11.02.2013 Aufrufe

download - Extra

download - Extra

download - Extra

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Nr. 3/2008<br />

April 2008<br />

14. Jahrgang<br />

für die Region<br />

Oberes Murtal<br />

e www.murtal-extra.at e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e<br />

e VAE e e e e e e e e e e e e<br />

extra besucht den Weltmarkt- eführer in eZeltwege e e e e e e e e e<br />

e e e Seite e8/9 e e e e e e e e e<br />

eHolzbau e Pirker e e e e e e e e e e<br />

DI Gernot Pirker, jüngster e e e e e e e e e e e e e<br />

Baumeister der Steiermark<br />

e e Seite e 17e<br />

e e e e e e e e<br />

e Sonnenschutz e e e e e e e e e e e e<br />

eFrühlingsaktionen e bei eDHS e e e e e e e e e<br />

und Hirschbeck<br />

e e e e e e e e e e e e e<br />

Seite 24+26<br />

eNanofit e e e e e e e e e e e<br />

e …veredelt e ihre eGlasflächen e e e e e e e e e e<br />

Seite e e e 32e<br />

e e e e e e e e<br />

e ESKO e e e e e e e e e e e e<br />

Der Elektromaschinenbauer<br />

eerrichtet eneue Firmenzentrale e e e e e e e e e e<br />

e e e Seite e40/41 e e e e e e e e e<br />

eAutomarkt e e e e e e e e e e e<br />

Die neuesten Modelle und die<br />

e besten e Gebrauchtautos e e e e e e e e e e e<br />

e e Seite e 43-51 e e e e e e e e e<br />

e Freizeit e e e e e e e e e e e e<br />

für wunderbare Tage in eÖsterreich eoder China e e e e e e e e e e<br />

e e e Seite e62/63 e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e<br />

e www.haarige-zeiten.at e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e<br />

e Zahlen e Sie e zu eviel e e e e e e e e e<br />

für Ihren Kredit?<br />

e e e e e e e e e e e e<br />

Lassen Sie JETZT Ihre<br />

e Finanzierung e e e e e e e e e e e e<br />

überprüfen!<br />

e e e e e e e e e e e e<br />

e Mag. eDoris Polding e e e e e e e e e e e<br />

Tel: 0664 / 4914422<br />

d.polding@wws.co.at e e e e e e e e e e e e<br />

e e Frauengasse e e17 e e e e e e e e e<br />

8750 Judenburg e e Tel. 03572 e / 87315 e e e e e e e e e<br />

www.wws.co.at<br />

e e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e<br />

extra Dezember 2003<br />

Gartengestaltung von Kamaritsch Seite 6/7<br />

„Österreichische Post AG/Postentgelt bar bezahlt“ RM 03A035295 8750 Judenburg


e e e e e e<br />

e e e e e e e<br />

e e e e e e<br />

e e e[impressum] e e e e<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e<br />

Medieninhaber, Verleger und f. d. Inhalt e<br />

e e e e e e e e e e e e everantwortlich: e e Johann<br />

e eF. Auer GmbH<br />

e e e<br />

A-8750 Judenburg, Hans List-Straße 3<br />

Kurt<br />

e e e e e e e e e e e e Tel: e e03572/46748, e eFax: 46772 e e e<br />

Kaiser<br />

e<br />

e-mail: office@murtal-extra.at<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

In der Kellergassen …<br />

www.murtal-extra.at.<br />

e e e e e e e e e e e e Herausgeber: e e Johann e e F. Auer e e e<br />

„In der Kellergassen, i kanns gar<br />

ened fassen, esitz i ganz e verlassen e e e e e e e e e e e e e e<br />

auf einem Stein. Glaubst denn<br />

du mein e Steinderl, e du mein eliebes e e e e e e e e e e e e e<br />

Freunderl, das kommt nur vom e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

Weinderl ganz allein? Nein, das<br />

Alle mit diesem „Gütesiegel“ gekennzeichne-<br />

kommt evom Herzen, e von edie Lie- e e e e e e e e e ten eBeiträge e widmen e Ihnen folgende e Mithere<br />

e<br />

besschmerzen …“, singt Ludwig<br />

ausgeber: Gartenland Miedl, Alpe, Auto Feeber-<br />

eHirsch in eeinem seiner e „senti- e e e e e e e e e e e e e<br />

ger, Bau-Kaltenegger, e Autohaus e Kienzl, Autohaus e e<br />

mentalsten“ Liebeslieder. Hat der e e e e e e e e e e e e Kaltenegger-Konrad, e eBeSt Boutique, e WWS,<br />

gute Ludwig Hirsch hier voraus-<br />

e e e e e e<br />

Meisterinstallateur Zeiringer, Stadtapotheke Ju-<br />

eahnend etwa e die Situation e von e e e e e e e e e edenburg, Haarige eZeiten, Tischlerei e Zitz, Einrich- e<br />

Alfred Gusenbauer beschrieben.<br />

e e e e e e e<br />

tungshaus Schöffmann, Crearteam, Autohaus<br />

Könnte e gut möglich e sein. e Seine e e e e e e e e e e e e e<br />

Umfragwerte sind im Keller. Er<br />

e e Gams, eAl-Ko Obdach, eGärtnerei Kamaritsch, e Aue<br />

tohaus Kampl, Autohaus Kritz, Holzmarkt Pabst,<br />

ekann es sicher e auch enicht fassen, e e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e<br />

e<br />

e<br />

e<br />

e<br />

eInstallateur e<br />

eKuppek, Fahrschule<br />

e<br />

e Koiner,<br />

e<br />

eSteier e<br />

e<br />

wo er doch so gerne seit seinem<br />

märkische Sparkasse AG, Raiffeisen Reisen, Fo-<br />

Sandkistenalter Kanzler spie-<br />

e e e e e e e e e e ee ee to Hruby,<br />

ee Toyota Knoll,<br />

ee Einrichtungshaus<br />

ee Hart-<br />

ee<br />

len wollte. Verlassen ist der defileb,<br />

Gärtnerei Galla-Mayer, Kunst & Kitsch, Vogl<br />

nitiv, nicht nur von seinen Geg- e e e e e e e e e ee ee eeBekleidung, eeFleischerei Ganster, ee Red Zac eeSchein, ee<br />

nern, zunehmend auch von den<br />

Sgardelli, Kulturhaus Restaurant, Volksbank<br />

eigenen Genossen, sowie zeitwei- e e e e e e e e e e ee ee eAichfeld-Murboden, e eeEhrenhöfer ee& Partner, eAsis<br />

e<br />

se auch von allen guten Geistern<br />

Cosmetics & more, TRÜGLER Recycling, Bischof<br />

– Stichwort e „Donawitz-Gesude- e e e e e e e e ee ee ee ee ee ee ee<br />

Immobilien, Citroen Öffel, Gebrüder Hirschbeck<br />

re“. Liebesschmerzen dürften ihn<br />

GmbH, Markus Bauer Autoaufbereitung, Ba-<br />

e e e e e e e e e e ee ee ee ee ee ee<br />

auch plagen, die Scheinehe mit<br />

nana-Corporation, Naturstein Staller GesmbH,<br />

seiner Braut Willi Molterer brö- e e e e e e e e e ee ee eeTischlerei Rosenkranz, ee Metallbau ee Röhrich, eeSport ee<br />

selt munter vor sich hin. Dass mit<br />

ness7, Tip Top Boutique, Moitzi Torprofi, Bin-<br />

edem Wein ekönnte auch e hinkom- e e e e e e e ee ee eder eGmbH, Hasler-Spenglerei, ee eHage eSonderma e<br />

men. Dramatischer als das Wei- Jetzt Aufstieg sichern!<br />

e<br />

schinenbau, Wallner Dach, Immobilien Suppan,<br />

nen vom e unglücklich e agierenden e e e e e e e ee ee eeBäcker-Mühle eeHager, eSchörg e& Miedl, eSteinbau e ee<br />

Alfred Gusenbauer ist allerdings<br />

er Ges.m.b.H, Autohaus Preßl, Town & Country<br />

e e e e eJetzt e positiven e e Jahresabschluss<br />

e e e e e e e e<br />

der völlige Absturz des Ansehens<br />

e e Haus, eHolzbau Hickel, e Auto Reiter, e Stahl Jue<br />

der Politik. e Absturz e ist noch e ge- e e e e e e e e e denburg, eHasler Haus, eHolzbau Pirker.<br />

sichern…<br />

e e e e e ee ee<br />

linde formuliert, es ist Gleichgül-<br />

etigkeit und eVerachtung, e die eder e e e e e e e e eChefredakteur: e Kurt Kaiser<br />

e e e e ee ee<br />

Parteipolitik heute entgegenge-<br />

Fotoredaktion: Auer, Ruckhofer, Kaiser<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

bracht wird. Und noch schlimMatura-<br />

e e eFreie Mitarbeiter: e MMag. e Gerfried eTiffner, e<br />

emer: zunehmend e eist es auch<br />

Mag. Hannes S. Auer, Barbara Auer,<br />

e e e e e e e e e e e e e<br />

schon gut gebildeten Menschen<br />

vorbereitung e e e e e e<br />

„scheißegal“, e wer e „da oben“ e re- e e e e e e e e e Produktion: e Werbeagentur e CreARTeam, e e<br />

giert und „eh nichts zusammen- ebringt“. Das e wiederum e ist demo- e e e e e e e<br />

e e eHans-List-Strasse e<br />

e 3, 8750<br />

e<br />

eJudenburg, HAK, GYM, HTL, HLW e<br />

e e<br />

EXTRA-Production, Hans-List-Strasse 3,<br />

kratiepolitisch e egesehen eine e sehr e e e e e E, eM, D, eF, I, S, e RW e 8750 e eJudenburg, e eTel. 03572 / e e46748 e e<br />

gefährliche Entwicklung, die aber<br />

Druck: Oberndorfer Druckerei, Salzburg<br />

ebei der Performance e edieser eRe e e e e e e e e e e e e e<br />

Verteilung: Post – Auflage: 40.500<br />

Erscheinungsweise: monatlich, außer<br />

gierung nicht weiter verwundern<br />

darf. eWenn es, ewie es aussieht, e e e e e e e e e e e e e e<br />

Jänner und August e<br />

ezu baldigen eNeuwahlen e kommt, e e e e e e e e e e e e e e<br />

Richtung der Zeitung: Unabhängige Infor-<br />

wird die FPÖ unter H.C. Strache<br />

mit e an Sicherheit e grenzender e e e e e e e e e e mationen e e über Wirtschaft e e und e eGesellschaft e e-<br />

e<br />

Summe der Meinung der Mitherausgeber, Re-<br />

Wahrscheinlichkeit großer Sie- eger werden eund mitregieren. e Das e e e e e e e e e e daktion und e redaktioneller e Mitarbeiter. e Für e<br />

den Inhalt bezahlter Einschaltungen haftet<br />

mit der eFPÖ hatten e wir ja eschon. e e e e e e e e e der eInserent. e Druckfehler e vorbehalten. e e<br />

Und? War es schlechter? Ist es<br />

eausgerechnet e jetzt ebesser? Die e e 8750 e Judenburg e e e 8720 e Knittelfeld e e e Die Gestaltung e der MH-Beiträge e und eInse e e<br />

Antwort hätten SPÖ und ÖVP Burggasse 5 - Volksbankgebäude Kapuzinerplatz 5 - Postgebäude rate unterliegen dem copyright Eigentum<br />

geben ekönnen, esogar geben e müs- e e Tel. 03572/42942 e e e e Tel. 03512/42942 e e e e e e e<br />

von extra und dürfen ohne Erlaubnis nicht<br />

sen. Sie haben es nicht getan und e e e e e Fax: e 03572/42387 e e e Fax: e 03512/44641 e e eanderwertig everwendet werden. e e<br />

werden „in der Kellergassen am e-mail: schuelerhilfe@ainet.at e-mail: schuelerhilfe@ainet.at e e e e e e e<br />

Steinderl e sitzen eund weinen“. e e www.schuelerhilfe.at/judenburg e e e e www.schuelerhilfe.at/knittelfeld e e e e www.murtal-extra.at e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

[editorial]<br />

extra Dezember 2003


STADLOBER BRENNSTOFFE LIEFERT NATURGUT-LäRCHENRINDE<br />

Der steirische<br />

Rinden-Wahnsinn<br />

Blumengärten ohne Unkraut und mit minimalem Pflegeaufwand?<br />

In Null komma Nichts verwandelt der<br />

neue Steirische Lärchen-Express powered by Naturgut<br />

und Stadlober Brennstoffe mit innovativer Technik einen<br />

ganzen Garten in eine Oase aus Rindendekor.<br />

Zwei heimische Unternehmer, Brennstoffhändler<br />

Karl Stadlober aus<br />

Fohnsdorf und Johannes Dietmaier (Firma<br />

Naturgut) haben eine neue Methode<br />

entwickelt, um mit einem Minimum an<br />

Zeitaufwand und mit vollbiologischem<br />

Material Gärten eine neue Qualität zu<br />

verleihen.<br />

HERVORRAGENDER MulCH<br />

Profigärtnern und Gartenliebhabern<br />

ist der „Naturgut Lärchenrindendekor“<br />

längst ein Begriff. Lärchenrindendekor<br />

ist ein reines Naturprodukt, das sich<br />

hervorragend zum Mulchen von Böschungen<br />

und Beeten eignet. Doppelte<br />

Haltbarkeit im Vergleich zu anderen<br />

Rinden, beste Pflanzenverträglichkeit<br />

und ein herrlicher Duft gepaart mit der<br />

wunderschön rötlichen Farbe haben den<br />

Naturgut Lärchendekor zur ersten Wahl<br />

vieler Traumgärten gemacht. Produziert<br />

wird er am Naturgut-Firmenstandort<br />

in St. Margarethen bei Knittelfeld.<br />

Dort gibt es seit Kurzem ein brandneues<br />

Gartenzentrum, das auch Gartenerden,<br />

Kompostdünger und viele Dienstleistungen<br />

rund um Haus und Garten anbietet.<br />

lIEFERuNG PER<br />

GEBläSECONtAINER<br />

Der Name Stadlober ist seit Jahrzehnten<br />

Inbegriff für flexible und rasche Brenn-<br />

stoffversorgung mit<br />

Pellets, Hackschnitzeln,<br />

Öl u.v.m. Mit<br />

dem Hackgut-Gebläsecontainer<br />

kann<br />

nun aber auch der<br />

Lärchenrindenmulch<br />

in kürzester Zeit im<br />

Garten gleichmä-<br />

ßig verteilt werden. Mit einer Leistung<br />

von zwei Schüttraummetern pro Minute<br />

können sogar große Flächen mit minimalem<br />

Zeitaufwand perfekt gemulcht<br />

werden.<br />

Naturgut-Erdenprodukte: hauseigene<br />

Produktion von Kulturerden für sämt-<br />

extra April 2008<br />

liche Anwendungen im Garten, verfeinert<br />

mit wertvollem Biokompost<br />

(Garten-, Rasen-, Landschaftsbau-, Blumenerde;<br />

Teich-, Sportrasensubstrat).<br />

Auf Wunsch werden Spezialmischungen<br />

gemacht und auch bis in den Garten zugestellt.<br />

Naturgut-Dienstleistungen: von der<br />

Garten-Planung sowie Neuanlage bis<br />

zur Entsorgung von Gartenabfällen,<br />

Sperrmüll uvm.


extra April 2008<br />

[ apotHeKer e e e] „DA JESUS UND SEINE HAWARA“<br />

tipp e e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e …fürs e e Hilfsprojekt<br />

e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e eGlobal e e eFamily e e e e e e e e<br />

von Mag. pharm. e eDr. Peter eGall, e e e e e e e e e e e e e<br />

Judenburg e e e e eVolles Haus e im eRoten eSaal in eSpielberg e dank eWilli Rese- e e e e e<br />

Die eneue Impfung e gegen eHerpes e tarits e und eseiner Lesung: e e„Da Jesus e und eseine Hawara” e e e e e e<br />

Zoster (Gürtelrose)<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

Es gibt ihn schon, den weltweit<br />

ersten e Impfstoff e gegen eHerpes e e e e e e e e e e e e e<br />

zoster (Gürtelrose). Gürtelrose ist eein schmerzhafter e Hautausschlag e e e e e e e e e e e e e e<br />

und esie ist ansteckend. e Die e Gür- e e e e e e e e e e e e e<br />

telrose verläuft mit Fieber, Kopf-<br />

eschmerzen, eund einem e bläschen- e e e e e e e e e e e e e<br />

förmigen Ausschlag. Unangenehm<br />

sind eder starke eJuckreiz eund die e e e e e e e e e e e e e<br />

brennenden Schmerzen. Betrof- efen sind der e Brust e– und Bauch- e e e e e e e e e e e e e<br />

bereich, oder der Kopf. Häufigste e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

Komplikation sind Schmerzen im<br />

eBereich der e Nerven, edie Wochen e e e e e e e e e e e e e<br />

bis Monate bestehen bleiben können.<br />

eGürtelrose eim Augenbereich e e € 3.000,- e für Global e Family: eVzbgm. Max eKlade, Johann eAuer, Willi eResetarits, e e e e e e<br />

kann bis zum Sehverlust führen.<br />

Karl Auer und Spielbergs Kulturguru Rudi Weissenbacher<br />

eMit zunehmendem e eAlter nimmt e e e e e e e e e e e e e<br />

ist, wühlte das Werk die<br />

die zelluläre Immunität ständig<br />

ab. Die e Gefahr edes Auftretens e ei- e e e e e Zuhörer e auf, brachte e sie e e e e e e<br />

ner Gürtelrose nimmt stark zu.<br />

zum Lachen und stimmte,<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

Gerade die postherpetische Neur-<br />

zu Ostern gerade richtig,<br />

algie e(extrem estarke Schmerzen<br />

nachdenklich.<br />

e e e e e e e e e e e e e e<br />

und Schmerzempfindlichkeit auf<br />

Der Hintergrund der Ver-<br />

ealltägliche eReize , wie edas Tragen e e e e e eanstaltung ewar ein ernst- e e e e e e<br />

von Kleidern) ist eine häufige und<br />

hafter: extra-Herausgeber<br />

gefürchtete e Komplikation. e e Die e e e e e Johann e Auer organisierte e emit Unter- e jekt e„Global Family e Charity e Resort” e<br />

neue Impfung verhindert 51% der<br />

stützung der Marktgemeinde Spiel- seines Brudes Karl Auer. 3000,- Eu-<br />

eHerpes zoster e Erkrankungen, e e73 e e e e eberg den Abend e für edas Charity-Pro- e ero an Einnahmen e ermöglichen e ein<br />

Not<br />

% der eschweren eFälle, und e 67%<br />

geratenen, durch Flucht oder durch<br />

e e e e e e e e e e e e e<br />

der schmerzhaften postherpe-<br />

Krankheit gehandicapten Familien<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e E<br />

tischen Neuralgien. In Österreich in unterhaltsamer Abend mit Willi<br />

eine paar Tage unbeschwerte Ferien<br />

erkranken jährlich 40.000 Men- Resetarits und ein VIP-Buffet von<br />

und Urlaub.<br />

schen an Herpes ezoster. Der e neue e Szene-Gastronom e e Didi Köck: e Der gu- e e e e e e e e e<br />

Impfstoff frischt nachweislich die te Zweck der biblischen Osterlesung<br />

PR-Mann Karl Auer gründete den<br />

ezelluläre eAbwehrkraft e auf. eDer e e e e e e e e e e e e<br />

im Wiener Dialekt heiligte die Mittel.<br />

Verein unter Mithilfe namhafter ös-<br />

Impfstoff wird empfohlen für Per- e e e e Auch ewenn Wolfgang e Teuschls e Versi- e e e e e terreichischer e eHoteliers eund Promis e<br />

sonen ab dem 50. Lebensjahr und on der Bibel längst kein Skandal mehr<br />

wie Otto Waalkes, Moni-<br />

ewird einmalig e sucutan e (unter edie e e e e e e e e e eca Weinzettl, e Felix eBaum<br />

Haut) appliziert. Er ist sehr gut<br />

gartner und Willi Reseta-<br />

verträglich e und ewird im eRahmen e e e e e e e e e e rits. eInfos: e e<br />

des österreichischen Impfplanes<br />

eempfohlen. eAuch jene e Personen, e e e e e e e e e e ewww.global-family.net e e<br />

die bereits einmal eine Gürtelrose<br />

hatten, e sollten e sich vorsorglich e e e e e e e e e e e e e e<br />

impfen lassen. Nützen Sie diese e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

Chance und informieren Sie sich<br />

rechtzeitig e in ihrer e Stadtapotheke e e e e e e e e e e e e e e<br />

Judenburg. Vermeiden Sie einen<br />

eäußerst eschmerzhaften e Krank- e e e e e e e e e e e e e<br />

heitsverlauf durch Vorsorge ! e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e Stadtapotheke e eJudenburg e e e e e e e e e e e e e<br />

(beim Busbahnhof) e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

tel. 03572 / 82069<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

Werbung


extra April 2008<br />

WIR VERWIRKLICHEN IHREN WOHNTRAUM!<br />

HÄUSER<br />

Knittelfeld: Repräsentative, gediegen<br />

ausgestattete Stadtvilla mit parkähnlichem<br />

Grund. Preis auf Anfrage!<br />

St. Margarethen/Knfd.: Leistbares<br />

Wohnen in ruhiger Siedlungslage.<br />

Wohnhaus in gutem Zustand. Ca.<br />

155 m² Wfl., 1.400 m² Grund. €<br />

167.000,00.<br />

Zeltweg: Neuwertiges Wohnhaus, das<br />

keine Wünsche offen lässt: Genießen<br />

Sie den Wintergarten, die großzügige<br />

Terrasse, das Swimming-Pool und<br />

und...! Ca. 180 m² Wfl., 1.100 m²<br />

Grund. Preis auf Anfrage.<br />

Fohnsdorf: Kleines Wohnhaus für<br />

Bastler in schöner Lage: Ziehen Sie ein<br />

und richten Sie das Haus nach Ihren<br />

eigenen Vorstellungen! Ca. 120 m²<br />

Wfl., 575 m² Grund. € 105.000,00.<br />

Erfolgreich<br />

Erfolgreich<br />

vermittelt<br />

vermittelt<br />

Pöllau am Greim: Ferienhaus in<br />

Traum-Aussichtslage!<br />

Unzmarkt: Wohnhaus mit mehreren<br />

Nutzungsmöglichkeiten – Wohnen<br />

und Arbeiten unter einem Dach! Ca.<br />

190 m² Wfl., 1.765 m² Grund. €<br />

135.000,00.<br />

Judenburg / Murdorf: Sofort einziehen!<br />

Kleinwohnhaus in sonniger und<br />

ruhiger Lage. Ca. 105 m² Wfl., 645<br />

m² Grund. € 167.000,00.<br />

Fohnsdorf: Erstbezug: Wohnhaus auf<br />

Niedrigenergiebasis mit großzügiger<br />

Raumaufteilung und toller Aussicht.<br />

Ca. 130 m² Wfl., 680 m² Grund. €<br />

260.000,00.<br />

Erfolgreich<br />

Erfolgreich<br />

vermittelt<br />

vermittelt<br />

Zeltweg: Wohnhaus Walzergasse<br />

Gaberl: Für Erholungssuchende:<br />

Ferienhaus inmitten der Natur, herrliche<br />

Aussicht! Ca. 80 m² Wfl., 1.560<br />

m² Grund. € 72.000,00.<br />

Zeltweg: Kleiner Bungalow in zentraler<br />

und doch ruhiger Lage – sofort<br />

beziehbar! Ca. 90 m² Wfl., 800 m²<br />

Grund. Preis auf Anfrage.<br />

Krakautal: Wohnen in herrlicher<br />

Aussichtslage mit zahlreichen<br />

Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten!<br />

Ca. 85 m² Wfl., 975 m² Grund. Preis<br />

auf Anfrage.<br />

Gaberl: Ferienhaus mit Wald- und<br />

Wiesenfläche sowie Stallgebäude mit<br />

ca. 7 ha! Preis auf Anfrage!<br />

WOHNUNGEN<br />

Knittelfeld: Wohnung mit Tiefgarage<br />

in schöner Lage, ansprechende<br />

Raumaufteilung. Ca. 94 m² Wfl., €<br />

85.000,00.<br />

Pöls: Wohnung mit 2 Kinderzimmer!<br />

Die familienfreundliche Wohnung<br />

befindet sich im Hochparterre und<br />

verfügt über eine Einzelgarage. Ca.<br />

97 m² inkl. Loggia. € 78.000,00.<br />

Knittelfeld: Wohnen in Top-Lage! 75<br />

m² Wfl. plus Südbalkon im 2. Stock<br />

(Lift vorhanden). € 75.000,00.<br />

Knittelfeld: Für den 4-Personen-<br />

Haushalt: Wohnung mit 2<br />

Kinderzimmer. Die geschmackvolle<br />

Einrichtung kann übernommen<br />

werden. Ca. 100 m² Wfl. Preis auf<br />

Anfrage.<br />

Spielberg: Für Schnellentschlossene!<br />

Moderne Wohnung mit toller<br />

Raumaufteilung – kurzfristig! 76 m²<br />

Wfl., € 107.000,00.<br />

Gaal / Ingering: Ferienwohnung in<br />

aufstrebender Winter- und Sommer-<br />

Urlaubsregion! Ca. 90 m² Wfl. inkl.<br />

Loggia. € 49.000,00.<br />

Knittelfeld: Aufgepasst: Wohnung im<br />

Hochparterre – eignet sich auch als<br />

Ordination oder Büro! Ca. 110 m² Wfl.<br />

Erfolgreich<br />

Erfolgreich<br />

vermittelt<br />

vermittelt<br />

Fohnsdorf: 3-Zimmer-Wohnung.<br />

Gaal / Ingering: Kleine Ferienwohnung<br />

um leistbare € 17.000,00! Ca. 48 m²<br />

inkl. Loggia.<br />

Graz / Andritz: Maisonette-<br />

Wohnungen in exklusiver Wohnlage,<br />

104 – 125 m² Wfl., alle Wohnungen<br />

mit großem Balkon und Terrasse.<br />

Nähere Informationen im Büro.<br />

GRUND & BODEN<br />

Knittelfeld: Zwei sonnige Baugründe am<br />

Stadtrand, keine wesentlichen Bebauungsvorschriften!<br />

853 und 1.016 m².<br />

Judenburg / Strettweg: Baugrund<br />

mit Ausblick über das Aichfeld, keine<br />

zwingenden Bebauungsvorschriften.<br />

808 m² Grund, € 36.360,00.<br />

Nähe Judenburg / Wöllmerdorf:<br />

Wohnen am Land und doch nahe der<br />

Stadt! Bauparzellen ab 709 m², ab €<br />

42,00 / m².<br />

Wohntraumcenter Judenburg, Burggasse 123, Tel. 03572 / 82 6 24, Mo. - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr<br />

ute.mayerdorfer@rlb-stmk.raiffeisen.at und werner.kogler@rlb-stmk.raiffeisen.at<br />

www.wohntraumjournal.at und www.wohntraum-steiermark.at<br />

Werner Kogler<br />

Leiter des Wohntraumcenters<br />

Judenburg<br />

Knittelfeld / Raßnitz: Sonniger<br />

Baugrund in unverbaubarer<br />

Aussichtslage. 756 m², € 39,00 m².<br />

Neumarkt: Zwei Bauparzellen in<br />

Bestlage!<br />

Hohentauern: Grundstück mit<br />

Ausblick auf die wunderbare Berg-<br />

und Wanderwelt! Ca. 1.350 m², €<br />

39.000,00.<br />

GEWERBE<br />

Knittelfeld: Gastronomie-<br />

Liegenschaft Nähe Stadtpark. Nähere<br />

Informationen im Büro!<br />

Zeltweg: Betriebsliegenschaft bestehend<br />

aus 2 Gebäuden (werden<br />

auch getrennt verkauft), jeweils mit<br />

Geschäftsbereich und Mietwohnungen.<br />

Nähere Informationen im Büro!<br />

Zeltweg: In Frequenzlage:<br />

Geschäftsfläche mit 90 m²! Kauf oder<br />

Miete möglich – Näheres im Büro!<br />

GESUCHT<br />

Murau: Ferienhaus oder Almhütte in<br />

Schiliftnähe gesucht!<br />

Großraum Judenburg: Einfamilienhaus<br />

mit ca. 150 m² Wfl., bis €<br />

200.000,00 gesucht!


extra April 2008<br />

Einzigartig in der Vielfalt. Floristik, Gärtnerei, Zierbaumschule, Baumschulproduktion, Gartengestaltung<br />

Frühlingsaktion:<br />

Zuckerhutfichte<br />

bekanntes Zwerggehölz<br />

für Einzelstellungen und<br />

zierliche Hecken.<br />

30/40 cm Con.<br />

Zwerghaarnadelzypresse<br />

zierliches Zwerggehölz,<br />

langsam und dichtbuschig<br />

wachsend<br />

30/40 cm Con.<br />

Säuleneibe<br />

sehr schmale und dicht<br />

werdende Form der Eibe<br />

30/40 cm Con.<br />

Forsythie<br />

beliebter Frühlingsblüher<br />

in leuchtendem Gelb<br />

100/125 cm Con.<br />

Wir sind für Sie da!<br />

Con.<br />

nur<br />

50<br />

e6,<br />

nur<br />

Con.<br />

50<br />

e9,<br />

nur<br />

Con.<br />

50<br />

e9,<br />

nur<br />

Con.<br />

50<br />

e6,<br />

Karl Klingsbichl Mag. Sigrid Feichtinger<br />

Birgit Weitenthaler Christoph Stiegler Viktoria Fritz Wilhelm Kamaritsch Maria Leitner Markus Würger Petra Huber Waltraud Steiner<br />

Das größte Pflanzensortiment der Obersteiermark<br />

Das Sortiment der Gärtnerei Kamaritsch<br />

ist einzigartig in seiner Vielfalt: von Altbewährtem<br />

bis zu Raritäten und den neuesten<br />

Züchtungen.<br />

Die Aufzucht erfolgt ausschließlich in den<br />

eigenen Glashäusern, in der Baumschule<br />

werden spezialrobuste Pflanzen gezüchtet,<br />

die extra unserem Klima angepasst sind.<br />

Als steirischer „Blumenschmuckgärtner“ gehört<br />

Kamaritsch zu den Top-Betrieben im<br />

Bereich Blumenschmuck. Gemeinden und<br />

Private werden in der Gartengestaltung bestens<br />

und ausführlich beraten. Für jede Gartensituation<br />

finden sich immer optimale Lösungen.<br />

Unter dem Namen „Spezialerde der<br />

Gärtnerei Kamaritsch“ steht dazu ein besonders<br />

fruchtbarer Boden zur Verfügung.<br />

Modern und traditionell, aber immer mit<br />

großer Achtung vor dem pflanzlichen Material,<br />

das ist das Motto im Betrieb. Die<br />

Inspiration für die Floristik holt man sich<br />

beim Besuch internationaler Messen und<br />

spürt dort den neuesten Trends nach. Die<br />

Ausbildung von Gärtnerlehrlingen und die<br />

laufende Schulung der Mitarbeiter garantieren<br />

zudem die unschlagbare Qualität.<br />

Neuheit!<br />

Der Familienobstbaum!<br />

• 3 bis 4 Sorten auf einem Baum veredelt<br />

• Reifezeit früh bis spät<br />

• Sommer, Herbst und Winter<br />

• Äpfel-und Birnenbäume<br />

In unserer Baumschule finden Sie noch viele weitere interessante Angebote<br />

+


Wir gestalten Ihren individuellen Blumenschmuck<br />

für Fenster, Balkon und Terrasse und<br />

geben Ihnen wertvolle Pflegehinweise.<br />

Das Geheimnis schöner Blumen<br />

Aktion<br />

• Liebevolle Pflege<br />

• Spezialerde aus unserer<br />

Gärtnerei<br />

• Spezialdünger für<br />

Blüte und Blatt<br />

Für überreichen Blütenflor,<br />

dunkelgrüne Blätter<br />

und starkes Wachstum.<br />

Goldcosmea; Elfenblume, Surfinia,<br />

Edelpelargonien, Riesenverbenen;<br />

Fuchsien und vieles mehr<br />

in Gärtnerqualität ab<br />

ab<br />

95<br />

e0,<br />

Neuheiten 2008<br />

Aktion<br />

Balkonprinzstecklinge<br />

frisch aus dem<br />

Glashaus<br />

49<br />

e0,<br />

extra April 2008<br />

Hängepelagonie „Rainbow orange“<br />

große einfache Blüten in einem neuen<br />

Farbton; sehr wetterfest und wuchsfreudig.<br />

Begonie „Summerwings“<br />

blühfreudige, robuste Begonien in<br />

knallig orange oder sattem Rosa;<br />

auch für sonnige Standorte.<br />

Pelagonie „Sunstar Cherry“<br />

buschiger niedriger Wuchs und leuchtende<br />

Blüten in rot-weiß zeichnen diese Sorte aus.<br />

Altbewährtes für Sie neu entdeckt!<br />

Gebirgshängenelken<br />

große gefüllte, stark duftende Blüten in<br />

rot und rosa; hängender Wuchs.<br />

Pelagonie Eschbach<br />

Mo.-Fr. 8-12.00 Uhr 13-18.00 Uhr, Sa. April / Mai 8-17.00 Uhr<br />

große, leuchtend rote Blüten; starker<br />

halbhängender Wuchs; sehr robust.


extra April 2008<br />

EXTRA PRäSENTIERT TOPUNTERNEHMEN<br />

VAE ist Weltmarktführer<br />

Seit einem Jahr präsentiert extra-Herausgeber Johann Auer Kunden<br />

und Mitherausgebern die besten Unternehmen der Region.<br />

Diesen März präsentierten der Vorstandsdirektor<br />

und Sprecher der<br />

Geschäftsführung Dr. Marc Kaddoura<br />

und der Geschäftsführer von voestalpine<br />

Bahnsysteme Dir. Ing. Dieter Fritz,<br />

rund 40 Vertretern aus Industrie, Wirtschaft<br />

und Politik ihr Unternehmen.<br />

Die voestalpine Bahnsysteme ist der<br />

AL-KO SiLver 520 br premium –<br />

der hOchLeiStungSmäher AuS öSterreichiScher prOduKtiOn!<br />

bezugsquellen:<br />

Knoll heinrich<br />

hauptstrasse 52 d<br />

8742 Obdach<br />

tel.-nr. 0 35 78 / 23 85<br />

Garten+Hobby<br />

QUALITY FOR LIFE<br />

weltweit führende Systempartner von<br />

kompletten Weichensystemen und von<br />

Diagnose- und Gefahrenmeldeeinrichtungen<br />

für Bahnen. Von der Schwerlast<br />

über das Hochgeschwindigkeitssegment<br />

bis zum Nahverkehr<br />

fertigt die<br />

VAE Weichensysteme<br />

inklusive innovativer<br />

Antriebs- und<br />

Sicherungstechnik,<br />

grill günther Kg<br />

grazer Strasse 56<br />

8605 Kapfenberg<br />

tel.-nr. 0 38 62 / 2 34 01<br />

grill günther Kg<br />

Kärntner Strasse 154<br />

8700 Leoben<br />

tel.-nr. 0 38 42 / 4 32 97<br />

die großteils „just<br />

in time“ steckerfertig<br />

an die Einbaustelle<br />

geliefert<br />

werden. Besonders<br />

geschätzt sind die<br />

hersteller:<br />

AL-KO KOber gmbh<br />

8742 Obdach<br />

hauptstrasse 51<br />

www.al-ko.at<br />

Weichensysteme „Made in Zeltweg“<br />

aufgrund ihrer hohen Lebensdauer, des<br />

geringen Wartungsaufwandes und der<br />

hohen Ausfallssicherheit.<br />

Über 560 Mitarbeiter und 28 Lehrlinge<br />

sind in den Sparten Weichentechnik<br />

und Hytronics am obersteirischen<br />

Standort beschäftigt.<br />

Für die Geschäftsführer<br />

Dir. Ing. Dieter Fritz und<br />

Dir. Mag. Günter Neureiter<br />

haben Arbeitssicherheit<br />

und Engagement im Um-<br />

Rasenmäher mit<br />

Mähen, Fangen, Mulchmähen,<br />

Seitenauswerfen


weltschutz höchste Priorität. So wurde<br />

die VAE Eisenbahnsysteme GmbH 2007<br />

mit dem Staatspreis für Arbeitssicherheit<br />

und 2006 mit dem Umweltschutzpreis<br />

des Landes Steiermark ausgezeichnet.<br />

Zudem ist das Unternehmen seit<br />

2001 als erster Industriebetrieb<br />

der<br />

Steiermark Mitglied<br />

im „Klimabündnis<br />

für Betriebe“<br />

geworden<br />

und setzt sich aktiv<br />

für den Klimaschutz<br />

und die Reduktion von Treibhausgasen ein. Die<br />

VAE Eisenbahnsysteme GmbH sind ein Unternehmen<br />

der VAE Gruppe,<br />

die weltweit 600<br />

Mio Euro umsetzt<br />

und über<br />

4100 Mitarbeiter<br />

beschäftigt.<br />

VAE ist ein Unternehmen<br />

der<br />

VOEST Alpine<br />

Bahnsysteme, einer der führenden<br />

Anbieter<br />

auf dem weltweitenBahnmarkt.<br />

FerTighausbau - Zimmerei - hOlZbau<br />

extra April 2008<br />

Hasler-Haus: Natürlich lebenswert<br />

• Güteüberwachung durch die<br />

Holzforschung Austria<br />

• Finanzierungsberatung<br />

• Ein- u. Zweifamilienwohnhaus,<br />

Ferienhäuser und gewerbliche<br />

Bauten<br />

• Individuelle Planung ohne<br />

Aufpreis<br />

• Ausführung vom Ausbauhaus<br />

bis zum schlüsselfertigen Haus<br />

•<br />

Niedrigenergiehäuser<br />

8762 Oberzeiring • Katzling 4 • Tel. 03579/7333 • Fax DW 4 • e-mail: office@haslerhaus.at • www.haslerhaus.at


0 extra April 2008<br />

OHNE NADEL, OHNE SKALPELL!<br />

um Jahre jünger<br />

aussehen<br />

Ein schöneres, glattes Hautbild – weg mit kleinen Fältchen!<br />

Welche Frau oder welcher Mann will das nicht, vor allem<br />

wenn man damit um Jahre jünger aussehen kann.<br />

Immer öfter liest und hört man,<br />

dass auch Schauspieler oder<br />

Sänger, also Menschen, die in der<br />

Öffentlichkeit stehen, sich nicht<br />

mehr unters Messer legen und auch<br />

Spritzen vermeiden. Sie nützen den<br />

Fortschritt biotechnologischer Liftings,<br />

um den natürlichen Gesichtsausdruck<br />

zu behalten: Der<br />

Trend geht zur sanften Gesichtsstraffung.<br />

WEltNEuHEIt!<br />

Das neue Anti-Aging-System<br />

kommt aus den USA und balanciert<br />

die optische Hautverjüngung<br />

in drei Schritten:<br />

• sanft wird die obere Haut von<br />

Verhornungen und Ablagerungen<br />

befreit, der Grauschleier<br />

abgestreift.<br />

• die tieferen Schichten werden<br />

per Porotation mit Biomolekülen<br />

tief in die Haut geschleust.<br />

• Mimikfältchen, hervorgerufen<br />

durch verspannte oder erschlaff-<br />

te Muskeln, werden myotonoly-<br />

tisch aufgebaut, wodurch das ganze<br />

Gesicht natürlicher und viel jugendlicher<br />

wirkt. Diese Behandlung ist<br />

speziell für jene Damen und Herren<br />

geeigent, die gepflegt, straffer und<br />

jünger aussehen wollen.<br />

FACHINSTITUT FÜR GANZKÖRPER-KOSMETIK<br />

T A G E S C H Ö N H E I T S F A R M<br />

8724 Spielberg • Tel.: 0 35 12 / 71 4 63<br />

Di-Fr 8-19 Uhr, Voranmeldung erbeten!<br />

G U T S C H E I N<br />

Testbehandlung<br />

statt € 119,-* nur<br />

e 75,oder<br />

ein Schnuppertermin<br />

zum Kennenlernen<br />

Gültig bis 30. April 2008. Pro Person 1 Gutschein. Nicht in bar ablösbar.<br />

Stattpreise sind aktuelle Listenpreise.<br />

WERT WOHNEN & SICHERHEIT GMBH<br />

Die besten Konditionen<br />

Möchten Sie sich den Traum vom Eigenheim<br />

oder einer Eigentumswohnung erfüllen oder<br />

scheint Ihre aktuelle Rückzahlung zu hoch?<br />

Es geht darum, die richtige Finanzierung zu<br />

wählen: Euro, Fremdwährung oder Bauspardarlehen,<br />

mit Laufzeiten bis zu 30 Jahren.<br />

Ihr Finanzdienstleister erstellt einen<br />

Finanzierungsplan, der genau auf Ihre<br />

persönliche Situation abgestimmt<br />

ist. Umfassende Beratung durch einen<br />

Spezialisten, kompetent und ohne<br />

Zeitdruck, ist gerade im Finanzierungs-<br />

und Vorsorgebereich aufgrund<br />

der Vielfalt der Angebote besonders<br />

wichtig.<br />

Wir von WWS sind in der Beratung<br />

völlig unabhängig von Banken, Kreditinstituten<br />

und Versicherungen. Als<br />

Markus Baumann<br />

Geschäftsführer<br />

Ihr persönlicher Berater sind wir nicht<br />

am einmaligen Erfolg interessiert, vielmehr<br />

streben wir eine langfristige Zusammenarbeit<br />

an. Unsere inzwischen<br />

5000 Kunden können dies bestätigen.<br />

Nutzen Sie das durch laufende Fortbildung<br />

erworbene Fachwissen unserer<br />

Finanzdienstleister, sowie beste<br />

Konditionen durch Zusammenarbeit<br />

mit unseren ausgesuchten Partnerbanken.<br />

IHRE VORtEIlE lIEGEN AuF DER HAND.<br />

• Sie profitieren vom Spezialwissen unserer bestens ausgebildeten Berater.<br />

• Sie sparen sich die Wege in die verschiedenen Banken.<br />

• Sie bekommen eine unabhängige und individuelle Beratung<br />

• Sie erhalten über uns die besten Konditionen – garantiert.<br />

ErwErbEn - finanziErEn - UmschUldEn<br />

Endfälliges<br />

Darlehen Laufzeit<br />

30 Jahre<br />

Darlehensbetrag<br />

Zinsrate monatlich<br />

Tilgungsträger mtl.<br />

GESAMTRATE mtl.<br />

Bausparfinanzierung<br />

EURO<br />

e 100.000.e438.e133.e<br />

571.-<br />

Hypothekarfinanzierung<br />

EURO<br />

e 100.000.e464.e133.e<br />

597.-<br />

Unverbindlich-Irrtum vorbehalten, Stand 03/2008 Angebot abhängig von Bonität des Kunden<br />

Wert Wohnen &<br />

Sicherheit GmbH<br />

8750 Judenburg - Frauengasse 17<br />

Tel. 03572/87315 - Fax 03572/87315-4<br />

e-mail: office@wws.co.at<br />

www.wws.co.at<br />

Fremdwährungsfinanzierung<br />

CHF<br />

e 100.000.e327.e133.e<br />

460.-


extra April 2008


extra April 2008<br />

STERNENTURM JUDENBURG<br />

Spannendes Vereinsausflugsziel<br />

Es ist Jahr für Jahr dasselbe Problem: Der Vereinsausflug steht<br />

an und man hat schon so ziemlich alles weit und breit gesehen.<br />

Neue Vorschläge sind gefragt! Eine großartige Idee ist der Besuch<br />

des Sternenturms in Judenburg.<br />

Alleine die Location des<br />

höchsten Planetariums<br />

der Welt ist bestechend: Der<br />

500 Jahre alte Stadtturm<br />

von Judenburg ist seit der<br />

Wiedereröffnung 2006 mit<br />

einem aufregenden Glaslift<br />

„erfahrbar“ und bietet<br />

von oben einen grandiosen<br />

Blick auf das Aichfeld und<br />

die Berge ringsum.<br />

500 BuSSE IM 1. JAHR<br />

Herzstück des Sternenturms<br />

ist das modernste Planetarium<br />

Europas, das in den<br />

ersten 15 Monaten schon<br />

knapp 70.000 Besucher und<br />

rund 500 Busgruppen gesehen<br />

hat. Auf Anhieb hat es<br />

sich zu einem der Top-Ausflugsziele<br />

der Steiermark<br />

„gemausert“ hat.<br />

Mittlerweile werden 11 verschiedene<br />

spektakuläre 3D-Shows im<br />

Judenburger Sternenturm gezeigt,<br />

vom „Ursprung des Lebens“ über faszinierende<br />

Flüge durch das Universum<br />

bis hin zur Landung auf Mond<br />

und Mars. Als Zugabe gibt es in jeder<br />

Vorführung einen abwechslungsreichen<br />

und humorvoll moderierten<br />

Blick auf den aktuellen Sternenhimmel.<br />

Im Vor- oder Nachhinein besteht<br />

für Gruppen zudem die Möglichkeit<br />

eines „Sektempfanges“ 45 Meter<br />

über dem Hauptplatz der Altstadt,<br />

im Anschluss bietet sich ein Besuch<br />

des neuen PUCH-Museums in Judenburg<br />

an.<br />

[info]<br />

StERNENtuRM JuDENBuRG<br />

Hauptplatz - Kirchplatz 1<br />

c/o Burggasse 3<br />

8750 Judenburg<br />

tel. 03572-44088, Fax: DW -4<br />

reservierung@sternenturm.at<br />

www.sternenturm.at<br />

Werbung


extra April 2008<br />

EIN BAUKONTO ZUR KOSTENKONTROLLE<br />

Wie Baukostenüberschreitungen<br />

vermieden werden können<br />

Ein Haus zu bauen mag für viele Träume stehen: Für Geborgenheit und<br />

Rückzugsmöglichkeit, für Selbstdarstellung und Gastfreundschaft, für die<br />

Verwirklichung persönlicher Vorstellungen von ästhetik oder Funktionalität.<br />

Aber in jedem Fall ist es auch eine Frage des Geldes.<br />

Und es gibt kaum etwas Schlimmeres,<br />

als aus einem schönen<br />

Traum herausgerissen zu werden und<br />

leere Räume, kahle Wände und nackte<br />

Glühbirnen zu sehen – und ein leeres<br />

Konto.<br />

Um diesen Albtraum namens „Baukostenüberschreitung“<br />

zu vermeiden, sollten<br />

Bauherren keine Möglichkeit ungenutzt<br />

lassen, so früh wie möglich zu<br />

einer realistischen Ermittlung der Baukosten<br />

zu kommen und diese laufend<br />

zu überprüfen, um gegebenenfalls<br />

rechtzeitig gegensteuern zu können.<br />

Eine solide Kostenermittlung beginnt<br />

mit einer sorgfältigen Planung. Häufig<br />

nehmen sich Bauherren gerade dafür<br />

zu wenig Zeit. Dabei geht es nicht einfach<br />

um eine penible Zusammenstellung,<br />

wie viele Quadratmeter Fliesen,<br />

Kilogramm Fassadenputz oder Steckdosen<br />

benötigt werden. In der Pla-<br />

nungsphase kann noch leicht auf individuelle<br />

Bedürfnisse der künftigen<br />

LEGEN SIE<br />

JETZT IHREN<br />

GRUNDSTEIN!<br />

Bauen, Wohnraum kaufen oder renovieren:<br />

Mit bis zu € 1.500,– Starterzuschuss!<br />

Bis 30.5.2008 – nur in der Volksbank.<br />

Bewohner Rücksicht genommen werden.<br />

Raumaufteilungen, Installationen<br />

oder die Abfolge der Bauabschnitte<br />

können so geplant werden, dass sie<br />

auch wirtschaftlich möglichst effizient<br />

sind, sprich: die Kosten-Nutzen-<br />

Relation optimal ist. Denn schließlich<br />

geht es ja nicht nur um die Einhaltung<br />

sondern auch um die Optimierung der<br />

Baukosten. Der Bauherr will auch das<br />

bestmögliche Haus für sein Geld bekommen.<br />

Daher: Lieber länger planen<br />

und kürzer bauen, als umgekehrt.<br />

Die wenigsten Bauherren sind in der<br />

glücklichen Lage, dass sie zuerst ihr<br />

Traumhaus planen und dann „nur<br />

noch“ darauf achten, dass bei der Verwirklichung<br />

nicht unnötig zu viel Geld<br />

ausgegeben wird. In den meisten Fällen<br />

läuft es umgekehrt: Zuerst wird festgelegt,<br />

wie viel Geld für den Hausbau zur<br />

Verfügung steht und dann wird geplant<br />

wie mit diesen Mitteln ein qua-<br />

litativ und quantitativ<br />

bestmögliches Haus errichtet<br />

werden kann.<br />

WIE WIRD DIE VER-<br />

FüGBARE SuMME<br />

ERRECHNEt?<br />

In der Regel wird für einen<br />

Hausbau ein mehr<br />

oder minder umfangreicher<br />

Mix an Finanzierungsmöglichkeitenzusammengestellt.<br />

Neben<br />

einem gewissen Grundstock<br />

an Eigenkapital<br />

wird meist ein großer<br />

Teil durch Fremdfinanzierung<br />

abgedeckt.<br />

Ein klassisches Beispiel<br />

sind Bausparverträge:<br />

Zum angesparten Eigen-<br />

kapital gibt es ein zinsgünstiges Bau-<br />

spardarlehen, das langfristig zurückbezahlt<br />

wird.<br />

Grundstein_210x148_ABF 05.03.2008 11:13 Uhr Seite 1 Einen wesentlichen Faktor bei der Fi-<br />

Volksbank. Mit V wie Flügel.<br />

Syliva Eicher, die Wohnbau-Spezialistin der Volksbank, unterstützt<br />

Sie bei der Finanzierung aller Bau- und Sanierungsvorhaben.<br />

nanzplanung bilden die zahlreichen<br />

Förderungen durch das Land Steiermark.<br />

Um diese, nicht immer ganz<br />

leicht überschaubaren Geldquellen<br />

optimal auszuschöpfen, ist Ihnen Ihr<br />

VOLKSBANK-Wohnbauberater gerne<br />

behilflich. Schließlich geht es nicht<br />

nur darum, eine möglichst hohe Summe<br />

zur Verfügung zu haben, sondern<br />

auch darum, die Rückzahlungsraten<br />

möglichst niedrig zu halten, um daneben<br />

mit dem verfügbaren Einkommen<br />

ein sorgenfreies Leben im neuen Haus<br />

führen zu können.<br />

Um aus all den Möglichkeiten und unter<br />

Berücksichtigung Ihrer persönlichen<br />

Rahmenbedingungen ein optimales<br />

Finanzierungspaket zu schnüren,<br />

ist nicht nur gewissenhafte Sorgfalt,<br />

sondern auch Erfahrung nötig. Beides<br />

stellt Ihnen die VOLKSBANK-Wohnbau-Spezialistin<br />

Sylvia Eicher (Tel.:<br />

03572/82233-20 DW) gerne zur Verfügung.<br />

Und egal ob Wohnraum kaufen, bauen,<br />

sanieren oder renovieren, bis 30. 5.<br />

2008 gibt es jetzt bis zu EUR 1.500,-<br />

VOLKSBANK-Starter-Zuschuss für Sie.


extra April 2008<br />

WOHNEN MIT SICHERHEITSNETZ<br />

Betreutes Wohnen in Knittelfeld<br />

Unsere Eltern und Großeltern haben es sich verdient, ihren Ruhestand in Würde zu<br />

verbringen. Dazu gehört ein Leben in möglichst großer Selbstständigkeit, verbunden<br />

mit Betreuung und Sicherheit.<br />

MODERNES uND SICHERES<br />

WOHNEN FüR SENIOREN<br />

Das ehemalige Pensionistenheim in<br />

der Knittelfelder Mozartstraße wurde<br />

völlig renoviert und ist ab nun Teil<br />

des Volkshilfe-Projektes „Betreutes<br />

Heizung- und Sanitär-Installation<br />

WASSER<br />

HEIZUnG<br />

KLIMA<br />

K n I t t e l f e l d<br />

Wohnen“: Auf 2000 Quadratmetern<br />

Wohnfläche leben hier Senioren in<br />

ihren eigenen altersgerechten Woh-<br />

�<br />

nungen und<br />

genießen ihre<br />

Privatsphäre.<br />

������������<br />

������������<br />

������������<br />

������������ ������������<br />

������������<br />

������������<br />

������������ ������ ������ ������ ������ ������ ������ ������ ������<br />

���� ���� ���� ��������� ���� ���� ���� ���������<br />

����� ����� ������������ ����� ����� ������������<br />

������� ������� ������� ������� ������� ������� ������ ������ ������ ������ ������ ������ ������ ������<br />

���� ������������������������������ ����������������������� ������������������������� ������<br />

����������������<br />

�������������������� ����������������<br />

�������������������� ����������������<br />

����������������<br />

����������������<br />

���������������� ������ ���������� ������ ���������� ������ ������ ������ ������ ��������������������<br />

������������������������ ��������������������<br />

������������������������ ��������������������<br />

��������������������<br />

��������������������<br />

�������������������� �������������������<br />

�������������������<br />

�������������������<br />

�������������������<br />

�������������������<br />

�������������������<br />

�������������������<br />

�������������������<br />

Gleichzeitig können sie auf Beratung<br />

und Unterstützung durch die Volkshilfe<br />

zählen. Das zusätzliche „Sicherheitsnetz“:<br />

Der Kochherd schaltet sich<br />

von selbst aus, und in jeder Wohnung<br />

ist ein Notruftelefon installiert.<br />

FöRDERuNGEN FüR KlEINE<br />

PENSIONEN<br />

Die Wohnungen werden je nach Höhe<br />

der Pension gefördert, so dass sie<br />

auch für Mindestpensionisten leistbar<br />

sind. Es sind noch Wohnungen frei.<br />

[info]<br />

BüRGERSERVICE IM RAtHAuS<br />

1. Stock tür 105<br />

tel. 03512-83211-0


Cellulite-übergewicht?<br />

Nein Danke!<br />

Wollen Sie rechtzeitig vor der Urlaubssaison<br />

innerhalb von 4 Wochen<br />

ein paar Kilo abnehmen, Cellulite<br />

reduzieren und sich wohler<br />

fühlen - und das auch noch kostenlos?<br />

Dann sollten Sie sich<br />

gleich bei Ewald Rieser melden.<br />

Der Fitness- und Gesundheitstrainer<br />

macht eine Studie mit 50 unfittend<br />

und übergewichtigen Frauen<br />

und Männern am Power Plate. Power<br />

Plate ist der Geheimtipp der Hollywood-Stars<br />

und macht jetzt auch<br />

in Europa Furore. Kein Wunder: Zehn<br />

Minuten auf dem Hightech-Gerät<br />

ersetzen 1 ½ Stunden schweißtreibendes<br />

Training!<br />

Die Teilnehmer/innen, die über 18<br />

Jahre sein sollen, werden zwei mal<br />

wöchentlich 15 Minuten gezielt am<br />

Vibrationstrainingsgerät üben.<br />

Vier Wochen wird Herr Rieser die Teilnehmer/innen<br />

durch das Programm<br />

begleiten und am Ende dokumentie-<br />

Schwein gehabt beim<br />

extra-Gewinnspiel<br />

Ein Jahr lang war extra „Ausstellungsort“<br />

der Karikaturen<br />

von 33 Topunternehmern unserer<br />

Region und ein Jahr<br />

lang haben Sie darüber abgestimmt,<br />

welches Portrait Ihnen<br />

am besten gefällt.<br />

Unter den vielen Einsendungen<br />

verlost extra nun wie versprochen<br />

Gewinne und Gutscheine! Hier<br />

die ersten beiden Gewinner:<br />

ren, wie viele Kilos gepurzelt sind und<br />

wie sich das Hautbild verbessert hat.<br />

Ziel ist es zu beweisen, dass man mit<br />

Power Plate in kurzer Zeit Gewicht<br />

reduzieren und ein strafferes Gewebe<br />

bekommen kann.<br />

Alle die kostenlos teilnehmen wollen<br />

erreichen Ewald Rieser unter tel.<br />

0664-7648140. P.S. Auch männliche<br />

teilnehmer sind willkommen. Werbung<br />

Heiß begehrt: Der Judenburger Alfred<br />

Weber freut sich über einen Gutschein<br />

über € 100,- von<br />

Brennstoffe Karl<br />

Stadlober.<br />

Sau muss man<br />

haben: Ewald<br />

Kummer aus St.<br />

Marein bekommt<br />

eine halbe Sau<br />

von Fleischermeister<br />

Peter<br />

Ganster.<br />

98 x 128<br />

extra April 2008<br />

Ohne Streß zur Therme und wieder nach Hause!<br />

Linie 2: Wochentags (Judenburg – Fohnsdorf) alle 30 Minuten, am Wochenende stündlich.<br />

Linie 3: Wochentags (Knittelfeld – Fohnsdorf) um 08.00, 09.00, 10.00, 11.00, 15.00,<br />

16.00, 17.00, 18.00 und 19.00 Uhr. Haltestelle direkt vor dem Thermeneingang!<br />

Regionalbusbüro im Stadtamt Knittelfeld, 8720 Hauptplatz 15, 03512/84 300<br />

info@regionalbus-aichfeld.at, www.regionalbus-aichfeld.at


extra April 2008<br />

WIRTSCHAFTSFRÜHSTÜCK LEOBEN:<br />

Netzwerkaufbau beim<br />

Frühstücken<br />

Für viele Grazer Unternehmer ist es schon zur lieben<br />

Gewohnheit geworden, sich allmonatlich in einem anderen<br />

Betrieb zu treffen, Neuigkeiten auszutauschen<br />

und Wirtschaftsbeziehungen aufzubauen. Seit kurzem<br />

passiert das auch in Leoben.<br />

Die Idee, die dahintersteckt: ein<br />

Netzwerkaufbau für die Betriebe<br />

von den Betrieben, Geben und Nehmen<br />

sollen auf der gleichen Ebene<br />

stehen. Zum Wirtschaftsfrühstück<br />

kann jeder kommen, ohne jede Verpflichtung.<br />

Die Firmen können sich<br />

auf ungezwungene Art besser kennen<br />

lernen, jeder soll daraus einen Nutzen<br />

ziehen können.<br />

Eingeladen hat zur Auftaktveranstaltung<br />

Herta Dirnberger, die Geschäftsführerin<br />

von Elektro Wernegg,<br />

gekommen sind Vertreter aus ver-<br />

schiedensten Branchen: Steuerberater<br />

und Modehändler, Künstler und<br />

Autohändler, Unternehmensberater<br />

und Fortbildungseinrichtungen u.v.m.<br />

Beim geselligen Zusammensein zur<br />

Morgenstunde wurden bereits erste<br />

nachhaltige Kontakte geknüpft und<br />

vielleicht sogar das eine oder andere<br />

Geschäft angebahnt. Für alle, die<br />

die Idee des Wirtschaftsfrühstücks<br />

schätzen, wird es ab sofort selbstverständlich<br />

sein, sich einmal im Monat<br />

in Leoben um 8:15 Uhr mit Gleichgesinnten<br />

zu treffen.


MÖDERBRUGGER ZIMMEREI/TISCHLEREI<br />

Pirker: Der Holzbauspezialist<br />

extra April 2008<br />

40 Jahre Erfahrung im Zimmererhandwerk: Holzbau Pirker aus Möderbrugg hat sich in dieser Zeit im gesamten<br />

ostösterreichischen Raum einen exzellenten Ruf erarbeitet. Die Schwerpunkte liegen in der Errichtung von<br />

landwirtschaftlichen Bauten, Hallen und Rundholzbauten.<br />

Anton Pirker,<br />

Zimmermeister<br />

Winfried Pirker,<br />

Zimmermeister<br />

Das Unternehmen wurde 1968 von<br />

Zimmermeister Anton Pirker gegründet<br />

und genau 20 Jahre später<br />

von Sohn Winfried übernommen.<br />

Dieser erweiterte den Betrieb um eine<br />

Bau- und Möbeltischlerei, investierte<br />

in spezielle, für den Rundholzbau<br />

angefertigte Abbundmaschinen<br />

und konnte somit auch außerhalb der<br />

Heimat von Graz bis Wien beeindruckende<br />

Aufträge an Land ziehen.<br />

Noch einmal genau 20 Jahre später<br />

ist die nächste Generation ins Un-<br />

DI Gernot Pirker,<br />

Bau- & Zimmermeister<br />

ternehmeneingetreten. DI Gernot Pirker,<br />

der jüngste Baumeister<br />

der Steiermark,<br />

ist seit Jänner 2008<br />

im elterlichen Betrieb<br />

tätig und leitet vor allem die Bauprojekte<br />

im Grazer und Wiener Raum.<br />

Spezialisiert hat er sich unter anderem<br />

auf den Glockenstuhlbau und<br />

die Sanierungen von Glockentürmen<br />

inklusive der notwendigen statischen<br />

Berechnungen.<br />

Das Angebotsspektrum von Holzbau<br />

Pirker reicht von landwirtschaftlichen<br />

Bauten, Hackguthallen und<br />

Rundholzbauten über Dachstuhlbau,<br />

Dachgeschossbauten und Kirchturmsanierungen,<br />

Kaltdachausbildungen<br />

und Dachstuhlsanierungen bis zu<br />

Heimischer Holzbau in Perfektion<br />

„Perfektes Handwerk und kompromisslose Qualität für Generationen“<br />

8763 Möderbrugg, Hauptstr. 60, Tel.: 03571/2254, Fax Dw: -9<br />

www.pirker.holzbau.at E-mail: office@pirker-holzbau.at<br />

Wintergärten, Carports, Überdachungen<br />

und Einrichtungen jeder Art.<br />

Bei Bedarf kommt – wie kürzlich bei<br />

einer neuen Hackguthalle in Weißkirchen<br />

- auch die komplette Planung<br />

(Betonbau, Holzbau, statische Berechnungen<br />

etc.) aus einer Hand.<br />

Unser Angebot:<br />

Landwirtschaftliche Bauten<br />

Hackguthallen<br />

Rundholzbauten<br />

Dachstühle<br />

Dachgeschossausbauten<br />

Innenausbau<br />

Um- und Zubauten<br />

Wintergärten<br />

Schwimmbadüberdachungen<br />

Carports<br />

Wasserbauten<br />

Brücken<br />

Altbausanierungen<br />

Arbeiten mit Altholz<br />

Stiegenbau<br />

Glockenstühle und<br />

Kirchturmsanierungen<br />

Fertighäuser<br />

Fenster und Türen<br />

Einrichtungen jeder Art<br />

Zirbenschlafzimmer<br />

Küchen…


extra April 2008<br />

Metall & Glas<br />

Terrassenüberdachungen<br />

mit System und Funktionalität<br />

Energiequelle<br />

Wintergarten<br />

Oasen des<br />

Lichts<br />

Blickfang<br />

Haustür –<br />

dutzende<br />

Modelle<br />

Nutzen<br />

Sie unseren<br />

10%igen<br />

Frühjahrsrabatt!<br />

Elegante<br />

Carports in den<br />

verschiedensten<br />

Ausführungen<br />

BAW hat für alle Wohnwünsche - von der Planung<br />

bis zur Montage - die perfekte LÖSUNG!<br />

Hotline:<br />

0664<br />

9179140<br />

BERGABENTEUER AM ACONCAGUA<br />

überleben bei 7%<br />

Der Aconcagua, einer der „seven summits“ – der jeweils<br />

sieben höchsten Gipfel aller Kontinente, gehört zu jenen<br />

Bergen der Welt, auf denen man einmal im Leben gestanden<br />

sein sollte. Holzbau-Hickel-Geschäftsführer Hans<br />

Niederl hat sich auf den beschwerlichen Weg gemacht.<br />

Unter Insidern wird der Aconcagua als<br />

der zweitkälteste Berg der Welt bezeichnet.<br />

Denn auch wenn die durchschnittlichen<br />

Temperaturen bei rund 15<br />

Grad unter Null liegen, so ist das subjektive<br />

Kälteempfinden auf Grund der hohen<br />

Windgeschwindigkeiten bei rund 40<br />

Grad minus angesiedelt. Nicht gerade gemütlich,<br />

auch wenn man mit dem besten<br />

Equipment der Welt ausgestattet ist. Dazu<br />

hat die Luft auf knapp 7000 Meter nur<br />

sieben Prozent Sauerstoffgehalt: Das entspricht<br />

dem Evererst-Gipfel-Niveau und<br />

ist nur ein Drittel des Wertes in unseren<br />

Breiten.<br />

Die Statistik ist makaber: Der an der Grenze<br />

zwischen Argentinien und Chile gelegene<br />

Berg zählt zwar zu den beliebtesten<br />

„Beinahe-Siebentausendern“, alleine<br />

in der letzten Saison hat er allerdings 47<br />

Andinisten das Leben gekostet. Deswegen<br />

ist seit Neuestem auf 3300 Meter in einer<br />

medizinischen Außenstation ein Test<br />

zwingend vorgeschrieben. Wer nicht alle<br />

gesundheitlichen Werte erfüllt, wird beinhart<br />

per Hubschrauber ausgeflogen. Die<br />

350 Euro für das Permit (plus Helikopterflug)<br />

muss er allerdings trotzdem berappen.<br />

tAG 1: „EINCHECKEN“ AM BERG<br />

Es werden nicht nur die notwendigen Untersuchungen<br />

durchgeführt, sondern zusätzliches<br />

Equipment an alle Bergsteiger<br />

ausgegeben. Darunter nummerierte Müllsäcke,<br />

sowie ebenso nummerierte „Shit-<br />

Bags“ (zu Deutsch: Sch…-Säcke“), in denen<br />

die täglichen Ausscheidungen gesammelt<br />

und am Ende der Tour retourniert werden<br />

müssen. Denn verwesen kann auf dieser<br />

Höhe und bei diesen Temperaturen rein<br />

gar nichts.<br />

20 Schritte. 2 Minuten Rast. Wieder 20<br />

Schritte, wieder 2 Minuten rasten. Ab<br />

5500 Meter Höhe zählt nur mehr der eiserne<br />

Wille. Von Augenblick zu Augenblick<br />

muss sich der Mensch ein neues Ziel setzen<br />

– wie eben 20 Schritte zurückzulegen,<br />

ehe er atemlos versucht, wieder genug<br />

Sauerstoff in seine Blutbahnen zu atmen.<br />

Erschwerend wirkt, dass im Gegensatz zu<br />

anderen Kontinenten hier keine „Sherpas“<br />

helfend tätig sind. Das heißt die gesamte<br />

Ausrüstung für zehn Tage – Zelt, Kocher,<br />

Gas, Essen etc. – muss selbst den Berg hinaufgeschleppt<br />

werden. Was höchste körperliche<br />

Fitness und Ausdauer erfordert.


Sauerstoff<br />

DAS SCHWIERIGStE ISt DAS<br />

uMKEHREN<br />

Am Tag des Gipfelsturms geht es bereits<br />

fünf Stunden vor Sonnenaufgang los. Es<br />

ist eisig kalt, ein Teammitglied kämpft<br />

bereits nach wenigen Stunden mit Erfrierungen<br />

an den Zehen. Schließlich gelangt<br />

man doch bis zur Schlüsselstelle auf<br />

6700 Meter. Doch hier ist Endstation. Die<br />

Gruppe entscheidet, auf Grund der widrigen<br />

Bedingungen, kurz vor dem Ziel umzukehren.<br />

Ein mutiger Entschluss, denn in<br />

solchen Momenten zählt der Ehrgeiz oft<br />

mehr als die Vernunft. Doch so kann die<br />

gesammte „Mannschaft“ wenige Tage später<br />

gesund unter munter ein gutes Steak<br />

und ein ebenso gutes Glas chilenischen<br />

Rotwein genießen – und wenn schon nicht<br />

auf den Gipfelsieg, so doch auf spannende<br />

neue Touren anstoßen.<br />

Im Gespräch mit dem Knittelfelder Hans<br />

Niederl, Aconcagua-Expeditionsteilnehmer.<br />

extra: Sie sind im „normalen“ Leben ein<br />

erfolgreicher Unternehmer. Gibt es Parallelen<br />

zwischen Berufsalltag und solch extremen<br />

Expeditionen?<br />

Hans Niederl: Ganz sicher. Zum Beispiel in<br />

der Vorbereitung. Genauso wie mit einer<br />

guten Arbeitsvorbereitung im Baugewerbe<br />

steht und fällt auch am Berg alles mit<br />

einer entsprechenden Vorbereitung: Die<br />

richtige Ausrüstung, das Training, eine gute<br />

Zeitplanung sind da entscheidend.<br />

extra: Man bewegt sich in solchen Höhen<br />

sicher auch psychisch an seinen Grenzen?<br />

Hans Niederl: Das stimmt. Allerdings<br />

nicht nur rein auf Grund der äußeren Bedingungen.<br />

Es ist auch der Zusammenhalt<br />

im Team, der absolut fordert. Zu dritt<br />

viele Tage lang in einem allerengsten Zelt<br />

zu leben, in dem sich keiner richtig rühren<br />

kann, das kostet oftmals Nerven. Zum Bespiel,<br />

wenn es 45 Minuten lang braucht,<br />

um das Wasser zu schmelzen, und dann<br />

wirft es ein anderer auf Grund der engen<br />

Verhältnisse um, da muss man lernen ruhig<br />

zu bleiben und nicht auszurasten. Etwas,<br />

was man auch im Berufsalltag wieder<br />

gut brauchen kann.<br />

extra: Danke für das Interview, und noch<br />

viel Erfolg bei Ihren nächsten Abenteuern.<br />

extra April 2008<br />

Holzbau Hickel<br />

Wir erweitern<br />

WohnTräume<br />

Der „Besser mit Holz“-Meisterbetrieb<br />

Hickel verwirklicht Ihren ganz<br />

persönlichen, individuellen Wohn-<br />

Traum. 125 Jahre Erfahrung, unvergleichliche<br />

Qualität und inspirierende<br />

Kreativität zu Ihrem Vorteil. Ob<br />

Dachbodenausbauten, Zubauten,<br />

Holz-Glas-Kombinationen oder einfach<br />

die perfekte Nutzung von bestehenden<br />

Räumen – mit Hickel haben<br />

Sie garantiert den richtigen Partner!<br />

Lisa Trampusch<br />

Geschäftsführung<br />

Hans Niederl<br />

Zimmermeister,<br />

Prokurist<br />

• Zimmerei<br />

• Tischlerei<br />

• Holzbau<br />

• Hausbau<br />

• Agrarbauten<br />

• Sanierungen<br />

• Reparaturdienst


0 extra April 2008<br />

THOMAS TKADLETZ AUS INDIEN TEIL 5<br />

Die Weicheier von Nathdvara<br />

Als ich Narayan Sarovar, den westlichsten heiligen Stall<br />

Indiens verlasse, habe ich noch genügend Zeit bis zum<br />

Stierkampf von Nathdvara, um einen schönen Umweg<br />

einzulegen. Ich fahre nach Diu, einer ehemals portugiesischen<br />

Kolonie im Süden Gujarats, verbringe ein paar<br />

Tage auf dieser Insel und komme schließlich rechtzeitig<br />

zum großen Kampf der heiligen Stiere nach Nathdvara.<br />

Ich verabschiede mich von meinen<br />

liebenswürdigen Kollegen im Kuhstall<br />

und fahre zurück nach Bhuj, der<br />

Hauptstadt von Kutchch. Von dort<br />

brauche ich zwei Tage auf schlechten<br />

Straßen, in nicht allzu schöner Land-<br />

schaft nach Diu. Die Insel ist gemütlich,<br />

abseits der touristischen Hauptwege,<br />

der portugiesische Einfluss lässt<br />

mich Restindien für ein paar Tage vergessen.<br />

Ich stärke mich mit Bier und<br />

Fisch, treffe in einem Restaurant wie-<br />

H & H Bauträger GmbH<br />

Wiener Straße 19, 8720 Knittelfeld,<br />

Tel: 03512/44105, Fax: 03512/44105-12<br />

office@haingartner.at, www.haingartner.at<br />

der einmal zwei Knittelfelder, genieße<br />

Sonne, Sand und Meer. Ich verlasse Diu<br />

nur widerwillig, ein wenig später als<br />

geplant und muss meine Bullet mit Geschwindigkeiten<br />

jenseits von 50 Stundenkilometern<br />

nach Udaipur jagen. Mit<br />

schmerzendem Arsch und rauchendem<br />

Motorrad erreiche ich schließlich gerade<br />

rechtzeitig Nathdvara, Schauplatz<br />

Ihr Traumhaus In der naTur<br />

Siedlungsanlage<br />

in Lind bei<br />

Scheifling<br />

Rufen Sie uns an:<br />

03512 / 44 105<br />

Wir informieren Sie gerne!<br />

Zweiter<br />

Bauabschnitt<br />

in Arbeit!<br />

Wir bauen Ihr Traumhaus auch auf Ihrem Standort!<br />

h<br />

Einfamilienhaus-<br />

Projekte in<br />

Vorbereitung:<br />

einer traditionellen Rangelei von pazifistischen,<br />

heiligen Stieren.<br />

Die Stimmung rund um den Kuhstall<br />

ist bereits am Vormittag ausgelassen.<br />

Die Männer der Umgebung spielen<br />

ein Spiel, das ein wenig an Baseball<br />

erinnert, im Stall herrscht sowas<br />

wie „Tag der offenen Tür“. Um vier Uhr<br />

nachmittags ist es endlich soweit, die<br />

Dritte<br />

Ausbaustufe<br />

Es geht<br />

weiter!<br />

Doppelhausanlage<br />

Oberfarrach bei<br />

Kobenz<br />

Häuser der Ausbaustufe III sind bereits<br />

ab Mai 2008 bezugsfertig!<br />

in Arbeit!<br />

- Knittelfeld - Stadt<br />

- Zeltweg<br />

- Großlobming<br />

- Spielberg<br />

Um Ihr individuelles Versicherungs- und Finanzierungsangebot<br />

bemüht sich gerne Ihr<br />

Versicherungsbüro Haingartner GmbH<br />

Wiener Straße 19, 8720 Knittelfeld, Tel: 03512/44105<br />

office@haingartner.at, www.haingartner.at


Menge schart sich im Hof des Kuhstalls<br />

und wartet auf die erste Paarung. Raju<br />

wird aus seinem Stall gelassen und<br />

rennt durch den Hof, stellt sich zur<br />

Schau, verängstigt ein paar Zuschauer.<br />

Meine Kollegen lassen Arjun in den<br />

Hof, und alles wartet gespannt auf die<br />

Begegnung dieser beiden Prachtstiere.<br />

Die Hirten führen die beiden langsam<br />

zusammen, sie treffen sich, stehen<br />

sich nur noch wenige Meter gegenüber,<br />

schauen sich kurz in die Augen und<br />

ignorieren sich, gehen aneinander vorbei.<br />

Keine Lust zu kämpfen. Das geht eine<br />

Weile so, bis die Hirten sich entscheiden,<br />

eine andere Paarung in den Hof zu<br />

lassen. Mitra und Bharat. Ein ähnliches<br />

Spiel beginnt. Die Spannung liegt nicht<br />

so sehr darin, wer den Kampf gewinnen<br />

wird, sondern, ob sie überhaupt<br />

kämpfen werden. Bharat will, Mitra will<br />

nicht. Mitra schleicht sich zum Tor hin-<br />

ter dem die Kalbinnen wohnen, gibt zu<br />

verstehen, dass das Leben besseres zu<br />

bieten hat, als eine sinnlose Rangelei<br />

mit einem Freund. Den Hirten ist sein<br />

Begehr egal, sie führen Bharat zu Mitra<br />

und die zweite Paarung endet mit<br />

einer Blamage für Mitra. Anstatt sich<br />

dem kampflustigen Bharat zu stellen,<br />

rennt er davon. Die Zuschauer johlen<br />

und Mitra wird für ein Jahr die Lachnummer<br />

der Umgebung sein. Doch er<br />

wird nicht alleine bleiben. Zwei weitere<br />

Stiere flüchten vor ihrem Gegner, drei<br />

Paarungen enden kampf- und fluchtlos<br />

mit gegenseitiger Ignoranz, in nur drei<br />

Paarungen wird tatsächlich gekämpft.<br />

Oder eher gerangelt. Die Stiere von Nathdvara<br />

entpuppen sich als Weicheier,<br />

verweichlicht vielleicht durch die Behandlung<br />

als Heilige, die sie genießen,<br />

oder aber einfach eingelullt von der immer<br />

noch starken Energie Gandhis, dem<br />

Pazifisten. Jedenfalls hat dieser Stierkampf<br />

eindeutig gezeigt, dass Aggres-<br />

extra April 2008<br />

sion dem Manne nicht angeboren ist<br />

und dass sogar Stiere so etwas was wie<br />

Stolz haben können (denn in Wirklichkeit<br />

wirkten die Stiere nicht wie Weicheier.<br />

Sie waren sich einfach zu gut, zu<br />

heilig, um sich in die Niederungen einer<br />

Rauferei herabzulassen). Was auch immer<br />

hinter dem Sanftmut dieser Tiere<br />

steht, es war ein wunderschöner Tag, an<br />

dem ich auch meine geliebte Kamadhenu<br />

wieder getroffen habe, und mit<br />

schönen Erinnerungen an diesen einzigartigen<br />

Ort mache ich mich auf den<br />

Weg nach Vrindaban, dem Zentrum der<br />

Krishnaverehrung (und damit auch der<br />

Kuhverehrung) in Indien.


extra April 2008<br />

Schluss mit lästiger<br />

Frühjahrs-Arbeit<br />

Private, Gewerbe und Wohnanlagen<br />

werden rund um die<br />

Uhr ganztägig betreut.<br />

Ing. Gerhard Mannert<br />

Geschäftsführer<br />

„Sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich bieten<br />

wir alle Leistungen von Gartenpflege, Heckenschneiden<br />

bis hin zu Baumpflege und Reinigungen an, und das in<br />

absoluter Perfektion.“<br />

Rund ums Gebäude<br />

• Parkplatzpflege<br />

• Dachrinnenreinigungen<br />

• Spielplatzpflege<br />

• Frühjahrsreinigungen<br />

• Split entfernen<br />

• Entrümpelungen<br />

Gartenpflege<br />

• Vertikutieren<br />

• Laub entfernen<br />

• Heckenschnitt<br />

• Baumschnitt<br />

• Grünanlagenpflege<br />

• Hilfsarbeiten jeder Art<br />

Reinigung<br />

K&K hat sich in den letzten Jahren zum führenden Anbieter für die<br />

Reinigung und Pflege von Firmenstandorten (Büro, Stiegenhäuser,<br />

Fenster, Außenanlagen etc.) im Aichfeld entwickelt. Damit bleibt den<br />

Unternehmen mehr Zeit für die wirklich wichtige Arbeit, die anfallenden<br />

Hilfsarbeiten überlässt man besser den Spezialisten von K&K.<br />

Was Ihnen zu<br />

schwer ist,<br />

machen wir leicht!<br />

Rufen Sie uns an!<br />

K K &<br />

Dienstleistungen<br />

Mannert GmbH<br />

8720 Knittelfeld, Lobmingerstraße 24<br />

Tel. 03512 / 86255<br />

BURGENLAND<br />

Weinfrühling<br />

Komm ins Burgenland. Ein Land geschaffen für Freizeit und Urlaub,<br />

zwischen Alpen und Puszta, verwöhnt von der Sonne, freut sich auf<br />

Sie, möchte Sie verwöhnen.<br />

Der Frühling gilt als eine<br />

der kulinarisch interessantesten<br />

Saisonen<br />

am Neusiedler See. Daher<br />

bietet die Region um den<br />

Steppensee eine Fülle<br />

exquisiter Veranstaltungen<br />

rund um den Wein,<br />

der hier in hoher Qualität<br />

gedeiht.<br />

Wer Entspannung nach diversen<br />

sportlichen Aktivitäten sucht, besucht<br />

das in ruhiger Lage gelegene, neue<br />

***Gästehaus Thüringer in Weiden am<br />

See. Die Familienpension Thüringer<br />

lebt die Gastfreundschaft des Burgenlandes<br />

und seiner Bewohner.<br />

Es erwarten Sie 8 geräumige,<br />

modern eingerichtete Doppelbettzimmer<br />

mit Dusche und<br />

WC (getrennt), begehbarem<br />

Schrank, Kühlschrank, PC-Anschluss<br />

und TV, reichhaltigstes<br />

Frühstücksbuffet, Sauna und<br />

Dampfbad zum Wohlfühlen;<br />

Weinkeller mit bestens sortierten<br />

Weinen aus der Region<br />

und jetzt auch mit einem eigenen<br />

Heurigen bei der „Pußtabahn“.<br />

Zugleich zentraler<br />

Ausgangsort für alle Unternehmungen<br />

rund um den Neusiedlersee.<br />

Ganzjährig geöffnet. Abstellplätze<br />

für Fahrräder, Motorräder<br />

und PKW‘s sind vorhanden.<br />

[info]<br />

GäStEHAuS tHüRINGER***<br />

Annemarie thüringer<br />

Friedhofgasse 38<br />

7121 Weiden/See, österreich<br />

tel.: 02167/7123<br />

www.thueringer.co.at<br />

Gutschein E 35,-<br />

Sie bleiben 3 Nächte –<br />

bezahlen aber nur 2 Nächte*<br />

(=E 70,- pro Person)<br />

Willkommensdrink, inkl. Frühstücksbuffet mit frisch<br />

gebackenem Gebäck und hausgemachter Marmelade, alkoholfreie<br />

Getränke im Zimmer gratis, inkl. Saunabenützung.<br />

Pro Person nur ein Gutschein einlösbar bei 3 Nächten. Nicht in bar ablösbar. Gültig bis 31. Mai 2008.<br />

$<br />

Werbung


HOCHKARäTIG<br />

Edelweiss-Bergfilm<br />

festival gestürmt<br />

Zum vierten Mal in Folge war Knittelfeld Mitte März Zentrum des<br />

steirischen Alpinsports, als es hieß: „Das Edelweiss-Bergfilmfestival<br />

2008 ist eröffnet“. Karten waren wie immer Mangelware.<br />

„Ich bin stolz darauf, dass Knittelfeld<br />

auf Grund der guten Möglichkeiten,<br />

die das Veranstaltungszentrum bietet,<br />

als Austragungsort für das Festival<br />

gewählt wurde “, so der ob des<br />

Erfolges begeisterte Stadtmarketingchef<br />

Helfried Mörtl. Ebenso zufrieden<br />

äußerte sich der Knittelfelder Naturfreunde-Obmann<br />

Sepp Steinberger:<br />

„Die gezeigten Filme waren ohne<br />

Übertreibung sensationell.“<br />

Souverän durch das Programm führte<br />

wie in den vergangenen Jahren<br />

der vielfach ausgezeichnete Universum-<br />

und „Land-der-Berge“-Filmer<br />

Sepp Friedhuber. Als Stargast live vor<br />

Ort war einer der weltbesten Kletterer,<br />

der Tiroler Extrembergsteiger und<br />

Dokumentarfilmer Heinz Zak. In beeindruckenden<br />

Bildern präsentierte<br />

er unglaubliche Kletterszenen, dar-<br />

unter die Durchsteigung einer 200<br />

Meter hohen senkrechten Wand in<br />

den Dolomiten durch eine blinde (!)<br />

Seilschaft, und seine Freesolo-Begehung<br />

des „Separate Reality“ im amerikanischen<br />

Naturparadies Yosemite<br />

- die zweite überhaupt in der Geschichte<br />

des Klettersports.<br />

Das Organisationsteam denkt mittlerweile<br />

ob der guten Akzeptanz bereits<br />

an eine Neuauflage des Edelweiss<br />

Bergfilmfestivals im März 2009.<br />

aLpE MacHt<br />

i n HOLZ<br />

und StROM<br />

Die Zimmerei und Tischlerei Alpe<br />

bietet nicht nur alle Holzbauarbeiten<br />

– von der Inneneinrichtung<br />

über Stiege, Dachstuhl, Wintergarten<br />

bis zum Holzhaus oder Stallgebäude<br />

an, sondern auch Elektroinstallationen.<br />

Alles aus einer Hand<br />

- das ist mehr als praktisch.<br />

Wir bringen<br />

HOLZ<br />

in Ihr Leben.<br />

extra April 2008<br />

Jürgen Pichler<br />

Elektromeister<br />

UnSeR Angebot:<br />

HOLZHÄUSER<br />

HOLZbaUtEn�<br />

WintERgÄRtEn<br />

UM- Und ZUbaUtEn<br />

dacHStüHLE<br />

caRpORt Und Windfang<br />

HaUS- Und innEntüREn<br />

innEnaUSbaU<br />

dacHgEScHOSSaUSbaUtEn�<br />

MöbEL aLLER aRt<br />

HOLZtREppEn�<br />

ELEktROinStaLLatiOnEn<br />

03573/34570�<br />

0664/1430036<br />

Rufen Sie uns an,<br />

wir beraten �Sie gerne.<br />

Zimmerei • Tischlerei • Elektroinstallation<br />

www.alpe.at<br />

8753 Fohnsdorf/Ost, Josef-Ressel-Gasse 2, Tel.: 03573 / 34570, www.alpe.at


extra April 2008<br />

PUNK, ROCK UND MOVIES DIE BEWEGEN<br />

Kamikaze und Psychopunch<br />

Die Hot Rod Punk’n’Roll Szene wächst beständig, das Flagschiff dieser Szene ist<br />

ohne Zweifel Psychopunch. Mit ihrem neuen Album „Kamikaze Love Reducer“ gastieren<br />

die vier schwedischen Jungs am 11. April in Judenburg.<br />

Mit scheinbarer Leichtigkeit<br />

schreibt Psychopunch einen Hit<br />

nach dem anderen, messerscharfe<br />

Riffs und unverwechselbarer Gesang<br />

sind die Grundlage für die grandiosen<br />

Punk-Rock-Hymnen der Band. Unterstützung<br />

gibt es am international besetzten<br />

Rock´n´Roses-Abend von AI-<br />

MEE CARES als Support. Die Gruppe<br />

besteht aus drei Mitgliedern der Band<br />

Sick Condition, die vor acht Jahren<br />

in der Ostschweiz gegründet wurde.<br />

Sie spielten über 100 Konzerte in der<br />

SONNENSCHUTZ MIT FRÜHLINGSBONUS<br />

Weitere Sonnenschutzartikel zum Frühjahrsbonus:<br />

• Wintergartenbeschattungen<br />

• Rollläden<br />

• Jalousien<br />

• Insektenschutz<br />

Schweiz und in Deutschland und traten<br />

2004 am zweitgrößten Open Air<br />

in Rumänien auf.<br />

KINO IN JuDENBuRG<br />

Am 30. April findet die Qualitätskinoreihe<br />

„Movie to move“ ihre Fortsetzung.<br />

Am Programm steht „Wie ein<br />

einziger Tag“, ein stürmisches Drama<br />

über das junge Liebespaar Allie<br />

und Noah, das im zweiten Weltkrieg<br />

voneinander getrennt wurde, um sich<br />

Jahrzehnte später wieder zu begegnen.<br />

Kinokultur vom Feinsten!<br />

TOP- Qualitätsprodukte<br />

mit Frühbestellerbonus<br />

Aktion<br />

Gelenkarm-Markisen<br />

z.B. 400 x 250 cm<br />

statt € 985,-* jetzt € 449,-<br />

5 Jahre Garantie, Stoffauswahl aus 100 Muster<br />

Maßanfertigungen o h n e Aufpreis!<br />

Wir beraten Sie gerne in unserer Ausstellung<br />

oder kostenlos bei Ihnen zu<br />

Hause. Rufen Sie uns an! Top Konditionen für Energiespar-Rollläden<br />

[info]<br />

BüRGERSERVICEBüRO<br />

JuDENBuRG<br />

Hauptplatz 1<br />

tel: 03572 | 83141-250<br />

www.judenburg.at Werbung<br />

*Stattpreis ist Listenpreis


WWS ZEIGT WIE ES GEHT<br />

Sinnvoll Steuern<br />

sparen<br />

Mit einer betrieblichen Altersvorsorge<br />

Steuern sparen, Lohnkosten<br />

senken und trotzdem im Alter mehr<br />

Geld haben: Wie das funktioniert, darüber<br />

informierte die Judenburger Wert<br />

Wohnen & Sicherheit GmbH gemeinsam<br />

mit Steuerberatungsbüros seine<br />

Kunden, darunter Mag. Korschetz,<br />

Regger und Dr. Schabernig.<br />

Durch eine Pensionszusage spart der<br />

WOHNuNGeN<br />

EIGENTUM<br />

Fohnsdorf: 80 m² Wohnung mit 8 m² Loggia,<br />

voll möbliert, Balkon, Garage, 3 Zi., Bad, WC,<br />

Abstellraum, Küche, KP auf Anfrage<br />

Pausendorf: 73 m² Wohnung mit Balkon, 3<br />

Zimmer, Bad, WC, Küche möbliert, Kellerabteil,<br />

großer Kinderspielplatz, Garage, TOP-Zustand,<br />

KP auf Anfrage<br />

St. Georgen: 78 m² Wohnung mit Balkon, gepflegte<br />

Einrichtung mit Küche samt E – Geräten,<br />

Parkettboden, offener Kamin, 3 Zimmer,<br />

Bad, WC, Autoabstellpl., KP e 25.000,- Anzahlung,<br />

Ratenvereinbarung<br />

Jdbg-Stadt: 34 m² Singlewohnung im Zentrum,<br />

voll möbliert, Ölheizung, TOP-Zustand, TOP<br />

GÜNSTIG<br />

MIETE<br />

Jdbg-Stadt: 60 m² Stilaltbauwohnung mit schöner<br />

Aussicht, Küche möbliert, 2 Zimmer, Bad,<br />

WC; Vorraum, Miete e 420,- inkl. BK<br />

Jdbg-Stadt: 79 m² Mietwohnung mit Balkon,<br />

2 Zimmer, Bad, WC, Abstellraum, Vorraum,<br />

Wohn-Küche, Miete auf Anfrage<br />

Häuser<br />

Dietersdorf: 190 m² modernes Wohnhaus<br />

mit Design, Panoramablick, 850 m² sonniger<br />

Grund, Balkon, Terrasse, Swimmingpool, voll<br />

unterkellert, KP auf Anfrage<br />

A-1010 Wien<br />

Tel.: 01 / 51 29 212, Fax: DW 10<br />

Chef Unternehmenssteuer und spart<br />

gleichzeitig für seine Zukunft im Unternehmen<br />

Geld an, welches dann entweder<br />

als Rente oder als Kapital entnommen<br />

werden kann. Der Vorteil<br />

gegenüber einer herkömmlichen Vorsorge<br />

beträgt bis zu 50 Prozent. Weitere<br />

Informationen zu diesem Thema<br />

erhalten Sie unter der Nummer 03573<br />

/ 87315 oder office@wws.co.at.<br />

Fisching: 180 m² neuwertiges Haus mit Weinkeller,<br />

Swimmingpool, 5 Zimmer, Bad, WC,<br />

sonnige Terrasse, voll unterkellert, Garage, KP<br />

auf Anfrage<br />

Zeltweg: 200 m² Wohnhaus in Grünlage mit<br />

Wintergarten, 950 m² gepflegter Grund mit<br />

Swimmingpool, KP auf Anfrage<br />

Niederwölz: 130 m² Wohnhaus in Alleinlage<br />

und Top Innenausstattung vom Tischler, 1.000<br />

m² Grund mit Carport, Baujahr ca. 1997, KP<br />

auf Anfrage<br />

Oberzeiring: 100 m² Haus, Aufstockung möglich,<br />

schöner Grund, voll unterkellert, neuwertige<br />

Öl-Zentralheizung, Garage, KP auf Anfrage<br />

Gaberl/Reisstraße: 130 m² Rohbau mit 800<br />

m² ebener Grund, herrliche ruhige und sonnige<br />

Lage, 4 Zimmer, Bad, 2 WC`s, Terrasse,<br />

KP e 95.000,-<br />

Obdach: 200 m² Einfamilienhaus mit 2.100 m²<br />

Parkgrund, großer Balkon, Terrasse, 8 Zimmer,<br />

2 Bäder, 2 WC`s, Garage, KP auf Anfrage<br />

www.ibi.at<br />

A-8750 Judenburg<br />

Tel.: 03572 / 86 8 82, Fax: DW 25<br />

ANlAGe- & reNDite-<br />

OBjekte<br />

BAuGrÜNDe<br />

Baumkirchen: 790 m² u. 740 m² Bauparzellen<br />

in sonniger Lage, beste Infrastruktur, KP e 40,-<br />

/m² zzgl. Aufschließungskosten<br />

e-mail: immo@ibi.at<br />

extra April 2008<br />

Jetzt neu bei Schein:<br />

Eudora Fachhändler<br />

mit Service.<br />

Eudora<br />

Waschautomaten<br />

ab € 299,- !!<br />

Neue Öffnungszeiten:<br />

Täglich von 9 bis 18 Uhr<br />

Kleinlobming: 150 m² Wohnhaus mit mehreren<br />

Top´s, (Wohneinheiten), Baujahr 1900, neu<br />

revitalisiert, Marktzentrum, KP e 75.000,-<br />

Pölstal: 260 m² Ertragsobjekt, voll vermietet,<br />

sehr guter Zustand, 2.300 m² Grund, Mietertrag<br />

e 16.700,-- p.a., KP e 240.000,-<br />

Zeltweg: 350 m² Anlageobjekt, 6 Top´s, großes<br />

Grundstück, sehr guter Bauzustand, voll vermietet,<br />

e 18.200,- p.a., KP auf Anfrage<br />

Aichfeld: 2.300 m² Anlageobjekt mit Gewerbehalle,<br />

großes Grundstück, sehr gut vermietet,<br />

nahe AIZ, Maier Transporte, KP auf Anfrage<br />

Götzendorf/Pöls: 6 Baugründe von 700 m² bis<br />

1.000 m² in sonniger und ruhiger Lage, KP e<br />

23,--/m² zzgl. Aufschließungskosten<br />

Kathal: 4 Bauparzellen von 879 m² bis 999 m²<br />

in sonniger Lage, KP „günstig“ - auf Anfrage.<br />

Scheifling: 800 m² Baugrund, voll aufgeschlossen<br />

in Top-Lage, KP auf Anfrage.<br />

GAstrONOmie<br />

Zeltweg: 260 m² Lokal mit eigenem Parkplatz,<br />

TOP-Zustand, 80 m² Wohnung im<br />

1.Stock, Ölzentralheizung, inkl. Einrichtung,<br />

Frequenzlage, KP auf Anfrage<br />

Judenburg: 310 m² Lokal in einem schönem<br />

Bürgerhaus, Kerngebiet – Hauptplatz, Sofort-<br />

Übernahme! KP auf Anfrage<br />

lAND & fOrst<br />

Neumarkt: 12 ha Wald-Weidefläche, Seehöhe<br />

rd. 1.100 m, Fichten und Lärchenbestände,<br />

gut erschlossen, KP e 155.000,-<br />

Murau: 6 ha Weidefläche mit Stallgebäude,<br />

leichte bis mittlere Hanglage, eigene Wasserquelle,<br />

Wohnhaus sehr gut im Zustand, KP auf<br />

Anfrage<br />

Slowakei/Nitra: 1.200 ha Forstbesitz, 140<br />

km nördlich von Bratislava, Wirtschaftswald<br />

mit 60 % Fichten-/ 40 % Buchenbestände,<br />

Bewirtschaftung mit Harvester, 100 % GmbH<br />

Übernahme möglich, Gutachten liegt vor!<br />

Kaufpreis auf Anfrage<br />

Weitere Objekte finden Sie auf<br />

unserer Homepage:<br />

www.ibi.at


extra April 2008<br />

MÖBELPOLSTEREI – FENSTERDEKORATIONEN – SONNENSCHUTZANLAGEN - FUSSBÖDEN<br />

Echt schräg!<br />

Moderne Rollladen und Raffstore passen sich perfekt an: Optimaler Sonnenschutz<br />

auch bei schrägen Fenstern.<br />

Haus ist heute nicht mehr gleich<br />

Haus. Den Spielarten der Architektur<br />

sind inzwischen kaum noch<br />

Grenzen gesetzt. Gefragt sind individuelle<br />

Lösungen und ausgefallene<br />

Formen. Besonders „in“ sind im Moment<br />

schräge Fenster. Bei aller Liebe<br />

zum ausgefallenen gestalterischen<br />

Detail soll aber auch die Funktionalität<br />

nicht zu kurz kommen. Für optimalen<br />

Sonnenschutz sorgt dabei<br />

der Schräg-Rollladen und Schräg-<br />

Raffstore der Gebrüder Hirschbeck:<br />

Jürgen & Manfred Hirschbeck<br />

Ein wahrer Profi in Sachen Sonnenschutztechnik.<br />

Diese Produkte sind<br />

Multitalente, erfüllen sie doch nicht<br />

nur funktionale Anforderungen wie<br />

Sonnen-, Sicht-, Einbruch- und Kälteschutz<br />

bzw. Wärmedämmung, sondern<br />

werden auch hohen ästhetischen<br />

Ansprüchen gerecht.<br />

Der Schräg-Rollladen und der Schräg-<br />

Raffstore passen sich modernster Architektur<br />

perfekt an und erfüllen<br />

gleichzeitig alle Erwartungen an einen<br />

Rollladen bzw. Raffstore. Egal<br />

wie groß das Fenster ist – es gibt sie<br />

praktisch in allen Größen und Formen.<br />

Außerdem bieten die beiden<br />

Produkte im Vergleich zu anderen uneingeschränkte<br />

Sicht nach draußen.<br />

Für die individuelle Fassadengestaltung<br />

gibt es viele Farbvarianten: Kasten,<br />

Führungsschiene und Endschiene<br />

können in sämtlichen<br />

RAL-Farben beschichtet<br />

werden. Und falls<br />

kein Stromanschluss<br />

zur Verfügung steht,<br />

kann der Rollladen sogar<br />

mit Solarantrieb<br />

ausgestattet werden.<br />

Neben Rollladen<br />

und Raffstore bietet<br />

die Firma Gebrüder<br />

Hirschbeck für Giebel<br />

oder Schräge noch<br />

weitere Lösungen:<br />

Vertikal-Jalousien,<br />

Rollos oder Plissee.<br />

MARKISENAKTION<br />

vom 01. bis 30. April<br />

-15%<br />

auf das gesamte Programm<br />

Infrarotkabinen<br />

Entspannung<br />

für Körper Geist<br />

und Seele!<br />

Aus kanadischer Zeder<br />

Preise<br />

gültig bis<br />

20. April<br />

Pegasus Two<br />

e 1699.-<br />

Aus kanadischer Hemlock<br />

Royal Two<br />

e 1799.-<br />

Zirbensauna<br />

und Infrarot<br />

Sonderanfertigung auf<br />

Wunsch möglich<br />

Whirlpool<br />

verschiedene Modelle<br />

zugestellt und montiert<br />

ab 6990.-<br />

Forest Warenhandelsges.m.b.H.<br />

Sternenweg 4, A-8600 Oberaich<br />

Tel.: 03862 / 55248<br />

www.holzmarkt-oberaich.at


[ free KiCK ]<br />

Mut zur Wende<br />

Mag.<br />

Hannes S. Auer<br />

Österreich steht seit über einem<br />

Jahr politisch still, Neuwahlen<br />

geben aus momentaner Sicht<br />

keinen Anlass zur Hoffnung.<br />

Das Mehrheitswahlrecht einzuführen<br />

(die stimmenstärkste<br />

Partei bekommt automatisch eine<br />

absolute Mehrheit im Parlament)<br />

wäre theoretisch möglich,<br />

es ist aber weniger demokratisch<br />

und vernichtet die kleineren Parteien.<br />

Der Ausweg könnte folgender<br />

sein: Die Parteien treten<br />

in Wahlbündnissen an.<br />

Dazu müssten nur zwei Kräfte<br />

mutig genug sein, vor der Wahl<br />

zu versichern, im Falle einer gemeinsamen<br />

Mehrheit eine Regierung<br />

zu bilden. Ein zufälliges<br />

aber denkbares Beispiel: ÖVP<br />

und FPÖ werden Wahl-„Partner“.<br />

Damit hätten wir zumindest<br />

zwei klare Alternativen zur Auswahl:<br />

ein Bündnis aus Schwarz<br />

und Blau auf der einen Seite,<br />

eines aus Rot und Grün auf der<br />

anderen Seite. Letzteres würde<br />

sich aus dieser „Zwangslage“<br />

heraus wohl von selbst ergeben.<br />

Wir bekämen dadurch die positiven<br />

Seiten des Mehrheitswahlrechts<br />

(handlungsfähige Regierung,<br />

mehr Gewissheit darüber,<br />

welche Regierung man mit welcher<br />

Partei wählt) ohne die negativen.<br />

Die politische Lähmung des<br />

Landes könnte auf diese Weise<br />

aufgehoben werden. Anhänger<br />

aller Parteien bekämen das<br />

Gefühl, dass ihre Stimme etwas<br />

Wert ist, und dass nicht jede<br />

Wahlentscheidung in Stillstand<br />

münden muss. Auch gut: Die<br />

Wahlbündnisse könnten schon<br />

vor der Wahl ein Regierungsprogramm<br />

erstellen und „Schattenminister“<br />

nominieren.<br />

Aus der Sicht der letzten Monate<br />

wäre wohl jede Regierungskonstellation<br />

besser als die aktuelle.<br />

Es ist höchste Zeit, dass jemand<br />

die Weichen in Richtung Veränderung<br />

stellt.<br />

KLEiNANzEiGEN<br />

Eigentumswohnungen<br />

zu verkaufen<br />

Trofaiach Eigentumswohnung<br />

90 m 2 , bevorzugte Wohnlage,<br />

große sonnige Terrasse, eigene<br />

Garage, € 105.000,- (ohne Makler)<br />

Te: 0664 / 410 90 60<br />

Wir stellen ein:<br />

• GWH - Monteure<br />

• GWH - Lehrlinge<br />

• Techniker<br />

• Außendienstmitarbeiter<br />

für die Bezirke Murau und<br />

Judenburg mit abgeschlossener GWH-<br />

Ausbildung bzw. Meisterprüfung.<br />

• Fachberater für Sanitär-<br />

und Bäderplanung<br />

Ihre schrifliche Bewerbung<br />

richten Sie bitte an:<br />

Heike Zeiringer,<br />

Hans-List-Strasse 3,<br />

8750 Judenburg<br />

INDIVIDUELLE BREZELN FÜR ALLE ANLäSSE<br />

Hagers „liebes-Brezel“<br />

Karl Hager, der erste zertifizierte Biobäcker<br />

Österreichs, hat mit seiner<br />

Brezel ein neues kulinarisches Leitprodukt<br />

der Bioregion Murau kreiert.<br />

Auf Hagers Liebesbrezel reagiert niemand<br />

„allergisch“, dafür sorgt das bi-<br />

5 Stunden, die Ihr Leben verändern!<br />

1 2 3<br />

Schritt 1 – Ursachen erkennen<br />

Schritt 2 – Motivation aufbauen<br />

Schritt 3 – Entkoppelung des alten<br />

Verhaltensmusters<br />

Erfahren Sie, warum Sie rauchen, wieso<br />

Sie denken, nicht aufhören zu können<br />

und wie Sie sich vom Rauchen ganz<br />

einfach befreien können – ohne Verlustgefühle<br />

oder Gewichtszunahme.<br />

Institut für Mental- und Wirtschaftstraining<br />

www.firmenseminare.at<br />

18 Jahre lang / täglich 20 Zigaretten!<br />

seit 16. Jän. 94: RAUCHFREI<br />

Mit dieser Methode habe ich nach 18<br />

Jahren von einer Stunde zur nächsten<br />

zum Rauchen aufgehört – ohne Entzugserscheinungen<br />

und Lust auf eine weitere<br />

Zigarette. Mich stört es nicht einmal, wenn<br />

in meiner Gegenwart geraucht wird.<br />

Hannes Grundner, Köflach.<br />

Hagers patentierte Liebesbrezeln sind in „süß<br />

wie die Liebe“ oder „würzig wie das Leben“, erhältlich.<br />

Das perfekte kulinarische Symbol für<br />

die Zuneigung, aber auch eine originelle Möglichkeit<br />

DANKE zu sagen.<br />

ologische Dinkelmehl und die biologischen<br />

Zutaten.<br />

Die Liebesbrezeln sind in verschiedenen<br />

Größen lieferbar und werden zu<br />

Anlässen wie: Hochzeits-, Geburtstags,<br />

Jubiläums- und Eröffnungsfeiern gerne<br />

geschenkt.<br />

Auf Wunsch werden zum passenden<br />

Anlass Kärtchen, welche als Anhänger<br />

an die Liebesbrezel befestigt werden,<br />

geliefert.<br />

Nichtraucher werden,<br />

Nichtraucher bleiben,<br />

in 3 einfachen Schritten:<br />

extra April 2008<br />

RAUCHFREI<br />

Samstag, 19. April 2008<br />

von 13.00 bis 18.00 Uhr<br />

Gasthof Hubmann<br />

Kleinlobming<br />

Kursgebühr EUR 150,-<br />

Bei Rückfall erhalten Sie eine<br />

Gratiswiederholung.<br />

Einfach anmelden unter<br />

03573/4555 und Sie<br />

verlassen das Seminar<br />

als Nichtraucher!<br />

20 Jahre lang / täglich 15 Zigaretten!<br />

seit 10. Juli 05: RAUCHFREI<br />

Beim Seminar habe ich gelernt wie<br />

einfach es ist, mit dem Rauchen aufzuhören.<br />

Meine Angst vor Entzugserscheinungen<br />

war umsonst – ich hatte<br />

nie wieder das Verlangen nach einer<br />

Zigarette.<br />

Regina Egger, Fohnsdorf.<br />

Das Zunftzeichen der Bäcker<br />

Die Brezel<br />

als Symbol der Liebe<br />

Rauchfreinserat14regina.indd 1 19.02.2008 17:56:05<br />

Die Legende: Ein Bäckergeselle hatte<br />

sich in die Tochter seines Meisters verliebt.<br />

Der Meister war ein reicher, angesehener<br />

Bürger, der Geselle nicht, trotzdem<br />

liebte ihn auch die Tochter des<br />

Meisters. Der Meister stellte dem Gesellen<br />

eine Bedingung: ein Brot zu backen,<br />

durch das dreimal die Sonne scheinen<br />

kann. Dem Gesellen gelang es nach langem<br />

Probieren ein Brot zu erschaffen,<br />

die die Bedingung erfüllte:<br />

„Die Brezel, die die Form meiner Arme<br />

hat, die dich auf immer umarmen“,<br />

waren die Worte des Gesellen zu seiner<br />

Geliebten. Die Brezel eine Erfindung<br />

der Liebe! Dreimal leuchtet die Sonne<br />

hindurch! Somit wird die Brezel als<br />

Symbol der Liebe oft bei verschiedenen<br />

Festlichkeiten gereicht. Karl Hager hat<br />

sie in die heutige Form umgewandelt.<br />

Hager-Produkte erhalten Sie in den Supermärkten Spar, Billa, Zielpunkt etc. sowie in Bioläden, Gastronomie,<br />

Großküchen und natürlich bei Hager in Murau.


extra April 2008<br />

Individuell geplante Ziegelhäuser<br />

zum Fixpreis und Fixtermin!<br />

Jeder Bauherr wünscht sich ein individuelles,<br />

ganz nach seinen Wünschen<br />

und Anforderungen gebautes<br />

Haus. Höchste Bedeutung haben sowohl<br />

der Wärmeschutz für geringe<br />

Heizkosten als auch der Hitzeschutz<br />

für angenehm kühle Räume im Sommer.<br />

Darüber hinaus sollen natürlich<br />

nur ökologische Baustoffe zum Einsatz<br />

kommen und auch díe Wertbeständigkeit<br />

garantiert sein- alles zum<br />

Fixpreis und zum Fixtermin sowie mit<br />

der Sicherheit der überprüften Qualität.<br />

All das bietet die Qualitätspartnerschaft<br />

„MassivWertHaus Wienerberger“.<br />

MASSIVWERtHAuS<br />

WIENERBERGER – DAS MASSIVE<br />

ZIEGElHAuS - AuS EINER HAND<br />

Mit dem „MassivWertHaus Wienerberger”<br />

erfüllt Wienerberger als<br />

Weltmarktführer bei Ziegelbausystemen<br />

130x200<br />

in enger Zusammenarbeit<br />

mit erfahrenen Bauunternehmen<br />

den Wunsch nach einem massiven,<br />

wertbeständigen und individuell geplanten<br />

Ziegelhaus in einem kompletten<br />

„All-inclusive-Angebot” - mit<br />

Qualitätszertifikat, zum Fixpreis und<br />

zum Fixtermin.<br />

NIEDRIGENERGIE- uND<br />

PASSIVHäuSER IN IN ZIEGEl ZIEGEl<br />

- GERINGE HEIZKOStEN uND<br />

SCHutZ VOR VOR üBERHItZuNG<br />

Ziegelhäuser, mit den neuen PORO-<br />

THERM KlimaProfis gebaut (PORO-<br />

THERM 38 S.i Plan, POROTHERM 50<br />

T.i Plan, POROTHERM 50 H.i Plan), sichern<br />

neben geringsten Heizkosten<br />

im Winter auch Schutz vor Überhitzung<br />

der Räume im Sommer und somit<br />

ein angenehmes und gesundes<br />

Raumklima zum Wohlfühlen zu jeder<br />

Jahreszeit.<br />

MASSIVWERtHAuS<br />

WIENERBERGER-SICHERHEIt<br />

WIENERBERGER- SICHERHEIt<br />

DuRCH DuRCH QuAlItätSPARtNER<br />

Mit den kompetenten, ausgewählten<br />

Bauunternehmen der MassivWertHaus<br />

“MEIN TRAUMHAUS STEHT<br />

NICHT AN JEDER ECKE”<br />

Wienerberger-Gruppe haben Bauherren<br />

einen kompetenten Ansprechpartner<br />

- von der individuellen Planung<br />

bis zur Fertigstellung der vereinbarten<br />

Leistungen - von der Ausbaustufe<br />

“Rohbau” bis hin zur “bezugsfertigen,<br />

schlüsselfertigen Variante” - zum Fixpreis<br />

und Fixtermin und in überprüfter<br />

Qualität. Rufen Sie uns an und vereinbaren<br />

einen unverbindlichen Termin –<br />

Ihr Ziegelhaus: individuell geplant<br />

zum Fixpreis ❘ zum Fixtermin<br />

in überprüfter Qualität!<br />

www.wechselberger.co.at<br />

Johann Wechselberger BaugesmbH. 8700 Leoben, Am Prettachfeld 4, Tel.: 03842/21 053<br />

wir beraten Sie gerne in allen Belangen<br />

Ihres Hausbaus:<br />

[info]<br />

FA. JOHANN WECHSElBERGER<br />

BAuGESEllSCHAFt MBH.<br />

8700 leoben, Am Pretachfeld 4,<br />

telefon (03842) 21 053<br />

www.wechselberger.co.at<br />

Werbung


AQUAVITAL WEITER AUF EXPANSIONSKURS<br />

Snow-Aktivator für Bulgarien<br />

Gemeinsam mit Marc Giradelli besuchte<br />

Aquavital Geschäftsführer Leo Schriefl den<br />

Präsidenten des bulgarischen Skiverbandes.<br />

Nach erfolgreichen Tests könnte der Aquavital<br />

Snow-Aktivator bald für die effektive<br />

Beschneiung der bulgarischen Skigebiete<br />

sorgen.<br />

Neben dem klassischen Aushängeschild<br />

von Aquavital, den Kalkmagneten<br />

mit Mega-Spin, hat das<br />

expansions- und innovationsfreudige<br />

obersteirische Unternehmen eine Reihe<br />

von anderen High-Tech Lösungen<br />

im Talon. Eine davon ist der Snow-Aktivator,<br />

der in Skigebieten zur effektiveren<br />

Herstellung von Kunstschnee<br />

eingesetzt wird. Einer der ersten,<br />

der diese Technologie aus dem Hause<br />

Aquavital eingesetzt hat, war Ski-<br />

Legende Marc Giradelli. Seine Skihalle<br />

in Deutschland ist für Leo Schriefl<br />

ein Referenzobjekt geworden, denn<br />

Giradellis Langzeitergebnisse mit<br />

Armin Uwe & Klaus Wallner<br />

Spengler- & Dachdeckermeister<br />

Damit das Dach diese hochwertigen<br />

Ansprüche auch deckt, ist es für den<br />

Bauherrn ratsam, dass er neben dem<br />

normalen Dachmaterial verstärkt auf<br />

das verwendete Zubehör achtet.<br />

Wir von der Firma Wallner vertrauen<br />

auf Partner, die auch Original-Dachzubehör<br />

anbieten, wie z.B. die Firma<br />

Bramac. Bramac-Zubehör ist sowohl<br />

im Windkanal als auch in der natur getestet.<br />

Das gibt Sicherheit. Viele dieser<br />

Materialien sind von außen nach der<br />

dem Snow-Aktivator<br />

sind beeindruckend.<br />

Auch viele österreichische<br />

Skigebiete,<br />

wie zum Beispiel der<br />

Semmering, vertrauen<br />

mittlerweile auf<br />

die Fohnsdorfer Technologie.<br />

Davon hat<br />

auch der Präsident des bulgarischen<br />

Skiverbandes Wind bekommen. Tzeko<br />

Minev ist in Bulgarien nicht nur als<br />

Präsident des Skiverbandes bekannt,<br />

er ist ein renommierter Investment–<br />

banker und einer der einflussreichsten<br />

Männer in seinem Land. „Herr<br />

Minev ist der wohl wichtigste Netzwerker<br />

in Bulgarien und er ist von den<br />

ersten Tests mit dem Snow-Aktivator<br />

sehr angetan. Ich bin davon überzeugt,<br />

dass wir in den nächsten Monaten<br />

zum Abschluss kommen werden.<br />

Tzeko Minev zeigte auch großes<br />

extra April 2008<br />

leo Schriefl (GF Aquavital), Marc Girardelli (Schi-legende) und tseko Minev (Präsident des Burlgarischen Schiverbandes<br />

Interesse an unserem Kalkmagneten<br />

mit Megaspin. Dazu wird es auch<br />

weitere Gespräche geben. Wir blicken<br />

sehr optimistisch in einen der größten<br />

Wachstumsmärkte in Osteuropa“,<br />

sagt ein sichtlich zufriedener Leo<br />

Schriefl. www.aquavital.at<br />

Jedes Dach ist so gut wie sein Zubehör<br />

Ein Dach ist mehr als ein paar zu einem Dachstuhl zusammengenagelte Holzbalken mit<br />

Dachziegeln darauf. Es muss vor Wind, Regen, Schnee, sowie vor Kälte im Winter und Hitze<br />

im Sommer schützen.<br />

Verlegung nicht mehr zu sehen, sind aber<br />

für die Funktionalität des Daches von entscheidender<br />

Bedeutung.<br />

Ein Beispiel dazu:<br />

First- und Gratprodukte werden unter dem<br />

Dachmaterial am First und am Grat ver-<br />

legt und sollen einerseits Schutz gegen<br />

das Eindringen von Schlagregen, Flugschnee,<br />

Sand und Insekten bieten, andererseits<br />

aber auch gute Lüftungseigenschaften<br />

aufweisen. Billigprodukte<br />

können hier nach wenigen Jahren Schäden<br />

ermöglichen, die erst Jahre später<br />

bemerkt werden. Höherwertige Produkte<br />

wie z.B. Metal Roll von Bramac<br />

sind zwar etwas teurer, es ist allerdings<br />

auch ein optimaler Schutz gesichert.<br />

Achten Sie also bei der Auswahl Ihres<br />

Daches auf Original-Zubehör und auf<br />

qualitative Verarbeitungsbetriebe wie die<br />

Firma Wallner.<br />

Werbung


0 extra April 2008<br />

DAS HÖCHSTGELEGENE SKIDORF DER STEIERMARK<br />

Planneralm feierte 100 Jahre<br />

Wintersport<br />

An ihrem großen Festtag präsentierte<br />

sich die Planneralm von ihrer schönsten<br />

Seite in glitzernder Schneepracht,<br />

blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein.<br />

Eine bunte Schar fröhlicher<br />

und bestens gelaunter Festgäste wurde<br />

vom GF der Planneralm Seilbahn- und<br />

Lift GmbH Gerhard Lackner herzlich begrüßt.<br />

Von der steirischen Landesregierung<br />

kamen LH Stv. Hermann Schützenhöfer<br />

und LR Kristina Edlinger-Ploder<br />

und LAbg. Landesjägermeister DI Heinz<br />

Gach.<br />

Der offizielle Festakt fand in der neuen<br />

Pistengeräte-Garage statt, wo Bgm.<br />

Lackner die touristische Pionierarbeit der<br />

Familien Herdlicka, Stieg, Schöttl, Lackner,<br />

Zettler, Edlinger und Adelwöhrer<br />

entsprechend würdigte. Diese tüchtigen<br />

Unternehmerfamilien waren maßgeblich<br />

an der Erschließung und Entwicklung<br />

des wunderschönen Ski- und Erholungsgebietes<br />

beteiligt. Mit Ausnahme<br />

des Uni-Heims der Karl Franzens Universität<br />

ist die Planneralm zur Gänze in pri-<br />

Im Herzen der Donnersbacher Tauern liegt<br />

auf der Seehöhe von 1.600 m der wunderschöne<br />

Plannerkessel. Hier wurde vor 100 Jahren die Möglichkeit<br />

zum Wintersport entdeckt und damit der Grundstein<br />

für die Entwicklung des höchst gelegenen Skidorfs gelegt.<br />

vater Hand von<br />

Familienunternehmen.<br />

LH Stv. Hermann<br />

Schützenhöfer<br />

lobte das konstante<br />

Wachstum<br />

und das Engagement<br />

der Planne-<br />

ralm Betreiber auch im Hinblick auf ihre<br />

Bemühungen um den Ganzjahrestourismus.<br />

Eine anschauliche Powerpointpräsentation<br />

von Franz Ruhdorfer und<br />

musikalische Klänge von der Trachtenmusikkapelle<br />

Donnersbach rundeten den<br />

Festakt stimmungsvoll ab.<br />

Nach dem Mittagessen ging es draußen<br />

bei milden Temperaturen mit einem Nostalgieskilauf<br />

des Ski Teams Mürzzuschlag<br />

weiter. Sehr ästhetisch anzuschauen waren<br />

die Ramsauer Skilehrer, die mit ihrem<br />

perfekt aufeinander abgestimmten<br />

Formationsskilauf begeisterten. In einer<br />

Schauvorführung zeigten die Männer<br />

der Bergrettung Stainach ihr umfangreiches<br />

Können. Unterstützt wurden sie<br />

dabei von einem Hubschrauber der Garnison<br />

Aigen. Mit waghalsigen Sprüngen<br />

und einer atemberaubenden Show gesellten<br />

sich auch Freestyler und Snowboarder<br />

in den Kreis der Gratulanten.<br />

Ein stimmungsvoller Fackellauf von der<br />

Schischule Reiter und ein prächtig inszeniertes<br />

Feuerwerk über dem Planneralmhimmel<br />

bildeten den krönenden Abschluss<br />

des großartigen Feiertages.<br />

„Donnersbach ist eine Vorbildgemeinde,<br />

die mit ihren Initiativen von der Bogenschießen<br />

EM, dem Blumenschmuck-Europameister<br />

Titel, der Dorferneuerung bis<br />

hin zur sehr erfolgreichen Trachtenmusikkappelle<br />

und dem intakten Vereinsleben<br />

wichtige Signale setzt und hervorra-<br />

gende Arbeit für die Lebensqualität ihrer<br />

Bewohner im ländlichen Raum leistet.<br />

Skivbergnügen auf der Planneralm heuer<br />

noch bis 13. April 2008. Montag, 7. April<br />

ist „Dirndltag „ – Skihaserl fahren zum<br />

Preis der Kinderkarte!<br />

Alle Infos auf www.planneralm.at<br />

Schneetelefon: 036 83 / 81 28<br />

Werbung


Highlights im April<br />

8. April 17-19 Uhr Sonderthema „KREBS“ mit Hörer-Fragestunde.<br />

Werner Schneyder erinnert<br />

in seinem Buch „Krebs. Eine<br />

Nacherzählung“ an den Ausbruch<br />

der Krankheit bei seiner Frau,<br />

an ihren Verlauf, das Ende. Persönlich<br />

und offen stellt er wichtige Fragen,<br />

die in Momenten der Normalität<br />

kaum jemand auszusprechen<br />

wagt: Welche Maßnahmen der Medizin<br />

sind denn überhaupt sinnvoll?<br />

Welche nur Quälerei? Ist Leben um<br />

jeden Preis wirklich noch Leben?<br />

Bei Radio Grün Weiß hören Sie am<br />

8. April ab 17 Uhr eine Sendung, in<br />

der Werner Schneyder über die Beweggründe,<br />

dieses Buch zu schreiben,<br />

erzählt. Im Anschluss diskutieren<br />

der Leiter des Departements für<br />

Hämato-Onkologie am LKH Leoben,<br />

Univ.Prof. Dr. Felix Keil und der Trofaiacher<br />

Allgemeinmediziner Dr.<br />

Flair 121 - modern<br />

Fixpreis nur<br />

€ 163.019,-<br />

Besuchen Sie uns im<br />

Musterhaus<br />

Bundesstraße 11a<br />

8753 Fohnsdorf/Aichdorf<br />

Tel.: 03577/26688-0<br />

Robert Mader mit Moderator Mag.<br />

Mario Fraiss über die Fragestellungen,<br />

die dieses Buch aufwirft. In der<br />

2. Stunde ab 18 Uhr laden wir alle<br />

HörerInnen ein, sich telefonisch in<br />

die Diskussion einzubringen und die<br />

Experten zu befragen.<br />

VORMERKEN: 8.4. Expertenrunde<br />

zum Thema Krebs mit Dr. Robert<br />

Mader und Univ.Prof. Dr. Felix Keil<br />

Raumwunder 114 modern<br />

Fixpreis nur<br />

€ 145.372,-<br />

Raumwunder 114<br />

Fixpreis nur<br />

€ 141.872,-<br />

&<br />

Geburtstagsaktion<br />

Alle Geburtstagskinder haben bei<br />

Radio Grün Weiß auch im April<br />

besonderen Grund zur Freude. Neben<br />

den bestehenden Kooperationen<br />

mit Forellenstüberl Wanderl in St. Lorenzen/Mzt.<br />

sowie Gasthaus Reichmann<br />

in Trofaiach überrascht nun<br />

auch der Bachwirt in Knittelfeld al-<br />

Flair 121<br />

Fixpreis nur<br />

€ 158.019,-<br />

extra April 2008<br />

le HörerInnen mit einem kostenlosen<br />

Menü am Geburtstag. Einfach das<br />

Geburtstagskind bei Radio Grün Weiß<br />

unter Tel. 03842/43000 rechtzeitig<br />

anmelden und am Geburstag wecken<br />

lassen - schon besteht die Möglichkeit<br />

zu einem feinen Geburtstagsessen.<br />

ALLES GUTE!<br />

schlüsselfertige* Massivhäuser inkl. Bodenplatte, Niedrigenergieausführung<br />

und Schutzbrief mit 3 Monate-Bauzeit- und Festpreisgarantie.<br />

Wintergartenhaus 128<br />

Fixpreis nur<br />

€ 162.877,-<br />

Messeaktion:<br />

„Tondach“-Eindeckung,<br />

Wohnraumlüftung<br />

und Whirlpool<br />

kostenlos<br />

www.HausAusstellung.at<br />

schlüsselfertig* ohne Bodenlege- und Malerarbeiten


extra April 2008<br />

> Wir veredeln Ihre Glasflächen <<br />

Selbstreinigende<br />

Wintergärten<br />

Als Wintergartenbesitzer kennen Sie das Problem: die<br />

Außenfenster verschmutzen schneller, als man denkt.<br />

Die Reinigung kostet infolge extrem viel Zeit und Kraft.<br />

Die Vorteile:<br />

(die auch für Duschkabinen, Solaranlagen<br />

und alle anderen Scheiben gelten)<br />

• Aufwändige Reinigungen verringern<br />

sich wesentlich.<br />

• Selbstreinigungseffekt, Nanofit weist<br />

weitestgehend Wasser und Schmutz ab.<br />

• Der Regen übernimmt Großteil der<br />

Reinigung.<br />

• Bewahrt das Glas vor Alterung,<br />

Verwitterung und vor dem Auslaugen.<br />

• Erhöht die Optik und Transparenz des<br />

Glases.<br />

• Beeinträchtigt die Spannungsrisskorrosion<br />

des Glases nicht.<br />

• Schützt langfristig und ist UV-beständig.<br />

• Schützt Ihren Wintergarten dauerhaft<br />

vor Umwelteinflüssen<br />

Schwarze Streifen von Schmutzablauf und<br />

Kalk: So stellt man sich nicht die Sicht aus<br />

seinem Wintergarten vor. Alle drei Monate die<br />

großen Flächen putzen zu müssen ist auch keine<br />

Perspektive auf Lebenszeit.<br />

Gott sei Dank hat die Nanotechnologie nun eine<br />

neue Beschichtungsmethode entwickelt. Nach<br />

der Behandlung mit NANOFIT entsteht auf den<br />

Glasscheiben Ihres Wintergartens eine selbstreinigende<br />

Wirkung. Staub und Schmutz wird<br />

bei Regen infolge einfach weggewaschen. Das<br />

Geniale daran: Der Oberflächenschutz hält mindestens<br />

10 Jahre lang. Voraussetzung für die<br />

entsprechende Garantie ist die sachgerechte<br />

Aufbringung durch die kompetenten Mitarbeiter<br />

des NANOFIT-Teams.<br />

Margit Reichsthaler, Bundesstrasse 24, A-8740 Zeltweg<br />

Tel: +43 664 4347500, Fax: +43(0)3577/80947<br />

E-mail: office@nanofit.at, www.nanofit.at<br />

Schon gesehen?<br />

Tolle Angebo<br />

Aktion gültig von 25. - 27. April 2008<br />

Gutscheinheft<br />

Tage der offenen<br />

Gärtnerei<br />

Freitag, 25. April von 8.00 bis 18.00 Uhr<br />

Samstag, 26. April von 8.00 bis 17.00 Uhr<br />

Sonntag, 27. April von 9.00 bis 17.00 Uhr<br />

Hol Dir da Gutscheinheft<br />

AKTION<br />

-10%<br />

auf alles<br />

Galla-Mayer<br />

8750 Judenburg<br />

Gärtnerei & Blumenhaus in Murdorf, Südtirolerstraße 39, Tel.: 03572/82211<br />

Filiale Friedhof Judenburg, Hans-Klöpferstraße 6, Tel.: 03572/42268<br />

www.galla-mayer.at, blumen@galla-mayer.at<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo. bis Fr. von 8-18 Uhr Sa. von 8-17 Uhr geöffnet<br />

Der Frühling ist da!<br />

Genießen Sie, ab Mitte April, die<br />

herrlich köstlichen<br />

Frühlingskreationen<br />

mit knackigen Salaten<br />

und frischen Frühlingskräutern.<br />

Judenburgs Flair bietet einfach mehr!<br />

Café Restaurant Flair, Burggasse 13, 8750 Judenburg<br />

Tel.: 03572/85846, www.das-flair.at<br />

stadt judenburg - der stei


te in Judenburg!<br />

Angebot April<br />

-10%<br />

Das 4-Sterne Hotel Alpina in der die romantische Vino<br />

Das 4-Sterne-Hotel Ferien- Alpina und in Golfregion der Ferien- und Kössen Golfregion vielfältig Kössen präwie<br />

das Gesa<br />

sentiert sich präsentiert als einzigartiges sich Hotel-Projekt. nach einem Wellness groß & Spa, tels Romantik sind auch die Zim<br />

und angelegten Kulinarik kombiniert Um- und mit Neubau luxuriösen als Suiten… einzig- dieser lerie-, Urlaub ist Panorama- ei- oder<br />

neartiges Sünde wert! Hotel-Projekt. Das Gesamtangebot Wellness des Hotels & Spa, ist vielfältig: Wellnessbad Galerie-, inklusive<br />

FREIZEIT<br />

Panorama- Romantik oder und Wellnesssuite Kulinarik mit kombiniert Wellnessbad inklusive mit elegante InfrarotsauLuxussuite<br />

v<br />

na luxuriösen erwarten Sie Suiten im Hotel … mit dieBalkons<br />

mit Ausblick auf die wunder- gemü<br />

bareser Urlaub Umgebung. ist eine Sünde Vorteil für extra-Leser: Wasse<br />

wert!<br />

Spa S<br />

mehr.<br />

INFORMATION Dinieren im kleinsten UND BUCHUNG: Dorf „TWO for ONE“<br />

ist de<br />

Sport Tirols & Beauty Ressort Alpina von 26.3. bis 6.4.2008 große<br />

Außerkapelle 2, A-6345 Kössen/Tirol, Tel. 05375/2146,<br />

un<br />

Der Gedanke, die<br />

len ve Su<br />

gruber@hotel-alpina.at,<br />

bekannte Tiroler<br />

www.hotel-alpina.at<br />

Ge-<br />

Zum<br />

■<br />

Gewinnselligkeit<br />

mit romantischer Zweisam- bieten wir unseren Le<br />

keit zu verbinden hat den Grundstein „Two for one“ Angebo<br />

für die besondere Planung des Restau- 6. April 2008 nächtigt<br />

rantbereicheskupon „Alt Tyrol“ im Stil eines kostenlos. Egal wie lan ■<br />

Almdorfes gelegt. In insgesamt sieben Kategorie Sie buchen,<br />

Almhütten Gewinnen Sie zwei in Übernach- verschiedensten Stilen bezahlt nur die Halbp<br />

kann tungen der für zwei Gast Personen je nach in Lust und Laune Buchungen mit den K<br />

einem 4-Sterne-Hotel inklusive<br />

kulinarische Menüs oder Spezialitäten one + extra. ■<br />

Hans-List-Straße 3, A-8750 Judenburg<br />

Halbpension in Kössen/Tirol<br />

Tel: 03572 | 42 644-0<br />

vom Buffet genießen. Zur Auswahl steht<br />

Mobil: 0676 | 69 68 090<br />

das täglich wechselnde Gourmet-Menü INFORMATION UND ■B<br />

Fax: 03572 | 42 644-4<br />

oder Name: ein 8-gängiges Degustationsmenü Sport & Beauty Ressor ■<br />

judenburg@crearteam.at<br />

mit Weinbegleitung. Rund um den idyl- Außerkapelle 2, A-6345<br />

Adresse:<br />

www.crearteam.at<br />

lischen Dorfplatz fi ndet der Gast ein Tel. 05375/2146, grube<br />

■<br />

uriges Wasserrad, einen Tanzplatz und www.hotel-alpina.at<br />

Kann denn Urlaub Sünde sein?<br />

telefon:<br />

■<br />

GEWINNKUPON<br />

Kupon ausfüllen und in einem der angeführten Geschäfte abgeben. Einsendeschluß: 19. April 2008<br />

Erfolgreich werben<br />

rische markt seit 900 jahren<br />

as 4-Sterne Hotel Alpina in der<br />

Ferien- und Golfregion Kössen<br />

Großes Judenburg-<br />

GEWINNSPIEl<br />

Gewinnen Sie zwei übernach-<br />

tungen für zwei Personen in<br />

FREIZEIT<br />

einem 4-Sterne-Hotel inklusive<br />

Halbpension in Kössen/tirol<br />

FREUEN SIE SICH AUF EIN PAAR TAGE IN KÖSSEN!<br />

Wellnessurlaub<br />

in Kössen in tirol<br />

Kann denn Urlaub Sünde<br />

die romantische Gewinnen Vinothek Sie einen „Kellerei“. Kurzurlaub So im<br />

vielfältig Sport wie das & Beauty Gesamtangebot Ressort Alpina des Ho- in Kössen IN


extra April 2008<br />

einfach himmlisch – himmlisch einfach<br />

Genuss auf<br />

höchstem<br />

Niveau<br />

Einfach. Schnell. Genießen.<br />

Das innovative Konzept von<br />

CoffeeSky bringt Ihnen den<br />

Kaffeehimmel auf Erden.<br />

Egal, ob Sie sich im Büro<br />

oder lieber zu Hause mit einer<br />

guten Tasse Kaffee verwöhnen<br />

wollen – CoffeeSky<br />

ist genau der richtige Partner<br />

für Sie!<br />

Johannes miedl liefert Caféautomaten<br />

für gewerbe und<br />

industrie. Jetzt können auch<br />

private Kaffeeliebhaber und<br />

kleinste betriebe mit dem Coffee<br />

sky Kaffeeautomaten unvergleichbare<br />

Kaffeearomen<br />

genießen. Den Coffeesky - automaten<br />

gibt´s kostenlos!<br />

Gönnen Sie sich<br />

etwas Gutes<br />

Coffeesky hat den richtigen<br />

Kaffeeautomaten für sie<br />

Firmeninhaber Johannes Miedl<br />

mit Assistentin Karoline Öffl<br />

„Modernste, vollautomatisierte<br />

Espressomaschinen<br />

für zuhause liegen voll im Trend.<br />

Diesem Trend folgend, sprechen<br />

die neuen Coffee Sky Kaffeeautomaten<br />

mit ihrer Unkompliziertheit,<br />

die privaten Kaffeegenießer<br />

und kleinste<br />

Betriebe an“.<br />

Und so funktionierts:<br />

1. Der Getränkeautomat bleibt im<br />

Eigentum von Coffeesky.<br />

2. Der Coffeesky-Kaffeeautomat ist für<br />

Kleinstbetriebe, Büros und für den<br />

privaten Bereich.<br />

3. Coffeesky übernimmt alle Wartungsund<br />

Servicearbeiten.<br />

4. Ungefähr alle sechs Monate kommt<br />

ein Mitarbeiter von Coffeesky vorbei<br />

und wartet den Kaffeeautomat.<br />

5. Die Füllstoffe müssen ausschließlich<br />

bei Coffeesky bezogen werden.<br />

6. Der Kaffeeautomat kann jederzeit<br />

zurückgegeben werden.<br />

7. Der Kaffeeautomat wird gratis zur<br />

Verfügung gestellt.<br />

8. Keine Miete.<br />

9. Keine Mindestabnahme.<br />

10. Wir verwenden nur Jacobskaffee<br />

und Suchardkakao.<br />

11. Eine Tasse kommt je nach Wahl<br />

auf 15 bis 25 Cent.<br />

Kaffeeautomaten<br />

sind kostenlos und werden<br />

gratis aufgestellt.<br />

greither Weg 1<br />

8761 Pöls<br />

Hotline: 0810/700680<br />

www.schoergmiedl.at www.coffeesky.at<br />

GERHARD SCHEIN AUS DER WELT<br />

Kap der Stürme<br />

Des Öfteren werde ich in Österreich gefragt: „Habt<br />

ihr keine Angst, da unten - vor der Kriminalität?“<br />

Nein - ist meine Antwort, denn seit fast einem Jahr<br />

Aufenthalt haben wir keine einzige schlechte Erfahrung<br />

gemacht. Eher das Gegenteil ist der Fall. Selten<br />

haben wir so freundliche und hilfsbereite Menschen<br />

getroffen. Wenn mir etwas Angst macht, hier<br />

am südwestlichsten Punkt von Südafrika, dann ist es<br />

als Segler der Wind.<br />

Dieser South Easter, der hier in<br />

den Sommermonaten- und jetzt<br />

ist noch Sommer - oft tagelang in<br />

Sturmstärke durch den Stadtteil<br />

Woodstock fegt, wo wir die Werft<br />

haben, kann einem den Nerv rauben.<br />

Die ganze Halle vibriert und scheppert,<br />

und die Türen lassen sich nur<br />

mit äußerster Anstrengung öffnen.<br />

Da frage ich mich oft was da auf dem<br />

Meer draußen los sein muss. Samstag<br />

vor zwei Wochen wollten wir den Tag<br />

mit einem „Sundowner“, so nennen<br />

Segler ein Getränk zur Zeit des Sonnenuntergangs,<br />

in der benachbarten<br />

Camps Bay ausklingen lassen. Ich<br />

fahre natürlich nicht die übliche Route<br />

in die Bucht unter den zwölf Aposteln,<br />

wie die markanten Bergspitzen<br />

genannt werden. Nein, als Motorradfahrer<br />

nehme ich auch mit dem Auto<br />

die High Level Road, kurvenreich<br />

und schmal, dafür mit schöner Aussicht<br />

aufs Meer. Als wir den Lions<br />

Head umrunden und in die Bucht blicken,<br />

stellt es mir augenblicklich die<br />

Nackenhaare auf. Die ganze Wasseroberfläche<br />

ist mit weißem Schleier<br />

überzogen. Es erinnert mich an fliegende<br />

Eiskristalle über dem zugefrorenen<br />

Winterleitensee in den Seetaler<br />

Alpen, bei starkem Wind. Hier<br />

wird aber das Wasser von der Oberfläche<br />

weggerissen und vom Wind<br />

in Wolken von Wasserstaub weggeblasen.<br />

Aus der Literatur weiß ich,<br />

dass man dieses Phänomen ab mindestens<br />

Windstärke 10 zu sehen bekommt.<br />

Genannt wird es „fliegendes<br />

Wasser“. Natürlich muss ich näher ran<br />

um zu fotografieren und suche einen<br />

Parkplatz unten am Meer für unseren<br />

alten Merz. Gertrud bleibt im<br />

Auto. Es reicht ihr schon, wenn der<br />

Wind unser schweres Auto beängstigend<br />

schüttelt. Ich gehe in Schräglage<br />

mit Camera bewaffnet zu den<br />

Granitfelsen am Strand um Fotos zu<br />

machen. Aus nächster Nähe betrachtet<br />

kommt mir der Wind gar nicht so<br />

stark vor, bis mir eine Böe ohne Vorwarnung<br />

wie eine unsichtbare Kraft<br />

die Füße unter meinem Körper wegreißt.<br />

Instinktiv lasse ich mich nach<br />

hinten fallen und klammere mich<br />

mit meinen Fingern am rauen Felsen


an. Zu meinem Entsetzen merke ich,<br />

wie mein ganzer Körper durch Auftrieb<br />

leicht wird. Aber so urplötzlich<br />

wie die Bö mich überrascht hat, ist sie<br />

auch wieder weg, und ich kann mich<br />

mit erhöhtem Puls aufrappeln und<br />

mich aus der Gefahrenzone bringen.<br />

Jetzt ist mir augenblicklich klar, woher<br />

die an den Felsen angebrachten<br />

Inschriften herrühren, wo sich Men-<br />

schen an verunglückte Angehörige<br />

erinnern, die sich das Meer genommen<br />

hat. Ich konnte mir bis zu diesem<br />

Zeitpunkt nicht vorstellen, wie<br />

man am Ufer beim Fischen verunglücken<br />

kann. Bis zu diesem Zeitpunkt –<br />

wohlgemerkt! Zuhause angekommen<br />

setze ich mich sofort an den Computer<br />

um mich über das alles wissende<br />

Forsetzung auf Seite 36<br />

extra extra Dezember April 2008 2003 2004<br />

Widersetzen Sie<br />

sich den<br />

Zeichen der Zeit!<br />

Helena<br />

„Mir ist nie bewusst gewesen, wie sehr mich<br />

das weiße Haar altern ließ. Die neue Farbe sieht<br />

genauso natürlich aus wie meine ursprüngliche<br />

Haarfarbe. Einfach fantastisch !”<br />

Susanne<br />

„Endlich habe ich die richtige Haarfarbe gefunden!<br />

Ganz ohne Helmeffekt, schön kontrastreich<br />

und voller Reflexe, genau wie natürliches Haar.”<br />

In Kooperation mit<br />

www.headwork-hairdresser.at<br />

www.headwork-hairdresser.at<br />

all inclusive<br />

,- 6<br />

Einfach alles ...<br />

Beratung, Schnitt & Frisur ... mit Farbe oder Tönung ...<br />

Effektsträhnen & Pflege ...<br />

für einen unglaublichen Preis:<br />

ab schulterlangem Haar 10,- € Zuschlag<br />

Gültig Montag von 9.00 - 17.00 Uhr und Dienstag von 8.00 - 18.00 Uhr.<br />

Nicht gültig in Verbindung mit anderen Gutscheinen!<br />

Hauptplatz 15 • 8720 Knittelfeld • Tel. 0 35 12 - 8 52 72<br />

Mo: 9:00 - 17:00 • Di/Mi/Fr: 8:00 - 18:00 • Do: 8:00 - 20:00 • Sa: 7:30 - 14:00<br />

$


extra April 2008<br />

Forsetzung von Seite 35<br />

Internet die Windgeschwindigkeit an<br />

diesem Abend in der Region zu informieren.<br />

Und tatsächlich finde ich auf<br />

www.windfinder.com eine Windstärke<br />

von 75 Knoten für diese Gegend. Das<br />

sind ungefähr 130km/h, oder Stärke<br />

11 bis 12 in der Beaufort Scala.<br />

Mittlerweile hat sich der starke Süd-<br />

Ost Wind verabschiedet, und es<br />

kommt auf der Südhalbkugel nun<br />

der Altweibersommer mit angenehmen<br />

Temperaturen und für kurze<br />

Zeit auch leichten Winden. Wir arbei-<br />

ten nach einer erfolgreichen Ausfahrt<br />

mit unserem ersten in Südafrika gebauten<br />

Katamaran nun an den vielen<br />

Kleinigkeiten, die es noch zu finishen<br />

gibt, wie man hier sagt. In Gedanken<br />

an das Osteressen zu Hause frage ich<br />

unsere Mitarbeiter welches traditionelle<br />

Ostergericht es hier in diesem<br />

Land gibt. Und sie erzählen mir mit<br />

überdrehenden Augen von „pickelt<br />

Fish“. Aha, das ist neu für mich, saurer<br />

eingelegter Fisch zu Ostern. Das<br />

macht mich neugierig. Das muß ich<br />

probieren. Die Arbeiter empfehlen


mir am Gründonnerstag dinen sauer meiner Großmutter, nur<br />

in den Supermärkten an das die Snoek mit einem Meter Län-<br />

den Speisenvitrinen dage etwas größere und angenehmere<br />

nach zu fragen. Und nicht Gräten haben als die Sardinchen. Ab-<br />

zu spät, denn zu Ostern solut köstlich und eine neue Gaumen-<br />

ist das schnell ausverkerfahrung. Das ist das Schöne, wenn<br />

auft. Natürlich habe ich du nicht als Tourist durch die Lande<br />

bei der Arbeit wieder auf reist. Man lernt Land und Leute ken-<br />

den Fisch vergessen, und nen, und wenn man Freunde gewinnt<br />

Gertrud hat beim Ger- auch deren Traditionen und Speisen.<br />

man Butcher, dem deut- www.sail-the-difference.com<br />

schen Fleischhauer in der<br />

Innenstadt, Schweinsbraten,<br />

Würstl und eine<br />

Stelze gekauft. Sogar<br />

österreichischen Senf<br />

hat sie bekommen, damit<br />

das Osteressen nach heimatlicher<br />

Sitte abläuft.<br />

Nur auf Krenn oder englisch<br />

„horse redish“ müssen wir verzichten.<br />

Die falsche Jahreszeit. Als wir<br />

am Karfreitag noch am Boot arbeiten,<br />

bekommen wir Besuch. Rose, unsere<br />

farbige Freundin, überrascht uns mit<br />

einer Flasche Wein und – pickelt Fish!<br />

Wir sind begeistert. Und nach einer<br />

Kostprobe können wir den Arbeitern<br />

nur Recht geben und verdrehen auch<br />

die Augen. Gebratenes Snoek Filet,<br />

das mit glasig geschmortem Zwiebel<br />

in einer Curry Essig Souce eingelegt<br />

wird. inserat Erinnert <strong>Extra</strong> mich 200x127_2.qxp etwas an die Sar- 19.03.2008 11:42 Uhr Seite 1<br />

Alle Detailinformationen und<br />

Anmeldeunterlagen<br />

an den M-Rast-Kassen und<br />

auf unserer Homepage<br />

www.m-rast.at!<br />

Suchen Sie<br />

extra April 2008<br />

Fachkräfte für Ihr Dach?<br />

Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an unseren Dachdecker- und<br />

Spenglermeisterbetrieb. Wir bieten verschiedene Dachvarianten<br />

an und stehen Ihnen mit dem nötigen Know-how zur Verfügung.<br />

Rufen Sie uns an!<br />

Das Dach prägt nicht nur den Charakter Ihres<br />

Zuhauses, es hilft auch wertvolle Heizenergie<br />

zu sparen. Wenn‘s richtig gemacht wird!<br />

Das Erscheinungsbild Ihres Hauses wird wesentlich<br />

von der gewählten Dachform mitbestimmt. Mit<br />

der Firma Dach/ Spenglerei Hasler haben sie einen<br />

Partner auf den sie sich hundertprozentig verlassen<br />

können. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt,<br />

exzellenten Service und individuelle Lösungen zu<br />

einem fairen Preis anzubieten, flexibel auf unsere<br />

Kunden einzugehen, unser Angebot entsprechend<br />

dem Kunden anzupassen und zu optimieren.<br />

Verlässlichkeit und Fachkompetenz nach<br />

neuestem Stand zählen zu unseren Grundvoraussetzungen.<br />

A-8811 Scheifling, Kärntnerstraße 15, Tel. 03582 - 20029<br />

www.hasler-spenglerei.at<br />

Sie wollen noch mehr sparen?<br />

Mit Kundenkarte jetzt noch billiger!<br />

Vorteile und<br />

Angebote<br />

sammeln<br />

Bei der M-Rast kann jeder<br />

rund um die Uhr<br />

die Kundenkarten beantragen!<br />

A-8740 Zeltweg, Hauptstraße 242, Tel. 03577/24 888, Fax DW 705, www.m-rast.at<br />

bis<br />

-50%


extra April 2008<br />

PaUla UNd<br />

EMMa<br />

schon<br />

überstanden?!<br />

Otto Steinbauer<br />

Spengler- & Dachdeckermeister<br />

Um grobe Schäden bei künftigem Schlechtwetter<br />

zu vermeiden sind Dachkontrollen vom Fachmann<br />

unbedingt erforderlich!<br />

ägypten hat nicht<br />

An sie denkt man natürlich<br />

als erstes, wenn man<br />

„ägypten“ hört: die Pyramiden<br />

von Gizeh, das einzige<br />

noch erhaltene Weltwunder<br />

der Antike.<br />

Überaus beeindruckend, dass die<br />

Cheops-Pyramide nahezu 4.000<br />

Jahre lang das höchste Gebäude der<br />

Welt war. Fast Ehrfurcht einflößend ist<br />

der Anblick dieses monumentalen Bauwerkes.<br />

Wasserpfeifen werden aufbereitet.<br />

KultuR ISt PFlICHt<br />

Selbst für überzeugte Kulturverweigerer<br />

ist ein Trip nach Gizeh absolute<br />

Pflicht. Wäre da nicht die sengende<br />

Hitze, könnte man wohl stundenlang<br />

dort verweilen. Einen faszinierenden<br />

Gegensatz zu diesen Monumenten<br />

aus einer ganz anderen Welt bietet<br />

einerseits der grandiose Ausblick auf<br />

die Millionen-Metropole Kairo wie andererseits<br />

das schier unendliche Panorama<br />

der hier beginnenden libyschen<br />

Wüste. Typisch „touristisch“, aber immer<br />

wieder lustig ist ein Kamelritt. Am<br />

besten wählt man die Route vom großen<br />

Sphinx weg zu den etwas höher gelegenen<br />

Pyramiden. Beim Fußmarsch


nur Pyramiden<br />

dorthin kommt man nämlich einigermaßen<br />

ins Schwitzen.<br />

ERHOluNG DANACH<br />

Kairo kann in Sachen Hotels durchaus<br />

mit anderen Hauptstädten mithalten.<br />

Neben einer ganzen Reihe sehr<br />

guter internationaler Stadthotels ist<br />

natürlich nach wie vor die allererste<br />

Adresse das altehrwürdige Mena<br />

House. Fernab vom hektischen Stadtverkehr,<br />

weit weg vom allgegenwärtigen<br />

Großstadt-Smog ist das Mena<br />

House ein Refugium des Friedens<br />

mit ansichtskartentauglichem Gänsehaut-Blick<br />

auf die Pyramiden. Selbst<br />

wenn man an dieser feinen Adresse<br />

Weltwunder aus der Antike: die Cheops-Pyramide.<br />

nicht logiert, sollte man sich einen<br />

Abstecher dorthin gönnen.<br />

KEIN DIätuRlAuB<br />

Wer gerade abnehmen möchte, sollte besser<br />

ein anderes Reiseziel als ägypten auswählen.<br />

Vor allem die Mezze sind erstens<br />

unwiderstehlich und zweitens ziemlich<br />

heimtückisch, das merkt man spätestens<br />

nach drei Tagen, wenn die Hose kneift.<br />

Dazu das phantastische Fladenbrot … und<br />

alle Diätpläne sind über Bord geworfen!<br />

Wird man allerdings süchtig auf die arabische<br />

Küche, bleibt einem ein Besuch in<br />

Kairos Bazar Khan el Khalili nicht erspart.<br />

Dort bekommt man alle erforderlichen<br />

Gewürze und Zutaten zuhauf angeboten.<br />

Verführerische Düfte im Bazar. toller Ausblick vom Stadthotel.<br />

extra April 2008<br />

Pabst-Pellets<br />

Genial, CO 2 - neutral!<br />

Einlagerungs-<br />

Gewinnspiel<br />

Bis 30. April Pabst-Pellets bestellen<br />

und eines von drei all inclusive<br />

Thermenwochenenden gewinnen:<br />

Therme Loipersdorf<br />

Übernachtung im Hotel „Die Post“<br />

Therme Aqualux<br />

Übernachtung im Schloß Gabelhofen<br />

Therme Römerbad<br />

Bad Kleinkirchheim<br />

Übernachtung im Thermalhotel Leitner


0 extra April 2008<br />

WIRTSCHAFTSSTANDORT FOHNSDORF<br />

Markenfenster zum Vorteilspreis<br />

ESKO errichtet neuen Firmenstandort<br />

3-fach Energiesparglas *<br />

Jetzt mit<br />

Die Firma ESKO Elektromaschinenbau GmbH wurde 1991 von Walter Skorbier als Einzelunternehmen gegründet.<br />

Schon fünf Jahre später wurde sie in eine GmbH umgewandelt. Auf Grund des laufenden Wachstums<br />

ist der Platz nun zu klein geworden. Deswegen hat ESKO in Fohnsdorf ohne kürzlich einen Aufpreis!<br />

völlig neuen Unternehmenssitz<br />

errichtet.<br />

Es ist eine klassische Erfolgsgeschichte:<br />

Walter Skorbier und seine Frau<br />

Roswitha haben klein begonnen, zunächst<br />

war ein zeltweger Geschäftslokal<br />

ihre Werkstätte, ehe schon kurz dar-<br />

Planung und Ausführung<br />

auf Raumnot herrschte und eine 250<br />

m2 große Betriebsfläche im AIZ angemietet<br />

wurde. Mit der Firmengründung<br />

im August 1991 war als wichtiger Partner<br />

die ATB Spielberg mit im Boot. Als 1<br />

Jahr später die VOEST Alpine Bergtechnik<br />

GmbH als Kunde gewonnen werden<br />

konnte und in deren Werksgelände<br />

Hallenflächen frei waren, lag eine Übersiedlung<br />

in die Bergtechnik nahe, zumal<br />

Synergien bezüglich Infrastruktur gemeinsam<br />

genutzt werden konnten.<br />

Im Jahre 1996 wurde das Einzelunternehmen<br />

in eine GmbH<br />

umgewandelt. Als Gesellschafter<br />

fungierten<br />

nun Walter Skorbier als<br />

Geschäftsführer, seine<br />

Gattin Roswitha, Sohn<br />

Andreas sowie Schwiegertochter<br />

Cäcilia.<br />

In den folgenden Jahren<br />

wurde die Geschäftstätigkeit<br />

in<br />

viele Bereiche ausgebaut.<br />

War der Betrieb<br />

zunächst eine reine<br />

Motorenwickelei, so<br />

ist man heute in einer<br />

Vielzahl von Sparten<br />

der elektrischen<br />

Antriebstechnik tätig.<br />

Es gibt verschiedene<br />

Schwerpunkte, darunter:<br />

• Instandsetzung und<br />

Neuwicklung sämtlicher<br />

elektrischer<br />

Maschinen<br />

NOVOFERM. Und die Sonne lacht.<br />

und Softstartern inklusive Inbetriebnahme.<br />

Da die Preise im Motorenbereich in den<br />

letzten Jahren immer geringer wurden,<br />

und die Anforderungen an Antriebskonzepte<br />

und Steuerungselektronik immer<br />

„Sichern Sie sich jetzt das<br />

Energiesparglas<br />

Ug 0,7 ohne Aufpreis!“<br />

• Revision von Industrieanlagen<br />

• Maschinendiagnostik – Auswuchten –<br />

*Gültig Schwingungsmessung<br />

für Kunststoff-Fenster<br />

• Thermografie an Maschinen, Elektro- NOVOSOL bis 31. Oktober 2006<br />

anlagen und Gebäuden<br />

• Lohnwickelei für Sondermotoren<br />

Ihr persönlicher Verkaufsberater<br />

• Verkauf von Elektro- und Getriebemo- Johann Kobald<br />

toren, Ersatzteilen, Frequenzumrichtern Mobil 0 66 4 / 38 13 040<br />

Trügler Recycling und Transport GmbH - 8750 Judenburg<br />

Tel.: 03572 / 834 21-0 - Fax: 03572 / 852 50 - www.trt.at


lio. Danfoss produziert<br />

nicht nur<br />

Softstarter und Frequenzumrichter,<br />

sondern auch die<br />

qualitativ hochwertigenBauer-Getriebemotoren.<br />

Als<br />

höher, hat man sich,<br />

neben der ATB, um<br />

weitere strategische<br />

Partner bemüht. Zunächst<br />

fand man in<br />

Danfoss die ideale<br />

Ergänzung zum<br />

bisherigen Portfo-<br />

Danfoss Systempartner<br />

für Südösterreich<br />

ist man sowohl<br />

für Beratung &<br />

Verkauf, als auch für<br />

das Service der Antriebstechnikkomponenten<br />

aus dem<br />

Hause Danfoss verantwortlich.<br />

Mit VEM konnte ein weiterer<br />

renommierter Elektromotorenhersteller<br />

als Partner gewonnen werden, der<br />

für robuste Drehstrommotoren „Made in<br />

Germany“ bekannt ist. Damit ist man in<br />

der Lage vollständige Antriebskonzepte<br />

anzubieten.<br />

Der gerade erfolgte Auszug aus Zeltweg<br />

ist wie schon öfters in der Firmengeschichte<br />

auf Platzmangel zurückzuführen.<br />

Dafür ist man zum ersten Mal nicht<br />

mehr „Untermieter“, sondern als eigenständige<br />

Firma mit eigener Corporate<br />

Identity klar positioniert. Nun hat man<br />

nicht nur genügend Lagerplatz, sondern<br />

es sind auch neue Einrichtungen wie ein<br />

Die ESKO Gesellschafter Andreas, Cäcilia, Rowitha und Walter Skorbier<br />

eigener Schulungsraum dazugekommen.<br />

Beschäftigt sind zur Zeit 23 Mitarbeiter.<br />

Dazu helfen Walter und Roswitha Skorbier<br />

– die nach der Übergabe der Geschäftsführung<br />

im Herbst 2006 an Andreas<br />

Skorbier bereits in Pension sind<br />

– noch immer kräftig mit, ein echter Familienbetrieb!<br />

Sämtliche Akkustik- und<br />

Trockenbauarbeiten wurden von der Firma<br />

Kopp KEG durchgeführt.<br />

VERSICHERUNGSMAKLERBÜRO SCHMIDT<br />

Christian Sandtner<br />

0676.6242710<br />

HIERZENBER GER<br />

Wilhelm Schmidt<br />

0664.3022183<br />

Boris Schmidt<br />

0676.7855556<br />

8750 Judenburg, Burggasse 131, Tel. 03572.47376, Fax DW -33<br />

e-mail: office@versicherungen-schmidt.at<br />

www.versicherungen-schmidt.at<br />

Poststraße 3<br />

8753 Fohnsdorf<br />

Tel.: 03573/5509<br />

office@maler-leopold.at


extra April 2008<br />

Fernwärme und Erdgas sagen dem<br />

Feinstaub den Kampf an<br />

Die Steirische Gas-Wärme und die Gasnetz Steiermark sind auch heuer wieder auf der „Aichfeldmesse-Josefimarkt“<br />

mit einem Informationsstand vertreten.<br />

Der Schwerpunkt auf der Häuslbauermesse<br />

liegt, wie schon in<br />

den Jahren zuvor, neben einer umfassenden<br />

Energieberatung rund um<br />

die umweltfreundlichen und kostengünstigen<br />

Produkte Fernwärme, Erdgas<br />

und Flüssiggas, bei der Förderaktion<br />

„fein!staubfrei“. Im Rahmen<br />

dieser Aktion, die in Zusammenarbeit<br />

zwischen der Steirischen Gas-Wärme,<br />

der Gasnetz Steiermark und dem<br />

Land Steiermark entstanden ist, wurden<br />

bereits über 5.500 Fernwärmeund<br />

Erdgasheizanlagen in Betrieb<br />

genommen und die Feinstaubemissionen<br />

um etwa 18.000 kg pro Jahr<br />

reduziert. Zusätzlich wurden durch<br />

die Umstellung pro Jahr 28.000 kg<br />

SO2 und 17.000 kg NOx eingespart.<br />

Zahlen, die für ein neues umweltbewusstes<br />

Denken stehen. Dies bestätigt<br />

auch Günter Dörflinger, MBA, Spre-<br />

cher des Vorstandes der Steirischen<br />

Gas-Wärme, einer Tochter der Energie<br />

Steiermark: „In den Köpfen der<br />

Menschen hat ein Umdenken stattgefunden.<br />

Jährlich gehen Tonnen von<br />

Feinstaub auf unsere Umwelt nieder<br />

und stellen eine ständige Belastung<br />

für unsere Gesundheit dar. Ein umweltfreundlicher<br />

und feinstaubfreier<br />

Energieträger wird immer wichtiger.<br />

Diese Kriterien erfüllen unsere Produkte<br />

Erdgas, Fernwärme und Flüssiggas.“<br />

All jene, die in Feinstaubgemeinden<br />

wohnen, können bis zu 1.000 Euro<br />

Förderung erhalten, wenn sie sich<br />

jetzt für Fernwärme, Erdgas oder<br />

Flüssiggas entscheiden. Objekte, die<br />

nicht in Feinstaub-Sanierungsgebieten<br />

liegen, bekommen eine Förderung<br />

von bis zu 500 Euro. Wichtig ist,<br />

nicht auf die Anmeldung zu vergessen.<br />

Denn nur die, die sich rechtzeitig<br />

anmelden, können die Förderung<br />

in Anspruch nehmen (Ende der Anmeldefrist<br />

30. 6. 2008). „Diese Chance<br />

sollte man auf keinen Fall verpassen.<br />

Feinstaub ist ein Thema, das uns alle<br />

angeht“, sagt Dipl.-Ing. (FH) Manfred<br />

Pachernegg, Geschäftsführer der<br />

Gasnetz Steiermark.<br />

NäHERE INFORMAtIONEN:<br />

Zusätzlich gibt es einen „Tag der offenen<br />

Tür beim Motorheizkraftwerk<br />

Knittelfeld“ (Samstag, 5. April, 10 - 17<br />

Uhr). Ein Erdgas-Shuttlefahrzeug bringt<br />

Interessierte zum Kraftwerk und retour.<br />

Kraftwerks-Experten werden dort über<br />

den Umbau des Kraftwerkes informieren.<br />

Im Zuge einer Führung sind alle<br />

technischen Anlagen frei zugänglich<br />

und können besichtigt werden.<br />

„AICHFElDMESSE-JOSEFIMARKt“, 5. - 6. April<br />

„tAG DER OFFENEN tüR BEIM MHKW KNIttElFElD“,<br />

5. April, 10:00 - 17:00 uhr<br />

Steirische Gas-Wärme/Gasnetz Steiermark:<br />

www.e-steiermark.com oder unter der kostenlosen<br />

Info-Hotline 0800/ 80 80 20.


Nr. 3/2008<br />

April 2008<br />

14. Jahrgang<br />

SONDERtEIl<br />

extra extra März April 2008<br />

AutO & MOtOR<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e HYuNDAI e e ei30 e e AutOHAuS e e öFFEl e e WAlDAuER e e e e e e e e AutOFAIRtRIEB<br />

e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

Crossover Wagon Starkes team Neu: Opel Agila Jungwagenpark<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

Die fünftürige familien- und Doppelt hält besser: Mit<br />

Das neue Mini-Monocab von Halbjahres- und Jahreswagen<br />

e ebusinessfreundliche e e eKombiver e e Werner Pletz e hat die e Judenbur- e e eOpel hat seine e e Markpremiere e e e e e eder Audi AG, e e Direktionsautos e e e<br />

e e<br />

sion wird vom Autohaus Kalger KFZ-Werkstätte Öffel ei- am 11. und 12. April im Auto- von Porsche Austria, Fuhrpark-<br />

e tenegger e und Konrad e am e eJose e nen zweiten e KFZ-Mechaniker- e e e haus e eWaldauer e ein Eppenstein. e e e e fahrzeuge e e vom e eAUTOfairtrieb e e e<br />

e e<br />

fimarkt präsentiert.<br />

meister.<br />

bis -25 Prozent vom Listenpreis.<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e Seite e e48 e e e Seite e 49 e e e e e Seite e e50 e e e e e e Seitee e e51 e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e<br />

„Österreichische Post AG/Postentgelt bar bezahlt“ RM 03A035295 8750 Judenburg


extra April 2008<br />

50.000 BESUCHER<br />

Sensationeller Start!<br />

Die Therme Aqualux in Fohnsdorf übertrifft seit ihrer Eröffnung vor rund drei Monaten<br />

alle Erwartungen!<br />

Am Montag dem 11. März 2008<br />

wurde bereits der 50.000ste Besucher<br />

in Empfang genommen. Die<br />

Gewinnerin, Frau Ilse Ipoustegui,<br />

kam direkt aus dem schönen Paris<br />

und gönnte sich mit Ehemann Gerard<br />

während ihres Heimatbesuches in Judenburg<br />

einen Relaxtag. Ein „Begrüßungskomitee“<br />

in Form von Thermendirektor<br />

Gerald Schaflechner, dessen<br />

Stellvertreter Hans Christian Schautzer<br />

und Vize-Bürgermeister Günther<br />

Pirker überreichte dem glücklich<br />

überraschten Ehepaar einen tollen<br />

Blumenstrauß und einen Gutschein.<br />

Dass die Thermenbesucher nicht nur<br />

von nah, sondern auch von fern in die<br />

Unkompliziert schnell und zuverlässig!<br />

Eibegger liefert professionelle Karosserie- und Lackierarbeiten für PKW,<br />

LKW, Designmöbel und industrieteile: zuverlässig und in höchster Qualität.<br />

Das Leistungsangebot:<br />

• Karosseriearbeiten für alle KFZ und LKW<br />

• Lackierarbeiten für alle KFZ und LKW<br />

• Lackierarbeiten für Motorräder<br />

• Lackierarbeiten für spezielle Designmöbel und Industrieteile<br />

• Schadensabwicklung mit allen Versicherungen<br />

• Steinschlag-Reparatur<br />

• Schlepphilfe-Service<br />

• Leihwagenservice<br />

• Hol- und Lieferservice<br />

neue Therme Aqualux<br />

kommen, zeigt die Gäs-<br />

Durch modernste Einrichtungen, wie eine neue Lackieranlage,<br />

ein neues Schweißsystem, das Rostentwicklung<br />

praktisch ausschließt und ein bestens ausgebildetes und<br />

motiviertes Team haben Eibegger zu einem der führenden<br />

Karosseriefachbetriebe der Region gemacht.<br />

testatistik. Neben französischen Besuchern<br />

beehrten bisher vor allem auch<br />

Gäste aus<br />

G r i e c h e n -<br />

land, Russland,<br />

Italien,<br />

Slowenien,<br />

Polen und<br />

England die<br />

neue Therme<br />

des Lichts.<br />

Ich berate Sie gerne!<br />

Rufen Sie mich einfach an:<br />

0664 / 204 95 07<br />

werner.eibegger@aon.at<br />

www.eibegger.at


Opel Zafira 1.9CTDi Edition, EZ: 9/2007,<br />

7-Sitzer, Klima, Metallic, E-Heber, ZV mit Funk,<br />

ESP, CD-Radio € 19.990.-<br />

FORD<br />

Ford Focus C-Max Trend 1.6TDCi Partikelfilter, EZ:<br />

11/2006, Metallic, Klima, CD-Radio, E-Heber, ZV € 16.990.-<br />

Ford Focus Kombi 1.6TDCi-Diesel 109PS Trend, EZ: 6/2007,<br />

Metallic, Klima, CD-Radio, Nebel-SW, ESP ab € 14.990.-<br />

Ford Focus 1.6CTDCi 5-türig, Mod: 2007, Partikelfilter, Klima,<br />

ESP, E-Heber, CD-Radio, ZV mit Funk ab ab € 14.890.-<br />

Ford Mondeo Kombi TDCi Ghia, EZ: 9/2004, Metallic, Climatronic,<br />

Sitzheizung, Tempomat, ESP, Nebel-SW ab € 13.490.-<br />

Ford Focus 1.4i Trend 80PS, Mod: 2007, 5-türig, Klimaanlage,<br />

CD-Radio, E-Heber, ESP, Met., ab € 11.990.-<br />

Ford Focus Kombi Trend 1.8TDCi, Bj.2004, Klima, Alufelgen,<br />

CD-Radio mit Fernbedienung, Metallic ab € 9.990.-<br />

AUDI<br />

Audi A4 Avant Quattro TDI S-Line, EZ: 2007, 3800KM, Xenon,<br />

Climatronic, Standheizung, AHK, PDC € 34.800.-<br />

Audi A6 Neu 2,7 TDI Multitronic, EZ: 9/2006, Schwarz-met,<br />

Sportsitze, Glanzpaket, Anhängekupplung € 32.990.-<br />

Audi A3 Quattro 2.0TDI Sportback, EZ: 4/2007, Allradantrieb,<br />

Climatronic, Metallic, Xenon, CD-Radio € 25.990.-<br />

Audi A4 Avant TDI-DPF Komfort, EZ: 8/2007, Metallic, Sitzheizung,<br />

Climatronic, Parkpilot, Alufelgen € 25.990.-<br />

Audi A4 Avant Komfort 1.9TDI, EZ: 6/2006, Climatronic, ESP,<br />

Sitzheizung, Parkpilot, CD-Radio, Tempomat ab € 22.990.-<br />

Audi A3 1.9TDI-Partikelfilter Sportback, EZ: 9/2007, Climatronic,<br />

CD-Radio, Alufelgen, ESP, Metallic ab € 21.990.-<br />

Audi TT-Roadster 1.8 Turbo, Mod: 2004, Metallic, Teilleder,<br />

Sitzheizung, 18“Alufelgen, Windschott € 20.990.-<br />

Audi A3 TDI-DPF, Bj: 8/2007, Climatronic, CD-Radio, Armlehne<br />

vorne, Alufelgen, ESP, E-Heber € 20.500.-<br />

Audi A3 1.9TDI Attraction, EZ: 3/2007, Schwarz, Klima, CD-<br />

Radio, E-Heber, ZV mit Funk, ESP+ASR € 19.800.-<br />

Audi A4 Avant TDI Edition, Mod: 2004, Met, Climatronic,<br />

PDC, ESP, CD-Wechsler, Glanzpaket, Tempomat € 15.990.-<br />

Audi A4 Avant 1.9TDI 130PS, Mod: 2004, Metallic, Climatronic,<br />

E-Heber, Dachreeling, ESP, Alufelgen € 15.800.-<br />

Audi A4 1.9TDI Automatic, Bj: 2000, Metallic, Climatronic,<br />

Xenon, Standheizung, Anhängevorrichtung € 9.990.-<br />

Audi A4 Avant TDI 110PS, EZ: 5/1999, Metallic, Climatronic,<br />

Alufelgen, Radio, Dachreeling, E-Heber € 8.990.-<br />

12 stk. Ford Focus C-Max 1.6i Trend, EZ:<br />

7/2007, verschiedene Metallic-Farben, Klima,<br />

CD-Radio, wie Neu € 14.990.-<br />

LKW & KLEInBUssE<br />

Renault Trafic 1.9dCi Cool, EZ: 4/2005, 63000KM, Weiß,<br />

Klimaanlage netto € 10.990.-<br />

Opel Zafira Van 2.2TDI Sportline, Bj: 2004, Climatronic, Xenon,<br />

CD-Radio, E-Heber, ZV mit Funk netto € 7.500.-<br />

Renault Kangoo Express Cool&Sound 1.5dCi 70, BZ: 6/2005,<br />

Schiebetür rechts, Klima, CD-Radio netto € 6.990.-<br />

TOP-GEBRAUcHTWAGEn<br />

Audi A3 1.6 102PS Attraction, Bj: 2007,<br />

4000KM, Metallic, Climatronic, CD-Radio, Nebel-SW,<br />

ESP € 18.990.-<br />

OPEL<br />

Opel GT, EZ: 7/2007, 265PS, Schwarz, Premiumpaket, Voll-<br />

Leder, CD-Radio, 18“Alufelgen, ZV mit Funk € 29.990.-<br />

Opel Vectra Kombi 1.9CTDi Style Automatic, EZ: 5/2007,<br />

17000KM, Navi, Tip-tronic, Tempomat, Alu € 22.500.-<br />

Opel Zafira 1.9CTDi Automatic Style, EZ: 5/2007, Navi,<br />

Alufelgen, Tempomat, Climatronic, Metallic € 21.990.-<br />

Opel Zafira 1.9CTDi Edition Automatic, EZ: 10/2007, nur<br />

2200KM!! Metallic, Klima, ESP, CD-Radio ab € 21.990.-<br />

Opel Vectra Kombi 1.9CTDi Style 120PS, EZ: 6/2007, Metallic,<br />

Climatronic, Alufelgen, Tempomat, ESP € 19.490.-<br />

Opel Vectra Kombi 1.9CDTi Style 100PS, EZ: 7/2007, Silbermet,<br />

Climatronic, CD-Radio, ESP, Alufelgen € 19.490.-<br />

Opel Zafira 1.9CTDi 120PS Edition, EZ: 8/2006, Partikelfiter,<br />

CD-R mit MP3, Metallic-Lack, Tempomat € 18.590.-<br />

Opel Zafira 1.6i 105PS,Mod: 2007, Klima, Metallic, CD-Radio,<br />

Multifunktionslenkrad, 7-Sitzer, ABS, ab € 15.990.-<br />

Opel Astra Kombi 90PS Edition, EZ: 10/2007, 16000KM, Klimaautomatic,<br />

Lederlenkrad, CD-R.mit MP3 € 14.990.-<br />

Opel Vectra 2.2TDI GTS Automatic, Bj: 2003, 67000KM, Xenon,<br />

Leder, Metallic, 17“Alu, CD-Wechsler € 13.500.-<br />

Opel Vectra C 2.0TDI Comfort, Bj: 2003, Metallic, Climaanlage,<br />

Alufelgen, CD-Radio, Vollverzinkt € 10.990.-<br />

Opel Zafira 2.0TDI Sportline, Mod:2003, Silber-met, Klima,<br />

CD-Radio, Alufelgen, Sportsitze, Sportlenkrad € 10.790.-<br />

Opel Meriva 1.7TDI Edition, Bj: 2004, Klimaautomatic, E-Heber,<br />

CD-Radio, ZV mit Funk, Alufelgen € 9.990.-<br />

Opel Zafira 2.0TDI Elegance, Mod: 2002, Metallic, Klima,<br />

Sitzheizung, AHK, Nebel-SW, Alufelgen, EFH € 8.990.-<br />

Opel Corsa 1.3CTDI 69PS, Neues Modell EZ: 3/2004, 5-türig,<br />

Clima, ZV mit Funk, E-Heber, Metallic, € 8.290.-<br />

Opel Omega 2.2DTI Kombi, Bj: 2001, Climatronic, Xenon-<br />

Scheinwerfer, Anhängevorrichtung, Metallic € 6.990.-<br />

FIAT<br />

4 stk. Fiat Grande Punto 1.4i, NEUWAGEN !!, 5-türig, Metallic,<br />

Klima, CD-Radio mit MP3, ZV mit Funk € 11.990.-<br />

Skoda Octavia Kombi TDI Elegance, EZ:<br />

6/2006, Metallic, Climatronic, Tempomat, Alufelgen,<br />

Lederlenkrad € 17.500.-<br />

Aktion im April !!!<br />

aufgrund des großen erfolges unserer aktion mit<br />

3 Jahren garantie im Februar dieses Jahres gibt<br />

es bei uns bis 30.04.2008<br />

3 Jahre garantie<br />

auf gebrauchtwagen<br />

(ausgenommen Jahreswagen)<br />

REnAULT<br />

Renault Espace 2.2dCi Celebration, RZ: 9/2004, Panoramedach,<br />

Climatronic, ESP, CD-Wechsler, Metallic € 16.990.-<br />

Renault Twingo Kenzo, EZ: 2/2005, nur 19000KM!!, Klima,<br />

Faltdach, E-Heber, Alufelgen, Radio, Metallic € 6.990.-<br />

MITsUBIsHI<br />

Mitsubishi Lancer Kombi 1.6i Bj: 2006, Metallic, Clima, CD-<br />

Radio, 4xAirbag, ABS, E-Heber, ZV mit Funk € 12.500.-<br />

AUTO<br />

FEEBERGER<br />

KIA<br />

KIA Picanto 1.1 Cool NEUWAGEN!!!, 5-türig, Klima, ZV, Metallic-Lack,<br />

ABS,Airbag, E-Heber € 9.559.-<br />

HOnDA<br />

Honda Accord 2.2 i-CDTI Sport, EZ: 9/2005, Metallic, Leder-<br />

Sportsitze, ESP, CD-Radio, Tempomat, Alu € 17.990.-<br />

sKODA<br />

Skoda Octavia 4x4 Combi Paco, Bj:3/2007, Metallic, Leder,<br />

Tempomat, Sitzheizung, Alufelgen, Parkpilot € 23.490.-<br />

Skoda Octavia 4x4 TDI-DPF, EZ: 9/2007, Metallic, Climatronic,<br />

ESP, E-Heber, ZV mit Funk, CD-Radio € 20.990.-<br />

Skoda Fabia Combi Luca 1.2i, EZ: 6/2007, 64PS, Metallic,<br />

Climatic, CD-Radio, Alufelgen, Nebel-SW, EFH € 11.990.-<br />

Skoda Fabia NEU Modell 2008, 1500KM, Schwarz, Climatic,<br />

CD-Radio, Alufelgen, Airbag, ABS, ZV € 11.990.-<br />

Skoda Roomster Style 1.4i, Bj: 2007, Antrazith-Metallic, Climatic,<br />

Dachreeling, CD-Radio, dunkle Scheiben € 13.990.-<br />

BMW<br />

BMW 520D Ö-Paket, M-Paket 11-2006.Xenon, Alufelgen,<br />

Parkpilot, Lederlenkrad, 15000 Kilometer € 39.990.-<br />

BMW X3 2.0D Ö-Paket, EZ: 11/2006, Metallic, Xenon, Multifunktion,<br />

Teil-Leder, Alufelgen, DSC € 35.990.-<br />

BMW 118d M-Paket, Bj: 2007, 15000KM, Metallic, Climatronic,<br />

Parkpilot, 18”-M-Aluräder, Sportsitze € 27.500.-<br />

MERcEDEs<br />

Mercedes E 320 CDI Kombi Avantgarde, Bj: 2004, Metallic,<br />

Xenon, Voll-Leder, Alufelgen, Climatronic € 27.990.-<br />

ALFA<br />

Alfa 147 1.9 JTD Progression, Bj: 2004, 5-türig, Metallic,<br />

Climatronic, Sportlenkrad, CD-Radio, E-Heber € 12.500.-<br />

3stk. VW Golf Rabbit 1.4i 80PS, EZ: 6/2007,<br />

Climatic, ESP, CD-Radio, 4xE-Heber, ZV mit Funk,<br />

Metallic, € 14.990.-<br />

extra April 2008<br />

Kia Ceed CRDi Active Pro, EZ: 5/2007,<br />

90PS, Climatronic, Teil-Leder, Sitzheizung,<br />

Parkpilot, ESP, Metallic € 15.990.-<br />

VW<br />

VW Tuareg V6 TDI Tip-tronic, EZ: 11/2006, Leder, Navi, Xenon,<br />

Schiebedach, Parktilot, Luftfahrwerk € 49.990.-<br />

VW Passat Kombi Highline TDI-DPF, EZ: 3/2007, Metallic,<br />

Lederausstattung, Climatronic, Tempomat € 25.990.-<br />

VW Passat TDI-DPFHighline, EZ: 8/2007, Metallic, Lederausstattung,<br />

Sitzheizung, Alufelgen, Tempomat € 23.990.-<br />

VW Touran Trendline TDI 105PS, Bj:2007, 7-Sitzer!!, Climatronic,<br />

Metallic, ESP, E-Heber, Tempomat € 22.490.-<br />

VW Passat Kombi TDI Trendline 105PS, EZ: 6/2006, Metallic,<br />

Climatronic, Lederlenkrad, ESP, CD-Radio € 22.490.-<br />

VW Touran TDI Concept, EZ: 3/2007, neues Modell, Climatronic,<br />

dunkle Scheiben, CD-Radio, ESP € 21.990.-<br />

VW Golf Plus Tour 80PS, EZ: 5/2007, Climatronic, Sitzheizung,<br />

Parkpilot, Nebel-SW, Tempomat, Metallic € 16.990.-<br />

VW Golf Kombi 4-motion Allrad TDI, Bj: 2002, Metallic, Climatronic,<br />

Alufelgen, ESP, CD-Wechsler, € 12.990.-<br />

VW Polo 1.2i Tour 64PS, Bj: 2007, Klima, ESP, Lederlenkrad,<br />

Parkpilot, Tempomat, Sportsitze, CD-Radio € 12.990.-<br />

VW Passat Kombi TDI Business, EZ: 10/2003, Climatronic,<br />

Tempomat, Sitzheizung, E-Heber, ZV mit Funk € 11.990.-<br />

VW Golf Kombi GT TDI-PD, Bj: 2004, Klima, E-Heber, ZV, Radio,<br />

Sportsitze, Sportlenkrad, Dachreeling € 9.990.-<br />

VW Passat Kombi Comfort TDI, Bj: 2000, Climatronic, Metallic,<br />

E-Heber, ZV mit Funk, Metallic, ABS € 6.990.-<br />

sEAT<br />

Seat Ibiza 1.2i 70PS, EZ: 5/2007, 5-türig, Metallic, Climatic,<br />

CD-Radio, E-Heber, ZV mit Funk, Servo, ABS € 10.990.-<br />

ssAnG yOnG<br />

Ssang Yong Rexton II Premium 2.7Xdi AWD, TZ mit nur<br />

240KM!!, Metallic, Leder, Parkpilot, ESP € 30.800.-<br />

Land Rover Discovery 2 HSE V8i Automatic,<br />

Bj: 2004, absolute Vollausstattung, Metallic,<br />

1A Zustand € 19.990.-<br />

VW Polo Family Cool 1.2i, Bj: 2007, Metallic,<br />

Climatic, Nebel-SW, 5-türig, CD-Radio, ZV mit<br />

Funk € 11.990.-<br />

www.Auto-Feeberger.at Ges.m.b.h.<br />

Hauptstrasse 111, 8753 FOHnsDORF<br />

Tel.: 0 35 73 / 27 36 o. 0 676 / 49 90 499


extra April 2008<br />

Laufend Mopedkurse<br />

Hol dir den Führer-<br />

Aktuelle Kurstermine:<br />

KUrSBEGINN: CoMPUTErPrüFUNG:<br />

14. 04. 2008<br />

28. 04. 2008<br />

Feuer und Flamme<br />

Traditionelle Handwerkskunst mit<br />

innovativer Technik -<br />

auch im modernem Design!<br />

Kachelöfen, Brunnen, Bäder u.v.m. mit handgeformter<br />

Keramik und selbst kreierten Glasuren.<br />

Individuell den Kundewünschen angepasst, flexibel im Entwurf und<br />

in höchster Qualität ausgeführt - das zeichnet die Arbeiten von<br />

Paul Haag aus!<br />

29. 04. 2008<br />

13. 05. 2008<br />

Paul Haag<br />

Tel.: 03512 - 82480 www.koiner.at.tf<br />

KErAMIK- unD OFEnBAu<br />

8732 Seckau, Sonnwenddorf 32<br />

Tel.: 0676 / 30 861 24<br />

HOTEL „DIE POST“ - EINE FERIENOASE<br />

… zum Entdecken und träumen<br />

Im Herzen von Bad Kleinkirchheim, liegt sonnenverwöhnt und ruhig, mit allen Zimmern nach Süden das Ronacher<br />

Hotel „Die Post“. Kurzum ein kleines Paradies mit der herzlichen Atmosphäre eines Familienbetriebes.<br />

Genuss wird in der Post groß geschrieben<br />

und so speisen unsere Gäste im<br />

Rahmen der Verwöhnpension rund um<br />

die Uhr. Sie frühstücken gemütlich bis<br />

12.00 Uhr mittags und genießen das<br />

Lunch Buffet und die Strudelzeit am<br />

Nachmittag im Garten beim Knusperhaus.<br />

Abends überraschen wir Sie mit<br />

unseren Schlemmermenüs oder Speziali-<br />

täten aus dem Kärntnerland.<br />

In unserer 1.900m² großen Entspannungs-<br />

und Wohlfühloase finden Sie jede<br />

Menge Lieblingsplätze. Schwimmen,<br />

planschen, relaxen in 6 verschiedenen<br />

Pools von 28 bis 35°C.<br />

Im Saunapark warten Warm- & Kalt-Erlebnisse<br />

in 3 Saunen auf Sie. Und der Post-<br />

SPA verspricht die totale EntSPAnnung.<br />

1.900m² totale Entspannung, wohltuende<br />

Streicheleinheiten, relaxende Massagen,<br />

professionelle Beautytreatments,<br />

traumhafte Körperbehandlungen, interessante<br />

Seminare in angenehmer Atmosphäre.<br />

In den Ferien treffen sich die Kinder<br />

im Kids Club. In der Zeit von 10.00<br />

bis 22.00 Uhr gibt’s viel Spiel und Spaß<br />

mit unseren Kindertanten für die Kleinen<br />

ab 3 Jahren. Die Größeren fühlen sich in<br />

unseren Jugendräumen bei Videospielen,<br />

Tischtennis…ganz unter ihresgleichen.<br />

52 ZIMMER NEu<br />

• Helle, extravagante Möbel<br />

• Zirbenholzbetten für den traumhaft<br />

gesunden Schlaf<br />

• Romantik durch knisternde Kamine<br />

• Gemütliche Erker und Loggias<br />

• Alle Zimmer mit extrabreiten Betten<br />

• Familienzimmer jetzt noch<br />

familiengerechter<br />

• Zusätzliche Suiten für die ganze<br />

Familie<br />

• Neue Flachbildbildschirme und DVD<br />

Spieler in allen Zimmern<br />

• Überall größere Badezimmer mit<br />

getrenntem WC und Bidet<br />

• Faszinierende Glaswände in den Bädern<br />

[info]<br />

HOtEl „DIE POSt“ Fam. Ronacher<br />

Dorfstraße 64<br />

A-9546 Bad Kleinkirchheim<br />

tel: +43 (0) 42 40 212<br />

www.diepost.com


DIE SCHöNSTEN GEbRAUCHTWAGEN<br />

DER ObERSTEIERMARK<br />

DIE TOP ANGEbOTE ANGEbOTE DES MONATS<br />

Audi - A3 Sportback<br />

Attraction 1,9 TDI DPF,<br />

EZ: 04/2007, 21.300KM, 2 Zonen<br />

Klimatronic, CD-RAdio, ESP<br />

E 21.890,-<br />

Daihatsu - YRV 1,3 Plus 4WD,<br />

EZ: 02/2002, 55.300KM, Allrad,<br />

Klima, 4x El. Fensterheber, ZV<br />

E 9.990,-<br />

MG - MG ZT-T 135 DIESEL,<br />

EZ: 06/2004, 2 Zonen Klimaautomatik,<br />

Xenon, Nebel-SW, BC, Navi mit TV<br />

E 18.900,-<br />

VW - Passat Variant Comfortline<br />

1,9 TDI DPF,<br />

EZ: 03/2007, 2 Zonen Klimatronic, CD-Radio,<br />

Tempomat, Chrompaket, ESP,<br />

E 23.990,-<br />

Audi - A4 Avant 1,9 TDI DPF<br />

Komfort Edition,<br />

EZ: 2007, 22.700KM, 2 Zonen<br />

Klimaautomtaik, ESP, PDC, Tempomat<br />

E 25.890,-<br />

Fiat - Stilo Multiwagon 1,9<br />

JTD 115 Dynamic,<br />

EZ: 06/2004, Klimaautomatik,<br />

CD-Radio, BC, Alu, Nebel-SW<br />

E 9.990,-<br />

Nissan - X-TRAIL Sportive<br />

2,2 dCi 16V,<br />

EZ: 01/2006, Klimaautomatik, Allrad, CD-<br />

Radio, Alu, ZV mit Funk<br />

E 19.990,-<br />

VW - Polo Cool Family 1,2<br />

EZ: 09/2007, Klima, CD-Radio,<br />

El. Fensterheber, Nebler, ZV mit Funk,<br />

E 11.890,-<br />

Alfa Romeo - Alfa 156 SW 1.9<br />

JTD M-Jet Progression,<br />

EZ: 03/2005, 98.500KM, 2 Zonen<br />

Klimatronic, BC, Nebel-SW, Alu,<br />

E 14.790,-<br />

Ford - Fiesta Ambiente+<br />

1,25 16V,<br />

EZ: 02/2007, Klima, CD-Radio<br />

mit Lenkradfb, Nebel-SW, BC<br />

E 10.990,-<br />

Seat - Ibiza Fresh 1,2 12V,<br />

EZ: 04/2007, Klima, CD-Radio, EPC,<br />

ABS, 2x El. Fensterheber, ZV mit Funk<br />

E 10.970,-<br />

VW - Polo Trendline 1,2<br />

EZ: 03/2004, Klima, CD-Radio,<br />

Airbag, ABS, ZV<br />

E 8.990,-<br />

KFZ HANDEL MIT WERKSTATT UND LACKIERANLAGE FÜR ALLE MARKEN<br />

Verleih von PKW, Klein-LKW und Hubarbeitsbühnen<br />

8753 Fohnsdorf, Arena am Waldfeld 2, Tel. 03572/44558<br />

BMW - 318d touring<br />

Österreich-Paket,<br />

EZ: 09/2004, 145.400KM, Lowtec-Tieferlegung,<br />

Erstbesitz, Klima, AHK, Nebel-SW<br />

E 15.890,-<br />

Ford - Focus Trend 1,6 TDCi,<br />

EZ: 05/2006, Klima, Bordcomputer, CD-<br />

Radio, ZV mit Funk,<br />

E 13.890,-<br />

VW - Golf V TDI DPF 1,9<br />

(Sondermodell Tour)<br />

06/2007, Klimaautomatik, Tempomat, Bordcomputer,<br />

ESP, ASR, Lederlenkrad, CD-Radio<br />

E 17.890,-<br />

extra April 2008<br />

Seat - Altea XL Stylance 1,9<br />

TDi DPF,<br />

05/2007, 24.900KM, Klimaautomatik, ESP,<br />

Tempomat, CD-Radio mit MP3, Alu, Nebel-SW<br />

E 18.890,-<br />

Mercedes-Benz - Vaneo Trend<br />

A-Edition CDI 1,7 Aut.,<br />

EZ: 12/2002, Klima, MB CD-Radio,<br />

ZV mit Funk<br />

E 13.890,-<br />

VW - Passat Trendline<br />

1,9 TDI DPF,<br />

EZ: 03/2007, Klimaautomatik, ESP, El.<br />

Fensterheber, Metallic<br />

E 21.990,-<br />

ToP-ANGEBoT<br />

Porsche Boxster<br />

Baujahr 99<br />

Top-Zustand<br />

nur E 19.990,-<br />

Auto Reiter vergrößert Fuhrpark<br />

mit Hub-Arbeitsbühnen<br />

GENAUERE bESCHREIbUNGEN UND MEHR FOTOS AUF WWW.AUTO-REITER.AT IM GESAMTANGEbOT!


extra April 2008<br />

AUTOHAUS KALTENEGGER & KONRAD AM JOSEFIMARKT!<br />

Der neue HYuNDAI i30 Crossover<br />

Wagon<br />

Die 5-türige famlilien- &<br />

businessfreundliche Kombiversion<br />

Hyundai i30<br />

Crossover Wagon ist der<br />

erste Schritt zur Erweiterung<br />

der i30-Modellpalette.<br />

Die 5-türige Kombiversion<br />

i30 Crossover Wagon<br />

wurde speziell für Europa<br />

entwickelt und designt.<br />

Das Fahrzeug bietet vor<br />

allem viel Stauraum für<br />

Business- und Familien-/<br />

Freizeitaktivitäten.<br />

Jede Menge Transportgut findet im<br />

äußert großzügigen Gepäckraum<br />

Platz. Laderaumvolumina von min.<br />

415 bis auf max. 1.395 Liter und eine<br />

60:40 geteilt umklappbare Rücksitzbank<br />

& -lehne stehen jederzeit für<br />

das Transportgut der i30 CW-Kunden<br />

bereit. Der Clou im neuen i30 CW ist<br />

der intelligente Umklappmechanismus,<br />

mit einem Handgriff kann die<br />

i30 CW<br />

ab � 16.490,-<br />

(1,6 CRDi)<br />

2 Benzinmotoren mit 115 und 143 PS<br />

3 CRDi Dieselmotoren mit 90, 115 und 140 PS<br />

jetzt � 500,- Euro-Bonus<br />

Euro-Bonus im Preis bereits berücksichtigt.<br />

Klimaschutz zahlt sich aus:<br />

ab 128 g CO 2/km bei 4,9 l Diesel Verbrauch!<br />

CO2: 128 - 170 g/km, Verbrauch: 4,9 l Diesel - 7,1 l Benzin, Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis 30.4.2008 bzw. bis auf Widerruf!<br />

Mustermann<br />

0000 Mustern, Hauptstraße 1<br />

Tel.: 00000<br />

NEU<br />

www.hyundai.at<br />

komplette Rücksitzbank und –lehne<br />

weggeklappt werden, und so entsteht<br />

eine großzügige, ebene Ladefläche.<br />

Als Fahrerauto konzipiert ist der i30<br />

CW führend bei Komfort und Funktion<br />

mit übersichtlichen Instrumenten,<br />

axial und horizontal verstellbarem<br />

Lenkrad sowie sportiven Sitzen. Das<br />

zentrale Infodisplay mit LCD-Technologie<br />

ist besonders übersichtlich,<br />

die blaue Instrumenten-Beleuchtung<br />

auf LED-Basis elegant und gut<br />

ablesbar. Die ergonomische Anordnung<br />

der Bedienelemente lässt eine<br />

intuitive Steuerung zu, wichtige Elemente<br />

sind zudem über die Lenkradfernbedienung<br />

steuerbar. Mit beson-<br />

derer Sorgfalt wurde auch das ideal<br />

auf individuelle Bedürfnisse einstellbare<br />

Belüftungssystem entwickelt.<br />

Moderne Technologie ist serienmäßig<br />

beim neuen i30 CW. Er ist in<br />

acht Ausstattungsvarianten erhältlich.<br />

Bereits die Basisversion bietet<br />

modernste Technologie serienmäßig,<br />

beispielsweise das Audiosystem mit<br />

CD- und MP3-Funktion sowie USB, ipod<br />

und Aux-Eingang in der Mittelkonsole<br />

ab Modell Comfort. Zu den<br />

weiteren Ausstattungsfeatures des<br />

i30 CW zählen unter anderem das Citypaket<br />

mit Klimaautomatik, Einparkhilfe<br />

hinten (Park Distance Control),<br />

Außenspiegel elektrisch einklappbar,<br />

Qualität zum besten Preis.<br />

Judenburgerstraße 19 • A-8741 Weißkirchen<br />

Telefon: 03577 / 82 215 • Fax: 03577 / 82 215 - 17<br />

E-Mail: autohaus@kal-kon.at • Home: www.kal-kon.at<br />

Innenspiegel mit Abblendautomatik,<br />

Mittelkonsole in Metal Grain und<br />

zahlreiche praktische Ablagemöglichkeiten,<br />

darunter ein als Kühlbox<br />

nutzbares Handschuhfach. Das breite<br />

Motorenprogramm umfasst fünf Varianten,<br />

zwei Benzin- und drei Dieselmotoren.<br />

[info]<br />

KAltENEGGER & KONRAD<br />

GESMBH & CO KG<br />

HYuNDAI Vertragshändler<br />

FORD - Autorisierter Servicebetrieb<br />

8741 Weißkirchen<br />

tel.: 03577 / 822 15<br />

www.kal-kon.at<br />

Drive your way


NEU<br />

ab 2008<br />

• Service<br />

• Verschleißteilreparaturen<br />

• Karosserieschäden aller Art<br />

auch Versicherungsabwicklung<br />

• Zahnriemenreparaturen<br />

• §57a Begutachtung (auch<br />

Gutscheine von Wüstenrot)<br />

extra April 2008<br />

EIN STARKES TEAM FÜR IHR AUTO<br />

Noch mehr KFZ-Kompetenz bei öffel<br />

Doppelt hält besser: Mit Werner Pletz hat die Judenburger KFZ-Werkstätte Öffel<br />

einen zweiten KFZ-Mechanikermeister.<br />

Ein starkes team: Helga öffel, Werner Pletz, Jürgen öffel, Birgit Krenn, Ernst Gach und Firmenchef Manfred öffel<br />

Mit dem Spielberger Werner Pletz<br />

ist neben dem Firmeninhaber<br />

Manfred Öffel ab sofort ein zweiter erfahrener<br />

Mechanikermeister bei Öffel<br />

im Einsatz. Werner Pletz bestand seine<br />

Meisterprüfung im Jahr 2004 mit Auszeichnung<br />

und bringt 15 Jahre Werkstättenerfahrung<br />

in seine neue Firma<br />

mit. Weiterhin für Sicherheit und Leistung<br />

für Ihren Wagen sorgt außerdem<br />

Ernst Gach, der Fachmann für Karosserie,<br />

Mechanik und 20jähriger Praxis.<br />

Seine Kollegen Jürgen Öffel und Helga<br />

Öffel beraten Sie beim Autokauf, mit<br />

ihren Kollegen Birgit Krenn (Büromanagement)<br />

und Kata Matic ist das Öffel-Team<br />

exzellent aufgestellt.<br />

REPARAtuR uND SERVICE FüR<br />

AllE MARKEN<br />

Nicht nur als Fahrer der Öffel-Hausmarke<br />

Citroën, sondern auch als Besitzerjeder<br />

anderen<br />

A u t o m a r -<br />

ke können<br />

Sie sich jederzeit<br />

auf<br />

verlässliches<br />

Wagenservice<br />

und Rep<br />

a ra t u re n<br />

bei Öffel<br />

verlassen.<br />

KostengÜnstigeR<br />

Für Citroen und alle Marken<br />

• Klimaanlagenservice<br />

• Steinschlagreparatur<br />

• Windschutzscheiben<br />

erneuern<br />

• Neu- und Gebrauchtwagen-<br />

Verkauf<br />

• Gebraucht- und Vorführwagen<br />

zu Abverkaufspreisen<br />

BuSINESS-ClASS AuF<br />

VIER RäDERN: DER NEuE<br />

CItROëN C5<br />

Modernste Technik und hinreißendes<br />

Design: Mit dem neuen C5 steigt Citroën<br />

in die absolute Oberklasse der<br />

Mitteklassewägen auf. Der C5 ist<br />

mehr als nur ein Hauch von Luxus: Citroën<br />

probt die Tuchfühlung zu Premium.<br />

Der neue Citroën C5 besticht durch<br />

einen kraftvollen, agilen und gleichzeitig<br />

stilvollen Auftritt. Seine rassige<br />

Linienführung, markante Persönlichkeit<br />

und seine unvergleichliche Fahrdynamik<br />

werden Sie betören. Zum<br />

Verkaufsstart wird der neue Citroën<br />

C5 erstmalig mit 3 Jahren Qualitätsgarantie<br />

angeboten!<br />

Den neuen Citroen C5 gibt es in den<br />

Ausstattungsvarianten C5, Dynamic,<br />

Premium, Comfort und Exklusive.<br />

17. BIS 19. APRIl: GROSSE<br />

AutOAuSStElluNG uND<br />

PRäSENtAtION DES C5<br />

Schauen Sie bei den Tagen der offenen<br />

Tür bei Öffel vorbei und erleben<br />

Sie mit dem C5 wahre Größe<br />

beim Fahren, die den C5 zu einem<br />

großzügigen Reisewagen macht –<br />

mit einer Persönlichkeit, die seinem<br />

Status gerecht wird.<br />

KFZ<br />

Öffel GmbH • Gabelhoferstraße 10 • 8750 Judenburg<br />

Tel.: 03572 - 86239 • Mobil: 0676 - 9192094


0 extra April 2008<br />

DER NEUE OPEL AGILA:<br />

Freundlich, dynamisch, flexibel<br />

Mit fünf Türen und fünf Sitzen so praktisch wie die erste, über 440.000mal verkaufte<br />

Generation, aber weitaus dynamischer gezeichnet und agiler zu fahren: Das<br />

ist der neue Opel Agila. Das neue Mini-Monocab von Opel hat seine Marktpremiere<br />

am 11/12. April im Autohaus Waldauer.<br />

Praktisch war der Agila schon immer.<br />

Doch für die zweite Generation<br />

wurde die Zielsetzung deutlich<br />

erweitert und mit seinem durchaus<br />

frechen Auftritt passt der neue Agila<br />

perfekt in die aktuelle Modellpalette<br />

von Opel.<br />

Frische Farben ganz nach Wunsch<br />

und attraktive Formen erzeugen im<br />

Innenraum ein frisches Ambiente,<br />

das durch die großzügige Kopffreiheit<br />

noch verstärkt wird. Die hohe Sitzposition<br />

des vielseitigen Fünfsitzers sorgt<br />

für Übersichtlichkeit, der hoch gesetzte<br />

Schalthebel und das höhenverstellbare<br />

Lenkrad mit Radiofernbedienung<br />

(ab Edition) für leichte Bedienbarkeit.<br />

Der Drehzahlmesser thront in einem<br />

separaten Gehäuse auf der Armaturentafel,<br />

alle anderen Informationen fin-<br />

den sich im großen markanten Rundinstrument.<br />

DIE KAROSSERIE:<br />

VOllWERtIGER FüNFSItZER<br />

MIt HOHER FlExIBIlItät<br />

Viel Platz für Freunde und Familie: Mit<br />

fünf vollwertigen Sitzplätzen, fünf<br />

Dreipunktgurten und fünf Türen serienmäßig<br />

ist der Agila eine Ausnahme<br />

in seinem Segment, das von Dreitürern<br />

und Viersitzern bevölkert wird. Wer im<br />

Agila Platz nimmt, lässt jedes Kleinwagengefühl<br />

hinter sich, wozu übrigens<br />

auch die umfangreichen akustischen<br />

Dämmmaßnahmen beitragen.<br />

In den Gepäckraum passen 225 Liter,<br />

und ohne Umbau kommt auch ein<br />

Sport-Kinderwagen unter. Wird die<br />

Lehne der Rücksitzbank mit einem<br />

Handgriff umgeklappt, steigt das Vo-<br />

lumen auf die beachtliche Marke von<br />

1.050 Liter – ein Bestwert in diesem<br />

Segment. System überwacht und mit<br />

Kopf-Airbags ausgestattet.<br />

Vom Agila bis zum Antara: die gesamte<br />

Opel-Modellpalette steht zur<br />

Ansicht und Probefahrt im Autohaus<br />

Waldauer in Eppenstein für Sie bereit!<br />

Autohaus Waldauer<br />

8741 Weißkirchen<br />

Eppenstein 37<br />

Tel . 03577 / 81754<br />

E-mail: autohaus-waldauer@Aone.at


ROMAN GERER<br />

Kunst in Stein gemeißelt<br />

In den Kunstwerken des Zeltweger Künstlers Roman Gerer fließen gleich mehrere<br />

seiner Begabungen zusammen. In ihnen materialisiert sich zum einen sein künstlerisches<br />

Talent, zum anderen aber auch sein Wissen über die Stoffe und seine technische<br />

Erfahrung im Umgang mit Gesteinen und Metallen.<br />

Roman Gerers Skulptur „Atomium“,<br />

geformt aus Stein und Stahl, ist<br />

ein komplexes Gebilde stehend auf<br />

einer Dreiecks-Marmorsäule. Sie ist<br />

ein Geschenk an seine Tochter zum<br />

Studienabschluss in Gesteinshüttenwesen.<br />

Der Stamm der Figur „Der Baum“ besteht<br />

aus versteinertem Holz, die äs-<br />

te sind aus Chrom-Stahl-Stäben geformt.<br />

Dieses Werk wurde ebenfalls<br />

zum Geschenk und gehört nun Roman<br />

Gerers Sohn, der voriges<br />

Jahr seinen Studienabschluss<br />

in Holztechnik<br />

feierte.<br />

Den „Doppelkopf“ erschuf<br />

Gerer während eines Steinmetz-Kurses,<br />

den er anlässlich<br />

seines 50. Geburtstages<br />

von Freunden geschenkt bekommen<br />

hatte.<br />

Der „Gartenstein“: Ein Naturbruch<br />

aus Sölkner Marmor gekrönt<br />

mit einer Kugel aus<br />

rotem Granit.<br />

Für den „Teelichthalter“<br />

wurde als Fundament eine<br />

Holzsteinplatte von einem<br />

brasilianischen Baumstamm<br />

verwendet.<br />

extra April 2008<br />

Roman Gerer vor der Figur „Der Baum“


extra April 2008<br />

Neue lebensfreude und Energien<br />

Viele Jahre plagten mich starke Rückenschmerzen. Mein Hausarzt kam öfters zu<br />

mir in die Firma, um mir eine Injektion zu geben, weil ich vom Bürosessel nicht<br />

mehr aufstehen konnte. Infusionen, Röntgenuntersuchungen, Krankenhausaufenthalte,<br />

verschiedenste Therapien – immer nur kurzfristige Linderung.<br />

Viele Ratschläge folgten: das<br />

Schlafzimmer auf Strahlen untersuchen<br />

lassen, mein Büro nach<br />

Feng Shui gestalten bis hin zu Reiki–Behandlungen.<br />

Ich lehnte alles ab.<br />

Schädliche Strahlen mit einer Wünschelrute<br />

finden? Entspannung und<br />

Selbstheilung durch Handauflegen?<br />

Feng Shui klang so asiatisch. Wie<br />

sollte mir so etwas helfen, wo ich<br />

doch die Untersuchungsergebnisse<br />

meiner Wirbelsäule kannte?<br />

Viele schlaflose Nächte durch zunehmend<br />

starke Rückenschmerzen und<br />

berufliche Belastung führten schließlich<br />

zu einem totalen Erschöpfungszustand.<br />

So konnte das nicht weiter<br />

gehen. Ich erinnerte mich an die<br />

vielen Ratschläge: „Anschauen kann<br />

nicht schaden“, dachte ich mir und<br />

besuchte ein Reiki-Seminar. Welch ein<br />

Erfolg, die erste schmerzfreie Nacht<br />

nach langer Zeit.<br />

Eine völlige Veränderung meines bisherigen<br />

Lebens war die Konsequenz.<br />

Ich gab meinen gut bezahlten Job auf<br />

und machte die Ausbildung zum Energetiker,<br />

Geomanten (Wünschelrutengeher)<br />

und Feng-Shui - Berater.<br />

NutZEN SIE NuNMEHR MEINE<br />

ANGEBOtE:<br />

• mit Meridian-Energie-Arbeit werden<br />

körperliche, geistige und seelische Befindlichkeitsstörungen<br />

und Leistungsblockaden<br />

aufgelöst und dadurch z.B.<br />

ängste, Stress, Schmerzzustände, Allergien<br />

u.v.a. oftmals in einer Sitzung<br />

bewältigt<br />

• Stärkung der Selbstheilungskräf-<br />

te und Entspannung durch eine Reiki-<br />

Behandlung<br />

• Radiästhetische Untersuchungen<br />

der Wohn- und Arbeitsräume oder des<br />

Bauplatzes auf Störzonen und Elektrosmog<br />

mit Wünschelrute und geeichten<br />

Messgeräten ermöglichen erholsamen<br />

Schlaf und gesunde Umgebung<br />

• Wohnen und arbeiten in Harmonie<br />

durch Einrichtungs-, Grundriss- und<br />

Bauplatzberatung nach Feng Shui<br />

• Neue Raumenergien durch ein Räucherwerk<br />

������������<br />

��������������������������<br />

Der Elektro-Profi<br />

���������������<br />

����������<br />

�������������������<br />

��������������<br />

installations- & Reparaturservice<br />

Mit unserem kompetenten Team planen und<br />

führen wir sämtliche E-Installationsarbeiten<br />

aus. Sie wollen eine Sat oder TV-Anlage? Wir<br />

montieren diese gerne! Haben Sie Probleme<br />

oder Zweifel am Zustand Ihrer E-Installation,<br />

wir schauen es uns an und beraten Sie! Benötigen<br />

Sie einen Fachmann für die Fehlersuche,<br />

Reparatur nach einem Stromausfall oder Defekt?<br />

Wir haben Ihn.<br />

Wir reparieren, servicieren und überprüfen!<br />

Rufen Sie uns an<br />

[info]<br />

DIEtMAR BREM<br />

8850 Murau<br />

tel. 0664 799 17 17<br />

auch an Wochenenden & Feiertagen<br />

www.brem.or.at<br />

Ing. Otmar Köffel<br />

Rita Tatschl, Susanne Jandl, Mario Riedl, Richard Grafenberger, Ing. Otmar<br />

Köffel, Harald Büche und Florian Seibert<br />

Fachgeschäft<br />

In unserem Fachgeschäft führen wir Haushaltsgeräte und<br />

Unterhaltungselektronik der Marken Elektra Bregenz, Eudora,<br />

Beko, Miele, Saeco, Melitta, Philips, HB Ingelen, Sony,<br />

Thomson, Braun u.v.a.


Happy Birthday<br />

Franz Gruber<br />

Franz Gruber ist Vizebürgermeister von Apfelberg, pensionierter<br />

Lokführer, Hobbyfischer, engagierter Obmann des Apfelberger<br />

Tennisclubs und seit kurzem – 60 Jahre alt.<br />

Zu seinem Geburtstagsfest lud er<br />

seine Familie und seine Freunde<br />

in den Kultursaal seiner Gemeinde,<br />

wo Hans Radl ein feines Geburtstagsmenü<br />

zauberte und die Kabarettisten<br />

Gloggi und Schicho ein Sonderprogramm<br />

zeigten.<br />

Weitere Höhepunkte des Abends:<br />

Bürgermeister Karl<br />

Bacher führte einen<br />

Film vor, in dem Besucher<br />

der Fohnsdorfer<br />

Arena mit dem<br />

Bild von Franz Gruber<br />

konfrontiert wurden.<br />

Manche kannten<br />

ihn zwar nicht, die<br />

meisten Befragten<br />

dachten aber es handle sich<br />

bei Franz Gruber um einen<br />

50jährigen Single! Franz’<br />

Tennisfreunde schenkten<br />

ihm übrigens einen Fallschirmsprung<br />

– er meinte nachher,<br />

dass er sich mit viel Glück gerade<br />

einmal vom Balkon hinunterschauen<br />

traut. Alles Gute zum Geburtstag und<br />

viel Glück beim Sprung!<br />

Projekt2 25.03.2008 10:16 Uhr Seite 1<br />

Die neue<br />

Sportlichkeit:<br />

ab 16.990,– 1)<br />

extra April 2008<br />

Der neue FordC-MAX eco<br />

• Klimaanlage<br />

• ESP<br />

• Radio 6000 CD<br />

• Intelligentes Sicherheits-System<br />

www.ford.at<br />

Symbolfoto I Ford C-MAX eco 1,6l 74kW (100PS) Kraftstoffverbr. ges. 6,9l/100km, CO2-Emission 164g/km. 1) Netto-Aktionspreis (beinhaltet Händlerbeteiligung)<br />

inkl. MwSt., NoVA und 4 Jahre Garantie. Aktion gültig solange der Vorrat reicht. *Beginnend mit Auslieferungsdatum, beschränkt auf 80.000km.<br />

Feel the difference


extra April Dezember 2008 2003<br />

Sonne…<br />

…und Brille – Design und<br />

scharfes Sehen<br />

Unverkennbare Merkmale der neuen<br />

Sonnenbrillenkollektion von Optik Sattler<br />

Sonnenbrillen mit Ihrer persönlichen<br />

Stärke jetzt in aktion<br />

Frauengasse 30 • 8720 Knittelfeld<br />

Tel.: 0 35 12 / 72 556<br />

Grand Canyon mit<br />

Am beeindruckendsten ist<br />

der Grand Canyon wahrscheinlich<br />

aus der Vogelperspektive.<br />

Unvergesslich<br />

ist ein Hubschrauberflug<br />

durch die schroffen,<br />

senkrecht abfallenden<br />

Schluchten.<br />

Idealer Ausgangspunkt für solch einen<br />

Trip ist natürlich Las Vegas. Ist<br />

man dem Trubel dieser pulsierenden<br />

Großstadt erst einmal entkommen,<br />

fühlt man sich wenige Meilen weiter<br />

gleich um Lichtjahre in eine andere<br />

Welt versetzt.<br />

ZWISCHENlANDuNG<br />

Zuerst wird einmal, nach kaum viertelstündiger<br />

Flugzeit, getankt. Auf<br />

unsere erstaunten Fragen erklärte<br />

uns der Pilot, dass es da so eine fixe<br />

Abmachung mit dem dort ansässigen<br />

Indianer-Stamm gäbe. Touristen dürfen<br />

das ihnen zuerkannte Land betreten,<br />

dafür muss ausschließlich hier<br />

getankt werden. Bei dem Flugaufkommen<br />

müsste jeder einzelne Indianer<br />

hier ja bereits Millionär sein,<br />

rechneten wir uns insgeheim leise<br />

aus. Überhaupt der Pilot – eine Legende<br />

für sich! Mit Freude, Stolz und<br />

Begeisterung klärte er uns über jedes<br />

Detail auf, was da unten zu sehen<br />

war, gerade so als ob das sein Jungfernflug<br />

wäre. Später erfuhren wir,<br />

dass er seit etwa 15 Jahren diesen Job<br />

macht – und das dreimal am Tag!<br />

SCHRECKSEKuNDE<br />

Plötzlich stockte uns der Atem, es war<br />

ein Gefühl, als ob einem der Boden<br />

unter den Beinen weggezogen wird.<br />

Der Pilot grinste, er kannte das. Wenn<br />

man nämlich das Plateau verlässt und<br />

quasi wie im Sinkflug – zumindest<br />

fühlt es sich in der Magengegend so<br />

an – in den Canyon hineingleitet. Wir<br />

hatten die richtige Tageszeit gewählt<br />

– die späten Nachmittagsstunden.<br />

Dann ist das Farbenspiel hier grandios,<br />

einfach unglaublich! Unser Pilot<br />

wurde nicht müde, in scheinbar mörderischem<br />

Tempo den Canyon auszufliegen.<br />

NICHtS AlS StIllE<br />

Schließlich landen wir, sanft die<br />

Schlucht hinabgleitend, an den Ufern<br />

des träge dahinfließenden Colorado.<br />

Es gibt gekühlten Sekt für alle, und<br />

natürlich das unvermeidliche amerikanische<br />

Lunchpaket. Kein Ton stört<br />

die nahezu beängstigende, unwirkliche<br />

Stille in diesem Tal. Die wenigen<br />

Besucher verlieren sich hier bald,<br />

wenn man sich nur einige Meter vom<br />

Landeplatz entfernt. Lediglich eini-


dem Helicopter<br />

ge riesige Kakteen und karges Buschwerk<br />

sind unsere stummen Begleiter.<br />

Spätestens beim Wett-Steinchenwerfen<br />

merken wir, dass der Colorado<br />

doch gar nicht so schmal ist wie<br />

es von oben den Anschein hat. Leider<br />

verging die Zeit hier unten viel<br />

zu schnell – viel zu früh wurden wir<br />

zum Aufbruch gemahnt, retour nach<br />

Faszinierendes Farbenspiel im Grand Canyon.<br />

Las Vegas, retour in eine laute, schrille,<br />

ganz andere Welt.<br />

[info]<br />

www.grand-canyon.de<br />

www.usatourist.com/deutsch/<br />

places/grandcanyon<br />

www.vegas4you.de/ausflge<br />

extra April 2008


Foto K.K.<br />

extra April 2008<br />

HERMANN<br />

SCHÖFFMANN<br />

Wasserbetten<br />

Jeder von uns ist eine eigene<br />

Persönlichkeit, verbunden mit<br />

eigenen Schlafgewohnheiten.<br />

Genau auf die gehen wir ein,<br />

um auch für Sie das Beste aus<br />

Ihrem Schlaf zu holen: Ein Wasserbett<br />

garantiert die bestmögliche<br />

Verteilung des Körpergewichts,<br />

denn Dank der hochwertigen<br />

Qualität der Land and<br />

Sky Wasserbetten kann das Eintauchen<br />

des gesamten Körpers<br />

in die Wasserbettmatratze optimiert<br />

werden. Das trägt wesentlich<br />

zu einem entspannteren<br />

und vor allem auch weitaus<br />

ruhigeren Schlaf bei. Kürzere<br />

Jetzt: Qualität und Design ab<br />

1.660 Euro. Foto K.K.<br />

Einschlafzeiten und längere<br />

Tiefschlafphasen sind gesunde<br />

Folgeerscheinungen. Rheumaund<br />

Arthritispatienten wissen<br />

die Wärme der beheizten Wasserbetten<br />

täglich auf’s Neue besonders<br />

zu schätzen. Wussten<br />

Sie, dass ein Wasserbett Muskelverspannung<br />

löst, Rückenschmerzen<br />

lindert, Gelenksentzündungen<br />

vorbeugt, den hormonellen<br />

Haushalt positiv reguliert<br />

und so auch die körperliche<br />

wie geistige Fitness steigert?<br />

Überzeugen Sie sich im Einrichtungshaus<br />

Schöffmann in Judenburg<br />

von den Vorteilen und<br />

testen Sie 4 Wochen kostenlos<br />

zum besten Preis-Leistungsverhältnis.<br />

8750 Judenburg, Martiniplatz 5 5<br />

Tel.: Telefon 03572/82409 03572/82409, Fax: 82681<br />

Fax: 03572/824094<br />

office@schoeffmann-moebel.at<br />

office@schoeffmann-moebel.at<br />

www.schoeffmann-moebel.at<br />

www.schoeffmann-moebel.at<br />

WERBUNG<br />

Foto K.K.<br />

Aktuelle Immobilien<br />

HERMANN<br />

SCHÖFFMANN<br />

Wasserbetten<br />

Eigentumswohnung in<br />

Fohnsdorf brucknergasse<br />

Wohnnutzfläche: 66 m², Zimmer<br />

einschl. Küche: 3, Zentralheizung<br />

W<br />

Kaufpreis: € 48.000,- + Kaufnebenkosten<br />

er kennt sie nicht, die<br />

schlaflosen Nächte! Sie<br />

wissen wovon ich rede? Dann<br />

überzeugen Sie sich jetzt von<br />

land and sky-Wasserbetten aus<br />

dem Einrichtungshaus Schöffmann.<br />

Ob extravagantes Design,<br />

Oase der Behaglichkeit<br />

oder funktionelles Raumwun-<br />

Eigentumswohnung<br />

der –<br />

Weißkirchen<br />

die positive Wirkung<br />

Zeltwegerstraße<br />

von<br />

Wasserbetten Wohnnutzfläche: wird von 85,60 zufrie- m², Zimmer<br />

denen Kunden einschl. Küche: immer 4, Zentralheizung wieder<br />

bestätigt: Kaufpreis: Kürzere € 73.000,- Einschlafzei- + Kaufnebenkosten<br />

ten und längere Tiefschlafzeiten<br />

tragen zu einem entspannten<br />

Schlaf bei. Wohltuende Entspannng<br />

durch bestmögliche<br />

Verteilung des Körpergewichts<br />

in der Wasserbettmatratze löst<br />

Verspannungen und wirkt positiv<br />

auf den gesamten Bewegungsapparat.<br />

Wohnhaus Rückenschmer- Judenburg<br />

zen werden gelindert, Frauengasse band-<br />

Wohnnutzfläche: 180 m², Zimmer einschl. Küscheibengeplagen<br />

Patienten,<br />

che: 8, Grundstücksfl.: 993 m², Zentralheizung<br />

die mit Kaufpreis: Schmerzen € 210.000,- kämpfen, + Kaufnebenkosten<br />

kann ebenso geholfen werden,<br />

wie Allergikern – denn durch<br />

geprüfte Materialien erfüllen<br />

Wasserbetten höchste Hygienebedingungen.<br />

Überzeugen Sie<br />

sich im Einrichtungshaus<br />

Schöffmann von den Vorteilen<br />

der Wasserbetten und testen Sie<br />

4 Wochen<br />

Gepflegtes<br />

kostenlos.<br />

Wohnhaus<br />

Qualität<br />

und Design Judenburg zum absolut Strettweg besten<br />

Preis-Leistungsverhältnis.<br />

Wohnnutzfläche: 92 m² + Wintergarten, Zimmer einschl.<br />

Küche: 6 Grundstücksfläche: 700 m², Zentralheizung<br />

Kaufpreis: € 150.000,- + Kaufnebenkosten<br />

Wasserbetten ab 1.660 Euro: Jetzt<br />

Probeliegen!<br />

8750 Judenburg, Martiniplatz 5<br />

Telefon 03572/82409, Fax: 82881<br />

office@schoeffmann-moebel.at<br />

www.schoeffmann-moebel.at<br />

WERBUNG<br />

Foto: kk<br />

Eigentumswohnung<br />

Judenburg Mozartgasse<br />

Wohnnutzfläche: 75 m², Zimmer<br />

einschl. Küche: 4, Zentralheizung<br />

Kaufpreis: € 59.000,- + Kaufnebenkosten<br />

Eigentumswohnung Zeltweg<br />

Höhenstraße<br />

Wohnnutzfläche: 60 m², Zimmer<br />

einschl. Küche: 3, Zentralheizung<br />

Kaufpreis: € 40.000,- + Kaufnebenkosten<br />

Schönes Reihenhaus in<br />

Judenburg Oberweg<br />

Wohnnutzfl.: 125+40 m², Zimmer einschl.<br />

Küche: 8, Grundstücksfl.: 700 m², Zentralheizung<br />

Kaufpreis: € 162.000,- + Kaufnebenkosten<br />

Schönes Wohnhaus<br />

in Spielberg<br />

Wohnnutzfläche: 166 m², Zimmer einschl. Küche:<br />

8, Grundstücksfläche: 1270 m², Zentralheizung<br />

Kaufpreis: € 185.000,- + Kaufnebenkosten<br />

immobilien<br />

josef suppan gmbh<br />

Burggasse 3/III, 8750 Judenburg,<br />

Tel. 03572/44500, Fax: DW 4, office@immosuppan.at<br />

www.immosuppan.at<br />

MUSIKSCHULE FOHNSDORF<br />

Preisträgerk<br />

Schloss Gab<br />

Die Fohnsdorfer Musikschule<br />

feiert Jahr für Jahr tolle<br />

Erfolge beim Musikwettbewerb<br />

„Prima la Musica“. Dieses<br />

Jahr gab es von 38 TeilnehmerInnen<br />

an diesem Wettbewerb<br />

37 PreisträgerInnen zu<br />

feiern. In einem ausgezeichneten<br />

Konzert im wunderschönen<br />

Ambiente des Schloss<br />

Gabelhofen präsentierten sich<br />

die erfolgreichen Musikschüler<br />

mit dem Preisträgerkonzert<br />

der Öffentlichkeit.<br />

38 SchülerInnen wurden im heurigen<br />

Jahr von Alexandra Rappitsch,<br />

Daniela Podmenik, Julia Pantelyat, Dir.<br />

Peter Vorraber, Gerhard Bucher, Helmut<br />

Leitinger, Dimitrij Manelis, Hubert<br />

Sittlinger, Josef Bruckmoser und<br />

Johann Parlier auf die Wertungsspiele<br />

beim Bewerb „Prima la Musica „ in<br />

Graz vorbereitet. Und die Erfolge waren<br />

kaum zu übertreffen. 13 TeilnehmerInnen<br />

erreichten erste Plätze mit<br />

Berechtigung zum Bundeswettbewerb<br />

in Innsbruck, 5 TeilnehmerInnen<br />

erhielten erste Preise ohne Berechtigung<br />

zum Bundeswettbewerb. für 10<br />

TeilnehmerInnen gab es zweite Preise<br />

und für 5 TeilnehmerInnen der Musikschule<br />

Fohnsdorf 3. Preise.<br />

Mit Erfolg hat ein Kind am Landesbewerb<br />

in Graz teilgenommen.<br />

Beim Preisträgerkonzert im Schloss<br />

Gabelhofen zeigten die Teilneh-


onzert im<br />

elhofen<br />

Die erfolgreichen teilnehmerInnen der<br />

Musikschule Fohnsdorf zeigten beim Preisträgerkonzert<br />

im Schloss Gabelhofen ihr<br />

Können. Am Bild die teilnehmerInnen mit<br />

den Musikpädagogen und Kulturreferent<br />

GVM Franz lipus<br />

merInnen beachtliches Können. MDir.<br />

Peter Vorraber: „Mit ihren Leistungen<br />

beim Bewerb Prima la Musica stießen<br />

die SchülerInnen der Musikschule<br />

Fohnsdorf an die spitze vor und das<br />

nicht nur in der Quantität, sondern<br />

vor allem in der Qualität“.<br />

Geschenke und Lobesworte für die<br />

erfolgreichen TeilnehmerInnen gab<br />

es auch von Kulturreferenten GVM<br />

Franz Lipus seitens der Gemeinde<br />

Fohnsdorf. Sabine Neuhold und Anna<br />

Schmalzmeier dankten im Namen<br />

des Elternvereines der Musikschule<br />

Fohnsdorf. Ehrungen und Dank gab<br />

es auch für die Musikpädagogen, die<br />

durch ihre hervorragende Ausbildung<br />

wesentlich zum Erfolg beitragen.<br />

Hip Hop Kultur wächst<br />

Die Jugendinitiative n8life veranstaltete in Kooperation<br />

mit dem Jugendnetzwerk zone4u heuer das erste HipHop<br />

Konzert im Jugendkeller Kulturhaus Knittelfeld.<br />

Rund 130 junge HipHop-Begeisterte<br />

feierten bei der Double Release<br />

Party der Knittelfelder Rapper<br />

„Winchester Skilllone“ und „Meskaline<br />

One“. Der Erfolg der Veranstaltung<br />

zeigt nicht nur, dass es in Knittelfeld<br />

viele Anhänger der HipHop Kultur<br />

gibt, sondern auch gute Rapper die<br />

mit ihrer Musik auf viele Fans stoßen.<br />

Nicht nur Knittelfelder gaben ihr Bestes<br />

auf der Bühne, sondern Gäste aus<br />

Linz und Graz stellten ihre „Skills“,<br />

„Rhymes“ und „Flows“ zur Schau.<br />

Bei der nächsten Party am 12. April<br />

werden Drum´n Bass und Goa DJ´s ihre<br />

Platten im Jugendkeller „spinnen“.<br />

extra April 2008


extra April 2008<br />

40 JAHRE ERFAHRUNG<br />

Ihr Installateur für<br />

Haustechnik mit Zukunft<br />

2005 hat Ing. Peter Leitold den Installateurbetrieb Wilfing übernommen. Modernste<br />

Arbeitsmittel, Teamgeist im Unternehmen und die Orientierung an den internationalen<br />

Märkten und Trends sichern die Stärke und Präsenz des Unternehmens<br />

sowohl im privaten, wie im gewerblichen Bereich.<br />

40 Jahre lang war der Name Wilfing<br />

Garant für höchstes Niveau<br />

bei sämtlichen Installateursarbeiten.<br />

Unter dem Firmennamen „Leitold<br />

GmbH“ setzt Peter Leitold die Tradition<br />

eindrucksvoll fort.<br />

ERStER „BIOWäRME-<br />

INStAllAtEuR“<br />

Ökologisch und günstig heizen mit<br />

der Natur ist „in“ wie nie zuvor. Alternative<br />

Energiesysteme wie Pelletsheizung-<br />

und Hackschnitzelheizungen,<br />

Solaranlagen und Wärmepumpen<br />

boomen. Ing. Peter Leitold gilt als absoluter<br />

Spezialist auf diesem Gebiet,<br />

und wurde als erster Installateur im<br />

Bezirk Leoben bereits 2002 zum zertifizierten<br />

„Biowärme-Installateur“ ernannt.<br />

Natürlich ist man aber auch<br />

bei allen anderen Heizungsvarianten<br />

auf dem letzten Stand der Technik.<br />

ZEItlOS: BäDER ZuM<br />

ENtSPANNEN<br />

Eine Welt von Wasser und Wärme,<br />

Luft und Licht. Zum Wohlfühlen trägt<br />

nicht nur die Funktionalität, sondern<br />

im besonderen Maße die Atmosphäre<br />

eines Bades – und damit die entsprechende<br />

optische Raumgestaltung<br />

- bei. Kurzfristige Trends in Form und<br />

Farbe sind hier fehl am Platz, das Bad<br />

soll über lange Zeiträume hinweg ge-<br />

fallen. Mit spielerischer Eleganz und<br />

dezenter Farbgebung bilden Waschtische,<br />

Toiletten und Bidets aus Keramik<br />

den ruhenden Pol im Badezimmer.<br />

Individuelle Akzente werden mit<br />

Fliesen, Armaturen und Einrichtungen<br />

gesetzt. Denn Bäder sind Wohnräume;<br />

Zonen zur Entspannung und Belebung<br />

von Körper, Geist und Sinnen.<br />

Erster „Biowärme-Installateur“ im Bezirk leoben<br />

GF Ing. Peter leitold<br />

Die Fachberater von Leitold machen<br />

Ihr Bad zum Ort des Wohlfühlens.<br />

Und das Schöne daran ist: Die Planung<br />

und die komplette Sanierung<br />

kommen aus einer Hand.<br />

PlANEN SIE EINE<br />

KlIMAVERäNDERuNG?<br />

Wohlige Wärme im Winter, angenehme<br />

Kühle im Sommer,<br />

gesunde Luft mit minimalenTemperaturschwankungen<br />

und kein störender<br />

Luftzug. Und dabei<br />

auch noch Energie sparen.<br />

In die perfekte Vorplanung<br />

Ihres Projektes<br />

investieren wir daher viel<br />

Zeit.<br />

Raumklima vom Feinsten<br />

- Klimatisierung von Labor-<br />

und Serverräumen.


Elisabeth Barasits<br />

Abend für Abend sitze ich alleine vorm Fernseher<br />

und keiner da zum Kuscheln! ASTRID,<br />

46, feminine, warmherzige Sekretärin, ist<br />

schon viel zu lange einsam! Willst auch du<br />

nicht länger alleine sein!<br />

____________________________________<br />

Mein Privatleben möchte ich nicht länger<br />

vernachlässigen! THOMAS, 25/185, fescher,<br />

sympathischer Techniker, freut sich aufs<br />

erste Rendezvous.<br />

____________________________________<br />

Dieses Kribbeln im Bauch, das man nie<br />

mehr vergisst, möchte MARTINA, 39jährige,<br />

warmherzige Kinderbetreuerin so gerne<br />

wieder verspüren!<br />

____________________________________<br />

Liebe ist ... wenn Treue Spaß macht! RO-<br />

BERT, 44jähriger, fescher, sportlicher Unternehmer,<br />

möchte sich für immer binden!<br />

(Kinder willkommen)<br />

____________________________________<br />

Einen lieben Partner sucht SABRINA, 27jährige,<br />

hübsche, zärtliche Büroangestellte!<br />

Vielleicht entgeht dir etwas, wenn du nicht<br />

anrufst?<br />

____________________________________<br />

PHILIPP, 47jähriger, äußerst sympathischer<br />

Handwerker, kinderliebend, aufrichtig und<br />

treu, möchte durch dieses Inserat dem Zufall<br />

etwas nachhelfen!<br />

____________________________________<br />

Würde mich gerne in dich verlieben! INES,<br />

37, bildhübsche, sympathische, med. Angestellte,<br />

unternehmungslustig, spontan, freut<br />

sich auf einen netten Anruf.<br />

____________________________________<br />

Mit einem tiefen Blick fängt´s an! Doch wie<br />

kann HANNES, 27, sympathischer, sportlicher,<br />

fescher Ingenieur, finanziell abgesichert,<br />

dich finden? Gib ihm ein Zeichen, du<br />

wirst es nicht bereuen!<br />

____________________________________<br />

Es ist leichter eine Stecknadel im Heuhaufen<br />

zu suchen, als dich zu finden? ULRIKE,<br />

52jährige, sympathische Diplomkrankenschwester,<br />

wünscht sich kein Abenteuer,<br />

sondern dauerhaftes Glück.<br />

____________________________________<br />

Wie kann ich dich für mich gewinnen?<br />

MARTIN, 38jähriger, attraktiver Einkäufer<br />

möchte dir Liebe, Geborgenheit und Zärtlichkeit<br />

geben! Wenn du es ehrlich meinst<br />

melde dich!<br />

____________________________________<br />

Versuch es einfach, ruf´ an und vielleicht<br />

fängt schon bald unsere gemeinsame Zukunft<br />

an! ASTRID, 37, liebevolle, aufrichtige Mutti,<br />

hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben!<br />

____________________________________<br />

KLAUS, 34jähriger, attraktiver, charakterfester<br />

Bautechniker, hat Sehnsucht nach einer<br />

eigenen Familie und hofft, die passende<br />

Frau für eine ehrliche und dauerhafte Beziehung<br />

zu finden!<br />

Ich liebe dich! Wie gerne würde ich diese<br />

Worte hören! MANUELA, 29, bildhübsche,<br />

liebevolle, zärtliche und bezaubernde Verkäuferin,<br />

wartet auf deinen Anruf!<br />

____________________________________<br />

HUBERT, 54jähriger, attraktiver, niveauvoller,<br />

techn. Angestellter, bietet seiner<br />

Herzensdame schönes Heim, Sicherheit und<br />

Wärme in beständiger Partnerschaft.<br />

____________________________________<br />

Die Wege des Glücks sind manchmal verschlungen!<br />

Deshalb versucht ISABELLA,<br />

50jährige, attraktive, anschmiegsame Witwe,<br />

dich auf diesem Weg zu finden!<br />

____________________________________<br />

Mir fehlt die Wärme einer Partnerschaft!<br />

GERNOT, 66jähriger, attraktiver, situierter<br />

Verkaufsleiter, sportlich und humorvoll.<br />

Willst du mit mir glücklich werden?<br />

____________________________________<br />

Weil kein Tag ohne Liebe sich lohnt, möchte<br />

ich dich bald kennenlernen! Lass IRIS,<br />

43jährige, anschmiegsame, treue Büroangestellte,<br />

nicht zu lange warten!<br />

____________________________________<br />

Wetten dass.... wir uns auf diesen Weg finden?<br />

VIELE EINSAME HERZEN warten auf<br />

deinen Anruf! Willst du dir diese Chance<br />

entgehen lassen?<br />

____________________________________<br />

MICHAEL, 26jähriger, fescher, sportlicher<br />

Junggeselle, ist beruflich sehr engagiert! Die<br />

Liebe blieb dabei auf der Strecke. Das soll<br />

sich jetzt rasch ändern. Vielleicht mit dir?<br />

____________________________________<br />

MARILIES, 36, bildhübsche, zierliche, unternehmungslustige<br />

Mutti einer süßen Tochter,<br />

träumt vom dauerhaften Liebesglück!<br />

____________________________________<br />

Gemeinsam statt einsam! FRANZ, 47jähriger,<br />

unkomplizierter, sympathischer, kfm.<br />

Angestellter, geschieden, naturverbunden,<br />

sucht eine liebevolle Frau!<br />

____________________________________<br />

Liebe kann man durch nichts ersetzen! CA-<br />

ROLA, 58jährige, attraktive, niveauvolle,<br />

sportliche Unternehmerin, hofft dem Richtigen<br />

bald zu begegnen!<br />

____________________________________<br />

Nähe und Gemeinsamkeiten sucht GEORG,<br />

33, sportlicher, vielseitig interessierter Angestellter,<br />

charmant und großzügig, der endlich<br />

sein privates Glück finden möchte!<br />

____________________________________<br />

KATRIN, 27jähriges, zauberhaftes Wesen,<br />

mit hübscher Figur, zieht so manchen Blick<br />

auf sich! Doch nicht nur das Äußere soll ausschlaggebend<br />

sein!<br />

____________________________________<br />

MICHAEL allein zu Hause...das muss sich ändern!<br />

Ein ausgesprochen netter und liebenswerter<br />

Mann, ledig, ansprechende Erscheinung,<br />

30/180, wartet auf die Frau fürs Leben!<br />

____________________________________<br />

Single werden ist nicht schwer - Single sein<br />

dagegen sehr! MARTINA, 27jährige, fesche,<br />

feminine Angestellte hofft durch dieses Inserat<br />

auf neues Glück!<br />

____________________________________<br />

Das muss doch klappen! GERALD, 37jähriger,<br />

fescher, großer, dunkelhaariger Techniker,<br />

versucht mit diesem Inserat dem<br />

Glück auf die Sprünge zu helfen!<br />

____________________________________<br />

Liebe und Leid liegen so nahe beisammen!<br />

BEATE, 46jährige, attraktive, gefühlvolle,<br />

schlanke Sekretärin, wünscht sich<br />

von ganzem Herzen verständnisvollen Lebenspartner.<br />

____________________________________<br />

Ein Mann der Frauen verwöhnt! MARTIN,<br />

66jähriger, charmanter Verkaufsleiter, niveauvoll<br />

und charakterfest, sucht dich, die<br />

Frau fürs Leben und für eine gemeinsame<br />

Zukunft!<br />

Heute schon geküsst? ANJA, 39jährige, liebenswerte<br />

Kindergärtnerin, fröhlich, spontan,<br />

möchte sich verlieben! Du auch, dann<br />

ruf´ gleich an!<br />

____________________________________<br />

Sag mir wo du bist, dann werde ich dich<br />

auch finden? MARKUS, 26jähriger, charmanter,<br />

attraktiver Monteur, erwartet deinen<br />

Anruf!<br />

____________________________________<br />

Schade um jeden Tag, den man allein verbringt!<br />

ULLI, 44jährige, romantische, anschmiegsame<br />

Büroangestellte, würde so<br />

gerne mit dir Zukunftspläne schmieden!<br />

____________________________________<br />

Für die wundervollen Alltäglichkeiten und<br />

mehr suche ich dich! ROMAN, 48jähriger<br />

Unternehmer, gutsituiert, ist auf der Suche<br />

nach dauerhaftem Glück!<br />

____________________________________<br />

Lass mich kuscheln in deinen Armen und mit<br />

dir glücklich sein! ROMANA, 37jährige, temperamentvolle,<br />

med. Angestellte, aber auch<br />

sehr zärtlich, hofft auch dein Echo!<br />

____________________________________<br />

Träume nicht dein Leben lang, sondern lebe<br />

deinen Traum mit mir! MICHAEL, 31,<br />

charakterfester, fescher, sportlicher Handwerker,<br />

freut sich schon jetzt auf die Zeit<br />

mit dir!<br />

____________________________________<br />

Wünsche werden Wirklichkeit! ANDREA,<br />

27jährige, bildhübsche Sekretärin, hofft,<br />

dass sich bald jemand meldet, der ihren<br />

Wunsch nach Liebe verwirklicht.<br />

____________________________________<br />

KLAUS, 55jähriger, attraktiver, niveauvoller<br />

Unternehmer, geschieden, möchte die schönen<br />

Seiten des Lebens nicht länger allein<br />

genießen.<br />

____________________________________<br />

SABINE, 38jährige, fürsorgliche Mutti,<br />

wünscht sich nichts sehnlicher als einen liebevollen,<br />

warmherzigen Mann an Ihrer Seite,<br />

der Ihre kleine Familie komplett macht!<br />

____________________________________<br />

GOTTFRIED, 33, sportlicher Konstrukteur, ist<br />

ein charmanter, großzügiger Mann, und sucht<br />

dich für einen gemeinsamen Lebensweg!<br />

____________________________________<br />

Wenn du jemanden suchst, so gibt es auch<br />

jemanden auf der Welt der dich sucht! Kontakt<br />

Vermittlung 0664/4444878 und sie sind<br />

schon bald glücklich verliebt!<br />

extra April 2008<br />

Männer sind vom Mars, Frauen von der Venus!<br />

Vielleicht finden wir uns trotzdem hier<br />

auf der Erde! KARIN, 36, bildhübsche, brünette<br />

Angestellte, würde sich über einen Anruf<br />

von dir freuen!<br />

____________________________________<br />

Wann werden wir uns endlich begegnen?<br />

CHRISTOPH, 63jähriger, gutaussehender<br />

Kavalier, charakterfest und niveauvoll,<br />

möchte auf diesem Weg dem Schicksal eine<br />

Chance geben!<br />

____________________________________<br />

Glaubst du auch, dass Liebe Berge versetzten<br />

kann? Dann ruf an und lass uns<br />

den Traum gemeinsam erleben! RAMONA,<br />

52jährige Verkäuferin, wartet auf deinen<br />

ernstgemeinten Anruf.<br />

____________________________________<br />

Wo hast du dich bis jetzt versteckt? STEFAN,<br />

26/187, attraktiver und humorvoller Verkäufer,<br />

sucht dich schon so lange, die Frau fürs Leben!<br />

____________________________________<br />

Hast du die Augen, in die ich versinken<br />

möchte? Den Mund, den ich küssen<br />

möchte? Bist du der Mann, zu dem ich gehören<br />

möchte? TINA, 43jährige, hübsche Büroangestellte,<br />

möchte sich verlieben!<br />

____________________________________<br />

Wetten dass.... wir uns auf diesen Weg<br />

finden? Viele einsame Herzen warten auf<br />

deinen Anruf! Willst du dir diese Chance<br />

entgehen lassen? Kontakt Vermittlung<br />

0664/1811340<br />

__________________________________<br />

Wenn die Chemie stimmt, könnte aus uns<br />

ein glückliches Paar werden! KATJA, 49jährige,<br />

vielseitig interessierte, niveauvolle,<br />

modische, kfm. Angestellte, freut sich auf<br />

deinen Anruf!<br />

[info]<br />

KONtAKt<br />

die Partnervermittlung<br />

in Ihrer Nähe finden Sie in<br />

8750 Judenburg<br />

Hauptplatz 16<br />

telefon: 0676/84 94 79 12<br />

termin nur nach<br />

telefonischer Vereinbarung<br />

Werbung


0 extra April 2008<br />

DER HEISSESTE KULTURAPRIL SEIT JAHREN<br />

Nazareth & ten Years<br />

After in Spielberg!<br />

Zwei absolute Weltbands gastieren demnächst in der<br />

Obersteiermark: mit Nazareth und Ten Years After<br />

schreibt Kulturmacher Rudi Weissenbacher in Spielberg<br />

abermals Musikgeschichte.<br />

Eine der bedeutendsten Rockgruppen<br />

aller Zeiten feiert ihr 40jähriges<br />

Bühnenjubiläum in Spielberg.<br />

Nazareth mit Frontmann Dan Mac<br />

Cafferty hat am 18. April nicht nur<br />

jede Menge Welthits wie „Dream On“,<br />

„Love Hurts“ oder „This Flight Tonight“<br />

im Gepäck, sondern stellt zum gegebenen<br />

Anlass auch das neue Studio-Album<br />

„NAZ ARE BACK“ vor.<br />

Eine Woche später, am 25. April, geht<br />

es in der gleichen Liga weiter: mit den<br />

„Heroes of Woodstock“ Ten Years Af-<br />

ter. Nach Spielberg kommen alle Altmeister<br />

persönlich: Leo Lyons, Chick<br />

Churchill, Ric Lee und Joe Gooch, in<br />

dieser Besetzung vielleicht zum letzten<br />

Mal in Österreich zu hören. Für<br />

beide Konzerte gibt es übrigens eine<br />

äußerst günstige Kombikarte um nur<br />

40 Euro (Jugendliche 25 Euro).<br />

Weitere Highlights im April: Das Kultstück<br />

Karl-Heinz Hackl präsentiert am<br />

5. April „Ich, Hackl …“ (Musik: Georg<br />

Danzer, Text: Josi Prokopetz) sowie am<br />

9. April die Las Vegas Revue „Memories<br />

of the Rat Pack“: eine Huldigung an<br />

Leben und die Musik von Frank Sinatra,<br />

Dean Martin und Sammy Davis Jr..<br />

[info]<br />

KultuRBüRO SPIElBERG<br />

(03512-7523018) sowie ö-ticket,<br />

www.kultur.spielberg.at Werbung


Frauenschnapsen im<br />

Gasthof Meusburger<br />

Theresia Mitteregger aus der Gaal gewann beim alljährlichen Damenpreisschnapsen<br />

im Gasthaus Meusburger in St. Margarethen<br />

bei Knittelfeld.<br />

An die dreißig Teilnehmerinnen am<br />

alljährlichen „Damenpreisschnapsen“<br />

spielten neben Kaffee und Kuchen<br />

um den größten Osterkorb. Den<br />

ersten Preis nahm Theresia Mitteregger<br />

aus der Gaal mit nach Hause, auf den<br />

Plätzen zwei und drei folgten Theresia<br />

KINO ANDERS IM APRIl<br />

4 MONAtE, 3 WOCHEN & 2 tAGE<br />

Dienstag, 01.04.2008, Beginn 20.00 uhr<br />

Goldenen Palme, Cannes 2007. Europäischer<br />

Filmpreis 2007. Dieser Film ist Teil<br />

eines größeren Projekts mit dem Titel<br />

„Tales from the Golden Age“ - eine subjektive<br />

Bestandsaufnahme des Kommunismus<br />

in Rumänien, dargestellt anhand von<br />

Alltags-Geschichten aus dem städtischen<br />

Umfeld. Der erschütternde Film war 2007<br />

nicht nur in Cannes, beim wichtigsten<br />

Filmfestival der Welt, der Überraschungserfolg.<br />

Weltweit wurde er auf verschiedenen<br />

Festivals ausgezeichnet und nicht<br />

Mit freundlicher unterstützung der Gemeinden Fohnsdorf, Spielberg. Maria-Buch-Feistritz,<br />

St. Peter/Kammersberg, St. Oswald, Oberweg, Kleinlobming, Oberkurzheim, Seckau, Oberzeiring,<br />

Eppenstein, Kobenz, Ranten, Krakauhintermühlen St. Peter o. J. und Apfelberg.<br />

Di. 01. 04.<br />

„4 MONAtE,<br />

3 WOCHEN...“<br />

Di. 15. 04.<br />

„DRACHENläuFER“<br />

Beginn: 20 uhr Beginn: 20 uhr<br />

Mayerdorfer und Maria Bischoff. Aber<br />

auch alle anderen gingen nicht leer<br />

aus, und so war das Osterfleisch für alle<br />

gesichert. Für alle, die Lust auf Frauenpower<br />

und Kartenspielen bekommen<br />

haben: auch nächstes Jahr wird wieder<br />

um den großen Osterkorb gespielt.<br />

„4 Monate, 3 Wochen & 2 tage“<br />

„Drachenläufer“ und „Into the Wild“<br />

nur von der Kritik, sondern auch vom Publikum<br />

gefeiert. Dem grandiosen Spiel der<br />

jungen Darstellerinnen, denen die Kamera<br />

stets nah ist, ohne ihnen zu nahe zu treten,<br />

kann sich der Zuschauer nicht entziehen.<br />

Ein Film voll schmerzhafter Intensität, der<br />

sich ins Gedächtnis brennt.<br />

DRACHENläuFER<br />

Dienstag, 15.04.2008, Beginn 20.00 uhr<br />

„Forster nimmt seine Zuschauer mit auf eine<br />

überwältigende, Kontinente und Jahrzehnte<br />

umspannende Reise. In eindrucksvollen<br />

Bildern und mit emotionaler Kraft<br />

Wir verlosen 5 Karten pro Film auf www.murtal-extra.at<br />

Di. 29. 04.<br />

„INtO tHE<br />

WIND“<br />

Beginn: 20 uhr<br />

e 6,00<br />

ermäßigter<br />

Eintritt<br />

1 Glas Prosecco<br />

gratis<br />

schildert er die Suche eines Mannes nach<br />

Vergebung.“ (Abendzeitung)<br />

Khaled Hosseinis Bestseller über eine Kindheit<br />

in Afghanistan ist die Vorlage für ein<br />

anrührendes Melodram, bei dem Regie-Chamäleon<br />

Marc Forster („Stay“) wieder sein<br />

starkes emotionales Engagement beweist<br />

und einfühlsam von der menschlichen Tragödie<br />

eines geschundenen Landes erzählt.<br />

INtO tHE WIND<br />

Dienstag 29.04.2008, Beginn 20.00 uhr<br />

Tragische Geschichte eines Aussteigers, mit<br />

der Sean Penn in seiner vierten Regiearbeit<br />

(zuletzt: „Das Versprechen“) den Tatsachenroman<br />

von Jon Krakauer als intensives<br />

Abenteuer, einfühlsame Charakterstudie<br />

und eindringliches Survival-Drama umsetzt.<br />

Kino anders<br />

extra April 2008


FREIZEIT<br />

extra März 2008<br />

Seehotel Jägerwirt 4 Kids<br />

Ferien, Urlaub, Spielen, was das<br />

Zeug hält, jede Menge Platz … und<br />

das mit der besten Aussicht auf<br />

den Turracher See. All das können sich<br />

Kinder beim Seehotel Jägerwirt erwarten.<br />

Der 4-Sterne Superior Betrieb an<br />

der Grenze zwischen Steiermark und<br />

Kärnten hat seine Ottifanten Kinderwelt<br />

ausgebaut und bietet<br />

noch mehr Kinderparadies<br />

als bisher.<br />

Von Otto Waalkes bis<br />

Zauberberg<br />

Das Seehotel Jägerwirt<br />

ist Mitglied bei den Kinderhotels<br />

und bei Familienurlaub Steiermark<br />

– deshalb sind gerade die kleinen<br />

Gäste besonders wichtig!<br />

Bereits im Jahr 2000 ist es zum Kinderhotel<br />

des Jahres gewählt worden. Einzigartig<br />

ist die Ottifanten Kinderwelt,<br />

für die Otto Waalkes höchst persönlich<br />

Pate gestanden ist.<br />

Die Kinderwelt selbst wurde in den<br />

zweiten Stock des Hotels verlegt und<br />

bietet somit den besten Ausblick auf den<br />

Turracher See und die schöne Bergwelt.<br />

Auf der neuen Boulderwand – einer<br />

Kletterwand für Kinder und Jugendliche<br />

– können sich alle Sportbegeisterten im<br />

Klettern üben, oder wer sich traut, die<br />

Rutsche über 2 Etagen hinunter sausen.<br />

Als Abendprogramm wartet ein eigenes<br />

Hotelkino mit einer 3 Meter Leinwand<br />

und Dolby Surround Anlage. Und<br />

wer beim Spielen in der<br />

Kinderwelt mal frische<br />

Luft schnappen und Natur<br />

pur erleben will, der<br />

hat ab sofort direkten<br />

Zugang von der Kinderwelt<br />

zum beliebten Zauberberg.<br />

Bereits am 6. Juni 2007 startet der Jägerwirt<br />

in die Sommersaison, das Pauschalangebot<br />

„Sonnenwende“ (gültig bis<br />

28.6.2008) gibt es bereits ab € 504,00<br />

pro Person und Woche.<br />

INFORMATION UND BUCHUNG:<br />

Seehotel Jägerwirt<br />

8864 Turracherhöhe 63<br />

Tel. 04275/8257-0<br />

urlaub@seehotel-jaegerwirt.at<br />

www.seehotel-jaegerwirt.at Werbung<br />

GEWINNKUPON ✁<br />

Gewinnen Sie einen Kurzurlaub im<br />

Seehotel Jägerwirt auf der Turracher Höhe<br />

Kupon einfach ausfüllen. Mit ein bisschen Glück gewinnen Sie einen Kurzurlaub für 2 Personen<br />

im Seehotel Jägerwirt auf der Turracher Höhe.<br />

Name:<br />

Adresse:<br />

Tel.:<br />

E-Mail:<br />

Vorteil für extra-Leser:<br />

6 Tage zahlen<br />

+ 1 Tag gratis<br />

Gültig Sommersaison 2008.<br />

Ausschneiden, ausfüllen und einsenden an: extra Verlagsredaktion, 2551 Enzesfeld-Lindabrunn, Bogengasse 24. Die Ziehung erfolgt<br />

unter Ausschluss des Rechtsweges, die Gewinner werden schriftlich verständigt. Die Preise können nicht in bar abgegolten<br />

werden. Einsendeschluss: 30. April 2008<br />

ANGEBOTE<br />

Sonne tanken in Bibione<br />

„Liebling, ich lade dich zum Frühlings-Trip<br />

nach Italien ein“. Als Kennenlern-Package<br />

lädt das Hotel Mediterranee<br />

vom 1.-25. April 2008 die<br />

zweite Person auf die Nächtigung<br />

ein. Egal wie lange und welche Kategorie<br />

Sie buchen, die zweite Person<br />

nächtigt kostenlos. Verrechnet wird<br />

ausschließlich die Sonder-Pauschale<br />

für die Vollpension um € 30,-/Tag.<br />

Es gibt so viele Gründe, um hier<br />

schöne Tage zu verbringen. Es ist die<br />

Lage direkt am Meer, die uns hier einchecken<br />

lässt, es ist die ausgezeichnete<br />

Küche mit dem vielfältigen Angebot,<br />

das fast schon haubenverdächtig mundet!<br />

Aber auch die luxuriöse Ausstattung<br />

des Hotels wie die gänzlich neu<br />

gestalteten Zimmer und Suiten, die<br />

Wasser Erlebniswelt mit dem großzügigem<br />

Außenpool – hervorragend eingebettet<br />

in einen kleinen Pinienpark.<br />

INFORMATION UND BUCHUNG:<br />

GOLF & SPA RESORT MEDITERRANEE<br />

Bibione/Pineda<br />

Tel. 0039/0431 437015<br />

info@mediterranee.it<br />

www.mediterrranee.it Werbung<br />

Familienfrühling<br />

Kidsfun für zwei Erwachsene und<br />

1 Kleinkind (2-6 Jahre):<br />

■ 2 Nächtigungen mit Frühstücksbuffet,<br />

Familiensnack (Kaffee & Kuchen)<br />

■ 2 Jahreszeiten-Halbpension (Wahlmenü<br />

am Abend mit Kinderbuffet)<br />

■ 1 Tageskarte für die Sonnentherme<br />

■ 1 Kleinkinderpfl egeset<br />

■ Kinderbetreuung in Klappi‘s Kinderwelt<br />

■ 1 Weinverkostung<br />

■ Leih-Bademantel für Eltern & Kids<br />

■ Babyphonanlage<br />

Während Ihr Kind bei Spiel und<br />

Spaß in Klappi‘s Kinderwelt betreut<br />

wird, genießen Sie Ruhe und Entspannung<br />

pur im „Pannonia Spa<br />

Saunadorf“. Familienpauschalpreis:<br />

€ 383,- im DZ mit Zusatzbett.<br />

INFORMATION UND BUCHUNG:<br />

THERMENHOTEL VIER JAHRESZEITEN<br />

7361 Lutzmannsburg<br />

Thermengelände 4, 02615/81222<br />

info@thermenhotel.com<br />

www.thermenhotel.com Werbung


HOTEL DER PARKTHERME BAD RADKERSBURG<br />

„Kaiser von österreich”<br />

Keine Frage, da und dort findet man sich im „Kaiser von Österreich“<br />

und seinem gediegenem Ambiente schon in die „gute, alte<br />

Zeit“ zurückversetzt. Schließlich hat man ja auch gewisse repräsentative<br />

Verpflichtungen.<br />

Keine Frage, da und dort findet man<br />

sich im „Kaiser von Österreich“ und<br />

seinem gediegenem Ambiente schon<br />

in die „gute, alte Zeit“ zurückversetzt.<br />

Schließlich hat man ja auch gewisse<br />

repräsentative Verpflichtungen.<br />

Nur 4 Minuten durch den Stadtpark<br />

von der Parktherme bzw. vom<br />

Kurzentrum der Parktherme Bad Radkersburg<br />

entfernt, präsentiert sich unser<br />

Haus als entspannende Mischung<br />

aus sehenswerten historischen Räumen<br />

wie der Weinstube mit Gewölben<br />

aus dem 16. Jh., dem Wintergarten<br />

sowie dem Gastgarten direkt bei<br />

der Festungsmauer und parallel dazu<br />

25 Komfortzimmer mit Sat-TV, Telefon,<br />

Dusche/WC.<br />

Die bodenständige, steirische Küche<br />

und ein umfangreiches Sortiment aus<br />

excellenten Weinen - speziell aus der<br />

Region um Bad Radkersburg - ergänzen<br />

sich mit den Gesundheits- und Diätangeboten<br />

des „Kaisers von Österreich“<br />

zu einem Wohlfühlensemble,<br />

das Ihnen einen gesunden, erholsamen<br />

Urlaub garantiert.<br />

thermen-Schnupper-tage<br />

(gültig bis 12.12.2008)<br />

• 3 x Übernachtungen<br />

• 3 x reichhaltiges Frühstücksbuffet<br />

mit Diätecke<br />

• 3 x Halbpension (drei Wahlmenüs<br />

mit Salatbuffet)<br />

• 4 x Parkthermeneintritte inkl.<br />

Saunawelt<br />

• 1 x Rückenmassage<br />

• 1 x Solarium oder 3 x Vitalsonne<br />

Preis pro Person im DZ: € 223,50<br />

[info]<br />

HOtEl DER PARKtHERME<br />

„KAISER VON öStERREICH“<br />

langgasse 1<br />

8490 Bad Radkersburg<br />

tel.: 03476 / 21 27- 0<br />

Fax: DW - 4<br />

E-Mail:<br />

hotel.kaiser@parktherme.at<br />

www.parktherme.at<br />

Werbung<br />

INFO-TAG<br />

CHINA<br />

extra April 2008<br />

E i n l a d u n g<br />

am Donnerstag,<br />

17. April 2008<br />

von 09:00 bis 18:00 Uhr<br />

in unserem büro in<br />

Knittelfeld, Frauengasse 32<br />

Lassen Sie sich bei China-Tee<br />

oder einem Glas Sekt von den<br />

Schönheiten des „Reichs der<br />

Mitte“ faszinieren – einem Land,<br />

wo Tradition und Moderne eng<br />

beieinander liegen.<br />

Ursula Mayer<br />

Filialleitung<br />

Wir freuen uns auf Sie!<br />

Charlet Pichler<br />

…für wunderbare Tage!<br />

Thorsten Gruber<br />

Steirisches Raiffeisen Reisebüro<br />

Frauengasse 32, 8720 Knittelfeld<br />

Tel. 03512/86184-0, FaxDW -19<br />

knittelfeld@raiffeisenreisebuero.at<br />

www.raiffeisenreisebuero.at

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!