Das Beste kommt zum Schluss

browe.at.websitebox.at

Partner%2012_2013.pdf

2

T H E M A : 12/2013

INHALT

Am Ende der Leiter?

Seite 4 + 5

Lebensmittel sind wertvoll -

doch wir werfen sie weg!

Seite 6

HLA bereitet sich auf die Herausforderungen

der ZUKUNFT vor

Seite 7

siehe Seite 18

MINUS

30%

Pöttinger Ladewagen E-Profi 3, Tandem,

36 m 3 , 3 Dosierwalzen, GW € 18.450,-

Gady

Landtechnik - Angebote

Seite 8 + 9

Aktuelles

Seite 10

Gady / MF

Seite 11

Hardter Schweine leisten “Amts-

hilfe” bei Bodenbearbeitung

Seite 12

Gülledüngung von

Wintergetreide

Seite 13

Aktuelles aus der Landtechnik

Seite 14 + 15

Gebrauchttraktoren

Seite 16

Die heimischen Christbaumbauern

sind auf Weihnachten gut

vorbereitet. Gleichmäßiger

Wuchs, natürlicher Duft, Frische,

eine dunkelgrüne Farbe

und eine gute Nadelhaltbarkeit.

Das erwarten sich die Käufer

vom steirischen Christbaum.

Auch heuer bieten die Christbaumbauern

wieder rund 300.000 Steirerbäume an.

Bei Christbäumen ist die Steiermark

Selbstversorger, österreichweit kommen

90 Prozent der rund 2,5 Millionen verkauften

Weihnachtsbäume aus inländischen

Kulturen oder Wäldern.

Um diese Top-Qualität zu erreichen, ist

eine jahrelange Pflege der Christbaumkulturen

erforderlich. Vier Jahre dauert es, bis

aus einem Samenkorn ein 25 Zentimeter

großer Setzling wächst. Weitere sechs bis

zehn Jahre dauert es, bis ein Christbaum

geschnitten werden kann. Um Top-Qualität

anbieten zu können, pflegen die

Christbaumbauern ihre Kulturen jahrein,

jahraus. So werden die Christbäume ausgemäht,

es wird natürliche Gründüngung

gesät, die Wuchsfehler aufgrund von

Hagel- und Frostschäden korrigiert oder

Wildzäune errichtet, um die Bäumchen

vor Verbiss oder Fegeschäden zu schützen.

Nordmannstanne ist beliebter Weihnachtsbaum.

Die Nordmanntanne ist mit

Abstand die beliebteste Baumart. Sie

zeichnet sich vor allem durch eine gute

Nadelhaltbarkeit aus, sie duftet ausgesprochen

gut und hat eine edle dunkelgrüne

Farbe. Der Wuchs ist regelmäßig,

die Äste sind sehr tragfähig, die weichen,

nicht stechenden Nadeln erleichtern das

Schmücken. Etliche Christbaumbauern

bieten aber auch alternative Baumarten

an. Fichten, Blaufichten, Colorado oder

Korktannen, sie gibt es zumeist direkt ab

Hof bei den Christbaumbauern.

Umfrage: Käufer wollen über Herkunft

Bescheid wissen. Die Umfrage bei den

steirischen Christbaumbauern bestätigt,

dass die Herkunft des Weihnachtsbaumes

eine wichtige Rolle spielt. Der Großteil der

Christbaumbauern (90 Prozent) wird von

den Kunden über die Herkunft der Weihnachtsbäume

befragt. Die Herkunft der

Bäume wird von Jahr zu Jahr wichtiger.

Die steirischen Christbäume sind ungebrochen

beliebt.

Eine Geschichte zum Nachdenken

Die vier

Kerzen

Vier Kerzen brannten am Adventkranz.

So still, dass man hörte,

wie die Kerzen zu reden begannen.

Die erste Kerze seufzte und sagte: “Ich

heiße Frieden. Mein Licht leuchtet, aber

Steirische

ZAHLEN

UND FAKTEN

300.000 STEIRISCHE CHRISTBÄUME.

Rund 300.000 Christbäume werden in

der Steiermark aus Christbaumkulturen

und Wäldern geschnitten. Rund 76 Prozent

der steirischen Haushalte sind traditionsbewusst

und stellen einen Christbaum

auf. Tendenz steigend. Knapp 2,5

Millionen Weihnachtsbäume werden in

Österreich verkauft oder verschenkt. 90

Prozent der 2,5 Millionen in Österreich

aufgestellten Naturchristbäume kommen

aus heimischen Kulturen oder Wäldern.

F Ü R S I E G E F U N D E N ,