13.12.2012 Aufrufe

3 unser gast: hsg konstanz - HSG Düsseldorf

3 unser gast: hsg konstanz - HSG Düsseldorf

3 unser gast: hsg konstanz - HSG Düsseldorf

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>HSG</strong> LIVE<br />

Das Heft zum Spiel<br />

Unser Gast:<br />

<strong>HSG</strong> Konstanz<br />

20. März 2004


Erkrather Straße 365<br />

40231 <strong>Düsseldorf</strong><br />

Tel. 02 11/98 38-0<br />

Fax 02 11/98 38-111<br />

Fiat Stilo Multi Wagon<br />

Fiat Niederlassung Rhein-Ruhr<br />

Arnold-Dehnen-Str. 30-32<br />

47138 Duisburg<br />

Tel. 02 03/41 07-0<br />

Fax 02 03/41 07-111<br />

Zum Eisenhammer 1a+c<br />

46049 Oberhausen<br />

Tel. 02 08/8 10 98-0<br />

Fax 02 08/8 10 98-11<br />

Ihre Fiat Partner


Hoffen auf Klassenerhalt<br />

Die Ziele wurden in Konstanz schnell nach unten<br />

korrigiert – das Team vom Bodensee sollte lediglich<br />

den Klassenerhalt realisieren. Doch die <strong>HSG</strong> belegt<br />

nach dem 27. Spieltag Platz 16. mit 10:42 Punkten.<br />

„Wir wollen wenigstens diesen Platz halten. Es gibt<br />

derzeit Gerüchte, dass die beiden Drittletzten der<br />

Zweiten Ligen ein Relegationsspiel austragen sollen“,<br />

so Coach Daniel Eblen.<br />

Doch es sind nur Gerüchte und die Chancen auf<br />

diesem Wege den Klassenerhalt zu realisieren recht<br />

wage. „Nur wenn eine Mannschaft der 2.<br />

Bundesliga Nord oder Süd die Lizenz nicht erteilt<br />

bekommt, die sportlich nicht absteigt, könnte es zu<br />

einem solchen Relegationsspiel kommen“, erklärt<br />

Frank Bohmann, Geschäftsführer der Handball-<br />

Bundesliga.<br />

Auf den 15. und somit rettenden Tabellenplatz hat<br />

das Team von Daniel Eblen sage und schreibe 7<br />

Punkte Rückstand. „Wenn wir den Sprung auf Platz<br />

15 noch schaffen, wäre das eine tolle Leistung. Wir<br />

wollen nun erst einmal sehen, dass wir so viele<br />

Punkte wie möglich noch sammeln und zudem<br />

müssen wir auch auf andere hoffen“, so Eblen weiter.<br />

Im Hinspiel verkaufte sich die <strong>HSG</strong> Konstanz sehr<br />

gut, unterlag dem Tabellenführer nur knapp mit<br />

19:20. Seit dem aber Sebastian Seitner aufgrund<br />

UNSER GAST: <strong>HSG</strong> KONSTANZ<br />

Wir begrüßen alle Offiziellen, die Mannschaft,<br />

den Trainer und die mitgereisten Fans<br />

der <strong>HSG</strong> Konstanz recht herzlich hier<br />

in Ratingen.<br />

eines Innenbandrisses im Spiel bei der TSG Groß-<br />

Bieberau ausfällt, hat die Mannschaft einen<br />

„Knacks“ bekommen.<br />

„Wir werden zwar alles versuchen, um die Partie in<br />

<strong>Düsseldorf</strong> zu gewinnen, aber realistisch betrachtet,<br />

haben wir keine Chance“, so Torjäger Matthias<br />

Rauh, der u.a. auch vom HSV Hamburg umworben<br />

ist.<br />

3


RESTPROGRAMM DER AUFSTIEGSKANDIDATEN<br />

Ein Traum scheint im Mai in Erfüllung zu gehen: Die Rückkehr der <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> nach acht Jahren<br />

Zweitklassigkeit in die Handball-Bundesliga. Dennoch bremst Trainer Richard Ratka die Euphorie:<br />

„Sicherlich haben wir eine sehr, sehr gute Chance, <strong>unser</strong> Ziel zu erreichen, aber wir müssen weiterhin von<br />

Spiel zu Spiel denken.“<br />

Noch stehen insgesamt 7 Spiele aus. Fünf Mannschaften kommen noch für die Plätze 1 und 2 in Frage:<br />

Neben der <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> sind dies die TSG Ludwigsburg-Oßweil, die MSG Melsungen, der TSV Bayer<br />

Dormagen und der TV Kornwestheim. Hier nun das Restprogramm im Überblick:<br />

<strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> (1. Platz, 47:7 Punkte)<br />

(H) 20.03.04 <strong>HSG</strong> Konstanz<br />

(A) 27.03.04 TV Kornwestheim<br />

(A) 03.04.04 Tuspo Obernburg<br />

(H) 17.04.04 EHV Aue<br />

(A) 25.04.04 MSG Melsungen<br />

(H) 01.05.04 TSG Friesenheim<br />

(A) 08.05.04 HC Erlangen<br />

TSG Ludwigsburg-Oßweil (2. Platz, 42.12 Punkte)<br />

(A) 20.03.04 EHV Aue<br />

(H) 26.03.04 MSG Melsungen<br />

(A) 31.03.04 TSG Friesenheim<br />

(H) 17.04.04 HC Erlangen<br />

(A) 25.04.04 <strong>HSG</strong> Römerwall<br />

(H) 01.05.04 TV Gelnhausen<br />

(A) 08.05.04 SG Willstätt / Schutterwald<br />

MSG Melsungen (3. Platz, 40:14 Punkte)<br />

(H) 21.03.04 HBW Balingen-Weilstetten<br />

(A) 26.03.04 TSG Ludwigsburg-Oßweil<br />

(H) 04.04.04 SG Leutershausen<br />

(A) 17.04.04 <strong>HSG</strong> Konstanz<br />

(H) 25.04.04 <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong><br />

(A) 01.05.04 Tuspo Obernburg<br />

(H) 08.05.04 EHV Aue<br />

TSV Bayer Dormagen (4. Platz, 35:19 Punkte)<br />

(A) 20.03.04 TV Gelnhausen<br />

(H) 26.03.04 SG Willstätt/Schutterwald<br />

(H) 03.04.04 TV Kornwestheim<br />

(A) 18.04.04 TSG Groß-Bieberau<br />

(H) 24.04.04 <strong>HSG</strong> Gensungen/Felsberg<br />

(A) 01.05.04 SG Solingen<br />

(H) 08.05.04 HBW Balingen-Weilstetten<br />

TV Kornwestheim (5. Platz, 34:16 Punkte)<br />

(A) 20.03.04 SG Willstätt/Schutterwald<br />

(A) 24.04.04 TV Gelnhausen<br />

(H) 27.03.04 <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong><br />

(A) 03.04.04 TSV Bayer Dormagen<br />

(H) 10.04.04 SG Solingen<br />

(H) 16.04.04 Tuspo Obernburg<br />

(A) 25.04.04 TSG Groß-Bieberau<br />

(A) 01.05.04 EHV Aue<br />

(H) 08.05.04 <strong>HSG</strong> Gensungen/Felsberg<br />

Eines spricht aber schon jetzt für die <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong>: In den letzten beiden Jahren ist immer der<br />

Zweitplatzierte der Vorsaison aufgestiegen (Saison 2000/2001: 1. FA Göppingen, 2. VFL Pfullingen – Saison<br />

2001/2002: 1. VFL Pfullingen, 2. SG Kronau/Östringen – Saison 2002/2003: 1. SG Kronau/Östringen, 2. <strong>HSG</strong><br />

<strong>Düsseldorf</strong>).<br />

Die <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> startet mit AIR BERLIN in<br />

Richtung 1. Handball-Bundesliga durch!<br />

5


PARTNER DER <strong>HSG</strong><br />

Ihr zuverlässiger Partner<br />

für Werbeartikel<br />

und Präsente<br />

TIM DESIGN GmbH<br />

Ernst-Abbe-Straße 8-10 ● 40764 Langenfeld<br />

Tel. 02173/82219 ● Fax 02173/82237<br />

info@timdesign.de<br />

www.timdesign.de<br />

<strong>HSG</strong> im Internet: www.<strong>hsg</strong>-duesseldorf.de


Flensburg und Kiel sind im Kaufrausch<br />

Die Liga staunt: Die Erzrivalen SG Flensburg-Handewitt<br />

und THW Kiel liefern sich in diesen Tagen auf dem<br />

Transfermarkt ein Fernduell.<br />

Nachdem der THW in Barcelona auf der Suche nach<br />

Verstärkungen fündig geworden war, fischte die SG den<br />

Kielern einen WM-Star weg. Und das Spielerkarussell<br />

dreht sich weiter.<br />

Kiel machte den Anfang. Am Montag wurde die<br />

Verpflichtung von Barcelonas Rückraum-Ass Frode<br />

Hagen bekannt gegeben. Der norwegische<br />

Nationalspieler gilt als spielstarker Shooter, mit Qualitäten<br />

sowohl in Angriff wie in der Abwehr. Es sollte erst der<br />

Anfang sein.<br />

Seit Wochen war bekannt, dass der THW um den kroatischen<br />

WM-Star Blazenko Lackovic buhlt. Der Weltmeister<br />

hatte dem THW bereits mündlich zugesagt. Der zweite<br />

Coup schien Formsache.<br />

Dann kam Flensburg. SG-Manager Thorsten Storm knüpfte<br />

heimlich, still und leise Kontakt zu dem 23-jährigen<br />

Torjäger. Lackovic entschied sich am Dienstag für das<br />

höher dotierte Angebot des Bundesliga-Spitzenreiters<br />

und gegen den THW.<br />

"Das ist das Geschäft", kommentierte THW-Manager Uwe<br />

Schwenker. Im Poker um Lackovic hatte sein ehemaliger<br />

Marketingleiter die Oberhand behalten.<br />

"Blazenko ist ein Spieler mit einem großen Potenzial und<br />

wohl auch einer großen Zukunft", so Storm zu Sport1.<br />

"Flensburg kann sich auf einen tollen Spieler freuen."<br />

Die Liga reagierte geschockt. Lemgos Manager Fynn<br />

Holpert hebt Flensburg und Kiel nach den<br />

Verpflichtungen wie auch den SC Magdeburg, der zuvor<br />

HANDBALL-NEWS<br />

mit Karol Bielecki (Kielce) und Renato Vugrinec (Celje)<br />

zwei Hochkaräter verpflichtet hatte, auf den<br />

Favoritenschild für die nächste Saison.<br />

"Das Trio hat richtig aufgerüstet", so Holpert gegenüber<br />

Sport1. "Hagen passt zum THW, weil er einen sehr schnellen<br />

Ball spielen kann. Und es war klar, dass Flensburg reagieren<br />

musste nach dem Abgang von Lars Krogh<br />

Jeppesen."<br />

Lemgo dagegen könne gar nicht reagieren aufgrund<br />

der wirtschaftlichen Voraussetzungen. "Wir müssen<br />

bescheiden sein", meint Holpert. "Die Situation ist für uns<br />

eine Herausforderung."<br />

HSV-Trainer Bob Hanning nahm die Transfers "zur<br />

Kenntnis", wie er Sport1 sagte. "Ich kann ja nicht mehr<br />

machen. Flensburg und Kiel können sich das wirtschaftlich<br />

leisten, wir eben nicht."<br />

Doch die Klubs haben ihre Pläne noch nicht abgeschlossen.<br />

Kiel ist zum Handeln gezwungen, da mit Przybecki<br />

und Lozano zwei Halblinke den THW verlassen.<br />

Und auch andernorts suchen die Vereine. Die <strong>HSG</strong><br />

Nordhorn stöbert nach schwedischen Zeitungsberichten<br />

in Spanien.<br />

Der schwedische Nationalspieler Mathias Franzen vom<br />

FC Barcelona steht auf dem Wunschzettel von Trainer<br />

Ola Lindgren. Lindgren hofft, dass Franzen schon in Kürze<br />

bei den Niedersachsen unterschreibt.<br />

Und GWD Minden, das vor der Kooperation mit der<br />

Preussag Arena in Hannover steht, sucht im Land des<br />

Vize-Europameisters Slowenien.<br />

Nach Informationen des "Westfalen-Blatts" steht der 23jährige<br />

Vize-Europameister Ognjen Backovic von<br />

Champions-League-Teilnehmer Ljubljana auf dem<br />

Wunschzettel von GWD.<br />

7


Suchen Sie Flugreisen<br />

nicht irgendwo.<br />

Suchen Sie<br />

im neuen<br />

Telefonbuch.<br />

Wir haben DasTelefonbuch völlig neu gestaltet und noch übersichtlicher gemacht. So werden Sie jetzt noch schneller<br />

gefunden. Und natürlich ist DasTelefonbuch nicht nur topaktuell und hat 30% neue Infos, sondern bietet jetzt<br />

auch eine Vielzahl neuer Services. Infos unter: SchwannVerlag, Telefon: 0211 7773-0, www.schwannverlag.de.,<br />

E-Mail: info@schwannverlag.de DasTelefonbuch. Alles in einem.


Liebe Freunde der <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong>,<br />

Herzlich willkommen zum heutigen Spiel<br />

gegen die <strong>HSG</strong> Konstanz. Wir freuen uns,<br />

Sie heute hier in Ratingen begrüßen zu<br />

dürfen. Ein besonderer Gruß geht an die<br />

Mannschaft und Fans (besonders die<br />

„Baden Trollz“) <strong>unser</strong>er Gäste vom<br />

„schwäbischen Meer“ und die beiden<br />

Unparteiischen des heutigen Spiels. Wir<br />

wünschen ihnen eine allzeit glückliche<br />

Leitung. Als erstes möchten wir euch bitten,<br />

die Trikots <strong>unser</strong>er Spieler genauestens<br />

unter die Lupe zu nehmen. Was<br />

seht Ihr im Brustbereich??? Genau: Wir<br />

haben einen Trikotsponsor!!!!!!!! Herzlich<br />

willkommen „Air Berlin“. Und an dieser<br />

Stelle ein großes Dankeschön an Frank<br />

Flatten, <strong>unser</strong>en Manager, für seinen<br />

unermütlichen Einsatz, der nun endlich<br />

Früchte zu tragen scheint. Zum heutigen<br />

Spiel: Heute stellt sich eine Mannschaft<br />

vor, die den 16. Tabellenplatz innehat.<br />

Man hat zur Zeit 10:42 Punkte und sich<br />

sicher schon mit dem Abstieg „angefreundet“.<br />

Die Vereinsleitung hat in dieser<br />

Saison, soweit man das aus der Ferne<br />

beurteilen kann, durch sicher nicht<br />

immer glückliche Entscheidungen im<br />

Bereich der Trainigsleitung neben der<br />

Mannschaft ihren Teil dazu beigetragen,<br />

daß der Verein jetzt da steht, wo er steht.<br />

Nun hat man Adolf Frombach, ein<br />

Konstanzer Urgestein, doch von der<br />

Trainigsleitung entbunden und Daniel<br />

Eblen damit betraut. Möglicherweise zu<br />

spät. Aber uns soll es recht sein. Nach<br />

dem überraschend einfachen Punktgewinn<br />

am Mittwoch gegen die SG<br />

Willstädt-Schutterwald gilt es daher,<br />

heute weitere Punkte für <strong>unser</strong> großes<br />

Ziel einzusammeln. Mit der Unter-stützung<br />

aller in der Halle sollte das auch gelingen.<br />

Wir wollen <strong>unser</strong>en Traum wahr werden<br />

lassen !!! Nun noch ein paar Dinge<br />

in eigener Sache: Der nächste Fanbus<br />

fährt am 25.04.04 nach Melsungen. Wer<br />

es aber nicht erwarten kann und <strong>unser</strong>e<br />

Jungs in Kornwestheim und in<br />

Obernburg unterstützen will, kann dies<br />

selbstverständlich mit Hilfe des Fanclubs<br />

tun. Wir fahren mit Privat-PKW dort hin.<br />

Sollte jemand mitfahren wollen oder<br />

Platz in seinem PKW anbieten können,<br />

melde er sich bitte bei Melanie Jansen<br />

unter Tel. 0179/ 3239883 oder unter fanclub@<strong>hsg</strong>-duesseldorf.de<br />

. Und zum<br />

Saisonabschluß wollen wir alle mit der<br />

Mannschaft feiern und werden sicher<br />

mit dem Bus am 08.05.04 nach Erlangen<br />

fahren. Die Fahrtpreise werden sicherlich<br />

so wie bisher sein. Was die Übernachtungen<br />

angeht, so sind wir gerade dabei,<br />

ein preisgünstiges Hotel zu suchen. Jetzt<br />

geht es aber los. Feuern wir die Jungs<br />

an, helfen wir ihnen, <strong>unser</strong>en Wahlspruch<br />

auch heute Wirklichkeit werden zu lassen:<br />

Die Punkte bleiben (mit eurer<br />

Unterstützung) hier!!!!!<br />

Eure Blue Lions, euer Heiner Toenne<br />

FANCLUB<br />

TOPPREISE<br />

DER HEUTIGEN<br />

TOMBOLA<br />

Auch beim heutigen<br />

Heimspiel könnt ihr am<br />

Fanstand für nur 0,50 € Lose<br />

erwerben und attraktive<br />

Preise absahnen.<br />

Unsere heutigen Toppreise sind:<br />

● 1 Messerkoffer, gestiftet von<br />

Familie Buschmann aus<br />

Hilden<br />

● 1 Trinkwassersprudler „Aqua<br />

Bar“, gestiftet von Schierle<br />

Stahlrohre<br />

www.schierle.de<br />

● 1 Computerspiel, gestiftet<br />

von Air Berlin<br />

www.airberlin.com<br />

Wir bedanken uns bei allen,<br />

die Preise für die Tombola<br />

gestiftet haben.<br />

9


GWD Minden-Hannover perfekt<br />

Hannover wird neuer Bundesliga-Standort. Am<br />

Mittwoch gaben GWD Minden und die Preussag-<br />

Arena in der niedersächsischen Landeshauptstadt<br />

ihre Kooperation bekannt. Die Zusammenarbeit,<br />

über deren Entstehung Sport1 exklusiv berichtet<br />

hatte, soll GWD in die Bundesliga-Spitzengruppe<br />

bringen.<br />

Sport1 und das "Westfalen-Blatt" hatten im vergangenen<br />

Jahr exklusiv über die bevorstehende<br />

Kooperation zwischen dem Traditionsverein und<br />

der Preussag Arena AG berichtet. Nach monatelangen<br />

Verhandlungen wurden in den vergangenen<br />

Tagen Nägel mit Köpfen gemacht.<br />

„Die Handball-Bundesliga hat sich rasant verwandelt",<br />

sagte GWD-Manager Horst Bredemeier. "Nur<br />

so können wir wettbewerbsfähig bleiben. Es muss<br />

<strong>unser</strong> Ziel sein, an Gummersbach und Hamburg<br />

heranzukommen."<br />

Rafael Voigt, Geschäftsführer der Preussag Arena,<br />

war sehr zufrieden: „Hamburg und Gummersbach<br />

sind Beispiele, dass der Weg in die Städte funktioniert.<br />

Es war notwendig, um das wirtschaftliche<br />

Überleben zu sichern."<br />

Nach einer neuerlichen "Elefantenrunde" am<br />

Montagabend wurde die Kooperation am<br />

Dienstag besiegelt.<br />

Das „Westfalen-Blatt" berichtet, dass es am<br />

Dienstag "Grünes Licht" durch den Aufsichtsrat der<br />

Preussag Arena AG gab.<br />

Beide Parteien wollen in die Bundesliga-Mannschaft<br />

investieren. „Es war wichtig, dass beide<br />

Seiten ihr Einverständnis signalisierten, jeweils mindestens<br />

eine Million Euro einzubringen. Da hat man<br />

anschließend etwas an der Hand, wenn eine verstärkte<br />

Mannschaft aufzubauen gilt", sagte GWD-<br />

Manager Horst Bredemeier.<br />

Kurzfristig soll der GWD-Etat von 1,8 Millionen auf<br />

2,6 Millionen, mittelfristig auf über drei Millionen<br />

Euro aufgestockt werden.<br />

„Hannover hat ein großes Einzugsgebiet und viele<br />

Handballfans. GWD gefällt die Halle, uns gefällt der<br />

Handball", hatte Arena-Betreiber Günter<br />

HANNOVER NEUER BUNDESLIGA-STANDORT<br />

Papenburg bei Bekanntwerden einer möglichen<br />

Kooperation vor Monaten bei Sport1 erklärt. „Das<br />

Team muss stark genug sein, um um Platz fünf mitzuspielen."<br />

Ein Kandidat für GWD ist allem Anschein nach der<br />

slowenische Vize-Europameister Ognjen Backovic.<br />

„Ja, von <strong>unser</strong>er Seite aus besteht Interesse an<br />

dem Spieler", sagte Horst Bredemeier dem<br />

„Westfalen-Blatt".<br />

Der Kontakt zu dem 23-Jährigen, der für<br />

Champions-League-Teilnehmer Ljubljana spielt, sei<br />

während der Europameisterschaft in Backovic'<br />

Heimat Slowenien geknüpft worden.<br />

Die Planungen laufen auf Hochtouren. Nachdem<br />

die Hannoveraner Neuzugang „Panaka" Panadero<br />

finanzierten, wird mit dem Auftritt von Spitzenreiter<br />

SG Flensburg-Handewitt am 8. Mai ein zweites<br />

Match in der laufenden Saison an der Leine über<br />

die Bühne gehen.<br />

Ab der nächsten Saison sollen jeweils acht der 17<br />

GWD-Heimspiele in der Preussag-Arena stattfinden.<br />

Die "Grün-Weißen" werden dann als GWD Minden-<br />

Hannover an den Start gehen.<br />

Unterstützt <strong>unser</strong>e <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong><br />

auf dem Weg in die 1. Handball-<br />

Bundesliga!<br />

11


PARTNER DER <strong>HSG</strong>


...zugunsten des Kinderhospizes<br />

Regenbogenland<br />

Ehrenamtlich hat die Gerresheimerin Ingrid<br />

Andresen wieder einmal eine tolle Veranstaltung<br />

organisiert, die am heutigen Samstag Abend ab<br />

19.30 Uhr in der Aula des Städtischen Gymnasiums<br />

Am Poth 60 in <strong>Düsseldorf</strong>-Gerresheim stattfindet.<br />

Auch die gesamte Mannschaft der <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong><br />

wird heute nach dem Meisterschaftsheimspiel<br />

gegen die <strong>HSG</strong> Konstanz in die Aula Am Poth fahren<br />

und die Veranstaltung unterstützen.<br />

„Alle Einnahmen gehen direkt an das Kinderhospiz<br />

Regenbogenland. Ich freue mich sehr, dass sich<br />

auch die <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> bereit erklärt hat, zu kommen<br />

und ein signiertes Trikot zum Versteigern stif-<br />

BENEFIZVERANSTALTUNG...<br />

tet“, erklärt Ingrid Andresen.<br />

Neben dem Trikot der <strong>HSG</strong> kann man auch<br />

Nationaltrikots der Damen-Nationalspielerinnen<br />

Martina Voss und Inka Grings oder aber das Tour-<br />

Shirt von Sven Teutenberg, ein signiertes<br />

Spielertrikot des FC Barcelona, der DEG und der<br />

Fortuna ersteigern.<br />

Das bunte Unterhaltungsprogramm umfasst zum<br />

einen die Lokomotiondancers Kids for Kids, die den<br />

Starlight Express aufführen werden und zum anderen<br />

die Lazy Beat Bones. Moderiert wird das<br />

Programm von Thomas Vogel (WDR).<br />

Jeder ist heute Abend herzlich in die Aula Am Poth<br />

in Gerresheim eingeladen, um das Kinderhospiz zu<br />

unterstützten. Der Eintritt beträgt lediglich 10,- €.<br />

Dank zahlreicher Sponsoren gibt es Essen und<br />

Getränke zu volkstümlichen Preisen.<br />

Weitere Informationen zum Kinderhospiz<br />

Regenbogenland gibt es im Internet unter<br />

www.kinderhospiz-regenbogenland.de!<br />

13


AUFSTELLUNG <strong>HSG</strong> DÜSSELDORF<br />

16 - Daniel Sdunek präsentiert von<br />

33 - Almantas Savonis präsentiert von<br />

2 - Sven Hertzberg<br />

3 - Fabian Schneider<br />

4 - Robert Heinrichs<br />

5 - Frank Berblinger präsentiert von<br />

6 - Andreas Klisch präsentiert von<br />

8 - Michael Hegemann präsentiert von<br />

9 - Jens Sieberger<br />

13 - Mirko Bernau<br />

15 - Nils Lehmann<br />

17 - Jörg Schürmann<br />

20 - Rene Wagner<br />

23 - Alexander Petersson präsentiert von<br />

Trainer: Richard Ratka präsentiert von<br />

Mannschaftsbetreuer: Ronny Rogawska<br />

Mannschaftsarzt: Dr. Thomas Pauly<br />

Physiotherapeuten: Tanja Meier-Liehl und Ralf Maxrath<br />

Hallensprecher: Bernd Richter<br />

E-Mail: bernd.richter@<strong>hsg</strong>-duesseldorf.de<br />

SCHIERLE<br />

Wäschedienst<br />

Heinze<br />

Frank Flatten<br />

Fiat Niederlassung<br />

Rhein-Ruhr


1 - Holger Hug<br />

12 - Jonas Hiller<br />

16 - Elmar Birk<br />

2 - Sebastian Seitner<br />

3 - Ricardo Spennemann<br />

4 - Jens Reinarz<br />

5 - Oliver Quarti<br />

6 - Tobias Eblen<br />

7 - Christian Mierzwa<br />

9 - Felix Aich<br />

10 - Steven von Salzen<br />

11 - Matthias Rauh<br />

14 - Andre Melchert<br />

15 - Matthias Ruckh<br />

18 - Marc Geiger<br />

Trainer: Daniel Eblen<br />

AUFSTELLUNG SG <strong>HSG</strong> KONSTANZ<br />

präsentiert von<br />

Schiedsrichter: Rainer David, Usingen und Jürgen Strasheim, Butzbach<br />

15


FC-Butterfly, Cheerleading –<br />

Liveperformance<br />

Vor einem Jahr, fand im Rahmen des FC Büderich<br />

02 die Premiere des FC-Butterfly-Cheerleading-<br />

Teams im Stadion an der Kanzlei statt.<br />

Gut ein halbes Jahr Vorlauf nutzten die 13- bis 17jährigen<br />

Girls für Choreografie und Training unter<br />

der Leitung von Steffi Holtz und Lisa Günther.<br />

Das begeisterte Publikum sah ein vielseitiges Tanzprogramm<br />

mit kleinen akrobatischen Einlagen und<br />

klassischem Cheerleading.<br />

CHEERLEADERS<br />

Danach folgten weitere Auftritte, wenn der<br />

Heimatverein im Stadion um Punkte kämpfte. Ein<br />

besonderes Highlight, als der FCB 02 die 1.<br />

Mannschaft der Fortunen aus <strong>Düsseldorf</strong> empfing.<br />

Inzwischen ist das Programm der FC-Butterfly-Girls<br />

erweitert, sind Engagements zu Firmenfeiern,<br />

Jubiläen und anderen Festen neben dem intensiven<br />

Training eine willkommene Abwechslung –<br />

doch das Wichtigste bleibt die Freude an der<br />

Bewegung und die Live-Unterstützung bei<br />

Mannschaftsbegegnungen.<br />

Buchungen werden gerne in der Günther-Schule<br />

Meerbusch unter 02132-138550 entgegengenommen.<br />

17


CLUB DER FREUNDE<br />

Getränke<br />

Schäfer<br />

<strong>HSG</strong> im Internet: www.<strong>hsg</strong>-duesseldorf.de<br />

Meinhardt<br />

Busreisen<br />

Wuppertal<br />

FITNESS<br />

COMPANY<br />

Holiday Inn<br />

<strong>Düsseldorf</strong> Airport-<br />

Ratingen


Tabelle 2. Bundesliga Süd<br />

1. <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> 27 23 1 3 811:633 +178 47:7<br />

2. TSG Ludwigsburg-Oßweil 27 20 2 5 910:781 +129 42:12<br />

3. MSG Melsungen 27 18 4 5 743:628 +115 40:14<br />

4. TSV Bayer Dormagen 27 16 3 8 705:672 +33 35:19<br />

5. TV Kornwestheim 25 16 2 7 741:702 +39 34:16<br />

6. <strong>HSG</strong> Gensungen/Felsberg 27 16 1 10 841:738 +103 33:21<br />

7. SG Solingen 26 15 1 10 683:666 +17 31:21<br />

8. SG Willstätt/Schutterwald 26 14 3 9 756:748 +8 31:21<br />

9. TSG Friesenheim 27 13 5 9 689:655 +34 31:23<br />

10. TuSpo Obernburg 27 11 2 14 718:771 -53 24:30<br />

11. TV Gelnhausen 26 11 1 14 680:694 -14 23:29<br />

12. EHV Aue 27 9 4 14 794:817 -23 22:32<br />

13. HBW Balingen Weilstetten 27 10 1 16 709:736 -27 21:33<br />

14. SG Leutershausen 25 8 1 16 633:684 -51 17:33<br />

15. TSG Groß-Biberau 27 8 1 18 685:781 -96 17:37<br />

16. <strong>HSG</strong> Konstanz 26 5 0 21 609:749 -140 10:42<br />

17. <strong>HSG</strong> Römerwall 27 4 2 21 687:793 -106 10:44<br />

18. HC Erlangen 27 5 0 22 661:807 -146 10:44<br />

Die nächsten Begegnungen<br />

28. Spieltag<br />

20.03. <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> – <strong>HSG</strong> Konstanz<br />

20.03. EHV Aue – TSG Ludwigsburg-Oßweil<br />

20.03. HC Erlangen – <strong>HSG</strong> Gensungen<br />

20.03. TV Gelnhausen – TSV Bayer Dormagen<br />

20.03. SG Willstätt/Schutterwald – TV Kornwestheiem<br />

21.03. Tuspo Obernburg – SG Leutershausen<br />

21.03. MSG Melsungen – HBW Balingen-Weilstetten<br />

21.03. <strong>HSG</strong> Römerwall – TSG Groß-Bieberau<br />

21.03. TSG Friesenheim – SG Solingen<br />

NÄCHSTES HEIMSPIEL:<br />

Samstag, 17. April 2004<br />

um 18 Uhr in der Sporthalle an der Gothaer Straße<br />

in Ratingen-West<br />

Gegner: EHV Aue<br />

www.ehv-aue.org<br />

NÄCHSTE AUSWÄRTSSPIELE:<br />

Samstag, 27. März 2004<br />

um 19.30 Uhr in der Osthalle in Kornwestheim<br />

Gegner: TV Kornwestheim<br />

www.tvk-hb.de<br />

Samstag, 03. April 2004<br />

um 18.30 Uhr in der Untermainhalle in Elsenfeld<br />

Gegner: Tuspo Obernburg<br />

www.tuspo-obernburg.de<br />

29. Spieltag<br />

STATISTIK<br />

26.03. TSG Ludwigsburg-Oßweil – MSG Melsungen<br />

26.03. TSV Bayer Dormagen – SG Willstätt/Schutterwald<br />

27.03. <strong>HSG</strong> Konstanz – Tuspo Obernburg<br />

27.03. SG Leutershausen – EHV Aue<br />

27.03. TV Kornwestheim – <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong><br />

27.03. HBW Balingen-Weilstetten – TSG Friesenheim<br />

27.03. SG Solingen – HC Erlangen<br />

27.03. <strong>HSG</strong> Gensungen – <strong>HSG</strong> Römerwall<br />

Torschützen <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong>:<br />

Platz Name Spiele Tore/7m �<br />

1. Michael Hegemann 27 199/66 7.4<br />

2. Alexander Petersson 21 135 6.4<br />

3. Frank Berblinger 27 125/12 4.6<br />

4. Sven Hertzberg 26 110 4.2<br />

5. Robert Heinrichs 25 642.6<br />

6. Mirko Bernau 23 39/2 1.7<br />

7. Jens Sieberger 12 38 3.2<br />

8. Nils Lehmann 25 37 1.5<br />

9. Jörg Schürmann 27 32 1.2<br />

10. Fabian Schneider 18 15 0.8<br />

11. Rene Wagner 10 13 1.3<br />

12. Tobias Schulte 3 3 1.0<br />

13. Almantas Savonis 22 1 0<br />

14. Daniel Sdunek 26 0 0<br />

Michael Engelen 7 0 0<br />

Benjamin Daser 2 0 0<br />

Jens Engelen 1 0 0<br />

19


PARTNER DER <strong>HSG</strong><br />

INTERESSE AN EINEM<br />

ÖLGEMÄLDE ODER<br />

KUNSTDRUCK MIT<br />

<strong>HSG</strong>-MOTIVEN?<br />

WEITERE INFOS UNTER:<br />

www.art-of-sport.de


Liebe Freunde des Amateur- und Jugendhandballs,<br />

Für die Ober- und Verbandsligamannschaften in der<br />

Jugend ist die Saison nunmehr beendet. Ich denke die<br />

Ergebnisse können sich sehen lassen. Die weibliche C<br />

hat im letzten Auswärts-spiel noch einmal richtig Gas<br />

gegeben und mit einem 31:23 Sieg den 2. Platz erobert.<br />

Die hoff-nungsvollen Fankolonien aus Mettmann und<br />

Kaarst mussten frustriert nach Hause fahren. Aber es<br />

wurde nicht nur der Sieg geschafft. Unser 27 Tor, von<br />

Svenja Kakerow erzielt, war auch gleichzeitig der 400. In<br />

der Zahl der geworfenen Tore waren wir um 72 besser<br />

als der nächste, der Spitzenreiter, dessen Tordifferenz<br />

ebenfalls um 20 unter <strong>unser</strong>er liegt. Der schlechteste<br />

Sturm schaffte sogar 177 Tore weniger als wir, was ihn<br />

allerdings nicht daran hinderte, 2 wertvolle Punkte aus<br />

der Hölle Rückert zu entführen. 4 der 7 Verlustpunkte<br />

des Spitzenreiters stammen von uns und der langzeitige<br />

Tabellen-führer wurde mit 33:18 aus der Halle gefegt. Aber<br />

trotz aller dieser Glanzlichter fehlten am Schluss 3<br />

Punkte. In der erfolgreichen Mannschaft kamen folgende<br />

Spielerinnen zum Einsatz: Alina Gassen, Sandra<br />

Geyer, Ricarda Hacker, Svenja Kakerow, Jaqueline<br />

Moch, Hannah Pilling, Jessica Roehll, Nelly Roeingh,<br />

Marlene Rosen, Lara Schweiger, Angelina Wanjura und<br />

Mona Willczek. Maßgeblichen Anteil am Erfolg hat<br />

natürlich auch die Trainerin Conny Kakerow, die unter<br />

Einsatz von Unmengen an Nerven Woche für Woche<br />

die „wilden Hummeln“ betreut, unterstützt von ihrem<br />

Mann Karl.<br />

Auch die männliche B ließ sich in Ihrem letzten Spiel<br />

nicht lumpen und gewann auswärts. Ein fünfter Platz in<br />

der Oberliga mit einem positiven Punktverhältnis und<br />

einem nahezu ausgeglichenen Torverhältnis ist aller<br />

Ehren wert. Wenn man sogar so renommierte Gegner<br />

wie TuSEM Essen und TV Oppum deutlich hinter sich lassen<br />

konnte, spricht das doch auch für die gute Arbeit<br />

des Trainergespanns Benjamin Daser und Frank<br />

Höschler.<br />

Die Verbandsligamannschaft der männlichen C 1 hat<br />

den 5. Platz denkbar knapp verpasst. Ein Tor fehlte am<br />

Unentschieden. Aber auch sie plazierten sich hinter<br />

einem ungefährdeten Spitzentrio in einem breiten<br />

Mittelfeld.<br />

Die männliche A-Jugend steht vor dem letzten Spieltag<br />

in der Verbandsliga auch auf dem magischen 5. Platz,<br />

muss aber beim Spitzenreiter antreten. Und der hat<br />

noch eine riesengrosse Rechnung aus dem Hinspiel<br />

offen, als er völlig überraschend bei uns die beiden<br />

ersten Verlustpunkte kassierte. Und da sind bislang erst 3<br />

weitere dazugekommen.<br />

Für die A-Jugend habe ich noch einmal kurz den Text<br />

der letzten Ausgabe zitiert. Offenbar hatte der<br />

Spitzenreiter der Verbandsliga mit dem noch unaussprechlicheren<br />

Namen als dem <strong>unser</strong>en <strong>HSG</strong> Venn/<br />

Rum/Kaldenh für die riesengrosse Rechnung den<br />

Geldbeutel vergessen und kassierte auch diesmal wieder<br />

eine Niederlage. 4 von 7 Punkten gegen den<br />

Spitzenreiter, das habe ich doch schon irgendwo mal<br />

gelesen? Ja richtig, bei den Mädchen. Wahrscheinlich<br />

wäre bei einer konstanteren Leistung auch noch mehr<br />

ART-NEWS<br />

drin gewesen als ein Platz im vorderen Mittelfeld.<br />

Aber auch dieses Team hat sich achtbar aus der Affäre<br />

gezogen und war kein Kanonenfutter.<br />

Weiterhin spannend bleibt es in der Verbandsliga<br />

Männer Gruppe 2. Dort steht die Mannschaft von<br />

Trainer Ronni Rogawska zwar derzeit „nur“ auf Platz 4,<br />

hat aber auf die punktgleichen ersten 3 nur einen Punkt<br />

Rückstand. Je nach Saisonverlauf könnte es am letzten<br />

Spieltag, dem 8.5.04 um 18:30 Uhr in der Halle des Friedrich-Rückert-Gymnasiums<br />

zu einem echten Endspiel<br />

kommen. Wer nicht mit zur 1. nach Erlangen fährt, wird<br />

doch sicherlich zum anfeuern kommen.<br />

Hinweisen möchte ich auch auf die Landesliga Frauen<br />

Gruppe 4. Hier hält sich <strong>unser</strong> Team schon seit längerem<br />

auf Platz 3. Wäre da nicht der schlechte Saisonstart<br />

gewesen, bei dem es so kuriose Szenen wie die<br />

Personalsituation beim Spiel gegen Kettwig gab, wer<br />

weiss, ob wir nicht noch einen Angriff auf die Spitze<br />

wagen könnten.<br />

Wegen der drängenden Zeit möchte ich hier auch<br />

noch einmal auf die geplante Ferienfahrt hinweisen.<br />

Vom 31.7. – 11.08.04 soll es nach Borkum gehen. Damit<br />

die Kinder sich nicht den Allerwertesten im Bus plattsitzen,<br />

erfolgt die Fahrt mit dem Zug. Der Transfer auf die<br />

Insel ist für geübte Schwimmer eine Kleinigkeit (Nein,<br />

stimmt nicht. War nur einer meiner üblen Scherze.) Kein<br />

Scherz ist dagegen die Liste der Highlights Kletterpark,<br />

Kartfahren, Inliner, Streetballturnier ,Soccer, Disco (2 mal<br />

die Woche mit DJ, Lichtanlage, Nebelmaschine und<br />

den aktuellen Hits). Darüber hinaus ist für jeden Teilnehmer<br />

1 Fahrrad reserviert. Diese Fahrt kostet pro<br />

Teilnehmer mit Vollverpflegung, Anreise, Fahrradverleih<br />

und diversen Aktivitäten keine 500 und auch keine 450 €<br />

sondern 420,00 €. Die Anmeldung muss bis spätestens<br />

31.3.2004 erfolgen. Der direkteste Ansprechpartner ist<br />

Klaudia-Dewenter Näckel unter der Service-Hotline<br />

6588421 oder 0172 6673954. Also: Ruft! Sie! An! Es waren<br />

bei Redaktionsschluss noch Plätze frei.<br />

Für alle Leser, die heute immer noch nicht auf ihre<br />

Kosten gekommen sind, sei der Hinweis auf die<br />

Internetadresse www.<strong>hsg</strong>-duesseldorf.de gestattet.<br />

Viele Teams berichten dort recht ausführlich über das<br />

eigene Wirken.<br />

Ergebnisse und Tabellen finden Sie am besten unter<br />

www.sis-handball.de. Da fragen Sie sich am Besten<br />

über den Weg Verbände/Westdeutscher Handballverband/Handballverband<br />

Niederrhein/Die Kreise im<br />

HVN zum Handballkreis <strong>Düsseldorf</strong> durch. Dort stehen<br />

dann links die einzelnen Vereine aufgelistet. Wenn Sie<br />

dann <strong>HSG</strong> ART/HSV <strong>Düsseldorf</strong> angeklickt haben, können<br />

Sie auf der linken Seite die einzelnen Mannschaften<br />

anwählen und auf der rechten Seite die jeweilige<br />

Spielklasse.<br />

Für Anregungen und eigene Beiträge ( eventuell auch<br />

mit Bildern) bin ich jederzeit dankbar.<br />

Karl-Ernst Geyer<br />

21


UNSER NEUER TRIKOTSPONSOR: AIR BERLIN<br />

Auf Mega-Airports wie Frankfurt, München oder<br />

<strong>Düsseldorf</strong> fliegen alle. Doch Air Berlin war die erste<br />

Ferienfluggesellschaft, die auch Stationen auf<br />

„Randflughäfen" wie Münster/Osnabrück,<br />

Nürnberg, Paderborn, Dresden oder Dortmund<br />

eröffnete. Air Berlin ging den „Weg in die Fläche",<br />

näher zum Kunden.<br />

Anfangs wurde nur für Reiseveranstalter<br />

geflogen. Als das<br />

Netz der Flugverbindungen<br />

dicht und die Frequenzen<br />

hoch genug waren,<br />

wurden auch Nur-<br />

Flug-Tickets verkauft.<br />

Zum Beispiel für den täglichen<br />

Mallorca-Shuttle, der von 12<br />

deutschen Flughäfen aus startet. Nur-Flug-Tickets<br />

kann man inzwischen für alle Air-Berlin-Strecken<br />

kaufen. Zu Preisen, die durchweg günstig sind. Vor<br />

allem Familien mit Kindern kommen dabei gut<br />

weg. Air Berlin bietet eine 90-prozentige<br />

Ermäßigung für Kinder unter 2 Jahren, eine 33-prozentige<br />

Kinderermäßigung bis zum 14. Geburtstag<br />

und 20-prozentige Jugendermäßigungen bis zum<br />

21. Geburtstag (bis April '04)!<br />

Buchungen sind denkbar einfach. Entweder im<br />

Reisebüro oder rund um die Uhr unter der Service-<br />

Nummer 01805-737 800 (0,12 €/min). Oder im<br />

Internet (airberlin.com). Dabei genügt es, die<br />

Kreditkarten- oder Kontonummer anzugeben.<br />

Umbuchungen sind bis einen Tag vor Ihrem<br />

gebuchten Flug einfach per Telefon auch aus dem<br />

Zielgebiet möglich. Hinzu kommt noch der gute<br />

Service an Bord und die Freundlichkeit der<br />

Flugbegleiter. Air Berlin wurde dafür bereits mehr-<br />

fach ausgezeichnet. So<br />

wurde Air Berlin von den<br />

Lesern der Fach-zeitschrift<br />

"Reise und Preise"<br />

zur besten deutschen<br />

Fluggesellschaft gewählt.<br />

Im internationalen Ranking kam Air Berlin mit der<br />

Note 2,04 auf Platz 17. Und nicht nur das: Mit 9,6<br />

Millionen beförderten Fluggästen im Jahr 2003<br />

wurde Air Berlin per 31.12.2003 nach der<br />

Deutschen Lufthansa zweitgrößte deutsche<br />

Fluggesellschaft.<br />

Das Tüpfelchen auf dem "i" ist die junge Flotte. Im<br />

Durchschnitt sind die Jets nicht älter als zwei Jahre.<br />

Immer leise, sparsam und wirtschaftlich.<br />

Dem haben wir<br />

nichts hinzuzufügen<br />

Dat leckere Dröppke för ze Hus direkt im Uerige kaufen!<br />

An 7 Tagen in der Woche zwischen 6 und 24 Uhr. Uerige,<br />

Bergerstraße 1, <strong>Düsseldorf</strong>-Altstadt. Herzlich willkommen.


IMPRESSIONEN <strong>HSG</strong> DÜSSELDORF - SG WILLSTÄTT/SCHUTTERWALD<br />

23


EXPERTENTIPPS<br />

<strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong><br />

EXPERTENTIPPS<br />

1. Frank Flatten<br />

52 Punkte<br />

2. Klaus Blumenrath<br />

43 Punkte<br />

2. Hartmut Lehmann<br />

43 Punkte<br />

4. Heinz Hessling<br />

40 Punkte<br />

5. Thomas Doms<br />

38 Punkte<br />

5. Ralph Falkenberg<br />

38 Punkte<br />

5. Erwin Schierle<br />

38 Punkte<br />

5. Ralf Schneider<br />

38 Punkte<br />

9. Michael Balzer<br />

36 Punkte<br />

9. Markus Hausdorf<br />

36 Punkte<br />

<strong>HSG</strong> im Internet: www.<strong>hsg</strong>-duesseldorf.de<br />

gegen<br />

34:24<br />

31:24<br />

30:23<br />

22:19<br />

32:26<br />

23:20<br />

28:20<br />

24:24<br />

25:21<br />

31:23<br />

<strong>HSG</strong> Konstanz<br />

26:18<br />

25:23<br />

25:17<br />

29:23<br />

25:18<br />

23:19<br />

24:22<br />

23:18<br />

28:21<br />

9. Roswitha Schierle<br />

36 Punkte<br />

12. Michael Josten<br />

35 Punkte<br />

12. Josef Mörsch<br />

35 Punkte<br />

14. Hajo Steigleder<br />

33 Punkte<br />

15. Günter Wachtel<br />

32 Punkte<br />

16. Michael Niebel<br />

30 Punkte<br />

16. Marlies Smeets<br />

30 Punkte<br />

16. Ben Zamek<br />

30 Punkte<br />

19. Joachim Erwin<br />

24 Punkte<br />

Punkteverteilung:<br />

Richtiges Ergebnis: 10 Punkte<br />

Richtige Tordifferenz: 5 Punkte<br />

Richtige Tendenz: 3 Punkte


Hinrunde<br />

05.09.03 20:00 Uhr <strong>HSG</strong> Römerwall - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> 24:34<br />

13.09.03 18:00 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - TV Gelnhausen 28:25<br />

17.09.03 19:30 Uhr SG Willstätt / Schutterwald - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> 22:26<br />

27.09.03 18:00 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - TSV Bayer Dormagen 23:26<br />

05.10.03 18:00 Uhr TSG Groß - Bieberau - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> 22:33<br />

11.10.03 18:00 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - <strong>HSG</strong> Gensungen/Felsberg 32:27<br />

18.10.03 18:15 Uhr SG Solingen - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> 21:27<br />

26.10.03 16:00 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - HBW Balingen/Weilstetten 32:23<br />

01.11.03 20:00 Uhr TSG Oßweil - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> 32:37<br />

08.11.03 18:00 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - SG Leutershausen 32:18<br />

15.11.03 20:00 Uhr <strong>HSG</strong> Konstanz - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> 19:20<br />

22.11.03 18:00 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - TV Kornwestheim 28:22<br />

29.11.03 18:00 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - Tuspo Obernburg 43:20<br />

07.12.03 17:00 Uhr EHV Aue - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> 31:28<br />

13.12.03 18:00 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - MSG Melsungen 27:23<br />

21.12.03 18:00 Uhr TSG Friesenheim - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> 22:27<br />

03.01.0418:00 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - HC Erlangen 38:21<br />

Rückrunde<br />

SPIELPLAN<br />

10.01.0418:00 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - <strong>HSG</strong> Römerwall 32:19<br />

17.01.0418:30 Uhr TV Gelnhausen - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> 20:27<br />

30.01.04 20:00 Uhr TSV Bayer Dormagen - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> 23:25<br />

07.02.0418:00 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - TSG Groß-Bieberau 30:21<br />

14.02.04 19:30 Uhr <strong>HSG</strong> Gensungen/Felsberg - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> 29:26<br />

18.02.0419:30 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - SG Solingen (*) 33:19<br />

28.02.04 20:00 Uhr HBW Balingen/Weilstetten - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> 28:33<br />

06.03.04 18:00 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - TSG Oßweil 26:26<br />

13.03.04 20:00 Uhr SG Leutershausen - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> 27:29<br />

17.03.0420:00 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - SG Willstätt/Schutterwald 35:23<br />

20.03.04 18:00 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - <strong>HSG</strong> Konstanz<br />

27.03.0419:30 Uhr TV Kornwestheim - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong><br />

03.04.04 18:30 Uhr Tuspo Obernburg - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong><br />

17.04.04 18:00 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - EHV Aue<br />

25.04.04 18:00 Uhr MSG Melsungen - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong><br />

01.05.0418:00 Uhr <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> - TSG Friesenheim<br />

08.05.0418:00 Uhr HC Erlangen - <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong><br />

Alle Heimspiele finden in der Sporthalle an der Gothaer Straße in Ratingen-West statt.<br />

Das mit (*) gekennzeichnete Heimspiel wird in der <strong>Düsseldorf</strong>er Philipshalle ausgetragen.<br />

25


IMPRESSUM<br />

Zu versteuerndes Einkommen ><br />

80.000 Euro pro Jahr:<br />

www.kreditfinanzierte-rente.de<br />

Herausgeber<br />

<strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong><br />

Wilhelm-Unger-Straße 5<br />

40472 <strong>Düsseldorf</strong><br />

Tel. 0211/ 65 58 272<br />

Fax 0211 / 65 58 279<br />

www.<strong>hsg</strong>-duesseldorf.de<br />

gs@<strong>hsg</strong>-duesseldorf.de<br />

Fotos<br />

Marianne Müller, <strong>Düsseldorf</strong><br />

Anzeigen<br />

Thomas Doms<br />

40764 Langenfeld<br />

Tel. 0172/2153349<br />

e-Mail:<br />

marketing@<strong>hsg</strong>-duesseldorf.de<br />

Herstellung<br />

B&W Media-Service<br />

Werbe- und Verlags GmbH<br />

Nöckersberg 39<br />

45257 Essen<br />

Tel. 0201/848 23 23<br />

Fax 0201/848 23 25<br />

Verantwortlich<br />

Markus Hausdorf<br />

Postfach 10 13 20<br />

40833 Ratingen<br />

Mobil: 0173/5349702<br />

Fax: 02102/84 60 54<br />

e-Mail:<br />

presse@<strong>hsg</strong>-duesseldorf.de<br />

Fanclub<br />

Heiner Toenne<br />

e-Mail:<br />

fanclub@<strong>hsg</strong>-duesseldorf.de<br />

Art News<br />

Karl-Ernst Geyer<br />

e-Mail:<br />

karlernstgeyer@aol.com<br />

<strong>HSG</strong> LIVE ist die offizielle Hallenzeitung<br />

der <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> und<br />

erscheint zu jedem Heimspiel.<br />

Kartenvorverkauf<br />

Bürobedarf Wolfgang Schmidt<br />

Hüttenstraße 82<br />

40215 <strong>Düsseldorf</strong><br />

Telefon und Fax: 0211/37 43 07<br />

E-Mail: info@<strong>hsg</strong>-duesseldorf.de<br />

dticket.de<br />

Tel.:01805/644 332<br />

www.dticket.de<br />

Bei allen bekannten Vorverkaufsstellen,<br />

Liste unter<br />

www.<strong>hsg</strong>-duesseldorf.de


Hinterlassen Sie<br />

eindrucksvolle Spuren!<br />

Die BMW 3er Limousine mit M Sportpaket. Formvollendet und funktional!<br />

Ästhetik und Sportlichkeit vereint in einem Automobil sind Ihr Anspruch.<br />

Der neue BMW 3er ist <strong>unser</strong>e Antwort. Schwungvolle Linien, unverwechselbare Elemente<br />

und Perfektion im Detail machen bereits das Anschauen zu einem besonderen Erlebnis.<br />

Gehen Sie auf Betrachtungsreise und nehmen Sie sich die Zeit für inspirierende<br />

Zwischenstopps. Mit einem BMW Winterpaket gerne auch einmal auf unwegsamen Pisten!<br />

Der BMW 3er und wir, freuen uns auf Ihren Besuch. Herzlich willkommen!<br />

Hans Brandenburg GmbH<br />

<strong>Düsseldorf</strong><br />

Bertha-von-Suttner-Str. 11-15<br />

40595 <strong>Düsseldorf</strong><br />

Telefon 0211-73 900<br />

Hilden<br />

<strong>Düsseldorf</strong>er Straße 2<br />

40721 Hilden<br />

Telefon 0 2103-50 20<br />

Haan<br />

Bollenheide 4<br />

42781 Haan<br />

Telefon 0 2129-34 22 66<br />

Besuchen Sie uns im Internet unter: www.hans-brandenburg.de<br />

BMW 3er Limousine<br />

316i<br />

318i<br />

320i<br />

325i<br />

330i<br />

318d<br />

320d<br />

330d<br />

Freude am Fahren<br />

Mettmann<br />

Willettstraße 7<br />

40822 Mettmann<br />

Telefon 0 2104-83 340<br />

freibeuter.com


URLAUB OHNE AIR BERLIN<br />

IST WIE CASA OHNE NOVA.<br />

Mallorca Shuttle & Meer:<br />

Täglich <strong>Düsseldorf</strong> Mallorca. Dazu viele andere Ziele.<br />

✈ Kinderermäßigung bis zum 14. Geburtstag + Jugendtarife.<br />

✈ Sportgepäck bis 30 kg kostenlos.<br />

✈ Fliegen Sie mit einer der jüngsten Flotten Europas!<br />

Infos und Buchungen in Ihrem Reisebüro, im Internet oder bei <strong>unser</strong>em<br />

24-Stunden-Service zum Ortstarif:<br />

airberlin.com<br />

01801-737 800<br />

HamburgerConnection.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!