MagazinFinal

kraftmarx

Ausgabe 02/2018

magazin

Gewerbe & Tourismus

Erlebniswelt Silbersee

Lageplan in der Innenseite

Unternehmensvorstellungen

Maler Thomas Hohmann, Helms Buffet, Kati Fenchel,

DJ Manu, u.v.m.

Veranstaltungen

Rückblick FORK, Kraut- und Rübenmarkt 2018,

Weihnachtsmärkte in Frielendorf und der Region


Grußworte 1. und 2. Vorsitzender und Bürgermeister

Grußwort von Holger Kraft und Thorsten Vaupel

Liebe Gäste, liebe Leserinnen und Leser,

mit dem Erscheinen unserer aktuellen Ausgabe des Magazins für Gewerbe und Tourismus liegt die vermeintlich dunklere und

kalte Jahreszeit vor uns. Im vergangenen Sommer blieb kaum Zeit zum Verschnaufen. Eine wochenlange Hitzewelle und extreme

Trockenheit prägten das tägliche Leben. Jetzt werden die Tage zwar kürzer und die Nächte länger, aber auch im Herbst und

Winter hat unsere Gemeinde Frielendorf sehens- und erlebenswertes zu bieten.

So haben wir in dieser Ausgabe wieder einige Weihnachtsmärkte in unserer nordhessischen Heimat zusammengetragen. Dabei

zeigt sich, dass es nicht immer der große Markt sein muss. Viele Veranstaltungen in den romantischen Fachwerkdörfern

und Städten verzaubern mit ihrem besonderen Charme die Besucherinnen und Besucher - auch im Rotkäppchenland und in

unserer Gemeinde Frielendorf.

Außerdem erlauben wir uns einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen wie FORK 2018 und einen Ausblick auf den 2.

Kraut- und Rübenmarkt in der „Hauptstraße“ von Frielendorf.

Besonders freuen wir uns, dass in dieser Ausgabe so viele unserer Mitgliedsbetriebe die Gelegenheit nutzen, sich und ihre

Produkte sowie Angebote vorzustellen. Nur gemeinsam mit unseren Mitgliedsbetrieben können wir ein lebendiges und nachhaltiges

Netzwerk aufbauen. Davon profitieren sowohl unsere Gewerbetreibenden als auch die Besucherinnen und Besucher.

Wir laden Sie ganz herzlich ein, den staatlich anerkannten Luftkurort Frielendorf mit seinen 16 Ortsteilen und den wohl spannendsten

Quadratkilometer in der Mitte von Deutschland - unsere Erlebniswelt Silbersee - kennenzulernen.

Frielendorf ist aktiv und innovativ!

Eine Interessante Lektüre wünschen Ihnen

Holger Kraft

Thorsten Vaupel

1. Vorsitzender 2. Vorsitzender und Bürgermeister

2 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2

3


Rückblick FORK 2018

Rückblick FORK 2018

Bühnenaufbau bekommen habe. Olli

merkt darauf an: "Ganz einfach, zwei

Gitarren und drei Mikrofone". Und was

Denise, Markus und Olli dann auf die

Bühne zaubern klingt auch ohne großen

Bühnenaufbau harmonisch. Das Trio

begeisterte mit der gefühlvollen Stimme

von Denise Dickhaut mit Songs von u. a.

Mark Forster, Amy Winehouse und Silly.

Die bekannten Klassiker wie "Walk the

line" und "Ring of Fire" durften natürlich

auch nicht fehlen. Christian Bergmann

versuchte das Publikum immer

wieder zum Mitmachen zu bewegen. Bei

den vielen anwesenden Kindern hatte

er damit Erfolg. Kurzerhand wurde ein

Kinderchor gegründet und ein junger

Mann, eroberte noch mit Schnuller im

Mund die Bühne und durfte einige Takte

auf dem Schlagzeug mitspielen.

Abwechslungsreiches und köstliches

kulinarisches Angebot

Die Gäste genießen das gute Wetter und

die kulinarischen Angebote

(Fotos: ©Holger Kraft)

FORK 2018 - der Bauhof bebt

Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr fand auch in diesem Jahr

FORK statt. Als Veranstaltungsort stand Frielendorf aktiv erneut der Bauhof zur

Verfügung. Die Bandauswahl war passend und auch das kulinarische Angebot

konnte sich sehen lassen.

Es ist 14 Uhr und die ersten Töne schallen

von der Bühne auf dem Bauhof. Der

Soundcheck beginnt, schließlich soll

ja alles gut und satt klingen und nichts

den musikalischen Hörgenuss stören.

Den Anfang macht das Schlagzeug.

Minutenlang schlägt Jan Rittinghaus

von TonTousismus die Snaredrumm

oder betätigt die Fußmaschine um die

Basstrommel erklingen zu lassen.

Für den Drummer der Specialguests ist

es eine Ehrensache sein Schlagzeug für

alle Bands zur Verfügung zu stellen. Lediglich

die Becken und die Snares werden

ausgetauscht. Das erleichtert dem

Tontechniker die Arbeit zwischen den

Auftritten enorm und verkürzt für die

Besucherinnen und Besucher die Wartezeiten

zwischen den Auftritten.

Nach und nach werden die anderen Instrumente

dazugenommen. Erste Bruchstücke

von Liedern erfüllen den Bauhof

und es werden die letzten Feinabstimmungen

vorgenommen.

AirStrike aus Frankenberg rocken den

Bauhof (Foto: © Holger Kraft)

In seiner kurzen Begrüßung bedankt

sich der erste Vorsitzende Holger Kraft

bei allen, die zum Gelingen des FORK

beigetragen haben, angefangen von der

Jury über die Gastronomen, die großzügigen

Sponsoren, das Rote Kreuz und

den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

des Bauhofs bis zu den Bands selbst.

Den Gästen auf dem Bauhof gibt er eine

Bitte mit auf den Weg: " Man sagt ja, der

wahre Lohn der Künstler sei der Applaus.

Ich bitte euch seid heute Abend

nicht zu sparsam mit der Bezahlung.

Kommt nach vorne an die Bühne und

macht für die Bands das FORK zu einem

unvergesslichen Erlebnis.". Dann macht

er die Bühne für die erste Band frei.

Cello gesucht

"Cello gesucht - zwei Gitarren,

drei Mikrofone (Foto: ©Holger Kraft)

Christian Bergmann und die Nordhessen

Drei

Die zweite Stunde bei FORK 2018 stand

ganz im Zeichen des legendären "Man

in Black" Johnny Cash. Christian Bergmann

und die Nordhessen Drei sagen

von sich selbst, dass sie alles spielen, was

Johnny Cash gespielt hat oder vielleicht

gerne gespielt hätte.

Den Anfang machte der Depeche Mode

Song "Personal Jesus" - daran hatte sich

Johnny Cash 2002 auf seinem Album

"American IV: The Man Comes Around"

im Jahr 2002 auch schon versucht.

Neben der musikalischen Unterhaltung

steht bei FORK ja auch das kulinarische

Angebot im Vordergrund. Das war auch

in diesem Jahr nicht anders.

Den klassischen Imbiss suchte man bei

dieser Veranstaltung vergebens. Das Essensangebot

erstreckte sich von feurigem

Chili con Carne, Kartoffeltwistern,

verschiedenen Burgervariationen und

überbackenen Baguettes bis hin zu Räucherfisch,

Bratkartoffeln mit oder ohne

Spiegelei und Crêpes.

Hausgemachte Limo, serviert in stilechten

Gläsern und mit geeisten Früchten,

Cocktails mit und ohne Alkohol und

Milchshakes fanden großen Anklang.

Auch Bioweine und die klassischen Getränkeangebote

fehlten nicht und rundeten

das Angebot ab.

"Mama Lauda" (Foto: ©Holger Kraft)

Inzwischen sind auch alle Gastronmen

auf den Start des FORK 2018 vorbereitet

und pünktlich um 15 Uhr öffnen sich

für die Besucherinnen und Besucher die

Pforten auf das Gelände.

Als Cello gesucht die Bühne betritt,

merkt Markus Bode von der Firma, die

für die Beschallung und den Bühnenaufbau

zuständig ist (Musik Bode) an, dass

er von ihnen keine Anweisungen für den

"Walk the Line" - Christian Bergmann und die Nordhessen Drei

(Fotos: ©Holger Kraft)

4 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2

5


Rückblick FORK 2018

Rückblick FORK 2018

SoundKraft - unglaublich jung-. unglaublich gut!

(Foto: ©Holger Kraft)

SoundKraft

Mit der untergehenden Sonne wurde die

Musik lauter und die Songs eine Spur

härter. Mit der Marburger Band Sound-

Kraft betraten die „Küken“ bei FORK

2018 die Bühne. Eine junge Coverband

der Musikschule Marburg im Alter zwischen

14 und 19 Jahren.

Musikalisch überzeugten die fünf Jungs

mit Songs u.a. von Royal Blood, Gary

Moore und Nirwana. Gekonnt war ihre

Interpretation des Metallica-Stückes

"Sad but true". Der 14- jährige Drummer

Nail Benli lies so manchen Altrocker vor

Neid erblassen. Überhaupt waren die

"alten Hasen" vom satten Sound und der

Bühnenreife der jungen Rocker aus Marburg

begeistert.

Airstrike

Überzeugten Besucher und Kollegen - SoundKraft aus Marburg

(Foto: ©Holger Kraft)

Dann betrat „AirStrike“ aus Frankenberg

die Bühne. Die vier Jungs von Anfang bis

Mitte zwanzig überzeugten spätesten bei

„Born to be wild“ den letzten Zuschauer

davon, dass der echte alte Rock lebt.

Das Herzblut zum Rock and Roll, das

diese Band in ihre Bühnenshow legte,

beeindruckte das gesamte Publikum.

Ein rundum musikalischer Genuss für

jeden Liebhaber des ehrlichen, harten

Rock and Roll.

Besonders beeindruckend war auch das

Programm, welches Airstrike vor ihrem

Auftritt in Frielendorf auf der Bühne am

Bauhof hinter sich hatte. Donnerstag in

Köln, Freitag in Frankfurt und am selben

Nachmittag noch

in Frankenberg

auf der Bühne.

Und nach dem Gig

bei FORK wollten

die Jungs noch auf

einem Geburtstag

in Gemünden ein

Ständchen von

fünf, sechs Stücken

zum Besten

geben. Ein bisschen

"Wahnsinn"

gehört zum echten

Rock and Roll

eben dazu.

Airstrike lieferten Straight Rock aus

Frankenberg (Fotos: ©Holger Kraft)

TonTourismus

Als Robin Urban zur Bandauswahl in das

Frielendorfer Rathaus gekommen war,

hatte er sicher mit vielem gerechnet aber

nicht damit, dass er mit seinen Jungs

von TonTourismus als Special Guests auf

dem FORK 2018 spielen sollte.

Als ihm diese Nachricht übermittelt

wurde, war er zunächst sprachlos und

dann trat die Freude darüber in den Vordergrund.

Mit ihrem Auftritt setzte TonTourismus

den Höhepunkt zum Abschluss

des FORK Festivals. Sie rockten mit der

markanten Stimme des charismatischen

Frontmanns Robin Urban den Bauhof in

Frielendorf.

TonTourismus zeichnet sich durch eigene

deutsche Texte und harten Rock

aus. Das faszinierende Bühnenprogramm

zog die Besucherinnen und

Besucher in ihren Bann und gerne hätte

man, trotz der mittlerweile kühlen

Nachttemperaturen, noch eine Stunde

länger zugehört.

"Lasst mal hören! " - Robin Urban fordert die Fans von TonTourismus

(Foto: ©Holger Kraft)

Doch irgendwann war der letzte Ton verklungen.

TonTourismus nahm sich trotz

des Abbaus noch Zeit für Bilder mit alten

und neuen Fans.

Nach guten neun Stunden ging FORK

2018 zu Ende, genauso wie die letzen

ausgegebenen Getränke leerte sich der

Platz auf dem Bauhof. Als die letzten

Gäste den Heimweg angetreten hatten,

begannen die Aufräumarbeiten. Die

Bänke und Tische wurden zusammengestellt,

die ersten Buden verlade bzw.

ausgeräumt. Für das Team von Musikbode

begann der Abbau der mobilen

Bühne. Die gesamte Licht und Tontechnik

musste verladen und der Bühnenanhänger

für den nächtlichen Transport

vorbereitet werden. Gegen 3 Uhr verließen

die zwei Fahrzeuge als letztes den

Bauhof der Gemeinde und die letzten

noch anwesenden Vorstandsmitglieder

folgten ihrem Beispiel.

Frielendorf aktiv - Gewerbe und Tourismus

bedankt sich bei allen Besucherinnen

und Besuchern und freut sich schon

auf FORK 2019. (HKr)

TonTourismus zeigten als Special guests,

dass man sie zurecht eingeladen hatte.

(Foto: ©Holger Kraft)

6 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2

7


2. Kraut- und Rübenmarkt 2018 2. Kraut- und Rübenmarkt 2018

Gesucht: Das dickste Ding

Am Sonntag, den 11. November 2018 findet der 2. Kraut- und Rübenmarkt in Frielendorf

statt. Die Stände im Hotel-Restaurant Hassia und die Attraktionen in

der Hauptstraße laden zum Bummel ein.

Bereits zum zweiten Mal lädt Frielendorf

aktiv - Gewerbe und Tourismus e.V. zum

Kraut- und Rübenmarkt nach Frielendorf

ein. Von 11-18 Uhr haben die Geschäft

verkaufsoffen.

Wie auch schon beim ersten Kraut- und

Rübenmarkt wurden seit dem Frühjahr

2018 Umschläge mit Kürbiskernen verteilt.

Eingepflanzt und ordentlich gepflegt

sollten die Kerne zu stattlichen

Kürbissen heranwachsen können um

beim Kürbiswiegen einen der ausgelobten

Preise abzuräumen.

Im Zeichen des Kürbisses

(Foto: ©Holger Kraft)

Im vergangenen Jahr machte die Qualität

des Saatgutes leider nicht mit und

diesem Jahr hatten die Gärtnerinnen

und Gärtner mit der extrem langanhaltenden

Hitze und Trockenheit zu kämpfen.

Dennoch erreichten uns bereits im

September Bilder von den Zuchtergebnissen

und dem Kürbiswiegen ab 13 Uhr

auf dem Marktplatz in Frielendorf steht

nichts mehr im Wege.

Da im November auf gutes Wetter nur

bedingt gesetzt werden kann, gibt es im

großen Saal im Hotel-Restaurant Hassia

Verkaufsstände mit Geschenkartikeln,

Schmuck und herbstlichen Dekoartikeln.

Auf dem Hof des Hotel-Restaurant

Hassia bietet der Scherenschleifer Dietmar

Hofmann seine Dienste an. Außerdem

gibt es ein Kulinarisches Angebot

vom Hassia-Team um Fritz Wilhelm.

Lassen Sie sich überraschen.

Trocken und Warm - der Markt im großen

Saal des Hotel-Restaurants Hassia in

der Hauptstraße von Frielendorf

(Foto: ©Holger Kraft)

Sorgt für scharfe Messer, Scheren und

was sonst noch schneidet: Der Messerschleifer

Dietmar Hofmann

(Foto: ©Holger Kraft)

Auch rund um den Marktplatz und auf

der Hauptstraße gibt es einige Stände,

Buden und Attraktionen, die auch bei

nicht so gutem Wetter genutzt werden

können.

Neben dem beliebten Verkaufsstand des

Forellenhofes aus Hergetsfeld verkauft

der Rosengarten Schwälmer Wurst,

Claudio Korff bereitet den Besucherinnen

und Besuchern Schwälmer Klöße

zu, es gibt Nüsse, Popcorn und andere

Süßigkeiten und auch Crêpes und Waffeln.

Die Frielendorfer Geschäfte entlang der

Hauptstraße, im Einkaufszentrum am

Holmbach (bei Penny-Markt) und das

Einrichtungshaus Hämel lassen sich besondere

Aktionen und Angebote speziell

für den Kraut- und Rübenmarkt einfallen.

Einige Wochenmarktbeschicker mit ihren

heimischen und selbsgemachten

Köstlichkeiten, ein Aktivangebot der Jugendpflege

Frielendorf, eine Laternenbastelaktion

und große Landmaschinen

und andere ungewöhnliche Attraktionen

und Dekorationen runden das Angebot

ab und machen einen Besuch auf

dem 2. Kraut- und Rübenmarkt in Frielendorf

absolut lohnenswert. (HKr)

Große Maschinen wissen zu beeindrucken

(Foto: ©Holger Kraft)

Der Forellenhof

ausHergetsfeld

- einer

von zahlreichen

Verkaufsständen.

(Foto: ©Holger

Kraft)

Rückkehr eines "alten Bekannten"

Der Straßenlauf war ein beliebter Bestandteil des Straßenfestes. Als dieses 2016

in Gewerbe- und Tourismusmeile umbenannt wurde, fand der letzte Lauf statt.

Inzwischen feiern wir FORK haben uns wegen der großen Nachfrage aber Entschieden

zum Kraut und Rübenmarkt einen Straßenlauf durchzuführen.

Gelaufen wird auf einer 2500 m Stecke

mit Wendemarke in Richtung der Kläranlage.

Bei den kürzeren Strecken erfolgt

eine geeignete Streckeneinteilung.

Für die Läuferinnen und Läufer wird ein

Organisationsbeitrag erhoben:

Speedy-Gonzales-Lauf: kostenfrei

ca. 1000 m Lauf: 2,00 €, 5000m / 10000 m

Lauf: 5,00 €,10000 m Staffel Lauf: 15,00 €

Ab dem 1000 Meter-Lauf erhält jeder

Starter ein kleines Geschenk. Die Speedys

werden ebenfalls für Engagement

belohnt. Ab dem 5000 m Lauf gibt es

Preise für die ersten drei Damen und

Herren und die Staffeln.

Folgende Strecken werden angeboten:

ca. 1000 m Lauf, Speedy-Gonzales-Lauf

5000 m / 10000 m Lauf, 10000 m Staffel

Lauf (4 Läufer) (Wendepunktstrecke in

den Eichwiesen bzw. um den Marktplatz)

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit

sich bei einer 4 x 400m Jux-Staffel anzumelden.

Laufen Sie beispielsweise mit

ihrer Belegschaft in der Dienstkleidung,

Denkbar wären zum Beispiel auch vier

Dachdecker mit einer Leiter über der

Schulter, Maurer mit Schubkarren, Fußballer

im Trikot ihrer Mannschaft. Sie

haben sicher

schon eine gute

Idee oder einen

ungewöhnlichen

Einfall

Lassen Sie sich

etwas einfallen

und überraschen

Sie uns

und die Besucherinnen

und

Besucher des 2.

Kraut- und Rübenmarktes

mit

ihrem verrückten

oder außergewöhnlichen

Einfall.

Die genauen

Startzeiten der

Läufe werden

rechtzeitig vor

der Veranstaltung

bekanntgegeben.

Um besser

planen zu

können ist eine

Anmeldung

erforderlich.

Diese können

Sie telefonisch

unter der 05684

7827 oder per Mail vornehmen.

(info@frielendorrfaktiv.de)

Für die Gruppe mit der besten Idee lassen

wir uns eine Überraschung einfallen

(HKr)

8 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2

9


Unternehmensvorstellung

Helms Buffet - Serving you a way of life

Helms Buffet - Leben ist mehr als nur gutes Essen

Unternehmensvorstellung

Das Leben ist voll von Abenteuern und das einzige, was in unserem Leben gleichbleibend

ist, ist die Veränderung! Nach vielen Jahren in der ganzen Welt sind Peter

und Anne-Marie Helms jetzt auf dem Gutshof Großropperhausen zu Hause.

Mädchen auf dem Koffer als Symbol der Reiselust

(Foto: ©Sunny studio - stock.adobe.com)

Wenn das für Dich ein bisschen komisch

klingt, hast Du absolut recht. Anne-Marie

wurde in Australien geboren

und wuchs in Papua-Neuguinea auf.

Ihr erstes richtiges kleines Bett in Papua-Neuguinea

war ein Koffer, denn das

Kinderbett passte nicht durch die Tür.

(Vielleicht liebt sie deshalb das Reisen.)

Peter wuchs im Herzen von Amsterdam

auf und wollte immer schon Schauspieler,

Tänzer oder Sänger werden.

Nach dem Besuch einer Theaterschule

sprach er bei „Broadway Musical Hair“

vor und begann während der späten

sechziger und frühen siebziger Jahre

seine Karriere als Schauspieler/Sänger

in Österreich, Deutschland und der

Schweiz.

Bei seiner Suche nach dem wahren Sinn

des Lebens machte er eine geistliche Erfahrung

(mit Gott), die sein Leben dramatisch

veränderte. Nachdem er das

Leben mit Gott

ein bisschen kennengelernt

hatte,

schloss er sich einer

internationalen

Missionsorganisation

an, durch

die er für einige

Jahre in Japan und

Südkorea lebte.

Peter und Anne-Marie seit 1999 ein Paar

(Foto: ©PH/privat)

1977 verbanden sie sich miteinander,

haben zusammen drei Kinder, die jetzt

erwachsen sind und ihre eigenen Familien

in Holland haben. Sie arbeiteten in

Jugendherbergen und sozialen Werken

und kochten viel für alle möglichen Leute.

Peter war immer noch in Theater und

Musik engagiert. Er fuhr mit Anne-Marie

und ihrer Band durch ganz Europa, USA,

Asien und Südafrika.

Im Jahre 2000 entschlossen sie sich, nach

Kanada zu ziehen. Sie öffneten dort ihr

neu renoviertes Haus für Menschen, die

in Musik, Künsten und allgemeinen Lebensfragen

beraten und trainiert werden

wollten.

2012 zogen Peter und Anne-Marie nach

George in Südafrika und eröffneten

dort ein Bed & Breakfast (dies war ein

Wunsch, den Anne-Marie schon immer

hatte). Dort lebten sie für mehr als fünf

Jahre nahe am Indischen Ozean.

Hier trafen sie Freunde von Rainer und

Ilona Wälde, die zu der Zeit nach Leuten

Ausschau hielten, die Interesse daran

zeigen, im Gästehaus der “Gutshof

Akademie” ihren Seminargästen ein Gemeinschaftsgefühl

zu bieten und sie mit

schmackhaften Gerichten zu versorgen.

Wenn Leute uns auf unseren Reisen

nach Europa über unser Leben in Südafrika

befragten, entstanden immer

romantische Gefühle über das Leben

dort: „Wo lebt ihr?“ Antwort: „In Südafrika!“

„Oh, wow!“, kam dann als Antwort.

Wenn sie uns heute fragen, sagen wir:

„Großropperhausen“, und sie fragen mit

einem verwunderten Blick: „Wo?“ Und

dann lachen sie laut.

Zu Hause in Großropperhausen. Blick

vom Balkon (Foto: ©PH/privat)

Peter: „Wir lieben es, hier zu leben, fühlen

uns zu Hause und freuen uns darauf,

viele Gäste über die Jahre willkommen

zu heißen.“

Die Helms starteten auch “Helms-Buffet“.

Dies veranstaltet spezielle

Helms-Buffet-Dinners,

organisiert

Hauskonzerte mit internationalen

Musikern, bietet musikalische Nachmittage

mit Kaffee und Kuchen an

sowie geistliche Erfrischungsseminare,

fantasievolle Gästedienste,

Kochseminare, Südafrikareisen und

noch vieles mehr. Mehr Info auf der

Website: www.helmsbuffet.de

Ein guter Start in den Tag: Ein gesundes

Frühstück. (Foto: ©PH/privat)

Ihr Lebensmotto war und ist es noch:

„Wir sind hier, um Salz zu sein, das Gottes

Aroma auf diese Erde bringt. Wir sind

hier, um Licht zu sein, das Gottes Farben

in dieser Welt bringt. Wir halten unser

Haus offen; wir möchten gern großzügig

mit unserem Leben sein.

Wenn wir unser Haus und Leben für andere

öffnen, werden wir Leute motivieren,

sich ebenfalls für andere, Gott und

dafür, was wirklich im Leben zählt, zu

öffnen, sodass Hoffnung und Lebensfreude

erneuert wird.“

(Peter Helms)

Termine Helms-Buffet:

Samstag, 13. Oktober 2018

um 20:00 Uhr: Andrew Smith aus

Kanada (Gitarrist, Song Writer)

Samstag, 27. Oktober 2018

um 20:00 Uhr: Norm Strauss aus

Kanada (Gitarrist, Rock & Roll,

Song Writer bekannt von Voice Of

Germany)

28. - 31. Oktober

Geistliche Erfrischungs-Seminare

mit Norm Strauss (Musiker) und

Brian Zahnd (Pastor, USA)

Dienstag, 4. Dezember 2018 um

20:00 Uhr: Noel & Tricia Richards

aus England (Gitarrist, Sänger

Duo)

Samstag, 22. Dezember 2018

um 19:00 Uhr: Klassisches Weihnachtsdinner

mit

Helms-Buffet

Peter reist mit Hair durch Deutschland

(Foto: ©PH/privat)

Zurück in Amsterdam

lernte er Anne-Marie

kennen,

die zum Holländischen

Teil ihrer Familie

gefahren war.

Seit 2012 lebten Peter und Anne-Marie in Südafrika. Dorhin

bieten sie heute Reisen an (Foto: ©PH/privat)

Helms-Buffet zaubert internationale Leckereien auf den Tisch (Foto: ©PH/privat)

Weiter Informationen:

Reservierung erforderlich

Telefon: 0173 3649426

Mail: helmsbuffet@icloud.com

Internet: www. helmsbuffet.de

10 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2

11


Unternehmensvorstellung PROMEDICA PLUS

Die Vorteile einer häuslichen Betreuungskraft

Das Café Markt 13 liegt direkt im Zentrum von Homberg (Efze), zu Füßen der Stadtkirche

St. Marien.

Mit unseren 35 Innenplätzen bieten wir Ihnen ein gemütliches und stilvolles Ambiente.

Von März bis Oktober bietet unsere Außenbestuhlung mit ca. 50 Sitzplätzen einen Ort um

die Stadt, die herrliche Aussicht auf die Kirche und die den Marktpatz säumenden Fachwerkhäuser

zu genießen.

Genießen Sie mit Freunden, Familie oder Geschäftspartnern ein leckeres Frühstück, unsere

Kaffeespezialitäten oder einen kleinen Mittagssnack.

Mit unseren selbsthergestellten Kuchen und Torten sind wir in der Stadt bekannt.

Einheimische und Touristen genießen den freundlichen Service und das nette Ambiente

gleichermaßen.

Für Freunde und Freundinnen sind wir ein beliebtes Ziel für einen Kaffeeplausch.

Flair, Charme und eine angenehme Atmosphäre - das ist es, was uns auszeichnet.

Unser freundliches Team verwöhnt Sie täglich. Schauen Sie vorbei und nehmen Sie sich eine

kleine Auszeit inmitten eines hektischen Tages.

-Anzeige-

Marktplatz 13, 34576 Homberg Efze

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 8:30 – 18:00 Uhr

Sa - So 9:00 – 18:00 Uhr

PROMEDICA PLUS zeigt auf, wie das Modell der häuslichen Rund-um-Betreuung

den Alltag von Senioren und Angehörigen erleichtert.

Im Alter daheim: Das wünschen sich

drei von fünf Senioren. Für Ihre Angehörigen

kann das jedoch zur Herausforderung

werden – spätestens dann, wenn

die körperliche Leistungsfähigkeit der

Senioren nachlässt oder ernste Erkrankungen

auftreten.

Ob Kochen, Essen, Putzen, Treppensteigen

oder An- und Auskleiden: All das

klappt dann ohne fremde Hilfe nicht

mehr oder nur unter erschwerten Bedingungen.

Eine häusliche Betreuungskraft,

welche mit den Senioren unter einem

Dach wohnt und rund um die Uhr

ansprechbar ist, kann in allen Bereichen

des täglichen Lebens unterstützen und

entlastet somit die Angehörigen.

PROMEDICA PLUS vermittelt seit über

zwölf Jahren geschulte Pflege- und Betreuungskräfte

aus Osteuropa in deutsche

Haushalte.

Betreuung in allen Bereichen – vom

Haushalt bis zur Ernährung

Unsere Betreuungskräfte führen den

Haushalt, kaufen ein, kochen, helfen

beim Essen und auch bei der Körperpflege.

Sie sorgen dafür, dass die Betreuungsbedürftigen

im Rahmen ihrer Möglichkeiten

mobil und aktiv bleiben.

Unterstützung immer dann, wenn sie

gefragt ist

Um den Senioren ein selbstbestimmtes

Leben zu ermöglichen, richtet sich der

Umfang der Betreuung ganz nach dem

Rhythmus und den Möglichkeiten des

Betroffenen. Denn es ist wichtig, ihnen

so viel Eigenständigkeit wie möglich zuzugestehen.

Durch Hilfe zur Selbsthilfe

bleiben die Senioren aktiv und sind länger

selbstständig.

Den Alltag organisieren – mit viel Herz

und offenen Ohren

Als unterstützende Kraft strukturieren

die Betreuungskräfte auch den Alltag

der Senioren, etwa über feste Schlafensund

Essenszeiten. Zudem

sind sie wichtige

Bezugspersonen – als

Gesprächspartner,

geduldige Zuhörer

oder Begleiter beim

Spaziergang oder zum

Arzt. Das gibt nicht

nur den Betreuten,

sondern auch den Angehörigen

ein Gefühl

der Sicherheit, denn

sie wissen: Ihre Liebsten

sind in guten Händen.

In Bad Wildungen

und der Umgebung,

dem Schwalm-Eder-

Kreis und im Landkreis

Hersfeld-Rotenburg

berate ich Sie

(Foto: ©Photographee.eu - stock.adobe.com)

gern individuell und im persönlichen

Gespräch bei Ihnen zu Hause oder in

meinem Büro. Wir besprechen die Möglichkeiten

der häuslichen Rund-um-Betreuung

durch osteuropäische Betreuungskräfte

und ich vermittle Ihnen auf

legalen Wege die für Sie passend ausgebildete

Betreuungskraft. (Tanneberger)

Beate Tanneberger

PROMEDICA PLUS Schwalm-Eder

Kirchwiesenweg 4

34621 Frielendorf

Tel: 05684/922401

www.promedicaplus.de/schwalm-eder

Mail: schwalm-eder@promedicaplus.de

Fürsorgliche Betreuung und

Pflege im eigenen Zuhause.

Immer an Ihrer Seite:

Herzlich. Kompetent.

Engagiert.

Beratung und Information:

Tel. 05684 - 922 401

PROMEDICA PLUS Schwalm-Eder

Beate Tanneberger

Kirchwiesenweg 4 | 34621 Frielendorf

schwalm-eder@promedicaplus.de

www.promedicaplus.de/schwalm-eder

www.cafemarkt13-homberg.de Tel: 05681 - 819 84 56

Genießen Sie bei einem herrlichen Ausblick über die grüne Natur unsere gutbürgerliche,

deutsche Küche oder eine unserer rustikalen Spezialitäten.

Unsere Winter- und Sommerterrassen sind saisonal geöffnet. Lassen Sie den

unvergleichlichen Blick über die ganze Stadt schweifen und sich dabei von mir und

meinem Team verwöhnen.

Die Burgbergstube ist das ideale Ziel für Wanderer,

Urlauber und Familien.

Bei Familienfeiern sowie Geburtstage oder Hochzeiten

sind Sie bei uns bestens aufgehoben.

Genießen Sie doch ein paar schöne Stunden

in unserer Burgbergstube.

Lassen Sie die besondere Umgebung auf sich wirken. Selbstverständlich stehen

Ihnen kostenlose Parkplätze unmittelbar vor dem Restaurant,

zum Fuße der Burg, zur Verfügung.

Wann dürfen wir Sie in unserer

Burgbergstube in Homberg (Efze) begrüßen?

Öffnungszeiten Winter:

Mittwoch, Donnerstag

16.00 - 22.00 Uhr

Freitag, Samstag

12.00 - 22.00 Uhr

Sonntag & Feiertage

12.00 - 19.00 Uhr

Montag & Dienstag Ruhetag

gültig ab 1. November

Sommeröffnungszeiten auf der Webseite

Tel: 05681 - 93 75075 www.burgbergstube-homberg.de

12 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2

13


WellnessParadies am Silbersee

Saunieren zum Vollmond

Zur Vollmondsauna lässt sich das Team des WellnessParadieses am Silbersee

immer etwas besonderes Einfallen und entführt die Besucherinnen und Besucher

an exotische Orte oder verwöhnt sie mit besonderen Angeboten.

Saunanacht

mit Voranmeldung

WellnessParadies am Silbersee

Einmal im Monat lädt das WellnessParadies

am Silbersee zur Vollmondsauna

ein. Am 27. Oktober feiert das Team gemeinsam

mit den Besucherinnen und

Besuchern die Halloween-Sauna.

Und am 24. November entführt Sie das

Team des WellnessParadieses zu einer

Weltreise: "Sauna rund um die Welt"

heißt das Motto und weil die Plätze begrenzt

sind ist eine Voranmeldung bis

zum 31. Oktober 2018 nötig. Unter allen

rechtzeitig eingegangenen Voranmeldungen

wird eine Eintrittskarte für vier

Stunden Sauna verlost.

In der Sauna werden verschiedene Aufgußzeremonien

aus aller Welt angeboten.

Welche das sind, möchte das WellnessParadies

am Silbersee noch nicht

verraten, schließlich sollen die Gäste

auch ein bisschen überrascht werden.

Sicher ist aber, dass es auch Duftreisen

mit verschiedenen Aromen geben wird.

Schließen Sie die Augen und genießen

Sie die Duftreise in freme Länder und

exotische Regionen.

Auch im Bistro geht die Reise um die

Welt weiter. Die kulinarischen Leckereien

kommen aus Italien, Amerika

und China an. So stehen beispielsweise

Gorgonzola-Birnen, Pulled Pork Burger,

Glasnudelsuppe und Frühlingsrolle und

viele weitere Leckereien auf der eigens

für die Veranstaltung gestalteten Speisekarte.

Im Preis ist ein Auswahlmenü aus

einem der drei Länder enthalten, Sie haben

die Wahl. (HKr)

Duftreisen entführen

Sie an ferne Orte

(Foto unten ©Erwin

Wodicka - stock.

adobe.com

oben: ©Rafa Irusta -

stock.adobe.com)

Verschiedene Aufgußzeremonien bei "Sauna rund um die Welt"

(Foto © Kzenon - stock.adobe.com)

Sonderöffnungszeiten Feiertage 2018/19

Heilig Abend ist geschlossen

Zum Erwerb von Gutscheinen und zur Information

hat unsere Rezeption für Sie geöffnet

von 10.00 bis 13.00 Uhr

Folgende Öffnungszeiten

gelten für Schwimmbad und Sauna:

1. Weihnachtsfeiertag

10.00 bis 18.00 Uhr

2. Weihnachtsfeiertag

10.00 bis 18.00 Uhr (gemischte Sauna!)

Silvester

10.00 bis 15.30 Uhr

Neujahr

12.00 bis 18.00 Uhr

Saunanacht

„Sauna rund um die Welt“

24. November 2018 - von 20.00 - 1.00 Uhr

Anmeldungen: Die Plätze sind begrenzt!

Internet: www.wellnessparadies-silbersee.de/saunanacht

Auch der Wellnessbereich hat besondere Angebote.

Vereinbaren Sie möglichst bei Anmeldung einen

Termin.

Warmsteinmassage

Die Steine werden in einem

Wasserbad auf etwa

60° erhitzt und dann zur

Muskelentspannung auf

den Körper gelegt.

Meistens sind die dazu

verwendeten Steine aus

Marmor oder aus Basalt.

Oft wird der Massage ein

indianischer Ursprung zugesprochen,

in Amerika

sagt man, die Hot-Stone-

Massage sei aus Schweden.

WellnessParadies am Silbersee

Silbersee 333

34621 Frielendorf

Tel. (0 56 84) 922 64 12

info@wellnessparadies-silbersee.de

Im Preis enthalten:

Begrüßungsgetränk

ein Menü zur Auswahl aus drei

ländertypischen Menüs

Wohltuende Aufgüsse aus versch. Ländern

Kulinarische Kleinigkeiten zu den Aufgüssen

Verschiedene Peelings für unser Dampfbad

Schwimmen ohne Bekleidung

29 €*

*bei Vorkasse bis zum 31. Okt.;

Abendkasse: 34 €

Gutscheinverlosung für einen

Saunaeintritt unter allen Voranmeldungen

www.wellnessparadies-silbersee.de

Weitere Termine:

Wichtige Information:

Am Mittwoch, den 2. Januar, ist gemischte

Sauna!

Wahrscheinlich ist, dass

sich diese Massageform

auf der ganzen Welt unabhängig

voneinander entwickelt

wurde. (HKr)

14 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2

15


Unternehmensvorstellung

Mode „Für Sie“ das Einkaufsziel in Frielendorf

Claudio Korff - genussvoll kochen erleben.

Unternehmensvorstellung

Mode „Für Sie“, der Laden wo Sie Mode für Damen, Herren und Kinder für jedes

Alter und in fast jeder Größe erhalten. Hier finden Sie aktuelle Mode für die

Herbst- und Winterzeit, egal ob modisch elegant oder alltäglich. Da sollte auch

für Sie etwas dabei sein.

Claudio Korff sagt von sich selbst, dass er für sein Leben gerne kocht, weil die

Zubereitung von genussvollen Gerichten mit frischen Lebensmitteln seine Leidenschaft

ist. Die Kreativität und Faszination am Kochen möchte er mit seinen

Kochkursen weitergeben.

Seit nun mehr als 3 Jahren hat sich der

Laden Mode „Für Sie“ mit Textilien und

Geschenkartikeln etabliert und ist weit

über die Grenzen von Frielendorf hinaus

bekannt. Denn die Kunden wissen

hier in Frielendorf erhält man aktuelle

Mode für Groß und Klein, Jung und Alt,

Dick und Dünn und das auch noch zu

günstigen Preisen. Egal ob Damen Mode

in den Grössen 36 – 56 oder Herren- und

Kinder-Textilien, hier sollte für jeden etwas

Passendes dabei sein.

(Fotos: © Mode „Für Sie“/privat)

Sie finden uns gegenüber vom PENNY Markt

Auch die entsprechenden Accessoires

wie z. Bsp.: Gürtel, Handtaschen, Geldbörsen,

Modeschmuck, Uhren und vieles

mehr erhalten Sie bei Mode „Für Sie“.

In unserer Geschenke-Abteilung finden

Sie immer dekorativ verpackte Geschenk-Ideen

für jeden Anlass.

Auch jahreszeitlich angepasste Geschenk-Ideen

wie z. Bsp.: zu Nikolaus,

Weihnachten oder Silvester haben wir

für Sie zeitnah vorbereitet. Gerne stellen

wir Ihnen natürlich auch spezielle

Geschenke nach Ihren Wünschen zusammen.

Schauen Sie doch einfach bei

uns unverbindlich rein. Wir freuen uns

auf Sie und beraten Sie gern, wenn Sie es

wünschen.

Jetzt schon im Terminkalender vormerken:

Am Sonntag ,den 11. November,

am Kraut- und Rübenmarkt in

Frielendorf, haben wir unser Geschäft

von 13 – 18 Uhr für Sie geöffnet. Es erwarten

Sie viele tolle Angebote bei Kaffee

und frisch gebackenen Waffeln.

(Mode "Für Sie")

Der gelernte Koch Claudio Korff hat

es sich zur Aufgabe gemacht in seinen

Kochkursen die Leidenschaft am Kochen

und dem experimentieren mit bekannten

Gerichten und Lebensmitteln

mit viel Freude und Humor weiterzugeben.

In Linsingen bietet er Kochkurse mit so

klangvollen Namen wie "Traummenü

mit Gans und Ente", "Genüsse aus dem

Meer" oder auch "Liebe geht durch den

Magen" an. "Bei meinen Kochkursen

stehen kulinarische Abwechslung, viel

Spaß am Kochen in einer lockeren, ungezwungenen

Atmosphäre an erster

Stelle.", sagt Claudio Korff. In der Regel

ist die Teilnehmerzahl auf sechs Personen

begrenzt (größere Gruppen auf Anfrage

möglich). Garniert wird der Kochkurs

mit Tipps und Tricks vom Profi. Die

zubereiteten Speisen werden gemeinsam

an einer Tafel genossen. Die Kochkurse

sind auch für Anfänger geeignet,

Claudio Korff ist sich aber sicher, dass jeder

etwas bei im lernen kann und etwas

für den eigenen Herd mitnimmt.

Für alle, denen selber Kochen zu mühsam

ist, bietet er einen besonderen Service

an. Er bereitet in Ihrer Küche ein

Candle Light Dinner zu. Sei müssen lediglich

für die romantische Atmosphäre

sorgen und können sich ganz um ihre

Liebste/ihren Liebsten kümmern. Claudi

Korff bringt alle Zutaten und notwendigen

Utensilien mit. Nach der Zubereitung

des individuellen 4-Gänge-Menüs

verlässt er die Küche so, wie er sie vorgefunden

hat.

Für Veranstaltungen bis 300 Personen

übernimmt Claudio Korff das Catering -

auch mit Show-Coocking.

Seit einigen Jahren hat Claudio Korff außerdem

die Obst- und Gemüseschnitzerei

für sich entdeckt und auch hier zeigt

sich seine Leidenschaft und Begeisterungsfähigkeit:

"Die Obst- und Gemüseschnitztechnik

habe ich bei Xiang Wang

- zweifacher Weltmeister im Gemüseund

Früchteschnitzen erlernt. Seitdem

schnitze ich mit großer Begeisterung.

Gerne stelle ich dekorative Obst - & Gemüseschnitzereien

für Ihre Feierlichkeit

zur Verfügung." (HKr)

unten: Schwälmer Klöse

(Foto © rainer sander/gfgs)

Kunstvoll geschnitzte Melone beim Sommerfest

der Gemeinde im Klosterpark

Spieskappel (Foto© Holger Kraft)

Ab 30. Oktober 2018 koche ich für

Sie zum Mitnehmen. Jeden letzten

Dienstag im Monat gibt es bei mir

mittags und abends

Zwei Schwälmer Klöße

mit

Speck-Sauce und

Schmandsalat

für 7,20€

Sie haben geeignete Behälter dabei?

Das würde mich freuen und

ich belohne Sie mit 0,40€ pro Portion!

Abzuholen sind sie bei mir vor Ort,

in der Brunnenstraße 11, 34621

Frielendorf/Linsingen.

Lieferung bei mehreren Portionen

gegen Pauschale möglich, bitte

fragen Sie einfach nach.

Nur gegen telefonische Voranmeldung

unter 05684-922 63 77

www.fuersie-frielendorf.de

16 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2

17


Unternehmensvorstellung

Maler Thomas Hohmann - es gibt was zu feiern

Mehr als nur Farbe oder Tapete an die Wand

Unternehmensvorstellung

In diesem Jahr hat der Malerbetrieb Thomas Hohmann in Verna gleich zwei gute

Gründe um zu feiern. 1978 gründete Erwin Hohmann den Betrieb. Krankheitsbedingt

übernahm Sohn Thomas in 1985 die Zügel, seit 1988 als Malermeister.

Vor nunmehr 40 Jahren wagte Erwin

Hohmann den Schritt in die Selbstständigkeit.

In einem Interview, das er anlässlich

des 25-jährigen Firmenjubiläums

im Jahre 2003 gab erzählte er, dass

der Start dadurch erleichtert wurde, dass

er die Kunden seines ehemaligen Chefs

Konrad Vonholdt aus Wernswig mitnehmen

konnte. Dieser hatte seinen Laden

aus Altergründen schließen müssen.

Leider erkrankte der Seniorchef nur sieben

Jahre nach der Firmengründung

schwer. Dank einer Ausnahmegenehmigung

konnte sein Sohn Thomas das Unternehmen

zunächst auch ohne Meistertitel

fortführen. Drei Jahre später kam

Thomas als frisch gekürter Meister von

der Meisterschule.

Ende der Neunziger zog die Firma von

der Flachsröste in den Röderweg um

und Thomas Frau Michaela übernahm

die Büroarbeit von ihrer Schwiegermutter

Gisela.

In 2015 übernahm Thomas Hohmann

den Malerbetrieb des Hombergers Gerd

Klosse. Dieser ging in den Ruhestand

und ein Nachfolger der den Betrieb eigenständig

weiterführen wollte, konnte

nicht gefunden werden.

Der Malerbetrieb Hohmann übernahm

eine Vielzahl der Mitarbeiter, die Idee

eines Ladens in der Kreisstadt Homberg

(Efze) musste aus verschiedenen Gründen

aber fallen gelassen werden.

Im Jubiläumsjahr beschäftigt der Malerbetrieb

Thomas Hohmann 14 Gesellen,

einen Auszubildenden und drei Angestellte

im Büro - mit Thomas Hohmann

sogar vier.

Mit dieser Mitarbeiterzahl und der

Unternehmensgröße erweist sich der

vorhandene Platz am Röderweg als zu

gering. Dank der Hartnäckigkeit von Michaela

Hohmann konnte ein Objekt in

Grund zu feiern: 40 Jahre Maler Hohmann und 30 Jahre Malermeister. Thomas Hohmann

hier am Telefon beim beantworten einer Kundenanfrage (Foto© Holger Kraft)

Verna erworben werden - die ehemalige

Schreinerei Schrader. Pünktlich zu den

Jubiläumsfeierlichkeiten soll der neue

Standort in der Frankfurter Straße bezogen

werden.

Bis der Umzug durchgeführt werden

kann, ist noch Einiges zu tun. In der

ehemaligen Fertigung der Schreinerei

war zwischenzeitlich eine Paintballhalle

untergebracht. Nach dem Erwerb der

Immobilie mussten eine Vielzahl alter

Reifen und Paletten entsorgt werden.

Überall klebten Farbreste und sogar ein

altes Auto stand in der Halle, berichtet

Michaela Hohmann bei einer Besichtigung

vor einigen Wochen.

Direkt an der Straße sollen die neuen Büroräume

entstehen und auch eine modernere

und größere Ausstellungsfläche

wird der neue Standort beherbergen.

Zu dem neuen Standort gehört auch ein

Mehrfamilienhaus. Als wären die Arbeiten

für den Unternehmensumzug nicht

schon genug, werden hier die leerstehenden

Wohnungen ebenfalls renoviert.

Bei der guten Auftragslage ist ein solcher

Umzug, einhergehenden mit den Renovierungsarbeiten,

eine echte Mammutaufgabe.

Mit dem Umzug an den neuen Standort

sieht Thomas Hohmann sein Unternehmen

auch für die Zukunft gut aufgestellt:

"Am bisherigen Firmensitz im Röderweg

wurde der Platz immer begrenzter. Er

war für die große Mitarbeiterzahl einfach

nicht ausgerichtet." Thomas Hohmann

ergänzt: "Außerdem ist er unmittelbar

angrenzend an unser Wohnhaus und da

nach unserem Ruhestand niemand aus

der Familie das Unternehmen fortführen

wird, ist eine räumliche Trennung

sicher von Vorteil".

Die Maler sind da (Foto© Holger Kraft)

Schon vor 15 Jahren merkte Thomas

Hohmann an: "Einfach nur Tapeten werden

nicht mehr geklebt, neue Techniken,

und alte die wieder modern geworden

sind haben Einzug gehalten". Das gilt

heute vielleicht noch mehr als damals.

Moderne Farbmischanlage

(Foto © Holger Kraft)

Mit der modernen Farbmischanlage

kann beinahe jeder Farbton individuell

nach Kundenwunsch angemischt werden.

Dabei ist es beispielsweise auch

möglich, die Farbe eines Musters abzuscannen

und sich genau diesen Farbton

mischen zu lassen.

Die Qual der Wahl - welche Farbe passt?

(Foto: ©Marco2811 - stock.adobe.com)

Wer kennt das nicht: Auf dem kleinen

Farbfächer sieht die Farbe einfach super

aus, doch an der Wand wirkt sie nun

ganz anders, als sie es sich vorgestellt

haben. Abhilfe kann da vielleicht die

computergestützte Fassadengestaltung

schaffen. Hier ist es möglich, am Computer

ein Bild ihres Hauses farblich neu

zu gestalten und so schon früh eine bessere

Vorstellung des Endergebnisses zu

bekommen.

Bei allen Projekten und Kundenaufträgen

legt das Unternehmen stets Wert auf

individuelle Beratung. "Als Kunde fühlt

man sich immer gut aufgehoben und

verstanden. Und sollten sich während

der Durchführung Änderungen ergeben

wird man schnell und transparent informiert",

sagt ein zufriedener Kunde.

Ein anderer freut sich über die saubere

Arbeit: "Wir hatten den Malerbetrieb

Hohmann bei uns im Haus. Nach Fertigstellung

wurde die Baustelle absolut

sauber verlassen.". Besonders komfortabel

für die Kunden ist der Fullservice bei

dem nach getaner Arbeit sogar die Reinigungsarbeiten

übernommen werden.

Neben den klassischen Aufgaben des

Malerhandwerks bekommt man bei

Thomas Hohmann auch Bodenbeläge,

Insektenschutz, Markisen, maßgeschneiderte

Gardinen und verschiedenste

Fensterverkleidungen.

Gesundheit und Wellness liegen hoch

im Kurs. Immer mehr Menschen achten

auf ihre Ernährung

und ausreichende

Bewegung. Warum

also bei der Wohnraumgestaltung

aufhören? Wohnraumgesundheit

ist ein großes Thema.

Schadstoffarme

Baumaterialien

werden immer

öfter nachgefragt

und manchmal

sogar gefordert.

Dämmen mit Hanf (Foto© MH/privat)

Wenn sie Hanf hören, denken viele Menschen

zunächst an Drogen, Hippies und

einen Joint. Das merkt auch Thomas,

wenn er an der Ampel nach "ein paar

Gramm" gefragt wird. Doch Hanf ist eine

der ältesten Kulturpflanzen und wird

schon seit der Frühgeschichte und der

Antike genutzt. Hanf ist der ideale Rohstoff

für ein nachhaltiges und ökologisches

Dämmsystem. Thomas Hohmann

arbeitet seit diesem Jahr mit dem nachhaltigen

Dämmsystem. (HKr)

und auch hier hat

das Unternehmen Michaela Hohmann feiert gemeinsam mit ihrem Mann

Lösungen für den (Foto© Holger Kraft)

gesundheitsbewussten

Kunden

zu bieten.

• Maler- und Bodenbelagsarbeiten

• Wand- und Deckenverkleidung

• Trockenbau

• Innen- und Außenputz

• Wärmedämmung

• Sicht- , Sonnen- und Insektenschutz

• Gardinen nach Maß

Röderweg 6 • 34621 Frielendorf-Verna • Tel. 05684 8129

www.malerhohmann.de

18 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2

19


Unternehmensvorstellung

Unternehmensvorstellung

Natürlich verkauft sie ihre gebackenen

Leckereien auch selbst in ihrem Imbiss/

Kiosk auf dem Campingplatz in Frielendorf.

Und demnächst liefert sie Gebackenes

auch in das Bistro „Netzwerk“.

Das „Netzwerk“ wird in der ehemaligen

Tourist-Info der Hauptstraße 51 eröffnet.

Es handelt sich dabei um ein Projekt des

Oikos Sozialzentrum. Das Bistro wird

eine kleine Auswahl an Speisen anbieten

und zunächst von Freitag bis Sonntag

geöffnet sein.

unten: Die Quarkmasse kommt auf den

Boden und fertiger Käseluchen

(Foto © Holger Kraft)

Wir haben Kati Fenchel auch nach einem

Rezept zum Nachbacken gefragt. Das hat

sie mit einem Lächeln abgelehnt und wir

haben auch das Gefühl, dass eine wichtige

Zutat immer fehlen würde – Katis

Liebe zum Backen im Allgemeinen und

dem Käsekuchen im Besonderen. (HKr)

Hausgemachte Kuchen & Torten - Kati Fenchel

Katis cremiger Käsekuchen ist beinahe schon eine Legende. Manche können

nicht genug davon bekommen und würden ihn am liebsten in einem Stück essen,

andere genießen ihn schön langsam und Stück für Stück. Wir hatten die Gelegenheit

Kati Fenchel bei der Herstellung über die Schulter zu schauen.

Wir haben uns mit Kati Fenchel, der gelernten

Konditorin und Betreiberin des

Frielendorfer Campingplatzes in ihrer

kleinen aber gut ausgestatteten Küche

getroffen um ihr bei der Zubereitung

ihres Käsekuchens zuzusehen. Sie hat

die Zutaten auf dem Tisch bereitgestellt

und es gibt bereits Kuchen in jeder Fertigungsstufe.

Kati Fenchel ist Mitten in

den Vorbereitungen für das Frielendorfer

Frühlingserwachen.

Die Zutaten sind kein Geheimnis

(Foto © Holger Kraft)

Schnell wird klar, dass Kati Fenchel ihr

gelerntes Handwerk versteht. Sie hat

den Boden im Ofen im Blick und gibt genau

zum richtigen Zeitpunkt die cremige

Masse, deren Hauptbestandteil Quark

ist, dazu. Zeitgleich wird ein fertiggebackener

Käsekuchen aus seiner Form entfernt

und in einen Karton gegeben:

„Der ist nicht für den Markt, der wird

für einen Geburtstag abgeholt“, sagt Kati

Fenchel während sie gekonnt die nächste

Backform einfettet.

Einfetten der Backform für den nächsten

Kuchen (Foto © Holger Kraft)

„An dem Rezept habe ich lange getüftelt.

Mir war neben dem guten Geschmack

auch die Konsistenz des fertigen Kuchens

wichtig. Schön cremig sollte er

sein, aber auch nicht zu locker.“, berichtet

Kati Fenchel. Und dafür, dass sie die

richtige Rezeptur gefunden hat spricht

nicht zuletzt die zunehmend größer werdende

Zahl der Käsekuchenliebhaber.

Rühren für die Cremigkeit

(Foto © Holger Kraft)

Dabei darf man Kati Fenchel nicht auf

Käsekuchen reduzieren. So bietet sei einen

Service für hausgemachte Kuchen

und Torten an, den sie neben dem Kioskbetrieb

im Frielendorfer Freibad und der

Arbeit auf dem Campingplatz betreibt.

Einfach cremig und extra lecker

(Foto © Holger Kraft)

Falls Sie Fragen zu Frielendorf aktiv -

Gewerbe und Tourismus e.V. haben,

können Sie diese gerne persönlich oder

am Telefon an unsere Mitarbeiter in

unserem Servicebüro im Rathaus der

Gemeinde Frielendorf richten. (HKr)

Diakonie Zentrum Frielendorf

Ein starker Partner

Vollstationäre Pflege

Kurzzeitpfl ege

Verhinderungspfl ege

Tagespfl ege

Ambulante Pflege

Betreutes Wohnen

Essen auf Rädern

Hausnotrufdienst

Kulturelle Angebote

Beratung u.v.m.

Frielendorf aktiv -

Gewerbe und Tourismus e.V.

Ziegenhainer Straße 2

34621 Frielendorf

Telefon: +49 (0) 5684 7827

E-Mail: info@FrielendorfAktiv.de

Internet: www.FrielendorfAktiv.de

Facebook: FrielendorfAktiv

Bruchäckerweg 9

34621 Frielendorf

Telefon 05684 9992-0

Telefax 05684 9992-99

Diakonie

Zentrum

Frielendorf

Diakonie

Zentrum

Frielendorf

info@diakonie-frielendorf.de

www.diakonie-frielendorf.de

I M P R E S S U M

Auflage: 3500 Exemplare (02/2018)

Das "Frielendorf aktiv magazin Gewerbe

und Tourismus" erscheint halbjährig und

ist kostenlos.

Titel: Winter am Silbersee (© H. Kraft)

Verlag:

Frielendorf aktiv

-Gewerbe und Tourismus e. V.

Ziegenhainer Straße 2

34621 Frielendorf

Telefon: 05684 - 7827

E-Mail: info@frielendorfaktiv.de

Redaktion:

Tourist-Info Frielendorf, Frau Anja Hofmann

und Frau Sigrid Baier.

Herr Holger Kraft

Anzeigenverkauf:

Olaf Rüttgers, Anja Hofmann, Sigrid Baier

Druck:

Verlag + Druck LINUS WITTICH KG

lw-flyerdruck.de

Peter-Henlein-Straße 1

91301 Forchheim

Satz und Layout:

IT-Dienstleistungen Holger Kraft

Am Bruchstamm 10, 34621 Frielendorf

Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Vervielfältigung und Weiterverwendung

nur mit schriftlicher Genehmigung. Alle Informationen

wurden nach bestem Wissen

und Gewissen zusammengetragen. Für die

Richtigkeit übernehmen wir keine Gewähr.

Keine Haftung für Druckfehler.

Die Veröffentlichungen müssen nicht immer

mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.

Die Redaktion behält sich

vor, Einsendungen zu bearbeiten und zu

kürzen.

20 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2

21


Unternehmensvorstellung

Knüllgebirgsverein 1884 e.V. - Zweigverein Frielendorf

Herbstzeit ist Wanderzeit

Der Knüllgebirgsverein bietet nicht nur Wanderungen an . Auch das Kulinarische

kommt bei vielen Veranstaltungen nicht zu kurz.

Mitglied im Knüllgebirgsverein.

Wir freuen uns auf euch, wandert doch

einfach mal mit.

(Kut Schury/KGV)

Nachdem sich der Sommer langsam zu

Ende neigt, zeigt sich der Herbst in all

seiner Vielfalt. Gerade jetzt präsentiert

sich die Natur in all ihrer Schönheit. Also

Wanderschuhe an und raus in die Natur.

Veranstaltungsservice Müller - DJ Manu

Erst teuer aussehendes Equipment aufbauen, dann aber die immer selbe Playlist

abspielen und damit es nicht so auffällt bei den Übergängen eine Hand an den

Kopfhörer und eine Hand an die Regler. So oder so ähnlich sieht der Auftritt vieler

„DJs“ aus. Nicht so bei Manuel Müller, wir stellen ihn vor.

Der 21-jährige Manuel Müller ist schon

seit seiner Kindheit eng mit der Musik

verbunden. Da lag es beinahe auf der

Hand, dass er irgendwann auf Partys

und Familienfeiern für die musikalische

Unterhaltung als DJ sorgte. Damals noch

hobbymäßig aber schon mit viel Leidenschaft.

Inzwischen hat der junge Lenderscheider

mit seinem Veranstaltungsservice

den Schritt in die Selbstständigkeit

gewagt.

Der Jungunternehmer bietet neben

seinen eigenen Diensten als DJ auch

weitere Personaldienstleistung rund

um ihre Veranstaltungen an: Service/

Bedienung/Kellner, Thekendienst/Zapfer/Spüler,

Garderobendienst, Einlasskontrolle,

Tontechniker, Lichttechniker,

DJ Manu am Mischpult

(Foto © DJM/privat)

Stagehands und Roadies. Das Unternehmen

vermietet außerdem Geräte für

Licht- und Tontechnik.

„Grundsätzlich

arbeite ich nicht

mit vorbereiteten

Playlists. Jeder

Feierlichkeit

hat ihren eigenen

Ablauf und

entwickelt sich

immer individuell.

Als DJ sehe

ich meine Aufgabe

darin, auf

diese Entwicklung

einzugehen

und mit einer

dynamischen

Liedauswahl zu

reagieren. Damit

gelingt es mir,

immer die richtige

Stimmung zu

erreichen“, sagt

Manuel Müller

auf unsere Nachfrage.

Mit seiner Ausrüstung

kann

Manuel Müller

Veranstaltungen

Auch große Veranstaltungen sind kein

Problem (Foto © DJM/privat)

mit über 600 Besucherinnen und Besuchern

beschallen. Bei gleichzeitiger Spezialisierung

auf Hochzeiten und Kirmes

ist er auf keine besondere Musikrichtung

festgelegt und erarbeitet gerne mit

Ihnen das musikalische Konzept ihrer

Veranstaltung. (HKr)

Der Knüllgebirgsverein bietet hier viele

Möglichkeiten schauen Sie einfach

in unseren Wanderplan hier ist für jeden

etwas dabei. Auch das Kulinarische

kommt nicht zu kurz, ob Forellenessen,

Spießbraten oder Gänseessen auch hier

findet jeder das Richtige. Unsere Wanderpläne

finden sie im Frielendorfer

Rathaus und in vielen Frielendorfer Geschäften.

Am Sonntag, den 4. November, wandern

wir auf dem ARS Natura in Gudensberg,

einem Kunstwanderweg mit 17 Kunstwerken.

Am Sonntag, den 11. November, unternehmen

wir eine kleine Wanderung anlässlich

des 2. Kraut- und Rübenmarktes

in Frielendorf.

Am Sonntag, den 25. November, führt

uns unsere Wanderung zu Waidmannslust,

der beliebten Schutzhütte im Wald

bei Todenhausen.

Am Sonntag, den 9. Dezember, findet

unser Weihnachtsessen statt und am

Samstag, den 22. Dezember, begehen

wir unsere Wintersonnenwendfeier

auf dem

Knüll.

Weitere Informationen

gibt es

bei Kurt Schury

unter der Telefonnummer

05684 262 oder

per mail kurt.

schury@online.

de

Alle Informationen

und um

den Knüllgebirgsverein

und

seine Zweigvereine

finden

Sie auch im

Internet unter

www.knuellgebirgs-verein.de.

Der Vorsitzende

Kurt Schury ruft

alle Mitbürger

auf, den Knüllgebirgsverein

zu unterstützen

und werden Sie

Aktionen des KGV Frielendorf

(Fotos © Schury/privat)

22 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2

23


Weihnachtsmarkt auf dem Kunst- und Werkhof in Großropperhausen

„ Was soll ich schenken?“

Weihnachtliche Stimmung am Rathaus

Weihnachtsmarkt in Frielendorf

Was im Jahr 2013 als Versuchsballon gestartet ist, hat sich am ersten Adventswochenende

in der Region zum festen kulturellen Event entwickelt. Ein Weihnachtsmarkt

der besonderen Art auf einem Künstlerhof im Ambiente eines alten

Fachwerks zieht regional und überregional an einem Wochenende um die 1000

Besucher an.

Kristina Fiand und Ernst Groß leben seit

fast 25 Jahren mitten in ihrem Dorf und

können durch Vertretungen in Galerien

in Frankfurt, Wetzlar und Wien ausschließlich

von ihrer Kunst leben. Kontakte

zu befreundeten Künstlern und

Handwerkern werden gepflegt und so

lag die Idee, einen Markt zu gestalten auf

der Hand.

„Inzwischen stellen jedes Jahr 20 – 25

Aussteller bei uns aus und der Markt

gleicht ein bisschen einem begehbaren

Adventskalender. Immer neue Räume

werden bespielt, manchmal sogar unser

Schlafzimmer“, verrät Kristina Fiand mit

einem Augenzwinkern.

Das Konzept sieht vor, insbesondere

handgemachte Unikate auszustellen,

die dem vorweihnachtlichen Konsumstress

innovative Ideen entgegensetzen.

Vertreten sind die Gewerke Papier, Holz,

Glas, Schmuck, Keramik, Fotografie,

Malerei, Buch- und Druckkunst, Floristik,

Filz, Kerzengießerei und vieles mehr.

„Auch Produkte, die sich mit dem Thema

Upcycling bewerben, haben bei uns

gute Chancen.

Treffpunkt der Besucher ist die bewusst

modern gestaltete und beheizbare

„Werkskantine“, die mit selbstgebackenen

Kuchen lockt. Bratwurst und

Glühwein gibt es in altbekannter Bioqualität

ebenso wie ein vegetarisches

Angebot.

Modern gestaltete "Werkskantine"

(Foto © Werkhof/privat)

Die Ideen, ihren Hof immer wieder neu

zu bespielen, gehen den beiden Holzbildhauern

augenscheinlich nicht aus

und so darf man auf das kommende

Markttreiben und die vielen Aussteller

gespannt sein. (Werkhof)

Weihnachtsmarkt auf dem Kunst- und

Werkhof in der Knüllstraße 23 in 34621

Großropperhausen

1. und 2. Dezember 2018

Samstag von 13 – 20 Uhr

Sonntag von 11- 18 Uhr

Bereits zum fünften Mal findet der besondere

Weihnachtsmarkt "Was soll ich

schenken" auf dem Kunst- und Werkhof

statt. (Fotos © Werkhof/privat)

Am 1. Adventswochenende 2018 verwandelt sich das Außengelände rund um

das Frielendorfer Rathaus zum zweiten Mal in einen kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt.

Es laden ein: die Freiwillige Feuerwehr Frielendorf und Frielendorf

aktiv - Gewerbe und Tourismus e.V.

Der zweite Weihnachtsmarkt am Rathaus

in Frielendorf findet am Samstag,

den 1. Dezember 2018 von 14 Uhr bis 22

Uhr und Sonntag, den 2. Dezember von

11 Uhr bis 19 Uhr auf dem Außengelände

des Frielendorfer Rathauses statt.

Auf initiative der Frielendorfer Feuerwehr

wurde schon länger Weihnachtsmarkt

auf dem Marktplatz in Frielendorf

gefeiert. Im Frühjahr des vergangenen

Jahres trafen sich die Verantwortlichen

der beiden jetzigen Veranstalter um eine

gemeinsame Lösung zu finden. Man vereinbarte

eine Zusammenarbeit für 2017

und danach sollte die Lage neu bewertet

werden. Da beide Vereine mit dem

Ablauf zufrieden waren, wurde nach

einigen Justierungen auch für 2018 ein

gemeinsamer Weihnachtsmarkt vereinbart.

In diesem Jahr verkauft die Feuerwehr

die heißen und kalten Getränke und

Frielendorf aktiv übernimmt den klassischen

Imbissbetrieb mit Bratwurst, Pommes.

Darüber hinaus wird es die klassischen

Verkaufsbuden und Stände rund

um den Innenhof des Rathauses und den

Parkplatz zur Welcheröder Straße geben.

Weihnachtsmarkt 2017 am Rathaus

(Fotos © Holger Kraft)

Eine weihnachtliche Beleuchtung und

Dekoration des gesamten Geländes

sorgt für die passende Stimmung und

ein buntes Rahmenprogramm mit Aufführungen,

kleinen Platzkonzerten und

dem Besuch des Weihnachtsmannes

runden das Programm ab.

Die Feuerwehr Frielendorf und Frielendorf

aktiv - Gewerbe und Tourismus e. V.

freuen sich auf ihren Besuch. (HKr)

Fachhändler für Siemens-Hausgeräte und Grundig-Unterhaltungselektronik

Handgemache Unikate bei "Was soll ich

schenken" (Foto © Werkhof/privat)

"Wir versuchen so einen Beitrag zur

Nachhaltigkeit zu leisten“, ergänzt Ernst

Groß. Aber auch die Kunst hat eine feste

Rolle in der Veranstaltung, sei es durch

eine Gruppe neuer „Edekafrauen“, die

das Künstlerpaar bekannt gemacht hat

oder durch zahlreiche Kunstwerke, die

in den Räumen zu sehen sind.

Beratung, Verkauf, Lieferung, Anschluss und Reparatur

Große Ausstellung – Neugeräte werden auf Wunsch noch am Bestelltag geliefert

Dirk Jaeckel • Hauptstr. 37 • 34621 Frielendorf • Tel.: 05684-263 • Fax: 05684-6447 • info@elektro-jaeckel.de • www.elektro-jaeckel.de

24 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2

25


Vereinsring Obergrenzebach

Weihnachtsmarkt in der Dorfmitte bei Familie Schmidt

Unternehmensvorstellung

Der traditionelle Weihnachtsmarkt in Obergrenzebach findet in diesem Jahr am

Samstag, den 08. Dezember 2018 und Sonntag, den 09. Dezember 2018 statt. Veranstalter

ist der Vereinsring Obergrenzebach.

Zum traditionellen Weihnachtsmarkt

lädt der Vereinsring Obergrenzebach

alle Obergenzebächer, Freunde und

Interessierte ein. In diesem Jahr zum

ersten Mal in die Dorfmitte, zu Familie

Schmidt, an der Ropperhäuser Straße.

Wie jedes Jahr eröffnet der örtliche Posaunenchor

mit vorweihnachtlichen

Klängen den Weihnachtsmarkt und

stimmt die Gäste auf die vorweihnachtliche

Zeit ein.

Auf dem Weihnachtsmarkt können eine

Vielzahl an Köstlichkeiten an den Ständen

der verschiedenen Vereine probiert

und an den weihnachtlich geschmückten

Buden allerlei Selbstgemachtes bestaunt

und erworben werden. An beiden

Tagen findet zudem ein Kaffee- und Kuchen-Verkauf

in den Räumen des Let´s

Dance statt.

Sowohl Samstag als auch Sonntag wird

für die kleinen Gäste ein buntes Programm

angeboten und auch der Nikolaus

wird in der Dämmerung erwartet.

Der Sonntag beginnt mit einem vorweihnachtlichen

Familiengottesdienst

in der Kirche zu Obergrenzebach, der

von mehreren Vereinen des Ortes musikalisch

unterstützt wird. Anschließend

werden im Let´s Dance selbstgemachte

Schwälmer Klöße angeboten.

Zum Ausklang des weihnachtlichen Wochenendes

wird der Posaunenchor wieder

mit verschiedenen Weihnachtsliedern

erklingen. (Ann Chrisin Wagner)

Vorweihnachtliches Marktvergnügen in Obergrenzebach

(Fotos © Vereinsring/privat)

Erzgebirgstruhe - weihnachtlicher Lichterglanz

In der Erzgebirgstruhe der Familie Kellhammer in der Frielendorfer Hauptstraße

herrscht das ganze Jahr ein bisschen weihnachtliche Stimmung. Neben den

weihnachtlichen Artikeln gibt es aber auch Dinge für andere Anlässe.

Wer glaubt in der Erzgebirgstruhe gebe

es nur Produkte mit einer Verbindung

zu Weihnachten, der wird dem Laden in

der Frielendorfer Hauptstraße nicht gerecht.

Vielmehr werden kunsthandwerkliche

Geschenkideen für das ganze Jahr

und jeden Anlass angeboten.

Aber besonders in der advents- und

Weihnachtszeit, wenn das Geschäft der

Familie Kellhammer festlich geschmückt

ist, kommt schnell weihnachtliche Stimmung

auf. Einen großen Beitrag haben

daran nicht zuletzt die Herrnhuter Sterne.

Als autorisierter Fachhändler werden

sie in unterschiedlichen Größen und

Farben angeboten. Auch die passenden

Leuchtmittel sind im Sortiment.

Herrnhut, ein Ort in der Oberlausitz und

Stammsitz der Herrnhuter Brudergemeinde,

ist er Namensgeber der kunstvollen

Sterne. Der erste Stern dieser Art

wurde 1821 bei einem Fest aufgehangen

und zierte später weitere Internate der

Bruderschaft.

Heute werden die Sterne in über 60 Variationen

gefertigt. Die Herrnhuter Sterne

GmbH produziert

jährlich

etwa 0,6 Millionen

Sterne.

Mathematisch

gesehen ist der

Herrnhuter

Stern ein Sternkörper

bestehend

aus einen

Rhombenkuboktaeder

mit

26 Flächen, 17

viereckigen und

acht dreieckigen

Zacken.

Die Sterne werden

zerlegt erworben,

der

Aufbau ist aber

überhaupt nicht

schwierig. Neben

Papiersternen

für den Innenbereich

gibt

es die Sterne

auch aus Kunststoff

für den Einsatz

in Freien.

(Foto: ©pureshot - stock.adobe.com)

Schmücken Sie doch in diesem Jahr ihr

zu Hause auch mal mit einem Herrnhuter

Stern. Die Familie Kellhammer berät

Sie gerne. (HKr)

Autorisierter Fachhändler für

HERRNHUTER

STERNE

Kunsthandwerkliche Geschenkideen

Familie Kellhammer

Hauptstraße 7 - 34621 Frielendorf

Telefon (05684) 931791

26 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2

27


(Foto: ©famveldmann- stock.adobe.com)

Nordhessische Weihnachtsmärkte

Die Weihnachtsmärkte in unserer Region müssen sich vor den weltbekannten

Publikumsmagneten wie Nürnberg, Frankfurt oder Dresden nicht verstecken-

Sicher sind sie kleiner, versprühen aber ihren eigenen Charme.

Clobesmarkt in Homberg (Efze)

Donnerstag, 6.12. - Sonntag, 9.12.2018

Donnerstag 17:00 - 21:00 Uhr, Freitag

13:00 - 21:00 Uhr, Samstag 12:00 - 21:00

Uhr, Sonntag 12:00 - 17:00 Uhr. Auf dem

Marktplatz in Homberg.

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit verwandelt

sich der Turm der Hohenburg hoch

über Homberg in einen besonderen

Blickfang und wird zur vielleicht größten

Kerze Nordhessens. An etwa 25 Ständen

bieten Händler, Handwerker und Vereine

ihre Waren an.

Ein buntes Bühnenprogramm sorgt für

Unterhaltung, die Kinder können sich

auf weihnachtliche Bäckereien, märchenhafte

Lesungen und den Besuch

des Nikolauses freuen.

Am Samstag verwandelt sich der festlich

geschmückte Marktplatz der Reformationsstadt

in eine Party-Piste. Von 18:00 -

24:00 Uhr heizt DJ Julian bei der großen

Après Ski Party den Besucherinnen und

Besuchern ein.

33. Schwälmer Weihnachtsmarkt

Freitag , 14.12. - Sonntag, 16.12.2018

Auf dem Paradeplatz in Ziegenhain.

Schon zum 33. Mal lädt der Schwälmer

Weihnachtsmarkt jung und alt zum

Bummeln und Verweilen auf den historischen

Paradeplatz in Ziegenhain ein.

Über 100 Marktstände und ein buntes

Programm mit vielen Konzerten sorgen

für ein Abwechslungsreiches Programm.

In diesem Jahr haben die Veranstalter

den Weihnachtsmarkt unter das Motto

"Gospel - die gute Nachricht" gestellt.

Insgesamt fünf große Chöre begleiten die

Konzerte in der Kirche und auf der großen

Hauptbühne. Einer der Höhepunkte

dürfte das Konzert von "Joy Message" am

Samstagabend in der Schlosskirche sein.

"Joy Message" ist Deutschlands ältester

Gospelchor, er wurde 1979 in der Region

Hannover von einigen gospelbegeisterten

Musikfreunden gegründet.

Weihnachtsdorf in Borken (Hessen)

Freitag , 14.12. - Sonntag, 16.12.2018

Freitag 17:00 - 21:00 Uhr, Samstag 14:00 -

22:00 Uhr, Sonntag 12:00 - 17:30 Uhr.

In der Altstadt von Borken.

Der Platz zwischen dem historischen

Rathaus und der evangelischen Stadtkirche

verwandelt sich auch in diesem

Jahr in das Borkener Weihnachtsdorf.

Die zahlreichen Buden und Stände

sorgen neben den festlich beleuchteten

Altstadthäusern für eine besonders

Stimmungsvolle Atmosphäre. Mit der

Figurengruppe "Engel und Bergmann"

und dem großen Schwibbogen schlägt

Borken buchstäblich einen Bogen in

seine vom Bergbau geprägte Vergangenheit.

Dom- und Kaiserstadt Fritzlar

Freitag , 7.12. - Sonntag, 9.12.2018

Freitag 13:00 - 20:00 Uhr, Samstag 10:00 -

21:00 Uhr, Sonntag 11:00 - 19:00 Uhr.

Auf dem Marktplatz in Fritzlar.

Die mittelalterliche Altstadt von Fritzlar

sorgt für eine faszinierende Kulisse für

den Weihnachtsmarkt.

Seien es die Fachwerk- und Steingebäude

rund um den Marktplatz, der St. Petri

Dom oder die Stadtbefestigung.

Das interessante Angebot, auch von

Schulen und sozialen Einrichtungen,

locken jedes Jahr viele tausend Besucherinnen

und Besucher nach Fritzlar. Ein

Höhepunkt ist in jedem Jahr der Besuch

des Nikolaus. Gegen einen kurzen Gedichtvortrag

bekommen die Kinder vom

Nikolaus ein kleines Geschenk.

Weihnachtsmarkt im Winterwald

Freitag , 30.11. - Samstag, 22.12.2018

Auf dem historischen Marktplatz im Melsungen.

In der Adventszeit putzt sich die Fachwerkstadt

Melsungen noch einmal extra

heraus. Über 300 geschmückte Tannenbäume

und die festlich beleuchteten

Straßen weisen den Weg zum Königsplatz.

Der Platz um das historische Rathaus

bildet den Rahmen für den Weihnachtsmarkt.

Zahlreiche kleinere und größere

Weihnachtsbäume zaubern eine Atmosphäre

wie im Winterwald. Hauptsächlich

an den Wochenenden sorgt ein

buntes und stimmungsvolles Bühnenprogramm

für einen abwechslungsreichen

Marktbesuch.

Sehenswert ist auch die traditionelle

Eröffnung am 30. November um 18:00

Uhr. Zunächst ertönen die Fanfaren der

Turmbläser, der Weihnachtsbaum wird

festlich beleuchtet und dann folgt der

"Bier-Anstich" durch den Bartenwetzer,

Weihnachtsmarkt in Bad Hersfeld

Mittwoch , 28.11. - Sonntag, 23.12.2018

Täglich von 11:00 . 20:00 Uhr, Gastronomie

bis 21:00 Uhr. Auf dem historischen

Lingplatz.

Auch in diesem Jahr findet der Weihnachtsmarkt

in der Festspielstadt auf

seinem Stammplatz mitten in der Innenstadt

statt. Der historische Lingplatz

ist mehr als nur eine romantische Kulisse

für die etwa 40 Buden. Ein großer

dekorierter und mit tausenden Lichtern

versehener Weihnachtsbaum bildet den

strahlenden Mittelpunkt des Marktes.

Auf der Bühne spielen zahlreiche Musikgruppen

und Chöre aus der Region. Ein

weiterer Höhepunkt ist der "Winterzauber

an der Stiftsruine". Lassen Sie sich

überraschen.

Weihnachtsmarkt Bad Wildungen

Donnerstag, 13.12. - Sonntag, 16.12.2018

Donnerstag 14:00 - 20:00 Uhr, Freitag

14:00 - 22:00 Uhr, Samstag 12:00 - 23:00

Uhr, Sonntag 11:00 - 18:00 Uhr.

Auf dem Marktplatz, in der Brunnenstraße,

auf dem Postplatz und dem Kirchplatz.

Annähernd 50 Stände und Marktbuden

laden in der beschaulichen historischen

Altstadt von Bad Wildungen zum Bummeln

und verweilen ein. Im Mehrgenerationenhaus

und dem Jugendzentrum

"Spritzenhaus" erden eigene Angebote

und Attraktionen geboten.

Beleibt ist auch die jährliche Weihnachtsgansverlosung.

Hier gibt es neben

dem weihnachtlichen Festtagsbraten

weitere wertvolle Sachpreise zu gewinnen.

Mit dem Loskauf tut man außerdem

etwas Gutes, denn der Erlös aus

der Verlosung ist für einen guten Zweck

bestimmt.

"Hessens schönstes Knusperhäuschen"

lockt die kleinen und großen Besucherinnen

und Besucher auf den Marktplatz.

Das lebensgroße "Lebkuchenhaus"

wartet mit echten Lebkuchen und

einer Hexe auf.

Ein attraktives Rahmenprogramm sorgt

auch auf dem Bad Wildunger Weihnachtsmarkt

für Unterhaltung.

Märchenweihnachtsmarkt in Kassel

Montag, 26.11. - Sonntag, 30.12.2018

Täglich von 11:00 - 20:00 Uhr. Gastronomie

bis 22:00 Uhr. Vom 24.12. - 26.12.2018

bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen.

In der Kasseler Innenstadt (Friedrichsplatz,

Königsplatz und Opernplatz).

Bereits seit 1975 wird in Kassel der Märchenweihnachtsmarkt

gefeiert. In diesem

Jahr steht er ganz im Zeichen des

grimmschen Märchens "Aschenputtel".

Überall auf den drei Plätzen findet sich

das Thema Märchen wieder. Sei es in

Form von Märchenfiguren, im Märchenund

Zauberwald oder im großen Adventskalender

mit verschiedenen Szenen

aus den grimmschen Märchen.

Auf der großen Bühne unter dem Adventskalender

wird Montags- bis Donnerstagsabends

immer um 17:00 Uhr

Programm geboten.

Im vergangenen Jahr war der Märchenweihnachtsmarkt

in Kassel ein echter

Publikumsmagnet. Die Veranstalter gaben

bekannt, dass man die Marke von

zwei Millionen Besucherinnen uns Besuchern

geknackt habe.

In unserer Region ist Kassel der längste

und größte Weihnachtsmarkt. All die

Märkte in den historischen Ortskernen

und Dörfern haben aber auch einen

besonderen Reiz und sind immer einen

Besuch wert. Weitere Märke in der Region

finden sie auch unter: www.weihnachtsmaerkte-in-deutschland.de

(HKr)

(Foto: ©Matthias Enter- stock.adobe.com)

28 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2

29


Rezept zum Nachkochen

Gebrannte Mandeln nach Landfrauenart

-Anzeige-

Unser Landfrauen-Rezept zaubert ein bisschen Weihnachtsmarktstimmung zu

Ihnen nach Hause. In nur 45 Minuten sind die gebrannten Mandel zubereitet

und können genossen werden.

Im Ofen prasselt das Feuer und der heiße

Kakao dampft in der Tasse und verströmt

einen unwiderstehlichen Duft.

Zum vollkommenen Wintervergnügen

fehlen nur noch gebrannte Mandeln.

Doch für einen Besuch auf einem Weihnachtsmarkt

ist es zu kalt oder es fehlt

die Lust und die Zeit. Mit unserem Landfrauenrezept

lassen sich unwiderstehliche

gebrannte Mandeln ganz einfach

selbst machen. Alles was Sie dazu brauchen

sind:

1/8 l Wasser

250 g Zucker

2 Päckchen Vanillezucker

250 g Mandeln

1 gute Prise Zimt

Alle Zutaten in einen Topf und unter

ständigem Rühren erhitzen

(Foto: © Holger Kraft)

Geben Sie alles in einen Topf und lassen

Sie das Wasser einkochen. Wichtig dabei:

rühren nicht vergessen.

Die Temperatur

möglichst hochhalten,

bis die gesamte

Flüssigkeit

verkocht ist. Der

Zucker sieht dann

beinahe wieder

weiß aus.

Jetzt die Hitze etwas

wegnehmen

und unter ständigem

Umrühren

den Zucker karamellisieren

lassen.

Hier den Topf

nicht alleine lassen,

da die Masse

ohne Rühren zum

starken Anbrennen

neigt.

Wenn die Mandeln

eine schöne

Bräunung angenommen

haben

sind die sie fertig.

Man gibt die Mandeln

einfach zum

Abkühlen auf ein

Backblech. (Zubereitungszeit

etwa

45 Minuten) (HKr)

Die Flüssigkeit ist verkocht und der Zucker beginnt zu karamellisieren

(oben)

Fertige Mandeln, zum Verzehr bereit (unten)

(Fotos: © Holger Kraft)

30 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2 Frielendorf aktiv magazin 2018, Heft 2

31


www.gutshof-akademie.de

Machen Sie mehr aus

Ihrem Leben!

Rainer Wälde & Ilona Dörr-Wälde

Quellentage auf dem Gutshof

13. Oktober 2018

26. Januar 2019

08. Juni 2019

13. Juli 2019

Stille im Advent

3. - 6. Dezember 2018

Irische Woche des Segens

10. - 13. Dezember 2018

28. - 31. Januar 2019

Innovationsforum

26. Februar 2019

03. September 2019

Gutshof Akademie

Gutshof 2

D-34621 Frielendorf

Tel. +49 5684-922 69 88

Die perfekte

Wohlfühloase

Ihr größtes Markenmöbelhaus

Nordhessens bietet eine ganz

besondere Neuheit: JETTE

Betten von der Designerin

Jette Joop. Schaffen Sie sich

eine perfekte Wohlfühloase

und profitieren Sie von

unseren attraktiven Preisen.

Wir beraten Sie gerne!

Boxspringbett

Liegefläche

180 x 200 cm

ab 1.798,-

Das größte Markenmöbelhaus Nordhessens

Homberger Str. 43 – an der B 254 · 34621 Frielendorf

Telefon: 05684 99940 · info@haemel.de · www.haemel.de

Montag bis Freitag: 10–19 Uhr, Samstag: 10–17 Uhr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine