21.03.2014 Aufrufe

Uns Kirch - St. Nikolai zu Hamburg-Billwerder

Uns Kirch - St. Nikolai zu Hamburg-Billwerder

Uns Kirch - St. Nikolai zu Hamburg-Billwerder

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

ausgabe 7<br />

september · oktober · november 2008<br />

märz · april · mai 2010<br />

ST. NIKOLAI BILLWERDER<br />

DREIEINIGKEITS-<br />

KIRCHE ALLERMÖHE<br />

REITBRROK<br />

<strong>Uns</strong>'<br />

KRCH<br />

ST. PANKRATIUS<br />

OCHSENWERDER<br />

ST. NIKOLAI<br />

MOORFLEET<br />

ST. NIKOLAI<br />

BILLWERDER<br />

<strong>Kirch</strong>liches<br />

Leben in den<br />

Marschlanden


2 UNS KIRCH<br />

INHALT<br />

Ostern in den Marschlanden / Konfianmeldung 04<br />

Gemeinsame Gottesdienste 05<br />

GOTTESDIENSTE 06-07<br />

ALLERMÖHE-REITBROOK<br />

Kinderkirche 08<br />

Konfirmation 09<br />

Spatzenmusik 10<br />

Haushaltsdefizit 11<br />

Amtshandlungen 12<br />

Geburtstage 13<br />

BILLWERDER<br />

Goldene Konfirmation / Kinderkirche 14<br />

Konfirmation / Gottesdienste im Moosbergheim 15<br />

Abschied Sabine Ludanek / <strong>St</strong>. <strong>Nikolai</strong> <strong>St</strong>iftung 16<br />

Amtshandlungen / Geburtstage 17<br />

MOORFLEET<br />

De Konfirmation 18<br />

Freiwilliges <strong>Kirch</strong>geld 19<br />

Konzertreihe 20<br />

Geburtstage / Amtshandlungen 21<br />

OCHSENWERDER<br />

Nordmanntanne / Nachruf / <strong>Kirch</strong>enmusik 22<br />

Das offene Ohr 23<br />

Diakonin / Zeltlager / Kindergottesdienst 24<br />

Goldene Konfirmation / Tanzkreis / Pastorenbrack 25<br />

Konfirmation 26-27<br />

Amtshandlungen / Geburtstage 28<br />

Geburtstage 29<br />

KIRCHLICHE KREISE 30-33<br />

ADRESSEN/IMPRESSUM 34-35


AUF EIN WORT<br />

UNS KIRCH 3<br />

Pastor<br />

Wolfgang<br />

Glöckner<br />

Krise als Chance<br />

der Veränderung<br />

Zu Beginn eines neuen Jahres<br />

wünschen wir uns immer wieder<br />

viel Gutes und Glück und<br />

Gesundheit und... und ... und.<br />

Dabei ist es jedoch im vergangenen<br />

Jahr schmerzlich<br />

in das Bewusstsein gerückt,<br />

wie unsicher und gefährlich<br />

diese Welt sein kann. Alle, die<br />

ein wenig Lebenserfahrung<br />

haben, wissen, dass sich von<br />

einem Tag auf den anderen<br />

alles ändern kann.<br />

Das bedeutet immer, dass wir<br />

mit Krisen umgehen müssen.<br />

Oft werden in der Öffentlichkeit<br />

nur die Krisen genannt,<br />

die im Fernsehen oder in dem<br />

Blätterwald der Presse wahr<strong>zu</strong>nehmen<br />

sind. Doch nicht nur<br />

der versuchte Anschlag auf ein<br />

Passagierflugzeug in den USA<br />

<strong>zu</strong>m Weihnachtsfest hat noch<br />

einmal deutlich vor Augen geführt,<br />

dass die persönlichen Krisen<br />

häufig noch bedrängender,<br />

noch gefährlicher, noch stärker<br />

das Leben zerstören können.<br />

Krisen in der Kindererziehung,<br />

in der Partnerschaft, im Berufsleben,<br />

der Gesundheit und Krisen<br />

beim Abschied von Menschen,<br />

die einem ein Leben<br />

oder eine Liebe lang ans Herz<br />

gewachsen sind, Krisen, die bis<br />

<strong>zu</strong> dem Punkt führen können,<br />

dass ein Mensch sich absolut<br />

allein fühlt, dass ein Mensch<br />

keinen Weg <strong>zu</strong>m Leben mehr<br />

fühlt, dass ein Mensch dem Leben<br />

keine Chance mehr geben<br />

kann.<br />

Und mitten in unsere alltäglichen<br />

Erfahrungen klingt die<br />

Jahreslosung 2010:<br />

„JESUS CHRISTUS SPRICHT:<br />

EUER HERZ ERSCHRECKE<br />

NICHT. GLAUBT AN GOTT<br />

UND GLAUBT AN MICH.“<br />

(JOHANNES 14,1)<br />

Es gehört <strong>zu</strong>m Erleben vieler<br />

Menschen, dass das Leben sich<br />

von einer Krise <strong>zu</strong> nächsten<br />

schleppt. Es bleibt das Gefühl<br />

<strong>zu</strong>rück, solche Krisen seien<br />

negativ. Das entspricht <strong>zu</strong>mindest<br />

nicht der Bedeutung des<br />

Wortes. Das Negative ist ein<br />

Aspekt, aber nicht der ausschließliche:<br />

Krise heißt im griechischen<br />

Wortsinn <strong>zu</strong>erst einmal:<br />

Zuspit<strong>zu</strong>ng, Entscheidung.<br />

In der Krise steckt immer auch<br />

die Möglichkeit,<br />

den anderen<br />

Weg<br />

ein<strong>zu</strong>schlagen,<br />

eben<br />

den Weg, der nicht in die Katastrophe<br />

führt.<br />

Jesus spricht in die eine Situation<br />

des Abschieds und lässt<br />

uns Raum, dies auf unsere<br />

Krisensituationen an<strong>zu</strong>wenden.<br />

In den Moment in denen<br />

unser Herz erschrickt, dürfen<br />

wir uns im Glauben getragen<br />

wissen: welch wunderbarer<br />

Trost, welch lebensspendende<br />

Zuversicht!<br />

Jesus sagt uns für das Jahr 2010<br />

<strong>zu</strong>, das in den Momenten, in<br />

denen unser Herz erschrecken<br />

könnte, keiner von uns allein ist.<br />

Er schenkt uns die Gewissheit,<br />

die der Psalm 23 schon Jahrhunderte<br />

<strong>zu</strong>vor ausgedrückt<br />

hat: „Und ob ich schon wanderte<br />

im finstern Tal, fürchte<br />

ich kein Unglück; denn du bist<br />

bei mir, dein <strong>St</strong>ecken und dein<br />

<strong>St</strong>ab trösten mich.“ Im Gebet,<br />

im vertraulichen Gespräch mit<br />

Gott können wir in dem noch<br />

jungen Jahr gewiss sein, dass<br />

er auch in schweren Krisen<br />

situationen<br />

bei uns ist<br />

und seine<br />

schützende<br />

Hand über<br />

uns und – in solchen Momenten<br />

noch wichtiger –<br />

unter uns hält.<br />

Getröstet von der Einsicht<br />

Dietrich Bonhoeffers –<br />

„Nicht alle unsere Wünsche,<br />

aber alle seine Verheißungen<br />

erfüllt Gott.“ – werden wir davor<br />

bewahrt, aus der Nähe<br />

Gottes eine sofortige positive<br />

Auflösung unserer Krise <strong>zu</strong><br />

erwarten.<br />

Eine Krise führt in vielen Fällen<br />

in die Furcht vor Einsamkeit<br />

und ins Alleinsein. Die Jahreslosung<br />

2010 gibt uns jedoch<br />

die Gewissheit, dass keine und<br />

keiner auch in der größten Krise<br />

wirklich allein und auf sich<br />

selbst gestellt ist.<br />

Das heißt für mich: wir gehen<br />

durch diese Zeit und auch über<br />

unseren Tod hinaus mit Gott an<br />

unserer Seite. In diesem Sinne<br />

wünsche ich Ihnen allen ein<br />

gesegnetes Jahr 2010.<br />

Ihr Pastor Wolfgang Glöckner


4<br />

UNS KIRCH<br />

AUS DEN GEMEINDEN<br />

Ostern in den Marschlanden<br />

Neue Konfirmanden<br />

GRÜNDONNERSTAG, DEN 1. APRIL<br />

laden wir wieder jeweils um 19 Uhr<br />

<strong>zu</strong> unserem traditionellen Feierabendmahl in unseren Marschländer<br />

<strong>Kirch</strong>en ein. Alle, die an die Einset<strong>zu</strong>ng des Abendmahls<br />

durch Jesus denken und gemeinsam dieses Zeichen der christlichen<br />

Gemeinschaft mit einem richtigen Abendessen feiern wollen,<br />

sind willkommen. Predigen werden in Ochsenwerder Pastor<br />

Meyer-Träger, in Moorfleet Pastor Glöckner, in <strong>Billwerder</strong> Pastor<br />

emeritus Ode und in Allermöhe-Reitbrook Pastor Lundius<br />

KARFREITAG, DEN 2. APRIL<br />

Moorfleet: 11 Uhr, Ochsenwerder: 15 Uhr<br />

jeweils mit Pastor Glöckner<br />

<strong>Billwerder</strong>: 10 Uhr, Allermöhe-Reitbrook: 15 Uhr<br />

jeweils mit Pastor Lundius<br />

Ein für uns Christen schwerer, aber unverzichtbarer Gedenktag.<br />

In unseren Marschländer <strong>Kirch</strong>en möchten mit Ihnen an diesem<br />

Tag über Jesu Passion in und für unsere Welt nachdenken.<br />

OSTERNACHT VOM 3. AUF DEN 4. APRIL<br />

feiern wir dieses Jahr für unsere Region in der<br />

<strong>St</strong>. Pankratius <strong>Kirch</strong>e in Ochsenwerder:<br />

Ab 22 Uhr laden Pastor Glöckner und Pastor Meyer-Träger<br />

<strong>zu</strong> einer liturgischen Osternacht mit Osterfeuer ein.<br />

OSTERSONNTAG, DEN 4. APRIL<br />

<strong>Billwerder</strong>, 10 Uhr Familiengottesdienst mit den Deichspatzen,<br />

anschließend: Ostereiersuche – Pastor Lundius<br />

Allermöhe-Reitbrook 10 Uhr Ostergottesdienst<br />

mit Pastor Meyer-Träger<br />

Moorfleet 11 Uhr Ostergottesdienst mit Pastor Glöckner<br />

Ochsenwerder: 9:30 Uhr Ostergottesdienst<br />

mit Pastor Glöckner<br />

Seien Sie herzlich willkommen!<br />

ALLERMÖHE-REITBROOK<br />

Donnerstag, 10. Juni von 16-18 Uhr mit Pastor Sven Lundius<br />

Freitag, 11. Juni von 16-18 Uhr mit Andrea Enger<br />

BILLWERDER<br />

Montag, 7. Juni von 16-18 Uhr mit Irene <strong>St</strong>ubbe<br />

Dienstag, 8. Juni von 16-18 Uhr mit Pastor Sven Lundius<br />

MOORFLEET<br />

Donnerstag, 27. Mai von 17-18:30 Uhr<br />

OCHSENWERDER<br />

Montag, 31. Mai 16-17:30<br />

Donnerstag, 1. Juni 18-19:30<br />

Wer im Frühjahr 2012 konfirmiert werden möchte und schon<br />

mindestens 12 Jahre alt ist, kann sich sehr gerne bei uns <strong>zu</strong>m<br />

Konfirmandenunterricht anmelden.<br />

Zur Anmeldung mit<strong>zu</strong>bringen sind außer sich selbst lediglich<br />

die Geburtsurkunde und (wenn vorhanden) die Taufurkunde.<br />

Wahrscheinlich findet der Unterricht jeweils im 14 Tage-Rhythmus<br />

in Allermöhe-Reitbrook am Donnerstagnachmittag und in<br />

<strong>Billwerder</strong> am Dienstagnachmittag im jeweiligen Pastorat statt.<br />

Genaueres folgt, wenn wir uns nach den Sommerferien <strong>zu</strong>m<br />

ersten Mal treffen und jeder seinen <strong>St</strong>undenplan hat.<br />

Die Konfirmanden und ihre Eltern stimmen dann <strong>zu</strong>r gegebener<br />

Zeit über den Konfirmationsstermin ab.<br />

Eure Pastoren in den Marschlanden


AUS DEN GEMEINDEN<br />

UNS KIRCH 5<br />

Langsam wächst<br />

<strong>zu</strong>sammen...<br />

open air Gottesdienst<br />

Bischöfin Maria Jepsen kommt<br />

5. MÄRZ 19:30 UHR IN MOORFLEET<br />

Weltgebetstag der Frauen<br />

3. APRIL 22 UHR IN OCHSENWERDER<br />

Feier der Osternacht, vorher Osterfeuer ab 20 Uhr<br />

13. MAI 10 UHR IN BILLWERDER<br />

Christi Himmelfahrt auf der Gemeindewiese<br />

30. MAI 10 UHR IN ALLERMÖHE<br />

Open Air Gottesdienst auf dem Milchhof Reitbrook<br />

mit Bischöfin Jepsen und Posaunenchor.<br />

... was <strong>zu</strong>sammen gehört. Die Gemeinden der Marschlande<br />

feiern <strong>zu</strong>nehmend gemeinsame Gottesdienste.<br />

Die jeweils anderen Gemeinden sind stets herzlich eingeladen<br />

dabei <strong>zu</strong> sein und sich auch ein<strong>zu</strong>bringen. In diesem Quartal gibt<br />

es vier besondere Gemeinschaftsgottesdienste, in denen wir<br />

gemeinsam Gott loben und ihm danken.<br />

Ihre Pastoren Wolfgang Glöckner, Sven Lundius<br />

und Andreas Meyer-Träger<br />

OPEN AIR GOTTESDIENST 10:00 UHR<br />

AUF DEM MILCHHOF REITBROOK AM 30. MAI 2010<br />

Der Landfrauenverband und der Milchhof Reitbrook<br />

veranstalten am 30. Mai einen gemeinsamen Aktionstag<br />

<strong>zu</strong>m Thema „Landleben“.<br />

LandFrauenverband<br />

Als Auftakt haben die Veranstalter unsere Bischöfin<br />

Maria Jepsen gewinnen können, im Rahmen eines open air<br />

Gottesdienstes auf dem Milchhof am Vorderdeich 275<br />

<strong>zu</strong> predigen. Auch die Marschländer Pastoren und die<br />

Feuerwehrpastorin Erneli Martens werden kommen,<br />

musikalisch wird uns dabei der<br />

Marschländer Posaunenchor begleiten.<br />

Ihr Pastor Sven Lundius


6 UNS KIRCH<br />

DREIEINIGKEITSKIRCHE · ALLERMÖHE-REITBROOK<br />

Allermöher Deich 99 · 21037 <strong>Hamburg</strong> · 7 37 28 24<br />

ST. NIKOLAI · BILLWERDER<br />

<strong>Billwerder</strong> Billdeich 142 · 22113 <strong>Hamburg</strong> · 7 34 07 75<br />

MÄRZ<br />

APRIL<br />

MAI<br />

Fr 05.03 Siehe Moorfleet Siehe Moorfleet<br />

So 07.03<br />

Okuli<br />

So 14.03<br />

Lätare<br />

So 21.03<br />

Judika<br />

So 28.03<br />

Palmarum<br />

Do 01.04<br />

Gründonnerstag<br />

Fr 02.04<br />

Karfreitag<br />

So 03.04<br />

Osternacht<br />

So 04.04<br />

Ostersonntag<br />

So 11.04<br />

Quasimodogeniti<br />

So 18.04<br />

Miserikordias Domini<br />

So 25.04<br />

Jubilate<br />

So 02.05<br />

Kantate<br />

So 09.05<br />

Rogate<br />

Do 13.05<br />

Christi Himmelfahrt<br />

So 16.05<br />

Exaudi<br />

So 23.05<br />

Pfingstsonntag<br />

So 30.05<br />

Trinitatis<br />

So 06.06<br />

1.Sonntag nach Trinitatis<br />

10:00 Gottesdienst<br />

mit Pastorin Sabine Liebrecht<br />

10:00<br />

19:00<br />

Gottesdienst mit Abendmahl<br />

mit Pastor Sven Lundius<br />

10:00<br />

Gottesdienst mit Abendmahl 19:00<br />

mit Pastor Sven Lundius<br />

Gottesdienst mit Abendmahl<br />

mit Pastor Andreas Meyer-Träger<br />

10:00 Gottesdienst<br />

mit Pastor Sven Lundius<br />

Gottesdienst mit Abendmahl<br />

Pastor emeritus Manfred Ode<br />

15:00 Gottesdienst<br />

mit Pastor Sven Lundius<br />

10:00 Gottesdienst<br />

mit Pastor Sven Lundius<br />

10:00<br />

Siehe Ochsenwerder<br />

Siehe Ochsenwerder<br />

Gottesdienst mit Abendmahl 10:00 Familiengottesdienst<br />

mit Pastor Andreas Meyer-Träger mit Pastor Sven Lundius<br />

10:00 Vorstellungsgottesdienst<br />

der Konfirmanden mit Pastor Sven Lundius<br />

10:00 Konfirmationsgottesdienst<br />

mit Pastor Sven Lundius<br />

10:00 Gottesdienst<br />

mit Prädikant Rüdiger Schröder<br />

11:00<br />

Gottesdienst mit Abendmahl 09:30 Vorstellungsgottesdienst<br />

mit Pastor Sven Lundius der Konfirmanden mit Pastor Sven Lundius<br />

10:00 Konfirmationsgottesdienst<br />

mit Pastor Sven Lundius<br />

10:00 Gottesdienst<br />

mit Pastor Sven Lundius<br />

10:00<br />

10:00<br />

Siehe <strong>Billwerder</strong> 10:00<br />

Gottesdienst mit Abendmahl 10:00<br />

Pastor emeritus Preuß<br />

Open Air Gottesdienst / siehe Seite 5<br />

Predigt: Bischöfin Jepsen, mit Glöckner, Lundius, Posaunenchor.<br />

Auf dem Milchhof Reitbrooker Vorderdeich 275<br />

Open Air Gottesdienst auf der Gemeindewiese<br />

mit den Pastoren Lundius u. Glöckner<br />

10:00 Gottesdienst<br />

mit Pastor Sven Lundius<br />

10:00<br />

Gottesdienst mit Abendmahl<br />

Pastorin Birgit Feilcke<br />

Siehe Allermöhe<br />

Gottesdienst mit Abendmahl<br />

mit Pastor Andreas Meyer-Träger


MÄRZ<br />

APRIL<br />

MAI<br />

Fr 05.03 19:30<br />

So 07.03<br />

Okuli<br />

So 14.03<br />

Lätare<br />

So 21.03<br />

Judika<br />

So 28.03<br />

Palmarum<br />

Do 01.04<br />

Gründonnerstag<br />

Fr 02.04<br />

Karfreitag<br />

So 03.04<br />

Osternacht<br />

So 04.04<br />

Ostersonntag<br />

So 11.04<br />

Quasimodogeniti<br />

So 18.04<br />

Miserikordias Domini<br />

So 25.04<br />

Jubilate<br />

So 02.05<br />

Kantate<br />

So 09.05<br />

Rogate<br />

Do 13.05<br />

Christi Himmelfahrt<br />

So 16.05<br />

Exaudi<br />

So 23.05<br />

Pfingstsonntag<br />

So 30.05<br />

Trinitatis<br />

So 06.06<br />

1.Sonntag nach Trinitatis<br />

ST. NIKOLAI · MOORFLEET<br />

Moorfleeter <strong>Kirch</strong>enweg 64 · 22113 <strong>Hamburg</strong> · 78 75 29<br />

ST. PANKRATIUS · OCHSENWERDER<br />

Alter <strong>Kirch</strong>deich 8 · 21037 <strong>Hamburg</strong> · 7 37 22 61 UNS KIRCH 7<br />

UNS KIRCH 21<br />

Weltgebetstag der Frauen Siehe Moorfleet<br />

10:00<br />

Gottesdienst Goldene Konfirmation 15:00<br />

mit Pastor Wolfgang Glöckner<br />

Gottesdienst mit Abendmahl<br />

mit Pastor Andreas Meyer-Träger<br />

09:30 Gottesdienst<br />

mit Pastor Wolfgang Glöckner<br />

15:00 Gottesdienst<br />

mit Pastor Andreas Meyer-Träger<br />

17:00 Gottesdienst<br />

mit Pastor Andreas Meyer-Träger<br />

19:00<br />

11:00<br />

11:00<br />

Gottesdienst mit Abendmahl 19:00<br />

mit Pastor Wolfgang Glöckner<br />

09:30 Gottesdienst<br />

mit Pastor Wolfgang Glöckner<br />

Gottesdienst mit Abendmahl<br />

mit Pastor Andreas Meyer-Träger<br />

Gottesdienst mit Abendmahl 15:00 Gottesdienst<br />

mit Pastor Wolfgang Glöckner mit Pastor Wolfgang Glöckner<br />

Siehe Ochsenwerder 22:00<br />

Gottesdienst mit Abendmahl<br />

mit Pastor Wolfgang Glöckner<br />

15:00 Gottesdienst<br />

mit Prädikant Rüdiger Schröder<br />

11:30 Gottesdienst<br />

mit Pastor Andreas Meyer-Träger<br />

Siehe <strong>Billwerder</strong><br />

Gottesdienst mit Osterfeuer m. Pastor<br />

Glöckner, Meyer-Träger u. Rüdiger Schröder<br />

09:30 Gottesdienst<br />

mit Pastor Wolfgang Glöckner<br />

09:30 Konfirmandenvorstellung<br />

mit Pastor W. Glöckner und R. Schröder<br />

09:30<br />

15:00 Gottesdienst<br />

mit Pastor Wolfgang Glöckner<br />

17:00<br />

11:00<br />

Gottesdienst mit Abendmahl<br />

mit Pastor Wolfgang Glöckner<br />

Siehe Allermöhe<br />

11:00 Gottesdienst<br />

mit Pastor Wolfgang Glöckner<br />

Goldene Konfirmation<br />

mit Pastor Wolfgang Glöckner<br />

09:30 Gottesdienst<br />

mit Pastor Andreas Meyer-Träger<br />

09:30 Konfirmationsgottesdienst<br />

mit Pastor Wolfgang Glöckner<br />

09:30 Gottesdienst<br />

mit Prädikant Rüdiger Schröder<br />

Siehe <strong>Billwerder</strong><br />

Plattdeutscher Gottesdienst<br />

mit Prädikant Rüdiger Schröder<br />

09:30 Gottesdienst<br />

mit Pastor Wolfgang Glöckner<br />

Siehe Allermöhe<br />

09:30 Gottesdienst<br />

mit Prädikant Rüdiger Schröder


8 UNS KIRCH<br />

ALLERMÖHE-REITBROOK<br />

Beautystudio<br />

für Ganzheitskosmetik<br />

Fachkosmetikerin<br />

Andrea Meuter<br />

Allermöher Deich 108<br />

7 37 54 94<br />

Schöner werden & sich wohlfühlen<br />

Meine Erfahrung für Ihre Schönheit<br />

staatlich anerkannte Kosmetikerin seit 1980<br />

Fern von<br />

<strong>St</strong>ress und Hektik<br />

bei schöner Musik in einem gemütlichen<br />

Behandlungsraum wird Ihr Besuch in meinem<br />

<strong>St</strong>udio <strong>zu</strong>m Kur<strong>zu</strong>rlaub für Körper und Seele.<br />

So können Sie individuelle qualifizierte<br />

Beratung und Behandlung<br />

genießen!<br />

Pflegebehandlungen<br />

Sauerstoff<br />

Vitamin- C<br />

Algen-Kaltmodellagen<br />

Intensiv-Feuchtigkeit<br />

Hot-<strong>St</strong>one-Face<br />

Hand-Paraffinbad<br />

und vieles, vieles mehr!<br />

<strong>St</strong>ändig wechselnde Behandlungsangebote!<br />

Durch einen kurzen Anruf sichern Sie sich<br />

Ihren ganz persönlichen Kosmetik-Termin!<br />

Kinder-<br />

<strong>Kirch</strong>e<br />

Liebe Kinder,<br />

5. März<br />

9. April, 7. Mai<br />

15.30-18 Uhr<br />

bestimmt habt ihr es ja inzwischen<br />

auch schon gehört oder<br />

seid schon dabei gewesen:<br />

Seit mehr als 5 Jahren gibt’s<br />

schon die Kinder<strong>Kirch</strong>e, in der<br />

wir spielen, basteln und singen,<br />

hören auch Geschichten<br />

von Gott, essen und trinken<br />

wir gemeinsam in unserer<br />

Dreienigkeitskirche und im<br />

Gemeindehaus.<br />

WO? In der <strong>Kirch</strong>e<br />

und im Gemeindehaus<br />

am Allermöher Deich 99<br />

WANN? Jeden ersten<br />

Freitag im Monat<br />

(außer Karfreitag und in den<br />

Schulferien)<br />

von 15:30 - 18:00 Uhr<br />

Wir freuen uns auf euch!<br />

Rita Bornhöft, Katrin Fliether,<br />

Nina Köchel, Silke Kiebert,<br />

Sven Lundius, Françoise<br />

Merceur, <strong>St</strong>effi Rathmann<br />

PflegeDienst<br />

Ambulante Senioren- und Krankenpflege<br />

Regina Sørensen<br />

• Krankenpflege<br />

• Leistungen der Pflegekasse<br />

• Beratung<br />

• Rufdienst 24 <strong>St</strong>d.<br />

Rundum gute Pflege<br />

– individuell abgestimmt<br />

• Hilfe im Haushalt<br />

• Pflege bei Demenz<br />

• Palliativpflege<br />

Tel. 040 - 721 2070 • www.pflegedienst-soerensen.de<br />

Vorderdeich 329 • 21037 <strong>Hamburg</strong> - Reitbrook


ALLERMÖHE-REITBROOK UNS KIRCH 9<br />

Konfirmation<br />

Nun ist es wieder soweit: Am<br />

zweiten Sonntag nach Ostern,<br />

dem 18. April 2010 werden<br />

neun Konfirmanden in unserer<br />

Dreieinigkeitskirche<br />

konfirmiert.<br />

Traditionell laden wir auch<br />

dieses Jahr am Samstagabend<br />

<strong>zu</strong>vor die Eltern und Paten<br />

der Konfirmanden um 18 Uhr<br />

ein, einen gemeinsam Abendmahlsgottesdienst<br />

<strong>zu</strong> feiern.<br />

Im Namen unseres <strong>Kirch</strong>envorstandes<br />

wünsche ich allen<br />

Konfirmandinnen und Konfirmanden<br />

von Herzen Gottes<br />

Segen auf ihrem weiteren Lebensweg!<br />

Mir hat die gemeinsame<br />

Zeit mit Euch sehr gefallen,<br />

denn ihr seid eine echt<br />

tolle Gruppe gewesen!<br />

Gott begleite und leite Euch<br />

alle auch weiterhin – aber vergesst<br />

bitte nicht: Kiek mol wedder<br />

in – ook nach de Konfirmaschoon!<br />

Ihr und Euer Pastor S. Lundius<br />

P.S.:<br />

Wer die Konfis ganz besonders<br />

kennenlernen möchte, dem<br />

empfehle ich den Vorstellungsgottesdienst<br />

(Konfirmandenprüfung)<br />

am Sonntag, dem<br />

11. April 2010 um 10 Uhr, den<br />

die Konfis selbständig leiten<br />

und gestalten.<br />

Nick Craven, Pastoratsweg 2<br />

Richard Sapper, August Bebel <strong>St</strong>r. 41<br />

Jeremy Weiß,<br />

Vorderdeich 25a<br />

Tammy Meuter,<br />

Allermöher Deich 108<br />

Mareike Blecken,<br />

Vorderdeich 197<br />

Annika Blecken, Vorderdeich 197<br />

Sarah Reichenberg, Moorfleeter Deich 379<br />

Julia Sitzmann, Moorfleeter Deich 379<br />

es fehlt: Tobias Nielson, Allermöher Werftstegel 18


10 UNS KIRCH ALLERMÖHE-REITBROOK<br />

Alle SpatzenMusik-Kurse ab 1.4.2010 im Kulturheim Mittlerer Landweg<br />

Aufgrund der großen Nachfrage wird eine Ausweitung der nun<br />

seit 2008 im Gemeindehaus der Dreieinigkeitskirche angebotenen<br />

SpatzenMusik-Kurse stattfinden. Hiermit verbunden ist eine<br />

grundsätzlich neue räumliche und zeitliche Planung.<br />

An dieser <strong>St</strong>elle richtet sich ein herzliches Dankeschön an die <strong>Kirch</strong>engemeinde<br />

für die Möglichkeit <strong>zu</strong>r Nut<strong>zu</strong>ng des Allermöher<br />

Gemeindehauses in der Vergangenheit.<br />

Der der <strong>Kirch</strong>engemeinde angegliederte Kinderchor „Deichspatzen“<br />

ist von dieser Änderung nicht betroffen und bleibt <strong>zu</strong> den<br />

gewohnten Zeiten im Gemeindehaus der Dreieinigkeitskirche!<br />

Anmeldungen für alle Kurse nehme ich unter<br />

Tel: 040/ 88301200 oder 0178/ 3302519<br />

oder Juliane@spatzenmusik.de gern entgegen.<br />

Eure Juliane Brachvogel · www.spatzenmusik.de<br />

Eine vorläufige Übersicht der SpatzenMusik-Kurse<br />

im Kulturheim MLW:<br />

Musik, Spiel und Bewegung – elementares Musizieren<br />

Küken-Spatzen ab 1,5 Jahren (mit Begleitperson)<br />

Mini-Spatzen ab 3 Jahren (ohne Begleitperson)<br />

Musikalische Grundausbildung:<br />

Maxi Spatzen (1. Unterrichtsjahr) ab 4,5 – 6 Jahre<br />

Maxi-Spatzen (2. Unterrichtsjahr) ab 6 – 7 Jahre<br />

Flöten-Spatzen mit Grundkenntnissen<br />

Flöten-Spatzen Anfänger<br />

Mittwoch 17:00 Uhr<br />

Dienstag 16:00 Uhr<br />

Mittwoch 16:00 Uhr<br />

Dienstag 17:00 Uhr<br />

Mittwoch 15:00 Uhr<br />

Dienstag 15:00 Uhr<br />

auf Nachfrage<br />

Ambulante Pflege Möller & Lindemann GmbH<br />

&<br />

Profitieren Sie von unserer<br />

langjährigen Erfahrung und Kompetenz.<br />

Von hauswirtschaftlicher Versorgung<br />

bis <strong>zu</strong>r intensivmedizinischen Pflege<br />

Wir sind Ihr Partner für qualitativ hochwertige Pflege <strong>zu</strong> Hause.<br />

Tel.: 040 – 735 06 461 ■ (Tag und Nacht erreichbar) ■ Fax: 040 - 735 06 459<br />

Neuengammer Hinterdeich 131 ■ 21037 <strong>Hamburg</strong> ■ Mail: Moeller-Lindemann@t-online.de


ALLERMÖHE-REITBROOK UNS KIRCH 11<br />

Grosses Haushaltsdefezit<br />

begründet strikten Sparplan: Spielgruppe Allermöhe läuft <strong>zu</strong>m Juli aus –<br />

Tagesmütter<strong>zu</strong>sammenschluss kommt ab August<br />

Liebe Gemeinde,<br />

liebe Nachbarn und<br />

Einwohner von Moorfleet<br />

und Allermöhe-Reitbrook,<br />

als <strong>Kirch</strong>envorstand tragen wir<br />

für unsere <strong>Kirch</strong>engemeinde<br />

Verantwortung und müssen<br />

manchmal harte Entscheidungen<br />

treffen.<br />

Wir wussten, dass die finanzielle<br />

Situation unserer Gemeinde<br />

seit dem Ausbruch der Finanzkrise<br />

immer schwieriger werden<br />

würde.<br />

Aber: Seitdem wir im November<br />

2009 von unserem <strong>Kirch</strong>enkreisamt<br />

verläßliche Haushaltszahlen<br />

bekommen haben, ist<br />

uns bewusst gemacht worden,<br />

wie prekär unsere wirtschaftliche<br />

Lage geworden ist: Wir<br />

rechnen jetzt mit einem Haushaltsdefizit<br />

der Gesamtgemeinde<br />

von über 35.000 Euro<br />

für 2010, so dass ein strikter<br />

Sparkurs und Aktionen wie das<br />

„Freiwillige <strong>Kirch</strong>geld“ unumgänglich<br />

wurden.<br />

Leider läuft die Allermöher<br />

Spielgruppe „Die Krümelmonster“<br />

bereits seit 2008<br />

nicht mehr wirtschaftlich, d.h.<br />

die Ausgaben insbesondere<br />

fürs Personal sind permanent<br />

höher als die Einnahmen<br />

durch die Elternbeiträge und<br />

Spenden. Dadurch ist z.B. die<br />

wohlweislich angelegte Rücklage<br />

der Spielgruppe im Jahre<br />

2009 komplett aufgebraucht<br />

worden.<br />

Nun haben die Betreuerinnen<br />

im letzten Jahr mit der neuen<br />

Ausrichtung als Spiel- und<br />

Krabbelgruppe einen engagierten<br />

Versuch gemacht, die<br />

„Krümelmonster“ auch wirtschaftlich<br />

wieder gesunden <strong>zu</strong><br />

lassen.<br />

Leider zeigen uns die aktuellen<br />

Zahlen, dass dieser pädagogisch<br />

sinnvolle Versuch wirtschaftlich<br />

nicht geglückt ist –<br />

für 2009 ist ein Defizit i.H.v. über<br />

8.000,- Euro eingetreten und<br />

für 2010 müssen wir mit einem<br />

Defizit allein in diesem Bereich<br />

von ca. 10.000 Euro rechnen.<br />

Die Elternbeiträge und die<br />

Spenden reichen einfach nicht<br />

aus, um allein die Personalkosten<br />

<strong>zu</strong> refinanzieren.<br />

Die Ausgleichsrücklage der<br />

Spielgruppe ist außerdem jetzt<br />

abgeschmolzen.<br />

In wirtschaftlich besseren<br />

Zeiten könnten wir es als <strong>Kirch</strong>envorstand<br />

wohl verantworten,<br />

die Spielgruppe <strong>zu</strong> einem<br />

gewissen Maß aus Gemeindemitteln<br />

<strong>zu</strong> subventionieren,<br />

aber in dieser Situation und<br />

bei der Höhe dieses Defizites<br />

fehlen uns dafür schlicht die<br />

Mittel.<br />

Wir als <strong>Kirch</strong>envorstand mussten<br />

von daher ernsthaft aus<br />

finanziellen Gründen eine<br />

Einstellung der Spielgruppe<br />

mit Auslaufen des aktuellen<br />

Betreuungszeitraumes <strong>zu</strong>m<br />

31. Juli 2010 erwägen.<br />

Die Mitarbeiterinnen sind von<br />

uns im Dezember 2009 über<br />

die schlechte Situation und die<br />

wahrscheinliche betriebsbedingte<br />

Entlassung <strong>zu</strong>m Sommer<br />

2010 informiert worden.<br />

Dabei haben wir auch mögliche<br />

Beitragserhöhungen oder<br />

Betreuungsalternativen angedacht<br />

und im Rahmen von zwei<br />

Elternabenden im Januar und<br />

Februar 2010 den betroffenen<br />

Eltern ebenfalls vorgestellt.<br />

Da die Eltern letztlich einer<br />

massiven Beitragserhöhung<br />

<strong>zu</strong>r Refinanzierung angesichts<br />

der wirtschaftlichen Situation<br />

nicht <strong>zu</strong>stimmen konnten, haben<br />

wir uns um Betreuungsalternativen<br />

bemüht, die die<br />

Gemeinde nicht finanziell belasten.<br />

Ins Auge fassen wir vom KV<br />

nun das Modell eines „Tagesmutter<strong>zu</strong>sammenschlusses“,<br />

in dem unsere bisherigen MitarbeiterInnen<br />

ein privatrechtliches<br />

und staatlich gefördertes<br />

Betreuungsangebot in den<br />

Räumen des Gemeindehauses<br />

aufbauen .<br />

Die <strong>Kirch</strong>engemeinde wäre<br />

dann ab August 2010 Vermieterin<br />

von Räumlichkeiten, die<br />

bereits aus der Spielgruppe<br />

bekannten Tagesmütter Rita<br />

Bornhöft und Katja <strong>St</strong>rauer<br />

würden je fünf Kinder (privatrechtlich<br />

und staatlich gefördert)<br />

betreuen.<br />

Da<strong>zu</strong> führen wir u.a. Gespräche<br />

mit Frau Petra Simson aus dem<br />

Jugendamt von der Tageskinderbetreuung,<br />

die uns sehr bei<br />

dieser Alternativplanung unterstützt.<br />

Wir hoffen, dass wir damit aus<br />

einer schwierigen Ausgangssituation<br />

noch eine gute Lösungsmöglichkeit<br />

finden konnten.<br />

Für den Pfarrbezirksausschuß<br />

Allermöhe-Reitbrook<br />

Ihr Pastor Sven Lundius


12 UNS KIRCH ALLERMÖHE-REITBROOK<br />

Amtshandlungen<br />

Floristik auf Bestellung!<br />

Bei mir erhalten Sie:<br />

Veranstaltungs- Braut- Gedenk- und Trauerfl oristik<br />

Kooperation mit Bestattungsfi rmen möglich.<br />

Sonntag und Montag geschlossen!<br />

Anke von Hacht-Walk Kreationen<br />

Püttenhorst 64· 21035 <strong>Hamburg</strong><br />

Tel.: 73 59 07 88 oder 0170/4 74 85 09 Fax: 73 50 68 32<br />

Aktuell<br />

Übernehme Grabpfl egearbeiten auf den Friedhöfen<br />

Bergedorf – Moorfl eet – Allermöhe – <strong>Billwerder</strong><br />

TAUFEN<br />

Leon Lirtsmann 13.12.<br />

Otto Grot <strong>St</strong>r 1<br />

Lia-Marit Billerbeck 24.01<br />

Moorfleeter Deich 491<br />

DIAMANTENE HOCHZEIT<br />

Hans-Dietrich Pfeiffer<br />

und Frau Ilse, geb.Peper 27.05<br />

Mittlerer Landweg 133<br />

BEERDIGUNGEN<br />

Walter Herbert Koop 09.12<br />

Kirkwrahe 44<br />

Klaus Holst 17.12.<br />

Schleswiger <strong>St</strong>raße 10<br />

Moorfl eeter Deich 69 Telefon: 0177/ 23 22 400<br />

22113 <strong>Hamburg</strong> Telefon: 0163/ 78 55 740<br />

Telefax: 040/ 78 55 74


ALLERMÖHE-REITBROOK<br />

UNS KIRCH 13


14 UNS KIRCH BILLWERDER<br />

Goldene<br />

Konfirmation<br />

50<br />

Kinderkirche<br />

20. März<br />

16. April, 14. Mai<br />

16-18 Uhr<br />

Ich erstelle Ihnen<br />

kostengünstig ein<br />

Wertgutachten<br />

für Ihre Immobilie.<br />

Annette Walther Immobilien & Gutachten IVD<br />

Bergstücken 6/Hollywood Drive 1<br />

22113 <strong>Hamburg</strong>-Oststeinbek<br />

Telefon 040 / 31 76 18 80 oder 0171 / 3 25 06 89<br />

walther@anettewalther.de · www.waltherimmobilien.de<br />

<strong>St</strong> .<strong>Nikolai</strong> <strong>Billwerder</strong><br />

am 20. Juni um 10 Uhr<br />

In einem Festgottesdienst<br />

wollen wir am 20. Juni um 10<br />

Uhr die Goldene Konfirmation<br />

der Konfirmandenjahrgänge<br />

1959 und 1960 feiern.<br />

Anschließend laden wir die<br />

Jubilare <strong>zu</strong> einem kleinen<br />

Empfang mit Kaffee und<br />

Schnittchen ins Gemeindehaus,<br />

wo reichlich Gelegenheit<br />

sein wird, um miteinander<br />

ins Gespräch <strong>zu</strong> kommen.<br />

Ihr Pastor Sven Lundius<br />

P.S.:<br />

Soweit es uns möglich war, die<br />

Adressen heraus<strong>zu</strong>bekommen,<br />

konnten wir den Jubilaren eine<br />

persönliche Einladung <strong>zu</strong>kommen<br />

lassen. Aber aus alter Erfahrung<br />

bitten wir <strong>zu</strong>gleich um<br />

Ihre Mithilfe: Machen Sie bitte<br />

Ihnen bekannte Jubilare sicherheitshalber<br />

auf diesen Termin<br />

aufmerksam, damit diese sich<br />

bei uns im Gemeindebüro<br />

(734 07 75) melden können.<br />

Liebe Kinder,<br />

jeden 3. Freitag im Monat<br />

(außer in den Schulferien) findet<br />

bei uns in <strong>Billwerder</strong> die beliebte<br />

Kinder<strong>Kirch</strong>e statt. Nach<br />

einer Andacht in der <strong>Kirch</strong>e gehen<br />

wir ins Gemeindehaus <strong>zu</strong>m<br />

Spielen, Basteln und Singen. Wir<br />

hören Geschichten von Gott, essen<br />

und trinken gemeinsam. Bei<br />

schönem Wetter toben wir im<br />

Gemeindegarten. Kommt und<br />

macht mit!<br />

WO? In der <strong>Kirch</strong>e<br />

und im Gemeindehaus am<br />

<strong>Billwerder</strong> Billdeich 142<br />

WANN? Jeden dritten<br />

Freitag im Monat<br />

(außer Schulferien)<br />

von 16:00 - 18:00 Uhr<br />

Euer Kinder<strong>Kirch</strong>en-Team:<br />

Urte Jäde, Wenke Hintze,<br />

Sylvana Heinze, Gesa Kohnke-<br />

Bruns, Sven Lundius, Barbara<br />

Mathieu-Üffing


BILLWERDER<br />

UNS KIRCH 15<br />

Gemeinsame Konfirmation<br />

<strong>St</strong>. <strong>Nikolai</strong><br />

<strong>Billwerder</strong><br />

2. Mai 10 Uhr<br />

Dieses Jahr werden wir in <strong>Billwerder</strong><br />

eine besondere mation feiern können. Denn:<br />

Konfir-<br />

Zum ersten Mal feiere ich mit<br />

meinen beiden Konfi-Gruppen<br />

einen gemeinsamen Konfirmations-Gottesdienst.<br />

Neben<br />

meiner Konfi-Gruppe, die aus<br />

unserer Gemeinde kommt,<br />

gebe ich <strong>zu</strong>sätzlich Konfi-Unterricht<br />

in der der Schule für<br />

geistig behinderte Kinder am<br />

Weidemoor. Naturgemäß waren<br />

die Gruppen sehr verschieden,<br />

und auch der Unterricht<br />

war sehr verschieden aufgebaut.<br />

Aber: Beide Gruppen<br />

sind sehr klein gewesen und je<br />

auf ihre Art und Weise unheimlich<br />

spannend und intensiv. Es<br />

machte mir wirklich Freude,<br />

mit Euch vieren aus <strong>Billwerder</strong><br />

und Euch dreien aus der Schule<br />

Weidemoor den Unterricht <strong>zu</strong><br />

gestalten. So viel Freude, dass<br />

ich einen gemeinsamen Konfirmations-Gottesdienst<br />

mit Euch<br />

und Euren Familien <strong>zu</strong>sammen<br />

gestalten möchte. Es wird<br />

von daher am Sonntag, dem<br />

2. Mai 10 Uhr ein munterer<br />

integrativer Konfirmations-<br />

Familiengottesdienst werden,<br />

in dem jeder mitmachen<br />

kann. Denn: Vor Gott<br />

sind wir alle gleich! Ich wünsche<br />

jedem und jeder von<br />

Euch nun von Herzen Gottes<br />

Segen auf Eurem weiteren<br />

Lebensweg – möge Gott immer<br />

bei Euch sein und Euch<br />

leiten und begleiten!<br />

Macht’s gut, liebe Konfis –<br />

es war schön mit Euch!<br />

Euer Pastor Sven Lundius<br />

Folgende Konfirmanden<br />

werden am 2. Mai um<br />

10 Uhr konfirmiert:<br />

Julia Rönneburg<br />

Bojeweg 52<br />

Annabell Scholz<br />

Billbrookdeich 301<br />

Mandy Slodowy<br />

Mittlerer Landweg 188<br />

Sascha Theede<br />

GBV 602, Pz 333<br />

sowie<br />

Sandra Kaminski<br />

Am Langberg 116<br />

Janina Thömen<br />

Overwerder Bogen 78<br />

Daniel <strong>St</strong>enck<br />

Reinbecker Redder 152<br />

Julia Rönneburg, Annabell Scholz, Mandy Slodowy und Sascha Theede<br />

Sandra Kaminski, Janina Thömen, Daniel <strong>St</strong>enck<br />

Gottesdienste Moosberg<br />

Pastorin Birgit Feilcke lädt einmal im Monat <strong>zu</strong>m Gottesdienst ein.<br />

Bewohner und Gäste sind herzlich willkommen!<br />

So 21.03<br />

Judika<br />

So 11.04<br />

Ostersonntag<br />

So 09.05<br />

Rogate<br />

10:00<br />

11:00<br />

10:00<br />

11:00<br />

10:00<br />

11:00<br />

Gottesdienst Haus Ladenbek<br />

Gottesdienst Haus Sande<br />

Gottesdienst Haus Ladenbek<br />

Gottesdienst Haus Sande<br />

Gottesdienst Haus Ladenbek<br />

Gottesdienst Haus Sande


16 UNS KIRCH BILLWERDER<br />

28. Februar<br />

16:00 Uhr<br />

Abschiedskonzert für Sabine Ludanek<br />

Nach vielen Jahren gemeinsamer<br />

Wegstrecke laden wir am 28.<br />

Februar um 16 Uhr ein <strong>zu</strong>m Abschiedskonzert<br />

unserer Chorleiterin<br />

und ehemaligen Organistin<br />

Sabine Ludanek. Anschließend<br />

findet ein Empfang im Gemeindehaus<br />

statt.<br />

Ohne Übertreibung kann man<br />

wohl davon sprechen, dass mit<br />

Sabines Weggang eine kirchenmusikalische<br />

Ära in <strong>Billwerder</strong><br />

<strong>zu</strong> Ende geht, in der sie für viele<br />

musikalische Höhepunkte verantwortlich<br />

war. Ich selbst habe<br />

Sabine Ludanek „nur“ in den letzten<br />

8 ½ Jahren kennen und sie als<br />

durchaus streitbare <strong>Kirch</strong>enmusikerin<br />

schätzen gelernt.<br />

Besonders ihr frischer, moderner<br />

kirchenmusikalischer Ansatz,<br />

ihre spontane und kompetente<br />

Art und die tollen Gospelchorauftritte<br />

haben mir in dieser Zeit<br />

besonders gut gefallen. Auch die<br />

alljährlichen Adventskonzerte<br />

gehörten sicherlich <strong>zu</strong> den Highlights<br />

ihrer Arbeit, jahrelang hat<br />

sie das musikalische Krippenspiel<br />

organisiert und geleitet, daneben<br />

kamen aber auch so interessante<br />

Projekte <strong>zu</strong>stande wie die „Afrikanischen<br />

Nächte“ mitten in <strong>Billwerder</strong>.<br />

Zwei wirklich gute CDs<br />

<strong>Uns</strong>ere <strong>St</strong>. <strong>Nikolai</strong>-<strong>St</strong>iftung<br />

hat der Chor unter ihrer Leitung<br />

aufgenommen, die ich bis heute<br />

immer wieder gerne höre. In den<br />

letzten Jahren nun war Sabine<br />

durch ihre Elternzeiten weniger<br />

präsent im Gottesdienst- und<br />

Gemeindeleben, doch der Chor<br />

blieb ihr immer wichtig. Alle die,<br />

die sich von Sabine Ludanek verabschieden<br />

möchten, sind herzlich<br />

eingeladen <strong>zu</strong> ihrem großen<br />

Abschiedskonzert am Sonntag,<br />

den 28. Februar um 16 Uhr<br />

mit anschließendem Empfang<br />

im Gemeindehaus.<br />

Für den KV<br />

Ihr Pastor Sven Lundius<br />

Max Lojenburg übernimmt<br />

die kommissarische<br />

Chorleitung ab 1. März<br />

In einer Initiativbewerbung<br />

hat unser Organist Maximilian<br />

Lojenburg sehr großes Interesse<br />

an der nun freiwerdenden<br />

Chorleitung unseres Chores<br />

gezeigt.<br />

Der KV traut ihm diese Aufgabe<br />

<strong>zu</strong> und bittet nun den Chor,<br />

in den nächsten 3 Monaten<br />

eine Zusammenarbeit mit Max<br />

<strong>zu</strong> versuchen, um in dieser Zeit<br />

feststellen <strong>zu</strong> können, ob eine<br />

langfristige Zusammenarbeit<br />

für beide Seiten musikalisch<br />

fruchtbar ist .Wenn es sich gut<br />

entwickelt, kann dann im Juni<br />

über eine Festanstellung entschieden<br />

werden.<br />

Für den KV Pastor Sven Lundius<br />

Vor einem halben Jahr wurde<br />

unsere <strong>Nikolai</strong>-<strong>St</strong>iftung ins Leben<br />

gerufen. Seitdem haben<br />

wir eine große Spendenbereitschaft<br />

erfahren. Zahlreiche<br />

Spenden von Privatpersonen ,<br />

aber auch von institutionellen<br />

Organisationen haben uns erreicht.<br />

Insbesondere möchten<br />

wir uns bei der Körber-<strong>St</strong>iftung<br />

bedanken, die uns mit einem<br />

namhaften Betrag unterstützte.<br />

Das Spendenaufkommen<br />

betrug in dieser kurzen Zeit<br />

EUR 10.401.91. Wenn man bedenkt,<br />

dass dieser Betrag durch<br />

den ehemaligen <strong>Kirch</strong>enkreis<br />

Alt-<strong>Hamburg</strong> verdoppelt wird,<br />

stehen uns jetzt schon über<br />

EUR 20.000,00 <strong>zu</strong>r Sanierung<br />

unseres <strong>Kirch</strong>enturmes <strong>zu</strong>r Verfügung.<br />

Dieser Betrag reicht<br />

allerdings noch nicht, um das<br />

Projekt in Angriff <strong>zu</strong> nehmen.<br />

Wir freuen uns daher über jede<br />

weitere Spende.<br />

Für den <strong>St</strong>iftungsvorstand<br />

Ulrich <strong>St</strong>ubbe<br />

20.803,82 €<br />

Die Bankverbindung für<br />

„<strong>Uns</strong>ere <strong>Nikolai</strong> <strong>St</strong>iftung“<br />

Konto-Nr. 484415<br />

Vierländer Volksbank eG<br />

BLZ 201 903 01<br />

10.401,91 €


BILLWERDER UNS KIRCH 17<br />

Amtshandlungen<br />

BEERDIGUNGEN<br />

Lieselotte Homann<br />

Ingeborg Wolter<br />

Alfred Nickele<br />

Karsten Wolde<br />

89 Jahre<br />

75 Jahre<br />

87 Jahre<br />

66 Jahre


16 18 UNS KIRCH MOORFLEET<br />

De Konfirmation<br />

Dat wüür in de Tied twüschen<br />

dat Enn vun den tweeten<br />

Weltkrieg un de Währungsreform.<br />

l946, dat wüür eenbannig<br />

knappe Tied. De Lüüd<br />

hebbt hungert un froren.<br />

De ganzen Hüüs in de <strong>St</strong>adt<br />

wüürn vun de Bombers tweismeeten.<br />

Ok dat Huus in dat<br />

wi wahnt hebbt im utbrennt.<br />

So keemen wi denn na Goot<br />

in Schleswig-Holsteen.<br />

Dor hett mien Vadder de<br />

Garneree öbernahmen. Nu<br />

kreegen wi vun den Hoff Deputat,<br />

also de Grundnahrungsmittel.<br />

So hebbt wi nich to<br />

hungern brukt.<br />

In düsse Tied füll nu mien Konfirmation.<br />

Groot fiern kunn man<br />

je nich ober ganz ohne schull<br />

dat je nu ok nich afgahn. Mien<br />

Mudder het denn ok een poor<br />

Koken backt, wüür nix dulles<br />

ober man wüür domals je licht<br />

tofreeden. So keemen denn ok<br />

blos mien Paten ut <strong>Hamburg</strong><br />

un twee Naborslüüd, För mier<br />

Beseuk reckt dat nich se mien<br />

Mudder. To <strong>Kirch</strong> sünd wi mit<br />

Peerd un Wagen in‘t Nabordörp<br />

füürt. Een Auto har damals je<br />

keener, de <strong>St</strong>raten wüürn recht<br />

kaputt un huperich, so keemen<br />

wi na den <strong>Kirch</strong>gangdurchgerüttelt<br />

wedder na Huus.<br />

To Middach geev dat Karnickelbraden<br />

un Rotkohl, ton ansteuten<br />

har mien Vadder een<br />

Buddel Reubenschnaps op<br />

den Swatten Markt inhandelt.<br />

Ick wüür nu je ok erwachsen<br />

un kreek ob all eenen af, Junge<br />

wat hett de in Hals kratzt. De<br />

Ohlen hebbt lacht as ick mi de<br />

Tranen afwischt heff.<br />

Na dat Eeten hebbt wi mit alle<br />

Mann eenen Spaziergang in<br />

den Wald mokt. Dat wüür je<br />

Freujohr un eenen herrlichen<br />

Sünnschien. De iersten Hasselkätzchen<br />

kunn man all sehn.<br />

De Vagels süngen un zwitschern<br />

in de Bäum.<br />

Mien Mudder wüür to Huus<br />

bleebn, se wull all för den Koffi<br />

sorgen. Dat geev Mukkefuck<br />

mit een poor echte Bohnen<br />

veredelt. Natürlich ok vun den<br />

swatten Markt.<br />

Den Koken har se tweisneden<br />

un op Töllers pakt, nu teuft se<br />

dat wi wedder ut den Wald<br />

trüchkeemen. Ober dat keem<br />

ganz anners. Wi wüssen je nich<br />

wie dat so op Dörp togeit, Toierst<br />

keem een Kind un bröcht<br />

een Glückwunschkort. O, see<br />

mien Mudder, dat is ober nett<br />

denn schast du ok een <strong>St</strong>ück<br />

Koken hebben. Ober nu güng<br />

dat loos, een Kind na een anner<br />

keem mit een Kort an, enige<br />

keemen sogor tweemol, de<br />

harn denn een Kort vun den<br />

Nabor mitkreegen.<br />

As wi ut den Wald trüchkeemen,<br />

leepen mien Mudder de<br />

Tranen öber de Backen, de Kokentöllers<br />

wüürn half lerdich.<br />

De Beseuk keck ganz verdattert,<br />

se hann sick all so op den<br />

Koken freit. De poor <strong>St</strong>ücken<br />

wüürn gau verteert.<br />

Mien Mudder miss nu Brot un<br />

Wuss op den Disch stellen, Dat<br />

sohull egentlich dat Abendbrot<br />

wesen.<br />

Abends geev dat denn ein<br />

groote Pann vull Kantüffel.<br />

Achterann denn noch een Reubenschnaps,<br />

dor sind alle satt<br />

un tofreden na Huus gahn.<br />

von WILHELM KOB


MOORFLEET<br />

UNS KIRCH 19<br />

Freiwilliges <strong>Kirch</strong>geld – bereits über 3.390 Euro Spenden für<br />

Moorfleet-Allermöhe-Reitbrook<br />

Nachrichten wie von der beabsichtigten<br />

betriebsbedingten<br />

Schließung der Spielgruppe<br />

in Allermöhe sind der Hintergrund<br />

für die erneute Bitte um<br />

das „Freiwillige <strong>Kirch</strong>geld“.<br />

Im letzten Gemeindebrief gab<br />

es in Moorfleet und in Allermöhe-Reitbrook<br />

eine Beilage, in der<br />

wir um das Freiwillige <strong>Kirch</strong>geld<br />

gebeten haben.<br />

Denn: Im letzten Jahr haben<br />

die Folgen der weltweiten Finanzkrise<br />

in Verbindung mit<br />

anhaltenden <strong>Kirch</strong>enaustritten<br />

<strong>zu</strong> einem drastischen Rückgang<br />

der <strong>Kirch</strong>ensteuern geführt.<br />

Da wir in Moorfleet-Allermöhe-Reitbrook<br />

– im Gegensatz<br />

<strong>zu</strong> anderen Gemeinden - nicht<br />

über große Ländereien oder riesige<br />

Immobilien als Ausgleichsmöglichkeiten<br />

verfügen, sind<br />

wir besonders anfällig bei solchen<br />

gesamtgesellschaftlichen<br />

Negativ-Entwicklungen wie der<br />

Finanzkrise.<br />

Wir wollen auch weiterhin eine<br />

<strong>Kirch</strong>e im Dorf und eine <strong>Kirch</strong>e<br />

für´s Dorf sein und bleiben,<br />

aber das wird für uns sehr, sehr<br />

schwierig sein.<br />

Deswegen haben wir uns entschlossen,<br />

wieder an das „Freiwillige<br />

<strong>Kirch</strong>geld“ <strong>zu</strong> erinnern,<br />

das wir seit 2005 bereits erbitten.<br />

Dieses „Freiwillige <strong>Kirch</strong>geld“<br />

bietet sich vor allem für jene an,<br />

die keine <strong>Kirch</strong>ensteuern mehr<br />

zahlen oder noch <strong>zu</strong>sätzlich etwas<br />

spenden möchten.<br />

Auch wenn Sie der <strong>Kirch</strong>e nicht<br />

angehören oder ausgetreten<br />

sind, die hier bei uns vor Ort<br />

geleistete Arbeit aber schätzen,<br />

können Sie unserer Gemeinde<br />

mit dem Freiwilligen <strong>Kirch</strong>geld<br />

direkt unterstützen.<br />

Denn: Im Gegensatz <strong>zu</strong>r <strong>Kirch</strong>ensteuer<br />

ist das <strong>Kirch</strong>geld<br />

eine freiwillige Gabe. Sie allein<br />

entscheiden, ob Sie dies wollen<br />

oder nicht. Sie bestimmen die<br />

Höhe des „Freiwilligen <strong>Kirch</strong>geldes“,<br />

in welchen Abständen<br />

Sie es bezahlen wollen und wie<br />

lange.<br />

Sie können auch festlegen, wofür<br />

Ihr Geld verwendet werden<br />

soll: für die Kinder- und Jugendarbeit,<br />

Seniorenarbeit, <strong>Kirch</strong>enmusik,<br />

oder auch Sanierung der<br />

<strong>Kirch</strong>e.<br />

Selbstverständlich erhalten Sie<br />

eine Spendenquittung.<br />

Wir sind allen Menschen besonders<br />

dankbar, die uns mit<br />

Ihrem Freiwilligen <strong>Kirch</strong>geld<br />

unterstützen und bisher bereits<br />

3.390 Euro gespendet haben.<br />

Für den KV<br />

Ihr Pastor Sven Lundius<br />

Liste der bisherigen Spender Freiwilliges <strong>Kirch</strong>geld (<strong>St</strong>and 3.2. 2010)<br />

Altus, Manfred und Gabriele, Mittlerer Landweg · Beeken, Helene und Frank · Brandt,<br />

Edith, Moorfleeter Deich · Breyer – Singh, Valeska und Andreas Schwertner, Allermöher<br />

Deich · Eggers, Ilse und Bernhard, Vorderdeich · Ewert, Ilse und Rudolf, Mittlerer<br />

Landweg · Fittkau, Uwe, Sachleistung · Frenzen, Klaus, Lohbrügger Landstraße<br />

Harms, Anna, Schleusenhörn · Hinsch, Jürgen, Allermöher Deich · Kamph, Willi<br />

und Emmy, Moorfleeter Deich · Krohn, Peter, Vorderdeich · Leitbeb, Dörthe und Annemarie<br />

<strong>St</strong>effens, Fockenweide · Maack, Ernst und Ilse, Reitdeich · Müller, Herbert<br />

Peters, Helmut, Reitdeich · Pfeifer, Hans Dietrich, Mittlerer Landweg · Posewang, Walter,<br />

Allermöher Deich · Puls, Inge, Mittlerer Landweg · Riechers, Elli · Rönnen, Claus, Allermöher<br />

Deich · Schulz, Horst, Nettelnburger Landweg · Hoch, Ulrich, Verschwisterungsring<br />

· Deicher, Anneliese, Moorfleeter Deich · Vogeler, Günther, Sandwisch · Kai Sannmann,<br />

Moorfleeter Deich · Helmut Eggers, Moorfleeter Deich<br />

SPENDE


20 UNS KIRCH MOORFLEET<br />

„Für Ihr Vertrauen nehmen<br />

wir kein Geld“<br />

24 <strong>St</strong>unden Telefon<br />

(Ingo & Marco Kleinert)<br />

040/721 30 12<br />

Wenn Sie Beratung und Informationen benötigen, etwa <strong>zu</strong> Bestattungsmöglichkeiten,<br />

Vorsorge oder anderen Themen, dann nehmen wir uns Zeit<br />

nur für Sie!<br />

Wir klären Fragen und Bedürfnisse individuell, kompetent und<br />

vor allem kostenlos!<br />

Denn genau das sind Werte, für die unser Haus mit Tradition, Nähe und<br />

stetiger Erreichbarkeit einsteht.<br />

www.ollrogge.de<br />

Bergedorf, Wentdorfer <strong>St</strong>r. 2–4<br />

Wentorf, Sollredder 7<br />

Reinbek, Bahnhofstr. 1<br />

Konzertreihe<br />

Nach dem großartigen Erfolgen<br />

der Konzertreihe<br />

<strong>St</strong>. <strong>Nikolai</strong> Moorfleet im vergangenen<br />

Jahr werden wir<br />

sie in diesem Jahr fortsetzen.<br />

Die Besucher aus Nah und Fern<br />

dürfen sich wieder auf wunderbare<br />

<strong>St</strong>unden in unserer<br />

<strong>Kirch</strong>e freuen. Beginnen wird<br />

die Konzertreihe 2010 mit Musik<br />

Alter Meister, die von einem<br />

konzertanten Trompetenensemble<br />

und der Orgel unter<br />

der Leitung von Hartmut Petri<br />

dargeboten wird! Dieses erste<br />

Konzert findet, wie geplant, am<br />

Ostermontag, dem 5. April um<br />

18 Uhr in der <strong>St</strong>. <strong>Nikolai</strong>kirche<br />

<strong>zu</strong> Moorfleet statt.<br />

Dann wird auch schon das<br />

komplette Programm für die<br />

Konzertreihe 2010 vorliegen<br />

und kann von unseren Gästen<br />

mitgenommen werden.<br />

Voller Vorfreude auf gute<br />

<strong>Kirch</strong>enmusik und schöne Begegnungen<br />

Der Trägerkreis<br />

und Pastor Wolfgang Glöckner<br />

WOLLER<br />

Gas- und Wasserinstallation - Klempnerei - Bedachung - Hei<strong>zu</strong>ng<br />

In unseren Ausstellungsräumen können Sie Ihr <strong>zu</strong>künftiges<br />

Bad vor Ort angucken und sich beraten lassen.<br />

<strong>Uns</strong>er Service umfasst das gesamte Leistungsspektrum rund<br />

um das Thema Sanitär, wie Waschtische, Badewannen, etc.<br />

Auch die Umset<strong>zu</strong>ng barrierefreier Bäder bieten wir Ihnen an.<br />

Bad<strong>zu</strong>behör und Geschenkartikel von V&B und Nicol<br />

in großer Auswahl.<br />

Allermöher Deich 70 • 21037 <strong>Hamburg</strong><br />

Tel. 040 - 737 54 23 • Fax 040 - 737 59 00 • www.k-woller.de<br />

FESTLICHES KONZERT<br />

FÜR TROMPETEN, PAUKEN UND ORGEL<br />

am Oster-Montag, 5. April um 19:00 Uhr<br />

Johann Sebastian Bach: „Concerto“ aus dem Oster-Oratorium<br />

Georg Friedrich Händel:<br />

„Overtüre“ aus dem Occasional Oratorium<br />

Georg Philipp Telemann: „Concerto D-Dur“<br />

Trompetenensemble Hans-Jörg Packeiser<br />

Orgel: Bernd Leste<br />

Leitung: Hartmut Petry<br />

Eintritt: € 15,- (Abendkasse ab 18 Uhr)<br />

Kartenvorverkauf:<br />

„bergedorf infomation“ (Hasseturm) Jophann Adolf Hasse-Platz 1,<br />

21029 <strong>Hamburg</strong> / bei der Bergedorfer <strong>Kirch</strong>e<br />

Mo - Fr 10 - 16 Uhr / Tel. 040 - 72 69 33 24<br />

Telefonische Kartenreservierung:<br />

<strong>Kirch</strong>enbüro <strong>St</strong>. <strong>Nikolai</strong>-Moorfleet<br />

Mo 9 - 11 Uhr, Do 18 - 20 Uhr / Tel. 040 - 78 75 29


MOORFLEET UNS KIRCH 21<br />

Amtshandlungen<br />

TAUFEN<br />

Tomke Mint 06.12.<br />

Chrysanderstraße 127 b<br />

BEERDIGUNGEN<br />

Anneliese Lettau 01.12 77 Jahre<br />

Moorfleeter Deich 275<br />

Annemarie Betzl 02.12 88 Jahre<br />

Sandwisch 65<br />

Adelheid Bügler 03.12 85 Jahre<br />

Liebzeitstraße 37 c<br />

Wiebke Abt 04.12 62 Jahre<br />

Klgv. 117, Parz. 32<br />

Kurt Clausen 18.12 81 Jahre<br />

Gutenbergstraße 4<br />

Heinz Schneidt<br />

Winterhuder Marktplatz 16 08.01 85 Jahre<br />

Luzie Bellmann<br />

Lohdamm Fahrzeugreparatur<br />

PKW - LKW und Trailer Service<br />

Inhaber: Thomas Lohdamm<br />

Tel.: 040 / 734 30 771<br />

21035 <strong>Hamburg</strong> Fax: 040 / 734 30 772<br />

Wilhelm-Iwan-Ring 9<br />

E-Mail:th.lohdamm@live.de


22 UNS KIRCH OCHSENWERDER<br />

Die Nordmanntanne<br />

Nachruf<br />

Dieter Wichhorst vom Ochsenwerder<br />

Elbdeich hat wiederum<br />

eine solche gestiftet,<br />

bald <strong>zu</strong>m 20. Mal.<br />

Sie stammt aus dem Kaukasus,<br />

nadelt nicht, sticht nicht, aber<br />

duftet wenig und gedeiht nur<br />

in reiner Luft. Ausgekeimt ist<br />

sie in Pinneberg. Im 4. Lebensjahr<br />

wurde sie hier ausgesetzt<br />

und hatte 15 Jahre Zeit, sich <strong>zu</strong><br />

entwickeln. 2 x wurden ihre Nadeln<br />

durch Luftverschmut<strong>zu</strong>ng<br />

gelb. Über 7 m ist sie hoch und<br />

herrlich gewachsen – so recht<br />

geeignet, die Würde und die<br />

Bedeutung des Weihnachtsfestes<br />

dar<strong>zu</strong>stellen.<br />

Mit 12 Mann haben wir sie drei<br />

Tage vor Heiligabend in die <strong>Kirch</strong>e<br />

transportiert. <strong>Uns</strong>ere Kräfte<br />

haben gerade ausgereicht,<br />

sie auf den Lastwagen und<br />

dann in die <strong>Kirch</strong>e <strong>zu</strong> heben<br />

und schließlich mittels eines<br />

Flaschen<strong>zu</strong>ges wieder auf<strong>zu</strong>richten.<br />

Nun erfreute sie uns<br />

mit ihrer Schönheit und ihrem<br />

Schmuck.<br />

Nach dem Gottesdienst am<br />

2. Weihnachtstag trat Dieter<br />

Wichhorst vor die Gemeinde,<br />

berichtete über den Baum und<br />

seine Geschichte mit ihm. Wir<br />

danken ihm.<br />

Dr. Kurt Schröder<br />

Am 5. Dezember 2009 starb<br />

Anita Hansen-Pultke im<br />

72. Lebensjahr nach langer<br />

Krankheit.<br />

Über 24 Jahre hatte sie unserer-<br />

Gemeinde gedient als <strong>Kirch</strong>envorsteherin<br />

und in der Synode.<br />

Die Verwaltung und die Finanzen<br />

der Gemeinde waren ihr besonders<br />

wichtig. Gründlichkeit<br />

und Hartnäckigkeit zeichneten<br />

sie ebenso aus wie Verlässlichkeit.<br />

Das Schicksal der Gemeinde<br />

war ihr eine Angelegenheit<br />

des Herzens. Wir schulden ihr<br />

Dank und gleichfalls ihrer Familie,<br />

die sie getragen hat.<br />

Dr. Kurt Schröder<br />

<strong>St</strong>unde der <strong>Kirch</strong>enmusik<br />

Wir haben in der <strong>St</strong>. Pankratiuskirche<br />

in Ochsenwerder<br />

neuerdings eine <strong>St</strong>unde der<br />

<strong>Kirch</strong>enmusik eingerichtet.<br />

<strong>Uns</strong>ere <strong>Kirch</strong>enmusikerin Frau<br />

Petra Schröder bereitet diese<br />

Veranstaltungsreihe vor und<br />

freut sich schon auf die erste<br />

„<strong>St</strong>unde der <strong>Kirch</strong>enmusik“ und<br />

damit auf das Konzert für Flöte<br />

und Orgel mit dem Organisten<br />

Rainer Selle und der Flötistin<br />

Johanna Rabe. Zur Aufführung<br />

kommen Werke von J.S.Bach,<br />

Charles-Marie Widor, Max Reger<br />

und Jehan Alain.<br />

An jedem letzten Sonnabend<br />

im Monat soll es regelmäßig<br />

um 18 Uhr kleine Konzerte und<br />

Auftritte geben. Wir hoffen, damit<br />

möglichst vielen Besuchern<br />

der „<strong>St</strong>unde der <strong>Kirch</strong>enmusik“<br />

auf abwechslungsreiche Weise<br />

ansprechende Musik darbieten<br />

<strong>zu</strong> können. Dabei geht es uns<br />

vor allem um die Möglichkeit,<br />

kleine Instrumentalgruppen<br />

und Chöre, sowie vielleicht<br />

auch einmal Kinder, die Lust<br />

<strong>zu</strong>m Singen haben, der Gemeinde<br />

vor<strong>zu</strong>stellen. Ich finde,<br />

dass dies auch eine gute Gelegenheit<br />

ist, sich auf den Sonntag<br />

ein<strong>zu</strong>stimmen und unsere<br />

<strong>Kirch</strong>e ab und <strong>zu</strong> mal ganz anders<br />

<strong>zu</strong> erleben.<br />

Seien Sie herzlich willkommen!<br />

Ihr Pastor Glöckner<br />

Die nächsten Termine<br />

27. März,<br />

24. April<br />

29. Mai<br />

jeweils um 18 Uhr


OCHSENWERDER<br />

UNS KIRCH 23<br />

Die Gemeinde hat einen neuen<br />

Ausschuss: „Das offene<br />

Ohr“ für alle und alles – wofür<br />

haben wir denn ein offenes<br />

Ohr?<br />

Wir haben nun bereits eine<br />

kleine Geschichte hinter uns,<br />

und ich möchte Ihnen ein<br />

bisschen von unserer Tätigkeit<br />

berichten. Ausgangspunkt war<br />

das offene Ohr für alle. Viele<br />

von uns sahen die Notwendigkeit,<br />

dem, was in der Gemeinde<br />

auch so schon oft geschieht,<br />

einen Rahmen <strong>zu</strong> geben: hin<strong>zu</strong>schauen,<br />

wo Hilfe gebraucht<br />

wird und ganz in der <strong>St</strong>ille <strong>zu</strong><br />

wirken, ohne großes Aufheben.<br />

Wir denken, dass das in<br />

der Gemeinde so wahrgenommen<br />

wird und wir denken, dass<br />

dieser Teil unserer Arbeit weiter<br />

wachsen wird.<br />

Aber wir sind auch ein offenes<br />

Ohr für alles und haben das<br />

Leben in unserer Gemeinde<br />

auch so schon bereichert. Wer<br />

von uns hat nicht im Urlaub<br />

oder sonst vor einer geschlossenen<br />

<strong>Kirch</strong>e gestanden und<br />

gedacht: Typisch, die <strong>Kirch</strong>e ist<br />

verschlossen. Und so haben wir<br />

in der Gemeinde einen Anfang<br />

gemacht: jeden zweiten Sonntag<br />

im Monat bis 17 Uhr – auch<br />

in der Winterzeit - fühlen wir<br />

uns dafür verantwortlich, dass<br />

Haben Sie schon davon gehört?<br />

jeden zweiten Sonntag im Monat bis 17 Uhr steht Ihnen die <strong>Kirch</strong>e offen!<br />

unsere schöne <strong>Kirch</strong>e nicht nur<br />

von außen schön an<strong>zu</strong>sehen<br />

ist, sondern dass man auch<br />

außerhalb der Gottesdienstzeit<br />

den Raum nutzen kann <strong>zu</strong>r Besinnung,<br />

<strong>zu</strong>m Ausspannen und<br />

für viele Besucher auch <strong>zu</strong>m<br />

Auffrischen von Erinnerungen.<br />

Viele Menschen, die früher in<br />

Ochsenwerder gelebt haben,<br />

freuten sich über die unerwar<br />

tete Gelegenheit, ege die <strong>Kirch</strong>e <strong>zu</strong><br />

betreten und über ihre alten<br />

Erfahrungen <strong>zu</strong> reden. en. Und um<br />

dieses Vorhaben weiter er aus<strong>zu</strong>weiten,<br />

hoffen wir auch auf Ihre<br />

Mithilfe. Wir würden uns freuen,<br />

wenn auch Sie uns helfen würden<br />

bei der Aufsicht. Wenn die<br />

Zeit auf viele Schultern verteilt<br />

werden kann, könnten wir<br />

die<br />

<strong>Kirch</strong>e häufiger offen halten, an<br />

zwei – oder drei oder vielleicht<br />

an allen Sonntagen. Sprechen<br />

Sie uns an, und wir können<br />

Ihnen verraten: es ist ein ganz<br />

tolles Gefühl, das ganze Haus<br />

Gottes zwischendurch ganz<br />

alleine für sich <strong>zu</strong> haben. Bitte<br />

melden Sie sich im <strong>Kirch</strong>enbüro<br />

oder bei einem Mitglied des<br />

Ausschusses.<br />

Und noch eine Neuerung haben<br />

wir <strong>zu</strong> berichten: seit der<br />

Adventszeit haben wir einen<br />

gusseisernen Kerzenständer,<br />

der verkündet: Ich bin das Licht<br />

der Welt. Vielleicht machen Sie<br />

Bild und Text ja neugierig, einmal<br />

in die <strong>Kirch</strong>e <strong>zu</strong> schauen,<br />

vielleicht ja sogar <strong>zu</strong>m Gottesdienst,<br />

aber auch sonst freuen<br />

wir uns, sie in der offenen <strong>Kirch</strong>e<br />

<strong>zu</strong> begrüßen – das nächste<br />

Mal am Valentinstag, dem 14.<br />

Februar. Und wir sind der Gemeinde<br />

sehr dankbar für die<br />

großzügigen Spenden: das<br />

Geld für den Kerzenständer<br />

haben Gemeindemitglieder<br />

innerhalb von nicht einmal<br />

4 Wochen aufgebracht. Gott<br />

öffne unser aller Herzen für<br />

unsere tätige Mithilfe, seine<br />

Worte und Taten in die Welt<br />

leuchten <strong>zu</strong><br />

lassen. Für den<br />

Ausschuss sch<br />

„Das offene Ohr“.<br />

Ihr Rüdiger Schröder


24 UNS KIRCH OCHSENWERDER<br />

Hallo,<br />

ich bin neu<br />

hier!<br />

Mein Name ist Julia Plapper<br />

und ich bin ab Februar für die<br />

Kinder und Jugendarbeit in<br />

den Marschlanden <strong>zu</strong>ständig.<br />

Ich habe 2009 mein Sozialpädagogikstudium<br />

am Rauhen Haus<br />

in <strong>Hamburg</strong> abgeschlossen und<br />

werde im September <strong>zu</strong>r Diakonin<br />

eingesegnet.<br />

Geboren bin ich vor 27 Jahren<br />

in Lüneburg und wuchs in<br />

Geesthacht auf. Nach meiner<br />

Ausbildung <strong>zu</strong>r sozialpädagogischen<br />

Assistentin zog es mich<br />

nach Nürnberg. Dort habe ich<br />

drei Semester Religionspädagogik<br />

studiert, bis ich merkte, dass<br />

ich in den Norden gehöre.<br />

In <strong>Hamburg</strong> musste ich noch<br />

meine Erzieherinnenausbildung<br />

absolvieren, bevor ich hier studieren<br />

durfte. Mittlerweile wohne<br />

ich mit meinem Freund in<br />

Bergedorf.<br />

Zuvor war ich zehn Jahre in der<br />

Gemeinde Altona-Ost als Ehrenamtliche<br />

tätig und habe mich<br />

meistens in der Kinder- und Jugendarbeit<br />

engagiert. Ich habe<br />

unter anderem die Kinderzeltund<br />

Jugendfreizeit begleitet<br />

und den Kinder-/ Familiengottesdienst<br />

mitgestaltet.<br />

Jetzt freue ich mich auf meine<br />

neue Aufgabe, die Jugendarbeit<br />

in den Marschlanden <strong>zu</strong><br />

gestalten. Ich bin gespannt auf<br />

die Begegnung mit mir unbekannten<br />

Menschen (ob alt oder<br />

jung), wünsche mir viele gemeinsame<br />

Projekte und bin für<br />

jede Anregung, jeden Tipp und<br />

jedes Interesse an der Kinderund<br />

Jugendarbeit dankbar.<br />

Ich hoffe, wir lernen uns bald<br />

kennen. Bis dahin wünsche ich<br />

Ihnen eine schöne Zeit.<br />

Julia Plapper<br />

Kinder-Abenteuer-zeltlager<br />

Achtung<br />

Vom 10.7. bis 24.7.10 fahren wir<br />

mit 5 weiteren Gemeinden ins<br />

Kinder-Zeltlager nach Groß-<br />

Wittfeitzen.<br />

Im Landkreis Lüchow-Dannenberg<br />

können Kinder von<br />

7 bis 13 Jahren zwei abenteuerliche<br />

Wochen verbringen. Auf<br />

dem Programm steht: basteln,<br />

singen, Andachten, Geländespiele,<br />

schwimmen im Freibad,<br />

schnitzen, den Wald erkunden,<br />

Lagerfeuer, und viel mehr …<br />

Anmeldungen gibt es ab Anfang<br />

Februar im <strong>Kirch</strong>enbüro.<br />

Infos bei Sozialpädagogin<br />

Julia Plapper<br />

Tel: 040/ 85 10 93 88<br />

Ab dem 14.2. findet der Kindergottesdienst<br />

von 9.30 bis<br />

11 Uhr in der <strong>Kirch</strong>e statt. Nach<br />

einem gemeinsamen Beginn<br />

gehen wir ins Wiesenhaus,<br />

wo der Kindergottesdienst in<br />

gewohnter Weise stattfindet.<br />

14.02. Fasching Wer mag<br />

kommt verkleidet, oder verkleidet<br />

sich vor Ort<br />

28.02. Was bedeutet eigentlich<br />

„Fastenzeit“?<br />

28.03. Palmsonntag<br />

Kressegärtchen sähen<br />

11.04. Wie lebten die Menschen<br />

eigentlich <strong>zu</strong>r Zeit Jesu?<br />

Kleines Haus aus der Zeit Jesu<br />

bauen<br />

25.04. Der barmherzige<br />

Samariter<br />

09.05. Muttertag Der zwölfjährige<br />

Jesus im Tempel. Den<br />

jüdischen Tempel kennen<br />

lernen und basteln.<br />

30.05.Jesus und der Gelähmte<br />

13.06. Zachäus<br />

27.06.<br />

letztes Mal vor den<br />

Sommerferien / Die Arbeiter<br />

im Weinberg


OCHSENWERDER UNS KIRCH 25<br />

Liste Goldene Konfirmation<br />

Wer fehlt? Mit Bitte um Mitteilung im <strong>Kirch</strong>enbüro!<br />

Geb-Name Vorname Name<br />

Kroschel Gisela<br />

Bartels Marianne Timmann<br />

Beeken Annegret<br />

Busch Inge Timmann<br />

Busch Irma Packebusch<br />

Eggerstedt Rita<br />

Kirschner Helga v. Hacht<br />

Kock Marlies Schobis<br />

Maidorn Marika Koch<br />

Meyer Gunda Schwerin<br />

Meyer Hannelore von Fehnen<br />

Meyer Ingrid Pinnau<br />

Pospich Siglinde Rigalos<br />

Ramstorff Traute<br />

Reimers Hertha Gienapp<br />

Schröder Liesa Lüneburg<br />

Umlandt Adda Bartels<br />

Wischhöfer Hildegard Bartels<br />

Name<br />

Vorname<br />

Behrmann Werner<br />

Buschmann Hans-Dieter<br />

Fuhlboom Harald<br />

Glienicke Heinz-Michael<br />

Helmcke Gerhard<br />

Heyduck Peter<br />

Klusmann Heinz-Herbert<br />

Meier<br />

Erhard 50<br />

Partzsch Günter<br />

Plog<br />

Bernhard<br />

Rüs<br />

Bernd-Christian<br />

Schwormstedt Günter<br />

Schmelzer Karl Heinz<br />

Suck<br />

Günther<br />

Timm<br />

Carsten<br />

Das<br />

Pastorenbrack<br />

am Ochsenwerder<br />

<strong>Kirch</strong>endeich ist künftig<br />

wieder neu und auf unbestimmte<br />

Zeit <strong>zu</strong> verpachten.<br />

Bei Interesse wenden Sie sich<br />

bitte an Peter Burmester,<br />

Telefon 040/7372342.<br />

Bewegt durch das Jahr<br />

Biodanza ist die Verbindung<br />

von Tanz, Bewegung und Musik.<br />

Das Wort Biodanza setzt<br />

sich <strong>zu</strong>sammen aus bios = das<br />

Leben und danza =Tanz und<br />

bedeutet Tanz des Lebens.<br />

Im Tanz spüren wir unsere Lebendigkeit<br />

und aktivieren die<br />

Lebensfreude. Schwungvolle<br />

Tänze und ruhige Bewegungsformen<br />

wechseln sich ab. Die<br />

vielfältige Musik von Pop bis<br />

Klassik und lateinamerikanische<br />

Rhythmen unterstützen uns im<br />

Tanz. Jeder ist willkommen. Das<br />

Alter ist unbedeutend. Jeder<br />

von uns kann tanzen und sich<br />

so bewegen, wie es im Moment<br />

einfach möglich ist. Vorkenntnisse<br />

sind nicht erforderlich.<br />

Der Kurs startet am<br />

Montag dem 12.April<br />

von 19 -20 Uhr<br />

(Unkostenbeitrag: 8€)<br />

im evang. Kindergarten<br />

und Familienzentrum<br />

Graumanntwiete 5<br />

21037 <strong>Hamburg</strong><br />

Info und Anmeldung bei<br />

Magrit Jacobsen<br />

Tel. : 040/7373440


26 UNS KIRCH OCHSENWERDER<br />

Konfirmation<br />

In Ochsenwerder<br />

Individuelle Geschenkideen<br />

Folgende Konfirmanden werden am 2. Mai<br />

um 9.30 Uhr konfirmiert:<br />

Mein Angebot umfaßt von mir handgefertigten<br />

Unikatschmuck, sowie Anfertigungen nach Ihren Ideen,<br />

Umarbeitung von bereits vorhandenen Schmucksktücken<br />

und Reparaturen.<br />

Außerdem biete ich Ihnen die Möglichkeit, unter<br />

professioneller Anleitung von Ihnen oder mir<br />

entworfenen Schmuck in meiner gemütlichen<br />

Werkstatt selbst her<strong>zu</strong>stellen.<br />

Schauen Sie doch mal vorbei, oder rufen Sie mich an.<br />

Goldschmiede Kristina Suhk<br />

Öffnungszeiten:<br />

Moorfleeter Deich 43<br />

Di.- Fr. 10 - 13 Uhr<br />

22113 <strong>Hamburg</strong> 14 - 18 Uhr<br />

Tel. 040 / 78 53 85 Sa. 10 - 11 Uhr<br />

Individuelle Termine außerhalb der Öffnungszeiten sind natürlich möglich.<br />

Adam, Alena 05.08.94 Eichholzfelder Deich 9<br />

Busch, Raphael 09.07.95 Dorferbogen 51<br />

Buss, Lennart 06.10.95 Ochsenwerder Landstr. 70 b<br />

Dopp, Jennifer 16.02.96 Dorferbogen 36<br />

Garbers, Christian 01.06.95 Elversweg 66 a<br />

Grube, Svenja 05.05.95 Dorferbogen 56<br />

Hepfer, Andreas 08.03.96 Ochsenw. Norderdeich 34<br />

Karau, Jonas 01.12.95 Tatenberger Deich 167<br />

Kohls, Janine 05.11.95 Beim Avenberg 2b<br />

Kröger, <strong>St</strong>even 01.03.95 Elversweg 74<br />

Lübbers, Jan Claas 29.12.94 Beim Avenberg 3<br />

Lütje, Fabian 21.11.94 Ochsenw. Elbdeich 335<br />

Meier, Sabrina 29.08.94 Tatenberger Deich 193<br />

Meyer, Ben 24.05.95 Gauerter Hauptdeich 97<br />

Meyer, Julia 26.08.95 Tatenberger Deich 176<br />

Neumann, Vanessa 27.09.94 Dorferbogen 70<br />

Normann, Ole 24.08.95 Ochsenw. Landstr. 61<br />

Perlewitz, Diana 12.01.95 Dorferbogen 12 b<br />

Peters, Jendrik 22.03.95 Ochsenw. Norderdeich 160<br />

Poser, Kenneth 29.09.95 Tatenberger Deich 41<br />

Rang, Tim-Daniel 26.07.94 Ochsenw. Landstr. 94 d<br />

Schnur, Carina 25.01.96 Ochsenw. <strong>Kirch</strong>endeich 39<br />

Theodor, <strong>St</strong>effen 08.05.95 Ochsenw. Elbdeich 213<br />

Wegner, Lisa 19.07.95 Ochsenw. Norderdeich 5<br />

Wermke, Kira 15.06.95 Beim Avenberg 6 a


OCHSENWERDER<br />

UNS KIRCH 27


28 UNS KIRCH<br />

OCHSENWERDER<br />

Amtshandlungen<br />

TAUFEN<br />

Malte und Janine Kohls, Am Avenberg 2b<br />

Jan Claas Lübbers, Süderquerweg 117<br />

Mara Lene Klühn, Ochsenwerder Norderdeich 122<br />

BEERDIGUNGEN<br />

Jürgen Becker<br />

Ochsenwerder Norderdeich 242<br />

Anna Lehmann<br />

Olpner <strong>St</strong>raße / Köln<br />

Anita Hansen-Pultke<br />

Ochsenwerder Landstraße 10<br />

Elli Schorradt<br />

Mittelstraße 6b<br />

Otto Johannsen<br />

Maschner <strong>Kirch</strong>enweg 31<br />

Karin Deetz<br />

Ochsenwerder Elbdeich 355<br />

Erich Meyer<br />

Ochsenwerder Landstraße 80<br />

Heinz Seeburg<br />

Tatenberger Damm 73<br />

Gertrud Rieke, geb. Cornehl<br />

Ochsenwerder Elbdeich 259<br />

69 Jahre<br />

80 Jahre<br />

72 Jahre<br />

85 Jahre<br />

78 Jahre<br />

84 Jahre<br />

70 Jahre<br />

83 Jahre<br />

97 Jahre


OCHSENWERDER UNS KIRCH 29<br />

Sabine Bannat<br />

ambulante<br />

med. Fußpflege<br />

Fußreflexzonenmassage<br />

Aromamassage<br />

Reiki · Reiki Einweihungen<br />

Gutscheine · geführte Meditation<br />

Seniorenbetreuung · mob. Shiatsu<br />

Farb- und Typ/<strong>St</strong>ilberatung ·<br />

sonstige Leistungen auf Anfrage<br />

NUR HAUSBESUCHE<br />

<strong>Billwerder</strong> Billdeich 76 · 22113 <strong>Hamburg</strong> · Tel. 732 46 43 ·<br />

Mobil 0172-595 62 23 · Mail: sabinebannat@alice-dsl.de


30 UNS KIRCH<br />

KIRCHLICHE KREISE<br />

DREIEINIGKEITSKIRCHE ALLERMÖHE-REITBROOK<br />

Allermöher Deich 99 · 22113 <strong>Hamburg</strong><br />

ST. NIKOLAI · BILLWERDER<br />

<strong>Billwerder</strong> Billdeich 142 · 22113 <strong>Hamburg</strong><br />

FÜR KINDER: SPIELGRUPPEN, MUSIK UND KINDERKIRCHE<br />

Mo-Fr 08:00 -13:00 SPIELGRUPPE<br />

„Krümelmonster“<br />

Donnerstag 16:00 -17:00 DEICHSPATZEN I<br />

(ab Vorschule)<br />

Mittwoch<br />

15:00 -17:00<br />

KRABBELGRUPPE „Billemäuse“<br />

Sylvana Heinze 0172/9380748<br />

Freitag 15:30 -18:00 KINDERKIRCHE<br />

jeden 1. Freitag im Monat:<br />

05.03./09.04./07.05<br />

16:30 -18:00 KINDERKIRCHE<br />

jeden 3. Freitag im Monat:*<br />

26.03./16.04./28.05.<br />

Sonnabend 10:00 -12:00 DEICHSPATZEN II<br />

(ab ca. 3. Klasse) 14-tägig<br />

FÜR JUGENDLICHE: TREFFPUNKTE UND KONFIRMANDENUNTERRICHT<br />

Dienstag 17:00 -18:45 KONFIRMANDENUNTERRICHT*<br />

Mittwoch<br />

Donnerstag 17:00-18:45 KONFIRMANDENUNTERRICHT*<br />

(14-tägiger Wechsel Haupt- u. Vorkonfis)<br />

Freitag<br />

FÜR FRAUEN: FRÜHSTÜCK UND GESPRÄCHSKREISE<br />

Mittwoch 15:00 -17:00 FRAUENKREIS<br />

Clubraum Pastorat<br />

jeden 2. Mittwoch im Monat:<br />

17.03./14.04./12.05.<br />

(14-tägiger Wechsel Haupt- u. Vorkonfis)<br />

* nicht in den Schulferien **auch in den Schulferien Ansprechpartner für alle Angebote der Deichspatzen:<br />

Juliane Brachvogel 040/ 88301200 oder 0178/ 3302519. Weitere Infos: www.spatzenmusik.de


KIRCHLICHE KREISE UNS KIRCH 31<br />

ST. NIKOLAI · MOORFLEET<br />

Moorfleeter <strong>Kirch</strong>enweg 64 · 22113 <strong>Hamburg</strong><br />

ST. PANKRATIUS · OCHSENWERDER<br />

Alter <strong>Kirch</strong>deich 8 · 21037 <strong>Hamburg</strong><br />

FÜR KINDER: SPIELGRUPPEN, MUSIK UND KINDERKIRCHE<br />

Mo-Fr 08:00 -14:00 SPIELGRUPPE<br />

„Die Rasselbande“<br />

Freitag 15:30 -17:30 GROSSE-KLEINE -LEUTE -TREFF **<br />

im Pastorat, auch in den Ferien! Gern<br />

Taiga Burmester Tel. 30 89 67 53 anrufen!<br />

07:00 -16:30 KITA OCHSENWERDER<br />

Sonnabend 09:30 -12:30 KINDERMORGEN<br />

im Pastorat, jeden zweiten Sonnabend<br />

im Monat: 13.03./10.04/08.05.<br />

FÜR JUGENDLICHE: TREFFPUNKTE UND KONFIRMANDENUNTERRICHT<br />

Dienstag<br />

DAS WIESENHAUS<br />

Infos: Julia Plapper,<br />

Mittwoch<br />

Alter <strong>Kirch</strong>deich 8,<br />

21037 <strong>Hamburg</strong><br />

Tel.: 040/ 85 10 93 88, juplapper@web.de<br />

Donnerstag<br />

Kinder- und Jugendarbeit Marschlande<br />

Freitag<br />

FÜR FRAUEN: FRÜHSTÜCK UND GESPRÄCHSKREISE<br />

Donnerstag 09:30<br />

FRAUENFRÜHSTÜCK im Pastorat<br />

mit Gisela Harder, jeden 1. Donnerstag<br />

im Monat: 04.03./01.04./06.05.<br />

20:00<br />

HAUSKREIS 14-tägig, bei Christiane<br />

Gorges Tatenberger Deich 179<br />

NEU FRAUENKREIS<br />

Mittwoch<br />

19:00<br />

FRAUENKREIS im Pastorat<br />

jeden 2. Dienstag der geraden Monate:<br />

13.04/08.06.


32 UNS KIRCH<br />

KIRCHLICHE KREISE<br />

DREIEINIGKEITSKIRCHE ALLERMÖHE-REITBROOK<br />

Allermöher Deich 99 · 21037 <strong>Hamburg</strong><br />

ST. NIKOLAI · BILLWERDER<br />

<strong>Billwerder</strong> Billdeich 142 · 22113 <strong>Hamburg</strong><br />

FÜR MUSIKFREUNDE: CHORABENDE, POSAUNENCHORABENDE<br />

Montag 20:00 KANTOREI<br />

Chorleitung: Max Lojenburg<br />

Dienstag 20:00 KANTOREI<br />

Chorleitung: Volker Schübel<br />

Mittwoch 20:00 -22:00 DUUK DI<br />

Leitung: Volker <strong>St</strong>ruß<br />

Donnerstag<br />

Sonnabend<br />

FÜR ALLE: PLATTDEUTSCHE ABENDE, BASTELN<br />

FÜR DIE MITTLERE GENERATION: GEMÜTLICHES BEISAMMENSEIN<br />

Mittwoch 20:00 MITTLERE GENERATION<br />

Gemeindehaus, jeden ersten Mittwoch<br />

im Monat: 03.03./07.04./05.05.<br />

FÜR SENIOREN: GESPRÄCHSKREISE<br />

Mittwoch 15:30 -17:30 SENIORENKREIS<br />

im Gemeindehaus, jeden letzten<br />

Mittwoch im Monat: 31.03./28.04./26.05.<br />

Freitag<br />

15:00 -16:30 SENIORENKREIS<br />

im Gemeindehaus, jeden ersten<br />

Mittwoch im Monat: 03.03./07.04./05.05.<br />

* nicht in den Schulferien **auch in den Schulferien


KIRCHLICHE KREISE UNS KIRCH 33<br />

ST. NIKOLAI · MOORFLEET<br />

Moorfleeter <strong>Kirch</strong>enweg 64 · 22113 <strong>Hamburg</strong><br />

ST. PANKRATIUS · OCHSENWERDER<br />

Alter <strong>Kirch</strong>deich 8 · 21037 <strong>Hamburg</strong><br />

FÜR MUSIKFREUNDE: CHORABENDE, POSAUNENCHORABENDE<br />

Montag<br />

Dienstag<br />

Mittwoch 20:00 MARSCHLÄNDER POSAUNENCHOR<br />

im Pastorat, Leitung: Udo Griem<br />

Donnerstag 20:00 STUNDE DER KIRCHENMUSIK<br />

Leitung: P. Schröder 27.03./24.04./29.05.<br />

Sonnabend 18:00 KANTOREI<br />

Chorleitung: Petra Schröder<br />

FÜR ALLE: PLATTDEUTSCHE ABENDE, BASTELN<br />

Mittwoch 19:00 PLATTDÜTSCHER KRINK<br />

im Pastorat jeden 4. Mittwoch im Monat:<br />

24.03./28.04./26.05.<br />

FÜR ALLE: HAUSKREIS<br />

Montag 19:00 HAUSKREISim Elversweg 92,<br />

Rüdiger Schröder: Tel. 737 29 12,<br />

jeden 3. Montag im Monat<br />

FÜR SENIOREN: GESPRÄCHSKREISE<br />

Mittwoch 14:30 SENIORENKREIS<br />

im Pastorat, jeden 2. u. 4. Mi. im Monat:<br />

10.03./24.03./14.04./28.04./12.05./26.05.<br />

15:30 SENIORENKREIS<br />

Pastorat , jeden 1. und 3. Mi. im Monat:<br />

03.03./17.03./07.04./21.04./05.05./19.05.<br />

Freitag 15:30 SENIORENKREIS<br />

Schützenhaus Moorwerder,<br />

jeden 1. Freitag im Monat:<br />

05.03./02.04./07.05./04.06.


34 UNS KIRCH<br />

ADRESSEN<br />

DREIEINIGKEITSKIRCHE · ALLERMÖHE-REITBROOK<br />

Allermöher Deich 99 · 21037 <strong>Hamburg</strong><br />

www.kirche-allermoehe.de · kontakt@kirche-allermoehe.de<br />

<strong>Kirch</strong>enbüro Mi: 09:00 -12:00 Uhr 7 37 28 24<br />

Andrea Enger Fr: 10:00 -12:00 Uhr Fax 41 92 89 84<br />

ST. NIKOLAI · BILLWERDER<br />

<strong>Billwerder</strong> Billdeich 142 · 22113 <strong>Hamburg</strong><br />

www.kirche-billwerder.de · kirche-billwerder@t-online.de<br />

<strong>Kirch</strong>enbüro Mo: 09:00 -12:00 Uhr 7 34 07 75<br />

Irene <strong>St</strong>ubbe<br />

Friedhofs-<br />

Do: 9:00 -12:00 Uhr<br />

verwaltung 7 37 28 24<br />

Andrea Fröhlich<br />

Friedhofs- Do: 09:00 -12:00 Uhr Fax 7 34 00 10<br />

verwaltung Mo: 09:00 -12:00 Uhr 7 34 07 75<br />

Irene <strong>St</strong>ubbe Do: 09:00 -12:00 Uhr Fax 7 34 00 10<br />

Pastor am besten an<strong>zu</strong>treffen 7 37 28 24<br />

Sven Lundius dienstags mobil: 0179/468 51 08<br />

von 9:30-11:30 Uhr svenlundius@aol.com<br />

Küster<br />

Andrej Pigarew 7 37 28 24<br />

Friedhofsgärtner<br />

Andrej Pigarew 7 37 28 24<br />

Vorsitzender KV<br />

Erhard Lesemann 7 37 35 14<br />

<strong>Kirch</strong>enmusik<br />

Volker Schübel 7 37 31 03<br />

Bankverbindung<br />

<strong>Hamburg</strong>er Bankleitzahl: 200 505 50<br />

Sparkasse Kontonummer: 1041 220086<br />

Spielgruppe Katja <strong>St</strong>rauer 0174/4 63 87 76<br />

Pastor am besten an<strong>zu</strong>treffen 7 34 07 75<br />

Sven Lundius donnerstags mobil: 0179/468 51 08<br />

von 10:00-12:00 Uhr svenlundius@aol.com<br />

Küsterinnen<br />

Renate Wendler Gemeindehausküsterin 7 34 07 75<br />

Kristiane Nitsche <strong>Kirch</strong>enküsterin 7 34 07 75<br />

Friedhofsgärtner<br />

Thomas Graumann 7 34 07 75<br />

Vorsitzender KV<br />

Ulrich <strong>St</strong>ubbe 7 34 07 1 7<br />

<strong>Kirch</strong>enmusik<br />

Maximilian Orgel und 0176/8025 1838<br />

Lojenburg Chorleitung<br />

Bankverbindung<br />

Vierländer Bankleitzahl: 201 903 01<br />

Volksbank e.G Kontonummer: 48 44 07<br />

Krabbelgruppe Sylvana Heinze 0172/9 38 07 48<br />

IMPRESSUM<br />

Marschländer Gemeindebrief der <strong>Kirch</strong>engemeinden: <strong>St</strong>. <strong>Nikolai</strong> <strong>Billwerder</strong>, Moorfleet-Allermöhe-Reitbrook, <strong>St</strong>. Pankratius Ochsenwerder · ViSdP: Sven Lundius · Auflage: 5.000 <strong>St</strong>ück<br />

Druck: Druckerei Zollenspieker, 21037 <strong>Hamburg</strong>, Tel. 040-79 31 39-0 · Layout: Ulrike Carstensen Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe von UNS KIRCH: Freitag, 23. April 2010!<br />

Später eingesandte Beiträge können nicht mehr berücksichtigt weren. Mailadresse für Textbeiträge : meyer-träger @yahoo.de<br />

Die Redaktion behält sich vor, Beiträge sinngemäß <strong>zu</strong> kürzen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder! Terminänderungen vorbehalten.


ADRESSEN<br />

UNS KIRCH 35<br />

ST. NIKOLAI · MOORFLEET<br />

Moorfleeter <strong>Kirch</strong>enweg 64 · 22113 <strong>Hamburg</strong><br />

www.kirche-moorfleet.de · kontakt@kirche-moorfleet.de<br />

<strong>Kirch</strong>enbüro Mo: 09:00 -11:00 Uhr 78 75 29<br />

Andrea Enger Do: 18:00 -20:00 Uhr Fax 78 07 08 92<br />

Friedhofs- Di: 09:00 -11:00 Uhr 78 75 29<br />

verwaltung Fax 78 07 08 92<br />

Andrea Fröhlich<br />

Pastor 78 07 08 94<br />

Wolfgang Glöckner neu: 0151-29 14 52 67<br />

Küster<br />

Viktor Weißheim 78 75 29<br />

Friedhofsgärtner<br />

Viktor Weißheim 78 75 29<br />

Vorsitzender KV<br />

Erhard Lesemann 7 37 35 14<br />

<strong>Kirch</strong>enmusik<br />

Petra Schröder 78 75 29<br />

Bankverbindung<br />

<strong>Hamburg</strong>er Bankleitzahl: 200 505 50<br />

Sparkasse Kontonummer: 1004 241657<br />

ST. PANKRATIUS · OCHSENWERDER<br />

Alter <strong>Kirch</strong>deich 8 · 21037 <strong>Hamburg</strong><br />

www.kirche-ochsenwerder.de · gemeindebuero@kirche-ochsenwerder.de<br />

<strong>Kirch</strong>enbüro Mo, Di, Do, Fr 7 37 22 61<br />

Eleonore 9:00 -11:00 Uhr Fax 7 37 54 93<br />

v. Babka-Gostomski<br />

Friedhofs- Mo, Di, Do, Fr 7 37 22 61<br />

verwaltung 9:00 -11:00 Uhr Fax 73 75 49 3<br />

Eleonore<br />

v. Babka-Gostomski<br />

Pastor 7 37 45 49<br />

Wolfgang Glöckner neu: 0151-29 14 52 67<br />

Küsterin<br />

Svetlana Weißheim 81 97 80 29<br />

Friedhofsgärtner<br />

M. Popp/M. Blohm 7 37 22 61<br />

Vorsitzender KV<br />

Peter Burmester 7 37 23 42<br />

<strong>Kirch</strong>enmusik<br />

Petra Schröder 7 37 22 61<br />

Bankverbindung<br />

Haspa BLZ: 200 505 50 Konto.: 1033240050<br />

Volksbank <strong>St</strong>ormarn BLZ: 20190109 Konto.: 64418660<br />

Spielgruppe Rasselbande 0177-5 54 27 64<br />

Regionalpfarramt:<br />

Kindergarten Marita Sannmann 7 37 25 31<br />

Fax 70 29 64 60<br />

Pastor Andreas Meyer-Träger, Leverkusenstieg 14, 22761 <strong>Hamburg</strong>, 850 76 53, andreastraeger@yahoo.de<br />

TELEFONSEELSORGE<br />

0800-1 11 01 11<br />

HOSPIZ IN BERGEDORF, UTE BEHRENDT 72 10 66 72<br />

SOZIALSTATION MARSCHLANDE 3 99 95 70<br />

KIRCHLICHE BERATUNGSSTELLE FÜR ERZIEHUNGS-,<br />

EHE UND LEBENSFRAGEN 7 24 76 03


DREIEINIGKEITSKIRCHE ALLERMÖHE-REITBROOK<br />

Allermöher Deich 99 ·21037 <strong>Hamburg</strong><br />

www.kirche-allermoehe.de · kontakt@kirche-allermoehe.de<br />

ST. NIKOLAI · BILLWERDER<br />

<strong>Billwerder</strong> Billdeich 142 · 22113 <strong>Hamburg</strong><br />

www.kirche-billwerder.de ·kirche-billwerder@t-online.de<br />

<strong>Uns</strong>'<br />

KRCH<br />

ST. NIKOLAI · MOORFLEET<br />

Moorfleeter <strong>Kirch</strong>enweg 64 · 22113 <strong>Hamburg</strong><br />

www.kirche-moorfleet.de · kontakt@kirche-moorfleet.de<br />

ST. PANKRATIUS · OCHSENWERDER<br />

Alter <strong>Kirch</strong>deich 8 · 21037 <strong>Hamburg</strong><br />

www.kirche-ochsenwerder.de · gemeindebuero@kirche-ochsenwerder.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!