R - S&D-Verlag GmbH

sudverlag

R - S&D-Verlag GmbH

ÜBUNGEN FÜR ELTERN & KINDER

EXTRA: KINDERSEITEN

Alles für Ihre

Gesundheit!

Konzentrations- und Kurzzeit-

Mai 2013

Gedächtnistraining

Salicylsäure-

Unverträglichkeit

Vorsicht bei

Medikamenten!

Denkanstoß

durch Pflanzenkraft

Ginkgo, Ginseng

und Co.

Kupfer gegen

Alzheimer

Mineralstoffmangel

beeinflusst Gehirnleistung

Für Sie:

von Ihrer

Apotheke

bezahlt

Das Original


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

THEMEN

04 16 34

Foto: © Techniker Krankenkasse

Foto: © Gerd Altmann/pixelio.de

Foto: © Lioman/wikimedia

04 Salicylsäure-

Unverträglichkeit

Vorsicht bei

Medikamenten!

12 Bypass im Kopf

nach einem Schlaganfall

nicht zu empfehlen

16 Kupfer gegen

Alzheimer

Mineralstoffmangel

beeinflusst Gehirnleistung

2 Kopf-fit 05/2013

25 Helle Köpfe:

Leonardo da Vinci

Das Allroundgenie

26 Fit-Tipp: Das

machen Sie mit links!

Trainieren Sie Ihre

„schwache Seite“

30 Gewinnspiel:

Reisestress sicher

umfahren

Erholt ans Ziel mit

dem DB Autozug

31 Hitze, Stress und Übermüdung

auf Reisen

Autofahrten in den Urlaub

können gefährlich werden

34 Denkanstoß durch

Pflanzenkraft

Ginkgo, Ginseng & Co.

44 Medientipps

· Allgemeinwissen

für immer merken

· Fantastisch entspannen

· Office-Fitness

www.sud-verlag.de


TRAINING

Exklusiv aus Ihrer Apotheke

TIPP Bevor Sie mit Ihrem

Gehirntraining beginnen:

Starten Sie mit den

Warm up-Übungen

auf Seite 6.

06 Warm up

1. Wörtersuche

2. Kettenrechnen

3. Ziffernkontrolle

4. Buchstaben zählen

07 Symbol-Erklärungen

Gewürze

08 Spiegelverkehrt

Arbeitsspeicherdehner

09 Denken und Bewegen

halten den Geist mobil

10 Bruchstücke

11 Buchstabenwürfel

Entschlüsseln Sie

diesen Code

14 Gefüllte Kalbsbrust

Pünktlich

Glücklich sein

15 Die Eisheiligen

17 Wortsalat

Autokennzeichen

18 Geldwechsel

Wie geht es weiter?

19 Bilder merken Teil 1

20 Bilder merken Teil 2

Bunte Formen Teil 1

Immer 35

21 Rechnen mit Symbolen

Kurz gemerkt Teil 1

22 Rasante Rechnung

Kurz gemerkt Teil 2

23 9 Euro

Das Alter

Pfeil und Bogen

Putzkolonne

Tiere kaufen

24 Rechen-Traube

Anfang gesucht

26 Silben-Puzzle

Bunte Formen Teil 2

27 Kopfrechnen

Zeit ist Geld

28 Wo leben diese Tiere?

29 Wortbrücken

Zusammensetzung

31 Gut gemerkt Teil 1

32 Der Dom zu Roskilde

33 Wörtersuche

Gut gemerkt Teil 2

Denkspiele, Rätsel und

Knobeleien für Kinder

36 Formen von oben

Suchbild

37 Wer kennt den Weg?

37 Wie viele Dreiecke?

Welche Strauße

sind gleich?

38 T-Wörter

Kopfrechnen

39 Gleicher Anfang

Wörtersuche

40 Noch mehr Codes

Umstellung

41 Sportlich, sportlich

42 Stadt-Land-Fluss

43 Der Mai

45 Lösungen

46 Lösungen

47 Lösungen/Impressum

Der Sinn hinter dem Spruch

Wer sprichwörtlich ein Brett vorm

Kopf hat, übersieht Offensichtliches.

Ursprünglich galt das nur für störrische

Zugochsen. Bauern hängten

Rindern, die mit einem Geschirr vor

Transportwagen gespannt waren,

ein Holzbrett vor den Kopf.

Dadurch war das Sichtfeld

der Tiere eingeschränkt und

sie waren leichter zu führen.

SYMBOL-ERKLÄRUNGEN:

06 Die acht Kategorien

der Übungsaufgaben

Foto: © S & D Verlag

Kopf-fit 05/2013 3


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Salicylsäure-Unverträglichkeit

Vorsicht bei Medikamenten!

Wer auf die Einnahme von Schmerzmitteln oder Gerinnungshemmern mit Hautausschlag, Schwellungen

oder Kreislaufstörungen reagiert, hat wahrscheinlich eine Unverträglichkeit auf Salicylsäure.

Die Substanz löst bei Betroffenen allergieähnliche

Beschwerden aus. Da

es sich um eine Intoleranz und keine

echte Allergie mit messbarer Beteiligung

des Immunsystems handelt, ist

die Diagnose kniffl ig. Ein eindeutiger

Test existiert nicht; ein Symptomtagebuch,

in dem Zeitpunkt und Art der

Beschwerden sowie Medikamenteneinnahmen

und Ernährungsinformationen

dokumentiert sind, hilft bei dieser

Detektivarbeit. Bestätigt sich der Verdacht,

tragen Sie einen Allergiepass

bei sich, der im Notfall lebenswichtig

sein kann.

Inhaltsstoffe beachten

Eine Reihe von Arzneimitteln basiert

auf dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure

(ASS). Doch auch Präparate, die nicht

vorrangig darauf bauen, können ihn

als kombinierte Substanz enthalten,

beispielsweise Tabletten gegen Erkäl-

4 Kopf-fit 05/2013

tungsbeschwerden. Manche pfl anzlichen

Medikamente, beispielsweise aus

Weidenrinde und Pappel enthalten von

Natur aus Salicylsäure; einige Hersteller

setzen sie außerdem als Reaktionsverstärker

zu. Achten Sie daher immer

auf die Zusammensetzung Ihrer Medikamente.

Wenn Sie von Ihrem Arzt

ein Rezept bekommen, weisen Sie ihn

auf Ihre Unverträglichkeit hin, damit er

andere Wirkstoffe verschreiben kann.

Augen auf bei Kosmetik

und Wellness

Pfl egeprodukte, Parfüm und Bräunungsmittel

können ebenfalls Quellen

für Salicylsäure sein. Lesen Sie beim

Einkauf die Inhaltsstoffe aufmerksam

oder fragen Sie gezielt nach. Meiden Sie

Produkte mit den Zutaten Salizylaldehyd,

Salizylamid, Salsalat und Benzylsalizylat.

Auch natürliche Aromen aus

Menthol und Minze sowie damit versetzte

Produkte sind tabu; denken Sie

an Zahnpasta, Mundspülungen und

Kaugummi.

Auch die Ernährung kann

eine Rolle spielen

Salicylsäure ist darüber hinaus natürlicher

Bestandteil von einigen Lebensmitteln.

Wer wann wie viel verträgt,

ist unterschiedlich. Kleine Portionen

werden in der Regel problemlos vertragen,

in Kombination mit anderen

salicylreichen Nahrungsmitteln treten

dagegen häufi g Symptome auf. Obstsorten

wie Datteln, Beeren, Weintrauben,

Aprikosen und Trockenfrüchte aller

Art können auch in kleinen Mengen

Beschwerden auslösen. Gemüse mit

einem hohen Salicylgehalt sind Endivie,

grüne Oliven, Champignons, Rettich

und Zucchini. Vor allem Pfl anzen in

Stresssituationen wie Trockenheit und

Schädlingsbefall produzieren die anti-


Weisen Sie Ihren Arzt

unbedingt auf vorhandene

Unverträglichkeiten hin,

damit er andere Wirkstoffe

verschreiben kann.

bakterielle Substanz. Diese Eigenschaft

ist vermutlich die Erklärung für plötzliche

Reaktionen auf Obst und Gemüse,

die sonst gut vertragen wurden.

Foto: © ABDA

Ihre Apotheke berät Sie gerne

und nennt Ihnen Alternativen

ohne ASS!

Foto: © Techniker Krankenkasse

Kopf-fit 05/2013 5


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Warm 1 Wörtersuche: up 3 mal V/v

Warm up

Suchen Sie zehn Wörter mit mindestens 3 V/v

Machen Beispiel: Sie Vollversicherungsvertrag, es den Sportlern nach Volvovertreter

und wärmen Sie Machen Ihr Sie es den Sportlern nach und

Arbeitsmittel, den Arbeitsspeicher oder Kurzspeicher, wärmen Sie Ihr Arbeitsmittel, den

auf, bevor Sie sich zu Spitzenleistungen aufmachen. Diese

Aufwärmübungen sind sehr leicht, deshalb sollten cher, Sie auf, bevor Sie sich zu Spit-

Arbeitsspeicher oder Kurzspei-

schnell arbeiten, um auf Touren zu kommen. zenleistungen aufmachen. Diese

Aufwärmübungen sind sehr

leicht, deshalb sollten Sie schnell

arbeiten, um auf Touren zu kommen.

2 Kettenrechnen …

… aktiviert und bereitet den Arbeitsspeicher auf Höchstleistungen vor. Bitte ohne Hilfsmittel rechnen!

a) 6 + 7 + 3 + 2 + 5 + 3 + 5 - 7 + 5 + 3 - 9 - 7 + 2 + 5 - 6 =

b) 12 - 7 + 8 + 4 + 3 + 9 - 24 - 2 + 8 + 9 + 4 - 6 - 2 + 8 + 3 =

c) 3 + 6 + 7 + 9 - 13 + 7 + 8 - 4 - 2 - 17 + 7 + 9 + 4 - 12 + 9 + 5 =

3 Ziffernkontrolle

Streichen Sie alle Zahlen an, deren linke Ziffern gerade und deren rechte Ziffern ungerade sind.

21 81 883 992

54 92 378 642

78 77 846 883

48 22 977 534

63 71 809 379

93 65 664 730

71 39 803 686

81 87 774 537

99 42 639 856

4 Buchstaben zählen

Aus wie viel verschiedenen Buchstaben besteht das Wort?

VERSICHERUNGSVERTRAG

6 Kopf-fit 05/2013


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Das Empfinden, wie schwer eine Kopf-fit-

Übung ist, ist individuell sehr unterschiedlich.

Der eine findet Matheaufgaben grundsätzlich

schwer, der andere hat mit Wortsuchübungen

seine Probleme. Deshalb werden die Übungen

nicht in Schwierigkeitsgrade eingeteilt, sondern

in Kategorien. Die Symbole geben an,

was trainiert wird:

Die Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit

(IVG) ist eine Grundgröße des Arbeitsspeichers. Sie

gibt an, wie schnell Informationen verstanden und

dann verarbeitet werden können. Es ist die individuelle

Reaktionszeit auf Neues.

Die Merkspanne ist die zweite Grundgröße des

Arbeitsspeichers. Das ist die Zeitspanne, in der Informationen

bewusst im Arbeitsspeicher zur Verfügung

stehen.

Logik (altgriechisch: denkende Kunst) trainiert, vernünftige

Schlussfolgerungen zu ziehen.

Aufmerksamkeit/Konzentration trainiert, die

Gedanken auf eine Aufgabe zu zentrieren und nicht

abzuschweifen.

Wissen schult den Abruf von Gelerntem aus dem Gedächtnis.

Kreativität fördert die Fantasie und das „Um-die-

Ecke-Denken”.

Aktiv trainiert mit Bewegungsübungen die Zusammenarbeit

beider Gehirnhälften.

Geschwindigkeit zeigt an, dass die Übung schnell

bearbeitet werden soll.

Gewürze

Konzentration, Ausdrucksfähigkeit und Denkgeschwindigkeit

fördern Sie mit einem Wortschatztraining.

Die Sprache ist ein wichtiger Bestandteil

der Kommunikation. Der Sprachschatz wird oft als

Spiegel der Intelligenz bewertet.

Eine Leistung ist es, zu jedem Buchstaben im

Alphabet ein Gewürz zu finden.

Beispiel

Anis, Bohnenkraut

Dieses Training macht in einer Runde mit mehreren

Personen besonders Spaß. Animieren Sie Ihren

Freundeskreis beim Kaffeeklatsch oder beim Spaziergang

mitzumachen.

Kopf-fit 05/2013 7


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Spiegelverkehrt

Eine Herausforderung für das bildliche und räumliche

Verständnis ist das Schreiben in Spiegelschrift.

Übertragen Sie die linke Hälfte der Tabelle genau

spiegelverkehrt in die rechte. Sie können Ihre Lösungen

mithilfe eines Taschenspiegels kontrollieren.

β π

2 μ

ρ 4

& ψ

α δ

λ ϕ

Beispiel

Arbeitsspeicherdehner

Trainieren Sie immer, wenn Sie Zeit zu überbrücken

haben, z. B. im Wartezimmer beim Arzt, beim Friseur,

als Beifahrer im Auto … So bleibt der KOPF fit.

Suchen Sie sich ein Wort und dehnen Sie damit Ihren

Kurzspeicher.

Merken Sie sich das Wort

„GEHIRNJOGGING“

Nun würfeln Sie im Kopf die Buchstaben dieses

Wortes durcheinander und bilden neue Wörter. Sie

müssen nicht alle Buchstaben verwenden, Sie dürfen

aber auch keine hinzufügen.

Finden Sie noch 20 Wörter,

Gehirnjogging-Profis finden sicher mehr.

Honig, gern

Beispiel

8 Kopf-fit 05/2013


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Denken und Bewegen halten den Geist mobil

Das Gehirn benötigt zum Arbeiten Sauerstoff, der mit dem Blut transportiert wird. Durch leichte Bewegungen

wird der Blutkreislauf in Schwung gebracht und das Gehirn mit diesem wichtigen Powerstoff versorgt.

Bei dieser Übung benötigen Sie zusätzlich eine gehörige Portion Konzentration, weil zwei Aufgaben

gleichzeitig zu lösen sind: lesen und die richtigen Arme heben.

Lesen Sie laut die Buchstaben der oberen blauen Zeile und heben gleichzeitig

entsprechend der unteren roten Zeile den linken, rechten oder beide Arme.

A B C D E F G H I J K L M

l r r l b l r b l l r l b

N O P Q R S T U V W X Y Z

r l r b b l r l r b l r b

Diese Übung können Sie jeden Tag machen und immer wieder abwandeln.

Legen Sie dieses Kopf-fit-Heft an einen Platz, an dem Sie täglich vorbeigehen

und so immer an das Training erinnert werden.

1. Tag: machen Sie die Übung von A – Z

2. Tag: machen Sie die Übung rückwärts von Z – A

3. Tag: aus links wird rechts, aus rechts wird links, aus „beide Arme” wird mit den „Füßen trampeln”

4. Tag: buchstabieren Sie Wörter und machen die entsprechenden Bewegungen

HAUS, AUTO, REISE, BUCH, BLUME

5. Tag: buchstabieren Sie längere Wörter und machen die entsprechenden Bewegungen

KARTOFFEL, BADEHOSE, BLUMENVASE, GARAGENTOR

Seien Sie kreativ. In einer Gruppe macht diese Übung ganz besonders viel Spaß. Es können die Vor- und/oder

Nachnamen bewegt werden. Jeder kann eigene Wörter vorschlagen. Das wird eine riesen Gaudi!!!

Kopf-fit 05/2013 9


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Bruchstücke

Die Geschwindigkeit beim Denken

und Verstehen ist im Alltag

immer von Vorteil.

Zwölf Fahrradteile sind in

zwei oder drei Stücke zerfallen.

Setzen Sie sie möglichst

fix wieder richtig zusammen.

Schr

10 Kopf-fit 05/2013

au

be

na

fen

Rei

Ge

Klin

te

träger blech

licht

Schl

mo

che

Len

tel

gel

auch

da

Rück Ket

Schu

Dy ker

Sat le

Pe

Spei päck

tz

Foto: © Carola Schubbel - Fotolia.com


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Buchstabenwürfel

Aus benachbarten Buchstaben dieses Quadrates

sollen möglichst viele Wörter gebildet werden.

Sie dürfen in jedem Feld beginnen. Buchstaben dürfen

nicht übersprungen werden. Die Felder müssen

sich an einer Ecke berühren. Sie dürfen die Felder

waagerecht, senkrecht oder diagonal verbinden. Jedes

Feld darf pro Wort nur einmal benutzt werden.

Finden Sie noch 20 Wörter, gerne auch mehr.

B R A K

S L Z U

A F E N

T U I T

Beispiel

BLAU

Entschlüsseln Sie diesen Code!

Um diesen Spruch von Kurt Tucholsky zu entziffern

ist eine gehörige Portion Logik und Konzentration

nötig. Zudem werden die Denkflexibilität und

das sprachgebundene Denken trainiert.

Jedes Symbol steht für einen Buchstaben.

Gleiches Symbol = gleicher Buchstabe. Vier

Buchstaben sind als Hilfestellung vorgegeben.

Hilfe: d = d e = e h = h s = s

der vortei• der

k•ugheit

besteht

dari•, dass ma•

sich dumm ste••e•

ka••.

das gege•tei• ist

scho• sch ieriger.

Kopf-fit 05/2013 11


Bild: © Gerd Altmann/pixelio.de

Hirn-Bypass nach

Schlaganfall ohne Vorteil

Ein Bypass an verengten Herzgefäßen ist eine bewährte Maßnahme und ohne Frage

lebensrettend. Da liegt es nahe, diese Methode auch bei Durchblutungsstörungen im

Gehirn anzuwenden. Eine Studie sagt aber etwas anderes.

Verengte oder verstopfte Arterien können die Blutversorgung

in einzelnen Hirnregionen einschränken oder abschneiden.

Davon betroffene Gewebe können absterben und Ausfallerscheinungen

verursachen. Orientierungslosigkeit und Sinnesstörungen

zählen zu typischen Symptomen eines solchen Gehirninfarktes,

besser bekannt als Schlaganfall. Üblicherweise

erhalten Patienten anschließend zur Vermeidung weiterer

Attacken eine fortwährende Therapie mit Gerinnungshemmern

(Antikoagulantien). Manche ziehen auch eine andere

Methode in Betracht: einen Bypass im Gehirn.

12 Kopf-fit 05/2013

Ein Bypass

im Gehirn

bringt nicht

mehr Nutzen,

dafür

Risiken.

Foto: © Monika Torloxten/pixelio.de


Umleitung im Gehirn

Während einer Bypassoperation vernäht der Chirurg freie

Arterien in der Umgebung der Engstelle miteinander, sodass

das Blut an der verstopften Stelle vorbeifl ießen kann. Dabei

verbindet er entweder die Enden zweier Blutgefäße zu einer

neuen „Röhre“ oder vernäht das betroffene Gefäß auf

Höhe der Engstelle mit einem zweiten Blutgefäß zu einer Y-

förmigen Kreuzung. Unabhängig von der Art der Verbindung

stellt diese Umleitung die Blutversorgung wieder sicher. Ein

Bypass nach einem Schlaganfall besteht üblicherweise in der

Verbindung einer Arterie der Gehirnoberfl äche mit einem

zuleitenden Gefäß aus der Schläfengegend, operiert durch

eine kleine Öffnung oberhalb des Ohres. Die neue Verbindung

verhält sich wie ein normales Blutgefäß. Auch sie kann

wieder verstopfen. Für einen Bypass eignen sich daher solche

Kreislaufregionen am besten, die gut ausgelastet sind. Denn

je mehr Blut durchfl ießt, desto geringer ist das Risiko eines erneuten

Verschlusses. Gleichzeitig bedeutet die Operation an

Hauptarterien jedoch eine Gefahr durch hohen Blutverlust.

Schlaganfall lieber konventionell behandeln

Für eine Bypassoperation zur Vorbeugung weiterer Schlaganfälle

sprechen zunächst niedrigere Kosten und ausbleibende

Nebenwirkungen, die sonst bei dauernder Tabletteneinnahme

vorkommen. Dem steht jedoch das nicht unerhebliche

Operationsrisiko gegenüber. Und mehr noch: Ein Bypass

bringt laut einer US-Studie keinen Vorteil gegenüber der medikamentösen

Therapie mit Gerinnungshemmern. Die Häufi

gkeit eines zweiten Schlaganfalls war bei beiden Methoden

gleich; und zwar erlitt etwa jeder Fünfte innerhalb von zwei

Jahren eine erneute Attacke. Alarmierend war jedoch, dass

die Bypasspatienten auffällig früh nach der Operation einen

zweiten Schlaganfall erlitten. Dabei ist gerade diese erste Zeit

Foto: © BARMER GEK

Aktivität und

Medikamente statt

Hirnoperation

Exklusiv aus Ihrer Apotheke

für die weitere Prognose entscheidend, denn wer innerhalb

eines Monats keinen weiteren Schlaganfall erleidet, hat gute

Aussichten. Dementsprechend schauten die Nichtoperierten

deutlich positiver in die Zukunft und die Studie wurde vorzeitig

abgebrochen. Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie

und die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft empfehlen

ebenfalls eine konventionelle Therapie mit Medikamenten

zur Einstellung von Blutdruck und Blutfetten. Äußerst positiv

wirkt sich zusätzlich ein gesunder Lebenswandel mit ausgewogener

Ernährung, Bewegung sowie Verzicht auf Alkohol

und Nikotin aus.

Wann ist ein Hirn-Bypass sinnvoll?

Hirn-Bypassoperationen sind nicht grundsätzlich abzulehnen.

Sie kommen durchaus infrage beim Verschluss wichtiger Arterien,

die zum Hirn führen, sowie bei der Entfernung von

Hirntumoren, wenn ein neuer Blutkreislauf aufgebaut wird.

Weitere Einsatzgebiete sind sackartig erweiterte Arterien

(Aneurysmen) im Gehirn und fortschreitende Krankheiten,

bei denen sich Hirngefäße allmählich verschließen, wie die

Moyamoya-Erkrankung.

Kopf-fit 05/2013 13


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Gefüllte Kalbsbrust

Alt und doch immer wieder ein aktueller Gehirntrainer.

Füllen Sie die Zwischenräume so, dass sinnvolle

Wörter entstehen. Finden Sie mindestens drei Wörter

pro Zeile.

Beispiel

Klang Käfig König

1. K G

2. O U

3. N Z

4. T S

5. O U

6. A A

7. U O

8. S T

9. Z N

10. U O

11. G K

Pünktlich

Sprichwörter sind Sätze, die auf lange

Erfahrungen gründen. Dieser Satz

ist nicht leicht zu lesen.

Das Gehirn ist dankbar

für diese Forderung,

weil es die routinierten

Pfade verlassen

darf.

FÜNFMINUTENVORDERZEITISTDESDEUTSCHENPÜNKTLICHKEIT

Glücklich sein

Diese kleine Geschichte soll Sie zum Nachdenken

anregen. Geht es Ihnen auch so? Vielleicht sollten

wir alle etwas ändern!

Darüber hinaus durchbrechen Sie Ihre Leseroutine.

Die ungewöhnliche Schreibweise erfordert einige

Konzentration. Der Arbeitsspeicher wird wach und

die geistige Leistung steigt.

GlücJklich sein

Ein MaJnn wurde einmJal gefragtJ, waruJm er

trotJz seiner vielen BesJchäftigunJgen immer

so glJücklich seiJn könne. Er Jsagte: „Wen-

Jn ich stehe, daJnn stehe ich. WeJnn ich gJehe,

Jdann gehe icJh. Wenn iJch sitze, daJnn sJitze

ich. Wenn ich esJse, dann esJse ich. WJenn ich

lieJbe, dann lieJbe ich….“ DJann fielenJ ihm die

FraJgestelJler ins Wort uJnd sagten: „Das tuJn

wir auch, abJer was macJhst du darüber hin-

Jaus?“ Er sagJte wiedJerum: „WeJnn ich stehe,

daJnn sJtehe ich. Wenn ichJ gehe, danJn gehe

ich. WJenn ich …“ WJieder saJgten die Leute:

„AbJer das tJun wir docJh auch!“ Er aJber sagte

zu ihneJn: „NeinJ – JWenn ihr sJitzt, dann

stJeht ihr schon. WJenn ihr steht, dJann lauJft

ihr schon. WennJJ ihr lauJft, dann sJeid ihr

schJon am ZJiel.J“

14 Kopf-fit 05/2013


Die Eisheiligen

(12.–15. Mai)

Pankratius, Servatius und Bonifatius, die

drei Eisheiligen, und die kalte Sophie bringen die

letzte mögliche Kälteperiode mit Nachtfrostgefahr

um die Mitte Mai. Der vorsichtige Gärtner weiß es

und der leichtsinnige ärgert sich möglicherweise

nachher. Daher mit dem Auspflanzen von Sommerblumen

und der Aussaat von Sämereien bis nach

dem 15. Mai warten.

Nutzen Sie die Wartezeit mit Übungen, die

Ihre geistige Fitness erblühen lassen. Die Wetterregeln

zu den Eisheiligen sind unüblich dargestellt.

Lesen Sie trotzdem möglichst flüssig.

Die Wörter des ersten Satzes müssen in die

richtige Reihenfolge gebracht werden.

12. Mai

Den sein Pankraz klirrt Frost hält Nacken und steif Reif von Harnisch

13. Mai

WARV37846ORSE549RVAT889IUSKE6109INWA413RMESWE1976TTER-

W16254IRDE9376SNUNV890ONTA432GZUTA44GNET8365TER

14. Mai

.tsorf niek eihpos red hcan ,remmos niek zafinob rov

15. Mai




Vor Nachfrost du nicht sicher bist – bis Sophie vorüber ist.

Kopf-fit 05/2013 15


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Erhöht ein Mineralstoffmangel das Risiko für Demenzerkrankungen?

Wissenschaftler halten das für möglich

und erforschen vor allem die Bedeutung von Kupfer.

Die Gesellschaft für Biofaktoren e.V.

(GfB) warnt vor hoch verarbeiteten

Lebensmitteln, die viele Kalorien, aber

wenig Vitamine und Mineralstoffe enthalten.

Wenn zu wenig Vitalstoffe aufgenommen

werden, machen sich selten

sofort Symptome bemerkbar. Als Folge

einer dauerhaften Fehlernährung erhalten

jedoch einzelne Organe zu wenige

lebenswichtige Nährstoffe. „Das Risiko

für chronische Erkrankungen wie

Herz-Kreislaufstörungen und Diabetes

16 Kopf-fit 05/2013

ist ganz klar durch Magnesiummangel

erhöht“, erklärt Prof. Hans-Georg Classen,

Experte von der Universität Stuttgart-Hohenheim.

Die Vermutung, dass auch das Gehirn

unter ständiger Unterversorgung geschädigt

werden kann, liegt nahe. Die

Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI)

vermutet aufgrund von Untersuchungsergebnissen,

dass ein Kupfermangel

die Vergesslichkeit erhöhen kann. Patienten

mit Alzheimer-Diagnose wiesen

in einer Studie auffallend niedrige

Speichermengen Kupfer im Gehirn auf.

Inwieweit eine therapeutische Behandlung

mit Kupfer einen Effekt auf neuropsychologische

Prozesse bei Alzheimer-Patienten

hat, wird zurzeit noch

erforscht.

Der beste Weg, krankheitsfördernde

Mineralstoff-Engpässe zu vermeiden,

ist und bleibt eine

abwechslungsreiche

und

vollwertige

Ernährung

mit viel

frischem Obst

und Gemüse,

Vollkornprodukten

sowie Hülsenfrüchten. Eine

fettbewusste Lebensmittelauswahl und

hochwertige Pfl anzenöle verhelfen zu

mehr Fitness im Kopf. Gute Kupferlieferanten

sind Vollkornbrot, Haferfl o-

cken, Hülsenfrüchte, Haselnüsse und

Cashewkerne sowie Schwarzwurzeln

und Artischocken.

Wer mit dem Gedanken spielt, seinen

Vitalstoffhaushalt mit Mineralstoffpräparaten

zu ergänzen, sollte sich unbedingt

in der Apotheke beraten lassen.

Fotos: Demenz – © Gerd Altmann/pixelio.de; Gemüsekorb – © Daniel Rennen/pixelio.de


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Wortsalat

Da haben Sie den Salat – einen Wortsalat. Erkennen

Sie schnell den Sachverhalt. Es wird geistige

Höchstleistung verlangt.

Aus jedem Wortsalat sind zwei Sätze zu bilden;

dabei müssen alle Wörter verwendet werden.

1. süß sauer ist der Wein Pudding ist der

2. die der läuft ins bellt Maus Hund Haus schnell.

3. ist Geschichte Mutter den vor die die liest

spannend Kindern

4. erwärmt Blumen werden die strecken der den

und Boden Frühling Sämereien Köpfe bald

Autokennzeichen

Bei dieser Übung dürfen Sie Ihrer Fantasie freien

Lauf lassen. Versuchen Sie aus folgenden fiktiven

Autokennzeichen sinnvolle Wörter oder

Sätze zu bilden. Dabei dürfen beliebig viele

Buchstaben eingefügt werden. Die Reihenfolge

der vorhandenen Buchstaben darf jedoch

nicht verändert werden.

D UN - LG 237 1

D DA - RG 56 2

D HH - VL 2309 3

D K - FR 1000 4

D LDK-MT 18 5

Kopf-fit 05/2013 17


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Kreuzstr. 34 · 40210 Düsseldorf

www.alzheimer-forschung.de

... mögen vergangen sein, sind aber nie

ganz vergessen. Mit einer Kondolenzspende

erzählen Sie die Geschichte

eines geliebten Menschen weiter und

unterstützen zugleich die Erforschung

der Alzheimer-Krankheit.

Wir informieren Sie gerne. Rufen Sie uns an unter:

0800 / 200 400 1 (gebührenfrei) oder schreiben Sie uns!

Name

Vorname

Geboren am

Straße, Hausnr.

PLZ, Ort

E8

Geldwechsel

Ist doch logisch! Oder?

Auf wie viele Arten kann ein

20-€-Schein in Zehner- und

Fünfer-Scheine gewechselt

werden?

2 Arten 3 Arten

4 Arten 6 Arten

Foto: © Robert Kneschke - Fotolia.com

Wie geht es weiter?

Die Zahlen- und Buchstabenreihen sind nach bestimmten Regeln aufgebaut. Suchen Sie das System und

vervollständigen Sie die Reihen sinnvoll. Trainieren Sie mit Konzentration vernünftige Schlussfolgerungen

zu ziehen.

Beispiel

2 4 6 8 10 12 14 ...

(zu jeder Zahl 2 addieren)

a. 19 22 26 31 37 44 52 ...

b. 59 55 63 59 67 63 71 ...

c. 73 64 52 45 39 34 30 ...

d. 100 50 200 100 400 200 800 ...

e. 84 88 44 48 24 28 14 ...

f. 6 18 12 36 30 90 84 ...

g. 7 10 14 19 22 26 31 ...

h. 12 13 16 8 0 81 8 4 420 ...

18 Kopf-fit 05/2013

16 18 20


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Bilder merken, Teil 1

Die Merkspanne oder Gegenwartsdauer ist die Zeit,

in der Informationen bewusst in unserem Arbeitsspeicher

zur Verfügung stehen, ohne dass sie wiederholt

werden müssen. Diese Zeit sollte ca. fünf

bis sieben Sekunden lang sein. Das hört sich recht

wenig an, ist aber ausreichend, um im Alltag und

Beruf alle Anforderungen zu meistern. Leider ist

diese Merkspanne sehr empfindlich. Bereits nach

einem Faulenzerurlaub oder einem Krankenhausaufenthalt

von ca. zwei Wochen kann die Kapazität

rapide sinken. Lassen Sie es nicht so weit kommen.

Täglich 10 Minuten Training mit den Übungen wie

in diesem Kopf-fit-Heft reichen aus, um die geistige

Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Merken Sie sich die Bilder pro Zeile ca. sechs

Sekunden lang. Dann blättern Sie auf die

nächste Seite und kontrollieren, an was Sie

sich erinnern.

1.

*

*

**

**

*

1)

**

2.

**

**

**

**

**

**

3.

*

*

*

*

*

*

* © S & D Verlag ** © Fotolia

4.

*

*

* * * *

Kopf-fit 05/2013 19


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Bilder merken Teil 2

Erinnern Sie sich noch? Als zusätzliche Schwierigkeit

sind die Bilder nun in Worte umgewandelt

worden, die Reihenfolge stimmt nicht mehr und in

jeder Zeile fehlt ein Begriff. Welcher?

1) Geld, Briefmarke, Auto, Buch, Blume,

Foto: © Fotolia

2) Stiefel, Haus, Stuhl, Schwein, Topf,

3) CD, Taschenrechner, Stift, Bilderrahmen,

Dreieck,

4) Hahn, Uhr, Blüte, Apfel, Auto,

Bunte Formen Teil 1

Prägen Sie sich die Lage und die Farben der Formen

gut ein. N ehmen Sie sich dafür etwa 10 Sekunden

Zeit. Danach blättern Sie auf Seite 26 .

Immer 35

Eine Herausforderung für jeden Tüftelfan.

Ergänzen Sie das Quadrat. Jede Reihe und jede Spalte

soll die Summe me 35 ergeben.

9 839 1 8

35

9 39 9 1

9 7 3

3316

2 17

20 Kopf-fit 05/2013


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Rechnen mit Symbolen

Eine ganz spezielle Aufgabe für alle Denksportler

und Logikfreunde. Suchen Sie die vernünftige

Schlussfolgerung.

Jedes Symbol bedeutet eine Ziffer, also sind

gleiche Symbole auch gleiche Ziffern. Versuchen

Sie, durch logisches Denken und Probieren

herauszufinden, welche Ziffern anstelle

der Symbole einzusetzen sind. Die Rechenaufgaben

müssen waagerecht und senkrecht gelöst

werden können.

Kurz gemerkt Teil 1

Üben Sie, sich etwas für kurze Zeit einzuprägen

und trainieren Sie damit die Merkspanne. Sehen

Sie sich jede Information etwa eine Sekunde lang

an. Pro Zeile benötigen Sie also ca. sechs Sekunden.

Danach blättern Sie auf die nächste Seite und tragen

dort ein, an was Sie sich noch erinnern. Versuchen

Sie möglichst ohne „Tricks“ zu arbeiten, d. h.

nichts wiederholen, nichts in einem besonderen

Rhythmus sprechen oder miteinander verknüpfen.

Beispiel: 6 - 1 - 5 ist nicht 615

+ =

– +


=

+ =


5 9 3 6 2

0 4 7 3 7

9 3 1 5 0 7

d n t z w x

Foto: © yuryimaging - Fotolia

A M G T Q P

Bild: © Yael Weiss - Fotolia.com

73 96 22 17 52 84

um lau poe kay nat fuh

vol bam sok ösh vik töf

Kopf-fit 05/2013 21


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Rasante Rechnung

Jedes Fahrzeug symbolisiert eine Zahl. In der Rechnung sind diese

Fahrzeuge mit Pfeilen verbunden. Eine durchgezogene Linie bedeutet

„+“, eine gestrichene „–“ und eine gepunktete „÷“.

Jetzt wird gerechnet!

Kurz gemerkt Teil 2

Tragen Sie hier ein, an was Sie

sich erinnern. Kontrollieren Sie

bitte erst zum Schluss.

= 3 = 9 = 5 = 7

Start

Fotos: © S & D Verlag

22 Kopf-fit 05/2013

Ergebnis


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

9 EURO

Legen Sie diese 9 Euromünzen so

um, dass drei Reihen mit je vier

Münzen entstehen.

Neben dem Spaß am Knobeln

schulen Sie das logische Denken

und die Fähigkeit sich auf

eine Sache zu konzentrieren.

Das Alter

Durch Herumprobieren kommt man oftmals auf die Lösung.

Das logische Verständnis für Zahlen ist hilfreich.

Die Eltern zählen zusammen 58 Jahre, Mutter und Sohn zusammen

36, alle zusammen 66 Jahre. Wie alt ist jeder?

Pfeil und Bogen

Logik und Flexibilität beim Denken sind der Schlüssel für dieses

Rätsel. Ein Indianer hat einen Bogen und jede Menge Pfeile.

Wenn der Indianer um genau 12.00 Uhr mittags einen Pfeil abschießt

und dann weiter jede Minute einen weiteren bis 13.00 Uhr, wie viele

hat er dann insgesamt verschossen?

Putzkolonne

Textrechenaufgaben waren in der Schule eine sehr beliebte

Herausforderung. Wie steht es heute damit?

In zwei Stunden putzen fünf Frauen 100 Quadratmeter Boden. Wie

viele Frauen putzen 150 Quadratmeter in einer Stunde?

Fotos: © S & D Verlag, Euromünze © Oligo - Fotolia

Tiere kaufen

Logisches Erfassen, Flexibilität und Aufmerksamkeit

sind der Schlüssel für die Lösung dieser Aufgabe.

Ein Bauer hat 1000 €, um damit 100 Tiere zu kaufen. Ein Rind

kostet 100 €, ein Hase kostet 30 € und ein Küken kostet 5 €.

Wie viele Rinder, Hasen und Küken kauft der Bauer,

um genau auf 100 Tiere zu kommen?

23


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Rechen-Traube

Die leeren Weintrauben sollen gefüllt werden. Dabei ergeben sich

diese Zahlen aus der Summe der beiden darüberliegenden Trauben.

Die beiden Trauben ganz rechts und links bekommen den gleichen

Wert, wie in den Trauben schräg darüber.

Anfang gesucht

Wortgewandtheit gepaart mit logischem Verständnis sind der

Schlüssel zum Ziel.

Welche zwei Buchstaben können all diesen Buchstabengruppen

vorangestellt werden, um sinnvolle Wörter zu erhalten?

LD IM FE LM RD Iß MD

3

2 3

4 8

Sudoku-spezial: für alle Freunde der japanischen Knobelei

Rätsel-aktuell: randvoll mit Denksportaufgaben

Frau & Gesundheit: Trends und Aktuelles rund um Mode

und Kosmetik, Unterhaltung und Information mit Wellness-Plus

Naturheilkunde & Gesundheit: Sanfte Medizin aus

Ihrer Apotheke; alternative Heilmethoden und naturheilkundliche

Verfahren

Unsere besten Freunde: Viele praktische Tipps

zur artgerechten Tierhaltung und -pfl ege,

wunderschöne Tierbilder

24 Kopf-fit 05/2013

Lesetipps aus Ihrer Apotheke

Alles für Ihre

Gesundheit!

Das Original

Die Originale

Diese Ausgabe wurde von Ihrer Apotheke bezahlt

Alles für Ihre

Gesundheit!

Für immer

jung?

Lebensstil und

Hautpflege

STRESS

Einfach

weglächeln!

SHONISHIN

Akupunktur

ohne Nadeln

HEIL-

PFLANZEN

N

Chinesischer

Rhabarber

LECKERES

ASIEN

Risotto à la Teriyaki

Konflikt

der Sinne

Reisekrankheit

vermeiden

Glutenfrei

genießen!

Diagnose Zöliakie

Ausruhen

bringt nichts!

Chronisches

Erschöpfungssyndrom

Für alle Ratefüchse!

Mitraten und

gewinnen!

Wir verlosen 3 × 2

Karten für das Musical

Starlight-Express

Mai 2013

Diese Ausgabe wurde von Ihrer Apotheke bezahlt

Sudokus, Kakuros & Mojidokus

Für Jung und Alt!

Mai 2013

Das Original


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

H E L L E K Ö P F E

eonardo

„Er glich einem Menschen, der in der Finsternis zu früh

Leonardo da Vinci

(1452–1519)

erwacht war, während die anderen noch alle schliefen.“

(Sigmund Freud über Leonardo da Vinci)

Fotos: © wikimedia

Das Multitalent hieß eigentlich Leonardo di ser

Piero und erhielt seinen „Künstlernamen“

aufgrund seines Heimatortes Vinci. Der junge Leonardo

verbrachte seine Lehrjahre bei einem florentinischen

Bildhauer und wurde später zum

bedeutendsten Gelehrten

seiner Zeit. Da Vinci war

Maler, Bildhauer, Architekt,

Anatom, Mechaniker, Ingenieur,

Geologe, Botaniker

und Naturphilosoph in einer

Person. Dabei war er weder

abgehoben noch ein Eigenbrötler

und widmete sich

La Gioconda oder

„Mona Lisa“: eines

der berühmtesten

da Vinci-Werke

durchaus bodenständigen

Aufgaben. So organisierte

der Linkshänder festliche

Hofzeremonien und die erste

Müllabfuhr in Mailand

zur Eindämmung der Pest. Der

Wissenschaftler empfahl sich als

Konstrukteur von Militärmaschinen

und Kartograf. Aktueller

denn je: Da Vinci baute im Alter

von über sechzig Jahren im Vatikan

die ersten Spiegelreflektoren

zur Nutzung von Sonnenenergie.

Er gilt außerdem als Entdecker

der Arteriosklerose (Arterienverkalkung).

Als Lehrer gab er sein

Wissen weiter, so trug er wesentlich

zur Ausbildung der Künstler

Raffael und Fra Bartolommeo

bei. Seine detaillierten Naturzeichnungen,

Maltechniken und

technischen Konstruktionen sind

bis heute faszinierende Beweise

seiner umfassenden Begabung.

Standbild

da Vincis

in Florenz

Kopf-fit 05/2013 25


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Beispiel

MU-TIG

Silben-Puzzle

Bilden Sie aus diesen Silben zweisilbige Wörter.

Die zweite Silbe ist dabei die erste Silbe des zweiten

Wortes. Jede Silbe wird nur einmal benutzt.

DE

MU

TO

AU

TIG

BAU

GA

ER

ST

TEN

GEN

AB

NIS

Bunte Formen Teil 2

Erinnern Sie sich noch an die Lage und die Farben

der Formen? Was hat sich hier verändert? Kontrollieren

Sie bitte selbst.

FIT-TIPP

Das machen Sie mit links!

Jeder Mensch hat seine „Lieblingshand“ für fi ligrane, schnelle und besonders

kraftaufwendige Aufgaben. Wer jemals im wahrsten Sinne des

Wortes gehandicapt war, kennt das Phänomen. Soll die andere Seite

plötzlich alltägliche Bewegungen übernehmen, fällt uns das erschreckend

schwer. Probieren Sie einmal einen Tag mit der anderen Hand zu

schreiben, sich zu kämmen und die Computermaus auf der „falschen“

Seite zu bewegen. Erinnert anfangs an moderne Kunst, ist aber effektives

Gehirntraining − und schon nach kurzer Zeit klappt es immer

besser! Sind Sie Linkshänder, üben Sie natürlich mit der rechten Hand.

Foto: © Thommy Weiss/pixelio.de

26 Kopf-fit 05/2013


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Zeit ist Geld

Zum Training der Denkflexibilität und der schnellen Reaktion rechnen

Sie im Kopf, möglichst schnell und ohne Hilfsmittel, die Uhrzeiten

aus. Es ist jetzt 10.45 Uhr.

Kopfrechnen

… hilft den Arbeitsspeicher auf

„Touren“ zu bringen – wie einen

Motor, der erst warmlaufen

muss, damit er rund läuft.

Unterstreichen Sie möglichst

schnell drei aufeinanderfolgende

Ziffern, die die Summe

17 ergeben.

91756973043158206

47536563252108077

35447631123674287

1. Wie spät ist es in 36 Minuten?

2. Wie spät war es vor 72 Minuten?

3. Sie haben um 15.20 Uhr einen Termin beim

Arzt. Wie viel Zeit haben Sie noch bis dahin?

4. In 87 Minuten ist Ihre Waschmaschine fertig.

Wann ist das?

5. Vor 3 Stunden und 57 Minuten klingelte Ihr

Wecker. Wann war das?

6. Sie haben noch 2 Stunden und 16 Minuten Zeit,

bis Ihr Zug geht. Um wie viel Uhr fährt er?

7. Sie sind in 8 Stunden, 23 Minuten wieder

zurück. Wann ist das?

12296324850112345

57091203861019735

45810239173935692

9202873770938240

27


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Gewinnspiel

Wo leben diese Tiere?

Warten Sie auf die Millionen-Chance? Dann können Sie sicher diese Aufgabe lösen.

Ordnen Sie den Tieren die richtige Heimat zu

1) 2) 3) 4) 5) 6)

Springbock Orang-Utan Schnabeltier Lemur

Kanada

Peru

Tolle Fahrten mit dem

Auto-Reisezug gewinnen

– mehr auf Seite 30

28 Kopf-fit 05/2013

Südafrika

Karibu

Indien

Madagaskar

Alpaka

Sumatra

Australien

Fotos: 1) © Wikimedia/Thomas Schoch 2) © Wikimedia/Lionel Leo 3) © Wikimedia/Stefan Kraft 4) Wikimedia/Emmanuel FAIVRE 5) © Wikimedia/Alexandre Buisse 6) © Fotolia


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Wortbrücken

Die Konzentration, Kreativität und die Kombinationsfähigkeit

sind maßgeblich an der geistigen

Leistung beteiligt. Der Spaß kommt bei diesem

Übungsklassiker auch nicht zu kurz!

Erweitern Sie das linke und rechte Wort jeweils

durch ein gemeinsames Wort in der Mitte,

so dass zwei sinnvolle Wörter entstehen.

Oftmals müssen die Wörter gebeugt werden.

Zaun -König- Krone

= Zaunkönig und Königskrone

Beispiel

1. Blei Kirche

2. Scheren Muster

3. Nadel Platz

4. Garten Wagen

5. Nagel Gestell

6. Bohnen Spargel

7. Löffel Rolle

8. Zwerg Mütze

9. Feder Freiheit

10. Muskel Frühstück

11. Reise Sünder

12. Deutsch Zimmer

13. Krank Ehe

14. Boxen Schild

Zusammensetzung

Es gibt mehrere Möglichkeiten, doch welche ist

die richtige? Kombinationsfähigkeit und logische

Schlussfolgerungen helfen auf die Sprünge.

Setzen Sie die Wörter zusammen, so dass sinnvolle

Hauptwörter entstehen. Es darf kein Wort doppelt

verwendet werden oder übrig bleiben.

Rosen

Wohnung

Verkehr

Schrank

Auto

Konto

Kinder

Geschäft

Auspuff

Anlage

Auszug

Reparatur

Miete

Garten

Schau

Führer

Wagen

Tür

Kopf-fit 05/2013 29


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Gewinnspiel:

Reisestress

sicher umfahren

Entspannt reisen mit dem Autozug der Deutschen Bahn.

Während sich andere Urlauber im Schritttempo vorwärtsarbeiten,

steht das eigene Fahrzeug sicher auf dem Transportwagen.

Fahrer und Familie machen es sich im Schlaf- oder

Liegewagen bequem. Gut für die Nerven und die Gesundheit.

Von diesen Autozug-Terminals geht es komfortabel in den

Urlaub:

• Von Düsseldorf nach Österreich (Innsbruck, Schwarzach-

St. Veit oder Villach), Italien (Alessandria oder Bozen)

oder Südfrankreich (Narbonne).

• Von Hamburg/Hildesheim nach Villach und Bozen.

• Von Hamburg nach Alessandria und Narbonne.

• Von Neu-Isenburg bei Frankfurt (Main) nach

Alessandria und Narbonne.

• Außerdem fährt der Autozug innerdeutsch auf den

Strecken Berlin–München, Düsseldorf–München,

Hamburg/Hildesheim–Lörrach/München.

Informationen und Buchung unter 0180 5 99 66 33 (14 ct/

Min. aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 42 ct/Min.),

in allen DB Reisezentren und DB Agenturen sowie unter

www.bahn.de/autozug.

Entspannte Reise mit dem Autozug: Der Urlaub

beginnt schon mit der Hinfahrt. Bewegungsfreiheit

und Komfort statt Stress und Stau.

Wir verlosen 2 × 1 Gutschein für eine Hin- und Rückfahrt für

2 Personen mit dem Autozug der Deutschen Bahn bei freier

Streckenwahl, inklusive Autotransport und Schlafwagen,

im Wert von je 1.400 €. Wenn Sie gewinnen möchten, dann

schreiben Sie bis zum 31.05.2013 eine ausreichend frankierte

Postkarte an:

S & D Verlag GmbH

Stichwort: „Autozug“

Lösungswort:

Postfach 1213

47592 Geldern

Nennen Sie uns das Heimatland der Karibus (Rätsel auf

Seite 28), sowie die Adresse der Apotheke, von der Sie

Kopf-fi t erhalten.

Fotos: © DB Mobility Logistics AG

Per Fax oder E-Mail eingesandte Lösungen werden nicht berücksichtigt. Mehrfachsendungen führen zum Ausschluss. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinne sind nicht

übertragbar und werden nicht in bar ausgezahlt. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Die Preise wurden gestiftet von der DB Mobility Logistics AG GmbH.

30 Kopf-fit 05/2013


Hitze, Stress und

Übermüdung auf Reisen

Mit dem eigenen Auto in den Urlaub

zu fahren, bietet am Ferienziel einige

Vorteile. Die Fahrt ins Urlaubsparadies

kann jedoch schnell zur Strapaze werden,

warnt Dr. med. Thomas Kurscheid,

Vorstand des Zentrums für Medien und

Gesundheitskommunikation e.V. Viele

fahren nachts, um Staus zu vermeiden

und handeln damit gegen die innere

Uhr. „Zwischen ein und fünf Uhr ist

die Unfallhäufi gkeit rund 15-mal höher,

weil der Biorhythmus eigentlich

auf Schlafen eingestellt ist“, erklärt

der Mediziner aus Köln. Der Experte

kennt weitere Risiken für die erholungs-

bedürftigen Autofahrer: „An heißen

Sommertagen nimmt die Achtsamkeit

des Fahrers laut Studien der Universität

Wien um bis zu 30 Prozent ab.“

Stress, Hitze und Übermüdung sind die

häufi gsten Ursachen für lebensgefährliche

Aufmerksamkeitslücken auf langen

Touren. Auf dem Rückweg ist der Erholungseffekt

schnell wieder vergangen.

Entspannte Alternativen:

Mit dem Zug fahren und Mietwagen

am Urlaubsort nutzen

oder reisen mit dem Autozug.

Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Gut gemerkt Teil 1

Bereits leichte Merkübungen reichen

aus, das Fassungsvermögen

des Arbeitsspeichers nicht

schrumpfen zu lassen. Täglich

zehn Minuten Training bringen

diesen wichtigsten Teil unseres

Denkorgans auf Touren und

dehnt ihn wie einen Luftballon.

Merken Sie sich diese fünf

Wörter gut. Dann blättern Sie

auf die Seite 33!

TULPE SCHÜSSEL

AKTE HIRSCH

GRAU

Foto: © wikimedia

Mit dem Auto in den

Urlaub? Die Idee

hatten auch andere ...

Kopf-fit 05/2013 31


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Weltkulturerbe Europa

Bedeutende Kunstwerke, unvergleichliche Landschaften

und prächtige Bauwerke prägen die europäische

Kultur. Hunderte Sehenswürdigkeiten sind

von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet

und geschützt worden.

Die Beschäftigung mit etwas Neuem oder

Außergewöhnlichem fordert das Gehirn. Eine

gehörige Portion Neugier und Interesse unterstützen

dabei das Einspeichern von Wissen

ins Gedächtnis.

Lesen Sie diesen Text aufmerksam. Acht Wörter sind verloren gegangen. Sie finden sie am Ende

der Übung in falscher Reihenfolge. Füllen Sie damit die Lücken. Sie üben das sprachgebundene

Denken, die Logik und die Konzentration, die maßgeblich an einer guten geistigen Leistung

beteiligt sind.

Der Dom zu Roskilde

Der Dom zu Roskilde auf der Insel Seeland ist die letzte Ruhestätte

der

Könige seit 1413. Hier sind sage und schreibe

20 Könige und 17 Königinnen begraben. Die erste fand

statt, nachdem der Leichnam von

Margarete I. aus

dem Kloster in Sorø fast entführt wurde, um sie mit großem Pomp im Chor

des Roskilde Doms zu beerdigen. Die Kirche allein ist eigenartig und beeindruckend,

aber vor allem die ziehen jedes Jahr mehr als 125.000

Besucher an. In der Kirche gibt es viele

Details – z. B. die

„Königssäule“ mit den gekennzeichneten Körpergrößen von Königen und

und eine

Uhr von etwa 1500 mit mechanischen Figuren,

die jede Stunde ein kleines

aufführt.

Regenten, Bestattung, dänischen, reizvolle, amüsante, Königin, Spektakel, Königsgräber

32 Kopf-fit 05/2013

Foto: © Reinhold Einsiedler - Fotolia.com


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Wörtersuche

Das rechte Wort zur rechten Zeit parat zu haben,

sollte nicht nur eine Illusion sein. Ein guter Wortschatz

kann trainiert werden.

Wir suchen Hauptwörter, deren Endungen vorgegeben

sind !!

Finden Sie jeweils mindestens drei Wörter.

Beispiel

zug

1. or

2. gen

3. le

4. nk

5. ger

6. erg

7. ier

8. ion

9. hen

10. urg

Einzug, Umzug, Kontoauszug

Gut gemerkt Teil 2

Erinnern Sie sich an die fünf Wörter? Suchen und

unterstreichen Sie sie in diesem Wörtergemisch.

Gabel

Wort

Tulpe

Stuhl

Papier

Tasche

Foto

Milch

Pferd

Glas

Schwein

Rose

Schwarz

Schlüssel

Akte

Brief

Hirsch

Stiefel

Nelke

Schüssel

Stift

Teller

Mappe

Vase

Tisch

Grün

Grau

Kopf-fit 05/2013 33


e

D

nk

Exklusiv aus Ihrer Apotheke

a

stoß

n

Pflanzenkraft

durch

Viele Pfl anzen besitzen heilende Wirkungen für verschiedenste

Einsatzgebiete. Die grünen Helfer haben jedoch noch mehr

Talente, denn ihre Inhaltsstoffe können auch das Gehirn stärken

und damit unsere Denkleistung steigern. In Anbetracht der

steigenden Lebenserwartung sind solche „Kopf-Pfl anzen“ eine

vielversprechende Unterstützung für lange geistige Fitness.

Depressionen und Angststörungen sowie

krebsvorbeugende Eigenschaften

zugeschrieben.

Jiaogulan gehört zu

den Kürbisgewächsen

Brahmi oder „Kleines Fettblatt“

34 Kopf-fit 05/2013

Die Brahmi-Pflanze wird im

asiatischen Raum schon seit Jahrhunderten

in Ayurverda-Anwendungen

eingesetzt und zählt zu den ersten

und am besten erforschten Heilpfl anzen.

Es handelt sich um eine Sumpfpfl

anze mit fl eischigen Blättern ohne

große Ansprüche an ihre Umgebung.

Viele Asiaten ziehen Brahmi als Topfpfl

anze auf der Fensterbank oder im

Garten. Verwendung fi nden die etwas

bitter schmeckenden Blätter frisch

oder getrocknet zur Teezubereitung.

Entscheidend für die geistige Fitness

sind die enthaltenen Saponine, die sowohl

den Eiweißstoffwechsel als auch

die Durchblutung in den Gehirnzellen

anregen. Dadurch stärkt Brahmi die

Konzentrationsfähigkeit, Langzeit- sowie

Kurzzeitgedächtnis. Dem niedrig

wachsenden Kraut werden zusätzlich

positive Wirkungen bei Erschöpfung,

Jiaogulan ist auch als „Unsterblichkeits-Kraut“

bekannt. Die Blätter

der grünen Rankpfl anze werden als

umfassende Anti-Aging-Produkte zur

Stärkung des Immunsystems, zur Blut-


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Fotos: Brahmi © Forest & Kim Starr/wikimedia, Jiaogulan © Lioman/wikimedia, Ginkgo © Magnus Manske/wikimedia,

Ginseng © FloraFarm GmbH Katharina Lohrie/wikimedia

druckregulierung und Steigerung der

geistigen Vitalität eingesetzt. Ihren

Beinamen und große Aufmerksamkeit

erhielt die Pfl anze dadurch, dass Bewohner

einer chinesischen Bergregion,

in der Jiaogulan wächst und täglich

verzehrt wird, ein außergewöhnlich

hohes Alter erreichen. Direkt von der

Pfl anze abgeerntet können die Blätter

gekaut, als Salatzutat verwendet oder

als Tee aufgegossen werden. Der Geschmack

ist süßlich und ähnelt dem

von Lakritz. Gypenoside heißen die

enthaltenen Wirkstoffe, die zusätzlich

entzündungshemmend wirken. Auch

Jiaogulan lässt sich problemlos zu

Hause oder im Sommer auf Terrasse

und Balkon ziehen.

Ginkgo ist die wohl bekannteste

Brainpfl anze. Die charakteristischen

Blätter des Biloba-Baumes haben seit

Ginkgo, die bekannteste

„Gedächtnispflanze“

langer Zeit einen festen Platz unter

den Heilpfl anzen. Als Extrakt in Kapseln,

Tabletten oder als Tee fördert

Ginkgo durch Erweiterung der Gefäße

die Durchblutung, so auch im Gehirn.

Der vermehrte Sauerstofftransport in

die grauen Zellen soll Gedächtnisleistung,

Konzentrationsvermögen und

Sprachvermögen verbessern. Viele

Anwender schwören auf ihre Wirksamkeit.

Regelmäßig anwenden und beraten lassen

Allen „Kopf-Pfl anzen“ ist gemeinsam, dass sie nur bei regelmäßiger Anwendung

ihre volle Wirkung entfalten. Wer sich durch ihre Unterstützung den letzten

Kick für eine anstehende Prüfung erhofft, sollte bereits mehrere Wochen vor

dem wichtigen Termin mit der Einnahme beginnen. Wegen der weitreichenden

Wirkungen auf die Körperfunktionen sollten Patienten mit Vorerkrankungen

abklären, welche dieser Brainpfl anzen empfehlenswert ist. Wechselwirkungen

mit anderen Medikamenten sind ebenfalls zu beachten. Die richtigen

Ansprechpartner für Ihre Fragen finden Sie in Ihrer Apotheke.

Genutzt wird nur die

Wurzel: Ginseng

Ginseng ist eine vielseitige Heilpfl

anze, die neben Effekten auf Herz

und Immunstärke auch für ein gutes

Gedächtnis und allgemeine Leistungsfähigkeit

Verwendung fi ndet. Dabei

steigt der Anteil an Wirkstoffen mit

dem Alter des Efeugewächses, denn

es wird lediglich die Wurzel geerntet.

Üblicherweise sind erhältliche

Ginsengwurzeln etwa sieben Jahre

alt, in ihrer Heimat Nordkorea können

die Pfl anzen bis zu 200 Jahre alt

werden. Wichtigste Inhaltsstoffe sind

sogenannte Ginsenoside, denen eine

direkte Wirkung im Zwischenhirn zugeschrieben

wird. Dort beugen sie

Verschleißerscheinungen vor, wirken

vermutlich vorbeugend gegen Alzheimer

und erhöhen Konzentration und

Reaktionsfähigkeit.

Kopf-fit 05/2013 35


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Formen von oben

Welche Schemazeichnung

passt zu welcher Form?

Lösungen findest du auf Seite 46

Suchbild

Findest du 10 Unterschiede zwischen den beiden Bildern?

A

1

B 2

C 3

D 4

A gehört zu

B gehört zu

C gehört zu

D gehört zu

36 Kopf-fit 05/2013


KINDER

Wer kennt den Weg?

Bild: © Matthew Cole - Fotolia.com

Ich mag

kein Eis

1 2 3 4 5

Wie viele Dreiecke?

Finde heraus aus wie vielen

Dreiecken die Figur besteht.

Bedenke aus zwei oder drei

kleinen kann ein großes

Dreieck entstehen.

Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Welche Strauße sind gleich?

Bild: © ivook - Fotolia.com

Kopf-fit 05/2013 37


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Kopfrechnen

T

T-Wörter

Jedes Wort ist ein Werkzeug zum besseren Denken.

Je mehr Wörter aufgefrischt, erinnert und gelernt

werden, umso leichter fällt die Kommunikation mit

der Umwelt. Um das rechte Wort zur rechten Zeit

schnell zu finden, ist diese Aufgabe eine gute Trainingsmöglichkeit.

Suchen Sie Wörter, deren dritter Buchstabe

ein „t“ ist. Finden Sie 30 Wörter?

Beispiel

Auto, Otter, Göttingen

Das ultimative Training für den Arbeitsspeicher ist

Kopfrechnen.

Setzen Sie die vergessenen Rechenzeichen ein.

Die Punkt-vor-Strich-Regel gilt hier nicht.

a) 25 ? 5 = 5

b) 99 ? 34 = 65

c) 112 ? 10 ? 3 = 34

d) 76 ? 4 ? 5 = 14

e) 420 ? 84 ? 17 = 22

f) 9 ? 7 ? 19 = 44

g) 21 ? 3 ? 5 = 58

h) 87 ? 15 ? 9 = 8

i) 144 ? 12 ? 9 = 21

j) 36 ? 12 ? 12 = 4

Der Verstand ist wie eine

Fahrkarte: Sie hat nur

dann einen Sinn, wenn sie

benutzt wird.

Ernst R. Hauschka

38 Kopf-fit 05/2013


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Gleicher Anfang

Bringen Sie Bewegung ins „Oberstübchen“ und

reanimieren Sie Ihren wertvollen Schatz. Selten

gebrauchte Wörter bereichern die

Ausdrucksweise und beleben jede

Unterhaltung.

Alle Wortendungen haben die

gleichen Anfangsbuchstaben.

Wörtersuche

Überprüfen Sie Ihren Wortschatz. Je mehr Wörter

Sie zur Verfügung haben, umso einfacher ist die

Kommunikation im Alltag oder Beruf.

Sie schätzen sicher auch eine flüssige Unterhaltung

ohne das ständige ÄH … Trainieren Sie mit dieser

Übung schnell auf Ihren Wortschatz zuzugreifen

und erinnern Sie selten gebrauchte Wörter.

Beispiel

Be

ton richt reich gabt

eich atung lin uf

u hl rre tur

över ege tel ager

us iatur ze imal

sig sanne t sitz

sche ute nke ir

ger b ben den

laf ule rott iff

ater ma ologe ke

Suchen Sie Hauptwörter, in denen das Wort

LICHT enthalten ist. Es darf am Anfang, in der

Mitte oder am Ende stehen.

Finden Sie noch 20 Wörter, oder auch mehr!

Beispiel

Belichtung, Schwarzlicht

Kopf-fit 05/2013 39


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Noch mehr Codes

Diese Aufgabe ist nur mit Logik und Konzentration zu lösen.

Geben Sie bitte nicht zu früh auf. Tüfteln lohnt sich!

Auf der Handy-Tastatur sind jeweils drei oder vier Buchstaben

einer Ziffer zugeordnet. Erkennen Sie, welche

Buchstaben das gesuchte Wort ergeben. Hinter jeder Zahl

steckt etwas aus unserem Körper.

1

4

ghi

2

abc

5

jkl

3

def

6

mno

2 7 6

2 8 4 3

5 3 2 3 7

6 4 3 7 3

7

pqrs

8

tuv

9

wxyz

5 6 4 3

4 3 4 4 7 6

9 8 6 4 3 9 4 7 2 3 5

7 2 8 5 = PAUL

Beispiel

Umstellung

Das rasche und flexible Denken

beweist einen wachen Geist.

Jedes der Wörter ist durch

Umstellung der Buchstaben

in ein neues zu verwandeln.

Die Anfangsbuchstaben der

neuen Wörter ergeben ein

altes Sprichwort.

Nelke

Algen

Nieder

Ober

Augen

40 Kopf-fit 05/2013

Rufe

Falte

Selma

Seile

Mehl

Nasenhieb

reist

Rang

Braun

raubte


Der „Denkmuskel“ muss trainiert werden

Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Unser Gehirn muss mit zunehmendem Alter nicht

„verfallen“. Lange Zeit nahmen die Experten an,

täglich würden tausende Nervenzellen absterben.

Heute weiß man, dass nicht die Nervenzellen sterben,

sondern die Verbindungen zwischen den Nervenzellen

schwächer werden.

Nur die Verbindungen, die ständig benutzt werden,

bleiben stabil und garantieren schnelles Denken

und leichtes Erinnern.

Tägliches Training mit MAT-Gehirn-Jogging

ist das perfekte Trainingsprogramm.

Probieren Sie es gleich aus!

Sportlich, sportlich

Im dem Buchstabensalat haben sich Wörter versteckt

–vorwärts und rückwärts-, die mit verschiedenen

Sportarten zu tun haben. Suchen Sie so

schnell wie möglich mindestens zwei Wörter pro

Zeile. Sie trainieren damit schnell Informationen

zu erfassen.

KSHDNEINSTANDIEZEGDBNLEPPODNERREHKJH

STIESBANCBDHEZEISCHIEDSRICHTEROITORTOR

ndjdhdmarathonnvbdhdtringenjdhezuunebehthciwegkwo

kdjdliberonvbdgetregidietrevnchdgtrawrothdnchpwjkwen

BCGGNURPSIERDBVGDHOCHSPRUNGKDJZEIEO

BOBOXENSTOPPIUIRARREFNDMDNMERCEDESI

Öaldkyxkiypozstürmeröslshcyxzyxzpwoetfgkreisläuferpoöeu

mnllabteksabmcnhduezrtsoftballmcndhdzellabdnahhdzeoiuw

Kopf-fit 05/2013 41


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Stadt-Land-Fluss

Dieses alte Wortspiel kennen Sie sicher noch aus Ihrer Schulzeit. In

vielen Schulpausen wurde es mit Begeisterung und viel Kreativität

gespielt. Zu einem vorgegebenen Buchstaben sollen Wörter gesucht

werden, deren Themen vorher bestimmt wurden.

Wir suchen hier Wörter zu den vorgegebenen Themen,

deren Anfangsbuchstabe 1. das F und 2. das P ist.

Bild: © S & D Verlag

Stadt

Land

Fluss

Musikinstrument

Frucht

Pflanze

Tier

Politiker/in (Nachname)

Schauspieler/in (Nachname)

Musiker/in (Nachname)

Sportler/in (Nachname)

Foto: © MAXFX - Fotolia

Beruf

Bauwerk

42 Kopf-fit 05/2013


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Der Mai

Trainieren Sie, sich auf eine Sache zu konzentrieren.

Bleiben Sie dran, auch wenn es etwas länger

dauert. Schauen Sie nicht sofort in den Lösungsteil.

Konzentration ist lernbar.

Mai

Beispiel

Suchen Sie Wörter, die mit dem Mai

zusammen ein Hauptwort bilden.

Es sind 13 Wörter versteckt.

B O W L E K Ä F E R N C P A L

A C L A Z I U H Y Q Ä S Y W R

U Q X Y U M S A T Z O X F R C

F T O Ö Q O G V G N K V C D V

S W N G R W M A N T O F J O G

T A E U F V Ö T T K C B T X T

A N H J P Q A H U R N E O H X

N D Ö K P G Ö N U P E B M W C

D A C C W E D K N W C I O O Ä

H C S C D G Z W R C S C E A F

Z H F A E Ö P E U P H I C F O

M T R B S O C T H E O B Q S N

Ö A U M A R K T E L Y W O E C

P N Q F C M Q E N E V R C H U

G J B B S P E R V B P V M A T

Kopf-fit 05/2013 43


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

MEDIENTIPPS I MEDIENTIPPS I MEDIENTIPPS I MEDIENTIPPS

kostenfrei

44 Kopf-fit 05/2013

Foto: © Piper Verlag GmbH

Foto: © Medicus42 GmbH

Hundertmal gelesen, jetzt merken

Es gibt Dinge, die wollen einfach nicht in den Kopf. Die

Bundeskanzler in chronologischer Reihenfolge zum Beispiel

oder Hauptstädte afrikanischer Staaten. Peter Kürsteiner

ist Gedächtnistrainer und betreibt eines der größten

Denksportportale in Deutschland. Als Profi weiß er,

wie Daten und Namen im Gehirn gespeichert werden

und mit welchen Methoden diese dauerhaft abrufbar

bleiben. So coacht er nicht nur seine Leser, sondern bietet

mit spielerischen Ideen zusätzliche Unterhaltung.

Allgemeinwissen für immer merken von Peter Kürsteiner I Taschenbuch

I ISBN: 978-3492300803 I 8,99 Euro

Fit im Büro

Verspannungen durch langes Sitzen im Büro vorbeugen

und lösen, das verspricht die kostenfreie App. 60 Übungen

für zwischendurch sind von einer Physiotherapeutin

für neun verschiedene Körperbereiche konzipiert, sodass

der Nutzer genau seine „Problemzonen“ trainieren

kann. Die Übungseinheiten erfolgen ohne aufwändige

Hilfsmittel auf dem Bürostuhl sitzend oder im Stand

und werden per Video angeleitet. Sie können spontan

oder mithilfe eines Trainingsplanes inklusive Erinnerungsfunktion

durchgeführt werden. Als Ergänzung zum

Muskeltraining motiviert die Übungsreihe „Freier Kopf“

im Mittagstief.

Offi ce-Fit: Fitness-Übungen fürs Büro von Medicus42 GmbH I App für iOS und

Android I 24,1 MB I kostenfrei unter iTunes

Fit im Büro

Fantastisch entspannen

Es gibt verschiedene Methoden, um

Körper und Geist eine Erholungspause

zu gönnen. Wer sagt, dass man sich für

eine entscheiden muss? Sechs CDs von

MindDrops beinhalten die beliebtesten

Praktiken und sorgen so für Abwechslung

im Entspannungsprogramm. Die

Mischung aus autogenem Training,

progressiver Muskelentspannung, Bodyscan,

Suggestion und Fantasiereise

bietet für jede Stimmung und Situation

das Richtige.

Fantastisch entspannen I 6 Audio-CDs I ISBN:

978-3943396010 16,95 Euro

Foto: © MINDDROPS Verlag


LÖSUNGEN

Seite 6: Warm up

1. Mögliche Wörter sind: Revolverventil,

Verbraucherverbandvorsitzender, Revuekartenvorverkauf,

Vollkaskoversicherungsvorschlag,

Vorderladervereinsvorschriften,

Vervielfältigungsverfahren, Versicherungsvorvertrag,

Velovereinsvorsitz, Vogelvirusverdacht

2. a) 17, b) 27, c) 26

3. 11 ×

4. 12

Seite 7: Gewürze

Chili, Dill, Estragon, Fenchel, Galgant,

Hirschzungenkraut, Ingwer, Koriander,

Liebstöckel, Majoran, Nelken, Oregano,

Petersilie, Quendelkraut, Rosmarin, Senf,

Thymian, Vanille, Wacholder, Ysop, Zwiebel,

Zimt

Seite 8: Arbeitsspeicherdehner

Mögliche Wörter: Gier, Gong, Gen, Gin,

Horn, hier, Hering, Heino, Iren, Ingo, Inge,

John, nein, rein, Reh, Ring, Rinne, Roggen,

Ohren, ohne

Seite 10: Bruchstücke

Pedale, Klingel, Rücklicht, Sattel, Lenker,

Kette, Dynamo, Speiche, Schutzblech, Gepäckträger,

Schlauch, Reifen

Seite 11: Buchstabenwürfel

Mögliche Wörter: Lauf, saufen, Salz, Zeit,

Zaun, Tief, fein, Taufe, tauen, rau, braun,

Lars, Zenit, Zar, Unze, flau, fit, Karla, Lenz,

Laune, kauen

Seite 11: Entschlüsseln Sie diesen

Code! Der Vorteil der Klugheit besteht

darin, dass man sich dumm stellen kann.

Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Seite 14: Gefüllte Kalbsbrust

Lösung: Klang, Kaufzwang, Kriechgang;

Oahu, Oberammergau, Obfrau; Naturschutz,

Nachsatz, Nachbarprovinz; Trugschluss,

Tabakerzeugnis, Tabs; oberschlau,

Objektbau, Ortenau; Anna, Abba, Abfallfirma;

Ultimo, Udo, Umweltbüro; Schutt,

statt, Schlusseffekt; Zeugnisnoten, Zensuren,

Zeitungen; Umberto, Unfallrisiko,

Unglücksauto; Glück, Gasleck, Glanzstück

Seite 14: Pünktlich

Lösung: Fünf Minuten vor der Zeit, ist des

Deutschen Pünktlichkeit.

Seite 15: Die Eisheiligen

Lösung: Pankraz hält den Nacken steif,

sein Harnisch klirrt von Frost und Reif. War

vor Servatius kein warmes Wetter, wird

es nun von Tag zu Tag netter. Vor Bonifaz

kein Sommer, nach der Sophie kein Frost.

Vor Nachtfrost du nicht sicher bist – bis

Sophie vorüber ist.

Seite 17: Wortsalat

1. Der Wein ist sauer. Der Pudding ist süß.

2. Der Hund bellt. Die Maus läuft schnell

ins Haus.

3. Die Mutter liest den Kindern vor. Die

Geschichte ist spannend.

4. Der Frühling erwärmt den Boden. Blumen

und Sämereien werden bald die

Köpfe strecken.

Seite 17: Autokennzeichen

Mögliche Lösungen: 1. Unterliegen, 2. Der

Anton redet geradeheraus. 3. Hans-Heinrich

verliert leider. 4. Kaufrausch, 5. „Lass

die Karin“, meint Theo.

Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Seite 18: Geldwechsel

Auf 3 Arten (2 × 10, 1 × 10 u. 2 × 5, 4 × 5)

Seite 18: Wie geht es weiter?

a. 61, 71 ( + 3 + 4 + 5 + 6 …) b. 67, 75

(− 4, + 8), c. 27, 25 (− 9 − 8 − 7 − 6 …),

d. 400, 1600 (÷ 2, × 4), e. 18, 9 (+ 4, ÷ 2),

f. 252, 246 (× 3, −6), g. 34, 38 (+ 3 + 4 + 5

+ 3 + 4 + 5), h. 421, 424 (+ 1 + 3 × 5)

Seite 20: Immer 35

9 8 9 1 8

5 9 11 9 1

9 8 7 3 8

3 8 3 5 16

9 2 5 17 2

Seite 21: Rechnen mit Symbolen

366 + 38 = 404

− + −

87 − 13 = 74

279 + 51 = 330

Seite 22: Rasante Rechnung

Lösung: 8

Seite 23: 9 Euro

Lösung:

Kopf-fit 05/2013 45


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Seite 23: Das Alter

Vater 30 Jahre, Mutter 28 Jahre, Sohn 8

Jahre.

Seite 23: Pfeil und Bogen

Lösung: 61; der erste Pfeil wird um 12.00

Uhr abgeschossen, der 60. um 12.59 Uhr

und um 13.00 Uhr der 61.

Seite 23: Putzkolonne

15 Frauen. In einer Stunde putzen sie 50

qm. Um dreimal so viel zu schaffen (=150

qm), benötigen sie 3 × 5 Frauen.

Seite 23: Tiere kaufen

5 Rinder, 1 Hase und 94 Küken.

Seite 24: Rechen-Traube

1

2 3

1 3 5 3

4 8 8

12 16

28

Seite 24: Anfang gesucht

Lösung: HE

Seite 26: Silben-Puzzle

MU-TIG, TIG-ER, ER-DE, DE-GEN, GEN-

AU, AU-TO, TO-GA, GA-ST, ST-AB, AB-

BAU, BAU-TEN, TEN-NIS

Seite 27: Kopfrechnen

18 ×

Seite 27: Zeit ist Geld

Lösung: 1. 11.21 Uhr, 2. 9.33 Uhr, 3. 4 Std.

35 Min., 4. 12.12 Uhr,

46 Kopf-fit 05/2013

5. 6.48 Uhr, 6. 13.01 Uhr, 7. 19.08

Seite 28: Ordnen Sie den

Tieren die richtige Heimat zu

Lösung im nächsten Heft

Seite 29: Wortbrücken

1. Stift, 2. Schnitt, 3. Spiel, 4. Bau, 5. Bett,

6. Stange, 7. Biskuit, 8. Pudel, 9. Bein, 10.

Kater, 11. Tempo, 12. Lehrer, 13. Schein,

14. Stopp

Seite 29: Zusammensetzung

Kinderwagen, Geschäftsführer, Rosengarten,

Verkehrsschau, Autoreparatur, Auspuffanlage,

Kontoauszug, Wohnungsmiete,

Schranktür

Seite 32: Der Dom zu Roskilde

Lösung: Der Dom zu Roskilde auf der Insel

Seeland ist die letzte Ruhestätte der dänischen

Könige seit 1413. Hier sind sage

und schreibe 20 Könige und 17 Königinnen

begraben. Die erste Bestattung fand

statt, nachdem der Leichnam von Königin

Margarete I. aus dem Kloster in Sorø fast

entführt wurde, um sie mit großem Pomp

im Chor des Roskilde Doms zu beerdigen.

Die Kirche allein ist eigenartig und beeindruckend,

aber vor allem die Königsgräber

ziehen jedes Jahr mehr als 125.000 Besucher

an. In der Kirche gibt es viele reizvolle

Details – z. B. der „Königssäule“ mit den

gekennzeichneten Körpergrößen von Königen

und Regenten und eine amüsante

Uhr von etwa 1500 mit mechanischen

Figuren, die jede Stunde ein kleines Spektakel

aufführt.

Seite 33: Wörtersuche

1. Labor, Tenor, Motor, 2. Singen, Versicherungen,

Aussagen, 3. Kelle, Seele,

LÖSUNGEN

Kehle, 4. Dank, Krank, Blank, 5. Aufleger,

Feger, Tiger, 6. Berg, Zwerg, Nürnberg,

7. Turnier, Kavalier, Klavier, 8. Information,

Ventilation, Reaktion, 9. Märchen, Verbrechen,

Menschen, 10. Burg, Chirurg, Murg

Seite 36: Formen von oben

A gehört zu 3, B gehört zu 4,

C gehört zu 2, D gehört zu 1

Seite 36: Suchbild

Seite 37: Wer kennt den Weg?

Kind 1 kennt den richtigen Weg

Seite 37: Wie viele Dreiecke?

Es sind 8 Dreiecke ecke =

alle 4 Dreiecke e einzeln;

2 + 3; 1 + 2 + 3;

3

2 + 3 + 4;

1 + 2 + 3 + 4

2

1

Seite 37: Welche Strauße sind

gleich? Strauß 1 und Strauß 6 sind gleich

Seite 38: T-Wörter

Lösungsmöglichkeiten: artig, Arthrose,

Bitte, Datum, Estland, Fett, Gatter, Hut,

Iltis, Jet, Kater, Kutter, Latte, Liter, Mutter,

Materie, Natur, Note, Orte, Petersdom,

ratlos, satt, Situation, Tatwaffe, Umtausch,

Vater, Watt, Wetter, Zettel, Zitter

4


Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Seite 38: Kopfrechnen

a. 25 ÷ 5 = 25, b. 99 − 34 = 65,

c. 112 − 10 ÷ 3 = 34, d. 76 ÷ 4 − 5 = 14,

e. 420 ÷ 84 + 17= 23, f. 9 × 7 − 19 = 44,

g. 21 × 3 − 5 = 58, h. 87 − 15 ÷ 9 = 8,

i. 144 ÷ 12 + 9 = 21, j. 36 + 12 ÷ 12 = 4

Seite 39: Gleicher Anfang

Ber, Sta, Man, Min, Lau, Fla, Sie, Sch, The

Seite 39: Wörtersuche

Lichtschalter, -ambiente, -impuls, -installation,

-effekt, -konzept, -künstler, -reflexe,

-show, -spiele, -allergie, -hof, -quelle,

Lichtenstein, Lichterkette, Verpflichtung,

Schlichter, Freilichtbühne, Schlusslicht,

Rück-, Blau-, Schluss-, Schlag-, Rot-,

Glanz-, Nord-, Dämmer-, Haftpflicht

Seite 40: Noch mehr Codes

Arm, Auge, Knie, Zunge, Leber, Niere,

Gehirn, Wirbel

Seite 40: Umstellung

Enkel – Nagel – Diener – Ebro – Genua

– Ufer – Tafel – Amsel – Leise – Lehm –

Eisenbahn – Stier – Garn – Urban – Traube

Seite 41: Sportlich, sportlich

Einstand, Herrendoppel, Abseits, Schiedsrichter,

2 × Tor, Marathon, Ringen, Gewichtheben,

Libero, Verteidiger, Torwart,

Dreisprung, Hochsprung, Boxenstopp,

Ferrari, Mercedes, Stürmer, Kreisläufer,

Basketball, Softball, Handball

Seite 42: Stadt-Land-Fluss

Lösungsmöglichkeiten für F:

Frankfurt, Frankreich, Fulda, Fagott, Feige,

Frauenschuh, Flusspferd, Otto Fricke,

Peter Frankenfeld, Falco, Birgit Fischer

(Kanu), Fleischer, Freiheitsstatue

Lösungsmöglichkeiten für P:

Peine, Polen, Po, Posaune, Pflaume,

Petunie, Panther, Ronald Pofalla, Günther

Pfitzmann, Elvis Presley, Lukas Podolski,

Postbote (Pfarrer), Petersdom

Seite 43: Der Mai

1. KUNDGEBUNG, 2. FEIERTAG, 3. PARA-

DE, 4. MARKT, 5. SONNTAG, 6. UNRU-

HEN, 7. UMSATZ, 8. WETTER, 9. WOCHE,

10. ANDACHT, 11. AUFSTAND, 12. KÄFER,

13. BOWLE (siehe rechts)

B O W L E K Ä F E R N C P A L

A C L A Z I U H Y Q Ä S Y W R

U Q X Y U M S A T Z O X F R C

F T O Ö Q O G V G N K V C D V

S W N G R W M A N T O F J O G

T A E U F V Ö T T K C B T X T

A N H J P Q A H U R N E O H X

N D Ö K P G

Ö N U P E B

M W C

D A C C W E D K N W C I O O Ä

H C S C D G Z W R C S C E A F

Z H F A E Ö P E U P H I

C F O

M T R B S O C T H E O B Q S N

Ö A U M A R K T E L Y W O E C

P N Q F C M Q E N E V R C H U

G J B B S P E R V B P V M A T

Impressum

Herausgeber/Verlag: S & D Verlag GmbH

Otto-Hahn-Straße 16, 47608 Geldern

Postfach 1213, 47592 Geldern

Telefon: (02831) 13 00-0

Fax: (02831) 13 00-20

E-Mail: info@sud-verlag.de

www.SuD-Verlag.com

Kostenlose Hotline: 0800/2831000

Verleger und Geschäftsführer:

Manfred Gleske (v.i.S.d.P.)

Reihe: Kopf-fi t

Redaktion: Dipl. Oecotroph. Saskia Fechte

Grafikdesign: Thomas Happ

Übungsaufgaben: C. K. Schober

Anzeigenabteilung: Marcus H. Thielen

Telefon: (02831) 13 00 42

E-Mail: m.thielen@sud-verlag.de

Anzeigenpreisliste:

Nr. 21 (gültig ab 01.01.2013)

Copyright: 2013 by S & D Verlag GmbH

Nachdrucke sind – auch auszugsweise – nur

mit schriftlicher Genehmigung des Verlages

gestattet und honorarpfi chtig.

„Die im Magazin dargestellten Informationen

dienen ausschließlich zur allgemeinen

Information und sind keinesfalls als Ersatz

für eine persönliche Beratung, Untersuchung,

Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt

oder Apotheker gedacht. Alle Angaben sind

ohne Gewähr.“

Bezug: Nur über Apotheken; Kopf-fi t erscheint

jeweils am Monatsanfang. Namentlich

gekennzeichnete Beiträge geben nicht

unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte

und Bilder wird keine Gewähr übernommen.

Rücksendungen oder die Beantwortung

sonstiger Zuschriften

kann nur erfolgen, wenn

ausreichendes Porto beiliegt.

Druck: Senefelder Misset, NL Doetinchem

Kopf-fit 05/2013 47


Überreicht durch die Apotheke Ihres Vertrauens:

A lles Gute

zum M uttertag

Foto: © DoraZett - Fotolia.com

Geschenkideen aus

Ihrer Apotheke – hier

werden Sie gut beraten!

Am 12. Mai!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine