Aufrufe
vor 6 Jahren

Erfolgreicher Einsatz von Vertriebsmitarbeitern bei der Vermarktung ...

Erfolgreicher Einsatz von Vertriebsmitarbeitern bei der Vermarktung ...

Erfolgreicher Einsatz von Vertriebsmitarbeitern bei der Vermarktung

Erfolgreicher Einsatz von Vertriebsmitarbeitern bei der Vermarktung neuer Konsumgüter DISSERTATION der Universität St. Gallen, Hochschule für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften (HSG) zur Erlangung der Würde einer Doktorin der Wirtschaftswissenschaften vorgelegt von Fabienne E. Meier von Tägerig (Aargau) Genehmigt auf Antrag der Herren Prof. Dr. Christian Belz und Prof. Dr. Andreas Herrmann Dissertation Nr. 3025 Gutenberg AG, Schaan 2005

  • Seite 2 und 3: Die Universität St. Gallen, Hochsc
  • Seite 4 und 5: Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichn
  • Seite 6 und 7: Inhaltsverzeichnis 4.1.3 Stellhebel
  • Seite 8 und 9: Abbildungsverzeichnis Abbildungsver
  • Seite 10 und 11: Abbildungsverzeichnis Abbildung 5-P
  • Seite 12 und 13: Abkürzungsverzeichnis S. Seite SCM
  • Seite 14 und 15: 2 Einleitung In einer Studie der Un
  • Seite 16 und 17: 4 Einleitung Branchen innerhalb hei
  • Seite 18 und 19: 6 Einleitung Der Begriff Efficient
  • Seite 20 und 21: 8 Bedeutung der Produktvermarktung
  • Seite 22 und 23: 10 Einleitung Topkunden in ihre Ent
  • Seite 24 und 25: 12 1.3.1 Theorien zur Produktvermar
  • Seite 26 und 27: 14 Einleitung absetzen. Diverse Aut
  • Seite 28 und 29: 16 Einleitung Dokumentationen bei d
  • Seite 30 und 31: 18 Einleitung Marketingmixes den Er
  • Seite 32 und 33: 20 Einleitung Welche Voraussetzunge
  • Seite 34 und 35: 22 Einleitung Forschungsfragen aufg
  • Seite 36 und 37: 24 Einleitung Die Verweise zur Lite
  • Seite 38 und 39: 26 Einleitung Bei der Erstellung de
  • Seite 40 und 41: 28 1.6.3 Vorgehen und Aufbau der Ar
  • Seite 42 und 43: 30 2 Das Modell des Vermarktungspro
  • Seite 44 und 45: 32 Das Modell des Vermarktungsproze
  • Seite 46 und 47: 34 Das Modell des Vermarktungsproze
  • Seite 48 und 49: 36 Das Modell des Vermarktungsproze
  • Seite 50 und 51: 38 Das Modell des Vermarktungsproze
  • Seite 52 und 53:

    40 Der Verkaufsprozess im weiteren

  • Seite 54 und 55:

    42 Umsatz/ Kosten F&E- Kosten Phase

  • Seite 56 und 57:

    44 Das Modell des Vermarktungsproze

  • Seite 58 und 59:

    46 Das Modell des Vermarktungsproze

  • Seite 60 und 61:

    48 Das Modell des Vermarktungsproze

  • Seite 62 und 63:

    50 Das Modell des Vermarktungsproze

  • Seite 64 und 65:

    52 Das Modell des Vermarktungsproze

  • Seite 66 und 67:

    54 Das Modell des Vermarktungsproze

  • Seite 68 und 69:

    56 Das Modell des Vermarktungsproze

  • Seite 70 und 71:

    58 Das Modell des Vermarktungsproze

  • Seite 72 und 73:

    60 Das Modell des Vermarktungsproze

  • Seite 74 und 75:

    62 Die Erfolgsfaktoren der Produktv

  • Seite 76 und 77:

    64 Die Erfolgsfaktoren der Produktv

  • Seite 78 und 79:

    66 Die Erfolgsfaktoren der Produktv

  • Seite 80 und 81:

    68 Die Erfolgsfaktoren der Produktv

  • Seite 82 und 83:

    70 3.1.5 Die Schulung der Vertriebs

  • Seite 84 und 85:

    72 Die Erfolgsfaktoren der Produktv

  • Seite 86 und 87:

    74 Die Erfolgsfaktoren der Produktv

  • Seite 88 und 89:

    76 Die Erfolgsfaktoren der Produktv

  • Seite 90 und 91:

    78 Die Erfolgsfaktoren der Produktv

  • Seite 92 und 93:

    80 Die Schulung der Vertriebsmitarb

  • Seite 94 und 95:

    82 Die Dokumentationen und Informat

  • Seite 96 und 97:

    84 Die Erfolgsfaktoren der Produktv

  • Seite 98 und 99:

    86 Marktstellung Abbildung 3-J: Mar

  • Seite 100 und 101:

    88 Die Erfolgsfaktoren der Produktv

  • Seite 102 und 103:

    90 Die wichtigsten Stellhebel der V

  • Seite 104 und 105:

    92 Phase 1: Vorbereitungsphase Mark

  • Seite 106 und 107:

    94 Die wichtigsten Stellhebel der V

  • Seite 108 und 109:

    96 Die wichtigsten Stellhebel der V

  • Seite 110 und 111:

    98 Abbildung 4-B: Stellhebel in der

  • Seite 112 und 113:

    100 Die wichtigsten Stellhebel der

  • Seite 114 und 115:

    102 Die wichtigsten Stellhebel der

  • Seite 116 und 117:

    104 Die wichtigsten Stellhebel der

  • Seite 118 und 119:

    106 Die wichtigsten Stellhebel der

  • Seite 120 und 121:

    108 Die wichtigsten Stellhebel der

  • Seite 122 und 123:

    110 Die wichtigsten Stellhebel der

  • Seite 124 und 125:

    112 Die wichtigsten Stellhebel der

  • Seite 126 und 127:

    114 Die wichtigsten Stellhebel der

  • Seite 128 und 129:

    116 Die wichtigsten Stellhebel der

  • Seite 130 und 131:

    118 Die wichtigsten Stellhebel der

  • Seite 132 und 133:

    120 Die wichtigsten Stellhebel der

  • Seite 134 und 135:

    122 Die wichtigsten Stellhebel der

  • Seite 136 und 137:

    124 Die wichtigsten Stellhebel der

  • Seite 138 und 139:

    126 Die wichtigsten Stellhebel der

  • Seite 140 und 141:

    128 Die wichtigsten Stellhebel der

  • Seite 142 und 143:

    130 Die zentralen Dokumentationen i

  • Seite 144 und 145:

    132 Die zentralen Dokumentationen i

  • Seite 146 und 147:

    134 Die zentralen Dokumentationen i

  • Seite 148 und 149:

    136 Die zentralen Dokumentationen i

  • Seite 150 und 151:

    138 Plozza Wine Group (Brusio): Die

  • Seite 152 und 153:

    140 Absatztools Die zentralen Dokum

  • Seite 154 und 155:

    142 Die zentralen Dokumentationen i

  • Seite 156 und 157:

    144 Die zentralen Dokumentationen i

  • Seite 158 und 159:

    146 Die zentralen Dokumentationen i

  • Seite 160 und 161:

    148 Tools zur Reaktion Die zentrale

  • Seite 162 und 163:

    150 Die zentralen Dokumentationen i

  • Seite 164 und 165:

    152 Unser Unternehmen erstellt folg

  • Seite 166 und 167:

    154 Die zentralen Dokumentationen i

  • Seite 168 und 169:

    156 Die zentralen Dokumentationen i

  • Seite 170 und 171:

    158 Die zentralen Dokumentationen i

  • Seite 172 und 173:

    160 Die zentralen Dokumentationen i

  • Seite 174 und 175:

    162 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 176 und 177:

    164 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 178 und 179:

    166 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 180 und 181:

    168 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 182 und 183:

    170 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 184 und 185:

    172 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 186 und 187:

    174 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 188 und 189:

    176 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 190 und 191:

    178 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 192 und 193:

    180 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 194 und 195:

    182 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 196 und 197:

    184 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 198 und 199:

    186 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 200 und 201:

    188 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 202 und 203:

    190 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 204 und 205:

    192 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 206 und 207:

    194 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 208 und 209:

    196 Die 3 bedeutendsten Stellhebel

  • Seite 210 und 211:

    198 Die 3 bedeutendsten Stellhebel

  • Seite 212 und 213:

    200 Die Gestaltung und Implementier

  • Seite 214 und 215:

    202 7 Schlussbetrachtung Schlussbet

  • Seite 216 und 217:

    204 Schlussbetrachtung Die Implemen

  • Seite 218 und 219:

    206 Schlussbetrachtung Unternehmen

  • Seite 220 und 221:

    208 Literaturverzeichnis Absatzwirt

  • Seite 222 und 223:

    210 Belz, C. (Geschäftsbeziehungen

  • Seite 224 und 225:

    212 Brooksbank, R.. (Personal Selli

  • Seite 226 und 227:

    214 Flick, U. (Qualitative Forschun

  • Seite 228 und 229:

    216 Klumpp, T. (Zusammenarbeit von

  • Seite 230 und 231:

    218 Lamnek, S. (Qualitative Sozialf

  • Seite 232 und 233:

    220 Moncrief, W.C. (Verkaufsaktivit

  • Seite 234 und 235:

    222 Schlevogt, K.A. (Nationalisatio

  • Seite 236 und 237:

    224 Specht, G. (Distributionsmanage

  • Seite 238 und 239:

    226 Yin, R.K. (Fallstudie, 1994): L

  • Seite 240 und 241:

    228 Anhang A Verzeichnis der Expert

  • Seite 242 und 243:

    230 Validierende Expertengespräche

  • Seite 244 und 245:

    232 B Leitfaden zu den Expertengesp

  • Seite 246 und 247:

    234 Einleitende Fragen: Bitte nehme

  • Seite 248 und 249:

    236 1.3. Erfolgsfaktoren 1.3.1. Bit

  • Seite 250 und 251:

    238 Bitte nehmen Sie Stellung zu fo

  • Seite 252 und 253:

    240 Bitte nehmen Sie Stellung zu fo

  • Seite 254 und 255:

    242 5. Angaben zu Ihrer Person: Wir

  • Seite 256 und 257:

    244 Anhang Anzahl Kunden 2002 Antei

  • Seite 258:

    Lebenslauf von Fabienne E. Meier, g

MAGAZIN FÜR DEN ERFOLGREICHEN EINSATZ VON ... - troika
Prod-IQ® erfolgreich im Einsatz - Siempelkamp
Id een für erfolgreiche Lösungen - AW-SYSTEMS GmbH
Wach- und Sicherungsdienste – sicher und erfolgreich - VBG
INNOVATION UND KREATIVITÄT PRÄGEN ERFOLGREICHE ...
e-business erfolgreich als eigenständiges geschäftsfeld realisieren
Erfolgreiche Vermarktung von Studienergebnissen - Healthcare ...
Voraussetzungen für eine erfolgreiche Vermarktung
erfolgreicher einsatz des mdsd in der energiewirtschaft
A.1 Die Medienvielfalt als Barriere für den erfolgreichen Einsatz von ...
Erfolgreicher Einsatz flexibler Beschaffungsinstru- mente
Bayerisches Anwenderforum Wege zum erfolgreichen Einsatz von ...
Bachblüten Rescue Tropfen finden erfolgreich Einsatz im Golfsport
Werbeartikel erfolgreich im Einsatz - Dr. Harnisch Verlag
Einsatz von Werkzeugen für den erfolgreichen ... - OctaMedia GmbH
Fehlersichere SPS erfolgreich im Einsatz - Siemens
Erfolgreiches Management komplexer Franchisesysteme auf ...
9 Tipps für den erfolgreichen Einsatz von Produktvideos ... - Treepodia
Tabletten- box im Praxis- einsatz - Die erfolgreiche Apotheke
Vertrieb und Vermarktung von Service-Leistungen - Management ...
Erfolgreicher Einsatz von ODX im Entwicklungsprozess - ETAS
Erfolgreicher Einsatz von Eai-Produkten und Servicebasierten ...
Erfolgreicher Einsatz für SPECTORbusim Klinikum Jena
Erfolgreiche Instandhaltung durch bedarfsgerechten IT-Einsatz
Geschäftsmodellinnovation : Theorie und Praxis der erfolgreichen ...
Erfolgreicher Einsatz von PegaPlus Elite-Pellet und Elite-Müsli im ...
Neue Besäumer-Steuerung Erfolgreicher Einsatz im Längs - ALFHA