Aufrufe
vor 11 Monaten

E_1948_Zeitung_Nr.011

E_1948_Zeitung_Nr.011

AUTOMOBIL-REVUE FREITAG,

AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 12. MÄRZ 1948 - IST. 11 Für den Antrieb dient ein 6-Zylinder-Saurer- weise wird mit der Aucpuffmotorbremse durch Zurückziehen eines Hebels rechts am Steuerrad ge- Dieselmotor des Typ« CTIDL von 8 Liter Hubraum, der mit einem BBC-Abgasgebläse aufgeladen wird bremst. Das Fusspedal betätigt eine reine Druckluftbremse auf alle vier Räder. Mit ihr ist eine und bei 1900 T/min 125 PS entwickelt. Vom Motor wird die Kraft über ein Winkelgetriebe zum Viergangvorwählgetriebe mit elektrohydraulischer Fernräder verbunden. Schliesslich wirkt noch eine pneumatische Handfeststellbremse auf die Hinterschaltung (vgl. dazu den technischen Leitartikel in Handbremse auf die Transmissionswelle. der vorliegenden Nummer. Red.) und von dort Probeweise werden in die ersten zwei Wagen über eine kurze Kardanwelle auf das Differential auch Nova-Druckluftstarter eingebaut. Da die Zürcher Stadt-Autobusse stets von zwei Mann bedient übertragen. Entsprechend dem Verwendungszweck ist das Rücksetzungsvefhältnis in der Hinterachse werden und während der Kurefahrten die Motoren auf 7,76:1 bestimmt und die Höchstgeschwindigkeit auf 48 km/h limitiert worden. trischen Anlassern aus. Neu ist ferner eine Sand- kaum abgestellt werden, kam man bisher mit elek- Das Vorwählgetriebe mit der erwähnten Fernschaltung bietet im Go-and-Stqp-Verkehr der Stadt Zwillings-Hinterrädern Kästen mit Split und Kies streuvorrichtung. Unter zwei Sitzen 6ind vor den wesentliche Vorteile (eine ausführliche Beschreibung des neuen Saurer-Getriebes wurde in der pneumatisches Ventil öffnen, um nötigenfalls selbst gefüllt; bei Glatteisbildung kann der Führer ein «A.-R. » Nr. 10 vom 10. März 1948 veröffentlicht. beim Anfahren zu sanden. Red.), da es 6ehr kurze Schaltzeiten besitzt und Das Gerippe des Wagenkastens besteht aus namentlich den Fahrer von der körperlichen An- j Leichtmetall und die stark beanspruchten Teile Die elegante Form des Saurer Aotobos, Typ czürlch», denen Front von einem TroHeybus nicht za «rnterscheiden ist. einer Doppeltüre werden sämtliche Hilfeapparate wie Einspritzpumpe, Anlassen Oel und Luftfilter sowie die Einfüllstutzen für Kühlwasser, Treibstoff und Schmieröl in Griffnähe gestellt. Von aussen her lassen sich auch ohne weiteres die Ventile einstellen. Innen ist der Motor durch eine Querbank überdeckt; nach Lösen einer Verschalung läset er sich auch von dort aus, z. B. für das Auswechseln einer Zylinderkopfdichtung, rasch und gut erreichen. Dank dieser Anordnung Hess sich tinter Einhaltung der erlaubten Masse (Länge 11 m, Breite 2,4 m, Leergewicht 9 Tonnen) die ganze Grundfläche des Wagens, ausgenommen natürlich die Plätze für Kondukteur und Chauffeur, als Nutzraum gewinnen. Um bei starker Frequenz sehr viele Fahrgäste aufnehmen zu können, sind nur 22 Sitzplätze, wovon die Hälfte auf Quersitzen, die andere Hälfte auf Längsbänken, vorgesehen. Auf dem effektiven Stehraumplatz von 12 m' können 50—70 Personen befördert werden. Das ,Eidg. Justiz- und Polizeidepartement erteilte für diesen Typ eine Ausnahmebewilligung für 75^—80 Passagiere. Auf einer kleinen Ueberlandfahrt Forch—Oetwil—Männedorf—Zürich demonstrierten die Herren und Garagechef C. Giovannini und Bräm'' die technischen Eigenschaften dies-es mit einem vollständig neuen Getriebe ausgerüsteten Autobusses. Blick auf den seitlich montierten Motor mit geöffneten Türflügeln. Gute ZugSnglichkeit der Organa. Die Bestuhlung des neuen Zürcher Stadtomnibusses enthält Sitzgelegenheiten längs und quer zur Fahrrichtung. Grosse Fensterflächen bieten ausgezeichnete Sicht. strengung, die beim zweimaligen Kuppeln und Zwischengasgeben eintritt, merklich entlastet. Der zweite zur Ablieferung gelangende Wagen soll versuchsweise eine von Saurer konstruierte Flüssigkeitskupplung erhalten. Das mit einigen «teilen und engen Kehren durchsetzte Strässchen von Oetwil nach Männedorf bot Gelegenheit, den im Stadtverkehr nicht nebensächlichen Faktor « Wendigkeit» kennen zu lernen. Bei einem Radstand von 5,4 m und einem Ueberhang vorn von 2,3 m und hinten von 3,3 m kann sich das Fahrzeug geschmeidig durch den Verkehrsstrotn bewegen, da sein kleinster Begrenzungsradius in der Kurve nur 10 m beträgt. Das Niederrahmenchassis mit gekröpfter Stahlguss-Hinterachse mit doppelter Rücksetzung und hinten langen, halbelliptischen Blattfedern besitzt drei, voneinander unabhängige Bremsen. Normaleraus Stahlprofil. Dach- und Aussenverschalung «ind aus Alumanblech. Drei Dachentlüfter, berablas*- bare Seitenfenster und ausstellbare Windschutzscheiben sorgen auch im Hochsommer stets für ein« ausreichende Entlüftung. Im Winter halten drei Warmwasser-Heizkörper mit zwangsläufiger Lnftzirkulation das Wageninnere auf angenehmen Temperaturen. Ein beim Kondukteur montiertes Heizrohr wird von den Auspuffgasen durchströmt, und auch für den Chauffeur ist eine separate Warmluftheizung für die Füsse vorhanden. Mit diesem ganz neuen Typ haben die Saurer- Werke und die Betriebsleitung der Zürcher Stadt- Autobusse einen Wagen mit gTOsser Transportkapazität entwickelt, der dank seinen technischen Neuerungen dem vieldiskutierten Postulat des Einsatzes von Direktkursen von der City in die Aussenquärtiere frischen Auftrieb geben dürfte. KELLY-Reifen bieten höchste Sicherheit und maximale Lebensdauer. Der neue Sure-Stop-Weisswand-Kelly ist der Reifen für elegante Wagen, 53 Jahre Kelly-Reifen ist Gewähr für Qualität. mit Vorderradantrieb Die Strassenhaltung des Citroen ist unerreicht! Generalvertretung für die Schweiz Willy & Blattner AG. Ufoquai 57 Zürich Telephon 34 04 04 5. A. pour la vent» en Suisse des Automobiles A. Citroen, rue Barton 3, Genf, Stand Nr. 34

Nr. 11 - FREITAG, 12. MÄRZ 1948 AUTOMOBIL-REVUE 15 Versicherungen sIEer Art ausgenommen Leben • Allgemeine Versicherungs-Aktiengesellschaft in Bern BERN, Bundesgasse 18 PRONTO- ZÜNDKERZENPRÜFER Das unentbehrliche Werkzeug für jeden Automobilisten! Ferner: South-Wind-Autoheizungen Defroster-Klimaanlagen Tecalemit-Oel-, Luft-, Benzinfilter Tecalemit-Feuerlöscher Tecalemit hydr. Wagenheber Tecalemit-Spriihpistolen, -Schmiernipp«! etc. • Kombiniert als Schraubenzieher (Silverstahl) • Unzerbrechlicher Griff, hochwertig isoliert • Glimmröhrchen leicht auswechselbar • Glimmröhrchen mit Elektroden • Leuchteffekt auch bei Tageslicht • 100% Schweizer Fabrikat • Metallteile verchromt Preis per Stück Fr. 6.25 Besuchen Sie unsern Stand Galerie Nr. 517 Nachnahmeversand durch: Hier abtrennen BUTEK-ZÜRICH, Ottikerstrasse 10, Zürich 33 Ich besfelb hiermit PRONTO-Zündkerzenprüfer Name , Adresse: .••.....••«•.._ ZUSATZSTÄBE UND ELEKTRODEN ZUM SCHWEISSEN ALLER METALLE Herr KELLER schweisst in seine! mech. Werkstätte mit den verschiedensten Castolin-Stäben und -Elektroden, denn er verarbeitet fast alle Metallsorten. „Die meisten Castolin- Legierungen sind so dünnflüssig*, erklärt er uns, „dass ich schon beim Vorbereiten und Schweissen erheblich Zeit spare und zudem oft auch die Nachbearbeitung wegfällt. Die Bindetemperatur ist massig, weshalb sich das Stück wenig oder gar nicht verformt; dies ist für meine Präzisionsarbeiten äusserst wichtig. Dank der hohen Festigkeit der Verbindungen genügen selbst feine Kohlkehlen Castolin mag teurer scheinen als ein gewöhnliches Zusatzmetall, aber man schweisst damit so schnell und wirtschaftlich, dass die Arbeit sohliesslich viel billiger zu stehen kommt. In meiner Werkstatt wird nur mit Castolin geschweisst!" Die Marke des fortschrittlichen ? Schweissers CASTOLIN SCHWEISSMATERIAL A6. LAUSANNE TEL. (021) 2 8413 Zur Kinderpflege i, 6, 8 Zst, fiw Industrie, Motorboote, Traktoren etc. 4, 6 Zyl., für Industrie, Motorboote, Traktoren etc. Motorschrauben, Schaltbretter. Umschaltgetrlebt *tc verwenden Sie vorteilhaft den jammetweichen, fetthaltigen Wund- und Kinderpuder Bootsmotoren OSCO 4, 6, 8 Zyl., 25 bis 100 PS Bootsmotoren OSCO Diesel 2, 4, 6 Zyl., S5 bis 84 PS. Ford-Motoren Dieselmotoren Besuchen Sie nneern STAND 203 am Automobil-Salon. Sieb wenden an: Generalvertretung OSCO VeaiU 21 Freibarr Automatische Batterie -Schnelladestation Hervorragend in seiner Leistung and Konstruktion. Stabile und formschöne Ausführung. Gut übersichtliches Armaturenbrett mit zentraler Ableseskala. Versenkbare Kabel. Prompt ab Lager lieferbar Rasches Ablesen des Batteriezustandes und der erforderlichen Ladezeit. Ladezeit! 5-60 Minuten mit 100 Ah Ladebeginn. Auch einzelne Batteriezellen können Sie prüfen. Eine sulphatisierte Batterie kann innert 15 Minuten entsulphqtisiert werden. Anschlusskabel, Apparat und Batterie sind gegen Kurzschluss, durch falsches Manipulieren etc., mittels eines Schurzautomaten abgesichert. MARQUETTE ist ein Produkt einer Firma mit grosser Erfahrung im Bau von Gleichrichtern, ElektroschWeissanlagen etc. Verlangen Sie unverbindliches Angebot mit Prospekt und Vorführung beim Generalvertreter für die Schweiz r*7JA Spa/enring /So Telephon (061) 4 7» 22 MARQUETTE > 7+C/E.AG. BASEL Speziolhous für Garage-Einrichtungen, Werkzeuge and Mosehkia