Stadionzeitung_2018_2019_14_SCF_Ansicht

1fsvmainz05

KALTSCHNÄUZIG & ABGEZOCKT

GEGEN DEN KURZSCHLUSS

PARTNERSCHAFT MIT PROFINE

ERNEUT VERLÄNGERT

KIDSCLUB: AKTIONSSPIELTAG

MIT VITAMINJAGD

SC FREIBURG

UNSERE NR. 6

DANNY

LATZA

AUSGABE 14

Bundesliga 2018/19

05.04.2019 · 1,00 €

www.mainz05.de


So gut kann Bier schmecken.

Offizieller Exklusiv-Partner


Inhalt 3

20

12

32

BEKENNTNIS Der Deal steht: Auch in den

kommenden Jahren laufen die 05er mit dem

Schriftzug Kömmerling auf der Brust auf. Ein starkes

Zeichen gegenseitiger Wertschätzung.

12

20

BLITZABLEITER Mit einem Heimsieg will der

FSV den Trend der letzten Wochen stoppen. Drei

Punkte gegen Freiburg sollen die Wende markieren

und als Blitzableiter dienen in stürmischen

Zeiten.

DAUERLÄUFER Danny Latza gilt auch in

seiner vierten Saison als äußerst laufstarker

Zweikämpfer und Balleroberer, aber auch als

Antreiber und Stratege. Ziele des werdenden

Vaters: Mit Mainz 05 langfristig Bundesliga

spielen und eine gesunde Familie. Auch ein

Karriereende an Rhein ist nicht ausgeschlossen.

49

UNSER GAST Freiburg-Trainer Christian Streich

ist längst Kult, nicht nur im Breisgau. Der Star

aber ist die Mannschaft, die gegen Rekordmeister

Bayern München zweimal ungeschlagen blieb in

der laufenden Saison. Ein Ex-05er trägt daran

seinen Anteil.

49

IMPRESSUM

Herausgeber 1. FSV Mainz 05, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR) Redaktion

Kieran Brown, Daniel Haas, Felix Grafen Layout, Satz, Litho lotsmore mediendesign, Scheidenberg 29, 55590 Meisenheim Weitere Autoren Claus Höfling, Max Sprick, Jörg Schneider,

Matthias Schlenger Fotos René Vigneron, Stefan Sämmer, Daniel Haas, Felix Grafen, Frank Heinen, Jörg Halisch, Hasan Bratic, Marcel Lorenz, Imago, DFL (Getty Images), Torsten Zimmermann Druck

odd GmbH & Co. KG Print + Medien, Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-582327

gedruckt


4


05-Momente 5

EIN SATZ MIT X

Beim Rekordmeister kam der FSV vor der Länderspielpause

beim 0:6 kräftig unter die Räder. In München ließen es die

05er an fast allen von Trainer Sandro Schwarz immer wieder

eingeforderten Attributen vermissen. Haltung, Intensität

und Defensivverhalten waren nicht in Einklang zu bringen

mit der Philosophie von Trainer und Verein. Das war auch

den Profis um Daniel Brosinski bewusst.


6


05-Momente Inhalt 7

NIEMALS GEHT MAN SO GANZ

Im März hat Kapitän Niko Bungert sein Karriereende nach zehn

Jahren im Trikot des FSV verkündet. Längst ist der 32-Jährige heimisch

geworden in Mainz am Rhein, so dass er auch die Karriere

nach der Karriere bei seinen 05ern einläuten wird. Trainerschein

und Traineeprogramm beim FSV stehen ab Sommer an. Zuvor

hofft unsere Nummer 26 aber, seinen bislang 162 Bundesliga-

Einsätzen den einen oder anderen folgen zu lassen zum Abschied

von der Profi-Bühne.


8


05-Momente Inhalt 9

GUTES OMEN?

Rund ums Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf am Ostersamstag

findet der diesjährige 05er Familientag statt. Im vergangenen

Jahr rundeten die Mainzer das Event mit einem 3:0-Erfolg gegen

RB Leipzig perfekt ab. Auch in diesem Jahr können sich Groß und

Klein auf ein buntes Rahmenprogramm und 90 Minuten Vollgas-

Fußball freuen.


10

ER TRIFFT UND TRIFFT

Zwei Treffer gelangen 05-Torjäger Robin Quaison während

der Länderspielpause im Trikot der schwedischen

Nationalmannschaft bei zwei Startelf-Einsätzen gegen

Rumänien und Norwegen. In Bremen bewies er seinen

Instinkt im gegnerischen Strafraum auch im 05-Trikot

erneut und markierte seinen sechsten Saisontreffer. Die

1:3-Niederlage an der Weser konnte allerdings auch

er nicht verhindern.


05-Momente Inhalt 11


12


BLITZ-

ABLEITER

VOLL UNTER

STROM!

Text: Claus Höfling


14

KURZSCHLUSS BEI DEN MAINZERN? ALS OB ES EIN FUSSBALL-KRAFTWERK GIBT, DAS DEN 05ER DEN STROM

ABGESTELLT HÄTTE: NACH DEM GELUNGENEN RÜCKRUNDENAUFTAKT GIBT ES AKTUELL EINEN SPANNUNGSABFALL.

NOCH SPANNENDER UND ANGESPANNTER WÄRE DIE FEHLENDE PUNKTEAUSBEUTE ZULETZT, WENN ES VOM

BUNDESLIGAPLATZ 16 MEHR POWER GEBEN WÜRDE. DOCH DARAUF SOLLTE SICH DER FSV NICHT VERLASSEN!

0

Gegen den SC

Freiburg sind die

05er in der Bundesliga

zuhause noch

ungeschlagen.

Sechs Siegen stehen

drei Remis gegenüber.

Die letzte

bittere Niederlage

vor heimischem

Publikum setzte

es im DFB-Pokal-

Viertelfinale der

Saison 2012/2013.

Nach einer frühen

2:0-Führung für den

FSV drehte Freiburg

das Spiel und ging

nach Verlängerung

mit 3:2 als Sieger

vom Platz.


Wenn man in der guten Phase

dann noch das Gegentor bekommt, das zieht

dir komplett den Stecker.“ Daniel Brosinski

steht noch völlig unter Strom, als er nach

der nicht gerade elektrisierenden Erfahrung

in Bremen den elektrischen Vergleich wählt.

Und analysiert weiter, was zum ersehnten

Erfolgserlebnis fehlt: „Kaltschnäuzigkeit,

Abgezocktheit, der letzte Wille – und vielleicht

in der Phase, in der wir das Spiel

im Griff gehabt haben, auch ein bisschen

Matchglück – das fehlt uns in den letzten

Wochen.“ Der Beweis für fehlende Fortune

war an der Weser der nicht gegebene

Elfmeter nach Foul am Torschützen Quaison.

Endlich ein Elfmeter! Es liegt wie ein Fluch

auf den 05ern: die bittere Serie von sieben

Niederlagen in acht Spielen kam parallel zur

Möglichkeit, mit dem nächsten verwandelten

Elfmeter einen Bundesliga-Rekord einzustellen

(24 Elfer-Treffer in Folge) nach dem Sieg

gegen Nürnberg. Aber so? Kein Matchglück,

keine Punkte – wieder nur die Anerkennung

des Gegners, wie schon beim Auswärtsspiel

in Berlin. Dieses Mal musste Florian Kohfeldt,

gerade geehrt mit dem „Trainerpreis des

DFB“, zugeben: „Wir hatten in den entscheidenden

Momenten auch ein bisschen Glück,

ansonsten hätte es durchaus anders laufen

können.“ Wieder eine enge Kiste wie gegen

Borussia Mönchengladbach, das von seinen

jüngsten sieben Spielen auch nur eines

gewann. 50:50-Spiele, die auf die Seite der

Gegner fallen. Wieder!

Nah dran an Gladbach-

Kapitän Lars Stindl war

05-Spielführer Stefan Bell

genauso wie seine 05er

an Zählbarem gegen die

Borussia. Ein Standard verhalf

den Gästen letztendlich

zum etwas glücklichen

1:0-Auswärtssieg.


Sportvorstand Rouven Schröder

und Anthony Ujah nach der

Niederlage in Bremen. Vereint

im Ärger und gleichzeitig dem

Ziel, es heute Abend besser zu

machen und die drei Punkte

zuhause zu behalten.

Blitzableiter 15


16

Mein Team,

meine News

Lothar &

Didi

LIVE-

SCORE

iMMER

App to date

i love

FUßBALL

Rund um die Uhr

Live-Tor-

Videos

ÜBERALL

Die Sky Sport App.

Hier checkst Du Sport.

Mit der kostenlosen Sky Sport App bist Du noch näher dran an Deinem Lieblingsverein.

Freu Dich auf Breaking News, Live-Scores, Transfer-Updates, exklusive Highlightvideos

und Sky Sport News HD als Livestream. Und zusätzlich für alle Sky Kunden mit Fußball-

Bundesliga- oder Sport Paket*: Live-Ticker mit Tor-Videos bereits während des Spiels als

Push-Nachricht direkt aufs Smartphone. Mehr auf skysport.de/app

Jetzt gratis downloaden!

*Für alle von Sky übertragenen Bundesliga-Spiele und alle UEFA-Champions-League-Spiele.


Blitzableiter 17

Wir dürfen nicht an die negative Serie denken, sondern müssen gucken,

was wir am Freitag gegen Freiburg besser machen können.

Stefan Bell

Doch auch wenn der Stecker aktuell

gezogen ist: Gegen Freiburg heißt es ein

weiteres Mal: Voll unter Strom! Spannung

aufbauen! Wiederstand überwinden!

Die „Chef-Elektriker“ Sandro Schwarz

als Trainer und Rouven Schröder als

Sportvorstand müssen jetzt, wie in der

schwierigen Phase vor dem Ende der vergangenen

Saison, dafür sorgen, dass rund

um den FSV nicht die Sicherungen durchbrennen.

Laut Schröder hat aber noch niemand

einen Stromschlag bekommen: „Wir

ärgern uns sehr darüber, weil wir nicht zwei

Tore schlechter waren. Die Mannschaft lebt,

wurde gut eingestellt, und jetzt ist es einfach

die Aufgabe, am Freitag drei Punkten zu

holen.“

Zwischen „positive Stimmung verbreiten“

und „trotzdem nichts schönreden“ – damit

werden die 05er die Woche verbringen

müssen. Die erste Aufarbeitung hat bereits

mit dem Schlusspfiff in Bremen begonnen.

Beispiel Keeper Florian Müller. Nichts schönreden:

„Es war ein verdienter 2:0-Rückstand

in der Halbzeit: Wir waren in der ersten

Halbzeit nicht griffig genug, nicht in den

Zweikämpfen.“ Positive Stimmung verbreiten:

„Wir haben uns dann in der Halbzeit

viel vorgenommen. Und ich glaube, das hat

man auch gesehen. Wir schießen das Tor

und sind am Drücker – nach dem Konter

zum 3:1 war es dann schwer, sich nochmal

aufzurappeln.“

Doch das Spiel in Bremen muss jetzt

23

… Elfmeter in Serie

haben die 05er

in der Bundesliga

verwandelt. Einen

davon Pablo De

Blasis beim Aufeinandertreffen

mit

Freiburg in der OPEL

ARENA im April

2018 (2:0). Mit

Nummer 24 wäre

der Rekord des VfL

Bochum aus den

90er Jahren eingestellt.

Auch auf Innenverteidiger

Moussa Niakhaté (hier

gegen Gladbachs Thorgan

Hazard) wird es heute

Abend ankommen, damit

erstmals seit dem 3:0

gegen Schalke Ende

Februar wieder die defensive

Null steht.


18

Kaltschnäuzigkeit, Abgezocktheit, der letzte Wille,

das fehlt uns in den letzten Wochen.

Daniel Brosinski

Auf Augenhöhe

agiert und dennoch

ohne Zähler im

Gepäck aus Bremen

abgereist: Jean-Paul

Boëtius und Danny

Latza lechzen nach

dem nächsten

Erfolgserlebnis.

MÄRZ-FLUCH?

Mit vier Niederlagen

im März 2019

knüpfte der FSV an

eine bemerkenswerte

Bilanz der

vergangenen Jahre

an. Schließlich

gelang der letzte

Sieg im dritten

Kalendermonat des

Jahres am 2. März

2016 (2:1 beim FC

Bayern). Im April soll

nun ein erfolgreiches

Saisonfinale eingeläutet

werden.

genauso abgehakt werden, wie die vorübergehende

Suspendierung von Jean-Philippe

Gbamin. Der 23-Jährige stand nach seinem

Fauxpas (zu spät beim Treffpunkt am Freitag)

bereits am Sonntag wieder (pünktlich) auf

dem Übungsrasen. Und auch bei seinem

Trainer, Sandro Schwarz, geht der Blick nicht

zurück: „Ab Sonntag ist er ganz normal wieder

dabei. Er hat sein Fehlverhalten komplett

eingesehen.“

Der Blick ist also nach vorne gerichtet,

damit sich die Spannung positiv entlädt, wie

Kapitän Stefan Bell appelliert: „Wir haben

keine gute Phase, aber unsere Stärke in

der Vergangenheit war immer, dass wir uns

nicht verrückt haben machen lassen. Wir

dürfen nicht an die negative Serie denken,

sondern müssen gucken, was wir am Freitag

gegen Freiburg besser machen können.“

Die Ironie: Selbst die 1:3-Niederlage in

Bremen, bringt nach der 0:3-Niederlage der

Stuttgarter in Frankfurt sogar noch ein Tor

mehr Abstand zum Relegationsplatz. Zehn

Punkte und ein aktuell um 13 Treffer besseres

Torverhältnis. Doch sollte die Lücke zu Platz

16 zu irgendeiner Art Entspannung bei

einem Spieler führen, würde Sandro Schwarz

sicher zu „Mr. 100.000 Volt“ werden – allerdings

weniger singend, wie Gilbert Bécaud,

sondern wohl eher lautstark unter Spannung

stehend. Also heißt die Devise für das Team:

Wieder voll unter Strom!

Ein Sieg als Blitzableiter in stürmischen

Zeiten.


Inhalt 19


DAUER-

LÄUFER

INTENSITÄT

IST DER SPRINGENDE

PUNKT

DANNY

LATZA

Text: Jörg Schneider


22


Dauerläufer 23

DANNY LATZA, INZWISCHEN IN SEINER VIERTEN SAISON ALS STAMMSPIELER UNTERWEGS,

IST DAVON ÜBERZEUGT, DASS SEINE MANNSCHAFT VON SPIELWEISE UND MENTALITÄT HER

SO GEFESTIGT IST, DASS SIE IN DEN NOCH VERBLEIBENDEN SIEBEN BUNDESLIGASPIELEN

EINIGES AN PUNKTEN HOLEN KANN. VORAUSSETZUNG DAFÜR IST NACH ANSICHT DES

MITTELFELDSPIELERS, DASS DIE 05ER IN JEDER PARTIE EINE LEISTUNGSBEREITSCHAFT AN DEN

TAG LEGEN, ALS SEI DAS NÄCHSTE SPIEL DAS LETZTE SPIEL.

Der Punkt für Schönheit und

Lebensqualität geht eindeutig

an die Wahlheimat.

6 AUS 96

Alle sechs Tore im

Oberhaus gelangen

Latza im Trikot der

05er. Der letzte Torerfolg

datiert aus dem

Oktober 2017 (3:2

gegen Hamburg).

Im Auswärtsspiel bei

Hannover 96 könnte

der 29-Jährige am

27. April seinen 100.

Bundesliga-Einsatz

feiern, mindestens ein

weiterer Treffer soll bis

dahin bestenfalls zu

Buche stehen.

„Gelsenkirchen

hat

lange nicht so viele schöne Ecken und

Plätze. Das Leben hier in Mainz kann

sehr einfach und schön sein, weil man so

vieles hier hat, was man machen kann.“

Das sagt einer, der mitten im Ruhrgebiet

geboren und aufgewachsen ist, der nun

seit vier Jahren in der Stadt am Rhein lebt:

Danny Latza, Jahrgang 1989, seit Sommer

2015 Mittelfeldspieler im Bundesligakader

des 1. FSV Mainz 05. Der sich in diesem

Frühjahr mit seiner Ehefrau auf die Geburt

des ersten Kindes freut. Und als werdender

Familienvater ist es nicht abwegig, sich

mit der Zukunft zu beschäftigen. Für den

29-Jährigen könnte die durchaus in Mainz

liegen. Die Latzas sind akklimatisiert, integriert.

„Wir fühlen uns hier richtig wohl,

die Stadt ist super. Uns gefällt es“, sagt der

Profi, dessen Vertrag noch zwei Jahre läuft

und der nicht abgeneigt wäre, mit dem Klub

und dieser Stadt zu verlängern. „Wenn

alles stimmen und klappen würde, wäre es

schön, hier zu bleiben.“

Auch gemeinnützig ist der Fußballer

mit seiner Frau unterwegs. Das Ehepaar

engagiert sich aktiv im Tierschutz, unterstützt

in Mainz, in Wörrstadt, in Bingen,

aber auch in Spanien und inzwischen in

einem Projekt in Rumänien Tierheime. „Es

ist eine Abwechslung vom Fußball. Man tut

etwas Gutes und hat selbst Spaß daran,

dann ist es keine Arbeit“, sagt Latza. Die

Arbeit mit der Mannschaft ist anstrengend

genug. Sieben Spiele stehen noch auf dem

Terminplan der 05er bis zum Saisonende

inklusive der heutigen Partie gegen den SC

Freiburg. Da sollen noch etliche Punkte aufs

Konto geschafft werden. Denn nach dem

Erreichen der 30-Punkte-Marke in der Liga

durch den 3:0-Sieg gegen den FC Schalke

04 klemmte es bei den 05ern.

„Ich glaube, die Intensität ist der

springende Punkt. Gegen Schalke war

die Intensität bei uns sehr hoch. Jeder

war voll da. Das ist durch die ganze

Mannschaft gegangen. So etwas brauchen

wir in jedem Spiel. Wenn wir nicht ans Limit

gehen und denken, wir lösen die Dinge im

Vorbeigehen, dann geht es nicht. Wir müssen

immer alles versuchen, um uns nachher

nicht mangelndes Engagement vorwerfen

zu lassen“, sagt der 05-Profi. „Wir haben

auch keinen Grund ängstlich zu sein im

Spiel. Wir sind gut am Ball, dass wissen

wir, wir können uns Chancen herausarbeiten.

Das müssen wir aber auch tun.“


24


Wir spielen zu Hause, wir müssen den Ton angeben

und im eigenen Stadion die gute Bilanz gegen sie ausbauen.

Dauerläufer Inhalt 25


26

Wenn wir nicht ans Limit gehen und denken, wir lösen die Dinge im Vorbeigehen,

dann geht es nicht. Wir müssen immer alles versuchen, um uns nachher nicht mangelndes

Engagement vorwerfen zu lassen.

MEHR ALS 20

Obwohl Danny

Latza wegen einer

langwierigen

Verletzung erst am

achten Spieltag in

die Saison einstieg,

nähert sich der

29-Jährige wieder

der Marke von 20

Spielen. In den

drei Spielzeiten

zuvor hatte der

Mittelfeldspieler

nie weniger als

20 Einsätze pro

Saison. 2015/16:

27, 2016/17: 21,

2017/18: 29.

Die Spiele in Berlin und zu Hause gegen

Mönchengladbach, die beide knapp und

relativ unnötig verloren gingen, seien nicht

schlecht gewesen. „Nicht so, dass wir unbedingt

hätten verlieren müssen. Wenn man

aber gegen Gladbach zu Hause spielt und

es zeichnet sich ab, dass man nicht viele

Chancen kriegt gegen ein Top-Team, dann

muss man auch einfach mal 0:0 spielen.

Das ist dann ein ganz anderes Gefühl,

wenn man nach einem ordentlichen Spiel

gegen einen starken Gegner wenigstens

den Punkt holt.“ Die heftige Niederlage

in München sei für alle schlimm gewesen.

„Ich denke trotzdem“, sagt der 29-Jährige,

„dass wir von unserer Spielweise her so

gefestigt sind, auch von der Mentalität,

dass wir einfach noch Zählbares holen

werden.“

Irgendwie ist das ja auch kurios. Das

Ziel heißt immer, Punkte sammeln, um

größtmögliche Sicherheit zu erlangen, um

dann ohne den großen Druck frei aufzuspielen

und locker zu zeigen, was man

fußballerisch auf dem Schläger hat. In der

Praxis gelingt dies aber oft genug nicht.

„Wenn man so einen Abstand hat nach

unten, dann schleicht sich anscheinend

unterbewusst eine gewisse Gemütlichkeit

oder Zufriedenheit ein. Es ist irgendwie

eine mentale Geschichte. Wenn man mit

dem Arsch an der Wand steht, dann geht’s

oft. Das hat man letzte Saison ja bei uns

gesehen. Da wird gerannt, gespielt, gebissen,

alles. Es ist schade, dass man offenbar

immer die negativen Szenarien braucht,

um wirklich alles rauszuhauen, ans Limit zu

gehen. Diese Mentalität muss man eigentlich

jedes Mal auf den Platz bringen. So,

als wenn es das letzte Spiel wäre. So eine

Leistungsbereitschaft müssten wir immer

hinkriegen“, erklärt der Spieler.

Gegen die Freiburger haben sich die

05er dies jedenfalls vorgenommen. Denn

man weiß, dass der Gegner das ebenfalls

tun wird. „Freiburg ist eine Mannschaft, die

immer am Limit zerrt, mit einem Trainer,

der seine Spieler immer motiviert, der gute

Ansprachen hält und alles rausholt. Es

ist eine Mannschaft, die niemals aufgibt,

die auch im Rückstand alles versucht“,

weiß Latza. Im Wintertrainingslager in

Andalusien absolvierten die beiden Klubs

zwei Testspiele hintereinander. Zweimal

führten die 05er mit 2:0, zweimal gab’s am

Ende ein 2:2. „Die Mannschaften ähneln

sich vom Charakter her, beide Klubs werden

immer etwas kleingeredet, aber beide spielen

einfach eine Rolle in der Bundesliga.

Es kommt ja nicht von ungefähr, dass sie

es beide immer wieder hinkriegen und

zeigen, dass man aus den begrenzten


Dauerläufer 27


28


Ich hätte fünf, sechs Tore machen können und

stehe bei null. Das nagt an mir, das muss ich

zugeben. Ich bleibe dran. Vielleicht kriege ich

nochmal so einen Lauf wie damals.

Dauerläufer 29


30


Dauerläufer 31

Ich würde mir wünschen, dass wir nie um den Klassenverbleib bangen müssen

und möglichst dauerhaft in der ersten Hälfte der Tabelle stehen. Ich möchte gesund

bleiben und das Leben genießen.

6

Zwischen Februar

und April 2009 kam

der in der Schalker

Jugend ausgebildete

Mittelfeldspieler dreimal

im Königsblauen

Trikot in der Bundesliga

zum Einsatz.

Mehr als sechs

Jahre musste Latza

anschließend auf

die nächste Partie

im Oberhaus warten.

Für den FSV

debütierte er im

August 2015 beim

2:1-Auswärtssieg

bei Borussia

Mönchengladbach.

Möglichkeiten, die wir haben, eigentlich

doch sehr viel machen kann“, sagt Latza.

Ein Fakt spricht für die 05er: Sie haben

in der Bundesliga noch nie ein Heimspiel

gegen den SC Freiburg verloren. Auch

wenn die Begegnungen oft eng waren.

„Wir spielen zu Hause, wir müssen den Ton

angeben und im eigenen Stadion die gute

Bilanz gegen sie ausbauen“, lautet Latzas

klarer Auftrag ans eigene Team.

Der fast 30-Jährige zählt seit seinem

Debüt in Mainz zu den Leistungsträgern im

Kader, ist inzwischen als erfahrener Profi

auch außerhalb des Platzes eine wichtige

Figur innerhalb der Gruppe. „Ich bin

einer, der auf die Jüngeren zugeht, wenn

mir Sachen auffallen. Ich bin keiner, der

permanent redet. Ich lasse mir Zeit, beobachte

gerne. Ich bin aber auch extrovertiert,

versuche das Spiel zu leiten, Hilfestellung

zu geben. Ich sehe mich da in der Pflicht,

genauso wie die anderen, die schon älter

sid oder länger dabei sind. Es ist nicht

immer einfach für Spieler, die neu sind oder

aus dem Ausland kommen, sich direkt wohlzufühlen

und anzukommen. Wir kriegen es

eigentlich ganz gut hin“, sagt der 05-Profi.

Im Spiel ist der Mittelfeldmann als

äußerst laufstarker Zweikämpfer und

Balleroberer, aber auch als Antreiber und

Stratege gefragt. „Ich glaube, ich habe eine

gewisse Ausstrahlung auf dem Platz. Wenn

ich selbst nicht an mein Limit gehe, geht

das vielleicht auch auf die anderen über,

die auf mich achten. Deshalb versuche ich

mich schon in jeder Trainingseinheit selbst

zu pushen.“

In einem Punkt jedoch ist Latza sein

schärfster Kritiker. Dass sein Torekonto in

dieser Saison noch auf null steht. „Ich bin

damit gar nicht zufrieden“, sagt er. „Ich

hatte noch nie so viele Chancen in einer

Saison wie in dieser. Ich hätte fünf, sechs

Tore machen können und stehe bei null.

Das nagt an mir, das muss ich zugeben.“

Woran es liegt, darüber rätselt Latza selbst.

„Ich bleibe dran. Vielleicht kriege ich nochmal

so einen Lauf wie damals.“ Alle drei

Tore beim 3:1-Sieg im Dezember 2016

gegen den HSV. In der Rückrunde dann das

Ausgleichstor zum 1:1 gegen Dortmund

und der Siegtreffer beim 1:0 gegen Hertha,

auch wenn dies letztendlich offiziell als

Eigentor gewertet wurde.

Latza hat klare Vorstellungen von der

Zukunft: „Meine Ziele: Mt Mainz 05 in der

Bundesliga zu spielen. Ich würde mir wünschen,

dass wir nie um den Klassenverbleib

bangen müssen und möglichst dauerhaft

in der ersten Hälfte der Tabelle stehen.

Ich möchte gesund bleiben und das Leben

genießen.“


PROFINE WIRD

REKORD-HAUPTSPONSOR

DES 1. FSV MAINZ 05


BEKENNT-

NIS


34

DER 1. FSV MAINZ 05 UND SEIN HAUPT- UND TRIKOTSPONSOR

RÜCKEN NOCH ENGER ZUSAMMEN. DIE PROFINE GMBH, MIT IHRER

MARKE KÖMMERLING BEREITS SEIT FÜNF JAHREN PARTNER UND

SEIT 2015 AUF DER TRIKOTBRUST DES FSV, HAT IHR URSPRÜNGLICH

BIS SAISONENDE 2019 DATIERTES ENGAGEMENT ALS HAUPT- UND

TRIKOTSPONSOR IM MÄRZ UM WEITERE VIER JAHRE BIS 2023 VER-

LÄNGERT. BEIDE PARTNER HABEN DEN NEUEN VERTRAG IM RAHMEN

DES WERKSBESUCHS DER MAINZER PROFIMANNSCHAFT AM

FIRMENSTANDORT IN PIRMASENS UNTERZEICHNET.

GEMEINSAM

Die Partnerschaft

zwischen dem FSV

und der Premium

Fenstermarke wird

mit Leben gefüllt.

Nicht zuletzt beim

Werksbesuch

des Profiteams.

Sichtbar war der

Hauptsponsor in der

laufenden Saison

aber auch schon

mit seinen Premium-

Fensterplätzen

auf der

Mainzelmännchen-

Tribüne. In der

Sommervorbereitung

machte der Partner

zugunsten des

05-Saisonmottos

UNSER TRAUM LEBT

eigens Platz auf der

Brust.

Mit der dann acht Jahre währenden

Präsenz auf dem Mainzer Trikot

setzt die profine GmbH in jeder Hinsicht

ein starkes Zeichen. Es ist das längste

Engagement eines Partners als Haupt- und

Trikotsponsor in der Geschichte des professionellen

Fußballs bei Mainz 05. Die

Vereinbarung gilt für die Bundesliga und

die 2. Bundesliga.

Dr. Peter Mrosik, Geschäftsführender

Gesellschafter der profine GmbH begründete

die Entscheidung anschließend: "Wir

haben als profine in den vergangenen

Jahren wichtige strategische Entscheidungen

getroffen: Wir haben uns entschieden, die

Marke Kömmerling aktiv aufzubauen, als

Premium Fenstermarke zu positionieren und

bewusst in die Endkundenkommunikation

zu investieren, um so unsere Partner im

Markt zu unterstützen. Unsere Partnerschaft

mit Mainz 05 ist dabei ein ganz wichtiger

Baustein und ist, wie Studien belegen,

sehr erfolgreich. Wir haben nicht nur den

Bekanntheitsgrad unserer Marke gesteigert

und konnten unsere Imagewerte verbessern,

wir erhalten auch sehr positives Feedback

unserer Partner für unsere Strategie. Dabei

geht unsere Partnerschaft über ein reines

Sponsoring hinaus und ist inzwischen

eine gelebte Markenpartnerschaft: Wie

Mainz 05 stehen wir für eine sehr positive

Entwicklung, die auf eigenen Kompetenzen

und einer klaren Strategie beruht. Wir

teilen Werte wie Verantwortung und

Nachhaltigkeit. Mainz 05 hat sich unter


Bekenntnis 35

Dr. Jan Lehman,

Dr. Peter Mrosik &

Sandro Schwarz

(v. li. n. re.)

in Pirmasens im

Austausch unter

sechs Augen.

seiner neuen Führung strukturell und inhaltlich

zukunftsweisend aufgestellt und ist für

uns so der ideale Partner für unsere eigenen

Ziele."

Auch die 05er betonten ihrerseits

die Zufriedenheit mit der Partnerschaft:

"Der gemeinsam mit unserem

Vermarktungspartner Infront vorangetriebene

Ausbau der Partnerschaft mit der profine

GmbH und ihrer Marke Kömmerling ist ein

starkes Bekenntnis zu Mainz 05. Sie ist ein

sehr gutes Beispiel, dass eine bewährte,

bereits einige Jahre währende Partnerschaft

noch einmal auf ein höheres Niveau gehoben

werden kann. Dies ist auch Konsequenz

unserer Neuaufstellung mit der Etablierung

der Abteilung Partnermanagement zu

Beginn der Saison, um schneller und gezielter

auf die Wünsche unsere Partner eingehen

zu können. Uns verbinden gemeinsame

Uns verbinden gemeinsame Werte und Ziele.

Dr. Jan Lehmann

Werte und Ziele. Aus der Kooperation mit

unserem Haupt- und Trikotsponsor entwickelt

sich eine echte Markenpartnerschaft,

die sich bereits in einigen gemeinsamen

Projekten wie dem Kömmerling-Fensterplatz

in der OPEL ARENA widerspiegelt, an

denen wir gemeinsam arbeiten. Regionale

Nähe und persönliche Verbundenheit stärken

unsere Partnerschaft zusätzlich", so Dr.

Jan Lehmann, kaufmännischer Vorstand des

1. FSV Mainz 05.


36

TOP-WERTE

TORJÄGER

VORBEREITER

SCORER

FAKTEN

Nils Petersen 8

Jean-Ph. Mateta 7

L. Waldschmidt 7

Robin Quaison 6

Karim Onisiwo 4

11 05-SIEGE

0 NIEDER-

LAGEN

3 REMIS

05-HEIMBILANZ

(GEGEN FREIBURG)

Christian Günter 6

Daniel Brosinski 5

Aaron Martin 4

Jean-Paul Boetius 4

Vincenzo Grifo 4

6 SIEGE

DUELLE

BÖSE BUBEN

Nils Petersen 10

L. Waldschmidt 10

Jean-Ph. Mateta 9

Robin Quaison 9

Daniel Brosinski 7

MAINZ 05 Gelb: Bell, Boetius (je 7), Kunde, Latza, Martin, Öztunali (3), Donati, Gbamin,

Holtmann, Maxim, Niakhaté, Onisiwo, Ujah (je 2), Baku, Barreiro, Brosinski, Hack, Mateta,

Quaison, Zentner (je 1). Gelb-Rot: keine. Rot: keine.

SC FREIBURG Gelb: Höfler (4), Abrashi, Gondorf, Günter, Gulde, Koch, Niederlechner (je

3), Haberer,Heintz, Kübler, Sallai (je 2), Frantz, Grifo, N. Schlotterbeck, Schwolow, Stenzel,

Waldschmidt (je 1). Gelb-Rot: Stenzel, Günter. Rot: keine.

2x3

1x4

6x2

4 SCF-SIEGE

4 REMIS

05-TORE

(GEGEN FREIBURG)

4x0

1x5

3x1

• Tabellennachbarn unter sich: Die

Mainzer als aktuell Dreizehnter

haben 2 Punkte Rückstand auf

den SC Freiburg, derzeit Zwölfter.

• Die aktuelle Rückrundentabelle

ähnelt dem Gesamttableau sehr,

auch hier ist Freiburg den Mainzern

um 2 Punkte voraus.

• Weniger beruhigend ist die

jüngste Ausbeute der Mainzer:

Vier Niederlagen in Folge und

2:12 Tore stehen hier zu Buche.

• Ein Blick auf die Fairplay-Tabelle

zeigt auch: Die Mainzer sind

einer von vier Bundesligisten, der

bislang ohne Platzverweis auskam

(neben Mönchengladbach,

Wolfsburg und Düsseldorf).

• Jubiläumsspiel naht: Mittelfeldspieler

Danny Latza könnte am

kommenden Wochenende in

Dortmund sein 100. Bundesliga-Spiel

bestreiten – vorausgesetzt,

er kommt auch gegen

Freiburg zum Einsatz.

• Mit Gaetan Bussmann trägt ein

ehemaliger Freiburger aktuell

rot-weiß, umgekehrt kennt man

die Freiburger Lucas Höler und

Florian Niederlechner noch aus

ihrer Zeit in Mainz, wenngleich

Höler seinerzeit nur für die II.

Mannschaft in der Dritten Liga

spielte.

• Keine Toregarantie: In 13 Auswärtsspielen

gelangen Freiburg

erst 12 Treffer, zudem stand bei

den Breisgauern auswärts erst

zwei Mal die Null.

• Gefahr von der Bank: Sieben

der 38 Freiburger Saisontore

erzielten Einwechselspieler; Niederlechner

allein stach als Joker

schon drei Mal.


Warm Up 37

SPIELPLAN

DIE LETZTEN FÜNF

FC Schalke 04 (H) 3:0 FC Augsburg (H) 5:1

Hertha BSC Berlin (A) 1:2 Bayer Leverkusen (A) 0:2

Borussia M’gladbach (H) 0:1 Hertha BSC Berlin (H) 2:1

Bayern München (A) 0:6 Borussia Mönchengladbach (A) 1:1

Werder Bremen (A) 1:3 Bayern München (H) 1:1

DIE NÄCHSTEN FÜNF

ALTERSDURCHSCHNITT

BUNDESLIGA-

ERFAHRUNG

25,01

24,89

1840 Spiele

1729 Spiele

SC Freiburg (H) Fr., 5.4.

Borussia Dortmund (A) Sa., 13.4.

Fortuna Düsseldorf (H) Sa., 20.4.

Hannover 96 (A) Sa., 27.4.

RB Leipzig (H) Fr., 3.5.

1. FSV Mainz 05 (A) Fr., 5.4.

Werder Bremen (A) Sa., 13.4.

Borussia Dortmund (H) So., 21.4.

RB Leipzig (A) Sa., 27.4.

Fortuna Düsseldorf (H) So., 5.5.

DER GRÖSSTE

Emil Berggreen 1,94 M

Tim Kleindienst 1,94 M

DER KLEINSTE

Philipp Mwene 1,72 M

Amir Abrashi 1,72 M

MEISTE

BUNDESLIGAEINSÄTZE

René Adler (DEU) 269

Mike Frantz (DEU) 203

LETZTES MAL

Die Anfangsphase im Breisgau gehörte ausschließlich den 05ern. Logische Konsequenz: Eine

2:0-Führung nach 18 Minuten dank Toren von Jean-Philippe Gbamin sowie Namensvetter

Mateta. Zwar kamen die Freiburger in Hälfte zwei zum Anschlusstreffer, doch gerade als die

Hausherren sich noch einmal Hoffnung auf die Wende machen durften, schlug Joker Karim

Onisiwo mit seinem 3:1 zu und machte den Deckel drauf auf Auswärtssieg Nummer eins.

MEISTE

LÄNDERSPIELE

Alexandru Maxim (ROU) 34

Amir Abrashi (ALB) 29

Gute Besserung an:

Issah Abass und Phillipp Mwene


38

KADER 1. FSV MAINZ 05

1

22

27 33 37

TORWART

TORWART

TORWART

TORWART

TORWART

René Adler

Florian Müller

Robin Zentner Jannik Huth Finn Dahmen

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

15.01.1985

2017

0/0/0

0/0/0

D

13.11.1997

2013

18/0/0

0/0/0

D

28.10.1994

2017

9/0/0

1/0/0

D

15.04.1994

2018

0/0/0

0/0/0

D

27.03.1998

2008

0/0/0

0/0/0

2

3

16

18

19

ABWEHR

ABWEHR

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Giulio Donati

I

05.02.1990

2016

4/0/0

2/0/0

Stefan Bell

D

24.08.1991

2012

25/0/0

7/0/0

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

Daniel Brosinski

D

17.07.1988

2014

23/2/5

1/0/0

24 26 31

ABWEHR

ABWEHR

Moussa

Niakhaté

F

08.03.1996

2018

26/0/1

2/0/0

23

42

ABWEHR

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Phillipp Mwene

A

29.01.1994

2018

6/0/0

0/0/0

Gaëtan

Bussmann

F

02.02.1991

2018

1/0/0

0/0/0

Niko Bungert

D

24.10.1986

2008

3/0/0

0/0/0

Ahmet Gürleyen

D

26.04.1999

2016

1/0/0

0/0/0

Alexander Hack

D

08.09.1993

2014

8/1/2

1/0/0

TRAINER

CO-TRAINER

CO-TRAINER

TORWARTTRAINER

ABWEHR

Aarón Martín

E

22.04.1997

2018

26/0/4

3/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Sandro Schwarz

D

17.10.1978

2013

Jan-Moritz Lichte

D

12.01.1980

2017

Michael

Falkenmayer

D

26.11.1982

2013

Stephan Kuhnert

D

07.09.1960

1987


Unser Kader 39

5

6

8 10 14

25

NL

22.03.1994

2018

23/1/4

7/0/0

D

07.12.1989

2015

18/0/2

3/0/0

34

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Jean-Paul

Boëtius

Danny Latza

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Levin Öztunali

D

15.03.1996

2016

13/0/2

3/0/0

Alexandru

Maxim

R

08.07.1990

2017

17/1/0

2/0/0

Kunde Malong

CMR

26.07.1995

2018

23/0/0

3/0/0

Jean-Philippe

Gbamin

CIV/F

25.09.1995

2016

24/2/0

2/0/0

35

38

7

9

11

MITTELFELD

Ridle Baku

D

08.04.1998

2008

11/0/0

1/0/0

Leandro

Barreiro

LUX

03.01.2000

2016

1/0/0

1/0/0

Gerrit Holtmann

D

25.03.1995

2016

4/0/0

2/0/0

S

09.10.1993

2017

23/6/3

1/0/0

F

28.06.1997

2018

27/7/2

1/0/0

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

Robin Quaison

Jean-Philippe

Mateta

20

21 28 29

Anthony Ujah

NGA

14.10.1990

2018

18/2/0

2/0/0

Karim Onisiwo Issah Abass Jonathan

Burkardt

A

17.03.1992

2016

20/4/1

2/0/0

GHA

26.09.1998

2018

1/0/0

0/0/0

D

11.07.2000

2014

4/0/0

0/0/0

ATHLETIKTRAINER

ATHLETIKTRAINER

ANGRIFF

Emil Berggreen

DK

10.05.1993

2016

0/0/0

0/0/0

Axel Busenkell

D

26.11.1971

2000

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009


40

KADER SC FREIBURG

1

26

37

54

57

TORWART

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Alexander

Schwolow

D

02.06.1992

2015

27/0/1

1/0/0

3

5

ABWEHR

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Philipp Lienhart

A

11.07.1996

2017

14/0/0

0/0/0

D

12.02.1991

2016

21/1/0

3/0/0

D

20.03.1996

2016

15/0/1

1/1/0

D

30.08.1992

2015

16/0/2

2/0/0

30

ABWEHR

ABWEHR

Manuel Gulde

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Christian Günter

D

28.02.1993

2007

25/0/6

3/1/0

CO-TRAINER

CO-TRAINER

TORWARTTRAINER

TORWART

Mark Flekken

NL

13.06.1993

2018

0/0/0

0/0/0

D

27.05.1998

2010

0/0/0

0/0/0

17

23

ABWEHR

ABWEHR

Lukas Kübler

Dominique

Heintz

D

15.08.1993

2018

27/1/1

2/0/0

31 36

ABWEHR

ABWEHR

Keven

Schlotterbeck

D

28.04.1997

2017

3/0/0

0/0/0

Chima Okoroji

ENG

19.04.1997

2017

2/0/0

0/0/0

D

01/12/99

2017

1/0/0

1/0/0

TRAINER

CO-TRAINER

TORWART

Constantin

Frommann

ABWEHR

TORWART

TORWART

Niclas Thiede

D

14.04.1999

2018

0/0/0

0/0/0

Konstantin

Fuhry

D

02.09.1994

2018

0/0/0

0/0/0

15

Pascal Stenzel

49

ABWEHR

Nico

Schlotterbeck

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Christian Streich

D

11.06.1965

1995

Patrick Baier

D

24.12.1967

1999

Lars Voßler

D

09.03.1976

2005

Florian Bruns

D

21.08.1978

2017

Andreas

Kronenberg

CH

10.09.1974

2011


Unser Gast 41

6

8

13

19

20

25

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Amir Abrashi

Mike Frantz

Marco Terrazzino

Janik Haberer

Jerome Gondorf

Robin Koch

ALB/CH

27.03.1990

2015

6/0/0

3/0/0

D

14.10.1986

2014

24/2/2

1/0/0

D

15.04.1991

2017

11/0/0

0/0/0

D

02.04.1994

2016

22/1/3

2/0/0

D

26.06.1988

2018

21/2/2

3/0/0

D

17.07.1996

2017

20/1/1

3/0/0

27

32

38

7 9

MITTELFELD

Nicolas Höfler

D

09.03.1990

2013

12/0/0

4/0/0

ANGRIFF

11

MITTELFELD

Vincenzo Grifo

I

07.04.1993

2019

9/3/4

1/0/0

ANGRIFF

18

MITTELFELD

Florian Kath

D

21.10.1994

2017

0/0/0

0/0/0

ANGRIFF

21

ANGRIFF ANGRIFF

Florian

Niederlechner

D

24.10.1990

2016

18/4/1

3/0/0

22

ANGRIFF

Lucas Höler

D

10.07.1994

2018

20/4/0

0/0/0

ANGRIFF

34

Luca

Waldschmidt

Nils Petersen

Brandon Borrello

Roland Sallai

Tim Kleindienst

D

19.05.1996

2018

25/7/3

1/0/0

D

06.12.1988

2015

22/8/2

0/0/0

AUS

25.07.1995

2019

0/0/0

0/0/0

H

22.05.1997

2018

7/2/0

2/0/0

D

31.08.1995

2017

4/0/0

0/0/0

Große Bereicherung und feste

Größe in der Bundesliga:

das Team des SC Freiburg.


KUNDE

MALONG

14


44

ab sofort GIBT'S WAS

AUF DIE OHREN

AN HEIMSPIELTAGEN GIBT ES

AB SOFORT LÄRMSCHUTZKOPFHÖRER

FÜR KINDER ZU LEIHEN.

ERHÄLTLICH AN DEN KLEINEN FANSHOPS

IN DEN BLÖCKEN G, M UND Q.

Weitere Informationen erhaltet ihr in allen Fanshops.

DER 05-TORSCHÜTZEN/

DES 05-TORHÜTERS

VOM SPIELTAG.*

ANGEBOT GÜLTIG

AN HEIMSPIELTAGEN.

*Am Spieltag erhaltet ihr beim Kauf eines Trikots der Saison 18/19 die Beflockung

der 05-Torschützen/-Torhüter gratis. Gültig ab der Spielminute des Tores/gehaltenen Elfmeters

und nur an diesem Spieltag im Hauptfanshop.


Fanshop 45

JE NUR

€ 20,-

SHOP.MAINZ05.DE

LOTTO TRAININGSSHIRT IN ROT AUCH FÜR KINDER

FÜR NUR 15,- € ERHÄLTLICH.

Die Aktion gilt nur in den stationären Fanshops und nur solange der Vorrat reicht. Alle weiteren Rabatte sind

von der Aktion ausgeschlossen. Alle Fanartikel erhaltet ihr in unseren Fan shops an der OPEL ARENA und in der

Seppel-Glückert-Passage sowie online unter shop.mainz05.de.


46

18. Spieltag 18. – 20.01.19

1899 Hoffenh. - Bayern München 1:3

Bayer Leverkusen - Bor. M’Gladbach 0:1

VfB Stuttgart - 1. FSV Mainz 05 2:3

Eintracht Frankfurt - SC Freiburg 3:1

FC Augsburg - Fortuna Düsseldorf 1:2

Hannover 96 - Werder Bremen 0:1

RB Leipzig - Bor. Dortmund 0:1

1. FC Nürnberg - Hertha BSC 1:3

FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg 2:1

19. Spieltag 25. – 27.01.19

Hertha BSC - FC Schalke 04 2:2

Bor. Dortmund- Hannover 96 5:1

Bor. M’Gladbach - FC Augsburg 2:0

SC Freiburg - TSG Hoffenheim 2:4

1. FSV Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 2:1

VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen 0:3

Werder Bremen - Eintr. Frankfurt 2:2

Bayern München - VfB Stuttgart 4:1

Fortuna Düsseldorf - RB Leipzig 0:4

20. Spieltag 01. – 03.02.19

Hannover 96 - RB Leipzig 0:3

TSG Hoffenheim - Fortuna Düsseldorf 1:1

Bayer Leverkusen - Bayern München 3:1

Eintracht Frankfurt - Bor. Dortmund 1:1

Hertha BSC - VfL Wolfsburg 0:1

1. FC Nürnberg - Werder Bremen 1:1

FC Schalke 04 - Bor. M’Gladbach 0:2

FC Augsburg - 1. FSV Mainz 05 3:0

VfB Stuttgart - SC Freiburg 2:2

21. Spieltag 08. – 10.02.19

1. FSV Mainz 05 - Bayer Leverkusen 1:5

Bor. Dortmund - TSG Hoffenheim 3:3

RB Leipzig - Eintracht Frankfurt 0:0

Bor. M’Gladbach - Hertha BSC 0:3

Hannover 96 - 1. FC Nürnberg 2:0

SC Freiburg - VfL Wolfsburg 3:3

Bayern München - FC Schalke 3:1

Werder Bremen - FC Augsburg 4:0

Fortuna Düsseldorf - VfB Stuttgart 3:0

22. Spieltag 15. – 18.02.19

FC Augsburg - Bayern München 2:3

FC Schalke 04 - SC Freiburg 0:0

TSG Hoffenheim - Hannover 96 3:0

VfB Stuttgart - RB Leipzig 1:3

VfL Wolfsburg - 1. FSV Mainz 05 3:0

Hertha BSC - Werder Bremen 1:1

Eintr. Frankfurt - Bor. M’Gladbach 1:1

Bayer Leverkusen - Fort. Düsseldorf 2:0

1. FC Nürnberg - Bor. Dortmund 0:0

23. Spieltag 22. – 25.02.19

Werder Bremen - VfB Stuttgart 1:1

Bayern München - Hertha BSC 1:0

Bor. M’Gladbach - VfL Wolfsburg 0:3

SC Freiburg - FC Augsburg 5:1

1. FSV Mainz 05 - FC Schalke 04 3:0

Fort. Düsseldorf - 1. FC Nürnberg 2:1

Hannover 96 - Eintracht Frankfurt 0:3

Bor. Dortmund - Bayer Leverkusen 3:2

RB Leipzig - TSG Hoffenheim 1:1

24. Spieltag 01. – 03.03.19

FC Augsburg - Bor. Dortmund 2:1

FC Schalke 04 - Fortuna Düsseldorf 0:4

Bayer Leverkusen - SC Freiburg 2:0

Eintracht Frankfurt - TSG Hoffenheim 3:2

Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05 2:1

1. FC Nürnberg - RB Leipzig 0:1

Bor. M’Gladbaxh - Bayern München 1:5

VfB Stuttgart - Hannover 96 5:1

VfL Wolfsburg - Werder Bremen 1:1

25. Spieltag 08. – 11.03.19

Werder Bremen - FC Schalke 04 4:2

Bayern München - VfL Wolfsburg 6:0

Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 3:1

RB Leipzig - FC Augsburg 0:0

SC Freiburg - Hertha BSC 2:1

1. FSV Mainz 05 - Bor. M’Gladbach 0:1

TSG Hoffenheim - 1. FC Nürnberg 2:1

Hannover 96 - Bayer Leverkusen 2:3

Fortuna Düsseldorf - Eintracht Frankfurt 0:3

26. Spieltag 15. – 17.03.19

Bor. M’Gladbach - SC Freiburg 1:1

FC Schalke 04 - RB Leipzig 0:1

VfB Stuttgart - TSG Hoffenheim 1:1

VfL Wolfsburg - Fortuna Düsseldorf 5:2

FC Augsburg - Hannover 96 3:1

Hertha BSC - Bor. Dortmund 2:3

Bayer Leverkusen - Werder Bremen 1:3

Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg 1:0

Bayern München - 1. FSV Mainz 05 6:0

27. Spieltag 29. – 31.03.19

TSG Hoffenheim - Bayer Leverkusen 4:1

Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg 2:0

Werder Bremen - 1. FSV Mainz 05 3:1

SC Freiburg - Bayern München 1:1

Fortuna Düsseldorf - Bor. M’Gladbach 3:1

1. FC Nürnberg - FC Augsburg 3:0

RB Leipzig - Hertha BSC 5:0

Hannover 96 - FC Schalke 04 0:1

Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart 3:0

28. Spieltag 05. – 07.04.19

1. FSV Mainz 05 - SC Freiburg (Fr., 20.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayer Leverkusen - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :

VfB Stuttgart - 1. FC Nürnberg (Sa., 15.30 Uhr) :

Hertha BSC - Fortuna Düsseldorf (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayern München - Bor. Dortmund (Sa., 18.30 Uhr) :

FC Augsburg - TSG Hoffenheim (So., 15.30 Uhr) :

Bor. M’Gladbach - Werder Bremen (So., 18.00 Uhr) :

29. Spieltag 12.04.19

TSG Hoffenheim - Hertha BSC :

Bor. Dortmund - 1. FSV Mainz 05 :

RB Leipzig - VfL Wolfsburg :

VfB Stuttgart - Bayer Leverkusen :

Eintracht Frankfurt - FC Augsburg :

Werder Bremen - SC Freiburg :

Hannover 96 - Borussia M’Gladbach :

Fortuna Düsseldorf - Bayern München :

1. FC Nürnberg - FC Schalke 04 :

30. Spieltag 20.04.19

Bayern München - Werder Bremen :

FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim :

Bayer Leverkusen - 1. FC Nürnberg :

Borussia M’Gladbach - RB Leipzig :

Hertha BSC - Hannover 96 :

FC Augsburg - VfB Stuttgart :

SC Freiburg - Bor. Dortmund :

1. FSV Mainz 05 - Fortuna Düsseldorf :

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt :

31. Spieltag 26.04.19

Eintracht Frankfurt - Hertha BSC :

FC Augsburg - Bayer Leverkusen :

Hannover 96 - 1. FSV Mainz 05 :

Fortuna Düsseldorf - Werder Bremen :

1. FC Nürnberg - Bayern München :

TSG Hoffenheim - VfL Wolfsburg :

Bor. Dortmund - FC Schalke 04 :

RB Leipzig - SC Freiburg :

VfB Stuttgart - Borussia M’Gladbach

32. Spieltag 03.05.19

Bayern München - Hannover 96 :

FC Schalke 04 - FC Augsburg :

Bayer Leverkusen - Eintracht Frankfurt :

Borussia M’Gladbach - TSG Hoffenheim :

Hertha BSC - VfB Stuttgart :

Werder Bremen - Bor. Dortmund :

SC Freiburg - Fortuna Düsseldorf :

1. FSV Mainz 05 - RB Leipzig :

VfL Wolfsburg - 1. FC Nürnberg :

33. Spieltag 11.05.19

TSG Hoffenheim - Werder Bremen (Sa., 15.30 Uhr) :

Bor. Dortmund - Fortuna Düsseldorf (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayer Leverkusen - FC Schalke 04 (Sa., 15.30 Uhr) :

RB Leipzig - Bayern München (Sa., 15.30 Uhr) :

VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

Eintr. Frankfurt - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Augsburg - Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr) :

Hannover 96 - SC Freiburg (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FC Nürnberg - Bor. M’Gladbach (Sa., 15.30 Uhr) :

34. Spieltag 18.05.19

Bayern München - Eintr. Frankfurt (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - VfB Stuttgart (Sa., 15.30 Uhr) :

Bor. M’Gladbach - Bor. Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :

Hertha BSC - Bayer Leverkusen (Sa., 15.30 Uhr) :

Werder Bremen - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :

SC Freiburg - 1. FC Nürnberg (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

Fortuna Düsseldorf - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr) :


Unleash your creativity.

www.lotto.it


Unser Gast 49

MÄRCHENSCHREIBER

UND KULTFIGUREN

Text: Max Sprick


50

DER SC FREIBURG HAT VON DEN VERGANGENEN ACHT PARTIEN NUR EINE VERLOREN. UND GERADE

DAFÜR GESORGT, DASS DER FC BAYERN SEINE TABELLENFÜHRUNG EINBÜSST. DOCH NICHT NUR DESWE-

GEN IST DER VEREIN AUS DEM BREISGAU GERADE ZIEMLICH SEHENSWERT.

7

Seit Dezember 2011

steht Christian Streich

beim SCF in Amt und

Würden. Er stieg mit

dem Klub ab und

wieder auf, qualifizierte

sich für die

Europa League und

ist mit fast 7,5 Jahren

dienstältester Trainer

der Bundesliga.

Im Breisgau gilt er

als unumstrittene

Identifikationsfigur.

Man kann das ja ganz schnell googeln.

Einfach den Namen des Freiburger

Trainers eingeben, Enter drücken und

schon ist man eine ganze Weile sehr gut

und tiefgründig unterhalten. Mit Videos

und Sammlungen der besten Zitate von

Christian Streich – der genau wegen seiner

Einzigartigkeit längst Kult in der Bundesliga

ist. Beispiel gefällig? „Ganz unsexy sind

wir nicht“, hat Streich vor einiger Zeit über

die Attraktivität seines Vereins gesagt. Um

gleich anzufügen: „Also ich bin jetzt relativ

unsexy.“

Auch gerade ist der SC Freiburg ziemlich

sexy. Hat einerseits seinen Trainer widerlegt,

mit dem 1:1 gegen Bayern München.

Über den Rekordmeister nämlich hat der

badische Übungsleiter mal gestreicht, dass

es „nicht unmöglich ist im Fußball, auch in

München unentschieden zu spielen“. Wobei

das ja fast doch unmöglich sei, „weil es

nie passiert“. Ist es nun aber doch. Zwar

nicht in München (dies gelang bereits beim

1:1 in der Hinrunde), sondern in Freiburg

– aber da passiert andererseits sowieso

noch mehr, als nur auf dem Platz. Vor

kurzem haben die Vereinsverantwortlichen

den Grundstein gelegt für eine neue Arena.

Neben dem Flugplatz soll innerhalb der

nächsten 16 Monate ein 35000-Zuschauer-

Stadion entstehen. „Das Stadion soll nicht

nur eine Spielstätte sein, sondern auch eine

neue Heimat für den Sport-Club”, sagte

Finanzvorstand Oliver Leki. „Wir schaffen

damit die Voraussetzung, wirtschaftlich und

sportlich wettbewerbsfähig zu sein.” Das

neue Stadion sei „der notwendige Schritt zu

wachsen, aber sich selbst treu zu bleiben.”

Doch nicht nur das Unentschieden gegen

die Bayern, das diese ihre Tabellenführung

Zwar punkteten die

Breisgauer wie hier beim

1:1 in Mönchengladbach,

zeigen auswärts und

zuhause aber häufig zwei

Gesichter. 21 Zählern

vor eigenem Publikum

stehen elf in der Fremde

gegenüber.


Unser Gast 51

Davon, gleich zweimal in einer Saison den Rekordmeister zu ärgern,

dürfen viele Bundesliga-Klubs derzeit nur träumen. Freiburg ärgerte

die Münchner sowohl auswärts als auch zuhause.

kostete, macht Freiburg gerade sportlich

attraktiv. Das Bayern-Spiel hat gezeigt,

dass die Mannschaft in der Lage ist, auch

ohne ihren verletzt fehlenden Top-Torjäger

Nils Petersen eine Top-Leistung zu bringen.

Petersen wurde vom Ex-Mainzer Lucas Höler

vertreten, der sogleich auch traf – wie schon

im Hinspiel. „Zwei Tore gegen die Bayern

sind ein Traum. Wenn wir das jemand vor

eineinhalb Jahren gesagt hätte, hätte ich ihm

wohl den Vogel gezeigt”, sagte Höler. Und:

„Das ist natürlich ein Märchen. Natürlich

nimmt man sich als Stürmer vor, ein Tor zu

schießen in jedem Spiel. Dann habe ich den

Ball super getroffen und war froh, dass er

reingegangen ist.”

Von den vergangenen acht Partien

haben die Breisgauer nur eine verloren,

mit ihren aktuell 32 Punkten können sie

relativ entspannt in den Bundesliga-Endspurt

gehen, nachdem sie in der letzten Saison

Wir schaffen damit die Voraussetzung, wirtschaftlich

und sportlich wettbewerbsfähig zu sein.

lange gegen den Abstieg gekämpft und

als 15. abgeschlossen hatten. „Es ist deutlich

schwieriger, wenn du weißt, dass du

nach jedem Spiel auf die Tabelle schauen

musst“, sagte Kapitän Mike Frantz vor dem

Bayern-Spiel. Wobei man ihm da durchaus

widersprechen könnte. Schließlich hat

Frantz’ Trainer eine eigene Meinung zum

Thema Tabelle: „Am beschte: Machsch’ de

Fernseher aus, schausch’ de Tabelle nit an,

bringt eh alles nix. Spielsch’! Übsch’!“

Oliver Leki


MEIN MOTIVATIONS-

KÜNSTLER.

Der Opel Insignia GSi Grand Sport.

Die angezeigte Produktdarstellung dient als Beispiel. Bitte berücksichtigen Sie, dass einige Kombinationen möglicherweise nicht verfügbar sind.

Abb. zeigt Sonderausstattung.

Kraftstoffverbrauch Insignia GSi innerorts 9,4 l/100 km, außerorts 5,8 l/100 km, kombiniert 7,1 l/100 km;

CO 2 -Emission kombiniert 188–187 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr.

2017/1151). Effizienzklasse D


Unser Gast 53

DIE FAKTEN SC FREIBURG

DER VEREIN

SC Freiburg

Schwarzwaldstraße 193

79117 Freiburg im Breisgau

Telefon: (0761) 38 55 10

Schwarzwald-Stadion

(24.000 Plätze), Schnitt 2018/19: 23.888

DAS STADION

Präsident: Fritz Keller

Vorstand:

Jochen Saier, Oliver Leki

Gegründet: 30. Mai 1904

Vereinsfarben: Rot-weiß

Mitglieder: 18.500

Facebook-Likes: 242.053

Internet: www.scfreiburg.com

DIE TRIKOTS

Home Away 3rd

DER TRAINER

Christian Streich

(* 11. Juni 1965 in Weil am

Rhein) seit Dezember 2011

Chefcoach des SCF

DIE HISTORIE

19. Spielzeit in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 22.,

638 Spiele, 195 Siege,

165 Remis, 278 Niederlagen

Höchster Sieg:

5:0 gegen Hansa Rostock,

1999/2000

Höchste Niederlage:

0:7 bei Bayern München,

2011/12

Letzte Station:

SC Freiburg Co-Trainer

DER KAPITÄN

Mike Frantz

(* 14. Oktober 1986

in Saarbrücken)

kam im Juli 2014

vom 1. FC Nürnberg

DIE ERFOLGE

Bundesliga-Dritter 1994/95

Bundesliga-Fünfter 2012/13

Zweitliga-Meister 1993, 2003,

2009, 2016

DFB-Pokal-Halbfinalist 2013


54

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Borussia Dortmund 27 19 6 2 66:30 36 63

2. Bayern München 27 19 4 4 69:28 41 61

3. RB Leipzig 27 15 7 5 49:20 29 52

4. Eintracht Frankfurt 27 14 7 6 54:30 24 49

5. Bor. Mönchengladbach 27 14 5 8 46:34 12 47

6. Werder Bremen 27 11 9 7 49:39 10 42

7. Bayer Leverkusen 27 13 3 11 48:44 4 42

8. VfL Wolfsburg 27 12 6 9 44:41 3 42

9. TSG Hoffenheim 27 10 11 6 54:39 15 41

10. Hertha BSC 27 9 8 10 40:44 -4 35

11. Fortuna Düsseldorf 27 10 4 13 36:51 -15 34

12. SC Freiburg 27 7 11 9 38:43 -5 32

13. 1. FSV Mainz 05 27 8 6 13 28:48 -20 30

14. FC Schalke 04 27 7 5 15 28:44 -16 26

15. FC Augsburg 27 6 7 14 37:50 -13 25

16. VfB Stuttgart 27 5 5 17 26:59 -33 20

17. 1. FC Nürnberg 27 3 7 17 22:52 -30 16

18. Hannover 96 27 3 5 19 24:62 -38 14

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Borussia Dortmund 14 12 2 0 45:18 27 38

2. Bayern München 13 9 3 1 35:12 23 30

3. RB Leipzig 14 8 5 1 30:8 22 29

4. Bor. M’Gladbach 13 9 1 3 27:15 12 28

5. Eintracht Frankfurt 14 8 3 3 31:16 15 27

6. TSG Hoffenheim 14 6 5 3 25:15 10 23

7. Werder Bremen 14 6 5 3 29:22 7 23

8. Bayer Leverkusen 13 7 1 5 21:19 2 22

9. SC Freiburg 14 5 6 3 26:21 5 21

10. Fortuna Düsseldorf 14 7 0 7 20:22 -2 21

11. Hertha BSC 13 5 5 3 21:19 2 20

12. VfL Wolfsburg 13 5 4 4 22:20 2 19

13. 1. FSV Mainz 05 13 5 4 4 16:16 0 19

14. FC Augsburg 13 4 4 5 24:21 3 16

15. VfB Stuttgart 13 4 3 6 17:25 -8 15

16. 1. FC Nürnberg 14 3 5 6 14:16 -2 14

17. FC Schalke 04 13 4 1 8 13:21 -8 13

8. Hannover 96 14 3 1 10 11:25 -14 10

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 14 10 1 3 34:16 18 31

1. Borussia Dortmund 13 7 4 2 21:12 9 25

1. RB Leipzig 13 7 2 4 19:12 7 23

1. VfL Wolfsburg 14 7 2 5 22:21 1 23

1. Eintracht Frankfurt 13 6 4 3 23:14 9 22

1. Bayer Leverkusen 14 6 2 6 27:25 2 20

1. Werder Bremen 13 5 4 4 20:17 3 19

1. Bor. M’Gladbach 14 5 4 5 19:19 0 19

1. TSG Hoffenheim 13 4 6 3 29:24 5 18

1. Hertha BSC 14 4 3 7 19:25 -6 15

1. FC Schalke 04 14 3 4 7 15:23 -8 13

1. Fortuna Düsseldorf 13 3 4 6 16:29 -13 13

1. SC Freiburg 13 2 5 6 12:22 -10 11

1. 1. FSV Mainz 05 14 3 2 9 12:32 -20 11

1. FC Augsburg 14 2 3 9 13:29 -16 9

1. VfB Stuttgart 14 1 2 11 9:34 -25 5

1. Hannover 96 13 0 4 9 13:37 -24 4

1. 1. FC Nürnberg 13 0 2 11 8:36 -28 2


Statistik 55

05-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

TOR

1 ADLER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 269 0

22 MÜLLER 18 18 -/- 1620 0 0 0 0 0 0/0/0 23 0

27 ZENTNER 9 9 -/- 810 0 0 0 0 0 1/0/0 24 0

33 HUTH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 7 0

37 DAHMEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

ABWEHR

2 DONATI 4 2 2/1 224 0 0 0 0 0 2/0/0 119 0

3 MARTIN 26 25 1/2 2248 0 0 0 0 4 3/0/0 26 0

16 BELL 25 25 -/- 2250 0 0 0 0 0 7/0/0 177 10

18 BROSINSKI 23 23 -/2 1977 2 2 0 2 5 1/0/0 161 6

19 NIAKHATÉ 26 25 1/1 2159 0 0 0 0 1 2/0/0 26 0

23 MWENE 6 2 4/- 274 0 0 0 0 0 0/0/0 6 0

24 BUSSMANN 1 1 -/- 90 0 0 0 0 0 0/0/0 28 1

26 BUNGERT 3 1 2/1 123 0 0 0 0 0 0/0/0 162 8

31 GÜRLEYEN 1 0 1/- 13 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

42 HACK 8 6 2/1 489 1 1 0 0 2 1/0/0 45 2

MITTELFELD

5 BOETIUS 23 18 5/8 1427 1 1 0 0 4 7/0/0 23 1

6 LATZA 18 16 2/10 1352 0 0 0 0 2 3/0/0 98 6

8 ÖZTUNALI 13 11 2/7 891 0 0 0 0 2 3/0/0 124 7

10 MAXIM 17 2 15/2 398 1 1 0 0 0 2/0/0 130 14

14 KUNDE 23 19 4/8 1551 0 0 0 0 0 3/0/0 23 0

25 GBAMIN 24 23 1/2 2054 2 2 0 0 0 2/0/0 79 3

34 BAKU 11 9 2/4 796 0 0 0 0 0 1/0/0 14 2

35 BARREIRO 1 1 -/- 90 0 0 0 0 0 1/0/0 1 0

38 HOLTMANN 4 1 3/1 145 0 0 0 0 0 2/0/0 26 2

ANGRIFF

7 QUAISON 23 21 2/8 1843 6 6 0 0 3 1/0/0 58 11

9 MATETA 27 23 4/13 1933 7 4 3 0 2 1/0/0 27 7

11 BERGGREEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 14 4

20 UJAH 18 4 14/2 571 2 1 1 0 0 2/0/0 105 25

21 ONISIWO 20 7 13/4 775 4 3 1 0 1 2/0/0 53 6

29 ABASS 1 0 1/- 9 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

29 BURKARDT 4 4 -/3 258 0 0 0 0 0 0/0/0 4 0

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Dortmund 80.454 99 %

2. München 75.546 99 %

3. Schalke 60.784 98 %

4. Stuttgart 53.658 89 %

5. Frankfurt 49.172 95 %

6. M’gladbach 48.549 90 %

7. Berlin 47.913 64 %

8. Düsseldorf 42.093 77 %

9. Bremen 40.535 96 %

10. Nürnberg 37.946 76 %

11. Hannover 37.757 77 %

12. Leipzig 37.735 88 %

13. Leverkusen 27.528 91 %

14. Augsburg 27.420 89 %

15. Hoffenheim 27.113 90 %

16. Mainz 25.850 78 %

17. Wolfsburg 24.173 80 %

18. Freiburg 23.888 99 %

Gesamt 42.643

Pl. Verein

Pkt.

1. Bor. Mönchengladbach 35 0 0 35

2. Bayern München 33 2 0 39

3. Borussia Dortmund 35 0 1 40

4. SC Freiburg 36 2 0 42

5. 1. FSV Mainz 05 47 0 0 47

6. Bayer 04 Leverkusen 45 0 1 50

Werder Bremen 44 2 0 50

8. TSG Hoffenheim 49 1 0 52

9. Eintracht Frankfurt 45 1 1 53

10. VfL Wolfsburg 54 0 0 54

11. FC Augsburg 50 0 1 55

12. Fortuna Düsseldorf 56 0 0 56

RB Leipzig 51 0 1 56

14. Hannover 96 52 2 1 63

15. Hertha BSC 49 2 2 65

16. 1. FC Nürnberg 51 1 3 69

17. VfB Stuttgart 55 2 2 71

18. FC Schalke 04 56 0 4 76

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


RE

E

NTURE

TURE

ADVENTURE

CAMP

ADVENTURE

CAMP

ADVENTURE

ADVENTURE

ADVENTURE

CAMP

ADVENTURE

CAMP

ADVENTURE

CAMP

ADVENTURE

CAMP

ADVENTURE

CAMP

ADVENTURE

CAMP

CAMP

ADVENTURE

CAMP

ADVENTURE

CAMP

ADVENTURE

ADVENTURE

CAMP

ADVENTURE

CAMP

1

24.-26.05.2019

ADVENTURE

CAMP

2

ADVENTURE

CAMP

ADVENTURE

CAMP

2019

Walsrode

Neuburg/Donau

07.-09.06.2019

ADVENTURE

CAMP

ADVENTURE

CAMP

ADVENTURE

CAMP

ADVENTURE

CAMP

1. FSV Mainz 05 : SC Freiburg

3:0

Na, schon abenteuerlustig?

Melde dich bis 17. April 2019 unter

www.kmdd.de

Wir freuen uns auf dich!

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


Die Top-Spieler 57

DIE REKORDE

SAISON 2018/19

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

5. Spieltag

Bor. Dortmund – 1. FC Nürnberg

7:0

8. Spieltag

Eintracht Frankfurt – Fortuna Düsseldorf

7:1

Luka

Jovic

Eintracht Frankfurt

Robert

Lewandowski

Bayern München

Paco

Alcacer

Bor. Dortmund

Die höchsten

Auswärtssiege

21. Spieltag

DIE VORBEREITER

1. FSV Mainz 05 – Bayer Leverkusen

1:5

24. Spieltag

Bor. M’Gladbach – Bayern München

1:5

Die meisten Tore

in einem Spiel

8. Spieltag

Eintr. Fankfurt – Fort. Düsseldorf, 7:1

Luka Jovic (Eintr. Frankfurt)

5

Joshua

Kimmich

Bayern München

Jadon

Sancho

Bor. Dortmund

Robert

Lewandowski

Bayern München

8. Spieltag

Bor. M’Gladbach – Mainz 05, 4:0

Jonas Hofmann (Bor. M’Gladbach)

3

DIE SCORER

Die meisten Assists

in einem Spiel

12. Spieltag

FC Schalke 04 – 1. FC Nürnberg, 5:2

Daniel Caligiuri (FC Schalke 04)

3

3. Spieltag

RB Leipzig – Hannover 96, 3:2

Emil Forsberg (RB Leipzig)

2

Marco

Reus

Bor. Dortmund

Robert

Lewandowski

Bayern München

Jadon

Sancho

Bor. Dortmund


58

SPIELPLAN SAISON 2018/2019

ST

Aufstellung

1 26.08.18 Mainz 05 – VfB Stuttgart 1:0 28.705 Siebert Müller Brosinski Bell Niakhaté Aarón Gbamin

2 01.09.18 1. FC Nürnberg – Mainz 05 1:1 37.781 Winkmann Müller Brosinski Bell Niakhaté Aarón Baku

3 15.09.18 Mainz 05 – FC Augsburg 2:1 21.105 Petersen Müller Brosinski Bungert Niakhaté Aarón Baku

4 23.09.18 Bayer Leverkusen – Mainz 05 1:0 27.473 Fritz Müller Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

5 26.09.18 Mainz 05 – VfL Wolfsburg 0:0 19.205 Stieler Müller Brosinski Bell Niakhaté Aarón Gbamin

6 29.09.18 FC Schalke 04 – Mainz 05 1:0 61.810 Cortus Müller Mwene Bell Niakhaté Bussmann Kunde

7 06.10.18 Mainz 05 – Hertha BSC 0:0 22.405 Schlager Zentner Mwene Bell Niakhaté Aarón Kunde

8 21.10.18 Borussia M’Gladbach – Mainz 05 4:0 51.123 Storks Müller Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

9 27.10.18 Mainz 05 – FC Bayern München 1:2 33.305 Osmers Müller Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

10 04.11.18 Mainz 05 – Werder Bremen 2:1 25.105 Winkmann Zentner Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

11 10.11.18 SC Freiburg – Mainz 05 1:3 24.000 Stegemann Zentner Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

12 24.11.18 Mainz 05 – Bor. Dortmund 1:2 33.305 Aytekin Zentner Bell Hack Niakhaté Brosinski Kunde

13 30.11.18 Fortuna Düsseldorf – Mainz 05 0:1 37.091 Gräfe Zentner Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

14 09.12.18 Mainz 05 – Hannover 96 1:1 23.305 Hartmann Zentner Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

15 15.12.18 RB Leipzig – Mainz 05 4:1 30.136 Petersen Zentner Brosinski Bell Niakhaté Aarón Gbamin

16 19.12.18 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt 2:2 30.805 Siebert Zentner Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

17 22.12.18 TSG 1899 Hoffenheim – Mainz 05 1:1 28.216 Stegemann Zentner Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

18 19.01.19 VfB Stuttgart – Mainz 05 2:3 51.881 Stieler Müller Brosinski Bell Hack Aarón Kunde

19 26.01.19 Mainz 05 – 1. FC Nürnberg 2:1 22.005 Dankert Müller Brosinski Bell Hack Aarón Kunde

20 02.02.19 FC Augsburg – Mainz 05 4:0 25.733 Storks Müller Brosinski Hack Niakhaté Aarón Gbamin

21 09.02.19 Mainz 05 – Bayer Leverkusen 1:5 21.905 Schröder Müller Bell Hack Niakhaté Brosinski Aarón

22 16.02.19 VfL Wolfsburg – Mainz 05 3:0 20.334 Cortus Müller Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

23 23.02.19 Mainz 05 – FC Schalke 04 3:0 26.005 Jablonski Müller Donati Bell Niakhaté Aarón Gbamin

24 02.03.19 Hertha BSC – Mainz 05 2:1 33.981 Aytekin Müller Donati Bell Niakhaté Aarón Gbamin

25 09.03.19 Mainz 05 – Borussia M’Gladbach 0:1 30.405 Schmidt Müller Brosinski Bell Niakhaté Aarón Gbamin

26 16.03.19 FC Bayern München – Mainz 05 6:0 75.000 Willenborg Müller Brosinski Bell Hack Niakhaté Gbamin

27 30.03.19 Werder Bremen – Mainz 05 4:1 41.000 Fritz Müller Brosinski Bell Niakhaté Aarón Kunde

28 06.04.19 Mainz 05 – SC Freiburg

29 13.04.19 Bor. Dortmund – Mainz 05

30 20.04.19 Mainz 05 – Fortuna Düsseldorf

31 27.04.19 Hannover 96 – Mainz 05

32 04.05.19 Mainz 05 – RB Leipzig

33 11.05.19 Eintracht Frankfurt – Mainz 05

34 18.05.19 Mainz 05 – TSG 1899 Hoffenheim


Statistik 59

Tore

Gelbe Karte Rote Karte Gelb-Rote Karte Einwechslungen

Baku De Blasis Holtmann Quaison Mateta 42. Kunde für Gbamin 67. Ujah für Mateta 89. Onisiwo für Holtmann

Kunde Onisiwo Maxim Quaison Mateta 46. Bungert für Niakhaté 67. Boëtius für Maxim 81. Mwene für Onisiwo

Kunde Onisiwo Burkardt Quaison Mateta 73. Ujah für Mateta 78. Gürleyen für Bungert 86. Maxim für Bungert

Gbamin Baku Öztunali Burkardt Mateta 46. Quaison für Burkardt 76. Ujah für Kunde 82. Maxim für Öztunali

Baku Maxim Onisiwo Quaison Ujah 30. Mwene für Brosinski 64. Boëtius für Onisiwo 75. Mateta für Maxim

Gbamin Baku Öztunali Quaison Mateta 60. Ujah für Öztunali 78. Maxim für Kunde 83. Boëtius für Baku

Gbamin Baku Boëtius Burkardt Mateta 66. Ujah für Burkardt 82. Abass für Mateta 88. Maxim für Gbamin

Gbamin Baku Boëtius Burkardt Mateta 59. Latza für Kunde 59. Öztunali für Burkardt 77. Mwene für Baku

Gbamin Latza Öztunali Boëtius Mateta 69. Ujah für Mateta 69. Quaison für Kunde 83. Maxim für Latza

Gbamin Latza Boëtius Mateta Quaison 74. Ujah für Mateta 81. Onisiwo für Quaison 84. Maxim für Latza

Gbamin Latza Boëtius Mateta Quaison 65. Onisiwo für Mateta 82. Mwene für Boetius 88. Hack für Quaison

Aarón Gbamin Latza Mateta Quaison 72. Onisiwo für Quaison 77. Boetius für Hack 83. Maxim für Latza

Gbamin Latza Boëtius Mateta Quaison 56. Öztunali für Boetius 59. Donati für Brosinski 86. Onisiwo für Quaison

Gbamin Latza Boëtius Mateta Quaison 58. Maxim für Boetius 58. Ujah für Kunde 82. Onisiwo für Latza

Öztunali Latza Quaison Onisiwo Mateta 67. Maxim für Quaison 78. Ujah für Onisiwo 83. Boetius für Öztunali

Gbamin Latza Boëtius Mateta Quaison 77. Baku für Kunde 83. Onisiwo für Mateta 88. Maxim für Latza

Gbamin Latza Boëtius Mateta Quaison 41. Hack für Niakhaté 68. Onisiwo für Mateta 74. Baku für Latza

Öztunali Gbamin Boëtius Mateta Quaison 68. Holtmann für Boetius 81. Ujah für Quaison 87. Niakhaté für Mateta

Öztunali Gbamin Boëtius Mateta Quaison 54. Maxim für Öztunali 79. Latza für Quaison 82. Ujah für Mateta

Baku Latza Boëtius Mateta Quaison 44. Maxim für Latza 58. Ujah für Mateta 73. Onisiwo für Ri. Baku

Barreiro Kunde Boëtius Mateta Quaison 55. Gbamin für Kunde 62. Onisiwo für Aarón 71. Holtmann für Boetius

Gbamin Latza Boëtius Mateta Quaison 60. Onisiwo für Quaison 77. Holtmann für Latza 77. Ujah für Boetius

Öztunali Latza Boëtius Onisiwo Ujah 64. Mateta für Ujah 86. Maxim für Boetius 90. + 1 Bungert für Aaron

Öztunali Latza Quaison Ujah Onisiwo 65. Mateta für Onisiwo 79. Maxim für Latza 87. Kunde für Donati

Latza Öztunali Boëtius Ujah Quaison 55. Mateta für Ujah 71. Onisiwo für Öztunali 84. Kunde für Latza

Öztunali Latza Onisiwo Boëtius Mateta 46. Kunde für Boetius 63. Aarón für Mateta 75. Donati für Öztunali

Öztunali Latza Boëtius Mateta Quaison 46. Maxim für Öztunali 70. Onisiwo für Mateta 81. Ujah für Kunde


EVE_AZ_ALL_158x116_150805.indd 1 05.08.15 14:04

60

Wir wünschen

frohe Ostern!

Infos zu unseren Angeboten und

Öffnungszeiten findet Ihr unter:

www.globus-wiesbaden.de

Globus Handelshof St. Wendel

GmbH & Co. KG

Betriebsstätte Wiesbaden

Ostring 2

65205 Wiesbaden-Nordenstadt

Telefon: 06122 5056-0

Telefax: 06122 5056-106

(Gesellschaftssitz: Am Wirthembösch,

66606 St Wendel)

egaL für was sIe sIch begeIstern –

das gefühL heIsst:

LIve.

Ob Sport, Rock/Pop, Klassik, Musical oder Comedy – bei weit mehr

als 200.000 Events pro Jahr aus allen Genres finden Sie bei EVENTIM

genau die Tickets die Sie suchen. Und das bequem von Zuhause aus

oder an über 10.000 autorisierten Vorverkaufsstellen.

www.eventim.de


Fudderkaad

EVENTFLÄCHE

Fleischwurst, Fleischkäse,

Stadionsuppe

Currywurst, Rindswurst,

Bratwurst

Haupttribüne

P8

P1

P7

P2

P6

P5 P4 P3

Mainzelmännchen-Tribüne

1 Bratwurst, Feuerwurst, Frikadelle,

Fleischkäse, Fleischwurst, Brezel +

Spundekäs

2 Burger, Pommes, Fleischwurst, Brezel +

Spundekäs

3-6 Bratwurst, Feuerwurst, Frikadelle, Brezel

7+8 Bratwurst, Feuerwurst, Frikadelle,

Fleischkäse, Brezel

9 Bratwurst, Feuerwurst, Frikadelle, Brezel

+ Spundekäs, Falafel mit Joghurt Limettendip,

Couscous Salat, Arancini, bunter

Salat mit Paprika Kräuter Dressing, Limabohnen-Spinat

Burger, Avocado Sandwiches,

frischer Obstsalat, vegetarische/

vegane Suppen

10 Bratwurst, Feuerwurst, Frikadelle,

Fleischkäse, Brezel

11+12 Bratwurst, Feuerwurst, Frikadelle,

Fleischwurst, Pommes, Brezel

13-17 Bratwurst, Feuerwurst, Frikadelle,

Fleischkäse, Brezel

P1+P5

Eis

P2+P4+P7 Nervennahrung,Süßes + Chips

P3+P6+P8 Nur Bier


62

Erfrischt

klimaneutral

Wir freuen uns sehr, dass Mainz 05 und der

Rhenser Mineralbrunnen eine klimaneutrale

Partnerschaft abgeschlossen haben.

Wollen auch Sie Ihre Mitarbeiter und Kollegen

in Zukunft klimaneutral mit unserem WasserGlück

erfrischen? Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Wir wünschen dem Team für das heutige Spiel

viel Erfolg und Ihnen viel Spass im Stadion.

Christian und Friedrich Berentzen

Rhenser Mineralbrunnen GmbH

Brunnenstraße 4–8

56321 Rhens

Telefon:

0 26 28/66-200

E-Mail:

christian.berentzen@rhenser.de

friedrich.berentzen@rhenser.de

www.Rhenser-WasserGlück.de


Inhalt 63

SPIELTAG 25

MAINZ 05 – BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH 0:1

09.03.2019


64

Dabeisein

ist einfach.

Wenn man den größten Sportförderer

Deutschlands* an seiner Seite hat.

Der einen auch unterstützt, wenn man

nicht zu den Olympischen Spielen möchte,

sondern nur zweimal die Woche zum Training.

*Bezogen auf die Sparkassen-Finanzgruppe

meine.sparkasse-mainz.de


Unser nächster Gegner Inhalt 65

AUSWÄRTSFAHRT NACH

DORTMUND


66

In Dortmund hatten die 05er in der Vorsaison für ein Novum gesorgt. Nach elf Gastspielen ohne Dreier

feierten die Mainzer den ersten Sieg im größten Stadion der Bundesliga und sicherten den Klassenverbleib.

HINKOMMEN

UND ANKOMMEN

Wer mit dem Auto anreist, startet auf

die A66 in Richtung Frankfurt/Köln

und fährt am Nordwestkreuz Frankfurt

auf die A5 Richtung Hannover/Dortmund.

Am Gambacher Kreuz auf die

A45 Richtung Dortmund wechseln

und bei der Ausfahrt Dortmund-Süd

auf die B54 abfahren. Diese bei der

Abfahrt Stadtkrone verlassen und

der Stadionbeschilderung folgen. Vor

den BVB-Spielen herrscht regelmäßig

Verkehrschaos rund ums Stadion. Eine

frühe Anreise ist ratsam. Rund um

die Arena gibt es zwar über 10.000

Parkplätze, doch auch nach dem Spiel

muss mit langer Wartezeit gerechnet

werden. Alternative: kostenlos auf dem

Universitätsparkplatz parken (Ausfahrt

DO-Dorstfeld) und von dort mit dem

1 2 3

4

1 Dortmunder U, 2 Altstadt, 3 Hochofenanlage Phoenix-West, 4 Signal Iduna Park


Unser nächster Gegner 67

ZAHLEN &

FAKTEN

115.000.000

Euro machte der

FC Barcelona

für die Dienste von

Ousmane Dembélé locker.

Der Bundesliga-

Rekordtransfer.

Pierre-Emerick Aubameyang

wechselt für „nur”

63,75 Mio. zum

FC Arsenal.

Shuttle-Bus fahren. Wer mit der Bahn

anreist, nimmt ab dem Dortmunder HBf

die U45 bis zur Haltestelle Stadion.

IN DORTMUND UND

UM DORTMUND HERUM …

Neben dem Signal-Iduna-Park lädt

das Deutsche Fußballmuseum zum

Verweilen ein. Die beste Sicht hat man

vom 200 Meter hohen Fernseh- und

Aussichtsturm, dem Florianturm. Wer

ins Bergwerk will, der findet im Pott

MISSION

KLIMAVERTEIDIGER

Unterstützt die Klimaschutz-Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person) durch

die Anreise nach Dortmund mit …

11,2

40,2

26,2

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de

verschiedene Ort. Unter anderem bei

Graf Wittekind, die 1582 in Betrieb

genommene Steinkohlezeche, die heute

die Geschichte des Ruhrgebiets erzählt.

HIER GEHT‘S RUND …

79.380 Zuschauer kommen im Schnitt

in den Signal-Iduna-Park - so viele wie

in kein anderes Bundesliga-Stadion.

81.360 passen rein. Die Gästefans

finden im Unterrang der Nordtribüne

Platz. Sie stehen in den Blöcken 60 und

61 und sitzen in den Blöcken 55 und

56 in der Nordostecke.

WAS BISHER GESCHAH …

Vier Mal nahmen die 05er einen Punkt

mit nach Hause - und sonst nichts. Bis

sie in der Vorsaison den ersten Dreier

in Dortmund landeten - durch Tore von

Ridle Baku und Yoshinori Muto.

30.000.000

Euro investierte

Borussia Dortmund für den

Transfer des Ex-Mainzers

André Schürrle

(mittlerweile Fulham).

Der Weltmeister ist damit

der Rekordzugang

der Dortmunder.

28 Millionen Euro bezahlte

der BVB für den Ex-05er

Abdou Diallo.

600.000

Einwohner leben Dortmund.

Die größte Stadt

Westfalens knackte die

600.000-Einwohner-Marke

Ende 2016.

256

Kilometer sind es

von der Mainzer

OPEL ARENA

zum Dortmunder

Signal-Iduna-Park.

25

Mal gab es das Duell

BVB gegen Mainz:

Drei Mal feierten die

05er einen Heimsieg,

14 Mal hatte der BVB

die Nase vorne.

Zuletzt siegten die Mainzer

2:1 in Dortmund.

Der erste 05-Sieg

dort überhaupt.


68

HOPPELBOX STATT SCHUHKARTON?

EGAL, UNSER TRAUM LEBT!

Zum ersten Mal startet die Fanabteilung des 1. FSV Mainz 05 die

Aktion Hoppelbox.

Gemeinsam mit dem KidsClub möchten wir zum Spenden von alltäglichen Dingen für

Obdachlose aufrufen. Zeigt uns was für wundervolle Dinge in einen (Schuh-)Karton

passen, die einem Obdachlosen helfen können.Gerne gesehen sind unter anderem

Dinge wie:

• Gutscheine (Kino, Restaurant, Schwimmbad, ÖPNV)

• Aufladekarten für Prepaid-Handys

• Hygieneartikel (bitte in Reisegröße)

• Wurst- / Fischkonserven

• Süßigkeiten

• löslicher Kaffee

• Bücher / Rätselhefte + Kugelschreiber

• Taschenlampen (gerne Solar) & sonstige alltägliche Dinge

Geldspenden für den Kauf von Kleinigkeiten werden ebenfalls gerne angenommen.

Bitte gebt KEINE Kleidung ab!

Bitte die Hoppelboxen nicht verschließen, da von unserem KidsClub noch Kleinigkeiten

hinzugefügt werden. Ebenso werden wir eine Vorsortierung vornehmen, sofern es sich

um spezielle Produkte für Männer bzw. Frauen handelt.

Abgabemöglichkeiten:

13.4., 10:00 – 17:00 Uhr

Haus der Jugend / Mitternachtsgasse 8 / 55116 Mainz

8. - 12.4., 8:00 – 18:00 Uhr

1. FSV Mainz 05 / Isaac-Fulda-Allee 5 / 55124 Mainz

10. – 11.4., 18:00 - 20:00 Uhr

Fanhaus Mainz / Weisenauer Straße 15 / 55131 Mainz

Bei Fragen wendet euch bitte an Manuel Schneider

(01601289364 oder manuel.schneider@mainz05.de).


NLZ 69

NLZ

UNABHÄNGIG VOM

TABELLENPLATZ

Text: Felix Grafen

DER GESUNDHEITSPARTNER DES NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUMS


70

NACH DEM 6:1-ERFOLG IM NACHHOLSPIEL BEIM FSV FRANKFURT VOR DER ZWEIWÖCHIGEN LÄNDERSPIELPAUSE

GRÜSSTE DIE U19 ZWISCHENZEITLICH VON TABELLENPLATZ EINS DER A-JUNIOREN-BUNDESLIGA SÜD/SÜDWEST,

DER ZUR TEILNAHME AM HALBFINALE UM DIE DEUTSCHE A-JUNIOREN-MEISTERSCHAFT BERECHTIGT. DURCH DIE

NIEDERLAGE BEIM FC AUGSBURG AM VERGANGENEN WOCHENENDE LAUERT DAS TEAM NUN FÜNF PARTIEN

VOR DEM SAISONENDE ZWEI PUNKTE HINTER TABELLENFÜHRER VFB STUTTGART.

AUSSTEHENDE

GEGNER DER

U19

• 1. FC Heidenheim

(H)

• Karlsruher SC (A)

• Eintracht Frankfurt

(H)

• TSG Hoffenheim

(H)

• FC Bayern

München (A)

Für Bo Svensson, Cheftrainer der U19,

und seinen Co-Trainer Babak Keyhanfar ist

die Platzierung zunächst zweitrangig: „Es

geht weiterhin für uns darum, unser Spiel zu

pflegen wie in den bisherigen 20 Partien in

dieser Saison. Wir waren bisher immer sehr

gut beraten, nur auf uns zu schauen. Wenn

Teil der mit nur 18

Gegentoren besten

Defensive der Liga:

Innenverteidiger

Lukas Müller.

wir uns auf die eigene Leistung konzentrieren,

erhöht das unsere Chancen auf gute Auftritte,

um dann hoffentlich auch weitere Punkte zu

holen. Unabhängig vom Tabellenplatz werden

wir das auch weiterhin tun“, sagt Svensson.

Die Ergebnisse der letzten Monate bestätigen

Svensson und die Mannschaft darin, von

Spiel zu Spiel zu denken. Zehn Pflichtspiele

lang hatten die 05er bis zum 1:2 in Augsburg

nicht mehr verloren und dabei acht Siege

und zwei Unentschieden geholt. Dafür,

dass sich bei guten Ergebnissen keine allzu

große Selbstzufriedenheit einhergehend mit

Stillstand einnistet, sorgt der Trainer der

U19. Denn die 05er gewannen ihre Spiele

manchmal knapp, nicht immer souverän und

auch mal mit etwas Glück. Wenn es darauf

ankam, war das Team allerdings zuverlässig

zur Stelle.

Zum Rückrundenauftakt war der 1. FC

Kaiserslautern zu Gast im Bruchwegstadion.

Gegen den Konkurrenten aus Rheinland-Pfalz

tat sich die Svensson-Elf schwer, landete

nach einer umkämpften Partie durch einen

Treffer von Lars Oster aber dennoch einen

wichtigen ersten Sieg im Jahr 2019. "Am

Ende ist es ein glücklicher Sieg für uns, aber

du kannst auch mal dreckig gewinnen. Auf

Dauer geht das nicht. Wir müssen ein paar

Sachen besprechen, die wir in den nächsten

Wochen wieder besser machen müssen",

sagte Trainer Svensson damals nach der

Partie. Eine Woche später mussten die 05er

bei einem Top-Team der Liga antreten. Beim

2:1-Auswärtserfolg durch einen Doppelschlag

von Daniel Haritonov und Jonathan Burkardt

gegen den SC Freiburg machte das Team

den von Svensson gewünschten Schritt nach

vorne. "Wir freuen uns natürlich sehr über

den Sieg und dass wir uns zum Spiel der

letzten Woche gesteigert haben. In den nächsten

Wochen werden wir – gerade im Spiel

mit Ball - weitere Schritte nach vorne machen

müssen, um die nächsten Aufgaben zu beste-


NLZ 71

Viel zu jubeln: U19-Trainer

Bo Svensson und sein Team.

hen", sah Svensson nach dem Spiel weiteres

Steigerungspotenzial.

Der 1. FC Nürnberg stellte sich eine Woche

später im Bruchwegstadion vor und fuhr mit

einer 0:5-Niederlage gegen effektive 05er

wieder nach Hause. Für den dritten Sieg

im dritten Spiel sorgten Burkardt mit einem

Doppelpack, Niklas Tauer, Erkan Eyibil und

Oscar Schönfelder. „Wir müssen trotz des

Sieges kritisch mit uns umgehen, da wir in

der Hinrunde auch schon besser gespielt

haben“, hielt Svensson seine Jungs weiter auf

dem Boden. Und die steigerten sich wie vom

Trainer gewünscht von Spiel zu Spiel. Beim

Tabellenführer VfB Stuttgart gelang ein überzeugender

3:1-Sieg, bei dem die Mannschaft

in den entscheidenden Phasen eine großartige

Mentalität an den Tag legte.

In der anschließenden Englischen Woche

mussten sich die 05er zunächst mit einem

Unentschieden gegen die Stuttgarter Kickers

begnügen, zogen dann allerdings in das

Finale des Verbandspokals ein und setzten

sich zum Abschluss mit dem Auswärtssieg

in Frankfurt an die Spitze der Liga. Das war

allerdings nach der Niederlage beim FC

Augsburg eine Woche später nur von kurzer

Dauer. Unabhängig vom Tabellenplatz geht

es jedoch darum, die eigenen Prinzipien auf

den Platz zu bringen und von Spiel zu Spiel

denken. Verrückt machen lassen sich die 05er

nicht – egal ob Jäger oder Gejagter.

Wenn wir uns auf die eigene Leistung konzentrieren, erhöht das unsere Chancen auf gute

Auftritte, um dann hoffentlich auch weitere Punkte zu holen. Unabhängig vom Tabellenplatz

werden wir das auch weiterhin tun.

U19-Trainer Bo Svensson


Ein Ball – 1.000 Geschichten

JETZT NEU

• 360° Bundesliga-Show

• HALL OF FAME

des deutschen Fußballs

• 3D-Kino-Show

Programm in den

Osterferien:

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Trophy Tour:

14. April | 11 Uhr

Fußball-Familienquiz mit Comedian Ben Redelings:

25. April | 17 Uhr

Tägliche Kinderführungen

XXL-Kicker

Ferienquiz

fussballmuseum.de


Am Fort Gonsenheim 102-104

55122 Mainz · Tel. 06131-385220

galabau@huefner-kuchenbuch.de

NLZ 73

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 Regionalliga

Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

23.02.19, 14:00 Wormatia Worms - Mainz 05 2:1

01.03.19, 19:00 Mainz 05 - FC 08 Homburg 1:0

08.03.19, 19:00 SV Elversberg - Mainz 05 3:1

12.03.19, 19:00 Mainz 05 - FC-Astoria Walldorf 1:1

17.03.19, 14:00 VfB Stuttgart II - Mainz 05 1:1

23.03.19, 14:00 SSV Ulm 1846 Fußb. - Mainz 05 1:0

29.03.19, 16:00 Mainz 05 - TSG Hoffenheim II 2:2

05.04.19, 19:00 Hessen Dreieich - Mainz 05 :

12.04.19, 19:00 Mainz 05 - FSV Frankfurt :

18.04.19, 14:00 SC Freiburg II - Mainz 05 :

27.04.19, 14:00 Mainz 05 - 1. FC Saarbrücken :

04.05.19, 14:00 Eintr. Stadtallendorf - Mainz 05 :

11.05.19, 14:00 Mainz 05 - TSV Steinbach Haiger :

18.05.19, 14:00 Waldhof Mannheim - Mainz 05 :

U19 A-Junioren Bundesliga

Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

08.12.18, 11:00 Mainz 05 - FC Ingolstadt 04 3:2

10.02.19, 11:00 Mainz 05 - 1. FC Kaiserslautern 1:0

16.02.19, 11:00 SC Freiburg - Mainz 05 1:2

23.02.19, 11:00 Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 5:0

02.03.19, 14:00 VfB Stuttgart - Mainz 05 1:3

09.03.19, 13:00 Mainz 05 - Stuttgarter Kickers 1:1

17.03.19, 11:00 FSV Frankfurt - Mainz 05 1:6

31.03.19, 11:00 FC Augsburg - Mainz 05 2:1

06.04.19, 11:00 Mainz 05 - 1. FC Heidenheim :

13.04.19, 13:00 Karlsruher SC - Mainz 05 :

28.04.19, 11:00 Mainz 05 - Eintracht Frankfurt :

05.05.19, 13:00 Mainz 05 - TSG Hoffenheim :

11.05.19, 13:00 Bayern München - Mainz 05 :

U17 B-Junioren Bundesliga

Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

24.11.18, 11:00 Mainz 05 - 1. FC Heidenheim 3:0

02.12.18, 13:00 Karlsruher SC - Mainz 05 2:0

08.12.18, 11:00 Mainz 05 - FC Ingolstadt 04 2:1

24.02.19, 13:00 Mainz 05 - SV Wehen Wiesbaden 3:0

02.03.19, 11:30 SpVgg Unterhaching - Mainz 05 2:4

09.03.19, 11:00 Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 2:0

30.03.19, 11:00 Eintracht Frankfurt - Mainz 05 1:0

06.04.19, 14:00 Stuttgarter Kickers - Mainz 05 :

13.04.19, 14:00 Mainz 05 - TSG Hoffenheim :

20.04.19, 11:00 Bayern München - Mainz 05 :

28.04.19, 11:00 SSV Ulm 1846 - Mainz 05 :

25.05.19, 13:00 Mainz 05 - FC Augsburg :

01.06.19, 13:00 VfB Stuttgart - Mainz 05 :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. SV Waldhof Mannheim 27 22 3 2 74:29 66

2. FC 08 Homburg 27 17 3 7 41:21 54

3. 1. FC Saarbrücken 26 15 6 5 56:25 51

4. Kickers Offenbach 27 14 8 5 52:25 50

5. SSV Ulm 1846 Fußball 27 15 3 9 32:32 48

6. TSV Steinbach Haiger 27 13 7 7 35:29 46

7. SV Elversberg 27 14 3 10 42:29 45

8. SC Freiburg II 27 10 8 9 33:33 38

9. TSG Balingen 27 9 9 9 29:36 36

10. TSG Hoffenheim II 26 9 7 10 47:43 34

11. FSV Frankfurt 26 8 6 12 29:46 30

12. FK Pirmasens 25 7 7 11 24:40 28

13. FC-Astoria Walldorf 26 7 6 13 33:42 27

14. VfR Wormatia Worms 27 7 6 14 27:44 27

15. VfB Stuttgart II 27 5 8 14 28:49 23

16. 1. FSV Mainz 05 U23 27 4 9 14 27:40 21

17. Hessen Dreieich 27 4 7 16 25:47 19

18. Eintracht Stadtallendorf 27 5 4 18 23:47 19

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. VfB Stuttgart 21 15 2 4 45:22 47

2. 1. FSV Mainz 05 21 14 3 4 48:18 45

3. Bayern München 20 11 5 4 40:25 38

4. TSG Hoffenheim 21 11 5 5 42:33 38

5. FC Ingolstadt 21 10 5 6 37:28 35

6. SC Freiburg 20 9 3 8 38:29 30

7. Karlsruher SC 21 9 2 10 35:32 29

8. FC Augsburg 21 8 3 10 31:35 27

9. 1. FC Heidenheim 21 6 8 7 29:30 26

10. 1. FC Kaiserslautern 21 6 5 10 25:41 23

11. Eintracht Frankfurt 21 5 7 9 31:35 22

12. 1. FC Nürnberg 21 6 4 11 30:43 22

13. Stuttgarter Kickers 21 4 6 11 14:35 18

14. FSV Frankfurt 21 3 0 18 14:53 9

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Bayern München 20 17 1 2 51:17 52

2. 1. FSV Mainz 05 20 15 2 3 40:16 47

3. TSG Hoffenheim 21 15 1 5 60:24 46

4. Eintracht Frankfurt 21 14 2 5 45:22 44

5. FC Augsburg 21 12 3 6 48:26 39

6. VfB Stuttgart 20 10 2 8 43:33 32

7. Stuttgarter Kickers 21 9 3 9 27:27 30

8. 1. FC Nürnberg 21 8 4 9 28:34 28

9. Karlsruher SC 20 6 5 9 31:33 23

10. SV Wehen Wiesbaden 21 7 2 12 25:48 23

11. FC Ingolstadt 21 5 2 14 25:40 17

12. SpVgg Unterhaching 21 4 4 13 18:42 16

13. 1. FC Heidenheim 21 3 4 14 17:38 13

14. SSV Ulm 1846 21 2 1 18 7:65 7

PARTNER DES NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUMS


74

GEMEINSAM STARK!

Partner aus Leidenschaft


Handball & Tischtennis 75

HANDBALL & TISCHTENNIS SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

HANDBALL

2. Bundesliga Frauen

Heimspielort: Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule,Hechtsheimer Str. 31,55131 Mainz

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

27.01.19, 16:00 DJK/MJC Trier - 1. FSV Mainz 05 22:27

02.02.19, 19:00 1. FSV Mainz 05 - TuS Lintfort 36:25

09.02.19, 19:30 TG Nürtingen - 1. FSV Mainz 05 25:31

16.02.19, 19:00 1. FSV Mainz 05 - SG 09 Kirchhof 35:24

23.02.19, 19:00 SGH Rosengarten-Buchholz - 1. FSV Mainz 05 24:24

02.03.19, 17:30 HC Rödertal - 1. FSV Mainz 05 27:32

09.03.19, 16:00 1. FSV Mainz 05 - Nord Harrislee 34:27

16.03.19, 18:00 Gedern/Nidda - 1. FSV Mainz 05 20:38

30.03.19, 19:00 1. FSV Mainz 05 - SG H2Ku Herrenberg 36:25

TISCHTENNIS

2. Bundesliga Herren

Heimspielort: Sporthalle der Berufsbildenden Schulen, Judensand 8+12, 55122 Mainz

Datum, Uhrzeit Begegnung Spiele

19.01.19, 18:00 TTC OE Bad Homburg - 1. FSV Mainz 05 6:2

09.02.19, 18:00 1. FSV Mainz 05 - TV 1879 Hilpoltstein 6:3

10.02.19, 14:00 1. FSV Mainz 05 - TTC Fortuna Passau 6:3

23.02.19, 18:00 1. FSV Mainz 05 - NSU Neckarsulm 6:1

24.02.19, 15:00 TTC GW Bad Hamm - 1. FSV Mainz 05 5:5

10.03.19, 14:00 1. FSV Mainz 05 - BV Bor. Dortmund 6:1

17.03.19, 14:00 TuS Celle - 1. FSV Mainz 05 5:5

30.03.19, 18:00 1. FSV Mainz 05 - 1. FC Saarbrücken-TT II 6:2

14.04.19, 14:00 TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II - 1. FSV Mainz 05 :

06.04.19, 18:15 Waiblingen - 1. FSV Mainz 05 :

13.04.19, 19:00 1. FSV Mainz 05 - Werder Bremen :

27.04.19, 19:30 Füchse Berlin - 1. FSV Mainz 05 :

04.05.19, 19:00 1. FSV Mainz 05 - Kurpfalz Baren Ketsch :

11.05.19, 19:00 1. FSV Mainz 05 - BSV Sachsen Zwickau :

18.05.19, 18:00 TV Beyeröhde - 1. FSV Mainz 05 :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.

1. HL Buchholz 08-Rosengarten 24 20 1 3 716:569 147 41:7

2. Kurpfalz Bären 24 20 0 4 714:581 133 40:8

3. 1. FSV Mainz 05 24 18 2 4 730:594 136 38:10

4. TV Beyeröhde-Wuppertal 24 18 2 4 711:643 68 38:10

5. VfL Waiblingen 24 13 1 10 677:651 26 27:21

6. HC Rödertal 24 11 2 11 620:627 -7 24:24

7. Füchse Berlin 24 11 1 12 616:641 -25 23:25

8. SG 09 Kirchhof 23 10 2 11 669:651 18 22:24

9. SG H2Ku Herrenberg 23 10 2 11 536:549 -13 22:24

10. TSV Nord Harrislee 24 10 0 14 577:620 -43 20:28

Pl. Verein Beg. S U N Spiele Diff. Pkt.

1. 1. FSV Mainz 05 17 11 3 3 84:52 +32 25:9

2. BV Borussia Dortmund 17 10 4 3 88:59 +29 24:10

3. TTC OE Bad Homburg 1987 e.V. 17 10 2 5 84:64 +20 22:12

4. 1. FC Saarbrücken-TT II 17 10 1 6 77:64 +13 21:13

5. TuS Celle 17 8 1 8 70:73 -3 17:17

6. TTC GW Bad Hamm 17 6 3 8 71:71 0 15:19

7. TTC Fortuna Passau 17 5 4 8 67:81 -14 14:20

8. TTC RhönSprudel Fulda-Mab. II 17 4 5 8 71:84 -13 13:21

9. TV 1879 Hilpoltstein 17 5 2 10 68:83 -15 12:22

10. NSU Neckarsulm 17 3 1 13 45:94 -49 7:27

11. TG Nürtingen 24 9 1 14 596:622 -26 19:29

12. TuS Lintfort 24 9 1 14 628:690 -62 19:29

13. BSV Sachsen Zwickau 24 7 3 14 616:672 -56 17:31

14. SV Werder Bremen 24 7 1 16 621:647 -26 15:33

15. HSG Gedern/Nidda 24 4 1 19 563:719 -156 9:39

16. DJK/MJC Trier 24 3 2 19 584:698 -114 8:40


76

© Foto: SOD/ Sammy Minkoff

Die Weltcup-Skispringerin und amtierende

Weltmeisterin im Mixed-Teamspringen

Svenja Würth zusammen mit Werner

Wiedemann (Special Olympics Athlet).

Rote Karte für Ausgrenzung –

Daumen hoch für Inklusion

Special Olympics Deutschland ist die deutsche Organisation

der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen

Komitee (IOC) offiziell anerkannten Sportbewegung für

Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.

Ziel ist es, Menschen mit geistiger Behinderung durch den

Sport mehr Anerkennung, Selbstbewusstsein und Teilhabe

zu ermöglichen. Zu Special Olympics Deutschland gehören

bundesweit ca. 40.000 Athleten, die in 14 Landesverbänden

und in mehr als 1.200 Mitgliedsorganisationen regelmäßig

Sport treiben und an Wettkämpfen teilnehmen.

Interessiert? Dann folgen Sie uns!

www.specialolympics.de

www.facebook.com/specialolympicsdeutschland

www.youtube.com/specialolympicsdeutschland

www.instagram.com/specialolympicsdeutschland

Special Olympics. Gemeinsam stark.

Premium Partner von Special Olympics Deutschland


CSR 77

CORPORATE

SOCIAL

RESPONSI-

BILITY

SCHNITZELJAGD

MAL ANDERS

Text: Max Sprick


78

AM WOCHENENDE STEHT EIN BUNDESWEITER AKTIONSSPIELTAG AN. ALLE VEREINE DER ERSTEN UND ZWEITEN

BUNDESLIGA WIDMEN SICH MIT IHREM KIDSCLUB EINEM MOTTO: „FIT VOR’M TOR“. DER 05ER KIDSCLUB HAT

SICH DAZU EINE BESONDERE AKTION AUSGEDACHT.

FIT VOR‘M TOR

… gilt in diesem

Jahr nur für die

Gastgeber: Aufgrund

der Anstoßzeit am

späten Freitagabend

kann der KidsClub

der Gäste nicht

mit dabei sein bei

der Vitaminjagd in

der OPEL ARENA.

Stärken können sich

die 31 05er nach

getaner Arbeit mit

frisch gepresstem

Apfelsaft.

Weiß man eigentlich, wieso

eine Schnitzeljagd Schnitzeljagd heißt?

Eigentlich ja sowieso ein Paradoxon, dieser

Name. Schließlich lässt sich so ein

handelsübliches Schnitzel, egal ob vom

Schwein oder Kalb, dank seiner Eigenschaft

als cross gebratenes, flach geklopftes Stück

Fleisch ja recht einfach fangen. Aber gut.

Vielleicht rührt der Name auch von der

klassischen Fährtenlegung her, die früher

mit Paniermehl oder Sägespänen stattfand.

Aber genug der Begrifflichkeiten, zurück

in die OPEL ARENA, wo am Freitag,

vor dem Bundesligaspiel der 05er eine

Schnitzeljagd stattfindet, die gar keine

ist. „Wir veranstalten eine Vitaminjagd“,

sagt Julia Lentes, Projektleiterin vom CSR.

Die Mitglieder des 05er KidsClub sollen

so spielerisch ein Bewusstsein entwickeln,

nicht nur für gesunde Ernährung, sondern

auch für Obst und Gemüse aus regionalem

Anbau. „Wir wollen ihnen unter anderem

vermitteln, dass zum Beispiel Erdbeeren

hierzulande noch eine Weile brauchen,

aber ökologisch sinnvoller und auch

leckerer sind als aus Spanien importierte

Erdbeeren.“

Dazu laufen die Kinder neun verschiedene

Stationen in und um die Arena ab.

Im Gästeblock oder auch am Stehblock

bekommen sie dann je ein bis zwei

Gemüse- und Obstsorten zum Probieren.

Die ganze Aktion findet im Rahmen eines

Aktionsspieltages statt, den an diesem

Spieltag alle Erst- und Zweitligisten veranstalten.

„Wir hatten dabei leider etwas

Pech mit der Terminierung“, sagt Lentes.

Wegen des Freitagabends können die

KidsClub-Mitglieder aus Freiburg nicht

anreisen und mitmachen.

So werden 31 Kids der 05er auf die

Vitaminjagd gehen und anschließend mit

den Profis in die Arena einlaufen. Das

Motto des Aktionsspieltages: „Fit vor’m

Tor“. Es passt in das Saisonthema des 05er

KidsClubs, das ja von Gesundheit und

Ernährung handelt. Im Rahmen vorheriger

Aktionen haben die 05er-KidsClub-Mitglieder

schon bei Appel Happel vorbeigeschaut,

die auch den Jugendmaskenumzug

zur Fastnacht mit Äpfeln unterstützten.

Die Kids waren außerdem in der

Domäne Mechthildshausen und bekamen

von Master-Studenten der Uni Mainz


Inhalt CSR 79

Schon beim Jugendmaskenzug war der 05er

KidsClub am Start, verteilte statt Süßigkeiten

vitaminreiches Obst und Gemüse. Als

„Vitamingladiatoren“ sorgten sie dabei

bereits im Februar für Aufsehen.

Wir wollen Ihnen unter anderem vermitteln, dass zum Beispiel Erdbeeren hierzulande noch eine Weile

brauchen, aber ökologisch sinnvoller und auch leckerer sind als aus Spanien importierte Erdbeeren.

Julia Lentes

Ernährungs-Grundlagen vermittelt. „Das

kommt gut an, die Kinder sind interessiert

und gerne dabei“, sagt Lentes.

Damit sie nicht nur geistig, sondern

auch reell etwas mit nach Hause nehmen,

unterstützt die AOK den Aktionsspieltag.

Die Krankenkasse spendiert unter anderem

Brotdosen, in denen die Kinder ihr Obst

und Gemüse mit nach Hause nehmen können.

Gaul’s Catering baut zusätzlich vor

den Blöcken F und G einen extra Stand

auf, an dem jedes 05er-KidsClub-Mitglied

heute gegen Vorlage seines Ausweises eine

gesunde Überraschung erhält. Dazu wird

frisch gepresster Apfelsaft ausgeschenkt (je

0,2 l für 1 Euro).


05ER LOGENPARTNER

SAISON 2018/2019

löhr

gruppe 1892


Social Media 81

#MAINZ05

TWITTER-FOLLOWER

184.177

FACEBOOK-FANS

436.901

INSTAGRAM-FOLLOWER

70.868

YOUTUBE-FOLLOWER

7.994

1. FSV Mainz 05 e. V.

@1FSVMainz05

Neu bei Twitter?

Für Fragen und Anregungen:

twitter@mainz05.de

Mainz, Germany

mainz05.de

Kontakt

Fotos

Vielleicht gefällt Dir auch

KOMMENTAR DER WOCHE

http://www.mainz05.de

http://www.05er.tv

http://www.05er.fm

www.facebook.com/1fsvmainz05

www.facebook.com/1fsvmainz05en

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

www.facebook.com/1fsvmainz05es

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

https://twitter.com/Mainz05en

https://twitter.com/mainz05_jp

https://www.youtube.com/1fsvmainz05

https://soundcloud.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

Martin Wils Ich weiß nicht wie man mit seinem Verein so um geht

In guten wie in schlechten Zeiten

Ich sage das als Bremer und ja wir haben das auch hinter uns

Aber darf ich mal fragen was ihr für Ansprüche habt ? CL?

1. FSV Mainz 05 – SC Freiburg #M05SCF


82

DIE NÄCHSTEN TERMINE

von Claus Höfling

05

• Bundesliga: 05 - SC Freiburg (20.30, OPEL ARENA)

• Regionalliga Südwest: SC Hessen Dreieich - 05 U23 (19:00)

Von diesem Spiel werden wir noch unseren Enkeln

erzählen: Deutschland siegt in den Niederlanden 3:2!

Vom Jahrhundertsieg des Außenseiters beim haushohen

Favoriten sind jetzt Aufzeichnungen der entscheidenden

Schlachtrede des Fußball-Feldmarschalls Joachim von

Freiburg-Ottofleckschneise aufgetaucht:

Jogi: „So Leude. Einzigschde taggdische Anweisung – und

da voddere i högschde Disziplin: Wenn der Koemann mit

jemand des Triggo tauschen will, gebt ihr ihm lieber eine

Rolle Toilettenpapier in die Hand.“

ter Stegen: „Trainer, bekommen wir jetzt endlich die

Aufstellung?“

Jogi: „Ach, Marc-André, gut dass du mi erinnerscht. Hier

– des is ein handgeschdiggtes Sitzkissen noch von meiner

Mutter. Damit hascht bequem auf der Bank bis 2022.“

Trapp: „Oh, toll, so eins will ich auch!“

Jogi: „Und wer bist du jetzt no gleich? Egal, jetzt wollen

wir, i saggemal, uns erinnern an 3 wahre Könige, die uns

lange Zeit erfreut haben, aber an die ich nicht mehr glaube.“

Werner: „Caspar, Melchior und Balthasar?“

Jogi: „Tobi, du bischt raus – der Leon darf dafür auf rechts

spielen!“

Kroos: „Puh, nach dem Aus von Müller, Boateng und

Hummels hab ich sicherheitshalber sofort mein Handy

ausgemacht.“

Jogi: „Bischt halt ein Schlauer, darfscht weitermachen.

Apropos: Leroy, hascht dir gemerkt wascht machen musst,

um im Kader zu bleiben?“

Sané: „Ja, ich weiß, die von ihnen bunt bemalte Jacke

anziehen. Die ist aber echt hässlich.“

Jogi: „Ja wenn du die letscht Jahr schon angezogen

häddescht…“

Sorg: „…dann wäre uns viel Ärger erspart geblieben?“

Jogi: „Nein, dann häddi mir en anderen luschdigen Grund

überlegen müssen ihn auszuladen. Schließlich hadde

i dem Messsud versprochen, ihn auf jeden Fall mitzunehmen,

weil er mi doch sonschd zu seiner Hochzeit nit

eingeladen hädde.“

Süle: „Trainer, nur nochmal nachgefragt: Die Entscheidung,

ob Dreier- oder Viererkette: wie immer?“

Jogi: „Logisch!“

Ginter: „Ok, hier ist der Euro.“

Jogi: „Also, isch klar, gell? Zahl ist Viererkette… Wappen is…“

06

07

08

09

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

• U19-Bundesliga: 05 - 1. FC Heidenheim (11:00)

• U17-Bundesliga: Stuttgarter Kickers - 05 (14:00)

• U15-Regionalliga: Spvgg. Wirges - 05 (14:30)

• Handball: VfL Waiblingen – Meenzer Dynamites (18:15)

• U16-Regionalliga: SG 99 Andernach - 05 (14:00)

• Regionalliga Südwest: 05 U23- FSV Frankfurt (19:00)

• Borussia Dortmund – Mainz 05 (18:30)

• U19-Bundesliga: Karlsruher SC - 05 (13:00)

• U17-Bundesliga: 05- TSG Hoffenheim (13:00 in Nieder-Olm)

• U15-Regionalliga: Ludwigshafener SC - 05 (14:30)

• Handball: Meenzer Dynamites – Werder Bremen (19:00)

• U16-Regionalliga: 05 - SV Gonsenheim (13:00)

• Tischtennis: TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II - 05 (14 Uhr)

• U19, Testspiel: 05 - Madina Miracle Sporting Club (18:00)

• Regionalliga Südwest: SC Freiburg U23 - 05 U23 (14:00)

• Bundesliga: 05 - Fortuna Düsseldorf (15.30, OPEL ARENA)

• U17-Bundesliga: FC Bayern München - 05 (11:00)

• Ab 21.04. Ausstellung Fan.Tastic Females

(Medienaufenthaltsraum OPEL ARENA)

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

Falls nicht anders angegeben finden die Heimspiele der Jugendteams auf dem

Kunstrasen am Bruchweg statt.


OPEL


84

WIEDER MAL

KAPUTTES FENSTER ?

EGAL, UNSER TRAUM LEBT!

www.koemmerling-premiumfenster.de

Weitere Magazine dieses Users