Frielendorf aktiv e.V. Magazin Gewerbe & Tourismus 1/2019

kraftmarx

Magazin für Gewerbe und Tourismus in Frielendorf

Ausgabe 01/2019

magazin

Gewerbe & Tourismus

Karten und Informationen

Lageplan Erlebniswelt Silbersee und Frielendorf

Unternehmensvorstellungen

Natursteine und Grabmale Hauke Hofmann,

Einrichtungshaus Hämel, Service rund ums Pferd

Veranstaltungen

Rückblick Rotkäppchens Grillbuffet, Kraut- und

Rübenmarkt 2018, Kinderferienspiele, Radspaß


Grußworte 1. und 2. Vorsitzender und Bürgermeister

Grußwort von Holger Kraft und Thorsten Vaupel

Liebe Gäste, liebe Leserinnen und Leser,

„einfach nur raus“ könnte das Motto für die kleinen Abenteuer vor der Haustür lauten. Oder mit den Worten von Johann Wolfgang

von Goethe „Warum denn in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah!“ Hierzu lädt unsere herrliche Landschaft

im Herzen von Deutschland gerade zu ein.

In der Erlebniswelt Silbersee und im ganzen Rotkäppchenland kommen Wanderer und Entschleuniger, Rad- und Motorradfahrer,

Wasserratten, Wellnessfans, Kultur- und Kunstliebhaber sowie Genießer gleichermaßen auf ihre Kosten.

Man muss nicht in die Ferne schweifen, um Ausgefallenes zu erleben. „Mikroabenteuer“ findet man auch bei uns. In der Gemeinde

Frielendorf haben wir das passende Angebot für die ganze Familie.

Wussten Sie, dass wir uns im Herzen der europäischen Geschichte befinden? Meilensteine der Reformationsbewegung haben

in Hessen ihre Spuren hinterlassen: Die erste Synode fand in Homberg (Efze) statt und in Schwalmstadt-Ziegenhain steht die

Wiege der Konfirmation. Martin Luther übernachtete 1529 auf seiner Reise zu den Marburger Religionsgesprächen im Kloster

Spieskappel. Die Schwälmer Tracht inspirierte die Brüder Grimm zu ihrem Rotkäppchen. Die Region hat eine lange und

interessante Geschichte und bietet zahlreiche historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten. Ausstellungen, handwerkliche

Vorführungen und jahreszeitliche Veranstaltungen beleben die Kulturlandschaft der Region.

In dieser Ausgabe wird nicht nur ein Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen gegeben, sondern es stellen sich auch

wieder einige Mitgliedsbetriebe von Frielendorf aktiv - Gewerbe und Tourismus e. V. vor. Wir laden Sie ganz herzlich ein, den

staatlich anerkannten Luftkurort Frielendorf mit seinen 16 Ortsteilen und den wohl spannendsten Quadratkilometer in der

Mitte von Deutschland - unsere Erlebniswelt Silbersee.

Eine interessante Lektüre wünschen Ihnen

Holger Kraft

Thorsten Vaupel

1. Vorsitzender 2. Vorsitzender und Bürgermeister

2 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 1

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft1

3


Rückblick Rotkäppchens Grillbuffet 2018

Rotkäppchens Grillbuffet auch in diesem Jahr

Rotkäppchens Grillbuffet 2019

Wegen des großen Erfolges im vergangenen Jahr, geht Rotkäppchens Grillbuffet

in die zweite Runde. Mit seiner Terrasse stellt das WellnessParadies am Silbersee

die Örtlichkeit und wird auch wieder für die Getränke sorgen. Das kulinarische

Angebot kommt von Claudio Korff.

Der Hitze getrotzt - Rotkäppchen bittet zum Buffet

Das Team des WellnessParadieses am Silbersee und Frielendorf aktiv hatten am

31. Juli zum Grillbuffet mit anschließender Fackelwanderung auf die Terrasse

des WPaS eingeladen und zahlreiche Besucherinnen und Besucher nahmen das

Angebot war.

Der Sommer 2018 zeigte sich im Juli

schon seit Wochen von seiner trockenen

Seite. Und auch die Temperaturen

waren schon seit vielen Tagen im hohen

30er Bereich.

Das alles konnte die Besucherinnen

und Besucher auf der Terrasse des

WellnessParadies am Silbersee nicht

abschrecken. Bei sommerlich heißen

Temperaturen freuten sie sich auf die

Köstlichkeiten vom Grill und dem Salatbuffet.

An den Grillgeräten, wo die Temperaturen

nochmal deutlich höher waren,

zeigten Simone Köhler, Claudio Korff

und Olaf Rüttgers, dass sie nicht nur das

Grillhandwerk verstehen sondern auch

noch außerordentlich hitzebeständig

sind.

Das Salatbuffet war von Campingplatzbetreiberin

Kati Fenchel bestückt worden

und bot ebenfalls ein abwechslungsreiches

und frisches Angebot an

Salaten.

Das Team des WellnessParadieses hatte

jede Menge damit zu tun gegen den

Durst der Gäste zu kämpfen und ließ

niemanden lange auf die kalten Getränke

warten.

Für die Kinder sorgte ein Rasensprenger

für eine willkommene Abkühlung, die

auch gerne genutzt wurde.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

von Frielendorf aktiv, Holger

Kraft, begrüßte auch Heidrun Englisch

vom Tourismusservice Rotkäppchenland

e.V. die Gäste aus nah und fern. Für

Staunen sorgte die Wendepuppe, die

Blick von der Terrasse des WellnessParadieses

am Silbersee zum Badestrand

(Foto: © Holger Kraft)

gleichzeitig das Rotkäppchen, die Großmutter

und der Wolf ist.

Nachdem sich alle ausreichend gestärkt

hatten, übernahm das Team von der Fackelwanderung

die Gäste. Leider musste

dabei auf echten Feuerschein verzichtet

werden - erhöhte Waldbrandgefahr.

Aber die Tatsache, dass die Wanderung

mit Taschenlampen stattfand tat der

Veranstaltung keinen Abbruch und nach

der Runde auf der Kippe und um den

See waren alle begeistert von den übermittelten

Informationen über den Kohleabbau

am Silbersee, der Atmosphäre

und Gruselgeschichte am Seeufer. (HKr)

(Foto: ©Holger Kraft)

Lecker vom Grill

• Schweinesteak, mager und

durchwachsen

• Bratwürstchen

• Hähnchenspieße

• Lachs

Frisch aus der Pfanne

• Mediterrane Gemüsepfanne mit

Zucchini, Paprika, Zwiebeln, Champignons

und Knoblauch

• Rosmarin-Kartoffeln

• Rigatoni mit Rucola, Kirschtomaten

und Parmesanspänen

Dazu Ketchup, Senf, Currysoße und

Kräuterbutter

Salate - frisch und selbstgemacht

• Kartoffelsalat

• Krautsalat

• Nudelsalat

• Tomate/Mozzarella

• verschiedene Blattsalate

• Radieschen und

Rettich

• Gemüsesticks mit Möhren,

Paprika, Gurke und Kohlrabi

• Schmandsoße und Essig/Öldressing

• Zaziki

• Knoblauchbaguette

Das WellnessParadies am Silbersee,

Claudio Korff und Frielendorf aktiv e.V.

laden zu Rotkäppchens Grillbuffet auf

die Terrasse des WellnessParadieses ein.

Ab 21 Uhr besteht die Möglichkeit an

einer Fackelwanderung teilzunehmen.

Weitere Informationen und Anmeldung

bei der Tourist-Info telefonisch:

05684 7827 oder per Mail an

info@frielendorfaktiv.de.

(Foto: ©Holger Kraft)

Vegetarisch

Selbstgemachte vegetarische Auswahl.

Bitte unbedingt bei der Anmeldung angeben!

Preis pro Person: 21,50 €

Kinder bis 12 Jahre: 11,00 €

Kinder bis 3 Jahre: frei

Anmeldung bitte

bis zum 19.

Juli 2019 per Mail

info@frielendorfaktiv.de

oder telefonisch

unter

der 05684 - 7827.

Auch eine tolle Geschenkidee!

(HKr)

(Foto: ©Holger Kraft)

Rotkäppchens

Grillbuffet

Di. 23. Juli 2019

ab 19 Uhr

Terrasse

WellnessParadies

am Silbersee

Claudio Korff

genussvoll kochen erleben.

4 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 1

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft1

5


Rückblick 2. Kraut- und Rübenmarkt in Frielendorf

Schlemmen, Laufen, Wiegen

Am 11. November 2018 wurden beim zweiten Kraut- und Rübenmarkt in Frielendorf

die schnellsten Läufer und die schwersten Kürbisse prämiert. Wir blicken

auf einen gut besuchten Markttag zurück.

Wurde der Aufbau zum Kraut- und Rübenmarkt

noch von Regen begleitet und

ließ schlimmstes befürchten, riss es zunehmend

auf und das Wetter zeigte sich

von seiner herbstlich schönen Seite.

Vom Blech gab es den beliebten Kartoffel-

und Zwiebelplatz aber auch Kasseler

und Weckewerk fehlten auf der Marktkarte

nicht.

Gemeinsam mit dem TSV Spieskappel

wurde um die Mittagszeit ein Straßenlauf

mit unterschiedlich langen Strecken

angeboten. Damit kehrte ein alter bekannter

vom Straßenfest wieder zurück

in das Programm von Frielendorf aktiv.

Bei den Teilnehmerzahlen zeigte sich

allerdings, dass sich der Straßenlauf an

seinem neuen Termin erst noch etablieren

und unter den Läuferinnen und Läufern

rumsprechen muss.

Sonnenschein und angenehme Temperaturen

locken die Besucherinnen und

Besucher in die Hauptstraße

(Foto: ©Holger Kraft)

Im großen Saal des Hotel-Restaurants

Hassia hatten zahlreiche Händler ihre

Deko- und Geschenkartikel aufgebaut.

Neben bekannten Dingen gab es auch

zahlreiche neue Sachen zu entdecken.

So hatte sich die Fresh-Mett-Boys des

Frielendorfer Carneval Vereins einen

kurzfristig frei gewordenen Stand gesichert

und verkauften dort Karten für den

Weiberfasching.

Vielfältiges Angebot im großen Hassia-Saal(Foto:

©Holger Kraft)

Auf dem Marktplatz und dem angrenzenden

Bereich lockten verführerische

Düfte die Besucherinnen und Besucher

an die Essensstände. Für beinahe jeden

Geschmack wurde etwas geboten:

Leuderoder Kartoffelsuppe, Schwälmer

Klöße und Gulasch, Räucherforelle und

Schwälmer Wurstwaren und frische

Burger aus der FoodFahrbrik. Auch die

Naschkatzen kamen bei Popcorn und

gebrannten Mandeln und Crêpes und

Waffeln voll auf ihre Kosten.

Folgende Strecken waren im Programm:

Speedy-Gonzales Lauf und 4x400m Juxstaffel,

1000 m Lauf und 5000 m Lauf.

Dabei wurden die kürzeren Distanzen

rund um den Marktplatz absolviert und

die längeren Strecken auf einem Rundkurs

Richtung Kläranlage.

Wer hat den schwersten Kürbis?

Gegen 15 Uhr wurden das Gewicht der

Kürbisse bestimmt und die Gruppe mit

dem schwersten Kürbis und die erfolgreichsten

Einzelzüchter prämiert.

Dabei wurden, wie auch schon im vorvergangenen

Jahr, die kleineren Kürbisse

mit einer Personenwaage gewogen.

Bei den größeren kam die OTT-Methode

zum Einsatz. Dazu werden drei Umfänge

gemessen und in einer Tabelle des amerikanischen

Riesenkürbiszüchterverbandes

das Gewicht abgelesen.

Es zeigte sich, dass die lang andauernde

Sommerhitze und Trockenperiode auch

an den Kürbissen nicht spurlos vorüber

gegangen war.

Trotzdem brachte der Sieger einen guten

Zentner auf die Wage und mit 37 kg

muss sich der

Sieger bei den

Gruppen ebenfalls

nicht verstecken.

Die Veranstalter

von Frielendorf

aktiv

zeigten sich

über den Zuspruch

erfreut,

merkten aber

auch selbstkritisch

die zu

großen Lücken

zwischen den

Veranstaltungsorten

an. Daran

will man arbeiten.

(HKr)

Hinten von links nach rechts: Petra Knieling, Erika

Wahl und Ehemann, Katrin Wagner von der Kleeblattschule,

Bärbel Franke, Steffi Baier, Christan Baier,

Isabelle und Thorsten Vaupel. Vorne von links nach

rechts: Marie Reitz, Yannis Baier und Nils Otto

(Foto: ©Frielendorf aktiv)

Der FCV verkauft Karten für seinen Weiberfasching

(Foto: ©Holger Kraft)

Das Team um Fritz Wilhelm bot den

Besuchern Heimatküche an. Er machte

den Namen der Veranstaltung zum Programm

und brachte Kraut & Rüben mit

Wildbratwurst oder mit Hackfleisch oder

als vegetarische Variante auf den Teller.

Der Zuspruch an dem Essensangebot

war so groß, dass einige Anbieter schon

frühzeitig ausverkauft waren und vorzeitig

die Heimreise antraten.

Die jungen Besucherinnen und Besucher

konnten eine Runde auf Ponys reiten

und ihren Mut bei der Baumkletteraktion

der Jugendpflege Frielendorf in

der alten Eiche unter Beweis stellen.

Kulinarisches Angebot am Marktplatz

(Foto: ©Holger Kraft)

Isabelle Vaupel und Drik Jaeckel bei der Gewichtsbestimmung

(Foto: © Frielendorf aktiv)

6 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 1

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft1

7


Straßenlauf und Kürbiswettbewerb

3. Kraut- und Rübenmarkt 2019

Zeiten und Gewichte

Vormerken, Kürbisse pflanzen und trainieren

5000 m Herren

1. Tobias Gonther

19.35 Minuten

2. Dominik Werner

23.33 Minuten

3. Stefan Lohr

23.35 Minuten

4. Christian Simon

25.58 Minuten

5000 m Damen

1. Angela Siebert

27.16 Minuten

2. Hanna Fenner

29.34 Minuten

Kürbisse

Es wurden insgesamt 11 Kürbisse von

Einzelpersonen zum Wiegen vorgestellt.

Folgende Gewichte wurden ermittelt:

1. Bärbel Franke 53 kg

2. Yannis Baier 46 kg

3. Nils Otto 43 kg

4. Ole Otto 37 kg

4. Kurt Marx 37 kg

5. Petra Knieling 32 jkg

5. Hans Hedderich 32 kg

5. Arne Kalb 32 kg

6. Anita Wahl 24 kg

6. Klaus Wahl 24 kg

6. Marie Reitz 24 kg

Auch in diesen Jahr wird es einen Kraut- und Rübenmarkt in Frielendorf geben.

Die Veranstaltung findet am 10. November 2019 statt.

Auch in diesem Jahr soll am Markttag

der schwerste Kürbis prämiert werden.

Die Samentüten sind in der Tourist-Info

im Rathaus oder in unseren Mitgliedsbetrieben

zu bekommen.

Frielendorf aktiv - Gewerbe und Tourismus

e.v. freut sich über Bilder und

Beiträge zu Ihren Zuchtfortschritten auf

unserer Facebookseite oder per Mail.

Lassen Sie uns gerne am Kürbiswachstum

teilhaben.

Deko-Rübe auf dem Kraut- und Rübenmarkt 2018 (Fotos: © Kraft)

3. Tamara Roßdeutsch

29.35 Minuten

4. Kim Hanse

31.15 Minuten

5. Carina Simon

34.53 Minuten

Bei den Gruppen konnten zwei Teilnehmer

gezählt werden. Den Siegerkürbis

brachten die Kinder der Kintertagesstätte

in Verna mit. Er brachte 37 kg auf die

Waage. Den zweiten Platz belegte der

Kürbis der Kleeblattschule aus Obergrenzebach

mit 28 kg.

Teilnehmer und Sieger des Straßenlaufs

(Fotos: © Frielendorf aktiv)

Neben dem Kürbiswiegen soll auch

wieder der Straßenlauf mit den Distanzen

Speedy-Gonzales Lauf und 4x400m

Juxstaffel, 1000 m Lauf und 5000 m Lauf

stattfinden. Gemeinsam mit dem TSV

Spieskappel freuen wir uns auf eine große

Teilnehmerzahl.

1000 m

1. Jonas Immel

4.12 Minuten

2. Ronja Schneider

5.14 Minuten

3. Anna Jäckel

6.44 Minuten

Da Frielendorf aktiv gerne möglichst

die ganze Hauptstraße mit Ständen und

Attraktionen füllen möchte, sind wir

bereits früh im Jahr in die Planung eingestiegen.

Wenn Sie eine Idee für einen

Stand oder eine Attraktion haben oder

selbst etwas anbieten können, freuen

wir uns auf Ihre Anfrage.

Gemeinsam mit Ihnen und Ihren Ideen

wollen wir den 3. Kraut- und Rübenmarkt

zu einer attraktiven und abwechslungsreichen

Veranstaltung machen.

Riesenkürbisse (Fotos: © Jamie Hooper - stock.adobe.com)

8 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 1

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft1

9


100 Jahre Hämel

Jahrhundertjubiläum

eines Familienunternehmens

Seit 100 Jahren mit Begeisterung für das Produkt Möbel und den Fokus auf die Kundenzufriedenheit ausgerichtet,

feiert dass Einrichtungshaus Hämel in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum.

Mit 100 Jahren feiert das Möbelhaus

Hämel ein besonderes Jubiläum. Am 1.

Mai 1919 wurde das Unternehmen in

Frielendorf gegründet und hat sich von

einer Schreinerei zu einem modernen

Möbelhaus entwickelt. Hämel ist im

Raum Nordhessen eine bekannte Größe

und der Name steht für Qualität mit

einem unverwechselbaren Sortiment.

Mit viel Erfahrung und Ideen werden die

Einrichtungswünsche der Kunden umgesetzt.

Das erste Schreinergebäude im Kirchweg

wurde teils auf Stützen über die Ohe gebaut,

rechts daneben das Wohnhaus der

Familie mit einem kleinen Laden

(Foto: ©Hämel/privat)

Mit einer Möbelschreinerei gründete

Friedrich Hämel das Unternehmen im

Kirchweg in Frielendorf. Als Schreinermeister

Fritz Hämel bereits im elterlichen

Unternehmen tätig war, wurde

Ende der 1950er Jahre eine neue Schreinerei

im Kirchwiesenweg gebaut und

In den 1930er Jahren: Belegschaft vor der Schreinerei im Kirchweg. Links Firmengründer

Friedrich Hämel, oben stehend die Söhne Fritz und Karl Hämel

(Foto: ©Hämel/privat)

mit einem Möbelgeschäft in der Hauptstraße

die Spezialisierung auf den Möbelhandel

eingeläutet.

Die Zeichen der Zeit erkannt, legte das

Ehepaar Erna und Fritz Hämel 1967 den

Grundstein für das Möbelhaus am heutigen

Standort direkt an der Bundesstraße

254. Es entstand ein modernes Ausstellungsgebäude,

in dem die Produkte in

großer Auswahl gezeigt werden konnten.

Das Unternehmen ist in den letzten

Jahrzehnten weiter gewachsen, bauliche

Erweiterungen folgen und neben Möbeln

werden auch Küchen umfangreich

präsentiert. Mit Blick auf die Zukunft

ausgerichtet leiten in der dritten Generation

die Geschwister Annette Hämel

und Friedrich Hämel seit 1994 das Geschäft.

„Wir freuen uns sehr über die

lange Geschichte unseres Familienunternehmens,

in der sich viel verändert

hat“, erklärt Friedrich Hämel: „wir aber

eines nie aus den Augen verloren haben:

unsere Begeisterung für das Produkt

Möbel und die Zufriedenheit unserer

Kunden“.

1967: Neubau des Möbelhauses am heutigen

Standort an der B254

(Foto: ©Hämel/privat)

Mit 100 Jahren Erfahrung rund um Möbel

und Küchen ist das Familienunternehmen

ein kompetenter Ansprechpartner

für schönes Wohnen und bietet

den Kunden im Einrichtungshaus viel

Inspiration für das eigene Zuhause.

Große Möbelauswahl und viele

Angebote zum Jubiläum

Hämel ist heute das größte Möbelhaus

im Schwalm-Eder-Kreis und beschäftigt

45 Mitarbeiter. Das kompetente Team,

viele mit langjähriger Betriebszugehörigkeit,

ist ein großer Teil des Firmenerfolges.

Während des Jubiläumsjahres bietet

das Möbelhaus für die Besucher wechselnde

Events und Angebote, die dazu

einladen, die neuen Wohntrends zu entdecken

und sich bei Hämel neu einzurichten.

Aktuelle Informationen sind auf

der Website von Hämel zu finden.

(PM-EH)

Einrichtungshaus Hämel

Homberger Str. 43

34621 Frielendorf

Tel. 05684 99940

www.haemel.de

1976: Einweihung des Anbaus vom Möbelhaus.

Am Pult Fitz Hämel, rechts Erna Hämel (Foto: ©Hämel/privat)

Hämel ist bekannt für die Auswahl an Markenmöbeln und zeigt immer die neuesten

Einrichtungstrends (Foto: ©Contur)

10 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 1

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft1

11


Unternehmensvorstellung Mode "Für Sie"

Ihr Einkaufsziel wenn es um Mode und Geschenkartikel geht

Unternehmensvorstellung PROMEDICA PLUS

Mode „Für Sie“ im Einkaufszentrum Frielendorf zieht alle an und bietet trendige

und immer aktuelle Mode für Damen, Herren und Kinder und vieles mehr an.

(Fotos: © Mode „Für Sie“/privat)

Sie finden uns gegenüber vom PENNY Markt

www.fuersie-frielendorf.de

Nun schon seit Jahren hat sich der Mode

Laden „Für Sie“ etabliert und ist weit

über die Grenzen von Frielendorf hinaus

bekannt. Denn die Kunden wissen, dass

man hier aktuelle Mode für Groß und

Klein, Jung und Alt in allen Größen angeboten

bekommt. Bei Mode „Für Sie“

finden Sie immer aktuelle und preiswerte

Damen Mode in den Größen von 36 -

56. Da sollte für jeden etwas dabei sein.

Auch die Herren und Kinder finden bei

uns immer aktuelle Textilien.

Mode „Für Sie“ zieht alle an. Ob modisch

schick, bequem und legere oder

eben mal etwas für den normalen Alltag

wie z.B.: Freizeit-Textilien, Nachtwäsche,

Unterwäsche, Socken, uvm. Hier sollte

für jeden etwas zu finden sein.

Außerdem erhalten Sie bei uns Accessoires

wie Handtaschen, Geldbörsen,

Rucksäcke, Uhren und Modeschmuck

und vieles mehr. Die Geschenke-Abteilung

bietet eine große Auswahl an dekorativ

verpackten Geschenk-Ideen für

jeden Anlass in allen Preislagen an. Natürlich

stellen wir Ihnen auch Geschenke

ganz speziell nach Ihren Wünschen

zusammen. Schauen Sie doch einfach

mal unverbindlich bei uns rein. Wir

freuen uns auf Sie und beraten Sie gern,

wenn es gewünscht wird.

Fröhliche Eiszeit

Von April bis September bieten wir Ihnen

verschiedene „Italienische Eissorten“

an. Zum mitnehmen oder aber

auch zum Verzehr vor Ort in unserem

kleinem Eiscafe. Kommen Sie vorbei

und genießen Sie bei einem schönen Eis

oder Eiscafe die warmen Sommertage.

(Mode "Für Sie")

Wenn Angehörige zu Betreuungskräften werden kommt es schnell zu einer

Überforderung im Alltag. Geschulte Betreuungskräfte von PROMEDICA PLUS

entlasten Angehörige in der häuslichen Pflege

Laut Statistischem Bundesamt sind in

Deutschland knapp 2,9 Millionen Menschen

pflegebedürftig. Davon werden

rund 1,38 Millionen von Angehörigen

zuhause gepflegt. Aus Verantwortungsund

Pflichtgefühl wollen viele Angehörige

dem Wunsch ihrer Liebsten entsprechen,

den Lebensabend in den eigenen

vier Wänden zu verbringen. Allerdings

unterschätzen viele dabei die Tragweite

dieser Entscheidung.

Morgens und abends pflegen, dazwischen

arbeiten – lange Tage sind vorprogrammiert.

Hinzu kommt: Die Betreuung

eines Angehörigen ist häufig

nur schwer mit Beruf und Familie zu

vereinbaren. Für das eigene Privatleben

bleibt kaum Zeit, ebenso wenig für Erholungsphasen

– Körper und Seele werden

zunehmend belastet.

Emotionale Belastung wiegt schwer

Vielen älteren Menschen fällt es schwer

zu akzeptieren, dass es nicht mehr alleine

geht. Denn mit der Hilfsbedürftigkeit

ändert sich die Rollenverteilung zwischen

Eltern und Kind.

Diese Erfahrung ist besonders für die

Eltern schmerzvoll. Und auch für die

Angehörigen wiegt die emotionale Last

schwer. Beispielsweise dann, wenn im

Falle einer Demenzerkrankung Eltern

ihre eigenen Kinder plötzlich nicht mehr

erkennen.

Zu sehen, wie sich der Gesundheitszustand

eines geliebten Menschen verschlechtert,

macht traurig, wütend und

ohnmächtig zugleich. Die zusätzliche

Arbeitsbelastung tut ihr Übriges: Überforderung,

Antriebslosigkeit bis hin zum

Burnout sind häufig das Resultat.

Erkennen, wann die Betreuung überfordert

Angehörige sollten sich deshalb immer

wieder die Frage stellen, ob sie der Pflege

eines Familienmitgliedes, die anfänglich

als Übergangslösung gedacht war, noch

gewachsen sind.

Denn oftmals ist sowohl

dem Betroffenen

als auch den

Angehörigen mit einer

professionellen

Betreuung geholfen.

PROMEDICA PLUS

vermittelt Betreuungskräfte,

die für

eine Rundum-Betreuung

im Alltag sorgen

und den Angehörigen

eine große Verantwortung

abnehmen. Die

fachlich und menschlich

kompetenten

Betreuungskräfte aus

Osteuropa leben mit

den Senioren unter einem

Dach und unter-

(Foto: ©Photographee.eu - stock.adobe.com)

stützen diese in allen Lebensbereichen:

Haushalt, Körperpflege, Ernährung und

Mobilität. So werden Angehörige entlastet

und können sich auf die schönen

Momente mit dem betroffenen Familienmitglied

konzentrieren.

PROMEDICA PLUS vermittelte bereits

Betreuungskräfte in 21.000 Haushalte in

Deutschland. Im Schwalm-Eder-Kreis

ist das Unternehmen durch die Partnerin

Beate Tanneberger vertreten, welche

Senioren und Angehörige individuell

berät und über die Möglichkeiten der

häuslichen Rundum-Betreuung informiert.

(Tanneberger)

Fürsorgliche Betreuung und

Pflege im eigenen Zuhause.

Immer an Ihrer Seite:

Herzlich. Kompetent.

Engagiert.

Beratung und Information:

Tel. 05684 - 922 401

PROMEDICA PLUS Schwalm-Eder

Beate Tanneberger

Kirchwiesenweg 4 | 34621 Frielendorf

schwalm-eder@promedicaplus.de

www.promedicaplus.de/schwalm-eder

12 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 1

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft1

13


WellnessParadies am Silbersee

10 Jahre WellnessParadies am Silbersee

Am 6. November 2009 gab der Staatssekretär Frank Weinmeister in Frielendorf den Startschuss für das WellnessParadies

am Silbersee. In seiner Festrede unterstrich Weinmeister, dass das WPaS zur Attraktivitätsteigerung des Ferien- und Tourismusstandorts

Frielendorf beiträgt. Dies bestätigen seit der Eröffnung nicht zuletzt auch die guten Besucherzahlen. Mit

seinen Angeboten und Veranstaltungen bietet das WPaS immer besondere Attraktionen.

Das Café Markt 13 liegt direkt im Zentrum von Homberg (Efze), zu Füßen der Stadtkirche

St. Marien.

Mit unseren 35 Innenplätzen bieten wir Ihnen ein gemütliches und stilvolles Ambiente.

Von März bis Oktober bietet unsere Außenbestuhlung mit ca. 50 Sitzplätzen einen Ort um

die Stadt, die herrliche Aussicht auf die Kirche und die den Marktpatz säumenden Fachwerkhäuser

zu genießen.

Genießen Sie mit Freunden, Familie oder Geschäftspartnern ein leckeres Frühstück, unsere

Kaffeespezialitäten oder einen kleinen Mittagssnack.

Mit unseren selbsthergestellten Kuchen und Torten sind wir in der Stadt bekannt.

Einheimische und Touristen genießen den freundlichen Service und das nette Ambiente

gleichermaßen.

Für Freunde und Freundinnen sind wir ein beliebtes Ziel für einen Kaffeeplausch.

Flair, Charme und eine angenehme Atmosphäre - das ist es, was uns auszeichnet.

Unser freundliches Team verwöhnt Sie täglich. Schauen Sie vorbei und nehmen Sie sich eine

kleine Auszeit inmitten eines hektischen Tages.

-Anzeige-

Marktplatz 13, 34576 Homberg Efze

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 8:30 – 18:00 Uhr

Sa - So 9:00 – 18:00 Uhr

Mittwoch

24.

Juli

Wasserspaß für

kleine Abenteurer

15.00 -17.00 Uhr

Samstag

14.

Sept. Vollmondsauna

bis 24 Uhr

Samstag

12.

Okt.

Vollmondsauna

bis 24 Uhr

www.cafemarkt13-homberg.de Tel: 05681 - 819 84 56

Freitag

08.

Nov.

Jubiläumstag

(10. Jahrestag)

Samstag

09.

Nov.

Jubiläums-Sauna mit Voranmeldung

zum Pauschalpreis

20.00 - 1.00 Uhr

Mittwoch

11.

Dez.

Verlängerte Saunanacht

für Damen

bis 23 Uhr

Laufende Angebote finden Sie unter: www.wellnessparadies-silbersee.de Änderungen vorbehalten.

Kulinarische Genüsse im Bistro, Aquafitness, Damensauna,Wellness, Massagen, Fußpflege u.v.m.

Unser Angebot im Mai:

Rücken-Frucht-Packung mit Massage

40 Minuten für 30,-€

Genießen Sie bei einem herrlichen Ausblick über die grüne Natur unsere gutbürgerliche,

deutsche Küche oder eine unserer rustikalen Spezialitäten.

Unsere Winter- und Sommerterrassen sind saisonal geöffnet. Lassen Sie den

unvergleichlichen Blick über die ganze Stadt schweifen und sich dabei von mir und

meinem Team verwöhnen.

Die Burgbergstube ist das ideale Ziel für Wanderer,

Urlauber und Familien.

Bei Familienfeiern sowie Geburtstage oder Hochzeiten

sind Sie bei uns bestens aufgehoben.

Genießen Sie doch ein paar schöne Stunden

in unserer Burgbergstube.

Lassen Sie die besondere Umgebung auf sich wirken. Selbstverständlich stehen

Ihnen kostenlose Parkplätze unmittelbar vor dem Restaurant,

zum Fuße der Burg, zur Verfügung.

Wann dürfen wir Sie in unserer

Burgbergstube in Homberg (Efze) begrüßen?

Öffnungszeiten:

Dienstag - Samstag

12.00 - 22.00 Uhr

Sonntag & Feiertage

12.00 - 19.00 Uhr

Montag Ruhetag

gültig vom 16. April 2019 - 31. Oktober 2019

Winteröffnungszeiten auf der Webseite

Tel: 05681 - 93 75075 www.burgbergstube-homberg.de

14 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 1

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft1

15


Übersichtskarte Kernort Frielendorf

Am Sportplatz Am Sportplatz

Stettiner Straße

Am Sportplatz

Königsberger Straße

Bresslauer Straße

Danziger Straße

Am Wiegestein

Hansenweg

Am Leimen stück

Kirchfeldstraße

Kirchfeldstraße

Borkener Straße

B254

B254

B254 B254

Frielendorf

Nord

B254

B25

B254

Zur Wacht

1

Stettiner Straße

Klosterstraße

Ziegenhainer Straße

Spieskappeler Straße

Todenhäuser Straße

Frielendorf

Süd

B254 B254

2

3

Spieskappeler Straße

B254

N elkenstraße

Unterm Palmberg

Unterm P almberg

5

7

4

Borkener Straße

Hauptstraße

Große Wiesen Große Wiesen

8

11

Kirchwiesenweg

Zum Kindergarten

10

6

Hauptstraße

Kirchweg

H einrichstraße

Witze

Eichwiesenweg

Nelkenstraße Hinter den Hö

Kirchweg

32

9

Am Park

Große Wiesen

12

W

Parkweg

AmTriesch

itze

Am Park

13

15

16

19

23

18

14 33

20

Neue Bahnhofstraße Neue Bahnhofstraße Neue Bahnhofstraße

Witze

17

Am Park

Hauptstr aße

fen

Alte Bahnhofstraße

Hinter den Höfen

Lehmkaute

Mühlenstraße

25

21

22

Mühlenstraße

24

26

27

Neue Straße

29

Homberger Straße

Ruhlbach

28

Kohlenstraße

Bruchäckerweg

Homberger Straße

30

Bruchäckerweg

31

Stiefelsfeld

Zum Silbersee

Tulpenstraße

Rosenstraß


Was finde ich wo?

Legende zur Übersichtskarte - Frielendorf

FORK2019 - Das Festival im dritten Jahr

Frielendorf Open-Air Rock und Kulinarik

1. Campingplatz Frielendorf, Imbiss,

Freibad Frielendorf, Sportgelände

TuSpo

2. Einkaufszentrum mit Metzgerei

Bornemann, Mode „Für Sie“, Penny,

Spielcasino, Stadtbäckerei Möller,

Pizzeria IlPiano

3. Arztpraxis am Wiegestein

4. Palmbergschule (Grundschule)

5. Gemeindeverwaltung/Rathaus,Tourist-Info

6. Marios Pizzastübchen

7. REWE Markt mit Getränkeabholmarkt

8. Hotel-Restaurant „Hassia“

9. Erzgebirgstruhe Kellhammer

10. Herzapotheke

Restaurant

Imbiss

Bistro

Laden

Einkaufen

Geschäft

öffentl. Gebäude

Schule

Museum

Tourist-Info

Information

öffentliche

Toilette

Hebammen

Praxis

Café

Schwimmbad

Freibad

Campingplatz

Arzt

Apotheke

med. Versorgung

11. Evangelischer Kindergarten

12. Polsterei Polster 7, Raumausstatter

Lucas

13. Pizza und Dönerhaus Frielendorf

14. Getränkequelle, Postfiliale, Praxis

für Physiotherapie Torsten Gerning,

Videothek

15. Elektro Jaeckel

16. VR-Bank Schwalm-Eder mit Geldautomat

17. EDEKA-Markt mit Getränkeabteilung

und Schwälmer Brotladen

18. Friseur artbeat

19. Gemeindebücherei, Museumsladen,

Schrödersche Kulturscheune,

Öffentliches WC

20. Hebammenpraxis Isabelle Vaupel

Bank

Geldautomat

Hotel

Unterkunft

POI

Dienstleistung

Handwerk

Post

Paketshop

öffentlicher

Parkplatz

21. Kreissparkasse Schwalm-Eder mit

Geldautomat

22. Dietrich-Bonhoeffer-Haus

23. Apotheke Avenarius

24. Sinnlich&SiebenSachen

25. Blumenhaus Röse

26. Fleischerei Korell

27. Einrichtungshaus Hämel

28. Pizzeria da Gino

29. Gemeinschaftspraxis

Henkel/Fleischhut

30. Diakoniezentrum Fielendorf

31. Gaststätte Zum Zechentor

32. Getränke Hahn

33. Die Brille - Augenoptiker

Das Festival FORK findet in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt. Auf dem

Bauhof in Frielendorf präsentieren am 31. August 2019 die Gastronomen ihre

kulinarische Vielfalt und die Bands ihr musikalisches Können.

Die Planungen für das FORK2019 sind

bereits seit einigen Wochen in vollem

Gange. Die Verträge mit der Bühnentechnik

sind gemacht und die Bandsuche

ist in die heiße Phase eingetreten.

Die Bewerbung ist noch bis zum 31. Mai

möglich. (siehe unten)

Die Jury, bestehend aus Tobias Maus,

Robin Urban und Sebastian Werner

wird am 6. Juni 2019 zur Bandauswahl

zusammenkommen. Sie werden sich,

wie auch schon in den vergangenen

Jahren, die Aufgabe sicher nicht leicht

machen aber eine runde und abwechslungsreiche

Auswahl treffen.

Die Gastonomen sind zu einer Vorbesprechung

und Planung am Montag,

den 29. April 2019 um 10:00 Uhr in das

Sitzungszimmer des Rathauses in Frielendorf

eingeladen. Gemeinsam wollen

wir wieder ein abwechslungsreiches und

vielfältiges Speisen und Getränkeangebot

schaffen.

Alle Bands auf mit den folgenden Voraussetzungen

erfüllen können sich bewerben:

• „Newcomer“-Bands für Frielendorf

(neue Bands, neue Formationen,

neu für Frielendorf, ...)

• Jugendliche oder auch Bands im

„reiferen“ Alter

• Musikrichtung nicht vorgegeben

Die Bands bekommen geboten:

FRIELENDORF

FORK 2019

31. August

Anmeldeschluss 31. Mai 2019

Jetzt bewerben unter: info@frielendorfaktiv.de

Gesucht: Bands

für Frielendorf

Hintergrundbild: ©paultarasenko - stock.adobe.com

www.wohnmobilpark-silbersee.de

• Große Bühne und professionelle

Beschallung durch Musik Bode aus

Schlitz

• 45-60 Minuten Auftritt je Band

• Professionelles Schlagzeug

• Vorankündigung in verschiedenen

Print- und Internetmedien

• 200,00 Euro für jede Band, die von

der Jury ausgewählt wird und auf

der Bühne spielt

Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2019.

Einfach eine formlose Mail senden:

• Bandbeschreibung, Bandfoto und

Vita der Band

• Name und Alter der Bandmitglieder

• Musikrichtung, eigene Musikstücke

oder Coversongs

• Lieferung eines Demos (darf Proberaumqualität

haben), gerne auch

Handyvideo oder YouTube Link

Bei der Bandauswahl sind die Jurymitglieder

und der Vorstand von Frielendorf

aktiv -Gewerbe und Tourismus e.V.

anwesend. Die eingeschickten Stücke

werden angehört und die zugehörige

Bandinformation betrachtet.

Die Jury entscheidet dann, welche Band

es auf die Bühne schafft und in welcher

Reihenfolge die Auftritte erfolgen.

(HKr)

18 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 1

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft1

19


Ankündigung Kinderferienspiele

Vorstand für zwei Jahre gewählt

In eigener Sache

Kinderferienspiele der Gemeinde Frielendorf

Kanuspaß am Silbersee

(Foto: © Holger Kraft)

Auf der Mitgliederversammlung von Frielendorf aktiv-Gewerbe und Tourismus

e.V. am 14. März wurde der Vorstand gewählt und Anpassungen an der Satzung

beschlossen.

Bisher sah die Satzung des Vereins vor,

dass die Einladung zur Mitgliederversammlung

mit einer Frist von 14 Tagen

per Mail, Briefpost oder Fax an die letzten

bekannten Kontaktdaten des Mitglieds

zu erfolgen hat. Aufgrund einer

Panne bei der Maileinladung musste

erneut eingeladen werden. Um das zukünftig

zu verhindern, wurde von den

anwesenden Mitgliedern einstimmig

beschlossen, den Modus der Einladung

auf eine Veröffentlichung im amtlichen

Mitteilungsblatt zu ändern. Die zweite

Satzungsänderung war notwendig wegen

der Datenschutzgrundverordnung

(DSGVO). In einem neuen Paragraphen

werden die Mitglieder in der Neufassung

der Satzung darüber informiert wie und

auf welche Weise ihre personenbezogenen

Daten bearbeitet werden.

Sobald die Satzungsänderung beim Registergericht

eingereicht ist, stellen wir

die Neufassung auf unserer Webseite

zur Verfügung. Diese Ergänzung der

Satzung wurde ebenfalls einstimmig beschlossen.

Bei den turnusgemäßen Wahlen des

Vorstandes ergab sich die folgende Vorstandsbesetzung:

1. Vorsitzender

Holger Kraft

2.Vorssitzender

Thorsten Vaupel

Schriftführerin

Isabelle Vaupel

Schatzmeister

Jan Korell

Beisitzer

Kati Fenchel, Dirk Jaeckel, Johannes

Orth, Olaf Rüttgers, Stephanie Schulz,

Simone Köhler und Karsten Völker.

Wir danken dem auf eigenen Wunsch

ausgeschiedenen Beisitzer Carsten

Morsch für seine Mitarbeit und freuen

uns über die Rückkehr von Karsten Völker

in die aktive Vorstandsarbeit. (HKr)

Besondere Umstände erfordern besondere Lösungen. Daher finden in diesem

Jahr die Kinderferienspiele auf dem Festplatz in Verna, und nicht wie gewohnt

im Abenteuercamp am Silbersee, statt.

In der Woche vom 22. bis 26. Juli lädt die

Gemeinde Frielendorf zu einem bunten

und abwechslungsreichen Programm

auf den Festplatz in Verna zu den Kinderferienspielen

ein. Täglich von 9-16

Uhr erwartet die Teilnehmerinnen und

Teilnehmer ein Tag voller Abenteuer

und Entdeckungen.

Bogenschießen fördert die Konzentration

(Foto:©Sergey Ryzhov-stock.adobe.com)

Das kühle Nass des Silbersees lädt zu einer

Kanufahrt ein, der Festplatz und die

Festscheune am Dorfplatz verwandeln

sich in einen großen Abenteuerspielplatz:

hier können die Kinder ihren Mut

beim Klettern in der Festscheune zeigen,

die selbstgebackenen Leckereien

aus dem mit Holz befeuerten Backhaus

genießen und gemeinsam einen unterhaltsamen

Kinofilm anschauen.

Beim Bogenschießen können die

Kinder ihre Konzentration und Zielsicherheit

schulen und sich im spielerischen

und fairen Wettkampf mit

den anderen Teilnehmern messen.

An dem nahen renaturierten

Bereich an der

Ohe kann nach Herzenslust

in der freien Natur getobt

und gespielt werden. Hier

gibt es einiges zu entdecken

und eine vielfältige Flora und

Fauna zu bestaunen.

Die Ferienspiele richten

sich an Kinder der Jahrgänge

2007-2012.

Die Kosten

belaufen sich

auf 65 € für

Kinder aus der

Gemeinde Frielendorf (55 € ab dem 2.

Geschwisterkind) und auf 90 € für unsere

Gäste aus nah und fern (80 € ab dem

2. Geschwisterkind) Die Anmeldung ist

über Herrn Waldeck im Rathaus Frielendorf

oder über die Internetseite der Gemeinde

Frielendorf (www.frielendorf.

de) möglich. (HKr)

Falls Sie Fragen zu Frielendorf aktiv -

Gewerbe und Tourismus e.V. haben,

können Sie diese gerne persönlich oder

am Telefon an unsere Mitarbeiter in

unserem Servicebüro im Rathaus der

Gemeinde Frielendorf richten. (HKr)

Diakonie Zentrum Frielendorf

Ein starker Partner

Vollstationäre Pflege

Kurzzeitpfl ege

Verhinderungspfl ege

Tagespfl ege

Ambulante Pflege

Betreutes Wohnen

Essen auf Rädern

Hausnotrufdienst

Kulturelle Angebote

Beratung u.v.m.

Frielendorf aktiv -

Gewerbe und Tourismus e.V.

Ziegenhainer Straße 2

34621 Frielendorf

Telefon: +49 (0) 5684 7827

E-Mail: info@FrielendorfAktiv.de

Internet: www.FrielendorfAktiv.de

Facebook: FrielendorfAktiv

Diakonie

Zentrum

Frielendorf

Bruchäckerweg 9

34621 Frielendorf

Telefon 05684 9992-0

Telefax 05684 9992-99

Diakonie

Zentrum

Frielendorf

info@diakonie-frielendorf.de

www.diakonie-frielendorf.de

I M P R E S S U M

Auflage: 3500 Exemplare (01/2019)

Das "Frielendorf aktiv magazin Gewerbe

und Tourismus" erscheint halbjährig und

ist kostenlos.

Titel: Blick auf Todenhausen und den

Sendberg(© H. Kraft)

Verlag:

Frielendorf aktiv

-Gewerbe und Tourismus e. V.

Ziegenhainer Straße 2

34621 Frielendorf

Telefon: 05684 - 7827

E-Mail: info@frielendorfaktiv.de

Redaktion:

Frau Anja Hofmann und Frau Sigrid Baier.

Herr Holger Kraft

Anzeigenverkauf:

Olaf Rüttgers, Anja Hofmann, Sigrid Baier

Druck:

Verlag + Druck LINUS WITTICH KG

lw-flyerdruck.de

Peter-Henlein-Straße 1

91301 Forchheim

Satz und Layout:

IT-Dienstleistungen Holger Kraft

Am Bruchstamm 10, 34621 Frielendorf

Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Vervielfältigung und Weiterverwendung

nur mit schriftlicher Genehmigung. Alle Informationen

wurden nach bestem Wissen

und Gewissen zusammengetragen. Für die

Richtigkeit übernehmen wir keine Gewähr.

Keine Haftung für Druckfehler.

Die Veröffentlichungen müssen nicht immer

mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.

Die Redaktion behält sich

vor, Einsendungen zu bearbeiten und zu

kürzen.

20 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 1

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft1

21


Rätselseite

Ratespaß nicht nur für Kinder

Rätselseite

Leicht Mittel Schwer

Lösungen auf Seite 30

22 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 1

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft1

23


Unternehmensvorstellung

Service rund ums Pferd - Thomas Jänichen

Elektro-Jaeckel

Unternehmensvorstellung

Wir haben uns mit dem 52-jährigen Thomas Jänichen getroffen, um mit ihm über

sein Unternehmen „Service rund ums Pferd“ zu sprechen und erfahren viel über

sein bewegtes Leben.

Die Geschichte der Firma Elektro-Jaeckel ist lang und bewegt, schon in den

Kriegsjahren legte Konrad Jaeckel den Grundstein für das heute noch erfolgreiche

Unternehmen.

Der in Leipzig geborene Jänichen hegte

lange den Wunsch zur christlichen Seefahrt

zu gehen. In der damaligen DDR

ein schwieriges Unterfangen und so kam

er als Arbeiter und Pferdepfleger zur

Pferderennbahn in Leipzig. Zunächst

übernahm er hier Stallarbeiten oder die

Aufbereitung der Rennbahn mit Egge

und Arbeitspferd. Später wechselte er

dann zu den Rennpferden.

Als Dietrich Genscher am 30. September

1989 um kurz vor sieben Uhr abends in

der Prager Botschaft seinen berühmten

Halbsatz sprach, war Thomas Jähnichen

vor Ort. Über einen kurzen Zwischenstopp

in der schwäbischen Alb ging er

dann im November 1990 nach England:

„Mein Ziel war die Pferdestadt Newmarket

in der Grafschaft Suffolk“, die Heimat

des National Stut, dem Zuchtzentrum

für englische Vollblüter. „Mein Englisch

bestand nur aus absoluten Grundkenntnissen,

aber ich musste mich durchbeißen.

Nach zwei Wochen war die Schonfrist

vorbei und es wurde keine Rücksicht

mehr genommen“.

Jänichen belegte am Gestüt einen Kurs

für Pferdezucht und Gestütmanagement

und bildete sich neben seiner täglichen

Arbeit fort. Bei der British Bloodstock

Agency war er dann zunächst im nationalen

Pferdetransport tätig und begleitete

später auch Pferde auf Flugreisen.

Jänichen führte kurz einen Transitstall

für Pferde, der Ausbruch der Maul- und

Klauenseuche machte dieser Unternehmung

aber schnell ein Ende und es folgten

schwierige Jahre über die er nicht

gerne spricht.

2009 hatte er dann die Idee, einen Service

rund um das Pferd auf die Beine zu

stellen, das war nach einer Leistenoperation,

der er sich unterziehen musste.

2011 folgte dann die Rückkehr nach

Deutschland und 2012, mit Unterstützung

des Virtuellen Gründerzentrums

Schwalm die Unternehmensgründung.

Thomas Jänichen arbeitet seit über 35 Jahren als Pferdepfleger. (Foto: © Kraft)

Mit seinen über 35 Jahren Berufserfahrung

als Pferdepfleger legt Jänichen seinen

Schwerpunkt auf den Service, wie

Stallarbeiten, Pferde und Sattelpflege,

Longieren, Bodenarbeit und Pferdesitting.

Er unterstützt aber auch beim Koppelbau

und Reparaturen an Stallungen

und Unterständen und führt Instandhaltungsarbeiten

durch.

„Als Mentor für Onlinekurse „Introduction

into Basic Horse Care and Management“

der University of Florida, gebe ich

außerdem mein angesammeltes Wissen

an junge Fachkräfte weiter“, ergänzt

Jänichen nicht ohne Stolz. (HKr)

Service Rund ums Pferd

Thomas Jänichen

Tel: 0152/55691086

servicepferd.schwalmeder@yahoo.de

Longierarbeit mit Pferden gehört zu

Jänichens Leistungen (Foto: © privat)

unten: Vorbereitungen in der kleinen

Werkstatt (Fotos: © Holger Kraft)

Konrad Jaeckel wurde aufgrund bleibender

gesundheitlicher Beeinträchtigungen

durch den Krieg vom Kriegsdienst

entbunden und er begann Radios zu

reparieren und auch selbst zu bauen.

Das Material dafür wurde unter anderem

auch aus abgestürzten Flugzeugen

recycelt.

Was im Keller des Wohnhauses „Hinter

den Höfen“ in Frielendorf begann, wurde

in den 60er Jahren durch den Kauf des

jetzigen Firmensitzes erfolgreich fortgeführt.

In dem kleinen Ladengeschäft gab

es nun auch Waschmaschinen, Kühlschränke

und Fernseher.

Als 1968 Konrad Jaeckel unerwartet verstarb

übernahm sein Sohn Lothar mit

nur 17 Jahren das Geschäft. Dabei stellte

er bereits in den 70er Jahren die ersten

Weichen zur heutigen Marken-Spezialisierung

indem erste Verträge für den Direktbezug

der Marken Siemens, Grundig

und Loewe ausgehandelt wurden.

Im Jahr 1980 erfolgte dann die Erweiterung

des Ladens auf seine jetzige Größe.

Dabei spielte der Denkmalschutz eine

große Rolle und das alte, bestehende

Fachwerk wurde in den modernen Laden

integriert.

Nach dem Tod Lothar Jaeckels 2011

übernahm sein Sohn, Elektromeister

Dirk Jaeckel, das Unternehmen in der

dritten Generation. Inzwischen hat das

Unternehmen 4 Mitarbeiter und bietet

ein großes Spektrum an Siemens Hausgeräten

und Grundig Unterhaltungselektronik

an. Auf Wunsch werden die

Produkte noch am Bestelltag ausgeliefert,

angeschlossen und Altgeräte fachmännisch

entsorgt.

Dirk Jaeckel legt besonders hohen Wert

auf schnellen Service. Durch die Markenspezialisierung

sind relevante Ersatzteile

auf Lager. Das hilft dabei bei Reparaturen

lange Wartezeiten und hohe

Kosten zu vermeiden. (EJ)

Elektro Jaeckel

Hauptstraße 37

34621 Frielendorf

Telefon: 05684 263

Fax: 05684 - 6447

info@elektro-jaeckel.de

Fachhändler für Siemens-Hausgeräte und Grundig-Unterhaltungselektronik

Beratung, Verkauf, Lieferung, Anschluss und Reparatur

Lautsprecheranlage aus den 60er Jahren

für das Hotel Hassia - ein Eigenbau

(Foto: © Jaeckel/privat)

Jasmin Schlöffel, Dirk und Viola Jaeckel,

Markus Holzhauer, Bastian Eyl

(Foto: © Jaeckel/privat)

Große Ausstellung – Neugeräte werden auf Wunsch noch am Bestelltag geliefert

Dirk Jaeckel • Hauptstr. 37 • 34621 Frielendorf • Tel.: 05684-263 • Fax: 05684-6447 • info@elektro-jaeckel.de • www.elektro-jaeckel.de

24 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 1

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft1

25


Unternehmensvorstellung

Neue Verwendung für alte Materialien

Unternehmensvorstellung

Hauke Hofmann - Grabmale & Natursteine

Der Frielendorfer Hauke Hofmann kann mit seinem Unternehmen für Grabmale

und Natursteine auf eine lange Familientradition zurückblicken. Wir stellen

ihn und sein Unternehmen vor.

Schon 1930 gründete der Großvater Karl

einen Steinmetzbetrieb in Frielendorf.

1962 übernahm Vater Arnold dann das

Unternehmen und übergab es 1997 an

den Sohn Dirk Hofmann. Dieser verstarb

leider viel zu früh und es kam zu

einem Bruch in der Firmenhistorie. Am

10. Oktober 2004 wagte Hauke Hofmann

dann den Schritt in die eigene Selbstständigkeit.

Das kleine Unternehmen

feiert in diesem Jahr also sein 15-jähriges

Jubiläum.

Mit Stolz erinnert Hauke Hofmann sich

an die gut ausgestattete Werkstatt in

Frielendorf: "Mit den Maschinen gehörte

das Unternehmen zu einem der vielleicht

am besten ausgestatteten Betriebe

in Nordhessen".

Möglicherweise war das auch der Grund,

warum Joseph Beuys für sein Kunstwerk

„Das Ende des 20. Jahrhunderts“ hier

kegelförmige Kerne aus Basaltsäulen

schneiden ließ und diese mit Steinmehl

wieder einsetzte. Das war im Jahr 1982

und Hauke Hofmann kann sich noch

gut an die Besuche des als exzentrisch

geltenden Künstlers in dem elterlichen

Betrieb erinnern.

Schon als kleiner Junge hatte Hauke Hofmann

den Wunsch Steinmetz zu werden

und er trat in die Fußstapfen seines

Großvaters, Vaters und die seines älteren

Bruders.

Hauke Hofmann arbeitet seit 35 Jahren

mit dem Werkstoff Stein (Foto: © Kraft)

1984 begann er seine Ausbildung zum

Steinmetz bei der Firma Kieling in Homberg

(Efze). Nach der Ausbildung kehrte

er zurück in den elterlichen Betrieb nach

Frielendorf, wo er 10 Jahre tätig war.

Grabmal vor dem Anbringen der Schrift

(Foto: © Kraft/Muster vom Hersteller geschützt)

Individuelle Kieselsteine verzieren das

Denkmal (Foto: © Kraft/Muster vom

Hersteller geschützt)

Ab 1998 bildete er sich für drei Jahre bei

der Firma Steinsanierung und Denkmalpflege

Crailsheim im Bereich Denkmalpflege

weiter.

In der Zwischenzeit hatte der Bruder

Dirk das Frielendorfer Unternehmen

übernommen und die Denkmalpflege

sollte ein weiteres Standbein werden.

Doch mit dem plötzlichen Tod des Bruders

im Jahr 2000 kam es leider zur Auflösung

der Firma.

In der Zeit von 2001 bis zum Oktober

2004 arbeitete Hauke Hofmann dann bei

verschiedenen Steinmetzen in der Region.

Im Oktober gründete er dann aus

Überzeugung, dass es auch weiterhin einen

Steinmetz Hofmann in Frielendorf

geben muss, sein Unternehmen.

Einbringen von Kleber zum Setzen der

Buchstaben (Foto: © Holger Kraft)

„Ich habe, wie schon mein Großvater

1930 ganz klein angefangen überzeuge

die Menschen mit meinem Können und

guter Handwerkskunst“, bemerkt Hauke

Hofmann bei unserem Gespräch.

Hauke Hofmann hat sich auf Grabmale

spezialisiert, führt aber auch kleiner Restaurierungen,

beispielsweise an Sandsteinsockeln,

aus. Bei einer Bearbeitungszeit

von 4-6 Wochen kann man bei

ihm etwa 400 Denkmäler beziehen. Auf

Wunsch auch ganz individuell gestaltet.

Und tut sich ein Kunde mit seiner Entscheidung

schwer, fährt er mit ihm auch

mal direkt zu seinen Lieferanten um sich

dort die unterschiedlichen Materialien

und Möglichkeiten anzusehen.

Zu Hofmanns Service gehört auch das

Abräumen von Gräbern nach Ablauf der

Liegezeiten, das fachgerechte Entsorgen

der Materialien und Erdauffüllungen bei

Absenkungen und Zweitschriften auf

vorhandenen Denkmälern. Dabei arbeitet

er immer wenn es möglich ist mit

lokalen Lieferanten und Unternehmen

zusammen.

Bei jährlich etwa

850.000 Sterbefällen

in Deutschland

werden ca.

45% Erdbestattungen

und 54,5%

Feuerbestattungen

durchgeführt.

Dabei geht der

Trend deutlich

hin zu pflegearmen

Grabstätten

wie Rasengräber,

gemeinschaftliche

Grabanlagen oder

Bestattungen im

Friedwald.

Oben: Mit Sohn Thorben an der Gartentheke aus Granit.

Unten: Bohrkerne werden zu Türstoppern

(Foto: © Holger Kraft)

Dieser Trend wirkt

sich natürlich auch

auf das Unternehmen

von Hauke

Hofmann aus. Im

Sinne der Nachhaltigkeit

und zur

Erschließung neuer

Geschäftsfelder

hatte der Unternehmer

die Idee,

aus bereits verwendeten

Steinen

(Abdeckungen,

Umrandungen,

Arbeitsplatten)

Unten: Grabmale vor der Werkstatt

(Foto: © Holger Kraft)

rustikale Theken

für den Garten

herzustellen. Aus

den Kernen der

Bohrungen für

Blumenvasen in

Grabplatten fertigt

er Granit-Türstopper.

(HKr)

Hauke Hofmann

Am Leimenstück 4

34621 Frielendorf

Tel. 05684 8499

Mail: kontakt@hofmann-grabmale.de

Internet: hofmann-grabmale.de

26 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 1

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft1

27


Radspaß in Frielendorf, Homberg und Borken

Übersichtskarte und Höhenprofil

Radspaß in Frielendorf, Homberg und Borken

Singlis

Trockenerfurth

Borken

Mühlhausen

Lembach

Homberg

Nassenerfurth

Das Herz verbindet

Mit dem Fahrrad von Frielendorf nach

Borken und Homberg (Foto: © Kraft)

Dillich

Welcherod

Sondheim

Wernswig

Fand der Radspaß im Rotkäppchenland in den vergangenen Jahren an einem

Tag und einem Streckenabschnitt statt, geht die Veranstaltung in diesem Jahr mit

einem neuen Konzept an den Start.

stattfinden. Am Tag des offenen Denkmals

empfehlen wir einen Abstecher von

Frielendorf nach Großropperhausen.

Frielendorf

So schreibt das Rotkäppchenland auf

seiner Internetseite: „Vom 1. Mai bis zum

3. Oktober 2019 heißt es Spiel und Spaß

an und auf den Radwegen im Rotkäppchenland,

z.B. am Bahnradweg Rotkäppchenland,

am Schwalm-Radweg oder

Schwalm-Efze-Radweg!“, weiter heißt

es: „Mit der Radspaß-Broschüre können

Radfahrer bei allen Radspaß-Veranstaltungen

und den Radspaß-Gastgebern

Stempel sammeln. Ab drei Stempel gibt

es einen Sofortgewinn. Als Hauptpreis

winkt ein wertvolles E-Bike! Die Broschüre

gibt es kostenlos bei Touristinfos,

Gastgebern oder in Rathäusern im Rotkäppchenland.“

(https://www.rotkaeppchenland.de/natur-erleben/radfahren/radspass-im-rotkaeppchenland)

Zum Homberger Familientag unter dem

Motto „Sommer im Park“, am Sonntag,

den 25. August 2019, und am Tag des

offenen Denkmals am Sonntag, den 8.

September 2019, laden die Städte Homberg

(Efze), Borken (Hessen) und die

Gemeinde Frielendorf zu einer herzförmigen

Rundfahrt ein. Der Einstieg ist

überall möglich genauso wie die Fahrt

im oder gegen den Uhrzeigersinn.

Für unsere kurze Streckenbeschreibung

starten wir am WellnessParadies am Silbersee

in Frielendorf. Von Frielendorf

geht es auf dem Radweg nach Welcherod,

weiter nach Dillich, Nassenerfurth

und Trockenerfurth, vorbei am Freilichtbereich

des Hessischen Freilichtmuseums

in Borken. Weiter nach Singlis und

über Mühlhausen in die Reformationsstadt

Homberg. Danach über Sondheim

und Wernswig zurück an den Silbersee.

Die Streckenlänge beträgt etwa 36,5km

und ist bei gemütlichen 15 km/h in etwa

2 ½ h zu bewältigen. Die Höhe reicht von

178 m bis 266 m und die gesamte Strecke

wird gut ausgeschildert sein.

(Link zur Strecke:

http://tinyurl.com/herzfahrt)

Entlang der gesamten Strecke wird es an

beiden Tagen Einkehrpunkte geben und

diverse Veranstaltungen und Angebote

Besuchen Sie dort die Gutshofakademie,

die gemeinsam mit Ihnen das Jubiläum

„25 Jahre Akademie“ feiern möchte.

Dazu werden ab 10 Uhr Musik, leckeres

Essen und kurze Vorträge angeboten.

Zu gewinnen gibt es eine Fahrt mit dem

Heißluftballon über Nordhessen. (HKr)

260

240

220

200

100

Welcherod

Borken Homberg

5 10 15 20 25 30 35

Gebäude des Gutshofs in Großropperhausen

(Foto: © Kraft)

28 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 1

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft1

29


Lösungsseite

Des Rätsels Lösung

Wandern mit dem Knüllgebirgsverein1884 e.V.

Zweigverein Frielendorf

Leicht Mittel Schwer

In diesem Jahr feiert der Knüllgebirgsverein 135. Geburtstag. Auch im Jubiläumsjahr

bietet der Zweigverein Frielendorf attraktive Wanderungen an.

Am Sonntag, den 28. April findet eine

Gemeinschaftswanderung mit dem Tourismusverband

Rotkäppchenland und

der Stadt Schwalmstadt statt: Vor 103

Jahren schlug ein Meteorit in der Nähe

von Rommershausen ein.

Am Mittwoch, den 1. Mai Wanderung

zu Leo's Jausenstation und anschließender

Geselligkeit.

Am Sonntag, den 5. Mai Wanderung auf

dem Kunstwanderweg Ars Natura X8a in

Bad Zwesten.

Dienstag, 14. Mai Tag des Wanderns

Wir starten um 18 Uhr mit einer vogelkundlichen

Wanderung auf dem Knüll,

danach wird ein kostenloser Imbiss gereicht.

Am Sonntag, den 26. Mai unternehmen

wir eine Hirschkäfer-Pirsch auf dem Naturlehrpfad

in Mengsberg..

Am Sonntag, den 23. Juni findet unsere

Wanderfahrt ins Blaue statt.

Am Sonntag, den 30. Juni unternehmen

wir eine Sternwanderung in Gerterode,

anlässlich 40 Jahre Wanderverein Gerterode.

Wie sie sehen bzw. lesen es wird wieder

viel geboten. Wir würden uns freuen Sie

auf einer unserer Wanderungen begrüßen

zu dürfen.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen

des Knüllgebirgsvereins 1884

e.V. - Zweigverein Frielendorf bei Kurt

Schury unter der Telefonnummer 05684

262 oder per Mail bei kgv. kurtschury@

online.de oder im Internet unter

www.knuellgebirgs-verein.de

Wanderpläne liegen außerdem im Rathaus

in Frielendorf aus.

Frisch auf und eine schöne Wanderzeit

wünscht Ihnen Kurt Schury, 1 Vorsitzender

des Knüllgebirgsvereins.

Aktionen/Wanderungen des KGV

(Fotos: © Kurt Schury/KGV)

Wir machen Ihre Reise!

Ihr erfahrener Partner für

Gruppen- und Vereinsreisen!

Von der Planung bis zur Durchführung alles

aus einer Hand.

-individuell -kompetent

-zuverlässig

Fordern Sie Ihr Angebot an!

www.grau-busreisen.de

05681.2307

grau-busreisen@t-online.de

30 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 1

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft1

31


1919 – 2019

Willkommen bei Hämel:

Die besten Angebote

zum Jubiläum!

W. SCHILLIG ECKSOFA, STOFF,

MIT VERSTELLBAREN SITZTIEFEN

UND ARMLEHNEN, 301 × 179 CM

statt

2.195,–

ab

1.798,–

Sparen Sie im Jubiläumsverkauf!

Das 100-jährige Jubiläum ist der beste Anlass, um sich bei Hämel neu einzurichten. In unserer Ausstellung präsentieren

wir die neuesten Trends und attraktive Jubiläumsangebote in allen Abteilungen. Wir sind für Sie da - seit 1919!

Das größte Markenmöbelhaus Nordhessens

Homberger Str. 43 – an der B 254 · 34621 Frielendorf

Telefon: 05684 99940 · info@haemel.de · www.haemel.de

Montag bis Freitag: 10–19 Uhr, Samstag: 10–17 Uhr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine