Amtsblatt September 2014

mehner

Amts- und Mitteilungsblatt

der Gemeinde Niederwiesa/Sa.

mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde

September 2014

Nummer 08.2014 · erscheint am 5. September 2014

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde September 2014 S. 1


Informationen

Einladung

90 Jahre Fußball in Niederwiesa

Veteranentreffen

Wir möchten alle ehemaligen und jetzigen Mitglieder, Funktionäre,

Spieler, Schiedsrichter und Helfer, die in den vergangenen 90 Jahren

aktiv den Fußball in und um Niederweisa mitgeprägt haben recht

herzlich einladen

Am Samstag, dem 27. September 2014 wird es im

Walter-Reichert-Stadion ein Spiel der

„Altrepräsentativen“ geben. Beginn ist 14.00 Uhr.

Also: Tasche packen, Schuhe putzen und das Duschzeug nicht

vergessen, sonst gibt es Strafgeld in die Teamkasse! In freudvollem

Rahmen wollen wir zeigen, dass wir nichts verlernt haben.

Wer sich jedoch der Belastung dieses Spektakels nicht mehr

gewachsen fühlt, ist als Schlachtenbummler ebenso herzlich

eingeladen, die ehemaligen Kameraden anzufeuern und die Leistungen

gewohnt sachkundig zu beurteilen.

Danach soll in lockerer Runde bei Speis und Trank im Festsaal über

alte und neue Zeiten geklönt werden.

Zu- oder Absagen gebt bitte an Raik Schubert oder Ernst Wittig

Wir freuen uns auf einen unvergesslichen Tag mit Euch!

Die Leitung der Abteilung Fußball des SV Grün/Weiß Niederwiesa

S. 2 September 2014 Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Feuerwehr Niederwies besucht Kita „Pfiffikus“

Kinder lieben Feuer. Es knistert und flackert. Kinder kommen

früh mit dem Element Feuer in seiner vielfältigen Form

in Berührung. Im Kindergarten zum Beispiel:

• Beim Anzünden der Geburtstagskerzen,

• Beim Laternenumzug zum St. Martinsfest

• Beim Backen der Plätzchen,

• Beim Schein der Adventskranzkerzen

Immer wieder berichten einzelne Kinder auch von ihren

eigenen Erlebnissen mit dem Element Feuer. Vom Grillfest

zu Hause im Garten, vom Sonnwendfeuer oder vom Feuerwerk

an Silvester. Auch von negativen Erfahrungen mit dem

Element Feuer kann fast jedes Kind berichten.

Mit Feuer spielt man nicht!!! Wer kennt nicht diesen berechtigten

Satz aus seinen eigenen Kindheitstagen. Doch oft ist

das, was verboten ist, für Kinder am interessantesten.

Um die Kinder behutsam mit dem Element Feuer vertraut zu

machen hat die Feuerwehr vom 23. bis 27. Juni in der Kindertagesstätte

„Pfiffikus“ Niederwiesa mit den Schulanfängern

eine „Erziehung im Umgang mit Feuer“ durchgeführt.

Mit unserer Handpuppe Ronja haben die Kinder über

brennbare und nicht brennbare Materialien, über leicht entzündbare

und schwer entzündbare Stoffe gesprochen. Wichtig

war auch, was man beim Umgang mit Feuer beachten soll

und wie man sich im Brandfall verhalten muss. In unserem

„Experiment“ probierten die Kinder wie man eine Kerze

richtig anzündet. Aber das Element Feuer ist nicht das einzige

mit was man es bei der Feuerwehr zu tun bekommt. Deshalb

haben wir am 2. Tag „Erste Hilfe“ angewandt, die

Schulanfänger kamen damit sehr schnell zurecht und die

stabile Seitenlage war gar kein Problem.

Am 3. Tag haben wir uns auf eine Evakuierungsübung vorbereitet

und uns angesehen wie ein Feuerwehrmann im Brandeinsatz

bekleidet ist und man da überhaupt keine Angst haben

muss, auch wenn das nicht jedem gelang. Aber bei der Besichtigung

des Feuerwehrautos war das alles wieder vergessen.

Die Evakuierungsübung erfolgte in der nächsten Woche und

verlief reibungslos, die Kinder hatten keine Angst mehr und

wissen jetzt alle was im Ernstfall zu tun ist.

Feuer ist für Kinder faszinierend. Ein sicherer Umgang mit

diesem Element will aber gelernt sein. Die Feuerwehr Niederwiesa

freut sich auf den nächsten Termin im Kindergarten.

Ebby leidet im Tierheim sehr, da sie zum einen den plötzlichen

Einzug ins Tierheim verkraften muss und auch vorher

schon herumgereicht wurde.

Die 5 Jahre alte Katzendame ist sehr verschmust und anhänglich,

wenn sie sich eingewöhnt hat. Ebby wurde in reiner

Wohnungshaltung gehalten und es wäre schön, wenn dies im

neuen Zuhause auch wieder so stattfinden könnte. Denkbar

wäre aber auch Freigang in einem sehr ruhigen Gebiet mit

wenig Verkehr, da die Katze damit noch keine Erfahrung hat.

Bei uns lebt Ebby in einer gemischten Katzengruppe, aber sie

hätte auch gegen einen erneuten Einzelplatz nichts einzuwenden.

Ebby hofft auf ein neues Zuhause bei Tierfreunden,

damit sie ihre Trauer schnell überwinden kann und wieder

ein glücklicher Stubentiger wird.

Tierheim Röhrsdorf

Telefon 03722/5927040

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde September 2014 S. 3


DANN






Mannschaft Geburtsjahr Dienstag Donnerstag Freitag Trainer

1)

1. Männer ab 1996 20:00-22:00* 20:00-21:30

2. Männer ab 1996 20:00-21:30

B-Jugend 1999-2000 18:30-20:00

D-Jugend 2002-2003 16:00-17:30**

E-Jugend 2004-2005 17:15-18:30

F-Jugend 2005-2006 16:30-17:30

Bambinis ab 2011 15:45-16:30

Steffen Tutzschky

0173-5904514

Marcel Junghans

0174-3150659

Jens Hilsberg

0170-5814089

Martin Herwick

0176-40131708

Lutz Müller

0172-370 5763

Lutz Müller

0172-370 5763

Klaus Hilsberg

03726-711545

* I. Männer:

** D-Jugend:


1) Geburtsjahr:


Wir suchen Euch als engagierte Spieler, Trainer, Betreuer und Sponsoren!




www.Handball-Niederwiesa.de

www.facebook.com/HandballNiederwiesa

S. 4 September 2014 Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Amtliche Mitteilungen

Öffentliche Bekanntmachungen

Auf Grundlage der Satzung über die Form der öffentlichen Bekanntmachung und der ortsüblichen Bekanntgabe (Bekanntmachungssatzung)

vom 19.Januar 2004 sowie § 9 der Kommunalbekanntmachungsverordnung des Freistaates Sachsen (KomBekVO) vom

19.Dezember 1997 sind folgende Bekanntmachungen in der heutigen Ausgabe des Amts- und Mitteilungsblattes zu wiederholen.

Haushaltssatzung der Gemeinde Niederwiesa

mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde für das Haushaltsjahr 2014

Aufgrund des § 74 der Gemeindeordnung

für den Freistaat Sachsen (Sächs-

GemO) hat der Gemeinderat in der Sitzung

am 28.04.2014 folgende

Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr

2014 beschlossen:

Beschlussnummer: 13/14

§ 1

Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr

2014, der die für die Erfüllung der Aufgaben

der Gemeinden voraussichtlich

anfallenden Erträge und entstehenden

Aufwendungen sowie eingehenden Einzahlungen

und zu leistenden Auszahlungen

enthält, wird:

im Ergebnishaushalt mit dem

• Gesamtbetrag der ordentlichen Erträge

festgesetzt auf 7.502.540,00 EUR

• Gesamtbetrag der ordentlichen Aufwendungen

festgesetzt

auf

7.559.553,00 EUR

• Saldo aus den ordentlichen Erträgen

und Aufwendungen (ordentliches Ergebnis)

festgesetzt

auf

-57.013,00 EUR

• Gesamtbetrag der außerordentlichen

Erträge festgesetzt auf 312.700,00 EUR

• Gesamtbetrag der außerordentlichen

Aufwendungen festgesetzt

auf

8.150,00 EUR

• Saldo aus den außerordentlichen Erträgen

und Aufwendungen (Sonderergebnis)

festgesetzt auf 304.550,00 EUR

• Gesamtbetrag des ordentlichen Ergebnisses

festgesetzt auf -57.013,00 EUR

• Gesamtbetrag des Sonderergebnisses

festgesetzt auf 304.550,00 EUR

• Gesamtergebnis festgesetzt

auf

247.537,00 EUR

im Finanzhaushalt mit dem

• Gesamtbetrag der Einzahlungen aus

laufendender Verwaltungstätigkeit

6.642.140,00 EUR

• Gesamtbetrag der Auszahlungen aus

laufendender Verwaltungstätigkeit

6.184.553,00 EUR

• Zahlungsmittelüberschuss oder –

bedarf des Ergebnishaushalts als Saldoder

Gesamtbeträge der Einzahlungen

und Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit

festgesetzt

auf

457.587,00 EUR

• Gesamtbetrag der Einzahlungen aus

Investitionstätigkeit festgesetzt

auf

4.970.352,00 EUR

• Gesamtbetrag der Auszahlungen aus

Investitionen festgesetzt

auf

4.850.952,00 EUR

• Saldo der Einzahlungen und Auszahlungen

aus Investitionstätigkeit

festgesetzt auf 119.400,00 EUR

• Finanzierungsmittelüberschuss oder –

fehlbetrag als Saldo aus Zahlungsmittelüberschuss

oder –fehlbetrag und

dem Saldo der Gesamtbeträge der Einzahlungen

und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit

festgesetzt

auf

576.987,00 EUR

• Gesamtbetrag der Einzahlungen aus

Finanzierungstätigkeit festgesetzt

auf

0,00 EUR

• Gesamtbetrag der Auszahlungen aus

Finanzierungstätigkeit festgesetzt

auf

435.000,00 EUR

• Saldo der Einzahlungen und Auszahlungen

aus Finanzierungstätigkeit

festgesetzt auf -435.000,00 EUR

• Saldo aus Finanzierungsmittelüberschuss

oder –fehlbetrag und Saldo der Einzahlungen

und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit

als Änderung des

Finanzierungsmittelbestandes festgesetzt

auf

141.987,00 EUR

§ 2

Der Gesamtbetrag der vorgesehenen

Kreditaufnahmen für Investitionen und

Investitionsfördermaßnahmen wird festgesetzt

auf

0,00 EUR

§ 3

Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigung

zur Leistung von Investitionen

und Investitionsfördermaßnahmen,

der in künftigen Jahren erforderlich ist,

wird festgesetzt auf

0,00 EUR

§ 4

Der Höchstbetrag der Kassenkredite, der

zur rechtzeitigen Leistung und Auszahlung

in Anspruch genommen werden

darf, wird festgesetzt

auf

685.000,00 EUR

§ 5

Hebesätze werden wie folgt festgesetzt

• für die land- und forstwirtschaftlichen

Betriebe (Grundsteuer A) 300 v. H

• für die Grundstücke

(Grundsteuer B) 450 v. H.

• Gewerbesteuer 380 v. H.

Niederwiesa, den 30.07.2014

Ilona Meier, Bürgermeisterin

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Gemeindeverwaltung informiert

Sie hiermit, dass die Haushaltssatzung

2014 vom 04.08.2014 bis ein-schließlich

14.08.2014 im Rathaus Niederwiesa,

Bürgerservice, Dresdner Straße

22, 09577 Niederwiesa während der

Dienstzeit zur Einsichtnahme durch

jedermann öffentlich ausliegt.

Niederwiesa, den 30.07.2014

Mirko Ott, Kämmerer

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde September 2014 S. 5


Bekanntmachung nach § 14 Abs. 2 SächsKitaG der Gemeinde Niederwiesa für das Jahr 2013

(Korrektur im Pkt. 2.2)

1. Kindertageseinrichtungen

1.1. Betriebskosten je Platz und Monat, Zusammensetzung

der Betriebskosten

Betriebskosten je Platz

Krippe 9 h Kindergarten 9 h Hort 6 h

in EUR in EUR in EUR

erforderliche 685,72 316,48 185,14

Personalkosten

erforderliche 110,40 50,64 29,81

Sachkosten

erforderliche 796,12 367,12 214,95

Betriebskosten

Geringeren Betreuungszeiten entsprechen jeweils anteilige

Betriebskosten.

(z.B. 6 h-Betreuung im Kindergarten = 2/3 der erforderlichen

Betriebskosten für 9 h).

1.2. Deckung der Betriebskosten je Platz und Monat

Krippe 9 h Kindergarten 9 h Hort 6 h

in EUR in EUR in EUR

Landeszuschuss 150,00 150,00 100,00

Elternbeitrag 162,00 89,00 52,00

(ungekürzt)

Gemeinde (inkl. 484,12 128,12 62,95

Eigenanteil freier

Träger)

1.3. Aufwendungen für Abschreibungen, Zinsen, Miete

1.3.1. Aufwendungen für alle Einrichtungen

gesamt je Monat

Aufwendungen

in EUR

Abschreibungen 1.668,33

Zinsen 3.036,83

Miete 4.570,17

Gesamt 9.275,33

1.3.2. Aufwendungen je Platz und Monat

Krippe 9 h Kindergarten 9 h Hort 6 h

in EUR in EUR in EUR

Gesamt 56,92 26,25 15,37

2. Kindertagespflege nach § 3 Abs. 3 SächsKitaG

2.1. Aufwendungsersatz je Platz und Monat

Kindertagespflege 9 h

in EUR

Erstattung der angemessenen 480

Kosten für den Sachaufwand

und eines angemessenen Beitrages

zur Anerkennung der

Förderleistungen der Tagespflegeperson

(§ 23 Abs. 2 Nr. 1

und 2 SGB VIII)

durchschnittlicher Erstattungs- 1,47

betrag für Beiträge zur Unfallversicherung

(§ 23 Abs. 2 Nr. 3 SGB VIII)

durchschnittlicher Erstattungs- 17,69

betrag für Beiträge zur Alterssicherung

(§ 23 Abs. 2 Nr. 3 SGB VIII)

durchschnittlicher Erstattungs- 22,22

betrag für Aufwendungen zur

Kranken- und Pflegeversicherung

(§ 23 Abs. 2 Nr. 4 SGB VIII)

= Aufwendungsersatz 521,38

2.2. Deckung des Aufwendungsersatzes je Platz und Monat

Kindertagespflege 9 h

in EUR

Landeszuschuss 150,00

Elternbeitrag (ungekürzt) 162,00

Gemeinde 209,38

Niederwiesa, 10.07.2014

S. 6 September 2014 Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Informationen aus den Ämtern der Gemeindeverwaltung

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

im Juli traf sich der neue Gemeinderat

zur konstituierenden Sitzung

und wählte u. a. die stellvertretenden

Bürgermeister. Ingrid Schwendel

wurde zur 1. Stellvertreterin,

Matthias Güldner zum 2. und Jens

Bossard zum 3. Stellvertreter

gewählt. Mit der Vereidigung der

Gemeinderäte hat die Kommune

wieder ein arbeitsfähiges Gremium

mit dem Ziel, für unsere Kommune

zukunftsorientiert zu entscheiden.

Die Ortsdurchfahrt ist seit dem 7. August wieder für den

Fahrzeugverkehr freigegeben. Der Termin für das Bauende

war eigentlich der 30. September, aber weil wegen des milden

Winters schon früher begonnen werden konnte, freut

natürlich alle die vorzeitige Freigabe. Besonders aber die

Anwohner der Talstraße, wo es während der Bauzeit so manche

brenzlige Situation bei Gegenverkehr gegeben hat, denn

die offizielle Umleitung über die Umgehungsstraße wurde

nicht von allen genutzt. Jetzt jedenfalls haben wir einen

zweiten grundhaft sanierten Bauabschnitt und hoffen, dass

der dritte Bauabschnitt nicht so lange auf sich warten lässt.

Die Ferienzeit wird genutzt, um die Parkplätze am Kindergarten

und die Treppe neu zu gestalten und gleichzeitig den

Teilabschnitt von Einmündung Karl-Marx-Straße bis zum

Schulberg mit einer neuen Deckschicht zu überziehen. Denn

vielen ist noch in Erinnerung, dass bei extremer Hitze der

Straßenbelag „wegfloss“.

Der Umzug des Kindergartens Lichtenwalde von der Alten

Schäferei in die neuen Räume am Schulberg ist vollbracht,

auch dank der Hilfe vieler Eltern, die tatkräftig mit zugepackt

haben und die Erzieherinnen damit unterstützt haben.

Wie versprochen, findet am 11. Oktober von 10.00 bis 12.00

Uhr ein Tag der offenen Tür in der Kindereinrichtung statt.

Das Parkfest Anfang August verzeichnete einen Besucherrekord,

was wohl auch am Wetter lag, weil sich viele erst am

Tag entscheiden, um am Abend die Musiknacht zu erleben.

Mein besonderer Dank geht an die Lichtenwalder Feuerwehr,

die auch dieses Mal zur Stelle war und geholfen hat,

dass das Fest ein Erfolg wurde. Dank auch den Mitarbeitern

unseres Bauhofes, denen von der Schlossgärtnerei sowie den

Jungs von FXsound, die allesamt schon Tage vorher für das

Fest im Einsatz waren. Das waren mehr oder weniger die

technischen Kräfte. Die kulturellen Darbietungen haben die

Frauen und Männer des Mittelsächsischen Kultursommers

organisiert, unterstützt wurden sie dabei u.a. von den Mitgliedern

des Carneval Club’s Braunsdorf. Die Crew vom

Brauhof Niederwiesa sowie die von der Parkgaststätte Lichtenwalde

waren zuständig dafür, dass alle Besucher genügend

Auswahl an Essen und Trinken hatten. Vielen Dank an

alle für ihren Einsatz!

Vorausschauend der Hinweis, dass unsere Kirmes wie jedes

Jahr am dritten September-Wochenende stattfindet. Lassen

Sie sich überraschen vom vielseitigen Programm und nutzen

Sie die Gelegenheit zu einem Plausch mit Freunden und

Bekannten.

Ihre Bürgermeisterin

Ilona Meier

Sehr geehrte Braunsdorfer Bürger,

ich möchte eine alte Tradition wieder aufleben lassen und

eine regelmäßige Bürgersprechstunde durchführen. Für Fragen,

Anregungen und Kritiken unseren Ortsteil betreffend

bin ich dankbar.

Jeden 1. Donnerstag im Monat, von 18.00 bis 20.00 Uhr,

treffen sie mich in unserer Mehrzweckbaracke neben der

Arztpraxis. Auf gute Zusammenarbeit.

Holger Maywirth, Ortsvorsteher

Bürgeramt

Sitzungstermine

Gemeinderat:

Montag, 15.09.2014, 19.30 Uhr im „Schloßgasthaus“ Lichtenwalde

Hauptausschuss: Montag, 08.09.2014, 19.30 Uhr im Rathaus Niederwiesa

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde September 2014 S. 7


Beschlüsse aus der Gemeinderatsitzung vom 14.07.2014

BV 25/14 – Feststellung eventueller

Hinderungsgründe

BV 27/14 – Bestellung der Stellvertreter

der Bürgermeisterin

BV 28/14 – Wahl der Mitglieder des

Hauptausschusses

BV 29/14 – Beschluss zur Festlegung

der Wertgrenzen für

Instandhaltungs- und

Investitionsmaßnahmen

BV 30/14 – Ermächtigung der Bürgermeisterin

zur Vergabe von

Bauleistungen

Sonntagsgespräch bei

der Bürgermeisterin am

Sonntag, dem 07.09.2014,

um 10.00 Uhr

im Rathaus Niederwiesa

Bauamt

Baumaßnahme Mühlenstraße – Vollsperrung ab 27.08.2014 bis 13.09.2014

• Verlegung Trinkwasserleitung

• Fahrbahn - Sanierung

• Herstellung Parkplätze/

Containerstellplatz

• Erneuerung Treppenanlage

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur Ausführung und Fertigstellung der

o.g. Baumaßnahme wird ab Mittwoch,

den 27.08.2014, die Mühlenstraße von

der Karl-Marx-Str. bis zur Bahnhofstr.

zusätzlich zur Verlegung der Trinkwasserleitung

abgefräst und asphaltiert.

Ab diesem Tag, 27.08.2014 bis 13.09.

2014, ist die Mühlenstraße im o. g.

Abschnitt voll gesperrt.

Es besteht keine Möglichkeit die

Mühlenstr. zu befahren. Sie werden

gebeten, Parkplätze außerhalb der Baustelle

in Anspruch zu nehmen.

Sie haben die Möglichkeit die Kindertageseinrichtung

fußläufig über den Gehweg

entlang der Mühlenstr. sowie über

den Privatweg (ab Bahnhofstr. gegenüber

Hausnr. 24) durch das Gut der Familie

Agsten. Die Schule ist über die Bahnhofstr./

Schulstraße zu erreichen. Um die

Erreichbarkeit zu erleichtern, wurden

die Vorschriftzeichen entlang der Bahnhof-

und Schulstr. geändert.

Ein Befahren der Privatgrundstücke

nach Arbeitsende ist mit der Baufirma

abzustimmen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, da bei

jeder Baumaßnahme Einschränkungen

entstehen. Mit freundlichen Grüßen

Kuksch,

SGL Bauamt

Wir sind für Sie da:

Tel.: 03726-718 60

Bürgermeisterin/ Donnerstag: 9.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr

Kämmerei/Bau/Soziales

Bürgerservice Montag, Dienstag, 9.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr

Donnerstag:

Mittwoch:

9.00 – 13.00 Uhr

Freitag:

9.00 – 13.00 Uhr

Standesamt/Bürgeramt Montag bis Mittwoch: 9.00 – 12.00 Uhr (nur zur Anzeige von

Sterbefällen, Gewerbemeldungen und

für das Amtsblatt)

Donnerstag:

9.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr

Gern sind wir auch außerhalb dieser Öffnungszeiten für Sie da. Bitte vereinbaren Sie dazu einen Termin mit uns.

I M P R E S S U M

Redaktion:

Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Lichtenwalde und

Braunsdorf, Ilona Meier, Dresdner Straße 22, 09577 Niederwiesa,

Tel. (03726) 71860, E-Mail: oeffentlichkeit@niederwiesa.de,

Internet: http://www.niederwiesa.de

Gesamtherstellung:

Design & Druck C.G.Roßberg,

Inh. Christa Frohburg, Gewerbering 11, 09669 Frankenberg/Sa.,

Tel. (037206)3310, Fax: (037206)2093,

E-Mail: anzeigen@rossberg.de, Internet: www.rossberg.de

Beiträge müssen bis zum 15. des Vormonats der Redaktion vorliegen. Für Druckfehler keine Haftung. Die in den Artikeln vertretenen Auffassungen sind die

Meinungen der Autoren und müssen nicht mit den Ansichten der Redaktion identisch sein. Verteilung kostenlos an alle Haushalte.

S. 8 September 2014 Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Nichtamtliche Mitteilungen

Informationen

Die Gemeinde Niederwiesa feiert vom 15. bis 21. August 2016

ihr Ortsjubiläum „800 Jahre Niederwiesa“.

Dafür werden engagierte

Mitstreiter für verschiedene

Arbeitsgruppen gesucht.

Auch Bürger und Gewerbetreibende,

die alte Gegenstände,

Fahrzeuge,

finanzielle Mittel oder

sonstiges Material wie z. B.

alte Fotos, Schriftstücke,

historische Kleidung usw.

zur Verfügung stellen möchten,

können sich an unsere

Ansprechpartner wenden.

Schauen Sie doch einfach

mal in Ihrem Keller, Dachboden

oder Schuppen nach,

vielleicht finden sich bei

Ihnen ja Dinge, die zum Beispiel

für den Festumzug

gebraucht werden könnten.

Wenn Sie also Lust und Laune haben, uns tatkräftig dabei zu

unterstützen, dass unser Fest zu einem unvergesslichen

Erlebnis wird, dann melden Sie sich bitte bei den nachfolgend

aufgeführten Mitgliedern der jeweiligen Arbeitsgruppen.

„Treffen der Generationen“

Frau Katrin Fischer

Tel.: 03726/711452

E-Mail: schulkatrin@aol.com

„Festschrift“

Herr Günther Schindler

Tel.: 03726/3860

E-Mail: schindler-guenter@t-online.de

„Festumzug“

Frau Anett Scheerenberger

Tel.: 03726/718630

E-Mail: standesamt@niederwiesa.de

„Kirche“

Frau Yvonne Bausch

Tel.: 03726/721328

E-Mail: bauschi09669@aol.com

„Markt/Schausteller/Kultur“

Frau Diana Seifert

Tel.: 037206/5200,

E-Mail: info@touristinfo-lichtenwalde.de

„Werbung/Programm“

Frau Sandra Hofmann

Tel.: 03726/718631

E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@niederwiesa.de

„Sponsoren“

Bürgermeisterin Frau Ilona Meier

Tel.: 03726/718620

E-Mail: buergermeister@niederwiesa.de

Sehr geehrte Einwohner und

Gewerbetreibende,

das Festkomitee hat in seiner letzten

Beratung die Durchführung eines

Festumzuges in Erwägung gezogen.

Die Durchführung einer solch aufwendigen

Veranstaltung ist jedoch nur

möglich, wenn sich möglichst viele

Menschen finden, die mit Herz und

Seele mitwirken.

Ganz egal, ob Sie mit Fahrzeugen,

Kleidung, Gerätschaften, als Statist,

mit Spenden oder auch mit Ihren

Einladung zur Beratung über die Durchführung eines Festumzuges

anlässlich der 800-Jahr-Feier im Jahr 2016

Ideen an der Verwirklichung dieses

Events beitragen möchten, jede Hilfe

ist uns herzlich willkommen. Nur

wenn Sie uns unterstützen, wird dieser

Festumzug überhaupt möglich sein.

Alle interessierten Einwohner und

Gewerbetreibenden unserer Gemeinde

sind deshalb herzlich eingeladen, sich

am 24.09.2014, 19.00 Uhr in der

Lernwerkstatt der Oberschule Niederwiesa

einzufinden.

Bei dieser Zusammenkunft steht die

Durchführung unseres Festumzuges auf

dem Prüfstand. Denn nur, wenn es ein

reges Interesse an dieser Veranstaltung

gibt, wird der Festumzug in den Veranstaltungsplan

aufgenommen werden.

Sollte Ihnen die Teilnahme an dieser

Veranstaltung nicht möglich sein, Sie

aber dennoch gern mithelfen möchten,

dann wenden Sie sich bitte an die

Gemeindeverwaltung Niederwiesa (Anett

Scheerenberger), Tel.: 03726/718630.

Freundliche Grüße.

Ihr Festkomitee „800 Jahre Niederwiesa“

Arbeitsgruppe „Festumzug“

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde September 2014 S. 9


Veranstaltungsplan der AWO in Niederwiesa für September 2014

Do. 04.09. 14.00 Uhr Spielenachmittag

Mo. 08.09. 14.00 Uhr Singen/Kreativ

Di. 09.09. 10.00 Uhr Treffen MS-Gruppe

14.00 Uhr Klubnachmittag

Mi. 10.09. 14.00 Uhr Betreuungsgruppe Sozialstation

Do. 11.09. 13.00 Uhr Rhytmische Gymnastik

14.00 Uhr Spielenachmittag

Mo. 15.09. 14.00 Uhr Singen

Di. 16.09. 14.00 Uhr Seniorennachmittag in der

Landeskirchlichen Gemeinschaft

Mi. 17.09. 14.00 Uhr Betreuungsgruppe Sozialstation

Do. 18.09. 14.00 Uhr Spielenachmittag

Mo. 22.09. 14.00 Uhr Singen/Kreativ

Di. 23.09. 14.00 Uhr „Allerlei aus Niederwiesa“

erzählt uns Ines Hahn

Mi. 24.09. 14.00 Uhr Betreuungsgruppe Sozialstation

Do. 25.09. 13.00 Uhr Rhytmische Gymnastik

14.00 Uhr Spielenachmittag

Mo. 29.09. 14.00 Uhr Singen

Di. 30.09. 14.00 Uhr Tag der Gesundheit

„Mineralwasser als Durstlöscher

beliebt“

Sozialstation und Bestellung von „Essen auf Rädern“

Telefonnummer: (0 37 26) 71 38 46 oder 01 62/7 34 01 76

auch für Nicht-AWO-Mitglieder

Bibliothek – Unsere Tipps für den Monat September

Neue Romane

Berg: Den lass ich gleich an – (K)ein Single-Roman

Caspari: Das Lied des Wasserfalls (Familiensaga)

Gabaldon: Ein Schatten von Verrat und Liebe (Highland-Saga ; 8)

Gesthuysen: Wir sind doch Schwestern

Günther: Die türkische Mätresse (Historisches)

Langer: Hänschen und die kleinen Tiere

Lind: Verwandt in alle Ewigkeit

Lüpkes: Das kleine Inselhotel

Rankin: Mädchengrab (Krimi)

Theorin: Blutstein (Krimi)

Kinderbücher für die Allerkleinsten

Autos und Laster (Wieso? Weshalb? Warum? : junior)

Das Pony (Wieso? Weshalb? Warum? : junior)

Kinderbücher

Der Bücherschnapp – Jeder braucht eine Gutenachtgeschichte

Conni und die wilden Tiere (Meine Freundin Conni ; 23)

Die drei ??? Kids – Strandpiraten (Comic)

Die drei ??? Kids – 48. Tanz der Skelette / 49. Der singende

Geist / 50. Schatz der Piraten / 51. Tatort Kletterpark

Das große Buch von kleinen Freunden

(Spielen, Teilen, danke sagen)

Der kleine Drache Kokosnuss – ein Vorlese-Buch

Lies mir vor von Mäusecken Wackelohr

Nitro und die Monstertrucks (Bildermaus)

Kindersachbücher

Mein großes Buch der Dinosaurier (Licht an!)

100 Sachaufgaben – 3./4. Klasse

CD´s / DVD´s / Spiele

Benjamin Blümchen – 119. Als Busfahrer

Rio 1 & 2 (DVD)

Moyes: Eine Handvoll Worte (Hörbuch)

Sachbücher

Kita aktiv – Projektmappe Herbst /

Projektmappe Detektive

Verheimlicht, vertuscht, vergessen – was 2013 nicht in der

Zeitung stand

Das Team der Bibliothek Niederwiesa

Bahnhofstr. 9 · 09577 Niederwiesa · Tel. 03726/3282

Montag, Dienstag und Donnerstag

von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 17.30 Uhr

E-Mail: bibliothek-niederwiesa@t-online.de

S. 10 September 2014 Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Die Gemeinde Niederwiesa fördert den

regionalen Mittelstand. Gemeinsam mit

der NrEins.de AG hat sich die Gemeindeverwaltung

für die Erstellung einer

„interaktiven, regionalen Unternehmerwelt“

entschlossen. Dort haben unsere

Unternehmen, Gewerbetreibenden, Freiberufler

und Vereine künftig die Chance,

ihre Unternehmen, Produkte und

Dienstleistungen wirkungsvoll zu präsentieren.

Diese „Unternehmerwelt“

wird direkt über die Gemeindehomepage

für alle Einwohner und Gäste erreichbar

sein.

Die Unternehmer können sich dabei

weiterhin auf ihre eigentliche Tätigkeit

Interaktive, regionale Unternehmerwelt

konzentrieren, denn die Erstellung der

aussagekräftigen und wirkungsvollen

Firmenprofile übernehmen professionelle

Marketingberater der NrEins.de AG.

Durch diesen neuen interaktiven Marktplatz

für Mittelstand und Verbraucher

sind die Niederwiesaer Firmen online

noch besser präsent.

Wie Sie aus eigener Erfahrung wissen,

kaufen immer mehr Menschen über das

Internet ein. Darum ist es für den Mittelstand

sinnvoll, dorthin zu gehen, wo die

Kunden heute schon sind. Das Augenmerk

liegt dabei vor allem darauf, dass

unsere Firmen nicht nur präsent sind,

sondern durch Suchmaschinenoptimierung

auch wirklich gefunden werden.

Als Verbraucher profitieren Sie durch ein

komfortables Cashback-System. Außerdem

haben Sie unkompliziert von zu

Hause aus Zugriff auf alle wichtigen

Informationen zu unseren regionalen

Unternehmen, Gewerbetreibenden,

Freiberuflern und Vereinen. Teilweise

können Sie deren Produkte auch schon

jetzt im Shopsystem der NrEins.de AG

erwerben. Indem Sie bei diesen statt bei

großen Internethändlern einkaufen, fördern

Sie unsere Gemeinde und sorgen

dafür, dass Ihr Geld unserer Region

zugute kommt.

Nachträglich

Unsere Glückwünsche zum

50. Hochzeitstag

in Niederwiesa

Heinrich und Helga Matzura

Elmar und Rosmari Schnabel

Gerolf und Hannelore Rebentrost

in Braunsdorf

Egon und Anita Pieper

Peter und Rosemarie Arnold

Ulrich und Ute Walosczyk

Unsere Glückwünsche zum

60. Hochzeitstag

in Niederwiesa

Günter und Ingeborg Haustein

Das Licht der Welt erblickten

in Niederwiesa

Melina Sue Barthel

Friedrich Andreas Sowada

Charlotte Marianne Kraneis

in Lichtenwalde

Tim Haubold

Hannah Marie Koppen

in Braunsdorf

Adrian Maniatis

Philipp Drischmann

Samuel Agsten

Nico Hofmann

Niklas Werner

Den Bund für’s Leben schlossen:

in Niederwiesa

Stefan und Maria Enghardt

Unter uns weilen nicht mehr

in Niederwiesa:

Karl-Heinz Hübner

Klaus Viertel

Elise Holler

Margot Beyer

Hanna Kaden

in Lichtenwalde

Sigrid Tietz

Florian Künzel

Roland Vogel

Elisabeth Demuth

Gertrud Roscher

Erika Haase

in Lichtenwalde:

Ronny und Ellen Rübsam

Torsten und Cornelia Fiedler-Heinrich

Walter Ralf und Anja Schiffel

in Braunsdorf

Rico Werzner und Ina Mitsch

Wir wünschen alles Gute für den gemeinsamen

Lebensweg.

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde September 2014 S. 11


Nachträglich unsere herzlichen Glückwünsche

im Juli

Niederwiesa

Zum 75. Geburtstag

Zum 76. Geburtstag

Zum 77. Geburtstag

Zum 78. Geburtstag

Zum 79. Geburtstag

Zum 80. Geburtstag

Zum 81. Geburtstag

Karlheinz Otto

Heidrun Kretzschmar

Dieter Krasnowski

Rosemarie Fleischmann

Margarete Weiß

Frank Weigel

Manfred Hochmuth

Helga Matzura

Marianne Gans

Käthe Wirth

Horst Seltner

Johanna Kittner

Rosalie Laufer

Heinz Steingrübl

Uta Schwarz

Horst Uebe

Ruth Stier

Hans Mäthe

Gottfried Teichmann

Regina Otto

Ursula von Rein

Renate Schindhelm

Manfred Weidner

Karlheinz Richter

Johann Löbl

Zum 82. Geburtstag

Zum 83. Geburtstag

Zum 84. Geburtstag

Zum 85. Geburtstag

Zum 86. Geburtstag

Zum 87. Geburtstag

Zum 91. Geburtstag

Lichtenwalde

Zum 75. Geburtstag

Zum 77. Geburtstag

Zum 80. Geburtstag

Zum 83. Geburtstag

Zum 87. Geburtstag

Braunsdorf

Zum 75. Geburtstag

Zum 85. Geburtstag

Christa Thiele

Helga Schirlitz

Werner Koch

Christa Rüger

Anneliese Lißner

Roland Ihle

Helmut Meinig

Ursula Liebscher

Gisela Fischer

Elisabeth Scherer

Anneliese Otto

Annemarie Kühn

Traude Lehmann

Helga Schöne

Christa Leonhardt

Wilfried Engel

Christa Fickert

Lieselotte Kluge

Werner John

Dr. Walter Frank

Christine Nitzsche

Helmut Wolf

im August

Niederwiesa

Zum 75. Geburtstag

Zum 76. Geburtstag

Zum 77. Geburtstag

Zum 78. Geburtstag

Zum 79. Geburtstag

Zum 80. Geburtstag

Zum 81. Geburtstag

Zum 82. Geburtstag

Dr. Wolfdieter Kühn

Dieter Buchwald

Christine Ueberschär

Günther Scholz

Edith Kloth

Elfriede Lippoldt

Marga Mäthe

Rita Eichler

Anna Meisel

Gerda Fitzner

Heinz Feigel

Rosemarie Keilberg

Rainer Herrmann

Stefan Gabb

Heinz Morgenstern

Anita Koch

Gabriele Teichman

Günter Haustein

Wilfried Beyer

Manfred Göhler

Dieter Bäßler

Wolfgang Matthes

Helga Jung

Zum 83. Geburtstag

Zum 84. Geburtstag

Zum 86. Geburtstag

Zum 93. Geburtstag

Lichtenwalde

Zum 75. Geburtstag

Zum 77. Geburtstag

Zum 78. Geburtstag

Zum 79. Geburtstag

Zum 80. Geburtstag

Zum 81. Geburtstag

Zum 82. Geburtstag

Zum 89. Geburtstag

Zum 92. Geburtstag

Braunsdorf

Zum 78. Geburtstag

Zum 79. Geburtstag

Zum 81. Geburtstag

Zum 85. Geburtstag

Gertraude Lohse

Vera Uhlig

Roland Hunger

Charlotte Richter

Heinz Müller

Lisa Buschmann

Rudolf Plichta

Lothar Bojanowski

Rosa Ritschel

Horst Dietrich

Ella Schlott

Erna Hoffmann

Dr. Dietrich Waldeck

Christa John

Horst Fiedler

Gisela Schumann

Maria Oethe

Ilse Schwendel

Thea Neubert

Herta Schirmeister

Richard Rindt

Werner Reusch

Ernst Kohlmann

S. 12 September 2014 Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Neues aus den Kindergärten und Schulen

Seeber-Grundschule Niederwiesa – An alle Schulanfänger-Eltern – Einschulung 2015

Liebe Eltern,

die Anmeldung der Schulanfänger zur

Einschulung 2015 findet zu folgenden

Terminen im Sekretariat der Seeber-

Grundschule Niederwiesa statt:

Montag, 08.09.2014

7.00 bis 10.00 Uhr

Dienstag, 09.09.2014

7.00 bis 17.00 Uhr

Mittwoch, 10.09.2014

7.00 bis 10.00 Uhr

Donnerstag, 11.09.2014

12.30 bis 15.30 Uhr

Freitag, 12.09.2014

12.30 bis 14.00 Uhr

Angemeldet werden müssen alle Kinder,

die zwischen dem 1. Juli 2008 und dem

30. Juni 2009 geboren wurden und in

den Orten Niederwiesa, Braunsdorf oder

Lichtenwalde wohnen. Ebenfalls angemeldet

werden müssen Kinder, die im

vergangenen Jahr vom Schulbesuch

zurückgestellt worden sind.

Bitte legen Sie bei der Anmeldung die

Geburtsurkunde Ihres Kindes zur Einsichtnahme

vor.

Sollte Sie die angebotenen Termine nicht

wahrnehmen können, dann setzen Sie

sich bitte umgehend mit uns in Verbindung,

Tel.: 03726 6084 oder 2630.

Die Öffnungszeiten des Sekretariats der

Seeber-Grundschule sind:

Montag bis Freitag: 07.00 bis 15.30 Uhr

Mit freundlichen Grüßen

M. Mehner, Schulleiterin

Entsorgung

RESTABFALL

in Niederwiesa

am 16./30.09.

in Braunsdorf / Lichtenwalde

am 11./25.09. und 09.10..

(EKF-Abfallsäcke sind im Bürgerservice

zum Preis von 4,00 EUR erhältlich)

GELBE TONNE für Leichtstoffe

in Niederwiesa

am 16./30.09.

in Braunsdorf / Lichtenwalde

am 15./29.09.

BLAUE TONNE

für Pappe und Papier

in Niederwiesa

1. Termin (Tour P1)

Entsorgungstermine September

am 04.09. und 02.10.

Abholung auf folgenden Straßenzügen:

Am Dorfbach, Am Hopfenberg, Am

Rosenhag, Am Rotdorn, Am Zapfenbach,

An der Bahnlinie, Arthur-Emmerlich-Str.,

Auenblick, Bahnhofstr.,

Bestwiger Str., Blumenweg, Braunsdorfer

Str., Chemnitzer Str., Dresdner Str.,

E.-Thälmann-Str., Feldstr., Fichtenweg,

Friedrichstr., Gärtnerweg, Grenzstr.,

Heinrich-Heine-Str., Hohlweg, Jagdweg,

Karl-Marx-Str., Kurze Str., Lichtenwalder

Str., Mühlenstr., Obere Beutenberghäuser,

Schulstr., Steiler Weg,

Talstr., Terrassensiedlung, Tunnelstr.,

Wiesengrund, Zum Bahnhof, Zum

Naturbad

2. Termin (Tour P2)

am 19.09.

Abholung auf folgenden Straßenzügen:

Bergstr., Eubaer Str., Forststr., Frauenstr.,

Heinrich-Zille-Str., Kirchstr., Waldstr.,

Wiesenstr.,

in Braunsdorf / in Lichtenwalde

am 19.09.

Die Entsorgung erfolgt wie im Abfallkalender

veröffentlicht.

Eventuelle Änderungen entnehmen Sie

bitte der Tagespresse.

Bei Rückfragen und Problemen

wenden Sie sich bitte an:

Becker Umweltdienste GmbH

Betriebsstätte Freiberg,

Frauensteiner Str. 95,

09599 Freiberg,

Tel.: 03731/3087-15 und -17

Die Entsorgung in Niederwiesa einschließlich

Lichtenwalde und Braunsdorf

erfolgt über die Firma:

UMTECH GmbH Rochlitz,

Telefon: 03727/621831 oder

Fax: 03727/621832,

E-Mail: info@umtech-erlau.de

Ansprechpartnerin:

Frau Christine Schwarze

Fäkalienentsorgung

Alle Kunden werden zweimal im Jahr

angeschrieben. Aufgrund dieser Karte

können die Wunschtermine vereinbart

werden. Diese werden als Tourenentsorgung

beim ZWA Hainichen zur Abrechnung

gegeben. Von dort erhalten die

Kunden ihre Gebührenbescheide.

Eine Ausnahme bilden bei biologischen

Anlagen die Wasserauffüllung bzw. Spülleistungen

bei Endreinigung oder Verstopfung,

da erfolgt die Rechnungslegung

über die UMTECH GmbH

Rochlitz. In Notfällen bitte anrufen und

sollte die Wetterlage es zulassen, wird

umgehend geholfen.

UMTECH GmbH Rochlitz

Mittweidaer Str. 1, 09306 Erlau

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde September 2014 S. 13


Aus den Vereinen

SV Grün – Weiß Niederwiesa / Sa. e.V.

– Spielpläne Abteilung Fußball –

Männer 2. Kreisklasse

Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

So. 07.09. SV Grün-Weiß Niederwiesa Kleinwaltersdorfer SV 2 15.00 Uhr Punktspiel

Sa. 13.09. SpG Großvoigtsberg/Großschirma SV Grün-Weiß Niederwiesa 13.00 Uhr Punktspiel

So. 21.09. SV Grün-Weiß Niederwiesa SpG Bräunsdorf 2/Riechberg 2 15.00 Uhr Punktspiel

Sa. 27.09. SV Oberschöna 2 SV Grün-Weiß Niederwiesa 13.00 Uhr Punktspiel

Fr. 03.10. Bobritzscher SV 2 SV Grün-Weiß Niederwiesa 13.00 Uhr Punktspiel

Frauen 2. Kreisklasse

Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

So. 14.09. SV Niederwiesa SpG Dittmannsdorf/Lichtenberg 2 13.00 Uhr Punktspiel

So. 21.09. SV Niederwiesa SpG Marbach/Schbg.2/Borstendorf 11.00 Uhr Punktspiel

So. 28.09. FV Venusberg SV Niederwiesa 11.00 Uhr Punktspiel

A – Jugend 1. Kreisliga A

Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

Sa. 06.09. SpG Brand-Erbisdorf/Langenau SV Grün-Weiß Niederwiesa 10.30 Uhr Punktspiel

So. 14.09. SV Grün-Weiß Niederwiesa FSV Taura 10.30 Uhr Punktspiel

Sa. 20.09. SpG Oederan/Falkenau/Breitenau SV Grün-Weiß Niederwiesa 14.00 Uhr Punktspiel

So. 28.09. SV Grün-Weiß Niederwiesa SpG Langhennersdorf/Bräunsdorf 10.30 Uhr Punktspiel

C – Jugend 1. Kreisliga A

Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

Sa. 06.09. SV Fortuna Langenau SV Grün-Weiß Niederwiesa 10.30 Uhr Punktspiel

Sa. 13.09. SV Grün-Weiß Niederwiesa VFB Saxonia Halsbrücke 10.30 Uhr Punktspiel

Sa. 20.09. SV Grün-Weiß Niederwiesa TSV Penig 10.30 Uhr Punktspiel

So. 28.09. SpG Herrenhaide/Wittgensdorf SV Grün-Weiß Niederwiesa 11.00 Uhr Punktspiel

D – Jugend Kreisliga A

Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

Sa. 06.09. SV Grün-Weiß Niederwiesa Hainichener FV Blau-Gelb 10.30 Uhr Punktspiel

Sa. 13.09. SpG Rochlitz/Narsdorf SV Grün-Weiß Niederwiesa 09.00 Uhr Punktspiel

Do. 18.09. SV Grün-Weiß Niederwiesa SV Barkas Frankenberg 18.00 Uhr Punktspiel

Sa. 20.09. TSV Flöha SV Grün-Weiß Niederwiesa 12.00 Uhr Punktspiel

Sa. 27.09. SV Grün-Weiß Niederwiesa SV Fortschritt Lunzenau 10.30 Uhr Punktspiel

E – Jugend Kreisliga A

Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

So. 07.09. TSV Flöha SV Grün-Weiß Niederwiesa 09.00 Uhr Punktspiel

Sa. 13.09. SV Grün-Weiß Niederwiesa SG Dittmannsdorf 09.00 Uhr Punktspiel

So. 28.09. SV Fortuna Langenau SV Grün-Weiß Niederwiesa 09.00 Uhr Punktspiel

F-Jugend 1. Kreisklasse

Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

Fr. 05.09. SV Grün-Weiß Niederwiesa SV Grün-Weiss Leubsdorf 17.30 Uhr Punktspiel

Fr. 12.09. LSV Großhartmannsdorf SV Grün-Weiß Niederwiesa 17.30 Uhr Punktspiel

Fr. 19.09. SV Grün-Weiß Niederwiesa FSV Motor Brand-Erbisdorf 17.30 Uhr Punktspiel

Fr. 26.09. TSV Großwaltersdorf SV Grün-Weiß Niederwiesa 17.00 Uhr Punktspiel

S. 14 September 2014 Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Die Turnerschaft des SV Grün-Weiß Niederwiesa bietet an:

2 Kurse Gesundheitssport

„Kraft- und Koordinationstraining für

Ältere“

Beide Kurse beginnen am 04.09.2014

jeweils donnerstags 18.30 – 20.00 Uhr

und 20.00 – 21.30 Uhr in der Turnhalle

des Berufsschulzentrums in Flöha

Bahnhofstraße 20

Bis zum Dezember wird die Koordination

gefördert und verschiedenste Muskelgruppen

gestärkt. Ein abwechslungsreiches

Stundenprogramm sorgt für Spaß

und Freude an den Abenden und ist

sowohl für Neueinsteiger als auch für

Wiedereinsteiger jeden Alters geeignet.

Von den gesetzlichen Krankenkassen ist

das Kursprogramm im Rahmen der

Gesundheitsförderung nach § 20 Abs. 1

SGB V bezuschussungsfähig und ist

nicht an eine Mitgliedschaft im Verein

gebunden.

Sind Sie interessiert?

Sie sind herzlich willkommen.

Es bedarf keinerlei

Vorkenntnisse, mitgebracht werden sollte,

wenn vorhanden, eine Gymnastikmatte

und bequeme Sportkleidung.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist,

bitten wir um Voranmeldung unter:

0 37 26/71 13 79 oder

über Dietmar Lasch 03726/ 7899952

Kultur- und Freizeit

Tag des offenen Denkmals 2014

Tag des offenen Denkmals 2014 | Farbe

Historische Schauweberei >>ehemals Weberei Tannenhauer


Bereitschaftsdienste im Monat September 2014

APOTHEKENBEREITSCHAFT

01.09., 18 Uhr bis 08.09., 8 Uhr Löwen-Apotheke Flöha Fritz-Heckert-Straße 60 03726 720326

08.09., 18 Uhr bis 15.09., 8 Uhr Apotheke am Park Flöha Augustusburger Straße 77 03726 784761

15.09., 18 Uhr bis 22.09., 8 Uhr Apotheke Niederwiesa Dresdner Straße 6b 03726/2318

22.09., 18 Uhr bis 29.09., 8 Uhr Stadt-Apotheke Flöha Rudolf-Breitscheid-Str. 38-40 03726/2745 o. 2232

29.09., 18 Uhr bis 06.10., 8 Uhr Georgen-Apotheke Flöha Augustusburger Str. 9 03726/6300

KASSENZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST

Sprechzeiten:

sonnabends und Brückentage 9.00 – 12.00 Uhr

sonn- und feiertags

10.00 – 11.00 Uhr

außerhalb der Sprechzeiten besteht Hausbereitschaft

06./07.09. DS Klemm, Flöha,

Rudolf-Breitscheid-Straße 37 – 03726/6166

06./07.09. DM Martina Freyer

Enge Gasse 4 – 037292/60227

20./21.09. DS Viola Kadner

Enge Gasse 6 – 037292/60227

27./28.09. Dr. Matthias Moser, Augustusburg

Am Kurplatz 6 – 037291/6265

03.10. Dr. Wirth, Augustusburg

Querstraße 4 – 037291/38080

04./05.10. Anke Nüßler, Grünhainichen

Chemnitzer Straße 45 – 037294/1207

Ärztebereitschaft Bereich: Flöha, Augustusburg,

Niederwiesa, Altenhain, Falkenau, Hohenfichte,

Schellenberg

Tel. 116 117

Für dringende Notfälle ist jedoch weiterhin die 112 zu wählen.

WOCHENEND- UND NACHTDIENSTE

DER TIERÄRZTE

im Bereich Flöha/Niederwiesa

01.09. – 07.09. Praxis Neuber, Oederan, 037292/60835

08.09. – 14.09. Dr. Seyfert Lippersdorf, 037367/8873

15.09. – 21.09. Dr. Sachsenröder, Augustusburg

037291/2589

22.09. – 28.09. Praxis Neuber, Oederan, 037292/60835

29.09. – 05.10. DVM Pompetzki, Flöha, 03726/6307

S. 16 September 2014 Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Kirchennachrichten

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Flöha-Niederwiesa

mit den Gemeindeteilen Falkenau, Flöha-Georgen, Flöha-Plaue, Niederwiesa

Urlaub_14

Wenn du staunst, wie weit dir deine Sorgen nach reisen

schau sie genau an,

wie blass und gewöhnlich sie aussehen

ohne ihren Heimvorteil,

wie sie in der Sonne schmelzen,

wie sie zwischen den Wellen kaum noch zu erkennen sind,

wie sie beim Wandern mühsam Schritt halten,

wie sie selbst eine kleine Freude immer wieder für Augenblicke

zum Schweigen bringt.

Denk daran, wie stark dich Gott gemacht hat dort und hier!

Sebastian Keller

Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht,

sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

(Die Bibel 2. Tim. 1,7)

HERZLICHE EINLADUNG

ZU DEN GOTTESDIENSTEN

07. September – 12. Sonntag nach Trinitatis

10.00 Uhr Familiengottesdienst zum Schulanfang

Pfr. Butter

14. September – 13. Sonntag nach Trinitatis

10.00 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst in der Kirche

Falkenau, mit Vorstellung der Kandidaten

für die Kirchenvorstandswahl

21. September – 14. Sonntag nach Trinitatis

10.00 Uhr Gottesdienst zum Kirchweihfest

Pfr. Keller

28. September – 15. Sonntag nach Trinitatis

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pfr. Butter

Seniorenkreis Mittwoch, 10.09.14,

„Wir über 60“:

14.00 Uhr im Kastanienhof

Kurrende:

Kirchenchor:

mittwochs, 17.00 Uhr

mittwochs, 19.30 Uhr

Auszeit: Donnerstag, 25.09.14,

19.30 Uhr, Scheune

Frauendienst Mittwoch, 03.09.14,

in Braunsdorf:

14.30 Uhr

Bastelkreis: Montag, 01.09.14,

19.00 Uhr, Gemeindesaal

Eltern-Kind-Kreis Freitag, 05.09. u. 19.09.14,

„Spatzennest“:

9.00 Uhr im Gemeindesaal,

mit Anmeldung bei Frau Glöß

(Tel. 037292/65536)

Weitere Infos im Pfarramt: 03726/2372

und unter www.kirche-niederwiesa.de

Wir laden Sie ganz herzlich zu unserem Kirchweifest

am 21.09.2014 in Niederwiesa ein.

Programm:

10.00 Uhr Festgottesdienst zum Kirchweihfest

Anschließend offene Kirche und

Kirchturmführungen

ab 14.00 Uhr Kaffeegarten

16.30 Uhr FESTKONZERT ZUM

KIRCHWEIHFEST

mit der „hot & blue jazz-band“

Meerane: Eintritt: freiWillig

HERZLICHE EINLADUNG ZU DEN

TREFFPUNKTEN DER GEMEINDE

Junge Gemeinde: freitags, 19.30 Uhr

Gebetskreis:

freitags, 19.30 Uhr

Mütterkreis/ Donnerstag, 11.09.14,

Frauengesprächskreis: 19.00 Uhr, Scheune

Männertreff: Dienstag, 16.09.14,

19.30 Uhr, Scheune

Informationen auf:

www.kantorei-niederwiesa.de

und

www.kirche-niederwiesa.de

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde September 2014 S. 17


1. Nachtrag zur Friedhofsgebührenordnung vom 01.02.2007

für den Friedhof der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Niederwiesa

Mit Datum vom 06.05.2014 hat der

Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Kirchgemeinde

Niederwiesa folgenden

Nachtrag zur Friedhofsgebührenordnung

beschlossen:

Die §§ 1 bis 4 und §§ 6 bis 8 bleiben

unverändert gültig.

Bei § 5 ändert sich Absatz VIII.

(Gebühr Urnengemeinschaftsanlage)

wie folgt und eingefügt wird Absatz

X. (Gebühr einheitlich gestaltete

pflegevereinfachte Reihengräber)

§ 5

Gebührentarif

VIII. Gebühr Urnengemeinschaftsanlage

Gebühr für die Bestattung im Urnengemeinschaftsgrab

einschließlich Pflegekosten

für 20 Jahre, Grabmalkosten,

Urnenbeisetzungsgebühr, Nutzungsgebühr

und Friedhofsunterhaltungsgebühr

2591,25 EUR

X. Gebühr einheitlich gestaltete

pflegevereinfachte Reihengräber für

Sargbestattungen

Gebühr für die Bestattung in den pflegevereinfachten

Reihengräbern einschließlich

Pflegekosten für 20 Jahre,

Grabmalkosten (Grabplatte), Bestattungsgebühr,

Nutzungs- und Friedhofsunterhaltungsgebühr

3906,00 EUR

Dieser Nachtrag tritt nach der Bestätigung

durch das Ev.-Luth. Regionalkirchenamt

Chemnitz mit seiner ortüblichen

öffentlichen Bekanntmachung in

Kraft.

Niederwiesa, am 06.05.2014

(Siegel)

gez. Y. Bausch

(Vorsitzender)

Der Kirchenvorstand

Az. R 56513 Flöha-Niederwiesa

Chemnitz, 11.08.2014

gez. S. Keller

(Mitglied)

Bestätigt

Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens

Regionalkirchenamt Chemnitz

gez. Meister, Oberkirchenrat

(Siegel)

Friedhofsverwaltung Niederwiesa

Mit Schreiben vom 11.08.2014 hat das

Regionalkirchenamt Chemnitz für den

Niederwiesaer Friedhof folgendes

genehmigt: „Wir genehmigen gemäß § 2

(1) der Rechtsverordnung über einheitlich

gestaltete Reihengräber für Urnenund

Sargbestattungen sowie Urnengemeinschaftsgräber

vom 09.05.1995 die

Anlegung von einheitlich gestalteten

Reihengräbern für Sargbestattungen

auf dem Friedhof Niederwiesa. Die

Gestaltung erfolgt gemäß §39a der eingereichten

Friedhofsordnung vom

06.05.2014 mit einer bodendeckenden

Bepflanzung. Das stehende Grabmal

wird vom Friedhofsträger in Auftrag

gegeben.“

Grußwort der Landeskirchlichen Gemeinschaft Niederwiesa

Die kleinen Beinchen tragen ihn noch

nicht lange ohne Halt. Aber ganz unverzagt

läuft er los. Es sind die ersten

Schritte die der kleine Junge macht.

An der Terrassentür macht er halt. Als

plötzlich eine Katze hinter der Glastüre

auftaucht, erschrickt er und kann

sich nicht mehr auf den Beinen halten.

Er landet auf dem weichen Windelpopo.

Dieses Bild ist mir vor Augen, wenn

ich den Monatsspruch bedenke.

„Sei getrost und unverzagt, fürchte

dich nicht und lass dich nicht

erschrecken!“ Wie schnell zieht es

Menschen die Beine weg, wenn sie

Angst haben, wenn sie erschreckt werden.

Dann ist es wichtig, wenn solch

ein aufmunternder Satz kommt:

„Sei stark und mutig! Hab keine Angst

und las dich nicht einschüchtern!“

So klingt auch der Satz aus den Geschichtsbüchern

der Bibel (1.Chronik

22,13), den König David ca. 950 Jahre

v. Chr. seinem Sohn Salomo sagt und

ihm den Bau des Tempels übergibt.

Das Haus Gottes soll gebaut werden,

schön und prächtig.

Es ist der Wille des Allmächtigen, es

ist das Gebot Gottes und deshalb notwendig.

Da sind Zuspruch und Ermutigung

für Salomo wichtig. Ich bin mir sicher,

jeder Mensch kennt Situationen oder

Geschichten, in denen Menschen unverzagt

große und wichtige Dinge

angepackt haben, für ihre Überzeugung

eingetreten sind und dann wurden

Steine in den Weg gelegt, Knüppel

zwischen die Beine geworfen.

Da verbreitet jemand Angst und

Schrecken und man kann nicht stand

halten, es zieht mir die Beine weg, ich

drohe zu stürzen.

Ich helfe dem kleinen Junge auf die

Beine. „Das ist zwar für dich ein

großes Tier, du brauchst aber keine

Angst davor zu haben. Ich bin da, ich

halte dich fest, ich helfe dir auf die

Beine.“ Gut, wenn es Verbündete gibt,

sogenannte Mutmacher. Lass dich

nicht einschüchtern, nicht erschrecken,

sei getrost!

Worte wie diese sind wichtige Wegzehrung

für unser aller Lebensweg.

Bewahren wir sie sicher in unseren

Herzen.

J.Will

S. 18 September 2014 Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Bekanntmachungen der Landeskirchlichen Gemeinschaft im Monat September

Niederwiesa, Chemnitzer Str. 2

Ganz herzlich einladen möchten wir zu unseren Veranstaltungen im Saal der LKG

September

Gemeinschaftsstunde: Jeden Sonntag, außer 14.09.,

19.30 Uhr

Bibelstunde: Dienstag, den 02. und 23.09.,

19.30 Uhr

Frauenstunde:

Dienstag, den 16.09., 19.30 Uhr

Posaunenchor:

Jeden Donnerstag, 19.30 Uhr

Extras:

Herzliche Einladung zum Seniorennachmittag, Dienstag,

den 16. September, 14.00 Uhr, Thema: Erkältungskrankheiten!

Wie kann ich entgegenwirken?

Gastreferentin: Apothekerin Judith Bergmann

Wir freuen uns auf einen interessanten Nachmittag mit Kaffee

und Kuchen, Gesprächen, Zeit füreinander, Besinnung

und Geselligkeit.

Gottesdienst in der Schlosskapelle Lichtenwalde:

am 14.09., um 10.30 Uhr – Info: 0371/ 411080 Ev. Luth. Stiftskirchgemeinde Chemnitz-Ebersdorf

Sonstiges

Die BAGSO fordert bezahlbares Wohnen im Alter und

die Schaffung zukunftsorientierter Wohn- und Lebensformen

Als Interessenvertretung älterer Menschen

tritt die Bundesarbeitsgemeinschaft

der Senioren-Organisationen

(BAGSO) dafür ein, dass Rahmenbedingungen

geschaffen werden, damit

die Menschen, die es wünschen, auch

im hohen Lebensalter zu Hause und in

der vertrauten Nachbarschaft leben

können.

In einem Grundsatzpapier fordert die

BAGSO, die über ihre mehr als 100

Mitgliedsverbände rund 13 Millionen

ältere Menschen in Deutschland vertritt,

die politisch Verantwortlichen im

Bund, in den Ländern und Kommunen

dazu auf, den Kostenanteil des Wohnens

am Gesamteinkommen in Grenzen

zu halten und Investitionen in

familienphasen- und alternsgerechte

Neubauten und Bestandssanierung zu

fördern.

„Schon heute fehlen mindestens 2,5

Millionen barrierearme Wohnungen.

Ältere Menschen werden durch bauliche

Barrieren wie Treppen, fehlende

Aufzüge oder nicht-barrierefreie Bäder

in ihrer Selbständigkeit eingeschränkt.

Die Beseitigung baulicher Barrieren

gilt nicht nur für den Wohnraum, sondern

auch für das gesamte Wohnumfeld“,

so die Vorsitzende der BAGSO

und ehemalige Bundesfamilienministerin

Prof. Dr. Ursula Lehr

Die BAGSO fordert u.a. gesetzliche

Grundlagen zur Förderung barrierefreien

Wohnens bei Neubauten und

Sanierungen, eine präventive Gestaltung

des Wohnumfelds, die Förderung

alternativer Wohnformen und sozialer

Netze wie Nachbarschaften, bezahlbare

haushaltsnahe Dienstleistungen

sowie den Ausbau wohnortnaher Beratungsstellen.

Das ausführliche Positionspapier zum

Thema „Wohnen im Alter – oder: Wie

wollen wir morgen leben?“ steht zum

Download unter www.bagso.de zur

Verfügung. Gern können Sie eine

gedruckte Version – auch in größerer

Stückzahl – bei der BAGSO anfordern.

Weitere Informationen:

Bundesarbeitsgemeinschaft der

Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO)

Ursula Lenz, Pressereferat

Bonngasse 10, 53111 Bonn

Tel.: 02 28 / 24 99 93 18,

Fax: 02 28 / 24 99 93 20

E-Mail: lenz@bagso.de

www.bagso.de

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde September 2014 S. 19


VEREIN ZUR ENTWICKLUNG DER ERZGEBIRGSREGION

FLÖHA- UND ZSCHOPAUTAL e.V.

Strategische Ziele für die neue Förderperiode

zur Integrierten Ländlichen Entwicklung abgesteckt

Im November 2013 hatten sich 12 Kommunen

aus dem Erzgebirgskreis und 7

mittelsächsische Kommunen zum „Verein

zur Entwicklung der Erzgebirgsregion

Flöha- und Zschopautal e.V.“ zusammengeschlossen

mit dem Ziel, in der

Förderperiode 2014 – 2020 gemeinsam

Projekte mit Hilfe von Fördermitteln zur

Integrierten Ländlichen Entwicklung

(ILE) umzusetzen und die Region

attraktiv und lebenswert für Jung und

Alt zu gestalten.

Seit Mai 2014 arbeiten nun diese Kommunen

gemeinsam mit rund 30 Vertretern

aus Wirtschaft, sozialem und privaten

Bereich in Arbeitsgruppen am Konzept

für die Förderung von Projekten bis

2020. Gab es im Zeitraum 2007 – 2013

noch eine Richtlinie, in der die Fördergegenstände

und der Fördersatz festgelegt

waren, werden die Prioritäten jetzt

von der Region selbst und ihren Entwicklungszielen

bestimmt. Auf der

Grundlage einer vorangegangenen, umfassenden

Analyse zum Entwicklungsstand

in der Erzgebirgsregion wurden in

den Arbeitsgruppen strategische Ziele

festgemacht, die die ländliche Entwicklung,

auch im Hinblick auf die demografische

Entwicklung, voranbringen sollen.

Die Bereiche sind vielfältig und

betreffen u.a.:

▷ die Unterstützung kleiner und mittlerer

Unternehmen

▷ eine nachhaltige ressourcenschonende

Siedlungsentwicklung

▷ die Wissensverbreitung im Bereich

Land- und Forstwirtschaft

▷ eine nachhaltige, qualitative Verbesserung

von Tourismusangeboten

▷ die Sicherung kommunaler Infrastruktur-

und Grundversorgungseinrichtungen

▷ den demografiegerechten Dorfumbau

Nach einer ersten Prüfung des Entwurfs

der Entwicklungsstrategie durch das

Sächsische Staatsministerium für Umwelt

und Landwirtschaft

wird seit

September an der Untersetzung

dieser allgemein formulierten

Ziele durch konkrete Maßnahmen gearbeitet.

Gern können sich die Einwohner

der Erzgebirgsregion Flöha- und

Zschopautal mit ihren Überlegungen

daran beteiligen. Ihre Ideen oder Vorschläge

für Projekte im ländlichen Raum

nimmt die Geschäftsstelle des Vereins in

Oederan entgegen.

Zur Erklärung:

Die Erzgebirgsregion Flöha- und

Zschopautal verbindet auf einer Fläche

von 750 km2 folgende Orte: Augustusburg,

Borstendorf, Börnichen, Deutschneudorf,

Eppendorf, Flöha, Frankenberg,

Gornau, Großolbersdorf, Grünhainichen,

Heidersdorf, Leubsdorf, Marienberg,

Niederwiesa, Oederan, Olbernhau,

Pfaffroda, Pockau-Lengefeld und

Zschopau.

EINLADUNG – „Senioren – fit im Internet“

Beginn der Computerkurse auch in ihrer Nähe!

Das Internet ist heutzutage aus dem Alltagsleben

nicht mehr wegzudenken.

Immer mehr Menschen nutzen das Internet,

um schnell Informationen zu finden

oder sich mit der Familie und Freunden

auszutauschen. Doch der Umgang mit

dem Computer will gelernt sein!

Ab August/September 2014 plant der

Verein zur Entwicklung der Erzgebirgsregion

Flöha- und Zschopautal e.V. die

Durchführung von PC-Anfängerkursen

für Seniorinnen und Senioren.

Lernen Sie Schritt für Schritt die Nutzung

von Computer und Internet kennen

wie zum Beispiel:

▷ Umgang mit dem Betriebssystem

(Windows 7 bzw. 8.1)

▷ Grundfunktionen des Computers,

Handhabung der Software

▷ Verwalten von Dokumenten und Fotos

▷ Informationen im Internet finden

▷ Versenden von E-Mails

▷ Online-Shopping, Online-Banking

u.a.m.

An jedem Veranstaltungsort stehen

8 Computerarbeitsplätze zur Verfügung.

Die Lehrgänge finden im wöchentlichen

Rhythmus zu jeweils 3 Unterrichtseinheiten

statt. Ein Kurs dauert 30 Stunden,

dabei wird der Dozent Ihren individuellen

Unterstützungsbedarf berücksichtigen.

Die Kursgebühren betragen 135,00 Euro.

Folgende Veranstaltungsorte stehen

zur Auswahl:

Augustusburg – Regenbogengymnasium

Marienberger Straße 29,

09573 Augustusburg

Borstendorf – Vereinshaus

An der Kirche 4, 09579 Borstendorf

Börnichen – Begegnungsstätte

(alte Schule)

Rathausstraße, 09437 Börnichen

Eppendorf – Alte Schule

Borstendorfer Straße 2,

09575 Eppendorf

Flöha/OT Falkenau – Volkshaus

Straße der Einheit 26, 09557 Flöha

Frankenberg – Haus der Vereine

Bahnhofstraße 1, 09669 Frankenberg

Großolberdorf – Rathaus

Am Rathaus 8, 09432 Großolbersdorf

Niederwiesa – Rathaus

Dresdner Straße 22, 09577 Niederwiesa

Oederan/OT Gahlenz

ehemalige Schule

Gahlenzer Straße 65, 09569 Oederan

Pockau-Lengefeld – Rathaus

Markt 1, 09514 Pockau-Lengefeld

Wir laden Sie herzlich ein und bitten bei

Interesse um eine telefonische Voranmeldung

in der Geschäftsstelle des Vereins.

Dort erhalten Sie auch weitere

Informationen zu den Kursen.

Verein zur Entwicklung der Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal e. V. – Geschäftsstelle Gahlenzer Straße 65

09569 Oederan • Telefon: 037292/28 97 66 • Fax: 037292/28 97 68 • E-Mail: info@floeha-zschopautal.de

S. 20 September 2014 Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


13.09. – amarcord in der

Trinitatiskirche Hainichen

Das Ensemble amarcord reist mit seinem

Programm „Folks & Tales“ rund

um die Welt und singt die schönsten

internationalen Folksongs. Die zweifachen

ECHO-Klassik-Preisträger

wecken in perfekt auf sie zugeschnittenen

Arrangements die Sehnsucht

nach fernen Ländern.

Eintritt: VVK 15,– EUR, AK 17,– EUR

Mehr Informationen zu diesen und

anderen Veranstaltungen unter:

www.mittelsachsen.de

Mittelsächsischer Kultursommer e.V.

Georgenstraße 19, 09661 Hainichen,

Tel. 037207/651240

Für unser Altenhilfezentrum ,,Kastanienhof

in Niederwiesa, Dresdner

Str. 1b suchen wir mit der Möglichkeit

des sofortigen oder späteren

Arbeitsbeginns

▷ Pflegefachkräfte

▷ Pflegehilfskräfte

▷ Präsenzkräfte für die hauswirtschaftlichen

Aufgaben.

Interessenten können sich bitte im

Büro des Altenhilfezentrums bei

Frau Schlebusch oder Frau Pfeiffer

melden.

Stellenangebote

Tel: 03726/7927011 oder aber auch in

Mittweida unter 03727/94400

Mit freundlichen Grüßen

Röser

Geschäftsführerin

Veranstaltungskalender

September

Veranstaltungen 2014

in der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde:

07.09. 10.00 Uhr Schulanfangsgottesdienst in der Kirche Niederwiesa

Veranstalter: Ev.- Luth. Kirchgemeinde Niederwiesa,

Info: 03726/2372; www.kirche-niederwiesa.de

07.09. 11.00 – 17.00 Uhr BAROCK-SPIELE-TAG

Heute verwandelt sich die Parkallee in ein echtes Spielparadies: Neben den acht

„Lichtenwalder Parkspielen“ sind mehr als 20 Großspiele aufgebaut. Hier kann

jedermann Strategie-, Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele ausprobieren, an

denen schon unsere Vorfahren großen Spaß hatten. Schminken, Basteln und Musik

runden den Spieletag ab. Veranstalter: Schlossbetriebe gGmbH

Info: 037291/3800

13.09. + 14.09. Kunsthandwerkermarkt im Schlosspark Lichtenwalde

Sa. 11.00 – 18.00 Uhr Mehr als 60 Anbieter von Handwerkskunst für Drinnen und

So. 10.00 – 18.00 Uhr Draußen. Auf den schönen Alleen wird Musik und Kulinarisches geboten.

Veranstalter: Agentur marktwert, Info: 036623/21369

14.09. 10.00 – 17.00 Uhr Tag des offenen Denkmals in der Historischen

Schauweberei Braunsdorf

(siehe gesondertes Programm / öffentliche Führung)

Veranstalter: Historische Schauweberei Braunsdorf

Info: 037206/899800; tourismus-kultur@niederwiesa.de

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde September 2014 S. 21


14.09. 10.00 Uhr Sonntagsfitness

In der Turnhalle Lichtenwalde. Bauch Beine Po / Rücken und Herzkreislauftraining.

Kinder und Neulinge willkommen, Unkosten 5,00 Euro

Bitte Matte, Handtuch und ein kleines Getränk mitbringen

Veranstalter: Nepaal Fitness, Annette Dietrich

Info: 037206/880455 oder 0177/4637072

14.09. 10.30 Uhr Gottesdienst in der Schlosskapelle Lichtenwalde

Veranstalter: Ev. luth. Stiftskirchgemeinde Chemnitz-Ebersdorf

Info: 0371/411080

14.09. Weinfest mit Live-Musik im Restaurant „Vitzthum“ im Schloss Lichtenwalde

Eintritt: frei – Zu Gast: Winzerfamilie Zieger von der Sächsischen Weinbaugemeinschaft

Weinböhla; Federweißer und frischer Zwiebelkuchen

Info + Reservierung: 037206/891898

15.09. 15.00 – 17.00 Uhr Ausstellung Ortsgeschichte

Ausstellung Chemnitzer Str. 1 a, Hintereingang

Arbeitsgruppe Ortsgeschichte Niederwiesa, Herr Schindler 0174/7442478;

E-Mail: schindler-guenter@t-online.de

17.09. 19.00 Uhr Zu Gast im Schloss: Lesung Tom Pauls & Bernd-Lutz Lange

Dr. Dietmar Keller im Gespräch mit Prominenten aus Kunst und Politik: Tom Pauls

und Bernd-Lutz Lange – Die Urkomödianten, Satiriker und Kabarettisten präsentieren

ihr erstes gemeinsames Buch, auch mit einem zwinkernden Blick auf Lichtenwalde.

Einlass ab 18.00 Uhr – Getränke und Snacks im „Wintergarten“

des Restaurant „Vitzthum“. Tickethotline: 037291/3800

19.09. – 21.09. Kirmes Niederwiesa

(siehe gesondertes Programm)

Veranstalter: Gemeindeverwaltung Niederwiesa, Ev.- Luth. Kirchgemeinde und

Fremdenverkehrsverein Schloßblick e.V.

Info: 03726/71860 + 03726/2372 + 03726/589510

20.09. + 21.09. Sonderöffnung der Ausstellung zur Ortsgeschichte

jeweils 14.00-18.00 Uhr

Niederwiesa, Braunsdorf, Lichtenwalde

Ausstellung Chemnitzer Str. 1 a, Hintereingang

Arbeitsgruppe Ortsgeschichte Niederwiesa

Info: Hr. Schindler 0174/7442478, schindler-guenter@t-online.de

21.09. 11.00 Uhr Brunch im Restaurant „Vitzthum“ im Schloss

Lichtenwalde 19,90 Euro p.P. (inkl. Begrüßungssekt, Filterkaffee & Schlossrundgang)

Info und Reservierung: 037206/891898

21.09. 15.00 Uhr „Irish Musik Symphonie“ in der Orangerie Lichtenwalde

Konzert mit dem Sänger & Geiger: Cat Henschelmann, Eintritt: 11,00 Euro

Veranstalter: Marketingagentur im Schloss Lichtenwalde

Info & Bestellung: 037206/81380

26.09. 18.00 – 24.00 Uhr Ritteressen mit „Ritter Harras“ und Gefolge im Schloßgasthaus Lichtenwalde

Info + Reservierung: 037206/5105

26.09. – 27.09. Herbstfest der Feuerwehr (siehe gesondertes Programm)

Veranstalter: Feuerwehr Lichtenwalde, Info: 0171/2194838

S. 22 September 2014 Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


28.09. 10.00 Uhr Sonntagsfitness

In der Turnhalle Lichtenwalde. Bauch Beine Po/ Rücken und Ausdauertraining.

Kinder und Neulinge willkommen, Unkosten 5,00 Euro. Bitte Matte, Handtuch und

ein kleines Getränk mitbringen. Veranstalter: Nepaal Fitness, Annette Dietrich,

Info: 037206/880455 oder 0177/4637072

28.09. 13.00-17.00 Uhr Spiele-Nachmittag im Park

Ein Parkbummel muss nicht langweilig sein – zur Barockzeit

vergnügte man sich mit allerlei Geschicklichkeits- und

Strategiespielen. An acht verschiedenen Spielstationen kann an

diesem Nachmittag ganz in Familie dem Spieltrieb gefrönt werden

(Boccia, Baroso, Burgen bauen, Krocket, Barollo u.a.m.).

Veranstalter: Schlossbetriebe gGmbH, Info: 037291/3800

28.09. 13.30 Uhr Parkführung

Zum Rundgang durch den Schlossgarten werden die Gäste auf

unterhaltsame Weise über Gestaltung, Besonderheiten und Entwicklung der

barocken Anlage informiert. Dauer: ca. 1h

Information und Anmeldung: 037291 / 3800 oder

fuehrungen@die-sehenswerten-drei.de

Oktober

im Oktober

Kulinarik „Kürbis“ der Herbst auf dem Teller serviert im

BEST WESTERN Hotel am Schlosspark Lichtenwalde

Info & Reservierung: 037206/8820

02.10. – 05.10. Lichtenwalder Oktoberfest mit Pflanz- und Bauernmarkt

am Schloss Lichtenwalde

10.00 – 18.00 Uhr

Live-Musik im Festzelt: Herr Schmitt und Band

Reservierungen im Festzelt ab 18.00 Uhr erwünscht

Veranstalter: ARCOS GmbH, Schloßgasthaus Lichtenwalde &

Fremdenverkehrsverein „Schloßblick“ e.V., Info: 037206/5105

E-Mail: kontakt@schlossgasthaus-lemmel.de

03.10. 09.00 Uhr Kleinfeld-Fußballturnier zum Tag der deutschen Einheit auf

dem Sportplatz „An der Schäferei“, Veranstalter: SG Lichtenwalde e.V.

Info: Herr Salzer, 037206/80801

03.10. 09.30 Uhr „Damals zu Gast – Parkführung wie vor 100 Jahren“

Die Familie Vitzthum von Eckstädt wusste den Reiz der Lage ihres Schlosses zu

schätzen. Aus den Prunkräumen kommend, konnten Gäste vom Altan nach drei

Richtungen auf den das Schloss umgebenden Park und das Zschopautal blicken.

Beim Abstieg über die Freitreppe überraschten damals wie durch ein Wunder die

bereits im 18. Jh. berühmten Wasserkünste. Der Parkrundgang geht entlang der

historischen Führungsroute zum Großen Fer à Cheval, wo zum Abschluss beim

Fontänenspiel Musik erklingt. Dauer: 1 ½ h / Information und Anmeldung: 037291/

3800 oder fuehrungen@die-sehenswerten-drei.de

03.10. 10.00 Uhr Feiertagsfitness zum Tag der Einheit

In der Turnhalle Lichtenwalde. Ausdauer pur!!!!! Kinder und Neulinge willkommen,

Unkosten: 5,00 Euro; Bitte Matte, Handtuch und ein kleines Getränk mitbringen

Veranstalter: Nepaal Fitness, Annette Dietrich

Info: 037206 880455 oder 0177 4637072

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde September 2014 S. 23


03.10. 12.00-14.00 Uhr Musikalischer Frühschoppen im Schlosspark Lichtenwalde

Veranstalter: Parkgaststätte im Barockgarten, Info: 037206/880588

09. – 23.10. Argentinische Spezialitäten im „Schwalbennest“ Niederwiesa

Reservierung erforderlich 03726/712572

11.10. ab 18.00 Uhr „Zigeunerabend“ mit original ungarischen Speisen

Comedy Star und Musik in der Gaststätte „Brauhof “ Niederwiesa

Reservierung erbeten unter 03726/589510

12.10. 10.30 Uhr Gottesdienst in der Schlosskapelle Lichtenwalde

Veranstalter: Ev. luth. Stiftskirchgemeinde Chemnitz-Ebersdorf

Info: 0371/411080

12.10. 13.30 Uhr Parkführung

Zum Rundgang durch den Schlossgarten werden die Gäste auf unterhaltsame Weise

über Gestaltung, Besonderheiten und Entwicklung der barocken Anlage informiert.

Dauer: ca. 1h / Information und Anmeldung: 037291/3800 oder

fuehrungen@die-sehenswerten-drei.de

Anzeigen

S. 24 September 2014 Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde September 2014 S. 25


S. 26 September 2014 Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde September 2014 S. 27


19.-21. September 2014

Countdown

Der

Fr, 19.09.

läuft!

K RMES

NIEDERWIESA

FESTGELÄNDE RUND UM DAS RATHAUS

FESTGELÄNDE ab 18.00 Uhr Schausteller

19:30 Uhr

im Anschluss

Lampion- und Fackelumzug mit dem Schellenberger Fanfarenzug,

Treffpunkt am Rosenrondell, gegenüber der Feuerwehr

Mini-Disco für alle Kids (am Rathaus)

FESTZELT ca. 20:30 Uhr Kirmeseröffnung durch die Bürgermeisterin Ilona Meier

und das Kirmesteam unter dem Motto Der Countdown läuft zur 800-Jahr-

Feier 2016

im Anschluss Tanzabend mit Diskothek FXsound

Sa, 20.09.

So, 21.09.

KIRCHE

FESTGELÄNDE

FESTZELT

KIRCHE

FESTGELÄNDE

FESTZELT

ab 12:00 Uhr Offene Kirche

10.00 - 17.00 Uhr 1. Tag der offenen Tür im Altenhilfezentrum Kastanienhof

ab 11:00 Uhr die Breitenauer Musikanten

ab 12:00 Uhr Oldtimerausstellung, Schausteller, buntes Markttreiben,

Handwerker, der Barde SKABA und spielt Lieder zur Laute

13:00 - 19:00 Uhr Flight Seeing Weltneuheit, visuelles Flugerlebnis

14:00 - 16:00 Uhr Oederaner Blasmusikanten

14:00 - 17:00 Uhr Kinderfest (Schule / Hort), basteln

14:00 - 18:00 Uhr Lauffigur Gestiefelter Kater

17:00 - 19:00 Uhr SKABA im Biergarten vomBrauhof

16:00 - 16:30 Uhr Maike & Jörg Probst Affenrevue

17:00 - 17:30 Uhr Maike Probst Ara Show

ab 19:00 Uhr zum Kirmestanz spielen Die Mariazeller

(Tischreservierungen unter 03726 589510 für 10,00 Euro möglich -

Tische werden von 18:00 bis 19:00 Uhr freigehalten)

10:00 Uhr Festgottesdienst

anschließend Offene Kirche und Turmbesteigungen

ab 14:00 Uhr Kaffeegarten mit hausgebackenem Kuchen und Torten

16:30 Uhr Festkonzert in der Kirche mit der Hot & Blue-Jazzband

ab 10:00 Uhr Schausteller und buntes Markttreiben

über das Festgelände streift der Barde SKABA

ab 12:00 Uhr Klöppelvorführung

12:00 -18:00 Uhr Flohmarkt für alle

13:30 -17:30 Uhr Kinderland Jonny and Friends

15:00 Uhr Vorführung Club der Hundefreunde Niederwiesa e.V.

15:00 - 18:00 Uhr Straßenanimation, Luftballonmodelleur und mehr

14:00 -17:00 Uhr Ponyfahrten

12:00 -15:00 Uhr Die Mariazeller spielen zum Frühschoppen auf

ab 19:00 Uhr Kirmesausklang

Große Tombola

zur 800-Jahr-Feier!

Hauptgewinn:

Ballonfahrt für

2 Personen!

Samstag und Sonntag jeweils 14:00-18:00 Uhr Ausstellung Ortsgeschichte Niederwiesa in den Ausstellungsräumen neben der Feuerwehr

Schloßblick e.V.

FREMDENVERKEHRSVEREIN

LICHTENWALDE NIEDERWIESA BRAUNSDORF

Partyservice

03726 24 72

GABRIEL

NIEDERWIESA

HOTEL & GASTSTÄTTE

S. 28 September 2014 Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine