Downloaden Sie die aktuelle TheaterVorschau für den ... - Akzente

akzente.net

Downloaden Sie die aktuelle TheaterVorschau für den ... - Akzente

Herbst 2013

TheaterVorschau.

FAUST

„Was glänzt, ist für den Augenblick geboren,

Das Echte bleibt der Nachwelt unverloren.“

Wir hoffen mit dieser Vorschau Ihr Interesse an den Kulturveranstaltungen im Herbst

wecken zu können und wünschen Ihnen bis dahin sonnige und erholsame Ferien!

Ihr akzente Salzburg Kultur-Team

Initiativen für

junge Leute!

salzburg


2

SALZBURGER LAndESTHEATER / Junges land

PiPPi LAnGSTRUmPf – Astrid Lindgren

Von der quirligen Pippi, die hinter ihrem lauten Äußeren eine verletzliche Seele verbirgt,

lässt sich Lebenslust lernen. Sie macht Menschen in jedem Lebensalter Mut auf die

eigenen Stärken zu vertrauen und auf die eigene Phantasie zu hören.

Ab 10. November 2013 im Landestheater

Altersempfehlung: ab 5 Jahren

dAS TAGEBUcH dER AnnE fRAnk – Anne Frank

Kaum ein anderes Dokument berührte so viele Menschen auf der ganzen Welt, wie das

Tagebuch des Mädchens Anne Frank. In direkter und erschütternder Weise erzählt es

von Menschen, die in einer unvorstellbaren Lebenssituation zusammenhalten, verzweifeln,

hoffen und es erzählt sogar von der ersten Liebe inmitten schwerer Zeiten.

Ab 15. November 2013 im Landestheater

Altersempfehlung: ab 12 Jahren

SALZBURGER LAndESTHEATER / sCHausPIel

fAUST i Und fAUST ii – Johann Wolfgang von Goethe

Faust I - Im ersten Teil verspricht Mephisto, Fausts unstillbaren Taten- und Erkenntnishunger

befriedigen zu können. Faust wettet dagegen und ist bereit, ihm seine Seele zu

übergeben, sollte Mephisto Recht behalten. Zusammen unternehmen sie eine Reise

durch „die kleine und die große Welt”, die sie hineinführt in das Leben mit all seinen

Verlockungen und Verführungen.

Faust II - Über Gretchens Leiche führt Goethe Faust und Mephisto aus der Enge der

Bürgerwelt und der Studierstube in die „große Welt“, schickt sie auf eine phantastischrastlose

Reise durch Zeiten und Räume, durch die griechische Mythologie, hinein ins

Mittelalter, in die Neuzeit, in jenseitige Welten.

Faust I - Ab 3. Oktober 2013 WA im Landestheater

Faust II - Ab 12. Oktober 2013 Premiere in der Felsenreitschule

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

minnA Von BARnHELm – Gotthold Ephraim Lessing

Minna ist eine mutige junge Frau, die ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt. Als sie

erfährt, wohin es ihren Verlobten Tellheim nach Kriegsende verschlagen hat, macht sie

sich auf die gefährliche Reise, ihn zu finden.

Lessing hinterfragt mit seinem Lustspiel den rigiden Ehrbegriff seiner Zeit und führt eine

der ersten selbstständig agierenden Frauengestalten auf der Bühne ein.

Ab 30. Jänner 2014 in den Kammerspielen

Altersempfehlung: ab 13 Jahren


Homo fABER – Max Frisch

Eine Kette von Zufällen lässt Walter Faber auf einer Schiffspassage von New York nach

Frankreich der jungen Sabeth begegnen. Er verliebt sich und beginnt mit ihr eine Reise

durch Europa, die zurück in ihre Vergangenheit führt. Er ahnt, was er nicht wissen will: dass

sie seine Tochter ist. Doch dann stirbt Sabeth. In ihrer Trauer begegnen sich die Eltern neu.

Homo Faber, der Techniker, scheitert an der Unberechenbarkeit des Lebens, das ihn mit

seiner Schuld und mit der eigenen Sterblichkeit konfrontiert.

Ab 3. Dezember 2013 WA im Landestheater

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

diE dREiGRoScHEnoPER – Berthold Brecht

Der Inhalt kreist um den Konkurrenz- und Existenzkampf zwischen zwei „Geschäftsleuten“,

dem Kopf der Londoner Bettelmafia (Peachum), der Bettler erpresst und sie so ausstattet,

dass sie das Mitleid der Passanten erregen, und einem Verbrecher (Macheath), der gute

Beziehungen zum Polizeichef (Brown) von London hat. Das personifizierte Streitobjekt der

beiden „Geschäftsleute“ ist Peachums Tochter Polly, die Macheath hinter dem Rücken ihrer

Eltern heiratet.

Ab 4. April 2014 im Landestheater

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

RomyS PooL – Stefan Vögel

indiEn – Josef Hader und Alfred Dorfer

„Indien“ ist ein Wunderwerk des komischen Schreckens. Josef Hader und Alfred Dorfer

bilden trotz exotischen Titels tiefstes Österreich ab. Unter der Oberfläche der beiden ungleichen

Protagonisten, die im Wirtshaus über die letzten und die ersten Dinge, Wiener Schnitzel

und ihre Ängste philosophieren, lauern lauter kleine Tragödien von einsamen Männern.

Ab 27. September 2013 im Landestheater

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Anna Schneiders geistige Wendigkeit lässt mit Anfang Achtzig nach. Nach einem Missgeschick

versucht ihr Sohn Gottlieb sie ins Pflegeheim zu überstellen. Nicht ohne Eigennutz,

denn er selbst steht vor der Rente sein Erbe anzutreten um die stillgelegte elterliche Frühstückspension

zu reanimieren. Alles schiene perfekt – wenn da nur nicht Annas Träume

wären ... Träume von einem Swimmingpool, den sie vor Jahrzehnten in einem Kinofilm mit

Romy Schneider gesehen hat.

Ab 16. Oktober 2013 UA im Marionettentheater / Bühne 24

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

infoRmATionEn Und kARTEnRESERViERUnG für das Salzburger Landestheater:

akzente Salzburg Kultur, Tel.: +43 662/84 92 91-32, Fax: +43 662/84 92 91-16

(siehe beiliegendes Fax-Formular), E-Mail: kultur@akzente.net, www.akzente.net

3


4

SALZBURGER LAndESTHEATER / BalleTT

diE nAckTE WAHRHEiT – Paul Rudnick

Ein turbulentes Spiel zwischen einem Fotografen, der mit sexuell freizügigen Bildern

versucht seiner Karriere einen Schub zu verleihen und der Kuratorin der Galerie, deren

Ehemann republikanischer Senator ist und Gouverneur werden möchte, entflammt, nachdem

diese den Wunsch äußert, einige anstößige Bilder vor der Eröffnung zu entfernen.

Ab 23. November 2013 im Landestheater

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

TAnZ in 80 TAGEn Um diE WELT!

Auf der Bühne der Kammerspiele wird aus Jules Vernes Abenteuergeschichte ein bunter

Reigen schillernder Länder, Menschen und Tänze: Von London nach Wien, tief in

den gefährlichen, indischen Dschungel und ins zwielichtige Hong Kong, über das stürmische

Meer nach Amerika, durch den wilden Westen ins noch wildere New York und

schließlich zurück nach Hause ... Aber noch rechtzeitig?

Ab 5. Oktober 2013 UA in den Kammerspielen

Altersempfehlung: ab 6 Jahren

SALZBURGER LAndESTHEATER / OPeR

ScHWAnEnSEE – Pjotr Iljitsch Tschaikowsky

Prinz Siegfried fühlt sich von wunderschönen Schwänen im See magisch angezogen.

Er ahnt nicht, dass es in Wirklichkeit junge Mädchen sind, die alle durch den bösen Zauberer

in Schwäne verwandelt wurden, und die immer um Mitternacht für eine Stunde

menschliche Gestalt annehmen. Er verliebt sich in Prinzessin Odette und erfährt, dass

sie nur durch die Liebe und Treue eines Mannes von dem Zauber erlöst werden kann.

Ab 20. März 2014 im Haus für Mozart

Altersempfehlung: ab 10 Jahren

EUGEn onEGin – Pjotr Iljitsch Tschaikowsky

Eugen Onegin ist ein vom Leben übersättigter, melancholischer Adliger, der auf dem

Land nach Ablenkung und Abwechslung sucht. Dort lernt er die junge Tatjana kennen,

die sich vom ersten Augenblick an hoffnungslos in den weltmännischen Außenseiter

verliebt und sich ihre Gefühle einem leidenschaftlichen Brief von der Seele schreibt. Er

jedoch weist sie kalt zurück, was für mehr als einen der Beteiligten tragische Konsequenzen

nach sich zieht.

Ab 8. Februar 2014 im Landestheater

Altersempfehlung: ab 14 Jahren


LA cLEmEnZA di TiTo – Wolfgang Amadeus Mozart

Kaiser Titus ist ein Mächtiger, der die Macht nicht mag. Des Verrats überführt, bekennt sich

sein engster Freund Sextus schuldig, nennt aber den Namen der Anstifterin nicht. Als Vitellia

von Schuldgefühlen geplagt schließlich ihre Schuld eingesteht, verzeiht ihr Titus. Er, der

milde Herrscher, braucht freie Menschen um sich, die nicht aus Furcht loyal sind, sondern

aus eigener Entscheidung – für ihn, den Menschen Titus.

Ab 4. Mai 2014 im Landestheater

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

diE PiLGER Von mEkkA – Christoph Willibald Gluck

Ein Aristokrat ist mit seinem Diener auf der Suche nach seiner Verlobten, die von Piraten

entführt wurde. Er gelangt an den Hof eines Sultans und findet in dessen Harem die Geliebte.

Ein korrupter Diener, der zuerst bei der Flucht behilflich ist, verrät das Paar schließlich. Der

Sultan jedoch erkennt die wahre Größe der Liebenden und lässt Gnade vor Recht ergehen.

Ab 27. Oktober 2013 im Landestheater

Altersempfehlung: ab 13 Jahren

Jonny SPiELT AUf – Ernst Krenek

In den zwanziger Jahren hält der Jazz Einzug in Europa. In der Oper „Jonny spielt auf“

kombiniert der österreichische Komponist Ernst Krenek Jazz-Anklänge mit der Hochkultur

zeitgenössischen Musiktheaters. Das Werk gilt als Symbol der künstlerischen Freiheit

jener Tage.

Ab 7. Dezember 2013 im Landestheater

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

LA cAGE AUx foLLES – Jerry Herman

Das homosexuelle Paar Albin und Georges ist entsetzt, als Sohn Jean- Michel verkündet,

ein Mädchen heiraten zu wollen: Georges ist Besitzer des erfolgreichen Travestie-Clubs „La

Cage aux Folles“ in Saint-Tropez, Albin die alternde, aber nicht minder schillernde Hauptattraktion

der Show. Als es zu einem Kennenlernen mit den Brauteltern, dem konservativen

Politiker-Ehepaar Dindon, kommen soll, werden die Grundfesten beider Welten auf turbulent

amüsante Art und Weise erschüttert.

Ab 21. September 2013 im Landestheater

Altersempfehlung: ab 15 Jahren

infoRmATionEn Und kARTEnRESERViERUnG für das Salzburger Landestheater:

akzente Salzburg Kultur, Tel.: +43 662/84 92 91-32, Fax: +43 662/84 92 91-16

(siehe beiliegendes Fax-Formular), E-Mail: kultur@akzente.net, www.akzente.net

5


6

SALZBURGER LAndESJUGEndoRcHESTER

dER RinG dES niBELUnGEn – Richard Wagner

„Das Rheingold“, „Die Walküre“, „Siegfried“ und „Götterdämmerung“ erklingen alle

an einem Abend. Ohne dem Stoff und der Tetralogie ihre Ernsthaftigkeit zu nehmen,

wird das ganze Epos erzählt. Das Miteinander von Marionette und Mensch ermöglicht

verblüffende Perspektivwechsel und das große Epos erfährt so eine Neubewertung

in kleiner Form.

Ab 22. August 2013 WA im Marionettentheater / Bühne 24

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

THE ARmEd mAn. A mASS foR PEAcE – Karl Jenkins

Das Salzburger Landesjugendorchester präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Kärntner

Landesjugendchor, dem Landesjugendchor Südtirol, dem Oberösterreichischen Jugendsinfonieorchester

und Salzburger Jugendchören, eine Friedensmesse der Extraklasse.

400 Jugendliche, dirigiert von Norbert Brandauer, bringen das Werk „The armed Man.

A Mass for Peace“ von Karl Jenkins im Großen Festspielhaus stimmgewaltig zum Klingen.

Am 4. November 2013 - 18 Uhr im Großen Festspielhaus

infoRmATionEn Und kARTEnRESERViERUnG für das Salzburger Landestheater:

akzente Salzburg Kultur, Tel.: +43 662/84 92 91-32, Fax: +43 662/84 92 91-16

(siehe beiliegendes Fax-Formular), E-Mail: kultur@akzente.net, www.akzente.net

ScHAUSPiELHAUS SALZBURG

diE HEiLiGE JoHAnnA dER

ScHLAcHTHöfE

Berthold Brecht

Um seinen Profit zu steigern, zwingt Chicagos

Fleischkönig Pierpont Mauler die Konkurrenten

in einen ruinösen Wettbewerb.

Die idealistische Soldatin der Heilsarmee

Johanna Dark und ihr Gefolge versuchen

das wachsende Elend zu lindern. Doch allein

der Glaube an Gott und das Gute im

Menschen macht das Heer der Hungernden

auf Dauer nicht satt.

Ab 19. Sept. 2013. Ort: Saal. Ab 15 Jahren

SofiES WELT

Jostein Gaarder

Eines Tages erhält die vierzehnjährige Sofie

Amundsen einen mysteriösen Brief. In

dem steht nur eine Frage: „Wer bist du?” Im

Laufe der folgenden Woche treffen weitere

Briefe ein – Briefe mit neuen Fragen und

Denkaufgaben. Angeregt durch die geheimnisvolle

Post, beginnt Sofie über sich selbst,

ihr Leben und die Welt nachzudenken.

Ab 1. Okt. 2013. Ort: Saal. Ab 12 Jahren

dER SATAnARcHäoLüGEni-

ALkoHöLLiScHE WUnScH-

PUnScH

Michael Ende

Mit Hilfe eines Zaubertranks versucht Irrwitzer

Tierarten auszurotten, Flüsse zu

vergiften und ähnliche Teufeleien. Doch der

Rabe Jakob und Kater Maurizio wurden als

Spione vom Hohen Rat der Tiere geschickt

und versuchen, die höllischen Pläne zu vereiteln

...

Ab 2. Dez. 2013. Ort: Saal. Ab 6 Jahren

dER ScHEin TRüGT

Thomas Bernhard

Karl und Robert sind Brüder. Der eine Artist,

Schauspieler der andere. Karls Lebensgefährtin

Mathilde ist vor kurzem gestorben.

Ein Leben lang haben Karl und sie wie

Mann und Frau zusammengelebt, und doch

hat sie nicht ihm, sondern seinem Bruder

Robert das Wochenendhäuschen vermacht.

Karl ist irritiert ...

Ab 12. Sept. 2013. Ort: Studio. Ab 16 Jahren

dAS HimBEERREicH

Andres Veiel

Eine ganz besondere Etage in einer großen

deutschen Bank. Die Krise ist inzwischen

auch hier angekommen; jeder hat seine eigene

Geschichte, seine eigene Deutung der

Ereignisse und alle folgen bestimmten Interessen,

aber welche sind das eigentlich?

Ab 7. Nov. 2013. Ort: Saal. Ab 16 Jahren

infoRmATion Und

kARTEnRESERViERUnG

Schauspielhaus Salzburg:

Tel: +43 662/80 85-80,

E-Mail: office@schauspielhaus-salzburg.at

www.schauspielhaus-salzburg.at


kLEinES THEATER

RiTA WiLL’S WiSSEn

Willy Russell

Die Friseurin Rita belegt einen Kurs an der

Universität und bringt frischen Wind in die Welt

ihres desillusionierten Tutors. Aber je mehr sie

sich den Konventionen des Bildungsbetriebs

anpasst, umso mehr fühlt sie sich in ihrem alltäglichen

Umfeld als Außenseiterin. Verträgt

die Bildung so viel Rita, und verträgt Rita so

viel Bildung?

Ab 25. Sept. 2013. Ort: kleines theater.

Ab 14 Jahren.

HALLo PfLAnZ

Mathias Schuh

In einem Garten steht eine wunderschöne Blume,

die sehr wichtig für die kleinen Bewohner

des Gartens ist, denn nach ihrer Vorstellung

ist sie verantwortlich für Tag und Nacht. Damit

dieser Blume nichts geschieht, gibt es Watz,

den jungen Wächter. Doch eines Morgens will

sich die Blüte nicht öffnen und alles bleibt im

Halbdunkel ...

Ab 22. Okt. 2013. Ort: kleines theater.

Zwischen 4 – 7 Jahren

BLAckBiRd

David Harrower

Una ist zwölf. Ray ist vierzig. Sie sind ein Liebespaar.

Für kurze Zeit. Fünfzehn Jahre später

treffen sie sich wieder…

Ab 10. Okt. 2013. Ort: kleines theater.

Ab 15 Jahren.

mEinE ScHWESTER (H)ELEnA

Stephan Lack

Die fünfzehnjährige Mila erwacht im Tagebuch

ihrer Mutter und entdeckt Bedeutung der Erinnerung

und der Kraft des Erzählens.

Ab 5. Nov. 2013. Ort: kleines theater.

Ab 14 Jahren.

dAS TAPfERE ScHnEidERLEin

Mathias Schuh

Ab 16. Dez. 2013 Ort: kleines theater.

Zwischen 4 – 7 Jahren.

infoRmATion Und

kARTEnRESERViERUnG

kleines Theater:

Tel.: +43 662/87 21 54 (MO-FR 10-14 Uhr),

E-Mail: schule@kleinestheater.at,

www.kleinestheater.at

Initiativen für

junge Leute!

salzburg

akzente Salzburg wird unterstützt von:

SALZBURGER

mARionETTEnTHEATER

ALicE im WUndERLAnd

Alice schläft ein, träumt sich in eine andere

Welt und erlebt dort Abenteuerliches mit Grinsekatze,

weißem Kaninchen und anderen Fabelwesen.

Ab 25. Sept. 2013.

Ort: Salzburger Marionettentheater.

Ab 10 Jahren.

infoRmATion Und

kARTEnRESERViERUnG

Marionettentheater GmbH:

Tel.: +43 662/87 24 06,

E-Mail: info@marionetten.at,

www.marionetten.at

ToiHAUS

ScHRäGE VöGEL

Eine Tänzerin und ein Performer sowie zwei

Musikerinnen haben sich von der faszinierenden

Vogelwelt inspirieren lassen. Entstanden

ist ein bildreiches Stück über zwei Wesen und

ihr Balzverhalten, ihre Tanzrituale, ihre Liebe

zu phantastischen Nestbauten und natürlich

über ihre Gefühle zum Anderen.

Ab 3. Nov. 2013. Ort: Toihaus.

Zwischen 6 – 8 Jahren.

mETAmoRPHoSE

Die brasilianische Performerin Adriana Salles

bringt indianische Lieder und Schöpfungsmythen

ans Toihaus Theater mit. Originale

brasilianische Masken und die Musik ihrer Heimat

– alte indianische Melodien – ziehen das

Publikum in eine Geschichte zur Erschaffung

der Welt.

Ab Dez. 2013. Ort: Toihaus. Bis 8 Jahre.

infoRmATion Und

kARTEnRESERViERUnG

Toihaus Theater:

Tel.: +43 662/87 44 39,

E-Mail: office@toihaus.at,

www.toihaus.at

akzente Salzburg Kultur

Glockengasse 4c, 5020 Salzburg

Fax: 0662/84 92 91-16

E-Mail: kultur@akzente.net

THEATER EccE /

odEion kULTURfoRUm

PEER GynT

Henrik Ibsen

Theater ecce inszeniert Henrik Ibsens „Peer

Gynt“ als großes inklusives Theaterprojekt

mit Menschen mit Behinderung, Jugendlichen,

Menschen mit Psychiatrieerfahrung,

ProfischauspielerInnen, AkrobatInnen und

Live-Musikern in circensischer Umsetzung.

Im Mittelpunkt steht die zentrale Frage nach

der eigenen Identität als Grundlage für Beziehungsfähigkeit.

Welche Grundlagen braucht

der Mensch, um sich zum sozialen Wesen

entwickeln zu können?

Ab 3. Okt. 2013. Ort: Odeïon Kulturforum Salzburg.

Ab 14 Jahren.

fEUERVoGEL

Vom Wirbelsturm zerstört herrscht Schrecken

und Verwüstung in der Stadt - nur der Apfelbaum

im Garten Dimitris trägt noch goldene

Früchte, doch jede Nacht verschwindet ein

Apfel. Jelena, die geliebte Tochter Dimitris ist

seit dem Sturm ebenfalls verschwunden. Der

junge Iwan verspricht Dimitri zu helfen. Er ertappt

den Feuervogel bei seinem nächtlichen

„Diebstahl“ und überredet ihn bei der Suche

nach Jelena zu helfen.

Ab Ende Nov. 2013. Ort: Odeïon Kulturforum

Salzburg. Ab 6 Jahren.

infoRmATion Und

kARTEnRESERViERUnG

Odeïon Kulturforum Salzburg /

Michael Gizicki: Tel.: +43 662/66 03 30 - 52,

E-Mail: michael.gizicki@odeion.at,

www.odeion.at

Daniela Ellmauer (Leitung) 0662/84 92 91-31

Erhard Göttlicher 0662/84 92 91-32

Andrea Mooslechner 0662/84 92 91-33

Paul Doppler 0662/84 92 91-34

Im Auftrag des Landesjugendreferates

7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine