welt der Bits und Bytes kennen<br />

lernen möchten und über keinerlei oder<br />

nur geringfügige Kenntnisse im Umgang<br />

mit Computern verfügen. Hier wird die<br />

Bedienung eines PCs von Grund auf<br />

erlernt und mit vielen Übungsmöglichkeiten<br />

ein praxisnaher Bezug zur Technologie<br />

und den Möglichkeiten eines<br />

Computers hergestellt.<br />

Dieser Termin knüpft inhaltlich an die vorhergehende<br />

Veranstaltung 141-25544 an.<br />

Veranstaltung 141-25545D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 26.02.14,<br />

9:00-12:15 Uhr, 4 UStd., 22,00 Euro<br />

Adobe Photoshop<br />

für Senior(inn)en<br />

Sie fotografieren gerne und möchten<br />

Ihre Bilder am Computer bearbeiten?<br />

Das Bildbearbeitungs<strong>programm</strong> Photoshop<br />

bietet vielfältige Möglichkeiten,<br />

ihre Fotografien zu verändern: In diesem<br />

Kurs erlernen Sie Schritt für Schritt<br />

die notwendigen Grundlagen der Fotoretusche<br />

und Fehlerkorrektur wie auch<br />

das Scannen und Drucken, das Verändern<br />

der Bildgröße und den Umgang<br />

mit den Farbpaletten. Am Ende wird<br />

jeder in der Lage sein, Filter kreativ<br />

anzuwenden und eine Fotocollage nach<br />

eigenen Vorstellungen zu gestalten. Ziel<br />

ist, dass am Ende des Kurses jeder das<br />

Photoshop-Basiswissen eigenständig am<br />

PC zu Hause ausführen kann.<br />

Veranstaltung 141-25552D<br />

Rainer Merkle<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

4 x Donnerstag, ab 27.02.14<br />

14:30-17:45 Uhr, 16 UStd., 88,00 Euro<br />

Photoshop Elements 11<br />

für Senior(inn)en<br />

Sie haben sich mit Ihrer digitalen Kamera<br />

angefreundet. Die Bilder sind zwar ok,<br />

aber es fehlt noch "der letzte Schliff"?<br />

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Fotos<br />

"auf Hochglanz polieren".<br />

Sie werden erleben, wie einfach es ist,<br />

die Farben frischer erscheinen zu lassen<br />

oder störende Bildelemente zu entfernen.<br />

Wir arbeiten mit dem kleinen Fotobearbeitungs<strong>programm</strong><br />

"Photoshop Elements",<br />

das Digitalkameras oft kostenlos<br />

beigelegt ist oder nachträglich für unter<br />

100 Euro erworben werden kann. Es werden<br />

keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.<br />

Auch der technische Laie ist willkommen.<br />

Sie können eigene Bilder auf einem<br />

Datenträger mitbringen.<br />

Ihr Bekanntenkreis wird Sie um Ihre tollen<br />

Bilder beneiden!<br />

Veranstaltung 141-25555D<br />

Rainer Merkle<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

4 Termine Montag, ab 17.03.14<br />

9:00-12:15 Uhr, 16 UStd., 88,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-25556D<br />

Rainer Merkle<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

4 x Dienstag, ab 29.04.14<br />

9:00-12:15 Uhr, 16 UStd., 88,00 Euro<br />

41


MS Office<br />

Einführung in die MS-Office-<br />

Programme Word und Excel<br />

Der Kurs gibt Teilnehmern die Möglichkeit,<br />

die Programme Word und Excel<br />

kennen zu lernen. Die Textverarbeitung<br />

Word bietet umfangreiche Möglichkeiten,<br />

Texte zu erstellen und aufzubereiten.<br />

Word eignet sich für einfache<br />

Briefe genauso wie für Rechnungen, für<br />

Serienbriefe, Einladungen, Referate oder<br />

Handbücher.Das Tabellenkalkulations<strong>programm</strong><br />

Excel ist nicht nur fähig, Kalkulationen<br />

zu erstellen. Es eignet sich<br />

genauso gut als einfache Datenbank<br />

für alle, denen andere Datenbanken<br />

zu kompliziert sind. Gute Grundlagen-<br />

Kenntnisse im Umgang mit Windows<br />

werden für diesen Kurs vorausgesetzt.<br />

Veranstaltung 141-26006D<br />

Eckhard Malguth<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

6 x Montag, ab 24.02.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 24 UStd.<br />

132,00 Euro<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-26008D<br />

Eckhard Malguth<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Donnerstag<br />

02.06.14-05.06.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Freitag, 06.06.14, 9:00-12:15 Uhr<br />

36 UStd., 198,00 Euro<br />

Word kompakt<br />

Textverarbeitungs<strong>programm</strong>e für Personal-Computer<br />

ermöglichen die komfortable<br />

Erstellung und Bearbeitung von<br />

Texten aller Art. Dieser Kurs vermittelt<br />

Software-Grundwissen über das am<br />

weitesten verbreitete Textverarbeitungs<strong>programm</strong><br />

MS WORD. Es werden die<br />

Grundfunktionen für eine komfortable<br />

Bearbeitung und ansprechende Formatierung<br />

von Dokumenten erarbeitet.<br />

Grundlagen-Kenntnisse im Umgang mit<br />

Windows werden für diesen Kurs vorausgesetzt.<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-26203D<br />

Sedat Ali Cengiz<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Donnerstag<br />

24.03.14-27.03.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Freitag, 28.03.14, 9:00-12:15 Uhr<br />

36 UStd., 198,00 Euro<br />

Tipps und Tricks in WORD<br />

Viele Arbeiten können in einer Textverarbeitung<br />

automatisiert und damit vereinfacht<br />

werden (Serienbriefe, Textbausteine<br />

etc.). Wie man mit Word schnell<br />

zu guten Ergebnissen kommt, wird hier<br />

vermittelt. Grundlegende Kenntnisse in<br />

Word werden vorausgesetzt.<br />

Veranstaltung 141-26204D<br />

Eckhard Malguth<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, 04.03.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Dienstag, 11.03.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

8 UStd., 44,00 Euro<br />

Arbeiten mit WORD –<br />

Ausdrucke optimal gestalten<br />

Möchten Sie einen Flyer erstellen, eine<br />

Einladung schreiben oder auch ihre<br />

Urlaubsfotos beschriften? Wollen Sie<br />

Grafiken in einen Text einbinden oder<br />

über einen Text legen, frei positionieren<br />

und verändern? Sollen ihre Fotos<br />

in überlappender Darstellung angezeigt<br />

werden? Solche und viele andere Aktionen<br />

können mit der Textverarbeitung<br />

Word leicht realisiert werden. Auch das<br />

Arbeiten mit Textfeldern ist bei der Gestaltung<br />

von Werbetexten, Vereinsbroschüren<br />

usw. ein hilfreiches Mittel, um<br />

optisch ansprechende Ausdrucke zu erstellen.<br />

Anhand vieler Beispiele werden<br />

die oben genannten Aufgaben gelöst.<br />

Für diese Veranstaltung sind Grundkenntnisse<br />

in Word notwendig.<br />

Veranstaltung 141-26206D<br />

Eckhard Malguth<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, 18.03.14,<br />

9:00-12:15 Uhr, 4 UStd., 22,00 Euro<br />

Tipps und in Tricks in WORD<br />

Lernen Sie an einem Samstagvormittag<br />

kurz und systematisch wie Sie WORD<br />

nicht nur zuhause, sondern auch am<br />

Arbeitsplatz sicher benutzen. Die aktuellen<br />

Neuerungen stehen ebenso auf dem<br />

Programm wie jene Tricks, die Sie schon<br />

immer wissen wollten.<br />

Für diese Veranstaltung sind Grundkenntnisse<br />

in WORD notwendig.<br />

Bitte bringen Sie einen USB-Stick mit.<br />

Veranstaltung 141-26208D<br />

Hans Niehörster<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 11.<strong>01</strong>.14,<br />

9:00-12:15 Uhr, 4 UStd., 22,00 Euro<br />

Tabellenkalkulation<br />

Excel- Einführung in die<br />

Tabellenkalkulation<br />

Microsoft Excel bietet als professionelles<br />

Tabellenkalkulationssystem viele<br />

Möglichkeiten zur Organisation und<br />

Präsentation von Daten. Dieses Seminar<br />

vermittelt die Grundlagenkenntnisse für<br />

den Aufbau und die Entwicklung von<br />

Tabellen und die anschließende grafische<br />

Aufbereitung der Daten. Außerdem<br />

wird das Erstellen und Bearbeiten<br />

von Formeln für automatisierte Rechenoperationen<br />

behandelt. Grundlagen-<br />

Kenntnisse im Umgang mit Windows<br />

werden vorausgesetzt.<br />

Veranstaltung 141-26310D<br />

Emine Pirinc<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

7 x Mittwoch, ab 05.02.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 28 UStd., 154,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-26312D<br />

Emine Pirinc<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

7 x Montag, ab 31.03.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 28 UStd., 154,00 Euro<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-26314D<br />

Nevzat Kerman<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Freitag, 30.06-04.07.14<br />

36 UStd., 198,00 Euro<br />

Excel – Fortgeschrittene Anwendungen<br />

Microsoft Excel bietet neben seinen<br />

grundlegenden Funktionalitäten noch<br />

vielfältige Möglichkeiten zur Optimierung<br />

von Arbeitsmappen und Tabellen,<br />

die in diesem Seminar behandelt<br />

werden: Ansichten und Gliederungen,<br />

Verknüpfen und Konsolidieren von Tabellen,<br />

Formatvorlagen und Mustervorlagen,<br />

Dateischutz und Zellschutz,<br />

Datenbanken, Autofilter, Spezialfilter,<br />

Datenbankfunktionen, Erstellen von<br />

Pivot-Tabellen, Geschachtelte Wenn-<br />

Funktion und S-Verweis-Funktion, Arbeiten<br />

mit dem Szenario-Manager, Erstellen<br />

von Makros mit dem Makro-Recorder,<br />

Kommunikation mit anderen Anwendungen.<br />

Grundlagen-Kenntnisse im Umgang<br />

mit Excel werden vorausgesetzt.<br />

Veranstaltung 141-26316D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

6 x Donnerstag, ab 13.02.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 24 UStd., 132,00 Euro<br />

Excel spezial – Rechnen mit<br />

Datum & Uhrzeit<br />

Wer ist noch nicht darüber gestolpert,<br />

dass eine Eingabe in eine Zelle plötzlich<br />

als Datum dargestellt wir und wenn wir<br />

dann wirklich einmal mit Datum und<br />

Uhrzeit rechnen müssen, dann bekommen<br />

wir "falsche" Ergebnisse.<br />

In diesem Kurs erfahren Sie, wie Sie<br />

"unfallfrei" mit Excel Datum & Uhrzeit<br />

nutzen können.<br />

Veranstaltung 141-26318D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 14.02.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

4 UStd., 22,00 Euro<br />

Excel spezial –<br />

Matrixfunktion<br />

Mit Matrixfunktionen sind nicht nur die<br />

in Excel hinterlegten Funktionen zur<br />

Berechnung von Matrizen gemeint. Es<br />

handelt sich hier auch um die Möglichkeit<br />

der individuellen Berechnung. Es<br />

werden aber auch die Funktionen wie<br />

z.B. ADRESSE und INDEX behandelt.<br />

Also die "vorgefertigten Formeln" die<br />

mit Excel mitgeliefert werden.<br />

Veranstaltung 141-26320D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 21.02.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

4 UStd., 22,00 Euro<br />

Excel spezial – Wenn-Funktion<br />

& SVERWEIS-Funktion<br />

Besonders an der Wenn-Funktion geht<br />

in der Praxis selten ein Weg vorbei.<br />

Kennen Sie aber die Möglichkeiten<br />

des Einsatzes in der Praxis wirklich?<br />

Zum Beispiel die Möglichkeiten der<br />

Verschachtelung oder der "UND oder<br />

ODER-Verknüpfung"? Auch der SVER-<br />

WEIS bietet viele Möglichkeiten, Ihnen<br />

im Alltag zu helfen.<br />

Veranstaltung 141-26322D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 28.02.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

4 UStd., 22,00 Euro<br />

Excel spezial – Weitergabe<br />

von Ergebnissen<br />

In diesem Seminar geht es nicht nur<br />

um die Weitergabe von Ergebnissen als<br />

Druck. Es geht auch um die Weitergabe<br />

als Datei mit den Schutzmöglichkeiten<br />

in Excel, denn Ihre Ergebnisse sollen ja<br />

nicht immer verändert werden können.<br />

Auch sollen in der Regel Quelldaten vor<br />

der Einsicht geschützt werden.<br />

Ebenso ist die Weitergabe von Informationen<br />

als Verknüpfung ein Thema.<br />

Veranstaltung 141-26324D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 07.03.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

4 UStd., 22,00 Euro<br />

Excel spezial – Pivot<br />

Es handelt sich hierbei um ein sehr<br />

vielseitiges Instrument zur Auswertung<br />

von Listen bzw. Datenbanken. Es gibt<br />

Pivotfunktionen in Excel die dem Anwender<br />

helfen, schnell und sicher sein<br />

Ergebnis zu erhalten und das immer<br />

wieder aktuell. Zu jeder Zeit aktuelle<br />

Auswertungen in der Form, wie man<br />

sie benötigt!<br />

Veranstaltung 141-26326D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 14.03.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

4 UStd., 22,00 Euro<br />

<strong>VHS</strong>-Gutschein:<br />

Sie suchen nach einer<br />

Geschenkidee?<br />

Dann erwerben Sie bei<br />

uns einen <strong>VHS</strong>-Gutschein.<br />

42


Outlook<br />

Outlook ist der Personal Information<br />

Manager in MS Office. Im Seminar<br />

werden behandelt: Elektronische Post,<br />

Kalender, Kontaktverwaltung, Aufgabenverwaltung,<br />

Journal und Notizen.<br />

Veranstaltung 141-26504D<br />

Sedat Ali Cengiz<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 08.03.14,<br />

9:00-16:00 Uhr, 8 UStd., 44,00 Euro<br />

TVeranstaltung 141-26506D<br />

Sedat Ali Cengiz<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 10.05.14,<br />

9:00-16:00 Uhr, 8 UStd., 44,00 Euro<br />

Einführung in die MS-Office-<br />

Programme Outlook und<br />

Powerpoint<br />

Der Kurs gibt Teilnehmern die Möglichkeit,<br />

die Programme Outlook und Powerpoint,<br />

die im Büroalltag unentbehrlich<br />

sind, näher kennen zu lernen.<br />

Mit Outlook läßt sich der gesamte Tagesablauf<br />

übersichtlich organisieren. Ob es<br />

um E-Mails, Adressverwaltung oder den<br />

Terminkalender geht, mit Outlook behalten<br />

Sie stets den Überblick. Seine besondere<br />

Stärke entfaltet das Programm,<br />

wenn es um die Zusammenarbeit der<br />

einzelnen Element miteinander geht.<br />

PowerPoint ist ein komfortables Programm,<br />

mit dessen Hilfe hochwertige<br />

Präsentationen erzeugt werden können.<br />

Es erlaubt sowohl die schnelle und<br />

übersichtliche Gestaltung von Texten als<br />

auch die Einbindung von Grafiken, Diagrammen<br />

etc.<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-26550D<br />

Sedat Ali Cengiz<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Donnerstag<br />

24.02.14-27.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Freitag, 28.02.14, 9:00-12:15 Uhr<br />

36 UStd., 198,00 Euro<br />

Der erste Termin ist eine kostenlose<br />

Orientierungsstunde.<br />

Präsentation und<br />

Professionelles Gestalten<br />

POWERPOINT:<br />

Schnupperabend<br />

PowerPoint ist derzeit das am weitesten<br />

verbreitete Präsentations<strong>programm</strong>.<br />

Nach Schätzungen von Microsoft werden<br />

damit täglich rund 30 Millionen<br />

Präsentationen erstellt. Dabei hilft PowerPoint<br />

dem Anwender im beruflichen<br />

Bereich sehr schnell und übersichtlich<br />

- auch schwierige Inhalte - zu gestalten<br />

und zu vermitteln. Für die private<br />

Anwendung ist die Präsentation von Urlaubsbildern<br />

und -filmen zu empfehlen.<br />

Das Programm ist deshalb so verbreitet,<br />

weil auch der ungeübte PC-Anwender<br />

nach kurzer Einweisungszeit professionelle<br />

Präsentationen erstellen und vorführen<br />

kann. An diesem Abend wird<br />

ein Überblick über das Programm und<br />

seine Möglichkeiten gegeben.<br />

Im Rahmen der Orientierungswoche ist<br />

diese Veranstaltung entgeltfrei.<br />

Veranstaltung 141-26602D<br />

Hans Niehörster<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 22.<strong>01</strong>.14,<br />

18:30-20:45 Uhr, 3 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

POWERPOINT:<br />

Präsentationsgrafik<br />

PowerPoint ist ein komfortables Programm,<br />

mit dessen Hilfe hochwertige<br />

Präsentationen erzeugt werden können.<br />

PowerPoint erlaubt sowohl die schnelle<br />

und übersichtliche Gestaltung von Texten<br />

als auch die Einbindung von Grafiken,<br />

Clip-Arts, Diagrammen etc., die<br />

mit anderen Programmen erstellt wurden.<br />

Ziel des Seminars ist es, die Technik<br />

für die effektive Erstellung ansprechender<br />

Präsentationen zu vermitteln.<br />

Veranstaltung 141-26606D<br />

Hans Niehörster<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

4 x Dienstag, ab 25.02.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 16 UStd., 88,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-26608D<br />

Hans Niehörster<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Donnerstag<br />

24.03.14-27.03.14, 9:00-12:15 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-26610D<br />

Rainer Merkle<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

2 x Samstag, ab 29.03.14<br />

9:00-16:00 Uhr, 16 UStd.<br />

88,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-26611D<br />

Hans Niehörster<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag und Sonntag<br />

10.05.14-11.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

Microsoft POWERPOINT<br />

optimieren<br />

Workshop für Teilnehmer/innen<br />

mit Vorkenntnissen<br />

Für alle, die „mal eben“ eine Präsentation<br />

be- oder überarbeiten müssen oder<br />

sollen. Egal, ob Sie nur handschriftliche<br />

Skizzen, die Sie für eine Präsentation<br />

nutzen wollen, oder bereits digitalisierte<br />

Dokumente haben, die gezeigt werden<br />

sollen, in diesem Workshop werden<br />

Sie bei der Erstellung Ihrer Präsentation<br />

unterstützt.<br />

Wir werden gemeinsam Ihre Aufzeichnungen<br />

in aussagekräftige Folien umwandeln.<br />

Wenn Sie schon eine Präsentation zu<br />

einem bestimmten Thema haben, werden<br />

wir diese in diesem Workshop bearbeiten:<br />

Gemeinsam werden wir Ihre Präsentation<br />

analysieren, bearbeiten und ausfeilen,<br />

werden kreative Animationen<br />

nutzen und / oder ihr altes Präsentationslayout<br />

in ein neues umwandeln.<br />

Eigene PPT-Vorlagen, Bilder oder auch<br />

Filme können mitgebracht werden.<br />

Veranstaltung 141-26612D<br />

Hans Niehörster<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 04.04.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 05.04.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

12 UStd., 44,00 Euro<br />

Grundlagen der Präsentationstechnik<br />

mit Microsoft<br />

POWERPOINT<br />

Inhalte:<br />

- Erarbeiten der Grundlagen zur Darstellung<br />

einer Präsentation.<br />

- Erarbeiten einer persönlichen Präsentation<br />

anhand eines eigenen Themas<br />

(dazu können eigene Bilder oder<br />

Filme genutzt werden).<br />

- Verlinkung mehrerer Präsentationen<br />

oder anderer Dateien.<br />

- Vorbereiten der Präsentation für interne,<br />

externe Anwendung.<br />

- Prüfen, Verwenden und Handhabung<br />

der Präsentationsgeräte (Beamer, TV,<br />

Overheadprojektor).<br />

- Verwendung von Hilfsmitteln wie Laserpointer,<br />

Handout, Videofilm etc.<br />

- Vorbereitung, Durchführung und Dar<br />

stellung einer Präsentation (Interaktiv,<br />

Frontal, Freies Sprechen)<br />

- Kurzes Vorstellen der eigenen Präsentation.<br />

Grundkenntnisse in MS Office sollten<br />

vorhanden sein.<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-26614D<br />

Hans Niehörster<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

Montag bis Freitag, 30.06.14-04.07.14<br />

9:30-16:30 Uhr, 40 UStd.<br />

220,00 Euro<br />

43


44<br />

Datenbanken<br />

Die Datenbanksprache SQL<br />

SQL (Structured Query Language) ist die<br />

Standardsprache für relationale Datenbanksysteme,<br />

um sowohl Datenbanken<br />

und Tabellen zu erstellen als auch Tabellendatensätze<br />

zu selektieren, zu ändern,<br />

zu löschen und neu hinzuzufügen. Wer<br />

SQL beherrscht, kann sich schnell in die<br />

Datenbanksysteme der jeweiligen Hersteller<br />

einarbeiten. In diesem Kurs soll<br />

in die Grundlagen der SQL-Programmierung<br />

am Beispiel des weit verbreiteten<br />

und kostenlosen Microsoft SQLExpress<br />

eingeführt werden.<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-26700D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Donnerstag<br />

19.05.14-22.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Freitag, 23.05.14, 9:00-12:15 Uhr<br />

36 UStd., 198,00 Euro<br />

Grundlagen der Datenbanknutzung<br />

mit ACCESS<br />

Der Kurs richtet sich an Nutzer von<br />

Datenbanken, die erfahren möchten,<br />

wie diese Programme aufgebaut sind.<br />

Die einzelnen Objekte einer Datenbank<br />

werden erläutert, außerdem lernen die<br />

Teilnehmer, selbst eine einfache Datenbank<br />

mit Hilfe des Assistenten von<br />

Access zu erstellen.<br />

Veranstaltung 141-26702D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

2 x Samstag, ab 22.03.14<br />

9:30-17:00 Uhr, 16 UStd., 88,00 Euro<br />

Datenbank<strong>programm</strong>ierung<br />

mit ACCESS<br />

Das Datenbank<strong>programm</strong> Access enthält<br />

alle Werkzeuge zur Erstellung von Datenbanken.<br />

In diesem Kurs lernen die<br />

Teilnehmer eine Datenbank ohne Hilfe<br />

der Assistenten zu erstellen. Sie planen<br />

eine Datenbank, erstellen die Tabellen,<br />

legen die Eigenschaften fest und nutzen<br />

diese Daten dann mit Formularen, Berichten<br />

und Abfragen.Voraussetzung für<br />

die Teilnahme sind sehr gute Grundkenntnisse<br />

des Betriebssystems Windows<br />

und des Programms Excel.<br />

Veranstaltung 141-26704D<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

8 x Mittwoch, ab 12.02.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 32 UStd., 176,00 Euro<br />

Grundlagen der 3D-Modellierung<br />

mit Google Sketch Up<br />

Google Sketch Up ist ein Programm<br />

zum Entwerfen dreidimensionaler Modelle<br />

am PC. Die Basisversion ist für<br />

Privatanwender kostenlos erhältlich.<br />

Das Programm ist leicht erlernbar und<br />

kann in verschiedenen Fachbereichen<br />

der Technik eingesetzt werden (z. B.<br />

Architektur, Maschinenbau und Holztechnik).<br />

Anhand praktischer Beispiele<br />

gibt dieser Kurs eine Einführung in die<br />

3D-Modellierung und verschafft einen<br />

Überblick über die Funktionalität des<br />

Programms. Voraussetzung: PC-Grundkenntnisse<br />

Inhalte:<br />

- Die Arbeitsoberfläche<br />

- Google Sketchup konfigurieren<br />

- Arbeiten mit Koordinaten<br />

- Arbeiten in 3D<br />

- Zeichenfunktionen<br />

- Änderungsfunktionen<br />

- Objekte Gruppieren<br />

- Materialien zuweisen<br />

- Komponenten verwenden<br />

Veranstaltung 141-26800D<br />

Hans-Jürgen Grigat<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

2 x Freitag, ab 14.03.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 8 UStd.<br />

44,00 Euro<br />

3D-Modellierung mit Google<br />

Sketch Up – Aufbaukurs<br />

Inhalt:<br />

- Gruppen erstellen und bearbeiten<br />

- Materialien anwenden<br />

- eigene Materialien erstellen<br />

- Komponenten verwenden, erzeugen<br />

und bearbeiten<br />

- Rundgang durch ein 3D-Modell<br />

- ein SketchUp-Modell in Google Earth<br />

platzieren.<br />

Voraussetzung: Grundlagen der 3D-Modellierung<br />

mit Google SketchUp<br />

Veranstaltung 141-268<strong>01</strong>D<br />

Hans-Jürgen Grigat<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

2 x Freitag, ab 28.03.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 8 UStd.<br />

44,00 Euro<br />

Technisches Zeichnen<br />

und Konstruieren<br />

Inventor<br />

– CAD-3D Grundkurs<br />

Aufbauend auf den Funktionen des<br />

CAD Programms AutoCAD werden aus<br />

2D mit Inventor 3D-Geometrien modelliert.<br />

Egal, ob es sich um einzelne<br />

Bauteile, Baugruppen oder Zeichnungsdarstellungen<br />

handelt, alle Elemente<br />

können durch geometrische und maßhaltige<br />

Abhängigkeiten flexibel bearbeitet<br />

und variiert werden.<br />

Inhalte:<br />

Bauteile:<br />

- Skizzen, Bemaßung, Extrusion,<br />

Rotation und weitere Varianten<br />

Baugruppen:<br />

- Bauteile kombinieren, tabellengesteuerte<br />

Konstruktion, Adaptivität, Anima<br />

tionen<br />

Zeichnungserstellung:<br />

- Ansichten, Positionsnummern<br />

Organisation von Projekten:<br />

- Einrichten, Packen der Projektdaten<br />

Ausblick:<br />

- Explosionszeichungen, Normteile,<br />

Konstruktionsassistent<br />

Erste CAD-Erfahrungen sind hilfreich.<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-26804D<br />

Dr. Ruth Stöwer-Grote<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

4 x Montag, ab 28.04.14<br />

9:00-16:00 Uhr, 32 UStd.<br />

176,00 Euro<br />

Inventor – CAD-3D<br />

Aufbau- und Vertiefungskurs<br />

Das Seminar wendet sich an Nutzer<br />

von 3D-CAD-Software, die bereits über<br />

Erfahrung in der 3D-Konstruktion mit<br />

INVENTOR verfügen und sich in die weitergehenden<br />

Möglichkeiten und Funktionen<br />

zur edv-gerechten Nutzung des<br />

CAD-Systems einarbeiten möchten.<br />

Inhalte:<br />

- Verschiedene Arten der Variantenkonstruktion<br />

von Bauteilen und Bau<br />

gruppen<br />

- Möglichkeiten der wiederholten Ver<br />

wendung von Teilkonstruktionen,<br />

IPart, IAssembly, IFeature, abgeleitete<br />

Komponenten<br />

Bewegungssimulation und Animation:<br />

- Bewegungen in der Baugruppe<br />

- Bewegungsadaptivität<br />

- Bewegung in Inventor-Studio<br />

- Bewegung durch Explosion<br />

Grundlagen des<br />

Konstruktionsassistenten:<br />

- Wellengenerator, Schraubverbindungen,<br />

Zahnradkonstruktion usw.<br />

- Grundlagen des Blechmoduls<br />

- Grundlagen des Gestellgenerators<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-26806D<br />

Dr. Ruth Stöwer-Grote<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Donnerstag<br />

02.06.14-05.06.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

32 UStd., 176,00 Euro<br />

AutoCAD – Grundlagen<br />

AutoCAD ist das Basis-Grafik<strong>programm</strong><br />

zum Erstellen jeder erdenklichen technischen<br />

oder sonstigen Konstruktionszeichnung<br />

auf den verschiedensten Gebieten,<br />

wie z.B. Maschinenbau, Architektur, Landschaftsbau,<br />

Vermessungstechnik uvm.<br />

Dieses Seminar für Einsteigerinnen und<br />

Einsteiger vermittelt unter Verwendung<br />

praxisnaher und berufsbezogener Aufgaben<br />

die notwendigen Grundkenntnisse<br />

für die Erstellung von 2D Zeichnungen.<br />

Es wird eine praxisgerechte Anleitung<br />

zum schnellen Einstieg in AutoCad gegeben,<br />

ohne dass zunächst das gesamte<br />

Leistungsspektrum des Programms erlernt<br />

werden muss. Voraussetzung sind Grundkenntnisse<br />

im Umgang mit Windows.<br />

Veranstaltung 141-26807D<br />

Klaus Peter Pinnow<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

8 x Freitag, ab 07.02.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 32 UStd., 176,00 Euro<br />

AutoCAD – Schnelleinstieg<br />

Veranstaltung 141-26808D<br />

Dirk Schneider<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 31.<strong>01</strong>.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, <strong>01</strong>.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

12 UStd., 66,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-26809D<br />

Dirk Schneider<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 23.05.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 24.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

12 UStd., 66,00 Euro<br />

AutoCAD – Aufbaukurs<br />

Veranstaltung 141-26810D<br />

Dirk Schneider<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 14.03.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 15.03.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

12 UStd., 66,00 Euro<br />

AutoCAD – Kompakt<br />

Die Zielgruppe sind Angehörige technischer<br />

und architektonischer Berufe<br />

die ihre Erfahrungen im Konstruieren<br />

in einer CAD-Zeichnung erstellen wollen.<br />

Im Seminar werden folgende Inhalte<br />

vermittelt: Arbeitsoberfläche und<br />

Zeichnungseigenschaften von AutoCAD;<br />

Zeichnen von Liniengraphiken (2D); Erstellen<br />

von Volumenkörper (3D); Blöcke<br />

und Externe Reverenzen; Anlegen von<br />

Layerstrukturen und Bemaßungsstile;<br />

maßstabgetreues Plotten mittels Layout.<br />

Unter Verwendung praxisnaher und berufsbezogener<br />

Aufgaben werden Zeichnungen,<br />

bzw. Pläne erstellt. Voraussetzung<br />

sind Grundkenntnisse im Umgang<br />

mit Windows.<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-26813D<br />

Dirk Schneider<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Donnerstag<br />

24.03.14-27.03.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

32 UStd., 176,00 Euro<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-26814D<br />

Dirk Schneider<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Donnerstag<br />

12.05.14-15.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

32 UStd., 176,00 Euro


Adobe PHOTOSHOP CS5<br />

Grundlagen<br />

Photoshop ist das Profi-Programm für<br />

die digitale Bildbearbeitung. Schwerpunkte<br />

sind:- Grundlagen der elektronischen<br />

Bildbearbeitung: Dateiformate,<br />

Vektorgrafik-Pixelgrafik, Farbpaletten -<br />

Scannen und Drucken: alles über Auflösung,<br />

Farbtiefe, Bildgröße - Aufbereiten<br />

von Fotografien durch digitale Photoretusche<br />

- Erstellen digitaler Collagen<br />

durch Ausschneiden und Hinzufügen<br />

verschiedener Bildelemente - Kreative<br />

Bildgestaltung durch Anwenden von Effektfiltern<br />

- Erstellung eigener Grafiken<br />

z. B. für die Homepage. EDV Grundkenntnisse<br />

werden vorausgesetzt.<br />

Veranstaltung 141-27<strong>01</strong>4D<br />

Michael Albers<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

Samstag, 08.03.14, 9:30-17:00 Uhr<br />

Sonntag, 09.03.14, 9:30-17:00 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-27<strong>01</strong>5D<br />

Michael Albers<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 14.06.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 15.06.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

Adobe PHOTOSHOP CS5<br />

kompakt<br />

Photoshop ist das Profi-Programm für<br />

die digitale Bildbearbeitung.<br />

DerPhotoshop Kompaktkurs macht Sie<br />

anhand von Schritt-für-Schritt-Workshops<br />

mit den Grundlagen von Photoshop<br />

vertraut.<br />

Sie lernen, sich im Arbeitsbereich zurechtzufinden,<br />

Digitalfotos zu korrigieren<br />

und zu retuschieren, Bildbereiche<br />

auszuwählen und freizustellen, mit Ebenen<br />

und Masken zu arbeiten, Text- und<br />

Texteffekte zu erstellen, Filter einzusetzen<br />

etc.<br />

Themen u.a.:<br />

Bildgröße / Auflösung<br />

- Bilder freistellen / Arbeitsfläche erweitern<br />

Bildkorrektur<br />

- Tonwerte eines Bildes korrigieren<br />

Farbstiche entfernen, Farben im Bild<br />

ersetzen<br />

- Farbton u. Sättigung ändern<br />

Filter "Unscharf maskieren",<br />

Rauschfilter<br />

Retuschieren / Reparieren<br />

- Einsatz v. Kopierstempel, Bereichsreparatur-Pinsel,<br />

Reparatur-Pinsel u.<br />

Ausbessern-Werkzeug<br />

- Aufgesonderter Ebene retuschieren<br />

Auswahlbereiche erstellen<br />

- Geometrische, Freihändige u. farborientierte<br />

Auswahlen<br />

- Kombination von Auswahlwerkzeugen<br />

- Auswahlen isolieren / speichern<br />

Ebenen<br />

- Bildelemente in Ebenen aufteilen<br />

- Deckkraft u. Füllmethoden einer<br />

Ebene ändern<br />

- Text- u. Ebenen-Effekte zu einer<br />

Ebene hinzufügen<br />

- Ebenenmasken<br />

- Masken und Kanäle<br />

Transformieren / Verzerren<br />

- (manuell und Filter)<br />

Vektoren<br />

- Einsatz v. Pfaden, Auswahlen u.<br />

Vektormasken<br />

Schwarz-Weiß-Fotos<br />

- Methoden zum Erstellen von S / W-<br />

Fotos<br />

- Textbearbeitung / Texteffekte<br />

- Filter<br />

EDV Grundkenntnisse werden vorausgesetzt.<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-27120D<br />

Brigitte Martin<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Donnerstag<br />

10.03.14-13.03.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

32 UStd., 176,00 Euro<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-27121D<br />

Michael Albers<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Donnerstag<br />

05.05.14-08.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

32 UStd., 176,00 Euro<br />

Adobe PHOTOSHOP CS5<br />

kompakt<br />

Photoshop ist das Profi-Programm für<br />

die digitale Bildbearbeitung. Schwerpunkte<br />

in diesem Kurs sind die Themen<br />

des Grundlagenkurses. Darüber hinaus<br />

wird besonderer Wert auf die vertiefende<br />

Arbeit mit den unterschiedlichen<br />

Werkzeugen und Freistellungstechniken<br />

und auf die Verwendung von Ebenen<br />

gelegt. EDV Grundkenntnisse werden<br />

vorausgesetzt.<br />

Wochenendseminar<br />

Veranstaltung 141-27123D<br />

Michael Albers<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 16.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Samstag, 22.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 23.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

32 UStd., 176,00 Euro<br />

Ebenen in Photoshop<br />

Lernen Sie die verschiedenen Ebenentypen<br />

und die Vorteile der Arbeit mit<br />

Ebenen in Photoshop CS5 kennen.<br />

- Ebenenfunktion, erstellen, bearbeiten<br />

- Ebenentypen (Hintergrund-, Einstellungs-,<br />

Text-, Smart-Objekt- und<br />

"normale" Ebenen) und<br />

- Ebeneneigenschaften (Füllmethoden,<br />

Transparenzen)<br />

- Ebenengruppen<br />

- Ebenen verschieben, verbinden, reduzieren<br />

- Ebenenstile / effekte<br />

- Ebenenmaske<br />

Veranstaltung 141-27130D<br />

Michael Albers<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 08.02.14 9:00-16:00 Uhr<br />

8 UStd., 44,00 Euro<br />

Fotos restaurieren<br />

mit Photoshop<br />

Retten Sie Ihre alten Fotos und frischen<br />

liebgewonnene Erinnerungen wieder<br />

auf.<br />

- Retusche von Kratzern, fehlenden<br />

Teilstücken<br />

- Korrektur verblasster Farben und<br />

Kontraste<br />

- Kolorieren alter Fotos<br />

- aus Neu mach Alt (das ganze geht<br />

auch anders herum)<br />

Veranstaltung 141-27134D<br />

Michael Albers<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 24.05.14<br />

9:00-12:15 Uhr, 4 UStd., 22,00 Euro<br />

6 Schritte zum "Wow-Effekt"<br />

Gleichen Sie Belichtungs- und Farbfehler<br />

einfach aus. Richten Sie stürzende Kanten<br />

wieder gerade.<br />

- Tonwertkorrekturen (zu hell, zu dunkel)<br />

- Helligkeit und Kontrast<br />

- Nachbelichten<br />

- Farbkorrektur<br />

- Bilder farblich angleichen<br />

- Perspektivausgleich<br />

Veranstaltung 141-27138D<br />

Michael Albers<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 29.03.14 9:00-12:15 Uhr<br />

4 UStd., 22,00 Euro<br />

Verblüffende Fotomontagen<br />

und Kollagen mit Photoshop<br />

Erstellen Sie aus Ihren Bildern Kollagen<br />

oder eine Fotomontage (+ Panorama).<br />

- Zusammenfügen von Bildern<br />

- Auswahlen<br />

- Montage mit Ebenen (und Masken)<br />

- Ausschneiden, Freistellen (einfach)<br />

- Panoramafunktion<br />

Veranstaltung 141-27140D<br />

Michael Albers<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 29.03.14, 13:00-16:15 Uhr<br />

4 UStd., 22,00 Euro<br />

Freistellen mit Photoshop<br />

Lernen Sie die verschiedenen Freistellungswerkzeuge<br />

und Funktionen kennen.<br />

- Freistellungswerkzeuge<br />

- Drehen, Skalieren, Begradigen<br />

- Freistellen mit Ebenenmasken<br />

- Grundlagen Haare freistellen<br />

Veranstaltung 141-27142D<br />

Michael Albers<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 12.04.14, 9:00-12:15 Uhr<br />

4 UStd., 22,00 Euro<br />

Kreative Effekte<br />

mit Photoshop<br />

Feuer – Wasser – Chrom – Metall<br />

und Verläufe<br />

Veranstaltung 141-27144D<br />

Michael Albers<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.03.14, 13:00-16:15 Uhr<br />

4 UStd., 22,00 Euro<br />

45


Das CEWE Fotobuch<br />

(Kurs mit Gutschein)<br />

Persönlich gestaltete Fotobücher sind<br />

das Trendprodukt im Bereich der digitalen<br />

Fotografie. Mit Hilfe einer<br />

Gestaltungs-Software entstehen regelrechte<br />

Bildbände, die private Erlebnisse<br />

wie Urlaubsreisen, Familienfeste u.v.m.<br />

eindrucksvoll präsentieren. Fotobüchern<br />

dienen aber nicht nur dazu, Fotos und<br />

Erlebnisse zu präsentieren, sondern<br />

auch dazu, sie zu archivieren und in<br />

besonderer Form zu verschenken.<br />

Dieses Seminar führt in die Grundlagen<br />

der Gestaltung ein und erläutert umfassend<br />

die Anwendung der Spezialsoftware<br />

des Marktführers CEWE.<br />

Alle Teilnehmenden erhalten einen Gutschein<br />

im Wert von 26,95 Euro von<br />

CEWE für die Erstellung eines individuellen<br />

Fotobuches.<br />

Veranstaltung 141-27242D<br />

Nevzat Kerman<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 08.02.14<br />

9:00-14:30 Uhr, 6 UStd.<br />

33,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-27244D<br />

Nevzat Kerman<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 08.03.14<br />

9:00-14:30 Uhr, 6 UStd.<br />

33,00 Euro<br />

Photoshop Elements 11<br />

Adobe® Photoshop® Elements ist eine<br />

preisgünstige Komplettlösung für Hobby-Fotografen<br />

mit Anspruch.<br />

Es bietet:<br />

- Intuitive Gestaltung eindrucksvoller<br />

Bilder<br />

- Flexible Optionen für Fotoprojekte<br />

- Vielseitige Präsentation von Fotos<br />

in interaktiven Online-Alben und<br />

auf mobilen Endgeräten<br />

- Zentrale Verwaltung und automatisierte<br />

Filterung von Foto- und<br />

Videosammlungen<br />

Mit den leistungsstarken und dennoch<br />

einfach zu bedienenden Werkzeugen<br />

zeigen Sie Ihre Fotos von der schönsten<br />

Seite. Dank automatisierter Funktionen<br />

geht die Verwaltung Ihrer Bildbestände<br />

leicht von der Hand.<br />

Veranstaltung 141-27262D<br />

Raimund Ulbrich<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

4 x Donnerstag, ab 06.03.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 16 UStd.<br />

88,00 Euro<br />

Picasa – Bildbearbeitung<br />

leicht gemacht<br />

Picasa ist eine kostenlose Software zu<br />

Bildbearbeitung von Google. Das Programm<br />

ermöglicht Verwaltung, Bearbeitung<br />

und Veredlung von Fotos.<br />

Inhalte dieses Einsteiger-Seminars:<br />

- Picasa installieren und konfigurieren<br />

- Ordner und Galerien anlegen und<br />

verwalten: Sammeln, Sortieren,<br />

- Gruppieren, Verschlagworten<br />

- Gesichtserkennung und Georeferenzierung<br />

- Bildbearbeitung: Größenänderung<br />

und Ausschnitte, Helligkeit und<br />

Kontrast, Retusche und Effektfilter<br />

- Stapelverarbeitung: Viele Bilder<br />

gleichzeitig ändern<br />

- Poster, Collagen, Filme, Diashows<br />

- Mit Webalben Bilder teilen<br />

Veranstaltung 141-27270D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

2 x Donnerstag, ab 13.03.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 8 UStd.<br />

44,00 Euro<br />

Einführung in<br />

Adobe Lightroom 5<br />

Der Kurs bietet eine Einführung in<br />

Lightroom. Bildbearbeitung, Bildbeurteilung,<br />

Archivierung gehören zum Workflow<br />

des Programms. Zielsetzung von<br />

Lightroom ist den Arbeitsaufwand in<br />

der Nachbearbeitung zu verringern.<br />

Veranstaltung 141-27282D<br />

Raimund Ulbrich<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

2 x Freitag, ab 07.03.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 8 UStd.<br />

44,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-27284D<br />

Raimund Ulbrich<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

2 x Freitag, ab 09.05.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 8 UStd.<br />

44,00 Euro<br />

Die eigene Diashow mit<br />

POWERPOINT<br />

PowerPoint ist ein vielseitiges Programm,<br />

das nicht nur zur Unterstützung beruflicher<br />

Präsentationen eingesetzt werden<br />

kann. So kann man zum Beispiel<br />

auch aus den eigenen Urlaubsbildern<br />

eine professionell wirkende Diashow<br />

erstellen, die sich - auf CD gebrannt<br />

- über den Computer, den Fernseher<br />

oder einen Beamer vorführen lässt. Wie<br />

das funktioniert, wie man die Bilderfolge<br />

komponiert, kommentiert und mit<br />

Musikbegleitung oder kleinen Filmen<br />

ergänzt, soll in diesem Workshop erarbeitet<br />

werden. Eigene Bilder können<br />

mitgebracht werden.<br />

Veranstaltung 141-27290D<br />

Hans Niehörster<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

Samstag, 15.03.14,<br />

9:30-16:30 Uhr, 8 UStd., 44,00 Euro<br />

Digitalfotos archivieren<br />

In diesem Seminar werden Kenntnisse<br />

über das systematische Archivieren<br />

von digitalen Bildern vermittelt. Große<br />

Bildbestände müssen sinnvoll benannt,<br />

geordnet, archiviert und gesichert werden.Einfach<br />

zu bedienende Programme<br />

helfen schnell und einfach Bilder nach<br />

selbst festgelegten Schlüsselwörtern abzulegen.<br />

Der Import von Bilddaten von<br />

der Digitalkamera, grundlegende Bildbearbeitungen<br />

sowie die Datensicherung<br />

runden dieses Einsteigerseminar ab.<br />

Veranstaltung 141-27292D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 08.03.14<br />

9:00-16:00 Uhr, 8 UStd., 44,00 Euro<br />

Adobe Illustrator<br />

Adobe Illustrator kompakt<br />

Adobe Illustrator ist ein professionelles<br />

Zeichen<strong>programm</strong>, mit dem Sie Grafiken<br />

für Illustrationen, Logos, Geschäftspapiere,<br />

Seitenlayouts und Poster erstellen.<br />

In Schritt-für- Schritt-Workshops erlernen<br />

Sie praxisnahe Projekte zu erstellen.<br />

Kursinhalte u. a.:<br />

- Arbeitsbereich kennen lernen<br />

- Arbeiten mit Dokumenten<br />

- Grundformen zeichnen, anordnen,<br />

transformieren<br />

- Pfade erstellen und bearbeiten<br />

- Einsatz von Farben, Verläufen und<br />

Mustern<br />

- Interaktives Nachzeichnen und<br />

Malen<br />

- Text und Texteffekte<br />

- Ebenen, Aussehen - Attribute,<br />

Effekte<br />

- Objekte überblenden (angleichen)<br />

- Mit Symbolen arbeiten (Grafik-<br />

Sprühdose)<br />

- 3D-Effekte<br />

- Austausch mit anderen Programmen,<br />

Drucken / PDF<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-27507D<br />

Brigitte Martin<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Donnerstag<br />

02.06.14-05.06.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Freitag, 06.06.14, 9:00-12:15 Uhr<br />

36 UStd., 198,00 Euro<br />

46


Adobe Illustrator<br />

Grundkurs<br />

Adobe Illustrator ist ein professionelles<br />

Zeichen<strong>programm</strong> zur Erstellung von<br />

Illustrationen, Logos und Layouts für<br />

Print und Web.<br />

Durch praxisnahe Übungen in Form von<br />

Schritt-für-Schritt-Workshops werden Ihnen<br />

die grundlegenden Techniken und<br />

Funktionen vermittelt, um Illustrator<br />

professionell in der Alltagspraxis einsetzen<br />

zu können.<br />

Kursinhalte u.a.:<br />

- Arbeitsbereich kennen lernen<br />

- Grundformen erstellen<br />

- Objekte anordnen, ausrichten,<br />

transformieren<br />

- Mit dem Zeichenstift arbeiten<br />

- Mit Farben, Verläufen und Mustern<br />

arbeiten<br />

- Interaktives Nachzeichnen und<br />

Malen<br />

- Grundlegendes zum Arbeiten mit<br />

Ebenen<br />

- Text<br />

- Grundlegendes zu Druck / PDF<br />

Veranstaltung 141-27508D<br />

Brigitte Martin<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 16.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

Adobe Illustrator<br />

Aufbaukurs<br />

Der Aufbau-Kurs richtet sich an Teilnehmer,<br />

die bereits über gute Illustrator-<br />

Grundkenntnisse verfügen. Das Arbeiten<br />

mit Ebenen im Zusammenhang mit<br />

Aussehen-Attributen und Effekten wird<br />

in dieser Schulung vertieft. Durch eine<br />

Reihe interessanter Schritt-für-Schritt-<br />

Workshops werden anspruchsvolle Grafiken<br />

mit gekonnten Handgriffen und<br />

den richtigen Werkzeugen erstellt.<br />

Kursinhalte u.a.:<br />

- Komplexes Arbeiten mit Ebenen<br />

- Aussehen-Attribute, Grafikstile und<br />

Effekte<br />

- Formen und Objekte überblenden<br />

(angleichen)<br />

- Gestalterisches Arbeiten mit Symbo<br />

len (Grafik-Sprühdose)<br />

- Pathfinder-Effekte<br />

- 3D-Live-Effekte<br />

- Austausch, Weiterverarbeitung und<br />

Druck<br />

Veranstaltung 141-27510D<br />

Brigitte Martin<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 17.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 18.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

Adobe Illustrator<br />

Fortgeschrittenen- Kurs<br />

Der Illustrator-Kurs für Fortgeschrittene<br />

setzt sehr gute Grund- und Aufbau-<br />

Kenntnisse der Anwender voraus.<br />

Anhand praxisorientierter Projekte lernen<br />

Sie die fortgeschrittenen Illustrator-<br />

Themen in bewährten Schritt-für-Schritt-<br />

Workshops kennen.<br />

Kursinhalte u.a.:<br />

- Komplexes Bearbeiten und Kombinieren<br />

von Vektorobjekten<br />

- Pinsel<br />

- Gitterobjekte - Verlaufsgitter<br />

- Transparenzen und Masken<br />

- Mit dem Perspektivenraster arbeiten<br />

Veranstaltung 141-27511D<br />

Brigitte Martin<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 14.06.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 15.06.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

InDesign<br />

InDesign kompakt<br />

Nach einer Einführung in den Arbeitsbereich<br />

von InDesign erhalten Sie anhand<br />

von Schritt-für-Schritt-Workshops verständliche<br />

Grundlagen zum Einrichten<br />

von Dokumenten, zum Platzieren und<br />

Bearbeiten von Text und Bildern, zum<br />

Erstellen und Zuweisen von Formaten<br />

sowie für das Erstellen von Tabellen und<br />

Bibliotheken und vieles mehr, um ein<br />

ansprechendes Seitenlayout zu erstellen.<br />

Inhalte u.a.:<br />

- InDesign-Arbeitsbereich kennen<br />

lernen<br />

- Dokumente einrichten<br />

- Text platzieren und bearbeiten<br />

- Bilder platzieren und anpassen<br />

- Farben und Verläufe<br />

- Formate erstellen und arbeiten<br />

- Umfangreiche Dokumente erstellen<br />

- Tabellen<br />

- Bibliotheken<br />

- Austausch mit anderen Program<br />

men, Drucken / PDF<br />

- Austausch mit anderen Program<br />

men, Drucken / PDF<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-27513D<br />

Brigitte Martin<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Donnerstag<br />

05.05.14-08.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

32 UStd., 176,00 Euro<br />

Typografie und Layout<br />

Es werden Grundlagen vermittelt über<br />

die geschichtliche Entwicklung der<br />

Schrift, über die Klassifikationstypen,<br />

über Schriftwirkung und -mischung und<br />

die Ursachen für gute und schlechte<br />

Lesbarkeit.<br />

Kursinhalt sind die Mikro- und Makrotypografie.<br />

Mikrotypografie:<br />

- Schriftentwicklung und Grundbau<br />

steine der Schrift<br />

- Fontarten, Schriftfamilie und Schrift<br />

schnitte<br />

- Schriftgröße<br />

- Kerning und Laufweite<br />

- Leeräume<br />

- Auszeichnungen<br />

- Absatzformatierungen (Satzarten,<br />

Formsatz, Glyphen)<br />

Makrotypografie:<br />

- Satzspiegel erstellen (Raumauftei<br />

lung, Papierformat)<br />

- Layouttechniken (Gestaltungsraster,<br />

Anordnung von Bildern etc.)<br />

- Kreativitätstechniken (Gestaltgesetze,<br />

Farben etc.)<br />

Veranstaltung 141-27514D<br />

Brigitte Martin<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 10.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 11.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

InDesign – Grundkurs<br />

Adobe InDesign ist ein besonders leistungsfähiges<br />

Programm zur Gestaltung<br />

professioneller Layouts. wie Anzeigen,<br />

Flyer, Broschüren etc.<br />

Ziel des Seminars ist es, sowohl Einsteiger<br />

als auch Umsteiger (z.B. von<br />

QuarkXpress) mit praxisorientierten Projekten<br />

in Form von Schritt-für-Schritt-<br />

Workshops schnell und intuitiv in die<br />

Layoutarbeit mit InDesign einzuführen.<br />

Kursinhalte u.a.:<br />

- InDesign-Arbeitsbereich kennen<br />

lernen<br />

- Dokumente einrichten<br />

- Text importieren und bearbeiten<br />

- Bilder importieren und anpassen<br />

- Farben und Verläufe<br />

- Mit Stilen und Formaten arbeiten<br />

- Grundlegendes zu Druck / PDF<br />

Veranstaltung 141-27515D<br />

Brigitte Martin<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 08.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 09.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

InDesign – Aufbaukurs<br />

Der InDesign-Aufbaukurs richtet sich an<br />

Anwender, die bereits über sehr gute<br />

Grundkenntnisse verfügen.<br />

Anhand praxisorientierter Projekte lernen<br />

Sie in Schritt-für-Schritt-Workshops<br />

die erweiterten Möglichkeiten von In-<br />

Design kennen. Schwerpunkte des Kurses<br />

sind das Arbeiten mit komplexen<br />

Dokumenten und Formatierungen, die<br />

Ihnen bei umfangreicheren Projekten<br />

eine große Arbeitserleichterung bieten.<br />

Kursinhalte u. a.:<br />

- Komplexe Dokumente erstellen<br />

- Mit komplexen Formaten arbeiten<br />

- Bilder - platzieren und ersetzen aus<br />

Photoshop und Illustrator<br />

- Tabellen<br />

- Umgang mit Transparenzen<br />

- Bibliotheken anlegen und verwalten<br />

- Drucken / PDF, ausführlicher als im<br />

Grundkurs<br />

Veranstaltung 141-27517D<br />

Brigitte Martin<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 22.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 23.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

InDesign<br />

Fortgeschrittenen-Kurs<br />

Der InDesign-Kurs für Fortgeschrittene<br />

setzt sehr gute Grund- und Aufbau-<br />

Kenntnisse der Anwender voraus.<br />

Anhand praxisorientierter Projekte lernen<br />

Sie die fortgeschrittenen InDesign-<br />

Themen in bewährten Schritt-für-Schritt-<br />

Workshops kennen. Ein Schwerpunkt<br />

des Kurses ist das Gestalten von Büchern<br />

bzw. längeren, strukturierten Dokumenten,<br />

die eine Reihe praktischer<br />

Automatisierungen erfordern.<br />

Inhalte u.a.:<br />

- Bücher / Berichte gestalten (Text<br />

variablen, Querverweise, Buchdateien<br />

organisieren, Inhaltsverzeichnis,<br />

Index etc.)<br />

- Datenzusammenführung<br />

- Interaktive Dokumente erstellen<br />

- Grundlegendes zum Aufbau von<br />

XML-Dokumenten<br />

- Routinearbeiten automatisieren<br />

- Mit GREP arbeiten<br />

Veranstaltung 141-27519D<br />

Brigitte Martin<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 05.04.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 06.04.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

47


Smart Home – Vernetzung in<br />

der Unterhaltungselektronik<br />

Computertechnik und klassische Unterhaltungselektronik<br />

wachsen zusammen.<br />

Musik und Videos werden über das<br />

Heimnetz an verschiedene Endgeräte in<br />

der Wohnung verteilt.<br />

Ein Smart-TV erlaubt an einem Sonntagabend<br />

den Tatort zeit verzögert zum<br />

Beispiel um 21:00 Uhr zu schauen. Als<br />

Fernbedienung dient das Smartphone<br />

oder der Tablet-Computer.<br />

Einen Überblick über den Stand der<br />

Technik bietet diese Veranstaltung.<br />

Im Rahmen der Orientierungswoche ist<br />

diese Veranstaltung entgeltfrei.<br />

Veranstaltung 141-27648D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Dienstag, 21.<strong>01</strong>.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

In Kooperation mit der Omega<br />

electronic <strong>Dortmund</strong> GmbH<br />

Rund um LED<br />

Der Kurs vermittelt nicht nur anschaulich,<br />

sondern auch praktisch die vielseitige<br />

Anwendbarkeit von LED's.<br />

Fragen zu Aufbau- und verbindungstechnik<br />

(AVT) sowie Qualität und Leistungsfähigkeit<br />

von LED-Leuchtmitteln<br />

werden genauso behandelt wie das<br />

praktische Löten eines LED-Bausatzes.<br />

Es entstehen Kosten in Höhe des verbrauchten<br />

Materials.<br />

Veranstaltung 141-27700D<br />

Omega electronic <strong>Dortmund</strong> GmbH<br />

Brückstraße 40<br />

Mittwoch, 29.<strong>01</strong>.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

Das intelligente Haus<br />

Das Licht an der Haustür schaltet sich<br />

bei Annäherung ein, die Tür lässt sich<br />

ohne Schlüssel öffnen, die Rollladen<br />

fahren selbsttätig, die Heizung wird<br />

nach Ihren Wünschen geregelt und die<br />

Beleuchtung schafft spezielle Stimmungen.<br />

Steuern Sie alles aus der Ferne per<br />

Smartphone oder Tablet-PC. Die Funktionen<br />

des Hauses bringen Komfort und<br />

können sogar Leben retten.<br />

Dieser Vortrag gibt Einblicke in die<br />

Möglichkeiten der modernen Gebäudeautomation<br />

für jeden.<br />

Veranstaltung 141-27702D<br />

Omega electronic <strong>Dortmund</strong> GmbH<br />

Brückstraße 40<br />

Mittwoch, 05.02.14<br />

18:00-19:30 Uhr, 2 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

48<br />

Videotreff<br />

Der Videotreff ist seit Jahren eine feste<br />

Institution der Volkshochschule. Es geht<br />

um Videotechnik, um Erfahrungsaustausch<br />

und um das gemeinsame Drehen<br />

und Sehen von Videofilmen.<br />

Veranstaltung 141-27600<br />

Ingrid Schumann<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

7 Termine ab Montag, 13.<strong>01</strong>.14<br />

19:00-22:00 Uhr<br />

13.<strong>01</strong>.14, 03.02.14, 10.03.14,<br />

07.04.14, 05.05.14, 02.06.14,<br />

07.07.14,<br />

28 UStd., entgeltfrei<br />

Einführung in die<br />

Videobearbeitung<br />

mit Premiere Elements<br />

Dieser Bildungsurlaub bietet einen Einstieg<br />

in Dramaturgie und Schnitt digitaler<br />

Videoaufnahmen. Die verwendete<br />

Software Premiere Elements ist die<br />

kleine Version von Adobe Premiere,<br />

von welcher technisch viele Funktionen<br />

übernommen worden sind. Premiere<br />

Elements hat jedoch eine andere Benutzeroberfläche,<br />

die die für Einsteiger<br />

interessanten Funktionen schnell auffindbar<br />

machen soll, ohne fortgeschrittenen<br />

Benutzern zu wenig Funktionen<br />

zu bieten.<br />

Der erste Termin ist eine kostenlose<br />

Orientierungsstunde.<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-27603D<br />

Udo Eickelmann<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

Montag bis Freitag<br />

07.07.14-11.07.14, 9:30-16:30 Uhr<br />

36 UStd., 198,00 Euro<br />

Filmen und Schneiden<br />

In diesem Workshop lernen Sie Techniken,<br />

um mit einfachen Mitteln erfolgreiche<br />

Aufnahmen zu realisieren.<br />

Kursablauf:<br />

Nach einem Briefing geht es nach<br />

"draußen" um die Aufnahmen bei<br />

praxisgerechten Bedingungen "einzufangen".<br />

Anschließend wird das Material<br />

auf die PC's übertragen und ausgewertet.<br />

Der Schnitt des Rohmaterials erfolgt mit<br />

MAGIX VIDEO DELUXE. Kenntnisse in<br />

Magix VD sind von Vorteil, aber nicht<br />

notwendig.<br />

Bitte Videoausrüstung und Aufnahmemedien<br />

für ca. eine Stunde Film mitbringen.<br />

Bitte geben Sie bei der Anmeldung ihre<br />

E-Mail-Adresse an, da der Dozent Ihnen<br />

vor Kursbeginn weitere Informationen<br />

zukommen lassen wird.<br />

Veranstaltung 141-27604D<br />

Nevzat Kerman<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Oberbank 1<br />

Samstag, 24.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

Sonntag, 25.05.14, 9:00-16:30 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

Foto: Omega Werkstatt


Web-Design<br />

Web-Design<br />

mit HTML und CSS<br />

Die Hypertext Markup Language (HTML)<br />

und Formatierungssprache Cascading Style<br />

Sheets (CSS) sind Grundlagen für die<br />

Gestaltung zeitgemäßer Internetseiten.<br />

Inhaltliche Schwerpunkte des Seminars:<br />

- Vermittlung grundlegender Kenntnisse<br />

von HTML und CSS<br />

- Tabellenloses CSS-Layout<br />

- Umgang mit zeitgemäßen Werkzeugen<br />

zur Erstellung von Webseiten<br />

- Veröffentlichungsmöglichkeiten<br />

im WWW.<br />

Diese Veranstaltung ist projektorientiert.<br />

Das Ziel ist eine fertige Homepage, die<br />

auf dem Webserver der Volkshochschule<br />

<strong>Dortmund</strong> veröffentlicht wird.<br />

Weitere Informationen finden Sie auf<br />

der Webseite des Dozenten:<br />

http://www.net-now.de<br />

Wochenendseminar<br />

Veranstaltung 141-28108D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.03.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 16.03.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

Veranstaltung 141-28108D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.03.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 16.03.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

16 UStd.; 88,00 Euro<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-28109D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Donnerstag<br />

23.06.14-26.06.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Freitag, 27.06.14, 9:00-12:15 Uhr<br />

36 UStd., 198,00 Euro<br />

Das Content Management<br />

System Joomla<br />

Content Management Systeme (CMS)<br />

bieten die Möglichkeit, Webseiten aktuell<br />

zu halten und einfach zu pflegen,<br />

ohne die zugrunde liegende Software<br />

selbst zu <strong>programm</strong>ieren. Das kostenfreie<br />

Joomla ist eines von drei großen<br />

Open-Source-CMS am Markt. Es ist besonders<br />

gut geeignet, Vereine und kleine<br />

und mittelständische Unternehmen<br />

zeitgemäß im Internet zu präsentieren.<br />

Bitte mitbringen:<br />

- Computerkenntnisse (Widows / Mac):<br />

Ordner, Dateien, Copy and Paste<br />

- USB-Stick zur Sicherung der eigenen<br />

Installation<br />

- wenn vorhanden das eigene Notebook<br />

- Für das Template-Design sind HTML<br />

und CSS Kenntnisse notwendig<br />

Veranstaltung 141-28110D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 15.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 16.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-28111D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Mittwoch<br />

16.06.14-18.06.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Freitag, 20.06.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

32 UStd., 198,00 Euro<br />

Workshop Joomla 3.x.:<br />

Was ist neu?<br />

Das freie Content Management Sytem<br />

Joomla entwickelt sich stetig weiter.<br />

Nachdem Joomla! 2.5 am 24. Januar 2<strong>01</strong>2<br />

als Version mit Lanzeitsupport (Long Term<br />

Release) erschienen ist, wurde das gerade<br />

im Mittelstand und bei Vereinen beliebte<br />

System kontinuierlich weiterentwickelt.<br />

Nach Joomla 3.0 im September 2<strong>01</strong>2,<br />

der Version 3.1 im April 2<strong>01</strong>3 und der<br />

Version 3.2 im November 2<strong>01</strong>3, bewegt<br />

sich das System in großen Schritten auf<br />

die nächste Version mit Langzeitsupport<br />

zu. Joomla 3.5 wird Mitte <strong>2<strong>01</strong>4</strong> erwartet.<br />

Dieses Seminar zeigt die wichtigsten Veränderungen<br />

des Systems auf und gibt<br />

einen Überblick über die Neuerungen.<br />

- Responsiv Design<br />

- Unterstützung mobiler Endgeräte<br />

- Bootstrap als Templategrundlage<br />

- Versionierung<br />

- Der Joomla App-Store<br />

- Sicherheit durch 2-Faktor-Authentifizierung<br />

Veranstaltung 141-28112D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 19.03.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd., 22,00 Euro<br />

Workshop Joomla:<br />

Sichern und Wiederherstellen<br />

(Backup und Restore)<br />

Regelmäßige Datensicherung gehört zur<br />

Pflicht eines jedes Webmasters. Gerade<br />

bei Content Managementsystem Systemen,<br />

die auf einem Webserver installiert<br />

werden und zum einen aus dem<br />

eigentlichen Programm und zum anderen<br />

aus der MySql-Datenbank bestehen,<br />

sollte ein Backup ständig zu Verfügung<br />

stehen. In diesem Workshop wird die<br />

eigene Joomla-Installation gesichert und<br />

wiederhergestellt. Wir arbeiten hier zum<br />

einen "zu Fuß" aber auch mit Joomla-<br />

Komponenten zum regelmäßigen Backup<br />

der Webseite. Das Seminar eignet<br />

sich sowohl für Betreiber von Joomla<br />

1.5 als auch für Joomla 2.5 Webseiten.<br />

Veranstaltung 141-28116D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Mittwoch, 26.03.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 4 UStd., 22,00 Euro<br />

Dreamweaver<br />

Das Programm Dreamweaver der Firma<br />

Adobe ist ein professionelles Werkzeug<br />

zur Erstellung von Internetpräsenzen. Es<br />

vereinfacht die Webgestaltung durch<br />

eine grafische Benutzeroberfläche. Nützliche<br />

Werkzeuge und einfache Dialoge<br />

erlauben das Erstellen anspruchsvoller<br />

Webseiten unter Nutzung verschiedener<br />

Webtechnologien (HTML, CSS, Javascript,<br />

AJAX).<br />

Veranstaltung 141-28122D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 28.06.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 29.06.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranstaltung 141-28124D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Montag bis Freitag<br />

30.06.14-04.07.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

36 UStd., 198,00 Euro<br />

CSS – Cascading Style Sheets<br />

Professionelle Websites haben eine<br />

durchgehend einheitliche Gestaltung,<br />

d.h. jede einzelne Webseite benötigt<br />

immer wieder dieselben Formatierungen.<br />

Diese Einheitlichkeit ist ohne CSS-<br />

Technik (Cascading Style Sheets) kaum<br />

zu realisieren: CSS erlaubt die Trennung<br />

von Inhalten (HTML-Dateien) und Formatierung<br />

(CSS-Dateien).<br />

Durch CSS ist es möglich, alle benötigten<br />

Formate zentral zu definieren<br />

und sie dann in den einzelnen HTML-<br />

Dokumenten effizient einzusetzen (ähnlich<br />

wie Formatvorlagen in der Textverarbeitung,<br />

nur effektiver). CSS erlaubt<br />

zudem die Gestaltungen medienspezifischer<br />

Vorlagen für unterschiedliche Ausgabenmedien<br />

(Web, Mobil, Print).<br />

Veranstaltung 141-28126D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 08.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 09.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

Dynamische Webseiten mit<br />

PHP für Einsteiger<br />

Sie möchten Ihre Internetseite mit dynamischen<br />

Inhalten füllen? Ein Gästebuch<br />

erstellen, ein Kontaktformular bereit<br />

halten oder Ihre privaten Fotos nur für<br />

die Familie zugänglich machen? Erlernen<br />

Sie die Grundlagen in PHP und<br />

machen Sie somit Ihre Internetseite interessanter.<br />

In diesem Seminar zeigen wir Ihnen,<br />

welche Funktionen und Arbeiten Sie<br />

mit PHP umsetzen können.<br />

Das Seminar wendet sich an Webdesigner,<br />

IT-Fachkräfte und private Homepageersteller,<br />

die interaktive Seiten in<br />

PHP erstellen wollen. Solide Windows-<br />

Kenntnisse, HTML-Grundkenntnisse sowie<br />

Kenntnisse in anderen Programmiersprachen<br />

sind von Vorteil, werden aber<br />

nicht zwingend vorausgesetzt.<br />

Veranstaltung 141-28128D<br />

Christian Wagner-Kornacker<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

6 Termine Donnerstag, ab 27.02.14<br />

18:00-21:15 Uhr, 24 UStd., 132,00 Euro<br />

Sommer-<strong>VHS</strong><br />

Die Broschüre zur Sommer-<strong>VHS</strong><br />

erscheint im Mai <strong>2<strong>01</strong>4</strong>.<br />

Dynamische Webseiten mit PHP<br />

Für fortgeschrittene Anwender<br />

Sie möchten Ihre Internetseite mit dynamischen<br />

Inhalten füllen und lernen,<br />

wie eine MySQL-Datenbank verwendet<br />

wird? Erlernen Sie die Grundlagen in<br />

PHP und MySQL und machen Sie somit<br />

Ihre Internetseite interessanter. In<br />

diesem Seminar zeigen wir Ihnen, wie<br />

Sie Ihre Besucher wiedererkennen und<br />

welche Vorteile eine Datenbank Ihrer<br />

Webseite bringt.<br />

Das Seminar wendet sich an Webdesigner,<br />

IT-Fachkräfte und private Homepageersteller,<br />

die interaktive Seiten in<br />

PHP erstellen wollen.<br />

Solide Windows- Kenntnisse, HTML-<br />

Grundkenntnisse sowie Kenntnisse in<br />

anderen Programmiersprachen sind von<br />

Vorteil, werden aber nicht zwingend<br />

vorausgesetzt.<br />

Veranstaltung 141-28130D<br />

Christian Wagner-Kornacker<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 10.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 11.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Samstag, 17.05.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

24 UStd., 132,00 Euro<br />

SEO – Search Engine<br />

Optimization<br />

Wie schaffen Sie es, potenzielle Nutzer<br />

auf Ihre Webseite zu bringen?<br />

Dieses Seminar führt in die Welt der<br />

Suchmaschinen Optimierung ein. Ziel ist<br />

es, die Grundlagen für eine Optimierung<br />

eigener Webseiten zu vermitteln.<br />

Der Kurs richtet sich an Private und<br />

gewerbliche Webseitenbetreiber.<br />

Themen:<br />

- Welche Suchmaschinen gibt es?<br />

Wie melde ich mich an? Was<br />

kostet das?<br />

- Beispielseiten mit den "Augen von<br />

Suchmaschinen" sehen.<br />

- Analyse der Konkurrenz<br />

- Die Qualität meiner eigenen Inhalte<br />

- Valides HTML und seine Auswirkungen<br />

- MetaTags<br />

- Erstellung einer Sitemap<br />

- Robot.txt - Google &Co brauchen<br />

nicht alles zu wissen<br />

- Dynamische Inhalte und Flash<br />

- Google Analytics<br />

Veranstaltung 141-28132D<br />

Daniel Schöttgen<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 22.02.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

8 UStd, 44,00 Euro<br />

49


Facebook, Xing, Twitter:<br />

Erfolgreiches Social Media<br />

Marketing<br />

Soziale Netzwerke gehören zur modernen<br />

Kommunikation. Sie bieten unerschöpfliche<br />

Möglichkeiten zur direkten<br />

Kundenkommunikation. Hier entwickeln<br />

Sie Ihre eigene Social Media-Strategie,<br />

wählen die passenden Plattformen aus,<br />

entwickeln Inhaltskonzepte und erfahren,<br />

wie Sie Ihre Social Media Aktivitäten<br />

beobachten und verbessern. Social<br />

Media wird so zu einem wichtigen Instrument<br />

in Ihrer Kundenkommunikation:<br />

Sie lernen neue "Fans" zu gewinnen<br />

und Kunden zielgerichtet anzusprechen.<br />

Sie sollten über eine E-Mail Adresse<br />

verfügen, die auch während des Kurses<br />

abgerufen werden kann.<br />

Das Seminar richtet sich an Einzelhändler<br />

und Freiberufler, sowie Online- und<br />

marketing-verantwortliche Unternehmen.<br />

Veranstaltung 141-28134D<br />

Katharina Rieland<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 28.06.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

Sonntag, 29.06.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

16 UStd., 88,00 Euro<br />

WordPress<br />

WordPress als freie Software bietet sich<br />

besonders zum Aufbau und zur Pflege<br />

eines Weblogs an.<br />

Der Kurs beinhaltet:<br />

- Registrierung / Accounterstellung, Einführung<br />

ins Dashboard<br />

- Anlegen der Grundstruktur, Layout,<br />

etc.<br />

- Der erste Blogeintrag<br />

- Bilder, Videos und andere Medien<br />

(auch Social) einbinden<br />

- Seitenstruktur, Gliederung und<br />

Menüs<br />

- Interaktion mit Lesern, Kommentaren,<br />

etc.<br />

- WordPress auf dem eigenen<br />

Webspace<br />

- Add-Ons<br />

- Nutzungsmöglichkeiten von Word<br />

Press abgesehen vom Blogging<br />

- Die eigene Seite bekannt machen<br />

Bitte einen Stick mitbringen<br />

Veranstaltung 141-28137D<br />

Philipp Baar<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Freitag, 21.03.14, 18:00-21:15 Uhr<br />

Samstag, 22.03.14, 9:00-16:00 Uhr<br />

12 UStd., 66,00 Euro<br />

GPS Outdoornavigation<br />

Das Global Positioning System (GPS) ist<br />

in zunehmendem Maße durch die<br />

Nutzung von Straßen-Navigationsgeräten<br />

bekannt. GPS-Systeme,<br />

insbesondere Handgeräte und auch moderne<br />

Smartphones, lassen sich über<br />

die Straßennavigation hinaus auch als<br />

Wegbegleiter beim Radfahren,<br />

Wandern und andere sportliche Aktivitäten<br />

einsetzen.<br />

Themen:<br />

- Welches GPS-Gerät ist für welchen<br />

Einsatzzweck geeignet?<br />

- Was vermögen die unterschiedlichen<br />

GPS-Modelle zu leisten?<br />

- Planung von On- und Offroad-<br />

Touren sowie Wanderungen auf<br />

Routenplanern und digitalen Karten<br />

- Sicheres Navigieren mit GPS<br />

- PC-Programme für das Hoch- und<br />

Herunterladen von GPS-Daten<br />

- Freie Open Street Map-Karten<br />

nutzen<br />

Veranstaltung 141-28140D<br />

Thorsten Bachner<br />

<strong>VHS</strong> Löwenhof, Hansastr. 2–4<br />

Samstag, 14.06.14 9:00-16:00 Uhr<br />

8 UStd., 44,00 Euro<br />

Programmieren in Java –<br />

wie funktioniert der Einstieg?<br />

Programmieren macht Spaß!<br />

Es ist wie ein Mosaik oder ein Puzzle:<br />

Aus kleinen, vorgegebenen Einzelteilen<br />

setzen Sie ein imposantes Werk zusammen.<br />

Dabei benötigen Sie keine Vorkenntnisse.<br />

Nur wie Sie prinzipiell einen PC<br />

bedienen, sollten Sie wissen. Wir gehen<br />

langsam voran, niemand wird überfordert.<br /&g