Aufrufe
vor 9 Monaten

KUNSTINVESTOR AUSGABE MÄRZ 2018

Kunst als Kapitalanlage AUSGABE MÄRZ 2018 Chefredakteur: Michael Ruben Minassian

KUNST.INVESTOR Dorotheum

KUNST.INVESTOR Dorotheum „SELECTED BY HOHENLOHE“ Interieur-Spezialist Philip Hohenlohe arrangiert Bilder, Möbel, Dekor im Dorotheum: Auktion am 14. März 2018 Den Raum leben lassen, dabei die Statik einer Stimmung in Schwingung versetzen. So lautet das Credo des Interieur-Designers Philip Hohenlohe. Mit Bildern, Fotos und Möbeln aus dem Angebot des Dorotheum setzt Hohenlohe in der Auktion „Selected by Hohenlohe“ am 14. März 2018 seine Vorstellungen um. Nach dem Historismus legt Hohenlohe seinen Schwerpunkt diesmal auf die klassische Moderne, welcher er Objekte des Klassizismus gegenüberstellt und zugleich miteinander verbindet. „So“, schreibt der Designer, „entsteht ein gewisses Spannungsfeld, welches einem Wohnraum Energie verleiht. Ganz wichtig ist es jedoch, dabei nicht die Eigenschaft einer Gelassenheit zu verlieren, die für die Stimmung und Atmosphäre eines Raumes unabdingbar ist.“. Mithilfe von Licht und Farbe inszeniert er Stimmungswelten, in denen auch eigene Entwürfe Platz finden. Bei der Auktion setzt Hohenlohe auch Arbeiten des italienischen Designers Aldo Tura - der Art-Déco- Ästhetik und Minimalismus experimentierfreudig mit hoher Handwerkskunst kombiniert - ebenso ein wie abstrakte Ölbilder von Trudi Gill. Die in Wien geborene und in New York u. a. bei George Grosz ausgebildete Künstlerin illustrierte u. a. das „Harpers-Magazine“. Guter Stil muss nicht mit hohen Kosten einhergehen, so sind die ausgewählten Auktionsobjekte bereits ab ein paar Hundert Euro zu ersteigern.„Wieso ist etwas vulgär oder elegant? Warum empfinden wir etwas als schön oder hässlich? Was ist Kitsch, und warum?“ Fragen, die Philip Hohenlohe sein ganzes Leben lang begleitet haben. Anhand von Hohenlohes Raumkonzeptionen kann man Grundfragen der Ästhetik wieder überprüfen, sich inspirieren lassen – und mitsteigern. (Foto: © Dorotheum)

KUNST.INVESTOR Dorotheum Zwei Stühle, Pranzo Mod. 2113, Aldo Tura, aus dem Archiv Aldo Tura, Lazzate Schätzwert € 5.000 bis 7.000 Beistelltisch Aldo Tura, Italien um 1960/1970, Schätzwert € 1.700 - 2.200

KUNSTINVESTOR AUSGABE JULI 2017
kunst:stück magazin c/o Bremen/Oldenburg + Hannover, Nov/Dez 2018
Ausgabe 101, März 2012 - Sonnendeck
kunst:stück Magazin | Osnabrück & Münsterland
Untitled - KUNST Magazin
Museumszeitung, Ausgabe 45 vom 12. März 2013
Download der aktuellen Ausgabe als pdf - Kunsthalle Bremen
KUNSTINVESTOR AUSGABE FEBRUAR 2018
KUNSTINVESTOR AUSGABE APRIL 2018
KUNSTINVESTOR AUSGABE NOVEMBER 2018
KUNSTINVESTOR AUSGABE MAI 2017
KUNSTINVESTOR AUSGABE DEZEMBER 2017
KUNSTINVESTOR AUSGABE JULI 2018
KUNSTINVESTOR AUSGABE FEBRUAR 2017
KUNSTINVESTOR AUSGABE DEZEMBER 2018
KUNSTINVESTOR AUSGABE JUNI 2018
KUNSTINVESTOR AUSGABE OKTOBER 2018
KUNSTINVESTOR AUSGABE JUNI 2017
KUNSTINVESTOR AUSGABE SEPTEMBER 2018
KUNSTINVESTOR AUSGABE MAI 2018
KUNSTINVESTOR AUSGABE JÄNNER 2018
KUNSTINVESTOR AUSGABE NOVEMBER 2017
KUNSTINVESTOR AUSGABE AUGUST 2017
KUNSTINVESTOR AUSGABE MÄRZ 2017
KUNSTINVESTOR AUSGABE SEPTEMBER 2017
KUNSTINVESTOR AUSGABE OKTOBER 2017
KUNSTINVESTOR AUSGABE AUGUST 2018
KUNSTINVESTOR Heft Nr. 11 [AUSGABE.NOVEMBER.2015]
KUNSTINVESTOR-SPECIAL „Klassische Fahrzeuge und Automobilia“ JUNI 2017
KUNSTINVESTOR Heft Nr. 4 [AUSGABE APRIL 2015]