Aufrufe
vor 3 Monaten

FAMILIENUNTERNEHMEN | B4B Themenmagazin 09.2018

09.2018 | B4B Themenmagazin, das Advertorial in w.news, dem Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: FAMILIENUNTERNEHMEN • MAIN-TAUBER-KREIS • RECHTSANWÄLTE

09.2018

09.2018 B4B THEMENMAGAZIN FAMILIENUNTERNEHMEN UNTERSCHÄTZTE HELDEN – BRANDNEU IM E.S. WORKWEARSTORE ® HOCKENHEIM! Fotos: Engelbert Strauss Ganz egal ob für die Mitte, unter einer Weste oder einfach schnell für Obendrüber – die neuen Midlayer der fibertwin®-Kollektion nehmen uns dieses Jahr wieder in ihre gemütlichen Arme. Und die sind nicht nur abwechslungsreich in Design und Funktion, unter ihnen befindet sich ab diesen Herbst/Winter auch ein ganz neuer Held… die anderen Jacken stehen der Climafoam in nichts nach! Eine weitere Neuheit ist die Jacke highloft aus der e.s.dynashield Kollektion, die von innen und auch von außen unschlagbar weich und warm ist. Obendrein gibt es außerdem wieder Midlayer für drunter und drüber, die durch tolle, glatte Shellloft- oder auch Thermaflor-Oberflächen und warme Innenseiten keine Wünsche unerfüllt lassen und auch schmutzige Herausforderungen bestehen. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei! Wahre Helden Doch ganz gleich welche Wärme-Variante oder welches Material – bei dieser Kollektion, in tollen Herbst und Winter Farbvariationen, wird wieder einmal klar: Die zunächst eher unscheinbaren Jacken, die doch jeder im Schrank hat und für selbstverständlich hält, retten uns täglich nicht nur optisch den (Arbeits-)Alltag! Sie bieten quasi das Rundumpaket – dies jedoch auf eine vielleicht weniger auffällige Weise. Doch genau deshalb sind sie für uns doch umso wichtiger. Denn genau das macht sie doch aus – die echten Helden, oder? www.engelbert-strauss.de Kuschelig warm, angenehm zu tragen und absolut flexibel – die fibertwin ® Herbst/Winter Kollektion der Midlayer (Über – und Unterziehjacken) 2018 lässt keine Wünsche offen und bietet den perfekten Schutz für jedes noch so kalte Wetter. Die verschiedenen fibertwin ® Wärmestufen stellen sicher, dass sich jeder, auch an den verfrorensten Tagen, warm und geborgen fühlen kann. Ein echter Neuzugang Für die größten Frostbeulen reiht sich dieses Jahr auch ein besonderes Highlight in die Reihen der Midlayer ein: Die climafoam-Jacke. Neben einem lässigen und angesagten Look für den Alltag, besticht sie vor allem durch einen unvergleichlichen und extra warmen Tragekomfort, der jedoch nicht auf den ersten Blick zu entdecken ist. Doch auch 6 www.b4b-themenmagazin.de Advertorial

B4B THEMENMAGAZIN 09.2018 FAMILIENUNTERNEHMEN WIE SICH FAMILIENUNTERNEHMEN BEI DER MITARBEITER- SUCHE VON KONZERNEN ABHEBEN KÖNNEN Knapp zwei Drittel (60,9 Prozent) der Hidden Champions in Deutschland sind Familienbetriebe. Das ergab eine Studie des Benchmarking Center Europe am INeKO, einem Institut an der Universität zu Köln, die letztes Jahr durchgeführt wurde. Um den Einfluss der Familie auf den Unternehmenserfolg zu ermitteln, hat das Institut im Rahmen dieser Studie rund 1.200 Hidden Champions anhand der öffentlich zugänglichen Informationen im Hinblick auf die jeweiligen familiären Strukturen untersucht. Betrachtet wurden dabei das Alter des Unternehmens, dessen klare Ziele und Visionen sowie die familiären Beziehungen wie Familienstand, Kinderanzahl, mitarbeitende Familienangehörige und die Anzahl der Generationen. Als Ergebnis der Studie ergab sich, dass vor allem im Familienbesitz befindliche Unternehmen ihre Ziele und Visionen durch die Tradition der vorangegangenen Generationen definieren und diese im Unternehmen bewusst verankert sind. Sie berufen sich auf ihre Traditionen und verfolgen dieselben Ziele wie ihre Vorfahren. Viele dieser Unternehmen können auf einen Erfahrungsschatz von über 100 Jahren zurückgreifen und haben die Idee, die Visionen des Firmengründers auch nach dessen Tod beizubehalten. Komplettlösungen aus einer Hand stehen für viele Betriebe im Mittelpunkt. Aber auch ein starkes Streben nach Innovationen und Nachhaltigkeit stellen ein primäres Ziel dar. 90 Prozent der Hidden Champions haben ihre Ziele schriftlich fixiert und kommunizieren diese mit den Interessengruppen. Dabei stehen besonders ein gesundes Arbeitsumfeld und zufriedene Mitarbeiter im Fokus. Weitere Informationen zu der Studie bietet die Website www. benchmarking.center. es oft daran, dass die Namen von Hidden Champions bei vielen Bewerbern unbekannt sind. Das Konzept des von der Heilbronner Werbeagentur Hettenbach entwickelten Portals www.stelleninfos.de hat sich auf Hidden Champions und die Lösung des Problems spezialisiert. Es kennzeichnet bundesweit all diejenigen Stellen in den Orten, in denen man wirtschaftlich mehr vom Leben hat. Da dies überwiegend auf Familienunternehmen zutrifft, profitieren diese davon besonders im Vergleich zu den Konzernen in teuren Metropolen. Durch die Markierung fallen die Stellenangebote der Hidden Champions besonders ins Auge, wenn potentielle Bewerber nach ihrem Beruf oder nach der Stellenbezeichnung suchen. Sie werden neugierig und schauen sich ein Stellenangebot darum eher an. Um die Aussage des Stellenportals „Grün markierte Stellen sind in einem Ort, in dem man mehr vom Leben hat“ zu untermauern, wird direkt bei dem Stellenangebot angezeigt, wie groß der finanzielle Vorteil im Vergleich zum Bundesdurchschnitt ausfällt. Das hebt Familienunternehmen von Konzernen ab und verdeutlicht potentiellen Bewerber gleichzeitig den Vorteil, wo sie vom Leben zu haben, ganz konkret. Das Konzept bietet daher eine gute Chance, das Interesse von Fach- und Führungskräften für Hidden Champions zu wecken. www.b4bbaden-wuerttemberg.de Unter solchen Voraussetzungen sollte man meinen, dass Familienunternehmen eigentlich keine größeren Probleme haben, Fach- und Führungskräfte zu finden. Die Realität sieht allerdings anders aus. Eine Ursache dafür verbirgt sich allein schon hinter der Bezeichnung „Hidden Champion“. Denn sie sagt aus, dass diese Unternehmen im Verborgenen arbeiten. Was heißt das konkret? Sie befinden sich in einem Ort, der entweder kaum oder gar nicht bekannt ist. Daraus folgt der Nachteil, dass sie bei allen Stellensuchenden, die bei ihrer Suche den Arbeitsort in den Vordergrund stellen, von vorneherein hinten runterfallen. Denn die suchen ihren neuen Arbeitsplatz natürlich nicht in einem Ort, den sie gar nicht kennen. Und selbst wenn sie ihn kennen, erscheint er ihnen meist nicht attraktiv genug. Und wenn das doch der Fall sein sollte, dann scheitert Advertorial www.b4b-themenmagazin.de 7