11.12.2013 Aufrufe

LA LOUPE Lech Zürs No.5 Winter

Ein Blick auf Lech Zürs! Bereits in der 5. Ausgabe erscheint der stylische Gästeführer für Lech und Zürs und sieht dabei nicht nur wieder blendend aus, sondern bietet den Gästen auch heuer einen spannenden Blick auf alles, was Lech & Zürs zu bieten haben: Sport & Freizeit, Gastronomie & Nightlife, Shopping & Lifestyle, Kunst & Kultur und Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Niki Lauda im Exklusivinterview. Neben den Printausgaben, gibt’s LA LOUPE auch online mit neuem Webauftritt, als mobile Version und in der Kiosk-App für iPhone und iPad. Weitere Themen: Niki Lauda Interview Stephan Luca Interview Lech Zürs News Das Erlebnnis Lech Zürs in Zahlen Interview mit Patrick Ortlieb Olympisches Dorf Lech Die neue Skidimension Lech Wart Shops in Lech, Zürs, Zug, Oberlech Sporthaus Strolz Interview mit Bernd Österle Spa und Gesundheit in Lech Zürs Restaurants und Genuss in Lech Zürs Krug Pop Up Restaurant Bars & Nightlife Tannbergerhof Seppi Weisshofner

Ein Blick auf Lech Zürs! Bereits in der 5. Ausgabe erscheint der stylische Gästeführer für Lech und Zürs und sieht dabei nicht nur wieder blendend aus, sondern bietet den Gästen auch heuer einen spannenden Blick auf alles, was Lech & Zürs zu bieten haben: Sport & Freizeit, Gastronomie & Nightlife, Shopping & Lifestyle, Kunst & Kultur und Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Niki Lauda im Exklusivinterview. Neben den Printausgaben, gibt’s LA LOUPE auch online mit neuem Webauftritt, als mobile Version und in der Kiosk-App für iPhone und iPad.

Weitere Themen:

Niki Lauda Interview
Stephan Luca Interview
Lech Zürs News
Das Erlebnnis Lech Zürs in Zahlen
Interview mit Patrick Ortlieb
Olympisches Dorf Lech
Die neue Skidimension Lech Wart
Shops in Lech, Zürs, Zug, Oberlech
Sporthaus Strolz
Interview mit Bernd Österle
Spa und Gesundheit in Lech Zürs
Restaurants und Genuss in Lech Zürs
Krug Pop Up Restaurant
Bars & Nightlife
Tannbergerhof Seppi Weisshofner

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

1<br />

LECH & ZÜRS<br />

*****<br />

HOTEL


2<br />

ren Augen.


Trauen Sie Ih<br />

3


Trauen Sie Ihren Augen.


Sagmeister Trend im Gasthof Post:<br />

True Religion, J Brand, Seven,<br />

DSquared 2 , Philipp Plein,<br />

Michael Kors, ...<br />

Sagmeister Boutique im Gasthof Post:<br />

Brunello Cucinelli, Schumacher,<br />

Celine, Chloe, Jitrois, ...<br />

Sagmeister Style im Chalet Säge:<br />

Prada, Gucci, Azzedine Alaia,<br />

Miu Miu, Dolce & Gabbana, ...<br />

Die Frau<br />

Trend Boutique Style<br />

Hotel Gasthof Post<br />

Dorf 11<br />

6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

+43 5583 41833<br />

Die Frau<br />

Hotel Gasthof Post<br />

Dorf 11<br />

6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

+43 5583 30921<br />

Chalet Säge<br />

Dorf 12<br />

6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

+43 5583 40053<br />

Öffnungszeiten: Montag – Samstag: 9 30 – 13 Uhr & 14 30 – 19 Uhr, Sonntag: 15 – 19 Uhr


Trauen Sie Ihren Augen.


Der Mann<br />

Sagmeister Boutique im Gasthof Post:<br />

Brunello Cucinelli, PT01, Prada,<br />

Seven for all Mankind, Santoni,<br />

Windsor, Ermenegildo Zegna,<br />

Fay, Herno, Eton, ...<br />

Haus Monzabon:<br />

DSquared², DU4, Eleventy, Jacob<br />

Cohen, Peuterey, True Religion,<br />

Canada Goose, Michael Kors,<br />

Stenströms, ...<br />

Der Mann<br />

Boutique<br />

Hotel Gasthof Post<br />

Dorf 11<br />

6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

+43 5583 3915<br />

Monzabon<br />

Haus Monzabon<br />

Dorf 409<br />

6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

+43 5583 40022<br />

Öffnungszeiten: Montag – Samstag: 9 30 – 13 Uhr & 14 30 – 19 Uhr, Sonntag: 15 – 19 Uhr


Transforming something special into something extraordinary –<br />

for 39 years this has been Dieter Bretterbauer and his son Helmut’s<br />

tradition and motivation<br />

Bretterbauer Juweliere<br />

L E C H A M A R L B E R G &<br />

SCHLOSS VELDEN AM WÖRTHERSEE<br />

+ 4 3 ( 0 ) 6 6 4 - 1 2 0 6 9 3 4<br />

juweliere@moving-diamonds.com • www.moving-diamonds.com<br />

open daily<br />

from 10.00 am to 7.00 pm<br />

December to April


Highly exclusive gems as a safe investment or further<br />

refined according to your wishes<br />

natural vivid pink Spinell<br />

41,36 carat<br />

always certified by the highest international authorities<br />

Bretterbauer Juweliere


INHALT<br />

11<br />

14<br />

48<br />

100<br />

editorial<br />

11 herzlich willkommen in lech am<br />

arlberg / 13 ein qualitätsversprechen<br />

fokus & fakten<br />

16 bilder der saison / 20 news / 28 da ist was<br />

los ... / 31 das erlebnis lech zürs in zahlen /<br />

34 Tausche Malediven gegen <strong>Lech</strong>! /<br />

sport & Freizeit<br />

50 olympisches dorf lech / 54 ein olympiasieg<br />

ist das gröSSte / 62 rüberjetten in<br />

die neue skidimension / 68 per gondel ins<br />

hier & jetzt / 76 zauberer des lichts /<br />

80 freiheitsgefühl auf 4 rädern /<br />

84 so macht familienurlaub spass /<br />

90 ein bergsommer zum verlieben /<br />

92 betriebe im sommer / 94 feste feiern /<br />

Shopping & Lifestyle<br />

102 shops in lech / 104 shops in zürs & zug /<br />

114 und, was sagen ihre füSSe? /<br />

120 pfefferkorn’s parfümerie /<br />

124 filmstar mit kribbeln im knie /<br />

136 making of sagmeister / 138 modetrends /


144<br />

168<br />

292<br />

308<br />

spa & gesundheit<br />

146 kerngesund mit mr. disziplin /<br />

154 öffentliche spas & ärzte /<br />

158 aurelio day-spa / 160 Post beauty<br />

& spa / 162 sport.park.lech /<br />

kulinarik & Wein<br />

170 champagner im schnee / 176 höchste<br />

kochkunst À la carte / 181 alles gute,<br />

angela! / 187 Gourmet küche /<br />

217 internationale und österreichische<br />

küche / 281 aprÈs-ski, cafÉs, tagesbar /<br />

bars & nightlife<br />

294 ein leben an der bar /<br />

296 chillen mit sushi & stil / ab 298 bars /<br />

register &<br />

telefonnummern<br />

308 markenregister / 312 telefonbuch /


logo-werbeagentur.de<br />

100% EQUIPMENT für<br />

alpinisten und geniesser.<br />

Alpin.<br />

Tour.<br />

BoArds.<br />

sportswear. equipment. rental.<br />

Sportalp am Schlegelkopf. lech am arlberg. fon +43 5583-2110<br />

14www.sportalp.at


Herzlich willkommen<br />

in <strong>Lech</strong> am Arlberg!<br />

A warm welcome to <strong>Lech</strong> am Arlberg!<br />

dt. ⁄ <strong>Lech</strong> und <strong>Zürs</strong> haben sehr viel zu bieten. Als eine der führenden<br />

<strong>Winter</strong>sportdestinationen sind wir stets bestrebt, unseren Gästen<br />

optimale Voraussetzungen für ein unvergessliches Urlaubserlebnis<br />

zu bieten. Jedes Jahr gibt es Neuerungen und Verbesserungen, wie<br />

beispielsweise heuer die Verbindung des Skigebietes des Arlbergs<br />

mit Warth-Schröcken durch den neuen „Auenfeld-Jet“. Diese und<br />

viele andere Neuigkeiten, aber auch Tipps für besondere Abfahrten,<br />

Hintergrundberichte von den Skischulen, neue Entwicklungen auf dem<br />

Mode- und Materialsektor sowie interessante Interviews mit besonderen<br />

Persönlichkeiten sind im Gästeführer La Loupe zu finden.<br />

<strong>Lech</strong> und <strong>Zürs</strong> bieten aber auch sehr schöne Alternativen wie <strong>Winter</strong>wandern,<br />

Langlaufen und viele andere Möglichkeiten, unsere Natur<br />

zu genießen. Abgerundet wird das Angebot von La Loupe mit<br />

Informationen über unsere zahlreichen Restaurants, Bars und anderen<br />

Angeboten während des <strong>Winter</strong>s. Ich wünsche allen viel Spaß beim<br />

Durchlesen von La Loupe und einen schönen und erlebnisreichen<br />

Urlaub in <strong>Lech</strong> und <strong>Zürs</strong> am Arlberg.<br />

engl. ⁄ <strong>Lech</strong> and <strong>Zürs</strong> have a lot to offer. As one of the leading winter<br />

sports destinations we always strive to provide our guests with the best<br />

conditions for an unforgettable holiday. Each year there are innovations<br />

and improvements – like the new connection of the ski area Arlberg with<br />

Warth-Schröcken via the newly built “Auenfeld-Jet”. This and many<br />

other news but also tips for finding the best slopes, background stories<br />

from our skiing schools, new developments from the field of fashion and<br />

materials as well as interesting interviews with celebrities can be found<br />

in the tourist guide La Loupe. <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> also offers beautiful alternatives<br />

to skiing, like winter hikes, cross country skiing and many other<br />

possibilities for enjoying our beautiful nature. La Loupe’s offer is<br />

rounded off by information on numerous restaurants, bars and other<br />

offers during winter. I wish you lots of fun reading La Loupe and of<br />

course a beautiful and eventful holiday in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> am Arlberg.<br />

Ludwig Muxel<br />

Bürgermeister der<br />

Gemeinde <strong>Lech</strong><br />

Ludwig Muxel<br />

Mayor of the<br />

community of <strong>Lech</strong><br />

15


WOMEN’S COLLECTION<br />

READY TO ROCK THE WORLD<br />

WIESENGRUND 215<br />

OPPOSITE OBERLECHBAHN<br />

MO-SA 10:00-12:30 I 14:00-18:00<br />

SUNDAY 15:00-19:00<br />

IRO<br />

HAUTE HIPPIE<br />

JAMES PERSE<br />

MICHAEL STARS<br />

<strong>LA</strong>UREN MOSHI<br />

WILDFOX<br />

DES ARTISTES<br />

HOLLYWOOD TC<br />

360 CASHMERE<br />

WITTY KNITTERS<br />

PEUTEREY<br />

LV VINTAGE<br />

C.R.A.F.T SKINNY<br />

C.R.A.F.T LEATHER<br />

AND MANY OTHER<br />

16<br />

C.R.A.F.T STORE<br />

L E C H<br />

DORNBIRN I LECH AM ARLBERG I LONDON I LOS ANGELES<br />

WWW.CRAFT-JEANS.COM


Ein Qualitätsversprechen<br />

Committed to quality<br />

dt. ∕ Qualitätsanspruch, Individualität, Einzigartigkeit. Diese<br />

3 Worte verbinden <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> und <strong>LA</strong> <strong>LOUPE</strong>. Seit mehreren<br />

Jahrzehnten schaffen es die Betriebe in <strong>Lech</strong> und <strong>Zürs</strong>, die Qualität<br />

der Arlberg - Destination ständig zu steigern und den Gast immer<br />

wieder aufs Neue zu überraschen. In <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> finden Besucher ein<br />

fast einzigartiges dörfliches Idyll mit Giebeldächern, Skikultur, der<br />

höchsten Haubendichte Österreichs (Gault Millau) und das Wichtigste:<br />

besondere Menschen, die ihren Urlaub einzigartig machen.<br />

Um dem Qualitätsanspruch von <strong>LA</strong> <strong>LOUPE</strong> gerecht zu werden,<br />

haben wir ab dieser Ausgabe eine noch bessere Papierqualität und<br />

gehen mit unserer neuen responsiven Website laloupe.com ins Zeitalter<br />

der Smart Devices. Ausserdem verpassen Sie keine La Loupe<br />

Ausgabe mehr, denn ab sofort können Sie unsere App für iPhone<br />

und iPad im App Store herunterladen und weitere <strong>LA</strong> <strong>LOUPE</strong> -<br />

Destinationen entdecken. Ich wünsche Ihnen einen spannenden<br />

und sportlichen Urlaub in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>. Und natürlich viel Spaß beim<br />

Blättern, Lesen und Entdecken!<br />

engl. ⁄ Excellent quality, individuality, uniqueness. These three words<br />

are what connect <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> and <strong>LA</strong> <strong>LOUPE</strong>. For decades businesses<br />

in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> have been increased the level of quality the Arlberg - Destination<br />

offers constantly, surprising the guests again and again. In<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> visitors find a unique idyllic village with pitched roofs, skiing<br />

culture, the highest density of toque-decorated restaurants in Austria<br />

(Gault Millau) and, what’s most important: unique people that’ll<br />

make your holiday special. And in order to meet <strong>LA</strong> <strong>LOUPE</strong>’s quality<br />

standards we printed this edition on ever better quality paper and<br />

with our new, responsive website laloupe.com is ready for the age of<br />

smart devices. Also you’ll never miss an edition of La Loupe again,<br />

because from now on the iPhone and iPad app can be downloaded<br />

from the App Store and you can discover even more <strong>LA</strong> <strong>LOUPE</strong> -<br />

Destinations. I wish you an exciting and athletic holiday in <strong>Lech</strong><br />

<strong>Zürs</strong>. And lots of fun browsing, reading and discovering, of course!<br />

Benjamin Skardarasy,<br />

Herausgeber / Editor<br />

bs@laloupe.com<br />

+43 664 / 5413907<br />

scannen & bewerten<br />

scan & evaluate<br />

17


Bilder der Saison<br />

16<br />

News<br />

20<br />

Da ist was los ...<br />

34<br />

28<br />

Tausche Malediven<br />

gegen <strong>Lech</strong>!<br />

31<br />

Das Erlebnis <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong><br />

in Zahlen<br />

18


Fokus &<br />

Fakten<br />

dt. ⁄ Was für ein Einstieg! Mit <strong>LA</strong> <strong>LOUPE</strong> haben Sie<br />

einen wunderbaren Blick auf alles, was die Orte zu<br />

bieten haben. Auf den ersten Seiten zunächst jede Menge<br />

Neuigkeiten, Veranstaltungstermine und das Interiew<br />

mit Niki Lauda – Formel 1 Legende, Arlberg Fan und<br />

Hauptfigur in „Rush“, dem aktuellen Sensationsfilm von<br />

Regisseur und Oscar Preisträger Ron Howard.<br />

engl. ⁄ The best access! With <strong>LA</strong> <strong>LOUPE</strong> you have an<br />

incredible view on everything the place has to offer. On<br />

the first pages you’ll find all the news, event dates and<br />

the interview with Niki Lauda – Formula 1 legend, fan<br />

of the Arlberg and central figure in “Rush”, the newest<br />

sensational movie by director and Academy Award Winner<br />

Ron Howard.<br />

19


Bilder der


saison<br />

Foto by Adrian Bischoff, www.adrianbischoff.eu


Foto „Lonely Skier“ by Tim Hall’s Book „Above the clouds“<br />

www.timhallphotography.com<br />

22


FASHION SCHMUCK ART DEKO<br />

KRUMM<br />

Marianne Krumm & Viola Krumm<br />

23<br />

Haus 280 | 6763 <strong>Zürs</strong> / Arlberg | www.krumm-zuers.at<br />

Tel. (+43) (0) 699 104 050 41 | Mobil (+49) (0) 175 242 08 40


NEWS<br />

AUS LECH & ZÜRS<br />

News from <strong>Lech</strong> & <strong>Zürs</strong><br />

Sommelier des Jahres 2013 „Hermann Lankmaier“<br />

Sommelier des Jahres 2014 „Johannes Pfefferkorn“


Bewegende Geschichte(n)<br />

Davon gibt’s am Arlberg<br />

wirklich jede Menge –<br />

Skilehrer und Journalist<br />

Thomas Ebster hat in<br />

zweijähriger Recherche<br />

viele dokumentiert und<br />

diese jetzt als Buch in<br />

einer limitierten Auflage<br />

von 1.000 Stück herausgegeben.<br />

„Arlberg“ ist<br />

eine wahre Fundgrube für<br />

Liebhaber der Region!<br />

Tempomachen in <strong>Zürs</strong><br />

Im Vorfeld von „Der<br />

Weiße Ring – Das Rennen“<br />

findet am 17. Jänner<br />

2014 erstmals das Speed<br />

Race <strong>Zürs</strong> statt. Auf einer<br />

kurzen Geschwindigkeitsstrecke<br />

am Seekopf in <strong>Zürs</strong><br />

wird ermittelt, wer bei beliebig<br />

vielen Versuchen die<br />

höchste Geschwindigkeit<br />

erreicht. Gas geben – der<br />

Sieger gewinnt einen gratis<br />

Startplatz beim Weißen<br />

Ring 2015!<br />

Sommelier des Jahres 2013<br />

Mit diesem vom Falstaff-<br />

Magazin verliehenen Titel<br />

darf sich Hermann Lankmaier<br />

vom Hotel Burg<br />

in Oberlech schmücken!<br />

Hier schenkt der gebürtige<br />

Steirer seit 20 Jahren<br />

reinen Wein ein – mit dem<br />

Ergebnis, dass im Keller<br />

des Hauses heute rund<br />

50.000 Flaschen lagern,<br />

darunter viele hervorragende<br />

Weine aus Bordeaux,<br />

Burgund, Italien und<br />

natürlich Österreich. Mit<br />

wohlwollender Unterstützung<br />

der Gastgeberfamilie<br />

Lucian und kompetenter<br />

Mitwirkung durch Sommelière<br />

Claudia Fath hat<br />

Chefsommelier Lankmaier<br />

sukzessive eine Weinkarte<br />

mit 1.000 Positionen aufgebaut.<br />

Prosit, Gratulation!<br />

Sommelier des Jahres 2014<br />

Es spricht für das hohe<br />

Qualitätsbewusstsein in<br />

<strong>Lech</strong>, dass auch der Titel<br />

„Sommelier des Jahres<br />

2014“ hier landet: Hotelier<br />

und Diplom-Sommelier<br />

Johannes Pfefferkorn vom<br />

5-Sterne-Romantik Hotel<br />

„Die Krone von <strong>Lech</strong>“ bekommt<br />

ihn vom „Großen<br />

Restaurant & Hotel Guide<br />

2014“ verliehen. Lieblingsort<br />

des Prämierten ist der<br />

neue Weinkeller mit einem<br />

freigelegten Gewölbe aus<br />

dem 17. Jahrhundert und<br />

mehr als 25.000 gelagerten<br />

Flaschen. Hier finden auch<br />

wöchentliche Weinverkostungen<br />

mit den drei Krone-<br />

Sommeliers Katharina<br />

Greifenstein, Willi Hirsch<br />

und Johannes Pfefferkorn<br />

statt!<br />

Prämierter Kaffee<br />

Die „Goldene Kaffeebohne<br />

2013“ für Vorarlberg geht<br />

an den Almhof Schneider<br />

in <strong>Lech</strong>! Zwischen April<br />

und Juli haben 17.000<br />

Mitglieder des Falstaff<br />

Gourmetclubs Hotels,<br />

Restaurants und Kaffee-


Tim Hall<br />

häuser in ganz Österreich<br />

bewertet. Die Sieger<br />

der neun Bundesländer<br />

wurden beim Festakt im<br />

Wiener Kursalon Hübner<br />

vorgestellt.<br />

Relaxen mit Sushi & Shisha<br />

Kulinarische Revolution in<br />

<strong>Lech</strong>: Ab Mitte Dezember<br />

lädt die neue „Pepper<br />

Lounge – Sushi Bar &<br />

Shisha Lounge“ im Hotel<br />

Pfefferkorn’s zu leckeren<br />

Maki und Experimental<br />

Sushi in chilligem Ambiente.<br />

„Arigato“ – danke für<br />

diese neue Top-Location<br />

in <strong>Lech</strong>!<br />

Unterirdische Kunstgalerie<br />

Im 5-Sterne-Hotel Burg<br />

Vital Resort in Oberlech<br />

hat es Tradition, sich mit<br />

Kunst zu beschäftigen.<br />

Dieses Engagement wird<br />

für Gäste in den Zimmern,<br />

Restaurants, Fitness- und<br />

Wellnessbereichen sichtbar.<br />

Aber 26 auch Besucher<br />

kommen in den Genuss<br />

einer außergewöhnlichen<br />

Kunstgalerie: In den Tunneln<br />

zwischen den fünf<br />

unterirdisch miteinander<br />

verbundenen Chalets<br />

werden Werke von (inter-)<br />

nationalen Künstlern<br />

ausgestellt, bisher z.B.<br />

Plastiken und Bilder von<br />

Rudolf L. Reiter, Birgit<br />

Sauer, Otto Mühl oder<br />

Philippe Hillenweck.<br />

Schneesterne unter sich<br />

2014 wird erstmals der<br />

„Snow Star Cup <strong>Zürs</strong>“<br />

ausgetragen: Bei diesem<br />

Skirennen der Luxushotellerie<br />

treten Hoteleigentümer,<br />

Direktoren und<br />

Manager von 4-Sterne-<br />

Superior- und 5-Sterne-<br />

Hotels gegeneinander an.<br />

Am Abend des Renntages<br />

findet ein Gala-Empfang<br />

im Hotel <strong>Zürs</strong>er Hof statt.<br />

Höchst exklusiv!<br />

Nähere Infos unter<br />

www.snowstarcup.at.<br />

Above the clouds<br />

Überirdische Landschaften<br />

Der international renommierte<br />

Fotokünstler Tim<br />

Hall hat mehrere Reisen<br />

in die Arlberger Bergwelt<br />

unternommen und seine<br />

Eindrücke davon in einem<br />

Bildband herausgegeben:<br />

„Above the Clouds – Landscapes<br />

from the Arlberg<br />

mountains“ versammelt<br />

magische Momente und<br />

Landschaften im Wechsel<br />

der Jahreszeiten.<br />

Verewigte Augenblicke<br />

Der Wanderführer und<br />

Fotograf Georg Schnell<br />

legt mit einem exklusiven<br />

Bildband eine wunderbare<br />

Liebeserklärung<br />

an seine Heimat vor:<br />

„AUGENBLICKE in der<br />

traumhaften Bergwelt<br />

<strong>Lech</strong> & <strong>Zürs</strong>“ besticht mit<br />

einer erlesenen Auswahl<br />

stimmungsvoller Landschaftsaufnahmen<br />

und ist<br />

im Eigenverlag erschienen<br />

(Bestellungen beim Autor<br />

unter Tel. +43 5583-2617).<br />

Ein tolles Geschenk für<br />

Arlberg-Fans!<br />

Schiwago zum Anbeißen<br />

Die Schiwago-Produkte<br />

bekommen Zuwachs:<br />

Neben den speziell für den<br />

Arlberg kreierten Rot- und


Weißweinen gibt’s nun<br />

auch ein Schiwago-Gelee<br />

aus Rotwein und Preiselbeeren<br />

und Schiwago-<br />

Nudeln. Gourmets sagen:<br />

Endlich!<br />

Sommelier-Symposium<br />

Von 24. bis 27. Jänner<br />

2014 kommt die Fortsetzung<br />

des international<br />

mit größtem Interesse<br />

verfolgten Symposiums<br />

„Two Days of Tasting<br />

and Discussion on The<br />

Future of Winemaking and<br />

Wine-Communication“,<br />

veranstaltet vom Almhof<br />

Schneider <strong>Lech</strong> und Allmeinde<br />

Commongrounds.<br />

Nächstes Highlight im<br />

Februar: eine Antony-<br />

Gormley-Ausstellung!<br />

Hochkonzentriert am Berg<br />

Mitten im Skigebiet von<br />

<strong>Lech</strong> lädt ein neuer, modern<br />

ausgestatteter Seminarund<br />

Präsentationsraum<br />

zu geistigen Höhenflügen<br />

ein: Die Weibermahdbahn-<br />

Bergstation bietet den Teilnehmern<br />

auf 1.900 Metern<br />

Seehöhe von Seminaren,<br />

Schulungen, Tagungen,<br />

Workshops, Incentives,<br />

Firmenfeiern etc. ein<br />

sagenhaftes Ambiente mit<br />

traumhafter Aussicht.<br />

Heimat zum Mitnehmen<br />

Das junge Berliner Label<br />

Thomaseth® steht für<br />

zeitgemäße Mode für die<br />

moderne Frau, lehnt sich<br />

designmäßig an das Thema<br />

Tracht an und macht somit<br />

das Gefühl von Heimat<br />

tragbar. In 100% Handarbeit<br />

werden dabei nur<br />

natürliche Materialien wie<br />

Seide, Baumwolle, Hirschleder<br />

aus dem Alpenraum<br />

verwendet. Im Rahmen<br />

von Fashion-Drinks in<br />

verschiedenen Hotels<br />

in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> präsentiert<br />

Designerin Sina Tomaseth<br />

die neue <strong>Winter</strong>-Kollektion<br />

entspannt und persönlich<br />

Thomaseth Mode<br />

Tel.: 05583 / 3061<br />

(Termine unter www.<br />

thomaseth-fashion.com).<br />

Schööön!<br />

Gewinner hebt ab<br />

„Welche Seilbahn zeigt das<br />

Foto?“, fragte das große<br />

Online-Ratespiel von<br />

La Loupe. Unter allen<br />

richtigen Einsendungen<br />

(die Trittkopfbahn-Gondel!)<br />

wurde Severin O. aus<br />

München gezogen. Er darf<br />

sich über einen Heliskiing-<br />

Flug mit der Firma Wucher<br />

inklusive Skiführer<br />

der Skischule <strong>Zürs</strong> für sich<br />

und zwei Freunde freuen.<br />

Gratulation!<br />

27


Truly moving story(ies)<br />

…is something we see quite<br />

often around the Arlberg<br />

– skiing instructor and<br />

journalist Thomas Ebster<br />

researched for two years<br />

and documented many of<br />

those stories which are now<br />

published in the book “Arlberg”<br />

which is available in<br />

a limited edition of 1,000<br />

books, for fans of the region<br />

it’s a true gem!<br />

Speed up in <strong>Zürs</strong><br />

On January 17, 2014, just<br />

before the race “Der Weiße<br />

Ring – Das Rennen (“The<br />

White Ring”) the Speed<br />

Race <strong>Zürs</strong> is going to take<br />

place for the first time this<br />

season. On a short highspeed<br />

track on Seekopf in<br />

<strong>Zürs</strong> the fastest participant<br />

is going to be measured –<br />

each participant can try<br />

as often as they like. Speed<br />

up – the winner gets a free<br />

starting place at the White<br />

Ring 2015!<br />

Sommelier of the year 2013<br />

Is the title Hermann Lankmaier<br />

from the Hotel Burg<br />

in Oberlech now bears after<br />

Falstaff-Magazine awarded<br />

it to him! The Styrian has<br />

been serving wine here for<br />

20 years – with the result<br />

that the Hotel’s cellar now<br />

has about 50,000 bottles in<br />

store, with a lot of excellent<br />

wines from Bordeaux,<br />

Burgundy, Italy and – of<br />

course – Austria. With the<br />

great support of the host<br />

family Lucian and the<br />

competent cooperation of<br />

sommelière Claudia Fath,<br />

head sommelier Lankmaier<br />

managed to slowly<br />

build up a wine menu with<br />

1,000 positions! Cheers and<br />

congratulations!<br />

Sommelier of the year 2014<br />

The fact that the title ‚Sommelier<br />

of the year 2014<br />

is awarded here as well is<br />

proof of the high level of<br />

quality that is groomed<br />

here in <strong>Lech</strong>: Hotelier<br />

and certified sommelier<br />

Johannes Pfefferkorn<br />

from the 5-Star Romantik<br />

Hotel “Die Krone von <strong>Lech</strong>”<br />

is awarded this title by<br />

the “Großer Restaurant &<br />

Hotel Guide 2014”. The<br />

award-winner’s favourite<br />

place is the new wine cellar<br />

in a restored vault from<br />

the 17th century that holds<br />

more than 25,000 bottles.<br />

It is here where the weekly<br />

wine-tastings with the<br />

three Krone-sommeliers<br />

Katharina Greifenstein,<br />

Willi Hirsch and Johannes<br />

Pfefferkorn take place!<br />

Award-winning coffee<br />

Vorarlberg’s ‚Golden Coffee<br />

Bean 2013 was awarded<br />

to Almhof Schneider in<br />

<strong>Lech</strong>! Between April and<br />

July, 17,000 members of<br />

the Falstaff Gourmetclub<br />

rated hotels, restaurants<br />

and coffee houses all over<br />

Austria. The winners of the<br />

nine federal states were presented<br />

at a gala at Vienna’s<br />

Kursalon Hübner.<br />

Relax with sushi & shisha<br />

A culinary revolution in<br />

<strong>Lech</strong>: Starting in mid-<br />

December the new ‚Pepper<br />

Lounge – Sushi Bar &<br />

Shisha Lounge at Hotel<br />

Pfefferkorn invites you<br />

to try yummy maki and<br />

experimental sushi in a<br />

relaxed atmosphere. “Arigato”<br />

– thanks for this new<br />

top-location in <strong>Lech</strong>!


Subterranean art gallery<br />

At the 5-star-hotel Burg<br />

Vital Resort in Oberlech an<br />

interest in art is tradition.<br />

And this interest becomes<br />

obvious to the guests<br />

in their rooms, in the<br />

restaurants, the gym and<br />

spa-area. Other visitors get<br />

to enjoy the extraordinary<br />

gallery too though: in the<br />

tunnels between the five<br />

chalets which are connected<br />

underground, works by<br />

five (inter)national artists<br />

are exhibited, to date there<br />

are (or were) sculptures<br />

and paintings by Rudolf<br />

L. Reiter, Birgit Sauer,<br />

Otto Mühl or Philippe<br />

Hillenweck.<br />

Snow stars united<br />

In 2014 <strong>Zürs</strong> is going to<br />

host the Snow Star Cup for<br />

the first time: hotel owners,<br />

directors and managers of<br />

4-Star Superior and 5-Star<br />

Hotels compete against<br />

each other in this luxury<br />

hotel race. In the evening<br />

of the race day there is<br />

going to be a gala-reception<br />

at Hotel <strong>Zürs</strong>er Hof.<br />

Highly exclusive!<br />

More information under<br />

www.snowstarcup.at.<br />

Unearthly landscapes<br />

The internationally<br />

renowned photo artist<br />

Tim Hall has travelled to<br />

the Arlberg’s mountain<br />

landscapes and published<br />

his impressions in a<br />

photo book: “Above the<br />

clouds – landscapes from<br />

the Arlberg Mountains”<br />

captures magical moments<br />

and landscapes in each<br />

time of the year.<br />

Eternal moments<br />

With his exclusive photo<br />

book “AUGENBLICKE<br />

in der traumhaften Bergwelt<br />

<strong>Lech</strong> & <strong>Zürs</strong>” (“MO-<br />

MENTS in the wonderful<br />

mountain landscape of<br />

<strong>Lech</strong> & <strong>Zürs</strong>”) the hiking<br />

guide and photographer<br />

Georg Schell declares his<br />

love for his home, it’s full<br />

of atmospheric landscape<br />

photographs and was published<br />

by the author himself<br />

(to order directly with him,<br />

call +43 (0) 5583-2617).<br />

A great gift for fans of the<br />

Arlberg!<br />

Delicious Schiwago<br />

The Schiwago-product line<br />

has been expanded: apart<br />

from the red and white<br />

wines which are made<br />

especially for the Arlberg,<br />

there now is a Schiwagojelly<br />

from red wine and<br />

cranberries as well as<br />

Schiwago-pasta. Gourmet’s<br />

verdict: finally!<br />

Sommelier-symposium<br />

From 24 to 27 January<br />

2014 the continuation of<br />

the internationally renowned<br />

symposium “Two Days<br />

of Tasting and Discussion<br />

on The Future of Winemaking<br />

and Wine-Communication”<br />

is hosted by<br />

Almhof Schneider <strong>Lech</strong> and<br />

Allmeine Commongrounds<br />

is going to take place once<br />

more. Next highlight in<br />

February: an Antony-<br />

Gormley-Exhibition!


Highly concentrated on the<br />

mountain<br />

At the very centre of <strong>Lech</strong> a<br />

new, modernly furbished<br />

seminar and presenting<br />

room invites you to<br />

undertake true intellectual<br />

flights: in the summit station<br />

of Weibermahdbahn<br />

at an altitude of 1,900<br />

metres the participants of<br />

seminars, training courses,<br />

workshops, incentives, corporate<br />

events etc. can enjoy<br />

a wonderful atmosphere<br />

and incredible view.<br />

Home to go<br />

Thomaseth®, the young<br />

label from Berlin equals<br />

modern fashion for modern<br />

women, the design ideas<br />

however are derived from<br />

traditional costume thus<br />

making the feeling of being<br />

at home wearable. Natural<br />

materials like silk, cotton<br />

and deerskin from the alpine<br />

region are used to make<br />

all the garments by hand.<br />

Within the framework of<br />

Fashion Drinks in several<br />

hotels in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> the<br />

designer Sina Thomaseth<br />

presents the new winter<br />

collection in a relaxed and<br />

personal atmosphere (for<br />

appointments 30 visit www.<br />

thomaseth-fashion.com).<br />

The winner takes off<br />

“Which cableway can be<br />

seen in the photograph?” is<br />

the question that was asked<br />

in La Loupe’s big online<br />

guessing game. From all<br />

the correct answers (the<br />

Trittkopfbahn-cablecar!)<br />

Severin O. from Munich<br />

was drawn. He and two of<br />

his friends can now look<br />

forward to a Heliskiingexperience<br />

by Wucher – a<br />

ski guide by Skischule <strong>Zürs</strong><br />

is included. Congratulations!


MITBRINGSEL<br />

&<br />

JUWELEN STUB‘<br />

HOME SHOPPING @ Hotel Arlberg<br />

EXKLUSIV IN VORARLBERG<br />

31<br />

Hotel Arlberg • Familie Kommerzialrat Schneider • Tannberg 187 • 6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

T +43 5583 21 34 0 • info@arlberghotel.at • www.arlberghotel.at<br />

Tel.: 05583 / 3061


Da ist was los ...<br />

in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>!<br />

There’s much going on … in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>!<br />

32<br />

Mediengipfel<br />

Media summit<br />

5. – 7. 12. 2013<br />

Clever: „Europa ohne Arbeit,<br />

viel Arbeit für Europa“ –<br />

Ideen und Lösungen zu diesem<br />

Thema suchen führende<br />

Medienvertreter, Politiker und<br />

Intellektuelle beim<br />

7. Mediengipfel.<br />

Clever: “Europe without work,<br />

a lot of work for Europe”<br />

– at the 7th media summit<br />

leading media representatives,<br />

politicians and intellectuals<br />

will look for ideas and solutions<br />

regarding this topic.<br />

Snow & Safety<br />

Conference<br />

5. – 8. 12. 2013<br />

Sicher: Vorträge, Workshops,<br />

Podiumsdiskussionen und<br />

Produkttests bieten Infos und<br />

Austausch mit Experten in<br />

Sachen risiko- und verantwortungsbewusstes<br />

Verhalten im<br />

Gelände.<br />

Safe: talks, workshops, panel<br />

discussions and product testing<br />

sessions offer information and<br />

exchange with experts when<br />

it comes to risk conscious and<br />

responsible conduct off piste.<br />

Cineastic<br />

Gondolas<br />

Cineastic Gondolas<br />

14. 12. 2013<br />

Abgehoben: Zum 3. Mal<br />

begeistert dieses Festival-Event<br />

bei der Rüfikopf-Seilbahn mit<br />

Animationsfilmen, Visual Art,<br />

Raum- und Klanginstallationen,<br />

Performances, DJs und<br />

Live-Acts.<br />

Takeoff: For the 3rd time this<br />

festival event at the Rüfikopf<br />

cableway will inspire its<br />

audience with animated films,<br />

visual art, space- and sound<br />

installations, performances,<br />

DJs and live acts.<br />

Weihnachtsmarkt<br />

<strong>Lech</strong><br />

Christmas market <strong>Lech</strong><br />

14. / 15. und<br />

21. / 22. 12. 2013<br />

Zauberhaft: Besinnliche<br />

Stimmung mit Musik und<br />

kulinarischen Schmankerln<br />

herrscht beim traditionellen<br />

Weihnachtsmarkt am<br />

Rüfiplatz. Große und kleine<br />

Kinder, aufgepasst: Am 22.12.<br />

kommt hier sogar das Christkind<br />

vorbei! Und am 25.12.<br />

verteilt der Weihnachtsmann<br />

am Edelweißplatz in <strong>Zürs</strong><br />

Geschenke.<br />

Magical: festive atmosphere<br />

with music and culinary<br />

delights at the traditional<br />

Christmas market on Rüfiplatz.<br />

Big and small kids watch<br />

out: on 22 December even the<br />

Christkind will pay a visit!<br />

And on 25 December Santa<br />

will distribute presents on<br />

Edelweißplatz in <strong>Zürs</strong>.<br />

Klangfeuerwerk<br />

<strong>Zürs</strong><br />

Sound fireworks <strong>Zürs</strong><br />

1. 1. 2014<br />

Bombastisch: Am Edelweißplatz<br />

in <strong>Zürs</strong> begrüßt man das<br />

neue Jahr traditionell mit einer<br />

spektakulären Choreografie<br />

aus Feuerwerkseffekten und<br />

Musik.<br />

Grandiose: on Edelweißplatz<br />

in <strong>Zürs</strong> the New Year is<br />

traditionally greeted with a<br />

spectacular choreography of<br />

fireworks and music.<br />

Neujahrskonzert<br />

New Year’s concert<br />

3. 1. 2014<br />

Harmonisch: Im Hotel<br />

Gasthof Post bieten die „Philharmonischen<br />

Solisten Wien“<br />

zum Jahreswechsel erneut<br />

heiter-besinnliche Klangwelten<br />

auf höchstem Niveau.<br />

Harmonious: At Hotel Gasthof<br />

Post “Philharmonische Solisten<br />

Wien” (Vienna’s philharmonic<br />

soloists) will once more play<br />

merry and atmospheric sounds<br />

at the most sophisticated level.


<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong><br />

Fashion Show<br />

5. 1. 2014<br />

Angesagt: Im Rahmen der toll<br />

inszenierten Modeschau am<br />

Rüfiplatz schicken die heimischen<br />

Betriebe aktuelle Trends<br />

bei Kleidung und Sportswear<br />

über den Laufsteg.<br />

Hip: Within the framework<br />

of this excellently staged<br />

fashion show on Rüfiplatz local<br />

businesses present their newest<br />

clothing and sportswear trends<br />

on the runway.<br />

Der Weiße Ring<br />

The White Ring<br />

18. 1. 2014<br />

Legendär: Das Kultrennen<br />

über 22 Pistenkilometer und<br />

5.500 Höhenmeter lockt rund<br />

1.000 Teilnehmer auf die<br />

längste Skirunde der Welt und<br />

bietet ein attraktives Rahmenprogramm.<br />

Legendary: the notorious race<br />

over 22 km of slopes and 5,500<br />

altitude metres draws about<br />

1,000 racers to the longest ski<br />

race in the world which includes<br />

an attractive framework<br />

programme.<br />

Kinderfasching in<br />

<strong>Lech</strong> und <strong>Zürs</strong><br />

Children’s carnival in<br />

<strong>Lech</strong> and <strong>Zürs</strong><br />

3. 3. bzw. 4. 3. 2014<br />

Verkleidet: So kommt man<br />

am besten zum lustigen<br />

Faschingsfest bei der<br />

Kinderskischule <strong>Lech</strong> (3.3.)<br />

und am Edelweißplatz <strong>Zürs</strong><br />

(4.3.). Es gibt hausgemachte<br />

Faschingskrapfen!<br />

Dressed up: That’s how you’d<br />

best turn up at the Kinderskischule<br />

(children’s skiing<br />

school) <strong>Lech</strong> (3 March) and on<br />

Edelweißplatz <strong>Zürs</strong> (4 March).<br />

There will be homemade<br />

Faschingskrapfen (carnival<br />

doughnuts)!<br />

Close to Heaven<br />

15. 3. 2014<br />

Stylish: Wie im Himmel<br />

fühlen sich Boardergirls, -boys<br />

& Co. beim spektakulären<br />

Get-Together der Freestyle-<br />

Szene im Snowpark <strong>Lech</strong>.<br />

Stylish: boarders & co will feel<br />

heavenly at the spectacular gettogether<br />

of the free style scene at<br />

Snowpark <strong>Lech</strong>.<br />

Tanzcafé Arlberg<br />

30. 3. – 13. 4. 2014<br />

Nostalgisch: Retro-Feeling<br />

pur zum Saisonausklang verbreiten<br />

Live-Bands mit Jazz,<br />

Soul, Rock’n’Roll und Swing<br />

im Skigebiet, in ausgewählten<br />

Hotels, auf Terrassen und am<br />

Rüfiplatz.<br />

Nostalgic: pure retro flair for<br />

the ending of the season will<br />

be provided by live bands with<br />

Jazz, Soul, Rock’n’Roll and<br />

Swing all through the skiing<br />

area, at selected hotels, on<br />

terraces and on Rüfiplatz.<br />

3. <strong>Lech</strong> Energy<br />

Forum<br />

3rd <strong>Lech</strong> Energy Forum<br />

10. 4. – 11. 4. 2014<br />

Stark: Bei diesem hochkarätig<br />

besetzten Symposium diskutieren<br />

Vertreter aus Politik, Wirtschaft<br />

und Gesellschaft über<br />

Themen zur europäischen<br />

Energiedebatte.<br />

Great: This symposium unites<br />

high calibre representatives<br />

from politics, economy and society<br />

to discuss topics surrounding<br />

the European energy debate.<br />

Weingondeln<br />

am Arlberg<br />

Wine gondolas at the<br />

Arlberg<br />

11. 4. 2014<br />

Exklusiv: Diese Weinverkostung<br />

der besonderen Art<br />

findet mitten im Skigebiet in<br />

den Gondeln der Weibermahdbahn<br />

und des Auenfeld-<br />

Jet statt.<br />

Exclusive: this special kind of<br />

wine tasting will take place<br />

right in the middle of the skiing<br />

area in the gondolas of Weibermahdbahn<br />

and Auenfeld-Jet.<br />

Besuch vom<br />

Osterhasen<br />

A visit from the Easter<br />

bunny<br />

20. 4. 2014<br />

Gefunden: Meister Lampe<br />

hüpft in <strong>Zürs</strong> von Hotel<br />

zu Hotel und bringt allen<br />

Kindern tolle Osterüberraschungen.<br />

Found it: Master Hare hops<br />

from hotel to hotel in <strong>Zürs</strong> and<br />

brings great Easter surprises<br />

to all kids.<br />

Oberlecher<br />

Frühlingsfest<br />

Oberlech’s spring<br />

festival<br />

25. – 27. 4. 2014<br />

Gemütlich: Am Burgplateau<br />

Oberlech begeht man alljährlich<br />

zum Saisonausklang das<br />

legendäre Frühlingsfest mit<br />

Sonnenskilauf und genüsslichem<br />

Après-Ski.<br />

Pleasant: Oberlech’s castle<br />

plateau will once more see<br />

the ending of the season with<br />

the legendary spring festival<br />

with sun skiing and relaxed<br />

après ski.<br />

33


MODE VOM BERG, SONIA ZIMMERMANN, T + F 05583 / 400 80<br />

WWW.LENAI-LINAI.AT MADE IN VORARLBERG / AuSTRIA<br />

(SIE FINDEN uNS IM GEBäuDE: pIZZERIA DON ENZO – RIchTuNG kIRchE)<br />

schnappschuss: silke<br />

34


Das Erlebnis lech<br />

zürs in Zahlen<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> in numbers<br />

1300 – 2800 m<br />

Über diese Höhenlage<br />

erstreckt sich das<br />

<strong>Winter</strong>sport-Dorado<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>.<br />

That’s the altitude at<br />

which the winter sports<br />

El Dorado of <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong><br />

is situated.<br />

1750 m<br />

Oberlech befindet sich<br />

auf traumhaft schneesicherer<br />

Seehöhe.<br />

Oberlech is situated at<br />

this altitude – where<br />

snow is always guaranteed.<br />

190 km<br />

Skiabfahrten und<br />

47 Lifte und Bahnen:<br />

Durch den Zusammenschluss<br />

von <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong><br />

und Warth-Schröcken<br />

entsteht das größte<br />

Skigebiet Vorarlbergs!<br />

of ski slopes and 47 lifts<br />

and gondolas: The connection<br />

of <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> and<br />

Warth-Schröcken will<br />

make <strong>Lech</strong> Vorarlberg’s<br />

biggest skiing area!<br />

340 km<br />

Skiabfahrten und<br />

94 Lifte und Bahnen:<br />

Schier grenzenloses<br />

Skivergnügen gibt’s<br />

mit dem Ski Arlberg<br />

Skipass!<br />

of ski slopes and 94 lifts<br />

and gondolas: a seemingly<br />

endless offer of winter<br />

fun is covered by the Ski<br />

Arlberg Skipass!<br />

22 km<br />

Gesamtlänge der Abfahrten<br />

am Weißen Ring.<br />

Dabei werden sportliche<br />

5.500 Höhenmeter<br />

zurückgelegt.<br />

is the total length of<br />

the “White Ring” run.<br />

During this race a very<br />

athletic total of 5,500<br />

altitude meters are<br />

covered.<br />

5,2 km<br />

misst die längste Tiefschneeabfahrt<br />

„<strong>Zürs</strong>er<br />

Täli“.<br />

is how long the powder<br />

slope “<strong>Zürs</strong>er Täli” is.<br />

7 m<br />

So viel Schnee fällt<br />

durchschnittlich pro<br />

<strong>Winter</strong> am Arlberg!<br />

is the average amount of<br />

snow that falls around<br />

the Arlberg each winter!<br />

3,6 ha<br />

Der Snowpark <strong>Lech</strong> am<br />

Schlegelkopf bietet viel<br />

Platz für Freestyler.<br />

Snowpark <strong>Lech</strong> at<br />

Schlegelkopf provides a<br />

lot of space for Freestylers.<br />

30 km<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong><br />

hat ein Loipennetz zum<br />

Lang-Laufen.<br />

That’s how long <strong>Lech</strong><br />

<strong>Zürs</strong>’ cross-country<br />

skiing trails are in total.<br />

ca. 1.500<br />

Einwohner und<br />

8.300 Gästebetten<br />

gibt’s in <strong>Lech</strong> und <strong>Zürs</strong>!<br />

About 1500<br />

inhabitants and<br />

8300 beds for guests<br />

are there in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>!<br />

ca. 1.000.000<br />

jährliche Übernachtungen<br />

werden hier gezählt,<br />

davon etwa 850.000 im<br />

<strong>Winter</strong>.<br />

nights are spent here<br />

each year, 850,000 of<br />

which in winter.<br />

3,4%<br />

Anteil des Dauersiedlungsraumes<br />

am gesamten<br />

Gemeindegebiet<br />

is the share the permanent<br />

settlement area has<br />

in the municipality’s<br />

total area.<br />

14<br />

Haubenrestaurants in<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> listet Gault<br />

Millau 2013.<br />

toque-decorated restaurants<br />

in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>, listed<br />

by Gault Millau in 2013<br />

642<br />

In diesem Jahr erscheint<br />

der Name <strong>Lech</strong> als<br />

Flussbezeichnung<br />

erstmals als „Licca“ in<br />

einer Urkunde.<br />

is the year when the<br />

name of <strong>Lech</strong> first turned<br />

up as the name of a river<br />

“Licca” in a document.<br />

1906<br />

wurde in <strong>Zürs</strong> der erste<br />

Skikurs für Einheimische<br />

abgehalten.<br />

is when the first skiing<br />

course for locals was held<br />

in <strong>Zürs</strong>.


Huber <strong>Lech</strong>.<br />

Das Juwel in den Bergen.


Tausche<br />

Malediven<br />

gegen <strong>Lech</strong>!<br />

Trading the Maldives for <strong>Lech</strong>!<br />

Benjamin Skardarasy<br />

& Niki Lauda<br />

„<strong>Lech</strong> ist zurück und<br />

die Malediven sind<br />

vorbei!“<br />

„<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> wie<br />

Mercedes stehen für<br />

Qualität auf höchstem<br />

Level.“<br />

38<br />

dt. ⁄ Formel-1-Legende, Pilot,<br />

Unternehmer: Niki Lauda ist<br />

nicht der Typ, der sich auf Lorbeeren<br />

ausruht. Als Aufsichtsrat<br />

des Mercedes-Teams mischt<br />

er weiterhin kräftig im Formel-<br />

1-Zirkus mit, Hollywood setzte<br />

ihm mit „Rush“ ein filmisches<br />

Denkmal und der 64-Jährige ist stolzer Vater von<br />

vierjährigen Zwillingen. Warum er sich über den<br />

Allradantrieb bei Mercedes freut, auch mal glatzköpfig<br />

in der Skihütte sitzt, bestimmt nie kürzertreten<br />

will und einfach anders tickt als die meisten<br />

Menschen, erzählt er im großen La Loupe-<br />

Interview.<br />

L.L. ⁄ Herr Lauda, gleich zu Beginn ein erfreuliches Thema: Urlaub!<br />

Bekanntlich sind Sie ein großer Fan von <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>.<br />

N.L. ⁄ Mein Bezug zu <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> entstand durch Karl-Heinz mit<br />

seinem 6-Sterne-Hotel Alpenblick (Anmerkung: gemeint ist der<br />

Gasthof Alpenblick von Formel-1-Caterer Karl-Heinz Zimmermann).<br />

Schon zu Zeiten eines Willi Dungl haben wir jedes Jahr dort<br />

trainiert und es war immer ein Riesenspaß. Als ich vor 10 Jahren<br />

Birgit kennengelernt habe, meinte sie: „Du fährst jetzt mal auf die<br />

Malediven!“ Und ich: „Niemals fahre ich auf eine Insel!“ Schließlich<br />

habe ich es zu Weihnachten doch einmal ausprobiert, weil die<br />

Saukälte am Arlberg ja schon ein Problem ist, je älter man wird. Ich<br />

habe es dann doch ausgehalten auf den Malediven – neue Frau, ist


ja logisch –, und ich war jetzt sieben, acht Jahre lang nicht mehr in<br />

<strong>Lech</strong>. Als die Kinder ein paar Monate alt waren, wollte ich herfahren,<br />

aber man hat zu mir gesagt: „Wahnsinn, du wirst sie doch nicht<br />

bei minus 30 Grad im Kinderwagen herumschieben!“ Aber diesen<br />

<strong>Winter</strong> kommen wir wieder nach Oberlech in die „Burg“, weil die<br />

Kinder Ski fahren lernen müssen. Sie sind dann viereinhalb und es<br />

ist schon fünf vor zwölf! Also: <strong>Lech</strong> ist zurück und die Malediven<br />

sind vorbei!<br />

L.L. ⁄ Ihre legendäre rote Kappe ist sicher nicht wintertauglich. Wie<br />

machen Sie das beim Skifahren?<br />

N.L. ⁄ Da muss ich logischerweise eine Mütze aufsetzen und mich<br />

normal kleiden. Wenn ich dann irgendwo reingehe, weil mir saukalt<br />

ist, habe ich zwei Möglichkeiten: Entweder ich lasse die Mütze auf,<br />

oder ich sitze glatzköpfig dort. Ist mir aber egal, denn die Kappe<br />

kann ich nicht überallhin extra mitnehmen.<br />

L.L. ⁄ <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> und Mercedes-Benz verbindet seit über 10 Jahren<br />

eine erfolgreiche Marketing-Kooperation. Warum passen die beiden<br />

Marken Ihrer Meinung nach so gut zusammen?<br />

N.L. ⁄ <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> wie Mercedes stehen für Qualität auf höchstem<br />

Level. Die Autos sind jetzt – sehr überraschend nach langer Zeit –<br />

alle wintertauglich, weil sämtliche Modelle mit Allrad angeboten<br />

werden. Meine Frage „Warum so spät?“, konnte mir niemand<br />

beantworten. Aber damit ist das letzte i-Tüpfelchen für Mercedes<br />

gemacht worden, gerade für Fahrten nach <strong>Lech</strong>! Normalerweise will<br />

ich ja bescheidener auftreten, aber mir wurde leider die S-Klasse<br />

AMG gezeigt. Und das Ding schaut derartig geil aus, dass ich<br />

darum gebeten habe, eine zu bekommen. Mein Plan ist, Kinder und<br />

Kindermädchen hinten reinzupacken, die Birgit vorne, und dann<br />

nach <strong>Lech</strong> zu fahren. Es wird eine neue Erfahrung sein, mit vielen<br />

„Pipi-Pausen“, aber ich möchte es unbedingt machen, weil ich jetzt<br />

Allrad habe!<br />

L.L. ⁄ In der Formel 1 entwickelt sich Mercedes zur ernstzunehmenden<br />

Konkurrenz. Wann gibt’s wieder einen Weltmeister aus dem<br />

Stall Mercedes?<br />

N.L. ⁄ Für die aktuelle Saison ist der zweite Platz mein persönliches<br />

Ziel, aber es ist noch ein weiter Weg dorthin (Anmerkung:<br />

39


„Es ist unglaublich, wie<br />

der Daniel Brühl mich<br />

spielt.“<br />

„Als ich den Film zum<br />

ersten Mal gesehen<br />

habe, dachte ich: Ich<br />

kann doch nicht so ein<br />

Arschloch gewesen<br />

sein!“<br />

„Immer wenn jemand<br />

hochintelligente Dinge<br />

sagt, mache ich genau<br />

das Gegenteil.“<br />

40<br />

Das Interview wurde Anfang Oktober 2013 geführt). Nächstes Jahr<br />

ist alles neu: neue Autos, neue Hybridmotoren, da kann man keine<br />

Voraussagen machen. Außer, dass die Mercedes-Motoren in der Vergangenheit<br />

immer gut waren, und wenn die jetzt technisch alles richtig<br />

machen mit den irrsinnig komplizierten Aggregaten, kann Mercedes<br />

einen Schritt nach vorne machen. Du fährst dann den Grand Prix<br />

mit Strom, Benzin, Turbolader und 100 kg Sprit. Vorher waren es<br />

140 bis 150 kg! Gleichzeitig darfst du nur 5 Motoren für 21 Rennen<br />

verwenden, das ist das Ärgste am neuen Reglement. Die komplett<br />

neuen Motoren müssen also vom ersten Tag an 6.000 km halten! Alle<br />

Teams arbeiten an der Umsetzung, aber wie das ausgeht, kann man<br />

nicht voraussagen.<br />

L.L. ⁄ Die größte Veränderung im Formel-1-Sport seit Ihrer aktiven<br />

Karriere?<br />

N.L. ⁄ Eine irre Veränderung, die auch der Film „Rush“ so toll zeigt,<br />

betrifft das Risiko für die Fahrer. Damals sind jedes Jahr einer oder<br />

zwei verunglückt, das war einfach so. Mittlerweile müssen sich die<br />

Fahrer nicht mehr damit auseinandersetzen. Die letzten Verunglückten<br />

waren Ayrton Senna und Roland Ratzenberger vor 20 Jahren.<br />

Irgendwann passiert wieder etwas, dann werden alle wachgerüttelt<br />

und müssen Konsequenzen ziehen, aber mit der damaligen Zeit wird<br />

das nicht vergleichbar sein. Auf den Rennstrecken kannst du heute<br />

nirgendwo mehr dagegenfahren, die Autos sind sowieso aus Carbon –<br />

das ist eine unglaublich positive Entwicklung für die Formel 1.<br />

L.L. ⁄ Neben und nach der Karriere im Rennsport haben Sie sich auch<br />

als Geschäftsmann einen Namen gemacht. Sind erfolgreiche Sportler<br />

auch gute Unternehmer?<br />

N.L. ⁄ Erfolgreiche Sportler machen normalerweise gar nichts. Die beenden<br />

ihre Karriere mit dem Geld, das sie berechtigterweise verdient<br />

haben, und zeigen kein Interesse, etwas anderes zu tun. Zum Beispiel<br />

Michael Schumacher, der amüsiert sich halt mit seiner Frau, seinen<br />

Pferden, Gokartfahren und was weiß ich. Jeder natürlich, wie er will,<br />

aber mein Ding war das nie. Irgendwas muss doch gemacht werden!<br />

Aus dem Rennsport kannst du als gute Basis fürs Geschäftsleben<br />

mitnehmen: Wo ist der schnellste Weg zum Ziel? Man sollte sich nicht<br />

davon abbringen lassen und Fehler immer bei sich selbst suchen. Aber<br />

den Rest muss man lernen. Aus meinen beiden Airline-Geschäften


habe ich viel gelernt und bin glücklicherweise immer zufällig von einem<br />

interessanten Projekt zum nächsten gekommen. Nachdem ich<br />

zum Beispiel die NIKI an Airberlin verkauft hatte, kam die Anfrage<br />

von Mercedes, ob ich mithelfen möchte, sie wieder auf Vordermann<br />

zu bringen. Die Dinge in meinem Leben passieren im richtigen<br />

Ablauf. Mir macht das Spaß! Und langweilig wird mir sicher nicht.<br />

L.L. ⁄ Also Sie denken gar nicht ans Aufhören?<br />

N.L. ⁄ Null! Aufhören ist der Tod! Weil, was machst dann?<br />

L.L. ⁄ Was würden Sie einem Jungunternehmer heute raten?<br />

N.L. ⁄ Ehrlich zu sein zu sich selbst, offen zu sein gegenüber den<br />

Mitarbeitern. Und immer versuchen, auf gleichem Niveau ehrlich<br />

besser zu sein als die Konkurrenz. Man muss natürlich die richtigen<br />

Ideen im richtigen Moment haben. Aber nur wenn du auch das<br />

letzte Detail im Griff hast, funktioniert’s! Viele vergessen die<br />

Aufarbeitung der vielen kleinen Dinge und stolpern über ihre eigene<br />

Unfähigkeit, sie zu lösen.<br />

L.L. ⁄ Sie handeln gerne gegen die Meinung des Mainstream. Wäre<br />

ein Leben ganz ohne Risikos für Sie langweilig?<br />

N.L. ⁄ Ohne Risiko kann ich nicht leben. Und ich habe eins gelernt:<br />

Immer wenn jemand hochintelligente Dinge sagt, denke ich sofort<br />

umgekehrt und mache genau das Gegenteil. Weil ich draufgekommen<br />

bin, dass der Großteil der Menschen anders tickt als ich. Und<br />

damit bin ich eigentlich immer auf der richtigen Spur gewesen.<br />

Deshalb bin ich auch so klar in meinen Aussagen. Heute kann ich<br />

mir das zum Glück auch leisten!<br />

Niki Lauda<br />

L.L. ⁄ Ab 3. Oktober läuft „Rush“ in den österreichischen Kinos,<br />

Peter Morgans Verfilmung des WM-Titelkampfes 1976 zwischen<br />

Ihnen und James Hunt. Trifft er Ihren Geschmack?<br />

N.L. ⁄ Ich bin mit dem Projekt ja schon länger betraut, weil ich Peter<br />

Morgan im Vorfeld erzählen sollte, wie das damals alles war. Er<br />

wollte das Thema so bearbeiten, dass am Schluss zwei Sieger überbleiben,<br />

und das hat er wirklich gut gemacht. Mein Input war also<br />

das Erzählen, dann habe ich erst wieder das Endprodukt gesehen.<br />

Und bei jeder Premiere, die ich bisher besucht habe, ist der Film<br />

gut angekommen – sogar die oft so „negativen“ Wiener haben mit<br />

41


Standing Ovations reagiert. Die jungen Leute, die sich mit meinem<br />

Unfall nicht beschäftigt haben, kennen ja keine Details. Der Film<br />

zeigt sie auf eine derart realistische Art, die auch mich erschreckt.<br />

Bei der Spitalszene hat’s sogar mich „gerissen“ und irgendjemand<br />

fällt dabei im Kino immer um.<br />

„Die Zeit von<br />

Woodstock und die<br />

Siebzigerjahre in der<br />

Formel 1 möchte ich<br />

nicht missen.“<br />

„Die Dinge in meinem<br />

Leben passieren im<br />

richtigen Ablauf.“<br />

L.L. ⁄ Was ist das für ein Gefühl, von einem Schauspieler verkörpert<br />

zu werden?<br />

N.L. ⁄ Für mich ist nur das Endprodukt interessant: Gefällt es den<br />

Leuten oder nicht? Aber es ist unglaublich, wie der Daniel Brühl<br />

mich spielt. Wie emotional er die Dinge rüberbringt! Ich habe<br />

den Film jetzt dreimal gesehen und bin immer noch berührt bei<br />

manchen Szenen. Normalerweise ist das ja langweilig! Aber je öfter<br />

du diesen Film siehst, desto mehr gut gemachte Details fallen dir<br />

auf. Das sagt auch Daniel Brühl. Als ich den Film zum ersten Mal<br />

gesehen habe, kam ich für mich sehr negativ rüber und dachte: „Ich<br />

kann doch nicht so ein Arschloch gewesen sein!“ Aber der Film<br />

bringt die Schleife zustande, dass am Ende beide Figuren Respekt<br />

voreinander zeigen und gut dargestellt werden.<br />

L.L. ⁄ James Hunt wird im Film als Frauenheld gezeigt, sie eher als<br />

konzentrierter Analytiker. Welche Rolle spielen denn Frauen in der<br />

Formel 1?<br />

N.L. ⁄ Heute leider keine mehr! Prinzipiell sind die Fahrer alle verheiratet<br />

und kommen mit Kindern und Hund zu den Rennen, weil<br />

die Gefahr nicht mehr da ist. Die Marlene (Anmerkung: seine erste<br />

Ehefrau) ist mit mir zu zwei Rennen gefahren, dann hatte ich einen<br />

Unfall und sie wollte nie mehr mit. Also waren wir Fahrer bei den<br />

Rennen allein gelassen – Gott sei Dank, weil damit die Belastung<br />

weg war, ob ich Gas geben soll oder nicht. Alle anderen Frauen,<br />

die einen von uns Wahnsinnigen erwischen wollten, waren aber<br />

natürlich dort. Die Zeit von Woodstock und die Siebzigerjahre in<br />

der Formel 1 möchte ich nicht missen, ehrlich gesagt!<br />

42<br />

L.L. ⁄ Von den Frauen zu den Kindern: Wie geht’s Ihnen mit den<br />

Zwillingen Mia und Max?<br />

N.L. ⁄ Der reine Wahnsinn! Im ersten Moment gab’s ja Diskussionen<br />

übers Windelwechseln und ich habe gesagt, das tue ich nicht. Und<br />

ich habe es tatsächlich nie machen müssen, die Not war nie da. Aber


ich habe Birgit immer vertröstet: „Warte, meine Zeit kommt!“ Jetzt<br />

sind die beiden vier Jahre alt und meine Zeit ist da. So um 6, halb<br />

7 Uhr morgens kommen die beiden anmarschiert und „zack!“ sind<br />

sie bei mir im Bett. Eine Riesenhetz! Was die aufführen! Und diese<br />

lustigen Diskussionen!<br />

L.L. ⁄ Zum Abschluss: Was wünschen Sie sich für die Zukunft?<br />

N.L. ⁄ Gesundheit, das ist das Wichtigste!<br />

Und immer die Freiheit zu haben, machen<br />

zu können, was ich will.<br />

Vielen Dank für das Gespräch!<br />

engl. ⁄ Formula 1 legend, pilot, businessman:<br />

Niki Lauda is not the kind of<br />

person to rest on his laurels. As chairman<br />

of the Mercedes Team’s board he still is<br />

actively involved in Formula 1 events,<br />

Hollywood just made his story into a film and he’s<br />

proud father of 4-year-old twins. Why he enjoys<br />

Mercedes’ 4-wheel-drive, why he can sometimes be<br />

found sitting in a ski hut with not hat on, why he’ll<br />

never be less active and why he simply is different<br />

from other people is what he tells us in his big<br />

La Loupe interview.<br />

L.L. ⁄ Mr Lauda, let’s start with a fun topic right away: holidays! You<br />

are known to be a big fan of <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>.<br />

N.L. ⁄ My ties with <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> go way back to Karl-Heinz and<br />

his “6-Star-Hotel” Alpenblick (note: we’re talking about Gasthof<br />

Alpenblick’s Formula 1 caterer Karl-Heinz Zimmermann). Even<br />

back in Willi Dungl’s days we trained here once a year and it was<br />

great fun. 10 years ago though, when I got to know Birgit, she said:<br />

“Now you’re going to the Maldives!” and I said: “No way am I going to<br />

an island!”. In the end I did try it around Christmas once because the<br />

Arlberg’s freezing temperatures do become a bit of a problem once you<br />

get older. So I stuck to the Maldives for a while – what with the new<br />

Julia Polak & Niki Lauda<br />

43


“<strong>Lech</strong> is back and the<br />

Maldives are out!”<br />

“Well both <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong><br />

and Mercedes equal<br />

highest-level quality.”<br />

“It really is incredible<br />

how Daniel Brühl<br />

plays me.”<br />

“When I saw the<br />

movie for the first<br />

time I thought: Was I<br />

really that much of an<br />

asshole!”<br />

44<br />

wife, of course – so I haven’t been to <strong>Lech</strong> for about 7, 8 years. When<br />

the kids were a few months old I wanted to come here but was told:<br />

“Are you crazy, you want to push them around in a pram in -30° Celsius!?”<br />

But this winter we’re coming to Oberlech to the “Burg” because<br />

the kids need to learn to ski. By then they’ll be four and a half so it’s<br />

about time! So: <strong>Lech</strong> is back and the Maldives are out!<br />

L.L. ⁄ Your legendary red baseball cap is certainly not suitable for<br />

winter. How do you deal when you’re out skiing?<br />

N.L. ⁄ Well of course I have to put on a hat and dress appropriately. So<br />

when I go inside because I’m freezing I have to options: Either I leave<br />

the hat on or I sit there with a bald head. But I don’t mind, I can’t<br />

carry the cap around with me all the time.<br />

L.L. ⁄ There has been a successful marketing cooperation between <strong>Lech</strong><br />

<strong>Zürs</strong> and Mercedes-Benz for more than 10 years now. Why do you<br />

think the two brands go so well together?<br />

N.L. ⁄ Well both <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> and Mercedes equal highest-level quality.<br />

Today – after a surprisingly long time – all the cars are fit for winter<br />

because they all have 4-wheel-drive. My question “what took you so<br />

long” was never answered, though. But now Mercedes put the icing<br />

on the cake, especially when it comes to driving to <strong>Lech</strong>! Normally<br />

I prefer a rather modest lifestyle but then I was shown the S-Class<br />

AMG. The thing is so incredibly awesome I asked if I could have one.<br />

It’s my plan to put the nanny and the kids in the back, Birgit in the<br />

front and then we’re off to <strong>Lech</strong>. It’s going to be a new experience with<br />

lots of “pee-breaks” but I definitely want to do it because now I have<br />

4-wheel-drive!<br />

L.L. ⁄ In the new Formula 1 Mercedes is developing into serious competition.<br />

When can we expect a Mercedes World Champion again?<br />

N.L. ⁄ For the current season second place is my personal goal but the<br />

road there is still long (note: the interview took place at the beginning<br />

of October 2013). Next year everything’s new: new cars, new hybrid<br />

engines, so it’s impossible to make predictions. The only thing you can<br />

say for a fact is that all Mercedes engines were good in the past – and<br />

if everything goes well now, what with the incredibly complicated<br />

aggregates, Mercedes can take a step forward. Then you’ll do the<br />

Grand Prix with electrical power, fuel, turbocharger and 100 kg of


fuel. It used to be between 140 and 150! At the same time we’re only<br />

allowed to use 5 engines for 21 races, that’s the harshest thing about<br />

the new rules. From day one onwards the completely new engines have<br />

to survive 6,000 km! All teams are working on the implementation of<br />

the new rules but it’s impossible to predict how things will turn out.<br />

L.L. ⁄ The greatest changes in Formula 1 racing since the time when<br />

you were active?<br />

N.L. ⁄ What’s incredible and can be seen really well in the movie<br />

“Rush” is the change in the risk for the drivers. Back then there were<br />

one or two fatal crashes each season and that was just the way it was.<br />

Meanwhile the drivers do not have to worry about that anymore. The<br />

last fatal accidents were Ayrton Senna’s and Roland Ratzenberger’s,<br />

20 years ago. At some point something is going to happen again, and<br />

everyone is going to be shaken up and will have to draw conclusions<br />

but in no way will anything be comparable to former times. On<br />

today’s race tracks there’s nowhere you can crash into, the cars are<br />

made from carbon anyway – that’s an incredibly positive development<br />

for Formula1.<br />

L.L. ⁄ Aside from and after your racing career you also made a name<br />

for yourself as a businessman. Do successful athletes make good<br />

businessmen?<br />

N.L. ⁄ Successful athletes normally don’t make anything. They end<br />

their careers with the money they rightfully earned and don’t show<br />

any interest in doing anything else. Look at Michael Schumacher, for<br />

example, he has fun with his wife, his horses, driving go-carts and<br />

what not. That’s up to anyone really, but it surely wasn’t my thing.<br />

You have to do something! Racing teaches you a good basis for business:<br />

what’s the fastest way to the goal? You should never let yourself<br />

be dissuaded and always look for mistakes with yourself. And the rest<br />

you have to learn for yourself. I learned a lot from my two airline<br />

businesses and I was lucky because I always went from one interesting<br />

project to the next. After I sold NIKI to Airberlin, for example, Mercedes<br />

asked me if I wanted to help them get back into shape. Things<br />

in my life happen in the right order. It’s fun! And I’m sure I’m never<br />

going to be bored.<br />

45


“Whenever someone<br />

says highly intelligent<br />

things I think in the<br />

other direction and do<br />

exactly the opposite.”<br />

“To be honest, the<br />

times of Woodstock<br />

and the 70s in Formula<br />

1 are something I don’t<br />

want to miss!”<br />

“In my life things<br />

happen in the right<br />

order.”<br />

L.L. ⁄ So you don’t think of quitting?<br />

N.L. ⁄ Never! Quitting would be the death of me. What do you do then?<br />

L.L. ⁄ Your tips for a young entrepreneur today?<br />

N.L. ⁄ Be honest with yourself, open with your staff. And always try to<br />

be better than the competition on the same level. Of course you also<br />

need the right ideas at the right time. But if you have everything under<br />

control down to the last detail it’ll work! Many forget to work out<br />

even the smallest things and then they trip over their own incapability<br />

of doing so.<br />

L.L. ⁄ You like going against the mainstream opinion. Would a life<br />

without risk be totally boring for you?<br />

N.L. ⁄ I can’t live without a risk. And I learned one thing: Whenever<br />

someone says highly intelligent things I think in the other direction<br />

and do exactly the opposite. Because I figured out that most people<br />

simply are quite different from me. And somehow that’s always<br />

worked out for me. Which is why my statements are always very clear<br />

and direct. And fortunately I can afford to be!<br />

L.L. ⁄ On October 3rd “Rush”, Peter Morgan’s film version of the<br />

World Championship title battle between you and James Hunt in<br />

1976 airs in Austrian cinemas. Do you like it?<br />

N.L. ⁄ Well I’ve been involved in the project for a while – I was there to<br />

tell Peter Morgan how things went down back then. He really wanted<br />

to handle the topic in a way that both of us would look like winners<br />

in the end and he did well. So my input was limited to telling him the<br />

story and then I saw the final product. And at each premiere I went<br />

to the film was received quite positively – even the often “negative”<br />

Viennese people reacted with standing ovations. Young people who<br />

never knew anything about my accident don’t know any details. The<br />

film shows it in such great detail it even scares me. The scene in the<br />

hospital is so harsh even I winced and there’s always someone in the<br />

cinema who collapses.<br />

46<br />

L.L. ⁄ What does it feel like to be played by an actor?<br />

N.L. ⁄ Well for me it was the final product that counted: do the people<br />

like it or not? But it really is incredible how Daniel Brühl plays me.<br />

How emotional he communicates things! I’ve seen the movie three


times already but there still are some scenes where I’m genuinely<br />

touched. Normally that’s boring, you know! But the more times you<br />

see this movie the more details you notice. Daniel Brühl says that too.<br />

When I saw the movie for the first time I thought I came across in a<br />

very negative way and I thought: “was I really that much of an asshole!”<br />

But the film manages to come all the way around so that both<br />

figures show respect for the other and are presented in a positive light.<br />

L.L. ⁄ In the movie James Hunt is depicted as more of a playboy while<br />

you’re more of a focused analyst. What kind of role do women play in<br />

Formula 1?<br />

N.L. ⁄ Today they don’t anymore! Basically all the drivers are married<br />

and come to the races with kids and dogs because the danger isn’t there<br />

anymore. Marlene (note: Lauda’s first wife) came along to two races,<br />

then I had an accident and she never wanted to come along again. So<br />

we racers were left alone for the races – thank God, because that spared<br />

us the decision of whether we should step on it or not. All the other<br />

women who just wanted to catch one of us crazy people were there of<br />

course. To be honest, the times of Woodstock and the 70s in Formula 1<br />

are something I don’t want to miss!<br />

L.L. ⁄ Speaking of wives and kids: how are your twins Mia and Max?<br />

N.L. ⁄ They’re incredible! At the beginning we had discussions about<br />

me changing diapers and I said I wouldn’t do it. And I really never<br />

had to, it was never needed. And I always told Birgit: “You wait, my<br />

time will come!” And now they’re four years old and my time has come.<br />

At around 6, half past 6 in the morning the two come marching in<br />

and – “boom” – they’re in my bed. It’s so much fun! The things they<br />

do! And these incredible discussions!<br />

L.L. ⁄ And finally: What is it you wish for, for the future?<br />

N.L. ⁄ Health, that’s most important! And to always have the freedom<br />

of doing what I want.<br />

Thanks for the talk!<br />

47


Real Estate Brokerage<br />

Unabhängig, professionell – global vernetzt.<br />

Seit 1954.<br />

First Advisory Group<br />

Genf | Zürich | Vaduz | Panama | Hong Kong | Singapur<br />

Telefon +423 236 30 00<br />

48www.firstadvisorygroup.com


First Advisory Group 49


SKISCHULE LECH<br />

Profitieren von den Profis.<br />

Learn from the professionals.<br />

www.skilech.info<br />

50<br />

Leistungsspektrum<br />

• Skifahren<br />

• Snowboarden<br />

• Langlaufen<br />

• Telemark<br />

Kursangebot<br />

• Gruppenkurse<br />

• Privatkurse<br />

• Kinderkurse<br />

• <strong>Lech</strong> Kinderland


www.ganahldesign.com<br />

Courses offered<br />

• Group courses<br />

• Private courses<br />

• Children´s courses<br />

• Children´s paradise<br />

Range of services<br />

• Skiing<br />

• Snowboarding<br />

• Cross-country skiing<br />

• Telemark<br />

Skischule <strong>Lech</strong><br />

Phone +43 5583 2355<br />

www.skilech.info<br />

51


Olympisches Dorf <strong>Lech</strong><br />

Feste Feiern<br />

94<br />

50<br />

Ein Olympiasieg<br />

ist das Größte<br />

54<br />

Rüberjetten in<br />

die neue Skidimension<br />

62<br />

Per Gondel ins<br />

Hier & Jetzt<br />

68<br />

76<br />

92 Zauberer des Lichts<br />

Betriebe im<br />

Sommer<br />

80<br />

90<br />

84<br />

Freiheitsgefühl<br />

auf 4 Rädern<br />

Ein Bergsommer zum<br />

Verlieben<br />

So macht<br />

Familienurlaub Spaß


Sport &<br />

Freizeit<br />

dt. ⁄ Zurecht haben Sie sich auf den Urlaub gefreut:<br />

Hunderte perfekt präparierte Pistenkilometer, traumhafte<br />

Tiefschnee- oder Firnhänge, unvergessliche Skitouren<br />

und wunderschöne Langlaufloipen warten auf Sie in <strong>Lech</strong><br />

und <strong>Zürs</strong>. Neu ist die Verbindung nach Warth mit dem<br />

sogenannten Auenfeld-Jet. Altbekannt ist hingegen, dass<br />

<strong>Lech</strong> und <strong>Zürs</strong> die Heimat des ältesten und berühmtesten<br />

Skiclubs der Welt sind. Dennoch gibt's auch ohne Skier<br />

ein großes Freizeitangebot für Jung und Alt: Kutschenfahrten,<br />

SPAs, Rodelpartien, Hüttenzauber und Waldspaziergänge.<br />

In diesem Sinne – <strong>Winter</strong> gut, alles gut!<br />

engl. ⁄ Good thing you were looking forward to your<br />

holiday: hundreds of kilometres of perfectly prepared slopes,<br />

beautiful powder- and firn-slopes, unforgettable ski tours<br />

and beautiful cross-country skiing trails await you in <strong>Lech</strong><br />

and <strong>Zürs</strong>. What’s new is the connection to Warth with<br />

the so-called Auenfeldjet. The fact that <strong>Lech</strong> and <strong>Zürs</strong> are<br />

home to the world’s oldest and most famous ski clubs is well<br />

known, though. Also there are a great number of activities<br />

for young and old that are fun without skis too: Sleigh<br />

rides, SPAs, tobogganing rides, beautiful mountain huts<br />

and walks in the woods. With this in mind – all is well in<br />

winter!


Trude Jochum-Beiser<br />

Othmar Schneider<br />

54<br />

Patrick Ortlieb<br />

Egon Zimmermann


Olympisches Dorf <strong>Lech</strong><br />

<strong>Lech</strong>: Olympic Village<br />

dt. ⁄ Wenn ein Ort<br />

mit 1.500 Einwohnern<br />

vier Olympiasieger<br />

im Alpinen<br />

Skirennsport hervorbringt,<br />

ist das<br />

wohl kein Zufall<br />

mehr. Seit den legendären<br />

Arlberger<br />

Ski-Pionieren wird<br />

hier mit großer<br />

Begeisterung und<br />

konsequenter Förderung<br />

durch den<br />

Ski-Club Arlberg<br />

ein Erfolgskapitel<br />

nach dem anderen<br />

geschrieben. Ein<br />

Rückblick auf ingesamt<br />

fünf Goldmedaillen!<br />

Die <strong>Lech</strong>er<br />

Olympiasieger auf<br />

einen Blick<br />

1948 in St. Moritz:<br />

Gold in der Kombination<br />

für Trude Jochum-Beiser<br />

1952 in Oslo:<br />

Gold in der Abfahrt für<br />

Trude Jochum-Beiser<br />

1952 in Oslo:<br />

Gold im Slalom für<br />

Othmar Schneider<br />

1964 in Innsbruck:<br />

Gold in der Abfahrt für<br />

Egon Zimmermann<br />

1992 in Albertville:<br />

Gold in der Abfahrt für<br />

Patrick Ortlieb<br />

<strong>Lech</strong>’s Olympic Champions<br />

at a glance<br />

1948 in St. Moritz:<br />

Gold medal in the<br />

combined competition for<br />

Trude Jochum-Beiser<br />

1952 in Oslo: Gold in the<br />

downhill competition for<br />

Trude Jochum-Beiser<br />

1952 in Oslo: Gold in the<br />

slalom competition for<br />

Othmar Schneider<br />

1964 in Innsbruck: Gold in<br />

the downhill competition<br />

for Egon Zimmermann<br />

1992 in Albertville: Gold in<br />

the downhill competition<br />

for Patrick Ortlieb


Trude Jochum-Beiser, Othmar Schneider, Egon<br />

Zimmermann und Patrick Ortlieb: Diese großartigen<br />

SkiläuferInnen haben den einzigartigen sportlichen<br />

Ruf von <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> mitbegründet und gefestigt. Trude<br />

Jochum-Beiser (Jahrgang 1927) hat für die Skination<br />

Österreich die erste Goldmedaille der Geschichte geholt<br />

und ist mit ihren beiden Siegen Österreichs erfolgreichste<br />

Olympionikin. Das kleine Mädchen aus einer<br />

13-köpfigen Familie hat sich in unglaublicher Manier<br />

zu einem Weltstar hochgearbeitet. Obwohl es nur ein<br />

Paar Ski für 11 Kinder gab, trainierte die ehrgeizige<br />

Trude jede freie Minute und zeigte bald ebenso großes<br />

Talent wie Verwegenheit. Bei der Olympiade 1948 in<br />

St. Moritz, zu einer Zeit, in der auch Familie Beiser<br />

noch hart um das Notwendigste kämpfen musste, holte<br />

sich die junge Skirennläuferin Silber in der Abfahrt und Gold in<br />

der Kombination – ein Traum wurde wahr!<br />

56<br />

Siege für die Ewigkeit<br />

Grenzenloser Jubel erfasst <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> auch bei der nächsten<br />

Olympiade 1952 in Oslo. Diesmal ist auch der zielstrebige<br />

Othmar Schneider (1928 – 2012) mit dabei. Und während Trude<br />

Jochum-Beiser am Höhe- und zugleich Schlusspunkt ihrer Karriere<br />

Abfahrtsgold für Österreich holt, schlägt ihr Trainingspartner<br />

Othmar Schneider im Slalom den norwegischen Favoriten Stein<br />

Eriksen um 1,2 Sekunden. Die Heimkehr der beiden Skihelden<br />

gestaltet sich als Volksfest und tausende begeisterte Menschen säumen<br />

die Straßen! Ebenso unvergessen bleibt Egon Zimmermanns<br />

Husarenritt 1964 über die vereiste Abfahrtspiste am Patscherkofel<br />

bei Innsbruck. Schlimme Stürze bereits im Training, kaum Sicherheitsvorkehrungen,<br />

im Vergleich zu heute unglaublich schlichtes<br />

Material – von alldem ließ sich der junge Draufgänger (Jahrgang<br />

1939) nicht beeindrucken. Wieder Gold für <strong>Lech</strong>! Und dann heißt<br />

es ein Stück vorblättern in der Geschichte, genauer gesagt, 28 Jahre,<br />

bis Patrick Ortlieb das Seine zur einzigartigen Olympia-Bilanz von<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> beiträgt (siehe anschließendes Interview). Kein anderer<br />

Ort in Österreich glänzt so golden wie dieses skiverrückte Dorf am<br />

Arlberg!


engl. ⁄ If one small town with 1,500 inhabitants brings<br />

forth four Olympic Champions in alpine ski racing that<br />

can’t be a coincidence. Ever since the times of the legendary<br />

ski-pioneers from the Arlberg, skiing is a sport that<br />

is practiced with enthusiasm and that is consistently<br />

fostered through Ski Club Arlberg which thus manages to<br />

write one chapter of success after the other. A review of a<br />

total of 5 gold medals!<br />

Sport & Freizeit<br />

Trude Jochum-Beiser, Othmar Schneider, Egon Zimmermann and Patrick<br />

Ortlieb: these great ski racers co-founded and strengthened <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>’ extraordinary<br />

athletic reputation. Trude Jochum-Beiser (born in 1927) won the<br />

first gold medal for the skiing nation Austria and with her two triumphs she<br />

is Austria’s most successful Olympic Champion. The small girl from a family<br />

of 13 made her way to the top with incredible tenacity. Even though there was<br />

only one pair of skis for 11 children, ambitious Trude trained as often as possible<br />

and soon showed great talent and audacity. At the Olympic Games in St.<br />

Moritz in 1948, at a time when the Beiser family still had to fight hard for<br />

the most basic necessities, the young skier won a silver medal in the downhill<br />

and a gold medal in the combined competition – a dream came true!<br />

Immortal triumphs<br />

Sheer endless enthusiasm overcame <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> during the next Olympic<br />

Games in Oslo in 1952. This time ambitious Othmar Schneider<br />

(1928 – 2012) was there, too. And while Trude Jochum-Beiser, at the highest<br />

and final point in her career, won downhill gold for Austria, her training<br />

partner Othmar Schneider beat the Norwegian favourite Stein Eriksen<br />

by 1.2 seconds. The two skiing-heroes homecoming became a festival where<br />

thousands of enthusiastic people lined the streets! Egon Zimmermann’s<br />

incredible race down the ice-covered downhill slope on Patscherkofel near<br />

Innsbruck in 1964 has remained equally unforgettable. Horrible accidents<br />

already during training, hardly any safety measures and – compared to today<br />

– incredibly plain material, all of this could not stop the young daredevil<br />

(born in 1939). Another gold medal for <strong>Lech</strong>! And then we have to wait a<br />

while, 28 years, to be precise, until Patrick Ortlieb makes his contribution<br />

to <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>’ incredible Olympic balance (see interview). No other place in<br />

Austria has an equally golden gleam than this ski-crazy village at the Arlberg!<br />

57


„Ein Olympiasieg<br />

ist das GröSSte!“<br />

“An Olympic victory is incredible!”<br />

„St. Moritz 1948<br />

war für mich ein<br />

Kulturschock. Zu<br />

Hause kämpften wie<br />

nach dem Krieg um<br />

das Notwendigste, hier<br />

gab es – nur ein paar<br />

Kilometer entfernt –<br />

Kaffee mit Schlagrahm<br />

und Malakofftorte.<br />

Zum ersten Mal in meinem<br />

Leben hatte ich<br />

das Gefühl, privilegiert<br />

zu sein.“<br />

Trude Jochum-Beiser<br />

„Othmar verkörperte<br />

die ideale Kombination<br />

aus technischem Können,<br />

Intelligenz und<br />

Draufgängertum.“<br />

Trude Jochum-Beiser<br />

über ihren Trainingspartner<br />

Othmar Schneider<br />

58<br />

dt. ⁄ Und Patrick Ortlieb hat es geschafft: 1992 in<br />

Albertville holte sich der <strong>Lech</strong>er Abfahrtsspezialist<br />

Gold in dieser Disziplin. Für den Abfahrtsweltmeister<br />

von 1996, 4-fachen Weltcupsieger und<br />

6-fachen Österreichischen Meister das absolute<br />

Highlight in seiner Karriere! Mit La Loupe plaudert<br />

er über die Bedeutung (s)eines Olympiasieges.<br />

L.L. ⁄ Wie oft denken Sie heute noch an den 9. Februar 1992?<br />

P.O. ⁄ Ein Olympiasieg bedeutet natürlich für einen jungen Sportler<br />

extrem viel. Es ist das Größte, was man sportlich erreichen kann.<br />

Und ehrlich gesagt, denke ich nach wie vor oft daran. Man braucht<br />

aber auch ein gewisses Alter und etwas Abstand, um diesen Erfolg<br />

richtig zu schätzen. Als ich damals Olympiasieger wurde, dachte<br />

ich: „Das ist ein Rennen wie jedes andere, beliebig und x-fach<br />

wiederholbar, was machen die Leute nur für ein Aufsehen?“ Im<br />

Nachhinein betrachtet, war es doch etwas ganz Besonderes, und<br />

ich befinde mich in einem elitären Kreis, was Olympiasieger in<br />

Österreich anbelangt. Die meisten kommen ja sogar aus meinem<br />

Heimatort <strong>Lech</strong>!<br />

L.L. ⁄ Spürten Sie damals nach der Goldmedaille, dass <strong>Lech</strong> stolz<br />

war auf Sie?<br />

P.O. ⁄ Der Empfang zu Hause war grandios! Es war ein wunderschöner,<br />

tief verschneiter <strong>Winter</strong>tag. Wir sind mit einer Pferdekutsche<br />

durch den Ort gefahren – meine Eltern waren auch dabei –<br />

und es beeindruckte mich sehr, wie viele Leute auf der Straße waren.<br />

Ich hatte gar nicht gewusst, dass die <strong>Lech</strong>er sooo skibegeistert<br />

sind! Es war eine schöne Zeit und ich hoffe natürlich, dass diese<br />

Begeisterung noch sehr lange anhält.


Sport & Freizeit<br />

L.L. ⁄ Vier Olympiasieger hat <strong>Lech</strong> hervorgebracht. Fühlen Sie<br />

sich mit den drei anderen – zwei leben noch – auf spezielle Art<br />

verbunden?<br />

P.O. ⁄ Wir sind natürlich diejenigen, die sich eine Goldmedaille um<br />

den Hals hängen lassen durften – und dieses tolle Gefühl verbindet.<br />

Heute trifft man sich gelegentlich bei Veranstaltungen, Ehrungen<br />

und anderen großen Empfängen. Aber die intensivste Beziehung<br />

für mich war das Olympiadenkmal am Schulhof in <strong>Lech</strong>. Damals<br />

als Schüler habe ich jeden Tag darauf geblickt und gedacht: Da<br />

möchte ich auch mal draufstehen! Und ich habe es geschafft. Heute<br />

steht mein Name auf derselben Siegertafel wie meine Vorbilder.<br />

L.L. ⁄ Wo bewahren Sie eigentlich Ihre Goldmedaille auf ?<br />

P.O. ⁄ Ich wollte keine Standardvitrine, sondern habe mir eine<br />

schöne Statue gestalten lassen, die in der Hotellobby die Medaille<br />

„Das Bleibende an<br />

einer Sportkarriere<br />

sind die Freundschaften,<br />

die man auf der<br />

ganzen Welt schließen<br />

kann.“<br />

Othmar Schneider<br />

59


„Die Trude und der<br />

Othmar, für uns waren<br />

das Halbgötter. Das<br />

ganze Land hat 1952<br />

über ihre Olympiasiege<br />

geredet.“<br />

Egon Zimmermann<br />

„Wenn Olympische<br />

Spiele vor der Türe<br />

stehen, kannst du zwar<br />

den Lässigen geben,<br />

nur nimmt es dir<br />

keiner ab.“<br />

Egon Zimmermann<br />

präsentiert. Der Sockel der Pyramide ist ein Stein von jenem Berg<br />

in Frankreich, wo das Rennen stattgefunden hat. Ein regionaler<br />

Künstler hat ein kleines Kunstwerk daraus geschaffen. Es gefällt mir<br />

jeden Tag wieder, wenn ich daran vorbeilaufe!<br />

L.L. ⁄ Wie haben Sie den Übergang von der Sportlerkarriere zum<br />

Hotelier empfunden?<br />

P.O. ⁄ Es war kein abrupter Wechsel, nur die Zeiteinteilung hat sich<br />

eben geändert. Ich habe ja immer hier gelebt, war auch während<br />

meiner aktiven Karriere immer in <strong>Lech</strong> und habe im Sommer oft<br />

mitgearbeitet. So bin ich in den elterlichen Betrieb hineingewachsen<br />

und habe den Beruf von der Pike auf gelernt. Mit der Zeit habe<br />

ich immer mehr Agenden von meinen Eltern übernommen und so<br />

kam es zu einem fließenden Übergang. Ich lebe nun hier mit meiner<br />

Familie, meine Frau arbeitet auch mit. Wir machen es gemeinsam<br />

und sehr gerne!<br />

L.L. ⁄ Und gibt’s Momente, in denen Sie sich zum Trainieren und<br />

Skifahren zurücksehnen?<br />

P.O. ⁄ Wir sind in der glücklichen Lage, direkt an der Skipiste zu<br />

leben. Somit ist Skifahren ein Fixpunkt in meiner Tagesordnung.<br />

Ich bemühe mich, täglich mindestens 1 – 2 Stunden im Skigebiet<br />

unterwegs zu sein. Wenn ich die Bedingungen am eigenen Leib<br />

erfahre, kann ich viel offener mit dem Gast kommunizieren. Es ist<br />

ja so: Der ganze Ort lebt vom <strong>Winter</strong>sport, deswegen sollen wir<br />

<strong>Lech</strong>er selbst den Sport auch leben. Ich versuche, mit so vielen<br />

Einheimischen wie möglich ins Gespräch zu kommen und sie darauf<br />

hinzuweisen, dass Skifahren einfach das Schönste und Beste ist!<br />

So sehr andere Mode-Sportarten ihre Daseinsberechtigung haben,<br />

das Skifahren ist einfach unser Hauptelexier hier in <strong>Lech</strong>. Und das<br />

muss den Gästen auch vorgelebt werden!<br />

Alle Zitate aus dem<br />

Buch: „Goldene Zeiten.<br />

Vorarlberg – Land der<br />

Olympiasieger“, hg. von<br />

Silberball PR & Event<br />

GmbH/Michael Dünser,<br />

2010.<br />

L.L. ⁄ Sie sind bislang der letzte Olympiasieger aus <strong>Lech</strong>. Wagen Sie<br />

eine Prognose, wann es den nächsten geben könnte?<br />

P.O. ⁄ Es ist schwierig zu sagen, wer der oder die nächste sein wird.<br />

Der Ski-Club Arlberg arbeitet jedenfalls ganz massiv und höchst<br />

professionell daran, junge AthletInnen auszubilden und auf große<br />

Dinge vorzubereiten. Wir sind auf dem richtigen Weg und haben<br />

eine kompakte, gute Mannschaft, die vielleicht schon in


Precision<br />

Apparel<br />

www.mountainforce.com


“For me St. Moritz in<br />

1948 was a culture<br />

shock. At home we<br />

were fighting for our<br />

lives after the war and<br />

here – only at a short<br />

distance – there was<br />

coffee with whipped<br />

cream and Malakoffcake.<br />

For the first<br />

time in my life I felt<br />

privileged.” *<br />

Trude Jochum-Beiser<br />

“Othmar was the ideal<br />

combination of technical<br />

skill, intelligence<br />

and boldness.” *<br />

Trude Jochum-Beiser<br />

on training partner<br />

Othmar Schneider<br />

“The permanent<br />

effects of an athlete’s<br />

career are the friends<br />

one gets to make all<br />

over the world.” *<br />

Othmar Schneider<br />

“Trude and Othmar, for<br />

us they are demigods.<br />

The entire country<br />

talked about the<br />

Olympic Champions<br />

in 1952.” *<br />

Egon Zimmermann<br />

“When there are<br />

Olympic Games ahead<br />

of you, you can try to<br />

play it cool but nobody<br />

will believe you.” *<br />

Egon Zimmermann<br />

62<br />

Pyeongchang 2018 wieder ganz vorn dabei ist. Mit ein bisschen<br />

Glück ist alles möglich! Wir bekommen dafür viel Unterstützung<br />

aus <strong>Lech</strong>, wofür ich mich auch bedanken möchte. Das ist nicht<br />

selbstverständlich. Aber wie gesagt: Skifahren ist, worum es geht!<br />

Damit haben wir uns positioniert, damit können wir uns präsentieren!<br />

engl. ⁄ And Patrick Ortlieb did it: in 1992 in Albertville<br />

<strong>Lech</strong>’s downhill specialist won gold in this discipline.<br />

For the downhill World Champion from 1996,<br />

4-time World Cup winner and 6-time Austrian<br />

Champion it was the absolute highlight of his career!<br />

With LaLoupe he chats about the significance of an/<br />

his Olympic victory.<br />

L.L. ⁄ How often do you still think of 9 February 1992?<br />

P.O. ⁄ For a young athlete an Olympic victory means a lot. It’s the<br />

greatest thing one can achieve in sports. And honestly, I still think<br />

of it often. It takes a certain age and distance to be able to value this<br />

kind of success though. Back then when I became Olympic Champion<br />

I thought: “That’s a race just like any other, random and easily<br />

repeated over and over again, what’s with the fuss, people?”<br />

L.L. ⁄ Back then, after your gold medal, did you feel <strong>Lech</strong> was proud<br />

of you?<br />

P.O. ⁄ The reception at home was incredible! It was a wonderful,<br />

snow covered winter’s day. We drove through town in a horse drawn<br />

carriage – my parents were there too – and I was so impressed by<br />

how many people were out on the streets. I never knew the people of<br />

<strong>Lech</strong> were so into their skiing! It was a beautiful time and I hope the<br />

people’s enthusiasm will be there for much longer.<br />

L.L. ⁄ <strong>Lech</strong> brought forth four Olympic Champions. Do you feel a<br />

special connection with the other three (two of which are still alive)?<br />

P.O. ⁄ Well we are the ones who got to carry a gold medal around the<br />

neck – at that’s a feeling that connects you. Today we sometimes meet<br />

at events, honours and big receptions. But the most intense thing for


me was the Olympic Champions’ monument in <strong>Lech</strong>’s school courtyard. Back<br />

when I was a pupil there I used to look up at it every day and think: I want my<br />

name to be on there one day! And I did it. Today my name is on the same plate<br />

as those of my role models.<br />

Sport & Freizeit<br />

L.L. ⁄ Where do you keep your gold medal?<br />

P.O. ⁄ I didn’t want a standard showcase; I had a beautiful statue designed<br />

that now presents the medal in the hotel’s lobby. The pyramid’s basis is made<br />

from a rock from the mountain in France where the race took place. A regional<br />

artist made it into a small work of art. I pass it every day and I still like it!<br />

L.L. ⁄ What was the transition from professional athlete to hotelier like for you?<br />

P.O. ⁄ Well it was no abrupt change, the way I managed my time simply<br />

changed. I always used to live here, even during my active career I was always<br />

in <strong>Lech</strong> and in summer I often worked here. This way I grew into my parents’<br />

business and learned everything from the bottom up. As time went by I took<br />

over more and more tasks and thus the transition was rather fluid. I now live<br />

here with my family, my wife works here too. We do it together and we like it!<br />

L.L. ⁄ Are there moments when you wish you could go back to training and<br />

skiing?<br />

P.O. ⁄ Luckily we do live right by the slope. Which means that skiing is a fixed<br />

point in my day. I try to ski for at least 1-2 hours each day. When I experience<br />

the conditions personally it’s easier to communicate them to the guests. The<br />

thing is: the entire village lives off of winter sports, which is why us people<br />

from <strong>Lech</strong> need to live the sport too. I try to talk to as many locals as possible<br />

and emphasize how skiing is the greatest and best thing! Of course other, more<br />

modern kinds of sports have their place too but here in <strong>Lech</strong> skiing simply is<br />

our elixir of life. And that’s where we need to set an example for the guests too!<br />

L.L. ⁄ So far you are <strong>Lech</strong>’s last Olympic Champion. Would you dare to make a<br />

prediction as to when we can expect the next one?<br />

P.O. ⁄ That’s hard to say, when the next one will be there. Skiclub Arlberg puts a<br />

lot of very professional effort into training young athletes and preparing them<br />

for big things. We’re on the right track and we have a compact, good team that<br />

may be at the very top in Pyeongchang in 2018. With a bit of luck anything’s<br />

possible! We get a lot of support from <strong>Lech</strong> and I’m thankful for it because it’s<br />

not something you can take for granted. But, as I said: it’s all about skiing!<br />

That’s the position we’re in and that’s how we can present ourselves!<br />

All quotes taken from<br />

the book: ‚Goldene<br />

Zeiten. Vorarlberg<br />

– Land der Olympiasieger’,<br />

published by<br />

Silberball PR & Event<br />

GmbH/Michael<br />

Dünser, 2010.<br />

63


Hö<br />

Ski<br />

kom<br />

°<br />

64


Skiing COMFORT<br />

COMFORT COMFORT = LOOSE = LOOSE FIT · KEEPS FIT · KEEPS YOU WARM YOU WARM AND DRY AND DRY<br />

HöcHster Wärmekomfort<br />

ing Skiing Comfort, Comfort, Underwear, Underwear, die die uneingeschränkten Wärme- Wärme- und Trageforkomfort<br />

für den für Allround- den Allround- Genussskifahrer und Genussskifahrer bietet.<br />

und Trage-<br />

bietet.<br />

- Perfekter - Perfekter Feuchtigkeitstransport Feuchtigkeitstransport von von<br />

Innen nach Innen Außen nach (Push- Außen und (Push- Pull- und Pull-<br />

Technologie). Technologie).<br />

- Optimale - Optimale Bewegungsfreiheit. Bewegungsfreiheit.<br />

Höchster Höchster Tragekomfort Tragekomfort durch durch<br />

maximale maximale Elastizität. Elastizität.<br />

C<br />

- Gezielte - Wärmeisolation.<br />

Gezielte Wärmeisolation.<br />

°F °C Dreidimensionale °F Dreidimensionale Luftpolster Luftpolster erzeugen erzeugen<br />

punktgenaue punktgenaue Wärmezonen. Wärmezonen.<br />

- Innovative - Innovative Rundstricktechnologie.<br />

Rundstricktechnologie.<br />

Keine störenden Keine störenden Nähte. Nähte.<br />

- Schnellste - Schnellste Rücktrocknung. Rücktrocknung.<br />

Hält den Körper Hält den angenehm Körper angenehm trocken. trocken.<br />

- Körpernah, - Körpernah, ohne einzuengen. ohne einzuengen.<br />

- Höchste - Wärmeisolation.<br />

Höchste Wärmeisolation.<br />

Angenehmer Angenehmer Wärmerückhalt Wärmerückhalt durch durch<br />

Luftpolster. Luftpolster.<br />

65


Rüberjetten<br />

in die neue<br />

Skidimension<br />

Jet into a new dimension of skiing<br />

66


dt. ⁄ Aus einem jahrzehntealten Traum wird<br />

Wirklichkeit: Der Auenfeld-Jet verbindet ab der<br />

<strong>Winter</strong>saison 2013/14 die Skigebiete <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong><br />

und Warth-Schröcken. Eine behutsam in die<br />

Natur gesetzte Brücke in die Zukunft und zwischen<br />

Menschen und Regionen!<br />

Sport & Freizeit<br />

Wo die Wiege des alpinen Skilaufs steht und diese Sportart groß<br />

und berühmt geworden ist, blickt sie nun auch einer gesicherten<br />

Zukunft entgegen: Am Arlberg weiß man eben, wie Erfolgsgeschichten<br />

zu schreiben sind – mit Mut, unermüdlichem Innovationsgeist,<br />

Weitblick und einer großen Portion Hartnäckigkeit, noch nicht<br />

realisierte Projekte immer wieder aufzugreifen. Und so geht ein<br />

lang gehegter Wunsch der Arlberger Tourismuspioniere im <strong>Winter</strong><br />

2013/14 endlich in Erfüllung: Durch den Bau einer zwei Kilometer<br />

langen 10er-Gondel-Einseil-Umlaufbahn wurden die Skigebiete<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> und Warth-Schröcken miteinander verbunden. Mit dem<br />

hochmodernen Auenfeld-Jet lässt sich’s nun bequem hin- und<br />

herpendeln und die Vorzüge des neuen Partnerskigebiets entdecken.<br />

Das bedeutet eine noch größere Vielfalt an erstklassigen Pisten für<br />

Skifahrer und Snowboarder am Arlberg!<br />

Grenzenloser Pistenspaß<br />

Mit insgesamt 47 Aufstiegshilfen und 190 km Pistenabfahrten<br />

formen <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> und Warth-Schröcken<br />

jetzt das größte Skigebiet Vorarlbergs. Nimmt man<br />

noch St. Anton, St. Christoph und Stuben dazu, allesamt<br />

über <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> erreichbar, liegen <strong>Winter</strong>sportlern<br />

im Tarifverbund „Ski Arlberg“ sogar 94 Lifte<br />

und Bahnen sowie 340 schneesichere Pistenkilometer<br />

zu Füßen. Und damit ist es eines der größten Skigebiete weltweit!<br />

Klingt gigantisch, ist es auch, wurde aber auf möglichst „unspektakuläre“<br />

Art realisiert. Der rund 12 Mio. Euro teure Auenfeld-Jet gilt<br />

nämlich als Musterbeispiel einer sanften Erschließung mit minimalen<br />

Eingriffen in die sensible alpine Natur. Nur wenige Liftstützen<br />

wurden am westlichen Rand des Auenfelds in die Landschaft<br />

gesetzt, eine neue Skipiste ist nicht entstanden. War auch nicht<br />

notwendig, wie die Zahlen weiter oben beweisen!<br />

67


engl. ⁄ A decade-old dream becomes reality: starting<br />

in the winter season of 2013/14 the Auenfeldjet connects<br />

the ski areas <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> and Warth-Schröcken.<br />

A bridge into the future and between people and<br />

regions that was carefully integrated into nature!<br />

Where you’ll find the cradle of alpine skiing and<br />

where this sport became big and famous is where<br />

we now look towards a safe future: at the Arlberg<br />

people know how to write success stories – with<br />

courage, a tireless innovative spirit, a vision and<br />

a great deal of tenacity when it comes to taking<br />

projects that have not yet been realized and tackling<br />

them once more. And that’s how a long-standing<br />

wish of the Arlberg’s tourism pioneers finally comes<br />

trues in winter 2013/14: a two kilometer 10 person<br />

cable car now connects the skiing areas <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong><br />

and Warth-Schröcken. The highly modern Auenfeldjet<br />

makes swinging from one side to the other comfortable and the<br />

advantages of the new partner skiing area can easily be discovered.<br />

This means that skiers and snowboarders around the Arlberg now get<br />

to explore an even greater variety of great slopes!<br />

68<br />

Unlimited fun on the slopes<br />

With a total of 47 lifts and 190 km of slopes <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> and Warth-<br />

Schröcken now form Vorarlberg’s biggest skiing area. If you include<br />

St. Anton, St. Christoph and Stuben which can all be reached<br />

through <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>, winter sports aficionados can use a total of 94<br />

lifts and cable cars as well as 340 km of slopes with a snow-guarantee<br />

within the tariff-union “Ski Arlberg”. Which makes it one of the<br />

world’s biggest skiing areas! Sounds huge, is huge, but it was realized<br />

in the most “unspectacular” way possible. The Auenfeldjet which cost<br />

about 12 m Euros is a perfect example of careful development with a<br />

minimal impact on the sensitive alpine nature. Only very few pillars<br />

were erected on the western edge of the Auenfeld, no new slopes were<br />

created. And when you look at the numbers above it becomes clear<br />

that’s not necessary!


SCHNELL IN GUTEN HÄNDEN.<br />

Tannberg 181 A - 6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Phone: +43 5583 2234 Fax: +43 5583 2234-18<br />

drrhomberg. at<br />

69


70<br />

SCHUH: RC4 130 VACUUM


erhältlich bei / available at:<br />

71


Per Gondel ins<br />

Hier & Jetzt<br />

Take a gondola into the here & now<br />

72<br />

dt. ⁄ Das Animationsfilm-Festival „cineastic gondolas“ entführt<br />

am Samstag, den 14. Dezember 2013, bereits zum 3. Mal in<br />

höchst künstlerische Sphären. Rund um die Rüfikopfbahn in <strong>Lech</strong><br />

erwartet die Besucher ein spannendes Programm zum Thema<br />

HIER & JETZT: Während in den Gondeln und der Filmlounge<br />

am Rüfikopf insgesamt 24 Kurzfilme laufen und in den Räumlichkeiten<br />

der Rüfibahn die Werke renommierter bildender Künstler<br />

gezeigt werden, rücken international anerkannte Visual Artists die<br />

umliegenden Berggipfel mit aufwändigen Großprojektionen in<br />

neues Licht. Zudem sorgt ein hochkarätiges Musikprogramm von<br />

Klassik über experimentelle Kompositionen bis hin zu elektronischer<br />

Tanzmusik die ganze Nacht lang für beste Stimmung!<br />

Die teilnehmenden Künstler:<br />

Bildende Kunst & Visual Arts<br />

Mounty R. P. Zentara, international bekannter Licht- & Konzeptkünstler<br />

aus Wien, überrascht immer wieder durch die industrielle Bezogenheit<br />

und Klarheit seiner Arbeiten. Bei cineastic gondolas 2013<br />

bereichern seine Lichtobjekte die Plattform im OG der Talstation<br />

und in der Bergstation.<br />

Marck, Schweizer Videoartist und Szene-Shootingstar, bereichert<br />

cineastic gondolas 2013 mit seinem „Self-o-Mat“. Dieser zeichnet<br />

kurze Videoloops auf und speichert sie nur für die Gegenwart ab.<br />

Kurz davor stellt Marck noch auf der „art miami“, einer der größten<br />

Messen für moderne Kunst, aus!<br />

Stefan Waibel, in Wien lebender Vorarlberger und mit seiner Malerei und<br />

Objekten in der internationalen Kunstszene anerkannt, baut seine<br />

„Fields“ outdoor zwischen den beiden Bergstationen am Rüfikopf auf.<br />

Anja Huwe, ehemalige Sängerin der New-Wave-Kultband „XMal<br />

Deutschland“, widmet sich mittlerweile erfolgreich der Malerei. Die


Originale ihrer Werke sind im Kästlemuseum zu sehen, großformatige Pani-<br />

Projektionen zieren den Rüfikopf-Gipfel.<br />

Jim Avignon, Polyartist, Weltenbummler und „schnellster Maler der Welt“, gilt<br />

als Vertreter der „art modeste“. Neben der Malerei beschäftigt er sich auch<br />

mit Musik. In <strong>Lech</strong> präsentiert er seine Mitnehm-Bilder (Filmlounge) sowie<br />

seine One-Man-Band „Neoangin“.<br />

Miss Nico, in Hamburg lebende Künstlerin, bekannt für die Modekollektion<br />

„Untragbar“ und ihre filigranen Zeichnungen mit hauchdünnem Strich,<br />

stattet in diesem Jahr die Metropics aus. Außerdem sind ihre Bilder auch<br />

bei der Talstation in Form von Projektionen zu sehen.<br />

Bauhouse, synonym für aufwändige audiovisuelle Inszenierungen aus<br />

Videokunst, Musik-Kompositionen und Sound-Arrangements, die das Duo<br />

selbst „Audio:Video:Performance“ nennt, stellt im Eingangsbereich eine<br />

audiovisuelle Installation aus.<br />

4YourEye, das Zweiergespann Gerald Herlbauer und Eva Bischof gehört zum<br />

Besten, was Österreich an Visual-Live-Performances zu bieten hat. In <strong>Lech</strong><br />

stellt das 4yourEye mit einer Visual-Live-Performance auf der Bergstation<br />

der Rüfibahn erneut unter Beweis!<br />

Udo Kapeller, einer der Pioniere des österreichischen Lichtdesigns, hat mit<br />

dem „Video Moving System“ ein zukunftsweisendes Instrument entwickelt.<br />

Bei cineastic gondolas ist er generalverantwortlich für das Lichtdesign und<br />

gestaltet an der Talstation wieder Großprojektionen.<br />

Sport & Freizeit<br />

Liveacts & DJs<br />

Mousse T., einer der ganz großen DJs und Producer von Clubmusik, betreibt<br />

seit den 1990er-Jahren sein eigenes Label „Peppermint Jam“ und sorgte v.a.<br />

mit seinen Hits „Horny“ und „Sex Bomb!“ für Furore. Mousse T. macht<br />

am Rüfikopf und bei der Aftershowparty im K.Club richtig Stimmung!<br />

Boris Dlugosch (Golden City Sounds), einer der deutschen House-Pioniere und fixe<br />

Größe der internationalen Elektronikszene, hat z.B. Roisin Murphy entdeckt<br />

und „Sing it back“ zum Welthit geremixt. Mit dem auf Pokerflat erschienenen<br />

Titel „Knalldrang“ liefert Boris die Hymne der cineastic gondolas 2013.<br />

DJ Jondal aus München, seit 1976 an den Plattentellern erfolgreich, v. a. seit<br />

der Kultsendung „klassik lounge“ auf Klassik Radio und durch den Sender<br />

LoungeFM auch in Österreich bekannt, steht für anspruchsvollen Loungesound.<br />

www.jondaljazz.com, www.dj-jondal.de<br />

Jonas Friedlich (Kiesbettmusik, Harry Klein), Kunststudent aus München, ist mittlerweile<br />

ein fixer Bestandteil der Münchner Clubkultur und immer wieder<br />

auch im Ausland zu hören.<br />

73


74<br />

engl. ⁄ On Saturday, December 14, 2013 the animated-film festival “cineastic<br />

gondolas” will transport you into the highest artistic spheres for the 3rd<br />

time. All around <strong>Lech</strong>’s Rüfikopfbahn an exciting programme under the<br />

motto “HERE & NOW” expects the visitors: a total of 24 short films is going<br />

to be shown in the gondolas and the film lounge at Rüfikopf and while the<br />

rooms at Rüfibahn are going to host the exhibition of renowned visual artists’<br />

works, internationally renowned visual artists are going to shed new lights<br />

onto the surrounding summits within the framework of elaborate large-scale<br />

projects. In addition to that, a top-class music programme spanning from<br />

classical to experimental compositions and electronic dance music is going to<br />

keep the atmosphere heated all night long.<br />

The participating artists:<br />

Visual Arts<br />

Mounty R. P. Zentara, internationally renowned light & concept artist from Vienna,<br />

his works constantly surprise with their industrial air and clarity. During<br />

the cineastic gondolas event 2013 his light objects are going to be shown<br />

on the platform of the valley station’s first floor and at the summit station.<br />

Marck, Swiss video artist and shooting star of the scene, is going to enrich the<br />

cineastic gondolas 2013 experience with his “Self-o-Mat” which records short<br />

video loops and saves them for the present. Shortly before that Marck is also<br />

going to exhibit his work at “art miami”, one of the greatest fairs for modern<br />

art!<br />

Stefan Waibel, from Vorarlberg lives in Vienna and is renowned in the international<br />

art scene for his paintings and objects, he’ll put up his “Fields” outdoor<br />

between the two summit stations at Rüfikopf.<br />

Anja Huwe, the ex-singer of New Wave band “XMal Deutschland” now successfully<br />

dedicates herself to painting. Her original works are on exhibition<br />

at Kästlemuseum, large-format pani-projections are going to adorn the<br />

Rüfikopf’s summit.<br />

Jim Avignon, polyartist, globetrotter and “fastest painter in the world” is a representative<br />

of “art modeste”. Apart from painting he also works with music<br />

In <strong>Lech</strong> he is going to present his take-away pictures (filmlounge) as well as<br />

his one-man-band “Neoangin”.<br />

Miss Nico, who lives in Hamburg is known for her fashion collection “Untragbar”<br />

and her delicate drawings using the finest lines which are going to<br />

furnish Metropics this year. Apart from that her drawings are going to be<br />

visible – in the form of projections – at the valley station.


Sport & Freizeit<br />

logo-werbeagentur.de<br />

anne Fontain · alBerto aspesi · argonne · danuta niesrtroj · epice · glanshirt<br />

inis Meain · jan Mayen · Kenzo · ludwig reiter · luis trenKer · MaBrun · Mischa<br />

laMBert · My herzallerlieBst · odd Molly · pantoFolo d‘oro · puMpKin · ralph<br />

gladen · rieMer thoMas · tiMBerland · williaM locKie · zanone<br />

waldhart Boutique<br />

<strong>Lech</strong> am arLberg. Fon +43 5583-2110-14<br />

ÖFFnungszeiten 8:30 bis 12:30 uhr und 14:00 bis 18:30 uhr<br />

www.waldhart.sportalp.at<br />

75


Bauhouse, a synonym for elaborate audiovisual productions composed of<br />

video art, musical compositions and sound-arrangements the duo calls<br />

“Audio:Video:Performance” are going to furnish a visual installation in the<br />

entrance.<br />

4YourEye, the duo made up of Gerald Herlbauer and Eva Bischof is one of the<br />

best among Austria’s Visual Live Performers. In <strong>Lech</strong> 4yourEye are once more<br />

going to prove this with a Visual Live Performance at the Rüfibahn’s summit<br />

station!<br />

Udo Kapeller, a pioneer of Austrian light design has developed a truly promising<br />

instrument called “Video Moving System”. At cineastic gondolas he’s going to<br />

be responsible for light design and he is once more going to design large-scale<br />

projections at the valley station.<br />

Liveacts & DJs<br />

Mousse T., one of the big DJs and producers of club music has been running his<br />

own label “Peppermint Jam” since the 1990s and his hits “Horny” and “Sex<br />

Bomb!” were true sensations. At the after show party in k.club Mousse T. is<br />

going to heat up the atmosphere!<br />

Boris Dlugosch (Golden City Sounds), one of Germany’s house music pioneers and a<br />

constant of the international music scene who discovered Roising Murphy and<br />

remixed “Sing it back” so it became a world hit. With the title “Knalldrang”<br />

which will come out on Pokerflat, Boris will provide 2013’s cineastic gondolas<br />

soundtrack.<br />

DJ Jondal from Munich, spins successfully since 1976, especially his cult show<br />

‚klassik lounge” on Klassik Radio and the radio station LoungeFM have made<br />

him famous in Austria, too, is a beacon of sophisticated lounge sound.<br />

www.jondaljazz.com, www.dj-jondal.de<br />

Jonas Friedlich (Kiesbettmusik, Harry Klein), arts student form Munich and meanwhile<br />

a constant of Munich’s club culture is going to play abroad once more.<br />

76


78<br />

MDC


... der Natur auf der Spur<br />

Skischule <strong>Zürs</strong> www.skischule-zuers.at<br />

Spyder<br />

+43 5583 2611 office@skischule-zuers.at<br />

79


The magic of light<br />

80<br />

Zauberer<br />

des<br />

Lichts


dt. ⁄ Der deutsche Fotograf Adrian Bischoff (54)<br />

ist spezialisiert darauf, nächtliche Landschaften<br />

in ein neues Licht zu rücken. Auch den Bergen<br />

von <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> verlieh er mit seiner eigens<br />

entwickelten Technik eine mystische Aura. So<br />

hat man Mohnenfluh, Omeshorn & Co. noch nie<br />

gesehen!<br />

Licht und Materie gehen in Adrian Bischoffs großformatigen<br />

Fotos eine besondere Verbindung ein. Wie verzaubert wirken die<br />

nächtlichen Landschaften im artifiziellen Licht, und die nahezu<br />

surrealistischen Bilder ziehen den Betrachter sofort in ihren Bann.<br />

Wie er diesen Effekt erzielt, verrät der passionierte Autodidakt<br />

gerne: „Ich richte meist 2 bis 3 Scheinwerfer auf die Berge und<br />

lasse die Lichtkegel dort herumwandern. Langzeitbelichtung über<br />

mehrere Stunden und Bearbeitung im Fotoshop vollenden das<br />

Ergebnis.“ Dieses konnte man in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> zuletzt im Frühjahr<br />

2013 bei einer Ausstellung in der Raiffeisenbank <strong>Lech</strong> bewundern.<br />

Die gezeigten 12 Bilder waren im November 2011 sowie<br />

Anfang und Ende 2012 entstanden, die Motive dazu – etwa auch<br />

sein Lieblingsbild von der Wildkogelspitze – hatte Bischoff nach<br />

ästhetischen wie praktischen Kriterien ausgewählt. Schließlich<br />

lässt sich die mehrere 100 kg schwere Ausrüstung nicht an jedem<br />

beliebigen Punkt in der Natur aufstellen.<br />

Exklusiv & nachtaktiv<br />

Für die perfekte Illumination hat der Werbefotograf Bischoff<br />

lange mit verschiedenen Leuchtmitteln experimentiert und praktiziert<br />

diese Technik heute weltweit als einziger seines Faches. Die<br />

intensiven Vorbereitungen tagsüber haben bislang auch verhindert,<br />

dass der begeisterte Skifahrer die Pisten von <strong>Lech</strong> genießen<br />

konnte: „Es ist eine Schande! Ich war mittlerweile schon acht<br />

Mal in <strong>Lech</strong>, hatte die Ski auch schon dabei, bin aber bin noch<br />

nie gefahren. Nur mit der Pistenraupe, um meine Lampen zu<br />

transportieren!“ Vielleicht klappt’s ja beim nächsten Mal, wenn er<br />

als Architekturfotograf in <strong>Lech</strong> auf Motivsuche geht, wer weiß?<br />

Sport & Freizeit<br />

„Initialzündung für die<br />

Entwicklung meiner<br />

Technik war die Wette<br />

mit einem Fotografen,<br />

dass man nächtliche<br />

Landschaften belichten<br />

könnte.“<br />

„Ich möchte Bilder<br />

machen, die nicht<br />

erklärungsbedürftig<br />

sind.“<br />

„Als Fotograf ist man<br />

ja nie ganz zufrieden.“<br />

„Ich bin ein<br />

inszenierender, kein<br />

dokumentierender<br />

Fotograf. In meiner<br />

Familie verdrehen alle<br />

die Augen, wenn ich<br />

ihnen Anweisungen<br />

gebe.“<br />

„Die europäischen Alpen<br />

sind für mich eine<br />

der spektakulärsten<br />

wilden Landschaften<br />

mit zugleich hohem<br />

Kultureinfluss.“<br />

„Ich habe auch schon<br />

Brücken und Burgen<br />

fotografiert, aber mein<br />

Schwerpunkt liegt auf<br />

den Landschaften.“<br />

81


Pfefferkorns<br />

sporthaus<br />

Ski- und Freizeitmode<br />

Ski- und Schuhverleih<br />

Skiservice<br />

direkt im Ortszentrum, beim Tannbergerhof<br />

Mo - Sa 8.30–18.30 geöffnet<br />

Sonntags 8.30–12.00 u. 16.00–18.30<br />

sporthaus@pfefferkorns.net,<br />

www.sporthaus-pfefferkorns.net, T: +43 5583 2224<br />

82<br />

Skiverleih<br />

& Service<br />

Ski, Schuhe<br />

& Sportmode<br />

Trachtenmode<br />

Accessoires


engl. ⁄ German photographer Adrian Bischoff<br />

(54) specialises in presenting nightly landscapes<br />

in a new light. He used his especially developed<br />

technique to wrap the mountains of <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong><br />

in a mystical aura. You’ve never seen Monenfluh,<br />

Omeshorn & co like this!<br />

In Adrian Bischoff ’s large-sized photographs, light and matter<br />

enter into a special relation. Nightly landscapes seem enchanted<br />

in the artificial light; the almost surreal pictures immediately pull<br />

the observer under their spell. The autodidact photographer tells<br />

us, just how he manages to create this effect: “Normally I point 2 to<br />

3 floodlights on the mountains, then I let the beams of light wander<br />

around there. Time exposure over several hours and photoshop<br />

round off the result.’ Said result was on exhibition at Raiffeisenbank<br />

<strong>Lech</strong> in the spring of 2013. The 12 exhibited images were<br />

taken in November 2011 and at the beginning and end of 2012,<br />

Bischoff picked the motifs – like that of his favourite picture of<br />

Wildkogelspitze – according to aesthetic as well as practical criteria.<br />

After all you can’t just set up the equipment that weighs several<br />

hundred kilograms anywhere in the nature.<br />

Exclusive & nocturnal<br />

As an advertising photographer Bischoff experimented with different<br />

kinds of lighting equipment and today he’s the only one in his<br />

line of business working with this technique. Intense preparation<br />

during the daytime even kept the passionate skier from enjoying<br />

<strong>Lech</strong>’s pistes: “It’s a shame! I’ve already been to <strong>Lech</strong> 8 times, I even<br />

brought my skis but never managed to go. I only ever rode up on<br />

the snow groomer with my equipment!’ Well, maybe it’ll work out<br />

the next time he’s underway in <strong>Lech</strong>, out looking for a motif, who<br />

knows?<br />

Sport & Freizeit<br />

“What triggered<br />

the development of<br />

my techniques was<br />

a bet with another<br />

photographer about<br />

whether or not it was<br />

possible to expose<br />

nightly landscapes.”<br />

“I want to take<br />

pictures that are selfexplanatory.”<br />

“As a photographer<br />

you’re never really<br />

content.”<br />

“As a photographer<br />

I stage my motifs, I<br />

don’t document them.<br />

Everyone in family rolls<br />

their eyes at me when<br />

I start giving them<br />

instructions.”<br />

“For me the European<br />

Alps are one of the<br />

wildest landscapes<br />

even though they’re<br />

strongly influenced by<br />

culture.”<br />

“I’ve take pictures of<br />

bridges and castles too,<br />

but I normally focus on<br />

landscapes.”<br />

83


Freiheitsgefühl<br />

auf 4 Rädern<br />

Freedom on four wheels<br />

dt. ⁄ Freeriden in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> hat viele Dimensionen.<br />

Erleben Sie Ihre Abfahrt in diesem Jahr auf<br />

vier Rädern.<br />

Sie puscht mit Sicherheit den Adrenalinspiegel, zeigt die wahre<br />

Bestimmung eines SUVs und kostet sage und schreibe nichts:<br />

Die <strong>Lech</strong> Offroad Experience im Zugertal ist ein unbestrittenes<br />

Urlaubshighlight für abenteuerlustige Gäste. Am Steuer oder<br />

Beifahrersitz der Offroad-Genies von Mercedes-Benz geht’s einen<br />

schneebedeckten Parcours rauf und runter, kraftvoll, dynamisch,<br />

mit Fingerspitzengefühl. Wie beim Freeriden auf Skiern. Freiheit<br />

bei der Spurwahl – ob am urbanen Asphalt oder abgezweigt vom<br />

Alltag – verspricht auch der neue Mercedes-Benz G<strong>LA</strong>. Als Star<br />

der umfangreichen Geländewagen-Flotte von Mercedes-Benz<br />

stellt dieser kompakte SUV sich diesen <strong>Winter</strong> in <strong>Lech</strong> vor. Ab<br />

ins Gelände zum Probefahren!<br />

Sport & Freizeit<br />

Facts zur<br />

<strong>Lech</strong> Offroad<br />

Experience:<br />

Wann: 27. 12. 2013 bis<br />

Mitte März 2014<br />

Akkreditierung:<br />

unter der Hotline<br />

+43 68120661249<br />

oder persönlich im<br />

Mercedes-Benz-<br />

Pavillon beim<br />

Hotel Arlberg<br />

engl. ⁄ There are many dimensions of freeriding<br />

in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>. This year make your downhill<br />

experience on four wheels.<br />

It’s certainly going to push your level of adrenaline and it shows<br />

an SUV’s true calling and it costs – nothing: the <strong>Lech</strong> Offroad<br />

Experience in Zugertal is an undisputed highlight for adventurous<br />

guests. At the wheel or in the passenger seat, Mercedes-Benz off-road<br />

geniuses on a snow covered course – up- or downhill, powerful,<br />

dynamic and with feeling. It’s just like freeriding on skis. You’re<br />

free to choose your own lane – be it on urban asphalt or outside<br />

daily routine – that’s what the new Mercedes-Benz G<strong>LA</strong> promises.<br />

As the star of the extensive range of off-road vehicles by Mercedes-<br />

Benz, this compact SUV will be presented in <strong>Lech</strong> this winter.<br />

Off you go for a test drive!<br />

Facts on<br />

<strong>Lech</strong> Offroad<br />

Experience:<br />

When: 27 Dec 2013<br />

until mid-March 2014<br />

Register:<br />

under the hotline<br />

+43 68120661249<br />

or in person at the<br />

Mercedes-Benzpavilion<br />

by Hotel<br />

Arlberg<br />

85


New York. London. <strong>Lech</strong>.<br />

+43 (0)5583 2501<br />

www.taxi-lech.at<br />

www.woelfler.com<br />

Der <strong>Lech</strong>er Taxi GmbH & CoKG . A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg . Tel +43 (0)5583 2501 . Fax -6 . info@taxi-lech.at . www.taxi-lech.at


Alle Taxis mit Allrad. All cabs with 4wd.<br />

Ob Yellow Cab, Black Cab oder White<br />

Cab. Jeder Ort von Bedeutung hat sein<br />

eigenes typisches Taxi. Typisch für <strong>Lech</strong><br />

und <strong>Zürs</strong> sind drei R-Klasse Mercedes,<br />

20 VW-Caravelle und zwei Mercedes<br />

Sprinter. Zu Ihrer Sicherheit setzen wir<br />

auf Allradfahrzeuge und Schneeketten.<br />

So bringen wir Sie auch bei winterlichsten<br />

Bedingungen nach <strong>Lech</strong>, während<br />

so manches gewöhnliche Flughafentaxi<br />

schon vorher im Schnee stecken bleibt.<br />

Darum ist Der <strong>Lech</strong>er die beste Wahl. Wir<br />

begleiten Sie zuverlässig und bequem<br />

an Ihr Ziel: vom Bahnhof oder Flughafen<br />

zum Hotel, vom Hotel zur Skipiste oder<br />

zum Après-Ski und wieder zurück. 24<br />

Stunden am Tag! Bei jedem Wetter.<br />

Yellow cabs, black cabs or white cabs –<br />

everywhere that’s somewhere boasts its<br />

own distinctive taxis. Characteristic of<br />

<strong>Lech</strong> and <strong>Zürs</strong> are three R-Class Mercedes,<br />

20 VW Caravelles and two Mercedes<br />

Sprinters. To ensure your safety we use<br />

4 wheel drive vehicles and snow chains.<br />

That way we can ensure your transfer to<br />

<strong>Lech</strong> even in the most wintry conditions<br />

when many a standard airport taxi gets<br />

stuck in the snow en route. That is why<br />

Der <strong>Lech</strong>er is the best choice. We bring<br />

you safely and reliably to your destination:<br />

from the railway station or the airport to<br />

your hotel, from your hotel to the ski<br />

slopes or to the après ski bars – and<br />

back again. 24 hours a day! No matter<br />

what the weather.<br />

3x 20x 1x 1x<br />

Der <strong>Lech</strong>er Taxi App. Gratis /Free.<br />

Bestellen Sie ein Taxi per SMS<br />

an Ihre aktuelle GPS-Position!<br />

Order a taxi by text to your<br />

current GPS position!<br />

Kostenloser/Free<br />

Download<br />

im App Store:<br />

Der <strong>Lech</strong>er


So macht<br />

Familienurlaub<br />

SpaSS!<br />

Now that’s what a family holiday should look like!<br />

dt. ⁄ <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> steht nicht nur für ausgiebiges<br />

Skifahren und Dinieren auf höchstem Niveau.<br />

Auch Familien mit Kindern erleben hier täglich<br />

neue Abenteuer im Ort und in der traumhaften<br />

<strong>Winter</strong>landschaft. La Loupe hat ein paar<br />

Tipps gesammelt, was Jung und Alt in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong><br />

gleichermaßen begeistert. Strahlende Kinderaugen<br />

garantiert!<br />

Rodeln<br />

Auf der spektakulären und abends sogar beleuchteten Rodelbahn<br />

von Oberlech nach <strong>Lech</strong> sorgt die rasante Abfahrt mit Rodeln<br />

oder Zipfelbobs für Jubel und rote Wangen.<br />

Eislaufen<br />

Je nach Lust und Wetterlaune tanzt man am Natureislaufplatz in<br />

<strong>Zürs</strong> oder in der klimatisierten Eislaufhalle im Hotel Monzabon in<br />

<strong>Lech</strong> elegant auf den Kufen.<br />

<strong>Winter</strong>wandern<br />

Auf präparierten <strong>Winter</strong>wanderwegen durch die tiefverschneite<br />

Bergwelt spazieren sogar die Kleinsten gerne mit. Neben kulturellen<br />

Sehenswürdigkeiten ist auch Zeit zum Schneemannbauen!<br />

88<br />

Wildbeobachtung<br />

Im <strong>Winter</strong> lassen sich die scheuen Hirsche und Rehe in der<br />

Abenddämmerung bei der Wildfütterung beobachten. Einmal<br />

pro Woche gibt’s geführte Wanderungen in den Wald.


Pferdekutschenfahrt<br />

Mit 2 PS unterwegs – ein besonderes Erlebnis für die ganze<br />

Familie! Ob bei Tag oder in der Nacht, Kutschenfahren ist<br />

romantisch, kuschelig warm und herrlich naturnah.<br />

Sport & Freizeit<br />

Geschichte & Kultur<br />

Ein Rundgang durch das traditionelle Huber-Hus, die historische<br />

Heimatschau im Walsermuseum <strong>Lech</strong>-Tannberg und die Skigeschichte<br />

im Kästle-Museum ist auch für Kinder unterhaltsam<br />

und lehrreich.<br />

Bouldern & Klettern<br />

Ideal für Bewegungstiger bei Schlechtwetter: im sport.park.lech<br />

auf der neuen Kletter- und Boulderwand oder auf der Slackline<br />

nach Hoch- und Gleichgewichtsgefühl greifen.<br />

engl. ⁄ <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> does not just stand for excellent<br />

skiing and dining at the highest level. Families<br />

with children get to experience new adventures<br />

in the village and the amazing winter landscape<br />

too. La Loupe collected a few tips, ideas for things<br />

children and adults will find equally entertaining<br />

in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>. Bright-eyed children included!<br />

Tobogganing<br />

The spectacular tobogganing track that leads from Oberlech to <strong>Lech</strong><br />

and is even illuminated at night-time guarantees exhilarating<br />

rides on toboggans and bobs and lots of cheering and beaming faces<br />

with red cheeks.<br />

Ice skating<br />

Depending on your personal preference and the weather you can use<br />

the natural ice skating rink in <strong>Zürs</strong> or the air-conditioned ice skating<br />

hall in <strong>Lech</strong>’s Hotel Monzabon to do elegant figures on the ice.<br />

<strong>Winter</strong> hiking<br />

Prepared winter hiking paths that lead you through the snow<br />

covered mountain landscape will motivate even the youngest


amongst us. Apart from cultural highlights there’s time for building<br />

a snowman, too!<br />

Deer-watching<br />

In winter the usually shy deer can be observed while they’re fed at<br />

dusk. Once a week there’s a guided hike through the woods.<br />

Riding in a horse-drawn carriage<br />

On the road with two horsepower – a great experience for the entire<br />

family! Be it during daytime or at night, carriage rides are romantic,<br />

cosy warm and wonderfully close to nature.<br />

History & culture<br />

A look around the traditional Huber-Hus, the historic traditional<br />

exhibition at Walsermuseum <strong>Lech</strong>-Tannberg and the history of<br />

skiing at Kästle-Museum are both entertaining and educating for<br />

children.<br />

Bouldering & climbing<br />

Ideal for active kids in case of bad<br />

weather: the new climbingand<br />

bouldering-wall or the slackline<br />

at sport.park.lech make sure you’ll<br />

feel high and balanced at the<br />

same time.<br />

90


HuGo BoSS<br />

DieSel<br />

FrAcominA<br />

PAul FrAnk<br />

il GuFo<br />

GueSS<br />

HAckeTT<br />

STeiFF<br />

JoHn GAlliAno<br />

Primo PASSo<br />

SuPerTrASH<br />

<strong>Lech</strong> beim Gemeindeamt<br />

liz@pepper.at | Tel. 0043/5583/40087<br />

Mo – Sa 9.00 bis 12.30<br />

und 14.30 bis 18.30<br />

Sonntag 16.00 bis 18.30<br />

Fashion & Toys 4 Girls and Boys · Accessoires · Dekor · Souvenirs · Geschenke<br />

91


THE SHOP<br />

NEXT TO ZÜRSERSEELIFT AND THE MILCHBAR


spitzar.com<br />

FASHION &<br />

HOME ACCESSORIES<br />

DAILY FROM 11 AM TO 7 PM T +43(0)5583 4197012


Ein Bergsommer<br />

zum<br />

Verlieben<br />

A lovely mountain summer<br />

dt. ⁄ Die Sommermonate in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> bedeuten<br />

aktive Erholung und Entschleunigung pur. Unbedingt<br />

mitbringen: Viel Zeit zum Genießen!<br />

<strong>Winter</strong>gäste zeigen sich oft überrascht ob der<br />

wildromantischen Naturschönheit von <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong><br />

im Sommer. Der <strong>Lech</strong>weg, der Grüne Ring und<br />

die Region Tannberg sind unbestrittene Highlights<br />

für Wandersleute. Zahlreiche Kletter- und<br />

Mountainbikerouten sowie eine 3-Loch-Golf-<br />

Akademie mit Driving Range halten ebenfalls<br />

genüsslich in Schwung. Besonders beliebt unter<br />

den vielen Sport-, Kultur- und Brauchtumsevents<br />

ist die jährliche Arlberg Classic CarRally<br />

(26. – 29. Juni 2014)! Und noch was hat im<br />

sommerlichen <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> Saison: Heiraten! Wo<br />

könnten die Ringe stimmungsvoller getauscht<br />

werden als etwa auf der blühenden Rudalpe oder<br />

auf der Aussichtsplattform am Rüfikopf ? Einige<br />

Betriebe sind spezialisiert darauf, aus einer<br />

Hochzeit die ganz persönliche Traumhochzeit zu<br />

machen. Nächsten Sommer nach <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>?<br />

Ja, ich will!


engl. ⁄ Summer in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> means active relaxation<br />

and deceleration. All you need: lots of time to<br />

enjoy it!<br />

<strong>Winter</strong> guests are often surprised by <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>’<br />

wild and romantic natural beauty in summer.<br />

“<strong>Lech</strong>weg”, the “Grüner Ring” and the Tannberg<br />

region are definite highlights for hikers. Numerous<br />

climbing and mountain bike trails as well<br />

as a 3-hole golf academy with driving range will<br />

keep you in excellent shape. One of the numerous<br />

sports-, culture- and traditional events that’s<br />

particularly popular is the annual Arlberg Classic<br />

Carl Rally (26 – 29 June 2014)! And the summer<br />

also is the ideal season for something else: weddings!<br />

Where else could one exchange vows and<br />

rings in a more beautiful atmosphere than on the<br />

blooming Rudalpe or on the panoramic platform<br />

on Rüfikopf? Several businesses have specialized in<br />

making a wedding into a perfect dream event. Do<br />

you want to come to <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> next summer?<br />

Yes, I do!


Betriebe im<br />

Sommer<br />

96<br />

Kulinarkik &<br />

Wein<br />

Achtele<br />

www.staefeli.at<br />

+43 5583 / 39370<br />

info@staefeli.at<br />

Allerlei<br />

www.staefeli.at<br />

+43 5583 / 3937-0<br />

info@staefeli.at<br />

Älpele<br />

www.aelpele-lech.at<br />

+43 5583 / 3388<br />

office@aelpele-lech.at<br />

Arlberg die Stube<br />

www.arlberghotel.at<br />

+43 5583 / 2134-0<br />

info@arlberghotel.at<br />

Aurelio <strong>Lech</strong><br />

www.aureliolech.com<br />

+43 5583 / 2214<br />

reservation@aureliolech.com<br />

Backstube <strong>Lech</strong><br />

www.backstubelech.at<br />

+43 5583 / 2263-43<br />

info@backstubelech.at<br />

Berghof<br />

www.derberghof.at<br />

+43 5583 / 2635<br />

info@derberghof.at<br />

Bodenalpe<br />

www.bodenalpe-lech.at<br />

+43 664 / 2400389<br />

p.jochum@aon.at<br />

Burgwald<br />

www.hotelburgwald.com<br />

+43 558 / 2310<br />

mail@hotelburgwald.com<br />

Creperie „Schüna“<br />

www.sonnnenburg.at<br />

+43 5583 / 2147<br />

hotel@sonnenburg.at<br />

Die Krone von <strong>Lech</strong><br />

www.romantik hotel krone-lech.at<br />

+43 5583 / 2551<br />

email@romantikhotelkronelech.at<br />

Goldener Berg<br />

www.goldenerberg.at<br />

+43 5583 / 22050<br />

info@goldenerberg.at<br />

Griggeler Stuba<br />

www.burgvitalhotel.com<br />

+43 5583 / 3140<br />

office@burgvitalhotel.com<br />

Hagens<br />

Dorfmetzgerei<br />

www.hagens.at<br />

+43 5583 / 2303<br />

office@hagens.at<br />

Hartenfels<br />

www.hartenfels.at<br />

+43(5583)3104<br />

info@hartenfels.at<br />

Martinsstüberl<br />

www.tannbergerhof.com<br />

+43 5583 / 2203<br />

info@tannbergerhof.com<br />

Mohnenfluh<br />

www.mohnenfluh.com<br />

+43 5583 / 3311<br />

info@mohnenfluh.com<br />

<strong>Lech</strong>er Stube im Hotel<br />

Gotthard<br />

www.gotthard.at<br />

+43 5583 / 256 038<br />

lecher.stube@aon.at<br />

<strong>Lech</strong>er Stube<br />

www.gotthard.at<br />

435583356038<br />

lecher.stube@aon.at<br />

Heiraten &<br />

Feiern<br />

Aurora<br />

www.aurora-lech.com<br />

+43 5583 / 23540<br />

hotel@aurora-lech.com<br />

Arlberg die Stube<br />

www.arlberghotel.at<br />

+43 5583 / 2134-0<br />

info@arlberghotel.at<br />

Berghof<br />

www.derberghof.at<br />

+43 5583 / 2635<br />

info@derberghof.at<br />

Burg Restaurant +<br />

Kriegeralpe<br />

www.burghotel.at<br />

+43 5583 / 2291-0<br />

info@burghotel.at


Sport & Freizeit<br />

Edel Weiss<br />

Wedding &<br />

Event Planer<br />

www.edel-weiss.cc<br />

+43 664 / 242 3580<br />

office@edel-weiss.cc<br />

Goldener Berg<br />

www.goldenerberg.at<br />

+43 5583 / 22050<br />

info@goldenerberg.at<br />

Hochzeitsfotografie<br />

Weissengruber<br />

www.hochzeits-fotografie.at<br />

+43 699 / 11110855<br />

mail@hochzeits-fotografie.at<br />

Hus Nr. 8<br />

www.hus8.at<br />

+43 5583 / 33220<br />

husnr8@aon.at<br />

Die Krone von <strong>Lech</strong><br />

www.romantik hotel krone-lech.at<br />

+43 5583 / 2551<br />

email@romantikhotelkronelech.at<br />

Rud-Alpe<br />

www.rud-alpe.at<br />

+43 5583 / 41825<br />

rud-alpe@skiarlberg.at<br />

Sonnenburg<br />

www.sonnnenburg.at<br />

+43 5583 / 2147<br />

hotel@sonnenburg.at<br />

Shopping &<br />

Lifestyle<br />

Arlberg<br />

Kollektion<br />

www.arlbergkollektion.at<br />

+43 5583 / 2224<br />

office@arlbergkollektion.com<br />

Blumen Kopf<br />

www.blumen-kopf.at<br />

+43 5583 / 41852<br />

office@blumen-kopf.at<br />

Huber Uhrenschmuckkultur<br />

www.huber-lech.at<br />

+43 5583 / 3737<br />

welcome@huber-lech.at<br />

Lenai Linai<br />

www.lenai-linai.at<br />

+43 5583 / 40080<br />

shop@lenai-linai.at<br />

Peppino<br />

www.sporthaus-pfefferkorns.net/<br />

peppino-kinderboutique<br />

+43 5583 / 2224<br />

info@sporthaus-pfefferkorns.net<br />

Pfefferkorn’s<br />

Sporthaus<br />

www.sporthaus-pfefferkorns.net<br />

+43 5583 2224<br />

info@sporthaus-pfefferkorns.net<br />

Raum und Einrichtung<br />

Walch<br />

www.knappaboda.com<br />

+43 5583 / 352 00<br />

raumaustattung.walch@lech.at<br />

Sagmeister<br />

Boutique<br />

www.sagmeister.at<br />

+43 5583 / 30921<br />

info@sagmeister.at<br />

Souvenir Mitbringsl<br />

& Juwelenstub<br />

www.arlberghotel.at<br />

+43 5583 / 2134 - 0<br />

info@arlberghotel.at<br />

Sportalp<br />

www.sportalp.at<br />

+43 5583 / 2110<br />

waldhart@sportalp.at<br />

Strolz Sporthaus<br />

www.strolz.at<br />

+43 5583 / 2361-0<br />

office@strolz.at<br />

Nightlife<br />

Archivbar<br />

www.lech4you.com<br />

+43 5583 / 3734<br />

info@lech4you.com<br />

K. Club<br />

www.romantikhotelkrone<br />

-lech.at<br />

+43 664 / 3367229<br />

Tannbergerhof Bar<br />

www.tannbergerhof.com<br />

+43 5583 / 2203<br />

info@tannbergerhof.com<br />

97


feste feiern<br />

Hochzeits - und Veranstaltungsplanung<br />

Sport & Freizeit<br />

Sie möchten Ihre Wunschhochzeit<br />

Wirklichkeit werden lassen. In<br />

einem bezaubernden Rahmen mit<br />

romantischen Kulissen, kulinarischen<br />

und musikalischen Hochgenüssen.<br />

Ein stimmungsvolles Fest<br />

mit emotionalen Höhepunkten. Sie<br />

wünschen Geschmack, Professionalität<br />

und Exklusivität. Sie legen<br />

Wert auf unser Netzwerk, höchste<br />

Qualität und Stilsicherheit bis ins<br />

letzte liebevolle Detail.<br />

You would like to make your<br />

dream wedding come true. In<br />

a beautiful environment with<br />

romantic scenery, culinary and<br />

musical highlights. A wonderful<br />

celebration with emotional<br />

highlights. You would like<br />

taste, a professional approach<br />

and exclusivity. You value our<br />

network, highest quality and<br />

reliable stylistic confidence down<br />

to the tiniest detail.<br />

kowalke – Die Agentur<br />

für anspruchsvolle<br />

Kunden<br />

Als renommierte Hochzeits- und<br />

Veranstaltungsplaner mit über<br />

16 Jahren Erfahrung garantieren<br />

wir Ihnen große Gefühle und ein<br />

grandioses Fest. Mit einzigartigen<br />

Momenten des Glücks. Persönlich<br />

und kreativ gestaltet. Perfekt durchdacht<br />

und organisiert. Es wird Ihr<br />

schönster Festtag sein. Unvergesslich<br />

und einzigartig!<br />

As a wedding and event planner<br />

with more than 16 years of experience<br />

we guarantee you great<br />

emotions and an amazing celebration.<br />

With unique moments<br />

of happiness. Personally and<br />

creatively arranged. Perfectly<br />

planned and organized. It will<br />

be your most beautiful special<br />

day. Unforgettable and unique!<br />

MARKETING & FINE ART EVENTS<br />

Kaspar-Schoch-Straße 17, 6900 Bregenz<br />

Tel. +43 664 / 2053055<br />

office@kowalke-veranstaltungen.com<br />

www.kowalke-veranstaltungen.com<br />

Wunschhochzeit<br />

Kaspar-Schoch-Straße 17, 6900 Bregenz<br />

Tel.: +43 664 / 2053055<br />

office@wunschhochzeit.at<br />

www.wunschhochzeit.at<br />

99


International<br />

Music Festival<br />

LEGEARTIS LECH<br />

10.09. - 14.09.2014<br />

the place to meet the new stars<br />

of classical music<br />

100


powered by<br />

101


102<br />

DAMENBOUTIQUE<br />

NOVELTY // MES DEMOISELLES // EBONY&IVORY // CHAINGANG // FORNASETTI CANDELS<br />

MARJANA VON BERLEPSCH // BYDANY // SAFIYAA // KINDLEIN // MÜHLBAUER // ANTONIA ZANDER<br />

MINNIE ROSE // RACHEL ZOE // MOI MULTIPLE // TOMAS MAIER // MATTHEW WILLIAMSON<br />

MAURO GRIFONI // RADA // IKKII // J BRAND // EQUIPMENT // MR&MRS FUR // UTZON<br />

INES&MARECHAL // N21 // MSGM


ZÜRS // HOTEL EDELWEISS // A-6763 ZÜRS AM ARLBERG // T +43 (0)5583 2662297<br />

MÜNCHEN // RUMFORDSTRASSE 48 // 80469 MÜNCHEN // TELEFON +49(0)89-24224570<br />

WWW.OSCARUNDPAUL.DE<br />

103


Shops in <strong>Lech</strong><br />

102<br />

Und, was sagen Ihre<br />

Füße?<br />

Shops in <strong>Zürs</strong> & Zug<br />

104<br />

114<br />

140<br />

Modetrends<br />

136<br />

Making of Sagmeister<br />

124<br />

Filmstar mit<br />

Kribbeln im Knie<br />

120<br />

Pfefferkorn’s<br />

Parfümerie


SHOPPING &<br />

LIFESTYLE<br />

dt. ⁄ Auch heuer wieder die schönste Nebensache in<br />

<strong>Lech</strong>: Shopping. Dass man hier nicht nur exzellent<br />

skilaufen oder speisen kann, ist längst kein Geheimnis<br />

mehr. Trotzdem überrascht das erlesene Shopping-<br />

Angebot: exklusive Fashion-Stores und Juweliere,<br />

originelle Wein-, Blumen- und Geschenkläden,<br />

Trachtenboutiquen und – wie sollte es anders sein –<br />

einige Sport- und Freizeitgeschäfte mit langer Tradition<br />

und jeder Menge Trends. Ja, in <strong>Lech</strong> und <strong>Zürs</strong> findet<br />

man Trends auch abseits der Piste. Viel Spaß beim<br />

Entdecken!<br />

engl. ⁄ One of <strong>Lech</strong>’s most beautiful pastimes still is:<br />

shopping. And the fact that <strong>Lech</strong> is not only good for<br />

skiing or dining, is no secret. But still, the select range<br />

of shopping possibilities is surprising: exclusive fashion<br />

stores and jewellers, original wine-, flower- or gift<br />

shops, boutiques for traditional costume and – of course<br />

– several sports- and leisure stores with a longstanding<br />

tradition and all the newest trends. So yes, you’ll find<br />

plenty of off-piste trends in <strong>Lech</strong> and <strong>Zürs</strong>. Have fun<br />

discovering!


Shops in <strong>Lech</strong><br />

Blumen ⁄ Flowers<br />

Annemaries<br />

Blumenstube<br />

Pension Hartenfels<br />

+43 5583 / 2401<br />

Blumen Kopf<br />

Gasthof Post<br />

+43 5583 / 41852<br />

Bäckerei ⁄ Bakery<br />

Backstube <strong>Lech</strong><br />

Bäckerei<br />

Central Hotel Gotthard<br />

+43 5583 / 2263<br />

Mode ⁄ Fashion<br />

B.ART Boutique –<br />

Designer Shawls<br />

Showroom & Shop<br />

Omesberg 541<br />

+43 664 / 1229923<br />

C.R.A.F.T Store<br />

Frauenboutique<br />

Wiesengrund 215,<br />

gegenüber der<br />

Oberlechbahn<br />

Furla Handtaschen<br />

Shop<br />

Omesberg 541<br />

+43 664 / 1229924<br />

Lenai & Linai<br />

Dorf 163<br />

+43 5583 / 40080<br />

Palmers<br />

Dessousmoden<br />

Filomenapassage<br />

+43 5583 / 3061<br />

Peppino<br />

Kinderboutique<br />

Dorf 329<br />

+43 5583 / 40087<br />

Sagmeister Boutique<br />

Frauenboutique<br />

Gasthof Post<br />

+43 5583 / 30921<br />

Sagmeister Style<br />

Frauenboutique<br />

Chalet Säge<br />

+43 5583 / 40053<br />

Sagmeister Trend<br />

Frauenboutique<br />

Gasthof Post<br />

+43 5583 / 41833<br />

Sagmeister<br />

Der Mann<br />

Männerboutique<br />

Gasthof Post<br />

+43 5583 / 22060<br />

Sagmeister<br />

Der Mann<br />

Männerboutique<br />

Hotel Monzabon<br />

+43 5583 / 40022<br />

Skiclub Arlberg Shop<br />

Raiffeisenbank <strong>Lech</strong><br />

Sporthaus Pfefferkorn<br />

Sport und Mode<br />

neben dem Hotel<br />

Tannbergerhof<br />

+43 5583 / 2224


Shopping & Lifestyle<br />

Sporthaus Strolz<br />

Sport und Mode<br />

Dorf 116<br />

+43 5583 / 2361<br />

Strolz Stuff Snowboard<br />

Shop<br />

Ambrosiuspassage<br />

+43 5583 / 2361 28<br />

Waldhart’s Boutique<br />

Hotel Monzabon<br />

+43 5583 / 2110<br />

Waldhart’s Sportalp<br />

Sport Hotel Monzabon<br />

+43 5583 / 2110<br />

Parfümerie ⁄<br />

Perfume Store<br />

Pfefferkorn’s<br />

Parfümerie<br />

Hotel Pfefferkorn<br />

+43 5583 / 2525-417<br />

Schnitzerei ⁄<br />

CARVING<br />

Konrad’s<br />

Schnitzstube<br />

Filomenapassage<br />

+43 664 / 43 53 675<br />

Schmuck ⁄<br />

Jewellery<br />

Juwelenstub’<br />

Hotel Arlberg<br />

+43 5583 / 2134<br />

Moving Diamonds<br />

Juwelier<br />

Dorf 409<br />

+43 664 / 120 69 34<br />

Uhren Schmuck Huber<br />

Neben dem Sporthaus<br />

Strolz<br />

+43 5583 / 3737<br />

Swarovski Shop<br />

Dorf 409<br />

+43 5583 / 41807<br />

Einrichtung ⁄<br />

Furniture<br />

Raum und Ein richtung<br />

Walch<br />

Knappaboda<br />

+43 5583 / 35200<br />

Souvenirs<br />

Souvenir Mitbringsl<br />

Hotel Arlberg<br />

+43 5583 / 2134<br />

info@arlberghotel.at<br />

www.arlberghotel.at<br />

Pfefferkorn’s<br />

Geschenkboutique<br />

Hotel Pfefferkorn<br />

+43 5583 / 2525-417<br />

skiverleih ⁄<br />

ski rental<br />

Rent at Strolz<br />

Filomenapassage<br />

+43 5583 / 2361-179<br />

Skiservice,<br />

Verleih Strolz<br />

Neben Hotel Arlberg<br />

+43 5583 / 2361-25<br />

Skiverleih Pfefferkorns<br />

im Hotel Pfefferkorn<br />

+43 5583 / 2224<br />

Sportalp<br />

bei Schlegelkopf<br />

+43 5583 / 2110


Shops in<br />

<strong>Zürs</strong> & zug<br />

skIsHop<br />

Diverses ⁄<br />

Miscellaneous<br />

Allerlei – Krämerei / Vinothek<br />

Krämerei, Vinothek<br />

Zug 503<br />

+43 5583 / 3937<br />

Erikas Shop<br />

Drogerie, Allerlei<br />

Hotel Arlberghaus<br />

+43 5583 / 2258<br />

Mode ⁄ Fashion<br />

Friendly Brändle<br />

Ski Sport Mode<br />

gegenüber Hotel Edelweiss<br />

+43 5583 / 2660<br />

Fullservice by Marco<br />

Rote Wand, Zug<br />

+43 5583 / 3435 662<br />

Krumm<br />

Haus 280, Hotel Valluga<br />

+43 699 / 10405041<br />

Oscar & Paul<br />

im Hotel Edelweiss<br />

+43 5583 / 2662297<br />

Rent at Strolz<br />

Hotel <strong>Zürs</strong>erhof<br />

+43 5583 / 2513-911<br />

Sporthaus Strolz<br />

neben dem Hotel Arlberghaus<br />

+43 5583 / 3555<br />

Thurnher’s Shop<br />

neben dem <strong>Zürs</strong>erseelift<br />

+43 5583 / 4197012<br />

108


109


AIR<br />

Armani Barbara Becker Bottega Veneta<br />

Chilango Dolce & Gabbana Dondup<br />

EAN 13 Ermanno Scervino Etro Fabiana Filippi<br />

Fendi Forte Forte Frauenschuh<br />

Friendly Hunting Golden Goose Habsburg<br />

Herno High Jacob Cohen Matilda McQ Missoni<br />

Moncler Moschino Moschino Cheap & Chic Orciani<br />

P. R. L. Black Label Rada Roberto Collina Soluzione<br />

Stajan Stella McCartney Tilda Tory Burch<br />

STROLZ<br />

Leading in Fashion


Trachten by STROLZ


SKI<br />

BOOTS<br />

SINCE<br />

1921<br />

Passgenau und maßgefertigt. Mit orthopädischem Wissen, handwerklichem<br />

Können und jahrzehntelanger Erfahrung formt Strolz einen Skischuh, der ganz<br />

speziell an Ihren Fuß angepasst ist.<br />

Tailor-made for the perfect fit: based on orthopaedic expertise, technical<br />

know-how and decades of experience, Strolz manufactures a custom-made<br />

ski boot that fits your foot perfectly.<br />

Terminvereinbarung ~ Appointment<br />

<strong>Lech</strong>: +43 (0)5583/2361-52 | <strong>Zürs</strong>: +43 (0)5583/3555-75


ROCK<br />

THE<br />

PISTE<br />

and be the Leader<br />

in Ski Fashion<br />

Ge t the Look


GOLDEN<br />

EAGLE<br />

GOLDEN EAGLE – der ultimative Ski, der seinem Namen alle Ehre macht.<br />

Egal ob Powder, Bruchharsch oder Eis, mit dem Golden Eagle haben Sie die<br />

Macht über den Schnee und Sie können Ihren Freiheitsdrang voll ausleben.<br />

Exklusiv nur bei Strolz!<br />

GOLDEN EAGLE – the ultimate ski that lives up to its name in every sense.<br />

Regardless of whether you are on powder, crusted snow or ice, with the<br />

Golden Eagle you are in full control and can enjoy your freedom to the max.<br />

Exclusive to Strolz!<br />

Golden Eagle Skis are available at all Shops.


MINI<br />

STARS<br />

EVERYTHING<br />

FOR KIDS


Die {echten} Styler<br />

Lebe für den Powder. Atme<br />

die Freiheit. Genieße das Erlebnis<br />

mit den Elementen.<br />

˜<br />

Live for the powder. Breathe<br />

in the freedom. Enjoy being<br />

out in the elements.<br />

Give us a Call!<br />

Snowboard Shop – Rüfiplatz


SHOPS<br />

LECH<br />

Sporthaus Strolz T +43(0)55 83 / 23 61-0<br />

* Skiservice, Verleih Strolz T +43 (0)55 83 / 23 61-25<br />

* Stuff Snowboardshop T +43 (0)55 83 / 23 61-28<br />

* Strolz – Rent a Ski, Kaufhaus Filomena T +43 (0)55 83 / 23 61-179<br />

ZÜRS<br />

* Sporthaus Strolz T +43 (0)55 83 / 35 55-0<br />

* Strolz – Rent a Ski, <strong>Zürs</strong>erhof T +43 (0)55 83 / 25 13-911<br />

STUBEN<br />

* Strolz – Rent a Ski, Hotel Post T +43 (0)55 82 / 733<br />

SKISCHUHE<br />

LECH Sporthaus Strolz T +43 (0)55 83 / 23 61-52<br />

ZÜRS Sporthaus Strolz T +43 (0)55 83 / 35 55-75<br />

* Die mit dem Stern gekennzeichneten Filialen sind Strolz – Rent a Ski Stationen/Shops<br />

* The branches marked with an asterisk are Strolz – Rent a Ski Stations/Shops<br />

STROLZ GMBH<br />

6764 <strong>Lech</strong> 116 . Austria . Tel +43/(0)5583/2361-0 . Fax DW -75<br />

office@strolz.at . www.strolz.at


Und,<br />

was sagen<br />

Ihre FüSSe?<br />

And, what do your feet say?<br />

dt. ⁄ „Passt wie angegossen!“ Zufriedene Kunden<br />

hat man im Sport & Modehaus Strolz in <strong>Lech</strong><br />

<strong>Zürs</strong> gerne – und eigentlich immer. Denn jeder<br />

Strolz-Skischuh wird millimetergenau angepasst<br />

und zu 100 Prozent in Handarbeit gefertigt. Das<br />

Resultat: pures Skivergnügen!<br />

118<br />

Alle Skifahrer kennen es: Man braucht neue Skischuhe, fürchtet<br />

sich aber vor nötigen Kompromissen bei Form oder Funktion.<br />

Von schmerzhaften Druckstellen gar nicht zu reden. Dabei würde<br />

ein persönlicher Maßskischuh gar nicht so viel mehr kosten als<br />

ein Modell von der Stange, aber viel mehr und viel länger Freude


am Skifahren bereiten. Denn so einen exakt nach der eigenen<br />

Fußanatomie modellierten und ausgeschäumten Skischuh gibt<br />

man nie wieder her!<br />

Qualität vor Quantität<br />

In der weltweit einzigen Skischuhmanufaktur Strolz in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong><br />

weiß man seit über 90 Jahren, dass ein Skifahrer nur so gut ist wie<br />

sein Schuh. 1921 eröffnete Ambros Strolz eine Schuhmacherwerkstatt<br />

und fertigte Skischuhe aus Leder für die damals noch<br />

nicht so zahlreichen Skifahrer. Sein Anspruch damals: Skischuhe<br />

auf höchstem handwerklichen Niveau und aus bestem Material<br />

für seine Kunden individuell und in Handarbeit anzufertigen.<br />

Und der wird bis heute im Familienunternehmen gepflegt!<br />

Nachdem Sohn Martin durch eigene Skirennsport-Erfahrung,<br />

handwerkliches Geschick, orthopädische Fachkenntnisse und<br />

unbedingten Perfektionswillen den Namen Strolz international<br />

bekannt gemacht hatte, läuteten Ende der 1960er Jahre die ersten<br />

Kunststoff-Skischuhe das Ende der Lederschuh-Ära ein. Neue<br />

Technologie, altes Qualitätsbewusstsein – die Schuhmanufaktur<br />

Strolz meisterte die Materialumstellung perfekt. Und seit 1990<br />

hält Martins Sohn Hannes, Orthopädie- und Designexperte, die<br />

Philosophie des Hauses weiter hoch.<br />

Shopping & Lifestyle<br />

Analyse mit Hand & Fuß<br />

Mit Erfahrung, Fingerspitzengefühl und sorgsamer Handarbeit in<br />

mehreren Arbeitsschritten entstehen heute in der Schuhmacherwerkstatt<br />

in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> passgenaue Skischuh-Unikate – und zwar<br />

innerhalb eines Tages, nachdem ein Beratungsgespräch und eine<br />

individuelle Fußanalyse den genauen Bedarf des Kunden erhoben<br />

119


haben. Strolz-Skischuhe gibt es in verschiedenen Varianten für<br />

jeden Fahrtyp und in mehreren Farben und Designs. Neu diesen<br />

<strong>Winter</strong>: das elegante Modell in Weiß. Schneefans werden darauf<br />

abfahren – garantiert ohne Druckstellen.<br />

engl. ⁄ “A perfect fit!” Happy customers are something<br />

Sport & Modehaus Strolz in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> likes<br />

– and something it’s used to. Every one of Strolz’ ski<br />

boots is fit exactly to the wearer’s foot and 100 %<br />

hand made. The result: 100 percent great skiing!<br />

Every skier knows the dilemma: you need new boots but you’re not<br />

looking forward to the necessary compromises between form and<br />

function. And let’s not get started on painful pressure marks. But<br />

actually a<br />

personal,<br />

tailor-made<br />

ski boot<br />

is not so<br />

much more<br />

expensive<br />

than an<br />

off-the-shelf<br />

model but<br />

it’ll make<br />

skiing so<br />

much more<br />

enjoyable. Because a ski boot that’s fit exactly to the anatomy of<br />

your foot is something you’ll never want to miss again!<br />

120<br />

Quality beats quantity<br />

The Strolz ski boot manufactory in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> is unique in the<br />

world and here we’ve known for 90 years that a skier can only be<br />

as good as his boot. In 1921 Ambros Strolz opened a shoe maker’s<br />

workshop and made leather ski boots for the few skiers that were<br />

there back then. His ambition was: hand-crafting the best possible<br />

ski boots from the best material and fitting them individually to his


customers’ needs. And that’s a rule the family business still adheres<br />

to today! Later Ambros’ son Martin used his experience as a ski<br />

racer, his skill, his orthopaedic knowledge and incredible drive for<br />

perfection to make the name Strolz internationally renowned, the<br />

time when the first plastic ski boots were produced in the 1960s<br />

meant the end of the era of leather boots. New technology, traditional<br />

quality – the shoe manufacture Strolz coped with the transition<br />

from one material to another perfectly. And ever since 1990<br />

Martin’s son Hannes, an orthopaedics and design expert, has been<br />

continuing the house’s philosophy.<br />

Shopping & Lifestyle<br />

Manual foot-analysis<br />

Experience, instinct and artful handiwork in several steps are<br />

what it needs to produce the perfectly-fitting unique ski boots in<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> – and that’s within a day after the consultation and an<br />

individual analysis of the feet where the customer’s needs are looked<br />

into. Strolz ski boots are made in all kinds of different designs for<br />

any kind of skiing-style and in several colours and designs. New<br />

this winter: the elegant white model. Snow-aficionados are going to<br />

love it – without bruises, that’s guarant


124


Pfefferkorn’s<br />

Parfümerie<br />

Ein Hauch von Luxus<br />

Shopping & Lifestyle<br />

Die exklusive Produktauswahl in<br />

Pfefferkorn’s Parfümerie und der<br />

Geschenkeboutique überzeugen<br />

selbst die verwöhntesten Kunden.<br />

Hier findet man alle Top - Marken.<br />

Und endlich Zeit, durch die Düfte<br />

und Pflegeprodukte zu stöbern.<br />

Auch das ist Urlaub. Damit sich die<br />

Kunden im eigenen Körper noch<br />

wohler fühlen, hat das professionelle<br />

Parfümerie - Team exklusive<br />

Produkte und Tipps parat, wie<br />

zum Beispiel die federleichte<br />

BENEFIANCE WrinkleResist24<br />

von Shiseido. Laut den Parfümerieprofis<br />

stoppt der einzigartige<br />

pflanzliche Wirkstoffkomplex<br />

Mukrossi die Faltenbildung und<br />

polstert die Haut wieder auf. Wer’s<br />

nicht glaubt: Ab zu Pfefferkorn’s<br />

Parfümerie und ausprobieren!<br />

The exclusive choice of products<br />

in Pfefferkorn’s Parfümerie and<br />

in the gift boutique win over<br />

even the most spoiled customers.<br />

Here you’ll find the highest<br />

quality brands. And lots of time<br />

for browsing through fragrances<br />

and beauty products. And in<br />

order to make sure the customers<br />

are happy the professional<br />

perfumery-team has exclusive<br />

products and tips – like the<br />

super light BENEFIANCE<br />

WrinkleResist24 by Shiseido.<br />

According to the pros the unique<br />

complex of herbal ingredients<br />

called Mukrossi stops the<br />

forming of wrinkles and boosts<br />

your skin. If you don’t believe<br />

us: head over to Pfefferkorn’s<br />

Parfümerie and give it a try!<br />

PFEFFERKORN’S Parfümerie<br />

A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2525-0, Fax: +43 5583 / 2525-8<br />

info@pfefferkorns.net, www.pfefferkorns.net<br />

125


Filmstar mit<br />

Kribbeln im Knie<br />

A film star with a tingly knee<br />

128<br />

dt. ⁄ Man sieht ihn regelmäßig im Kino und TV, und<br />

das sehr gerne – nicht nur wegen seines angenehmen<br />

Äußeren: Stephan Luca (39), einer der wandlungsfähigsten<br />

deutschen Schauspieler und „Teilzeit-Naturbursch“.<br />

Im großen Interview mit La Loupe gibt er Einblick<br />

in sein Berufsverständnis, schwärmt von den Gämsen<br />

im <strong>Lech</strong>er Skigebiet und lernt, was die Vorarlberger mit<br />

„Heile!“ meinen.


L.L. ⁄ Stephan, deine Filmografie zeigt, dass du dich nicht auf einen Typus<br />

festlegen lässt. Komische Figuren, Actionhelden, Womanizer und Bösewichte<br />

– du spielst alles. Irgendeine Rolle, die dich noch reizt?<br />

S.L. ⁄ Eigentlich bin ich immer auf der Suche nach dem, was ich noch<br />

nicht gemacht habe. Für mich ist in meinem Beruf entscheidend, auf die<br />

Unterschiedlichkeit zu achten und das Risiko nicht zu scheuen. „In dem<br />

Charakter funktioniere ich, darin fühle ich mich wohl“ – anstatt zu schnell<br />

diese Schublade zu benützen, möchte ich lieber neue Grenzen ausloten.<br />

Insofern fällt es mir schwer zu sagen: Diese eine Rolle möchte ich noch<br />

spielen. Es gibt so viele neue Herausforderungen!<br />

Shopping & Lifestyle<br />

L.L. ⁄ Irgendein Angebot, das du auf jeden Fall ablehnen würdest?<br />

S.L. ⁄ Ja, es gibt Dinge, die ich einfach schon zu oft gemacht habe. Am<br />

Anfang meiner Karriere wurde ich oft wegen meines Äußeren besetzt: der<br />

Schwiegersohn von nebenan, der nette Kerl, der sportliche Typ ... Das<br />

funktioniert, aber irgendwann wird es auch langweilig, nur nett auszusehen.<br />

Heute verweigere ich das und bin froh, in den letzten sechs, sieben Jahren<br />

mehr Rollen mit Charakter und Inhalt gespielt zu haben. So kenne ich es<br />

auch vom Theater, wo ich eigentlich herkomme. Da war das Risiko, das<br />

Extreme einer Rolle viel stärker, als ich es anfangs beim Film erlebte.<br />

L.L. ⁄ Gutes Aussehen ist bei Schauspielern ja immer so eine Sache ...<br />

S.L. ⁄ Ja, es ist nicht immer ein Vorteil. Noch bin ich ja ein deutscher<br />

Schauspieler, in Amerika läuft das anders. Dort gehen sie mutiger mit<br />

Äußerlichkeiten um. Jemand, der klar ein bestimmtes Genre besetzt, wird<br />

auch mal gebrochen, ein Charakter wird gerne mal anders angelegt. Ich<br />

finde es ja immer am interessantesten, wenn das Äußerliche der Figur einen<br />

Widerspruch zur Rolle darstellt. Solche Inszenierungen reizen mich, sind<br />

in Deutschland aber nicht immer gewollt oder gefördert.<br />

L.L. ⁄ Spielst du denn lieber den Guten oder den Bösen?<br />

S.L. ⁄ Wenn der Held etwas zu sagen hat, gerne den Helden. Ansonsten<br />

lieber den Bösewicht! Für einen Schauspieler ist das einfach das Dankbarste,<br />

was es gibt. Du darfst Sachen machen, die du in deinem Privatleben nie<br />

tun würdest – Leute umbringen, intrigant sein ... Ich hatte etwa das große<br />

Vergnügen, in „Störtebeker“ den Simon von Wallenrod zu spielen, also den<br />

absoluten bad guy.<br />

Lesen Sie das<br />

ganze Interview<br />

online!<br />

129


„Irgendwann<br />

wird es auch<br />

langweilig, nur nett<br />

auszusehen.“<br />

„Lange Zeit überlegte<br />

ich ernsthaft,<br />

Zahnarzt für Kinder<br />

zu werden.“<br />

„Privat bin ich ein<br />

extrem schlechter<br />

Lügner, aber im<br />

Beruf habe ich<br />

dafür den Schutz<br />

der Figur.“<br />

„<strong>Lech</strong> ist für mich<br />

eines der schönsten<br />

und besten Skigebiete<br />

Europas.“<br />

L.L. ⁄ Hast du schon als Kind davon geträumt, Schauspieler zu werden?<br />

S.L. ⁄ Es gab zunächst die Idee, Skilehrer zu werden, was ich auch gemacht<br />

habe. Dann klopfte mir mein Vater auf die Schulter und riet zu etwas<br />

„Gescheitem“. Lange Zeit überlegte ich ernsthaft, Zahnarzt für Kinder zu<br />

werden, mein Abi-Schnitt hat mir aber doch eine andere Realität gewiesen.<br />

Das Schauspielen war immer eine stille Leidenschaft. Schon während<br />

der Schulzeit lernte ich in der Theater AG den faszinierenden Vorgang,<br />

Literatur sichtbar zu machen. Auch im Deutschunterricht war bei mir die<br />

Bildsprache sehr stark ausgeprägt und ich malte mir bei der Lektüre immer<br />

aus, wie die Geschichte aussieht. Das jetzt als Beruf zu tun, ist eine Riesenfreude<br />

– denn im Grunde bin ich heute ja ein Geschichtenerzähler. Zum<br />

Abitur wusste ich schließlich: Das ist das Studium, das ich verfolgen möchte.<br />

L.L. ⁄ Und hat dich schon mal der Beruf einer Rolle so fasziniert, dass du<br />

ihn gerne in Wirklichkeit ausleben würdest?<br />

S.L. ⁄ Naja, ich gab bereits den einen oder anderen betuchten Mann, der im<br />

Reichtum schwelgte. Es wäre natürlich schön, wenn ich aufgrund dieses<br />

Einkommens noch länger im <strong>Lech</strong>-Urlaub bleiben könnte! Aber es ist und<br />

bleibt eine Fantasie, und das ist gut so. Mich interessieren Rollenangebote<br />

ja gerade dann, wenn die Vorstellung von diesem Menschen nicht nah an<br />

meiner Realität ist.<br />

130<br />

L.L. ⁄ Übernimmt man mit der Zeit positive oder negative Charaktereigenschaften<br />

einer Figur?<br />

S.L. ⁄ Die Psychologie ist natürlich stark, aber ich trenne strikt zwischen<br />

dem Schauspieler und dem Privatmenschen Stephan Luca. Privat bin<br />

ich etwa ein extrem schlechter Lügner, aber im Beruf habe ich dafür den<br />

Schutz der Figur. Von ihr will ich mir im Grunde gar nichts abgucken,<br />

ich ziehe das Kostüm an, der Vorhang geht auf und die Figur hat ihren<br />

Auftritt. Meine Lehrerin Monika Bleibtreu hat mal so schön gesagt: „Ich<br />

kann euch zeigen, wie ihr auf die Bühne geht. Aber nicht, wie ihr wieder<br />

runterkommt!“ Jeder muss also seinen Weg finden, wie er sich eine Rolle<br />

erarbeitet und wie er sie wieder verlässt. Wenn ich mal eine Eigenschaft<br />

übernehme, dann eher unbewusst: Ich spielte etwa im TV-Drama „Die<br />

Route“ einen verunfallten Extremkletterer und musste tagelang mit einer<br />

Beinschiene rumlaufen. Im Hotel merkte ich dann, dass ich immer noch<br />

humpelte! Ansonsten bin ich aber relativ gut darin, die emotionale Welt des<br />

Films zu verlassen. So komisch es klingt: Die beste Verabschiedung von<br />

dramatischen Szenen ist ein blöder Witz. Eben auch als Schutz!


L.L. ⁄ Du lebst in Hamburg und urlaubst gerne in den Bergen. Was gefällt<br />

dir an diesem extremen Kontrast der Landschaften?<br />

S.L. ⁄ Hamburg ist eine der schönsten Städte Deutschlands, das einzige<br />

Manko ist, dass sie so weit von den Bergen entfernt liegt! Ich bin ja im<br />

Süden der Republik, in Stuttgart, aufgewachsen und habe die Liebe zu den<br />

Bergen durch meinen Vater früh vorgelebt bekommen. <strong>Lech</strong> kenne ich jetzt<br />

seit über 20 Jahren, und es ist mein Zuhause geworden. Am Anfang der<br />

Saison beginnen die Knie zu kribbeln und ich weiß, es geht bald wieder in<br />

die Berge. Skifahren ist meine große Leidenschaft, quasi „die zwei Bretter,<br />

die die Welt bedeuten“. In meiner Jugend hieß das, Rennen zu fahren, im<br />

Skiclub zu sein, als Skilehrer zu unterrichten und auch die Welt damit zu<br />

entdecken – ich war in Indien, Kanada und in den USA zum Skifahren.<br />

Aber <strong>Lech</strong> ist für mich immer noch eines der schönsten und besten Skigebiete<br />

Europas! Wenn ich heute nach <strong>Lech</strong> reinfahre und das Ortsschild<br />

sehe, fühle ich mich wie in meiner Wahlheimat Hamburg, also zu Hause.<br />

Nur die Zeiteinheit ist mir hier manchmal zu kurz, ich könnte noch viel<br />

länger bleiben.<br />

L.L. ⁄ Apropos Skifahren in <strong>Lech</strong>: dein Highlight im Skigebiet?<br />

S.L. ⁄ Auf die Valluga freue ich mich immer wahnsinnig! Vor dieser Landschaft<br />

überkommt mich stets auch Demut, denn im Grunde gehört der<br />

Mensch da nicht hin, hat sich nur ein Terrain erobert. Für mich ist es das<br />

Allergrößte, wenn man oben im Madloch die Gämsen sieht, vor zwei Tagen<br />

etwa beobachteten wir Steinböcke auf den Ochsenböden. Diese Naturerfahrung<br />

gemeinsam mit Freunden und einem Bergführer zu machen, ist<br />

etwas Besonderes. <strong>Lech</strong> hat für mich eine unglaubliche Magie und Kraft!<br />

Mein Jahr klingt hier aus und fängt hier an, und ich nehme aus <strong>Lech</strong><br />

unglaublich viel Energie für die restliche Zeit mit.<br />

Shopping & Lifestyle<br />

„Am Anfang der<br />

Saison beginnen<br />

die Knie zu kribbeln<br />

und ich weiß, es<br />

geht bald wieder in<br />

die Berge.“<br />

„Skifahren ist<br />

meine große<br />

Leidenschaft, quasi<br />

die zwei Bretter,<br />

die die Welt<br />

bedeuten.“<br />

L.L. ⁄ Du giltst auch als Feinschmecker. Hast du schon eine österreichische<br />

Lieblingsspeise?<br />

S.L. ⁄ Soll ich jetzt ein Geheimnis verraten oder nicht? Es gibt ein Haus<br />

in <strong>Lech</strong>, dort macht jemand einen Kaiserschmarren, der ist nicht nur<br />

gut, nicht nur sensationell, sondern atemberaubend! Ab der ersten Gabel<br />

spricht keiner mehr was, und erst mit der letzten Gabel fängt man an zu<br />

schwärmen und es gibt kein anderes Thema mehr als diesen Kaiserschmarren.<br />

Ich liebe alle Speisen, die ich in Hamburg nicht habe, und es gibt<br />

hier so unglaublich viele gute Küchen und auch Geheimtipps. Wo es den<br />

besten Kaiserschmarren von <strong>Lech</strong> gibt, will ich an dieser Stelle gar nicht<br />

131


verraten. Ich habe ihn gefunden und ich wünsche jedem das Glück, ihn<br />

auch zu finden!<br />

L.L. ⁄ Wie kann man sich einen typischen Urlaubstag von Stephan Luca in<br />

<strong>Lech</strong> vorstellen?<br />

S.L. ⁄ Wir hatten schon früher als Skilehrer das Gesetz: „Wer feiern kann,<br />

kann auch früh aufstehen.“ Bei mir fängt der Tag immer so kurz nach<br />

7 Uhr an, denn ich liebe den Morgen und das Frühstücken. So hat man<br />

schön Zeit zu gucken, wie der Tag wird. Punkt halb 10 und keine Minute<br />

später düsen wir dann mit dem Bergführer los und sind meist ohne<br />

Mittagspause bis ca. 15 Uhr unterwegs. Danach bist du auch kaputt! Wenn<br />

ich alleine fahre oder mit den Kindern, genieße ich einfach den Tag in der<br />

Natur, auf der Piste und im Gelände. Das kann für mich nicht lange genug<br />

sein! Und dann freue ich mich umso mehr, nach <strong>Lech</strong> reinzukommen.<br />

Jedes Mal, wenn ich von Oberlech über den Ziehweg herfahre, genieße ich<br />

den wunderschönen Blick runter auf den beleuchteten Ort. Es gehört auch<br />

dazu, das als Urlaubsgeschenk mitzunehmen! Dann geht’s runter ins Hotel<br />

zu guten Gesprächen mit netten Menschen, gutem Wein, oder kurz in die<br />

Sauna, ein bisschen was essen. Und so vergeht die Zeit ratzfatz, der Urlaub<br />

ist immer viel zu schnell vorbei.<br />

L.L. ⁄ Wie viel Luxus darf es sein? Anders gefragt: Was bedeutet Luxus für dich?<br />

S.L. ⁄ Der größte Luxus ist das Skifahren. Das mit Familie oder Freunden zu<br />

teilen, ist für mich das Schönste. Alles drumherum ist Nebensache – ob du<br />

dir zum Beispiel ein tolles Mittagessen gönnst oder im Flexenhäusl einen<br />

zünftigen Hüttenabend verbringst. Ich bin ja mehr für die entspannten,<br />

kleinen Dinge und brauche nicht jeden Abend das 8-Gänge-Menü. In den<br />

einfachen Dingen liegen für mich die wertvollsten Erfahrungen.<br />

132<br />

L.L. ⁄ Und wie reagierst du, wenn du gemütlich an der Hotelbar sitzt und<br />

plötzlich von weiblichen Fans entdeckt wirst?<br />

S.L. ⁄ So häufig kommt das gar nicht vor. Und sollte mich doch einmal<br />

jemand ansprechen, freue ich mich darüber. Ob in Hamburg oder in <strong>Lech</strong>,<br />

die Leute sind meist sehr dezent und haben ein gutes Gefühl. Ich habe<br />

letztens in Hamburg einer ganz aufgeregten Dame ein Autogramm gegeben,<br />

und sie meinte am Schluss: „Ich danke Ihnen ganz herzlich. Wissen Sie,<br />

mein Enkel, für den das Autogramm ist, spielt auch Fußball, Herr Gómez!“<br />

Das kann schon mal passieren, aber ich finde die Ähnlichkeit gar nicht<br />

so groß! Wir machen jedenfalls Filme für das Publikum, und wenn die


Leute einen dann als Wertschätzung deswegen ansprechen, wäre es doch<br />

Quatsch, auch nur ansatzweise blöd damit umzugehen. Als Künstler bin<br />

ich ja angetreten, die Menschen in unterschiedlichster Form zu unterhalten,<br />

und damit gibt man auch einen Teil der Privatsphäre frei. Hier in <strong>Lech</strong> bin<br />

ich aber nicht Schauspieler, sondern einfach jemand, der hier groß geworden<br />

ist, der das Skifahren und <strong>Lech</strong> liebt.<br />

Shopping & Lifestyle<br />

L.L. ⁄ Wie schätzt du dich selbst ein: Großstadtmensch oder Naturbursche?<br />

S.L. ⁄ Ersteres in Hamburg, Zweiteres in <strong>Lech</strong>.<br />

L.L. ⁄ Macho oder Romantiker?<br />

S.L. ⁄ Macho zu Hause, wenn es darum geht, heldenhaft das Wasser aus<br />

dem Keller zu schleppen und in die Küche zu stellen. Romantiker im <strong>Winter</strong><br />

beim Holzhacken für einen gemütlichen Abend. Oder ist der Macho<br />

derjenige, der Holz hackt? Ich komm' irgendwie durcheinander ...<br />

„Wo es den besten<br />

Kaiserschmarren<br />

von <strong>Lech</strong> gibt,<br />

will ich gar nicht<br />

verraten.“<br />

„Ich brauche nicht<br />

jeden Abend das<br />

8-Gänge-Menü.“<br />

L.L. ⁄ Und was darf ’s privat sein: Fernseher, Kino oder Theater?<br />

S.L. ⁄ Kino.<br />

L.L. ⁄ Als Schauspieler bist du sprachlich sehr begabt. Könntest du uns zum<br />

Abschluss ein paar Sätze im lokalen Vorarlberger Dialekt sagen?<br />

S.L. ⁄ Du liebe Güte! Ich wurde schon ganz schön gescholten für den<br />

österreichischen Dialekt in „Die Lawine“. Das ist wahnsinnig schwer! Ich<br />

könnte jetzt Schwäbisch schwätzen oder im Nürnberger Dialekt, aber den<br />

Vorarlberger muss ich noch üben. Du könntest mir was vorsagen, und ich<br />

mach’s nach! „Heile“ – ach, das heißt „Grüß Gott“? Ich dachte immer, das<br />

wär’ ein Name!<br />

Stephan Luca &<br />

Benjamin Skardarasy<br />

engl. ⁄ You regularly see him on TV or at the cinema,<br />

and – and that’s not just because of his good looks – we<br />

like seeing him there: Stephan Luca (39), one of the most<br />

versatile German actors and “part-time nature boy’. In<br />

his big interview with La Loupe he grants us insight<br />

into the way he sees his job, he raves about the chamois in<br />

the <strong>Lech</strong> area and he learns what people from Vorarlberg<br />

mean when they say “Heile!’.<br />

133


L.L. ⁄ Stephan, your filmography shows that you won’t let yourself be limited<br />

to playing one type. Comical figures, action heroes, womanizers and bad<br />

boys – you play them all. Is there any particular role you’d like to play in the<br />

future?<br />

S.L. ⁄ Actually I’m always looking for things I haven’t done before. For me, in<br />

my job, it’s decisive to pay attention to the difference and not to be afraid of<br />

taking risks. “In a new character I work well, I feel good’ – instead of quickly<br />

going for the obvious solution I like to test my boundaries. With respect to that<br />

it’s hard to say: That’s a role I’d want to play. There simply are so many new<br />

challenges!<br />

L.L. ⁄ Any jobs you’d definitely say no to?<br />

S.L. ⁄ Well, yes, there are things I’ve simply done too many times already. At<br />

the beginning of my career I was often cast because of my looks: the next door<br />

son-in-law, the nice guy, the athletic type… That works out fine, but it does<br />

get old and boring to simply be nice all the time. Today I refuse that kind of<br />

thing and I’m glad that during the last 6, 7 years I only played roles that<br />

have character and content. That’s what I know from the theater as well,<br />

which is where I actually come from. There the risk, the extreme of a role was<br />

a lot more intense than I initially experienced it in film.<br />

L.L. ⁄ Good looks in an actor are boon and bane…<br />

S.L. ⁄ Yes, they’re not always an advantage. Right now I’m still a German<br />

actor, in America things work differently. People are bolder about appearances.<br />

Someone who usually works only one genre can sometimes be broken;<br />

a character is sometimes cast for something entirely different. Personally I<br />

think it’s most interesting when a character’s appearance conflicts with its<br />

role. This kind of productions are what attract me, in Germany however,<br />

they’re not always wanted or promoted.<br />

L.L. ⁄ Do you prefer playing the good guy or the bad guy?<br />

S.L. ⁄ If the hero has something to say, I’ll happily play him. Otherwise I’d<br />

prefer the bad guy! For an actor that’s simply the most rewarding thing.<br />

You’re allowed to do things you would never normally do in your private life –<br />

killing people, playing intrigues… I had such a good time playing Simon von<br />

Wallenrod in “Störtebeker’, the ultimate bad guy.<br />

134<br />

L.L. ⁄ Do you take over a character’s positive or negative traits after a while?<br />

S.L. ⁄ Of course psychology is really strong here but I strictly divide acting


and Stephan Luca – the private person’s life. In private life I’m actually a<br />

really bad liar but at work I’m protected by the character. So basically there is<br />

nothing I’d want to absorb from the character, I put on the costume, the curtain<br />

opens and the character appears. My teacher Monika Bleibtreu once told<br />

me: “I can show you how to walk onto a stage. But I can’t show you how to get<br />

back down!’ So everyone has to find their own way of delving into a role and<br />

how to leave it, too. Should I take over some kind of trait, I do so unconsciously:<br />

I once played an extreme climber who’d had an accident in the TV-drama<br />

“Die Route’, I had to wear a splint for days. Back at the hotel I realized I was<br />

still walking with a limp! Normally I am quite good at leaving the emotional<br />

world of film behind, though. As funny as it is: the best way to exit a dramatic<br />

scene is a silly joke. It’s a kind of protection, really!<br />

Shopping & Lifestyle<br />

L.L. ⁄ You live in Hamburg but you like to spend your holidays in the mountains.<br />

What do you like about those contrasting landscapes?<br />

S.L. ⁄ Hamburg is one of Germany’s most beautiful cities, its only problem is<br />

that it’s so far away from the mountains! I grew up in the South of Germany,<br />

in Stuttgart and I soon discovered my passion for the mountains through my<br />

father. I’ve known <strong>Lech</strong> for more than 20 years now and it’s become a home.<br />

At the beginning of the season my knees start to tingle and I know, soon I’ll be<br />

off to see the mountains. Skiing is my great passion, the strips of wood that<br />

are skis and the ones that make up a stage’s floor are my two favourite things<br />

to stand on, so to say. When I was young that meant racing, being part of<br />

the Skiclub, teaching as a skiing instructor and seeing the world – I went<br />

to India, Canada and the States to ski. But for<br />

me <strong>Lech</strong> still is Europe’s most beautiful and best<br />

skiing area! When I go to <strong>Lech</strong> and see the place<br />

name sign, I feel as if I’m coming home, just like<br />

in Hamburg, my adopted home. My only problem<br />

is that the time here passes too quickly, I could<br />

really stay longer.<br />

L.L. ⁄ Speaking of skiing in <strong>Lech</strong>: what’s your<br />

highlight of the skiing area?<br />

S.L. ⁄ I’m always looking forward to Valluga! It’s<br />

the kind of landscape I always find awe-inspiring<br />

because man does not really belong there, he<br />

has merely conquered some of the territory. The<br />

greatest thing for me is seeing the chamois up at


“Being nice all the<br />

time quickly gets<br />

old.”<br />

“For a long time I<br />

actually considered<br />

becoming a dentist<br />

for kids.”<br />

“In private life I’m<br />

actually a really bad<br />

liar but at work I’m<br />

protected by the<br />

character.”<br />

“For me <strong>Lech</strong> still<br />

is Europe’s most<br />

beautiful and best<br />

skiing area!”<br />

“At the beginning<br />

of the season my<br />

knees start to tingle<br />

and I know, soon<br />

I’ll be off to see the<br />

mountains.”<br />

Madloch, two days ago we were watching ibexes on Ochsenböden. Experiencing<br />

nature like this together with friends and a mountain guide really is<br />

something special. I feel like <strong>Lech</strong> has an enormous magic and power! My<br />

year ends here and starts here, and I take an enormous amount of energy<br />

with me when I leave.<br />

L.L. ⁄ What does a typical day in Stephan Luca’s vacation in <strong>Lech</strong> look like?<br />

S.L. ⁄ Well, even back when I was a skiing instructor we had one iron rule: “If<br />

you’re able to party, you have to be able to get up, too.’ So my day starts at<br />

about 7, because I love the morning and breakfast. It gives you time to see the<br />

day begin. At 9:30 sharp we and our guide take off and we’re usually on the<br />

slopes until 3 pm, most of the time without a lunch break. And afterwards<br />

you’re done! When I go by myself or with the kids, I simply enjoy a day in the<br />

nature, on the slopes or off-piste. And there is never enough time! And then I<br />

really look forward to getting back into <strong>Lech</strong>. Every time I take the Ziehweg<br />

from Oberlech I enjoy the wonderful view of the illuminated town below. It’s<br />

part of my holiday to accept this as a holiday gift and take it with me! Then<br />

we’re off to the hotel, where great talks with nice people, good wine, a short<br />

trip to the sauna and some food are on the schedule. And that’s when time<br />

really flies and the holiday is over much too quickly.<br />

L.L. ⁄ How much luxury is ok? Or, to put it differently: what does luxury<br />

mean to you?<br />

S.L. ⁄ My greatest luxury is skiing. Sharing it with family and friends is<br />

what’s most beautiful for me. Everything else really is minor – whether you<br />

indulge in a great lunch or whether you spend a rustic party evening at<br />

Flexenhäusl. I’m more into the more relaxed, small things and I don’t need<br />

the 8-course-meal every night. The simple things often mean the greatest<br />

experiences.<br />

136<br />

L.L. ⁄ And what’s your reaction when you’re sitting at the hotel bar and<br />

suddenly you’re spotted by female fans?<br />

S.L. ⁄ Ah well. That doesn’t happen that often. And if someone comes up to<br />

talk to me, I’m glad. Be it in Hamburg or in <strong>Lech</strong>, people are usually very<br />

discreet and sensitive. The other day I gave a really flustered lady and autograph<br />

and then she said: “Thank you so much. You know, my grandson, the<br />

one this autograph is for, he also plays soccer, Mr Gómez!’ So that’s something<br />

that can happen, even though I don’t think we look that much alike! But<br />

in any case we make films for the audience and when people express their<br />

appreciation, it’d be silly not to welcome that in a normal way. As an artist I


Nichts ist<br />

iNspiriereNder<br />

als eiN weisses<br />

Blatt papier.<br />

projectMaNageMeNt<br />

plaNNiNg<br />

developMeNt<br />

coNstructioN<br />

real estate ageNcy<br />

egal, welche ideen oder pläne sie in lech haben: als ansprechpartner<br />

für immobilienprojekte unterstützen wir sie bei der realisierung oder<br />

bieten ihnen Möglichkeiten, in immobilien zu investieren.<br />

dorNBirN / lech / wieN<br />

Mag. reinhard wolf<br />

office@kehlerpark.at<br />

+43 (0)664137<br />

3823608


“Skiing is my great<br />

passion, the strips<br />

of wood that are<br />

skis and the ones<br />

that make up a<br />

stage’s floor are<br />

my two favourite<br />

things to stand on,<br />

so to say.”<br />

“Actually, I’d<br />

rather not tell you<br />

where <strong>Lech</strong>’s best<br />

Kaiserscharren is<br />

made.”<br />

“I don’t need the<br />

8-course-meal<br />

every night.”<br />

took it upon me to entertain people in different ways and of course you give up<br />

some of your privacy for it. Here in <strong>Lech</strong> I’m not an actor though, I simply<br />

am someone who grew up here and who loves skiing and <strong>Lech</strong>.<br />

L.L. ⁄ How do you see yourself: big town or nature boy?<br />

S.L. ⁄ The first in Hamburg, the latter in <strong>Lech</strong>.<br />

L.L. ⁄ Macho or romantic?<br />

S.L. ⁄ Macho at home when it’s about schlepping water up from the cellar and<br />

into the kitchen like a hero. Romantic when I chop wood for a comfy evening<br />

in winter. Or is it the Macho that chops wood? I always get that mixed up…<br />

L.L. ⁄ And what do you like in your private life: TV, cinema or theatre?<br />

S.L. ⁄ Cinema.<br />

L.L. ⁄ As an actor you have to have a gift for languages. Do you think you<br />

could say a few words in Vorarlberg’s local dialect for us?<br />

S.L. ⁄ Oh dear! I was actually told off for my Austrian dialect in “Die Lawine’.<br />

That’s incredibly difficult! I could start speaking Swabian now or Nurnberg’s<br />

dialect but Vorarlberg’s dialect I have to work on. You could tell me something<br />

and I say it after you! “Heile’ – oh so that means “Hello’? I always thought<br />

that was a name!<br />

Read the whole<br />

article online!<br />

138


Understatement. Tradition. Qualität. 139<br />

Trendige Freizeitmode für Arlbergfans.<br />

Erhältlich im Sporthaus Pfefferkorn in <strong>Lech</strong> und im Internet: www.arlbergkollektion.com


Behind the Scenes – Fotoshooting in <strong>Lech</strong><br />

Vergangenen <strong>Winter</strong> organisierten wir gemeinsam<br />

mit der renommierten Agentur GREAT und dem<br />

Wiener Fotografen Klaus Vyhnalek ein nicht ganz<br />

alltägliches Fotoshooting in <strong>Lech</strong> am Arlberg:<br />

Die Settings bei eisigen Temperaturen wurden<br />

allesamt im 90 Grad-Winkel inszeniert, was im<br />

Layout zu einer optischen Täuschung führt und<br />

den Betrachter zum „Umdenken“ animiert.<br />

Für das äußerst anspruchsvolle Posing wurden<br />

die zwei deutschen Jungschauspieler Laura<br />

Louise Garde und Andreas Jähnert vom<br />

Vorarlberger Landestheater engagiert. Die Motive<br />

sind Teil unserer neuen Kampagne „Trauen Sie<br />

Ihren Augen“, die im kommenden <strong>Winter</strong> in <strong>Lech</strong><br />

publiziert wird. Freuen Sie sich auf spannende<br />

Motive und die aktuellen modischen Highlights,<br />

in Szene gesetzt an den schönsten Plätzen<br />

von <strong>Lech</strong>!


Trauen Sie Ihren Augen.


strolz<br />

accessoires<br />

erhältlich bei available at<br />

Strolz Sport & Modehaus<br />

MODEtrends<br />

Ein Blick auf Highlights der Saison<br />

schmuck<br />

erhältlich bei available at<br />

Bretterbauer<br />

142


Shopping & Lifestyle<br />

WOMEN TRAVERSE II JACKET<br />

Die Traverse II ist die gelungene Weiterentwicklung des<br />

überaus erfolgreichen Vorgängermodells aus dem letzten<br />

Jahr. Die figurnahe Schnittführung erschafft trotz der<br />

wärmenden Wattierung einen sexy-femininen Look und wird<br />

noch verstärkt durch gekonnt platzierte farbige Einsätze,<br />

die die Aufmerksamkeit geschickt auf die Schultern und die<br />

schlanke Taille lenken. Asymmetrien und die Kombination mit<br />

graphischen Prints wie Karos und Streifen lockern den cleantechnischen<br />

Look modern auf.<br />

Mode<br />

erhältlich bei available at<br />

Brändle<br />

143


Pfefferkorns<br />

sporthaus<br />

Trendige Trachtenmode<br />

von Meindl, Gössl, Geiger<br />

Susanne Spatt, Sportalm,<br />

Schneiders, Wallmann,<br />

Kaiserjäger, Steffner<br />

direkt im Ortszentrum,<br />

beim Tannbergerhof<br />

Mo - Sa 8.30–18.30 geöffnet<br />

Sonntags 8.30–12.00 u. 16.00–18.30<br />

sporthaus@pfefferkorns.net<br />

www.sporthaus-pfefferkorns.net<br />

T: +43 5583 2224<br />

144<br />

Skiverleih<br />

& Service<br />

Ski, Schuhe<br />

& Sportmode<br />

Trachtenmode<br />

Accessoires


Schmuck<br />

erhältlich bei available at<br />

Arlberg Boutique -<br />

Juwelen Stub’<br />

Shopping & Lifestyle<br />

Mode<br />

erhältlich bei available at<br />

Lenai + Linai<br />

Stehlampe<br />

erhältlich bei available at<br />

4D Outfitters<br />

145


Vuarnet<br />

Spyder<br />

Kelly


Sport & Mode<br />

<strong>Zürs</strong>: 05583 / 2660<br />

Ski & Service<br />

<strong>Zürs</strong>: 05583 / 3079<br />

Burghotel Oberlech<br />

05583 / 2291-720<br />

sport@braendlezuers.at<br />

www.braendlezuers.at<br />

Killy<br />

Bergans<br />

Emmegi


Öffentliche Spas & Ärzte<br />

Kerngesund mit<br />

Mr. Disziplin<br />

154<br />

146<br />

162<br />

Sport.Park.<strong>Lech</strong><br />

160<br />

158<br />

Post Beauty & Spa<br />

Aurelio Day-Spa


spa<br />

& gesundheit<br />

dt. ⁄ <strong>Lech</strong> und <strong>Zürs</strong> sind gesund. Und dass man zum<br />

Wohlbefinden nicht unbedingt auf die Piste muss, zeigen<br />

folgende Seiten – mit Tipps zum Wohlfühlen und<br />

Genießen, exzellenten SPAs und bestens ausgestatteten<br />

Gesundheitseinrichtungen. Egal, ob Körper oder Geist:<br />

Lassen Sie es sich einfach gut gehen!<br />

engl. ⁄ <strong>Lech</strong> and <strong>Zürs</strong> are healthy. And the fact that<br />

you do not necessarily have to hit the slopes in order to<br />

increase your wellbeing is shown on the following pages<br />

– tips for relaxation and enjoyment, excellent SPAs and<br />

well equipped health facilities. No matter if it’s about<br />

body or soul: simply have a good time!


Kerngesund mit<br />

Mr. Disziplin<br />

Fit as a fiddle with Mr Discipline<br />

dt. ⁄ Bernd Österle (39) zählt seit<br />

über einer Dekade zu den erfolgreichsten<br />

Fitnessathleten der Welt<br />

und stählte sich mehrfach zum<br />

„Mr. Universum Fitness“. Sein Erfolgsrezept<br />

gibt der begehrte Personal<br />

Trainer, Ernährungscoach<br />

und Autor gerne weiter – etwa im<br />

neuen Kochbuch „Kerngesund –<br />

Die Arlberg Diät“. La Loupe<br />

hat den vor Energie strotzenden<br />

Arlberg-Fan getroffen!<br />

150<br />

L.L. ⁄ Sie sind seit Kindesalter sportlich<br />

aktiv. Hat sich schon damals Ihr Interesse für<br />

richtige Ernährung entwickelt?<br />

B.Ö. ⁄ Grundsätzlich war das Interesse als<br />

Jugendlicher noch nicht so groß. Aber ich<br />

hatte das Glück, neben einem Bauernhof<br />

aufzuwachsen. Deshalb gab es bei uns nur<br />

gesunde Sachen zu essen und das ist bei mir hängengeblieben. Heute<br />

ernähren sich viele Jugendliche ja vorwiegend von Junk Food, zuckerhaltigen<br />

Getränke usw. und werden immer übergewichtiger. Ein Problem<br />

liegt darin, dass in der Schule immer weniger Sport betrieben wird.<br />

Natürlich sind aber auch die Eltern gefordert, ihren Kindern so viele<br />

Bewegungsanreize wie möglich mitzugeben. Ich halte es für wichtig, sich<br />

schon in jungen Jahren im Sport eine gewisse Disziplin zu erarbeiten.<br />

Diese kommt einem später auch im Berufsleben zugute. Die Jugendlichen<br />

sind ja unsere Zukunft!


L.L. ⁄ Wie kamen Sie dann zum Fitnesssport?<br />

B.Ö. ⁄ Zuerst war ich als Skirennläufer im Vorarlberger Kader, mit ca.<br />

15 Jahren folgte der Boxsport. So habe ich schon in jungen Jahren sehr<br />

viel Disziplin entwickelt. Durch den Sport beschäftigte ich mich dann<br />

auch mit gesunder Ernährung und merkte beim Kraft- und Ausdauertraining<br />

im Fitnesscenter, dass ich Talent für den Fitnesssport hatte.<br />

2001 trat ich erstmals bei internationalen Wettkämpfen an und holte<br />

mir – nach dem Motto „Er kam, sah und siegte“ – gleich den Titel Mr.<br />

Universe Fitness.<br />

L.L. ⁄ Wie fühlt man sich eigentlich als fittester Mann des Universums?<br />

B.Ö. ⁄ Beim ersten Titel trägt man die Nase gleich etwas höher. Mit den<br />

Jahren und mehreren Titeln entwickelt sich eine Routine, aber auch eine<br />

Art Sucht. Man möchte sich selbst beweisen, dass man die gesamte Weltelite<br />

noch einmal schlagen kann. Nach Jahren an der Weltspitze aufzuhören,<br />

ist sehr schwierig. Ich hatte meine Karriere ja schon beendet, habe<br />

letztes Jahr aber ein Comeback gestartet, um mir und meinen Kunden zu<br />

beweisen, dass man es auch nach einem Unfall – ich hatte einen komplizierten<br />

Bruch – noch einmal schaffen kann. Und ich bin 12 Wochen nach<br />

der Operation erneut Fitness-Weltmeister geworden!<br />

Spa & Gesundheit<br />

„Ob man die<br />

Disziplin aufbringt<br />

oder nicht, macht<br />

den Unterschied<br />

zwischen Sieg und<br />

Niederlage.“<br />

„Gegen eine tolle<br />

Schokolade kann<br />

man echt nichts<br />

sagen!“<br />

„Beim ersten Titel<br />

trägt man die Nase<br />

gleich 5 cm höher.“<br />

L.L. ⁄ Wie ist eigentlich die Idee zum Kochbuch „Kerngesund – Die<br />

Arlberg Diät“ entstanden?<br />

B.Ö. ⁄ Bei der Veröffentlichung meines ersten Kochbuches kam die Idee<br />

zum zweiten. Ich wollte wieder über Ernährung schreiben, dieses Mal<br />

über mein eigenes Konzept, das ich bereits bei vielen Leuten im Training<br />

und Ernährungscoaching anwendete. Der Titel lag nahe, weil der Arlberg<br />

eine Region zum Wohlfühlen und Energietanken ist. Die <strong>Lech</strong>er und<br />

<strong>Zürs</strong>er haben etwas Ursprüngliches und sind kerngesunde Menschen.<br />

Das Prinzip des Buches lautet, ein ausgewogenes Nährstoffverhältnis<br />

zwischen Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett zu schaffen. Die beschriebenen<br />

Gerichte sind mit Sternen – so wie bei den Hotels – klassifiziert. Die<br />

hochwertigsten haben 5 Sterne, d.h. 70 % Eiweiß. Das Buch dient also<br />

als Leitfaden mit vielen bewerteten Rezepten.<br />

L.L. ⁄ Der Arlberg ist also auch für Gäste ideal, um Ernährungs- und<br />

Bewegungsgewohnheiten nachhaltig zu überdenken?<br />

Lesen Sie den<br />

ganzen Artikel<br />

online!<br />

151


„Erfolg im Sport<br />

macht auch<br />

süchtig.“<br />

„Die <strong>Lech</strong>er und<br />

<strong>Zürs</strong>er haben etwas<br />

Ursprüngliches und<br />

sind kerngesund.“<br />

B.Ö. ⁄ Genau! Im <strong>Winter</strong> kommen sie ja hauptsächlich zum Skifahren.<br />

Im Sommer aber bieten wir den Gästen an, mein Konzept in einem<br />

„Body Camp“ kennenzulernen und umzusetzen. Sie werden dabei von<br />

mir persönlich und meinen Partnerhotels begleitet. Zum Beispiel gibt es<br />

ein gemeinsames Frühstück inklusive Ernährungsberatung und danach<br />

den ganzen Tag lang ein individuelles Sportprogramm und kerngesunde<br />

Ernährung. Wer sich also echte Erholung und neue Energien wünscht<br />

sowie einen gesünderen Lebensstil entwickeln möchte, ist im sommerlichen<br />

Body Camp genau richtig! Ich habe Partnerhotels in der ganzen<br />

Arlbergregion, in denen ich vorrangig arbeite. Grundsätzlich kann man<br />

mich aber überall buchen, falls ich zeitliches Potenzial habe.<br />

L.L. ⁄ Welche Produkte werden bei der Arlberg-Diät bevorzugt?<br />

B.Ö. ⁄ Vor allem eiweißreiche Produkte. Als Ausgleich dazu sind Gemüse<br />

und Obst wichtig, die Kohlenhydrate sind eher reduziert. Regionale<br />

Produkte sind mir sehr wichtig. Angesichts des überall verfügbaren<br />

Fastfood und der vielen übergewichtigen Kinder halte ich ein Umdenken<br />

in den Köpfen der Menschen für unbedingt nötig.<br />

„Der Arlberg ist<br />

eine Region zum<br />

Wohlfühlen und<br />

Energietanken.“<br />

L.L. ⁄ Ihre beiden Bücher bieten Rezepte, die richtig Lust auf Kochen<br />

machen. Werden viele Diäten abgebrochen, weil sie zu mühsam zum<br />

Umsetzen sind?<br />

B.Ö. ⁄ Wenn man auf irgendwelche Crash-Diäten setzt, wird der bekannte<br />

Jo-Jo-Efekt eintreten. Nicht aber bei der Arlberg-Diät. Man darf sich<br />

dabei nicht vom Wort „Diät“ täuschen lassen, es bedeutet hier nämlich<br />

„hochwertige und ausgewogene Ernährung“. Wenn man sich an meinen<br />

Leitfaden hält, wird man keine Probleme mit dem Durchhalten oder<br />

erneuter Gewichtszunahme haben.<br />

L.L. ⁄ Wer kocht eigentlich bei Ihnen zu Hause?<br />

B.Ö. ⁄ Grundsätzlich ich selbst. Ich bin zwar kein Haubenkoch, kann<br />

aber ein bisschen kochen, weil ich es mir über die Jahre während meiner<br />

Fitnesswettkämpfe aneignen musste. Ab und zu gehe ich auch mal gerne<br />

ins Hotel Mama.<br />

152<br />

L.L. ⁄ Sie haben kürzlich eine Fitness-App entwickelt. Für wen ist sie<br />

gedacht, was kann sie?<br />

B.Ö. ⁄ Die Idee zu „SmartFitness“ entstand dadurch, dass mein<br />

zeitliches Potenzial langsam ausgeschöpft ist. Aufgrund der zahlreichen


Stammkunden kann ich kaum noch neue Kunden persönlich betreuen.<br />

Per Smartphone allerdings bin ich gerne bei jedem als Coach dabei. Man<br />

kann sich je nach Interesse ein individuelles Programm downloaden und<br />

ganz einfach von zu Hause aus mit mir trainieren – egal ob es ein Sixpack,<br />

sexy schlanke Beine oder Oberarme wie Herkules sein sollen!<br />

Das klingt gut! Vielen Dank für das Gespräch.<br />

Spa & Gesundheit<br />

engl. ⁄ For more than a decade Bernd Österle (39) has<br />

been one of the world’s most successful fitness athletes<br />

and several times he got himself into shape and became<br />

“Mr Universe Fitness”. The popular personal trainer,<br />

nutrition coach and author happily passes on his knowledge<br />

– in his new cookbook “Die Arlberg-Diät”, for<br />

example. La Loupe met the Arlberg fan bursting with<br />

energy!<br />

L.L. ⁄ You’ve been very active and athletic ever since you were a child. Did<br />

your passion for good nutrition develop back then?<br />

B.Ö. ⁄ Actually my interest in it was not that big when I was younger. But<br />

I was lucky to grow up right next to a farm. Which is why we only ever<br />

had healthy food and I guess that’s what stuck. Today many young people<br />

eat mostly junk food, the beverages contain a lot of sugar and so on and<br />

that’s why they become increasingly overweight. Another problem is the fact<br />

that schools offer less and less sports. And of course the parents have to try<br />

and motivate their kids to move as much as possible, too. I think it’s very<br />

important to develop some kind of discipline when it comes to sports – and<br />

that from a young age onwards. That’s something that’s a great advantage<br />

in work life later on. After all, young people are our future!<br />

L.L. ⁄ How did you get into fitness sports?<br />

B.Ö. ⁄ Well at first I was a ski racer and part of Vorarlberg’s team, when I<br />

was about 15 years old I started boxing. That’s how I developed a lot of discipline<br />

at a young age. And through sports I started thinking about healthy<br />

nutrition as well and I while working out at the gym, building strength<br />

and during cardio exercises I noticed I had a talent for fitness sports. In<br />

2001 I first started in international competitions and – in accordance with<br />

the motto “veni, vidi, vinci” – I earned the title of Mr Universe Fitness.<br />

Read the whole<br />

article online!<br />

153


L.L. ⁄ How does it feel to be the fittest man in the Universe?<br />

B.Ö. ⁄ The first title really gets to you. Makes you hold your head a little<br />

higher. With the years and after several titles you develop a routine and<br />

a kind of addiction, too. You want to prove to yourself that you’re capable<br />

of beating the whole world’s elite one more time. Quitting after years at<br />

the top is really hard. I had already ended my career but then I started a<br />

comeback last year to prove to myself and my clients that it’s possible to do<br />

it once more even after an injury – I had suffered a complicated break. And<br />

12 weeks after the surgery I became Fitness World Champion once more!<br />

L.L. ⁄ How did you come up with the idea to write the cookbook ‚Kerngesund<br />

– Die Arlberg Diät”?<br />

B.Ö. ⁄ Well, when I published my first cookbook I had the idea to write a<br />

second one. I wanted to write about nutrition again but this time about<br />

my own concept, a concept which I’d already been applying while working<br />

with people on their training and coaching them when it came to their nutrition.<br />

The title came easily because the Arlberg is a region that’s ideal for<br />

increasing one’s wellbeing and recharging one’s batteries. People from <strong>Lech</strong><br />

and <strong>Zürs</strong> are sort of original and very healthy people. The book’s principle<br />

is to create a healthy equilibrium between proteins, carbohydrates and fat.<br />

The dishes that are described a rated with stars – just like hotels. The ones<br />

with the highest quality have 5 stars, so 70% protein. So the book is a type<br />

of guide with many great recipes.<br />

154<br />

L.L. ⁄ So you’d say that the Arlberg is ideal for guests who’d like to sustainably<br />

rethink their eating and sports habits?<br />

B.Ö. ⁄ Exactly! In winter most guests come for the skiing. In summer we<br />

offer the possibility to get to know and learn to apply my concept in a “Body<br />

Camp”. They are personally taken care of by my partner hotels and myself.<br />

There’s a breakfast that includes nutrition counselling and then there’s


an individual all-day sports programme and real healthy food. So for<br />

people who are looking for real wellbeing and are looking into developing<br />

a healthier lifestyle, our summer Body Camps are perfect! I have partner<br />

hotels I work with all over the Arlberg region. But basically I can be booked<br />

anywhere, provided that I have the time.<br />

Spa & Gesundheit<br />

L.L. ⁄ What kind of products are preferred as part of the Arlberg-diet?<br />

B.Ö. ⁄ Especially products that are rich in protein. And as a compensation<br />

vegetables and fruit are important, carbohydrates are reduced. Regional<br />

products are very important to me. What with the fast-food that’s available<br />

everywhere and the fact that there are so many overweight children, I think<br />

the people really need to chance their way of thinking.<br />

L.L. ⁄ Your two books contain recipes that really make you want to start<br />

cooking. Do you think many diets are abruptly ended because they’re too<br />

tiresome to see through?<br />

B.Ö. ⁄ Well, betting on all kinds of crash-diet will only get you a yo-yo-effect.<br />

That’s not the case with the Arlberg-diet. You mustn’t let yourself be fooled<br />

by the word “diet” because in this case it means “high quality and equilibrated<br />

nutrition”. If you stick to my rules you won’t have a problem seeing it<br />

through and you won’t gain weight again.<br />

“Whether or not<br />

someone is capable<br />

of keeping up the<br />

discipline is what<br />

really makes the<br />

difference between<br />

winning and losing.”<br />

“There really is<br />

nothing wrong with<br />

good chocolate!”<br />

“The first title really<br />

gets to you. Makes<br />

you hold your head a<br />

little higher.”<br />

L.L. ⁄ And who cooks at your house?<br />

B.Ö. ⁄ Most of the time I do. I’m no star chef but I can cook a little, mostly<br />

because I had to during all the years of cooking for myself at competitions.<br />

Every once in a while I like to swing by Hotel Mama, too.<br />

L.L. ⁄ You just developed a fitness-app. Who is it intended for and what<br />

does it do?<br />

B.Ö. ⁄ The idea for “SmartFitness” came up because my time is increasingly<br />

limited. Due to the fact that I have numerous long-standing clients<br />

I can hardly ever take on new clients. Via smartphone however I’m always<br />

happy to be there for everyone as a coach. Anyone who’s interested can<br />

simply download an individual programme and simply work out with me<br />

at home – no matter if they want a six-pack, sexy slim legs or arms like<br />

Hercules!<br />

Well that sounds great! Thanks for your time.<br />

“With the years and<br />

several titles you<br />

develop a routine<br />

and a kind of addiction,<br />

too.”<br />

“People from <strong>Lech</strong><br />

and <strong>Zürs</strong> are sort<br />

of original and very<br />

healthy people.”<br />

“The Arlberg is a<br />

region for wellbeing<br />

and recharging your<br />

batteries.”<br />

155


Drei Themenwege /three theme-trails<br />

Ein Weitwanderweg durch die Alpen und eine der letzten Wildflusslandschaften<br />

Europas – ein Weg zu sich selbst.<br />

An easy hiking trail through the Alps and one of the last wild river<br />

landscapes in Europe - a path to himself.<br />

Eine faszinierende Zeitreise durch die Kulturlandschaft des Tannberg<br />

– auf den Spuren der Walser.<br />

A fascinating travel through time, experiencing the<br />

cultural landscape of tannberg, reverting the walser´s ancestral traits.<br />

Eine Wanderroute voller Geheimnisse und rätselhafter Wesen<br />

– begeben Sie sich auf den Spuren des Weißen Ring.<br />

A hike filled with secrets and mysterious creatures - they go on the trail<br />

of the White Ring.<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> am Arlberg öffnet die Augen für das Unsichtbare.<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> am Arlberg opens one’s eyes to the invisible.<br />

Kaum eine Sportart oder Freizeitbeschäftigung erlebte in den vergangenen zehn<br />

Jahren einen ähnlichen Boom wie das Wandern. Was vor geraumer Zeit noch als<br />

fader Zeitvertreib für Pensionisten galt, ist heute zur generationenübegreifenden<br />

Freizeitbeschäftigung geworden, für die sich Menschen jeden Alters gleichermaßen<br />

begeistern.<br />

Few sports or leisure activities have experienced a boom in the last ten years the like of<br />

hiking. What was perceived as a boring pastime for pensioners some time ago has now<br />

become a cross-generational leisure activity that enthuses people of all ages equally.


Mehr Raum, mehr Zeit.<br />

More time, more space.<br />

Werte ändern sich. Alte gehen, Neue kommen.<br />

Luxusgüter werden abgelöst. Durch Neue.<br />

Wie Raum und Zeit. Leisten Sie sich diesen Luxus.<br />

Values change. Quality remains. Luxury goods are replaced.<br />

By new ones. Like time and space. Afford the luxury.<br />

<strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> Tourismus GmbH, Tel: +43 (0)5583 2161, info@lech-zuers.at<br />

www.lechzuers.com


Öffentliche Spas<br />

und Ärzte<br />

158<br />

Öffentliche<br />

Spas<br />

Aurelio <strong>Lech</strong><br />

Die 1.000 m 2 große Spa-<br />

Oase des Hotels Aurelio<br />

<strong>Lech</strong> bietet ganzheitliches<br />

Wellnessvergnügen in<br />

großzügigen Thermal-<br />

Suite-, Fitness- und<br />

Entspannungsbereichen.<br />

Öffnungszeiten Day Spa:<br />

8 – 15 Uhr<br />

(Sauna ab 10 Uhr)<br />

This 1000 m² spa-oasis at<br />

Hotel Aurelio in <strong>Lech</strong> offers<br />

an integrated wellnessexperience<br />

with spacious<br />

thermal spa, fitness and<br />

relax areas.<br />

Opening hours Day Spa:<br />

8am – 3pm<br />

(sauna from 10am)<br />

sport.park.lech<br />

Im neuen Vitalbereich<br />

stehen Gesundheit und<br />

Erholung im Zentrum:<br />

Saunawelten, Infrarot-Kabine,<br />

Sanarium, Massageräume<br />

und Ruhebereiche<br />

verwöhnen Körper und<br />

Seele.<br />

Geöffnet Di – So,<br />

16 – 22 Uhr<br />

In the new vitality area it’s<br />

all about your wellbeing<br />

and relaxation: saunas,<br />

infrared booth, sanarium,<br />

massage rooms and recreation<br />

area are delights for<br />

body and soul.<br />

Opening hours: tues – sun,<br />

4pm – 10pm<br />

Ärzte und<br />

Physiotherapie<br />

Dr. Beiser<br />

Im Alpinikum <strong>Lech</strong> am<br />

Arlberg bietet Allgemeinmediziner<br />

und Notarzt<br />

Dr. Elmar Beiser ein<br />

breites Leistungsspektrum<br />

von Röntgendiagnostik bis<br />

zur Homöopathie.<br />

At the hospital “Alpinikum”<br />

in <strong>Lech</strong> / Arlberg, GP<br />

and emergency doctor<br />

Elmar Beiser, MD offers<br />

a broad range of<br />

services – from diagnostic<br />

x-ray to homeopathy.<br />

www.alpinikum.eu<br />

Dr. Muxel<br />

Der „<strong>Lech</strong>doktor“ Dr.<br />

Reinhard Muxel und<br />

sein Team bieten u. a.<br />

Allgemeinmedizin,<br />

Sportmedizin, manuelle<br />

Medizin, Akupunktur,<br />

F.-X.-Mayr-Medizin und<br />

Notarztdienste.<br />

“<strong>Lech</strong>doctor” Reinhard<br />

Muxel, MD and his Team<br />

offer general medicine,<br />

sports medicine, manual<br />

therapy, acupuncture,<br />

F.X. Mayr-therapy and<br />

emergency services.<br />

www.lechdoktor.at<br />

Dr. Rhomberg<br />

In der Privatklinik für Skiund<br />

Sportverletzungen<br />

<strong>Lech</strong> bietet Dr. Harald<br />

Rhomberg modernste<br />

unfallchirurgische<br />

Versorgung auf höchstem<br />

fachärztlichem Niveau.<br />

At this private clinic for<br />

ski- and sports-injuries in<br />

<strong>Lech</strong>, Harald Rhomberg,<br />

MD offers state-of-the-art<br />

emergency surgical care on<br />

a highly specialized level.<br />

www.drrhomberg.at


Spa & Gesundheit<br />

Dr. Murr<br />

Dr. Christof Murr sorgt<br />

mit Allgemein- und Unfallmedizin,<br />

Hausapotheke<br />

und Akupunktur für Ihre<br />

Gesundheit und Ihr Wohlergehen<br />

in <strong>Zürs</strong>.<br />

In <strong>Zürs</strong> Christof Murr, MD<br />

cares for your wellbeing<br />

with general and emergency<br />

medicine an in-house pharmacy<br />

and acupuncture.<br />

www.bergdoktor.at<br />

Physiosport Muxel<br />

Die Praxis „Physiosport<br />

Burgi Muxel“ ist die<br />

Topadresse in <strong>Lech</strong> am<br />

Arlberg für Physiotherapie,<br />

Rehabilitation und Prävention.<br />

Ein freundliches<br />

Team aus diplomierten<br />

Physiotherapeuten, Sportphysiotherapeuten<br />

und<br />

bestgeschulten Masseuren<br />

nimmt sich Ihrer körperlichen<br />

Beschwerden an<br />

und beugt neuen Leiden<br />

vor. Einzeltherapie oder<br />

Gruppengymnastik, Heilmassagen<br />

der Extraklasse<br />

(auch mobil), Chinesische<br />

Diätetik, Körperenergiearbeit<br />

und Osteopathie.<br />

The practice “Physiosport<br />

Burgi Muxel” is the top<br />

address in <strong>Lech</strong>/Arlberg<br />

for physiotherapy, rehab<br />

and preventive medicine.<br />

A friendly team of skilled<br />

physiotherapists, sportsphysiotherapists<br />

and highly<br />

trained massage therapists<br />

are happy to help you with<br />

whatever physical discomfort<br />

you have and help<br />

prevent new medical issues.<br />

Single therapy or group<br />

gymnastics, top-notch remedial<br />

massages (house calls<br />

possible), Chinese dietetics,<br />

physical energy work and<br />

osteopathy.<br />

www.burgi-muxel.at<br />

+43 664 / 1229923<br />

Personal Trainer Bernd<br />

Österle<br />

Personal Training<br />

gehört immer mehr zum<br />

„Businessalltag“. Unternehmer<br />

und Manager,<br />

die beruflich viel um die<br />

Ohren haben, bestellen<br />

sich ihren Personal Trainer<br />

ins Büro oder direkt nach<br />

Hause. Personal Training<br />

ist die Lösung für all jene<br />

die eine persönliche und<br />

professionelle Betreuung<br />

wünschen, um die<br />

eigene Fitness langfristig<br />

zu verbessern. Ich helfe<br />

Ihnen, Ihre Gesundheit<br />

wieder auf Vordermann<br />

zu bringen. Entsprechend<br />

Ihrer Ziele und Wünsche<br />

erarbeiten wir gemeinsam<br />

ein Trainings- und Ernährungsprogramm,<br />

welches<br />

maßgeschneidert auf Ihre<br />

individuellen Bedürfnisse<br />

zusammengestellt wird.<br />

Personal training is<br />

increasingly becoming a<br />

vital part of today’s daily<br />

“business routine’. Busy entrepreneurs<br />

and managers<br />

simply have their personal<br />

trainer come to their office<br />

or house. Personal training<br />

is the ideal solution for<br />

all those who would like<br />

personal and professional<br />

support to improve their<br />

fitness on a long term<br />

basis. I’ll help you get into<br />

shape and stay healthy. In<br />

accordance with your goals<br />

and wishes we’ll work out<br />

a training and nutritional<br />

schedule that is ideal for<br />

your individual needs.<br />

info@berndoesterle.com<br />

www.berndoesterle.com<br />

+43 699 11 67 44 16<br />

159


PrÄzise Diagnose Von sPortVerletzungen,<br />

MoDernste untersuchungen<br />

ohne strahlenBelastung<br />

Precise diagnosis of sports injuries<br />

latest examination techniques without radiation exposure<br />

Dr. Beiser · Dr. Murr · Dr. Muxel · Dr. VonB ank<br />

Ärztehaus · anger 137 · 6764 lech · +43 [0] 5583 397 33<br />

www.MriarlBerg.at


ihr Ärzte-koMPetenzzentruM<br />

in lech<br />

Your sPecialist<br />

MeDical centre in lech<br />

alPinikuM · Dr. elMar Beiser · +43 [0] 5583 2032 · www.alPinikuM.eu<br />

lechDoktor · Dr. reinharD Muxel · +43 [0] 5583 3300 0 · www.lechDoktor.at<br />

www.Ärztehaus-lech.at · anger 137 · lech 6764


162


AURELIO DAY-SPA<br />

Auszeit im Design-Spa<br />

Spa & Gesundheit<br />

Der Aurelio Day-Spa im Design-<br />

Boutique-Hotel Aurelio bietet<br />

exklusive Behandlungen, ein<br />

Fitness center mit persönlichem<br />

Coach, einen Indoor-Activity-Pool<br />

(23 Meter lang) sowie einen Jacuzzi,<br />

eine umfangreiche Thermal-Suite<br />

mit zwei Saunen, ein Dampfbad<br />

und zwei Ruhebereiche.<br />

The Aurelio Day Spa at<br />

the Design-Boutique Hotel<br />

Aurelio offers exclusive treatments,<br />

a gym with personal<br />

trainer, an indoor activity<br />

pool (23m in length) as well<br />

as a Jacuzzi, an extensive<br />

thermal suite with two<br />

saunas and a steambath as<br />

well as two relaxation areas.<br />

Reservierung<br />

erforderlich,<br />

täglich 9 – 15 Uhr<br />

Appointments on<br />

request, open daily<br />

from 9am – 3pm<br />

Aurelio SPA<br />

Tannberg 130, a-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2214, Fax: +43 5583 / 3456<br />

office@aureliolech.com, www.aureliolech.com<br />

163


164


Post Beauty & Spa<br />

Von Kopf bis Fuß auf Entspannung<br />

Spa & Gesundheit<br />

Der Beauty- & Spa-Bereich umfasst<br />

eine großzügige Saunalandschaft,<br />

einen Fitnessraum mit modernsten<br />

Geräten, einen Outdoor-Pool sowie<br />

einen Kids-Pool mit viel seitigen<br />

Attraktionen und wurde vom<br />

Relax Guide aktuell mit 2 Lilien<br />

und 16 Punkten ausgezeichnet.<br />

Das qualifizierte Spa-Team verwöhnt<br />

die Gäste mit individuell<br />

abgestimmten Schönheits- und<br />

Pflegeprogrammen. Das „Post-<br />

Massage-Angebot“: klassische<br />

Ganz- oder Teilkörpermassagen,<br />

Lymphdrainage, Lomi Lomi Nui<br />

oder La Stone. Gesichtsbehandlungen<br />

mit weltweit anerkannten<br />

Produkten. CellCosmet und<br />

Cellmen steht für Zellular- und<br />

Phyto-Cosmeceuticals, Alpienne<br />

für eine Linie von Naturprodukten.<br />

Gönnen Sie sich eine Auszeit und<br />

überlassen Sie Ihren Körper den<br />

magischen Händen der ausgebildeten<br />

Therapeuten.<br />

The beauty & spa-complex<br />

contains a large sauna-area,<br />

a gym with state-of-the-art<br />

equipment, an outdoor pool as<br />

well as a kids’ pool with numerous<br />

attractions and it was<br />

awarded 2 lilies and 16 points<br />

by Relax Guide. The highly<br />

qualified spa team treats you to<br />

individually designed beauty<br />

and care programmes. The<br />

“Post-massage offer”: classic<br />

whole-body or partial massages,<br />

lymph drainage, Lomi Lomi<br />

Nui or La Stone. Facial treatments<br />

with internationally<br />

renowned products. CellCosmet<br />

and Cellmen stand for cellular<br />

and phyto-cosmeceuticals,<br />

Alpienne for a line of natural<br />

products. Treat yourself to a<br />

time-out and give your body<br />

over to the magical hands of the<br />

professional therapists.<br />

Täglich von<br />

9 – 20 Uhr<br />

Preise:<br />

Erwachsene: 45 Euro<br />

Kinder: 15 Euro<br />

Bei Buchung einer<br />

Behandlung Nachlass<br />

von 15 Euro<br />

Open daily from<br />

9 am – 8 pm<br />

Prices:<br />

Adults: 45 Euro<br />

Children: 15 Euro<br />

When booking a<br />

treatment you will get<br />

15 Euro discount.<br />

Gasthof Post<br />

A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2206101, Fax: +43 5583 / 220623<br />

spa@postlech.com, www.postlech.com<br />

165


166


sport.park.<br />

lech<br />

Mehr Bewegung. Mehr Spaß.<br />

Spa & Gesundheit<br />

Der sport.park.lech lädt Gäste auf<br />

eine wunderbare Wohlfühltour ein.<br />

Dort findet man unzählige Möglichkeiten,<br />

sich sportlich oder spielerisch<br />

zu bewegen. Im sport.park.<br />

lech gibt es Fitness, Cycling, Tennis,<br />

Badminton, Volleyball, Fußball,<br />

Handball, Basketball, Ping Pong etc.<br />

Außerdem kann man 10 Pin Bowlen,<br />

Klettern, Bouldern, Slacklinen und<br />

sich in der Saunalandschaft herrlich<br />

entstpannen. Im gemütlichen<br />

sportslounge.cafe können Gäste<br />

aber auch ganz entspannt eine gute<br />

Zeit verbringen, bei leckeren Drinks,<br />

feinen Snacks, Gratis-W<strong>LA</strong>N, bei<br />

Live-Sportübertragungen (z. B. Sky<br />

Sport HD), Billard- oder Dart.<br />

The place for exercise The<br />

sport.park.lech invites you to<br />

take a tour and discover the<br />

wonderful variety of possible<br />

activities guaranteed to enhance<br />

your wellbeing. It offers a gym,<br />

cycling, tennis, badminton,<br />

volleyball, soccer, handball,<br />

basketball, ping pong etc. Also<br />

there are facilities for 10 pin<br />

bowling, climbing, bouldering,<br />

slacklines and a wonderful<br />

sauna area to relax. The comfy<br />

sportslounge.cafe is a great place<br />

where our guests can relax and<br />

have a good time, great drinks,<br />

yummy snacks, free WIFI, live<br />

sports on TV (e.g. Sky Sport<br />

HD), pool or darts.<br />

Unsere<br />

Öffnungszeiten<br />

im <strong>Winter</strong>:<br />

So. - Fr. 10 - 23 Uhr,<br />

Sa. 15 - 23 Uhr<br />

Wellnessbereich:<br />

täglich von 16 - 22 Uhr<br />

Our winter<br />

opening hours:<br />

Sun. - Fri. 10 am - 11 pm,<br />

Sat. 3 - 11 pm<br />

Wellnessarea: daily<br />

from 4 - 10 pm<br />

sport.park.lech<br />

Strass 456, 6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg,<br />

Tel.: +43 5583 41850,<br />

office@sport-park-lech.at, www.sport-park-lech.at<br />

167


168


Schnell in guten händen<br />

Dass Tradition nicht verstaubt sein muss, beweist das gerade<br />

renovierte private Unfallsanatorium Dr. Rhomberg in<br />

<strong>Lech</strong> am Arlberg. In den neu gestalteten, hellen Räumen<br />

behandeln Dr. Rhomberg und sein Team nun schon in dritter<br />

Generation Sportverletzungen. Dabei kann die Ärztefamilie<br />

auf über 15 000 erfolgreiche Behandlungen zurückblicken.<br />

Dank der modernen medizinischen Ausstattung und der Lage<br />

direkt neben der Liftstation können im Unfallsanatorium<br />

Sportverletzungen aller Art schnell und fachkundig behandelt<br />

werden – sodass die Sportler schneller wieder auf der<br />

Piste stehen.<br />

in gOOd hAndS WithOut delAY<br />

The recently renovated, privately owned Unfallsanatorium<br />

Dr. Rhomberg (sanatorium for accident care) in <strong>Lech</strong> am<br />

Arlberg is a prime example of the fact that tradition doesn’t<br />

necessarily have to go hand in hand with being old-fashioned.<br />

Dr. Rhomberg and his team are the third generation of the<br />

family to treat sports injuries in the sanatorium’s newly refurbished<br />

and bright rooms. This family of doctors can look<br />

back on more than 15,000 successfully treated cases. All<br />

types of sports injuries can be treated quickly and expertly<br />

at the sanatorium, thanks to its modern medical equipment<br />

and its location right by the ski lift station – getting sports<br />

enthusiasts back on the slopes sooner, rather than later.<br />

Phone: +43 5583 2234<br />

drrhomberg. at<br />

169


170<br />

Hildegard und ihr Team<br />

freuen sich, Sie in<br />

<strong>Lech</strong> und <strong>Zürs</strong><br />

begrüssen zu dürfen!


Hairstyle<br />

and more<br />

Hildegard Nenning<br />

<strong>Lech</strong> und <strong>Zürs</strong><br />

A-6764 <strong>Lech</strong> · Jagdhaus Monzabon 409<br />

Tel. +43 (0)5583 30 29<br />

A-6763 <strong>Zürs</strong> · Sport Hotel Lorünser<br />

Tel. +43 (0)5583 2254550<br />

171


Höchste Kochkunst À-la-carte<br />

Champagner im Schnee<br />

176<br />

170<br />

281<br />

Après-Ski,<br />

Cafés,Tagesbar<br />

181<br />

Alles Gute,<br />

Angela!<br />

217<br />

187<br />

internationale und<br />

österreichische Küche<br />

Gourmet Küche


kulinarik<br />

& Wein<br />

dt. ⁄ Die Liebe zum Skilauf – geht auch sie durch den<br />

Magen? Und wie. Denn dass man in <strong>Lech</strong> und <strong>Zürs</strong> nicht<br />

nur vorzüglich Skilaufen, sondern auch außergewöhnlich<br />

gut essen kann, steht so gut wie in jedem relevanten<br />

Restaurantführer zwischen Moskau, London und Oslo.<br />

Egal, ob internationale oder österreichische Küche:<br />

Im „Weltgourmetdorf “ Falstaff Gourmetguide herrscht<br />

eine derart hohe Ess- und Trinkkultur, dass für viele das<br />

Highlight des Tages abseits der Piste in den Restaurants<br />

stattfindet. Das kulinarische Angebot ist vielfältig, die<br />

Haubendichte weltweit einzigartig. Wir wünschen viel<br />

Vergnügen!<br />

engl. ⁄ Passion for skiing – does it come through the<br />

stomach too? Oh yes. Because the fact that <strong>Lech</strong> and <strong>Zürs</strong><br />

are ideal for skiing and for dining can be read in just about<br />

any tourist guide between Moscow, London and Oslo. Be<br />

it international or Austrian cuisine: the "World Gourmet<br />

Village" Falstaff Gourmetguide has incredibly high<br />

standards when it comes to eating and drinking culture<br />

which – for many – makes it the day’s highlight aside from<br />

the slopes. The choice of culinary options is varied, the<br />

toque-density is unique in the world. Enjoy yourself!


KRUG OPEN-AIR-POP-UP-<br />

RESTAURANT<br />

Champagner im Schnee<br />

Champagne in the snow<br />

dt. ⁄ Von März bis April wird KRUG Champagner ein<br />

temporäres Open-Air-Restaurant mit Gaumenfreuden<br />

und unbezahlbaren Glücksmomenten gestalten. So<br />

geht wahrer Luxus!<br />

Der blaue Himmel ist die Decke, aus gleißendem Schnee und Eis bestehen<br />

die Wände und der tiefverschneite Schlegelkopf thront wie gemalen über<br />

den einladend gedeckten Tischen: Das Open-Air-Restaurant von KRUG<br />

Champagner mitten in <strong>Lech</strong> verdient das Prädikat „einzigartig“ – darüber<br />

waren sich alle Besucher bei der Premiere vom „KRUG Pop-Up-Restaurant“<br />

einig! Auch diesen <strong>Winter</strong> errichtet das renommierte Champagnerhaus<br />

wieder einen Treffpunkt für Genießer unter freiem Himmel. Für<br />

einen begrenzten Zeitraum etabliert sich das rund 500 Quadratmeter große,<br />

sonnige Areal neben dem Romantikhotel „Die Krone von <strong>Lech</strong>“ als Hotspot<br />

für einen Einkehrschwung der besonderen Art. Krug-Fans und alle, die<br />

es nach der ersten Kostprobe sein werden, stoßen hier gemütlich auf eine<br />

unvergessliche Erfahrung an.<br />

Ein Glas voll Glück<br />

Neben der exquisiten Küche vom Romantikhotel Krone genießen Gäste<br />

eine erlesene Auswahl an Champagnern aus dem Hause KRUG, das seit<br />

1843 nur Prestige Cuvées von herausragender Qualität produziert. Ob ein<br />

Glas Grande Cuvée, Rosé oder Vintage – jedes einzelne schmeckt nach<br />

überschäumender Lebensfreude und Entspannung pur. Und jedes einzelne<br />

vermittelt, was man in der Familie Krug unter Exzellenz, Genuss, Großzügigkeit<br />

und perfektem Gemeinschaftserlebnis versteht. Champagner-<br />

Enthusiasten schwören nicht umsonst auf den unvergleichlichen Charakter<br />

dieser harmonisch-lebendigen Cuvées, die so perfekt zum Urlaubsgefühl im<br />

winterlichen <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> passen. Im exklusiven Freiluft-Restaurant finden<br />

übrigens nur rund 20 Gäste Platz, etwa noch einmal so viele im chilligen


Loungebereich mit beheizten Sonnenliegen. Keine Frage:<br />

Das „KRUG Pop-Up-Restaurant“ ist so originell und individuell<br />

wie der Champagner, der hier serviert wird!<br />

KRUG Champagner – aus Tradition der Beste<br />

Schon 1843 verstand Joseph Krug, Gründer der erfolgreichen<br />

Champagnermarke, die Essenz dieses Getränks: purer Genuss!<br />

Seine Vision und sein Savoir-faire wurden seither über sechs<br />

Generationen von der Familie Krug bewahrt und bereichert. Nach<br />

170 Jahren des Experimentierens bietet Krug als einziges Champagnerhaus<br />

weltweit fünf Prestige Cuvées an, die alle einen ganz<br />

unterschiedlichen Charakter aufweisen, aber eine unerreichte Qualität<br />

teilen und KRUG regelmäßig zum bestbewerteten Champagnerhaus<br />

der Welt erheben.<br />

Kulinarik & Wein<br />

engl. ⁄ From March to April KRUG<br />

Champagne is going to host a<br />

temporary open-air-restaurant with<br />

delicacies and priceless happy moments.<br />

That’s what true luxury looks like!<br />

KRUG im Schnee<br />

von <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong><br />

Was:<br />

Open-Air-Pop-Up-Restaurant aus Eis und<br />

Schnee mit exklusiver Champagnerauswahl<br />

von KRUG, À la carte des 5-Sterne-Hotel<br />

„Die Krone von <strong>Lech</strong>“, gemütlicher<br />

Loungebereich mit Sonnenliegen<br />

Wann:<br />

ab frühestens Ende Februar – April, 2014<br />

(geöffnet nur bei Schönwetter)<br />

Wo:<br />

Im Herzen von <strong>Lech</strong> gegenüber dem<br />

Romantikhotel Krone in <strong>Lech</strong><br />

Infos & Anmeldung:<br />

Romantik Hotel<br />

„Die Krone von <strong>Lech</strong>“,<br />

Tel.: +43 5583 / 2551<br />

The blue sky is the ceiling, the walls are made from shimmering<br />

snow and ice, snow-covered Schlegelkopf towers above the beautifully<br />

set tables looking simply picture-perfect: KRUG Champagne’s<br />

open-air-restaurant at the centre of <strong>Lech</strong> deserves only one rating<br />

175


KRUG in the snow<br />

of <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong><br />

What:<br />

Open-Air-Pop-Up-Restaurant from ice and<br />

snow with an exclusive choice of KRUG<br />

champagne, à la carte 5-star-hotel “Die Krone<br />

von <strong>Lech</strong>”, comfy lounge area with deckchairs<br />

When:<br />

from the end of February (at the earliest) to<br />

April 2014 (only in fine weather)<br />

Where:<br />

on the free space next to<br />

Romantikhotel Krone in <strong>Lech</strong><br />

Info & reservations::<br />

Romantik Hotel<br />

“Die Krone von <strong>Lech</strong>”,<br />

Tel.: +43 5583 / 2551<br />

– “unique” – at least that’s what all the guests of “KRUG Pop-Up-<br />

Restaurant” agreed on at the premiere in 2013! And this winter it<br />

is once more going to be the best address for a special kind of pit stop<br />

for a limited time. Apart from the Romantikhotel Krone’s exquisite<br />

cuisine guests can enjoy a select choice of KRUG champagnes. Be<br />

it a glass of KRUG Grande Cuvée, KRUG Rosé or KRUG Vintage<br />

– each and every one of them tastes like exuberant joie de vivre and<br />

pure relaxation. The exclusive open air restaurants holds no more<br />

than 20 people and about the same number fit into the chilled<br />

lounge area with heated deckchairs. It’s obvious: “KRUG Pop-Up-<br />

Restaurant” is just as original & individual as the champagne<br />

that’s served here!<br />

KRUG Champagner – the best by tradition<br />

Joseph Krug, founder of the successful champagne brand, already<br />

grasped the essence of this drink in 1843: pure enjoyment! His<br />

vision and his savoir-faire was preserved and broadened in the<br />

Krug family through six generations. After 170 years of experimenting<br />

Krug now is the world’s only champagne producer to offer five<br />

Prestige Cuvées that all show a different character but share the<br />

same unmatched quality that regularly makes<br />

KRUG one of the world’s best-rated champagne<br />

producers.


Öffnungszeiten<br />

12 – 16<br />

Uhr<br />

Evening<br />

shopping<br />

Mittwochs<br />

16 – 19 Uhr<br />

Um Anmeldung<br />

wird gebeten!<br />

B. ART boutique<br />

designer cashmere shawls and more ...<br />

Therapiezentrum<br />

Physiosport & Osteopathie<br />

Spa & Wellness<br />

Omesberg 541, A-6764 <strong>Lech</strong><br />

Tel.:+43 664 122 9923<br />

www.pashmina-shop.at<br />

info@pashmina-shop.at


178


Raum und Einrichtung<br />

Omesberg 461, 6764 <strong>Lech</strong><br />

bei Hotel Garni Knappaboda<br />

+43 (0) 5583/3520 0<br />

raumaustattung.walch@lech.at<br />

Öffnungszeiten: Mo bis Fr,<br />

10 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr<br />

179


Höchste<br />

Kochkunst<br />

à la carte<br />

Haute cuisine à la carte<br />

dt. ⁄ Feinschmecker<br />

aufgepasst, das Gourmethotel<br />

Brunnenhof in <strong>Lech</strong><br />

verwöhnt euch wieder<br />

alle! Nach zweijähriger<br />

Kreativpause feiert das<br />

À-la-carte-Hotelrestaurant<br />

diesen <strong>Winter</strong> das ersehnte<br />

Comeback. Als neuer Küchenchef bringt der<br />

erst 26-jährige Eik Landfermann viele frische Ideen<br />

mit – für eine ausgewogene Haute Cuisine, die süchtig<br />

macht! Das verspricht der angehende Spitzenkoch im<br />

Talk mit La Loupe.<br />

L.L. ⁄ Herr Landfermann, trotz Ihres jungen Alters haben Sie schon jede<br />

Menge Berufserfahrung. Warum sind Sie eigentlich Koch geworden?<br />

E.L. ⁄ Als es um ein Praktikum in der 10. Klasse ging, meinte meine<br />

Schwester, ich solle es doch einmal mit Kochen probieren, da ich so<br />

kreativ sei. Es hat mir gut gefallen und lässt mich seither nicht mehr los!<br />

Ich hatte das Glück, direkt nach der Lehre immer auf hohem Niveau<br />

arbeiten zu dürfen, zum Beispiel in der „Käfer-Schenke“ in München, im<br />

„Ikarus“ im Hangar 7 und im „Carpe Diem“ in Salzburg. Das möchte ich<br />

natürlich in <strong>Lech</strong> weiterführen!<br />

180<br />

L.L. ⁄ Die Brunnenhof-Küche steht international für ausgezeichnete<br />

Qualität. Setzt das unter Druck oder beflügelt es die eigene Leistung?<br />

E.L. ⁄ Ich bin einfach froh darüber, meine erste Stelle als Küchenchef in<br />

einem so tollen Haus auszuüben. Der Brunnenhof ist eine große Chance<br />

und ein gutes Fundament, um mich zu verwirklichen. Da ich ebenfalls


immer hohe Ansprüche stelle, fühle ich mich durch den guten Ruf des<br />

Hauses nicht belastet. Im Gegenteil: Das hohe Niveau ist die perfekte<br />

Voraussetzung für meine Küche. Egal, ob bei der Halbpension oder im<br />

Gourmetrestaurant, ich werde mir wie bisher in meiner Karriere die<br />

höchsten Maßstäbe setzen.<br />

Kulinarik & Wein<br />

L.L. ⁄ Welchen Schwerpunkt verfolgen Sie im Brunnenhof ?<br />

E.L. ⁄ Wir bieten auf jeden Fall ein vegetarisches Menü an, das nicht<br />

nur aus Beilagen ohne Fleisch besteht. Außerdem kochen wir glutenfrei<br />

sowie Gerichte für Gäste mit Allergien und Laktoseintoleranz. Selbstverständlich<br />

gehe ich nach Möglichkeit auf alle Wünsche der Gäste ein!<br />

Anstatt Produkte von sonstwo einfliegen zu lassen, verwende ich lieber<br />

<strong>Winter</strong>gemüse und generell viele Produkte aus der Region. Jetzt kann ich<br />

endlich ausspielen, was ich in letzten Jahren gelernt habe.<br />

L.L. ⁄ Welches Gericht sollte man diesen <strong>Winter</strong> also unbedingt<br />

probieren?<br />

E.L. ⁄ Der Fokus liegt zwar auf vegetarischen Gerichten, es gibt aber<br />

auch ein Gourmetmenü mit Fleisch. Mein Tipp: der Schweinebauch im<br />

Schwarzbierlack mit Himbeere und Karfiol. Ein Traum!<br />

L.L. ⁄ Auch ein Spitzenkoch kann nicht alles allein machen. Sind Sie ein<br />

strenger Chef ?<br />

E.L. ⁄ Das mit dem Spitzenkoch muss ich erst unter Beweis stellen!<br />

Prinzipiell lege ich großen Wert auf Harmonie in der Küche und in der<br />

Zusammenarbeit mit dem Service. Wenn draußen mal Not am Mann<br />

ist, greife ich auch einen Teller an und gehe damit ins Restaurant. Und<br />

umgekehrt darf auch gerne mal ein Kellner Kartoffeln schälen, wenn es<br />

bei uns brennt.<br />

L.L. ⁄ Bekommt man Sie als Gast also auch persönlich zu Gesicht?<br />

E.L. ⁄ Wenn sich die Möglichkeit ergibt, selbstverständlich. Obwohl ich<br />

eigentlich nicht so gerne im Rampenlicht stehe – ich lasse lieber meine<br />

Teller für mich sprechen!<br />

L.L. ⁄ Und was essen Sie privat am liebsten?<br />

E.L. ⁄ Sehr bodenständig. Omas Küche ist immer noch die beste!<br />

Lesen Sie den<br />

ganzen Artikel<br />

online!<br />

181


„Das hohe Niveau<br />

des Brunnenhofs<br />

ist die perfekte<br />

Voraussetzung für<br />

meine Küche.“<br />

„Das mit dem<br />

Spitzenkoch muss<br />

ich erst unter<br />

Beweis stellen!“<br />

„Wenn mal Not am<br />

Mann ist, greife ich<br />

auch einen Teller<br />

an und gehe damit<br />

ins Restaurant.“<br />

„In der zweiten<br />

Saison werden alle<br />

süchtig nach der<br />

Brunnenhof-Küche<br />

sein!“<br />

182<br />

L.L. ⁄ <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> ist bekannt für seine hohe Dichte an Gourmetrestaurants,<br />

ausgezeichnet speisen kann man hier quasi um jede Ecke. Warum<br />

sollte man in den Brunnenhof kommen?<br />

E.L. ⁄ In der ersten Saison ist die Neugierde sicher ein guter Grund, bei<br />

uns reinzuschauen. Ich denke, dass die Gäste gespannt sind, auf welchem<br />

Niveau hier nach zwei Jahren Pause im À-la-carte-Restaurant wieder gekocht<br />

wird. Und für die zweite Saison mache ich mir keine Sorgen, denn<br />

da werden alle bereits süchtig nach der Brunnenhof-Küche sein!<br />

Hausmannskost oder Haute Cuisine?<br />

Gerne auch gut gemachte Hausmannskost, aber sonst schon Haute Cuisine!<br />

Fastfood: absolut niemals?<br />

Fastfood bedeutet für mich in erster Linie minderwertige, ungesunde Ware. In meiner<br />

Küche also niemals! Aber schnell sind wir trotzdem.<br />

Kochen: Kunst oder Handwerk?<br />

Kunsthandwerk mit viel Logistik dahinter.<br />

Tradition bedeutet für mich ...<br />

... das Weitergeben von Bräuchen und Werten, in der Küche auch von Techniken.<br />

Luxus heiSSt für mich ...<br />

... Zeit zu haben, etwa für die Familie. Ich bin gesund, mir geht es gut und ich bin mir<br />

bewusst, dass ich lediglich Luxusprobleme habe.<br />

engl. ⁄ Gourmets<br />

watch out,<br />

the gourmet<br />

hotel Brunnenhof<br />

in <strong>Lech</strong><br />

is back to<br />

indulge you!<br />

After a 2-year<br />

creative break<br />

the à-la-carte-Hotel restaurant is going to celebrate<br />

it’s much desired comeback this winter. At only 26, Eik<br />

Landfermann, the new chef de cuisine brings many<br />

fresh ideas – for an equilibrated haute cuisine that’s<br />

addictive! Or at least that’s the new top-chef ’s pledge in<br />

his interview with La Loupe.


L.L. ⁄ Mr Landfermann, despite your young age you already have quite a<br />

lot of experience. Why did you become a chef in the first place?<br />

E.L. ⁄ It all started when I was looking for an internship in 10th grade<br />

and my sister suggested I try cooking, because I was so creative. And I really<br />

enjoyed myself and haven’t wanted to do anything else ever since! I was<br />

lucky to be able to work at a high level immediately after my apprenticeship,<br />

at the “Käfer Schenke” in Munich or at “Ikarus” in Hangar 7 and “Carpe<br />

Diem” in Salzburg. And that’s what I want to keep doing here in <strong>Lech</strong>.<br />

Kulinarik & Wein<br />

L.L. ⁄ The Brunnenhof ’s kitchen is internationally renowned for its<br />

excellent quality. Is that something that puts you under pressure or does it<br />

merely inspire your own performance?<br />

E.L. ⁄ I’m simply glad to have my first job as a chef de cuisine in such a<br />

great house. The Brunnenhof is a great chance and a great base for me to<br />

realize my dreams. And since I’m used to setting high standards, I don’t feel<br />

pressured by the houses great reputation. On the contrary: the great level<br />

is the perfect starting point for my cuisine. No matter if it’s for the half<br />

board or the gourmet restaurant, I am going to continue setting the highest<br />

standards the way I’ve done in my career so far.<br />

L.L. ⁄ What’s your focus at Brunnenhof?<br />

E.L. ⁄ We are certainly going to offer a vegetarian menu that does not just<br />

consist of side dishes without meat. Apart from that we cook gluten free and<br />

dishes for guests who have allergies or are lactose-intolerant. And I<br />

am certainly going to respect the guests’ wishes as far as possible! Instead<br />

of flying in products from I-don’t-know-where I prefer using winter<br />

vegetables and regional products. Now I’ll finally be able to apply all the<br />

knowledge I’ve gathered over the past years.<br />

L.L. ⁄ So which dish should one really try this winter?<br />

E.L. ⁄ Well we do focus on vegetarian dishes but there’s always a gourmet<br />

menu with meat, too. My tip: the black-beer-glazed pork with raspberry<br />

and cauliflower. Heavenly!<br />

L.L. ⁄ Of course as a top-notch chef you can’t do everything by yourself. Are<br />

you a strict boss?<br />

E.L. ⁄ The thing with the top-notch chef is something I’ll have to prove<br />

first. Basically, what’s very important for me is harmony in the kitchen<br />

and good cooperation with service staff. If there’s a lot to do outside in the<br />

Read the whole<br />

article online!<br />

183


“The Brunnenhof<br />

is a great chance<br />

and a great base for<br />

me to realize my<br />

dreams.”<br />

“The thing with the<br />

top-notch chef is<br />

something I’ll have<br />

to prove first.”<br />

restaurant I’ll gladly pick up a plate and take it there. And of course that<br />

works the other way round, too, if we’re pressed for time I’ll gladly let a<br />

waiter peel some potatoes.<br />

L.L. ⁄ So as a guest one does have the chance to meet you in person?<br />

E.L. ⁄ The possibility is certainly there. However, I do not like to be in the<br />

limelight – I prefer to let my plates speak for me!<br />

L.L. ⁄ And what’s your favourite cuisine?<br />

E.L. ⁄ My taste is very down to earth. Grandma’s kitchen is the best!<br />

“If there’s a lot to<br />

do outside in the<br />

restaurant I’ll gladly<br />

pick up a plate and<br />

take it there.”<br />

“I’m not worried<br />

about the second<br />

season – by then<br />

we’ll have<br />

everyone hooked<br />

on Brunnenhofcuisine!”<br />

L.L. ⁄ <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong> is well known for its high density of gourmet restaurants,<br />

so there’s excellent food to be found at every corner. Why come to the Brunnenhof?<br />

E.L. ⁄ Well in the first season curiosity is definitely a good reason to swing<br />

by. I think the guests are looking forward to seeing what the level of quality<br />

is going to be like after a two year break at the à-la-carte-restaurant. And<br />

I’m not worried about the second season – by then we’ll have everyone<br />

hooked on Brunnenhof-cuisine!<br />

Traditional fare or haute cuisine?<br />

Traditional fare if it’s well made, otherwise I’d go for haute cuisine, of course!<br />

Fast-food: never ever?<br />

To me fast-food means unhealthy products of an inferior quality. So in my kitchen it’s a<br />

no-go! But we are fast anyway.<br />

Cooking: art or craft?<br />

Arts and craft with a lot of logistics in the background.<br />

To me tradition means…<br />

... passing on customs and values, in the kitchen even techniques.<br />

To me luxury means…<br />

... having time, for my family, for example. I’m healthy, I’m well and I’m conscious of the<br />

fact that I only have luxury problems.<br />

184


Alles Gute,<br />

Angela!<br />

All the best, Angela!<br />

Kulinarik & Wein<br />

dt. ⁄ Im Hotel Angela, einem wahren Kleinod in der<br />

renommierten <strong>Lech</strong>er Hotellerie, gibt es diesen <strong>Winter</strong><br />

allen Grund zum Feiern: Seit 50 Jahren steht der Name<br />

für gelebte Gastfreundschaft und eine außergewöhnliche<br />

Atmosphäre.<br />

Die Geschichte des Hotel Angela ist eng mit jener der Familie<br />

Walch verbunden. „An dem Platz, an dem sich heute das<br />

Hotel befindet, stand ehemals ein altes Bauernhaus, in dem<br />

unsere Familie schon seit Generationen gelebt hatte“, erzählt<br />

Elmar Walch jun. Schon seine Großeltern hatten in den<br />

Pioniertagen des <strong>Lech</strong>er Tourismus Zimmer an Fremde vermietet,<br />

1963/64 wurde dann die neue Angela eröffnet. Fast<br />

alle Zimmer hatten ein eigenes Bad/WC, was damals äußerst<br />

fortschrittlich war, insbesondere für ein kleines Haus.<br />

Zeit für Persönlichkeit<br />

Über die Jahre wurde das Angebot stetig erweitert und modernisiert:<br />

ein Anbau für einen neuen Speisesaal, ein großer<br />

Saunabereich, mehr Betten, mehr Komfort – den steigenden Erwartungen<br />

der Gäste wurde behutsam nachgekommen, ohne auf Gemütlichkeit und<br />

Authentizität zu verzichten. „Unsere Stammgäste wollen trotz der Veränderungen<br />

das Gefühl haben heimzukommen“, weiß Elisabeth Walch<br />

Fernandez, die das 4-Sterne-Superior-Hotel mittlerweile in dritter Generation<br />

führt. „Unsere Eltern sind auch nach wie vor für unsere Gäste da.<br />

Viele sind ja bereits zu guten Freunden geworden. Und manche kommen<br />

heute schon mit den Enkelkindern!“ So persönlich wie diese Kontakte<br />

ist übrigens auch der Name des Hauses, der an die geliebte Großmutter<br />

Angela erinnert.<br />

185


„Du musst den<br />

Gästen die Wünsche<br />

von den Augen<br />

ablesen.“<br />

„Die Angela und<br />

<strong>Lech</strong> sind nicht nur<br />

unser Arbeitsplatz,<br />

sondern vor allem<br />

das Zuhause für<br />

unsere drei Generationen.“<br />

„Wir wollen nicht<br />

jedem Trend<br />

nachlaufen, sondern<br />

behutsam weiterentwickeln.“<br />

„Viele Gäste<br />

sind zu Freunden<br />

geworden.“<br />

Ein Fest für die Sinne<br />

Bei aller Traditionsverbundenheit schätzt man im Hotel Angela aber auch<br />

den Genuss im Heute – und will den 50. Geburtstag den ganzen <strong>Winter</strong><br />

lang feiern. Geplant sind Jubiläumswochen mit speziellem Programm<br />

für Stammgäste: angeboten werden historische Menüs übersetzt auf<br />

heutiges Niveau und musikalische Highlights! Auch die Küche des<br />

Hauses hat sich von der damals üblichen sehr guten bürgerlichen Küche<br />

zu hoher Gourmetkunst gewandelt: Das direkt an der Schlegelkopf-Piste<br />

gelegene Hotel ist etwa mittags ein Geheimtipp für einen À-la-carte-<br />

Einkehrschwung. Vorbeikommen und mitfeiern!<br />

engl. ⁄ Hotel Angela, a true gem in <strong>Lech</strong>’s renowned<br />

hotel-scene, has a reason to celebrate this winter: The<br />

name has been standing for real hospitality and an<br />

extraordinary atmosphere for 50 years now.<br />

Hotel Angela’s history is tightly connected with the Walch family. “In the<br />

very spot where the hotel is today there used to be an old farmhouse where<br />

our family used to live for generations” Elmar Walch junior tells us. Even<br />

in the pioneering days of tourism in <strong>Lech</strong> his grandparents rented out<br />

rooms to strangers, in 1963/64 the new Angela was opened. Nearly all<br />

rooms had an ensuite bathroom/toilet, something that was really ultramodern<br />

back then, especially for such a small house.<br />

186<br />

Time for personality<br />

Over the years the range of services was continuously expanded and modernized:<br />

an extra building for a new dining hall, a big sauna area, more<br />

beds, more comfort – the guests’ rising expectations were cautiously met,<br />

albeit without renouncing to values like comfort and authenticity. “Despite<br />

all the changes our regulars want to have the feeling of coming home when<br />

they get here’ is what Elisabeth Walch Fernandez who runs the 4-star-superior-hotel<br />

today tells us. “Our parents are still there for the guests. Many of<br />

them have become good friends. Some of them even bring their grandchildren<br />

along today!” These contacts are just as personal as the houses name, a<br />

constant reminder of the much loved grandmother Angela.


A feast for the senses<br />

What with all the historical background modern pleasures are still treasured<br />

at Hotel Angela – and the 50th anniversary is going to be celebrated<br />

all winter long. Anniversary weeks with a special programme for regulars,<br />

historical menus, translated to a modern level and musical highlights are<br />

planned. And from the rustic, traditional cuisine that was popular back in<br />

the days the house’s kitchen has developed into a true gourmet kitchen: the<br />

hotel which is situated right by Schlegekopf-piste is an insider tip for à la<br />

carte fans at lunchtime. Swing by and celebrate with us!<br />

Kulinarik & Wein<br />

“You have to cater<br />

to the guests’ every<br />

need.”<br />

“Angela and <strong>Lech</strong><br />

aren’t just our workplace;<br />

they’re home to<br />

the three generations<br />

of our family.”<br />

“We don’t want to go<br />

along with every fad,<br />

we want to develop<br />

cautiously.”<br />

‚Many of our guests<br />

have become friends.”<br />

187


AUTOMOBILER BERGSOMMER<br />

AUTOMOTIVE ALPINE SUMMER<br />

Erleben Sie den <strong>Lech</strong>er Bergsommer von einer ganz neuen Seite – ob Oldtimer,<br />

Youngtimer, Cabrio oder oder oder – wir haben das passende Rallyepaket für Sie!<br />

Mit viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl stellen wir Ihnen individuelle Ausfahrten<br />

und Roadbooks zusammen. Selbstverständlich planen wir auch Ihr Rahmenprogramm.<br />

Experience the mountains of <strong>Lech</strong> during summer from a new perspective – whether<br />

classic or modern cars - we have the perfect rally package for you!<br />

With extensive experience and flair for your needs and requirements we offer<br />

different trips and road books. Of course we also take care of your framework<br />

programme.<br />

Hotel Arlberg • Familie Kommerzialrat Johann Schneider • A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

T +43 5583 2134-0 • F -25 • info@arlberghotel.at • www.arlberghotel.at<br />

188<br />

© by Christoph Schöch © by Christoph Schöch


Gourmet<br />

kÜche<br />

Internationale<br />

und Österreichische<br />

Küche<br />

Après Ski,<br />

Cafés,<br />

Tagesbar<br />

Almhof .............................. 188<br />

Aurelio’s..............................190<br />

Brunnenhof......................... 192<br />

Burg.................................... 194<br />

Die Krone von <strong>Lech</strong> ........ 196<br />

Fux ..................................... 198<br />

Goldener Berg ................ 200<br />

Achtele .............................. 218<br />

Älpele ............................... 220<br />

Alpenblick.......................... 222<br />

Ambrosius Stube .............. 224<br />

Angela Stuben ................. 226<br />

Arlberg – Die Stube ......... 228<br />

Bergkristall ........................ 230<br />

Bergrestaurant Seekopf... 232<br />

Burgwald............................ 234<br />

Crêperie Schüna .............. 236<br />

Cresta................................. 238<br />

Enzian Stube..................... 240<br />

Flexenhäusl........................ 242<br />

Gittis Esszimmer............... 244<br />

Guggis Wohnzimmer....... 246<br />

Hagen’s ............................. 248<br />

Allerlei ................................282<br />

Backstube <strong>Lech</strong> .................284<br />

Schirmbar Petersboden.....286<br />

Griggeler Stuba .............. 202<br />

Kristiania ........................... 204<br />

La Fenice ......................... 206<br />

Montana „Zur Kanne“..... 208<br />

Pfeffermühle ..................... 210<br />

Rote Wand ....................... 212<br />

Rud-Alpe .......................... 214<br />

Hartenfels ........................ 250<br />

Hirlanda.............................. 252<br />

Klösterle ............................ 254<br />

<strong>Lech</strong>er Stube .................... 256<br />

Martinsstüberl .................. 258<br />

Mohnenfluh ..................... 260<br />

Petersboden ..................... 262<br />

Post Kutscherstube........... 264<br />

Rüfikopf............................. 266<br />

Salome................................ 268<br />

Skihütte Schneggarei ...... 270<br />

Toni’s Einkehr ................... 272<br />

Trittalpe ............................ 274<br />

Ullr ..................................... 276<br />

Walserstube ...................... 278<br />

Tannberger Bar..................288<br />

Thurnher’s Milchbar......... 290


190


Gourmet<br />

kueche<br />

Almhof ............................. 188<br />

Aurelio’s.............................190<br />

Brunnenhof....................... 192<br />

Burg................................... 194<br />

Die Krone von <strong>Lech</strong> ....... 196<br />

Fux .................................... 198<br />

Goldener Berg ............... 200<br />

Griggeler Stuba ............. 202<br />

Kristiania .......................... 204<br />

La Fenice ........................ 206<br />

Montana „Zur Kanne“.... 208<br />

Pfeffermühle .................... 210<br />

Rote Wand ...................... 212<br />

Rud-Alpe ......................... 214<br />

191


192


Almhof<br />

SCHNEIDER<br />

Ein Meilenstein alpiner Innenarchitektur<br />

Kulinarik & Wein<br />

Der Almhof Schneider beweist<br />

einen besonderen Blick fürs<br />

Detail. Subtilität und Eigensinn<br />

der Architektur finden auch in der<br />

Küchenlinie ihren Niederschlag: In<br />

der Wunder kammer (mit Deckengemälden<br />

von Paul Renner) wird<br />

die Idee einer österreichischen<br />

Trattoria verfolgt, das elegante<br />

Restaurant im Almhof Schneider<br />

(mit Holzschnitten von Christian<br />

Thanhäuser) zeigt eine raffinierte,<br />

dennoch charmant schlichte und<br />

zeitgemäße alpine Küche. Küche<br />

und Keller vertrauen ausgesuchten<br />

Produzenten, versammeln das<br />

Beste, was die Region zu bieten<br />

hat. Mittags und nachmittags gibt<br />

es in den Restaurants und auf der<br />

schicken Sonnenterasse Österreichisches,<br />

Leichtes und Unkompliziertes<br />

für Skifahrer, in der<br />

Kaminhalle Mehlspeisen und den<br />

besten Kaffee im Dorf. Abends ist<br />

ein Besuch der eleganten American<br />

Bar Klausur zu empfehlen.<br />

Almhof schneider<br />

A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 3500, Fax: +43 5583 / 3500-33<br />

info@almhof.at, www.almhof.at<br />

The Almhof Schneider proves<br />

an uncanny talent for detail.<br />

Subtlety and a certain sense for<br />

architecture are also reflected<br />

in the cuisine: At Wunderkammer<br />

(“chamber of wonders”<br />

with ceilings painted by Paul<br />

Renner) the idea of an Austrian<br />

Trattoria is put into practice,<br />

the elegant Restaurant im Alhof<br />

Schneider (with woodcarvings<br />

by Christian Thanhäuser) serves<br />

sophisticated yet charmingly<br />

simple and modern alpine<br />

cuisine. The kitchen as well as<br />

the cellar only trust selected producers<br />

and thus collect only the<br />

best the region has to offer. At<br />

lunchtime and in the afternoons<br />

the pretty sun terrace is where<br />

skiers are served uncomplicated,<br />

light Austrian fare, at Kaminhalle<br />

pastries and cakes are<br />

accompanied by the best coffee<br />

in the area. A trip to the bar<br />

Klausur is highly recommended<br />

afterwards.<br />

15<br />

93<br />

94<br />

193


194


Restaurant<br />

Aurelio’s<br />

À-la-carte-Genuss auf der Sonnenseite<br />

Kulinarik & Wein<br />

Das direkt an der Schlegelkopfpiste<br />

gelegene Restaurant Aurelio’s bietet<br />

eine À-la-carte-Auswahl sowohl<br />

traditioneller als auch moderner<br />

öster reichischer Köstlichkeiten<br />

ebenso wie internationale Gerichte.<br />

Darüber hinaus verfügt das Haus<br />

über ein exquisites Wein- und<br />

Spirituosen angebot, das diverse<br />

Raritäten umfasst. Auf der großzügigen<br />

Sonnenterrasse direkt an<br />

der Piste können die Gäste in<br />

gemüt licher Atmosphäre bei herrlichem<br />

Wetter durchgehend warme<br />

Gerichte genießen – oder in den<br />

großzügigen Sofas rund um den<br />

offenen Kamin der Licca Lounge<br />

versinken.<br />

Aurelio’s restaurant, right<br />

beside the Schlegelkopfpiste,<br />

offers an à la carte selection<br />

of traditional and contemporary<br />

Austrian delicacies<br />

as well as international<br />

dishes. In addition to that,<br />

the house offers an exquisite<br />

choice of wines and spirits,<br />

which also includes a few<br />

special rarities. Enjoy warm<br />

meals all day in a pleasant<br />

atmosphere on our spacious<br />

sun terrace right by the slope<br />

or sink into one of the comfy<br />

16<br />

sofas by the fire place with<br />

your favourite cocktail at<br />

the Licca Lounge. 89<br />

Öffnungszeiten:<br />

Restaurant & Terrasse:<br />

täglich durchgehend<br />

warme Küche bis<br />

22 Uhr<br />

Licca Lounge:<br />

täglich 10 – 1 Uhr<br />

Opening hours:<br />

Restaurant & Terrace:<br />

open daily, hot food<br />

served until 10 pm<br />

Licca Lounge:<br />

daily 10 am – 1 am<br />

Restaurant / Hotel & Spa Aurelio<br />

Tannberg 130, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2214, Fax: +43 5583 / 3456<br />

office@aureliolech.com, www.aureliolech.com<br />

195


196


Brunnenhof<br />

À la Carte<br />

Haute Cuisine für Körper, Geist und Seele<br />

Kulinarik & Wein<br />

Wiedereröffnung: Nach zweijähriger<br />

kreativer Schaffenspause dürfen<br />

sich die Gäste des renommierten<br />

À la Carte Restaurants neben der<br />

bereits erfolgreichen Küchenlinie<br />

auch auf viel Neues freuen. Mit<br />

Eik Landfermann führt ein junger,<br />

vielversprechender Chefkoch<br />

Regie in der Restaurantküche und<br />

bringt aus den besten Häusern<br />

im deutschsprachigen Raum (z.B.<br />

Ikarus im Hangar 7, Carpe Diem<br />

und Käfer Schänke in München)<br />

nicht nur jede Menge Erfahrung<br />

in der Haute Cuisine mit, sondern<br />

auch neue Trends und frische<br />

Ideen: Besonderes Augenmerk liegt<br />

im Brunnenhof auf einer gesunden<br />

und ausgewogenen Kochart. Glutenfrei,<br />

wahlweise vegetarisch, aber<br />

immer äußerst genussvoll. Höchste<br />

Kochkunst für Körper, Geist und<br />

Seele sozusagen.<br />

Reopening: After a two-year<br />

creative break guests can<br />

look forward to the à la<br />

carte restaurant’s already<br />

successful cuisine plus lots<br />

of news. With Eik Landfermann<br />

there now is a young,<br />

promising chef in charge of<br />

the restaurant’s kitchen and<br />

with him he brings not just a<br />

lot of haute-cuisine experience<br />

from the best houses of the<br />

German-speaking world (e.g.<br />

Hangar 7’s Ikarus, Munich’s<br />

Carpe Diem and Käfer<br />

Schänke) but new trends and<br />

fresh ideas too: at Brunnenhof<br />

the focus lies on healthy and<br />

balanced cooking. Gluten free,<br />

vegetarian, if you wish, but<br />

certainly always enjoyable.<br />

Finest cuisine for body, mind<br />

and soul, if you will.<br />

Brunnenhof<br />

Strass 146, A-6764 <strong>Lech</strong><br />

Tel.: +43 5583 / 2349<br />

info@brunnenhof.com, www.brunnenhof.com<br />

197


Burg Oberlech<br />

Kulinarische Highlights und bekannter Szene - Treff<br />

Kulinarik & Wein<br />

Auf der Burg Sonnenterrasse<br />

und in der <strong>Lech</strong>taler Stube sorgen<br />

Burg - Küchenchef Heinrich Röder<br />

und sein Team mittags wie auch<br />

abends à la carte für kulinarische<br />

Highlights, die sie gerne mit guten<br />

Tropfen aus dem erstklassigen Weinkeller<br />

servieren. Wer aber einmal Lust<br />

auf eine bodenständige Mahlzeit hat<br />

und den Tag gemütlich ausklingen<br />

lassen will, ist abends in Helga’s<br />

Fonduestube in der Burg Schenke<br />

gut aufgehoben. Hier verwöhnt das<br />

Burg Team mit köstlichem Fondue<br />

Chinoise, feinem Fondue Bourguignonne,<br />

einem Burg Stüberl Spezial<br />

Fondue sowie mit einem Käsefondue<br />

die hungrigen Gäste. Auf Bestellung<br />

wird auch eine ganze Ente oder ein<br />

Schokoladenfondue mit frischen<br />

Früchten gezaubert. Zum Ausklang<br />

bietet sich ein Besuch in Oberlechs<br />

Szenemittelpunkt an, in der Burg<br />

Abendbar, wo bereits das Verdauungsschnapserl<br />

und Barchef Oliver<br />

warten.<br />

BURG chef Heinrich Röder<br />

and his team serve culinary<br />

highlights as part of the lunchtime<br />

and evening à la carte<br />

menus both on the BURG sun<br />

terrace and in the <strong>Lech</strong>taler<br />

lounge. These delicious<br />

meals are accompanied by<br />

some exquisite wines from the<br />

top class wine cellar. Visitors<br />

who fancy a down-to-earth<br />

meal are recommended to visit<br />

Gelga’s Fonduestube lounge at<br />

the BURG. Here the BURG<br />

team spoil hungry guests with<br />

a delicious fondue chinoise, an<br />

exquisite fondue bourguignonne,<br />

a BURG Stüberl special fondue<br />

and a cheese fondue with pear.<br />

On request, guests can also<br />

enjoy a whole duck or chocolate<br />

fondue with fresh fruit. And a<br />

visit to Oberlech’s hotspot – the<br />

BURG Abendbar – is the<br />

perfect place to end the evening.<br />

Here bar manager Oliver waits<br />

to serve guests with some tasty<br />

schnapps.<br />

Burg hotel Oberlech<br />

Familie Lucian, Oberlech 266, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2291-0, Fax: 05583 / 2291-120<br />

office@burghotel-lech.com, www.burghotel-lech.com, www.facebook.com/Burg<strong>Lech</strong><br />

Mo – So<br />

ab 11.30 – 17 Uhr und<br />

ab 18.30 – 21.30 Uhr<br />

warme Küche<br />

Reservierung unter<br />

+43 5583 / 2291 906<br />

Mon – Sun<br />

from 11.30 am – 5 pm<br />

and from<br />

6.30 pm – 9.30 pm<br />

Make a reservation<br />

+43 5583 / 2291 906<br />

14<br />

199


200


Die Krone<br />

von <strong>Lech</strong><br />

Die Krönung des Genusses<br />

Kulinarik & Wein<br />

Gegensätze ziehen sich bekanntlich<br />

an. Genau deshalb sind die Krone-<br />

Gourmet-Restaurants so verlockend.<br />

In den Krone-Stuben mit der<br />

Original-Holzvertäfelung aus dem<br />

17. Jahrhundert speisen die Gäste<br />

im stilvoll-ländlichen Ambiente.<br />

Das Panorama-Restaurant<br />

Der Runde Saal zeigt sich modern<br />

und überraschend anders mit<br />

Kunst à la Mondrian und einem<br />

harmonischen Stil- und Farbenmix.<br />

Mit Ländle-Charme werden<br />

inter natio nale Gerichte, österreichische<br />

Schmankerl und<br />

Wild-Spezialitäten serviert. Die<br />

Auswahl der korrespondierenden<br />

Weinbegleitung überlässt der Gast<br />

gerne den Diplom-Sommeliers<br />

Katharina Greifenstein, Willi<br />

Hirsch und Johannes Pfefferkorn.<br />

Nichts dem Zufall überlässt, wer in<br />

diesem Haus tagt und konferiert:<br />

Fünf-Sterne-Service ist auch hier<br />

garantiert.<br />

Romantik Hotel Die Krone von <strong>Lech</strong><br />

Familie Pfefferkorn, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2551, Fax: +43 5583 / 2551-81<br />

email@kronelech.at, www.kronelech.at<br />

True to the old saying that<br />

opposites attract the Crowngourmet<br />

restaurants are truly alluring.<br />

At the Krone-Stuben with<br />

its original wood paneling from<br />

the 17th century one can enjoy<br />

their meal in a rustic atmosphere.<br />

The panorama restaurant<br />

Der Runde Saal is more modern<br />

and surprisingly different with art<br />

à la Mondrian and a harmonious<br />

mixture of styles and colours.<br />

International dishes, Austrian<br />

delicacies and game-specialties are<br />

served with typical Ländle-charme.<br />

Choosing the best wine to go with<br />

your meal is something you can<br />

leave to the able hands of professional<br />

sommeliers Katharina<br />

Greifenstein, Willi Hirsch and<br />

Johannes Pfefferkorn. And should<br />

you choose to have a conference or<br />

meeting at the Krone von <strong>Lech</strong><br />

you can be sure nothing will be left<br />

to chance. 5-star service is sure to<br />

be included.<br />

Krone–Stuben<br />

täglich von<br />

10 – 23 Uhr geöffnet,<br />

Panorama-Restaurant<br />

Der Runde Saal<br />

täglich zur Lunchund<br />

Tea-Time<br />

geöffnet<br />

Krone-Stuben<br />

open daily from<br />

10 am – 11 pm<br />

Panorama-Restaurant<br />

Der Runde Saal<br />

open daily at lunch<br />

and tea-time<br />

14<br />

201<br />

90


202


Fux Restaurant +<br />

Bar + Kultur<br />

Urbanes Flair in <strong>Lech</strong><br />

Kulinarik & Wein<br />

Wer das Fux besucht, steht bereits<br />

bei der Reservierung vor der süßen<br />

Qual der Wahl: Besuch des euroasiatischen<br />

Restaurants oder doch<br />

lieber ein Abend im Steakhouse?<br />

In ersterem erwartet den Gast eine<br />

kulinarische Fusion aus Ost und<br />

West, mit Sushi, Sashimi, Curry und<br />

Tandoori – angenehm abgestimmt<br />

auf den europäischen Gaumen. Im<br />

Erd geschoß liegt das klassische<br />

Steakhouse, in dem alle Steaks auf<br />

einem offenen Holzkohlgrill zubereitet<br />

werden, um einen authentischen<br />

Grillgeschmack zu gewährleisten.<br />

Abgerundet wird das gastronomische<br />

Konzept mit einer Lounge Bar<br />

mit offenem Kamin, einer großen<br />

Auswahl an Single Malts und<br />

feinen Cocktails. Steckenpferd des<br />

Hausherrn Peter Strolz: Wein! Im<br />

Keller lagern an die 50.000 Flaschen<br />

erlesenster Tropfen aus aller Herren<br />

Länder und allen großen Jahrgängen.<br />

Ein Paradies für Wein-Liebhaber.<br />

Fux Restaurant + Bar + Kultur<br />

Omesberg 587, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2992, Fax: +43 5583 / 2992-8<br />

fux@fux-mi.net, www.fux-mi.net<br />

For those planning to go to Fux,<br />

the agony of the choice already<br />

presents itself when making the<br />

reservation: eat at the Euro-<br />

Asian restaurant or spend an<br />

evening at the Steakhouse? The<br />

first place has a culinary fusion<br />

of east and west in store for you,<br />

with Sushi, Sashimi, Curry and<br />

Tandoori – all nicely balanced<br />

to suit a European palate.On<br />

the ground floor you’ll find the<br />

classic Steakhouse where all<br />

steaks are prepared on our open<br />

charcoal grill in order to ensure<br />

an authentic barbeque taste.<br />

The gastronomic concept of<br />

Fux is rounded off by a lounge<br />

bar with an open fireplace, a<br />

great choice of single malts and<br />

excellent cocktails.The host Peter<br />

Strolz’ hobby: Wine! The cellar<br />

is stocked with about 50,000<br />

bottles of the best wines from<br />

every corner of the world and<br />

only the best vintages. A paradise<br />

for wine lovers.<br />

Bar ab 16 Uhr<br />

geöffnet,<br />

warme Küche:<br />

Im euro-asiatischen<br />

Restaurant:<br />

18 – 22 Uhr<br />

Im Steakhouse:<br />

18 – 1 Uhr<br />

Kein Ruhetag<br />

Reservierung<br />

empfehlenswert!<br />

Bar open from 4 pm,<br />

hot food served:<br />

at the Euro-Asian<br />

restaurant:<br />

6 pm – 10 pm<br />

at the Steakhouse:<br />

6 pm – 1 am<br />

No closing day<br />

Reservation<br />

recommended!<br />

13<br />

203<br />

91


204


Goldener Berg<br />

Dinieren auf höchstem Niveau<br />

Kulinarik & Wein<br />

Den gesamten <strong>Winter</strong> erwarten<br />

Gäste auf der Sonnenterrasse<br />

Berggrill wieder die Köstlichkeiten<br />

frisch vom Grill. Dazu frische Salate<br />

und Gemüse. „All time favourites“<br />

dürfen natürlich nicht fehlen. Im<br />

Gourmeteck lassen sich Gäste den<br />

Hummer oder das Fondue mit<br />

Vacherin mit Ausblick über die<br />

Berge von <strong>Lech</strong> und <strong>Zürs</strong> schmecken.<br />

Das kulinarische Ganztagsangebot:<br />

• Die Sonnen terrasse bei<br />

schönem Wetter und die verschiedenen<br />

Stüberl, wenn es schneit. • Das<br />

Gourmetrestaurant Johannesstübli<br />

bietet Gustomenüs aus der ganzen<br />

Welt mit dem korrespondierenden<br />

Wein glasweise. Außerdem können<br />

sowohl Haus- als auch außer Haus<br />

Gäste ganztags gesund nach dem<br />

Glyx - Prinzip von Marion Grillparzer<br />

essen! • Der Alte Goldene Berg<br />

ist für Skifahrer und Gourmets<br />

geöffnet. Nachmittags wird zum<br />

Après-Ski geladen – dienstags<br />

und donnerstags mit Livemusik.<br />

Abends freuen sich die Gäste auf<br />

Fonduespezialitäten und heimische<br />

Gustostückerl.<br />

The whole winter, on the sun<br />

terrace Berggrill, our guests will<br />

once more be greeted with delicacies<br />

fresh off the grill. Delicacies<br />

accom panied by fresh salads and<br />

vegetables. And of course, alltime<br />

favourites you don’t want<br />

to miss out on. The gourmet<br />

corner offers lobster or fondue<br />

with vacherin and the great view<br />

of the mountains surrounding<br />

<strong>Lech</strong> and <strong>Zürs</strong>. The culinary<br />

full time offer: • the sun terrace<br />

when the weather is nice and the<br />

different dining rooms when it<br />

snows. • The restaurant<br />

Johannesstübli offers international<br />

gusto meals with corresponding<br />

wines by the glass.<br />

• The Alter Goldener Berg is<br />

open to skiers and gourmets alike.<br />

In the afternoons for après ski,<br />

Tuesdays and Thursdays live<br />

music by the “Sterntaler” and in<br />

the evenings with fondue delicacies,<br />

Austrian delights and the<br />

best service.<br />

Sonnenterrasse:<br />

11 – 17 Uhr<br />

Johannesstübli:<br />

19 – 22.30 Uhr<br />

Alter Goldener Berg:<br />

11 – 22.30 Uhr<br />

Hotelbar: 11 – 24 Uhr<br />

Sonnenterrasse und<br />

Stüberl auch bei<br />

Schlechtwetter von<br />

11 – 15 Uhr geöffnet<br />

Sun terrace open<br />

from 11 am – 5pm<br />

Johannesstübli open<br />

from 7 pm – 10.30 pm<br />

The Alter Goldener<br />

Berg is open from<br />

11 am – 10.30 pm<br />

Hotel bar: 11 am<br />

until 12 pm<br />

With snowfall the<br />

Stüberl are open from<br />

11 am – 3 pm<br />

14<br />

87<br />

Hotel Goldener Berg<br />

A-6764 Oberlech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 22050, Fax: +43 5583 / 250513<br />

happy@goldenerberg.at, www.GoldenerBerg.at<br />

205


206


Griggeler Stuba<br />

Geschmackserlebnisse, die begeistern<br />

Kulinarik & Wein<br />

Gäste können hier nicht nur<br />

zwischen sechs oder sieben<br />

Gängen wählen, sondern auch<br />

ihre kulinarischen Vorlieben oder<br />

spezielle Wünsche deponieren.<br />

Der vielfach ausgezeichnete<br />

Küchenchef Thorsten Probost<br />

kreiert dann aus den Spezialitäten<br />

seiner Topproduzenten, saisonalen<br />

Köstlichkeiten und verschiedensten<br />

Kräutern ein besonderes, individuelles<br />

Menü. Das À-la-carte-<br />

Gourmetrestaurant Griggeler Stuba<br />

gehört zum Fünf-Sterne-Resort<br />

Burg Vital in Oberlech, das auf<br />

einer Höhe von 1.700 Metern<br />

einen fantastischen Blick über das<br />

Arlbergmassiv bietet. Die exzellente<br />

Küche zeichnet sich durch die<br />

Verwendung hervorragender und<br />

regionaler Grundprodukte, durch<br />

kreative Kompositionen im Dienste<br />

des Eigengeschmacks und jeweils<br />

darauf abgestimmte Kräuter aus<br />

aller Welt aus.<br />

Here the guests may not only<br />

choose between six or seven<br />

courses, they may also inform<br />

us about their culinary likes<br />

and dislikes as well as allergies<br />

and intolerances: The<br />

distinguished chef Thorsten<br />

Probost then uses the specialties,<br />

seasonal delicacies and<br />

finest herbs delivered by only<br />

the best producers to prepare a<br />

special and individual menu.<br />

The à la carte Gourmet-<br />

Restaurant Griggeler Stuba is<br />

part of the 5-star resort Burg<br />

Vital in Oberlech which, at an<br />

altitude of 1700 m, offers a<br />

fantastic view of the Arlberg<br />

massif. The excellent cuisine<br />

also stands out because of its<br />

exclusive use of only the best<br />

regional products, because<br />

of its creative and individualized<br />

compositions and the<br />

matching herbs from all over<br />

the world.<br />

19 – 21.30 Uhr,<br />

Samstag Ruhetag<br />

7 pm – 9.30 pm,<br />

closing day Saturday<br />

18<br />

BURG VITAL RESORT<br />

Oberlech 568, A–6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 3140<br />

office@burgvitalresort.com, www.burgvitalresort.com<br />

207


208


Kristiania<br />

Das Auge isst mit<br />

Kulinarik & Wein<br />

Auf 1450 Metern ist man nicht losgelöst<br />

von der Welt. Ganz im Gegenteil.<br />

Die Konzentration ist intensiv.<br />

Der Blick geschärft. Der Geschmack<br />

entscheidend. Wer hierher kommt,<br />

weiß, dass er genau richtig ist.<br />

Er sieht es. Schmeckt es. Und freut<br />

sich über das Team vom Kristiania,<br />

das für ihn einen Schritt weitergeht.<br />

At 1450 m one is not detached<br />

from the world. Quite the<br />

opposite is the case. The<br />

concentration is intensified.<br />

The sight is sharpened. The<br />

taste is decisive. You don’t<br />

come here because you have to.<br />

And that’s exactly the reason<br />

why Kristiania is always ready<br />

to take one more step forward.<br />

For you.<br />

Ganztägig geöffnet<br />

Open all day<br />

14<br />

Kristiania <strong>Lech</strong><br />

Omesberg 331, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 25610<br />

info@kristiania.at, www.kristiania.at<br />

209


210


La Fenice<br />

Mediterranes auf Arlberg-Niveau<br />

Kulinarik & Wein<br />

Der langjährige Küchenchef<br />

Franz Riedler und seine exquisite<br />

Küchencrew begeistern nicht nur<br />

regelmäßig die Juroren des Gault<br />

Millau. Das Angebot des Restaurants<br />

La Fenice ist Garant für die<br />

exklusive Zubereitung heimischer<br />

und internationaler Spitzenprodukte<br />

in Kombination mit dem<br />

typisch mediterranen Flair.<br />

Überzeugen Sie sich selbst von den<br />

zwei Hauben und beachtlichen<br />

16 Punkten. Das renommierte<br />

Magazin „Gourmetreise“ zählt<br />

Franz Riedler zu den besten<br />

Köchen Österreichs. Abgerundet<br />

werden die meisterhaften Speisen<br />

und die aufwendig hausgemachte<br />

Pasta durch den unaufdringlichen<br />

und perfekten Service unter der<br />

Leitung von Nenad Stojkovic,<br />

der seit diesem <strong>Winter</strong> der neue<br />

Herr über den beeindruckenden<br />

Weinkeller voller edler Tropfen<br />

mit einer Auswahl von über 700<br />

Gewächsen ist.<br />

For decades the executive chef<br />

Franz Riedler and his excellent<br />

crew are not only praised by<br />

Gault Millau’s juries regularly.<br />

What the restaurant<br />

La Fenice offers is exclusive<br />

preparation of the finest local<br />

and international products<br />

in combination with their<br />

typically Mediterranean flair –<br />

and that’s guaranteed. See for<br />

yourselves – there are two toques<br />

and an impressive 16 points<br />

to prove it. The renowned magazine<br />

“Gourmetreise’ lists Franz<br />

Riedler as one of Austria’s best<br />

chefs. The wonderful dishes and<br />

excellent homemade pasta are<br />

rounded off by unobtrusive yet<br />

perfect service, headed by Nenad<br />

Stojkovic, who – as of this<br />

winter – is the new master of<br />

the impressive wine cellar filled<br />

with great wines of more than<br />

700 vintages.<br />

Die Probierstube<br />

sowie der Weinkeller<br />

bieten einen exklusiven<br />

Rahmen für Ihre<br />

privaten Events<br />

Montag Abend und<br />

Dienstags geschlossen<br />

The tasting lounge<br />

as well as the wine<br />

cellar offer an exclusive<br />

setting for your<br />

private events<br />

Monday evening and<br />

Tuesday closed<br />

16<br />

Hotel Arlberg <strong>Lech</strong><br />

Tannberg 187, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2134-0, Fax: +43 5583 / 2134-25<br />

info@arlberghotel.at, www.arlberghotel.at<br />

211


212


MONTANA<br />

zur kanne<br />

Panorama-Sonnenterrasse, À-la-carte-Haubenrestaurant,<br />

internationale Küche<br />

Kulinarik & Wein<br />

Das Haus des Ski-Olympiasiegers<br />

Patrick Ortlieb liegt direkt an der<br />

Skipiste und unmittelbar neben Skilift,<br />

Skischule und Kinderland. Die<br />

beheizte sonnige Terrasse ist der<br />

beliebteste Treffpunkt in Oberlech.<br />

Serviert werden souverän zubereitet<br />

Klassiker nach französischer und<br />

österreichischer Ausrichtung.<br />

Abends geht’s dann in das von<br />

Gault Millau ausgezeichnete Zwei-<br />

Hauben-à-la-carte-Restaurant Zur<br />

Kanne, welches sowohl romantische<br />

Stimmung als auch internationale<br />

Küche und hervorragende Weine<br />

aus Österreich und Frankreich bietet.<br />

Im Montana genießen Gäste die<br />

Sonne, kulinarische Köstlichkeiten<br />

und den unver gesslichen Ausblick<br />

auf <strong>Lech</strong>.<br />

Olympic skiing medalist Patrick<br />

Ortlieb’s house lies right by the<br />

piste and skiing lift, skiing<br />

school and children’s area. The<br />

heated, sunny terrace is the<br />

most popular meeting place in<br />

Oberlech. And expertly pre pared<br />

classics from French and Austrian<br />

cuisine are served here, too.<br />

At night the à la carte restaurant<br />

Zur Kanne, which was awarded<br />

two toque by Gault Millau and<br />

offers a romantic flair and<br />

international cuisine alongside<br />

great Austrian and French<br />

wines, is the place to be. Enjoy<br />

the sun, culinary delights and<br />

the unforgettable view on <strong>Lech</strong>.<br />

15<br />

91<br />

Hotel Montana Oberlech<br />

Oberlech 279, A-6764 Oberlech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2460, Fax: +43 5583 / 2460 38<br />

hotel@montanaoberlech.at<br />

213


214


Pfeffermühle<br />

Österreichische- und internationale Küche<br />

auf höchstem Niveau<br />

Kulinarik & Wein<br />

Das Gourmetrestaurant Pfeffermühle<br />

im Pfefferkorn’s Hotel verwöhnt<br />

seine Gäste im Zentrum von<br />

<strong>Lech</strong> auf höchstem Niveau mit<br />

Spezialitäten aus der österreichischen<br />

und internationalen Küche.<br />

Küchenchef Alexander Houschka<br />

und sein Team zaubern mit<br />

Fingerspitzengefühl und Finesse<br />

mittags von 12 – 14 Uhr von der<br />

kleinen Karte und abends von<br />

18 – 22 Uhr von der großen Karte<br />

Köstlichkeiten aus aller Welt. Ab<br />

12 Uhr lädt das Mühle -Team auf<br />

die Sonnenterrasse beim Apéro<br />

zum Verweilen ein – der Ausblick<br />

ist atemberaubend. HEUER NEU –<br />

wird ab 21 Uhr das Gourmetmenü<br />

Pfeffermühle serviert. Hier kann<br />

jeder Gast aus der Speisekarte sein<br />

individuelles 4-Gang-Menü selbst<br />

zusammenstellen.<br />

At the centre of <strong>Lech</strong> the gourmet<br />

restaurant Pfeffermühle<br />

in Pfefferkorn’s Hotel treats<br />

its guests to the finest Austrian<br />

and international specialties.<br />

Chef de cuisine Alexander<br />

Houschka and his team use<br />

finesse and instinct to create<br />

delicacies from all over the<br />

world – at lunchtime from<br />

noon until 2 pm and in the<br />

evenings there’s a small menu<br />

from 6 pm to 10 pm. Starting<br />

at noon the Mühle-team<br />

invites you to enjoy an aperitif<br />

on the sun terrace – the view<br />

is breath-taking. NEW THIS<br />

YEAR – starting at 9 pm<br />

we serve the Gourmet Menu<br />

Pfeffermühle. Each guest can<br />

make up his own, individual<br />

four-course meal from the<br />

menu.<br />

Öffnungszeiten<br />

Mittags 12 – 14 Uhr<br />

Abends 18 – 22 Uhr<br />

Sonnenterasse<br />

ab 12 Uhr<br />

Gourmetmenü<br />

ab 21 Uhr<br />

Opening hours<br />

lunchtime:<br />

12 noon – 2 pm<br />

dinnertime:<br />

6 pm – 10 pm<br />

sun terrace<br />

from 12 noon<br />

gourmet menu<br />

from 9 pm<br />

PFEFFERKORN’S HOTEL****<br />

A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2525-0, Fax: +43 5583 / 2525-8<br />

info@pfefferkorns.net, www.pfefferkorns.net<br />

215


216


Rote Wand<br />

rote wand<br />

Haubenküche Haubenküche zwischen zwischen alten alten Walser Walser Wänden Wänden<br />

Kulinarik & Wein<br />

Die Philosophie der Küche in der Roten<br />

Wand ist denkbar einfach: Höchste Qualität,<br />

frische regionale Zutaten und exzellente<br />

Die Philosophie Zubereitung. der Umso Küche exklusiver in der jedoch The philosophy ist das of the Rote<br />

Roten Ergebnis. Wand ist Mit denkbar Fingerspitzengefühl einfach: Wand’s und Mut cuisine is as simple as<br />

Höchste<br />

zum<br />

Qualität,<br />

Ungewöhnlichen<br />

frische regionale<br />

versteht es<br />

it<br />

Chefkoch<br />

is brilliant: highest quality,<br />

Zutaten und exzellente Zubereitung.<br />

Umso exklusiver jedoch excellent preparation. All this<br />

fresh, regional products and<br />

Manuel Grabner, die Vorzüge internationaler<br />

ist das<br />

Haute<br />

Ergebnis.<br />

Cuisine<br />

Mit<br />

mit<br />

Fingerspitzengefühgionalen<br />

und Alpenküche Mut zum Unge-<br />

verschmelzen result. zu lassen. Chef de cuisine Manuel<br />

den Besonderheiten<br />

makes for<br />

der<br />

a<br />

re-<br />

highly exclusive<br />

wöhnlichen Zur Mittagszeit versteht es lädt Chefkoch die Sonnenterrasse Graber uses his instinct and<br />

Manuel mit Grabner, sagenhaftem die Vorzüge Ausblick auf das courage Madloch to try something<br />

internationaler und klassischer Haute Österreichischer Cuisine mit new Küche and ein, fuses international<br />

den Besonderheiten Abends unsere alte der Stube regionalen<br />

Alpenküche verschmelzen zu traditional alpine cuisine. At<br />

mit mehrgängigen<br />

haute cuisine with elements of<br />

Galadiners, bei denen jeder Bissen hält,<br />

lassen. In der alten Stube des À la a multi-course gala dinner at<br />

was unsere Hauben bei Gault Millau versprechen.<br />

mehrgängigen Für viele Gäste Galadines ein geschätzter restaurant Klassiker “old parlour’ every<br />

Carte-Restaurants der Roten Wand the Rote Wand’s à la carte<br />

hält bei<br />

jeder ist Bissen, das berühmte was die Hauben Fondue bei in der Roten bite holds Wand. what our Gault<br />

Gault Mit Millau der für versprechen. das Haus typischen Für viele Raffinesse Millau toques promise. A<br />

Gäste verfeinert, heute ein sind Klassiker von Bourguignonne ist das berühmtnoise<br />

Fondue bis zum in der urigen Roten Käsefondue Wand, is sämtliche the Rote Wand’s<br />

classic oder many Chi-<br />

guests enjoy<br />

famous<br />

das Josef<br />

Varianten<br />

Walch<br />

schlichtweg<br />

sen. einst an<br />

zum<br />

den<br />

Dahinschmelzen.<br />

fondue which was originally<br />

Arlberg brachte – Bourguignonne, brought to the Arlberg by Josef<br />

Chinoise oder herrlich rustikal als Walch senior - Bourguignonne,<br />

Käsefondue.<br />

Chinoise or wonderfully rustic<br />

cheese fondue.<br />

Alpen Sport reSort GASthof & hotel rote WAnd<br />

natascha und Joschi Walch, A-6764 lech-Zug am Arlberg<br />

Alpen t +43(0)5583-3435-0, Sport Resort Gasthof f +43(0)5583-3435-40<br />

& Hotel Rote Wand<br />

Natascha und Joschi Walch, A-6764 <strong>Lech</strong>-Zug am Arlberg<br />

Tel.: gasthof@rotewand.com, +43 5583 / 3435-0, Fax: +43 5583 www.rotewand.com<br />

/ 3435-40<br />

gasthof@rotewand.com, www.rotewand.com<br />

Große Sonnnenterasse<br />

mit imposantem Blick<br />

aufs Madloch, von Montag<br />

bis Samstag Ein besonderes geöffnet,<br />

Erlebnis: Mit dem<br />

Mittagskarte Pferdeschlitten und kleine<br />

Karte tagsüber.<br />

zum Fondue-Abend<br />

A la carte oder Restaurant Galadiner in nur<br />

die Rote Wand<br />

abends geöffnet,<br />

À la Carte Restaurant<br />

Reservierung geöffnet empfohlen.<br />

von<br />

Montag – Samstag<br />

ab 18 Uhr<br />

Reservierung<br />

empfohlen<br />

A truly special<br />

experience: take a<br />

horse-drawn sleigh to<br />

the fondue evening<br />

or gala dinner at<br />

Rote Wand<br />

À la carte restaurant<br />

open Monday through<br />

Saturday from 6 pm<br />

Reservation<br />

recommended<br />

16<br />

217


Rud-Alpe<br />

Charmanter Hoch-Genuss<br />

Kulinarik & Wein<br />

Wo 250 Jahre altes „mondgeschlägertes“<br />

Holz seine Geschichte<br />

erzählt, wo Stimmung und<br />

Kaminfeuer gleichermaßen knistern<br />

und wo auf der Terrasse blaue<br />

Stunde und Sonnenuntergang<br />

regelrecht zelebriert werden. - Hier<br />

erwartet Gäste ein stimmungsvolles<br />

Hüttenambiente! Auf der Rud-Alpe,<br />

auf 1560 Meter Höhe, direkt an der<br />

Piste gelegen und im Sommer Ziel<br />

einer leichten Wanderung, findet<br />

man Hüttenzauber in Perfektion.<br />

Gesellschaften:<br />

Feiern mit allen Sinnen – dafür ist<br />

die Rud-Alpe berühmt und beliebt<br />

– von der Hochzeitsfeier bis zum<br />

Firmenevent. Das zauberhafte<br />

Ambiente und die traumhaft schöne<br />

Lage lassen jeden Anlass zum<br />

wahren Fest werden. Im Sommer<br />

kann die Rud-Alpe auch exklusiv<br />

für Veranstaltungen mit bis zu 180<br />

Personen gebucht werden.<br />

Where 250 year old wood that<br />

was felled in accordance with<br />

the lunar calendar tells stories,<br />

where atmosphere and an open<br />

fire crackle and where the terrace<br />

is ideal for celebrating “the<br />

blue hour’ and sunset in an<br />

equally great manner. – Here<br />

guests expect atmospheric cabin<br />

ambience! At Rud-Alpe, at an<br />

altitude of 1,560 metres, situated<br />

right by the slope and in easily<br />

accessible with only a short hike<br />

in summer, you’ll find the perfect<br />

cabin atmosphere.<br />

Events: Celebrate with all your<br />

senses – that’s what Rud-Alpe is<br />

famous for – be it a wedding celebration<br />

or corporate event. The<br />

beautiful ambience is just perfect<br />

for every kind of celebration. And<br />

in summer Rud-Alpe can be<br />

booked for exclusive events with<br />

up to 180 people.<br />

Geöffnet im <strong>Winter</strong><br />

täglich von 9 – 19 Uhr<br />

Di und Do 9 – 23 Uhr<br />

geöffnet im Sommer<br />

täglich von 9 – 19 Uhr<br />

Mittwoch Ruhetag<br />

Open daily in winter<br />

from 9 am – 7 pm<br />

Tue and Thu<br />

9 am – 11 pm<br />

Open daily in summer<br />

from 9 am – 7 pm<br />

Wednesday closing day<br />

14<br />

Rud-Alpe<br />

Tannberg 185, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 41 825 0, Fax: +43 5583 / 41 825 10<br />

rud-alpe@skiarlberg.at, www.rud-alpe.at<br />

219


erhältlich bei / available at<br />

220<br />

Innovation, Qualität<br />

und Exklusivität<br />

im sportbereich.


Internationale und<br />

Österreichische<br />

Küche<br />

Achtele .............................. 218<br />

Älpele ............................... 220<br />

Alpenblick.......................... 222<br />

Ambrosius Stube .............. 224<br />

Angela Stuben ................. 226<br />

Arlberg – Die Stube ......... 228<br />

Bergkristall ........................ 230<br />

Bergrestaurant Seekopf... 232<br />

Burgwald............................ 234<br />

Crêperie Schüna .............. 236<br />

Cresta................................. 238<br />

Enzian Stube..................... 240<br />

Flexenhäusl........................ 242<br />

Gittis Esszimmer............... 244<br />

Guggis Wohnzimmer....... 246<br />

Hagen’s ............................. 248<br />

Hartenfels ........................ 250<br />

Hirlanda.............................. 252<br />

Klösterle ............................ 254<br />

<strong>Lech</strong>er Stube .................... 256<br />

Martinsstüberl .................. 258<br />

Mohnenfluh ..................... 260<br />

Petersboden ..................... 262<br />

Post Kutscherstube........... 264<br />

Rüfikopf............................. 266<br />

Salome................................ 268<br />

Skihütte Schneggarei ...... 270<br />

Toni’s Einkehr ................... 272<br />

Trittalpe ............................ 274<br />

Ullr ..................................... 276<br />

Walserstube ...................... 278<br />

221


222


Achtele –<br />

WeinRestaurant<br />

Gastlichkeit, Gemütlichkeit, Genuss<br />

Kulinarik & Wein<br />

Seit vielen Jahren zählt das Wein-<br />

Restaurant Achtele mit seiner<br />

frischen, unkomplizierten Art<br />

zu den beliebtesten Restaurants<br />

am Arlberg. Begonnen mit dem<br />

Konzept eines Heurigen, wurde<br />

das Angebot in Bezug auf Küche<br />

und Weine kontinuierlich ausgebaut.<br />

Standen zu Beginn Heurigenaufstriche,<br />

Ripperl und Backhendl im<br />

Mittelpunkt, so wurde die Karte um<br />

viele köstliche Gerichte der österreichischen<br />

Küche erweitert. Das<br />

Angebot umfasst nun eine gehobene,<br />

gutbürgerliche Küche mit modernem<br />

Touch. Eine weitere Stärke des<br />

Betriebs ist die große Auswahl an<br />

österreichischen Weinen, die glasweise,<br />

aber auch in Magnum- und<br />

Doppelmagnumflaschen angeboten<br />

werden. Heinz und Gitti Birk mit<br />

ihrem Team verstehen es, ihren<br />

Gästen ein tolles Ambiente, Gemütlichkeit<br />

und Gastlichkeit mit viel<br />

Herz auf hohem Niveau zu bieten.<br />

Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle.<br />

With its fresh, uncomplicated<br />

flair the wine-restaurant<br />

Achtele has been one of the most<br />

popular restaurants on Arlberg<br />

for many years. At the beginning,<br />

the concept was more that of a<br />

“Heurigen”, a tavern, but then,<br />

the choice of food and wines was<br />

continuously amplified. At first,<br />

traditional spreads, spare ribs<br />

and deep fried chicken were<br />

focused on and then the menu<br />

was gradually enriched with<br />

many amazing Austrian delicacies.<br />

Another strength of the place<br />

is the big choice of Austrian<br />

wines, offered by the glass but<br />

also in magnum and doublemagnum<br />

bottles. Heinz and<br />

Gitti Birk and their team are<br />

experts when it comes to offering<br />

their guests great ambience,<br />

comfort and hospitality with a<br />

lot of heartfelt friendli ness and<br />

on a top level.<br />

Definitely worth a visit.<br />

Abendrestaurant<br />

17 – 24 Uhr,<br />

warme Küche<br />

18 – 22.30 Uhr<br />

Sonntag Ruhetag<br />

(außer Weihnachtsfeiertage)<br />

Opening hours<br />

5 pm to 12 am,<br />

hot food served<br />

6 pm – 10.30 pm<br />

Sunday closing day<br />

(except at Christmas)<br />

Achtele WeinRestaurant<br />

Familie Heinz und Gitti Birk, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 3937 0, Fax: +43 5583 / 3937-7<br />

info@staefeli.at, www.staefeli.at<br />

223


224


ÄLPELE<br />

Gastfreundschaft auf Hüttenart<br />

Kulinarik & Wein<br />

Im Älpele lässt sich das Angenehme<br />

ganz einfach mit dem Schönen<br />

verbinden. Ein unvergesslicher Ausflug<br />

ins imposante Zugertal – und<br />

Älplerküche auf höchstem Niveau.<br />

Das Älpele erreicht man zu Fuß, auf<br />

Schneeschuhen, mit der Pferdekutsche<br />

oder mit dem hauseigenen<br />

„Älpele- Schneemobil“, mit dem<br />

der Chef seine Gäste auch gerne<br />

persönlich abholt. Im 300 Jahre<br />

alten „Cia Haus“ genießen Sie<br />

traditionelle Gerichte wie Fondue<br />

oder Spezialitäten vom heimischen<br />

Wild mit ausgesuchten Zutaten<br />

aus der Region. Für größere Gruppen<br />

grillt der Chef ab heuer feine<br />

Schmankerl vom Spanferkel oder<br />

vom Kitz auf dem eigenen Outdoor-<br />

Grill. Passend dazu wird eine<br />

exklusive Auswahl an Österreichischen<br />

Weinen serviert. „Hüttenchef“<br />

Franz - Josef Walch und sein Team<br />

freuen sich auf Ihren Besuch.<br />

The Älpele is ideal for combining<br />

beauty and culinary<br />

delights. An unforgettable trip<br />

to the beautiful Zugertal<br />

– and Älpler-cuisine at its finest.<br />

Älpele can be reached by<br />

foot, on snowshoes, in a horsedrawn<br />

carriage or with the<br />

house’s own “Älpele-snow mobile”<br />

– the host himself likes<br />

to use it to personally pick up<br />

his guests. The 300-year-old<br />

“Cia Haus” offers traditional<br />

dishes like fondue or local<br />

deer specialties. Starting this<br />

season the host himself will<br />

prepare fine sucking pig or kid<br />

on his own outdoor-barbeque<br />

grill. An exclusive choice of<br />

Austrian wines is served to<br />

go with the meal. The “Hut’s<br />

host’ Franz-Josef Walch and<br />

his team are looking forward<br />

to your visit.<br />

Öffnungszeiten:<br />

Di – So<br />

11 – 16.30 Uhr,<br />

Abends ab 18.30 Uhr<br />

auf Anfrage<br />

Mo Ruhetag<br />

Reservierungen<br />

erbeten unter<br />

+43 664 / 6456474<br />

www.aelpele-lech.at<br />

Abholservice mit<br />

dem hauseigenen<br />

Schneemobil<br />

Opening hours:<br />

Tues – Sun<br />

11 am – 4.30 pm,<br />

evenings from 6.30 pm<br />

upon request.<br />

Mon closing day.<br />

Please make a<br />

reservation, call<br />

+43 664 / 6456474<br />

www.aelpele-lech.at<br />

Pick-up service with<br />

our snowmobile<br />

ÄLPELE<br />

Franz-Josef Walch, Zug 61, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

office@aelpele-lech.at, www.aelpele-lech.at<br />

225


226


Alpenblick<br />

Ein echtes Gasthaus<br />

Kulinarik & Wein<br />

Der Chef des Hauses Karl Heinz<br />

Zimmermann ist seit Jahrzehnten<br />

erfolgreicher Caterer im Formel 1<br />

Zirkus – und damit von Berufswegen<br />

auf der ganzen Welt unterwegs.<br />

In Zug hat er sich den Gegensatz<br />

geschaffen und bereitet den Gästen<br />

hervorragende österreichische<br />

Küche, in gemütlichem Ambiente.<br />

In der urigen Gaststube freut man<br />

sich zum Beispiel über Wild-<br />

Spezialitäten, Fondue und typisch<br />

österreichische Schmankerl. Hier<br />

bekommt man alles ohne viel<br />

Firlefanz und Brimborium, fokussiert<br />

auf das, was wirklich zählt:<br />

Hochwertige Produkte, bestens<br />

zubereitet und in gemütlichem<br />

Ambiente serviert. Herrlich. Ein<br />

Tipp: Die Sonnenterrasse mit Blick<br />

auf das verschneite Örtchen Zug.<br />

Karl Heinz Zimmermann, the<br />

house’s host has been catering<br />

for the Formula 1 circus for<br />

decades – which means that he<br />

travels all over the world for<br />

work. In Zug he created a contrasting<br />

concept by offering his<br />

guests excellent Austrian cuisine<br />

in a comfy atmosphere. In the<br />

rustic restaurants guests can<br />

look forward to game-specialties,<br />

fondue and typically Austrian<br />

delicacies. Here you get your<br />

meals without frills and ado,<br />

focused on what really counts:<br />

preparing high quality products<br />

in the best way and serving<br />

them in a relaxed atmosphere.<br />

Wonderful. One tip: the sun<br />

terrace with a view of the snowcovered<br />

village Zug.<br />

Öffnungszeiten<br />

12 – 14.30 Uhr und<br />

18 – 21.30 Uhr<br />

Open from<br />

noon – 2.30 pm and<br />

6 pm - 9.30 pm<br />

Gasthaus Alpenblick<br />

Zug 10, 6764 <strong>Lech</strong><br />

Tel.: +43 5583 / 2755, alpenblick.lech@speed.at<br />

227


228


Ambrosius Stube<br />

Das Wirtshaus mit Herz<br />

Kulinarik & Wein<br />

Inmitten des Treibens begeisterter<br />

Skifahrer im <strong>Winter</strong> und verzückter<br />

Wanderer im Sommer präsentiert<br />

sich das bodenständige Wirtshaus<br />

mit Herz im Zentrum von <strong>Lech</strong> am<br />

Arlberg seinen Gästen. In bester<br />

Lage gleich oberhalb der Rüfibahn<br />

wird man liebevoll mit traditionellen<br />

Gerichten, angefangen vom allseits<br />

beliebten Toast für zwischendurch<br />

bis hin zum Gourmet-Steak<br />

für den etwas anspruchsvolleren<br />

Besucher, verwöhnt. Schon beim<br />

Betreten des Restaurants kann man<br />

den typischen Gebirgscharakter<br />

erfühlen, der sich dem Gast durch<br />

die rustikale Holzeinrichtung und<br />

die zahlreichen Dekorationen an<br />

den Wänden erschließt. Das herzliche<br />

Servicepersonal liest einem<br />

förmlich jeden Wunsch von den<br />

Augen ab, sodass man sich vollends<br />

den Köstlichkeiten der österreichischen<br />

Küche in der Ambrosius<br />

Stube hingeben kann.<br />

In the midst of the busy<br />

bustle of flushed skiers in<br />

winter and happy hikers in<br />

summer this warm, downto-earth<br />

restaurant in the<br />

centre of <strong>Lech</strong> presents itself<br />

to its guests. In a top spot<br />

right above the Rüfibahn the<br />

guests are received with a<br />

warm welcome and treated<br />

to traditional dishes, from<br />

the much appreciated toasted<br />

sandwich to the gourmet<br />

steak for more sophisticated<br />

palates. Immediately upon<br />

entering the restaurant one<br />

can sense its typically alpine<br />

character which is present in<br />

its rustic wooden furnishings<br />

and the numerous wall decorations.<br />

The warm-hearted<br />

service staff anticipates their<br />

guests’ every wish so you can<br />

focus entirely on enjoying the<br />

exclusive Austrian delicacies<br />

served at Ambrosius Stube.<br />

Täglich von 10 – 23<br />

Uhr geöffnet,<br />

durchgehend warme<br />

Küche, kein Ruhetag.<br />

Reservierungen auch<br />

über das Internet<br />

möglich<br />

Open daily from<br />

10 am – 11 pm, hot<br />

meals served all<br />

day, no closing day.<br />

Reservations can also<br />

be made online<br />

ambrosius stube<br />

Rüfipassage 229, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 419 300, Fax: +43 5583 / 419 309<br />

info@lech4you.com, www.lech4you.com<br />

229


230


angela Stuben<br />

Speisen über den Dächern von <strong>Lech</strong><br />

Kulinarik & Wein<br />

Der Gastgeberfamilie Walch<br />

Fernandez ist es gelungen, eine<br />

außergewöhnliche, sehr individuelle<br />

Atmosphäre in ihrem Haus<br />

zu schaffen. Alles wirkt einladend<br />

und warm – angefangen beim<br />

lodernden Kaminfeuer im Entrée.<br />

Einladend ist auch das unkomplizierte,<br />

aber verlockende Restaurant.<br />

Auf der kleinen und feinen<br />

Speisekarte finden sich vor allem<br />

österreichische Köstlichkeiten<br />

und Angela-Klassiker. Aufgrund<br />

familiärer Verquickungen mit der<br />

Iberischen Halbinsel und der langjährigen<br />

Auslandserfahrung des<br />

Küchenchefs Herbert Haslwanter<br />

sind auch spanische und französische<br />

Einflüsse er kennbar.<br />

Die Hubertusstube hat einen<br />

besonderen Charme. Man speist<br />

an rustikalen Holztischen unter<br />

der aus dem 16. Jahrhundert stammenden<br />

Kassettendecke aus dem<br />

alten Walserhaus. Und lässt den<br />

Blick über <strong>Lech</strong> schweifen, das<br />

einem zu Füßen liegt. Mittags ein<br />

Geheimtipp!<br />

HOTEL ANGE<strong>LA</strong><br />

A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2407, Fax: +43 5583 / 2407-15<br />

contact@hotel-angela.at, www.hotel-angela.at<br />

The host family Walch<br />

Fernandez managed to create<br />

an extraordinary, very individual<br />

atmosphere in their<br />

house. It has an inviting<br />

and warm feel which flows<br />

through you the minute you see<br />

the crackling fireplace in the<br />

lobby. Inviting and uncomplicated<br />

– that’s also a perfect<br />

description of the appealing<br />

restaurant. The small but<br />

exquisite menu offers mostly<br />

traditional Austrian delicacies<br />

and Angela-classics. Because of<br />

the family-bond to the Iberian<br />

Peninsula and because of the<br />

frequent stays abroad of chef<br />

de cuisine Herbert Haslwanter,<br />

the cuisine has Spanish<br />

and French touches, too. The<br />

Hubertusstube has a special<br />

charm. Guests sit at rustic wooden<br />

tables under a 16th century<br />

waffle-slab ceiling which comes<br />

from the old Walserhaus. And<br />

they can enjoy the view across<br />

<strong>Lech</strong> which lies to their feet. A<br />

real hot tip at lunchtime!<br />

Einzigartige Lage<br />

direkt an der Schlegelkopfabfahrt!<br />

Unique location by the<br />

Schlegelkopf-piste.<br />

231


232


Arlberg –<br />

Die Stube<br />

Traditionelles auf höchstem Niveau<br />

Kulinarik & Wein<br />

In der originalen Walserstube fühlt<br />

man sich auf Anhieb wie zuhause.<br />

Am Mittag verwöhnt die Küchenbrigade<br />

mit traditionellen heimischen<br />

Gerichten, und am Abend<br />

lädt der Stubenwirt Willi Hagen zu<br />

Fonduekreationen der Extraklasse.<br />

Ausgeklügelte Marinaden dienen<br />

zur Vorbereitung der verschiedenen<br />

Fleischsorten, herrlich leichte Dips<br />

und Soßen begleiten die einzelnen<br />

Fondues. Frische Zutaten, zum Teil<br />

mit regionalem Bezug und unglaublich<br />

viel Geschmack, das zeichnet<br />

jedes Fondue aus und bleibt natürlich<br />

das Geheimnis des Wirtes. Aber<br />

gut Ding braucht Weile, eine Reservierung<br />

vor 17 Uhr ist erforderlich.<br />

Wer es deftiger mag, kann gerne auf<br />

den Klassiker in Öl zurückgreifen<br />

oder sich auf Wunsch auch das Bio -<br />

Käsefondue oder Raclette auf der<br />

Zunge zergehen lassen. Neun<br />

Fondues stehen zur Auswahl, dazu<br />

elegant-harmonische Weine in<br />

nahezu allen Flaschenformaten.<br />

The original Walserstube makes<br />

anyone immediately feel at home.<br />

At lunchtime the kitchen team<br />

spoils you with traditional, local<br />

delights and in the evenings the<br />

Stube’s host, Willi Hagen, invites<br />

guests to enjoy extraordinary<br />

fondue creations. Sophisticated<br />

marinades prepare the different<br />

kinds of meat, wonderfully light<br />

dips and sauces accompany<br />

the fondues. Fresh ingredients –<br />

partially on a local basis – and<br />

incredible taste, that’s what<br />

makes every fondue extraordinary<br />

and of course the recipe<br />

remains Willi’s secret. Patience<br />

is well rewarded, so you’ll need<br />

to reserve your table before 5 pm.<br />

Those who prefer something<br />

more hearty can always go back<br />

to classic fondue using oil or pick<br />

organic cheese fondue or even<br />

raclette. There’s a choice of nine<br />

fondues which can be accompanied<br />

by a great selection of wines.<br />

Für die Naschkatzen<br />

gibt es zum süßen<br />

Schluss den perfekten<br />

Kaiserschmarren.<br />

For guests with a<br />

sweet tooth a perfect<br />

Kaiserschmarren will<br />

round off the evening.<br />

Hotel Arlberg <strong>Lech</strong><br />

Tannberg 187, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 21 34-0, Fax: +43 5583 / 21 34-25<br />

info@arlberghotel.at, www.arlberghotel.at<br />

233


234


Bergkristall<br />

Die Sonnenterrasse des Arlbergs<br />

Kulinarik & Wein<br />

Auf der Sonnenterrasse des Arlbergs,<br />

im Herzen von Oberlech, überzeugt<br />

das Restaurant Bergkristall<br />

einerseits durch seine Küche und<br />

andererseits durch den herrlichen<br />

Panoramablick von der Terrasse.<br />

Das kulinarische Angebot offeriert<br />

Steaks, frische Fisch- und Pastagerichte.<br />

Die Weinkarte ist national<br />

und international gut bestückt. Ein<br />

Besuch lohnt sich und verspricht<br />

österreichische Gastfreundschaft.<br />

Das Restaurant und die wunderschöne<br />

Terrasse erreichen die Gäste<br />

mit den Skiern. Während der Nachtstunden,<br />

bis 1 Uhr morgens, können<br />

Besucher auch problemlos die Auffahrt<br />

ins romantische Oberlech mit<br />

der Bergbahn Oberlech genießen.<br />

Ob im Stüberl oder kuschelig am<br />

knisternden Kamin – im Restaurant<br />

Bergkristall von Oberlech kommt<br />

der Genuss nicht zu kurz. Die<br />

Gast geber Renate und Jakob Wrann<br />

begrüßen ihre Gäste in einem<br />

Haus mit Tradition: Familie Wrann<br />

ist bereits in der achten Generation<br />

um das Wohl ihrer Gäste bemüht.<br />

Renowned as the sun terrace<br />

of the Arlberg, in the heart<br />

of Oberlech, the restaurant<br />

Bergkristall convinces with its<br />

cuisine and the stunning panoramic<br />

view. There is a culinary<br />

assortment of fresh fish, steaks<br />

and pasta dishes. The wine<br />

menu offers a good selection<br />

of regional and international<br />

wines. It is worth a visit to experience<br />

the charm of Austrian<br />

hospitality. You can reach the<br />

restaurant and the wonderful<br />

sun terrace on skis or in the<br />

evenings until 1am by using the<br />

Oberlech cable car, a romantic<br />

experience. In the traditional<br />

restaurant or at the cosy fire<br />

place – at Bergkristall in Oberlech<br />

Renate and Jakob Wrann,<br />

who are the 8th generation of<br />

the Wrann family fulfilling all<br />

wishes and welcoming guests<br />

to their hotel, look forward to<br />

seeing you.<br />

Geöffnet täglich von<br />

12 – 14.30 Uhr und<br />

19 – 21.30 Uhr<br />

Montagabend<br />

ausschließlich<br />

Fisch-, Fleisch- oder<br />

Käsefondue.<br />

Bitte um rechtzeitige<br />

Tischreservierung!<br />

Open daily from<br />

noon – 2.30 pm and<br />

from 7 pm – 9.30 pm<br />

On Monday nights we<br />

exclusively serve fish,<br />

meat or cheese fondue.<br />

Please make your<br />

reservation in time!<br />

Superior Hotel Bergkristall<br />

Oberlech 382, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2678, Fax: +43 5583 / 2678 14<br />

bergkristall@wrann.at, www.wrann.at<br />

235


236


BERGRESTAURANT<br />

SEEKOPF 2207 m<br />

Kulinarik & Wein<br />

Tradition und Moderne schließen Tradition and modernity do<br />

sich nicht aus, Geschichte und not have to stand in contrast<br />

Zeitgeist können durchaus harmonieren.<br />

Das stellt das Bergrestaurant and zeitgeist can coexist in<br />

to one another, history<br />

Seekopf tagtäglich von Neuem harmony. That’s what the<br />

eindrucksvoll unter Beweis. Der Bergrestaurant (“mountain<br />

unvergleichbare Charakter erfüllt restaurant”) Seekopf<br />

alle Ansprüche zeitgemäßer gehobener<br />

Gastlichkeit. Hier wird nicht incomparable character meets<br />

proves every single day. The<br />

nur Gastlichkeit gelebt, hier werden all expectations of timely<br />

Geschichten erzählt und Emotionen and sophisticated hospitality.<br />

geweckt. Das Bergrestaurant Hospitality is not just lived<br />

Seekopf verbindet mühelos Altes here, stories are being told<br />

und Neues auf einer überragenden and emotions are kindled.<br />

hohen gastronomischen Ebene. Bergrestaurant Seekopf<br />

Das Ergebnis ist eine magische effort lessly combines the old<br />

Mischung aus Attraktion, Charme, and the new on an extraordinary<br />

gastronomic level.<br />

Erfahrung, Gastlichkeit, Geschichte,<br />

Qualität und Romantik. Hier wurden<br />

jahrzehntelang viele berühmte mixture of attraction, charm,<br />

The result is a magical<br />

Gäste willkommen geheißen – es ist experience, hospitality,<br />

der Treffpunkt für Handel, Politik, history, quality and romance.<br />

Sport, Kultur und Kunst.<br />

Celebrity guests have been<br />

welcomed here for decades –<br />

it’s a meeting place for business,<br />

politics, sports, culture<br />

and art.<br />

Täglich geöffnet<br />

Open daily<br />

Bergrestaurant Seekopf<br />

A-6763 <strong>Zürs</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2283-230, Fax: +43 5583 / 2283-231<br />

restaurant.seekopf@ski-zuers.at<br />

237


238


Burgwald<br />

Traumhafte Sonnenterrasse und Zirbenstube<br />

Kulinarik & Wein<br />

Das Hotel Burgwald liegt an einem<br />

der schönsten Logenplätze des<br />

Arlbergs, direkt an der Petersboden-<br />

Skipiste – Essen und Trinken<br />

inklusive 360°-Panorama. Die Sonnenterrasse<br />

mit herrlichem Rundumblick<br />

ist ein echter Geheimtipp.<br />

An kalten Tagen genießen die Gäste<br />

Spezialitäten im <strong>Winter</strong>garten – ein<br />

idealer Platz, um es sich gut gehen<br />

zu lassen. Hier ist man drinnen<br />

und irgendwie doch draußen. Die<br />

Küche bietet alles, was ein Skifahrerherz<br />

höherschlagen lässt: deftige<br />

Käsespätzle, Burgerspezialitäten,<br />

feine Salate und Suppen, aber auch<br />

Apfelstrudel und Kaiserschmarren.<br />

Die Auswahl ist groß und für jeden<br />

Geschmack ist etwas dabei.<br />

The Burgwald Hotel is situated<br />

right at one of Arlberg’s<br />

prime locations, directly<br />

adjacent to the Petersboden<br />

ski slope. Diners at our sundeck<br />

as well as in the winter<br />

garden enjoy a complimentary<br />

360° panoramic view –<br />

a real insiders’ tip. The Burgwald<br />

is the ideal place to enjoy<br />

yourself amidst the dramatic<br />

mountain landscape. Our<br />

kitchen features everything<br />

skiers, boarders and other<br />

winter folks crave for: savory<br />

Kässpätzle (cheese spaetzle),<br />

burgers, artfully crafted<br />

salads and soups as well as<br />

famous Austrian dessert<br />

fare, including apple strudel<br />

and Kaiserschmarren. With<br />

a huge variety of dishes to<br />

choose from, we are sure you<br />

will not have to leave hungry.<br />

Geöffnet täglich<br />

von 11 – 16 Uhr,<br />

abends auf<br />

Vor bestellung.<br />

Gratis WiFi,<br />

Nichtraucherlokal<br />

Open daily from<br />

11am – 4pm<br />

upon request also<br />

in the evening.<br />

Free WiFi, nonsmoker's<br />

restaurant<br />

Restaurant Burgwald<br />

Familie Stundner, A-6764 Oberlech<br />

Tel.: +43 5583 / 2310, Fax: +43 5583 / 32166<br />

mail@hotelburgwald.com, www.hotelburgwald.com, www.facebook.com/PeboBuwa<br />

239


240


Crêperie<br />

Schüna in der<br />

Sonnenburg<br />

Oberlech genießen<br />

Kulinarik & Wein<br />

In der Crêperie Schüna werden<br />

Gäste mit köstlichen Crêpes<br />

verwöhnt. Selbstverständlich mit<br />

verführerisch duftenden süßen<br />

Crêpes-Variationen wie auch mit<br />

herzhaften und pikanten Alternativen.<br />

Abends gibt es nach Reservierung<br />

Fondue Bourguignonne oder<br />

Fondue Chinoise, ein einzig artiges<br />

Vorarl berger Käsefondue, sowie<br />

Raclette. Auf Wunsch organisiert<br />

das Team auch einen gemütlichen<br />

Hütten abend mit Livemusik,<br />

Fackel wanderung oder Rodelpartie.<br />

At Crêperie Schüna our<br />

guests get treated to most<br />

delicious crêpes. Of course,<br />

we have lovely smelling sweet<br />

crêpes variations as well as<br />

hearty and savory alternatives.<br />

In the evenings – only on<br />

order – we also offer fondue<br />

bourguignon or fondue<br />

chinoise, an extraordinary<br />

typical Vorarlberger cheese<br />

fondue, and raclette. If you<br />

wish, our team can also<br />

organize a cozy evening at<br />

the lodge, including live<br />

music, a night time-hike<br />

by the light of torches or<br />

a tobogganing session.<br />

Täglich geöffnet<br />

Open daily<br />

Hotel Sonnenburg, Crêperie Schüna<br />

Oberlech 55, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2147<br />

hotel@sonnenburg.at, www.sonnenburg.at<br />

241


242


Cresta<br />

Oberlech – 1.700 Meter näher dem Himmel<br />

Kulinarik & Wein<br />

Im Sporthotel Cresta in Oberlech<br />

sind Sie in jeder Hinsicht „on the<br />

top“. Genussvolle Momente in einer<br />

legeren, gemütlichen Atmosphäre<br />

erleben. Ob im Restaurant mit<br />

<strong>Winter</strong>garten oder auf der ruhig<br />

gelegenen Sonnenterrasse mit<br />

Panoramablick – enjoyment is our<br />

success. Durch die ideale Lage –<br />

direkt an der Skiabfahrt nach <strong>Lech</strong> –<br />

steht auch einem Einkehrschwung<br />

zur Mittagszeit nichts im Wege<br />

(Mittagstisch ab 11.30 Uhr). Das<br />

Cresta Kulinarium reicht von Wok-<br />

Gerichten, Wraps, Vorarlberger Kässpätzle,<br />

Suppentopf u. v. m. bis hin<br />

zu süßen Köstlichkeiten. Zu Gaumenfreuden<br />

aus der modernen und<br />

traditionellen Küche kredenzen wir<br />

Ihnen edle Weine aus Österreich<br />

und aller Welt. Wir lieben es, Sie im<br />

Urlaub in Oberlech zu verwöhnen.<br />

Ein herzlicher und erstklassiger<br />

Service wird Sie begeistern.<br />

At Sporthotel Cresta in Oberlech<br />

you are definitely “on the top”.<br />

Experience indulgent moments<br />

in a relaxed and cosy atmosphere.<br />

Whether you want to unwind<br />

in our restaurant or enjoy the<br />

panoramic view on the quiet sun<br />

terrace – your enjoyment is our<br />

success. Thanks to our ideal location<br />

– the slope that leads down<br />

to <strong>Lech</strong> is just outside our door<br />

– you might also like to stop off for<br />

lunch (lunch from 11:30am). At<br />

the Cresta we offer you culinary<br />

delicacies from wok stir fries,<br />

wraps, Vorarlberger Kässpätzle<br />

(egg noodles with cheese), soup<br />

specialities to exquisite desserts<br />

and much more! Our traditional<br />

and modern culinary delights<br />

are served accompanied by the<br />

finest premium wines from<br />

Austria and all over the world.<br />

Our passion is to serve your<br />

every need while holidaying in<br />

Oberlech. We offer you a firstclass<br />

service with a smile.<br />

SPORTHOTEL CRESTA<br />

Familie Weissengruber, Oberlech 170<br />

A-6764 <strong>Lech</strong> / Arlberg, Tel.: + 43 5583 / 2328<br />

info@cresta.at, www.cresta.at<br />

243


244


Enzian Stube<br />

zürs<br />

Im Enzian brennt der „Hut“<br />

Kulinarik & Wein<br />

Dine and wine and relax.<br />

Gäste erleben hier einen wahren<br />

Gaumen kitzel bei internationalen,<br />

nationalen und regionalen<br />

Gourmet-Spezialitäten sowie<br />

Enzian-Klassikern. Besonders<br />

beliebt sind die köstlichen Fondues<br />

und speziell das Tatarenhut-<br />

Essen, begleitet von erlesenen<br />

Tröpfchen aus dem wohlsortierten<br />

Enzian-Weinkeller, im gemütlichen<br />

Ambiente der einladenden Enzian<br />

Stube aus Zirben holz. Herzlich<br />

willkommen sind die Gäste auch<br />

mittags zu vor wiegend traditionellen<br />

Skifahrer gerichten, die bei<br />

Schön wetter auch auf der schönen<br />

Sonnenterrasse mit traumhaftem<br />

Ausblick serviert werden.<br />

At our house our guests<br />

experience true culinary<br />

highlights when tasting our<br />

international, national<br />

and regional delicacies<br />

as well as Enzian classics.<br />

The wonderful fondues are<br />

particularly popular and<br />

this is what’s special: tartarhat<br />

meals, accompanied by<br />

selected wines from the well<br />

stocked Enzian cellar, in<br />

the cozy atmosphere of the<br />

very inviting Enzian Stube<br />

which is paneled with swiss<br />

pine. We also welcome our<br />

guests at lunchtime, when<br />

we serve mostly traditional<br />

meals for a perfect skiing<br />

day. When the weather is<br />

fine, we also serve these<br />

meals on our beautifully<br />

sunny terrace that provides<br />

an amazing view.<br />

Geöffnet täglich von<br />

Anfang Dezember<br />

2012 bis Ende<br />

April 2013<br />

Tischreservierung<br />

erbeten!<br />

Open daily from<br />

beginning of December<br />

2012 until the end of<br />

April 2013<br />

Please make a<br />

reservation!<br />

Enzian Stube<br />

A-6763 <strong>Zürs</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2242-0, Fax: +43 5583 / 3404<br />

office@hotelenzian.com, www.hotelenzian.com<br />

245


246


Flexenhäusl<br />

Schmankerln am Flexenpass<br />

Kulinarik & Wein<br />

Die frühere Jausenstation liegt in<br />

1. 773 Meter Höhe auf dem Flexenpass<br />

und gilt heute als Geheimtipp<br />

in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>. Am Abend bereitet<br />

der halbstündige Marsch hierher<br />

– mit Fackeln durch den Schnee –<br />

besondere Vorfreude. Rustikales<br />

Mobiliar und ein zünftiger Kamin<br />

sorgen für eine urige Atmosphäre.<br />

In der Stube finden höchstens<br />

30 Gäste Platz, daher unbedingt<br />

reservieren! Tagsüber gibt es die<br />

beliebten Ofenkartoffeln, gegrillte<br />

Ripperl mit Schnittlauchsauce<br />

und selbst angesetzten Glühwein.<br />

Abends ist Fondue-Zeit, mal mit<br />

Rinderfilet, mal mit Riesengarnelen,<br />

dazu Holzofenbrot mit frischer<br />

Almbutter oder gehacktem Speck.<br />

Am guten Wein fehlt’s auch nicht,<br />

und so sind die Feierabende im<br />

Flexenhäusl für ihre ausgelassene<br />

Stimmung bekannt.<br />

What used to be a kind of snackbar<br />

on Flexenpass at 1,773<br />

altitude metres now is a<br />

secret tip in <strong>Lech</strong> <strong>Zürs</strong>. In the<br />

evenings the 30 minute walk<br />

here – complete with torches<br />

through the snow – increases<br />

the anticipation and appetite.<br />

Rustic furniture and a roaring<br />

fire make for a great atmosphere.<br />

The parlour holds no more than<br />

30 people so you need to make a<br />

reservation in advance! During<br />

daytime there are the popular<br />

jacket potatoes, grilled ribs<br />

with chives dip and homemade<br />

mulled wine. In the evenings<br />

it’s fondue-time – sometimes<br />

with filet of beef, sometimes<br />

with king prawns, accompanied<br />

by oven-baked bread and fresh<br />

butter or bacon. And of course<br />

there is plenty of good wine<br />

which is why the evenings at<br />

Flexenhäusl are notorious for<br />

their exuberant atmosphere.<br />

FLEXENHÄUSL<br />

Am Flexenpass, 6763 <strong>Zürs</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 414 3, www.edelweiss-arlberg.at<br />

247


248


Gitti’s Esszimmer<br />

Private Lunch und Private Dining<br />

Kulinarik & Wein<br />

Mit nur vier Tischen ist Gitti’s<br />

Esszimmer wohl das kleinste Restaurant<br />

in <strong>Lech</strong>. Und genau das soll<br />

es auch sein: klein, aber fein! Gitti’s<br />

Esszimmer ist ein besonderes kulinarisches<br />

Refugium, ein Rückzugsort<br />

für Genießer. Essen wie zuhause, in<br />

kuscheliger, privater Atmosphäre.<br />

Mittags verwöhnen Sie Schmelzhof<br />

Küchenchef und Team mit Überraschungen<br />

aus der österreichischen<br />

und internationalen Küche: Es gibt,<br />

was es gibt. So sind tagesfrische<br />

Zutaten und abwechslungsreiche<br />

Gerichte garantiert. Bei Schönwetter<br />

wird auch auf der großen Schmelzhof<br />

Sonnenterrasse serviert. Eine<br />

gute Gelegenheit, es sich nach ein<br />

paar Stunden Skilauf so richtig gut<br />

gehen zu lassen. Abends verwandelt<br />

sich Gitti’s Esszimmer in eine<br />

urgemütliche Fonduestube. Dort<br />

genießen Gäste Fondue Chinoise<br />

mit allem, was dazugehört. Und<br />

wer doch lieber klassisch dinieren<br />

möchte, wählt ein feines, mehrgängiges<br />

Abendmenü.<br />

With only four tables, Gitti’s<br />

dining room probably is the<br />

smallest restaurant in <strong>Lech</strong>. And<br />

that’s exactly what it’s supposed<br />

to be: small but fine! Gitti’s is a<br />

very special culinary refuge for<br />

the spoiled. It’s more like eating<br />

at home, in a private atmosphere.<br />

At lunchtime Schmelzhof ’s chef<br />

de cuisine and his team surprise<br />

guests with Austrian and International<br />

cuisine: We serve what<br />

we have. This means that fresh<br />

ingredients and varied dishes are<br />

a guarantee. When the weather is<br />

nice, food can also be served on the<br />

Schmelzhof sun terrace. – A great<br />

opportunity to indulge yourself<br />

after a few hours of skiing. At<br />

nighttime, Gitti’s Esszimmer is<br />

transformed into a rustic and<br />

comfortable Fondue-parlour.<br />

Guests can enjoy Fondue Chinoise<br />

and everything that goes with it.<br />

And for those who’d rather stay on<br />

the classical side, there’s always a<br />

great multi-course dinner menu.<br />

Private Lunch<br />

and Dining<br />

im Hotel Schmelzhof<br />

Mittags: frische<br />

Tagesgerichte von<br />

12.30 – 16.30 Uhr<br />

Abends: Fondue oder<br />

Abendmenü<br />

ab 19.30 Uhr<br />

Dienstag Ruhetag<br />

Reservierungen:<br />

Tel. +43 5583 / 37500,<br />

hotel@schmelzhof.at<br />

oder an der<br />

Hotelrezeption<br />

www.schmelzhof.at<br />

Private Lunch<br />

and Private Dining<br />

at Hotel Schmelzhof<br />

Lunch: fresh<br />

daily specials from<br />

12.30 – 4.30 pm<br />

Evenings:<br />

Fondue or evening<br />

menu from 7.30 pm<br />

closed on Tuesdays<br />

Reservations:<br />

Tel. +43 5583 / 37500<br />

hotel@schmelzhof.at<br />

or at the hotel<br />

reception<br />

Gitti’s Esszimmer im hotel schmelzhof<br />

A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel. +43 5583 / 37500<br />

hotel@schmelzhof.at, www.schmelzhof.at<br />

249


250


Guggis<br />

Wohnzimmer<br />

Ein gemütlicher Mittagstisch<br />

Kulinarik & Wein<br />

Egal, ob auf der wunderschönen,<br />

ruhigen Sonnenterrasse oder in<br />

der Zirben- und Bauernstube: Bei<br />

Köstlichkeiten wie dem Suppentopf<br />

Guggis, Riesengarnelen „Provencal“<br />

auf frischen Blattsalaten mit<br />

Himbeerdressing und Apfelküchle<br />

mit Vanillesauce entstehen nicht<br />

selten jene Gespräche, die man am<br />

liebsten bei einem guten Glas Wein<br />

fortsetzen würde. Schön, dass das<br />

hier wunderbar möglich ist: Guggis<br />

Wohnzimmer macht seinem Namen<br />

alle Ehre – ein offener Kamin, warme<br />

Farben, stilvolles Ambiente und<br />

eine persönlich geführte Hausbar<br />

sorgen für eine äußerst gemütliche<br />

Atmosphäre. Auch Weinliebhaber<br />

dürften hier voll auf ihre Kosten<br />

kommen, beschäftigt sich der Hausherr<br />

immerhin seit 30 Jahren mit<br />

dem Thema Wein und ist Mitglied<br />

des ersten österreichischen Someliersclub<br />

und der VSOV. Am besten<br />

vorbeischauen und genießen.<br />

Be it on the wonderful, quiet<br />

terrace or in the Swiss Pine- or<br />

Farmers’ Parlour: delicacies<br />

like Guggi’s soup special, king<br />

prawns “Provençal’ on fresh<br />

salads with raspberry dressing<br />

and apple tarts with vanilla<br />

sauce do frequently inspire the<br />

kind of talks one would like to<br />

continue over a glass of good<br />

wine. Good thing that’s real<br />

easy: Guggis Wohnzimmer<br />

(“Guggi’s living room’) lives<br />

up to its name – an open<br />

fire, warm colours, tasteful<br />

ambience and a personally<br />

stocked house bar make sure the<br />

atmosphere’s just comfy. And<br />

wine lovers will also find what<br />

they’re looking for; the host has<br />

been into wine for 30 years now<br />

and is a member of the first<br />

Austrian club of sommeliers and<br />

VSOV. Just come by and enjoy.<br />

Restaurants<br />

sind rauchfrei<br />

Terrassenservice<br />

bei Schönwetter<br />

Öffnungszeiten<br />

12 – 14.30 Uhr<br />

Restaurants are<br />

non-smoking.<br />

Service on the<br />

terrace in<br />

fine weather.<br />

Opening hours<br />

12 noon – 2.30 pm<br />

Hotel Guggis<br />

Fam. Gebhard & Eva Walch, 6763 <strong>Zürs</strong> am Arlberg 
<br />

Tel.: +43 5583 / 2166,
Fax: +43 5583 / 2479
<br />

info@guggis.at, www.guggis.at<br />

251


252


Hagen’s<br />

Dorfmetzgerei<br />

In Hagen’s Dorfmetzgerei geht man eigene Wege<br />

Kulinarik & Wein<br />

Herr Hagen, der seit Jahren schon<br />

österreichisches Rindfleisch zu<br />

besten Steaks reifen lässt, ist stolz<br />

auf seine Dry Aged Porterhouse<br />

und Rib Eyes. Als Besonderheit<br />

lässt er auch Huft und Tafelspitz<br />

reifen. In der Metzgerei, die auch<br />

als lupenreiner Feinkostladen<br />

durchgeht, bekommt man neben<br />

Fleisch in bester Qualität auch<br />

gereifte Käse aus dem In- und<br />

Ausland, Gemüse, italienische<br />

Spezialitäten sowie Wein mit<br />

Beratung eines Sommeliers. Im<br />

AMA Gastrogütesiegel geprüftem<br />

Restaurant, das liebevoll „Imbiss“<br />

genannt wird, bekommt man<br />

neben Dry Aged Steaks eine Küche,<br />

wie man sie anderswo schon vergessen<br />

hat. Hier wird viel Wert auf<br />

ordentliche Kochkunst gelegt, was<br />

man zum Beispiel beim Beuschel<br />

oder Rindsgulasch schmeckt.<br />

Abgerundet wird das Angebot von<br />

verschiedensten Tagesgerichten, die<br />

an der Tafel angeschrieben werden.<br />

Mr Hagen, who has been maturing<br />

Austrian beef into the best<br />

steaks is proud of his Dry Aged<br />

Porterhouse and Rib Eye. As an<br />

extraordinary specialty he also<br />

matures sirloin and rump. At the<br />

butcher shop, which also is an<br />

excellent delicatessen shop, one<br />

can not only purchase great<br />

regional and international cheeses,<br />

vegetables, Italian specialties but<br />

also wine with sommelier-advice.<br />

The restaurant, which has been<br />

awarded the AMA seal of quality<br />

in gastronomy, which is fondly<br />

called Imbiss or “snack bar”<br />

serves not only dry-aged steaks but<br />

generally a kind of cuisine which<br />

has long been forgotten elsewhere.<br />

Proper art of cooking is taken very<br />

seriously here – something one can<br />

taste in dishes such as Beuschel<br />

(lights stew) or beef Goulash. The<br />

offer is rounded off by a number<br />

of specials of the day which are<br />

written on a board every day.<br />

Montag bis Samstag<br />

8 – 19 Uhr<br />

Küche bis 18.30 Uhr<br />

Sonntag geschlossen<br />

Monday to Saturday,<br />

8 am – 7 pm<br />

Food served until 6.30<br />

Sunday closing day<br />

Hagen’s Dorfmetzgerei<br />

Dorf 134 beim Schlosskopflift, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2303, Fax: +43 5583 / 23035<br />

office@hagens.at, www.hagens.at<br />

253


254


Hartenfels<br />

Für Genießer in Zug<br />

Kulinarik & Wein<br />

Das Restaurant Hartenfels ist ein<br />

Treffpunkt für Jedermann. Die<br />

hervorragende Küche genießt seit<br />

Jahren einen ausgezeichneten Ruf.<br />

Ob Schmankerln zu Mittags oder<br />

Österreichische und Internationale<br />

Spezialitäten am Abend, in der alten<br />

Stube mit gemütlichem Kachelofen<br />

fühlt man sich einfach immer<br />

wohl. Der Wirt Michael Wolf und<br />

sein Team umsorgt seine Gäste<br />

immer persönlich und geht auf alle<br />

Wünsche ein. Ein bestens sortierter<br />

Weinkeller rundet jedes Dinner<br />

perfekt ab. Auch die Schnaps und<br />

Grappa Auswahl ist enorm. Fondue<br />

Chinoise mit leichten Saucen<br />

und Dips gibt’s natürlich auch auf<br />

Vorbestellung. Und im Sommer<br />

erwartet die Gäste zusätzlich<br />

ein gemütlicher Biergarten mit<br />

Blick aufs Omeshorn, Rote Wand<br />

und Mehlsack, einfach herrlich.<br />

Hotel Hartenfels<br />

Familie Wolf, Haus Nr. 490, A–6764 Zug am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 3104 Fax: +43 5583 / 31044<br />

info@hartenfels.at, www.hartenfels.at<br />

Restaurant Hartenfels is a<br />

meeting point for everybody.<br />

The excellent kitchen has been<br />

cultivating its great reputation<br />

for years. No matter if you feel<br />

like having local delicacies at<br />

lunchtime or international specialties<br />

at night, the old parlour<br />

with its warm stone hearth simply<br />

makes you feel at home. The<br />

host Michael Wolf and his team<br />

always take care of their guests<br />

personally and each and every<br />

wish is promptly granted. A very<br />

well stocked wine cellar makes<br />

sure every dinner is accompanied<br />

by the perfect wine. And<br />

the choice of spirits and grappas<br />

is astonishing too. Fondue Chinoise<br />

with light sauces and dips<br />

can be ordered in advance. In<br />

summer the guests can also enjoy<br />

themselves in the lovely beer<br />

garden with its amazing view of<br />

the Omeshorn, Rote Wand and<br />

Mehlsack, simply great.<br />

Ganztägig geöffnet<br />

Warme Küche von<br />

12.00 – 14.00 und<br />

18.30 – 21.30<br />

Tischreservierung<br />

Tel.:3104<br />

Mittwoch Ruhetag!<br />

Open all day<br />

Warm meals served<br />

from noon until 2 pm<br />

and from 6.30 pm<br />

until 9.30 pm<br />

Make a reservation<br />

under: 3104<br />

Wednesday closing<br />

day!<br />

255


256


Hirlanda<br />

Hervorragende Küche im Zentrum von <strong>Zürs</strong><br />

Kulinarik & Wein<br />

Das Hotel Hirlanda genießt nicht<br />

nur als bestens geführtes Hotel im<br />

Zentrum einen guten Ruf, sondern<br />

auch als Restaurant, in dem<br />

Tages gäste und Skifahrer herzlich<br />

willkommen sind. Die beliebte<br />

Hirlanda-Küche ist bekannt für<br />

verlockende und außergewöhnliche<br />

Kreationen sowie Schmankerln von<br />

A wie Austern bis Z wie zünftige<br />

Brettljausn. Nicht nur Fischliebhaber<br />

kommen mit dem mittlerweile<br />

legendären „Steinbutt al forno“<br />

auf ihre Kosten, auch Fleisch tiger<br />

werden begeistert sein vom saftigen<br />

T-Bone-Steak vom Holz kohlegrill.<br />

Aber auch typisch öster reichische<br />

Gerichte und mediterrane Küche<br />

werden, stets begleitet von bestens<br />

ausgesuchten Weinen, serviert. Für<br />

den kleinen Hunger gibt es alle<br />

Gerichte auch in kleinen Portionen.<br />

Und bei schönem Wetter können<br />

Gäste die Köstlichkeiten auch auf<br />

der Sonnenterrasse genießen.<br />

HOTEL HIR<strong>LA</strong>NDA<br />

Familie Oswald Wille, A-6763 <strong>Zürs</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2262, Fax: +43 5583 / 3269<br />

hotel@hirlanda.at, www.hirlanda.at<br />

The hotel Hirlanda does not only<br />

enjoy the reputation of being a<br />

very well managed hotel in the<br />

town center but also of being<br />

a very inviting restaurant at<br />

which day guests and skiers love<br />

to stop by. The popular Hirlanda<br />

cuisine is famous for its tempting<br />

and extraordinary creations and<br />

delicacies spanning a wide range<br />

from oysters to a traditional<br />

Tyrolean Brettljausn. Not only<br />

fish connoisseurs but also meat<br />

lovers are being well looked after<br />

and are sure to be impressed by<br />

either the legendary “Steinbutt<br />

al forno” or the juicy T-bone<br />

steak from the charcoal grill.<br />

Apart from these two spec ialties<br />

there is also a selection of typical<br />

Austrian or Mediterranean<br />

meals, always accompanied by a<br />

complementing wine. For the less<br />

hungry ones there is the option of<br />

ordering smaller portions which,<br />

on a warm and sunny day, can<br />

be either enjoyed in the outside<br />

restaurant or on the sun terrace.<br />

Täglich geöffnet<br />

und durchgehend<br />

warme Küche von<br />

11 – 23 Uhr<br />

Um Reservierung<br />

wird gebeten<br />

Open daily, warm<br />

meals from<br />

11 am – 11 pm<br />

Please book in advance<br />

257


258


Klösterle<br />

Ein kulinarisches Denkmal<br />

Kulinarik & Wein<br />

Das Klösterle ist eines der wenigen<br />

original erhaltenen, denkmalgeschützten<br />

Gebäude des Dorfs. Seine<br />

unnachahmliche Atmosphäre bietet<br />

den Rahmen für Lore Schneiders<br />

legendäres Gasthaus, das nachmittags<br />

bodenständige Köstlichkeiten,<br />

abends Fondue und „grosses pièces“<br />

anbietet. Romantischer könnte auch<br />

die Um gebung nicht sein: Am Ende<br />

der Straße nach Zug gelegen, ist das<br />

Klösterle Ausgangs- und Endpunkt<br />

für Spaziergänge ins <strong>Lech</strong>quellengebiet<br />

oder für eine Fahrt mit dem<br />

Pferdeschlitten.<br />

The protected historic monument<br />

Klösterle is one of the<br />

few buildings in the village<br />

that has been preserved in its<br />

original state. Its inimitable<br />

flair offers a framework for<br />

Lore Schneider’s legendary<br />

inn where traditional<br />

delicacies are served in the<br />

afternoons and fondue and<br />

“grosses pièces” at night. The<br />

atmosphere could hardly be<br />

any more romantic: situated<br />

at the end of the street to Zug,<br />

Klösterle is the starting- or<br />

end-point for walks into the<br />

<strong>Lech</strong>’s source area or for a ride<br />

in a horse carriage.<br />

Mittwoch bis Montag<br />

14 – 17.30 Uhr,<br />

ab 19 Uhr mit<br />

Reservierung<br />

Di Ruhetag<br />

Wednesday to<br />

Monday<br />

2 pm – 5.30 pm<br />

from 7 pm with<br />

reservation<br />

closed on Tuesdays<br />

88<br />

Klösterle<br />

Hannelore Schneider, Zug 27, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 3190<br />

kloesterle@almhof.at, www.almhof.at<br />

259


260


<strong>Lech</strong>er Stube<br />

Genuss mit Herzlichkeit und regionaler Delikatesse<br />

Kulinarik & Wein<br />

Die <strong>Lech</strong>er Stube war früher<br />

bereits Dreh- und Angelpunkt des<br />

<strong>Lech</strong>er Geschehens. Seit 2001<br />

sorgen Werner und Sara Müllner<br />

hier für gehobene österreichische<br />

Gasthausküche, aufmerksamen<br />

Service und den wohlsortierten<br />

Weinkeller. Dass neben exzellenter<br />

Küche auch die Geselligkeit nicht<br />

zu kurz kommt ist erwünscht:<br />

Das als „sänger- und musikantenfreundlicher<br />

Gasthof“ ausgezeichnete<br />

Haus zieht einheimische<br />

Kartenspieler wie internationale<br />

Gäste an. Als regionale Spezialitäten<br />

überzeugen der Bergkäse der<br />

Alpe Batzen oder Wild aus <strong>Lech</strong>er<br />

Jagd. The place to be ist bei den<br />

ersten wärmenden Sonnenstrahlen<br />

die große Sonnenterrasse, wenn<br />

zur Kaffeezeit hausgemachter<br />

Strudel kredenzt wird.<br />

<strong>Lech</strong>er Stube always used to be<br />

a meeting place at the heart of<br />

<strong>Lech</strong>. And since 2001 Werner<br />

and Sara Müllner have been<br />

providing top-class Austrian<br />

traditional fare, attentive<br />

service and a well-stocked<br />

wine cellar. And the fact that<br />

excellent cuisine and a certain<br />

social component are combined<br />

here, is desired: the place which<br />

is known as a “singer- and<br />

musician-friendly inn’ attracts<br />

local card players and international<br />

guests alike. Regional<br />

specialties are the mountain<br />

cheese “Alpe Batzen’ or venison<br />

from <strong>Lech</strong>’s surroundings. And<br />

when the sun’s first warm rays<br />

appear, the sun terrace is the<br />

place to be – and the place where<br />

homemade “strudels’ are served<br />

at tea-time.<br />

Ganzjährig, täglich<br />

geöffnet.<br />

Open daily, all year.<br />

<strong>Lech</strong>er Stube<br />

im Hotel Gotthard, Omesberg 119,<br />

A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 356038, lecher.stube@aon.at<br />

261


262


Martinsstüberl<br />

À la carte essen im Herzen von <strong>Lech</strong><br />

Kulinarik & Wein<br />

Im À-la-carte-Restaurant im<br />

Zentrum von <strong>Lech</strong> lassen die<br />

Gäste bei einem romantischen<br />

oder ge selligen Abendessen den<br />

Tag ausklingen. Das neu gestaltete<br />

rustikale Martinsstüberl mit seiner<br />

angenehmen Atmosphäre ist<br />

perfekt für gemütliche Abende<br />

und un vergessliche Momente.<br />

Das Restaurant bietet feine<br />

Schmankerln und boden ständige,<br />

regionale Spezialitäten – zu ganz<br />

und gar nicht abgehobenen Preisen.<br />

Ein Restaurantbesuch lohnt sich in<br />

jedem Fall: Hier ist jeder herzlich<br />

willkommen.<br />

Dine à la carte right in the<br />

center of <strong>Lech</strong>. At the à la<br />

carte restaurant right in<br />

the center of <strong>Lech</strong> guests<br />

like to round off their nights<br />

with a romantic dinner or<br />

a dinner amongst friends.<br />

The newly designed rustic<br />

Martinsstüberl with its<br />

comfortable atmosphere is<br />

perfect for lovely nights and<br />

unforget table moments.The<br />

restaurant offers exquisite<br />

delicacies and hearty,<br />

regional specialties – and at<br />

very moderate prices. This<br />

restaurant is definitely<br />

worth a visit: Everyone is<br />

welcome here!<br />

Täglich von 12 – 14 und<br />

19 – 21.30 Uhr warme<br />

Küche<br />

Open daily<br />

from noon – 2 pm<br />

and 7 pm – 9.30 pm<br />

hot food served<br />

Hotel Tannbergerhof<br />

Dorf 111, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2202, Fax: +43 5583 / 3313<br />

info@tannbergerhof.com, www.tannbergerhof.com<br />

263


264


Mohnenfluh<br />

Willkommen auf der Spitze des Arlbergs<br />

Kulinarik & Wein<br />

Ob man gerade den „Weißen Ring“<br />

in persönlicher Bestzeit gefahren ist<br />

oder auf den Oberlecher Idealpisten<br />

dem Genussskifahren gefrönt hat:<br />

Zu welcher Tageszeit auch immer,<br />

der eleganteste Schwung führt in<br />

die Mohnenfluh. Hier genießt ein<br />

buntes, internationales Publikum<br />

die traumhafte Aussicht vom<br />

höchst gelegenen Hotel des Arlbergs<br />

auf 1750 Metern. Echte Berge zum<br />

Greifen nahe. Zum alpinen Lifestyle<br />

gehört auch ein Blick in die Speisekarte.<br />

Die Mohnenfluh Küche ist<br />

Garant für eine neue, zeitgemäße<br />

Küche. Nach dem Motto „So natürlich<br />

wie möglich“ werden österreichische<br />

Klassiker und heimische<br />

Spezialitäten liebevoll serviert. Auf<br />

die Auswahl der Lebensmittel wird<br />

besonderer Wert gelegt. Für echte<br />

Gastfreundschaft und Wohlfühlatmosphäre<br />

in gediegenem Ambiente<br />

sorgen die Patrone Stefan und<br />

Raingard Muxel.<br />

Hotel Mohnenfluh<br />

A-6764 Oberlech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 3311, Fax: +43 5583 / 3311-50<br />

info@mohnenfluh.com, www.mohnenfluh.com<br />

Whether you just did the<br />

“White Ring” in you personal<br />

best time or whether you indulged<br />

in simple pleasurable<br />

skiing on the ideal pistes of<br />

Oberlech: At any time of the<br />

day your elegant swings lead<br />

you directly to Mohnenfluh.<br />

Here is where a colourful<br />

inter national crowd enjoys<br />

a marvellous view from the<br />

Arlberg’s highest situated hotel<br />

at 1750 m. Real mountains<br />

just within your reach. And of<br />

course a glimpse of the menu is<br />

also part of the alpine lifestyle.<br />

Mohnenfluh’s kitchen stands<br />

for new and modern cuisine.<br />

His motto is: Austrian classics<br />

and regional specialties are<br />

served in as a natural a form<br />

as possible. The choice of products<br />

is especially important in<br />

this context. The patrons of the<br />

house, Stefan and Raingard<br />

Muxel stand for hospitality and<br />

create a cosy atmosphere.<br />

Anreise auf Ski,<br />

Board, Telemark:<br />

Petersboden,<br />

Weibermahd,<br />

Gruben alpe,<br />

Schlosskopf<br />

oder Übungslift<br />

Geöffnet täglich<br />

von 11 – 21 Uhr<br />

You can reach us by<br />

ski, snowboard, telemark:<br />

Petersboden,<br />

Weibermahd,<br />

Grubenalpe, Schlosskopf<br />

or practice lift<br />

Open daily from<br />

11 am – 9 pm<br />

265


266


Petersboden<br />

Restaurant, Sonnenterrasse, Café<br />

Kulinarik & Wein<br />

Im Herzen von Oberlech, direkt an<br />

der Skipiste, ein Restaurant und<br />

eine Sonnenterrasse mit Tradition<br />

und viel Charme. Ausgezeichnetes<br />

Essen und Trinken, schneller und<br />

herzlicher Service sind hier oberstes<br />

Gebot. Aus der „Cross-over“ Küche,<br />

unter der Leitung von Martin<br />

Pfarrsbacher, sind alle Gerichte ein<br />

Fest für Gaumen und Sinne, hergestellt<br />

aus ehrlichen und regionalen<br />

Zutaten. Ab 9.30 Uhr serviert man<br />

Ihnen Café-Spezialitäten sowie<br />

heiße Schoko mit frischer Milch im<br />

Stüberl oder draußen auf den schon<br />

legendären „gelben Couchen“.<br />

Von 11.30 Uhr bis 17.00 Uhr bietet<br />

das Petersboden alle Schmankerl<br />

und Köstlichkeiten, die Skifahrer,<br />

Wanderer oder Bob fahrer am<br />

liebsten mögen, an. Von 18.30<br />

bis 21.00 Uhr sind Gäste herzlich<br />

willkommen, zum Abendessen in<br />

feinem Ambiente.<br />

In the heart of Oberlech, next<br />

to the slopes, a restaurant<br />

featuring a sundeck, tradition<br />

and lots of charme. Superb<br />

food and drinks along with<br />

swift service make us your ideal<br />

on-slope stopover. Our kitchen is<br />

all about “crossover”. Head chef<br />

Martin Pfarrsbacher believes<br />

in using authentic, regional ingredients<br />

to create a wholesome,<br />

tasty experience for all senses.<br />

Starting at 9:30am, we offer<br />

handcrafted coffee specialties<br />

and more, inside and out on<br />

our legendary “yellow couches”.<br />

From 11:30 am trough 5:00 pm,<br />

skiers, hikers, boarders and<br />

bobsled athletes can indulge<br />

in our huge range of delicacies,<br />

drinks and sweet treats.From<br />

6:30 pm to 9:00 pm, we welcome<br />

you to fine dining in beautiful<br />

ambiance, with a large selection<br />

of local and international fare.<br />

Geöffnet täglich von<br />

9 – 17 und<br />

18.30 – 21 Uhr<br />

Gratis WiFi,<br />

Nichtraucherlokal<br />

Tischreservierungen<br />

von Vorteil<br />

Open daily from<br />

9 am – 5 pm and<br />

6.30 pm – 9 pm.<br />

Free WiFi,<br />

non-smoker’s<br />

restaurant<br />

Reservations<br />

recommended<br />

Hotel Petersboden<br />

Familie Stundner, A-6764 Oberlech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 3232, Fax: +43 5583 / 3232 38<br />

hotel@petersboden.com, www.petersboden.com, www.facebook.com/PeboBuwa<br />

267


268


Post<br />

Kutscherstube<br />

Einfach gut<br />

Kulinarik & Wein<br />

Die Kutscherstube ist die Gastwirtschaft<br />

des Hotels. Hier werden<br />

den Gästen Schmankerl aus der<br />

österreichischen Küche serviert.<br />

Die gesamte Küchenbrigade mit<br />

Chef Michael Spirk freut sich<br />

darauf, die Gäste nach allen Regeln<br />

der Kochkunst zu verwöhnen. Das<br />

heißt, mit den besten Produkten,<br />

die die Region zu bieten hat, mit<br />

Respekt vor der Tradition in der<br />

Zubereitung und zugleich mit<br />

Offenheit für kosmopolite Trends.<br />

Geschmackliche Harmonie und<br />

Saisonalität sind die Grundlagen<br />

der gebotenen Speisen. Das merkt<br />

und schmeckt man.<br />

Kutscherstube is the hotel’s<br />

inn. Here guests are served<br />

Austrian delicacies. The entire<br />

team around chef de cuisine<br />

Michael Spirk is looking<br />

forward to treating the guests<br />

to the most delicious dishes.<br />

This includes the region’s best<br />

products, respect for cooking<br />

traditions and openness for<br />

cosmopolitan trends. Harmonious<br />

taste and seasonal<br />

ingredients are the basis of all<br />

the dishes on the menu. And<br />

that’s something you see and<br />

taste.<br />

Geöffnet von<br />

10 – 22 Uhr<br />

Keine Reservierung<br />

erforderlich<br />

Open from<br />

10 am – 10 pm<br />

Reservation is not<br />

necessary<br />

15<br />

92<br />

Gasthof Post<br />

Tel.: +43 5583 / 2206, Fax: + 43 5583 / 2206 13<br />

info@postlech.com, www.postlech.com<br />

269


270


Rüfikopf<br />

Bergrestaurant<br />

Das Ausflugsziel für Skifahrer,<br />

Fußgänger und Sonnenanbeter<br />

Kulinarik & Wein<br />

Das Restaurant in der Bergstation<br />

der Rüfikopfbahn I verwöhnt Ihre<br />

Gäste mit Hausmannskost und<br />

österreichischen Spezialitäten.<br />

Während sich die <strong>Winter</strong>sportler<br />

im Restaurant für die über 22km<br />

lange Skirunde „Der Weiße Ring“<br />

noch stärken, können Fußgänger<br />

das atemberaubende Bergpanorama<br />

auf der großen Sonnenterrasse<br />

in über 2. 350 m Höhe genießen.<br />

Weitere Attraktionen am Rüfikopf<br />

ist die Aussichtsplattform mit 360°<br />

Bergblick, das Kästle-Museum<br />

und ein gemütlicher Höhenrundwanderweg.<br />

The restaurant at the summit<br />

station of Rüfikopfbahn<br />

I treats its guests to traditional<br />

fare and Austrian<br />

specialties. While winter<br />

sports aficionados gather<br />

their strength for the 22 km<br />

ski race “The White Ring”<br />

here, walkers can enjoy the<br />

breath-taking mountain<br />

panorama on the big sun<br />

terrace at 2,350 altitude<br />

metres. Other attractions<br />

around Rüfikopf include the<br />

panorama platform with its<br />

360° view of the mountains,<br />

the Kästle-Museum and the<br />

pleasant altitude walking<br />

path.<br />

Restaurant täglich<br />

geöffnet von<br />

9 – 16.30 Uhr<br />

Restaurant open<br />

daily from<br />

9 am – 4.30 pm<br />

Rüfikopf-Bergrestaurant:<br />

Tel.: + 43 5583 / 2336 278<br />

271


272


SALOME<br />

Dem Himmel ein gutes Stück näher<br />

Kulinarik & Wein<br />

Ganz oben in Oberlech, direkt an<br />

der Schipiste, da liegt die Salome<br />

wie ein Schwalbennest.<br />

Ein Hoch dem Genuss, nicht nur<br />

in Sachen Panoramablick auf die<br />

herrliche Bergwelt, sondern auch<br />

bei den heimischen und internationalen<br />

Gaumenfreuden, sowie<br />

Salome – Klassikern, bei denen der<br />

Gast im gediegenen Ambiente nach<br />

allen Regeln der Kochkunst und<br />

herzlichen Gastfreundschaft verwöhnt<br />

wird. Die Salome ist somit<br />

ein ideales Platzerl für die Mittagsrast,<br />

als auch ein Geheimtip für ein<br />

gemütliches, feines Abendessen<br />

in der alten Bauernstube. Dafür<br />

stehen die Wirtsleut’ Barbara und<br />

Michael Beiser mit dem gesamten<br />

Salome – Team.<br />

hotel salome, familie Beiser<br />

Oberlech 49, A-6764 Oberlech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2306, Fax: +43 5583 / 2306 40<br />

lech@hotel-salome.at, www.hotel-salome.at<br />

Right at the top of Oberlech,<br />

directly next to the slopes, is<br />

the home of the Hotel Salome,<br />

tucked away like a swallow’s<br />

nest. Three cheers for indulgence<br />

– not just with reference<br />

to the splendid panoramic<br />

views of the magnificent<br />

mountain scenery, but also<br />

the local and international<br />

culinary delights and<br />

“Salome classics”, where<br />

guests are spoilt rotten with<br />

every trick in the cook book<br />

and according to all the rules<br />

of warm, welcoming hospitality<br />

in a traditional, tasteful<br />

ambience. The Hotel Salome<br />

makes an ideal location for a<br />

lunchtime stopover as well as<br />

for a cosy, indulgent dinner in<br />

the old “Bauernstube”. This<br />

is what landlord and landlady<br />

Barbara and Michael<br />

Beiser stand for, assisted by<br />

the entire Salome team.<br />

Täglich geöffnet<br />

Von 11 – 21 Uhr<br />

Erreichbar mit<br />

Ski, Board und<br />

Wanderstock über<br />

Petersboden,<br />

Weibermahd, Grubenalpe<br />

und Übungslift<br />

Natürlich auch mit<br />

dem Auto und Ortsbus<br />

Open daily<br />

From 11 am – 9 pm<br />

Within easy reach on<br />

skis, snowboard and<br />

walking sticks; access<br />

via Petersboden,<br />

Weibermahd, Grubenalpe<br />

and practice slope,<br />

or by car or local bus<br />

services<br />

273


274


Skihütte<br />

Schneggarei<br />

Restaurant – Après-Ski – Bar<br />

Kulinarik & Wein<br />

Unkompliziert ist auch die Devise<br />

beim Genießen – für eine Erholung<br />

gleich neben der Piste am Mittag,<br />

eine kleine Stärkung zum Après-<br />

Ski oder ein gemütliches Abendessen<br />

mit knisterndem Kamin.<br />

Die Küche bietet knusprige Pizza<br />

aus dem originalen Holzofen – einzigartig<br />

in <strong>Lech</strong> & <strong>Zürs</strong>. Kindermenüs<br />

sowie Klassiker aus der<br />

österreichischen Küche und am<br />

Abend noch ein paar Drinks an der<br />

Bar: So schön kann Urlaub sein.<br />

Ausgezeichnet von Top-Resort:<br />

Best Restaurant 2006, Gault Millau:<br />

Empfehlungen außerhalb der<br />

Hauben welt 2011.<br />

Just enjoy – the uncomplicated<br />

way. Come here for a<br />

little time out at lunchtime,<br />

right by the slope, get a little<br />

something during après<br />

ski or a lovely dinner by a<br />

crackling fire. The kitchen<br />

offers pizza from an original<br />

wood-fired pizza oven –<br />

the only one of its kind in<br />

<strong>Lech</strong> & <strong>Zürs</strong> –, children’s<br />

meals and classic Austrian<br />

cuisine. And at night you’re<br />

welcome to come and have<br />

a few drinks at the bar.<br />

Awarded “Best Restaurant<br />

2006” by Top-Resort, Gault<br />

Millau: recommended outside<br />

the toque world 2011.<br />

Bester Après-Ski<br />

in <strong>Lech</strong><br />

Ausgezeichnet von<br />

Top-Resort: Best<br />

Restaurant 2006,<br />

Gault Millau: Empfehlungen<br />

außerhalb der<br />

Haubenwelt 2011<br />

Awarded “Best<br />

Restaurant 2006” by<br />

Top-Resort, Gault<br />

Millau: recommended<br />

outside the toque<br />

world 2011<br />

Skihütte Schneggarei<br />

Tannberg 629, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 39888, Fax: +43 5583 / 39888 7203<br />

info@schneggarei.com, www.schneggarei.at<br />

275


Toni’s Einkehr<br />

Einkehren mit Schwung in <strong>Zürs</strong><br />

Kulinarik & Wein<br />

Wer in uriger und lockerer Atmosphäre<br />

beim Après-Ski richtig abfeiern<br />

will, schwingt in Toni’s Einkehr<br />

im Hotel Flexen ab. Auch wer Lust<br />

auf eine kleine private Feier hat<br />

oder auf eine behagliche, herzhafte<br />

Mittagspause mit der Skigruppe,<br />

schnallt hier seine Skier ab. Direkt<br />

neben der Skipiste im gemütlichen<br />

Hotel Flexen gelegen, ist die Bauernstube<br />

ein idealer Treffpunkt für<br />

Jung und Alt. Die Küche verwöhnt<br />

die hungrigen Gäste mit österreichischen<br />

Schmankerln, Raclette<br />

und Fondues. Feinschmecker grillen<br />

sich ihren Spieß einfach selbst.<br />

Zum Après-Ski gehören natürlich<br />

auch deftige Jausen. Jeden Freitag<br />

(ab 3. Jänner 2014) spielt ab<br />

16 Uhr Livemusik. Panoramablick<br />

und Sonne begleiten Ihr Mittagessen<br />

auf der Terrasse. Später ist<br />

dann die Eisbar ein heißer Tipp,<br />

um den Tag gebührend zu verabschieden.<br />

Am Abend wird um<br />

Vorreservierung gebeten.<br />

For those who want to really get<br />

the après-party started in a rustic<br />

and fun atmosphere swinging by<br />

Toni’s Einkehr is a must. And<br />

in case one wants to have a small<br />

private party or a comfy, hearty<br />

lunch with a group of skiers, they<br />

can also take off their skis here.<br />

Right by the slope in the very cozy<br />

Hotel Flexen, the rustic location<br />

is the ideal meeting point for the<br />

young and the young at heart. The<br />

kitchen serves Austrian delights,<br />

raclette and fondues to its hungry<br />

guests. Gourmets may even roast<br />

their skewer themselves. And, of<br />

course, hearty snacks are served at<br />

après ski time as well. Each Friday<br />

(from January 3, 2014) from 4pm<br />

there will be live music. The panoramic<br />

view and the sun accompany<br />

your meal on the terrace. Later in<br />

the day we warmly recommend our<br />

ice bar, to round off your day. For<br />

the evenings we kindly ask you to<br />

make a reservation.<br />

Mittags ab 11.30 Uhr,<br />

abends ab 19.30 Uhr<br />

geöffnet<br />

Open at noon from<br />

11.30 am and at night<br />

from 7.30 pm<br />

Toni’s Einkehr<br />

Familie Toni Skardarasy, A-6763 <strong>Zürs</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2243 47, Fax: +43 5583 / 2243 44<br />

hotel@flexen.com, www.flexen.com<br />

277


278


Trittalpe<br />

Champagnerlaune am Hexenboden<br />

Kulinarik & Wein<br />

Der Einkehrschwung mit Stil.<br />

Chillen auf der großen Panoramaterrasse<br />

und lässig Champagner<br />

schlürfen an der Eisbar. Oder sich<br />

auf französischem Lammfell räkeln<br />

und die traditionelle, frisch zubereitete<br />

österreichische Küche<br />

genießen. Hier gefällt’s einfach.<br />

Nicht zuletzt wegen des schönsten<br />

Sonnenuntergangs am Arlberg und<br />

des Blicks in die tiefverschneite<br />

<strong>Zürs</strong>er Bergwelt. Kurz: Champagnerlaune<br />

am Hexenboden. Übrigens,<br />

die Trittalpe ist der kulinarische<br />

Stopp am „Weißen Ring“.<br />

Swing by with style. Chill<br />

out on the big panorama<br />

terrace, sip some champagne<br />

at the ice bar or relax<br />

on a French lambskin and<br />

enjoy traditional, freshly<br />

made Austrian food. This<br />

simply is the place to be. The<br />

Arlberg’s most beautiful sunsets<br />

and the fantastic view<br />

of the wintery mountain<br />

panorama of <strong>Zürs</strong> are but<br />

two more reasons for this.<br />

In short: Champagne party<br />

on the witches’ floor. By the<br />

way: Trittalpe is the culinary<br />

break on the “White<br />

Ring” (Weißer Ring).<br />

Trittalpe<br />

Hexenboden, A-6763 <strong>Zürs</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2831<br />

mickey@trittalpe.at<br />

279


280


ULLR<br />

Der „Snowgod“ von <strong>Zürs</strong><br />

Kulinarik & Wein<br />

Das Gasthouse im Herzen von <strong>Zürs</strong> This “Gasthouse” in the heart<br />

ist neu am Arlberg und präsentiert of <strong>Zürs</strong> is new at the Arlberg<br />

sich „shabbychic“ mit Mutters Küche,<br />

Kunst und Ideen für morgen. bychic” with home cooked tradi-<br />

and presents itself as “shab-<br />

Bienvenue à Ullr. Genussmensch tional food, art and ideas<br />

trifft Nachtschwärmer. Schick trifft for tomorrow. Where epicurean<br />

leger. Cosmopolitan trifft Bohemien. meets night owl. Fancy meets<br />

Cool trifft alte Welt. Barfly trifft casual. Cosmopolitan meets<br />

Feinspitz. Angesagt trifft “all time bohemian. Cool chic meets<br />

favourite”. Laut trifft leise. Trend old world. Barfly meets foodie.<br />

trifft Economy. Dolce Vita trifft Trendy meets all-time-favourite.<br />

Laissez-faire. Außergewöhnlich Loud meets quiet. Trend meets<br />

trifft einzigartig. Im Ullr genießen economy. Dolce vita meets<br />

Gäste lange Dinners, schnelle laissez-faire. Extraordinary<br />

Kaffees oder gute Drinks an der Bar. meets unique. Guests at the Ullr<br />

Ein guter Ort, um Partys zu feiern. enjoy long dinners, quick coffees<br />

or great drinks at the bar. A<br />

great place to party!<br />

Geöffnet täglich<br />

von 11 – 2 Uhr,<br />

Küche von 12 – 14<br />

und 18 – 22 Uhr<br />

Open daily from<br />

11 am – 2 am<br />

hot food served from<br />

midday until 2 pm and<br />

from 6 pm – 10 pm<br />

Ullr Gasthouse<br />

A-6763 <strong>Zürs</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 676 / 9262 443<br />

gasthouse@ullr.at, www.ullr.at<br />

281


282


Walserstube<br />

Café Restaurant Pizza<br />

Kulinarik & Wein<br />

Die Walserstube befindet sich im<br />

ersten Stock des Hotel Arlberghaus.<br />

Bei offenem Kamin, freundlichem<br />

Service und einem interessanten<br />

Angebot aus Küche und Keller ein<br />

wunderbarer Platz zum Entspannen,<br />

Essen und Trinken. Bekannt<br />

ist die Walserstube für ihre Pizza.<br />

Die neueste Eigenkreation: die<br />

Pizza Alpina mit Bergkäse und<br />

Hirschschinken, ein wahrer Genuss.<br />

Der Küchenchef legt sehr viel<br />

Wert auf Produkte aus der Region,<br />

weswegen das Haus das AMA -<br />

Gastrosiegel führen darf. Eine gepflegte<br />

Weinkarte mit Schwerpunkt<br />

auf österreichischen Weinen – viele<br />

davon offen serviert – und eine<br />

schöne Auswahl an Spirituosen<br />

runden das Angebot ab. Egal, ob<br />

zu Mittag, am Nachmittag oder am<br />

Abend, die Walserstube ist einen<br />

Besuch wert.<br />

The Walserstube can be found<br />

on the first floor of Hotel Arlberghaus.<br />

An open fire, friendly<br />

service and an interesting choice<br />

from both kitchen and cellar make<br />

it a wonderful place to relax, eat<br />

and drink. What the Walserstube<br />

is very well known for is its pizza,<br />

the newest creation being Pizza<br />

Alpina with Bergkäse (a typical<br />

cheese for the alps) and game<br />

ham – a delight! For the chef de<br />

cuisine it’s most important to<br />

use regional products which is<br />

why the restaurant carries the<br />

AMA seal for gastronomy. A good<br />

selection of wines with the wine<br />

menu focusing on Austrian wines<br />

of course – many of them served<br />

by the glass – and a nice choice of<br />

spirits round everything off. No<br />

matter if it’s lunchtime, afternoon<br />

or dinnertime, the Walsterstube<br />

is definitely worth a visit.<br />

Geöffnet täglich von<br />

10.30 – 23 Uhr<br />

Open daily from<br />

10.30 am – 11 pm<br />

Hotel Arlberghaus<br />

A-6763 <strong>Zürs</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2258, Fax: +43 5583 / 2258 55<br />

hotel@arlberghaus.com, www.arlberghaus.com<br />

283


FEDRIGONI. DIE ITALIENISCHE VERFÜHRUNG.<br />

FEDRIGONI – italienische Feinstpapiere<br />

auf höchstem Niveau<br />

Für Designer, Drucker und Verarbeiter.<br />

Ein Papiersortiment aus über 3.000<br />

Varianten: Natur- und Feinstpapiere,<br />

Spezialpapiere für den Digitaldruck,<br />

Konsumpapiere, Haftpapiere und<br />

veredelte Kartonagen.<br />

www.fedrigoni.de<br />

284


Après-Ski, Cafés,<br />

Tagesbar<br />

Allerlei ..............................282<br />

Backstube <strong>Lech</strong> ...............284<br />

Schirmbar Petersboden...286<br />

Tannberger Bar................288<br />

Thurnher’s Milchbar........290


286


Allerlei<br />

Krämerei, Genussraum<br />

Kulinarik & Wein<br />

Allerlei – das kleine Einkaufsgeschäft<br />

in Zug ist eine Art moderner<br />

Tante-Emma-Laden für alle mit<br />

extravagantem Geschmack. Neben<br />

Zeitungen, Zigaretten, Zigarren<br />

und Dingen für den täglichen<br />

Bedarf werden hier vor allem Köstlichkeiten<br />

aus dem Kulinarium<br />

Österreich angeboten. Spitzenweine,<br />

Schinken aus der Steiermark, toller<br />

Käse aus dem Bregenzerwald, viele<br />

verschiedene Marmeladen, Essig<br />

und Öle, Speck und Pestos laden<br />

zur kulinarischen Reise ein. Zur<br />

Stärkung während des Einkaufs<br />

gibt es knusprigen Flammkuchen<br />

mit einem Glas Wein. Oder flaumigen<br />

Kuchen und Kaffee. Und falls<br />

man noch ein Mitbringsel für einen<br />

lieben Menschen braucht: Unter<br />

den vielen ausgefallenen Geschenkartikeln<br />

oder in der Vinothek wird<br />

man sicher schnell fündig. Kurz<br />

gesagt: Genießen und Einkaufen<br />

im Allerlei.<br />

Allerlei – the new retailer in<br />

Zug is a bit like a modern corner<br />

store for those with a taste<br />

for extravagance. Apart from<br />

newspapers, cigarettes, cigars<br />

and everyday necessities there<br />

is a great choice of delicacies<br />

from culinary Austria on offer<br />

here. Extraordinary wines,<br />

ham from Styria, cheese from<br />

the Bregenzerwald forest, many<br />

different jams, vinegars and<br />

oils, bacon and pestos take you<br />

on a culinary tour d’horizon.<br />

In case you need a refreshment<br />

during shopping a crispy piece<br />

of “Flammkuchen” and a glass<br />

of wine will do the trick. Or<br />

maybe a piece of cake and a<br />

cup of coffee? Just in case one<br />

should need a souvenir for a<br />

loved one: you will surely find<br />

just the right thing among<br />

the big choice of gifts or in the<br />

wine stalls. So in short: enjoy<br />

and shop at Allerlei.<br />

Hier gibt es viel<br />

zu entdecken,<br />

täglich von<br />

8 – 18 Uhr<br />

Open daily from<br />

8 am – 6 pm<br />

Allerlei – Krämerei, genussraum<br />

Zug 525, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 664 / 539 82 74, Fax: +43 5583 / 3937 7<br />

info@staefeli.at, www.staefeli.at<br />

287


Backstube <strong>Lech</strong><br />

Das ehrliche Brot<br />

Kulinarik & Wein<br />

Die Harmonie von Landschaft und<br />

Natur ist gerade in der Gemeinde<br />

<strong>Lech</strong> ein unbezahlbarer Reichtum.<br />

Mit ihrer ganz besonderen Art,<br />

Brot zu backen, bietet die Backstube<br />

<strong>Lech</strong> allen Gästen und Kunden<br />

einen Teil dieser unvergleichlichen<br />

Ausgewogenheit. Hier backt man<br />

noch nach alter Tradition, mit<br />

besonderen Rezepturen, streng<br />

ausgewählten Rohstoffen, dem<br />

ausgezeichneten <strong>Lech</strong>er Wasser,<br />

natürlichem Sauerteig und vollwertiger<br />

Natursole. Für Tradition<br />

bürgt auch der Holzbackofen vor<br />

der Backstube, in dem fast täglich<br />

das mittlerweile berühmte <strong>Lech</strong>er<br />

Holzofenbrot gebacken wird – ein<br />

ideales Mitbringsel für zuhause.<br />

Die Köstlichkeiten aus Bäckerei und<br />

Konditorei gibt’s im Hauptgeschäft<br />

im Hotel Gotthard, in den Filialen<br />

bei der Volksbank oder im<br />

Posthaus in <strong>Zürs</strong>.<br />

The harmony of landscape and<br />

nature is a priceless treasure,<br />

especially in a place like <strong>Lech</strong>.<br />

With its unique way of baking<br />

bread, Backstube <strong>Lech</strong> offers<br />

all guests and customers a part<br />

of this incomparable harmony.<br />

Here the bread is baked in<br />

accordance with tradition,<br />

using special recipes, with<br />

only the finest raw materials,<br />

<strong>Lech</strong>’s excellent water, natural<br />

sourdough and whole natural<br />

brine. The wood fired oven just<br />

outside the bakery is more proof<br />

of the bakery’s traditional<br />

methods and the – meanwhile<br />

famous – bread that is baked in<br />

said wood fired oven is an ideal<br />

souvenir to take home. The<br />

bakery’s and confectionary’s<br />

delicacies can be purchased<br />

in the main shop at Hotel<br />

Gotthard, in the stores at Volksbank<br />

or at the Posthaus <strong>Zürs</strong>.<br />

Zu den Saisonzeiten<br />

täglich von<br />

7.45 – 18 Uhr geöffnet<br />

During season open<br />

daily from<br />

7.45 am – 6 pm<br />

Backstube <strong>Lech</strong><br />

Omesberg 352, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2263, Fax: +43 5583 / 2263-49<br />

info@backstubelech.at, www.backstubelech.at<br />

289


290


ScHirmbar<br />

PeterSboDen<br />

Der orange Ring<br />

Kulinarik & Wein<br />

Seit über 30 Jahren eine Institution:<br />

Was bei Hassan 1975 mit<br />

Würstel und Bier begann, in der<br />

weltweit ersten <strong>Winter</strong>bar unter<br />

einem Schirm, wurde zum coolsten<br />

Ring in Oberlech. Lukas und sein<br />

Team sorgen für Stimmung und<br />

leibliches Wohl: Cocktails, Flair-<br />

Bartending, cooler Sound, fabelhafte<br />

Speisekarte, Hot Chocolate mit<br />

echter <strong>Lech</strong>er Bergbauernmilch,<br />

dampfender Glühwein, Bier vom<br />

Fass und vieles mehr. Ski in and<br />

chill out!<br />

A real institution for more<br />

than 30 years: what began<br />

with Hassan’s grilled sausage<br />

and beer kiosk in 1975, in the<br />

world’s first umbrella-covered<br />

winter bar, is now Oberlech’s<br />

coolest ring. Lukas and his<br />

team care for your every need:<br />

cocktails, flair-bartending,<br />

cool sounds; fabulous food<br />

choices from our restaurant,<br />

hot chocolate with milk from<br />

our farmers from <strong>Lech</strong>, mulled<br />

wine, draft beer and more.<br />

Ski in and chill out.<br />

Täglich geöffnet<br />

von 10 – 18 Uhr<br />

Free WiFi<br />

Rauchen erlaubt<br />

Open daily from<br />

10 am – 6 pm<br />

Free WiFi<br />

Smokers welcome<br />

ScHirmbar PeterSboDen<br />

Familie Stundner, A-6764 Oberlech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 3232, Fax: +43 5583 / 3232 38<br />

hotel@petersboden.com, www.petersboden.com, www.facebook.com/PeboBuwa<br />

291


292


Tannberger Bar<br />

Legendäre Après-Ski-Bar<br />

Kulinarik & Wein<br />

Man muss die Feste feiern. Oder:<br />

Man muss feste feiern – vor allem<br />

im Urlaub. Direkt vor dem Hotel<br />

Tannbergerhof im Zentrum von<br />

<strong>Lech</strong> erwartet die <strong>Lech</strong>er Gäste<br />

täglich die beste Open-Air-Party<br />

an der legendären Eisbar – einem<br />

der Après-Ski-Treffs in <strong>Lech</strong><br />

schlechthin. In der Bar und Disco<br />

können Gäste ihre Kondition nicht<br />

nur auf der Piste, sondern auch<br />

am Abend unter Beweis stellen.<br />

Der Tannbergerhof ist einer der<br />

beliebtesten Partyspots in <strong>Lech</strong><br />

und erwartet alle Nachtschwärmer<br />

mit kreativen Drinks, zahlreichen<br />

Veranstaltungen, Livemusik und<br />

Discohits. Die Diskothek, ideal zum<br />

Mitsingen und Abtanzen für Junge<br />

und Junggebliebene.<br />

Some nights need to be<br />

celebrated. Or: Celebrate –<br />

especially when you’re on<br />

holiday! Right in front of<br />

Hotel Tannbergerhof, at<br />

the very center of <strong>Lech</strong>, the<br />

best open air party at the<br />

legendary ice bar awaits the<br />

guests of <strong>Lech</strong> each day – one<br />

of THE après ski locations<br />

in <strong>Lech</strong>. At night, in the bar<br />

and disco, the guests can<br />

prove their off-piste fitness.<br />

The Tannbergerhof is one<br />

of <strong>Lech</strong>’s favourite party<br />

spots, creatures of the night<br />

are served creative drinks,<br />

numerous events, live music<br />

and disco classics. An ideal<br />

discotheque for singing along<br />

and dancing for the young<br />

and the young at heart.<br />

Bar geöffnet täglich<br />

von 11.30 – 1 Uhr,<br />

Disco ab 21.30 Uhr<br />

Bar open daily from<br />

11.30 am – 1 am<br />

disco opens at 9.30 pm<br />

Tannberger Bar<br />

Dorf 111, A-6764 <strong>Lech</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2202, Fax: +43 5583 / 3313<br />

info@tannbergerhof.com, www.tannbergerhof.com<br />

293


294


Thurnher’s<br />

Milchbar<br />

Die exklusive Pistenpause<br />

Kulinarik & Wein<br />

Thurnher’s Milchbar ist ein Bistro<br />

der ganz besonderen Art: Auf<br />

traditionell-alpenländisches Ambiente<br />

und volks tümliche Schlagermusik<br />

hat man hier bewusst<br />

verzichtet. Vielmehr erwartet den<br />

Gast ein trendiges Lifestyle-Café,<br />

das sich mit einer für die Arlberg-<br />

Region einzigartigen Atmosphäre<br />

in Szene setzt. Dafür sorgen kräftige<br />

Farben, die mit zarten Pastell tönen<br />

kontrastieren, eine gelungene<br />

Mischung aus alpinem Lifestyle und<br />

modernem Design sowie ent spannende<br />

Lounge-Musik. Neben den<br />

„besten Kreativ-Sandwiches des<br />

Arlbergs“, die liebevoll mit eigens<br />

für Thurnher’s Milchbar gebackenen<br />

Broten und verschiedenen<br />

Toppings zubereitet werden, stehen<br />

Milchshakes, Kaffeespezialitäten,<br />

hausgemachte Kuchen und wechselnde<br />

Tagesgerichte auf der Karte.<br />

Près- und Après-Ski, private Partys<br />

und Events auf Anfrage.<br />

Thurnher’s Milchbar (milk<br />

bar) is a very particular<br />

lodge: The usual alpine flair<br />

and common Schlager music<br />

have been consciously avoided.<br />

What awaits the guest here is a<br />

trendy lifestyle-café that draws<br />

attention because of its unique<br />

atmosphere you won’t find anywhere<br />

else in the Arlberg region.<br />

Vibrant colours contrasted<br />

with subtle pastel shades, a<br />

good mixture of alpine lifestyle<br />

and modern design and<br />

relaxed lounge tunes. Apart<br />

from “the Arlberg’s most<br />

creative sandwiches” which are<br />

prepared with joy and self<br />

baked bread and rounded off<br />

with a choice of toppings, milkshakes,<br />

different coffee varieties,<br />

home made cakes and daily<br />

specials are on offer here.<br />

Pre-ski, après ski, private<br />

parties and events on request.<br />

Täglich geöffnet von<br />

8 – 20 Uhr<br />

Open daily from<br />

8 am – 8 pm<br />

Thurnher’s Milchbar<br />

Direkt neben dem <strong>Zürs</strong>erseelift, A-6763 <strong>Zürs</strong> am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 419 708, Fax: +43 5583 / 3330<br />

mail@thurnhers-alpenhof.com, www.thurnhers.com<br />

295


Ein Leben an der Bar<br />

294<br />

Chillen mit Sushi & Stil<br />

296<br />

298<br />

Bars


Bars &<br />

Nightlife<br />

dt. ⁄ Alles neu. Wieder einmal. Einige Bars, Clubs<br />

und Diskotheken in <strong>Lech</strong> und <strong>Zürs</strong> strahlen nach<br />

Umbau- und Renovierungsarbeiten in neuem Glanz, in<br />

andere wiederum geht man neuerdings auch wegen<br />

des exzellenten Sushi. Was gleich bleibt, sind das<br />

konsequent hochwertige Angebot und jede Menge<br />

Nachtschwärmer, die das zu nutzen wissen. Der<br />

Soundtrack zur Nacht kommt von internationalen<br />

DJs, die in den Bars und Clubs live auflegen. Kurz:<br />

Ab 21 Uhr gibt’s bis zum Morgen jede Menge<br />

Ausgehmöglichkeiten, sodass keiner ins luxuriöse<br />

Hotelbett muss, bevor er das wirklich möchte.<br />

engl. ⁄ All new. Again. Several bars, clubs and discos in<br />

<strong>Lech</strong> and <strong>Zürs</strong> have recently been redecorated or renovated<br />

and now have a whole new splendour, others however are<br />

attractive because they now serve excellent Sushi. What<br />

stays exactly the way it was is the consequently great offer<br />

and the numbers of nightflies that know how to use it. The<br />

soundtrack for the night is provided by international DJs<br />

that spin in the Bars and Clubs every night. In short:<br />

starting at 9 pm there are numerous possibilities for going<br />

out meaning that no-one has to return to their luxurious<br />

hotel bed any earlier than they really want to.


Ein Leben<br />

an der Bar<br />

A life behind the bar<br />

„Früher war das<br />

Nachtleben ganz<br />

anders, da gab es ein<br />

paar 5-Uhr-Tees in<br />

<strong>Lech</strong> und das war’s.“<br />

„Ich arbeite sehr<br />

gerne im Tannbergerhof,<br />

habe nette<br />

Mitarbeiter und lerne<br />

immer wieder neue<br />

Leute kennen.“<br />

dt. ⁄ Wer im Hotel Tannbergerhof in <strong>Lech</strong> schon<br />

mal gemütlich an der Bar verhockt ist, kennt ihn bestimmt:<br />

Seppi Weissofner, das Barchef-Urgestein des<br />

Hauses. Seit 43 Jahren bedient er Gäste mit Drinks,<br />

Herzlichkeit und Fingerspitzengefühl.<br />

„Wichtig ist, dass<br />

die Gäste zufrieden<br />

sind.“<br />

„Ein guter Barkeeper<br />