planet toys_Dez_2020

Mayanna.Media.Verlag

planet toys Dezember

6 – 2020

DEZEMBER

TITELSTORY

»Emotionen, Entertainment

und Service«

INTERVIEW

»Kartellamt

im Homeoffice«

MODELLBAHN

»Totgesagte

leben länger«


Alles Gute

zu Weihnachten

von

www.goki.eu


LOCKDOWN-LEID,

LOCKDOWN-FREUD

Der stationäre Einzelhandel müsste jetzt

das Geschäft des Jahres machen. Eigentlich,

aber der Einzelhandel fühlt sich nach

der Verlängerung des Lockdowns light und

der Verschärfung der Corona-Regeln ausgebremst.

Das Highlight des Jahres könnte für

manchen Einzelhändler zum Fiasko werden.

So rechnet der Hauptgeschäftsführer des

Handelsverbandes Berlin-Brandenburg mit

Umsatzeinbußen von 60 %. Vom BVS war auf

der Branchenpressekonferenz zu erfahren,

dass dieses kontraproduktive Förderprogramm

nicht spurlos am Spielwareneinzelhandel

vorbeigehen wird. Man kann sich

ausmalen, was damit gemeint ist.

Dem DVSI bereitet der Siegeszug des Online-Handels

inzwischen auch Kopfzerbrechen,

weil nicht alle Hersteller gleichermaßen

vom Spielzeug-Boom profitieren: Die Big

Player werden bigger, die Kleinen, die oft das

Salz in der Suppe sind und den stationären

Handel brauchen, kämpfen. Dass der Winter

tatsächlich hart werden könnte, diese Auffassung

ist bei Spielwarenhändlern unstrittig;

wie hart, ist allerdings eine ganz andere

Frage. Ein norddeutscher Filialist sprach

davon, dass seine Dezemberumsätze durchaus

10 bis 20 % unter Vorjahr liegen könnten.

Was zu tun ist, um die ganze Härte dieser

größten Wirtschaftskrise seit Ende des II.

Weltkrieges abzumildern, ist allerdings die

entscheidende Frage. Zwei Antworten in der

ARENA (S. 11) zum Stand der Dinge, Antworten

zwischen Hoffen und Bangen, zwischen

Sparen und Mobilmachung im Netz.

Die Alarmglocken läuten auch in Berlin. Peter

Altmaier sprach Ende November davon,

dass der Erhalt des stationären Einzelhandels

eine „nationale, ja auch eine patriotische

Aufgabe“ sei. Das klang nach Kaiser

Wilhelm II. Der Saarländer wünscht sich

eine „digitale Fitnesskur für den Einzelhandel“.

Und er betont, dass sein Haus Anfang

des Jahres einen Referentenentwurf eingebracht

hat, der „eine Verschärfung der

Missbrauchsaufsicht für marktmächtige

Digitalunternehmen“ vorsieht und das Bundeskartellamt

stärken will. Dass man diese

Entwicklung, angeblich immer zum Wohl

des Konsumenten, habe schleifen lassen,

sagte er nicht. Das sieht ein Wissenschaftler

anders. Schon lange fordert er, dass das

Kartellamt aktiv wird, aber gegenwärtig

alle Hände im und mit Homeoffice zu tun

hat. Seine Prognose zur Zukunft der Innenstädte

dürfte nicht jedem schmecken. Die

Stadt sei keine gigantische Shopping-Mall,

sondern ein Ort für Bürger. Mehr dazu im

Interview des Monats (S. 12).

Es gibt auch gute Nachrichten. Eine kommt

aus Hildesheim. Dort zeigt man sich optimistisch,

an die Umsätze des Vorjahres

anknüpfen zu können. Ein Erfolgsfaktor:

Die Digitalisierungsstrategie trägt Früchte.

Die zweite positive Botschaft ging vom Vorsitzenden

des BVS aus. Der Handel, sagte

er, lässt sich so schnell nicht unterkriegen,

weil die Krise auch eine Chance und der

Handel kreativ sei. Motto: Wer kämpft, kann

den Kürzeren ziehen, wer nicht kämpft,

hat schon verloren. Das sagt man immer,

aber was wäre auch die Alternative? Kopf

in den Sand stecken? Dass die Branche zu

den Gewinnern der Corona-Pandemie zählt,

ist fast überflüssig zu erwähnen. Die Zahlen

sprechen für sich. Dass ein gerne als

verstaubt geltendes Hobby wie Modellbau/

Plastikmodellbau, das nur was für alte weiße

Männer zu sein schien, wieder „in“ ist,

schon. Totgesagte leben eben doch länger

(S. 44), wenn man sie über Social-Media-

Aktivitäten reanimiert (S. 46 + 49).

Ihr Ulrich Texter

Da wäre noch was …

Aus dem mf verlag ist mit dem 1. Dezember 2020 der Mayanna Media Verlag geworden. Jeder

Wandel bietet seine Chance. Auch in Zukunft arbeiten wir mit Engagement und Energie

für unsere Magazine und planen noch einiges für die Zukunft. Lassen Sie sich überraschen.

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten, geruhsame Feiertage sowie ein erfolgreiches und

vor allem gesundes neues Jahr 2021.

Yvonne Mayanna & Verlagsteam


4

INHALT

planet toys

46

11

Nils Holm

Torsten Mester

ARENA: »IST DAS WEIHNACHTS-

GESCHÄFT VERLOREN?«

Werden mit dem Lockdown light wieder die Falschen bestraft?

Geht den stationären Händlern zur wichtigsten Jahreszeit

der Umsatz verloren? Oder wird das Weihnachtsgeschäft

in diesem Jahr nur anders aussehen? Welches

sind die »kriegsentscheidende Faktoren und Strategien«

im Kampf um Kunden und Verkaufserlös?

TECHNISCHES SPIELZEUG

Modellbau & Modellbahn

– ein Hobby, das nicht an

Attraktivität verloren hat

und zu Zeiten der Corona-Pandemie

ein Revival

erfährt. Diejenigen die zu

den Bausätzen greifen,

sind eine Mischung aus

treuen Fans, Wiederentdeckern

und Einsteigern.

Immer mehr junge Menschen

entdecken dieses

Hobby für sich.

15

TITELSTORY:

»EINER FÜR ALLES«

Die Simba Dickie Group ist mit ihrer Kollektion renommierter

Marken und einem Produktportfolio aus über

4.000 Artikeln ein „Big Player“ der Spielwarenbranche.

SORTIMENTE

8 HOTLIST

24 LIZENZEN

37 PUPPEN & PLÜSCH

46 TECHNISCHES SPIELZEUG

MARKENSEITEN

37

PUPPEN UND PLÜSCH

Spielbedürfnisse ändern sich nicht. Klassiker bleiben „in“.

Das gilt auch für kleine Spielgefährten, Seelentröster und

Kuschelkameraden.

28 UNSER SANDMÄNNCHEN

30 PLAYMOBIL

31 RAVENSBURGER

38 HERMANN TEDDY

40 LIVING PUPPETS

46 NOCH

RUBRIKEN

3 EDITORIAL

5 NEWS

10 BVS – DER DEUTSCHE SPIELZEUGMARKT

12 INTERVIEW DES MONATS

20 HANDEL: INTERVIEW IDEE+SPIEL

32 SPIELE-TIPPS

34 BÜCHER

42 INFLUENCER MARKETING

43 INTERVIEW: MODELLZENTRUM HILDESHEIM

50 ANTWORTEN


NEWS

planet toys 5

BVS: 3,7 MRD €

FÜR SPIELZEUG

Noch nie war der Spielwarenhandel

so wichtig wie in 2020: „Die Spielwarenhändler

sind die Gute-Laune-

Lieferanten, auch wenn nichts mehr

geht. Zwei Lockdowns und eingeschränkte

Freizeitaktivitäten haben

dafür gesorgt, dass die Deutschen in

2020 deutlich mehr Geld für Spiele,

Basteln & Co. ausgeben“, so Steffen

Kahnt, Geschäftsführer des Handelsverbands

Spielwaren (BVS). Der BVS

rechnet über alle Vertriebswege mit

einem Umsatzplus von 8 %. Damit

würde der Inlandsmarkt von 3,4 Mrd.

Euro in 2019 (zu Endverbraucherpreisen,

Basis: consumer panel npdgroup

deutschland) auf mindestens 3,7 Mrd.

Euro in 2020 wachsen. Obwohl die

Spielwaren-Fachgeschäfte beim zweiten

Lockdown öffnen dürfen, gehen die

Händler mit gemischten Gefühlen ins

Weihnachtsgeschäft. Ausfallende

Weihnachtsmärkte und die geschlossene

Gastronomie dämpfen die gewohnte

vorweihnachtliche Einkaufsstimmung.

Kahnt: „Aktuell sind weniger Kunden

in den Geschäften, die dafür aber gezielter

und mehr einkaufen. Viele Menschen

kaufen aber gerade jetzt bewusst

bei ihrem Spielwarenhändler vor Ort

und unterstützen so mit einem neuen

Lokalpatriotismus das Geschäft um die

Ecke.“

Vor allem Unternehmen mit Online-

Shop, Lebensmittelhändler und Verbrauchermärkte

profitieren in 2020

davon, dass der stationäre Spiel waren-

Fachhandel über viele Wochen schließen

musste.

»Zwei Lockdowns und eingeschränkte

Freizeitaktivitäten

sorgen dafür, dass die

Deutschen in 2020 deutlich

mehr Geld für Spielzeug

ausgeben.«

STEFFEN KAHNT

Geschäftsführer BVS

AUF WACHSTUMSKURS

Mit sieben neuen Partnern für Deutschland

und Österreich verstärkt die deutsche

Niederlassung Brandunit GmbH

ihr Vertriebsteam. Sebastian Budich,

Geschäftsführer Brandunit: „Mit unseren

Handelsvertretern gewinnen wir

äußerst erfahrene und kompetente

Partner und somit

starken Rückenwind

im Vertrieb

vieler spannender Marken. Auf diese

Weise gelingt es uns, weitere Vertriebskanäle

zu generieren und sie strategisch

und konsequent auszubauen.“

VERBRAUCHERLIEBLING

Spielzeughersteller Lego ist wieder der

absolute Verbraucherliebling der Deutschen.

Im Ranking „Marke des Jahres“

der internationalen Data und Analytics

Group YouGov gibt das dänische Unternehmen

trotz leichter Einbußen im

Vergleich zum Vorjahr (-0,7 Punkte) das

Zepter nicht aus der Hand.

#WIRGEHENWEITER

Heunec engagiert sich seit Jahren

für die Einhaltung gehobener sozialer

Standards und umweltverträgliche

Produktion seiner Produkte. Im Oktober

2019 wurde HEUNEC erstmals als

klimaneutrales Unternehmen ausgezeichnet.

Mittlerweile wird auch das

Lager klimatechnisch erfasst. Sämtliche

CO2-Emissionen des deutschen

Geschäftsbetriebes UND der Logistik

gleicht Heunec mit Hilfe der zertifizierten

Projekte von ClimatePartner aus.

Was macht Skip Hop BESSER?

Dank innovativer Funktionen und Designs, die

mit dem Baby wachsen, machen die Must-Haves

Made Better® das Leben mit kleinen Kindern

einfacher und erlebnisreicher.

S303326

Silverlining

3-in-1 Spielcenter

www.skiphop.de


MACHER

NEWS DES

6 MONATS

planet toys

MACHER DES

MONATS

Die „Zuckertüten-Könige“ von Apolda

Der gelernte Fachverkäufer Thomas

Parpart, 65, könnte wohl alles verkaufen

und würde vermutlich heute

noch Schrankwände und Betten an

den Mann/die Frau bringen, wäre da

nicht die Wende gekommen. Am 7.

März 1990 machten sich Thomas und

Elke Parpart dann mit dem Kinderland

In der heutigen Zeit muss jeder seinen eigenen Weg

finden, um glücklich zu werden.

in Apolda selbstständig, weil das Geschäft

zum Verkauf stand. „Spielwaren?

Ganz egal, ich mach auch Spielwaren,

Hauptsache, mein eigener Herr.“

Heute kennt jedes Kind das Kinderland

Apolda, kommen die Kunden aus Jena

und Weimar, um sich „verführen“ zu

lassen und den einzigartigen Service

zu nutzen. Nach 30 Jahren schneien

inzwischen die Kinder von damals mit

ihren Kindern rein. „Das ist besser als

Viagra“, sagt Thomas Parpart. Die beiden

Thüringer haben etwas erreicht,

was nur wenigen Einzelhändlern gelingen

dürfte: Sie haben aus ihren Kunden

oft Freunde, zumindest Fans gemacht.

Das Kinderland ist in Apolda eine Institution.

Von der Corona-Krise spüren

die Parparts deshalb auch nichts, im

Gegenteil. Dabei praktizieren sie kein

Hexenwerk, das Rezept für ihren Erfolg

ist trivial, simpel, allerdings mit

jeder Menge Arbeit verbunden. „Wir

machen das mit Liebe. In der heutigen

Zeit muss jeder seinen eigenen Weg

finden, um glücklich zu werden“, sagt

Thomas Parpart. Beispiel „Zuckertüten“,

die zu jedem Schulanfang dazugehören,

in den neuen Bundesländern

85 cm groß, also 15 cm größer als Wessi-Tüten.

Was vor vielen

Jahren als Hilfsangebot

für eine einzelne Mutter

begann, ist heute

ein florierendes Standbein.

Pro Jahr verkauft

das Ehepaar jetzt rund

120 davon, gefüllt mit

allem, was reingehört,

nicht zuletzt Spielzeug.

Was man nicht führt, ob

Süßigkeiten oder Füller,

wird besorgt. Full Service

eben, perfekt umgesetzt.

Jede Schultüte

wird individuell gefüllt.

Der Preis liegt je nach

Befüllung zwischen 100

und 210 €. Die Kunden

schauen bei so viel Hingabe

nicht auf den Euro.

„Bei uns ist die Schuleinführung

wie eine

kleine Hochzeit“, sagt

Parpart. Heute würde

man sagen: ein Event.

Beispiel Spiele. Mehrmals

im Jahr finden

im Geschäft Spiele-Abende statt. Viele

Spiele können von den Kunden im

Geschäft ausprobiert werden. Zudem

heißt es einmal im Jahr „Apolda spielt“.

In Zusammenarbeit mit der Diakonie

richten die Parparts in einem Mehrgenerationenhaus

einen Spieletag aus.

Lange Jahre konnte man die Parparts

auch als Weihnachtsmänner buchen.

Wer im Kinderland kaufte, buchte Thomas

Parpart als Santa Claus gleich mit,

der am 24. Dezember dann pünktlich

auf der Matte stand. Da müssen sich

selbst Algorithmen geschlagen geben.

Ende des Jahres soll aber Schluss sein,

das Rentenalter ist erreicht. „Wenn es

am schönsten ist, soll man aufhören“,

sagt Thomas Parpart. Ein Nachfolger

ist aber in Sicht, ebenfalls ein „positiv

Bekloppter“. Apolda ohne Kinderland,

glaubt jedenfalls der Nachfolger, gehe

einfach nicht.

TOP MANAGEMENT

Torsten Jahn erweitert zum 1.3.2021 als

Geschäftsführer das Top

Management der Iden

Gruppe. Die inhaberund

familiengeführte

Unternehmensgruppe

möchte den Generationenübergang

einläuten

und sieht Jahn in der

Position, die Unternehmer

bei dieser Aufgabe

zu unterstützen.

ZUWACHS

Seit dem 1. November unterstützen

zwei neue Kolleginnen das Team der

Toynamics Europe GmbH. Stefanie Falk

tritt als Head of Marketing die Nachfolge

von Lisa Hilbert an. Ihr Aufgabengebiet

umfasst die Stärkung der Markenpositionierung

sowie Unterstützung

beim Aufbau weiterer europäischer

Standorte. Mit Katrin Fischer wird der

Bereich Management und Marketing

um eine neue Kollegin ergänzt.

Katrin Fischer

Stefanie Falk

SPIELEN IST VOLL IM TREND

Die seit Jahren anhaltende Nachfrage

nach Brettspielen und Puzzles hat sich

in 2020 weiter verstärkt. Im aufgelaufenen

Jahr konnte der Umsatz bis zum

Spätsommer bereits über 21% zunehmen.

Damit steigt die Bedeutung von

Spielen als größte Warengruppe des

Spielwarensektors, der insgesamt um

8 % wachsen konnte. An der Spitze der

positiven Entwicklung stehen Erwachsenenspiele.

Deren Abverkauf hat sich

um knapp 30 % gesteigert. Kinderspiele

sind weiterhin sehr beliebt und

haben sich um rund 13 % gesteigert,

Kartenspiele ebenfalls um 13 %, Reisespiele

nahmen um 12 % zu. Besonders

viele Freunde konnte der Puzzle-Bereich

finden. So hat sich der Umsatz

mit Erwachsenen-Puzzles um sagenhafte

61 % gesteigert, auch der Bereich

der Kinderpuzzles konnte knapp 20 %

Wachstum verzeichnen.


NEWS

planet toys 7

MAGISCHE

WEIHNACHTEN

Die (Vor)Weihnachtszeit fällt in diesem

Jahr auch bei Norddeutschlands größtem

Shoppingcenter Dodenhof in Posthausen

etwas anders aus als in anderen Jahren

zuvor. Das Unternehmen, das seinen

Kunden auf 120.000 m 2 ein einzigartiges

Erlebnis und eine schöne Atmosphäre

zum Einkaufen bieten will, setzt dennoch

auch in Corona-Zeiten auf eine stimulierende

Weihnachts- und Winterwelt. Dazu

zählen verschiedene Selfie-Stationen für

schöne Schnappschüsse sowie interaktive

Module, die mittels eines speziellen

Zauberstabes aktiviert werden, um so

die ganze Familie zu einer magischen

Erlebnisreise durch das Center einzuladen.

Ein Highlight des Programms ist das

LEGO Bugatti Chiron Großmodell, das aus

238.762 LEGO Steinen besteht. Dodenhof,

das in diesem Jahr 110 Jahre wurde, präsentiert

neben Mode, Technik, Lifestyle

auf rund 950 m 2 Spielwaren.

DUO RÜHRT IN ALLEN TÖPFEN

duo schreib & spiel veranstaltete seine

Herbsttagung online. Im Rahmen

des virtuellen Meetings informierte

die Zentrale die Gesellschafter u. a.

darüber, dass im März 2021 mit der

regulären Bonusausschüttung 2020

ein Jubiläumsbonus anlässlich des

30. duo-Jubiläums ausgezahlt wird.

Die Gesellschafter erhalten eine Bonusausschüttung

von bis zu 3,05 %.

Ferner übernimmt duo schreib & spiel

im Geschäftsjahr 2020 die üblichen

Zentralregulierungskosten von rund

0,8 %. Der Umsatz des Verbandes stieg

im 3. Quartal 2020 um 7,4 %. Um den

Austausch mit den Händlern zu fördern,

kochten die duo-Geschäftsführer

Gabriele Lubasch, Hans Jörg Iden und

Thorsten Paedelt (v.l.n.r) live mit Unterstützung

des Cookies Event Teams einen

veganen Wellington Papadellobraten

und einen klassischen Entenbraten.

ZAHL DES MONATS

49,3 Mrd. Dollar

lautet der Markenwert von Mercedes Benz laut der Interbrand-Studie „Best Global

Brands 2020“ und damit ist der Automobilhersteller die wertvollste deutsche Marke.

Quelle: de.statista.com

KINDERSOFTWAREPREIS

TAP IT! wurde in der Kategorie Elektronisches

Spielzeug für den deutschen

Kindersoftwarepreis TOMMI nominiert.

Das Hightech-Aktion-Game für

Kinder und Jugendliche ab 8

Jahren fördert

Reaktion und

Schnelligkeit

und möchte

Lust auf Bewegung

machen.

Vier Spielvarianten

werden

geboten: Tap it,

Switch, Memo

und Pong.

High quality toys

made of wood

Replica toys with

child-compatible

mechanical functions

7402 7400

7403 7401

Theo Klein GmbH, Burgstr. 14, 76857 Ramberg/Germany | +49 (0) 63 45 / 408 - 0 | info@klein-toys.com | Klein Toys | kleintoys | theo_klein_gmbh | theo_klein_gmbh | www.klein-toys.com

Toys - made with passion

BJ09/ch


DOPPELPACK: „Elfenland“ und „Café International“, zwei mit dem

Kritikerpreis Spiel des Jahres ausgezeichnete Titel, bringen alles

mit, um sich in der Familie die Zeit zu vertreiben. Bei Café International,

als Brett- und Kartenspielversion erhältlich, darf man

nach wie vor Gäste aus aller Herren Länder begrüßen, ohne mit

der „Corona-Polizei“ Ärger zu bekommen, muss sie aber richtig

platzieren. Bei Elfenland begeben sich die Spieler auf eine fantastische

Reise mit den ungewöhnlichsten Fortbewegungsmitteln.

Amigo; www.amigo-spiele.de

1

SOMEONE TO CARE FOR: Mit KidiFriends ziehen

jetzt interaktive Tierfreunde in die heimischen

Kinderzimmer. Der niedliche Welpe Whoopie ist

krank und möchte umsorgt und gepflegt werden.

Wie ein echtes Hündchen bewegt Whoopie ihren

Kopf, blinzelt und legt sich hin, um ihrem Besitzer

mitzuteilen, dass sie sich nicht gut fühlt.

VTech; www.vtech.com

2

„Gute Geschäfte

und eine schöne

Weihnachtszeit!“

GEWUSST? Welcher deutsche Bundeskanzler war

am längsten im Amt? Und wie heißen eigentlich

Deutschlands bekannteste Märchenonkel, die beiden

Brüder Grimm, mit Vornamen? Rund 300 Quizfragen

aus „Deutschland – Das Quiz“ schicken die Spieler

quer durchs Land – im übertragenen Sinne. Es geht

um Sport, Politik, Wissenschaft und Popkultur, Geografie,

Alltag und Geschichte. Wer hat’s gewusst?

moses Verlag; www.moses-verlag.de

3

LIVING

PUPPETS ®

ANKNABBERN VERBOTEN: Kluge Köpfchen

und flinke Hände sind bei Kuhmilchschafkäsefuß

das A und O! Das Kartenspiel zieht die

Spieler mit einer Kombination aus Geschwindigkeit

und Konzentration in den Bann. Mit

einer weiteren Portion an „Schafsinn“ entkommen

die Spieler erfolgreich dem von Käse

besessenen Kuhmilchschaf!

Pihu; www.carletto.de

4


HOTLIST

planet toys 9

BUCH WIRD SPIEL: „Keine Gnade für die Monster“ – auf den ersten

Blick ein Buch. Dahinter verbirgt sich aber ein Spielbrett, das sich

zu einem 3D-Haus entfaltet. Das originelle Konzept macht aus

dem Buch ein lustiges, kooperatives Spiel für Kinder ab 4 Jahren

und lässt sie zu Experten bei der Monsterbekämpfung werden.

Helvetiq; www.helvetiq.com

5

ÜBERRASCHUNG! Zuerst knistert es, dann

ertönt ein lautes Bellen. Kurz darauf fängt die

Box an zu wackeln und das Rascheln wird immer

lauter. Und nach und nach tun sich Löcher auf,

bis sich die komplette Front öffnet und ein niedliches

Hundebaby zu sehen ist, kuschelig weiß

mit fluffigen Ohren und plüschiger Schnauze.

„Present Pets“ ist das neue Unboxing-Erlebnis,

das Kinderherzen dahinschmelzen lässt.

Spin Master; www.spinmaster.com

6

GENIALER KNOBELSPASS: „Crazy

Cubs“ ist ein kniffliges Spiel aus

der Serie Brain Game. Mit gutem

Auge, einer großen Portion Logik

und einem abstrakten Vorstellungsvermögen

müssen die Aufgabenkarten

mit den verschiedenen

Bausteinen nachgebaut werden.

HCM Kinzel; www.hcm-kinzel.de

7

LASST UNS SPIELEN: Alleine der Name duftet

schon nach Frühling. Das Sylvanian Families

Himbeerhaus der Schokoladenhasenfamilie ist

bei allen Freunden sehr beliebt. Hier können tolle

Feste gefeiert werden. Das Set beinhaltet eine

Babyfigur und ein Hochbett mit Rutsche.

Hersteller: Epoch, Vertrieb: Epoch Traumwiesen

www.sylvanianfamilies.de

8

ROLLENSPIEL: Mit diesen Spielkoffern

ausgestattet, können die Kleinsten in

verschiedene Rollen schlüpfen – als

angehende Ärzte, Baumeister oder

Stylisten – und stundenlangen

Spielspaß genießen.

Selecta; www.selecta-spiele.de

9

GRUSELABENTEUER: Escape

Room Duo wartet jetzt mit

zwei brandneuen Horror-Abenteuern

„House by the

Lake“ und „The Little Girl“ und

dem Tutorial Bloody Mary im

Falt-Design auf. Es gilt wieder

mysteriöse Fälle zu lösen.

Beide Abenteuer bestechen

durch den Faltmechanismus.

Noris; www.noris-spiele.de

10

NACHHALTIGES SPIELZEUG: Dieses Müllfahrzeug

ist aus recycelten Milchverpackungen

hergestellt und bietet tolle Funktionen.

Einfache geometrische Formen können

in die passenden Öffnungen sortiert,

transportiert und an anderer Stelle

wieder ausgekippt werden. Die Mülltonne

ist abnehmbar.

Green Toys; www.jh-products.de

11


DER DEUTSCHE

SPIELZEUG-MARKT

DAS SPIELZEUGSORTIMENT

Mrd. EUR

AUSGABEN FÜR

SPIELZEUG

3,20

3,30

2017 2018 2019 2020 (P)

21

3,40

3,70

1. HJ 2020, Consumer Panel

npdgroup deutschland GmbH 2020

KAUF-

ORTE

4 % 10 %

13 %

Lebensmitteldiscounter

14,1 %

Kleinkind/Vorschule

9,7 %

17,5 %

Puppen

4 %

Warenhäuser

Buchläden

Kaffeeröster

Baumärkte

Möbelhäuser

etc.

Bausätze

15,0 %

Sonstige

Spielwaren

9,3 %

Fahrzeuge

Plüsch

Umsatzanteil Hauptwarengruppen 2019 in %

Handelspanel npdgroup deutschland GmbH (76 % Marktabdeckung)

Consumer panel npdgroup deutschland GmbH 2020,

P = Prognose BVS

Spiele & Puzzles

Stationäre Fachgeschäfte

und

-märkte

Actionfiguren

mit

Online-

Verkauf

des

stationären

Handels

8,5 %

Outdoor

3,7 % 3,8 % 2,1 % 1,3 %

Basteln

& Malen

14,9 %

Elektronisches

Spielzeug

48 %

Internet

2019

Verbrauchermärkte

KAUFANLÄSSE

2019

21 %

GEBURTSTAG

2019

3 %

OSTERN

2019

7 %

BELOHNUNG

RAVENS-

BURGER

12 %

2019

2018

LEGO

12 %

SPIN

MASTER

12 %

Zu welchem Anlass Spielzeug gekauft wurde,

Consumer Panel npdgroup deutschland GmbH 2020

23 %

WEIHNACHTEN

35 %

EINFACH SO

TREND

01 - 10/2020

KOSMOS 54 %

HASBRO

15 %

MATTEL

12 %

P L AY-

MOBIL

8 %

SCHLEICH

14 %

SIMBA

6 %

Hersteller nach Umsatz

Handelspanel npdgroup deutschland GmbH

mit 76 % Marktabdeckung

MGA

ENTER-

TAINMENT

6 %

Die gekauften Top-Marken (Properties) bei den

6- bis 13-Jährigen in alphabetischer Reihenfolge,

Consumer Panel npdgroup deutschland GmbH 2020

Quelle: npdgroup deutschland GmbH 2020


ARENA

planet toys 11

IST DAS WEIHNACHTS-

GESCHÄFT VERLOREN?

»Ich halte auch die Kritik,

dass im Online-Geschäft

kein Geld zu

verdienen sei, nicht für

stichhaltig.«

NILS HOLM

Zierleyn, Nordhorn

»Der Lockdown light,

der jetzt bis zum 20.

Dezember verlängert

wurde, ist für uns ein

weiterer Schlag ins

Gesicht.«

TORSTEN MESTER

Häuptling Teddy Toys Kinderwelt

nein!

Das Weihnachtsgeschäft wird nur anders aussehen als in den

vorherigen Jahren. Ein „kriegsentscheidender“ Faktor ist aus

meiner Sicht dabei die Lage des jeweiligen Geschäftes. Spielwarengeschäfte,

die in Einkaufszentren liegen, leiden sicherlich

extrem unter dem aktuellen Soft-Lockdown, weil dort

einfach die Frequenz fehlt. Die Gründe dafür sind bekannt:

generelle Vorsicht vor Ansteckung, eine latente Kontaktallergie,

das neu erworbene Gefühl, es geht auch online. Typische

1B-Lagen, die gut mit dem Auto zu erreichen sind, werden diese

Zurückhaltung deutlich weniger zu spüren bekommen. Der

zweite Faktor, der über Wohl und Wehe des Weihnachtsgeschäftes

entscheidet, ist die digitale Strategie eines Geschäftes.

Zierleyn verfolgt hier mehrere Ansätze, u. a. einen eigenen

Webshop. Auch von der VEDES haben wir viel Unterstützung in

den letzten Wochen und Monaten erhalten, z. B. durch Google

Ads. Unisono wurde über das fehlende Ostergeschäft geklagt,

weil der harte Lockdown dazu geführt hat, dass zwar Drogerien

oder der LEH Spielzeug verkaufen konnten, aber nicht der

Spielwarenspezialist. Ich kann sagen, dass Zierleyn beim Ostergeschäft

nicht so viel aufzuholen hatte, weil das fehlende

stationäre durch das Online-Geschäft kompensiert wurde. Ich

halte auch die Kritik, dass im Online-Geschäft kein Geld zu verdienen

sei, nicht für stichhaltig. Richtig ist, dass man es nicht

nebenbei machen kann, sondern mit der gleichen Intensität

betreiben muss, als würde man ein zweites Geschäft oder eine

weitere Filiale eröffnen. Zierleyn hat noch nie so sauber Adventskalender

durchverkauft wie in diesem Jahr – trotz Lockdown

light. Ich bin davon überzeugt, dass das ohne eine klare

Online-Strategie deutlich schwieriger geworden wäre. Allerdings

stimme ich mit einigen Prognosen, auch der vom HDE

überein, was die Situation vieler Einzelhändler betrifft. Sobald

die Aussetzung des Insolvenzmelderechts aufgehoben wird,

dürfte es im Spielwarenhandel zu Schließungen kommen. Ob

es sich dabei um die „ganz Großen“ oder die eher Kleinen handeln

wird, bleibt abzuwarten. Das hat aber aus meiner Sicht

weniger mit einem fehlenden Weihnachtsgeschäft zu tun.

Mehr Sorgen bereitet mir da schon die Vorstellung, dass es

im Januar durch über Weihnachten steigende Infektionszahlen

dann zu Verschärfungen kommt.

ja!

Der Lockdown im Frühjahr war schon ungerechtfertigt und

führte zu massiven Wettbewerbsverzerrungen. Baumärkte,

Drogerien mit Mischsortiment auflassen, aber Spielzeugfachgeschäfte

nicht? Ungerechter konnte man es nicht machen.

Der Lockdown light, der jetzt bis zum 20. Dezember verlängert

wurde, ist für uns ein weiterer Schlag ins Gesicht. Dass

man Großveranstaltungen absagt, dafür bringe ich Verständnis

auf. Aber die Gastronomie, die vorbildliche Hygienekonzepte

vorgelegt hat, vom Netz nehmen? Da fehlt mir einfach

das Fingerspitzengefühl. Das Resultat ist doch, dass jetzt in

den Innenstädten und Shopping-Centern die Frequenz fehlt,

und das in einer Zeit, wo wir unser Hauptgeschäft haben. Ich

wage die Prognose, dass wir vielleicht nur 2/3 des Vorjahresniveaus

im Weihnachtsgeschäft erreichen. Fakt ist, das

Teddy Toys Läden betreibt, die, bis auf Herford, immer über

1.000 m 2 liegen. Alle Vorgaben werden dort penibel eingehalten:

Kunden pro Quadratmeter, Abstand, Hygiene, Maskenpflicht.

Mir kann keiner erzählen, dass unsere Geschäfte Superspreader-Orte

sind. Besonders bitter mitanzusehen ist es

deshalb, dass sich Schulen zu den größten Infektionsherden

mit ihren vollen Klassen, vollen Schulhöfen, vollen Schulbussen

entwickelt haben. Die Politik hatte ein halbes Jahr Zeit

gehabt, um sich praktikable Lösungen zu überlegen. Es hat

sich nichts getan. Jetzt werden erneut die Falschen bestraft.

Und wer jetzt glaubt, das Online-Geschäft würde es richten,

irrt. Zwar konnte auch Teddy Toys seine Online-Umsätze steigern,

aber wir haben immer von stationären Umsätzen gelebt.

Die Kosten im Internet sind definitiv zu hoch. Der einzige

Profiteur ist Amazon, der die Infrastruktur nutzt, aber keine

Steuern bezahlt und uns die Preise um die Ohren haut. Ich

würde mir wünschen, einmal ein politisches Schwergewicht

aus Berlin zu Gesicht zu bekommen, um ihm zu sagen: Was

da läuft, ist nicht in Ordnung! Teddy Toys versucht natürlich

angesichts der Situation, die Kosten runterzufahren und sich

noch stärker um die Kunden zu kümmern. Wer in den letzten

Jahren wirtschaftlich gut gehaushaltet hat, wird die Krise

überstehen, aber für manche, die etwa frisch in der Branche

sind, sehe ich dunkle Wolken am Himmel aufziehen, wenn

die Aussetzung der Insolvenzmeldepflicht endet.


12

INTERVIEW DES MONATS

planet toys

„HANDEL MUSS DATEN-

BASIERT ARBEITEN!“

Steckt der Handel in der Midlife-Crisis? Ist die Stadt mehr als Shopping-Center, Arkaden und austauschbare

Fußgängerzonen? Muss die Politik das Primat über die Stadt zurückgewinnen und gehört

der Plattformökonomie die Zukunft? Der „E-Commerce-Papst“ Prof. Dr. Gerrit Heinemann fühlt

sich bestätigt, kämpft aber auch mit schlaflosen Nächten, seit COVID-19 seine Prognosen schneller

Wirklichkeit werden lässt, als ihm lieb ist.

»Ich will ja nicht, dass der

Einzelhandel verschwindet,

ich glaube nur, dass die Bürger,

die mit den Füßen und

zunehmend mit dem Daumen

abstimmen, diejenigen

sind, die das entscheiden.«

PROF. DR. GERRIT HEINEMANN

Herr Heinemann, sind Sie zufrieden,

dass das Bundesverfassungsgericht

im Februar klargestellt hat, dass der

Staat es zu akzeptieren hat, wenn der

Einzelne nicht mehr leben will, also

auch der Einzelhandel Hand an sich

legen darf?

Gerrit Heinemann: Ja, ich habe dieses

Gesetz deshalb zitiert, weil ich der Ansicht

bin, dass jeder, der sterben will,

auch sterben darf.

Haben Sie als „Karl Lauterbach“ der

Handelsforschung gerade ein Déjà-vu

nach dem anderen?

G.H.: Alle Prognosen sind hinfällig,

tagtäglich sehen wir, dass die Prognosen

für die nächsten zehn Jahre,

die wir erstellt haben, in diesem Jahr

schon eintreten. Mit dieser Ereignisbeschleunigung

muss man klarkommen.

Die E-Commerce-Forscher können

sich jedenfalls auf die Schenkel klopfen,

aber es zeigt auch sehr deutlich

die Verwerfungen. Also das ist nicht

nur Déjà-vu, sondern es kommen auch

schlaflose Nächte dazu.

Ihre Prophezeiung, dass es kleineren,

mittleren Geschäften, vor allem nicht

filialisierten, durch den Onlin-Boom

an den Kragen geht, bewahrheitet

sich also?

G.H.: So ist es. Der IFH prognostiziert

64.000 Geschäftsaufgaben bis 2030;

die werden sich wahrscheinlich in diesem

Jahr schon einstellen. Der HDE,

der mit seinen Prognosen immer sehr

zurückhaltend ist, weil es auch Mitglieder

betrifft, geht von 50.000 Geschäftsaufgaben

aus, obwohl wir die

Insolvenzmeldepflicht ausgesetzt haben.

Ich wage die These, dass, wenn

sie nicht ausgesetzt worden wäre, es

wahrscheinlich deutlich mehr geworden

wären.

Empfehlen Sie den stationären Händlern,

im nächsten Jahr die Grünen zu

wählen, weil die einen Plan von 1 Mrd.

€ zur Rettung unserer Innenstädte

fordern?

G.H.: Das dürfte nicht reichen. Das ist

nicht einmal ein Tropfen, höchstens

ein Aerosol auf den heißen Stein. Der

HDE fordert 500 Mio. €, aber ob das

500 Mio. oder 1 Mrd. € sind, spielt

keine Rolle. Bei 12.000 Städten und

Gemeinden kann man runterrechnen,

was das pro Stadt bedeutet. Das ist

eine Annonce in der Tageszeitung. Ich

glaube, es handelt sich um eine versteckte

Subvention für Verlage und

Regionalzeitungen.

Raten Sie uns, frühzeitig ein Lastenfahrrad

zu kaufen, damit wir nach der

Rettung der Innenstädte durch die

Grünen auch mit den Grünen in die

City kommen, um zu shoppen?

G.H.: Ja, damit wir auch die Schrankwand

transportieren können, die wir

vielleicht noch in der City kaufen können.

Das Problem ist nur, dass Lastenfahrräder

schon drei Jahre Lieferzeiten

haben. Im Shutdown hat sich aber

gezeigt, dass die stationären Händler,

die ein Lastenfahrrad eingesetzt haben,

sich auf Instagram präsentierten,

rund um die Uhr telefonisch erreichbar

waren und sich regelrecht den Arsch

aufgerissen haben, fast ihre kompletten

Umsatzausfälle haben kompensieren

können.

War der Buchhandel da ein gutes

Vorbild?

G.H.: Ja, der Buchhandel ist sowieso

beispielhaft, weil er anderen Branchen

immer fünf Jahre voraus ist. Er ist mit

dem Schreckgespenst bereits durch,

weil er den Nahtod mit E-Book und

Amazon bereits durchgemacht hat.

Viele Buchhändler haben jedenfalls

gesagt, wir wollen nicht sterben, wir

wollen leben, und sie haben gezeigt,

was man tun muss, um zu überleben.

Im Buchhandel gibt es tolle Beispiele.

Im Oktober traf sich der HDE mit Bundeswirtschaftsminister

Peter Altmaier

zu einem runden Tisch. Beim

Helikoptergeld waren Sie sprachlos,

finden Sie dafür Worte?

G.H.: Nein, und zwar aus verschiedenen

Gründen nicht. Herr Altmaier ist

nicht für Innenstädte zuständig, das

sind Städte und Gemeinden. Wir leben

in einem föderalistischen System.

Zweitens gibt es bereits Geld genug,

das bereitgestellt wurde und wird, das

aber von den Bürgermeistern nicht abgerufen

wird. Es gibt in Städten Straßen,

da kann man nur mit einem SUV

fahren. Oder denken Sie an die Digitalisierung

der Schulen. Geld steht bereit


INTERVIEW DES MONATS

planet toys 13

»Die Hauptaufgabe wird es

deshalb sein, zu einer

Verbundgruppenplattform

zu werden. Das können sich

die Verbundgruppen jetzt

bei den Sparkassen abschauen.«

PROF. DR. GERRIT HEINEMANN

und jetzt noch einmal welches bereitzustellen,

was dahinschlummert, ist,

glaube ich, nicht Sinn der Sache. Als

Regierung würde ich eher dafür sorgen,

dass die Gemeindereform, die die

Doppelspitze aus Bürgermeister und

Stadtdirektor abschaffte, rückgängig

gemacht wird. Wenn Herr Altmaier

glaubt, das föderalistische System

umgehen zu können, um 12.000 Städte

mit einem Kleckerbetrag beglücken zu

können, macht mich das sprachlos.

Die SZ überschrieb Mitte 2020 einen

Artikel zur Lage der Innenstädte mit

„Der Einzelhandel verschwindet – und

das ist gut so“. Haben Sie unter einem

Pseudonym veröffentlicht?

G.H.: (lacht) Ich will ja nicht, dass der

Einzelhandel verschwindet, ich glaube

nur, dass die Bürger, die mit den Füßen

und zunehmend mit dem Daumen

abstimmen, diejenigen sind, die das

entscheiden. Wenn sie sich gegen den

innerstädtischen Einzelhandel entscheiden,

dann gibt es dafür Gründe.

Die spannende Frage ist nur, was wir

mit dem Leerstand machen. In manchen

Städten liegt die Leerstandsquote

bei 40 %. Man kann ja mit dem Leerstand

in Innenstädten sinnvolle Dinge

tun wie z. B. Wohnraum schaffen, aber

dafür müsste man mit den Vermietern

sprechen und die müssten akzeptieren,

dass ihre Anlageobjekte in der

Innenstadt nicht mehr so attraktiv sind.

Es bedeutet weniger Mieteinnahmen.

Nicht so toll für Immobilienfonds und

Banken, oder?

G.H.: Ja, die Banken stehen unter Anlagendruck.

Sparkassen haben 15 %

ihrer Einlagen in Immobilien anzulegen,

was natürlich die Immobilienpreise

treibt. Man kann sich ausrechnen,

was das bedeutet, wenn die Buchwerte

durch geringere Mieteinnahmen abgewertet

werden müssten. Das hätte unter

Umständen die nächste Pleitewelle

zur Folge.

Das Geschäftsmodell von Karstadt/

Kaufhof bezeichnen Sie als eine einzige

Insolvenzkaskade auf Kosten der

Lieferanten, die den Konzern künstlich

beatmen. Wenn sich der Handel

aber neu erfinden muss, warum kann

sich dieses Geschäftsmodell nicht neu

erfinden?

G.H.: Weil es so veraltet ist, dass ich

keinen einzigen Ansatz sehe, wo es einen

Vorteil bieten würde.

Auch wenn von 1999 bis 2019 der reale

Umsatzverlust bei den Kaufhäusern

42 % betrug, heißt das nicht,

dass sich die Entwicklung fortsetzen

muss, oder?

G.H.: Ich glaube, man kann mit Dinosauriern

auch ein Geschäft machen,

indem man sie in einen Jurassic Park

packt und dafür Eintritt nimmt. Das

wäre ein Ansatzpunkt.

Betroffene Stadtoberhäupter sehen

das anders. Haben Sie eine Idee, was

die Politik den austauschbaren Fußgängerzonen,

Shopping-Malls und

Arkaden entgegensetzen kann?

G.H.: Abreißen und dafür Wohnraum

schaffen, den wir dringend benötigen.

Dafür gibt erste Beispiele. Die Bauministerin

von NRW hat das fast genauso

gesagt wie ich. Man kann nicht

verkrampft an einem Hohlkörper festhalten.

Die logische Konsequenz kann

nur abreißen sein, genauso wie es die

logische Konsequenz für Fußgängerzonen

ist, sie zurückzubauen und Autos

fahren zu lassen. Oder Parks und

Grünflächen anlegen zur Erholung und

Klimaverbesserung.

Braucht die Politik nicht dafür ein Gesamtkonzept?

G.H.: Ja, die Bürger müssen dabei

noch stärker einbezogen werden, was

mit ihrer Stadt passiert, denn in vielen

Städten möchten die Bürger kein

Halligalli und das heißt auch weniger

Shopping, denn Shopping heißt nicht

Versorgung. Es macht ja Sinn, die Versorgungsfunktion

wieder in die Stadt

zu holen. Eine Stadt muss kein Shopping-Center

sein.

Dem HDE schwant, wie gesagt, nichts

Gutes. Womit rechnen Sie?

G.H.: Es gibt etwa 320.000 HDE-Mitglieder,

aber es gibt viele Handelsformen,

die nicht als Einzelhandel betrachtet

werden, obwohl es Einzelhandel ist, z.

B. Apotheken, Autohändler oder Kioske.

Zähle ich alles zusammen, komme

ich mindestens auf 400.000 Handelsunternehmen,

davon sind 94 % Kleinsthändler.

Meine Aussage ist, von den

400.000 Handelsunternehmen können

durchaus Ende 2021 die Hälfte nicht

mehr da sein. In seinen Prognosen unterstellte

der HDE immer, dass wir keinen

zweiten Lockdown haben. Faktisch

haben wir jetzt einen zweiten. Seit Mitte

Oktober hat sich die Frequenz in den

Top-10-Innenstadtlagen halbiert.

Die Forderungen aus dem Handel reichen

von weiteren Soforthilfen bis hin

zur Verlängerung der Mehrwertsteuerabsenkung.

Wer braucht die Hilfen

konkret?

G.H.: Der HDE versucht sich an einem

Spagat, den ich nicht könnte. Der Einzelhandel

ist eine Wachstumsbranche,

die im ersten Halbjahr besser dastand

als alle anderen Branchen und sogar

real gewachsen ist. Ich glaube, wir

müssen differenzieren. Lebensmittelhandel

inklusive Drogerien macht

50 % des Handels aus, denen geht es

super. Baumärkte erzielten ein Plus

von 15 % im ersten Halbjahr. Über den

Onlin-Handel muss ich nicht sprechen.

Wir reden also von einem Fünftel des

Handels, das schon vor Corona krank

war und jetzt durch Corona noch ein

bisschen kränker geworden ist, aber

nicht mehr komplett zu retten sein

wird.

Sie haben der Politik vorgeschlagen,

schwachsinnige Regularien abzuschaffen,

zum Modell des kompetenten

Stadtdirektors zurückzukehren

und Vermieter zu reglementieren, damit

die Stadt weiß, wer einzieht. Das

wird auch der gutwilligste Händler

nicht aussitzen können!

G.H.: Klar, reicht nicht, da gebe ich Ihnen

recht.

Was muss dazukommen?

G.H.: Umsatz, Kunden, Frequenz, aber

die haben wir nicht, die können wir

nicht aus dem Hut zaubern. Ich kann

jetzt eine Entscheidung treffen, vergleichbar

mit dem Kohlebergbau: Sollen

wir Teile des Einzelhandels, der

nicht zukunftsfähig ist, ebenso subventionieren

wie die Braunkohle am

Niederrhein, obwohl es keinen Sinn

macht?

Die Unternehmensberatung Accenture

sieht ein „Jahrzehnt des Zuhauses“

heraufziehen. Warum soll es so


14

INTERVIEW DES MONATS

planet toys

kommen und was hätte das für Folgen

für den Handel?

G.H.: Das war etwas überspitzt formuliert,

aber die Tendenz stimmt,

weil verschiedene Dinge zusammenkommen,

wie z. B. Homeoffice. Immer

mehr Unternehmen sagen, dass sie

50 % der Gewerbe- oder Büroflächen

nicht mehr brauchen. Zweitens kommt

eine gewisse Kontakttraumatisierung

hinzu. Viele Menschen werden über

eine längere Zeit Ansammlungen vermeiden,

was zu einem Cocooning führen

dürfte und damit zu einem Jahrzehnt

des Zuhauses.

Amazon eilt von Rekord zu Rekord.

Das Geschäft mit Third Party Sellern

wuchs im 2. Quartal allein um 52 %

auf mehr als 11 Mrd. $ und damit am

stärksten. Ist der Handel mittlerweile

Sklave des Konzerns? Gewinnt immer

nur Amazon?

G.H.: Ja, wer in den Löwenkäfig geht,

sollte eine Dompteurausbildung und

eine Peitsche dabeihaben. Bei Amazon

ist nichts verhandelbar, alles funktioniert

nach dem Motto „Friss oder

stirb!“. Wir haben doch gesehen, dass

in der Engpasssituation während des

Lockdowns Amazon bewusst Marktplatzpartner

depriorisiert hat und

kleine Unternehmen, die auf das Fulfillment

angewiesen sind, ausschloss.

Das zeigt nicht nur, dass wir quasi

ein Monopol haben, sondern mehrere

Ansätze des Missbrauchs dieser Monopolstellung

vorliegen. Was ich nicht

verstehe, ist, dass das Kartellamt da

nicht einschreitet, sondern Herr Mund

wahrscheinlich im Homeoffice Cocooning

betreibt.

Sie haben für die Sparkassen-Finanzgruppe

in Zusammenarbeit mit

Finmas eine Studie zur Plattformökonomie

erarbeitet. Was können Verbundgruppen

daraus lernen?

G.H.: Sparkassen sind sehr atomisiert.

Wir haben um die 370 oder 380 eigenständige

Sparkassen, die zwar in einer

Dachorganisation zusammengefasst

sind, aber eigenständig agieren. Sie

werden den Wandel zur Plattformökonomie

nur durch eine stärkere Kooperation

und ein Zusammengehen bis

hin zur Fusion stemmen können. Auf

europäischer Ebene haben wir eine

deutliche Zensur mit dem sogenannten

PSD2 gehabt, was so viel heißt,

dass jedes Geldinstitut einem anderen

Geldinstitut oder Wettbewerber

den Zugang zu den Kundendaten und

-konten über entsprechende Schnittstellen

zugänglich machen muss. Das

führte dazu, dass sich schlagartig der

Wettbewerb in der Bankenlandschaft

verzigfacht hat. Plötzlich kamen Plattformen

wie Check 24 oder Verivox um

die Ecke, die hochkomplexe Bankprodukte

wie eine Baufinanzierung anbieten

konnten. Banken haben jetzt im

Grunde genommen nur eine Möglichkeit,

nämlich selbst zur Plattform zu

werden oder sich das Geschäft wegnehmen

zu lassen.

Heißt im Klartext, sie müssen zusätzlich

zu ihren klassischen Bankdienstleistungen

auch andere Produkte anbieten?

G.H.: Ja, Banken haben eine Herstellerdenke,

sie müssen jetzt aber auch

Produkte anderer Finanzdienstleister

anbieten, was enorme Investitionen

erfordert. Entweder werden sie zum

Händler oder eben nicht. Im letzteren

Fall sind sie existenziell hochgradig

gefährdet.

Was ist mit den Verbundgruppen?

G.H.: Gleiches gilt auch für lokale

Händler, die nicht gerne kooperieren,

Verbundgruppen eher opportunistisch

betrachten und den Verbund als goldene

Gans nutzen, was Konditionen

angeht, ansonsten aber die Unterstützung

verweigern. Die Hauptaufgabe

wird es deshalb sein, zu einer Verbundgruppenplattform

zu werden. Das

können sich die Verbundgruppen jetzt

bei den Sparkassen abschauen.

Marktplätze schießen wie Pilze aus

dem Boden. Wie verändern die langfristig

den Markt und wann kommt es

hier zu einer Konsolidierung?

G.H.: Das Verrückte ist, dass wir ja

schon einen konsolidierten Markt haben,

und trotzdem gibt es immer wieder

Neugründungen von regionalen

Marktplätzen. Manche bezeichnen

sich als Marktplatz, obwohl es nur

Stadtportale sind. Die haben keine

Bedeutung. Selbst wenn es mehr als

100 davon geben sollte, machen die

zusammen max. 20 Mio. Handelsvolumen,

sprich Cross Merchandising Volume.

Das ist so viel Umsatz wie eine

gut gehende Aldi-Filiale.

Die Verbundgruppen der Spielwarenbranche

investieren seit ein paar Jahren

in die eigene Webpräsenz, sprich

eigene Marktplätze. Reicht das?

G.H.: Ich glaube, es wird eher was anderes

passieren. Es gibt interessante,

hochspezialisierte Plattformen wie

„Schuhe24“ oder, um eine größere

Plattform zu nennen, Zalando, die es

schaffen, viele lokale Händler an Bord

zu holen. Wahrscheinlich wird das die

Verbundgruppe der Zukunft sein, weil

man ZR per Knopfdruck machen kann.

Kommen wir zu Ihrem neuen Buch

mit dem Titel „Intelligent Retail“. Das

heißt doch umgekehrt, dass der Handel

bis dato tieferbegabt war und jetzt

Nachhilfeunterricht braucht, oder?

G.H.: Das Buch muss noch geschrieben

werden. Es wäre die Neuauflage von

„Die Neuerfindung des stationären

Einzelhandels“. Der Titel stammt aber

nicht von mir, sondern von Microsoft.

Microsoft hat im Januar auf der NFR

New York, der weltweit größten Messe

für Retailer, Problemlösungen für den

Einzelhandel präsentiert und diesen

Begriff geprägt, der mir sehr gut gefällt.

Es ging um die zentralen Themen,

die den Handel der Zukunft prägen,

nämlich darum, dass wir intelligente

Systeme im Handel brauchen, die wir

bisher nicht haben. Wenn der Handel

Systeme anwendet, dann sind es bislang

eher doofe. Der Handel muss heute

datenbasiert arbeiten, was bisher

kein großes Thema war.

Betrachten wir das Wirtschaftswachstum

der letzten Jahrzehnte, sank die

durchschnittliche Rate pro Dekade

von 8 % in den Fünfziger- auf etwa 1,4

in den Nuller-Jahren. Müssen wir Abschied

vom Wachstum nehmen?

G.H.: In Expertenkreisen wird noch

diskutiert, ob wir bei der Konjunkturerholung

mit einem V oder U rechnen

dürfen. Ich sage manchmal, vielleicht

haben wir nur ein L. Die Unterstellung,

dass alles wieder so wird, wie es war,

kann durchaus infrage gestellt werden.

Vielleicht sind die besten Jahre, auf

Deutschland bezogen, tatsächlich vorbei,

während in anderen Regionen der

Welt Wachstum erforderlich ist. Wir

decken im Augenblick durch massive

Staatsverschuldung, die Aussetzung

der Insolvenzmeldepflicht und Kurzarbeit

vieles zu. Das kann man nicht ins

Endlose verlängern. Ich schließe deshalb

nicht aus, dass es vielleicht kein

U oder V wird und wir nicht mehr da

landen, wo wir vorher waren.

Herr Heinemann, wir bedanken uns

für das Gespräch.

ZUR PERSON

Professor Dr. Gerrit Heinemann leitet das eWeb Research Center der Hochschule

Niederrhein in Mönchengladbach. Er gilt als einer der führenden E-Commerce-Experten

Deutschlands. Heinemann wurde an der Westfälischen Wilhelms-Universität

in Münster beim „Marketing-Papst“ Prof. Dr. Heribert Meffert

promoviert. Er ist Autor und Herausgeber diverser Fachbücher. Zuletzt erschien

von ihm und den Consumer-Goods-Spezialisten Thomas Täuber und Mathias

Gehrckens „Handel mit Mehrwert – Digitaler Wandel in Märkten, Geschäftsmodellen

und Geschäftssystemen“.


TITELSTORY

planet toys 15

EINER

FÜR ALLES

Die Simba Dickie Group ist mit ihrer Kollektion renommierter Marken und einem Produktportfolio

aus über 4.000 Artikeln ein „Big Player“ der Spielwarenbranche.

Spielzeughändler, die heute einen Abstecher

nach Fürth in die Werkstraße

1 riskieren, sollten vor allem eines

mitbringen: Zeit, viel Zeit! Auf vier Etagen

und gut 3.000 m 2 Ausstellungsfläche

bündelt das Unternehmen eine

Produktvielfalt, die es zum Solitär in

der Spielzeugbranche macht. Egal,

ob Puppen oder Plüsch, ob Holz- oder

elektronisches Spielzeug, ob Autorenspiele

oder Zinkdruckguss-Sammlerstücke,

ob trendige Lizenzprodukte

oder traditionelles Rollenspielzeug,

ob Outdoor- oder kreatives Gestalten –

das Sortiment dürfte nahezu reichen,

um vom Fleck weg einen Spielzeugladen

zu eröffnen.

Es spiegelt sich bereits im Namen der

„Simba Dickie Group“ wider: Kernmarke

und Mutterunternehmen der

ersten Stunde ist Simba Toys. Lag bei

Gründung 1982 der Fokus zunächst

auf Puppen und Holzspielzeug aus

Osteuropa, ging Familie Sieber bereits

zwei Jahre später den entscheidenden

Schritt nach Fernost. Im Jahr

1993 erfolgte mit Dickie Toys die erste

Firmenübernahme: Die Simba Dickie

Group entstand. Es kamen im Laufe

der Jahre viele Marken und Unternehmen

hinzu, unter anderem 1998 die

Traditionsmarke Eichhorn, 1999 Schuco,

2001 Noris-Spiele, 2008 Smoby

Toys und Schipper, 2010 der Münchener

Spiele-Verlag Zoch und Majorette,

2014 Aquaplay und 2018 die französische

Puppenfirma Corolle. Die Liste

ließe sich mühelos um weitere klangvolle

Marken wie BIG, Jada oder kürzlich

Exit Toys erweitern.

Innerhalb der verschiedenen Firmen

und Marken unter dem Dach der Simba

Dickie Group mit ihren speziellen

Sortimenten bleibt das Mutterunternehmen

Simba Toys der vielseitige

Allrounder der Gruppe. Klassisches

Holzspielzeug von Eichhorn ist hier

ebenso zu Hause wie spannende Gesellschaftsspiele

von Zoch und Noris

oder Malen nach Zahlen von Schipper.

Alle Varianten von Plüschartikeln und

Spielzeugpuppen sind bei Simba Toys

zu finden, für jedes Alter und aus hochwertigen

Materialien gefertigt – von

den beliebten Ankleidepuppen Steffi

und Evi Love bis zu realitätsnahen

Funktionspuppen. Mit zauberhaftem

Design aus Frankreich besticht das

Puppensortiment von Corolle. Auch

Outdoorthemen wie Squap, der zum

Dauerbrenner wurde, Musikspielzeug

und Sammelartikel zählen zum Standardprogramm

von Simba Toys. Bei

Simba Art&Fun kommt kreative Entwicklung

ins Spiel und für die Kleinsten

geht Simba ABC mit einem besonders

hohen Anspruch an Qualität und

Sicherheit an den Start. Kleine Entdecker

werden in ihrer Entwicklung hier

spielerisch bestens gefördert.

Die vielen Beispiele zeigen, dass klassische

Spielwaren fest im Sortiment

verankert ist. Dennoch weiß man

beim Multi-Category-Anbieter, was

die Stunde geschlagen hat. Der Transfer

einer Marke in die digitale Welt

zählt nicht erst seit diesem Jahr, das

Deutschland einen Digitalisierungsschub

beschert, zu den größten Herausforderungen

der Markenführung.

Bereits vor zwei Jahren betonte CEO

Michael Sieber anlässlich der Spielwarenmesse,

dass YouTube und Kinderunterhaltung

die Zukunft gehören und

Entertainment- und Spielwarenbranche

zusammenwachsen würden. Und

ließ Taten sprechen. Die Firmengruppe

stieg ins Entertainmentgeschäft ein,

beteiligte sich an Animaccord, die für

ihre Animationsfilme „Mascha und der

Bär“ bekannt wurde, und erwarb das

schwedische Studio Ruta ETT AB, das

heute unter Kid e Media firmiert. Die

Schweden zeichnen u. a. verantwortlich

für die Animationsserie zur Hundekollektion

Chi Chi Love. Inzwischen

sind bereits elf Episoden erschienen.

Auch beim Thema Lizenzvermarktung

spielen die Fürther in der ersten

Liga. Aus gutem Grund. Rund 20 % des

Umsatzes auf dem deutschen Markt

werden mittlerweile mit lizenziertem

Spielzeug erwirtschaftet. Das Portfolio

der Gruppe reicht von Klassikern

wie „Mickey“ und „Feuerwehrmann

Sam“ über Trendthemen wie „Hello

Kitty“ und „Peppa Pig“ bis hin zu „Porsche

Racing Autos“ für Eichhorn.

Trotz neuer Wege, die Zielgruppe zu

erreichen, trotz Kino- und Animationsfilmen

haben sich die grundsätzlichen

Spielbedürfnisse und Vorlieben der

Kinder für klassisches Spielzeug nicht

geändert. Puppen, Plüsch, Beschäftigungsspielzeug

und Gesellschaftsspiele

stehen nach wie vor hoch im

Kurs. Zwar haben sich das Aussehen

von Puppen und Plüsch und die Spielmechaniken

in den letzten Jahrzehnten

durchaus verändert, wenn man nur an

Peppa Pig Plüschfiguren, Frozen-Puppen,

die Escape Room oder den Boom

kooperativer Spiele denkt, aber die

„Traditionalisten“ bleiben die Lieblinge

im Kinderzimmer. Allein in den ersten

drei Quartalen des laufenden Jahres

wuchs die Warengruppe Spiele/Puzzle

um 21 %, Puppen legten um 8 %, Arts

& Crafts um 15 % zu. Und in allen Warengruppen

redet der Allrounder ein

gewichtiges Wort mit.

FUNKTIONSGERECHT: Das Sortiment

der Baby- und Kleinkindmarke ABC

weckt mit altersgerechten Produkten die

Neugierde von Babys und Kleinkindern

von 0–36 Monaten und unterstützt deren

Entwicklung in den ersten Lebensjahren.

ULTIMATIVER BADESPASS: Bei den

„Glibbi“-Badezusätzen handelt es

sich um buntes Pulver, das Wasser

in Badeschleim verwandelt. Die

Produkte belegen zahlreiche Spitzenpositionen

in der NPD Eurotoys

Kategorie „Bathing Toys“.


16

TITELSTORY

planet toys

SET MIT FLÄSCHCHEN: Chi-

Chi LOVE Hunde greifen aktuelle

Modethemen auf und sind

mit trendiger Kleidung sowie

Accessoires ausgestattet.

BELIEBT: Der tollpatschige Schneemann

Olaf ist bekannt aus dem

Disney Film „Die Eiskönigin“. Der

Disney Frozen 2 Klett Olaf aus

Plüsch kann von Kindern zusammengebaut

werden.

STEFFI LOVE

- IMMER UP TO DATE

Die trendige Modepuppe Steffi Love

war bei ihrer Markteinführung 1987 die

europäische Antwort auf dem internationalen

Markt für Ankleidepuppen.

Mit topmodernen Mode- und Beauty-Trends,

mit Sport-, Familien- und

Fantasythemen eroberte sich die Ankleidepuppe

einen bedeuten Marktanteil

in Europa. Rund 100 neue Produkte

erscheinen jedes Jahr rund um die Steffi

Love Welt. Das Geheimnis ihres Erfolges?

Genauso wie die schnelllebige

und dynamische Modebranche reagiert

die Produktentwicklung bei Simba

Toys auf Zeitgeistthemen, vor

allem auf Mode, die angesagt

ist. 1996 folgte die

kleinere Schwester Evi

Love. Sie besitzt wie

Steffi lange Haare, hat

viele Hobbys, liebt Tiere

und ist – wie ihre

große Schwester – zu

jedem Anlass perfekt

gekleidet. Kernzielgruppe der kleinen

Puppe Evi Love sind Kinder zwischen

drei und sieben Jahren. Das Evi Love

Sortiment umfasst viele verschiedene

Kategorien wie Mode-, Märchen-, Tierund

Wohnwelten. Heute tragen beide

Puppen-Linien maßgeblich zum Erfolg

von Simba Toys bei.

CHI CHI LOVE

– TIERISCHES VERGNÜGEN

Seit zwei Jahren erobern die kuscheligen

Chi Chi Love Hunde auch mit

Content die Herzen der Kinder. In der

Chi Chi Love Serie auf YouTube erleben

sie im Hundesalon des Mädchens

Hannah Abenteuer mit Chi Chi und ihren

Hundefreunden Rocky, Rosie und

Chloe. Die Geschichten sind jeweils

7,5 Minuten lang, überzeichnet, humorvoll

und voller Action. Der Mix aus

3D und 2D macht die Serie besonders

und einzigartig. Die Serie verzeichnet

in Europa bereits über 90 Millionen

Views. Weitere Staffeln werden monatlich

veröffentlicht. Bereits vorhandene

Produkte und neu entwickeltes

Spielzeug, wie der Chi Chi Love Pii Pii

Puppy, werden mit der YouTube-Serie

vermarktet.

ZOCH UND NORIS

– STARKE SORTIMENTE

Vor genau zehn Jahren übernahm die

Simba Dickie Group den 1987 gegründeten

Zoch Verlag, der sich mit seinen

Autorenspielen rasch eine treue Fangemeinde

aufbaute. Viermal landete

der Verlag mit seinen ungewöhnlichen

und originellen Spielideen beim Kritikerpreis

(Kinder-)Spiel des Jahres

ganz oben auf dem Treppchen, zuletzt

2015 mit Spinderella. Der Verlag arbeitet

mit einer Reihe von international

renommierten Autoren zusammen.

Noris-Spiele steht für ausgesprochen

vielseitige und moderne Spiele. Passend

zum Zeitgeist entstehen Brettund

Gesellschaftsspiele, die einfach

Spaß machen und für die ganze Familie

und alle Altersgruppen geeignet

sind. Der anhaltende Escape-Spiel-

Boom sorgte bei Noris für zusätzliche

Impulse.

GROSSER AUFTRITT: Steffi Love mit

funkelnden Swarovski-Kristallen. Die

modische Steffi Love trägt ein bodenlanges

weißes Prinzessinnenkleid mit

Tüllüberrock. Als Accessoires sind

ein Diadem, eine Halskette, ein Gürtel,

eine Handtasche und ein Ring

für Kinder ab 3 Jahren enthalten.

GEMEINSAM ÜBERLEBEN: Mit der

Escape-Room-Erweiterung „Panic

on the Titanic“ von Noris-Spiele

begeben sich 2 bis 5 Spieler ab 16

Jahren auf der Jungfernfahrt der

„unsinkbaren“ Titanic von Lockholm

nach Escapetown. Weit gefehlt, denn

als das Schiff Titanic einen Eisberg

rammt, versuchen die „Passagiere“

gemeinsam zu entkommen.

WASSER MARSCH: Großer Feuerwehrwagen mit

Walkie-Talkie, ausfahrbarer Feuerwehrleiter,

Sirene, Blaulicht und Suchscheinwerfer. Mit

Wasserspritzfunktion, elektrischer Seilwinde

und zahlreichem Zubehör.


TITELSTORY

planet toys 17

EXTRA GROSS: Das Set

„Bunte Holzbausteine Baby“

enthält 50 bunte Steine in

verschiedenen Formen.

MIT LIEBE ZUM DETAIL: Die neue Eichhorn Babylinie

Baby Pure besteht aus fünf hochwertigen Spielsachen.

Natürliche Werkstoffe, sanfte Farben und

klare Formen zeichnen die Kollektion aus.

EICHHORN

– ZEITLOSES SPIELZEUG

Seit über 60 Jahren zählt Eichhorn zu

den führenden Anbietern von Holzschienenbahn,

Kaufläden, Puppenhäusern,

Puzzles und Kugelbahnen.

Die traditionsreiche Marke steht

für hohe Qualität und anhaltenden

Spielspaß. Die Produkte, aus 100 %

FSC-zertifiziertem Holz hergestellt,

fördern feinmotorische Fähigkeiten,

Geschicklichkeit, Kreativität und Fantasie.

Bereits vor 10 Jahren sorgte die

Marke mit einer edlen „Natur pur“-Reihe

und ihrem völlig neuen Farb- und

Verpackungsdesign für Aufsehen.

Daran knüpft jetzt die neue Eichhorn

Babylinie Baby Pure an, die zunächst

mit fünf hochwertigen Spielsachen

auf den Markt kommt. Die neue Serie

wurde mit viel Liebe zum Detail entwickelt.

Natürliche Werkstoffe, sanfte

Farben und klare Formen zeichnen

das Design aus. Die Motorik und Sinne

der Babys werden durch die zahlreichen

haptischen Elemente gefördert.

Zusätzlich werden mit dem Kauf der

Produkte Agroforstprojekte in Zusammenarbeit

mit treedom unterstützt

und Baumpatenschaften verlost.

WIRKUNGSVOLL: Die „Meisterklasse

POLYPTYCHON – Profi-Edition“ ist

eine neue Serie von Schipper. Das

große Format ist dekorativ und betont

modernes Wohndesign.

SCHIPPER – DIE MARKE

FÜR HOBBYMALER

Wer bei Malen nach Zahlen an „kleine

Racker“ denkt, die beschäftigt werden

müssen, ist auf dem Holzweg. Schipper

ist die Marke, mit der Malen nach

Zahlen buchstäblich erwachsen und

für Hobbymaler erst attraktiv geworden

ist. Kein anderer Anbieter hat das

Malen-nach-Zahlen-System so perfektioniert

und auf ein solches Qualitätsniveau

gebracht wie das Fürther

Unternehmen. Dabei berücksichtigt

Schipper bei seinen Malvorlagen

durchaus die unterschiedlichen Fertigkeiten.

Das Spektrum reicht von

Motiven für Anfänger bis hin zu Vorlagen

für ambitionierte Hobbykünstler.

Inzwischen gibt es kaum noch Motive

oder Maltechniken, die man im Sortiment

nicht findet. Alle Farben sind

bei den Motiven bereits fertig vorgemischt.

Schipper war zudem der erste

deutsche Hersteller, der vor über 50

Jahren die aus den USA stammende

Maltechnik „Malen nach Zahlen“

in Deutschland eingeführt hat. Alle

Produkte werden ausschließlich am

Stammsitz in Fürth entworfen, entwickelt

und produziert.

TRÈS CHIC AUF RÄDERN: Die Kultkatze Hello

Kitty kurvt jetzt mit Steffi Love und Scooter

durchs Kinderzimmer, natürlich im stylishen

Katzen-Outfit und passenden Helm mit

Katzenohren.

WETTGRABEN: Beim Kinderspiel des

Jahres 2011 „graben“ sich 2 bis 4 „Würmer“

ab 4 Jahren um die Wette durch den

Spielplan. Schnell erlernt. Der Blick in

die Sichtschlitze des Spielplanes sorgt für

lustige Überraschungsmomente.

WETTSCHWIMMEN: Wer besser

stapelt, gewinnt das Rennen. „Go

Gecko Go“ ist ein Kinderspiel, mit

dem 2 bis 6 Spieler ein gutes Gespür

für Höhenunterschiede gewinnen.


18

TITELSTORY

planet toys

MARKENFÜHRUNG ZWISCHEN

TRENDS UND TRADITION

Marken haben eine hohe Relevanz für den Erfolg eines Unternehmens. Umso wichtiger ist eine klare

Markenpositionierung und -führung. planet toys sprach mit Maximilian Stork, Senior Product Manager

Simba Toys, Walter Scholz, Editor Zoch, und Thomas Sobotka, Simba Division Director Wooden

Toys, Simba Toys, was die drei Marken Steffi Love, Zoch und Eichhorn „unique“ macht.

Herr Stork, fangen wir mit Ihnen an.

Können Sie sich den Erfolg von Steffi

Love erklären? Der Markt für Ankleidepuppen

war doch, als sie auf 1987

auf den Markt kam, eigentlich abgedeckt,

oder?

Maximilian Stork: Der Markteintritt

zum damaligen Zeitpunkt war mit Sicherheit

mutig. Aber wie wir alle wissen,

Konkurrenz belebt das Geschäft!

In jedem Marktumfeld gibt es Platz für

eine zweite starke Marke. Gute Beispiele

sind Coca-Cola vs. Pepsi oder

Adidas vs. Puma. Steffi Love konnte

seit ihrem Markteintritt mit Qualität,

Preis-Leistung und guten Themen

überzeugen und sich erfolgreich am

Markt etablieren.

»Lizenzthemen spielen bei

Steffi Love eine wichtige

Rolle, wenn diese einen modischen

Ansatz erfüllen.«

MAXIMILIAN STORK

Senior Product Manager Simba Toys

Die grundlegenden Muster des Spielens

ändern sich trotz des technischen

Fortschritts nicht, aber wie schafft

man es über drei Jahrzehnte hinweg,

Steffi Love als „It-Ankleidepuppe“ in

den Kinderzimmern präsent zu halten?

M.S.: Die Produktkategorie „Fashion

Doll“ lebt davon, sich stets neu zu erfinden.

Wie in der Modebranche lebt

die Ankleidepuppe von neuen kreativen

Ansätzen. Das können Stoffe,

Farben oder angesagte Accessoires

wie ein Mundnasenschutz sein. Aber

auch klassische Fantasiethemen,

kombiniert mit modernen Trends, sind

beliebt. Ein Beispiel ist unsere Meerjungfrau

mit einer Schwanzflosse aus

Wendepailletten, die die Kinder aus der

Modeindustrie kennen.

Lizenzthemen spielen bei Simba Toys

eine wichtige Rolle. Gilt das auch für

Steffi Love?

M.S.: Lizenzthemen spielen bei Steffi

Love eine wichtige Rolle, wenn diese

einen modischen Ansatz erfüllen. Aktuell

haben wir starke Kooperationen

mit Hello Kitty und Swarovski. Beide

Marken präsentieren sich stark in der

Mode- und Kinderwelt.

Wie viele Neuheiten oder Varianten

kommen jedes Jahr von Steffi Love

und wie viele bei Evi Love auf den

Markt?

M.S.: Das Kernsortiment umfasst jedes

Jahr über 130 aktive Artikel. Unsere

Neuheiten-Quote liegt bei ca. 30 %.

Darüber hinaus haben wir einen hohen

Anteil an länder- und kundenspezifischen

Produkten.

Sie differenzieren die Steffi Love Welt

in sechs Themenwelten, u. a. Mode,

Mutter/Kind und Tiere. Auf was springen

die Mädchen heute besonders an?

Hat sich da was in den letzten 33 Jahren

verändert?

M.S.: Grundsätzlich haben wir uns

immer auf klassische Themenwelten

konzentriert. Steffi Love als Kinderärztin,

Reiterin oder Mutter sind Themen,

die uns seit jeher begleiten, mit

stärkeren und mal schwächeren Phasen.

Natürlich gehen wir immer wieder

auf angesagte Trends ein. Aktuell

geht Evi nicht nur mit ihrem Hund spazieren,

sondern auch mit einem niedlichen

Alpaka.

Herr Scholz, kommen wir zu Ihnen.

Zoch steht für originelle Spielideen,

erstklassige grafische Gestaltung,

tolles Spielmaterial und ungewöhnliches

Wording, wenn wir nur an „Zicke

Zacke Hühnerkacke“ denken. Sind

Sie in Fürth immer noch so „frei“ wie

in München oder gibt es in Franken

mehr „Sachzwänge“?

Walter Scholz: Wir sind so frei. Die

Simba Dickie Group hatte nie vor, uns

unter irgendeine „Knute“ zu zwingen.

Hier in Fürth gibt es einen inspirierenden

Föderalismus. Jede Einheit im

Haus verantwortet ihr eigenes Handeln

mit dem ganz eigenen kulturellen

Esprit. Die Simba Dickie Group wollte

Zoch. Und wir sind Zoch. Ausstattungsverliebt.

Spielerisch, immer mit einem

Augenzwinkern extra. Wir können gar

nicht anders. Und es will hier auch niemand,

dass wir anders können sollen.

Zoch zählt mit 33 Jahren inzwischen

zum Verlags-Establishment. Seit

Jahren drängen aber immer weitere

kleine Verlage in den Markt und renommierte

Autoren docken mal bei

diesem, mal bei jenem Verlag an. Wo

sehen Sie die genuinen Stärken Ihrer

Marke, den USP?

W.S.: Wir sind im Herzen „klein“ geblieben.

Wir wenden uns jeder Spielidee,

die wir mögen, mit viel Herzblut

und Zeitintensität zu. Klar sind unsere

genuinen Stärken auch unsere drei

Säulen. Säule 1: Kinderspiele, die Kinder

nicht mehr freiwillig aus ihren vier

Wänden entfernen lassen – wie „Zicke

Zacke Hühnerkacke“, „Da ist der Wurm

drin“ oder neuerdings auch „Go Gecko

Go“. Säule 2: Unsere Bausack-Bamboleo-Hamsterrolle-Schiene,

sprich:

Bau- und Statikspiele zwischen

Schwerkraft und Leichtsinn, wie sie

wohl kein anderer Verlag macht. Neu

auf diese Säule kommt jetzt übrigens

gerade das sehr schöne Augenmaßspiel

„Kurz vor Knapp“, erfunden von

Vater und Sohn Punke, zwei passionierten

Bausack-Spielern.

Und haben Sie auch was für den Ottonormalspieler

oder Familientyp?

W.S.: Das ist unsere Säule 3: Familie

– oder neudeutsch: „Casual Games“.

Das geht mit unseren kleinen Bestsellern

„Geistesblitz“ und „Heckmeck“

los und hinauf bis zu einem Spiel des

Jahres „Niagara“ oder „Tobago“, das

wir gerade mit einem „Volcano“ krönen.

Für mich ganz persönlich ist „Tobago“

eines der besten Spiele an der

Schnittstelle zwischen Wenig- und

Viel-Spielern. Und apropos USP: Diese

Schnittstelle bedienen nicht viele Verlage.

Mancherorts ist es nicht mehr en


TITELSTORY

planet toys 19

vogue, „Nichtspieler“ und „Spieler“ an

den gleichen Tisch zu bringen. Wir tun

das aber besonders gerne.

Nicht nur die Qualität der Spiele hat

in den letzten Jahren zugenommen,

sondern auch das Angebotsspektrum.

Wir fragen uns, wenn wir uns

Ihr Portfolio ansehen, wann Zoch ins

Segment der Kennerspiele einsteigt?

W.S.: Wir hatten unsere Ausflüge dorthin.

Nehmen wir mal ein „Mea Culpa“,

ein „Manila“ oder ein „Mangrovia“.

Was Kenner an uns mögen, ist der

leichte Einstieg in den Spieleabend

mit einem Geistesblitz oder den schönen

schrägen Absacker mit einem

Vollpfosten zum Ausklang. Damit zaubern

wir ein wahres Lächeln in die

Mundwinkel der Kenner – bevor oder

nachdem sie sich dem „abendfüllenden

Spiel“ zuwenden. Zoch mag Kenner.

Kenner schätzen uns durchaus.

Aber wir müssen nicht versuchen,

zwanghaft zu heiraten.

»Unsere Spiele leben von einer

gewissen Einzigartigkeit

in Ausstattung, Geschichte

und – ich übernehme jetzt

mal das Wort – Wording.«

WALTER SCHOLZ

Editor Zoch

Kinder sind die härtesten und anspruchsvollsten

Kritiker. Sie wollen

Action, Spannung, einfache Regeln,

sonst ist das Spiel sofort aus. Erwachsenen

kann man ja durchaus mal eine

„längere Story“ auftischen. Ist das

Kinderspiel also die Königsdisziplin?

W.S.: Definitiv ja. Ich verneige mich

vor Kinderspielautoren und -autorinnen.

Versuchen Sie mal einen Spielmechanismus

so auf den Kern zu

reduzieren und thematisch rund zu

machen, dass ihn ein Kind nicht nur

sofort versteht, sondern dauerhaft

liebt. Daran können auch Großmeister

scheitern, die die sagenhaftesten

Spielsysteme kreieren.

Das Produkt allein reicht heute nicht

mehr, sagt das Marketing. Es muss

eine Geschichte erzählen. Wir brauchen

Support, sagt der Handel. Welche

Geschichte erzählt Zoch, damit

der Handel Ihre Neuheiten gerne ins

Regal stellt und ebenso gerne verkauft?

W.S.: Vielleicht waren wir sogar mit die

Ersten, die Geschichten erzählten, die

Atmosphäre verkauften. Unsere Spiele

leben von einer gewissen Einzigartigkeit

in Ausstattung, Geschichte und

– ich übernehme jetzt mal das Wort –

Wording. Warum wollen unglaublich

gute männliche und weibliche Autoren

ihre Spiele bei Zoch veröffentlichen?

Aus demselben Grund, aus dem uns

der Handel listet und wir eine wirklich

gute Nachfrage aufweisen. Bei uns

wird das Besondere GEMACHT und

nicht nur davon geträumt. Und wer uns

nicht im Programm führt, unterschätzt

diesen spielerischen Traum eben einfach

oder traut ihn seinen Kunden

nicht zu. So lange es Erfinder gibt, die

uns mit leuchtenden Augen ihre Spiele

vorstellen, so lange werden wir diesen

Glanz an die spielende Welt weitergeben.

Immer mit viel Patina und Sahne

obendrauf. Sind die Spiele gut, disqualifiziert

sich jeder Händler selbst, der’s

ignoriert.

Herr Sobotka, nun zu Ihnen, warum

dürfen Holzspielzeuge in keinem

Kinderzimmer fehlen und erst recht

nicht Eichhorn?

Thomas Sobotka: Der Werkstoff Holz

ist faszinierend. Haptik und Formgebung

sind unvergleichlich. Warum

Eichhorn? Weil wir seit über 100 Jahren

wissen, wie man mit diesem Werkstoff

umgeht!

Die Bedeutung von Nachhaltigkeit hat

in fast allen Konsumbereichen zugenommen.

Vor allem junge Konsumenten

sind die Treiber. Eichhorn muss es

doch gerade richtig gut gehen, oder?

T.S.: Ähnlich wie die jüngere Generation

der Eltern kauft auch die Großelterngeneration

vermehrt nachhaltig

für die Allerkleinsten. Die Nachfrage

steigt und wir sind bereits heute sehr

gut darauf eingestellt.

Verbraucher sagen gerne, sie würden

nachhaltige den konventionellen

Produkten vorziehen, schielen aber

gerne auf den Preis. Was müssen

nachhaltige Produkte wie Ihre Holzbausteine

oder Konstruktionskästen

„on top“ bieten, dass Eltern tatsächlich

zugreifen?

T.S.: Nachhaltige Produkte sollten im

Vergleich zu konventionellen Produkten

keinerlei Nachteile haben. Sprich,

Qualität, Langlebigkeit und allem voran

der Spielspaß für Kinder stehen an

erster Stelle. Wenn diese Grundanforderungen

erfüllt sind und ausschließlich

Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft

zum Einsatz kommt, dann ist in

vielen Fällen auch der Endverbraucher

bereit, etwas mehr dafür zu bezahlen.

»Nachhaltige Produkte sollten

im Vergleich zu konventionellen

Produkten keinerlei

Nachteile haben. Sprich,

Qualität, Langlebigkeit und

allem voran der Spielspaß

für Kinder stehen an erster

Stelle.«

THOMAS SOBOTKA

Simba Division Director Wooden Toys

Immer mehr Verbraucher lieben es „lokal“

oder „regional“, wenigstens „Made

in Germany“. Eichhorn produziert

überwiegend in Lam mit zertifiziertem

Holz. Ist das wirklich ein Trend?

T.S.: Sie sagen es – schon lange bevor

es in aller Munde war, produzierten wir

„Made in Germany“, unter anderem in

Lam im Bayerischen Wald, und das natürlich

nachhaltig. Wir freuen uns über

jeden neuen Verbraucher, der uns auf

diesem Weg begleitet.

Verraten Sie uns die „Top-Five-Renner“

im Eichhorn Sortiment? Sind es

vielleicht die Autoträume aus Holz?

Oder doch die Holzschienenbahn, weil

die große Bahn ja inzwischen als Klimaretter

gilt?

T.S.: Unsere Holzbausteine mit ihren

unterschiedlichen Formen und Farben,

die Holzeisenbahn mit ihrem hohen

Spielwert und nicht zuletzt unser

Holzkonstruktionsspielzeug „Constructor“

mit seinem grenzenlosen Bauvergnügen

sind echte „Renner“.

Meine Herren, wir bedanken uns für

das Gespräch.


20

HANDEL

planet toys

„WIR SIND AUF EINEM

GUTEN WEG“

idee+spiel gibt sich zuversichtlich, das Spielwarenjahr trotz „Lockdown hard“ und „Lockdown light“

gut zu überstehen. Selbst das Weihnachtsgeschäft gibt Hildesheim nicht verloren, aber mehr Gerechtigkeit

hätte man sich im Frühjahr schon gewünscht. Fragen an Andreas Schäfer, idee+spiel

Geschäftsführer.

Herr Schäfer, bevor wir nach vorne

schauen, möchten wir ein Blick zurückwerfen.

Um wie viel Prozent sank

der Thekenumsatz allein in den Monaten

März und April während des Lockdowns?

Andreas Schäfer: Eine exakte Zahl

kann ich Ihnen nicht liefern, da wir keine

Anbindung an die Warenwirtschaftssysteme

der Händler haben. Wir gehen

aber davon aus, dass in der Zeit der

Umsatz um 70 bis 80 % gesunken ist.

Welche Maßnahmen haben Sie ergriffen,

um den freien Fall abzufedern?

A.S.: Das waren eine ganze Reihe von

Dingen. Als Erstes haben wir natürlich

die Lieferung an unsere Händler gestoppt.

idee+spiel betreibt ja ein Eigengeschäft

von einigen Millionen. Mit den

Lieferanten haben wir über verlängerte

Zahlungsziele gesprochen, um die Liquidität

der Händler zu schonen.

Und die spielten mit?

A.S.: Ja, bei sehr vielen Lieferanten

haben wir eine große Kooperationsbereitschaft

verspürt. Natürlich haben wir

uns auch mit der Zentralregulierungsbank

die Zahlungsströme angeschaut,

um dort, wo es kritisch hätte werden

können, beratend zu moderieren. Im

gesamten Zeitraum gab es keine nennenswerten

Zahlungsausfälle. Das hat

auch sehr gut funktioniert.

Profitierte Ihr Marktplatz vom „Runterfahren“?

A.S.: Wir haben drei Tage nach der

Entscheidung zum Lockdown unseren

Marktplatz für alle Händler geöffnet.

Drei Monate lang konnte jeder ohne

monatliche Pauschalkosten dort verkaufen.

Das hat dem Marktplatz einen

ordentlichen Push verliehen, weil viele

Händler dazustießen. In der Zeit des

Lockdowns vervierfachten sich die Umsätze.

Und natürlich wurde die Zentrale

zum „Informationshauptquartier“, das

über alle Verordnungen und Hygienemaßnahmen,

über Soforthilfen, Kurzarbeit,

KfW-Kredit, Überbrückungsgeld

regelmäßig informierte, immer auf das

jeweilige Bundesland bezogen. In unserer

Umfrage im Sommer gaben 89 %

der befragten Händler der Zentrale die

Schulnote 1 oder 2 für diese Unterstützung.

Der große Profiteur der Pandemie

ist ein Konzern aus Seattle. Ist der

idee+spiel-Marktplatz zwar irgendwie

notwendig, aber nicht die Lösung, um

dem Gatekeeper was entgegenzuhalten?

A.S.: Es wäre vermessen, wenn wir

oder irgendeine andere Verbundgruppe

sagen würden, dass man Amazon

Paroli bieten muss oder kann. Das ist

ein multinationaler Konzern mit ganz

anderen Mitteln. idee+spiel ist mit der

Entwicklung seines Online-Marktplatzes

überaus zufrieden. Die seit Oktober

2019 implementierte neue Software

hat sich bewährt. Was sich ebenfalls

bemerkbar macht, ist, dass wir in den

letzten zwei Jahren massiv ins Marketing

investiert haben. Wir haben heute

einen deutlich größeren Anteil an Kunden,

die nicht über Preissuchmaschinen

zu uns kommen. Wir wollen nicht

ausschließlich von hochfrequentierten

Plattformen abhängig sein. Mit einer

Umsatzprovision von 15 % können unsere

Händler nicht arbeiten. idee+spiel

verlangt 9 %, was deutlich händlerfreundlicher

ist.

Sie arbeiten aber mit Idealo zusammen,

oder?

AS: Da geht es um sogenanntes lokales

Inventory, d. h., sie können bei Idealo

die Angebote aller Händler sehen. Der

Kunde hat die Möglichkeit, sich zu entscheiden,

ob er lokal in seiner Nachbarschaft

einkaufen will. Ich glaube,

dass die Preissuchmaschine aus dieser

Krise die Erkenntnis gezogen hat, dass

es sehr wohl eine Solidarisierung mit

den Fachhändlern um die Ecke gibt.

Es gibt Kritiker in Ihren Reihen, die

den Marktplatz kritisch bewerten, vor

allem, was die Kosten anbelangt! Ist

der wirklich alternativlos?

A.S.: Alternativlos zu was? Viele Händler

sind schon deutlich über ein Jahrzehnt

online aktiv und haben eigene

Strukturen aufgebaut, sei es z. B. über

einen eigenen Shop oder auf anderen

Portalen. Mit denen treten wir nicht in

Konkurrenz. idee+spiel bietet seinen

Online-Marktplatz jenen Händlern an,

die es für sinnvoll halten, auch online

präsent zu sein, ohne sich um alles

selbst kümmern zu wollen.

Bedauerlicherweise haben wir noch

nie einen Händler getroffen, der sagt,

er verdiene online Geld.

A.S.: Die Preise machen die Händler,

sie haben die Preisfreiheit, mit Ausnahme

der Exklusivartikel, die wir in

den ersten Wochen nach Einführung

preislich fixieren. Was ich sagen kann,

ist, dass wenn eine deutliche, dreistellige

Anzahl an Händlern online aktiv ist,

man damit sehr wohl Geld verdient. Es

ist die Mischung, auf die es ankommt.

Mit den Margen im Online-Geschäft

alleine kann man ein stationäres Geschäft

nicht betreiben. Der Online-Handel

ist ein Zubrot für den Deckungsbeitrag,

zusammen ergibt das Sinn.

Blicken wir auf die abgelaufenen drei

Quartale. Wie stellt sich die Situation

dar?

A.S.: Über den Sommer hinweg konnten

wir sehr gut aufholen und trotz des

Teil-Lockdowns sind wir sehr zuversichtlich,

dass wir ein gutes Ergebnis

erzielen, das auf oder über Vorjahresniveau

liegen dürfte.

Der Spielzeugeinzelhandel befindet

sich in einer schwierigen Lage, nicht

erst seit Corona. Denken Sie nur an

die Ludendo-Gruppe, an Toys R’ Us

oder Intertoys. Mit wie vielen Abgängen

rechnen Sie in diesem Jahr?

A.S.: Seit Jahren haben wir einen Konzentrationsprozess

und das heißt, die

Anzahl der Händler nimmt ab. Durch

Filialisierung der Händler und unsere

Omnichannel-Strategie ist das Abrechnungsvolumen

aber etwa stabil geblieben.

Stand heute, Mitte November,

haben wir keine übergroße Anzahl an


HANDEL

planet toys 21

Kündigungen oder Geschäftsaufgaben

im Vergleich zum Vorjahr. Ich hoffe natürlich,

dass das auch bis zum Jahresende

und auch 2021 so bleibt.

»Was ich sagen kann, ist,

dass, wenn eine deutliche

dreistellige Anzahl an Händlern

online aktiv ist, man

damit sehr wohl Geld verdient.«

ANDREAS SCHÄFER

Geschäftsführer idee+spiel

Müssen sich Ihre Händler aufgrund

des erneuten Lockdowns vom Weihnachtsgeschäft

womöglich verabschieden?

A.S.: Geschäfte in Top-Lage dürften

aufgrund der Beschränkungen Schwierigkeiten

bekommen. Der überwiegende

Teil unserer Händler ist aber weder

in einem ECE-Center noch in der Highstreet

einer Großstadt, wie die Engländer

es nennen. Derzeit scheint es

tatsächlich so zu sein, dass jene Standorte,

in denen überwiegend unsere

Händler sind, zu den Gewinnern zählen.

Gewinnen heißt in diesem Fall aber

nicht Umsatzzuwächse im zweistelligen

Bereich. Der Lockdown light hat

jedenfalls bisher bei der überwiegenden

Zahl der Händler keine sehr tiefen

Spuren hinterlassen. Ich bin Optimist

und glaube, dass wir mit den jetzigen

Maßnahmen das Weihnachtsgeschäft

für den Spielwarenfacheinzelhandel

retten können.

Wie schlagen sich die beiden Marketinglinien?

A.S.: In der Spielware haben wir ein

ordentlich aufgelaufenes Plus. Da sind

der RC-Modellbau, Baukästen und alles,

was Noppen hat, die großen Gewinner.

Die Tonieboxen und -Figuren sind

weiterhin ein absoluter Trendartikel.

Spiele und Puzzles verzeichnen teilweise

Zuwachsraten bei einigen Lieferanten

von 40 % bis 50 %. Was sich im

Spielwarenbereich schwertut, sind die

klassischen Stöber- und Mitnahmesortimente,

die auf dem Gang zur Kasse

eingesammelt werden. Dafür steigt der

Durchschnittsbon.

Und wie sieht es bei Eurotrain aus?

A.S.: Da liegen wir leicht hinter dem

Vorjahr, was hauptsächlich der Lieferfähigkeit

einiger Firmen geschuldet ist

und die aufgrund von Corona ihr Werk

schlossen. Hier bin ich nicht so zuversichtlich,

dass noch alles in diesem

Jahr aufgeholt werden kann. Der Zubehörbereich

entwickelt sich prächtig.

Drei der großen Zubehörlieferanten haben

ein zweistelliges Plus. Die Kunden

sind also da, sie haben Zeit und Geld,

die Frage ist nur, ob wir an die Ware

kommen, die wir gerne hätten. Wenn

nicht, dann wird es in den Monaten danach

aufgeholt, denn die Vorbestellungen

liegen in der Regel ja vor.

Vor ein paar Jahren sagten Sie auf der

GV in Wiesbaden, dass ein Verband 500

Mitglieder bräuchte, um als Verbundgruppe

eine Perspektive zu haben. Die

hat idee+spiel erreicht. Ist es an der

Zeit, über Kooperationen oder Fusion

nachzudenken?

A.S.: Exakt, 500 reichen, dann reicht es

uns ja. Nein, ernsthaft, wir haben 2018

die Weichen mit der Dachmarkenstrategie,

der Digitalisierung und dem Thema

Verbindlichkeit gestellt. Damit sind

wir in 2019 sehr gut gefahren. Auch das

sehr schwierige Jahr 2020 wird voraussichtlich

gut ausgehen, deswegen

glauben wir, dass wir auf einem guten

Weg sind, und wir können an unserem

Ziel festhalten.

idee+spiel ist ein Verbund der eher

kleinen Geschäfte. Nur Krömer fällt

uns als Schwergewicht ein. Der Theken-

und ZR-Umsatz muss doch seit

Jahren im Sinkflug sein. Wie erklären

Sie dennoch den Umsatzzuwachs von

5 % in 2019?

A.S.: Es ist richtig, dass wir ein Verband

mit vielen mittelgroßen und auch kleineren

Händlern sind. Krömer zählt zu

den großen Händlern, betrachtet man

allerdings jede Filiale für sich, repräsentiert

Krömer den durchschnittlichen

idee+spiel-Händler. In den letzten Jahren

haben viele Händler filialisiert und

auf Omnichannel gesetzt, sodass wir

insgesamt ordentliche Zuwachsraten

erzielen konnten. Auch 2020 verbuchen

wir im Online-Geschäft überproportionale

Zuwächse. Der Online-Anteil bei

Spielwaren lag im 1. Halbjahr um die

47 %, so die npd group.

Corona ist ein Beschleuniger der Digitalisierung.

Beim elektronischen

Informationsaustausch, etwa den Kassendaten,

hinkt idee+spiel hinterher.

Braucht man heute nicht eine solche

Vernetzung, um tagesaktuelle Daten

über den Abverkauf von Produkten zu

erhalten?

A.S.: Corona ist in vielen Bereichen ein

Katalysator. Auf einmal gehen Dinge

innerhalb von ein paar Monaten, die

sonst zwei, drei Jahre gebraucht hätten.

Das haben wir z. B. in der Zusammenarbeit

mit Lieferanten erfahren,

wo wir uns heute per Videokonferenz

austauschen können. Diese Effizienzsteigerung

ist eine positive Auswirkung

der Pandemie.

Wir wollten etwas zum Stand der Vernetzung

mit den Anschlusshäusern

erfahren!

A.S.: Im Gegensatz zu manchem Wettbewerber

haben wir keinen Großhandel,

die Warendisposition bleibt also

Sache der Händler. Nichtsdestotrotz

wissen wir, wie wichtig Daten sind.

2021 machen wir einen großen Schritt

nach vorne, was das Thema Artikelstammdaten

anbelangt, sodass wir

unseren Händlern einen entsprechenden

Service anbieten können. Das ist

Teil der Digitalisierungsstrategie. Alles

Weitere kommt danach. Perspektivisch

steht es auf der Agenda.

Was erwarten Sie zukünftig von der

Politik?

A.S.: Es kam natürlich zu Ungleichbehandlungen,

aber im Großen und Ganzen

hat die Politik es im Vergleich zu

anderen Ländern relativ gut gemeistert.

Sollte uns Corona jedoch noch länger

begleiten, darf es zu einer Wettbewerbsverzerrung

nicht noch einmal kommen.

Der Lockdown war ein Konjunkturprogramm

für Amazon & Co. zulasten des

stationären Einzelhandels. Trotz des

Föderalismus müssen die Regeln verständlich

sein. Dass jedes Bundesland

und jede Kommune eigene Richtlinien

erlässt, versteht kein Händler und schon

gar kein Konsument. Das untergräbt die

Glaubwürdigkeit der Politik. Sollte es

dennoch zu etwaigen Geschäftsschließungen

kommen, muss es dann klare

Entschädigungsregeln für den Handel

geben, wie sie jetzt für die Gastronomie

oder Künstler aufgelegt wurden. Last

but not least hat die Senkung der Mehrwertsteuer

dazu geführt, dass im Weihnachtsgeschäft

auch bei den höherpreisigen

Artikeln beherzt zugegriffen

wird. Mein Wunsch wäre also, dass die

Absenkung über den Jahreswechsel hinaus

verlängert wird. Ansonsten könnte

es uns passieren, dass der gesamte

Handel, nicht nur Spielware, im Januar

in ein ganz, ganz tiefes Loch fällt.

Herr Schäfer, wir bedanken uns für

das Gespräch.


DODO – RETTET DAS WACKEL-EI!

Riesen-Spielspaß

für die ganze Familie.

Hersteller: Kosmos

MAN TGS LKW STRASSENREINIGUNG

Der detailgetreue Alleskönner.

Hersteller: BRUDER Spielwaren

Hier kommen die angesagtesten Spielzeuge 2020

PLAYMOBIL NOVELMORE

Ritterfans aufgepasst.

Hersteller: Playmobil

MÄRKLIN MY WORLD STARTPACKUNG

„BAUSTELLE“

Der Star auf jeder Baustelle.

Hersteller: Gebr. Märklin

TODDYS BY SIKU

Spielend lernen.

Hersteller: Sieper GmbH


GROSSE DINO-FORSCHUNGSSTATION

Rettet die Dinos!

Hersteller: Schleich GmbH

TOP 10 SPIELZEUG

planet toys 23

GALILEO BIO-KOSMETIK

Natur-Kosmetik selber herstellen.

Hersteller: Clementoni

POWER RANGERS BEAST MORPHERS

BEAST-X KING WIRBELSCHWERT

Sorgt für Action im Spielzimmer.

Hersteller: Hasbro

MAGNETWISSENSCHAFTLICHES LABOR

Perfekt für junge Wissenschaftler und Erfinder.

Hersteller: Hape

BARBIE 3-IN-1 SUPER ABENTEUER-

CAMPER MIT ZUBEHÖR

Macht jeden Roadtrip zum Abenteuer.

Hersteller: Mattel GmbH


LIZENZEN

YOUTUBE-KIDS

Anfang November startete die PLAYMOBIL-Serie

NOVELMORE. Auf dem YouTube-Kanal von PLAYMOBIL wird

3 x wöchentlich eine der insgesamt zwölf Episoden ausgestrahlt

und ist anschließend per Playlist abrufbar. Das Epos

NOVELMORE bietet eine actiongeladene Story in aufwendiger

CGI-Animation rund um heldenhafte Ritter, gesetzlose

Schurken und die sagenumwobene, magische Rüstung Invincibus.

365 TAGE PARTY

Die Maus feiert am 07. März 2021

ihr 50. Jubiläum. Rund um den

Maus-Geburtstag plant die WDR

mediagroup ein umfassendes mediales

Unterhaltungs-, Event- und

Marketingprogramm, und das

deutschlandweit. Mit neuem Logo

und zahlreichen Jubiläumsprodukten

sorgt die orangefarbene Protagonistin

aus Köln das ganze Jahr lang für ordentlich Furore in

allen Bereichen und Produktkategorien.

„BESTSELLER“

Wechsel an der Spitze bei den meistgesehenen Videos: Das

Musikvideo „Baby Shark Dance“ von Pinkfong ist im Ranking

der meistgesehenen YouTube-Videos aller Zeiten mit rund

7,05 Milliarden Views auf Platz 1 vorgerückt (Stand: 02. November

2020). Das Kinder-Musikvideo wurde 2016 von dem

südkoreanischen Unternehmen Pinkfong produziert und

weltweit zum viralen Hit.

DIGITAL PARTNER SUMMIT

Ende September hat SUPER

RTL bestehende und potenzielle

Partner zu einem exklusiven

Summit eingeladen. Präsentiert

wurde das bestehende Lizenzportfolio

und das „neue“

Verständnis als Agenturpartner.

SUPER RTL setzt zukünftig auch

auf Brands, die nicht aus dem klassischen Bewegtbild- und

TV-Bereich kommen: Themen, die Kids bewegen –

unabhängig davon, aus welchen Bereichen.

In diesem Zusammenhang wurde

die exklusive Vermarktungspartnerschaft

mit dem französischen Verlag

Hachette angekündigt. Ab sofort haben

die Kultmarke und eine der weltweit erfolgreichsten

Comicserien Asterix ein neues

Zuhause im Licensing gefunden. Fokus

bei der Vermarktung liegt in erster Linie auf

Promotions & Loyaltykampagnen. Derzeit

befindet sich auch ein neuer Live-Action-Kinofilm

in Planung, der voraussichtlich 2022

die Kinosäle füllen soll. Weiteres neues

Thema im Lizenzportfolio ist Idefix. 2021

kommt mit dem bekannten und beliebten

Vierbeiner die erste Animationsserie aus

dem Asterix-Universum zu SUPER RTL.

GLOBAL MASTER TOY PARTNER

TV-AUSSTRAHLUNG

Jazwares ist neuer Global Master

Toy Partner für „Die Schlümpfe“.

In Kooperation mit International

Merchandising Promotions & Services

(IMPS) bringt Jazwares 2022

eine umfassende Spielzeuglinie in

den Handel, die das international

erfolgreiche Lizenzthema neu belebt.

Das Sortiment umfasst neben

Plüschartikeln auch Spiel- und

Sammelfiguren sowie Spielsets.

Ende November startet in Deutschland die mehrfach ausgezeichnete

Animationsserie „Mumintal“ bei KiKA mit den

„Moomin“-Figuren (dt. „Mumin“). Täglich um 18:15 Uhr ist

die Familie rundlicher, weißer, nilpferdartiger Trollwesen zu

sehen. Die Serie vermittelt Werte wie Liebe, Freundschaft,

Respekt vor der Natur und Toleranz.

„GELBE ENGEL“

The Brand Residence ist exklusive Lizenzagentur

für den ADAC. Bei der Vermarktung

und dem Aufbau eines breiten Lizenzprogramms

stehen die Themen Mobilität, Reise

und Freizeit im Mittelpunkt – und das in den

unterschiedlichsten Produktgruppen.


LIZENZEN

planet toys 25

MOVIE MAKER

L.O.L Surprise!, die Nummer 1 unter

den Sammlerspielzeugmarken,

hat ein neues Mobile Game auf den

Markt gebracht: „L.O.L Surprise!

Movie Maker“. Damit können Fans jetzt ihre ganz eigene

L.O.L. Surprise! kreieren. Dieses neue, von Graphite Lab entwickelte

Spiel macht die Fans zum Star ihres eigenen L.O.L.

Surprise!-Films, ihrer Story und ihres Videos. Darüber hinaus

bietet das Spiel

die Lieblingspuppen

der Fans von L.O.L.

Surprise! sowie viele

modische Requisiten,

Hintergründe

und Musikstücke

zum Freischalten

an.

NEUE TERMINE

Warner Bros. hat die Verschiebung einiger

US-Kinostarts bekannt gegeben: „Matrix 4“,

der für den 1. April 2022 eingeplant war, startet

nun am 22. Dezember 2021 in den Kinos.

„Batman“, von Regisseur Matt Reeves, wurde

vom 1. Oktober 2021 auf den 4. März 2022

verschoben. Andy Muschiettis „The Flash“ soll

jetzt am 4. November 2022 anlaufen statt am

3. Juni 2022. Die für diesen Termin vorgesehene Fortsetzung

„Shazam! 2“ wird nun am 2. Juni 2023 starten.

ZEITREISE

„Zurück in die Zukunft“ begeistert seit 35 Jahren weltweit

alle Fans. Das Jubiläum am 21.10. – dem Startdatum des

ersten Teils der erfolgreichen Trilogie – feiern Handel- wie

auch Lizenzpartner mit zahlreichen Aktionen und neuen Produkten:

Playmobil launchte die DeLorean Zeitmaschine, von

Mattel gibt es die Zeitmaschine auf vier Rädern, Funko setzt

auf Marty McFly und Doc Brown als Sammelfiguren und von

Rubies ist ein eigenes Karneval-Sortiment erhältlich.

KOOPERATION

Topps und die Axel Springer SE kooperieren

erneut zu den Bundesliga-Stickern in der Saison 2020/21.

Fans und Sammler erhalten damit die Möglichkeit, den exklusiven

Sticker der Bundesliga Meisterschale beim Kauf

von Print-Ausgaben der Verlagsgruppe zu erhalten.

Lesen ist Abenteuer im Kopf!

Das findet auch unser Sandmännchen und engagiert sich für die Stiftung Lesen.

Es möchte das Bewusstsein für die Wichtigkeit des Vorlesens stärken und

Familien und Kinder für das (Vor-)Lesen begeistern.

Mach mit und lies vor!

© rbb und MDR; Lizenz durch rbb media


26

LIZENZEN

planet toys

HOTLIST

HEXENKESSEL: Im magischen

Hexenkessel der

kleinen Bibi Blocksberg lässt

sich ganz einfach Magic Slime

in drei verschiedenen Farben

und mit tollen Glitzereffekten

mixen. Dazu gibt es allerlei

Hexen-Accessoires.

Craze; www.craze.toys

NERF BATTLE: Mit den integrierten Modifizierungsfunktionen

erreichen die Nerf Elite 2.0 Blaster ein

neues Level und bieten im Battle den entscheidenden

Vorteil. So verfügt der Nerf Elite 2.0 Shockwave RD-15

Blaster über drei Tactical Rail Steckschienen, einen

Befestigungspunkt für eine Laufverlängerung und

einen Befestigungspunkt für eine Schulterstütze.

Dieser Pump-Action-Blaster hat eine 15-Dart-

Rotationstrommel für zusätzliche Action.

Hasbro; www.hasbro.com

FÜR ERWACHSENE: Die Graphic Novel

„Rocky Beach“ erzählt eine mögliche

Zukunftsvariante der drei ???. Es ist die

erste Geschichte im „Die drei ???“–Universum,

die sich in ihrem deutlich düsteren

Inhalt ausschließlich an Erwachsene

richtet. In ihrem Stil orientiert sich die

Graphic Novel an Hardboiled Detective

Fiction und Film Noir.

Kosmos; www.kosmos.de

MAGISCHE SAMMELWELT: Diese neue Sticker- und

Sammelkollektion umfasst die Lieblingsmomente

der Harry-Potter-Fans aus allen acht Filmen. Sie

enthält 216 Sticker, inklusive 36 Spezialsticker und

50 Trading Cards. Sammler können ihr Harry-

Potter-Wissen auf den Prüfstand stellen.

Panini; www.panini.de

HELFER AUF VIER PFOTEN Diese neue DVD „Paw

Patrol – Mighty Pups – Charged Up“ zeigt das

bisher mutigste Fellfreunde-Abenteuer in sechs

neuen Superhelden-Missionen, inklusive zwei

Folgen in Doppellänge.

Universal Pictures ; www.universal-pictures.de

WIZARDING WORLD: Es darf wieder gepuzzelt werden

– und das auch noch in 3D! Die HOGWARTS EXPRESS

Lokomotive hat 155 Teile und kommt „zusammengebaut“

auf die Maße 28x10x7,5 cm. Der FLYING FORD

ANGLIA wird aus 130 Teilen zusammengesetzt und ist

26x9,5x10 cm groß.

JH Products; www.jh-products.de

WIZARDING WORLD characters, names and related indicia are © & Warner

Bros. Entertainment Inc. WB SHIELD: © & WBEI. Publishing Rights © JKR. (20)

Vorläufiges Cover

© Paramount Pictures.

Alle Rechte vorbehalten.

MICRO MACHINES RELAUNCH: Super Van City kehrt

in einer neuen Version mit über 20 Spielbereichen und

Action-Zonen zurück. Er lässt sich im Handumdrehen

in eine Super City umwandeln und umfasst eine Baustelle,

ein Hochhaus, eine Rennstrecke, eine Brücke,

zahlreiche Rampen und ein exklusives Fahrzeug.

Jazwares; www.jazwares.com


VERRÜCKTER

SAMMELSPASS

Superhelden und Superschurken in einer etwas anderen Form.

Dieses starke Sammelthema mit dazu passendem Spielzeug-Universum

richtet sich an 5- bis 9-jährige Jungs, ist

international bereits ein Erfolgsthema und seit Oktober

2020 im Lizenzportfolio von SUPER RTL. Das einzigartige

Artwork im Comic-Stil ist verrückt, witzig, bunt, laut

und knallig. Mit den SuperZings werden die normalsten

Gegenstände zu Helden oder Schurken. Die Helden des

LIZENZEN

planet toys 27

Alltags gegen ihre natürlichen Gegenspieler, wie z. B.

Luftballon gegen Kaktus. Ihr Zuhause ist Kaboom City, wo

sie gemeinsam Abenteuer erleben oder gegen ihre

jeweiligen Kontrahenten antreten.

2021 wird im Frühjahr und Herbst

jeweils eine neue Kollektion gelauncht.

SPIELZEUG-UNIVERSUM: In Serie 4 treten die

neuen SuperZings in Zweier-Teams an. Jedes

Team hat seinen Rivalen: zwei Superhelden

vs. zwei Bösewichte, insgesamt über 80

neue SuperZings. Dazu gibt es BlasterJets,

MegaJets, eine Polizeistation und den Hero

Monster Roller-Truck.

Magic Box Toys; www.magicboxint.com

»Die SuperZings stellen eine neue, für uns logische

Erweiterung unseres Markenportfolios dar. Zu diesem

bisher reinen Toy-Erfolgspotenzial addieren wir jetzt

das Brandbuilding – mit dem Ziel, zusammen mit Magic

Box auch in Deutschland eine Kindermarke zu entwickeln,

die eine gewinnbringende Erweiterung in andere

Produktkategorien ermöglicht.«

HENDRIK RINSCHE

Head of Merchandising & Licensing, SUPER RTL

SUPERZINGTASTISCH: Mit diesem

Kartenset können sich die Fans mit

ihren Freunden spannende Duelle in

gleich vier verschiedenen Kartenspielen

liefern: Quartett, Mau Mau,

Schnipp Schnapp und Memo.

ASS Altenburger

www.spielkarten.com

AUGE-HAND-KOORDINATION:

Kunterbunte Motive sorgen für

ganz viel Puzzlespaß, ob im

3er-Set mit je 49 Teilen oder im

XXL-Puzzle mit 100 Teilen.

Ravensburger

www.ravensburger.de

PRAKTISCH UND VOLL COOL:

Lunchbox, Trinkbecher und -flasche

sowie ein praktisches Geschirr-Set.

Stor; www.storline.com/eng/

BRETTSPIEL: Mit der „SuperZings Spielebox

– Center Stage Madness“ lässt sich die

volle Bandbreite der SuperZings erfahren

und ein komplettes Spielszenario in der

bunten, aufregenden Welt erleben: Im

Herzen von „Kaboom City“ ist die supermächtige

„Kazoom Power“ sicher verwahrt.

Doch beide Seiten versuchen Zugang zum

Supertresor zu bekommen. Welche Seite

schafft es, die nötigen Schlüssel zu aktivieren

und den Kristall zu erbeuten?

ASS Altenburger; www.spielkarten.com


28

LIZENZEN

planet toys

SANDMANN WIRD

BOTSCHAFTER

Seit über 60 Jahren gehört das Sandmännchen zu einer der beliebtesten und erfolgreichsten Figuren

im Kinderfernsehen. Nun möchte das Sandmännchen auch außerhalb des Fernsehens für Geschichten

begeistern und ruft Eltern auf, ihren Kindern mehr vorzulesen. Neben neuen Büchern wächst

die Welt um das Sandmännchen und seine Freunde aus dem Märchenwald stetig in allen Bereichen.

BABY-SPIELZEUG: Für die allerkleinsten

Leseratten hat das Sandmännchen ein

kuschelweiches, waschbares Plüschbuch

im Gepäck. Zusammen mit Pittiplatsch,

Moppi und Schnatterinchen

geht das Sandmännchen auf eine

spannende Reise ins Land der

Träume. Die bunten Farben der Protagonisten

stärken das Sehvermögen,

die Mischung aus Drucken und Stickungen

fördert den Tastsinn des Babys.

Heunec; www.heunec.de

BRANDERWEITERUNG

Bereits 2019 hat radioeins auf YouTube die erste Folge

„Sandmann für Erwachsene“ veröffentlicht. Anfangs

nur für das Social-Media-Format gedacht, war die

Folge im Juni 2020 auch im TV zu sehen – und das

mit großem Erfolg. Das etwas ruppigere Auftreten

des „kleinen Männchens mit der Zipfelmütze“ mit

der Berliner Schnauze des Comedians Martin „Gotti“

Gottschild hat einfach begeistert.

TRAUMHAFTE EINSCHLAFGE-

SCHICHTEN: Die Tonies „Abends im

Walde“ und „Nachts, wenn alles

schläft“ enthalten jeweils liebevoll

interpretierte Erzählungen und

Lieder für eine gute Nacht.

Boxine; www.tonies.de

»Mit der License Factory

konnten wir einen erfahrenen

und erfolgreichen Partner

für den Apparel-Bereich

finden. Darüber freuen wir

uns sehr. Die ersten Entwürfe

befinden sich gerade

in der letzten Abstimmung.

Im kommenden Frühjahr

werden die ersten Produkte

erhältlich sein.«

INGA NÖCKEL

Teamleiterin Sandmann &

New Business, rbb media

VORLESEBOTSCHAFTER

Der kleine Zipfelmützenträger unterstützt den Vorlesetag der Stiftung Lesen. Die

rbb media möchte damit ein stärkeres Bewusstsein für die Relevanz des Vorlesens

schaffen, Eltern und Kinder fürs (Vor-)Lesen begeistern und die Lesekompetenz bei

Kids nachhaltig stärken. Im Frühjahr machte das Sandmännchen bei der #zuhauselesenchallenge

mit, bei der wöchentlich Buchempfehlungen über Social Media

veröffentlicht wurden. Auch am bundesweiten Vorlesetag am 20.11. war das

Sandmännchen mit fünf Märchen des „Geschichtenerzählers“ vertreten.

Die Folgen sind noch abrufbar auf dem YouTube-Kanal der Stiftung Lesen.

Eine Aktion im Sandmann Online-Shop, bei der für einen begrenzten Zeitraum

Pixi-Bücher jeder Bestellung beigelegt werden, rundete die Aktion ab.

© rbb und MDR; Lizenz durch rbb media


LIZENZEN

planet toys 29

AUSBLICK

Pünktlich zum 61. Geburtstag am 22. November erscheint eine neue App mit Mediathek,

Audiothek, digitaler Spielewelt und Zubettgeh-Ritual in ganz neuem „Gewand“. Parallel

dazu wird die Sandmann.de-Website überarbeitet. Der Social-Media-Bereich liegt im

strategischen Fokus und wird zukünftig stetig ausgebaut. rbb media hat noch einiges in

Planung und investiert stark in die Marke.

»Das frische Design, welches zum ersten

Mal in dieser App verwendet wurde, hat

bereits viele Lizenznehmer überzeugen

können. Dies beweist, dass mit der kontinuierlichen

und zeitgemäßen Erweiterung

des Artworks kreative Lizenzprodukt-

Ideen auch mit neuen Partnern erfolgreich

umgesetzt werden können.«

PATRICK METYAS

GF der CineConsult Patrick Metyas e.K., München

LIMITIERTE AUFLAGE: Original Handwerkskunst

aus dem Erzgebirge und

Highlight für das Weihnachtsfest ist

diese 3D-Holztanne mit LED-Licht. Das

Sandmännchen, Pittiplatsch, Schnatterinchen,

Moppi, Herr Fuchs und

Frau Elster zieren den wunderschön

beleuchteten Tannenbaum.

Ratags Holzdesign

www.ratags.de

HÖRBUCH: Die neue Sandmann-CD mit dem

Titel „Winterwunderland“ ist da. Fans können

sich wieder auf jeweils fünf traumhafte

Geschichten und ruhige Lieder freuen.

Europa; www.sonymusic.de

NOSTALGIE: Die Sandmännchen-Pfandtassen

auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt sind Tradition.

In diesem Jahr wird die neue Tasse mit

Fuchs- und Elster-Motiv online angeboten.

Käthe Wohlfahrt; www.kaethe-wohlfahrt.com

ENTDECKERBUCH: Diese Puzzlebücher sind eine

tolle Freizeitbeschäftigung, die das Vorstellungsvermögen

der Kinder spielerisch fördert. Jedes

Puzzlebuch enthält vier kleine Puzzles und eine

liebevolle Geschichte vom Sandmännchen und

seinen Freunden.

Trötsch Verlag; www.troetsch-verlag.de

MINI-BÜCHER: Das Sandmännchen

hat neue Geschichten im Gepäck.

Dieses Mini-Buch-Set von Nelson

enthält vier Gute-Nacht-Geschichten:

Die Nachtwanderung, Die Pyjamaparty,

Der schönste Traum und Schöne

Träume, kleiner Welpe.

Nelson Verlag; www.nelson.de

SONDERAUSSTELLUNG VIBA NOUGAT-WELT

Mit rund 150 Exponaten aus sechs Jahrzehnten Sandmännchen-Filmproduktion

startete am 25. Oktober die Sonderausstellung „Unser Sandmännchen“. Im Rahmen

der Ausstellung der Viba Nougat-Welt in Schmalkalden werden viele

Objekte erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Mit dabei sind

zahlreiche Fahrzeuge, Luftschiffe und Boote aus dem spektakulären

Fuhrpark. Schautafeln erläutern die Exponate. Die

Ausstellung, die in dieser Form einmalig bleiben wird, wurde

gemeinsam von der Viba sweets und rbb media GmbH konzipiert.

In der Nougat-Welt sind auch köstliche Schokoladen-Leckereien

vom Sandmännchen und seinen Freunden erhältlich.


30

PROMOTION

planet toys

Absolutes Kult-Potenzial

Starke Partner – Starke Produkte

PLAYMOBIL und Volkswagen machen

gemeinsame Sache. Zwei große

deutsche Ikonen vereinen sich

und schaffen eine neue Premium-

Markenwelt. Fans aller Altersklassen

dürfen sich ab Mitte Januar 2021 auf

zwei legendäre VW-Klassiker als

PLAYMOBIL- Miniaturen freuen.

DER KULTIGE ORIGINAL-„BULLI“

Der „Bulli“ ist schon seit 70 Jahren Begleiter für die unterschiedlichsten

Herausforderungen im Alltag. Das Kultmobil

mit unbeschwertem California Feeling macht auch heute

noch für zahlreiche Fans den Traum von Freiheit und Unabhängigkeit

wahr. „Bulli“ steht für Abenteuerlust, Fernweh und

Individualität. Der PLAYMOBIL Volkswagen T1 Camping Bus

ist voll ausgestattet mit Sitzbereich, Reiseküche, Liegefläche

und viel Stauraum.

DER BELIEBTE VW KÄFER

Der VW Käfer ist ein wahrer Klassiker und war mit über 21 Millionen

produzierten Exemplaren lange das meistverkaufte Automobil

der Welt. Als Filmstar „Herbie“ glänzte er auf der Leinwand und

ist als Familienauto in allen Teilen der Welt bekannt, beliebt und

immer noch präsent.

Die PLAYMOBIL-Miniatur punktet neben dem Originaldesign und

der exakten Verarbeitung mit Dachgepäckträger und viel Zubehör

für den nächsten Familienausflug.

Trademarks, design patents and copyrights

are used with the approval of the owner Volkswagen AG.


Die Marke ist

PROMOTION

planet toys 31

Verpflichtung

Das audiodigitale Lern- und Kreativsystem tiptoi zählt zu den größten Erfolgen von Ravensburger in

den letzten Jahren und zu den wenigen Elektronikspielzeugen, die Eltern ohne Bedenken ins Kinderzimmer

durchwinken. Jetzt wird der „Zauberstift“ 10 Jahre alt.

VÖLLIG EASY: Zum Jubiläum erscheint

der tiptoi Stift WLAN-Edition.

Der interaktive Stift tiptoi steht exemplarisch

für den Wandel der Spielwarenbranche

zu mehr digitalen Produkten.

Dank des Stiftes konnten erstmals

gedruckte Inhalte hörbar gemacht und

interaktiv erlebt werden. Gleichzeitig

verkörpert er Kontinuität, weil er klassische

Spielthemen integriert. Eine der

großen Stärken des Stiftes ist, dass er

ein „pädagogischer Partner“ für Kinder

ist, der auf ihre eigene Motivation

setzt und sie spielerisch anleitet, sich

mit Themen wie Sprachen, Natur, Geografie,

Schule oder ihrem Alltag zu

beschäftigen. Das Konzept ging auf.

Seit der Markteinführung im September

2010 verkaufte Ravensburger über

7 Mio. tiptoi Stifte und 24 Mio. tiptoi

Produkte. 2018 führte Ravensburger

den tiptoi CREATE mit Aufnahme- und

Abspielfunktion ein, um eigene Aufnahmen

zu erstellen und abzuspielen.

Das Angebot umfasst inzwischen mehr

als 100 Produkte. Das Spektrum reicht

von Startersets über Sachbücher,

Lernspiele, Puzzles bis zu tiptoi Globen.

In der zweiten Jahreshälfte 2020

brachte das Unternehmen acht neue

tiptoi Produkte auf den Markt, u. a.

zum Jubiläum eine WLAN-Edition des

tiptoi Stiftes. Die Erfolgsgeschichte soll

weitergeschrieben werden. Fragen an

die internationale Produktmanagerin

Gudrun Holzheu.

Frau Holzheu, tiptoi Produkte trugen

in den letzten 10 Jahren nicht unerheblich

zum Erfolg des „blauen Dreiecks“

bei. Haben Sie eine Erklärung

dafür?

Gudrun Holzheu: tiptoi unterstützt Kinder

in ihrer Entdeckerfreude, sie können

ein Thema selbst erforschen und

sich die Welt in ihrem eigenen Tempo

erschließen. Dabei entdecken sie

Überraschendes, lernen mit Emotion

und sind stolz auf ihre Selbstständigkeit.

Mit dieser Mischung aus Spielen

und Lernen, digital und haptisch, der

inhaltlichen Qualität sowie der selbstständigen

Handhabung durch die Kinder

haben wir die Eltern überzeugt.

Eltern empfehlen tiptoi weiter, das ist

wichtig für uns. Und ein System lebt

vom Nachkauf, die Marke ist Verpflichtung.

Seit vielen Jahren entwickeln wir

neue Produkte mit einem hohen Qualitätsanspruch

und haben dabei immer

das Kind im Blick. Dies hat uns den

wirtschaftlich langfristigen Erfolg gesichert.

Verraten Sie uns, in welchem Segment

tiptoi besonders erfolgreich ist?

G.H.: Das spielerische Lernen ist der

Kern von tiptoi. Und Eltern wissen,

dass sich die Kinder nur deshalb gerne

damit beschäftigen, weil es Spaß

macht. Kinder sind von Natur aus neugierig

und brennen darauf, sich mit ihren

Lieblingsthemen zu beschäftigen.

Unser Sortiment ist sehr vielfältig, von

Alltagsthemen wie Kindergarten und

Schule über Lernthemen wie Buchstaben

und Zahlen bis zu speziellen Interessen

wie Geografie und Dinosaurier –

ob Buch, Spiel oder Globus –, für jeden

ist etwas dabei. Besonders erfolgreich

sind unsere Bücher und Spiele für die

Vorschul-Zielgruppe. Was für ein Erfolgsgefühl,

wenn die Kinder Mama und

Papa zeigen können, was sie entdeckt

und gelernt haben!

Kann auch tiptoi vom aktuellen

Beschäftigungstrend profitieren?

G.H.: Ja, wir erleben eine sehr positive

Entwicklung bei tiptoi. In der Zeit

des ersten Lockdowns, aber auch danach,

haben Eltern nach sinnvoller

Beschäftigung für ihre Kinder gesucht.

Selbstständiges Spielen und Lernen

stand und steht dabei hoch im Kurs.

Die Rückmeldungen von Endverbrauchern

haben uns gezeigt, dass tiptoi

Bücher und Spiele den Kindern viel

Freude bereiten, Eltern entlasten und

„Quality Time“ in einer schwierigen Zeit

geschaffen haben. Darüber freuen wir

uns sehr, denn es zeigt auch, wie nachhaltig

wir mit unserer Marke im Leben

der Familien verankert sind.

» Mit dieser Mischung aus

Spielen und Lernen, digital

und haptisch, der inhaltlichen

Qualität sowie der

selbstständigen Handhabung

durch die Kinder haben wir

die Eltern überzeugt. «

GUDRUN HOLZHEU

Produktmanagerin Ravensburger

Und was kann der neue WLAN-Stift?

G.H.: Mit der WLAN-Edition des tiptoi

Stiftes erhöhen wir den Komfort für

Eltern. Nach einer einmaligen Einrichtung

im WLAN-Netz ist damit kein PC

mehr erforderlich, die Audiodateien der

Produkte können die Erwachsenen nun

direkt auf den Stift laden. In der Entwicklung

war uns wichtig, dass der Stift

sich nur während des Downloads mit

dem Netz verbindet. Danach schaltet

sich das WLAN-Modul aus bzw. kann

auch von den Eltern mit einem Schalter

deaktiviert werden.

Frau Holzheu, wir bedanken uns für

das Gespräch.

SUCHE NACH DEM SPIELE-CHAMPION:

Der tiptoi CREATE Spiele-Erfinder ist ein

Wettlauf voller Kreativspaß.


32

SPIELE-TIPPS

planet toys

AUTOR: Frank West

VERLAG: Skellig Games,

Heuchelheim,

www.skellig-games.de

1–4 Spieler ab 8 Jahren

EAN: 5060716750007

PREIS: ca. 49,90 €

DIE INSEL DER KATZEN

Bei diesem gehobenen Familienspiel retten wir außergewöhnliche Katzen von einer

Insel. Fische sind hier gleich doppelt wichtig: Zum einen zahlen wir damit ausgewählte

Karten, die uns auf verschiedene Weise u. a. Vorteile und Punkte liefern, zum anderen

locken wir damit die Katzen an, die in Form von Legeplättchen in diversen Farben und

Formen aufs eigene Schiff gepuzzelt werden – möglichst so, dass sich die Räume des

Bootes füllen, Ratten verschwinden und die wechselnden Aufgaben erfüllt werden.

Ein Mix aus Kartendraft- und Puzzlespiel, der wirklich gut gefällt! Karten müssen

klug ausgewählt und kombiniert, Puzzleteile möglichst effizient verbaut werden,

und dann sind auch noch die Fische knapp, mit der wir unsere Aktionen bezahlen.

Das macht das Spiel zu einer taktischen Herausforderung, die sich nicht nur für Katzenfans

überaus kurzweilig spielt! Miau!

AUTOR: Stefan Feld

VERLAG: alea / Ravensburger,

Ravensburg, www.ravensburger.de

2–4 Spieler ab 10 Jahren

EAN: 4005556269167

PREIS: ca. 45,99 €

THE CASTLES OF TUSCANY

In der Toskana möchten wir unsere Ländereien mit diversen Plättchen füllen, die uns

u. a. Burgen, Städte und Landwirtschaft bescheren. Ein Plättchen darf aus dem eigenen

Lager heraus gebaut werden, wenn es auf einem entsprechenden Feld platziert

und mit farblich passenden Karten bezahlt wird. Jede Plättchenart löst beim Platzieren

eine eigene Belohnung aus, z. B. neue Karten, Joker-Plättchen oder Arbeiter als

Kartenersatz. Abgeschlossene Gebiete bzw. komplett gefüllte Felder einer Farbe bringen

Punkte.

Ein flott gespieltes Wettrennen, das Taktik beim Legen der Plättchen und auch Glück

beim Kartenziehen erfordert. Die Regeln sind schnell verinnerlicht, der Ablauf ist unterhaltsam;

ein ideales Spiel für Freunde einfacherer Strategiespiele und Familien,

die schon etwas Spielerfahrung besitzen – deutlich leichter als der Vorgänger „The

Castles of Burgundy“ („Die Burgen von Burgund“).

AUTOR: Alexander Pfister

VERLAG: Amigo Spiele, Dietzenbach,

www.amigo-spiele.de

1–4 Spieler ab 12 Jahren

EAN: 4007396020540

PREIS: ca. 24,99 €

MONSTER EXPEDITION

Als Mitglieder der Königlichen Monstrologischen Gesellschaft unternehmen wir eine

Expedition, schlagen unsere Camps in den Wolkenlanden, im Meer und im Wald auf,

werfen Würfel und versuchen, die Monster einzufangen, indem wir entsprechend hohe

Würfelwerte erzielen. Nach jedem Wurf müssen alle Würfel einer noch nicht verwendeten

Augenzahl herausgelegt werden, doch wer zu gierig ist, verliert den höchsten

Würfel. Das Ziel: Karten kaufen, die Punkte bringen, Käfige von Mitspielern stehlen

und nebenher die eigenen Camps aufwerten, um immer mehr Würfel zu erhalten.

Ein schnelles Push-your-Luck-Familienspiel, bei dem wir unsere Würfelanzahl stetig

steigern und so Käfige und immer höherwertige Monster zu uns holen können.

Dabei spielen wir stets mit dem Risiko, durch einen Fehlwurf einen sicher geglaubten

Fang wieder zu verlieren. Rasant und spannend.

Getestet von www.spielkult.de


SPIELE-TIPPS

planet toys 33

AUTOR: Johannes Sich

HERSTELLER: Edition Spielwiese /

Pegasus Spiele, Friedberg,

www.pegasus.de

1–4 Spieler ab 8 Jahren

EAN: 4250231728075

PREIS: ca. 24,95 €

MICROMACRO

– CRIME CITY

Ein großes Poster mit einer gezeichneten Stadt und vielen, vielen Details, dazu eine

Lupe und Kartensets mit 16 verschiedenen Kriminalfällen – fertig ist der Wimmelbild-Krimi!

Als Detektive treten wir kooperativ an, um die Fälle, z. B. einen Unfall oder

einen Diebstahl, aufzuklären. Die Karten leiten uns dabei mit gezielten Fragen durch

das Tatgeschehen, die Lösungen müssen wir auf dem Stadtplan in Form von Zeichnungen

finden.

Eine neuartige Spielidee, die genaues Hinsehen belohnt! Den aufwendig in Schwarz-

Weiß illustrierten Stadtplan müssen wir Schritt für Schritt absuchen, um die entscheidenden

Details zu entdecken. Der Clou: Wir können die teils skurrilen Begebenheiten

zeitlich zurückverfolgen und rekonstruieren. So befindet sich ein und

dieselbe Person, die in unseren Fokus rückt, nämlich gleich an mehreren Positionen

in der Stadt, allerdings zu unterschiedlichen Zeiten. Witzig und raffiniert!

Autor: Stefan Feld

Verlag: Hall Games, Bornheim,

www.hallgames.de / Vertrieb Pegasus

Spiele, Friedberg, www.pegasus.de

1–4 Spieler ab 12 Jahren

EAN: 4250231727917

PREIS: ca. 49,95 €

BONFIRE

Die Lichter in den Städten sind erloschen, die Hüterinnen des Lichts haben sich auf

ihre Inseln zurückgezogen. Unsere Aufgabe: die Leuchtfeuer neu entfachen! Dazu generieren

wir auf dem Schicksalsfeld über ein Puzzle-Element Marker, die uns diverse

Aktionen ermöglichen: So reisen wir u. a. mit dem Schiff, erwerben Aufgaben und Hüterinnen,

die uns über Prozessionswege neue Ressourcen liefern, nutzen das große

Bonfire, werben Gnome auf Karten an, errichten Portale und entfachen Feuer, wenn

wir eine Aufgabe lösen und Novizen in den Hohen Rat entsenden.

Ein komplexes Strategiespiel, das uns vor knifflige Entscheidungen stellt und auf

verschiedene Weise Punkte liefert. Das Besondere: Die Aufgaben und Belohnungen,

z. T. auch die Punkteanzahl, bestimmt jeder Spieler durch seine Auswahl selbst!

Das Spiel bietet eine schöne Verzahnung und ein stimmiges Thema, ein Highlight für

Vielspieler!

AUTOREN: Inka und Markus Brand

VERLAG: Schmidt Spiele, Berlin,

www.schmidtspiele.de

2–4 Spieler ab 5 Jahren

EAN: 4001504406103

PREIS: ca. 12,49 €

NOCH MAL! KIDS

Wie beim bereits bekannten Würfelspiel „Noch mal!“ gilt es auch in der Kids-Version,

Farbgebiete (hier: Tiergehege) mit Kreuzen zu füllen und für komplett gefüllte Farben

sowie jede gefüllte Spalte Punkte (hier: Tierfutter) zu erhalten. Die Würfel bestimmen,

welche Gehege wir markieren dürfen – immer farblich passend und beginnend in der

Mitte oder angrenzend an bereits angekreuzte Felder; die lilafarbenen Chamäleons

dienen als Joker. Wer zuerst sämtliche Gehege von zwei Tierarten füllen konnte, beendet

das Spiel. Gewinner ist, wer am meisten Futter sammeln konnte.

Das beliebte Roll-and-Write-Spiel jetzt auch für Kinder ab dem Vorschulalter. Das

schöne Spielprinzip von „Noch mal!“ wurde grundlegend beibehalten, aber deutlich

kindgerechter gestaltet. Durch vereinfachte Regeln und das Tierthema kommen nun

auch die Kleinen beim Würfeln voll auf ihre Kosten!


34

BÜCHER

planet toys

Die besten Geschichten

... entdeckt von Rainer Scheer.

SCHNEEFLOCKEN

MÄRCHEN VON: Ludwig Bechstein, Sophie Reinheimer und

Erich Kästner

GELESEN VON: Stella Maria Adorf, Eva Mattes,

Christian Brückner und Stephan Baumecker

VERLAG: Edition See-Igel, www.see-igel.de

ALTER: ab 6 Jahren

ISBN: 978-3-935261-33-3

PREIS: ca. 15,50 € (1 CD)

gerin Sarah Roller, die in

ihrem neunmalklug Verlag

„bunte Geschichten in grünen

Büchern“ veröffentlichen

will.

Ein schönes, sehr ansprechendes

Pappbilderbuch im handlichen

Format aus einem Verlag, der sich zeitgemäße Gedanken

darüber macht, was er tut. Beispielhaft und empfehlenswert.

HÖR-

BUCH

Die Weihnachtszeit ist auch die Zeit für Geschichten. Vorlesen

und sich an etwas Vorgelesenem erfreuen, das gehört in

diese Wochen wie der Schnee. Ob der kommen wird? Akustische,

wunderschöne vier Märchenschätze vereinigt die CD

„Schneeflocken“ der Edition See-Igel. Ein großartiges Quartett

in persona von Stella Maria Adorf, Eva Mattes, Christian

Brückner und Stephan Baumecker liest so abwechslungsreich,

wie auch die Texte verschieden sind. Das Kunstmärchen

„Schneeflöckchen und Stricknadeln“ steht neben zwei Märchen

der Kinderbuchautorin Sophie Reinheimer (1874–1935),

Letztere unverwechselbar gekonnt interpretiert von Eva Mattes

und Christian Brückner. Und zum Finale: „Das Märchen

vom Glück“ von Erich Kästner!

Besondere Texte zu finden ist

die außerordentliche Qualität

der Verlegerin Ute Kleeberg,

deren CDs immer eine Harmonie

zwischen Gesprochenem

und einer besonderen

Musikauswahl präsentieren.

Die Noten für Celesta und

Klavier sind Fundstücke aus einem Antiquariat in Zürich,

gespielt von Christoph Grund. Ein einzigartiges Fest für die

Ohren.

„Schneeflocken“ erhielt den Medienpreis LEOPOLD 2019/2020

des Verbandes Deutscher Musikschulen.

STERNENSTAUB

AUTORIN: Ute Kleeberg

GELESEN VON: Benno Fürmann

VERLAG: Edition See-Igel, www.see-igel.de

Und noch einmal die Edition

See-Igel, denn 2020 gibt es etwas

zu feiern: 25 Jahre kombiniert

diese Edition mit ihren

CDs klassische Musik und

Sprache in perfekter Harmonie

und einzigartigen Musikaufnahmen,

die keineswegs

aus der Retorte stammen,

sondern für jedes Projekt

extra ausgewählt und dann

HÖR-

BUCH

mit Ensemble eingespielt

werden.

ALTER: ab 6 Jahren

ISBN: 978-3-935261-35-7

PREIS: ca. 15,50 € (1 CD)

Das war auch bei „Sternenstaub“ nicht anders, eine Geschichte,

die sich Ute Kleeberg (noch vor Verlagsgründung) für ihre

Kinder ausgedacht hat. Und die zuhörenden Menschen ab

6 Jahren lauschen gespannt Benno Fürmann, wenn er das

Wintermärchen von dem Schneemann und der Schneefrau

erzählt. Denn werden die beiden wohl in dieser einen Stunde

des Sternenstaubs, in der Wesen aus Eis und Schnee lebendig

werden, zueinanderfinden können?

„Sternenstaub“ ist eine unvergleichlich schöne, sehr anrührende

Geschichte, die begeistert und lange nachhallt. Und

wenn es tatsächlich Wunder gibt, dann wäre der Wunsch die

Neuauflage des leider vergriffenen „Sternenstaub“- Bilderbuches.

FLIEG, n, KLEINER DRACHEN!

AUTORIN: Sarah Roller

ILLUSTRATION: Tina Nagel

VERLAG: neunmalklug verlag; www.neunmalklug-verlag.de

ALTER: ab 2 Jahren

ISBN: 978-3-945677-09-4

PREIS: 14,00 €

In den letzten Jahren versteckt sich der Winter mit seinem

Schnee gerne, das Wetter erinnert oft an Herbst. Egal, es verlängert

nur die Saison für die Drachen. Ob gekauft oder sogar

selbst gebaut, ein Drachen am Himmel ist einfach beeindruckend.

Auch Opa und Enkel wollen hinaus, dort wo der Wind

bläst. Beste Voraussetzungen! Aber wird der kleine Drache

auch fliegen?

„Flieg, kleiner Drache“ ist ein liebenswertes Papp-Bilderbuch,

illustriert von Tina Nagel in klaren Farben mit sympathischen

Charakteren. Die Geschichte stammt von Autorin und Verle-

BILDER-

BUCH


BÜCHER

planet toys 35

DER VERWUNSCHENE SCHNEEBESEN

AUTORIN: Sandra Nenninger

ILLUSTRATION: Britta Bolle

VERLAG: World for kids Verlag, Berlin 2020;

www.world-for-kids.com

ALTER: ab 8 Jahren

ISBN: 978-3-946323-19-8

PREIS: 14,95 €

Das Mädchen Mona hat klare Vorstellungen von ihren Ferien,

allein die Mutter findet, dass sie Zeit mit Solveig verbringen soll.

Die ist so ungefähr die langweiligste Option.

Immerhin gelingt es Mona, Solveig zu überreden, mit zu dem

berühmten Fernsehkoch Schmatzlecker zu gehen. Doch statt

in eine TV-Show geraten die beiden Mädchen in ein sagenhaftes

Abenteuer! Kompliment an die Verlagsverantwortlichen: Die

Pointe steht nicht auf dem Buchrücken. Denn „Der verwunschene

Schneebesen“ ist eine Zeitreise-Geschichte, angesiedelt in

den 30er-Jahren, aber garniert mit mittelalterlicher Kulisse.

Denn vor der Kulisse eines alten Klosters soll ein Kochwettbewerb

stattfinden, in dem es

nicht nur um den Sieg und

die „Goldene Weintraube“

geht, sondern auch darum,

ein kleines Lämmchen

zu retten.

Schön angelegte Geschichte,

mit viel Humor

erzählt und auch bestens

zum Vorlesen geeignet.

KINDER-

BUCH

FERRY MAN

AUTOR: Claire McFall

VERLAG: Arctis / Atrium Verlag,

Zürich 2020; www.arctis-verlag.de

Dylan ist auf dem Weg zu ihrem

Vater. Doch der Zug verunglückt.

Ist Dylan tot? Sie landet in einer

Art Niemandsland, in dem

sie auf Tristan trifft. Er ist ein

Ferryman, ein Seelenfahrer.

Doch dieses Mal ist vieles anders.

Gibt es etwa einen Weg

zurück?

ALTER: ab 14 Jahren

ISBN: 978-3-03880-035-4

PREIS: 19,00 €

Twen Love Story und gleichzeitig Fantasyabenteuer, „Ferryman“

überrascht durch seine Grundidee, eine Reise durch

die Welt zwischen Leben und Tod. Und in diesen Passagen

punktet dieser erste Teil einer Trilogie mit starker Atmosphäre,

während die Charakterzeichnung der Figuren sicher noch

Luft nach oben hat. Doch der erste Band macht neugierig. Teil

2 „Die Grenzgänger“ ist bereits erschienen, das Finale gibt es

im Februar 2021.

Ungewöhnlich und reizvoll.

Augen) beeinflusst, zieht

das Künstlergespann die

Leser aber sofort in diese

fantastische Welt mit

einer ebensolchen Geschichte.

JUGEND-

BUCH

COMIC

DIE MAGISCHE SPIELUHR – BAND 1: WILLKOMMEN IM PANDORIENT

ZEICHNUNGEN: Gijé (Jérôme Gillet)

SZENARIO: Carbone

VERLAG: toonfish / Splitter Verlag, Bielefeld 2020;

www.toonfish-verlag.de

„Rat mal, wer heute Acht wird?“ Nola ist daran nicht interessiert.

Sie hat Geburtstag, kann sich diesen Tag aber nicht ohne

ihre Mutter vorstellen. Doch ihr Vater bleibt hartnäckig. Und er

hat sogar ein Geschenk für die Tochter: eine Spieluhr. Die eine

wunderbare Melodie spielen kann. Es ist die Uhr ihrer Mutter.

Doch die Spieluhr hat noch mehr: Sie trägt ein Geheimnis! Als

Nola ganz genau hinsieht, bemerkt sie, dass jemand um Hilfe

ruft. Und die Rufe kommen aus der Uhr!

„Willkommen in Pandorient“ ist der erste Teil von „Die magische

Spieluhr“, einem Comicmehrteiler von Gijé und Carbone.

In zugegeben sehr bunten Farben gestaltet, ist die Figurenzeichnung

von modernen Trickfilmproduktionen (u. a. große

ALTER: ab 6 Jahren

ISBN: 978-3-95839-986-0

PREIS: 13,95 €

Das ist spannend, lustig

und dynamisch, extrem

kurzweilig und macht vor

allem sofort Lust auf Weiteres. Band 2 „Cyprians Geheimnis“

ist soeben erschienen.


36

BÜCHER

planet toys

TOP 10

HITLISTE

1

SEPTEMBER – OKTOBER 2020

EXIT – Das Spiel:

Adventskalender 2020

Verlag: KOSMOS

ISBN/EAN: 4002051693206

VK-Preis (DE): 29,99 €

SPIELE IM

BUCHHANDEL

TOP 10

HITLISTE

1

SEPTEMBER – OKTOBER 2020

KINDER-

BÜCHER

Rupert präsentiert:

Ein echt wildes Abenteuer

Autor: Jeff Kinney

Verlag: BAUMHAUS VERLAG

ISBN/EAN: 9783833906374

VK-Preis (DE): 14,99 €

2

Dobble (Kartenspiel)

Autor: Jean-François Andréani

Verlag: ASMODEE

ISBN/EAN: 3558380006770

VK-Preis (DE): 13,99 €

2

Alea Aquarius 6

Autorin: Tanya Stewner

Verlag: OETINGER

ISBN/EAN:9783789104367

VK-Preis (DE): 19,00 €

3

EXIT Das Spiel –

Der Friedhof der Finsternis

Verlag: KOSMOS

ISBN/EAN: 4002051695163

VK-Preis (DE): 12,99 €

3

Petronella Apfelmus

Autorin: Sabine Städing

Verlag: BOJE

ISBN/EAN: 9783414825797

VK-Preis (DE): 14,00 €

4

EXIT Adventskalender –

Das gesunkene U-Boot

Autorin: Nicola Berger

Verlag: RAVENSBURGER VERLAG GMBH

ISBN/EAN: 4005556189557

VK-Preis (DE): 24,99 €

4

Die Schule der magischen Tiere 11:

Wilder, wilder Wald!

Autorin: Margit Auer

Verlag: CARLSEN

ISBN/EAN: 9783551653611

VK-Preis (DE): 12,00 €

5

Wizard

Autor: Franz Vohwinkel

Verlag: AMIGO VERLAG

ISBN/EAN: 4007396069006

VK-Preis (DE): 7,99 €

5

Woodwalkers & Friends.

Katzige Gefährten

Autor: Katja Brandis

Verlag: ARENA

ISBN/EAN: 9783401605456

VK-Preis (DE): 10,00 €

6

EXIT – Der Flug ins Ungewisse

Verlag: KOSMOS

ISBN/EAN: 4002051691769

VK-Preis (DE): 12,99 €

6

Rico, Oskar und das

Missverständnis (Rico und Oskar 5)

Autorin: Andreas Steinhöfel

Verlag: CARLSEN

ISBN/EAN: 9783551557834

VK-Preis (DE): 16,00 €

7

EXIT – Die Känguru-Eskapaden

Autoren: Inka Brand, Markus Brand, Marc-Uwe Kling

Verlag: KOSMOS

ISBN/EAN: 4002051695071

VK-Preis (DE): 14,99 €

7

Das Sams und der blaue Drache

Autor: Paul Maar

Verlag: VERLAG FRIEDRICH OETINGER GMBH

ISBN/EAN: 9783789114762

VK-Preis (DE): 13,00 €

8

EXIT – Der versunkene Schatz

Autoren: Inka Brand, Markus Brand

Verlag: KOSMOS

ISBN/EAN: 4002051694050

VK-Preis (DE): 12,99 €

8

Die drei ??? Kids, Der Adventskalender

Autor: Ulf Blanck

Verlag: KOSMOS

ISBN/EAN: 9783440160619

VK-Preis (DE): 13,00 €

9

10

Phase 10

Autoren: Jean-François Andréani, Toussaint Benedetti

Verlag: MATTEL

ISBN/EAN: 887961617689

VK-Preis (DE): 11,99 €

IQ Puzzler PRO

Verlag: SMART TOYS AND GAMES

ISBN/EAN: 5414301518587

VK-Preis (DE): 11,99 €

Quelle: media control GmbH

9

10

Die Schule der magischen Tiere 1:

Die Schule der magischen Tiere

Autorin: Margit Auer

Verlag: CARLSEN

ISBN/EAN: 9783551652713

VK-Preis (DE): 12,00 €

Die Schule der magischen Tiere 2:

Voller Löcher!

Autorin: Margit Auer

Verlag: CARLSEN

ISBN/EAN: 9783551652720

VK-Preis (DE): 12,00 €

Quelle: media control GmbH


PUPPEN & PLÜSCH

planet toys 37

PUPPEN & PLÜSCH

Spielbedürfnisse ändern sich nicht. Klassiker bleiben „in“. Das gilt auch für kleine Spielgefährten,

Seelentröster und Kuschelkameraden.

ERGÄNZUNG: Die Theodor & Friends Kollektion

um Ruby de la Rosa, einen rosa-roten Einhorn-Drachen,

wird erweitert. Den Einhorn-Drachen

gibt es in verschiedenen Ausführungen und

Größen, u. a. auch in einer stehenden Variante.

Die Kollektion besteht aus 16 Produkten.

Nici; www.nici.de

HOCHWERTIG: Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft

präsentiert der spanische Hersteller

Lorenz fünf neue Puppen, die aus hochwertigen

Materialien, mit viel Liebe zum Detail und in Spanien

hergestellt werden. Eine der Neuheiten ist

die 42 cm große Mimi. Die Puppe hat einen

Weichkörper; Kopf, Arme und Beine sind

aus Vinyl. Eingekleidet mit Strampler,

Mütze und Söckchen sowie Weste

mit Ohren. Im Set enthalten ist ein

Schnuller mit Kette.

Lorenz, Vertrieb: Carletto

www.carletto.ch

BÜRGERMEISTERWAHL IM NETZ

Social-Media-Aktivitäten sind im Marketing nicht

mehr wegzudenken, um das Image zu pflegen,

die Bekanntheit zu steigern, die Kunden zu

binden oder um Feedback von der Zielgruppe zu

bekommen. Darauf setzte auch Epoch Traumwiesen,

als es bei seiner Sylvanian Families

Social-Media-Mitmach-Aktion im November

zur Bürgermeisterwahl aufrief. Die „Fans“ der

Sylvanians konnten auf Facebook und Instagram

abstimmen, welcher Kandidat das Zeug zum

Regieren mitbringt. Die 31 Kandidaten wurden

im Oktober online vorgestellt. Das Endergebnis

wird Mitte Dezember bekannt gegeben.

BEITRAG ZUR BIODIVERSITÄT: Die Rote Liste der bedrohten

Tierarten wächst und wächst. Die Folgen sind

nicht absehbar, Zeit also, dem Artensterben etwas

entgegenzusetzen. Das dachte sich auch Heunic. Mit

seiner neuen Reihe „Bedrohte Tierarten“ will das

Unternehmen auf ihr Aussterben hinweisen und mit

einer Spende beim Kauf von Hippo, Koala, Känguru,

Gorilla und Leopard Initiativen zum Artenschutz unterstützen.

Alle Kuschelvarianten sind aus höchster

Plüsch-Qualität gefertigt und maschinenwaschbar.

Heunec; www.heunec.de

ANSCHMIEGSAM: Corona und Lockdown stört diese

„Nachteule“ aus „Beasttown“ offensichtlich keine

Spur. Vielleicht gelten dort andere Gesetze. „White

Nights“ zieht jedenfalls weiterhin um die Häuser,

um so manch anderes Federvieh abzuschleppen.

Ihr harmonischer Materialmix soll sie ja besonders

anschmiegsam machen.

Sigikid; www.sigikid.de

FROSTIG GLITZERND: Die „Eisprinzessin“-Kollektion

besteht aus Mantel, Kleid, Strumpfhose mit Söckchen

„Eiskristalle“ sowie Silberstiefeln. Der Mantel ist

mit effektvollem Gürtel und Kragen in Silber

sowie einer kleinen Schneeflocken-Applikation

ausgestattet. Die Puppenkleidung

ist in den Größen 28–35 cm sowie 35–45 cm

erhältlich; sie wird auf einem Holzkleiderbügel

geliefert. Strumpfhosen und Puppenschuhe sind

ebenfalls in zwei Größen verfügbar.

Heless; www.heless.de


38

PUPPEN & PLÜSCH

planet toys

WIR GLAUBEN AN QUALITÄT

Seit 109 Jahren stellt Hermann Teddy hochwertige Teddybären und naturalistische Kuscheltiere her.

Das Erfolgsgeheimnis? Hohe Qualität, liebevolles Design und Fachhandelstreue.

Dorothee Weinhold und Bernd Mischner

leiten in vierter Generation Teddy

Hermann. Mit nach höchsten Standards

gefertigten Plüschspieltieren

halten die beiden Urenkel an der Philosophie

von Firmengründer Bernhard

Hermann fest. „Wir glauben“, sagt

das Duo, „dass Qualität Zukunft

hat.“ Beide gehen sogar noch

einen Schritt weiter. Sie verstehen

Qualität nicht nur als

reine Produktqualität; sie

umfasst alle Aspekte unternehmerischer

Tätigkeit

und dazu zählt nicht zuletzt

auch die vertrauensvolle Beziehung

zum Fachhandel. „Unser Ziel

ist es“, sagen sie, „Handel und Kunden

ein ehrlicher, zuverlässiger und engagierter

Partner zu sein. Wir sind ein

Familienunternehmen, das für Kontinuität

steht.“ Man will gemeinsam mit

dem Handel wachsen.

Das Fundament bleiben deshalb kreative

Qualitätsprodukte zu einem guten

Preis-Leistungs-Verhältnis. Die

naturnahen Plüschspieltiere sind das

Herzstück der Marke Teddy Hermann,

die um die HERZEKIND Kuscheltiere

ergänzt werden. Die Reihe steht für

besonders hohe Flauschigkeit und

zeitgemäßes Design. Tradition und

Moderne gehen hier eine harmonische

Verbindung ein.

70 bis 80 Neuheiten erscheinen

pro Jahr, um starke

Kaufimpulse am PoS zu setzen.

Verkaufshilfen für eine

stimmungsvolle Schaufenster-

und PoS-Dekoration,

dazu Warenpräsenter,

Endkundenprospekte und hochwertige

Papiertragetaschen unterstützen

den Fachhandel. Highlight

der Frühjahrs-Kollektion 2021 ist die

imposante, 1,5 m große Giraffe. Liebevolle

Details machen sie zum wundervollen

Blickfang im Kinderzimmer.

Der charmante Tukan überzeugt durch

frische Farben und seine angenehme

Haptik. Der zauberhafte Tiger bereitet

allen kleinen und großen Tierfreunden

eine große Freude.

»Unser Ziel ist es, Handel

und Kunden ein ehrlicher,

zuverlässiger und engagierter

Partner zu sein.«

DOROTHEE WEINHOLD UND

BERND MISCHNER

Geschäftsleitung, Hermann Teddy

PRÄCHTIG: Ursprünglich

Baumbewohner

in Regenwäldern,

inzwischen

aber auch hier heimisch

geworden, der Tukan.

ZIEMLICH COOL: Die

Meister der Anpassung,

Pinguine, sind nebenbei

auch elegante

„Frackträger“.

UNVERWECHSELBAR: Etwas

pummeliger als ihre Verwandten,

die Bären, aber Pandas

sind zum Knuddeln schön.

GANZ FRIEDLICH: Jetzt auch als

„Hauskatze“ und Spielkamerad

eine Attraktion, der Löwe.

IMPOSANT: Macht in jedem Kinderzimmer

eine gute Figur, die 1,5 m große Giraffe.


PUPPEN & PLÜSCH

planet toys 39

MOULIN ROTY EROBERT

KINDERHERZEN

Der französische Marktführer hat sich in den letzten Jahren klammheimlich in deutsche Kinderherzen

hineingeschmuggelt. Was 1972 mit einem kleinen Holzauto und einer weichen Stoffpuppe

begann, entwickelte sich zu einem ebenso umfangreichen wie ausgefallenen Sortiment.

Moulin Roty geht seinen eigenen Weg.

Mit zauberhaftem, unverkennbarem

Design und Charakteren zum Liebhaben.

Mit weichem Fell, besonderen

Formen und französischen Stoffen bei

Puppen, Kuscheltieren

und Schmusetüchern,

die den weiten

Weg nach Asien

finden, um dort

zu besonderem

Spielzeug verarbeitet

zu werden.

Mit liebevollen

Rutschern,

Lauflernwagen

und Schauklern,

die gerne spielerisch

und bezaubernd, kurz

einfach charmant daherkommen.

Klasse statt Masse lautet nach wie vor

das Credo von Moulin Roty. Die stetig

größer werdende Fan-Gemeinde,

auch im deutschen Markt, gibt dem

Unternehmen recht, die Finger von

Me-too zu lassen.

Les Parisiennes ist eine Puppenlinie,

die jährlich überarbeitet wird. Die

Sonderpuppe wird immer mit Pariser

Schick ausgestattet;

2020 feiert sie ihr

10-jähriges Jubiläum.

Bereits die Verpackung

ist ein Hingucker,

die auch als Aufbewahrungshort

für

Schnickschnack

und Krimskrams weiterverwendet

werden kann. Kleines Zubehör wie

Tattoos, Sticker-Malbücher, Pins und

ein Teeservice laden zum Spiel mit

den Puppen ein. „Madame Constance

les parisiennes“ ist aus Stoff.

Die neue Serie „Le Chemin de Loup“

präsentiert vier neue Persönlichkeiten:

Bär, Wolf, Hase und Igel. Details

wie aufgestickte Pfoten, kleine Goldfäden

auf der Nase sowie ihr Moulin

Roty Gesicht zeigen die unverwechselbare

Handschrift des Unternehmens.

Das weiche Fell, das

von Leinen unterbrochen

wird, ist ebenso hochwertig

wie haptisch ansprechend.

BELLA FIGURA: Immer très chic, die

Puppen der Linie Les Parisiennes.

ZUM DRÜCKEN: Auch diese

Tiere wollen nur spielen.

KUSCHELWEICHE QUALITÄT

Teddykompaniet, vor 25 in Båstad gegründet, zählt heute zu den führenden Marken für

Plüschtiere, Schmusetücher, Schühchen, Spieluhren, Schaukeltiere, Rasseln und

Accessoires in Schweden. In Deutschland wird die Marke exklusiv von Scandic-

Toys vertrieben.

Was ist eigentlich typisches skandinavisches

Spielzeug? Ist es das Design,

die besonderen Formen oder die

Funktionalität der Produkte? Oder ist

es womöglich nur die enge Beziehung

zur Natur? Eins

gilt als gesichert,

die

Skandinavier

lieben Lifestyle.

Bei Teddykompaniet

kommt vermutlich

alles

zusammen:

Ursprünglich

als reiner

Distributor in Skandinavien für einige

europäische Marken gestartet, sattelte

man früh um und stieg in die Herstellung

eigener Produkte ein, weil

die kontinentaleuropäischen Marken

nicht das Gefühl für die richtigen Formen

trafen. Seitdem versuchen die

Schweden, den Rest der Welt von ihrem

Formgefühl zu überzeugen.

Die Produkte von Teddykompaniet

sind von höchster Qualität. An diesem

Markenversprechen hat sich in den 25

Jahren nichts geändert. Jetzt bringt

das Unternehmen die Ecofriends auf

den deutschen Spielzeugmarkt. Die

Plüschbären sind nach OEKO-TEX

Standard 100 zertifiziert. Das Fell der

vier Ecofriends

wird aus 100 %

OEKO-TEX zertifiziertem

Polyester

hergestellt.

Das Halstuch

ist aus

ökologischer

Baumwolle

genäht, die

Füllung besteht aus wiederverwertetem

Kunststoff. Zusätzlich werden

alle Bestandteile wie Fäden, Knöpfe

und sonstige Accessoires auf Schadstoffe

geprüft.

VERANTWORTUNGSBEWUSST: Die

neuen Ecofriends stehen für kontrollierte

Sicherheit nach Öko-Tex-Standard.


40

PUPPEN & PLÜSCH

planet toys

GROSSE KLAPPE AUS­−

DRÜCKLICH ERWÜNSCHT

Die Living Puppets sind jetzt 20 Jahre „live on stage“. Inzwischen sind sie Kult, haben aber

ihren Schöpfer Olaf Matthies immer „verrückter“ werden lassen. Der kann damit aber gut

leben, weil die Kids „crazy“ mögen.

LOSES MUNDWERK:

Leidet unter chronischer

Kommunikationsinkontinenz,

was ihr manchmal

jede Menge

Schwierigkeiten

einbringt, aber Madame

Quassel Schlamassel kann

eben nicht anders.

Herr Matthies, 20 Jahre Living Puppets

– Puppen mit großer Klappe,

aber viel Einfühlungsvermögen. Wie

vielen Kindern haben die Handpuppen

das Leben gerettet, weil sie viel

besser sind als jeder Pädagoge oder

Therapeut?

Olaf Matthies: Das ist eine sehr schöne,

aber auch schwierige Frage, weil

unsere Klappmaulpuppen ja nicht

nur von den Kindern geliebt werden.

Es stimmt aber, dass Kinder mit den

Puppen etwas spielen oder sagen

dürfen, was sonst nur den Großen

vorbehalten ist. Im kreativen „So tun

als ob“-Spiel lassen sich schwierige

Situationen viel leichter auflösen,

wenn sich alle Spieler, Eltern wie Kinder,

auf dieses Schauspiel einlassen.

Man verarbeitet dabei, was es Unangenehmes

gibt oder wo man mit der

Sprache eigentlich nicht rausrücken

möchte. Das Spiel mit den Figuren

kann, glaube ich, viel Spannung aus

Konflikten nehmen; stattdessen wird

es zu etwas Vergnüglichem, das Spaß

macht. Ja, die Klappmaulpuppen

können wunderbare Familien- und

Erziehungsberater sein und für kleine

Glücksmomente sorgen, wo man

sonst nur Probleme sehen würde.

Angeblich soll man mit den Living

Puppets die eigene Verrücktheit ausleben

und ausplappern können, ohne

Gefahr zu laufen, bestraft zu werden.

Wie verrückt waren Sie damals, als

Sie die Puppen erfanden?

O.M.: Eigentlich war ich damals nicht

verrückt, bin es vielleicht aber in den

letzten zwei Jahrzehnten dank des

Feedbacks des Marktes geworden.

Die Kunden haben mir immer wieder

gesagt, was gefragt ist, was es am

Markt nicht gibt. „Normalos“ gab es

zur Genüge, aber nicht die etwas „Verrückten“.

Ich glaube, die Lücke haben

wir ganz gut geschlossen. Kann also

sein, dass ich mit den Jahren verrückter

geworden bin.

Die Puppets sind volljährig. Die können

Ihnen jetzt also gehörig die Meinung

sagen. Kommen Sie damit klar

oder fliegen die, die eine dicke Lippe

riskieren, einfach aus dem Sortiment?

O.M.: Nein, nein, die mit der großen

Klappe sind besonders erwünscht.

Alle Puppen dürfen bei uns alles sagen

und jede Meinung äußern, und

das ist gut so.

Sie sind der tolerante,

weltoffene Hamburger

bei Ihren Schützlingen?

O.M.: So ist es.

Das Sortiment ist

in den letzten Jahren

stark erweitert

worden. Welche

Quasselstrippen

stehen denn ganz

oben auf der Musthave-Liste

der Kids?

O.M.: Alle Variationen

von kleinen

Monstern.

Monster liegen

wirklich im

Trend. Sie sind

für uns ein absoluter

Topseller, aber auch die großen

Handpuppen haben in diesem schwierigen

Jahr mit zwei Lockdowns ein

starkes Comeback hingelegt.

VOLL IM TREND: Nicht nur Influenza,

sondern auch Haarausfall kann das

Ergebnis einer unausgewogenen Ernährung

sein, weshalb Gisa Grippchen

besonders auf Vitamine steht.

In Deutschland sind die Puppets inzwischen

Kult. Wo reißen sie denn

noch ihr Maul auf?

O.M.: Europa ist für uns der Hauptmarkt.

In den letzten Jahren sind wir

stark in Skandinavien und Frankreich

gewachsen. In den USA haben

wir einen Vertriebspartner, der ein

ausgewähltes Sortiment präsentiert.

Wie umfangreich ist das Sortiment

eigentlich? Gibt es Puppen, die mit

Ihnen 20 Jahre älter geworden sind?

O.M.: Ja, nach wie vor findet man in

unserem Sortiment Figuren, die von

Anfang an dabei waren, z. B. den Bodo.

Im Gegensatz zu mir sieht der aber

immer noch so frisch aus wie am ersten

Tag, während ich das von mir nicht

unbedingt behaupten kann. In den 20

Jahren kamen rund 800 Artikel auf den

Markt. Zwischen 20 und 30 Neuheiten

stoßen jedes Jahr zur Familie hinzu.

450 Artikel sind derzeit lieferbar.

Der stationäre Spielzeughandel ist

Ihr klassischer Partner, um die Puppets

zu präsentieren. Der ist auf dem

Rückzug. Kann man die Message auch

online vermitteln?

O.M.: Natürlich kann man unsere

Handpuppen auch online kaufen,

denn Produkte, die

es im Internet nicht

gibt, gibt es nicht, aber

wir machen nichts auf

Plattformen. Wir sind

und bleiben auf den

traditionellen Handel

fokussiert. Auf jeder

Spielwarenmesse bieten

wir unseren Kunden

attraktive Messeangebote,

aber auch individuelle

Displaylösungen, um die

Living Puppets zu

präsentieren. Ich

glaube, wir sind nach

wie vor hier ganz

ausgewogen unterwegs.

Wie sehen die individuellen Lösungen

denn aus?

O.M.: Mit Werkhaus haben wir ein flexibles

System entwickelt, mit dem sich

für jedes Spielwarengeschäft eine

passende Lösung finden lässt, entweder

als Standarddisplay oder um damit

ganze Wände zu bespielen. Das System

wird sehr gut angenommen, vielleicht

auch, weil in diesem Jahr viele Händler

auch Zeit fanden, sich über die Ladendekoration

Gedanken zu machen. Wir

versuchen also, mit dem traditionellen

Fachhandel intensiv zu kooperieren,

auch über unsere Produkte.


PUPPEN & PLÜSCH

planet toys 41

AM LIEBSTEN

BUNT: Genauso

verrückt, wie sie aussieht,

gibt sich „Schickimicki“

auch in ihrem Outfit,

aber mit der Münchener

Schickeria, sagt sie, hat die

gebürtige Hamburgerin nichts

am Hut.

Wie etwa?

O.M.: Etwa durch unser niedrigpreisiges

Sortiment, das ebenso liebevoll

gemacht und genauso toll bespielbar

ist wie die großen Figuren. Das ist für

den Fachhandel ideal, weil sich hier ein

Preisvergleich nicht mehr lohnt und die

Puppen zum emotionalen Sofortkauf

einladen. Die Puppe wird ausprobiert

und man verliebt sich sofort in sie.

Corona hat das Leben lahmgelegt.

Können Sie Ihre Puppen dennoch ein

wenig tanzen lassen?

O.M.: Wir kooperieren seit vielen Jahren

eng mit bekannten Puppenspielern,

z. B. mit Olaf Möller, mit dem wir

gerade eine neue Vereinbarung getroffen

haben. Mit Benjamin Tomkins

haben wir ein exklusives Puppenspielseminar

realisiert. Tomkins reist ja in

gewisser Weise als Puppenflüsterer

durch die Lande.

Jetzt schreibt er gerade ein

Buch über unsere Monster.

Dann arbeiten wir mit einer

Bauchrednerschule und dem

Hamburger Puppentheater

Kollin Kläff zusammen. Alle

nutzen die Living Puppets.

Das sind natürlich alles wunderbare

Botschafter für die

Handspielpuppen. Davon

dürfte auch der traditionelle

Handel profitieren.

Wie feiern Sie den 20. Geburtstag?

Schmeißt „Joost“,

der Typ für gute Laune, noch

eine Post-Corona-Sause?

O.M.: Auf der Spielwarenmesse

haben wir mit unseren

Kunden gefeiert. Danach

rückte Corona alles in den

Hintergrund. Ich kann mir

aber gut vorstellen, dass, sobald

Licht am Ende des Tunnels

zu sehen ist, Joost noch

einmal darauf zurückkommt.

Ansonsten gilt wie all die

Jahre zuvor: Wir sind immer

für eine Überraschung gut.

Herr Matthies, wir bedanken

uns das Gespräch.

NORMAL VERRÜCKT: Mit dem Alter soll man ja seinem

Partner immer ähnlicher werden, aber Olaf Matthies

stört das nicht, denn auch nach 20 Jahren Living

Puppets fühlt er sich immer noch pudelwohl inmitten

seiner „verrückten Truppe“.

Nächster Halt:

Heile Welt!

Die Modellbahn als Krisen-Profiteur. Steigen Sie jetzt

in den Trend-Zug „Modellbahn und Landschaftsbau“

ein und ergänzen Sie Ihre Spielwaren-Präsentation

um dieses zeitlose System-Hobby mit nachhaltigem

Langzeit-Umsatzpotential.

Der NOCH Innen- und Außendienst freut sich über

Anfragen von Spielwaren-Fachhändlern und steht

mit Rat und Tat bei der Auswahl einer passenden

Präsentation von NOCH Artikeln sowie der

Ausarbeitung eines passenden Start-Sortiments

gern zur Verfügung!

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

www.noch.com • www.noch.de / youtube

NOCH GmbH & Co. KG, Lindauer Str. 49, D-88239 Wangen / Allgäu


42

SOCIAL MEDIA

planet toys

Influencer Marketing

in der Spielwarenbranche

Influencer Marketing ist zu einem festen Bestandteil der Kommunikationsstrategien und des modernen

Marketings-Mix zahlreicher Unternehmer geworden. Welches Potenzial sich hier auch für

den Einzelhändler verbirgt und was eine erfolgreiche Influencer-Kooperation ausmacht, erklärt

Sabine Blattert-Hardwiger von blattertPR anhand einer beispielhaften Kampagne für Moose Toys.

Warum sollten Unternehmen auf

Influencer Marketing setzen?

Influencer werden von ihren Followern

als glaubwürdig, authentisch und nahbar

angesehen. Vorbilder, auf deren

Empfehlungen man vertrauen und

setzen kann. Meist machen sie nicht

einfach nur Werbung für ein Produkt,

sondern setzen sie in ihrem Alltag

in Szene und bauen ein regelrechtes

Story telling drum herum. Damit können

sie direkt das Kaufverhalten ihrer

Zielgruppe beeinflussen.

Wie finde ich den richtigen

Influencer?

• Budget festlegen (Mikro-Influencer

vs. Makro-Influencer)

• Ziele und Zielgruppen definieren

• Themennahe Hashtags/

Keyword-Liste erstellen

• Analyse: Qualitätsüberprüfung;

Quantität bzgl. Interaktion etc.

_Die Wahl eines bestimmten

Influencers legt i.d.R. auch die

Kanalauswahl (Instagram; You-

Tube, Facebook, Blog etc.) fest.

Wie kann eine Kampagne aussehen?

Bei Kindi Kids beispielsweise ging es

primär ums Storytelling: Was erlebt

Marsha Mello oder Jessicake mit ihren

Freundinnen im Kindergarten „Rainbowkindi“?

Alltagsgeschichten lassen

sich mit den farbenfrohen Puppen

wunderbar nachspielen. Der Aufhänger

beim Fachhändler kann z. B. ein kleines

Event in seinem Ladengeschäft sein,

das der Influencer exklusiv begleiten

darf, ein Jubiläum oder eine Rabattaktion

auf ein angesagtes Produkt. Aber

auch Gewinnspiel-Kooperationen mit

ausgewählten, regionalen Influencern

kommen gut an. So haben beide Parteien

einen Mehrwert, die Community des

Influencers wird auf das Geschäft aufmerksam

und der Händler kann den Kanal

bei seinen Kunden bewerben.

Welche Vorteile hat der Spielwarenhandel?

Der Fachhandel profitiert letztendlich

DIE KINDI KIDS: Kommen bei Janine Wiggert und ihrer Community gut an.

von einem höheren Abverkauf, weil er

über Influencer seine Zielgruppe „Eltern“

ohne Streuverluste erreicht.

Bei der Wahl des Handelspartners ist

wichtig zu beachten, welcher bereits

online vertreten ist und aktiv einen Instagram-Kanal

betreut. Denn nur so

können die Posts unkompliziert geteilt

werden. Bei o. g. Kampagne haben wir

uns ausschließlich für Instagram entschieden,

weil dies der wichtigste Social-Media-Kanal

ist, wenn es um die

Zielgruppe Eltern und Empfehlungsmarketing

geht. Den ausgewählten Mama-Influencern

wurde ein Rabattcode

des Händlers (Smyths Toys) zur Verfügung

gestellt, über den die Community

10 % auf das beworbene Produkt erhielt.

Dadurch konnten wir den Rücklauf und

die Bestellungen nachverfolgen.

Wie lässt sich der Erfolg von

Influencer-Kooperationen messen?

Grundsätzlich hängt das natürlich erst

einmal von der Zielsetzung der Kampagne

ab. Je nach Ziel stehen unterschiedliche

Parameter zur Erfolgskontrolle

zur Verfügung. Auch hier basiert

(fast) alles auf Zahlen, Daten, Fakten,

die über verschiedene Tools einsehbar

sind und genau analysiert werden

Über blattertPR

können. Beispielsweise wie viele Likes,

Views und Interaktionen auf den Post

und/oder die Story eingegangen bzw.

erfolgt sind. Neben dem Out come zu

Reichweite und Interaktion können Hersteller

oder Fachhändler bspw. über

einen Rabattcode tracken, wie viele

Bestellungen über die Influencer eingingen.

blattertPR ist eine

inhabergeführte

PR-Agentur im

Herzen Frankfurts,

die sich

auf die Branchen

Spielware, Baby

& Kleinkind sowie

Fitness & Lifestyle spezialisiert

hat. Das Leistungsspektrum

umfasst klassische Pressearbeit,

Online-PR und Social Media ebenso

wie Events und Messen. Mit individuellen

PR-Konzepten begleitet

blattertPR seine Kunden auf dem

Weg zu imagestarken Marken.

www.blattert-pr.de


HANDEL

planet toys 43

„TOTGESAGTE LEBEN

LÄNGER!“

Das gilt offensichtlich auch für die Modellbahn. Jahrelang kämpfte sie mit einem verstaubten

Image und schwindenden Umsätzen. Jetzt dreht die Modellbahn langsam wieder auf. Anlässlich

des 30-jährigen Bestehens des Modellzentrums Hildesheim wollten wir von Michael Weiß erfahren,

was da los ist.

Herr Weiß, 30 Jahre Modellzentrum

Hildesheim. Haben Sie sich nun ausgetobt,

wie Sie es mit dem neuen, größeren

Geschäft 1999 wollten?

Michael Weiß: Ja, aber natürlich will

ich mich noch weiter austoben, ich bin

ja noch jung.

haben überall den UVP im Laden, es

gibt eine Kundenkarte, mit der Kunden

bis zu 10 Prozent Rabatt auf die

Artikel erhalten können. Natürlich

haben wir, als wir mehr kaufmännisch

rechneten, anfangs viele Kunden verloren.

Fehler zweimal zu machen?

M.W.: Das ist so, deshalb machen wir

ihn auch nicht mehr.

Kommen wir zum Markt. Der Modellbahn

und dem Modellbahnzubehör

geht es gut, nicht nur wegen Corona,

aber auch, sagt man bei der Fachgruppe

Modellbahn. Was sagt ein Händler

dazu? Rollt die H0-Bahn wieder?

M.W.: Es läuft ganz hervorragend. Die

Aussage ist 100 % richtig. Das gilt übrigens

auch für den Plastikmodellbau.

Corona hat die Entwicklung verstärkt,

man beschäftigt sich wieder mehr mit

dem Hobby. Die erste Lockdown-Phase

war ein richtiger Booster, der unser

Versandhandelsgeschäft getrieben

hat.

FÜR JEDEN GESCHMACK ETWAS: Das Angebot der Zubehörhersteller

lässt kaum noch Wünsche offen, um sein Modell oder Diorama zu bauen.

Sind es vor allem Materialien für den

Landschaftsbau, die von der aktuellen

Situation profitieren, weil Basteln im

Trend liegt?

M.W.: Nein, jetzt kommen alle, die Langeweile

haben oder wieder einsteigen

wollen. Bei uns zieht sich das durchs

ganze Sortiment. Leider kann der

Marktführer dem Handel kein „Futter“

bieten, weil er selbst einen Lockdown

hatte. Das Siebenwochenloch bei der

Auslieferung von Neuheiten hat Spuren

hinterlassen. Nicht alle Neuheiten werden

dieses Jahr noch fertig.

Welche Höhen und Tiefen haben Sie in

den drei Jahrzehnten erlebt?

M.W.: In unseren Anfängen wuchsen

wir sehr stark, auch im kleinen Laden,

weil wir sehr aggressiv im Versand

unterwegs waren. Das hat jahrelang

hervorragend funktioniert, denn die

mangelnden Erträge wurden durch

immense Umsatzsteigerungen ausgeglichen.

Das funktionierte irgendwann nicht

mehr?

M.W.: Ja, von 1997 bis etwa 2005/2006

ging das Konzept auf, bis wir merkten,

dass sich das nicht mehr lohnt.

Seitdem fahren wir ein ganz einfaches

Konzept. Wir setzen auf Kompetenz,

Und der größte Fehler in der Zeit?

M.W.: Der größte Fehler war, wenn

man so will, die Filiale in Braunschweig.

Heute stellt sich das aber

völlig anders dar. Das Geschäft, das wir

2011 übernommen hatten, wurde von

den Braunschweigern erst nicht akzeptiert.

Normalerweise braucht man vier

bis fünf Jahre, um sich zu etablieren, in

diesem Fall waren es sieben bis acht

Jahre. Jetzt funktioniert das Geschäft

supergut, aber es war eine schwere

Zeit, um dahin zu kommen. Insofern ist

das nur eine temporäre negative Sache

gewesen.

Es stimmt also, dass es im Leben

nichts Leichteres gibt, als denselben

Wir hören immer wieder, dass auch

andere Lieferanten Auslieferungstermine

nicht einhalten können. Stimmt

das?

M.W.: Ja, das gilt z. B. auch für Brawa,

die aber vorbildlich den Handel über

diese Dinge informieren. Wir könnten

mehr Ware gebrauchen, erhalten sie

aber nicht mehr in der benötigten Menge,

weil viele Artikel sehr schnell ausverkauft

sind.

Ein Händler sprach kürzlich davon,

dass in diesem Jahr einst verloren gegangene

Modellbahner an die Platte

zurückkehren. Können Sie das bestätigen?

M.W.: Absolut!


44

HANDEL

planet toys

Und wie sieht es mit Neukunden, jungen

Familien aus? Hinterlässt die

neue Strategie der Branche Spuren?

M.W.: Ja, die Märklin Marketingaktionen

zur Neukundengewinnung sind

sehr erfolgreich. Auch dieses Jahr

kommt wieder ein Video; es funktioniert

einfach. Die Beschäftigung mit

haptischen Dingen, mit Basteln, mit

Handwerk, das nimmt wieder zu.

»Die Produkte, die derzeit

entstehen, treffen einfach

die Wünsche aller Kunden,

die des Einsteigers wie des

Fortgeschrittenen.«

MICHAEL WEISS

Modellzentrum Hildesheim

Was hat denn in erster Linie zur positiven

Entwicklung der Modellbahnbranche

beigetragen: ein auf eine jüngere

Zielgruppe ausgerichtetes Sortiment

oder eher das moderne, frische Marketing?

M.W.: Die Unternehmen haben endlich

gelernt, durch Marketing dieses Hobby

interessant zu machen. Ob Roco, Märklin,

Busch, Carrera oder Noch, sie alle

setzen auf modernes Marketing, auf Videos,

Facebook oder Instagram, um die

Kunden auf anderen Wegen anzusprechen

als nur durch einen Katalog. Genau

das funktioniert. Bei Märklin haben

wir eine klare Segmentierung, da werden

alle bedient. Diese Segmentierung

haben andere Anbieter in dieser Form

nicht unbedingt. Die Produkte, die derzeit

entstehen, treffen einfach die Wünsche

aller Kunden, die des Einsteigers

wie des Fortgeschrittenen.

Also alles paletti in der kleinen Modellbahnwelt?

M.W.: Nein, das Problem sind oft die

Lieferketten. Bei Brawa kommen die

angekündigten neuen Lokomotiven leider

erst nächstes Jahr. Warum? Weil

natürlich auch die chinesischen Vorlieferanten

wegen Corona nicht fertig

werden. Wer in China noch ist, hat

also das größte Problem. Roco und

Noch sind in Vietnam, das weder eine

Corona-Problematik hatte noch unter

politischen Vorgaben leidet. Roco und

Fleischmann haben noch nie so viele

Neuheiten ausgeliefert wie dieses Jahr.

Das Interessante dabei ist, dass sich

die Stückzahlen und Auflagen gegenüber

vor fünf Jahren deutlich erhöht

haben und die Ware trotzdem kurz nach

der Auslieferung in den meisten Fällen

ausverkauft ist. Das heißt, die Nachfrage

steigt und die Produktionsmengen

sind wieder rentabler.

Sehen Sie generell einen Trend, die

Produktion aus China zu verlagern?

M.W.: Viele suchen Alternativen, das ist

richtig, aber man muss differenzieren.

Bestimmte Teile einer Produktion (z. B.

Elektronik) werden oft in China produziert,

weil es dort billiger ist, aber der

Anteil der in China produzierten Komponenten

ist inzwischen kleiner geworden.

Die eigentliche Produktion läuft

bei Märklin in Ungarn und Göppingen.

Bei Roco ist es unter anderem Banská

Bystrica. Nach wie vor läuft aber noch

vieles in China, denken Sie an Brekina

oder Wiking. Piko hat es aus meiner

Sicht richtig gemacht, weil man dort

eine eigene Mannschaft und ein eigenes

Werk aufgebaut hat. Dr. Wilfer ist ja

sehr oft in China und berichtet darüber

in Videos.

Eins der größten Probleme der Modellbahn

ist die Präsenz. Das Hobby

lebt aber genau davon: gucken und anfassen.

Fehlt es hier noch an Konzepten

oder muss der Spielzeughandel

umdenken und das Sortiment wieder

aufnehmen, jedenfalls Teile davon?

M.W.: Teile des Sortiments ja, das ist

richtig, aber den klassischen Spielwarenhandel

gibt es doch schon lange

nicht mehr, der ist nicht mehr existent,

wenn ich nur an Hildesheim mit 100.000

Einwohnern denke. Wir haben hier kein

einziges Spielzeugfachgeschäft.

Na ja, ein paar Fachhändler gibt es

schon noch außerhalb Hildesheims!

M.W.: Die können aber keine Eisenbahn,

die können nicht einmal ein Einstiegssortiment

mit Batterie. Die haben

null Kenntnis und null Beratungskompetenz.

Für myworld würde es reichen.

Start up von Märklin wäre schon zu viel,

weil es digital ist.

Sind Sie da nicht ein bisschen hart im

Urteil?

M.W.: Nur ein paar Beispiele. Wir erzielen

sehr gute Umsätze mit Carrera.

Die höchsten Zuwächse haben wir in

diesem Jahr mit dieser Marke. Warum?

Die Kunden nehmen weite Anfahrtswege

in Kauf, weil sie von Freunden gehört

haben, dass sie, wenn sie sich eine Carrera

kaufen wollen, nach Hildesheim

fahren sollen, weil sie dort kompetent

beraten werden. Das Gleiche gilt für die

Eisenbahn. Entweder hat man den Ruf,

kompetent zu sein, dann kommen die

Kunden auch aus großer Entfernung,

weil sich das rumspricht, oder eben

nicht. Das Modellzentrum ist auch sehr

stark im Plastikmodellbau. Die Kunden

nehmen dafür sogar Anfahrtswege von

200, 300 km in Kauf.

Für das Heranziehen von Nachwuchs

ist es dennoch schlecht, wenn die

Menschen erst 200 km fahren müssen.

M.W.: Das weiß ich, aber sie werden es

nicht mehr hinkriegen, das zu ändern.

Es ist das selige Erbe einer Dame aus

dem Vorstand der VEDES, die die Eisenbahn

rausgeschmissen hat. Das

Rad jetzt zurückzudrehen, schaffen sie

nicht mehr, denn sie kämpfen genau

mit dem gleichen Problem, das wir in

Braunschweig hatten. Es wird einfach

nicht akzeptiert.

Spielwarenhändler klagen gerne, es

gäbe zu viele Neuheiten. Auf der anderen

Seite schreien sie danach. Fühlen

Sie sich überfordert mit den Neuheiten,

weil der Modellbahner gar nicht so

viel Bäume pflanzen kann, wie auf den

Markt kommen?

M.W.: Ganz schwieriges Thema, weil

ANALOGER WEG ZUM GLÜCK: Auch der

Plastikmodellbau liegt derzeit im Trend.


Learning & Education

HANDEL

Spielend mit Spaß lernen

planet toys 45

eine Neuheit nicht immer eine Neuheit

ist. Wenn ein Zubehörhersteller

40 Baumpackungen aus dem Sortiment

streicht und 40 neue reinnimmt,

die nur etwas dunkler aussehen, sind

das keine Neuheiten. Echte Neuheiten

braucht der Markt viele, aber keine

„Füllselneuheiten“, wie ich das mal

nennen möchte und die uns nur viel zu

viel Arbeit mit der Warenwirtschaft und

Datenpflege machen.

»Den klassischen Spielwarenhandel

gibt es doch

schon lange nicht mehr,

der ist nicht mehr existent,

wenn ich nur an Hildesheim

denke.«

MICHAEL WEISS

Modellzentrum Hildesheim

Und bei echten Neuheiten spielt der

Preis keine Rolle mehr?

M.W.: Der Preis spielt schon eine Rolle,

weil er hoch sein muss, um die Kunden

zu locken, vorausgesetzt, die Lokomotiven

sind vorbildgetreu und präzise

nachgebaut. Wir haben eher das Problem,

dass wir zu wenig bekommen.

Als MHI Vorstand war ich in den letzten

Jahren immer froh und glücklich,

dass alles sofort ausverkauft war, und

gleichzeitig tieftraurig, dass wir wieder

zu wenig aufgelegt hatten. Das lag natürlich

auch an der sehr guten Modellauswahl.

30 Jahre Modellzentrum Hildesheim.

Wenn Sie einen Wunsch an Ihre Ver-

bundgruppe und einen an die Hersteller

frei hätten, wie würden die lauten?

M.W.: Beim Verband braucht sich nicht

viel zu ändern, da läuft es organisatorisch

gar nicht so schlecht. Auch die

Einführung der leistungsorientierten

Bonifizierung war richtig, die Händler

dafür belohnt, das sie aktiv sind. Bei

der Industrie würde ich mir wünschen,

dass sie über integrierte Konzepte

nachdenkt.

Was meint das?

M.W.: Z. B., dass die Händler über einen

Informationskanal verfügen, über

den zentral das Marketing gesteuert

wird. Das könnte ein Bildschirm im

Schaufenster sein, um mit einem Video

die Neuheiten per Klick tagesaktuell

vorzustellen. Das Ganze läuft vollautomatisch

in allen Geschäften, die sich

daran beteiligen, zur gleichen Zeit und

mit der Nennung des Preises. Und natürlich

mehr Bewegung beim Thema

Kommissionsware.

Sieht dann nicht jedes Geschäft wie

eine Kontrollzentrale aus, vollgestopft

mit Monitoren der Hersteller?

M.W.: Das wäre mein nächster Wunsch.

Die Hersteller müssen anfangen, stärker

zusammenzuarbeiten. Das ist das,

was wir Händler brauchen, eine Präsentation

von wichtigen Neuheiten auf

einem Informationskanal. Alle reden

zwar immer miteinander und finden alles

ganz toll, aber so richtig handeln für

den Handel, das haben sie noch nicht

so richtig hingekriegt. Die Idee ist jedenfalls,

dass man gemeinsam auf den

Kunden losgeht.

Herr Weiß, wir bedanken uns für das

Gespräch.

Formen & Sortieren

12m +

Unterstützt Augen-Hand-Koordination,

Motorik und Farberkennung.

Zahnrad-Puzzle

Waldwirtschaft in H0: Während es dem Wald derzeit an den Kragen geht, darf

er auf der Modellanlage immer noch seinen ganz besonderen Reiz ausspielen.

2y +

Puzzleteile lassen sich zu immer neuen

Zahnradbewegungen zusammensetzen.

Hammerbank

12m +

Unterstützt Augen-Hand-Koordination,

Motorik und schafft Erfolgserlebnisse.

Exklusivvertrieb in Deutschland:

T&K scandicToys e.K. Telefon 06233│325686

www.scandictoys.com hej@scandictoys.com


46

TECHNISCHES SPIELZEUG

planet toys

ALTES HOBBY – NEUER TREND

IM SPIELZEUGHANDEL?

Vielleicht war die Modelleisenbahn einmal das „Leitspielzeug“ der Bundesbürger. Das ist lange

her. Nach Jahren der Krise hat sich die Branche „berappelt“, während der Spielzeughandel sich von

der Modellbahn verabschiedete oder professioneller wurde. Gibt Corona dem Hobby neue Impulse?

Fragen an Sebastian Topp, Marketingleiter NOCH.

Herr Topp, die Modellbahnbranche war

vor ein paar Jahren akut versetzungsgefährdet.

Hat sie inzwischen ihre

Hausaufgaben gemacht?

Sebastian Topp: Ja, definitiv. Aktuell

haben wir sogar eine kleine Sonderkonjunktur

durch Corona, weil viele das

Hobby wiederentdecken. Der eigentliche

Grund ist aber, dass wir tatsächlich

unsere Hausaufgaben gemacht haben

und seit ein paar Jahren Social-Media-

Kanäle wie Instagram und YouTube bespielen,

um neue Zielgruppen zu erreichen.

Das ist uns gelungen.

Wir leben im Zeitalter des Runterfahrens

und Geduldaufbringens, ideal für

einen Bausatz wie den „Liebes-Stadl“.

Ist der Modell-Landschaftsbau einer

der Profiteure von Corona?

S.T.: (lacht) NOCH hat nie wirklich gelitten.

Natürlich gab es in der Branche

schwierige Jahre, weil einige große

Hersteller insolvent waren, was für uns

hieß, noch mehr zu arbeiten. Rückblickend

hat sich das als Vorteil erwiesen,

weil wir dadurch gezwungen waren, uns

als Zubehörhersteller eigenständige

Wege zu gehen und selbst Highlights zu

setzen. Dinge wie einen „Liebes-Stadl“,

ein „Weingut“ oder einen „Gruselfriedhof“

haben so überhaupt erst in unser

Programm gefunden. Das sind Projekte,

die zwar nicht besonders nah an der

Modellbahn liegen, aber sehr gut funktionierten,

weil viele Menschen solche

kleinen, pfiffigen Szenen aus dem Miniaturwunderland

kennen. In gewisser

Weise haben wir uns damit neu erfunden

und uns auch ein wenig von der Modellbahn

emanzipiert.

Konnte auch NOCH Umsatzzuwächse

erzielen?

S.T.: Ja, wir haben ein Plus im Bereich

Bastelmaterialien. Man könnte sogar

sagen, Dioramenbau ist wieder angesagt.

Es sind allerdings nicht nur Bastler,

die zurückkehren, sondern auch

neue Kunden, die es ausprobieren. Das

spiegeln uns viele Händlern wider.

Erreichen Sie also den Nachwuchs,

junge Familien?

S.T.: Ja, auch die! Die Branchen-Kampagne

„Wir Modellbahner“ hat uns sehr

geholfen, weil wir auf junge Influencer

in den sozialen Medien setzen. Auf Instagram

findet man z. B. eine junge Mutter,

die mit ihren zwei Söhnen eine Modellanlage

baut. Wir erreichen hier eine

Zielgruppe zwischen 20 und 35 Jahren.

Geholfen hat uns zudem das Projekt

„Spielen macht Schule“, bei dem wir

gemeinsam mit anderen Herstellern

die „Werkstatt Modelleisenbahn“ in

Schulen bringen. In den vergangenen

Jahren haben wir so 3 % aller Schulen

in Deutschland mit Modellbahnmaterial

ausgestattet.

Zurück zur Sonderkonjunktur. Profitiert

auch das rollende Material vom

Cocooning?

S.T.: Mein Eindruck ist, dass auch Märklin

& Co. den positiven Trend spüren.

Das bestätigen mir diverse Gespräche in

den letzten Monaten. Märklin ist ja auf

YouTube und bei Social Media sehr aktiv

und da gibt es immer Querverbindungen

zu uns Zubehörherstellern.

IDEAL FÜRS WORKOUT: Wenn im Wein

die Wahrheit liegt, liegt im Bausatz „Weingut

Hauser-Bühler“ ein Stück heile Welt

für Bastler, die runterkommen wollen.

»Ich glaube aber, das klassische

Spielzeuggeschäft sollte

sich mit dem Sortiment

auseinandersetzen, denn die

Spielwarenthemen, die für

zu Hause prädestiniert sind,

werden uns in den nächsten

Jahren begleiten.«

SEBASTIAN TOPP

Marketingleiter NOCH

Ist die Branche denn lieferfähig? Einige

Firmen haben während des Lockdowns

ihre Fabrik zugesperrt, China litt selbst

unter der Pandemie.

S.T.: NOCH produziert in Vietnam und

Wangen, also nicht in China. Das war ein

Vorteil. Wir haben in Vietnam bewusst

weiter produziert, obwohl wir natürlich

Sorgen hatten, dass wir die Ware nicht

absetzen können, und es im März nicht

absehbar war, dass die Pandemie im

Endeffekt sogar einen leicht positiven

Impact für die Branche haben würde. In

Deutschland hatten wir zwar für Kurzarbeit

alles vorbereitet, brauchten aber

von diesem Instrument Gott sei Dank

keinen flächigen Gebrauch machen, außer

an ein, zwei Stellen in äußerst geringem

Ausmaß. Aktuell haben wie eine

starke Nachfrage, was auch mal dazu

führen kann, dass das eine oder andere

Produkt vorübergehend vergriffen

ist. Wir sind aber sehr flexibel, was die

Nachproduktion betrifft.


TECHNISCHES SPIELZEUG

planet toys 47

Schauen wir uns die Handelslandschaft

für Modellbahn an, könnte man

glauben, dass wir von einer Wüste

nicht mehr weit entfernt sind. Ein paar

Spezialisten, das war’s, der klassische

Spielzeughandel hat sich fast vollständig

vom Sortiment verabschiedet. Sind

Amazon und Hersteller-Shops die Gewinner?

S.T.: Meine Wahrnehmung vom Handel

ist – und das betrifft nicht nur die Modellbahn,

sondern auch andere Branchen

wie z. B. den Sporthandel –, dass

wir es mit einer Professionalisierung zu

tun haben, wenn es sich um beratungsintensive

Produkte handelt. Auf der

einen Seite haben wir sehr leistungsstarke,

gut sortierte stationäre Handelsstrukturen,

auf der anderen Seite

Online-Händler, die z. T. einen sehr guten

Job machen. Sicherlich gibt es auch

preisaggressive Online-Händler, aber

auch Player, die auf Leistung gehen und

Beratung am Telefon setzen. Diese Professionalisierung

hat überall zugenommen

und verändert die Handelslandschaft

nachhaltig.

Heißt aber auch, dass es immer weniger

Spielzeuggeschäfte gibt, die das

Sortiment führen. Sie brauchen aber

öffentliche Präsenz. Können Sie Händlern

dazu raten, wieder einzusteigen?

S.T.: Wieder einzusteigen wäre aus meiner

Sicht absolut sinnvoll. Die professionalisierten

Fachgeschäfte, egal ob

offline oder online, sind primär für den

fortgeschrittenen Kunden der ideale

Einkaufsort. Fakt ist, dass wir auch wieder

für den Nachwuchs und die Familien

interessant werden, also für den „Ottonormalmodellbahner“.

Leider findet da

kaum noch etwas im stationären Spielwarenfachhandel

statt. Ich glaube aber,

das klassische Spielzeuggeschäft sollte

sich mit dem Sortiment auseinandersetzen,

denn die Spielwarenthemen, die

für zu Hause prädestiniert sind, werden

uns in den nächsten Jahren begleiten.

Ein Basissortiment bei Modellbahn und

Modellbau würde schon reichen. Wir

haben einfache Artikel, mit denen Einsteiger

schnell gute Ergebnisse erzielen

können.

Was sagen Sie denen, die entgegnen,

könnte sein, dass Modellbahn/Modellbau

ein Thema ist oder wird, aber verdienen

wir damit Geld?

S.T.: Ich glaube, man sollte hier eine

Art von Portfoliostreuung betreiben.

Trendartikel von großen Herstellern stehen

oft im Preisfokus. Die Erträge sind

unterdurchschnittlich. Bei der Modellspielware

ist die Drehzahl zwar nicht so

groß, dafür die Marge rentierlich. Hinzu

kommt, dass es ein Systemsortiment

mit langfristigem Umsatzpotenzial ist.

Wer sich für das Hobby entscheidet,

braucht immer Ware. Habe ich einen

Kunden, dann oft langfristig.

Noch einmal zurück zu den Gewinnern.

War es Amazon? Oder waren es die

Herstellershops?

S.T.: In der Phase des Lockdowns haben

die Händler profitiert, die online verkauft

haben, natürlich auch einige über

Amazon. Unser eigener Online-Shop hat

ebenfalls zugelegt. Das ist klar, denn wo

soll das Plus auch sonst herkommen?

Unsere Sorge war, dass die Kunden ihre

Einkäufe online vorgezogen bzw. ins Internet

verlegt haben. Das ist tatsächlich

aber nicht passiert. Im Gegenteil: Auch

die stationären Händler erzielten nach

dem Lockdown deutlich höhere Umsätze,

während die Online-Umsätze wieder

abflachten und sich auf dem Normalniveau

einpendelten. Die Endverbraucher

legten also ein sehr solidarisches

Verhalten mit den stationären Händlern

an den Tag und wer jetzt dachte, in der

Summe wäre es ein Nullsummenspiel,

sah sich getäuscht.

Inwiefern?

S.T.: Nachdem sich der Markt im Sommer

wieder einigermaßen sortiert hatte,

konnten wir feststellen, dass der Markt

insgesamt gewachsen ist, denn alle

Kanäle lagen über Vorjahr. Etwas dezidierter

betrachtet lässt sich sagen: Wer

professionell aufgestellt war, kreative

Lösungen für seine Kunden geboten hat

und nicht den Kopf in den Sand gesteckt

hat, egal ob stationär oder online, der

hat am Ende von der Entwicklung profitiert.

Last but not least, wird die Aufwärtsentwicklung

der Branche nachhaltig

sein?

S.T.: Meiner Meinung nach ja, denn wir

haben in den vergangenen Monaten eine

Anzahl von neuen Kunden gewonnen,

was mich sehr zuversichtlich stimmt.

Betrachte ich zudem die wirtschaftliche

und politische Entwicklung in Deutschland

und den Ländern um uns herum,

dann, glaube ich, spricht vieles dafür,

dass die Wogen eher etwas rauer werden.

In solchen Zeiten ziehen sich Menschen

nach Hause zurück, beschäftigen

sich mit sich selbst, der Familie und

den Kindern. Die Modellbahn hat, weil

sie eben für heile Welt steht und Sehnsüchte

befriedigt, gute Argumente, ein

positives Lebensumfeld mit Freude

und Zuversicht im familiären Umfeld zu

schaffen. Daher ganz klar: Ja, ich glaube,

das ist ein nachhaltiger Trend.

Herr Topp, wir bedanken uns für das

Gespräch.

DER EISENMANN: Richard Nägeli der

Schlosser repariert landwirtschaftliche

Geräte. Das Kibrimodell bringt

Stimmung auf die Anlage. Mit

passenden Figuren kommt ein

lebhafter Blickpunkt auf die

Modellbahnanlage.

Viessmann

www.viessmann-modell.com

WINDJAMMER: Die Viermastbark

Kruzenshtern gehört zu den letzten

Segelschiffen, die das Kap Hoorn

umrundeten. Heute dient das

Schiff unter russischer Flagge als

Ausbildungsschiff der Fischerei.

Das Modell im Maßstab 1:200

für erfahrene Modellbauer aus

474 Teilen ist sehr vorbildgetreu

und eine Meisterleistung des

Modellbaus.

Revell; www.revell.de

EINZIGARTIG: Das 1991 zum Weltakuturerbe zählende Kloster

Lorsch wurde 764 gegründet. Jetzt gibt es das „Kutlurgut“, das

auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken kann, auch als

H0-Ausführung. Das Modell der Halle kann als Torbogen, Kapelle

oder als mittelalterliches Prunkgebäude auf jeder Anlage

oder nur als Highlight eines Dioramas eine bella figura machen.

Busch, www.busch-model.info


48

TECHNISCHES SPIELZEUG

planet toys

Für jede Generation

1947 wurde Revell in Kalifornien gegründet. Es ist die Geburtsstunde des Plastikmodellbaus. Seitdem

begeistert der Marktführer eine eingeschworene Fangemeinde. Jetzt zeigt die Corona-Pandemie,

dass das gern belächelte Hobby nichts an Attraktivität verloren hat.

Modellbau ist ein Hobby für ältere

Herren? Spießig und altbacken? Von

wegen! Corona zeigt, der Modellbau

boomt! Dazu hat nicht zuletzt Revell

mit seiner Sortimentspolitik beigetragen,

die nicht nur den überzeugten Modellbauer

anspricht,

sondern mit einer

Themenvielfalt und

neuartigen Produktentwicklungen

immer

mehr Zielgruppen

erreicht.

„Mit

der Junior

Kit Linie geben

wir auch

EINSTIEG: Zuerst bauen und

schrauben, dann Spielen und dem Nachwuchs

die

fernsteuern.

Chance zum

Schrauben und Basteln. Gerade für Eltern,

die sich selbst für Modellbau begeistern

können, eine ideale Gelegenheit,

um das Hobby direkt an ihre Kinder

weiterzugeben“, so Andreas Bittlinger,

Direktor Marketing Revell. Das innovative,

patentierte Schraubsystem

lässt sich einfach zusammenbauen,

funktioniert ohne Kleber und lässt den

Nachwuchs die Freude des Modellbaus

erleben. Kinderthemen wie Feuerwehr,

Polizei und Rennwagen machen Junior

Kit zum Hit im Kinderzimmer. Die Junior

Kit RC Action Modelle kombinieren

darüber hinaus Bauspaß mit einfach

zu kontrollierender RC-Technik. Beim

Revell Junior Kit Fire Truck kommt der

selbst gebaute Feuerwagen zum Einsatz.

Bewegliche Türen und Klappen

sowie die drehbare Löschkanone sorgen

für stilechtes Feuerwehrfeeling.

Dank störungsfreier GHz-Technologie

können mehrere Fahrzeuge gleichzeitig

gesteuert werden; der typische Sirenensound

fehlt ebenfalls nicht.

»Der Erfolg unserer

Bandtruck Modelle zeigt,

dass wir hier wirklich einen

Nerv getroffen haben

und die Hard-Rock-Zielgruppe

mehr als affin für

das Bastelhobby ist.«

STEFAN KRINGS

Revell

Hart, härter, Revell

Mit einer Reihe von spektakulären Tourtrucks

als Modellnachbau spricht Revell

Musikfans an, die es etwas härter

lieben. „Beim Thema Modellbau denkt

man vielleicht nicht sofort an Rockund

Metalfans. Der Erfolg unserer

Bandtruck Modelle zeigt, dass wir hier

wirklich einen Nerv getroffen haben

und die Hard-Rock- Zielgruppe mehr

als affin für das Bastelhobby ist“, so

Stefan Krings, Geschäftsführer Revell

GmbH. Für Fans von Motörhead bietet

Revell den Truck von Lemmy und Co.

als klassischen Modellbausatz an. Mit

Schwierigkeitsstufe 3 stellt der Motörhead-Truck

auch für Gelegenheitsbastler

und fingerfertige Anfänger kein

Problem dar. Belohnt wird die Bastelarbeit

mit einem spektakulären Truck

und Trailer der „Bastards on Tour“ mit

vielen Chromteilen wie Felgen und Außenspiegel

sowie einer einteiligen Kabine

mit separatem Grill. Klebstoff und

Basisfarben sind im Set enthalten.

»Modellbau ist lebendiger

denn je. Mit unserem vielfältigen

Produktmix können

wir immer mehr Menschen

von diesem tollen und kreativen

Hobby überzeugen.«

ANDREAS BITTLINGER

Marketing Director Carrera Revell

Auch für die, die zwar Lust auf das Hobby

haben, sich aber nicht an die klassische

Variante herantrauen, hat Revell

eine Lösung. „Wir haben oft gemerkt“,

sagt Stefan Krings, „dass es zwar viel

Interessierte gibt, die aber unsicher

sind, ob sie alles sauber zusammenkleben

und bemalen können, oder fürchten,

das Modell könnte am Ende nicht

gut aussehen. Für genau diese Zielgruppe

haben wir die easy-click Linie

entwickelt.“ Mit dem easy-click-system

werden die einzelnen Teile ohne Kleber

einfach zusammengesteckt. Die Teile

sind bereits eingefärbt. Originalgetreue

Aufkleber sorgen für das letzte Finish.

Im Handumdrehen hat man den legendären

Sportwagen Porsche 356 Coupé

selbst gebaut. Mit dem Typ 356 wurde

der Grundstein für den Mythos Porsche

gelegt.

Männer sind auch nur Menschen

Für die Vorweihnachtszeit ließ sich

Revell in diesem Jahr mit den Männeradventskalendern

etwas ganz Besonderes

einfallen. Die drei

Kalender

präsentieren

sich in edler,

schwarz

gehaltener

Verpackung.

In 24 Tagen

entsteht

Schritt für Schritt

der persönliche

Traumwagen.

Bastler mit Modellbauerfah-

rung können

sich an den Ford

Shelby GT wagen,

im einsteigerfreundlichen

TOTAL AKZEPTIERT: Heavy

Metal ist längst nicht mehr

ein Sound für eine Minderheit,

sondern im Mainstream und

dem Plastikmodellbau angekommen.

System easy-click ist neben dem Porsche

356 Coupé auch der Deutz D30 als

Adventskalender verfügbar. Der D30

erschien erstmals 1961 und wurde bald

zum meistverkauften Ackerschlepper

seiner Klasse. Das Revell Modell

überzeugt durch viele Details wie die

detaillierte Motornachbildung und die

bewegliche Motorhaube. „Modellbau

ist lebendiger denn je. Mit unserem

vielfältigen Produktmix können wir immer

mehr Menschen von diesem tollen

und kreativen Hobby überzeugen. Ob

es die Junior Kit Linie ist, mit der wir

die Kunden der Zukunft für das Basteln

begeistern wollen, oder thematische

Alleinstellungskriterien wie die Musiktrucks,

die auch zunächst unerwartete

Zielgruppen neugierig auf den Modellbau

macht, Revell ist gut für die Zukunft

aufgestellt“, sagt Andreas Bittlinger.

„In den nächsten Jahren warten

auf jeden Fall noch weitere spannende

Überraschungen von Revell auf alle

Hobbybastler.“

EDEL: Historische Traktoren sind

zu begehrten Sammlerstücken

geworden. Dieser ist erschwinglich,

verkürzt das Warten und sieht obendrein

richtig edel aus.


TECHNISCHES SPIELZEUG

planet toys 49

„WIR SIND ATTRAKTIV!“

Gute Zahlen, gute Stimmung im „Black Forest“. Die Kultmarke Faller, die im nächsten Jahr 75 wird,

verzeichnet einen stetigen Aufwärtstrend. Dabei sind es nicht mehr nur die bis zum Überdruss viel

zitierten „alten weißhaarigen Männer“, die zu den Bausätzen greifen. Es handelt sich heute um eine

bunte Mischung aus treuen Fans, Wiederentdeckern und Einsteigern, bei der immer mehr junge

Menschen das Hobby für sich entdecken.

COVID-19 muss derzeit für vieles herhalten,

nicht nur im negativen Sinne.

Das Virus sorgt dafür, dass wir spielend

durch die Pandemie kommen, trägt zur

sozialen Hygiene und guten Laune bei,

verleiht den Spielwarenumsätzen Flügel,

verspricht ein wenig heile Welt in

einer chaotisch-gefahrvollen und kümmert

sich darum, dass die Modellbahn

in der Spur bleibt oder gar wieder im

Trend liegt. So oder so ähnlich lauten

aktuell die Schlagzeilen. Corona hat der

Spielwarenbranche Impulse beschert.

Das belegen die Zahlen, das bestätigt

der Handel und das spürt auch der

Modellbau, weil er ein Beschäftigungsprogramm

par excellence für die „Stayat-home-Zeit“

ist. Und das räumt auch

der traditionsreiche Spezialist für Gebäudeprogramme,

Faller, ein. Den Erfolg

wollen die Gütenbacher allerdings

nicht allein der Krise zuschreiben. Seit

Jahren arbeitet Faller & Co. an dem

Projekt „Image Reloaded“. „Die guten

Zahlen, die wir 2020 schreiben werden,

und der stetige Aufwärtstrend in den

letzten Jahren“, sagt Faller-Chef Horst

Neidhard, „hängt auch maßgeblich damit

zusammen, dass es uns gelungen

ist, den Modellbau durch zeitgemäße

Zielgruppenansprache und eine kluge

Sortimentspolitik wieder für jüngere

Generationen attraktiv zu machen.“

GROSSPROJEKT: Als Jubiläumsmodell „75

Jahre Faller“ erscheint 2021 die originalgetreue

Nachbildung des sagenumwobenen

Draculaschlosses in Transsylvanien.

NEUES MARKETING KOMMT AN

Das keiner Mode oder keinen Hypes unterworfene

Hobby, jahrelang von dem

einen oder anderen als old-fashioned

belächelt, bietet Bastlern genau das,

was in einer beschleunigten Spätmoderne

immer mehr verloren zu gehen

droht: Zeit und Geduld, kurz, es ist ein

Entschleunigungsprogramm. Ob ambitionierte

Modellanlage oder Diorama, in

einer immer komplexeren Gesellschaft

wird der „Funktionsträger“ zum „Macher“

und „Schöpfer“ seiner eigenen

kleinen Welt. Diese „kathartische Wirkung“

des Modellbaus ist das eine, die

Botschaft unters Volk zu bringen das

andere. Und genau da setzt Faller an.

Eine wichtige Rolle spielen seit geraumer

Zeit die Social-Media-Aktivitäten

auf Instagram, Facebook und YouTube,

um ein jüngeres Publikum zu erreichen.

Faller sendet mit „Insights live“ regelmäßig

aus Gütenbach, präsentiert auf

YouTube Bauberichte und setzt auf regionale

Influencer. Die mitunter einstündigen

Sendungen werden aufwendig und

hochprofessionell abgedreht. „Auf Social

Media tut sich extrem viel“, sagt Horst

Neidhard. „Anhand der Auswertung von

Facebook, Instagram und YouTube können

wir sehen, dass es keineswegs nur

die sogenannten Weißhaarigen sind, die

uns da folgen, sondern junge Leute um

die 30, 40 Jahre. Das wird uns auch von

Händlern widergespiegelt. Wir gewinnen

Nachwuchs.“

Auch bei der Sortimentspolitik geht Faller

neue Wege. Ein Beispiel liefert die

Konstruktions-Software Faller Create.

Mit dem Online-Tool können Modellbauer

individuelle Modelle online selbst gestalten.

Faller Create bietet ein Höchstmaß

an Gestaltungsfreiheit. Der Kunde

entwirft, koloriert und individualisiert

mit Ausstattungsteilen sein persönliches

und unverwechselbares Unikat – sozusagen

„mass customization by Faller“ in

3D-Druck. Neben dem freien Designen

eigener H0-Modelle in den gängigsten

Maßstäben bietet Faller Create aber

auch vorkonstruierte Modelle an, derzeit

noch ausschließlich in den Maßstäben

H0 und G. Mit dem aktuellen Relaunch

gehen die Gütenbacher jetzt noch einen

Schritt weiter, um den Community-Gedanken

stärker zu integrieren. Ab sofort

ermöglicht es die Plattform, dass jeder

seinen Entwurf auch anderen Modellbauern

zur Verfügung stellen kann. „Das

Hobby wird ja unter völlig verschiedenen

Aspekten betrieben“, sagt Horst Neidhard,

„mit dem Relaunch bieten wir jetzt

»Es ist uns gelungen, Modellbahn

und Modellbau

durch zeitgemäße Zielgruppenansprache

und eine kluge

Sortimentspolitik wieder

für jüngere Generationen

attraktiv zu machen.«

HORST NEIDHARD

Gesellschafter Faller

der Community eine weitere Möglichkeit

des Erfahrungsaustausches und des

Mitmachens an.“

TANZ DER VAMPIRE IN H0

Auch beim Kerngeschäft, dem Gebäudeprogramm,

gehen die Gütenbacher

neue Wege. Modelle wie das imposante

Containerterminal oder die Geisterbahn

Daemonium richten sich schon aufgrund

ihrer Größe nicht nur an den typischen

Modellbahner, sondern auch an

Menschen, die ein Diorama von Grund

auf neu bauen wollen. Eyecatcher sind

sie allemal. Der Erfolg gibt Faller auch

hier recht. Die ersten Chargen dieser

aufwendigen Highlight-Produkte sind

im Nu verkauft. „Es scheint wohl so“,

glaubt Horst Neidhard, „dass auch Einsteiger

keine Scheu davor haben, bei

Großprojekten einzusteigen, wenn sie

interessant sind.“ Für 2021 hat sich

Faller ein weiteres größeres Bauprojekt

vorgenommen. Mit der limitierten

Draculaburg „Schloss Bran“ setzt das

Unternehmen seine Reihe außergewöhnlicher

Gebäudemodelle fort. Der

Handel sollte sich dieses Modell heute

schon vormerken, wie die Erfahrung

der letzten Jahre zeigt.


50

ANTWORTEN

planet toys

»DIE KLEINEN SIND

DAS GRÖSSTE«

Der Mensch ist ein Fragender. Gäbe es keine Fragen, hätte die Welt nämlich nichts zu erzählen. So

weit wollen wir es nicht kommen lassen. Vermutlich würden sogar viele morgen anders antworten.

Das tut aber nichts zur Sache. Das Geheimnis von Fragen ist schließlich, dass man nie endgültige

Antworten hat. Sonst wäre das Spiel aus und das Erzählen am Ende. Antworten aus der Gegenwart

von Florian Sieber, Co-CEO Simba Dickie Group.

Was ist Ihr Lieblingsspielzeug?

Meine BMW R nineT.

Welches Spielzeug/Spiel hätten Sie

gerne erfunden?

Die Toniebox.

Was ist das Schönste für Sie an der

Spielzeugbranche?

Die Vielfalt der zahlreichen mittelständischen

Betriebe und deren teils

einzigartige Charaktere. Und natürlich

unser gemeinsames Ziel, den Kindern

ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Und was würden Sie an ihr ändern,

wenn Sie dürften, wie Sie möchten?

Die Vielfalt auf der Handelsseite geht ein

Stück weit immer mehr verloren. Wenn

ich einen Wunsch frei hätte, würde ich

mir diese wieder zurückwünschen.

Träumen Sie und wenn ja, von was?

Ich schlafe normalerweise sehr tief

und gut, habe nachts nur sehr selten

Träume.

Was wollen Sie in den nächsten drei

Jahren beruflich erreichen?

Die letzten Jahre haben neue, große

Herausforderungen aufgetan. Wir

müssen unsere Organisationseinheiten

an die neue Realität anpassen,

um schneller, digitaler und effizienter

zu werden. Aktuell werden Strategie

und Ziele diskutiert, danach müssen

Maßnahmen daraus ergriffen werden.

Was treibt Sie an?

Die Verantwortung für viele Mitarbeiter

und deren Familien. Auch die Verantwortung

gegenüber meiner eigenen

Familie. Und letztendlich will ich

es mir auch selbst beweisen, dass ich

das, was mein Vater aufgebaut hat,

erfolgreich weiterführen kann.

Auf welche eigene Leistung sind Sie

besonders stolz?

Dass ich es bisher geschafft habe,

trotz der nicht weniger werdenden

Aufgaben immer auch für Familie und

Freunde da zu sein.

Wem würden Sie mit welcher Begründung

einen Orden verleihen?

Meiner Mutter – dafür, dass sie sich

ein Leben lang um uns „Kinder“ kümmert

und immer für uns da ist.

Wie können Sie am besten entspannen?

Bei einem leckeren Abendessen mit

meiner Frau und guten Freunden.

Was war Ihr schönster Lustkauf?

Die oben erwähnte R nineT.

Ihre Lieblingsfiguren der Geschichte?

Leonardo Michelangelo Donatello

Raphael.

Was Sind Kinder für Sie?

Die Kleinen sind das Größte, das es im

Leben gibt.

Schenken Sie uns eine Lebensweisheit?

Die viel zitierten „kleinen Dinge des Lebens“

sind für mich von großer Bedeutung.

Nur wer an solchen Dingen und

Momenten Freude findet, schafft es,

glücklich und zufrieden zu leben.

Was mögen Sie an sich gar nicht?

Meine größer werdenden Geheimratsecken

;-)

Was fehlt Ihnen zum Glück?

Seitdem meine Frau einen aufgeweckten

Jungen auf die Welt gebracht hat,

könnte ich nicht glücklicher

sein.

Impressum

Herausgeber & Verleger

Yvonne Mayanna

Verlag

Mayanna Media Verlag | Yvonne Mayanna

Hansjakobstraße 20

78658 Zimmern o. R.

Tel.: +49 7 41 94 20 09-0

Fax: +49 7 41 94 20 09-19

hello@mayanna-mediaverlag.de

www.mayanna-mediaverlag.de

Offizielles Organ

Chefredaktion

Ulrich Texter

Anzeigenmarketing

Christine Breitkopf

Redaktion

Corinna Grutza

Dietmar Rudolph

Rainer Scheer

Steffen Kahnt

Abo,

Vertrieb,

Anzeigenverwaltung

hello@mayanna-mediaverlag.de

Lektorat

Angelika Lenz

Grafik hofmann medien GmbH

Druckerei hofmann infocom GmbH

Jahrgang 19. Jahrgang 2020

Jahresabonnement 36,- €

Erscheinungsweise zweimonatlich

Die Zeitschrift und die enthaltenen Beiträge

sowie die Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt.

Jede Verwertung ist ohne Zustimmung

des Herausgebers unzulässig und strafbar.

Dies gilt besonders für Vervielfältigungen,

Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die

Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen

Systemen. Nachdruck, auch auszugsweise,

nur mit Genehmigung des Verlages. Bei

Einsendungen an die Redaktion wird das volle

Einverständnis zur vollen oder auszugsweisen

Veröffentlichung vorausgesetzt. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr

übernommen werden. Artikel geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder. Eine

Haftung aus unrichtigen oder fehlerhaften Darstellungen

wird in jedem Falle ausgeschlossen.

Es gelten die AGB, Gerichtsstand ist Rottweil.


DER MAGALOG

FÜR

• BABYTOYS

• BABYMOVE

• BABYTRAVEL

• HANDEL

und vieles mehr

ERSCHEINT AM

10.02.2021

TITELSTORY

Vollsortimenter, der nicht nur

"Holz" oder "Bambus" kann

2020

BABYTOYS

Neues Spielzeug

für die Kleinsten

FÜR WASSERPLANSCHER

UND SANDKÜNSTLER

Mit der neuen Reihe PLAYMOBIL 1.2.3 AQUA kommen neugierige Wasserfans voll auf

ihre Kosten. Fünf Sets mit durchdachten Spielfunktionen bieten viele Möglichkeiten für

erste Wasserexperimente. Pünktlich zur bevorstehenden Freiluftsaison erweitern zwei

neue Spielideen die Reihe PLAYMOBIL 1.2.3 SAND. Mit reichlich Zubehör sind die Sandspielzeuge

ideale Begleiter für den Spielplatz, Sandkasten oder Strand und sorgen für

unbegrenzten, kreativen Spielspaß.

PLAYMOBIL

Tel.: +49 911 / 96 66-1436

pr@playmobil.de

www.playmobil.de

ARTIKELBEZEICHNUNG Schnu lerkette Schnu lerkette Schnu lerkette

BESCHREIBUNG Eine wahnsinnig innovative Schnullerkette,

die nicht nur Babies sondern

auch Erwachsenen Spass macht. Mit

5 versch. Spielzeugen. Und noch jede

Menge mehr und mehr, und mehr.

ich bin ein Baby

STERNENZAUBER: Greiflinge, Wagenketten

und Mini-Trapeze von bellybutton

by Selecta

lerne jeden Tag und entdecke Neues

® , versprechen sternenreiches

Spielvergnügen und begleiten die

Kleinsten in einen seelenruhigen Schlaf.

Die liebevoll gestalteten Holzspielzeuge

fördern die Entwicklung und schulen die

feinmotorischen Fähigkeiten.

alles, was ich brauche

gibt es in babykompakt

365 Tage im Handel

BESCHREIBUNG

auf zwei Messen präsent

Eine wahnsinnig innovative Schnullerkette,

die nicht nur Babies sondern

auch Erwachsenen Spass macht. Mit

5 versch. Spielzeugen. Und noch jede

Menge mehr und mehr, und mehr.

ALTERSEMPFEHLUNG ab 0 Jahre ab 0 Jahre ab 0 Jahre

HERSTELLER Vtech Vtech Vtech

KONTAKT Tel. 0711 / 12 34 56 78

RITTERLEBEN: Mit dem Kreativset „Sandburg“ gestalten junge Ritterfans

eine riesige Burganlage. Im Handumdrehen lassen sich mit den passenden

Mauer- und Turmförmchen imposante Burgmauern und Ecktürme

errichten. Natürlich darf auch ein Burggraben ringsherum nicht fehlen

– für die starke Sandschaufel kein Problem. Jetzt nur noch das Burgtor

zwischen den Mauern platzieren, die Zugbrücke nach unten lassen,

Fahne hissen und das Ritterleben kann beginnen!

info@vtech.de

www.vtech.de

BACKPARADIES: Das Kreativset „Sandbäckerei“ ist die perfekte

Ausstattung für fantasievolle Kuchenkreationen. Mit verschiedenen

Stempeln und dem Topping-Aufsatz dekorieren Nachwuchsbäcker

schöne Sandkuchen, Torten oder Muffins. So werden die Backkunstwerke

garantiert zum Hingucker, der anschließend auf dem zum

Tablett umfunktionierten Sieb präsentiert werden kann.

Tel. 0711 / 12 34 56 78

info@vtech.de

www.vtech.de

VERKAUFSPREIS 19,99 € 19,99 € 19,99 €

Eine wahnsinnig innovative Schnullerkette,

die nicht nur Babies sondern

auch Erwachsenen Spass macht. Mit

5 versch. Spielzeugen. Und noch jede

Menge mehr und mehr, und mehr.

Tel. 0711 / 12 34 56 78

info@vtech.de

www.vtech.de

URSACHE UND WIRKUNG: Die Wasserwippe

wird mit einer roten Gießkanne in

Bewegung gesetzt und das Wasser aus der

roten Schöpfke le lässt die Figuren auf der

Wasserrutsche hinabsausen.

Schnu lerkette Schnu lerkette Schnu lerkette Schnu lerkette

Eine wahnsinnig innovative Schnullerkette,

die nicht nur Babies sondern

auch Erwachsenen Spass macht. Mit

5 versch. Spielzeugen. Und noch jede

Menge mehr und mehr, und mehr.

Eine wahnsinnig innovative Schnullerkette,

die nicht nur Babies sondern

auch Erwachsenen Spass macht. Mit

5 versch. Spielzeugen. Und noch jede

Menge mehr und mehr, und mehr.

Eine wahnsinnig innovative Schnullerkette,

die nicht nur Babies sondern

auch Erwachsenen Spass macht. Mit

5 versch. Spielzeugen. Und noch jede

Menge mehr und mehr, und mehr.

ab 0 Jahre ab 0 Jahre ab 0 Jahre ab 0 Jahre

Vtech Vtech Vtech Vtech

Tel. 0711 / 12 34 56 78

info@vtech.de

www.vtech.de

Tel. 0711 / 12 34 56 78

info@vtech.de

www.vtech.de

STRÖMUNG: Anhand der roten Farbe der Spielele-

mente erkennen die Kinder schne l, womit sie einen

Effekt auslösen können: Eine rote Kurbel treibt die

Strömung der Fröhlichen Wasserbahn an, und schon

drehen das Krokodil- und das Schlauchboot ihre

Runden oder wechseln die Richtung. Bunte Fische und

eine Babykrake verstecken sich im Wasserkanal und

tauchen auf der anderen Seite wieder auf.

ENERGIE ERZEUGEN:

Auch

das Wasserrad mit Karussell

kommt per roter Handkurbel

in Schwung.

RAUSFISCHEN: Mit dem roten

Kescher können die Mitglieder der

Entenfamilie aus dem Planschbecken

oder der Badewanne gefischt werden.

NEUHEITEN babytoys

Tel. 0711 / 12 34 56 78

info@vtech.de

www.vtech.de

19,99 € 19,99 € 19,99 € 19,99 €

ALLE PRODUKTE

DER AQUA-REIHE

SIND UNTEREINANDER

KOMBINIERBAR!

Eine wahnsinnig innovative Schnullerkette,

die nicht nur Babies sondern

auch Erwachsenen Spass macht. Mit

5 versch. Spielzeugen. Und noch jede

Menge mehr und mehr, und mehr.

Tel. 0711 / 12 34 56 78

info@vtech.de

www.vtech.de

8 babytoys babytoys 9

FÖRDERN

STATT ÜBERFORDERN

Mit liebevoll gestaltetem Holzspielzeug animiert Selecta ® die Kleinsten

zum Drehen, Stapeln, Greifen und Entdecken – und unterstützt die

Entwicklung von Beginn an. Dabei gilt seit mehr als 50 Jahren: Optimal

fördern statt überfordern.

ARTIKELBEZEICHNUNG Schnullerkette Schnullerkette Schnullerkette

Eine wahnsinnig innovative Schnullerkette,

die nicht nur Babies sondern

auch Erwachsenen Spass macht. Mit

5 versch. Spielzeugen. Und noch jede

Menge mehr und mehr, und mehr.

Eine wahnsinnig innovative Schnullerkette,

die nicht nur Babies sondern

auch Erwachsenen Spass macht. Mit

5 versch. Spielzeugen. Und noch jede

Menge mehr und mehr, und mehr.

ALTERSEMPFEHLUNG ab 0 Jahre ab 0 Jahre ab 0 Jahre

HERSTELLER Vtech Vtech Vtech

KONTAKT Tel. 0711 / 12 34 56 78

info@vtech.de

www.vtech.de

ROTONDO: Der kreiselnde

Greifling weckt mit seinen

bunten Kugeln spielerisch die

Aufmerksamkeit des Nachwuchses

und fördert das aktive Greifen.

VEGAN: Der kleine Hase braust mit

seinem Gemüsewagen fröhlich

durch das Kinderzimmer.

Das Einsortieren der bunten

Steckelemente fördert beim

Nachzieh-Spielzeug Verdurino

spielerisch das Erkennen

und Zuordnen von Farben.

Tel. 0711 / 12 34 56 78

info@vtech.de

www.vtech.de

VERKAUFSPREIS 19,99 € 19,99 € 19,99 €

EINSATZ: Verschiedene (Klett-)Teile können

beim Klettini ® Krankenwagen zusammengesteckt

werden – und der Nachwuchs ab 18

Monaten kann sich kreativ austoben. Die

Klettsets werden individuell zusammengebaut

und regen die Fantasie an.

Eine wahnsinnig innovative Schnullerkette,

die nicht nur Babies sondern

auch Erwachsenen Spass macht. Mit

5 versch. Spielzeugen. Und noch jede

Menge mehr und mehr, und mehr.

Tel. 0711 / 12 34 56 78

info@vtech.de

www.vtech.de

BUCHSTABIEREN: Beim Sortieren,

Stapeln und Transportieren der 26 Buchstaben

werden Kinder mit dem Alphabet

vertraut gemacht. Aber natürlich kann

auch gebaut und gespielt werden.

Schnullerkette Schnullerkette Schnullerkette Schnullerkette

Eine wahnsinnig innovative Schnullerkette,

die nicht nur Babies sondern

auch Erwachsenen Spass macht. Mit

5 versch. Spielzeugen. Und noch jede

Menge mehr und mehr, und mehr.

Eine wahnsinnig innovative Schnullerkette,

die nicht nur Babies sondern

auch Erwachsenen Spass macht. Mit

5 versch. Spielzeugen. Und noch jede

Menge mehr und mehr, und mehr.

Eine wahnsinnig innovative Schnullerkette,

die nicht nur Babies sondern

auch Erwachsenen Spass macht. Mit

5 versch. Spielzeugen. Und noch jede

Menge mehr und mehr, und mehr.

ab 0 Jahre ab 0 Jahre ab 0 Jahre ab 0 Jahre

Vtech Vtech Vtech Vtech

Tel. 0711 / 12 34 56 78

info@vtech.de

www.vtech.de

ALLTAGSTHEMEN

Die großen LEGO DUPLO Steine sind speziell für kleine Hände geeignet

und sorgen für jede Menge Bau- und Spielspaß im Kinderzimmer.

Mit vielfältigen Themenwelten können bereits die

Allerkleinsten ihren Alltag spielerisch erkunden und im wahrs-

ten Sinne des Wortes begreifen.

Tel. 0711 / 12 34 56 78

info@vtech.de

www.vtech.de

ALLTAGSLEBEN:

Mit den Figuren Vater, Mutter,

Kind, Hund und Teddybär können sich Kinder

spannende Geschichten ausdenken. Das

Spiel ermöglicht das Üben von täglichen

Abläufen wie Kochen, Essen und Schlafengehen.

Das Haupthaus lässt sich in ein

Turmhaus umbauen. Das Puppenhaus bietet

jede Menge Spiel- und Lernmöglichkeiten.

Die zahlreichen vertrauten Details ermöglichen

unzählige Rollenspiele, um gemeinsam

wichtige Entwicklungsschritte zu erleben.

TORTENBÄCKEREI:

Das Set besteht aus

einem bunten Café mit Rührmaschine,

Backofen und einem Lieferwagen. Bei

den Aktivitäten wie Backen, Probieren

und Ausliefern entwickeln Kinder soziale

und emotionale Kompetenzen.

NEUHEITEN babytoys

Tel. 0711 / 12 34 56 78

info@vtech.de

www.vtech.de

19,99 € 19,99 € 19,99 € 19,99 €

FEUER LÖSCHEN: Auf Rettungsmission

gehen kleine Helfer mit dem

Feuerwehrauto mit Schiebe-Technik.

Das Team an Bord besteht aus einem

Jungen und einem Mädchen, nur so

kann der Einsatz erfolgreich werden.

LEGO DUPLO

Tel.: +49 000 / 000-00

vertrieb@lego.de

www.lego.de

Eine wahnsinnig innovative Schnullerkette,

die nicht nur Babies sondern

auch Erwachsenen Spass macht. Mit

5 versch. Spielzeugen. Und noch jede

Menge mehr und mehr, und mehr.

Tel. 0711 / 12 34 56 78

info@vtech.de

www.vtech.de

14 babytoys

babytoys 15

Telefon 0741 / 94 20 09 - 0 | ym@mayanna-mediaverlag.de | www.mayanna-mediaverlag.de

Mayanna Media Verlag | Hansjakobstraße 20 | 78658 Zimmern o.R.

Mehr Informationen: Christine Breitkopf – Tel. 0711 / 99 79 200, www.mfverlag.de


toys • jouets

spielwaren

just like the real thing

MADE BY BRUDER

EU

GER M AN Y

BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG

Postfach 190164, 90730 Fürth/ Germany

Telefon: + 49(0)911/ 75 209 - 0

Telefax: + 49(0)911/ 75 209 - 100 / - 290

vertrieb@bruder.de

www.bruder.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine