Stadionzeitung_BSC_Ansicht

1fsvmainz05

MAINZER WOLLEN IHREN

HEIMNIMBUS WAHREN

PHILLIPP MWENE

TAUCHT IN DIE

BUNDESLIGA EIN

ENTWICKLUNG DER

TALENTE STIMMT DIE

TRAINER POSITIV

HERTHA BSC

UNSERE NR. 19

MOUSSA

NIAKHATÉ

AUSGABE 04

Bundesliga 2018/19

06.10.2018 · 1,00 €

www.mainz05.de


So gut kann

Bier schmecken.

Offizieller Exklusiv-Partner


Inhalt 3

22

22

ENTDECKER Wenn Moussa Niakhaté morgens

aufsteht, möchte er den Tag voll ausnutzen und am

Ende ein bisschen besser werden. Der Franzose

will nichts bereuen, sondern alles investieren. Bei

den 05ern stand er bislang immer in der Startelf.

10

12

HEIMHÜRDE Die Mainzer sind in der OPEL

ARENA in dieser Saison unbesiegt und wollen

das auch bleiben. Die nächste Hürde ist allerdings

eine hohe: Die Hertha ist richtig gut drauf und hat

bislang in jedem Spiel mindestens einmal getroffen.

47

UNSER GAST Hertha BSC spielt erfolgreichen

und begeisternden Fußball. Das erlebte zuletzt

auch der FC Bayern hautnah. Mit 13 Punkten aus

sechs Spielen haben die Berliner ihren Startrekord

aufgestellt.

16

HERAUSFORDERER Der Österreicher Phillipp

Mwene war der erste Neuzugang der 05er im

Sommer. Hinter seinem Schritt, in die Bundesliga

zu wechseln, steht der Rechtsverteidiger nach seinem

Debüt in der OPEL ARENA mehr denn je.

47

IMPRESSUM

Herausgeber 1. FSV Mainz 05, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR) Redaktion

Silke Bannick, Daniel Haas, Felix Grafen, Kieran Brown Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Claus Höfling, Max Sprick, Jörg Schneider, Andreas Böhm, Matthias Schlenger

Fotos Torsten Zimmermann, René Vigneron, Stefan Sämmer, Daniel Haas, Felix Grafen, Hasan Bratic, Tobias Jeschke, Marcel Lorenz, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG

Print + Medien, Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-706652

gedruckt


4

ALLES MÜLLER, ODER WAS?

Diese Frage stellen sich des Öfteren die Mainzer

Konkurrenten, wenn sie mal wieder am starken Torhüter

scheitern. Gegen den VfL Wolfsburg hält Florian Müller die

rot-weiße Bude sauber, den Punkt für den FSV fest. Gut zu

wissen, dass man so einen zuverlässigen Rückhalt hat.


05-Momente 5


6


05-Momente Inhalt 7

ALU STATT ALLES

Mensch, das ist richtig knapp gewesen. Ein

paar Zentimeter fehlen Ridle Baku im Heimspiel

gegen den VfL Wolfsburg zum Siegtreffer in der

Schlussminute. Sein satter Schuss kracht ans

Aluminium, lässt den Kasten der Wölfe wackeln.

Leider zappelt der Ball nicht im Netz.


8


05-Momente Inhalt 9

NULL PUNKTE

Seitdem Christian Heidel auf Schalke das Sagen

hat, haben die Mainzer gegen die Königsblauen

keinen Blumentopf gewonnen. Beim fünften Wiedersehen

mit dem Ex-Manager kassieren die 05er die

fünfte Niederlage gegen S04. Für die Schalker

sind es die ersten Punkte der Saison.


HEIM-

HÜRDE

MIT GIER,

KONSEQUENZ

UND DURCH-

SETZUNGS-

VERMÖGEN

Text: Claus Höfling


12

HEUTE IST DAS GUTE DER BEIDEN GESICHTER GEFRAGT: IN DER

FREMDE SIEGLOS, ZU HAUSE UNBESIEGT. DIE 05ER WOLLEN

GEGEN DIE HERTHA WIEDER DAS POSITIVE SAISONGESICHT ZEI-

GEN. DIE SCHOKOLADESEITE HABEN DIE MAINZER ZWAR IN JEDEM

SPIEL IN DIE KAMERAS GEHALTEN, DOCH NICHT IMMER LANGE

GENUG! NACH DEN RÜCKSTÄNDEN IN LEVERKUSEN UND JETZT

AUF SCHALKE HATTEN DIE RHEINHESSEN DOMINANTE PHASEN.

IN GELSENKIRCHEN WAR DAS VOR ALLEM DIE KRAFTVOLLE, ABER

ERFOLGLOSE SCHLUSSOFFENSIVE. JETZT MUSS ES HEISSEN: VOLLE

KRAFT VORAUS – ABER 90 MINUTEN!

4

Kompakt und konzentriert:

Die Mainzer

stellen mit vier

Gegentoren die beste

Defensivabteilung

der Fußball-Bundesliga.

Kein Konkurrent

hat weniger Tore

kassiert.


Die letzten 10 Minuten wünsche ich

niemandem, weil man merkt: das Spiel

kippt. Es war am Ende dann schon ein

Zittersieg.“ So fasste Schalke-Vorstand

Christian Heidel das zusammen, was als

Eindruck nach dem knappen 1:0-Sieg seines

aktuellen gegen den Ex-Verein blieb: Die

Mainzer konnten bis in die Nachspielzeit

körperlich „volle Kraft voraus“ geben. Der

Vizemeister hingegen schleppte sich, mit

einigen Spielern verkrampft auf dem Boden

liegend, über die Ziellinie. Doch unter dem

Strich blieben die Punkte im Pott. Und das

ärgert die Mainzer. Allen voran Trainer

Sandro Schwarz: „Bis 18, 20 Meter vor

dem Tor sah es gerade nach der Umstellung

auf zwei Stürmer mit einer Raute dahinter

in der zweiten Spielhälfte sehr strukturiert

aus, aber die letzten Meter sind auch das

Schwierigste. Ich begreife es als ein Teil

einer Entwicklung.“

Für diese Entwicklung ist noch Zeit, dafür

sorgen der Saisonstart, die Heimstärke und

der einstellige Tabellenplatz. Doch es gibt

keine Zeit zu verlieren. Dementsprechend

angefressen war auch Torwart Florian

Müller: „Das war eine unnötige Niederlage.

Das ist nervig, weil es ähnlich war wie

gegen Leverkusen. Wir kommen gut ins Spiel

rein und kriegen aus dem Nichts das 0:1. In

der zweiten Halbzeit ist es besser gelaufen,

wir waren am Drücker. Da müssen wir einfach

ein Tor machen, das ist das Ärgerliche.“

Der 20-Jährige kann sich ein Urteil erlauben

– auch öffentlich. Denn er ist nicht nur

wortstark, sondern auch leistungsstark. Mit

vier Gegentreffern ist der FSV Mainz 05

das beste Team der Liga in dieser Kategorie.

Müller hat da einen großen Anteil. Das hob

sein Trainer gerade nach dem festgehaltenen

Punkt im Heimspiel gegen Wolfsburg hervor:

„Seine Entwicklung ist sehr gut. Er hat eine

sehr gute Ruhe, sehr gute Ausstrahlung für


Heimhürde 13

Rückhalt:

Auf Florian Müller im

05-Tor ist Verlass.

sein Alter im Torwartspiel. Wir sind sehr

zufrieden mit seiner Entwicklung.“

Auf Schalke musste Müller sogar vor

seinem Kapitän Stefan Bell retten, als der

bei einem verunglückten Klärungsversuch

auf das eigene Tor zielte. Eine Aktion,

symptomatisch für weite Strecken der ersten

Halbzeit, wie auch Bell selbst zugab: „Ich

glaube, ich habe mich dann auch gefangen,

wie alle auf dem Platz – und wir haben

dann wirklich ‘ne gute 2. Halbzeit gespielt.“

Die gute zweite Halbzeit mit Vollgas-

Endspurt – auch mit dem beherzten

Einwechselspieler Jean-Paul Boëtius am

Gaspedal – lässt sich auch an den Statistiken

Vorne fehlt uns die letzte Gier, um in der Box den

Ball einfach mal über die Linie zu drücken.

Rouven Schröder

ablesen. Auch zahlenmäßig, nicht nur durch

die physische Überlegenheit, hätten die

Gäste den Punkt verdient gehabt: Genauso

viel Torschütze (15), mehr gespielte Pässe

(427 zu 320), mehr angekommene Pässe


14

Antrieb: Jean-Philippe Mateta

will im Angriff für Wirbel sorgen.

7

Sieben ihrer acht

Punkte haben die

05er in der laufenden

Saison in der

OPEL Arena geholt.

Zweimal hielt Keeper

Florian Müller die

Null fest.

(345/236), weniger Fehlpässe (82/84),

mehr Ballbesitz (57%). Ligaweit die zweitmeisten

Sprints (35) des gesamten Spieltags

verbuchte zudem Ridle Baku.

Die Ironie beim Thema Statistik: In der

gesamten Saison rangiert der FSV mit 201

gewonnenen Kopfballduellen auf Platz eins

der Liga. Doch das entscheidende Duell

verlor die Abwehr.

Volle Kraft voraus in nur Teilen der 90

Minuten reicht nicht. Fehler erkannt, Fehler

gebannt? Jetzt steht der Heimnimbus auf

dem Spiel. Eine gute Gelegenheit Schalke

abzuhaken und im wahrsten Sinne „nach

vorne“ zu schauen, um nach drei Spielen

ohne Tor endlich wieder die Kiste zu treffen:

Gegner ist ausgerechnet mit Hertha BSC eine

Mannschaft der Stunde, die nach dem 2:0

gegen Bayern München mit breiter Berliner

Brust auflaufen wird. Eine ganz andere

Voraussetzung. Statt einem Auswärtsspiel

gegen ein verunsichertes Team, jetzt das

Heimspiel gegen die Mannschaft, über die

gerade ganz Fußball-Deutschland spricht.

Wenn das nicht optimal ist, um mit geschärften

Sinnen ins Match zugehen.

Warmup: Die Mainzer bereiten

sich auf die nächste Aufgabe vor.


Heimhürde Inhalt 15

Zweikampf: Jean-

Philippe Gbamin im

Fight um den Ball.

Was muss besser werden? Hinten sieht

es so gut aus wie bei keinem anderen Club,

aber wie klappt es auch vorne wieder? Die

Umfrage:

Sportvorstand Rouven Schröder: „Vorne

fehlt uns die letzte Gier, um in der Box den

Ball einfach mal über die Linie zu drücken."

Kapitän Stefan Bell: „Wir sind häufig mit

vielen Leuten im Strafraum, setzen uns aber

zu selten durch.“

Trainer Sandro Schwarz: „Uns haben

am Ende die letzte Konsequenz und

Überzeugung gefehlt im Spiel nach vorne.“

Rechtsaußen Levin Ötztunali: „Wir müssen

die Chancen besser ausspielen, um zur

Hundertprozentigen zu kommen.“

Mittelfeldmotor Jean-Philippe Gbamin:

„In der Offensive hat uns zu häufig der

letzte Schritt gefehlt.“

Daraus folgt: Nach vorne mit Gier,

Konsequenz, Durchsetzungskraft und

Überzeugung den letzten Schritt gehen,

um dann die Hundertprozentige reinzumachen.

Oder anders gesagt „Volle Kraft

voraus… nach vorne!“. So wollen die

Mainzer heute den Platz in den Top 10 der

Liga bestätigen und zu Hause weiter ungeschlagen

bleiben.

Wir müssen die Chancen besser ausspielen,

um zur Hundertprozentigen zu kommen.

Levin Öztunali


PHILIPP MWENE

NEUE

HERAUSFORDERUNGEN

Interview: Kieran Brown


HERAUS-

FORDERER


18

PHILLIPP MWENE WAR DER ERSTE NEUZUGANG DER 05ER, DER SICH KURZ NACH

SAIS ONENDE FÜR DEN WECHSEL VOM 1. FC KAISERSLAUTERN ZU MAINZ 05 ENT-

SCHIED. NACH ZWEI JAHREN IN DER ZWEITEN LIGA SAH DER ÖSTERREICHER DIE

ZEIT GEKOMMEN FÜR DEN SCHRITT INS OBERHAUS. EINEN SCHRITT, HINTER DEM ER

NACH SEINEN ERSTEN MONATEN UND BUNDESLIGA-EINSÄTZEN UMSO MEHR STEHT.

GEGEN WOLFSBURG KAM DER RECHTSVERTEIDIGER ZU SEINEM DEBÜT IN DER OPEL

ARENA. GRUND GENUG, UM MIT IHM ÜBER DAS ERLEBNIS, DIE HERAUSFORDERUNG

BUNDESLIGA UND DIE PARTIE GEGEN HERTHA BSC ZU SPRECHEN.

weil ich gar nicht viel Zeit

zum Nachdenken gehabt

habe. Ich habe einfach

versucht, mich reinzuhau-

AUSTRIA

Der gebürtige Wiener

Phillipp Mwene, 24,

wurde in den Nachwuchsleistungszentren

von Austria Wien (bis

2010) und dem VfB

Stuttgart (2010 bis

2016) ausgebildet. Für

den 1. FC Kaiserslautern

absolvierte er von 2016

bis 2018 65 Zweitliga-

Spiele.

Phillipp, Glückwunsch

zu deinem ersten

Bundesliga-Einsatz in der

OPEL ARENA. Wie hast

du deine Einwechslung

und das Spiel erlebt?

Es war zunächst einmal

sehr spontan, weil

wir gerade erst zum

Aufwärmen gegangen

waren. Vielleicht war es

so aber auch ganz gut,

International: Für die

österreichische U21

lief Phillipp Mwene

16 Mal auf.

en, die Zweikämpfe zu

gewinnen und meine Seite

zuzumachen, letztendlich

das umzusetzen, was

der Trainer von mir fordert.

Ich denke, von meiner

Seite war das schon

ganz in Ordnung. Zur

Atmosphäre: Allgemein

finde ich Spiele unter

Flutlicht nochmal einen

Tick geiler. Ich bin in

einer hitzigen Phase reingekommen,

in der es viele

Zweikämpfe gab und hinund

herging. Das Gefühl,

von den Fans uns gepusht

zu werden, war hervorragend.

Ich bin gespannt,

wie es sich anfühlt, wenn

wieder mehr im Stadion

sind.

Wie siehst du deine persönliche

Rolle nach den

ersten Spieltagen?

Ich möchte so gut es

geht helfen und mich mit

meinen Stärken einbrin-


Herausforderer 19

Außenbahn: In seiner

Karriere spielte Mwene

größtenteils auf der

rechten Seite.

ge. Wir haben in den

ersten Spielen wenige

Gegentore bekommen,

sind defensiv stabil aufgetreten.

Das wollen wir

natürlich so fortsetzen.

Dazu beizutragen ist

mein Ziel, wenn ich zum

Einsatz komme. Darüber

hinaus gehören natürlich

Flankenläufe dazu,

um unsere Stürmer mit

Bällen zu füttern. Dabei

hilft mir auch, dass ich

in Kaiserslautern zuletzt

fast ein halbes Jahr lang

durchweg offensiv zum

Wir haben viel Qualität in der Mannschaft und da geht es jeden Tag

darum, um seinen Platz zu kämpfen. Man muss seine Chance

einfach nutzen, wenn sie da ist.

Einsatz gekommen bin.

Da habe ich viel dazu

lernen können. Hier spiele

ich im Training auch viel

auf der Achterposition,

wo ich in Nürnberg nach

meiner Einwechslung

auch schon zum Einsatz

gekommen bin. Neue

Herausforderungen sind

immer förderlich für die

Entwicklung.

Eine neue Herausforderung

Philipp Mwene

ist für dich auch die

Bundesliga. Wo siehst du

die größten Unterschiede

zwischen erster und zweiter

Liga und wie beurteilst

du deine ersten Monate

am Bruchweg?


20

161 Minuten: Phillipp

Mwene kommt in

dieser Saison auf drei

Bundesliga-Einsätze.

ÖFB

Für die Junioren-Auswahlen

des Österreichischen

Fußball-Bundes

(ÖFB) absolvierte Phillipp

Mwene seit der U16

34 Länderspiele.

Ich bin zunächst einmal

happy, hier in Mainz zu

sein und dass ich meine

ersten Bundesliga-Minuten

absolviert habe. Wir

haben viel Qualität in der

Mannschaft und da geht es

jeden Tag darum, um seinen

Platz zu kämpfen. Man

muss seine Chance einfach

nutzen, wenn sie da ist.

Ich habe mich definitiv gut

eingelebt, habe Mannschaft

und Trainerteam gut kennen

gelernt. Es geht stetig bergauf.

Der größte Unterschied

Wir wollen die Fans begeistern, in jedem

Spiel, vor allem zuhause.

zwischen den beiden Ligen

sieht man am Kaderaufbau.

Auf jeder Position gibt es

mindestens zwei Spieler mit

100prozentiger Bundesliga-

Qualität. Das merkt man

in jeder Trainingseinheit,

Philipp Mwene

an der Intensität in den

Zweikämpfen. Man muss

zu jeder Sekunde hellwach

sein und viel mitdenken. Ich

denke, diesen Übergang

habe ich bislang gut gemeistert

bislang.


Herausforderer 21

Premiere: Auf

Schalke stand

Phillipp Mwene

erstmals in

der Startelf

und spielte 90

Minuten durch.

Wir haben in den ersten

Spielen wenige Gegentore

kassiert, im Liga-Vergleich

aber auch noch nicht so

häufig getroffen. Wie

schwierig ist es, die rich-

tige Mischung zwischen

Defensive und Offensive zu

finden?

Am wichtigsten ist es

zunächst immer hinten

gut zu stehen. Manchmal

muss man dann auch mit

einem 0:0 zufrieden sein

wie gegen Wolfsburg, darf

nicht kopflos vorne umher

rennen und dann noch

einen Gegentreffer kassieren.

Wir haben in allen

Mannschaftsteilen sehr viel

Qualität, manche Abläufe

müssen sich noch einspielen.

Das ist aber normal,

weil wir viele neue Spieler

haben. Es ist ein Prozess,

bei dem wir auf einem

guten Weg sind.

Heute Nachmittag wartet

Hertha BSC. Was

erwartest du im letzten

Spiel vor der nächsten

Länderspielpause?

Es wird genauso

schwer wie in den ersten

Heimspielen. Ich rechne mit

einem engen Spiel, in dem

es auf Kleinigkeiten ankommen

wird. Unabhängig vom

Gegner wollen wir uns aber

auf unsere Abläufe konzentrieren.

Da wird der Trainer

uns wie immer optimal einstellen.

Wir wollen die Fans

begeistern, in jedem Spiel,

vor allem zuhause. Dass

unser Anspruch lautet, die

drei Punkte hier zu behalten,

ist selbstverständlich.


ENTDECKER

ALLES

AUFSAUGEN

MOUSSA NIAKHATÉ

Text: Jörg Schneider


24

Etappen: Mainz ist nach

Valenciennes und Metz

die dritte Profistation für

den 1,90-Meter-Mann.


Entdecker 25

WENN MOUSSA NIAKHATÉ MORGENS AUFSTEHT, MÖCHTE ER DEN TAG

VOLL AUSNUTZEN UND AM ENDE EIN BISSCHEN BESSER WERDEN. DER

WISSBEGIERIGE FRANZOSE WILL NICHTS BEREUEN, SONDERN ALLES INVE-

STIEREN. WAS ER NICHT BEREUT: SEINEN WECHSEL IN DIE BUNDESLIGA.

LES BLEUS

Seit 2014 spielt

Moussa Niakhaté

für die Junioren-

Nationalmannschaften

des Weltmeisters.

Im März

2018 gab der

Verteidiger sein Debüt

in der französischen

U21-Auswahl

- an der Seite des

Ex-Mainzers Abdou

Diallo.

Der Pflichtspieleinstand

im

05-Trikot verlief

für Moussa Niakhaté

alles anders andere als erfreulich.

Platzverweis nach drei Minuten in der

Pokalpartie in Aue. Dann die Halbzeit-

Auswechslung im ersten Auswärtsspiel

in Nürnberg wegen akuter Rotgefahr.

Aus der Bahn geworfen haben diese

beiden Erlebnisse den französischen

Innenverteidiger des 1. FSV Mainz

05 nicht. „Ich habe mich absolut nicht

schlecht gefühlt nach diesen Situationen.

Ich habe das gut weggesteckt“, sagt der

21-Jährige, der im Sommer vom FC Metz

aus der ersten französischen Liga gekommen

war. „Ich habe das auch nicht als

schwierigen Beginn meiner Zeit hier in

Mainz aufgefasst, sondern es einfach so

angenommen, wie es war. Die Rote Karte

war ärgerlich, aber sowas kommt eben

vor. Man weiß nicht, wie das Szenario

gewesen wäre elf gegen elf. Vielleicht hat

dieser Platzverweis ja auch den Teamgeist

stärker heraufbeschworen und gezeigt,

dass einer für den anderen kämpfen

muss.“ Das gelte auch für die Situation in

Nürnberg. „Ich bin eben Verteidiger. Zu

meinem Wesen als Verteidiger gehört es,

dass man auch mal die Gelbe Karte sieht.

Das wird nicht die letzte gewesen sein.

Für mich ist wichtig, dass ich konsequent

verteidige. Und es geht auch nicht um

Moussa Niakhaté, sondern um den Erfolg

der Mannschaft.“

Und dieser Erfolg stellte sich ein. Die

05er sind erheblich besser gestartet als

in den Jahren zuvor. „Der Beginn war

zufriedenstellend, aber wir sind noch weit

weg von unserem Top-Niveau, wir können

uns weiter verbessern. Ich bin davon

überzeugt, dass wir das Potenzial haben,

besser zu werden. Aber das Bild, das wir

bis jetzt abgegeben haben, war schon mal

ganz in Ordnung. Ich bin optimistisch,

dass es in die richtige Richtung geht“,

sagt Niakhaté. Er selbst fühle sich nach

drei Monaten jedenfalls ausgesprochen

gut in diesem Team und seiner neuen

Umgebung. „Das Leben ist anders als in

der Vergangenheit. Natürlich. Es ist meine

erste Erfahrung im Ausland. Ein neues

Land, eine neue Kultur. Ich gehe da sehr

neugierig ran, bin sehr offen gegenüber

allem und freue mich, dass ich das mit 21

Jahren schon alles erleben darf. Das lässt

mich als Persönlichkeit, genauso wie als


26

Ich bin eben Verteidiger. Zu meinem Wesen

als Verteidiger gehört es, dass man auch mal

die Gelbe Karte sieht. Das wird nicht die letzte

gewesen sein. Für mich ist wichtig, dass ich

konsequent verteidige.


Entdecker Inhalt 27


28

Das Leben ist anders als in der Vergangenheit. Natürlich. Es ist meine

erste Erfahrung im Ausland. Ein neues Land, eine neue Kultur. Ich gehe

da sehr neugierig ran, bin sehr offen gegenüber allem und freue mich,

dass ich das mit 21 Jahren schon alles erleben darf.

LIGUE 2

Im Oktober 2014

feierte Moussa

Niakhaté mit 18

Jahren seine Premiere

in der Ligue 2.

Drei Jahre spielte

er mit dem FC

Valenciennes in

dieser Klasse, ehe er

2017 zum FC Metz

wechselte und nach

einem Jahr in der

Ligue 1 in die Ligue

2 abstieg.

Fußballer reifen. Ich freue mich in Mainz

zu sein und habe schon vieles entdeckt. Für

mich ist hier alles positiv.“

Niakhaté ist einer, der wissbegierig

ist, der nachfragt und dessen positives

Denken im Klub gut ankommt. „Ich verstehe

mich mit allen in der Kabine gut.

Ich mag es, mich auszutauschen, suche

immer die Konversation“, sagt er. „Es ist

klar, dass wir Spieler nicht alle dieselben

Hobbys haben, dieselbe Leidenschaft

für bestimmte Dinge, aber ich bin ein

Mensch, der es bereichernd findet, mit

anderen zu sprechen und Erfahrungen

zu teilen.“

Der ausgeprägte Teamgeist, den auch

der Franzose als besonders empfindet, sei

eine wichtige Komponente. „Das ist ein

guter Cocktail. In diesem Mix möchte jeder

das Beste geben. Die neuen Spieler wollen

nicht alles über den Haufen schmeißen,

was hier Gewohnheit ist, sondern sie

wollen dazu beitragen, das Gesamte zu

verbessern“, erklärt der Abwehrspieler.

„Und diejenigen, die schon länger hier

sind, möchten die neuen Spieler aus

allen möglichen Ländern kennenlernen.

Wir hatten von Beginn an eine gute

Atmosphäre in der Gruppe. Das ist die

Grundlage, dass wir so stark zusammenhalten.

Die Charaktere passen einfach

gut. Das wird uns über die ganze Saison

tragen, glaube ich.“

Niakhaté ist zu einem Klub gekommen,

der aktuell mit dem jüngsten Kader

seiner Bundesligageschichte antritt. Ein

spannendes Projekt für alle Beteiligten.

Dieser unbekümmerte Jugendstil könne

ein Trumpf sein, glaubt der 21-Jährige.

„Man muss aber dazu sagen, dass wir

Neuen auch Erfahrung in den höchsten

Spielklassen gesammelt haben, obwohl

wir so jung sind. Wir sind insgesamt eine

Mannschaft,die Hunger hat, die sich zerreißen

möchte und alles gibt, um Spiele zu

gewinnen. Und eines ist sicher: Die Jugend

ist in keinem Fall ein Nachteil für uns.“

Sandro Schwarz fördere das Ganze,

weil der Trainer keinen Unterschied hinsichtlich

des Alters der Spieler mache.

„Das finde ich auch sehr gut“, sagt der

Abwehrhüne. „Er versteht die Generation

von heute. Er passt sich auch ein Stück

weit an uns an. Natürlich ist es in erster

Linie an uns gelegen, sich an den Trainer

anzupassen. Er macht aber den Schritt auf

uns zu, auf alle Spieler. Sandro hat mir

das alles in den Gesprächen vorgestellt als

ich kam. Ich wusste von diesem Projekt, ich

wusste, wie er tickt.“ Deshalb sei er auch

nicht groß überrascht davon, wie es hier

laufe. „Mir war klar, dass ich zu einem

strukturierten Verein komme, in dem sich

alle indieselbe Richtung bewegen, alle hart

daran arbeiten. Dennoch sollte man immer

erst am Ende einer Saison Bilanz ziehen.

Ich habe hier für vier Jahre unterschrieben,

also für eine ganze Weile. Im Moment

kann ich sagen, ich bin sehr gut angekommen,

sowohl im sportlichen Bereich,


Entdecker 29

Radsportmekka: Moussa

Niakhaté ist in der

nordfranzösischen

100.000-Einwohner-Stadt

Roubaix geboren.


30

Zwei Herzen: Neben

der französischen

besitzt Moussa

Niakhaté auch die

Staatsbürgerschaft

Malis.


Entdecker 31

34

Gesetzt: In seiner

ersten Erstliga-

Saison für den FC

Metz stand Moussa

Niakhaté in der

Saison 2017/18 bei

35 Einsätzen (kein

Tor) 34 Mal in der

Startelf.

als auch in der Stadt, in der ich mich sehr

wohl fühle.“

Niakhaté ist bereits nach kurzer Zeit zu

einem wichtigen Bestandteil des 05-Teams

geworden, zumLeistungsträger in der

Abwehr. Dafür musste sich der Verteidiger

etwas umstellen in seinem Defensiv-

Verhalten. Was jedoch weniger mit der

Liga zu tun habe als mit dem Trainer und

dessen Spielidee. „In Metz hatten wir die

Gewohnheit, dass es eher individuell von

statten ging in der Defensive. Also ein

Innenverteidiger im Zentrum, der andere

bleibt außen. Bei Sandro steht das ganze

Zonenverhalten im Vordergrund. Es geht

um die Absicherung, dem Mitspieler zu

helfen und auch mal die Position zu verlassen.“

Trotzdem haben die beiden Ligen

ihre eigenen Ansätze. „Ich würde sagen,

dass es in der ersten französischen Liga

vielleicht noch etwas mehr von der Taktik

geprägt ist. In der Bundesliga sucht man

eher den direkten Weg nach vorne. Man

möchte, dass es den Zuschauern gefällt,

dass sie ein Spektakel sehen und dass

sie zufrieden sind. In Frankreich ist alles

etwas abwartender, vielleicht berechnender.

Doch dort wird das Spiel genauso wie

hier begonnen, um zu gewinnen.“

Wie sieht es mit den Zielen des aktuellen

U21-Nationalspielers aus? „Über

meine persönlichen Ziele rede ich nur mit

meiner Familie und mit Freunden. Worüber

ich jedoch reden kann: Ich möchte so bleiben,

wie ich bin, mir meine Persönlichkeit

bewahren und fußballerisch das Maximum

aus mir herausholen. Ich weiß, dass ich

gute Voraussetzungen mitbringe, gute

Qualitäten habe, und ich arbeite jeden

Tag daran, mein Potenzial auszuschöpfen.

Heute, morgen und in der Zukunft“, sagt

der 05-Profi, der im Moment noch keine

Veranlassung sieht, über einen möglichen

Sprung in die Nationalmannschaft nachzudenken.

„Wir haben in Frankreich aktuell

eine Generation von sehr guten, jungen

Innenverteidigern, die in guten Vereinen

auf der ganzen Welt spielen. Wie das in

Zukunft wird, weiß ich nicht. Nationalcoach

Didier Deschamps hat so viele gute Spieler,

da müssen sicher erst einmal einige aufhören.

Ich bin noch weit weg von der

Nationalmannschaft und zerbreche mir

nicht den Kopf darüber. Es gibt hier genug

zu tun für mich. Ich gehe Schritt für Schritt

meinen Weg in Mainz, dann wird man

sehen, was passiert. Ich habe mein ganzes

Leben lang, dafür gearbeitet Fußballprofi

zu werden und möchte deshalb den größtmöglichen

Erfolg haben, das bestmögliche

Niveau erreichen. Wenn das Ende meiner

Karriere kommt, werde ich zurückschauen

und sehen, was eingetreten ist“, sagt der

Profi. „Ich möchte nur am Ende nicht da

stehen und irgendwas bereuen.“

Das ist ein guter Cocktail. In diesem Mix möchte jeder das Beste geben. Die neuen Spieler

wollen nicht alles über den Haufen schmeißen, was hier Gewohnheit ist, sondern sie wollen

dazu beitragen, das Gesamte zu verbessern.


32


Entdecker 33


34


Entdecker 35

Du steigst in eine Zeitmaschine.

Wohin reist du?

Verrückt. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das

nochmal sagen würde, aber ich würde gerne

in meine Schulzeit zurückgehen, um mit den

Freunden zusammen zu sein und ein paar

Dummheiten zu machen. Man hatte keine

Verantwortung, musste keine Miete zahlen,

hatte keine Pflichten.

Was treibt dich an?

Wenn ich Dinge mache im Leben, dann soll

es so sein, dass ich stolz auf mich bin und

keinem Leid zufüge.

Wem würdest du (und warum) eine

Auszeichnung verleihen?

Meiner Mutter. Weil es nicht leicht ist, Kinder

groß zu ziehen.

Zurück in der Gegenwart. Wir schenken dir

eine Reise. Welches Verkehrsmittel wählst du

und warum?

Das Flugzeug, weil ich schnell in Afrika bin.

Wohin geht die Reise?

In den Senegal, um meine Familie zu sehen.

In welchem Film würdest du gerne mitspielen?

Die Maske. Den hätte ich fünfmal pro Woche

schauen können

In welcher Musikgruppe wärst du am besten

aufgehoben?

Jarod, Weil ich die Rapper sehr gerne mag

und das Lied „Et“ – auf Deutsch „und“.

Deine Lieblingsfigur in der Geschichte?

Nelson Mandela und Malcolm X, den amerikanischen

Führer der Bürgerrechtsbewegung.

Weil sie ihr Leben der Verteidigung einer

Sache gewidmet haben.

Mit wem könntest du problemlos einen ganzen

Abend durch plaudern - und über was?

Mit Patrick Zeilmann, unserem Dolmetscher

und Teambetreuer. Einfach, weil er mehr für

uns macht, als er müsste.

Was gefällt dir an dir besonders?

Meine Offenheit und Ehrlichkeit.

Und was gar nicht?

Ich denke manchmal zu viel nach und mache

mir oft zu viele Vorwürfe.

Dein erster Gedanke morgens beim Blick in

den Spiegel?

Ich gucke mich morgens gar nicht an im

Spiegel. Wenn doch, würde ich sagen: Ja,

nicht schlecht.

Was gehört bei dir zum Frühstück?

Heiße Schokolade, Nutella-Brot und ein Glas

Multi-Vitaminsaft.

Du darfst eine Woche lang Bundeskanzler/

Präsident spielen. Was würdest du tun?

Ich würde die Steuern senken.

Auf welche (nicht zwingend sportliche)

Leistung bist du besonders stolz?

Ich bin ein guter FIFA-Spieler.

Und was zum Speiseplan deiner Lieb lingsgerichte?

Tieb au Dien. Ein Gericht aus dem Senegal

aus Reis mit Fleisch oder Fisch.

Als Kind wolltest du sein wie...

… mein Vater.


36

TOP-WERTE

TORJÄGER

VORBEREITER

SCORER

FAKTEN

Ondrej Duda 5

Vedad Ibisevic 4

Anthony Ujah 2

Javairo Dilrosun 2

Jean-Ph. Mateta 1

8 05-SIEGE

4 REMIS

3 NIEDER-

LAGEN

MAINZ 05

14 REMIS

05-HEIMBILANZ

(GEGEN HERTHA)

Javairo Dilrosun 3

Salomon Kalou 2

Valentino Lazaro 2

Aaron Martin 1

Robin Quaison 1

3 SIEGE

DUELLE

1x3

4x2

BÖSE BUBEN

Javairo Dilrosun 5

Ondrej Duda 5

Vedad Ibisevic 5

Valentino Lazaro 3

Anthony Ujah 2

05-TORE

(GEGEN HERTHA)

12 VFL-SIEGE

5x0

10x1

Gelb: Bell (2), Baku, Boetius, Holtmann, Kunde, Maxim, Niakhaté, Öztunali (je 1). Gelb-Rot:

keine. Rot: keine.

HERTHA BSC

Gelb: Dilrosun, Duda (je 2), Grujic, Ibisevic, Jarstein, Jastrzembski, Klünter, Lazaro, Plattenhardt,

Rekik, Stark (je 1). Gelb-Rot: keine. Rot: keine.

• Teams der oberen Tabellenhälfte

unter sich: Die Hertha auf Rang

3 ist den Mainzern auf Platz 9

derzeit 5 Punkte voraus.

• Drei Spiele, kein Tor, so auch

beim 0:1 auf Schalke – das kleine

Zwischentief der Nullfünfter

gilt es zu beenden.

• Daheim ganz schwer zu

knacken: Nach drei Begegnungen

sind die Mainzer n der

Opel-Arena noch ungeschlagen

bei erst einem Gegentor.

• Ehemalige Herthaner gibt es bei

Mainz nicht, umgekehrt desgleichen

– aber immerhin haben

Thomas Kraft und Alexander

Esswein rheinland-pfälzische

Wurzeln: Kraft kommt aus dem

Westerwald, Esswein wurde in

Worms geboren.

• Ohne Dreifachbelastung gut

gestartet – die Berliner kassierten

nach 6 Spieltagen erst

eine Niederlage bei schon vier

Siegen.

• Ausgeglichene Auswärtsbilanz:

Vier Punkte erbeutete die Hertha

bislang auswärts.

• Anfällig: Von 7 Gegentoren

kassierte die Hertha 5 in Auswärtsspielen.

• Talent geerbt – das gilt gewiss

auch für Hertha.Verteidiger

Jordan Torunarugha, dessen

Vater Ojokojo für Chemnitz in

der 2. Liga stürmte. Die Väter

von Maurice Covic und Palko

Dardai kennt man noch, da

Ante und Pal selbst für die

Hertha kickten. Noch prominentere

Väter haben Stürmer Pascal

Köpke und Keeper Jonathan

Klinsmann.


Warm Up 37

SPIELPLAN

DIE LETZTEN FÜNF

1. FC Nürnberg (A) 1:1 FC Schalke 04 (A) 2:0

FC Augsburg (H) 2:1 VfL Wolfsburg (A) 2:2

Bayer Leverkusen (A) 0:1 Borussia M’gladbach (H) 4:2

VfL Wolfsburg (H) 0:0 Werder Bremen (A) 1:3

FC Schalke 04 (A) 0:1 Bayern München (H) 2:0

DIE NÄCHSTEN FÜNF

ALTERSDURCHSCHNITT

BUNDESLIGA-

ERFAHRUNG

24,51

24,32

1560 Spiele

2137 Spiele

Hertha BC Berlin (H) Sa., 06.10.

Bor. M’gladbach (A) So., 21.10.

Bayern München (H) Sa., 27.10.

Pokal: FC Augsburg (A) Di., 30.10.

Werder Bremen (H) So., 4.11.

FSV Mainz 05 (A) Sa., 6.10.

SC Freiburg (H) So., 21.10.

Borussia Dortmund (A) Sa., 27.10.

Pokal: SV Darmst. 98 (A) Di., 30.10.

RB Leipzig (H) Sa., 3.11.

DER GRÖSSTE

Emil Berggreen 1,94 M

Dennis Smarsch 1,95 M

DER KLEINSTE

Philipp Mwene 1,72 M

Vladimir Darida 1,72 M

MEISTE

BUNDESLIGAEINSÄTZE

LETZTES MAL

René Adler (DEU) 269

Vedad Ibisevic (BIH) 293

Es sollte niemand mehr sagen, dass sie es nicht auch auswärts können: Der 2:0-Erfolg

der Mainzer am 16. Februar 2018 in Berlin war in der Vorsaison der erste Dreier in der

Fremde. Dabei avancierte Robin Quaison mit seinem Doppelpack zum Matchwinner,

doch auch die Hintermannschaft verdiente sich ordentliche Noten. Da tags drauf die

Abstiegskandidaten Hamburg, Köln und Wolfsburg allesamt Federn ließen, hätte der

Spieltag aus Mainzer Sicht kaum besser verlaufen können.

MEISTE

LÄNDERSPIELE

Alexandru Maxim (ROU) 30

Salomon Kalou (CIV) 97

Gute Besserung an:

René Adler, Emil Bergreen, Daniel

Brosinski und Gerrit Holtmann


38

KADER 1. FSV MAINZ 05

1

22

27 27 27

TORWART

TORWART

TORWART

TORWART

TORWART

René Adler

Florian Müller

Robin Zentner Jannik Huth Finn Dahmen

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

15.01.1985

2017

0/0/0

0/0/0

D

13.11.1997

2013

6/0/0

0/0/0

D

28.10.1994

2017

0/0/0

0/0/0

D

15.04.1994

2018

0/0/0

0/0/0

D

27.03.1998

2008

0/0/0

0/0/0

2

3

16

18

19

ABWEHR

ABWEHR

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Giulio Donati

I

05.02.1990

2016

0/0/0

0/0/0

Stefan Bell

D

24.08.1991

2012

5/0/0

2/0/0

24 26 31

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

Daniel Brosinski

D

17.07.1988

2014

5/0/0

0/0/0

ABWEHR

ABWEHR

Moussa

Niakhaté

F

08.03.1996

2018

6/0/0

1/0/0

23

42

ABWEHR

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Phillipp Mwene

A

29.01.1994

2018

3/0/0

0/0/0

Gaëtan

Bussmann

F

02.02.1991

2018

1/0/0

0/0/0

Niko Bungert

D

24.10.1986

2008

2/0/0

0/0/0

Ahmet Gürleyen

D

26.04.1999

2016

1/0/0

0/0/0

Alexander Hack

D

08.09.1993

2014

0/0/0

0/0/0

TRAINER

CO-TRAINER

CO-TRAINER

TORWARTTRAINER

ABWEHR

Aarón Martín

E

22.04.1997

2018

5/0/1

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Sandro Schwarz

D

17.10.1978

2013

Jan-Moritz Lichte

D

12.01.1980

2017

Michael

Falkenmayer

D

26.11.1982

2013

Stephan Kuhnert

D

07.09.1960

1987


Unser Kader 39

5

6

8 10 14

25

Jean-Paul

Boëtius

NL

22.03.1994

2018

3/0/0

1/0/0

D

07.12.1989

2015

0/0/0

0/0/0

34

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Danny Latza

D

15.03.1996

2016

2/0/0

1/0/0

CMR

26.07.1995

2018

5/0/0

1/0/0

35

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Levin Öztunali

Alexandru

Maxim

R

08.07.1990

2017

5/1/0

1/0/0

Kunde Malong

Jean-Philippe

Gbamin

F

25.09.1995

2016

4/0/0

0/0/0

38

7

9

11

MITTELFELD

Ridle Baku

D

08.04.1998

2008

6/0/0

1/0/0

Leandro

Barreiro

LUX

03.01.2000

2016

0/0/0

0/0/0

Gerrit Holtmann

D

25.03.1995

2016

1/0/0

1/0/0

S

09.10.1993

2017

6/0/1

0/0/0

Jean-Philippe

Mateta

F

28.06.1997

2018

6/1/0

0/0/0

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

Robin Quaison

20

21 28 29

Anthony Ujah

NGA

14.10.1990

2018

5/2/0

0/0/0

Karim Onisiwo Abass Issah Jonathan

Burkardt

A

17.03.1992

2016

4/0/1

0/0/0

GHA

26.09.1998

2018

0/0/0

0/0/0

D

11.07.2000

2014

2/0/0

0/0/0

ATHLETIKTRAINER

ATHLETIKTRAINER

ANGRIFF

Emil Berggreen

DK

10.05.1993

2016

0/0/0

0/0/0

Axel Busenkell

D

26.11.1971

2000

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009


40

KADER HERTHA BSC

1

12 22 33 35

TORWART

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Thomas Kraft

D

22/07/88

2011

1/0/0

0/0/0

2

4

5

17

ABWEHR

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Peter Pekarik

SVK

30/10/86

2012

0/0/0

0/0/0

NL

02/12/94

2017

4/0/0

1/0/0

D

14/04/95

2015

6/0/0

1/0/0

D

26/05/96

2018

1/0/0

1/0/0

25

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

Karim Rekik

Niklas Stark

Maximilian

Mittelstädt

D

18/03/97

2012

3/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Jordan

Torunarigha

NGA/D

07/08/97

2006

3/0/0

0/0/0

TRAINER

CO-TRAINER

CO-TRAINER

TORWARTTRAINER

TORWART

TORWART

TORWART

TORWART

Dennis Smarsch Rune Jarstein Jonathan

Klinsmann

D

14/01/99

2010

0/0/0

0/0/0

N

29/09/84

2014

5/0/0

1/0/0

USA/D

08/04/97

2017

0/0/0

0/0/0

Marius Gersbeck

D

20/06/95

2018

0/0/0

0/0/0

13

ABWEHR

ABWEHR

Lukas Klünter

21

31

3

6

ABWEHR

MITTELFELD

MITTELFELD

Marvin

Plattenhardt

D

26/01/92

2014

4/0/1

1/0/0

Derrick

Luckassen

NL

03/07/95

2018

1/0/0

0/0/0

Per Ciljan

Skjelbred

N

16/06/87

2014

2/0/0

0/0/0

Vladimir Darida

CZ

08/08/90

2015

0/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Pal Dardai

H

16.03.1976

2015

Rainer

Widmayer

D

02.04.1967

2015

Admir Hamzagic

SRB

23.11.1985

2015

Zsolt Petry

H

23.09.1966

2015


Unser Gast 41

10

15

16

20

23 24

7

Alexander

Esswein

D

25/03/90

2016

4/1/0

1/0/0

CIV

05/08/85

2014

6/0/2

0/0/0

AUS

04/02/91

2017

1/0/0

0/0/0

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Ondrej Duda

Marko Grujic

Javairo Dilrosun

Valentino Lazaro

Arne Maier

Palko Dardai

SVK

05/12/94

2016

6/5/0

2/0/0

SRB

13/04/96

2018

4/0/0

1/0/0

NL

22/06/98

2018

5/2/3

2/0/0

A

24/03/96

2017

6/1/2

1/0/0

D

08/01/99

2008

6/0/0

0/0/0

H/D

24/04/99

2012

2/0/0

0/0/0

28 30

34

8 11

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Fabian

Lustenberger

CH

02/05/88

2007

4/0/0

0/0/0

Julius Kade

D

20/05/99

2007

0/0/0

0/0/0

Maurice Covic

D

17/04/98

2011

0/0/0

0/0/0

Salomon Kalou

Matthew Leckie

14

18

19

27

32 36

Pascal Köpke

D

03/09/95

2018

0/0/0

0/0/0

Sinan Kurt

D

23/07/96

2016

0/0/0

0/0/0

Vedad Ibisevic

BIH

06/08/84

2016

6/4/1

1/0/0

Davie Selke

D

20/01/95

2017

4/0/0

0/0/0

Dennis

Jastrzembski

D

20/02/00

2015

3/0/0

1/0/0

Kiprit

Muhammed

D

09/07/99

2015

0/0/0

0/0/0

Was ist nach dem Traumstart möglich?

Die Hertha möchte gerne wieder international

am Start sein.


42

01. Spieltag 24. – 26.08.18

Bayern München - TSG Hoffenheim 3:1

Hertha BSC - 1. FC Nürnberg 1:0

SV Werder Bremen - Hannover 96 1:1

SC Freiburg - Eintracht Frankfurt 0:2

VfL Wolfsburg - FC Schalke 04 2:1

Fortuna Düsseldorf - FC Augsburg 1:2

Bor. Mönchengladbach - Bayer Leverkusen 2:0

1. FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart 1:0

Borussia Dortmund - RB Leipzig 4:1

02. Spieltag 31.08. – 02.09.18

Hannover 96 - Borussia Dortmund 0:0

TSG Hoffenheim - SC Freiburg 3:1

Bayer Leverkusen - VfL Wolfsburg 1:3

Eintracht Frankfurt - SV Werder Bremen 1:2

FC Augsburg- Bor. Mönchengladbach 1:1

1. FC Nürnberg - 1. FSV Mainz 05 1:1

VfB Stuttgart - Bayern München 0:3

RB Leipzig - Fortuna Düsseldorf 1:1

FC Schalke 04 - Hertha BSC 0:2

03. Spieltag 14. – 16.09.18

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 3:1

Bayern München - Bayer Leverkusen 3:1

RB Leipzig - Hannover 96 3:2

1. FSV Mainz 05 - FC Augsburg 2:1

VfL Wolfsburg - Hertha BSC 2:2

Fortuna Düsseldorf - TSG Hoffenheim 2:1

Bor. Mönchengladbach - FC Schalke 04 2:1

SV Werder Bremen - 1. FC Nürnberg 1:1

SC Freiburg - VfB Stuttgart 3:3

04. Spieltag 21. – 23.09.18

VfB Stuttgart - Fortuna Düsseldorf 0:0

VfL Wolfsburg - SC Freiburg 1:3

TSG Hoffenheim - Borussia Dortmund 1:1

Hertha BSC - Bor. Mönchengladbach 4:2

FC Augsburg - SV Werder Bremen 2:3

1. FC Nürnberg - Hannover 96 2:0

FC Schalke 04- Bayern München 0:2

Bayer Leverkusen - 1. FSV Mainz 05 1:0

Eintracht Frankfurt - RB Leipzig 1:1

05. Spieltag 25. – 26.09.18

SV Werder Bremen - Hertha BSC 3:1

Bayern München - FC Augsburg 1:1

Hannover 96 - TSG Hoffenheim 1:3

SC Freiburg - FC Schalke 04 1:0

Fortuna Düsseldorf - Bayer Leverkusen 1:2

Borussia Dortmund - 1. FC Nürnberg 7:0

RB Leipzig - VfB Stuttgart 2:0

Bor. Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 3:1

1. FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg 0:0

06. Spieltag 28. – 30.09.18

Hertha BSC - Bayern München 2:0

FC Schalke 04 - 1. FSV Mainz 05 1:0

TSG Hoffenheim - RB Leipzig 1:2

VfB Stuttgart - SV Werder Bremen 2:1

VfL Wolfsburg - Bor. Mönchengladbach 2:2

1. FC Nürnberg - Fortuna Düsseldorf 3:0

Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund 2:4

Eintracht Frankfurt - Hannover 96 4:1

FC Augsburg - SC Freiburg 4:1

07. Spieltag 06.10.18

SV Werder Bremen - VfL Wolfsburg (Fr., 20.30 Uhr) :

Borussia Dortmund - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

Hannover 96 - VfB Stuttgart (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr) :

Fort. Düsseldorf - FC Schalke 04 (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayern M. - Bor. M’Gladbach (Sa., 18.30 Uhr) :

SC Freiburg - Bayer 04 Leverkusen (So., 13.30 Uhr) :

TSG Hoffenheim - Eintr. Frankfurt (So., 15.30 Uhr) :

RB Leipzig - 1. FC Nürnberg (So., 18.00 Uhr) :

08. Spieltag 20.10.18

Eintr. Frankfurt - Fortuna Düsseldorf (Fr., 20.30 Uhr) :

Bayer Leverkusen - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr) :

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Augsburg - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - Bayern München (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FC Nürnberg - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - SV Werder Bremen (Sa., 18.30 Uhr) :

Hertha BSC - SC Freiburg (So., 15.30 Uhr) :

Bor. M’Gladb. - 1. FSV Mainz 05 (So., 18.00 Uhr) :

09. Spieltag 27.10.18

SC Freiburg - Bor. M’Gladbach (Fr., 20.30 Uhr) :

Borussia Dortmund - Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr) :

Hannover 96 - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - Bayern M. (Sa., 15.30 Uhr) :

Fortuna Düsseldorf - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

TSG Hoffenheim - VfB Stuttgart (Sa., 18.30 Uhr) :

1. FC Nürnberg - Eintr. Frankfurt (So., 13.30 Uhr) :

RB Leipzig - FC Schalke 04 (So., 15.30 Uhr) :

SV Werder Bremen - Bayer Leverk. (So., 18.00 Uhr) :

10. Spieltag 03.11.18

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt (Fr., 20.30 Uhr) :

Bayern München - SC Freiburg (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayer Leverk. - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Augsburg - 1. FC Nürnberg (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :

Hertha BSC - RB Leipzig (Sa., 18.30 Uhr) :

Bor. M’Gladbach - Fort. Düsseldorf (So., 15.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - SV W. Bremen (So., 18.00 Uhr) :

11. Spieltag 10.11.18

Hannover 96 - VfL Wolfsburg (Fr., 20.30 Uhr) :

TSG Hoffenheim - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

SV Werder Bremen - Bor. M’Gladb. (Sa., 15.30 Uhr) :

SC Freiburg - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30 Uhr) :

Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FC Nürnberg - VfB Stuttgart (Sa., 15.30 Uhr) :

Bor. Dortmund - Bayern München (Sa., 18.30 Uhr) :

RB Leipzig - Bayer Leverkusen (So., 15.30 Uhr) :

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 (So., 18.00 Uhr) :

12. Spieltag 24.11.18

Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart (Fr., 20.30 Uhr) :

Bayern München- Fort. Düsseldorf (Sa., 15.30 Uhr) :

Hertha BSC - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Augsburg - Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - Bor. Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - 1. FC Nürnberg (Sa., 18.30 Uhr) :

SC Freiburg - SV Werder Bremen (So., 15.30 Uhr) :

Bor. M’Gladbach - Hannover 96 (So., 18.00 Uhr) :

13. Spieltag 01.12.18

Fort. Düsseldorf - 1. FSV Mainz 05 (Fr., 20.30 Uhr) :

TSG Hoffenheim - FC Schalke 04 (Sa., 15.30 Uhr) :

Borussia Dortmund - SC Freiburg (Sa., 15.30 Uhr) :

RB Leipzig - Bor. M’Gladbach (Sa., 15.30 Uhr) :

VfB Stuttgart - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg (Sa., 18.30 Uhr) :

SV Werder Bremen - Bayern M. (So., 15.30 Uhr) :

Hannover 96 - Hertha BSC (So., 18.00 Uhr) :

1. FC Nürnberg - Bayer Leverk. (Mo., 20.30 Uhr) :

14. Spieltag 08.12.18

SV Werder Bremen - Fort. Düsseldorf (Fr., 20.30 Uhr) :

Bayern München - 1. FC Nürnberg (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Schalke 04 - Borussia Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :

Bayer Leverkusen - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr) :

SC Freiburg - RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg - TSG Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :

Hertha BSC - Eintracht Frankfurt (Sa., 18.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 - Hannover 96 (So., 15.30 Uhr) :

Bor. M’Gladbach - VfB Stuttgart (So., 18.00 Uhr) :

15. Spieltag 15.12.18

TSG Hoffenheim - Bor. M’Gladbach :

Borussia Dortmund - SV Werder Bremen :

RB Leipzig - 1. FSV Mainz 05 :

VfB Stuttgart - Hertha BSC :

Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen :

FC Augsburg - FC Schalke 04 :

Hannover 96 - Bayern München :

Fortuna Düsseldorf - SC Freiburg :

1. FC Nürnberg - VfL Wolfsburg :

16. Spieltag 18.12.18

Bayern München - RB Leipzig :

FC Schalke 04 - Bayer Leverkusen :

Bor. M’Gladbach - 1. FC Nürnberg :

Hertha BSC - FC Augsburg :

SV Werder Bremen - TSG Hoffenheim :

SC Freiburg - Hannover 96 :

1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt :

VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart :

Fortuna Düsseldorf - Borussia Dortmund :

17. Spieltag 22.12.18

TSG Hoffenheim - 1. FSV Mainz 05 :

Borussia Dortmund - Bor. M’Gladbach :

Bayer Leverkusen - Hertha BSC :

RB Leipzig - SV Werder Bremen :

VfB Stuttgart - FC Schalke 04 :

Eintracht Frankfurt - Bayern München :

FC Augsburg - VfL Wolfsburg :

Hannover 96 - Fortuna Düsseldorf :

1. FC Nürnberg - SC Freiburg :


Unleash

your

creativity.

www.lotto.it


ALEXANDRU

MAXIM

10


ROCKMASTER B

bigFM PROUDLY PRESENTS

BOULEVARD BOU

DJ ANTAR

BANKS &

RODRIGUEZ

DJ SEAN GIZZ

DJ REL

MASH UP

The biggest in Urban, House,

Dance & Hip-Hop in the mix

Location : bigFM.de/webradio

Stages : I bigFM Urban Club Beats

I bigFM Mashup

Date: Immer - 24 /7

Jetzt reinhören auf bigFM.de/webradio oder in

der bigFM App. DEUTSCHLANDS BIGGSTE BEATS.


Unser Gast 47

WATT’N

DITTE?

Text: Andreas Böhm


48

HERTHA BSC SPIELT NICHT NUR ERFOLGREICHEN, SONDERN

PLÖTZLICH AUCH BEGEISTERNDEN FUSS-BALL. DAS ERLEBTE DER

FC BAYERN HAUTNAH. DABEI FEHLTEN DER „ALTEN DAME“ SOGAR

STAMMTORWART RUNE JARSTEIN UND MITTELFELDJUWEL MARKO

GRUJIC. SECHS SPIELE, 13 PUNKTE – TRAINER DARDAI IST STOLZ.

Per Skjelbred hat als Profifußballer

13

schon die schlimmsten Blamagen erlebt,

wenn es gegen den FC Bayern ging. Im

Mit 13 Punkten aus März 2013 zum Beispiel unterlag er mit

sechs Spielen haben dem Hamburger SV in München 2:9.

die Berliner ihren

Eine Schmach erster Güte. Am Freitag

besten Saisonstart voriger Woche schaute der 31-jährige

in der Bundesliga

Norweger als Spieler von Hertha BSC auf

hingelegt und es

die Anzeigetafel, und dort stand tatsächlich

– 2:0. Für Berlin. „Das ist irgendwie

sich erst mal in

der Spitzengruppe surreal. Dass ich das noch erleben darf

gemütlich gemacht. ...“, sagte Skjelbred ungläubig. Er durfte es

Ondrej Duda führt erleben, obgleich die wenigsten dies erwartet

hatten. Vielmehr schien der anfängli-

mit fünf Toren die

Torschützenliste an. che Höhenflug mit zehn Punkten aus vier

Spielen durch das 1:3 in Bremen beendet

worden zu sein. Und nun kamen schließlich

die Bayern, gegen die es bekanntermaßen

ja nur ein Motto geben kann: Punkte abliefern

– und froh sein, wenn die Niederlage

sich in Grenzen hält.

Nix da! Die „alte Dame“ mischte

auch gegen den deutschen Rekordmeister

Disziplin und Spielkunst im richtigen Maße

und feierte einen verdienten Sieg, der

Trainer Pal Dardai mit Stolz erfüllte. Der

zweite Treffer war ein Genuss. Valentino

Lazaro vernaschte auf der rechten Seite zwei

Bayern-Spieler, zog in den Strafraum, legte

zurück, und Ondrej Duda versenkte den Ball

in den Maschen. Für Mittelfeldspieler Duda,

2016 von Legia Warschau in die deutsche

Kapitale gekommen und nun offenbar zu

voller Reife erblühend, war‘s bereits der

fünfte Saisontreffer.

Bei nun 13 Punkten rangiert die Hertha

mit den Bayern gleichauf. Dabei fehlten

im Gipfeltreffen des sechsten Spieltags die

Nummer eins Rune Jarstein und Dirigent

Marko Grujic, der aufgrund eines Bänderund

Kapselrisses im Sprunggelenk wochenlang

nicht mitwirken kann. Trainer Dardai

stimmt auf die Leihgabe des FC Liverpool

eine Lobeshymne in reinstem Dur an.

„Seit ich bei Hertha bin, ist er der erste

Ausnahmespieler im Mittelfeld. Er drückt

Traumquote: Der

Slowake Ondrej Duda

hat in sechs Partien

fünf Mal getroffen.


Unser Gast 49

unserem Spiel den Stempel auf.“ Erlitten

hat der 22-jährige Serbe die Verletzung

beim rauschhaften 4:2 gegen Borussia

Mönchengladbach. Einst konnte man der

Hertha vieles nachsagen, nicht aber, dass

sie ihr Publikum von den Sitzen riss. Nach

dem Husarenritt gegen die „Fohlen“ schrieb

der Tagesspiegel von einer Partie „mit

einem fast schon beängstigend hohen

Unterhaltungswert“. Und Dardai fand: „Die

kleine, fleißige Mannschaft hat sich weiterentwickelt.“

Das Berliner Mannschaftsgefüge passt.

Die Jungen, zu denen auch der erstaunlich

routiniert agierende „Sechser“ Arne Maier

zählt, erfüllen ihre Aufgaben ebenso wie

die Sturm-Haudegen Vedad Ibisevic (vier

Tore) und Salomon Kalou. „Ersatzkeeper“

Thomas Kraft steht Rune Jarstein in nichts

nach. Neben Marko Grujic ruft der zweite

aus England transferierte Spieler gleichermaßen

formidable Leistungen ab:

Javairo Dilrosun, zuvor im Farmteam von

Manchester City kickend, macht auf der

linken Außenbahn jeden Gegner kirre,

und man darf sich fragen, warum die

amtlich anerkannte Qualitätsspürnase

Pep Guardiola als Trainer des englischen

Meisters den 20-Jährigen überhaupt nach

Berlin konnte wechseln lassen. Schon

vor dem Saisonstart prophezeite Pal

Dardai den Hertha-Anhängern amüsante

Zeiten, er erkannte „ein Riesentalent mit

Riesenpotenzial“ und freute sich auf die

Vorzüge eines Spielers, welche die Hertha

so noch nicht in ihrer Belegschaft habe. Für

Tricks und Tempo überwies der BSC schmale

250.000 Euro nach Manchester. Auch

Benfica Lissabon und Borussia Dortmund

wollten den Niederländer verpflichten.

„Javairo ist ein schüchterner Junge“,

erzählt Dardai. „Bei uns hat er sich am

Anfang auch unsicher gefühlt. Ich habe

dann ein paar Einzelgespräche mit ihm

geführt und ihm gesagt, dass das hier seine

Zukunft werden kann.“ Im Pokal gegen

Eintracht Braunschweig (2:1) und am ersten

Spieltag gegen den 1. FC Nürnberg (1:0)

Das ist irgendwie surreal. Dass ich das

noch erleben darf.

Per Skjelbred

stand Dilrosun nicht im Kader. In der U23

holte er sich Selbstvertrauen und Form. „Im

Fußball geht es immer darum, sich durchzusetzen“,

sagt Dilrosun. „Ich habe Fußball

auf den Straßen von Amsterdam gelernt.

Dort waren meine Gegenspieler immer älter

und größer als ich.“

Nach dem 4:2 gegen Mönchengladbach

wurde Vedad Ibisevic gefragt, wie lange

das mit der Hertha so weitergehen könne.

Es sei schwierig zu sagen, wo das Limit

liege, erwiderte Ibisevic, er sei schließlich

kein Experte oder Wissenschaftler. Nun

hat die Hertha sogar die Bayern geschlagen.

Und nicht nur die typische Berliner

Schnauze fragt sich: Wattn‘ ditte?

Traumstart mit 13 Punkten:

Die Berliner haben allen

Grund zum Jubeln.


Unser Gast 51

DIE FAKTEN HERTHA BSC

DER VEREIN

Hertha BSC

Hanns-Braun-Straße Friesenhaus II

14053 Berlin

Tel.: (030) 300 928 - 0

Olympiastadion

(74.649 Plätze), Schnitt 2018/19: 59.750

DAS STADION

Präsident: Werner Gegenbauer

Geschäftsführer:

Michael Preetz

Gegründet: 25. Juli 1892

Vereinsfarben: Blau-Weiß

Mitglieder: 36.000

Facebook-Likes: 360.000

Internet: www.herthabsc.de

DIE TRIKOTS

Home

Away

DIE HISTORIE

36. Spielzeit in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 12.,

1185 Spiele, 433 Siege,

298 Remis, 454 Niederlagen

Höchster Sieg:

9:1 gegen Borussia Dortmund

1969/70

Höchste Niederlage:

0:6 gegen den HSV

1979/80

DER TRAINER

Pal Dardai

(* 16. März 1976 in Pécs)

seit 5. Februar 2015

Cheftrainer von Hertha BSC

DER KAPITÄN

Vedad Ibisevic

(* 6. August 1984 in

Vlasenica) kam am

30. August 2015 vom

VfB Stuttgart.

Letzte Station:

Hertha BSC Jugend

DIE ERFOLGE

Deutscher Meister 1930, 1931

DFB-Pokalfinalist 1977, 1979,

1993 (Amateure)

Halbfinale UEFA-Pokal 1979

Zwischenrunde Champions League

2000

Liga-Pokal-Sieger 2001, 2002

Zweitliga-Meister 1990, 2011, 2013


52

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Borussia Dortmund 6 4 2 0 19:5 14 14

2. Bayern München 6 4 1 1 12:5 7 13

3. Hertha BSC 6 4 1 1 12:7 5 13

4. Bor. Mönchengladbach 6 3 2 1 12:9 3 11

5. Werder Bremen 6 3 2 1 11:8 3 11

6. RB Leipzig 6 3 2 1 10:9 1 11

7. VfL Wolfsburg 6 2 3 1 10:9 1 9

8. FC Augsburg 6 2 2 2 11:9 2 8

9. 1. FSV Mainz 05 6 2 2 2 4:4 0 8

10. 1. FC Nürnberg 6 2 2 2 7:10 -3 8

11. Eintracht Frankfurt 6 2 1 3 10:10 0 7

TSG Hoffenheim 6 2 1 3 10:10 0 7

13. SC Freiburg 6 2 1 3 9:13 -4 7

14. Bayer 04 Leverkusen 6 2 0 4 7:13 -6 6

15. Fortuna Düsseldorf 6 1 2 3 5:9 -4 5

16. VfB Stuttgart 6 1 2 3 5:10 -5 5

17. FC Schalke 04 6 1 0 5 3:9 -6 3

18. Hannover 96 6 0 2 4 5:13 -8 2

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Borussia Dortmund 3 3 0 0 14:2 12 9

2. Hertha BSC 3 3 0 0 7:2 5 9

Bor. M’Gladbach 3 3 0 0 7:2 5 9

4. 1. FC Nürnberg 3 2 1 0 6:1 5 7

5. Bayern München 3 2 1 0 7:3 4 7

6. RB Leipzig 3 2 1 0 6:3 3 7

7. 1. FSV Mainz 05 3 2 1 0 3:1 2 7

8. Werder Bremen 3 1 2 0 5:3 2 5

9. VfL Wolfsburg 4 1 2 1 7:8 -1 5

10. FC Augsburg 3 1 1 1 7:5 2 4

11. Eintracht Frankfurt 3 1 1 1 6:4 2 4

12. TSG Hoffenheim 3 1 1 1 5:4 1 4

13. SC Freiburg 3 1 1 1 4:5 -1 4

14. VfB Stuttgart 3 1 1 1 2:4 -2 4

15. Fortuna Düsseldorf 3 1 0 2 4:5 -1 3

16. Bayer 04 Leverkusen 3 1 0 2 4:7 -3 3

17. FC Schalke 04 3 1 0 2 1:4 -3 3

18. Hannover 96 2 0 1 1 1:3 -2 1

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 3 2 0 1 5:2 3 6

2. Werder Bremen 3 2 0 1 6:5 1 6

3. Borussia Dortmund 3 1 2 0 5:3 2 5

4. VfL Wolfsburg 2 1 1 0 3:1 2 4

5. Hertha BSC 3 1 1 1 5:5 0 4

6. FC Augsburg 3 1 1 1 4:4 0 4

7. RB Leipzig 3 1 1 1 4:6 -2 4

8. TSG Hoffenheim 3 1 0 2 5:6 -1 3

9. Eintracht Frankfurt 3 1 0 2 4:6 -2 3

10. SC Freiburg 3 1 0 2 5:8 -3 3

11. Bayer 04 Leverkusen 3 1 0 2 3:6 -3 3

12. Bor. M’Gladbach 3 0 2 1 5:7 -2 2

13. Fortuna Düsseldorf 3 0 2 1 1:4 -3 2

14. 1. FSV Mainz 05 3 0 1 2 1:3 -2 1

15. VfB Stuttgart 3 0 1 2 3:6 -3 1

16. Hannover 96 4 0 1 3 4:10 -6 1

17. 1. FC Nürnberg 3 0 1 2 1:9 -8 1

18. FC Schalke 04 3 0 0 3 2:5 -3 0


Statistik 53

05-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

TOR

1 ADLER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 269 0

22 MÜLLER 6 6 -/- 540 0 0 0 0 0 0/0/0 11 0

27 ZENTNER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 15 0

33 HUTH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 7 0

37 DAHMEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

ABWEHR

2 DONATI 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 115 0

3 MARTIN 5 5 -/- 450 0 0 0 0 1 0/0/0 5 0

16 BELL 5 5 -/- 450 0 0 0 0 0 2/0/0 157 10

18 BROSINSKI 5 5 -/1 389 0 0 0 0 0 0/0/0 143 4

19 NIAKHATÉ 6 6 -/1 495 0 0 0 0 0 1/0/0 6 0

23 MWENE 3 1 2/- 161 0 0 0 0 0 0/0/0 3 0

24 BUSSMANN 1 1 -/- 90 0 0 0 0 0 0/0/0 28 1

26 BUNGERT 2 1 1/1 122 0 0 0 0 0 0/0/0 161 8

31 GÜRLEYEN 1 0 1/- 13 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

42 HACK 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 37 1

MITTELFELD

5 BOETIUS 3 0 3/- 59 0 0 0 0 0 1/0/0 3 0

6 LATZA 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 80 6

8 ÖZTUNALI 2 2 -/2 140 0 0 0 0 0 1/0/0 113 7

10 MAXIM 5 2 3/2 167 1 1 0 0 0 1/0/0 118 14

14 KUNDE 5 4 1/2 381 0 0 0 0 0 1/0/0 5 0

25 GBAMIN 4 4 -/1 311 0 0 0 0 0 0/0/0 59 1

34 BAKU 6 6 -/2 527 0 0 0 0 0 1/0/0 9 2

35 BARREIRO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

38 HOLTMANN 1 1 -/1 88 0 0 0 0 0 1/0/0 23 2

ANGRIFF

7 QUAISON 6 5 1/- 495 0 0 0 0 1 0/0/0 41 5

9 MATETA 6 5 1/2 424 1 0 1 0 0 0/0/0 6 1

11 BERGGREEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 14 4

20 UJAH 5 1 4/- 178 2 1 1 0 0 0/0/0 92 24

21 ONISIWO 4 3 1/2 235 0 0 0 0 1 0/0/0 37 2

29 ABASS 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

29 BURKARDT 2 2 -/1 135 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Dortmund 78.900 98 %

2. München 75.000 99 %

3. Schalke 61.571 99 %

4. Berlin 59.750 80 %

5. Stuttgart 57.220 95 %

6. M’gladbach 49.455 92 %

7. Frankfurt 46.700 91 %

8. Hannover 41.000 84 %

9. Bremen 40.636 97 %

10. Düsseldorf 40.384 74 %

11. Nürnberg 36.873 74 %

12. Leipzig 35.366 82 %

13. Hoffenheim 28.961 96 %

14. Augsburg 28.167 92 %

15. Leverkusen 27.977 93 %

16. Wolfsburg 24.706 82 %

17. Freiburg 24.000 100 %

18. Mainz 23.005 69 %

Gesamt 43.013

Pl. Verein

Pkt.

1. Bayern München 6 0 0 6

2. Bor. Mönchengladbach 7 0 0 7

FC Augsburg 7 0 0 7

4. 1. FC Nürnberg 9 0 0 9

1. FSV Mainz 05 9 0 0 9

Borussia Dortmund 4 0 1 9

7. Eintracht Frankfurt 6 0 1 11

8. Fortuna Düsseldorf 12 0 0 12

TSG Hoffenheim 12 0 0 12

VfB Stuttgart 12 0 0 12

Werder Bremen 9 1 0 12

12. Hertha BSC 13 0 0 13

RB Leipzig 13 0 0 13

SC Freiburg 10 1 0 13

VfL Wolfsburg 13 0 0 13

16. Hannover 96 9 0 1 14

17. Bayer 04 Leverkusen 11 0 1 16

18. FC Schalke 04 16 0 2 26

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


HOL DIR MAINZ 05 AUF’S HANDY.

Für iOS und ANDROID.

1. FSV Mainz 05 : Hertha BSC

3:2

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


Die Top-Spieler 55

DIE REKORDE

SAISON 2018/19

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

5. Spieltag

Bor. Dortmund – 1. FC Nürnberg

7:0

1. Spieltag

Bor. Dortmund – RB Leipzig

4:1

Vedad

Ibisevic

Hertha BSC

Ondrej

Duda

Hertha BSC

Alassane

Plea

Bor. Mönchengladbach

Die höchsten

Auswärtssiege

2. Spieltag

DIE VORBEREITER

VfB Stuttgart – FC Bayern München

0:3

2. Spieltag

Bayer Leverkusen – VfL Wolsburg

1:3

Die meisten Tore

in einem Spiel

2. Spieltag

TSG Hoffenheim – SC Freiburg, 3:1

Adam Szalai (TSG Hoffenheim)

2

Jadon

Sancho

Borussia Dortmund

Marco

Reus

Borussia Dortmund

Sebastien

Haller

Eintracht Frankfurt

2. Spieltag

FC Schalke 04 – Hertha BSC, 0:2

Ondrej Duda (Werder Bremen)

2

DIE SCORER

Die meisten Assists

in einem Spiel

3. Spieltag

RB Leipzig – Hannover 96, 3:2

Emil Forsberg (RB Leipzig)

2

4. Spieltag

Hertha BSC – Bor. M’Gladbach, 4:2

Javairo Dilrosun (Hertha BSC)

2

Marco

Reus

Borussia Dortmund

Sebastien

Haller

Eintracht Frankfurt

Jadon

Sancho

Borussia Dortmund


56

SPIELPLAN SAISON 2018/2019

ST

Aufstellung

1 26.08.18 Mainz 05 – VfB Stuttgart 1:0 28.705 Siebert Müller Brosinski Bell Niakhaté Aaron Gbamin

2 01.09.18 1. FC Nürnberg – Mainz 05 1:1 37.781 Winkmann Müller Brosinski Bell Niakhaté Aaron Baku

3 15.09.18 Mainz 05 – FC Augsburg 2:1 21.105 Petersen Müller Brosinski Bungert Niakhaté Aaron Baku

4 23.09.18 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05 1:0 27.473 Fritz Müller Brosinski Bell Niakhaté Aaron Kunde

5 26.09.18 Mainz 05 – VfL Wolfsburg 0:0 19.205 Stieler Müller Brosinski Bell Niakhaté Aaron Gbamin

6 29.09.18 FC Schalke 04 – Mainz 05 1:0 61.810 Cortus Müller Mwene Bell Niakhaté Bussmann Kunde

7 06.10.18 Mainz 05 – Hertha BSC

8 21.10.18 Borussia M’Gladbach – Mainz 05

9 27.10.18 Mainz 05 – FC Bayern München

10 04.11.18 Mainz 05 – SV Werder Bremen

11 10.11.18 SC Freiburg – Mainz 05

12 24.11.18 Mainz 05 – Borussia Dortmund

13 30.11.18 Fortuna Düsseldorf – Mainz 05

14 09.12.18 Mainz 05 – Hannover 96

15 15.12.18 RB Leipzig – Mainz 05

16 19.12.18 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt

17 22.12.18 TSG 1899 Hoffenheim – Mainz 05

18 19.01.19 VfB Stuttgart – Mainz 05

19 26.01.19 Mainz 05 – 1. FC Nürnberg

20 02.02.19 FC Augsburg – Mainz 05

21 09.02.19 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen

22 16.02.19 VfL Wolfsburg – Mainz 05

23 23.02.19 Mainz 05 – FC Schalke 04

24 02.03.19 Hertha BSC – Mainz 05

25 09.03.19 Mainz 05 – Borussia M’Gladbach

26 16.03.19 FC Bayern München – Mainz 05

27 30.03.19 SV Werder Bremen – Mainz 05

28 06.04.19 Mainz 05 – SC Freiburg

29 13.04.19 Borussia Dortmund – Mainz 05

30 20.04.19 Mainz 05 – Fortuna Düsseldorf

31 27.04.19 Hannover 96 – Mainz 05

32 04.05.19 Mainz 05 – RB Leipzig

33 11.05.19 Eintracht Frankfurt – Mainz 05

34 18.05.19 Mainz 05 – TSG 1899 Hoffenheim


Statistik 57

Tore

Gelbe Karte Rote Karte Gelb-Rote Karte Einwechslungen

Baku De Blasis Holtmann Quaison Mateta 42. Kunde für Gbamin 67. Ujah für Mateta 89. Onisiwo für Holtmann

Kunde Onisiwo Maxim Quaison Mateta 46. Bungert für Niakhaté 67. Boetius für Maxim 81. Mwene für Onisiwo

Kunde Onisiwo Burkardt Quaison Mateta 73. Ujah für Mateta 78. Gürleyen für Bungert 86. Maxim für Bungert

Gbamin Baku Öztunali Burkardt Mateta 46. Quaison für Burkardt 76. Ujah für Kunde 82. Maxim für Öztunali

Baku Maxim Onisiwo Quaison Ujah 30. Mwene für Brosinski 64. Boetius für Onisiwo 75. Mateta für Maxim

Gbamin Baku Öztunali Quaison Mateta 60. Ujah für Öztunali 78. Maxim für Kunde 83. Boetius für Baku


EVE_AZ_ALL_158x116_150805.indd 1 05.08.15 14:04

58

MITFIEBERN

Die Sportschau für spannende Unterhaltung.

Das Sofa von Möbel Martin.

MAINZ-HECHTSHEIM | DIREKT AN DER MESSE | BARCELONA-ALLEE 12

www. moebel-martin.de

egaL für was sIe sIch begeIstern –

das gefühL heIsst:

LIve.

Ob Sport, Rock/Pop, Klassik, Musical oder Comedy – bei weit mehr

als 200.000 Events pro Jahr aus allen Genres finden Sie bei EVENTIM

genau die Tickets die Sie suchen. Und das bequem von Zuhause aus

oder an über 10.000 autorisierten Vorverkaufsstellen.

www.eventim.de


Fanstory 59

FAN-

STORY

KLIMAFREUNDLICH

DURCH DIE STADIEN

DER REPUBLIK

Text: Kieran Brown


60

DER EXIL-MAINZER VALENTIN HUFEN BEVORZUGT DIE EHER

UNKONVENTIONELLE ANREISE ZU DEN SPIELEN SEINER 05ER –

UND WURDE DAFÜR VOM FSV KÜRZLICH BELOHNT.

Das Auswärtsspiel der 05er bei Schalke

04 verfolgte Valentin Hufen am vergangenen

Wochenende in der Mp3 Bar in Berlin-

Friedrichshain. Sie ist Anlaufpunkt für Exil-

Mainzer in der Hauptstadt und vor allem

während Partien des FSV beliebter Treffpunkt

des rot-weißen Anhangs. Auch die Partie

am Nachmittag gegen Hertha BSC wird

Hufen dort verfolgen, nachdem er zuletzt

auf Einladung des Vereins das Heimspiel

gegen den VfL Wolfsburg noch vor Ort von

der Haupttribüne der OPEL ARENA aus mit

VIP-Tickets ausgestattet hatte verfolgen dürfen.

Eine kleine Belohnung von Seiten des

Klubs seines Herzens für die klimafreundliche

Anreise im August zur Partie der ersten DFB-

Pokal-Hauptrunde bei Erzgebirge Aue. Rund

zehn Stunden hatte der 35-Jährige für die 280

Kilometer damals gebraucht, um über Nacht

per Rad von Berlin ins Erzgebirge zu fahren

und den Sieg der Mainzer zu bejubeln. Nicht

das erste Mal, dass Hufen diese Form der

Anreise wählte, hat er die umweltschonende

Anreise doch mittlerweile zu einer Art Hobby

auserkoren.

Erstmals per Rad zu einer Partie angereist

war der Exil-Mainzer im Sommer 2014 zum

Heimspiel der 05er gegen Asteras Tripolis im

Rahmen der Qualifikation zur Europa League.

1:0 gewannen die 05er damals, verpassten

die Teilnahme dann aber aufgrund eines

denkwürdigen Rückspiels. „Das war damals

eher eine spontane Idee und hat vier Tage

Guter Blick aufs

Mainzer Grün...

gedauert. Erst danach habe ich wirklich angefangen

zu trainieren und mir ein vernünftiges

Fahrrad für die Langstrecke zugelegt“, erzählt

Hufen. „Seitdem fahre ich in erster Linie zu

Auswärtsspielen per Rad, war beispielsweise

in der letzten Saison in Stuttgart, in Wolfsburg

oder eben zuletzt beim Pokalspiel in Aue.“

Im Alter von zehn Jahren war Hufen 1993


Fanstory 61

einst aus Regensburg nach Mainz gezogen

und schnell mit dem Bruchweg-Fieber infiziert

worden. „Wir haben direkt am USC gewohnt,

die Spieler sind bei uns vor der Haustür vorbei

gejoggt. Ich war damals definitiv einige Jahre

in der ‚Bruchweg-Falle‘ und habe fast kein

Spiel verpasst“, sagt er heute lachend. Die

Liebe ging gar soweit, dass er als 15-Jähriger

ohne das Wissen der Eltern mit dem Fanbus

zum Auswärtsspiel bei Energie Cottbus

(2:2) fuhr und anschließend vom damaligen

Präsidenten zu einer Cola eingeladen wurde.

Dass Hufen Anfang 2002, mit Beginn

seines Zivildiensts, sozusagen zu einem der

Mainzer Exilanten in der Hauptstadt geworden

ist, hat nichts an seinem Verhältnis zum Verein

ändern können. 2003 in Braunschweig saß

er auf dem Zaun des Gästefanblocks als nach

Abpfiff reichlich Tränen flossen, im vergangenen

Jahr besuchte er gar alle Auswärtsspiele

der Mainzer („Das muss man einmal mitgemacht

haben“) – teilweise mit der Bahn.

Mein Traum ist definitiv, einmal mit dem Bruchweg

als Ausgangspunkt alle Bundesliga-Stadien auf dem

Fahrrad anzufahren

Weswegen Hufen sein nächstes Ziel auf zwei

Rädern längst ins Auge gefasst hat. „Mein

Traum ist definitiv, einmal mit dem Bruchweg

als Ausgangspunkt alle Bundesliga-Stadien

auf dem Fahrrad anzufahren“, so der Exil-

Mainzer. Bis es soweit ist, wird Hufen die rotweißen

Farben in der Hauptstadt weiter hochhalten

(„Mein Trikot trage ich eigentlich fast

immer, wenn ich unterwegs bin“) und heute

Nachmittag beim Duell des Heimatklubs gegen

den Verein aus der Wahlheimat dem FSV von

der Mp3 Bar aus kräftig die Daumen drücken.

Valentin Hufen


62

unser ARTIKEL

DES SPIELTAGES

NUR

€ 7,-

SITZKISSEN

Maße: offen ca. 26 x 35 x 4 cm; geschlossen ca.

26 x 17 x 8 cm, Material: Polyester + Schaumstoff

Art.-Nr.: 14004650000 € 9,95

Weitere Rabatte sind von der Aktion ausgeschlossen. Nur solange der Vorrat reicht. Alle Fanartikel erhaltet ihr in unseren Fanshops

an der OPEL ARENA und in der Seppel-Glückert-Passage sowie online unter shop.mainz05.de.

ERSTEIGERE DIR MATCHWORNTRIKOTS

MIT DEM AUFDRUCK UNSER TRAUM LEBT!

Ermöglicht durch den Haupt- und Trikotsponsor KÖMMERLING.

Am Spieltag erhaltet ihr beim Kauf eines Trikots der Saison 18/19 die Beflockung

der 05-Torschützen/-Torhüter gratis. Gültig ab der Spielminute des Tores/gehaltenen Elfmeters

und nur an diesem Spieltag im Hauptfanshop.

WEITERHIN GÜLTIG

AN HEIMSPIELTAGEN.


Fanshop 63

SHOP.MAINZ05.DE

FRISCH EINGETROFFEN:

WINTERJACKE

FÜR DAMEN UND HERREN

SOWIE VIELE WEITERE

NEUE ARTIKEL.


64

Sie sind ein Verein oder eine Organisation aus Mainz und der Region, engagieren sich für Kinder und

Jugendliche, Senioren oder im Bereich Integration/Inklusion und planen ein konkretes Projekt oder eine

Anschaffung, dann bewerben Sie sich beim „Spiel der Herzen“.

Für weitere Informationen zur Bewerbung melden Sie sich unter spielderherzen@mainz05hilft.de oder

laden sich den Spendenantrag mit allen weiteren Informationen unter www.mainz05hilft.de runter.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

EINSENDE-

SCHLUSS:

08.10.2018


Inhalt 65

SPIELTAG 05

MAINZ 05 – VFL WOLFSBURG 0:0

26.09.2018


66

Teure Kredite ablösen

ist einfach.

VERGLEICHEN

WECHSELN

SPAREN



!

sparkasse-mainz.de/privatkredit

Mit dem

Sparkassen-Privatkredit

ab 2,94% effektiver

Jahreszins*

*2,90 % p. a. gebundener Sollzins, 2,94 % eff. Jahreszins, 12 Monate

Laufzeit, Nettodarlehensbeträge von 2.500,00 € bis 50.000,00 €.

Bonität vorausgesetzt. Sparkasse Mainz, Bahnhofstraße 1, 55116 Mainz.

Repräsentatives Beispiel: Gebundener Sollzinssatz von 3,90 % p.a.

bei 10.000 € Nettodarlehensbetrag für 51 Monate Laufzeit und

3,97 % eff. Jahreszins, 50 Raten zu 213,08 €, 1 Schlussrate zu 212,64 €,

Gesamtbetrag aller Leistungen: 10.866,64 €. Stand 01.09.2018.

Wenn‘s um Geld geht


Unser nächster Gegner Inhalt 67

AUSWÄRTSFAHRT NACH

MÖNCHENGLADBACH


68

Am Sonntag, 21. Oktober, also in zwei Wochen geht es an den Niederrhein. Ab 15.30 Uhr wollen die

Nullfünfer versuchen, wieder etwas Zählbares aus Mönchengladbach mitzubringen. In der Vorsaison endeten

beide Duelle mit einem Unentschieden.

HINKOMMEN

UND ANKOMMEN

Einmal die Autobahn wechseln und

dann immer geradeaus. Über die

A60 Richtung Bingen auf die A61

Richtung Mönchengladbach. Bei der

Autobahnausfahrt Mönchengladbach-Nordpark

abfahren und der

Beschilderung zu den Parkplätzen

folgen. Wer plötzlich nur noch gelbe

Nummernschilder um sich herum

sichtet, der ist ein Stückchen zu weit

gefahren, denn die niederländische

Grenze ist ein Katzensprung

entfernt. Rund um den Borussia-Park

gibt’s 9.200 Parkplätze, P4 bis

7 erreicht man über die Ausfahrt

Nordpark. Wer öffentlich anreist,

nimmt ab dem Mönchengladbacher

Hauptbahnhof die Shuttle-Busse, die

direkt vor dem Borussia-Park halten.

IN MÖNCHENGLADBACH

UND UM MÖNCHENGLAD-

BACH HERUM …

Das bedeutendste „Denkmal” Mönchengladbachs

ist das 500 Jahre

1 2 3

4

1 Wasserturm, 2 Schloss Rheydt, 3 Borussia-Park, 4 Hauptbahnhof


Unser nächster Gegner 69

ZAHLEN &

FAKTEN

23.000.000

Millionen Euro machen

Alassane Pléa, im Sommer 2018

von OGC Nizza verpflichtet,

zum Rekordtransfer der Fohlen-Elf.

Für 25 Mio. verließ Jannik

Vestergaard die Borussia

in Richtung Southampton.

Toptransfer bleibt Granit Xhaka

(für 45 Mio. zu Arsenal London).

alte Renaissance-Schloss in Rheydt.

Sehenswert ist auch die romanische

Basilika St. Vitus. Die beste Aussicht

hat man vom Wasserturm.

HIER GEHT‘S RUND …

Etwas mehr als 54.000 passen

rein, 50.000 kommen zu jedem

Heimspiel der Fohlen-Elf. Im Borussia-Park

erstreckt sich der Gastbereich

in der Süd-Ost Kurve über die

Blöcke 6 und 6 A, 7 und 7 A.

MISSION

KLIMAVERTEIDIGER

Unterstützt die Klimaschutz-Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person) durch

die Anreise nach Mönchengladbach mit …

10,7

38,6

22,7

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de

WAS BISHER GESCHAH …

Das legendärste (und erste) Duell

zwischen Borussia und Fußballsportverein

liegt mittlerweile 23

Jahre zurück. Im Oktober 1994 führt

Stefan Effenberg die Fohlen-Elf (mit

Heiko Herrlich, Martin Dahlin, Patrik

Andersson, Uwe Kamps, Christian

Hochstätter) zu einem 6:4 gegen

tapfere Mainzer, die durch Thomas

Zampach (5.) in Führung gehen

und nach 2:5-Rückstand noch mal

zurückkommen. Michael "Schorsch"

Müller erzielt den 4:5-Anschlusstreffer,

ehe Effenberg in der 90. mit dem

6:4-Schlusspunkt die Hoffnungen des

Zweitligisten wie eine Seifenblase

zerplatzen lässt. Viele Jahre später

siegten die 05er erstmals am Niederrhein.

Insgesamt drei Mal, zuletzt

vor drei Jahren 2:1.

859.875

Zuschauer kamen in

der zurückliegenden Saison zu

den Heimspielen der Borussia

(Schnitt: 50.580).

266.586

Menschen leben in

Mönchengladbach, 54.014

passen in den Borussia-Park.

34.500 fanden bis zur

Saison 2003/04 im Stadion

am Bökelberg Platz.

512

Spiele bestritt der Rekordspieler

und heutige Torwarttrainer

Uwe Kamps für die Borussia,

zehn mehr als Berti Vogts.

232

Kilometer sind es von der

Mainzer OPEL ARENA

zum Mönchengladbacher

Borussia-Park.

31

Matches gab es seit 1994

zwischen Mönchengladbach

und Mainz. Die 05er

entschieden neun Partien für

sich, die Borussia gewann

zwölf Duelle. Zehn Spiele

endeten unentschieden.


70

Monate

gratis

Alle Wettbewerbe live. Nur auf Sky. Ab € 19,99 mtl.

(In den ersten 12 Monaten, danach ab € 39,99 mtl.*)

Insgesamt 572 Spiele der Bundesliga inklusive aller Partien der 2. Bundesliga live.

Alle Spiele der UEFA Champions League in der Original Sky Konferenz und die

meisten deutschen Einzelspiele live sowie alle Begegnungen des DFB-Pokals live.

Inklusive dem neuen Sky Q Receiver: Erlebe Top-Spiele auch in Ultra HD / 4K. *

Dazu Dein Lieblingsprogramm auf bis zu 5 Geräten gleichzeitig erleben.

Zuhause oder unterwegs. *

Neu: das UEFA Champions League

Top-Spiel am Mittwoch nur noch auf Sky.

sky.de/mainz05

*Bei Buchung des Fußball-Bundesliga-Pakets für mtl. € 19,99 bzw. des Fußball-Bundesliga- und des Sport Pakets für mtl. € 24,99 in den ersten 12 Monaten

bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten. Ab dem 13. Monat gilt der Standardpreis: Fußball-Bundesliga-Paket für mtl. € 39,99 bzw. Fußball-Bundesligaund

Sport Paket für mtl. € 49,99. Wird das Abo nicht fristgerecht gekündigt, verlängert es sich um weitere 12 Monate zum Standardpreis. Während der

ersten drei Monate ist zusätzlich das Sky Sport Paket inklusive. Die Freischaltung endet automatisch. Der Sky Q Receiver ist zur Leihe enthalten. Voraussetzung

UHD / 4K: Zu den gebuchten Premiumpaketen können wahlweise die passenden Sky Premium-HD- und UHD-Sender für die ersten 12 Monate

für mtl. € 5 (danach mtl. € 10 ohne UHD) mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten hinzugebucht werden. Die Freischaltung endet automatisch. Infos

Empfangbarkeit: sky.de/senderempfang. Mit der Sky Q App 2 weitere TV-Geräte gleichzeitig nutzbar. Die Sky Q App ist auf Apple TV oder Samsung Smart

TV verfügbar. Mit der Sky Go App 2 mobile Endgeräte gleichzeitig nutzbar. Gültig bis 8.10.2018. Stand: September 2018. Änderungen vorbehalten. Sky

Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Medienallee 26, 85774 Unterföhring.


NLZ 71

NACH-

WUCHS-

LEISTUNGS-

ZENTRUM

KRITISCHER BLICK AUF

POSITIVE ENTWICKLUNG

Text: Felix Grafen

DER GESUNDHEITSPARTNER DES NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUMS


72

DAS ERSTE DRITTEL DER SAISON IN DER A- UND B-JUNIOREN-BUNDESLIGA IST BEREITS FAST VORBEI. ALS

GELUNGEN KANN MAN DEN START IN DIE SAISON FÜR DIE U19, DIE AN DER TABELLENSPITZE STEHT

UND DIE U17, DIE AUF PLATZ VIER PUNKTGLEICH MIT DEM TABELLENZWEITEN IST, DEFINITIV BEZEICHNEN

- NICHT NUR AUFGRUND DER ERGEBNISSE UND DER TABELLENSITUATION. AUCH DIE LEISTUNGEN UND

ENTWICKLUNG DER TALENTE STIMMEN DIE TRAINER POSITIV.

BESTWERTE

U19

Punkte: 18

Platz: 1

Top-Torschütze:

Erkan Eyibil (6 Tore)

U17

Punkte: 16

Platz: 4

Top-Torschütze:

Paul Nebel (6 Tore)

Der Blick auf die Tabelle verstellt allerdings

nicht den klaren, kritischen Blick, den

U19-Coach Bo Svensson und sein Pendant in

der U17, Sören Hartung, auf ihre Schützlinge

haben. Sechsmal in Folge hat das Team der

U19 nach der Auftaktniederlage in Ingolstadt

gewonnen und mit 18 Punkten und 19:4-Toren

an der Spitze der Tabelle. Doch jede Partie

in der A-Junioren-Bundesliga ist harte Arbeit,

jeder Sieg erfordert eine Top-Leistung von den

Jungs um Kapitän Daniel Haritonov.

Svensson will seine Mannschaft Schritt für

Schritt entwickeln, damit die Spieler ihr Potential

entfalten. „Das ist ein Entwicklungsprozess, mit

Geduld wird es im Laufe der Saison kommen.

Wir haben heute den ersten Schritt gemacht",

lautet sein Fazit nach dem 4:0 gegen den FSV

Frankfurt, dem ersten Saisonsieg am zweiten

Spieltag. Und seine Mannschaft lieferte in Folge

immer besser ab. Beim 1. FC Kaiserslautern

gelang ein verdienter 4:0-Derbysieg, beim

anschließenden 2:0 gegen den SC Freiburg

attestierte Svensson seiner Mannschaft „eine

reife Leistung“. Doch den kritischen Blick darauf

bewahrt sich der 39-jährige, angehende

Fußballlehrer immer: "Das ist natürlich gut und

wir freuen uns über die Ergebnisse. Aber das ist

Fußball, es geht immer weiter. Wir haben noch

einige Dinge zu optimieren."

Das Leistungsschwankungen im Junioren-

Fußball normal sind, war vor allem in der

Partie beim 1. FC Nürnberg sichtbar, dass die

U19 zwar mit 2:1 gewann, dabei aber nicht

ihre beste Performance wie in den vorherigen

Spielen zeigte. Wir müssen mit unserer Leistung

immer kritisch umgehen. Die Jungs wissen

aber auch, dass sie besser performen müssen“,

sagte Svensson nach der Partie. Den nächsten

Schritt in ihrer Entwicklung gab es dann gegen

das Top-Team des VfB Stuttgart zu sehen, dass

die 05er mit 3:1 gewannen. Widerstände zu

überwinden ist ebenfalls ein wichtiger Punkt in

Gute Entwicklung:

Leandro Barreiro

ist Teil der U19,

trainiert aber

schon mit den

Profis.

dem Prozess, den Nachwuchstalente durchlaufen.

Beim 2:0-Erfolg bei den Stuttgarter Kickers

erwarteten die U19 widrige Platzverhältnisse

und ein unbequemer Gegner. "Am Ende war

es ein verdienter Sieg, aber wir haben nicht die

Leistung aus den Spielen zuvor auf den Platz

gebracht. Wir müssen einige Dinge besprechen

und verändern. Außerdem müssen wir die


NLZ 73

Bo Svensson (li.) und sein neuer

Co-Trainer Babak Keyhanfar

sind in dieser Saison für die

U19 verantwortlich.

Bereitschaft und den Willen, unser eigenes Spiel

durchzudrücken, zeigen“, so Svensson. Es wird

also noch ein langer Weg durch die Saison,

doch der Anfang lässt Gutes erhoffen.

Auch die U17 hat bisher eine positive

Entwicklung an den ersten acht Spieltagen

gezeigt. Nach einem Punkt aus den ersten

beiden Spielen gegen Heidenheim (2:2) und

den Karlsruher SC (0:1) legte die Hartung-Elf

eine Serie von fünf Siegen in Folge hin. Dem

ersten Saisonsieg in Ingolstadt folgten eine

starke Leistung gegen den FC Bayern München

(3:0), ein verdienter Derby-Sieg gegen Wehen-

Wiesbaden (4:2) und zwei hart erarbeite-

U17-Kapitän

Paul Nebel hat

sich zu einem

wichtigen

Führungs spieler

entwickelt.

Wir dürfen Niederlagen nicht zu hoch hängen und alles

hinterfragen, genauso wie wir uns nach Siegen nicht

zurückgelehnt haben.

te Siege gegen Unterhaching (1:0) und den

1. FC Nürnberg (2:1). Im Rhein-Main-Duell

gegen Eintracht Frankfurt folgte dann nach der

Siegesserie wieder ein kleiner Dämpfer, den

Hartung jedoch genauso wie die Siege richtig

einordnen kann. „Wir dürfen das nicht zu hoch

hängen und alles hinterfragen, genauso wie

wir uns nach den Siegen nicht zurückgelehnt

haben. Der Blick geht schon wieder auf das

nächste Spiel.“

Am Ende des Tages geht es abseits der

Ergebnisse immer darum, die Spieler individuell

bestmöglich zu fördern, im Ligabetrieb

zu fordern und an die Herausforderungen und

Anforderungen des professionellen Fußballs

heranzuführen. Damit auch in Zukunft weitere

Talente aus dem Nachwuchsleistungszentrum

den Weg zu den Profis gehen können.

Sören Hartung


74

Die Opel SUV-Familie

ZUM SAISONSTART

GLEICH MAL

EINEN HATTRICK.

Opel ist stolzer Partner des 1. FSV Mainz 05 und freut sich auf eine starke Saison.

CROSSLAND

GRANDLAND

MOKKA

Mehr auf opel.de


Am Fort Gonsenheim 102-104

55122 Mainz · Tel. 06131-385220

galabau@huefner-kuchenbuch.de

NLZ 75

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 Regionalliga

Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

28.07.18, 14:00 TSG Balingen - Mainz 05 2:0

04.08.18, 14:00 Mainz 05 - FK Pirmasens 0:1

07.08.18 19:30 Kickers Offenbach - Mainz 05 0:1

11.08.18 14:00 Mainz 05 - Wormatia Worms 2:0

17.08.18 19:00 FC 08 Homburg - Mainz 05 2:1

25.08.18 14:00 Mainz 05 - SV Elversberg 0:0

01.09.18 14:00 FC-Astoria Walldorf - Mainz 05 0:2

08.09.18 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart II 2:3

14.09.18 18:00 Mainz 05 - SSV Ulm 1846 Fußb. 4:1

23.09.18 14:00 TSG Hoffenheim II - Mainz 05 3:0

29.09.18 14:00 Mainz 05 - Hessen Dreieich 1:1

05.10.18 19:00 FSV Frankfurt - Mainz 05 :

13.10.18 14:00 Mainz 05 - SC Freiburg II :

20.10.18 14:00 1. FC Saarbrücken - Mainz 05 :

28.10.18 Mainz 05 - Eintracht Stadtallendorf :

03.11.18 14:00 TSV Steinbach Haiger - Mainz 05 :

11.11.18 Mainz 05 - Waldhof Mannheim :

U19 A-Junioren Bundesliga

Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

11.08.18 11:00 FC Ingolstadt 04 - Mainz 05 2:0

15.08.18 18:00 Mainz 05 - FSV Frankfurt 4:0

19.08.18 11:00 1. FC Kaiserslautern - Mainz 05 0:4

26.08.18 11:00 Mainz 05 - SC Freiburg 2:0

16.09.18 11:00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 1:4

23.09.18 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart 3:1

30.09.18 14:00 Stuttgarter Kickers - Mainz 05 0:2

21.10.18 11:00 Mainz 05 - FC Augsburg :

27.10.18 11:00 1. FC Heidenheim - Mainz 05 :

04.11.18 13:00 Mainz 05 - Karlsruher SC :

10.11.18 11:00 Eintracht Frankfurt - Mainz 05 :

24.11.18 12:00 TSG Hoffenheim - Mainz 05 :

02.12.18 11:00 Mainz 05 - Bayern München :

U17 B-Junioren Bundesliga

Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

11.08.18 11:00 1. FC Heidenheim - Mainz 05 2:2

15.08.18 18:00 Mainz 05 - Karlsruher SC 0:1

18.08.18 11:00 FC Ingolstadt 04 - Mainz 05 0:2

25.08.18 11:00 Mainz 05 - Bayern München 3:0

01.09.18 13:00 SV Wehen Wiesbaden - Mainz 05 2:4

15.09.18 11:00 Mainz 05 - SpVgg Unterhaching 1:0

22.09.18 11:00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 1:2

29.09.18 11:00 Mainz 05 - Eintracht Frankfurt 0:3

06.10.18 14:00 Mainz 05 - Stuttgarter Kickers :

20.10.18 13:00 TSG Hoffenheim - Mainz 05 :

28.10.18 11:00 Mainz 05 - SSV Ulm 1846 Fußball :

04.11.18 11:00 FC Augsburg - Mainz 05 :

17.11.18 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. SV Waldhof Mannheim 11 9 1 1 26:9 25

2. SSV Ulm 1846 Fußball 11 7 1 3 14:12 22

3. FC 08 Homburg 11 7 0 4 20:10 21

4. TSV Steinbach Haiger 11 5 4 2 10:9 19

5. 1. FC Saarbrücken 11 5 2 4 15:12 17

6. Kickers Offenbach 11 4 4 3 21:11 16

7. TSG Hoffenheim II 11 5 1 5 22:16 16

8. VfR Wormatia Worms 11 5 1 5 13:18 16

9. SV Elversberg 11 4 3 4 13:14 15

10. VfB Stuttgart II 11 4 3 4 14:18 15

11. FSV Frankfurt 11 4 3 4 13:19 15

12. SC Freiburg II 11 4 2 5 17:17 14

13. 1. FSV Mainz 05 U23 11 4 2 5 13:13 14

14. TSG Balingen 11 3 5 3 11:11 14

15. FK Pirmasens 11 4 1 6 12:21 13

16. Eintracht Stadtallendorf 11 2 2 7 8:16 8

17. FC-Astoria Walldorf 11 1 4 6 6:13 7

18. Hessen Dreieich 11 1 3 7 9:18 6

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. 1. FSV Mainz 05 7 6 0 1 19:4 18

2. Bayern München 7 5 1 1 16:7 16

3. FC Augsburg 7 4 1 2 16:11 13

4. 1. FC Heidenheim 7 4 1 2 11:8 13

5. Karlsruher SC 7 4 0 3 9:7 12

6. 1. FC Kaiserslautern 7 3 3 1 11:10 12

7. VfB Stuttgart 7 4 0 3 9:9 12

8. TSG Hoffenheim 7 3 2 2 14:12 11

9. FC Ingolstadt 7 3 2 2 7:6 11

10. SC Freiburg 7 3 1 3 10:10 10

11. Eintracht Frankfurt 6 1 3 2 8:10 -6

12. 1. FC Nürnberg 7 0 2 5 7:15 2

13. FSV Frankfurt 6 0 0 6 5:16 0

14. Stuttgarter Kickers 7 0 0 7 3:20 0

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Bayern München 8 7 0 1 19:8 21

2. Eintracht Frankfurt 8 5 1 2 21:7 16

3. VfB Stuttgart 8 5 1 2 20:10 16

4. 1. FSV Mainz 05 8 5 1 2 14:9 16

5. TSG Hoffenheim 7 5 0 2 17:8 15

6. FC Augsburg 8 5 0 3 16:7 15

7. 1. FC Nürnberg 8 4 2 2 12:9 14

8. Karlsruher SC 7 4 1 2 14:6 13

9. SV Wehen Wiesb. 8 2 1 5 9:14 7

10. FC Ingolstadt 8 2 0 6 9:16 6

11. Stuttgarter Kickers 8 1 3 4 4:11 6

12. SSV Ulm 1846 8 2 0 6 4:29 6

13. SpVgg Unterhaching 8 1 2 5 4:15 5

14. 1. FC Heidenheim 8 0 2 6 6:20 2

PARTNER DES NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUMS


76


Handball & Tischtennis 77

HANDBALL & TISCHTENNIS SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

HANDBALL

2. Bundesliga Frauen

Heimspielort: Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule,Hechtsheimer Str. 31,55131 Mainz

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

08.09.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - DJK/MJC Trier 35:21

15.09.18, 17:30 TuS Lintfort - FSG Mainz 05/Budenheim 37:34

22.09.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - TG Nürtingen 22:21

29.09.18, 18:00 SG 09 Kirchhof - FSG Mainz 05/Budenheim 21:21

13.10.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - SGH Rosengarten-Buchholz :

20.10.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - HC Rödertal :

27.10.18, 17:00 Nord Harrislee - FSG Mainz 05/Budenheim :

10.11.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - Gedern/Nidda :

18.11.18, 16:30 SG H2Ku Herrenberg - FSG Mainz 05/Budenheim :

TISCHTENNIS

2. Bundesliga Herren

Heimspielort: Sporthalle der Berufsbildenden Schulen, Judensand 8+12, 55122 Mainz

Datum, Uhrzeit Begegnung Spiele

01.09.18, 18:00 1. FSV Mainz 05 - TTC OE Bad Homburg 6:1

29.09.18, 14:00 TV 1879 Hilpoltstein - 1. FSV Mainz 05 3:6

30.09.18, 14:00 NSU Neckarsulm - 1. FSV Mainz 05 2:6

27.10.18, 17:00 1. FSV Mainz 05 - TTC GW Bad Hamm :

28.10.18, 14:00 BV Borussia Dortmund - 1. FSV Mainz 05 :

04.11.18, 14:00 TTC Fortuna Passau - 1. FSV Mainz 05 :

18.11.18, 14:00 1. FSV Mainz 05 - TuS Celle :

25.11.18, 11:00 1. FC Saarbrücken-TT II - 1. FSV Mainz 05 :

15.12.18, 18:00 1. FSV Mainz 05 - TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II :

24.11.18, 18:00 Kurpfalz Baren Ketsch - FSG Mainz 05/Budenheim :

01.12.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - Waiblingen :

08.12.18, 19:30 Werder Bremen - FSG Mainz 05/Budenheim :

15.12.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - Füchse Berlin :

12.01.18, 17:00 BSV Sachsen Zwickau - FSG Mainz 05/Budenheim :

19.01.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - TV Beyeröhde :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.

1. Kurpfalz Bären 4 4 0 0 117:87 30 8:0

2. TV Beyeröhde-Wuppertal 4 4 0 0 116:89 27 8:0

3. HC Rödertal 4 3 0 1 110:98 12 6:2

4. 1. FSV Mainz 05 4 2 1 1 112:100 12 5:3

5. SG 09 Kirchhof 4 2 1 1 109:100 9 5:3

6. HL Buchholz 08-Rosengarten 2 2 0 0 64:50 14 4:0

7. SG H2Ku Herrenberg 4 2 0 2 106:108 -2 4:4

8. VfL Waiblingen 4 2 0 2 105:107 -2 4:4

9. BSV Sachsen Zwickau 4 2 0 2 106:109 -3 4:4

10. TuS Lintfort 4 2 0 2 109:118 -9 4:4

Pl. Verein Beg. S U N Spiele Diff. Pkt.

1. FSV Mainz 05 3 3 0 0 18:6 +12 6:0

2. BV Borussia Dortmund 3 2 0 1 16:9 +7 4:2

3. TV 1879 Hilpoltstein 3 2 0 1 15:10 +5 4:2

4. TTC GW Bad Hamm 3 2 0 1 13:9 +4 4:2

5. 1. FC Saarbrücken-TT II 3 2 0 1 13:9 +4 4:2

6. TuS Celle 3 1 0 2 11:14 -3 2:4

7. TTC OE Bad Homburg 3 1 0 2 10:14 -4 2:4

8. TTC Fortuna Passau 3 1 0 2 10:16 -6 2:4

9. TTC RhönSprudel Fulda-Maberz. II 3 1 0 2 9:15 -6 2:4

10. NSU Neckarsulm 3 0 0 3 5:18 -13 0:6

11. Füchse Berlin 4 2 0 2 87:98 -11 4:4

12. SV Werder Bremen 4 1 0 3 112:106 6 2:6

13. TSV Nord Harrislee 4 1 0 3 88:101 -13 2:6

14. TG Nürtingen 3 0 0 3 63:77 -14 0:6

15. DJK/MJC Trier 3 0 0 3 70:89 -19 0:6

16. HSG Gedern/Nidda 4 0 0 4 91:128 -37 0:8


78


CSR 79

CORPORATE

SOCIAL

RESPONSI-

BILITY

STADIONMAGAZINE

FÜR DIE ÄLTEREN

Text: Max Sprick


80

VERTRETER VOM ÄLTESTENRAT UND VON DEN 05ER CLASSICS

VERTEILEN SEIT MEHR ALS ZEHN JAHREN NACH JEDEM HEIMSPIEL

STADIONMAGAZINE AN BEWOHNER VON SENIORENHEIMEN.

UND ERLEBEN DABEI GANZ BESONDERE BEGEGNUNGEN.

21 Das mit dem Alter, das hat sogar

schon die Philosophen in der Antike beschäftigt.

Eine unheilbare Krankheit sei das Alter,

Die an den Spieltagen

übrig ge bliebenen

Stadion-

Seneca, der den Beinamen „Der Jüngere“

hat Lucius Seneca damals in Rom behauptet.

magazine werden trug, ausgerechnet. Eine Krankheit also, an

an insgesamt 21

der jeder Mensch unausweichlich leidet,

Alten-, Pflege- und sein Leben lang, ab dem Moment, in dem

Wohnheime sowie er geboren wird. Aber bitte nicht falsch verstehen:

Seneca hat das keineswegs negativ

Caritas-Sozialstationen

verteilt.

gemeint. Moral und Trost zu spenden waren

Hauptmotive seines Werks. Eine sehr wohl

negative Eigenschaft der Krankheit, die er

Alter nannte, hat er aber der Nachwelt hinterlassen

und diese ist heute genau so aktuell,

wie vor 2000 Jahren – Das schlimmste

Übel ist das Ausscheiden aus der Schar der

Lebendigen, ehe man stirbt.

Und damit von der Antike in die

Gegenwart, von Rom nach Mainz-

Gustavsburg, wo sich Helga Bliwier ganz

unphilosophisch konkret mit dem von Seneca

beschriebenen Übel befasst. Bliwier, selbst

erst 70 Jahre jung, ist eine von zwölf

ehrenamtlichen Helfern, die nach jedem

Bundesligaspiel der Nullfünfer übrig gebliebene

Stadionmagazine an insgesamt 21

Alten-, Pflege- und Wohnheime sowie

Caritas-Sozialstationen verteilt. Bliwier

bringt die Magazine seit drei Jahren ins

Haus Mainblick, eben nach Gustavsburg.

Warum? „Nur weil man alt ist, ist man ja

nicht automatisch abgeschrieben“, sagt sie.

„Auch die älteren Menschen nehmen am

Leben teil, man darf sie nie vergessen!“

Begonnen hat diese Initiative schon vor

mehr als zehn Jahren, sagt Sigurd Spielmann

vom Ältestenrat von Mainz 05. Ein Freund

von ihm wohnte in einem Altenheim und hatte

die Idee, sein gelesenes Stadionmagazin

doch auch im Aufenthaltsraum für andere

auszulegen. Das kam so gut an, dass immer

mehr Bewohner Magazine wünschten und

immer mehr Wohnheime Interesse anmeldeten.

„Wir erleben dabei Momente der

Freude, des Glücks und der Dankbarkeit“,

sagt Spielmann. Aus flüchtigen Begegnungen

entstünden viele Erlebnisse und Weisheiten,

die nachhaltig Spuren hinterlassen.

Wie der eine Heimbewohner, der im

Rollstuhl sitzt. „Natürlich mit einem Emblem

von Mainz 05 im Radkranz“, betont

Spielmann. „Fahr mich emoi vor die Dier, ich

muss emoi äni rache“, fordert der Bewohner


Inhalt CSR 81

Kleine Tradition: Seit zehn

Jahren verteilen Vertreter des

Ältestenrats und der 05er-

Classics den Nullfünfer in

Altenheimen.

dann ganz gerne mal. Ehe gefachsimpelt

und geschwätzt wird. Oder der andere,

schon ergreiste, aber „sehr stattliche Herr“,

der von Harxheim ins Altenwohnheim nach

Bodenheim umgezogen war. „Der hat mich

dann so liebevoll umarmt“, erzählt Spielmann,

„dass ich nur mit allerletzter Kraft, im Stil

eines Ringers, entkam und mit ihm gemeinsam

auf der Couch landete.“ Zum Jubel der

anwesenden Gratulanten, versteht sich.

Aus dieser Begegnung entstand schließ-

Freude beim Weiterleiten der

Magazine: Helga Bliwier.

lich durch die Heimleiterin die regelmäßige

Auslage des Stadionmagazins – und eine

Verbindung mit dem Mainzer Automobilclub,

der bei seiner Oldtimer Rallye mit 100

Fahrzeugen den Heimbewohnern ebenfalls

eine Freude machte.

„Das sind solche Erlebnisse, die unsere

Aktion ganz besonders machen“, sagt Helga

Bliwier. Solange sie kann, will sie weiter

Magazine verteilen. „Ich finde das ganz

toll“, sagt sie, „sowohl von Mainz 05 als

auch die Tatsache, dass das Interesse am

Verein auch im Alter nicht nachlässt.“ Dem

alten Seneca dem Jüngeren dürfte diese

letzte Weisheit auch gefallen haben.

Wir erleben beim Verteilen des Nullfünfers

Momente der Freude, des Glücks und der

Dankbarkeit.

Sigurd Spielmann


82

05ER KLASSENZIMMER

STADIONFÜHRUNG ZUM THEMA INKLUSION

Einige Schüler der IGS Anna-Seghers warfen einen Blick in die OPEL ARENA und widmeten sich dabei dem Thema

Inklusion. Hierbei sollten die Schüler erfahren, wie Mainz 05 beeinträchtigten Fans die Möglichkeit bietet, bei einem

Heimspiel der Profis dabei zu sein. Besonders beeindruckt zeigten sich die Schüler/innen, dass Mainz 05 nach dem

Rekordmeister aus München die zweitmeisten Rollstuhlfahrerplätze in der Bundesliga besitzt. Das gesamte Stadion

ist barrierefrei und das gleichnamige, zwölfköpfige „Team Barrierefrei“ steht an Spieltagen auch für alle sonstigen

Angelegenheiten zur Verfügung.

05ER KLASSENZIMMER

DAS HANDY UND DIE SUCHT

An der Sophie-Scholl-Schule in Mainz fand ein sehr informativer Vortrag in Kooperation mit der IKK Südwest und

dem Referenten, Frank Ritzmann, statt. Die Schüler setzen sich mit dem Thema Handysucht auseinander und mussten

hierbei auch immer wieder ihren eigenen Konsum mit Smartphones in Frage stellen. Schon bei der Frage, wie viele

Stunden die Schüler mit dem Handy an einem Tag verbringen, streuten sich die Meinungen: Zwischen zwei und acht

Stunden ergab die Befragung. Der übermäßige Handykonsum raubt Zeit, lenkt von wichtigeren Dingen ab und fördert

nicht den sozialen Kontakt im realen Leben.


CSR Pinnwand 83

Save the Date

12.10. Basteln für die Weihnachtsfeier

Am Freitag, 12. Oktober, findet der Bastel-Workshop für die große Weihnachtsfeier statt. Im KidsClub-Raum der

OPEL ARENA werden verschiedene Ideen ausprobiert, um herauszufinden, welche Bastel-Motive auch bei der

Weihnachtsfeier umsetzbar sind. Auch hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Anmeldungen entweder an

05er-kidsclub@mainz05.de oder telefonisch unter 06131-37550-357.

24.10. Besuch des Landtags

Am Mittwoch, 24. Oktober 2018 besichtigen die 05er Classics den Mainzer Landtag. Im Rahmen der rund dreistündigen

Veranstaltung erhalten sie neben einer Einführung in die Arbeit des rheinland-pfälzischen Landtags auch

die Möglichkeit, an einer Plenarsitzung des Landtags teilzunehmen.

Anmeldungen entweder an 05er-classics@mainz05.de oder telefonisch unter 06131-37550-528.

05.11. Seifen-Workshop

Am Montag, 5. November (16 bis 17.30 Uhr) gibt es für die KidsClub-Mitglieder einen Seifen-Workshop in der OPEL

ARENA. Gemeinsam mit Eva-Maria Elzer lernen die Kinder, wie sie Seife in allen unterschiedlichen Farben herstellen

können. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt! Anmeldungen entweder an 05er-kidsclub@mainz05.de oder

telefonisch unter 06131-37550-357.

05ER KIDSCLUB

DRUCKEN WIE GUTENBERG

Zum Start der Herbstferien besuchte der 05er KidsClub das Gutenberg-Museum in Mainz. Während eines spannenden

Nachmittags erfuhren die jungen 05-Fans einiges über die Anfänge des Buchdrucks. Das Highlight der Veranstaltung

war die Teilnahme am Workshop Drucken und Setzen. Hier durften die Kids selbst aktiv werden und neben dem Logo

von Mainz 05 sogar das Logo des 05er KidsClubs drucken. Die eigenen Werke durften die Teilnehmer natürlich mit

nach Hause nehmen.


05ER LOGENPARTNER

SAISON 2018/2019

löhr

gruppe 1892


Social Media 85

#MAINZ05

TWITTER-FOLLOWER

182.483

FACEBOOK-FANS

436.982

INSTAGRAM-FOLLOWER

56.151

YOUTUBE-FOLLOWER

7.215

1. FSV Mainz 05 e. V.

@1FSVMainz05

Neu bei Twitter?

Für Fragen und Anregungen:

twitter@mainz05.de

Mainz, Germany

mainz05.de

Kontakt

Fotos

Vielleicht gefällt Dir auch

KOMMENTAR DER WOCHE

http://www.mainz05.de

http://www.05er.tv

http://www.05er.fm

www.facebook.com/1fsvmainz05

www.facebook.com/1fsvmainz05en

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

www.facebook.com/1fsvmainz05es

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

https://twitter.com/Mainz05en

https://twitter.com/mainz05_jp

https://www.youtube.com/1fsvmainz05

https://soundcloud.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

Thomas Kaltenbach Ich hoffe das wir Flo halten können.Und ausserdem

hatten wir schon immer gute Keeper. Die Liste ist unendlich lang.

1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC #M05BSC


86

DIE NÄCHSTEN TERMINE

von Claus Höfling

06

07

• Bundesliga: 05 - Hertha BSC (15.30, OPEL ARENA)

• U17-Bundesliga: 05 - Stuttgarter Kickers (14.00, Nieder-Olm)

• U17-Regionalliga: SV Gonsenheim - 05 U16 (13.00)

08

Dear Football-Freunde aus aller World!

You can come zu uns 2024 and feier the

EM. But You must zuerst vorbeicome an our

Türsteher Horst Seehofer.

If you come a little bit früher in May, You can

look the Meisterfeier of FC Bayern München.

That know we heut schon.

If You have an Ticket for a Spiel in Frankfurt,

You lieber go to Mainz for Warmtrinke, because

we have good verträgliche „Weck, Woscht

ans Woi“. If You drink the Äbbelwoi and have

Sauerkraut in Frankfurt, You have to look the

Spiel wahrscheinlich from the Klo aus.

Maybe the summer 2024 ist so hot wie the

summer 2018. Then You have to bring a

Ventilator mit. Oder the UEFA verschiebt the

EM into the Winter, like the nice idea von the

FIFA bei the Weihnachtsmarkt-WM in Katar.

If You want to have a Autogramm from the

German Nationaltrainer Jürgen Klopp, You can

wahrscheinlich find him in the old „Hasekaste“,

oder You fragst the Sandro Schwarz – he is a

good Kumpel of him.

Too good letzt, I will me vorstellen.

I have the job from my little friend Philipp

Lahm. He is nämlich now Bayern-Präsident,

Bayern-Manager an Bayern-Trainer. So they

have gesucht a man, who is herumgekomme

on the ganze World. And I am the only

German Weltfußballer!

I freu me of You!

Euer Loddar

09

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

• U15: 05 - Nationalm. Luxemburg U15 (18.00, Bruchweg)

• 25. Geburtstag Robin Quaison

• Regionalliga Südwest: 05 U23 - SC Freiburg II (14.00, Bruchweg)

• U15-Regionalliga: 05 - Ludwigshafener SC (14.30)

• Handball, 2. BL: Dynamites - HL Buchholz-Roseng. (19.00, GSW)

• 28. Geburtstag Anthony Ujah

• 40. Geburtstag Sandro Schwarz

• 43. Geburtstag Rouven Schröder

• Regionalliga Südwest: 1. FC Saarbrücken - 05 U23 (14.00)

• U17-Bundesliga: TSG Hoffenheim - 05 (13.00)

• U15-Regionalliga: SV Elversberg - 05 (14.30)

• Handball, 2. Bundesliga: Dynamites - HC Rödertal (19.00, GSW)

• Bundesliga: Borussia Mönchengladbach - 05 (18.00)

• U19-Bundesliga: 05 - FC Augsburg (11.00, Bruchweg)

• U17-Regionalliga: 1. FC Saarbrücken - 05 U16 (13.00)

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

Falls nicht anders angegeben finden die Heimspiele der Jugendteams auf dem

Kunstrasen am Bruchweg statt.


OPEL


88

STARKES TEAM!

KÖMMERLING und der 1. FSV Mainz 05 starten als starke

Partner gemeinsam in eine weitere Bundesliga-Saison.

www.koemmerling-premiumfenster.de

Weitere Magazine dieses Users