Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.102

E_1929_Zeitung_Nr.102

Jeune Chauffeur, 20 ans,

Jeune Chauffeur, 20 ans, actif et serieux, cherche place tout de suite ou öpoque a convenir. Röferencea ä dispositions. — Faire offres par ecrit & Jean Louis Berger, chez M., Streit, 4, rue de Purn Neuchätel. 42779 Einzumieten gesucht tüchtiger Auto- Lackierer Arbeit aus einer Karosseriewerkstätte kann übernommen werden. Anfragen unter Chiffre 42796 an die Automobil-Revue. Bern Jeune homme, 28 ans. ceübataire, sobre, serieus. desire trouver place comme Chauffeur dans nno famille; ferait event. quelcrues petits travanx peu penibles. Connait la röparation. Ferait remplacement. Adresser offres a. Chiffre 42776 ä la Revue Automobile, Berne. CHAUFFEUR 32jährig, solider, sicherer u. routinierter Fahrer, m intern. Fahrausweis, m. d. lauf. Reparaturen bestens vertraut, 2 Jahre tätig als Schlosser, 4K Jahre in gleicher Stelle auf Lastwagen, will sich verändern auf Postkurs, Lieferungsoder Lastwagen. Zeugnisse za Diensten. — Offerten unt Chiffre 42777 an die Automobil-Revue. Bern Gesucht für sofort junger 42797 Chauffeur- Portier znr Anshilfe in Garage u in Kino. Off. mit Zeugnissen an Caslno, Fleurler Gin erfahrener Chauffenr-IManlker findet «ofort Stelle, taden er nicht nnr Offerte to' Stellenangebote einreicht da auf Bolcbe Anzeigen sich rtirtlmässi* tahlreiehf Bewerber melden.-pemdem indem er teibtt tn der Automobil-Kerne ein Inserat erscheinen läert. da« die suchenden Antobesttzer auf _ Ihn aufmerksam macht — Viele haben eich durch eine kleine Anrefe>> schon monateltnge Arbeit« losiekeit erspart Reise-Vertreter mit eigenem Auto, in den Kantonen St Gallen, Appenzell und Thurgau mit sämtlichen-Hotels und Restaurants in Vorbindung, sucht von Zigarren- oder Brissago-Fabrik noch Vertretung zu übernehmen in Provision oder fester Verrechnung mit Konsignationslager. Offerten befördert unter Chiffro 42853 dio Automobil-Revue, Bern. Gesucht VERTRETER für die Kant. Luzern, St. Gallen, Schaffhausen, ev. Thurgau von erstklassiger französischer Automobilmarke. Offerten unter Chiffre Z. 1538 an die 42858 Automobil-Revue, Bureau Zürich. Durchaus erfahrener AUTO-FACHMANN welcher 10 Jahre eine eigene Autoreparatur-Werkstatt mit bestem Erfolg betrieben hat, Spezialist auf Saurer- u. Berna-Wagen sowie andere Marken, sucht passende Stelle als Auto-Experte oder Betriebsleiter. Antritt März od. April. — Offerten unter Chiffre 42860 an die Automobil-Revue, Bern. Gesucht p. sofort für Herrscbaftshaus znverläsä. CHAUFFEUR gut präsentierend, ledig, williger, gelernter Mechaniker, elektrische Kenntnisse, Deutsch und Französisch perfekt. Drei Monate Schweiz, sonst auf Reisen. — Offerten mit Photo, Referenzen, Zeugnissen und lückenlosem Lebenslauf unter Chiffre X. 3362 T. an Publicitas, Zürich. 42737 EN VOUS OFFRE : LA13CV 6 LA 2 2CV 12 L,A 33 CV 6 Agents: Suisse Orientale: A1IAG, Bahnhofstrasse 10, Zürich Bäle: PAUL. STA l 111,1, Hardstrasse G2, Bäle Auto- ' Mechaniker per sofort gesucht (Dauerstelle). — Offerten unter Chiffre 42822 an die Automobil-Revue, Bern. Probleme, sehr aktuell, 1 Fr. Bewährt. Wegweiser gratis. Joreco Pai. Serv., Forchstr. 114, Zürich. letztes Modell, in gutem Zustande, billig. Offerten unter Chiffre 42845 an die Zu kaufen gesucht 1 AUTO Lieferungswacien Landaulet, 12 HP, Modell 1927, 6pl. Preis Fr. 4500. Torpedo, 4/5plätz., Modell 1928. Preis Fr. 2800.- Beide Wagen in ausgezeichnetem Zustand. 42850 E. Tissot, Wilderswil b Interlaken. Telephon 347. Saurer 3H Tonnen Kardan-Lastwagen, vollständig durchrevidiert, m. neuer Luftbereifung und neuer grosser Ladebrücke, elektr. Beleuchtung, 6 Monate Garantie. — Preis Fr. 13 500.—. Angenehme Zahlungsbedingungen. Fritz Gessinger, Autos, Zug. - ' 42859 2% t, Car Alpin, 22plätz., VA—2 T., neu. An Zah-auclung müsste ein SAURER, gen verwendbar, mit mod. als Schnell-Lastwa- 4 T., genommen werden. Kaross., in ausgez. Zust., Offerten unter Chiffre zu verkaufen. Fr. 7000.—. 42857 an die E. Tissot, Wilderswil b. AUTOMOBTL-REVUE 1U29 — Agent general pour la Suisse: MAURER, 50, Bd. des Tranchees, GENtVE Selbständiger, seriöser 1200 Erfinder- Zu verkaufen 2 Delahaye-Taxi Automobil-Revue. Bern. geschlossen, neu; ein n • i4rtWb An • I . ^yflwtin ^^ AMvt 193O RECOKDS DU MOIVDE .Amerikanisches Sprihzverfahren Zu verkaufen FIAT 507 Chevrolet Zu verkaufen LANCIA O.Schmid HEINRICHSTR.210,TEL.S.55.30 REISENDE gesucht Für jeden Kanton oder noch näher zu bestimmendes Arbeitsgebiet tüchtige Reisende gesucht zum Besuche der Automobilisten. — Günstige Kommissionssätze und interessante Artikel. Offerten unter Chiffre 11109 an die Automobil-Revue, Bern. CHRYSLER 6 Zyl., Modell 27, Limousine, mit allen modernen Schikanen, in tadellosem Zustande, umständehalber zum Preiso von Fr. 6500.— zu verkaufen Offerten unter Chiffre U 4832 Sn an Publicita», Bern. 42856 Zu kaufen gesucht: AUTOMOBIL Sedan, 5-Plätzer, 6 Zylinder, Marke OAKLAND, CHEVROLET oder GRAHAM-PAIGE, gegen bar zu kaufen gesucht. 42852 Offerten erbeten unter Nr. 26 Postfach, Aarau. Leistungsfähige mechan. Wagnerei in der Ostschweiz (Nähe Zürich), sucht zwecks Uebernahme von Autoarbeiten mit Garagefirma in Verbindung zu treten. Offerten unter Chiffre 42827 an die Automobil-Revue. Bern. Uieroriginaizeusnisse und Photographien den Chiffre- Offerten beilegt tut es auf eigene Verantwortung. Die Administration kann Adressen von Chiffre-Inseraten keinesfalls bekanntgeben u. auch keine Haftung für die Wiedererlangung solcher Dokumente übernehmen. Die floministr. der mitomoDH-Reuue. branche automobile OB metallurgique, connaisaanco approfondie anglais, francais, notions allemand. italien. — Offres sous P. 41654 F. ä Publicitas, Fribourg, 42806 22jährig. CHAUFFEUR, gelernter Mechaniker, welcher schon in verschiedenen Garagen gearbeitet hat und alle Reparaturen, selbständ. erledigt, sucht Stelle auf Last- oder Luxuswagen oder in Garage. Zürich u. Zürcher Oberland bevorzugt. — Offert, unt. Chiffre 42835 an dio Automobil-Revue, Bern. EXISTENZ! Gesucht in allen Kantonen d. deutschen Schweiz Kantonsvertreter für prima Artikel in der Autobranche. Kleines Kapital notwendig für Warenlager. — Offerten erb. unt. Chiffre 42815 an die Automobil-Revue, Bern. IMIecanicienelectricien auf Last- oder Lieferungswagen. Auch Aushilf sstello. — Offerten unter Chiffre Ec 10031 Y. an Puhllcitas, Bern. 42841 Jüngerer u. solid. Mtnri sucht Stelle als 42775 3^* CHAUFFEUR "+C auf Lastwagen, mit vor-* komm. Reparat, u. Trans-« portarbeiten vertraut Geschäftsbetrieb bevorzugt. Zeugn. steh, zu Diensten. Offerten m. Lohnangaben unt Chiffre 42775 an dio Automobil-Revue, Bern. STADTTHEATER: Samstag, 30. November, Anfang 8 Uhr: «De Herr Millionär», Dramat Verein Zürich. Sonntag, 1. Dezember, Anfang 3 Uhr: Volksvorstellung. Sonntag, 1. Dezember, Anfang 8 Uhr: «Die Frau In Gold», Operette von Michael Krausz. Montag, 2. Dezember, Anfang 8 Uhr: Tanzabend Clotilde und Alexander Sacharoff. Dienstag', 3. Dezember, Anfang 8 Uhr: «Die heilige Flamme», Vorstellung zu Volksvorstellungsopernprei6en- SCHAUSPIELHAUS: Samstag, 30. November, Anfans» 8^ Uhr: «Das Sprungbrett der Liebe». Sonntag, 1. Dezember. Anfang 3 Uhr- «...Vater sein dagegen sehr...» Sonntag, 1. Dezember, Anfang 8H Uhr: «Das Sprungbrett der Liebe*. Montag, 2. Dezember, Anfang 8K Uhr: « Jedermann ». Dienstag. 3. Dezember. Anfang 8^ Uhr: «Arm wie eine Kirchenmaus». CORSO: Bis und mit Montag: « Der Vogelhändler », Operette von C. Zeller. — Dienstag: Premiere: a Die blaue Nlazur », Operette von Franz Lehar. CINEMA: Apollo: Ein langjähriger 42854 CHAUFFEUR "*C sucht Stellung auf Lastoder Luxuswagen, ledig, sprachenkundig. Off. unti Chiffre Uc. 10084 Y. an Publicitas, Bern. Suisse. retour Paris, CHERCHE SITUATION muni de s^rieuses refe» rences et connaissant parfaitement son metior et pouvant diriger atelier, est demandi dans garage da la Suisse romande. Place stable et d'avenir pr. mecanicien capablo. Offres KOUS Chiffre 42832 ä la Revue Automobile, Berne. Ein in sämtl. Trans« portarten bewanderter Chauffeur « Atlantic », erster deutscher Sprechund Tonfilm, prolongiert bis nächsten Mittwoch. i I sucht Stelle ' 30. Nov. bis 3. Dez. 1929 ZÜRICH:

N" 102 AUTOMOBIL-REVUE ausreichen, das Entnommene zu ersetzen. Daher ist der Ladezustand der Starterbatterie im Winter in kürzeren Zeitabständen zu kontrollieren und solche, wenn entladen, sofort ausserhalb des Wagens aufzuladen. Eine entladene Batterie ist zudem der Gefahr des Gefrierens ausgesetzt, so z. B. ist der Gefrierpunkt verdünnter Schwefelsäure mit einer Dichte von: 10° Be = — 5° C 15° Be - — 8° C 20° Be = — 18° C 25° Be = — 36° C 28° Be =— 61° C 30 ö Be = — 90° C Weiter zu bemerken ist, dass namentlich im entladenen Zustande die Säuredichte innerhalb der Platten niedriger ist, als im Element mit dem Säuremesser festgestellt werden kann. Ein Thermostat (unten), der zugleich die Kühlerjalousie öffnet und schliesst. Wenn der Autofahrer auch im Winter von unliebsamen Störungen in der elektrischen Anlage seines Fahrzeuges verschont bleiben will, so muss er schon bei der Anschaffung einer Starterbatterie darauf bedacht sein, eine solche von grösstmöglichster Kapazität zu wählen und derselben, wie allen übrigen Wagenteilen, sorgfältige Aufmerksamkeit zu schenken. Primitive Hilfen zum Starten. Es bestehen noch weitere Mittel für das rasche Ingangsetzen des Motors. Primitiv, aber in der Not wirksam genug, ist das Ueberdecken der Ansaugleitung mit heissen Tüchern während dem Anlassen. Verwendet man im Winter nur Wasser zur Kühlung ohne irgendwelche Kühlerflüssigkeiten, so hat man es in der Hand, jeden Morgen warmes oder heisses Wasser (Vorsicht!) einzugiessen und damit den ganzen Motorblock samt den Organen vorzuwärmen. Das Oel wird sich auf diese Weise rascher verflüssigen und das Benzin-Wassergemisch vernebeln. Ein kleiner Trick, der zwar am besten für die einzylindrigen Motorräder passt, ist das Erwärmen der Zündkerze. Dieselbe wird ausgeschraubt, umgedreht und das Innere mit Benzin gefüllt. In einiger Entfernung vom Motor zündet man das Benzin an, worauf sich die Elektroden erwärmen und einen günstigeren Funken ermöglichen. Die Hitze, die von den Elektroden der Zündkerze ins Innere des Verbrennungsraumes ausstrahlt, vermag auch das Qasluftgemisch leicht zu erwärmen und einer raschen Entzündung Vorschub zu leisten. /3 Ein kleiner Elektromotor dient der Zerstäubung; des Benzins in der Ansaugleitung, a) Elektromotor, b) Benztnleitunff, c) Ansaugleitung. ler oder eine ähnliche Konstruktion handelt, so nahe an den Motor heran, dass derselbe die warme Luft ansaugt, woraus eine bessere Vernebelung des Gasgemisches resultiert Die Ansaugleitung lässt sich auch durch einen elektrischen Heizflansch* rasch erwärmen. Die Montage eines Flansches erfordert wenig Arbeit. Ein Kühlerwärmapparat in der Form eines Grubenarbeiterlichtes zum Aufhängen unter der Motorhaube. Das Einspritzen von Benzi*.* Zu den bekanntesten Vorbereitungsmassnahmen für das Anlassen des Motors gehört das Einspritzen von Benzin, das bei altern Motoren durch die Kompressionshähne und bei neueren in Ermangelung solcher durch die Zündkerzenöffnungeti eingespritzt werden muss. Die Zubehörtechnik bringt auf diesem Gebiete sehr wertvolle Neuerungen, die alle das umständlich und zeitraubende Einspritzen vereinfachen. Einspritzapparate und Vorwärmer. Es gibt für den Winterbedarf besondere Einspritzzündkerzen*, die man an Stelle der gewöhnlichen Kerzen anbringt. Als zweite Möglichkeit besteht der Einbau eines kleinen Einspritzhahnes* an der Ansaugleitung. Prinzipiell ist zu sagen: Es darf nicht zu viel eingespritzt werden, sonst wird das Oel in den Zylindern allzusehr verdünnt. Ueberschüssiges Benzin gelangt besonders bei vielgebrauchten Wagen durch die Kolbenringe hinunter in das Kurbelgehäuse- und verschlechtert damit das Schmieröl. Diese Einspritzvorrichtungen sind verschieden gebaut. Sie entnehmen das Benzin entweder aus der Sehwimmerkammer des Vergasers oder aus dem Vakuumförderer oder aus der Benzinleitung oder endlich aus einem besonderen kleinen Benzinbehälter. Dieselben werden in der Regeü vom Führersitz aus betätigt. Beliebt sind bei den Automobilisten die mechanischen und Heizapparate zur Starterleichterung. Ueberaus zweckmässig ist ein elektrischer Heizapparat*, sei es nun für den Motor oder für den Kühler oder ein Apparat für die Garage, wie wir ihn bereits erwähnt haben. Wird der Wagen in die Garage gestellt, sollen die Heizapparate ganz nahe an den Motor oder am Kühler angebracht werden, damit die warme Luft die Motorteile bestreichen kann. Wird derselbe erst vor dem Ankurbeln hineingestellt, so sind zur Erwärmung mindestens 15 Minuten notwendig. Beim Ankurbeln bringt man den Apparat, sofern es sich beispielsweise um einen Strahelektrischen Schwimmertupfer und die, Starterklappen*, welche bei einer Anzahl von Modellen bereits zur Standardausrüstung ge r hören. Beide Apparate sichern eine Beschleunigung der Vergasung und damit auch einrascheres Anlassen. Recht nützlich sind ferner Vorwärmevorrichtungen am Vergaser oder Heizflanschef an der Ansaugleitung. Vorwärmer* sind klug ausgedachte Apparate, die im Winter ein rasches Anwärmen des Brennstoffgemisches fördern und sehr nützlich sind- £ Man muss sich klar sein, dass für ein rascheres Ingangsetzen des Motors eine reich* liehe Anzahl von Hilfsmitteln bestehen, aus denen jeder Automobilist ein oder zwei \rtikel auswählen muss. Es ist Sache des Beraters, in den Zubehörgeschäften für jeden Wagen das Zweckmässige zu finden. Um dio Liste dieser Mittel weiterzusetzen, erwähnen wir den einfachen und klugen Trick, in der Lufteinlassöffnung des Vergasers eine kleine G'ühbirne anzubringen. Die Ausstrahlungen dieses elektrischen Lämpchens mögen im Notfalle genügen, die angesaugte Luft etwas zu erwärmen. Vorgewärmter Brennstoff. Bei schwer vergasbaren Brennstoffen ist eine Vorwärmung des Brennstoffes* stets zu Mit einem Kühlwasserofen kann das Kühlwasser* in der Garage warm gehalten werden. empfehlen. Dafür existieren besondere elek-. trische Heizvorrichtungen*, die bei den mit schwerem Benzin 'betriebenen Motorlastwagen in Gebrauch stehen. Der Vergaser muss bei Verwendung solcher Heizvorrichtungen neu einregufiert werden, denn der * Siehe S. 13, Industrie und Leserkreis« Die Oelfrage im Winter ist besonderer Art. Das Winteröl muss selbst bei niedrigster Aussentemperatur flüssig sein, damit der Motor beim ersten Druck auf den Anlasser anspringt, anderseits aber noch reichlich schmiert bei den In der Folge entstehenden Betriebstemperaturen. — Das einzige Oel, das diesen Anforderungen restlos genügt, Ist die Qualität MAGNET LIGHT der ältesten Oelmarke der Welt TRADE MARK "400" 1868 Die Oberschmierung verbürgt besonders in der kalten Jahreszeit das Schmieren der Zylinderwände und Ventilschäfte, ehe das Umlauföl zu zirkulieren beginnt. Hierfür verwenden Sie am zweckmässigs ten und billigsten "unsere Qualität MAGNET LB als Zusatz zum Brennstoff. — Sie wird geliefert in Origlnalzweiliterkannen mit Massbecher und Anleitung. — Aber bitte, überzeugen Sie sich selbstl Die strengste Kälte wird Sie nicht mehr vom Gebrauch Ihres Wagens abhalten. "1930" Gleichbedeutend mit Vollkommenheit VALVOLINE OEL A.-G. Sonnenquai 3 2, (J R | % ff Bellevue GENF: S. A. Perro«, Dnval &Clt, Grand Garage de l'Atnenee, S.A. LAUSANNE: Garage Wirth&Cie. LA CHAUX.DE-FONDS: 0, Peter * Gl«„ S. A. FREIBURG: Garage de Perolles ZÜRICH: Schmohl & de. LUZERN (Kriens): Walter Llenhard BERN: U m * Haler SOLOTHURN: E.seknete £ Cie, BASEL: Stalller & Stocklin SCHAFFHAUSEN: Hürljmann & fluyan LUGANO: Garage Central LIESTAL (Baselland): C. Peter & Cie., A.-G. BlILl Conrrf Peter & de,, A.-G. ZUG! Th. Klaus, Baar THUN: Rud. Voll BRUGG: A. Schüren CHUR: Leonhard Dosen ROHRBACH: Kam Uni ST. GALLEN: Hans Strasser, Flawil