3 - Hessischer Rundfunk

hr.online.de

3 - Hessischer Rundfunk

So, 03.07.

14.05 Uhr

Olga Martynova / Oleg Jurjew

Petersburger Zwillinge

Joseph Brodsky und Leonid Aronson -

Ein Schattenspiel aus der Geschichte der

Leningrader Poesie

Aus dem Russischen von Elke Erb, Mariana Frisch,

Sylvia List, Alexander Nitzberg & Jens Wagner

Regie: Andrea Getto

hr 2011 / 55 Min. / Ursendung

»In Petersburg irren Dichterschatten in den nassen

Gassen, in dunklen Wolken, in vergoldeten Blicken

des Wassers. Du triffst sie überall – die Schatten der

großen Dichter. Du gehst in einen Buchladen und

weißt, dass sie, als sie noch am Leben und junge

Lyriker waren, wie du jetzt einer bist, bei der selben

Buchhändlerin Bücher kauften, nur war alles damals

viel interessanter: Bücher, die man lesen

wollte, waren kaum zu fi nden, und diese Buchhändlerin

konnte unter dem Ladentisch ein schwer zu

bekommendes Gedichtbändchen hervorzaubern.«

Petersburger Zwillinge spielt auf eine imaginäre Verwandtschaft

zweier russischer Dichter an. Der eine

wurde im kommunistischen Russland gar nicht gedruckt,

der andere nur unter dem Ladentisch gehandelt.

Der erste, Leonid Aronson, starb sehr früh und

seine Lyrik wartete Jahrzehnte auf ihre Leser, der

andere, Joseph Brodsky, wurde schon zu Lebzeiten

berühmt und mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

/ Olga Martynova, geboren in Dudinka, Gebiet

Krasnojarsk, aufgewachsen in Leningrad. Lebt seit

1991 in Frankfurt am Main als Lyrikerin und

Romanautorin.

/ Oleg Jurjew, 1959 in Leningrad geboren, lebt in

Frankfurt am Main als Lyriker, Dramatiker, Essayist

und Erzähler.

So, 03.07.

22.00 Uhr

Heiko Martens

Prof. Sigmund Freud (4)

Stimulus

Musik & Regie: Christian Hagitte & Simon Bertling

STIL Musik & Hörspiel/hr 2011 / ca. 60 Min. / Ursendung

Sigmund Freud wird verdächtigt, eine Patientin

vergewaltigt zu haben. Die junge Frau befi ndet sich

im Wachkoma und spricht kein Wort. Die Staatsanwaltschaft

führt die Ermittlungen gegen Freud, und

es mangelt nicht an Zeugen, die geneigt sind,

gegen den Professor auszusagen. Da kommt Anna

ein Verdacht: Ist ihr Vater vielleicht Opfer einer

Intrige, die sich aus Judenhass nährt? Zusammen

mit Gendarm Gruber versucht sie, Licht ins Dunkel

zu bringen – das vermeintliche Opfer muss zum

Reden gebracht werden…

Mit Hans Peter Hallwachs, Felicitas Woll, Andreas

Fröhlich, Ingo Albrecht u.v.a.

/ Heiko Martens, geboren 1974 in Hannover, ist

Drehbuchautor und Dramaturg. Er lieferte Vorlagen

für Kurzfi lme, u.a. »Die Schwarze Kolonne«, sowie für

Hörspiele in Surround und Wellenfeldsynthese. Sein

Buch zum Film »Narrenspiel« gewann 2008

den Förderpreis Deutscher

Film. 2010 wurde sein Skript

»Lars Lemming« mit dem

Deutschen Animationsdrehbuchpreis

ausgezeichnet.

Heiko Martens lebt und

arbeitet als freier Autor in

Potsdam.

6 / Hörspiel

Hörspiel / 7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine