Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.049

E_1935_Zeitung_Nr.049

1935 -

1935 - N» 49 ßiiderbo^en vom Nuibut^ii -n-i links nach rechts: (1) Letzte Instruktion. Obering. Wall) gibt B. Rasemeyer, seinem Jüngsten Fahrer, noch ein paar gutgemeinte Ratschläge mit auf den Weg. (2) Der Sieger erzählt. Caracciola berichtet über den denkwürdigen Augenblick, da er wenige hundert Meter vor dem Ziel die Führung wieder an sich reiset. (3) Die Vertreter der Scuderja Ferrari. Dreyfus und Cbiron in zwangloser Unterhaltung in einer Trainingspause. (4). Auf Beobachtungsposteri. Frau Stuck hat sich auf hoher Warte postiert und verfolgt dort an Hand, vieler Chronometer die Leistungen ihres cHans» sowie seiner Konkurrenten. (5) Der erfolgreiche ERA-Wägen. Hier ist Seaman (der letztjährige Gewinner des Kleinwagen-Rennens in Bern) am Steuer einer solchen Maschine, mit der er mehrere Runden lang führte. (6) Das ERA-Team. Links der nachmalige Gewinner des Rennens Rose-Richards, rechts H. W. "Cook. (7) Der Sieger wird beglückwünscht. Rose-Richards nimmt erfreut die Gratulationen der Offiziellen entgegen. (8) Gute Nerven! Zwischen zw«i Trainingsrunden findet H. Kessler Zeit genug, um in seiner Bote, umbränäet vom grössten Motorenlärm, ein stärkendes Nickerchen • ....;."•• zu machen. ZYLINDERSCHLEIFWERK AD. DIGGELMANN AUTO-REPARATUR-WERKSTÄTTE Minervastr.115 Ricinol Das Autoöl für höchste Ansprüche. Unübertroffene Schmierung. Für jeden Wagen die passende Füssigkeit. Hans Maurer, Aktiengesellschaft, Däniken bei Ölten. Einwandfreie BUICK LIMOUSINE m jedem annehmbaren Preis. 10905 Auskunft: Basel Telephon 45.616. »•••••••••••••»• Packard Modell 28, 6 Zyl., gut erhalten, neu revidiert, Motor gilt geeignet als Lieferwagen; •• wird gegen Tausch an kleinen FORD- Litferwagen verkauft. Offerten gett. unt. Chiffre 68149 an die Automobil-Revue, Bern. ••••»•»•»••••••• Zu verkaufen CABRIOLET OPEL Modell 1933, 6 Zyl., 10 F#, Lederpolsterung, 4/5- Plätjer. In sehr gutem Zustande, wenig gefahren. Anfragen u. Besichtigung bei Steland-Garage, Blei. Kurze Lieferfristen. Baliila FIAT Modell 35, 2-Sitzer, Spider, erst 12 000 km gefahren, m. Verkehrsbewilligung und Versicherung für 1935. 68178 C. Tobler, Teufen. CABRIOLET GHENARD & WALCKER 4 PL, 8 PS, Mod. 1932, in la. Zustand, zu 1600 Fr. zu verkaufen. 68156 Hengärtner, Erismannstrasse 24, Zürich 4. Zu verkaufen guterhaltener 68136 Donnet-Zedel 7 HP, 3 Plätze, Torpedo, Kolben, Batterie u. Verdeck neu. Zahlreiche Ersatzteile. Gebühr für 1935 bezahlt..— A. Hitz, Bellelay (Berner Jura). Teleph.23.880 AgenturBianchi Ersatzteile Offiz. Lager der Schweiz STIERLI & GEHRER Auto-Reparaturwerkstätten Zürich 8 Seefeldstr.175 Tel. 27,798 Lancia 8. Serie, Innenlenker, 5 Plätze, 13 : HP; neueres •Mod,, 4 Gänge, wundert). Wagen. Preis Fr. 3800.-. Garage « Economique », 14, rue Village-Suisse, Genf. ; 1130& Zu vermieten Autoanhänger Yi Tonnen Nutzlast, mit Pneus 32/6. Traktoranhänger Einachser -2 -Seitenkipper, 1,6 m* fassend. Zweiachser mit Luftkammerbereifung, init grosser Ladebrücke. 10725 J. Farner, Anfaängerbau, nr.i_!i Occasionen FIAT Arditä Zu verkaufen : CHRYSLER- Luxe, Sport, 10 PS, ijitt Garantiei nur 3000 Jtm gefanre, Fr-:09oo.- FIAT 2tiirig, wie 4 neu, Gond., km gefahren; 16000 Fr. 2650.— NASH 8, 4/5-PL, Cond, neueres Mod., 18 PS, Grand Luxe, mit Koffer etai Fr. 4200.— CHRYSLER 6, Coupe, 14 PS; piit 2 Sitzen im Spider,; ras-r siger Wage?, aeä g spritzt, '• Fr.-"9S0.- ESSEX Coupe, 13 PS, 6 Zyl., mit Notsitzen, Fr, 650.— CHEVROLET 6, Gond., 4/5-Ply mit neuer Hintertüre, j primÄ Zustd., Fr. 1950.— CITROEN Cabriolet, 4-PL, B. 14, prima Zustand, 8 PS, Fr. 750.— Gowd., 4/5-P1., Fr. tött— FIAT 503 FIAT 503 Spider, 2-P1., neue Kolben u- Malerei, Fi>« 750.— FIAT 514 Coupe, 2-PL, Fr, 165ft- FIÄT 514 Cond., ^türig, wie-neu, 2 Reserveräder, Fr. 2450.— FIAT 508 neu, Kastenwagen, elegante Stromlinie, , für 400 kg Nutzlast, Fr: 3500.— FIAT-Bala-Motor mit 4-Ganggetriebe, ev. mit Hinterachse etc., noch neüwerüg, von neuestem Modell, billigst. Offiz. FIAT-Vertretung Bern Max Spiegl. Tel. 23.300. Service Tel. 29.367, Pfiv. 28.966. — Ausstellung neuer Wagen Effingerstr. Nr. 35; Werkstatt-Service Militärstrasse 32/36. — Beachten Sje genau Zu verkaufen Lastwagen 1 Tonne, 8,25 HP, Citroen in tadellosem Zustande, Brücke 2,10X1,55 m, 4- Radbremsen, Führerkai).; zum Preise von 1400 Fr. Garage Cham. Petermann, 68159 PLYMOUTH 6 Zu verkaufen Fiat503 Limousine 1934, Limousine, 6 Zyl., 4/5pl., wie neu, mit voller Garantie. 10047 Anfragen unter Chiffre Z 3373 an die Automobilitürig, 6Jaoh bereift, 7,4 St.-PS, total revidiert, mit neuen Kolben z. Preis v. nur Fr. 800.—, ev. Tausch gegen MOTORRAD. Auskunft erteilt: Schote/ Luzern Tel. 31. 68153 Zu verkaufen STUDEBACKER Rockne Modell 1932, 5pL Limousine, 17 St/PS, in sehr gutem Zustande, billig abzugeben. — Anfragen bei Walter Schafroth, Hammerstrasse 85, Zürich 7. Karosserie Waönerei Schlosserei Sanierei Spengierei O.H(/Sr£RER Z0R/CH, T£L£PHO// 2Ö7/6 Zu verkaufen la. Occasion, Limousine, engt. Qualitäts-Marke SUNBEAM 6 PL, 16 PS, mit Separatjon, gar. nur 36 000 km gef., in prima Zustand, kompl. neu bereift, neue Batterie etc., aus erster Hand, Anschaffungswert Fr. 26000, Verkaufspreis b. Barzahlg. nur 2900 Fr., ev. Tausch an kleineren Wagen. — Offerten unter Chiffre 68158 an die Automobil-Revue, Bern. Citroen Zu verkaufen PEUGEOT SIX, 6 Zyl., 4 nur 17 000 km gefahren,! PL, Limous., Md. 1929/30, in bestem Zustande, 4 Zylinder, 9 PS, 4 PL, Mod. 10 St-PS, 2 Ersatzräder u. Koffer, 12-Volt-Batterie, 30/31. Preis Fr. 2000.—. prima Zustd., Versich, u. — Zu besichtigen bei: Fahrbewill. pro 1935 bez., aus Privathand z. Preis v. Fr. 1500.-. Offert, unt. Chiffre Z. S. 1385 beförd. Zu verkaufen "^PC LIEFERWAGEN BUICK 6 Zyl., 19 PS, Mod., 1927, prima Bergsteiger, in sehr gutem Zustand, fahrbereit, neu umgebaute, geschloss. Führerkabine, Preis gegen bar Fr. 800.—. 68161 Ed. Egger, Gärtner, Ragaz. Dav. Egloff, Spengierei, Tägerwilen (Thurg.). Telephon 22.52. 68176 nimm" ! Druck; Cliches und Verlag: HALliWAG A.-G., HaJlerscbe BuchdrucJsere] und Wagnersehe Verlagsanstalt, Bern.

N°£9 II. Blatt BERN, 18. Juni 1935 Automobil-Revue N°£9 II. Blatt BERN, 18. Juni 1935 Fahre Wie sind die Reifenbezeichnungen zu verstellen? Jeder Wagenbesitzer weiss natürlich, welche Reifengrösse er für sein Fahrzeug verwenden muss. Er weiss auch noch zur Not, dass er meist eine Uebergrösse auf die vorhandene Felge aufziehen kann und dass dadurch die Fahreigenschaften und auch die Wirtschaftlichkeit seines -Fahrzeuges sich verbessern. Den. wenigsten Fahrern aber dürfte bekannt sein, was die scheinbar unendlich komplizierten Reifenbezeichnungen zu bedeuten haben und was er daraus ersehen kann und soll. Im Grunde genommen ist das gar nicht So schwierig. Dass die auf den Reifen angegebenen Zahlen Grössenbezeichnungen der Reifen sind, dürfte bekannt' sein. Aber einmal in Millimetern, das andere Mal in Zoll (engl.)l Ueber das «Warum» gibt Hans Arnold König in der «Motor-Post» folgende einleuchtende Aufklärung: Die Reifenbezeichnung geht zurück auf den Fahrradreifen. Der Fahrradreifen trägt z. B. die Bezeichnung 28 X VA Zoll; Damit ist gesagt: Der Reifen ist aufgepumpt 28 Zollhoch und 1^ Zoll breit. (1 englischer Zoll = 25,4 Millimeter.) Beim Autoreifen hatte man diese Zollbezeichnung verlassen und dafür beide Dimensionen, nämlich Nenndurchmesser und. Nennbreite des Reifens (so heissen diese beiden Dimensionen nach den Normenvorschlägen), in Millimetern angegeben. Man sagte also z. B. 730 X 130 für einen Autoreifen und wusste dann sofort, dass dieser Reifen einen Durchmesser von 730 mm und eine Breite von .130 mm hatte. Solange es nur Wulstreifen gab, ob Hochdruck- oder Ballonreifen, genügte diese Bezeichnung vollkommen. Anders wurde das, als der Stahlseil-Ballonreifen dazu trat. Es machte sich erforderlich, diesen äusserlich irgendwie kennbar zu machen, um Verwechslungen mit dem Wulstreifen zu vermeiden. Denn es kam vor, dass die Fahrer ihn wie einen Wulstreifen falschen Hebelgebrauch beschädigten. Dar- x Einheitsfelgen passen, nämlich die 18-ZolI, um nahm man nun für den SS-Reifen die 'iwJ9-Zoll, 20-Zoll und 21-Zoll-Felge.' Dazu ist ternational eingeführte Zollbezeichnung in in letzter Zeit namentlich für den Kleinwagen Anspruch und sagte z. B. 32X4K". noch die 17-Zoll-Felge gekommen). Daraus aber konnte man immer noch nicht * Es wird also bei dieser Bezeichnung der einwandfrei feststellen, ob es sich um einen unwesentliche Nenndurchmesser des Reifens Hochdruck- oder Niederdruckreifen handelte, gar nicht mehr genannt. Man kann ihn leicht und so fand man folgenden Ausweg: errechnen, wenn man zum Nenndurchmesser Man gab und gibt jetzt bei Ballonreifen der Felge = 18" noch oben und unten je 5,25 die Zollbruchteile in Dezimalbrüchen an (das Zoll für den Reifenquerschnitt hinzurechnet, ist bei der Zollrechnung sonst nicht üblich) also 18-f5,25+5,25 Zoll = 28,50 Zoll (also und sagt 5,25 statt 1 X U, 4,75 statt A% usw. etwa 724,7 mm). Es bedeutet alk> die Reifenbezeichnung Trotzdem finden Sie auf njanchen Reifen in Millimetern einen Wulstreifen, noch folgende Angabe (als Beispiel gewählt): in Zoll einen Stahlreifen, 6,00—20 (32X6,00). Zollbrüche kennzeichnen einen Hochdruckreifennung während der Uebergangszeit. Man fügt Das ist weiter nichts als eine Doppelbezeich- Zolldezimalen kennzeichnen einen Ballonreifen. den Stahlseilreifen aus Nenndurchmesser des nämlich die bisher übliche Bezeichnung für Also ein Beispiel vom Motorrad: ; Reifens und seiner Nennbreite in Klammern ! 26X3V 4 " bedeutet einen Motorrad-Höch- der. neuen Bezeichnung (6,00—20) bei. ' dTuckreife-n, i ? ; 25X3,00" bedeutet einen Motorrad-Balkm- 1 reifen (hier stehen sinngemäss zwei Nullen an Stelle -eines everit. 'Dezimalbruches). Da wohl anzunehmen ist, dass der StahliSeil-Ballonreifen sich zu immer grösserer Verbreitung durchsetzen wird, dürften nach und nach die Millimeter und auch die Zöllbruchbezeichnungen' nach einer Reihe von IJebergängsiahren ganz verschwunden sein. Nun ist aber für den: Fahrer die Angabe des ungefähren Raddurchmessers gar nicht so sehr wichtig. Viel bedeutungsvoller ist es, dass er weiss, auf welche Felge er einen Reifen von — sagen wir — 5,25" Breite aufziehen kann. Es kommt also in der Praxis auf folgende beiden Masse an: Nennbreite des Reifens und Felgendurchmesser! Und diese beiden Masse findet man durchwegs auf modernen Stahlseilreifen angegeben in folgender Form: 5,25—18 (gesprochen 5,25 Strich 18). Das heisst also ; : Der Reifen ist 5,25 Zoll= 133,35 mm breit und passt auf die Einheitsfelge von 18 Zoll ==457 mm Durchmesser. (Die Reifenindustrie hat die verschiedenen Reifengrössen so züsammengefasst, dass sie die inneren Durchmesser der Reifen auf etwa durchl vier Neue Pedalanordnungen. Die Bedienung des Automobils mit zwei statt mit drei Pedalen wird immer und immer wieder, nicht ohne gewisse Berechtigung, propagiert. Das unten skizzierte neueste Zweipedal - System wurde kürzlich von zwei tschechischen Ingenieuren vorgeschlagen. Wie auch schön bei bisherigen anderen Konstruktionen ist das Gaspedal dadurch, vermieden, dass seine Funktion dem Bremspedal übertragen ist. Für das Kupplungspedal wurde die normale Wirkungsweise beibehalten. Drückt man das Bremspedal nieder, so tritt die Bremse in Tätigkeit, lässt man es los, so öffnet sich von einer bestimmten neutralen Stellung des Pedals an die Gasdrossel. Die Neuheit der Erfindung besteht in dem angewandten besonderen Uebertragungsmechänismtis zwischen dem Bremspedal und der Drosselklappe. Die prinzipielle Durchbildung dieses Mechanismus geht aus der schematischen Skizze 1 hervor. Bewegt sich das Bremspedal aus der neutralen Stellung N zurück nach A, so zieht eine gespannte Feder einen am Pedal anliegenden HebeL nach oben, wodurch eine NoCke verdreht und durch diese ein Doppelhebel und letzten Endes die Drosselklappe |jetätigt wird. ä;" Die wirkliche Durchbildung des Mechanismus, der in einem Kasten eingebaut und -nachträglich-leleht -anbr4nghat-isi,-zeigt Abbildung 2. Der zusätzliche Klinkenmechanismus P hat den Zweck, die Gasdrossel auch dann ein wenig zu öffnen, wenn das Bremspedal aus derBrefnsendstellung zurückgelassen wird, wenn man also beispielsweise etwa an einer Steigung anfahren will. Ein seitlicher Führungsbolzen an der Klinke P läuft dann auf eine Leitplatte hinauf, so dass sich die Klinke beim Zurücklassen des Pedals hebt und durch die, Klinke wiederum die Drossel geöffnet wird. Noch vor der Neutralstellung des Pedals schnappt jedoch die Klinke wieder in ihre Ausgangslage zurück. Abb. 2. Abgesehen von seinem etwas umständlichen Aufbau hat das System den grundsätzlichsten Fehler aller dieser Anordnungen, dass der Fahrer gezwungen ist, den Fuss ständig auf dem weit vorstehenden und deshalb meist unbequem zu bedienenden Bremspedal zu halten. Weiter ist zu kritisieren, dass sich die Drosselklappe beim Versagen des Wagenlenkers, z. B. bei einem Unfall, nicht von selbst schliesst, sondern im Gegenteil ganz- öiinet. Allerdings ist dafür für Äutoinobllflüflfl Motorräder f ACHUTERATUR KOSTENLOS Generalvertreter für die Schweiz: BORKE & Co., ZÜRICH Abteilung: Motorenöle Telephon 34.677 Das weltberühmte CasirSl, das beste aller Motorenole, ist bis zur Unübertrefflichkeit veredelt worden. Es enthält von jetzt an nach patentierten Verfahren hergestellte öldurchdringende Zusätze von Chrom und Zinn« Diese Beimengungen bilden einen sicheren Schutz gegen das Anfressen der Zylinder und der arbeitendenTeile Ihres Motors und bewahren das Oel gleichzeitig vor Schlamrnbildung und Verharzung. Und dieses neue „Castro!" nennt sieh Sonne auch in der Limousine Aad> in der Limousine braudien Sie auf die Sonne nidlt zu ver« ziditen: Lassen Sie sich ein «Tetto»»Gleitverdedc einbauen; das einfach konstruiert ist, in kurzer Frist eingebaut werden kann und — gerade seiner Ein» fadiheit wegen - billiger als die meisten bis heute offerier» ten Konstruktionen zu stehen kommt. Verlangen Sie uoverbindlidi Devis von uns. MÜLLER 'S) MARTI Autosattlerei.Eigerplatz-Telephon 2«.299 ß E R-N Ford Wi—VA T., mit od. ohne Doppelpneu, mit 200 cm breiter Ladebrücke, in fast neuem, tadellosem Zustand, wegen Nichtgebrauch billig zu verkaufen. Anfragen unter Chiffre 68070 an die Automobil-Revue. Bern. AnUTIINR! Neue konstruierte hydr.-pneumat. Autoheber von 3—10 Tonnen, Modell T: ferner Kompressor-Anlagen (vollautomatisch) für Garagen, Spritzwerke und sämtl. Industriezwecke, liefert zu billigem Preis. Verlangen Sie deshalb heute noch Spezial-Offerte von den Fabrikanten. 11083 Gebr. Stierli, Konstrukticmswerkstätte, Baden (Kt Aargau). Telephon 1011. Zu sehr billigem Preis zu verkaufer. LIMOUSINE SechszyL, 14 PS, Ia. amerikanische Marke, fabrikneu, hydraulische Bremsen, splitterfreies Glas, kompl. ausgerüstet. — Anfragen unter Chiffre Z 3351 an die Automobil-Revue, Bur. Zürich. 11843 MERCEDES 170 mit Schnellgang, 10 PS, sehr preiswert. TERRAPLANE-Vertretung, Stockerenweg Nr. 6, Bern. Telephon 28.788, .. 10967 Wegen Nichtgebrauch tauschen wir unsere MINERVA-LIMOUSINE 15 PS, 4/5plätzig, mit voller Garantie, gegen neues LASTWAGEN-CHASSIS 1—i% Tonnen Tragkraft. • unter Ghilire .14929 an die Automobil-Revuf, Bern. Zu verkaufen FIAT 503 und 520 offene Wagen, 4 u. 6 Zyl. Wenig gefahrene Wagen. Preise äusserst niedrig. . Seeland - Gar«*)*, Biel. Telephon 35.35. 11961