26.11.2018 Aufrufe

Stadionzeitung_BSC_Ansicht

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

MAINZER WOLLEN IHREN<br />

HEIMNIMBUS WAHREN<br />

PHILLIPP MWENE<br />

TAUCHT IN DIE<br />

BUNDESLIGA EIN<br />

ENTWICKLUNG DER<br />

TALENTE STIMMT DIE<br />

TRAINER POSITIV<br />

HERTHA <strong>BSC</strong><br />

UNSERE NR. 19<br />

MOUSSA<br />

NIAKHATÉ<br />

AUSGABE 04<br />

Bundesliga 2018/19<br />

06.10.2018 · 1,00 €<br />

www.mainz05.de


So gut kann<br />

Bier schmecken.<br />

Offizieller Exklusiv-Partner


Inhalt 3<br />

22<br />

22<br />

ENTDECKER Wenn Moussa Niakhaté morgens<br />

aufsteht, möchte er den Tag voll ausnutzen und am<br />

Ende ein bisschen besser werden. Der Franzose<br />

will nichts bereuen, sondern alles investieren. Bei<br />

den 05ern stand er bislang immer in der Startelf.<br />

10<br />

12<br />

HEIMHÜRDE Die Mainzer sind in der OPEL<br />

ARENA in dieser Saison unbesiegt und wollen<br />

das auch bleiben. Die nächste Hürde ist allerdings<br />

eine hohe: Die Hertha ist richtig gut drauf und hat<br />

bislang in jedem Spiel mindestens einmal getroffen.<br />

47<br />

UNSER GAST Hertha <strong>BSC</strong> spielt erfolgreichen<br />

und begeisternden Fußball. Das erlebte zuletzt<br />

auch der FC Bayern hautnah. Mit 13 Punkten aus<br />

sechs Spielen haben die Berliner ihren Startrekord<br />

aufgestellt.<br />

16<br />

HERAUSFORDERER Der Österreicher Phillipp<br />

Mwene war der erste Neuzugang der 05er im<br />

Sommer. Hinter seinem Schritt, in die Bundesliga<br />

zu wechseln, steht der Rechtsverteidiger nach seinem<br />

Debüt in der OPEL ARENA mehr denn je.<br />

47<br />

IMPRESSUM<br />

Herausgeber 1. FSV Mainz 05, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR) Redaktion<br />

Silke Bannick, Daniel Haas, Felix Grafen, Kieran Brown Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Claus Höfling, Max Sprick, Jörg Schneider, Andreas Böhm, Matthias Schlenger<br />

Fotos Torsten Zimmermann, René Vigneron, Stefan Sämmer, Daniel Haas, Felix Grafen, Hasan Bratic, Tobias Jeschke, Marcel Lorenz, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG<br />

Print + Medien, Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de<br />

klimaneutral<br />

natureOffice.com | DE-218-706652<br />

gedruckt


4<br />

ALLES MÜLLER, ODER WAS?<br />

Diese Frage stellen sich des Öfteren die Mainzer<br />

Konkurrenten, wenn sie mal wieder am starken Torhüter<br />

scheitern. Gegen den VfL Wolfsburg hält Florian Müller die<br />

rot-weiße Bude sauber, den Punkt für den FSV fest. Gut zu<br />

wissen, dass man so einen zuverlässigen Rückhalt hat.


05-Momente 5


6


05-Momente Inhalt 7<br />

ALU STATT ALLES<br />

Mensch, das ist richtig knapp gewesen. Ein<br />

paar Zentimeter fehlen Ridle Baku im Heimspiel<br />

gegen den VfL Wolfsburg zum Siegtreffer in der<br />

Schlussminute. Sein satter Schuss kracht ans<br />

Aluminium, lässt den Kasten der Wölfe wackeln.<br />

Leider zappelt der Ball nicht im Netz.


8


05-Momente Inhalt 9<br />

NULL PUNKTE<br />

Seitdem Christian Heidel auf Schalke das Sagen<br />

hat, haben die Mainzer gegen die Königsblauen<br />

keinen Blumentopf gewonnen. Beim fünften Wiedersehen<br />

mit dem Ex-Manager kassieren die 05er die<br />

fünfte Niederlage gegen S04. Für die Schalker<br />

sind es die ersten Punkte der Saison.


HEIM-<br />

HÜRDE<br />

MIT GIER,<br />

KONSEQUENZ<br />

UND DURCH-<br />

SETZUNGS-<br />

VERMÖGEN<br />

Text: Claus Höfling


12<br />

HEUTE IST DAS GUTE DER BEIDEN GESICHTER GEFRAGT: IN DER<br />

FREMDE SIEGLOS, ZU HAUSE UNBESIEGT. DIE 05ER WOLLEN<br />

GEGEN DIE HERTHA WIEDER DAS POSITIVE SAISONGESICHT ZEI-<br />

GEN. DIE SCHOKOLADESEITE HABEN DIE MAINZER ZWAR IN JEDEM<br />

SPIEL IN DIE KAMERAS GEHALTEN, DOCH NICHT IMMER LANGE<br />

GENUG! NACH DEN RÜCKSTÄNDEN IN LEVERKUSEN UND JETZT<br />

AUF SCHALKE HATTEN DIE RHEINHESSEN DOMINANTE PHASEN.<br />

IN GELSENKIRCHEN WAR DAS VOR ALLEM DIE KRAFTVOLLE, ABER<br />

ERFOLGLOSE SCHLUSSOFFENSIVE. JETZT MUSS ES HEISSEN: VOLLE<br />

KRAFT VORAUS – ABER 90 MINUTEN!<br />

4<br />

Kompakt und konzentriert:<br />

Die Mainzer<br />

stellen mit vier<br />

Gegentoren die beste<br />

Defensivabteilung<br />

der Fußball-Bundesliga.<br />

Kein Konkurrent<br />

hat weniger Tore<br />

kassiert.<br />

„<br />

Die letzten 10 Minuten wünsche ich<br />

niemandem, weil man merkt: das Spiel<br />

kippt. Es war am Ende dann schon ein<br />

Zittersieg.“ So fasste Schalke-Vorstand<br />

Christian Heidel das zusammen, was als<br />

Eindruck nach dem knappen 1:0-Sieg seines<br />

aktuellen gegen den Ex-Verein blieb: Die<br />

Mainzer konnten bis in die Nachspielzeit<br />

körperlich „volle Kraft voraus“ geben. Der<br />

Vizemeister hingegen schleppte sich, mit<br />

einigen Spielern verkrampft auf dem Boden<br />

liegend, über die Ziellinie. Doch unter dem<br />

Strich blieben die Punkte im Pott. Und das<br />

ärgert die Mainzer. Allen voran Trainer<br />

Sandro Schwarz: „Bis 18, 20 Meter vor<br />

dem Tor sah es gerade nach der Umstellung<br />

auf zwei Stürmer mit einer Raute dahinter<br />

in der zweiten Spielhälfte sehr strukturiert<br />

aus, aber die letzten Meter sind auch das<br />

Schwierigste. Ich begreife es als ein Teil<br />

einer Entwicklung.“<br />

Für diese Entwicklung ist noch Zeit, dafür<br />

sorgen der Saisonstart, die Heimstärke und<br />

der einstellige Tabellenplatz. Doch es gibt<br />

keine Zeit zu verlieren. Dementsprechend<br />

angefressen war auch Torwart Florian<br />

Müller: „Das war eine unnötige Niederlage.<br />

Das ist nervig, weil es ähnlich war wie<br />

gegen Leverkusen. Wir kommen gut ins Spiel<br />

rein und kriegen aus dem Nichts das 0:1. In<br />

der zweiten Halbzeit ist es besser gelaufen,<br />

wir waren am Drücker. Da müssen wir einfach<br />

ein Tor machen, das ist das Ärgerliche.“<br />

Der 20-Jährige kann sich ein Urteil erlauben<br />

– auch öffentlich. Denn er ist nicht nur<br />

wortstark, sondern auch leistungsstark. Mit<br />

vier Gegentreffern ist der FSV Mainz 05<br />

das beste Team der Liga in dieser Kategorie.<br />

Müller hat da einen großen Anteil. Das hob<br />

sein Trainer gerade nach dem festgehaltenen<br />

Punkt im Heimspiel gegen Wolfsburg hervor:<br />

„Seine Entwicklung ist sehr gut. Er hat eine<br />

sehr gute Ruhe, sehr gute Ausstrahlung für


Heimhürde 13<br />

Rückhalt:<br />

Auf Florian Müller im<br />

05-Tor ist Verlass.<br />

sein Alter im Torwartspiel. Wir sind sehr<br />

zufrieden mit seiner Entwicklung.“<br />

Auf Schalke musste Müller sogar vor<br />

seinem Kapitän Stefan Bell retten, als der<br />

bei einem verunglückten Klärungsversuch<br />

auf das eigene Tor zielte. Eine Aktion,<br />

symptomatisch für weite Strecken der ersten<br />

Halbzeit, wie auch Bell selbst zugab: „Ich<br />

glaube, ich habe mich dann auch gefangen,<br />

wie alle auf dem Platz – und wir haben<br />

dann wirklich ‘ne gute 2. Halbzeit gespielt.“<br />

Die gute zweite Halbzeit mit Vollgas-<br />

Endspurt – auch mit dem beherzten<br />

Einwechselspieler Jean-Paul Boëtius am<br />

Gaspedal – lässt sich auch an den Statistiken<br />

Vorne fehlt uns die letzte Gier, um in der Box den<br />

Ball einfach mal über die Linie zu drücken.<br />

Rouven Schröder<br />

ablesen. Auch zahlenmäßig, nicht nur durch<br />

die physische Überlegenheit, hätten die<br />

Gäste den Punkt verdient gehabt: Genauso<br />

viel Torschütze (15), mehr gespielte Pässe<br />

(427 zu 320), mehr angekommene Pässe


14<br />

Antrieb: Jean-Philippe Mateta<br />

will im Angriff für Wirbel sorgen.<br />

7<br />

Sieben ihrer acht<br />

Punkte haben die<br />

05er in der laufenden<br />

Saison in der<br />

OPEL Arena geholt.<br />

Zweimal hielt Keeper<br />

Florian Müller die<br />

Null fest.<br />

(345/236), weniger Fehlpässe (82/84),<br />

mehr Ballbesitz (57%). Ligaweit die zweitmeisten<br />

Sprints (35) des gesamten Spieltags<br />

verbuchte zudem Ridle Baku.<br />

Die Ironie beim Thema Statistik: In der<br />

gesamten Saison rangiert der FSV mit 201<br />

gewonnenen Kopfballduellen auf Platz eins<br />

der Liga. Doch das entscheidende Duell<br />

verlor die Abwehr.<br />

Volle Kraft voraus in nur Teilen der 90<br />

Minuten reicht nicht. Fehler erkannt, Fehler<br />

gebannt? Jetzt steht der Heimnimbus auf<br />

dem Spiel. Eine gute Gelegenheit Schalke<br />

abzuhaken und im wahrsten Sinne „nach<br />

vorne“ zu schauen, um nach drei Spielen<br />

ohne Tor endlich wieder die Kiste zu treffen:<br />

Gegner ist ausgerechnet mit Hertha <strong>BSC</strong> eine<br />

Mannschaft der Stunde, die nach dem 2:0<br />

gegen Bayern München mit breiter Berliner<br />

Brust auflaufen wird. Eine ganz andere<br />

Voraussetzung. Statt einem Auswärtsspiel<br />

gegen ein verunsichertes Team, jetzt das<br />

Heimspiel gegen die Mannschaft, über die<br />

gerade ganz Fußball-Deutschland spricht.<br />

Wenn das nicht optimal ist, um mit geschärften<br />

Sinnen ins Match zugehen.<br />

Warmup: Die Mainzer bereiten<br />

sich auf die nächste Aufgabe vor.


Heimhürde Inhalt 15<br />

Zweikampf: Jean-<br />

Philippe Gbamin im<br />

Fight um den Ball.<br />

Was muss besser werden? Hinten sieht<br />

es so gut aus wie bei keinem anderen Club,<br />

aber wie klappt es auch vorne wieder? Die<br />

Umfrage:<br />

Sportvorstand Rouven Schröder: „Vorne<br />

fehlt uns die letzte Gier, um in der Box den<br />

Ball einfach mal über die Linie zu drücken."<br />

Kapitän Stefan Bell: „Wir sind häufig mit<br />

vielen Leuten im Strafraum, setzen uns aber<br />

zu selten durch.“<br />

Trainer Sandro Schwarz: „Uns haben<br />

am Ende die letzte Konsequenz und<br />

Überzeugung gefehlt im Spiel nach vorne.“<br />

Rechtsaußen Levin Ötztunali: „Wir müssen<br />

die Chancen besser ausspielen, um zur<br />

Hundertprozentigen zu kommen.“<br />

Mittelfeldmotor Jean-Philippe Gbamin:<br />

„In der Offensive hat uns zu häufig der<br />

letzte Schritt gefehlt.“<br />

Daraus folgt: Nach vorne mit Gier,<br />

Konsequenz, Durchsetzungskraft und<br />

Überzeugung den letzten Schritt gehen,<br />

um dann die Hundertprozentige reinzumachen.<br />

Oder anders gesagt „Volle Kraft<br />

voraus… nach vorne!“. So wollen die<br />

Mainzer heute den Platz in den Top 10 der<br />

Liga bestätigen und zu Hause weiter ungeschlagen<br />

bleiben.<br />

Wir müssen die Chancen besser ausspielen,<br />

um zur Hundertprozentigen zu kommen.<br />

Levin Öztunali


PHILIPP MWENE<br />

NEUE<br />

HERAUSFORDERUNGEN<br />

Interview: Kieran Brown


HERAUS-<br />

FORDERER


18<br />

PHILLIPP MWENE WAR DER ERSTE NEUZUGANG DER 05ER, DER SICH KURZ NACH<br />

SAIS ONENDE FÜR DEN WECHSEL VOM 1. FC KAISERSLAUTERN ZU MAINZ 05 ENT-<br />

SCHIED. NACH ZWEI JAHREN IN DER ZWEITEN LIGA SAH DER ÖSTERREICHER DIE<br />

ZEIT GEKOMMEN FÜR DEN SCHRITT INS OBERHAUS. EINEN SCHRITT, HINTER DEM ER<br />

NACH SEINEN ERSTEN MONATEN UND BUNDESLIGA-EINSÄTZEN UMSO MEHR STEHT.<br />

GEGEN WOLFSBURG KAM DER RECHTSVERTEIDIGER ZU SEINEM DEBÜT IN DER OPEL<br />

ARENA. GRUND GENUG, UM MIT IHM ÜBER DAS ERLEBNIS, DIE HERAUSFORDERUNG<br />

BUNDESLIGA UND DIE PARTIE GEGEN HERTHA <strong>BSC</strong> ZU SPRECHEN.<br />

weil ich gar nicht viel Zeit<br />

zum Nachdenken gehabt<br />

habe. Ich habe einfach<br />

versucht, mich reinzuhau-<br />

AUSTRIA<br />

Der gebürtige Wiener<br />

Phillipp Mwene, 24,<br />

wurde in den Nachwuchsleistungszentren<br />

von Austria Wien (bis<br />

2010) und dem VfB<br />

Stuttgart (2010 bis<br />

2016) ausgebildet. Für<br />

den 1. FC Kaiserslautern<br />

absolvierte er von 2016<br />

bis 2018 65 Zweitliga-<br />

Spiele.<br />

Phillipp, Glückwunsch<br />

zu deinem ersten<br />

Bundesliga-Einsatz in der<br />

OPEL ARENA. Wie hast<br />

du deine Einwechslung<br />

und das Spiel erlebt?<br />

Es war zunächst einmal<br />

sehr spontan, weil<br />

wir gerade erst zum<br />

Aufwärmen gegangen<br />

waren. Vielleicht war es<br />

so aber auch ganz gut,<br />

International: Für die<br />

österreichische U21<br />

lief Phillipp Mwene<br />

16 Mal auf.<br />

en, die Zweikämpfe zu<br />

gewinnen und meine Seite<br />

zuzumachen, letztendlich<br />

das umzusetzen, was<br />

der Trainer von mir fordert.<br />

Ich denke, von meiner<br />

Seite war das schon<br />

ganz in Ordnung. Zur<br />

Atmosphäre: Allgemein<br />

finde ich Spiele unter<br />

Flutlicht nochmal einen<br />

Tick geiler. Ich bin in<br />

einer hitzigen Phase reingekommen,<br />

in der es viele<br />

Zweikämpfe gab und hinund<br />

herging. Das Gefühl,<br />

von den Fans uns gepusht<br />

zu werden, war hervorragend.<br />

Ich bin gespannt,<br />

wie es sich anfühlt, wenn<br />

wieder mehr im Stadion<br />

sind.<br />

Wie siehst du deine persönliche<br />

Rolle nach den<br />

ersten Spieltagen?<br />

Ich möchte so gut es<br />

geht helfen und mich mit<br />

meinen Stärken einbrin-


Herausforderer 19<br />

Außenbahn: In seiner<br />

Karriere spielte Mwene<br />

größtenteils auf der<br />

rechten Seite.<br />

ge. Wir haben in den<br />

ersten Spielen wenige<br />

Gegentore bekommen,<br />

sind defensiv stabil aufgetreten.<br />

Das wollen wir<br />

natürlich so fortsetzen.<br />

Dazu beizutragen ist<br />

mein Ziel, wenn ich zum<br />

Einsatz komme. Darüber<br />

hinaus gehören natürlich<br />

Flankenläufe dazu,<br />

um unsere Stürmer mit<br />

Bällen zu füttern. Dabei<br />

hilft mir auch, dass ich<br />

in Kaiserslautern zuletzt<br />

fast ein halbes Jahr lang<br />

durchweg offensiv zum<br />

Wir haben viel Qualität in der Mannschaft und da geht es jeden Tag<br />

darum, um seinen Platz zu kämpfen. Man muss seine Chance<br />

einfach nutzen, wenn sie da ist.<br />

Einsatz gekommen bin.<br />

Da habe ich viel dazu<br />

lernen können. Hier spiele<br />

ich im Training auch viel<br />

auf der Achterposition,<br />

wo ich in Nürnberg nach<br />

meiner Einwechslung<br />

auch schon zum Einsatz<br />

gekommen bin. Neue<br />

Herausforderungen sind<br />

immer förderlich für die<br />

Entwicklung.<br />

Eine neue Herausforderung<br />

Philipp Mwene<br />

ist für dich auch die<br />

Bundesliga. Wo siehst du<br />

die größten Unterschiede<br />

zwischen erster und zweiter<br />

Liga und wie beurteilst<br />

du deine ersten Monate<br />

am Bruchweg?


20<br />

161 Minuten: Phillipp<br />

Mwene kommt in<br />

dieser Saison auf drei<br />

Bundesliga-Einsätze.<br />

ÖFB<br />

Für die Junioren-Auswahlen<br />

des Österreichischen<br />

Fußball-Bundes<br />

(ÖFB) absolvierte Phillipp<br />

Mwene seit der U16<br />

34 Länderspiele.<br />

Ich bin zunächst einmal<br />

happy, hier in Mainz zu<br />

sein und dass ich meine<br />

ersten Bundesliga-Minuten<br />

absolviert habe. Wir<br />

haben viel Qualität in der<br />

Mannschaft und da geht es<br />

jeden Tag darum, um seinen<br />

Platz zu kämpfen. Man<br />

muss seine Chance einfach<br />

nutzen, wenn sie da ist.<br />

Ich habe mich definitiv gut<br />

eingelebt, habe Mannschaft<br />

und Trainerteam gut kennen<br />

gelernt. Es geht stetig bergauf.<br />

Der größte Unterschied<br />

Wir wollen die Fans begeistern, in jedem<br />

Spiel, vor allem zuhause.<br />

zwischen den beiden Ligen<br />

sieht man am Kaderaufbau.<br />

Auf jeder Position gibt es<br />

mindestens zwei Spieler mit<br />

100prozentiger Bundesliga-<br />

Qualität. Das merkt man<br />

in jeder Trainingseinheit,<br />

Philipp Mwene<br />

an der Intensität in den<br />

Zweikämpfen. Man muss<br />

zu jeder Sekunde hellwach<br />

sein und viel mitdenken. Ich<br />

denke, diesen Übergang<br />

habe ich bislang gut gemeistert<br />

bislang.


Herausforderer 21<br />

Premiere: Auf<br />

Schalke stand<br />

Phillipp Mwene<br />

erstmals in<br />

der Startelf<br />

und spielte 90<br />

Minuten durch.<br />

Wir haben in den ersten<br />

Spielen wenige Gegentore<br />

kassiert, im Liga-Vergleich<br />

aber auch noch nicht so<br />

häufig getroffen. Wie<br />

schwierig ist es, die rich-<br />

tige Mischung zwischen<br />

Defensive und Offensive zu<br />

finden?<br />

Am wichtigsten ist es<br />

zunächst immer hinten<br />

gut zu stehen. Manchmal<br />

muss man dann auch mit<br />

einem 0:0 zufrieden sein<br />

wie gegen Wolfsburg, darf<br />

nicht kopflos vorne umher<br />

rennen und dann noch<br />

einen Gegentreffer kassieren.<br />

Wir haben in allen<br />

Mannschaftsteilen sehr viel<br />

Qualität, manche Abläufe<br />

müssen sich noch einspielen.<br />

Das ist aber normal,<br />

weil wir viele neue Spieler<br />

haben. Es ist ein Prozess,<br />

bei dem wir auf einem<br />

guten Weg sind.<br />

Heute Nachmittag wartet<br />

Hertha <strong>BSC</strong>. Was<br />

erwartest du im letzten<br />

Spiel vor der nächsten<br />

Länderspielpause?<br />

Es wird genauso<br />

schwer wie in den ersten<br />

Heimspielen. Ich rechne mit<br />

einem engen Spiel, in dem<br />

es auf Kleinigkeiten ankommen<br />

wird. Unabhängig vom<br />

Gegner wollen wir uns aber<br />

auf unsere Abläufe konzentrieren.<br />

Da wird der Trainer<br />

uns wie immer optimal einstellen.<br />

Wir wollen die Fans<br />

begeistern, in jedem Spiel,<br />

vor allem zuhause. Dass<br />

unser Anspruch lautet, die<br />

drei Punkte hier zu behalten,<br />

ist selbstverständlich.


ENTDECKER<br />

ALLES<br />

AUFSAUGEN<br />

MOUSSA NIAKHATÉ<br />

Text: Jörg Schneider


24<br />

Etappen: Mainz ist nach<br />

Valenciennes und Metz<br />

die dritte Profistation für<br />

den 1,90-Meter-Mann.


Entdecker 25<br />

WENN MOUSSA NIAKHATÉ MORGENS AUFSTEHT, MÖCHTE ER DEN TAG<br />

VOLL AUSNUTZEN UND AM ENDE EIN BISSCHEN BESSER WERDEN. DER<br />

WISSBEGIERIGE FRANZOSE WILL NICHTS BEREUEN, SONDERN ALLES INVE-<br />

STIEREN. WAS ER NICHT BEREUT: SEINEN WECHSEL IN DIE BUNDESLIGA.<br />

LES BLEUS<br />

Seit 2014 spielt<br />

Moussa Niakhaté<br />

für die Junioren-<br />

Nationalmannschaften<br />

des Weltmeisters.<br />

Im März<br />

2018 gab der<br />

Verteidiger sein Debüt<br />

in der französischen<br />

U21-Auswahl<br />

- an der Seite des<br />

Ex-Mainzers Abdou<br />

Diallo.<br />

Der Pflichtspieleinstand<br />

im<br />

05-Trikot verlief<br />

für Moussa Niakhaté<br />

alles anders andere als erfreulich.<br />

Platzverweis nach drei Minuten in der<br />

Pokalpartie in Aue. Dann die Halbzeit-<br />

Auswechslung im ersten Auswärtsspiel<br />

in Nürnberg wegen akuter Rotgefahr.<br />

Aus der Bahn geworfen haben diese<br />

beiden Erlebnisse den französischen<br />

Innenverteidiger des 1. FSV Mainz<br />

05 nicht. „Ich habe mich absolut nicht<br />

schlecht gefühlt nach diesen Situationen.<br />

Ich habe das gut weggesteckt“, sagt der<br />

21-Jährige, der im Sommer vom FC Metz<br />

aus der ersten französischen Liga gekommen<br />

war. „Ich habe das auch nicht als<br />

schwierigen Beginn meiner Zeit hier in<br />

Mainz aufgefasst, sondern es einfach so<br />

angenommen, wie es war. Die Rote Karte<br />

war ärgerlich, aber sowas kommt eben<br />

vor. Man weiß nicht, wie das Szenario<br />

gewesen wäre elf gegen elf. Vielleicht hat<br />

dieser Platzverweis ja auch den Teamgeist<br />

stärker heraufbeschworen und gezeigt,<br />

dass einer für den anderen kämpfen<br />

muss.“ Das gelte auch für die Situation in<br />

Nürnberg. „Ich bin eben Verteidiger. Zu<br />

meinem Wesen als Verteidiger gehört es,<br />

dass man auch mal die Gelbe Karte sieht.<br />

Das wird nicht die letzte gewesen sein.<br />

Für mich ist wichtig, dass ich konsequent<br />

verteidige. Und es geht auch nicht um<br />

Moussa Niakhaté, sondern um den Erfolg<br />

der Mannschaft.“<br />

Und dieser Erfolg stellte sich ein. Die<br />

05er sind erheblich besser gestartet als<br />

in den Jahren zuvor. „Der Beginn war<br />

zufriedenstellend, aber wir sind noch weit<br />

weg von unserem Top-Niveau, wir können<br />

uns weiter verbessern. Ich bin davon<br />

überzeugt, dass wir das Potenzial haben,<br />

besser zu werden. Aber das Bild, das wir<br />

bis jetzt abgegeben haben, war schon mal<br />

ganz in Ordnung. Ich bin optimistisch,<br />

dass es in die richtige Richtung geht“,<br />

sagt Niakhaté. Er selbst fühle sich nach<br />

drei Monaten jedenfalls ausgesprochen<br />

gut in diesem Team und seiner neuen<br />

Umgebung. „Das Leben ist anders als in<br />

der Vergangenheit. Natürlich. Es ist meine<br />

erste Erfahrung im Ausland. Ein neues<br />

Land, eine neue Kultur. Ich gehe da sehr<br />

neugierig ran, bin sehr offen gegenüber<br />

allem und freue mich, dass ich das mit 21<br />

Jahren schon alles erleben darf. Das lässt<br />

mich als Persönlichkeit, genauso wie als


26<br />

Ich bin eben Verteidiger. Zu meinem Wesen<br />

als Verteidiger gehört es, dass man auch mal<br />

die Gelbe Karte sieht. Das wird nicht die letzte<br />

gewesen sein. Für mich ist wichtig, dass ich<br />

konsequent verteidige.


Entdecker Inhalt 27


28<br />

Das Leben ist anders als in der Vergangenheit. Natürlich. Es ist meine<br />

erste Erfahrung im Ausland. Ein neues Land, eine neue Kultur. Ich gehe<br />

da sehr neugierig ran, bin sehr offen gegenüber allem und freue mich,<br />

dass ich das mit 21 Jahren schon alles erleben darf.<br />

LIGUE 2<br />

Im Oktober 2014<br />

feierte Moussa<br />

Niakhaté mit 18<br />

Jahren seine Premiere<br />

in der Ligue 2.<br />

Drei Jahre spielte<br />

er mit dem FC<br />

Valenciennes in<br />

dieser Klasse, ehe er<br />

2017 zum FC Metz<br />

wechselte und nach<br />

einem Jahr in der<br />

Ligue 1 in die Ligue<br />

2 abstieg.<br />

Fußballer reifen. Ich freue mich in Mainz<br />

zu sein und habe schon vieles entdeckt. Für<br />

mich ist hier alles positiv.“<br />

Niakhaté ist einer, der wissbegierig<br />

ist, der nachfragt und dessen positives<br />

Denken im Klub gut ankommt. „Ich verstehe<br />

mich mit allen in der Kabine gut.<br />

Ich mag es, mich auszutauschen, suche<br />

immer die Konversation“, sagt er. „Es ist<br />

klar, dass wir Spieler nicht alle dieselben<br />

Hobbys haben, dieselbe Leidenschaft<br />

für bestimmte Dinge, aber ich bin ein<br />

Mensch, der es bereichernd findet, mit<br />

anderen zu sprechen und Erfahrungen<br />

zu teilen.“<br />

Der ausgeprägte Teamgeist, den auch<br />

der Franzose als besonders empfindet, sei<br />

eine wichtige Komponente. „Das ist ein<br />

guter Cocktail. In diesem Mix möchte jeder<br />

das Beste geben. Die neuen Spieler wollen<br />

nicht alles über den Haufen schmeißen,<br />

was hier Gewohnheit ist, sondern sie<br />

wollen dazu beitragen, das Gesamte zu<br />

verbessern“, erklärt der Abwehrspieler.<br />

„Und diejenigen, die schon länger hier<br />

sind, möchten die neuen Spieler aus<br />

allen möglichen Ländern kennenlernen.<br />

Wir hatten von Beginn an eine gute<br />

Atmosphäre in der Gruppe. Das ist die<br />

Grundlage, dass wir so stark zusammenhalten.<br />

Die Charaktere passen einfach<br />

gut. Das wird uns über die ganze Saison<br />

tragen, glaube ich.“<br />

Niakhaté ist zu einem Klub gekommen,<br />

der aktuell mit dem jüngsten Kader<br />

seiner Bundesligageschichte antritt. Ein<br />

spannendes Projekt für alle Beteiligten.<br />

Dieser unbekümmerte Jugendstil könne<br />

ein Trumpf sein, glaubt der 21-Jährige.<br />

„Man muss aber dazu sagen, dass wir<br />

Neuen auch Erfahrung in den höchsten<br />

Spielklassen gesammelt haben, obwohl<br />

wir so jung sind. Wir sind insgesamt eine<br />

Mannschaft,die Hunger hat, die sich zerreißen<br />

möchte und alles gibt, um Spiele zu<br />

gewinnen. Und eines ist sicher: Die Jugend<br />

ist in keinem Fall ein Nachteil für uns.“<br />

Sandro Schwarz fördere das Ganze,<br />

weil der Trainer keinen Unterschied hinsichtlich<br />

des Alters der Spieler mache.<br />

„Das finde ich auch sehr gut“, sagt der<br />

Abwehrhüne. „Er versteht die Generation<br />

von heute. Er passt sich auch ein Stück<br />

weit an uns an. Natürlich ist es in erster<br />

Linie an uns gelegen, sich an den Trainer<br />

anzupassen. Er macht aber den Schritt auf<br />

uns zu, auf alle Spieler. Sandro hat mir<br />

das alles in den Gesprächen vorgestellt als<br />

ich kam. Ich wusste von diesem Projekt, ich<br />

wusste, wie er tickt.“ Deshalb sei er auch<br />

nicht groß überrascht davon, wie es hier<br />

laufe. „Mir war klar, dass ich zu einem<br />

strukturierten Verein komme, in dem sich<br />

alle indieselbe Richtung bewegen, alle hart<br />

daran arbeiten. Dennoch sollte man immer<br />

erst am Ende einer Saison Bilanz ziehen.<br />

Ich habe hier für vier Jahre unterschrieben,<br />

also für eine ganze Weile. Im Moment<br />

kann ich sagen, ich bin sehr gut angekommen,<br />

sowohl im sportlichen Bereich,


Entdecker 29<br />

Radsportmekka: Moussa<br />

Niakhaté ist in der<br />

nordfranzösischen<br />

100.000-Einwohner-Stadt<br />

Roubaix geboren.


30<br />

Zwei Herzen: Neben<br />

der französischen<br />

besitzt Moussa<br />

Niakhaté auch die<br />

Staatsbürgerschaft<br />

Malis.


Entdecker 31<br />

34<br />

Gesetzt: In seiner<br />

ersten Erstliga-<br />

Saison für den FC<br />

Metz stand Moussa<br />

Niakhaté in der<br />

Saison 2017/18 bei<br />

35 Einsätzen (kein<br />

Tor) 34 Mal in der<br />

Startelf.<br />

als auch in der Stadt, in der ich mich sehr<br />

wohl fühle.“<br />

Niakhaté ist bereits nach kurzer Zeit zu<br />

einem wichtigen Bestandteil des 05-Teams<br />

geworden, zumLeistungsträger in der<br />

Abwehr. Dafür musste sich der Verteidiger<br />

etwas umstellen in seinem Defensiv-<br />

Verhalten. Was jedoch weniger mit der<br />

Liga zu tun habe als mit dem Trainer und<br />

dessen Spielidee. „In Metz hatten wir die<br />

Gewohnheit, dass es eher individuell von<br />

statten ging in der Defensive. Also ein<br />

Innenverteidiger im Zentrum, der andere<br />

bleibt außen. Bei Sandro steht das ganze<br />

Zonenverhalten im Vordergrund. Es geht<br />

um die Absicherung, dem Mitspieler zu<br />

helfen und auch mal die Position zu verlassen.“<br />

Trotzdem haben die beiden Ligen<br />

ihre eigenen Ansätze. „Ich würde sagen,<br />

dass es in der ersten französischen Liga<br />

vielleicht noch etwas mehr von der Taktik<br />

geprägt ist. In der Bundesliga sucht man<br />

eher den direkten Weg nach vorne. Man<br />

möchte, dass es den Zuschauern gefällt,<br />

dass sie ein Spektakel sehen und dass<br />

sie zufrieden sind. In Frankreich ist alles<br />

etwas abwartender, vielleicht berechnender.<br />

Doch dort wird das Spiel genauso wie<br />

hier begonnen, um zu gewinnen.“<br />

Wie sieht es mit den Zielen des aktuellen<br />

U21-Nationalspielers aus? „Über<br />

meine persönlichen Ziele rede ich nur mit<br />

meiner Familie und mit Freunden. Worüber<br />

ich jedoch reden kann: Ich möchte so bleiben,<br />

wie ich bin, mir meine Persönlichkeit<br />

bewahren und fußballerisch das Maximum<br />

aus mir herausholen. Ich weiß, dass ich<br />

gute Voraussetzungen mitbringe, gute<br />

Qualitäten habe, und ich arbeite jeden<br />

Tag daran, mein Potenzial auszuschöpfen.<br />

Heute, morgen und in der Zukunft“, sagt<br />

der 05-Profi, der im Moment noch keine<br />

Veranlassung sieht, über einen möglichen<br />

Sprung in die Nationalmannschaft nachzudenken.<br />

„Wir haben in Frankreich aktuell<br />

eine Generation von sehr guten, jungen<br />

Innenverteidigern, die in guten Vereinen<br />

auf der ganzen Welt spielen. Wie das in<br />

Zukunft wird, weiß ich nicht. Nationalcoach<br />

Didier Deschamps hat so viele gute Spieler,<br />

da müssen sicher erst einmal einige aufhören.<br />

Ich bin noch weit weg von der<br />

Nationalmannschaft und zerbreche mir<br />

nicht den Kopf darüber. Es gibt hier genug<br />

zu tun für mich. Ich gehe Schritt für Schritt<br />

meinen Weg in Mainz, dann wird man<br />

sehen, was passiert. Ich habe mein ganzes<br />

Leben lang, dafür gearbeitet Fußballprofi<br />

zu werden und möchte deshalb den größtmöglichen<br />

Erfolg haben, das bestmögliche<br />

Niveau erreichen. Wenn das Ende meiner<br />

Karriere kommt, werde ich zurückschauen<br />

und sehen, was eingetreten ist“, sagt der<br />

Profi. „Ich möchte nur am Ende nicht da<br />

stehen und irgendwas bereuen.“<br />

Das ist ein guter Cocktail. In diesem Mix möchte jeder das Beste geben. Die neuen Spieler<br />

wollen nicht alles über den Haufen schmeißen, was hier Gewohnheit ist, sondern sie wollen<br />

dazu beitragen, das Gesamte zu verbessern.


32


Entdecker 33


34


Entdecker 35<br />

Du steigst in eine Zeitmaschine.<br />

Wohin reist du?<br />

Verrückt. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das<br />

nochmal sagen würde, aber ich würde gerne<br />

in meine Schulzeit zurückgehen, um mit den<br />

Freunden zusammen zu sein und ein paar<br />

Dummheiten zu machen. Man hatte keine<br />

Verantwortung, musste keine Miete zahlen,<br />

hatte keine Pflichten.<br />

Was treibt dich an?<br />

Wenn ich Dinge mache im Leben, dann soll<br />

es so sein, dass ich stolz auf mich bin und<br />

keinem Leid zufüge.<br />

Wem würdest du (und warum) eine<br />

Auszeichnung verleihen?<br />

Meiner Mutter. Weil es nicht leicht ist, Kinder<br />

groß zu ziehen.<br />

Zurück in der Gegenwart. Wir schenken dir<br />

eine Reise. Welches Verkehrsmittel wählst du<br />

und warum?<br />

Das Flugzeug, weil ich schnell in Afrika bin.<br />

Wohin geht die Reise?<br />

In den Senegal, um meine Familie zu sehen.<br />

In welchem Film würdest du gerne mitspielen?<br />

Die Maske. Den hätte ich fünfmal pro Woche<br />

schauen können<br />

In welcher Musikgruppe wärst du am besten<br />

aufgehoben?<br />

Jarod, Weil ich die Rapper sehr gerne mag<br />

und das Lied „Et“ – auf Deutsch „und“.<br />

Deine Lieblingsfigur in der Geschichte?<br />

Nelson Mandela und Malcolm X, den amerikanischen<br />

Führer der Bürgerrechtsbewegung.<br />

Weil sie ihr Leben der Verteidigung einer<br />

Sache gewidmet haben.<br />

Mit wem könntest du problemlos einen ganzen<br />

Abend durch plaudern - und über was?<br />

Mit Patrick Zeilmann, unserem Dolmetscher<br />

und Teambetreuer. Einfach, weil er mehr für<br />

uns macht, als er müsste.<br />

Was gefällt dir an dir besonders?<br />

Meine Offenheit und Ehrlichkeit.<br />

Und was gar nicht?<br />

Ich denke manchmal zu viel nach und mache<br />

mir oft zu viele Vorwürfe.<br />

Dein erster Gedanke morgens beim Blick in<br />

den Spiegel?<br />

Ich gucke mich morgens gar nicht an im<br />

Spiegel. Wenn doch, würde ich sagen: Ja,<br />

nicht schlecht.<br />

Was gehört bei dir zum Frühstück?<br />

Heiße Schokolade, Nutella-Brot und ein Glas<br />

Multi-Vitaminsaft.<br />

Du darfst eine Woche lang Bundeskanzler/<br />

Präsident spielen. Was würdest du tun?<br />

Ich würde die Steuern senken.<br />

Auf welche (nicht zwingend sportliche)<br />

Leistung bist du besonders stolz?<br />

Ich bin ein guter FIFA-Spieler.<br />

Und was zum Speiseplan deiner Lieb lingsgerichte?<br />

Tieb au Dien. Ein Gericht aus dem Senegal<br />

aus Reis mit Fleisch oder Fisch.<br />

Als Kind wolltest du sein wie...<br />

… mein Vater.


36<br />

TOP-WERTE<br />

TORJÄGER<br />

VORBEREITER<br />

SCORER<br />

FAKTEN<br />

Ondrej Duda 5<br />

Vedad Ibisevic 4<br />

Anthony Ujah 2<br />

Javairo Dilrosun 2<br />

Jean-Ph. Mateta 1<br />

8 05-SIEGE<br />

4 REMIS<br />

3 NIEDER-<br />

LAGEN<br />

MAINZ 05<br />

14 REMIS<br />

05-HEIMBILANZ<br />

(GEGEN HERTHA)<br />

Javairo Dilrosun 3<br />

Salomon Kalou 2<br />

Valentino Lazaro 2<br />

Aaron Martin 1<br />

Robin Quaison 1<br />

3 SIEGE<br />

DUELLE<br />

1x3<br />

4x2<br />

BÖSE BUBEN<br />

Javairo Dilrosun 5<br />

Ondrej Duda 5<br />

Vedad Ibisevic 5<br />

Valentino Lazaro 3<br />

Anthony Ujah 2<br />

05-TORE<br />

(GEGEN HERTHA)<br />

12 VFL-SIEGE<br />

5x0<br />

10x1<br />

Gelb: Bell (2), Baku, Boetius, Holtmann, Kunde, Maxim, Niakhaté, Öztunali (je 1). Gelb-Rot:<br />

keine. Rot: keine.<br />

HERTHA <strong>BSC</strong><br />

Gelb: Dilrosun, Duda (je 2), Grujic, Ibisevic, Jarstein, Jastrzembski, Klünter, Lazaro, Plattenhardt,<br />

Rekik, Stark (je 1). Gelb-Rot: keine. Rot: keine.<br />

• Teams der oberen Tabellenhälfte<br />

unter sich: Die Hertha auf Rang<br />

3 ist den Mainzern auf Platz 9<br />

derzeit 5 Punkte voraus.<br />

• Drei Spiele, kein Tor, so auch<br />

beim 0:1 auf Schalke – das kleine<br />

Zwischentief der Nullfünfter<br />

gilt es zu beenden.<br />

• Daheim ganz schwer zu<br />

knacken: Nach drei Begegnungen<br />

sind die Mainzer n der<br />

Opel-Arena noch ungeschlagen<br />

bei erst einem Gegentor.<br />

• Ehemalige Herthaner gibt es bei<br />

Mainz nicht, umgekehrt desgleichen<br />

– aber immerhin haben<br />

Thomas Kraft und Alexander<br />

Esswein rheinland-pfälzische<br />

Wurzeln: Kraft kommt aus dem<br />

Westerwald, Esswein wurde in<br />

Worms geboren.<br />

• Ohne Dreifachbelastung gut<br />

gestartet – die Berliner kassierten<br />

nach 6 Spieltagen erst<br />

eine Niederlage bei schon vier<br />

Siegen.<br />

• Ausgeglichene Auswärtsbilanz:<br />

Vier Punkte erbeutete die Hertha<br />

bislang auswärts.<br />

• Anfällig: Von 7 Gegentoren<br />

kassierte die Hertha 5 in Auswärtsspielen.<br />

• Talent geerbt – das gilt gewiss<br />

auch für Hertha.Verteidiger<br />

Jordan Torunarugha, dessen<br />

Vater Ojokojo für Chemnitz in<br />

der 2. Liga stürmte. Die Väter<br />

von Maurice Covic und Palko<br />

Dardai kennt man noch, da<br />

Ante und Pal selbst für die<br />

Hertha kickten. Noch prominentere<br />

Väter haben Stürmer Pascal<br />

Köpke und Keeper Jonathan<br />

Klinsmann.


Warm Up 37<br />

SPIELPLAN<br />

DIE LETZTEN FÜNF<br />

1. FC Nürnberg (A) 1:1 FC Schalke 04 (A) 2:0<br />

FC Augsburg (H) 2:1 VfL Wolfsburg (A) 2:2<br />

Bayer Leverkusen (A) 0:1 Borussia M’gladbach (H) 4:2<br />

VfL Wolfsburg (H) 0:0 Werder Bremen (A) 1:3<br />

FC Schalke 04 (A) 0:1 Bayern München (H) 2:0<br />

DIE NÄCHSTEN FÜNF<br />

ALTERSDURCHSCHNITT<br />

BUNDESLIGA-<br />

ERFAHRUNG<br />

24,51<br />

24,32<br />

1560 Spiele<br />

2137 Spiele<br />

Hertha BC Berlin (H) Sa., 06.10.<br />

Bor. M’gladbach (A) So., 21.10.<br />

Bayern München (H) Sa., 27.10.<br />

Pokal: FC Augsburg (A) Di., 30.10.<br />

Werder Bremen (H) So., 4.11.<br />

FSV Mainz 05 (A) Sa., 6.10.<br />

SC Freiburg (H) So., 21.10.<br />

Borussia Dortmund (A) Sa., 27.10.<br />

Pokal: SV Darmst. 98 (A) Di., 30.10.<br />

RB Leipzig (H) Sa., 3.11.<br />

DER GRÖSSTE<br />

Emil Berggreen 1,94 M<br />

Dennis Smarsch 1,95 M<br />

DER KLEINSTE<br />

Philipp Mwene 1,72 M<br />

Vladimir Darida 1,72 M<br />

MEISTE<br />

BUNDESLIGAEINSÄTZE<br />

LETZTES MAL<br />

René Adler (DEU) 269<br />

Vedad Ibisevic (BIH) 293<br />

Es sollte niemand mehr sagen, dass sie es nicht auch auswärts können: Der 2:0-Erfolg<br />

der Mainzer am 16. Februar 2018 in Berlin war in der Vorsaison der erste Dreier in der<br />

Fremde. Dabei avancierte Robin Quaison mit seinem Doppelpack zum Matchwinner,<br />

doch auch die Hintermannschaft verdiente sich ordentliche Noten. Da tags drauf die<br />

Abstiegskandidaten Hamburg, Köln und Wolfsburg allesamt Federn ließen, hätte der<br />

Spieltag aus Mainzer Sicht kaum besser verlaufen können.<br />

MEISTE<br />

LÄNDERSPIELE<br />

Alexandru Maxim (ROU) 30<br />

Salomon Kalou (CIV) 97<br />

Gute Besserung an:<br />

René Adler, Emil Bergreen, Daniel<br />

Brosinski und Gerrit Holtmann


38<br />

KADER 1. FSV MAINZ 05<br />

1<br />

22<br />

27 27 27<br />

TORWART<br />

TORWART<br />

TORWART<br />

TORWART<br />

TORWART<br />

René Adler<br />

Florian Müller<br />

Robin Zentner Jannik Huth Finn Dahmen<br />

Nationalität<br />

Geburtstag<br />

Im Verein seit<br />

Spiele/Tore/Vorlagen<br />

G/G-R/R<br />

D<br />

15.01.1985<br />

2017<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

D<br />

13.11.1997<br />

2013<br />

6/0/0<br />

0/0/0<br />

D<br />

28.10.1994<br />

2017<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

D<br />

15.04.1994<br />

2018<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

D<br />

27.03.1998<br />

2008<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

2<br />

3<br />

16<br />

18<br />

19<br />

ABWEHR<br />

ABWEHR<br />

Nationalität<br />

Geburtstag<br />

Im Verein seit<br />

Spiele/Tore/Vorlagen<br />

G/G-R/R<br />

Giulio Donati<br />

I<br />

05.02.1990<br />

2016<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

Stefan Bell<br />

D<br />

24.08.1991<br />

2012<br />

5/0/0<br />

2/0/0<br />

24 26 31<br />

ABWEHR<br />

ABWEHR<br />

ABWEHR<br />

ABWEHR<br />

Daniel Brosinski<br />

D<br />

17.07.1988<br />

2014<br />

5/0/0<br />

0/0/0<br />

ABWEHR<br />

ABWEHR<br />

Moussa<br />

Niakhaté<br />

F<br />

08.03.1996<br />

2018<br />

6/0/0<br />

1/0/0<br />

23<br />

42<br />

ABWEHR<br />

Nationalität<br />

Geburtstag<br />

Im Verein seit<br />

Spiele/Tore/Vorlagen<br />

G/G-R/R<br />

Phillipp Mwene<br />

A<br />

29.01.1994<br />

2018<br />

3/0/0<br />

0/0/0<br />

Gaëtan<br />

Bussmann<br />

F<br />

02.02.1991<br />

2018<br />

1/0/0<br />

0/0/0<br />

Niko Bungert<br />

D<br />

24.10.1986<br />

2008<br />

2/0/0<br />

0/0/0<br />

Ahmet Gürleyen<br />

D<br />

26.04.1999<br />

2016<br />

1/0/0<br />

0/0/0<br />

Alexander Hack<br />

D<br />

08.09.1993<br />

2014<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

TRAINER<br />

CO-TRAINER<br />

CO-TRAINER<br />

TORWARTTRAINER<br />

ABWEHR<br />

Aarón Martín<br />

E<br />

22.04.1997<br />

2018<br />

5/0/1<br />

0/0/0<br />

Nationalität<br />

Geburtstag<br />

Im Verein seit<br />

Sandro Schwarz<br />

D<br />

17.10.1978<br />

2013<br />

Jan-Moritz Lichte<br />

D<br />

12.01.1980<br />

2017<br />

Michael<br />

Falkenmayer<br />

D<br />

26.11.1982<br />

2013<br />

Stephan Kuhnert<br />

D<br />

07.09.1960<br />

1987


Unser Kader 39<br />

5<br />

6<br />

8 10 14<br />

25<br />

Jean-Paul<br />

Boëtius<br />

NL<br />

22.03.1994<br />

2018<br />

3/0/0<br />

1/0/0<br />

D<br />

07.12.1989<br />

2015<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

34<br />

MITTELFELD<br />

MITTELFELD<br />

MITTELFELD<br />

Danny Latza<br />

D<br />

15.03.1996<br />

2016<br />

2/0/0<br />

1/0/0<br />

CMR<br />

26.07.1995<br />

2018<br />

5/0/0<br />

1/0/0<br />

35<br />

MITTELFELD<br />

MITTELFELD<br />

MITTELFELD<br />

MITTELFELD<br />

MITTELFELD<br />

Levin Öztunali<br />

Alexandru<br />

Maxim<br />

R<br />

08.07.1990<br />

2017<br />

5/1/0<br />

1/0/0<br />

Kunde Malong<br />

Jean-Philippe<br />

Gbamin<br />

F<br />

25.09.1995<br />

2016<br />

4/0/0<br />

0/0/0<br />

38<br />

7<br />

9<br />

11<br />

MITTELFELD<br />

Ridle Baku<br />

D<br />

08.04.1998<br />

2008<br />

6/0/0<br />

1/0/0<br />

Leandro<br />

Barreiro<br />

LUX<br />

03.01.2000<br />

2016<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

Gerrit Holtmann<br />

D<br />

25.03.1995<br />

2016<br />

1/0/0<br />

1/0/0<br />

S<br />

09.10.1993<br />

2017<br />

6/0/1<br />

0/0/0<br />

Jean-Philippe<br />

Mateta<br />

F<br />

28.06.1997<br />

2018<br />

6/1/0<br />

0/0/0<br />

ANGRIFF<br />

ANGRIFF<br />

ANGRIFF<br />

ANGRIFF<br />

ANGRIFF<br />

ANGRIFF<br />

Robin Quaison<br />

20<br />

21 28 29<br />

Anthony Ujah<br />

NGA<br />

14.10.1990<br />

2018<br />

5/2/0<br />

0/0/0<br />

Karim Onisiwo Abass Issah Jonathan<br />

Burkardt<br />

A<br />

17.03.1992<br />

2016<br />

4/0/1<br />

0/0/0<br />

GHA<br />

26.09.1998<br />

2018<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

D<br />

11.07.2000<br />

2014<br />

2/0/0<br />

0/0/0<br />

ATHLETIKTRAINER<br />

ATHLETIKTRAINER<br />

ANGRIFF<br />

Emil Berggreen<br />

DK<br />

10.05.1993<br />

2016<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

Axel Busenkell<br />

D<br />

26.11.1971<br />

2000<br />

Jonas<br />

Grünewald<br />

D<br />

08.05.1984<br />

2009


40<br />

KADER HERTHA <strong>BSC</strong><br />

1<br />

12 22 33 35<br />

TORWART<br />

Nationalität<br />

Geburtstag<br />

Im Verein seit<br />

Spiele/Tore/Vorlagen<br />

G/G-R/R<br />

Thomas Kraft<br />

D<br />

22/07/88<br />

2011<br />

1/0/0<br />

0/0/0<br />

2<br />

4<br />

5<br />

17<br />

ABWEHR<br />

Nationalität<br />

Geburtstag<br />

Im Verein seit<br />

Spiele/Tore/Vorlagen<br />

G/G-R/R<br />

Peter Pekarik<br />

SVK<br />

30/10/86<br />

2012<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

NL<br />

02/12/94<br />

2017<br />

4/0/0<br />

1/0/0<br />

D<br />

14/04/95<br />

2015<br />

6/0/0<br />

1/0/0<br />

D<br />

26/05/96<br />

2018<br />

1/0/0<br />

1/0/0<br />

25<br />

ABWEHR<br />

ABWEHR<br />

ABWEHR<br />

ABWEHR<br />

Karim Rekik<br />

Niklas Stark<br />

Maximilian<br />

Mittelstädt<br />

D<br />

18/03/97<br />

2012<br />

3/0/0<br />

0/0/0<br />

Nationalität<br />

Geburtstag<br />

Im Verein seit<br />

Spiele/Tore/Vorlagen<br />

G/G-R/R<br />

Jordan<br />

Torunarigha<br />

NGA/D<br />

07/08/97<br />

2006<br />

3/0/0<br />

0/0/0<br />

TRAINER<br />

CO-TRAINER<br />

CO-TRAINER<br />

TORWARTTRAINER<br />

TORWART<br />

TORWART<br />

TORWART<br />

TORWART<br />

Dennis Smarsch Rune Jarstein Jonathan<br />

Klinsmann<br />

D<br />

14/01/99<br />

2010<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

N<br />

29/09/84<br />

2014<br />

5/0/0<br />

1/0/0<br />

USA/D<br />

08/04/97<br />

2017<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

Marius Gersbeck<br />

D<br />

20/06/95<br />

2018<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

13<br />

ABWEHR<br />

ABWEHR<br />

Lukas Klünter<br />

21<br />

31<br />

3<br />

6<br />

ABWEHR<br />

MITTELFELD<br />

MITTELFELD<br />

Marvin<br />

Plattenhardt<br />

D<br />

26/01/92<br />

2014<br />

4/0/1<br />

1/0/0<br />

Derrick<br />

Luckassen<br />

NL<br />

03/07/95<br />

2018<br />

1/0/0<br />

0/0/0<br />

Per Ciljan<br />

Skjelbred<br />

N<br />

16/06/87<br />

2014<br />

2/0/0<br />

0/0/0<br />

Vladimir Darida<br />

CZ<br />

08/08/90<br />

2015<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

Nationalität<br />

Geburtstag<br />

Im Verein seit<br />

Pal Dardai<br />

H<br />

16.03.1976<br />

2015<br />

Rainer<br />

Widmayer<br />

D<br />

02.04.1967<br />

2015<br />

Admir Hamzagic<br />

SRB<br />

23.11.1985<br />

2015<br />

Zsolt Petry<br />

H<br />

23.09.1966<br />

2015


Unser Gast 41<br />

10<br />

15<br />

16<br />

20<br />

23 24<br />

7<br />

Alexander<br />

Esswein<br />

D<br />

25/03/90<br />

2016<br />

4/1/0<br />

1/0/0<br />

CIV<br />

05/08/85<br />

2014<br />

6/0/2<br />

0/0/0<br />

AUS<br />

04/02/91<br />

2017<br />

1/0/0<br />

0/0/0<br />

ANGRIFF<br />

ANGRIFF<br />

ANGRIFF<br />

ANGRIFF<br />

ANGRIFF<br />

ANGRIFF<br />

ANGRIFF<br />

ANGRIFF<br />

MITTELFELD<br />

MITTELFELD<br />

MITTELFELD<br />

MITTELFELD<br />

MITTELFELD<br />

MITTELFELD<br />

Ondrej Duda<br />

Marko Grujic<br />

Javairo Dilrosun<br />

Valentino Lazaro<br />

Arne Maier<br />

Palko Dardai<br />

SVK<br />

05/12/94<br />

2016<br />

6/5/0<br />

2/0/0<br />

SRB<br />

13/04/96<br />

2018<br />

4/0/0<br />

1/0/0<br />

NL<br />

22/06/98<br />

2018<br />

5/2/3<br />

2/0/0<br />

A<br />

24/03/96<br />

2017<br />

6/1/2<br />

1/0/0<br />

D<br />

08/01/99<br />

2008<br />

6/0/0<br />

0/0/0<br />

H/D<br />

24/04/99<br />

2012<br />

2/0/0<br />

0/0/0<br />

28 30<br />

34<br />

8 11<br />

MITTELFELD<br />

MITTELFELD<br />

MITTELFELD<br />

Fabian<br />

Lustenberger<br />

CH<br />

02/05/88<br />

2007<br />

4/0/0<br />

0/0/0<br />

Julius Kade<br />

D<br />

20/05/99<br />

2007<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

Maurice Covic<br />

D<br />

17/04/98<br />

2011<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

Salomon Kalou<br />

Matthew Leckie<br />

14<br />

18<br />

19<br />

27<br />

32 36<br />

Pascal Köpke<br />

D<br />

03/09/95<br />

2018<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

Sinan Kurt<br />

D<br />

23/07/96<br />

2016<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

Vedad Ibisevic<br />

BIH<br />

06/08/84<br />

2016<br />

6/4/1<br />

1/0/0<br />

Davie Selke<br />

D<br />

20/01/95<br />

2017<br />

4/0/0<br />

0/0/0<br />

Dennis<br />

Jastrzembski<br />

D<br />

20/02/00<br />

2015<br />

3/0/0<br />

1/0/0<br />

Kiprit<br />

Muhammed<br />

D<br />

09/07/99<br />

2015<br />

0/0/0<br />

0/0/0<br />

Was ist nach dem Traumstart möglich?<br />

Die Hertha möchte gerne wieder international<br />

am Start sein.


42<br />

01. Spieltag 24. – 26.08.18<br />

Bayern München - TSG Hoffenheim 3:1<br />

Hertha <strong>BSC</strong> - 1. FC Nürnberg 1:0<br />

SV Werder Bremen - Hannover 96 1:1<br />

SC Freiburg - Eintracht Frankfurt 0:2<br />

VfL Wolfsburg - FC Schalke 04 2:1<br />

Fortuna Düsseldorf - FC Augsburg 1:2<br />

Bor. Mönchengladbach - Bayer Leverkusen 2:0<br />

1. FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart 1:0<br />

Borussia Dortmund - RB Leipzig 4:1<br />

02. Spieltag 31.08. – 02.09.18<br />

Hannover 96 - Borussia Dortmund 0:0<br />

TSG Hoffenheim - SC Freiburg 3:1<br />

Bayer Leverkusen - VfL Wolfsburg 1:3<br />

Eintracht Frankfurt - SV Werder Bremen 1:2<br />

FC Augsburg- Bor. Mönchengladbach 1:1<br />

1. FC Nürnberg - 1. FSV Mainz 05 1:1<br />

VfB Stuttgart - Bayern München 0:3<br />

RB Leipzig - Fortuna Düsseldorf 1:1<br />

FC Schalke 04 - Hertha <strong>BSC</strong> 0:2<br />

03. Spieltag 14. – 16.09.18<br />

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 3:1<br />

Bayern München - Bayer Leverkusen 3:1<br />

RB Leipzig - Hannover 96 3:2<br />

1. FSV Mainz 05 - FC Augsburg 2:1<br />

VfL Wolfsburg - Hertha <strong>BSC</strong> 2:2<br />

Fortuna Düsseldorf - TSG Hoffenheim 2:1<br />

Bor. Mönchengladbach - FC Schalke 04 2:1<br />

SV Werder Bremen - 1. FC Nürnberg 1:1<br />

SC Freiburg - VfB Stuttgart 3:3<br />

04. Spieltag 21. – 23.09.18<br />

VfB Stuttgart - Fortuna Düsseldorf 0:0<br />

VfL Wolfsburg - SC Freiburg 1:3<br />

TSG Hoffenheim - Borussia Dortmund 1:1<br />

Hertha <strong>BSC</strong> - Bor. Mönchengladbach 4:2<br />

FC Augsburg - SV Werder Bremen 2:3<br />

1. FC Nürnberg - Hannover 96 2:0<br />

FC Schalke 04- Bayern München 0:2<br />

Bayer Leverkusen - 1. FSV Mainz 05 1:0<br />

Eintracht Frankfurt - RB Leipzig 1:1<br />

05. Spieltag 25. – 26.09.18<br />

SV Werder Bremen - Hertha <strong>BSC</strong> 3:1<br />

Bayern München - FC Augsburg 1:1<br />

Hannover 96 - TSG Hoffenheim 1:3<br />

SC Freiburg - FC Schalke 04 1:0<br />

Fortuna Düsseldorf - Bayer Leverkusen 1:2<br />

Borussia Dortmund - 1. FC Nürnberg 7:0<br />

RB Leipzig - VfB Stuttgart 2:0<br />

Bor. Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 3:1<br />

1. FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg 0:0<br />

06. Spieltag 28. – 30.09.18<br />

Hertha <strong>BSC</strong> - Bayern München 2:0<br />

FC Schalke 04 - 1. FSV Mainz 05 1:0<br />

TSG Hoffenheim - RB Leipzig 1:2<br />

VfB Stuttgart - SV Werder Bremen 2:1<br />

VfL Wolfsburg - Bor. Mönchengladbach 2:2<br />

1. FC Nürnberg - Fortuna Düsseldorf 3:0<br />

Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund 2:4<br />

Eintracht Frankfurt - Hannover 96 4:1<br />

FC Augsburg - SC Freiburg 4:1<br />

07. Spieltag 06.10.18<br />

SV Werder Bremen - VfL Wolfsburg (Fr., 20.30 Uhr) :<br />

Borussia Dortmund - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

Hannover 96 - VfB Stuttgart (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

1. FSV Mainz 05 - Hertha <strong>BSC</strong> (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

Fort. Düsseldorf - FC Schalke 04 (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

Bayern M. - Bor. M’Gladbach (Sa., 18.30 Uhr) :<br />

SC Freiburg - Bayer 04 Leverkusen (So., 13.30 Uhr) :<br />

TSG Hoffenheim - Eintr. Frankfurt (So., 15.30 Uhr) :<br />

RB Leipzig - 1. FC Nürnberg (So., 18.00 Uhr) :<br />

08. Spieltag 20.10.18<br />

Eintr. Frankfurt - Fortuna Düsseldorf (Fr., 20.30 Uhr) :<br />

Bayer Leverkusen - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

FC Augsburg - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

VfL Wolfsburg - Bayern München (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

1. FC Nürnberg - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

FC Schalke 04 - SV Werder Bremen (Sa., 18.30 Uhr) :<br />

Hertha <strong>BSC</strong> - SC Freiburg (So., 15.30 Uhr) :<br />

Bor. M’Gladb. - 1. FSV Mainz 05 (So., 18.00 Uhr) :<br />

09. Spieltag 27.10.18<br />

SC Freiburg - Bor. M’Gladbach (Fr., 20.30 Uhr) :<br />

Borussia Dortmund - Hertha <strong>BSC</strong> (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

Hannover 96 - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

1. FSV Mainz 05 - Bayern M. (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

Fortuna Düsseldorf - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

TSG Hoffenheim - VfB Stuttgart (Sa., 18.30 Uhr) :<br />

1. FC Nürnberg - Eintr. Frankfurt (So., 13.30 Uhr) :<br />

RB Leipzig - FC Schalke 04 (So., 15.30 Uhr) :<br />

SV Werder Bremen - Bayer Leverk. (So., 18.00 Uhr) :<br />

10. Spieltag 03.11.18<br />

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt (Fr., 20.30 Uhr) :<br />

Bayern München - SC Freiburg (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

FC Schalke 04 - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

Bayer Leverk. - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

FC Augsburg - 1. FC Nürnberg (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

Hertha <strong>BSC</strong> - RB Leipzig (Sa., 18.30 Uhr) :<br />

Bor. M’Gladbach - Fort. Düsseldorf (So., 15.30 Uhr) :<br />

1. FSV Mainz 05 - SV W. Bremen (So., 18.00 Uhr) :<br />

11. Spieltag 10.11.18<br />

Hannover 96 - VfL Wolfsburg (Fr., 20.30 Uhr) :<br />

TSG Hoffenheim - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

SV Werder Bremen - Bor. M’Gladb. (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

SC Freiburg - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

Fortuna Düsseldorf - Hertha <strong>BSC</strong> (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

1. FC Nürnberg - VfB Stuttgart (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

Bor. Dortmund - Bayern München (Sa., 18.30 Uhr) :<br />

RB Leipzig - Bayer Leverkusen (So., 15.30 Uhr) :<br />

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 (So., 18.00 Uhr) :<br />

12. Spieltag 24.11.18<br />

Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart (Fr., 20.30 Uhr) :<br />

Bayern München- Fort. Düsseldorf (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

Hertha <strong>BSC</strong> - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

FC Augsburg - Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

1. FSV Mainz 05 - Bor. Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

VfL Wolfsburg - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

FC Schalke 04 - 1. FC Nürnberg (Sa., 18.30 Uhr) :<br />

SC Freiburg - SV Werder Bremen (So., 15.30 Uhr) :<br />

Bor. M’Gladbach - Hannover 96 (So., 18.00 Uhr) :<br />

13. Spieltag 01.12.18<br />

Fort. Düsseldorf - 1. FSV Mainz 05 (Fr., 20.30 Uhr) :<br />

TSG Hoffenheim - FC Schalke 04 (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

Borussia Dortmund - SC Freiburg (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

RB Leipzig - Bor. M’Gladbach (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

VfB Stuttgart - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg (Sa., 18.30 Uhr) :<br />

SV Werder Bremen - Bayern M. (So., 15.30 Uhr) :<br />

Hannover 96 - Hertha <strong>BSC</strong> (So., 18.00 Uhr) :<br />

1. FC Nürnberg - Bayer Leverk. (Mo., 20.30 Uhr) :<br />

14. Spieltag 08.12.18<br />

SV Werder Bremen - Fort. Düsseldorf (Fr., 20.30 Uhr) :<br />

Bayern München - 1. FC Nürnberg (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

FC Schalke 04 - Borussia Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

Bayer Leverkusen - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

SC Freiburg - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

VfL Wolfsburg - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :<br />

Hertha <strong>BSC</strong> - Eintracht Frankfurt (Sa., 18.30 Uhr) :<br />

1. FSV Mainz 05 - Hannover 96 (So., 15.30 Uhr) :<br />

Bor. M’Gladbach - VfB Stuttgart (So., 18.00 Uhr) :<br />

15. Spieltag 15.12.18<br />

TSG Hoffenheim - Bor. M’Gladbach :<br />

Borussia Dortmund - SV Werder Bremen :<br />

RB Leipzig - 1. FSV Mainz 05 :<br />

VfB Stuttgart - Hertha <strong>BSC</strong> :<br />

Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen :<br />

FC Augsburg - FC Schalke 04 :<br />

Hannover 96 - Bayern München :<br />

Fortuna Düsseldorf - SC Freiburg :<br />

1. FC Nürnberg - VfL Wolfsburg :<br />

16. Spieltag 18.12.18<br />

Bayern München - RB Leipzig :<br />

FC Schalke 04 - Bayer Leverkusen :<br />

Bor. M’Gladbach - 1. FC Nürnberg :<br />

Hertha <strong>BSC</strong> - FC Augsburg :<br />

SV Werder Bremen - TSG Hoffenheim :<br />

SC Freiburg - Hannover 96 :<br />

1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt :<br />

VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart :<br />

Fortuna Düsseldorf - Borussia Dortmund :<br />

17. Spieltag 22.12.18<br />

TSG Hoffenheim - 1. FSV Mainz 05 :<br />

Borussia Dortmund - Bor. M’Gladbach :<br />

Bayer Leverkusen - Hertha <strong>BSC</strong> :<br />

RB Leipzig - SV Werder Bremen :<br />

VfB Stuttgart - FC Schalke 04 :<br />

Eintracht Frankfurt - Bayern München :<br />

FC Augsburg - VfL Wolfsburg :<br />

Hannover 96 - Fortuna Düsseldorf :<br />

1. FC Nürnberg - SC Freiburg :


Unleash<br />

your<br />

creativity.<br />

www.lotto.it


ALEXANDRU<br />

MAXIM<br />

10


ROCKMASTER B<br />

bigFM PROUDLY PRESENTS<br />

BOULEVARD BOU<br />

DJ ANTAR<br />

BANKS &<br />

RODRIGUEZ<br />

DJ SEAN GIZZ<br />

DJ REL<br />

MASH UP<br />

The biggest in Urban, House,<br />

Dance & Hip-Hop in the mix<br />

Location : bigFM.de/webradio<br />

Stages : I bigFM Urban Club Beats<br />

I bigFM Mashup<br />

Date: Immer - 24 /7<br />

Jetzt reinhören auf bigFM.de/webradio oder in<br />

der bigFM App. DEUTSCHLANDS BIGGSTE BEATS.


Unser Gast 47<br />

WATT’N<br />

DITTE?<br />

Text: Andreas Böhm


48<br />

HERTHA <strong>BSC</strong> SPIELT NICHT NUR ERFOLGREICHEN, SONDERN<br />

PLÖTZLICH AUCH BEGEISTERNDEN FUSS-BALL. DAS ERLEBTE DER<br />

FC BAYERN HAUTNAH. DABEI FEHLTEN DER „ALTEN DAME“ SOGAR<br />

STAMMTORWART RUNE JARSTEIN UND MITTELFELDJUWEL MARKO<br />

GRUJIC. SECHS SPIELE, 13 PUNKTE – TRAINER DARDAI IST STOLZ.<br />

Per Skjelbred hat als Profifußballer<br />

13<br />

schon die schlimmsten Blamagen erlebt,<br />

wenn es gegen den FC Bayern ging. Im<br />

Mit 13 Punkten aus März 2013 zum Beispiel unterlag er mit<br />

sechs Spielen haben dem Hamburger SV in München 2:9.<br />

die Berliner ihren<br />

Eine Schmach erster Güte. Am Freitag<br />

besten Saisonstart voriger Woche schaute der 31-jährige<br />

in der Bundesliga<br />

Norweger als Spieler von Hertha <strong>BSC</strong> auf<br />

hingelegt und es<br />

die Anzeigetafel, und dort stand tatsächlich<br />

– 2:0. Für Berlin. „Das ist irgendwie<br />

sich erst mal in<br />

der Spitzengruppe surreal. Dass ich das noch erleben darf<br />

gemütlich gemacht. ...“, sagte Skjelbred ungläubig. Er durfte es<br />

Ondrej Duda führt erleben, obgleich die wenigsten dies erwartet<br />

hatten. Vielmehr schien der anfängli-<br />

mit fünf Toren die<br />

Torschützenliste an. che Höhenflug mit zehn Punkten aus vier<br />

Spielen durch das 1:3 in Bremen beendet<br />

worden zu sein. Und nun kamen schließlich<br />

die Bayern, gegen die es bekanntermaßen<br />

ja nur ein Motto geben kann: Punkte abliefern<br />

– und froh sein, wenn die Niederlage<br />

sich in Grenzen hält.<br />

Nix da! Die „alte Dame“ mischte<br />

auch gegen den deutschen Rekordmeister<br />

Disziplin und Spielkunst im richtigen Maße<br />

und feierte einen verdienten Sieg, der<br />

Trainer Pal Dardai mit Stolz erfüllte. Der<br />

zweite Treffer war ein Genuss. Valentino<br />

Lazaro vernaschte auf der rechten Seite zwei<br />

Bayern-Spieler, zog in den Strafraum, legte<br />

zurück, und Ondrej Duda versenkte den Ball<br />

in den Maschen. Für Mittelfeldspieler Duda,<br />

2016 von Legia Warschau in die deutsche<br />

Kapitale gekommen und nun offenbar zu<br />

voller Reife erblühend, war‘s bereits der<br />

fünfte Saisontreffer.<br />

Bei nun 13 Punkten rangiert die Hertha<br />

mit den Bayern gleichauf. Dabei fehlten<br />

im Gipfeltreffen des sechsten Spieltags die<br />

Nummer eins Rune Jarstein und Dirigent<br />

Marko Grujic, der aufgrund eines Bänderund<br />

Kapselrisses im Sprunggelenk wochenlang<br />

nicht mitwirken kann. Trainer Dardai<br />

stimmt auf die Leihgabe des FC Liverpool<br />

eine Lobeshymne in reinstem Dur an.<br />

„Seit ich bei Hertha bin, ist er der erste<br />

Ausnahmespieler im Mittelfeld. Er drückt<br />

Traumquote: Der<br />

Slowake Ondrej Duda<br />

hat in sechs Partien<br />

fünf Mal getroffen.


Unser Gast 49<br />

unserem Spiel den Stempel auf.“ Erlitten<br />

hat der 22-jährige Serbe die Verletzung<br />

beim rauschhaften 4:2 gegen Borussia<br />

Mönchengladbach. Einst konnte man der<br />

Hertha vieles nachsagen, nicht aber, dass<br />

sie ihr Publikum von den Sitzen riss. Nach<br />

dem Husarenritt gegen die „Fohlen“ schrieb<br />

der Tagesspiegel von einer Partie „mit<br />

einem fast schon beängstigend hohen<br />

Unterhaltungswert“. Und Dardai fand: „Die<br />

kleine, fleißige Mannschaft hat sich weiterentwickelt.“<br />

Das Berliner Mannschaftsgefüge passt.<br />

Die Jungen, zu denen auch der erstaunlich<br />

routiniert agierende „Sechser“ Arne Maier<br />

zählt, erfüllen ihre Aufgaben ebenso wie<br />

die Sturm-Haudegen Vedad Ibisevic (vier<br />

Tore) und Salomon Kalou. „Ersatzkeeper“<br />

Thomas Kraft steht Rune Jarstein in nichts<br />

nach. Neben Marko Grujic ruft der zweite<br />

aus England transferierte Spieler gleichermaßen<br />

formidable Leistungen ab:<br />

Javairo Dilrosun, zuvor im Farmteam von<br />

Manchester City kickend, macht auf der<br />

linken Außenbahn jeden Gegner kirre,<br />

und man darf sich fragen, warum die<br />

amtlich anerkannte Qualitätsspürnase<br />

Pep Guardiola als Trainer des englischen<br />

Meisters den 20-Jährigen überhaupt nach<br />

Berlin konnte wechseln lassen. Schon<br />

vor dem Saisonstart prophezeite Pal<br />

Dardai den Hertha-Anhängern amüsante<br />

Zeiten, er erkannte „ein Riesentalent mit<br />

Riesenpotenzial“ und freute sich auf die<br />

Vorzüge eines Spielers, welche die Hertha<br />

so noch nicht in ihrer Belegschaft habe. Für<br />

Tricks und Tempo überwies der <strong>BSC</strong> schmale<br />

250.000 Euro nach Manchester. Auch<br />

Benfica Lissabon und Borussia Dortmund<br />

wollten den Niederländer verpflichten.<br />

„Javairo ist ein schüchterner Junge“,<br />

erzählt Dardai. „Bei uns hat er sich am<br />

Anfang auch unsicher gefühlt. Ich habe<br />

dann ein paar Einzelgespräche mit ihm<br />

geführt und ihm gesagt, dass das hier seine<br />

Zukunft werden kann.“ Im Pokal gegen<br />

Eintracht Braunschweig (2:1) und am ersten<br />

Spieltag gegen den 1. FC Nürnberg (1:0)<br />

Das ist irgendwie surreal. Dass ich das<br />

noch erleben darf.<br />

Per Skjelbred<br />

stand Dilrosun nicht im Kader. In der U23<br />

holte er sich Selbstvertrauen und Form. „Im<br />

Fußball geht es immer darum, sich durchzusetzen“,<br />

sagt Dilrosun. „Ich habe Fußball<br />

auf den Straßen von Amsterdam gelernt.<br />

Dort waren meine Gegenspieler immer älter<br />

und größer als ich.“<br />

Nach dem 4:2 gegen Mönchengladbach<br />

wurde Vedad Ibisevic gefragt, wie lange<br />

das mit der Hertha so weitergehen könne.<br />

Es sei schwierig zu sagen, wo das Limit<br />

liege, erwiderte Ibisevic, er sei schließlich<br />

kein Experte oder Wissenschaftler. Nun<br />

hat die Hertha sogar die Bayern geschlagen.<br />

Und nicht nur die typische Berliner<br />

Schnauze fragt sich: Wattn‘ ditte?<br />

Traumstart mit 13 Punkten:<br />

Die Berliner haben allen<br />

Grund zum Jubeln.


Unser Gast 51<br />

DIE FAKTEN HERTHA <strong>BSC</strong><br />

DER VEREIN<br />

Hertha <strong>BSC</strong><br />

Hanns-Braun-Straße Friesenhaus II<br />

14053 Berlin<br />

Tel.: (030) 300 928 - 0<br />

Olympiastadion<br />

(74.649 Plätze), Schnitt 2018/19: 59.750<br />

DAS STADION<br />

Präsident: Werner Gegenbauer<br />

Geschäftsführer:<br />

Michael Preetz<br />

Gegründet: 25. Juli 1892<br />

Vereinsfarben: Blau-Weiß<br />

Mitglieder: 36.000<br />

Facebook-Likes: 360.000<br />

Internet: www.herthabsc.de<br />

DIE TRIKOTS<br />

Home<br />

Away<br />

DIE HISTORIE<br />

36. Spielzeit in der Bundesliga<br />

Ewige Tabelle: 12.,<br />

1185 Spiele, 433 Siege,<br />

298 Remis, 454 Niederlagen<br />

Höchster Sieg:<br />

9:1 gegen Borussia Dortmund<br />

1969/70<br />

Höchste Niederlage:<br />

0:6 gegen den HSV<br />

1979/80<br />

DER TRAINER<br />

Pal Dardai<br />

(* 16. März 1976 in Pécs)<br />

seit 5. Februar 2015<br />

Cheftrainer von Hertha <strong>BSC</strong><br />

DER KAPITÄN<br />

Vedad Ibisevic<br />

(* 6. August 1984 in<br />

Vlasenica) kam am<br />

30. August 2015 vom<br />

VfB Stuttgart.<br />

Letzte Station:<br />

Hertha <strong>BSC</strong> Jugend<br />

DIE ERFOLGE<br />

Deutscher Meister 1930, 1931<br />

DFB-Pokalfinalist 1977, 1979,<br />

1993 (Amateure)<br />

Halbfinale UEFA-Pokal 1979<br />

Zwischenrunde Champions League<br />

2000<br />

Liga-Pokal-Sieger 2001, 2002<br />

Zweitliga-Meister 1990, 2011, 2013


52<br />

BUNDESLIGATABELLE<br />

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.<br />

1. Borussia Dortmund 6 4 2 0 19:5 14 14<br />

2. Bayern München 6 4 1 1 12:5 7 13<br />

3. Hertha <strong>BSC</strong> 6 4 1 1 12:7 5 13<br />

4. Bor. Mönchengladbach 6 3 2 1 12:9 3 11<br />

5. Werder Bremen 6 3 2 1 11:8 3 11<br />

6. RB Leipzig 6 3 2 1 10:9 1 11<br />

7. VfL Wolfsburg 6 2 3 1 10:9 1 9<br />

8. FC Augsburg 6 2 2 2 11:9 2 8<br />

9. 1. FSV Mainz 05 6 2 2 2 4:4 0 8<br />

10. 1. FC Nürnberg 6 2 2 2 7:10 -3 8<br />

11. Eintracht Frankfurt 6 2 1 3 10:10 0 7<br />

TSG Hoffenheim 6 2 1 3 10:10 0 7<br />

13. SC Freiburg 6 2 1 3 9:13 -4 7<br />

14. Bayer 04 Leverkusen 6 2 0 4 7:13 -6 6<br />

15. Fortuna Düsseldorf 6 1 2 3 5:9 -4 5<br />

16. VfB Stuttgart 6 1 2 3 5:10 -5 5<br />

17. FC Schalke 04 6 1 0 5 3:9 -6 3<br />

18. Hannover 96 6 0 2 4 5:13 -8 2<br />

HEIMTABELLE<br />

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.<br />

1. Borussia Dortmund 3 3 0 0 14:2 12 9<br />

2. Hertha <strong>BSC</strong> 3 3 0 0 7:2 5 9<br />

Bor. M’Gladbach 3 3 0 0 7:2 5 9<br />

4. 1. FC Nürnberg 3 2 1 0 6:1 5 7<br />

5. Bayern München 3 2 1 0 7:3 4 7<br />

6. RB Leipzig 3 2 1 0 6:3 3 7<br />

7. 1. FSV Mainz 05 3 2 1 0 3:1 2 7<br />

8. Werder Bremen 3 1 2 0 5:3 2 5<br />

9. VfL Wolfsburg 4 1 2 1 7:8 -1 5<br />

10. FC Augsburg 3 1 1 1 7:5 2 4<br />

11. Eintracht Frankfurt 3 1 1 1 6:4 2 4<br />

12. TSG Hoffenheim 3 1 1 1 5:4 1 4<br />

13. SC Freiburg 3 1 1 1 4:5 -1 4<br />

14. VfB Stuttgart 3 1 1 1 2:4 -2 4<br />

15. Fortuna Düsseldorf 3 1 0 2 4:5 -1 3<br />

16. Bayer 04 Leverkusen 3 1 0 2 4:7 -3 3<br />

17. FC Schalke 04 3 1 0 2 1:4 -3 3<br />

18. Hannover 96 2 0 1 1 1:3 -2 1<br />

AUSWÄRTSTABELLE<br />

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.<br />

1. Bayern München 3 2 0 1 5:2 3 6<br />

2. Werder Bremen 3 2 0 1 6:5 1 6<br />

3. Borussia Dortmund 3 1 2 0 5:3 2 5<br />

4. VfL Wolfsburg 2 1 1 0 3:1 2 4<br />

5. Hertha <strong>BSC</strong> 3 1 1 1 5:5 0 4<br />

6. FC Augsburg 3 1 1 1 4:4 0 4<br />

7. RB Leipzig 3 1 1 1 4:6 -2 4<br />

8. TSG Hoffenheim 3 1 0 2 5:6 -1 3<br />

9. Eintracht Frankfurt 3 1 0 2 4:6 -2 3<br />

10. SC Freiburg 3 1 0 2 5:8 -3 3<br />

11. Bayer 04 Leverkusen 3 1 0 2 3:6 -3 3<br />

12. Bor. M’Gladbach 3 0 2 1 5:7 -2 2<br />

13. Fortuna Düsseldorf 3 0 2 1 1:4 -3 2<br />

14. 1. FSV Mainz 05 3 0 1 2 1:3 -2 1<br />

15. VfB Stuttgart 3 0 1 2 3:6 -3 1<br />

16. Hannover 96 4 0 1 3 4:10 -6 1<br />

17. 1. FC Nürnberg 3 0 1 2 1:9 -8 1<br />

18. FC Schalke 04 3 0 0 3 2:5 -3 0


Statistik 53<br />

05-STATISTIK<br />

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore<br />

TOR<br />

1 ADLER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 269 0<br />

22 MÜLLER 6 6 -/- 540 0 0 0 0 0 0/0/0 11 0<br />

27 ZENTNER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 15 0<br />

33 HUTH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 7 0<br />

37 DAHMEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0<br />

ABWEHR<br />

2 DONATI 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 115 0<br />

3 MARTIN 5 5 -/- 450 0 0 0 0 1 0/0/0 5 0<br />

16 BELL 5 5 -/- 450 0 0 0 0 0 2/0/0 157 10<br />

18 BROSINSKI 5 5 -/1 389 0 0 0 0 0 0/0/0 143 4<br />

19 NIAKHATÉ 6 6 -/1 495 0 0 0 0 0 1/0/0 6 0<br />

23 MWENE 3 1 2/- 161 0 0 0 0 0 0/0/0 3 0<br />

24 BUSSMANN 1 1 -/- 90 0 0 0 0 0 0/0/0 28 1<br />

26 BUNGERT 2 1 1/1 122 0 0 0 0 0 0/0/0 161 8<br />

31 GÜRLEYEN 1 0 1/- 13 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0<br />

42 HACK 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 37 1<br />

MITTELFELD<br />

5 BOETIUS 3 0 3/- 59 0 0 0 0 0 1/0/0 3 0<br />

6 LATZA 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 80 6<br />

8 ÖZTUNALI 2 2 -/2 140 0 0 0 0 0 1/0/0 113 7<br />

10 MAXIM 5 2 3/2 167 1 1 0 0 0 1/0/0 118 14<br />

14 KUNDE 5 4 1/2 381 0 0 0 0 0 1/0/0 5 0<br />

25 GBAMIN 4 4 -/1 311 0 0 0 0 0 0/0/0 59 1<br />

34 BAKU 6 6 -/2 527 0 0 0 0 0 1/0/0 9 2<br />

35 BARREIRO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0<br />

38 HOLTMANN 1 1 -/1 88 0 0 0 0 0 1/0/0 23 2<br />

ANGRIFF<br />

7 QUAISON 6 5 1/- 495 0 0 0 0 1 0/0/0 41 5<br />

9 MATETA 6 5 1/2 424 1 0 1 0 0 0/0/0 6 1<br />

11 BERGGREEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 14 4<br />

20 UJAH 5 1 4/- 178 2 1 1 0 0 0/0/0 92 24<br />

21 ONISIWO 4 3 1/2 235 0 0 0 0 1 0/0/0 37 2<br />

29 ABASS 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0<br />

29 BURKARDT 2 2 -/1 135 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0<br />

ZUSCHAUER<br />

FAIRPLAY-TABELLE<br />

Pl. Verein Schnitt Auslastung<br />

1. Dortmund 78.900 98 %<br />

2. München 75.000 99 %<br />

3. Schalke 61.571 99 %<br />

4. Berlin 59.750 80 %<br />

5. Stuttgart 57.220 95 %<br />

6. M’gladbach 49.455 92 %<br />

7. Frankfurt 46.700 91 %<br />

8. Hannover 41.000 84 %<br />

9. Bremen 40.636 97 %<br />

10. Düsseldorf 40.384 74 %<br />

11. Nürnberg 36.873 74 %<br />

12. Leipzig 35.366 82 %<br />

13. Hoffenheim 28.961 96 %<br />

14. Augsburg 28.167 92 %<br />

15. Leverkusen 27.977 93 %<br />

16. Wolfsburg 24.706 82 %<br />

17. Freiburg 24.000 100 %<br />

18. Mainz 23.005 69 %<br />

Gesamt 43.013<br />

Pl. Verein<br />

Pkt.<br />

1. Bayern München 6 0 0 6<br />

2. Bor. Mönchengladbach 7 0 0 7<br />

FC Augsburg 7 0 0 7<br />

4. 1. FC Nürnberg 9 0 0 9<br />

1. FSV Mainz 05 9 0 0 9<br />

Borussia Dortmund 4 0 1 9<br />

7. Eintracht Frankfurt 6 0 1 11<br />

8. Fortuna Düsseldorf 12 0 0 12<br />

TSG Hoffenheim 12 0 0 12<br />

VfB Stuttgart 12 0 0 12<br />

Werder Bremen 9 1 0 12<br />

12. Hertha <strong>BSC</strong> 13 0 0 13<br />

RB Leipzig 13 0 0 13<br />

SC Freiburg 10 1 0 13<br />

VfL Wolfsburg 13 0 0 13<br />

16. Hannover 96 9 0 1 14<br />

17. Bayer 04 Leverkusen 11 0 1 16<br />

18. FC Schalke 04 16 0 2 26<br />

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


HOL DIR MAINZ 05 AUF’S HANDY.<br />

Für iOS und ANDROID.<br />

1. FSV Mainz 05 : Hertha <strong>BSC</strong><br />

3:2<br />

Format: 90 x 130<br />

WAREMA Raffstoren<br />

Innovativer<br />

Freiraum<br />

Sonne. Licht. WAREMA.<br />

Sonne. Licht. WAREMA.<br />

Autorisierter Fachhändler<br />

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a<br />

55126 Mainz-Finthen<br />

Tel.: 06131/3 10 97<br />

Fax: 06131/38 59 58<br />

info@rolladen-Freber.de<br />

http://www.rolladen-Freber.de


Die Top-Spieler 55<br />

DIE REKORDE<br />

SAISON 2018/19<br />

DIE TORJÄGER<br />

Die höchsten<br />

Heimsiege<br />

5. Spieltag<br />

Bor. Dortmund – 1. FC Nürnberg<br />

7:0<br />

1. Spieltag<br />

Bor. Dortmund – RB Leipzig<br />

4:1<br />

Vedad<br />

Ibisevic<br />

Hertha <strong>BSC</strong><br />

Ondrej<br />

Duda<br />

Hertha <strong>BSC</strong><br />

Alassane<br />

Plea<br />

Bor. Mönchengladbach<br />

Die höchsten<br />

Auswärtssiege<br />

2. Spieltag<br />

DIE VORBEREITER<br />

VfB Stuttgart – FC Bayern München<br />

0:3<br />

2. Spieltag<br />

Bayer Leverkusen – VfL Wolsburg<br />

1:3<br />

Die meisten Tore<br />

in einem Spiel<br />

2. Spieltag<br />

TSG Hoffenheim – SC Freiburg, 3:1<br />

Adam Szalai (TSG Hoffenheim)<br />

2<br />

Jadon<br />

Sancho<br />

Borussia Dortmund<br />

Marco<br />

Reus<br />

Borussia Dortmund<br />

Sebastien<br />

Haller<br />

Eintracht Frankfurt<br />

2. Spieltag<br />

FC Schalke 04 – Hertha <strong>BSC</strong>, 0:2<br />

Ondrej Duda (Werder Bremen)<br />

2<br />

DIE SCORER<br />

Die meisten Assists<br />

in einem Spiel<br />

3. Spieltag<br />

RB Leipzig – Hannover 96, 3:2<br />

Emil Forsberg (RB Leipzig)<br />

2<br />

4. Spieltag<br />

Hertha <strong>BSC</strong> – Bor. M’Gladbach, 4:2<br />

Javairo Dilrosun (Hertha <strong>BSC</strong>)<br />

2<br />

Marco<br />

Reus<br />

Borussia Dortmund<br />

Sebastien<br />

Haller<br />

Eintracht Frankfurt<br />

Jadon<br />

Sancho<br />

Borussia Dortmund


56<br />

SPIELPLAN SAISON 2018/2019<br />

ST<br />

Aufstellung<br />

1 26.08.18 Mainz 05 – VfB Stuttgart 1:0 28.705 Siebert Müller Brosinski Bell Niakhaté Aaron Gbamin<br />

2 01.09.18 1. FC Nürnberg – Mainz 05 1:1 37.781 Winkmann Müller Brosinski Bell Niakhaté Aaron Baku<br />

3 15.09.18 Mainz 05 – FC Augsburg 2:1 21.105 Petersen Müller Brosinski Bungert Niakhaté Aaron Baku<br />

4 23.09.18 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05 1:0 27.473 Fritz Müller Brosinski Bell Niakhaté Aaron Kunde<br />

5 26.09.18 Mainz 05 – VfL Wolfsburg 0:0 19.205 Stieler Müller Brosinski Bell Niakhaté Aaron Gbamin<br />

6 29.09.18 FC Schalke 04 – Mainz 05 1:0 61.810 Cortus Müller Mwene Bell Niakhaté Bussmann Kunde<br />

7 06.10.18 Mainz 05 – Hertha <strong>BSC</strong><br />

8 21.10.18 Borussia M’Gladbach – Mainz 05<br />

9 27.10.18 Mainz 05 – FC Bayern München<br />

10 04.11.18 Mainz 05 – SV Werder Bremen<br />

11 10.11.18 SC Freiburg – Mainz 05<br />

12 24.11.18 Mainz 05 – Borussia Dortmund<br />

13 30.11.18 Fortuna Düsseldorf – Mainz 05<br />

14 09.12.18 Mainz 05 – Hannover 96<br />

15 15.12.18 RB Leipzig – Mainz 05<br />

16 19.12.18 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt<br />

17 22.12.18 TSG 1899 Hoffenheim – Mainz 05<br />

18 19.01.19 VfB Stuttgart – Mainz 05<br />

19 26.01.19 Mainz 05 – 1. FC Nürnberg<br />

20 02.02.19 FC Augsburg – Mainz 05<br />

21 09.02.19 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen<br />

22 16.02.19 VfL Wolfsburg – Mainz 05<br />

23 23.02.19 Mainz 05 – FC Schalke 04<br />

24 02.03.19 Hertha <strong>BSC</strong> – Mainz 05<br />

25 09.03.19 Mainz 05 – Borussia M’Gladbach<br />

26 16.03.19 FC Bayern München – Mainz 05<br />

27 30.03.19 SV Werder Bremen – Mainz 05<br />

28 06.04.19 Mainz 05 – SC Freiburg<br />

29 13.04.19 Borussia Dortmund – Mainz 05<br />

30 20.04.19 Mainz 05 – Fortuna Düsseldorf<br />

31 27.04.19 Hannover 96 – Mainz 05<br />

32 04.05.19 Mainz 05 – RB Leipzig<br />

33 11.05.19 Eintracht Frankfurt – Mainz 05<br />

34 18.05.19 Mainz 05 – TSG 1899 Hoffenheim


Statistik 57<br />

Tore<br />

Gelbe Karte Rote Karte Gelb-Rote Karte Einwechslungen<br />

Baku De Blasis Holtmann Quaison Mateta 42. Kunde für Gbamin 67. Ujah für Mateta 89. Onisiwo für Holtmann<br />

Kunde Onisiwo Maxim Quaison Mateta 46. Bungert für Niakhaté 67. Boetius für Maxim 81. Mwene für Onisiwo<br />

Kunde Onisiwo Burkardt Quaison Mateta 73. Ujah für Mateta 78. Gürleyen für Bungert 86. Maxim für Bungert<br />

Gbamin Baku Öztunali Burkardt Mateta 46. Quaison für Burkardt 76. Ujah für Kunde 82. Maxim für Öztunali<br />

Baku Maxim Onisiwo Quaison Ujah 30. Mwene für Brosinski 64. Boetius für Onisiwo 75. Mateta für Maxim<br />

Gbamin Baku Öztunali Quaison Mateta 60. Ujah für Öztunali 78. Maxim für Kunde 83. Boetius für Baku


EVE_AZ_ALL_158x116_150805.indd 1 05.08.15 14:04<br />

58<br />

MITFIEBERN<br />

Die Sportschau für spannende Unterhaltung.<br />

Das Sofa von Möbel Martin.<br />

MAINZ-HECHTSHEIM | DIREKT AN DER MESSE | BARCELONA-ALLEE 12<br />

www. moebel-martin.de<br />

egaL für was sIe sIch begeIstern –<br />

das gefühL heIsst:<br />

LIve.<br />

Ob Sport, Rock/Pop, Klassik, Musical oder Comedy – bei weit mehr<br />

als 200.000 Events pro Jahr aus allen Genres finden Sie bei EVENTIM<br />

genau die Tickets die Sie suchen. Und das bequem von Zuhause aus<br />

oder an über 10.000 autorisierten Vorverkaufsstellen.<br />

www.eventim.de


Fanstory 59<br />

FAN-<br />

STORY<br />

KLIMAFREUNDLICH<br />

DURCH DIE STADIEN<br />

DER REPUBLIK<br />

Text: Kieran Brown


60<br />

DER EXIL-MAINZER VALENTIN HUFEN BEVORZUGT DIE EHER<br />

UNKONVENTIONELLE ANREISE ZU DEN SPIELEN SEINER 05ER –<br />

UND WURDE DAFÜR VOM FSV KÜRZLICH BELOHNT.<br />

Das Auswärtsspiel der 05er bei Schalke<br />

04 verfolgte Valentin Hufen am vergangenen<br />

Wochenende in der Mp3 Bar in Berlin-<br />

Friedrichshain. Sie ist Anlaufpunkt für Exil-<br />

Mainzer in der Hauptstadt und vor allem<br />

während Partien des FSV beliebter Treffpunkt<br />

des rot-weißen Anhangs. Auch die Partie<br />

am Nachmittag gegen Hertha <strong>BSC</strong> wird<br />

Hufen dort verfolgen, nachdem er zuletzt<br />

auf Einladung des Vereins das Heimspiel<br />

gegen den VfL Wolfsburg noch vor Ort von<br />

der Haupttribüne der OPEL ARENA aus mit<br />

VIP-Tickets ausgestattet hatte verfolgen dürfen.<br />

Eine kleine Belohnung von Seiten des<br />

Klubs seines Herzens für die klimafreundliche<br />

Anreise im August zur Partie der ersten DFB-<br />

Pokal-Hauptrunde bei Erzgebirge Aue. Rund<br />

zehn Stunden hatte der 35-Jährige für die 280<br />

Kilometer damals gebraucht, um über Nacht<br />

per Rad von Berlin ins Erzgebirge zu fahren<br />

und den Sieg der Mainzer zu bejubeln. Nicht<br />

das erste Mal, dass Hufen diese Form der<br />

Anreise wählte, hat er die umweltschonende<br />

Anreise doch mittlerweile zu einer Art Hobby<br />

auserkoren.<br />

Erstmals per Rad zu einer Partie angereist<br />

war der Exil-Mainzer im Sommer 2014 zum<br />

Heimspiel der 05er gegen Asteras Tripolis im<br />

Rahmen der Qualifikation zur Europa League.<br />

1:0 gewannen die 05er damals, verpassten<br />

die Teilnahme dann aber aufgrund eines<br />

denkwürdigen Rückspiels. „Das war damals<br />

eher eine spontane Idee und hat vier Tage<br />

Guter Blick aufs<br />

Mainzer Grün...<br />

gedauert. Erst danach habe ich wirklich angefangen<br />

zu trainieren und mir ein vernünftiges<br />

Fahrrad für die Langstrecke zugelegt“, erzählt<br />

Hufen. „Seitdem fahre ich in erster Linie zu<br />

Auswärtsspielen per Rad, war beispielsweise<br />

in der letzten Saison in Stuttgart, in Wolfsburg<br />

oder eben zuletzt beim Pokalspiel in Aue.“<br />

Im Alter von zehn Jahren war Hufen 1993


Fanstory 61<br />

einst aus Regensburg nach Mainz gezogen<br />

und schnell mit dem Bruchweg-Fieber infiziert<br />

worden. „Wir haben direkt am USC gewohnt,<br />

die Spieler sind bei uns vor der Haustür vorbei<br />

gejoggt. Ich war damals definitiv einige Jahre<br />

in der ‚Bruchweg-Falle‘ und habe fast kein<br />

Spiel verpasst“, sagt er heute lachend. Die<br />

Liebe ging gar soweit, dass er als 15-Jähriger<br />

ohne das Wissen der Eltern mit dem Fanbus<br />

zum Auswärtsspiel bei Energie Cottbus<br />

(2:2) fuhr und anschließend vom damaligen<br />

Präsidenten zu einer Cola eingeladen wurde.<br />

Dass Hufen Anfang 2002, mit Beginn<br />

seines Zivildiensts, sozusagen zu einem der<br />

Mainzer Exilanten in der Hauptstadt geworden<br />

ist, hat nichts an seinem Verhältnis zum Verein<br />

ändern können. 2003 in Braunschweig saß<br />

er auf dem Zaun des Gästefanblocks als nach<br />

Abpfiff reichlich Tränen flossen, im vergangenen<br />

Jahr besuchte er gar alle Auswärtsspiele<br />

der Mainzer („Das muss man einmal mitgemacht<br />

haben“) – teilweise mit der Bahn.<br />

Mein Traum ist definitiv, einmal mit dem Bruchweg<br />

als Ausgangspunkt alle Bundesliga-Stadien auf dem<br />

Fahrrad anzufahren<br />

Weswegen Hufen sein nächstes Ziel auf zwei<br />

Rädern längst ins Auge gefasst hat. „Mein<br />

Traum ist definitiv, einmal mit dem Bruchweg<br />

als Ausgangspunkt alle Bundesliga-Stadien<br />

auf dem Fahrrad anzufahren“, so der Exil-<br />

Mainzer. Bis es soweit ist, wird Hufen die rotweißen<br />

Farben in der Hauptstadt weiter hochhalten<br />

(„Mein Trikot trage ich eigentlich fast<br />

immer, wenn ich unterwegs bin“) und heute<br />

Nachmittag beim Duell des Heimatklubs gegen<br />

den Verein aus der Wahlheimat dem FSV von<br />

der Mp3 Bar aus kräftig die Daumen drücken.<br />

Valentin Hufen


62<br />

unser ARTIKEL<br />

DES SPIELTAGES<br />

NUR<br />

€ 7,-<br />

SITZKISSEN<br />

Maße: offen ca. 26 x 35 x 4 cm; geschlossen ca.<br />

26 x 17 x 8 cm, Material: Polyester + Schaumstoff<br />

Art.-Nr.: 14004650000 € 9,95<br />

Weitere Rabatte sind von der Aktion ausgeschlossen. Nur solange der Vorrat reicht. Alle Fanartikel erhaltet ihr in unseren Fanshops<br />

an der OPEL ARENA und in der Seppel-Glückert-Passage sowie online unter shop.mainz05.de.<br />

ERSTEIGERE DIR MATCHWORNTRIKOTS<br />

MIT DEM AUFDRUCK UNSER TRAUM LEBT!<br />

Ermöglicht durch den Haupt- und Trikotsponsor KÖMMERLING.<br />

Am Spieltag erhaltet ihr beim Kauf eines Trikots der Saison 18/19 die Beflockung<br />

der 05-Torschützen/-Torhüter gratis. Gültig ab der Spielminute des Tores/gehaltenen Elfmeters<br />

und nur an diesem Spieltag im Hauptfanshop.<br />

WEITERHIN GÜLTIG<br />

AN HEIMSPIELTAGEN.


Fanshop 63<br />

SHOP.MAINZ05.DE<br />

FRISCH EINGETROFFEN:<br />

WINTERJACKE<br />

FÜR DAMEN UND HERREN<br />

SOWIE VIELE WEITERE<br />

NEUE ARTIKEL.


64<br />

Sie sind ein Verein oder eine Organisation aus Mainz und der Region, engagieren sich für Kinder und<br />

Jugendliche, Senioren oder im Bereich Integration/Inklusion und planen ein konkretes Projekt oder eine<br />

Anschaffung, dann bewerben Sie sich beim „Spiel der Herzen“.<br />

Für weitere Informationen zur Bewerbung melden Sie sich unter spielderherzen@mainz05hilft.de oder<br />

laden sich den Spendenantrag mit allen weiteren Informationen unter www.mainz05hilft.de runter.<br />

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.<br />

EINSENDE-<br />

SCHLUSS:<br />

08.10.2018


Inhalt 65<br />

SPIELTAG 05<br />

MAINZ 05 – VFL WOLFSBURG 0:0<br />

26.09.2018


66<br />

Teure Kredite ablösen<br />

ist einfach.<br />

VERGLEICHEN<br />

WECHSELN<br />

SPAREN<br />

<br />

<br />

!<br />

sparkasse-mainz.de/privatkredit<br />

Mit dem<br />

Sparkassen-Privatkredit<br />

ab 2,94% effektiver<br />

Jahreszins*<br />

*2,90 % p. a. gebundener Sollzins, 2,94 % eff. Jahreszins, 12 Monate<br />

Laufzeit, Nettodarlehensbeträge von 2.500,00 € bis 50.000,00 €.<br />

Bonität vorausgesetzt. Sparkasse Mainz, Bahnhofstraße 1, 55116 Mainz.<br />

Repräsentatives Beispiel: Gebundener Sollzinssatz von 3,90 % p.a.<br />

bei 10.000 € Nettodarlehensbetrag für 51 Monate Laufzeit und<br />

3,97 % eff. Jahreszins, 50 Raten zu 213,08 €, 1 Schlussrate zu 212,64 €,<br />

Gesamtbetrag aller Leistungen: 10.866,64 €. Stand 01.09.2018.<br />

Wenn‘s um Geld geht


Unser nächster Gegner Inhalt 67<br />

AUSWÄRTSFAHRT NACH<br />

MÖNCHENGLADBACH


68<br />

Am Sonntag, 21. Oktober, also in zwei Wochen geht es an den Niederrhein. Ab 15.30 Uhr wollen die<br />

Nullfünfer versuchen, wieder etwas Zählbares aus Mönchengladbach mitzubringen. In der Vorsaison endeten<br />

beide Duelle mit einem Unentschieden.<br />

HINKOMMEN<br />

UND ANKOMMEN<br />

Einmal die Autobahn wechseln und<br />

dann immer geradeaus. Über die<br />

A60 Richtung Bingen auf die A61<br />

Richtung Mönchengladbach. Bei der<br />

Autobahnausfahrt Mönchengladbach-Nordpark<br />

abfahren und der<br />

Beschilderung zu den Parkplätzen<br />

folgen. Wer plötzlich nur noch gelbe<br />

Nummernschilder um sich herum<br />

sichtet, der ist ein Stückchen zu weit<br />

gefahren, denn die niederländische<br />

Grenze ist ein Katzensprung<br />

entfernt. Rund um den Borussia-Park<br />

gibt’s 9.200 Parkplätze, P4 bis<br />

7 erreicht man über die Ausfahrt<br />

Nordpark. Wer öffentlich anreist,<br />

nimmt ab dem Mönchengladbacher<br />

Hauptbahnhof die Shuttle-Busse, die<br />

direkt vor dem Borussia-Park halten.<br />

IN MÖNCHENGLADBACH<br />

UND UM MÖNCHENGLAD-<br />

BACH HERUM …<br />

Das bedeutendste „Denkmal” Mönchengladbachs<br />

ist das 500 Jahre<br />

1 2 3<br />

4<br />

1 Wasserturm, 2 Schloss Rheydt, 3 Borussia-Park, 4 Hauptbahnhof


Unser nächster Gegner 69<br />

ZAHLEN &<br />

FAKTEN<br />

23.000.000<br />

Millionen Euro machen<br />

Alassane Pléa, im Sommer 2018<br />

von OGC Nizza verpflichtet,<br />

zum Rekordtransfer der Fohlen-Elf.<br />

Für 25 Mio. verließ Jannik<br />

Vestergaard die Borussia<br />

in Richtung Southampton.<br />

Toptransfer bleibt Granit Xhaka<br />

(für 45 Mio. zu Arsenal London).<br />

alte Renaissance-Schloss in Rheydt.<br />

Sehenswert ist auch die romanische<br />

Basilika St. Vitus. Die beste Aussicht<br />

hat man vom Wasserturm.<br />

HIER GEHT‘S RUND …<br />

Etwas mehr als 54.000 passen<br />

rein, 50.000 kommen zu jedem<br />

Heimspiel der Fohlen-Elf. Im Borussia-Park<br />

erstreckt sich der Gastbereich<br />

in der Süd-Ost Kurve über die<br />

Blöcke 6 und 6 A, 7 und 7 A.<br />

MISSION<br />

KLIMAVERTEIDIGER<br />

Unterstützt die Klimaschutz-Initiative der 05er –<br />

reist klimafreundlich zu den Auswärtsspielen!<br />

CO2-Ausstoß (in kg pro Person) durch<br />

die Anreise nach Mönchengladbach mit …<br />

10,7<br />

38,6<br />

22,7<br />

Bus Auto Zug<br />

Weitere Informationen findet ihr auf<br />

www.mission-klimaverteidiger.de<br />

WAS BISHER GESCHAH …<br />

Das legendärste (und erste) Duell<br />

zwischen Borussia und Fußballsportverein<br />

liegt mittlerweile 23<br />

Jahre zurück. Im Oktober 1994 führt<br />

Stefan Effenberg die Fohlen-Elf (mit<br />

Heiko Herrlich, Martin Dahlin, Patrik<br />

Andersson, Uwe Kamps, Christian<br />

Hochstätter) zu einem 6:4 gegen<br />

tapfere Mainzer, die durch Thomas<br />

Zampach (5.) in Führung gehen<br />

und nach 2:5-Rückstand noch mal<br />

zurückkommen. Michael "Schorsch"<br />

Müller erzielt den 4:5-Anschlusstreffer,<br />

ehe Effenberg in der 90. mit dem<br />

6:4-Schlusspunkt die Hoffnungen des<br />

Zweitligisten wie eine Seifenblase<br />

zerplatzen lässt. Viele Jahre später<br />

siegten die 05er erstmals am Niederrhein.<br />

Insgesamt drei Mal, zuletzt<br />

vor drei Jahren 2:1.<br />

859.875<br />

Zuschauer kamen in<br />

der zurückliegenden Saison zu<br />

den Heimspielen der Borussia<br />

(Schnitt: 50.580).<br />

266.586<br />

Menschen leben in<br />

Mönchengladbach, 54.014<br />

passen in den Borussia-Park.<br />

34.500 fanden bis zur<br />

Saison 2003/04 im Stadion<br />

am Bökelberg Platz.<br />

512<br />

Spiele bestritt der Rekordspieler<br />

und heutige Torwarttrainer<br />

Uwe Kamps für die Borussia,<br />

zehn mehr als Berti Vogts.<br />

232<br />

Kilometer sind es von der<br />

Mainzer OPEL ARENA<br />

zum Mönchengladbacher<br />

Borussia-Park.<br />

31<br />

Matches gab es seit 1994<br />

zwischen Mönchengladbach<br />

und Mainz. Die 05er<br />

entschieden neun Partien für<br />

sich, die Borussia gewann<br />

zwölf Duelle. Zehn Spiele<br />

endeten unentschieden.


70<br />

Monate<br />

gratis<br />

Alle Wettbewerbe live. Nur auf Sky. Ab € 19,99 mtl.<br />

(In den ersten 12 Monaten, danach ab € 39,99 mtl.*)<br />

Insgesamt 572 Spiele der Bundesliga inklusive aller Partien der 2. Bundesliga live.<br />

Alle Spiele der UEFA Champions League in der Original Sky Konferenz und die<br />

meisten deutschen Einzelspiele live sowie alle Begegnungen des DFB-Pokals live.<br />

Inklusive dem neuen Sky Q Receiver: Erlebe Top-Spiele auch in Ultra HD / 4K. *<br />

Dazu Dein Lieblingsprogramm auf bis zu 5 Geräten gleichzeitig erleben.<br />

Zuhause oder unterwegs. *<br />

Neu: das UEFA Champions League<br />

Top-Spiel am Mittwoch nur noch auf Sky.<br />

sky.de/mainz05<br />

*Bei Buchung des Fußball-Bundesliga-Pakets für mtl. € 19,99 bzw. des Fußball-Bundesliga- und des Sport Pakets für mtl. € 24,99 in den ersten 12 Monaten<br />

bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten. Ab dem 13. Monat gilt der Standardpreis: Fußball-Bundesliga-Paket für mtl. € 39,99 bzw. Fußball-Bundesligaund<br />

Sport Paket für mtl. € 49,99. Wird das Abo nicht fristgerecht gekündigt, verlängert es sich um weitere 12 Monate zum Standardpreis. Während der<br />

ersten drei Monate ist zusätzlich das Sky Sport Paket inklusive. Die Freischaltung endet automatisch. Der Sky Q Receiver ist zur Leihe enthalten. Voraussetzung<br />

UHD / 4K: Zu den gebuchten Premiumpaketen können wahlweise die passenden Sky Premium-HD- und UHD-Sender für die ersten 12 Monate<br />

für mtl. € 5 (danach mtl. € 10 ohne UHD) mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten hinzugebucht werden. Die Freischaltung endet automatisch. Infos<br />

Empfangbarkeit: sky.de/senderempfang. Mit der Sky Q App 2 weitere TV-Geräte gleichzeitig nutzbar. Die Sky Q App ist auf Apple TV oder Samsung Smart<br />

TV verfügbar. Mit der Sky Go App 2 mobile Endgeräte gleichzeitig nutzbar. Gültig bis 8.10.2018. Stand: September 2018. Änderungen vorbehalten. Sky<br />

Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Medienallee 26, 85774 Unterföhring.


NLZ 71<br />

NACH-<br />

WUCHS-<br />

LEISTUNGS-<br />

ZENTRUM<br />

KRITISCHER BLICK AUF<br />

POSITIVE ENTWICKLUNG<br />

Text: Felix Grafen<br />

DER GESUNDHEITSPARTNER DES NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUMS


72<br />

DAS ERSTE DRITTEL DER SAISON IN DER A- UND B-JUNIOREN-BUNDESLIGA IST BEREITS FAST VORBEI. ALS<br />

GELUNGEN KANN MAN DEN START IN DIE SAISON FÜR DIE U19, DIE AN DER TABELLENSPITZE STEHT<br />

UND DIE U17, DIE AUF PLATZ VIER PUNKTGLEICH MIT DEM TABELLENZWEITEN IST, DEFINITIV BEZEICHNEN<br />

- NICHT NUR AUFGRUND DER ERGEBNISSE UND DER TABELLENSITUATION. AUCH DIE LEISTUNGEN UND<br />

ENTWICKLUNG DER TALENTE STIMMEN DIE TRAINER POSITIV.<br />

BESTWERTE<br />

U19<br />

Punkte: 18<br />

Platz: 1<br />

Top-Torschütze:<br />

Erkan Eyibil (6 Tore)<br />

U17<br />

Punkte: 16<br />

Platz: 4<br />

Top-Torschütze:<br />

Paul Nebel (6 Tore)<br />

Der Blick auf die Tabelle verstellt allerdings<br />

nicht den klaren, kritischen Blick, den<br />

U19-Coach Bo Svensson und sein Pendant in<br />

der U17, Sören Hartung, auf ihre Schützlinge<br />

haben. Sechsmal in Folge hat das Team der<br />

U19 nach der Auftaktniederlage in Ingolstadt<br />

gewonnen und mit 18 Punkten und 19:4-Toren<br />

an der Spitze der Tabelle. Doch jede Partie<br />

in der A-Junioren-Bundesliga ist harte Arbeit,<br />

jeder Sieg erfordert eine Top-Leistung von den<br />

Jungs um Kapitän Daniel Haritonov.<br />

Svensson will seine Mannschaft Schritt für<br />

Schritt entwickeln, damit die Spieler ihr Potential<br />

entfalten. „Das ist ein Entwicklungsprozess, mit<br />

Geduld wird es im Laufe der Saison kommen.<br />

Wir haben heute den ersten Schritt gemacht",<br />

lautet sein Fazit nach dem 4:0 gegen den FSV<br />

Frankfurt, dem ersten Saisonsieg am zweiten<br />

Spieltag. Und seine Mannschaft lieferte in Folge<br />

immer besser ab. Beim 1. FC Kaiserslautern<br />

gelang ein verdienter 4:0-Derbysieg, beim<br />

anschließenden 2:0 gegen den SC Freiburg<br />

attestierte Svensson seiner Mannschaft „eine<br />

reife Leistung“. Doch den kritischen Blick darauf<br />

bewahrt sich der 39-jährige, angehende<br />

Fußballlehrer immer: "Das ist natürlich gut und<br />

wir freuen uns über die Ergebnisse. Aber das ist<br />

Fußball, es geht immer weiter. Wir haben noch<br />

einige Dinge zu optimieren."<br />

Das Leistungsschwankungen im Junioren-<br />

Fußball normal sind, war vor allem in der<br />

Partie beim 1. FC Nürnberg sichtbar, dass die<br />

U19 zwar mit 2:1 gewann, dabei aber nicht<br />

ihre beste Performance wie in den vorherigen<br />

Spielen zeigte. Wir müssen mit unserer Leistung<br />

immer kritisch umgehen. Die Jungs wissen<br />

aber auch, dass sie besser performen müssen“,<br />

sagte Svensson nach der Partie. Den nächsten<br />

Schritt in ihrer Entwicklung gab es dann gegen<br />

das Top-Team des VfB Stuttgart zu sehen, dass<br />

die 05er mit 3:1 gewannen. Widerstände zu<br />

überwinden ist ebenfalls ein wichtiger Punkt in<br />

Gute Entwicklung:<br />

Leandro Barreiro<br />

ist Teil der U19,<br />

trainiert aber<br />

schon mit den<br />

Profis.<br />

dem Prozess, den Nachwuchstalente durchlaufen.<br />

Beim 2:0-Erfolg bei den Stuttgarter Kickers<br />

erwarteten die U19 widrige Platzverhältnisse<br />

und ein unbequemer Gegner. "Am Ende war<br />

es ein verdienter Sieg, aber wir haben nicht die<br />

Leistung aus den Spielen zuvor auf den Platz<br />

gebracht. Wir müssen einige Dinge besprechen<br />

und verändern. Außerdem müssen wir die


NLZ 73<br />

Bo Svensson (li.) und sein neuer<br />

Co-Trainer Babak Keyhanfar<br />

sind in dieser Saison für die<br />

U19 verantwortlich.<br />

Bereitschaft und den Willen, unser eigenes Spiel<br />

durchzudrücken, zeigen“, so Svensson. Es wird<br />

also noch ein langer Weg durch die Saison,<br />

doch der Anfang lässt Gutes erhoffen.<br />

Auch die U17 hat bisher eine positive<br />

Entwicklung an den ersten acht Spieltagen<br />

gezeigt. Nach einem Punkt aus den ersten<br />

beiden Spielen gegen Heidenheim (2:2) und<br />

den Karlsruher SC (0:1) legte die Hartung-Elf<br />

eine Serie von fünf Siegen in Folge hin. Dem<br />

ersten Saisonsieg in Ingolstadt folgten eine<br />

starke Leistung gegen den FC Bayern München<br />

(3:0), ein verdienter Derby-Sieg gegen Wehen-<br />

Wiesbaden (4:2) und zwei hart erarbeite-<br />

U17-Kapitän<br />

Paul Nebel hat<br />

sich zu einem<br />

wichtigen<br />

Führungs spieler<br />

entwickelt.<br />

Wir dürfen Niederlagen nicht zu hoch hängen und alles<br />

hinterfragen, genauso wie wir uns nach Siegen nicht<br />

zurückgelehnt haben.<br />

te Siege gegen Unterhaching (1:0) und den<br />

1. FC Nürnberg (2:1). Im Rhein-Main-Duell<br />

gegen Eintracht Frankfurt folgte dann nach der<br />

Siegesserie wieder ein kleiner Dämpfer, den<br />

Hartung jedoch genauso wie die Siege richtig<br />

einordnen kann. „Wir dürfen das nicht zu hoch<br />

hängen und alles hinterfragen, genauso wie<br />

wir uns nach den Siegen nicht zurückgelehnt<br />

haben. Der Blick geht schon wieder auf das<br />

nächste Spiel.“<br />

Am Ende des Tages geht es abseits der<br />

Ergebnisse immer darum, die Spieler individuell<br />

bestmöglich zu fördern, im Ligabetrieb<br />

zu fordern und an die Herausforderungen und<br />

Anforderungen des professionellen Fußballs<br />

heranzuführen. Damit auch in Zukunft weitere<br />

Talente aus dem Nachwuchsleistungszentrum<br />

den Weg zu den Profis gehen können.<br />

Sören Hartung


74<br />

Die Opel SUV-Familie<br />

ZUM SAISONSTART<br />

GLEICH MAL<br />

EINEN HATTRICK.<br />

Opel ist stolzer Partner des 1. FSV Mainz 05 und freut sich auf eine starke Saison.<br />

CROSSLAND<br />

GRANDLAND<br />

MOKKA<br />

Mehr auf opel.de


Am Fort Gonsenheim 102-104<br />

55122 Mainz · Tel. 06131-385220<br />

galabau@huefner-kuchenbuch.de<br />

NLZ 75<br />

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN<br />

U23 Regionalliga<br />

Südwest<br />

Heimspielort: Bruchwegstadion<br />

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis<br />

28.07.18, 14:00 TSG Balingen - Mainz 05 2:0<br />

04.08.18, 14:00 Mainz 05 - FK Pirmasens 0:1<br />

07.08.18 19:30 Kickers Offenbach - Mainz 05 0:1<br />

11.08.18 14:00 Mainz 05 - Wormatia Worms 2:0<br />

17.08.18 19:00 FC 08 Homburg - Mainz 05 2:1<br />

25.08.18 14:00 Mainz 05 - SV Elversberg 0:0<br />

01.09.18 14:00 FC-Astoria Walldorf - Mainz 05 0:2<br />

08.09.18 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart II 2:3<br />

14.09.18 18:00 Mainz 05 - SSV Ulm 1846 Fußb. 4:1<br />

23.09.18 14:00 TSG Hoffenheim II - Mainz 05 3:0<br />

29.09.18 14:00 Mainz 05 - Hessen Dreieich 1:1<br />

05.10.18 19:00 FSV Frankfurt - Mainz 05 :<br />

13.10.18 14:00 Mainz 05 - SC Freiburg II :<br />

20.10.18 14:00 1. FC Saarbrücken - Mainz 05 :<br />

28.10.18 Mainz 05 - Eintracht Stadtallendorf :<br />

03.11.18 14:00 TSV Steinbach Haiger - Mainz 05 :<br />

11.11.18 Mainz 05 - Waldhof Mannheim :<br />

U19 A-Junioren Bundesliga<br />

Süd/Südwest<br />

Heimspielort: Bruchwegstadion<br />

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis<br />

11.08.18 11:00 FC Ingolstadt 04 - Mainz 05 2:0<br />

15.08.18 18:00 Mainz 05 - FSV Frankfurt 4:0<br />

19.08.18 11:00 1. FC Kaiserslautern - Mainz 05 0:4<br />

26.08.18 11:00 Mainz 05 - SC Freiburg 2:0<br />

16.09.18 11:00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 1:4<br />

23.09.18 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart 3:1<br />

30.09.18 14:00 Stuttgarter Kickers - Mainz 05 0:2<br />

21.10.18 11:00 Mainz 05 - FC Augsburg :<br />

27.10.18 11:00 1. FC Heidenheim - Mainz 05 :<br />

04.11.18 13:00 Mainz 05 - Karlsruher SC :<br />

10.11.18 11:00 Eintracht Frankfurt - Mainz 05 :<br />

24.11.18 12:00 TSG Hoffenheim - Mainz 05 :<br />

02.12.18 11:00 Mainz 05 - Bayern München :<br />

U17 B-Junioren Bundesliga<br />

Süd/Südwest<br />

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm<br />

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis<br />

11.08.18 11:00 1. FC Heidenheim - Mainz 05 2:2<br />

15.08.18 18:00 Mainz 05 - Karlsruher SC 0:1<br />

18.08.18 11:00 FC Ingolstadt 04 - Mainz 05 0:2<br />

25.08.18 11:00 Mainz 05 - Bayern München 3:0<br />

01.09.18 13:00 SV Wehen Wiesbaden - Mainz 05 2:4<br />

15.09.18 11:00 Mainz 05 - SpVgg Unterhaching 1:0<br />

22.09.18 11:00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 1:2<br />

29.09.18 11:00 Mainz 05 - Eintracht Frankfurt 0:3<br />

06.10.18 14:00 Mainz 05 - Stuttgarter Kickers :<br />

20.10.18 13:00 TSG Hoffenheim - Mainz 05 :<br />

28.10.18 11:00 Mainz 05 - SSV Ulm 1846 Fußball :<br />

04.11.18 11:00 FC Augsburg - Mainz 05 :<br />

17.11.18 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart :<br />

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.<br />

1. SV Waldhof Mannheim 11 9 1 1 26:9 25<br />

2. SSV Ulm 1846 Fußball 11 7 1 3 14:12 22<br />

3. FC 08 Homburg 11 7 0 4 20:10 21<br />

4. TSV Steinbach Haiger 11 5 4 2 10:9 19<br />

5. 1. FC Saarbrücken 11 5 2 4 15:12 17<br />

6. Kickers Offenbach 11 4 4 3 21:11 16<br />

7. TSG Hoffenheim II 11 5 1 5 22:16 16<br />

8. VfR Wormatia Worms 11 5 1 5 13:18 16<br />

9. SV Elversberg 11 4 3 4 13:14 15<br />

10. VfB Stuttgart II 11 4 3 4 14:18 15<br />

11. FSV Frankfurt 11 4 3 4 13:19 15<br />

12. SC Freiburg II 11 4 2 5 17:17 14<br />

13. 1. FSV Mainz 05 U23 11 4 2 5 13:13 14<br />

14. TSG Balingen 11 3 5 3 11:11 14<br />

15. FK Pirmasens 11 4 1 6 12:21 13<br />

16. Eintracht Stadtallendorf 11 2 2 7 8:16 8<br />

17. FC-Astoria Walldorf 11 1 4 6 6:13 7<br />

18. Hessen Dreieich 11 1 3 7 9:18 6<br />

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.<br />

1. 1. FSV Mainz 05 7 6 0 1 19:4 18<br />

2. Bayern München 7 5 1 1 16:7 16<br />

3. FC Augsburg 7 4 1 2 16:11 13<br />

4. 1. FC Heidenheim 7 4 1 2 11:8 13<br />

5. Karlsruher SC 7 4 0 3 9:7 12<br />

6. 1. FC Kaiserslautern 7 3 3 1 11:10 12<br />

7. VfB Stuttgart 7 4 0 3 9:9 12<br />

8. TSG Hoffenheim 7 3 2 2 14:12 11<br />

9. FC Ingolstadt 7 3 2 2 7:6 11<br />

10. SC Freiburg 7 3 1 3 10:10 10<br />

11. Eintracht Frankfurt 6 1 3 2 8:10 -6<br />

12. 1. FC Nürnberg 7 0 2 5 7:15 2<br />

13. FSV Frankfurt 6 0 0 6 5:16 0<br />

14. Stuttgarter Kickers 7 0 0 7 3:20 0<br />

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.<br />

1. Bayern München 8 7 0 1 19:8 21<br />

2. Eintracht Frankfurt 8 5 1 2 21:7 16<br />

3. VfB Stuttgart 8 5 1 2 20:10 16<br />

4. 1. FSV Mainz 05 8 5 1 2 14:9 16<br />

5. TSG Hoffenheim 7 5 0 2 17:8 15<br />

6. FC Augsburg 8 5 0 3 16:7 15<br />

7. 1. FC Nürnberg 8 4 2 2 12:9 14<br />

8. Karlsruher SC 7 4 1 2 14:6 13<br />

9. SV Wehen Wiesb. 8 2 1 5 9:14 7<br />

10. FC Ingolstadt 8 2 0 6 9:16 6<br />

11. Stuttgarter Kickers 8 1 3 4 4:11 6<br />

12. SSV Ulm 1846 8 2 0 6 4:29 6<br />

13. SpVgg Unterhaching 8 1 2 5 4:15 5<br />

14. 1. FC Heidenheim 8 0 2 6 6:20 2<br />

PARTNER DES NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUMS


76


Handball & Tischtennis 77<br />

HANDBALL & TISCHTENNIS SPIELPAARUNGEN & TABELLEN<br />

HANDBALL<br />

2. Bundesliga Frauen<br />

Heimspielort: Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule,Hechtsheimer Str. 31,55131 Mainz<br />

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis<br />

08.09.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - DJK/MJC Trier 35:21<br />

15.09.18, 17:30 TuS Lintfort - FSG Mainz 05/Budenheim 37:34<br />

22.09.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - TG Nürtingen 22:21<br />

29.09.18, 18:00 SG 09 Kirchhof - FSG Mainz 05/Budenheim 21:21<br />

13.10.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - SGH Rosengarten-Buchholz :<br />

20.10.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - HC Rödertal :<br />

27.10.18, 17:00 Nord Harrislee - FSG Mainz 05/Budenheim :<br />

10.11.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - Gedern/Nidda :<br />

18.11.18, 16:30 SG H2Ku Herrenberg - FSG Mainz 05/Budenheim :<br />

TISCHTENNIS<br />

2. Bundesliga Herren<br />

Heimspielort: Sporthalle der Berufsbildenden Schulen, Judensand 8+12, 55122 Mainz<br />

Datum, Uhrzeit Begegnung Spiele<br />

01.09.18, 18:00 1. FSV Mainz 05 - TTC OE Bad Homburg 6:1<br />

29.09.18, 14:00 TV 1879 Hilpoltstein - 1. FSV Mainz 05 3:6<br />

30.09.18, 14:00 NSU Neckarsulm - 1. FSV Mainz 05 2:6<br />

27.10.18, 17:00 1. FSV Mainz 05 - TTC GW Bad Hamm :<br />

28.10.18, 14:00 BV Borussia Dortmund - 1. FSV Mainz 05 :<br />

04.11.18, 14:00 TTC Fortuna Passau - 1. FSV Mainz 05 :<br />

18.11.18, 14:00 1. FSV Mainz 05 - TuS Celle :<br />

25.11.18, 11:00 1. FC Saarbrücken-TT II - 1. FSV Mainz 05 :<br />

15.12.18, 18:00 1. FSV Mainz 05 - TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II :<br />

24.11.18, 18:00 Kurpfalz Baren Ketsch - FSG Mainz 05/Budenheim :<br />

01.12.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - Waiblingen :<br />

08.12.18, 19:30 Werder Bremen - FSG Mainz 05/Budenheim :<br />

15.12.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - Füchse Berlin :<br />

12.01.18, 17:00 BSV Sachsen Zwickau - FSG Mainz 05/Budenheim :<br />

19.01.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - TV Beyeröhde :<br />

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.<br />

1. Kurpfalz Bären 4 4 0 0 117:87 30 8:0<br />

2. TV Beyeröhde-Wuppertal 4 4 0 0 116:89 27 8:0<br />

3. HC Rödertal 4 3 0 1 110:98 12 6:2<br />

4. 1. FSV Mainz 05 4 2 1 1 112:100 12 5:3<br />

5. SG 09 Kirchhof 4 2 1 1 109:100 9 5:3<br />

6. HL Buchholz 08-Rosengarten 2 2 0 0 64:50 14 4:0<br />

7. SG H2Ku Herrenberg 4 2 0 2 106:108 -2 4:4<br />

8. VfL Waiblingen 4 2 0 2 105:107 -2 4:4<br />

9. BSV Sachsen Zwickau 4 2 0 2 106:109 -3 4:4<br />

10. TuS Lintfort 4 2 0 2 109:118 -9 4:4<br />

Pl. Verein Beg. S U N Spiele Diff. Pkt.<br />

1. FSV Mainz 05 3 3 0 0 18:6 +12 6:0<br />

2. BV Borussia Dortmund 3 2 0 1 16:9 +7 4:2<br />

3. TV 1879 Hilpoltstein 3 2 0 1 15:10 +5 4:2<br />

4. TTC GW Bad Hamm 3 2 0 1 13:9 +4 4:2<br />

5. 1. FC Saarbrücken-TT II 3 2 0 1 13:9 +4 4:2<br />

6. TuS Celle 3 1 0 2 11:14 -3 2:4<br />

7. TTC OE Bad Homburg 3 1 0 2 10:14 -4 2:4<br />

8. TTC Fortuna Passau 3 1 0 2 10:16 -6 2:4<br />

9. TTC RhönSprudel Fulda-Maberz. II 3 1 0 2 9:15 -6 2:4<br />

10. NSU Neckarsulm 3 0 0 3 5:18 -13 0:6<br />

11. Füchse Berlin 4 2 0 2 87:98 -11 4:4<br />

12. SV Werder Bremen 4 1 0 3 112:106 6 2:6<br />

13. TSV Nord Harrislee 4 1 0 3 88:101 -13 2:6<br />

14. TG Nürtingen 3 0 0 3 63:77 -14 0:6<br />

15. DJK/MJC Trier 3 0 0 3 70:89 -19 0:6<br />

16. HSG Gedern/Nidda 4 0 0 4 91:128 -37 0:8


78


CSR 79<br />

CORPORATE<br />

SOCIAL<br />

RESPONSI-<br />

BILITY<br />

STADIONMAGAZINE<br />

FÜR DIE ÄLTEREN<br />

Text: Max Sprick


80<br />

VERTRETER VOM ÄLTESTENRAT UND VON DEN 05ER CLASSICS<br />

VERTEILEN SEIT MEHR ALS ZEHN JAHREN NACH JEDEM HEIMSPIEL<br />

STADIONMAGAZINE AN BEWOHNER VON SENIORENHEIMEN.<br />

UND ERLEBEN DABEI GANZ BESONDERE BEGEGNUNGEN.<br />

21 Das mit dem Alter, das hat sogar<br />

schon die Philosophen in der Antike beschäftigt.<br />

Eine unheilbare Krankheit sei das Alter,<br />

Die an den Spieltagen<br />

übrig ge bliebenen<br />

Stadion-<br />

Seneca, der den Beinamen „Der Jüngere“<br />

hat Lucius Seneca damals in Rom behauptet.<br />

magazine werden trug, ausgerechnet. Eine Krankheit also, an<br />

an insgesamt 21<br />

der jeder Mensch unausweichlich leidet,<br />

Alten-, Pflege- und sein Leben lang, ab dem Moment, in dem<br />

Wohnheime sowie er geboren wird. Aber bitte nicht falsch verstehen:<br />

Seneca hat das keineswegs negativ<br />

Caritas-Sozialstationen<br />

verteilt.<br />

gemeint. Moral und Trost zu spenden waren<br />

Hauptmotive seines Werks. Eine sehr wohl<br />

negative Eigenschaft der Krankheit, die er<br />

Alter nannte, hat er aber der Nachwelt hinterlassen<br />

und diese ist heute genau so aktuell,<br />

wie vor 2000 Jahren – Das schlimmste<br />

Übel ist das Ausscheiden aus der Schar der<br />

Lebendigen, ehe man stirbt.<br />

Und damit von der Antike in die<br />

Gegenwart, von Rom nach Mainz-<br />

Gustavsburg, wo sich Helga Bliwier ganz<br />

unphilosophisch konkret mit dem von Seneca<br />

beschriebenen Übel befasst. Bliwier, selbst<br />

erst 70 Jahre jung, ist eine von zwölf<br />

ehrenamtlichen Helfern, die nach jedem<br />

Bundesligaspiel der Nullfünfer übrig gebliebene<br />

Stadionmagazine an insgesamt 21<br />

Alten-, Pflege- und Wohnheime sowie<br />

Caritas-Sozialstationen verteilt. Bliwier<br />

bringt die Magazine seit drei Jahren ins<br />

Haus Mainblick, eben nach Gustavsburg.<br />

Warum? „Nur weil man alt ist, ist man ja<br />

nicht automatisch abgeschrieben“, sagt sie.<br />

„Auch die älteren Menschen nehmen am<br />

Leben teil, man darf sie nie vergessen!“<br />

Begonnen hat diese Initiative schon vor<br />

mehr als zehn Jahren, sagt Sigurd Spielmann<br />

vom Ältestenrat von Mainz 05. Ein Freund<br />

von ihm wohnte in einem Altenheim und hatte<br />

die Idee, sein gelesenes Stadionmagazin<br />

doch auch im Aufenthaltsraum für andere<br />

auszulegen. Das kam so gut an, dass immer<br />

mehr Bewohner Magazine wünschten und<br />

immer mehr Wohnheime Interesse anmeldeten.<br />

„Wir erleben dabei Momente der<br />

Freude, des Glücks und der Dankbarkeit“,<br />

sagt Spielmann. Aus flüchtigen Begegnungen<br />

entstünden viele Erlebnisse und Weisheiten,<br />

die nachhaltig Spuren hinterlassen.<br />

Wie der eine Heimbewohner, der im<br />

Rollstuhl sitzt. „Natürlich mit einem Emblem<br />

von Mainz 05 im Radkranz“, betont<br />

Spielmann. „Fahr mich emoi vor die Dier, ich<br />

muss emoi äni rache“, fordert der Bewohner


Inhalt CSR 81<br />

Kleine Tradition: Seit zehn<br />

Jahren verteilen Vertreter des<br />

Ältestenrats und der 05er-<br />

Classics den Nullfünfer in<br />

Altenheimen.<br />

dann ganz gerne mal. Ehe gefachsimpelt<br />

und geschwätzt wird. Oder der andere,<br />

schon ergreiste, aber „sehr stattliche Herr“,<br />

der von Harxheim ins Altenwohnheim nach<br />

Bodenheim umgezogen war. „Der hat mich<br />

dann so liebevoll umarmt“, erzählt Spielmann,<br />

„dass ich nur mit allerletzter Kraft, im Stil<br />

eines Ringers, entkam und mit ihm gemeinsam<br />

auf der Couch landete.“ Zum Jubel der<br />

anwesenden Gratulanten, versteht sich.<br />

Aus dieser Begegnung entstand schließ-<br />

Freude beim Weiterleiten der<br />

Magazine: Helga Bliwier.<br />

lich durch die Heimleiterin die regelmäßige<br />

Auslage des Stadionmagazins – und eine<br />

Verbindung mit dem Mainzer Automobilclub,<br />

der bei seiner Oldtimer Rallye mit 100<br />

Fahrzeugen den Heimbewohnern ebenfalls<br />

eine Freude machte.<br />

„Das sind solche Erlebnisse, die unsere<br />

Aktion ganz besonders machen“, sagt Helga<br />

Bliwier. Solange sie kann, will sie weiter<br />

Magazine verteilen. „Ich finde das ganz<br />

toll“, sagt sie, „sowohl von Mainz 05 als<br />

auch die Tatsache, dass das Interesse am<br />

Verein auch im Alter nicht nachlässt.“ Dem<br />

alten Seneca dem Jüngeren dürfte diese<br />

letzte Weisheit auch gefallen haben.<br />

Wir erleben beim Verteilen des Nullfünfers<br />

Momente der Freude, des Glücks und der<br />

Dankbarkeit.<br />

Sigurd Spielmann


82<br />

05ER KLASSENZIMMER<br />

STADIONFÜHRUNG ZUM THEMA INKLUSION<br />

Einige Schüler der IGS Anna-Seghers warfen einen Blick in die OPEL ARENA und widmeten sich dabei dem Thema<br />

Inklusion. Hierbei sollten die Schüler erfahren, wie Mainz 05 beeinträchtigten Fans die Möglichkeit bietet, bei einem<br />

Heimspiel der Profis dabei zu sein. Besonders beeindruckt zeigten sich die Schüler/innen, dass Mainz 05 nach dem<br />

Rekordmeister aus München die zweitmeisten Rollstuhlfahrerplätze in der Bundesliga besitzt. Das gesamte Stadion<br />

ist barrierefrei und das gleichnamige, zwölfköpfige „Team Barrierefrei“ steht an Spieltagen auch für alle sonstigen<br />

Angelegenheiten zur Verfügung.<br />

05ER KLASSENZIMMER<br />

DAS HANDY UND DIE SUCHT<br />

An der Sophie-Scholl-Schule in Mainz fand ein sehr informativer Vortrag in Kooperation mit der IKK Südwest und<br />

dem Referenten, Frank Ritzmann, statt. Die Schüler setzen sich mit dem Thema Handysucht auseinander und mussten<br />

hierbei auch immer wieder ihren eigenen Konsum mit Smartphones in Frage stellen. Schon bei der Frage, wie viele<br />

Stunden die Schüler mit dem Handy an einem Tag verbringen, streuten sich die Meinungen: Zwischen zwei und acht<br />

Stunden ergab die Befragung. Der übermäßige Handykonsum raubt Zeit, lenkt von wichtigeren Dingen ab und fördert<br />

nicht den sozialen Kontakt im realen Leben.


CSR Pinnwand 83<br />

Save the Date<br />

12.10. Basteln für die Weihnachtsfeier<br />

Am Freitag, 12. Oktober, findet der Bastel-Workshop für die große Weihnachtsfeier statt. Im KidsClub-Raum der<br />

OPEL ARENA werden verschiedene Ideen ausprobiert, um herauszufinden, welche Bastel-Motive auch bei der<br />

Weihnachtsfeier umsetzbar sind. Auch hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Anmeldungen entweder an<br />

05er-kidsclub@mainz05.de oder telefonisch unter 06131-37550-357.<br />

24.10. Besuch des Landtags<br />

Am Mittwoch, 24. Oktober 2018 besichtigen die 05er Classics den Mainzer Landtag. Im Rahmen der rund dreistündigen<br />

Veranstaltung erhalten sie neben einer Einführung in die Arbeit des rheinland-pfälzischen Landtags auch<br />

die Möglichkeit, an einer Plenarsitzung des Landtags teilzunehmen.<br />

Anmeldungen entweder an 05er-classics@mainz05.de oder telefonisch unter 06131-37550-528.<br />

05.11. Seifen-Workshop<br />

Am Montag, 5. November (16 bis 17.30 Uhr) gibt es für die KidsClub-Mitglieder einen Seifen-Workshop in der OPEL<br />

ARENA. Gemeinsam mit Eva-Maria Elzer lernen die Kinder, wie sie Seife in allen unterschiedlichen Farben herstellen<br />

können. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt! Anmeldungen entweder an 05er-kidsclub@mainz05.de oder<br />

telefonisch unter 06131-37550-357.<br />

05ER KIDSCLUB<br />

DRUCKEN WIE GUTENBERG<br />

Zum Start der Herbstferien besuchte der 05er KidsClub das Gutenberg-Museum in Mainz. Während eines spannenden<br />

Nachmittags erfuhren die jungen 05-Fans einiges über die Anfänge des Buchdrucks. Das Highlight der Veranstaltung<br />

war die Teilnahme am Workshop Drucken und Setzen. Hier durften die Kids selbst aktiv werden und neben dem Logo<br />

von Mainz 05 sogar das Logo des 05er KidsClubs drucken. Die eigenen Werke durften die Teilnehmer natürlich mit<br />

nach Hause nehmen.


05ER LOGENPARTNER<br />

SAISON 2018/2019<br />

löhr<br />

gruppe 1892


Social Media 85<br />

#MAINZ05<br />

TWITTER-FOLLOWER<br />

182.483<br />

FACEBOOK-FANS<br />

436.982<br />

INSTAGRAM-FOLLOWER<br />

56.151<br />

YOUTUBE-FOLLOWER<br />

7.215<br />

1. FSV Mainz 05 e. V.<br />

@1FSVMainz05<br />

Neu bei Twitter?<br />

Für Fragen und Anregungen:<br />

twitter@mainz05.de<br />

Mainz, Germany<br />

mainz05.de<br />

Kontakt<br />

Fotos<br />

Vielleicht gefällt Dir auch<br />

KOMMENTAR DER WOCHE<br />

http://www.mainz05.de<br />

http://www.05er.tv<br />

http://www.05er.fm<br />

www.facebook.com/1fsvmainz05<br />

www.facebook.com/1fsvmainz05en<br />

www.facebook.com/1fsvmainz05jp<br />

www.facebook.com/1fsvmainz05es<br />

http://instagram.com/1fsvmainz05<br />

https://twitter.com/1FSVMainz05<br />

https://twitter.com/Mainz05en<br />

https://twitter.com/mainz05_jp<br />

https://www.youtube.com/1fsvmainz05<br />

https://soundcloud.com/1fsvmainz05<br />

https://plus.google.com/+1FSVMainz05<br />

Thomas Kaltenbach Ich hoffe das wir Flo halten können.Und ausserdem<br />

hatten wir schon immer gute Keeper. Die Liste ist unendlich lang.<br />

1. FSV Mainz 05 – Hertha <strong>BSC</strong> #M05<strong>BSC</strong>


86<br />

DIE NÄCHSTEN TERMINE<br />

von Claus Höfling<br />

06<br />

07<br />

• Bundesliga: 05 - Hertha <strong>BSC</strong> (15.30, OPEL ARENA)<br />

• U17-Bundesliga: 05 - Stuttgarter Kickers (14.00, Nieder-Olm)<br />

• U17-Regionalliga: SV Gonsenheim - 05 U16 (13.00)<br />

08<br />

Dear Football-Freunde aus aller World!<br />

You can come zu uns 2024 and feier the<br />

EM. But You must zuerst vorbeicome an our<br />

Türsteher Horst Seehofer.<br />

If you come a little bit früher in May, You can<br />

look the Meisterfeier of FC Bayern München.<br />

That know we heut schon.<br />

If You have an Ticket for a Spiel in Frankfurt,<br />

You lieber go to Mainz for Warmtrinke, because<br />

we have good verträgliche „Weck, Woscht<br />

ans Woi“. If You drink the Äbbelwoi and have<br />

Sauerkraut in Frankfurt, You have to look the<br />

Spiel wahrscheinlich from the Klo aus.<br />

Maybe the summer 2024 ist so hot wie the<br />

summer 2018. Then You have to bring a<br />

Ventilator mit. Oder the UEFA verschiebt the<br />

EM into the Winter, like the nice idea von the<br />

FIFA bei the Weihnachtsmarkt-WM in Katar.<br />

If You want to have a Autogramm from the<br />

German Nationaltrainer Jürgen Klopp, You can<br />

wahrscheinlich find him in the old „Hasekaste“,<br />

oder You fragst the Sandro Schwarz – he is a<br />

good Kumpel of him.<br />

Too good letzt, I will me vorstellen.<br />

I have the job from my little friend Philipp<br />

Lahm. He is nämlich now Bayern-Präsident,<br />

Bayern-Manager an Bayern-Trainer. So they<br />

have gesucht a man, who is herumgekomme<br />

on the ganze World. And I am the only<br />

German Weltfußballer!<br />

I freu me of You!<br />

Euer Loddar<br />

09<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

20<br />

21<br />

22<br />

• U15: 05 - Nationalm. Luxemburg U15 (18.00, Bruchweg)<br />

• 25. Geburtstag Robin Quaison<br />

• Regionalliga Südwest: 05 U23 - SC Freiburg II (14.00, Bruchweg)<br />

• U15-Regionalliga: 05 - Ludwigshafener SC (14.30)<br />

• Handball, 2. BL: Dynamites - HL Buchholz-Roseng. (19.00, GSW)<br />

• 28. Geburtstag Anthony Ujah<br />

• 40. Geburtstag Sandro Schwarz<br />

• 43. Geburtstag Rouven Schröder<br />

• Regionalliga Südwest: 1. FC Saarbrücken - 05 U23 (14.00)<br />

• U17-Bundesliga: TSG Hoffenheim - 05 (13.00)<br />

• U15-Regionalliga: SV Elversberg - 05 (14.30)<br />

• Handball, 2. Bundesliga: Dynamites - HC Rödertal (19.00, GSW)<br />

• Bundesliga: Borussia Mönchengladbach - 05 (18.00)<br />

• U19-Bundesliga: 05 - FC Augsburg (11.00, Bruchweg)<br />

• U17-Regionalliga: 1. FC Saarbrücken - 05 U16 (13.00)<br />

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)<br />

Falls nicht anders angegeben finden die Heimspiele der Jugendteams auf dem<br />

Kunstrasen am Bruchweg statt.


OPEL


88<br />

STARKES TEAM!<br />

KÖMMERLING und der 1. FSV Mainz 05 starten als starke<br />

Partner gemeinsam in eine weitere Bundesliga-Saison.<br />

www.koemmerling-premiumfenster.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!