28.10.2021 Aufrufe

Augsburg Journal

November Ausgabe

November Ausgabe

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

JUBILÄUMS-SONDERBEILAGE & CHRONIK IM HEFT

In ist, wer drin ist

11/21 - 2,90 €

Unser neuer „Ampel-Mann“ im Bundestag

Max Funke-Kaiser

Der Augsburger FDP-Newcomer im Porträt

ISMN 419-1-3542-0290-8

11

4 191354 202908

PETER WEIS: VOM MODEL ZUM BAU-VISIONÄR

AGENDA AUGSBURG

TEIL 8


FRANZÖSISCHE

AUTOMOBILE

SIEBELHOFF.DE

HAUNSTETTEN

Unterer Talweg 121

86179 Augsburg

0821· 4 40 18 40

LECHHAUSEN

Stätzlinger Str. 75

86165 Augsburg

0821· 27 26 50


EXKLUSIV

3

Zug der

Zukunft

Bahnpark-Pläne

Die einmalige Sammlung im

Bahnpark Augsburg kann

mehr bieten als nur die Geschichte

der Eisenbahntechnik.

Deswegen setzt Bahnpark-Chef

Markus Hehl jetzt auf eine breite

Bürgerbeteiligung und lädt zur

Zukunftswerkstatt. Dort soll eine

Ideensammlung für eine moderne

Dauerausstellung entwickelt werden.

Wie das aussehen kann? Da gibt

es bereits ein Beispiel: Die Lok „Südbahn

Nr. 415“, mit der Kaiserin Sisi

unterwegs war. Sie steht in einem

nachgebauten Bahnhof

und hüllt beim

imaginären Start das

Rundhaus in „schadstofffreien“

Dampf.

„So hat sich eine

Abfahrt damals angefühlt“,

meint Hehl.

So oder so ähnlich

wünscht er sich auch

die Geschichtsvermittlung

der anderen

15 Lokomotiven.

Strom-

Sorgen

Derzeit explodierende Energiepreise

machen der heimischen

Wirtschaft schwer

zu schaffen. Laut aktuellem IHK-

Energiewendebarometer, für das

Unternehmen befragt wurden, beklagt

eine Rekordzahl an Betrieben

den zuletzt massiven Preisanstieg

beim Strompreis. „Diese Entwicklung

trifft Schwaben als starken

Produktionsstandort mit hohem

Energiebedarf besonders hart“,

klagt IHK-Präsident Dr. Andreas

Kopton. „Die Politik ist gefordert,

um die Wettbewerbsfähigkeit unserer

Unternehmen langfristig zu

sichern. Wir erwarten von der neuen

Bundesregierung klare Signale.“

Historischer STADTBAUMEISTER im Fokus

Aktuell dreht sich im Maximilianmuseum

noch alles

um das Thema Fugger

(Seite 128/129). Doch hinter den

Kulissen werden bereits Pläne

für den nächsten „großen Wurf“

geschmiedet. Wie das AUGS-

BURG JOURNAL exklusiv erfuhr,

soll im Jahr 2023 ein weiterer bedeutender

Sohn Augsburgs mit

einer aufwendigen Ausstellung


Große

Holl-Schau

Maximilian

Hartwig

Der 37-jährige

Luftfahrt-Spezialist

wird der neue Chef

des Augsburger Flughafens.

Nach einem

Stadtratsbeschluss

übernimmt er das Amt

von Peter Bayer, der

im Alter von 72 Jahren

die Geschäftsführung

niederlegt (siehe auch

Bericht Seite 98).


Vip-Barometer

Bischof

Bertram

Ritterschlag für

Bischof Bertram

Meier – diese Schlagzeile

ist tatsächlich

wortwörtlich zu verstehen.

Augsburgs

Oberhirte wurde von

Kardinal Reinhard

Marx in den päpstlichen

Ritterorden vom

Heiligen Grab aufgenommen.

geehrt werden. Stadtbaumeister

Elias Holl soll mit seinem Leben

und Schaffen im Fokus stehen.

Der Architekt prägt mit seinen

Werken noch heute das Augsburger

Stadtbild. Auf seine Entwürfe

gehen etwa das Rathaus

mit seinem Goldenen Saal, der

Perlachturm, das Zeughaus und

viele weitere beeindruckende

Gebäude zurück.


Robin

Krasniqi

Hat der Weltmeister

den

Kampf gegen Dominic

Bösel wirklich verloren?

Das wollen Robin

Krasniqi (Foto) und

sein Team nun klären

lassen. In jedem Fall ist

das Urteil, das an diesem

Abend gefällt wurde,

höchst umstritten

(siehe Seite 122).

Stefan

Reuter

Nach dem miserablen

Start

des FCA in der aktuellen

Saison häuft sich

die Kritik auch am

langjährigen Manager

Stefan Reuter (Foto).

Armin Veh wird bereits

von verschiedenen

Sport-Medien als

Nachfolger ins Spiel

gebracht ...


BRICKS & BRICKS MORTAR & & MORTAR

IMMOBILIEN

IMMOBILIEN

- NEUBAU - - - NEUBAU - -

VOGELMAUER

VOGELMAUER

Verkaufsstart erfolgt

noch 2 Wohnungen frei

NEU & ZENTRUMSNAH

NEU NEU & & ZENTRUMSNAH

Eigentumswohnungen im Herzen im im Herzen von Augsburg von von Augsburg

Das hat Das unser Das hat hat Wohnprojekt unser unser Wohnprojekt „Vogelmauer“ „Vogelmauer“ zu bieten: zu zu bieten:

2 neue Wohnanlagen

2 neue 2 neue Wohnanlagen

mit 6 und mit 4 Wohnungen mit 6 und 6 und 4 4 Wohnungen

2 Penthäuser 2 2 Penthäuser

Verkaufsstart

Verkaufsstart

erfolgt erfolgt erfolgt

1- bis 4-Zimmer-Wohnungen

1- bis 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen

ab 46 m² bis ab 46 154 ab m² 46 m² bis m² 154 bis 154 m² m²

10 TG-Stellplätze 10 10 TG-Stellplätze

geplante Fertigstellung

geplante Fertigstellung

2021 2021 2021

Weitere Infos Weitere Weitere unter Infos augsburg@brimo-immobilien.de Infos unter unter | T: +49 821 | T: | 450 +49 T: +49 722 821 821 18 450 450 722 722 18 18 brimo-immobilien.de

brimo-immobilien.de


EDITORIAL

5

Weihnachten wie früher?

Das CORONAJAHR 2021 neigt sich dem Ende – wie es wohl ausgeht?

Hurra, Weihnachten findet

statt. Jedenfalls sind allerorten

– anders als im Vorjahr – wieder

Christkindlesmärkte erlaubt.

Corona ist deshalb noch lange

nicht vorbei. Gerade steigen die

Zahlen wieder, weshalb weiter

Einschränkungen drohen. Ob allerdings

– um hier nur eine Maßnahme

anzusprechen – die Reduzierung

auf vier statt fast einem

Dutzend Glühweinstände am Rathausplatz

mehr Sicherheit bietet,

muss hinterfragt werden. Droht

da nicht noch mehr Gedränge,

wenn alle, die sich mit etwas Alk

mittendrin wärmen wollen, weit

weniger Anlaufstellen haben?

Jeweils ein Zaun um die Glühwein-Oasen,

also quasi Alkohol-Sperrzonen, tragen weder

zu einer Entzerrung bei (eher ist das Gegenteil

der Fall) und passen auch nicht zur Adventsstimmung.

Diese wird womöglich auch getrübt,

wenn Spielwaren und Elektroartikel (Stichwort:

Lieferengpässe) als klassische Weihnachtsgeschenke

knapp werden. Da stellt sich noch mehr

die Frage, was schenk ich nur? Das Fest droht,

wie vor Corona, zum Stress zu werden.

Unabhängig davon hat sich auch sonst das

Leben – zumindest für Menschen mit Impfschutz

– weitgehend normalisiert. Ab und an

herrscht noch Maskenpflicht (das kann man

aushalten), ansonsten darf man unter 3G+-Auflagen

(inzwischen ohne Registrierung) ins Lokal

gehen, an Veranstaltungen teilnehmen oder in

der Sportarena packende Spiele beobachten.

Weil strenge Kontrollen eingehalten werden

(müssen), was man sich mit Blick auf Weihnachtsmärkte

nicht so recht vorstellen kann, ist

die neue Freiheit möglich. Wer bei Indoor-Events

ohne Impfungen dabei sein will (und nicht zu

den nachweislich Genesenen zählt), muss einen

Labor-PCR-Test vorweisen, den es nicht mehr

umsonst gibt. Selbst Flatrate-Angebote für unter

100 Euro im Monat gehen ins Geld.

Diese Strategie werten Impfgegner zwar zurecht

als Zwang, der sich allerdings mit Blick

auf den Schutz der Mitbürger*innen begründen

lässt – ähnlich wie bei Tempolimits, Rauchverboten

und anderen Gesetzen und Regeln, die

Chefredakteur

Wolfgang Bublies

wir im Sinne des Allgemeinwohls

einhalten. Keiner ist gezwungen,

sich impfen zu lassen. Aber man

ist verpflichtet, andere zu schützen

und muss deshalb auf so manches

verzichten. Hart, aber fair.

Dass Impfen ganz offensichtlich

hilft, zeigt etwa der Blick in die

Kliniken, wo fast nur noch Ungeimpfte

behandelt werden müssen

(und teils um ihr Leben kämpfen).

Die Corona-Ampel (anstelle einer

Inzidenz-Bewertung), die sich an

der Hospitalisierung orientiert,

stand dennoch zuletzt durchweg

auf Grün, obwohl in Bayern der

viele Monate gültige Richtwert wieder

deutlich über der 100er-Marke (in Augsburg

sogar regelmäßig darüber) gerutscht war.

Warum solche Tatsachen nach wie vor viele

Impfgegner davon abhalten, die „Ärmel

hochzukrempeln“, wie es so schön heißt, lässt

sich schwer durchschauen. Womöglich, weil sie

irgendwelchen Internet-Fake-News mehr Glauben

schenken als sachlichen Argumenten. Ein

aktuelles Beispiel ist die Behauptung, dass auf

Intensivstationen Geimpfte mit Symptomen zumeist

als ungeimpft erfasst würden. Jeder Faktencheck

zeigt, dass das schlichtweg Quatsch ist.

Warum ausgerechnet diejenigen, die von sich

behaupten, alles gründlicher zu hinterfragen, so

etwas für voll nehmen, ist und bleibt ein Rätsel.

Dass es im Corona-Jahr 2021, das sich dem Ende

neigt, viele Ungereimtheiten und sicher auch

klare Fehlentscheidungen bei der Pandemie-Bekämpfung

gab, steht außer Frage. Das Schlimmste

dabei ist die Gefahr für den sozialen Frieden.

Wegen u.a. persönlicher Einschränkungen, teils

Existenz bedrohender Geschäftseinbußen, tragischer

Todesfälle und vor allem unterschiedlicher

Ansichten, sind Freundschaften zerbrochen, Familien

in Streit geraten und ist die Stimmung gekippt

und teils aggressiv angespannt. Hier einen

Ausgleich und wieder Versöhnung zu schaffen,

ist eine wesentliche Aufgabe der nahen Zukunft.

Ob Weihnachten als Fest des Friedens dazu

beitragen kann? So still und besinnlich wie

vergangenes Jahr wird es heuer wohl nicht. Andererseits

ist dies mit Blick auf eine wohl von

allen ersehnte Normalität auch gut so.

Ihre Meinung: bublies@augsburgjournal.de


33 6 STADT INHALT & REGION

Geschäftsführerin

Anja Marks-Schilffarth

Bunt wird‘s – nicht nur im Bund !

Liebe Leserinnen und Leser! Die Zeit rennt, geht‘s Ihnen gefühlt genauso? Nach

der langen Corona-Ruhe scheinen sich die Ereignisse wieder zu überschlagen.

Ein wichtiges Jubiläum konnten wir zum Glück auch noch entsprechend feiern:

45 Jahre gibt es unser AUGSBURG JOURNAL nämlich schon – was wir mit einer Gala-

Nacht im CineStar zelebriert haben! Eine ausführliche Chronik mit Rückblick erwartet

Sie passend ab Seite 45 – die Sonder-Beilage zum Jubiläum freut sich über „Herausnahme“

(und gerne auch Aufbewahrung). Neben solchen Events sind aber noch viel

mehr Dinge passiert, die nicht unbedingt vorhersehbar waren: Zum Beispiel fand eine

Bundestagswahl statt, die unser tägliches Leben künftig durchaus beeinflussen könnte.

Deutschlands erste Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP wird in jedem Fall

spannend – und wir freuen uns über einen „gelben“ FDP-Newcomer im Bundestag:

Maximilian Funke-Kaiser (eigentlich „Funke genannt Kaiser“). Was es damit auf sich

hat, wie er in Berlin ankommt – und privat in Augsburg lebt, das verrät Chefredakteur

Wolfgang Bublies in der Titel-Story ab Seite 10. „Unser Kaiser“, nämlich Sport-Kollege

Johannes Kaiser, hat FCA und Panther im Blick. Auf den Sportseiten findet sich auch

ein Interview mit AEV-Boss Lothar Sigl (Seite 120). Mitarbeiterin Marion „Kleo“ Buk-

Kluger ist derweil (mit) einigen Augsburgern aufs Dach gestiegen – bildlich gesprochen

(Seite 22). Also ein bunter Lese-Mix – für einen fröhlichen November, viel Spaß!

28

11/21

Top-

Themen

22

So schön wohnt sich‘s mit

„Ausblick auf Augsburg

Vom Model zum

Bau-Visionär:

Peter Weis

120

Rubriken

3 VIP-Barometer

5 Editorial

64 Echt...cool

66 Stadt intern

74 Mein Geschmack

78 Gastro-Test

98 Karrieren

108 Impressum

116 Auto privat

119 Wort zum Sport

126 Rätselspaß

132 Kleos Klatsch

136 L ösu n gen

136 Namensliste

138 Schlusspunkt

Ein Schatz mit Geheimnis: Das

Fugger-Bildnis im Maxmuseum

128

45

128

Interview

mit AEV-Boss

Lothar Sigl

Chronik im Heft: 45 Jahre AJ-Geschichte

Die Sonderbeilage „45 Jahre AUGSBURG JOURNAL“ gibt‘s zum Rausnehmen – viel Spaß damit!


DIE GRÖSSTE REISEVIELFALT ... weil wir Reisen lieben!

SKIREISEN 2021 / 22

MÉRIBEL

ab

auf die

Piste!

8 Tage

schon ab

599 €

inklusive Skipass!

Fast täglich in die schönsten Skigebiete.

ADVENTS-, WEIHNACHTS- UND

SILVESTERREISEN

inklusive Skipass 3 Täler

Jede Woche ins größte Skigebiet der Welt.

REISEERLEBNISSE 2022

alle Reisen

auf unserer

Homepage!

Reisen 2022

jetzt

buchbar!

Tagesreisen zu den schönsten

Weihnachtsmärkten!

Jetzt sicher und sorglos buchen

Ihre Traumreise 2022

HÖRMANN FLEX-TARIF ab 5 €

bis 28 Tage vor Reisebeginn:

nur 1 € Anzahlung

nur 1 € Stornokosten zzgl. Flex-Tarif

kostenlose Umbuchung

Abschluss nur bei Buchung möglich

Ausgenommen Kreuz- und Flusskreuzfahrten,

Flugreisen.

JETZT SICHER &

SORGLOS BUCHEN!

GmbH

Fuggerstraße 16 • 86150 Augsburg • Tel. 0821-345 000 • www.hoermann-reisen.de


33 8 STADT INHALT & REGION

11/21

Themen & Menschen

Report

10 Der Neue in Berlin

14 Doppeljubiläum: 80 + 80

18 Blick in den Zoo

22 Ausblick von oben

26 In der Schattenwelt

27 Agenda mit Weitblick

37 WEIHNACHTS-SPECIAL

45 RÜCKBLICK AUF 45 JAHRE AJ

Stadt & Region

65 Nach dem Inferno

66 Der Silberschatz

72 Unvergessen: Roy Black

Genuss, Schön & Gesund

76 Auster öffnet bald

84 Auf die Piste

Business

89 Wirtschaft legt Turbo ein

97 Für die Luftfahrt von morgen

Wohnwert

100 Intelligent heizen

102 Gegen feuchte Keller

Mobilität

112 Test: Futuristischer Fahrspaß

113 E-Mobilitätstage

Sport

118 FCA: Im Abstiegskampf

120 Panther: Was der „Chef“ sagt

122 Krasses Box-Urteil für Krasniqi

Kunst & Szene

1 27 Endlich wieder Oper

1 2 8 Countdown für Fuggerbild

Events & Friends

131 Zauberhafte Babys

132 Die Kanu-Hochzeit

134 11.11. – 11 Uhr 11

135 Augsburger unterwegs

14

Dr. Peter Kahn

Er feiert den 80.

Franziska Fugger

Ein veganes Kochbuch

14

26 64

Otto Hostettler

Er blickt ins Darknet

72

Roy Black

Der 30. Todestag

127

Mirko Roschkowski

Endlich wieder Oper

133

Helmut Kahn

Auch er feiert den 80.

116

Susanne Dumler

Worauf sie abfährt

130

Lena Louu

Die echt Coole

Elias Brenneisen

Auf der Ballett-Bühne

134

Iris Schmidt

Liebe im Alpenhotel

Unternehmen

informieren:

30 Weitblick 1.7

32 Ex-BayWa-Umbau

69 Küchen-Geschichten

73 Floßlände am Lech

82 H15 – für gutes Gefühl

87 Zahnklinik Günzburg

92 Tipps von der HUK

99 In Stein & Design

106 Für die „staade“ Zeit

109 E-Bike-Leasing

113 E-Mobilität im Blick

1 25 im Sport-Cosmos


HBW Bau ist der umfassend und breit aufgestellte Partner

für sämtliche Bauvorhaben. Viele Planer, Bauherren, Architekten

und Investoren schenken uns ihr Vertrauen.

Geschäftsführer Christian Wohlrab

Imageanzeige Oktober21 Augsburg Journal.indd 1 20.10.21 09:26


10 REPORT

MAXIMILIAN FUNKE-KAISER

zieht mit erst 28 Jahren für

die FDP in den Bundestag ein

Der Neue

in Berlin

Die ersten Schritte des

Augsburgers im Reichstag,

Ziele & Hürden und wie sich

das Privatleben speziell auch

in der Partnerschaft ändert

VON WOLFGANG BUBLIES

Claudia Roth (Grüne), Volker Ullrich (CSU), Ulrike

Bahr (SPD) – die kennt man. Sie sitzen

seit acht Jahren im Bundestag, Claudia Roth

sogar schon länger – mehr als 20 Jahre. Seit 2013

ist sie Bundestags-Vizepräsidentin (ob sie es bleibt,

war bei Redaktionsschluss noch offen).

Alle drei haben es bei der jüngsten Bundestagswahl

mehr oder weniger überzeugend wieder geschafft.

Doch jetzt gibt es einen

vierten im Bunde der Augsburger

MdBs – Maximilian Funke-

Kaiser von den Liberalen. Oder

wenn man es, was den Namen

angeht, ganz genau nimmt: Maximilian

Funke genannt Kaiser

(siehe Erläuterung in Klammern).

Der Neue ist erst 28 – jung,

smart, schon als Unternehmer

erfolgreich, zielstrebig

und selbstbewusst. 2017 wollte

er schon mal für die FDP nach

Berlin, war aber an der damals

mäßigen Listenplatzierung gescheitert.

Und auch der Versuch,

in den Augsburger Stadtrat zu

kommen, schlug fehl.

Funke-Kaiser ließ sich aber

nicht beirren, auch nicht, als ihm

die Augsburger Liberalen dies-

Genannt Kaiser

Der korrekte Name Maximilian

Funke genannt Kaiser,

so steht er auch im Personalausweis,

ist hierzulande ungewöhnlich.

In Westfalen, woher

die Familie ursprünglich

kommt, sei das aber nicht so

selten. Der Hintergrund: Hatte

ein Hof dort keine männlichen

Erben, wurde bei einer Hochzeit

dieser Zusatz gewählt,

damit der Name nicht verloren

ging. Bereits um 1600 wurden

diese Namen aktenkundig. Der

„Funke“, wie ihn etwa Schafkopf-Freund*innen

nennen,

nutzt gewöhnlich die einfache

Bindestrich-Variante.

mal die Direktkandidatur verweigerten. Mit Platz 11

auf der Bayern-Liste hat es dennoch geklappt (diesmal

hätte sogar Rang 14 genügt). „Funke“ ist drin.

Das ist gewissermaßen die erste „Krönung“ einer

noch recht kurzen, aber gezielten politischen Laufbahn,

die ausgerechnet damals begann, als die FDP

ganz unten war – 2013. Einen Tag nach der damaligen

Bundestagswahl, bei der die Liberalen erstmals

seit der Gründung der Bundesrepublik

nicht mehr im Berliner

Parlament vertreten waren, gab

er seinen Aufnahmeantrag ab. Als

Jungwähler hatte er sich mit den

Partei-Programmen auseinandergesetzt

und erkannt, dass der Liberalismus,

der Freiheitsgedanke

und die Eigenverantwortung, wie

sie die FDP vertreten, am ehesten

seine Vorstellungen treffen.

Der damalige Augsburger

Kreisvorsitzende und zwischenzeitliche

Stadtrat Markus Arnold,

der vor wenigen Wochen mit erst

45 Jahren leider gestorben ist,

hatte ihn damals gefordert und

gefördert. Später ging Funke-Kaiser

seine eigenen Wege – bis zum

Landesvorsitz der Jungen Liberalen

2017, was auch seinen guten


11

Es ist was Ernstes

Das sagt Maximilian Funke-Kaiser,

wenn man ihn

nach der Freundin fragt.

Sie heißt Julia Franke, ist

34 Jahre alt und Mittelschul-Lehrerin.

Vor mehr

als einem Jahr ist der Funke

übergesprungen, seither

sind sie ein Paar und leben

inzwischen zusammen.

Dass das Bundestagsmandat

mit Sitzungswochen

in Berlin die Beziehung

gefährden könnte, kann

sich der 28-jährge Nachwuchs-Abgeordnete

nicht

vorstellen. „Wir telefonieren

täglich, sehen uns

über Facetime. Das passt.“

Schließlich sei man auf

derselben Wellenlänge,

Julia ist auch der FDP beigetreten.

Ob da bald die

Hochzeitsglocken läuten?

Maximilan Funke-Kaiser

schließt das nicht definitiv

aus, geht aber auch nicht

näher auf diese Frage ein.

Er betont aber, wie gesagt:

„Es ist was Ernstes.“

Listenplatz erklärt, zumal er seither auch dem FDP-

Landesvorstand angehört.

Was ihm bei all dem politischen Ehrgeiz wichtig

ist, zu sagen: „Ich mach es nicht wegen des Geldes,

ich bin nicht auf das Mandat angewiesen, ich bin

unabhängig.“ Stimmt! Maximilian Funke-Kaiser

mit Vorfahren im Norden stammt aus einer Augsburger

Unternehmerfamilie, ist hier geboren, hat

das „Anna“ besucht und hier an der Uni Betriebswirtschaftslehre

studiert. Nebenbei jobbte er in der

elterlichen Immobilien-Verwaltung.

Mit gerade 21 Jahren war er dann schon 2014

Mitgründer einer Beratungsfirma für Startup-Unternehmen

und rief 2016 eine eigene Firma für kaufmännische

Dienstleistungen als Angebot an andere

Immo-Betriebe ins Leben. Jetzt ist er raus aus der

Geschäftsführung, um sich ganz dem Bundestagsmandat

zu widmen, wohl wissend, dass er in der

freien Wirtschaft wohl mehr Geld verdienen könnte.

Kaum stand der „Sieg für Funke-Kaiser“ fest, ging

es am Tag darauf nach Berlin. Es hat etwas gedauert,

bis er alles realisiert habe. „Ich hatte noch den Wahlkampf-Tunnelblick,

konnte die Nacht auf Montag

kaum schlafen.“ Und am nächsten Morgen klingelte

das Handy unentwegt – Glückwünsche, Presseanfragen,

Infos. Mit dem Flieger ging es an die Spree, um

am frühen Nachmittag die junge Gruppe der Liberalen

zu erreichen – rund 25 der 92 FDP-Abgeordneten,

darunter auch drei noch jüngere.

Junge Sterne glänzen länger!

CLA 200 ShootingBrake AMG-Line

GLB 200 Progressive

Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 120, 70327 Stuttgart

Aktionspreis:

07/2020, 8.283 km

7G-DCT Automatik, MBUX High-End, LED-

Scheinwerfer, Panorama-Schiebedach, u.v.m. 38.840,– €

Aktionspreis:

02/2021, 5.137 km

7G-DCT Automatik, MBUX High-End, Kamera,

LED-Scheinwerfer, autom. Heckklappe u.v.m. 42.640,– €

MedeleSchäfer GmbH ∙ Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf, Service und Vermittlung

Königsbrunn ∙ Tel. 08231 96098-0 ∙ Schwabmünchen ∙Tel. 08232 95987-0

Landsberg ∙ Tel. 08191 33540 ∙ Bad Wörishofen ∙ Tel. 08247 9677-0

Weilheim ∙ Tel. 0881 64670 ∙ Füssen ∙ Tel. 08362 50740 ∙ www.medeleschaefer.de


12

Neu im

Bundestag

Erst mal

reinkommen

Später (am Tag nach der Wahl)

stand für Maximilian Funke-Kaiser

das erste Fraktionstreffen an

mit Parteichef Christian Lindner

an der Spitze. Und auch schon eine

Besprechung mit seiner neuen Büroleiterin,

die viel Parlaments-Erfahrung mitbringt

und die „Funke“ schon Wochen vorher kontaktiert

hatte – vorsorglich. Noch steht sein Berliner Team,

das dann vier Personen umfassen wird, nicht vollständig.

Aber auch der Fachreferent ist schon fix.

Läuft ja wie am Schnürchen? Nicht ganz: Erst einmal

wollte man ihn – noch ohne Abgeordneten-Ausweis

– schon gar nicht reinlassen in den Parlamentskomplex

(„Der Besuchereingang ist woanders“).

Dann hat sich der Bundestag-Jungspund in den

unterirdischen Gängen zwischen den Regierungs-

Bauten gleich mal verlaufen – inzwischen findet er

Der neue

liberale

Bundestagsabgeordnete

Maximilian

Funke-Kaiser

beim AJ mit

Chefredakteur

Wolfgang

Bublies

Augsburger „Oldies“ im Bundestag (v.l.) Ulrike Bahr, Volker Ullrich, Claudia Roth .

Maximilian Funke-Kaiser ganz aktuell mit Parteichef Christian Lindner in Berlin (oben links)

sowie vor ein paar Jahren im Wahlkampf, engagiert am Rednerpult und ganz privat.

sich dort gut zurecht. Er muss sich aber Anfang 2022,

wenn der Bundestagwechsel vollzogen ist, wieder

an neue, dann endgültige Büroräume gewöhnen.

Zeitgleich will er sich in Augsburg eine Anlaufstelle

schaffen – ein Büro mit wohl einem Mitarbeiter bzw.

einer Mitarbeiterin. Die Suche läuft.

Apropos Suche: Hintangestellt hat der junge Liberale

aus der Fuggerstadt die äußerst schwierige

Wohnungssuche in Berlin, wo er – immer wenn

er dort ist – derzeit im Hotel wohnt. Vielleicht

wird das ja auch ein Dauerzustand, Funke-Kaiser

schließt das nicht aus. „Es gibt durchaus Abgeordnete,

die das so handhaben.“

Wichtiger ist es ihm jetzt, sich schnell

um die Politik zu kümmern, „weil da gibt

es nach 16 Jahren Merkel viel zu tun.“ Jede

Menge sei vernachlässigt worden. Der

28-Jährige spricht speziell die Digitalisierung

an, wo er gerne einen seiner Schwerpunkte

sähe, „zumal die Digitalpolitik interdisziplinär

ist.“

Bleibt da noch Zeit für Hobbys? Hat der

„Funke“ überhaupt welche? Er wandere

gerne in den Bergen. Und dann gibt es noch

eine geheime Leidenschaft. „Ich bin ein

Fan von Simulatoren – Flugsimulatoren,

Rennsimulatoren.“ Ob es da auch in Berlin

Möglichkeiten gibt? Dort stellt sich übrigens

auch die Frage, ob eine Schafkopfrunde

zusammengeht. Wäre schön. Ansonsten

will sich der FCA-Fan mit Dauerkarte an

der Spree beim FC Bundestag anmelden.

Für welche Position? „Fürs Tor.“


HOME

OF SMART

LIVING

KÜCHEN

SMEG

SCHAU REIN!

ACCESSOIRES

Neue Küche, neue Möbel?

Schauen Sie bei uns vorbei!

Bei uns bekommen Sie richtig Lust,

Ihr Zuhause wieder aufzupeppen.

Bald ist Weihnachten, bei uns finden

Sie tolle Anregungen oder

schenken Sie einen RIEGA-Gutschein!

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Familie Riegel und Team

MÖBEL

RIEGA.DE

RIEGA

Georg Riegel e. K.

Bgm.-Wegele-Straße 21

86167 Augsburg

T 0821 44 80 800-0

RIEGA

Georg Riegel e. K.

Bgm.-Wegele-Straße 21

86167 Augsburg

RIEGA.de


14

80 + 80

FOTO: MARC KAMPMANN

Augsburgs bekannteste Zwillinge

PETER (l.) & HELMUT KAHN

werden zusammen 160 Jahre jung

VON

WOLFGANG

BUBLIES


15

Die Kähne als junge Sportler sowie vor einigen Jahren mit ihren Ehefrauen – Helmut und Ilse Kahn (l.) sowie Ingrid und Peter Kahn.

Getrennt voneinander befragt

– das ist eine beliebte

Interviewform für besondere

Paare. Ein solches Duo sind die

Kahn-Zwillinge – seit knapp 80

Jahren. Ihr Doppel-Geburtstags-

Jubiläum „160 Jahre“ steht am 23.

November an. Gefeiert wird vorwiegend

im Familienkreis.

Weil die Familie ist beiden

gleichermaßen wichtig, wie auch

übereinstimmende Antworten im

Getrennt-befragt-Interview zeigen.

Überhaupt gab es bei dieser

kleinen Abfrage erstaunliche Parallelen.

Obwohl: So erstaunlich

auch wieder nicht. Dr. Peter und

Helmut Kahn, Twins aus einem

Ei, sind sich nun mal (auch optisch)

so ähnlich, dass man sie

auch mit 80 noch verwechseln

kann. Mimik, Gestik, Frisur, Brille,

der Klang der Sprache und vieles

mehr sind zum Verwechseln

ähnlich. Dazu passt, dass deren

Ehefrauen beide vom Sternzeichen

Waage sind.

Die Duplizität in ihrem Leben

ist bemerkenswert. „Als Zwilling

hat man Fremd- und Eigenbild

zugleich“, sind sich beide einig.

Auch mit Blick auf den 80. gilt

noch, was wir hier schon zum

75. berichtet haben: Mehr denn

je verbringen Augsburgs bekannteste

Zwillinge – Helmut Kahn ist

eine halbe Stunde jünger als Peter

– viel Zeit miteinander, treffen

sich regelmäßig im Kahn-Restaurant

in der Annastraße.

Helmut Kahn ist immer noch

aktiv im Gourmet-Unternehmen,

gleichzeitig aber stolz auf Sohn

Andreas, der als Geschäftsführer

neben dem Neffen Hans-Peter

(vorwiegend im Gourmet-Geschäft)

und „Event-Manager“ Dirk

Tschenscher alles im Griff hat.

„Ich selbst bin noch Koordinator

für gewisse Dinge, der Grüß-Gott-

Onkel und mache das Controlling,“

sagt Helmut Kahn, der auch nicht

vergisst, sein tolles Team wie auch

Küchendirektor Thomas Abele

(„ein Glücksfall“) zu loben.

Bankier Dr. Peter Kahn (früher

Landesbank-Vizechef) befindet

sich hingegen im „Un“-

Ruhestand, engagiert sich jedoch

weiterhin in einigen Stiftungen

– etwa als Aufsichtsratsvorsitzender

bei den Sternstunden, beim

katholischen Hilfswerk Missio

oder auch als Stiftungsrat bei der

Passauer Neuen Presse.

Richtig: Beim beruflichen

Werdegang unterscheiden sich

die Zwillingen. Dennoch ging es

auch hier nie ohne den anderen.

Selbst als sich der eine für eine

Bank-Karriere und der andere für

den Feinkosthandel entschied,

blieb der Weg ein gemeinsamer.

„Peter war mein Unterstützer und

guter Berater für die finanziellen

Dinge war“, sagt Helmut Kahn.

Und Peter meint mit einem Augenzwinkern:

„Helmut verdient

sein Geld mit dem Essen, ich hab

es beim Essen verdient.“

Alles also wie schon vor

fünf Jahren? Leider nicht ganz.

Die Kahn-Zwillinge hatten zwei

Schicksalsschläge zu verkraften:

Die beiden älteren Brüder sind

zwischenzeitlich gestorben – Erich,

der Älteste, vergangenes Jahr kurz

vor Weihnachten mit 88 Jahren,

der Zweitgeborene Hans bereits

drei Jahre davor mit 83.

Peter Kahn

Getrennt befragt

Zwilling sein ist doch sicher

nicht immer ein Segen, oder?

Es ist ein

Glücksfall, man

hat immer einen

Partner und

besten Freund.

Was ist ein großer Vorteil,

wenn man ein Ebenbild hat?

Dass man bisweilen

verwechselt

wird. Da lernt man

stets neue Leute

kennen.

Wo liegt der größte Unterschied und

was kann der Zwillingsbruder besser?

Helmut war

der bessere

Leichtathlet.

Er hat mehr

Ausdauer.

Was ist das persönlich größte Glück?

Die Familie, die

Kinder und inzwischen

sechs

Enkelkinder.

Alles geschafft? Was sind Ziele

und Wünsche für die Zukunft?

Ich bin, so wie es

ist, voll glücklich.

Wenn 100 Euro übrig sind –

wofür würde das Geld ausgegeben?

Für eine guten

Wein, Blumen für

die Frau oder für

gute Zwecke.

Helmut Kahn

Das ist

doch einfach

nur ein

großer

Glücksfall.

Wenn man

verwechselt wird,

dann macht

man neue

Bekanntschaften.

Peter kann Gläser

besser jonglieren

und ist in manchen

Bereichen

aggressiver.

Ganz klar die

Familie (Helmut

hat vier Enkel,

Anm. d. Red.).

Am wichtigsten:

gesund bleiben.

Selbst habe ich

alles, also würde

ich es einmal

mehr spenden.


16

Fleiß, Einsatz und

Ehrgeiz, wie es ihnen

die Eltern Regina und

Hans Kahn vorgelebt

hatten, zeichnete stets

alle vier Kahn-Brüder

aus. Schon als Kinder

halfen sie im elterlichen

Lebensmittelgeschäft,

Hans und Erich

waren neben Helmut,

der letztendlich die Geschäftsführung

übernahm,

auch später

noch dabei. „Wir hatten

eine tolle Jugend,

aber wir haben hart

gearbeitet.“

Daneben spielte

stets der Sport, speziell

die Leichtathletik und

das Laufen, für die Zwillinge eine

große Rolle. Von den Hochschul-

Wettbewerben (bei denen Peter

brillierte) bis zu bayerischen Meisterschaften,

bei denen Helmut auf

verschiedenen Strecken insgesamt

sieben Titel holte, reicht die Palette.

Tägliche Bewegung (Walking,

lange Spaziergänge und Gymnastik)

gehören auch heute noch bei

beiden zum Tagesablauf. „Wer

rastet, der rostet“, sagt Peter und

Peter & Helmut Kahn mit einem Puzzle, das es zum 75. für sie gab.

Dr. Peter Kahn machte

nach acht Semestern sein

Examen, promovierte nebenberuflich

in zwei Jahren,

wurde mit 27 Hauptabteilungsleiter,

mit 33

Vorstandsvorsitzender der

Kreissparkasse, 1986 mit

45 Jahren jüngster Vorstand

in der Landesbank,

ab 1997 stellvertretender

Vorstandsvorsitzender

und hat heute noch einige,

wichtige Ehrenämter.

Wir wollen 100 seriös %

en! llen zufriedene

00 % 100 % Kunden!

ene Kunden!

d, Silber, Bruchnzen,

h- Schmuck,

ck, Neu: Versilberte bestecke und Zinn

lässen.

sofort sofort

bargeld! bargeld!

bestecke Fuggerstraße Öffnungszeiten und Zinn 4 – 6 · 86150 Augsburg

d Zinn (zwischen Mo. – Fr. von Königsplatz 10 – 18 Uhr und Hotel Ost)

.de Samstag von 10 – 12 Uhr

· 86150 Augsburg

rg latz und Hotel Ost)

Öffnungszeiten

st)

Öffnungszeiten Mo. – Fr. von 10 – 18 Uhr

HAus-Augsburg.de Mo. – Fr. von 10 – Samstag 18 Uhr von 10 – 12 13 Uhr

Samstag von 10 – 12 Uhr

sburg.de

Wir wollen 100 100 %%

zufriedene Kunden!

zufriedene Kunden!

www.gOldHAus-Augsburg.de

Helmut Kahn blieb aktiv

im ehemaligen Geschäft

in der Haunstetter Straße

inklusive Umbau, 1987

Eröffnung Annastraße,

Intensivierung und Ausbau

des Catering-Unternehmens

(Kongresshalle),

mittlerweile in Friedberg

mit (wenn Corona nicht

bremst) regelmäßigen

Engagements auch für

die Staatsregierung, Filmund

Fernsehpreis u.v.m.

meint: „Da muss man sich selbst

gegenüber unbequem bleiben.“

Zu den gemeinsamen Hobbys

der Kahn-Zwillinge, die auch

mehrere Stammtische pflegen,

zählt das Kochen – etwa bei der

Sieben-Schwaben-Chuchi Augsburg,

also im Club der kochenden

Männern, der seinen Sitz bei

Feinkost Kahn hat. Neben dem

Schlemmen gehört hier dazu,

über Speis und Trank zu diskutie-

Wir wollen 100 %

zufriedene Kunden!

seriös

disKret

disKret fair

gmbH

gmbH

gmbH

Ankauf von Gold, Silber, Bruchfair

Ankauf von

unden!

Ankauf Gold, Silber, Altgold, von Bruch- Gold, Münzen, Silber, Schmuck, Bruch- seriös

und Altgold,

seriös

und

Münzen, Uhren Altgold, und Schmuck, Nachlässen. Münzen, Schmuck,

Helmut & Peter Kahn vor

Uhren und Nachlässen.

disKret

80 Jahren als Babys mit

seriös

disKret

Uhren Neu: Versilberte und Nachlässen. bestecke und Zinn

Neu: Versilberte bestecke

Kinderschwester und stolzer

seriös und Zinn

H

gmbH

fair

Mama, Helmut jung verliebt

Neu: Versilberte bestecke disKret und Zinn

fair

Fuggerstraße 4 – 6 · 86150 Augsburg

Fuggerstraße 4 – 6 · 86150 Augsburg

in seine Ilse, Peter als

(zwischen

Ankauf von

disKret

Königsplatz und Hotel Ost)

Öffnungszeiten

(zwischen Königsplatz und Gold, Hotel Ost) Silber, Bruch- Öffnungszeiten

jugendlicher Banker immer

Fuggerstraße gmbH

Mo. – Fr. von 10 – 18 Uhr

4 – 6 · 86150 fair Augsburg Mo. – Fr. von 10 – 18 Uhr

in Bewegung sowie beim

www.gOldHAus-Augsburg.de

gmbH und www.gOldHAus-Augsburg.de

Altgold, fair Münzen, Schmuck, Samstag von 10 – 12 Uhr

Samstag von 10 – 12 Uhr

(zwischen Königsplatz und Hotel Ost)

Öffnungszeiten Weinglas-Jonglieren. Und

Uhren und Nachlässen.

Mo. – Fr. beide von 10 heute – 18 in Uhr der Küche.

Samstag von 10 – 12 Uhr

sofort

bargeld!

sofort

bargeld!

www.gOldHAus-Augsburg.de

sofort

bargeld!

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. von 10 – 18 Uhr

Samstag von 10 – 12 Uhr

ren. Auch hier können

beide unermüdlich und

unterschiedlicher Meinung

sein. Es empfiehlt

sich dennoch nicht, für

eine der beiden Position

zu beziehen, weil

im Zweifel helfen Peter

und Helmut zusammen

getreu der Devise: „Was

ich an meinem Zwilling

kritisiere, ist bei mir

letztendlich genauso.“

Jetzt werden sie 80,

zwei Brüder, die im Gespräch

immer wieder

Dankbarkeit äußern,

dass es ihnen so gut

geht. „Wir sind gesund,

haben Familien und

gute Freunde – ein größeres

Glück kann man nicht haben.“

Und was das Alter angeht,

bleiben sie gelassen. „Ich habe

keine Angst vor dem Tod, höchstens

vor dem Sterben“, sagt Peter.

Am besten nicht daran denken,

„weil die Angst vor einer Situation,

schafft die Situation.“ Und beide

halten es mit dem Schauspieler

und Entertainer Joachim Fuchsberger,

der sinngemäß gesagt hat: Im

Alter darf man kein Feigling sein ...

BLICK INS FAMILIEN-ALBUM

seriös

disKret

fair

sofort

bargeld!

sofort

bargeld!


18

Bären

zu Gast

Aus dem ZOO Hoyerswerda

Die kalte Jahreszeit im Süden verbringen,

eine echte Traumvorstellung, die jetzt für

zwei Bären wahr wird. Die beiden pelzigen

Brüder machen Winter-Urlaub im Augsburger

Zoo. Der Grund: Ihr eigentliches Gehege

im sächsischen Zoo Hoyerswerda wird umgebaut,

daher muss das Duo nun umziehen.

Björn und Bengt heißen die beiden Europäischen

Braunbären, die jetzt in ihr bayerisches

Überwinterungs-Quartier gebracht

werden sollen. Im Zoo Augsburg wartet auf

die Brüder eine ein Hektar große Anlage mit

Wassergraben, einem Innengehege und zusätzlichem

Überwinterungs-Quartier. Diese

Bären-Anlage steht für die zwischenzeitliche

Umsiedelung zu Verfügung, weil die hiesige

Braunbärin vor knapp einem halben Jahr verstorben

ist.

Die Bürger*innen an Lech und Wertach bekommen

also – vorübergehend – wieder Bären

zu sehen. Und das ist sogar trotz Winterruhe

nicht unwahrscheinlich, da die beiden Bären

im vergangenen Jahr auch in ihrer sächsischen

Heimat enorm aktiv waren.

Die Schimpansen

bekommen eine neue Anlage.

Der Zoo wird unterstützt durch

Einer der Bären, die nach Augsburg kommen.


19

Spatenstich für

Schimpansen-Anlage

AUGSBURGER ZOO baut ein Gehege für knapp 900.000 Euro um

Wärmer im Winter, weniger heiß im Sommer,

besser durchlüftet und mit deutlich attraktiveren

Kletter- und Spielmöglichkeiten –

die neue Schimpansen-Anlage im Augsburger Zoo

soll gleich auf mehrere Weisen die Unterbringung

der Menschenaffen verbessern. Nun trafen sich

die Organisatoren zum symbolischen Spatenstich

und stellten das Projekt – welches rund 900.000

Euro kosten wird – der Öffentlichkeit vor. Möglich

gemacht hat den teuren Umbau in Zeiten leerer

Stadtkassen einmal mehr der Freundeskreis des

Augsburger Zoos. Dieser hofft auch weiterhin auf

Spenden, um das „Mammutprojekt“ neben dem

Elefantenhaus zu realisieren.

Wäre die Renovierung der Anlage nicht erfolgt,

hätte der Augsburger Tiergarten seine Schimpansen

abgeben müssen. Das in die Jahre gekommene Gehege

hatte die aktuellen Vorgaben des Tierschutzes

nicht mehr erfüllt – es war also höchste Zeit, dass

nun die Bagger anrollen.

86167 86167 Augsburg

86167 Augsburg

86167 Augsburg

Augsburg

Am Mittleren Am Mittleren Am Moos Mittleren Am Moos 42

Mittleren 42

42

Moos Moos 42

42

42

Tel. (08 Tel. 21) (08 42 Tel. 21) 08 42 (08 50-0

42 Tel. 08 08 21) (08 (08 50-0 42 21) 21) 08 42 42 50-0 08 08 50-0 50-0

Fax (08 Fax 21) (08 42 Fax 21) 08 42 (08 50-20

42 Fax 08 08 21) (08 (08 50-20 42 21) 21) 08 42 42 50-20 08 08 50-20

Fahrzeugumbauten

Fahrzeugumbauten

Curtainsider

Curtainsider

Tiefkühl-Kofferaufbauten

Tiefkühl-Kofferaufbauten

Ladebordwände

Ladebordwände

Pritschenaufbauten

Pritschenaufbauten

Ladekrane

Ladekrane

Ladekrane Ladekrane

Kofferaufbauten

Kofferaufbauten Kofferaufbauten

Kofferaufbauten

Beschriftungen

Beschriftungen

Beschriftungen

Beschriftungen

in Aluminium Aluminium und Aluminium und Plywood

und Plywood Aluminium Plywood und

und

Plywood und Plywood

TÜV TÜV und und UVV-Abnahme

und UVV-Abnahme

TÜV

TÜV UVV-Abnahme

und TÜV und

UVV-Abnahme

und UVV-Abnahme

UVV-Abnahme

Getränkeaufbauten

Getränkeaufbauten

Getränkeaufbauten

Getränkeaufbauten

Hydraulikschlauch-Service

Hydraulikschlauch-Service

Hydraulikschlauch-Service

Hydraulikschlauch-Service

Schiebeverdecke

Schiebeverdecke

Tachographenprüfung Tachographenprüfung § 57b

§ 57b § 57b

Schiebeverdecke Schiebeverdecke

Tachographenprüfung Tachographenprüfung § 57b § 57b

§ 57b

Planenverdecke

Planenverdecke

Wechselrahmen

Wechselrahmen Wechselrahmen

Planenverdecke Planenverdecke

Wechselrahmen Wechselrahmen

Wechselrahmen

www.stark-fahrzeugbau.de


20

Komfort im Freien

Bessere Bedingungen für COCO, NIKI & AKEMO

Die Modernisierung der Außenanlage

des Schimpansengeheges ist bereits

das 14. Projekt im Augsburger Zoo,

welches vom Freundeskreis realisiert

wird. Beim Umbau werden unter anderem

einige der bisherigen Glaselemente durch

Netze ersetzt, um eine bessere Querlüftung

zu ermöglichen. Bisher staute sich

gerade im Sommer die Hitze, nun sollen

die drei Menschenaffen Coco, Niki und

Akemo auch in den Sommermonaten bei

angenehmeren Temperaturen durch ihre

„Freiluft-Residenz“ toben können.

Auch im Winter soll der geplante und

beheizte Unterstand Schutz und Ruhe

für die Tiere an der frischen Luft bieten.

Die Fertigstellung der Anlage ist für den

Mai des kommenden Jahres vorgesehen.

Dachnetz [neu]

Dachnetz [neu]

Netzwand 1

Besucherweg

Besucherweg

Netzwand 3

Grafik: MKK-Architekten

Ansicht West

M: 1:100

Ansicht Ost

M: 1:100

Affenstark!

Dachnetz [neu]

Netzwand 2

St1

DT01

T01

R01

Legende:

Glas Bestand, 4 m hoch,

Netzwand 1 und 3: 4m ho

Raute 60 mm, Ø 3mm), d

Dachnetz neu (Edelstahl,

Linien Neubau

St1-St9: Stützen, Stahl, fvz,

DT01-DT15: Dachträger, S

T01-T12: diagonale Träge

R01-R48: Randrohr, Stahl,

Ansicht Süd

M: 1:100

Reptilienhaus

Außengehege

Schimpansen

Elefantenhaus

(alt)

Übersicht Ansichtslinienführung

0,89 x 0,30

0

ZOO AUGSBUR

Umbau Schim

MIKOLAJCZYK - KESS

Arbeitsgemeinschaft

Dr.-Hans-Wolf-Str.3

19055 Schwerin

Tel.: 0385 - 555 84 20 E-Ma

CAD-Info: J:\ARCHITEK

Augsburg Journal-Abo

Das perfekte Weihnachtsgeschenk!

12 Ausgaben zahlen, 15 Ausgaben bekommen

Alle Infos unter:

abo@augsburgjournal.de

oder Tel: 0821 347 74-20

www.augsburg-journal.de/abonnements

Wir bringen

Wärme in Ihr Haus.

Bartosch Kaminbau GmbH

Siemensstraße 14

86368 Gersthofen

Tel: 0821-495021

Fax: 0821-497933

Wir bringen

Wärme in Ihr Haus

Wir bringen

Ihr Haus


21

Prosit auf den symbolischen Spatenstich: Zoodirektorin Barbara Jantschke, Projektleiter

Helmut Schuler, Umweltreferent Reiner Erben und Zoofreunde-Chef Herbert Mainka (v.l.).

AUF EINEN BLICK

Bauherr:

Planung:

Projektleitung:

Baukosten:

Zoo Augsburg GmbH

MKK-Architekten, Schwerin

Dipl.-Ing. Helmut Schuler, Königsbrunn

900.000 Euro

Baubeginn: Oktober 2021

Geplante Fertigstellung: Mai 2022

Finanzierung: Freundeskreis des Augsburger Zoo e.V.

aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden

Spendenkonto: Zweckbindung: Schimpansenanlage;

Zoologischer Garten Augsburg GmbH

IBAN: DE86 7205 0000 0000 0461 69 BIC: AUGSDE77XXX

ACHTUNG: Ab einem Spendenbetrag von 201 EURO gibt es eine Spendenbescheinigung,

wenn man bei der Überweisung seine Adresse angibt. Geringere Summen

werden vom Finanzamt unter Vorlage des Überweisungsnachweises anerkannt.

2 x 18 mm, VSG, 141/147 cm breit

ch/Netzwand 2: ab 2m Höhe (Edelstahl, schwarz,

arunter Glas

schwarz, Raute 60 mm, Ø 3mm)

lackiert, schwarz, RR Ø 139,7*6,3, 8m hoch

tahl, fvz, lackiert, schwarz, RR Ø 88,9*5 mm

r, Stahl, fvz, lackiert, schwarz, RR Ø 88,9*5 mm

fvz, lackiert, schwarz, RR Ø 88,9*5 mm

5

10 m

G

pansen Anlage

Ansichten

ELER - KIRSTEN

Freier Architekten

Datum: 15.05.2020

bearb.: FK gez.: LG

Maßstab: 1:100 Blatt-Nr.

il: info@mkk-architekten.de

GP 03

Weihnachtsfeier im Augsburger Zoo

Genehmigungsplanung

T\598-AUSCHI\4-Pläne-Archivalien\4.04 Genehmigungsplanung\2020-05-14 AUSCHI (22) - LG.pln

Sie möchten Ihren Gästen eine gelungene Abwechslung bieten? Dann sollten Sie

Ihre Weihnachts- oder Jahresabschlussfeier im Augsburger Zoo planen!

Die familienfreundliche Zoogaststätte im Herzen des Zoos bietet den idealen Rahmen für jede Feier. Unser

freundliches Team verwöhnt Sie und Ihre Gäste mit einer Vielzahl von Köstlichkeiten.Gerne helfen wir Ihnen bei

der Gestaltung Ihres Festes und richten uns nach Ihren Wünschen. Unser Augsburg-, Kamin-, oder

Venedig-Zimmer bietet für jeden Anlass und jede Gesellschaft das richtige Ambiente.

Buchen Sie zusätzlich einen persönlichen Rundgang durch den Zoo oder einen Tierkontakt bei Ihrem

Lieblingstier. Ein Glühwein- oder Punschempfang am offenen Feuer im Biergarten rundet Ihre

Feier zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Teilnehmer ab.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Familie Schwenk.

Paul-Eipper-Straße 12, 86161 Augsburg

Tel.: 0821 559632

E-Mail: zoogaststaette-augsburg@t-online.de

www.zoogaststaette-augsburg.de


22

Ausblick

VON MARION BUK-KLUGER

GISELA UND

WOLFGANG

FELDMAYER

HABEN DIE GANZE

MAXSTRASSE

IM BLICK


23

AUGSBURGER MIT TOLLER PERSPEKTIVE

Außergewöhnliche Ausblicke aus dem

Fenster oder vom Balkon

RANDY HAT DEN RUNDUMBLICK

Mit dem Hotelturm verbunden ist Künstler Randy (Schmitz) bereits seit 1985. Er hatte hier früher sein

Büro. Seit vielen Jahren wohnt der Geschäftsmann mittlerweile in dem Appartement, bestehend aus

zwei Einheiten mit insgesamt 70 Quadratmetern. „Es ist einmalig in dieser Form, das gibt es im Haus

kein zweites Mal. Ich bin im höchsten bewohnten Stockwerk 34, auf der besten Seite, in dieser Größe!“

Er konnte nämlich zwei Appartements nebeneinander erwerben und mittels Durchbruch das Ganze vergrößern.

Er hat sich damit einen Traum erfüllt, genießt die Aussicht zu jeder Tages- und Nachtzeit: Ob

auf das Grün des Wittelsbacher Parks, auf die Dächer der Stadt, in fast alle Richtungen oder im Fernblick

auf die Berge. Randy sieht auf seine Stadt, liegt gern in seinem hängenden Liegestuhl und konnte gerade

die letzten Monate diesen Blick noch mehr genießen. „Es ist ein tolles Gebäude!“ Besonders die unterschiedlichen

Stimmungen und Lichtverhältnisse hier oben begeistern ihn, die er gerne in Bildern festhält.

Für Gisela Feldmayer war es ein Traum, der Wirklichkeit wurde und letztendlich auch ihren zunächst skeptischen

Mann Wolfgang überzeugte – immerhin tauschte sie ein 250 Quadratmeter großes Haus mit einer Ein-Zimmer-

Wohnung. Doch in die eine Richtung der Blick auf St. Ulrich, in die andere den auf die Maximilianstraße mit flanierenden

Menschen, Touristen und Verliebten, aber auch auf die geschichtsträchtigen Häuserfassaden, was

will man mehr? „Es ist so herzerfrischend und malerisch aus der Vogelperspektive diese Stadt zu bestaunen“,

schwärmt Gisela Feldmayer, die sich sogar wie Mary Poppins fühlt, wenn sie zur anderen Seite aus dem Ostfenster

sieht und tatsächlich den Kirchturm von Friedberg ausmachen kann.„Man schaut weit über die Dächer der Stadt

und inspiziert von oben kleine beschauliche Dachterrassen, bepflanzt, idyllisch gehegt und gepflegt.“ Diese Perspektive

von oben ist für das Ehepaar auch heute noch, nach sechs Jahren, spannend, „sie belebt die Seele und

entschädigt für vieles“, etwa die Partygänger, die man lärmen hört, oder so manche unangenehmen Überreste

einer durchzechten Nacht. „Dieser Blick auf die Stadt hat uns und unsere Einstellung zum Miteinander verändert.“


24

ANDREA RÖDER SCHAUT INS GRÜNE

Sonne und gute Luft sind für Andrea Röder die wichtigsten

Lebenselixiere. „Bereits als Studentin an der Uni Augsburg

habe ich von einer Wohnung in der Konrad-Adenauer-Allee

geträumt.“ Und es wurde wahr. Die Ausrichtung nach Westen

garantiert für sie bestens filtrierte Luft aus den westlichen

Wäldern, ihre Dachterrasse mit Wohnung erlaubt, dort Sonnenbaden

mitten in der Stadt genießen zu können. Zudem

ist der Hotelturm im Blickfeld für sie ein Aushängeschild der

Stadt. Bei guter Sicht hat sie außerdem im Süden sogar noch

den Zugspitzblick über das heimatliche Allgäu als Zugabe.

CITY-FEELING FÜR NORBERT & KARIN AMBERGER

„Wir blicken auf die Gleise, inmitten der Stadt, das hat etwas von Bronx-Feeling“, erzählt

Norbert „Nobs“ Amberger schmunzelnd. Er und seine Frau Karin leben seit zehn Jahren

sehr gerne in ihrer Wohnung zwischen Bismarckviertel und Hochfeld und hören die Züge

Richtung Landsberg oder Buchloe schon gar nicht mehr. „Das Schöne hier sind wirklich

die Bahngleise, sie versperren eben nicht wie ein Haus davor die Sicht. Und es ist bei

weitem nicht so laut wie man glaubt.“ Auf der Terrasse Stadt-Feeling spüren, „ohne

dass wir raus müssen, das gefällt uns.“ Die beiden könnten sich vorstellen, noch höher

zu wohnen, ihre Wohnung ist im 2. Stock, hat dennoch eine interessante Perspektive.


Kundenliebling Bio-Brote

Wurden schnell zum Renner: die Ihle Brotspezialitäten in Bio-Qualität

Die großen Vierpfünder

machen ordentlich was

her. Sie bieten ein herzhaftes

Geschmackserlebnis,

und die Inhaltsstoffe in reiner

Bio-Qualität machen sie besonders

wertvoll. Die Grundzutaten

Roggen, Weizen und Buchweizen

der Ihle Bio-Brote stammen ausschließlich

von bayerischen Bio-

Bauern. Das gefällt wohl auch

den Kunden: „Seit der Einführung

Frisch vom Bio-Laib: ein Genuss, der zu allem passt!

DE-ÖKO-039

im Frühsommer kommen unsere

Bio-Brote sehr gut an, die Nachfrage

steigt stetig“, berichtet

Daniel Herrmann, bei der Landbäckerei

Ihle verantwortlich für

den Verkauf.

Drei Sorten stehen zur Wahl. Das

Bio Bauernbrot mit hohem Roggenanteil

und gesundem Buchweizen

ist feinporig und hat eine

kräftige Kruste auf der natürlich

gerissenen Oberfläche. Es besticht

durch würzigen Sauerteiggeschmack

und leckere Röstaromen.

Die Sonnenblumenkerne im Bio

Sonnenblumenbrot sorgen nicht

nur für einen tollen nussigen Geschmack,

sondern liefern auch

viel Eiweiß und ungesättigte Fettsäuren.

Die Röststoffe der Kruste

verleihen dem Brot eine leichte

Karamellnote. Im Bio Kornwunder

stecken Lein samen, Sesam, Sonnenblumen-

und Kürbiskerne –

heimisches Superfood mit reichlich

Proteinen, Antioxidantien,

Mineralstoffen und Omega-3-Fettsäuren.

Mit luftiger Porung ist es

knackig und kernig im Biss.

Ob süß oder herzhaft: Die Ihle

Bio-Brote passen immer. Einen

besonderen Tipp hat Daniel

Herrmann aber doch: „Richtig

große Scheiben vom ganzen Laib

sind ein toller Hingucker auf

dem Brotzeit-Buffet!“

Daniel Herrmann

Verkaufsleiter

Wir freuen uns sehr, dass unsere

Bio-Brote so gut ankommen. Viele

begrüßen es, dass ihr Lieblingsbrot

jetzt sogar ,Bio‘ ist.


26

In der Schattenwelt

HINTERGRUND: Experte berichtet aus dem DARKNET

Na ja, ich will ja keine Drogen, Waffen

oder Kinderpornos kaufen, also kümmert

mich das Darknet nicht. Diese Einstellung

könnte ein Trugschluss sein, zeigte

der investigative Journalist und Autor Otto

Hostettler aus der Schweiz im Augsburger

Presseclub auf. Deshalb, weil sich das kriminelle

Tun im Deep Web mehr und mehr auf

die Erpressung von Firmen und vielleicht ja

auch bald von Privatpersonen fokussiert.

Darknet – was ist das überhaupt? Und wie

kommt man rein? Hostettler zeigte auf, wie man

mithilfe des nicht verbotenen Tor-Browsers,

vergleichbar mit bekannten Suchprogrammen,

in die Schattenwelt gelangt. Ein

Zugang – vielfach verborgen vor

Ermittlungsbehörden –, den vor

allem Kriminelle nutzen. Aber

nicht nur: In vielen Ländern gewähre

diese Technik Zugriff auf

sonst unerreichbare Informationen.

Und bei heiklen Recherchen

nutzten Journalisten gerne diesen

Browser, um anonym zu bleiben.

Hostettler präsentierte „dunkle“

Entwicklungen. Er schilderte

dabei auch eigene Erfahrungen

als Käufer im Darknet. Für seine

Recherchen habe er (um sich nicht strafbar zu

machen) verschreibungspflichtige, legale Medikamente

gekauft – die bei missbräuchlicher

Verwendung ein Drogenersatz sein könnten.

Dabei, so der Autor, sei ihm aufgefallen, wie

serviceorientiert diese Branche arbeitet. „Krass

kundenfreundlich“ nennt er es – wenn es beispielsweise

darum gehe, eine unauffällige Lieferadresse

für eine möglicherweise kritische

Sendung zu finden. Oder um an Bitcoin zu gelangen,

die übliche Währung für die Bezahlung

im Darknet. Aber selbst bei einer Lieferung

müsse man gutgläubig sein. Bei den ihm zugesandten

Pillen hätten sowohl die Umverpackung

als auch der sonst übliche Kunststoff-

Blister gefehlt. Was man tatsächlich bekommen

habe und welche Qualität, bleibe im Dunkeln.

Geradezu bekannt gemacht habe das Darknet

in Deutschland der Anschlag am Münchner

Olympia-Einkaufszentrum im Jahr 2016,

als ein Täter neun Menschen und sich selbst

erschoss – mit einer Waffe, die er im Deep

Web beschafft hatte.

Anhand von Beispielen zeigte der Autor

die ganze Bandbreite von Darknet-Angeboten

auf, ebenso Entwicklungen und Tendenzen,

Otto Hostettler

die ihn mit Sorge erfüllten. Denn im Deep

Web träfen sich die besten Computer-Kenner,

Spezialisten, die sich auch in frei zugänglichen

Foren austauschten. Russisch sei oft die

vorherrschende Sprache.

Manche dieser Hacker seien gewillt, ihre

Kenntnisse für kriminelle Machenschaften

zu nutzen. Da mache sich vor allem die Erpressung

von Unternehmen breit, nachdem

deren Internet-Zugang gehackt worden war.

Wollen die Firmen ihre Daten retten, müssen

sie bezahlen, fordern dann Kriminelle aus der

Schattenwelt. Die Zahl solcher Vorfällen steige

immens. Die Schäden schätzt Hostettler

auf rund 220 Milliarden Euro

jährlich allein in der deutschen

Wirtschaft.

Geschätzt deshalb, weil sich

längst nicht jeder Geschädigte

der Polizei und der Öffentlichkeit

offenbare, sondern immer

wieder „Lösegeld“ für die Freigabe

der eigenen Daten gezahlt

werde. Betroffen seien längst

nicht nur Konzerne, auch Mittelständler,

Arztpraxen, Anwälte

oder Autohäuser.

Wo das Ganze hinführt? Hostettler

fürchtet Schlimmstes. Hatte der Journalist

in seinem ersten Buch „Darknet, die Schattenwelt

des Internets“ einen Überblick gegeben,

soll im zweiten Buch, das Mitte 2022 erscheint,

unter dem Titel „Underground Economy – wie

Cyberkriminelle Wirtschaft und Staaten bedrohen“

dieser spezielle Aspekt beleuchtet werden.

Bleibt die Frage, wie man gegen solche Machenschaften

vorbeugen könne. Hostettler

nennt zuvorderst, seine Computer-Programme

stets auf aktuellem Stand zu halten. Gerade der

Umstand, dass selbst renommierte Unternehmen

es immer wieder monatelang unterließen,

Sicherheitslücken – solche Lücken werden

selbstverständlich im Darknet zum Kauf angeboten

– schnell zu schließen, helfe Kriminellen.

Eine weitere wichtige Vorkehrung: Niemals

gedankenlos auf unbekannte Links tippen,

die via E-Mail kämen. Ganz wichtig: regelmäßige

„Backups“, also externe Sicherungskopien

seiner eigenen (Firmen-)Daten.

Und wenn man doch Opfer von Hackern

und Erpressern geworden sei? „Nicht zahlen“,

weil dann nicht selten weitere Forderungen

folgen. Hostettler: „Internet-Kriminelle sind

brutal skrupellos“.

Michael Siegel


Stadt im Aufbruch:

Augsburg blüht auf!

TEIL 8

AGENDA

AUGSBURG 2050

VOM BÜROPALAST

BIS ZUR HOTELREIHE

ZUKUNFT MIT

WEITBLICK 1.7

NEUER GLANZ FÜR

ALTES WAHRZEICHEN

OSTE

ARCH

James

8

Telefo

info@o

www.osterlehner-archit

VIP

Vorteils-Abo

3

AUSGABEN

GESCHENKT


28

LEIT

W E R K

WOLF

VON ANJA MARKS-SCHILFFARTH

UND MARC KAMPMANN (FOTOS)

Bauingenieur PETER WEIS startete als One-Man-Show in Augsburg

heute realisiert er mit der Leitwerk-Familie „einfach alles“:

vom Büro-Palast an der B 17 bis zur Hotelreihe in Neuseeland

Seine Model-Erfahrungen

während des Bauingenieur-

Studiums merkt man Peter

Weis auch heute noch an – beim

Foto-Shooting vor seinem Herzensprojekt,

dem neuen Büropalast

Weitblick 1.7 an der B 17. Vielleicht

hat das „Posing“ für C&A

und Co. ja auch die Lust auf den

Erfolg geweckt bei dem jungen

Mann, in dessen Pass noch „Göggingen“

als Geburtsort verzeichnet

ist. Peter Weis: „An meinem Geburtstag

am 15. Mai 1962 war Göggingen

noch selbstständig“. Zehn

Jahre später fand erst die Eingemeindung

nach Augsburg statt.

Der heute 59-jährige Peter

Weis begann vor fast genau 26

Jahren als Einzelkämpfer mit

Bau-Visionen. Heute ist er als

Vorstandsvorsitzender der Leitwerk

AG Boss eines international

aufgestellten Aktien-notierten

Unternehmens mit rund 200 Mitarbeitern.

„Mich hat immer das

gereizt, von dem andere sagten:

Das geht nicht“, beschreibt er sein

Erfolgsrezept.

So war es auch bei seinem

„Baby“, dem Bürogebäude Weitblick

1.7 (mehr auf S. 30/31). „Alle

sagten, das funktioniert nicht in

Augsburg; auch die Banken“. Nur

seine beiden Mitstreiter David

Kink und Sascha Dragone waren

Peter Weis als Knirps zum ersten Mal auf Skiern, als ambitionierter und erfolgreicher

Bundesliga-Turner sowie als Model (re.) während des Studiums.


29

Peter Weis vor seinem ganzen Stolz, dem Bürogebäude

„Weitblick 1.7“ im Innovationspark, an das die hiesigen

Banken und viele andere nicht geglaubt haben.

auch sofort von der Idee überzeugt,

dass Augsburg so einen

„Anstoß neben dem Fußballstadion

braucht“, erinnert sich Weis

an die Anfänge, als er vor sieben

Jahren bei einer Messe in München

für die Idee eines solchen

Projekts im neuen Innovationspark,

damals noch vorgestellt von

Ex-OB Kurt Gribl, Feuer fing.

Die Baukosten „im hohen

zweistelligen Bereich“ kamen

dann eben von Bank-Partnern aus

Hamburg und Zürich, die inzwischen

– nach der gewinnbringenden

Veräußerung des Komplexes

an eine Vermögensverwaltungsgesellschaft

mit Sitz in Pullach –

mit zweistelligen Renditen hochzufrieden

sein dürften.

Nach 25 Jahren erfolgreicher

Aufbauarbeit könnte sich der

Vater einer 28-jährigen Tochter,

die gerade an und für ihre eigene

Karriere im Bereich Immobilien

bei der Augsburger Patrizia AG

arbeitet, eigentlich zurücklehnen.

Allein das Hauptunternehmen

Leitwerk AG setzt um die 16

Millionen Euro pro Jahr um; mit

der gesamten Unternehmensfamilie,

von der Projektentwicklung

übers Baumanagement bis zur

Projektsteuerung, schätzt Weis

den erwirtschafteten Gesamt-

Umsatz für ihre Kunden auf 750

Millionen Euro. Aber Dinge zu

machen, die noch keiner gemacht

hat, reizt den Sohn, Enkelsohn

und Urenkelsohn alteingesessener

Ziegelei-Besitzer, die in den

60-er Jahren wegen Überalterung

aufgegeben haben, nach wie vor:

„Automatische Schiebetüren wie

beim Raumschiff Enterprise, die

wollte ich schon immer in meinem

Büro haben.“ Er hat sie jetzt,

wie auch einen hochmodernen

„Venenscanner“, der berührungslos

sämtliche Türen öffnet – „die

Idee dazu kam mir, als ich einmal

meinen Schlüssel vergessen

hatte“.

Der Unternehmer, der in der

Schule als Lieblingsfach nur

„Sport“ kannte und später sogar

bis in der Zweiten Bundesliga

turnte – „Pauschenpferd, Ringe,

Reck und Boden – alles; bis heute

trifft sich der harte Kern der

Mannschaft noch regelmäßig“ –

hat freilich schon neue Projekte im

Blick: „Unser Vorteil ist – wir bauen

einfach alles. Am meisten freue

ich mich jetzt auf verschiedene

Hotel-Planungen. Eines am Gardasee

– und eine ganze Reihe in

Neuseeland!“ Offenbar alles richtig

gemacht, bei der Berufswahl.

Selbst bei der größten Model-Karriere

– weiter herumgekommen

wäre er sicher auch nicht.

Sesam, öffne dich – ohne Berührung! Der „Venenscanner“

ist Peter Weis´ Lieblings-Gimmick.

Büro mit Ausblick: Anja Marks-Schilffarth traf

Peter Weis in seinem Herzensprojekt Weitblick.


30

Fotos: Viktoria Dragone Photography

Zukunft mit Weitblick 1.7

STATE-OF-THE-ART ARBEITSWELTEN im Innovationspark Augsburg

Wohl kaum ein anderes

Projekt im süddeutschen

Raum besitzt eine derart

zukunftsorientierte Strahlkraft wie

der Augsburg Innovationspark

mit seinem vielfältigen Mix aus

Unternehmen und Forschungseinrichtungen,

die sich auf dem rund

70 Hektar großen Areal ansiedeln.

Neben dem Technologiezentrum

als Herzstück gilt das im April 2021

– drei Monate früher als geplant –

Die drei Geschäftsführer der Audax GmbH,

von links: David Kink, Dipl.-Jurist und Immobilienfachwirt,

Peter Weis, Dipl.-Bauingenieur

(FH) sowie Sascha Dragone, Dipl.-

Bauingenieur (FH).

fertiggestellte Projekt Weitblick 1.7

mit seiner überragenden architektonischen

Formensprache als das

Aushängeschild für die Konzipierung

modernster Arbeitswelten.

Mit über 17.000 Quadratmetern

flexibel gestaltbarer Büroflächen,

die anpassbare Belegungsszenarien

ermöglichen, ist für intelligente

und dynamische Arbeitsprozesse,

Synergien, Kooperationen und Inspirationen

bestens gesorgt.

In exponierter Lage direkt an der

B17 wurde besonderer Wert darauf

gelegt, einen zusammenhängenden,

einheitlichen Baukörper zu

schaffen, der dem Gesamtgefüge

Halt gibt. Statt einer Auflösung in

mehrere Einzelgebäude soll die

ringförmige Baufeldbebauung

Kraft und Solidität ausstrahlen.

Es bleibt nicht einfach nur bei der

Blockschließung, das Gebäude

streckt sich auf der einen Seite, auf

der anderen Seite löst es sich vom

Boden. Der auf das Gebäude aufgesetzte

Kubus aus Glas und Beton

ermöglicht bei gutem Wetter einen

besonderen Blick auf das Panorama

der Alpen. Neben unterschiedlichsten

Dienstleistern, Institutionen,

Startups oder angesehenen Forschungsträgern

wurden auch eine

bilinguale Kindertagesstätte und

eine Gastronomie in das durchdachte

Konzept mit einbezogen.

Für letztere wird übrigens noch

ein innovativer Gastronom gesucht,

der auch das Eventzentrum

catern möchte.

Für die komplexe Herausforderung

zur Umsetzung des Projekts

– nachhaltig als Niedrigstenergiegebäude

ausgeführt – gründeten

die LeitWerk AG und die Audax

GmbH die Weitblick 1.7 GmbH &

Co. KG als Joint Venture. So bündelten

Dipl.-Ing. Peter Weis, Dipl.-

Bauingenieur (FH) Sascha Dragone

sowie Dipl.-Jurist und Immobilienfachwirt

David Kink als Managing

Partner der Audax GmbH und Peter

Weis, Sascha Dragone und Dipl.

Ingenieur (FH) Andreas Bischof als

Vorstände der LeitWerk AG präzise

ihre weitreichenden Erfahrungskompetenzen.

Ihr gemeinsames

und mit Leidenschaft verfolgtes

Ziel, ein schon von weitem sichtbares

Wahrzeichen wegweisender

Gewerbearchitektur am pulsierenden

Zukunftsstandort Augsburg zu

schaffen, haben sie mit Bravour gemeistert...


31

Tagen & Feiern

im Weitblick

Im 5. Stock des Weitblick Gebäudes befindet sich das

Tagungs-&Eventzentrum mit grandiosem Ausblick

auf die Augsburger Stadtsilhouette oder auf das Alpenpanorama.

Ihre Veranstaltung beginnt auf der Dachterrasse

oder gleich innen: Die 5 Räumlichkeiten sind

modular und lassen sich je nach Personenzahl zu einer

großen Veranstaltungsfläche öffnen. Ob Tagung mit

interaktivem Whiteboard, die (Firmen-) Weihnachtsfeier,

der Geburtstag oder der Neujahrsempfang – Anlässe

aller Art sind im Weitblick 1.7 zu Hause.

Persönliche Betreuung, individuelle

Angebotserstellung, Grundrissplanung

und hochwertiges Catering

immer inklusive. Weitblick – der

Name ist Programm.

Ansprechpartner

ist Martin Fürst vom

Weitblick Event-Team:

m.fuerst@weitblick-event.de

Tel: +49 (0)89 215 365 91

Mobil:+49 (0)1525 796 14 88

Gebäudekonzeption und Ausstattung

der Büroflächen auf einen Blick

Innovation bedeutet Fortschritt – und Fortschritt heißt, den „Working Space“ der Zukunft schon heute nachhaltig

und lebenswert zu gestalten. Das ist der Grundgedanke bei der gesamtheitlichen Konzeptionierung

von Weitblick 1.7. – zum Beispiel durch folgende Features:

• SCANNER ALS SCHLÜSSEL – Ein Handvenenscanner

dient statt einem Schlüssel

als Zutrittskontrolle.

• SCHRANKENLOSES PARKHAUS – Durch

eine Kennzeichenerkennung gelangt man

in das schrankenlose Parkhaus.

• INTELLIGENTES KONFERENZRAUM-

MANAGEMENT (IKM) – Ganz gleich, ob

spontane Meetings oder geplante Brainstormings

– heutzutage wird wesentlich

häufiger während eines Arbeitstages

zusammengearbeitet. Deshalb ist es oft

nicht einfach, einen adäquaten Besprechungsraum

zu finden und zu buchen.

Mit Hilfe eines IKM sind vakante Besprechungsräume

einfach zu organisieren

und können sogar mit unternehmenseigenen

Kalender- und Veranstaltungssystemen

verknüpft werden.

• ELEKTROCHROMES GLAS – Mit einem

Steuerungssystem und Lichtsensoren lässt

sich der Sonnenschutzfaktor von Fenstern

und Fassaden durch die dynamische Regulierung

vollautomatisch der aktuellen Tageslichtsituation

anpassen, d.h.: Der Schutz an

Solarwärme kann präzise reguliert werden.

• ENERGIEAUTARK DURCH PHOTOVOLTAIK

– Strom verursacht den größten Teil der

Energiekosten in Büros. Durchschnittlich

verbraucht die Beleuchtung rund 50% des

Stroms, wobei hier bis zu 80% eingespart

werden können.

www.weitblick1punkt7.de ❘ www.leitwerk-ag.de ❘ www.audax-gmbh.eu ❘ www.weitblick-event.de


32

Stadt im Aufbruch

Verlagsveröffentlichung

Historisches Wahrzeichen

in neuem Glanz

Umbau und Umnutzung des ehemaligen BayWa Gebäudes in Friedberg

Das BayWa Lagergebäude wurde 1916 errichtet. Der Turm bestand aus Fertigteilen; diese

Bauweise war seinerzeit revolutionär und deshalb wurde das Gebäude Ende der 90er unter

Denkmalschutz gestellt. Es sollte jedoch einige Zeit dauern, bis ein neues Konzept verwirklicht

werden konnte. Ein ähnliches Bauvorhaben – etwa um Erfahrungswerte einzuholen

– war nicht zu recherchieren und so brauchten Architekt Jochen Osterlehner (Foto rechte

Seite oben) und die beteiligten Ingenieure und Statiker allein für die Planung des Abbruchs,

statische Berechnungen und deren Prüfung schon mehr als ein Jahr.

Elektrotechnik

Waldemar Müller GmbH & Co.KG

Pfaffenhofener Str. 2

86167 Augsburg

Tel.: 0821-650606-00

Fax.:0821-650606-29

info@mueller-elektro.com

www.mueller-elektro.com

Ausführung der Elektroarbeiten

Vielen Dank für die

gute Zusammenarbeit!

Unglaublich was wir leisten!

Werner-Haas-Str. 4

86153 Augsburg

Tel: 0821/56868 - 0

Fax: 0821/56868 - 68

eMail: info@blitzblank.de

Web: www.blitzblank.de


OSTERLEHNER

ARCHITEKTEN

GmbH

James-Cook-Straße 43

86156 Augsburg

Telefon 0821- 96 902

info@osterlehner.co

www.osterlehner-architekten.de

Bernhard Spielberger, der als Investor und Betreiber der Seniorenresidenz Albaretto bekannt ist,

erwarb das Gebäude 2004 und startete die ersten Planungen. Es vergingen einige Jahre, bis die

künftige Nutzung feststand. „Die Abstimmung mit der Stadt Friedberg und dem Denkmalschutz

war angenehm, anspruchsvoll, herausfordernd aber zielführend“, so Jochen Osterlehner.

Wir gratulieren zum tollen Projekt!

DER EINFACHSTE WEG

ZUM NEUEN BAD

DIE BADAUSSTELLUNG IN IHRER NÄHE.

E F STNEMEL GREBDEIR

S 1 .RTS-RYAM-NAITSABE

8 F 6136 GREBDEIR

E ED.WOHS-STNEMEL

CASTRO GmbH • Flughafenstraße 10 • 86169 Augsburg

kontakt@castro-augsburg.de • www.castro-online.com

Wiedemann

Beton- und Mauerwerksanierung GmbH

• Meisterbetrieb • Fachbetrieb nach SIVV und WHG

St.-Leonhard-Straße 21a

Telefon: ( 0 82 95 ) 16 75

St.-Leonhard-Straße 21a

86450 Altenmünster

Fax: (0 82 95) 16 76

OT Baiershofen 86450 Email: Altenmünster

r.wiedemann@wiedemann-bms.de

Für Baustellen im OT Raum Baiershofen

Augsburg und Ulm suchen wir:

Maurer,

Telefon:

Betonbauer,

(0 82 95)

Putzer,

16 75

Maler,

Fax: (0 82 95) 16 76

handwerklich begabte Arbeiter, m / w / d

Email: m.wiedemann@wiedemann-bms.de


34

Stadt im Aufbruch

Ein vertikaler

Kraftakt

Sechzehn vertikale

Getreidesilos mussten

ausgebaut werden,

um im Turm die

Decken für den Ausbau

in die einzelnen

Wohnungen einzuziehen.

„Ohne den

Anbau des außenliegenden

Stahlkorsetts

wäre der Turm eingestürzt“,

so Architekt

Jochen Osterlehner.

Die Silos wurden zudem

zur Sicherung

des Baggers mit

Glasschotter befüllt.

Der Abbruch erfolgte

mit einem Abbruchbagger,

der mit einem

Autokran 30 Meter

hoch durch das

Dach hinein gehoben

wurde und sich dann

bis zum Erdgeschoss

nach unten arbeitete.

Wir gratulieren zum gelungenen Neubau!

www.heizungsbau-jirkovsky.de

für Heizung, Sanitär und Lüftungsanlagen

dig - die isolierer gmbh

Tel. 08 21/24 11 701 · Fax 08 21/24 11 702

www.die-isolierer.com · dig@die-isolierer.com

Herzlichen Glückwunsch zur

gelungenen Sanierung


OSTERLEHNER

ARCHITEKTEN

GmbH

XX

Verlagsveröffentlichung

James-Cook-Straße 43

86156 Augsburg

Telefon 0821- 96 902

info@osterlehner.co

www.osterlehner-architekten.de

2018 wurde mit der Entkernung begonnen und nach vielen technischen

Herausforderungen und etlichen Monaten Corona Arbeitsund

Lieferengpässen das Gebäude nun im Oktober 2021 fertig

gestellt.

„Nicht nur die Bauzeit war erheblich länger als geplant, sondern

auch die Baukosten deutlich höher“, so Spielberger. Dafür wurde

aber ein einmaliges Projekt geschaffen und der Erhalt des markanten

Gebäudes nachhaltig gesichert.

Es entstanden 14 Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten mit ca.

1.650qm Wohn- und Nutzfläche.

Bauherr, Architekt und das ganze Team bedanken sich bei den geduldigen

Käufern, Anwohnern, Handwerkern und Ingenieurbüros.

Wir führten die Metallbau- und

Schlosserarbeiten aus.

Malerbetrieb Lehle

Malerbetrieb Lehle

Herzlichen Glückwunsch zum Neubau

Herzlichen Glückwunsch zur Neueröffnung

STAHL- U. METALLBAU GMBH & Co. KG

Kalinnastraße 2 · Lauingen · Telefon 0 90 72 / 9 53 65-0

dehler@metallbau-dehler.de

Wir sind zertifiziert nach DIN EN 1090

Ahornring 9

86877 Walkertshofen

Tel. (0 8239) 959026

www.malerbetrieb-lehle.de

● Malerarbeiten ● Vollwärmeschutz

WIR REALISIEREN

IHRE WOHN(T)RÄUME

Ihr leistungsstarker, kompetenter und

zuverlässiger Partner mit intelligenter Logistik

und Montageservice für Bauelemente!

ALLES AUS EINER HAND:

Fliesen Natursteine Türen

Fenster Bodenbeläge

(inkl. Aufmaß & Verlegung)


36

Stadt im Aufbruch

Logistische Herausforderung

– neue Harmonie

Dafür, dass Friedberg nun ein neues,

„altes“ Wahrzeichen hat, sorgt

vor allem auch die schlanke Silhouette

des prägnanten Neubaus, die

sich harmonisch an den Turm anschmiegt.

„Die logistische Herausforderung,

dieses komplexe Projekt

zu stemmen, gelang uns nur durch

ein ausgezeichnetes Netzwerk und

die effiziente Zusammenarbeit aller

beteiligten Gewerke und Planer“, so

Architekt Osterlehner, dem der Umbau

des gegenüber dem Friedberger

Bahnhof gelegenen Ensembles eine

echte Herzensangelegenheit war.

Minibagger-Arbeiten

und -Verleih

Thummerer

Stefan Thummerer

Siedlung 2

86574 Schönleiten

Tel. 0179 200 70 20

Natursteine Maier GmbH & Co. KG

Unterer Talweg 133 ∙ 86179 Augsburg

Tel. 08 21 / 88 11 90 ∙ Fax: 08 21 / 81 44 08

info@natursteine-maier.de ∙ www.natursteine-maier.de

TREPPEN AUS MEISTERHAND

SEIT 1975

Ausführung sämtlicher Fliesenarbeiten

Messerschmittring 7

86343 Königsbrunn

BERATUNG

VERLEGUNG

SANIERUNG

VERKAUF

Telefon: 0 82 31/95 99 50

Telefax: 0 82 31/95 99 55 5

Handy: 01 71/300 65 87

fliesen-rauscher@gmx.de

treppenzentrum

ERLEBEN SIE UNSERE AUSSTELLUNG

Digital unter treppenzentrum.de

Live in Neusäß-Vogelsang

Treppen

Zentrum

Treppenzentrum Schmid GmbH | Gessertshausener Str. 4 (direkt an der B300)

86356 Neusäß-Vogelsang | Telefon 0821 / 480 59-0 | mail@treppenzentrum.de

Planungsbüro Augart

Versorgungstechnik SHK

pba

Holzweg 22A

86156 Augsburg

+49 163 466 02 58

eFax 03212 1371019

Alexander Augart

info@pba-tga.de


Weihnachten 2021

37

BEST OF DICHTL-CHOCOLATE

Liebe Freunde der besonderen Schokolade,

es ist mir eine außerordentliche Freude, Sie zum Dichtl-Schokoladen-

Tasting zu begrüßen.

Ich möchte Sie damit einladen, die Geheimnisse des guten Geschmacks

zu entdecken und Ihren Gaumen für das Außergewöhnliche schulen.

„Taste & Try“ soll Ihnen einen kleinen Überblick über die Welt der

Schokoladen geben. Ich will Sie in persönliche Höchststimmung bringen,

wenn hauchzarter Schmelz ihre Lippen berührt und dieser Moment Sie in

die Unendlichkeit des Glücks eintauchen lässt.

Viel Freude beim Erkunden der Spektren der Kakaobohne. Lassen Sie sich

vom Zauber der Schokoladen einhüllen und genießen Sie den Moment.

Ihre

Susanne Dichtl

PS: Dichtl Schokolade schmeckt noch besser, wenn man die Liebe und

Sorgfalt vor Augen hat, mit der sie hergestellt wurde.

Schokoladen-Tasting

Alle Sinne einsetzen für maximalen Geschmack.

Das besondere Erlebnis zum Fest.


38

Weihnachten 2021

Auf ein schönes Fest!

SHOPPING-TIPPS und Ausflugsziele

Das ist eine gute Nachricht: In diesem

Jahr wird es einen Christkindlesmarkt

auf dem Augsburger

Rathausplatz geben! Zwar noch immer nicht

vollumfäglich wie gewohnt und mit Abgrenzung

der Glühweinstände, aber immerhin.

Das Shopping-Erlebnis in der City bietet also

viel Flair.

Lohnend sind aber auch Ausflüge ins

Umland: Etwa zum Gersthofer Wintermärchen,

dass dieses Jahr nach Corona-

Zwangspause wieder stattfinden kann. Die

Eröffnungsveranstaltung in Gersthofen ist für

den 25. November geplant, zugänglich sein

soll der Markt bis zum 30. Dezember. Das

lange Warten hat sich gelohnt, heißt es aus

Friedberg. Nach der Corona-bedingten Pause

im Vorjahr könne der beliebte „Friedberger

Advent“-Markt heuer vom 30. November bis

23. Dezember stattfinden, sagt Gerd Horseling

von den „Bürgern für Friedberg“.

Eine Zweiteilung charakterisiert die

Märchenweihnacht in Neusäß. Deswegen,

weil es dort die Darstellung des Märchens

vom Nussknacker mit beweglichen Puppen

geben wird. Diese zehn Stationen werden

in mehreren Schaufenstern und in einigen

eigenen Ständen in Alt-Neusäß aufgebaut und

sind quasi während der gesamten Adventszeit

zu besichtigen. Die „normalen“ Buden

des Weihnachtsmarktes in der Remboldstraße

sollen an den vier Advents-Wochenenden

jeweils Freitag, Samstag (16 bis 21 Uhr)

und Sonntag (14 bis 20 Uhr) öffnen und zum

Bummeln einladen. Leider abgesagt ist die

Waldweihnacht auf Gut Mergenthau – die

Hoffnung auf eine Wiederbelebung des beliebten

Marktes wurde nochmals auf

2022 verschoben.

Dafür bereiten sich Inge Sommerreisser

und ihr Team auf Schloss

Pichl nach dem wundervollen Herbstfest

im Oktober – mit zauberhaften

Gestalten und phantastischen Tierwesen

(Foto rechts) – auf das nicht

weniger pantasievolle „Grinch-Weihnachtsfest“

vor.

Genießen Sie die schönste Zeit des Jahres mit exquisiten Köstlichkeiten

- über 50 Sorten Kaffee- oder Espressospezialitäten in Bio- und Fairtrade-Qualität

- 100 versch. Sorten Tee, darunter Spezialitäten wie Flugtee, Matcha oder weißer Tee

- Konfitüren von Staud´s Wien und Honig in großer Auswahl

- Sekt, Prosecco und Weine von Spitzenwinzern

- Lebkuchen, Aachener Printen und viele weitere Sorten Weihnachtsgebäck

- Pralinen von kleinen, feinen Manufakturen

- Schokoladen mit Augsburg Motiven

Gerne stellen wir Ihnen nach Ihren Wünschen aus diesen Spezialitäten

edle Präsente zusammen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Maxpassage, Eingang Maximilianstraße 14 oder Philippine-Welser-Straße 17, Tel. 0821/51 00 08, www.augustin-kaffee.de


TOLLE

AKTIONEN

AN ALLEN VIER

ADVENTSSAMSTAGEN

JEWEILS VON

11 – 17 UHR!

WEIHNACHTSMOTTO-GEWINNSPIEL

KOMMEN UND

GEWINNEN SIE

EINKAUFS-

GUTSCHEINE

IM GESAMTWERT VON

5.000 €

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

11 12 13 14 15 16 17 18

19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

MITMACHEN & GEWINNEN

SICHERN SIE SICH IHRE CHANCE AUF EINEN

VON 50-EINKAUFS-GUTSCHEINEN IM WERT

VON JEWEILS 100 EURO!*

Entdecken Sie vom 1. – 24. Dezember 2021 alle versteckten Buchstaben

in unseren Schaufenstern und ordnen Sie diese anhand der angegebenen

Zahlen zu unserem Weihnachtsmotto.

Werfen Sie dazu die ausgefüllte Anzeige bis spätestens 24. 12. 2021 in die

Gewinnspiel-Box neben dem dm-Drogeriemarkt oder in den Briefkasten

vom Centermanagement. Ebenfalls können Sie diesen Flyer in einem

Umschlag an folgende Adresse senden:

Centermanagement City Center Gersthofen,

Bahnhofstraße 11, 86368 Gersthofen

TOLLE & KOSTENLOSE AKTIONEN

AN ALLEN ADVENTSSAMSTAGEN

JEWEILS VON 11—17 UHR!

SAMSTAG, 27. 11. 2021

GIVE-AWAYS

Unsere fleißige Crew ist für Sie im gesamten City-Center unterwegs

und verteilt kostenlos tolle Geschenke.

SAMSTAG, 4./11./18. 12. 2021

WACHSKERZEN-ZIEHEN

Jeder Gast, ob Groß oder Klein, darf sich bei unserer Kreativaktion

eine eigene Kerze fertigen.

GREENSCREEN-FOTOBOX

Lustige Foto-Fun-Aktion in unserem virtuellen Fotostudio. Ob ein Bild

von Ihnen am Traumstrand oder im Weltall, alles ist möglich.

LEBKUCHENHERZEN BEMALEN

Kleine und große Gäste können ihr eigenes Lebkuchenherz gestalten.

*Teilnahmeschluss ist der 24. Dezember 2021. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Eine Weitergabe der Daten

an Dritte erfolgt nicht. Mitarbeiter und deren Angehörige sind nicht teilnahmeberechtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

ABSENDER

Name

Vorname

Straße · Hausnummer

PLZ · Ort

Telefon

E-Mail

Kernöffnungszeiten: Mo – Fr 9 –19 · Sa 9 –18 Uhr

über 400 kostenlose Parkplätze

Shopping, Service und Genuss für die ganze Familie!

www.citycenter-gersthofen.de


40

Weihnachten 2021

Dolce Vita & Dolce Look:

Das RISTORANTE für festliche Abende voller Gastfreundschaft

Wer sich auf ein glanzvolles Weihnachten

freut und dabei genussvoll an ein festliches

Abendessen im Rahmen einer privaten

oder geschäftlichen Feier denkt, dem kommt

auch das traditionsreiche Ristorante Dolce

Vita in der Friedberger Straße 153-155 in den

Sinn. Seit mehr als 20 Jahren begeistern die

herzliche Atmosphäre und die authentische

Küche nun die treuen Gäste – auf so manche

legendäre Weihnachts- oder Silvesterfeier

können viele Besucherinnen und Besucher

zurückblicken. Und auch die gleich nebenan

gelegene Eisdiele war schon oft Schauplatz

launiger Treffen.

Nun ist es also wieder soweit: Zum Jahresende

steht das Dolce Vita-Team wieder

mit individuellen, einfallsreichen Menüvorschlägen

parat, um unvergessliche Stunden

der Lebenslust zu bereiten. Reservierungen

– auch für das traditionsreiche Silvestermenü

– werden gerne unter der Telefonnummer

0821 2 62 00 53 entgegengenommen. Den

Start ins Jahr 2022 begrüßt das Dolce Vita-

Team traditionsgemäß mit einem kleinen

Hausfeuerwerk als Dankeschön an treue

und neue Gäste...

Dolce Vita Ristorante • Eisdiele

Friedberger Straße 153-155

86163 Augsburg

Tel.: 0821 262 00 53 • Fax: 0821 262 00 73

Facebook: Dolce Vita Augsburg

Who

cares?

SOLIDARITÄT

NEU ENTDECKEN

Made by tim

Geschenketipp:

WEIHNACHTSHANDUCH 2021

Die Webmaschinen im tim befinden sich schon im Vorweihnachtsmodus.

Momentan produzieren sie die aktuelle Ausgabe

des tim-Weihnachtshandtuchs 2021. Das Jacquard-

Tuch besteht aus 100% Baumwolle und ist in den Farben grün und

rot erhältlich. Das ästhetisch hochwertige Design zeigt in diesem Jahr

den Tannenbaum als bekanntes Weihnachtsmotiv in modern interpretierter

Form. Das tim-Weihnachtshandtuch ist im Museumsshop

für 11,50 Euro erhältlich.

23. Juli 2021—23. Januar 2022

Sonderausstellung

Staatliches Textil- und

Industriemuseum Augsburg (tim)

Mit freundlicher Unterstützung

In Kooperation mit

BGAG-Stiftung

Walter Hesselbach

21_05_TIM_who cares_AJ_b92xh130mm_061021.indd 1 07.10.21 11:02


Weihnachten 2021

41

Schön aussehen & ausgehen

... und gleich nebenan das HAIRSTYLING für feierliche Anlässe

Lifestyle „made in Italy“ – dazu gehören

gutes Essen und Trinken sowieso; aber

eben auch die ganz besondere Finesse beim

Styling. Deswegen hat die Inhaberfamilie

des Dolce Vita mit besonderem Gespür für

echte italienische Lebensart gleich neben

Ristorante und Eisdiele im März diesen Jahres

das Dolce Look mit viel Liebe zum Detail

etabliert. Die hohe Schule der Friseurkunst

aus Bella Italia – für Sie, Ihn, Kinder und

Jugendliche in einem ansprechend stilvollen

Ambiente – davon zeigen sich die Dolce

Look-Kundinnen und Kunden begeistert. Hier

lassen sich vom zeitlosen Alltagslook bis hin

zur aufwändigen Hochsteckfrisur alle Styling-

Wünsche für jeden Anlass erfüllen. Auch für

ansprechend schönes Nageldesign ist natürlich

eine Fachkraft vor Ort.

Noch bis Februar gibt es als besonderes

Kennenlern-Angebot 10% Neukundenrabatt

auf Haarpflege- und Kosmetikprodukte, Herren-

oder Damenschnitte, Jugendschnitte

und – typisch „Dolce“-Philosophie: Bei jedem

Kinderhaarschnitt gibt´s einen Gutschein für

zwei leckere Kugeln Eis im Dolce Vita...in diesem

Sinne: Buon Natale!

Dolce Look Hairstyling

Friedberger Straße 153-155

86163 Augsburg

Tel.: 0821 661 070 66 • mail: salon@dolcellok.de

ÖZ: Montag bis Freitag 9 - 18 Uhr, Samstag 9 - 14 Uhr


42

Weihnachten 2021

Lichterglanz

KLASSIK LIVE IM KINO

SAISON 2021/2022

INNERE EINKEHR statt Geschenkemarathon

AICHACH I KÖNIGSBRUNN I MEITINGEN

DER NUSSKNACKER

09.12.2021 - 20:15 UHR

ROYAL BALLETT

TOSCA

15.12.2021 - 20:15 UHR

GIACOMO PUCCINI

ROMEO UND JULIA

14.02.2022 - 20:15 UHR

ROYAL BALLETT

RIGOLETTO

10.03.2022 - 20:15 UHR

GUISEPPE VERDI

LA TRAVIATA

13.04.2022 - 19:45 UHR

GIUSEPPE VERDI

SCHWANENSEE

19.05.2022 - 20:15 UHR

ROYAL BALLETT

AICHACH I MEITINGEN

EURYDICE

04.12.2021 - 19:00 UHR

MATTHEW AUCOIN

CINDERELLA

01.01.2022 - 19:00 UHR

JULES MASSENET

RIGOLETTO

29.01.2022 - 19:00 UHR

GIUSEPPE VERDI

ARIADNE AUF NAXOS

12.03.2022 - 19:00 UHR

RICHARD STRAUSS

DON CARLOS

26.03.2022 - 17:00 UHR

GUISEPPE VERDI

TURANDOT

07.05.2022 - 19:00 UHR

GIACOMO PUCCINI

INKLUSIVE SEKTEMPFANG

ALLE TICKETS ONLINE UNTER

WWW.CINEPLEX.DE

Innehalten – mit Bedacht ein Präsent für

die Liebsten auswählen und sich dabei

selbst von vorweihnachtlicher Stimmung

verzaubern lassen – auch wenn wir in diesem

Jahr – Gott sei Dank – geselliger und in größerem

Kreis wieder aufeinandertreffen können,

mit Achtsamkeit statt Hektik und Stress ist die

Vorfreude auf das Fest noch um ein Vielfaches

größer! Sich beim frühzeitigen Bummel durch die

City mit ihrem beginnenden Lichterglanz inspirieren

zu lassen, statt erst im Dezember

auf Last-Minute-Shopping zu setzen,

das entspannt sowohl den Einzelhandel

als auch einen selbst. Augsburgs

Geschäftswelt ist gut vorbereitet und

steht mit Rat und Tat zur Seite, wenn es

um besondere Geschenkideen und ein

einmaliges Einkaufserlebnis geht. Auch

wenn so manchem Schnäppchenjäger

in Corona-Zeiten das Online-Shopping

als bequeme Alternative verlockend

erscheinen mag – es geht doch nichts

über fachlich kompetente, persönliche

Beratung und das gute Gefühl, „daheim“

in seiner Stadt einzukaufen. Und dabei eine kurze

Pause einzulagen, um sich mit einem wohltuenden

Getränk oder duftenden Schmankerln

zu stärken, das hat eben auch eine ganz andere,

besinnliche Qualität, als vor dem Computer mal

eben schnell zu snacken. Freude und Genuss vor

dem Fest – dafür bieten die malerische Altstadt

und die quirlige Fußgängerzone sowie viele weitere

„weihnachtliche Inseln“ in der City und im

Umland reichlich Gelegenheit...

Die City erstrahlt schon bald in weihnachtlichem Glanz.


Korrekturabzug

Erscheinungstermin: 1.2021

Größe:260 mm hoch

92 mm breit (2-sp.)

Kaffeemanufaktur

• zertifizierte SCA Schulungen

• Home-Barista-Kurse

• Spezialitätenkaffees

• Show-Rösten

• Event-Location

Karin Liebler

Steinerne Furt 60 | 86167 Augsburg

Tel. +49 821 65057151

Mobil +49 176 25495090

info@kaffeeart.eu | www.kaffeeart.eu

Öffnungszeiten:

Mo., Mi., Do., Fr.

Di.

Sa.

10.00–17.00 Uhr

nach Absprache

10.00–14.00 Uhr

• zertifizierte SCA Schulungen

• Home-Barista-Kurse

• Spezialitätenkaffees aus der

familieneigenen Farm in Brasilien

• Kaffeeberatung

• Show-Rösten

• Event-Location für

verschiedene Anlässe

Steinerne Furt 60 ❘ 86167 Augsburg

Tel. +49 821 65057151

Mobil +49 176 25495090

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 10.00–17.00 Uhr

Samstag

10.00–14.00 Uhr

info@kaffeeart.eu ❘ www.kaffeeart.eu


44

Weihnachten 2021

Hinterm Zaun

MIT LOSGLÜCK auf den Augsburger Christkindlesmarkt

Ob der eine oder andere noch einen Streit

vom Zaun bricht? Möglich. Schließlich regt

sich Widerstand gegen die Idee, Glühwein-

Oasen am Christkindlesmarkt einzuzäunen. Das

ist eine der (umstrittenen) Auflagen für ein reges

Adventstreiben in Augsburgs City.

Schließlich soll es nach einem Jahr Coronapause

heuer wieder einen Weihnachtsmarkt geben –

mit nur mehr vier (statt acht) Glühweinständen.

Wer auf dem Rathausplatz zum Zug kommt, wurde

per Los entschieden. Die „Verlierer“ bekommen

Angebote auf anderen Flächen.

Auf dem Rathausplatz sollen – wie eingangs

erwähnt – Warenverkauf und Gastronomie durch

einen Zaun getrennt und die Personenzahl auf

den Gastroflächen begrenzt werden. „Die hüfthohe

Einzäunung“, so der zuständige Wirtschaftsreferent

Wolfgang Hübschle, „betrifft alle vier

Glühweinstände, wodurch sich eine Gesamtzahl

von 500 Personen ergibt.“

Hintergrund: Falls die Infektionszahlen steigen,

könne die Stadt durch die Abgrenzung der

Schankflächen das Hygienekonzept beliebig anpassen.

Diese Maßnahmen würden den Einsatz

von Security, die Überprüfung der 3G-Regeln und

eine Reduzierung der Personenanzahl umfassen.

Gut für die Wirte: Sie dürfen ihr Sortiment erweitern,

so Hübschle. Bei einem möglichen Antrag

werde darüber gesondert entscheiden.

Vier Glühweinstände beieinander – dadurch bekommt

der Christkindlesmarkt ein neues Aussehen

– aber auch, weil es heuer weniger Buden-Reihen

geben soll. Für die Glühweinstände heißt das

laut Wirtschaftsreferent: „Die Firmen Edmund

Diebold und die Held GmbH stehen jeweils auf

ihren bisherigen Plätzen. Die Firmen Bernd Noli

und Müller-Ebert bekommen einen etwas veränderten

Stellplatz.“ Neben jenen auf dem Rathausplatz

werde es am Königsplatz zwei Glühweinstände

geben. Die Firmen Zehle und Mähringer werden

dort ihre Schänken aufbauen. Am Manzúbrunnen

wird zudem Eugen Diebold Getränke

ausschenken. Die Firma Brenner wird mit ihren

Heißgetränken am Merkurbrunnen stehen. „Diese

weiteren Genuss-Inseln stellen einen Baustein zur

Entzerrung des Rathausplatzes dar“, so Hübschle.

Zusätzlich zu den neu konzipierten Plätzen gebe

es die eingeführten Glühweinstände, nämlich am

Fuggerdenkmal (Familie Kreis), am Martin-Luther-

Platz die Firma Wiedemann, in der Anna-Straße/

Welserplatz die Firma Gerstmeier sowie am Moritzplatz/Kinderweihnacht

die Firma Müller. Bezüglich

der weiteren Gliederung sagt Hübschle: „Um

Die Weihnachtspyramide am angestammten Platz. Das Losglück

macht es möglich. Der dazugehörige Glühweinstand dominiert auch

heuer wieder das Bild des Christkindlesmarktes am Rathausplatz.

das allgemeine Abstandsgebot bestmöglich umzusetzen,

werden auf dem Rathausplatz nur drei Reihen

mit Warenhändlern zugelassen. In den vergangenen

Jahren waren es vier.“ So ergeben sich

größere Abstände, welche auch zu stark frequentierten

Zeiten genug Platz für alle gewährleisteten.

Es würden durch die Verteilung der Glühweinstände

und so freigewordenen Standplätzen alle angemeldeten

Warenhändler am Rathausplatz stehen.

Die kurze Maximilianstraße, das Fuggerdenkmal,

der Martin-Luther-Platz und der Moritzplatz-Kinderweihnachtsmarkt

(ohne Programm)

bleiben unverändert.

Stattfinden soll laut Homepage wie üblich die

Weihnachtsinsel am Zeughaus. Und auch der

Gögginger Weihnachtsmarkt beim schmucken

Kurhaus -Theater (3./4./5., 10./11./12. Dezember)

soll über die Bühne gehen. Michael Siegel


RÜCKBLICK VON 1976 BIS 2021


46 AJ

1976 1977 1978

OB mit

Promi-

Zwei-

Fisch

Zoo

geteilt

HANS BREUER auf

dem ersten AJ-Cover

Im 2. Jahr schon mit

passabler AUFLAGE

Kommunalpolitik

stets im BLICK

Herbst 1976: Startschuss für

das AUGSBURG JOURNAL,

das inzwischen seit 45

Jahren erscheint und längst das

Aushängeschild des weit mehr

als 50-jährigen AJ-Verlags ist.

Bis heute ein Hingucker – das

erste Titelbild: Es zeigt Augsburgs

damaligen (inzwischen

leider verstorbenen) Oberbürgermeister

Hans Breuer bei

seiner Lieblingsbeschäftigung,

dem Angeln.

Der Fisch auf dem Foto zappelte

schon damals nicht mehr.

Es war ein präpariertes Exemplar,

das auf die Schnelle aufgetrieben

wurde, um das Cover

zu realisieren. Das Geheimnis

um den Fisch wurde übrigens

erst ein Vierteljahrhundert später

gelüftet – im Rahmen einer

Ausstellung zu 25 Jahre AJ.

Doch zurück zu den Anfängen

im September des Jahres 1976.

Auch das gibt es bereits vor 40

Jahren – ein paar hüllenlose Einblicke

– in diesem Fall ist die

attraktive, dunkelhäutige Perlachia-Prinzessin

mit dem Namen

Twiggy auf dem Titel abgebildet.

Im zweiten Jahr bereits erreicht

das AUGSBURG JOURNAL eine

passable Auflage – auch, weil

der ursprüngliche Preis (4 Mark)

gesenkt wird. Bewährt hat sich

in den Folgejahren die Kombination

aus Reportagen, vielen

Kolumnen (etwa vom heutigen

Alt-OB Dr. Peter Menacher) und

großformatigen Farbfotos, was

damals drucktechnisch noch

deutlich komplizierter war, als

heutzutage.

Von „Haller bald gegen Beckenbauer?“

über die große,

bunte Ausklappseite zum Fasching

bis zur Reportage aus

der Klosterbäckerei reicht 1977

die AJ-Palette in Wort und Bild.

Tierisch ernst wird so manches

Thema genommen, andererseits

gehören tierisch heitere

Karikaturen von Ulrich Englaender

in den Anfangsjahren

zum Blickfang

im AJ. Der

Promi-Zoo macht

selbst vor Bischof

Dr. Josef Stimpfle

als Friedenstaube

(Abb.) nicht halt.

Immer im Blickpunkt des AJ,

von Anfang an, stand und steht

die Kommunalpolitik – das galt

und gilt speziell vor Wahlen.

So ziert anno 1978 ein

zweigeteiltes

Gesicht

von OB Hans Breuer

und

Herausforderer

Hermann

Knipfer

(Abb. oben) eines der

Cover – fast so, wie

im März 2014 mit

Kurt Gribl und fan Kiefer (rechts).

Stemontagen

und Grafiken die-

Auf die Darstellung

kommt

es an ist ein AJ-

Prinzip. Fotonen

dazu, Sachverhalte und

auch Visionen, wie die von der

Tiefgarage unterm Fuggerboulevard,

verständlich rüberzubringen.

Obwohl damals sogar

von Wirtschaftsminister Anton

Jaumann im AJ-Interview begrüßt,

werden die Pläne,

die Ignaz Walter entwickelt

hatte, letztendlich

abgelehnt, was noch

heute viele bedauern.

MÄRZ

2014

MAGIC RICO

LAS VEGAS-REISE

MIT HINDERNISSEN

Baby-Boom am Lech

Nachwuchs-Rekord: So viele

Augsburger wie noch nie

INITIATIVE TATORT

AUGSBURG ALS

KRIMI-DREHORT

WER WIRD OB?

PERSONEN, PROGRAMME & PRIVATES

25 EXTRA-SEITEN – ALLES ZUR WAHL

AUGUSTUS-JUBILÄUM

AUGSBURG VERGISST

DEN STADTGRÜNDER

2,40

Euro


47

1979 1980 1981

Bild als

Cover

ZEICHNUNGEN und

kunstvolle Fotos

Anno 1979 gibt es das erste

gezeichnete Weihnachts-

Titelbild, wie es sich in

ähnlicher Form immer wieder

mal zum Jahresende hin auf

dem AJ-Cover findet. Das passt

zum Schwerpunkt Kultur – damals

wie heute spielt die im

AJ eine bedeutende Rolle. Und

auch kunstvolle Fotos finden

oft ihren Platz im Stadtmagazin

– damals zumeist noch in

schwarzweiß gehalten, aber

auch schon als Farbaufnahmen,

die zum Beispiel auch den Himmel

über der Ballonstadt Augsburg

spiegelten (siehe Abb.).

Auf der

Haut

Experimentelle Kunst

& NACKT-AUFREGER

Die Psyche auf die Haut gemalt.

So heißt 1980 ein Fotoreport

in Farbe, in der einmal

mehr eine heimische Künstlerin

vorgestellt wird – in diesem

Fall Helmi Prechter, die mit

experimenteller Kunst von sich

Reden macht (Titel und Beispiel).

Apropos nackt: Erstmals

fallen 1980 bei den Städtischen

Bühnen sämtliche Hüllen: Bei

„Mensch Meier“ des Skandalautors

Franz Xaver Kroetz zieht

sich Schauspieler Christoph

Herrmann splitternackt aus.

Dem Buch entsprechend zeigt er

sein „blankes zweites Gesicht“.

Etliche Zuschauer verlassen bereits

zur Pause das Stadttheater.

Auf

und ab

AIRPORT-Höhenflug

und Rock im Keller

Höhenflüge am Flugplatz,

aber auch Abstürze (zum

einen, was die Entwicklung

des Landeplatzes angeht, wie

auch leider als Unglücksfälle) sind

oft Thema im AJ. Bereits im Jahr

1981 wird der Flugplatz Mühlhausen

selbstbewusst als „Airport“

bezeichnet – etwas hochgegriffen,

wie man heute weiß.

Aber auch den Blick nach ganz

unten gibt es. Im Visier: „Rock

im Keller“ und eine Szene-Story,

die zeigt, wie das AUGSBURG

JOURNAL 1981 einer Rockmusikgruppe

zu Proberäumen verhilft.

Apropos Keller: Wer lacht noch

im Fasching, wer geht dazu in

den Keller? Diese Fragen sind

1981 geeignet für eine Titelstory.


48 AJ

1982 1983 1984

Black

& bunt

ROY BLACK feiert

20. Sänger-Jubiläum

Die Karriere von Schlagerstar

Roy Black hat sich stets

im AUGSBURG JOURNAL

und bereits davor in der NEUEN

PRESSE gespiegelt. Keine Frage,

dass 1982 auch dem 20-jährigen

Sänger-Jubiläum eine große Reportage

gewidmet ist – mit vielen

Stationen, Höhen und Tiefen

seines Lebens sowie zahlreichen

Exklusiv-Fotos der Familie von

Gerhard Höllerich. Die Story

ist damals übrigens noch in

schwarzweiß gehalten. Das Exklusiv-Foto

(unten links) von 1982

zeigt Roy Black mit seiner Frau

Silke und Sohn Thorsten.

Dennoch schmücken immer

öfters Farbaufnahmen Augsburgs

beliebtes Stadtmagazin –

nicht selten besondere Motive

und Perspektiven wie die vom

doppelten

Perlach,

der

das Cover

einer

AJ-

Ausgabe

von 1982

ziert.

Exklusiv

bei Egk

Kunst & Kultur

im MITTELPUNKT

Opernball, Aquarell-Maler

und Bühnen-Storys, etwa

über den Chor und seine

Dirigenten – und nicht zuletzt

Kabarett vor Ort. Das AUGS-

BURG JOURNAL hat in den ersten

Jahren seinen Schwerpunkt

auf Kunst und Kultur.

Dazu gehören auch top-exklusive

Interviews: So wird anno

1983 ein Gespräch mit Werner

Egk veröffentlicht (Abb.),

der einer der ganz großen Komponisten

des 20. Jahrhunderts

war. (Egk starb noch im selben

Jahr am 10. Juli mit 82 Jahren in

Inning am Ammersee.)

Brechts

Bruder

Exklusive

B.B.-BILDER

Zum Jahresende 1984 ist

diese Story dem AJ sechs

Sonderseiten wert. Walter

Brecht, der kleine Bruder des

großen Dichters Bert Brecht,

hatte seine Familien-Geschichte

ursprünglich für seine Frau

aufgeschrieben. Das AUGSBURG

JOURNAL bekommt später von

dem hochbetagten Walter Brecht

die Rechte zur Veröffentlichung.

Augsburgs großer Dichtersohn

B. B. spiegelt sich immer

wieder in der Berichterstattung –

Jahre später zum Beispiel, als zufällig

entdeckte Atelier-Fotos des

Lichtbildners Konrad Reßler exklusiv

im AJ abgedruckt werden.

Das Cover oben zeigt Familie

Walter Brecht um 1940, das Foto

unten stammt aus „Bert Brecht

beim Photographen.“


49

1985 1986 1987

Extra-

Blätter

Wandel Papst-

der Zeit

Visite

Immer wieder

SONDERDRUCKE

Auch das gibt es –

eine Durststrecke

beim AUGSBURG

JOURNAL mit etwas

unregelmäßiger, zum

Teil vierteljährlicher

Erscheinungsweise.

Dafür setzt der

Verlag (bis heute)

immer wieder mit

Extra-Blättern

Akzente – zu besonderen

Anlässen,

zu privaten

Festen und Fir-

men-Jubiläen oder im

neuen Jahrtausend

zum Opernball,

zum Brechtfestival

oder zum FCA-Aufstieg.

Mitte der 80-

er Jahre erscheint

zum Beispiel eine

Sommer-Zeitung in

etwas matter Sonderfarbe

(große Ab-

bildung), inzwischen

sind die Extra-Publikationen

in Hochglanz

und sogar die aktuellsten

Fotos farbig.

Ihn verdeutlicht auch die Titel-Gestaltung.

Mal quer über die ganze

Seite, dann als rötlich unterlegtes

Eckfeld, mal mit dem hervorgehobenen

Wort „Journal“, dann mit

Augsburg“ als Blickfang wurde

das „AUGSBURG JOURNAL“-Cover

immer wieder mal überarbeitet,

wie Beispiele (oben) zeigen.

Gögginger KURHAUS

in neuem Glanz

Aus Schutt und Asche wurde

es neu aufgebaut, das

schmucke Kurhaus-Theater.

Über die gute alte Herrlichkeit

des Musentempels in Göggingen,

der längst neuen Glanz

verbreitet, berichtet das AJ im

Mai 1986 in einem großen Beitrag,

bebildert mit historischen

Fotos und Zeichnungen.

Jahrhundert-Ereignis

und AIDS-Probleme

Es ist ein Jahrhundert-Ereignis,

genau genommen ein

Ereignis, das es nach 205

Jahren erstmals wieder gibt. Der

Papstbesuch in Augsburg – von

Unwetter und vielen Begegnungen

geprägt. Das AUGSBURG

JOURNAL widmet der Visite des

Pontifex Maximus mehrere Seiten

und ein top-aktuelles Extrablatt

(siehe Abbildung oben).

Besondere Note der AJ-Berichterstattung

über den Besuch von

Johannes Paul II.: Promis aus

ganz Schwaben erzählen ihr

ganz persönliches Papsterlebnis.

Themenwechsel: Einen immensen

Anstieg der erst seit

wenigen Jahren bekannten Immunschwächekrankheit

Aids

meldet 1987 das Gesundheitsamt

Augsburg.

Behördenchef

Prof. Johannes Georg

Gostomzyk bestätigt

damals: „Den Ansturm

zur kostenlosen

und anonymen

Untersuchung können

wir kaum noch

bewältigen.“


50 AJ

1988 1989 1990

Foto-

Fee

TANJA aus Augsburg

und Gunter Sachs

Tanja war die Fee, die Gunter

Sachs gesucht und gefunden

hatte. „Sie wurde

das Herzstück eines Bildbandes

mit schier unglaublichen Fotos“,

heißt es 1988 im AUGSBURG

JOURNAL. Und Sachs, damals

bekannt als Playboy mit vielen

Talenten, wird mit dem Satz zitiert:

„So etwas macht man nur

einmal im Leben.“ Hintergrund:

Das „Mädchenwunder“ stammt

aus der Fuggerstadt. Bereits ihre

Mutter Monika Jasmin hatte für

Schlagzeilen gesorgt – anno 1970.

Da wurde sie „Miss Augsburg“. 16

Jahre später stellt sie zwei ihrer

drei Töchter als Mannequins vor

– und Sachs engagierte sie. Vor

allem Tanjas Attraktivität begeistert

den Industriellen-Sohn

und Weltenbummler, der auch

Filme dreht und fotografiert.

Tanja wird zur, wie es hieß, „elfenhaften

Hauptdarstellerin“ in

einem „märchenhaften Buch“,

dessen Verkaufserlös der Mirja

Sachs-Stiftung für notleidende

Kinder zugutekommt. Dem AJ ist

diese Fotostory 1988 eine Titelgeschichte

wert.

Der Blick

zurück

ERINNERUNGEN an

historische Ereignisse

Der Blick zurück, historische

Erinnerungen und exklusives

Fotomaterial längst

vergangener Tage – das zeichnet

das AJ immer wieder aus. Und

so manches Heft mit fotografischen

Raritäten und exklusiven

Hintergrund-Berichten wird

zum Sammelobjekt. So die erste

Ausgabe von 1989, die bereits

auf dem Titel den bedrückenden

Rückblick zur Augsburger Bombennacht

ankündigt. Auf neun

Seiten wird teilweise bis dato

nicht veröffentlichtes Material

über die damals 45 Jahre zurückliegende

Kriegszeit abgedruckt.

Augsburg History heißt es oft

auch in jüngeren AJ-Ausgaben.

Dabei geht es nicht nur um politische

Themen, auch kulturelle

und sportliche Entwicklungen

in der Fuggerstadt werden in den

Blickpunkt gerückt. Zum Beispiel,

dass Augsburgs Olympia-

Geschichte anno 1936 begann,

als Ernst Lehner (Foto) bei den

Spielen in Berlin

in Deutschlands

Nationalmannschaft

stürmte.

Neuer

OB

Jetzt regiert

PETER MENACHER

Kommunalwahlen sind stets

ein großes Thema im AUGS-

BURG JOURNAL. Vom Knipfer-Breuer-Doppel-Cover

(siehe

1978) über einen ungewöhnlichen

Kandidatentest mit Paul Wengert

und Margarete Rohrhirsch-

Schmid 2002, bei dem im Ausland

anhand von Fotos erfragt

wurde, was von den beiden zu

halten ist, bis zur Boxkampf-Szene

2008 zwischen Wengert und

Kurt Gribl oder erneut halbe Köpfe

mit Gribl und Stefan Kiefer

anno 2014.

Zurück zum Wahljahr

1990: Da wird als

neuer OB Peter Menacher

(Foto) aufs Schild

gehoben, ein „Sieger mit

Herz“, wie das AJ titelt.

Davor gab es natürlich

auch den großen Wahlkampf-Report

mit der Frage: Gibt

es eine Stichwahl? Antwort Nein.

Menacher gewann im ersten

Wahlgang gegen Arthur Fergg

von der SPD. Der langjährige, beliebte

Stadtchef Hans Breuer hatte

davor auf eine weitere Kandidatur

verzichtet.


Mit dem 5-Sterne-Ticket.

So günstig kann Kinospaß sein:

einmal 35 € zahlen und fünf 2D-Filme erleben.

Jeden Tag. Alles ohne Zuschläge.

Erhältlich an der Kinokasse

und unter cinestar.de


52 AJ

1991 1992 1993

Ehe eines

Priesters

Entscheidung zwischen

HIMMEL UND HÖLLE

Er musste sich entscheiden,

zwischen seiner Monika

und der Kirche. Und er wurde

vom Bischof entlassen. Das

Schicksal von Pfarrer Michael E.,

der seine Haushälterin heiratete

und glücklich wurde, sorgt 1991

für Schlagzeilen – speziell im

AJ, das dessen Werdegang auch

später noch im Blick hat.

Schlagzeilen sind vor 30 Jahren

auch die Wahl des neuen

Augsburger Theater-Intendanten

Peter Baumgardt, verbunden

mit viel Wechsel an den Bühnen,

der Aufstieg des einstigen Augsburger

Kneipiers Waldi Hartmann

zum TV-Top-Sportmoderator

sowie die Karriere von

Peter Kahn bei der Landesbank,

währenddessen Zwillingsbruder

Helmut Kahn das Augsburger

Feinkost-Unternehmen,

das längst u.a. auch in München

Köstlichkeiten serviert, immer

schmackhafter präsentiert.

Und dann heißt es anno

1991 erneut „Hurra, wir feiern

wieder“ mit vielen ansehnlichen

Extra-Seiten zum nächsten

großen Bürgerfest.

Mega-

Star

MICHAEL JACKSON

heimlich in der Region

Eine der sensationellen Geschichten

von 1992 ist der

Besuch von Michael Jackson

in der Region. Der (inzwischen

verstorbene) Mega-Star

kam heimlich im Panzerwagen,

um bei einem Künstler in Sulzbach

bei Aichach ein Karussell

zu kaufen (Abb.).

ALS GOLDENES JOURNAL

... ist das AJ Anfang der 90er

Jahre (bis Mitte 1994) erschienen.

Es war großformatiger und

ähnelte einer Zeitung.

Ostern

ist Kunst

Umstrittene PLASTIK

und andere Objekte

Das war ein Theater bis „Ostern“

(Foto) vor dem Theater

im Schilderwald gelandet

ist. Vom AJ mit vielen Fotos dokumentiert,

wird moderne, umstrittene

Kunst (be)greifbar. Die

Skulptur von Brigitte Denninghoff

und Martin Matschinsky

wurde zum Störenfried vor

dem Rathaus und musste auf

den Kennedyplatz

ausweichen, wo sie

heute noch steht. AJ-

Kommentator Prof.

Dr. Günther Gottlieb

1993: Wenn schon

„Ostern“ am Rathaus

stört, wäre es nur

konsequent, den Au-

gustus auf dem Brunnen durch

einen Gartenzwerg zu ersetzen.

Der Augsburger Surrealist

Wolfgang Lettl hingegen konnte

sich freuen. Seinen Werken

räumte die IHK damals viel Platz

ein, was im AJ „Tempel der skurrilen

Phantasie“ genannt wird.

Zwischenzeitlich wurde das Museum

aufgelöst, nach einer Pause

sind Lettl-Werke jetzt in einer

kleinen City-Schau zu sehen.


53

1994 1995 1996

Privat

vor Ort

UDO JÜRGENS mit

Augsburger Seilschaft

Der Star wurde gerade 60

– und war wieder mal in

Augsburg. Diesmal im

Rahmen seiner Mammut-Tournee

mit 62 Auftritten. Wie vom

AJ immer wieder berichtet, hat

sich Udo Jürgens viele Jahre am

Lech auf seine Konzerte vorbereitet

– auch mit Augsburger

Musikern wie Heinz Allhoff

und Walter Grägel, sowie Willy

und Siggi Uebelherr. Letzterer

war mehrere Jahre auch Udos

Tourneemanager. Kein Wunder,

wenn sich der Topstar am Lech

heimisch fühlte. Ob er auch zu

Augsburgerinnen zarte Bande

geschmiedet hat, blieb sein Geheimnis.

Das AJ jedenfalls berichtet

– mit Udo auf dem Titel –

von so mancher „Schwärmerei“.

Begeisterung ganz anderer

Art bieten die Kufen-Cracks des

AEV als sie noch nicht „Panther“

genannt werden. 1994,

nach dem Wiederaufstieg in die

1. Liga, ist die Euphorie besonders

großartig. Und das AJ, das

schon immer heimische Sportvereine

im Blick hat, widmet

dem Ereignis mehrere Seiten.

Fast

entführt

Attacke auf Milch-

Mogul THEO MÜLLER

Bundesweit sorgte der Versuch,

Theo Müller aus

Aretsried (Kreis Augsburg)

zu entführen, für Schlagzeilen. In

einer Titel-Geschichte im August

1995 berichtet der Milch-Millionär

exklusiv auf drei Extra-Seiten

Details der Attacke. Zehn Jahre

später, anno 2005, werden die

Erinnerungen wieder wach, als

Müller Zeuge im Prozess gegen

einen Mittäter ist, der zu fast vier

Jahren Haft verurteilt wird.

Müller macht aber auch von

sich reden, weil er unternehmerisch

erfolgreich ist und weil er

immer wieder in der aktuellen

Liste der reichsten Deutschen

auftaucht. Vor ihm lag aus der Region

der (inzwischen verstorbene)

Ex-Haindl-Chef Clemens Haindl

(kleines Foto),

dessen Vermögen

auf über zwei Milliarden

geschätzt

wurde. TOP waren

übrigens in

Deutschland viele

Jahre die (ebenfalls verstorbenen)

Aldi-Brüder Karl und Theo Albrecht

mit 30 Milliarden Euro.

Wieder

(-)

Wahl

Duell OB MENACHER

gegen Schneider

Klatsch aus der Politik schlägt

sich auch im AJ nieder. Zumeist

ging und geht es aber

um die wirklich politischen Themen

– speziell in Wahlkampfzeiten,

in denen die Kandidaten

im Blickpunkt stehen. 1996 ist

es das Duell zwischen OB Peter

Menacher und Herausforderer

Karl-Heinz Schneider, das zur

Titelstory wird. Immerhin fällt

die Entscheidung (für Amtsinhaber

Menacher) erst nach

einer Stichwahl. Schützenhilfe

bekommt der CSU-OB von

Ministerpräsident Edmund

Stoiber, der Augsburg 1996 das

Umweltinstitut verspricht, das

längst in Uni-Nähe seine Heimat

gefunden hat.

Auch nach den Wahlen informiert

das AJ jeweils umfassend

– nicht nur über Ergebnisse. Im

Mittelpunkt steht dann stets die

Vorstellung der, teils neuen, Referenten

und der 60 Augsburger

Stadträte. Schon zweimal gab es

etwa nach Wahlen mehrseitige

Storys, in denen die Volksvertreter

„ihre Geheimnisse“ verraten

haben.


54 AJ

1997 1998 1999

TV-

Könige

WALDI & HARRY

sind Programm

Beide laufen unabhängig

voneinander im TV zu

Bestform auf. Und dann

setzen sie – „Waldi und Harry“

– bei den Olympischen Winterspielen

Mitte der 90er Jahre im

Duett dem ganzen die Krone

auf. Der Augsburger Waldemar

Hartmann und der Entertainer

Harald Schmidt, der lange

am Theater Augsburg engagiert

war, bilden schon 1997 ein AJ-

Titelmotiv als die „TV-Kings“.

Regelmäßig sind Schmidt-

Sprüche und Storys über Waldi

Highlights in Augsburgs Stadtmagazin

Nummer 1.

(Unten als Zugabe ein paar

der besten Schmidt-Sprüche.)

„Die Merkel-Barbie ist die erste Barbie, bei der

keiner wissen will, wie sie nackt aussieht.

„In Deutschland dauert Sex im Schnitt 18 Minuten.

Dann klopft der Nachbar an die Wand

und ruft: „Ey, mach mal Sport 1 leiser.“

„Der Alkoholkonsum der 12- bis 17-Jährigen

ist grauenhaft hoch. Immer mehr

Jugendliche greifen zur Flasche. Noch

schlimmer: Immer mehr greifen daneben.“

Burg-

Herr?

Noch eine Story über

MICHAEL JACKSON

Es gibt Storys, die versetzen

den Leser auch nach Jahren

noch in Erstaunen. Dazu gehört

die von Pop-Mega-Star Michael

Jackson, der 1998 offenbar

ernsthaft in Erwägung gezogen

hat, die Harburg (Foto) zu kaufen.

Mit dem Hubschrauber hatte

(der inzwischen verstorbene) Jacko

das Gemäuer schon mal von

oben inspiziert – gelandet ist er

dort nie. Allerdings hatte er anno

1992 (siehe entsprechende Spalte)

unweit von Aichach ein Karussell

erworben. Harburg-Schlossherr

Moritz Fürst zu Oettingen-

Wallerstein hätte 1998 seine Immobilie

für 30 Millionen Mark

gerne an den US-Star verkauft,

berichtet seinerzeit das AJ exklusiv

in einer Titelstory.

Sonne

& Flut

AJ sorgt für den

DURCHBLICK

Das AUGSBURG JOURNAL

sorgt für den richtigen

Durchblick. Im Sommer

1999 gilt dies in besonderer Form.

Zur großen Sonnenfinsternis ist

auf jedem August-Heft eine original

SoFi-Brille aufgeklebt, also

eine Brille, mit der man ohne

Gefahr für das Augenlicht das

Spektakel am Himmel beobachten

kann. Kein Wunder, dass das

Heft besonders begehrt ist, zumal

kurz vor dem Naturwunder

diese Brillen ansonsten Mangelware

werden.

Kein Spaß war derweil davor

die Pfingstflut 1999 (Foto), über

deren Folgen das AJ berichtet:

„Nach der Wasserwelle kam die

Prozess-Welle.“

Der Schaden

allein für

die Kommune

wird auf zehn

Millionen

D-Mark geschätzt,

viele

privat Betroffene

verlieren

1999 ihr Hab

und Gut.


55

Wenn Sie sich nicht

sicher sind ob Sie

einen Steuerberater

brauchen, brauchen

Sie ihn bestimmt.

Volker Pösselt Steuerberater

Dipl. Finanzwirt (FH) (FH)

Augsburger Ludwigstraße Str. 24 29 a D-86551 • Aichach

T+49 (0) (0) 8251 93464-0

www.steuerkanzlei-aichach.de

5

Wir wünschen dem

Augsburg Journal alles

Gute zum 40jährigen

Jubiläum!


56 AJ

2000 2001 2002

Single-

Hefte

GROSSE AKTION

zum Kennenlernen

Das ist der Knüller: Jede

Menge Singles zum Verlieben

werden Mitte 2000

erstmals in großer Zahl im AJ

vorgestellt. Und danach ist diese

Kennenlern-Aktion viele

Jahre im Sommer ein Hit. Anno

2000 ist das Singles-Heft bereits

nach wenigen Tagen total

vergriffen, weshalb zu diesem

Special die Auflage jedes Mal

deutlich erhöht werden muss.

Nach und nach gibt es ähnliche

Angebote in anderen Publikationen.

Kein Problem für das

AJ, das sich immer wieder neue

Leser-Aktionen einfallen lässt.

Nicht minder erfolgreich ist (ab

2004) der Covergirl-Contest.

Gestartet wird 2000 eine

ebenfalls sehr erfolgreiche „Serie“

– die Vergabe der Theaterpreise,

die sich seither alle Jahre wiederholt

und weithin Anerkennung

findet. Das AJ zeichnet die besten

Sänger,

T ä n z e r ,

Schauspieler

aus und

vergibt Sonderpreise.

Alles

neu

Aufreger Aphrodite

und ein JAHRBUCH

Das Jahr 2001 bringt viele

Neuerungen. So gibt Gründer

und Herausgeber Walter

Kurt Schilffarth, der das Magazin

von Anfang an auch journalistisch

geprägt hat, die Redaktionsleitung

in jüngere Hände.

Wolfgang Bublies, der nach mehr

als 18 Jahren bei der AZ zum Journal

wechselt, wird neuer Chefredakteur

und ist es bis heute.

Damit einher geht eine Auffrischung

des AJ – neues Layout,

neue Ressorts und neue Technik.

Mehr noch: Neben dem

AJ, dessen Auflage weiter zulegt,

wird erstmals ein Jahrbuch

„Das Augsburger Jahr“ aufgelegt,

bei dem Bublies Mitherausgeber

ist. Augsburg hat so im neuen

Jahrtausend eine moderne, jour-

nalistisch

geprägte

Stadtchronik

(Abb.:

das erste Jahrbuch).

Aufreger 2001 ist

die „Aphrodite“-

Skulptur, gespendet

von ausgeberin Ellinor

Holland

(siehe

AZ-Her-

Cover oben).

Ungleiche

Paare

VANESSA-MORD

und ein neuer OB

Die meisten AJ-Hefte 2002

werden im März (Abb.) verkauft,

als es exklusiv um

ungleiche Paare geht. Genauer:

um Paare, bei denen die Frau

deutlich älter ist, als der Mann.

Neuer OB in Augsburg

wird Paul Wengert (Foto)

von der SPD, der sich

gegen Margarete Rohrhirsch-Schmid

durchsetzen

kann. Vorgänger

Peter Menacher hatte

nicht mehr kandidiert.

Themenwechsel: Der Mörder

mit der Todesmaske sticht – in

der Nacht auf Faschingsdienstag

– immer wieder zu. Der Mord an

der 12-jährigen Vanessa erschüttert

ganz Deutschland. Der Täter,

ein 19-Jähriger, war in das Haus

in Gersthofen eingedrungen, um

die dort schlafende

Tochter zu

ermorden. Davor

war er wegen

seiner grausamen

Maske aufgefallen,

was die Polizei

schließlich auf seine

Spur führt.


57

2003 2004 2005

Hallers

Ehe

Ein PLÄRRERBUCH

zum Jubiläum

Cover-

Girl

Start für eine

MODEL-KARRIERE

Mini-

Rock

Outfit der First Lady

BÄRBEL WENGERT

Das Jahr 2003 ist für Augsburg

ereignisreich in vielfacher

Hinsicht. Und dementsprechend

vielseitig fällt die

Berichterstattung im AJ aus.

Hier Schlagzeilen von 2003:

• Ex-Fußball-Star Helmut Haller

heiratet mit 63 eine 21-jährige

Kubanerin (siehe Cover), mit der

er allerdings nur wenige Jahre

glücklich ist. Dann hört man

nichts mehr von der jungen Frau.

• Frauen der Priester – ein Tabuthema.

Das AJ berichtet von Beziehungen,

die auf Teufel komm

raus geheim gehalten werden.

• Verschollen in der Sahara –

ein spektakulärer Entführungsfall,

der auch vier Augsburger

betrifft. Michaela Spitzer aus

dem Bärenkeller

verliert dabei leider

ihr Leben.

Und zum

125-jährigen Bestehen

unseres

Volksfestes

gibt es aus

dem

AJ-Ver-

lag ein extra

Plärrerbuch.

Casting-Shows sind IN. Im

TV werden Superstar und

Top-Models gesucht, das

AJ nutzt diesen Trend, um bei

einem öffentlichen Foto-Shooting

am Augsburg-Tag ein Covergirl

zu finden. Der Ansturm

ist enorm – rund 100 Mädchen

und junge Frauen kommen

zu dieser Aktion. Das Rennen

macht – ausgewählt von einer

Jury – Annemarie, die dann das

Mai-Heft ziert. Übrigens: Einige,

die hier dabei sind, können sogar

eine Model-Karriere starten.

Am bekanntesten wird Joana,

die es einige Jahre später gar

in Heidi Klums TV-Show „Germanys

next Top-Model“ schafft

und dort vorne dabei ist.

Eisenbahntour zum Jubiläum

40. Verlags-Jubiläum – wahrlich ein Grund

für eine Party mit Volldampf! 1964 brachte

Verleger Walter Kurt Schilffarth die

erste NEUE PRESSE auf den Markt, bevor

das AUGSBURG JOURNAL zum Stolz

des Hauses wurde. 2004 gehen rund 400

Jubiläumsgäste auf Reise – an Bord der in

ganz Deutschland einmaligen Localbahn.

Was ist der Aufreger im

Jahr 2005? Nein, nicht

der Ärger mit den Zettelhexen.

Auch nicht die stummen

Stadträte, die das ganze Jahr kein

einziges Wort im Rathaus sagen

und deshalb vom AJ mit einem

Mundpflaster versehen werden.

Aufreger No.1 ist Augsburgs First

Lady Bärbel Wengert im Super-

Minirock (siehe Cover). Und: Die

Ehefrau des damaligen OB Paul

Wengert setzt ganz selbstbewusst

noch eins drauf und öffnet für das

AJ ihren Kleiderschrank.

Apropos OB: Interviews mit

dem Stadtoberhaupt gab und gibt

es in regelmäßigen Abständen im

AJ. 2005 stand Wengert Rede und

Antwort. „Ich bin sturmerprobt“.

Gut gelaunt und stimmgewaltig: Musikant

Walter Settele, Herausgeber

Walter Kurt Schilffarth, Chefredakteur

Wolfgang Bublies und Ex-Regierungspräsident

Ludwig Schmid (v.l.).


58 AJ

Auch „Poldi“ im Stadion?

Ex-Kölner drückt Geißböcken die Daumen

Sein Herz hängt immer Podolski wird deshalb, wie

noch am FC Köln, obwohl aus DSF-Kreisen verlautet,

er seit Saison-Beginn beim am Montag als prominenter

FC Bayern unter Vertrag Daumendrücker im Rosenau-Stadion

ist. Nationalspieler Lukas

erwartet.

2006 2007 2008

Neue

SoPress

Augsburg Journal

besteht 30 JAHRE

Wein-

Keller

AJ-Treffen mit viel

POLIT-PROMINENZ

Schoko-

Erotik

KAMINKEHRERIN

und ein neuer OB

Frischer Wind – so heißt es

nach einer großen Leser*innen-Umfrage

2006. Unter

anderem präsentiert sich das AJ

im 30. Jahr mit deutlich verbesserter

Grafik. Damit einher gehen

kräftige Investitionen in die

technische Ausstattung und ein

neues Redaktions-Programm.

Nicht zuletzt wird das AJ-Team

verstärkt – in Redaktion und

Marketing, um gut gerüstet zu

sein für das vierte AJ-Jahrzehnt.

Zudem hat der AJ-Verlag auch

das Internet erobert. Ein erster

Online-Auftritt wird präsentiert,

der sich im Lauf der Jahre stetig

verbessert. Dennoch bleiben die

Printprodukte im Mittelpunkt:

Als hätte man nicht genügend

zu tun, packen AJ-Herausgeber

Walter Kurt Schilffarth, Chefredakteur

Wolfgang Bublies und

das ganze Team

ein weiteres Projekt

an: die neue

SonntagsPresse

(Abb.), die rechtzeitig

zum FCA-

Aufstieg in die 2.

Liga erscheint.

Kostenloses

Werbe-

Exemplar

Milliardär Haindl

Rache für

Aphrodite

FCA-Fieber

„Königin“

in Salzburg

D

Diana Damrau

Sonntag, 13. August 2006 Ausgabe 1 / 33

Ganz Schwaben im

Rekord-Besuch gegen Köln

1,3 Millionen TV-Zuschauer

CSU will dennoch im

September einen

Bewerber präsentieren

Start-Auflage:

44.000

Exemplare

KAHN

Feinkost

OB-Kandidat: Erklärung Anfang dieser Woche

Epp sagt

NEIN...

as Rätselraten geht weiter: Wer ist Mister X? Also: Wer so l 2008 als OB-Kandidat der

Anzeige

Dr. Wolfgang Epp

Seit der Jahrtausendwende

gibt es im Sommer das Polit-

Barometer. Der OB liegt bei

der Bekanntheit stets vorne. Interessant

ist auch, wie er und andere

Kommunalpolitiker bewertet

werden. Zumeist nicht so gut.

2007 gibt es zudem eine Umfrage

zu Günther Beckstein. Was

erwarten sich die Politiker aus

Stadt und Region vom neuen Ministerpräsidenten,

der Edmund

Stoiber abgelöst hatte? Vier Seiten

extra gibt es zum Amtswechsel.

Und es dauert nicht lange,

bis Beckstein zum Interview in

den einzigartigen AJ-Weinkeller

kommt, in dem viele Persönlichkeiten

begrüßt werden. Die

Polit-Palette derer, die da waren,

ist groß. Gäste waren u.v.a.

alle bayerischen Ministerpräsidenten

von Stoiber bis Markus

Söder, Vizekanzler Franz Müntefering,

Minister jeglicher

Couleur

oder auch – ganz

aktuell – (der gescheiterte)

CDU-

Kanzlerkandidat

Armin Laschet.

Augsburg bekommt 2008 einen

neuen OB: Kurt Gribl.

Das Jahr begann unabhängig

davon für die AJ-Leser*innen

besonders erfreulich. Weil nämlich

alle Kaminkehrer aus der

Stadt als Glücksbringer

die besten

Wünsche

übermitteln.

Seiten-

weise Schornsteinfeger

und

vorne drauf eine

hübsche Kaminkehrerin

(siehe

Abb.) – was will

man mehr?

D u n k e l ,

aber nicht ganz

schwarz, sondern

von braunem

Kakao

überzogen auf

nackter Haut,

zeigt sich das Covergirl im Oktober-Heft

(Abb.). Es geht in der Titelstory

um die süße Verführung

durch Schokolade – prickelnd umgesetzt

mit einem kessen Fotomotiv,

das im eigenen kleinen Studio

im Verlagshaus produziert wurde.

Ein Auftakt nach Maß soll es werden, wenn am Montag (Anpfiff

20.15 Uhr) der FC-Augsburg sein erstes Spiel in der 2. Bundesliga

CSU gegen Paul Wengert antreten. Sicher scheint hingegen jetzt: Dr. Wolfgang Epp ist

es nicht. Der Hauptgeschäftsführer der Reutlinger IHK, der aus Augsburg stammt, wird, wie

bestreitet. Alles über die „Knaller-Partie“ gegen den prominenten

Bundesliga-Absteiger lesen Sie auf den Seiten 11 bis 13.

unsere Redaktion erfuhr, Anfang der Woche eine Erklärung abgeben. Und es ist auch die

entscheidende Aussage durchgesickert. Ein Insider: „Epp wird NEIN sagen...“

Dramatische Luft-

Rettung in Lechfeld

Lukas Podolski

Schwerkranke Frau in Kiesgrube

D

der

ramatische Szenen

spielten sich in der

Nacht zum Samsta

gen Feuerwehren

aus Unterme


59

2009 2010 2011

Klammer

ade

KÖRPERWELTEN

sorgen für Zündstoff

Mitte 2009 wird das AJ zum

Magazin mit edler Klebe-

Bindung. Mehr als 30 Jahre

war das Heft geklammert worden.

Immer größere Umfänge, also dickere

Ausgaben, erschwerten diese

Art des Zusammenhalts. Mit

einer modernen Klebe-Bindung

wird dieses Problem gelöst.

Das erste neue Heft ziert übrigens

Sky du Mont. Der Schauspieler

leiht dem AJ seine Stimme

für einen Radio-Spot – neben der

damaligen BR-Reporterin Anja

Marks-Schilffarth aus der Verlegerfamilie,

die 2016 AJ-Geschäftsführerin

wird.

Aufreger des Jahres ist die

„Körperwelten“-Schau von Gunther

von Hagen. Sie sorgt für

Zündstoff – vor allem, da ein

präpariertes Sex-Pärchen gezeigt

wird. Der neue OB Kurt Gribl

verhüllt das Exponat höchstpersönlich

mit einer Decke (Foto).

Love-

Storys

GRIBLS NEUE LIEBE

und 1001 Nacht

Erst (im Januar) die exklusive

Geschichte eines Augsburgers,

der seine „Prinzessin aus 1001

Nacht“ heiratet. Dann (im Februar)

„Gribls neue Liebe“, also alles

über Sigrid Einfalt, die neue Frau

an der Seite des Augsburger Oberbürgermeisters.

2010 wird zum Jahr

der Love-Storys für das AUGSBURG

JOURNAL, das später in einer Titel-Geschichte

auch mal die optische

Ähnlichkeit von Paaren, die schon

lange zusammen sind, untersucht

und dabei verblüffende Ergebnisse

aufzeigt. Passend umgesetzt wird dies

mit einem aufklappbaren Titelbild.

Und: Augsburg bekommt anno 2010

einen neuen Oberhirten, im Oktober

wird Bischof

Konrad Zdarsa

(Foto) feierlich

ins Amt

eingeführt. Er

erhält den Bischofsstab

allerdings

nicht

aus den Händen

seines Vorgängers. Walter Mixa

fehlt – kein Wunder: Monatelang

hatte sein unrühmlicher Abgang

bundesweit für Schlagzeilen gesorgt.

In der

1. Liga

Aufstieg in den

FUSSBALL-HIMMEL

Augsburg steht im Zeichen

der Frauen-WM und noch

mehr bundesweit im Blickpunkt,

weil der FC Augsburg ganz

oben ist – in der 1. Fußball-Bundesliga.

Oder, wie das AUGSBURG

JOURNAL titelt: „Im Fußball-

Himmel“. Um weiter am Ball zu

bleiben – auch mit der neuen

SonntagsPresse –, wird die Sportredaktion

aufgestockt.

Grund für eine Feier gibt es

auch wieder für das AJ. Mit einer

großen Gala im Gögginger Kurhaus

wird das 35-jährige Bestehen

des Stadtmagazins glanzvoll

in den Blickpunkt gerückt.

Erschüttert wird Augsburg

vom Mord an Mathias

Vieth (Foto). Nach

der Verfolgung zweier

Männer auf einem

Motorrad eröffnet einer

der Täter unvermittelt

das Feuer und

trifft den Polizeibeamten

tödlich. Kurz

vor Jahresende werden zwei

Verdächtige festgenommen. Der

eine hatte schon einmal, 1976,

einen Polizisten erschossen...


60 AJ

2012 2013 2014

Ludwig Spaenle

Erfolgreicher Einsatz

für die Puppenkiste

Konrad Zdarsa

Die Empörung in

der Diözese wächst

22 Seiten EXTRA

zum Frühling

NACH KOSOVO-EINSATZ: DIE LEIDEN DES SOLDATEN L.

1,90

Euro

THOMAS MÜLLER

AUGSBURGER DOUBLE

AM BALLERMANN

HANS GLÖGGLER

SEIN SOHN ÜBER DAS

LEBEN DES TEXTIL-ZARS

JOACHIM LANG

WIE ES MIT BRECHT

WEITERGEHEN SOLL

2,40

Euro

1,90

Euro

APRIL

2012

Thomas Gottschalk

Thomas Gottschalk

OKTOBER

2013

SEPTEMBER

2014

Gottschalk

aus Augsburg

Ebenso: Michael Schumacher · Gerhard Schröder

Horst Köhler · Meister Eder · Bernd Schuster

Echte

OBEN OHNE

GLATZE – AUGSBURGS NEUE „TRENDFRISUR“

FCA-BOSS

WALTHER SEINSCH

KLARTEXT VON FCA-BOSS

Oben

BOURANI EXKLUSIV

AUGSBURGS ERFOLGREICHSTER

SÄNGER SEIT ROY BLACK

GUIDO MARIA KRETSCHMER SUCHT

AM LECH DIE SHOPPING-QUEEN

Auf

Promis

AUGSBURGER mit

berühmten Namen

Sie sind doch nicht..? So ist

2012 eine Titelstory benannt,

in der es, wie so oft

im AJ, um bekannte Leute geht.

Nur: Diesmal sind es nicht die

prominenten Gottschalks, Schumachers

und Meister Eder, sondern

Augsburger mit berühmten

Namen, die vorgestellt werden.

Vielfältig sind auch sonst die

AJ-Themen in diesem Jahr:

Kö-Umbau: Im Frühjahr 2012

beginnt der Abriss des alten Königsplatzes.

Es folgen Monate

mit viel Verkehrschaos.

Todesschiff: Passagiere aus

unserer Region kommen mit

dem Schrecken davon, als das

„Traumschiff“ Costa Concordia

vor der italienischen Küste kentert.

Über 30 Menschen sterben.

Neuer Glanz: Nach zwei Jahren

Bauzeit wird die Kongresshalle

neu eröffnet. 21 Millionen

Euro wurden investiert.

Köpf-Politik: Doris Schröder-Köpf,

die damalige Ehefrau

des Ex-SPD-Kanzlers Gerhard

Schröder, die aus unserer Region

stammt, steigt in Niedersachsen

in die Politik ein.

ohne

Und wer bei WAHLEN

rasiert wurde...

Eine Titelseite voller „glänzender“

Köpfe – das gibt es

im AUGSBURG JOURNAL

2013. Die Oktober-Ausgabe präsentiert

jede Menge Augsburger

Männer – vom OB bis zu den Balletshofer-Drillingen

–, die „haarlos

glücklich“ sind. Und eine Frau:

Management-Trainerin Nadine

Rebel, die sich nach einem Färbeunfall

(„plötzlich hatte ich eidottergelbe

Haare“) den Kopf glatt

rasieren ließ. Ganz freiwillig trägt

sie diese Frisur seit fast 20 Jahren.

„Rasiert“ wird 2013 auch so

mancher Politiker bei Bundesund

Landtagswahlen. In München

kann Augsburg den „Status

quo“ halten. Johannes Hintersberger

und Bernd Kränzle (für

die CSU), Harald Güller und Linus

Förster (für die SPD) sowie Christine

Kamm von den Grünen, bleiben

drin. Die FDP scheitert.

Neu im Bundestag sind Volker

Ullrich (CSU) sowie Ulrike Bahr

(SPD). Im Umland folgt Hansjörg

Durz auf Eduard Oswald, der

nicht mehr antrat. Bitter ist das

FDP-Desaster für Miriam Gruß,

deren Bundestags-Karriere endet.

ihn

BOURANI-Interview

vor Mega-Aufstieg

Andreas Bourani ist der

neue Augsburger Star,

hierzulande der erfolgreichste

Sänger seit Roy Black.

Und wie schon damals vor rund

40 Jahren bei Gerd Höllerich (so

hieß Roy Black im bürgerlichen

Namen) war der AJ-Verlag frühzeitig

dran, hatte immer wieder

über Bourani berichtet und

2014 das erste große Interview

veröffentlicht. „Auf ihn“ lautete

die Überschrift in Anlehnung an

seinen Top-WM-Hit „Auf uns“.

Bouranis Karriere begann in

Augsburg. Im Stadtteil Bergheim

wuchs Andreas auf. Als er drei

Tage alt war, wurde er von seinen

Eltern adoptiert, der Name Bourani

ist der seiner leiblichen Mutter.

Als Jugendlicher begab er sich

auf die Suche nach seinen Eltern,

konnte aber nur herausfinden,

dass sie aus Nordafrika stammen.

„Ich habe Frieden damit geschlossen.

In Augsburg fühle ich

mich zuhause, hierher komme

ich immer gerne zurück.“ Das

Singen kam mit der Schulzeit in

St. Stephan, dort war er im Chor –

der Beginn einer großen Karriere.


AUGSBURG AUGSBURG BIST BIST DU!

DU!




61

2015 2016 2017

EVA WEBER

DIE BÜRGERMEISTERIN

DIENSTLICH & PRIVAT

KEEPER MARWIN HITZ

SEIN TREFFER SCHREIBT

FUSSBALL-GESCHICHTE

MISS PAIN

KLAGT FRÜHEREN

PEINIGER AN

06

16

ALEXANDER OTTO

ZU SEINEM KONZERN

ZÄHLT DIE CITY-GALERIE

AUGSBURGS LÖW

ER STELLT UNSER

EM-TEAM VOR

SIGRID GRIBL

HALLO TAXI – ABER

BITTE OHNE EROTIK!

2,40

Euro














MÄRZ

2015

2,40

Euro

JUNI

2016



















DAS IST MEIN STYLE

PROMI-LADIES ZEIGEN IHR LIEBLINGS-OUTFIT

HÄRTER ALS IM KINO

AUGSBURGER SM-PAAR

ERLAUBT INTIME EINBLICKE

Style-

Augsburgs STADTMAGAZIN Nr. 1 AUGSBURG JOURNAL

B 13542

ECHTER MilchBUA

ANDREAS GABALIER ÜBER AUGSBURG UND

WARUM ER SCHON ÖFTERS BEIM FCA WAR










MISSBRAUCH

DER BITTERE

LEIDENSWEG

DER ALEXA W.

TREND-MAGAZIN

ZUM HERAUSNEHMEN





LESEEXEMPLAR





GRATIS









Milch-

Luther-

Check

Bua

Jahr

NEUE MODE-SERIE

und Kochpromis

Top-Künstler und

SPORTLER im Blick

Und: Neuer Intendant

ohne THEATER

Was trägt Mann und Frau

in Augsburg und Region?

Welche Lieblings-Outfits

haben bekannte Leute aus

der Fuggerstadt? Um solche Fragen

geht es in der neuen Serie

„Blick in den Kleiderschrank.“

Drei Ladys haben den Anfang

gemacht und zieren dann auch

das Titelbild: TV-Moderatorin

Angie Ross (inzwischen Stifter),

Dancing Queen Natalie Böck von

DanceCenter No1 und Jung-Politikerin

Anna Tabak von der WSA

(Wir sind Augsburg). In weiteren

Folgen schlüpfen auch Herren

der Schöpfung in ihre Anzüge,

Freizeitklamotten oder Business-

Dresses. Mode ist eben immer in

– genauso wie das Kochen.

Schon sehr viel länger läuft die

Serie „Kochpromis“, in der ebenfalls

von heimischer Prominenz

Rezepte verraten werden. Dazu

passend gibt es „schon immer“

den Gastro-Test im Schlemmer-

Magazin, für den Verlagsmitarbeiter

(oft verstärkt durch fachkundige

Köche und Gastronomen)

nachprüfen, wo es in Augsburg

besonders gut schmeckt.

Warum bestellen Leute

aus Österreich das AJ?

Weil sie Fans von Andreas

Gabalier sind. Der Austria-

Star ziert 2016 im Juni das Titelbild,

was sogar im Nachbarland

Beachtung findet. Etliche Fans

von dort lassen sich das Heft

zuschicken, in dem ein Exklusiv-Interview

mit dem Milchbua

steht. „Milchbua“ deshalb,

weil Gabalier für die Aretsrieder

Molkerei Müller wirbt.

Zu den Stars, deren Karriere

das AJ über Jahrzehnte beobachtet,

zählt Top-Golfer Bernhard

Langer aus Anhausen. Auch nach

40 Jahren hat er den Spaß an diesem

Sport nicht verloren, wie er

im AJ-Exklusivinterview verrät.

Fürs Lebenswerk

Mehr als 50 Jahre Verlagschef

und 40 Jahre AUGSBURG JOUR-

NAL – das sind nur zwei von vielen

Stationen des Walter Kurt Schilffarth

(Foto). Für sein Lebenswerk

wird „wks“ mit

dem Augsburger

Medienpreis

ausgezeichnet.

Im Lutherjahr (500 Jahre Reformation)

steht auch im AJ der

Reformator einmal im Mittelpunkt

und ziert das Cover. Zudem

findet 2017 der Intendanzwechsel

im Theater Augsburg

statt. Auf Juliane Votteler, deren

Vertrag nicht verlängert wurde,

folgt André Bücker, dem das

Große Haus nach der Schließung

2016 allerdings nicht zur Verfügung

steht. Er muss mit Ausweichspielstätten

auskommen.

Zwei Jahre nachdem das Traditionsunternehmen

Osram inzwischen

mit dem Namen Ledvance

von den Chinesen übernommen

worden war, steht es

vor dem Aus. Ansonsten ist 2017

ein gutes Wirtschaftsjahr mit den

besten Arbeitsmarktzahlen seit

Jahren. Sorgen bereitet allerdings

die steigende Wohnungsnot angesichts

immer teurerer Mietund

Eigentumswohnungen am

Lech – ein Thema, das Augsburg

noch Jahre beschäftigen wird.

Verliehen wird schließlich

wieder ein Friedenspreis – diesmal

an den Pfarrer Martin Junge,

der christlichen Brückenbauer.


62 AJ

Verkehrs-Chaos?

Oberbürgermeisters

Augsburg als weißer

Fleck der bayerischen

Covid-19-Karte

2018 2019 2020












08

19

ANJA PLÖNZKE

DRESSUR-STAR LIEBT

AUGSBURG(ER)

BIENE ALS HAUSTIER

AUGSBURGER PROMIS ÜBER

IHR SUMMENDES HOBBY

SPORTLER TRAUEN SICH

GOUWELEEUW, LAMB & CO.

IM HOCHZEITSFIEBER

2,40

Euro

Augsburgs STADTMAGAZIN Nr. 1 AUGSBURG JOURNAL



AUGUST

2019






Pech &

Pannen

B 13542

DER DOPPELTE DIETZ

EIN AUGSBURGER ZWISCHEN POLITIK UND NACHTLEBEN

AUGSBURG DREHT AUF!

FCA-SAISONSTART WELTERBE WASSER

Gribl

Corona-

winkt ab Jahr

ROY BLACK ist immer

wieder ein Thema

Und BISCHOF KONRAD

verabschiedet sich

Mit MASKE auf

das Titelbild

Pleiten, Pech und Peinlichkeiten

sind Schlagworte

des Jahres 2018. Die Palette

reicht vom 28,5-Millionen-Dilemma

(weil Fördergelder nicht

rechtzeitig abgerufen wurden)

über die Mietpreisposse am Höhmannhaus

bis zum Ärger über

Tram- und Bustarife. Zudem wird

bekannt, dass Fujitsu sein Augsburger

Werk aufgeben will: 1800

Stellen stehen auf der Kippe.

Auch das Hickhack um einen

Süchtigentreffpunkt in Oberhausen

sorgt für Schlagzeilen

– ebenso ein Haus am Graben,

das einsturzgefährdet ist und

deshalb geräumt werden muss.

Es gibt aber auch positive

Nachrichten: Augsburgs Bühnen

werden zum Staatstheater

erhoben und im Sport bewähren

sich die Spitzenvereine.

Der FCA trauert allerdings

um den Aufsichtsratschef und

langjährigen Sportförderer Peter

Bircks, der nachts von einem

Auto angefahren wird und stirbt.

Und immer wieder ein Thema:

Roy Black. Das AJ erklärt

Hintergründe seines Todes 1991.

Für die größte Überraschung

des Jahres 2019 sorgt – nein

nicht der doppelte Leo Dietz,

der einmal das Cover (Abb.) ziert.

Es ist der Oberbürgermeister

selbst. Kurt Gribl, sicher im Sattel

an der Augsburger Regierungsspitze,

verkündet, dass er 2020

nicht mehr antreten will. Freuen

kann er sich zum Ende seiner OB-

Zeit, dass Augsburg Weltkulturerbe

für seine Wasserkraft wird.

Bereits davor am Jahresanfang

2019 hatte es geheißen, die Uniklinik

ist da!!! Das wird mit einer

Schlüsselübergabe gefeiert.

Der Initiator fürs „Uni-Klinikum“und

langjährige Ministerpräsident

Horst Seehofer fehlt.

Er wird später – schon als Bundesinnenminister

– zum Ehrenbürger

Augsburgs gekürt. Verabschiedet

hat sich unterdessen

altersbedingt Bischof Konrad

Zdarsa. Nachfolger gesucht ...

Am Nikolaustag wird Augsburg

von einer brutalen Straftat

erschüttert. Durch einen einzigen

Schlag tötet ein 17-Jähriger nach

einem Gerangel am Kö einen

49-jährigen Feuerwehrmann.

Das Virus schlägt zu: Kaum

hat das Jahr begonnen,

verändert Corona alles.

Die Kommunalwahl kann noch

stattfinden, die Stichwahl ist

nur mehr als Brief-Abstimmung

möglich. Eva Weber (CSU) setzt

sich wie erwartet gegen Dirk

Wurm (SPD) durch. Augsburg bekommt

aber keine schwarz-rote,

sondern eine schwarz-grüne

Regierung. Die ersten Stadtratssitzungen

finden im Kongress

am Park (mit Masken) statt, um

genügend Abstand zu wahren.

Ohne Mund-Nasen-Schutz,

wie selbst der Titel mit Ministerin

Carolina Trautner zeigt, geht

nichts mehr. Die Wirtschaft gerät

zunehmend unter Druck – auch

der AJ-Verlag muss reagieren.

Die neue Sonntagspresse

fällt mehrere

Wochen aus, im

Mai gibt es anstelle

des gewohnten

Journals ein Sonderheft

als Kombination

mit der

SoPress (siehe

Abb.).

MAI

2020

Corona-

Sonderausgabe

ABSTAND AM BESTEN!

AUGSBURG: MIT ABSTAND

Autos raus

Stürzt Schwarz-Grün

unsere Stadt ins

Kurt Gribl

Persönlicher Abschied

eines beliebten

Corona


14.10.21 13:55

07

63

2021 IN 45 JAHREN ...

07

21

AUGSBURG JOURNAL

Hans Breuer

Zum Tod von Augsburgs

beliebtestem OB

Linda Kisabaka

Georg Zimmermann

Was die neue Chefin des

Bei der Tour de France

Verkehrs-Verbunds sagt

auf dem Weg nach Paris

In ist, wer drin ist

AGENDA

AUGSBURG

TEIL 4

07/21 - 2,90 €

Rückblick und Ausblick gehörten stets zum AJ. Gerade der Blick

nach vorne ist wichtig, wie die neue Serie „Agenda Augsburg

2050“ zeigt. Es gab auch etliche Jahre, in denen die Prognosen

für die Fuggerstadt eher humoristisch ausfielen unter dem Motto

„in 25 Jahren“. Hier lassen wir diese Rubrik noch einmal aufleben:

Augsburgs STADTMAGAZIN Nr. 1

MODE

MACHER

ISMN 419-1-3542-0290-8

AUGSBURGER

JUNG-DESIGNER

INTERNATIONAL

ERFOLGREICH

4 191354 202908

PSCHIERER: KLARTEXT!

DER EX-MINISTER KRITISIERT SÖDER, DIE CSU

UND FORDERT EINE SCHWÄBISCHE ALLIANZ

Neues

O u t fi t

AJ – trotz Pandemie –

im neuen GLANZ

IN 25 JAHREN ... ... ist der FC Augsburg natürlich noch immer

in der ersten Fußball-Bundesliga. Er kämpft um den Klassenerhalt.

... wird während des Christkindlesmarktes nicht mehr jeder Glühweinstand,

sondern das Klimacamp eingezäunt, wo die ersten Bewohner

in Rente gehen, aber immer noch nicht ausziehen wollen.

... muss der Plärrer verkleinert werden, weil das dortige „Ich-braucheine-Wohnung-Camp“,

das es seit 2025 gibt, immer größer wird. Weitere

Camps sind inzwischen u.a. am Moritzplatz, vor der Jakobskirche

und bei der Messe, die zum Beispiel für Gender-Gerechtigkeit, „Ich bin

gegen alles“ und „Benzin bitte unter 5 Euro den Liter“ stehen.

... findet wieder einmal zur Belebung im großen Bahnhofstunnel eine

Vernissage statt für eine Baukunst-Ausstellung. Offen ist weiter,

wann hinten Trambahnen rauskommen und wohin sie dann fahren.

... ist das Staatstheater noch in der Umbauphase. Da jetzt bei den

Kosten die Milliardengrenze überschritten ist, bekommt das Theater

den Zusatz „Sagrada Familia“. Nein, mit Gaudi hat das nichts zu tun.

... startet die Stadt eine neue Grabungs-Offensive in Oberhausen, in

der Hoffnung, noch mehr wertvolle Silbermünzen aus der Römerzeit

zu finden, mit denen man das städtische Defizit ausgleichen will.

IN 45 JAHREN feiert das AUGSBURG JOURNAL das 90. Jubiläum.

a d i t i o n s b i e r e

l!

Noch einmal schränkt Corona die heimische

Wirtschaft und auch die AJ-Produktion ein.

Dennoch ist man im traditionsreichen Verlagshaus

nicht untätig und arbeitet einmal mehr

an einem Relaunch. Im neuen Glanz und mit modernem

Outfit gibt es Augsburgs Stadtmagazin No1.

Apropos Outfit: Eines der ersten Titelbilder

im neuen Look verweist auf eine Story, die junge

Augsburger Modemacher in den Mittelpunkt

stellt. Zukunftsweisend ist auch die neue Serie

„Agenda 2050“, die moderne Entwicklungen in

Augsburg, oftmals beim Bauwesen, aufzeigt.

Die Zukunft hat also begonnen beim AUGS-

BURG JOURNAL, das in diesem Jahr einmal mehr

Jubiläum feiern kann. Nachdem 2020 das 20.

Jahrbuch erschienen ist, standen jetzt 15 Jahre

neue Sonntagspresse und 45 Jahre

AJ an, wofür es ein

großes Kino-Event

mit 250 VIP-Gästen

gab. Natürlich wurde

dort zu später Stunde

auch ein topaktuelles

Extrablatt verteilt.

Und dieser Ausgabe

liegt zudem ein Sonderheft

bei, dass diesen

Rückblick auf 45 Jahre,

mit vor allem Fotos der

Jubiläumsveranstaltung

ergänzt (Abb.).

Sonderbeilage November 2021

Glanzvolle

Gala-Nacht

250 VIPs bei 007

Wir gratulieren dem

Augsburg Journal

zum 45. Jubiläum!


64

PERSÖNLICH

★ ★ ★ ★ ★

Lena

ECHT

★ ★ ★ ★ ★

Louu

...die Coole!

Geboren: im April 1995 in Augsburg

Aktuell: Lena Louu ist durch ihre Instagram-Posts als

erfolgreiche Unternehmerin bekannt geworden. Mit

ihrer Firma Aguacita bietet sie ein „Hard seltzer“-Getränk

an – Instagram account: https://www.instagram.com/aguacita.de/

Lena Louu lebt schon lange

nicht mehr in einer gewöhnlichen Wohnung, sondern

reist mit ihrem Wohnmobil quer durch Europa. Als

echte Globe-Trotterin freut sich aber auch, heimzukehren.

Lena, die vor allem durch offenherzige Fotos

von sich reden machte, hatte die Waldorfschule in

Augsburg besucht und an

der Uni studiert. Wenn

sie feiern geht, dann am

liebsten im Kesselhaus.

Sie liebt gutes Essen und kauft gerne

frisch ein, am liebsten am Stadtmarkt.

Lieblingsplatz: Shoppen

in der Annastraße

und essen auf dem

Stadtmarkt.

Geheimes Hobby:

Küche putzen – früher

in der Wohnung,

jetzt im Camper.

Motto: „ They call

us dreamers, but

we‘re the ones,

who don‘t sleep.“

Lena ist ein absolutes Sommerkind,

verbringt aber die Weihnachtszeit

gerne in Österreich im Schnee.

Sie hat vor über einem Jahr ihre Wohnung

in Augsburg gekündigt und kutschiert

seitdem im Camper durch Europa.

„Einer der schönsten Orte in Augsburg

ist für sie die Maximilianstraße.


STADT & REGION

65

Viel Unterstützung nach

Feuer-Inferno in der City

SPENDENABEND und Geld-Übergabe

Friedhelm Bechtel von der Berufsfeuerwehr mit einem

verbrannten Holzstück aus der Karolinenstraße 15.

Wir haben noch nie ein Haus

niederreißen müssen. Es

war nie einfach alles verloren…“

Das sagt Friedhelm Bechtel,

Brandrat und Pressesprecher der Berufsfeuerwehr,

der sich auch Wochen

nach dem Inferno in der Karolinenstraße

noch betroffen zeigt.

Mit dem Gospelchor St. Ulrich &

Afra unter der Leitung von Peter

Bader war er in die Feuerwehr-Erlebniswelt

in den Martinipark gekommen,

um Spenden für die ehemaligen

Bewohner des abgebrannten,

historischen Hauses „Karo 15“

aus dem Jahr 1570 zu sammeln.

Bei ihm und seinen Kollegen hat

der mehrtägige Einsatz unauslöschliche

Erinnerungen hinterlassen, die

er eindrucksvoll – umrahmt von

Bildern und Videos – schilderte. Eines

von vielen „sehr traurigen Erlebnissen“

waren Berichte Betroffener,

die neben sämtlichen Habseligkeiten

auch eine nach Monaten fertiggestellte

Diplomarbeit oder ein wertvolles

Erbstück, nämlich eine sehr

seltene Geige verloren.

Aber auch schöne Erfahrungen

berührten das Auditorium – zum

Beispiel der Hinweis auf den großzügigen

Wirt des gegenüberliegenden

Lokals „John Benton“: „Er hat

uns nicht nur komplett kostenlos

verköstigt, sondern sogar seinen

Schlüssel überlassen.“

Allein an diesem Info-Abend kamen

mehr als 2500 Euro an Spenden

zusammen, die den Brand-Geschädigten

ohne Abzüge weitergeleitet

wurden. Hilfe gab es auch von andere

Seite, etwa durch eine Aktion auf

Initiative von Stadträtin Lisa Mc-

Queen (wir berichteten), die – unterstützt

durch die Anwälte Bernhard

Hannemann und Marius Hoffmann

– auch schon eine satten

fünfstelligen Betrag erbracht hat.

Und über die Augsburger Bürgerstiftung

„Beherzte Menschen“, die unmittelbar

nach dem Brand am 10.

September ein Spendenkonto für

die betroffenen Mieter*innen eingerichtet

hat. Es ist mittlerweile geschlossen.

Insgesamt konnten 41.176

Euro gesammelt werden.

Da es der Bürgerstiftung laut Satzung

nicht gestattet ist, Auszahlungen

an einzelne Personen vorzunehmen,

leistet das Sozialreferat der

Stadt Unterstützung und übernimmt

die Auszahlung. In einem Schreiben

von OB Eva Weber, Stiftungsvorsitzendem

Lothar Roser sowie Sozialreferenten

Martin Schenkelberg an

die 25 Spenden-Empfänger*innen

wird die enorme Hilfsbereitschaft

gelobt, die alle Erwartungen bei weitem

übertroffen habe. „Das ist ein

deutliches Zeichen für den Zusammenhalt

der Augsburger Bevölkerung

in schwierigen Situationen.“

Unabhängig von dieser Aktion,

kann man auch jetzt noch spenden:

HAUS DER STIFTER /

Feuer und Flamme

IBAN: DE03 7205 0000 0000 0781 21

Verwendungszweck:

Feuer Karolinenstraße

(Infos: feuerwehrerlebniswelt.de)


66

Der Silberschatz

Viele Münzen aus der RÖMERZEIT, viele Fragen

Nein, den Umbau des Theaters wird die Stadt

Augsburg damit ebenso wenig bezahlen können

wie die Mobilitätsdrehscheibe. Aber die

fast 5600 Silbermünzen, die auf einer Baustelle in

Oberhausen gefunden wurden, können für die Stadt

einen weit größeren Schatz bergen als es ihr Materialwert,

15 Kilo Silber zu rund 10.000 Euro, verspricht.

Deswegen, weil der größte Münzenfund dieser

Art in Bayern vielerlei Hinweise auf die junge Geschichte

der Stadt Augsburg birgt und sich möglicherweise

ja Schritt für Schritt entlocken lässt. War

es wirklich ein Händler, der das Geld unweit der Via

Claudia vergraben hat? Was war der Zweck dieses

Betrages? Sollte etwas gekauft werden, stammte es

aus einem Verkauf? Von Tieren, einer Immobilie,

eines Rechts, eines Titels?

Die Fundsituation des Geldes lässt unschwer

vermuten, dass der ursprüngliche Besitzer sein Geld

nie wieder gesehen hat. Wie das viele Geld dorthin

kam, wo es jetzt gefunden wurde, scheint erklärbar.

Vermutlich wurde das Versteck von einem Hochwasser

von Lech oder Wertach erfasst und die Münzen

mitgerissen. Ob eine mögliche Umverpackung,

eine Textile, Leder, eine Schatulle, bereits damals

zerstört wurde oder erst im Laufe der Jahrhunderte?

Jedenfalls landeten die Silberstücke im Flusskies.

Und gerieten im Laufe der Zeit immer tiefer unter die

Erde. Nach heutigen Kriterien gemessen wurde der

Schatz vier Meter unter der Straßenoberfläche gefunden

– auf einem ehemaligen Firmengelände, wo der

Boden wegen möglicher Kontamination ausgetauscht

werden musste, bevor dort die vom Investoren geplanten

Wohngebäude errichtet werden sollten.

Diese Grabungsarbeiten machten sich die Stadtarchäologen

zunutze, indem sie die Arbeiten beobachteten,

ebenso den Aushub. Schließlich waren in

diesem Bereich, wo die historische Römerstraße verlief,

schon vor 100 Jahren Gegenstände aus der Römer-

Stadt intern

Silber zum 10.

Nicht-Jubiläum

Marc Kampmann

Wer Augsburger Römer-Geschichte erleben will,

muss nach Kiel fahren. Dort nämlich werden

Fundstücke aus der Zeit als römische Provinzhauptstadt

ausgestellt. In Augsburg hingegen steht im

kommenden Jahr 2022 ein denkwürdiges Nicht-Jubiläum

an. Es ist dann zehn Jahre her, dass das Römische

Museum der Fuggerstadt verrammelt wurde,

wegen Problemen mit der Statik. Ein Bruchteil der

bedeutenden Sammlung wird in einer Art Notausstellung

im Zeughaus präsentiert, während große Teile

im Keller verstauben oder eben in anderen Städten

– fern der Heimat – zu sehen sind.

Da bleibt auch bei aller Freude über den silbernen

Sensationsfund so manchem History-Fan das

Lachen im Halse stecken. 15 Kilo Münzen, das wären

bei den aktuellen Silberpreisen immerhin grob überschlagen

10.000 Euro – reiner Materialwert, versteht

sich. Dennoch wäre auch diese Summe nur ein Tropfen

auf den heißen Stein. Die Rettung des Römischen

Museums würde die Stadt deutlich mehr kosten.

Doch während man bereitwillig einen Theaterumbau

für eine bislang Drittel-Milliarde vorantreibt, bleiben

die historischen Stadtgründer auf der Stecke. Es ist

kaum Geld für die Wahrung der römischen Geschichte

vorgesehen, der Stadtsäckel ist leer.

Zumindest hat der Fund des Schatzes die Diskussion

über den Umgang der Stadt mit ihrem historischen

Erbe wieder angefacht. Eifrig wird nun an

Konzepten gearbeitet und überlegt, wie die Münzen

der Öffentlichkeit präsentiert werden sollen. Eine Lösung

für das zugesperrte Museum hingegen lässt auf

sich warten. Augsburg ist so vieles: Mozart, Fugger,

Brecht und Wasser. Angefangen hat aber alles mit

den Römern – es wäre an der Zeit sich auch mit den

Augsburger Wurzeln mehr zu identifizieren.


67

zeit gefunden worden. Und auch jetzt gab es bereits

zuvor Entdeckungen. „Auf dem Grundstück war mit

Funden zu rechnen. Deshalb war dort eine Fachfirma

unter Aufsicht der Stadtarchäologie zugange“, erklärt

Augsburgs Stadtarchäologe Sebastian Gairhos.

Und dann der entscheidende Treffer. Nachdem

zunächst vor einem Jahr nur eine Münze entdeckt

worden war, schaute die Archäologie genauer hin,

bis im Kies der Baustelle ein Silberstück nach dem

anderen zwischen den Steinen zum Vorschein kam.

Knapp 5600 Münzen sind es bis jetzt geworden, insgesamt

rund 15 Kilogramm Silber – ein Fund, der den

Zuständigen jede Menge Aufgaben stellt.

Nicht nur jene der historisch-archäologischen

Deutung des Fundes. Zunächst geht es in diesen Tagen

darum, die Fundstücke ordnungsgemäß zu behandeln

und aufzubereiten, soweit dies möglich ist.

Schließlich ist eine jahrhundertelange Aufbewahrung

zwischen lauter Steinen nicht eben besonders schonend.

Vergleichbar mit Sandstrahlen, wie man es aus

der Industrie kennt, beschreibt es eine Mitarbeiterin

der Stadtarchäologie. Die allermeisten der Münzen

sind mittlerweile der Universität in Tübingen übergeben

worden, wo sich die dortigen Experten um die

Geldstücke kümmern, bevor diese ihren Weg zurück

nach Augsburg finden.

Gairhos erklärt: „Alle Münzen werden lesbar gemacht,

um sie bestimmen zu können und eine historische

Auswertung zu ermöglichen. Zum Beispiel

müssen Verkrustungen mechanisch entfernt werden.

Deshalb gilt für alle Münzen: Je nach Zustand kommen

unterschiedliche Methoden zum Zuge, um sie

lesbar zu machen. Es ist aber nicht vorgesehen, sie

alle auf Hochglanz zu polieren, da dadurch schon

Substanzverlust entsteht.“

Immerhin, aus welcher Zeit die Münzen stammen,

konnte bereits ermittelt werden. Die älteren

haben noch Kaiser Nero genutzt, die jüngeren sollen

über 100 Jahre später im Umlauf gewesen sein.

Am Fundort werden indes die Erdarbeiten weiter

fortgesetzt. Auch sie müssen nach Denkmalschutzgesetz

archäologisch begleitet werden, so Gairhos.

Wer weiß, wie viel Geld der historische Sparfuchs

tatsächlich vergraben hat, vor fast 2000 Jahren zwischen

Wertach und Lech ..? Michael Siegel

Ab in den Wald!

Veranstaltungen im

Stadtwald Augsburg

November 2021

Wiege der Nachhaltigkeit – Wie

arbeiten Förster und Försterinnen?

Mittwoch, 03.11.2021, 16:00 – 17:30 Uhr

LIFE Stadt-Wald-Bäche:

Fahrradtour zum europäischen Großnaturschutzprojekt

im Stadtwald

Freitag, 05.11.2021, 14:00 – 16:00 Uhr

Frauen und Wald

Mittwoch, 10.11.2021, 16:00 – 17:30 Uhr

Auszeit unter Bäumen

Freitag, 17.11.2021, 15:30 – 19:00 Uhr

Anmeldung und weitere Informationen:

Forstmuseum Waldpavillon,

Ilsungstraße 15 a, 86161 Augsburg,

0821 324-6118, waldpavillon@augsburg.de

augsburg.de/waldpavillon

@stadtaugsburg


68

Auf den Kopf

Hochschul-Projekt: Neubauten mit Material aus ABBRUCHHÄUSERN

Die Hochschule

weg. Sie werden zu Müll

Augsburg und der

oder oft nur minderwertig

Freistaat Bayern

recycelt“, sagt die Professorin

beschreiten neue Wege:

und Architektin Mi-

Architekturstudierende

kala Home Samsøe vom

registrieren gut erhaltene

Studiengang Architektur.

Bauteile eines Ab-

Aktuell würde nur unter

bruchhauses und entwerfen

ein Prozent der Bauteile

damit ein neues

wiederverwendet. „Hier

Gebäude. Das Staatliche

liegt noch sehr viel Klimaschutz-Potential

Bauamt Augsburg stellt

brach und

zum ersten Mal bestehende

es gibt viele Möglichkei-

Bauteile zum

ten, innovative Lösungen

Verkauf und leistet damit

zu entwickeln.“ Das Bauen

im Bauwesen einen

mit vorhandenen Bautei-

innovativen Beitrag zur Wiederverwertung von Abbruch-Material ist Ziel eines Hochschulprojekts. len stelle den Entwurfsprozess

Ressourcenschonung

auf den Kopf. Die

und Energieeinsparung. Die Alte Stadtbücherei Augsburg

zukünftigen Architekt*innen befassen sich damit, wie

an der Schaezlerstraße wird im kommenden Jahr sie graue Energie zu goldener Energie umwandeln

abgerissen. Aktuell registrieren und digitalisieren dort können. „In der Wiederverwertung steckt ein großes

Studierende des Masterstudiengangs Architektur der Potenzial“, meint auch Kathrin Fändrich, Leiterin des

Hochschule Augsburg sogenannte „zirkuläre“ Bauteile. Bereichs Hochbau am Staatlichen Bauamt Augsburg.

Diese eignen sich zur Wiederverwendung.

Die Studierenden und der Freistaat arbeiten

„Bauen mit neuen Materialien ist sehr ressourcen-

bei der Registrierung der Bauteile eng mit einem

und energieintensiv. Gleichzeitig werfen wir deutschen Start-up-Unternehmen zusammen, das

gut erhaltene Materialien aus Abbruchgebäuden Pionier auf diesem Gebiet ist.

Fotos der LIGHTHOUSE Akademie

„Auf dem Weg“ ist der Titel einer Fotoausstellung

von Absolventen der Lighthouse Foto Akademie,

die vom 25. bis 28.November im Ofenhaus (3.

Stock) auf dem Gaswerkareal zu sehen ist. Fünf

Absolvent*innen – Manuela Huber, Peter Albrecht,

Andreas Chmielewski, Manfred Orlovius

und Maximilian Swerev – zeigen unterschiedliche

Werke, von zeitgenössischer Fine-Art und Street

bis zu Naturfotografie. Allen gemeinsam ist, dass

sich die Künstler*innen auf einen kreativen Weg

begeben haben. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung

an kontakt@klick-fabrik.de wird gebeten.

Verdienstkreuze verliehen

Walter Pache (Foto) hat

sich herausragende, ehrenamtliche

und berufliche

Verdienste um das Sparkassenwesen

erworben, heißt es

in der Laudatio zum Bundesverdienstkreuz.

2009 wurde

er Bezirksobmann der schwäbischen

Sparkassen und im

gleichen Jahr zudem stellvertretender

Landesobmann.

Von 2018 bis zum Ruhestand

im Herbst 2018 war er Landesobmann

und Sprecher der

bayerischen Sparkassenvorstände

auf Bundesebene.

Siegfried Karner (Foto) engagiert

sich seit Jahrzehnten

in seiner Heimatgemeinde

Emersacker (Kreis Augsburg)

sowie in berufsbezogenen

Funktionen, besonders in der

Ausbildungs- und Nachwuchsförderung.

Karner war bis zum

Ruhestand als Diplomingenieur

bei der Landesgewerbeanstalt

tätig, zuletzt als deren

stellvertretender Leiter. Ebenso

wie Walter Pache bekam er

jetzt das Bundesverdienstkreuz

von Sozialministerin

Carolina Trautner überreicht.


+++ INNOVATIONSPARK

ZUSMARSHAUSEN +++

Im August 2021 war es endlich soweit:

Der Sortimo Innovationspark Zusmarshausen

(SIZ), dessen Grundsteinlegung

2017 erfolgte, öffnete seine Tore.

Zeitgleich ging die energyBOXX – der

Tankshop, des größten Elektroladeparks

Europas an den Start. Mit beteiligt

am Projekt war das Küchenstudio

Carola Graul, das die hochmodernen

Toilettenanlagen mit Waschtischen aus

Corian und klappbaren Spiegeloberschränken

ausstattete. Verantwortlich

dafür zeichnet Objektdesigner Dietmar

Enzinger, der sowohl Anfertigungen

aus eigener Planung, als auch vom

Kunden/Architekten geplante Gewerke

oder Designs umsetzen kann. „Neben

hochwertigen Küchen bieten wir unseren

Kunden alle Arten von Objekteinrichtungen

an – aus unterschiedlichen

Materialien und vom Entwurf bis zur

Fertigstellung“, so Carola Graul. „Individuell

und funktional statten wir Büros,

Arztpraxen, Empfangsbereiche und

Geschäftsräume sowie Bäder, Sanitärund

Wellnessbereiche für Geschäftsund

Privatkunden aus.“

Dietmar Enzinger

Fotos©Thorsten Franzisi

Adelsried | www.graulkuechen.de | Augsburg

Die aktuellen Geschäftszeiten finden Sie auf unserer Homepage.


70 TRAUER

w

Josef Nuber

W

er ihn kannte, weiß was wir verloren haben“,

stand in der Todesanzeige der Spedition

für den Seniorchef Josef Nuber.

Mit 93 Jahren ist der Träger des Bundesverdienstkreuzes

am Bande, des Malteser Kreuzes Gold und

der Lorenz-Werthmann-Medaille gestorben. Er

wurde im engsten Familienkreis beigesetzt.

Als junger Mann wurde Josef Nuber Disponent

in der damaligen Augsburger Kraftwagenspedition

Rauschmayr & Kammerer. Bald folgten Jahre der

Selbstständigkeit in der Spedition Werner und Nuber

in Langweid-Foret. 1960 kehrte er mit 32 Jahren

nach Augsburg in seine „alte“ Firma zurück, wo

er sich in die umgewandelte Spedition Rauschmayr & Nuber OHG

einkaufen konnte. 1966 war die 50-Prozent-Beteiligung erreicht.

1979 wurde mit dem Neubau am heutigen Firmensitz in Lechhausen

die vollständige Übernahme und Umbenennung in die

Spedition Nuber GmbH vollzogen, die seit kurzem weiter als eigenständiges

Unternehmen unter dem Dach der Roman Mayer

Logistik Group steht (AJ berichtete).

Was den verstorbenen Josef Nuber angeht, brachte sein Leben

eine klassische Nachkriegs-Erfolgsgeschichte. Erfreulich war, so

heißt es im Firmen-Nachruf, dass der Senior seinen wohlverdienten

Ruhestand nahezu 30 Jahre lang bei – bis auf die letzte

Zeit – bester Gesundheit genießen konnte und sein außergewöhnliches

Alter mit messerscharfem Geist erreicht hat.

Dr. Georg Holzhey

M

it 82 Jahren ist Dr. Georg Holzhey

gestorben. Der gebürtige

Münchner war viele Jahre Geschäftsführer

der Haindl-Gruppe wie

auch Vorstands- und Aufsichtsratsmitglied

von UPM in Augsburg. Durch

sein vorausschauendes Handeln habe

er von 1970 bis 2001 in der Chefetage

des Familienunternehmens Haindl die

Entwicklung zu einem internationalen

Papierkonzern maßgeblich mitgestaltet,

bevor er 2001 erst in den UPM-Vorstand

berufen wurde, um 2003 in den

Aufsichtsrat zu wechseln, dem er bis

2010 angehörte.

Holzheys erfolgreiches Wirken

würdigt UPM und verweist auf dessen

Verlässlichkeit, Anstand und Fairness.

Stets habe er das Wohl des Unternehmens,

der Belegschaft wie auch externer

Partner im Blick gehabt. Holzhey

gestaltete die Papierindustrie auch

über das Unternehmen hinaus. So

war er auf nationaler wie auch internationaler

Ebene in Verbänden und

Gremien tätig.

Dr. Heinz Hellerström

Ursula Ernst Flaskamp

Trauer im Journalistenkreis um Dr. Heinz Hellerström und um Ursula „Uschi“ Ernst-Flaskamp – zwei

Persönlichkeiten, die früher der Redaktion der Augsburger Allgemeinen angehörten.

Dr. Heinz Hellerström, der mit 76 Jahren starb und eigentlich promovierter Historiker war, prägte

lange Jahre die Wirtschafts-Berichterstattung der Augsburger Tageszeitung. Der Redaktion gehörte der

gebürtige Dessauer, der in Stuttgart und München aufgewachsen war, von 1977 bis 2001 an – 13 Jahre davon

leitete er das Wirtschaftsressort. Dieser Bereich war für ihn mehr als trockene Zahlen und Bilanzen,

Hellerström zeichnete sich auch hier durch eine verständliche Sprache aus. Den regionalen Unternehmen,

den Kammern, Verbänden und Gewerkschaften gehörte sein besonderes Augenmerk.

Ursula Ernst Flaskamp starb mit nur 67 Jahren. Ab 1987 war sie bei der AZ vorwiegend im Ressort

„Bayern und Welt“ als Redakteurin im Einsatz. Im Ruhestand ab dem Jahr 2017 unterstützte sie bis zuletzt

das Korrektorat der Zeitung, die vor allem deren fachliche Kompetenz hervorhob. Engagiert setzte sich

Ursula Ernst-Flaskamp auch für die Rechte und Pflichten der Journalisten*innen speziell im Presserat (als

freiwillige Selbstkontrolle der Printmedien) ein, wo sie vorübergehend auch Vorsitzende war.

Hilfe, ... wie

sie im Buche steht

Der Online-Buchhändler buch7 aus Langweid (Kreis Augsburg) fördert

mit 5000 Euro Papilio, ein Sozialunternehmen in Augsburg. Das Geld

fließt in die Digital-Auflage des Buches „Papilio-3bis6 – Theorie und

Grundlagen“. Darin finden Erzieher*innen grundlegende Informationen, wie

sie die soziale und emotionale Entwicklung von Kindern fördern.

Papilio und buch7 verbindet ein Anliegen: „Wir wollen gemeinsam die

Welt verändern“, sagt Isabella Sadlo von buch7. Deshalb steckt der Online-

Buchhändler in Langweid 75 Prozent seines Gewinns in soziale, kulturelle und

ökologische Projekte. „buch7-Coronafonds“ heißt die aktuelle Hilfewelle und

ein Teil davon landet bei Papilio in Augsburg. Das gemeinnützige Unternehmen

Papilio setzt sich dafür ein, dass alle Kinder ihre Chancen bekommen.

„Wir dürfen nicht warten, bis Jugendliche auffällig werden, sondern müssen

sie von Anfang an fördern“, erklärt Papilio-Geschäftsführerin Heidi Scheer.


NACHRUFE

71

Peter „Fips“ Fischer

Zuletzt fungierte er als

stellvertretender Leiter

der Sing- und Musikschule

Gersthofen, war

sein Leben lang Musiker

mit Leib, Seele und Herz.

Kürzlich ist Peter „Fips“

Fischer (Foto) mit 68 Jahren

gestorben. Fischer hatte

bereits mit 14 Jahren erste

Auftritte und mit „The Butlers“

(einst Bayerns jüngste

Beatband) mit 16 seine erste

Band. 2019 musste sich der Vollblutmusiker

einer schweren Operation an der Wirbelsäule

in der Charité in Berlin unterziehen,

von der er sich leider nicht mehr erholte. Als

Sänger und Gitarrist tourte „Fips“, der am

Augsburger Konservatorium studiert hatte,

einst mit der Band „Music Circus“ durch ganz

Deutschland, Österreich und Skandinavien.

Viele Jahre lang gehörte er den Shotguns an,

eine der bekanntesten Coverbands in Augsburg

und Umgebung.

Noch vor einem Jahr war er gegenüber

dem AUGSBURG JOURNAL voller Zuversicht,

denn trotz einiger beruflicher und gesundheitlicher

Rückschläge im Leben standen endlich

wieder Studio- und Liveauftritte und eben

die Aufgabe bei Robert Kraus in der Sing- und

Musikschule Gersthofen an. „Komischerweise

öffnet sich jetzt, wo ich nicht mehr nach

Superlativen schreie, Türchen um Türchen“,

so Fischer im Interview damals. Der Schock

und die Trauer über den Tod von Peter „Fips“

Fischer ist im privaten und beruflichen Umfeld

groß – mit ihm starb ein wichtiges Stück

Gersthofer Kulturgut, ohne ihn war zum Beispiel

die Kulturina undenkbar. kleo

Peter Saalfrank

Die IHK Schwaben trauert um Peter

Saalfrank (Foto), der Anfang Oktober

mit nur 64 Jahren verstorben ist.

Saalfrank hatte als langjähriger Hauptgeschäftsführer

sowohl die IHK Schwaben

als auch den Wirtschaftsstandort

maßgeblich gestaltet und geprägt. „Sein

Tatendrang und seine Bereitschaft, neue

Wege zu gehen, haben Veränderungen

möglich gemacht und Zukunft gestaltet“,

würdigt IHK-Präsident Dr. Andreas Kopton

Saalfranks Lebensleistung.

In München geboren, begann der

Bankkaufmann und studierte Jurist 1987 seine Laufbahn

in der IHK Schwaben. Nach verschiedenen Positionen sowohl

vor Ort als auch in der europäischen Vertretung des

Deutschen Industrie- und Handelskammertags trat Saalfrank

im Mai 2001 die Nachfolge von Dr. Dieter Münker

als IHK-Hauptgeschäftsführer an. Eine Position, die er bis

zu einem Ausscheiden Ende 2019 innehatte.

Besonderes Augenmerk legte Saalfrank auf die Ausund

Weiterbildung. „Deutschlandweit viel beachtete Initiativen

und Projekte bleiben eng mit ihm verbunden“,

so die IHK in einer Würdigung. Und der jetzige Hauptgeschäftsführer

Dr. Marc Lucassen betonte: „Peter Saalfrank

hat die Infrastruktur der IHK kontinuierlich ausgebaut.

Herausragende Beispiele sind das Prüfungszentrum sowie

der durch ihn vorangetriebene Ausbau der Regionalgeschäftsstellen.“

Der Ausbau der Infrastruktur in Schwaben

und damit die bessere Rahmenbedingungen standen darüber

hinaus im Mittelpunkt von Saalfranks Engagement

für die Region. Weiterhin war es ihm wichtig, die Region

als wichtigen Technologie- und Wissenschaftsstandort zu

entwickeln und zu positionieren. Kopton abschließend:

„Auch uns war es eine Freude und Ehre, mit Peter Saalfrank

zusammengearbeitet zu haben. Die Vergangenheit,

Gegenwart und Zukunft des Wirtschaftsstandortes werden

mit ihm verbunden bleiben. Die IHK Schwaben wird

ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.“


72

Anita Hegerland und

Kay Dörfel bei der Ga-

la in Bobingen, die an

Roy Black (rechts ein

Bild aus vergangenen

Tagen) erinnerte.

Fotos: AJ/Erwin Müller

Unvergessen

ROY BLACK starb vor 30 Jahren - Gala mit Stargast „Anita“

Ein Erwachsener singt mit einem

Kind – welcher Showstar

hat das nicht schon

ausprobiert? Unübertrefflich bis

heute darin:

Das Duett

von Roy

Black und

der kleinen

Anita von

1971. „Schön

ist es auf

der Welt zu

sein“, haben

die beiden

damals fröhlich

geträllert

– und noch heute kann das Lied

jeder, er es erlebt hat, mitsingen.

Freudig: 50 Jahre ist das jetzt

her, welch ein Jubiläum. Traurig

daran: Ebenfalls 2021 jährt es sich

zum 30. Mal, dass Roy Black gestorben

ist.

Bis heute hat er eine treue

Fangemeinde, das Familiengrab

erhält immer wieder Besuch.

Auch seine Freunde und Musiker-Kollegen

von den Cannons

halten die Erinnerung an Roy

Black aufrecht. Wie schon zu

früheren Gedenktagen, so gab

es auch heuer eine Roy-Black-

Gala. Rund 200 Gäste erlangten

Einlass in die ausverkaufte Bobinger

Singoldhalle. Höhepunkt

des Abends war zweifellos der

Auftritt von Anita Hegerland,

jener damals zehnjährigen Anita.

Sie hatte die Unterstützung

des Moderatoren und Imitatoren

Kay Dörfel. Freilich fehlte

auch nicht Günter Ortmann,

der Chef der legendären Cannons,

auf der Bühne.

Immer wieder seit seinem

traurigen Ende wird die Tragik

im Leben des wohl noch immer

bekanntesten Augsburger

Showstars betont. Lagen seine

musikalischen Anfänge doch

bei den „Cannons“, die so gar

nichts mit Schlager a la „Ganz in

Weiß“ oder „Du bist nicht allein“

zu tun hatten. Rock´n Roll

war ursprünglich die Musik des

jungen Roy Black – der plötzlich

zum Inbegriff des Schnulzensängers

avancierte. Da passte es

ins Bild des unglücklich Erfolgreichen,

dass er immer wieder

mit (zu viel) Alkohol in Verbindung

gebracht wurde, bis hin zu

seinem einsamen Tod am 9.

Oktober 1991 im Alter von gerade

mal 48 Jahren.

Ob es wirklich über drei Promille

im Blut des Publikumslieblings

gewesen sind, die zu seinem

Herzstillstand in einer Fischerhütte

geführt hatten? Als

ihn der Bruder von Gerd Höllerich,

so der bürgerliche Name des

gebürtigen Bobingers, dort fand,

lebte der Sänger nicht mehr.

„Wir kannten und mochten

uns“, erinnert sich Hitparaden-

Star Nino de Angelo („Jenseits

von Eden“). „Roy war ein lustiger

Mensch, hat immer viel gelacht.

Roy ist wahrscheinlich

daran zerbrochen, dass er dem

Schlagerteufel seine Seele verkauft

hat.“ Und, so Nino, der

jetzt im Allgäu lebt: „Roy hat

sehr spät angefangen, sich zu

wehren. Zu spät!“


Verlagsveröffentlichung

GENUSS

73

Foto: Andreas Bouloubassis

Einzigartiger Panorama-Blick

auf den Lech: Die Floßlände

ist als gastronomisches Ausnahmeprojekt

neuer Anziehungspunkt

im Lechhauser

Naherholungsgebiet Flößerpark.

Zur feierlichen Eröffnung

zapften Betreiber Stefan „Bob“

Meitinger (2.v.li.), Bauherr Umberto

Freiherr von Beck-Peccoz,

Bauleiterin Gwendolyn

Freifrau von Beck-Peccoz und

deren Sohn Cedric das erste

Fass Kühbacher Bier an.

Floßlände bereichert Lechhausen

Was lange währt....wird endlich gut: nach fünfjähriger Planungs-, wurde im vorderen Bereich ein Veranstaltungsraum für bis zu 60

Entwicklungs- und Bauzeit eröffnete nun das lange erwartete Personen untergebracht, der für Gesellschaften jeglicher Art, insbesondere

Gastronomieprojekt „Floßlände“ am Lechhauser Naherholungsgebiet

jenen von Lechhauser Vereinen, gebucht werden kann.

Flößerpark. Beim feierlichen Pre-Opening konnten die Gäste von Auf dem das gesamte Bauwerk umgebenden „Floß“ selbst befinden

Betreiber Stefan „Bob“ Meitinger, Bauherr Umberto Freiherr sich ca. 30 Außenplätze, welche allesamt durch die umlaufende Glasbrüstung

von Beck-Peccoz mit Sohn Cedric und Ehefrau Gwendolyn Freifrau

ebenfalls einen herrlichen Blick auf den Lech garantieren.

von Beck-Peccoz, die die Bauarbeiten leitete, beim ersten Das Gastronomiekonzept wird allerdings gänzlich anders aussehen

frisch gezapften Kühbacher Bier den Blick auf den Lech genießen. als jenes in den bekannten BOB’S Lokalen – das Motto lautet hier:

Die Architektur – verwendet wurde ausschließlich Holz aus heimischem

Südtirol! Damit sind die Klassiker dieses beliebten Urlaubszieles so

Kühbacher Forst – ist eine Reminiszenz an die Augsburger vieler Bayern gesetzt: Jausen mit Wurst-, Speck- und Käse, Knödel,

Flößer-Historie: immerhin konnte man früher von dieser Stelle über Schlutzkrapfen, Pinsa und vieles mehr. Ausgedehnten Törggelen-Erlebnissen

die Donau auf dem Floß bis nach Wien reisen. Der untere Teil des

steht somit nichts im Wege…

Gebäudes in moderner Sichtbeton-Optik ist so konzipiert, dass er Während der Hauptzeiten im Sommerhalbjahr wird es darüber hinaus

bei Hochwasser geflutet werden kann. Die Fassade zum Fluss hin ist

zur Versorgung aller Besucher des Flößerparks eine ganze Reihe

vollständig in Glas ausgeführt, was den Blick auf diesen von jedem weiterer schmackhafter Gerichte und Snacks auch zum Mitnehmen

Winkel des Gebäudes zu einem Ereignis macht. Im Erdgeschoß befindet

geben. Neben den zahlreichen beliebten Kühbacher Bier- und Ge-

sich sowohl der Eingang zur Gaststätte als auch deren Gastraum tränkespezialitäten wird es eine Auswahl vorzüglicher (insbesondere

mit ca. 25 Plätzen. Die sowohl von innen als auch durch ein großes Südtiroler) Weine aus dem Riserva Privata-Weinsortiment der Brauerei

Fenster von außen zugängliche Theke erlaubt bei Bedarf eine praktische

im Offen- und Flaschenausschank geben.

und schnelle To-Go-Bedienung. Über den im hinteren Teil des

Gebäudes liegenden Räumlichkeiten Küche, Lager und öffentliche

Floßlände by Bob´s • Radetzkystraße 16 • 86165 Augsburg

Toiletten erhebt sich im Obergeschoss eine von den Gästen nach

Dienstag – Sonntag: 11:30 – 22:00 Uhr, Montag Ruhetag

Belieben zu nutzende verglaste Galerie für rund 20 Gäste mit dem Telefon: 0821 650 753 39 • mail: flosslaende@mein-bobs.de

schönsten Panorama zum Lech. Im Untergeschoss, welches wegen

der Gefahr eines Hochwassers flutbar ausgeführt werden musste,

www.mein-bobs.de

flosslände


Genau mein

Geschmack

Foto: Andreas Bouloubassis

Walter Fischer – Crazy Bar & Sommerkeller Affing

– zu Besuch bei der Gärtnerei Peter Uhl auf dem Stadtmarkt

Genau mein Geschmack: Tomaten! Seit 26 Jahren brauche ich täglich eine

üppige Dosis der Harmonie aus Süße und Säure...

Am liebsten: ...von der Gärtnerei Peter Uhl in der Hammerschmiede. Ob „bayerische

Mini-Eier“ zum Snacken oder Ochsenherztomaten für den Salat – die

Nachtschattengewächse sind mir wichtiger als fleischlicher Genuss, auch zur

Stärkung im Sommerkeller muss es nicht immer Wurstsalat sein.

Zu welcher Gelegenheit: Gleich zum Frühstück oder abends, bevor es in der

Crazy Bar rund geht.

Das macht den Genuss perfekt: ...guter Büffelmozzarella, meine Sammlung

verschiedener Öle und Balsamicos, Olivenbaguette und Pfefferbrezen von der

Bäckerei Schneider und ein fruchtiger Chardonnay.


EIN

geschmackvolles

GESCHENK

+5€

GUTSCHEIN

GRATIS


76

Auster öffnet bald

Endlich wieder schöner FEIERN

Feiern Sie Ihre Weihnachtsfeier

in der Trattoria Crudo

Wir verwöhnen Sie mit einem

eigens kreierten Menü nach

Ihren Wünschen oder

unseren Gerichten á la carte.

JETZT RESERVIEREN

Am Pfannenstil 20 – Augsburg

Tel. 0821/34741623

Mobil 0171/9902208

www.crudo-augsburg.de

Es gibt Locations

im City-Nachtleben,

die wir einfach

ganz besonders

vermisst haben. Die

kleine, feine Auster

Bar & Vinothek in der

Heilig-Grab-Gasse 1

steht da ganz oben auf

der Liste. Schon bald

aber, voraussichtlich

bereits ab Anfang

November, lädt Anja

Binieck (Foto, rechts)

wieder dazu ein, sich

prickelndem Champagner-Vergnügen

und stilvoller Weinlaune

in Augsburgs

vielleicht schönster

Gewölbe-Bar unter den Fresken hinzugeben. Für private oder geschäftliche

Feiern im kleinen Kreis und intimen Ambiente natürlich erste Wahl. Anfragen

unter 0152 239 9310 oder austerbar.augsburg@gmail.com.

VINOPOLIS

INTERNATIONALE

WEINMESSE

SAMSTAG 20.11.21 // SONNTAG 21.11.21

JEWEILS VON 13.00 UHR – 19.00 UHR

Internationale Weinmesse bei Vinopolis mit vielen heimischen und

internationalen Top Winzern. Viele gute Weine für jeden Tag ebenso wie

hochwertige Spitzenweine für besondere Gelegenheiten.

Eintritt: 10,– € (wird bei einem Einkauf von mind. 100,– € erstattet)

Vinopolis GmbH & Co.KG | Curt-Frenzel-Str. 10A | 86167 Augsburg | Tel.: 0821/700 290

www.vinopolis.de


77

Regional: AUGSBURG LAND

Kleine Schritte können Großes bewirken. Die Solidargemeinschaft

AUGSBURG LAND machts vor.

Mit den FAIRbraucher Aktionswochen wird zum Thema

bewusster Konsum aufgeklärt – aus der Region

für die Region. Aufbauten in Supermärkten machen

auf das Thema „Klimaschutz beginnt in der Region“

aufmerksam. Manuel Gallauch (REWE Gallauch Langweid-Stettenhofen)

erklärt: „Frei nach dem Motto:

`Fahr nicht fort – kauf im Ort!´ ist es uns ein Anliegen,

die Konsumentinnen und Konsumenten mit lokalen Erzeugern

zusammen zu bringen.“ Thekla Braun von der

Solidargemeinschaft AUGSBURG LAND dazu: „Mit den

richtigen Lebensmitteln im Einkaufskorb leistet jeder

von uns einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz.“

Lovepop

Partyspecials in den Top-Locations

for OPEN MINDED PEOPLE

Nach langer Durststrecke wird

nun wieder queer unter der Lovepop

Flagge in Augsburg gefeiert.

Am Samstag den 6.11. geht’s im Pi-

Club, dem schicken Kellerclub direkt

am Anfang der Augsburger Fußgängerzone,

unter dem Motto „Lovepop

Pink 90ies“ zurück ins schrille Jahrzehnt.

Und am 27.11. wird im KKlub

(Foto rechts), dem gold-schwarz

gehaltenen Club im Kongress am

Park am Fuße des Hotelturms im

Wittelsbacher Park, bei „PinKKlub“

auf zwei Floors gefeiert. Zum Jahresende,

am 11.12. startet die „Fabrique

d´Amour“, die LGBTQ-Nacht in der

Rockfabrik Augsburg, die weit über

die Stadtgrenzen bekannt ist. In den heiligen Hallen des Rock erwartet

das open minded Publikum an diesem Abend aber Pop, Dance, House,

Black & Queer Classics! Ins neue Jahr startet die Eventreihe Pink 90ies

dann am 0.01.22 im Barfly Augsburg. Alle Infos unter www.lovepop.info.

Fotos: Andreas Bouloubassis / KKlub

Ristorante

Ristorante

Ristorante

La Traviata

La Traviata

GROSSE MENÜAUSWAHL NACH WUNSCH

HAUSGEMACHTE Feiern Sie Siein inunseren NUDEL- schönen ODER schönen TRÜFFELSPEZIALITÄTEN

Räumlichkeiten

HOLZOFENPIZZA Ihre Weihnachts-, – PINSA Silvester-, – Belag nach Geburtstagsfeier Wunsch wie bei etc. unseren Pizzen

Ihre Weihnachts-, Silvester-, Geburtstagsfeier etc.

Öffnungszeiten:

Feiern Sie in unseren schönen tägl. Räumlichkeiten

Öffnungszeiten:

11.00 - 14.30 Uhr

tägl. 17.15 - 23.30 Uhr

Ihre Weihnachts-, Silvester-, Geburtstagsfeier Im Dezember Montag geöffnet! etc.

NeuburgerStraße229·A.-Hammerschmiede

NeuburgerStraße229·A.-Hammerschmiede

Tel. 0821/7100185 · www.ristorantelatraviata.de

Tel.

Parkplätze

0821/7100185

vorhanden

· www.ristorantelatraviata.de

Parkplätze AufIhrKommenfreutsichFamiliePalermo

vorhanden

NeuburgerStraße229·A.-Hammerschmiede

AufIhrKommenfreutsichFamiliePalermo

Neuburger

Tel. 0821/7100185

Straße 229

·

·

www.ristorantelatraviata.de

A.-Hammerschmiede

Tel. Parkplätze 08 21/7 10 vorhanden 01 85 · www.ristorantelatraviata.de

Parkplätze AufIhrKommenfreutsichFamiliePalermo

vorhanden

Auf Ihr Kommen freut sich Familie Palermo

11.00 - 14.30 Uhr

17.15 - 23.30 Uhr

Wir bitten Imum Dezember Reservierung! Montag geöffnet!

Öffnungszeiten:

Wir bitten um Reservierung!

Öffnungszeiten:

tägl. 11.00 - 14.30 Uhr

Dienstag – Sonntag: 17.15 -11.30 23.30– Uhr 14.15 Uhr

Speiselokal: Im Dezember 17.15 Uhr Montag bis 22.30 geöffnet! Uhr

Montag: Wir Ruhetag bitten um Reservierung!

Wir bitten um Reservierung !

Dragone Pizzaservice direkt online

bestellen dragone-pizza.com

und bequem mit PayPal zahlen!

5 Jahre

in Göggingen

Junior

Wellenburger Str. 37

86199 Göggingen/Augsburg

vom 01. April - 30. April 2012

Ecke Habsburger Str. - Tel.: 0821/455 11 44

mit vielen

Dankeschön-Aktionen

BODEGA – BAR DE TAPAS

Unsere Aktionen

Tapas ToGo!

jeden Tag von 16:30 Uhr bis 20 Uhr

0821 508 0696

0,5 Hauswein (rot) 5,55 EUR

Pizzabuffet jeden Donnerstag

7,90 / Person

jedes 5-jährige Kind

speist kostenfrei*

gem. Dessertteller (2 Personen)

5,55 EUR

AFRAWALD 2 · 86150 AUGSBURG

*in beisein der Eltern

Infos

Treinta: Die No 7- Rumserie

Unsere so erfolgreiche Rumserie hat schon wieder Zuwachs bekommen:

Den No 7 Treinta XO Christmas Edition! Obwohl der Name trügt, denn

diesen wunderbaren XO kann man auch wunderbar jederzeit trinken!

Mit karibischen Rums, Orangen und Blutorangen, Zimt und Schokolade

verwöhnt er jeden Gaumen.

Dazu gibt es natürlich noch die Klassiker:

XO (exotisch), XA (klassisch) und VXOP (verführerisch).

XO 0,7l 40% DIE 59,95 ADRESSE (85,64/1l) FÜR KENNER

XA 0,7l 40% DER 69,95 GENIESSERTIPP

(99,96/1l)

VXOP 0,7l 40% 89,95 (128,50/1l)

Christmas 0,7l 40% 64,95 (92,79/1l)

www.no7.de

No7 • Steingasse 7 • 86150 Augsburg • Telefon 0821 51 78 78 • info@no7.de


78 GESCHMACKSSACHE

Top-Qualität

„Made in Austria“

Die absolut unabhängige Gastrokritik

Geh´, bist Du deppert!* Wenn sich nach zahlreichen

Stationen in der Spitzengastronomie in Frankreich,

Österreich, Italien und der Schweiz ein Gastronomenpaar

wie Florian & Karoline Hrachowina im beschaulichen

Gersthofen niedergelassen hat, dann ist das für

die Region ein echter Glücksfall. Seinerzeit als jüngster

Haubenkoch Österreichs von Gault Millau ausgezeichnet,

sorgt Hrachowina jetzt mit beachtlicher Finesse

für eine kreative Interpretation der alpenländischen

Küche, die uns bei jedem Gericht aufs Neue überrascht

hat. Danke an dieser Stelle einem treuen Augsburg

Journal-Leser für diesen Tipp!

★ ★ ★ ★ ★ = überragend / ★ ★ ★ ★ = sehr gut / ★ ★ ★ = gut / ★ ★ = duchschnittlich / ★ = mäßig

Ambiente ★ ★ ★ ★

Etwas versteckt, am Ortsausgang von Gersthofen gegenüber

dem Friedhofsparkplatz gelegen, fühlt man

sich beim Betreten der liebevoll gestalteten Außenterrasse

des familiengeführten Boutiquehotels sofort

wohl. Gut gefallen hat uns auch die Fensterfront, die

einen Blick auf das konzentriert agierende Küchenteam

gewährt. Das Restaurant und die Sportsbar

vermitteln dank Holzvertäfelung und vielen Dekoelementen

einen ebenso heimeligen Eindruck, der durch

moderne Elemente aufgelockert wird.

Hotel Römerstadt

Restaurant Federspiel

Donauwörthersraße 42, 86368 Gersthofen

Telefon: 0821 24 79 00

www.hotel-roemerstadt.de

Facebook: hotelroemerstadt

Essen ★ ★ ★ ★ ★

Schon der erste Blick auf die Speisekarte macht extrem

neugierig! Österreichische Klassiker, die nicht überall

zu finden sind – etwa das Wiener Salonbeuscherl

oder geschmorte Kalbskutteln zeugen vom Hang zum

Authentischen. Als top-kundenfreundlich empfanden

wir das Degustationsmenü-Angebot (für sensationelle

€ 36,50) zum selbst kombinieren. Laut Karte mit „angepasster

Portionsgröße“ – soviel vorweg: Man sollte

dafür dennoch ordentlich Appetit mitbringen. Ein Gruß

aus der Küche mit feinem Aufstrich und mit Rosmarin

parfümierten Olivenöl sowie einem würzigen Glasnudel-Süppchen

mit Wurzelgemüse wurde auch noch gereicht.

Die Vorspeisen: Das „Verkehrte Vitello“ (€ 14,20)

mit roh mariniertem Yellow Fin Thunfisch und Creme

vom geschmorten Weidekalb war ein spannendes Gedicht!

Ein weiteres Beispiel für die ausgeklügelte und

pantasievolle Küche, die auch Ausflüge nach Italien

und Frankreich unternimmt, war die Cremesuppe vom

Muskatkürbis (€ 7,90) mit französischem Garnelenbrötchen.

In die dritte Runde ging´s mit einem Seeteufel

(€ 20,50), zu dem ein sensationelles Risotto vom

Muskatkürbis mundete. Das klassische Cordon Bleu

vom Landhendl (€ 19,50) verblüffte in seiner Variation

mit Mozzarella und Mailänder Salami sowie hausgemachten

Gnocchi mit Basilikumsauce als ungewöhnliche

Beilage. Das ganze auch noch spektakulär angerichtet

– wiederum übertrafen sich Geschmack und kreative

Präsentation gegenseitig. Zum krönenden Abschluss

gönnten wir uns einen Topfenstrudel (€ 7,20) mit Sauce

von der Tahitivanille und einem Honigmelonensorbet

sowie einen im Pfanderl aufs Schönste „aufgeplusterten“

Kaiserschmarrn (€ 8,50), der am Tisch zerteilt wurde. Und

nochmal: Bist Du narrisch – war das alles eine Freude!

Trinken ★ ★ ★ ★

Karoline Hrachowina, einst Sommelière in Wien, hat natürlich

ein feines Händchen bei ihrer Auswahl für die beachtliche

Weinkarte. Ergo finden sich hier keinerlei Weingüter, die

man landauf landab überall bekommt. Schon der offen ausgeschenkte

Gemischte Satz (€ 5,20) vom Gut Schwarzböck

im niederösterreichischen Weinviertel überzeugte als hochqualitativer

„Allrounder“. Zur Nachspeis´ gab´s noch einen

schön fruchtig-säuerlichen Ribisel-Likör von Gölles (€ 5,80).

Service ★ ★ ★ ★

Kurzfristig reserviert, herzlich und mit guter Laune empfangen

– alles wunderbar! Von der Weinempfehlung bis

hin zur Erklärung der Gerichte – auch auf Änderungen

in der Karte wurde aufmerksam gemacht – punktete der

Service. Unser persönliches Fazit im ausgehenden Jahr:

Das Restaurant Federspiel ist ein echter Anwärter auf den

Titel „Preis-Leistungs-Kreativitäts-Sieger“......

* Semantisch ist dieser Satz keine Frage. Vielmehr ein Ausdruck höchster – auch freudiger – Überraschung.


SCHÖN & GESUND

79

Internationales Beauty-Treffen bei apricot cosmetic & day spa in

Schrobenhausen: (von rechts) Inhaberin Gertrud Heggenstaller-

Buchhart, Junior-Chefin Tabea Buchhart, Handelsvertreterin Claudia

Obser und Sanne van den Boeck (Geschäftsführerin Craith Lab

Deutschland) mit CEO Peter Smeets (Craith Lab International).

„Plagen Sie Ekzeme, Unreinheiten, Entzündungen,

Pigmentflecken oder Feuchtigkeitsfältchen?“

Kennenlern-Angebot

für 1 Craith Gesichts- und

Decolletébehandlung

Nur gültig im November 2021.

STATT

NUR

99.-

79.-

Chill doch mal mit Apricot-Hanfprodukten!

GANZ

LEGAL,

BIO UND GUT

FÜR IHRE

HAUT.

EXKL

USIV

APRICOT HANF-SERIE

DER SCHLÜSSEL

ZU IHRER SCHÖNHEIT.

Riederhüttenweg 12a

86529 Schrobenhausen

Telefon: 08252 83035

Telefax: 08252 907282

info@apricot-cosmetic.de

www.apricot-cosmetic.de

www.apricot-cosmetic-shop.de

In allen Apricot-Produkten ist BIO-HANFÖL enthalten. Es wirkt feuchtigkeitsspendend

und stärkt die Hautbarriere bei sehr empfindlicher Haut.

Instagram:

apricotcosmetic

Facebook:

Apricot Cosmetic & Day Spa


80

Sofort.

Wirksam.

Wow.

Die Power-Pflege

für jede Haut.

Die intensive Kollagen-

Wirkstoffampulle – festigend

und straffend.

Unser professioneller Anspruch

sowie wissenschaftliche

Methoden sorgen für eine

effektive Kosmetik. Ampullen-

Experte seit mehr als 60 Jahren.

Perfektion, die berührt.

What‘s your Wow? Entdecken

Sie die Ampullen-Vielfalt von

DR. GRANDEL in ausgewählten

Kosmetikinstituten, Parfümerien,

Apotheken, Reformhäusern,

Naturshops und unter

grandel.de

Simply beautiful

Das neue ARABESQUE

Die Make-up Marke arabesque hat sich neu erfunden

und tritt seit Oktober 2021 reduziert, noch

edler und very fashionable auf. Sichtbar wird das

bereits auf den ersten Blick: neues Logo, erstmalig eine

Bildmarke und ein adaptiertes Markenversprechen. Das

moderne Packaging begeistert in schwarz und weiß.

Simply beautiful. Der Weg zu einem schönen Make-up

wird mit arabesque einfacher denn je.

Dafür hat das Augsburger Beauty-Unternehmen Dr.

Grandel das komplette Sortiment auf den Prüfstand gestellt.

Sehr reduziert und fokussiert setzt arabesque ab

Herbst auf Bestseller, Must-haves und Beauty Essentials

aus den Bereichen Auge – Lippe – Teint. My Make-up

Colors – für ein einfaches Make-up ohne großen Erklärungsbedarf.

Für den Rebrush hat arabesque ein Model gewählt,

das den zeitlosen Esprit der Marke perfekt verkörpert. So

jung, so frisch und so bekannt wie arabesque selbst: Kim

Hnizdo, Gewinnerin von Germanys Next Top Model 2016.

Der Claim „Simply beautiful“ ist ein Markenversprechen:

mit arabesque

einfach zum individuellen

Make-up.

• Einfach übersichtlich:

Must-haves für

ein perfektes Make-up

• Einfach gut: Hochwertige,

unkomplizierte

Make-up-Produkte

zum fairen Preis

• Einfach modern:

Trends - einfach erklärt

und leicht nachzuschminken

• Einfach die passende

Farbe finden: mit

dem Color Code

Dr. med.

Josef Lunger

Ski-Verletzungen

im Blick

Dickes Knie?

Die kalte Jahreszeit hat begonnen

und mit ihr auch

die Skisaison. Bei aller

Vorsicht auf der Piste können

Verletzungen jedoch nicht immer

vermieden werden. Das Knie

kann bereits bei einer kurzen unbedachten

Bewegung Schaden

nehmen. Nicht jeder Kreuzbandriss

muss operiert werden, hier

muss ganz individuell entschieden

werden. So erfährt zwar das

Nähen des Kreuzbandes aktuell

ein Revival, ist jedoch nur in

Ausnahmefällen sinnvoll. Falls

ein operativer Eingriff nötig ist,

setzen wir bei OrthoTOP auf modernste

Technik und persönliche

Betreuung. Besonders wichtig

ist es, dass der Zeitpunkt für eine

OP optimal gewählt wird. Ist ein

Eingriff innerhalb von zwei Wochen

notwendig? Oder sollte er

erst nach sechs Wochen erfolgen?

Das ist je nach Diagnose

sehr unterschiedlich. In jedem

Fall ist jedoch eine professionelle

Nachbehandlung enorm wichtig.

Die bildgebenden Verfahren

sind nicht alles, dennoch

sind sie essenziell um Begleitschäden

sichtbar zu machen

und Knorpel- oder Meniskusverletzungen

zu erkennen. Schwer

zu sehen ist etwa ein Riss der

Meniskuswurzel. In diesem Fall

ist eine Refixation immer notwendig.

In dieser anspruchsvollen

OP-Technik konnte ich in der

Vergangenheit reichlich Erfahrungen

sammeln.

Grundsätzlich gilt: Haben Sie nach

einem Unfall ein dickes Knie, wenden

Sie sich an uns, wir von Ortho-

TOP werden die individuell beste

Lösung für ihr Knie finden.

Bahnhofstraße 8, 86150 Augsburg

Tel.: 0821-45543663 Fax: 0821-45543699

www.orthotop.de I praxis@orthotop.de


WHITE

DEALS

AM

BLACK

FRIDAY


FÜR KLARHEIT,

SICHERHEIT UND

EIN BESSERES

GEFÜHL

H15 steht für einen hohen Anspruch:

Absolute Professionalität, modernste

Technik und Design auf höchstem Niveau

sollen dem Wohl des Patienten dienen.

Durch umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen

wurde dieser Anspruch

erneut unterstrichen, sodass man sich

als Patient*in sofort willkommen fühlt.


Verlagsveröffentlichung

Jeder Arztbesuch ist mit einer gewissen Anspannung

verbunden. In der Radiologischen Privatpraxis

H15 sollte diese Anspannung bereits kurz

nach der Ankunft abklingen. Wer als Patient*in

in die Praxis kommt, kann sich sofort wohlfühlen.

Warme Farben, Holz, Glas und Leder als vorherrschende

Materialien sorgen für ein angenehmes

Raumklima im frisch renovierten Ambiente.

Der freundliche Umgang, das rasche Erledigen

der Formalitäten und der hochqualifizierte Untersuchungsablauf

mit anschließender persönlicher

Befundbesprechung geben ein sicheres Gefühl.

Hinter diesem Gefühl der Sicherheit steckt eine

Gruppe hochspezialisierter Radiologen. Um jederzeit

auf die Kompetenz des ganzen Teams zurückgreifen

zu können, sind diese untereinander

vernetzt, sodass schwierige Fragen zeitnah innerhalb

des Expertenteams diskutiert werden können.

So kann man in der H15 stets auf die individuellen

Belange der Patient*innen eingehen und die

bestmögliche Diagnostik für die jeweilige Fragestellung

bieten. Auch Zuweiser finden unter den

Kollegen in der H15 kompetente Ansprechpartner

für fachspezifische Fragen.

Neben der Kompetenz der Ärzte spielt in der Radiologie

die technische Ausstattung eine die entscheidende

Rolle. Um dem Anspruch gerecht zu werden,

stets die bestmögliche Untersuchungstechnik anzubieten,

wurde vor wenigen Monaten ein neues

High-end 3 Tesla MRT-Gerät installiert. Zu den

zahlreichen neuen Messtechnologien bietet das Gerät die

Möglichkeit, auf künstlicher Intelligenz basierende Algorithmen

zu implementieren. Diese werden in naher Zukunft

in zunehmendem Maße verfügbar sein und die Untersuchungsqualität

noch weiter verbessern, bei gleichzeitiger

Verkürzung der Messzeiten. Neben all den technischen

Eigenschaften bietet das neue Gerät mit dem geräumigen

70 cm „Tunnel“ auch außerordentlichen Patientenkomfort.

Das Gefühl der Enge kommt kaum mehr auf.

Für eine wirklich patientenorientierte Organisation fehlt

nur noch der geeignete Termin. Die Kapazitäten der Praxis

sind daher so ausgelegt, dass Termine schnell vergeben

und längere Wartezeiten vermieden werden können. In

der Regel sind sogar Wunschtermine am Abend oder am

Wochenende möglich.

FÜR DAS GUTE GEFÜHL

T: +49 (821) 455 335 0

Hermanstraße 15

86150 Augsburg

info@h15-augsburg.de

www.h15-augsburg.de


84

Auf die Piste,

fertig,

los...

HÖRMANN REISEN startet auf dem Pitztaler Gletscher

in die Skisaison

Man nehme eine tief verschneite Winterlandschaft,

blauen Himmel, fantastisches Bergpanorama,

großartige Pisten, coole Hütten,

nette Leute, keinen Stress, günstige Preise und fertig

ist der perfekte Wintersporttag. Gibt’s nicht? „Gibt’s

doch!“, sagen die Reiseprofis von Hörmann Reisen.

Seit 30. Oktober starten die beliebten Tagesskifahrten

auf das Dach Tirols, den Pitztaler Gletscher. Die

nächsten Termine sind der 1. und 6. November.

Die Hörmann Ski-Tagesfahrten sind Miniurlaube

vom Allerfeinsten - Rundum-Betreuung inklusive.

Los geht’s am frühen Morgen in Augsburg. Im

5-Sterne-Fernreisebus wird ein leckeres Bordfrühstück

serviert. Ehe man sich’s versieht ist man schon

gegen 9 Uhr am Ziel und ab geht’s auf die Piste. Bis

gegen 16 Uhr hat man dann Zeit, um sich im Schnee

auszutoben. Wer sich jetzt eine neue Skiausrüstung

zulegen oder mit dem Skifahren beginnen möchte,

der sollte sich den Förg Skitest 2021 nicht entgehen

lassen. Bei Hörmann-Tagesreisen am 12., 13. und 14.

November findet dieser auf dem Pitztaler Gletscher

statt. Auf alle Brettl Fans wartet eine riesige Auswahl

an aktuellen Skimodellen der Top Hersteller.

Die Förg Experten beraten vor Ort individuell, dann

geht’s zum Testlauf ab auf die Piste.

Xaver Hörmann, Geschäftsführer von Hörmann

Reisen und selbst passionierter Skifahrer, lädt ein:

„Auch diesen Winter freuen wir uns darauf, mit

Ihnen in die schönsten Skigebiete zu reisen. Jedes

Wochenende erwartet die Wintersportler eine breite

Angebotspalette an Ein- und Zwei-Tages-Skireisen.

Bei unseren Mehrtagesskireisen erleben die Gäste

ein unvergessliches Pistenvergnügen in Österreich,

Südtirol, der Schweiz und Frankreich. Machen Sie

doch einen Einkehrschwung in unser Reisebüro und

informieren Sie sich über unser Angebot.“

Mehr Infos finden Sie im Internet unter www.

hoermann-reisen.de.

Ihre Füße sind bei uns in den besten Händen! Besuchen Sie das fußzentrum

augsburg, Ihren Meisterbetrieb für Orthopädie-Schuhtechnik

in der Katharinengasse. Wir freuen uns auf Sie.

WWW.FUSSZENTRUM-AUGSBURG.DE

• Handwerk 4.0: 3D-Scan-Technologie

• Individuelle Einlagen nach Maß

• Orthopädische Maßschuhe

• Diabetiker- und Rheumatikerversorgung

• Fuß-Beratung

• Orthopädische Schuhzurichtungen

• Bequeme Markenschuhe und vieles mehr!

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo.- Mi. 9.00 - 18.00 Uhr

Do. 9.00 - 19.00 Uhr

Fr. 9.00 - 18.00 Uhr

Sa. 10.00 - 14.00 Uhr

FUSSZENTRUM AUGSBURG | KATHARINENGASSE 24 | 86150 AUGSBURG | INFO@FUSSZENTRUM-AUGSBURG.DE | 0821/ 29 73 27 48


85

KNIEGELENKERHALT

Mythen und Halbwahrheiten um das Kniegelenk

Einige von den Häufigsten...

• Meniskusschaden wird bei Arthroskopie

(Gelenkspiegelung) „behoben“

• Knorpelschaden wird durch arthroskopische

Glättung „besser“

• Schwerer Knorpelschaden oder Kniearthrose

„müssen“ nur mit Gelenkersatz (Knieprothese)

behandelt werden

Viele von solchen Veränderungen im Ihrem

Kniegelenk treten als Folgeerscheinungen von auch

sehr milden Fehlstellungen/Abweichungen unserer

Beinachsen auf.

Sehr häufig, aber immer noch nicht genug, werden

durch sorgfältige Analyse des gesamten Problems

unsere Kniegelenke langfristig gerettet, im

Originalzustand erhalten und die rasche Zunahme

des Schadens am Meniskus und Knorpelgewebe

verhindert.

Denken Sie dran, wenn Sie unter Kniebeschwerden

leiden und sich für eine operative Therapie am

Kniegelenk entscheiden müssen.

Lassen Sie sich von Experten im Bereich der gelenkerhaltenden

Therapie beraten.

Verlagsveröffentlichung

Ihr

Dr.med. Lukas Hanak

und Team

Orthopädie Maximilum

Donauwörth

Das Ärztehaus Maximilium am Donauufer Fotos: Maximilium Foto: Dr. Lukas Hanak.


86

Gesunde Zähne im Winter

TIPPS mit Biss für die kalte Jahreszeit

Ob Glühwein, Plätzchen oder gebrannte Mandeln

- jetzt stehen besonders viele zuckerhaltige

Leckereien auf unserem Speiseplan.

Bei diesem ganzen Schlemmer-Vergnügen sollte

jedoch die Zahngesundheit nicht zu kurz kommen.

Denn die richtige Zahnpflege ‐ zum Beispiel

mit der neuen Dr.BEST Bambus-Interdent

Zahnbürste ‐ ist essenziell für gesunde Zähne.

Mit diesen Tipps können Zähne trotz Glühwein,

Plätzchen und Co gesund bleiben: Kälte-/wärmeempfindliche

Zähne:

Die Zähne reagieren empfindlich auf Wärme

oder Kälte? Dann ist oft die falsche Technik oder

der angewendete Druck beim Zähneputzen das Problem.

Tipp: Putzen mit System und wenig Druck!

Folgen Sie immer demselben Muster, um keinen

Zahn auszulassen. Auch die Richtung ist entscheidend.

Geputzt werden sollte immer von „rot nach

weiß“, also immer vom Zahnfleisch gesehen abbzw.

aufwärts.

Verfärbte Zähne durch Heißgetränke: Der Zahnschmelz

ist in der ersten halben Stunde nach dem

Verzehr von Lebensmitteln besonders angreifbar

- deshalb mit dem Zähneputzen etwas warten, um

diesen nicht zu schädigen.

Zahnfreundliches Weihnachtsessen: Die Versuchung

ist in der Weihnachtszeit nicht nur bei

Süßigkeiten groß. Auch herzhafte Speisen wie Braten

gehören dazu. Tipp: Fluoridiertes Speisesalz bei

der Zubereitung verwenden, denn Fluorid stärkt die

Zahnsubstanz und beugt Karies vor. Auch Bohnen,

Linsen, Erdnüsse und Fisch enthalten Fluorid und

sind deshalb gut für die Zähne. Häufigkeit statt

Menge: Auf Omas Plätzchen verzichten? Das klappt

nicht! Die gute Nachricht: Die Menge ist gar nicht

so entscheidend für die Zahngesundheit, sondern

vielmehr die Häufigkeit. Je öfter wir zu den leckeren

Keksen greifen, desto schlechter ist dies für unsere

Zähne. Zuckerfreie Pausen einlegen – das ist also

die Devise.

Quelle: Presseportal.de

Foto: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Die Wohlfühlpraxis in

ansprechendem Ambiente

K.Faust

Fachzahnärztin für Stomatologie

(Implantologin, Prothetikerin, Parodontologin)

CMD, Laserbehandlung

Dr. H. Bunte

Fachzahnarzt für Oralchirurgie/Implantalogie

M. Wiesmaier

Zahnarzt

Unsere Leistungen:

• Ästhetische Zahnheilkunde

• Prophylaxe

• Parodontologie

• Endodontie

• Prothetik

• Implantologie

• Bleaching (Zahnaufhellung)

• Schnarcherschienen

• unsichtbare Zahnschiene

(Aligner)

• Oralchirurgie

• Kinderbehandlungen

• Patientenparkplätze

• Laserbehandlung

Moltkestraße 4

86159 Augsburg

Telefon (0821) 597473-0

Die „Zahnärzte am Wittelsbacher Park“:

Manolis Wiesmaier, Katrin Faust und Dr. Henning Bunte.

Sprechstunden:

Mo.- Fr. 8.00 - 20.00 Uhr

www.zawp.de


87

Mehr Lebensqualität, mehr Biss!

Feste dritte Zähne an einem Tag bei der

PRAXISZAHNKLINIK GÜNZBURG

Sonderveröffentlichung

Es gibt viele Gründe, warum Menschen ihre Zähne

verlieren: Krankheiten, mangelnde Mundhygiene,

extreme Zahnarztangst. Die Folgen sind

Zahnlücken bis hin zur kompletten Zahnlosigkeit. Viele

Patienten quälen sich Jahrzehnte mit unkomfortablen

und wackeligen Vollprothesen, mit denen ein normales

Leben kaum möglich ist.

„Aber es gibt Alternativen“, weiß Dr. Oliver Schmidt,

Implantologe aus Günzburg. „Mit den Möglichkeiten

der modernen Implantologie können wir Menschen

helfen, die ihre Freude am Leben verloren haben. Festsitzender,

hochwertiger Zahnersatz auf Implantaten

gibt Patienten, die jahrelang Angst beim Sprechen und

Lachen hatten, ein hohes Maß an Lebensqualität zurück“,

informiert Dr. Schmidt.

Feste Zähne in kurzer Zeit

In seiner Günzburger Praxis bieten Dr. Schmidt und

sein Team eine Behandlung, bei der Patienten an nur

einem Tag mit neuen festsitzenden Zähnen versorgt

werden. Das Konzept der Günzburger Spezialisten

basiert auf einer speziellen Technik, bei der vier Implantate

im Kiefer ausreichen können, um eine komplette

Brücke sicher und dauerhaft zu befestigen – die

sogenannte „All-on4 Methode“.

Das dreidimensionale Bild zeigt

dem Implantologen die exakte

Lage von Gefäßen und Nerven

– Verletzungen und Schmerzen

werden so annähernd ausgeschlossen.

Wenn der Patient über genügend Kieferknochen verfügt,

setzt der Implantologe vier Implantate in einem

bestimmten Abstand und einem genau definierten

Winkel ein. Diese Konstruktion ist so stabil, dass die

Patienten noch am selben Tag mit einer festsitzenden

Brücke und individuell angepasstem Zahnersatz nach

Hause gehen können. Dieser erste Zahnersatz kann

schon am gleichen Abend belastet werden. Es gibt

allerdings Patienten deren Angebot an Kieferknochen

für eine normale Implantation nicht ausreicht. Auch

auf diese Situation ist das Team bestens vorbereitet

und bietet sichere und nachhaltige Lösungen.

Dreidimensionale Bilder geben Sicherheit

Wichtig für eine sichere und schonende Implantation

ist der Einsatz modernster Technik: Ein digitaler Volumentopograph

liefert dreidimensionale Bilder der

gesamten Kiefersituation. „Auf dieser Basis fertigen

wir eine individuelle Operationsschablone mit den

zuvor definierten Positionen der Implantate während

der Operation exakt auf den Patienten. Diese Methode

sorgt für weniger Beschwerden nach der Operation

und ist für den Patienten weniger belastend als konventionelle

Behandlungen“, erläutert Dr. Schmidt die

Vorteile für die Patienten. Die Patienten profitieren

nicht nur von der verkürzten Behandlungsdauer.

Das Konzept für „feste Zähne“ reduziert die Belastung

für die Patienten deutlich und schont auch den

Geldbeutel. Durch die geringe Anzahl der Implantate

verringern sich schließlich die Kosten für den hochwertigen

Zahnersatz. Wenn das kein Grund für ein

erstes Lachen mit den neuen Zähnen ist!

Dr. Oliver Schmidt und sein Team informieren regelmäßig zu den

Möglichkeiten der Implantologie und zu Ihrem Behandlungskonzept

für „feste Zähne“.

Weitere Informationen:

https://schoene-zaehne-ein-leben-lang.de/


88

Neue

Bäume

2000 SETZLINGE für die Klimaneutralität

Für mehr Grün (v.l.): Roland Barth, Ursula

Brandhorst (Sparkasse), Rolf Settelmeier,

OB Eva Weber wie auch Rainer Erben.

Auf 7.300 Quadratmetern in

der Gemarkung Inningen

werden mehr als 2000

Baumsetzlinge gepflanzt. Der

neue klimaresiliente Wald wird

das klimarelevante Kohlendioxid

binden und unterstützt so das

Ziel der Stadtsparkasse Augsburg,

bis 2030 klimaneutral zu werden.

In den nächsten Jahren sollen

weitere Baumpflanzungen auf

verfügbaren Flächen stattfinden.

OB Eva Weber äußert sich

hocherfreut: „Eine wertvolle Investition

in und für die Zukunft

unserer Stadt. Meine Hoffnung ist,

dass diese wegweisende Aktion

der Stadtsparkasse den Beginn für

weitere Unternehmen oder auch

Privatleute markiert, ebenfalls

Projekte zu unterstützen, die dem

Erhalt unserer heimischen Wälder

und unserer Umwelt dienen.“

Und Sparkassen-Vorstandschef

Rolf Settelmeier sagte u.a.: „Das

Aufforstungsprojekt ist einer unserer

Beiträge zum Umwelt- und

Klimaschutz, um die Schäden des

Baumsterbens einzudämmen. Es

kommt letztendlich allen zugute.“

Die Bepflanzung erfolgt in Zusammenarbeit

mit der Forstverwaltung

im Frühjahr 2022. Geplant

ist ein Laubmischwald, der

auch längere Trockenperioden

und höhere Temperaturen aushält.

Die Setzlinge stammen aus

heimischen Herkünften.

Finanzreferent Roland Barth

und Forstamtsleiter Jürgen Kircher

betonten in diesem Zusammenhang

die vielfältigen Waldfunktionen

wie Bodenschutz,

Grundwasserschutz, Lebensraum

für Tiere und Pflanzen, Erholung

und CO2-Bindung in Form von

Holz. Hinzu kommt, dass Holz

einer der wichtigsten nachwachsenden

Rohstoffe ist.

Das Aufforstungsprojekt füllt

die von Finanz- und Umweltreferat

auf den Weg gebrachte Beschlussvorlage

„Lokale Ausgleichsmaßnahmen

als Teil der Augsburger

Klimaschutzstrategie“ weiter mit

Inhalten, ergänzte schließlich Umweltreferent

Reiner Erben.

Teilnehmer für Studie gesucht!

Leiden Sie unter offenen, nässenden,

nicht heilenden Wunden im Unterschenkelbereich?

Dann könnten Sie an einer aktuellen klinischen Studie, bei der die Wirksamkeit und Sicherheit

eines Arzneimittels zur Behandlung von chronisch venösen Ulzera am Universitätsklinikum

Augburg untersucht wird, teilnehmen, wenn Sie:

• über 18 Jahre alt sind

• chronisch venöse Ulzera am Bein seit mindestens 3 Monaten haben

• einverstanden sind, während Ihrer Studienteilnahme über einen Zeitraum von

10 Monaten insgesamt 16-mal das Studienzentrum zu besuchen

Ziel dieser klinischen Studie ist es, zu untersuchen, ob durch die Anwendung eines neuen

Arzneimittels, das noch nicht zugelassen ist, die Wundheilung verbessert werden kann, so

dass sich dadurch die Wundgröße verringert oder die Wunde bestenfalls sogar

ganz abheilt. Das Arzneimittel wird einmalig oberflächlich auf die Wunde aufgetragen.

Für Ihre Teilnahme an dieser klinischen Studie erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung

für Ihre Fahrtkosten in Höhe von EUR 50,00 pro Besuch.

Alle studienbedingten Maßnahmen werden vom Auftraggeber der

Studie bezahlt. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter:

Studienzentrum 8.00 – 16.00 Uhr

Telefon: 0821- 400 7421

E-Mail: studien.derma@uk-augsburg.de


BUSINESS

89

Wirtschaft legt Turbo ein

OPTIMISMUS bei den schwäbischen Kammern

Aktuelle Einschätzungen bei IHK (links) und HWK

Die Wirtschaft in Bayerisch-Schwaben setzt

ihren Aufschwung fort – und das mit ordentlichem

Tempo. Laut der jüngsten Konjunkturumfrage

der Industrie- und Handelskammer (IHK)

für Schwaben wurde das Vor-Corona-Niveau zum

Herbst 2021 deutlich übertroffen. Allerdings wachsen

die Zweifel, ob die Krise damit vorbei ist.

Fachkräftemangel, hohe Energie- und Rohstoffpreise

oder auch die unsicheren wirtschaftspolitischen

Rahmenbedingungen dämpfen die Erwartungen.

„Wir haben uns aus der Umklammerung

der Corona-Krise befreit“, sagt IHK-Vize-Präsident

Reinhold Braun. „Jetzt holen uns allerdings viele von

der Politik bislang vernachlässigte Probleme wieder

ein. Zudem schlagen langfristige Folgen der globalen

Corona-Notbremse voll durch.“ Braun fordert daher:

„Die neue Bundesregierung muss jetzt die Chance

nutzen und die wirtschaftspolitischen Zukunftsthemen

wieder stärker in den Fokus nehmen.“

Der IHK-Konjunkturindex ist seit dem Frühjahr

um 14 Punkte auf einen Wert von 129 gestiegen. Der

Index gibt an, wie die bayerisch-schwäbischen Unternehmen

aus Produktion, Handel und Dienstleistungen

ihre aktuelle und zukünftige Geschäftslage beurteilen.

Mit dem erreichten Wert übertrifft die heimische Wirtschaft

das Vor-Corona-Niveau deutlich. Im Herbst 2019

lag dieser bei 118 Punkten. Sogar das Mittel der vergangenen

zehn Jahre (124) wurde übertroffen.

Schwabens Handwerksbetriebe stemmen sich

laut Handwerkskammer (HWK) für Schwaben

weiter erfolgreich gegen widrige Umstände

und sind in der Mehrzahl optimistisch gestimmt.

Die Ergebnisse der aktuellen Herbstumfrage unterstreichen,

so HWK-Hauptgeschäftsführer Ulrich

Wagner, dass das regional verankerte Handwerk

einen wesentlichen, aber oft unterschätzen Beitrag

zu einer stabilen Wirtschaft leistet.

Im Hinblick auf die künftige Politik in Deutschland

sagt Wagner: „Die nächste Bundesregierung

muss dafür sorgen, dass sich der Erholungsprozess

verstetigt. Steuererhöhungen wären da absolut kontraproduktiv

und würden die Konjunktur abwürgen.

Nur mit starken Unternehmen, die für Beschäftigung

und damit Steuereinnahmen sorgen, können die anstehenden

Aufgaben beim Klimaschutz oder der digitalen

Transformation auch solide finanziert werden.“

Schlagzeilen aus dem Umfragebericht

Bau und Ausbau unverändert stabil

Quer über alle Branchen sind knapp 90 Prozent der

befragten Betriebe mit ihrer Geschäftslage im 3. Quartal

zufrieden. Nur jeder zehnte beurteile die eigene

wirtschaftliche Situation als schlecht. Gegenüber dem

Vorquartal hat sich der Anteil positiv gestimmter Betriebe

um knapp fünf und gegenüber dem Vorjahr

um knapp zehn Prozentpunkte erhöht.

BAUSCHÄDEN ODER BAUMÄNGEL?

Ihre Gutachter für Bauschäden und Baumängel

Direkt im Zentrum in der Grottenau 2

www.holzmann-bauberatung.de

Tel.: 0821 | 60 85 65 - 40

▪ Baubegleitende Qualitätskontrollen

▪ Haus- und Wohnungsübergaben

▪ Beweissicherungsverfahren

▪ Bau- und Sanierberatungen

▪ Prüfung von Baugutachten

▪ Baugutachten / -abnahmen

▪ Immobilienbegehungen

▪ DEKRA-zertifizierter Sachverständiger

für Bauschadenbewertung

▪ Geprüfter Sachverständiger

für Bauschäden und Baumängel

des Bundesverbandes Deutscher

Sachverständiger im Handwerk

▪ Sachverständiger

für Schäden an Gebäuden

(IFBau/Architektenkammer

Baden-Württemberg)


90

Forderungen

an die Politik

Schlagzeilen aus dem IHK-Konjunkturbericht

Gastgewerbe und Handel holen deutlich auf

Der Tourismusstandort Schwaben habe eine bemerkenswerte

Aufholjagd hinter sich. Auch der Handel

habe sich nach Berg- und Talfahrt wieder stabilisiert.

Nachfrage im In- und Ausland zieht weiter an

Fast jedes zweite heimische Unternehmen aus Produktion,

Handel und Dienstleistungen bewertet die

aktuelle Geschäftslage derzeit als gut. Eine deutliche

Verbesserung zeigt sich auch bei der Kapazitätsauslastung

und der Auftragslage der Betriebe.

Von einem gestiegenen Auftragsvolumen im Inland

berichten 44 Prozent der Befragten. Jedes zweite

Unternehmen verzeichnet mehr Auslandsnachfrage.

Hemmnisse und Risiken belasten Aufschwung

Braun und IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Marc Lucassen

warnen trotz guter Nachrichten vor zu viel

Euphorie. „Die Unsicherheit wächst“, sagt Lucassen.

„Nicht nur die Sorgen vor der nächsten Infektionswelle

trüben die Stimmung. Auch kämpfen die Firmen

bereits jetzt mit konkreten Herausforderungen.“

Genannt werden Lieferprobleme, stark steigende

Energiepreise und vermehrt unbesetzte Stellen.

Politik muss Fachkräftemangel ernst nehmen

„Die Politik muss jetzt mit klaren Weichenstellungen

die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen schaffen,

welche die internationale Wettbewerbsfähigkeit des

Standortes nachhaltig sichern“, fordert Braun unter

anderem. Themen wie die Fachkräftesicherung müssten

endlich konsequent angegangen werden. Auch bei

Energiekosten wie bei Digitalisierung und Entbürokratisierung

sieht er dringenden Handlungsbedarf.

Trotz Probleme

viel Zuversicht

Nach den neuesten Zahlen gewinnt der wirtschaftliche

Aufholprozess im Handwerk nach dem coronabedingten

Einbruch weiter an Fahrt.

Lieferengpässe und gestiegene Preise

Für Probleme sorgen, so die schwäbische HWK,

weniger die Pandemieeinschränkungen, sondern

vielmehr Lieferengpässe und stark gestiegene Preise

für Vorprodukte und Baumaterialien. Im Bauhauptgewerbe

berichten rund 75 Prozent der Betriebe

über gestiegene Einkaufspreise, im Ausbauhandwerk

sind es sogar 87 Prozent. Zu den erfreulichen

Ergebnissen zählt, dass sich die Stimmung in den

konsumnahen Gewerken wie dem Kfz-Handwerk

und noch mehr bei den Dienstleistern wie den Friseuren

weiter verbessert hat.

Auftragsreichweite leicht gesunken

Insgesamt melden 80 Prozent der Unternehmen

eine stabile bzw. steigende Zahl an Auftragseingängen.

Die Auftragsbücher sind jedoch nicht mehr

ganz so voll. Im Schnitt reichen die Aufträge für

9,4 Wochen – rund eine Woche weniger als noch

im Vorquartal (10,5), aber mehr als im Vorjahr (8,8).

Zuversicht trotz vieler Unsicherheiten

Mit Zuversicht gehen die Betriebe in die kommenden

Wochen und Monate, auch wenn unklar ist,

wie deutlich sich etwa die vierte Welle der Corona-Pandemie

auf die wirtschaftlichen Aktivitäten

auswirken wird oder wie sich Lieferengpässe oder

Inflationsrisiken auf Umsätze und die Auftragslage

niederschlagen werden. Von Pessimismus ist wenig

zu merken, lediglich zehn Prozent der Handwerksunternehmen

befürchten, dass sich ihre wirtschaftliche

Situation verschlechtern wird.

Schloßbergstr. 14 · 86872 Scherstetten

Tel. 08262/1043 · Fax 08262/9684990

Schloßbergstr. 14 · 86872 Scherstetten

Tel. 08262/1043 · Fax 08262/9684990

Schloßbergstr. 14 · 86872 Scherstetten

Tel. 08262/1043 · Fax 08262/9684990

Nutzen Sie unsere

WINTERRABATTE auf

Schloßbergstr. 14 · 86872 ScherstettenInnenarbeiten

Nutzen Sie unsere

WINTERRABATTE auf

Nutzen Sie unsere

MAXKRANZ

KOPIERTECHNIK

Innenarbeiten

WINTERRABATTE auf

Innenarbeiten


VERTRAUEN. SEIT 1486

»Sehr hohes Kundenvertrauen«

WirtschaftsWoche | 2021

»Beste Bank in Deutschland – Private Banking«

Die Welt | 2021

»Summa cum laude«

Elite Report Edition Handelsblatt | 2021

AUGSBURG | KÖLN | MANNHEIM | MÜNCHEN | NÜRNBERG | STUTTGART

Mehr Informationen unter www.fuggerbank.de


92

ist der 30.11.

ie.

enstbüro

otzek

793855

zek@HUKvm.de

. 2/Blücherstr.

gsburg

en

Kundendienstbüro

Jürgen Olbrich

Tel. 0821 812118 u. 08231

6093400

juergen.olbrich@HUKvm.de

Tattenbachstr. 24 Augsburg und

Haunstetterstr. 105 Königsbrunn

Jetzt wechseln heißt sparen

Interview mit Geschäftsstellenleiter MARKUS HEINZELMANN

Das Kfz-Versicherungsjahr

geht zu Ende. Vor der Entscheidung

`Fortführung des

Vertrags oder Wechsel´ stehen

zwei Fragen: Stimmt der Preis?

Welche Leistungen bekomme ich

für mein Geld?

„Ein Marktüberblick ist für

die Antwort unerlässlich. Viele

Autobesitzer nutzen dazu ein

Vergleichsportal. Verbrauchermedien

raten allerdings, mindestens

zwei Portale zu kontaktieren.

Doch selbst damit bekommt man

keinen vollständigen Marktüberblick.

Kein Portal berücksichtigt

alle Kfz-Versicherer und was

die Leistungen betrifft, handelt

es sich oft um ein abgespecktes

Angebot. Die HUK-COBURG, mit

rund 13 Millionen versicherten

Fahrzeugen Deutschlands größter

Kfz-Versicherer, lässt sich

auf keinem Portal mehr listen.

Zur Abrundung der Suche empfehlen

Verbrauchermedien deshalb,

auch Angebote von bekannt

preisgünstigen Versicherern einzuholen.

Der günstige Preis allein

sollte kein übergeordnetes Entscheidungskriterium

sein. Nur

ein kritischer Blick auf die Leistungen

schützt vor bösen Überraschungen

im Schadenfall.

Viel Wert legen Verbraucherschützer

auf die Deckungssummen

in der Kfz-Haftpflicht. Statt

der gesetzlich vorgeschriebenen

7,5 Millionen € für Personenschäden

sollte in der eigenen Police

eine 100 Millionen € Deckung für

Personen-, Sach-und Vermögensschäden

je Schadenfall stehen.

Nachdem Urlaub doch wieder

ein Thema ist: Empfehlenswert

ist auch eine Mallorca-Police, die

bei einer Fahrt mit einem gemieteten

PKW im Ausland schützt.

neuen Gebrauchtwagen ist der

Totalschaden also ein besonderes

Risiko. Entsprechend wichtig

ist die Neupreisentschädigung für

Neuwagen bzw. die Kaufwertentschädigung

für neue Gebrauchtwagen.

Beitragsersparnis durch

Telematik

Hier wird sicheres und vorausschauendes

Fahren belohnt. Bereits

bei Vertragsabschluss sparen

HUK-Kunden unabhängig von

der Fahrweise 5% auf ihren Beitrag.

Während des Versicherungsjahres

werden dann die Fahrdaten

mittels Sensor und einer App

ermittelt. Bis zum 30. September

des Folgejahres können Fahrwerte

gesammelt werden. Bei

entsprechender Fahrweise lassen

sich so bis zu 30% sparen. Weitere

Einsparungsmöglichkeiten gibt

es durch Tarife mit Werkstattbindung.

Eine gute Kasko-Versicherung...

...verzichtet auf den Einwand der

groben Fahrlässigkeit, zahlt bei

Zusammenstößen mit Tieren aller

Art und nicht nur bei Marder-,

sondern generell bei Tierbiss. Ein

ganz spezielles Thema sind Neuwagen.

Abhängig von der Kilometerleistung

verlieren sie im

ersten Jahr im Durchschnitt zwischen

20 bis 30 % ihres Wertes.

Für Besitzer von Neuwagen und

Wie kann ich wechseln?

In der Regel läuft eine Kfz-Versicherung

vom 1. Januar bis 31.

Dezember eines Jahres. Wird der

Vertrag nicht spätestens einen

Monat vor Ablauf gekündigt,

verlängert er sich automatisch

um ein Jahr. Wer zum 1. Januar

wechseln will, muss dies also bis

einschließlich 30. November tun.

Entscheidend ist der fristgerechte

Eingang beim Versicherer.“

Persönliche Beratung wird in der HUK-COBURG-

Geschäftsstelle Augsburg sowie in den Kundendienstbüros

groß geschrieben.

Verlagsveröffentlichung


Super Leistung, kleiner Preis:

unsere Kfz-Versicherung

Jetzt bis 30.11. wechseln!

MITMACHEN MITMACHEN

MITMACHEN

UND GEWINNEN!

UND GEWINNEN!

UND UND GEWINNEN!

3 x 1100 VW xGOLF 1 TANKGUTSCHEIN

GTE

3 x 1 VW VW GOLF GOLF GTE

IM WERT IM VON WERT GTE

JE CA. VON JE

IM IM WERT WERT VON VON JE JE CA.

CA.

38.000 2.000

38.000 €

€ €

Jetzt wechseln und sparen!

Mit der günstigen Kfz-Versicherung der HUK-COBURG

3X

ähnlich

3XAbbildung

sparen!

Wir bieten Ihnen diese Vorteile:

Den Teilnahmekupon zum Gewinnspiel

erhalten Sie bei Ihrem hier genannten

Ansprechpartner. Teilnahmeschluss ist

der 30. Nov. 2021. Die Teilnahme am

Gewinnspiel ist unabhängig von der

• Niedrige Beiträge

g • Top-Schadenservice

der HUK-COBURG

• Gute Beratung in Ihrer Nähe

Kündigungs-Stichtag ist der 30.11.

Durchführung eines Beratungsgesprächs

Wir freuen uns auf Sie.

sowie vom Abschluss eines Versicherungsvertrages.

Die Teilnahmebedingungen finden

Sie unter HUK.de/gewinnspiel­auto.

Viel Glück!

Noch mehr sparen?

Vergleichen Sie einmal Ihre Kfz­ Versicherung

mit der HUK­COBURG. Mit uns sparen Sie oft

mehrere Hundert Euro.

Geschäftsstelle Geschäftsstelle

Augsburg Augsburg

Tel. 0800 2153153 Tel. 0800 2 153 153 912

Kundendienstbüro

Kundendienstbüro

Benjamin Zette Gude Orak

Tel. 0821 Tel. 58953761 0821 49708800

Kundendienstbüro

Wilbur Michael KlotzekBlank

Tel. 0821 Versicherungsfachmann

793855

digungs-Stichtag info@HUK-COBURG.de

Info@HUK-COBURG.de

ist der 30.11. benjamin.gude@HUKvm.de

zette.orak@HUKvm.de

wilbur.klotzek@HUKvm.de

Tel. 0821 78086590

Halderstr. 23 Halderstr. 23

Friedberger Bauernstr. Str. 139 3 A

Friesenstr. michael.blank@HUKvm.de

2/Blücherstr.

freuen uns auf Sie.

86121 Augsburg 86150 Augsburg

86163 Augsburg 86368 Gersthofen 86165 Dietrichstr. Augsburg2

Innenstadt Innenstadt

HochzollÖffnungszeiten finden Sie unter Lechhausen 86356 Neusäß

Öffnungszeiten finden Sie unter HUK.de/vm/zette.orak

Öffnungszeiten finden Sie unter

HUK.de/GS/Augsburg

HUK.de/vm/michael.blank

Kundendienstbüro

Jürgen Corina Olbrich Friedl

Tel. 0821 Tel. 0821 812118 58953761 u. 08231

6093400 corina.friedl@HUKvm.de

juergen.olbrich@HUKvm.de

Friedberger Str. 116

Tattenbachstr. 86163 Augsburg 24 Augsburg und

Haunstetterstr. Hochzoll 105 Königsbrunn

Öffnungszeiten finden Sie unter

HUK.de/vm/corina.friedl

Kundendienstbüro

Wilbur Klotzek

Tel. 0821 793855

wilbur.klotzek@HUKvm.de

Friesenstr. 2/Blücherstr.

86165 Augsburg

Lechhausen

Öffnungszeiten finden Sie unter

HUK.de/vm/wilbur.klotzek

Kundendienstbüro

Jürgen Olbrich

Tel. 0821 812118 u. 08231

6093400

juergen.olbrich@HUKvm.de

Tattenbachstr. 24 Augsburg und

Haunstetterstr. 105 Königsbrunn

Öffnungszeiten finden Sie unter

HUK.de/vm/juergen.olbrich


94

+++ Telegramm +++

SPATENSTICH. Mit dem Spatenstich für ein zusätzliches Verwaltungsgebäude wurde bei Müller-Milch der

Startschuss für die nächste Großinvestition in nur drei Jahren am Standort Aretsried gegeben. 42 Millionen

Euro waren davor in ein Hochregallager geflossen. Der neue, viergeschossige Verwaltungsanbau wird bis

Frühjahr 2023 t-förmig an das bestehende Bürogebäude angebunden und bis zu 300 Arbeitsplätze bieten.

Wie in der Unternehmensgruppe Theo Müller üblich, wurden möglichst viele Gewerke an Handwerker der

Region – in diesem Fall an einen Generalunternehmer – vergeben. Das Gebäude wird die Stufe „Effizienzgebäude

40“ erreichen, also nur 40 Prozent des Energiebedarfs eines vergleichbaren Baus benötigen. Beim

Spatenstich (v. l.): Andreas Hoh (Group CAPEX & Project Management Unternehmensgruppe Theo Müller),

Dr. Till Reuter (Vorsitzender des Aufsichtsrates der Unternehmensgruppe), Generalunternehmer Björn Glass,

Fischachs Bürgermeister Peter Ziegelmeier, Werksleiter Christian Goldammer und Landrat Martin Sailer.

VOLL VERMIETET. Das Augsburger Immobilienunternehmen Kragler meldet die Vollvermietung im Weitblick

1.7. Weiterer langfristiger Mieter ist die SHC Stolle & Heinz Consultants GmbH & Co. KG für das High-Tech-

Bürogebäude im Innovationspark. Sämtliche Büro- und Forschungsflächen sind damit langfristig vermietet.

SHERIDANPARK II. Spatenstich für den „Sheridanpark II“: Angrenzend an die Wohnanlage „Sheridanpark

I“ realisiert die Wohnbaugruppe Augsburg, wie schon berichtet, ein weiteres Neubauprojekt mit 62

dauerhaft bezahlbaren Wohnungen in Pfersee. Diese werden im 4. Quartal 2023 fertiggestellt.

Aus Tradition

innovativ...

M ayer & Söhne GmbH & Co. KG

Oberbernbacher Weg 7 · 86551 Aichach

Telefon 08251 880-0 · Telefax 08251 880-309

www.mayer-soehne.de · info@mayer-soehne.de

...in Bogen- und Rollendruck

Wir

• a chten gewissenhaft auf den

effi zienten Einsatz aller Ressourcen

• arbeiten mit Energie aus

regenerativen Rohstoffen

• drucken CO 2

-kompensiert

• sind FSC ® -zertifi ziert

■ Top-Beratung

■ Hervorragender Service

■ Top-Qualität

■ Hohe Zuverlässigkeit

■ Bestmögliche Flexibilität

■ Innovation

■ Verlegerische Erfahrung

■ Große Produktpalette

■ Sonderwerbeformen

Mit mehr als 150 Jahren Erfahrung

und über 350 Mit ar bei tern sind wir

Ihr Partner, wenn es darum geht, Ihre

Ideen aufs Papier zu bringen. Wir bieten

eine Vielzahl von Möglichkeiten zur

Produktaufwertung: Half-Cover, Flying

Page, Mitgedrucktes Ma gazin, Heften,

Beschneiden, Um schlag und viele

weitere Varianten.


6 Monate

Tarifpreis

geschenkt

ab dem 7. Monat

ab 49,99 € mtl. *

Schon bei Dir in Augsburg:

Glasfaserbasiertes Internet

mit bis zu 1000 Mbit/s. **

Jetzt Verfügbarkeit checken: vodafone.de/gigabit-sofort

Together we can

* Aktionszeitraum bis 13.02.2022. Red Internet & Phone 1000 Cable ab dem 7. Monat ab 49,99 €, Mindestlaufzeit 24 Monate. Einmalentgelt Lieferpauschale 9,99 €. Inkl. Sicherheitspaket für 2 Geräte in den

ersten 2 Monaten gratis, ab dem 3. Monat 3,99 €/Monat; Festnetz-Flat ins deutsche Festnetz. Sonderrufnummern sind von der Festnetz-Flat ausgenommen. Telefonate in alle deutschen Mobilfunknetze

19,9 Ct/Min, Telefonate ins Ausland, z. B. USA, ab 9,9 Ct/Min. Call-by-Call und Preselection nicht verfügbar. Beachte die Verfügbarkeit: Internet & Phone-Produkte sind in vielen unserer Kabel-Ausbaugebiete

und mit modernisiertem Hausnetz verfügbar. Prüfe bitte, ob Du die Produkte im gewünschten Objekt nutzen kannst. Gilt nur für Internet & Phone-Neukunden, in deren Haushalt in den letzten 3 Monaten weder

ein Internet- noch ein Telefon-Anschluss von Vodafone über Kabel vorhanden war. ** Maximalgeschwindigkeit im Download. Vodafone liefert die Produkte über ein Netz aus Koaxial- und Glasfaserkabel aus.

Vodafone Deutschland GmbH, Betastraße 6 – 8, 85774 Unterföhring

Alle Preise inkl. MwSt.

124_ANZ_Augsburg_Journal_CATAN_Flight4_189x260_SSP.indd 1 21.10.21 11:24


96 STELLENMARKT

JETZT HELFEN!

JETZT HELFEN!

JETZT Wir JETZT Wir

Wir suchen suchen HELFEN!

HELFEN!

Sie Sie als als

JETZT Wir suchen

Wir suchen HELFEN! Sie als

Alltagsbegleitung/

Sie als

Haushaltshilfe

Wir JETZT Wir suchen HELFEN! Sie Sie als als

Betreuungskraft

Haushaltshilfe

Wir suchen Sie (m/w/d) als

• Sinnvolle Aufgaben

Betreuungskraft

Haushaltshilfe

• Flexible Arbeitszeiten

Betreuungskraft

Haushaltshilfe


Betreuungskraft

Gute Entlohnung

• PKW erforderlich

Home Instead Seniorenbetreuung

Neuburger Str. 164, 86167 Augsburg

Büro A-Stadt

0821/6660365-0

Büro bewerbung-augsburg@homeinstead.de

A-Land 08271/803900-0

bewerbung-augsburg@homeinstead.de

Büro bewerbung-augsburg@homeinstead.de

Lkr. AIC 08251/936908-0

bewerbung-augsburg@homeinstead.de

BERUF Büro bewerbung-augsburg@homeinstead.de

DLG/DON 08272/984993-0 UND KARRIERE |53

bewerbung-augsburg@homeinstead.de

Klinikvorstand Martin Gösele

begrüßte 22 neue Kolleg*innen

und freute sich

über den großen Zuspruch,

den die Wertachkliniken erfahren.

Foto: Doris Wiedemann

Willkommenstag für 22 neue Kräfte

Vorran-

e/TZ

.

97

h

64




) für

. Beisch

s

-

g

09

e(n)

sis.

rber

Kita-Personal gesucht!

Wir suchen ab sofort MITARBEITER (m/w/d) für die

Wir suchen ab sofort MITARBEITER (m/w/d) für die

WWK Fußball Arena

Möchten SIE Teil Mannschaft sein und uns im Kioskbereich unterstützen?

Erzieher/Kinderpfleger

Dann sind Sie bei uns richtig. Setzen Sie sich gleich mit uns unter den genannten Kontaktdaten in

Verbindung oder bewerben sich direkt per E-Mail. (Bewerbung ab 16 Jahren möglich)

WWK Fußball Arena (m/w/d)

Wir freuen uns schon heute auf SIE.

Neusäß

G&L Gastro Service GmbH

Möchten SIE Teil der Mannscha sein und uns im Kioskbereich unterstützen?

Neuburger Straße 29 – 86167 Augsburg

Telefon: 0821/7947960 / Email: s.hoffmann@gundlservice.de

Dann sind Sie bei uns richg. BEWERBEN Sie sich jetzt telefonisch oder per E-Mail.

(Bewerbung ab 16 Jahren möglich)

Kita "St. Thomas Morus", 39 Std./Woche, unbefristet

Wir freuen uns schon heute auf SIE.

G&L Gastro Service GmbH

Neuburger Straße 29 – 86167 Augsburg

Telefon: 0821/7947960 / Email: s.hoffmann@gundlservice.de

www.kita-zentrum-simpert.de/karriere

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich:

Wintergarten sowie Markisen-Montage

Ihre Aufgaben:

• Allgemeine Metall- und Montagearbeiten

• Montage von Terrassenüberdachungen

• Nach Plan arbeiten, Reparaturen

• Sonderkonstruktionen

Wir bieten Ihnen:

• Herausfordernde, fachlich interessante Aufgaben mit entsprechendem

Handlungsspielraum

• Prämien, Reisekosten, Fahrtkostenzuschlag, betriebl. Altersversorgung

• Kollegiales und offenes Arbeitsklima

• Zuverlässige und stabile Personalpolitik

Bewerbungen bitte an: Armin Bistram GmbH,

Sonnenstr. 1, 85256 Vierkirchen-Pasenbach,

0 8139/77 13, info@bistram.de

Ihr Profil:

• Handwerkliches Geschick

• Selbstständiges Arbeiten

• Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit

• Besitz eines Führerscheins

Wir suchen für unsere Küchenstudios ab sofort:

Küchen-Fachberater (m/w/d)

Technischer Auftragsprüfer (m/w/d)

Kundendienstschreiner (m/w/d)




Ihre Stärken liegen in der Beratung und Planung bzw. im technischkaufmännischen

Bereich. Sie haben idealerweise Erfahrung im Verkauf


und mit der Küchenplanungssoftware Carat, im direkten und persönlichen

Umgang mit Kunden bzw. in der Auftragsbearbeitung/Serviceabteilung eines

Fachhandelsunternehmens? Dann bewerben Sie sich jetzt!

ASMO KÜCHEN GmbH - Zentrale

Lilienthalstraße 14, D-85375 Neufahrn b. Freising, Herr Robert Huber

Tel. +49 (0) 8165 / 640 88 28 oder per Email an job@asmo.de



Applaus reicht nicht. Deshalb gibt es bei den

Wertachkliniken ein Bündel an Maßnahmen,

um die Zufriedenheit der Mitarbeiter*innen

zu fördern. Das reicht von der Erfolgsprämie

bis zu Teilzeit-Angeboten. Ein weiterer

Baustein ist nun der Willkommenstag.

So konnte Vorstand Martin Gösele 22 neue Mitarbeiter*innen

begrüßen – darunter 17 frisch examinierte

Pflegefachkräfte, die an der Pflegeschule

in den Wertachkliniken ausgebildet wurden, drei

Pflegekräfte mit Berufserfahrung und zwei Ärzte.

In einer kurzweiligen Ansprache stellte der Klinikvorstand

die Chefärzte und ihre Fachabteilungen

vor. Insgesamt lief der Willkommenstag, den Pflegedienstleiterin

Cornelia Geppert mit Jeannette

Lohrey und Susanne Betzel aus dem Fortbildungsgremium

organisiert hatte, wie am Schnürchen ab.

„Bei einem interessanten Besuch bei Flexo auf

der Deutsch/Schweizer Grenze habe ich eine interessante

Erfahrung gemacht.

Ich habe erstmals ein neues Handwerk kennen

gelernt, und sehe als langjähriger Marketing-

Profi im Handwerk hier für viele Menschen mit

Herz eine neue berufliche Chance.“

Dr. Bernd W. Dornach

Jetzt den Neustart wagen!

„DAS SOZIALE HANDWERK“

Flexo-Handlauf will sein Erfolgsteam erweitern und sucht

Mitarbeiter für häusliche Beratung

und leichte Installation (w/m/d)

• selbstständig oder angestellt

• mit freier Zeiteinteilung

• in jeder Altersgruppe

• ohne Vorkenntnisse

Flexo ist das angesagte Handlaufsystem zum

Nachrüsten für alle Treppen. So werden Treppen

für alle sicherer und bequemer begehbar.

Senden Sie uns eine Kurzbewerbung mit Bild und Ihren

Wünschen per Post oder E-Mail an:

UNI MARKETING

Postfach 10 25 43

86015 Augsburg

service@uni-marketing.de

z.H. Herrn Dr. Bernd W. Dornach

Wir melden uns dann ganz schnell bei Ihnen.


97

Für die Luftfahrt von morgen

Innovationspark: Spatenstich für TOP-MODERNES TESTZENTRUM

Professorin Anke Kaysser-Pyzalla (links) freut sich als Vorsitzende des

DLR-Vorstands über den Neubau, der so aussehen soll. Fotos: DLR

Augsburgs Innovationspark kommt voran. Dazu

trägt auch das Deutsche Zentrum für Luft- und

Raumfahrt (DLR) bei. Ganz aktuell entstehen

für das DLR-Institut für Test und Simulation für Gasturbinen

einzigartige Forschungsanlagen und Büros

auf einer Nutzfläche von knapp 2.500 Quadratmetern,

wofür jetzt der Spatenstich erfolgte. „Das Engagement

des DLR am Standort Augsburg wächst“, sagte

Professorin Anke Kaysser-Pyzalla als Vorsitzende

des DLR-Vorstands. „Mit dem Aufbau einer neuen

Forschungsinfrastruktur verfolgen wir auch hier in

Bayern unsere Vision vom emissionsfreien Fliegen.“

Hintergrund: Neue Triebwerkstechnologien

und die Digitalisierung spielen eine

entscheidende Rolle für die Luftfahrt von

morgen. Das betrifft vor allem den European

Green Deal – ein von der EU-Kommission

Ende 2019 vorgestelltes Konzept

mit dem Ziel, bis 2050 europaweit die

Netto-Treibhausgas-Emissionen auf null

zu reduzieren. Am DLR wird deshalb eine

Kompetenz-Plattform für virtuelle Triebwerke

sowie experimentelle Prüfeinrichtungen entwickelt.

Die daraus gewonnenen Antriebslösungen

sollen helfen, Treibstoffverbrauch, Abgase sowie

Lärm von Flugzeugen deutlich zu reduzieren.

Zur feierlichen Zeremonie für den Neubau war auch

viel Polit-Prominenz gekommen: Ministerialdirigent

Dr. Manfred Wolter vom Wirtschafts- und Energieministerium

im Freistaat, Dr. Volker Ullrich aus dem

Bundestag, OB Eva Weber wie auch Professor Stefan

Reh als Kommissarischer Direktor des DLR-Instituts.

In dem neuen Gebäude sollen künftig Werkstoffe,

Bauteile und ganze Triebwerke mithilfe des „virtuellen

Triebwerks“ geprüft und optimiert werden.

Die Ergebnisse der Simulationen lassen sich dann in

realen Versuchen maßstabsgetreu bestätigen.

Zum Neubau gehört das sogenannte MTC-Prüfzentrum.

Weltweit zum ersten Mal wird das Institut

damit in der Lage sein, mechanische, thermische

und chemische Lasten (Abgas) bei Turbinenkomponenten

gleichzeitig zu prüfen. Das Institut

arbeitet dabei eng mit anderen DLR-Einrichtungen,

akademischen Forschungspartnern

und der Wirtschaft zusammen.

Erste Projekte mit universitären sowie industriellen

Partnern laufen schon.

Innovation und Digitalisierung sind nicht nur

Thema der Luftfahrtforscher. Das DLR-Baumanagement

nutzt bei diesem Projekt erstmals ein Software-gestütztes

Verfahren, um vorab ein digitales

Modell des Gebäudes zu erstellen, um dieses so direkt

auf die Bedürfnisse des Instituts zuzuschneiden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Neubaus

ist die ökoeffiziente Energieversorgung: Insgesamt

sechs Brunnen sind vorgesehen, um Erdwärme und

-kälte zu gewinnen. Das ist ressourcenschonend,

nachhaltig und letztendlich kostengünstig.

Geplant ist bis Ende 2023 ein viergeschossiges

Bürogebäude, einschließlich Labore sowie eine große

Halle mit Infrastruktur für die Prüfstände. Die

Baumaßnahme wird mit 15,3 Millionen Euro vom

Freistaat gefördert, der weitere 5,8 Millionen für die

wissenschaftliche Ausstattung bereitstellt.

FAMILY &

FRIENDS

R

und 240 Gäste – viele Mitarbeiter aller zehn Standorte,

Familienangehörige und zahlreiche Geschäftspartner –

kamen zur Feier der Bricks & Mortar Immobilien Augsburg

GmbH. Coronabedingt nachgeholt und eben gefeiert (unter 3

G-Bedingungen) wurde der Umzug in das neue Bürogebäude

in Gersthofen (Dieselstraße 41). Unter dem Motto „Family and

Friends“ entwickelte sich ein ganz besonderer Abend: mit

rotem Teppich, Foodtrucks für Speis und Trank sowie einer

großen Tanzfläche in der dafür umgebauten Empfangslobby.

Notwendig wurde der Umzug, weil Bricks & Mortar expandiert.

40 Mitarbeiter arbeiten in dem 800 Quadratmeter

großen Gebäude. Weitere Standorte sind in Deutschland in

Planung, um auch bundesweit Immobilieninvestments zu

tätigen, dem zweiten Standbein der Gruppe.


98 KARRIEREN

Michael

Hartwig

Neuer Chef am Flughafen Augsburg

Michael Hartwig (37) wird laut Stadtratsbeschluss

neuer Geschäftsführer der

Flughafen Augsburg GmbH. Der bisherige,

langjährige Chef, Peter Bayer (72), geht

zum Jahresende in den Ruhestand. Der

Entscheidung vorausgegangen war ein

mehrstufiges Auswahlverfahren unter

Begleitung einer internationalen Personalberatung.

Es gab 68 Kandidat*innen.

Eine Jury bestehend aus Mitgliedern des Aufsichtsrats,

der Stadtregierung, der Fachverwaltung

sowie der Beratungsfirma wählte in zwei Auswahlrunden

Hartwig aus. Er bringt als Diplom-Betriebswirt

mehrjährige Managementerfahrung im Bereich

Flughafenplanung, Kenntnisse aus einem

Betrieb an einem Flughafen von internationaler

Bedeutung, praktisches Wissen als Führungskraft

sowie eigenverantwortliches zukunftsgerichtetes

und analysestarkes Arbeiten mit.

„Es war wichtig, eine Persönlichkeit zu finden,

die den Flughafenbetrieb mit frischen Ideen auch

unter den Vorzeichen des Klimaschutzes weiterentwickelt.

Mit Michael Hartwig haben wir für

den Flughafen Augsburg eine innovative, nachhaltige

und zukunftsfähige Perspektive geschaffen“,

so Wirtschaftsreferent Dr. Wolfgang Hübschle,

der sich auch bei Peter Bayer für dessen

enorme Leistungen bedankte. Foto: Stadt Augsburg

Medizin-News

Prof. Dr. Julia Welzel ist bereits seit Ende

2004 Chefärztin der Klinik für Dermatologie

und Allergologie am Universitätsklinikum.

Jetzt hat sie die Uni Augsburg auf den neuen

Lehrstuhl für Dermatologie an ihrer Medizinischen

Fakultät berufen. Welzel ist eine international

renommierte Expertin für Hautkrebs:

Ein von ihr entwickeltes Verfahren zur Erkennung

von Hauttumoren ist inzwischen weltweit

etabliert. Ihre Forschungen zum Einsatz

von Künstlicher Intelligenz führt sie bereits in

enger Kooperation mit Kolleg*innen der Augsburger

Universitätsmedizin durch.

Die Uni Augsburg hat zudem Prof. Dr. med.

Johannes Zenk auf den neu eingerichteten

Lehrstuhl für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

an ihrer Medizinischen Fakultät berufen.

Zenk ist Spezialist für die Diagnostik und

Chirurgie der Speicheldrüsen und hat ein entsprechendes

Zentrum am Universitätsklinikum

Augsburg aufgebaut. Seine Forschung

liefert außerdem wesentliche Impulse in der

Bildgebung und Therapie von Tumorerkrankungen

des Kopf-Hals-Bereiches.

Nach zwölf Dienstjahren in der KJF Klinik

Josefinum geht Prof. Dr. med. Michele

Noterdaeme, Chefärztin der Klinik für Kinderund

Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

(KJPP), zum Jahresende in den Ruhestand. Ihr

Nachfolger wird Dr. med. Tomasz Antoni

Jarczok. Zum 1. Februar 2022 wird der 46-Jährige

sein Amt als neuer Chefarzt für die drei

Standorte der KJPP in Augsburg, Kempten

und Nördlingen antreten. Fotos: UKA/KJF

Julia Welzel, Johannes Zenk (M.) und Tomasz Jarczok

DGB-Wahl

Sc h w a b e n s

DGB-Chefin

Silke Klos-Pöllinger

führt

weiter den

Kreisverband

Augsburg. Die

50-Jährige wurde bei der konstituierenden Sitzung des ehrenamtlichen

Kreisvorstandes für die Wahlperiode 2021 bis 2025

einstimmig gewählt. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist

Erdem Altinisik, Geschäftsführer des ver.di-Bezirks Augsburg.

„Unsere Schwerpunktthemen Stärkung der Tarifbindung

und Tariftreue, bezahlbares Wohnen, mehr Sozialstaat

– vor allem bei der gesetzlichen Rente – bleiben aktuell. Auch

die Gestaltung der sozial-ökologischen Transformation zum

Wohle der Beschäftigten und ihrer Familien und der Erhalt der

Industrien und Arbeitsplätze in der Region sind uns ein wichtiges

Anliegen“, so die im Amt bestätigte Kreisvorsitzende.

Zauberhafte Karriere

Zauberer Hardy feiert sein 55.

Berufsjubiläum. „1966 habe ich

meinen ersten Auftritt am Münchner

Oktoberfest gehabt. Ich kam

gerade von der berühmten Zauberschule

von Henk Vermeyden in

Amsterdam“, erzählt der 72-Jährige.

Als Kindermagier wurde er

weithin bekannt. Über zwei Millionen

Kids konnte der Augsburger in

Schulen und Kitas bis heute begeistern.

Er entwickelte zudem

seinen legendären Zauberkasten

und brachte ein Dutzend Zauberbücher

heraus.

kleo

Silke Klos-

Pöllinger und

Erdem Altinisik

Verstärkung

Susanne Färber

verstärkt das

Team der Walter

Beteiligungen

und Immobilien

AG (Walter AG).

Ihr Schwerpunkt

liegt insbesondere

im Bereich der Vermietung

bestehender und

geplanter Objekte in

Augsburg. „Frau Färber

bringt langjährige Erfahrungen

bei der Entwicklung

und Vermietung

von Value Add (als

Mehrwert)-Objekten

und ein sehr gutes Branchen-Netzwerk

ein“,

freut sich Walter-Vorstand

Jürgen Kolper.

Susanne

Färber


WOHNWERT

99

Grenzenlose Möglichkeiten in Stein & Design

Dank langjähriger Erfahrung fertigen die Experten

aus Friedberg-Derching für ihre Kunden und

Geschäftspartner exklusive Steinmetzarbeiten

in höchster Qualität. Zum Beispiel hochwertige

Küchen- und Arbeitsplatten, Bäder, oder pflegeleichte

und belastbare Bodenbeläge, die eine

dauerhafte Erinnerung bieten.

Mit hohem ästhetischen Anspruch, Sensibilität

und besonderem Gespür für unvergängliche

Werte nimmt sich Endter Stein & Design auch

dem Thema Grabmal-Gestaltung an.

Einzigartig im Augsburger Raum ist das große

Lager mit verschiedensten Natursteinen. Jeder

Steinliebhaber wird hier fündig – und dank individueller

Beratung bieten sich grenzenlose Möglichkeiten

bei der Verwirklichung Ihrer Träume

aus Naturstein. Aber auch bei gestalterischen

Fragen zu Fliesen und Keramik erfüllt Endter

Stein & Design höchste Ansprüche an Qualität

und Ästhetik.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin

– die Spezialisten verblüffen mit Ideen

zur Umsetzung exklusiver Meisterwerke. Setzen

Sie persönliche, unverwechselbare Akzente!

Natursteine Endter • Andreas Endter

Humboldtstr. 13 • 86316 Friedberg /

Derching (Industriegebiet)

Tel.: 08 21-34 32 04-0

Fax: 08 21-34 32 04-25

info@natursteine-endter.com

www.natursteine-endter.com


100

Intelligent heizen lohnt sich!

SECHS TIPPS für den Heizungstausch

Effizienz, Kosten, Komfort

und Sicherheit: Das sind

wichtigste Kriterien bei

Auswahl und Betrieb der heimischen

Wärmequelle. Für Heizungsmodernisierer

gibt es einige

Spartipps zu beachten: Den

richtigen Zeitpunkt für den Einbau

einer neuen Heizung wählen.

Fällt eine veraltete Heizung

mitten im Winter aus, ist der

Zeitpunkt für einen Heizungstausch

denkbar ungünstig.

Die Gesetzeslage beim Heizungstausch

berücksichtigen.

Der Gesetzgeber sieht für einen

Heizungstausch feste Regeln vor.

So enthält nach der Energieeinsparverordnung

auch das neue

Gebäudeenergiegesetz eine Austauschpflicht

für Öl- und Gasheizungen,

die 1991 oder früher eingebaut

wurden. Bei Neubauten

schreibt das GEG die Nutzung

erneuerbarer Energien vor, beispielsweise

eine Kombinationslösung.

Das passende Modell

für die neue Heizung finden.

Das Angebot des Serviceportals

„Intelligent heizen“ mit Tipps für

die Modernisierungbietet eine

erste Orientierung und unterstützt

bei der Entscheidungsfindung.

Grundsätzlich sollte bedacht

werden, dass eine Heizung

einen voraussichtlich mehrere

Jahrzehnte begleiten wird, also

eine Investition in die Zukunft

ist. Sich ausführlich von einem

Fachbetrieb zur Heizungsmodernisierung

beraten lassen.

Ein Energieberater kann auch

hinzugezogen werden – eine-

Dienstleistung, die vom Bundesamt

für Ausfuhrkontrolle

gefördert wird. Förderung für

die Heizung prüfen. Finanzielle

Unterstützung gibt es beim Heizungstausch

wie beim Einbau

einer neuen Heizung. Besonders

hoch fallen Fördermittel bei

energiesparenden Heiztechniken

aus. Zuschüsse können beim

Bundesamt für Wirtschaft und

Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt

werden, Kredite übernimmt

die Kreditanstalt für Wiederaufbau

(KfW).

Und zu guter Letzt: Das Vorhaben

tatsächlich umsetzen!

Nicht vergessen: Förderanträge

vorher stellen! Quelle:

Serviceportal Intelligent Heizen

Die Nr. 1 im Insektenschutz.

INSEKTEN

SCHUTZ

Freuen Sie sich auf den Frühling.

Jetzt Insektenschutzgitter bestellen!

• Ausstellungsräume mit Fliesen

und Natursteinprodukten

• kostenlose Angebotserstellung

• Ausführung aller Fliesen- und

Verlegearbeiten durch hauseigenen

Meisterfachbetrieb

50

Jahre

Winter-Aktion

mit Preisvorteil

• komplette Badrenovierung aus

einer Hand (von der Planung

bis zur Ausführung)

• Architekten- und Objektbetreuung

Probststraße 6, 86316 Friedberg,

Tel. 08 21/2 69 91-0,

Fax 08 21/60 65 20

Stauffenbergstr. 7, 86161 Augsburg

(im Hause R + F), Tel. 08 21/59 10 86

Internet: www.fliesen-bretschneider.de

E-mail: info@fliesen-bretschneider.de

Besuchen Sie unsere Bäder- und Fliesenausstellung

■ Meisterfachbetrieb

seit mehr als 30 Jahren

■ Bad-komplett-Umbau

■ Fliesenarbeiten

■ Spanndecken

Atrium-Augsburg GmbH, Südtiroler Str. 6 1/3, 86165 Augsburg

Tel.: 0821- 455 211 - 10, mail: info@atrium-augsburg.de

www.atrium-augsburg.de

Besuchen Sie unsere Ausstellung

in Augsburg-Haunstetten

Heinrich-Hertz-Straße 5

Tel. 0821/81 13 50

www.walz-badumbau.de


101

Wer sich vorher intensiv informiert, kann nach dem Heizungstausch tatsächlich von mehr Komfort, einer besseren Klimabilanz und weniger Energiekosten profitieren.

Foto: Intelligent Heizen

Fenster sind

die Augen Ihres Hauses

Rollladen

Insektenschutz

Maximale Power.

Minimale Geräusche.

„Damit Wir sind können für Sie da: jedem

auf das den Wasser Service kommt reichen“ es an!

Große Glasflächen

Dicht

und schallgeschützt

Einbruchsicher

1 : 0 für Sie, wenn Sie auf diese Qualität setzen

Mit der DNA eines Traditionshauses in Augsburg

entwickelt und gebaut aufgrund Ihrer Wünsche

Reinigungsgeräte für den privaten und den gewerblichen Einsatz

bei Ihrem Kärcher-Fachhändler mit Service:

Oskar-von-Miller-Straße 1a · 86356 Neusäß

Tel. 08 21/48 69 40 · Fax 08 21/48 69 440

Offizieler Sponsor des

1. FC Augsburg

Tel. 0821 / 720380

www.walter-fensterbau.de


102

Hilfe, der Keller

ist feucht!

Dank innovativer Abdichtungssysteme von

Remmers bleiben Fundament und Wände

dauerhaft trocken.

Foto: epr/Remmers/©Adolphs Bautenschutz

www.maler-eichner.de

Farbe

hat

einen

Namen!

SOS-FIEBEL informiert über

Symptome, Ursachen und

Sofortmaßnahmen

Meisterbetrieb

FINKENWEG 8

86368 GERSTHOFEN

exklusive Massiv Parkett- und

TEL.: 08 21/49 57 54

Dielenböden, Designbeläge, Kork, FAX: 08 21/49 54 59

Laminat, Planung, Verkauf, Verlegung WWW.SKPARKETT.DE

Musterausstellung nach

Terminvereinbarung: 08 21/49 57 54, info@skparkett.de

Anzeige Veinal 4 sp./4c_Layout 1 12.12.16 08:42 Seite 1

Ein echtes Horrorszenario für

Immobilienbesitzer: Der Keller

ist feucht!? Dann ist in der Tat

schnelles Handeln gefragt!

Die „SOS-Fibel“ von Remmers, die

unter www.remmers.com/de/feuchter-keller-loesung

zum Gratis-Download

im Netz bereitsteht, informiert

nicht nur über Symptome und Ursachen,

sondern bietet auch verschiedene

„Erste-Hilfe-Maßnahmen“, die

zunächst in Eigenregie durchgeführt

werden können. Hat die Feuchtigkeit

im Keller zum Beispiel mit dem Lüftungsverhalten

zu tun, ist regelmäßiges

und konsequentes Stoßlüften

angesagt. Ist jedoch ein Rohrbruch

oder etwa eine mangelhafte Abdichtung

bzw. Drainage für das Feuchteproblem

verantwortlich, dann muss

unbedingt der Fachmann ran. Hier

kommt abermals Remmers ins Spiel

– mit 70 Jahren Erfahrung, über 450

Partnerunternehmen, 13.500 sanierten

Kellern sowie 60 Produkten zur

Kellersanierung.

Mehr Infos gibt es unter www.

remmers.com/de/feuchter-kellerloesung

und www.homeplaza.de.

easy-pr

DRUCK-

UNTERLAGEN-

SCHLUSS

für das nächste

Wohnwert-Special

ist der 15. November

Eichner Peter

EP Malerbetrieb

Inh. Melanie Eichner

Dr.-Schmelzing-Str. 75

86169 Augsburg

Telefon 08 21/ 70 12 19

Kellerabdichtung · Sperr- u. Sanierputze - schnell · dauerhaft · preiswert

Wohnklimaplatten gegen Schimmel und Kondensfeuchte

VEINAL ® -Kundenservice · E-Mail: BAUCHEMIE@veinal.de

kostenloses Info-Telefon 0800/8346250

Fordern Sie unsere kostenlose Info-Mappe an!

www.veinal.de

Birkenfeldstr. 9 · 86157 Augsburg

Telefon 08 21- 52 50 25 · Fax 08 21- 52 50 29

info@elektro-saxenhammer.de

www.elektro-saxenhammer.de

Strom -

wir regeln das für Sie

· Elektro-Installation

· Stark- und Schwachstrom technik

für Gewerbe-, Klinik- und Wohnungsbau

· Beleuchtungssysteme

· Sat- und BK-Anlagen

· BUS-Systeme für moderne Gebäudetechnik


103

Gut gewappnet!

GARAGEN-KOMFORT bei jeder Wetterlage

Autobesitzer, die ihr Gefährt unter freiem Himmel

parken, stehen oft vor einem Problem.

Während in der kalten Jahreszeit stets Zeit für

das morgendliche Freikratzen eingeplant werden

muss, besteht bei heißen Temperaturen die Gefahr

eines unfreiwilligen Saunagangs. Fertiggaragen der

ZAPF GmbH bieten ganzjährig Schutz vor Wind und

Wetter. Ob kompakt, besonders lang, sehr hoch

oder extra breit – das Wunschmodell lässt sich individuell

zusammenstellen! Großer Vorteil: das Material.

Beton kann hohe Außentemperaturen aufnehmen

und speichern, Wärme wird nur langsam

an die Umgebung abgegeben. So bleibt das Auto im

Sommer angenehm kühl, im Winter können sich

Garagenbesitzer über eisfreie Scheiben und Dächer

ohne rutschende Schneelast freuen. Besonders bequem

wird es dank einer Garage mit elektrischem

Torantrieb – das intelligente Zubehör verhindert

ungewollte Aufenthalte in Regenschauern oder

Schneestürmen. Mehr unter www.garagen-welt.

de und www.homeplaza.de.

Quelle: epr

NEU

Der 3D-Badplaner bei

Steinmetz Brenner!

Wir planen, wir machen!

Gabelsbergerstr. 1· A.-Göggingen · Tel. 0821 93710

Ulmer Ulmer Straße Straße 11b · 86356 11b · 86356 Neusäß/Steppach

Telefon Telefon 0821 88 0821 58 673 88 58 · Telefax 673 · Telefax 0821 88 0821 58 664 88 58 664

Fenster, Fenster, Rollläden,Türen aus Kunststoff, www.qfenster.de aus Kunststoff, Holz und Holz · info@qfenster.de

Aluminium. und · Aluminium.

■ Fenster ■ Fenster

■ Haus- ■ Haus- Haustüren

und Innentüren und Innentüren

■ Rollläden

Sonnenschutz

■ Rollläden

■ Jalousien

Markisen ■ Jalousien Markisen

■ Markisen

Insektenschutzgitter

■ Markisen

■ Insektenschutzgitter

Garagentore ■ Garagentore

■ Garagentore

Vordächer ■ Garagentore

Vordächer

■ Terrassendächer

■ ■ Vordächer

Wintergärten ■ Vordächer Wintergärten

Mit riesen Mit riesen Ausstellung! Ausstellung! Direkt MIT RIESEN Direkt ab MIT Werk RIESEN ab AUSSTELLUNG!

und Werk alles und aus alles einer aus Hand. einer Hand.

DIREKT DIREKT AB WERK AB WERK UND ALLES UND ALLES AUS EINER AUS EINER HAND. HAND.

schnell, sauber und zuverlässig

schnell, sauber

und zuverlässig


Morgendliches Scheibenkratzen im Winter? Können Garagenbesitzer sich sparen!

Hier lautet das Motto: einfach

einsteigen und losfahren. Foto: epr/ZAPF GmbH


Schon wieder suchen wir für unsere

hauptsächlich Münchner Kunden:

• Wohnungen • Häuser • Grundstücke • Villen

• Hotels • Abbruchgebäude • Gewerbeobjekte

Kostenlose Wertermittlung vor Ort unter

strenger Beachtung aller Hygienemaßnahmen.

Energieausweis wird gratis erstellt!

Auszeichnungen und Mitgliedschaften:

Sperberstraße 21

86343 Königsbrunn

Immobilienverband Deutschland, das Markenzeichen

qualifizierter Immobilienmakler, Mitglied seit 2011

Mitglied im Bundesverband

Mobil

zertifizierter

01 70

und geprüfter

Sachverständiger

/ 3 48 Immobilien-Experte 69 05 Fritz Räpple

Auszeichnung Best Property Agents, 5 x in Folge, das älteste, einzige und unabhängige

Qualitätssiegel von Europas ab größtem 18.00 Immobilienmagazin Uhr Bellevue.

Marktführer Immobilienscout 24: Von Verkäufern,

Premiumpartner,

Vermietern und Interessenten besonders empfohlen

9 x in Folge

Tel. 0 82 31 / 88 162

schnell, sauber

schnell, E-Mail: dieter.schott69@gmx.de sauber


Ein guter Ruf verpflichtet – seit 1984!

www.a-r-immobilie.de, Tel. 0821/3198-108, Mobil 0171/9358053


schnell,


sauber


und zuverlässig




Sperberstraße 21

86343 Königsbrunn

Von-Rad-Str. 21 · 86157 Augsburg

Tel. 0821/32762627

Mobil 0170/3 48 69 05

info@malermeister-schott.de

Mobil 01 70 / 3 48 69 05

ab 18.00 Uhr



schnell, sauber und zuverlässig

und zuverlässig

und zuverlässig

auber und zuverlässig

ll, sauber und zuverlässig

ll, sauber und zuverlässig

auber und zuverlässig

Sperberstraße 21

86343 Königsbrunn

• Maler- und Lackierarbeiten

• Tapezierarbeiten

• Spachtelarbeiten

• Fassadengestaltung

• Wärmedämmung


104

Zukunftsfähig

AUSBILDUNG

zum Dachdecker

Laptop und Schieferhammer, zwei wichtige Begleiter in der zeitgemäßen Dachdeckerausbildung.

Foto: ZVDH/akz-o

Das Dachdeckerhandwerk kann sich entgegen

dem Trend seit vielen Jahren über

immer weiter steigende Azubizahlen

freuen. Und auch 2021 stehen die Zeichen

wieder sehr gut. Beliebt ist der Beruf bei den

Jugendlichen vor allem deshalb, weil man

abends sieht, was man tagsüber gemacht hat.

„Das gibt ein gutes Gefühl“, bestätigt auch

Leon Hain, seit kurzem stolzer Besitzer des

Gesellenbriefs. Er hat es nicht bereut, sich

nach der 10. Klasse für eine Ausbildung zum

Dachdecker entschlossen zu haben. „Ich habe

mit einem Praktikum in einem Dachdeckerbetrieb

gestartet, und dann wollte ich einfach

mehr.“ Klimaschutz ist ein weiteres wichtiges

Argument bei der Berufswahl, das bestätigen

aktuelle Umfragen. Und auch da punktet der

Dachdeckerberuf: Denn Dachdecker installieren

Solar-Anlagen auf Dächern, um Strom zu

gewinnen oder Wärme zu erzeugen. Auch sind

sie daran beteiligt, wenn es darum geht, ein

Flachdach in eine grüne Oase zu verwandeln.

Beim Dämmen von Dächern, Dachgeschossen

und Fassaden sorgen sie für gutes Klima, denn

besser gedämmte Häuser verbrauchen weniger

Energie.

Quelle: www.akz-presse.de


12-teilig

5. 99

Becherset

14.99 * 59.99 *

16-teilig

induktionsgeeignet

integrierte Mess-Skala

4-teilig

Becherset „Aras“ 12-teilig, Glas, klar, mit Struktur. Best.

aus: je 6x Becher 200 ml und 305 ml. 3099086 | ohne Inhalt | * Unverbindliche

Preisempfehlung des Herstellers

19. 99

Kombiservice

Kombiservice „Aurelia“ 16-tlg. Steinzeug, pink hand-

bemalt, best. aus: je 4x Kaffeebecher 350 ml, Frühstücksteller 19 cm,

Speiseteller 25,4 cm, Müslischale 650 ml. 3538808 * Unverbindliche

Preisempfehlung des Herstellers

149.-

*

99. 99

Topfset

Topfset „San Francisco“4-tlg. Edelstahl 18/10 mit Glasdeckel,

superthermic Boden und praktischem Schüttrand. Best. aus:

je 1x Kochtopf ø 16 cm, ø 20 cm, ø 24 cm, Bratentopf ø 20 cm. 3475263

* Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers | ohne Inhalt

OHNE

EUCH

SIND

ES

NUR

MÖBEL.

Erst mit Euch wird aus den schönsten

Möbelstücken eine sensationelle

Einrichtung fürs echte Leben.

359.-

Esstisch

inkl.

LED

Technik

Gestell

HOCH-

GLANZ

59.-

Stuhl

Nosagfederung

Stuhl „Green“ Bezug

Lederoptik grau, schwarz,

schlamm, oder beige, Gestell

Metall verchromt, inkl. Nosagfederung.

3378860

Esstisch „Florenz“

Tischplatte weiß Hochglanz,

aufliegende Glasplatte

weiß, Gestell Hochglanz

weiß lackiert, Bodenplatte

Edelstahl gebürstet, B/H/T ca.

180x76x90 cm, 3204219.

29. 99 69.95 *

Deckenleuchte

Deckenleuchte Nickel matt, Acryl weiß, inkl.

Leuchtmittel LED/2-flg./7 Watt/560 Lumen, B/H/T

ca. 67x5x47 cm. 3316434 * Unverbindliche Preisempfehlung

des Herstellers

86316 Friedberg

Augsburger Str. 11-15

Tel.: 0821/6006-0

Öffnungszeiten

Mo bis Fr: 10:00 bis 20:00 Uhr

Samstag: 09:30 bis 20:00 Uhr

Promotionteam Friedberg. Alle Preise sind Abholpreise.

Preise gültig bis 20.11.2021 | Segmüller Einrichtungshaus

der Hans Segmüller Polstermöbelfabrik GmbH &

Co. KG, Münchner Straße 35, 86316 Friedberg | 211458


Alles für

die „staade“

Zeit

Großer Weihnachtsmarkt

bei SEGMÜLLER

Haben Sie auch schon den Lebkuchenduft in

der Nase? Bis zum Fest dauert es tatsächlich

noch ein paar Wochen, doch Weihnachtsfans

kommen bei SEGMÜLLER schon jetzt voll auf ihre

Kosten. Im großen Lichthof des Einrichtungshauses

in Friedberg wird Ihnen ab sofort wieder ein

liebevoll gestalteter Weihnachtsmarkt präsentiert.

Adventskränze, Lichterketten, Christbaumschmuck,

Krippen und vieles mehr sind an unzähligen Ständen

liebevoll arrangiert. Ob klassisch oder modern,

dezent oder farbenfroh – wie immer ist die schönste

Auswahl an weihnachtlicher Deko zusammengestellt.

Bestimmt finden Sie hier das Passende für

Ihren Geschmack und Einrichtungsstil.


Verlagsveröffentlichung

Klassisch in Rot, Gold und Grün

Die besinnliche Zeit bietet stets auch die Möglichkeit,

auf alte Bräuche und Gewohnheiten zurückzublicken.

Denn gibt es etwas Schöneres, als in der

Weihnachtszeit in ein traditionell geschmücktes Zuhause

zu kommen? Darum legen wir dieses Jahr ein

besonderes Augenmerk auf eine klassische Weihnachtsdekoration.

Weinrot, Gold und Tannengrün

sind als traditionelle Weihnachtsfarben immer eine

gute Wahl – in Kombination mit Holzelementen

wird es besonders heimelig. Und wer sich hierzu

gänzlich inspirieren lassen möchte, besucht einfach

den Trend-Cube am Haupteingang. Ab dem

12. November wartet dort – wie immer zur Vorweihnachtszeit

– ein komplett zusammengestelltes

Weihnachtszimmer: „Classic Christmas“ ist das Thema

in diesem Jahr, das mit zahlreichen Elementen

einfallsreich interpretiert wird und als Shop-the-

Look-Lösung zur Umsetzung in den eigenen vier

Wänden einlädt.

Waldweihnacht & Festive Sunset

Zusätzlich bedient SEGMÜLLER zahlreiche weitere

Dekoideen und -trends. So ist das Motto „Waldweihnacht“

eine weitere fantastische Möglichkeit,

eine urgemütliche Stimmung zu schaffen. Dieser

Trend erinnert an Winterspaziergänge im Wald und

wird durch Dekoration mit kleinen Tannen, weißem

glitzernden Schnee und vielen weiteren Elementen

perfekt inszeniert. Wer es etwas ausgefallener bevorzugt,

liegt etwa mit dem Trend „Festive Sunset“

genau richtig: Er nimmt das Thema Weihnachten

lediglich mit kleinen Akzenten wie einem goldenen

Hirsch oder einer Dekokugel auf und bedient sich

ansonsten eher Farbtönen, die an einen Sonnenuntergang

am Strand erinnern, wie Rotnuancen,

Sandfarben oder Holz. Mit Gold kombiniert wird

dieser Look dennoch so richtig festlich und passt

letztendlich perfekt zur besinnlichen Zeit. Wer diese

und weitere Dekotrends bei sich zu Hause umsetzen

möchte, erhält zahlreiche weitere tolle Tipps

entweder über SEGMÜLLERs neuen Einrichtungskanal

„Interiyeah“ auf Youtube oder wendet sich

einfach an einen der kompetenten Fachberater von

SEGMÜLLER.

Dekoträume & Geschenkideen

Beste Voraussetzungen also, das eigene Heim in ein

stimmungsvolles Adventsparadies zu verwandeln.

Und wer sich frühzeitig um die richtige Dekoration

kümmert, kann in aller Ruhe bummeln und sich die

schönsten Stücke noch vor allen anderen sichern.

Bei SEGMÜLLER gibt es nämlich alles: flauschige Kuscheldecken,

weihnachtliche Bettbezüge und wärmende

Teppiche für kalte Tage. Tausende weitere

Einrichtungs- und Geschenkideen warten nur darauf

entdeckt zu werden. Wunderschöne Accessoires

in sämtlichen Stilrichtungen sind dabei sowohl im

Weihnachtsmarkt als auch in den Fachabteilungen

vorrätig. Und das Beste: Für den günstigsten Preis

muss man nicht bis zum Fest warten, denn der SEG-

MÜLLER Tiefpreis gilt das ganze Jahr über. Also – am

besten jetzt schon mit SEGMÜLLER die Vorfreude

auf das schönste Fest des Jahres genießen!

DIE EINRICHTUNGSKOMPETENZ

DIE EINRICHTUNGSKOMPETENZ

VON SEGMÜLLER IN IN FRIEDBERG

VON SEGMÜLLER IN FRIEDBERG

- Familienunternehmen - mit mit

- Familienunternehmen über über 95 95 Jahren Erfahrung

mit

über 95 Jahren Erfahrung

- Marktführer - in in

- Marktführer der der Region

in

der Region

- Sensationelle - Familienunternehmen Vielfalt

mit

- Sensationelle an

über

an Einrichtungsideen

95 Jahren Vielfalt Erfahrung

an auf - Marktführer auf Einrichtungsideen

45.000 qm qm

auf der 45.000 Region

Ausstellungsfläche qm

Ausstellungsfläche

- Sensationelle Vielfalt

- über über an Einrichtungsideen

40 40 Fachabteilungen

- über auf auf

440 Etagen 445.000 Fachabteilungen

qm

auf

Ausstellungsfläche

4 Etagen

- 3-fach - über 40 ausgezeichneter

Fachabteilungen

- 3-fach Service

auf 4 ausgezeichneter

Etagen

Service

DIE EINRICHTUNGSKOMPETENZ

VON SEGMÜLLER IN FRIEDBERG

- 3-fach ausgezeichneter

Service

Nähere Nähere Informationen unter unter

www.segmueller.de/auszeichnungen

Nähere Informationen unter

www.segmueller.de/auszeichnungen

Nähere Informationen unter

www.segmueller.de/auszeichnungen


108

Bunt

Bauwerke mal anders, nämlich

kunterbunt. Das brachten die

Light Nights in der Fuggerstadt.

Unsere Fotos zeigen das

Rathaus und die Moritzkirche.

Die Experten für Ihr Flachdach

Die Experten für Ihr Flachdach

KOTTHOFFGmbH

KOTTHOFFGmbH

Bauabdichtungen Bedachungen

Bauabdichtungen Bedachungen

Flotowstraße 12

Flotowstraße 86368 Gersthofen 12

86368 Gersthofen

Telefon (0821) 49 40 44

Telefax Telefon (0821) 49 32 40 08 44

Telefax (0821) 49 32 08

www.kotthoff-dach.de

Bernhard Schuster GbR

Bernhard Schuster GbR

Dachtechnik

Dachtechnik

Schuster Gmbh

· · · Neueindeckung · · · Sanierung Ber

· · ·

· · · · Neueindeckung · Reparaturen · · · Gauben Sanierung · · Da

· · ·

· · · Neuei

· · · · Reparaturen · Dachflächenfenster · Gauben · · · · ·

· ·

· · · Rep·

· · · Spenglerarbeiten · · · Dachflächenfenster · · · Gerüststellung · · · · · ·

· · · Spenglerarbeiten · · · Gerüststellung · · ·

Mendelssohn Straße 6 · 86356 Neusäss

Mendelssohnstr. Tel. 0821/488563 Straße 6 · 6 Fax 86356 · 86356 0821/3289187

Neusäss Neusäss

Mobil Tel. 0177/5030403 0821/488563 · B.T.Schuster@web.de

Fax 0821/3289187

Mobil 0177/5030403 · B.T.Schuster@web.de

· · ·

· · · Spengler · · · S

Mendelssoh

Tel. 0821/ Te

Mobil 0177/5 Mobil

AUGSBURG JOURNAL – IMPRESSUM

Das AUGSBURG-MAGAZIN • AUGSBURGER NEWS • Augsburg direkt • Augsburger Neueste Nachrichten • Neue Augsburger Presse • Augsburger Kurier

Schwaben-Express • Schwaben News • Schwäbische News • Kö-Blatt • Augsburger Sonntag • Schwäbischer Sonntag • City am Sonntag • A YOU!

Herausgeber: Walter Kurt Schilffarth, Anja Marks-Schilffarth

Geschäftsführerin: Anja Marks-Schilffarth

Chefredakteur: Wolfgang Bublies (V.i.S.d.P.)

Redaktion: Marc Kampmann (CvD), Johannes Kaiser, Katharina Dziacko, Andreas Bouloubassis, Marion „Kleo“ Buk-Kluger

Marketing, PR und Anzeigen: Andreas Bouloubassis (3 47 74-26), Harald Schnelzer (3 47 74-32),

Ulrike Wagner (3 47 74-47), Margit Birk (0178-2 04 32 70), Sabine Brenneisen (0172-8 81 41 63)

Grafik & Layout: Alexandra de Neovel-Rolfe, Tina Billy, Andreas Thut

Verlag und Redaktion: AUGSBURG JOURNAL Verlags GmbH

08 21/3 47 74-0, Fax: 34774-41, die@augsburg-redaktion.de, Provinostr. 52 – Bürovilla III, 86153 Augsburg

Vertrieb: Jost, Gersthofen Druck: Mayer & Söhne, Aichach – Gedruckt mit Ökofarben

Bankverbindung: Stadtsparkasse Augsburg, IBAN: DE64 7205 0000 0810 9105 96, BIC: AUGSDE77XXX

Das AUGSBURG JOURNAL erscheint monatlich und kos tet 2,90 Euro. Bezug per Abonnement: 12 Ausgaben für 32 Euro (inkl. Porto & MwSt.). Für unverlangt

eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Honorierte Beiträge und Fotos gehen in den Besitz des Verlages über. Höhere Gewalt entbindet

den Verlag von der Lieferungspflicht. Erfüllungsort und Gerichtsstand: Augsburg. Es wird nur zu 100 Prozent chlorfrei gebleichtes Papier verwendet.

Das nächste AUGSBURG JOURNAL erscheint am 3. Dezember 2021 – Anzeigenschluss ist der 22. November 2021


MOBILITÄT

109

Super 95 Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,9 - 4,7 l/100km • Super 95 CO2 Emissionen kombiniert 113 - 108 g/km • Effizienzklasse B 14

Verlagsveröffentlichung

Der Neue VW Taigo

In jeder Hinsicht ausdrucksstark mit POTENZIAL ZUM KLASSIKER

Schnörkelloses Design innen und außen. Beim VW Taigo muss man

keine Kompromisse eingehen. Sportliches Design trifft auf fortschrittliche

Multimedia-Features, für den maximalen Komfort im Alltag.

Das erste SUV-Coupé von VW im Kleinwagensegment.

Mit dem Taigo haben die T-Roc und

T-Cross Modelle von Volkswagen weiteren Zuwachs

erhalten und das im sportlichen Coupé-Look.

Dabei ist es dem Wolfsburger Hersteller gelungen,

das Design schnörkellos zu halten und trotzdem

keine Kompromisse eingehen zu müssen.

Sofort ins Auge stechen die LED-Scheinwerfer in

der markanten Front sowie die lang gezogene Dachzeile,

die den Coupé-Look unterstreicht.

Dank einer Länge von 4,27 Metern und dem

2,57 Meter breiten Radstand, fällt das Platzangebot

außerordentlich groß aus, ohne die Manövrierfähigkeit

zu beeinträchtigen. Mit einer angenehmen

Höhe beim Ein- und Aussteigen sowie dem variablen

Ladeboden, bei dem Ladekante und Ladefläche

eine Ebene bilden, steht der Alltagskomfort

eindeutig im Vordergrund. Dazu passend fällt das

Kofferraumvolumen mit einer Kapazität von 438

Litern großzügig aus und eignet sich damit ideal

für den Familienurlaub.

Perfekte Unterstützung auf der Fahrt bietet das

individuell anpassbare Digital Cockpit, ausgestattet

mit wertvollen Informationen, die den Blick jedoch

nicht vom Wesentlichen ablenken. Das Multimediaangebot

im Taigo kann sich ebenfalls sehen

lassen. Mit App-Connect Wireless kann man sein

Smartphone problemlos auf den Touchscreen-Bildschirm

des Infotainmentsystems übertragen.

Für ordentlich Power unter der Haube sorgt

beim VW Taigo ein klassischer Benzinmotor, der

in drei unterschiedlichen Varianten erhältlich ist.

In der Basisvariante startet das neue SUV-Coupé

überraschend erschwinglich bei 19.350 Euro und

dürfte damit eine interessante Option im Volkswagenportfolio

darstellen.


110

Bei Honda Still am Kobelweg 66 erhielten Interessierte einen ersten Eindruck vom neuen Honda HR-V, der 2022 auf den Markt kommen wird.

Kraftstoffverbrauch HR-V: in l/100 km: innerorts 3,1; außerorts 4,8; kombiniert 4,2. CO2-Emission in g/km: 96.

Hybrid

Bis zu

anders gedacht

€ 150,–*

€ 150,–*

Preisvorteil

Der NEUE HONDA HR-V exklusiv bei Honda Still

€ 200,–* Einfacher geht’s € 200,–*

Preisvorteil

mit Webasto +

€ 200,–*

Preisvorteil

Klares Design, intelligenter Antrieb, mehr Freiraum

und Preisvorteil mit vielen smarten Ideen ausge-

denn e:HEV steht für Vollhybrid ohne Stecker“, er-

keine Gedanken über Lademöglichkeiten machen,

stattet: Der neue Honda HR-V* Der vereint Sommer-Sparpreis Eleganz klärt für Christoph Ihre Langosch vom Autohaus Honda Still.

und Alltagstauglichkeit. Das Kompakt-SUV verspricht Am Standort Kobelweg stand im Rahmen der Vorpremiere

bereits ein neuer HR-V. Hier konnten

dank seiner einzigartigen Technik ab dem kommenden

Jahr enorm viel Fahrspaß. Winterwärme +

Preisvorteil


sich

200,–*

So bietet der selbstladende

e:HEV Hybridantrieb

die Interessierten auch gleich noch vom unglaublichen

Platzangebot Preisvorteilüberzeugen, denn dank flexibler

€ 200,–* Einfacher geht’s € 200,–*

ein einzigartiges Vollhybrid-Erlebnis,

Preisvorteil

mit Webasto

infacher geht’s

+

das durch die Kombination aus starker Magic Seats bietet das SUV großzügigen Stauraum

Leistung, niedriger Emissionen und hoher Effizienz und gleichzeitig Platz für alle Insassen.

mit

überzeugt.

Webasto +

Jetzt für eine Webasto

+

„Dadurch müssen Jetzt Sie sich für unterwegs eine Webasto Das Standheizung

Standheizung entscheiden

Hybridsystem besteht aus einem 1,5-l-Vierzylinder-Saug-Benziner

sichern! mit 79 kW/107 PS und einem

und Preisvorteil sichern!

entscheiden und Preisvorteil

96 kW/131 PS starken Elektromotor, eine Sie standheizung.de/sommerpreisaktion

müssen zweite sich E- Ihre Wohlfühlwärme

nicht stricken:

Einfacher geht’s

+ Sie müssen sich Maschine Ihre Wohlfühlwärme

ist als Generator tätig. Diese

Jetzt

Antriebslösung

eine sorgt Standheizung

dafür, dass in allen Fahrsituationen von Webasto eine nachrüsten

eine Standheizung

nicht stricken: Jetzt

mit Webasto + standheizung.de/sommerpreisaktion

* Alle Aktionsbedingungen unter

* Alle Aktionsbedingungen unter standheizung.de / sommerpreisaktion.

von Webasto nachrüsten optimale und und

und standheizung.de Preisvorteil / sommerpreisaktion.

von € 200,–

maximal effiziente Leistung herrscht.

*

sichern.

Preisvorteil von „Speziell € 200,–* in der sichern.

Sie müssen sich Ihre Wohlfühlwärme

nicht stricken: standheizung.de/sommeraktion

+ Stadt werden Sie zu 91 Prozent elektrisch

unterwegs sein“, verspricht Jetzt eine Langosch.

Standheizung

Sie müssen sich Ihre Wohlfühlwärme

nicht stricken: Jetzt eine Standheizung

von Webasto nachrüsten HÄNDLERstandheizung.de/sommeraktion

HÄNDLEREINDRUCK

von Webasto nachrüsten Und und mit noch einem Detail und punktet Preisvorteil von der € 200,– neue HR-

* Alle Aktionsbedingungen unter

-Sparpreis für Ihre

*

* Alle Aktionsbedingungen unter standheizung.de / sommeraktion.

sichern.

standheizung.de / sommeraktion.

Preisvorteil von € 200,–* V: Der sichern. Innenraum wurde so weit angepasst, EINDRUCK

dass

das Interieur beim Fahren zum Selbstvertrauen beiträgt.

„Es zeigt sich einmal mehr, dass bei Honda

standheizung.de/sommeraktion

rwärme +

standheizung.de/sommeraktion

* Alle Aktionsbedingungen unter

HÄNDLEREINDRUCK

HÄNDLER-

* Alle Aktionsbedingungen unter standheizung.de / sommeraktion.

standheizung.de / sommeraktion.

der Mensch im 105 Mittelpunkt x 148 mm steht“, erklärt der Geschäftsführer.

In der Version Elegance gibt EINDRUCK

es das

52,5 x 148 mm

HÄNDLEREINDRUCK

Kompakt-SUV unter anderem HÄNDLER-

mit LED-Scheinwerfern,

beheizbaren Vordersitzen EINDRUCK

105 x 148 mm und 18-Zoll-Leichtmetallfelgen.

In der Advance-Variante gehören eine

52,5 x 148 mm

elektrische 105 Heckklappe, x 148 mm ein beheizbares Jetzt 52,5 Lenkrad x Jetzt 148 mm und

Jetzt Jetzt

Jetzt Jetzt

eine Zweifarben-Lackierung dazu. Jetzt für eine Webasto

-4° Standheizung

-2° -2° Standheizung Standheizung

-4° Standheizung Bis zu

nachrüsten! nachrüsten!

Standheizung

nachrüsten! nachrüsten!

Jetzt Standheizung entscheiden

Jetzt

nachrüsten! Jetzt

€ 150,–* -2°

Standheizung

-4° Standheizung

und Preisvorteil von bis zu

Jetzt nachrüsten!

Standheizung

Sie müssen sich Ihre Wohlfühlwärme

150,–* sichern! nicht stricken:

€ 200,–* nachrüsten!

Jetzt

Jetzt

Preisvorteil


Preisvorteil

-2°

Standheizung

nachrüsten!

-3° -3°

€ 200,–* -4° Standheizung

Sie müssen sich Ihre Wohlfühlwärme

nicht stricken:

nachrüsten!

Standheizung

Jetzt eine Standheizung

Wohlfühlen Wohlfühlen

nachrüsten!

von Anzeigenschluss

*

und Preisvorteil von sichern. € 200,–

+ +

Preisvorteil

-3°

standheizung.de/sommerpreisaktion

Jetzt eine Standheizung Webasto nachrüsten

ine Webasto

-3° -3° nachrüsten!

und Preisvorteil von € 200,–

+

Wohlfühlen Wohlfühlen von Webasto nachrüsten

Sie müssen sich Ihre Wohlfühlwärme

+ Der Sommer-Sparpreis für Ihre

ung entscheiden

*

Sie müssen sich Ihre Wohlfühlwärme

standheizung.de/sommeraktion

nicht stricken: Auto – Jetzt Kühler eine – Klima Standheizung

Einfacher geht’s

nicht stricken: Jetzt eine – Standheizungen – Blechverarbeitung

von Webasto

für das

Walterstr. 3 1 / 2 - 7 · 86153 und

mit Webasto +

sichern. * Alle Aktionsbedingungen unter

Einfacher geht’s

standheizung.de/sommeraktion

von Webasto nachrüsten und Augsburg · Telefon 08 21 mit / 56 89 Webasto +

standheizung.de / sommerpreisaktion.

orteil sichern!

Winterwärme + + Wohlfühlen +

-3°

-3°

Wohlfühlen + Wohlfühlen +

-3°

Wohlfühlen +

00

* Alle Aktionsbedingungen * unter Alle Aktionsbedingungen unter

standheizung.de / sommeraktion.

Preisvorteil Preisvorteil von asp@bergmeir-seitz.de von € € 200,–* standheizung.de / sommeraktion.

sichern. · www.bergmeir-seitz.de Wohlfühlen Wohlfühlen + + + nächste HÄNDLERrpreisaktion

Wohlfühlen + + Weil Ihre Webasto Standheizung

das schöne Gefühl, zuhause zu

-2°

+ +

+

standheizung.de/sommeraktion

Sie müssen + HÄNDLER-

sein, einfach Weil mit auf

standheizung.de/sommeraktion

Sie sich müssen Ihre Wohlfühlwärme

nicht -2° stricken: sich Ihre Wohlfühlwärme

nicht stricken:

EINDRUCK

Mobilitäts-

Ihre die Webasto Weil Straße

HÄNDLER- EINDRUCK

Ihre Standheizung

Webasto Standheizung

+ Weil nimmt. Ihre Webasto Wohlfühlen Standheizung garantiert!

das schöne das Gefühl, schöne zuhause Gefühl, zu zuhause zu

-2°

EINDRUCK

das schöne Gefühl, zuhause zu

ter standheizung.de / sommerpreisaktion.

eine * Alle Aktionsbedingungen unter standheizung.de / sommeraktion.

Jetzt für eine

-2° Webasto

sein, einfach sein, mit einfach auf die mit Straße auf die Straße

+ sein, einfach mit auf die Straße

Weil nimmt. Wohlfühlen nimmt. garantiert! Wohlfühlen nimmt. Wohlfühlen garantiert! garantiert!

Ihre

Ihre Webasto

* Alle Aktionsbedingungen unter standheizung.de / sommeraktion.

von Standheizung Webasto Jetzt

Webasto Standheizung

nachrüsten eine Standheizung

Standheizung

das schöne Gefühl,

standheizung.de

zuhause sein, einfach mit auf die Straße nimmt.

entscheiden

+ Wohlfühlen

HÄNDLER-

von Webasto nachrüsten

Special

+ + und das Weil Preisvorteil Ihre

schöne garantiert!

Gefühl, Standheizung von € 200,–* zu das schöne

Hause Gefühl,

zu

standheizung.de

HÄNDLER-

Weil Ihre Weil Webasto

sichern. und zuhause Ihre Webasto

Preisvorteil zu Standheizung sein, einfach Standheizung das

und Preisvorteil sichern!

die schöne Straße das nimmt. Gefühl, schöne Gefühl,

standheizung.de standheizung.de

sein, einfach mit auf die von Straße € 200,–* HÄNDLER- 52,5 x 74 mm

Wehrmann GmbH HÄNDLER- EINDRUCKzuhause zuhause Wohlfühlen sein, zu einfach sein, garantiert! einfach mit auf mit die auf Straße die nimmt. Straße nimmt.

52,5 x 74 mm

Wohlfühlen Wohlfühlen standheizung.de/sommeraktion

nimmt. garantiert! sichern. garantiert! Wohlfühlen garantiert!

EINDRUCK

standheizung.de

ist am 52,5 x 74 mm

Werner-von-Siemens-Str. 5 · 86159 Augsburg EINDRUCK standheizung.de/sommerpreisaktion

HÄNDLER-

-2°

standheizung.de/sommeraktion

EINDRUCK

HÄNDLEREINDRUCK EINDRUCK

standheizung.de

HÄNDLER-

€ 200,–* HÄNDLER-

Telefon 08 21 / 2 5791-0 · Fax 08 21 / 25791-29 u. -36

-2°

22. EINDRUCK

52,5 November

* Alle Aktionsbedingungen unter

HÄNDLEREINDRUCK

www.wehrmann-gmbh.de · info@wehrmann-gmbh.de

Preisvorteil x 154 EINDRUCK

mm

Bis zu

standheizung.de standheizung.de

HÄNDLEREINDRUCK

/ sommeraktion.

€ 200,–*

Preisvorteil € 150,–*

52,5 x 154 mm

* Alle Aktionsbedingungen unter

* Alle Aktionsbedingungen HÄNDLEREINDRUCK

unter

Preisvorteil

-2° -2°

-2°

-2°

Bis zu

105 x 105 mm

standheizung.de / sommeraktion.

standheizung.de / sommerpreisaktion.

Preisvorteil

105 x 185 mm

Bis zu

€ 150,–*

Preisvorteil

52,5 x 154 52,5 mm x 154 mm


Der neue Taigo

Von Front bis Heck

aufregend einzigartig

Jetzt bei uns

mehr erfahren

Für alle, die ihre eigenen Trends setzen. Der neue Taigo strahlt mit seiner Coupé-Optik und sportlichen Akzenten jede Menge

Selbstbewusstsein aus und verbindet kleine Proportionen mit großartigem Design. Mit optionalen Highlights wie IQ.LIGHT

LED-Matrix-Scheinwerfern, der stylishen LED-Lichtleiste in der Front sowie LED-Rückleuchten mit durchgezogenem Lichtband

zeigt er eindrucksvoll, wie viel moderne Technik in ihm steckt. Das Digital Cockpit mit hochauflösendem 20,32 cm großem

Farbdisplay ist beim Taigo sogar serienmäßig enthalten. So hat jede Fahrt das Potenzial, außergewöhnlich zu werden. Doch

damit nicht genug: Konnektivität wird im neuen Taigo großgeschrieben. Auf Wunsch steht Ihnen die gesamte Welt der digitalen

Dienste von Volkswagen zur Verfügung.

Jetzt Angebote entdecken und Beratungstermin oder Probefahrt vereinbaren.

Einfach QR-Code scannen und mehr erfahren.

Taigo 1.0 TSI OPF 70 kW (95 PS) 5-Gang

Kraftstoffverbrauch (NEFZ), l/100 km: innerorts 6,0 / außerorts 4,0 / kombiniert 4,7; CO₂-Emissionen, g/km: kombiniert 108;

Effizienzklasse B; Kraftstoffverbrauch (WLTP), l/100 km: sehr langsam: 6,6 / langsam: 5,1 / schnell: 4,7 / sehr schnell: 5,8 /

kombiniert: 5,4; CO₂-Emissionen, g/km: kombiniert 123; Effizienzklasse B

Lackierung: Ascotgrau, Ausstattung: Multifunktionslenkrad, Notbremsassistent „Front Assist“, Spurhalteassistent „Lane Assist“,

Geschwindigkeitsbegrenzer, Digital Cockpit, DAB+, Radio „Composition“, Telefonschnittstelle, Klimaanlage mit Aktiv-Kombifilter,

Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar, Berganfahrassistent u. v. m.

Leasingsonderzahlung: 0,00 €

Laufzeit:

48 Monate

Jährliche Fahrleistung:

10.000 km

48 mtl. Leasingraten à 179,00 €1

Fahrzeugabbildung zeigt Sonderausstattungen gegen Mehrpreis. Gültig bis zum 31.12.2021. Stand 10/2021. Änderungen und

Irrtümer vorbehalten. 1 Ein Angebot der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Str. 57, 38112 Braunschweig. Zzgl. Überführungskosten

i. H. v. 850,00 €. Bonität vorausgesetzt.

Ihre Volkswagen Partner

Schwaba Augsburg Süd

Zweigniederlassung der Schwaba GmbH

Bischofsackerweg 10, 86179 Augsburg

Tel. 0821 99949003 45

Schweizer Lechhausen

Zweigniederlassung der Schwaba GmbH

Donaustraße 8, 86165 Augsburg

Tel. 0821 99949003 70

Wagner Gersthofen

Zweigniederlassung der Schwaba GmbH

Augsburger Straße 51, 86368 Gersthofen

Tel. 0821 99949003 87

schwaba.de


112

Den neuen KIA EV6 und seine Selbstfahrfunktion

(siehe Bild unten links) testete AJ-

Sportredakteur Johannes Kaiser.

Futuristischer Fahrspaß

Der VOLLELEKTRISCHE KIA EV6 im Autotest

Für eine ökologische und nachhaltige

Zukunft! Der neue KIA

EV6 ist das erste Fahrzeug mit

800 Volt Ladetechnik des südkoreanischen

Herstellers und katapultiert

das Elektroauto der Mittelklasse

technologisch in neue Sphären.

Bereits auf den ersten Blick

wird klar, dass es sich beim EV6

um ein ganz besonderes Modell

handelt. Zwar vermittelt schon die

sportliche Front mit der gewölbten

Motorhaube ein futuristisches

Flair, noch deutlicher wird es aber

beim Heck des knapp 4,70 Meter

langen Crossover. Denn das Lichtdesign

zieht sich in einer sanft geschwungenen

Linie vom hinteren

Radkasten über den Kofferraum

bis zur anderen Seite. Zahlreiche

LEDs erzeugen einen effektvollen

Klaviertasten-Look.

Nicht weniger futuristisch wird

es beim Einsteigen, das die automatisch

ausklappbaren Türgriffe

zu einem ganz neuen Erlebnis

werden lassen. Im Inneren ist das

generöse Platzangebot nur eine

Randerwähnung wert, denn der

Panoramabildschirm, bestehend

aus zwei 31,2 Zentimeter langen

leicht gewölbten Displays, zieht

jegliche Aufmerksamkeit sofort

auf sich. Diese sind ideal für den

Fahrer ausgerichtet und werden

durch ein Head-Up Display mit

Augmented Reality Funktionen

ideal ergänzt. Die Mittelkonsole

scheint im Innenraum zu

schweben und bietet Platz für die

Schlüssel sowie eine induktive

Ladestation für das Smartphone.

Ganz besonders ist auch das

Fahrgefühl des KIA EV6 – wir testeten

die 225 PS GT-Variante mit

Heckantrieb. Ganz ruhig gleitet

man über die Straßen, die etwas

größer ausfallenden Ausmaße bemerkt

man beim Fahren überhaupt

nicht. Dank der vier frei wählbaren

Rekuperationsstufen kann während

der Fahrt selbst entschieden werden,

wie sehr die Motorbremse und

damit die Recharge-Funktion aktiv

ist. In Stufe Vier praktiziert man das

One Pedal Driving, steuert das Auto

quasi nur noch mit dem Gaspedal.

Noch weniger Einsatz vom

Fahrer fordert nur der auf Bundesstraßen

sowie Autobahnen sehr

komfortable Tempomat, der das

Auto auf Wunsch komplett von allein

die Spur halten sowie lenken

lässt. Die Hände sollte man dennoch

am Lenkrad lassen, tut man

das nicht erscheint, bereits nach

wenigen Sekunden eine Meldung

auf dem Display.

Fazit: Der KIA EV6 lässt einen

die Zukunft des Autofahrens schon

heute erleben und ist auch dank

neuer Batterietechnologie ein

idealer Alltagsbegleiter. Mit einer

Reichweite von über 500 Kilometern

und der Schnellladefunktion

– in nur 18 Minuten von 10 auf 80

Prozent – können auch lange Fahrten

bequem realisiert werden.

Modell:

KIA EV6 GT

Farbe:

Runway Rot

Leistung: 168 kW/229 PS

Batterie:

77,4 kWh

Reichweite: bis 528 km

Abgaswerte:

Stromverbrauch in

kWh/100k m: 17,2-16,5 (kombiniert);

CO2-Emission in g/

km: 0; Effizienzklasse: A+++

*Getestetes Modell enthält

Sonderausstattung


113

Für eine

grüne Zukunft

Die Schwaba E-Mobilitätstage

Die Technologie von morgen trifft auf den Status

Quo von heute. Bei den Schwaba E-Mobilitätstagen

gab es für die Besucher*innen einige

neue Designs, aber auch die Klassiker mit der

neuesten Technologie zu sehen. Wie zum Beispiel

den VW Passat GTE Variant, der im klassischen

Passat Look aufwartet, aber mit Elektro- sowie

traditionellem Benzinantrieb als Plug-In-Hybrid

ausgestattet ist.

In jedem Fall allgegenwärtig und im Zentrum

der Veranstaltung war die E-Mobilität, der Spaß

sollte aber ebenfalls nicht zu kurz kommen. So

gab es eine E-Scooter Challenge, bei der man

Hindernisse um- und überfahren musste, die

Gelegenheit beim Kofferraum-Schießen oder am

Glücksrad Preise zu gewinnen sowie die Möglichkeit,

an einer Stadionführung teilzunehmen

– schließlich fanden die E-Mobilitätstage zur

Freude aller an der WWK ARENA bei strahlendem

Sonnenschein statt.

Altbekannt und trotzdem neu: Die Silhouetten der VW und Audi Hybridmodelle

kamen gut an bei den Besucher*innen der Schwaba E-Mobilitätstage.

Aus blau wird grün. Auch die swa tragen zum Verkehr der Zukunft bei.

swa Anzeige

Einfach Zukunft

laden. Überall.

swa eLadekarte

Einfach Ökostrom

laden: An rund

100 Ladepunkten

in Augsburg und

über 10.000

deutschlandweit.

Gemeinsam

nachhaltig

Hol‘ sie dir!


114

Immer mit dem Fokus auf eine nachhaltige Zukunft. Um sich einen Überblick über die neuesten bereits verfügbaren

E- Mobilitätslösungen zu verschaffen, hatte die Schwaba GmbH zu den E-Mobilitätstagen an der WWK ARENA geladen.

E-Mobilitätstage

Dank Elektropower in eine EMISSIONSFREIE ZUKUNFT

Einmal am Glücksrad drehen? Kein Problem! Zu gewinnen

gab es Trinkflaschen, Schlüsselanhänger uvm.

Einiges geboten! Zu den E-

Mobilitätstagen der Schwaba

GmbH kamen zahlreiche

Besucherinnen und Besucher sowohl

aus dem gewerblichen als

auch dem privaten Bereich. Dort

konnte man quasi einen Blick in

die Zukunft wagen und die Fahrzeuge

vor Ort testen. Sowohl die

rein elektrischen als auch die aktuellen

Hybridmodelle von VW,

ŠKODA, SEAT, CUPRA und Audi

standen den Gästen nicht nur

zum Bewundern, sondern auch

zum Anfassen oder Probe fahren

zur Verfügung. Echte Highlights

unter den rein elektrisch betriebenen

Autos sind derzeit zum

Beispiel der VW ID.3, mit bis zu

550km Reichweite sowie der SKO-

DA ENYAQ IV, für jeden der es etwas

größer möchte. Bei den Nutzfahrzeugen

stellt der e-Crafter von

Volkswagen die Speerspitze der

vollelektrisierten Staffel dar.

Neben den Autoneuheiten

präsentierten auch andere Unternehmen,

wie Elli oder die LEW

ihre Lösungen, was Ladestationen

betrifft und die Bulex Rechtsanwaltsgesellschaft

informierte über

Mobilitäts- wie Handelsrecht.

Für die LEW informierten Marcel Liebischer (links) und Andreas Schug über das aktuelle Ladeangebot. Beim Sortimo Innovationspark in

Zusmarshausen (Bild Mitte) konnte man die getesteten Elektromodelle an Europas größter Elektrotankstelle aufladen. Coole Aktionen für Groß und

Klein, wie das beliebte Kofferraumschießen, standen den Besucher*innen an der WWK-ARENA zur Verfügung (rechts).


Machen Sie Ihre Parkplätze fit

für die Zukunft. Mit LEW geht das

• Professionelle Beratung und maßgeschneiderte Angebote

• Planung, Installation, Wartung und Betriebsführung – alles aus einer Hand

• Zweckmäßige Ladelösungen von AC bis DC

Mehr Infos unter lew.de/e-mobility-ladeprodukte. Oder fragen Sie uns:

e-mobility@lew.de oder Telefon 0821/328-4777


116 AUTO PRIVAT

Mit dem BMW nach Sardinien ...

SUSANNE DUMLER, Eventmanagerin bei der FOM Hochschule

• Zur Zeit fahre ich ...

... einen Audi A2, der PKW ist 20 Jahre alt und hat

eine Aluverarbeitung, was ihn super stabil und gar

nicht anfällig für Rost macht. Die meiste Zeit fahre

ich aber tatsächlich mit dem Fahrrad.

• Mein Traumauto:

Ein BMW 3er E30 Cabrio. Hat ein super schönes

Fahrverhalten und ist sehr einfach bzgl. des Dachhandlings.

• Mein erstes Auto ...

… war ein hellblauer Ford Escort ‘68. Er hatte ein

kleines Manko: Wenn ich ihn auf der Autobahn

über 100 km/h beschleunigt habe, sprang die

Motorhaube vorne zwei Zentimeter auf. Das war

damals kein großes Ding.

• Mein aufregendstes Erlebnis mit dem Auto:

Ich bin mit dem VW Bus (Bully) über eine alte

Bergstraße durch kleine Schweizer Dörfer gefahren.

Die unterschiedlichen Steigungen waren

eine große Herausforderung. Er hat es langsam,

aber gut geschafft.

• Als Tramper würde ich gerne mal mitnehmen:

Felix Neureuther – weil er einer ist, der seine Meinung,

egal vor wem, vertritt und wichtige Veränderungen

anregt, z.B. liegt ihm das Wohl der Kinder

an den Schulen am Herzen. Dort fordert er mehr

Sportunterricht und ein geregeltes Essen für alle

anzubieten.

• Würde mich niemals chauffieren lassen von ...

... Donald Trump, er ist für mich der Inbegriff von

Respektlosigkeit!

• Im Auto höre ich …

… sehr gerne Bayern 1 (spielen Musik aus den

80ern), gerne auch Musik von Adele, Pink und Ed

Sheeran.

• Mit meinem Traumauto würde ich ...

… die Insel Sardinien abseits des Massentourismus

befahren und erkunden. Die Menschen vor Ort

würde ich gern in ihrem Alltag erleben.

• Ein kurzes Statement zum Straßenverkehr:

Es wird leider immer mehr verlernt, Rücksicht zu

nehmen – das ist zum Teil einfach schwierig.

Entdecken Sie den

SUBARU FORESTER E-Boxer -

Geländewagen des Jahres 2021

sowie weitere Subaru Modelle!

Geländewagen des Jahres 2021

Autohaus Ambros

Ziegeleistraße 24

86399 Bobingen

Tel. 08234 / 959540

info@autohaus-ambros.de

www.autohaus-ambros.de

Forester 2.0ie mit 110 kW (150 PS), Kraftstoffverbrauch (l/100 km); innerorts: 7,4; außerorts: 6,4;

kombiniert: 6,7, CO 2

-Emission (g/km) kombiniert: 154, Effizienzklasse: B.


SPORT

117

Auch im Skibetrieb

kehrt die Normalität so

langsam zurück. Hier im

Bild Amelie Vogg beim

internationalen Silvretta

Cup 2021 in Samnaun.

Unten ein Training

der Alpinabteilung am

Pitztaler Gletscher.

Ab auf die Piste

Foto: Paul Foto

Der SKI-CLUB KÖNIGSBRUNN freut sich über fast normale Zustände

Die Skisaison hat wieder

begonnen! Nachdem im

letzten Jahr der Urlaub im

Schnee bei fast allen coronabedingt

ausfallen musste, wird

diesen Winter voraussichtlich

wieder mehr Normalität herrschen.

Das freut nicht nur alle

Urlauber*innen, sondern auch

die Skiclubs aus der Region, wie

etwa den in Königsbrunn.

Dort ist Marcus Fischer, der

ursprünglich aus der Ski/Alpin

Abteilung kommt, mittlerweile

für alle Abteilungen des Vereins

zuständig, zu dem auch ein Triathlon-

und Gymnastikbereich

gehören. Diese waren von der

Pandemie logischerweise nicht

so gravierend betroffen, wie die

Skischule und die Wintersportler.

„Letztes Jahr gab es eigentlich

keine Wettbewerbe. Und wir beim

Skiclub haben es auch vom Verein

aus nur zwei Mal geschafft,

überhaupt eine Ausfahrt zu organisieren“,

erzählt Fischer. Dieses

Jahr ist das jetzt komplett anders.

„Da die Bedingungen passten,

waren wir vom Verein bereits drei

Mal am Gletscher.“

Wettbewerbe wird es voraussichtlich

wieder im prä-pandemischen

Ausmaße geben. „Wir planen

derzeit, dass wir ein Rennen

des Schöffel Kids Cup ausrichten

dürfen und auch beim Zienercup

möchten wir dabei sein“, so der

ambitionierte Vizevorstand.

In seinen Aufgaben assistiert

er im Übrigen dem ersten Vorstand

Reinhard Rausch, hilft in

den Abteilungen und unterstützt

bei der Sponsorengewinnung,

was dem Verein auch langfristig

zugutekommt. Für den Ski-Alpin

Bereich verantwortlich ist zurzeit

Heiko Dieterich, der ambitioniert

Foto: Martina Markgraf

in die neue Saison geht: „Ein großes

Ziel von uns ist es, in dieser

Saison beim Zienercup, der mehr

für Fortgeschrittene ist, in der Gesamtwertung

ganz vorne mit dabei

zu sein.“ Allgemein fokussiert

sich der Ski-Club Königsbrunn auf

die Ausbildung junger Talente. Die

für die Presse verantwortliche

Heike Schröter erklärt: „Wir bauen

mit unseren gut besuchten Skikursen

die Kids von unten auf und

schauen dann, ob der ein oder andere

bei uns hängen bleibt.“

Ist alles also wieder wie früher?

„Fast“, sagt Fischer, „das Einzige,

was zurzeit wirklich anders

ist, ist die Testung für diejenigen,

die nicht geimpft oder genesen

sind.“ Die Kosten dafür werden

aktuell noch meistens von den

Unterkünften getragen, wie lange

das noch so bleibt, ist allerdings

offen. Da im Verein aber sowieso

die meisten geimpft sind, betrifft

dieses Problem nur wenige.

Dem idealen Winter für Skiund/oder

Snowboard-Begeisterte

steht also praktisch nichts mehr

im Wege. Im Auge sollte man die

Corona-Lage dennoch behalten.

Bislang sind zwar keine weiteren

Einschränkungen geplant, wenn

diese aber kommen sollten, dann

aller Voraussicht nach in den

Wintermonaten.


118

Foto: FC Augsburg

Viel zu besprechen gab es nach dem coronabedingten Ausfall der Mitgliederversammlung im letzten Jahr. Klaus Hofmann (ganz links)

sprach sich in seiner Rede zum Beispiel gegen den Videobeweis aus, konnte aber auch positive Updates zu den Finanzen geben.

Die Lehren für den FCA

Vier Konsequenzen der FCA-MITGLIEDERVERSAMMLUNG

Eigentlich alljährlich geplant,

fiel 2020 wie so vieles andere

auch die Mitgliederversammlung

des FC Augsburg

der Corona-Pandemie zum Opfer.

Dieses Jahr war es, wenn

auch unter Auflagen – die Versammlung

fand vor der Gegentribüne

im Stadion statt – wieder

möglich. Knapp 1000 Mitglieder*innen

fanden sich bei verhältnismäßig

angenehmen Temperaturen

in der WWK-Arena

zusammen.

Dort sprach zunächst vor allem

der Klubboss. Klaus Hofmann

adressierte in seiner Rede

unterschiedliche Themen wie die

sportliche Entwicklung, die finanzielle

Situation oder den Videobeweis.

Hier werden vier Lehren der

Versammlung vorgestellt.

1. Finanzielle Stabilität

Das Positive zuerst: Der FCA kam

finanziell besser als die meisten

anderen Bundesligaclubs durch

die Coronakrise. Für die Saison

19/20 konnte Finanzvorstand

Michael Ströll sogar die drittbeste

Bilanz der ganzen Liga vorstellen.

„Wir werden den Weg der

wirtschaftlichen Vernunft weitergehen

und nicht verlassen“, kündigte

Ströll an, der für die aktuelle

Spielzeit trotzdem einen Verlust

im niedrigen zweistelligen Millionenbereich

ankündigen musste.

Das liegt hauptsächlich an einem

Rückgang von circa 20 Prozent der

TV-Gelder für den Augsburger

Club – bedingt durch den niedriger

angesetzten TV-Vertrag mit

der Liga und der Verschlechterung

in der sportlichen Fünfjahreswertung.

Grund zur Sorge müssen

sich die Fans jedoch keine machen.

Hofmann verkündete: „Wir

würden auch ein zweites Corona

überstehen!“

2. Jobgarantie für Weinzierl

„Elf Jahre Bundesliga kann man

nicht schlechtreden.“ In der Gesamtbetrachtung

kann der FCA

und das mit Recht, zufrieden

sein. So eine lange Bundesligazugehörigkeit

ist für einen

Club, wie den FCA absolut keine

Selbstverständlichkeit. Die sportliche

Entwicklung in den letzten

Jahren bereitet allerdings Sorgen.

„Wenn man fünf Trainer in fünf

Jahren hat, hat man auch nicht

alles richtig gemacht“, konstatierte

Hofmann, der von nun

an wieder mehr Kontinuität im

Verein sehen will. Diese Kontinuität

soll sich sowohl auf dem

Trainerposten als auch bei den

Transfers bemerkbar machen.

Markus Weinzierl genießt auch

aufgrund seiner vergangenen

Leistungen beim Club höchstes

Vertrauen. Trotz des verkorksten

Saisonstarts, dürfte also –

zumindest im Verein – auch in

nächster Zeit keine Debatte um

den Trainer aufflammen. Eine

andere hat hingegen zumindest

indirekt schon begonnen.

3. Druck auf Reuter wächst

Gab es in Hofmanns Rede ein

ausdrückliches Lob für Markus

Weinzierl und dessen Arbeit,

den Manager Stefan Reuter ließ

er in den ganzen 40 Minuten

unerwähnt. Kritik an diesem

war zwischen den Zeilen jedoch

deutlich herauszuhören. So bemängelte

Hofmann nicht nur die

vielen Trainerwechsel, das nicht

wirklich optimale Scouting, sondern

auch die Transferpolitik der

vergangenen Jahre – alles Themen

aus dem Verantwortungsbereich

Reuters. Angesichts der

jüngsten Ergebnisse könnte die


119

Rolle des Managers nun noch

mehr in den Fokus rücken. Laut

Kicker soll Reuters Verhältnis zur

Mannschaft in letzter Zeit deutlich

gelitten haben. In der Zeit

vor dem Bielefeld-Spiel glänzte

er offenbar eher durch Abwesenheit,

war zum Beispiel über

eine Woche im Urlaub. Für Begeisterung

sorgte dies club- und

mannschaftsintern nicht.

4. Videobeweis soll weg

Diesem Thema widmete sich

Klaus Hofmann intensiv. Vor

der Einführung des VAR (Video

Assistant Referee) gehörten Hofmann

und der FCA in der Bundesliga

zu den Vereinen, die sich

für eine Einführung aussprachen,

in der Hoffnung, dieser sorge für

mehr Gerechtigkeit und verhindere

Fehlentscheidungen. Nun,

vier Jahre später hat sich diese

Haltung ins Gegenteil gewandelt.

„Der Videobeweis muss

weg“, forderte Hofmann. „Diese

Pseudogenauigkeit, die wir uns

vorgaukeln, macht das Spiel kaputt“,

erklärte der FCA Präsident

seine lang gereifte Ansichtsänderung.

Dabei stört den 54-Jährigen

hauptsächlich die Pseudogenauigkeit

des VARs wie etwa

bei Abseitsentscheidungen, wo

nicht immer genau klar sei, in

welchem Moment der Ball den

Fuß des Abspielenden verlässt

und so fragwürdige Entscheidungen

zustande kommen.

Das Ziel ist 100-prozentige

Fehlentscheidungen zu vermeiden,

aber „wo ist die Grenze zwischen

100 und 99 Prozent, zwischen

99 und 98 Prozent? Daran

krankt der Videobeweis.“ Konkret

dürfte Hofmann dabei die zwei

Abseitsentscheidungen gegen

Sergio Cordova beim Heimspiel

gegen Arminia Bielefeld im Kopf

gehabt haben, oder das Foulspiel

von Andi Zeqiri beim vermeintlichen

2:2-Ausgleichstreffer gegen

Borussia Dortmund.

Fazit: Die schon elf Jahre anhaltende

Zugehörigkeit zum

Oberhaus kann in der Tat nicht

schlechtgeredet werden. Ebenso

erfreulich ist die finanzielle Stabilität,

die der FCA anderen Bundesligaclubs

beeindruckend vorlebt.

Dass die Fans nach so langer

Zeit in der ersten Liga allerdings

langsam mit höheren Erwartungen,

als jedes Jahr den reinen

Klassenerhalt zu erreichen, in

die Saison gehen, ist ebenso verständlich.

Dem FCA muss in Zukunft

also ein größerer Spagat gelingen.

Mit niedrigen finanziellen

Mitteln die obere Tabellenhälfte

anvisieren, ein Ziel, dass in dieser

Saison bereits in weite Ferne

gerückt ist. Johannes Kaiser

Das Wort zum Sport

FCA im Abstiegskampf

VON JOHANNES KAISER

Foto: Sport in Augsburg

Wird schmerzlich ins Augsburgs Defensive vermisst: Felix Uduokhai

Unbedingt sollte es vermieden werden, nun ist es

doch wieder passiert. Der FC Augsburg steckt

bereits nach ungefähr einem Viertel der Saison im

Abstiegskampf fest. Sechs Punkte nach neun Spielen,

bei gerade einmal fünf selbst erzielten Toren. Eine

Ausbeute, mit der man bei gleichbleibender Quote

mit ziemlicher Sicherheit in der kommenden Saison

eine Liga tiefer spielen wird. „Zweite Liga, Augsburg

ist dabei“, skandierten bereits die Mainzer Fans bei

dem mehr als souveränen 4:1-Sieg ihrer Mannschaft

über den FCA. Doch soweit ist es noch lange nicht. Die

Augsburger stecken gerade zwar sportlich in einem

eindeutigen Tief, doch Gründe für einen Aufwärtstrend

lassen sich schnell ausmachen.

Zum einen kehren in den nächsten Wochen Felix

Uduokhai, Niklas Dorsch und etwas später auch Florian

Niederlechner als wichtige Säulen in das Team

zurück. Andererseits hat man bei den Auftritten gegen

Gladbach oder Union Berlin auch gezeigt, dass

man es besser kann. Andi Zeqiri hat bereits wenige

Wochen nach seiner Ausleihe bewiesen, warum er

noch wichtig werden könnte – viel Einsatz und bereits

zwei erzielte Tore bestätigen dies. Auch Alfred

Finnbogason ist nach der x-ten Verletzung mal wieder

fit und könnte vorne für dringend benötigte Erfolgserlebnisse

sorgen. Wie heißt es im Fußball so schön:

„Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist.“


120

„Die Welt hat sich verändert“

Lothar Sigl, Hauptgesellschafter der AUGSBURGER PANTHER im Interview

Lothar Sigl ist seit vielen Jahren

Hauptgesellschafter bei den

Augsburger Panthern. Im Interview

mit dem AJ spricht er über seinen

Einstieg in den Eishockeysport,

die aktuelle Saison und welche Ziele

es für die Zukunft gibt.

Augsburg Journal: Haben Sie

selbst aktiv Eishockey (welche

Position) gespielt und wie wurden

Sie Hauptgesellschafter?

Lothar Sigl: Nein, selbst war

ich nie aktiv. Eishockey war aber

immer ein Sport, der mich fasziniert

hat. Im März 1987 stand der

älteste eissporttreibende Verein

Deutschlands vor dem Aus. Nach

dem Konkursantrag gründete ich

mit ein paar anderen Eishockey-

Verrückten den Hockey Club Augsburg.

Letztlich spielte man dann

im Konkurs weiter. Damit konnte

das Überleben des Eissports

an unserem traditionsreichen

Standort gesichert werden. Mit

dem Aufstieg in die DEL wurden

wir dann zur Augsburger Panther

Eishockey GmbH und ich wurde

Hauptgesellschafter. Und daran

hat sich bis heute nichts geändert.

AJ: Wie sehr hat sich das Geschäft

rund um den Puck in dieser

Zeit verändert, was war früher

besser, was ist jetzt besser?

Sigl: Die ganze Welt hat sich

verändert, nicht nur das Eishockey-Geschäft.

Unser Sport ist in

all den Jahren viel schneller und

athletischer geworden, die Spieler

sind herausragend ausgebildet.

Dazu hat sich taktisch vieles

verändert, weil auch die Trainer

immer besser geworden sind.

Alle Clubs in der DEL – natürlich

auch wir – haben sich in den

letzten Jahren extrem professionalisiert.

Aus Eishockeyspielen

wurden Events, die Fans gehen

gerne in die Hallen. Eishockey ist

eine Sportart, die in Deutschland

über eine breite Fanbasis verfügt.

Das ist auch in Augsburg so. Die

Treue unserer Fans und Partner

in der Pandemie war und ist außergewöhnlich.

Es ist nicht möglich,

„früher“ mit „heute“ zu vergleichen,

am Ende hat jede Zeit

ihre Besonderheiten und bringt

deshalb auch immer spezielle

Herausforderungen mit sich.

AJ: Als Hauptgesellschafter

muss man immer einen Plan

B und vielleicht noch Plan C

in der Hinterhand haben? Wie

umfangreich gestaltet sich das,

bzw. wie groß ist Euer Portfolio

an Kandidaten, die für den Club

in Frage kommen und bei Euch

auf Beobachtung gelistet sind?

Foto: Sport in Augsburg

Lothar Sigl, Hauptgesellschafter der Panther

Sigl: Die Kaderplanung erstreckt

sich über das ganze Jahr.

Eigentlich weiß man immer sehr

genau, wer gerade oder für die

nächste Saison verfügbar ist.

Man ist in permanentem Austausch

mit Agenten. Zudem ist

es heute ein leichtes, die Spieler

wenigstens per Video zu scouten.

Auch weiß man immer, wo und

bei wem sich noch persönliche

Informationen über Spieler einholen

kann. Wir verfügen hier

über ein gutes Netzwerk, das

stetig größer wird. All das heißt

nicht, dass jeder Neuzugang sofort

einschlägt. Aber zumindest

können wir im Hintergrund vor

einer Verpflichtung das Risiko so

gut es geht senken.

AJ: Wenn eine Verpflichtung

offiziell bekannt gegeben wird,

liegt diese oft schon einen längeren

Zeitraum zurück. In welchen

Zeiträumen plant man die

kommenden Spielzeiten voraus

und verpflichtet Spieler bzw.

Mitarbeiter, wenn sich eine gute

Gelegenheit ergibt?

Sigl: Nein, das ist nicht unbedingt

so. In einen Transfer sind

heutzutage so viele Personen involviert,

dass sich das nicht lange

geheim halten lässt. Wie bereits

erwähnt, ist die Personalplanung

ein Thema, das einen das ganze

Jahr begleitet.

AJ: Welche Visionen und Ziele

hatten Sie bei Ihrem Amtsantritt

und was ging davon bislang

in Erfüllung? Was steht noch

auf der Agenda?

Sigl: Ich habe gelernt, dass

man im Eishockey einen Schritt

nach dem anderen gehen muss.

Ich bin froh, dass die Augsburger

Panther als einer von nur

noch sechs Clubs seit Gründung

der DEL dauerhaft erstklassig

sind. Wir sind ein Club,

auf den die Branche mit viel

Respekt blickt. All das haben

wir uns selbst hart erarbeitet

und ohne die Unterstützung

von Investoren oder Mäzenen

geschafft. Das macht mich stolz.

Und mein Ziel ist es, dass wir

diesen Weg mit der Hilfe unserer

treuen Fans und Sponsoren

unbeirrt weitergehen.

AJ: Schlussfrage: Werden wir

in Ihrer Amtszeit noch deutscher

Meister?

Sigl: Ich würde gerne mit einem

beherzten „Ja“ antworten.

Nur zu gut weiß ich aber, dass

es jede Saison einige Clubs gibt,

deren Chancen auf den Titel aus

vielerlei Gründen weitaus höher

sind als unsere. Die Playoffs 2010

oder 2019 haben aber gezeigt,

dass man auch Dinge schaffen

kann, die einem nicht jeder zutraut.

Wer weiß, vielleicht gibt es

irgendwann die perfekte Saison

und wir können auch den letzten

Schritt gehen. Wehren würden wir

uns nicht. Thorsten Franzisi


121

Plausch

Endlich wieder

Live-Eishockey

Meet & Greet im CURT-FRENZEL-STADION

Eishockey ist endlich auch vor

Zuschauer*innen zurück. Die

Zeit vor leeren Rängen war

lang – zu lang! Mittlerweile können

dank der 3G Plus-Regelung

wieder so viele Fans wie vor der

Michael Hafner, Gerhard Hartmann und Achim Benkart genießen die Stimmung (v.l.).

Corona-Pandemie ins Curt-Frenzel-Stadion.

Das will gefeiert

werden. So trafen sich bei einem

Heimspiel der Augsburger Panther

am AJ-Tisch auf BOB‘s Terasse

Michael Hafner und Gerhard

Hartmann (beide

von Bricks & Mortar

Immobilien) sowie

Achim Benkart

zum launigen Eishockey-Abend.

Außerdem

mit dabei

waren Toni und Nadine

Werner (beide

vom Goldhaus

Augsburg), sowie

Harald Schnelzer

vom AUGSBURG

JOURNAL.

Toni (l.) & Nadine Werner trafen Harald Schnelzer vom AJ.

Das Sport- & Gesundheitszentrum | Max-Josef-Metzger-Str. 5 | 86157 Augsburg

... innovativ

erfolgreich

nachhaltig!

Zu

Weihnachten

vielleicht

ein Fitness-

Gutschein?

Gesunde Zukunft gemeinsam gestalten

... oder

zahle

„Classic“

nutze

„Premium“

Sonderbeiträge

ab 19,00 €

pro Monat

Post SV Augsburg e.V.

www.postsv.de | T. 08 21 40 40 40


122

Foto: Torsten Helmke

Boxskandal?!

Wurde ROBIN KRASNIQI um den Sieg betrogen?

Robin

Krasniqi (re.)

Nach dem Kampf zwischen

Robin Krasniqi aus Augsburg

und Dominic Bösel spukt in

der deutschen Boxszene der Geist

von Skandal und Betrug herum.

Der Verlauf des Fights wirft tatsächlich

Fragen auf, die an einem

rechtmäßigen Urteil zweifeln lassen.

„Die ganze Welt hat gesehen,

dass ich der bessere Kämpfer bin“,

versteht der mittlerweile ehemalige

Weltmeister die Welt nicht mehr.

Selbst für Laien war ersichtlich,

dass etwas nicht mit rechten

Dingen zugegangen sein könnte.

Stephanie Schmid, die Geschäftsführerin

der Brauerei Ustersbach,

hatte spontan Karten für

den Kampf bekommen und war

ähnlich überrascht, wie andere

Zuschauer*innen in der Arena.

Diese quittierten das Urteil mit

lauten Buhrufen und das sogar in

Magdeburg, wo Bösel zuhause ist.

„Aus der anfänglichen Euphorie

wurde plötzlich die totale Ernüchterung.

Ich konnte das echt

nicht glauben und auch bei vielen

boxerfahrenen Leuten sorgte das

Urteil für Verwunderung“, erzählt

Stephanie Schmid dem AUGSBURG

JOURNAL. Für sie war es der erste

und vermutlich letzte Boxkampf,

den sie live verfolgt habe. „Es

bleibt, was diesen Sport angeht,

ein sehr schaler Nachgeschmack.“

Ähnlich wie die Brauereichefin

äußerten sich nach dem

Kampf viele Boxfans und auch

ehemalige Profis. In den Kommentarspalten

der diversen Aufzeichnungen

des Kampfes finden

sich keine Glückwünsche an den

Sieger, sondern nur entsetzte

Reaktionen, die allesamt einen

anderen Sieger gesehen haben.

Aber wenn der Kampf so eindeutig

war, wieso fiel das Urteil anders

aus? Mit dem Bund Deutscher

Berufsboxer (BDB) rückt vorwiegend

der austragende Veranstalter

in ein schlechtes Licht. Die Vorwürfe

beginnen beim Ringrichter, der

viele unerlaubte Hinterkopfschläge

Bösels einfach unkommentiert

ließ, nie einen Punktabzug aussprach,

und hören auch bei den

Ringrichter*innen nicht auf – eine

Richterin war nämlich die 20-jährige

Karoline Pütz, Tochter des

BDB-Präsidenten Thomas Pütz.

Auf Seiten Krasniqis ist das

Vertrauen in die Verantwortlichen

natürlich erschüttert. „Seit

elf Jahren arbeiten wir mit dem

BDB zusammen, da bin ich nicht

nur über das Urteil entsetzt, auch

menschlich ist es eine große Enttäuschung“,

so Robin Krasniqi.

Sein Manager Luan Dreshaj,

erklärt das jetzige Prozedere:

„Wir haben durch unseren Anwalt,

René-Dirk Hundertmark,

eine erneute ausführlichere Beschwerde

bei der internationalen

Box-Organisation IBO und beim

BDB eingelegt, bleibt diese unbeantwortet,

ist die Grundlage für

einen gerichtlichen Weg gegeben.“

Die IBO habe in der Zwischenzeit

bereits geantwortet und zeigt

sich offenbar sehr besorgt über

„den Imageschaden, den der deutsche

Boxsport an diesem Abend

genommen hat“, so Dreshaj. Der

BDB hat bislang keine Stellungnahme

abgegeben.

Für große Verwunderung am

Kampfabend sorgte ebenfalls,

dass von der internationalen Box

Organisation überhaupt niemand

in der Arena war. „Es war nur der

BDB quasi als Subunternehmer

vor Ort, obwohl die IBO auch genügend

Personen in Deutschland

gehabt hätten“, so der Manager.

Trotzdem gibt es nicht nur

Grund zum Frust für Krasniqi und

Co. „Die Unterstützung, die wir von

allen Seiten bekommen, ist unglaublich“,

so Dreshaj. „Es melden

sich jeden Tag aktive Boxer, Trainer,

Kampfrichter, auch ehemalige sowie

aktive BDB-Mitglieder, die teils

schon über 20 Jahre im Verband tätig

sind.“ Alle fordern ein weiteres

Vorgehen vom Team Krasniqi, das

von der Hazrolli Gmbh, seinem

Hauptsponsor, eine Million Euro

für rechtliche Schritt zur Verfügung

gestellt bekommen hat.

Eigentlich ist ein dritter Kampf

zwischen Krasniqi und Bösel vereinbart.

Ob es dazu kommen wird,

ist bislang aber offen. „Ich will

einfach Gerechtigkeit, es geht mir

gar nicht um den Titel, ich möchte

nur eine faire Entscheidung“, sagt

der Augsburger Boxer. „Wir müssen

jetzt erst schauen, wo wir mit

dem zweiten Kampf stehen, bevor

wir den dritten planen können.“

Ein schnelles Ende der Angelegenheit

ist nicht in Sicht. Der Geist

des Betruges spukt also noch einige

Zeit weiter. Johannes Kaiser


WINTERSPORT FÜR ALLE

Vom Anfänger bis zum Profi!

Top-

Beratung

von

Experten!

Ski-

Einstellung

und Montage

sofort beim

Kauf!

media.d.sign.de

SCHLITTSCHUHE

für Kinder und Erwachsene

SCHLITTEN UND BOBS

aus Holz, Kunststoff und Metall

SKI UND LANGLAUF

Skibrillen, Helme, Protektoren ...

Gigantische Auswahl ● Professionelle Beratung ● Spitzenmäßige Preise ● Kostenlose Parkplätze

Europas größter

Spiel+Freizeit Handels-GmbH & Co. KG · Hery-Park 2000 · 86368 Gersthofen · Tel.: 0821/24921 2000

www.spielundfreizeit.de · info@spielundfreizeit.de · Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 9.00 – 19.00 Uhr

Fachmarkt

@spielundfreizeit

WOANDERS

BILLIGER –

GELD ZURÜCK!

Wenn Sie innerhalb von 14 Tagen

den bei uns gekauften Artikel

(bei gleicher Leistung) woanders

billiger finden, nehmen wir

ihn zurück oder erstatten

Ihnen die Differenz.

PREISGARANTIE


124 SPORT-MIX

Europa

Meister

Augsburger LUKAS STAHL

gewinnt beim IRONMAN

Beim Ironman 2021 in Frankfurt wurde der

in Horgau lebende 22-jährige Lukas Stahl

Europameister in seiner Altersklasse. Stahl

benötigte für die Gesamtstrecke aus 3,8 Kilometern

Schwimmen, 185 Kilometern Radfahren und

42,2 Kilometern Laufen nur 9:27:51. Damit ging er

deutlich vor dem Zweitplatzierten Yannick Noah

Reitz (9:42:56) und Tim Bluhm (10:13:36z) ins Ziel.

Lukas Stahl sicherte sich mit seinem Ergebnis

einen Startplatz für den Ironman in Hawaii. Er

absolviert sein Schwimmtraining auf der für die

Triathleten reservierten Bahn in der Schwimmabteilung

des Post SV Augsburg. Insgesamt waren

etwa 1.200 Agegrouper bei den Ironman Europameisterschaften

in Frankfurt am Start.

Lukas Stahl gewann beim Iron Man in Frankfurt deutlich.

Foto: Andreas Stahl

Turniersieg für U10

AEV-Jugend gewinnt

Eishockeyturnier in Montafon

Grund zur Freude hatte der Eishockey Nachwuchs

des AEV. Beim 17. Internationalen

Eishockey-Turnier der Altersklasse U10,

ausgetragen vom EHC Eurojobs Montafon, belegten

die Jungs und Mädels mit ihrem Trainer

Thorsten Fendt den 1. Platz. 22 Mannschaften aus

Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz

kämpften ein Wochenende lang um den Sieg

beim größten europäischen Turnier dieser Altersklasse.

Somit steht der Nachwuchs für die Panther

(Foto) schon sehr erfolgreich in den Kufen. kleo

Foto: Franz Schmitt

Für den Kajaksport

Trainerehepaar SCHEPPACH

Helga und Manfred Scheppach legten über

Jahrzehnte als Trainerehepaar die Grundlagen

dafür, dass Augsburg weltweit die erfolgreichsten

Kanut*innen vorweisen kann. Jetzt

wurden die beiden zu Ehrenmitgliedern des Augsburger

Kajak-Vereins ernannt. In diesen 50 Jahren

Trainertätigkeit errangen rund 100 Sportler*innen

des Augsburger Kajak-Vereins Meistertitel.


125

Neuester COSMOS Clou

Noch heute anmelden und FIT IN DEN WINTER starten

Verlagsveröffentlichung

Nachdem sich die beiden

Cosmos Fitnessstudios in

Pfersee und Stadtbergen

in komplett neuer Optik und vor

allem auch mit einem innovativen

Hygienekonzept zeigen, folgt

nun schon das nächste Highlight.

Denn gerade durch die Erfahrungen

während Corona, können

oder wollen viele nicht sofort

eine Mitgliedschaft in einem

Fitnessstudio abschließen. Und

genau das ist der neue Clou von

Cosmso Fitness: Denn Interessierte

haben ab sofort die Möglichkeit

4 Wochen zu trainieren

und das Studio für sich auszutesten,

ohne sich sofort fest binden

zu müssen! „Einfach anrufen und

Infos abholen oder sich online

anmelden“, so Geschäftsführer

Manfred Lehenberger. „Und am

besten gleich mit angeben, was

das Trainingsziel sein soll, damit

es beim Besuch im Studio

dann direkt losgehen kann.“ Im

Anschluss ist die Mitgliedschaft

– die übrigens ohne versteckte

Nebenkosten alle Leistungen beinhaltet

– monatlich kündbar. Für

alle Schnellentschlossen entfällt

bis zum 30. November zusätzlich

noch die Aufnahmegebühr!


126 RÄTSELSPASS

Rüber

1. Dort hat der frühere OB früher regiert?

5. Kommissar in Gedichtform?

6. Wollte vor Merkel den Job von 11 rüber?

11. Hatte vor Merkel deren Job?

13. Fruchtige Erfrischung zum Schlecken,

Williams on the rocks – ohne Promille?

14. Kann man in Mühlhausen oder bei der

Angebetenen?

18. Erstaunlich: Nicht mehr die jüngsten

Kicker?

19. Stadt am Lech mit zwei Kfz-Buchstaben?

20. Von der Post oder ein Engel?

22. Greater als Augsburg?

Runter

1

6

11

Für Kreuz- und Querdenker

und Augsburg-Kenner

7

8

2

9 10

3

5

12

4

1. Spielt der FCA längst in der 1. Liga?

2. Vor der Denkzentrale, kann man sie

jemandem bieten?

3. Was Osten zu Westen ist das zu Süden?

4. Dämliche Frage: Was wollten 6 und 11

rüber gleichermaßen?

7. So könnte man Tennis-Club Ingolstadt

abkürzen? Gibt es auch in Inning, Iserlohn

und Itzehoe oder sonstwo.

8. Wer nicht hören will, bekommt womöglich

ein paar hinter die?

9. Alles andere als gut, aber nicht

schlecht, eher jenseits von Gut und ..?

10. Irgendwo, irgendeine Zahl, oder? Die

letzten drei Fünftel von Ideen?

12. Einmal in zweimal, zweimal in Dreierlei

und je einmal in einmal wie auch in

dabei dabei?

15. Da gibt’s angeblich koi Sünd’?

16. Von unten ein Schwur, Artikel von oben?

17. Funkt in Amerika seit 1926?

18. Asteroid aus der Griechen-Mythologie?

21. Ausruf des Erstaunens aber ohne

Honorar?

13

14 15

16

17

19

20 21

22

Sudoku normal Nr. 6

Die Auflösungen stehen hinten auf der Seite 136

18

Stairstep

2 7 4 5

4 2

7 6 5 8 3 1

2

1 3 7

9 2

7 4 9 8 2

3 5 6 9

5 4

Sudoku

Diese Rätsel kennt jeder.

In allen neun Feldern sowie

senkrecht und waagrecht

müssen jeweils die

Zahlen 1 bis 9 unterkommen.

Neben dem Standard-Sudoku

(links) präsentieren

wir jeweils ein

Spezialrätsel, diesmal ein

„Treppen-Sudoku“. Hier

sind auch die treppenförmigen

Bereiche mit den

Zahlen 1 bis 9 zu füllen.

8 6 1 53 2 7 9 4 5

5 9 3 18 4 1 42 6 7 5 2 7

7 4 2 6 9 5 8 3 1 3 4

4 8 5 2 47 9 3 81 76

1 3 6 5 8 34 7 9 2 1

9 2 7 1 3 96 34 5 8

6 7 4 9 1 8 5 32 93

8

3 5 8 4 6 52 1 7 9 3

2 1 9 7 5 83 6 8 24

Sudoku Nr. 1 Sudoku Nr. 1Nr. 1


KULTUR & SZENE

127

Mirko Roschkowski (Tito)

und Sally du Randt (re.)

Fotos: Jan-Pieter Fuhr/kleo

Endlich wieder Oper

„La clemenza die Tito“ im Martinipark

VON MARION BUK-KLUGER

Am 1. Februar 2020 hatte letztmals

mit „Der Konsul“ eine Oper mit Orchester

am Staatstheater Premiere.

Endlich war es wieder soweit. Erneut ist es

ein Werk, in dem es um Macht geht, das

Parallelen zu unserer Zeit bietet. Und „das

ganz unverständlich so selten zur Aufführung

kommt, ein Schattendasein führt“,

wie Operndirektor Daniel Herzog sagt.

„La clemenza di Tito“ (Die Milde des

Titus), Mozarts letzte Oper, wurde von

Wojtek Klemm auf die Bühne im Martinipark

gebracht, der damit sein Debüt als

Opernregisseur gab. Ihre Rollen-Erstauftritte

gaben auch Natalya Boeva (als Sesto)

und Gast-Mezzosopranistin Ekaterina

Aleksandrova (als Annio), beides Hosenrollen,

sowie Jihyun Cecilia Lee (Servilia)

und Sally du Randt als Vitellia. Letztere

singt ihre Arien mitunter über zweieinhalb

Oktaven. Womit schon eine Besonderheit

des Stückes zu Tage kommt, so Herzog

danach bei der Premierenfeier: „Die überwiegenden

Arien wurden von den sechs

Solisten mit einer Leichtigkeit gesungen,

die den hohen Anspruch der Partien an die

Künstler*innen nicht deutlich genug auf

das erste Hören erkennen lassen.“

Klemms Herangehensweise, Tito – in

der Titelrolle Gastenor Mirko Roschkowski

– mit Hilfe von Video-Einblendungen

(verwirklicht von Natan Berkowicz) zu ergänzen,

mag manchem als

Stilmittel überstrapaziert

anmuten. Doch in den Sequenzen

mit den Akteuren

auf der Bühne, zeigt sich,

worüber diese gerade musikalisch

sinnieren, worunter

sie leiden oder warum

sie intrigieren. Natalie

Hünig vom Schauspiel-Ensemble

gibt die Berenice

rein im Video – eine Figur,

die den ganzen Konflikt

um Eifersucht und Macht

erst ins Rollen bringt.

Durchaus eine weitere

Möglichkeit, neben deutschen

Texteinblendungen der in Italienisch

gesungenen Oper, einen Zugang

zu „Titus“ zu bieten. Der lohnt sich und

regt zum Nachdenken an: Wie viel Milde,

Güte braucht ein Herrscher? Oder ist dies

nur Kalkül? Künstlerisch eine sehr gute

Leistung der Sänger*innen (als sechster

im Bunde Gast Torben Jürgens als Publio),

von Opernchor und Philharmonikern

unter der Leitung von Domonkos Héja,

und eine eigene, zum Reflektieren motivierende

Inszenierung. (Ein ausführliches

Interview mit Sally du Randt, Mirko

Roschkowski und Daniel Herzog findet

sich auf www.augsburg-journal.de)

Musiktheater-Programm

In der Wiederaufnahme: Orfeo

ed Euridice, Oper von Christoph

Willibald Gluck.

La Clemenza di Tito, Oper von

Wolfgang Amadeus Mozart.

In der Strafkolonie, Kammeroper

von Philip Glass.

Novecento – Die Legende vom

Ozeanpianisten, Ein-Mann-Musical

von Charles Kálmán (mobile

Produktion, Premiere 8. Nov.)

Moskau, Tscherjomuschki, Musikalische

Satire von Dmitri

Schostakowitsch (Premiere 11.

Dezember).


128

Christina von Berlin

vor dem wertvollen

Fugger-Bildnis im

Maximilianmuseum.

Countdown für Fugger-Bild

Das Ausnahme-Exponat HOCHZEITSBILDNIS wird nach der Schau

im Maximilianmuseum wohl nicht mehr öffentlich zu sehen sein

Niemals liegen darf sie, die

unscheinbare Kiste mit

dem unschätzbar wertvollen

Inhalt, dessen Versicherungssumme

sich im siebenstelligen

Bereich bewegt. „Einzig bei der

Prüfung durch die Restauratoren,

die jeden Quadratzentimeter mit

Spezial-Lampen untersuchen,

wird ein solches Kunstwerk hingelegt“,

weiß Dr. Christina von

Berlin, wissenschaftliche Mitarbeiterin

und Projektkoordinatorin

fürs Maximilianmuseum

der Kunstsammlungen Augsburg.

In einer solchen Kiste kam das

für Augsburg extrem spannende

Werk „Hochzeitsbildnis des Jakob

Fugger und der Sibylle Artzt“ aus

London an, das noch bis 28. November

im Maximilianmuseum

zu sehen ist. Das Fugger-Bild, erschaffen

vom Augsburger Künstler

Hans Burkmair d.Ä. und datiert

auf den Hochzeitstag des Paares

am 9. Januar 1498 – ist aus verschiedenen

Gründen ein außergewöhnliches

Gemälde. Jakob

Fugger selbst, damals bereits 38

Jahre alt, wurde als wohl reichster

Unternehmer seiner Zeit vielfach

porträtiert und in den unterschiedlichsten

Medien abgebildet

– allerdings allein. Seine Braut

Interview mit passender Lampe: Christina

von Berlin (li.) und Anja Marks-Schilffarth.

Sibylle Artzt, mit zarten 18 Jahren

nicht einmal halb so alt wie er,

wurde nur höchst selten in bildlichen

Darstellungen überliefert.

Christina von Berlin: „Sie war

die Tochter des sehr vermögenden,

einflussreichen Augsburger

Kaufmanns Wilhelm Artzt. Jakobs

Verbindung mit dessen Tochter,

die auf dem Bild luxuriös gekleidet

und geschmückt diesen Status bewusst

ausdrückt, hat dem Fugger

quasi den Eintritt in die damalige

„high society“ ermöglicht.“ Für

Jakob Fugger war das zur damaligen

Zeit der Zugang zur sogenannten

„Herrenstube“, dem Club der

Augsburger Patrizier.

Fast ein wenig spät für einen,

der so großen wirtschaftlichen

Erfolg hatte; wobei dieser

Umstand womöglich auch der

Grund für eine solch späte Heirat

war, wie die Expertin vermu-


129

Möglichst unauffällig, bestens geschützt und hoch versichert werden

Kunst-Schätze transportiert – wie hier ins Maximilianmuseum.

Die aktuelle Ausstellung „Stiften gehen!“ im Maxmuseum präsentiert noch

bis Ende November seltene Exponate, die bald weggesperrt werden.

tet: „Wahrscheinlich hatte Jakob

Fugger vorher einfach keine Zeit

zum Heiraten. Da kam die junge

Sibylle Artzt wie gerufen. Eine

klassisch arrangierte Ehe also,

wie sie damals aber völlig normal

war.“ Auch die Form eines „Doppel-Porträts“

zum Hochzeitstag

war damals etwas ganz Neues,

was das Bildnis darüber hinaus

auszeichnet.

Wer das geschichtsträchtige

Highlight noch sehen möchte,

hat in der Ausstellung „Stiften

gehen!“ im Maximilianmuseum

also noch bis Ende November

Zeit. „Danach wird es wohl – zumindest

für einige Jahre – nicht

mehr der Öffentlichkeit zugänglich

gemacht,“ weiß Christina von

Berlin aus erster Hand.

Die Leihgabe aus London beschäftigte

die Kunst-Fachfrau im

Vorfeld der Ausstellung bereits

rund zwei Jahre, sorgte aber freilich

auch für einen engen Kontakt

zwischen Leihgeber und -nehmer.

„Bevor ein offizieller Leihvertrag

zustande kommt, gilt es,

sehr viel Bürokratie zu erledigen.

Im Falles des Hochzeitsbildnisses

kam zu Corona noch das Thema

Brexit hinzu, was eine Leihgabe

in dieser Größenordnung natürlich

nicht leichter macht, doch

die Kollegen in London waren

von Anfang sehr freundlich“, so

die Koordinatorin.

Auch die Besitzer des Kunstwerks

haben eine spannende

Geschichte, weiß Christina von

Berlin: „Bei den Leihgebern

handelt es sich um

die „Schroder Collection“

aus London, eine

ursprünglich deutsche

Familie namens „Schröder“,

die um 1820 nach

England ausgewandert

ist. Dieses Sammlung war für

uns ein Traum.“ Während andere

Leihgeber nämlich gelegentlich

sogar unerfüllbare Anforderungen

für ihre Exponate stellen

(„Einer wollte seine Kunst rund

um die Uhr von der Polizei bewacht

haben; das können wir

natürlich nicht leisten“), sorgte

die Schroder Collection sogar

selbst fürs „perfekte Klima“, was

gerade bei alten Bildern höchste

Relevanz hat. Christina von Berlin:

„Die Sammlung selbst hat

dieses Bild quasi in ein eigenes,

in den Rahmen integriertes Klimaschränkchen

eingebaut. So ist

es auf beiden Seiten perfekt verglast

– und dem wertvollen Werk

kann nichts geschehen.“

Dass mit der öffentlichen Präsentation

des außergewöhnlichen

Kunstwerks nach

der Ausstellung

in Augsburg dennoch

Schluss ist,

hat klare konservatorische

Gründe:

„Wir wollen

Kunst, die wie in

diesem Fall vor rund 600 Jahren

auf Holz gemalt wurde, für

weitere Generationen erhalten.

Jeder Transport, egal wie vorsichtig

man ihn handhabt, bedeutet

Stress für das Objekt.“

Deswegen werden die „Augsburger

Hochzeiter“ ihre Heimat

verlassen, wie sie gekommen

sind: In einer sicheren, unscheinbaren

Kiste. ams

TRANSPORT

BEDEUTET

STRESS

TA NZ DER

STEINMEYER-

ORGEL

ERLEBEN SIE EIN

BESONDERES KONZERT

AUF DER NEU

SANIERTEN ORGEL

EIN MEISTER UNTER DEN ORGANISTEN:

PROF. KARL MAUREEN SPIELT AM

SONNTAG

0 7. NOVEMBER 2021

19:00 UHR

KONGRESS AM PARK

AUSZUG AUS DEM PROGRAMM

»ORGELMUSIK – TÄNZERISCH INSPIRIERT«

Toccata »Happy hour« (Matthias Nagel), Bishops Blues (Betty Roe),

Anrufung voll Freude (Lani Smith), Capriccio in Jazz (M. C. de Jong)

VVK

Tourist-Information, Rathausplatz 1, Augsburg

online unter www.reservix.de

EINTRITT 12.- Euro | ermäßigt 9.- Euro

INFO 0821 / 45 53 55-0

www.kongress-augsburg.de

Gögginger Straße 10 | 86159 Augsburg | info@kongress-augsburg.de


130

Elias Brenneisen

(Kreis) mit den Tanz-

Eleven der Staatlichen

Ballettschule Berlin.

Treffen mit Star aus Korea

Augsburger ELIAS BRENNEISEN bei Berliner Ballett-Gala auf der Bühne

Ballett-Star Kimin Kim (2.v.re.) mit den drei Nachwuchstänzern

(v.li.) Elias Brenneisen, Leonhard Urban & Noah Amann.

Für Elias Brenneisen (18),

ein leidenschaftlicher Tänzer

aus Augsburg, war es in

doppelter Hinsicht ein besonderes

Erlebnis: Erstens durfte

er als Mitglied der Staatlichen

Ballettschule Berlin mit seinen

Kolleg*innen beim großen Galaabend

rund um den Internationalen

Ballett-Wettbewerb „Youth

Grand Prix“ im Admiralspalast

vor großem Publikum sein Können

zeigen. Zweitens lernte er

hinter der Bühne einen der zur

Zeit populärsten Ballett-Stars der

Welt persönlich kennen: Kimin

Kim aus Korea gab sich als Stargast

der Gala die Ehre. Der hochdekorierte

„Principal Dancer“ am

weltberühmten Mariinsky Theatre

in St. Petersburg (Russland) ist

ein großes Vorbild für Nachwuchstänzer

– „und obendrein sehr

freundlich und sympathisch“, so

Elias Brenneisen, der im dritten

Semester Tanz studiert und ebenfalls

erfolgreicher Profi-Tänzer

werden will.

Augsburger an Bord der Hindenburg bei Zeppelin-Premiere

Bei der Weltpremiere von Ralph

Siegels „Zeppelin – Das Musical“ im

Füssener Festspielhaus waren Augsburger*innen

als VIP-Gäste am Start

– etwa Staatstheater-Operndirektor

Daniel Herzog, Sabine Stief (Vorsitzende

des Fördervereins), Künstlerin

Rita Marx sowie Alt-OB Paul Wengert

und Ehefrau Bärbel, die in Füssen leben.

Ebenso gesehen der Augsburger

Wolfgang Epp (längst IHK-Chef in

Reutlingen) und Annette Nadler-Epp

samt Sohn Maximilian und Tochter

Magdalena, Jacqueline und Albert von

Wallenrodt, Iris Steiner oder auch Rolf

von Hohenhau. Sie konnten einen weiteren

Augsburger sogar auf der Bühne

bewundern. Claus Kupreit, seit 2005

Sänger, Tänzer und Choreograf von

Dschingis Khan, gibt den Ben Dova, der

1937 auf der verunglückten Hindenburg

überlebte. Zudem ist Kupreit Chef von

JCK Beauty & Art, in dessen Friseurgeschäft

gerade Shopping Queen gedreht

wurde. Kandidatin war AJ-Plärrer Girl

2018 Sarah Lettieri. kleo

Augsburger Gäste

(v.l.): Jacqueline &

Albert von Wallenrodt

sowie Wolfgang,

Magdalena, Annette

& Maximilian Epp.

Premierengäste (v.l.):

Alt-OB Paul Wengert

und Ehefrau Bärbel,

Rita Marx, Sabine Stief

und Daniel Herzog.

Foto: Petra Schönberger

Unten: Der Darsteller

Claus Kupreit mit

seinem Vater Georg

„John“ sowie Musiker

Norbert Daum (v.l.).

Links: Ralph und Laura

Siegel (Mi.), Patricia

Riekel und Helmut

Markwort (l.) und Zeppelin-Buchautor

Hans

Dieter Schreeb (re.)


EVENTS & FRIENDS

131

Leon Andreas

sagt Hallo

Glücklich: Sandra

und Thomas Mair mit

Klein-Leon Andreas

Für Sandra & Thomas Mair

ist das GLÜCK perfekt

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Leon

Andreas. Ich bin 49 Zentimeter groß

und 3410 Gramm schwer. Ich bin gesund

und munter zur Welt gekommen. Mama und

Papa sind total überwältigt.“

So stellt sich der erste Nachwuchs von

Sandra und Thomas Mair offiziell auf Whats

App vor (vermutlich unterstützt von den

glücklichen Eltern, die alle wohlauf sind).

Für Papa Thomas Mair (40), der als Gebietsleiter

des Sportausstatters Jako regelmäßig in

Sportarenen, etwa bei den Eishockey-Panthern

anzutreffen ist, rundet die Geburt des Sohnemannes

eine perfektes Jahr ab. Schließlich

hatte er heuer – trotz Pandemie – auch seiner

Sandra (31) das Ja-Wort (und umgekehrt) gegeben,

wie ebenfalls hier berichtet. Jetzt also

ist das Glück perfekt!

bub

Zauberhaft – der kleine Noah

Nachwuchs für Jung-Magier PHIL RICE

Noah Valerio heißt der zauberhafte kleine Sohn von Magier Phil

Rice (Philipp Reisner) aus Bobingen. Mama Carla Velasquez (32)

und Papa Phil (22) hatten schon vor einigen Monaten zusammen

beruflich ihr Projekt EmpowerLand (es soll Kinder in Spiel und Spaß in

einem mehrtägigen Camp stärken) gemeinsam in die Welt gebracht

(AJ berichtete). Über den kleinen Noah, der mit 3810 Gramm und 51

Zentimetern

Klein-Noah Valerio

mit seinen

Eltern, Magier

Phil Rice und

Carla Velasquez.

im Augsburger

Josefinum

geboren wurde,

freuen sich

auch ganz besonders

Oma

Michi und Opa

Hans.

Ebenso begeistert

sind die

Urgroßeltern

Sieglinde & Peter,

Ur-Ur-Oma

Hanna sowie

der junge Onkel

Max (Phils

Bruder). kleo

DREH IM BREISGAU

Im neuen ZDF-Krimi „Breisgau“

mit Katharina Nesytowa und

Joscha Kiefer (früher Soko München)

in den Hauptrollen ist auch der

Kleindarsteller Georg Laberger (im

Foto links mit Kiefer) aus Aichach als

Polizist dabei, der 2021 wieder

regelmäßig etwa bei

den Rosenheim Cops

oder bei „Dahoam

is dahoam“ mitspielt.

Eine Rolle im

„Breisgau „hat auch die

Augsburger Schauspielerin

Sandra Julia Reils (im Kreis).


132

Kleos Klatsch

MARION „KLEO“ BUK-KLUGER

So ein Mann ...

Ja aber, welcher Typ Mann soll es

für Frau denn eigentlich sein?

Bei „Love Island“ auf RTL 2 wählte

Fremdsprachenassistentin Isabell Kremer

(22), aus Straubing auf jeden Fall Robin

Widmann (24) aus Königsbrunn. Der

sportliche Bürokaufmann gewann mit ihr

am Ende auch Staffel 6 und konnte sich

die 50.000 Euro Gewinn teilen. Wie es

liebestechnisch mit den beiden weitergehen

wird, ist offen.

Weiter geht es auf keinen Fall mit Daniel

Craig in der Rolle des James Bond.

Aber ganz ehrlich, so wollen wir zumindest

unseren fiktiven Filmhelden auch nicht.

Im letzten Streifen „Keine Zeit zu sterben“

ist der Geheimagent im Auftrag ihrer Majestät

schon über die Maßen „soft“ unterwegs.

Er verzichtet etwa auf die typischen

Affären mit Bond-Girls. Solche Drehbuch-

Anpassungen können wir in Zeiten ausgeprägter

– durchaus wichtiger – Sexismus-Debatten

ja schon nachvollziehen.

Doch, dass Bond so viel Gefühl zeigt, wir

ihn weinend erleben müssen, dass er so

gar nicht dem Bild des knallharten Kämpfers

und Womanizers entspricht! Das ist

schon schade, irgendwie.

Also wenden wir uns einfach einem

weiteren potenziellen Traummann zu,

nämlich Superman. Da war zumindest

klar, dass der im blauen Anzug für das Gute

durch die Lüfte flog, und dann wieder mit

seinem Alter Ego, Reporter Clark Kent,

tollpatschig unterwegs war. Frau hatte

also beides, den Softie und den Helden,

den sie anhimmeln konnte.

Doch auch damit ist jetzt Schluss, zumindest

müssen wir ihn mit der Männerwelt

teilen. Der US-Comic-Konzern DC

Comics nimmt nämlich Änderungen vor.

Der neue Superman bekennt sich in der

aktuellen Ausgabe des Comics „Superman:

Son of Ka-El“ zu seiner Bisexualität.

Na bravo, bleibt nur das reale Leben

mit der Bitte an Euch Jungs: seid unsere

starken Helden, aber auch unsere liebevollen

Partner. Ach, seid einfach Mensch.

Love &

Marriage

SIDERIS

TASIADIS

heiratet seine

DENISE

Mit Frank Sinatras

Song „Love and

marriage“ wurde

die Braut Denise Sattich

(34) am Arm ihres Vaters

Hermann in den Innenhof

des Friedberger

Schlosses hineingespielt.

Dort wartete Bräutigam

Sideris Tasiadis (31) mit

der Hochzeitsgesellschaft,

seinen Eltern Anastasios

und Maria, Schwester

Eva und Schwager Kosta,

Schwiegermutter Gisela,

Schwager Patrick mit

Frau Anja und der kleinen

Emelie sowie Freunden.

Friedbergs Bürgermeister

Roland Eichmann traute

die zwei anschließend

und erzählte noch einmal

kurzweilig, wie es mit den

beiden überhaupt begann.

Bei einem Faschingsball

der Kanu-Familie am

Eiskanal, auf dem Denise

als D Jane auflegte, fiel ihr

schon der „komische Kerl“

im Mickey Mouse T-Shirt

und mit Ohrring auf. Allerdings

wusste sie nicht,

wer er war. Beide wollten

sich unabhängig voneinander

wiedersehen, und via Social Media

entstand Kontakt. Ergebnis:

Seit 2016 sind sie ein Paar.

Der Antrag erfolgte kürzlich

im August, wobei Sideris den

Schwiegervater in spe bereits im

März um Erlaubnis gefragt hatte

– dann ging es ganz schnell.

Eine Abordnung von Kanu

Schwaben stand nach der Trauung

mit Paddeln Spalier für die

Frischvermählten. Und die hatten

schon vor dem gemeinsamen

Nachnamen Tasiadis einiges

gemeinsam: Sie drechseln zusammen

oder schrauben an der

Vespa, gehen gern in die Berge

wandern oder kochen. Nur Sport

bleibt außen vor, den macht Sideris

in seinem Canadier sehr

erfolgreich allein. kleo

Rebeccas große kleine Welt

Grüßen als

Ehepaar:

Sideris &

Denise

Tasiadis.

Ursula Wohlrab (Foto) entführt mit liebevoll gezeichneten Pastellbildern

in „Rebeccas große kleine Welt“. In der ist die Titelheldin mit

ihrem Bären auf der Erde und im Weltall unterwegs, trifft sackhüpfende

Kängurus und viele andere lustige Gestalten. Die Vernissage erfolgt

virtuell am 11. November ab 19 Uhr auf Facebook und Youtube unter Ursula

Wohlrab sowie unter www.ursulawohlrab.de. Zudem startet die

Künstlerin ab 19.15 Uhr ein Livevideo über Facebook, bei dem sie vor Ort

sein wird. „So können Interessierte Fragen stellen, oder sich sogar live

ein bestimmtes Bild zeigen lassen“, erklärt sie. Rebeccas große kleine

Welt läuft bis 26. Januar

2022 im Ballettsaal

des Kulturhauses

abraxas. kleo


133

Fotos: Agentur Fugger/Gisela Schober

Mit Gräfin Stephanie von Pfuel (re.) kocht Franziska

bald fürs Sat1-Frühstücks-TV.

„Maestro“ Mauro Bergonzoli mit seiner Franziska Fugger von Babenhausen, ihrer gemeinsamen Tochter

Blue sowie deren Großeltern Fürst und Fürstin Hubertus und Alexandra Fugger von Babenhausen (v.l.).

Koch-Kunst-Happening

Glamour-Paar FUGGER & BERGONZOLI beim Dinzler

Wenn dieses Paar ruft, dann kommen

alle – auch unter der Woche –

an den Irschenberg zum „Dinzler“.

Dort präsentierte Franziska Fugger von Babenhausen

mit ihrem Partner, dem italienischen

„Maestro“ Mauro Bergonzoli, vor

rund 200 VIP-Gästen ihr neuestes Werk:

Ein veganes Kochbuch mit dem Titel „Magic

Food“ – das laut Verlegerin Dr. Marcella

Callwey, die trotz Sturm extra aus Frankfurt

von der Buchmesse angereist war, nur

wenige Wochen nach Erscheinen sämtliche

Verkaufsrekorde bricht – und dessen zweite

Auflage bereits in Vorbereitung sei.

Die Illustrationen des gesunden Bestsellers,

die freilich allesamt aus Feder und

Happy mit 30: Maximilian

Settele mit Frau Lisa und

Söhnchen Johannes.

Pinsel Bergonzolis stammen, sind ebenfalls

ein Hit: Die mit der Buch-Vorstellung kombinierte

Ausstellung seiner Werke ließ laut

Fugger-Gräfin „viele rote Punkte regnen“,

was pro Punkt ein verkauftes Bild bedeutet.

Unter den bekannten Gästen tummelten

sich auch Heiner und Ella Kamps, die

aus Thannhausen kommen, sowie die

Augsburger Clemens Käuffer - junior und

senior, Robert und Angela Hartmann, Johannes

Zerwes, Berward Boecker, Mirja

und Boris Aschenbrenner sowie die

Eltern, Fürst und Fürstin Hubertus und

Alexandra Fugger von Babenhausen, die

allesamt Spaß am „Live-Espresso-Cake“

der backenden Gräfin hatten.

Gräfin Franziska zauberte

„live“ einen Espresso-Cake.

Zweimal gefeiert

MAXIMILIAN SETTELE wurde 30

Maximilian Settele feierte seinen 30. Geburtstag

erst einmal mit der ganzen

Großfamilie Settele im Gasthaus seines

Großcousins Stefan. Neben Ehefrau Lisa und

Söhnchen Johannes (3 Monate) waren die Verwandten

aus der Gastronomie, der Steuerkanzlei

und natürlich seine Eltern Erika und Karl-Heinz

Settele (Metzgerei) sowie die Schwiegereltern

Walter und Claudia Peschanel dabei.

Doch damit nicht genug, eine Woche später

gab es noch mit Freunden eine Party im

Alten Mühlhof, der zur Disco umfunktioniert

wurde. „Alles in allem, zwei klasse Feste“, so

Maximilian Settele, Miteigentümer des elterlichen

Betriebes.

kleo


134

11.11. – 11 Uhr 11

NARREN bereiten eine neue Saison vor

Es wird trainiert und geplant

bei den Narren. Aber: Langfristig

ist alles natürlich von

den Bestimmungen zum jeweiligen

Zeitpunkt abhängig. Und die

Vereine müssen die finanzielle

Situation im Auge behalten. „Wir

wollen jedoch alle wieder auftreten,

allein schon, um die Vereine

und Mannschaften zusammenzuhalten,

ein zweites Jahr nichts

über die Bühne gehen zu lassen,

wäre schwierig“, so der Tenor bei

den fünf Vereinen von Under oiner

Kapp unisono.

So haben die Lechana in

Gersthofen mit einer Reise ins

Weltall, die Narrneusia aus Neusäß

mit einem Ausflug in sommerliche

Gefilde und der FFC

Augsburg mit Piraten schon ihre

Mottos entwickelt, die Augspurgia

ist noch in der Vorplanung.

Und der CCK in Königsbrunn

verrät sein Motto traditionell

erst am 11.11., wird aber vor Ort

am Rathaus zum Faschingsstart

um 11 Uhr 11 laden. Alle anderen

begehen den Narrenstart intern.

Auch bei der Hollaria steht

die Ampel auf Grün für einen

Faschingsrestart mit „Besos de

México“ (Küsschen aus Mexiko)

am 13. November von 15 bis 16.30

Uhr via Livestream über die Face-

Berg- und Schifffahrt

Schnee auf dem Gipfel – das erlebten Mitarbeiter von tfm-Wohnbau beim

traditionellen Betriebsausflug. Nach einem Weißwurstfrühstück im

Bus Richtung Rottach-Egern ging es mit der Wallbergbahn nach oben,

wo eine kleine Wanderung absolviert wurde. Wieder unten (nach dem

Mittagessen) stand eine Schifffahrt auf dem Tegernsee an, wo es Kaffee

und Kuchen gab. Und zum Abendessen war die tfm-Truppe von Firmenchef

Matthias Maresch (linkes Bild) im Gut Kaltenbrunn eingeladen.

Die Hollaria stimmte mit diesem Überraschungspaket

auf das Mexiko-Motto ein.

bookseite des Vereins. Und 2022

soll am Faschingsfreitag im Kongress

am Park eine Großveranstaltung

sein, doch in welcher Form,

das wird gerade geklärt!

Die Perlachia, die sich immer

noch im Neuaufbau befindet, ist

2021/22 nicht selbst aktiv, wird

aber durch Präsident Frank Türpe

als Repräsentant bei befreundeten

Vereinen und deren womöglichen

Events vertreten sein. Und beim

ACV wird man sicher auch versuchen,

zumindest einen Augustus

samt Gefolge zu installieren.

Zuversichtlich ist man auf

jeden Fall bei den Machern der

Faschingssitzung „Kol-La“ in

Gersthofen. Hier wird seit kurzem

geplant in Richtung Februar

2022, damit dann, wenn es definitiv

möglich ist, wieder gelacht

werden kann.

kleo

Leben und

Lieben im

Alpenhotel

THETER ENSEMBLE

präsentiert einen

mysteriösen Film

Iris Schmidt und Felix Nölte

vom Theter Ensemble Augsburg

haben den Film „Das

Alpenhotel“ gedreht, der kürzlich

im Cineplex in Königsbrunn

Premiere feierte. Demnächst wird

es das Werk auch als DVD geben.

Zum Inhalt: Ein mysteriöser

Tod erschüttert das Alpenhotel.

Alfons Seehofer, Hotelmagnat

und Familienpatriarch, wird leblos

am Seeufer gefunden. Das

ruft sofort die Kommissare Loibl

und Schuster auf den Plan, die

sich mit Elan in die Aufklärung

des geheimnisumwitterten Falls

stürzen. War es ein unglücklicher

Unfall, verzweifelter Suizid oder

gar ein gewaltsamer Mord?

Mit von der Partie sind Daria

Welsch, Giulia S. Young, Lukas

Ullmann, Simon Müller, Thomas

Prazak, Max Hemmersdorfer, Ana

Stankovic, Anton Limmer, Baris

Kirat, Crispin Deppe, Felix Assies,

Johanna Drüszler, Kerstin Thiel,

Leif Eric Young, Lieselotte Fischer,

Lina Meyn, Lisa Kaiser, Marion

Alber, Richard Richter, Sina Abel,

Sophia Planckh und Tibor Schrag.

Das Theter Ensemble ist ein

gemeinnütziger Verein, der als

„Spielclub“ für junge Schauspieler

und Theaterinteressierte geführt

wird und zeitaktuelles Theater,

popkulturelle Veranstaltungen,

Musik und Kunst bietet. kleo


135

Genuss-Reise

Stammtischbrüder der „Kahntine“ erkunden Würzburg

In Würzburg u.a. im Riesenweinkeller

des Juliusspitals waren

(v.l.) Rainer Irlsperger, Thomas

Kern, Armin Spengler, Herbert

Lenz, Louis Bartmann, Peter

Scholten, Jürgen Faller und

Wolfgang Bublies unterwegs.

Wenn Engel reisen, dann

lacht der Himmel, besagt

ein Sprichwort. Die womöglich

letzten schönen Herbsttage

haben auch Stammtischbrüder

aus der „Kahntine“ erwischt

bei ihrem Vier-Tage-Ausflug nach

Würzburg. „Kahntine“ deshalb,

weil sich die Runde sonst Montagmittag

bei Feinkost Kahn trifft.

Unterwegs waren, organisiert

von dem Gersthofer Stadtrat und

Tausendsassa Herbert Lenz, der

frühere Plärrerwirt und legendäre

Chef der Sternenschänke Louis

Bartmann, Ex-OB-Referent Rainer

Irlsperger – er war bei vier Stadt-

oberhäuptern (Hans Breuer, Peter

Menacher, Paul Wengert und Kurt

Gribl) im Einsatz