11.06.2020 Aufrufe

ADAC Urlaub Juli-Ausgabe 2020 Überregional

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>Urlaub</strong><br />

Inspiration. Tipps. Angebote.<br />

Das Magazin der <strong>ADAC</strong> Reisebüros<br />

Österreich<br />

Saftige Almwiesen und<br />

Badeseen – Familienurlaub<br />

im Salzkammergut<br />

Antwerpen<br />

Auf Besuch in Belgiens<br />

pulsierender Mode- und<br />

Diamantenstadt<br />

Tansania<br />

Tanganjikasee & Katavi:<br />

ein Safari-Abenteuer im<br />

tiefen Herzen Afrikas<br />

5 x<br />

Autotouren<br />

Deutschland<br />

Burgen, Wein, Alleen …<br />

Traumhafte Ferienstraßen<br />

durch die Heimat<br />

<strong>Ausgabe</strong> 04/<strong>2020</strong> www.adacreisen.de/magazin<br />

Sommertraum<br />

Schweden<br />

Magische Schärengärten, idyllische Seen und das bezaubernde<br />

Stockholm – eine Rundreise durch den Süden


Nordeuropa, Mittelmeer und Dubai 2021<br />

Unser Rundum-sorglos-Paket *<br />

bei Buchung bis 31.07.<strong>2020</strong>:<br />

• Kostenfreie Umbuchung bis 48 h vor Abfahrt möglich<br />

• All-inclusive-Getränkepaket „Più Gusto“<br />

• 250-MB-Internetpaket<br />

• Kids & Teens bis 17 Jahre gratis<br />

Land der Wikinger<br />

Dänemark und norwegische Fjorde<br />

Kreuzfahrten mit der Costa Diadema<br />

ab / bis Kiel<br />

Juni bis September 2021<br />

7 Tage p. P. ab<br />

999 € * Kiel Kopenhagen<br />

Beispielroute<br />

Geiranger<br />

Hellesylt<br />

Bergen<br />

Stavanger<br />

Informationen und Buchung in<br />

Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro und auf<br />

www.costakreuzfahrten.de<br />

* Comfort-Preis p. P. bei 2er-Belegung (Innenkabine Premium)inkl.Frühbucher-Extra-Ermäßigung,All-inclusive-<br />

Getränkepaketund250-MB-InternetpaketbeiBuchung<br />

bis31.07.<strong>2020</strong>.JeweilslimitiertesKontingent.Esgelten<br />

dieallgemeinenReisebedingungen,HinweiseundInformationendesCostaKatalogsApril<strong>2020</strong>–April2022.<br />

Ergänzend gilt für die Angebote der Aktion „Rundum-sorglos-Paket“<br />

die Möglichkeit bis 48 Stunden vor<br />

AbfahrteinmaligohneGebührumzubuchen.<br />

CostaKreuzfahrten•NiederlassungderCostaCrociere<br />

S. p. A.(Genua)•AmSandtorkai39•20457Hamburg


Editorial<br />

„Alle Menschen sollten ihre Kindheit von<br />

Anfang bis Ende mit sich tragen.“<br />

Astrid Lindgren (1907–2002), schwedische Schriftstellerin<br />

TITEL: IMAGO IMAGES/PHOTOCASE; DIESE SEITE: PHILIP KOSCHEL/MAURITIUS IMAGES, PRIVAT (3), FRANCESCO CAROVILLANO/SCHAPOWALOW<br />

Liebe Leserinnen, liebe Leser,<br />

der <strong>Juli</strong> und August sind traditionell die Monate unseres großen Sommerurlaubs.<br />

Die Corona-Pandemie hat in diesem Jahr alles verändert. Viele von<br />

uns mussten ihre langersehnte Reise absagen, viele werden sich in diesen Tagen<br />

kurzfristig entscheiden, ob sie verreisen, und schauen, in welchen Ländern ein<br />

<strong>Urlaub</strong> überhaupt möglich ist. Einen stets aktualisierten Überblick über die<br />

geltenden Regelungen in Deutschland und im Ausland erhalten Sie auf der<br />

Website des <strong>ADAC</strong> unter adac.de/news/coronavirus. Eine zuverlässige Quelle<br />

sind zudem die Internetportale des Auswärtigen Amtes (auswaertiges-amt.de)<br />

und des Bundesinnenministeriums (bmi.bund.de).<br />

In dieser <strong>Ausgabe</strong> der „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“ stellen wir Ihnen überwiegend nahe<br />

Reiseziele vor, die sich auch kurzfristig mit dem Auto erreichen lassen: eine<br />

traumhafte Rundreise durch Südschweden etwa (Seite 14), einen Familienurlaub<br />

im schönen Salzkammergut (Seite 24) und erlebnisreiche Autorouten in Deutschland<br />

(Seite 40). Zum Träumen und für die Zeit nach der Krise entführen wir<br />

Sie nach Tansania, wo wir wenig bekannte Nationalparks entdecken (Seite 32).<br />

Wir wünschen Ihnen alles Gute, Gesundheit und viel Freude beim Lesen,<br />

Ihre Redaktion <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong><br />

Schreiben Sie uns: redaktion@adac-urlaub.net<br />

<strong>Urlaub</strong>sbilder erwünscht!<br />

Schicken Sie uns Ihr schönstes<br />

Reisefoto an:<br />

leserfotos@adac-urlaub.net<br />

Astrid-Lindgrens-Welt, Vimmerby, Schweden<br />

Ich war in …<br />

Olaf Heise<br />

Redaktionsleiter<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“<br />

… Schweden<br />

In den Schären Südschwedens ließ sich<br />

unser Redaktionsleiter auf einer Austern-<br />

Safari vom Geschmack der edlen Schalentiere<br />

überzeugen. Seite 14<br />

Dorit Finnegan<br />

<strong>ADAC</strong> Reise-Expertin<br />

… Antwerpen<br />

Eine prächtige Altstadt und Kunst von Weltruf<br />

entdeckte unsere Reise-Expertin aus<br />

dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Mönchengladbach<br />

in Belgiens Hafenmetropole. Seite 22<br />

Diddo Ramm<br />

Chefredakteur<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“<br />

… Tansania<br />

Im Herzen von Afrika begab sich unser<br />

Chefredakteur auf die Spuren der Schimpansen-Forscherin<br />

Jane Goodall. Seite 32<br />

4/<strong>2020</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 3


Gestern, heute und morgen.<br />

Wir sind für Sie da.<br />

Und das seit 25 Jahren.<br />

Die <strong>ADAC</strong> Auslandskranken-Versicherung.<br />

Für Premium-<br />

Mitglieder inklusive<br />

Jetzt abschließen auf adac.de/reiseabenteuer, telefonisch unter<br />

0 800 5 10 11 12 (Mo. - Sa.: 8 - 20 Uhr) und in jeder <strong>ADAC</strong> Geschäftsstelle.<br />

<strong>ADAC</strong> Versicherung AG


Inhalt<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“<br />

digital<br />

App<br />

4 / <strong>2020</strong><br />

24 Salzkammergut<br />

14 Schweden<br />

Holen Sie<br />

sich jetzt die<br />

kostenlose<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-<br />

App auf Ihr Handy<br />

oder Tablet und<br />

freuen Sie sich auf<br />

• informative Videos<br />

• hochwertige Bildergalerien<br />

40 Deutschlandtour<br />

Wie gefällt Ihnen die App?<br />

redaktion@adac-urlaub.net<br />

Inspiration<br />

Tipps<br />

E-Paper<br />

FOTOS: IMAGO IMAGES/PHOTOCASE, FUSCHLSEEREGION/ERBER,<br />

TMBW/DÜPPER, MEHTAP ORGUN/ISTOCKPHOTO<br />

6 Postkarte aus Australien<br />

Die Kalksteinsäulen im Nambung-Nationalpark<br />

8 Panorama<br />

Neuigkeiten aus aller Welt<br />

14 Schweden<br />

Schären, Wälder und Seen – eine Rundreise durch<br />

den zauberhaften Süden<br />

22 Fünf Mal ... Antwerpen<br />

Was sich auf einer Städtereise in Belgiens<br />

Mode- und Diamantenstadt erleben lässt<br />

24 Familienurlaub Salzkammergut<br />

Stand-up-Paddeln, Kühe melken und mehr<br />

– spannende Berg-Erlebnisse mit Kindern<br />

32 Tansania<br />

Unter Schimpansen und Elefanten: die<br />

magischen Nationalparks im Herzen Afrikas<br />

40 Auf Deutschlandtour<br />

Von der Elbe bis ins badische Weinland:<br />

fünf schöne Autorouten durch die Heimat<br />

30 Mein Land: Indien<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseexperten stellen ihre<br />

Lieblingsziele vor<br />

38 Ratgeber Sommerurlaub<br />

Die <strong>ADAC</strong> Reiseexperten informieren über<br />

Sonnenstich, Zecken, Sport bei Hitze etc.<br />

46 Fotoalbum und Rätsel<br />

48 Mein Reisebüro<br />

Ihr Kontakt zu allen <strong>ADAC</strong> Reisebüros<br />

in Ihrer Umgebung<br />

49 Impressum<br />

50 Vorschau<br />

22<br />

Antwerpen<br />

Das „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-E-Paper bietet<br />

Ihnen im Archiv alle <strong>Ausgabe</strong>n<br />

in vollem Umfang zum Nachlesen.<br />

Jetzt unter adacreisen.de/magazin<br />

Weiterhin finden Sie im Heft Bitly-<br />

Kurzlinks. Im Internet-Browser<br />

eingegeben, werden Sie zur entsprechenden<br />

Website weitergeleitet.<br />

Wegweiser<br />

Weblink<br />

Video<br />

Information<br />

E-Mail<br />

Kontakt<br />

Ort<br />

4/<strong>2020</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 5


6 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Postkarte<br />

AUSTRALIEN<br />

Im Wald aus Stein<br />

Wer von Australiens Westküsten-Metropole Perth den<br />

Indian Ocean Drive gen Norden fährt, erreicht nach rund<br />

200 Kilometern die faszinierende Mondlandschaft des<br />

Nambung-Nationalparks. Tausende bis zu vier Meter<br />

hohe Felsnadeln scheinen hier wie ein kosmischer Meteoritenregen<br />

in die Erde eingeschlagen zu sein. Über die<br />

Entstehung der bizarren „Pinnacles“ gibt es unterschiedliche<br />

Erklärungen. Eine Theorie besagt, dass es sich um<br />

die Überreste von Wurzelsystemen ehemaliger Vegetation<br />

auf einer Wanderdüne handelt. Sie wurden über die<br />

Jahrtausende von Kalksteinablagerungen ummantelt und<br />

versteinerten. Winderosion legte die unterirdisch gewachsenen<br />

Kalksteinsäulen schließlich frei. Wer mehr über die<br />

geheimnisvollen Felsnadeln erfahren möchte, besucht<br />

das Pinnacles Desert Discovery Centre, von wo aus auch<br />

ein Rundweg durch die magische Wüstenlandschaft<br />

startet. Der Nambung-Nationalpark ist nur eine von vielen<br />

Attraktionen (darunter etwa auch das Ningaloo Reef), die<br />

sich zum Beispiel auf einer Camper-Tour entlang Australiens<br />

Westküste entdecken lassen. Nähere Informationen<br />

erhalten Sie in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro vor Ort.<br />

Schicken Sie uns Ihr schönstes <strong>Urlaub</strong>sfoto an:<br />

leserfotos@adac-urlaub.net<br />

FOTO: DARYL BENSON/MAURITIUS IMAGES<br />

4/<strong>2020</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 7


Panorama Regional<br />

Panorama<br />

Reisetipps präsentiert von Ihrem <strong>ADAC</strong> Westfalen<br />

Die Externsteine<br />

im Teutoburger Wald sind<br />

ein einzigartiges Naturund<br />

Kulturdenkmal<br />

WANDERN IN NORDRHEIN-WESTFALEN<br />

Natur und Kultur unmittelbar erleben<br />

Besonders Spaziergänger und Wanderer wissen die<br />

zahlreichen, oft naturbelassenen Wege zu schätzen,<br />

die in Nordrhein-Westfalen durch Wiesen<br />

und Wälder, über Mittelgebirgskämme und durch<br />

romantische Flusstäler führen. Die Region bietet<br />

herrliche Landschaften, unter anderem im Nationalpark<br />

Eifel, Teutoburger Wald oder Sauerland.<br />

Blaue Lagune<br />

Auf Entdeckungstour<br />

durch den Nationalpark Eifel<br />

Die Natur der Eifel beeindruckt durch Vulkankegel, langgezogene<br />

Bergrücken, Hochebenen und die „Maare“ genannten<br />

Vulkanseen. Daneben liefern spektakuläre Sehenswürdigkeiten<br />

gute Gründe, die Region zu Fuß zu erkunden:<br />

Unterwegs entdecken Wanderer Burg Satzvey, die Genovevaburg<br />

in Mayen oder die Manderscheider Burgen.<br />

Historische Sehenswürdigkeiten<br />

im Teutoburger Wald erleben<br />

Abwechslungsreiche Wanderrouten folgen Bächen und<br />

Flüssen wie Ems, Lippe und Hase. Auch die Teutoschleifen<br />

bieten Wandervergnügen pur auf zertifizierten Rundwanderwegen.<br />

Während Wälder, Wiesen und Weiden Abstand<br />

vom Alltag ermöglichen, können Spaziergänger idyllische<br />

Dörfer und Sehenswürdigkeiten erkunden. Neben<br />

dem Hermannsdenkmal warten etwa die Falkenburg, die<br />

Externsteine oder die Burg Ravensberg auf Besucher.<br />

Lengerich<br />

Teutoschleife<br />

„Canyon-Blick“<br />

Der Rundwanderweg<br />

im Teutoburger<br />

Wald führt entlang<br />

der Blauen Lagune,<br />

des Stiftsdorfes<br />

Leeden und wunderbarer<br />

Aussichten<br />

Kontaktieren<br />

Sie uns, wir<br />

beraten Sie gern.<br />

Alle Reisebüros<br />

finden Sie<br />

auf Seite 49<br />

Leeden<br />

Im Sauerland die Weite genießen<br />

Hier können Wanderer malerische Seen bewundern,<br />

frische Luft atmen und den Blick über Berge und<br />

Täler schweifen lassen. Mit seinen gut beschilderten,<br />

naturnahen Wegen gilt das Sauerland als Wanderparadies.<br />

Zudem zählt die Region mit einer Vielzahl<br />

von Sehenswürdigkeiten – unter anderem die Burg<br />

Altena, die Atta-Höhle in Attendorn oder der Sorpesee<br />

– zu den beliebtesten Ferienregionen des Landes.<br />

Experten-Tipp<br />

Katja Schulz aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Dortmund<br />

empfiehlt eine Wandertour im schönen Sauerland.<br />

Telefon: 0231 549 91 35, E-Mail: Rb.dortmund@wfa.adac.de<br />

Mir gefallen in Nordrhein-Westfalen besonders die Wanderungen<br />

am Rothaarsteig. Der „Weg der Sinne“ führt in acht Etappen durch<br />

Wälder und über Wiesen. Wer es lieber gemütlicher angeht, kann<br />

für die 154 Kilometer auch zwölf Etappen einplanen. Besonders<br />

romantische Plätze finden Wanderer gleich im ersten Teilstück auf<br />

dem Borberg bei Brilon. Auf der Rückseite der Kapelle steht eine<br />

Bank, von der man einen wunderbaren Ausblick in Richtung Olsberg<br />

hat. Ein Stückchen weiter gelangt man zu den Ginsterköpfen, eine<br />

der schönsten Stellen des Weges. Von den Hügeln bietet sich ein<br />

unvergesslicher Blick auf die Brauchhauser Steine und das Sauerland.<br />

FOTOS: XURZON/ISTOCKPHOTO, <strong>ADAC</strong> E.V.; KARTE: MAPS4NEWS.COM/©HERE<br />

8 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Meldungen Panorama<br />

NIEDERSACHSEN<br />

Happy<br />

Birthday<br />

Autostadt!<br />

Die Wolfsburger<br />

Autostadt feiert<br />

in diesem Jahr<br />

ihr 20-jähriges<br />

Bestehen. Neben<br />

Ausstellungen wie<br />

dem Automuseum<br />

ZeitHaus öffnet ab<br />

16. <strong>Juli</strong> der Cool-<br />

Summer-Beach<br />

mit Cocktails am<br />

Sandstrand. Es soll<br />

einen Parcours für<br />

E-Roller und Hoverboards<br />

geben,<br />

eine Kletteranlage<br />

für Kinder und<br />

vieles mehr –<br />

perfekt für den<br />

Familienausflug.<br />

autostadt.de<br />

2250 km<br />

legte eine mit einem GPS-Sender<br />

ausgestattete Stockente in zwei<br />

Tagen auf ihrem Flug von Hessen<br />

nach Russland zurück. Was für<br />

eine bemerkenswerte Reise.<br />

SAARLAND<br />

Hauptsach gudd gess<br />

Oder übersetzt für alle Nicht-<br />

Saarländer: Hauptsache gut<br />

gegessen! Unter diesem Motto<br />

hat die Genuss-Region Saarland<br />

zusammen mit einem großen<br />

Keramikunternehmen Rezeptvideos<br />

mit Schritt-für-Schritt-<br />

Anleitungen für saarländische<br />

Küchenklassiker produziert, darunter<br />

das Kartoffelgericht Dibbelabbes<br />

(Foto) und Lyoner Pfanne.<br />

Unter „Essen & Trinken“ auf:<br />

urlaub.saarland<br />

In Kürze<br />

An die Reiseapotheke<br />

denken<br />

Der <strong>ADAC</strong> Ambulanz-Service<br />

weist darauf hin, auch im <strong>Urlaub</strong><br />

in Deutschland nicht auf eine<br />

Reiseapotheke zu verzichten. So<br />

seien etwa manche Arzneimittel<br />

derzeit nur schwer erhältlich.<br />

Wer regelmäßig Medikamente<br />

einnehmen muss, sollte sich<br />

frühzeitig einen Vorrat anlegen.<br />

Infos: adac.de/reiseapotheke<br />

Diesen Sommer auf<br />

Wohnmobil-Tour<br />

Alle Hotels und Ferienwohnungen<br />

zwischen Ostsee und<br />

Alpen sind bereits ausgebucht?<br />

Wie wäre es dieses Jahr zur<br />

Abwechslung mal mit einem<br />

erlebnisreichen Camper-<strong>Urlaub</strong>?<br />

Der <strong>ADAC</strong> bietet Ihnen Wohnmobile<br />

zu besten Konditionen<br />

und für <strong>ADAC</strong> Mitglieder mit<br />

attraktiven Vorteilen an.<br />

Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort siehe Seite 49.<br />

DEUTSCHLAND<br />

Die Heimat neu entdecken<br />

Kennen Sie die wunderbaren Strände des Lausitzer Seenlandes? Das eindrucksvolle<br />

Kupferbergwerk von Fischbach in Rheinland-Pfalz? Den wachsenden Felsen von Usterling<br />

in Bayern? Diese und viele weitere spannende wie überraschende Entdeckungen,<br />

Reportagen und Tipps für einen <strong>Urlaub</strong> in der Heimat findet man auf dem neuen Webportal<br />

„Entdecke Deutschland“, eine gemeinsame Aktion der 16 Tourismusverbände der<br />

Bundesländer. Frei nach Goethe: Warum in die Ferne schweifen, das Gute liegt so nah!<br />

Weitere Infos unter entdecke-deutschland.de<br />

4/<strong>2020</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 9


Panorama Meldungen<br />

Die ganze Welt des <strong>ADAC</strong><br />

<strong>ADAC</strong>REISEN.DE/NEWSLETTER<br />

adacreisen.de Newsletter<br />

Finden Sie mit dem kostenlosen<br />

adacreisen.de Newsletter<br />

ganz bequem Ihre günstige<br />

Traumreise. Inspiration, Tipps<br />

sowie aktuelle Angebote auf<br />

einen Blick helfen Ihnen bei<br />

der Suche nach dem passenden<br />

<strong>Urlaub</strong>. Viel Spaß beim Stöbern!<br />

Infos unter: adacreisen.de/newsletter<br />

LITERATUR<br />

Gut informiert in den<br />

<strong>Urlaub</strong> starten<br />

Holen Sie sich die beliebten<br />

<strong>ADAC</strong> Toursets mit Karten und<br />

<strong>Urlaub</strong>sführern und kommen<br />

Sie mit dem <strong>ADAC</strong> Routenplaner<br />

schnell und sicher ans<br />

Ziel. Gratis und exklusiv für<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder – auch als<br />

kostenfreie App erhältlich.<br />

Weitere Informationen unter:<br />

adac.de/tourset<br />

TOURMAIL<br />

Die <strong>ADAC</strong> Tourmail<br />

Ob Tipps zu Sehenswürdigkeiten<br />

oder geänderte<br />

Verkehrsregeln: Lassen Sie<br />

sich kostenlos über das<br />

Neueste aus Ihrer <strong>Urlaub</strong>sregion<br />

per E-Mail informieren.<br />

Bestellung unter: adac.de/tourmail<br />

AUTOREISEN<br />

Digitale Vignette und Streckenmaut<br />

914 m<br />

Hätten Sie’s gewusst? Der Kurort Oberwiesenthal im sächsischen<br />

Erzgebirge ist die höchstgelegene Stadt Deutschlands.<br />

Berühmt ist der Ort wegen des Wintersports am Fichtelberg.<br />

IRLAND<br />

Auf ein Bier mit Ausblick<br />

Auch wenn Irland mit so famosen<br />

Attraktionen wie den spektakulären<br />

Cliffs of Moher oder den sturmumtosten<br />

Skellig Islands (bekannt aus<br />

„Star Wars“) aufwarten kann: Einer<br />

der größten Besuchermagneten der<br />

grünen Insel ist nach wie vor das<br />

Guinness Storehaus, die siebenstöckige,<br />

interaktive Erlebniswelt<br />

der berühmten Schwarzbier-Brauerei<br />

in Dublin. Die dortige „Gravity<br />

Mautstellen erweisen sich auf der Reise gen<br />

Süden oft als Nadelöhr, besonders wenn es um<br />

Strecken geht, die zusätzlich zur Vignette bezahlt<br />

werden müssen, etwa die Brennerautobahn nach<br />

Italien oder die Pyhrnautobahn und der Karawankentunnel<br />

zwischen Österreich und Slowenien.<br />

Wer nicht „kleben“ will, kann die digitale Vignette<br />

erwerben. Wer Zeit sparen will, kann mit der<br />

digitalen Streckenmaut die Mautstellen bequem<br />

und ohne anzuhalten passieren. Erhältlich (und<br />

sofort gültig) ist beides in Ihrer <strong>ADAC</strong> Geschäftsstelle<br />

vor Ort. Dort erhalten Sie u.a. auch die<br />

Vignette für Slowenien.<br />

Bar“ auf dem Dach des Hauses<br />

wurde jetzt aufwendig vergrößert<br />

und unter anderem mit Installationen<br />

des bekannten Street-Art-<br />

Künstlers Aches aufgepeppt. Gäste<br />

genießen hier bei einem süffigen<br />

Pint in lässiger Atmosphäre nun<br />

einen noch grandioseren 360-Grad-<br />

Panoramablick über die irische<br />

Hauptstadt. Weitere Infos unter:<br />

guinness-storehouse.com/de<br />

MOBILITÄT<br />

E-Bikes &<br />

E-Roller<br />

vom <strong>ADAC</strong><br />

Elektrofahrräder<br />

und E-Motorroller<br />

liegen im Trend.<br />

Für alle, die die<br />

neue Form der<br />

Mobilität ausprobieren<br />

möchten,<br />

bietet die Initiative<br />

<strong>ADAC</strong> e-Ride<br />

hochwertige<br />

E-Zweiräder günstig<br />

zum Kauf und<br />

im Abonnement<br />

an, z. B. ab 59 €<br />

im Monat. Alle<br />

Infos unter:<br />

adac.de/e-bike<br />

10 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Meldungen Panorama<br />

<strong>ADAC</strong><br />

Motorräder<br />

jetzt auch<br />

im Ausland<br />

Der <strong>ADAC</strong> hat<br />

sein Angebot<br />

zur Anmietung<br />

von Motorrädern<br />

jetzt auf sieben<br />

<strong>Urlaub</strong>sländer<br />

ausgeweitet. Acht<br />

BMW-Modelle<br />

können jetzt<br />

in Frankreich,<br />

Spanien, Portugal,<br />

Italien, Slowenien,<br />

Österreich und in<br />

den USA gemietet<br />

werden. Auch<br />

ausgearbeitete<br />

Touren sind buchbar.<br />

Infos: adac.de/<br />

motorrad-mieten<br />

ALLGÄU<br />

Alles nur Illusion<br />

Auf einer maroden Hängebrücke<br />

über einen schwindelerregenden<br />

Abgrund balancieren, einen Tiger<br />

am Maul packen, einer Schlange<br />

an den Giftzähnen – in der Ausstellung<br />

„Du bis die Kunst!“ in<br />

Ottobeuren ist all das völlig gefahrlos<br />

möglich. Denn die Besucher<br />

werden hier zu Akteuren<br />

in aufwendigen 3-D-Animationen.<br />

Die faszinierenden Mitmach-Illusionen<br />

stammen ursprünglich aus<br />

China und sind seit ihrer Europapremiere<br />

2013 längst zum Klassiker<br />

geworden. Jetzt sind sie noch bis<br />

zum 25. Oktober <strong>2020</strong> erstmals<br />

auch in Bayern im Museum für Zeitgenössische<br />

Kunst Diether Kunerth<br />

im allgäuischen Ottobeuren zu<br />

sehen bzw. zu erleben. Posieren<br />

und Fotografieren ist ausdrücklich<br />

erwünscht! Infos: mzk-diku.de<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-App<br />

<strong>ADAC</strong>REISEN.DE/MAGAZIN<br />

Alle Hefte auf einen Blick<br />

Alle Hefte in einer App!<br />

Erwecken Sie die<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“ zu<br />

neuem Leben und<br />

holen Sie sich<br />

unsere Reise-<br />

Inspirationen auf App<br />

Ihr Smartphone<br />

oder Tablet.<br />

Die kostenlose<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-App<br />

bietet Ihnen zusätzlich viele<br />

multimediale Inhalte wie Bildergalerien<br />

und informative Videos.<br />

Über Links gelangen Sie zudem<br />

direkt zu unseren attraktiven<br />

Reise-Angeboten. Viel Spaß!<br />

So einfach bringen Sie die<br />

App auf Ihr Smartphone!<br />

FREIZEIT- UND URLAUBSPLANUNG<br />

Jetzt neu: die <strong>ADAC</strong> Trips App<br />

Die neue App des <strong>ADAC</strong> ist der ideale<br />

Begleiter sowohl für den Wochenendausflug<br />

in der Umgebung als auch für die nächste<br />

<strong>Urlaub</strong>sreise. Nach Eingabe der persönlichen<br />

Interessen, beispielsweise Wandern, gibt die<br />

App individuelle Tipps und nennt mögliche<br />

Aktivitäten. Auch die gezielte Suche nach<br />

Highlights per Karte ist möglich, ob in der<br />

Nähe oder am Reiseziel. Zudem hilft die<br />

App bei der Planung des<br />

nächsten <strong>Urlaub</strong>s mit<br />

wichtigen Informationen<br />

zum Reiseziel, Wettervorhersagen<br />

und spannenden<br />

Empfehlungen vor Ort. Für<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder besteht<br />

zudem die Möglichkeit, in<br />

der App Favoriten und Reiseplanungen<br />

zu speichern.<br />

Verknüpft mit anderen <strong>ADAC</strong><br />

Entdecken,<br />

was dich<br />

interessiert<br />

Leistungen entsteht so ein ganzheitlicher<br />

Service. Die <strong>ADAC</strong> Trips App steht kostenfrei<br />

in den Stores von Google und Apple<br />

zum Download zur Verfügung.<br />

Mehr Infos unter:<br />

adac.de/trips<br />

1. App herunterladen<br />

Laden Sie die „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-<br />

App kostenlos herunter.<br />

2. Aktivieren<br />

Öffnen Sie die<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-App.<br />

für iPhone und iPad<br />

für Android-Geräte<br />

3. Los geht’s!<br />

Freuen Sie sich auf spannende<br />

virtuelle Reisen zu unseren<br />

weltweiten Reportagen. Blättern<br />

Sie im Archiv in älteren <strong>Ausgabe</strong>n<br />

der „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“ und<br />

entdecken Sie unsere <strong>Urlaub</strong>sangebote.<br />

Einmal heruntergeladen,<br />

können Sie die Inhalte<br />

immer und überall anschauen.<br />

4/<strong>2020</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 11


Panorama Meldungen<br />

DÄNEMARK<br />

Reif für die Inseln<br />

Hat man keinen Schärengarten vor der Haustür wie Schwedens Hauptstadt<br />

Stockholm, dann baut man sich eben einen. Das scheint man sich in der<br />

dänischen Kapitale Kopenhagen gedacht zu haben. Dort planen Architekten<br />

derzeit einen Erholungspark aus kleinen, im Hafenbecken treibenden Inseln.<br />

Das künstliche „Parkipel“ soll im Sommer von Kajakfahrern, Anglern, Badenden<br />

etc. als Erholungsplatz genutzt werden können, sogar eine Sauna-Insel<br />

und eine Muschelfarm soll es geben. Einen Prototyp gibt es bereits seit<br />

2018. Das 20 Quadratmeter große Eiland ist mit einer Linde bepflanzt<br />

und dient als Picknickplatz. Infos: copenhagenislands.com<br />

In Kürze<br />

Auf Radtour im<br />

Oberpfälzer Wald<br />

Erloschene Vulkane, beschauliche<br />

Städte, unzählige Seen und<br />

Burgen – auf der neuen Radrunde<br />

„Oberpfälzer Radl-Welt“ lernt<br />

man die Mittelgebirgsregion<br />

in einer Acht-Tages-Tour auf<br />

500 Kilometern sowie auf sechs<br />

„Erlebniswelten“ zwischen 85 und<br />

155 Kilometern kennen.<br />

oberpfaelzerwald.de/radl-welt<br />

Nachhaltig auf<br />

Städtereise<br />

Die Hansestadt<br />

Hamburg bietet jetzt<br />

eine nachhaltige<br />

City Card an. Die<br />

„Hamburg Card Green“ (ab<br />

10,50 €) beinhaltet die kostenlose<br />

Nutzung des öffentlichen<br />

Nahverkehrs sowie rund 40<br />

nachhaltige Angebote aus den<br />

Bereichen Shopping, Freizeit und<br />

Gastronomie. Infos: hhcard.de/<br />

green und nachhaltigbegeistert.de<br />

LÜNEBURGER HEIDE<br />

Bahn frei für die Modellbauwelt<br />

Eine Fläche größer als ein Fußballfeld,<br />

20 Kilometer Schienen,<br />

50 Themenwelten, 500 Züge –<br />

das sind die Eckdaten der neuen<br />

Modelleisenbahnwelt im „Berg &<br />

Tal Abenteuer Resort“ in Bispingen<br />

in der Lüneburger Heide –<br />

nach Angaben der Betreiber die<br />

größte der Welt. Den Rekord hält<br />

bislang das Hamburger Miniatur<br />

Wunderland in der Speicherstadt.<br />

Die dortige Eisenbahnwelt ist<br />

allerdings mit der Spurweite H0<br />

gebaut, die Bispinger Anlage verwendet<br />

die mehr als doppelt so<br />

breite Spurweite G, die Modelle<br />

sind also entsprechend größer. Die neue<br />

Modellbauwelt liegt unter der auf Stelzen<br />

stehenden Skihalle an der Autobahn<br />

zwischen Hamburg und Hannover und<br />

soll ab 1. <strong>Juli</strong> diesen Jahres für Besucher<br />

geöffnet werden (Eintritt 15 €, Kinder<br />

von 4 bis 12 Jahren zahlen 7,50 €).<br />

Mehr Infos unter:<br />

abenteuer-resort.de/modellbauwelten<br />

FOTOS: ANDYWORKS/ISTOCKPHOTO, NILS HENDRIK MÜLLER/AUTOSTADT, EIKE DUBOIS/TZS, UWE MOSER/ISTOCKPHOTO, MARTIN WIMMER/ISTOCKPHOTO, DKOSIG/ISTOCKPHOTO,<br />

IDIMAIR/ISTOCKPHOTO, AMRIPHOTO/ISTOCKPHOTO, CNMAGES/MAURITIUS IMAGES, MUSEUM FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST – DIETER KUNERTH, KESU01/ISTOCKPHOTO,<br />

12 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


LEONARDO PATRIZI/ISTOCKPHOTO, <strong>ADAC</strong> E.V., MARSHALL BLECHER/FOKSTROT, HHT, NICOLA SCHREIBVOGEL/BERG&TAL ABENTEUER-RESORT BISPINGEN, STEFAN TOMIC/ISTOCKPHOTO,<br />

TARRAS79/ISTOCKPHOTO, FLORA INCOGNITA/TU ILMENAU/MAX-PLANCK-INSTITUT FÜR BIOGEOCHEMIE JENA<br />

ABU DHABI<br />

Pfad durch<br />

Mangroven<br />

Besucher des arabischen<br />

Emirats können ab sofort die<br />

natürlichen Mangrovenwälder Abu Dhabis auf einem neuen<br />

Wanderweg erkunden. Der direkt über das Wasser führende,<br />

bis zu zwei Kilometer lange Holzbohlenpfad ist Teil des<br />

Jubail Mangrove Park, des Mangroven-Nationalparks im<br />

Herzen der Stadt. Vögel, Fische und Krabben können hier<br />

in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden. Infos:<br />

park.jubailisland.ae<br />

98 €<br />

gaben die Deutschen 2019<br />

im Schnitt pro Tag für ihren<br />

Haupturlaub aus, so die Tourismusanalyse<br />

der Stiftung für Zukunftsfragen.<br />

NATUR-APPS<br />

Wer zwitschert da?<br />

Ein Trällern im Wald, ein Piepsen im Busch, eine prächtige<br />

Blume am Wegesrand … Wer in der Natur unterwegs ist,<br />

kann sich neuerdings intelligente digitale Helfer aufs<br />

Handy laden, um Vögel und Pflanzen zu bestimmen. Etwa<br />

die App „Naturblick“ des Museums für Naturkunde Berlin,<br />

die Vogelstimmen und Pflanzen mithilfe der automatischen<br />

Laut- bzw. Bilderkennung erkennt. Oder die App „Flora<br />

Incognita“. Beide sind kostenlos im App Store und bei<br />

Google Play erhältlich – perfekt für die nächste Wandertour.<br />

ENDLICH WIEDER<br />

LEBENS<br />

LUST!<br />

JETZT IST ZEIT FÜR<br />

#meinNiedersachsen<br />

<strong>Urlaub</strong>, ganz nah dran!<br />

Einzigartige Reiseregionen<br />

erleben und eine unvergessliche<br />

Zeit genießen? Willkommen in<br />

unserer abwechslungsreichen<br />

<strong>Urlaub</strong>swelt – gleich bei Ihnen<br />

ums Eck!<br />

Reiseland-NiedersachseN.de<br />

/lebenslust


Kleine<br />

Schweden-<br />

14 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Schweden Inspiration<br />

Runde<br />

Malerische Schärenküsten, bezaubernde<br />

Fischerdörfer, Wälder, Seen und die<br />

wunderschöne Hauptstadt Stockholm.<br />

Eine Rundreise durch den Süden Schwedens<br />

TEXT Olaf Heise<br />

Schweden-Idylle<br />

Mit roten Holzhäusern<br />

und Schärenfelsen<br />

verzaubert die Region<br />

Bohuslän. Im Bild die<br />

Insel Väderöarna vor der<br />

Küste bei Fjällbacka<br />

4/<strong>2020</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 15


Die „Tena“ schippert<br />

gemächlich die Küste<br />

entlang, im Schlepptau<br />

ein paar kreischende<br />

Möwen, die über dem<br />

kleinen Holzkutter kreisen. Das<br />

Skagerrak ist am frühen Vormittag<br />

spiegelglatt, der Himmel klar. Per<br />

Karlsson, grau meliertes Haar und<br />

weiße Schürze um den Bauch, greift<br />

zum Messer und hält kurz inne.<br />

„Neunzig Prozent aller schwedischen<br />

Austern kommen aus diesen<br />

Gewässern hier“, sagt er und lässt<br />

den Blick über die Inselwelt vor<br />

Grebbestad schweifen. „Paul Bocuse<br />

hat sie einmal als die besten der Welt<br />

bezeichnet.“ Dann schnappt er sich<br />

eine der gerade frisch gepflückten<br />

Meeresfrüchte und demonstriert<br />

seinen Gästen an Bord, wie man die<br />

Schalentiere öffnet, ohne sich dabei<br />

die Finger zu amputieren. „Eine<br />

Auster ist wie ein Kuss des Meeres“,<br />

schwärmt Per. „Jede schmeckt<br />

anders, manche mineralisch, andere<br />

wieder süß.“ Sagt’s und schlürft die<br />

Delikatesse genussvoll hinunter.<br />

„Probiert selbst.“<br />

Leinen los<br />

Mit dem Kutter<br />

geht es in die<br />

Schären von<br />

Bohuslän<br />

Kostprobe<br />

Auf Austern-<br />

Safari mit Lars<br />

Karlsson<br />

Ein Labyrinth aus Inseln<br />

Seit gut einer Stunde gleiten wir<br />

auf der elektrobetriebenen „Tena“<br />

lautlos durch den Schärengarten<br />

von Bohuslän im Südwesten Schwedens.<br />

„Austern-Safari“ nennt sich das<br />

maritim-kulinarische Vergnügen. Per<br />

Karlssons kleiner Familienbetrieb<br />

Everts Sjöbod, den er zusammen<br />

mit seinem Bruder Lars betreibt, ist<br />

einer von vielen in der Region, die<br />

Erlebnisse wie diese anbieten. Von<br />

Göteborg bis hinauf an die Grenze<br />

zu Norwegen erstreckt sich ein Laby-<br />

rinth aus unzähligen größeren und<br />

kleineren Inseln. Viele ragen nur als<br />

grauer, von sonnenbadenden Robben<br />

bewohnter Felsbuckel aus dem Meer.<br />

Dazwischen verstecken sich hübsche<br />

kleine Fischerorte mit schwedenroten<br />

Häuschen – Skärhamn, Smögen, Fjällbacka,<br />

Grebbestad …<br />

Das Meer sorgt in Bohuslän für<br />

einen reich gedeckten Tisch. Im<br />

kalten Wasser tummeln sich Garnelen,<br />

Kaisergranate, Muscheln,<br />

Krebse, Austern, Seezungen und das<br />

„schwarze Gold“, wie der exquisite<br />

Europäische Hummer hier genannt<br />

wird. Dessen Fangsaison wird alljährlich<br />

am 21. September mit<br />

großem Tamtam eingeläutet, und<br />

selbstredend geht es dann überall<br />

auf Hummer-Safari. Die Strömung<br />

drücke unablässig frisches, salzhaltiges<br />

Tiefenwasser aus dem Atlantik in<br />

das Skagerrak und lasse eine üppige<br />

Meeresfauna gedeihen, erklärt Per<br />

wenig später am alten Bootshaus von<br />

Everts Sjöbod. Das steht im beschaulichen<br />

Grönemad praktischerweise<br />

auf einer natürlichen Austernbank<br />

– die Delikatessen landen hier<br />

16 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Schweden Inspiration<br />

direkt vom Bootssteg aus geerntet<br />

auf dem Teller. Wir lassen es uns bei<br />

einer Portion Austern und frischem<br />

Weißwein in der Sonne gutgehen.<br />

Mehr geht nicht.<br />

Gammelhai und Fruchtvampir<br />

In gewisser Weise kulinarisch hatte<br />

unsere Reise vor wenigen Tagen<br />

begonnen. Einmal rund um Südschweden<br />

lautete der Plan. Malmö<br />

war nach der Ankunft mit der Fähre<br />

in Trelleborg die erste Station. In<br />

der mit rund 300.000 Einwohnern<br />

drittgrößten Stadt des Landes, die<br />

über die Öresundbrücke mit dem<br />

dänischen Kopenhagen verbunden<br />

ist, hat sich seit einiger Zeit das Disgusting<br />

Food Museum – das Museum<br />

des widerlichen Essens – zum beliebten<br />

Publikumsmagneten entwickelt.<br />

Die Ausstellung zeigt gut 80 besonders<br />

unappetitliche Delikatessen aus<br />

aller Welt – nichts für empfindliche<br />

Nasen und Mägen. Neben den<br />

Skandinavien-Klassikern Hákarl (fermentierter,<br />

bestialisch stinkender<br />

Grönlandhai) und Surströmming<br />

(vergorener, penetrant riechender<br />

Hering), gehören auch exotische<br />

Spezialitäten wie gekochter Fruchtvampir<br />

aus Guam zu den Exponaten<br />

(im Ganzen gegarte Fledermaus auf<br />

dem Salatbett). An einigen Gerichten<br />

können wir riechen, manche<br />

dürfen sogar verkostet werden – die<br />

Eintrittskarten hat man humorvoll<br />

auf Spucktüten gedruckt. Ziemlich<br />

schräg, dieses Museum. Aber äußerst<br />

amüsant und interessant.<br />

Der Duft von Tang und salziger<br />

Seeluft, der uns auf der Weiterfahrt<br />

an der Küste entlang gen Norden in<br />

die Nase stieg, war da freilich angenehmer.<br />

In Tylösand legten wir am<br />

wunderbar feinen Strand einen Badestopp<br />

ein, und auch die Hafenstadt<br />

Malmö-Skyline<br />

Die Hafenstadt<br />

ist über die<br />

Öresundbrücke<br />

mit Kopenhagen<br />

verbunden<br />

Weltkulturerbe<br />

Die Felsritzungen<br />

von Tanum zeigen<br />

das Leben in der<br />

Bronzezeit<br />

Mutprobe<br />

Vergorener<br />

Hering ist in<br />

Schweden eine<br />

Delikatesse<br />

Göteborg sahen wir uns an. Sehr<br />

empfehlenswert hier: die begehbaren<br />

historischen Schiffe im schwimmenden<br />

Museum Maritiman.<br />

Burg mit Aussicht<br />

Zurück in die Schären von Bohuslän.<br />

Hier verbringen wir noch einige<br />

Tage. Neben idyllischer Natur und<br />

Meeresfrüchten satt gibt es nämlich<br />

auch kulturell einiges zu entdecken.<br />

Ein lohnender Abstecher führt auf<br />

die autofreie Insel Marstrand, wo<br />

die Festung Carlsten wunderbare<br />

Ausblicke über die Inselwelt und<br />

den Segelhafen bietet. Die wuchtige<br />

Burg entstand im 17. Jahrhundert<br />

nach dem Frieden von Roskilde,<br />

bei dem Dänemark und Norwegen<br />

große Gebiete – unter anderem die<br />

Provinzen Bohuslän, Halland und<br />

Schonen, an Schweden abtreten<br />

mussten.<br />

Ein absolutes Muss sind zudem<br />

die eindrucksvollen bronzezeitlichen<br />

Felsritzungen von Tanum, die zum<br />

UNESCO-Weltkulturerbe gehören.<br />

Rund 600 Fundstellen mit über<br />

10.000 Gravuren wurden bislang<br />

entdeckt. Wir besuchen die Stätten<br />

Vitlycke und Litsleby und bestaunen<br />

riesige Felsplatten, auf denen Reiter<br />

mit Speeren, Bootszeichnungen und<br />

sogar eine vermutlich prähistorische<br />

Hochzeit zu sehen sind. Faszinierend.<br />

Auf rund 500 Kilometern durchqueren<br />

wir schließlich Südschweden<br />

und steuern vom Skagerrak im<br />

4/<strong>2020</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 17


Inspiration Schweden<br />

Westen durch endlose Wälder und<br />

vorbei am riesigen Vänernsee – der<br />

übrigens rund zehnmal größer ist als<br />

der auch nicht eben kleine Bodensee<br />

– hinüber an die Ostseeküste. Stockholm,<br />

wegen seiner vielen Brücken<br />

und Inseln auch „Venedig des Nordens“<br />

genannt (wobei diesen Titel<br />

einige andere Metropolen ebenfalls<br />

für sich beanspruchen), empfängt<br />

uns bei strahlendem Sonnenschein.<br />

Wohin zuerst in dieser mit prächtigen<br />

Uferpromenaden, Parks und<br />

Brücken gesegneten Stadt? Gar nicht<br />

so einfach, fest steht, dass man einige<br />

Tage für den Besuch einplanen sollte<br />

– schließlich gibt es auch hier zu<br />

allem Überfluss noch den malerischen<br />

Schärengarten vor den Toren<br />

der Stadt (dazu gleich mehr).<br />

Von unserem Hotel C, das ganz<br />

in der Nähe von Stockholms Wahrzeichen,<br />

dem backsteinroten Rathaus<br />

liegt, spazieren wir in 20 Minuten<br />

zunächst in die bezaubernde Altstadt<br />

Gamla stan auf der Insel Stadsholmen.<br />

Bunte historische Häuser,<br />

Cafés für eine traditionelle Fika<br />

(Kaffeepause mit Zimtschnecke),<br />

kleine Geschäfte und die berühmte<br />

mittelalterliche Gasse Mårten Trotzigs<br />

Gränd nehmen den Vormittag<br />

in Anspruch, der ebenfalls auf der<br />

Insel gelegene Königspalast Kungliga<br />

slottet den Nachmittag.<br />

Die kurze Fahrt der „Vasa“<br />

Am zweiten Tag leihen wir uns ein<br />

Fahrrad und radeln hinüber zur<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos zu Schweden:<br />

adac.de/schweden<br />

Video: „Städtetrip Stockholm“:<br />

bit.ly/v-schweden<br />

In Stockholm<br />

Links: das Vasa-<br />

Museum mit dem<br />

gleichnamigen<br />

Schlachtschiff.<br />

Unten: die Altstadt<br />

Gamla stan<br />

Experten-Tipp<br />

Patricia Schulte-Braucks aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in<br />

Dortmund über Schlösser und einen Abstecher nach Gotland<br />

Wer etwas mehr Zeit hat, kann noch viele weitere schöne Ziele<br />

in seine Südschweden-Rundreise einbauen. Das seenreiche<br />

Södermanland südwestlich von Stockholm reizt zum Beispiel<br />

mit viel unberührter Natur und prächtigen alten Schlössern und<br />

Herrenhäusern. Zu den schönsten gehört sicher das idyllisch<br />

am See Mälaren gelegene Schloss Gripsholm, bekannt aus Kurt<br />

Tucholskys gleichnamigem Roman. Auch eine Überfahrt auf die<br />

wunderschöne Insel Gotland lohnt sich. Die mittelalterliche Inselhauptstadt<br />

Visby ist eine der am besten erhaltenen Hansestädte<br />

und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Fähren setzen zum<br />

Beispiel südlich von Stockholm ab Nynäshamn in drei Stunden über.<br />

App<br />

wunderbar grünen Museumsinsel<br />

Djurgården. Dort lässt sich im<br />

Vasa-Museum einer der größten kulturellen<br />

Schätze Schwedens bestaunen:<br />

das im Jahr 1626 vom Stapel<br />

gelaufene und mit 64 Kanonen und<br />

allerlei furchteinflößenden Statuen<br />

bestückte Kriegsschiff „Vasa“. Es galt<br />

seinerzeit als eines der stärksten der<br />

Welt. Der Prestige-Pott sollte während<br />

des Dreißigjährigen Krieges die<br />

Interessen des lutherischen Schweden<br />

gegen das katholische Polen<br />

zur Geltung bringen. Nur sank die<br />

„Vasa“ bereits auf ihrer Jungfernfahrt<br />

nach wenig mehr als einem<br />

Kilometer aufgrund fundamentaler<br />

konstruktiver Instabilität. Eine Art<br />

nationales Trauma, weshalb schwedische<br />

Autobauer traditionell viel<br />

Wert auf Sicherheit legen?<br />

Wer gerne durch Museen streift,<br />

kann auf Djurgården noch eine Reihe<br />

anderer Adressen abklappern. Das den<br />

Pop-Ikonen der 1970er-Jahre gewidmete<br />

ABBA-Museum zum Beispiel,<br />

das Spritmuseum (Alkohol) oder das<br />

Skansen, nach eigener Auskunft das<br />

älteste Freilichtmuseum der Welt.<br />

Ein kleines Juwel entdeckten wir<br />

allerdings auf dem Rückweg zum<br />

Hotel an der Hauptstraße Hamngatan:<br />

Das Hallwyl Museum zeigt den<br />

Nachlass der Gräfin und Kunstmäzenin<br />

Wilhelmina von Hallwyl und<br />

gewährt mit prächtigen Möbelstücken,<br />

Bildern und viel Porzellan einen<br />

Einblick in das Leben der schwedischen<br />

Oberschicht im ausgehenden<br />

19. Jahrhundert.<br />

Nun zum bereits erwähnten<br />

Stockholmer Schärengarten. Man<br />

könnte problemlos einen ganzen<br />

<strong>Urlaub</strong> in dem weitläufigen Archipel<br />

verbringen. Schätzungsweise<br />

30.000 Schären und größere Inseln<br />

gibt es hier. Ihre glattgeschliffenen<br />

Felsen sind ein Relikt aus der letzten<br />

Eiszeit, als Skandinavien von Gletschern<br />

überzogen war. Die fließenden<br />

Eismassen raspelten das Land<br />

förmlich wie mit einem Hobel ab.<br />

Von der Urgewalt zeugen auch die<br />

typischen Furchen im Gestein –<br />

sie entstanden durch mitgeführte<br />

18 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Angebote<br />

Felsbrocken. Heute zeigt sich übrigens<br />

ein anderes Phänomen: Durch<br />

den nachlassenden Druck infolge der<br />

Eisschmelze vor rund 10.000 Jahren<br />

hebt sich das Land noch immer<br />

wie in Zeitlupe aus dem Meer – der<br />

Meeresspiegel sinkt.<br />

Uns bleibt leider nur Zeit für einen<br />

Bootsausflug in diese faszinierende<br />

Küstenlandschaft und gehen am<br />

Strandvägen an Bord der nostalgischen<br />

„M/S Östanå I“. Während der<br />

Tour erfahren wir, dass es auf den<br />

Schären heute etwa 50.000 Ferienhäuser<br />

gibt und viele betuchte Stockholmer<br />

hier ihre Domizile haben.<br />

Die berühmteste Jetset-Insel ist<br />

ohne Zweifel das idyllische Sandön,<br />

wo auch die Mitsommer-Krimis der<br />

Schriftstellerin Viveca Sten spielen.<br />

Im Kanu über den Immelnsee<br />

Auch auf der Etappe zwischen Stockholm<br />

und Immeln hätten wir gerne<br />

den ein oder anderen Stopp eingelegt.<br />

Sie führt durch das typische<br />

Südschweden von Småland, jener<br />

Region, die man aus den Verfilmungen<br />

von Astrid Lindgrens Kinderbüchern<br />

kennt, von „Michel aus Lönneberga“<br />

und „Pippi Langstrumpf “.<br />

Doch zum Abschluss unserer Reise<br />

erwartet uns noch einmal eine<br />

„Safari“. Und der Ort dafür ist allemal<br />

genauso reizvoll. In Immeln,<br />

nahe Kristianstad in der Provinz<br />

Skåne, mieten wir uns an der örtlichen<br />

Verleihstation für zwei Tage<br />

ein Kanu und gehen auf Paddeltour.<br />

Inselwelt<br />

Die Stockholmer<br />

Schären sind ein<br />

Relikt aus der<br />

letzten Eiszeit<br />

Rückzugsort<br />

Holzhäuschen<br />

am idyllischen<br />

Immelnsee<br />

Der Immelnsee – einer von Tausenden<br />

in Südschweden – ist ein Naturidyll,<br />

von weitläufigen Wäldern umgeben<br />

und mit über 200 kleinen Inseln versehen.<br />

Fischadler und Sterntaucher<br />

leben hier. Mit Zelt und Proviant an<br />

Bord stechen wir in See, landen mittags<br />

zur Pause auf einem der einsamen<br />

Eilande an, liegen auf sonnenwarmen<br />

Felsen und kühlen uns bei einem<br />

Sprung ins Wasser ab. Am Abend sitzen<br />

wir am Lagerfeuer und genießen<br />

die Stille. Wobei wir gestehen müssen:<br />

Das Schlafen auf einer Luftmatratze<br />

hatten wir gemütlicher in Erinnerung<br />

– Komfort geht anders. Aber<br />

das Abenteuer war es allemal wert.<br />

Von Immeln ist es nicht mehr weit<br />

zurück bis zur Fähre nach Trelleborg,<br />

dem Ausgangspunkt unserer Rundreise.<br />

Rund 1800 erlebnisreiche Kilometer<br />

liegen hinter uns. Schweden,<br />

wir kommen wieder! Das nächste Mal<br />

vielleicht zur Hundeschlitten-Safari<br />

am Polarkreis …<br />

Weitere Informationen unter:<br />

adacreisen.de/suedschweden<br />

Große Südschweden<br />

Rundreise<br />

Entdecken Sie das skandinavische Land<br />

auf einer 14-tägigen Autoreise.<br />

Auf dieser Rundreise wechseln sich landschaftliche<br />

Höhepunkte wie die Schärengürtel des<br />

Westens, die Wälder des Nordens, die Flüsse<br />

und Seen mit lebendigen Städten wie Karlskrona<br />

und Stockholm sowie ehrwürdigen Kulturgütern<br />

ab. Ein liebenswertes Land mit einer gelungenen<br />

Mischung aus Natur und Kultur erwartet Sie!<br />

Startpunkt Ihrer Reise ist die wunderschöne<br />

Hauptstadt Stockholm. Bummeln Sie durch die<br />

Altstadt Gamla Stan mit dem Königspalast und<br />

besuchen Sie die Museumsinsel Djurgården. Von<br />

hier geht es über Uppsala und die Grubenstadt<br />

Falun (Welterbe) in die weite Wildnis und<br />

Fjälllandschaft am Siljasee bis hinauf nach Idre,<br />

dem südlichsten Siedlungsgebiet der samischen<br />

Rentierzüchter. Das malerische Värmland, die<br />

Heimat von Selma Lagerlöf, die Hafenstädte<br />

Göteborg und Malmö sowie feine Sandstrände<br />

sind weitere Highlights am Skagerrak und Kattegat,<br />

bevor Sie wieder die Ostseeküste erreichen.<br />

Unternehmen Sie in der Barockstadt Karlskrona<br />

eine Bootstour in die vorgelagerten Schären und<br />

in Vimmerby einen Besuch der faszinierenden<br />

„Astrid Lingrens Welt“. Norrköping und Schloss<br />

Gripsholm sind die letzten Stationen, bevor Sie<br />

wieder Stockholm erreichen. Die Rundreise ist<br />

auch ab Malmö buchbar.<br />

ab 979 € p.P. / 14 Tage inkl. Übernachtung<br />

im Hotel (Doppelzimmer) mit Frühstück, Reiseführer.<br />

Exklusive Anreise und Mietwagen.<br />

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·<br />

60439 Frankfurt<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Inspiration Schweden<br />

Schweden – alles Wichtige auf einen Blick<br />

Expertin Patricia Schulte-Braucks vom <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Dortmund<br />

Anreise<br />

Je nachdem, von wo aus man die Rundreise<br />

durch Südschweden starten möchte,<br />

gibt es zahlreiche Anreise-Optionen. Per<br />

Flugzeug werden v. a. Stockholm und<br />

Göteborg von Airlines wie Lufthansa, SAS<br />

oder Eurowings angeflogen. Für die Anreise<br />

per Auto bieten sich u. a. die Autofähren<br />

von Travemünde oder Rostock<br />

nach Trelleborg oder von Kiel nach Göteborg<br />

an. Tickets können Sie bequem buchen<br />

über: adac-faehren.de<br />

Eine weitere Kurzverbindung besteht<br />

zwischen Puttgarden und Rødby (dann<br />

Transit über Dänemark; scandlines.de).<br />

Wer nicht per Schiff anreisen möchte,<br />

kann auch über Dänemark/Kopenhagen<br />

mit dem Auto über die Öresundbrücke<br />

fahren (oresundsbron.com/de).<br />

Achtung: Beachten Sie aktuelle Hinweise<br />

bezüglich der Einreise bzw. den Transit<br />

über Dänemark (Covid-19) unter „Sicher<br />

Reisen“ auf auswaertiges-amt.de<br />

Reisezeit<br />

Für eine sommerliche Rundreise durch<br />

Südschweden bieten sich die Monate<br />

zwischen Mai und September an. Im<br />

Kaffeepause<br />

Die Fika ist ein<br />

Muss für alle<br />

Schweden. Zum<br />

Kaffee gibt’s<br />

Zimtschnecken<br />

Entdecken<br />

Der <strong>ADAC</strong><br />

Reiseführer plus<br />

Schweden mit<br />

vielen Tipps,<br />

Hintergründen<br />

und hochwertiger<br />

Maxi-Faltkarte.<br />

14,99 €<br />

Weitere<br />

Infos:<br />

bit.ly/rf-schweden<br />

Hochsommer kann das Thermometer bei<br />

stabiler Wetterlage und wochenlangem<br />

Sonnenschein besonders im Südosten<br />

des Landes schon mal die 30-Grad-Marke<br />

überschreiten. Mit Regen ist allerdings<br />

immer zu rechnen, besonders in den<br />

westlichen Regionen und zum Herbst<br />

hin, wenn Westwinde vorherrschen.<br />

Unterwegs<br />

Das Straßennetz in Schweden ist bestens<br />

ausgebaut (auch für Wohnmobile), der<br />

Verkehr entspannt. Eine Maut wird<br />

lediglich bei Fahrten in die Innenstädte<br />

von Stockholm und Göteborg erhoben<br />

sowie auf sehr wenigen Brücken (Infos:<br />

transportstyrelsen.se; unter „other languages“<br />

auch auf Deutsch). In Schweden<br />

muss immer mit Abblendlicht gefahren<br />

werden!<br />

Übernachten<br />

Für einen längeren Aufenthalt an der<br />

Schärenküste von Bohuslän bzw. in den<br />

Wald- und Seenregionen Schwedens<br />

bietet sich eines der zahlreich vorhandenen<br />

Ferienhäuser an. Lassen Sie sich<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro vor Ort beraten.<br />

Wer mit dem Wohnmobil unterwegs ist,<br />

findet natürlich auch überall idyllisch<br />

gelegene Campingplätze, zum Beispiel<br />

das wunderschön gelegene First Camp<br />

Solvik-Kungshamn. Weitere Plätze finden<br />

Sie unter pincamp.de<br />

Für das Sightseeing in Göteborg und<br />

Stockholm ist ein Stadthotel optimal.<br />

Unsere Tipps:<br />

Quality Hotel 11, Göteborg<br />

Schön am Wasser der Göta älv gelegen<br />

und mit gutem Frühstück. Vom Fähranleger<br />

Eriksberg ist man im Nu am Stenpiren<br />

im Zentrum.<br />

Hotel C, Stockholm<br />

Cooles, stilvolles Design in den Zimmern<br />

und – das Besondere – die aus echten<br />

Eisblöcken gebaute Bar Icebar, in der<br />

man frostige Drinks genießen kann. Die<br />

Stockholmer Altstadt und das Zentrum<br />

liegen in fußläufiger Nähe.<br />

Essen & Trinken<br />

Everts Sjöbod, Grebbestad<br />

Auf einer Austern-Safari mit Per Karlsson<br />

lassen sich die edlen Schalentiere frisch<br />

aus dem Meer gefischt verkosten. Die<br />

gut zweistündige Bootstour kostet ca.<br />

75 €. evertssjobod.se/en<br />

Feskekörka, Göteborg<br />

Auf dem historischen Fischmarkt, dessen<br />

Gebäude Ähnlichkeit mit einer neugotischen<br />

Kirche aufweist, lassen sich zu<br />

Weißwein fangfrische Meeresfrüchte<br />

genießen. An der Straße Rosenlundsgatan,<br />

feskekörka.se<br />

Vete-Katten, Stockholm<br />

Die traditionsreiche Patisserie ist eine<br />

Stockholmer Institution. Hier gibt es nicht<br />

nur die hinreißenden Zimtschnecken<br />

Kanelbullar, man kann auch gut frühstücken<br />

und zu Mittag essen. Kungsgatan<br />

55, vetekatten.se<br />

Saluhall Östermalm, Stockholm<br />

Die jüngst renovierte alte Markthalle im<br />

eleganten Viertel Östermalm ist ein Kulinarikparadies.<br />

An zahlreichen Ständen<br />

lassen sich schwedische Delikatessen wie<br />

Rentier, Lachs und geräucherte Shrimps<br />

probieren. Am Östermalmstorg,<br />

ostermalmshallen.se<br />

Nicht versäumen<br />

1 Disgusting Food Museum: Die schräge<br />

Ausstellung des „widerlichen Essens“<br />

ist ein amüsantes Erlebnis in Malmö.<br />

Schnuppern Sie an Gammelhai und bewundern<br />

Sie den gekochten Fruchtvampir.<br />

disgustingfoodmuseum.com<br />

2 Tylosand: Südschweden kann auch<br />

Strand. Ein schöner Stopp für einen<br />

Sprung ins Kattegat ist dieser herrlich<br />

feinsandige Badeplatz.<br />

3 Göteborg: Bummeln Sie in Schwedens<br />

zweitgrößter Stadt durch das reizende<br />

Viertel Haga und besuchen Sie im Hafen<br />

20 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Schweden Inspiration<br />

Anreise, Übernachten, Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten<br />

FOTOS: IMAGO IMAGES/ROBERTHARDING, MADELEINE LANDLEY/WESTSWEDEN.COM, ROGER BORGELID/WESTSWEDEN.COM, ALEKSANDARGEORGIEV/ISTOCKPHOTO, EMELIE ASPLUND/IMAGEBANK.SWEDEN.SE, PR, REMUS KOTSELL/<br />

ISTOCKPHOTO, FOTOVOYAGER/ISTOCKPHOTO, PER PIXEL PETERSSON/IMAGEBANK.SWEDEN.SE, MAURITIUS IMAGES / BUSSE & YANKUSHEV, ANNA HÅLLAMS/IMAGEBANK.SWEDEN.SE; KARTEN: MAPS4NEWS.COM/©HERE<br />

auch das sehenswerte Schiffsmuseum<br />

Maritiman.<br />

4 Bohuslän: Entlang der bezaubernden<br />

Schärenküste nördlich von Göteborg<br />

reihen sich pittoreske Fischerdörfer mit<br />

roten Holzhäuschen wie Perlen aneinander:<br />

Smögen, Skärhamn, Marstrand,<br />

Fjällbacka … Jedes für sich ist einen Besuch<br />

wert.<br />

5 Kosterhavet-Nationalpark: Seehunde<br />

und sogar ein Korallenriff lassen sich in<br />

Schwedens erstem Meeresnationalpark<br />

bewundern. Es gibt Wanderwege, Kajaktouren<br />

etc. Infos unter: vastsverige.com/<br />

en/kosterhavet<br />

6 Felsritzungen von Tanum: Die jahrtausendealten<br />

archäologischen Stätten<br />

mit ihren faszinierenden bronzezeitlichen<br />

Felsmalereien bzw. -ritzungen gehören<br />

zum UNESCO-Weltkulturerbe. Infos u. a.<br />

unter vitlyckemuseum.se/de<br />

7 Vänernsee: Auf dem Weg an die Ostsee<br />

lohnt ein Abstecher an den drittgrößten<br />

See Europas. Im Städtchen Kristinehamn<br />

lässt sich sogar eine originale,<br />

monumentale Skulptur von Pablo Picasso<br />

am Seeufer bestaunen.<br />

8 Stockholm: Schwedens Hauptstadt<br />

und Skandinaviens größte Metropole<br />

verteilt sich malerisch über zahlreiche<br />

Inseln. Sehenswert u. a.: die Altstadtinsel<br />

Gamla Stan mit dem Königspalast und<br />

die Museumsinsel Djurgarden, wo sich<br />

das legendäre historische Schlachtschiff<br />

„Vasa“ besichtigen lässt.<br />

9 Stockholmer Schären: Die Fahrt durch<br />

den malerischen Stockholmer Schärengarten<br />

gehört zu den Höhepunkten einer<br />

jeden Ostseekreuzfahrt. Eine Nummer<br />

kleiner geht es mit den Schiffen der<br />

Reederei Stromma ab der Stockholmer<br />

Innenstadt. stromma.com/de<br />

10 Vimmerby: Die historische Provinz<br />

Småland ist das klassische „Astrid-Lindgren-Schweden“<br />

mit endlosen Wäldern,<br />

Feldern und klaren Seen. Bei einem Abstecher<br />

in den Themenpark Astrid Lindgrens<br />

Värld taucht man ein in die Geschichten<br />

von Pippi Langstrumpf, Karsson<br />

NORWEGEN<br />

Südschweden erstreckt sich<br />

zwischen dem Skagerrak und<br />

Kattegat bis zur Ostsee über<br />

den südlichsten Teil der<br />

Skandinavischen Halbinsel<br />

SKAGERRAK<br />

NORWEGEN<br />

Gratis und<br />

exklusiv für<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder<br />

Die Toursets mit<br />

<strong>Urlaub</strong>sführer,<br />

Reisekarten und<br />

Länderinformationen<br />

Weitere<br />

Infos unter:<br />

adac.de/tourset<br />

5<br />

6<br />

4<br />

KATTEGAT<br />

Göteborg<br />

3<br />

FINNLAND<br />

Uddevalla<br />

Kopenhagen<br />

RUSSLAND<br />

Varberg<br />

7<br />

Halmstad<br />

2<br />

Malmö<br />

1<br />

DÄNEMARK<br />

Malung<br />

Karlstad<br />

Älvdalen<br />

Skövde<br />

Falköping<br />

vom Dach und Ronja Räubertochter.<br />

astridlindgrensvarld.se/de<br />

11 Immelnsee: Der idyllische See mit<br />

seinen vielen kleinen Holmen (Inseln) ist<br />

ein prima Revier für ein Kanu-Abenteuer.<br />

Bootsverleih: immelnskanotcenter.se<br />

12 Visby: Wer mehr Zeit hat, setzt auf<br />

die Insel Gotland über und entdeckt<br />

diese wunderschöne alte Hansestadt.<br />

11<br />

Mora<br />

Jönköping<br />

Nässjö<br />

Gislaved<br />

Värnamo<br />

Ljungby<br />

Ystad<br />

Växjö<br />

Kristianstad<br />

SCHWEDEN<br />

Örebro<br />

Falun<br />

Linköping<br />

10<br />

Karlskrona<br />

Eskilstuna<br />

Västervik<br />

Kalmar<br />

Gävle<br />

Tierp<br />

Nyköping<br />

Borgholm<br />

Uppsala<br />

Stockholm<br />

8<br />

9<br />

OSTSEE<br />

Visby<br />

12<br />

i Information<br />

20 km<br />

Viele weitere Reise-Tipps und Informationen<br />

bieten offiziellen Webseiten unter:<br />

visitsweden.de und vastsverige.com (Westschweden<br />

mit Bohuslän). Vorschläge für<br />

Camper-Rundreisen finden Sie zudem<br />

in unserem Ratgeber „Camper“ unter<br />

adacreisen.de<br />

4/<strong>2020</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 21


Inspiration … Fünf Mal<br />

Am Grote Markt<br />

1 Stadt an der Schelde<br />

Auf zum Grote Markt<br />

Zurückhaltend, schlicht – diese Attribute kommen einem beim Bummel durch<br />

Antwerpen wohl als Letztes in den Sinn. Die belgische Metropole trumpft mit<br />

Prunk, Glamour und Vielfalt auf! Ganz gleich, ob Sie mit dem Kreuzfahrtschiff<br />

am Scheldeufer und damit an Europas zweitgrößtem Seehafen anlegen oder<br />

ob Sie mit der Bahn anreisen. Der Hauptbahnhof im eklektizistischen Stil mit<br />

atemberaubender Kuppel ist ein Augenschmaus, der sich Reisenden seit 1905<br />

bietet. Zwischen beiden Ankunftsorten liegt der historische Stadtkern Antwerpens,<br />

der mit vielen Boutiquen und dem Grote Markt lockt. Auf dem Platz<br />

finden sich das spektakuläre Rathaus, der eindrucksvolle Brabobrunnen und<br />

zahlreiche prächtige Gildehäuser. Nur wenige Gehminuten vom Grote Markt<br />

entfernt empfängt Sie die Stadtburg Het Steen aus dem 12. Jahrhundert, das<br />

älteste Gebäude Antwerpens. Eine Extraportion Glanz erhält die Hafenstadt<br />

durch ihre über fünf Jahrhunderte andauernde Geschichte im Diamantenhandel,<br />

über den Besucher im Diamantenmuseum DIVA mehr erfahren<br />

(divaantwerp.be). Tipp: Unternehmen Sie am besten eine Stadtrundfahrt im<br />

Elektro-TukTuk (antwerp-tuktuk.com).<br />

Empfohlen von Dorit Finnegan aus dem<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüro in Mönchengladbach<br />

-mal ...<br />

Antwerpen<br />

Shopping<br />

2 Glamouröse Modestadt<br />

Zwischen Scheldeufer und Bahnhof liegt das Mekka<br />

für alle Shoppingbegeisterten. Als Modestadt Europas<br />

offeriert Antwerpen Fashion für jeden Gusto und<br />

zahlreiche empfehlenswerte Anlaufstellen für einen<br />

ausgiebigen Einkaufsbummel: Da wären etwa das<br />

Wilde Zee-Viertel, das Quartier Latin oder die bekannte<br />

Shopping-Straße Meir – überall in der Stadt findet sich<br />

ein attraktives Angebot aus bekannten Kaufhausketten und exklusiven<br />

Designerläden sowie vielen kleinen Boutiquen wie „Graanmarkt 13“<br />

oder „Renaissance“ (Nationalestraat 32). Die meisten Läden haben<br />

übrigens auch am Sonntag geöffnet. Extratipp: Für all jene, die nicht<br />

nur Mode kaufen, sondern mehr über sie erfahren möchten, empfiehlt<br />

sich ein Besuch im MoMu, dem sehenswerten Modemuseum (momu.be).<br />

Gezeigt werden Ausstellungen von Avantgarde-Designern, mit Fokus<br />

auf Fashion aus Antwerpen und ganz Belgien.<br />

Belgiens vielseitige<br />

Diamantenstadt verzaubert<br />

mit prächtigen alten Gildehäusern,<br />

glamouröser Mode<br />

und sehenswerter Kunst<br />

Infos unter:<br />

adacreisen.de/belgien<br />

Video-Tipp:<br />

bit.ly/v-antwerpen<br />

22 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


3 Kultur-Höhepunkte<br />

Rubens und<br />

die schöne Kunst<br />

Kunstliebhaber haben in Antwerpen die Qual der Wahl, das Angebot an Museen<br />

und präsentierter Kunst ist riesig. Beginnen wir mit dem berühmten flämischen<br />

Barockmaler Peter Paul Rubens, der Antwerpen zu seiner Wahlheimat auserkor.<br />

Sein ehemaliges palastartiges Zuhause ist heute ein Museum. Im Rubenshaus<br />

(rubenshuis.be) können Interessierte einen Blick in sein Atelier und auf seine Meisterwerke<br />

werfen. Vier davon hängen zudem in der prächtigen Liebfrauenkathedrale,<br />

die 1521 nach 170 Jahre andauernder Bauphase ihre Tore öffnete. Sie ist die größte<br />

gotische Kirche Flanderns und zählt zu den Höhepunkten brabantischer Baukunst.<br />

Eindrucksvolle Kunst und Architektur bietet auch das Museum aan de Stroom, kurz<br />

MAS (mas.be), das die maritime Geschichte Antwerpens zeigt. Hierfür werden gut<br />

gewählte Fotos, zeitgenössische Kunst, Skulpturen<br />

und mehr präsentiert. Tipp: Das Gebäude verfügt<br />

zudem über eine Aussichtsplattform, die<br />

einen tollen 360°-Panoramablick über<br />

die Diamantenstadt ermöglicht.<br />

FOTOS: PHOTOGRAPHY BY BOBI/GETTY IMAGES, STANY DEDEREN/MOMU (3), FILIP DUJARDIN/MAS, MANX_IN_THE_WORLD/ISTOCKPHOTO,<br />

IMAGO IMAGES/PANTHERMEDIA, MEHTAP ORGUN/ISTOCKPHOTO, JONAS VERHULST/ZOO ANTWERPEN<br />

4 Rückzugsorte<br />

Zoo-Entspannung<br />

Bei all den Eindrücken, die Antwerpen seinen Gästen bietet, kann es guttun,<br />

eine Pause einzulegen. Eine Oase der Ruhe ist der Antwerpener Zoo (zooantwerpen.be),<br />

der direkt neben dem Hauptbahnhof liegt. Seit rund 160 Jahren<br />

beheimatet der Zoologische Garten mehr als 5000 Tiere, darunter Elefanten,<br />

Giraffen und Pinguine. Das Besondere: Die Tiere sind in zahlreichen historischen<br />

Gebäuden und Gehegen untergebracht. So wohnen die Nilpferde<br />

beispielsweise in einer schicken pinken Villa. Die einzigartigen Bauten und<br />

die Grünflächen des Antwerpener Zoos stehen sogar unter Denkmalschutz.<br />

Ein weiterer Rückzugsort inmitten der Diamantenstadt: der Stadtstrand Sint<br />

Anna. Am linken Scheldeufer gelegen, gilt er als beliebter Ausflugsort. Hier<br />

können Sie relaxen, durch den Jachthafen schlendern oder eine Runde Minigolf<br />

spielen. Ein gelungener Kontrast zum sonst so lebendigen Stadtleben.<br />

Essen & Trinken<br />

5 Pommes, Bier & Schoki<br />

Goede eetlust! In Antwerpen finden sich etliche<br />

internationale Restaurants. Aber natürlich sind<br />

die Belgien-Klassiker ein Muss: 1. Pommes.<br />

Die werden hier an kleinen Buden verkauft und<br />

nicht nur rot-weiß gegessen, sondern mit Aioli,<br />

Erdnuss- oder Currysauce. Etwa im Frites Atelier<br />

(fritesatelier.com). 2. Dazu darf es gerne ein Glas<br />

Bier sein, belgisches gehört zu den sortenreichsten<br />

der Welt. Welches Ihnen am meisten zusagt,<br />

können Sie unter anderem in der Brauerei<br />

De Koninck probieren (dekoninck.be). 3. Und was<br />

wäre ein belgisches Dinner ohne den passenden<br />

Nachtisch? Das Schokoladenmuseum Chocolate<br />

Nation bietet Einblick in die Fertigung der Köstlichkeiten<br />

– und Probieren ist hier definitiv<br />

erlaubt (chocolatenation.be)!<br />

4/<strong>2020</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 23


Inspiration Salzkammergut<br />

Abenteuer<br />

Almschule<br />

Paddeln, Wandern und im Wald übernachten.<br />

Ein erlebnisreicher Aktivurlaub mit Kindern in Österreichs<br />

malerischer Seenregion Salzkammergut<br />

TEXT Udo Hagenbach<br />

Wasserreich<br />

Im Salzkammergut<br />

locken<br />

zahlreiche schöne<br />

Badeseen, wie<br />

hier der Fuschlsee<br />

24 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Salzkammergut Inspiration<br />

Und dann kam der Regen.<br />

Wie aus Eimern schüttet<br />

er nun aus dunklen<br />

Wolken. Fünf Paddler<br />

stehen auf bunten Brettern<br />

auf dem See, drei Erwachsene<br />

und zwei Kinder. Sie tragen Badehosen<br />

und Bikinis. Das Element<br />

umhüllt sie jetzt komplett: Wasser<br />

über ihnen, hoch bis in den Himmel,<br />

Wasser auf ihrer Haut und Wasser<br />

unter ihnen, 67 Meter tief, glasklar<br />

und weich. Der Fuschlsee im österreichischen<br />

Salzkammergut glitzert<br />

bei Sonnenschein so türkis wie ein<br />

Gletschersee. Jetzt aber hat der plötzliche<br />

Sommerguss das vier Kilometer<br />

lange Gewässer grau gefärbt und<br />

aufgepeitscht. „Gleich sind wir da“,<br />

ruft der Stand-up-Paddel-Trainer<br />

der vierköpfigen Familie zu. Tropfen<br />

perlen von den Gesichtern, aber<br />

das ist nur der Regen: Ava (13) und<br />

Leander (6) würden nicht weinen<br />

wegen eines kleinen Wolkenbruchs.<br />

Berge bieten eben immer Aufregung,<br />

und genau dafür sind die Kinder ja<br />

hier: Alpen, Almen und Abenteuer.<br />

Stand-up-Paddeln, Bergwandern,<br />

Almschule und „Träumen unter<br />

Bäumen“ im Hängezelt im finsteren<br />

Forst – der Kurzurlaub von Familie<br />

Hagenbach ist vollgepackt mit<br />

Action und Abenteuer. Die Hagenbachs,<br />

das sind Eva und Udo, mit<br />

Schulkind Ava und Kindergartenkind<br />

Leander. Also keine Truppe für<br />

extreme Wanderungen, Bergsteigen<br />

oder Überlebenstrainings in der<br />

Wildnis – aber dennoch eine Familie<br />

mit viel Reiseerfahrung, die es aktiv<br />

mag und auch ein wenig aufregend.<br />

Auf die Suche danach machen sich<br />

die Hagenbachs im Salzburger Land.<br />

Wie bei Heidi und Peter<br />

Am Tag nach dem Paddeln kultivieren<br />

die Eltern einen zünftigen Muskelkater<br />

im Rücken, da hat auch die<br />

schöne Sauna im Hotel Ebners Waldhof<br />

direkt am See nichts geholfen.<br />

Auf der Rückbank des Mietwagens<br />

schwärmen die Kinder noch immer<br />

vom Abenteuer auf dem See, als der<br />

Vater den Mietwagen dort abstellt,<br />

wo die Straße hinter Hintersee nicht<br />

mehr weiterführt. Alle stecken die<br />

Füße kurz in den eiskalten Lämmerbach,<br />

dann schnürt die Familie ihr<br />

Gepäck für eine Nacht und wandert<br />

los. Der Bach plätschert und rauscht,<br />

als ein hoher Wasserfall auftaucht:<br />

„Da, ein Biber!“, ruft Eva, sofort<br />

flitzen die Kinder los. Doch schon<br />

ist das Tier verschwunden. War das<br />

echt ein Biber? Oder ein Iltis oder<br />

ein Dachs? Die vier Städter sind sich<br />

Mittagspause<br />

Lisi Matieschek<br />

bereitet auf der<br />

Mayerlehenhütte<br />

(oben) regionale<br />

Schmankerl zu<br />

nicht sicher. Dafür erkennen sie das<br />

Meckern der Ziegen und das Läuten<br />

der Kuhglocken, als sie nach einer<br />

Stunde Wanderung die Gruberalm<br />

erreichen: ein Meer von Pusteblumen,<br />

lila Klee und gelben Blüten.<br />

Dahinter formen die Bergflanken<br />

ein steiles, grüngraues Halbrund wie<br />

ein gigantisches Amphitheater. Hier<br />

stehen drei Holzhütten, die oberste<br />

ist die urige Mayerlehenhütte. „Seit<br />

100 Jahren bewirtschaftet“ steht dort<br />

auf vergilbtem Holz.<br />

Die Sennerin ist eine blonde Frau<br />

in rot-weißem Dirndl. Lisi Matieschek<br />

führt die Almhütte den Sommer<br />

über, ihr Mann bewirtschaftet<br />

den eigentlichen Hof im Tal. Gerade<br />

heute ist der erste Almauftrieb, und<br />

der Einzige, der ihr hilft, ist Georg,<br />

der zwölfjährige Sohn eines Vetters.<br />

Familie Hagenbach setzt sich vor die<br />

Almhütte und bewundert das Schauspiel,<br />

wie Lisi und Georg die braungescheckten<br />

Kühe mit Mühe über<br />

den Bach treiben, in den Talkessel<br />

hinein. „Seht ihr“, sagt der Vater<br />

zu den Kindern, „das ist nicht so<br />

wie bei Heidi und Peter hier, so ein<br />

4/<strong>2020</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 25


Inspiration Salzkammergut<br />

Experten-Tipp<br />

Hans-Jürgen Gündra aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in<br />

Ludwigshafen über Badeseen und Gipfel-Abenteuer<br />

Das Salzkammergut reizt mit zahlreichen traumhaften Seen,<br />

wie dem Wolfgangsee, dem Mondsee, dem Traunsee oder dem<br />

Attersee. Baden, Wassersport von Surfen bis Segeln – hier ist alles<br />

möglich. Zum Wandern locken wunderschöne Bergtouren. Eine<br />

grandiose Aussicht bietet sich zum Beispiel von der Schutzhütte<br />

Himmelspforte auf dem 1783 Meter hohen Schafberg. Hinauf geht<br />

es mit Österreichs steilster Zahnradbahn von St. Wolfgang. Wer<br />

höher hinaus möchte und etwas Nervenkitzel sucht, unternimmt<br />

einen Ausflug ins nahe, knapp 3000 Meter hohe Dachsteinmassiv.<br />

Hier gibt es Aussichtsplattformen wie den „Sky Walk“ oder die<br />

„5fingers“, die schwindelerregend über den Abgrund hinausragen.<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos zu Österreich:<br />

bit.ly/ri-oesterreich<br />

Video: „Das Salzkammergut“:<br />

bit.ly/v-salzkammergut<br />

App<br />

Almbetrieb ist harte Arbeit.“ Eine<br />

Stunde später sind die Kühe im Stall:<br />

„Kommt, mögt ihr melken?“, fragt<br />

die Sennerin die Kinder. „Das sind<br />

Edelweiß und Ehrenpreis“, stellt sie<br />

kurz darauf zwei Prachtkühe vor.<br />

„Kleine Kinder können das am besten,<br />

ganz intuitiv, die denken nicht<br />

nach und haben keine Angst.“<br />

Matieschek nennt das „Almschule“:<br />

Hier lernen Kinder, wie der<br />

Alltag auf 1000 Metern ist: Melken,<br />

Stall ausmisten, Ziegen hüten, Kräuter<br />

sammeln, Kochen und im Heu<br />

schlafen. Und tatsächlich melkt der<br />

kleine Leander ohne Berührungsängste<br />

drauflos, lässt das Euter spritzen<br />

und stürzt die frische warme<br />

Milch hinunter wie Kakao. „Lisi,<br />

kann ich noch mal melken?“, fragt<br />

er dann: „Eure Milch ist viel leckerer<br />

als zuhause!“<br />

Das Aroma der Almwiesen<br />

Warum die Milch so gut schmeckt,<br />

erfährt die Familie bei einer Kräuterwanderung,<br />

vorbei an Steilwänden<br />

und schmutzigen Eisresten aus dem<br />

letzten Winter. Begeistert beginnen<br />

die Kinder eine sommerliche Schneeballschlacht,<br />

während die Großen<br />

Kräuter sammeln für ein alpines<br />

Pesto: wilden Oregano und Thymian,<br />

Frauenmantel, Labkraut, Spitzwegerich,<br />

Löwenzahn, Klee, Sauerampfer,<br />

Brennnessel, wilden Rhabarber und<br />

Schafgarbe. „Deshalb ist ja unsere<br />

Milch so gut“, sagt die Sennerin, „weil<br />

die Kühe so viele Kräuter fressen.“<br />

Wie gut die schmecken, erfahren<br />

die Hagenbachs gleich im Anschluss.<br />

An der Hütte hacken sie die Kräuter<br />

klein, reiben Bergkäse hinein und<br />

ein paar Knoblauchzehen. Dann<br />

tischt Lisi Matieschek in der kerzen-<br />

Gipfelstürmer<br />

Geschafft: das<br />

Gipfelkreuz des<br />

1539 Meter hohen<br />

Faistenauer<br />

Schafbergs<br />

beschienenen Stube Spiralnudeln auf.<br />

Ein einfaches Mahl, bescheiden und<br />

mit dem Aroma der Berge gesegnet:<br />

„Das sind die besten Nudeln ever!“,<br />

sagt Ava grinsend. Nachtregen prasselt<br />

auf das Holzschindeldach, als<br />

alle vier die steile Holzstiege hinauf<br />

ins Bettenlager klettern. Unter<br />

dem Dach der alten Hütte schlafen<br />

sie behütet ein – wer braucht schon<br />

Doppelglasfenster, elektrisches Licht<br />

und Zentralheizung, wenn er einen<br />

Heuboden hat?<br />

Zum Almfrühstück mahlen die<br />

Hagenbachs ihr Vollkornmüsli mit<br />

einer Handmühle selbst, dazu serviert<br />

die Sennerin Hollersaft aus<br />

Holunderblüte, Wildkräutertee und<br />

Ziegenkäse. „Alle sollten doch die<br />

Möglichkeit haben, sich aus ihrer<br />

eigenen Umgebung zu ernähren, so<br />

wie sie es über Generationen gelernt<br />

haben – nicht aus dem Supermarkt“,<br />

ist sie überzeugt.<br />

Träumen unter Bäumen<br />

Nach dem Frühstück geht es zur<br />

letzten Station der Reise. Die<br />

Anzenbergalm ist gut mit dem<br />

Mietwagen erreichbar. Hier steht die<br />

26 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Moosegghütte von Hannes und<br />

Melanie Rosenlechner. Die ist zwar<br />

viel moderner als die Mayerlehenhütte,<br />

dafür bietet sie freien Blick<br />

auf drei Gipfel im Toblerone-Format,<br />

„digital detox“ durch wenig Handyempfang,<br />

und zwei Bergbauernkinder,<br />

die ausgelassen mit den<br />

Besuchern spielen.<br />

Die Moosegghütte ist auch ein<br />

guter Ausgangspunkt für leichte<br />

Wanderungen. Die lokalen Führer<br />

Wolfgang Kinz und Robert Winkler<br />

kennen sich hier aus, sie veranstalten<br />

einmal im Jahr sogar ein Wanderfestival,<br />

das „Aussi in ’d Fuschlseeregion“.<br />

Winkler hat selbst Kinder und motiviert<br />

den Nachwuchs spielend, auch<br />

die steileren, wolkenverhangenen<br />

Hänge hinaufzustapfen. Irgendwo<br />

fiept ein Murmeltier, und über den<br />

Wanderern kreist ein Adler. Zurück<br />

an der Hütte gibt’s zur Belohnung<br />

Melanie Rosenlechners Rhabarber-<br />

Erdbeer-Streusel.<br />

Danach streift ihr Mann Hannes<br />

mit den Gästen durch den nahen<br />

Wald, um nach geeigneten Plätzen<br />

für das abschließende Familienabenteuer<br />

zu suchen. Auf der Mooseggalm<br />

kann man seit Neuestem<br />

in hängenden Zelten übernachten.<br />

„Träumen unter Bäumen“ heißt das<br />

im Katalog, eine Mischung aus Zelt<br />

und Hängematte, die der Bergbauer<br />

Was guckst du?<br />

Begegnungen mit<br />

Kühen sind nicht<br />

selten – Vorsicht,<br />

wenn Kälber in<br />

der Nähe sind!<br />

Naturidylle<br />

Der kleine<br />

Hintersee<br />

verzaubert mit<br />

glasklarem<br />

Wasser und<br />

Badestelle<br />

zwischen zwei alten Bäumen aufspannt.<br />

Ava und Leander quetschen<br />

sich in ein Zelt, die Erwachsenen<br />

bekommen jeweils ihr eigenes.<br />

Dann wird es finster. Die letzte<br />

Nacht beginnt als akustisches Naturerlebnis:<br />

War da nicht ein Rascheln?<br />

Sind Wildschweine unterwegs, Wölfe<br />

oder Marder? Keiner der vier kann<br />

zügig einschlafen, die dünnen Zeltwände<br />

scheinen den Sound des Waldes<br />

noch zu verstärken. Eine Eule ruft<br />

aus nächster Nähe, dann ein Flattern<br />

in der Dunkelheit. Die Kinder rangeln<br />

noch ein wenig um den Platz in<br />

der abgedeckten Hängematte, dann<br />

überwältigt sie die Müdigkeit des<br />

langen Tages. Nur den Eltern will das<br />

Einschlafen nicht gelingen. Alpen,<br />

Almen und Abenteuer – alles haben<br />

sie als Familie gemeinsam gemeistert.<br />

Nur die Sache mit dem Baumzelt,<br />

die ist ihnen dann vielleicht<br />

doch eine Spur zu abenteuerlich.<br />

Mehr Informationen zu Österreich<br />

unter: adacreisen.de/oesterreich<br />

Angebote<br />

Am Wolfgangsee<br />

Hotel Pension Carossa, Abersee<br />

Das persönlich geführte Haus liegt zehn Gehminuten<br />

vom Seeufer entfernt und überzeugt<br />

mit einem 10.000 Quadratmeter großen Garten.<br />

Es gibt ein Restaurant, Hunde sind erlaubt.<br />

ab 74 € p.P. / 2 Tage im Doppelzimmer<br />

mit Frühstück<br />

Veranstalter: TUI Deutschland GmbH ·<br />

Karl-Wiechert-Allee 23 · 30625 Hannover<br />

Am Wolfgangsee<br />

Gasthof zur Post, St. Gilgen<br />

Ein Highlight dieses 4-Sterne-Hauses im<br />

Ortszentrum ist der feine Weinkeller im urigen<br />

Gewölbe. Es gibt einen Wellnessbereich mit<br />

Dampfbad, Sauna, Massagen und Kosmetik.<br />

ab 180 € p.P. / 2 Tage im Doppelzimmer<br />

mit Halbpension<br />

Veranstalter: FTI Touristik GmbH ·<br />

Landsberger Straße 88 · 80339 München<br />

Am Mondsee<br />

Hotel-Landgasthof Prielbauer, Mondsee<br />

Das umgeben von idyllischer Natur auf einem<br />

Priel (alte Bezeichnung für Hügel) gelegene<br />

Haus etwas außerhalb von Mondsee bietet u.a.<br />

Restaurat, Bar, Sauna und Sonnenterrasse.<br />

ab 83 € p.P. / 2 Tage im Doppelzimmer<br />

mit Frühstück<br />

Veranstalter: TUI Deutschland GmbH<br />

Karl-Wiechert-Allee 23 · 30625 Hannover<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Inspiration Salzkammergut<br />

Salzkammergut – alles Wichtige auf einen Blick<br />

Experte Hans-Jürgen Gündra vom <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Ludwigshafen<br />

Anreise<br />

Das Salzkammergut erreicht man mit<br />

dem Auto ab München über die A 8 bis<br />

Salzburg und dann je nach Reiseziel zum<br />

Beispiel weiter über die B 158 nach Bad<br />

Ischl oder über die A 1 nach Mondsee.<br />

Infos zur Anreise per Zug nach Salzburg<br />

und weiter unter bahn.de sowie oebb.at<br />

Reisezeit<br />

<strong>Urlaub</strong> im Salzkammergut ist das ganze<br />

Jahr über möglich. Während von Frühling<br />

bis Herbst Wandern und andere Naturerlebnisse<br />

sowie besonders im Sommer<br />

der Badeurlaub an erster Stelle stehen,<br />

reizen im Winter Aktivitäten wie Skilaufen,<br />

Schneeschuhwandern oder Langlauf.<br />

Übernachten<br />

Vom Hüttendorf über Ferienwohnungen<br />

und Bauernhofurlaub bis hin zum Schlosshotel:<br />

Das Salzkammergut bietet ein großes<br />

Spektrum an Unterkünften für jeden<br />

Geschmack und Anspruch. Unsere Tipps:<br />

Schlosshotel Mondsee, Mondsee<br />

Das ehemalige Benediktinerkloster blickt<br />

auf eine tausendjährige Geschichte zurück.<br />

Stilvolle Zimmer, erstklassige Kulinarik<br />

und ein kleines, aber feines Spa in<br />

historischen Mauern.<br />

Ebners Waldhof, Fuschl am See<br />

Wunderbar am See gelegen mit Sonnenliegen<br />

auf der Liegewiese und am Kiesstrand.<br />

Große Poollandschaft und riesiges<br />

Spa sowie Bogenschießparcour.<br />

Im Weißen Rössl, St. Wolfgang<br />

Direkt am Wolfgangsee gelegen mit ausgezeichneter<br />

Haubenküche sowie Pool<br />

und schwimmendem Whirlpool im See.<br />

Hier ließ in den 1960er-Jahren schon<br />

Peter Alexander seinen Charme spielen.<br />

Aktivitäten<br />

Wandern: Über 4000 Kilometer markierte<br />

Wanderwege gibt es im Salzkammergut.<br />

Entdecken<br />

Der Marco Polo<br />

Reiseführer<br />

Salzburger<br />

Land mit vielen<br />

Insider-Tipps,<br />

Erlebnistouren<br />

und digitalen<br />

Extras. 12,99 €<br />

Weitere<br />

Infos:<br />

bit.ly/rf-salzburgerland<br />

Träumen unter<br />

Bäumen<br />

Einige Almen im<br />

Salzkammergut<br />

bieten auch<br />

Übernachtungen<br />

unter freiem<br />

Himmel an<br />

Der rund 350 Kilometer lange Weitwanderweg<br />

„Salzkammergut BergeSeen Trail“<br />

führt auf 20 Etappen einmal rund um die<br />

Region, einzelne Abschnitte lassen sich<br />

auch separat wandern. Eine leichte Halbtagestour<br />

mit tollen Ausblicken führt zum<br />

Beispiel von Mondsee über die Burgruine<br />

Wartenfels nach Fuschl am See (Etappe<br />

5, ca. 9,5 km, 4 Std.).<br />

Leichte, geführte Familienwanderungen<br />

können in der Region um Faistenau zum<br />

Beispiel auch mit den Wanderführern<br />

Robert Winkler und Wolfgang Kinz unternommen<br />

werden. Infos unter: wanderbetrieb.at,<br />

wanderguide.at<br />

Radfahren: Wer gerne in die Pedale tritt,<br />

kann mit dem E-Bike auf der neuen Panoramastrecke<br />

„Salzkammergut BergeSeen<br />

eTrail“ radeln. Auf zehn Etappen sind<br />

knackige 14.500 Höhenmeter zu bewältigen.<br />

Infos unter: salzkammergut.at/<br />

bergseen-e-trail.html<br />

E-Bikes und andere Fahrräder verleihen<br />

auch Hotels wie der Ebners Waldhof in<br />

Fuschl am See. Ansonsten gibt es Anbieter<br />

wie zum Beispiel See-Biker in<br />

St. Wolfgang. seebiker.at<br />

Wassersport: Segeln, Surfen, Kiten, Standup-Paddeln<br />

– das Angebot an den Seen<br />

des Salzkammerguts lässt keine Wünsche<br />

offen. Verschiedene Kurse bieten zum<br />

Beispiel die Segelschule Mondsee (segelschule-mondsee.at)<br />

oder HangOn Kite &<br />

Windsurf & SUP in Ebensee am Traunsee<br />

(hangon-kiteboarding.com) an.<br />

Essen & Trinken<br />

Mayerlehnhütte<br />

Auf der urigen Almhütte auf der Gruberalm<br />

bei Hintersee gibt es köstliches Bio-<br />

Brot, Speck, Käse, Kaspressknödel und<br />

mehr. Familien mit Kindern können Kühe<br />

melken, Wildkräuter entdecken und daraus<br />

leckere Gerichte zubereiten. Auch<br />

eine Übernachtung im Heulager wird<br />

angeboten. gruberalm.at<br />

Moosegghütte<br />

Die auf der Sonnenseite des Anzenbergs<br />

gelegene Almwirtschaft mit Bio-Bauernhof<br />

bei Faistenau bietet Selbstgemachtes<br />

aus dem Holzofen sowie Fleisch und<br />

Fleischwaren aus eigener Herstellung an.<br />

Auch hier kann man auf Anfrage übernachten,<br />

zum Beispiel unter freiem Himmel<br />

im Hüttengarten. moosegg.at<br />

Welterbe-Wirtshaus Steegwirt<br />

Wer einen Ausflug zum Hallstätter See<br />

unternimmt, sollte unbedingt dieses<br />

vorzügliche Haubenrestaurant besuchen.<br />

28 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Salzkammergut Inspiration<br />

Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, Übernachten und mehr<br />

DEUTSCHLAND<br />

ITALIEN<br />

TSCHECHIEN<br />

UNGARN<br />

Der historische Kulturraum<br />

Salzkammergut<br />

erstreckt sich östlich<br />

von Salzburg über die<br />

Bundesländer Oberösterreich,<br />

Steiermark<br />

und Salzburger Land<br />

Vöcklabruck<br />

Lambach<br />

Vorchdorf<br />

Sierning<br />

Gmunden<br />

Kirchdorf an<br />

der Krems<br />

7<br />

Freilassing<br />

Salzburg<br />

1<br />

Mondsee<br />

Unterach am<br />

Attersee<br />

Ebensee<br />

FOTOS: MICHAEL GROESSINGER/FUSCHLSEEREGION (2), UDO BERNHART/MAURITIUS IMAGES (2), ACHIM MEURER/SALZBURGER LAND,<br />

IMAGEBROKER/IMAGO IMAGES, FTG-LANGEGGER/FUSCHLSEEREGION; KARTEN: MAPS4NEWS.COM/©HERE<br />

8<br />

Grödig<br />

Berchtesgaden<br />

Hallein<br />

Kuchl<br />

Es gibt täglich frischen Fisch aus dem<br />

See. steegwirt.at<br />

Nicht versäumen<br />

1 Salzburg: Ein Besuch in der romantischen<br />

Mozartstadt gehört zum <strong>Urlaub</strong> im<br />

Salzkammergut dazu. Besichtigen Sie die<br />

Altstadt und die Festung Hohensalzburg.<br />

2 Hallstadt: Der pittoreske Ort, der<br />

zum UNESCO-Welterbe Hallstadt-Dachstein/Salzkammergut<br />

gehört, erlangte<br />

viel Aufmerksamkeit, nachdem in China<br />

eine Kopie des Dorfes gebaut wurde.<br />

3 Dachsteinmassiv: Die knapp 3000<br />

Meter hohe Gebirgsgruppe reizt mit spektakulären<br />

Sehenswürdigkeiten wie der<br />

Dachstein-Rieseneishöhle, der Aussichtsplattform<br />

„5fingers“ oder der „Treppe ins<br />

5<br />

4<br />

Abtenau<br />

Wanderführer<br />

Das Große<br />

Wanderbuch<br />

Salzkammergut<br />

mit 120 Touren,<br />

Guide zum Herausnehmen,<br />

GPX-Daten<br />

zum Download etc.<br />

16,99 €<br />

Weitere<br />

Infos:<br />

bit.ly/wf-salzkammergut<br />

6<br />

Sankt Martin am<br />

Tennengebirge<br />

Bad Ischl<br />

9<br />

Bad Goisern am<br />

Hallstätter See<br />

2<br />

3<br />

Nichts“. Infos: dachstein-salzkammergut.<br />

com und derdachstein.at<br />

4 Gruberalm: Die über dem Hintersee<br />

gelegene Almwirtschaft ist ein schönes<br />

Ausflugsziel für Familien.<br />

5 Anzenbergalm: Ein guter Ausgangspunkt<br />

für leichte Wanderungen über<br />

duftende Almwiesen.<br />

6 Himmelspforte Schafberg: Auf gut<br />

1760 Meter Seehöhe bieten sich hier<br />

grandiose Panoramablicke über die türkis<br />

leuchtenden Seen des Salzkammerguts.<br />

schafbergbahn.at<br />

7 Schloss Scharnstein: Das Renaissanceschloss<br />

beherbergt heute ein Kriminalmuseum<br />

mit original erhaltener Folterkammer.<br />

scharnstein.kriminalmuseum.at<br />

8 Salzburger Freilichtmuseum: Historische<br />

Gehöfte, Mühlen, eine Schmiede,<br />

10<br />

Bad Aussee<br />

ÖSTERREICH<br />

Bad Mitterndorf<br />

Hinterstoder<br />

Wörschach<br />

Irdning<br />

ein Sägewerk, Brauchtumsveranstaltungen<br />

– ein spannender Einblick in das ländliche<br />

Leben. freilichtmuseum.com<br />

9 Bad Ischl: Die ehemalige kaiserliche<br />

Sommerresidenz lockt mit zahlreichen<br />

Sehenswürdigkeiten wie der neoklassizistischen<br />

Kaiservilla, der Villa des Komponisten<br />

Franz Lehár etc.<br />

10 Salzwelten Altausee: Ein Salzbergwerk<br />

muss im Salzkammergut natürlich<br />

besucht werden. salzwelten.at<br />

i Information<br />

5 km<br />

Weitere Tipps sowie Broschüren, Rad- und<br />

Wanderkarten etc. finden Sie unter salzkammergut.at<br />

Tipp: Die Salzkammergut Sommer-Card<br />

bietet zahlreiche Preisvorteile.<br />

4/<strong>2020</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 29


Experten-Tipp Mein Land<br />

Mein Land<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos<br />

zu Indien:<br />

adac.de/indien<br />

Video-Tipp:<br />

bit.ly/v-indien<br />

Namaste, Indien<br />

Prächtige Paläste, Palmenstrände, betörende Farben<br />

und duftende Currys: Eine Reise durch Indien<br />

bleibt lange in Erinnerung, weiß Gabriele Gröschel<br />

aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Nordbayern<br />

Indien ist nicht gleich Indien,<br />

immerhin ist das Land gut<br />

neunmal so groß wie Deutschland.<br />

Wie können wir uns<br />

da für das richtige <strong>Urlaub</strong>sziel<br />

entscheiden?<br />

Es kommt darauf an, was man sich<br />

von Indien erhofft. Der Süden ist<br />

perfekt für alle, die Natur erleben<br />

und auch im Meer baden möchten.<br />

In Goa und Kerala gibt es beispielsweise<br />

paradiesische Strände, Kerala<br />

ist außerdem bekannt für seine<br />

Gewürz- und Teeplantagen und für<br />

die Backwaters, ein Labyrinth aus<br />

Seen, Flüssen und Kanälen, auf denen<br />

Hausboote verkehren. Nordindien<br />

hingegen ist für seine pulsierenden<br />

Metropolen wie die Hauptstadt Delhi<br />

und das turbulente Leben Indiens<br />

bekannt. Vor allem aber locken dort<br />

die prächtigen Mogul- und Maharadscha-Paläste<br />

wie der weltberühmte<br />

Taj Mahal in Agra oder der Hawa<br />

Mahal in Jaipur. Oft werden Rundreisen<br />

durch den Norden auch mit<br />

Dschungel-Safaris im Ranthambore-<br />

Nationalpark kombiniert, in dem<br />

Tiger und Elefanten leben. Und wer<br />

das spirituelle Indien erleben möchte,<br />

der sollte Varanasi mit seinen Ghats<br />

am Ganges besuchen.<br />

Hält auch der Süden imposante<br />

Bauten bereit?<br />

Ja, der beeindruckende Amba-Vilas-<br />

Glücksbringer<br />

Der Elefantengott<br />

Ganesha ist bei<br />

Hindus äußerst<br />

beliebt<br />

Palast in Mysore zum Beispiel muss<br />

sich meiner Meinung nach nicht vor<br />

dem Taj Mahal verstecken.<br />

Ob Norden oder Süden: Was dürfen<br />

<strong>Urlaub</strong>er auf keinen Fall verpassen?<br />

Das wahre Leben in Indien. Ich habe<br />

es auf einer Zugfahrt von Hampi<br />

nach Goa erlebt, wo ich gemeinsam<br />

mit den Einheimischen gereist bin.<br />

Zugegeben: Die sanitären Einrichtungen<br />

sind nicht die saubersten,<br />

aber ich habe mich auf der ganzen<br />

Fahrt sicher und wohl gefühlt. Auch<br />

eine Tour auf dem Ochsenkarren<br />

durch die Dörfer war beeindruckend.<br />

Ich konnte dabei zuschauen, wie<br />

aus Bananenfasern Körbe geflochten<br />

wurden. Die Freundlichkeit der<br />

Inder ist mir sehr lange im Gedächtnis<br />

geblieben. Die Menschen gehen offen<br />

auf einen zu und sind einfach immer<br />

höflich. Das war eine tolle Erfahrung.<br />

Da Sie das authentische Indien<br />

erlebt haben: Welche Sinne spricht<br />

das Land an?<br />

Alle! Indien überwältigt einen, überall<br />

duftet es herrlich nach Gewürzen,<br />

Currygerichten und Blüten, die<br />

leuchtenden Farben der Saris, der<br />

Wickelröcke der Frauen, sind ein<br />

Fest fürs Auge. Das Gewusel und<br />

der Lärm – nun ja – es sind jedenfalls<br />

garantiert unvergessliche Eindrücke.<br />

Apropos Essen: Ist die Küche in<br />

Indien wirklich so scharf?<br />

Schon, aber es gibt auch viele<br />

Gerichte, die nicht allzu sehr oder<br />

gar nicht auf der Zunge brennen.<br />

Wer aber Curry nicht mag, dem sagt<br />

die Kulinarik wohl eher nicht zu. Mir<br />

schmeckt die indische Küche sehr,<br />

weil hier viel frisch und auch sehr<br />

viel vegetarisch gekocht wird. Food-<br />

Märkte sind ideal, um einen Streifzug<br />

durch die indische Küche zu unternehmen.<br />

Und Masalas, so heißen in<br />

Indien die Gewürzmischungen, sind<br />

ein tolles Mitbringsel, um ein Stück<br />

Indien mit nach Hause zu nehmen.<br />

Weitere Informationen<br />

und Beratung in Ihrem<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüro vor Ort<br />

FOTOS: SVEN STOLZENWALD, MOUSSA81/ISTOCKPHOTO, IMAGO IMAGES/BLICKWINKEL<br />

30 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Mein Land Experten-Tipp<br />

alt sind schätzungsweise die Veden (übersetzt: das Wissen), die<br />

ältesten und wichtigsten überlieferten Texte des Hinduismus. Die Religion,<br />

die keine einheitliche ist und im Gegensatz etwa zum Christentum oder<br />

3750Jahre<br />

Islam keinen Religionsstifter kennt, gehört damit zu den ältesten der Welt.<br />

8586 m<br />

misst Indiens höchster Berg, der<br />

Kangchendzönga. Über seinen<br />

Gipfel verläuft die Grenze zwischen<br />

Nepal und dem indischen Bundesstaat<br />

Sikkim. Kangchendzönga heißt<br />

übersetzt so viel wie: fünf Schatzkammern<br />

des großen Schnees.<br />

1,387 Mrd.<br />

Menschen leben in Indien, das<br />

von der Fläche etwa neunmal so<br />

groß ist wie Deutschland. Damit<br />

ist das asiatische Land nach<br />

China das bevölkerungsreichste<br />

der Erde. Und: Es ist die größte<br />

Demokratie der Welt.<br />

1947<br />

war das Jahr, in dem aus einem<br />

Land zwei wurden: Aufgrund<br />

von religiösen und ethnischen<br />

Konflikten wurden aus dem<br />

Kolonialreich Britisch-Indien<br />

die Staaten Pakistan und das<br />

heutige Indien. Der Teilungsprozess<br />

brachte Bürgerkriege<br />

mit sich und kostete vielen<br />

Menschen das Leben.<br />

Million Scoville-Einheiten: Der Bih-Jolokia-Chili ist eine<br />

der schärfsten Chilisorten der Welt – und kommt aus<br />

Indien. Dort wird er je nach Region Geister-Chili (Bhut<br />

1Jolokia) oder eben Gift-Chili (Bih Jolokia) genannt.<br />

UNESCO-Welterbe Der Taj Mahal, am Stadtrand von Agra im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh<br />

4/<strong>2020</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 31


32 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong><br />

Affentheater<br />

Ein Schimpansen-<br />

Baby hangelt<br />

sich im Mahale-<br />

Nationalpark<br />

durch die Bäume


Im Herzen von<br />

Afrika<br />

Am tiefen Tanganjikasee, nahe der Wassergrenze zum Kongo,<br />

traf unser Autor auf wild lebende Schimpansen und<br />

gigantische Herden von Flusspferden. Eine Abenteuerreise<br />

zu den wenig bekannten Nationalparks Tansanias<br />

TEXT Diddo Ramm<br />

Tansania/Sansibar Inspiration<br />

Elefantenrunde<br />

Kein Durchkommen<br />

für die Dickhäuter<br />

– der Pool im Katavi-<br />

Nationalpark ist von<br />

Hippos belegt<br />

4/2019 <strong>ADAC</strong> URLAUB 33


Inspiration Tansania/Sansibar<br />

Als wir nach kurzer Bootsfahrt<br />

am frühen Abend<br />

endlich die Mbali Mbali<br />

Lodge erreichen, reibt<br />

man sich ein wenig die<br />

Augen: Kann das sein? Hat sich der<br />

Pilot heute Morgen verflogen? Am<br />

von Palmen und Grün umsäumten<br />

Sandstrand knistern die Holzscheite<br />

in der Feuerschale, die Sonne ist eben<br />

über dem weiten Blau am Horizont<br />

untergegangen. „No, no“, lacht unser<br />

Guide, „this is not the Indian Ocean,<br />

this is our Lake Tanganyika.“<br />

Klar, wir wussten, dass die Reise<br />

uns an den zweitgrößten See Afrikas<br />

und mit 1470 Metern nach<br />

dem Baikalsee zweittiefsten und<br />

-wasserreichsten der Erde führen<br />

würde. Aber dass wir in einer fast<br />

südseehaften Kulisse landen würden,<br />

haben die meisten in unserer kleinen<br />

Reisegruppe so nicht erwartet.<br />

Auf den Spuren von Jane Goodall<br />

Immerhin befinden wir uns im<br />

tiefsten Herzen Afrikas. Am gegenüberliegenden<br />

Ufer liegt die Demokratische<br />

Republik Kongo mit seinem<br />

endlosen, undurchdringlichen<br />

Dschungel. Hier durchquerte Mitte<br />

des 19. Jahrhunderts der britische<br />

Entdecker und Missionar David<br />

Livingstone Gebiete, die vor ihm<br />

kein Europäer je gesehen hatte. Und<br />

hier erforschte einst eine gewisse<br />

Jane Goodall, ebenfalls Britin, das<br />

Verhalten von Schimpansen im<br />

nahen Gombe-Stream-Nationalpark.<br />

Die Menschenaffen waren auch<br />

der Grund, weshalb es uns an<br />

diesen entlegenen Flecken Erde<br />

verschlug. Tansania – das steht für<br />

Safari-Reisen in die Serengeti, jene<br />

weltberühmte Savanne, durch die<br />

alljährlich gigantische Gnu- und<br />

Familienbande<br />

Oben: Die Mahale<br />

Mountains sind<br />

ein paradiesisches<br />

Refugium für<br />

freilebende<br />

Schimpansen.<br />

Oben rechts:<br />

Bootstour auf dem<br />

Tanganjikasee<br />

Alles Liebe<br />

Die britische<br />

Forscherin<br />

Jane Goodall<br />

untersuchte das<br />

Verhalten von<br />

Schimpansen<br />

Zebraherden ziehen und die sich<br />

dank des oscargekrönten Grzimek-<br />

Films in unser Gedächtnis eingegraben<br />

hat. Und das Land steht<br />

natürlich für den schneebedeckten<br />

Kilimanjaro, 5895 Meter hoch, das<br />

Dach Afrikas. Der Mahale-Mountains-Nationalpark<br />

bietet hingegen<br />

ein ganz besonderes Abenteuer: Die<br />

dichten Bergwälder am Ufer des<br />

Tanganjikasees sind ein paradiesisches<br />

Refugium für die letzten frei<br />

lebenden Schimpansen.<br />

Unter Schimpansen<br />

Wir lassen den Abend bei einem<br />

Sundowner gemütlich am Strand<br />

ausklingen und beziehen anschließend<br />

unsere Beach Tents, die<br />

genau genommen eine komfortable<br />

Mischung aus Zelt und Stelzenhaus<br />

mit festem Strohdach sind. Von der<br />

kleinen Terrasse bietet sich ein fantastischer<br />

Blick auf den See. Dass<br />

der Dschungel gleich hinter der<br />

Bettkante beginnt, dafür braucht es<br />

nicht viel Fantasie – es schreit und<br />

flötet und krächzt in der Nacht.<br />

Am nächsten Morgen schnüren<br />

wir nach einem fürstlichen Frühstück<br />

unter freiem Himmel die<br />

Rucksäcke und marschieren unserem<br />

Ranger folgend im Gänsemarsch<br />

hinein in den Wald. Die<br />

Sonne blinzelt durch das Blätter-<br />

34 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Experten-Tipp<br />

Coralie Schoenke aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Gera über<br />

eine Traumlodge am Ngorongoro-Krater<br />

Die Sopa Lodge liegt direkt am Rand des eindrucksvollen Vulkankraters<br />

und bietet einen wundervollen Panoramablick in die weite<br />

Ebene der Senke, in der Zehntausende Tiere leben. Buchen Sie<br />

hier unbedingt ein Zimmer mit bodentiefen Fenstern. Mit etwas<br />

Glück grasen die Büffel direkt davor und man ist nur durch die<br />

Scheibe von den imposanten Tieren getrennt. Und in der Nacht<br />

kann man den unglaublichen Sternenhimmel bestaunen. Auch<br />

ein Besuch bei den Massai ist ein unvergessliches Erlebnis. Man<br />

bekommt einen Einblick in das Leben dieses stolzen Volkes. Eine<br />

schöne Erinnerung an die Reise lässt sich hier ebenfalls erwerben,<br />

etwa eine Shuka, der typische rote Umhang, oder ein Massai-Stab.<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos zu Tansania:<br />

adac.de/tansania<br />

Video: „Grenzenlos – Die Welt entdecken<br />

auf Sansibar“: bit.ly/v-sansibar<br />

dach, die Luft ist schwül, bunte<br />

Schmetterlinge flattern herum. Es<br />

braucht eine Weile, um die Schimpansen<br />

aufzuspüren. Unser Ranger<br />

sucht nach Spuren der letzten Nacht<br />

– gefressene Früchte, frischer Kot …<br />

Dann, wie aus heiterem Himmel,<br />

der magische Moment: „Psst, look<br />

over there – Chimps“, flüstert unser<br />

Guide. Wir nähern uns bis auf nur<br />

App<br />

Auf Pirschfahrt<br />

Jeep-Safari in<br />

der Abendsonne<br />

– bald ertönt<br />

ein Brüllen und<br />

Fauchen im Busch<br />

wenige Meter einer Gruppe Schimpansen,<br />

die friedlich im Unterholz<br />

hockt. Einige säubern sich gegenseitig<br />

das Fell, andere fressen Blätter<br />

oder liegen einfach dösend auf dem<br />

Rücken. Einige Jungspunde turnen<br />

akrobatisch an Lianen herum. Von<br />

uns Menschen scheinen die Tiere<br />

kaum Notiz zu nehmen. So unmittelbar<br />

und nah hätte man sich die<br />

Begegnung nicht erträumt. Nach<br />

gut einer Stunde machen wir uns auf<br />

den Rückweg, länger sind Beobachtungen<br />

an einem Tag nicht erlaubt.<br />

Wir verbringen noch zwei weitere<br />

erlebnisreiche Tage im Camp,<br />

paddeln mit dem Kajak auf dem<br />

Tanganjikasee und unternehmen<br />

eine weitere Trekking-Tour zu<br />

den Schimpansen. Dann heißt es<br />

Abschied nehmen und auf ins<br />

nächste Abenteuer.<br />

Im Katavi-Nationalpark<br />

Das Ziel für die kommenden Tage<br />

ist kaum weniger spektakulär.<br />

Der Katavi-Nationalpark liegt nur<br />

einen kurzen Flug vom Tanganjikasee<br />

entfernt. Beim Landeanflug der<br />

Propellermaschine zieht eine von<br />

Grasflächen, Strauchland, Seen und<br />

Flussadern geprägte Wasserlandschaft<br />

unter uns vorbei.<br />

Der drittgrößte Nationalpark Tansanias<br />

ist nahezu doppelt so groß<br />

Angebote<br />

Tansania-Flugsafari:<br />

Mbali Mbali Experience<br />

Erleben Sie auf einer einzigartigen Reise die<br />

fast noch unberührten und wenig bekannten<br />

Nationalparks im Westen Tansanias.<br />

Diese besondere Flugsafari führt Sie in die faszinierenden<br />

Nationalparks Mahale Mountains<br />

und Katavi und vereint luxuriöse und romantische<br />

Unterkünfte mit einzigartigen Tierbegegnungen.<br />

Vom Kilimanjaro Airport fliegen Sie<br />

nach Katavi, dem drittgrößten Nationalpark<br />

Tansanias. Er befindet sich im Westen des<br />

Landes und weist eine vielseitige Vegetation<br />

auf. Zur artenreichen Tierwelt gehören Büffel,<br />

Elefanten, Flusspferde, Zebras, Giraffen und<br />

zahlreiche Wasservögel. Gehen Sie auf Pirschfahrt<br />

und sehen Sie die Tierherden sogar von<br />

Ihrem Zelt aus vorbeiziehen – einfach unvergesslich!<br />

Die zweite Station Ihrer Flugsafari ist<br />

der Mahale-Mountains-Nationalpark. Er befindet<br />

sich direkt am Ostufer des wasserreichen<br />

Tanganjikasees und ist besonders für seine<br />

wild lebenden Schimpansen bekannt. Ebenso<br />

leben hier etwa 230 verschiedene Vogelarten.<br />

Die Vegetation ist durch Waldgebiete geprägt.<br />

Unternehmen Sie in Ihrem luxuriösen Resort in<br />

den kommenden Tagen spannende Kajak- und<br />

Bootstouren auf dem See, besuchen Sie das<br />

Fischerdorf Katumbi, probieren Sie landestypische<br />

Angel-Methoden aus und gehen Sie vor<br />

allem auf Wandertour, um die in den Wäldern<br />

frei lebenden Schimpansen zu beobachten.<br />

ab 7945 € p. P. / 9 Tage im Doppelzimmer<br />

ab/bis Arusha<br />

Veranstalter: TUI Deutschland GmbH · Karl-Wiechert-<br />

Allee 23 · 30625 Hannover<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Inspiration Tansania/Sansibar<br />

vornehmlich an Land unterwegs.<br />

Nicht auszuschließen, dass sie auch<br />

mal das Camp inspizieren … Nach<br />

weiteren Pirschfahrten und jeder<br />

Menge anregenden Gesprächen am<br />

Abend auf der Camp-Terrasse heißt<br />

es auch hier Abschied nehmen.<br />

wie das Saarland und beheimatet<br />

die ganze Palette an afrikanischem<br />

Großwild: Elefanten, Löwen, Giraffen,<br />

Büffel, Hyänen, Flusspferde, Krokodile<br />

… Dazu rund 400 Vogelarten,<br />

darunter so farbenprächtige Gesellen<br />

wie Pittas und der Senegalliest, ein<br />

tropischer Eisvogel.<br />

Auch im Katavi-Nationalpark ist<br />

die am Ikuu River gelegene Mbali<br />

Mbali Lodge wieder ein Glückstreffer.<br />

Auf Pirschfahrt braucht<br />

man eigentlich gar nicht zu gehen,<br />

denn das offene, komfortabel mit<br />

Duschen und allen Annehmlichkeiten<br />

ausgestattete Zeltcamp steht<br />

mitten im Busch. Vor der Gemeinschaftsterrasse<br />

trotten Elefanten<br />

und Giraffen vorbei, als sei es das<br />

Normalste der Welt.<br />

Aber natürlich steigen wir noch<br />

in den offenen Geländewagen des<br />

Großmäuler<br />

Oben: Die<br />

Eckzähne von<br />

Flusspferden<br />

können einen<br />

halben Meter<br />

lang werden.<br />

Unten: Löwenrudel<br />

in der<br />

Mittagspause<br />

Badeparadies<br />

Türkis leuchtendes<br />

Wasser und weiße<br />

Strände finden<br />

sich auf der Insel<br />

Sansibar<br />

Camps und gehen auf Game Drive<br />

(Safari), was hier im übrigen auch<br />

nachts angeboten wird. Selbstredend<br />

bekommen wir Löwen vor die Linse.<br />

Geradezu spektakulär ist allerdings,<br />

was sich in den Flüssen des Parks<br />

abspielt. Hier drängen sich bisweilen<br />

Hunderte Flusspferde schnaubend<br />

und grunzend dicht an dicht, dass<br />

man kaum noch das Wasser erkennt.<br />

Vor den bis zu vier Tonnen schweren<br />

Kolossen müsse man sich unbedingt<br />

in Acht nehmen, impft uns unser<br />

Ranger ein. „Sie wirken träge, aber<br />

das Laufduell werdet ihr ganz sicher<br />

verlieren.“ Nachts sind die Tiere, die<br />

locker ein Tempo von 30 km/h erreichen<br />

und gerne mal wütend werden,<br />

Badestopp auf Sansibar<br />

Zum Abschluss dann auf Sansibar<br />

doch noch der Indische Ozean. Die<br />

vor der Küste Tansanias gelegene<br />

Insel bildet den krönenden Abschluss,<br />

um all die faszinierenden<br />

Eindrücke der Reise noch einmal in<br />

aller Ruhe Revue passieren zu lassen.<br />

Wobei man auch hier seine Zeit spielend<br />

mit spannenden Entdeckungen<br />

füllen kann. Das historische, noch<br />

unpolierte Viertel Stone Town in der<br />

Hauptstadt Sansibar-Stadt gehört<br />

zum UNESCO-Weltkulturerbe und<br />

schlägt mit seinen wuselig-engen<br />

Gassen und orientalischen Märkten<br />

die Brücke zur arabischen Vergangenheit<br />

der bis heute muslimisch<br />

geprägten Insel. Oder man besucht<br />

eine Gewürzfarm – Muskat, Kardamom,<br />

Vanille und Kurkuma werden<br />

auf Sansibar angebaut.<br />

Wir quartieren uns jedenfalls im<br />

formidablen Karafuu Beach Resort<br />

ein: puderzuckerweißer Sandstrand,<br />

im Wind wiegende Palmen und<br />

türkis leuchtendes Meer in Barfuß-<br />

Entfernung. Und bunte Korallenriffe<br />

in Schnorchel-Reichweite. Mehr geht<br />

nun wirklich nicht.<br />

36 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Tansania/Sansibar Inspiration<br />

Tansania – alles Wichtige auf einen Blick<br />

Expertin Coralie Schoenke vom <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Gera<br />

FOTOS: MINDEN PICTURES/PICTURE ALLIANCE, MJ PHOTOGRAPHY/MAURITIUS IMAGES, DESIGN PICS/IMAGO IMAGES, KONRAD WOTHE/LOOK, MINDEN PICTURES/MAURITIUS IMAGES,<br />

DAVID GRAHAM/MAURITIUS IMAGES, INTERTOPICS/DDP, NICK GREAVES/MAURITIUS IMAGES, GOLERO/ISTOCKPHOTO; KARTEN: MAPS4NEWS.COM/©HERE<br />

An- und Einreise<br />

Je nachdem welche Nationalparks besucht<br />

werden sollen, bieten sich folgende Flughäfen<br />

an: Kilimanjaro/Arusha (Serengeti,<br />

Kilimanjaro), Dar es Salaam (Ruaha, Katavi,<br />

Mahale), Sansibar (Sansibar; von hier starten<br />

auch Inlands-Safari-Flüge). Für die<br />

Einreise wird ein Reisepass sowie ein Visum<br />

benötigt, das als E-Visum beantragt werden<br />

kann: eservices.immigration.go.tz/visa<br />

Reisezeit<br />

Die beste Reisezeit ist von Dezember bis<br />

März (heiß) sowie von Juni bis Oktober<br />

(angenehm). Im letzteren Zeitraum ist es<br />

auch an der Küste angenehm. Wer die<br />

große Migration der Gnu- und Zebraherden<br />

in der Serengeti erleben will, sollte seine<br />

Reise gut planen. Die Route der Tiere dreht<br />

sich alljährlich im Kreis. So sind die Tiere<br />

in verschiedenen Regionen stets zur selben<br />

Jahreszeit anzutreffen, etwa im Januar und<br />

Februar in der südlichen Serengeti.<br />

Gesundheit<br />

Bei Einreise aus Deutschland sind keine<br />

Impfungen vorgeschrieben. Es empfehlen<br />

sich ein Schutz gegen Hepatitis A sowie<br />

die Impfungen gemäß Impfkalender des<br />

Robert-Koch-Instituts (rki.de). Tansania ist<br />

Malaria-Gebiet, eine Prophylaxe ist ratsam.<br />

Lassen Sie sich individuell tropenmedizinisch<br />

beraten. Adressen unter: dtg.org<br />

Geld<br />

Landeswährung ist der Tansania-Schilling.<br />

Eine Visa-Kreditkarte empfiehlt sich ebenso<br />

wie die Mitnahme von ausreichend<br />

Bargeld in US-Dollar (Noten ab 2006!)<br />

Sicherheit<br />

Seien Sie an Flughäfen und in Städten<br />

aufmerksam und vorsichtig. Das Leben in<br />

Tanganjikasee<br />

Entdecken<br />

Der Marco Polo<br />

Reiseführer<br />

„Tansania“ mit<br />

vielen Insider-<br />

Tipps. 12,99 €<br />

RUANDA<br />

BURUNDI<br />

Kigoma<br />

Weitere<br />

Infos unter:<br />

bit.ly/rf-tansania<br />

1<br />

UGANDA<br />

Mpanda<br />

2<br />

Sumbawanga<br />

SAMBIA<br />

Victoriasee<br />

Geita<br />

Kampala<br />

Bukoba<br />

Tabora<br />

Bariadi<br />

Shinyanga<br />

TANSANIA<br />

Mbeya<br />

Singida<br />

Njombe<br />

den Lodges und Camps gilt als sehr sicher.<br />

Befolgen Sie auf Safaris und im Camp unbedingt<br />

die Anweisungen des Personals.<br />

Nicht versäumen<br />

Babati<br />

Songea<br />

1 Mahale-Mountains-Nationalpark:<br />

Am Ufer des Tanganjikasees lassen sich<br />

wild lebende Schimpansen beobachten.<br />

2 Katavi-Nationalpark: In den Sümpfen,<br />

Seen und Flüssen leben Wasservögel,<br />

Flusspferde und Krokodile.<br />

3 Serengeti: Die weltberühmte Savanne<br />

ist für ihre Wanderungen gigantischer<br />

Gnu- und Zebraherden bekannt.<br />

3<br />

4<br />

Dodoma<br />

Iringa<br />

AFRIKA<br />

4 Ngorongoro: Der imposante Einbruchkrater<br />

eines Vulkans beheimatet zahlreiche<br />

Großsäuger und ist Weltnaturerbe.<br />

5 Kilimanjaro: Das 5895 Meter hohe,<br />

(noch) schneebedeckte Dach Afrikas muss<br />

man auf Tansania-Reisen gesehen haben.<br />

6 Sansibar: Die Trauminsel im Indischen<br />

Ozean ist perfekt für einen Badeurlaub<br />

nach dem Safari-Erlebnis.<br />

i<br />

5<br />

Moshi<br />

Morogoro<br />

Tunduru<br />

MOSAMBIK<br />

Tansania liegt unmittelbar<br />

südlich des<br />

Äquators im Osten<br />

des afrikanischen<br />

Kontinents und ist<br />

mehr als dreimal so<br />

groß wie Deutschland<br />

KENIA<br />

Tanga<br />

Chake<br />

Chake<br />

6<br />

Daressalam<br />

Lindi<br />

Information<br />

INDISCHER<br />

OZEAN<br />

100 km<br />

Weitere Reiseinformationen in englischer<br />

Sprache bietet das Tanzania Tourist Board<br />

unter tanzaniatourism.go.tz/en<br />

4/2019 <strong>ADAC</strong> URLAUB 37


Experten-Tipp Ratgeber<br />

Ratgeber<br />

Tipps & Informationen zum Thema „Gesund durch den Sommer“<br />

Was hilft bei Quallenstichen?<br />

Begegnungen mit Feuerqualle & Co. können<br />

sehr schmerzhaft sein. Schuld sind die<br />

Nesselkapseln an den Tentakeln, die ein<br />

giftiges Sekret enthalten und auf der<br />

Haut platzen können. Da nur wenige<br />

Kapseln sofort platzen, sollten Nesselfäden<br />

auf der Haut umgehend entfernt<br />

werden. Spülen Sie sie mit Essig ab und<br />

entfernen Sie Tentakel mit der Hand,<br />

hilfsweise mit Meerwasser. Nicht<br />

mit Süßwasser oder Alkohol spülen<br />

oder mit dem Handtuch abreiben – die<br />

Kapseln könnten sich dadurch entladen!<br />

Achtung: Bei Kreislaufproblemen<br />

besteht u. a. die Gefahr des Ertrinkens!<br />

Bei Übelkeit, Schock, Kreislauf- und<br />

Atembeschwerden ärztliche Hilfe holen.<br />

Blasenentzündung vorbeugen<br />

Brennen beim Wasserlassen und häufiger Harndrang<br />

sind die wichtigsten Symptome einer Blasenentzündung.<br />

Ausgelöst wird sie durch Keime, die über die Harnröhre<br />

eindringen und in ernsten Fällen auch die Nieren befallen<br />

können. Unterkühlung, etwa durch das Tragen von nassen<br />

Badesachen oder zu dünner Sommerbekleidung am Abend,<br />

kann die Immunabwehr der Blasenschleimhaut herabsetzen,<br />

Bakterien können sich so leichter vermehren. Trinken<br />

Sie zudem ausreichend und gehen Sie regelmäßig zur<br />

Toilette. Bei Fieber sollten Sie stets einen Arzt aufsuchen.<br />

Hitzschlag und Sonnenstich<br />

– was ist das eigentlich?<br />

Beides sind sogenannte Hitzekrankheiten, die man nicht<br />

unterschätzen sollte und die einen bei heißem Wetter auch<br />

in Deutschland treffen können. Bei einem Sonnenstich handelt<br />

es sich um eine Reizung der Hirnhäute, ausgelöst durch<br />

starke Hitzeeinwirkung bzw. Sonneneinstrahlung auf Kopf<br />

und Nacken. In ernsten Fällen besteht die Gefahr eines<br />

lebensbedrohlichen Hirnödems. Gefährdet sind vor allem<br />

Kinder und Menschen mit spärlichem Kopfhaar. Anzeichen<br />

sind u. a. Übelkeit, Schwindel, ein heißer Kopf sowie Kopfund<br />

Nackenschmerzen. Betroffene sollten sofort aus der<br />

Sonne gehen und Kopf und Nacken mit feuchten Tüchern<br />

kühlen. Viel trinken. Unter einem Hitzschlag versteht man<br />

einen lebensbedrohlichen Wärmestau im Körper, der die<br />

Temperatur auf über 40 Grad<br />

ansteigen lässt. Der Körper<br />

kann keinen Schweiß mehr<br />

produzieren, um sich selbst zu<br />

kühlen. Betroffen sind häufig<br />

Säuglinge, Kleinkinder sowie<br />

alte bzw. chronisch Kranke.<br />

Zudem tritt ein Hitzschlag oft<br />

auch bei körperlicher Anstrengung<br />

wie z. B. Sport bei hohen<br />

Temperaturen auf. Symptome<br />

sind u. a. Fieber, ein steifer<br />

Nacken, Kopfschmerzen,<br />

Übelkeit und eine heiße Haut<br />

sowie Schwindel bis hin zu<br />

Bewusstseinsstörungen. Auch<br />

hier gilt: Schatten aufsuchen,<br />

kühle Umschläge (kein Eis oder<br />

Kaltwasserbad!), Beine und<br />

Kopf hochlagern. Tückisch:<br />

Hitzschlag und Sonnenstich<br />

können auch erst einige Zeit<br />

nach dem Sonnenbad auftreten.<br />

Alarmieren Sie bei<br />

Verdacht umgehend<br />

einen Notarzt!<br />

38 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Ratgeber Experten-Tipp<br />

Zeckenstich – was macht ihn so gefährlich?<br />

Zecken können ernste Krankheiten übertragen, insbesondere<br />

die Borreliose und die FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis).<br />

Bei Borreliose handelt es sich um eine Bakterieninfektion,<br />

die u. a. zu chronischen Gelenkentzündungen führen kann. Die<br />

Erkrankung äußert sich oft (nicht immer) durch die sogenannte<br />

Wanderröte, einer Rötung um den Stich, die<br />

sich kreisförmig vergrößert und in der<br />

Mitte verblasst. Borreliose kann mit<br />

Antibiotika behandelt werden. Die<br />

FSME ist eine Virusinfektion, die eine Entzündung des Gehirns<br />

und der Hirnhäute verursachen kann. Gegen FSME, die hierzulande<br />

überwiegend in Süddeutschland auftritt und sich durch<br />

grippeartige Symptome äußert, gibt es eine vorbeugende Impfung.<br />

Da die kleinen Spinnentiere meist an Büschen und Grashalmen<br />

lauern und z. B. beim Wandern abgestreift werden, sollte<br />

man lange Kleidung und geschlossene Schuhe tragen; und den<br />

Körper nach der Tour auf Zecken absuchen. Entfernen kann man<br />

sie mit einer Zeckenzange bzw. einem Zeckenhebel (Apotheke).<br />

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:<br />

redaktion@adac-urlaub.net<br />

Sport im Sommer –<br />

was ist zu beachten?<br />

FOTOS: KATHYKONKLE/ISTOCKPHOTO, NITO100/ISTOCKPHOTO, XURZON/ISTOCKPHOTO, SCHLEGELFOTOS/ISTOCKPHOTO,<br />

BORUT TRDINA/ISTOCKPHOTO, BIGMOUSE108/ISTOCKPHOTO, SHAPECHARGE/ISTOCKPHOTO<br />

Sonnenschutz –<br />

was ist wichtig?<br />

Dass ein Sonnenbrand die Haut<br />

schädigt und man sich regelmäßig<br />

mehrmals am Tag und reichlich<br />

mit einem Sonnenschutzmittel mit<br />

hohem Lichtschutzfaktor gegen<br />

UV-A- und UV-B-Strahlung eincremen<br />

sollte (am besten LSF ab 30), wissen<br />

die meisten. Weniger bekannt ist,<br />

dass auch manche Medikamente die<br />

Haut empfindlicher gegen die Sonne<br />

machen. Hierzu gehören z. B. einige<br />

Antibiotika und Neuroleptika, Antirheumatika<br />

und Antihistamine sowie<br />

Mittel gegen Diabetes. Achten Sie in<br />

diesem Fall besonders auf den Sonnenschutz,<br />

meiden Sie z. B. die starke<br />

Mittagssonne, tragen Sie einen Sonnenhut<br />

und cremen Sie sich auch im<br />

Schatten mit Sonnenschutz ein.<br />

30<br />

Die tägliche Joggingrunde, die Partie Tennis im <strong>Urlaub</strong>shotel<br />

– zum Sporteln bieten sich im Sommer viele Gelegenheiten.<br />

Wichtig: Bei hohen Temperaturen sowie bei<br />

hoher Luftfeuchtigkeit und starker körperlicher Belastung<br />

schwitzen wir mehr. Der Verlust an Körperwasser kann zur<br />

Überhitzung führen und einen Hitzschlag nach sich ziehen<br />

(s. links). Bei Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen<br />

ist<br />

hier besondere Vorsicht<br />

geboten. Zum Sporttreiben<br />

ist daher der<br />

frühe Morgen ideal,<br />

auch weil in dieser<br />

Zeit die Luftbelastung<br />

mit Ozon,<br />

das die Atemwege<br />

reizt, am<br />

geringsten ist.<br />

4/<strong>2020</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 39


Traum-<br />

Straßen<br />

Über sonnige Weinberge, durch mittelalterliche<br />

Dörfer und entlang erfrischend grüner<br />

Alleen – entdecken Sie Deutschlands schönste<br />

Ferienstraßen. Fünf Traumrouten zum Abfahren<br />

TEXT Christoph Seifert<br />

40 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Deutschlandtour Inspiration<br />

Weinkultur<br />

Uriger Winzerkeller an der<br />

Badischen Weinstraße<br />

BADEN-WÜRTTEMBERG<br />

Badische Weinstraße<br />

Mannheim<br />

Heidelberg<br />

Karlsruhe<br />

Baden-Baden<br />

Offenburg<br />

Freiburg<br />

Die sonnenverwöhnten Hänge des Schwarzwalds und die vulkanischen<br />

Weinberge entlang der Oberrheinischen Tiefebene<br />

sind die Stationen dieser Genusstour entlang der malerischen<br />

Badischen Weinstraße. Es erwarten Sie gastfreundliche Winzer, hübsche<br />

Weindörfer mit verwinkelten Gassen sowie zahlreiche Schlösser und<br />

Burgen. Starten Sie Ihre Reise in Weil am Rhein im Dreiländereck zur<br />

Schweiz und zu Frankreich. Hier locken die weich geschwungenen<br />

Hügel des Markgräflerlands, der „deutschen Toskana“. Die südlichste<br />

Weinregion Deutschlands blickt auf eine 2000-jährige Rebentradition<br />

zurück, das milde Klima lässt eine reiche Sortenvielfalt gedeihen, darunter<br />

den typischen Gutedel. Unternehmen Sie kurze Wandertouren<br />

entlang des „Markgräfler Wiiwegli“ (Weinweglein) und genießen Sie in<br />

idyllischen Weindörfern wie Ötlingen badische Leckereien wie Schäufele<br />

im Brotteig. Bei Freiburg erhebt sich das kleine Mittelgebirge des Kaiserstuhls,<br />

das wärmste und sonnenreichste Weinbaugebiet Deutschlands,<br />

das berühmt ist für seine exzellenten Burgundersorten. Verkosten Sie<br />

die edlen Tropfen in einer der zahlreichen Straußenwirtschaften und<br />

Vinotheken und besuchen Sie ausgezeichnete Winzer wie die Weingüter<br />

Salwey oder Ziereisen. Weiter geht es hinauf gen Norden durch<br />

die Weinbauregionen Ortenau und Kraichgau bis in die Neckar-Stadt<br />

Heidelberg mit seiner wunderschönen Altstadt und dem imposanten<br />

Heidelberger Schloss am Königstuhl. Seine Türme und Renaissancegebäude<br />

zählten im 16. Jahrhundert zu den prächtigsten Europas.<br />

Weil am Rhein<br />

Auf Genusstour<br />

Ein Cabriolet ist perfekt für<br />

eine Reise durch die sonnige<br />

badische Weinregion<br />

Informationen<br />

Start/Ziel: von Weil am Rhein bis Heidelberg<br />

Länge: ca. 350 Kilometer<br />

Höhepunkte: denkmalgeschütztes Weindorf Ötlingen, Balinea Therme, Barockschloss<br />

Bruchsal, Kaiserstuhl, Battertfelsen, Heidelberg mit Schloss<br />

Alle Stationen unter: badische-weinstrasse.de<br />

4/<strong>2020</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 41


Inspiration Deutschlandtour<br />

SACHSEN-ANHALT BIS MECKLENBURG-VORPOMMERN<br />

Deutsche Alleenstraße<br />

Eine sommerliche Autotour auf einer schattigen Allee hat seinen<br />

ganz besonderen Reiz. Die Sonne blinzelt durch das Blätterdach,<br />

der frische Fahrtwind und der würzige Duft von Bäumen und<br />

Gras umweht die Nase. Auf der Deutschen Alleenstraße entdecken Sie<br />

die Heimat auf dem „Nebengleis“. Die längste Ferienstraße Deutschlands<br />

schlängelt sich gesäumt von endlosen Baumreihen von Rügen<br />

im Norden auf knapp 3000 Kilometern bis hinunter zum Bodensee<br />

im Süden. Eine schöne Tour für einen <strong>Urlaub</strong> beginnt in Dessau und<br />

endet in Sellin an der Ostsee. Zu entdecken gibt es unterwegs einiges:<br />

Zum Start in Dessau erwarten Sie mit dem Bauhausgebäude und<br />

der Kulturlandschaft des Dessau-Wörlitzer Gartenreichs gleich zwei<br />

eindrucksvolle UNESCO-Welterbestätten. Nur wenige Kilometer<br />

von hier empfängt Sie die Lutherstadt Wittenberg an der Elbe – mit<br />

ihrem Ensemble aus Schlosskirche (bekannt für Luthers 95 Thesen),<br />

Stadtkirche, Lutherhaus und Melanchthonhaus ebenfalls Weltkulturerbe.<br />

Durch das idyllische Havelland, das Theodor Fontane in seinen<br />

Wanderungen durch die Mark Brandenburg eindrücklich beschrieb,<br />

und über die wildromantische Mecklenburger Seenplatte steuern Sie<br />

gen Norden. Besichtigen Sie alte Gutshäuser und prächtige Anwesen<br />

wie Schoss Rheinsberg und kühlen Sie sich bei einem Bad in einem<br />

der unzähligen Seen ab – Müritz, Fleesensee, Kummerower See … Die<br />

schöne Hansestadt Stralsund – dank seiner Backsteingotik ebenfalls<br />

Welterbe – markiert das Tor zur Ostseeinsel Rügen. Im Seebad Sellin<br />

mit seiner wiederaufgebauten historischen Seebrücke, der prächtigen<br />

Bäderarchitektur und dem feinen Sandstrand endet Ihre Reise.<br />

Informationen<br />

Start/Ziel: von Dessau nach Sellin<br />

Länge: ca. 500 Kilometer<br />

Höhepunkte: Bauhausstadt Dessau, Lutherstadt Wittenberg, Havelland,<br />

Mecklenburger Seenplatte, Hansestadt Stralsund, Insel Rügen<br />

Alle Stationen unter: alleenstrasse.com<br />

Stralsund<br />

Sellin<br />

Unterm Blätterdach<br />

Die Deutsche Alleenstraße<br />

schlängelt sich<br />

durch beschauliche<br />

Landschaften<br />

Rheinsberg<br />

Wittenberg<br />

Dessau<br />

Weltkulturerbe<br />

Oben: Bauhausgebäude in<br />

Dessau. Unten: Kulturlandschaft<br />

Dessau-Wörlitzer Gartenreich<br />

42 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Maritimes Flair<br />

Fachwerkpracht<br />

in der hübschen<br />

Altstadt von Stade<br />

NIEDERSACHSEN & SACHSEN-ANHALT<br />

Deutsche Fachwerkstraße<br />

Altstädte mit historischen Fachwerkhäusern bieten eine besonders<br />

romantische Kulisse und sind nicht ohne Grund beliebte<br />

Reiseziele. Die Deutsche Fachwerkstraße verbindet über<br />

100 sehenswerte Orte mit über 700-jähriger Fachwerkgeschichte in ganz<br />

Deutschland, von der Elbe bis an den Bodensee. Die nördlichste Route<br />

dieser faszinierenden Ferien- und Kulturstraße verläuft als Rundkurs<br />

von Stade bei Hamburg bis in den Harz und in die Mittelgebirgsausläufer<br />

des Weser-Leine-Berglandes. Reisende können auf der Tour<br />

„Von der Elbe bis zum Harz“ eine besonders abwechslungsreiche Landschaft<br />

genießen. Da wären etwa die ursprünglichen Elbtalauen und das<br />

Wendland sowie die wunderschönen Bergblicke, etwa vom Brocken im<br />

Harz. Auch die Städte reizen mit ganz unterschiedlichem Charme: Die<br />

gemütliche Altstadt von Stade nahe der Elbe zum Beispiel versprüht mit<br />

seinem Hafen, den Schiffen und alten Speichern maritimes Flair. Das<br />

über tausendjährige, märchenhaft anmutende Quedlinburg am Harz,<br />

einst Mitglied der Hanse, fasziniert mit seinen verwinkelten Gassen,<br />

dem Kopfsteinpflaster und über 2000 malerischen Fachwerkhäusern,<br />

was der Stadt den Titel Weltkulturerbe verschafft hat. Und schließlich<br />

Einbeck, das neben vielen historischen Fachwerkgebäuden wie dem<br />

Eickeschen Haus mit seinen prächtigen Renaissance-Schnitzereien<br />

mit vielen weiteren Sehenswürdigkeiten punktet, darunter die weithin<br />

bekannte Bierbrauerei (unbedingt eine Tour buchen!) und der<br />

PS-Speicher, ein spannendes Motorrad- und Automobilmuseum.<br />

Bad Essen<br />

Stade<br />

Celle<br />

Alfeld<br />

Duderstadt<br />

Salzwedel<br />

Königslutter<br />

Ländliche Idylle<br />

Oben: Hitzacker an der Elbe.<br />

Unten: Der historische Ortskern<br />

von Quedlinburg im Harz<br />

Informationen<br />

Start/Ziel: von Stade nach Stade<br />

Länge: 1083 Kilometer<br />

Höhepunkte: Hafenstadt Stade, Weltkulturerbe Quedlinburg, Nationalpark Harz,<br />

Bodetal, Einbecker Brauhaus, Museum PS-Speicher u. v. m.<br />

Alle Stationen unter: deutsche-fachwerkstrasse.de


Inspiration Deutschlandtour<br />

NORDRHEIN-WESTFALEN<br />

Route der Industriekultur<br />

Kunst und Kultur<br />

Oben: Großskulptur<br />

„Tiger & Turtle“.<br />

Unten: Zeche Zollverein<br />

So viel vorweg: Ein aktuelles Navi respektive eine gute Straßenkarte<br />

ist zu empfehlen, wenn Sie auf diesem überraschend vielseitigen<br />

Rundkurs tief in das Labyrinth des Ruhrgebiets eintauchen. Wobei<br />

das Wort Rundkurs nicht zwingend wörtlich zu nehmen ist, denn die<br />

Route der Industriekultur ist keine fest vorgegebene Wegstrecke. Es<br />

gilt vielmehr, diese einzigartige Kulturregion ganz nach den eigenen<br />

Interessen für sich zu entdecken, ob es um Kohle und Stahl geht oder um<br />

das Thema Bauhaus. Aktuell stehen 29 verschiedene Themenrouten zur<br />

Auswahl. So führt etwa die Tour „Unternehmervillen“ zu den mondänen<br />

Anwesen der Pott-Magnaten, zum Beispiel zur idyllisch am Baldeneysee<br />

gelegenen Villa Hügel der Familie Krupp oder zur Villa Hohenhof<br />

des Kunst-Mäzens und Gründers des Folkwang-Museums Karl Ernst<br />

Osthaus. Wer die bedeutendsten Meilensteine der Industriekultur<br />

und die wichtigsten Landmarken der Region entdecken möchte, kann<br />

aber auch auf einer Rundtour die sogenannten 26 Ankerpunkte und<br />

17 Panoramen des Ruhrpotts ansteuern. Hierzu gehören beispielsweise<br />

das Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen – auch „Eiffelturm des<br />

Ruhrgebiets“ genannt –, das Deutsche Bergbau-Museum in Bochum<br />

oder die faszinierende Großskulptur „Tiger & Turtle“ auf der Duisburger<br />

Heinrich-Hildebrand-Höhe. Fest steht: Eine Entdeckertour durchs<br />

Ruhrgebiet verspricht ein spannendes Erlebnis. Übrigens: Im Jahr <strong>2020</strong><br />

feiert der Regionalverband Ruhr sein 100-jähriges Bestehen!<br />

Informationen<br />

Start/Ziel: beliebig, z. B. in Dortmund oder Hamm<br />

Länge: rund 400 Kilometer<br />

Höhepunkte: Weltkulturerbe Zollverein, Gasometer Oberhausen, Chemiepark<br />

Marl, Landschaftspark Duisburg-Nord, Villa Hügel, Freilichtmuseum Hagen u. v. m.<br />

Alle Stationen und weitere Infos: route-industriekultur.ruhr; 100jahre.rvr.ruhr<br />

Experten-Tipp<br />

Tradition im Pott<br />

Das Freilichtmuseum<br />

Hagen zeigt historisches<br />

Handwerk<br />

Angelika Bücker aus dem <strong>ADAC</strong> Reisecallcenter in<br />

München über Camper- und Motorrad-Vermietung<br />

Die vorgestellten Reiserouten lassen sich besonders im Sommer<br />

natürlich auch prima mit dem Wohnmobil oder dem Motorrad<br />

fahren. Beides können Sie problemlos über die <strong>ADAC</strong> Fahrzeugvermietung<br />

buchen. Bei Campern bieten wir Ihnen ein bundesweites,<br />

flächendeckendes Stationsnetz. <strong>ADAC</strong> Mitglieder profitieren dabei<br />

zudem von attraktiven Mitgliedervorteilen, bei Wohnmobilen<br />

gibt es zum Beispiel drei Prozent Rabatt auf den Tagesmietpreis.<br />

Der Vollkaskoschutz ist inklusive. Die <strong>ADAC</strong> Motorradvermietung<br />

hält mehr als 20 Marken und über 700 Motorräder bundesweit<br />

bereit. Nähere Informationen erhalten Sie in Ihrem<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüro vor Ort.<br />

Duisburg<br />

Marl<br />

Gelsenkirchen<br />

Bochum<br />

Dortmund<br />

Hamm<br />

Unna<br />

Weitere Informationen unter:<br />

autovermietung.adac.de<br />

App<br />

Essen<br />

Hagen<br />

44 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Würzburg<br />

Märchenschloss<br />

Neuschwanstein, eine<br />

der bekanntesten<br />

Sehenswürdigkeiten<br />

Deutschlands<br />

Rothenburg o. d. T.<br />

Angebote<br />

Augsburg<br />

Rottenbuch<br />

Im Allgäu<br />

Luitpoldpark-Hotel, Füssen<br />

Im Herzen von Füssen überzeugt das architektonisch<br />

ansprechende Hotel mit Wellnessbereich,<br />

Biergarten und eleganten Restaurants.<br />

ab 167 € p. P. / 2 Tage im Doppelzimmer<br />

Veranstalter: <strong>ADAC</strong> Reisen · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·<br />

60439 Frankfurt<br />

Füssen<br />

BAYERN & BADEN-WÜRTTEMBERG<br />

Romantische Straße<br />

FOTOS: TMBW/DÜPPER, IMAGO IMAGES/IMAGEBROKER (2), ULRICH BAUMGARTEN/DPA, CHRISTIAN SEELING/ISTOCKPHOTO,<br />

RSFOTOGRAPHY/ISTOCKPHOTO, CARL/MAURITIUS IMAGES, P. WIDMANN/MAURITIUS IMAGES, RUHR TOURISMUS/STEFAN ZIESE,<br />

RUHR TOURISMUS/ACHIM MEURER, IMAGO IMAGES/BLICKWINKEL, BLUEJAYPHOTO/ISTOCKPHOTO, OMERSUKRUGOKSU/ISTOCKPHOTO<br />

Auf 460 Kilometern schlängelt sich<br />

Deutschlands älteste Ferienstraße von<br />

Würzburg am Main bis in die Alpen. Der<br />

Name der Route ist Programm: Neben wildromantischen<br />

Flusslandschaften, den Auwäldern<br />

entlang der Donau und traumhaften Alpenkulissen<br />

erwarten Sie beschauliche Städtchen sowie<br />

märchenhafte Schlösser und Wallfahrtskirchen.<br />

Den Auftakt macht das fränkische Würzburg,<br />

wo man die Barockpracht der Residenz mit dem<br />

größten zusammenhängenden Deckenfresko der<br />

Welt von Altmeister Tiepolo bestaunt. Genießer-<br />

Tipp: Besuchen Sie das exzellente Weingut Reiss<br />

auf einen Silvaner (weingut-reiss.com)! Auf der<br />

Weiterfahrt reihen sich bezaubernde mittelalterliche<br />

Orte aneinander: Rothenburg ob der<br />

Tauber, Dinkelsbühl, Wallerstein… Nachdem<br />

Malerisch<br />

Die mittelalterliche<br />

Altstadt von Rothenburg<br />

ob der Tauber<br />

Sie die Fugger-Stadt Augsburg mit ihrem schönen<br />

Renaissance-Rathaus besichtigt haben, werfen<br />

Sie zwischen Rottenbuch und Steingaden<br />

einen Blick in die überbordende Rokoko-Pracht<br />

der Wieskirche – ein Weltkulturerbe. Naturliebhaber<br />

kommen hier bei einer Wandertour in der<br />

traumhaften Ammerschlucht auf ihre Kosten.<br />

Das große Finale ist schließlich König Ludwigs<br />

Märchenschloss Neuschwanstein bei Füssen.<br />

Informationen<br />

Start/Ziel: von Würzburg nach Füssen<br />

Länge: 460 Kilometer<br />

Höhepunkte: Würzburger Residenz, Rothenburg ob<br />

der Tauber, Ammerschlucht, Fugger-Stadt Augsburg,<br />

Schloss Neuschwanstein<br />

Alle Stationen unter: romantischestrasse.de<br />

Video: „Romantische Straße –<br />

Deutschlands älteste Ferienstraße“:<br />

bit.ly/v-deutschlandtour<br />

Weitere Traumstraßen<br />

Das Portal ferienstrassen.info ist eine<br />

Initiative in Kooperation mit dem <strong>ADAC</strong><br />

und präsentiert die schönsten Routen<br />

in Deutschland sowie in Dänemark<br />

Österreich und der Schweiz.<br />

Informationen unter:<br />

ferienstrassen.info<br />

Am Harz<br />

Regiohotel Quedlinburger Hof, Quedlinburg<br />

Das Haus punktet mit komfortablen Zimmern,<br />

Wellness sowie hellem, gemütlichem Frühstücksraum.<br />

Das Zentrum der Welterbestadt<br />

erreichen Sie in wenigen Gehminuten.<br />

ab 92 € p. P. / 2 Tage im Doppelzimmer<br />

Veranstalter: ITS Reisen · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Humboldtstraße 140-144 · 51149 Köln<br />

An der Elbe<br />

Luther-Hotel, Wittenberg<br />

In der Altstadt gelegenes Hotel mit großen, liebevoll<br />

möblierten Zimmern, gemütlicher Lobby,<br />

Bar und Terrasse. Fahrradverleih inklusive.<br />

ab 100 € p. P. / 2 Tage im Doppelzimmer<br />

mit Frühstück<br />

Veranstalter: <strong>ADAC</strong> Reisen · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·<br />

60439 Frankfurt<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Gewinnspiel Leserfotos<br />

Fotoalbum<br />

Die grasende Bisonherde<br />

fotografierte ich im<br />

Yellowstone-Nationalpark<br />

in den USA.<br />

Eingesendet von<br />

Ilona Rohde<br />

aus Wiesloch<br />

Ein Porträt eines<br />

Langhalsmädchens<br />

des Padaung-Volkes<br />

in Südostasien.<br />

Eingesendet von<br />

Klaus Menzel<br />

aus Meerbusch<br />

Die Aufnahme zeigt<br />

das historische Chrysler<br />

Building in New York,<br />

erbaut von 1928 bis 1930.<br />

Eingesendet von<br />

Cornelia Stein<br />

aus Denzlingen<br />

Diese paradiesischen<br />

Wasserfälle rauschen<br />

im Krka-Nationalpark<br />

in Kroatien. Es gibt dort<br />

schöne Wanderwege.<br />

Eingesendet von<br />

Michael Basista aus<br />

Seevetal<br />

Senden<br />

Sie uns Ihre<br />

Fotos*<br />

Fotowettbewerb<br />

* Gewinnen Sie einen Gutschein für 1 von 4 Cewe Fotobüchern! Senden Sie uns Ihr schönstes <strong>Urlaub</strong>sfoto an leserfotos@adac-urlaub.net. Verlost<br />

werden die Preise unter allen Einsendern, die sich bis zum 20.7.<strong>2020</strong> an der Aktion „Leserfotos“ beteiligt haben. Details zum Gewinnspiel finden Sie unter<br />

adac-urlaub.net/teilnahmebedingungen. Bitte geben Sie Ihre Adresse an. Die Gewinner werden von der „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-Redaktion informiert.<br />

46 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


Rätsel Gewinnspiel<br />

Kreuz und quer durch die Welt<br />

Lösen Sie unser Weltenbummler-Rätsel und gewinnen Sie eins von drei Exemplaren „Unterwegs in Schweden“<br />

abenteuerliche<br />

Unternehmung<br />

österreichische<br />

Region<br />

Vogel-,<br />

Raubtierkralle<br />

Leichtmetall<br />

(kurz)<br />

Geschäftskosten<br />

Mainzelmännchen<br />

poetisch:<br />

Frühling<br />

großer<br />

Teich<br />

Wortteil:<br />

drei<br />

altes spanisches<br />

Schiff<br />

Stadt<br />

in Kalifornien<br />

(kurz)<br />

Waldgeist<br />

Dachfenster<br />

verzweigte<br />

Flussmündung<br />

6<br />

deutsche<br />

Hansestadt<br />

aufgebraucht,<br />

zu Ende<br />

EDV-<br />

Eingabebefehl<br />

Kosmetikum<br />

für<br />

die Nägel<br />

2<br />

kleben<br />

Landschaft<br />

an<br />

der Spree<br />

1<br />

Nadelbaum,<br />

Taxus<br />

erleuchtet<br />

geschlossen<br />

Inseleuropäer<br />

Land in<br />

Ostafrika<br />

Stadt in<br />

Belgien<br />

salopp:<br />

Streit,<br />

Ärger<br />

lateinisch:<br />

und<br />

nicht ein<br />

unnötig<br />

längere<br />

Strecke<br />

munter<br />

Flugsteig<br />

freundlich<br />

eintönige<br />

Aufzählung<br />

Zustrom<br />

4<br />

Zarenname<br />

Hamburger<br />

Stadtteil<br />

Frau von<br />

Jakob<br />

7<br />

englische<br />

Koseform:<br />

Mutter<br />

natürlicher<br />

Süßstoff<br />

Donauzufluss<br />

in<br />

Passau<br />

nicht<br />

gefälscht<br />

deutsches<br />

Mittelgebirge<br />

Eilbote<br />

Papyrusboot<br />

Heyerdahls<br />

3<br />

Festgedicht<br />

Regel<br />

kleines<br />

Felsstück<br />

ARD-<br />

Krimireihe<br />

am<br />

Sonntag<br />

Stadt<br />

an der<br />

Unterelbe<br />

kurzer<br />

Augenblick<br />

Wapitihirsch<br />

italienischer<br />

Maisbrei<br />

alte, erdichtete<br />

Erzählung<br />

Kloster<br />

in Österreich<br />

5<br />

englische<br />

Schulstadt<br />

großes<br />

Land in<br />

Südasien<br />

Stadt<br />

in Nordspanien<br />

Teil der<br />

Woche<br />

mehrgängiges<br />

Essen<br />

8<br />

Stadt in<br />

China<br />

RM235062 2004<br />

GEWINNEN SIE DAS GROSSE REISEBUCH<br />

„Unterwegs in Schweden“<br />

Dieses Reisebuch schickt den Leser auf eine<br />

spannende Reise durch die schönsten Regionen<br />

des Landes, von den quirligen Metropolen Malmö,<br />

Stockholm und Göteborg im Süden vorbei an der<br />

„Schwedischen Riviera“ zu träumerischen Orten<br />

wie Smögen und Fjällbacka bis hinauf in die<br />

ursprüngliche Weite Lapplands. Eine einzigartige<br />

Kombination aus Bildband, Reiseführer und Atlas.<br />

Kunth Verlag GmbH, 344 Seiten, 29,95 Euro<br />

Gewinnspiel-Auflösung Heft 3/<strong>2020</strong><br />

Gesucht war das Lösungswort „Ostfriesland“<br />

Die Gewinner wurden von uns per Post benachrichtigt und<br />

erhalten jeweils ein Kochbuch „Ostfriesland kocht“.<br />

Lösungswort<br />

1 2 3 4 5 6 7 8<br />

Teilnahmebedingungen: Schicken Sie eine Postkarte an: <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> Magazin, Stichwort: <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> Gewinnspiel – Heft 4/<strong>2020</strong>,<br />

Pastorenstraße 16–18, 20459 Hamburg. Oder mailen Sie an: gewinnspiel@adac-urlaub.net, Betreff: <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> Gewinnspiel – Heft 4/<strong>2020</strong>.<br />

Einsendeschluss ist der 12.8.<strong>2020</strong>. Bitte geben Sie Ihre Adresse und die Ihres <strong>ADAC</strong> Reisebüros an. Die Gewinner werden von der<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-Redaktion informiert.<br />

Teilnehmen kann jede(r) Volljährige. Mitarbeiter der <strong>ADAC</strong> Geschäftsstellen und Reisebüros sowie verbundener Unternehmen und Agenturen<br />

können leider nicht teilnehmen. Die Gewinne werden unter allen Teilnehmern ausgelost, Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der<br />

Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung sowie ein Umtausch der Gewinne sind nicht möglich. Die Teilnahme an den Gewinnspielen<br />

ist kostenlos.<br />

Datenschutzhinweise: Der <strong>ADAC</strong> (siehe Impressum) veranstaltet diese Gewinnspiele und verwendet die von Ihnen angegebenen personenbezogenen<br />

Daten ausschließlich zur Abwicklung der Gewinnspiele (ausgenommen ggf. Gewinnerdaten, die veröffentlicht werden) und löscht<br />

diese binnen drei Monaten nach Beendigung der Gewinnspiele, es sei denn, Sie haben in die weitergehende Nutzung für Werbezwecke eingewilligt.<br />

Die Daten verbleiben grundsätzlich in unserem Hause und werden nicht an Dritte weitergegeben, ausgenommen Dienstleister, die uns bei<br />

der Leistungserbringung unterstützen. Mit diesen haben wir eine entsprechende Datenschutzvereinbarung nach Art. 28 DSGVO geschlossen.<br />

Ihre Daten werden nur so lange gespeichert, wie es der oben angegebene Verwendungszweck erfordert. Im Anschluss werden Ihre Daten<br />

unverzüglich gelöscht, falls dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Einwilligungen werden unverzüglich nach Widerspruch<br />

gelöscht. Zu den Daten, die wir von Ihnen verarbeiten, stehen Ihnen folgende Rechte zu: Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden<br />

personenbezogenen Daten. Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung. Recht auf Widerspruch gegen die<br />

Verarbeitung. Recht auf Datenübertragbarkeit. Für den Fall, dass Sie den Eindruck haben, dass wir Ihre Daten nicht gesetzeskonform verarbeiten,<br />

haben Sie das Recht, sich an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Der Widerruf ist zu richten an: Datenschutzbeauftragter,<br />

<strong>ADAC</strong> Hessen-Thüringen e. V., Lyoner Straße 22, 60528 Frankfurt, E-Mail: datenschutz@hth.adac.de<br />

4/<strong>2020</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 47


Reisebüro Regional<br />

Unvergessliche Nächte<br />

Lust auf einen spektakulären <strong>Urlaub</strong>? Dann sollten Sie sich<br />

diese Unterkünfte einmal anschauen. Acht außergewöhnliche<br />

Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geschmack:<br />

1<br />

Genussvoll<br />

Als Weinliebhaber entdecken<br />

Sie gerne zu Fuß neue Anbaugebiete?<br />

Dann sollten Sie eine<br />

Übernachtung in einem Weinfass<br />

mitten in den wunderschönen<br />

Weinbergen von Pfaffstätten bei<br />

Wien ins Auge fassen.<br />

5<br />

Romantisch<br />

Schon als Kind wollten Sie Ritter<br />

oder Prinzessin spielen? Mit einer<br />

Übernachtung in einem Schlosshotel<br />

in Spangenberg, Sankt Goar oder<br />

Jüchen wird dieser Traum wahr.<br />

4<br />

2Entspannt<br />

Die passende Unterkunft<br />

für Wasserratten: vor einem<br />

Strandhaus in der Sonne baden<br />

und danach mit dem Klang des<br />

Meeresrauschens einschlafen,<br />

z. B. in Grömitz, Olpenitz oder<br />

Zeeuws-Vlaanderen.<br />

Familienfreundlich<br />

Spaß für jede Generation: Die<br />

Kombination aus Spaßbad und Hotel,<br />

wie die Therme Erding bei München,<br />

bietet Action für die Kleinen und Entspannung<br />

für die Großen. In den <strong>ADAC</strong> Geschäftsstellen und<br />

Reisebüros finden Sie alle Informationen. Zudem<br />

erhalten Mitglieder Ermäßigungen in ausgewählten<br />

Thermen und Spaßbädern.<br />

Abenteuerlich<br />

Wollten Sie schon immer mal ein Hausboot mieten? Traumhafte<br />

Angebote finden Sie in Ribnitz-Damgarten (Wolters Reisen) sowie<br />

in Holland, Dänemark, Belgien und Frankreich (Novasol). Auch<br />

TUI bietet Hausboote in vielen Ländern an. Mehr<br />

Inspiration gibt es in allen <strong>ADAC</strong> Reisebüros.<br />

6<br />

3 7<br />

Architektonisch<br />

Paradies für Weinliebhaber:<br />

Das luxuriöse Cava<br />

& Hotel Mastinell im<br />

spanischen Vilafranca<br />

del Penedès bei Barcelona<br />

sieht von außen<br />

aus wie ein Weinregal.<br />

Erlebnisreich<br />

Mögen Ihre Kinder Abenteuer<br />

und Action? Dann sind<br />

sie im Wikinger-Themenhotel<br />

Dampland an der Ostsee gut<br />

aufgehoben. Tagsüber in den<br />

Indoor-Spaßpark „Funhalla“ und nachts<br />

in Wikingerschiff-Stockbetten davon träumen.<br />

8<br />

Naturnah<br />

Mitten in der Natur<br />

mit einem Blick<br />

auf die Alpen nächtigen: Das<br />

Whitepod-Hotel im schweizerischen<br />

Monthey bietet eine<br />

atemberaubende Aussicht aus<br />

geodätischen Kuppeln, die an<br />

Iglus erinnern.<br />

Weitere Informationen<br />

Für weitere Tipps oder Buchungsanfragen wenden<br />

Sie sich bitte an die Kollegen in unseren Reisebüros.


Vor Ort Reisebüro<br />

Impressum<br />

FOTOS: PHOTOHOMEPAGE/ISTOCKPHOTO, EIVAISLA/ISTOCKPHOTO, THERMER ERDING, DUTCH-SCENERY/ISTOCKPHOTO,<br />

MARTIN MOXTER/MAURITIUS IMAGES, OLIVIA HOTELS, SERIKBAIB/ISTOCKPHOTO, MICHA RIECHSTEINER<br />

Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern in einem<br />

der 158 <strong>ADAC</strong> Reisebüros<br />

A<br />

» Aachen<br />

» Aalen<br />

» Amberg<br />

» Ansbach<br />

» Arnsberg<br />

» Aschaffenburg<br />

» Augsburg<br />

» Aurich<br />

B<br />

» Bad Homburg<br />

» Bad Kreuznach<br />

» Baden-Baden<br />

» Balingen<br />

» Bamberg<br />

» Bautzen<br />

» Bayreuth<br />

» Bensheim<br />

» Berlin-Mitte<br />

» Berlin-Wilmersdorf<br />

» Biberach<br />

» Bochum<br />

» Bonn<br />

» Bottrop<br />

» Brandenburg<br />

» Braunschweig<br />

» Bremen<br />

» Bremerhaven<br />

» Bruchsal<br />

C<br />

» Chemnitz<br />

» Cottbus<br />

D<br />

» Dachau<br />

» Darmstadt<br />

» Deggendorf<br />

» Delmenhorst<br />

» Deutzer Feld<br />

» Dortmund<br />

» Dortmund-Süd<br />

» Dresden<br />

» Duisburg<br />

» Düsseldorf<br />

E<br />

» Eisenach<br />

» Erding<br />

» Erfurt<br />

» Erlangen<br />

» Essen<br />

» Esslingen<br />

F<br />

» Flensburg<br />

» Frankfurt Niederrad<br />

» Frankfurt West<br />

» Frankfurt City<br />

» Frankfurt (Oder)<br />

» Freiburg<br />

» Freising<br />

» Fulda<br />

» Fürstenfeldbruck<br />

» Fürth<br />

G<br />

» Gelsenkirchen<br />

» Gera<br />

» Gießen<br />

» Göppingen<br />

» Görlitz<br />

» Göttingen<br />

H<br />

» Hagen<br />

» Halle (Saale)<br />

» Hamburg<br />

» Hamburg-Harburg<br />

» Hamm<br />

» Hanau<br />

» Hannover<br />

» Heidelberg<br />

» Heilbronn<br />

I<br />

» Idar-Oberstein<br />

» Ingolstadt<br />

J<br />

» Jena<br />

K<br />

» Kaiserslautern<br />

» Karlsruhe<br />

» Kassel<br />

» Kempten<br />

» Kiel<br />

» Koblenz<br />

» Köln<br />

» Köln Sülz<br />

» Krefeld<br />

L<br />

» Laatzen<br />

» Landau<br />

» Landshut<br />

» Leipzig<br />

» Lingen<br />

» Lörrach<br />

» Lübeck<br />

» Lüdenscheid<br />

» Ludwigsburg<br />

» Ludwigshafen<br />

» Lüneburg<br />

M<br />

» Magdeburg<br />

» Mainz<br />

» Mannheim<br />

» Mönchengladbach<br />

» Mülheim an der<br />

» Ruhr<br />

» München-Mitte<br />

» München-Nord<br />

» München-Ost<br />

» München-West<br />

» Münster<br />

N<br />

» Neckartor<br />

» Neubrandenburg<br />

» Neumünster<br />

» Neunkirchen<br />

» Neuruppin<br />

» Neuss<br />

» Neustadt<br />

» Niederrad<br />

» Norderstedt<br />

» Nürnberg<br />

O<br />

» Oberhausen<br />

» Offenburg<br />

» Oldenburg<br />

» Osnabrück<br />

P<br />

» Passau<br />

» Pforzheim<br />

» Pinneberg<br />

» Pirmasens<br />

» Plauen<br />

» Potsdam<br />

R<br />

» Ravensburg<br />

» Recklinghausen<br />

» Regensburg<br />

» Remscheid<br />

» Reutlingen<br />

» Rosenheim<br />

» Rostock<br />

S<br />

» Saarbrücken<br />

» Saarlouis<br />

» Schwerin<br />

» Siegburg<br />

» Siegen<br />

» Sindelfingen<br />

» Singen<br />

» Soest<br />

» St. Wendel<br />

» Straubing<br />

» Stuttgart<br />

» Stuttgart City<br />

T<br />

» Traunstein<br />

» Trier<br />

U<br />

» Ulm<br />

V<br />

» VS-Villingen<br />

W<br />

» Waiblingen<br />

» Weiden<br />

» Wesel<br />

» Wiesbaden<br />

» Wildau<br />

» Wilhelmshaven<br />

» Wolfsburg<br />

» Worms<br />

» Wuppertal<br />

» Würzburg<br />

Z<br />

» Zwickau<br />

Herausgeber der Regionalseiten:<br />

<strong>ADAC</strong> Berlin-Brandenburg e. V., 10717 Berlin<br />

<strong>ADAC</strong> Hansa e. V., 20097 Hamburg<br />

<strong>ADAC</strong> Hessen-Thüringen e. V., 60528 Frankfurt<br />

<strong>ADAC</strong> Mittelrhein e. V., 56068 Koblenz<br />

<strong>ADAC</strong> Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e. V.,<br />

30880 Laatzen<br />

<strong>ADAC</strong> Nordbaden e. V., 76135 Karlsruhe<br />

<strong>ADAC</strong> Nordbayern e. V., 90491 Nürnberg<br />

<strong>ADAC</strong> Nordrhein e. V., 50963 Köln<br />

<strong>ADAC</strong> Ostwestfalen-Lippe e. V., 33609 Bielefeld<br />

<strong>ADAC</strong> Pfalz e. V., 67433 Neustadt/Weinstraße<br />

<strong>ADAC</strong> Saarland e. V., 66117 Saarbrücken<br />

<strong>ADAC</strong> Sachsen e. V., 01307 Dresden<br />

<strong>ADAC</strong> Schleswig-Holstein e. V., 24114 Kiel<br />

<strong>ADAC</strong> Südbaden e. V., 79098 Freiburg<br />

<strong>ADAC</strong> Südbayern e. V., 80339 München<br />

<strong>ADAC</strong> Weser-Ems e. V., 28207 Bremen<br />

<strong>ADAC</strong> Westfalen e. V., 44269 Dortmund<br />

<strong>ADAC</strong> Württemberg e. V., 70190 Stuttgart<br />

Objektleitung:<br />

Nathalie Lambert<br />

Stellvertretende Objektleitung:<br />

Stephan Baltes<br />

Projektmanagement <strong>ADAC</strong>:<br />

Annika Schön<br />

Verlag und Redaktion:<br />

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG<br />

Leuschnerstraße 1, 70174 Stuttgart<br />

Verlagsleitung:<br />

Markus Gries<br />

Gültige Anzeigenpreisliste:<br />

Nr. 01 vom 01.01.<strong>2020</strong><br />

Produktionsleitung:<br />

Anne-Marie Decker<br />

Anzeigen:<br />

MedienQuartier Hamburg<br />

Jörn Schmieding-Dieck, Christina Neumann,<br />

Corinna Simon<br />

Gertrudenkirchhof 10, 20095 Hamburg<br />

Tel. 040 609 441-401, -402, -403<br />

E-Mail: schmieding-dieck@mqhh.de<br />

E-Mail: neumann@mqhh.de<br />

E-Mail: simon@mqhh.de<br />

Chefredaktion:<br />

Diddo Ramm (verantwortlich)<br />

Redaktionsleitung:<br />

Olaf Heise<br />

Redaktionelle Mitarbeit:<br />

Olaf Heise, Volker Marquardt,<br />

Isabel Moss, Diddo Ramm<br />

Schlussredaktion:<br />

Dr. Lars Dammann<br />

Layout:<br />

Dennis Lewczenko (AD), Eileen Schnitzer<br />

Bildredaktion:<br />

Konrad Lippert, Arzu Sandal<br />

E-Mail:<br />

redaktion@adac-urlaub.net<br />

<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> online:<br />

www.adacreisen.de/magazin<br />

Lithografie:<br />

Otterbach Medien KG GmbH & Co., Rastatt<br />

Druck:<br />

pva, Druck und Medien-<br />

Dienstleistungen GmbH<br />

Industriestraße 15,<br />

76829 Landau in der Pfalz<br />

4/<strong>2020</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 49


Vorschau<br />

Die nächste <strong>Ausgabe</strong> erscheint<br />

am 27. August <strong>2020</strong><br />

Roadtrip Colorado<br />

Eine magische Rundreise durch den<br />

Rocky-Mountain-Staat im Westen<br />

der USA – inklusive Citytrip in Denver<br />

Tessin kulinarisch<br />

Kastanien, Polenta, Nocino … Eine<br />

geschmackvolle Entdeckungsreise<br />

durch die mediterrane Schweiz<br />

Nachhaltiges Reisen<br />

Umweltschonender <strong>Urlaub</strong> findet<br />

immer mehr Anklang. Wir stellen<br />

die besten Angebote vor<br />

Weitere Themen<br />

Wien<br />

Riesenrad, Prater, die Hofburg und die legendäre<br />

Kaffeehauskultur – die perfekte Wiener Melange<br />

Schottland<br />

Die Highlands und der Whisky sind nicht alles. Was uns an<br />

dem nördlichsten Land Großbritanniens begeistert<br />

Kolumbien<br />

Das Naturwunder des Caño Cristales, der kuriose Fünf-<br />

Farben-Fluss im Nationalpark Serranía de la Macarena<br />

Extra<br />

Gewinnspiel<br />

Harz per E-Bike<br />

30 Jahre Deutsche Einheit. Zum<br />

Jubiläum radeln wir über die ehemalige<br />

Grenze vom Westharz in den Ostharz<br />

FOTOS: BENEDEK/ISTOCKPHOTO, PIXDELUXE/ISTOCKPHOTO, GREGOR LENGLER, BERND RITSCHEL/MAURITIUS IMAGES<br />

50 <strong>ADAC</strong> URLAUB 4/<strong>2020</strong>


RUHE | NATUR | LUFT | STRAND | WEITE<br />

Friedrich-Hebbel-Str. 2 . 25826 St. Peter-Ording . www.aalernhues.de . info@aalernhues.de . Tel.: 04863 7010<br />

FINOLHU BAA ATOLL MALDIVES · GRAND HOTEL RESIDENCIA, PALM BEACH, SANDY BEACH GRAN CANARIA · LOS JAMEOS LANZAROTE<br />

THE WESTIN VALENCIA VALENCIA · SIDE HAMBURG · GEWANDHAUS DRESDEN · AALERNHÜS HOTEL & SPA ST. PETER-ORDING<br />

ABITO SUITES, PARK HOTEL LEIPZIG · RESIDENZ HOTEL CHEMNITZ


Ziele für Entdecker.<br />

Jetzt Ihren nächsten Traumurlaub buchen auf<br />

adacreisen.de oder telefonisch unter<br />

069 153 22 55 24* und in jedem <strong>ADAC</strong> Reisebüro.<br />

adacreisen.de<br />

* Mo. – Fr.: 9 – 17 Uhr; Ortstarif der Deutschen Telekom aus dem deutschen Festnetz. Kosten aus anderen Festnetzen oder Mobilfunkkosten können abweichen.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!