TheaterNews. - Akzente

akzente.net

TheaterNews. - Akzente

TheaterNews.

3//2012/2013

Viel Spaß und Genuss beim Eintauchen ins Salzburger Kulturleben,

Ihr akzente Salzburg Kultur-Team

Initiativen für

junge Leute!

salzburg


Inhaltsverzeichnis / Sichttermine / Angebote für Schulen

INHALTS

VERZEICHNIS:

SEITE 1 // SALZBURGER LANDESTHEATER / JUNGES LAND / SCHAUSPIEL

SEITE 2 // SALZBURGER Landestheater / SCHAUSPIEL

SEITE 3 // SALZBURGER Landestheater / SCHAUSPIEL

SEITE 4 // SALZBURGER Landestheater / SCHAUSPIEL

SEITE 5 // SALZBURGER LANDESTHEATER / MUSIKTHEATER / MARIONETTENTHEATER

SEITE 6 // SALZBURGER Landestheater / MUSIKTHEATER

SEITE 7 // SALZBURGER Landestheater / MUSIKTHEATER / BALLETT

SEITE 8 // SALZBURGER Landestheater / BALLETT / Gastspiel

SEITE 9 // Schauspielhaus Salzburg

SEITE 10 // Schauspielhaus salzburg / Kleines Theater

SEITE 11 // ODEION Kulturforum Salzburg / SALZBURGER FESTSPIELE

SEITE 12 // SALZBURGER BACHGESELLSCHAFT / Stiftung Mozarteum

SEITE 13 // Girls’ Day

SEITE 14 // CAMERATA YOUNG / Salzburger Kulturvereinigung / DAS KINO / JAZZ-IT /

Kinderchor VS Anif – Musikum Grödig – Hans Knaust

SEITE 15 // Akzente Jugendinfo / s-PASS / THEATER ECCE

SEITE 16 // i can - u can

SEITE 17 // Salzburger Landesjugendorchester

ANGEBOTE FÜR SCHULEN

IM SALZBURGER LANDESTHEATER

SICHTTERMINE

Bei Fragen zu den Terminen für Sichtveranstaltungen

am Salzburger Landestheater wenden Sie sich bitte an

Angela Beyerlein: Tel: 0662/87 15 12-124

theaterpaedagogik@salzburger-landestheater.at

Theaterführungen

Stückbetrachtungen

Workshops

Unterrichtsmaterialien

LehrerInnen-Sichtveranstaltungen

Kontakt

Mag. Angela Beyerlein

Theaterpädagogin

+43(0) 662 / 87 15 12 – 124

theaterpädagogik@salzburger-landestheater.at


SEITE 1 // SALZBURGER LANDESTHEATER / JUNGES LAND / SCHAUSPIEL

Die Puppenfee

Josef Bayer

Eine wohlhabende Familie betritt den Laden eines Spielzeugmachers.

Die Verkäufer riechen ein gutes Geschäft und nach

anfänglichen Schwierigkeiten zeigt sich die Familie sehr beeindruckt

von der größten Attraktion des Spielzeugmachers: die

Puppenfee. In der folgenden Nacht verabschieden sich zur

Geisterstunde die unterschiedlichen Spielzeuge und Puppen

von der Puppenfee.

TERMINE

auf Anfrage

ORT

Salzburger Landestheater

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 4 Jahren

PREIS

€ 8,– bis € 11,50

INFOS & KARTENRESERVIERUNG:

akzente Salzburg Kultur

Tel: 0662/84 92 91-32, E-Mail: kultur@akzente.net

WIR GRÜNDEN

EINE BANK

Émile Zola und andere Autoren- Uraufführung

Am Anfang der Krise stand die Bankenkrise, ausgelöst von

Spekulanten und einem sich selbst verschlingenden Markt. Am

Ende könnte ein neues Gesellschafts-, aber auch Bankenmodell

stehen, das von Solidarität lebt.

Mit der Entwicklung des Stückprojektes „Wir gründen eine Bank“

spürt das Salzburger Landestheater dem Phänomen des Geldes

als Währung im Beziehungskreislauf der Menschen nach.

TERMINE

Mi, 06.03.2013

BEGINN

19.30 Uhr

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 14 Jahren

PREIS

€ 9,30

ORT

Salzburger Landestheater

INFOS & KARTENRESERVIERUNG:

akzente Salzburg Kultur

Tel: 0662/84 92 91-32, E-Mail: kultur@akzente.net


SEITE 2 // SALZBURGER Landestheater / SCHAUSPIEL

DAS SCHLOSS

Franz Kafka

Eines Abends taucht der Landvermesser K. in einem fremden

Dorf auf. Er behauptet, vom Grafen Westwest ins Schloss bestellt

worden zu sein. Doch jeder Versuch, ins Schloss zu gelangen,

scheitert. Es bleibt nah und fern zugleich. Je intensiver sich

K. bemüht, desto weiter entfernt er sich vom Ziel.

TERMINE

Di, 09.04.2013

Do, 11.04.2013

Di, 23.04.2012

BEGINN

19.30 Uhr

ORT

Salzburger Landestheater

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 12 Jahren

PREIS

€ 9,30

INFOS & KARTENRESERVIERUNG:

akzente Salzburg Kultur

Tel: 0662/84 92 91-32, E-Mail: kultur@akzente.net

DIE MÖWE

Anton Tschechow

Die Möwe spielt auf einem ländlichen Anwesen, dessen Besitzer

Gäste eingeladen hat, die sich auf dem Gut langweilen.

Einer der Gäste ist der junge Schriftsteller Treplew, dessen

Theaterstück am Abend aufgeführt werden soll. Die Hauptrolle

übernimmt die Nachbarstochter Nina, in die Treplew unsterblich

verliebt ist. Seine Mutter Irina ist mit von der Partie sowie deren

Geliebter Trigorin. Der wiederum ist ein äußerst erfolgreicher

Dichter, und leider liebt Nina nicht Treplew, sondern den viel

berühmteren Trigorin.

TERMINE

Di, 16.04.2013

Di, 30.04.2013

Do, 23.05.2013

Di, 28.05.2013

Mi, 05.06.2013

Mi, 12.06.2013

BEGINN

19.30 Uhr

ORT

Salzburger Landestheater

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 14 Jahren

PREIS

€ 9,30

INFOS & KARTENRESERVIERUNG:

akzente Salzburg Kultur

Tel: 0662/84 92 91-32, E-Mail: kultur@akzente.net


SEITE 3 // SALZBURGER Landestheater / SCHAUSPIEL

OLEANNA

David Mamet

Wer das Wort hat, gibt es nicht gerne her, freiwillig schon gar

nicht. Auch wenn es womöglich das falsche Wort ist. Wer sich

ins Wort fallen lässt, hat schon versagt. Wer aber gibt wem das

Wort? Woher nehmen, wenn nicht stehlen?

Ein Stück vom rechten Gebrauch und vom rechten Verständnis

der Worte, ein Stück zum Jahresthema des Salzburger Landestheaters

„Das Schweigen brechen“.

TERMINE

Di, 08.04.2013

Vormittagstermine am

19./20.03.2013 auf Anfrage

BEGINN

19.30 Uhr

ORT

Salzburger Landestheater

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 12 Jahren

PREIS

€ 9,30

INFOS & KARTENRESERVIERUNG:

akzente Salzburg Kultur

Tel: 0662/84 92 91-32, E-Mail: kultur@akzente.net

DICHTER AM THEATER

Uraufführungen in Kooperation mit dem Studiengang

Szenisches Schreiben der UdK Berlin –

Saskia Nitsche und Elsa-Sopie Jach

Elsa-Sophie Jach zeichnet mit „Bildstörung“ das schonungslos

ehrliche Portrait einer Gruppe von Jugendlichen, die orientierungslos

durchs Leben treiben und in ihrer Fokussierung auf

sich selbst kaum mehr fähig erscheinen. Das zweite Stück des

Abends inszeniert Jakob Nolte. Seine „Agnes“ thematisiert die

Geschichte eines Ehepaares, das nach dem Tod der gemeinsamen

Tochter versucht allen widrigen Umständen zum Trotz die

Normalität aufrecht zu erhalten, obwohl man sich gegenseitig

eigentlich nichts mehr zu sagen hat.

TERMINE

Fr, 22.03.2013

Mi, 10.04.2013

BEGINN

19.30 Uhr

ORT

Kammerspiele

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 12 Jahren

PREIS

€ 9,-

INFOS & KARTENRESERVIERUNG:

akzente Salzburg Kultur

Tel: 0662/84 92 91-32, E-Mail: kultur@akzente.net


SEITE 4 // SALZBURGER Landestheater / SCHAUSPIEL

HOMO FABER

Max Frisch Wiederaufnahme

Eine Kette von Zufällen lässt Walter Faber auf einer Schiffspassage

von New York nach Frankreich der jungen Sabeth

begegnen. Er verleibt sich und beginnt mit ihr eine Reise durch

Europa, die zurück in ihre Vergangenheit führt. Er ahnt, was er

nicht wissen will: dass sie seine Tochter ist. Doch dann stirbt

Sabeth. In ihrer Trauer begegnen sich die Eltern neu.

Homo Faber, der Techniker, scheitert an der Unberechenbarkeit

des Lebens, das ihn mit seiner Schuld und mit der eigenen

Sterblichkeit konfrontiert.

TERMINE

Mi, 22.05.2013

Fr, 24.05.2013*

Mo, 27.05.2013*

BEGINN

19.30 Uhr

*11.00 Uhr

ORT

Kammerspiele

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 14 Jahren

PREIS

€ 9,-

INFOS & KARTENRESERVIERUNG:

akzente Salzburg Kultur

Tel: 0662/84 92 91-32, E-Mail: kultur@akzente.net

DER KAKTUS

Juli Zeh

„Der Kaktus“ nimmt das Publikum mit in ein Polizeirevier, wo

man Zeuge eines merkwürdigen Verhörs wird. 
Der mutmaßliche

Al-Kaida-Terrorist, der dort nach allen Regeln der Kunst in die

Mangel genommen wird, passt genau in das durch Klischees geprägte

Schema der Kriminalbeamten: offensichtlicher Migrationshintergrund,

verdächtige Aufenthalte in Wüstengebieten, keine

Kreditkartenbelege und von den Nachbarn als eher schweigsam

und unauffällig beschrieben. Nach erfolgreichem Zugriff und ordnungsgemäßer

Festnahme in einem Blumenladen, gestaltet sich

die „Operation Nadelstich“ jedoch zunehmend schwieriger.

TERMINE

Do, 25.04.2013

Vormittagstermine am

7/13.05.2013 auf Anfrage

BEGINN

19.30 Uhr

ORT

Kammerspiele

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 12 Jahren

PREIS

€ 9,-

INFOS & KARTENRESERVIERUNG:

akzente Salzburg Kultur

Tel: 0662/84 92 91-32, E-Mail: kultur@akzente.net


SEITE 5 // SALZBURGER LANDESTHEATER / MUSIKTHEATER / MARIONETTENTHEATER

COSÌ FAN TUTTE

Wolfgang Amadeus Mozart

Don Alfonso bietet Ferrando und Guglielmo eine Wette an:

„Keine Frau ist zur Treue fähig – schon gar nicht die eigene!“ Die

Männer sind zum Gegenbeweis bereit und täuschen den beiden

Damen ihrer Herzen vor, kurzfristig auf Geheiß des Königs in

den Krieg ziehen zu müssen. Verkleidet als orientalische Adlige

kehren sie zurück und machen der jeweils anderen Geliebten

den Hof.

TERMIN

Mi, 10.04.2013

BEGINN

19.30 Uhr

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 14 Jahren

PREIS

€ 15,50

ORT

Salzburger Landestheater

INFOS & KARTENRESERVIERUNG:

akzente Salzburg Kultur

Tel: 0662/84 92 91-32, E-Mail: kultur@akzente.net

DER RING DES NIBELUNGEN

Richard Wagner

„Das Rheingold“, „Die Walküre“, „Siegfried“ und „Götterdämmerung“

erklingen alle an einem Abend. Ohne dem Stoff und der

Tetralogie ihre Ernsthaftigkeit zu nehmen, wird das ganze Epos

erzählt, konzentriert die Fassung einzelne Handlungsstränge.

Schon Richard Wagner plante ursprünglich eine Fassung für

einen Abend, die die Geschichte um den in Drachenblut gebadeten

Siegfried in den Mittelpunkt stellt.

Das Miteinander von Marionette und Mensch ermöglicht verblüffende

Perspektivwechsel und das große Epos erfährt so eine

Neubewertung in kleiner Form.

TERMINE

Mi, 14.05.2013

auf Anfrage

Do, 15.05.2013

BEGINN

11.00 Uhr

ORT

Marionettentheater

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 14 Jahren

PREIS

€ 8,-

INFOS & KARTENRESERVIERUNG:

akzente Salzburg Kultur

Tel: 0662/84 92 91-32, E-Mail: kultur@akzente.net


SEITE 6 // SALZBURGER Landestheater / MUSIKTHEATER

ARIODANTE

Georg Friedrich Händel

Ginevra, Tochter des schottischen Königs, ist mit dem Vasallen

Ariodante verlobt, womit dieser nach seiner Hochzeit Herrscher

von Schottland werden würde. Das möchte Polinesso

verhindern, der mit einer Intrige nach dem Thron trachtet. Er

erschleicht sich das Vertrauen Dalindas, Ginevras Freundin, und

überredet sie, sich als Ginevra auszugeben. So gaukelt Polinesso

des Nachts Ariodante vor, dass Ginevra seine Geliebte sei.

Aus Verzweiflung über die Untreue seiner Verlobten möchte

sich Ariodante das Leben nehmen. Gerade als ihn der König

zum Thronerben ernennen will, trifft die Nachricht ein, Ginevras

Geliebter habe sich ins Meer gestürzt. Lurcanio, Ariodantes

Bruder, klagt die Prinzessin an, durch ihre Untreue den Suizid

verursacht zu haben. In einem Gottesurteil soll Polinesso die

Ehre Ginevras verteidigen.

TERMIN

Di, 14.04.2013

BEGINN

19.30 Uhr

ORT

Salzburger Landestheater

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 16 Jahren

PREIS € 15,50

INFOS & KARTENRESERVIERUNG:

akzente Salzburg Kultur

Tel: 0662/84 92 91-32, E-Mail: kultur@akzente.net

WERTHER

Jules Massenet

Sein Roman ließ viele Verzweifelte Suizid begehen: Goethes

„Die Leiden des jungen Werther aus dem Jahr 1774 war der

größte „Medienskandal” des 18. Jahrhunderts. Rund hundert

Jahre nach der Entstehung des Romans vertonte der französische

Komponist Jules Massenet den Werther-Stoff in einer

Oper - ein verzweifeltes Liebesdrama, das mit dem Selbstmord

des Protagonisten endet.

TERMINE

Di, 12.03.2013

Do, 14.03.2013

Fr, 19.04.2013

BEGINN

19.30 Uhr

ORT

Salzburger Landestheater

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 14 Jahren

PREIS

€ 15,50

INFOS & KARTENRESERVIERUNG:

akzente Salzburg Kultur

Tel: 0662/84 92 91-32, E-Mail: kultur@akzente.net


SEITE 7 // SALZBURGER Landestheater / MUSIKTHEATER / BALLETT

GREEK

Mark-Anthony Turnage

Als Eddy eines Tages von einer Wahrsagerin erfährt, dass er

seinen Vater ermorden und seine Mutter heiraten wird, verlässt

er seine Familie. Nach einigen Missgeschicken und Zusammenstößen

mit der Polizei und einer Gang, kommt er schließlich in

ein heruntergekommenes Café, wo er nach einem Streit über

ein Stück Kuchen den Manager umbringt und ein Verhältnis mit

dessen Frau, die dort als Kellnerin tätig ist, anfängt. In Wahrheit

ist diese Frau seine leibliche Mutter, die ihn bei einem Schiffsunglück

auf der Themse verloren und danach tot geglaubt hatte.

TERMINE

Di, 04.06.2013

Di, 11.06.2013

BEGINN

19.30 Uhr

ORT

Salzburger Landestheater

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 16 Jahren

PREIS

€ 15,50

INFOS & KARTENRESERVIERUNG:

akzente Salzburg Kultur

Tel: 0662/84 92 91-32, E-Mail: kultur@akzente.net

MARIE ANTOINETTE

Peter Breuer, Maren Zimmermann

Peter Breuer nähert sich in seinem Ballett der Person an, die seit

ihrem 14. Lebensjahr unter ständiger, missgünstiger Beobachtung

stand. Er spürt dem Weg nach, der aus Maria Antonia die

umstrittenste Bewohnerin Frankreichs machte: L’Autrichienne –

die Österreicherin.

TERMINE

Do, 25.04.2013

Mi, 15.05.2013

Do, 06.06.2013

Do, 13.06.2013

BEGINN

19.30 Uhr

ORT

Salzburger Landestheater

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 12 Jahren

PREIS

€ 9,50

INFOS & KARTENRESERVIERUNG:

akzente Salzburg Kultur

Tel: 0662/84 92 91-32, E-Mail: kultur@akzente.net


SEITE 8 // SALZBURGER Landestheater / BALLETT / Gastspiel

BLUES IM BERG

Peter Breuer

Neben Titeln von B. B. King, John Lee Hooker, Janis Joplin und

natürlich der Blues Brothers wird ein wesentlicher Teil des Abends

von den Songs des Wiener Blues-Originals Al Cook getragen.

Eine Band wird das Geschehen dabei nicht nur live untermalen,

sondern ebenfalls in Dialog mit den Tänzern treten und deren

Impulse aufnehmen.

TERMINE

Do, 23.05.2013

Mi, 29.05.2013

Di, 04.06.2013

BEGINN

19.30 Uhr

ORT

Salzburger Landestheater

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 11 Jahren

PREIS

€ 9,50

INFOS & KARTENRESERVIERUNG:

akzente Salzburg Kultur

Tel: 0662/84 92 91-32, E-Mail: kultur@akzente.net

Gastspiel im Salzburger Landestheater

MORGEN MUSS ICH

FORT VON HIER

Swing – Jazz – Schlager, Verfemte Musik. Gedenk Konzert 75 Jahre

„Anschluss“ mit dem Ballaststofforchester, Britta Bayer, Sascha

Oskar Weis und weiteren Ensemblemitgliedern des Salzburger

Landestheaters unter der musikalischen Leitung von Egon Achatz.

Aufführungen des Jugendclubs I & II des Salzburger Landestheaters

DIE RÄUBER

FREI NACH SCHILLER

Termine

Fr, 07.06.2013*

Di, 11.06.2013

Mi, 12.06.2013

Do, 13.06.2013*

Beginn 11.00 / * 19.00

Ort Probebühne Rainberg

Preis € 10,-

MÄRCHENPSYCHOSEN

Anna Stiepani und Nicola Viola Hinz

Was passiert, wenn Schneewittchen auf Frau Holle trifft, Rotkäppchen

auf den Froschkönig, der gut gelaunte auf den schlecht

gelaunten Zwerg, der Wolf das Aschenputtel sieht? Der Kreativität

der Jugendlichen sind keine Grenzen gesetzt, wenn es

darum geht, „Es war einmal“ in die Gegenwart bringen.

Termin Mo, 11.03.2013

Beginn 11.00 Uhr

Ort

Salzburger Landestheater

Preis € 6,-

Termin Do, 13.06.2013

Weitere Termine auf Anfrage

Beginn 18.00 Uhr

Ort Kammerspiele

Preis € 10,-

INFOS & KARTENRESERVIERUNG:

akzente Salzburg Kultur

Tel: 0662/84 92 91-32, E-Mail: kultur@akzente.net

INFOS & KARTENRESERVIERUNG: Salzburger Landestheater,

0662 / 87 15 12-222, service@salzburger-landestheater.at,

www.landestheater-salzburg.at


SEITE 9 // Schauspielhaus Salzburg

TINTENBLUT

Cornelia Funke

Aus Sehnsucht nach seiner alten Heimat lässt sich der Feuerspucker

Staubfinger in die Tintenwelt lesen. Dort warten allerdings

zahlreiche Gefahren auf ihn. Zum Glück folgen Meggie

und Farid, um ihm zur Seite zu stehen. Und ihre Hilfe hat Staubfinger

auch dringend nötig. Neben den schon bekannten Gestalten

aus „Tintenherz“ wimmelt es hier nur so von geheimnisvollen,

spannenden und gefährlichen Wesen...

ZUR SCHÖNEN AUSSICHT

Ödön von Horváth

Das Hotel „Zur schönen Aussicht“ - der Name ist Illusion, mehr

Wunsch als Realität. Längst schon ist das Gebäude heruntergekommen,

die Wände verfallen. Auch die Menschen, die hier

leben, können sich eine Aussicht, insbesondere eine schöne, nur

erträumen. Die Vergangenheit wird mit sentimentaler Wehmut

hochgehalten und alle klammern sich an vergangene Tage, als

es ihnen besser ging.

TERMINE

06. Mai – 20. Juni 2013

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 10 Jahren

TERMINE

27. Februar – 10. April 2013

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 14 Jahren

ORT schauspielhaus Saal

PREIS € 8,50

ORT schauspielhaus Saal

PREIS € 10,50

EINEN JUX WILL ER SICH

MACHEN

Johann Nestroy

Hauptfigur ist der Kommis Weinberl. Anstatt auf den Gemischtwarenladen

seines Kompagnons Zangler aufzupassen, begibt

er sich mit dem Lehrling Christoph in die nahe gelegene Hauptstadt.

Dort laufen sie beinahe Zangler in die Arme. Um ihm zu

entgehen, verstricken sich die beiden in immer absurdere Verwechslungen

und Missverständnisse.

DER VORNAME

Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière

Die aufgeladene Diskussion, ob der Vorname eines Kindes an

Hitler erinnern darf, ist die Eröffnung eines gepflegten Abends unter

Freunden, der bald gänzlich aus dem Ruder läuft. Alte Geschichten

werden ausgegraben, Eitelkeiten und bisher Verschwiegenes

kommen ans Tageslicht, die Contenance verrutscht komplett.

TERMINE

13. Februar – 13. April 2013

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 14 Jahren

TERMINE

25. April – 19. Juni 2013

ORT schauspielhaus Saal

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 14 Jahren

PREIS € 10,50

ORT schauspielhaus studio

PREIS € 10,50

INFOS & KARTENRESERVIERUNG

schauspielhaus salzburg, Tel.: 0662/80 85-80,

E-Mail: office@schauspielhaus-salzburg.at


SEITE 10 // Schauspielhaus salzburg / Kleines Theater

ZEIT IM DUNKELN

Henning Mankell

Eine schäbige, anonyme Wohnung – irgendwo in Europa. Zwei

Menschen auf der Flucht, Vater und Tochter. Sie sitzen fest und

warten, dass ihre gefährliche Reise weitergeht. Geld haben sie

kaum noch, fast alles mussten sie der Schlepperbande bezahlen.

Bei der Fahrt übers Meer haben sie die Mutter verloren, ertrunken.

Mit ihr sind Lebensfreude und ein großer Teil der Ersparnisse

untergegangen. Doch unerbittlich ging die Reise weiter.

BLACKBIRD

David Harrower

Damals waren sie ein Liebespaar. Una war zwölf und Ray war

vierzig, als man sie zusammen ertappte und er festgenommen

wurde. Fünfzehn Jahre später heißt Ray Peter und hat sich ein

neues Leben aufgebaut. Er hat seine Strafe abgesessen, ist mit

einer neuen Frau zusammen und hat mit der Vergangenheit abgeschlossen.

Nur Una kommt nicht klar mit dem, was damals

geschehen ist. Als sie zufällig Rays Foto in einer Zeitschrift sieht,

entschließt sie sich, ihn aufzusuchen.

TERMINE

14. Mai – 18. Juni 2013

ORT schauspielhaus studio

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 14 Jahren

PREIS € 10,50

INFOS & KARTENRESERVIERUNG

schauspielhaus salzburg, Tel.: 0662/80 85-80,

E-Mail: office@schauspielhaus-salzburg.at

TERMINE

Fr, 05.04.2013

Do, 11.04.2013

Do, 25.04.2013

BEGINN 20.00 Uhr

ORT kleines theater

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 13 Jahren

PREIS € 8,50

MACHT/SCHULE/THEATER:

OUT SIDE IN

Ein Theaterstück von Jugendlichen für Jugendliche

Kennen Sie das Gefühl, vollkommen allein zu sein, schutzlos

und verlassen? Oder leben Sie in einer rosaroten Welt, in der

flauschige Einhörner über regenbogenfarbige Wolken fliegen

und Sie niemals Hilfe benötigen. Öffnen Sie Ihre Augen und

blicken Sie der Realität ins Gesicht!

MEINE SCHWESTER

H ELENA

Stephan Lack

Gemeinsam mit ihren besten Freunden, den selbstgezeichneten

Manga-Freunden, will die hochbegabte Mila endlich das Rätsel

um ihre verschwundene Schwester Elena lösen.

TERMINE

Mo, 08.04.2013 um 9:00/11:00/15:00

Di, 09.04.2013 um 19:00

Mi, 10.04.2013 um 9:00/11:00/15:00

Do, 11.04.2013 um 15:00

Fr, 12.04.2013 um 9:00/11:00

ORT kleines theater

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 13 Jahren

PREIS € 5,-

TERMINE

Mi, 20.03.2013

Do, 21.03.2013

BEGINN

9.00, 11.00 und 11.45 Uhr

ORT kleines theater

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 13 Jahren

PREIS € 9,50

INFOS & KARTENRESERVIERUNG

kleines Theater, Tel.: 0662/87 21 54 (MO-FR 17-20 Uhr),

E-Mail: schule@kleinestheater.at

Schallmooser Hauptstr. 50, 5020 Salzburg


SEITE 11 // ODEION Kulturforum Salzburg / SALZBURGER FESTSPIELE

HIMMEL SEHEN

Ann-Christin Focke

Ann-Christin Focke transformiert in „Himmel sehen“ die Geschichte

der „Schwabengängerei“ von Tiroler Bauernmädchen, um Arbeitsmigration,

Menschenhandel, ökonomische Ausbeutung und

Herrschaftsverhältnisse in der Gegenwart zu beschreiben.

Till Eulenspiegel

Peter Blaikner & Konstantin Wecker

Im neuen turbulenten Musical treibt Till Eulenspiegel seine Späße

und wenn er dabei auch alle an der Nase herumführt, so hat er

doch das Herz am richtigen Fleck. Er will ja nur, dass wir über ihn

lachen, denn – Lachen ist die beste Medizin.

TERMINE

Mi, 06.03.2013 (Premiere)

Sa, 09.03.2013

Di, 12.03.2013

Sa, 16.03.2013

Mo, 18.03.2013 *

Fr, 22.03.2013

BEGINN 19.30/*15.00 Uhr

ORT ODEION Kulturforum

Salzburg

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 15 Jahren

PREIS € 9,-

TERMINE

Di, 04.06.2013

Mi, 05.06.2013

BEGINN 9.00/11.30 Uhr

ORT ODEION Kulturforum

Salzburg

DAUER 120 Minuten

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 6 Jahren

PREIS € 8,-

INFOS & KARTENRESERVIERUNG

ODEION Kulturforum Salzburg, Tel.: 0662/660 330 - 30,

E-Mail: tickets@odeion.at

re-rite - Du bist das Orchester.

Eine interaktive Multimedia-Installation

„re-rite“ ist ein Wortspiel aus dem englischen Titel

von Strawinskys Le Sacre du printemps (The rite

of Spring) und dem Verb „rewrite – also „um-„ oder

„neu schreiben“. Das Philharmonia Orchestra und

der Dirigent Esa-Pekka Salonen haben mit re-rite

eine erfolgreiche Mischung aus Installation, Konzertaufzeichnung

und interaktiver Performance kreiert.

Es ist eine Reise durch das Innenleben eines Orchesters: Die Besucher

erleben das Werk aus der Perspektive unterschiedlicher

Stimmgruppen: Man kann sich beispielsweise in die Horngruppe

setzen, sich selbst am Schlagwerk betätigen, zum Taktstock greifen

oder am virtuellen Mischpult einzelne Instrumente ein- und ausblenden.

Ein Konzert in Endlosschleife während dessen man beliebig

herumwandern und mitmachen kann. Erfahrene Musikvermittler

werden interaktive Workshops für SchülerInnen gestalten, die

auf einen Besuch der Ausstellung im Klassenverband vorbereiten.

Termin 4. – 20. Mai 2013

Öffnungszeiten für Schülergruppen

nach Anmeldung: Mo – Fr 10:00–14:00

(ausgenommen Feiertage), weitere

Zeiten sind nach Absprache möglich.

Ort Rauchmühle Salzburg-

Lehen, Gailenbachweg 9

Preis Eintritt frei!

INFOS & Anmeldung

E-Mail: jugend@salzburgfestival.at, Tel.: 0662/80 45-704

Award Concert Weekend

Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award 2013

Die drei Finalisten stellen sich im Mai

während des Award Concert Weekend

dem Publikum vor und werden

jeweils ein Konzert in der Felsenreitschule

mit einem der drei Partnerorchester

dirigieren. Das Programm

wird von den nominierten Dirigenten

gestaltet und zu einem späteren Zeitpunkt

veröffentlicht.

Termine & Beginn

Fr, 10. Mai 2013, 20.00 Uhr

Dirigent: Ben Gernon, Camerata Salzburg,

Solistin: Sophie Pacini, Klavier

Sa, 11. Mai 2013, 20.00 Uhr

Dirigent: Lu Yu, Mozarteumorchester

Salzburg, Solistin: Vilde Frang, Violine

So, 12. Mai 2013, 11.00 Uhr

Dirigent: Antonio Méndez, Münchner

Rundfunkorchester, Solist: Sebastian

Manz, Klarinette

Ort Salzburger Festspiele,

Felsenreitschule

Preis € 8,- für SchülerInnen;

€ 16,- für alle drei Konzerte

(ermäßigter Generalpass für SchülerInnen)

INFOS & Anmeldung Kartenbüro der Salzburger Festspiele,

Frau Dr. Norma Meiringer, E-Mail: info@salzburgfestival.at,

Tel.: 0662/80 45-500


SEITE 12 // SALZBURGER BACHGESELLSCHAFT / Stiftung Mozarteum

MEMBRA JESU NOSTRI

Dietrich Buxtehude

TERMIN Sa, 23.03.2013

BEGINN 19.30 Uhr

ORT Große Universitätsaula

Das phänomenale Mailänder Originalklang–Ensemble

„La Divina Armonia“ heuer gemeinsam

mit dem Collegium Vocale der Salzburger

Bachgesellschaft Buxtehudes Passionsmusik

„Membra Jesu nostri“ auf.

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 11 Jahren

PREIS € 10,-

DIE KAMMER

Eine Spielerei

Das Stadler Quartett und drei Performer laden zum ersten Treffen

in den „Living Room“, den Wiener Saal der Stiftung Mozarteum.

Erwartet werden Schubert, der Tod und ein Mädchen und…

zum skurril tödlichen Plausch.

TERMIN Mi, 10.04.2013

BEGINN 19.00 Uhr

ORT Stiftung Mozarteum,

Wiener Saal

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 16 Jahren

PREIS € 8,-

ALLEIN GOTT IN DER HÖH’ SEI EHR

J.S.Bach

J.S. Bachs Orgelwerk umfasst neben Präludien,

Toccaten, Fantasien, Fugen, Sonaten und Concerti

auch Bearbeitungen von eigenen Werken und solchen

anderer Komponisten.

PICOCOLO KONZERT

Volksmusik mit Kick

Jodelnde, schuhplattelnde Cowboys, coole, sture Kühe, ein verzweifelter

Bauer Loisl, dem seine Almkühe schlaflose Nächte

bereiten: Dies sind nur ein paar der Zutaten der verrückten Geschichte

„Volksmusik mit Kick“.

TERMIN Fr, 07.06.2013

BEGINN 19.30 Uhr

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 11 Jahren

TERMIN Mi, 17.04.2013

BEGINN 9.00/11.00 Uhr

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 6 bis 10 Jahren

ORT Pfarrkirche Mülln

PREIS € 7,-

ORT Stiftung Mozarteum,

Wiener Saal

PREIS € 5,-

FLÖTEN GEHEN

Studierende des Instituts für Alte Musik der Universität Mozarteum

Vom Jahrmarkt des Mittelalters mit Feuerschluckern

und Gauklern bis an die prächtigen

Fürstenhöfe Europas führt diese musikalische

„Luftreise“.

PICOCOLO KONZERT

Manage frei für 100+4

In „Manege frei für 100+4“ wird mit Tönen auf der Zirkusplane

jongliert – mit Popcorn- und Zuckerwattemusik, Zirkusparademusik,

Seiltänzerkanon und Zaubermusik. Ein kunstvolles, mehrstimmiges

Abenteuer.

TERMIN So, 21.04.2013

BEGINN 16.00 Uhr

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 5 Jahren

TERMIN Mi, 19.05.2013

BEGINN 9.00/11.00 Uhr

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 6 bis 10 Jahren

ORT Domchorsaal, Kapitelpl. 3

PICCOLO KONZERT

Der magische Klang

und die Schurken

Angst, Freundschaft sowie das Erproben der eigenen Grenzen,

aber auch ein bisschen Magie – darum geht es in „Der magische

Klang und die Schurken“.

TERMIN Fr, 15.03.2013

BEGINN 9.00/11.00 Uhr

ORT Oval – Die Bühne

im Europark

PREIS € 7,-

INFOS & KARTENbestellung

Salzburger Bachgesellschaft, Tel.: 0662/43 53 71-0,

salzburgerbachgesellschaft@aon.at

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 6 bis 10 Jahren

PREIS € 5,-

ORT Stiftung Mozarteum,

Wiener Saal

DIE KAMMER

Eine Trachterei

PREIS € 5,-

Tradition im Blickpunkt. Musikalische Accessoires für modernes

Trachtendesign mit Musikern heimischer Produktionsstätten und

ansehnlicher Moderation.

TERMIN Mi, 12.06.2013

BEGINN 19.00 Uhr

ORT Stiftung Mozarteum,

Wiener Saal

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 16 Jahren

PREIS € 8,-

INFOS & KARTENbestellung

Stiftung Mozarteum, Franziska Nistl Tel.: 0662/88 940 29,

nistl@mozarteum.at, www.mozarteum.at/klangkarton


SEITE 14 // CAMERATA YOUNG / Salzburger Kulturvereinigung / DAS KINO / JAZZ-IT /

Kinderchor VS Anif – Musikum Grödig – Hans Knaust

Die Camerata Salzburg geht aufs Land

Love Letters

Was ist Liebe? Ist Liebe wichtig? Betrifft mich das auch?

Fragen über Fragen... Jeder Mensch macht irgendwann erste

Erfahrungen damit und ist verwirrter als je zuvor. Dazu gibt es

Musik von Mendelssohn, Mozart, hochromantische Musik von

Benjamin Britten, Werke von Piazzolla, Amy Winehouse und

Reinhard Fendrich.

Ein Schauspieler führt dabei mit Texten aus verschiedenen

Epochen (bis zu SMS und Facebook) durch das Reich der Liebe.

Termine ab 18.03.2013

nach Vereinbarung direkt

in der Schule (z.B. Aula)

Dauer ca. 70 Minuten

Altersempfehlung

ab 13 Jahren

Preis € 5,-

Infos & Buchung

Camerata Salzburg, Harald Schamberger,

Tel. +43/662/87 31 04-30, schamberger@camerata.at

Brahms 4. Symphonie

Beethovens Klavierkonzert Nr. 1

Generalprobe im Großen Festspielhaus

Hamburger Symphoniker, Dirigent: Jeffrey Tate

TERMIN 19.04.2013

BEGINN 10.00 Uhr

DAUER 90 min

ORT Großes Festspielhaus

DAS KINO

10. LATEINAMERIKA-

FILMFESTIVAL

TERMINE 10 – 21.04.2013

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 10 bis 18 Jahren

PREIS € 7,-

Infos & kartenbestellung

Salzburger Kulturvereinigung Tel.: 0043 662 /845346

info@kulturvereinigung.com, www.kulturvereinigung.com

Der lateinamerikanische Film feiert international

sowohl bei Festivals als auch im

Kino großartige Erfolge. Die Filme zeugen

von der künstlerischen Bandbreite

des lateinamerikanischen Erzählkinos.

Für Schulklassen gibt es während des

Filmfestivals Wunschtermine.

ORT DAS KINO

Infos & kartenbestellung

DAS KINO, Tel.: 0662/873100-11,

renate.wurm@daskino.at, www.daskino.at

Kinderchor VS Anif – Musikum Grödig – Hans Knaust

DER IGEL ALS BRÄUTIGAM

Jugendoper von Cesar Bresgen

TERMIN Fr, 24.05.2013

BEGINN 19.30 Uhr

DAUER 120 min

ORT Festsaal Großgmain

JAZZ-IT

AFRICAN SPIRIT /

KRAR COLLECTIVE (ET/UK)

11.04.2013 / 20.00 Uhr

AVANT POWER JAZZ /

ELLIOTT SHARP TRIO AGGREGAT (US)

26.04.2013 / 20.30 Uhr

NIGHT OF JAZZ GUITARS /

LARRY COYELL feat. AIRTO MORERA

06.05.2012 / 20.00 Uhr

GREAT YOUNG JAZZ /

PETER, LOIS & LUKES (AT)

24.05.2013 / 20.30 Uhr

Eine Fischersfrau wünscht

sich sehnlichst ein Kind. Der

Wunsch wird erhört, ein Söhnlein

kommt, entpuppt sich

aber als Igel. Nach Umwegen

löst sich der Bann, aus der

Igelhaut schlüpft ein wunderschöner

Jüngling. Mit einem

königlichen Hochzeitsfest endet

die Oper.

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 7 Jahren

PREIS Kinder: € 7,-,

Jugendliche: € 15,-

Infos & kartenbestellung

Hans Josef Knaus, Tel.: 0650 4249400

hansjosef_knaust@yahoo.de, www.knaust-salzburg.org

TRIBUTE TO JOHN DOWLAND /

CHRISTIAN MUTHSPIELS SEAVEN TEARS (AT/FR/US)

07.06.2013 / 20.30 Uhr

ALTERSEMPFEHLUNG

ab 12 Jahren

ORT Jazzit:Musik:Club,

PREIS € 7,-

INFOS & Kartenbestellung

Jazzit:Musik:Club, Tel.: 0662/88 32 64, club@jazzit.at

Elisabethstr. 11, 5020 Salzburg


SEITE 15 // Akzente Jugendinfo / s-PASS / THEATER ECCE

akzente Jugendinfo – dein Leben. deine Info.

SCHULWORKSHOPS

Workshop

„Infokompetenz“

für SchülerInnen ab 13 Jahren, Dauer: 2 UE

Workshop

“Sicher im Netz”

für SchülerInnen ab 13 Jahren, Dauer: 1-2 UE

Workshop

„Ab ins Ausland“

für SchülerInnen ab 16 Jahren, Dauer: 2 UE

weitere Infos inkl. Veranstaltungsprogramm unter:

http://jugendinfo.akzente.net

kontakt

akzente Jugendinfo,

Anton-Neumayr-Platz 3,

5020 Salzburg

(neben dem Haus der Natur),

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 12.30-17.30 Uhr,

Tel: 0662/84 92 91-71, info@akzente.net

http://jugendinfo.akzente.net

Workshop Angebot Theater Ecce

Patchwork 2

Ausschreibung Inklusives Schultheaterprojekt „Peer Gynt“

Nach dem Vorbild des „Romeo und Julia Projektes“ aus dem

letzten Schuljahr gibt es ein Folgeprojekt. Geplant ist, im Schuljahr

2013 Szenen aus Ibsens „Peer Gynt“ mit Schulklassen

an verschiedenen Schulen zu erarbeiten und am 10. April im

Odeion Kulturforum Salzburg 1-2 mal aufzuführen. Probentermine

werden individuell mit den teilnehmenden Klassen vereinbart.

8. und 9. April sollten nach Möglichkeit für gemeinsame

Schlussproben zur Verfügung stehen.

Das Rahmenkonzept sieht vor, jeweils mit einer Schulklasse an

Themen aus dem Peer Gynt zu arbeiten. Im Zentrum stehen dabei

die Suche nach der eigenen Identität und die Frage nach der

Selbstbestimmung des Menschen versus soziale Verantwortung.

Das Projekt wird von Reinhold Tritscher und Ensemblemitgliedern

des Theater ecce geleitet und durchgeführt.

Projektpartner

Geplant ist das Projekt in Partnerschaft mit akzente Kultur, Theater

Ecce, Kulturkontakt Austria, der Integrationsbeauftragten

von Stadt Salzburg, der Lebenshilfe Salzburg, der LAUBE Theaterwerkstatt

und Odeïon Kulturforum Salzburg durchzuführen.

Infos und Anmeldung

Reinhold Tritscher unter 0664/5319468,

reinhold.tritscher@theater-ecce.com

S-PASS

Applaus für soviel S-Pass!

Kunst und Kultur werden mit der Salzburger Jugendkarte

noch lustiger & günstiger

Was wann wo mit Vorteil los ist, zeigt auf einen Blick die S-Pass

Eventdatenbank: Sie inspiriert und informiert welche Filme gerade

in den heimischen Kinos laufen, welche Bands die Konzertbühnen

rocken, wo innovative Tanzimpulse gesetzt werden, welcher

frische Wind in Ausstellungen & Museen weht und was sich auf

Salzburgs Theaterbrettern alles abspielt – http://events.s-pass.at

Übrigens, auf der S-Pass Homepage www.s-pass.at gibt es

unter Gewinnspiele auch eine Menge Kultur zu gewinnen:

Festivalpässe, Konzert-Karten, Theater-Tickets u.v.m.

Die mehr als 460 S-Pass Partner sind mit dem Jugendkarten-Logo

ausgezeichnet und online unter http://vorteil.s-pass.at zu finden.

Übrigens, demnächst gibt’s die Salzburger Jugendkarte als

Smart-Phone APP mit vielen neuen Features: Digitale Jugendkarte,

Events, Gewinnspiele, Couponfunktion und vieles mehr.

kontakt

www.s-pass.at, info@s-pass.at

Tel.-Kontakt: 0662/84 92 91-58.


Initiativen für

junge Leute!

Hinweise

Bestellmodalitäten

Bestellung und Kartenübermittlung

Schülerkartenvermittlung für das Salzburger Landestheater

über akzente Salzburg Kultur (telefonisch, schriftlich, per

E-Mail)! Karten für die anderen Bühnen sowie für Sonderveranstaltungen

bestellen Sie bitte direkt bei den Bühnen bzw.

den angegebenen Kontaktadressen.

Vorstellungsdauer

Wir sind bemüht, für Sie die Vorstellungsdauer zu eruieren,

allerdings können die angegebenen Zeiten oft nur Richtzeiten

sein, da zum Zeitpunkt der Aussendung die Probenarbeiten nicht

immer abgeschlossen sind.

Altersempfehlung

Empfehlungen werden immer in Absprache mit den Bühnen/

Veranstaltern gegeben und sind individuell auf die jeweilige

Altersgruppe abzustimmen. Im Zweifelsfall bitten wir um Kontaktaufnahme!

Sichtveranstaltung

Sichtveranstaltungen für LehrerInnen, die planen, mit ihren

SchülerInnen eine Vorstellung zu besuchen, sind kostenlos und

geben LehrerInnen die Möglichkeit, sich vorab von der Qualität

und Altersgemäßheit eines Theaterstücks zu überzeugen.

SchülerInnenkarten/

Freikartenregelung für Begleitpersonen

Wir dürfen Sie darauf hinweisen, dass die angegebenen Preise

nur für SchülerInnen(gruppen) und deren Begleitpersonen, die

gemäß der Freikartenregelung (1 Freikarte pro 15 SchülerInnen)

keine Freikarten erhalten, gelten. Private Theaterbesuche von

Erwachsenen zu Schülerpreisen werden seitens des Landestheaters

geahndet.

Garderobe

Die Möglichkeit, Überkleidung und Taschen sicher abzulegen,

wird vom Landestheater kostenlos angeboten und sollte auch

genutzt werden. Noch besser ist es jedoch, die SchülerInnen zu

bitten, keine voluminösen Taschen und Rucksäcke mitzunehmen,

wenn dies der Ablauf des Vorstellungsbesuches ermöglicht.

Kartenrückgabe

Es können maximal 10 Prozent der gebuchten Karten zurückgegeben

werden. Bei Schülervorstellungen am Vormittag müssen

die Karten VOR der Vorstellung an einen Mitarbeiter von akzente

Salzburg– Kultur im Theater retourniert werden. Ein akzente Salzburg–

Kultur Mitarbeiter wird bei jeder Vorstellung vor Ort sein.

Bei Abendveranstaltungen müssen krankheitsbedingte Kartenrückgaben

am darauffolgenden Schul- (Werk-) Tag telefonisch

(0662-849291/32) oder per e-mail (e.goettlicher@akzente.net)

an akzente Salzburg– Kultur gemeldet werden.

Die Karten der erkrankten SchülerInnen müssen an akzente

Salzburg– Kultur, Glockengasse 4c, 5020 Salzburg retourniert

werden.

Mit freundlichen Grüßen

akzente Salzburg Kultur

Unsere Adresse

akzente Salzburg Kultur

Glockengasse 4c, 5020 Salzburg

E-Mail: kultur@akzente.net

Daniela Ellmauer (Leitung) – 0662/84 92 91-31

Erhard Göttlicher – 0662/84 92 91-32

Andrea Mooslechner – 0662/84 92 91-33

Paul Doppler – 0662/84 92 91-34

1//2011/2012

TheaterNews.

2//2011/2012

TheaterNews.

TheaterNews.

1//2012/2013

Fahrtkosten

Für Salzburger Schulen besteht die Möglichkeit, einen Zuschuss

zu den Fahrtkosten für Kulturveranstaltungen in Stadt und Land

Salzburg zu erhalten (Selbstbehalt pro Person € 5,50). Die

Anmeldung muss unbedingt bis spätestens 14 Tage vor der

Veranstaltung erfolgen!

Information: Erhard Göttlicher, Tel.: 0662/84 92 91-32.

Nie mehr TheaTer? ...

Das TheaTer Der JugeND heissT ab soforT JugeNDkulTur

- an einem interessanten und spannenden Bühnenjahr wird das aber nichts ändern .!

Initiativen für

junge Leute!

salzburg

Diesmal wirD museumslufT geschNupperT!

schulklasseN uND JugeNDgruppeN als museumsDeTekTive gesuchT!

Mit den besten Wünschen für ein friedvo les Weihnachtsfest und einen schwungvo len

Jahreswechsel, Ihr akzente Salzburg Kultur-Team

Auf iNs TheATer!

Initiativen für

junge Leute!

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Schuljahr

und freuen uns mit Ihnen auf ein abwechslungsreiches Theaterjahr!

Ihr akzente Salzburg Kultur-Team

salzburg

salzburg

Initiativen für

junge Leute!

akzente Salzburg wird unterstützt von:

salzburg

Im Auftrag des Landesjugendreferates

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine