Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1948_Zeitung_Nr.038

E_1948_Zeitung_Nr.038

AUTOMOBIL REVUE

AUTOMOBIL REVUE MITTWOCH, 1. SEPTEMBER 1948 - Nr. 38 Nat. Automobilmeeting Gstaad (Fortsetzung der Resultate von Seite 5) Slalom Tourenwagen bis 1500 ccm , , 1. Lauf 2. lauf 1. Schmocker F. Simca 117,4" 124,2" 2. Künzi P Lancia 122,0" 118,6" 3. Künzi F Lancia 120,0" 122,0" 4. BOhler F. Fiat 124,8" 121,6" 5. Klaus K. Austin 125,8" 124,2" 6. Macchi Paul Skoda 125,0" 127,8" 7 Lindner Max Simca 128,6" 125,2" 8. «Chiodo> Lancia 131,2" 125,6" 9. Dietrich Erwin Fiat 131,8" 128,0" 10. Reinhard Eduard Fiat 135,2" 128,4" 11. Kenk Georges Morris 136,6" 130,0" 12. Aebli Kaspar 13. Hirt Felix Fiat Austin 137,4" 142,2" 134,8" 140,6" 14. Schaad Hans 15. Suter Franz Fiat Jowett-Jawelin 160,0" 239,4" 142,8" 239,0" Tourenwagen über 1500 ccm 1. «Willy» Citroen 224,4" 114,0" 2. «Peter» Citroen 115,2" 114,8" 3. Heibling Hermann Ford 119,8" 117,0" 4. Hohl Willy Ford 117,2" 119,0" 5. v. Tscharner H. K. Healey 124,8- 120,0" 6. Endrich Felix Citroen 123,4" 121,6" 7 Sargenti Florindo Delahaye 122,0" 124,0" 8. Massara Marcel Delahaye 125,0" 123,6" 9. Locher W 3rner Plymouth 124,0" 123,8" 10. Urben Werner Citroen 130,2" 124,0" 11. Joos Karl Citroen 129,6" 124,4" 12. Bosshard Walter 13. Muri Hans Citroen Citroen 176,8" 126,4" 124,6" 125,6" 14. Scherrer Albert Hudson 131,0" 126,0" 15. Schlotterbeck Rene Citroen 137,6" 126,2" 16. Schaefer Charles Citroen 129,8" 128,0" 17 Künzli Paul Plymouth 129,4" 128,4" 18. Beck Fritz Citroen 133,6" 129,0" 19 Harre Franz SS-Swallow 130,8" 129,8" 20. Senn Alfred 21. Leimgruber Kurt Plymouth Mercury 138,6" 148,6" 135,2" 137,0" 22. Dellsperger Rolf Citroen 146,8" 138,2" 23. Kunz Marcel Jaguar 158,8" 138 8" 24. Müller Werner Talbot 141,6" 142 6" 25. Blaser Heinz Ford 260,0" 141,8" 26. Hirr Peter Talbor 262,6" 141,8" Sporrwagen bis 1500 ccm 1. Seyffer Robert MG 117,6" 114,4" 2. de Terra Max 3. Senn Henry BMW MG 118,8" 120,4" 176,0" 118,8" 4. Leuthold Louis MG 122,2" 119 4" £. Glauser Paul MG 132,8" 119,4" 6. Fehr Hans Fiat-Fehr 123,4" 119,8" 7 Sommerhaider E. MG 120,4" 234 6" 8. Küng Jürg MG 121,6" 132,4" 9 Baci Alfeo MG 124,4" 124 2" 10. Wenger Fritz 11. Uehlinger Willy MG MG 133,0" 157,2" 130 8" 144,6" 12. Hummel Roger MG 179,4" 188,2" Sporrwagen über 1500 eem 1. Campolongo Emilio BMW 164,4" 106 6" 2. Minorefti Aldo Alfa Romeo 123,0" 110,2" 3. Brechtbühl Franz BMW 113,8" 113 0" 4. Dattner Alfred BMW 173 4" 119 0" Verschiedene Konkurrenten werden überrascht feststellen, dass die von uns veröffentlichten Resultate, soweit sie die Gelände- und Zuverlässigkeitsfahrt und die Kombinations-Gesamtwertung betreffen, mit den am Sonntag in Gstaad bekanntgegebenen nicht restlos übereinstimmen. In der Tat hat eine erste Nachkontrolle — wie wir erfahren vor allem im Zusammenhang mit den Durchfahrtsposten von Ried und La Tine — Fehler in der ursprünglichen Klassementsermittlung zutage gefördert, die zum Teil erhebliche Korrekturen — zum Guten wie zum Tourenwagen bis 1100 ccm T. Schmocker F. Simca 2. Bühler Fritz Fiat 3. Macchi Paul Scoda 4. Reinhart Edouard Fiat 5. Lindner Max Simca 6. Aebli Kaspar Fiat 7. Srhnnri Hnn* Fiat Tourenwagen bis 3000 ccm 1. v. Tseharner H. K. Healey 2. Schlotterbeck Rene 1 Citroen 3. Beck Fritz Citroen 4. Harre Franz SS-Swallow 5. Hirt Peter Talbot 6. Müller Werner Talbot 7. Kunz Marcel Jaguar Tourenwagen über 3000 ccm 1. Helbling Herrn. Ford 2. Hohl Willi Ford 3. Sargenti Florindo Delahaye 4. Massara Marcel Delahaye 5. Locher Werner Plymouth 6. Scherrer Albert Hudson 7 Künzli Paul Plymouth 8. Leimgruber Kurt Mercury 9 Senn Alfred Plymouth 10. Blaser Heinz Ford Sportwagen bis 1100 ccm Solo Fahr Hans* Sportwagen bis 1500 ccm 1. Sommerhaider Erw 2. Seyffer Robert 3. Leuthold Louis 4. de Terra 5. Glauser Paul 6. Hummel Roger 7 Paci Alteo 8. Senn Henri 9 Wenger Fritz 10. Küng Jörq 11. UelingerV/illi Bersrennen Tourenwagen bis 1500 ccm 1. «Chiodo» Lancia 2. Künzi Paul Lancia 3. Künzi Fritz Lancia 4. Sutter Franz Jowett-Javelin £. Klaus Kurt Austin 6. Kenk Georges Morris 7 Hirt Felix Austin 8. Dietrich Erwin Fiat snwagen bis 2000 ccm 1. «Willy» Citroen 2. «Peter» Citroen 3. Bosshard Walter Citroen 4. Muri Hans Citroen 5. Endrich Felix Citroen 6. Urben Werner Citroen 7 Joos Karl Citroen 8. Schaefer Charles Citroen 9. Delsberger Rolf Citroen Fiat-Fehr MG MG MG BMW MG MG MG MG MG MG MG Sportwagen bis 2000 ccm 1. Campolongo Emilio BMW 2. Minorefti Aldo Alfa Romeo 3. Brechtbühl Franz BMW 4. Danner Alfred BMW I.lauf £6,8" V 02,0" 1* 03,2" 1' 06,2" 1' 05,6" V 10,0" V 32,8" £6,0" 57,4" V 00 2" V 01,2" 1' 03,4" 1' 06,0" V 12,6" 1- 11,0" 55,0" £5,8" 59,8" V 03,8" V 05,0" V 06,0" V 05,2" 1' 07,8" V 20,2" 55,0" £7,2" 03,4" 02,2" 12,6" 08,2" 13,0" 54,6" 55,6" £7,2" 57,2" T 04,6" V 01,2" 1- 00,2" V 04,4" !• 02,8" V 19,5" £1,8" £3,6" £4,8" 57,8" 59,4" 1' 05,8" 1' 06,2" V 01,0" V 01,0" V 08,2" 1' 09,6" £2,4" 53,4" £6,2" V 03,6" 2. laof 54,2" 59,0" !• 01,4" I' 03,4" I' 04,4" 1' 09,6" 1« 21.6" 54,8- 56,2- 59,6- 00,6' 01,4- 06,2' 09,4' 11.4' 55,0" 55,2" 58,8" 01,6" 02,0" 05,0" 11,2" 05,8" 01,8" 55,0" 56,6" 01,0" 01,2" 07,6" 08,4" 06.8" £7,8" 55,6" 56,8" 57 4" 58,2" 58,8" 59,0" 1' 02,0" V 02,6" !• 06,8" V 01,4" 7' 01,2" 51,2" 52,8" 53,8" 57,8" £9,8" 59,6" V 00,4" V 00,4" 1- 00,6" 1' 02.6" 1' 03,2" 51,6" 53,0" 55,4" 58,0" Schlechten, bei den einzelnen Konkurrenten wie im Intersektions-Wettkampf — zur Folge hatten. Fest steht, dass nicht Bern, sondern Zürich (mit der Equipe « Hebokla », lies Helbling-Bosshard-Klaus) den Sektionswettbewerb siegreich beendete. Ein Glück also, dass die Resultate auf Grund der im April in Zürich gemachten Erfahrungen ausdrücklich als provisorisch bezeichnet und die Preise noch nicht verteilt wurden, ansonsten man um einen neuerlichen Preisschub nicht herumkäme Gesamtklasscment der Kombination Punkte 1. v. Tseharner Hans Karl, Bern Healey 960,0 2. Schmocker Fredy, St-Sulpice Simca 941,5 3. Locher Werner, Zürich Plymouth 915,0 4. Helbling Hermann, Rapperswil Ford 908,0 5. Sargenti Florindo, Bern Delahaye 894,5 6. Massara Marcel, Bern Delahaye 391 0 7. fChiodo» Lancia 87/.0 8. Scherrer Albert, Riehen Hudson 857,0 9. «Willy» Citroen 855,5 10. Macchi Paul, Luzern Skoda 844,0 11. Endrich Felix, Zollikon Citroen 841,5 12. Bosshard Walter, Winterthur Citroen 838,5 13. Klaus Kurt, Zürich Austin 821 0 14. Hohl Willy, Bern Ford 810,5 15. Küng Jörg, Bern MG 805 0 16a. Seyffer Robert, Meilen MG 800,0 16b. Senn Henry, Lausanne MG 800,0 18. Künzli Paul, Obermurgenthal Plymouth 798,5 19. Künzi Paul, Bern Lancia 797,0 20. de Terra Max, Zollikon BMW 795,5 21. Minoretti Aldo, Dübendorf Alfa Romeo 787,0 22. Wenger Fritz W., Bern MG 785,0 23. Leuthold Louis, La Chaux-de-Fonds MG 775 0 24. Beck Fritz, Bern Citroön 772,0 25. Muri Hans, Sursee Citroen 761 0 26. Bühler Fritz, Zürich Fiat 751,5 27 Harre Franz. Zürich SS-Swallow 743,0 28. Sommerhaider Erwin, Spiez MG 733,0 29. «Peter» Citroen 732,0 30. Brechtbühl Franz, Bern BMW 729 5 31. Campolongo Emilio, Zürich BMW 729 9 32. Dattner Alfred, Zürich BMW 725 5 33. Senn Alfred, Basel Plymouth 718,0 34. Schaefer Charles, Thun Citroen 703,0 35. Glauser Paul, Bern MG 696,5 36. Joos Carl, Winterthur Citroen 691,5 37. Schlotterbeck Rene, Zürich Citroen 682.0 33. Dietrich Erwin, Basel Fiat 677 0 39. Fehr Hans, Kilchberg Fiat 67o'6 40. Hirt Peter, Zollikon Talbot 666^5 41. Kunz Marcel, Zug Jaguar 660.0 42a. Hirt Felix, Zürich Austin 657,5 42b. Urben Werner, Wagenhausen Citroen 657,5 44. Aebli Kaspar, Uster Fiat 630 0 45. Paci Alfeo, La Chaux-de-Fonds MG 628 0 46. Reinhard Eduard, Köniz Fiat 6C4,5 47. Künzi Fritz, Bern Lancia 601,0 43. Leimgruber Kurt, Luzern Mercury 572 5 49 Blaser Heinz, Bern Ford 522 5 50. Hummel Roger, La Chaux-de-Fonds MG 5M 0 51. Dellsperger Rolf, Bern Citroen 436 0 52. Uehlinger Willy. Zürich MG 418,5 53. Lindner Max, Binningen Simca 359,0 54. Müller Werner, Dübendorf Talbot 330,5 55. Kenk Georges, Basel Morris 319^0 56. Schaad Hans. Lausanne Fiat 99 0 57. Suter Franz, Zürich Jowett-Jav. —881J Intersektionen-Weftkampf 1. Zürich II: Klaus - Helblinq . Bosshard 2567,5 2. Bern I: 3. Bern III: v. Tschorner - VVenaer - Künzli Paul Hohl - Sargenti . Küng Jura 2543,5 2510,0 4. Zürich I: lecher - Bühler - Seyffer Robert 2466,5 5. Bern II: Schaefer - Massara - Künzi Fritz 2195,0 6. Bern V: Beck - Glauser - Reinhard 2073 0 7. Zürich III: Hirt Peter - Dattner - Aebli 2022,1 8. Bern IV: Brechtbühl . Dellsperger - Künzi Paul 1962,5 9. Neuch.-Mont.: Leuthold - Paci - Hummel 1914,0 10. Basel: Dietrich - Senn - Lindner 1754,0 11. Bern VI: Blaser . Sommerhaider - Studer 1255,5 ITALIEN Grosser Preis von Albi Villoresi (Maserati) überlegener Sieger. Dank der hervorragenden Besetzung war dem Grossen Preis von Albi für Automobile am letzten Sonntag ein riesiger Publikumserfolg beschieden. Im ersten Lauf stiess Villoresi auf Maserati aus der zweiten Startreihe sofort an die Spitze vor, musste aber bereits nach drei Runden an der Boxe einen Kerzenwechsel vornehmen. Der Engländer Brooke und der Franzose Chiron übernahmen daher die Führung und lieferten sich ein prächtiges Duell über mehrere Runden, das schliesslich durch einen Kerzendefekt an Chirons Wagen zugunsten des Briten entschieden wurde. Inzwischen hatte aber Villoresi die Verfolgung auf die Leader wieder aufgenommen und verbesserte seine Position Runde um Runde. Die anhaltende Temposteigerung ergab für den Italiener in der 10. Runde einen neuen Rundenrekord mit 168,031 km/h, und zwei Runden später brauste er am führenden Briten vorbei. Der Schweizer de Graffenried verlor durch mehrere Zwischenhalte viel Terrain und büsste auf die Spitze eine volle Runde ein. Der zweite Lauf wurde noch von 17 Konkurrenten bestritten, unter denen Villoresi klar dominierte. Wiederum setzte er sich sofort an die Spitze des Feldes. Bis zur 14. Runde konnte sich Comotti (Talbot) knapp hinter ihm halten, berührte dann aber einen Strohballen und musste aufgeben. Zwischen Raph und Etancelin, beide auf Talbot, entspann sich ein harter Kampf um den nächsten Platz. Nach mehrfachem Positionswechsel geriet Raph in der siebenten Runde von der Piste, kollidierte in einer Kurve mit der Ballustrade und wurde aus dem Wagen geschleudert. Mit erheblichen Verletzungen musste er ins Spital übergeführt werden. Chiron ging bald darauf zur Attacke auf Etancelin über, den er schliesslich in der 11. Runde passierte. Die besten Resultate: 1. Lauf (17 Runden = 151,317 km) 1. Villoresi, Italien Maserati 56' 1 19,9" 2. Comotti, Frankreich Talbot 3. Brooke, England Maserati 4, Etancelin, Frankreich Talbot 5, Raph, Frankreich Talbot 6. Rosier, Frankreich Talbot Prinz Igor, Frankreich Ferrari 8. Righetti, Italien Ferrari 9. de Graffenried, Schweiz Mnsrrati 10. Chaboud, Frankreich Delahaye 2. Lauf (17 Runden = 151,317 Villoresi, Italien Maserati 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9 10. Chiron, Frankreich Etancelin, Frankreich Levegh, Frankreich Righetti, Italien Rosier Frankreich Godia, Frankreich Chaboud Frankreich Meyrat, Frankreich Ramseier, Schweiz Tal bot Tal bot Tal bot Ferrari Talbot Maserati Delahaye Delahaye Maserati Gesamtklassement (34 Runden = 1. Villoresi, Italien Maserati 2. Etancelin, Frankreich Talbot 3. Rosier, Frankreich Talbot 4. Righetti Italien Ferrari 5. Chaboud, Frankreich Delahaye 6. Godia, Frankreich Maserati 7 Comotti, Frankreich Talbot 8. Meyrat, Frankreich Delahaye 9. Levegh Frankreich Talbot 10. Chiron, Frankreich Talbot 56' 56- £6- 57' 58' £9' £9' 16 16 km 56' 38,0" •• 160,312 km/h £7' 04,8" 57' 43,3" 16 16 16 16 16 302,634 km) 1 h 52' 57,9" = 160,740 km/h 1 h 54' 40,1" 33 Runden 33 Runden 32 Runden 31 Runden 30 Runden 30 Runden 29 Runden 27 Runden DEUTSCHLAND Das Eggbergrennen bei Säckingen, das als Lauf um die deutsche Strassenmeisterschaft durchgeführt wird, findet endgültig am 5. September statt. (Sport siehe auch Seile 8) 15 12 161,170 km/h 49,8" £0,1" 56,8" 32,9" 17,8" 21,3" 44,1" Runden Runden Runden Runden Runden Runden Runden Runden Runden In allen Garagen erhältlich AUTOMOBILWERKE FRANZ AG., ZÜRICH d6S Automobils ve - NENCKI-KIPPER für 3-, 4- und 6-Tonnen-Lastwaqen Kippanhänger für Traktor- u. Lasrwagenbetrieb «=—_•=:»- 3 ZA**- ZÜNDKERZEN seit über 50 Jahren bewährt Brücken in Stahl oder Leichtmetall Kurze Lieferfristen Fabrikation; Carrosserie Langenthai AG., Langenthai Tel. (063) 210 44 Auto-Occasionen Ankauf - Verkauf - Tausch G. Jörg, Zürich 8 Seefeldsrr. 48 a - Tel. 32 62 13 / 24 89 88 Automobiles Renault Geneve 6, avenue de Secheron Telephon 27145 Konxesslon dre und Agenten in der ganzen Schweiz Jede Woche die „Revue" gelesen, über alles im Bilde gewesen

Nr. 38 - MITTWOCH, i. SEPTEMBER 1948 AUTOMOBIL REVUE DER QUALITÄTSPNEU Du trägst, oh Beduine, des Kameles Last. Weil du kein Auto und fainjfctiS9*Uel hast S.A. pour la vente en Suisse du pneu Englebert, GENEVE 3, rue Louis-Duchosal. Tel. (022) 5 23 87 WALKER'S «LION» HYDRAULISCHE MANSCHETTEN Stulpen-, Hut-, Dach- und Nutringe, hergestellt aus dem jeweilen entsprechenden Spezialmatenal, eignen sich für die schwersten Arbeitsbedingungen, einschliesslich für Kalt- und Heissöl, Luft, Dampf, Säuren, Gase etc. sowie für Wagenheber E. KLAUS-HAEBERLIN, USTER Tel (051) 96 96 05 A einvertreter von James Walker & Co. Ltd., Woking (England) Ihres Motors ist und bleibt der Explohier hebt und senkt sich der Kolben etwa 3000mal in der Minute. Kein Wun- sionsraum. Hier zündet die Kerze. der also. dass in diesem wertvo sten und empfindlichsten Teil durch Htze und Reibung grosser Verschleiss entsteht Ein kleiner Messbecher LUBRI-GAS-Konzentrat auf 10 Liter Benzin, und schon überziehen sich Zylinderwand, Kolben und Ventile mit einem zähen, unvermindert die Russbildunq, so dass es « Camel-Cars » qibt. die nach 100 000 km brennbaren, schutzenden Ölfilm I LUBRI-GAS tut noch mehr: es verdurch noch keiner Revision bedürfen. Und LUBRI-GAS macht sich allein schon eine Benzinersparnis bezahlt, wie dies oft bezeugt wird. Der Amerikaner tankt LUBRI-GAS seit über 20 Jahren an der Säule als Premium-Gasolin. Hier wird es vorläufig dem Treibstoff als Konzentrat einfach beigemengt. Ein Versuch überzeugt auch Sie N. v.MÜHLENEN GmbH. MINERALÖLE UND FETTE BERN, EFFINGERSTRASSE 75 • TELEPHON 031) 2 7666 DIFFERENTIAL- und KARDANWELLEN liefert prompt, innert wenigen Piero Bonetti, Locarno Mech. Werkstätte Tel. 7 21 55 Letzte technische Errungenschaften: Direkte Einspritzung, 4,5 t Nutzlast, 3-Gang-Getriebe, Doppelte Rücksetzung 1 Liter Lubri-Gas-Konzentrat 'eicht für 500 Liter Benzin Stunden nach Erhalt, nach eingesandtem Muster oder Zeichnung, aus bestem Chromnickelstahl Diel-Liter- Kanne zu Fr. 8.30 in Garagen Untervertreter: Garage GUYOT S.A., LAUSANNE: Waadt, Wallis, freiburg, Neuenburq und Berner Jura. AUTO AG., AARAU: Basel, Aargau, Solothurn. Ls. HONEGGER, Winterthurerstrasse 344, ZÜRICH: Zürich, St. Gallen, Graubünden, Thurgau u.Appenztll. FISCHER & SCHIBLER, BERN: Kanton Bern.