Die Regionalzeitung der Gemeinden Deutschfeistritz, Großstübing

uebelbach.gv.at

Die Regionalzeitung der Gemeinden Deutschfeistritz, Großstübing

4

August 2011

Was tun

mit dem

Grünschnitt?

Unsere GartenundStrauchabfälle

wie Baum-,

Strauch- und Heckenschnitt,

Gras, Blumen,

Fallobst und Unkraut

sind wichtige und wertvolle

Rohstoffe für die

Kompostierung und

dürfen weder verbrannt

noch über den Restmüll

entsorgt werden. Als

feinstaubgerechte Alternative

zum verbotenen

Abbrennen eignet sich

im eigenen Garten als

umweltfreundliche und

sinnvolle Verwertungsmöglichkeit

die Kompostierung

oder die Verwendung

des Grünschnitts

zum Mulchen.

Kompostierung im eigenen

Garten hat aber

noch einen weiteren positiven

und nachhaltigen

Effekt: Humus aus

Kompost ersetzt vielfach

Torf, bei dessen Abbau

Moorgebiete unwiederbringlich

zerstört werden.

Die Gemeinden bieten

dazu eine weitere umweltfreundliche

und

fachgerechte Entsorgungsmöglichkeit

an.

Angefallener Grünschnitt,

der nicht als

Dünger im eigenen Garten

und Hofbereich verwendet

wird, kann zur

Dienstzeit kostenlos zu

den Grünschnittsammelstellen

der Gemeinden

angeliefert werden, eine

entgeltliche Abholung

durch den Außendienst

ist ebenfalls möglich.

Bei diesbezüglichen Fragen

wenden Sie sich an

Ihre Marktgemeinde.

GLEINALMSCHREI

Prominent besetzter Spatenstich: BR Gerhard Sampt, GK Johann Gößler, NRAbg. Ridi Steibl,

VzBgm. Kammerobmann Josef Herzog, Bgm. OSR Dir. Franz Stampler, LAbg. Werner Breithuber,

ABI Ing. Willi Wurzinger, HBI DI Kurt Michael Jantscher, Bezirksfeuerwehrkommandant

LFR Alois Rieger und OBI Franz Adamer.

Spatenstich für neues Rüsthaus

in Großstübing

Das Großstübinger

Projekt „Neues

Rüsthaus” ist gestartet:

Am 10. Juli erfolgte

der Spatenstich für dieses

bedeutende Bauvorhaben

der Gemeinde. Bürgermeister

Franz Stampler,

selbst einer der insgesamt

fünfzig (!) Feuerwehrmänner

von Großstübing: „Mit

dem Spatenstich beginnt

Bürgermeister Franz Stampler

bekam von LFR Alois

Rieger ein feuerwehrliches

Verdienstkreuz.

Rund 150 Teilnehmer waren

im Festzelt angetreten, um

den Abschnittsfeuerwehrtag

zu feiern.

ein lang gehegter Wunsch

der Freiwilligen Feuerwehr

Großstübing in Erfüllung

zu gehen. Aber es steht

noch viel Arbeit an, bis wir

das neue Haus beziehen

werden können.”

Rund um den Spatenstich

gab es übrigens auch den

Abschnittsfeuerwehrtag,

der diesmal in Großstübing

abgehalten wurde.

Sämtliche Wehren des Abschnittes

Frohnleiten sowie

Gäste aus St. Pankrazen

und Oggau (Burgenland)

nahmen daran teil. Nach

Festmesse und Festakt mit

Ehrungen gab es einen

Frühschoppen mit der

Ortsmusikkapelle Großstübing

und danach Unterhaltung

durch „Die

flott'n Steira”.