Aufrufe
vor 5 Jahren

Dr. Gisela Felten - ID55

Dr. Gisela Felten - ID55

ID55

ID55 WOHNEN IM WANDEL Glitzer, Glamour, gute Unterhaltung Die Sensation auf Zeche Ewald in Herten - direkt an der A2. Jetzt Karten sichern! www.revuepalast-ruhr.com Kartentelefon 02325 - 588 999 Revuepalast RuhR Zeche Ewald, Werner-Heisenberg-Straße 2- 4 45699 Herten Coole Aussichten! Sommerreifen. Ihr Partner nicht nur im Ruhrgebiet Herne Essen Haltern Bottrop Bocholt Bochum Dortmund 2x Castrop-Rauxel Gelsenkirchen 2x www.reifen-stiebling.de IMPRESSUM Das Magazin für alle, die anders alt werden wollen Gegründet 2006 Ausgezeichnet mit dem Dienstleistungspreis Ruhrgebiet des Landes NRW Herausgeberin und Chefredakteurin Susanne Schübel (v.i.S.d.P.), JournalistenBüro Herne GmbH Chefin vom Dienst Julia Valtwies Redaktion Anna Kalweit, Christine Weiser Art Direction claus+mutschler, Bochum Autoren dieser Ausgabe Ursula Bien, Dr. Markus Bruckhaus-Walter, Uwe Knüpfer, Ulrich Schilling-Strack, Christine Schonscheck, Arnold Voß, Regina Völz, Ulrike Wahl Fotografen dieser Ausgabe ADFC, Gerd Altmann/pixelio.de, ARD Foto, ASB, Barmer GEK Krankenkasse, BASTEI LÜBBE GmbH & Co. KG, Dr. Markus Bruckhaus-Walter, ClipDealer, Nicole Cronauge, Bettina Engel-Albustin, Christoph Fein, Robert Freise, Michael Grosler, Claus+Mutschler, Reinhard Ottmann, Jaroslaw Piotrowski, Wolfgang Quickels, Schulze & Heyn FILM PR, Dieter Schütz/pixelio.de, Shaker Media, Slavica, Marco Stepniak, M. SzaboUKJ, Iris und Wolfgang Stiller, Arnold Voß, Heinrich Wilke GmbH Druck MegaDruck.de GmbH, Westerstede Redaktion – Anzeigen – Abo-Service JournalistenBüro Herne GmbH Straßburger Straße 32 44623 Herne Telefon 02323 - 99 49 60 Telefax 02323 - 99 49 619 info@id55.de, www.id55.de Das ID55-Magazin ist die offizielle Mitglieder-Zeitschrift des Vereins „ID55 – anders alt werden“. Für unverlangt eingesendete Manuskripte und Fotos übernimmt die Redaktion keine Haftung. Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Dieses gilt auch für die Aufnahme in elektronische Datenbanken und Vervielfältigung auf elektronischen Medien. Sofern Sie Artikel aus dem Magazin ID55 in interne elektro-nische Pressespiegel übernehmen wollen, erhalten Sie die erforderlichen Rechte unter www.id55.de oder unter Telefon 02323 – 99 49 60. 2

3 EDITORIAL ID55 LIEbE FREUNDINNEN UND FREUNDE VON ID55, ich fühle mich erschöpft und überaus beschwingt. Meine Stimme klingt rauh als hätte ich einen Abend am Biertisch verbracht. In Wirklichkeit komme ich geradewegs aus einem Wanne-Eickeler Proberaum, wo ich als Mitglied der ID55- Singalongs mit „Graf Hotte“ und seiner Band „Vibration“ Rocksongs geübt habe. Bald werden wir zehn bei den „Wanner Mondnächten“ vor Hunderten von Leuten auf der Bühne stehen und Lieblingslieder schmettern: Ruby Tuesday, Woman of Gold, These Boots are made for Walking, Rocking all over the World. 55 Jahre alt musste ich werden, um diese Situation zum allerersten Mal zu erleben. Und glauben Sie mir, dafür bin ich ganz gehörig über meinen Schatten gesprungen. Mir zittern schon jetzt die Knie, wenn ich nur an den Auftritt denke. Wir ID55-Singalongs singen ja nicht unbedingt schön und richtig, dafür aber laut und leidenschaftlich. Wir singen, worauf wir Lust haben. Wir lernen Texte, üben knifflige Musikpassagen und lachen, wenn mal ein Ton daneben geht. Kaum zu glauben, dass sich eine echte Band mit uns auf die Bühne traut und uns sogar schon für den nächsten Auftritt eingeladen hat. Die Kleidungsfrage ist natürlich längst geklärt. Die meisten von uns kannten sich vorher nicht, und nun haben wir bei Singalong einen Riesenspaß zusammen. Gisela kam sogar zur Probe, obwohl sie nicht gern Englisch spricht und bei den „Mondnächten“ nicht dabei sein kann. Als Helma neulich nach einem schlimmen Sturz ins Krankenhaus musste, hat Gudrun sie besucht, und Klaus hat sich regelmäßig telefonisch erkundigt. Soziologen würden bei den ID55-Singalongs, die ja nur eine von vielen Interessengruppen des Vereins ID55 – anders alt werden sind, von einem informellen Netzwerk für Ältere sprechen. Frauen und Männer um die 50 schließen sich freiwillig zusammen, um gemeinsam aktiv zu sein und Ideen zu verwirklichen, die in der ersten Lebenshälfte vielleicht auf der Strecke geblieben sind. Sie tun es für sich persönlich, aber auch für andere. Die einen wählen Freizeitaktivitäten, die anderen WIR SIND BÄUME AUCH WENN MAN ES VIELEN NICHT ANSIEHT – AUCH UNSERE PROMIS WERDEN ÄLTER, UND SIE HABEN IHRE GANZ PERSÖN- LICHEN ANSICHTEN VOM ALTER „Wir kommen immer mehr ins Zeitalter der Vampire. Es geht nur darum, möglichst lange zu leben. Und das erinnert an Untote. Angesichts der erschreckenden Möglichkeiten der Medizin sieht man sich selbst in so einer Zukunft, in der man ewig herumschleicht.“ CAMPINO (Sänger der „Toten Hosen“, 50) „Wer nicht alt werden will, muss eben früher sterben.“ HANNELORE ELSNER (Schauspielerin, 69) „Natürlich kann man jammernd vorm Spiegel stehen. Aber ich brauche mir nur Fotos von früher ansehen und bin schon beruhigt. So scheiße wie wir damals aussahen - so will man heute eigentlich nicht rumlaufen.“ SOPHIE ROIS (Schauspielerin, 50) engagieren sich ehrenamtlich. Die Übergänge sind nicht selten fließend. Ohne es zu wissen, schaffen Menschen in besten Jahren auf diese Weise DIE Grundvoraussetzung für gelingendes Älterwerden. Ehrlich gesagt, daran denken wir bei den ID55-Singalongs gar nicht, wenn wir „Marmor, Stein und Eisen bricht“ proben, den Song, den wir in petto haben, wenn unser Publikum bei den „Mondnächten“ eine Zugabe wünschen sollte. Was tun wir, wenn die Zuhörer eine zweite wünschen? Keine Ahnung – nie zuvor war es so spannend, älter zu werden. Das Beste kommt noch. Herzlichst, Ihre Susanne Schübel „Ich bin immer bei 24, 25 stehengeblieben. Älter als 35 kriegt man mich auch nicht.Früher habe ich bei 60 Jahren aus Spaß gesagt: Mensch, ab in die Urne! Ich habe überhaupt kein bezug zum Alter.“ WALTER MOERS (Autor „Das kleine Arschloch“, 55) HEINZ HOENIG (Schauspieler, 60) „Nach meiner Philosophie sind alle Lebewesen bäume. Jeder schlägt irgendwann Wurzeln. Und dann setzt du Jahresringe an und wirst alt und fett.“ Für die Zitate bedanken wir uns bei: Gala (Campino), Die WELT (Hannelore Elsner), Nisch-Center (Walter Moers), WAZ (Sophie Rois), news.de (Heinz Hoenig)

Interview mit Priv.-Doz. Dr. Gisela Heyer zu ... - Hautklinik
Wechsel-Jahre Manni ohne den Rest der Welt Ich kann's ... - ID55
Adventszeitung 2011 - Haus Gisela
Thesen von Gisela Klann-Delius
Seite_1_Ausgabe32.ai - Kosmetikstudio Face & Body Gisela Bodden
Bibelaustellung Gisela Harupa - Evangelische Kirchengemeinde ...
Ehrenplakette für Gisela und Kurt Schidzick - Stadtjournal Brüggen
Dank an Gisela Conrady 20 Jahre Herzsportabteilung des ...
BEI TANTE GISELA ZU HAUSE - Heim gGmbH
Gisela Mayer Classic Collection
EmbracE changE! - gisela graf communications
Gisela Mayer Echthaar Katalog Online
Alle(s) unter einem Dach?! - ID55
Das waren die Abzocker im Jahr 2010 - Gisela Kallenbach
Dr. Gisela Schneider - Deutsches Institut für Ärztliche Mission eV
Dr. Gisela Schneider - Deutsches Institut für Ärztliche Mission eV
Prof. Dr. Gisela Mettele - Verein für Thüringische Geschichte
Have you ever felt the spirit of racing? - futurecom-world.com
Gisela Mayer Perücken Sondergroesse Small Large
Flyer als PDF herunterladen (1MB) - Fritz & Gisela Pölking
Page 1 Page 2 Gisela Elsner Die Riesenzwerge Ein Beitrag Mit ...
Dr. Dr. Christine Graf
1. Lohmarer Messe „Mitten im Leben“ - Gisela Weigand
Artikel als PDF - Dr. Dr. med. Elisabeth Schwipper und Prof. Dr. Dr ...
Informationsflyer Mundgesundheitsprogramm - Dr. Burg, Dr ...
marion sommerschuh - Zahnarztpraxis Dr. Karageorgi und Dr ...