SCALA Februar 2020

scala

Der Februar steht ganz im Zeichen von Karneval. Die verschiedenen Vereine im Scala Gebiet haben ein tolles Programm zusammengestellt. Aber auch abseits des närrischen
Treibens finden wieder hochkarätige und abwechslungsreiche Veranstaltungen statt.
Und in diesem Jahr haben wir sogar einen Tag mehr im Februar.

Februar 2020

MONATSMAGAZIN IM NÖRDLICHEN KREIS METTMANN

Nr. 263 · 24. Jahrgang · Kostenfrei · Auflage 10.000 · Erscheint in Teilgebieten von Velbert, Heiligenhaus, Wülfrath und Ratingen

Karneval

2020

KARNEVAL

Alle Termine aus Velbert,

Heiligenhaus, Ratingen

und Wülfrath

Seite 04

KULTUR

Suchtpotenzial

„Eskalatiooon“

im Club in Heiligenhaus

Seite 11

LOKALES

Bergischer Geschichtsverein,

Abt. Velbert-Hardenberg stellt

umfangreiches Programm vor

Seite 07

Der Vetter aus Dingsda

Operette im

Stadttheater Ratingen

Seite 12


Über Geld

sprechen

ist einfach.

FEB

sparkasse-hrv.de/fritten

Weil die Sparkasse nah

ist und auf Geldfragen die

richtige Antwort hat.

Schaltjahr

Wie lange ein Jahr dauert,

hängt davon ab, wie

lange die Erde benötigt,

um die Sonne vollständig

zu umrunden. Dazu

braucht sie etwa 365

Tage, fünf Stunden, 48

Minuten und 45 Sekunden.

Diese Zeit wird

als astronomisches

oder tropisches Jahr

bezeichnet.

Die Erde benötigt für

die Umrundung demnach

beinahe einen

Vierteltag länger als

ein gewöhnliches

Kalenderjahr. Um den

Zeitüberschuss auszugleichen,

wird alle vier

Jahre ein zusätzlicher

Tag am 29. Februar

zwischengeschaltet

– ein sogenannter

Schalttag. Ein solches

Jahr hat dann 366 Tage.

Wenn , s um Geld geht

Sparkasse

Hilden . Ratingen . Velbert

SCALA ist ein Monatsmagazin für

die Städte im nördlichen Kreis Mettmann

und erscheint seit 1996. Ob Kultur, Wirtschaft,

Lokales oder Mode – alle Lifestyle-

Themen werden von SCALA aktuell und

ausführlich dargestellt.

Herausgeber: Scheidsteger Medien GmbH & Co. KG, 42551 Velbert, Werdener Straße 45 und 40883 Ratingen, Peddenkamp 30,

Telefon 0 20 51 / 98 51- 0, Telefax 0 20 51 / 98 51-11, info@scalaverlag.de, www.scalaverlag.de Redaktion und Anzeigen: Dr. Jutta

Scheidsteger, Gabriele Scheidsteger Gestaltung: Martin Hohnhorst Internetredaktion: Gabriele Scheidsteger Kolumnen:

Walter und Sascha Stemberg Digitaler Aufbau und Druck: Scheidsteger Medien GmbH & Co. KG Druckauflage: 10.000

Bildnachweis: Die verwendeten Bilder stammen entweder vom SCALA Verlag selbst oder wurden zu PR-Zwecken überlassen.

Einzelne Nachweise auf Anfrage. Verbreitungsgebiet: SCALA wird im Direktvertrieb im nördlichen Kreis Mettmann in Teilgebieten

der Städte Velbert, Heiligenhaus, Wülfrath, Ratingen in ausgewählten Einfamilienhausbezirken verteilt; SCALA liegt in

den Stadtbibliotheken, Bürgerbüros, Tourist-Infos, Museen, VHS, ausgewählten Hotels, Restaurants und Geschäften der Städte

des Erscheinungsgebietes aus. SCALA ist ein Monatsmagazin, es erscheint 12 x im Jahr. Die im SCALA-Verlag erstellten Anzeigen

bleiben Eigentum von SCALA.

02 Scala


februar

Der Februar steht ganz im Zeichen

von Karneval. Die verschiedenen Vereine

im Scala Gebiet haben ein tolles

Programm zusammengestellt.

Aber auch abseits des närrischen

Treibens finden wieder hochkarätige

und abwechslungsreiche Veranstaltungen

statt.

Und in diesem Jahr haben wir sogar

einen Tag mehr im Februar.

Nicht vergessen!

Am 14. Februar

ist

Valentinstag.

e unter:

de

Ludwig

van Beethoven

250 JAHRE BEETHOVEN

Vortrag:

„Klassik und Frühindustrialisierung“

rt

e

Velberter

Projekte 2020

anläßlich

des

250. Geburtsjahres

Das Beethovenjahr 2020, an dem sich

die Musik&Kunstschule Velbert beteiligt,

brachte die Kulturschaffenden

bereits im letzten Jahr zusammen.

Dabei entstand ein vielfältiges Programm

rund um das Thema Ludwig

van Beethoven. Am 19. Februar findet

im Gemeindehaus der Christuskirche

der Vortrag „Klassik und Frühindustrialisierung“

in Text, Bildern und Musik

statt. Mitwirkende: Dr. U. Morgenroth,

Frank Schreiber und Frank Eerenstein.

Eintrittskarten kostenfrei an der Abendkasse

Mi. 19. Februar, 19.00 Uhr, Gemeindehaus

der Christuskirche Velbert

Über die weiteren Veranstaltungen

zum Beethoven-Jahr werden wir in

der jeweiligen SCALA-Ausgabe berichten.

ausblick

HIGHLIGHT IM MÄRZ

13 – Broadway-Musical

Mit viel Witz und Sensibilität geht es in diesem

Broadway-Musical um die erste Liebe, das

Bedürfnis dazuzugehören und die Frage, wie

wichtig wahre Freundschaft ist.

13 jugendliche Darsteller übernehmen die

Sing-, Tanz- und Schauspielrollen und spielen

leidenschaftlich das, was nicht nur sie bewegt,

sondern bis ins hohe Alter immer wieder ein

zeitloses Thema ist: Freundschaft, Liebe und

Zuneigung.

Veranstalter: Kultur- und Veranstaltungsbetrieb

Velbert (KVBV) in Kooperation mit der

Starlight Musical Academy

Premiere 20. März, 19.00 Uhr

weitere Aufführungen

am 21.3., 19.00 Uhr u. 22.3. um 15.00 Uhr

Historisches Bürgerhaus Velbert-Langenberg

love cooking

CATERING · PARTY SERVICE

Neuer Prospekt

Bitte fordern Sie unseren neuen Prospekt

mit allen Preis informationen an!

Telefon 0 20 52 / 55 01

Velbert-Langenberg · www.Linke-catering.de

Telefon 0 20 Ihr 52 Partner / 55 01 · für www.Linke-catering.de

Feste und Feiern

Scala 03


lokales

Karneval

Velbert

04 Scala

2020

Ratingen

Sa. 1. Februar

Gardefestival

EMKA-Sportzentrum, Am Sportzentrum 1

So. 2. Februar, Start: 15.02 Uhr

Urgemütliche „Velberter Traditionssitzung“

EMKA-Sportzentrum, Am Sportzentrum 1

Einlass: 14:00

Do. 6. Februar

Nordstadtgießer

Gießersitzung

Sa. 8. Februar, Start:18.45 Uhr

KG Grün Weiß Langenhorst „Kostümsitzung“

EMKA-Sportzentrum. Am Sportzentrum 1

Einlass: 17:30 Uhr

Sa. 15. Februar

Alt Langenberg

Sitzung in der VG Langenberg

Do. 20. Februar, Start: 19.02

Urgemütliche „Damensitzung“

EMKA-Sportzentrum, Am Sportzentrum 1

Einlass: 17:00

Fr. 21. Februar, Start: 19.11

Kölscher Abend mit den Schlossstadt-Sängern

mit Besuch des Prinzenpaares, Tanzgarde

und Büttenredner, Tanzsportzentrum Velbert,

Friedrich-Ebert-Str. 199, Einlass: 17:00

Sa. 22. Februar, Start: 19.11

Urgemütliche „Große Prunksitzung“

EMKA- Sportzentrum, Am Sportzentrum 1

Einlass: 17:00

So. 23. Februar, Start: 15.00 Uhr

Krönung GWL „H-Prinzenpaares“

Siedlerheim Langenhorst, Langenhorsterstr. 89

Mo. 24. Februar

Rosenmontagszug Velbert-Mitte

Nach dem Motto: „Karneval für Jecken, in

Velbert an allen Ecken“

Ein buntes Programm erwartet

die Jecken in Velbert, Heiligenhaus,

Ratingen und Wülfrath.

Es wird wieder gefeiert,

geschunkelt und gebützt

bevor an Aschermittwoch alles

vorbei ist. Viel Spaß!

Heiligenhaus

Sa. 15. Februar, ab 17.00 Uhr

Frohsinn auf Touren

Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums,

Frohsinn Heiligenhaus

Sa. 15. Februar, ab 20.11 Uhr

Jeck und keck

Karnevalsveranstaltung des Bürgervereins

Isenbügel, Kindergartenaula Pestalozzistraße

Mi. 19. Februar, ab 16.00

Narrenwecken

Rathausvorplatz, 1. KG Heljens-Jecken

Do. 20. Februar, ab 10.00 Uhr

Rathaussturm

1. KG Heljens-Jecken

Sa. 22. Februar, ab 14.11 Uhr

Karnevalszug unter dem Motto „Heljens-

Jeckens fünfte Jahreszeit

Start: Hauptstraße, Ecke Bayernstraße

1. KG Heljens-Jecken

Sa. 22. Februar, ab 17.00 Uhr

„Afterzug-Party“

Am Steinberg, Bürgerverein Hetterscheid e.V.

Mi. 26. Februar, ab 17.00 Uhr

Hoppeditz-Beerdigung

Aule Schmet, 1. KG Heljens-Jecken

Wülfrath

Do. 20. Februar, 15.00 –17.00 Uhr

Kinderkarneval

Corneliushaus , Stadtjugendring Wülfrath

Do. 20. Februar, 16.11 Uhr

Sturm auf die Kreissparkasse

Kreissparkasse, Kalkstadtnarren e.V.

Mo. 24. Februar, 15.11 Uhr

Rosenmontagszug in Wülfrath Rohdenhaus

Di. 25. Februar, 19.11 Uhr

Hoppeditz-Beerdigung

Vereinsheim der Kalkstadtnarren e.V.

Stand bei Redaktionsschluss, ohne Gewähr.

Sa. 1. Februar, 18.51 Uhr

Großer Karnevalsball

Luthersaal, Veranstalter: KG Homberger Feetz

Sa. 1. Februar, 19.00 Uhr

Große Sitzung

Stadthalle, Veranstalter:

Prinzengarde der Stadt Ratingen Blau-Weiss

So. 2. Februar, 15.00 Uhr

Kinderkarneval

Luthersaal, Veranstalter: KG Homberger Feetz

So. 2. Februar, 15.00 Uhr

„Ladies in jeck“

Ratinger Brauhaus,

Veranstalter: Stadtgarde Blau-Rot

Sa. 8. Februar, 19.11 Uhr

Große Funkensitzung

Stadthalle,

Veranstalter: KG Stadtgarde Funken Rot-Wiss

So. 9. Februar, 14.11 Uhr

Nachmittagssitzung „Komm, loss mer fiere“

Stadthalle

Veranstalter: KG Stadtgarde Funken Rot-Wiss

Sa. 15. Februar, 19.00 Uhr

Närrisches Richtfest

Stadthalle, Veranstalter: 1. KG Grün-Weiß‚

„Ratinger Spiesratzen‘‘ e.V.

So. 16. Februar, 15.00 Uhr

Kinderparty

Pfarrsaal Peter und Paul,

Veranstalter: Prinzengarde der Stadt Ratingen

Blau-Weiss

Mi. 19. Februar, 17.00 Uhr

Weiberparty

Stadthalle, Veranstalter: Prinzengarde der Stadt

Ratingen Blau-Weiss

Do. 20. Februar

Altweiberfastnacht

• Treffen der Möhnen am Dumeklemmerbrunnen

mit „Rathaussturm“ und buntem Begleitprogramm,

Marktplatz/Bürgerhaus, ab 10.11

Uhr

• „Der Auftakt auf dem Marktplatz“ für Jugendliche,

ab 11.11 Uhr

• „Altweiberdisco auf dem Eis“, Eissporthalle,

12-16 Uhr

• „Die Party in der Stadthalle“ für Jugendliche

ab 14 Jahre, ab 15 Uhr

Sa. 22. Februar, 14.11 Uhr

Kinder- und Jugendsitzung

Stadthalle,

Veranstalter: KG Stadtgarde Funken Rot-Wiss

Sa. 22. Februar, 19.00 Uhr

Närrische Sitzung

Spiegelsaal Brauhaus, Veranstalter: KG Dummeklemmergarde

Ratingen

So. 23. Februar

Kinderzug in Lintorf

ab 13.11 Uhr: Biwak auf der Speestraße

ab 14.11 Uhr: Kinderkarnevalszug

Veranstalter: RaKiKa e.V.

Mo. 24. Februar, ab 10.11 Uhr

Rosenmontagszug Ratingen-Innenstadt

Veranstalter: Karnevalsausschuss der Stadt

Ratingen


Der Fachmarkt

für Ihr wohnliches

Zuhause

Riesige Auswahl

zu Mini-Preisen!

Teppichboden

Laminat

Designboden

Teppiche

Tapeten

Farben

Sonnenschutz

u.v.m.

Tapeten

HALLE

Die Profis für Ihr wohnliches Zuhause!

Am Buschberg 60 · 42549 Velbert

A44 AS Velbert-Nord · Telefon 02051-57355

www.tapetenhalle.de

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9 - 19 Uhr · Sa. 9 - 15 Uhr

Unsere LaminatDEPOT‘s finden Sie auch in: Bielefeld, Bochum

Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Lippstadt, Mülheim/R.

Paderborn, Porta Westfalica, Solingen, Wuppertal

Tapeten-Halle Peter GmbH · Am Buschberg 60 · 42549 Velbert

5396Scala

*UVP = unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers


lokales

––

„Die gepflegte Art zu wohnen“

Alter wünschen

Alter wünschen sich

unterstützen

Wir unterstützen

Wir unterstützen die uns

hen

ei, ihre

dabei,

Eigenständig-

ihre

06 Scala

––

Tagespflege

Tagsüber gut und sicher betreut

izil

Pflegedienst il

il

Wohnfühlen“

Tagespflege“

fühlen“

Wohnfühlen“ Domizil mobil, unsere Standorte Domizil

ges, Domizil Heiligenhaus, Domizil Velbert und die Ta-

hen m! dabei, ihre

en. Zugleich

en. Zugleich

rofessionell und Soziale Aktivierung, z.B. Gesprächsrunden, Seniorengymnastik,

Gesellschaftsspiele, Ausflüge, Tagespflege etc.

gen rofessionell

chnitten wir professionell und

auf den

hnfühlen chnitten

ät geschnitten auf

jedes einzelnen und auf den Domizil den Tagespflege. Wohngemeinschaften

Tagespflege

ät • Förderung der Selbstständigkeit Tagsüber für Menschen gut und • Aktivierung

Tagsüber

mit sicher

gut

Demenz betreut

Mittelpunkt.

ät jedes einzelnen

für Menschen mit Demenz und sicher betreut

Mittelpunkt. der Sinne • Angehörigenberatung • Fahrdienst •

Pflegerische Tätigkeiten • Und vieles mehr

Art zu wohnen

ehen „Domizil Tagespflege“ und

„Domizil Wohnfühlen“

im Alter wünschen sich die meisten Menschen. Wir unrauten

Menschen dabei, ihre Eigenständigkeit zu ben

und pflegen wir professionell und liebevoll - individu-

Einzelnen. Die Lebensqualität jedes einzelnen Menittelpunkt.

zil Burgfeld in

zil egedienst Burgfeld Domizil in

mizil iligenhaus,

iligenhaus, Burgfeld in

ambulanten

n eiligenhaus, ambulanten

gilt:

gilt: espflege gilt:

!

hnfühlen.

hnfühlen.

und

s

Vesperkirche Niederberg 2020

in der Apostelkirche in Velbert

te Art zu wohnen

Am 26. Januar 2020

beginnt die Vesperkirche

in den Räumen

der Apostelkirche am Baum,

Wichernstr., Velbert. Täglich

von 11.30 bis 15.00 Uhr werden

die Türen weit geöffnet

und alle Menschen sind eingeladen

zu Mittagessen, Kaffee und

Kuchen. Die Vesperkirche endet

am 9. Februar.

rt zu wohnen

Mit viel freundlicher Hilfe

und Mitarbeit wird die Vesperkirche

Niederberg auch in diesem

Jahr wieder ein Erfolg. Und

auf jeden Fall völlig anders als

die Vesperkirchen in Velbert

und Wülfrath im letzten Jahr.

Der Start verlief schon sehr

erfolgreich: über 300 Besucher

machten sich auf den Weg in die

Apostelkirche.

26. Januar bis 9. Februar

täglich von

11.30 Uhr bis 15.00 Uhr

Apostelkirche Velbert

Domizil Tagespflege GmbH

Emil-Schniewind-Str. 13, 42553 Velbert-Neviges,

Tel.: (0 20 53) 15-150

info@domizil-wohnfuehlen.de, www.domizil-wohnfuehlen.de

Manfred Bolz

zieht sich aus der

Politik zurück

Manfred Bolz ist ab dem neuen Jahr kein

CDU-Fraktionsvorsitzender mehr.

Nach 25 Jahren an der Spitze der

Christdemokraten beendet er diese ehrenamtliche

Tätigkeit im Januar 2020.

„Nach 35 Jahren Politik in der CDU möchte

ich mich mit Anfang siebzig mehr meiner Familie

und meinen privaten Interessen widmen“.

Manfred Bolz ist seit 1989 Mitglied des Rates.

Bis heute erfüllt er mit Herzblut sein Amt. Sein

Mandat als Ratsmitglied möchte er mit vollem

Einsatz bis zum Ende der Wahlperiode fortführen.

Darüber hinaus hat er seinen Kolleginnen

und Kollegen versichert, dass er

sich auch weiterhin kulturell in das

Stadtgeschehen einbringt: „Die ein

oder andere Stadtrundfahrt werde

ich sicher noch begleiten“.

„Hoffentlich wird es auch

Zeit für weitere Bücher

geben. Die im SCALA

Verlag erschienenen

Bücher Velbert in alten

und neuen Ansichten

Band 1 bis 3 erfreuen

sich großer Beliebheit.“

Gabriele Scheidsteger,

SCALA Verlag

Ihr Partner

für Meister -

qualität

Ernst Moos GmbH

Friedrichstr. 308 · Velbert · Tel. 0 20 51 / 25 27 05 · www.fliesen-moos.de

Öffnungszeiten unserer Ausstellung:

Mo.-Fr. 8-12 Uhr und 13-18 Uhr, Sa. 9-13 Uhr und nach Vereinbarung


Bergischer Geschichtsverein

Abteilung Velbert-Hardenberg e.V.

archivar Joachim Schulz-Hönerlage

sowie der Leiter des LVR-

Amt für Bodendenkmalpflege

im Rheinland, Außenstelle Overath,

Dr. Jens Berthold.

Die fünftägige Studiereise für

Mitglieder führt dieses Jahr ins

Elsass und in die Vogesen und

wird von Vorstandsmitglied Jürgen

Lohbeck organisiert.

Das detaillierte Programm

ist in Flyern zusammengestellt

und ist auf der Internetseite des

Vereins einsehbar www.bgv-velbert-hardenberg.de

Umfangreiches

Veranstaltungsprogramm

2020

Veranstaltungsreihen 2020

Wir laden Sie herzlich zu unseren drei Veranstaltungsreihen

ein, die jeweils mehrere Einzelveranstaltungen umfassen.

Detaillierten Informationen entnehmen Sie bitte der Jahresübersicht

auf den Vorseiten und auf unserer Homepage.

Bergbau in Velbert

Zu der Geschichte des Bergbaus in Velbert finden

drei Veranstaltungen statt. Der Einführungsvortrag

am 23. April gibt einen Einblick in das Bergbaugeschehen

in Velbert, die Wanderung am 2. Mai führt

an ehemaligen Bergbaustätten im Norden Velberts

vorbei. Die Lesung „Der Bleiberg“ vermittelt eindrucksvoll

den Arbeitsalltag der Bergleute.

Auf jüdischen Spuren

Als Sonderthema hat diese Veranstaltungsreihe in

2019 große Aufmerksamkeit hervorgerufen. Mit

dem Vortrag am 3. Juni wird das Bild der Juden in

der Öffentlichkeit der Stadt Velbert beschrieben,

auf den folgenden fünf Spaziergängen auf jüdischen

Spuren in allen drei Stadtteilen im Juni und

August zeigt Frank Overhoff weitere Details auf.

Genealogischer Stammtisch

Die genealogischen Stammtische unter der Leitung

von Hans-Joachim Lünenschloß erfreuen sich regen

Interesses. Am 19. März wird Prof. Dr. Pauls Derks

referieren. Allgemeiner Informationsaustausch ist

auch am 14. Mai und am 12. November in üblicher

Form möglich.

Geschäftsstelle

1. Vorsitzende

Geschichtsinteressierte

können sich auf das Jahresprogramm

2020 des

Vereins freuen. Über 20 Veranstaltungen

hat der Vorstand

zusammengestellt. Ein Themenschwerpunkt

ist der Bergbau

in Velbert, hierzu werden

Konto

Homepage

Bergischer Geschichtsverein

Abteilung Velbert-Hardenberg e.V.

Der Bergische Geschichtsverein wurde 1863 gegründet

und ist heute mit 3.900 Mitgliedern der größte historische

Verein in Deutschland. Einer seiner vierzehn Ortsverbände

ist die Abteilung Velbert-Hardenberg e.V. Sie besteht

seit 1976 und ist ein eingetragener Verein mit zur Zeit rund

250 Mitgliedern.

Vorträge, Führungen, Ausstellungen, Exkursionen,

Museums- und Ausstellungs besuche

Der Bergische Geschichtsverein, Abteilung Velbert-Hardenberg

e.V. lädt ein zu Veranstaltungen und Fahrten mit

Bezügen zur regionalen oder der rheinischen Geschichte.

Es werden besondere Ausstellungen oder historische Orte

mit wichtigen Aussagen zur allgemeinen Geschichte oder

zur Kunst, Musik oder Literatur besucht.

Der Geschichtsverein bringt auch Tafeln an Baudenkmälern

in a len drei Stadtteilen Velberts mit historischen Erklärungen

an.

Mitglieder erhalten kostenlos folgende Zeitschriften:

• „Historische Beiträge“ zur Geschichte von Velbert,

Neviges und Langenberg

Bergischer Geschichtsverein,

Abt. Velbert-Hardenberg,

lädt ein.

• „Zeitschrift des Bergischen Geschichtsvereins“

• „Romerike Berge“ Zeitschrift für das Bergische Land

(3 x jährlich)

• „Bergische Forschungen“ (in unregelmäßiger Folge)

Bergischer Geschichtsverein,

Abteilung Velbert-Hardenberg e.V.

Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum

42551 Velbert, Oststraße 20

Tel. 0 20 51 / 26 22 85, Fax 26 22 97

Dr. Jutta Scheidsteger, Tel. 0 20 51 / 98 51- 44

vorsitzender@bgv-velbert-hardenberg.de

Sparkasse HRV, IBAN: DE 19 334 500 00 00 26 23 26 29

BIC: WELADED1VEL

www.bgv-velbert-hardenberg.de

Restaurant Vogtei Langenberg

Bergischer Geschichtsverein

Abteilung Velbert-Hardenberg e.V.

2020

VERANSTALTUNGEN

Der Bergische Geschichtsverein bietet seinen Mitgliedern

unter anderem auch interessante Vorträge an. So zum Beispiel

den Vortrag „Ehemaliger Bergbau im Norden Velberts“ von

Jürgen Lohbeck und Rolf Knop am 23. April.

Café am Kirchplatz

mit neuem Betreiber

Nach längerer Pause öffnet im März 2020 das

„Café am Kirchplatz“ unter neuer Führung wieder

seine Türen. Nachdem die ehemalige Pächterin aus

persönlichen Gründen das Café schließen musste,

standen die Räumlichkeiten fast zwei Jahre leer.

Jetzt ist endlich ein neuer Pächter gefunden:

die Domizil Wohnfühlen GmbH.

Die Domizil Wohnfühlen

GmbH wird neuer

Betreiber der bekannten

Lokalität im Herzen von Tönisheide.

Die Domizil Wohnfühlen

GmbH bietet in Velbert und

Umgebung ambulante, stationäre

und teilstationäre Leistungen

für ältere Menschen an. Das

„Café am Kirchplatz“ ist allerdings

als ganz normales Café

konzipiert, in dem Leute jeglichen

Alters willkommen sind;

ein gemeinsamer Treffpunkt

für Jung und Alt. „Viele unserer

Kunden/innen und Gäste stammen

aus Tönisheide. Für diese

möchten wir gerne die eine oder

andere Veranstaltung organisieren,

sodass unserer Kundinnen

und Kunden ein weiteres

Angebot auch außerhalb der

eine Vortragsveranstaltung,

eine Exkursion und eine Lesung

angeboten. Referenten sind in

diesem Jahr sowohl Vereinsmitglieder

als auch Externe, wie

der Vorsitzende des Geschichtsund

Kulturvereins Werden

Heinz-Josef Bresser, der Kreiseigenen

vier Wände wahrnehmen

können“, so Frank Behrend,

Geschäftsführer der Domizil

Wohnfühlen GmbH.

Zum Gesamtangebot der

Domizil Wohnfühlen GmbH

gehören eine Tagespflege, das

Service-Wohnen für Senioren,

die Kurzzeitpflege und stationäre

Pflege, spezielle Wohnund

Betreuungsangebote für

Menschen mit Demenz sowie

ein ambulanter Pflegedienst.

Dieser wird aus der Bernsaustraße

in Velbert-Neviges ebenfalls

den Umzug nach Tönisheide

antreten und seine

Räumlichkeiten direkt neben

dem „Café am Kirchplatz“ beziehen.

love cooking

Neuer Prospekt

Bitte fordern Sie unseren neuen Prospekt mit allen Preis informationen an!

Groß feiern

Reservieren

Sie jetzt

schon Ihren

Termin !

Wir bieten Ihnen für ihre

Kommunion- oder Konfirmationsfeier:

Buffet, Speisen, Geschirr und Ausstattung,

immer individuell nach Ihren Wünschen

Erfahrene & freundliche Servicekräfte

als Unterstützung in Ihrem Haus

Schöne Räumlichkeiten mit privatem Ambiente

ab 20 Pers. incl. Rundum-sorglos-Paket

Telefon 0 20 52 / 55 01

Velbert-Langenberg

www.Linke-catering.de

CATERING · PARTY SERVICE

Ihr Partner für Feste und Feiern

Telefon 0 20 52 / 55 01 · www.Linke-catering.de

Scala 07


lokales

Anerkennung

auf hohem Niveau

Stüttgens Hotel ausgezeichnet

Pünktlich zum Jahresbeginn wurde nach gut

12 Monaten Betrieb Stüttgens Hotel mit

dem Traveller Review Award 2020 ausgezeichnet.

Diese besondere Anerkennung wurde

vom Online Buchungsportal „Booking.com“ dem

Stüttgens Team verliehen. Sichtlich stolz über

9,5 von 10 erreichbaren Punkten sind Reservierungsleiterin

Marie Hinkelmann, Stellvertreterin

Pia Glindemann sowie die Eigentümer Sabine

und Frank W. Stüttgen. „Diese besondere Verleihung

resultiert aus den großartigen Bewertungen

unserer Gäste. Sie soll gleichzeitig Ansporn sein,

an dieser Errungenschaft weiter zu arbeiten.“ so

Frank W. Stüttgen.

Podium Silesia -

Beiträge zur Geschichte Oberschlesien

Vortrag von Dr. Gregor Ploch:

„Die geopolitische Neuordnung Europas

nach 1918 und ihre Folgen

für Oberschlesien“

Unter dem Titel „Podium

Silesia“ bietet der Kulturreferent

für Oberschlesien

im neuen Jahr eine

Veranstaltungsreihe mit Beiträgen

zur Geschichte Oberschlesiens

an. Als Auftakt am Mittwoch,

dem 19. Februar referiert

Dr. Gregor Ploch über „Die geopolitische

Neuordnung Europas

nach 1918 und ihre Folgen für

Oberschlesien“.

Mit dem blutigen Ende des

Ersten Weltkrieges 1918 und

dem Zusammenbruch der europäischen

Monarchien wurde die

geopolitische Lage in Europa

neu geordnet. Die Bestimmungen

des 1919 unterzeichneten

Mi. 19. Februar

19.00 Uhr

Stiftung

Haus Oberschlesien

Ratingen-Hösel

Grottkau

Neisse

Falkenberg

„Versailler Friedensvertrages“

sahen unter anderem vor, eine

Volksabstimmung in Oberschlesien

durchzuführen und

den neugegründeten polnischen

Neustadt

Oder

Krappitz

Oberglogau

Staat mit Industriegebieten auszustatten.

Die Folgen dieses Plebiszites

und der Teilung Oberschlesiens

sind allen bekannt.

Anlässlich der 100. Wiederkehr

dieser Ereignisse nimmt

der Theologe, Historiker und

Oberschlesienforscher Dr. Gregor

Ploch in seinem Vortrag

eine Neubewertung vor. Es

geht nicht darum, den Fokus

lediglich in die oberschlesische

Region zu richten und vor

dem Hintergrund der französisch-deutschen

und deutschpolnischen

Beziehungen festzustellen,

dass die Idee der

Selbstbestimmung der Völker

verletzt worden sei. Darüber gab

es in der Vergangenheit unzählige

Vorträge und Publikationen.

Vielmehr soll die geopolitische

Perspektive untersucht werden:

Welche Interessen verfolgten die

großen Mächte vor dem Ausbruch

des Ersten Weltkrieges

und nach 1918? Welche Rolle

spielte der neue polnische Staat

und welche (unterschiedlichen)

Interessen verfolgten deren

Leobschütz

Oppeln

Kreuzburg

Rosenberg

Guttentag

Groß Strehlitz

Kandrzin-Cosel

Ratibor

Hultschin

Tost

Gleiwitz

Rybnik

Oberschlesisches

Landesmuseum

Kulturreferat für Oberschlesien

Podium

Lublinitz

Beuthen

Hindenburg

Sohrau

Silesia

Tarnowitz

Ruda

Pless

Königshütte

Kattowitz

Myslowitz

Dr. Gregor Ploch

19. Februar 2020, 19 Uhr

Haus Oberschlesien, Bahnhofstraße 71,Ratingen

Akteure? Und schließlich: Wie

ist die Teilung Oberschlesiens

vor dem geopolitischen Hintergrund

zu sehen?

Dr. Gregor Ploch, gebürtig

in Rybnik, Theologe und

Historiker, Oberschlesienforscher.

Forschungsschwerpunkte:

Geschichte Oberschlesiens

im 19. und 20. Jh., Identität

und Kultur der Oberschlesier,

Vertriebenen- und Aussiedlerforschung,

konfessionelle

Geschichte Schlesiens, unter

besonderer Berücksichtigung

der Habsburgerherrschaft. Ehemaliger

wissenschaftlicher Mitarbeiter

am Oberschlesischen

Landesmuseum, derzeit im

Haus St. Otto Zinnowitz (Erzbistum

Berlin) tätig.

Chefkoch

Jürgen Klaes

Rezept

für 8 Personen

Zubereitungszeit:

60 Minuten

Parkstraße 38

42579 Heiligenhaus

Tel.: 0 20 56 / 5 97- 0

Fax: 0 20 56 / 5 97- 2 60

Guten Appetit

Ananas-Currysorbet

mit Avocado und gebackenen Riesengarnelen

in Pankokruste

Zutaten Sorbet:

• 300 ml Wasser

• 150 g Zucker

• 15 g Curry

• 5 g Kurkuma

• 1 Zitrone

• 1 Ananas

• 2 cl weißer Rum

Zutaten Riesengarnelen:

• 24 Stck. Riesengarnelen 8/12

• 4 Eier

• 80 g Weizenmehl

• 150 g Panko-Paniermehl

• Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)

• Salz

• Pfeffer aus der Mühle

weitere Zutaten:

• 2 reife Avocado

• 1 Bio-Zitrone

• 80 ml Arganöl

• Salz

• Pfeffer aus der Mühle

• Zucker

• 1 Schlangengurke

• ¼ Kopf Friseesalat

• 40 g Crème fraîche

• Wasabipaste

• Milch

Zubereitung Sorbet:

Wasser, Zucker, Curry und

Kurkuma mit dem Saft der Zitrone

in einem Topf aufkochen und bei

reduzierter Temperatur 5 Minuten

ziehen lassen. Anschließend die

Flüssigkeit durch ein feines Sieb

passieren.

Ananas schälen, vierteln, den

Strunk rausschneiden und in

kleine Würfel schneiden.

Anschließend mit

der Flüssigkeit

pürieren,

durch ein

Spitzsieb

passieren,

den Rum hinzufügen, in der

Eismaschine abfrieren und kalt

stellen.

Zubereitung Riesengarnelen:

Riesengarnelen aus dem

Panzer schälen und mit einem

Küchenmesser die Därme

entfernen. Die Eier in einer

Schüssel aufschlagen. Das

Weizenmehl und das Paniermehl

auf getrennte flache Bleche

verteilen. Die Riesegarnelen mit

Salz und Pfeffer würzen, dann

im Weizenmehl wenden, durch

das aufgeschlagene Ei ziehen

und anschließend im Paniermehl

wenden. Eine Pfanne auf mittlerer

Stufe erhitzen, das Pflanzöl hinzufügen

und die Garnelen darin

gold-gelb backen. Dann auf ein

Blech legen.

Bio-Zitrone heiß abwaschen und

die gelbe Schale abreiben. Die

Zitrone halbieren und auspressen.

Den Abrieb und den Saft in eine

Schüssel geben und mit einem

Schneebesen das Öl einrühren,

mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker

abschmecken.

Crème fraîche mit ein wenig Milch

glatt rühren und nach Geschmack

Wasabipaste dazufügen und

abschmecken.

Die Avocado halbieren, den

Kern rausnehmen und mit Hilfe

eines Esslöffels das Fruchtfleisch

von der Schale trennen, dann

das Fleisch in 24 gleich große

Streifen schneiden und auf

Tellern anrichten. Die Gurke

waschen, in gleich große

Scheiben schneiden und mit

Hilfe eines Kugelausstechers

das Kerngehäuse entfernen.

Den Salat waschen und Klein

zupfen. Den Salat auf Tellern

verteilen und die Gurkenstücke

darauf setzen. Die Garnelen kurz

bei 180˚C kurz erwärmen. Das

Sorbet portionieren und auf die

Gurkenstücke legen. Die Garnelen

auf der Wasabicrème anrichten,

zu den Avocadoscheiben auf

den Tellern verteilen, dann

die Avocado mit dem Arganöl

bestreichen.

08 Scala


In Velbert ist viel los

Die VMG, die Velbert Marketing GmbH

präsentiert ein buntes Programm für

2020. Feiern, Shoppen oder sportliche

Aktivitäten - für jeden ist etwas dabei!

Frühlingsfest

„Velbert blüht auf“

So. 29.03.2020, 11-18 Uhr

Velberter Innenstadt

Wir begrüßen den Frühling

mit dem großen Frühlingsfest

„Velbert blüht auf“ in der

Velberter Innenstadt. Informationsstände

und Mitmachaktionen

rund um die Themen

Garten, Wohnen, Mode, Bewegung

und Freizeit, ein attraktives

Bühnenprogramm und ein

vielfältiges Cateringangebot

warten auf die Besucher. „

Saisoneröffnung

auf dem PanoramaRadweg

niederbergbahn

So. 26.04.2020, 11-17 Uhr

Aldi-Parkplatz Tönisheide

Frei nach dem Motto „Volle

Fahrt voraus“ laden die Städte

Velbert, Heiligenhaus, Wülfrath

und Haan zum Aktionstag rund

um den PanoramaRadweg ein.

Europafest

mit Seniorenmesse

So. 10.05.2020, 12-18 Uhr

Velberter Innenstadt

„Wir bewegen Europa in

die Zukunft“ ist das Motto des

Europafests, das am Sonntag,

den 10. Mai 2020, von 12 bis 18

Uhr als Höhepunkt der Europawoche

den Europagedanken in

die Velberter Innenstadt transportiert.

4. Betriebs-Cup 2020

Sa. 20.06.2020,

Sportplatz Waldschlößchen

Velbert-Neviges

Gesucht wird die beste

Betriebsfußballmannschaft

in Velbert, die den begehrten

Wanderpokal mit nach Hause

nehmen darf.

Parkfest

Sa. 22.08.2020 und

So. 23.08.2020, 12-18 Uhr

Herminghauspark Velbert

Alle zwei Jahre findet das

große Parkfest im Herminghauspark

statt.

Konzert unter der Saubrücke

Sa. 22.08.2020, ab 19 Uhr

Parkstraße Velbert

Am Samstagabend des Parkfestwochenendes

findet wieder

das große Konzert unter der

Saubrücke/Parkstraße statt.

Hardenberg OpenAir

Fr. 04.09.2020, ab 19 Uhr

Vorburg Schloss Hardenberg

Nach der erfolgreichen Premiere

im vergangenen Jahr geht

das Freiluftkonzert Hardenberg

OpenAir in die zweite Auflage.

In der niveauvollen und einladenden

Atmosphäre der Vorburg,

die zu diesem Event exklusiv

illuminiert wird, lässt es sich

bei Live-Musik und Catering

hervorragend feiern und entspannen.

Velberter Schlangenfest

So. 20.09.2020, 11-18 Uhr

Velberter Innenstadt

Beim traditionellen Schlangenfest,

dem größten Kinderfest

im Kreis Mettmann, verwandelt

sich die Velberter

Fußgängerzone in ein kostenloses

Kinderparadies mit ca. 50

Mitmachaktionen, Spielgeräten

und Bastelständen. Auf der

großen Bühne präsentieren Velberter

Vereine mit kleinen Vorführungen

ihr Können und ihre

Arbeit. Musikalische Unterhaltung,

bunte Walking-Acts und

ein attraktives Cateringangebot

machen das Schlangenfest zu

einem Highlight für die ganze

Familie.

Velberter Lichter mit Mondschein-Einkauf

bis 22 Uhr

Fr. 23.10.2020, ab 17 Uhr

Velberter Innenstadt

Die „Velberter Lichter“ entführen

die Besucher in eine

Welt der Farben und Effekte.

Lichtinstallationen verwandeln

die Fußgängerzone ab 17 Uhr

in ein wunderschönes Licht-

Kunstwerk, das die Besucher

zum Shoppen und Verweilen

animiert.

Biathlonstaffel-

Stadtmeisterschaft 2020

Fr. 23.10.2020, ab 18 Uhr

Platz Am Offers

Das Biathlon-Spektakel für

jedermann tourt seit mehreren

Jahren quer durch Deutschland

und ist ein wahrer Publikumsmagnet.

Orchideenzubehör

und vieles

mehr!

Neues Ladenlokal

Velbert Marketing

In der Friedrichstraße 139 befindet sich

seit Januar das Ladenlokal der VMG

Veranstaltungstickets, Tickets für den

ÖPNV, Schlüsselgerichte und viele weitere

Souvenirs können hier erworben werden.

GROßE

ORCHIDEENAUSSTELLUNG

ab 18. Februar

Viele Raritäten und Besonderheiten

warten auf Sie!

Kostenlose

Umtopf-

Aktion

am 21. und

22.2.20

Nach erfolgreicher Premiere 2019 geht das Freiluftkonzert

Hardenberg OpenAir in die zweite Auflage

Schley´s Blumenparadies Velbert GmbH

Am Wasserfall 2 · 42551 Velbert · Tel. 0 20 51 / 60 42-0 · www.schley-gartencenter.de

Mo - Fr: 9 - 18.30 Uhr · Sa: 9 - 16 Uhr · Sonntags: 10.30 - 13.30 Uhr

*An Sonn- und Feiertagen nur Verkauf der Sortimente Blumen und Pflanzen sowie ein begrenztes Randsortiment nach § 5 Ladenöffnungsgesetz NRW.

Scala 09


kultur

4000

Tage

Schauspiel von Peter Quilter

HANNE KAH

Wir schreiben das Jahr

2009. Die beiden

Gründungsmitglieder

Hanne und Patrick lernen

sich noch während Ihrer Schulzeit

kennen und entschließen

sich zu dem einen Schritt, welcher

ihr gesamtes zukünftiges

Leben beeinflussen soll: sie

gründen die Band „Hanne Kah“.

Im Jahr 2015 kamen nicht nur

Malte und Niklas als Ergänzung

Big Taste

der Band dazu, es wurde auch

der erste Plattenvertrag unterschrieben.

Der Traum einer

professionellen Musik-Karriere

nahm zusehends Formen an!

Bis zum heutigen Tage hält die

Begeisterung und Motivation

der charismatischen Frontfrau

und ihren drei Bandmitgliedern

an. .

Mi. 5. Februar, 20.00 Uhr

Der Club Heiligenhaus

Seit drei Wochen liegt Michael aufgrund

eines Blutgerinnsels im Hirn im Koma.

An seinem Krankenhausbett wachen seine

Mutter Carol und sein, von ihr gehasster, Lebensgefährte

Paul. Die beiden, die sich in den letzten

Jahren aus abgrundtiefer gegenseitiger Abneigung

aus dem Weg gegangen sind, verbindet jetzt

die Sorge um Michaels Gesundheit. Als Michael

aus dem Koma erwacht, wird schnell klar, dass

ihm sämtliche Erinnerungen an die letzten elf

Jahre verloren gegangen sind. Es sind genau die

4000 Tage, in denen er mit Paul zusammen gelebt

und sich von seiner Mutter entfernt hat. Während

Paul alles daran setzt, dem Gedächtnis seines

langjährigen Partners auf die Sprünge zu helfen,

versucht Carol, das Rad der Zeit, die Michael

ihrer Meinung nach mit Paul vergeudet hat,

zurückzudrehen.

Fr. 7. Februar, 20.00 Uhr

Stadttheater Ratingen

Pinocchio. Das Musical

Vor ziemlich genau 15

Jahren hat sich die Band

„Big Taste“ in einem

Keller in Kettwig gegründet. Als

Coverband konzentrieren sich

„Big Taste“ auf die Musik der

60er, 70er und 80er Jahre, welche

sie selber früher im Radio

und auf vielen Feten hörten.

Musik, mit denen die Musiker

groß geworden sind und wieder

in Erinnerung rufen möchten.

Mittlerweile ist „Big Taste“

jährlicher Gast im Club Heiligenhaus

und die Auftritte

der vergangenen Jahre haben

gezeigt, dass „Big Taste“ ihr

Publikum mit der Auswahl ihrer

Stücke begeistert, ein gutes

Händchen für Stimmung und

Songauswahl besitzt.

Fr. 7. Februar, 20.00 Uhr

Der Club Heiligenhaus

Das allseits bekannte

Märchen „Pinocchio“

handelt von der Marionette

mit der Lügennase, die

Geppetto aus einem Holzscheit

geschnitzt hat.

Theater Liberi - bekannt für

seine fantasievollen Familienshows

- präsentiert den Klassiker

von Carlo Collodi in einer

zeitgemäßen Version: Mit viel

Humor bringen bestens ausgebildete

Musicaldarsteller die

Geschichte von Pinocchio auf

die Bühne. Musikalisch erwartet

das Publikum eine Achterbahnfahrt

quer durch Pop, Rock,

Soul und Chanson – abgerundet

mit rasanten Choreografien.

Sa. 8. Februar, 15.00 Uhr

Stadttheater Ratingen

10 Scala


Vladimir

Mogilevsky

Klavierabend: Die

russische Romantik

Vladimir Mogilevsky

wurde in Moskau geboren.

Bereits im Alter von

fünf Jahren entdeckte und förderte

die Gnessin Musikschule

seine außergewöhnliche Begabung.

Sein Studium schloss

Mogilevsky an der Gnessin

Musikakademie mit höchster

Auszeichnung als Konzertpianist ab. Seit 1995

lebt Vladimir Mogilevsky in Deutschland. Er ist

Preisträger zahlreicher internationaler Festivals

und Wettbewerbe.

Auch als Kammermusiker ist Mogilevsky

sehr gefragt. In Ratingen stehen u.a. Werke von

Tschaikowsky, Rachmaninov und Skriabin auf

dem Programm.

Sa. 8. Februar, 20.00 Uhr

Ferdinand-Trimborn-Saal

Ratingen

On - Off

Faszinierendes Spiel

mit Hell und Dunkel

Theater für Kinder

& Jugendliche

(ab 2 Jahre)

Auf der Bühne steht eine

Leiter und jede Menge

Kabel, Schalter und

Lampen liegen herum. Und

dann ist da noch ein Schauspieler

… Doch schnell wird klar,

wer hier die Hauptrolle spielt:

das Licht! Ständig verwandelt es sich und ändert seinen Charakter.

Das Licht kann alles sein. Aus Lampen, Birnen und Kabeln werden

Blumen, ein Tänzer, ein Karussell, Mutter, Vater und Kind. Das Anund

Ausschalten des Lichts gibt den Rhythmus für ein fantastisches

Spiel mit Musik und Bewegung vor.

„On – off“ spielt mit der Faszination, die Licht auf Kin-der ausübt.

Wie kann ich es kontrollieren, wie wird es heller und wie dunkler?

Entwickelt wurde die Inszenierung aus einem kreativen Spiel in

Kinderkrippen in Bologna. Ein großes Vergnügen gegen die Angst

im Dunkeln!

So. 9. Februar, 16.00 Uhr

Vorburg Schloss Hardenberg

Velbert-Neviges

In einem tiefen

dunklem Wald

Familienstück von Paul Maar

Suchtpotenzial

„Eskalatiooon“

Die Prinzessin soll heiraten.

Doch kein Bewerber

gefällt ihr. Was

ist zu tun? Henriette-Rosalinde-Audora

kommt die Idee,

sich von einem Untier entführen

zu lassen. Echt soll es sein.

Echt. Aber bitte nicht gefährlich!

Dann würden wohl die

mutigsten Prinzen von überall

her kommen, um sie zu

befreien – hofft sie. Und wirklich:

Sie macht ein Untier ausfindig.

Doch das interessiert

sich nicht für sie, sondern frisst

lieber ihren Proviant. Und auch

sonst läuft nicht alles nach Plan.

Daher entführt die Prinzessin

sich kurzerhand selbst und

zieht in seine Höhle ein. Mehrere

Prinzen versuchen nun ihr

Glück – und scheitern. Davon

hört Prinzessin Simplinella von

Lützelburgen. Als Abenteurerin

in die Welt zu ziehen, war

immer ihr Traum. Jetzt oder nie!

In Männerkleidern und Begleitung

des Küchenjungen Lützel

macht sie sich auf den Weg

in den tiefen, dunklen Wald,

die Prinzessin zu befreien aus

den Klauen des gefährlichen...

Untiers? Moment! Wer muss

hier eigentlich vor wem gerettet

werden?

Di. 11. Februar, 16.00 Uhr

Stadttheater Ratingen

Suchtpotenzial lädt das

Publikum zur gemeinsamen

Eskalation ein und

beantwortet dabei wichtige,

aktuelle Fragen wie zum Beispiel:

Wann wurde aus „Sex,

Drugs & Rock ’n’ Roll“ eigentlich

„Selfie, Smoothie & Spotify“? Ist

Karma wirklich eine Bitch? Was

haben Disney-Filme mit Pornos

gemeinsam?

Und wie kommen wir endlich

zum Weltfrieden, verfickt

nochmal? Die lässige

Lösung von und mit Suchtpotenzial:

„Statt einsam resignieren,

gemeinsam eskalieren!“ Die

temperamentvolle Halbspanierin

Julia Gámez Martin aus

Berlin mit schwerer Musical-

Vergangenheit trifft auf die tasten-manische

Teufelin Ariane

Müller aus Ulm.

Fr. 14. Februar

20.00 Uhr

Der Club Heiligenhaus

Scala 11


kultur

Rhythm of the Dance

Irische Stepptanzshow

Madame Bovary

Drama nach dem Roman von Gustave Flaubert

Wie ein Blitz hat

Rhythm of the

Dance mit seinen

pulsierenden Rhythmen, purer

Energie und melodischen irischen

Klängen in 50 Ländern

eingeschlagen und begeisterte

über 7 Millionen Fans.

Fans auf der ganzen Welt

durften bereits über 2000 Jahre

Tanz, Musik und Kultur aus vorkeltischen

Zeiten bis zu modernen

Sounds von heute erleben,

alles vereint in einer zweistündigen

Show.

Fr. 14. Februar

20.00 Uhr

Stadttheater Ratingen

Emma wächst nach dem

Tod ihrer Mutter bei

ihrem Vater auf einem

abgelegenen Bauernhof in der

Normandie auf. Sie liest leidenschaftlich

gern, träumt von

der großen Liebe und der weiten

Welt. Beides erhofft sie sich

von der Heirat mit dem Landarzt

Charles Bovary. Der jedoch

erweist sich bei aller Verehrung

für seine Frau als schlicht und

ambitionslos. Nach einer eher

zufälligen Einladung auf einen

Ball in adeligen Kreisen werden

Emmas Mädchenträume zur

Obsession. Charles hofft, die

„Beklemmungen“ seiner Frau

durch einen Ortswechsel heilen

zu können. In ihrer neuen Hei-

mat Yonville erwartet das Ehepaar

jedoch nur kleinbürgerliche

Enge. Emma versucht, ihre Leidenschaften

in Affären mit dem

gewieften (Land-) Don Juan

Rodolphe und dem schüchternen,

aber Kunst liebenden

Kanzlisten Léon auszuleben.

Um wenigstens etwas Luxus

in ihrem Leben zu haben, verschuldet

sie sich immer mehr.

So wird sie erpressbar und die

allgegenwärtige, tratschsüchtige

Dorfgemeinschaft macht ihr das

Leben zur Hölle.

So. 16. Februar

18.00 Uhr

Stadttheater Ratingen

Schlüsselcomedy

Comedy-Show

von und mit Bora Altun

Die beliebte Comedy-Show mit jungen

Comedians, die der Velberter Künstler

Bora Altun einlädt, hat die Bühne

gewechselt: ab sofort ist Bora mit seinen Gästen

im Historischen Bürgerhaus Langenberg

zu sehen. Größere Bühne – größeres Haus –

Bora Altun startet durch!

Fr. 14. Februar, 20.00 Uhr

Historisches Bürgerhaus

Langenberg

12 Scala

Der Vetter aus Dingsda

Operette in drei Akten von Eduard Künneke

Die schöne, wohlhabende

und fast volljährige

Julia soll unter die

Haube! Wenn es nach ihrem

Onkel und Vormund Josse Kuhbrot

geht, dann steht der künftige

Ehemann schon fest: Dessen

Neffe August soll es werden

- damit das umfangreiche Erbe

in der Familie bleibt. Julias Herz

aber schlägt allein für Roderich.

Schon vor sieben Jahren schwor

sie ihm die Treue. Nur weilt er

seitdem im Fernen Osten, in

»Dingsda«, genauer gesagt, Java.

Sehnsüchtig wartet Julia nun

auf ihren Liebsten. Doch dann

taucht plötzlich am Abend ihres

18. Geburtstags ein geheimnisvoller

und äußerst attraktiver

Fremder auf und bringt

alles durcheinander. Ist er etwa

der lang ersehnte Roderich, der

von seinem exotischen Ausflug

heimgekehrt ist?

Die 1921 uraufgeführte Operette

von Eduard Künneke bietet

alles, was man sich wünschen

kann: schwärmerisch romantische

Momente, herzergreifende

Gefühlsverwirrungen, mitreißende

Tanzrhythmen und eine

gute Prise Walzerseligkeit!

Di. 18. Februar

20.00 Uhr

Stadttheater Ratingen


Lucy van Kuhl

Fliegen mit Dir

Extrem laut und unglaublich nah

von Jonathan Safran Foer

In Moderationen und Chansons kommentiert

sie typische Alltagssituationen und Menschliches.

In ihrer authentischen Art ist Lucy ganz

nah am Publikum, das zwei Stunden lang in ihre

Welt eintaucht.

Themen einer jungen Großstädterin, messerscharf

beobachtet und auf liebevolle Art seziert.

Lucys Programm ist wie Yoga für die Bauchmuskeln:

Anspannung - Entspannung und am

Ende geht man beglückt nach Hause.

Fr. 21. Februar, 19.00 Uhr

Vorburg Schloss Hardenberg

Velbert-Neviges

Oskar Schell ist Denker,

Astronom, Erfinder

und Pazifist. Er sammelt

die sonderbarsten Dinge

und schreibt regelmäßig in sein

Was-ich-schon-alles-erlebthabe-Album.

Der letzte Eintrag

gilt seinem Vater, der während

der Anschläge auf das World

Trade Center starb. Danach

war nichts mehr wie vorher: die

hinterlassenen Botschaften des

Vaters auf dem Anrufbeantworter,

versteckt im Kleiderschrank,

die verwaiste Wohnung, die

Mutter, die sich immer sorgt.

Und dann findet Oskar bei den

Sachen seines Vaters einen

Schlüssel in einem Briefumschlag,

beschriftet mit dem

Wort „Black“. Oskar will das

passende Schloss zum Schlüssel

finden, um dessen Geheimnis

zu lüften. Doch es gibt laut

Oskars Berechnungen in New

York 9 Mio. Menschen und

circa 162 Mio. mögliche Schlösser

für diesen Schlüssel. Eine

Suche beginnt, bei der Oskar auf

unterschiedlichste Menschen

und ihre Geschichten trifft.

„Extrem laut und unglaublich

nah“ ist die wunderschöne,

poetische Geschichte einer

Suche nach den verschiedenen

Facetten des Lebens, eine

Sinnsuche und ein berührendes

Familienportrait. Oskars

Erkundung der Stadt und seiner

Bewohner bringt ihn immer

wieder in skurrile und aberwitzige

Situationen, die ihm viel

Mut und Eigensinn abverlangen.

Jonathan Safran Foer schrieb

2005 einen Erfolgsroman, der

vom SPIEGEL zu den 50 wichtigsten

Romanen unserer Zeit

gezählt wird und dessen Verfilmung

zwei Oscar-Nominierungen

erzielte.

Mi. 26. Februar

19.00 Uhr

Historisches Bürgerhaus

Velbert-Langenberg

Zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens

erklingen Werke in Originalversionen

für Gesangsterzett und Klavier und in A

cappella-Bearbeitungen. Ferner stehen Arrangements

zeitgenössischer Komponisten zu Stücken

wie „Für Elise“, „Die Mondscheinsonate“, „Ode

an die Freude“ auf dem Programm sowie Stücke,

die teils klassisch inspiriert sind, aber auch in den

Beethovens

Beste

Liederabend

mit dem Ensemble

Dreiklang

Bereich der Unterhaltungsmusik hineinreichen.

Zum Gesangstrio gehören Mechthild Krahmer

(Sopran), Astrid Butz (Mezzosopran) und

Kerstin Enzweiler (Alt).

Fr. 28. Februar, 20.00 Uhr

Ferdinand-Trimborn-Saal

Ratingen

(St)erben

ist tödlich

Theater FreiRaum präsentiert

eine witzige und kurzweilige

(Krimi)-Komödie von

Christiane Steinwasser

Tante Josepha lädt ihre vier Nichten

und Neffen zum Familientreffen

ein und bekommt dabei öfter

Besuch von der Polizei, als ihr lieb ist. Denn

als sie ihren Erben ihr Testament verkündet,

reagieren diese mit ihrem plötzlichen Ableben

darauf … Neugierig?

Die Termine in Langenberg (Sa. 29.2.,

19.00 Uhr und So. 1.3., 17.00 Uhr) sind

bereits ausverkauft! Für Velbert-Mitte gibt es

noch Karten (Stand bei Redaktionsschluss)

Fr. 14. März 19.00 Uhr und

Sa. 15. März, 17.00 Uhr

Aula Geschwister Scholl

Gymnasium Velbert

Scala 13


aus

WERBUNG

DRUCK

VERLAG

Scheidsteger

Medien

Full-Service-Agentur

Seit über 50 Jahren

in Velbert

42551 Velbert · Werdener Str. 45

Telefon 0 20 51 / 98 51- 0

www.scheidsteger.net

veranstaltungsorte

Velbert

Eventkirche Langenberg,

Donnerstaße, V.-Langenberg

Alldie-Kunsthaus

Wiemerstraße 3, V.-Langenberg

Stadtteilbücherei Langenberg

Donnerstraße 13, V.-Langenberg

Historisches Bürgerhaus

Langenberg

Hauptstraße 64, V.-Langenberg

Villa der Vereinigten

Gesellschaft

Hauptstr. 84, V.-Langenberg

galerie#23

Frohnstraße 3, V.-Langenberg

Alt-Langenberg

Hellerstraße 15, V.-Langenberg

kleiner Weltraum

Wiemhof 4, V.-Langenberg

Vorburg Schloss Hardenberg

Zum Hardenberger Schloss 4,

V.-Neviges

Mariendom

Elberfelder Straße 12, V.-Neviges

Stadtteilbücherei Neviges

Elberfelder Str. 64, V.-Neviges

Ratingen

Medienzentrum Ratingen

Peter-Brüning-Platz 3

LVR Industriemuseum

Schauplatz Ratingen

Cromforder Allee 24

Oberschlesisches

Landesm useum

Bahnhofstraße 71/62, R.-Hösel

Jugendzentrum Manege

Jahnstraße 28, Ratingen-Lintorf

Ferdinand-Trimborn-Saal

Poststraße 23

Museum Ratingen

Peter-Brüning-Platz 1,

Eingang Grabenstraße 21

Stadttheater

Europaring 9

Stadthalle / Dumeklemmer Halle

Schützenstraße 1

Heiligenhaus

Der Club

Hülsbecker Straße 16, Tel. 6483

Museum der Stadt Heiligenhaus

Abtskücher Str.

VHS-Haus

Südring 159

Dorfkirche Isenbügel

Isenbügeler Str. 25

Wülfrath

Kommunikations-Center

Schlupkothen

Schlupkothen 49a

Zeittunnel

Hammerstein 5

Tel.: 02058/894644

Wülfrather Medien Welt

Wilhelmstr. 146

Velbert

Kathrin Edwards – Julia Gräb –

Silke Metzsch: Aktuelle Positionen

in Schwarz und Weiß

Drei junge Künstlerinnen

aus Düsseldorf und Köln

bis 1. März

Die Ausstellung mit drei jungen Akademie-

Absolventinnen soll das Spektrum der

Gestaltungs- und Ausdrucksmöglichkeiten

mit den Nichtfarben Schwarz und Weiß und

deren Schattierungen zeigen. Interessant ist

neben der Vielfalt der künstlerischen Techniken

– Malerei, Grafik, Zeichnung und Skulptur

– auch die kunsthistorische Reise durch

die Stilgeschichte: vom Klassizismus zur

Moderne, vom Gegenständlichen zum Abstrakten,

von der Pop-Art zum Minimalismus

eignen sich die drei Künstlerinnen etablierte

Positionen in einer neuen, frischen Sichtweise

an.

Alldie Kunsthaus Velbert-Langenberg

Stadt der Frauen

bis 29. März

Ein Kunstprojekt der SCHNITTSTELLE -

Kunstraum Nierenhof Käthe J.S. Wissmann

und Monika Wellnitz angeregt durch „Das

Buch von der Stadt der Frauen“ der spätmittelalterlichen

französischen Schriftstellerin

Christine de Pizan (1364-1429), die ihre Frauenstadt

auf den Fundamenten der Vernunft

errichtet und als Bausteine Beispiele besonders

vorbildlicher Frauen verwendet. Unsere

fiktive Stadt der Frauen steht als Metapher für

Identität, Selbstbild, Gerechtigkeit und Freiheit,

als Raum und Zufluchtsstätte.

Atelier - Kunstraum Schnittstelle

Velbert-Langenberg, , Bonsfelder Straße 113

Grundsteinkisten

(Dauerausstellung)

Ein Ausstellungsprojekt des Kunsthauses

Langenberg e. V. unter Mitwirkung von über

400 KünstlerInnen nach einem Konzept von

Norbert Bauer.

Im Wandelgang des Historischen Bürgerhauses

Langenberg

„Einladung in den Theatersaal“

Jürgen Scheidsteger zeigt Zeichnungen zu

Veranstaltungen aus den Jahren 1987 bis

1992, die im Theatersaal stattfanden.

Zu besichtigen während der Geschäftszeiten

von Scheidsteger Medien, Werdener Straße 45

14 Scala


stellungen

Ratingen

Kai Fobbe: Der Anstrich.

Eine Videoinstallation

14. Februar bis 1. März

Ein in schwarz gekleideter Mann tritt vor die

dunkle Fassade eines Museums. Er selbst:

unsichtbar. Sichtbar nur eine weiße Ellipse:

die Öffnung eines Farbeimers. Der Mann

taucht den Pinsel ein und streicht die Wand.

Jeder filmische Pinselstrich ist ein neues

Lichtfeld und verwandelt die dunkle, schwarze

Fläche in eine helle, weiße. Der schwarze

Mann vor zunehmend weißem Hintergrund

verrichtet unbeirrbar seine Arbeit und verleiht

der Fassade einen Licht-Anstrich. Dann

beginnt der Abstrich. Peu à peu wird die

„Farbe“ wieder abgetragen, das weiß wieder

schwarz. Nach 150 Minuten – am Ende der

Spielzeit – breitet sich die Dunkelheit wieder

aus und der Schatten verschwindet im Dunkel

der Nacht.

„Der Anstrich“ taucht Kulturorte NRWs in

ein neues Licht. Ephemer und bleibend. Mit

kontrastreichem Spiel von Hell und Dunkel,

Schatten und Licht, schafft er ein Bild, das

kurz aufleuchtet und sich doch dauerhaft

ins Gedächtnis brennt. Die Videoinstallation

macht Museen zu Leinwänden und lässt sie

so zu einem Ort für unsere Imaginationen

werden. Für die Dauer von 150 Minuten und

mit nachhallender Wirkung. Im Museum

Ratingen erstrahlt diese Videoinstallation

nach innen und außen.

DER ANSTREICHER: Jan Möllmer studierte

Tanz an der Folkwang Universität der Künste

in Essen, nachdem er am Jugendprojekt

„Kontakthof - mit Teenagern“ vom Tanztheater

Wuppertal teilgenommen hatte. Als Tänzer

und Choreograph realisierte er zahlreiche

Projekte in Kooperation mit KünstlerInnen in

NRW und im Ausland.

Museum Ratingen

Horst Keining: Scoop

bis 15. März 2020

Das Museum legt in der neuen Ausstellung

einen Schwerpunkt auf die Arbeiten Horst

Keinigs der letzten fünf Jahre.

Museum Ratingen

„Im Fluss der Zeit“

bis 23. Februar 2020

Die deutsch-polnische Wanderausstellung

widmet sich Momenten der jüdischen

Geschichte beiderseits der Oder, einem

Begegnungsraum von wechselnden herrschaftlichen/nationalen

Zugehörigkeiten.

Sie will zum Nachdenken und zum Gespräch

zwischen ehemaligen und heutigen Bewohnern

der Region anregen und ist zugleich eine

Einladung zur Neuentdeckung des deutschpolnisch-jüdischen

Kulturerbes dieser Landschaft.

Oberschlesisches Landesmuseum,

Ratingen-Hösel

Busy Girl – Barbie macht Karriere

bis 1. März 2020

Spielzeugmuseum Ratingen, Wehrgang 1

Mode 68. Mini, sexy, provokant

(Sonderausstellung)

LVR-Industriemuseum, Textilfabrik Cromford

Ratingen ∙ Stadt ∙ Geschichte

(Dauerausstellung)

Ab sofort ist die neugestaltete Dauerausstellung

der Ratinger Stadtgeschichte im

Museum Ratingen zu sehen.

Museum Ratingen

Johann Peter Melchior –

Leben und Werk

(Dauerausstellung)

Museum Ratingen

Lebenswelten zwischen erster Fabrik

und Herrenhaus um 1800

(Dauerausstellung)

LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford

Heiligenhaus

Die Schlümpfe kommen...

ins Museum Abtsküche

bis 30.3.2020

Jeder kennt sie, ob aus Comics, als Hartplastikfiguren

oder in TV- und Kinofilmen

– die Schlümpfe. Kleine, blaue, liebenswerte

Wesen, die glücklich und zufrieden im Einklang

mit sich und der Natur in kleinen

Pilzhäusern wohnen, wohlbehütet von ihrem

weisen Papa Schlumpf, der sie „meine kleinen

Schlümpfe“ nennt.

Andreas Scharf ist einer der größten

Schlumpfsammler Deutschlands und wird

seine Sammlung als Sonderausstellung im

Museum Abtsküche präsentieren.

Museum Abtsküche

Wülfrath

Alles Zinn

bis Mitte 2020

Zum Themenjahr „Ganz viel Arbeit“

des Arbeitskreises Bergischer Museen

„Alles Zinn“ ist ein Beitrag des Themenjahres

„Ganz viel Arbeit“ des jungen Arbeitskreises

Bergischer Museen, zu dem auch das Niederbergische

Museum gehört. Bis zum Sommer

2020 geben 11 beteiligte Museen in Form von

Ausstellungen und einem bunt gefächerten

Begleitprogramm den Besucherinnen und

Besuchern Einblicke in die Arbeitswelt des

Bergischen Landes.

Das Niederbergische Museum stellt mit der

Ausstellung „Alles Zinn“ das traditionelle

Zinnhandwerk in den Mittelpunkt.

Niederbergisches Museum Wülfrath

RESTAURANT · HOTEL

Dafür steht „Domizil Wohnfühlen“

Ein eigenständiges Leben im Alter wünschen Domizil mobil

Bürgerstube

sich die meisten Menschen. Wir unterstützen

die uns anvertrauten Menschen dabei, ihre Zu Hause gut versorgt

Eigenständigkeit zu bewahren. Zugleich

betreuen und pflegen wir professionell und

liebevoll − individuell zugeschnitten auf den Beratung und Kostenklärung • Domizil Häusliche

mobil

Einzelnen. Die Lebensqualität jedes einzelnen Krankenpflege • Haushaltshilfe Zu

• Hause

Betreuung

gut versorgt

Menschen steht für uns im Mittelpunkt. von Menschen mit Demenz • Schulungen für

Pflege bedürftige und pflegende Angehörige

TELEFON (0 20 51) 5 40 81

Inh. B. Biester · Kolpingstr. 11 · Fax (0 20 51) 60 68 35

Di. bis Sa. 11. 00 -14. 30 Uhr und 17. 00 -23. 00 Uhr, Küche bis 22. 00 ,

So. 11. 00 -14. 30 Uhr und 17. 00 -22. 00

„Die gepflegte Art zu wohnen“

Für unseren ambulanten Pflegedienst

Domizil mobil und unsere Standorte

Domizil Burgfeld in Velbert-Neviges, Domizil mobil

Domizil Heiligenhaus und Domizil Velbert gilt:

„Wohnfühlen“ ist Programm!

Dafür steht das Domizil Wohnfühlen.

So erreichen Sie uns

rt zu wohnen

Domizil Wohnfühlen GmbH

Bernsaustr. 5, 42553 Velbert-Neviges, Tel.: (0 20 53) 4 93 20 10

info@domizil-wohnfuehlen.de, www.domizil-wohnfuehlen.de

Scala 15


SCALA

kochtipp

Zutaten

1 mittelgroße Knolle Sellerie

Saft 1 Zitrone

1 EL Majonäse

2 TL violetter Senf

Balsamicoessig

Salz aus der Gewürzmühle

Pfeffer aus der Gewürzmühle

4 Scheiben Blutwurst (ca. 2

cm dick)

Mehl

Butter

Außerdem:

1 TL gehackte Blattpetersilie

zum Bestreuen

1 TL Schnittlauchröllchen

zum Bestreuen

Weitere Tipps unter:

www.stemberg.tv

Selleriecarpaccio

mit Blutwurst

Zubereitung

Den Sellerie schälen und in

dünne Scheiben schneiden, in

Kreise mit einem Durchmesser

von ca. 8 cm ausstechen und in

Salzwasser, dem der Zitronensaft

hinzugefügt wurde, blanchieren.

Anschließend mit kaltem

Wasser abschrecken. Die Majonäse

und den Senf mit einigen

Spritzern Balsamicoessig glattrühren.

Mit Salz und Pfeffer

abschmecken.

Die Blutwurst mit Salz und

Pfeffer würzen, mehlieren und

in Butter vorsichtig anbraten.

Die Selleriekreise auf 4 Teller

verteilen und mit der Vinaigrette

marinieren. Zum Schluss

die Blutwurst in der Mitte

anrichten und mit den frischen

Kräutern bestreuen.

anders einkaufen

nachhaltig sozial fair

Die haben ja alles -

Kleidung, Möbel,

Elektro, Freizeit!

... wow!

Beratung und Projekte Velbert e.V.

Das Gebrauchtwarenhaus

Kaiserstr. 23, 42549 Velbert, Tel. 0 20 51 - 23 33 9

Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 9.30-18.30 Uhr, Sa. 9.30-16.00 Uhr

www.dasgebrauchtwaren.haus

16 Scala

Weitere Magazine dieses Users