Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.034

E_1931_Zeitung_Nr.034

22 AUTOMOBIL-REVUE

22 AUTOMOBIL-REVUE 1931 - N° 34 Bunte Chronik aus aller Welt 15,000 Störche im Kampfe gegen ein neuschreckenheer. Die Umgehung von Agadir in Nordafrika wurde in den letzten Tagen von angeheitren Schwärmen von Heuschrecken heimgesucht, die grossen Schaden anrichteten. Im Kampfe gegen diese fressgierigen Tiere fand sich eine unerwartete Hilfe ein : eine überaus grosse Schar, nach Schätzung mindestens 15,000 Störche, die auf ihrem Fluge die Gegend passierten. Diese machten sich über die Heuschrecken her und befreiten die Bevölkerung von der schrecklichen Plage. 500-Jahrfeier für Jeanne d'Arc in Rouen. In Rouen ist man schon jetzt eifrig mit Vorbereitungen zur Feier der Erinnerung an den Todestag von Jeanne d'Arc, der Jungfrau von Orleans, beschäftigt. Am 30. Mai sind 500 Jahre verflossen, dass Jeanne d'Arc in Rouen verbrannt worden ist. Die Feierlichkeiten, die von der Stadt Rouen organisiert sind, sollen vom 23.—30. Mai dauern. Während dieser Jeanne-d'Arc-Woche werden zahlreiche hohe französische und ausländische Persönlichkeiten in Rouen erwartet. Auch kirchlich soll der Todestag mit grosser Feierlichkeit begangen werden» Kleinbahnidyll. Im Moor zwischen Eickhorst und Hi-IIe in Norddeutschland grasten kürzlich gemütlich zwei Kühe, die sich in ihrer nahrhaften Beschäftigung auch nicht stören Hessen, als der « Kleinbahnexpress » heranbrauste. Da half kein Läuten und kein Pfeifen der Lokomotive, die Kühe wichen nicht von der Stelle. Der Zug musste halten, und schliesslich versuchte das Zugpersonal, die Kühe vom Gleis herunter ins Moor zu treiben. Verwundert drehten sich die Tiere um und bummelten gemütlich auf dem Fahrdamm entlang bis zur nächsten Wegüberführung. Erst hier bogen sie auf die angrenzenden Wiesen ab, und mit 10 Minuten Verspätung konnte der Nachmittagszug seine Fahrt nach Minden fortsetzen. Eine « umstrittene » Frau... Die Polizei in Charolles im Departement Saöne-et-Loire beschäftigt sich gegenwärtig mit einem eigenartigen Ehekonflikt, der in einem Zigeunerlager ausgebrochen ist. Ein Zigeuner war in leidenschaftlicher Liebe zur Frau eines Kameraden entbrannt. Er ging zu diesem, gestand ihm unumwunden seine Gefühle und schlug vor, er solle die Frau für 100 Fr. verkaufen. Der Ehemann, der seine Frau gut kannte, fand den Preis angemessen und verkaufte die Frau. Ein paar Tage später bedauerte der neue Herr und Gebieter seinen Kauf. Er behauptete, das Opfer falscher Vorspiegelungen geworden zu sein, denn die Frau sei streit- und herrschsüchtig. Eine Mustersammlung von Automobil-Modellen, die wie Spielzeuge aussehen. Am liebsten wäre er sie so rasch als möglich los. Ueberdies möchte er seine 100 Fr. zurückhaben. Von diesem Vorschlag wollte der frühere Ehemann natürlich nichts hören. Ja, die 100 Fr. gebe er schon zurück, aber die Frau zurücknehmen — davon könne keine Rede sein ! Aus diesem Wortstreit entwikkelte sich eine Rauferei, an der bald das ganze Zigeunerlager teilnahm und bei der die beiden Männer der Frau und diese selbst nicht unerheblich verletzt wurden. Diese drei Personen sowie noch sechs andere wurden verhaftet. Touren-Antworten T. A. 961, Dalmatien-Montenegro. Die Strassonverhältnisse der von Ihnen vorgeschlagenen Strassen «ind mm Teil gut, jedenfalls überall ohne allzu grosse Schwierigkeiten fahrbar. Einige Schwierigkeiten dürfte nur die Strecke Mostar, Banjaluka, Zagreb bieten. Bei gutem Wetter ist die Fahrt jedenfalls empfehlenswert, doch ist bei Regenwetter ein Teil der Strasse fast unfahrbar und somit dia Ausführung der Fahrt nicht ratsam. Die auf der Strecke liegenden Pässe sind nicht schwieriger zu befahren als irgend ein Alpenpass. Ein Reversieren ist bei einem mittleren Wagen kaum notwendig. J. W in B. T. A. 962, Ruhiges Seebad in Frankreich. Ich rate Ihnen, eher in die Bretagne zu gehen, da es im Süden im Juli zu heiss sein dürfte. In der Bretagne wären Quiberon und Batz sehr zu empfehlen, jedenfalls aber nicht Biarritz und S. Sebastian, da diese ebenso teuer und mondän sind wie Trouville und Deauville. T. K. in Z. Touren-Fragen T. F. 963, Oberbayrische Schlösser. Ich möchte gern für einige Tage nach Oberbayern, um die Schlösse/ zu besuchen, die sehr sehenswert sein sollen. Wer kann mir eine möglichst abwechslungsreiche, schöne Route empfehlen? Ausgangspunkt Bragg. Dr. W. K. in B. T. F. 964, Route des Alpes. Ich beabsichtige, diesen Sommer eine Tour durch die Westschweiz, Route des Alpes, an die Riviera zu machen. Ausgangspunkt Tnalwil. Ich bin spezieller Liebhaber der Berg3 und deren Flora. Wer kann mir raten, welche Routo empfehlenswerter ist, die Sommerroute oder die Wmterroute? Ist die Wintorroute besser? Wann ist die Sommerroute offen? Dr. E. K.inT. Tourismus Doch abgesehen von dieser sehenswerten Anlage bietet zu jeder Zeit eine Fahrt in den heimeligen, althistorischen Flecken mit seiner reizvollen Umgebung einen hohen Genuss. PP- Autofahre Romanshorn-Friedrichshafen. Wie die- Schiffahrtsinspektion mitteilt, ist wegen Um- ,bau der Trajektbrücke und deren Zufahitgeloison .in Priedrichshafon der Verkehr der Autofähre Romanshorn-Friedrichshafen vom 20. April an, voraussichtlich bis 14. Mai, eingestellt. > Eine Umleitung der Autofähre nach Lindau ist •wegen den unzureichenden Anlegeverhältnisson in Lindau nicht möglich See- und Wynental. « Busch und Hügel grünen wiodor, und des Eises Rinde springt! » Nach langen stürmischen Wintermonaten zeigen sich unsere Talschaften wieder im altbekannten bezaubernden Prühlingsglanze. Die ersten Frühjahrsblumen k;eiden keck und lebenssicher das schwollende Gr'ln der Matten uhd Felder. — Die Knospen treiben und versprechen einen herrlichen Blütenmonat. — Wen sollte es da zu Hause leiden? Die Ufer der Seen beloben sich. Lebensfreude und Wanderlust auf allen Wegen und Stegen. — Die neue Strasse durch das Seetal geht der Vollendung entfreson. Ein Hochgcnuss für den Autosport und Radfahrer! Die idyllischen Kurorte am Hallwylersee üben ihre alte Anziehungskraft aus, und die heimeligen stillen Dörfer und Gaststätten im luzernisehen Seetal orhalten bereits starken Bestich. — Eine ganz besondere Anziehunsskraft scheint der neue Landes s ander in B e r c m ü ii s i e r auf Touristen und weitere Interessenten. Schulen, Vereine etc. auszuüben. — Rätselecke Denkspo rtfrage Bewegt sich das Velo im oben dargestellten Fall vorwärts oder rückwärts? Warum? Unser letztes Rätsel Auflösung. Waagrecht: 1 Dolomitenfahrten, 12 Rodin, 13 Ja, 15 Baier, 16 Gros, 17 Ente, 18 Rein, 19 Radler, 20 Si. 21 Basler. 22 Atom, 24 Mötre, 26 Lena. 27 Delta, 29 Fiat, 30 Farn, 32 Laub, 35 Loire. 36 Drina, 37 Fred, 38 Oslo, 39 Ober, 42 H. 43 Re, 44 Tage. 45 Ta, 46 En, 47 Kanton. Senkrecht- 2 Organe, 3 Lord, 4 Odol, 5 Misere. 6 Einstein, 7 National, 8 Harald, 9 Ries, 10 Teil 11 Ernest. 22 Alfredo. 23 Matador. 25 Teil, 28 Lisa, 30 Fire. 31 Are, 33 Urs, 34 Bild, 40 Piraten. 41 Elegant. Eine richtige Lösung sandte ein: Margr. Bossert, Lenzburg. Bollwerk 39 84 ist die Nummer, die Sie anläuten müssen, wenn Sie Auskunft über eine Formalität wünschen, wenn Sie gern die kürzeste Route nach X. wüssten oder wenn es Sie interessiert, wieviel Kilometer die Strecke nach Y. misst. Touristikbureau der «Automobil-Revue», Bern, Breitenrainstrasse 97. NOT= WENDIG wie die Reinigung einer Maschine, ist die Befreiung des menschlichen Körpers von den angesammelten Schlacken, welche die Ursache von allerlei Krankheiten sind. Machen Sie daher jährlich ein bis zweimal Auf diese Weise werden die schädlichen Stoffe ohne irgendwelche Unannehmlich; keit aus Ihrem Körper geschaffen. Sie fühlen sich nachher frisch und neugestärkt. Für Kurvn sind die gressen Flaschen vorteilhaft, die in Minerahvasserhand« tungen, Apotheken, Drogerien, Kon* sumvereinen, Lebensmittelgeschäften erhältlich sind- eine Trinkkur mit BRUNNENVERWALTUNG EPTINGEN- S1SSACH Bestellen Sie jetzt schon Ihren Neuenburger 1930 er beim Comptoir Vinicole Romand Cti. Mader-Keiler, Dietikon Telephon 106 Lieferbar sofort in Fässern von 16, 20. 30, 50 u. 100 L ä Fr. 1.60 oder per Flasche ä Fr. 1.40 franko Keller, im ganzen Stadtrayon, sowie Zürich-Umgebung. ;: Probeflasehe gratis zur Verfügung Besuchen Sie bei nächster Gelegenheit das „JAPAN.HAUS". Sie finden dort die grösste Auswahl in echt japanischen Spezialitäten wie feine Seidenkimonos, «lacken, Pyjamas, Seidenstoffe, Porzellan-, Vasen.Teeservices, einzelne Tassen usw. Direkter Import aas Ostasien. AlbertGasser&Co. Endlich ein wirklich einfacher und stets gebrauchsfertiger Sie braueben nicht auf den Knien zu liegen, ohne Mühe, ohne Beschmutzen der Hände. Ein dauerhafter, einwandfrei funktionierender Apparat. Kein Verspritzen des Wachses, keine Dunstwolken. Das Wachs gelangt durch einen Druck genau dahin, wo man es haben will. Sie können genau das Quantum Wachs herausdrücken, das Sie wünschen. Per «Gala» Einwachsapparat gestattet die verwendüng etnes dickflüssigen Wachses, das einen bedeutend höhern Wacbsgebalt aufweist wie Wiebse, die im Zerstäuber gebraucht wird Der Wichslappen kann in Sekunden durch den Polierlappen ersetzt werden Unser flüssiges « Gala » Wachs gibt dauerhaften Hochglänz, zu dessen Herstellung nur Bienenwacbs und beste Edelwachse verwendet werden; qualitativ das Beste, was man machen kann, in Kannen von: I Lt„ 9 Lt.. 3 U, 6 U. u. Fr. 3.60 JTäiÖ 9.60 15. - per Kanne. Apparat kpl m. S Wichslappen, einem Polierer C*M "ff* r franko, per Nachnahme. • • • **• 75 Wir besitzen glänzende Zeugnisse hiesiger Hausfrauen. Bestellen aneb Sie diesen Apparat und ein Kännchen Wichse, Sie werden jahrelang Freude haben. PRESTOL A.-G., ALTSTETTEN/Zürich. Wir suchen Vertreter zum Verkauf an die Privatkundschaft

34 — 1931 AUTOMOBIL-REVUE UNSERE HUMORSEITE Uebermut — tut — Macht der Gewohnheit: Der Mann, der zu spät ins Theater kommt. (Humorist.) Die Begleiterin (im Wagen): t Geht der Anlasser nicht?» Die Lenkerin: c Ich weiss nicht, was fehlt, der Wagen geht weder nach vorwärts noch nach rückwärts. > Der Polizeikommissär: < Ah, Sie sind schon wieder da? > Der Vagabund: < Wie Sie sehen. Hat lOTiTll mich inzwischen am Telephon verlangt? » Pech. «Der Meier kann einem wirklich leid tun!» « Wieso denn? » « Na, da hat er doch ein halbes Leben lang seine Zeit dazu aufgeopfert, um sieben Sprachen zu lernen — und jetzt hat' er eine Frau geheiratet, die ihn gar nicht zu Worte kommen lässt. » Kannst Du nicht besser aufpassen? Du weisst Der Zerrspiegel. «Also, angeheitert bin ich nicht, Heimkehr aus den Ferien: Wenn die Hausfrau üoch, dass ich gerade an diesem Fuss ein Hühner- weil ich sofort im Spiegel sehe, dass ich mich ra- vergessen hat, die Milch abzubestellen! äuge habe. sieren lassen mussl» (Prager Presse.) (Prager Presse.) Beim Tanz. «Fällt es Ihnen denn so schwer, Herr Jansen, im Takt zu bleiben ?» — « Keineswegs, gnädiges Fräulen, nur die Musik lenkt mich so ab...» — Falsche Propheten. < Erinnerst du dich, lieber Mann, wie damals vor 10 Jahren die Ärzte sagten, dass ich höchstens noch sechs Monate zu leben hätte ? » — «Ja, ja, man kann sich doch niemals auf die Aerzte verlassen. » Auto- Karten mit Führern von allen Ländern Europas Press je Fr. 5,— 14 verschiedene Ausgaben Verlangen Sie kostenlos Verzeichnis HALLWAO BERN ZÜRICH: STADTTHEATER: Di.: Beschlossen. \Ii.: abends 8 Uhr: Zum letzten Male: Dl« drei Musketiere, Oper von Benatzki. Do.: abends 8 Uhr: Waljer aus Wien, Operette v. Joh. Strauss. FT.: abends 8 Uhr: Der Freischütz, Oper von C. M. von Weber. Sa.: abends 8 Uhr: Taniabend Ted. Shawn. So.: nachm. 3 Uhr: Oas Dreimäderlhau*. abends 8 Uhr: Zum 1. Male: Peppina, Operette von R. Stolz. SCHAUSPIELHAUS: Di.: abends 8 1 /, Uhr:Wann kommst du wieder! Mi.: abends B'l, Uhr: Wann kommst du wieder' Do.: abends 8 1 ', Uhr: Prcmiere: Der Biberpelz, Komödie von Gern. Hauptmann. Fr.: abends 8 1 /! Uhr: Wann kommst du wieder! Sa.: abends 8'/i Uhr: Der Biberpelz. So.: nachmitt. 3V t Uhr: Gastspiel der Relnhardbühne Berlin, (Deutsches Theater): Der Diener zweier Herren Lustspiel von Carlo Goldoni. abends 8'/i Uhr: Der Biberpelz. CORSO Täglich abends 8 Uhr Sonntags |e nachmittags :t Uhr: Frühling Im Wiener wald, mit Jos. Egaer. Anm Rainer und Fnmz Schöber als Wiener-Gäste. OINEMA: APOLLO: Graek. Grosser Tonfilm. Problem. « Wir sind zu Hause 10 Brüder, und jeder von uns hat eine Schwester.» — « Alle Wetter ! Das sind 20 Personen J > — — « Nein... elf!» Der Lebenskünstler. «Wollen der Herr nicht ein Lotterielos kaufen ? Die Ziehung findet bereits morgen statt! > — « Schon morgen ? Da danke ich lieber ! Ich möchte doch wenigstens ein paar Wochen lang die Aussicht auf das ?rosse Los haben ! » Im Aufo durch Dialog: * Ich glaube doch, dass ich sie kenne! Heisst sie nicht mit Vornamen Else! » — «Das weiss ich nicht !» — « Wohnte sie nicht früher in Neustadt ? » — c Nein ! » — «Ja, dann ist sie es ! » Im Hotel. Stubenmädchen : « Und um wieviel Uhr wünscht der Herr geweckt zu werden !> — «Um 8 Uhr, liebes Kind... und zwar mit einem Kuss! > — «Gut... ich werde es dem Hausdiener ausrichten.» Die Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich In O. R. CH Touring, Führer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T Ẉagners C. S. Seit Jahren ist das tannengrüne \£\r*f*V9iaTmvYm% mit seinen guten Strassen U^FVrJClFlJISUKvr ein begehrtes Reiseziel, mit seinen heimeligen Ferienorten ein beliebter Erholungsaufenthalt. Oute Verpflegung bei massigen Preisen an imsern gutbürgerlichen Gaststätten. Prospekte beim TüQQENB. VERKEHRSBUREAU LICHTENSTEIG. Neu St. Johann Gasthof u. Metzgerei Ochsen Wer einkehrt — Garage. EMIL kommt wieder. STUDER. Mitglied Tel. 34. lies T.C.8. Gut (für Ermafingen am Untersee die Oslschweiz sind gute Kunden! bürgerliches Haus. Tel. 6 Wagen Platz). Bes. 9. Jb. Gewinnen Sie dieselben durch den Autler-Feierabend Neu St. Johann GASTHAUS Z. SCHAFLE Tank. Garage Hennartner. KURHAUS HOTEL Prächtiger Austlugson und Kuraufenthalt Küche und Keller bekanni sorgfaltig gepflegt Grösste Garagen am Untersee, keparaturwerksiätte. Tankanlagen. Elektr. Pneupumpe Henhehe Strandbäder u Gärten. T e l. \\ Bes. Frau F. He«»r. Mitgl des A C v » T