Freiberg aktuell 2019

CVDMediengruppe

LEBENSWERTE STADT

FEIERN IM TIVOLI

Im Sommer freuen sich die Wollschweine über eine Erfrischung (l.). Natürlich kümmern sich die Tierpark-Mitarbeiter auch im Winter liebevoll

um die Tiere (r.). Beim Familientag im Freiberger Tierpark sind neben den Tieren auch viele Künstler die Attraktion (u.). Fotos (3): Wieland Josch

EIN ORT FÜR DIE GANZE FAMILIE

LIEBEVOLLE OASE Der Freiberger Tierpark

Das gibt es nicht in jeder Stadt, aber

in Freiberg, nämlich einen eigenen

Tierpark, der für alle Besucher kostenlos

ist. Inmitten der Stadt existiert diese

wundervolle Oase, die Heimstatt ist

für allerlei vierbeinige oder geflügelte

Bewohner, von denen jeder auf seine

Art der Star der Anlage ist. Denn wer

mag sich schon entscheiden, ob man

die bunten Vögel lieber mag als die fröhlichen

Streifenhörnchen, das Pony Idefix

toller ist als die Esel, die Wollschweine

fetziger findet als die Schafe. Liebevoll

kümmern sich die Mitarbeiter des Tierparks

um ihre zahlreichen Schützlinge und

sorgen darüber hinaus dafür, dass das

Areal hübsch und sauber für die vielen

Besucher ist. Stück für Stück wächst der

Tierpark dabei weiter. Im vergangenen

Jahr wurde an seinem Rand ein Spielplatz

für die Kinder eingeweiht. Dass er

ein wenig abseits steht hat seinen

durchdachten Grund, denn der

Tierpark soll auch in Zukunft, ganz

wie es sein Name sagt, ein Ort sein,

an dem die Tiere die Hauptattraktion

sind. Ein besonderer Höhepunkt

im Kalender ist übrigens der jährlich

stattfindende Familientag, 2019 am

25. August von 14 bis 18 Uhr. Früher

wurde er an verschiedenen Orten

durchgeführt.Doch stellte sich bald

heraus, dass der Tierpark nicht nur die

beste, sondern auch die beliebteste Stelle

dafür ist. Der Familientag im Sommer

richtet sich vor allem an solche Familien,

denen es nicht so gut geht, weshalb

ihnen und besonders den Kindern von

WWW.FV-FREIBERGER-TIERPARK.DE

der Stadt sowie zahlreichen sozialen

Vereinen ein großartiges Erlebnis

geboten wird. Zahlreiche Stände und so

mancher Show act laden zum Schauen

und Staunen ein. Doch egal, was alles

aufgefahren wird: Die Tiere sind und

bleiben die Hauptsache.

Es ist das Freiberger Kulthaus: Das

Konzert- und Ballhaus „Tivoli“ mitten

im Herzen der Universitätstadt

Freiberg. Seit 1902 ist es eine feste

Adresse für Menschen, die gern feiern

und schwofen, tanzen und toben,

jubeln und schwärmen.

Wer hat sich hier nicht schon alles die

Klinke in die Hand gegeben: Uriah Heep,

Eric Burdon, Dimmu Borgir, Kreator,

Smokie, Sandra, Truck-Stop, Die Toten

Hosen, ja sogar Rammstein und Die

Fantastischen 4. Für die Puhdys, eine

Legende der Ostrockmusik, begann

am 19. November 1969 eine einzigartige

Karriere auf den Tivoli-Brettern.

Noch bis in die vergangenen Jahre

hinein feierten die Musiker alle Jahre

wieder ihren Bandgeburtstag mit

den Tivoli-Gästen. Da kommen

komplette Familien zusammen, vom

Opa bis zu den Enkeln. Generationen

kennen die Texte.

Die Macher dahinter sind nicht nur

Veranstalter, Vermieter und Betreiber.

Sie servieren auch sächsische Spezialitäten

oder bauen festliche Büffets

auf. Im Tivoli kocht ein Meister und

ein engagiertes Team sorgt für besten

Service. Den Besuchern und Gästen

stehen mehr als 290 Parkplätze zur

Verfügung. Viele namenhafte Künstler

kommen auch in diesem Jahr wieder

ins Freiberger Veranstaltungshaus.

Zudem hat jeder die Möglichkeit,

das Tivoli auch privat zu mieten.

Mit dem großen Saal, dem Chillout

oder Loft und der Gaststätte mit

Biergarten stehen den Interessierten

vier ganz unterschiedliche Räume

zur Verfügung.

29 · FREIBERG aktuell

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine