NACHGEFRAGT Welche beruflichen ... - Planet Beruf.de

planet.beruf.de

NACHGEFRAGT Welche beruflichen ... - Planet Beruf.de

der Name des Sport- und Gesundheitszentrums,

zu dem auch

Medifit gehört, gibt sie Abnehmkurse

für Erwachsene. Die Mitglieder des

Fitness-Studios können aber auch

auf Wunsch zur Einzelberatung zu ihr

kommen. „Das passiert häufig“,

meint Tanja. „Die Sportler wollen trainieren,

fit werden und bleiben, aber

gleichzeitig auch ihr Gewicht reduzieren.

Da muss auch die Ernährung

stimmen.“ Und wieder kann Tanja

tun, was ihr an ihrem Beruf am liebsten

ist: beraten.

Die meisten Diätassistenten sind

jedoch nicht in der Beratung tätig,

sondern arbeiten in Krankenhäusern.

SPORT- UND FITNESSKAUFFRAU

Fitness verwalten

Jennifer Hefner ist Auszubildende im

Beruf Sport- und Fitnesskauffrau bei

der Herner Bädergesellschaft mbh

(HBG). Hier lernt sie alles rund um

die Verwaltung von Bädern, von

Buchhaltung über Beschwerdemanagement

und Personalangelegenheiten

bis hin zur Organisation

von Sonderveranstaltungen.

Eigentlich mag Jennifer Mathematik

nicht besonders, aber wenn sie

Dort bereiten sie das Essen für die

Patienten zu und kontrollieren die

Zutaten. Auch Tanja arbeitete nach

ihrer Ausbildung in einer Krankenhausküche.

„Aber Kochen ist nicht so

sehr mein Fall“, gesteht sie. „Die Beratung

der Patienten liegt mir mehr

am Herzen.“

Mach dir ein Bild vom

Arbeitsalltag in diesem

Beruf: Im MACH’S

RICHTIG Berufswahlportal unter

www.machs-richtig.de, Menüpunkt

„Tagesabläufe“ in der

rechten Service-Spalte.

Rechnungen überprüft und kontiert,

ist das etwas anderes. Sie hat fast

drei Monate bei „Finanzen und

Controlling“ sowie im Personalwesen

gearbeitet. Rechnungen kontieren

heißt: Sie gibt die Daten für das

Konto sowie die Kostenstelle ein und

muss die Überweisungen prüfen.

Eigentlich gibt es nichts, was

Jennifer überhaupt nicht mag an

ihrer Ausbildung. „Natürlich ist es

unangenehm, wenn Beschwerden

Tanja Szameitat hat sich auf

Ernährungsberatung spezialisiert.

Mach dir ein Bild vom

Arbeitsalltag in diesem

Beruf: Im MACH’S

RICHTIG Berufswahlportal unter

www.machs-richtig.de, Menüpunkt

„Tagesabläufe“ in der

rechten Service-Spalte.

kommen“, schränkt sie ein. „Da

beklagen sich Leute darüber, dass

das Wasser zu warm oder zu kalt

ist, das Gras zu lang. Letztens hatten

wir eine Ente mit Küken auf

dem Gelände. Darüber haben sich

einige beschwert.“ Bei solchen

Sachen wird meist als erstes der

Bademeister angesprochen, also

der Fachangestellte für Bäderbetriebe,

wie die Berufsbezeichnung

korrekt lautet. Manchmal

schickt er die Leute dann weiter in

die Verwaltung – unter anderem zu

Jennifer. Dort landen auch schriftliche

Beschwerden.

Gemeinsam mit ihrem Ausbilder

überlegt Jennifer, welches Plakat

am besten für die nächste

Werbekampagne geeignet ist.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine