Aufrufe
vor 1 Jahr

Lesewurm-Buchprojekt Volksschule Weidling

Ein Lesewurm-Buchprojekt voller Geschichten geschrieben und illustriert von Kinder der 3. und 4. Klassen der Volksschule Weidling in Niederösterreich.

Bettina Das kleine

Bettina Das kleine Einhorn ist ein weißes Einhorn mit einem hellblauen Horn. Es ist sehr neugierig. Eines Tages wollte es einen neuen Zauber ausprobieren, dabei ist aber einiges passiert. Das kleine Einhorn hat nämlich das Horn auf eine Blume gelegt. Plötzlich ist die Blume vertrocknet und dann auch noch umgefallen. Bei ihrer Mama ist sie schön und groß geworden. Warum geht das nicht bei ihr? Sie wollte es unbedingt herausfinden. Also ging Sarah zu ihrer Freundin Bella. Bei Bella gab es gerade Essen. Sarah durfte auch mitessen. Es gab Gras und Blumen. Nach dem Essen gingen Bella und Sarah auf die geheime Lichtung. 8

Bettina Sarah erklärte Bella, warum sie eigentlich gekommen war. Das unbekannte Mädchen Aber plötzlich hörten sie Schritte und niemand darf ein Einhorn sehen! Sie standen ganz starr auf der geheimen Lichtung. Die Schritte kamen immer näher und näher. Fast hätte Bella vor Aufregung geschnaubt. Plötzlich wurden die Äste auf die Seite geschoben und ein kleines Mädchen stand vor ihnen. Sarah und Bella wollten fast weglaufen, doch da sagte das Mädchen: „Bleibt stehen, ich will euch was fragen!“ Die zwei Einhörner blieben stehen. Das Mädchen fragte: „Seid ihr echt?“ Eine Minute blieb es still, doch dann sagte Sarah: „Ja, wir sind echt, du darfst aber niemandem sagen, dass du uns gesehen hast.“ Das neugierige Kind fragte: „Warum darf ich es niemandem sagen?“ „Weil man Einhörner nicht sehen darf.“ „Ok“, sagte das Mädchen. Die Einhörner sagten: „Du darfst dafür unsere Einhorn-Freundin werden!“ „Ja, ok“, sagte da Mädchen. „Aber was macht man da?“, fragte das Mädchen. „Naja, man probiert Zaubersachen aus und man fliegt sehr viel.“ „Ok!“, rief das Mädchen und sprang in die Luft. „Pssst!“, rief Bella. „Sei leise, sonst sieht uns noch wer.“ „Das stimmt“, 9