Aufrufe
vor 3 Jahren

Souffleuse - Die Programmzeitschrift des Theaters im Romanischen Keller, Sommersemester 2015

Die Souffleuse ist die Programmzeitschrift des Theaters im Romanischen Keller Heidelberg. Sie informiert über die verschiedenen Veranstaltungen des Theaters im Bereich Schauspiel, Musik, Tanz, Workshop, Lesung etc. Das Theater befindet sich in der Seminarstraße 3 [Ecke Kettengasse] in der Altstadt Heidelbergs. Für den termingerechten Ablauf des angekündigten Programms und für dessen Inhalt trägt der Herausgeber keine Verantwortung. Die Zeitschrift und deren Inhalt sind Eigentum der Autoren und Herausgeber. Theater im Romanischen Keller 2015

10. März, 14. April,

10. März, 14. April, 12. Mai, 9. Juni, 14. Juli: Theater im Romanischen Keller/ TiKK 20 Uhr offene Bühne Die einzig wahre offene Bühne! Jeden zweiten Dienstag im Monat laden das TiKK - Theater im Kulturhaus Karlstorbahnhof und das Theater im Romanischen Keller zur gemeinsamen offenen Bühne ein. Im Wechsel findet diese Kult-Reihe auf den beiden schönsten Bühnen Heidelbergs statt. Am 10. März auf der Bühne im TiKK, am 14. April im Theater im Romanischen Keller, am 12. Mai im TiKK am 9. Juni im Romanischen Keller und am 14. Juli wieder im TiKK. Wie immer gibt es ein festes Rahmenprogramm, für das sich jeder mit seinem Beitrag vorher anmelden kann. Im Anschluss daran steht die Bühne für alle spontanen Auftritte offen. Alle Dichter, Schauspieler, Kabarettisten, Stand-Up-Comedians, Zauberer, Tänzer, Sänger, Musiker und was der schönen Künste noch sein mag, können hier ihre Präsentationskraft und ihr Improvisationstalent vor einem hungrigen Publikum erproben. Anmeldungen können bei uns im Romanischen Keller (souffleuse@urz.uniheidelberg), im TiKK (tikk@karlstorbahnhof.de) und über Facebook (www.facebook.com/OffeneBuehneHeidelberg) abgegeben werden. Eintritt frei! 7

22. & 23. März Theater im Romanischen Keller 20 Uhr Theater Kollektiv Spielwut „Täglich Brot“ von Gesine Danckwart Schneller, höher, weiter in einem ständigen Wettlauf gegen die Zeit. Nur wenigen gelingt es, sich diesem gegenwärtigen Strom zu entziehen. Dabei geht es längst nicht mehr um das tägliche Brot im ursprünglichen Sinn: Ohne Erfolg im Beruf scheint ein erfülltes Leben und soziale Anerkennung kaum möglich zu sein. Gesine Danckwart schafft in „Täglich Brot“ die allseits erwünschte Entschleunigung des Alltags und lässt fünf Stimmen zu Wort kommen, die so noch niemand gehört hat: Die taffe Geschäftsfrau, die in ihrer Designerwohnung plötzlich „in einen Abgrund voller Zeit“ fällt, der Workaholic mit seinem „Nichtreinschlaggesicht“, die scheinbar unsichtbare Praktikantin, eine „stille Reserve an Humankapital“ und „Ihr Alptraum“. Sie gewähren uns Einblicke in ihre ansonsten gut abgeschottete Gefühlswelt, die uns in vielerlei Hinsicht erschreckend vertraut erscheint. Regie: Tobias Metz Es spielen: Eva Durani, Lena Friedrich, Andrea Pietzonna, Katrin Weber und Jonas Göhler Eintritt: 8€/6€ Reservierungen: eva_durani@yahoo.de 8

Souffleuse 2017/18 - Die Programmzeitschrift des Theaters im Romanischen Keller
Souffleuse 1/2017 - Die Programmzeitschrift des Theaters im Romanischen Keller
Souffleuse 2/2016 Die Programmzeitschrift des Theaters im Romanischen Keller, Herbst/Winter 2016
Souffleuse 1/2016 Die Programmzeitschrift des Theaters im Romanischen Keller
Souffleuse-Die Programmzeitschrift des Theaters im Romanischen Keller-Herbst/Winter2015.pdf
Souffleuse - Die Programmzeitschrift des Theaters im Romanischen Keller, Sommersemester 2014