Stadionzeitung_FCA_1819

1fsvmainz05

VOLLE KRAFT VORAUS

NIKO BUNGERT FEIERT

SEIN LIGA-COMEBACK

DIE ABITURIENTEN

VOM BRUCHWEG

FC AUGSBURG

UNSERE NR. 22

FLORIAN

MÜLLER

AUSGABE 02

Bundesliga 2018/19

15.09.2018 · 1,00 €

www.mainz05.de


So gut kann

Bier schmecken.

Offizieller Exklusiv-Partner


Inhalt 3

24

12

24

47

VOLL FOKUSSIERT Florian Müller hat schon

in jungen Jahren Verantwortung für richtungsweisende

Entscheidungen übernommen. Nun steht der

20-jährige U-Nationalspieler im Mainzer Tor und

muss die richtigen Entscheidungen treffen.

UNSER GAST Bis auf Keeper Marvin Hitz hat

kein Leistungsträger den FC Augsburg verlassen,

trotz zahlreicher Offerten. Philipp Max zum

Beispiel, blickt überaus positiv in die Zukunft.

12

18

VOLLE KRAFT VORAUS Nach den ersten

drei Pflichtspielen ist im schönen Mainz am Rhein

alles im Fluss. Nun wollen die 05er weiter Fahrt

aufnehmen. Mit Kapitän Niko Bungert und einem

erfolgreichen Heimspiel gegen den FC Augsburg.

VOLLGAS-COMEBACK Nach mehr als einem

Jahr hat 05-Kapitän Niko Bungert wieder ein

Bundesliga-Spiel für seinen FSV bestritten. Über

seine Rückkehr und sein Wohlbefinden spricht der

Dienstälteste im Interview.

47

IMPRESSUM

Herausgeber 1. FSV Mainz 05, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR) Redaktion

Silke Bannick, Daniel Haas, Felix Grafen, Kieran Brown Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Claus Höfling, Max Sprick, Jörg Schneider, Andreas Böhm, Matthias Schlenger

Fotos Torsten Zimmermann, René Vigneron, Stefan Sämmer, Daniel Haas, Felix Grafen, Hasan Bratic, Tobias Jeschke, Marcel Lorenz, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG

Print + Medien, Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-541340

gedruckt


4


05-Momente 5

GEKOMMEN, GETROFFEN,

GEWONNEN

Anthony Ujah hat lange auf diesen besonderen

Moment gewartet. Auf sein erstes Tor für die 05er nach

seiner Rückkehr nach Mainz. Gegen den VfB Stuttgart

hat Ujah die Warteschleife verlassen. Er ist gekommen,

hat nach toller Vorarbeit von Robin Quaison getroffen

und die Mainzer haben endlich mal wieder ein

Auftaktspiel gewonnen.


6


05-Momente Inhalt 7

EINFACH TRAUMHAFT

15 Jahre ist er her, der erste Bundesliga-

Aufstieg der Mainzer. Mit einer besonders

traumhaften Choreographie erinnern die

05-Fans an das Fußball-Märchen der

Saison 2003/04 - und an das Motto dieser

Saison. Denn unser Traum lebt immer noch.


8

GRACIAS, PABLO!

Ein Publikumsliebling verlässt Rheinhessen, um im

Baskenland eine neue Herausforderung anzugehen.

Nach vier Jahren bei den 05ern hat sich Pablo de

Blasis kurz vor Transferschluss für einen Wechsel

zum spanischen Erstligisten SD Eibar entschieden.

In 115 Pflichtspielen für den FSV hat sich Pablo in

die Herzen der Mainzer gespielt - und hier hat er

auch in Zukunft einen Stammplatz sicher.


05-Momente Inhalt 9


10

DREI SMILEYS

UND EIN PUNKT

Der Premierenschütze und die Emojis auf der Werbebande

strahlen um die Wette. Jean-Philippe Mateta bejubelt

seinen ersten Bundesliga-Treffer. Die Mainzer freuen sich

am Ende im Nürnberger Max-Morlock-Stadion über einen

glücklichen Auswärtspunkt und gehen unbesiegt mit vier

Zählern in die Länderspielpause.


05-Momente Inhalt 11


MIT ALLEN WASSERN

GEWASCHEN

Text: Claus Höfling


VOLLE

KRAFT

VORAUS


14

IM SOMMER OHNE REGEN KONNTE NOCH KEINER DIE 05ER

NASS MACHEN: NACH DEN ERSTEN DREI PFLICHTSPIELEN OHNE

NIEDERLAGE IST AM RHEIN ALLES IM FLUSS. JETZT WOLLEN DIE

MAINZER WEITER FAHRT AUFNEHMEN. MIT DEM RÜCKENWIND

EINES GUTEN SAISONSTARTS UND NEUEN SPIELERN AN BORD

LEGT DIE MANNSCHAFT VON KAPITÄN BUNGERT, STEUERMANN

SCHWARZ UND ADMIRAL SCHRÖDER NACH DER LÄNDERSPIEL-

PAUSE WIEDER AB. ANKER LICHTEN - ZIEL: HEIMSIEG.

RUNDE 2

In anderthalb Monaten

sehen sich die

Mainzer und die

Augsburger wieder.

Dann treffen sie in

der zweiten Runde

des DFB-Pokal-

Wettbewerbs aufeinander.

Dann allerdings

in Augsburg.


Das ist der große Unterschied zu

letztem Jahr: Die Zufriedenheit der Leute,

der Glaube an die Mannschaft. Es herrscht

einfach Ruhe!“ So die Beobachtung von

Cheftrainer Sandro Schwarz, als er nach

dem gelungenen Saisonauftakt gesellig

durch sein Mainz streifte. Der Steuermann

der 05er hatte in der vergangenen Spielzeit

noch stürmische Zeiten in Verein und Tabelle

umschiffen müssen. Jetzt befindet er sich

in ruhigem Fahrwasser. Dass die Mainzer

aktuell nicht gegen, sondern mit dem Strom

schwimmen, spürt auch Sportvorstand

Rouven Schröder. In einem AZ-Interview

spricht er von seinen Erfahrungen aus den

letzten Monaten, was die Wahrnehmung

des FSV betrifft: „Wir sind nicht mehr die

kleinen Mainzer, sondern haben als Verein

eine gute Reputation.“ Ein Blick auf das,

was sich da die ersten Bundesligapunkte

erkämpft und vor allem erspielt hat und das,

was da noch an Besatzung zur Verfügung

steht, lässt ihn beruhigt die Segel für den

Rest der Saison setzen: „Wir haben einen

jungen und konkurrenzfähigen Kader, der

an vielen Stellen in der Lage ist, den nächsten

Schritt zu machen.“

Power, Punkte, Potenzial. Das alles

kommt jedoch nicht als Zufall daher: Die

Vorbereitung – das bestätigen die Spieler

– war durch harte Arbeit gekennzeichnet.

„Widerstände überwinden“ war das

Leitmotiv, oft auch das „Leid“-Motiv. Doch

auch die Profis selbst haben eigenverantwortlich

aus einem Dampfer ein wendiges

Schnellboot gemacht. Beispiel Niko

Bungert: „Ich hatte den Plan, mit Tag

eins des Urlaubs Gas zu geben und mir

eine andere Basis zu legen, in Absprache

mit dem medizinischen Team und dem

Trainerteam. Diese zwei, drei Monate am

Stück haben mir wahnsinnig gutgetan.“

Seine Belohnung: Zuletzt, beim 1:1 gegen

den 1. FC Nürnberg, trug er wieder die

Kapitänsbinde. „Niko hat es sehr ordentlich


Volle Kraft voraus 15

Hellblaue Freude über

einen Aus wärtspunkt

in Franken.

Das ist der große Unterschied zu letztem Jahr: Die Zufriedenheit der Leute,

der Glaube an die Mannschaft. Es herrscht einfach Ruhe!

Sandro Schwarz

gemacht“, gab es noch ein Sonderlob von

Schwarz.

Beim Test gegen den TuS Koblenz durfte

der 31-jährige sich zwar wieder schonen –

wegen leichten Muskelproblemen –, doch

seine Leidenszeit scheint vorbei. Beim 2:0

gegen den Oberligisten gab es aber dafür

neue Gesichter zu sehen: Zum einen der am

Ende der Transferperiode verpflichtete Issah

Abass, ein 19-jähriger Ghanaer vom slowenischen

Meister NK Olimpija Ljubljana

mit Erfahrung in Qualifikationsspielen


16

Der Spielerflüsterer: 05-Coach

Sandro Schwarz gratuliert

Stürmer Jean-Philippe Mateta

zum ersten Bundesliga-Tor.

24,1

Thomas Müller vor sich zu haben. Denn wie

der Münchner Freigeist hätte Issah Abass

„etwas Spezielles, etwas Individuelles.

Etwas, was die Grundordnung nicht herfür

die Europa- und Champions League.

Wer die Beschreibung von Trainer Sandro

Schwarz für den Offensivspieler Abass

hört, könnte glauben den ghanaischen

Im Heimspiel gegen

den VfB Stuttgart

schickte

Coach Sandro

Schwarz die jüngste

Mannschaft der

Mainzer Bundesliga-

Geschichte in die

OPEL ARENA. Mit

einem Durchschnittsalter

von 24 Jahren

und 34 Tagen.

Schweden-Slalom:

Robin Quaison bahnt

sich seinen Weg.


Volle Kraft Inhalt voraus 17

gibt. Wir erhoffen uns, dass er im Spiel

individuell ausbricht.“ Und nach seinen

beiden Trainingseinheiten und den ersten

Spielminuten im Testspiel schiebt Schwarz

noch nach: „Der hat wirklich sehr viel

Potenzial, braucht aber noch Zeit und

taktische Hinweise in der Arbeit gegen

den Ball.“ Abbas selbst scheint das ganz

ähnlich zu sehen: „Ich bin jung, schnell und

trickreich. Ich will immer den Ball haben,

um zu gewinnen.“

Schon zum zweiten Mal im 05-Trikot

im Einsatz: Der von Feyenoord Rotterdam

geholte Niederländer Jean-Paul Boëtius

(24), der in Koblenz das 2:0 von Anthony

Ujah per Flanke vorbereitete. Der

Linksaußen hat sogar schon ein Länderspiel

für Oranje absolviert und füllt die durch

den Weggang von Pablo de Blasis nach

Spanien entstandene Lücke.

Lücken zeigten in den Tagen vor

dem Spiel gegen Augsburg auch die

Trainingseinheiten. Immerhin neun Spieler

waren für ihre Nationalmannschaften abgestellt.

Und für die Rekonvaleszenten kam die

Länderspielpause nicht unrecht – schließlich

arbeiteten so die Feldspieler Alexander

Hack, Danny Latza, Emil Berggreen, Jean-

Philippe Gbamin, Levin Öztunali und Gerrit

Holtmann an ihren Comebacks.

So viele verletzte Matrosen und doch

gilt für das Schiff Mainz 05: volle Fahrt

voraus. Damit es ein Traumschiff bleibt, auf

einer Kreuzfahrt ins Glück, gilt es für die

Rheinhessen, jetzt weiter zu arbeiten – und

das machten die 05er zuletzt in Nürnberg

sogar mit einer besonderen Fahrt. Denn

mit Stefan Bell und Niko Bungert hatten sie

sogar gleich zwei Kapitäne an Bord.

Wir haben einen jungen und konkurrenzfähigen

Kader, der an vielen Stellen in der Lage ist,

den nächsten Schritt zu machen.

Rouven Schröder

111 Pässe in 139

Spielminuten: Pierre

Kunde am Ball.


NIKO BUNGERT

KLEINER,

ABER SEHR

WICHTIGER

SCHRITT

Interview: Kieran Brown


VOLLGAS-

COME-

BACK


20

ENDLICH, SO WILL MAN SAGEN: GUT 15 MONATE NACH BUNDESLIGA-EINSATZ

159 AM 34. SPIELTAG DER SAISON 2016/2017 SORGTE DIE EINWECHSLUNG

VON 05-KAPITÄN NIKO BUNGERT BEIM 1:1 IN NÜRNBERG, DEM 2. SPIELTAG DES

SPIELJAHRES 2018/2019, ZULETZT FÜR EIN KLEINES JUBILÄUM BEIM 31-JÄHRIGEN

INNENVERTEIDIGER. 160 EINSÄTZE (10 TORE) IM OBERHAUS, ALLESAMT ABSOL-

VIERT IM TRIKOT DES FSV, STEHEN NUN ZU BUCHE. VIELE KLEINE RÜCKSCHLÄGE

HATTE BUNGERT IM ABGELAUFENEN JAHR WEGSTECKEN MÜSSEN, DIE IMMER

WIEDER ZU ZWANGSPAUSEN FÜHRTEN. EIN JAHR ZUM VERGESSEN, DAS ER

NUN SEINERSEITS VERGESSEN MACHEN MÖCHTE. IM GESPRÄCH MIT DEM

„NULLFÜNFER“ SPRICHT ER U.A. ÜBER SEINE RÜCKKEHR AUF DEN PLATZ, SEINE

GANZ PERSÖNLICHE SOMMERVORBEREITUNG, DEN SAISONSTART UND NATÜR-

LICH ÜBER DAS DUELL MIT DEM FC AUGSBURG AM NACHMITTAG.

se gar nicht so verkehrt

nach der langen Zeit. Als

Fußballer möchtest du aber

160

Niko Bungert absolvierte

beim 1:1 in Nürnberg

sein 160. Bundesliga-

Spiel für die Mainzer. Er

ist mit Elkin Soto gleichgezogen.

Nur Nikolce

Noveski war in Liga eins

häufiger für den FSV am

Ball (255 Einsätze).

Wie hast du die

45 Minuten in Nürnberg

verkraftet und es erlebt,

nach langer Zeit wieder

in der Bundesliga auf dem

Platz zu stehen?

Zunächst einmal habe ich

mich riesig gefreut und

gut gefühlt, sowohl im

Spiel als auch danach.

Natürlich war ich im

Anschluss etwas müde,

was nach einer gefühlt sehr

langen Halbzeit inklusive

Abwehrschlacht aber in

Ordnung ist. Ich hätte mir

generell einen etwas ruhigeren

Einstieg gewünscht,

so gab es aber nicht viel

nachzudenken, weil man

gleich eine Situation nach

der anderen zu überstehen

hatte. Das war für mich

persönlich möglicherwei-

zunächst einmal einfach

auf dem Platz stehen und

zeigen, dass du da bist,

wenn die Mannschaft dich

braucht. Es war ein erster

kleiner, aber auch sehr

wichtiger Schritt, weswegen

ich die nächsten Wochen

nun jedoch nicht weniger

entspannt angehen werde.

Welche Rückschlüsse hast

du persönlich aus der letzten

Saison gezogen?

Für mich war es

sehr wichtig, nach dem

Saisonende gleich die

Sommerpause ins Visier

zu nehmen und als

Chance zu sehen, mir

vielleicht einen kleinen

Vorsprung zu erarbeiten.

Ich habe mit dem ersten

Urlaubstag damit begonnen,

Grundlagen zu schaffen,

um die Vorbereitung

voll durchziehen zu kön-

nen. Als Leistungssportler

ist man häufig vom Ehrgeiz

getrieben und will immer

dabei sein. Ich habe lernen

müssen, mich hier und da

zurückzunehmen, um am

Ende genau davon zu profitieren.

Die Vorbereitung

hat mir im Gesamtpaket

unheimlich gutgetan und

mich Stand jetzt auf einen

Level gebracht, den ich so

in der vergangenen Saison

wohl kein einziges Mal

hatte.

Kommen eigentlich in

einem Jahr wie dem letz-


Vollgas-Comeback 21

Passt wie angegossen: Niko Bungert

trägt nach etwas mehr als 15 Monaten

wieder in einem Bundesliga-Spiel die

05-Kapitänsbinde.

Dass die Gefühlswelt

nach jedem kleinen

Rückschlag extrem niedergeschlagen

ist, sollte völten

gelegentlich Zweifel

auf, nochmal auf höchstem

Niveau zurückkehren zu

können?

lig normal sein. Ich habe

immer wieder mit kleinen

Verletzungen, mit muskulären

Geschichten zu tun

gehabt. Man muss aber

immer weiterarbeiten, um

schnellstmöglich wieder

bei der Mannschaft sein

zu können. Gerade als

Kapitän möchte ich meine

Rolle ausfüllen und darf den

Kopf erst Recht nie in den

Sand stecken. Letztendlich

ist so eine Erfahrung

auch in meinem Alter ein

Lernprozess. Dazu gehört

dann auch, in Absprache

mit dem Trainerteam mal

dosierter zu arbeiten, um

die Muskulatur zu entlasten.

In meinen Augen

sollte man aber grundsätzlich

versuchen, sich

von Zweifeln stets frei zu

machen. In Nürnberg mit

der Binde am Arm auf dem

Platz zu stehen, war eine

erste kleine Belohnung.

Wie bewertest du den Start

des Teams nach nun drei

absolvierten Pflichtspielen?

Mit dem souveränen

Weiterkommen im DFB-

Pokal und vier Punkten aus

zwei Liga-Partien können


22

Youngster im Tor,

Routinier davor:

Keepern Florian Müller

weiß, was er an seinem

Kapitän hat.

10

Im Juli 2008 wechselte

der gebürtige Bo chumer

Niko Bungert, damals

21, von den Offenbacher

Kickers an den Bruchweg.

In den zehn Jahren

hat er einen Aufstieg

und drei Europapokal-

Teilnahmen erlebt.

wir zufrieden sein. In der

gesamten Vorbereitung

haben wir uns Stück für

Stück reifer präsentiert,

was wir in den ersten

Pflichtspielen bestätigen

konnten. In Aue haben wir

den Platzverweis weggesteckt

und gegen Stuttgart

Geduld bewiesen, ohne

hinten aufzumachen. Die

Entwicklung, die wir als

Mannschaft machen, ist

absolut positiv. Natürlich

In meinen Augen sollte man grundsätzlich versuchen,

sich von Zweifeln stets frei zu machen.

haben wir vor dem

Nürnberg-Spiel dann auch

ein Stück weit die optimale

Ausbeute ins Visier genommen.

Die war nach dem

Verlauf der ersten Halbzeit

drin, nach den 90 Minuten

dort ist die Punktausbeute

absolut in Ordnung. Wir

dürfen auch nicht überkritisch

sein, müssen analysieren,

sehen aber auch die

Dinge, die uns ein gutes

Gefühl geben.

Niko Bungert

Heute Nachmittag wartet

Augsburg. Worauf dürfen

sich die Fans einstellen?

Augsburg hat eine

unheimlich gefestigte

Mannschaft, die im Kern

seit Jahren zusammen

auf dem Fled steht. Sie

haben gute und schlechte

Jahre gemeinsam überstanden.

Daraus hat sich

eine gewisse Gelassenheit

entwickelt, weil ihre

Philosophie absolut zum

Verein passt. Es wird keine

wirklich leichte Aufgabe,

aber natürlich wollen wir

in unserer OPEL ARENA

die Punkte zuhause

behalten und das auch

von Beginn an zeigen.

Wir möchten die Chance

nutzen, aus einem guten

einen sehr guten Start zu

machen.


Vollgas-Comeback 23

Endlich wieder mittendrin:

Niko Bungert

gewinnt in Nürnberg

100 Prozent seiner

Zweikämpfe.


VOLL

FOKUS-

SIERT

GANZ ENTSPANNT

IM HIER UND JETZT

FLO MÜLLER

Text: Kieran Brown


26

Ein Saarländer in

Rheinhessen: Flo Müller

fühlt sich in Mainz

pudelwohl.


Voll fokusiert 27

FLORIAN MÜLLER KONNTE SICH SCHON IMMER AUF SEIN BAUCHGEFÜHL

VERLASSEN. SCHON IN JUNGEN JAHREN TRAF DER TORHÜTER DIE RICHTIGEN

ENTSCHEIDUNGEN, DIE IHN DORTHIN BRACHTEN, WO ER HEUTE EINEN

FESTEN PLATZ HAT: ZWISCHEN DEN PFOSTEN DES MAINZER TORES.

03.03.

Am 3. März 2018

absolviert Florian

Müller ein spektakuläres

Premieren-Spiel

in der Bundesliga.

Er hält beim 0:0

in Hamburg einen

Elfmeter und auch

sonst alles, was

auf seinen Kasten

zufliegt.

Eine erste wegweisende

Entscheidung traf

Florian Müller

im Alter von zehn

Jahren. Denn nach der Grundschule

steht bekanntlich die Entscheidung an,

in welcher weiterführenden Bildungsstätte

es weitergehen soll. Müller entschied

sich gegen den bequemen Weg, ein

Gymnasium in Heimatnähe zu besuchen,

und wechselte zur fünften Klasse auf eine

Eliteschule des Sports in Saarbrücken,

mehr als 30 Kilometer entfernt vom

Elternhaus im saarländischen Lebach. Mit

der Folge, dass er für Hin- und Rückfahrt

schon in sehr jungen Jahren knapp drei

Stunden täglich in Kauf nahm, um parallel

zur schulischen Ausbildung sportlich auf

höchstem Niveau gefördert zu werden.

„Ich wollte damals unbedingt dorthin,

auch wenn meine Eltern anfangs nicht

begeistert waren. Es bedeutete immerhin,

dass ich sehr viel unterwegs sein würde“,

sagt der heutige Junioren-Nationaltorwart

rückblickend. Unterstützt hätten sie ihn

letztendlich dennoch immer. „Bereut habe

ich den Schritt von damals nie“, sagt

der 20-Jährige, der mittlerweile sieben

Bundesliga- sowie 20 Drittliga-Einsätze

im 05-Trikot bestritten hat.

Es ist eine Anekdote, die unterstreicht,

mit welcher erstaunlichen Willensstärke

und welchem Selbstbewusstsein der

Torhüter schon damals ausgestattet

war und von der er bis heute profitiert.

Gleichaltrigen ein Stück voraus war er

sozusagen schon immer. Auch als er als

etatmäßiger U16-Spieler in die U17 des

1. FC Saarbrücken hochgezogen wurde

und so erstmals ins Blickfeld des 1.

FSV Mainz 05 rückte. „Kurz vor einem

Ländervergleich in Duisburg habe ich

mir bei einem Regionalturnier den Arm

gebrochen. Mainz 05 hat damals einen

U17-Torwart gesucht und mich beobachtet.

Volker Kersting kannte meinen Berater

und hat den Kontakt mit ihm trotz meiner

Verletzung immer gehalten. Andere

Interessenten haben das Interesse verloren,

so dass die Entscheidung pro Mainz 05

mir nach meinem Comeback umso leichter

fiel“, erklärt Müller, der schließlich als

15-Jähriger an den Bruchweg kam und,

so wie bis zum heutigen Tag viele Spieler

aus dem Nachwuchsleistungszentrum der

05er, im Mainzer Kolpinghaus ein neues

Zuhause fand.

In Mainz absolvierte Müller

sein Fachabitur, kristallisierte sich

aber zugleich auch schnell zu einem


28

DFB

Durch die vergangene Saison ist mein Anspruch an

mich selbst aber natürlich ein anderer. Ich bin froh,

dass ich spielen darf und muss mich nun zeigen

und das Vertrauen des Trainerteams und der Mannschaft

in mich rechtfertigen.

Für die Auswahlteams

des Deutschen

Fußball-Bundes

bestritt Florian Müller

vier U20- und fünf

U19-Länderspiele.

Aktuell gehört er

dem Aufgebot der

U21 an.

Flo Müller

Kandidaten mit Bundesliga-Potenzial heraus.

Als eines der größten Talente aus

der Torwartschmiede des FSV wird er seit

Jahren gehandelt und hat sich vor der

Saison 2018/2019 im Dreikampf gegen

zwei Konkurrenten aus der Torwartschule

der Mainzer durchsetzen können. Mit

Jannik Huth und Robin Zentner stehen

schließlich zwei Kollegen im Kader,

die Müller seit Jahren kennt, und die,

nicht zuletzt dank des Trainings mit

Torwarttrainer Stephan Kuhnert, allesamt

bereits Erfahrungen in der Bundesliga

haben sammeln dürfen. "Natürlich ist

es ein Stück weit eine ungewöhnliche

Situation, weil wir uns alle sehr gut kennen

und schon lange mit Kuhni zusammenarbeiten.

Das Training macht einfach

Spaß, weil wir uns bei aller Konkurrenz

gut verstehen und gemeinsam lachen

können. Zudem setzt Kuhni immer neue

Impulse und hat ein Händchen dafür,

dir den Übergang vom Junioren- in den

Seniorenbereich zu erleichtern“, schildert

die Nummer 22 des FSV die tägliche

Trainingsarbeit mit dem Trainer sowie

den beiden Kollegen, die sich ebenfalls

Hoffnungen auf die Pole Position zwischen

den Pfosten gemacht hatten. Er

sei die Sache im Sommer dennoch entspannt

angegangen, sagt Müller: „Über

die anstehende Entscheidung habe ich

mir im Vorfeld nicht allzu viele Gedanken

gemacht, sondern einfach Gas gegeben.

Das ist vielleicht auch eine meiner

Stärken, Dinge nicht allzu nah an mich

heran zu lassen. Durch die vergangene

Saison ist mein Anspruch an mich

selbst aber natürlich ein anderer. Ich

bin froh, dass ich spielen darf und muss

mich nun zeigen und das Vertrauen des

Trainerteams und der Mannschaft in mich

rechtfertigen.“

Bislang ist es Müller in seiner noch

jungen Bundesliga-Karriere ohne Zweifel

gelungen, eben diesen eigenen Ansprüchen

gerecht zu werden. Insbesondere sein

Debüt wird wohl auf ewig in bester

Erinnerung bleiben. Im März in Hamburg

mitten im Abstiegskampf ins kalte Wasser

geworfen, zeigte der Schlussmann eine

tadellose Leistung, rettete den 05ern

ein schmeichelhaftes 0:0 beim direkten

Konkurrenten quasi im Alleingang und

bestätigte die in ihn gesetzten Hoffnungen

und Erwartungen nicht nur wegen des

gehaltenen Elfmeters von Filip Kostic. Wie

selbstverständlich trat der später vom

„Kicker“ zum Spieler des Tages gekürte

Debütant danach souverän und bescheiden

vor die Mikrofone, als sei es nicht sein

erster, sondern vielmehr der 100. Einsatz

gewesen. Zwar musste er im Anschluss

noch einmal Platz machen zwischen den

Pfosten und Routinier René Adler weichen.

Als es aber dann so richtig ernst wurde im

Mainzer Endspurt um den Klassenerhalt

und Adler verletzt passen musste, war

Müller wieder da und mittendrin, als

der FSV in Dortmund erstmals in der


Voll fokusiert 29

Tolle Aussichten: Mit

den 05ern hat sich der

junge Keeper in den

nächsten Jahren einiges

vorgenommen.


30

Ich finde es abseits der Spiele und der Trainingseinheiten

wichtig, den Kontakt zu Freunden und

Bekannten zu halten, die nicht in diesem Geschäft

unterwegs sind. Es tut gut, immer wieder den

Austausch mit Menschen zu haben und zu suchen,

die ein ‚normales‘ Leben führen.

Flo Müller


Voll fokusiert Inhalt 31


32


Voll fokusiert 33

Vereinsgeschichte gewann und dank des

2:1-Erfolgs den Klassenerhalt vor 80.000

Zuschauern feiern durfte. Zwei Highlights

in der Karriere Müllers, die er nicht missen

möchte, aber gleichzeitig nicht überbewertet,

sondern in erster Linie dankbar ist für

die Erfahrungen, die er nun machen darf.

„Ich finde es abseits der Spiele und der

Trainingseinheiten wichtig, den Kontakt

zu Freunden und Bekannten zu halten, die

nicht in diesem Geschäft unterwegs sind.

Es tut gut, immer wieder den Austausch

mit Menschen zu haben und zu suchen, die

ein ‚normales‘ Leben führen. Häufig führt

dir das dann noch viel mehr vor Augen,

wie sehr du deinen Job als Profi schätzen

darfst“, so Müller, der seine Freizeit ansonsten

mit Freundin Elena und Hund Levi,

den beide aus einer Tötungsstation in Gran

Canaria retteten, teilt.

Nun geht es für einen der jüngsten

Bundesliga-Torhüter der vergangenen

Saison darum, „fit zu bleiben und mich

auf hohem Niveau zu stabilisieren“. Über

andere Fern- oder Nahziele möchte er

nicht weiter reden, sondern vielmehr im

„Hier und Jetzt das Maximum rausholen“

und so seinen Teil dazu beitragen, dass

die 05er das übergeordnete Saisonziel,

nämlich möglichst schnell 40 Punkte

einzufahren, erreichen. Er ist bereit,

„Verantwortung zu übernehmen“ - so wie

einst als Zehnjähriger für sich selbst mit

der Entscheidung, die früh die Weichen

für die heutige Karriere stellte.

Die ersten sieben Auftritte im Oberhaus

haben den Eindruck vermittelt, dass

Müller bereit ist, den Job zwischen den

Pfosten dauerhaft zuverlässig auszuüben.

Es ist vielleicht auch eine meiner

Stärken, Dinge nicht allzu nah an mich

heran zu lassen.

Genauso wie der Saisonstart der 05er

darauf hoffen lässt, dass das Team eine

stabilere und vor allem von konstanteren

Auftritten geprägte Runde spielen könnte

als in der abgelaufenen Saison. „Den Start

hätte vorher wohl jeder unterschrieben,

und auch angesichts der Spielverläufe

haben wir unter dem Strich das Maximum

herausgeholt. Ich denke, dass wir aus

der vergangenen Saison viele wichtige

Erkenntnisse gewonnen haben. Man sieht

das auf dem Platz und vier Punkte aus

zwei Spielen sind schonmal vier mehr als

in der letzten Saison“, sagt der Torhüter

grinsend. Vier Punkte, die noch mehr

wert wären, wenn die Mainzer mit Müller

im Tor am Nachmittag auch das zweite

Heimspiel der Saison gegen den FC

Augsburg gewinnen würden. Spätestens

dann hätte sich auch die schweren Herzens

getroffene Entscheidung, aufgrund anhaltender

Sprunggelenksprobleme in der

Länderspielpause auf die Reise zur U21

und gleichzeitig sein Debüt in der ältesten

Juniorennationalmannschaft zu verzichten,

um in Mainz zu regenerieren,

als richtig erwiesen. Mit konsequenten

Entscheidungen hat Müller bekanntlich

gute Erfahrungen machen dürfen.

Der eigenen Intuition, respektive dem

Bauchgefühl vertrauen zu können, dürfte

für die Karriere eines Torwarts in jedem

Fall keine schlechte Voraussetzung sein.

Flo Müller

2013

Mit 15 Jahren

wechselte der

Saarländer Florian

Müller im Sommer

2013 vom 1. FC

Saarbrücken zum

Mainzer Bruchweg.

Er spielte 33 Mal in

der U19-Bundesliga,

24 Mal in der U17-

Bundesliga und vor

seinem Sprung in die

Bundesliga 20 Mal

in der Dritten Liga

sowie acht Mal in

der Regionalliga.


34

Du steigst in eine Zeitmaschine.

Wohin reist du?

Weit in die Zukunft, um die 100 oder 200 Jahre,

um zu sehen, wie sich das Leben verändert hat,

welche Fortschritte es gibt.

Zurück in der Gegenwart. Wir schenken dir eine

Reise. Welches Verkehrsmittel wählst du und

warum?

Grundsätzlich das Auto, weil ich einfach gerne

damit unterwegs bin.

Wohin geht die Reise?

Nach New York, dann aber natürlich doch lieber

mit dem Flugzeug. Ich war im Sommer dort, es hat

mich absolut beeindruckt. Generell bin ich eher der

Typ, der sich im Urlaub erholt und auch mal eine

Woche am Strand liegen und abschalten kann.

In welchem Film würdest du gerne mitspielen und

in welcher Rolle?

Vin Diesel in The Fast and the Furious.

Was treibt dich an?

Egal was ich mache, ich möchte immer maximalen

Erfolg haben.

Wem würdest du (und warum) eine Auszeichnung

verleihen?

Da gibt es viele Menschen, die ein Stück weit unter

dem Radar laufen. Menschen, die weniger Glück

haben, hart arbeiten und sich so ein glückliches

Leben ermöglichen. Das hat viel Respekt verdient.

Mit wem könntest du problemlos einen ganzen

Abend durch plaudern - und über was?

Mit meinem besten Kumpel Jens Meyer, der noch

bei meinem Heimatverein FV Lebach spielt oder

auch Marius Schley, der heute bei Schalke II spielt.

Wir haben in Saarbrücken zusammen gespielt.

Was gefällt dir an dir besonders?

Ich denke, es ist ein Vorteil, dass ich eine ruhige

Art habe und mir nicht zu viele Gedanken mache,

nicht alles an mich ran zu lassen.

In welcher Musikgruppe wärst du am besten aufgehoben?

Linkin Park

Und was gar nicht?

Privat bin ich häufig sehr zurückhaltend. Da könnte

ich öfter mehr Initiative zeigen (lacht)

Deine Lieblingsfigur in der Geschichte?

Roger Federer, er ist für mich im Sport eine absolute

Legende, auch als Persönlichkeit.

Dein erster Gedanke morgens beim Blick in den

Spiegel?

Geile Frise, und ab unter die Dusche.

Auf welche (nicht zwingend sportliche) Leistung

bist du besonders stolz?

Auf die Entscheidung, zur fünften Klasse auf das

Gymnasium in Saarbrücken zu wechseln. Das war

eine Eliteschule des Sports, und ich wollte unbedingt

dorthin, auch wenn meine Eltern anfangs

nicht begeistert waren von der Entscheidung, weil

ich sehr viel unterwegs war. Dennoch haben sie

mich letztendlich immer unterstützt.

Was gehört bei dir zum Frühstück?

Ein perfektes Frühstück besteht für mich aus

Brötchen, Avocado und Spiegelei.

Und was zum Speiseplan deiner Lieb lings gerichte?

Nudeln gehen immer.

Als Kind wolltest du sein wie...

… ein Profi-Fußballer.


Voll fokusiert 35


36

TOP-WERTE

TORJÄGER

VORBEREITER

SCORER

FAKTEN

Jean-Ph. Mateta 1

Anthony Ujah 1

M. Gregoritsch 1

André Hahn 1

M. Hinteregger 1

9 05-SIEGE

2 REMIS

3 NIEDER-

LAGEN

MAINZ 05

6 REMIS

05-HEIMBILANZ

(GEGEN DEN FCA)

Aaron Martin 1

Robin Quaison 1

Philipp Max 1

Marco Richter 1

Jonathan Schmid 1

6 SIEGE

Gelb: Holtmann, Kunde, Niakhaté (je 1). Gelb-Rot: keine. Rot: keine.

FC AUGSBURG

Gelb: Max (1). Gelb-Rot: keine. Rot: keine.

DUELLE

1x4

BÖSE BUBEN

4x3

5x2

Jean-Ph. Mateta 1

Aaron Martin 1

Robin Quaison 1

M. Gregoritsch 1

André Hahn 1

8 FCA-SIEGE

05-TORE

(GEGEN DEN FCA)

4x0

9x1

• Mit jeweils 4 Punkten aus 2 Spielen

darf der Start der Mainzer

ebenso wie der der Augsburger

als gelungen betrachtet werden.

Aufgrund eines mehr erzielten

Tores steht der FCA in der aktuellen

Tabelle vor den Nullfünfern.

• Nach dem 1:0 über Stuttgart

zum Saisonauftakt wäre dasselbe

Ergebnis auch gegen Augsburg

höchst willkommen.

• Fast 15 Monate hatte Niko Bungert

auf sein Bundesliga-Comeback

warten müssen, das er am

2. Spieltag in Nürnberg feierte.

Zuvor hatte er letztmalig im Mai

2017 gespielt.

• Mit Jean-Paul Boëtius und Philipp

Mwene feierten zwei Neuzugange

in Nürnberg ihr Bundesliga-Debüt.

• Einen Auswärtssieg hat Augsburg

bereits eingefahren, zum Auftakt

gelang ein 2:1 in Düsseldorf.

• Mit Felix Götze und Rani Khedira

stehen im Augsburger Kader die

jüngeren Brüder der Weltmeister

von 2014, Mario Götze und

Sami Khedira.

• Dauer(b)renner: Seit dem

Aufstieg der Augsburger in die

Bundesliga hat Kapitän Daniel

Baier 220 von 240 möglichen

Spielen bestritten und hat den

Titel des Augsburger Bundesliga-Rekordspielers

damit noch für

Jahre sicher.

• Willkommen zurück: Augsburgs

Ja-Cheol Koo, der auch bei

Deutschlands WM-Aus gegen

Südkorea vor wenigen Wochen

spielte, kommt auf 39 Bundesliga-Spiele

für Mainz zwischen

2013 und 2015.


Warm Up 37

SPIELPLAN

DIE LETZTEN FÜNF

Test: AC Florenz (H)

4:5 n.E. Test: Newcastle United (A) 1:0

Test: Celta Vigo (A) 2:1 Test: Atletic Bilbao (H) 0:1

Pokal: Erzgebirge Aue (A) 3:1 Pokal: TSV Steinbach (A) 2:1

VfB Stuttgart (H) 1:0 Fortuna Düsseldorf (A) 2:1

1. FC Nürnberg (A) 1:1 Borussia M’glabach (H) 1:1

DIE NÄCHSTEN FÜNF

ALTERSDURCHSCHNITT

BUNDESLIGA-

ERFAHRUNG

24,47

25,56

1504 Spiele

2099 Spiele

FC Augsburg (H) Sa., 15.9.

Bayer Leverkusen (A) So., 23.9.

VfL Wolfsburg (H) Mi., 26.9.

FC Schalke 04 (A) Sa., 29.9.

Hertha BC Berlin (H) Sa., 06.10.

FSV Mainz 05 (A) Sa., 15.9.

Werder Bremen (H) Sa., 22.9.

Bayern München (A) Di., 25.9.

SC Freiburg (H) So., 30.9.

Bor.Dortmund (A) Sa., 06.10.

DER GRÖSSTE

Emil Berggreen 1,94 M

Fabian Giefer 1,96 M

DER KLEINSTE

Philipp Mwene 1,72 M

Daniel Baier 1,76 M

MEISTE

BUNDESLIGAEINSÄTZE

LETZTES MAL

René Adler (DEU) 269

Daniel Baier (DEU) 248

Es war eine Art Wendepunkt, das Spiel am 22. April 2018. Denn mehr als das damalige

Ergebnis – die Mainzer verloren am 31. Spieltag der Vorsaison mit 0:2 in Augsburg nach

Gegentoren von Michael Gregoritsch und Alfred Finnbogason – blieb in Erinnerung, dass

man mit den darauffolgenden Siegen über Leipzig und in Dortmund den Klassenverbleib

perfekt gemacht hat. Nicht, dass die Niederlage in Augsburg nötig war, aber es gelang

offensichtlich, die richtigen Schlüsse zu ziehen.

MEISTE

LÄNDERSPIELE

Alexandru Maxim (ROU) 30

Ja-Cheol Koo (KOR) 72

Gute Besserung an:

René Adler, Danny Latza,

Alexander Hack, Emil Berggreen

und Jean-Philippe Gbamin


38

KADER 1. FSV MAINZ 05

1

22

27 27 27

TORWART

TORWART

TORWART

TORWART

TORWART

René Adler

Florian Müller

Robin Zentner Jannik Huth Finn Dahmen

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

15.01.1985

2017

0/0/0

0/0/0

D

13.11.1997

2013

2/0/0

0/0/0

D

28.10.1994

2017

0/0/0

0/0/0

D

15.04.1994

2018

0/0/0

0/0/0

D

27.03.1998

2008

0/0/0

0/0/0

2

3

16

18

19

ABWEHR

ABWEHR

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Giulio Donati

I

05.02.1990

2016

0/0/0

0/0/0

Stefan Bell

D

24.08.1991

2012

2/0/0

0/0/0

24 26 31

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

Daniel Brosinski

D

17.07.1988

2014

2/0/0

0/0/0

ABWEHR

ABWEHR

Moussa

Niakhaté

F

08.03.1996

2018

2/0/0

1/0/0

23

42

ABWEHR

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Phillipp Mwene

A

29.01.1994

2018

1/0/0

0/0/0

Gaëtan

Bussmann

F

02.02.1991

2018

0/0/0

0/0/0

Niko Bungert

D

24.10.1986

2008

1/0/0

0/0/0

Ahmet Gürleyen

D

26.04.1999

2016

0/0/0

0/0/0

Alexander Hack

D

08.09.1993

2014

0/0/0

0/0/0

TRAINER

CO-TRAINER

CO-TRAINER

TORWARTTRAINER

ABWEHR

Aarón Martín

E

22.04.1997

2018

2/0/1

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Sandro Schwarz

D

17.10.1978

2013

Jan-Moritz Lichte

D

12.01.1980

2017

Michael

Falkenmayer

D

26.11.1982

2013

Stephan Kuhnert

D

07.09.1960

1987


Unser Kader 39

5

6

8 10 14

25

Jean-Paul

Boëtius

NL

22.03.1994

2018

1/0/0

0/0/0

D

07.12.1989

2015

0/0/0

0/0/0

34

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Danny Latza

D

15.03.1996

2016

0/0/0

0/0/0

CMR

26.07.1995

2018

2/0/0

1/0/0

35

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Levin Öztunali

Alexandru

Maxim

R

08.07.1990

2017

1/0/0

0/0/0

Kunde Malong

Jean-Philippe

Gbamin

F

25.09.1995

2016

1/0/0

0/0/0

38

7

9

11

MITTELFELD

Ridle Baku

D

08.04.1998

2008

2/0/0

0/0/0

Leandro

Barreiro

LUX

03.01.2000

2016

0/0/0

0/0/0

Gerrit Holtmann

D

25.03.1995

2016

1/0/0

1/0/0

S

09.10.1993

2017

2/0/1

0/0/0

Jean-Philippe

Mateta

F

28.06.1997

2018

2/1/0

0/0/0

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

Robin Quaison

20

21 28 29

Anthony Ujah

NGA

14.10.1990

2018

1/1/0

0/0/0

Karim Onisiwo Issah Abass Jonathan

Burkardt

A

17.03.1992

2016

2/0/0

0/0/0

GHA

26.09.1998

2018

0/0/0

0/0/0

D

11.07.2000

2014

0/0/0

0/0/0

ATHLETIKTRAINER

ATHLETIKTRAINER

ANGRIFF

Emil Berggreen

DK

10.05.1993

2016

0/0/0

0/0/0

Axel Busenkell

D

26.11.1971

2000

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009


40

KADER FC AUGSBURG

1

13

TORWART

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Andreas Luthe

D

17.05.1990

2017

0/0/0

0/0/0

3

4

6

18

ABWEHR

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Konstantinos

Stafylidis

GR

02.12.1993

2018

0/0/0

0/0/0

D

11.02.1998

2018

1/0/0

0/0/0

Jeffrey

Gouweeleeuw

NL

10.07.1991

2016

2/0/0

0/0/0

D

06.04.1999

2014

0/0/0

0/0/0

31

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

Felix Götze

Jan-Ingwer

Callsen-Bracker

D

23.09.1984

2018

0/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Philipp Max

D

30.09.1993

2015

2/0/1

1/0/0

TRAINER

CO-TRAINER

CO-TRAINER

CO-TRAINER

TORWARTTRAINER

TORWART

Fabian Giefer

D

10.03.1987

2016

2/0/0

0/0/0

15

ABWEHR

ABWEHR

Jozo Stanic

26

32

36 38

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

Simon Asta

D

25.01.2001

2012

0/0/0

0/0/0

Raphael

Framberger

D

06.09.1995

2004

0/0/0

0/0/0

Martin

Hinteregger

A

07.09.1992

2016

2/1/0

0/0/0

Kevin Danso

A

19.09.1998

2014

1/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Manuel Baum

D

30.08.1979

2016

Jonas

Scheuermann

D

27.03.1986

2017

Michael Wimmer

D

18.06.1980

2018

Tobias Zellner

D

11.09.1977

2017

Zdenko Miletic

HR

23.04.1968

2007


Unser Gast 41

8

10

11

14

17 19

D

27.01.1994

2017

2/0/0

0/0/0

D

18.05.1984

2010

2/0/0

0/0/0

20 21 23 27

28

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Rani Khedira

Daniel Baier

Michael

Gregoritsch

A

18.04.1994

2017

2/1/0

0/0/0

Jan Moravek

CZ

01.11.1989

2012

0/0/0

0/0/0

Jonathan Schmid

F

22.06.1990

2016

2/0/1

0/0/0

Ja-Cheol Koo

KOR

27.02.1989

2015

2/0/0

0/0/0

22 24

29

30 33

34

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Dong-Won Ji

KOR

28.05.1991

2018

2/0/0

0/0/0

Frederik Jensen

SF

09.09.1997

2018

0/0/0

0/0/0

Romario Rösch

D

01.07.1999

2013

0/0/0

0/0/0

Caiuby

BRA

14.07.1988

2014

2/0/0

0/0/0

Felix

Schwarzholz

D

24.09.1999

2009

0/0/0

0/0/0

Georg Teigl

A

09.02.1991

2018

0/0/0

0/0/0

Julian Schieber Sergio Cordova Marco Richter André Hahn

D

13.02.1989

2018

0/0/0

0/0/0

VEN

09.08.1997

2017

0/0/0

0/0/0

D

24.11.1997

2011

2/0/0

0/0/0

Alfred

Finnbogason

ISL

01.02.1989

2016

0/0/0

0/0/0

D

13.08.1990

2018

2/0/0

0/0/0

Seit 2012 eine feste Größe in der Bundesliga:

das Team des FC Augsburg.


JEAN-PHILIPPE

GBAMIN

25


44

01. Spieltag 24. – 26.08.18

Bayern München - TSG Hoffenheim 3:1

Hertha BSC - 1. FC Nürnberg 1:0

SV Werder Bremen - Hannover 96 1:1

SC Freiburg - Eintracht Frankfurt 0:2

VfL Wolfsburg - FC Schalke 04 2:1

Fortuna Düsseldorf - FC Augsburg 1:2

Bor. Mönchengladbach - Bayer Leverkusen 2:0

1. FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart 1:0

Borussia Dortmund - RB Leipzig 4:1

02. Spieltag 31.08. – 02.09.18

Hannover 96 - Borussia Dortmund 0:0

TSG Hoffenheim - SC Freiburg 3:1

Bayer Leverkusen - VfL Wolfsburg 1:3

Eintracht Frankfurt - SV Werder Bremen 1:2

FC Augsburg- Bor. Mönchengladbach 1:1

1. FC Nürnberg - 1. FSV Mainz 05 1:1

VfB Stuttgart - Bayern München 0:3

RB Leipzig - Fortuna Düsseldorf 1:1

FC Schalke 04 - Hertha BSC 0:2

03. Spieltag 14. – 16.09.18

Bor. Dortmund - Eintr. Frankfurt (Fr., 20.30 Uhr) :

Bayern München - Bayer Leverk. (Sa., 15.30 Uhr) :

RB Leipzig - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr) :

Fortuna Düsseld. - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :

Bor. M’Gladbach - FC Schalke 04 (Sa., 18.30 Uhr) :

SV Werder Bremen - 1. FC Nürnb. (So., 15.30 Uhr) :

SC Freiburg - VfB Stuttgart (So., 18.00 Uhr) :

04. Spieltag 21. – 23.09.18

VfB Stuttgart - Fortuna Düsseldorf (Fr., 20.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - SC Freiburg (Sa., 15.30 Uhr) :

TSG Hoffenheim - Bor. Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :

Hertha BSC - Bor. M’Gladbach (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Augsburg - SV Werder Bremen (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FC Nürnberg - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Schalke 04- Bayern München (Sa., 18.30 Uhr) :

Bayer Leverk. - 1. FSV Mainz 05 (So., 15.30 Uhr) :

Eintracht Frankfurt - RB Leipzig (So., 18.00 Uhr) :

05. Spieltag 25. – 26.09.18

SV Werder Bremen - Hertha BSC (Di., 18.30 Uhr) :

Bayern München - FC Augsburg (Di., 20.30 Uhr) :

Hannover 96 - TSG Hoffenheim (Di., 20.30 Uhr) :

SC Freiburg - FC Schalke 04 (Di., 20.30 Uhr) :

Fortuna Düsseldorf - Bayer Leverk. (Mi., 18.30 Uhr) :

Bor. Dortmund - 1. FC Nürnberg (Mi., 20.30 Uhr) :

RB Leipzig - VfB Stuttgart (Mi., 20.30 Uhr) :

Bor. M’Gladbach- Eintr. Frankfurt (Mi., 20.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg (Mi., 20.30 Uhr) :

06. Spieltag 28. – 30.09.18

Hertha BSC - Bayern München (Fr., 20.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30 Uhr) :

TSG Hoffenheim - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :

VfB Stuttgart - SV Werder Bremen (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - Bor. M’Gladbach (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FC Nürnberg - Fortuna Düsseld. (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayer Leverkusen - Bor. Dortmund (Sa., 18.30 Uhr) :

Eintracht Frankfurt - Hannover 96 (So., 15.30 Uhr) :

FC Augsburg - SC Freiburg (So., 18.00 Uhr) :

07. Spieltag 06.10.18

SV Werder Bremen - VfL Wolfsburg (Fr., 20.30 Uhr) :

Borussia Dortmund - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

Hannover 96 - VfB Stuttgart (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr) :

Fort. Düsseldorf - FC Schalke 04 (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayern M. - Bor. M’Gladbach (Sa., 18.30 Uhr) :

SC Freiburg - Bayer 04 Leverkusen (So., 13.30 Uhr) :

TSG Hoffenheim - Eintr. Frankfurt (So., 15.30 Uhr) :

RB Leipzig - 1. FC Nürnberg (So., 18.00 Uhr) :

08. Spieltag 20.10.18

Eintr. Frankfurt - Fortuna Düsseldorf (Fr., 20.30 Uhr) :

Bayer Leverkusen - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr) :

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Augsburg - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - Bayern München (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FC Nürnberg - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - SV Werder Bremen (Sa., 18.30 Uhr) :

Hertha BSC - SC Freiburg (So., 15.30 Uhr) :

Bor. M’Gladb. - 1. FSV Mainz 05 (So., 18.00 Uhr) :

09. Spieltag 27.10.18

SC Freiburg - Bor. M’Gladbach (Fr., 20.30 Uhr) :

Borussia Dortmund - Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr) :

Hannover 96 - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - Bayern M. (Sa., 15.30 Uhr) :

Fortuna Düsseldorf - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

TSG Hoffenheim - VfB Stuttgart (Sa., 18.30 Uhr) :

1. FC Nürnberg - Eintr. Frankfurt (So., 13.30 Uhr) :

RB Leipzig - FC Schalke 04 (So., 15.30 Uhr) :

SV Werder Bremen - Bayer Leverk. (So., 18.00 Uhr) :

10. Spieltag 03.11.18

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt (Fr., 20.30 Uhr) :

Bayern München - SC Freiburg (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayer Leverk. - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Augsburg - 1. FC Nürnberg (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :

Hertha BSC - RB Leipzig (Sa., 18.30 Uhr) :

Bor. M’Gladbach - Fort. Düsseldorf (So., 15.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - SV W. Bremen (So., 18.00 Uhr) :

11. Spieltag 10.11.18

Hannover 96 - VfL Wolfsburg (Fr., 20.30 Uhr) :

TSG Hoffenheim - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

SV Werder Bremen - Bor. M’Gladb. (Sa., 15.30 Uhr) :

SC Freiburg - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30 Uhr) :

Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FC Nürnberg - VfB Stuttgart (Sa., 15.30 Uhr) :

Bor. Dortmund - Bayern München (Sa., 18.30 Uhr) :

RB Leipzig - Bayer Leverkusen (So., 15.30 Uhr) :

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 (So., 18.00 Uhr) :

12. Spieltag 24.11.18

Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart (Fr., 20.30 Uhr) :

Bayern München- Fort. Düsseldorf (Sa., 15.30 Uhr) :

Hertha BSC - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Augsburg - Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - Bor. Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - 1. FC Nürnberg (Sa., 18.30 Uhr) :

SC Freiburg - SV Werder Bremen (So., 15.30 Uhr) :

Bor. M’Gladbach - Hannover 96 (So., 18.00 Uhr) :

13. Spieltag 01.12.18

Fort. Düsseldorf - 1. FSV Mainz 05 (Fr., 20.30 Uhr) :

TSG Hoffenheim - FC Schalke 04 (Sa., 15.30 Uhr) :

Borussia Dortmund - SC Freiburg (Sa., 15.30 Uhr) :

RB Leipzig - Bor. M’Gladbach (Sa., 15.30 Uhr) :

VfB Stuttgart - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg (Sa., 18.30 Uhr) :

SV Werder Bremen - Bayern M. (So., 15.30 Uhr) :

Hannover 96 - Hertha BSC (So., 18.00 Uhr) :

1. FC Nürnberg - Bayer Leverk. (Mo., 20.30 Uhr) :

14. Spieltag 08.12.18

SV Werder Bremen - Fort. Düsseldorf (Fr., 20.30 Uhr) :

Bayern München - 1. FC Nürnberg (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - Borussia Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayer Leverkusen - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

SC Freiburg - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :

Hertha BSC - Eintracht Frankfurt (Sa., 18.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - Hannover 96 (So., 15.30 Uhr) :

Bor. M’Gladbach - VfB Stuttgart (So., 18.00 Uhr) :

15. Spieltag 15.12.18

TSG Hoffenheim - Bor. M’Gladbach :

Borussia Dortmund - SV Werder Bremen :

RB Leipzig - 1. FSV Mainz 05 :

VfB Stuttgart - Hertha BSC :

Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen :

FC Augsburg - FC Schalke 04 :

Hannover 96 - Bayern München :

Fortuna Düsseldorf - SC Freiburg :

1. FC Nürnberg - VfL Wolfsburg :

16. Spieltag 18.12.18

Bayern München - RB Leipzig :

FC Schalke 04 - Bayer Leverkusen :

Bor. M’Gladbach - 1. FC Nürnberg :

Hertha BSC - FC Augsburg :

SV Werder Bremen - TSG Hoffenheim :

SC Freiburg - Hannover 96 :

1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt :

VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart :

Fortuna Düsseldorf - Borussia Dortmund :

17. Spieltag 22.12.18

TSG Hoffenheim - 1. FSV Mainz 05 :

Borussia Dortmund - Bor. M’Gladbach :

Bayer Leverkusen - Hertha BSC :

RB Leipzig - SV Werder Bremen :

VfB Stuttgart - FC Schalke 04 :

Eintracht Frankfurt - Bayern München :

FC Augsburg - VfL Wolfsburg :

Hannover 96 - Fortuna Düsseldorf :

1. FC Nürnberg - SC Freiburg :


Unleash

your

creativity.

www.lotto.it


ROCKMASTER B

bigFM PROUDLY PRESENTS

BOULEVARD BOU

DJ ANTAR

BANKS &

RODRIGUEZ

DJ SEAN GIZZ

DJ REL

MASH UP

The biggest in Urban, House,

Dance & Hip-Hop in the mix

Location : bigFM.de/webradio

Stages : I bigFM Urban Club Beats

I bigFM Mashup

Date: Immer - 24 /7

Jetzt reinhören auf bigFM.de/webradio oder in

der bigFM App. DEUTSCHLANDS BIGGSTE BEATS.


Unser Gast 47

DIE OASE

Text: Andreas Böhm


48

Der letzte Pass: Philipp Max

war 2017/18 der zweitbeste

Torvorbereiter (13) der Liga.

BIS AUF TORWART MARWIN HITZ HAT KEIN LEISTUNGSTRÄGER DEN

FC AUGSBURG VERLASSEN, TROTZ ZAHLREICHER OFFERTEN. PHILIPP

MAX, EINER DER UMWORBENEN, BLICKT ÜBERAUS POSITIV IN DIE

ZUKUNFT. UND HEIMKEHRER ANDRÉ HAHN SAGT: „HIER IST JEDER

GLEICH, KEINER NIMMT SICH ZU WICHTIG.“ DER START IST SCHON

MAL GELUNGEN. ZWEI SPIELE, VIER PUNKTE.

Wenn der Sportdirektor eines im

Tabellenmittelfeld platzierten Bundesligisten

während seiner Saisonplanung behauptet,

auf gar keinen Fall einen der Protagonisten

des Kaders abgeben zu wollen, dann muss

das nicht unbedingt bedeuten, dass es auch

so kommt. Manch ein Verantwortlicher ist

im Angesicht mehrstelliger Millionensummen

schon schwach geworden und hat frei nach

Adenauer erklärt, das eigene Geschwätz

von gestern interessiere ihn nicht mehr. Ohne

Frage gehört der FC Augsburg eben auch zu

jener Kategorie Vereine, die sich an einem

gewissen Punkt fragen müssen, ob es aus

wirtschaftlichen Gründen nicht gar töricht

wäre, sich gegen eine opulenten Euro-Guss

auf das eigene Konto mit aller Macht zu

stemmen. Stefan Reuter aber hat Wort gehalten.

Zu Beginn der Transferperiode schon,

im Juni, hatte der Sportchef der bayerischen

Schwaben betont, kein Interesse am Verlust

sportlicher Qualität zu hegen, und tatsächlich:

Bis auf Torhüter Marwin Hitz hat kein einziger

Hauptdarsteller den Verein verlassen, trotz

diverser Angebote. Umworbene Spieler wie

Philipp Max, Michael Gregoritsch, Alfred

Finnbogason oder Jeffrey Gouweleeuw tanzen

weiter in der Puppenkiste.

Man darf dies als Zeichen Augsburger

Stärke werten. Die Entwicklung sei sehr

erfreulich, sagt Reuter, sie zeige den Willen

der Mannschaft, etwas aufzubauen. Auch

Trainer Michael Baum atmet erleichtert auf, er

sei froh, dass die Mannschaft zusammenbliebe.

Dies belege die gute Arbeit des Vereins

und den Charakter der Spieler. Sie hätten sich


Unser Gast 49

entschieden, ihren Weg weiterzugehen und

„in Ruhe erwachsener zu werden“.

Selbstverständlich ist es nicht, dass Baum die

Elf des Vorjahres weiter formen kann. Stürmer

Michael Gregoritsch etwa stand auf dem

Wunschzettel von Borussia Mönchengladbach,

vor allem Philipp Max wäre gerne zu einem

größeren Klub gewechselt. Der FC Augsburg

machte allerdings rasch deutlich, seinen

begabten Linksverteidiger gar nicht oder,

wenn überhaupt, nur für ein Mindestangebot

in Höhe von 25 Millionen Euro ziehen zu

lassen. Zwei Tore hat der nun 24-jährige Max

in der vergangenen Saison in der Bundesliga

erzielt, 13 vorbereitet – seit 25 Jahren ist

einem Abwehrspieler dies nicht mehr gelungen.

Bei Bundestrainer Joachim Löw spielt der

Sohn des einstigen Torschützenkönigs Martin

Max aber noch immer keine Rolle, auch für

die beiden Länderspiele gegen Frankreich und

Peru fand er keine Beachtung. Nun hat Max

den Berater gewechselt, um seine Karriere

optimal voranzutreiben. Er wird fortan unterstützt

von der Agentur „SportsTotal“ um Chef

Volker Struth, der unter anderem Toni Kroos

unter seinen Fittichen hat. Er habe hohe Ziele,

deswegen komme der Schritt zur richtigen

Zeit, erklärt Max. Die Nichtnominierung ließ

ihn nicht hadern. Er hoffe natürlich, dass der

Wir haben einen richtig guten Kader

und sind breit aufgestellt. Das lässt mich positiv

in die Zukunft schauen.

eigene Name im Nationalkader auftauche,

sagt er, er wolle hungrig bleiben und an seinen

Schwächen arbeiten. Max will torgefährlicher

werden, sich besser in den Räumen bewegen

und auch dann häufiger am gegnerischen

Strafraum auftauchen, wenn der FCA mit

einer Fünferkette agiere. Einen Wechsel wollte

Max nicht auf Biegen und Brechen erzwingen,

zumal er sich mit seinen Teamkollegen ein

besseres Abschneiden zutraut als Tabellenplatz

zwölf in der Vorsaison. „Wir spielen lange

zusammen, wir haben richtig gute Abläufe, es

fruchtet, was wir trainieren. Wir haben einen

richtig guten Kader und sind breit aufgestellt.

Das lässt mich positiv in die Zukunft schauen.“

Der Start ist schon mal gelungen.

Dem 2:1-Erfolg bei Aufsteiger Fortuna

Düsseldorf folgte ein 1:1 daheim gegen

Mönchengladbach. Manuel Baums Elf drängte

die Borussia an den Rand einer Niederlage.

„Es war eine super Leistung über 90 Minuten,

das Spiel hat für den Fußballfan richtig Spaß

gemacht“, schwärmte der Trainer.

Es scheint, als habe der FC Augsburg

einiges vor in dieser Spielzeit. Dass die

Leistungsträger geblieben sind, kann diesbezüglich

sicher nicht schaden. Und auch das

von André Hahn beschriebene Binnenklima

klingt schwer nach einer Wohlfühloase.

Der vom Hamburger SV heimgekehrte

Offensivspieler sagte dieser Tage: „Hier ist

jeder gleich, keiner nimmt sich zu wichtig.

Man bekommt eine enorme Wertschätzung

auf dem Platz, und das wirkt sich auf jeden

Spieler aus.“

Philipp Max

25

Auf dieses Offensivduo

kann sich der

FCA verlassen:

Michael Gregoritsch

(13) und Alfred

Finnbogason (12)

erzielten in der

Vorsaison mehr

als die Hälfte aller

Augsburger Tore

(43).


Unser Gast 51

DIE FAKTEN FC AUGSBURG

DER VEREIN

FC Augsburg

Donauwörther Str. 170

86154 Augsburg

Telefon: (08 21) 455 477 0

WWK Arena

(30.660 Plätze), Schnitt 2017/18: 29.580

DAS STADION

Vorstandsvorsitzender:

Klaus Hofmann

Sportdirektor: Stefan Reuter

Gegründet: 8. August 1907

Vereinsfarben: Rot-Grün-Weiß

Mitglieder: 14.500

Facebook-Likes: 246.000

Internet: www.fcaugsburg.de

DIE TRIKOTS

Home Away 3rd

DIE HISTORIE

8. Spielzeit in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 28.,

238 Spiele, 74 Siege,

67 Unentschieden, 97 Niederlagen

Höchster Sieg:

4:0 gegen den Hamburger SV

2016/17

Höchste Niederlage:

0:6 beim FC Bayern 2016/17

DER TRAINER

Manuel Baum

(* 30. August 1979) seit

Dezember 2016 Cheftrainer

Letzte Station:

SpVgg Unterhaching

DER KAPITÄN

Daniel Baier

(* 18. Mai 1984 in Köln) kam

2010 vom VfL Wolfsburg

DIE ERFOLGE

Bundesliga-Aufstieg 2010/2011

DFB-Pokal-Halbfinale 2009/2010

Teilnahme Europa League

2015/2016

Zweitliga-Meister 1948, 1961,

1974

5x Zweitliga-Aufsteiger


52

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 2 2 0 0 6:1 5 6

2. VfL Wolfsburg 2 2 0 0 5:2 3 6

3. Hertha BSC 2 2 0 0 3:0 3 6

4. Borussia Dortmund 2 1 1 0 4:1 3 4

5. Bor. Mönchengladbach 2 1 1 0 3:1 2 4

6. FC Augsburg 2 1 1 0 3:2 1 4

Werder Bremen 2 1 1 0 3:2 1 4

8. 1. FSV Mainz 05 2 1 1 0 2:1 1 4

9. Eintracht Frankfurt 2 1 0 1 3:2 1 3

10. TSG Hoffenheim 2 1 0 1 4:4 0 3

11. Hannover 96 2 0 2 0 1:1 0 2

12. Fortuna Düsseldorf 2 0 1 1 2:3 -1 1

13. 1. FC Nürnberg 2 0 1 1 1:2 -1 1

14. RB Leipzig 2 0 1 1 2:5 -3 1

15. FC Schalke 04 2 0 0 2 1:4 -3 0

16. SC Freiburg 2 0 0 2 1:5 -4 0

Bayer 04 Leverkusen 2 0 0 2 1:5 -4 0

18. VfB Stuttgart 2 0 0 2 0:4 -4 0

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Borussia Dortmund 1 1 0 0 4:1 3 3

2. TSG Hoffenheim 1 1 0 0 3:1 2 3

Bayern München 1 1 0 0 3:1 2 3

4. Bor. M'Gladbach 1 1 0 0 2:0 2 3

5. VfL Wolfsburg 1 1 0 0 2:1 1 3

6. Hertha BSC 1 1 0 0 1:0 1 3

7. 1. FSV Mainz 05 1 1 0 0 1:0 1 3

8. FC Augsburg 1 0 1 0 1:1 0 1

Werder Bremen 1 0 1 0 1:1 0 1

RB Leipzig 1 0 1 0 1:1 0 1

11. 1. FC Nürnberg 1 0 1 0 1:1 0 1

12. Hannover 96 1 0 1 0 0:0 0 1

13. Fortuna Düsseldorf 1 0 0 1 1:2 -1 0

14. Eintracht Frankfurt 1 0 0 1 1:2 -1 0

15. Bayer 04 Leverkusen 1 0 0 1 1:3 -2 0

16. SC Freiburg 1 0 0 1 0:2 -2 0

FC Schalke 04 1 0 0 1 0:2 -2 0

18. VfB Stuttgart 1 0 0 1 0:3 -3 0

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 1 1 0 0 3:0 3 3

2. VfL Wolfsburg 1 1 0 0 3:1 2 3

3. Hertha BSC 1 1 0 0 2:0 2 3

Eintracht Frankfurt 1 1 0 0 2:0 2 3

5. FC Augsburg 1 1 0 0 2:1 1 3

Werder Bremen 1 1 0 0 2:1 1 3

7. Fortuna Düsseldorf 1 0 1 0 1:1 0 1

Hannover 96 1 0 1 0 1:1 0 1

1. FSV Mainz 05 1 0 1 0 1:1 0 1

Bor. M'Gladbach 1 0 1 0 1:1 0 1

11. Borussia Dortmund 1 0 1 0 0:0 0 1

12. FC Schalke 04 1 0 0 1 1:2 -1 0

13. 1. FC Nürnberg 1 0 0 1 0:1 -1 0

VfB Stuttgart 1 0 0 1 0:1 -1 0

15. SC Freiburg 1 0 0 1 1:3 -2 0

TSG Hoffenheim 1 0 0 1 1:3 -2 0

17. Bayer 04 Leverkusen 1 0 0 1 0:2 -2 0

18. RB Leipzig 1 0 0 1 1:4 -3 0


Statistik 53

05-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

TOR

1 ADLER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 269 0

22 MÜLLER 2 2 -/- 180 0 0 0 0 0 0/0/0 7 0

27 ZENTNER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 15 0

33 HUTH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 7 0

37 DAHMEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

ABWEHR

2 DONATI 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 115 0

3 MARTIN 2 2 -/- 180 0 0 0 0 1 0/0/0 2 0

16 BELL 2 2 -/- 180 0 0 0 0 0 0/0/0 154 10

18 BROSINSKI 2 2 -/- 180 0 0 0 0 0 0/0/0 140 4

19 NIAKHATÉ 2 2 -/1 135 0 0 0 0 0 1/0/0 2 0

23 MWENE 1 0 1/- 10 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

24 BUSSMANN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 27 1

26 BUNGERT 1 0 1/- 45 0 0 0 0 0 0/0/0 160 8

31 GÜRLEYEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

42 HACK 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 37 1

MITTELFELD

5 BOETIUS 1 0 1/- 24 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

6 LATZA 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 80 6

8 ÖZTUNALI 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 111 7

10 MAXIM 1 1 -/1 66 0 0 0 0 0 0/0/0 114 13

14 KUNDE 2 1 1/- 139 0 0 0 0 0 1/0/0 2 0

25 GBAMIN 1 1 -/1 41 0 0 0 0 0 0/0/0 56 1

34 BAKU 2 2 -/- 180 0 0 0 0 0 0/0/0 5 2

35 BARREIRO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

38 HOLTMANN 1 1 -/1 88 0 0 0 0 0 1/0/0 23 2

ANGRIFF

7 QUAISON 2 2 -/- 180 0 0 0 0 1 0/0/0 37 5

9 MATETA 2 2 -/1 156 1 0 1 0 0 0/0/0 2 1

11 BERGGREEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 14 4

20 UJAH 1 0 1/- 24 1 1 0 0 0 0/0/0 88 23

21 ONISIWO 2 1 1/1 82 0 0 0 0 0 0/0/0 35 2

29 ABASS 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

29 BURKARDT 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Dortmund 80.000 98 %

2. München 75.000 99 %

3. Schalke 60.181 97 %

4. Stuttgart 58.680 100 %

5. M’gladbach 53.087 98 %

6. Berlin 52.729 71 %

7. Frankfurt 50.000 97 %

8. Hannover 49.000 100 %

9. Bremen 42.100 100 %

10. Düsseldorf 40.996 75 %

11. Nürnberg 37.781 76 %

12. Leipzig 34.975 81 %

13. Augsburg 29.580 96 %

14. Mainz 28.705 84 %

15. Hoffenheim 28.619 95 %

16. Wolfsburg 26.621 89 %

17. Leverkusen 26.247 87 %

18. Freiburg 24.000 100 %

Gesamt 44.350

Pl. Verein

Pkt.

1. Hannover 96 0 0 0 0

2. Bayern München 1 0 0 1

FC Augsburg 1 0 0 1

4. Borussia Dortmund 2 0 0 2

VfB Stuttgart 2 0 0 2

Werder Bremen 2 0 0 2

7. 1. FSV Mainz 05 3 0 0 3

Bor. Mönchengladbach 3 0 0 3

Hertha BSC 3 0 0 3

RB Leipzi 3 0 0 3

SC Freiburg 3 0 0 3

12. 1. FC Nürnberg 4 0 0 4

13. Bayer 04 Leverkusen 5 0 0 5

Fortuna Düsseldorf 5 0 0 5

TSG Hoffenheim 5 0 0 5

16. Eintracht Frankfurt 3 0 1 8

VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg 8 0 0 8

18. FC Schalke 04 4 0 2 14

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


HOL DIR MAINZ 05 AUF’S HANDY.

Für iOS und ANDROID.

1. FSV Mainz 05 : FC Augsburg

3:2

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


Die Top-Spieler 55

DIE REKORDE

SAISON 2018/19

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

1. Spieltag

Bor. Dortmund – RB Leipzig

4:1

1. Spieltag

FC Bayern München – TSG Hoffenheim

3:1

Jean-Kevin

Augustin

RB Leipzig

Adam

Szalai

TSG Hoffenheim

Robert

Lewandowski

FC Bayern München

Die höchsten

Auswärtssiege

2. Spieltag

DIE VORBEREITER

VfB Stuttgart – FC Bayern München

0:3

2. Spieltag

Bayer Leverkusen – VfL Wolsburg

1:3

Die meisten Tore

in einem Spiel

2. Spieltag

TSG Hoffenheim – SC Freiburg, 3:1

Adam Szalai (TSG Hoffenheim)

2

Yannick

Gerhardt

VfL Wolfsburg

Thomas

Müller

FC Bayern München

Marco

Reus

Borussia Dortmund

2. Spieltag

FC Schalke 04 – Hertha BSC, 0:2

Ondrej Duda (Werder Bremen)

2

DIE SCORER

Die meisten Assists

in einem Spiel

1. Spieltag

FC Bayern M. – TSG Hoffenheim, 3:1

Thomas Müller (FC Bayern München)

1

1. Spieltag

Bor. Dortmund – RB Leipzig, 4:1

Marco Reus (Bor. Dortmund)

1

Robert

Lewandowski

FC Bayern München

Thomas

Müller

FC Bayern München

Adam

Szalai

TSG Hoffenheim


56

SPIELPLAN SAISON 2018/2019

ST

Aufstellung

1 26.08.18 Mainz 05 – VfB Stuttgart 1:0 28.705 Siebert Müller Brosinski Bell Niakhaté Aaron Gbamin

2 01.09.18 1. FC Nürnberg – Mainz 05 1:1 3.7781 Winkmann Müller Brosinski Bell Niakhaté Aaron Baku

3 15.09.18 Mainz 05 – FC Augsburg

4 23.09.18 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05

5 26.09.18 Mainz 05 – VfL Wolfsburg

6 29.09.18 FC Schalke 04 – Mainz 05

7 06.10.18 Mainz 05 – Hertha BSC

8 21.10.18 Borussia M’Gladbach – Mainz 05

9 27.10.18 Mainz 05 – FC Bayern München

10 04.11.18 Mainz 05 – SV Werder Bremen

11 10.11.18 SC Freiburg – Mainz 05

12 24.11.18 Mainz 05 – Borussia Dortmund

13 30.11.18 Fortuna Düsseldorf – Mainz 05

14 09.12.18 Mainz 05 – Hannover 96

15 15.12.18 RB Leipzig – Mainz 05

16 19.12.18 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt

17 22.12.18 TSG 1899 Hoffenheim – Mainz 05

18 19.01.19 VfB Stuttgart – Mainz 05

19 26.01.19 Mainz 05 – 1. FC Nürnberg

20 02.02.19 FC Augsburg – Mainz 05

21 09.02.19 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen

22 16.02.19 VfL Wolfsburg – Mainz 05

23 23.02.19 Mainz 05 – FC Schalke 04

24 02.03.19 Hertha BSC – Mainz 05

25 09.03.19 Mainz 05 – Borussia M’Gladbach

26 16.03.19 FC Bayern München – Mainz 05

27 30.03.19 SV Werder Bremen – Mainz 05

28 06.04.19 Mainz 05 – SC Freiburg

29 13.04.19 Borussia Dortmund – Mainz 05

30 20.04.19 Mainz 05 – Fortuna Düsseldorf

31 27.04.19 Hannover 96 – Mainz 05

32 04.05.19 Mainz 05 – RB Leipzig

33 11.05.19 Eintracht Frankfurt – Mainz 05

34 18.05.19 Mainz 05 – TSG 1899 Hoffenheim


Statistik 57

Tore

Gelbe Karte Rote Karte Gelb-Rote Karte Einwechslungen

Baku De Blasis Holtmann Quaison Mateta 42. Kunde für Gbamin 67. Ujah für Mateta 89. Onisiwo für Holtmann

Kunde Onisiwo Maxim Quaison Mateta 46. Bungert für Niakhaté 67. Boetius für Maxim 81. Mwene für Onisiwo


58

unser ARTIKEL

DES SPIELTAGES

KAPPE

Größe: Einheitsgröße, Material: 100 % Baumwolle

Art.-Nr.: 13001190000 € 14,95

NUR

€ 10,-

Weitere Rabatte sind von der Aktion ausgeschlossen. Nur solange der Vorrat reicht. Alle Fanartikel erhaltet ihr in unseren Fanshops

an der OPEL ARENA und in der Seppel-Glückert-Passage sowie online unter shop.mainz05.de.

DER 05-TORSCHÜTZEN/

DES 05-TORHÜTERS

VOM SPIELTAG.*

ANGEBOT GÜLTIG

AN HEIMSPIELTAGEN.

*Am Spieltag erhaltet ihr beim Kauf eines Trikots der Saison 18/19 die Beflockung

der 05-Torschützen/-Torhüter gratis. Gültig ab der Spielminute des Tores/gehaltenen Elfmeters

und nur an diesem Spieltag im Hauptfanshop.


Fanshop 59

ENTDECKT

DIE NEUE KOLLEKTION

IN DEN FANSHOPS

UND IN UNSEREM

ONLINESHOP

UNTER:

SHOP.MAINZ05.DE


60

Sie sind ein Verein oder eine Organisation aus Mainz und der Region, engagieren sich für Kinder und

Jugendliche, Senioren oder im Bereich Integration/Inklusion und planen ein konkretes Projekt oder eine

Anschaffung, dann bewerben Sie sich beim „Spiel der Herzen“.

Für weitere Informationen zur Bewerbung melden Sie sich unter spielderherzen@mainz05hilft.de oder

laden sich den Spendenantrag mit allen weiteren Informationen unter www.mainz05hilft.de runter.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

EINSENDE-

SCHLUSS:

08.10.2018


Inhalt 61

SPIELTAG 01

MAINZ 05 – VFB STUTTGART 1:0

26.08.2018


62

Teure Kredite ablösen

ist einfach.

VERGLEICHEN

WECHSELN

SPAREN



!

sparkasse-mainz.de/privatkredit

Mit dem

Sparkassen-Privatkredit

ab 2,94% effektiver

Jahreszins*

*2,90 % p. a. gebundener Sollzins, 2,94 % eff. Jahreszins, 12 Monate

Laufzeit, Nettodarlehensbeträge von 2.500,00 € bis 50.000,00 €.

Bonität vorausgesetzt. Sparkasse Mainz, Bahnhofstraße 1, 55116 Mainz.

Repräsentatives Beispiel: Gebundener Sollzinssatz von 3,90 % p.a.

bei 10.000 € Nettodarlehensbetrag für 51 Monate Laufzeit und

3,97 % eff. Jahreszins, 50 Raten zu 213,08 €, 1 Schlussrate zu 212,64 €,

Gesamtbetrag aller Leistungen: 10.866,64 €. Stand 01.09.2018.

Wenn‘s um Geld geht


Unser nächster Gegner Inhalt 63

AUSWÄRTSFAHRT NACH

LEVERKUSEN


64

Die zweite Dienstreise der 13. Bundesliga-Saison führt die 05er nach Leverkusen. Zwei Dinge machen den Trip

in die Bayer-Stadt für die Rheinhessen recht angenehm: Die Fahrt dauert nicht allzu lange und immerhin vier

Mal entführten die Mainzer die drei Punkte aus der BayArena. Vier Auswärtssiege, das gelang den 05ern nur

noch in Freiburg und in Bremen.

HINKOMMEN

UND ANKOMMEN

Nicht mal 200 Kilometer sind es

zum nächsten Gastspiel unserer

05er: Via A643 und A66 am Wiesbadener

Kreuz auf die A3 Richtung

Köln/Bonn und dann erst mal

immer geradeaus. Wer direkt an

der Bayarena sein Parkplatzglück

versuchen will, fährt bis Opladen

und folgt dort der Ausschilderung.

Die bessere Alternative: in

Köln-Mülheim raus und von dort

zu den Parkplätzen am Kurtekotten

(S-Bahn-Station "Bayer-Werk"). Die

Anfahrt zu den Parkplätzen erfolgt

über die Otto-Bayer Straße (Köln).

1 2 3

4

1 Bayer-Kreuz, 2 Bayer-Werk, 3 Schloss Morsbroich, 4 BayArena


Unser nächster Gegner 65

ZAHLEN &

FAKTEN

35.020.000.000

Euro setzte der in

Leverkusen ansässige Bayer-

Konzern im

Geschäftsjahr 2017 um.

24.000.000

Euro hat Bayer 04

für den Rekordtransfer

von Lucas Alario (River Plate)

bezahlt. Gar 30 Millionen

zahlte Tottenham 2015

für Heung-Min Son.

IN LEVERKUSEN UND UM

LEVERKUSEN HERUM …

Wochenendtouristen tauchen in der

Regel eher in den rheinischen Nachbarstädten

Köln und Düsseldorf ab.

Zu den Highlights in Leverkusen gehören

neben den 90 Minuten in der

schmucken Bayarena der Besuch

des Japanischen Gartens oder ein

Abstecher in den Neuland Park,

MISSION

KLIMAVERTEIDIGER

Unterstützt die Klimaschutz-Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person) durch

die Anreise nach Leverkusen mit …

8,3

29,7

19,0

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de

der zum Verweilen und Austoben

einlädt.

HIER GEHT‘S RUND …

Rund 30.000 passen in die Bayarena,

rund 28.000 kommen im Schnitt

zu den Heimspielen der Werkself.

Die Mainzer Fans stehen in den

Blöcken G1 bis G3 (16 Euro) und

sitzen in F4 (18 Euro).

WAS BISHER GESCHAH …

Vier Siege, drei Remis - für die 05er

lief es in der Bayarena mehr als

ordentlich. Den Mainzern gelangen

ihre Auswärtssiege zunächst im Vierjahrestakt

- 2006 (2:1), 2010 (1:0),

2014 (1:0) sowie im Februar 2017

(2:0). In der vergangenen Saison

unterlagen die Rheinhessen 0:2.

2.694.593

Facebook-Freunde haben

Bayer 04 geliked.

Bei Twitter folgen

405.000 dem Bundesligisten.

166.751

Menschen leben

in Leverkusen,

30.880 arbeiten

im Chempark.

193

Kilometer sind es

von der Mainzer

OPEL ARENA zur

Bayarena in Leverkusen.

25

Duelle gab es bisher

zwischen Bayer 04 und

Mainz. Die 05er feierten

zehn Siege, die Rheinländer

elf. Vier Mal gab

es ein Remis.


66

Monate

gratis

Alle Wettbewerbe live. Nur auf Sky. Ab € 19,99 mtl.

(In den ersten 12 Monaten, danach ab € 39,99 mtl.*)

Insgesamt 572 Spiele der Bundesliga inklusive aller Partien der 2. Bundesliga live.

Alle Spiele der UEFA Champions League in der Original Sky Konferenz und die

meisten deutschen Einzelspiele live sowie alle Begegnungen des DFB-Pokals live.

Inklusive dem neuen Sky Q Receiver: Erlebe Top-Spiele auch in Ultra HD / 4K. *

Dazu Dein Lieblingsprogramm auf bis zu 5 Geräten gleichzeitig erleben.

Zuhause oder unterwegs. *

Neu: das UEFA Champions League

Top-Spiel am Mittwoch nur noch auf Sky.

sky.de/mainz05

*Bei Buchung des Fußball-Bundesliga-Pakets für mtl. € 19,99 bzw. des Fußball-Bundesliga- und des Sport Pakets für mtl. € 24,99 in den ersten 12 Monaten

bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten. Ab dem 13. Monat gilt der Standardpreis: Fußball-Bundesliga-Paket für mtl. € 39,99 bzw. Fußball-Bundesligaund

Sport Paket für mtl. € 49,99. Wird das Abo nicht fristgerecht gekündigt, verlängert es sich um weitere 12 Monate zum Standardpreis. Während der

ersten drei Monate ist zusätzlich das Sky Sport Paket inklusive. Die Freischaltung endet automatisch. Der Sky Q Receiver ist zur Leihe enthalten. Voraussetzung

UHD / 4K: Zu den gebuchten Premiumpaketen können wahlweise die passenden Sky Premium-HD- und UHD-Sender für die ersten 12 Monate

für mtl. € 5 (danach mtl. € 10 ohne UHD) mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten hinzugebucht werden. Die Freischaltung endet automatisch. Infos

Empfangbarkeit: sky.de/senderempfang. Mit der Sky Q App 2 weitere TV-Geräte gleichzeitig nutzbar. Die Sky Q App ist auf Apple TV oder Samsung Smart

TV verfügbar. Mit der Sky Go App 2 mobile Endgeräte gleichzeitig nutzbar. Gültig bis 8.10.2018. Stand: September 2018. Änderungen vorbehalten. Sky

Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Medienallee 26, 85774 Unterföhring.


NLZ 67

DIE ABSCHLUSS-

KLASSE 2018

NACH-

WUCHS-

LEISTUNGS-

ZENTRUM

Text: Monja Schubert

DER GESUNDHEITSPARTNER DES NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUMS


68

„Der absolut richtige Schritt“

DER ALLTAG UNSERER JUNIORENSPIELER IM NACHWUCHS LEIS-

TUNGS ZENTRUM IST ZUMEIST VON ANFANG BIS ENDE DURCH-

GETAKTET. NEBEN DEM FUSSBALL NIMMT DIE SCHULISCHE AUS -

BILDUNG EINEN BETRÄCHTLICHEN ANTEIL IM LEBEN DER 05ER

EIN. DAHER IST DER 1. FSV MAINZ 05 UMSO MEHR VON STOLZ

ERFÜLLT, DASS ZU DER „ABSCHLUSSKLASSE 2018“ DES NACH-

WUCHSLEISTUNGSZENTRUMS ZEHN ABITURIENTEN ZÄHLEN.

DIE ABI TUR-

IEN TEN AUS

DEM NLZ

Jonas Schuster, pädagogischer Leiter

Vitus Scheithauer, und Schulkoordinator des Nach wuchsleistungszentrums,

Jonas Fedl, Christian

blickt mit „höchstem

Kinsombi,

Respekt“ auf die Leistung der Jungs. „Der

Jannik Mause,

Wochenplan unserer Abiturienten ist vollgepackt

Riccardo Presti

mit Trainingseinheiten, Auswärtsfahrten

(Kooperationsschule und Spielen auf höchstem Niveau. Es erfordert

IGS Mainz Bretzenheim),

eine hohe Selbstdisziplin, auch im Hotel oder

Nils Lihsek

Bus zu lernen, um sich so auf das Abitur vorzu-

(Adolf-Reichwein- bereiten.“ Schuster bildet die Schnittstelle zwischen

Schule, Limburg),

dem Verein und den Schulen. Besonders

Justin Petermann

zu Zeiten der Abschlussklausuren und der

(Gymnasium Nieder- Prüfungsvorbereitungen arbeitet er eng mit

Olm), Jonathan

den Jungs zusammen – noch intensiver als

Burkardt (Georg-

zuvor, denn während der heißen Phase ist

Büchner-Schule,

der organisatorische Aufwand hinsichtlich der

Darmstadt), Nik

speziellen Nachhilfe auf schriftliche und mündliche

Rosenbaum (Alfred-

Prüfungen noch höher als ohnehin.

Delp-Schule, Hargesheim),

Mohamed

Die schulische Ausbildung im

Boukayouh (Carl-

Blickpunkt

von-Weinberg-

Schule, Frankfurt)

Im Verein ist jedoch die Rücksichtnahme auf

die schulische Karriere sehr groß: „Das fängt

beim Leiter des Nachwuchsleistungszentrums

Volker Kersting an und geht über die medizinische

Abteilung, die Trainer sowie die

Mitarbeiter im Reha-Bereich. Alle ziehen an

einem Strang, damit die Jungs den höchsten

deutschen Schulabschluss erlangen können.

Vitus Scheithauer, der in der laufenden Saison

für unsere U23 auf dem Platz steht, schloss die

Schule im Frühjahr 2018 mit dem höchsten

Schulabschluss auf der 05er Partnerschule IGS

Bretzenheim ab. Nach seinem Wechsel 2016

vom TSV 1860 München an den Bruchweg

bekräftigte der Verein ihn von Beginn an,

das Abitur anzustreben. „Es ist enorm wichtig,

sich als Fußballer ein zweites Standbein

aufzubauen. Es kann immer eine Verletzung

dazwischenkommen oder man realisiert, dass

man den Sprung nach oben nicht schafft. Man

braucht immer etwas in der Hinterhand, mit

dem Abitur stehen mir jetzt alle Türen offen“,

so Scheithauer. Die vom Verein angebotene

Nachhilfe nahm der Defensivspieler regelmäßig

in Anspruch und lobt „die riesige

Unterstützung von Mainz 05. Wenn ich jetzt

zurückdenke war das schon eine coole Zeit,

die aber auch enorm stressig und anstrengend

war. Trotzdem war es der absolut richtige

Schritt für mich!“

Exzellente Zusammenarbeit mit den

Schulen

Auch im kommenden Jahr stehen wieder

Spieler in den Startlöchern, um ihr Abitur zu

erlangen. So etwa auch Tolga Demirbas aus der

U23, der wie zuvor Jannik Mause und Justin

Jonas Schuster arbeitet

als pädagogischer Leiter

im Mainzer Nachwuchsleistungs

zentrum.


NLZ 69

Jonathan Burkardt

hat in diesem Jahr

sein Abitur an der

Georg-Büchner-

Schule in Darmstadt

gemacht und ist

mittlerweile als U19-

Spieler Bestandteil des

Profikaders.

Petermann eine besondere Herausforderung

meistern muss. „Der Aufwand außerhalb

der Schule ist dann noch einmal höher, da

ab der U23 die Trainingseinheiten teilweise

auch am Vormittag stattfinden. Der ausgefallene

Unterricht wird dann aber in Form von

Nachhilfe aufgeholt. Der Austausch mit den

Schulen ist extrem eng, sodass der Stoff sehr

detailliert an die Nachhilfelehrer weitergeleitet

werden kann. Diese gute und enge Zusammenarbeit

mit den jeweiligen Schulen ist der

Grundstein dafür, dass die Jungs ihre schulische

und sportliche Karriere parallel optimal

gestalten können“, erklärt Schuster.

Alle ziehen an einem Strang, damit die Jungs den höchsten

deutschen Schulabschluss erlangen können.

„Nichts geschenkt“

Die sehr gute Kooperation mit den Schulen spiegelt

sich insbesondere in der Zusammenarbeit

mit der Partnerschule IGS Bretzenheim wider.

„Stefan Klören ist vor Ort der Ansprechpartner

für unsere Spieler. Er hat immer ein offenes

Ohr und arbeitet sehr vertrauensvoll und

akribisch mit unseren Jungs zusammen, das

macht ihn für uns als Verein extrem wertvoll.“

Das gelte besonders, da „die Jungs auch

auf unserer Kooperationsschule absolut nichts

geschenkt bekommen. Sie müssen genau dieselben

Anforderungen erbringen und dieselben

Klausuren schreiben wie alle anderen

Schüler auch. Wir als Verein legen bei unseren

Spielern extrem großen Wert auf gute schulische

Leistungen, im Gegenzug erhalten die

Spieler von uns ein tolles Unterstützungsnetz“,

so der pädagogische Leiter.

Jonas Schuster


70

Die Opel SUV-Familie

ZUM SAISONSTART

GLEICH MAL

EINEN HATTRICK.

Opel ist stolzer Partner des 1. FSV Mainz 05 und freut sich auf eine starke Saison.

CROSSLAND

GRANDLAND

MOKKA

Mehr auf opel.de


Am Fort Gonsenheim 102-104

55122 Mainz · Tel. 06131-385220

galabau@huefner-kuchenbuch.de

NLZ 71

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 Regionalliga

Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

28.07.18, 14:00 TSG Balingen - Mainz 05 2:0

04.08.18, 14:00 Mainz 05 - FK Pirmasens 0:1

07.08.18 19:30 Kickers Offenbach - Mainz 05 0:1

11.08.18 14:00 Mainz 05 - Wormatia Worms 2:0

17.08.18 19:00 FC 08 Homburg - Mainz 05 2:1

25.08.18 14:00 Mainz 05 - SV Elversberg 0:0

01.09.18 14:00 FC-Astoria Walldorf - Mainz 05 0:2

08.09.18 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart II 2:3

14.09.18 18:00 Mainz 05 - SSV Ulm 1846 Fußball :

23.09.18 14:00 TSG Hoffenheim II - Mainz 05 :

29.09.18 14:00 Mainz 05 - Hessen Dreieich :

05.10.18 19:00 FSV Frankfurt - Mainz 05 :

13.10.18 14:00 Mainz 05 - SC Freiburg II :

20.10.18 14:00 1. FC Saarbrücken - Mainz 05 :

28.10.18 Mainz 05 - Eintracht Stadtallendorf :

03.11.18 14:00 TSV Steinbach Haiger - Mainz 05 :

11.11.18 Mainz 05 - Waldhof Mannheim :

U19 A-Junioren Bundesliga

Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

11.08.18 11:00 FC Ingolstadt 04 - Mainz 05 2:0

15.08.18 18:00 Mainz 05 - FSV Frankfurt 4:0

19.08.18 11:00 1. FC Kaiserslautern - Mainz 05 0:4

26.08.18 11:00 Mainz 05 - SC Freiburg 2:0

16.09.18 11:00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 :

23.09.18 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart :

30.09.18 14:00 Stuttgarter Kickers - Mainz 05 :

21.10.18 11:00 Mainz 05 - FC Augsburg :

27.10.18 11:00 1. FC Heidenheim - Mainz 05 :

04.11.18 13:00 Mainz 05 - Karlsruher SC :

10.11.18 11:00 Eintracht Frankfurt - Mainz 05 :

24.11.18 12:00 TSG Hoffenheim - Mainz 05 :

02.12.18 11:00 Mainz 05 - Bayern München :

U17 B-Junioren Bundesliga

Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

11.08.18 11:00 1. FC Heidenheim - Mainz 05 2:2

15.08.18 18:00 Mainz 05 - Karlsruher SC 0:1

18.08.18 11:00 FC Ingolstadt 04 - Mainz 05 0:2

25.08.18 11:00 Mainz 05 - Bayern München 3:0

01.09.18 13:00 SV Wehen Wiesbaden - Mainz 05 2:4

15.09.18 11:00 Mainz 05 - SpVgg Unterhaching :

22.09.18 11:00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 :

29.09.18 11:00 Mainz 05 - Eintracht Frankfurt :

06.10.18 14:00 Mainz 05 - Stuttgarter Kickers :

20.10.18 13:00 TSG Hoffenheim - Mainz 05 :

28.10.18 11:00 Mainz 05 - SSV Ulm 1846 Fußball :

04.11.18 11:00 FC Augsburg - Mainz 05 :

17.11.18 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. SV Waldhof Mannheim 8 7 0 1 21:7 21

2. SSV Ulm 1846 Fußball 8 5 1 2 9:6 16

3. FC 08 Homburg 8 5 0 3 15:6 15

4. TSV Steinbach Haiger 8 4 2 2 9:9 14

5. SC Freiburg II 8 4 1 3 14:12 13

6. 1. FC Saarbrücken 8 4 1 3 9:8 13

7. VfB Stuttgart II 8 4 1 3 11:14 13

8. TSG Balingen 8 3 3 2 8:7 12

9. VfR Wormatia Worms 8 4 0 4 8:14 12

10. Kickers Offenbach 8 3 2 3 17:9 11

11. TSG Hoffenheim II 8 3 1 4 17:14 10

12. Mainz 05 U23 8 3 1 4 8:8 10

13. FK Pirmasens 8 3 1 4 10:17 10

14. FSV Frankfurt 8 3 1 4 10:17 10

15. Eintracht Stadtallendorf 8 2 2 4 7:8 8

16. SV Elversberg 8 2 2 4 5:8 8

17. FC-Astoria Walldorf 8 1 2 5 6:12 5

18. Hessen Dreieich 8 1 1 6 5:13 4

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Mainz 05 4 3 0 1 10:2 9

2. Bayern München 4 3 0 1 9:3 9

3. FC Augsburg 4 3 0 1 12:7 9

4. Karlsruher SC 4 3 0 1 5:2 9

5. VfB Stuttgart 4 3 0 1 5:3 9

6. 1. FC Heidenheim 4 2 1 1 7:3 7

7. FC Ingolstadt 4 2 1 1 6:4 7

8. 1. FC Kaiserslautern 4 2 1 1 6:7 7

9. TSG Hoffenheim 4 1 1 2 6:9 4

10. SC Freiburg 4 1 0 3 2:5 3

11. Eintracht Frankfurt 3 0 2 1 4:5 2

12. 1. FC Nürnberg 4 0 2 2 6:9 2

13. FSV Frankfurt 3 0 0 3 1:8 0

14. Stuttgarter Kickers 4 0 0 4 2:14 0

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. TSG Hoffenheim 4 4 0 0 12:4 12

2. 1. FC Nürnberg 5 4 0 1 11:7 12

3. Bayern München 5 4 0 1 9:6 12

4. Mainz 05 5 3 1 1 11:5 10

5. Eintracht Frankfurt 5 3 0 2 17:7 9

6. FC Augsburg 5 3 0 2 12:5 9

7. Karlsruher SC 4 3 0 1 11:4 9

8. VfB Stuttgart 4 3 0 1 12:7 9

9. Stuttgarter Kickers 4 1 1 2 4:7 4

10. SpVgg Unterhaching 5 1 1 3 4:10 4

11. SSV Ulm 1846 5 1 0 4 3:21 3

12. 1. FC Heidenheim 5 0 2 3 6:13 2

13. SV Wehen Wiesbaden 5 0 1 4 6:13 1

14. FC Ingolstadt 5 0 0 5 5:14 0

PARTNER DES NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUMS


72


Handball & Tischtennis 73

HANDBALL & TISCHTENNIS SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

HANDBALL SAISON 2017/18

2. Bundesliga Frauen

Heimspielort: Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule,Hechtsheimer Str. 31,55131 Mainz

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

27.01.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - HCD Gröbenzell 31:31

04.02.18, 16:00 HSG Hannover-Badenstedt - FSG Mainz 05/Budenheim 25:31

10.02.18, 19:30 TG Nürtingen - FSG Mainz 05/Budenheim 25:32

18.02.18, 17:00 FSG Mainz 05/Budenheim - DJK/MJC Trier 23:25

24.02.18, 18:00 Kurpfalz Bären - FSG Mainz 05/Budenheim 31:27

10.03.18, 18:00 SG 09 Kirchhof - FSG Mainz 05/Budenheim 40:30

17.03.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - FSG Waiblingen-Korb 24:26

07.04.18, 19:00 Füchse Berlin - FSG Mainz 05/Budenheim 23:27

14.04.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - SG H2Ku Herrenberg 27:29

TISCHTENNIS SAISON 2017/18

2. Bundesliga Herren

Heimspielort: Sporthalle der Berufsbildenden Schulen, Judensand 8+12, 55122 Mainz

Datum, Uhrzeit Begegnung Spiele

06.01.18, 18:00 TTC OE Bad Homburg - 1. FSV Mainz 05 6:3

14.01.18, 14:00 1. FC Köln - 1. FSV Mainz 05 4:6

04.02.18, 14:00 1. FSV Mainz 05 - BV Borussia Dortmund 2:6

10.02.18, 18:30 1. FSV Mainz 05 - TTC indeland Jülich 4:6

24.02.18, 18:30 1. FSV Mainz 05 - TTC Frickenhausen 2:6

17.03.18, 18:30 1. FSV Mainz 05 - 1. FC Saarbrücken-TT II 5:5

07.04.18, 14:00 TTC Fortuna Passau - 1. FSV Mainz 05 5:5

08.04.18, 14:00 TV 1879 Hilpoltstein - 1. FSV Mainz 05 2:6

15.04.18, 14:00 1. FSV Mainz 05 - TTC GW Bad Hamm 2:6

21.04.18, 19:30 SV Werder Bremen - FSG Mainz 05/Budenheim 24:20

28.04.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - SV Union Halle-Neustadt 23:27

05.05.18, 17:00 BSV Sachsen Zwickau - FSG Mainz 05/Budenheim 29:27

12.05.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - HL Buchholz 08-Rosengarten 22:35

26.05.18, 18:00 TV Beyeröhde - FSG Mainz 05/Budenheim 31:22

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.

1. HL Buchholz 08-Rosengarten 28/28 25 0 3 907:708 199 50:6

2. SV Union Halle-Neustadt 28/28 16 4 8 787:735 52 36:20

3. Kurpfalz Bären 28/28 15 4 9 759:685 74 34:22

4. SG H2Ku Herrenberg 28/28 15 4 9 742:707 35 34:22

5. SG 09 Kirchhof 28/28 14 3 11 851:820 31 31:25

6. TV Beyeröhde 28/28 13 4 11 790:765 25 30:26

7. BSV Sachsen Zwickau 28/28 13 3 12 775:798 -23 29:27

8. FSG Waiblingen-Korb 28/28 13 2 13 684:684 0 28:28

9. Füchse Berlin 28/28 12 3 13 736:765 -29 27:29

10. FSG Mainz 05/Budenheim 28/28 11 2 15 748:759 -11 24:32

Pl. Verein Beg. S U N Spiele Diff. Pkt.

1. 1. FC Saarbrücken-TT II 18 10 4 4 89:64 +25 24:12

2. TTC OE Bad Homburg 18 9 3 6 83:77 +6 21:15

3. TTC GW Bad Hamm 18 8 4 6 86:69 +17 20:16

4. BV Borussia Dortmund 18 8 3 7 83:75 +8 19:17

5. TTC Fortuna Passau 18 8 3 7 77:84 -7 19:17

6. TTC Frickenhausen 18 7 4 7 82:78 +4 18:18

7. TV 1879 Hilpoltstein 18 6 5 7 79:84 -5 17:19

8. TTC indeland Jülich 18 6 4 8 77:90 -13 16:20

9. 1. FSV Mainz 05 18 6 3 9 71:87 -16 15:21

10. 1. FC Köln 18 2 7 9 76:95 -19 11:25

11. SV Werder Bremen 28/28 11 2 15 764:779 -15 24:32

12. TG Nürtingen 28/28 10 4 14 664:716 -52 24:32

13. DJK/MJC Trier 28/28 9 1 18 705:811 -106 19:37

14. HSG Hannover-Badenstedt 28/28 7 3 18 731:812 -81 17:39

15. HCD Gröbenzell 28/28 5 3 20 739:838 -99 13:43


EVE_AZ_ALL_158x116_150805.indd 1 05.08.15 14:04

74

MITFIEBERN

Die Sportschau für spannende Unterhaltung.

Das Sofa von Möbel Martin.

MAINZ-HECHTSHEIM | DIREKT AN DER MESSE | BARCELONA-ALLEE 12

www. moebel-martin.de

egaL für was sIe sIch begeIstern –

das gefühL heIsst:

LIve.

Ob Sport, Rock/Pop, Klassik, Musical oder Comedy – bei weit mehr

als 200.000 Events pro Jahr aus allen Genres finden Sie bei EVENTIM

genau die Tickets die Sie suchen. Und das bequem von Zuhause aus

oder an über 10.000 autorisierten Vorverkaufsstellen.

www.eventim.de


CSR 75

CORPORATE

SOCIAL

RESPONSI-

BILITY

MEHR, ALS NUR

EIN FUSSBALL-TRAUM

Text: Max Sprick


76

DAS VORLETZTE BUNDESLIGA-HEIMSPIEL 2018 WIRD ZUM SPIEL

DER HERZEN. ZUM INSGESAMT ELFTEN MAL DÜRFEN SICH

DANN WIEDER KARITATIVE MAINZER EIN RICHTUNGEN MIT EINEM

KONKRETEN PROJEKT BEWERBEN.

DIE PINS

Die 05-Motiv-Pins

zum Spiel der

Herzen werden

inzwischen ausschließlich

von

der „in.betrieb

gGmbH” in Mainz-

Hechtsheim, einer

Mainzer Werkstatt

für Menschen mit

Behinderung, hergestellt.

Das Spiel der Herzen ist mittlerweile

zum festen Bestandteil einer jeden Saison

geworden. Zum insgesamt elften Mal findet

das Charity-Projekt von „Mainz 05 hilft” am

9. Dezember beim Heimspiel gegen Hannover

96 statt - und weil Mainz 05 sportlich seinen

Traum in der Bundesliga weiterlebt, leben auch

die Träume karitativer Einrichtungen aus der

Umgebung weiter.

Neu ist dabei in diesem Jahr aber: Neben

den etablierten Kategorien, in denen sich

Mainzer Einrichtungen und Vereine mit ihren

Projekten bisher bewerben konnten, gibt es nun

eine weitere Sparte mit der künftig auch das

soziale Engagement der 05-Fanclubs unterstützt

werden kann. Für sie wurde eine eigene

Kategorie für „Fanclub-Projekte“ geschaffen,

auch sie können sich nun auf einen Teil des

Spendengeldes bewerben. Wichtig: Es muss

sich um ein konkretes Projekt handeln, das

einem karitativem Zweck zu Gute kommt und

zeitnah umgesetzt werden soll.

Pferdefreunde: Das IFZ-

Team war bei der deutschen

Meisterschaft am Start.


CSR 77

Aufmunterung: Die Visiten der

Clowndoktoren werden auch

von Mainz 05 hilft unterstützt.

So wie das Integrative Förderzentrum

Mensch und Pferd in Sport und Therapie

Rhein-Main (IFZ) zum Beispiel. Mit einem

integrativen Voltegierteam wollte das IFZ im

vergangenen Jahr an den Special Olympics

in Kiel teilnehmen. Problem: das IFZ benötigte

Turnieranzüge. „Da unsere Sportler

keine Regelgrößen haben, mussten unsere

Anzüge per Handarbeit angefertigt werden“,

sagt Sigrid Wolf, Ausbilderin im Reitsport

für Menschen mit Behinderung. „Das kostete

damals etwa 1200 Euro.“ Durch „Mainz 05

hilft e. V.” bekam Wolfs Mannschaft ihre

Anzüge - und gewann Gold. „Unsere sportliche

Leistung in den professionellen Anzügen

hatte ganz sicher Anteil an unserer guten

Platzierung“, sagt Wolf. Und dank des

Erfolges wurde die IFZ-Truppe zur Deutschen

Meisterschaft in diesem Jahr nominiert.

„Um den fünftägigen Wettkampf mit neun

Sportlern, zwei Trainerinnen und Pferd samt

Transport und Unterbringung in Kiel zu finanzieren,

haben wir erneut einen Antrag gestellt“,

berichtet Wolf. Wieder halfen die 05er - „dank

ihnen konnten wir die gesamten Unkosten

unseres Wettkampfes und das damit unvergessliche

Erlebnis finanzieren“, sagt Wolf.

Helga Oepen, die den „Wendepunkt“

leitet, eine Einrichtung der Evangelischen

Wohnungslosenhilfe für bedürftige Frauen,

ist ähnlich begeistert von der Kooperation

mit „Mainz 05 hilft” und dem Spiel der

Herzen. „Wir werden mit Freikarten und Fan-

Geschenken bedacht“, erzählt Oepen. Bei

gezieltem Bedarf an Unterstützung, könne sie

sich außerdem immer an den Verein wenden.

„Es tut sehr gut zu wissen, dass die Arbeit des

Wendepunkts geschätzt wird und eine starke

Verbindung mit Mainz 05 besteht.“

Die Spende, die der Wendepunkt vom

Spiel der Herzen 2017 bekam, nutzte die

Einrichtung für Dinge, die für andere Menschen

Alltagsgegenstände sind. „Wir mussten

Schränke, Teppiche, Lampen, Kühlschränke

ausrangieren und neu anschaffen“, sagt

Oepen. Da kam die Unterstützung von Mainz

05 hilft gerade recht. „Die Bewohnerinnen

Es tut sehr gut zu wissen, dass eine starke Verbindung

mit Mainz 05 besteht.

freuen sich sehr über die neuen Sachen.

Und wir freuen uns mit, da es uns wichtig ist,

dass unser Haus gepflegt ist und sich unsere

Betreuten wohl fühlen.“ Nichts sei schlimmer

als ein ungepflegtes Ambiente, das innere Not

noch verstärkt.

Für das Spiel der Herzen im Dezember sucht

„Mainz 05 hilft” weitere Spendenempfänger.

Bewerben können diese sich in vier Kategorien:

Kinder- und Jugendliche, Senioren, Integration

und Inklusion und 05-Fanclub-Projekte.

Gemeinsam mit Vertretern aus der

Fanszene und von „Mainz 05 hilft” werden

dann die Projekte ausgewählt, die die gesammelten

Spenden erhalten.

Helga Oepen,

Wendepunkt


78

05ER CLASSICS

SPANNENDE DOMFÜHRUNG

Insgesamt 55 Mitglieder der 05er Classics begaben sich bei einer Besichtigung des Mainzer Doms auf die spannende

Reise durch einen wichtigen Teil der Mainzer Geschichte. Nachdem sich die zahlreichen Teilnehmer vor dem Eingang des

imposanten Gebäudes versammelten hatten, begann die rund zweistündige Führung, bei der zunächst die Baugeschichte

des Doms thematisiert wurde. Darüber hinaus besuchten die 05er-Classics-Mitglieder die letzte Ruhestätte von Karl

Kardinal Lehmann in der Westkrypta des Mainzer Doms. Geschützt vor Blicken allzu eiliger Dombesucher, ist die

Bischofsgruft die letzte Ruhestätte der Mainzer Diözesan- und Weihbischöfe.

FFIT GEHT IN DIE 4. RUNDE

Am vergangenen Dienstag startete der neue Kurs des Programms Fußballfans im Training in der OPEL ARENA. In den

kommenden zwölf Wochen werden die Teilnehmer dafür sensibilisiert, sich gesünder zu ernähren, im Alltag mehr zu

bewegen, wieder mehr Sport zu treiben, nachhaltig Gewicht zu verlieren und dadurch das persönliche Krebsrisiko

zu senken. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Krebshilfe sowie dem IFT-Nord bietet der 1. FSV Mainz 05

20 männlichen Vereinsmitgliedern, die einen Bauchumfang von mind. 100 cm aufweisen können und zwischen 35

und 65 Jahren alt sind dieses ganz besondere Programm bereits zum vierten Mal an.


CSR Pinnwand 79

Save the Date

01.10. Drucken und Setzen

Die Herbstferien stehen vor der Tür und die Mitglieder des 05er KidsClubs können sich dabei auf zwei spannende

Veranstaltungen freuen! Am ersten Ferientag (Montag, den 1. Oktober, von 14:00 bis 15:30 Uhr) besuchen

15 05er-KidsClub-Mitglieder das Gutenbergmuseum in Mainz. Dabei werden wir so einiges über die

Anfänge des Buchdrucks erfahren und beim Workshop „Drucken und Setzen“ sogar das Logo von

Mainz 05 drucken können!

Anmeldungen entweder an 05er-kidsclub@mainz05.de oder telefonisch unter 06131-37550-357.

10.10. Besuch der Domäne Mechtildshausen

Zu seiner zweiten Veranstaltung in den Herbstferien macht sich der 05er KidsClub auf den Weg zur Domäne

Mechtildshausen. Am Mittwoch, 10. Oktober, lernen wir bei einem spannenden Rundgang über den Hof, was einen

Bio-Landbetrieb ausmacht und ab wann Lebensmittel überhaupt als „Bio-Produkte“ bezeichnet werden können.

Darüber hinaus erhalten wir interessante Einblicke in unterschiedliche Bereiche, wie die hofeigene

Metzgerei, Bäckerei, Konditorei sowie in die Käserei.

Anmeldungen entweder an 05er-kidsclub@mainz05.de oder telefonisch unter 06131-37550-357.

05ER KIDSCLUB

BESUCH BEI APPEL HAPPEL

Beim Besuch des Landwirtschaftsbetriebs Appel Happel erhielten 21 Mitglieder des 05er KidsClubs Einblicke zum

regionalen Obstanbau. Nachdem Frau Happel den Teilnehmern die Hofregeln erklärt hatte, durften die Kinder auf

Entdeckungsreise gehen. Sie lernten die verschiedenen Obstsorten kennen. Im Anschluss sollten sie die Herkunft von

regionalem sowie importiertem Obst lokalisieren und verstanden sofort den nachhaltigen Hintergrundgedanken dieser

Aktion: Jeder, der mit einer Stoffeinkaufstasche regionales Obst kauft, kann unnötigen Plastikmüll und Abgase vermeiden.

Abschließend wurden die Kids dann noch an der Obstpresse aktiv, um dabei aus Fallobst frischen Apfelsaft zu pressen.


05ER LOGENPARTNER

SAISON 2018/2019

löhr

gruppe 1892


Social Media 81

#MAINZ05

TWITTER-FOLLOWER

182.154

FACEBOOK-FANS

437.230

INSTAGRAM-FOLLOWER

54.917

YOUTUBE-FOLLOWER

7.117

1. FSV Mainz 05 e. V.

@1FSVMainz05

Neu bei Twitter?

Für Fragen und Anregungen:

twitter@mainz05.de

Mainz, Germany

mainz05.de

Kontakt

Fotos

Vielleicht gefällt Dir auch

KOMMENTAR DER WOCHE

http://www.mainz05.de

http://www.05er.tv

http://www.05er.fm

www.facebook.com/1fsvmainz05

www.facebook.com/1fsvmainz05en

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

www.facebook.com/1fsvmainz05es

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

https://twitter.com/Mainz05en

https://twitter.com/mainz05_jp

https://www.youtube.com/1fsvmainz05

https://soundcloud.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

Thomas Kaltenbach Ohne Ihn würde es unseren Traum gar nicht geben.

Er hat uns aus dem Dornröschen Schlaf geweckt. Wolfgang Frank war

der Wegbereiter unseres Erfolgs.

1. FSV Mainz 05 – FC Augsburg #M05FCA


82

DIE NÄCHSTEN TERMINE

von Claus Höfling

Ferngläser raus: Der FC Bayern ist wieder ganz

weit vorne! Jetzt gilt es unbedingt drei ganz

wichtige Vorgehensweisen zu beachten: Jammern,

Jammern und Jammern!

Es macht keinen Sinn von der Jammer-Strategie

abzuweichen und etwa einen konstruktiven

Vorschlag zu machen, wie die Einführung eines

Playoffs. Wenn schon Änderungsversuche zur

Verschlechterung der Bayern-Chancen, dann

müssen jammervolle Geistesblitze her, tief aus dem

Jammertal des Sarkasmus. Als Positivbeispiel sei

die augenzwinkernde Umkehr der Dardai-Idee

in einem BILD-Kommentar genannt: Bayern solle

auf kleinere Tore schießen als der Gegner. Schön.

Aber da geht noch mehr!

Die Muschel-Regel

Ähnlich wie „Muscheln nur essen in Monaten, die

auf R enden“ dürfen die Bayern nur noch einen

Spieler mit einem R am Anfang des Namens einsetzen.

Tschüss Robbery!

Die Staffel-Regel

So wie bei einer 4 x 100m Staffel müssen die

Münchner bei jedem Ball-Zuspiel auch einen

Stab übergeben. Diese Saison 28 kg schwer (pro

Meisterschaft ein Kilo)!

Die Golf-Regel

Beim Golf sorgt das Handicap dafür, dass

Amateure mehr Schläge machen dürfen als Profis.

Es sollten in der Bundesliga die Profis (Bayern)

mehr Tore schießen müssen als die Amateure

(Rest), um als ein Tor gezählt zu werden. Richtwert

als Handicap: 5x (Anzahl CL- und Landesmeister-

Titel) treffen für ein „Tor“.

Die Eiskunstlauf-Regel

Es wird eine B-Note für Freude eingeführt. Eine

Jury schaut sich im März die Feierlichkeiten nach

Feststehen der Meisterschaft an. Falls nicht authentisch

genug gejubelt wird, bekommt im Mai der

Vizemeister die Schale.

Die Löw-Regel

Aus der WM können wertvolle Kniffe abgeschaut

werden, wie Favoriten sportlich fair den

Außenseitern entgegenkommen. Spannung für die

Bundesliga brächte, wenn Niko Kovac nach jedem

Sieg das nächste Spiel mit Özil und Khedira im

Mittelfeld begönne.

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

01

• Bundesliga: 05 - FC Augsburg (15.30, OPEL ARENA)

• U17-Bundesliga: 05 U17 - SpVgg Unterh. (11.00, Nieder-Olm)

• U15-Regionalliga: 05 - Eintracht Trier (09.30)

• Handball, Zweite Liga: TuS Lintfort - Dynamites (17.30)

• U19-Bundesliga: 1. FC Nürnberg - 05 (11.00)

• U17-Regionalliga: 05 U16 - Phönix Schifferstadt (13.00)

• U14-Testspiel: 05 - Luxemburg (18.30)

Fanhaus: Vortrag von Christoph Ruf, „Fieberwahn -

wie der Fußball seine Basis verkauft.” (19.05, Kick´n Rush)

• U17-Bundesliga: 1. FC Nürnberg - 05 (11.00)

• U15-Regionalliga: FK Pirmasens - 05 (14.30)

• Handball, Zweite Liga: Dynamites - TG Nürtingen (19.00, GSW)

• Bundesliga: Bayer Leverkusen - 05 (15.30)

• Regionalliga SW: 1899 Hoffenheim II - 05 U23 (14.00)

• U19-Bundesliga: 05 - VfB Stuttgart (14.00, Bruchweg)

• U17-Regionalliga: JFG Saarlouis/Dillingen - 05 U16 (13.00)

• U16-Testspiel: 05 - Luxemburg (18.30)

• 23. Geburtstag Jean-Philippe Gbamin

• Bundesliga: 05 - VfL Wolfsburg (20.30, OPEL ARENA)

Fanhaus: Lesung „Fußballfibel FC Carl Zeiss Jena”

mit Toni Schley und Jörg Dern (19.05 Uhr, Kick´n Rush)

• Bundesliga: FC Schalke 04 - 05 (15.30)

• Regionalliga SW: 05 U23 - SC Hessen Dreieich (14.00, Bruchweg)

• U17-Bundesliga: 05 - Eintracht Frankfurt (11.00, Nieder-Olm)

• Handball, Zweite Liga: SG Kirchhof - Dynamites (18.00)

• U19-Bundesliga: Stuttgarter Kickers - 05 (14.00)

• U17-Regionalliga: 05 U16 - SG Andernach (13.00)

• U15-Regionalliga: 05 - Spvgg. EGC Wirges (15.00)

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

Falls nicht anders angegeben finden die Heimspiele der Jugendteams auf dem

Kunstrasen am Bruchweg statt.


OPEL


84

STARKES TEAM!

KÖMMERLING und der 1. FSV Mainz 05 starten als starke

Partner gemeinsam in eine weitere Bundesliga-Saison.

www.koemmerling-premiumfenster.de

Weitere Magazine dieses Users