Stadionzeitung_2018_2019_10_FCN_Ansicht

1fsvmainz05

DRAN BLEIBEN UND

NICHT NACHLASSEN

FORTSETZUNG DER

WEITERENTWICKLUNG

MEHR STABILITÄT,

ÜBERZEUGUNG UND

GRADLINIGKEIT

1. FC NÜRNBERG

UNSERE NR. 25

JEAN-PHILIPPE

GBAMIN

AUSGABE 10

Bundesliga 2018/19

26.01.2019 · 1,00 €

www.mainz05.de


So gut kann

Bier schmecken.

Offizieller Exklusiv-Partner


Inhalt 3

16

10

31

5 FRAGEN 05-Kapitän Stefan Bell steht für

Kontinuität und Vereinstreue. Im Interview

spricht er mit dem Nullfünfer über die Wintervorbereitung,

personelle und taktische Kontinuität

sowie das Duell mit dem 1. FC Nürnberg.

10

HEIMAUFTAKT Der Start ins neue Jahr

macht Lust auf mehr. Die Mainzer entführen

aus Stuttgart einen Dreier und wollen nun auch

im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg

nachlegen.

47

UNSER GAST Seinen Start in die Rückrunde

hat sich der 1. FC Nürnberg anders vorgestellt.

Das 1:3 gegen die Hertha schmerzt umso mehr,

weil der Club im Kampf um den Klassenverbleib

eigentlich ein anderes Signal senden wollte.

16

ANTREIBER Jean-Philippe Gbamin füllte im 05-

Team schon einige Positionen aus. In der zentralen

Mittelfeldrolle, wenn er das Spiel lenken kann

und das Spielfeld vor sich hat, fühlt sich der

Leader-Typ am wohlsten. Wertvoll ist er überall.

47

IMPRESSUM

Herausgeber 1. FSV Mainz 05, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR) Redaktion

Silke Bannick, Daniel Haas, Felix Grafen, Kieran Brown Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Claus Höfling, Max Sprick, Jörg Schneider, Andreas Böhm, Matthias Schlenger

Fotos Torsten Zimmermann, René Vigneron, Stefan Sämmer, Daniel Haas, Felix Grafen, Frank Heinen, Tobias Jeschke, Marcel Lorenz, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG

Print + Medien, Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-475295

gedruckt


4

GUTE LAUNE UNTER PALMEN

Die Sonne scheint, die Laune könnte kaum besser sein, doch

die Mainzer sind nicht zum Spaß an der Freude in Andalusien.

In Estepona bereiten sich die 05er im Wintertrainingslager auf

die Rückrunde vor. Schweißtreibende Trainingseinheiten statt

Strandurlaub. Die Stimmung ist trotzdem prächtig.


05-Momente 5


6

WER 2:0 FÜHRT, DER...

Wie schon in den drei Winter-Testspielen hatten die 05er einen

ordentlichen Vorsprung herausgespielt. In Spanien kassierten

die Mainzer jeweils nach einer 2:0-Führung mindestens zwei

Gegentore. Beim Rückrundenauftakt in Stuttgart stand der

3:0-Vorsprung plötzlich auf der Kippe. Ein Déjà-vu? Nein,

dieses Mal ging trotz zweier Gegentore alles gut. Ein bisschen

mussten die Mainzer zittern, umso größer war am Ende die

Erleichterung.


05-Momente Inhalt 7


8

HACK TRIFFT,

MÜLLER PARIERT

Zum Rückrundenauftakt freut sich Alexander Hack über seinen

ersten Saisontreffer, das zwischenzeitliche 3:0. Florian Müller

kehrt nach seiner verletzungsbedingten Zwangspause ins 05-Tor

zurück, hält 80 Minuten lang erst mal alles, was es zu halten

gibt, und ärgert sich über die zwei späten Gegentreffer, die

glücklicherweise ohne Folgen blieben.


05-Momente Inhalt 9


10

DRAN BLEIBEN

UND DAS GASPEDAL

DURCHDRÜCKEN

Text: Claus Höfling


HEIM-

AUFTAKT


12

MAINZ 05 IST HÖCHST UNTERHALTSAM IN DIE RÜCKRUNDE GESTARTET. ETWAS ZU UNTERHALTSAM FÜR ALLE MIT

SENSIBLEM NERVENKOSTÜM. DAS STUTTGART-SPIEL IM RÜCKSPIEGEL IST ABER PERFEKT FÜR EINEN FRANKEN-FOKUS

IN SICHTWEITE VOR DEM HEIMSPIEL GEGEN DEN 1. FC NÜRNBERG: DIE DREI PUNKTE GEWONNEN UND DIE

ERKENNTNIS GRATIS DAZU, DASS ES ZUM ZIEL NUR GEHT, WENN DER FUSS IMMER AUF DEM GASPEDAL BLEIBT.

7

Die 05er haben

nur eines ihrer

acht Bundesliga-

Heimspiele gegen

den Club verloren

- 0:1 im Dezember

2004. Danach gab

es sieben Mainzer

Heimsiege in Serie:

4:1, 2:1, 1:0, 3:0,

2:1, 2:1 und 2:0 im

April 2014.

Am 2. März wird es spannend für

die 05er im schottischen Aberdeen. Böse

Zungen behaupten, dann möge es bei

der nächsten Sitzung der FIFA-Regelhüter

vielleicht zu Neuerungen kommen:

Nur noch eine Halbzeit spielen. Oder:

Spielabbruch nach 2:0! So jedenfalls

könnten Büttenredner pünktlich zur fünften

Jahreszeit die aktuellen Erlebnisse der

05er umschreiben. Nach einem Hattrick

in Sachen „2:0 verspielen“ bei den drei

Trainingslagerpartien in Spanien folgte die

Stuttgarter Aufholjagd beim 3:2-Sieg der

Mainzer. Spätestens da drohte das beste

Kostüm der nahen Fastnacht das „Nerven-

Kostüm“ zu werden.

Weil es aber verdient gut gegangen

war, konnte Rechtsverteidiger Daniel

Brosinski dem SWR mit einem Schmunzeln

vom Erleichterungs-Humor berichten: „In

der Kabine habe ich gehört: Zum Glück

haben wir 3:0 geführt. Bei 2:0 wäre es

wahrscheinlich wieder in die Hose gegangen.“

Ist es aber nicht. Trainer Sandro

Schwarz weiß auch, wie das zukünftig

nicht (mehr) passiert: „Wir sind nicht die

Mannschaft, die etwas verwalten kann. Wir

müssen das Gaspedal immer durchdrücken,

dann sind wir gut. Wir brauchen Aktivität,

Geschwindigkeit und Zielstrebigkeit.“

Von A wie Aktivität bis Z wie

Zielstrebigkeit gilt es also im Spiel gegen

die Nürnberger auch in der 2. Halbzeit

alles einzusetzen. Und das ist die gute

Artistisch im

Rhein-Main-Derby:

Moussa Niakhaté


Heimauftakt 13

Jean-Philippe Mateta

und Flo Müller posieren

fürs Siegerfoto

Nachricht aus Stuttgart. Denn im Gegensatz

zu Niederlage und zwei Unentschieden im

Trainingslager stand dieses Mal der Sieg

zu Buche. Also zieht Kapitän Stefan Bell

aus dem Fast-Comeback der Schwaben

sogar noch mehr Positives als die drei

Punkte und die über weite Strecken starke

Auswärtsleistung seiner Mannen.

„Es ist vielleicht auch nicht so schlecht,

dass wir uns nicht komplett feiern lassen

können. Wir haben am Ende noch

ein paar Hausaufgaben aus den letzten

Minuten.“ Genau an diese Hausaufgaben

denkt offensichtlich auch Sportvorstand

Rouven Schröder, nachdem er über die

Schlussphase in Stuttgart geschlafen und

die Partie gegen Tabellenletzten vor Augen

hatte: „Das sind wichtige Dinge, die wir

Wir sind nicht die Mannschaft, die etwas verwalten kann. Wir müssen das

Gaspedal immer durchdrücken, dann sind wir gut. Wir brauchen Aktivität,

Geschwindigkeit und Zielstrebigkeit.

Sandro Schwarz


14

4

Die 05er warten seit

Anfang November,

seit dem 2:1 gegen

Werder Bremen,

auf einen Heimsieg.

Bislang landeten die

Mainzer in der OPEL

ARENA drei Dreier

und vier Remis.

ansprechen müssen, aber es ist ja auch

eine Entwicklung: Eine junge Mannschaft,

das dürfen wir nicht vergessen! In Bezug

auf Nürnberg gar nicht schlecht, denn

mit einem 3:0 in Stuttgart dann gegen

Nürnberg, da denkt jeder: Läuft von alleine.

Ich glaube das wäre nicht das, was wir

uns wünschen. Von daher: 3 Punkte, wir

können Dinge ansprechen und dann voller

Tatendrang gegen Nürnberg.“

Voller Tatendrang zeigte sich zur

Rückrundeneröffnung gerade Innenverteidiger

Alexander Hack. „Hacki hat

es top gemacht“, lobt etwa Bell und meint

damit nicht nur Hacks Treffer zum 3:0, der

letztendlich dafür sorgte, dass es am Ende

noch „Weck, Worscht un Woi“ hieß und

nicht „Punkte weg, Worscht un Woi“.

Mit dem Auftritt des 25-Jährigen

Alexander Hack hat sich die

Jobbeschreibung seines Trainers als

Luxusproblem-Verwalter weiter bestätigt.

Denn nachdem die schwierige Wahl zwischen

den beiden starken Torleuten Müller/

Zentner schon für Schlagzeilen sorgte,

kann Sandro Schwarz auch bei den

Innenverteidigern aus dem Vollen schöpfen.

Selbst in der Offensive ist (auch ohne

Zugänge) die Auswahl nach der Rasen-

Rückkehr von Gerrit Holtmann größer

geworden. Zudem deutete Anthony Ujah

mit einem wuchtigen Kopfball in der

Schlussphase seine Qualitäten an. Auch

rein quantitativ ahnten die Trainingskiebitze

schon, wie sehr der Mainzer Kader

für alles gerüstet ist: Selbst ohne die

Wollen auch heute

wieder in der Arena

jubeln: Robin Quaison

und Co.


Heimauftakt Inhalt 15

Gelungener Jahresauftakt

und der Dank an die mitgereisten

Mainzer

Langzeitverletzten Berggreen und Adler

tummelten sich 25 Feldspieler und vier

Torwarte auf den neuen Grünflächen, um für

die 18 Plätze auf dem Spielberichtsbogen

zu konkurrieren.

Es sind also genügend Füße da, um, wie

Schwarz es fordert, immer das Gaspedal

durchzudrücken. Am dafür notwendigen

Selbstvertrauen, um das auch 90 Minuten

zu tun, dürfte es den heimstarken 05ern

nicht mangeln. Schließlich – bei aller Kritik

an den letzten Spielminuten – es wurde ja

gegen einen VfB Stuttgart gewonnen, der

mit zwei Zugängen und 50.000 Fans im

Rücken für Rückrunden-Euphorie sorgen

wollte. Kein Wunder also, dass Rouven

Schröder die Arbeitswoche überschreibt

mit: „Die Brust geht raus, wir freuen uns

auf Nürnberg.“

Vielleicht kann sich gegen die

„Clubberer“ auch wieder Alexander Hack

in die Torschützenliste eintragen. Dann

Es ist vielleicht auch nicht so schlecht, dass wir uns nicht

komplett feiern lassen können. Wir haben am Ende noch

ein paar Hausaufgaben aus den letzten Minuten.

aber besser mit dem anderen Fuß, denn am

treffsicheren Bein fehlt jetzt offenbar ein entscheidender

Ausrüstungsgegenstand, wie

der Verteidiger mit einem Augenzwinkern

erklärt: „Mein Tor habe ich mit dem

Schienbeinschoner gemacht, den hänge

ich in meinem Zimmer auf.“

Stefan Bell

Noch wichtiger als ein Schienbeinschoner

dürfte für die Fans aber angesichts der

gegnerischen Aufholjagden ein anderer

Schoner sein: ein Nerven-Schoner!


ANTREIBER

MACHT

IM

MITTELFELD

JEAN-PHILIPPE

GBAMIN

Text: Jörg Schneider


18

16 Spiele, 16 Mal in der

Startelf, nur einmal ausgewechselt:

Jean-Philippe

Gbamin ist im 05-Team

unverzichtbar.


Antreiber 19

JEAN-PHILIPPE GBAMIN FÜLLTE IM 05-TEAM SCHON SO EINIGE POSITIONEN AUS. IN DER

ZENTRALEN MITTELFELDROLLE, WENN ER DAS SPIEL LENKEN KANN UND DAS SPIELFELD VOR

SICH HAT, FÜHLT SICH DER LEADER-TYP OFFENSICHTLICH AM WOHLSTEN.

3

Es war das zweite Testspiel

gegen den SC Freiburg

im Winter-Trainingslager

Jean-Philippe Gbamin

bestreitet seine dritte

Bundesliga-Saison

am Bruchweg. Im

Sommer 2016 kam

der 1,86 Me ter große

Mittelfeldspieler vom

damaligen französischen

Zweitligisten RC

Lens (33 Einsätze in

der Ligue 1, 58 in der

Ligue 2).

in Andalusien. Die

05er ärgerten sich darüber, dass sie

wie schon bei den vorherigen Auftritten

gegen den Bundesligakonkurrenten und

gegen Standard Lüttich nun zum dritten

Mal einen 2:0-Vorsprung nicht ins Ziel

gebracht hatten. Doch dieses abschließende

2:2 von Estepona gegen den punktgleichen

Tabellennachbarn aus der Bundesliga

lieferte dem Trainer des 1. FSV Mainz

05 ganz nebenbei die Erneuerung einer

Erkenntnis: Dass Jean-Philippe Gbamin,

der in der Vorrunde überwiegend als

Achter in der Mittelfeldraute spielte, der

auch als Innenverteidiger aushelfen kann,

wenn Not am Mann ist, vielleicht aber

doch auf der Sechserposition am wertvollsten

für das 05-Team sein könnte.

Sandro Schwarz schickte Gbamin in

der zweiten Halbzeit des Tests gegen die

Freiburger auf diese Position. Der Ivorer

zeigte in der Zentrale prompt seine beste

Vorstellung dieser Rückrundenvorbereitung.

Der 23-Jährige hinterließ einen wesentlich

stärkeren Eindruck als zuvor auf der

gewohnten Acht, strahlte Dominanz aus,

eroberte die Bälle, überbrückte mit dem

Ball am Fuß Distanzen. Es schien so, als

fühle sich der Mittelfeldspieler zentral,

mit dem Spiel vor sich, wohler als auf

der Halbposition. Als käme diese Rolle

seiner Anführer-Mentalität im Team besser

gelegen. Der Nationalspieler strahlte

wieder diese Macht aus im Mittelfeld,

die im vergangenen Sommer Top-Vereine

aus England auf den Plan gerufen hatte,

die mit millionenschweren Angeboten am

Bruchweg vorstellig geworden waren.

Die 05er verweigerten damals bekanntlich

die Freigabe. Der Leistungsträger,

der seit Sommer 2016 in Mainz aktiv ist,

arrangierte sich mit der Situation, verlängerte

sogar seinen Vertrag bis 2023. Und

sah sich aufgrund dieser Voraussetzungen

in der Hinserie der Bundesliga damit

konfrontiert, dass die Erwartungen an

ihn erheblich anstiegen. Gbamin war

zwar weit davon entfernt, eine schlechte

Vorrunde gespielt zu haben, aber der

Profi lief dennoch etwas den eigenen,

hohen Ansprüchen hinterher. Dazu kam

eine dreiwöchige Pause wegen eines

Muskelfaserrisses. „Ich glaube, dass einige

mehr von mir erwartet haben, von meiner

Spielweise“, sagt der 05-Profi. „Statistisch

gesehen war es so, dass ich zwei Tore

geschossen habe, aber mein Spiel an sich

war nicht herausragend.“ Er habe sich

trotzdem konzentriert auf seine Spielweise,

habe viel analysiert, was zu verbessern

sei. „Ich möchte nun in der Rückrunde


20

Die Intensität im Training ist immer sehr hoch.

Der Konkurrenzkampf ist groß und belebend.

Wir haben sehr gute Spieler, haben viel Potenzial.


Antreiber Inhalt 21


22

In San Pedro,

Elfenbeinküste, geboren,

in Nordfrankreich

aufgewachsen, seit

drei Jahren ein

Rheinhesse


Antreiber 23

Wir nehmen uns für die zweite Saisonhälfte vor, so viele Spiele wie möglich zu gewinnen

und tun alles dafür, um möglichst schnell in sicherem Fahrwasser zu sein. Wenn das

geschafft ist, können wir über weitere Ziele reden.

5

Nachdem er fast alle

U-Auswahlteams

des französischen

Fußballverbandes

durchlaufen hat,

absolvierte Gbamin

im Juni 2017 sein

A-Länderspiel-Debüt

für die Auswahl seines

Geburtslandes,

die Elfenbeinküste.

Mittlerweile

kommt er auf fünf

A-Länderspiele.

weitere Fortschritte machen“, sagt er. Zwei

erzielte Tore sind ein Treffer mehr als in

der vergangenen Saison. Gbamin glaubt

jedoch, dass er seine Abschlussquote in

der zweiten Halbserie weiter verbessern

und zudem noch mehr als Vorlagengeber

in Erscheinung treten kann. „Es gibt genügend

Steigerungspotenzial für uns alle. Ich

glaube aber, wir haben alles dafür getan,

nun gute Spiele zu machen und Tore zu

schießen.“

Die Wintervorbereitung sei kurz, aber

insgesamt sehr gut gewesen. „Ich denke,

alle sind bereit für die zweite Saisonhälfte.

Wir haben die drei Testspiele nicht schlecht

bestritten, haben, auch wenn wir sie nicht

gewinnen konnten, dennoch ein gutes

Gesicht gezeigt. Wir haben im Training

das Bestehende vertieft. Wir sind nun

alle vom Kopf her weiter, haben vieles

verinnerlicht, um nicht dieselben Fehler zu

machen wie in der Vorrunde und um die

zweite Saisonhälfte nun noch erfolgreicher

zu gestalten und unseren Plan umzusetzen.“

Die Fehler, die Gbamin anspricht,

waren ersichtlich. „Wir dürfen nicht so

viele dumme Gegentore kassieren, müssen

besser verteidigen. Wenn wir konsequenter

verteidigen, ist es auch leichter,

vorne besser zu agieren. Ich denke“, sagt

der 05-Spieler, „wir haben uns in allen

Bereichen vorbereitet, werden intensiv weiter

arbeiten, um im Alltag bestehen und

Spiele erfolgreich gestalten zu können.“

Die Partie gegen den 1. FC Nürnberg

in der OPEL ARENA soll da anknüpfen,

wo die 05er vor Weihnachten mit dem 2:2

gegen Eintracht Frankfurt aufhörten: Mit

Powerfußball, der die Anhänger mitnimmt

und begeistert. „Es ist das erste Spiel zu

Hause im neuen Jahr. Wir werden vorher

nicht groß rumrechnen, sondern uns bis

zum Schluss verausgaben, alles geben,

um die drei Punkte hier zu behalten. Wir

werden einen Plan haben, um das Spiel

siegreich zu gestalten“, sagt Gbamin.

Mit dem Wiedereinstieg von Ridle

Baku, der lange Wochen verletzt ausgefallen

war, genauso wie Gerrit Holtmann,

mit dem Leistungsaufschwung, den Levin

Öztunali in der Vorbereitung genommen

hat, ist der Konkurrenzkampf im

erweiterten Mittelfeld noch einmal kräftig

angeheizt worden. „Ich sehe darin keine

Probleme. Im Gegenteil“, betont Gbamin.

„Wir verstehen uns alle gut auf dem Platz,

wir ergänzen uns gegenseitig, sprechen

viel. Das wirkt sich auf die Leistung aus.

Das System spielt dabei eigentlich gar

nicht die ganz große Rolle. Wir kennen

alle Systeme, wissen, wann wir wo zu sein

haben und wir kennen die Anforderungen,


24


Es gibt genügend Steigerungspotenzial für uns alle.

Ich glaube aber, wir haben alles dafür getan, nun gute

Spiele zu machen und Tore zu schießen.

Antreiber 25


26

Es schmeichelt mir, wenn andere Klubs Interesse an mir bekunden und Angebote abgeben.

Ich konzentriere mich aber absolut und komplett auf den Moment, auf die Mannschaft, auf

Mainz 05. Ich will, dass wir eine sehr gute Saison spielen. Dafür haben wir viel getan, es sind

alle Zutaten gegeben, um das Ziel zu erreichen.

80

Für die 05er hat der

23-Jährige mittlerweile

80 Pflichtspiele

bestritten. Davon

56 Mal im defensiven

Mittelfeld

und elf Mal in der

Innenverteidigung

begonnen.

die der Trainer an uns stellt. Wir helfen

uns da gegenseitig“, betont der 05-Spieler.

In den Spielen der Vorrunde fielen

die 05er positiv damit auf, dass die

Mannschaft nicht solche Leistungs- und

Mentalitäts-Schwankungen wie noch in der

Saison zuvor an den Tag legte. Das Team

präsentierte sich relativ konstant in seinen

Auftritten, auch bei Niederlagen. Die Basis

dafür, so der ivorische Nationalspieler,

sei der permanent hohe Leistungsgedanke

im täglichen Training. „Wir sind uns der

Tatsache bewusst geworden, dass wir

mehr Durchsetzungsvermögen an den Tag

legen müssen, um besser zu sein in der

Bundesliga. Die Saison hat gezeigt, dass

die Mannschaft die nächste Hürde genommen

hat, die nötig war und nun in der

Rückrunde wieder die nächste Hürde nehmen

muss, um sich weiterzuentwickeln“,

betont der 23-Jährige. „Die Intensität

im Training ist immer sehr hoch. Der

Konkurrenzkampf ist groß und belebend.

Wir haben sehr gute Spieler, haben viel

Potenzial. Es ist ja letztendlich so, dass

das, was wir im Training leisten, das Spiel

widerspiegeln soll. Deshalb müssen wir

jeden Tag hart arbeiten. Individuell geht

es für jeden darum, noch konzentrierter zu

sein, die Intensität beizubehalten und die

individuellen Fehler eben auf ein Minimum

runter zu schrauben.“

Eine erfolgreiche Rückrunde der

Mannschaft, gute Leistungen von Gbamin,

dafür muss man kein Prophet sein, werden

zur Folge haben, dass spätestens im Mai

wieder lukrative Auslands-Angebote für

den Nationalspieler auf Rouven Schröders

Schreibtisch landen. „Für mich ist das gar

kein Problem“, sagt Gbamin. „Es schmeichelt

mir, wenn andere Klubs Interesse an

mir bekunden und Angebote abgeben. Ich

konzentriere mich aber absolut und komplett

auf den Moment, auf die Mannschaft,

auf Mainz 05. Ich will, dass wir eine sehr

gute Saison spielen. Dafür haben wir viel

getan, es sind alle Zutaten gegeben, um

das Ziel zu erreichen. Ich denke deshalb

gar nicht an irgendwelche Angebote. Falls

der Moment aber kommen sollte, werden

wir darüber nachdenken und darüber

sprechen. Aktuell ist das aber nichts, mit

dem ich mich beschäftige. Ich empfinde

das auch nicht als Belastung“, erklärt

der 05-Spieler. „Wir nehmen uns für die

zweite Saisonhälfte vor, so viele Spiele

wie möglich zu gewinnen und tun alles

dafür, um möglichst schnell in sicherem

Fahrwasser zu sein. Wenn das geschafft

ist, können wir über weitere Ziele reden.“


Antreiber 27

Kurzmitteilung an

alle Follower: Auch

JPG ist in den sozialen

Netzwerken

unterwegs.


28


Antreiber 29

Du steigst in eine Zeitmaschine. Wohin reist

du?

Ich würde in die Zeit zurückreisen, in der ich

im NLZ war mit all meinen guten Kumpels.

Das war eine super Zeit. Alles so machen wie

damals: In den Unterricht gehen, nach Hause

kommen, Hausaufgaben machen, Training und

etwas Blödsinn machen.

Zurück in der Gegenwart. Wir schenken dir

eine Reise. Welches Verkehrsmittel wählst du?

Das Flugzeug.

glücklich machen kann, mit dem, was ich tue.

Was treibt dich an?

Ich möchte nachhaltig in Erinnerung bleiben

als Mensch. Eine gute Karriere hinlegen, aber

auch danach etwas auf die Beine stellen und

Menschen helfen.

Wem würdest du (und warum) eine

Auszeichnung verleihen?

Meinem Bruder, der mich viel unterstützt und

meinem Vater, der ein großer Fan von mir ist.

Wohin geht die Reise? Was machst du vor

Ort?

Ich würde nach Frankreich zu meinen Eltern

und meiner kleinen Schwester gehen und die

Zeit mit ihnen genießen. Ansonsten auf jeden

Fall in die Sonne.

In welchem Film würdest du gerne mitspielen

und in welcher Rolle?

Fast and Furious. Vin Diesel. Ich fahre diese

Autos.

Mit wem könntest du problemlos einen ganzen

Abend durch plaudern?

Mit Tony Ujah, mit Robin Quaison und Jean-

Paul Boëtius, weil die ohnehin den ganzen Tag

am Reden sind.

Was gefällt dir an dir besonders?

Ich bin ruhig.

Und was gar nicht?

Ich bin zu ruhig.

In welcher Musikgruppe wärst du am besten

aufgehoben?

Ich höre gerne amerikanische Musik, habe

aber keinen favorisierten Künstler.

Deine Lieblingsfigur in der Geschichte?

Mein Vater und meine Mutter.

Dein erster Gedanke morgens beim Blick in

den Spiegel?

Siehst gut aus!

Was gehört bei dir zum Frühstück?

Guter Kaffee, Cerealien, Proteinhaltiges und

Milch.

Du darfst eine Woche lang Bundeskanzler/

Präsident spielen. Was würdest du tun?

Eine Woche wäre alles kostenlos.

Auf welche (nicht zwingend sportliche) Leistung

bist du besonders stolz?

Dass ich meine Freunde und meine Familie

Und was zum Speiseplan deiner Lieb lingsgerichte?

Afrikanische Gerichte aus der Elfenbeinküste,

Benin, oder aus dem Senegal.

Als Kind wolltest du sein wie...

Yaya Touré, mein Vorbild.


3. FEBRUAR 2019, 15:30

FC AUGSBURG 1. FSV MAINZ 05

Die spannendste Saison seit Langem.

Live auf Sky.

Insgesamt 572 Spiele der Bundesliga inklusive aller Spiele der 2. Bundesliga live.

Alle Spiele der UEFA Champions League in der Original Sky Konferenz und die

meisten deutschen Einzelspiele live sowie alle Begegnungen des DFB-Pokals live.

sky.de/mainz05


STEFAN BELL

5 FRAGEN

WIR SIND BEREIT

Interview: Kieran Brown


32

ER GEHÖRT ZU DEN DIENSTÄLTESTEN PROFIS DER 05ER, IST AUS DER INNENVERTEIDIGUNG KAUM WEGZUDENKEN

UND HAT AUCH IN DER HINRUNDE DER LAUFENDEN SAISON NUR EINE PARTIE VERPASST. 169 BUNDESLIGA-SPIELE

HAT DER IM NLZ DES FSV AUSGEBILDETE DEFENSIVSPEZIALIST BISLANG IM 05-TRIKOT ABSOLVIERT, DABEI ZEHN TORE

ERZIELT. BELL STEHT FÜR KONTINUITÄT UND VEREINSTREUE. IM INTERVIEW VOR DEM ERSTEN HEIMSPIEL IM JAHR 2019

SPRICHT ER MIT DEM NULLFÜNFER ÜBER DIE WINTERVORBEREITUNG, PERSONELLE UND TAKTISCHE KONTINUITÄT

SOWIE NATÜRLICH ÜBER DAS DUELL MIT DEM 1. FC NÜRNBERG.

1530

Stefan Bell verpasste in

dieser Saison nur das

Heimspiel gegen den FC

Augsburg und war sonst

in allen 17 Partien über

die komplette Distanz von

90 Minuten im Einsatz.

Antreiber:

Stefan Bell nimmt

Fahrt auf.

Hallo Stefan, wo

lagen die Schwerpunkte in

der Wintervorbereitung?

Wir haben viel daran

gearbeitet, im Spiel nach

vorne noch aktiver zu sein

und mehr Laufwege zu

machen, noch variabler

zu sein. Die Bereitschaft

muss einfach da sein. Das

war in den Testspielen

in vielen Phasen schon

top. Diese Laufwege hinter

die Kette sind gerade

auch gegen tief stehende

Gegner wichtig. Der

Trainer möchte, dass wir

nach Balleroberungen

direkt offensiv denken und

den Pass nach vorne spielen.

Der kann nicht immer

ankommen, aber die

Optionen müssen da sein.

Man sieht beispielsweise

auch die Entwicklung

dahingehend, dass wir bei

jedem Angriff mit mehreren

Leuten in den gegnerischen

Strafraum vordringen.

Bist du generell ein Freund

der kurzen Winterpause

oder würdest du am liebsten

durchspielen, so wie

es in anderen Ländern

gehandhabt wird?

Die Länge der Pause im

Winter ist für mich optimal.

Wir verlieren in den

wenigen freien Tagen nicht

viel, können aber dennoch

mal durchatmen. Zudem

hat man trotz der Kürze

der Zeit, ins Trainingslager

zu fahren, etwas Anderes

zu erleben. Das Wetter

in Spanien war hervorragend

und die Sonne tut

natürlich gut. Wir hatten

einen hervorragenden

Trainingsplatz, der auch

gegen Ende der Woche

noch in einem Top-Zustand

war.

Der

Konkurrenzkampf

hat sich in den vergan-


5 Fragen 33

Fokussiert:

Der Abwehrchef auf

dem Weg

in die Arena.

genen Wochen nochmal

intensiviert, die

Grundprinzipien greifen,

auf Neuverpflichtungen

wird anders als im vergangenen

Jahr verzichtet. Die

Voraussetzungen könnten

besser kaum sein, oder?

Ich bin optimistisch. Wir

haben jede Position doppelt

besetzt, davon profitieren

wir natürlich auch

in jeder Trainingseinheit.

Zudem haben wir in

den Testspielen in unterschiedlichen

personellen

Besetzungen agiert,

dennoch hat man auch

dann gesehen, dass jeder

Spieler funktioniert. Alle

haben die Prinzipien verinnerlicht,

eine positive

Folge der Arbeit im ersten

Halbjahr der Saison. Das

Trainerteam hat unsere

Spielprinzipien in dieser

Saison frühzeitig festgelegt

und in Videosequenzen

und Bildern visualisiert,

dann ist auch die Sprache

in unserem Kader mit vielen

Nationalitäten nicht

mehr der alles entscheidende

Faktor. Da geht es

um Spielintelligenz.

Wir haben in der zweiten

Hälfte der Hinrunde

fast durchweg mit einer

Mittelfeld-Raute

Stefan Bell

agiert.

Wie wichtig ist Kontinuität

in puncto Grundordnung?

Zunächst einmal ist

es positiv, dass wir personell

weitestgehend

Kontinuität haben. Gerade

in der Defensive und im

Mittelfeld sind wir sehr

gut eingespielt. Unsere

Prinzipien und Kernideen

Alle haben die Prinzipien verinnerlicht, eine positive Folge

der Arbeit im ersten Halbjahr der Saison.


34

Herr der Lüfte: Stefan Bell

gewinnt die meisten seiner

Kopfballduelle.

4

Vier Gelbe Karten sah

der Mainzer Abwehrchef

bislang. Nach der

nächsten Verwarnung

müsste Bell eine Runde

aussetzen.

Wir haben jede Position doppelt besetzt, davon profitieren wir

natürlich auch in jeder Trainingseinheit.

Stefan Bell

sind jetzt bei jedem angekommen,

das dauert einfach

ein paar Monate.

Offensivspieler, die von

anderen Vereinen neu

dazu kommen, kennen es

häufig gar nicht, sich in

der Form wie hier gefordert

mit in die Defensive

einschalten zu müssen.

Wenn ein Rad ins andere

greift, dann ist das System

gar nicht mehr das größte

Thema. Die Inhalte sind

in jeder Grundordnung

ähnlich. Die Raute liegt

den Spielertypen bei uns

im Kader aber sicherlich

am meisten. Im 4-3-3 hatten

wir häufig Probleme,

uns außen durchzusetzen.

Der größte Vorteil, den die

Raute mit sich bringt, sind

aus meiner Sicht die zwei

Stürmer und die zehn,

gerade nach Ballgewinn.

Heute empfangen wir

mit dem 1. FC Nürnberg

ein Team aus dem

Tabellenkeller, wir sind

Favo rit. Mit welchem

An spruch gehen wir ins

Spiel?

In Stuttgart sind wir

mit dem Auswärtssieg

perfekt ins Jahr gestartet.

Nürnberg hängt natürlich

auch da unten drin

und wir haben die große

Möglichkeit, ihnen einen

weiteren Nackenschlag

mitzugeben. Da darf

man erst gar keine

Aufbruchsstimmung aufkommen

lassen. Wir wollen

die Punkte mitnehmen,

gar keine Frage, gerade

bei uns zuhause in der

OPEL ARENA.


Nachgefragt 35

Rheinhessen. Ganz schön anders.

Für unsere Region.

Ein echter

Gewinn.

Herzlichen

Glückwunsch

an die Gewinner

von 1.000 Tickets &

1.000 Schals!

bartenbach.de

Heimat verbindet. Sport ebenso. Und mit Euch ist beides umso

schöner. Als kleines Dankeschön haben wir 500 Fanpakete mit

Karten und Schals fürs heutige Spiel verlost. Rheinhessen

Marketing, die VRM und Mainz 05 wünschen allen Gewinnern

und Fans eine spannende Partie.

Und jetzt? Hoch mit Euren Rheinhessen-05er-Schals!

www.rheinhessen.de


36

TOP-WERTE

TORJÄGER

VORBEREITER

SCORER

FAKTEN

Jean-Ph. Mateta 6

Robin Quaison 3

Hanno Behrens 3

Jean-Ph. Gbamin 2

Karim Onisiwo 2

Daniel Brosinski 4

Jean-Paul Boetius 3

Robin Quaison 3

Aaron Martin 2

Jean-Ph. Mateta 2

Jean-Ph. Mateta 8

Robin Quaison 6

Daniel Brosinski 5

Hanno Behrens 5

Jean-Paul Boetius 4

MAINZ 05 Gelb: Bell, Boetius (je 4), Martin (3), Holtmann, Kunde, Latza, Niakhaté, Öztunali,

Ujah (je 2), Baku, Brosinski, Donati, Hack, Maxim, Onisiwo, Zentner (je 1). Gelb-Rot: keine.

Rot: keine.

14 05-SIEGE

1 NIEDER-

LAGEN

7 SIEGE

9 REMIS

05-HEIMBILANZ

(GEGEN DEN CLUB)

1. FC NÜRNBERG Gelb: Petrak (4), Fuchs, Löwen, Misidjan, Mühl (je 3), Kubo, Leibold,

Margreitter, Valentini, Zrelak (je 2), Bauer, Behrens, Goden, Palacios Martinez, Pereira, Rhein

(je 1). Gelb-Rot: Bauer. Rot: Leibold.

0 REMIS

DUELLE

2x3

1x4

5x2

BÖSE BUBEN

16 CLUB-SIEGE

05-TORE

(GEGEN DEN CLUB)

5x1

4x0

• Mit 24 Punkten liegen die Mainzer

als derzeit Tabellen-Elfter

mehr als im Soll – anders als der

Club, der erst 11 Punkte verbucht

hat und aktuell Schlusslicht der

Liga ist.

• Nur eine Niederlage aus den

jüngsten sechs Spielen – diese

Zwischenbilanz der Nullfünfer

kann sich sehen lassen.

• Von seinen bislang sechs

Saisontoren erzielte Jean-Philippe

Mateta fünf auswärts, und

an Nürnberg hat er insofern

angenehme Erinnerungen, da

ihm im Hinspiel ein allererster

Bundesliga-Treffer gelang.

• Schlusslicht, aber keineswegs

abgeschlagen: Für Nürnberg

beträgt der Rückstand auf Platz

15 nur 4 Punkte.

• Auswärts kläglich: Aus acht

Spielen auf des Gegners Platz

wurden nur 2 Punkte erbeutet,

auch 5 Tore sind Negativwert in

der Liga.

• Formkurve verläuft im unteren

Bereich: Letztmalig gelang Nürnberg

am 6. Spieltag ein Sieg, es

folgten 12 Begegnungen ohne

Sieg, von denen die jüngsten fünf

allesamt verloren gingen.

• Immerhin: Es kommen Impulse

von der Nürnberger Ersatzbank

– 5 der 15 Saisontore erzielten

Einwechselspieler.

• Wenig zu lachen hatte am

Sonntagnachmittag der Ex-Mainzer

Christian Mathenia, er musste

im Heimspiel gegen Hertha drei

Mal hinter sich greifen. Nachdem

2018 mit dem HSV aus der Bundesliga

abgestiegen, blüht ihm

nun dasselbe Schicksal erneut.


Warm Up 37

SPIELPLAN

DIE LETZTEN FÜNF

Hannover 96 (H) 1:1 Bayern München (A) 0:3

RB Leipzig (A) 1:4 VfL Wolfsburg (H) 0:2

Eintracht Frankfurt (H) 2:2 Borussia M’gladbach (A) 0:2

1899 Hoffenheim (A) 1:1 SC Freiburg (H) 0:1

VfB Stuttgart (A) 3:2 Hertha BSC Berlin (H) 1:3

DIE NÄCHSTEN FÜNF

ALTERSDURCHSCHNITT

BUNDESLIGA-

ERFAHRUNG

24,82

24,97

1714 Spiele

442 Spiele

1. FC Nürnberg (H) Sa., 26.1.

FC Augsburg (A) So., 3.2.

Bayer Leverkusen (H) Fr., 8.2.

VfL Wolfsburg (A) Sa., 16.2.

FC Schalke 04 (H) Sa., 23.2.

FSV Mainz 05 (A) Sa., 26.1.

Werder Bremen (H) Sa., 2.2.

Pokal: Hamburger SV (A) Di., 5.2.

Hannover 96 (A) Sa., 9.2.

Borussia Dortmund (H) Mo., 18.2.

DER GRÖSSTE

Emil Berggreen 1,94 M

Patrick Erras 1,96 M

DER KLEINSTE

Philipp Mwene 1,72 M

Federico P. Martinez 1,70 M

MEISTE

BUNDESLIGAEINSÄTZE

LETZTES MAL

Den Auftaktsieg gegen Stuttgart wollten die Mainzer unbedingt vergolden, als es am

1. September 2018 zum Aufsteiger nach Nürnberg ging. Dort lief auch zunächst alles wie

am Schnürchen, als Jean-Philippe Mateta nach einer Flanke von Aaron Martin per Kopf

die Führung erzielte. Kurz nach dem Seitenwechsel dann der Ausgleich, Mikael Ishak traf

im Anschluss an einen Eckball zum 1:1. Am Ende war der Auswärtszähler einer der Sorte,

die man gerne mitnimmt, da durchaus Chancen für den Gastgeber da waren, um die

Partie noch für sich zu entscheiden.

René Adler (DEU) 269

Robert Bauer (DEU) 78

MEISTE

LÄNDERSPIELE

Alexandru Maxim (ROU) 34

Edgar Salli (CMR) 38

Gute Besserung an:

René Adler


38

KADER 1. FSV MAINZ 05

1

22

27 33 37

TORWART

TORWART

TORWART

TORWART

TORWART

René Adler

Florian Müller

Robin Zentner Jannik Huth Finn Dahmen

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

15.01.1985

2017

0/0/0

0/0/0

D

13.11.1997

2013

9/0/0

0/0/0

D

28.10.1994

2017

9/0/0

1/0/0

D

15.04.1994

2018

0/0/0

0/0/0

D

27.03.1998

2008

0/0/0

0/0/0

2

3

16

18

19

ABWEHR

ABWEHR

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Giulio Donati

I

05.02.1990

2016

1/0/0

1/0/0

Stefan Bell

D

24.08.1991

2012

17/0/0

3/0/0

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

Daniel Brosinski

D

17.07.1988

2014

16/1/4

1/0/0

24 26 31

ABWEHR

ABWEHR

Moussa

Niakhaté

F

08.03.1996

2018

18/0/1

2/0/0

23

42

ABWEHR

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Phillipp Mwene

A

29.01.1994

2018

6/0/0

0/0/0

Gaëtan

Bussmann

F

02.02.1991

2018

1/0/0

0/0/0

Niko Bungert

D

24.10.1986

2008

2/0/0

0/0/0

Ahmet Gürleyen

D

26.04.1999

2016

1/0/0

0/0/0

Alexander Hack

D

08.09.1993

2014

4/1/1

1/0/0

TRAINER

CO-TRAINER

CO-TRAINER

TORWARTTRAINER

ABWEHR

Aarón Martín

E

22.04.1997

2018

17/0/2

3/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Sandro Schwarz

D

17.10.1978

2013

Jan-Moritz Lichte

D

12.01.1980

2017

Michael

Falkenmayer

D

26.11.1982

2013

Stephan Kuhnert

D

07.09.1960

1987


Unser Kader 39

5

6

8 10 14

25

NL

22.03.1994

2018

15/1/3

4/0/0

D

07.12.1989

2015

10/0/0

2/0/0

34

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Jean-Paul

Boëtius

Danny Latza

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Levin Öztunali

D

15.03.1996

2016

7/0/1

2/0/0

Alexandru

Maxim

R

08.07.1990

2017

12/1/0

1/0/0

Kunde Malong

CMR

26.07.1995

2018

16/0/0

2/0/0

Jean-Philippe

Gbamin

CIV/F

25.09.1995

2016

16/2/0

0/0/0

35

38

7

9

11

MITTELFELD

Ridle Baku

D

08.04.1998

2008

10/0/0

1/0/0

Leandro

Barreiro

LUX

03.01.2000

2016

0/0/0

0/0/0

Gerrit Holtmann

D

25.03.1995

2016

2/0/0

2/0/0

S

09.10.1993

2017

16/3/3

0/0/0

F

28.06.1997

2018

18/6/2

0/0/0

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

Robin Quaison

Jean-Philippe

Mateta

20

21 28 29

Anthony Ujah

NGA

14.10.1990

2018

11/2/0

2/0/0

Karim Onisiwo Abass Issah Jonathan

Burkardt

A

17.03.1992

2016

12/2/1

1/0/0

GHA

26.09.1998

2018

1/0/0

0/0/0

D

11.07.2000

2014

4/0/0

0/0/0

ATHLETIKTRAINER

ATHLETIKTRAINER

ANGRIFF

Emil Berggreen

DK

10.05.1993

2016

0/0/0

0/0/0

Axel Busenkell

D

26.11.1971

2000

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009


40

KADER 1. FC NÜRNBERG

1

26 30

TORWART

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Fabian Bredlow

D

02.03.1905

2017

13/0/0

0/0/0

2

4

8

ABWEHR

Kevin Goden

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

22.02.1999

2018

4/0/0

1/0/0

BRA

23.03.1989

2017

4/0/0

0/0/0

D

09.04.1995

2018

11/0/0

1/1/0

D

20.02.1989

2017

8/0/1

2/0/0

28

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

Ewerthon

Robert Bauer

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Lukas Mühl

D

27.01.1997

2011

17/1/0

3/0/0

TRAINER

CO-TRAINER

TORWARTTRAINER

TORWART

TORWART

Christian

Mathenia

D

31.03.1992

2018

6/0/0

0/0/0

Patric Klandt

D

29.09.1983

2018

0/0/0

0/0/0

22

ABWEHR

Enrico Valentino

23

33 34

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

Tim Leibold

D

30.11.1993

2015

17/0/2

2/0/1

Georg

Margreitter

A

07.11.1988

2015

18/1/0

2/0/0

Dennis Lippert

D

20.02.1996

2012

0/0/0

0/0/0

CO-TRAINER

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Michael Köllner

D

29.12.1969

2017

Boris

Schommers

D

19.01.1979

2017

Fabian

Adelmann

D

03.12.1991

2018

Martin Scharrer

D

23.02.1983

2018


Unser Gast 41

10

17

18

20

24 27

7

9

11

14 19 21

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Sebastian Kerk

Eduard Löwen

Hanno Behrens

Virgil Misidjan

Matheus Pereira

D

17.04.1994

2017

8/0/0

0/0/0

D

28.01.1997

2018

8/0/2

3/0/0

D

26.03.1990

2015

14/3/2

1/0/0

NL

24.07.1993

2018

16/1/2

3/0/0

BRA

05.05.1996

2018

8/0/0

1/0/0

29

31 35

37

38

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Lukas Jäger

A

12.02.1994

2017

0/0/0

0/0/0

MITTELFELD

Patrick Erras

D

21.01.1995

2007

8/0/0

0/0/0

Ondrej Petrak

CZ

11.03.1992

2014

16/0/0

4/0/0

Alexander Fuchs

D

05.01.1997

2017

8/1/0

3/0/0

Timothy

Tillmann

D

04.01.1999

2018

0/0/0

0/0/0

Simon Rhein

D

18.05.1998

2017

6/0/0

1/0/0

Edgar Salli

CMR

17.08.1992

2016

2/0/0

0/0/0

Mikael Ishak

S

31.03.1993

2017

14/2/2

0/0/0

Adam Zrelak

SVK

05.05.1994

2017

9/2/1

2/0/0

Yuya Kubo Törles Knöll Federico Palacios

Martinez

J

24.12.1993

2018

12/0/0

2/0/0

D

13.09.1997

2018

10/1/1

0/0/0

D

09.04.1995

2018

13/2/0

1/0/0

Nach vier Jahren in der Zweiten Liga

wieder in der Bundesliga am Ball:

Michael Köllner will mit dem Club

erstklassig bleiben.


JEAN-PHILIPPE

MATETA

9


44

18. Spieltag 18. – 20.01.19

1899 Hoffenh. - Bayern München 1:3

Bayer Leverkusen - Bor. M’Gladbach 0:1

VfB Stuttgart - 1. FSV Mainz 05 2:3

Eintracht Frankfurt - SC Freiburg 3:1

FC Augsburg - Fortuna Düsseldorf 1:2

Hannover 96 - Werder Bremen 0:1

RB Leipzig - Bor. Dortmund 0:1

1. FC Nürnberg - Hertha BSC 1:3

FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg 2:1

19. Spieltag 25. – 27.01.19

Hertha BSC - FC Schalke 04 (Fr., 20.30 Uhr) :

Bor. Dortmund- Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr) :

Bor. M’Gladbach - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

SC Freiburg - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - 1. FC Nürnberg (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen (Sa., 15.30 Uhr) :

Werder Bremen - Eintr. Frankfurt (Sa., 18.30 Uhr) :

Bayern München - VfB Stuttgart (So., 15.30 Uhr) :

Fortuna Düsseldorf - RB Leipzig (So., 18.00 Uhr) :

20. Spieltag 01. – 03.02.19

Hannover 96 - RB Leipzig (Fr., 20.30 Uhr) :

TSG Hoffenheim - Fort. Düsseldorf (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayer Leverk. - Bayern München (Sa., 15.30 Uhr) :

Eintracht Frankfurt - Bor. Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :

Hertha BSC - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FC Nürnberg - Werder Bremen (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - Bor. M’Gladbach (Sa., 18.30 Uhr) :

FC Augsburg - 1. FSV Mainz 05 (So., 15.30 Uhr) :

VfB Stuttgart - SC Freiburg (So., 18.00 Uhr) :

21. Spieltag 08. – 10.02.19

1. FSV Mainz 05 - Bayer Leverkusen (Fr., 20.30 Uhr) :

Bor. Dortmund - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :

RB Leipzig - Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30 Uhr) :

Bor. M’Gladbach - Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr) :

Hannover 96 - 1. FC Nürnberg (Sa., 15.30 Uhr) :

SC Freiburg - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayern München - FC Schalke (Sa., 18.30 Uhr) :

Werder Bremen - FC Augsburg (So., 15.30 Uhr) :

Fortuna Düsseldorf - VfB Stuttgart (So., 18.00 Uhr) :

22. Spieltag 15. – 18.02.19

FC Augsburg - Bayern München (Fr., 20.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - SC Freiburg (Sa., 15.30 Uhr) :

TSG Hoffenheim - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr) :

VfB Stuttgart - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30 Uhr) :

Hertha BSC - Werder Bremen (Sa., 18.30 Uhr) :

Eintr. Frankfurt - Bor. M’Gladbach (So., 15.30 Uhr) :

Bayer Leverkusen - Fort. Düsseldorf (So., 18.00 Uhr) :

1. FC Nürnberg - Bor. Dortmund (Mo., 20.30 Uhr) :

23. Spieltag 22. – 25.02.19

Werder Bremen - VfB Stuttgart (Fr., 20.30 Uhr) :

Bayern München - Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr) :

Bor. M’Gladbach - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

SC Freiburg - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - FC Schalke 04 (Sa., 15.30 Uhr) :

Fort. Düsseldorf - 1. FC Nürnberg (Sa., 18.30 Uhr) :

Hannover 96 - Eintracht Frankfurt (So., 15.30 Uhr) :

Bor. Dortmund - Bayer Leverkusen (So., 18.00 Uhr) :

RB Leipzig - TSG Hoffenheim (Mo., 20.30 Uhr) :

24. Spieltag 01. – 03.03.19

FC Augsburg - Bor. Dortmund (Fr., 20.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - Fortuna Düsseldorf (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayer Leverkusen - SC Freiburg (Sa., 15.30 Uhr) :

Eintr. Frankfurt - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :

Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FC Nürnberg - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :

Bor. M’Gladb. - Bayern München (Sa., 18.30 Uhr) :

VfB Stuttgart - Hannover 96 (So., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - Werder Bremen (So., 18.00 Uhr) :

25. Spieltag 08. – 11.03.19

Werder Bremen - FC Schalke 04 (Fr., 20.30 Uhr) :

Bayern München - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

Bor. Dortmund - VfB Stuttgart (Sa., 15.30 Uhr) :

RB Leipzig - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

SC Freiburg - Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - Bor. M’Gladb. (Sa., 18.30 Uhr) :

TSG Hoffenheim - 1. FC Nürnberg (So., 15.30 Uhr) :

Hannover 96 - Bayer Leverkusen (So., 18.00 Uhr) :

Fort. Düsseldorf - Eintr. Frankfurt (Mo., 20.30 Uhr) :

26. Spieltag 15. – 17.03.19

Borussia M’Gladbach - SC Freiburg (Fr., 20.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :

VfB Stuttgart - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - Fortuna Düsseldorf (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Augsburg - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr) :

Hertha BSC - Bor. Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayer Leverkusen - Werder Bremen (Sa., 18.30 Uhr) :

Eintr. Frankfurt - 1. FC Nürnberg (So., 15.30 Uhr) :

Bayern M. - 1. FSV Mainz 05 (So., 18.00 Uhr) :

27. Spieltag 29. – 31.03.19

TSG Hoffenheim - Bayer Leverkusen (Fr., 20.30 Uhr) :

Bor. Dortmund - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

Werder Bremen - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30 Uhr) :

SC Freiburg - Bayern München (Sa., 15.30 Uhr) :

Fort. Düsseldorf - Bor. M’Gladbach (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FC Nürnberg - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

RB Leipzig - Hertha BSC (Sa., 18.30 Uhr) :

Hannover 96 - FC Schalke 04 (So., 15.30 Uhr) :

Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart (So., 18.00 Uhr) :

28. Spieltag 05. – 07.04.19

1. FSV Mainz 05 - SC Freiburg (Fr., 20.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayer Leverkusen - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :

VfB Stuttgart - 1. FC Nürnberg (Sa., 15.30 Uhr) :

Hertha BSC - Fortuna Düsseldorf (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayern München - Bor. Dortmund (Sa., 18.30 Uhr) :

FC Augsburg - TSG Hoffenheim (So., 15.30 Uhr) :

Bor. M’Gladbach - Werder Bremen (So., 18.00 Uhr) :

29. Spieltag 12.04.19

TSG Hoffenheim - Hertha BSC :

Bor. Dortmund - 1. FSV Mainz 05 :

RB Leipzig - VfL Wolfsburg :

VfB Stuttgart - Bayer Leverkusen :

Eintracht Frankfurt - FC Augsburg :

Werder Bremen - SC Freiburg :

Hannover 96 - Borussia M’Gladbach :

Fortuna Düsseldorf - Bayern München :

1. FC Nürnberg - FC Schalke 04 :

30. Spieltag 20.04.19

Bayern München - Werder Bremen :

FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim :

Bayer Leverkusen - 1. FC Nürnberg :

Borussia M’Gladbach - RB Leipzig :

Hertha BSC - Hannover 96 :

FC Augsburg - VfB Stuttgart :

SC Freiburg - Bor. Dortmund :

1. FSV Mainz 05 - Fortuna Düsseldorf :

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt :

31. Spieltag 26.04.19

Eintracht Frankfurt - Hertha BSC :

FC Augsburg - Bayer Leverkusen :

Hannover 96 - 1. FSV Mainz 05 :

Fortuna Düsseldorf - Werder Bremen :

1. FC Nürnberg - Bayern München :

TSG Hoffenheim - VfL Wolfsburg :

Bor. Dortmund - FC Schalke 04 :

RB Leipzig - SC Freiburg :

VfB Stuttgart - Borussia M’Gladbach

32. Spieltag 03.05.19

Bayern München - Hannover 96 :

FC Schalke 04 - FC Augsburg :

Bayer Leverkusen - Eintracht Frankfurt :

Borussia M’Gladbach - TSG Hoffenheim :

Hertha BSC - VfB Stuttgart :

Werder Bremen - Bor. Dortmund :

SC Freiburg - Fortuna Düsseldorf :

1. FSV Mainz 05 - RB Leipzig :

VfL Wolfsburg - 1. FC Nürnberg :

33. Spieltag 11.05.19

TSG Hoffenheim - Werder Bremen (Sa., 15.30 Uhr) :

Bor. Dortmund - Fortuna Düsseldorf (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayer Leverkusen - FC Schalke 04 (Sa., 15.30 Uhr) :

RB Leipzig - Bayern München (Sa., 15.30 Uhr) :

VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

Eintr. Frankfurt - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Augsburg - Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr) :

Hannover 96 - SC Freiburg (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FC Nürnberg - Bor. M’Gladbach (Sa., 15.30 Uhr) :

34. Spieltag 18.05.19

Bayern München - Eintr. Frankfurt (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - VfB Stuttgart (Sa., 15.30 Uhr) :

Bor. M’Gladbach - Bor. Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :

Hertha BSC - Bayer Leverkusen (Sa., 15.30 Uhr) :

Werder Bremen - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :

SC Freiburg - 1. FC Nürnberg (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

Fortuna Düsseldorf - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr) :


Unleash

your

creativity.

www.lotto.it


Unser Gast 47

DER HARTE

WEG

Text: Max Sprick


48

DER 1.FC NÜRNBERG IST TABELLENLETZTER DER BUNDESLIGA. ER HAT SEIT ZWÖLF SPIELEN NICHT MEHR

GEWONNEN UND DIE VERGANGENEN FÜNF PARTIEN IN FOLGE VERLOREN. RESIGNIEREN ABER WIRD

DESWEGEN BEI DEN FRANKEN KEINER.

25,13

Der Club hat in dieser

Saison 24 Spieler

eingesetzt mit einem

Durchschnittsalter

von 25,13. Zwei Mal

spielte der Club zu

Null, acht Mal blieb

der FCN selbst torlos.

Zuerst die gute Nachricht: Der 1.FC

Nürnberg wird auch heute wieder Fußball

spielen. „Wenn wir keine Hoffnung mehr

auf den Klassenerhalt hätten, könnten wir

auch jetzt aufhören“, sagte Mittelfeldmotor

Virgil Misidjan vergangene Woche. „Dem

ist aber nicht so. Wir werden weiter hart

arbeiten.“

Die schlechte Nachricht: Misidjans

Worte folgten der 1:3-Heimniederlage

des Clubs gegen Hertha BSC - die für

die Franken das zwölfte sieglose Spiel in

Folge bedeutete. Ende September gewannen

sie daheim gegen Fortuna Düsseldorf,

eine Woche zuvor am gleichen Ort gegen

Hannover 96. Das war's, mehr Dreier holte

die Mannschaft von Michael Köllner nach

ihrem Aufstieg bislang nicht.

Köllners Position indes wird am

Valznerweiher nicht angezweifelt. Die

Arbeit des Trainers ist aus Sicht von

Sportvorstand Andreas Bornemann

„noch genauso gut, wie sie vor einem

Dreivierteljahr war, als wir gemeinsam

aufgestiegen sind“. Nun, eine Liga höher,

hätten sich „die Rahmenbedingungen und

die Konkurrenzsituation verändert - und

nicht die Qualität unseres Trainers“.

Vor einem Dreivierteljahr, beim Aufstieg,

hatte der Club eine erfolgreiche Zweitliga-

Saison abgeschlossen. An nur fünf

Spieltagen der vergangenen Saison hatte

er nicht auf einem der drei Aufstiegsplätze

gelegen, stellte nach Holstein Kiel die

zweitbeste Offensive der Liga und mit 39

Gegentoren die beste Defensive. Im Sommer

dann verließen mit Kevin Möhwald (Werder

Bremen) und Tobias Werner (zurück zum VfB

Stuttgart) zwei Stammspieler den Verein, mit

Misidjan, dem japanischen WM-Teilnehmer

Yuya Kubo und dem früheren Mainzer

Keeper Christian Mathenia kamen drei

potenzielle Leistungsträger neu dazu.

Nur: Nach der nun fünften Niederlage

in Folge ziert Nürnberg trotzdem das

Tabellenende.

Trainer Köllner bleibt optimistisch. „Ich

glaube schon, dass wir auf einem guten

Weg sind“, sagte er nach der Hertha-

Pleite. Seine Mannschaft habe offensiv

stärker gespielt als zum Jahresabschluss

gegen Freiburg, habe mit mehr Druck

gespielt und gezeigt, dass sie gewinnen

wolle. Seine positive Herangehensweise hat

Köllner schon einmal bestätigt. Als er im

Frühling vom Nachwuchs- zum Cheftrainer

in Nürnberg befördert wurde, übernahm

er einen in Richtung dritte Liga torkelnden

Club. Dessen Leistungen stabilisierten sich

Ein Mainzer in Franken:

Christian Mathenia.


Unser Gast 49

Dauerbrenner im Club-Team:

Verteidiger Georg Margreitter (rechts).

unter Köllner, der erst den Klassenerhalt

und im folgenden Jahr dann die Rückkehr

in die Bundesliga schaffte.

Und der Trainer vertraut weiterhin

dem Großteil der Spieler, die diesen

Aufstieg erspielten. Denn nun, in der

Winterpause, verzichtete Nürnberg bislang

auf Neuzugänge. Das muss allerdings

nicht so bleiben. Intern machen

sich die Verantwortlichen Gedanken, zwar

nicht über den Trainer, aber über mögliche

Verstärkungen, sagte Sportvorstand

Bornemann. „Ein, zwei personelle

Veränderungen“ seien möglich.

Ob die bis zum Spiel in der OPEL ARENA

schon umgesetzt werden, wird sich zeigen.

Klar ist für Trainer Köllner: „Wir richten

Die Rahmenbedingungen und die Konkurrenzsituation

haben sich geändert - aber nicht die Qualität

unseres Trainers.

jetzt den Blick auf Mainz und werden alles

dafür tun, um dort etwas Zählbares mitzunehmen.“

Und sein Kapitän Hanno Behrens

sieht neben der noch immer vorhandenen

Spielfähigkeit des Clubs eine weitere gute

Nachricht: „Es sind noch 16 Spieltage und

die Tabelle ist weiterhin eng.“

Andreas Bornemann


MEIN MOTIVATIONS-

KÜNSTLER.

Der Opel Insignia GSi Grand Sport.

Die angezeigte Produktdarstellung dient als Beispiel. Bitte berücksichtigen Sie, dass einige Kombinationen möglicherweise nicht verfügbar sind.

Abb. zeigt Sonderausstattung.

Kraftstoffverbrauch Insignia GSi innerorts 9,4 l/100 km, außerorts 5,8 l/100 km, kombiniert 7,1 l/100 km;

CO 2 -Emission kombiniert 188–187 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr.

2017/1151). Effizienzklasse D


Unser Gast 51

DIE FAKTEN 1. FC NÜRNBERG

DER VEREIN

1. FC Nürnberg

Valznerweiherstraße 200

90480 Nürnberg

Telefon (0911) 940 79-0

Max-Morlock-Stadion

(50.000 Plätze), Schnitt 2018/19: 37.339

DAS STADION

Vorstand Sport:

Andreas Bornemann

Gegründet: 4. Mai 1900

Vereinsfarben: Rot-Weiß

Mitglieder: 22.900

Facebook-Likes:

332.315

Internet: www.fcn.de

DIE TRIKOTS

Home Away 3rd

DER TRAINER

Michael Köllner

(* 29. Dezember 1969 in

Fuchsmühl) seit 7. März 2017

Cheftrainer beim Club

Letzte Station:

1. FC Nürnberg II

DER KAPITÄN

Hanno Behrens

(* 26. März 1990

in Elmshorn)

kam im Juli 2015

von Darmstadt 98

DIE HISTORIE

33. Spielzeit in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 14.,

1101 Spiele, 343 Siege,

281 Remis, 477 Niederlagen

Höchster Sieg:

7:2 gegen Tasmania Berlin

1965/66

Höchste Niederlage:

0:7 gegen Bor. Dortmund

2017/18

DIE ERFOLGE

Deutscher Meister 1920, 1921,

1924, 1925, 1927, 1936, 1948,

1961, 1968

Deutscher Pokalsieger 1935, 1939,

1962, 2007

Zweitliga-Meister 1980, 1985,

2001, 2004

Europapokal der Landesmeister,

Viertelfinalist 1961/62

Europapokal der Pokalsieger,

Halbfinalist 1962/63


52

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bor. Dortmund 18 14 3 1 45:18 27 45

2. Bayern München 18 12 3 3 39:19 20 39

3. Bor. Mönchengladbach 18 11 3 4 37:18 19 36

4. RB Leipzig 18 9 4 5 31:18 13 31

5. Eintracht Frankfurt 18 9 3 6 37:24 13 30

6. VfL Wolfsburg 18 8 4 6 28:24 4 28

7. Hertha BSC 18 7 6 5 29:28 1 27

8. TSG Hoffenheim 18 6 7 5 33:26 7 25

9. Werder Bremen 18 7 4 7 29:29 0 25

10. Bayer Leverkusen 18 7 3 8 26:30 -4 24

11. 1. FSV Mainz 05 18 6 6 6 20:24 -4 24

12. FC Schalke 04 18 6 3 9 22:25 -3 21

13. SC Freiburg 18 5 6 7 22:28 -6 21

14. Fortuna Düsseldorf 18 6 3 9 21:34 -13 21

15. FC Augsburg 18 3 6 9 26:31 -5 15

16. VfB Stuttgart 18 4 2 12 14:38 -24 14

17. Hannover 96 18 2 5 11 17:36 -19 11

18. 1. FC Nürnberg 18 2 5 11 15:41 -26 11

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bor. Dortmund 9 8 1 0 29:11 18 25

2. Bor. M’Gladbach 8 8 0 0 23:3 20 24

3. RB Leipzig 10 7 2 1 24:7 17 23

4. Eintracht Frankfurt 9 5 1 3 22:12 10 16

5. Bayern München 8 4 3 1 15:10 5 15

6. Hertha BSC 8 4 3 1 14:11 3 15

7. TSG Hoffenheim 10 3 4 3 15:12 3 13

8. SC Freiburg 9 3 4 2 13:11 2 13

9. 1. FSV Mainz 05 9 3 4 2 10:9 1 13

10. Bayer Leverkusen 9 4 1 4 13:15 -2 13

11. Werder Bremen 9 3 3 3 15:16 -1 12

12. FC Schalke 04 9 4 0 5 13:14 -1 12

VfL Wolfsburg 9 3 3 3 13:14 -1 12

14. Fortuna Düsseldorf 9 4 0 5 12:13 -1 12

15. VfB Stuttgart 9 3 1 5 8:18 -10 10

16. 1. FC Nürnberg 10 2 3 5 10:14 -4 9

17. FC Augsburg 9 1 4 4 14:16 -2 7

18. Hannover 96 9 2 1 6 7:15 -8 7

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 10 8 0 2 24:9 15 24

2. Bor. Dortmund 9 6 2 1 16:7 9 20

3. VfL Wolfsburg 9 5 1 3 15:10 5 16

4. Eintracht Frankfurt 9 4 2 3 15:12 3 14

5. Werder Bremen 9 4 1 4 14:13 1 13

6. TSG Hoffenheim 8 3 3 2 18:14 4 12

7. Bor. M’Gladbach 10 3 3 4 14:15 -1 12

8. Hertha BSC 10 3 3 4 15:17 -2 12

9. Bayer Leverkusen 9 3 2 4 13:15 -2 11

10. 1. FSV Mainz 05 9 3 2 4 10:15 -5 11

11. FC Schalke 04 9 2 3 4 9:11 -2 9

12. Fortuna Düsseldorf 9 2 3 4 9:21 -12 9

13. FC Augsburg 9 2 2 5 12:15 -3 8

14. RB Leipzig 8 2 2 4 7:11 -4 8

15. SC Freiburg 9 2 2 5 9:17 -8 8

16. Hannover 96 9 0 4 5 10:21 -11 4

17. VfB Stuttgart 9 1 1 7 6:20 -14 4

183. 1. FC Nürnberg 8 0 2 6 5:27 -22 2


Statistik 53

05-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

TOR

1 ADLER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 269 0

22 MÜLLER 9 9 -/- 810 0 0 0 0 0 0/0/0 14 0

27 ZENTNER 9 9 -/- 810 0 0 0 0 0 1/0/0 24 0

33 HUTH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 7 0

37 DAHMEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

ABWEHR

2 DONATI 1 0 1/- 32 0 0 0 0 0 1/0/0 116 0

3 MARTIN 17 17 -/- 1530 0 0 0 0 2 3/0/0 17 0

16 BELL 17 17 -/- 1530 0 0 0 0 0 4/0/0 169 10

18 BROSINSKI 16 16 -/2 1347 1 1 0 1 4 1/0/0 154 5

19 NIAKHATÉ 18 17 1/1 1439 0 0 0 0 1 2/0/0 18 0

23 MWENE 6 2 4/- 274 0 0 0 0 0 0/0/0 6 0

24 BUSSMANN 1 1 -/- 90 0 0 0 0 0 0/0/0 28 1

26 BUNGERT 2 1 1/1 122 0 0 0 0 0 0/0/0 161 8

31 GÜRLEYEN 1 0 1/- 13 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

42 HACK 4 2 2/1 219 1 1 0 0 1 1/0/0 41 2

MITTELFELD

5 BOETIUS 15 10 5/4 791 1 1 0 0 3 4/0/0 15 1

6 LATZA 10 9 1/6 790 0 0 0 0 0 2/0/0 90 6

8 ÖZTUNALI 7 5 2/3 469 0 0 0 0 1 2/0/0 118 7

10 MAXIM 12 2 10/2 253 1 1 0 0 0 1/0/0 125 14

14 KUNDE 16 15 1/6 1180 0 0 0 0 0 2/0/0 16 0

25 GBAMIN 16 16 -/2 1388 2 2 0 0 0 0/0/0 71 3

34 BAKU 10 8 2/3 724 0 0 0 0 0 1/0/0 13 2

35 BARREIRO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

38 HOLTMANN 2 1 1/1 111 0 0 0 0 0 2/0/0 24 2

ANGRIFF

7 QUAISON 16 14 2/6 1256 3 3 0 0 3 0/0/0 51 8

9 MATETA 18 17 1/9 1395 6 4 2 0 2 0/0/0 18 6

11 BERGGREEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 14 4

20 UJAH 11 1 10/- 298 2 1 1 0 0 2/0/0 98 25

21 ONISIWO 12 4 8/3 412 2 1 1 0 1 1/0/0 45 4

29 ABASS 1 0 1/- 9 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

29 BURKARDT 4 4 -/3 258 0 0 0 0 0 0/0/0 4 0

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Dortmund 80.503 99 %

2. München 75.000 99 %

3. Schalke 61.484 99 %

4. Stuttgart 54.950 91 %

5. Berlin 49.797 67 %

6. M’gladbach 49.140 91 %

7. Frankfurt 48.556 94 %

8. Düsseldorf 42.148 77 %

9. Bremen 41.123 98 %

10. Hannover 39.944 82 %

11. Leipzig 37.605 88 %

12. Nürnberg 37.339 75 %

13. Hoffenheim 29.234 97 %

14. Augsburg 28.608 93 %

15. Leverkusen 27.269 90 %

16. Mainz 26.361 79 %

17. Wolfsburg 24.893 83 %

18. Freiburg 23.900 99 %

Gesamt 42.783

Pl. Verein

Pkt.

1. Bor. Mönchengladbach 23 0 0 23

1. Bayern München 21 2 0 27

Bor. Dortmund 22 0 1 27

SC Freiburg 24 1 0 27

5. 1. FSV Mainz 05 30 0 0 30

6. TSG Hoffenheim 32 0 0 32

7. Bayer Leverkusen 29 0 1 34

8. FC Augsburg 35 0 0 35

Werder Bremen 29 2 0 35

10. Fortuna Düsseldorf 36 0 0 36

11. Hertha BSC 34 1 0 37

12. Eintracht Frankfurt 31 1 1 39

VfL Wolfsburg 39 0 0 39

14. 1. FC Nürnberg 32 1 1 40

15. VfB Stuttgart 33 1 1 41

16. RB Leipzig 38 0 1 43

17. Hannover 96 34 2 1 45

18. FC Schalke 04 43 0 2 53

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


HOL DIR MAINZ 05 AUF’S HANDY.

Für iOS und ANDROID.

1. FSV Mainz 05 : 1. FC Nürnberg

4:1

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


Die Top-Spieler 55

DIE REKORDE

SAISON 2018/19

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

5. Spieltag

Bor. Dortmund – 1. FC Nürnberg

7:0

8. Spieltag

Eintracht Frankfurt – Fortuna Düsseldorf

7:1

Marco

Reus

Bor. Dortmund

Luka

Jovic

Eintracht Frankfurt

Paco

Alcacer

Bor. Dortmund

Die höchsten

Auswärtssiege

8. Spieltag

DIE VORBEREITER

VfB Stuttgart – Bor. Dortmund

0:4

15. Spieltag

Hannover 96 – FC Bayern München

0:4

Die meisten Tore

in einem Spiel

8. Spieltag

Eintr. Fankfurt – Fort. Düsseldorf, 7:1

Luka Jovic (Eintr. Frankfurt)

5

Jadon

Sancho

Bor. Dortmund

Joshua

Kimmich

Bayern München

Sebastien

Haller

Eintracht Frankfurt

8. Spieltag

Bor. M’Gladbach – Mainz 05, 4:0

Jonas Hofmann (Bor. M’Gladbach)

3

DIE SCORER

Die meisten Assists

in einem Spiel

12. Spieltag

FC Schalke 04 – 1. FC Nürnberg, 5:2

Daniel Caligiuri (FC Schalke 04)

3

3. Spieltag

RB Leipzig – Hannover 96, 3:2

Emil Forsberg (RB Leipzig)

2

Marco

Reus

Bor. Dortmund

Sebastien

Haller

Eintracht Frankfurt

Luka

Jovic

Eintracht Frankfurt


56

SPIELPLAN SAISON 2018/2019

ST

Aufstellung

1 26.08.18 Mainz 05 – VfB Stuttgart 1:0 28.705 Siebert Müller Brosinski Bell Niakhaté Aarón Gbamin

2 01.09.18 1. FC Nürnberg – Mainz 05 1:1 37.781 Winkmann Müller Brosinski Bell Niakhaté Aarón Baku

3 15.09.18 Mainz 05 – FC Augsburg 2:1 21.105 Petersen Müller Brosinski Bungert Niakhaté Aarón Baku

4 23.09.18 Bayer Leverkusen – Mainz 05 1:0 27.473 Fritz Müller Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

5 26.09.18 Mainz 05 – VfL Wolfsburg 0:0 19.205 Stieler Müller Brosinski Bell Niakhaté Aarón Gbamin

6 29.09.18 FC Schalke 04 – Mainz 05 1:0 61.810 Cortus Müller Mwene Bell Niakhaté Bussmann Kunde

7 06.10.18 Mainz 05 – Hertha BSC 0:0 22.405 Schlager Zentner Mwene Bell Niakhaté Aarón Kunde

8 21.10.18 Borussia M’Gladbach – Mainz 05 4:0 51.123 Storks Müller Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

9 27.10.18 Mainz 05 – FC Bayern München 1:2 33.305 Osmers Müller Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

10 04.11.18 Mainz 05 – Werder Bremen 2:1 25.105 Winkmann Zentner Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

11 10.11.18 SC Freiburg – Mainz 05 1:3 24.000 Stegemann Zentner Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

12 24.11.18 Mainz 05 – Bor. Dortmund 1:2 33.305 Aytekin Zentner Bell Hack Niakhaté Brosinski Kunde

13 30.11.18 Fortuna Düsseldorf – Mainz 05 0:1 37.091 Gräfe Zentner Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

14 09.12.18 Mainz 05 – Hannover 96 1:1 23.305 Hartmann Zentner Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

15 15.12.18 RB Leipzig – Mainz 05 4:1 30.136 Petersen Zentner Brosinski Bell Niakhaté Aarón Gbamin

16 19.12.18 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt 2:2 30.805 Siebert Zentner Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

17 22.12.18 TSG 1899 Hoffenheim – Mainz 05 1:1 28.216 Stegemann Zentner Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

18 19.01.19 VfB Stuttgart – Mainz 05 2:3 51.881 Stieler Müller Brosinski Bell Hack Aarón Kunde

19 26.01.19 Mainz 05 – 1. FC Nürnberg

20 02.02.19 FC Augsburg – Mainz 05

21 09.02.19 Mainz 05 – Bayer Leverkusen

22 16.02.19 VfL Wolfsburg – Mainz 05

23 23.02.19 Mainz 05 – FC Schalke 04

24 02.03.19 Hertha BSC – Mainz 05

25 09.03.19 Mainz 05 – Borussia M’Gladbach

26 16.03.19 FC Bayern München – Mainz 05

27 30.03.19 Werder Bremen – Mainz 05

28 06.04.19 Mainz 05 – SC Freiburg

29 13.04.19 Bor. Dortmund – Mainz 05

30 20.04.19 Mainz 05 – Fortuna Düsseldorf

31 27.04.19 Hannover 96 – Mainz 05

32 04.05.19 Mainz 05 – RB Leipzig

33 11.05.19 Eintracht Frankfurt – Mainz 05

34 18.05.19 Mainz 05 – TSG 1899 Hoffenheim


Statistik 57

Tore

Gelbe Karte Rote Karte Gelb-Rote Karte Einwechslungen

Baku De Blasis Holtmann Quaison Mateta 42. Kunde für Gbamin 67. Ujah für Mateta 89. Onisiwo für Holtmann

Kunde Onisiwo Maxim Quaison Mateta 46. Bungert für Niakhaté 67. Boëtius für Maxim 81. Mwene für Onisiwo

Kunde Onisiwo Burkardt Quaison Mateta 73. Ujah für Mateta 78. Gürleyen für Bungert 86. Maxim für Bungert

Gbamin Baku Öztunali Burkardt Mateta 46. Quaison für Burkardt 76. Ujah für Kunde 82. Maxim für Öztunali

Baku Maxim Onisiwo Quaison Ujah 30. Mwene für Brosinski 64. Boëtius für Onisiwo 75. Mateta für Maxim

Gbamin Baku Öztunali Quaison Mateta 60. Ujah für Öztunali 78. Maxim für Kunde 83. Boëtius für Baku

Gbamin Baku Boëtius Burkardt Mateta 66. Ujah für Burkardt 82. Abass für Mateta 88. Maxim für Gbamin

Gbamin Baku Boëtius Burkardt Mateta 59. Latza für Kunde 59. Öztunali für Burkardt 77. Mwene für Baku

Gbamin Latza Öztunali Boëtius Mateta 69. Ujah für Mateta 69. Quaison für Kunde 83. Maxim für Latza

Gbamin Latza Boëtius Mateta Quaison 74. Ujah für Mateta 81. Onisiwo für Quaison 84. Maxim für Latza

Gbamin Latza Boëtius Mateta Quaison 65. Onisiwo für Mateta 82. Mwene für Boetius 88. Hack für Quaison

Aarón Gbamin Latza Mateta Quaison 72. Onisiwo für Quaison 77. Boetius für Hack 83. Maxim für Latza

Gbamin Latza Boëtius Mateta Quaison 56. Öztunali für Boetius 59. Donati für Brosinski 86. Onisiwo für Quaison

Gbamin Latza Boëtius Mateta Quaison 58. Maxim für Boetius 58. Ujah für Kunde 82. Onisiwo für Latza

Öztunali Latza Quaison Onisiwo Mateta 67. Maxim für Quaison 78. Ujah für Onisiwo 83. Boetius für Öztunali

Gbamin Latza Boëtius Mateta Quaison 77. Baku für Kunde 83. Onisiwo für Mateta 88. Maxim für Latza

Gbamin Latza Boëtius Mateta Quaison 41. Hack für Niakhaté 68. Onisiwo für Mateta 74. Baku für Latza

Öztunali Gbamin Boëtius Mateta Quaison 68. Holtmann für Boetius 81. Ujah für Quaison 87. Niakhaté für Mateta


58

DAS BRETTSPIEL

05ER – RESCH DISCH NIT UFF!

NUR

€ 14,95

Erhältlich in unseren Fan shops an der OPEL ARENA und in der Seppel-Glückert-Passage sowie online unter shop.mainz05.de.

DER 05-TORSCHÜTZEN/

DES 05-TORHÜTERS

VOM SPIELTAG.*

ANGEBOT GÜLTIG

AN HEIMSPIELTAGEN.

*Am Spieltag erhaltet ihr beim Kauf eines Trikots der Saison 18/19 die Beflockung

der 05-Torschützen/-Torhüter gratis. Gültig ab der Spielminute des Tores/gehaltenen Elfmeters

und nur an diesem Spieltag im Hauptfanshop.


Fanshop 59

GROSSER

IN DEN STATIONÄREN FANSHOPS

UND IM ONLINESHOP UNTER

SHOP.MAINZ05.DE –

NUR SOLANGE

DER VORRAT REICHT.

SHOP.MAINZ05.DE


60

Erfrischt

klimaneutral

Wir freuen uns sehr, dass Mainz 05 und der

Rhenser Mineralbrunnen eine klimaneutrale

Partnerschaft abgeschlossen haben.

Wollen auch Sie Ihre Mitarbeiter und Kollegen

in Zukunft klimaneutral mit unserem WasserGlück

erfrischen? Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Wir wünschen dem Team für das heutige Spiel

viel Erfolg und Ihnen viel Spass im Stadion.

Christian und Friedrich Berentzen

Rhenser Mineralbrunnen GmbH

Brunnenstraße 4–8

56321 Rhens

Telefon:

0 26 28/66-200

E-Mail:

christian.berentzen@rhenser.de

friedrich.berentzen@rhenser.de

www.Rhenser-WasserGlück.de


Inhalt 61

SPIELTAG 16

MAINZ 05 – EINTRACHT FRANKFURT 2:2

19.12.2018


Banking

62

ist einfach.

Giro Mainz:

Damit spielen Sie in der 1. Liga!

Online, mobil oder in der Filiale.

Wenn‘s um Geld geht

Überzeugen Sie sich selbst:

sparkasse-mainz.de/girokonto


Unser nächster Gegner Inhalt 63

AUSWÄRTSFAHRT NACH

AUGSBURG


64

Einmal mussten die Mainzer in dieser Saison schon nach Augsburg. In der zweiten DFB-Pokal-Runde

führte die Elf von Sandro Schwarz lange, musste dann aber in die Verlängerung und unterlag schließlich.

Am nächsten Sonntag soll es besser laufen.

HINKOMMEN

UND ANKOMMEN

Mit dem Auto: Via A61 oder A67

auf die A6 und spätestens am Kreuz

Walldorf auf die A5. Am Dreieck

Karlsruhe geht es auf die A8. 214

Kilometer später geht es auf die

autobahnähnliche Bundesstraße 17

(Ausfahrt Augsburg-West, Richtung

Augsburg, Landsberg). Die B17 bis

zur Ausfahrt Stadion folgen. Die

WWK Arena befindet sich in der

Bürgermeister-Ulrich-Straße 90. Die

Parkplätze P1 und P4 kosten 10 Euro

Parkgebühr.

Mit der Bahn: Vom Hauptbahnhof

mit der Stadion-Linie 8 bis Haltestelle

Fußball-Arena. Die Stadion-Linie fährt

am Spieltag ab zwei Stunden vor

dem Spiel im Fünf-Minuten-Takt, nach

dem Spiel alle zwei bis drei Minuten.

Die Fahrzeit vom Hauptbahnhof

aus beträgt rund 20 Minuten. Alle

Eintrittskarten gelten als Fahrschein

im öffentlichen Nahverkehr (Bus und

Tram) der avg.

IN AUGSBURG UND

UM AUGSBURG HERUM …

Im Puppentheatermuseum gibt es alles

1 2 3

4

1 Puppenkiste, 2 WWK-Arena, 3 Rathaus, 4 Fuggerei


Unser nächster Gegner 65

ZAHLEN &

FAKTEN

442.974

Zuschauer schauten sich

die 17 FCA-Heimspiele in der

vergangenen Saison an

(Schnitt 26.057).

296.000

Einwohner machen

Augsburg zur drittgrößten

Stadt Bayerns.

zur weltberühmten Augsburger Puppenkiste.

Die Fuggerei ist die älteste

Sozialsiedlung der Welt und Standort

des Fugger-Museums. Das Rathaus

ist das Wahrzeichen der Stadt und

ein eindrucksvoller Renaissance-Bau.

Interessant ist außerdem die Legende

des Steinernen Mannes, der in einer

Turmnische der östlichen Stadtbefestigung

in der Nähe der Schwedenstiege/Galluskirche

steht.

MISSION

KLIMAVERTEIDIGER

Unterstützt die Klimaschutz-Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person) durch

die Anreise nach Augsburg mit …

16,5

58,1

33,1

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de

HIER GEHT‘S RUND …

In die WWK-Arena, die seit ihrer

Eröffnung 2009 auch schon Impuls-Arena,

Augsburg Arena und SGL

Arena hieß, passen 30.660 Fußballfans.

Für die Erweiterung auf 49.000

Plätze liegen die Pläne zumindest in

der Schublade. Die Gästefans stehen

in der Südostecke in den Blöcken W

sowie X (zusammen 2200 Plätze) und

sitzen im Block Y (800 Plätze).

WAS BISHER GESCHAH …

25 Mal haben die Augsburger und

die Mainzer gegeneinander Fußball

gespielt, zehn Mal gingen die 05er

als Sieger vom Platz, neun Mal die

Augsburger. Zuletz unterlag der FSV

in der zweiten DFB-Pokal-Runde nach

Verlängerung.

30.660

passen in die 2009 eröffnete

WWK-Arena.

372

Kilometer sind es

von der Mainzer

OPEL ARENA zur

Augsburger

WWK-Arena.

24

Mal gab es das

Duell FCA gegen Mainz:

Zehn Mal hatten die

05er die Nase vorne,

acht Mal der FCA.

4,20

Euro kostet

der Becher Bier (Riegele)

in der WWK-Arena,

3 Euro die Bratwurst.


66


NLZ 67

NACH-

WUCHS-

LEISTUNGS-

ZENTRUM

MUT, RISIKO UND

ÜBERZEUGUNG

Text: Kieran Brown

DER GESUNDHEITSPARTNER DES NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUMS


68

ANDERS VORGESTELLT HATTE MAN SICH DEN BISHERIGEN

SAISON VERLAUF BEI DER U23 DES 1. FSV MAINZ 05 OHNE

ZWEIFEL. 18 ZÄHLER AUS DEN BISLANG 20 BEGEGNUNGEN

ENTSPRECHEN SCHLIESSLICH WEDER DEM ANSPRUCH

VON CHEFTRAINER BAR TOSCH GAUL NOCH DEM SEINER

MANN SCHAFT. ZWEI GRUND LAGEN WILL GAUL NUN IN

DER KNAPP SECHSWÖCHIGEN VOR BEREITUNG SCHAFFEN,

UM DEN WEITEREN SAISONVERLAUF POSITIV ZU GESTALTEN.

AUCH ZWEI NEUZUGÄNGE SOLLEN DABEI HELFEN.

TESTSPIELE Seit zwei Wochen absolviert das Team

DER U23

eine sechswöchige Wintervorbereitung – erst

am 24. Februar steht das erste Pflichtspiel

26.01.

in der Regionalliga Südwest bei Wormatia

U23 - Viktoria

Worms auf dem Programm. In der Rückrunde

Aschaffenburg

gelte es nun, das Team weiter zu stabilisieren,

betont Gaul. Den Plan dafür hat er mit

02.02.

Greuther Fürth II - seinem Trainerteam in der Winterpause erarbeitet,

die Hinrunde analysiert: "Wir haben

U23 (in Heidingsfeld)

06.02.

U23 - 1. FC

Kaiserslautern II

09.02.

Viktoria Köln - U23

(in Bad Neuenahr)

16.02.

Kickers Offenbach -

U23

vor der Saison viele junge Spieler integriert

und den Kader verjüngt. Leider haben wir

dann in vielen Spielen, die eng waren, nicht

die Ergebnisse geholt", so der 31-jährige

Fußballehrer. "Das bringt auch für uns als

Trainerteam wichtige Erkenntnisse mit sich.

Wir wollen die Mannschaft stabilisieren, gerade

im mentalen Bereich. Wir wünschen uns

mehr Überzeugung, mehr Gradlinigkeit. Die

Jungs sollen sich mehr zutrauen", fordert der

Trainer.

Gleichzeitig glaubt er an sein junges Team

und an das vorhandene Potenzial. Neben

Routiniers wie Kalle Lappe oder dem wieder

fitten Sebastian Tyrala seien deswegen

auch gerade die jungen Talente am Zug.

"Dazu gehört Eigenverantwortung als ein

wichtiger Wert, den wir einfordern. Eine junge

Mannschaft kann gerade in diesem Bereich

schnelle Entwicklungsschritte vollziehen,

davon bin ich überzeugt", so Gaul weiter.

Wegweisend auf diesem Weg seien "Mut,

Risiko und Gradlinigkeit" auf dem Rasen, die

der Trainer einfordert, wenn er davon spricht,

dass sein Team mit "mehr Selbstbewusstsein"

auftreten müsse.

Zielstrebigkeit im Offensivspiel, die

Bereitschaft Bälle schnell in die Tiefe zu spielen,

gepaart mit mehr Konsequenz im defensiven

Zweikampfverhalten, wo "viele Gegentore

Neuzugang Dominic Peitz

soll seine Erfahrung an

die jungen Spieler weitergeben.


NLZ 69

Großes Potential:

Thomas Grevsnes Rekdal.

auf individuelle Fehler zurückzuführen waren

und gar nicht auf das mannschaftstaktische

Verhalten", wünscht sich der Trainer fortan.

Klare Ansatzpunkte also für die höchste

Ausbildungsmannschaft des FSV, für die die

passende Mentalität verbunden mit der entsprechenden

Überzeugung im Offensivspiel

die Grundlagen bilden sollen im weiteren

Saisonverlauf. Schließlich, so Gaul, gelte es eine

Mission zu erfüllen und mit viel Selbstvertrauen

ins erste Pflichtspiel gegen Worms zu gehen.

Kleine Schritte sollen die 05er dann schnell in

sicherere Tabellenbereichen befördern.

Dabei helfen sollen auch zwei Neuzugänge,

die in der ersten Trainingswoche zur U23

gestoßen sind. Der 34-Jährige Dominic

Peitz, der von Zweitligist Holstein Kiel an den

Bruchweg kommt, soll dabei das zentrale,

defensive Mittelfeld stabilisieren und gleichzeitig

seine Erfahrung aus 206 Zweitliga-

Wir wünschen uns mehr Überzeugung, mehr

Gradlinigkeit. Die Jungs sollen sich mehr zutrauen.

Pflichtspielen an die jungen Spieler weitergeben.

„Er ist aufgrund seiner körperlichen

Präsenz auf dem Platz und seines guten

Charakters unser Wunschkandidat für diese

Position gewesen“ so Gaul.

Eine Investition in die Zukunft ist Thomas

Grevsnes Rekdal. Der norwegische U18-

Nationalspieler ist ein hochtalentierter

Mittelfeldspieler, der sich am Bruchweg in

Ruhe weiterentwickeln kann.

Bartosch Gaul


Am Fort Gonsenheim 102-104

55122 Mainz · Tel. 06131-385220

galabau@huefner-kuchenbuch.de

NLZ 71

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 Regionalliga

Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

11.08.18, 14:00 Mainz 05 - Wormatia Worms 2:0

17.08.18, 19:00 FC 08 Homburg - Mainz 05 2:1

25.08.18, 14:00 Mainz 05 - SV Elversberg 0:0

01.09.18, 14:00 FC-Astoria Walldorf - Mainz 05 0:2

08.09.18, 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart II 2:3

14.09.18, 18:00 Mainz 05 - SSV Ulm 1846 Fußb. 4:1

23.09.18, 14:00 TSG Hoffenheim II - Mainz 05 3:0

29.09.18, 14:00 Mainz 05 - Hessen Dreieich 1:1

05.10.18, 19:00 FSV Frankfurt - Mainz 05 0:0

20.10.18, 14:00 1. FC Saarbrücken - Mainz 05 3:2

28.10.18, 14:00 Mainz 05 - Eintr. Stadtallendorf 1:2

03.11.18, 14:00 TSV Steinbach Haiger - Mainz 05 3:2

06.11.18, 14:00 Mainz 05 - SC Freiburg II 0:0

10.11.18, 14:00 Mainz 05 - Waldhof Mannheim 0:3

25.11.18, 14:00 Mainz 05 - TSG Balingen 2:2

01.12.18, 14:00 FK Pirmasens - Mainz 05 0:0

08.12.18, 14:00 Mainz 05 - Kickers Offenbach 1:3

U19 A-Junioren Bundesliga

Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

15.08.18, 18:00 Mainz 05 - FSV Frankfurt 4:0

19.08.18, 11:00 1. FC Kaiserslautern - Mainz 05 0:4

26.08.18, 11:00 Mainz 05 - SC Freiburg 2:0

16.09.18, 11:00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 1:4

23.09.18, 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart 3:1

30.09.18, 14:00 Stuttgarter Kickers - Mainz 05 0:2

21.10.18, 11:00 Mainz 05 - FC Augsburg 1:2

27.10.18, 11:00 1. FC Heidenheim - Mainz 05 0:0

04.11.18, 13:00 Mainz 05 - Karlsruher SC 1:2

10.11.18, 11:00 Eintracht Frankfurt - Mainz 05 0:1

24.11.18, 12:00 TSG Hoffenheim - Mainz 05 0:2

02.12.18, 11:00 Mainz 05 - Bayern München 2:2

08.12.18, 11:00 Mainz 05 - FC Ingolstadt 04 3:2

U17 B-Junioren Bundesliga

Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

25.08.18, 11:00 Mainz 05 - Bayern München 3:0

01.09.18, 13:00 SV Wehen Wiesbaden - Mainz 05 2:4

15.09.18, 11:00 Mainz 05 - SpVgg Unterhaching 1:0

22.09.18, 11:00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 1:2

29.09.18, 11:00 Mainz 05 - Eintracht Frankfurt 0:3

06.10.18, 14:00 Mainz 05 - Stuttgarter Kickers 2:1

20.10.18, 13:00 TSG Hoffenheim - Mainz 05 0:1

28.10.18, 11:00 Mainz 05 - SSV Ulm 1846 2:0

04.11.18, 11:00 FC Augsburg - Mainz 05 0:3

17.11.18, 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart 2:2

24.11.18, 11:00 Mainz 05 - 1. FC Heidenheim 3:0

02.12.18, 13:00 Karlsruher SC - Mainz 05 2:0

08.12.18, 11:00 Mainz 05 - FC Ingolstadt 04 2:1

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. SV Waldhof Mannheim 20 15 3 2 51:21 45

2. 1. FC Saarbrücken 20 12 4 4 41:21 40

3. TSV Steinbach Haiger 20 12 4 4 28:17 40

4. Kickers Offenbach 20 10 6 4 39:21 36

5. SSV Ulm 1846 Fußball 20 11 3 6 25:25 36

6. FC 08 Homburg 20 11 2 7 30:20 35

7. SC Freiburg II 20 8 6 6 28:26 30

8. TSG Hoffenheim II 20 8 5 7 40:32 29

9. SV Elversberg 20 8 3 9 22:25 27

10. TSG Balingen 20 6 7 7 20:24 25

11. FK Pirmasens 20 6 6 8 22:30 24

12. FSV Frankfurt 20 6 5 9 23:33 23

13. VfR Wormatia Worms 20 6 2 12 21:37 20

14. 1. FSV Mainz 05 U23 20 4 6 10 21:29 18

15. Hessen Dreieich 20 4 6 10 21:33 18

16. VfB Stuttgart II 20 4 6 10 23:37 18

17. FC-Astoria Walldorf 20 4 5 11 24:32 17

18. Eintracht Stadtallendorf 20 4 3 13 16:32 15

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. VfB Stuttgart 14 11 0 3 30:11 33

2. 1. FSV Mainz 05 14 9 2 3 29:12 29

3. Bayern München 14 8 3 3 29:18 27

4. SC Freiburg 14 7 3 4 27:19 24

5. Karlsruher SC 14 7 1 6 23:19 22

6. TSG Hoffenheim 14 6 4 4 25:23 22

7. 1. FC Heidenheim 14 6 3 5 21:15 21

8. FC Ingolstadt 14 5 4 5 21:21 19

9. FC Augsburg 14 6 1 7 24:26 19

10. 1. FC Kaiserslautern 14 5 4 5 19:23 19

11. Eintracht Frankfurt 14 4 4 6 22:24 16

12. 1. FC Nürnberg 14 2 4 8 17:30 10

13. Stuttgarter Kickers 14 2 3 9 10:30 9

14. FSV Frankfurt 14 2 0 12 8:34 6

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Bayern München 16 14 0 2 41:14 42

2. 1. FSV Mainz 05 16 12 2 2 31:13 38

3. TSG Hoffenheim 16 12 0 4 45:17 36

4. VfB Stuttgart 16 9 2 5 39:23 29

5. Eintracht Frankfurt 16 9 2 5 36:21 29

6. FC Augsburg 16 9 1 6 35:20 28

7. 1. FC Nürnberg 16 7 4 5 24:26 25

8. Stuttgarter Kickers 16 7 3 6 24:21 24

9. Karlsruher SC 16 6 2 8 27:28 20

10. FC Ingolstadt 16 4 2 10 19:30 14

11. SV Wehen Wiesbaden 16 4 2 10 16:35 14

12. SpVgg Unterhaching 16 3 3 10 13:32 12

13. 1. FC Heidenheim 16 1 3 12 10:34 6

14. SSV Ulm 1846 16 2 0 14 6:52 6

PARTNER DES NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUMS


72

GEMEINSAM STARK!

Partner aus Leidenschaft


Handball & Tischtennis 73

HANDBALL & TISCHTENNIS SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

HANDBALL

2. Bundesliga Frauen

Heimspielort: Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule,Hechtsheimer Str. 31,55131 Mainz

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

08.09.18, 19:00 1. FSV Mainz 05 - DJK/MJC Trier 35:21

15.09.18, 17:30 TuS Lintfort - 1. FSV Mainz 05 37:34

22.09.18, 19:00 1. FSV Mainz 05 - TG Nürtingen 22:21

29.09.18, 18:00 SG 09 Kirchhof - 1. FSV Mainz 05 21:21

13.10.18, 19:00 1. FSV Mainz 05 - SGH Rosengarten-Buchholz 24:28

20.10.18, 19:00 1. FSV Mainz 05 - HC Rödertal 26:19

27.10.18, 17:00 Nord Harrislee - 1. FSV Mainz 05 23:30

10.11.18, 19:00 1. FSV Mainz 05 - Gedern/Nidda 39:19

18.11.18, 16:30 SG H2Ku Herrenberg - 1. FSV Mainz 05 22:27

TISCHTENNIS

2. Bundesliga Herren

Heimspielort: Sporthalle der Berufsbildenden Schulen, Judensand 8+12, 55122 Mainz

Datum, Uhrzeit Begegnung Spiele

19.01.19, 18:00 TTC OE Bad Homburg - 1. FSV Mainz 05 6:2

09.02.19, 18:00 1. FSV Mainz 05 - TV 1879 Hilpoltstein :

10.02.19, 14:00 1. FSV Mainz 05 - TTC Fortuna Passau :

23.02.19, 18:00 1. FSV Mainz 05 - NSU Neckarsulm :

24.02.19, 15:00 TTC GW Bad Hamm - 1. FSV Mainz 05 :

10.03.19, 14:00 1. FSV Mainz 05 - BV Bor. Dortmund :

17.03.19, 14:00 TuS Celle - 1. FSV Mainz 05 :

30.03.19, 18:00 1. FSV Mainz 05 - 1. FC Saarbrücken-TT II :

14.04.19, 14:00 TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II - 1. FSV Mainz 05 :

24.11.18, 18:00 Kurpfalz Baren Ketsch - 1. FSV Mainz 05 29:25

01.12.18, 19:00 1. FSV Mainz 05 - Waiblingen 32:28

08.12.18, 19:30 Werder Bremen - 1. FSV Mainz 05 25:23

15.12.18, 19:00 1. FSV Mainz 05 - Füchse Berlin 33:28

12.01.19, 17:00 BSV Sachsen Zwickau - 1. FSV Mainz 05 23:30

19.01.19, 19:00 1. FSV Mainz 05 - TV Beyeröhde 36:31

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.

1. Kurpfalz Bären 15/30 13 0 2 447:359 88 26:4

2. HL Buchholz 08-Rosengarten 15/30 13 0 2 444:359 85 26:4

3. TV Beyeröhde-Wuppertal 15/30 10 2 3 450:407 43 22:8

4. 1. FSV Mainz 05 15/30 10 1 4 437:375 62 21:9

5. VfL Waiblingen 15/30 10 0 5 442:408 34 20:10

6. HC Rödertal 15/30 8 1 6 380:376 4 17:13

7. SG 09 Kirchhof 14/30 6 2 6 415:385 30 14:14

8. TSV Nord Harrislee 15/30 7 0 8 347:361 -14 14:16

9. TG Nürtingen 15/30 6 1 8 370:391 -21 13:17

10. Füchse Berlin 15/30 6 1 8 367:401 -34 13:17

Pl. Verein Beg. S U N Spiele Diff. Pkt.

1. BV Borussia Dortmund 11 8 2 1 62:33 +29 18:4

2. TTC OE Bad Homburg 1987 e.V. 11 7 1 3 54:37 +17 15:7

3. 1. FC Saarbrücken-TT II 11 7 0 4 50:36 +14 14:8

4. 1. FSV Mainz 05 10 6 1 3 44:32 +12 13:7

5. TTC RhönSpr. Fulda-Maberz. II 11 4 3 4 45:50 -5 11:11

6. TuS Celle 10 5 0 5 40:40 0 10:10

7. TTC Fortuna Passau 10 3 2 5 36:48 -12 8:12

8. TV 1879 Hilpoltstein 11 3 2 6 48:51 -3 8:14

9. TTC GW Bad Hamm 11 3 2 6 40:50 -10 8:14

10. NSU Neckarsulm 10 0 1 9 17:59 -42 1:19

11. SG H2Ku Herrenberg 14/30 4 2 8 318:330 -12 10:18

12. TuS Lintfort 15/30 5 0 10 390:428 -38 10:20

13. SV Werder Bremen 15/30 4 1 10 382:402 -20 9:21

14. BSV Sachsen Zwickau 15/30 3 2 10 398:452 -54 8:22

15. DJK/MJC Trier 15/30 3 2 10 377:442 -65 8:22

16. HSG Gedern/Nidda 15/30 3 1 11 348:436 -88 7:23


EVE_AZ_ALL_158x116_150805.indd 1 05.08.15 14:04

74

MITFIEBERN

Die Sportschau für spannende Unterhaltung.

Das Sofa von Möbel Martin.

MAINZ-HECHTSHEIM | DIREKT AN DER MESSE | BARCELONA-ALLEE 12

www. moebel-martin.de

egaL für was sIe sIch begeIstern –

das gefühL heIsst:

LIve.

Ob Sport, Rock/Pop, Klassik, Musical oder Comedy – bei weit mehr

als 200.000 Events pro Jahr aus allen Genres finden Sie bei EVENTIM

genau die Tickets die Sie suchen. Und das bequem von Zuhause aus

oder an über 10.000 autorisierten Vorverkaufsstellen.

www.eventim.de


CSR 75

CORPORATE

SOCIAL

RESPONSI-

BILITY

WINTERKLEIDUNG

FÜR WOHNUNGSLOSE

Text: Silke Bannick


76

MAINZ 05 HILFT E. V. STIFTET „ARMUT UND GESUNDHEIT“

10.000 EURO, UM DIE SITUATION FÜR MENSCHEN OHNE

FESTEN WOHNSITZ IM WINTER ZU VERBESSERN.

HELFEN! Der Winter ist für Obdachlose nicht

nur eine ungemütliche, sondern auch

Der Ruf nach der

eine gefährliche Jahreszeit. Nicht selten

verlieren wohnungslose Menschen

Übernahme von

mehr gesellschaftlicher

Verantwortung, oder erleiden durch die klirrende Kälte

bei den frostigen Temperaturen ihr Leben

der in der heutigen

Zeit an vielen Stellen

zu hören ist, ist

keineswegs neu.

Die Initiatoren von

"Mainz 05 hilft

e. V." haben sich

schon 2010 dazu

entschlossen, diesen

Ruf nicht ungehört

verhallen zu lassen,

sondern zu handeln.

Und das nun schon

seit vielen Jahren.

zu verbessern. Angeschafft wurden von

dem Geld Thermounterwäsche, Mützen,

Schals, Handschuhe, Isomatten und kälteabweisende

Schlafsäcke, welche am

Dienstag, 15. Januar dem Verein „Armut

und Gesundheit Deutschland e. V.“ übergeben

worden sind. Mit von der Partie waren

05-Kapitän Niko Bungert und Danny

Latza, die sich vor Ort über die Arbeit des

gemeinnützigen Vereins informiert haben.

Weiterhin wird mit der Spende an Armut

und Gesundheit Deutschland e. V. das

Arztmobil des Vereins, das bereits seit

einem Vierteljahrhundert Menschen ohne

Dach über dem Kopf versorgt, sowie die

Ambulanz ohne Grenzen an der Zitatelle

Mainz, welche Anlaufstelle für nicht

Krankenversicherte ist, die medizinische

Versorgung benötigen, mit notwendigen

Medikamenten ausgestattet.

„Wir freuen uns, Armut und Gesundheit

Decken und warme

Kleidungsstücke gegen die

Winterkälte.

Erfrierungen. Mainz 05 hilft e. V. hat

daher zum wiederholten Male 10.000

Euro gespendet, um die Situation für

Menschen ohne festen Wohnsitz im Winter

Deutschland e. V. nun schon zum neunten

Mal in Folge in ihrer Arbeit mit je rund

10.000 Euro unterstützen und somit einen

wichtigen Beitrag zur Verbesserung der


Inhalt CSR 77

Informieren sich

vor Ort: Niko Bungert

und Danny Latza.

Situation von wohnungslosen Menschen in

Mainz leisten zu können“, sagt Stefanie

Reuter, Geschäftsführerin von Mainz 05

hilft e. V.

Niko Bungert, Kapitän des 1. FSV Mainz

05, ergänzt: „Für die Allermeisten ist es

schwer nachzuvollziehen, warum Menschen

keinen festen Wohnsitz haben. Dabei sind

es oft schwere Schicksalsschläge oder

Erkrankungen, die Menschen auf die Straße

treiben. Der Alltag dort ist alles andere als

einfach, vor allem in der kalten Jahreszeit.

Deshalb bin ich sehr froh, dass es Menschen

gibt, die vor Ort helfen und auch Mainz 05

die Sache tatkräftig unterstützt. Die warmen

Wintersachen und Schlafsäcke können bei

niedrigen Temperaturen den lebensrettenden

Unterschied machen.“

Prof. Dr. Gerhard Trabert, erster

Vorsitzender von Armut und Gesundheit

Deutschland e. V., sagt: „Ich danke Mainz

05 hilft e.V. ganz herzlich für die finanzielle

Unterstützung, die sie seit vielen

Jahren leisten! Und ich danke auch Herrn

Bungert und Herrn Latza für ihr persönliches

Kommen und ihr authentisches

Interesse an der Lebenssituation wohnungsloser

Menschen. Mainz 05 leistet

einen wichtigen Beitrag im Hinblick auf

soziale Verantwortung für benachteiligte

Menschen gerade auch im Leistungssport.

Zudem ist dies ein wichtiges Zeichen des

Respektes und würdevollen Behandelns

von ausgegrenzten Menschen in unserer

Gesellschaft.“

Ich danke Mainz 05 hilft e.V. ganz herzlich für die

finanzielle Unterstützung, die sie seit vielen Jahren leisten!

Prof. Dr. Gerhard Trabert


78

05ER FUSSBALLSCHULE

DIE ERSTEN CAMPS 2019

Trainieren wie die Profis: In den Camps der 05er Fußballschule wird unter der Leitung ehemaliger Profispieler und erfahrenen

Lizenz-Trainern in individuellen Gruppen Übungen zu Technik, Taktik, spielerischem Verständnis und Koordination

absolviert sowie sich in fairen Wettkämpfen gemessen. Die ersten Termine 2019: Spieltagscamp Schalke (23.2.), JFG

Vorspessart (16.-18.4.), SV 07 Bischofsheim (23.-25.4.), TSV Hargesheim (24.-26.4.), TV Dautenheim (26.-28.4.).

05ER YOUNSGTERS & 05ER CLASSICS

ZU GAST IM AKTUELLEN SPORTSTUDIO

Ein Tag vor dem letzten Bundesligaspiel des Jahres ging es für 15 Mitglieder der 05er Classics und 05er Youngsters

in die Sendung des „aktuellen sportstudio“ am Mainzer Lerchenberg. Als Gäste waren Handballikone Heiner Brand

sowie der aktuelle Handball-Bundestrainer Christian Prokop im Studio, die mit Blick auf die momentan stattfindende

Weltmeisterschaft in Deutschland, ein interessantes Interview und spannenden Ausblick auf das Turnier gaben.


CSR Pinnwand 79

Save the Date

16.02. Jugendmaskenzug

Am Samstag, 16. Februar, zieht der Jugendmaskenzug durch die Mainzer Straßen. Natürlich wird auch der

05er KidsClub wieder mit von der Partie sein und zwischen tausenden von Besuchern durch die City ziehen.

Getreu unseres diesjährigen KidsClub-Mottos „Gesundheit und Ernährung“ wollen wir uns gemeinsam als

„Vitamingladiatoren“ verkleiden.

Anmeldungen an 05er-kidsclub@mainz05.de oder telefonisch unter 06131-38550-357

19.02. Auf Isis' Spuren

Am Dienstag, 19. Februar, wollen die 05er Classics gemeinsam das Isis und Mater Magna-Heiligtum in

Mainz besichtigen. Der Tempel war ursprünglich der altägyptischen Gottheit Isis und der orientalischen Mater

Magna gewidmet und bildet eine der Hauptattraktionen des römischen Mainz. In einer einstündigen Führung

werden wir alles über die geborgenen und konservierten Überreste des Tempels erfahren.

Anmeldungen an 05er-classics@mainz05.de oder telefonisch unter 06131-38550-528

05ER KLASSENZIMMER

ALKOHOL- UND NIKOTINPRÄVENTION

An einer der Partnerschulen der Nullfünfer fand ein für die Schüler sehr einprägsamer Vortrag zu den Themen Alkohol

und Nikotin statt. Die Schüler der 7. Klasse setzten sich kritisch mit den beiden Alltagsdrogen auseinander und stellten

fest, dass die gesundheitlichen Probleme, die mit dem Konsum einhergehen, doch gravierender sind als zunächst vermutet.


05ER LOGENPARTNER

SAISON 2018/2019

löhr

gruppe 1892


Social Media 81

#MAINZ05

TWITTER-FOLLOWER

183.424

FACEBOOK-FANS

436.305

INSTAGRAM-FOLLOWER

63.809

YOUTUBE-FOLLOWER

7.777

1. FSV Mainz 05 e. V.

@1FSVMainz05

Neu bei Twitter?

Für Fragen und Anregungen:

twitter@mainz05.de

Mainz, Germany

mainz05.de

Kontakt

Fotos

Vielleicht gefällt Dir auch

KOMMENTAR DER WOCHE

http://www.mainz05.de

http://www.05er.tv

http://www.05er.fm

www.facebook.com/1fsvmainz05

www.facebook.com/1fsvmainz05en

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

www.facebook.com/1fsvmainz05es

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

https://twitter.com/Mainz05en

https://twitter.com/mainz05_jp

https://www.youtube.com/1fsvmainz05

https://soundcloud.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

Stephan Nowitzki Nachm Klassenerhalt kräht doch kein Hahn danach

wie... 3 Punkte... Ob Glücklich, verdient oder dreckig iss mir sowas von

Latte... Also Mund abwischen und es gegen Nürnberg evtl. besser/

einfacher machen...

1. FSV Mainz 05 – 1. FC Nürnberg #M05FCN


82

DIE NÄCHSTEN TERMINE

von Claus Höfling

Schade! Die Spannung ist schon raus aus der

Bundesliga-Rückrunde. Rekordnationalspieler Lothar

Matthäus hat für die SportBILD alles verraten. Bayern

nur Zweiter, die Mainzer auf Platz 12 und so weiter.

Jetzt ist es eh‘ egal: Dann kann man auch den Rest

des Sportjahres spoilern:

30. Januar

Der KICKER findet heraus: Während die Bayern-

Spieler im Trainingslager in Doha Fußball geübt

haben, haben die Funktionäre Pressekonferenzen geübt.

21. Februar

Das Euro League Heimspiel der Eintracht gegen

Donezk beginnt mit einer Stunde Verspätung, weil

sich Tierschützer von PETA an die Torpfosten gekettet

hatten. Erst dann konnten sie überzeugt werden, dass

bei Frankfurt nicht wirklich Büffel spielen.

18. Mai

Mit 30 Punkten Vorsprung wird Bor. Dortmund

Deutscher Fußballmeister. Dank Berater Matthias

Sammer! Der übernimmt daraufhin weitere

Beratertätigkeiten.

20. Mai

Erst seit zwei Tagen arbeitet Sammer bei seinen neuen

Berater-Jobs und schon ist die Welt nicht mehr so,

wie sie war: Klimawandel gestoppt, Kriege beendet,

Ribery isst Steaks unvergoldet.

1. Juni

Champions League Final-Revanche-Kampf zwischen

Liverpool und Madrid. Die Spanier bekommen kurz

vor dem Spiel eine einstweilige Verfügung zugestellt:

Sergio Ramos muss eine Fußfessel tragen und darf

sich Mo Salah nur bis auf 5 Meter nähern.

16. August

Vor dem Bundesliga-Eröffnungsspiel wird endlich die

neue Handregel-Vereinfachung verkündet: Bei jedem

Profispiel wird künftig ein FBI-Agent mit Lügendetektor

sitzen, der beim Spieler ermittelt, ob es sich um

absichtliches Handspiel handelt.

1. Dezember

Beim letzten Rennen der Formel 1 Saison in Abu

Dhabi wird es endlich wieder spannend zwischen

Vettel und Hamilton. Beide starten mit der gleichen

Punktzahl. Am Ende allerdings siegt Lewis Hamilton

klar – Sebastian Vettel kommt als Letzter ins Ziel.

Vielleicht hätte er nicht seinen Berater Sammer im

Wohnwagen-Anhänger hinterherziehen sollen.

26

27

28

29

30

31

01

02

03

04

05

06

07

08

09

10

11

• Bundesliga: 05 - 1. FC Nürnberg (15.30, OPEL ARENA)

• U19-Testspiel: 05 - Borussia M’Gladbach (13.00)

• U17-Testspiel: 05 - RB Leipzig (13.00, Baunatal)

• U15-Testspiel: 05 - Bor. Dortmund (14.00, Nentershausen)

• U14-Testspiel: 05 - Alemannia Aachen (11.00)

• U16-Testspiel: 1. FC Nürnberg II - 05 U16 (11.30)

• Handball, 2. Liga: DJK/MJC Trier - Dynamites (16.00)

• 25. Geburtstag Phillipp Mwene

• U14-Testspiel: 05 - Grasshoppers Zürich (10.30)

• U15-Testspiel: 05 - Grasshoppers Zürich (12.15)

• U16-Testspiel: 05 - Grasshoppers Zürich (14.00)

• U17-Turnier mit 05, Grasshoppers Zürich,

SC Heerenveen (15.45/17.45)

• Handball, 2. Liga: Dynamites - TuS Lintfort (19.00, GSW)

• 28. Geburtstag Gaetan Bussmann

• Bundesliga: FC Augsburg - 05 (15.30)

• U19-Bundesliga: FSV Frankfurt - 05 (11.00)

• 29. Geburtstag Giulio Donati

• Bundesliga: 05 - Bayer Leverkusen (20.30, OPEL ARENA)

• Handball, 2. Liga: TG Nürtingen - Dynamites (19.30)

• U19-Bundesliga: 05 - 1. FC Kaiserslautern (11.00, Bruchweg)

• U17-Testspiel: 05 - Borussia M’Gladbach (13.00, Bruchweg)

• U16-Testspiel: Bor. Dortmund - 05 (11.00)

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

Falls nicht anders angegeben finden die Heimspiele der Jugendteams auf dem

Kunstrasen am Bruchweg statt.


OPEL


84

WIEDER MAL

KAPUTTES FENSTER ?

EGAL, UNSER TRAUM LEBT!

www.koemmerling-premiumfenster.de

Weitere Magazine dieses Users