28.06.2022 Aufrufe

TE KW 26

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

AUSGABE TELFS-SEEFELD-VÖLS

6410 Telfs, Österreichische Post AG, RM 08A037851K

44 Jahre erfolgreich

HERAUSGEGEBEN VON KURT EGGER

Nr. 26, 15. Jahrgang Redaktion Telfs, Anton-Auer-Straße 1, Tel. 05262/62030 29./30. Juni 2022

Sinnesreise

Die 2a der „Volksschule August Thielmann

Telfs“ begab sich mit der Seminarbäuerin

Elisabeth Kranebitter auf eine „Sinnesreise“

rund um die Erdbeere. Seite 10

RS-Foto: Hackl

Telfs Axams Zirl Leutasch Sport

Polizei Erfreuliche klärte Bibliothek-Sommer Unterkunft für Kinder SV Telfs halten

Finanzgebarung Anschlagserie 2021 Ukraine-Flüchtlinge startet fi xiert den Wald Aufstieg fi t

Seite 3 Seite 12 4 Seite 42 13

• BAUTRÄGER •

• PLANUNG •

• PROJEKTABWICKLUNG •

Bmstr. DI (FH) Christian Steiner

Gießenweg 1, 6176 Völs

+43 (0)512 302540

office@steiner-wohnbau.at

www.steiner-wohnbau.at

Komm zum großen

Familienfest!

Sonntag, 03. Juli 2022 ab 12:00 Uhr

Wir feiern WIDIs 10. Geburtstag mit WIDIs

Wandertheater und buntem Kinderprogramm

auf allen Hütten und Almen.

Mit Unterstützung von Bund, Land und

Europäischer Union (Leader)

hochoetz.at


So war es früher...

WOCHENEND-DIENSTE

2./3.7.2022

I MPRESSUM

In Kürze beginnen in Telfs wieder

die Tiroler Volksschauspiele,

die heuer ein Jubiläum feiern: Vor

40 Jahren fand das große sommerliche

Theaterfestival zum ersten

Mal in der Marktgemeinde statt.

Anlass genug, mit diesem Probenfoto

an den inzwischen legendären

ersten Theatersommer des Jahres

1982 zu erinnern.

Zu sehen ist eine Probe zu Felix

Mitterers „Stigma“ im alten Rathaussaal.

Auch Nebenrollen waren

damals prominent besetzt. Hier

hatte etwa Otto Grünmandl (rechts

am Tisch sitzend) einen kurzen

Auftritt. Der unvergessene Schriftsteller,

Satiriker und Kabarettist

stand in jenem Theatersommer übrigens

auch in den beiden anderen

Stücken der Tiroler Volksschauspiele

– „Glaube und Heimat“ und

„Kaiser Joseph und die Bahnwärterstochter“

– in kleineren Rollen

auf der Bühne.

Stefan Dietrich

Goldene Hochzeit

Pfaffenhofer Paar feierte 50 glückliche Ehejahre

Die Pfaffenhofer Josef und Gerlinde Partner feierten „Goldene Hochzeit“, wozu

Bürgermeister Andreas Schmid (l.) herzlich gratulierte. Foto: Gemeinde Pfaffenhofen

(eci) Seit 50 Jahren gehen Gerlinde

und Josef Partner als Ehepaar gemeinsam

durchs Leben und konnten

somit kürzlich „Goldene Hochzeit“

feiern. Bürgermeister Andreas Schmid

überreichte dem Ehepaar die

Jubiläumsgabe des Landes Tirol und

gratulierte zum freudigen Anlass im

Namen der Gemeinde Pfaffenhofen.

TAXI-KRANKENTRANSPORTE

Dialyse-Fahrten | Bestrahlungs-Fahrten

Chemotherapie- Reha- und Kurfahrten

Praktische Ärzte

Telfs/Flaurling/Polling/Oberhofen/Pfaffenhofen:

2.7.: Dr. Wolfgang Riener, Telfs,

Josef-Schöpf-Str. 3, Tel. 05262/65121.

NO: 10 bis 11 Uhr und 17 bis 18

Uhr.

3.7.: Dr. Thomas Menghin,

Telfs, Obermarktstraße 2a, Tel.

05262/624310, NO: 10 bis 11 Uhr

und 17 bis 18 Uhr.

Zirl/Pettnau/Hatting/Inzing:

2./3.7.: Dr. Gerhard Pucks, Zirl,

Schulgasse 12a, Tel. 05238/52679,

NO: 11 bis 12 Uhr und 17 bis 18

Uhr.

Völs:

2./3.7.: Dr. Walter Bernwick, Natters,

Feldweg 2, Tel. 0512/546511,

NO: 10 bis 11 Uhr.

Götzens/Birgitz/Axams/Grinzens:

2./3.7.: Dr. Markus Pedri, Götzens,

Kirchstraße 20/3, Tel. 05234/33800,

NO: 10 bis 12 Uhr.

St. Sigmund im Sellrain/Ranggen/

Gries im Sellrain/Oberperfuss/Kematen:

25./26.6.: Dr. Alfred Doblinger,

Oberperfuss, Riedl 56, Tel. 05232/

82211, NO: 10 bis 12 Uhr.

Wildermieming:

2./3.7.: Wochenenddienst bei Redaktionsschluss

noch nicht bekannt.

Infos unter: www.aektirol.

at/bereitschaftsdienste

Seefeld/Leutasch/Reith/Scharnitz:

2./3.7.: Dr. Benedikt Klein, Seefeld,

Münchner Straße 268, Tel.

05212/20125 oder 0680/2430349,

NO: 10 bis 12 Uhr.

Außerhalb der Notordinationszeiten

ist der jeweilige diensthabende Arzt

über 141 erreichbar.

Zahnärzte

Innsbruck-Land: NO: 9 bis 11 Uhr.

2./3.7.: Dr. Bruno Schaber, 6150

Steinach am Brenner, Brennerstraße

83, Tel. 05272/2341.

Tierärzte

Tierärztlicher Notdienst für Kleintiere

erreichbar über die zentrale Notrufannahme:

Tel. 0676/88508 82444.

Tierklinik Gnadenwald, 6060

Gnadenwald 24, Großtiere: Tel.

05223/53420.

N AMENSTAGE

DO (30.6.) Otto, Ernst; FR (1.7.)

Dietrich, Regina; SA (2.7.) Wiltrud;

SO (3.7.) Ramona, Thomas, Günther;

MO (4.7.) Elisabeth, Ulrich,

Berta; DI (5.7.) Anton; MI (6.7.)

Maria.

OBERLÄNDER WOCHENZEITUNG

Medieninhaber:

Oberländer Rundschau GmbH

Postgasse 9, 6460 Imst

Tel.: 05412/6911, Website: rundschau.at

E-Mail: anzeigen.telfs@rundschau.at

redaktion.telfs@rundschau.at

Geschäftsstelle 6410 Telfs, Anton-Auer-

Straße 1, Tel. 05262/62030

Herausgeber/Chefredaktion:

Kurt Egger (†)

Geschäftsführung:

GF/Anzeigenleitung Sabine Egger

GF Stv. Nikolaus Meze

Redaktionsteam/Kürzel:

(GeSch) Gebi G. Schnöll, (eci) Beatrice

Hackl, (mw) Markus Wechner,

(mg) Martin Grüneis, (dgh) Daniel

Haueis, (lia) Lia Buchner, (sas) Sabine

Schretter

(cwie) Christine Wieser, (ado) Agnes Dorn,

(fly) Alex Dosch, (upi) Albert Unterpirker,

(juh) Julia Hohengasser, (rabe) Bernhard

Rangger, (FR) Ferdinand Reitmaier, Elisabeth

Kathrein, Glanzlichter: Meinhard Eiter

Druck: Athesia Druck GmbH

Auflage RUNDSCHAU:

Verbreitete Auflage 92.113

Erscheinung in Telfs-Seefeld-Völs, Imst,

Landeck und Reutte

Erscheinung:

wöchentlich Mittwoch/Donnerstag

Namentlich gekennzeichnete Inhalte geben

die Meinung des Verfassers wieder und müssen

sich nicht mit der Meinung des Verlegers

decken. Für unverlangt eingesandte Manuskripte

und Fotos übernimmt der Verlag keine

Haftung. Soweit personenbezogene Bezeichnungen

nur in männlicher Form angeführt

sind, beziehen sie sich auf alle Geschlechter

in gleicher Weise. Entgeltlich veröffentlichte

Berichte sind mit ANZEIGE gekennzeichnet.

Im Impressum werden keine akademischen

Titel angeführt.

Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz:

abrufbar unter rundschau.at/agb

Mitgliedschaften:

Kundenberaterinnen: Vera und Laura

Wir beraten Sie gerne in allen

Werbeangelegenheiten.

Tel. 05262/62030

anzeigen.telfs@rundschau.at

RUNDSCHAU Seite 2 29./30. Juni 2022


„Windschutzscheiben-Rambo“ ist gefasst

28-Jähriger schlug bei etlichen Fahrzeugen Scheiben ein – Polizisten der PI Telfs konnten ihn nun dingfest machen

Die RUNDSCHAU berichtete heuer bereits zweimal über einen

vorerst unbekannten Täter, der in Telfs, Pfaffenhofen, Mieming

und Nassereith bei mehreren Fahrzeugen Windschutz- und

Seitenscheiben eingeschlagen hat. In der Nacht auf Dienstag

vergangener Woche wurden in der Marktgemeinde wieder etliche

Fahrzeugscheiben zerstört, am Donnerstagabend schlug der

Vandale erneut zu und zertrümmerte im Telfer Ober- und Untermarkt

sowie im Inntalcenter bei sechs Fahrzeugen die Windschutzscheiben.

Bei einem Anschlag in der Bahnhofstraße wurde

der „Windschutzscheiben-Rambo“ beobachtet, er konnte dank

eines konkreten Hinweises festgenommen werden. Es handelt

sich um einen 28-Jährigen aus der Marktgemeinde.

Von Gebi G. Schnöll

Bei sieben Fahrzeugen hat der

bislang noch unbekannte Täter in

der Nacht auf Dienstag vergangener

Woche vermutlich mit Steinen

Windschutz- und Seitenscheiben

eingeschlagen. Die beschädigten

Omnibusse, Lastwagen und Pkw waren

auf Parkflächen im Osten und

Westen sowie im Ortszentrum von

Telfs abgestellt. Vergangenen Donnerstagabend

setzte der Fiesling zu

einem weiteren „Windschutzscheiben-Amoklauf“

an. Im Ober- und

Untermarkt sowie im Inntalcenter

und in der Bahnhofstraße war er unterwegs

und zertrümmerte Fahrzeugscheiben

und eine Glastüre. Auch die

Windschutzscheibe vom Pkw einer

RUNDSCHAU-Redakteurin hat er

in der Tiefgarage des Inntalcenters

zertrümmert. Dank eines Hinweises

konnte der Täter geschnappt werden.

Es handelt sich um einen 28-jährigen

in Telfs lebenden Mann. Bei der Einvernahme

gab er einige Anschläge

auf Autos zu, er habe aus Frust gehandelt,

sagte er aus.

ERINNERUNGSLÜCKEN.

Anzeigen über eingeschlagene

Scheiben gingen bereits Ende Feber

bei der Polizei Telfs ein, einen

Monat später setzte der vorerst unbekannte

„Windschutzscheiben-

Rambo“ die Serie fort, indem er

bei insgesamt elf Postbussen und

bei Linienbussen des Privatunternehmens

„Ledermair“ aus Schwaz

mit Steinen Windschutz- und Seitenscheiben

zerstörte. Vier Busse

waren östlich von Telfs in der Nähe

des „Liebherr-Werkes“ abgestellt,

vier weitere Busse standen westlich

der Marktgemeinde neben der B 189

auf dem Betriebsgelände der Firma

„Waldhart“, ein weiterer Linienbus

war in Obermieming geparkt, zwei

Busse standen in Nassereith. Die

Ermittler der Polizei Telfs gingen

von Anfang an davon aus, dass die

Anschläge von ein und demselben

Täter verübt wurden. Der Telfer

Postenkommandant Hubert Perktold

hat zwei Beamte abgestellt, die

jetzt Sachbeweise sammeln. Den

28-Jährigen erwartet jetzt wohl eine

satte Strafe wegen schwerer Sachbeschädigung,

außerdem werden

ihn auch die geschädigten Autofahrer

zur Kasse bitten. Wenn ihm

alle seit Feber verübten Anschläge

nachgewiesen werden können, wird

Aus Frust habe er bei Fahrzeugen Scheiben demoliert, sagte der 28-Jährige aus.

Auch die Windschutzscheibe vom Auto einer RUNDSCHAU-Redakteurin hat er vergangenen

Donnerstag zertrümmert.

RS-Foto: Schnöll

der Mann tief in die Tasche greifen

müssen. Hochgerechnet beläuft sich

die Schadenssumme auf etwa 70.000

Euro. Laut Staatsanwalt Hansjörg

Mair bestünde bei einer rechtskräftigen

Verurteilung unter Umständen

sogar die Möglichkeit, das zur

Ausübung der Straftaten benutzte

Tatwerkzeug, nämlich das Fahrzeug

(Auto, Motorrad etc.), mit dem zu

den Tatorten gefahren wurde, zu beschlagnahmen.

Feuer für das „Herz Jesu“

(GeSch) Auf den Tiroler Bergen wurden am vergangenen Samstag und Sonntag

traditionell wieder „Herz-Jesu-Feuer“ entzündet. Obiges Bild zeigt zwei Bergfeuer

auf der „Seefelder Spitze“. Foto: Heinz Holzknecht

Jetzt anmelden!

• Auffrischung für das neue

Schuljahr

• Fit für den Übertritt in eine

höhere Schule

• Vorbereitung auf die

Nachmatura oder die

Wiederholungsprüfung

Eine teure Angelegenheit: Bei insgesamt elf Postbussen und Linienbussen wurden

im März Seitenscheiben und Windschutzscheiben eingeschlagen. Foto: zeitungsfoto.at

29./30. Juni 2022

Innsbruck, Hall, Schwaz , Telfs, Wörgl

RUNDSCHAU Seite 3


Im Sommer in Tiroler Geschichten eintauchen

Auch die Bibliothek in Zirl nimmt an der landesweiten Aktion „Tirloler Geschichten-Sommer“ teil

Die Zirler sind Leseratten: Das zeigt die Statistik 2021 der örtlichen

Bibliothek. 9.000 Dorfbewohner haben sich vergangenes

Jahr ein oder mehrere Bücher ausgeliehen. Seit einigen Tagen gibt

es eine neue Serviceeinrichtung. Nämlich eine Rückgabebox, in

welche man rund um die Uhr gelesene Bücher etc. einwerfen kann.

Vergangene Woche wurde der „ 3. Tiroler Geschichten-Sommer“

gestartet. 27 Bibliotheken nehmen landesweit daran teil.

Von Gebi G. Schnöll

17 ehrenamtliche Mitarbeiter,

eine geringfügig beschäftigte Mitarbeiterin

und eine Teilzeitkraft sowie

eine nebenberufliche Schulbibliothekarin

sorgen in der Bibliothek für

einen reibungslosen Ablauf. „Rund

15.700 Medien stehen den Lesern

zur Verfügung, vergangenes Jahr gab

es 46.800 Entlehungen“, berichtet

Bibliothekleiterin Maria Luise Post.

Ganz besonders stolz ist sie darüber,

dass während des vergangenen

Coronajahres 67 Veranstaltungen

abgehalten werden konnten. Dabei

handelte es sich vor allem um Schulbesuche,

Workshops und Lesungen.

Weil der Ansturm auf die Bibliothek

groß ist, wünscht sich Maria Luise

Post ein wenig mehr Platz. Bürgermeister

Thomas Öfner hat dafür

zwar ein offenes Ohr, aber kein

Geld. „Einige Quadratmeter Fläche

mehr wären natürlich optimal,

irgendwann wird die Marktgemeinde

diesem Wunsch nachkommen

müssen“, sagt der Marktgemeindechef.

Vor der Bibiliothek steht seit

einigen Tagen eine Rückgabebox,

in die rund um die Uhr gelesene

Bücher und andere Medien eingeworfen

werden können. „Diese tolle

Serviceeinrichtung haben wir der

Marktgemeinde Zirl zu verdanken.

Auf die Rückgabebox sind wir ganz

#deine

Stimme

gegen Teuerung

Bürgermeister Thomas Öfner freut sich gemeinsam mit Bibliothekarin Maria Luise

Post über die neue Rückgabebox vor der Zirler Bibliothek. RS-Foto: Schnöll

besonders stolz und sie wird schon

recht gut angenommen“, freut sich

die Bibliothekarin.

THEMA „WALD“. Vergangene

Woche ist mit den „Horch zua Tagen“

der Startschuss für die Neuauflage

des „Tiroler Geschichten-

Sommers“ gefallen. Dabei handelt

es sich um eine Gratis-Leseaktion

der Tiroler Bibliotheken. Vom 8. Juli

bis 16. September können Kinder

kostenlos Bücher ausleihen und an

einem kreativen Begleitprogramm

mit Veranstaltungen, Lesepass, Abschlussurkunde

und Buchverlosung

teilnehmen. Bis dato haben sich 27

Bibliotheken angemeldet, die am „3.

Tiroler Geschichten-Sommer“ teilnehmen,

und es sollten noch mehr

werden. . Eine Anmeldung für Bibliothekare

ist jederzeit noch möglich

und wird mit Aktionspaketen (Werbemittel,

Kreativunterlagen etc.)

unterstützt. Thema ist heuer „Der

Wald“. Alle Veranstaltungen wie

Bilderbuchkinos und Bilderbuchreisen,

Papierschöpfen, Naschen

mit der Bäckermaus, „Wunder der

Natur“ erleben, Singen, Tanzen und

Lesen für Schoßkinder findet man

mit allen Infos unter www.lesen.

tibs.at. Der „Tiroler Geschichten-

Sommer“ ist übrigens der Nachfolger

des erfolgreichen „Tiroler Sommer-Leseclubs“,

der über viele Jahre

hinweg tausende Kinder zum Lesen

verlockte. Zudem ist der „Tiroler

Geschichten-Sommer“ eine Austausch-Plattform

für Bibliotheken

und Pädagogen zu Aktionen und

Veranstaltungen.

Runder Geburtstag

Die Arbeiterkammer fordert ein

Schutzpaket gegen die Teuerung. Lebensmittel,

Energie und Wohnen müssen leistbar bleiben.

AK.AT/DEINESTIMME

(eci) Die Hattingerin Hilde Raggl konnte kürzlich ihren 90. Geburtstag feiern. Bürgermeister

Dietmar Schöpf gratulierte der Jubilarin im Namen der Gemeinde und

überbrachte die besten Glückwünsche.

Foto: Gemeinde Hatting/privat

RUNDSCHAU Seite 4 29./30. Juni 2022


„Lederhosenfest“ in Völs

Traktorentreff und viel Stimmung am Sonntag, dem 3. Juli

bis zu

-70% *

Etliche Oldtimer-Traktoren werden sich am Dorfplatz sammeln und dann gemeinsam

Kurs auf den Festplatz nehmen.

Foto: Lederhosenrunde Völs

(GeSch) Die „Lederhosenrunde

Völs“ lädt am kommenden Sonntag,

dem 3. Juli, auf der Pfarrwiese (Nähe

Fußballplatz) zu einem zünftigen

„Lederhosenfest mit Traktortreffen“.

Das Programm: Um 8.30 Eintreffen

der Traktoren am Dorfplatz, ab 9.30

Rundfahrt durch die Marktgemeinde

zum Festplatz, wo ab 10 Uhr

tüchtig gefeiert wird. Die Musikkapelle

Völs spielt zu einem unterhaltsamen

Frühschoppen auf, danach

sorgen die beliebten „Hattinger

Buam“ für Stimmung. Im Rahmenprogramm

enthalten sind auch Einlagen

der „Völser Plattler“ und der

„Jugendgruppe des Trachtenvereins

Völs“. Für die kleinen Festbesucher

gibt es ein tolles Kinderprogramm.

„Käfigturnier“ in Oberperfuss

Spannendes Fußballevent mit Beat-Feuz-Ehrung am 2. Juli

auf gekennzeichnete Markenmode für

DAMEN, HERREN und KINDER

*exkl. Festmode und Herrenanzüge

Samstag 2.7.: 9-12 und 13.30-17 Uhr

Brautkleider-Sale

In Oberperfuss-Berg wird wieder gekickt: Spannende Matches und viel Unterhaltung

sind garantiert.

Foto: FC Bergheim Oberperfuss

(GeSch) Nach zwei Jahren Covidpause

findet am kommenden Samstag,

dem 2. Juli, in Oberperfuss-Berg

wieder das Käfigturnier des „FC

Bergheim Oberperfuss“ statt. Aller

Voraussicht nach wird Ski-Ass Beat

Feuz, der im Rahmen des Turniers

für seinen Olympiasieg geehrt wird,

mit seinen beiden Fanclub-Mannschaften

teilnehmen. Spielbeginn

für Erwachsene ist um 9.15 Uhr,

29./30. Juni 2022

Spielbeginn für die Kinder um 12

Uhr. Die Finalspiele finden ab 17

Uhr statt.

Um 18 Uhr Ehrung von Beat

Feuz mit Einmarsch der Musikkapelle

und der Schützenkompanie,

danach gibt der Olympiasieger Autogramme.

Um ca. 20.30 Uhr Preisverteilung

und Party mit „Mario &

Christoph“ sowie „Flow“. Für Speis

und Trank ist bestens gesorgt.

Große Kleiderauswahl

für

Maturantinnen,

Brautjungfern

& Festgäste

bis zu

-40%

auf lagernde Brautkleider

Für Kurzentschlossene, Bräute 2023,

Budgetbräute… traumhafte Modelle

warten auf Sie!

RUNDSCHAU Seite 5


Zwölf Schulen aus der Region werden digital

In Innsbruck-Land profitieren 34 Schulen von der Digitalisierungsoffensive bzw. von den 245.000 Euro Förderung

Der Fokus der Digitalisierungsoffensive liegt auf Infrastrukturund

IT-Ausstattung mit digitalen Lehr- und Lernlaboren. Das Ziel

ist es, flächendeckend alle Tiroler Schulen in diesem Bereich optimal

auszustatten. Im Rahmen der Offensive werden 34 Schulen

im Bezirk Innsbruck-Land mit insgesamt 245.000 Euro gefördert.

In der Region-Innsbruck Land-West befinden sich folgende zwölf

Schulen unter den begünstigten: VS Sellrain, VS Seefeld, VS

Oberperfussberg, VS Götzens, VS Birgitz, VS Axams, VS Polling,

VS Grinzens, VS Gries, ASO Axams, PTS Axams und COLE –

Privatschule Zirl.

Von Beatrice Hackl

Tablets, Lernlabore, multimediale

Arbeitsplätze, spezielle Lego-

Baukästen und flächendeckendes

WLAN – die Tiroler Schulen werden

digital. „Spätestens während

der Corona-Pandemie wurde klar,

wie wichtig es ist, dass Schulen mit

modernster IT-Infrastruktur ausgestattet

werden und dass sowohl

die Kinder und Jugendlichen als

auch die Lehrpersonen mit den digitalen

Medien arbeiten können.

Mit dem umfassenden Ausbau der

Digitalisierung an Tirols Schulen

har das Land Tirol 2018 begonnen

und stellt dafür bis 2024 insgesamt

rund sieben Millionen Euro zur

Verfügung – dies hat sich auf jeden

Fall bereits bezahlt gemacht“, zeigte

sich Bildungslandesrätin Beate Palfrader

beim Lokalaugenschein an

der Volksschule Arzl in Innsbruck

überzeugt. Die Digitalisierungsoffensive

setzt sich grundsätzlich aus

der Basisfinanzierung in der Höhe

von fünf Millionen Euro und dem

Covid-19-Zusatzbudget in der

Höhe von zwei Millionen Euro

zusammen. Seit dem Projektstart

im Schuljahr 2018/19 wurden insgesamt

428 Schulen gefördert – das

sind 2.809 Klassen, die mit IT-Infrastruktur

ausgestattet wurden.

104 SCHULEN MIT 448

KLASSEN HABEN SICH GE-

G LANZLICHTER

Wahl. Kampf. Fieber.

Liebe Freunde des demokratischen

Geplänkels! Eigentlich wählen

wir unsere Volksvertreter, damit

diese bis zum Ende einer Legislaturperiode

ihren Job machen. In

Tirol haben die Parlamentarier jetzt

vorzeitig den Landtag aufgelöst, um

sich bereits im Herbst der Gunst der

Wähler zu stellen. Das ist bizarr.

Denn ein großer Teil derer, die jetzt

sagen, dass es so nicht weitergehen

kann, tritt am 25. September wieder

an. Wohl mit der Verheißung,

dass danach alles besser wird. Das

Gute daran ist, dass wir jetzt nicht

den ganzen langen Winter über

Wahlkampf haben, sondern bald

nach der Sommerpause alles erledigt

ist. Uns bleiben wie immer

viele Fragen. Wählen wir Köpfe,

die uns sympathisch sind? Lesen

wir die Programme der Parteien?

Oder gehen wir gar nicht mehr zu

den Urnen, weil wir uns für nichts

und niemanden entscheiden können?

Letzteres ist zwar verständlich,

gefährdet aber die von unseren Vor-

glanzlichter@rundschau.at

fahren so hart erkämpfte Demokratie.

Also müssen wir überlegen,

was uns berührt. Die zunehmende

Teuerung bei Wohnen, Energie

und Lebensmittel? Ein sicherer Arbeitsplatz,

der ein Auskommen mit

dem Einkommen garantiert? Ein

funktionierendes Gesundheitswesen?

Bedingungsloser Naturschutz

bis hin zu freilaufenden Bären und

Wölfen, die unsere Schafe fressen?

Das Schaffen neuer Betriebe? Bessere

Bildungsangebote für unsere

Kinder? Mehr Digitalisierung? Eine

nachhaltige Landwirtschaft? Oder

stabile Pensionen? Wer bei dieser

Themenvielfalt für was steht und

letztlich am ehesten tut, was er verspricht,

werden wir bald auf Plakaten

und Broschüren sehen und lesen

können. Dass dabei so mancher von

uns mit sich selbst zu kämpfen hat

oder vielleicht sogar unter erhöhter

Körpertemperatur leidet, nennt

man Wahlkampffieber. Impfen lassen

kann man sich dagegen nicht!

Meinhard Eiter

Im Unterricht sind digitale Elemente, wie Tablets, ein fixer Bestandteil.

MELDET. Auch für das kommende

Schuljahr 2022/23 haben sich

bereits 104 Schulen mit insgesamt

448 Klassen angemeldet. „Es freut

mich sehr, dass das Interesse an der

Digitalisierungsoffensive vonseiten

der Schulen so groß ist“, betonte

LR Palfrader.

TESIEGEL FÜR DEN

AUSBAU DER DIGITALISIE-

RUNG. Diejenigen Schulen, die

besonders eifrig am Ausbau der Digitalisierung

teilgenommen haben,

werden auch mit einem Gütesiegel

ausgezeichnet. Beispielhaft dafür ist

die Volksschule Arzl in Innsbruck.

„Wir haben im Zuge der Digitalisierungsoffensive

beispielsweise die

Digi.komp-Lernwerkstatt in der VS

Arzl gestartet. Damit haben wir ein

zentrales Element für die didaktische

Beratung hinsichtlich des

digital begleiteten Unterrichts für

alle Tiroler Volksschulen integriert.

Durchführung von

Betonschneidearbeiten

Für Beton, Stahlbeton,

Mauerwerk und Stein

bis 53 cm Stärke

Au 265 • 6444 Längenfeld

Tel.: 0664/521 7917

Email: gruener.bau@aon.at

Es werden bei uns damit regelmäßige

eEducation-Fortbildungen für

Lehrpersonen abgehalten – immer

mit dem Fokus auf die praktische

Umsetzung der Digitalisierung im

Unterricht. Wir sind froh, dass wir

mit der Unterstützung des Landes

Bei der „Schulhausralley“ müssen die

Schüler auf Tablets verschiedenste Aufgaben

lösen. Direktorin Andrea Schwerma

steht den Kindern unterstützend zur

Seite.

Fotos: Land Tirol/Brandhuber

unseren Lehrpersonen sowie Schülern

ein modernes und zeitgemäßes

Arbeits- und Lernumfeld bieten

können“, zeigt sich auch die Direktorin

der Volkschule Arzl, Andrea

Schwerma, begeistert.

DIGITALE-KOMPETENZEN

FÜR LEHRPERSONEN. Darüber

hinaus setzt die Digitalisierungsoffensive

auf Kompetenzbildung

bei Lehrpersonen. „Digitale Kompetenzen

wie Medienbildung und

der kritische Umgang mit sozialen

Medien müssen erlernt werden. Aus

diesem Grund gibt es auch eine Ausund

Fortbildungsoffensive rund um

‚eEducation‘ für Lehrpersonen, damit

sie den Kindern und Jugendlichen

das nötige Werkzeug mitgeben

können“, betonte Palfrader. Im

laufenden Schuljahr haben 3.416

Lehrpersonen an 88 Fortbildungen

zur Thematik digitales Unterrichten

teilgenommen. Die Angebote reichen

vom Einstiegskurs im Umgang

mit mobilen Endgeräten über das

Erstellen von Lernvideos bis zum

Einsatz von 3D-Druck und Lasercutter.

RUNDSCHAU Seite 6 29./30. Juni 2022


27 Millionen Euro „MEHR“ für die Pflege

„5-mal MEHR-Pflegepaket des Landes Tirol“ verbessert Arbeitssituation für Pflegekräfte und entlastet pflegende Angehörige

Im Pflegeheim der Gesundheitsdienste in Völs wurde das von

der Landesregierung beschlossene „5-mal MEHR-Pflegepaket des

Landes Tirol“ präsentiert. Damit knüpft die Landesregierung an das

kürzlich vorgestellte Pflegepaket des Bundes an, setzt aber in fünf

Bereichen nochmals ein Mehr drauf und geht dabei auf die Anregungen

der Pflegevertretungen in Tirol ein, um die Arbeitssituation

für Pflegekräfte in Tirol zu verbessern, die pflegenden Angehörigen

zu entlasten und damit dem Grundsatz „mobil vor stationär“ gerecht

zu werden. Um das zu erreichen, werden von heuer bis 2024

zusätzlich 27 Millionen Euro vom Land in die Pflege investiert.

„In fünf wesentlichen Bereichen

stellen wir mit unserem Pflegepaket

des Landes die Weichen für die Zukunft

und setzen über das Bundes-

Pflegepaket hinaus ein deutliches

Mehr um: Es wird mehr zusätzliches

Geld für die Pflege in Tirol geben,

mehr Ausbildungsmöglichkeiten,

mehr Qualität für die Pflege, mehr

Unterstützung für pflegende Angehörige

sowie mehr Kinderbetreuung

in der Pflege“, informiert LH Günther

Platter. Gesundheitslandesrätin

Annette Leja ergänzt: „In einem noch

nie dagewesenen und österreichweit

einzigartigen Prozess haben wir viele

Praktiker im Vorfeld eingebunden

und haben zugehört, welche Sorgen

und Anregungen sie für uns haben.

Wer, wenn nicht die Pfleger sowie die

pflegenden Angehörigen selbst, wissen

besser, was sie für zufriedenstellende

Arbeitsbedingungen benötigen.

Wir haben diese Rückmeldungen in

den letzten Wochen gebündelt und

zu einem MEHR-Pflegepaket zusammengeschnürt.“

MEHR GELD FÜR DIE PFLE-

GE: Mit den insgesamt 71 Millionen

Euro zusätzlich, die Bund und Land

Tirol für die Pflege in Tirol in den

nächsten drei Jahren zur Verfügung

stellen, sollen mitunter die Gehälter

für das Pflege- und Betreuungspersonal

erhöht werden. Da nicht ausgeschlossen

werden kann, dass der

Bund für die Umsetzung und Auszahlung

der höheren Gehälter noch

Zeit benötigt, geht das Land Tirol

www.telfs.gv.at

Von Beatrice Hackl

diesbezüglich bereits im Juli-Landtag

in Vorleistung. Damit soll gewährleistet

werden, dass das zusätzliche Geld

für die Pfleger und Betreuer noch

heuer bei den Betroffenen am Konto

ankommt. Darüber hinaus setzt

das Land Tirol unter anderem einen

flächendeckenden Einspringerbonus

um, damit jedes Pflegepersonal, das

eigentlich frei hätte und einspringt,

einen zusätzlichen Anerkennungsbeitrag

als Abgeltung erhält.

MEHR AUSBILDUNGSMÖG-

LICHKEITEN: Die bereits funktionierenden

und hervorragend angelaufenen

Pflegeschulen – etwa in der

Ferrarischule in Innsbruck, in den

Landwirtschaftlichen Lehranstalten

in Rotholz, Imst und Landeck-Perjen

– werden auf alle Bezirke Tirols ausgeweitet.

Zudem wird eine eigene Lehre

für Assistenzberufe (Pflegelehre) als

Pilotprojekt im Schuljahr 2023/2024

in Tirol im Zuge von mehreren Pilotprojekten

umgesetzt. Zudem wird das

Land Tirol sowohl den Studierenden

als auch den SOB-Schülern die Studiengebühr

bzw. das Schulgeld erlassen,

sodass es einen weiteren finanziellen

Anreiz für die Absolvierung der Pflegeausbildung

gibt.

MEHR QUALITÄT FÜR DIE

PFLEGE: Um speziell auf Zukunftsthemen

einzugehen, wird eine eigene

Stabstelle „Pflegeentwicklung“ eingerichtet.

Diese wird für eine in die Zukunft

gerichtete Führungskräfte- und

Personalentwicklung in der Pflege sorgen,

aber auch die Digitalisierung sowie

das Qualitätsmanagement in der

Stellenausschreibung

In der Marktgemeinde Telfs gelangt folgende Stelle zur Besetzung:

In der Marktgemeinde Telfs werden für das Kindergartenjahr 2017/18 mehrere

Stellen inklusive als Elementarpädagogin/-pädagoge

(Sonderkindergartenpädagogin/-pädagoge)

Kindergartenpädagogin/-e neu besetzt.

100 % das sind 35 Kinderdienststunden ab Februar 2023

Weitere Details (Voraussetzungen, Aufgabenbereich, Entlohnung) finden

Sie Weitere in der Details Rubrik „Kundmachungen“ (Voraussetzungen,(Bewerbungsfrist: Aufgabenbereich, 27.10.2017, Entlohnung) 12 Uhr) finden Sie in

auf der der Rubrik Homepage „Kundmachungen“ der Marktgemeinde (Bewerbungsfrist: Telfs: www.telfs.gv.at Freitag, 02.09.2022, 12 Uhr) auf

der Homepage der Marktgemeinde Telfs:

Im Bild (v.l.): Mischa Todeschini, Jasmina Hozic (Pflegefachassistentin in Völs), LH-

Stv. Ingrid Felipe, LH Günther Platter, LR Annette Leja und Martin Wanner, Pflegedirektor

in Völs.

Foto: Land Tirol/Die Fotografen

Pflegelandschaft vorantreiben. Mit

der Forcierung von e-Health und Telemedizin

wird dem Grundsatz „mobil

vor stationär“ mehr und mehr Rechnung

getragen. Darüber hinaus wird

im Amt der Tiroler Landesregierung

ein eigenes Pflegetelefon eingerichtet,

das als Anlaufstelle für alle Fragen

rund um das Thema Pflege dient. Ab

1. Juli 2022 wird dieses Angebot von

Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr

unter der kostenlosen Nummer 0800

400 160 zur Verfügung stehen.

MEHR UNTERSTÜTZUNG

FÜR PFLEGENDE ANGEHÖRI-

GE: Das Land wird die Tagespflege

ausbauen und eine eigene, maßgeschneiderte

„Kurzzeitpflege zuhause“

schaffen, um pflegende Angehörige

stunden- oder tageweise zu entlasten.

Auch moderne und bewährte Betreuungsformen

wie Senioren-WGs werden

weiter forciert. Zudem wird auch

eine eigene Schulung für pflegende

Angehörige angeboten werden, um

dem Wunsch nach familiärer Pflege

verstärkt Rechnung zu tragen.

MEHR KINDERBETREU-

UNG: Ein weiterer, entscheidender

Schritt für die Zukunft der Pflege wird

es sein, individuelle, auf die Bedürfnisse

der Mitarbeiter abgestimmte

Kinderbetreuungsmöglichkeiten

anzubieten. Vom gesamten MEHR-

Pflegepaket werden vier Millionen

Euro allein dafür aufgewendet, um

zusätzliche Kinderbetreuungsmöglichkeiten

zu schaffen sowie betriebliche

Tageseltern einzurichten.

AUS DER SICHT EINES

PRAKTIKERS. Der Geschäftsleiter

des Pflegeheims der Gesundheitsdienste

Völs, Mischa Todeschini,

betonte die Wichtigkeit moderner

Wohnformen: „In Völs nehmen wir

dabei eine Vorreiterrolle ein. Vom

betreuten Wohnen über die Tagespflege,

mobile Pflege und Betreuung

bis hin zu klassischen Pflegeheim-

Plätzen bieten wir das gesamte

Spektrum an. Der Erfolg gibt uns

Recht, dass das der richtige Weg für

die Zukunft ist.“ Todeschini hat als

Pflege-Fachmann seine Expertise im

Zuge der Erstellung des Pflegepakets

des Landes eingebracht: „Auch die

unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten

– Stichwort Pflegelehre,

Pflegeschulen sowie Pflegestarter-

Ausbildung – sind entscheidend,

damit wir junge Menschen bereits

am Beginn ihrer Berufswahl und

-entscheidung ansprechen und sie

überzeugen, sich für einen Pflegeberuf

zu entscheiden.“

Spirit Yoga & 5-Phasen-Meditation

Summer Special

Du erlernst spielerisch aktive Mindset-Meditation und vitalisierst deinen Körper mit

Yoga. Mit dieser Praxis verbesserst du dein Alltagsleben in Form von mehr Ruhe,

Zentriertheit und Lebensfreude. Diese Methode kann dein Leben verändern.

07.-30. Juli, jeden Do von 19-20.30h plus Sa, 30.07. von 9-12h zur Integration,

im Pilateszentrum Telfs, Preis: € 90,-

Anmeldung unter Tel. 0650 6007505 • www.wolfganggasser.com/yoga

29./30. Juni 2022

RUNDSCHAU Seite 7


Ex-Gemeindepolitiker vor den Vorhang geholt

LR Tratter und Gemeindeverbandspräsident Schöpf verabschiedeten 73 langjährige Gemeindefunktionäre

73 Tiroler Gemeindefunktionäre haben sich mehr als drei Jahrzehnte

mit viel Engagement zum Wohle ihrer Heimatgemeinde

eingesetzt. Mit den Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen im

Feber sind sie aus der Kommunalpolitik ausgeschieden. Gemeindelandesrat

Johannes Tratter und Gemeindeverbandspräsident

Ernst Schöpf verabschiedeten kürzlich die verdienten Gemeindepolitiker

im Rahmen einer Feier im „Congress Innsbruck“.

Von Gebi G. Schnöll

30 Jahre und mehr zum Wohle

der Bevölkerung in einer Tiroler

Gemeindestube tätig sein, seine Freizeit

in den Dienst des Gemeinwohls

stellen und mit Mut, Zuversicht und

vollem Engagement Projekte entwickeln

und voranzutreiben sowie

ein offenes Ohr für die alltäglichen

Wünsche und Probleme von Gemeindebürgern

haben: Das haben 73

langgediente Gemeindefunktionäre

bewiesen, die kürzlich im „Congress

Innsbruck“ bei einer Feierstunde vor

den Vorhang geholt wurden. „Wer

sich 30 Jahre und mehr im Gemeinderat

engagiert, zeigt ein besonderes

Herz für die Menschen in seinem Ort

und auch für das Land Tirol. Sie alle

haben einen großen Dienst geleistet.

Mit dem Festakt bedanken wir uns

bei ihnen und würdigen damit ihre

Verdienste“, erklärte LR Johannes

Tratter in seiner Festrede. „Möge ihr

Einsatz auch Vorbild für viele junge

Menschen sein, sich aktiv an der Gestaltung

der unmittelbaren Heimat

und Lebensumgebung zu beteiligen.

Wir brauchen diese Vorbilder, um

Gleichmut und Verdrossenheit sowie

Zukunftsängsten positiv entgegenwirken

zu können!“

MUT UND DIPLOMATIE.

Ernst Schöpf kennt als Bürgermeister

der Gemeinde Sölden die tagtägliche

Gemeindearbeit auch seit

Jahrzehnten: „Es gehört Mut, aber

auch Diplomatie dazu, bei kontroversiellen

Diskussionen über Projekte

in einer Gemeinde einen Konsens

aller Beteiligten herbeizuführen. Ein

Gemeinderat muss man oft sehr viel

Fingerspitzengefühl beweisen, um

auch nach harten Entscheidungen

wieder aufeinander zugehen zu können!“

Dank und Anerkennung (v.l.): Gemeindeverbandspräsident Ernst Schöpf, Anton

Pertl, der 30 Jahre lang die Gemeindepolitik in Völs mitgestaltete, und Gemeindelandesrat

Johannes Tratter.

Fotos: Land Tirol/Die Fotografen

Walter Kathrein prägte 36 Jahre lang die Gemeindepolitik in Völs mit.

Theresia Schmid war 30 Jahre lang engagierte Gemeinderätin in Seefeld.

Manfred Spiegl war in Ranggen 36 Jahre lang Gemeinderat und Bürgermeister.

Ferdinand Hermann Pentscheff gestaltete 30 Jahre lang die Politik in Pettnau mit.

Hans-Peter Payr mischte 42 Jahre lang in der Götzner Gemeindepolitik mit.

RUNDSCHAU Seite 8 29./30. Juni 2022


Bauer in Sellrain verunglückt

„Geotrak-Heuwagen“ auf steiler Wiese umgekippt

Neun Jahrzehnte gefeiert

Spannende Erzählungen zum neunzigsten Geburtstag in Telfs

Feuerwehreinsatzkräfte haben das umgekippte Fahrzeug gesichert, danach konnte

der eingeklemmte 42-Jährige geborgen werden.

Foto: zeitungsfoto.at

(GeSch) Ein 42-Jähriger war am

vergangenen Sonntag in Sellrain auf

einer ca. 35 Grad steilen Wiese mit

Heuarbeiten beschäftigt. Als der

Mann gegen 17.40 Uhr mit einem sogenannten

„Geotrak-Heuwagen“ eine

steile Wiese befuhr, kippte das Fahrzeug

in einer leichten Senke nach

links um. Der Mann wurde dabei

unter der Fahrerkabine eingeklemmt.

Angehörige, die ebenfalls auf dem

Feld waren, liefen zum Anwesen und

holten Schaufeln, mit denen sie unter

dem Eingeklemmten eine kleine Gru-

be aushoben, um ihn vom ärgsten

Druck zu entlasten. Das umgekippte

Fahrzeug wurde schließlich von den

alarmierten Einsatzkräften der Feuerwehren

Sellrain, Gries und Zirl mit

Zurrgurten gesichert. Danach konnte

der eingeklemmte Bauer unter dem

„Geotrak-Heuwagen“ herausgezogen

werden. Der 42-Jährige hat sich beim

Unfall schwere Verletzungen zugezogen.

Nach der Erstversorgung wurde

er mit dem Notarzthubschauber zum

Klinikum Garmisch-Partenkirchen

geflogen.

Deutsche Polizisten in Telfs

Der rüstige und aktive Jubilar Alois Seelos (l.) bei seiner 90er-Feier mit Bgm. Christian

Härting (Mitte) und Sohn Franz Seelos (r.).

Foto: MG Telfs/Dietrich

(eci) Nur zwei Monate nach Gattin

Anna, mit der er seit 63 Jahren

verheiratet ist, feierte nun auch

Alois Seelos im Kreis seiner Familie

seinen 90. Geburtstag. Auch Bürgermeister

Christian Härting kam zum

kleinen Fest und gratulierte dem

rüstigen und aktiven Jubilar herzlich.

Alois Seelos wurde am 15. Juni

1932 geboren und wuchs auf dem

elterlichen Bauernhof in Bairbach

DEINE

OPTISCHEN

SONNENGLÄSER.

UNSER

GESCHENK.

auf. Er war sein ganzes Leben lang

in der Landwirtschaft aktiv. Noch

im vergangenen Jahr war er holzen.

Bei der Geburtstagsfeier erzählte der

Jubilar einiges aus seinem Leben, so

auch wie er 1945 als 13-Jähriger das

Kriegsende erlebte. Auch der Bürgermeister

hörte den Schilderungen

interessiert zu und war beeindruckt,

wie lebhaft und spannend der frischgebackene

Neunziger erzählte.

M I L L E R

DIE

FACHOPTIKER-KETTE

(GeSch) Auf „Schloss Elmau“ hat vom letzten Sonntag bis Dienstag der „G7-Gipfel“

stattgefunden. Der Grenzübergang Scharnitz war während des Treffens total abgeriegelt.

Mehrere deutsche Polizeieinheiten waren im neuen Hotel „harry’s home“ in

Telfs (Bild) untergebracht. Deutsche Polizisten waren es auch, die am vergangenen

Samstag in Scharnitz einen 24-jährigen Iraker schnappten, der kurz vorher in der

Grenzgemeinde einen Einbruch begangen und dabei ein Fahrrad, Bargeld und den

Hausschlüssel vom Tatobjekt erbeutet hatte.

RS-Foto: Schnöll

29./30. Juni 2022

JETZT GRATIS:

1 PAAR EINSTÄRKEN-SONNEN-

GLÄSER IN IHRER DIOPTRIEN-

STÄRKE!*

*im Wert von € 69,- beim Kauf einer kompletten Sonnenbrille inkl. Gläser bis

zu +-6/4 Dpt, sofern technisch möglich.

11x in Tirol

www.miller.at

RUNDSCHAU Seite 9


D A WAR WAS LOS...

Mit Hilfe vom Geruchsinn mussten die Schüler der 2a der „Volksschule August

Thielmann Telfs“ herausfinden, was sich in den Dosen befindet. RS-Fotos: Hackl

(eci) Essen mit allen Sinnen genießen

und erleben konnten vergangenen

Donnerstag die Schüler

der 2a der „Volksschule August

Thielmann Telfs“. Ermöglicht wurde

dieser Unterricht der besonderen

Art durch die in Telfs beheimatete

Seminarbäuerin Elisabeth

Kranebitter. Im Rahmen des Bildungsprojekts

„Sinnesreise“ brachte

sie den Volksschülern regionale

und saisonale Lebensmittel näher.

Im Zentrum des Vormittags stand

die Erdbeere. Die süße rote Frucht

wurde von den 18 Schülern an

fünf abwechslungsreichen Jausen-

und Lernstationen mit allen Sinnen

erkundet. Die Kinder hatten

sichtlich Spaß und haben sich auf

spielerische Art und Weise neues

Wissen angeeignet. Gemeinsam

mit Paula, dem Maskottchen der

Seminarbäuerinnen, stellten die

Kinder ihr Wissen unter Beweis.

Die Kinder haben gezeichnet, Fragen

beantwortet, Bildrätsel gelöst,

Gerüche zugeordnet, ein Müsli mit

Erdbeeren zubereitet sowie einen

Erdbeermilchshake gemixt. Außerdem

hat sich Kranebitter vorab die

Zeit genommen, um den Kindern

einen Erdbeerkuchen zu backen.

Auch der Tastsinn war gefragt. Was befindet sich in dem Sack: Eine Birne, eine

Kartoffel, Knoblauch und was noch?

Gekostet wurden sowohl getrocknete Erdbeeren als auch Erdbeerjoghurt.

Auch knifflige Fragen rund um die Beere mit dem roten Fruchtfleisch galt es zu

lösen.

Die Telfer Volksschüler haben mit der Seminarbäuerin Elisabeth Kranebitter

eine „Sinnesreise“ rund um die Erdbeere erlebt.

Stift StamS

Open-Air-Serenade im Orangeriegarten

3. JULI 2022

www.sommermusik.at

Programm klimafittes Grünland wurde ausgeweitet

(eci) Wiesen sowie Steilflächen,

auf denen es mehr braune Flecken als

grünes Gras gibt, wirken sich nicht nur

negativ auf die Futterversorgung der

landwirtschaftlichen Betriebe aus. Sie

speichern auch weniger CO2 und schützen

schlechter vor Erosion. Zur Verbesserung

und Anpassung der Grünlandbestände

an den Klimawandel hat LH-Stv.

Josef Geisler 2020 das Programm „Klimafittes

Grünland“ ins Leben gerufen.

Mehr als 1.000 landwirtschaftliche Betriebe

haben davon Gebrauch gemacht

und auf 3.100 Hektar Wiesen über den

Maschinenring trockenresistente Grünlandpflanzen

gesät. „Jetzt sind wir technisch

so weit, dass wir dieses Programm

auch für Steilflächen anbieten können“,

freut sich Geisler. Auf Steilhängen mit

über 50 Prozent Neigung, auf denen

die Grasnarbe beispielsweise aufgrund

vergangener Dürreperioden Lücken

aufweist, können jetzt mit finanzieller

Unterstützung des Landes Verbesserungsmaßnahmen

vorgenommen werden.

Zum Einsatz kommt ausschließlich

entsprechendes Qualitätssaatgut. „Mit

dieser Maßnahme erhöhen wir den Erosionsschutz

und stärken die Kreislaufwirtschaft

durch bessere Eigenversorgung

mit Grundfutter“, so Geisler. Die

Grünlandverbesserung auf Steilflächen

mit über 50 Prozent Hangneigung wird

mit 330 Euro pro Hektar unterstützt.

RUNDSCHAU Seite 10 29./30. Juni 2022


Neue Heimat für 18 Familien

Bezahlte Anzeige · Fotos: NHT/ Martin Vandory, Franz Oss

Die NEUE HEIMAT TIROL errichtete in Ried im Oberinntal eine Wohnanlage

mit 18 Mietwohnungen, davon 12 betreubare Wohnungen, samt

Tiefgarage. Der Heizwärmebedarf für die Wohnungen beläuft sich lt.

Energieausweis zwischen ca. 10,8 kWh/m 2 a und 11,5 kWh/m 2 a.

Die NEUE HEIMAT TIROL dankt dem Land Tirol für die Bereitstellung

der Wohnbauförderungsmittel, der Gemeinde Ried im Oberinntal für

die ausgesprochen gute Zusammenarbeit und den Planern und ausführenden

Firmen für die hervorragende Arbeit und termingerechte

Fertigstellung.

Wir wünschen den neuen Bewohnerinnen und Bewohnern viel

Freude und Zufriedenheit in ihrer „Neuen Heimat“.

Finanzierung: Hypo Tirol Bank AG

Wohnbeispiel einer Mietwohnung

3-Zimmer-Wohnung, ca. 70,10 m 2 mit Balkon,

Tiefgaragenabstellplatz, Kellerabteil

Nettomiete 1 € 389,16

Betriebs-, Heiz-, Warmwasserkosten € 223,12

inkl. Steuern 2

Bruttomiete 3 € 612,28

1

pro Monat / je Nutz-m² € 5,55

2

pro Monat / je Nutz-m² € 3,18

3

pro Monat / je Nutz-m² € 8,73

Derzeit bauen wir in 21 Gemeinden

Wir danken den bauausführenden Firmen

Reutte

Jenbach

Ehenbichl

Mieming Innsbruck

Rum

Schönwies Polling

Zams

Kematen

Pettneu a. A.

Sistrans

Axams

Serfaus Kaunertal

Ginzling

Spiss

St. Johann

Wörgl

Jochberg

Gerlos

Architektur: Architekturhalle Mag. Arch. Raimund Wulz ZT-KG, Telfs · Aufzugsanlagen: MD-

Technik Düringer Mario, Umhausen · Baumeisterarbeiten: AT-Thurner Bau GmbH, Imst ·

Bauphysik: Fiby ZT-GmbH, Innsbruck · Bauspenglerarbeiten: Schöpf Denis, Untermieming ·

Bodenbelagsarbeiten: Fischer-Parkett GmbH & Co KG, Innsbruck · Elektroinstallationen:

Günther Handle GmbH, Ried im Oberinntal · Estricharbeiten: Dengg & Tasser GmbH, Mayrhofen

· Fenster aus Holz: Zoller Prantl GmbH & Co KG, Haiming · Fliesenlegerarbeiten:

Pro Keramik GmbH, Imst · Gartengestaltung: Grasberger Karin GmbH, Landeck · Heizung:

Grutsch Technik GmbH, Arzl im Pitztal · Kücheneinrichtung: Lenhart der Tischler GmbH,

Zams · Lüftung: Grutsch Technik GmbH, Arzl im Pitztal · Malerarbeiten: Heidinger e.U.,

Haiming · Metallbauarbeiten: LEHA Handels-Gesellschaft m.b.H., Stams · Planung Elektro:

Obwieser GmbH, Absam · Planung Haustechnik: Ruetz Ingenieurbüro, Grins · Sanitäre:

Grutsch Technik GmbH, Arzl im Pitztal · Statik: Neuner ZT GmbH, Rum · Trockenbauarbeiten:

Trockenbau Matthias Föger, Silz · Türen: Eller Türen + Möbel GmbH, Matrei am Brenner ·

Zimmererarbeiten: AT-Thurner Bau GmbH, Imst

Arztpraxis in zentraler Lage in Kundl zu vermieten!

Gestaltung der Ordinationsräume noch möglich.

Kontakt: Clemens Herdy, Tel.: 0512/3330-552, herdy@nht.co.at

www.neueheimat.tirol

29./30. Juni 2022

RUNDSCHAU Seite 11


MUT ZUR FARBE

Farbe ins Leben bringen

Mit Hilfe von Wandfarben für eine neue Atmosphäre sorgen

(mg) Wandfarben können wesentlich zum Wohlbefinden in den

eigenen vier Wänden beitragen. Bereits kleine Akzente können

wahre Wunder bewirken. Jedoch sollte sich die Wahl der Farben

nach der Nutzung des jeweiligen Zimmers richten.

Bunte Produktpalette

Farben für Tischler, Maler, Hobbymaler und Künstler

Das Wohnzimmer stellt oftmals

einen zentralen Ort dar, an dem

man gemeinsam mit der Familie, mit

Freunden oder aber auch alleine viel

Zeit verbringt. Daher ist es vielen ein

Anliegen, dass dieser Raum besonders

gemütlich gestaltet ist. Warme Farben

in Kombination mit Naturmaterialien

(zum Beispiel Holz) können hierbei

einen Beitrag zur richtigen Wohlfühlatmosphäre

leisten. Es müssen aber nicht

unbedingt alle Wände gestrichen werden,

denn oftmals reicht bereits eine

einzelne Wand. Auch Wandtattoos

und Bilder bzw. Gemälde können das

Wohnzimmer sichtlich aufwerten.

EIN ORT DER RUHE UND

ENTSPANNUNG. Das Schlafzimmer

stellt einen besonderen Ort im

Haus dar. Dieses Zimmer ist für Jung

und Alt ein Rückzugsort, wo man lesen,

träumen und nach einem anstrengenden

Tag einfach nur entspannen

kann. Dementsprechend sollten auch

die Farben gewählt werden. Kräftige

Farben gilt es zu vermeiden. Zu bevorzugen

sind ruhige, zurückhaltende

Farbtöne. So können etwa blaue Farbtöne

beruhigend wirken. Darüber hinaus

ist es natürlich ein Vorteil, wenn

die Wandfarbe mit der bestehenden

Einrichtung harmoniert. Etwas anders

stellt sich die Situation im Kinderschlafzimmer

dar, schließlich wird hier

nicht nur geruht, sondern auch gelernt

und gespielt. Daher kann das Kinderzimmer

durchaus ein klein wenig bunter

gestaltet werden – zum Beispiel mit

Foto: Adobe Stock/purplequeue

Bereits durch kleine Pinselstriche kann

sich ein Zimmer zu einem echten Hingucker

entwickeln. Wer sich aber

noch nicht sicher ist, findet bei den

heimischen Malerbetrieben garantiert

einen geeigneten Ansprechpartner.

zarten Pastellfarben. Profis können außerdem

dabei helfen, dass Mond und

Sterne oder der liebste Comic-Held

ihren Platz an der Wand finden.

FRISCHE FARBEN FÜR DAS

BAD. In zahlreichen Badezimmern

überwiegt die Farbe Weiß. Mithilfe von

Möbeln, edlen Natursteinen und dem

gezielten Einsatz von Wandfarben lässt

sich das Badezimmer aufwerten. Beige

lässt Badmöbel in Weiß elegant aussehen.

Edel wirkt auch ein Arrangement

aus grauen Wänden und weißen Elementen

oder Holz. Dabei gilt es darauf

zu achten, dass geeignete Wandfarben

gewählt werden, schließlich müssen

diese viel Feuchtigkeit aushalten. Nicht

unwichtig sind im Badezimmer auch

die Spiegel, können sie etwa einen

Raum größer wirken lassen.

„Farbenhaus Gasperl und Schladeck“ in Innsbruck bietet sowohl Tischlern und Malern

als auch Hobbymalern und Künstlern eine große Auswahl. Symbolfoto: Pixabay

„Farbenhaus Gasperl und Schladeck“

wurde 1924 gegründet und

kann auf nahezu 100 Jahre Erfahrung

zurückgreifen. Der Betrieb ist

somit ein fester Begriff, wenn es um

Farbengeschäfte geht. Tischlern, Malern,

Hobbymalern und Künstlern

stehen die qualifizierten Mitarbeiter

für alle Fragen rund um Farben stets

mit ihrem Know-how zur Seite. Die

Kunden können ihre Auswahl unter

tausenden Farben treffen, wobei die

gewünschte Mischung mit der passgenauen

Nuance sofort bereitgestellt

werden kann. Das Serviceangebot

der Firma beinhaltet eine Beratung

vor Ort und darüber hinaus kann

wahlweise auch ein Zustelldienst in

Anspruch genommen werden. Das

Angebot erstreckt sich von Epoxyharz

über Künstlerbedarf bis hin zu Ölfarben,

Wandfarben und Lacken. Alle

Holzschutzprodukte gibt es sowohl

für den Innen- als auch für den Außenbereich.

„Farbenhaus Gasperl und

Schladeck“ arbeitet mit namhaften

Firmen zusammen, dadurch und

aufgrund der jahrzehntelangen Erfahrung

kann der Betrieb seinen Kunden

höchste Qualität bieten. ANZEIGE

Vom Maler bis zum Künstler,

hier findet jeder seine Farbe!

Wir führen hochwertige Produkte namhafter Firmen.

RUNDSCHAU Seite 12 29./30. Juni 2022


Kleine Leutascher setzen Baumnachwuchs

Die Kinder vom „Skiclub Leutasch“ haben mit ihren Trainern dabei geholfen, den Wald im Gaistal klimafit zu machen

Beim „Ganghofer Trail Leutasch“

– dem Höhepunkt der

Laufsaison auf Tirols Hochplateau

– setzte der „Skiclub

Leutasch“ als Veranstalter im

Vorjahr auf Nachhaltigkeit:

Anstelle von Startgeschenken

gab es das Versprechen, für jeden

Teilnehmer einen Baum zu

pflanzen. Jetzt war es soweit:

Mit tatkräftiger Unterstützung

der Skiclub-Kinder wurden in

Zusammenarbeit mit den Österreichischen

Bundesforsten

und der Gemeindegutsagrargemeinschaft

im Gaistal-Rotmoos

Bäume gepflanzt.

Von Beatrice Hackl

„Wir freuen uns, dass wir mit

dieser Aktion dazu beitragen können,

unsere Wälder klimafit zu

machen. Mit den Bundesforsten als

kompetentem Partner wurden die

passenden Bäume ausgewählt und

im Gaistal gepflanzt. Die einmalige

Natur mit ihren Sportmöglichkeiten

ist gerade für uns als Skiclub

besonders wichtig. Gemeinsam mit

unserem Nachwuchs hier auch etwas

zurückgeben zu können, ist uns

ein großes Anliegen“, beschreibt

Skiclubobmann Stefan Zauninger.

Die Kinder, die gemeinsam mit den

Trainern den Weg auf ihren Rädern

Gemeinsam mit ihren Trainern haben die „Skiclub-Kinder“ im Gaistal für „Baumnachwuchs“ gesorgt.

zurücklegten, waren mit Feuereifer

beim Pflanzen der jungen Bäume

dabei: „Wir radeln sicher bald wieder

ins Gaistal um zu schauen, wie

es unseren Bäumen geht“, zeigen

sich die jungen Skiläufer von der

Aktion begeistert.

AHORNE, BUCHEN, LÄR-

CHEN UND EBERESCHEN.

„Gerade jetzt ist es ganz besonders

wichtig, unsere Wälder klimafit zu

machen, damit sie auch in Zukunft

ihre vielfältigen Funktionen erfüllen

können: Ahorne, Buchen, Lärchen

und Ebereschen sind Bäume,

die den veränderten Klimabedingungen

Stand halten und so unseren

Schutz- und Nutzwald stärken“, ergänzt

Hubert Pürgy von den Bundesforsten.

Natürlich gibt es auch in

diesem Jahr wieder einen Ganghofer

Trail: „Wir freuen uns schon jetzt

auf den diesjährigen Ganghofer

Trail am Samstag, dem 6. August,

für den in Kürze die Anmeldung

geöffnet wird“, berichtet Skiclubobmann

Zauninger abschließend.

Natürlich wurden die Bäume gut geschützt,

damit sie sicher heranwachsen

können. Fotos: Skiclub Leutasch/Schösser-Pichler

Musikkapelle Inzing lädt zum „Pavillonkonzert“

40 Jahre Musikpavillon: Dieses Jubiläum wird am kommenden Freitag, dem 1. Juli, musikalisch gefeiert

(GeSch) Die Musikkapelle Inzing lädt am kommenden Freitag, dem 1 .Juli, zu einem Platzkonzert im Musikpavillon im Schulhof Inzing. Mit diesem Konzert wird das

40-Jahr-Jubiläum des Musikpavillons gefeiert, der 1982 von engagierten Musikanten der Inzinger Kapelle errichtet wurde. Um 19 Uhr wird die Musikkapelle unter der

musikalischen Leitung von Kapellmeister Franz Eller die Ohren der Zuhörer mit unterschiedlichsten Melodien verwöhnen. Zünftige Märsche, gemütliche Polkas, das eine

oder andere Solostück und auch moderne Klänge – es ist bestimmt für jeden Musikgeschmack etwas dabei! Als musikalische Gäste werden der „Kirchenchor Inzing“

und der „Männerchor Friedrichslinde Inzing“ gesanglich mitwirken. Für Speis und Trank wird seitens der Musikkapelle Inzing bestens gesorgt sein. Das Konzert findet

nur bei Schönwetter statt. Die Musikanten unter der organisatorischen Leitung von Obfrau Verena Wild freuen sich auf regen Besuch.

Foto: MK Inzing

29./30. Juni 2022

RUNDSCHAU Seite 13


K ULTUR

#Be_equal!

Junge Tiroler Volksschauspiele: Kinder-Theaterworkshop bei den Telfer Erlebniswochen

Im Moment sind noch sieben Plätze frei für die drei spannendsten

Ferienwochen dieses Sommers. Drei Wochen Theaterluft

schnuppern, ein eigenes Stück entwickeln und dann in zwei Aufführungen

bei den Tiroler Volksschauspielen vor großem Publikum

spielen. Das erwartet spiellustige oder auch noch nicht ganz

so mutige Kinder und Jugendliche bei den Jungen Tiroler Volksschauspielen.

Von Lia Buchner

#Be_equal! Gleichbehandlung.

Dazu fällt jedem Kind etwas ein.

„Und wenn nicht, ist das auch ein

Ausgangspunkt für die Stückentwicklung“,

erzählt Daniela Oberrauch

vom Tiroler Landestheater, die den

Workshop leiten wird. „Denn ‚Ich

weiß nicht‘ ist auch eine Antwort,

und daraus entwickelt sich eben eine

Figur, die am Anfang noch keine

Meinung zu dieser Frage hat.“ Spielerisch

wird so ein ganzes Theaterstück

entwickelt, zuerst entstehen Figuren,

Rollen und Text in reiner Improvisation,

später wird der Text dann fixiert.

„Diese Vorgehensweise ist wichtig,

damit alles von allen in der Gruppe

übernommen werden kann, falls

eines der Kinder ausfallen sollte.“

WICHTIGE LEKTIONEN. Die

Gruppe steht aber auch aus anderen

Gründen im Zentrum der Arbeit: sie

ist das Netz, über dem sich die jungen

Schauspieler frei bewegen können.

Die Sicherheit in der Gruppe ermöglicht

auch unerfahrenen, zurückhaltenden

Kindern, sich zu zeigen, sich

zu öffnen und die eigenen Gefühle

zur Diskussion zu stellen. „Die Lektion

aus diesen drei Wochen ist: ich

kann mich auf die anderen verlassen,

die nehmen mich so, wie ich bin und

ich darf das auch einfordern.“ Daniela

Oberrauch wünscht sich zwar ganz

viele spielwütige Kinder, aber die

schönsten Erfolge hat sie oft mit den

eben noch nicht so offenen Jugendlichen.

„In jeder Gruppe sind zwei,

drei dabei, denen es schwer fällt, sich

einzubringen. Das ist eine wunderbare

Herausforderung – und wirklich

aufgegeben hat fast noch keiner, das

soziale Miteinander ist einfach so

stark. Am Ende überraschen einen

gerade diese Kinder am schönsten.“

JETZT ANMELDEN. Daniela

Oberrauch ist selbst Schauspielerin

Der Countdown hat begonnen, in fünf Wochen werden die diesjährigen

Tiroler Volksschauspiele mit der Premiere von „Ich bleibe

hier“ nach dem berührenden Roman von Marco Balzano eröffnet.

Von Lia Buchner

Vergangene Woche versammelte

sich das Ensemble von „Ich bleibe

hier“ unter der Regie von Lorenz

Leander Haas erstmals zur gemeinsamen

Leseprobe im kleinen Rathaussaal.

Der junge, aus Freiburg

im Breisgau stammende Regisseur

hatte schon im Vorjahr das Publikum

mit dem Kreisler-Liederabend

„Der Träumer ist bereits frisiert“

verzaubert (diese Erfolgsproduktion

wird heuer nochmals in einer

Wiederaufnahme zu sehen sein).

MAHNMAL KIRCHTURM.

Passend zum Leitthema „starke

Frauen“ der heurigen Volksschauspiele

erzählt „Ich bleibe hier“ die

Geschichte der Grauner Lehrerin

Trina, deren Welt nicht nur von

den Verheerungen des Zweiten

Weltkriegs in Südtirol bedroht ist,

sondern buchstäblich in einem

überdimensionalen Staudamm-Projekt

zu versinken droht. Das Stück

macht ein Dorf lebendig, von dem

heute nur noch der Kirchturm aus

dem Wasser des Reschensees ragt.

TIROLER ENSEMBLE. Was

in der letzten Spielzeit so kritisch

bemängelt worden war, ist heuer

nachgebessert: Bei der Uraufführung

von „Ich bleibe hier“ stehen

fast durchwegs Tiroler Schauspielerinnen

und Schauspieler auf der

Die spannendsten drei Wochen dieses Sommer: Im Workshop der Jungen Tiroler

Volksschauspiele entwickeln Kinder ein eigenes Theaterstück. Foto: Andrea Leichtfried

mit einem Engagement beim Tiroler

Landestheater, wo sie in zwei

bis drei Produktionen pro Jahr mitspielt.

Genau so wichtig ist ihr aber

ihre Arbeit als Theaterpädagogin.

„Dabei entstehen wurnderbare Erfahrungen.“

Die ideale Gruppengröße

sind zwölf Jugendliche, „ab

acht Teilnehmer*innen funktioniert

es, bei über 16 wird es schwierig“,

erzählt Daniela Oberrauch. Der

Theaterworkshop ist für Sieben- bis

15-Jährige gedacht und kostet für

drei Wochen 35 Euro. Anmelden

Es geht wieder los

Tiroler Volksschauspiele: Probenstart für die Uraufführung von „Ich bleibe hier"

Bühne – neben Wiltrud Stieger, die

die Rolle der Hauptfigur Trina spielen

wird, etwa Elena-Maria Knapp,

Edwin Hochmuth und Eleonore

Bürcher, die nach 42 Jahren, die

sie nun schon als Schauspielerin

kann man sich auf der Webseite der

Jungen Tiroler Volksschauspiele:

anmeldung-jtvss.telfs.at. Los geht es

mit den Proben am 1. August püntlich

um 9 Uhr im kleinen Rathaussaal

Telfs. Die Probenzeit ist mit vier

Vormittagen zu jeweils vier Stunden

pro Woche angesetzt, am 19. August

ist Generalprobe und am Abend die

Premiere. Wer dann nervöser sein

wird, die Theaterpädagogin oder die

Kinder? Nach kurzem Zögern lacht

Daniela Oberrauch: „Wahrscheinlich

schon die Kinder.“

Erste Pause nach der Leseprobe: Luis Auer, Uschi Haug, Edwin Hochmuth, Wiltrud

Stieger, Lorenz Leander Haas, Elena-Maria Knapp, Eleonore Bürcher, Peter Cieslinski,

Simone Tegischer (v.l.)

Foto: Sabrina Terschan

in Tirol tätig ist, ihr Debüt bei den

Tiroler Volksschauspielen gibt. Die

Premiere findet am 22. Juli um 20

Uhr im Kranewitter Stadl statt, elf

weitere Aufführungen sind bis Mitte

August geplant.

RUNDSCHAU Seite 14 29./30. Juni 2022


Skapulier-Bruderschaft

Festschrift und Prozession zum 350-Jahr-Jubiläum

(eci) Die „Skapulier-Bruderschaft Telfs“ feiert ihr 350-Jahr-Jubiläum

und begeht dieses mit einem Vortrag und der Präsentation

einer Festschrift und zwar am Mittwoch, dem 6. Juli, um 19 Uhr,

Telfs, im Pfarrsaal. Der zweite Teil des Jubiläumsreigens findet am

Sonntag, dem 17. Juli, um 9 Uhr in der Pfarrkirche Peter und Paul

statt, mittels Jubiläums-Gottesdienst inklusive Prozession mit der

Skapulier-Muttergottes.

Platzkonzerte der MK Telfs

Anlässlich des 350-Jahr-Jubiläums der „Skapulier-Bruderschaft Telfs“, die seit

1941 nicht mehr aktiv ist, wird am Mittwoch, dem 6. Juli eine Festschrift präsentiert

und am Sonntag, dem 17. Juli, findet einmalig eine Jubiläums-Prozession statt.


Fotos: Skapulier-Bruderschaft

Vielen ist nicht bekannt, was ein

Skapulier ist. Damals vor 350 Jahren

war die Verehrung der Skapulier-

Muttergottes und damit der Beitritt

zur Skapulier-Bruderschaft anscheinend

eine Pflicht eines jeden Gäubigen.

Dekan Dr. Franz Oberperger

führte die Skapulier-Bruderschaft

in Telfs 1672 ein und hielt trotz

Untersagung durch das Ordinariat

an der Fortführung fest. Im Jahre

1772 fand in Telfs das 100-jährige

Jubiläum mit einer großen Prozession

statt, die auf einer – im Tiroler

Volkskunstmuseum ausgestellten

– Tafel festgehalten wurde. Das

einzigartige Dokument der Darstellung

einer solchen Prozession,

auf der auch detailliert die Teilnehmer

beschrieben werden. Trotz der

Einschränkungen durch das Nationalsozialistische

Regime wurden

noch im Jahre 1940 Mitglieder in

das Bruderschaftsbuch eingetragen.

Die letzte Skapulier-Prozession, sie

zählte zu den Pflichtausrückungen

bei der Schützenkompanie Telfs,

hat im Jahre 1962 stattgefunden.

ERINNERUNGSKULTUR.

Die Festschrift „Skapulier-Bruderschaft

Telfs – 350 Jahre – 1672-

2022“ ist die letzte Veröffentlichung

von Obmann Hansjörg Hofer im

Rahmen seiner ehrenamtlichen Tätigkeit

als Gemeindechronist der

29./30. Juni 2022

Gegründet wurde die Bruderschaft von

Dekan Franz Oberperger.

Marktgemeinde Telfs unter dem

Leitsatz „Ohne Erinnerungskultur

sind Fortschritt und Weiterentwicklung

kaum denkbar“. Hofer weiß

und betont, dass ein derartiges

Jubiläum nur durch takräftige Unterstützer

begangen werden kann:

„Ich darf mich bei Dekan Dr. Peter

Scheiring, dem Pfarramt Telfs, der

Schützenkompanie Telfs, dem Krippenverein

Telfs, den Mitgliedern

des Telfer Kultur- und Bildungsforums

und bei den Mitarbeitern

der Jubiläumsfeierlichkeiten für die

Abwicklung dieses Jubiläums recht

herzlich bedanken.“

(GeSch) Nach großartigen Erfolgen und Aufritten beim Frühjahrskonzert, dem Bezirksmusikfest

und den Prozessionen lädt die Marktmusikkapelle Telfs heuer wieder

alle Musikbegeisterten zu den Platzkonzerten ein. Gespielt wird am 30. Juni,

7. Juli und 14. Juli jeweils ab 20 Uhr am „Eduard-Wallnöfer-Platz“. Dabei erklingen

moderne Rhythmen, Solostücke und traditionelle Blasmusik. Die Marktmusikkapelle

Telfs freut sich über viele Besucher.

Foto: Die Fotografen

Blasorchester in Telfs

Das Bezirksblasorchester Telfs (im Bild) konzertiert gemeinsam mit dem Sinfonischen

Blasorchester Kitzbühel.

Foto: WESTWINDS

(lia) Zwei Orchester mit vergleichbarem

Profil haben sich für die

spannende Konzertserie „A second

wind“ zusammengeschlossen, um

zeitgeistige Bläserkultur abseits der

traditionellen Blasmusik zu pflegen.

Selbst in der Blasmusik-Hochburg

Tirol ein interessanter Impuls. Die

beiden Kapellen WESTWINDS

als Sinfonisches Blasorchester des

Musikbezirks Telfs und das Sinfonische

Blasorchester Kitzbühel

(SBOK) sind in einer gemeinsamen

Konzertserie nun nicht nur nacheinander,

sondern auch miteinander

in den jeweiligen Heimatregionen

und im Rahmen der renommierten

Innsbrucker Promenadenkonzerte

zu erleben: Die insgesamt 140 Musiker

gastieren am 5. Juli im „RathausSaal“

Telfs und am 6. Juli im

Kongress Kitzbühel, Beginn jeweils

20 Uhr. Beschlossen wird die kleine

Tirol-Tour am 19. Juli (Beginn 19.30

Uhr) im Innenhof der Innsbrucker

Hofburg. Weitere Informationen

und Ticketreservierung: www.blasmusikverband-telfs.at

RUNDSCHAU Seite 15


T ERMINKALENDER

DONNERSTAG 30. Juni SAMSTAG 2. Juli SAMSTAG 2. Juli

Sommerkonzert

Seefeld. Im Rahmen der Sommerkonzerte

wird ein buntes

und unterhaltsames Konzertprogramm

geboten. Am Donnerstag,

dem 30. Juni, um 20.30 Uhr

im Kurpark: Open-Air-Konzert

der Bürgermusikkapelle Seefeld.

Der Eintritt ist frei, die Musiker

freuen sich über zahlreiche

Besucher.

FREITAG

1. Juli

Volksmusikstammtisch

Telfs.Nach der Corona-Zwangspause

gibt’s auch endlich wieder

einen Volksmusikstammtisch

der Landesmusikschule Telfs.

Christine Schipflinger lädt

am Freitag, dem 1. Juli, ab 17

Uhr Sänger, Musikanten und

Freunde traditioneller Volksmusik

auf die Pfaffenhofer Alm ein

(nur bei Schönwetter).

Platzkonzert

Axams. Die Musikkapelle

Axams lädt am Freitag, dem

1. Juli, zum Platzkonzert. Einmarsch

der Musikkapelle um 20

Uhr ab Dorfplatz bis zum Musikpavillon.

Anschließend musikalisches

Unterhaltungsprogramm

ab ca. 20.15 Uhr. Eintritt

frei.

Theater

Oberhofen. Die Theatergruppe

Oberhofen präsentiert am

Freitag, dem 1. Juli, das Stück

„Hase Hase“. Luka Oberhammer

setzt auch bei diesem

vielschichtigen Stück auf viel

Humor und erkenntnisreichen

Tiefgang. Mit dem Untertitel

„ein Mütter-Manifest“ setzt sie

einen bewussten Schwerpunkt

und gibt einen liebevollen Blick

auf das Thema und die Rolle der

„Mutter“ frei. Beginn ist um 20

Uhr im Reasnhof. Tickets und

weitere Termine unter: www.

theatergruppe-oberhofen.at

FABRIZIO

CONSOLI

Dorffest

Telfs. Am Samstag, dem 2. Juli,

wird das Ortszentrum wieder

von zahlreichen Telfer Vereinen

in ein Festgelände verwandelt,

wo diese mit allerlei Schmankerln

und Getränken die Besucher

des Telfer Dorffestes verwöhnen.

Auf den 4 Bühnen vor

der Volksbank, der Hypobank,

dem Gemeindeamt und der

Sparkasse sorgen acht Bands für

Stimmung und Feierlaune. Der

große Bieranstich findet um 18

Uhr vor der Hypo-Bühne statt.

Strudelmarkt

Seefeld. Der Seefelder Strudelmarkt

findet am Samstag,

dem 2. und Sonntag, dem 3.

Juli, täglich von 11 bis 17 Uhr

in der Fußgängerzone statt. Traditionell

oder exotisch, fruchtig

oder herzhaft: Die Patissiers der

Region Seefeld präsentieren

die traditionelle österreichische

Spezialität in facettenreichen

Variationen. Dabei geht die Auswahl

weit über die bekannten

Klassiker hinaus. In simmungsvoller

Atmosphäre warten zahlreiche

Strudelsorten darauf, probiert

zu werden!

Highland Games

Flaurling. Das Gebiet Oberland

veranstaltet am Samstag, dem

2. Juli, die „Highland Games“

in Flaurling mit anschließenden

Sommernachtsfest der Jungbauern

Flaurling. Der Start erfolgt

um 9 Uhr bei der ehemaligen

Spielburg ((hinter Gemeindezentrum

und Kindergarten).

Käfig-Fussballturnier

Oberperfuss. Der FC Bergheim

lädt am Samstag, dem 2.

Juli, zum Käfig-Fussballturnier

am Sportplatz in Aigling. Für

Speis und Trank ist bestens gesorgt.

Beginn ist um 8 Uhr, bei

Schlechtwetter wird das Turnier

verschoben. Auf Ihr Kommen

freut sich der FC Bergheim!

So., 10.7.2022, 10.15 Uhr

Kulturstadl Mieming/

Untermieming

Eintritt: freiwillige Spenden

www.mieming.at

kultur@mieming.at

rundschau.at

WEB

Rumänienhilfe

Inzing. Am Samstag, dem 2.

Juli, findet von 8.30 bis 11.30

Uhr die Rumäniensammlung

statt. An der Sammelstelle beim

Jugendheim (Salzstraße 20) können

Güter des täglichen Bedarfs

abgegeben werden. Bitte Bekleidung,

Lebensmittel... in Kartons

(sortiert) verpacken und diese

beschriften.

Familienfest für die

ganze Familie

Boogie-Blues & Lebensfreude

mit Boogie Kathi – am 2. Juli ab

15 Uhr lädt das Jugendzentrum

Mieming, am Gemeindeplatz

Mieming, bereits zum dritten

Mal zum Chillen, Sitzen, dem

Swing lauschen zu einem kühlen

Getränk, plus Kuchen und

Kaffee ein. Kommt und feiert

mit! Die Veranstaltung findet

auch bei schlechtem Wetter

statt. www.mieming.at/kulturort

SONNTAG 3. Juli

Lederhosenfest

Völs. Die Lederhosenrunde

Völs lädt am Sonntag, dem 3.

Juli, zum Lederhosenfest mit

Traktor-Treffen auf der Pfarrwiese.

Programm: 8.30 Uhr:

Treffpunkt der Traktoren am

Dorfplatz; 9.30 Uhr: Rundfahrt

der Traktoren durch die Marktgemeinde;

ab 10 Uhr: Eintreffen

der Traktoren und anschließende

Festeröffnung. Danach musikalische

Unterhaltung mit der

Musikkapelle Völs (Frühschoppen)

und den Hattinger Buam.

Für Tradition und Show sorgen

die „Völser Plattler“ sowie die

Jugendgruppe des Trachtenverein

Völs. Zudem wir ein tolles

Kinderprogramm.

DIENSTAG

5. Juli

Mutter-Eltern-Beratung

Kematen. Am Dienstag, dem 5.

Juli, findet eine Mutter-Eltern-

Beratung von 14 bis 16 Uhr

im Sozial- und Gesundheitssprengel

statt. Sie haben die

Möglichkeit mit dafür ausgebildeten

Leuten alle Fragen rund

ums Baby zu erörtern. Es wird

die Entwicklung ihres Kindes

beobachtet und es werden verschiedene

Erziehungsprobleme

besprochen. Die Beratung ist

kostenlos, es ist keine Anmeldung

erforderlich.

Donnerstag 30. Juni bis Mittwoch 6. Juli

VORSCHAU & DIVERSES

Blutspenden

Oberperfuss. Das Österreichische

Rote Kreuz veranstaltet

am Donnerstag, dem 7. Juli, eine

Blutspendeaktion im Mehrzwecksaal.

Zwischen 16 und 20

Uhr können Freiwillige wieder

ein klein wenig ihrer Zeit und

ihres Blutes spenden, um einem

Mitmenschen zu helfen. Auch

wird das Blut auf verschiedene

unter-

Infektionskrankheiten

sucht.

Telfer Monatsmarkt

Telfs. Regionale Produkte und

Spezialitäten aus erster Hand:

Der Telfer Monatsmarkt verwandelt

am Samstag, dem 9.

Juli, den gesamten Untermarkt

von 8 bis 13 Uhr in eine Meile

für regionale, frische Produkte,

Schmankerln und Spezialitäten.

Kulinarische Köstlichkeiten,

Handwerk, Blumen, Honig,

Kosmetikartikel und vieles mehr

wird geboten.

Tiroler Sternenhimmel

Telfs. Die „Tiroler Volksschauspiele“

haben sich dazu entschlossen,

eine Vorstellung im

Festivalsommer dem „Tiroler

Sternenhimmel“ zu widmen:

Die Vorstellung für den guten

Zweck geht am Sonntag, dem

31. Juli, um 18 Uhr im Kranewitterstadl

Telfs über die Bühne.

Mit dem Kauf eines Tickets für

den Kreislerabend „Der Träumer

ist bereits frisiert“ wird die

Aktion zugunsten von Tiroler

Familien direkt unterstützt. Das

Netzwerk „Tiroler Sternenhimmel“

feiert seinen siebten Geburtstag,

weshalb der Ticketpreis

mit 70 Euro festgelegt wurde.

Willkommen

kleiner Mensch

Völs. Im EKiZ findet jeden Donnerstag

von 15 bis 16.40 Uhr ein

offenes Treffen für (Groß)Eltern

gemeinsam mit ihren Kindern

ab ca. 9 Monaten bis ca. 1,5 Jahren

statt. Singen, Reime lernen,

verschiedene Sinnesmaterialien

kennenlernen und spielen – ein

Ort des Austausches und des

Kennenlernens. Die Kinder können

erste Erfahrungen mit den

Räumlichkeiten machen und

Vertrauen fassen. Bitte Jause

selber mitbringen. Kaffee/Tee

wird vom EKiZ zur Verfügung

gestellt. Kursbeitrag: 3 Euro

(Kaffee/Tee inklusive!).

Männer-Beratungsstelle

Telfs. Die psychosoziale Beratung

im Sozial- und Gesundheitssprengel

kann jeden Freitag

von 14 bis 17 Uhr nach telefonischer

Vereinbarung kostenlos

in Anspruch genommen werden.

Die neue Beratungsstelle bietet

Unterstützung für Männer und

männliche Jugendliche, die in

einer emotionalen bzw. besonderen

Problem- oder Entscheidungssituation

stecken und diese

nicht mehr allein lösen können

und wollen. Die Beratung ist

anonym, vertraulich und unterliegt

einer hohen Verschwiegenheit.

Terminvereinbarung unter:

05262 654 79.

Bauernmarkt

Telfs. Jeden Donnerstag findet

von 8 bis 12 Uhr beim Inntalcenter

ein Bauernmarkt mit

regionalen Produkten statt. Kartoffeln,

Speck, Brot, Honig, Edelbrände

und viele andere Köstlichkeiten

werden angeboten.

Gesprächsoase

Telfs. Die Gesprächsoase im

Franziskanerkloster ist kostenfrei

und offen für alle Menschen,

unabhängig von Religion,

Nationalität und Alter. Die

ausgebildeten Mitarbeiterinnen

sind gerne für Sie da und zur

Verschwiegenheit verpflichtet.

Gespräche können telefonisch

vereinbart werden: Tel. 0676

83038 290.

Anonyme Alkoholiker

Telfs. Wenn täglicher Alkoholkonsum

zu deinem Problem

wird und du damit aufhören

willst, dann komm zu uns! Wir,

die Gruppe der Anonymen

Alkoholiker Telfs, beraten

und begleiten dich völlig anonym,

kostenlos, unverbindlich

und absolut vertraulich.

Jeden Montag von 18.30 bis

20 Uhr in den Räumen des

Sozialsprengels Telfs, Kirchstraße

12. Oder ruf an: Tel. 0664

51658 80, täglich 19 bis 22 Uhr.

Infos unter www.anonymealkoholiker.at.

Bücherei Birgitz

Birgitz. Die öffentliche Bücherei

(Dorfplatz 3) hat während

der Sommerferien wie folgt geöffnet:

Donnerstag von 16.30

bis 18.30 Uhr.

RUNDSCHAU Seite 16 29./30. Juni 2022


K LEINANZEIGEN

im Internet: rundschau.at

am Handy: mobile.rundschau.at

zu verkaufen

Hausauflösung in Landeck!

Mobiliar sehr günstig abzugeben!

Besichtigung und

Selbstabholung am 5.7. und

6.7.2022. Tel. 0664 3267846

Rotowash Bodenreinigungsmaschine.

Tel. 0677 61286400

Arbeit finden

MK-Trans

GmbH

Wir suchen

LKW-Fahrer/in

für Nahverkehr (Tirol-Vorarlberg)

sowie Nah- und Österreichverkehr

Dich erwarten:

Tagestouren – Start immer von

Rietz bei Telfs – Arbeitsbeginn

flexibel

Eine faire Entlohnung über dem

gültigen KV ist bei entsprechender

Qualifikation selbstverständlich.

Du kannst anbieten:

Praxis im Rampe anfahren,

be- und entladen von Pal.

und Spass im Umgang mit

Menschen?

Dann melde dich unter

0664/4434681 Fr. Kuen

oder 0664/1547850 Hr. Kuen oder

unter Info@mk-trans.net

MK-Trans GmbH

Tumpen 118 · 6441 Umhausen

Nassereith: Suche Putzhilfe

einmal im Monat in privatem

Haushalt. Tel. 0664 5343570

Umweltschutz Tschiderer

in Roppen sucht

Suche gelernte Schneiderin für

10 Stunden/Woche. Tel. 0650

9446069

LKW-Fahrer C m/w

für 3-Achs-Kipper

Ganzjahresstelle im Werksverkehr mit geregelten

wöchentlichen Sammeltouren (Anfahrt von

Metzgereien in Tirol) - auch 4-Tage-Woche/Teilzeit/

geringfügige Anstellung möglich.

Wir bieten eine hohe Verdienstmöglichkeit mit einem

modernen Fuhrpark.

Unsere Mitarbeiter tragen ausschlaggebend zum

Erfolg des Unternehmens bei, daher freuen wir uns

auf Ihre Bewerbung unter:

Tel.: 05417/5546 Mail: office@tschiderer.info

6500 LANDECK.

Bruggfeldstraße 9

www.profitool.at

WIR BRAUCHEN VERSTÄRKUNG UND

SUCHEN ZUM SOFORTIGEN EINTRITT:

FACHARBEITER

aus allen technischen Branchen

zur Einschulung auf CNC-Maschinen

Bruttogehalt: EUR 3.340,– für Vollzeitbeschäftigung

Nähere INFOS unter Tel. 05442 6385313

Bewerbungen an office@profitool.at

Wir suchen zur Unterstützung unseres Teams

ambitionierte Mitarbeiter (m/w)

Hilfsarbeiter im Abfallzentrum

Lademann für Müllauto

Entlohnung nach KV-Güterbeförderungsgewerbe.

Tel. 05442/62322 oder office@prantauer.at

Prantauer GmbH · Lötz 46, 6511 Zams

Wir suchen eine/n

Büroangestellte/n (m/w/d)

40 h pro Woche

Spannender Arbeitsalltag in einer

krisenfesten Branche mit

kameradschaftlichem Betriebsklima.

Je nach Qualifi kation liegt das

Anfangsgehalt bei Ð 2.175,00 brutto

(ca. Ð 1.600,00 netto) monatlich.

Allgemeine Bürotätigkeiten,

Vorbereitung der monatlichen

Buchhaltung, Bearbeiten von

Kundenanfragen, Abrechnung,

Mahnwesen.

Abgeschlossene Büroausbildung,

sehr gute Deutschkenntnisse in Wort

und Schrift, sehr gute EDV-

Kenntnisse, Teamfähigkeit,

selbständige Arbeitsweise.

Schriftliche Bewerbung an:

info@eigl-schrott.at

Eigl Schrott GmbH, Olympstraße 11,

6430 Ötztal-Bahnhof

29./30. Juni 2022

LKW-Fahrer/in

kroeswang.at

in Telfs (auch in Ausbildung)

DEINE AUFGABEN:

+ Sortieren der Ware je Kunde

+ Zuverlässige Belieferung

der Kunden

DEIN PROFIL:

+ Führerschein C mit C95-Weiterbildung

ODER mindestens 21 Jahre für das

Ausbildungsprogramm

+ Deutsch für eine gute Verständigung

UNSER ANGEBOT:

+ Mehrmonatige Ausbildung mit intensiver Einschulung durch erfahrene

Kollegen bzw. Kostenübernahme des C/C95-Scheines

+ Einen sicheren Arbeitsplatz in einem wachsenden Familienunternehmen

+ Fixe Tagestouren mit täglicher Heimkehr von

Montag bis Freitag und freien Nachmittagen

+ Zahlreiche KRÖSWANG Benefits

+ Pensions-Vorsorge-Modell

+ Fixum von € 2.957,- brutto / Monat nach

abgeschlossener Einschulung und Ausbildung.

Jetzt bewerben!

kroeswang.at

Fixum

€ 2.200,-

NETTO / Monat

inkl. Provision

und Diäten

jobs.kroeswang.at | bewerbung@kroeswang.at

Hr. Jürgen Schreier, Tel. +43 43 52 62 / 63 305

Frische bringt‘s.

RUNDSCHAU Seite 17


STELLENAUSSCHREIBUNG

Bauingenieur

Beim Abwasserverband Zams-Landeck und

Umgebung gelangt ab sofort, die Stelle eines

Bauingenieurs (m/w/d) zur Besetzung.

Nähere Informationen finden Sie auf der

Homepage der Gemeinde Zams, unter www.zams.gv.at

Abwasserverband Zams-Landeck und Umgebung

Hauptstrasse 53, A 6511 Zams

Auderer Reisen in Imst sucht

Busfahrer. Bewerbungen an

info@auderer-reisen.at oder

Tel. 05412 66703

HAUSHALT

Suche ab sofort Haushaltshilfe

zum Putzen und Bügeln für ein

Einfamilienhaus in St. Leonhard.

2 Tage pro Woche für 4

Stunden oder 1 Tag pro Woche

für 8 Stunden. € 15,-/Stunde.

Flexibilität bei Stundeneinteilung

möglich. Bei Interesse

bitte melden unter Tel. 0664

3820503

Die Oberländer Rundschau GmbH hat seit ihrer Gründung vor über 40 Jahren den

Tiroler Medienmarkt entscheidend mitgeprägt und verändert. Mit der Wochenzeitung

Rundschau, den Online-Portalen und TV-Auftritten ist das Mediahaus zu einem der

wichtigsten Player am heimischen Markt avanciert.

Aufgrund der Pensionierung unseres langjährigen Buchhalters

suchen wir ab 1. November 2022 versierten

Buchhalter/Lohnverrechner (m/w/d)

Teil- oder Vollzeit am Standort Imst

Deine Aufgaben:

• Laufende Buchhaltung (Kreditoren-, Debitorenbuchhaltung, Zahlungsverkehr, etc.)

• Erstellung und Aufbereitung termingerechter Monatsabschlüsse, Vorbereitung zur

Jahresbilanz

• Datenpfl ege in unserem Buchhaltungs-/Verwaltungsprogramm

• Mahnwesen

• Fakturierung

• Lohnverrechnung

• Schnittstelle zu externem Steuerberater

Dein Profi l:

• Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit Schwerpunkt Buchhaltung

• Absolvierte Buchhaltungsprüfung von Vorteil

• Hohes Maß an Serviceorientierung, Flexibilität und Kommunikationsstärke

• Teamfähigkeit

• Selbstständige und genaue Arbeitsweise

• Professioneller Umgang mit MS-Offi ce

Fakt ist:

Wir sind auf der ganzen Welt tonangebend in der Verarbeitung der stärksten Metalle für

Produkte in der Halbleiterindustrie, der Unterhaltungselektronik, der Medizintechnik und

vielen weiteren Bereichen.

Echt stark sind auch unsere spannenden Jobs und die vielen Vorteile, die wir Ihnen als

Arbeitgeber bieten. Wir von der Plansee Group haben noch viel vor – Ihre Chance für ein

TRAINEESHIP GROUP FINANCE

BEFRISTET AUF 2 JAHRE

IN REUTTE, ÖSTERREICH

INTERESSANTE AUFGABEN

Innerhalb des 24-monatigen Traineeprogramms arbeiten Sie in verschiedenen Teams im

Finanzbereich mit (Tax, Treasury, Bilanzierung, Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung, usw.).

• Unterstützung der Mentor:innen bei deren Managementaufgaben, dabei erhalten Sie

direkten Einblick in die Prozesse

• Mitarbeit bei der Digitalisierung und Automatisierung der Finanzprozesse

• Interne oder externe Schulungen, Seminare und Workshops als begleitende Maßnahmen

• Ein vielseitiger Alltag und spannende Projekte, oft auch mit Kollegen aus anderen

Abteilungen und Ländern

DAS BRINGEN SIE MIT

• Abgeschlossenes Studium im Bereich Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt

Rechnungswesen/Steuerrecht/Controlling o.ä.

• Verhandlungssicheres Deutsch und Englisch

• Grundkenntnisse im Projektmanagement, SAP-Kenntnisse (Modul FI/CO) von Vorteil

• Selbstständige, strukturierte und gewissenhafte Arbeitsweise wie auch hohe Team- und

Kommunikationskompetenzen

• Bereitschaft für gelegentliche Dienstreisen

STARKE VORTEILE

• Flexible Arbeitszeiten mit zusätzlicher Option zur teilweisen Arbeit im Homeoffice

• Interessante Karrierechancen in der Plansee Group mit 3 starken

Unternehmensbereichen an über 50 Standorten auf der ganzen Welt

• Eine intensive Einarbeitung sowie Weiterbildungsmöglichkeiten im eigenen

Trainingszentrum oder extern

• Wir denken heute schon an morgen: Mit einer guten betrieblichen Altersvorsorge und

vielen weiteren Sozialleistungen

• Täglich frische und gesunde Verpflegung in der werksinternen Kantine

Wir sind in Österreich gesetzlich verpflichtet, in jeder Stellenausschreibung ein Mindestentgelt anzugeben.

Für diese Position beträgt dies bei Erfüllung der Anforderungen nach Kollektivvertrag IT (ST1) mindestens

€ 36.890,- pro Jahr bei Vollzeit und 14 Bezügen. Selbstverständlich sind wir bereit, je nach Erfahrung

und Qualifikation, diesen Wert zu überzahlen und legen das tatsächliche Gehalt und die Einstufung

in einem gemeinsamen Gespräch fest.

Was wir bieten:

• Arbeiten in einer freundschaftlichen Umgebung eines gut eingespielten Teams

• Eigenverantwortliches Arbeiten und fl exible Arbeitszeiten

• Eine sichere Position in einem seit Jahrzehnten erfolgreichen Unternehmen

• Eine Fixanstellung bei marktkonformen Gehalt, Überzahlung je nach Qualifi kation

und Berufserfahrung möglich.

Wenn du dich angesprochen fühlst, freuen wir uns sehr

auf deine aussagekräftige Bewerbung: Geschäftsführerin

Mag. (FH) Sabine Egger, sabine@rundschau.at

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

SERVICETECHNIKER

für Haushaltsgeräte (m/w/d)

MONTAGELEITER

im Bereich Elektrotechnik (m/w/d)

ELEKTROTECHNIKER

(m/w/d)

HILFSARBEITER

(m/w/d)

Entlohnung lt. Kollektivvertrag.

Je nach Qualifikation und Erfahrung besteht die

ausdrückliche Bereitschaft zur Überzahlung!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen unter der

Telefonnummer 05442 62750 gerne zur Verfügung.

Ein Job bei der Plansee Group lohnt sich, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über

jobs.plansee.com.

Wenn Sie noch Fragen haben, ist Antonia Wachter unter +43 5672 600 2329

gerne für Sie da.

*Alle Details und natürlich auch, was wir genau machen, unter jobs.plansee.com.

EAH Elektro GmbH | 6500 Stanz bei Landeck | www.eah.at

RUNDSCHAU Seite 18 29./30. Juni 2022


Print-Mitarbeiter im Verkauf-Stellenanzeige.pdf 1 25.03.22 12:11

Wir suchen Mitarbeiter,

die mit uns gemeinsam

„tirol sei‘ bier“ zur Nummer 1

in Tirol machen

stark – stärker – Starkenberger

Wir sind die Brauerei im Tiroler Oberland, wenn es um gutes Bier in

aller Munde geht und jetzt suchen wir dich zur Verstärkung unseres

Teams als

Bierführer/in

Mitarbeiter/in Logistik

Du bringst mit:

• Motivation in einem jungen Team ein Starkenberger zu werden

• Kundenorientiertheit

• Führerschein Klasse C und C95 bzw. unsere Bereitschaft diese

Ausbildung zu bezahlen

Du Fragst dich sicher was wir bieten?

• Deine Arbeitszeiten sind Montag bis Freitag von 07:00 – 17:00

• Kein Wochenend- oder Feiertagsdienst

• Modernen Fuhrpark

• Attraktives Grundgehalt, Bezahlung über Kollektiv

• Sonderkonditionen beim Kauf unserer Produkte

Bewerbungen an:

logistik@starkenberger.at/ Tel. 0664 5229925

Wir suchen ab sofort für 30 bis

40 Wochenstunden, 4 Tage/

Woche, eine Ordinationsassistentin

mit EDV-Kenntnissen,

Organisationstalent und

schneller Auffassungsgabe für

unsere Facharztpraxis in Imst.

Wir bieten ein wertschätzendes

Arbeitsklima mit vielseitigen,

auch medizinischen Tätigkeitsbereichen.

Zuschriften an

die RUNDSCHAU 6460 Imst,

Postgasse 9 unter Chiffre Nr.

1331

Ihnen ist es ein Anliegen, dass Menschen mit Behinderungen

gleichberechtigt und selbstbestimmt ihr Leben führen können?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Assistenz (m|d|w)

Wohnen Telfs, 12 - 23 h/Woche

Wohnen Ötztal, 12 – 23 h/Woche

www.lebenshilfe.tirol/jobs

Brauerei Starkenberg

Griesegg 1 • 6464 Tarrenz • Österreich

www.starkenberger.at

Bundesstraße 28, 6430 Ötztal-Bahnhof

Ihre Kleinanzeige

erreicht

92.113 Haushalte

im Tiroler Oberland!

AUTOHAUS MAIR

Jetzt einsteigen in die Zukunft!

Wir suchen Dich zum ehestmöglichen Eintritt:

• Verkaufsberater

• Lehrling Bürokaufmann

• KFZ-Techniker

• Hilfsarbeiter mit technischen Kenntnissen

Entlohnung nach KV, Überzahlung möglich.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung an mair@autohaus-mair.at

oder Tel. 05266/88257 (Christian Mair).

KARRIERE BEI DER

ASFINAG:

Bewirb Dich bitte auf

asfinag.at/karriere

Bei Fragen wende

Dich bitte an Frau

Verena Tribus:

+43 50108 18829,

verena.tribus@asfinag.at

WIR SUCHEN

LEHRLINGE BETRIEBSTECHNIK

Verstärke unser Team am Standort Imst ab Herbst 2022

als Lehrling Elektrotechnik - Anlagen- und Betriebstechnik

(Lehrzeit 3,5 Jahre).

Wir gehören zu den führenden Autobahnbetreibern Europas.

Unsere regionalen Betriebseinheiten verantworten den technischen

Betrieb unserer Verkehrs- und Sicherheitseinrichtungen.

Du lernst bei uns, wie man die Systeme der Steuerungs- und

Regelungstechnik entlang der Autobahnen- und Schnellstraßen

und vor allem auch in Tunneln wartet, instand hält und Störungen

behebt.

Wir bieten:

• Ein lehrlingsspezifisches Weiterbildungsangebot

• Möglichkeit zur Lehre mit Matura

• Eine attraktive Lehrlingsentschädigung

• Viele Sozialleistungen

Mitarbeiter/in für

Werkstatt / Verleih / Verkauf

für unser Sportgeschäft in Obergurgl

Bewerbungen telefonisch oder per E-Mail möglich.

0043 664 5347718 || info@scheibersport.com

29./30. Juni 2022

Auch Quereinsteiger erwünscht

Flexible Arbeitszeitmodelle

Entlohnung über KV

Unterkunft bei Bedarf

Shuttlebus im Ötztal

Mittagsverpflegung

weitere Mitarbeiterbenefits

RUNDSCHAU Seite 19


Werde Teil unseres Teams

und wachse mit uns!

Zur Verstärkung suchen wir:

LKW-Fahrer (m/w)

Führerschein Klasse C + B

(Kostenübernnahme des

C/C95 Scheines)

• 4-, 5- oder

6-Tage-Woche möglich

• Ganzjahresstelle

• Bezahlung über KV

Lagermitarbeiter (m/w)

Frische- oder Tiefkühl

Kommissionierung

Bezahlung über KV+Kältezulage

• 5-Tage-Woche

• Teil- oder Vollzeit möglich

• Ganzjahresstelle

neurauter* frisch GmbH

Herrn Csaba Toth

c.toth@neurauter-frisch.at

Olympstraße 14 · 6430

Ötztal-Bahnhof · Tirol · Austria

Tel.: +43 5266 8901 DW 50

www.neurauter-frisch.at

Campingpark Fink in Imst

sucht eine Reinigungskraft

zum sofortigen Eintritt. 5 Tage

pro Woche, für ca. 3 Stunden.

Flexibilität bei Stundeneinteilung

möglich. Tel. 05412 66293

Wir suchen für unsere Wohnund

Pflegeheime in Oetz und

Haiming Reinigungskräfte

(m/w/d). Sichere Jahresstelle

in Teilzeit, Bezahlung lt. SWÖ-

Kollektiv. Bewerbungen entweder

per E-Mail an: haiming@

pflegeheim24.at oder Tel. 05266

87475, Mo-Fr von 8-12 Uhr

Tirol: Wir suchen eine/n Ferialpraktikant/in

für 1 Monat

– gute Bezahlung – eigenes

Auto erforderlich. Bei Interesse

bitte melden unter Tel.

0676 7018279

Wir suchen zur Verstärkung

unseres Teams

Taxifahrer

Sommersaison 2022,

Juni bis September,

ev. Jahresstelle,

5-Tage-Woche

Bezahlung über KV.

Aushilfsfahrer

für Nachtschicht

0664/1015822

info@ullis-taxi.com

6430 Ötztal-Bhf. · Olympstr. 17

Verstärkung für unser

Team gesucht:

ZAHNÄRZTLICHE

ASSISTENTIN m/w

LEHRLING m/w

• mit Organisationstalent

univ. med.

• freundlichen Dr. Umgangsformen

Rudolf Zsifkovits

• EDV-Kenntnissen

Facharzt für Zahn-,

Mund- und Kieferheilkunde

Ästhetische Zahnheilkunde

Wir bieten:

• eine abwechslungsreiche

A- 6464 Tarrenz

und interessante Tätigkeit Hauptstraße in 14

Tel. 05412/64738

einem engagierten Team Fax 05412/64738-4

• ein leistungsgerechtes Gehalt

(lt.KV mit Überzahlung)

• attraktive Arbeits- und

Urlaubszeiten

Dr. Rudolf Zsifkovits

Hauptstraße 14, 6464 Tarrenz

Tel. 0676 9075514

office@dr-zsifkovits.at

Oetz und Huben: Wir suchen

eine Reinigungskraft für zwei

Ferienappartements auf geringfügiger

Basis! Hr. Hackl

Raimund, Tel. 0650 5327393,

www.hackl-immobilien.at

Neustift: Wir suchen eine/n Ferialpraktikant/in

für ein Appartementhaus

in Neustift für administrative

Tätigkeiten und Reinigung für die

Sommermonate für ca. 1 Monat.

Bei Interesse bitte melden unter

Tel. 0676 7018279

Imst: Reinigungskraft gesucht,

Jahresstelle, 30 Stunden pro

Woche, Lohn nach Vereinbarung.

Tel. 0664 2813980

Altenbetreuung, Telfs-Sonnensiedlung,

DI, FR + SA, 1,5 Stunden

pro Tag, Tel. 05262 20484

ZASS/PASS

Zahnärztliche Assistentin

gesucht: Zur Vervollständigung

unseres Teams suchen wir eine

Zass/Pass sowie einen Lehrling.

E-mail: info@zahn-opatril.at

Der Verein der Tagesmütter

Landeck sucht neue

Tagesmütter/-väter. Kostenloser

Lehrgang für ganz Tirol

im Herbst 2022, begrenzte

Teilnehmerzahl! Kontakt:

paedagogik@tagesmuetterlandeck.at,

Tel. 0660 3735641

Technische/r Zeichner/in in

Imst für die Planerstellung von

Wellnessbereichen gesucht

Voraussetzung: Beherrschung

AutoCAD und bautechnische

Grundkenntnisse. Entlohnung

laut KV bzw. Überzahlung

je nach Qualifikation. Wellnessbereiche

Setz GmbH, Fr.

Stricker, Tel. 05412 62604-16

Hilfsarbeiter in Imst mit Führerschein

Klasse B für Transport-,

Liefer- und Montagetätigkeiten

gesucht. Entlohnung laut KV

bzw. Überzahlung je nach Qualifikation.

Wellnessbereiche

Setz GmbH, Fr. Stricker, Tel.

05412 62604-16

Zahnarztassistent/in oder

Lehrling für kieferchirurgische

Ordination gesucht. Bewerbungen

bitte an DDr. Clemens

Zsifkovits, info@mkg-zams.at,

Tel. 0660 1551638

Arbeit finden im

Tourismus

WIR SUCHEN (M/W/D):

KELLNER

MIT INKASSO

COMMIS

DE RANG

GANZ- ODER HALBTAGS,

3 BIS 6 TAGE / WOCHE,

SEHR GUTE ENTLOHNUNG

Bewerbungen an:

Familie Gstrein

Dorfstraße 172, 6450 Sölden

T: +43 (0) 5254 / 2564

info@grauer-baer.com

www.grauer-baer.com

Wir freuen

uns auf deine

Bewerbung!

www.das-schloessl.at

Zimmermädchen

45 h in 6 Tage Woche oder

36 h in 5 Tage Woche

Frühstückskoch/in + Mittagessen

für Personal zubereiten

36 h in 6 Tage Woche oder

30 h in 5 Tage Woche

Suchen flexible, verlässliche

Allrounderin für Apartmentreinigung

und Frühstückservice in

Mösern - familiäres Betriebsklima.

Tel. 0664 4165403

Wir suchen für unser Appartementhotel

Chesa Pale in Fiss

ab sofort oder auch ab Winter

eine verlässliche, motivierte

Reinigungskraft: 2-5 Vormittage,

Teil- oder Vollzeit, flexible

Arbeitszeiten, sehr gute Bezahlung.

Eine langjährige Zusammenarbeit

wird angestrebt! Wir

freuen uns auf Deinen Anruf!

Tel. 05476 6588

Jobs Apart Alpenleben

in St. Anton am Arlberg

Wir suchen Verstärkung!

Rezeptionist/in

36 h in 4 Tage Woche oder

45 h in 5 Tage Woche

Sommer- und

Winteranstellung

garantiert!

Kost und Logie frei!

Wähle deine

Arbeitszeit selbst!

Gute Bezahlung

über Kollektiv!

Über deine Bewerbung freuen wir uns!

Apart Alpenleben, Nassereinergasse 4, 6580 St.Anton am Arlberg

Mail: claudia@apart-alpenleben.at Tel: +43 5446 42599

www.apart-alpenleben.at

Gasthof Sonne Imst sucht

Zahlkellner/in für à la carte-

Betrieb, 6- oder 5-Tage/Woche,

(täglich von 16 Uhr bis 24

Uhr). Bewerbungen: Tel. 05412

67292, Tel. 0664 3664500 oder

E-Mail: info@sonne-imst.at

Suche Zimmermädchen in

Kappl, 25 Std./Woche, auch

mehr Stunden oder Vollzeit

möglich, Bushaltestelle vor

dem Haus, 5- od. 6-Tage-

Woche, auf Wunsch Samstag

und Sonntag frei, Bezahlung

über Kollektiv. Tel. 0664

5553960

Für unser 4*S Hotel in Obergurgl / Ötztal suchen wir:

Rezeptionist/in

Aufgabengebiet:

Check in und Check out

Korrespondenz

Gästeservice

Wir bieten:

Angenehmes, internationales,

aber familiäres Betriebsklima

4, 5 oder 6 Tage Woche

Topmoderne Einzelunterkunft

bei Bedarf

Anforderungsprofil:

Freundliches und gepflegtes

Auftreten & Kontaktfreudigkeit

Gastorientierung

Teamfähigkeit

Stressresistenz

Fremdsprachenkenntnisse

Bewerbung per Mail an

bewerbung@1889.at oder

per Post an Familie Scheiber

****Superior Hotel Edelweiss & Gurgl | Ramolweg 5 | A-6456 Obergurgl

+43 5256 6223 | jobs.edelweiss-gurgl.com | www.edelweiss-gurgl.com

RUNDSCHAU Seite 20 29./30. Juni 2022


Für unser 4*S Hotel in Obergurgl / Ötztal suchen wir:

Team Support / Assistent (m/w/d)

Schwerpunkt: Büro / Buchhaltung / Mitarbeiter

Aufgabengebiet:

Office Management inkl.

Betreuung und Administration

Assistenz für die Verwaltung

Relevante administrative

Aufgaben

Wir bieten:

Angenehmes, internationales,

aber familiäres Betriebsklima

4, 5 oder 6 Tage Woche

Topmoderne Einzelunterkunft

bei Bedarf

Wir suchen für kommende

Wintersaison eine erfahrene

Reinigungskraft für unser

Apartmenthaus, Samstags

ca. 7 Stunden. Amaris

Apartments Ischgl, Tel. 0664

3835743

Für die Sommersaison suchen

wir ab Juli eine/n Zahlkellner/in

mit Inkasso und Praxis, Lohn €

1.600,- netto. Arbeitszeit 9 bis

18 Uhr, 6-Tage-Woche. Auch

als Ferialjob möglich. Restaurant

Florian in Pfunds. Tel. 0664

4425439

Anforderungsprofil:

Abgeschlossene Pflichtschule

Fließend Deutsch ist ein Muss,

weitere Sprachen von Vorteil

MS-Office Grundkenntnisse

Erfahrung und Freude am

Umgang mit Menschen

Selbständigkeit, Eigeninitiative

und Teamgeist

Bewerbung per Mail an

bewerbung@1889.at oder

per Post an Familie Scheiber

****Superior Hotel Edelweiss & Gurgl | Ramolweg 5 | A-6456 Obergurgl

+43 5256 6223 | jobs.edelweiss-gurgl.com | www.edelweiss-gurgl.com

Hotel Mozrat Landeck:

Suchen Zimmermädchen,

Praxis und Deutschkenntnisse

erwüscht. Fam. Radlbeck,

Tel. 05442 64222 oder E-Mail:

landeck@mozarthotels.at

Wir erweitern unser Team

(m/w/d), Törggele Stub`n und

Die Alm in Sölden: Küchenhilfe,

Beikoch, Souschef, Barkellner

mit Inkasso, Kellner mit Inkasso.

5- oder 6-Tage-Woche, Unterkunft

vorhanden. Bewerbungen

bitte an: info@die-alm.at oder Tel.

0664 3840680 oder Whats App

Hotel Bergland, 6416 Obsteig, suchen ab sofort

oder nach Vereinbarung:

Küchenchef/in oder Sous-Chef/in

Koch/Köchin

mit mehrjähriger Erfahrung für Hotelgäste +

á-la-carte-Restaurant versiert in Tiroler + Internationaler Küche

Beikoch m/w

Küchenhilfe m/w

Kellner m/w mit Inkasso

Zimmermädchen mit Praxis

(deutschsprachig)

wahlweise 5/6-Tage-Woche

Wir bieten leistungsgerechte Entlohnung lt. Kollektiv, Bereitschaft

zur Überzahlung möglich, freie Unterkunft und Verpflegung.

Freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Foto

und Arbeitszeugnisse per email:

hotel@bergland-obsteig.at

Wir suchen ab sofort

REZEPTIONIST/ -IN

Voll- oder Teilzeit

HGA-Lehrling

KÜCHENHILFE

Vollzeit

Wir freuen uns auf

deine Bewerbung

Dorfstraße 64, A-6450 Sölden

+43 5254 2646 | info@dominic.at

www.dominic.at

Für unser Unternehmen in

Landeck suchen wir noch folgendes

Personal: Frühstückskellner/in

für 20, 30 oder 40

Std./Woche. Wenn du Freude

an Menschen hast, flexibel bist

und gut verdienen möchtest

(wir zahlen sogar dein Fahrtengeld!)

dann melde dich bei uns

unter Tel. 05442 62066

Wir suchen für die kommende

Saison oder in Jahresstelle ab

sofort noch folgende

Mitarbeiter:

Zimmermädchen

mit Freude am Beruf

Vollzeit, 6-Tage-Woche,

angenehmes Betriebsklima

Wir bieten:

• Gut eingeführten,

familiär und Unternehmergeführter

Betrieb

Wir freuen uns auf ein

persönliches Gespräch:

Andreas und Christine Grüner,

Tel. 05254/3607

info@spfandl.com

Arbeit suchen

Pensionistin sucht von Mo-Fr

eine Stelle als Zimmermädchen

im Bezirk Imst + Landeck, in

geringfügiger Beschäftigung.

Tel. 0650 9977360

Malerarbeiten und Fliesenverlegung

vom Fach. Tel. 0664

1941175

zu vermieten

Imst/Sonnberg: Sonnige

Wohnung, 65 qm, 1 SZ, Wohnzimmer,

Küche, Bad, WC,

großer Balkon, ab sofort zu

vermieten. Tel. 0664 2301230

Prutz: Schöne 3-Zimmer-Wohnungen

mit 2 Schlafzimmern,

Balkon, Parkplätze und Kellerabteil

zu vermieten! Sandbichler

Janina, Tel. 0650 9002937,

www.hackl-immobilien.at

1-, 2- und 3-Zimmer-Mietwohnungen

in Zams: Provisionsfrei!

Ein Wohnbauprojekt

wo innovative Mietwohnungen

(Smart Home) in verschiedenen

Größen zur Vermietung stehen.

MP: Auf Anfrage. viktor.strele@

sreal.at, Tel. 05 0100-26359,

www.sreal.at, Objekt Nr.

962/15556

www.prega.at

Telfs: Futuristische Galeriewohnung

am Adlerhorst

sucht neue Mieter, 5 Zimmer,

Südbalkon, 115 qm, HWB 32,

Nettomiete € 1.430,– BK €

145,–. Agnes Pregenzer, Tel.

0650 5012311

Mils: Büro mit ca. 130 qm, fertig

ausgestattet, direkt an der Autobahn,

Küche, WC, kleine Terrasse,

4 AAPL, € 9/qm Monat inkl.

BK/HK, langfristig zu vermieten.

Fr. Ramsak, Tel. 0699 10001339,

er@tirolrealestate.com, www.

tirolrealestate.com

Innsbruck: Uferstr.: Studenten/

Singlewohnung mit ca. 25 qm

+ Balkon, Kellerabteil, Bezug ab

Juni 2022, € 585,- brutto/Monat.

Fr. Ramsak, Tel. 0699 10001339,

office@tirolrealestate.com,

www.tirolrealestate.com

Zams: Wohnung in unmittelbarer

Nähe zum Krankenhaus,

84 qm, 3 Autoabstellplätze,

ohne Inventar, € 750,- inkl. BK.

Herr Venier, Tel. 0664 1635187,

kv@tirolrealestate.com, www.

tirolrealestate.com

Sie suchen ein Geschäftslokal

für Ihre

Selbständigkeit – Büro,

Therapie usw. Freie Fläche im

Zentrum von Längenfeld. Mehr

Infos unter www.ic-falkner.

at oder gern unter Tel. 0664

9692857, Frau Falkner ICF,

Falkner GMBH Tirol

Mietwohnung - Garconniere

in Längenfeld

– Bruggen zu vermieten.

Ab Anfang Juli Bezug

möglich – weitere Angebote

unter www.ic-falkner.at oder

gern unter Tel. 0664 9692857,

Frau Falkner ICF, Falkner

GMBH Tirol

Rietz: 3-Zimmer-Wohnung mit

Südterrasse, 78 qm, vorzugsweise

für 2 Personen, keine

Haustiere. Tel. 0650 6591717

Vermiete in Zams ab sofort sonnige

3-Zimmer-Wohnung. Weitere

Infos unter Tel. 0664 75124570

Günstige, 82 qm-Altbauwohnung,

mit Garage und Kellerabteil,

in Imst zu vermieten. Anfragen:

Tel. 06508700506 ab 15 Uhr oder

E-mail:hofherr.c@gmail.com

Pians: Sehr schöne, möblierte

Wohnung, 75 qm, mit Terrasse

ab 1.7.2022 zu vermieten. Ab 18

Uhr erreichbar, Tel. 06641500244

Sautens: 2-Zimmer-Wohnung,

teilmöbliert, ab September zu

vermieten. Einzelperson bevorzugt.

Nur am Abend erreichbar.

Tel. 0650 8143707

Telfs: Ebenerdiges Geschäftslokal,

zentral in bester Lage, ca.

130 qm plus ca. 30 qm Lagerräume

langfristig für Büro oder

Cafe von Privat zu vermieten.

Tel. 0677 63449433

Telfs: Räumlichkeiten, gestaltungsmöglich,

zentral

schön gelegen, ebenerdig und

barrierefrei, ca. 155 qm von

Privat zu vermieten. Geeignet

für Ordination und Praxis. Tel.

0664 2602533

Umhausen: Wohnung, 73,8 qm,

2 Schlafzimmer, Bad, Wohnküche,

Abstellraum, Balkon und

2 Parkplätze zu vermieten. Fr.

Kuen, Tel. 0664 4434681

Landeck: Eine Wohnung für

2 bis 3 Personen und eine

Wohnung für 4 bis 5 Personen

langfristig zu vermieten. Tel.

0664 3516272

Vermiete Garconniere ohne

Balkon, 32 qm, mit Kellerabteil

und Autoabstellplatz in Oetz-

Habichen. Hr. Pienz, Tel. 0664

2861458

Vermiete in Landeck ab sofort

3-Zimmer-Wohnung, 90 qm,

teilmöbliert, in schöner, ruhiger,

zentrumsnaher Lage. Meldung

telefonisch an die RUND-

SCHAU Landeck, Tel. 05442

64525 unter Chiffre Nr. 1209

Neubauwohnung im Zentrum

von Imst, 49 qm, mit Tiefgarage

ab 1. September zu vermieten.

Tel. 0664 88431123

29./30. Juni 2022

RUNDSCHAU Seite 21


GARAGE

Imst: Garagenplatz zu vermieten,

Christian Plattner Str. 2B, € 60,-

monatlich, Tel. 0664 4339399

Vermiete Lagercontainer/

Lagerboxen in Imst/Industriezone.

Tel. 0664 4660905

Fließ: Wohnung im Dorfzentrum,

ca. 90 qm, teilmöbliert,

Garage, € 600,- + Heizkostenanteil,

Tel. 0664 3366583

ZIMMER

Imst-Mitte: Vermiete ein Zimmer,

€ 450,- monatlich, voll

eingerichtet, dazu Garten und

Top W-Lan, Christian-Plattner-

Str. 2, Tel. 0664 4339399

Ab sofort WG-Zimmer in Zams

(Nähe Krankenhaus), möbliert

zu vermieten. Tel. 06643742657

Vermiete ab sofort in Zams

3-Zimmer-Wohnung, ca. 75

qm, teilmöbliert und Garconnier

ca. 35 qm, Küche möbliert.

Tel. 0664 3742657

zu mieten gesucht

Suchen Wohnung in Sölden

mit 2 Schlafzimmern, ganzjährig.

Tel. 0664 4352253, karoline.

pult@dieberge.at

Realitäten-Ankauf

Wiener Investoren suchen

Apartmenthaus oder Hotel in

Tirol zu kaufen. Vertraulichkeit

und Diskretion wird zugesichert.

DI Dr. Heribert Fink, Tel. 0664

9634347, www.tirol-wohnen.at

Realitäten

Prutz: Umwerfendes Baugrundstück

in sonniger Lage

zum Kaufen! Hr. Grünauer D.,

Tel. 0664 88431129, www.

remax-residence.at

Silz: Hervorragendes Einfamilienhaus

mit beeindruckendem

Garten zum Kaufen! Hr. Grünauer

D., Tel. 0664 88431129,

www.remax-residence.at

Pfunds: Eindrucksvolles Einfamilienhaus

mit zusätzlichem

Bauplatz zum Kaufen! Hr. Grünauer

D., Tel. 0664 88431129,

www.remax-residence.at

Landeck: Fabelhafte 4-Zimmer-Wohnung

in idyllischer

Lage – Carport, Terrasse

u.v.m. zum Kaufen! Fr. Grünauer,

Tel. 0664 88431121,

www.remax-residence.at

Prutz: Fabelhafte 4-Zimmer-

Wohnung mit Garten und Balkon

in sonniger Lage zum Kaufen! Fr.

Grünauer, Tel. 0664 88431121,

www.remax-residence.at

Arzl im Pitztal: Anlegerhaus

– Atemberaubendes

Mehrfamilienhaus in sonniger

Aussichtslage zum Kaufen! Fr.

Ferrari, Tel. 0664 88431123,

www.remax-residence.at

Zirl: Garconniere, 3 qm Wfl.

mit Loggia + TG, HWB: 84

kWhqma, Preis auf Anfrage, r.

Lechleitner, Tel. 060 90332

Tarrenz: Diverse Neubau-

Wohnungen, Preis ab €

17.000,, HWB in Arbeit, r.

Lechleitner, Tel. 060 90332

Inzing: 3-Zimmer-Wohnung,

Inzing: 3-Zimmer-Wohnung,

1 qm Wfl., mit Balkon, Carport

und AAP, HWB: in Arbeit,

1 qm Wfl., mit Balkon, Carport

und AAP, HWB: in Arbeit,

30.000,. r. Lechleitner, Tel.

30.000,. r. Lechleitner, Tel.

060 90332

060 90332

Arzl im Pitztal: Traumhafte

Arzl 3-Zimmer-Wohnung Pitztal: Traumhafte im DG,

3-Zimmer-Wohnung 3 qm Wfl., mit Balkon, im Garten DG,

3 un qm 2 Wfl., AAPs, mit HWB Balkon, in Garten Arbeit,

Preis un 2 auf AAPs, Anfrage, HWB r. in Lechleitner,

Preis Tel. auf 060 Anfrage, 90332 r. Lechlei-

Arbeit,

tner, Tel. 060 90332

Winterstall/Sölden: Einfamilienhaus,

Winterstall/Sölden: immer, 140 Einfamilienhaus,

achboen immer, ausbaufähig, 140 qm

qm

Wfl.,

HWB: Wfl., achboen in Arbeit, Preis ausbaufähig, auf Anfrage,

HWB: r. in Lechleitner, Arbeit, Preis Tel. auf 060 Anfrage,

r. Lechleitner, Tel. 060

90332

90332

Navis:

4-Zimmer-Wohnung,

101 qm Wfl., sehr sonnig,

mit Terrasse, Balkon und TG,

HWB in Arbeit, 44.000,. r.

Lechleitner, Tel. 060 90332

Inzing: Neubau - Nettokauf

möglich, 3-Zimmer-Wohnung,

9 qm Wfl., mit Terrasse, ten

Garten

und

und

Lager,

Lager,

HWB:

HWB:

41,5

41,5

kWh/

kWh/

qma,

qma,

32.627,

32.627,

netto,

netto,

r.

r.

Lechleitner,

Lechleitner,

Tel.

Tel.

060

060

90332

90332

Oetz: Neubau-Wohnungen in

Oetz: Neubau-Wohnungen in

Planung, on 0 100 qm Wfl.

Lassen

Planung,

Sie

on

sich

0

ormerken

100 qm Wfl.

r.

Lechleitner,

Lassen Sie sich

Tel. 060

ormerken

90332

r.

Lechleitner, Tel. 060 90332

Imst: 3-Zimmer-Wohnung auf

Leibrente, Imst: 3-Zimmer-Wohnung HWB: in Arbeit, Preis auf

auf Leibrente, Anfrage, HWB: r. Lechleitner, in Arbeit, Preis Tel.

060 auf Anfrage, 90332 r. Lechleitner, Tel.

060 90332

Suchen für Ärzte-Ehepaar

dringend Suchen für ein Ärzte-Ehepaar

Grundstück

oder dringend Haus im ein Raum Grundstück Imst bis

Telfs. oder Haus r. Lechleitner, im Raum Tel. Imst 060 bis

90332 Telfs. r. Lechleitner, Tel. 060

90332

Innsbruck: 3-Zimmer-Wohnung,

ca. 77 qm Wohnfläche,

Neu Arzl, Keller, große Terrasse,

1 Parkplatz, vermietet

bis 1.6.2023, € 385.000,-.

Frau Ramsak, Tel. 0699

10001339, er@tirolrealestate.

com, www.tirolrealestate.

com

St. Leonhard im Pitztal: Luxuriöses

2-Zimmer-Appartement

ca. 60 qm Wohnfläche,

komplett möbeliert ausgestattet,

sehr exklusiver

Standard, Vermietservice

inkludiert, Ideale Geldanlage,

€ 435.000,- zzgl. USt, Fr.

Ramsak, Tel. 0699 10001339,

er@tirolrealestate.com, www.

tirolrealestate.com

Mils bei Imst: Denkmalgeschützter

Hof auf ca. 1.169 qm

Grund im Zentrum, in die Jahre

gekommen, voll erschlossen,

inkl. Wirtschaftsteil und gr.

Gewölbekeller, € 425.000,-.

Herr Venier, Tel. 0664 1635187,

kv@tirolrealestate.com, www.

tirolrealestate.com

Fis

me

ma

ink

tun

La

He

kv

tiro

Fis

wo

Te

ink

grü

au

06

co

Ga

(W


06

co

Fli

10

Wi

He

kv

tiro

Für unsere vorgemerkten Kunden

suchen wir: Grundstücke

und Häuser in Haiming und

Ötztal Bahnhof zum Kauf!

Kostenlose Wertermittlung,

schnelle Abwicklung. Fr. Ramsak

Elke, Tel. 0699 10001339,

er@tirolrealestate.com, www.

tirolrealestate.com

Mieming: Überwältigendes

Doppelhaus in herrlicher

Traum-Lage zum Kaufen! Fr.

Ferrari, Tel. 0664 88431123,

www.remax-residence.at

Imst: Hinreißende 4-Zimmer-

Wohnung über den Dächern

von Imst zum Kaufen! Hr.

Scoppetta, Tel. 0664 2143474,

www.remax-residence.at

Ötzerau: Neubau! Nur mehr

1 Ötzerau: Einfamilienhaus Neubau! zur Nur Verfügung,

1 Einfamilienhaus 120 qm Wfl., zur Terrasse, Verfü-

mehr

Carport, gung, 120 eller, qm HWB Wfl., Terrasse, in Arbeit,

Carport, 99.00,, eller, r. Lechleitner, HWB in Arbeit, Tel.

060 99.00,, 90332 r. Lechleitner, Tel.

060 90332

Umhausen: 4-Zimmer-Wohnung,

Umhausen: Dachgeschoss, 4-Zimmer-Wohnung,

114 qm

Wfl., mit

Dachgeschoss,

AAP, HWB in

114

Arbeit,

qm

Preis

Wfl., mit

auf

AAP,

Anfrage,

HWB

r.

in

Lechleitner,

Arbeit,

Preis

Tel.

auf

060

Anfrage,

90332

r. Lechleitner,

Tel. 060 90332

Prutz: Diverse Neubau-Wohnungen,

Prutz: Diverse Preis ab Neubau-Wohnungen,

in Arbeit, Preis ab r. Lechleitner, 21.000,,

21.000,,

HWB

Tel. HWB 060 in Arbeit, 90332 r. Lechleitner,

Tel. 060 90332

BAUGRUNDSTÜCKE

AUCH MIT ALTBESTAND

Kappl: Luxuriöses 2-Zimmer-

Appartement mit sonniger

Terrasse, Autoabstellplatz inklusive,

sonnige Lage, Anlageobjekt,

Kaufpreis € 225.420,-,

Herr Venier, Tel. 0664 1635187,

kv@tirolrealestate.com, www.

tirolrealestate.com

GESUCHT!

Grins: Luxuriöse Doppelhaushälfte

mit 5 Zimmern, ca. 140

BAURECHT, UMWANDLUNG IN qm Wnfl., 4 AAPL bzw. Carport,

Panorama Terrasse, nicht

Für unsere internationalen,

WOHNRAUM ODER SOFORTKAUF.

vorgemerkten Kunden suchen

WIR BERATEN SIE GERNE. einsehbar, nicht verbaubar,

wir: Grundstücke, Häuser und

www.prega.at

Kaufpreis auf Anfrage, Herr

Wohnungen im gesamten

DI Dr. Heribert Fink

Venier, Tel. 0664 1635187,

Tiroler Oberland zum Kaufen. Imst: Einzigartige Dachgeschoß-

Tel.: 0664 / 96 34 347

kv@tirolrealestate.com, www.

Kostenlose Wertermittlung, Wohnung mit Sichtdachstuhl zu Jenbach: 3-Zimmer-Wohnung, www.tirol-wohnen.at

tirolrealestate.com

schnelle Abwicklung! Herr verkaufen. 139 qm, 5 Zimmer, Terrasse,

Balkon, Carport, Zuhaus, Loggia un

72 qm Wfl., sehr sonnig, mit

Jenbach: 3-Zimmer-Wohnung,

Venier, Tel. 0664 1635187,

AAP, HWB 2,17

kv@tirolrealestate.com, www. HWB 78, VKP € 660.000,–. Agnes

72

kWhqma,

qm Wfl.,


sehr

300.000,.

sonnig, mit

r.

Wege zu

tirolrealestate.com

Pregenzer, Tel. 0650 5012311

Loggia

Lechleitner,

un

Tel.

AAP,

060

HWB

90332

2,17

anzeigen@rundschau.at

Ihrem Erfolg!

kWhqma, 300.000,. r.

RUNDSCHAU Seite 22 Lechleitner, Tel. 060 90332

AUSGABE IMST

29./30. Juni 2022

Ri

Ma

pfl

tol

ab

An

16

co

Ob

mi

lag

ve

& T

He

kv

tiro


h-

e,

e,

k-

3,

k,

@

.

h-

e, l:

e, -

n-

k-

3,

rt

er

k,

@

e

e,

.

r.

9,

w.

l:

-

n-

e-

m rt

er re

n, e

e, r.

,-. r.

9, 7,

w.

e- r-

er m

n- re

e- n,

,-, r.

,-. 7,

w. 7,

w.

s-

r- 0

er r-

n- ht

e- r,

,-, rr

7,

w.

Grins: Luxuriöse Doppelhaushälfte

mit 5 Zimmern, ca. 140

qm Wnfl., 4 AAPL bzw. Carport,

Panorama Terrasse, nicht

einsehbar, nicht verbaubar,

Fiss: Mehrere luxuriöse Appartments

mit sonnigen Panoralage

„pradl home“, 11 Wohn-

Innsbruck: Neubau Wohnan-

Kaufpreis auf Anfrage, Herr Obsteig: Neuwertiges Haus

Venier, Tel. 0664 1635187, mit 3 Wohnungen als Geldanlage,

alle Wohnungen bereits

materrassen, Autoabstellplatz einheiten, aufgeteilt auf drei

inklusive,

kv@tirolrealestate.com,

touristische Vermietung,

www.

Stockwerke, Gewerbefläche im

vermietet, inkl. Garage, Garten

tirolrealestate.com

ideale Geldanlage, top Erdgeschoss, traumhafte Lage,

& Terrassen, Preis auf Anfrage.

Lage, Kaufpreis auf Anfrage, mitten im Zentrum. Tel. 0512

Herr Venier, Tel. 0664 1635187,

Herr Venier, Tel. 0664 1635187, 312440, office@tirolrealestate.

kv@tirolrealestate.com, www.

kv@tirolrealestate.com, www. com, www.tirolrealestate.com

tirolrealestate.com

tirolrealestate.com

Fiss: Mehrere luxuriöse Appartments

Fiss: Drei mit Neubau sonnigen Eigentumswohnungen

Panoramaterrassen,

Autoabstellplatz

mit sonniger

Terrasse,

inklusive, touristische

Autoabstellplatz

Vermietung,

ideale

inklusive, Hauptwohnsitzbegründung

Geldanlage, top

Lage, Kaufpreis

erwünscht,

auf

Kaufpreis

Anfrage,

auf Anfrage, Herr Venier, Tel.

Herr Venier, Tel. 0664 1635187,

0664 1635187, kv@tirolrealestate.

kv@tirolrealestate.com, www.

com, www.tirolrealestate.com

tirolrealestate.com

Galtür: Ca. 36.000 qm Freiland Flaurling: Mehrfamilienhaus

(Weidefläche,

Fiss: Drei Neubau

teil.

Eigentumswohnungen

1,5/qm, Herr mit Venier, sonniger Tel. Garage und Parkplätze in

Bewaldet) mit 3 Wohneinheiten, Garten,


0664 Terrasse, 1635187, Autoabstellplatz

kv@tirolrealestate. traumhafter Lage zu verkaufen!

KP: auf Anfrage. Hr. Hackl

com, inklusive, www.tirolrealestate.com

Hauptwohnsitzbegründung

erwünscht, Kaufpreis Raimund, Tel. 0650 5327393

auf Anfrage, Herr Venier, Tel. www.hackl-immobilien.at

0664 1635187, kv@tirolrealestate.

com, www.tirolrealestate.com

Telfs: Reihenhaus mit ca. 124

qm Nfl., Tiefgaragenplatz, Terrasse

im EG und Dachterrasse

in ruhiger Lage zu verkaufen!

Fließ/Piller und Wenns: Ca. KP: € 495.000,-. Hr. Hackl

10.000 qm Freilandfläche- Raimund, Tel. 0650 5327393,

Wiese, Preis auf Anfrage, www.hackl-immobilien.at

Herr Venier, Tel. 0664 1635187,

kv@tirolrealestate.com, Galtür: Ca. 36.000 qm Freiland www.

Pfunds: Zentral gelegene

tirolrealestate.com

(Weidefläche, teil. Bewaldet)

Altbauwohnung mit ca. 79

€ 1,5/qm, Herr Venier, Tel.

qm Wfl., kleiner Garten und

Terrasse zu verkaufen! KP: €

0664 1635187, kv@tirolrealestate.

185.000,-. Hr. Marth Thomas,

com, www.tirolrealestate.com

B.A., Tel. 0650 4449902,

www.hackl-immobilien.at

Wohnungsverkauf Ötztal/

Rietz: Doppelhaushälfte, Oetz in kleiner Wohnanlage,

Massivbau-Landhausstil, gepflegter

Garten, Baujahr 1996,

3-Zimmer-Wohnung im 2. OG,

Wnfl. ca. 86 qm, Einbauküche,

tolle Fließ/Piller Aussicht, und guter Wenns: Zustand, Ca. übergroße Garage, Südbalkon,

ab 10.000 Herbst qm beziehbar, Freilandfläche- Preis auf Keller, Gasheizung, Kaufpreis:

Anfrage, Wiese, Preis Herr Venier, auf Anfrage, Tel. 0664 € 365.000,-, Hr. Nairz, Tel.

1635187, Herr Venier, kv@tirolrealestate.

Tel. 0664 1635187, 0664 1015866, immobilien@

kv@tirolrealestate.com, www.tirolrealestate.com www. nairz.eu

tirolrealestate.com

Bei Hitze keine Kinder oder Tiere im Auto warten lassen

(GeSch) Bei hochsommerlichen

Temperaturen müssen Einsatzkräfte

und Pannenhelfer immer wieder

Obsteig: Kleinkinder Neuwertiges oder Tiere aus Haus überhitzten

mit Fahrzeugen 3 Wohnungen befreien. als Geldanlage,

geparkte alle Fahrzeuge Wohnungen können bereits

Rietz: Doppelhaushälfte, „In der Sonne

Massivbau-Landhausstil, gepflegter

Garten, Baujahr aufheizen 1996, und

sich innerhalb

kurzer inkl. Zeit Garage, stark Garten

vermietet,

& für Terrassen, zurückgelassene Preis auf Babys Anfrage.

tolle Aussicht, guter Zustand, oder Tiere,

Herr die Venier, sich nicht Tel. 0664 selbst 1635187,

ab Herbst beziehbar, Preis helfen auf können,

kv@tirolrealestate.com, zur gefährlichen Falle werden", www.

Anfrage, Herr Venier, Tel. 0664 warnt

tirolrealestate.com

1635187, ÖAMTC-Verkehrspsychologin kv@tirolrealestate. Marion

com, Seidenberger. www.tirolrealestate.com

Der Mobilitätsclub hat

Anfrage, Herr Venier, Tel. 0664

1635187, kv@tirolrealestate.

com, www.tirolrealestate.com

Innsbruck: Neubau Wohnanlage

„pradl home“, 11 Wohneinheiten,

aufgeteilt auf drei

Stockwerke, Gewerbefläche im

Erdgeschoss, traumhafte Lage,

mitten im Zentrum. Tel. 0512

312440, office@tirolrealestate.

com, www.tirolrealestate.com

in der Vergangenheit stichprobenartig

Messungen in Autos durchgeführt, die

über mehrere Stunden in der prallen

Sonne geparkt waren und dabei Innenraumtemperaturen

von rund 60

Grad im Kopfbereich festgestellt. Bei

sommerlichen Außentemperaturen

von 30 Grad und mehr kann sich ein

Fahrzeug aber auch schon nach kurzer

Abstellzeit deutlich aufheizen und Lebewesen,

die sich darin befinden, gefährden.

Garconniere in Imst: In

verkehrsberuhigter Lage von

Imst gelangt diese ca. 22 qm

große, vollmöblierte Wohnung

ab sofort zum Verkauf. KP:

€ 114.900,-. viktor.strele@sreal.

at, Tel. 05 0100-26359, www.

sreal.at, Objekt Nr. 962/15707

Gratis Bewertung – Machen Sie

keinen Verkauf ohne Wertgutachten.

Jetzt anfordern bei DI Dr.

Heribert Fink, Tel. 0664 9634347,

www.tirol-wohnen.at

Hausbau

Estrich, Styroporplatten,

Styropor lose und Roofmate-

Platten, Preis frei Haus. Tel.

0664 6305609

zu verpachten

Die Agrargemeinschaft

Feldring-Faltegarten verpachtet

ab Sommer 2023 ihre

Almwirtschaft (Galtviehalm)

samt Jausenstation. Bei Interesse

bitte melden unter 0664

1390430

Unterbodenschutz

Mehr als 30 Jahre Erfahrung

in PKW Unterbodenschutz

und Hohlraumversiegelung.

KFZ-Service Tschuppi, 6426

Roppen, Gewerbegebiet an

der Bundesstraße. Tel. 0664

88515675

KFZ

Kaufe alle PKW, LKW, Unfallautos,

Geländewagen,

Zustand egal, bitte alles

anbieten, zahle faire Preise.

Tel. 0676 6119285

KFZ Ankauf aller Art. Tel. 0676

6406468

Allrad

4X4

Wir kaufen alle Pick Up, Jeeps,

Pritsche, Busse! Bitte alles

anbieten! Auch beschädigt

oder Rostschaden! Tel. 0699

11133665

Gesundheit

Astrologische Beratung: Biete

Anregung zur Selbstreflexion,

Partnerschaftsanalysen, Jahresprognosen

und Orientierungshilfe.

Tel. 0676 3364590

Blumen und Pflanzen

Thujen Smaragd

TOTALABVERKAUF

80 cm

100 cm

120 cm

Top Qualität zum super Preis!

€ 8,-

€ 11,-

€ 13,-

140 cm

170 cm

190 cm

Weitere Weitere Größen Größen lieferbar. lieferbar! Preise ab Acker.

Zustellung möglich! Verschiedene Bäume

und

Preis

Sträucher.

ab Acker.

Solange

Zustellung

der Vorrat

möglich!

reicht!

Florian Grameiser

6424 Silz • 0664 3649014

www.grameiser.at

Wurzelstockfräsen Baum gefällt,

nun stört der Wurzelstock?

Wir fräsen ihn aus, schnell

und sauber! Kein mühsames

Ausgraben, anschließende

Nachpflanzung ist sofort

möglich. Peter Hartwig Gartengestaltung

& Baumpflege

Leutasch, Tel. 0664 99216164

Tiermarkt

Liebe Perserkatzen, kastriert,

keine Freigänger, an netten

Kuschelplatz gegen Schutzgebühr

von € 150,-! Sowie noch 2

männl. Perserbabys verfügbar!

Tel. 0664 4644550

Übersiedlungen

Räumungen & Entrümpelungen

mit Wertausgleich, Umzüge

& Übersiedlungen. Hr. Erhart,

Tel. 0664 9577732 oder info@

innsbruck-entruempelung.at

Unterricht

Würde gerne privat Englisch

lernen, gegen ein kleines Entgelt,

bin ein älteres Semester,

wer hilft mir dabei?Tel. 0664

5343570

Spritsparend fahren entlastet die Geldtasche

(GeSch) In 16 EU-Staaten sowie in

der Schweiz kostet eine 50 Liter-Tank-

Füllung Diesel mehr als 100 Euro,

bei Eurosuper sind es 15 EU-Staaten,

wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt.

Am höchsten sind die Spritpreise in

Finnland, Dänemark, Griechenland,

Schweden und der Schweiz. Günstiger

als in Österreich ist das Tanken vor

allem in Osteuropa und auch in Kroatien.

Wer spritsparend fährt, kann

mit einer Tankfüllung rund 15 bis 20

€ 22,-

€ 35,-

€ 49,-

Verschiedenes

HERBALIFE – Sporternährung,

gesunde Ernährung und

Abnehmen! So funktioniert´s.

Infos unter: Tel. 0660 4639308

KARAOKE

Karaoke System buchen! Für

Geburtstage! Ab € 150,-. E-

Mail: martin.staggl301@gmail.

com

Professionelle Bodenreinigung

und Fleckenentfernung für alle

Böden. Tel. 0677 61286400

Ihre Silikonfugen sind

schimmlig, rissig oder undicht?

Tel. 0676 5513186

zu verschenken

Siemens Einbau-Backrohr, Bj.

2002, gebraucht, jedoch voll

funktionsfähig, Grill, pyrolytische

Reinigung, Tel. 0650

8501417

Zams: Neuwertiges Fitnessgerät

mit elektrischer Stufenschaltung

und Italienische

Kaffeemaschine (Silber) für

Bohnen und Pulver, neuwertig

zu verschenken. Tel. 0664

8789806, ab 17 Uhr

Begleitservice

Agentur Life-Style. Tel. 0664

4070700

Alpenschönheit Carina freut

sich auf deinen Anruf! Tel. 0680

5018392

Ältere Dame freut sich auf deinen

Anruf. Tel. 0664 6395756

Bekanntschaften

Er, 54, sucht nette, naturverbundene

Frau, die er ehren,

lieben und beschützen darf.

Bitte, hinterlasse Deine Telefonnummer

unter der Chiffre

Nr. 1966 bei der Rundschau

Imst, Tel. 05412 6911

FRAU/ZIRKUS

Warst du bei Zirkus Frankello

letzten Herbst in Innsbruck?

Haben uns danach kurz getroffen.

Du warst mit Freundin/

Schwester und ihrem kleinem

blonden Sohn! Bitte schreibe

mir, würde mich so sehr

freuen. Belohnung an alle für

Hinweise. E-Mail: spider_al@

gmx.at

Prozent weiter kommen. Die VCÖ-

Tipps: Langsamer und vorausschauend

fahren, rasch in den nächsthöheren

Gang schalten, Klimaanlage nicht zu

kalt einstellen. Und am Urlaubsort Autofahrten

möglichst vermeiden. „Wer

die Urlaubsreise nicht mit Bahn, Bus

oder Fahrrad macht, kann mit spritsparendem

Fahrstil einiges an Geld sparen,

auch dort wo Spritpreise niedriger sind

als in Österreich“, stellt VCÖ-Experte

Michael Schwendinger fest.

s-

0

r-

29./30. Juni 2022

RUNDSCHAU Seite 23


S PORT

Acht Mal Gold für die Kids vom „RSC Inzing“

Wanderpokal: Mit dem Gewinn der Mannschaftswertung haben die jungen Ringer erneut Vereinsgeschichte geschrieben

Am alljährlichen „Hermann-Ursella Turnier“ in Mäder/Vorarlberg,

ging auch der „RSC Inzing“ an den Start. Er reiste mit insgesamt

21 Mädchen und Jungs zu diesem Turnier, das mit 180

Startern aus 19 Vereinen und drei Nationen stark besetzt war.

Von Beatrice Hackl

Zur Freude des Trainerteams, Daniel

Posch und Elena Pittl, konnten

alle jungen Ringer wieder ihr volles

Potential abrufen. Die Inzinger erkämpften

acht Mal Gold sowie die

Mannschaftswertung des Turniers.

Mit dem Gewinn der Mannschaftswertung

wurde erneut Vereinsgeschichte

geschrieben. Noch nie zuvor

konnte man den Wanderpokal dieses

Turniers mit nach Inzing nehmen.

Dank starker Leistungen konnten sich

WILLKOMMEN

im Leben!

Wollen Sie andere an Ihrem Babyglück teilhaben

lassen, dann schicken Sie uns einfach ein Foto

mit folgenden Angaben: Name des Kindes, der

Eltern, Wohnort, Geburtstag, -ort, -gewicht

und -größe per e-mail an anzeigen.telfs@

rundschau.at oder per Post an Rundschau, Anton-Auer-Str.

1, 6410 Telfs.

Niklas Liebensteiner, Noah Walder,

Sophia Meraner, Johanna Abfalterer,

Lea Silberberger-Sailer, Gabriel

Schieferer, Lucas Donner und Philipp

Steiner jeweils eine Goldmedaille

sichern. Beeindruckende Kämpfe

zeigten auch Florian Liebensteiner

und David Suna, die beide die Silbermedaille

erkämpften. Auch Lia

Gruber-Fischnaller, Adrian Suna, Maximilian

Klieber und Alois Abfalterer

wurden nach mehreren gewonnenen

Kämpfen mit der Bronzemedaille

belohnt. Alle Teilnehmer des „RSC

Inzing“ zeigten gute Leistungen und

bewiesen, dass sie alle das Potenzial

dazu haben, bei den nächsten Turnieren

auch auf dem Podest zu landen.

Die Summe der herausragenden Leistungen

führte dazu, dass der „RSC

Inzing“ mit 72 Punkten – 17 Punkte

Vorsprung auf den zweitplatzierten

„KSK Klaus“ – die Mannschaftswertung

gewinnen konnte.

Florian Meraner (blau) ist einer der jüngsten Starter des „RSC Inzing“.

Fabian

Eltern: Sophie und

David Pöllauer aus

Haiming

Geburtstag: 02.06.2022

Geburtsort: Innsbruck

Gewicht: 2.675 g

Größe: 46 cm

Niklas Heiß (blau) bei seinem Schultersieg.

Beim Finalkampf konnte sich Noah Walder (blau) gegen seinen Konkurrenten

durchsetzen.

Lionel Leo

Eltern: Marie-Therese

Holzknechtund Daniel

Frischmann aus Umhausen

Geburtstag: 2.6.2022

Geburtsort: Innsbruck

Gewicht: 2.970 g

Größe: 50 cm

Der Turniersieg sorgte bei Lucas

Donner für Jubel.

Nach dem Sieg in der Mannschaftswertung haben das gesamte Team und Trainer

Daniel Posch allen Grund zur Freude.

Fotos: RSC Inzing

RUNDSCHAU Seite 24 29./30. Juni 2022


900.000 Euro für den Sport

400.000 Euro Sportförderung für 315 Tiroler Sportvereine

Fulminante Aufholjagd

„ASVÖ-Leistungszentrum Tria Tirol“ Team holt Gold

Das Land Tirol stellt in Summe 900.000 Euro für die Allgemeine Jugendsportförderung

und für die Sportfachverbände zur Verfügung.

Foto: Kandolf

(eci) Nicht nur der Sport in der

freien Natur charakterisiert das

Sportland Tirol: Es sind vor allem

auch zahlreiche Vereine und Verbände,

die die Sportbegeisterung in Tirol

sowie sportliche Talente fördern.

In Summe 900.000 Euro für die Allgemeine

Jugendsportförderung und

für die Sportfachverbände stellt das

Land Tirol zur Verfügung. „Durch

die jährliche Ausschüttung aus dem

Sportförderungsfonds unterstützen

wir die wertvolle Vereins- und

Verbandsarbeit vor allem auch im

Auf die Plätze, fertig, los!

2. Juli 2022 Tiroler Sprintchampion in Silz

Vorbeikommen und mitmachen! Am Samstag, 2. Juli, von 13.30 bis 17.30 Uhr in der

Sportarena in Silz.

Foto: Tiroler „SprintChampion“

29./30. Juni 2022

Jugendbereich und festigen Tirols

Positionierung als Sportland Nummer

eins“, betont Sportlandesrat

Josef Geisler. 400.000 Euro aus dem

Sportförderungsfonds fließen zur

Unterstützung von 315 Sportvereinen

mit rund 22.000 Mitgliedern

in den Jugendsport. Die 45 anerkannten

Tiroler Sportfachverbände

erhalten insgesamt 500.000 aus dem

Sportförderungsfonds. Davon profitieren

insbesondere auch die knapp

130.000 Mitglieder der 45 geförderten

Verbände.

Im Rahmen des ASVÖ-Familiensporttages

findet am Samstag 2.7.22

in der Zeit von 13.30 bis 17.30 Uhr

die Regional-Vorausscheidung für die

Bezirke Imst, Landeck und Ibk-Land

zum Tiroler SprintChampion 2022

statt. Es ist ein Leichtathletiknachwuchsprojekt

des TLV mit dem Ziel,

talentierten Nachwuchs für die Tiroler

Leichtathletik zu finden. Auf

einer mobilen Zeitmessstrecke werden

die Teilnehmer für das Landesfinale

ermittelt. Die schnellsten fünf

Kinder jeder Wertungsklasse qualifizieren

sich für das Landesfinale in

Innsbruck. Nähere Infos auf www.

sprintchampion.com oder unter Tel.

0676 9273201 ANZEIGE

Bei der Siegerehrung mit Präsident Julius Skamen: Die Tiroler Sieger des „Österreichischen

Bundesländer Team Bewerbs“, vor Kärnten und Burgenland.


Foto: TRVT/Jennewein

Beim Gletschermarathon wird das

gelebt, was sportliche Wettkämpfe

seit Anbeginn der Zeit ausmacht: Mit

eisernem Willen und hartem Körpereinsatz

kämpfen schweißgebadete

Athleten um die besten Platzierungen.

Dennoch unterscheidet sich der Pitztaler

Laufwettbewerb in vielerlei Hinsicht

von seinen Artgenossen. Schlichte

Betonhochburgen ohne Charme

sucht man hier vergebens. Die Strecken

führen vorbei an blühenden Wiesen,

Wäldern und majestätischen Bergriesen.

Eine wichtige Säule des Erfolges

ist außerdem die familiäre Atmosphäre.

Die Herzlichkeit der Streckenhelfer

und die ausgelassene Stimmung

im Zielgelände, welches sich heuer in

der Gruabe Arena befindet, zeichnen

den Pitztaler Gletschermarathon aus.

Im Zielgelände schenken heuer die

Mitglieder der Arzler Musikkapelle

Getränke aus, während die SPG Pitztal

frisch gekochtes Pitztaler Gröstl

(eci) Im Rahmen der Challenge

in Walchsee wurde auch der Österreichische

Aquathlon – Bundesländer

Teambewerb für Schüler A und

Jugend ausgetragen. In einem spannenden

Wettkampf holten sich das

„ASVÖ-Leistungszentrum Tria Tirol

Team“ ÖM-GOLD mit Starter

Simon Freisinger, gefolgt von Carolina

Schiefer (beide TRI-X-Kufstein)

und Leo Fill (SKITRIZIRL),

sowie als Schlussläuferin mit Tabea

Huys (MAKE-IT-HAPPEN-

Triathlon). „Es war ein spannender

Wettkampf bis zum Schluss. Am

Ende konnte sich unser Team mit

einer fulminanten Aufholjagd von

Tabea Huys vor dem Team Kärnten

und Burgenland den Sieg holen.

Ein weiterer Beweis für unsere gelungene

Nachwuchsarbeit in den

Vereinen und im Verband“, so ein

sichtlich erfreuter Präsident Julius

Skamen vor Ort.

Laufen mit Alpen-Panorama

Am 3. Juli fällt der Startschuss zum 16. Gletschermarathon

(mg) Der Pitztaler Gletschermarathon konnte sich seit seiner Premiere

im Jahr 2006 zu einem festen Bestandteil in den Kalendern

der heimischen Laufsport-Enthusiasten entwickeln. Doch auch

unter Läufern aus dem nahen und fernen Ausland erfreut sich die

Veranstaltung großer Beliebtheit. Neu sind in diesem Jahr der Zieleinlauf

sowie der 5,5 Kilometer Jedermannlauf.

Foto: TVB Pitztal/Jasmin Walter

In diesem Jahr feiert der 5,5 Kilometer

Lauf seine Premiere. Dieser soll Anfänger

des Zeitlaufens ansprechen.

serviert. Darüber hinaus lassen sich in

der Weinlaube feine Tropfen kosten.

Für gute Unterhaltung sorgen zudem

ein DJ sowie die Moderation. Der

Pitztaler Gletschermarathon ist selbstverständlich

wieder ein Green Event.

Alle weiteren Informationen unter:

www.gletschermarathon.at. ANZEIGE

RUNDSCHAU Seite 25


Ungeschlagen zum Titel „Tiroler Meister“

U18 der SPG Melach entscheidet Meister-Play-Off klar für sich – Offensive mit 100 Toren in 20 Spielen als großer Trumpf

(fly) Kematen mischte in der abgelaufenen Saison lange Zeit

vorne mit. Am Ende reichte es in der Tiroler Liga zum hervorragenden

vierten Platz. Oberperfuss war in der Landesliga eine

Klasse für sich, kürte sich eine Runde vor dem Ende zum Meister.

Und auch der FC Sellraintal geht als Vizemeister eine Liga

höher. Dass kontinuierliche Nachwuchsarbeit das Fundament für

spätere Erfolge ist, wurde rund um die Melach heuer eindrucksvoll

bewiesen.

Seit mehr als zehn Jahren jagen

die Nachwuchsteams von Kematen,

Oberperfuss und Sellrain gemeinsam

dem runden Leder hinterher.

Seit 2015 als SPG Melach. Und

dies mit überaus nachhaltiger Wirkung,

wie die jüngsten Erfolge im

Männerfußball zeigen. Nicht das

Ergebnis zählt – sondern die kontinuierliche

Entwicklung. Dementsprechend

werden die „Stars von

morgen“ ausgebildet. Dass diese

Denkweise Erfolge im Nachwuchsbereich

nicht zwingend ausschließt,

zeigt die abgelaufene Spielzeit.

So errang etwa die U16 im Unteren

Play-Off den Vizemeistertitel.

Den Vogel schoss allerdings die U18

ab. Mit sechs Siegen, einem Remis

und nur einer Niederlage holte

die von Christian Spiegl-Guerrero

und Andre Sonderegger betreute

Mannschaft im Herbst souverän

den Sieg in der Gruppe zwei und

qualifizierte sich so für das Meister-Play-Off.

Dem nicht genug,

stellten die „Melach-Boys“ mit

David Bucher (acht Treffer) auch

den Top-Torschützen. Und auch

in dem im Frühjahr ausgetragenen

Meister-Play-Off waren Reimair &

Co. eine Klasse für sich. In zehn

Spielen gelangen gleich acht Siege.

Lediglich der zehn Punkte zurückliegende

Vizemeister Imst (0:0) und

der FC Wipptal (2:2) konnten sich

über einen Punktgewinn freuen.

„Dieser Titel ist der Lohn harter

Arbeit, sowohl beim Training als

auch bei den Spielen. Es zeigt auch,

dass, wenn Vereine das ‚Kirchtumdenken‘

beenden und gut zusammenarbeiten,

sehr viel möglich ist.

Auch ohne dass der jeweilige Verein

seine Identität aufgeben muss oder

vielleicht nur noch ‚Juniorpartner‘

Die erfolgreiche Mannschaft der SPG Melach, dem neuen Tiroler U18- Meister.

Foto: sportszene.tirol

ist. Super war natürlich auch, dass

alle drei Kampfmannschafts-Trainer

voll mitgezogen haben und die eigenen

Bedürfnisse oftmals hinten

angestellt haben. Als Verantwortlicher

kann man allen Beteiligten

nur gratulieren und irrsinnig stolz

sein“, so ein sichtlich zufriedener

Kematen-Obmann Arno Bucher

bei der Meister-Ehrung.

DER U18-KADER VON MEI-

STER SPG MELACH: Abfalterer

Simon, Berlinger Maximilian,

Bucher David, Dag Dominik, Draxl

Aleksandar, Draxl Philipp, Dzakulic

Arnes, Gargano Giovanni, Gargano

Morris, Gatscher Peter, Gatscher

Simon, Grafenauer Pascal, Haid

Lukas, Hassler P.auk, Hofinger Samir,

Hornegger Bernhard, Hupfauf

Moritz, Jordan Matteo, Kirchebner

Gerald, Kofler Paul, Kurz Roland,

Classen Oscar, Müller Leandro,

Obkircher Tobias, Obrist Lorenz,

Opatril Leon, Prantl Luca, Reimair

Manuel, Schallenmüller Laurin,

Werth Armin, Zöscher Salmen.

Ein Déjà-vu, oder: Wiedersehen macht Freude

Telfs empfängt in der ersten Runde des ÖFB-Cup Austria Salzburg – Fügen zieht mit RB Salzburg das ganz große Los

(fly) Noch bevor Wetterfee Christa Kummer die erste Kugel

zur Auslosung der 1. ÖFB-Cuprunde zog, sorgte diese schon für

Ärger bei so manch Club-Verantwortlichem. Der Grund: Die regionale

Trennung zwischen den Teams aus dem Osten und dem

Westen. Dem nicht genug, wurden bei den ersten Duellen auch

noch Vereine der einzelnen Landesverbände einander zugelost.

Pech für jene Clubs, die auf das große Los gehofft hatten, deren

Name aber zuerst in die Kameras gehalten wurde. Zu diesen zählten

auch Telfs und Imst.

Nichts wurde es mit dem ganz

großen Los! Während es für Imst

viel unattraktiver nicht kommen

hätte können – mit Regionalliga-

West-Vizemeister TSV St. Johann im

Pongau kommt ein starker aber wenig

publikumswirksamer Gegner in

die Bezirkshauptstadt – zog Telfs ein

durchaus reizvolles Los. Sowohl was

die Publikumswirksamkeit angeht –

als auch das Sportliche. Ein Aufstieg

in die zweite Runde scheint durchaus

machbar. Lediglich der Vorstand der

„Säbelzahntiger“ dürfte beim Namen

Austria Salzburg kurz einmal

ganz tief Luft geholt haben, droht

ob diverser Sicherheitsauflagen wohl

abermals ein enormer finanzieller

Aufwand. „Wir sind dahingehend

ja schon geübt und haben uns auch

auf diesem Terrain weiter entwickelt“,

nahm‘s Stefan Höller gelassen. Der

sportliche Leiter spricht von einer

„attraktiven aber auch machbaren

Aufgabe. Ein Aufstieg in die nächste

Runde ist nicht unrealistisch. Wir

freuen uns jedenfalls auf ein neuerliches

Fußballfest am Emat.“

Für Trainer Werner Rott war das

Wichtigste „dass wir zuhause spielen.

Zudem ist Austria Salzburg ein attraktives

Los. Auch wenn unser Obmann

wohl keine besondere Freude

hat. Da kommt sicher wieder einiges

Das Duell Telfs (Simon Ribis, rechts) gegen Austria Salzburg erfährt eine Neuauflage.


Foto: sportszene.tirol

an Arbeit auf ihn und sein Team

zu.“ Was das Sportliche anlangt,

traut Rott seiner Truppe durchaus

ein Weiterkommen zu. „Wir haben

beim Heimspiel in der Regionalliga

West (Telfs siegte mit 3:1, Anmerk.)

gesehen, was an einem guten Tag

alles möglich ist.“ Gespielt wird die

erste Runde von 15. bis 17. Juli. Die

genaue Terminierung erfolgt in den

kommenden Tagen.

DIE SPIELE DER 1. ÖFB-CUP-

RUNDE MIT TIROLER BETEI-

LIGUNG: Telfs – Austria Salzburg,

Imst – St. Johann/Pongau, LASK –

Schwaz, RB Salzburg - Fügen, WSG

Tirol – Neusiedl am See.

RUNDSCHAU Seite 26 29./30. Juni 2022


R ÜCKBLICK – FC FLAURLING/POLLING FRAUEN

Abschied vom „Hennebichl“ war durchwachsen

In ihrer letzten Saison landen Frauen des FC Flaurling/Polling mit acht von 36 möglichen Zählern auf dem vorletzten Platz

(fly) Die letzte Spielzeit in der Flaurlinger Vereinsgeschichte –

ab Sommer spielt die Mannschaft von Sandro Palma unter Telfer

Flagge – war nicht die erfolgreichste. Man wird das Gefühl nicht

los, dass durchaus mehr drinnen gewesen wäre.

• Die Torjägerin: Mit je fünf Treffern

teilen sich Maria Wegscheider und

Marie Therese Eigentler die interne

Torjägerkrone. Was die Effizienz angeht,

hat Wegscheider – setzte alle

126 Minuten zum Torjubel an – gegenüber

Eigentler (alle 197 Minuten

ein Tor) knapp die Nase vorne. Nadine

Gabl brachte es auf vier Treffer.

• Das „Bad Girl“: In den drei Saisonen

zuvor zweimal Letzte und

einmal Vorletzte, langte es heuer

in der Fairplay-Wertung immerhin

zu Rang fünf. Den Titel des „Bad

Girl“ holte sich Elena Kalchgruber

mit zwei gelben Karten. Mit Nadine

Gabl (1x Gelb/Rot) flog nur eine

Spielerin vorzeitig vom Platz.

• Der höchste Sieg: Schlusslicht

Oberes Gericht wurde mit 9:0 abgefertigt.

Es war dies auch die trefferreichste

Begegnung.

• Die höchste Niederlage: Ein 1:6

in Lechaschau.

• Die längste Erfolgsserie: Einem

Sieg in Imst folgte ein Remis gegen

Oetz/Sautens. Das war es dann auch

schon.

• Die längste Negativserie: Hinund

Rückrunden übergreifend setzte

es sechs Niederlagen am Stück.

• Führung verteidigt: In sechs der

zwölf Spiele das erste Tor erzielt,

standen am Ende zwei Siege, ein Remis

und drei Niederlagen.

• Rückstand aufgeholt: Sechsmal

in Rückstand geraten, langte es nur

einmal zu einem Punkt.

• Torsperre: Sowohl in der Offensive

als auch in der Defensive stand

Die vorläufig letzte Saison beendeten die Frauen des FC Flaurling/Polling auf Rang

sechs.

Foto: FC Flaurling/Polling

zweimal die Null.

• Halbzeitcheck: Unglaublich! Würden

nur die Ergebnisse der ersten

Halbzeit zählen, hätten Flaurlings

Frauen die Saison mit 18 Punkten

auf Rang drei beendet. Geworden

sind es aber nur acht.

• Wann fielen die Tore? 15 der 23

Tore gelangen in Hälfte eins. Allein

acht waren es in der Anfangsviertelstunde.

Dafür setzten Lott & Co.

zwischen der 61. und 75. Minute nur

einmal zum Torjubel an. Von den 31

Gegentoren (die drittwenigsten der

Liga) fielen 18 im zweiten Durchgang.

Die meisten (7) setzte es jeweils

zu Beginn beider Halbzeiten.

Die wenigsten (je 3) zwischen der 16.

und 30. sowie der 31. und 45. Minute.

R ÜCKBLICK – FC SELLRAINTAL

Alle 25 Minuten gab es Grund zu jubeln

86 erzielte Treffer waren mitentscheidend für den Aufstieg – im Frühjahr gelangen um fünf Zähler mehr als im Herbst

(fly) „Wenn der Ball im Tor ist, war das immer eine gute Maßnahme“,

meinte dereinst Günter Netzer. Etwas, was sich auch

Sellrains Kicker zu Herzen nahmen. Die brachten Rund in Eckig

in 24 Spielen gleich 86 Mal unter. Nicht weniger als 16 verschiedene

Akteure trugen sich in die Torschützenliste ein.

• Der Torjäger: Zum vierten Mal in

Folge setzt sich Elias Schlögl die interne

Torjägerkrone aus. Der 16fache

Saisontorschütze muss sich diesmal

den Titel aber mit Marco Wegscheider

teilen. Während Wegscheider

für seine 16 Treffer 1.413 Minuten

benötigte (alle 88 Minuten eines),

brauchte Schlögl nur deren 1.052

Minuten (alle 66 Minuten eines).

Auf Rang drei: Philip Haider mit

zwölf Toren.

• Der „Bad Boy“: Nicht weniger als

22 Spieler wurden mindestens einmal

verwarnt. Am öftesten Marco

Wegscheider und Fabian Kofler. Das

Duo sah siebenmal Gelb.

• Der höchste Sieg: Das 9:0 gegen

die SPG Oberes Gericht war auch

die trefferreichste Begegnung.

• Die höchste Niederlage: Auch die

höchste Pleite gab‘s gegen die SPG

Oberes Gericht. Im Herbst setzte es

29./30. Juni 2022

in Pfunds ein 2:6.

• Die längste Erfolgsserie: Hinund

rückrundenübergreifend gelangen

sechs Siege am Stück.

• Die längste Negativserie: Die gibt

es nicht! Jeder Niederlage folgte ein

Sieg.

• Führung verteidigt: : In 19 Partien

das 1:0 erzielt, standen am Ende 16

Siege, ein Remis und zwei Niederlagen.

• Rückstand aufgeholt: Fünfmal erzielte

der Gegner das erste Tor. Zwei

Spiele wurden komplett gedreht,

dreimal war jede Mühe umsonst.

• Torsperre: In acht von 24 Spielen

blieben Leitner & Co. ohne Gegentor.

In der Offensive klappte es immer

mit mindestens einem Treffer.

• Halbzeitcheck: Mit 55 Zählern

holte sich die Schlögl-Elf den Vizemeistertitel.

Würden nur die Ergebnisse

der ersten Hälfte zählen, wären

Der FC Sellraintal steigt als Vizemeister in die Bezirksliga auf.

es 51 Punkte und in der zweiten gar

nur 49.

• Wann fielen die Tore? Von den

86 Toren gelangen 44 in Halbzeit

eins. Mehr als ein Viertel der Treffer

(23) gelang in der Schlussviertelstunde.

Zur Mitte der zweiten

Foto: FC Sellraintal

Halbzeit ließen es Wegscheider &

Co. dagegen nur neunmal klingeln.

Von den 31 Gegentoren fielen 13

in Hälfte eins, 18 in Halbzeit zwei.

Nur drei waren es zu Spielbeginn,

gleich deren acht zwischen der 61.

und 75. Minute.

RUNDSCHAU Seite 27


R ÜCKBLICK – FC ZIRL

Der Mantel des Schweigens ist ein großer

Zirls abgelaufene Saison stand unter keinem guten Stern – nach Rückzug der zweiten Mannschaft folgte Abstieg der ersten

(fly) Die zweite Mannschaft nach vier Partien mit 55 Gegentreffern!

abgemeldet. Mit der Tiroler-Liga-Truppe zweimal zu einem

Spiel erst gar nicht angetreten und unglaubliche 103 Gegentore

kassiert: Die abgelaufene Spielzeit war aus Zirler Sicht eine zum

Vergessen.

• Der Torjäger: Nur 18 Tore erzielt:

den Titel des internen Torschützenkönig

gibt’s zum Nulltarif. Den holte

sich Patrick Kapferer (5 Tore) vor

Muamer Music (3), Christian Schilling

und Dario Dubravac (je 2).

• Der „Bad Boy“: Sieben Platzverweise

und 16 Akteure die mindestens

einmal verwarnt wurden: nicht

zu Unrecht belegt Zirl mit 77 Minuspunkten

den vorletzten Platz in

der Fairplay-Wertung. Der Titel des

„Bad Boy“ geht an Benjamin Bär

mit acht gelben Karten. Elia Haider

(7x Gelb) und Dario Dubravac (5x

Gelb, 1x Rot) waren auch keine Kinder

von Traurigkeit.

• Der höchste Sieg: In Runde elf ein

Für die „Telfs Patriots“ lief es im

mit mehr als 1.000 Zuschauern gut

gefüllten „Max-Aicher-Stadion“ zu

Beginn der Begegnung gegen die

„Salzburg Ducks“ wie am Schnürchen.

Bei Kaiserwetter und vor den

vielen mitgereisten Fans führten die

„Goldhelme“ durch das schwedische

Nationalteam-Duo Theo Landström

und Hugo Dyrendahl schnell mit

0:21. Die Pats wurden erfolgreich

von Michael Fugger verwertet. Die

Hausherren aus Salzburg konnten

vor der Halbzeit durch Maximilan

Reuter und Michael Poschacher allerdings

noch auf 12:21 verkürzen.

„DUCKS“ DREHTEN DIE

PARTIE. Dann kam die zweite

2:0 in Volders.

• Die höchste Niederlage: Das 0:10

bei Aufsteiger Münster war der negative

Höhepunkt. In 14 der 28 Spiele

kassierte Zirl vier Treffer oder mehr.

• Die längste Erfolgsserie: Von

Runde acht bis neun gelangen zwei

Siege in Folge.

• Die längste Negativserie: Im

Herbst setzte es vom Start weg sieben

Pleiten. Im Frühjahr blieb die

Sporer-Elf neun Partien in Folge

sieglos.

• Führung verteidigt: Achtmal das

1:0 erzielt, reichte es zu vier Siegen

und zwei Remis. Zwei Partien gingen

verloren.

• Rückstand aufgeholt: Rückstand

Zirls Kicker verabschiedeten sich sang- und klanglos aus der Tiroler-Liga.


Foto: sportszene.tirol

= Niederlage! 20 Mal hinten gelegen,

setzte es ebenso viele Pleiten.

• Torsperre: In der Hälfte aller Spiele

(14 von 28) gelang nicht ein Treffer.

In der Defensive stand dagegen nur

dreimal die Null.

• Halbzeitcheck: Insgesamt holten

Kapferer & Co. 14 Zähler. Würden

nur die Ergebnisse der ersten Hälfte

zähle, wären es 16, in Halbzeit zwei

15.

Hälfte: Diese startete mit einer Interception

durch die Defense der

„Ducks“, die nutzten die Gunst der

Stunde um auf 19:21 zu verkürzen.

Im darauffolgenden Drive machten

es die „Telfs Patriots“ besser

und Quarterback Aaron Ellis bediente

Ravon Johnson zum 19:28.

Durch zwei Touchdownläufe vom

„Ducks“-Quarterback Kris Denton

konnten die Gastgeber die Begegnung

allerdings noch zu einem

Endstand von 32:28 drehen, da den

„Telfs Patriots“ im letzten Drive die

Zeit auslief. Nick Kleinhansl, Head-

Coach der „Telfs Patriots“, nach

dem Match: „Ein toughes Game,

wie jede Woche. Die ‚Ducks‘ haben

eine super Partie gespielt, sind nach

0:21 noch zurückgekommen. Jetzt

geht es weiter, nächste Woche steht

das letzte Spiel der Regular-Season

• Wann fielen die Tore? Zehn der

18 Tore gelangen nach dem Seitenwechsel.

Fünf zwischen der 61. und

75. Minute. Nur eines direkt nach

Wiederanpfiff. Von den 97 Gegentoren

(ob zweier 0:3-Strafverifizierungen

sind es offiziell 103) setzte es

53 in Hälfte zwei. Allein 29 in der

Schlussviertelstunde. „Nur“ zwölf

waren es zwischen der 46. und 60.,

sowie der 61. und 75. Minute.

Zweite Niederlage in Folge für die „Telfs Pats“

Klare 12:21-Auswärtsführung in der ersten Spielhälfte gegen die „Salzburg Ducks“, am Ende stand es dann 32:28

Die „Telfs Patriots“ waren am

vergangenen Sonntag bei den

„Salzburg Ducks“ zu Gast. Zuerst

sah alles nach einem klaren

Sieg für die Telfer aus, doch

dann kam das dicke Ende. Die

„Pats“ mussten sich nach einer

spannenden Partie mit 32:28

geschlagen geben. Es war die

zweite knappe Niederlage innerhalb

einer Woche.

Von Gebi G. Schnöll

Die Zuschauer erlebten im „Max-Aicher-Standion“ in Salzburg eine rassige Partie. Leider wurde nach einer klaren Halbzeitführung

aus einem Sieg für die Telfer „Goldhelme“ nichts.

Foto: Telfs Patriots

an!“ Mit der Niederlage rutschten

die „Pats“ auf den fünften Tabellenrang

ab.

Somit geht es im letzten Heimspiel

der Saison am Sonntag im Telfer

Sportzentrum gegen die „Znojmo

Knights“ um alles oder nichts.

Neben einem Sieg benötigen die

„Telfs Patriots“ auch Schützenhilfe

anderer Teams, um die Playoffs

noch zu erreichen.

RUNDSCHAU Seite 28 29./30. Juni 2022


D A WAR WAS LOS…

Festmesse mit mehr als 200 Gläubigen in der Stiftsbasilika in Stams: V.l. Missio-Diözesandirektor

Pfarrer Johannes Laichner, Bischof Hermann Glettler und Missio-

Nationaldirektor Pater Karl Wallner aus Wien, vorne der Kinderchor. Fotos: Missio

(GeSch) Im Stift Stams wurde

kürzlich das Tiroler Missiofest zum

100-jährigen Jubiläum der Päpstlichen

Missionswerke in Österreich,

gefeiert. Rund 200 Gläubige besuchten

die Festmesse mit Bischof

Hermann Glettler in der Stiftsbasilika

und anschließend den Festakt

im Bernardisaal. Missio-Diözesandirektor

Pfarrer Johannes Laichner in

seiner Missio-Rede: „Die Weltkir-

che hat sich in einem Jahrhundert

massiv gewandelt. Einen wichtigen

Anteil an dieser Entwicklung hatte

das kleine Österreich. Durch unsere

Missionare und durch die großzügige

finanzielle Unterstützung

vieler Menschen in unserem Land

konnten weltweit unzählige Pastoralprojekte,

Schulbauten und Gesundheitsprogramme

verwirklicht

werden. Danke!“


Pfarre Peter und Paul

Donnerstag, 30.6. – Hl. Otto, die

ersten Hl. Märtyrer der Stadt Rom.

Freitag, 1.7. – 8.00 Uhr Hl. Messe in

der Klosterkirche.

19.30 Uhr Hl. Messe – wir beten für

Maria & Andreas Schatz, Michael

Zangerl und die Armen Seelen.

Samstag, 2.7. – Mariä Heimsuchung;

13.00 Uhr Tauffeier.

18.00 Uhr Festgottesdienst, Patrozinium

Birkenberg.

Sonntag, 3.7. – 8.00 Uhr Hl. Messe -

wir beten für die Armen Seelen

10.30 Uhr Hl. Messe in der Klosterkirche.

Kein Gottesdienst in Herz-Jesu-Notkirche

- Sommerpause.

19.00 Uhr Hl. Messe – wir beten für

Herbert Prast (2. Jt.), Ernst Premm,

Larcher Anna & Robert Vater und

Sohn, Anton & Maria Triendl, Josef,

Emma, Herbert Plangger, Elsa Müller

(3. Jt.) & Erwin Müller (10. Jt.),

Erna Pöschl und die Armen Seelen.

19.00 Uhr Rosenkranz und Vesper in

der Klosterkirche.

EMAIL

KIRCHLICHE NACHRICHTEN

anzeigen.telfs@rundschau.at

30. Juni bis 6. Juli 2022

Klosterkirche

Montag bis Samstag – 7.40 Uhr

Morgengebet (Laudes), 8.00 Uhr

heilige Messe.

Sonn- und Feiertage – 7.00 Uhr und

10.30 Uhr heilige Messe; 19.00 Uhr

Rosenkranz, 19.30 Uhr Abendgebet.

Freitag 8.00 Uhr bis Sonntag 8.00

Uhr – 48-Stunden-Anbetung in der

Klosterkirche, beginnt und endet mit

einer heiligen Messe.

Beichtgelegenheiten: Samstags von

17.00 bis 18.00 Uhr; sonntags am

Beginn der beiden Sonntagsgottesdienste;

freitags im Anschluss an die

8.00 Uhr-Messe.

Pfarre zur Auferstehung

Sonntag, 3.7. – 14. Sonntag im Jahreskreis,

10.00 Uhr Hl. Messe – wir

beten für Marianne Wieser.

Pfarre zum Heiligen Geist

Sonntag, 3.7. – 14. Sonntag im Jahreskreis,

10.00 Uhr Hl. Messe.

In den Sommermonaten Juli und

August ist das Pfarrbüro Di. und Do.

von 8.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.

Der Festakt im Bernardisaal des Stift Stams mit berührenden Zeugnissen aus der

Mission.

Waltraud

Heidegger

geborene Bartl

Seniorchefin Sport Heidegger

* 02.05.1946 † 11.06.2022

Vergelt‘s Gott

für die vielen Zeichen des Mitgefühls

und der Anteilnahme am Heimgang

unserer lieben Waltraud.

Außerstande, jedem Einzelnen

persönlich zu danken,

bitten wir hiermit alle,

auf diesem Wege

unseren herzlichen Dank

entgegenzunehmen.

Die Trauerfamilien

Kurt Egger

1950 - 2022

Lieber Kurt!

Ein langes Stück sind wir alle

gemeinsam gegangen.

Mit dem Tod verliert man vieles,

aber niemals die gemeinsame Zeit

und die Erinnerungen.

Alles Gute für deine letzte Reise, Kurt.

Dein RUNDSCHAU-Team

29./30. Juni 2022

RUNDSCHAU Seite 29


Was bleibt ist deine Liebe, sind deine Jahre voller Leben,

und das Leuchten in den Augen aller,

die von dir erzählen.

HERZLICHEN DANK

allen, die Kurt im Leben Zuneigung und Freundschaft schenkten,

ihm Achtung und Wertschätzung entgegenbrachten und ihm auch am Ende

seines Lebensweges zur Seite standen und eine Stütze waren.

Die überaus große Anteilnahme und das Mitgefühl haben uns sehr berührt

und geben Kraft und Trost.

Kurt Egger

Gründer und Herausgeber der Oberländer Rundschau

* 11.3.1950 † 15.6.2022

Besonders danken möchten wir:

- Herrn Stadtpfarrer Franz Angermayer, Pater Josef Rupert, Diakon Andreas Sturm sowie dem Mesner und den

Ministranten für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeierlichkeiten

- dem Organisten Johannes Nagele, Josef Frischmann, Christoph Heiss, der Sängerin Birgit Kubica

sowie Felix und Greta Winkler für die ergreifende musikalische Umrahmung

- dem Vorbeter Thomas Raggl-Schäuble, Manfred Thurner, Andy Haid sowie Josef Frischmann und Christoph Heiss

für die stimmungsvolle Gestaltung der Seelenandachten

- für die würdevollen und ergreifenden Ansprachen von Herrn LR Anton Mattle, LA Bgm. Jakob Wolf

und Lt. Governor Hans-Peter Krißmer

- den Sargbegleitern vom Kiwanis Club Landeck-Imst, der Weinbruderschaft Gurgltal und den Rundschau-Mitarbeitern

- dem Kreuzträger und treuen Wegbegleiter während seiner Krankheit Gerhard Geiger

- der Fahnenabordnung der Schützenkompanie

- allen Zunftstangenträgern

- seinem Hausarzt Dr. Gerhard Schöpf und Dr. Heinrich Spiss mit ihren Teams

- Herrn Primar Dr. Anton Kathrein und Herrn Primar Dr. Ewald Wöll mit ihren Teams, besonders dem Pflegepersonal

der operativen Sonderklasse des Krankenhauses St. Vinzenz Zams, für die zutiefst menschliche Betreuung

- der Univ.-Klinik für Neurologie Innsbruck, besonders Herrn Univ.-Prof. Dr. Klaus Seppi und Frau Dr. Sidoroff

- seinen Therapeutinnen Anna und Katrin

- dem Sozial- und Gesundheitssprengel Imst und Umgebung

- dem Pastoralassistent Markus Ruetz

- den Mitarbeitern des Betagtenheimes Haus am Weinberg

- dem gesamten Team der Rundschau und des Atelier Egger sowie seinen zahlreich anwesenden, ehemaligen Mitarbeitern

für das große Mitgefühl und letzte ehrende Geleit

- seinen Freunden vom Kiwanis Club Landeck–Imst und der Weinbruderschaft Gurgltal

- der TrauerHilfe Praxmarer, besonders Frau Tamara Kranewitter, für die einfühlsame Trauerbegleitung sowie Blumen Bair

- allen helfenden Händen im Hintergrund

- allen Verwandten, Freunden, Bekannten und Wegbegleitern:

für die große Teilnahme an den Seelenandachten und bei der Beerdigung,

für die zahlreichen Blumen- und Kerzenspenden sowie die Spenden an den Kiwanisclub Landeck-Imst,

für die vielen mündlichen und schriftlichen Beileidsbezeugungen, das Entzünden der Gedenkkerzen und die tröstenden Worte im Internet

Wir danken allen, die für unseren lieben Kurt beten, ihm ein ehrendes Andenken bewahren

und sich gerne an ihn erinnern.

Imst, im Juni 2022

Erika, Sabine, Karolin, Michael mit Familien

RUNDSCHAU Seite 30 29./30. Juni 2022


Rätsel

Wie viele Äpfel

hängen am

Baum?

Wie viele Bücher

hat der Drache

zum Lesen?

Rätsel-Lösungen

aus der Vorwoche

Rätsel:

N

E

D I T I

W E B E R

K J A E R

E R N

R H E S U

A S E R T

E R H E

Y O G I

J O S E F

Sudoku 1:

6

2

4

8

9

1

3

7

5

9

1

8

7

3

5

2

6

4

7

5

3

2

6

4

8

9

1

Sudoku 2:

9

1

3

7

8

5

4

2

6

6

4

5

3

9

2

8

7

1

Suchbild:

8

2

7

6

1

4

9

3

5

B

O

E

S

E

S

I

E

3

6

5

9

1

7

4

8

2

1

9

2

5

3

8

7

6

4

A

N

I

U

A

Z

O

8

4

7

3

5

2

6

1

9

S

T

U

F

E

O R

H

R O

N

E

1

9

2

6

4

8

5

3

7

2

7

9

4

8

3

1

5

6

W

E

N

A

L

5

8

6

1

2

9

7

4

3

P

R

A

E

S

E

N

T

E

T

U

E

N

G S

A

H N

A

N

R Z T I N

O F E N A E

S T U N N L

N E T Z E R

5

8

4

9

7

6

2

1

3

7

3

6

4

2

1

5

9

8

4

5

9

2

6

3

1

8

7

2

6

1

8

5

7

3

4

9

4

3

1

5

7

6

9

2

8

3

7

8

1

4

9

6

5

2

Sudoku 1: Sudoku 2:

auf

dem auf

Weg dem

Weg

nicht zu

begreifen nicht zu

begreifen

Sternschnup-

Sternpschnuppe

Fremdwortteil:

Fremdwortteil:

halb

halb

Spion

Spion

8

4

9

9

4

6

7

11

2

5

1

3

8

5

5

weit entfernt

weit von

entfernt

von allem,

fernab

allem,

fernab

3

5

7

4

3

Tierfuß

Tierfuß

alte

Waffe alte

(... Waffe und

Bogen) (... und

Bogen)

11

11

2

9

Handwerker

Handwerker

beste

Schul-

beste

note

Schulnote

Metallrad

Metallrad

am

am

Reitstiefel

Reitstiefel

nicht

selten

nicht

selten

2

7

8

2

9

1

6

1

8

2

schweiz. Glitzerplättchen

Glitzer-

Währung schweiz.

(Abk.) Währung am plättchen Kleid

(Abk.) am Kleid

Fußballstrafstoß

Fußball-

(Kw.)

strafstoß

(Kw.)

griech.

Küsten-

griech.

land-

Küstenschaflandschaft

eine

größere

eine

größere

Zahl

Zahl

3

5

4

3

7

4

4

langweilig

lang-

liches

8

Lasttier

weilig

9

Lasttier

9

Klagelieder

Klage-

lieder

chine-

chinesischer

Politiker

Politiker (Peng)

sischer

(Peng)

Pas-

Passionsspielorsionsspielort

in Tirol

in Tirol

geschwind

geschwind

weibliches

weib-

nord.

nord. Unter-

Unterweltsgöttiweltsgöttin

Vorhersage

Vorhersage

englischer

englischer

Gasthof

Gasthof

persönlichepersönliches

13

Fürwort

13

Fürwort

Rhône-

Rhône- Zufluss

Zufluss in Frank-

in reich

reich

Frank-

11 2 3 4 5 6 7 8 9 10 10 11 11 12 12 13 13

10 10

12

12

Das Lösungswort ergibt einen aus einer Bildhauerdynastie stammenden Imster Künstler.

3

3

9

5

6

9

4

8

7

5

2

1

6

1

8

7

6

5

9

4

8

3

1

7

6

2

7

4

7

8

2

5

int.

int. Kfz-Z.

Kfz-Z. Niederlande

Niederlande

französischer

all-

Reizstoff französischer

Frauen-

allgemein

Reizstoff im Tee

im Tee Frauennamnamgemein

fossiler

fossiler

Brennstoff

Brennstoff

Aschen-

Aschengefägefäß

sume-

sumerische

Königs-

Königsstadrischstadt

Füllen Sie das RUNDSCHAU-Sudoku so aus, dass die

Zahlen 1 bis 9 nur EINMAL pro Reihe, EINMAL pro Spalte

und nur EINMAL in jedem 3x3 Kästchen vorkommen.

6

6

29./30. Juni 2022

RUNDSCHAU Seite 31


statt 5.299,–

4.499,–

OUTDOOR COLLECTION Eckbankgruppe

Stahl pulverbeschichtet / Rope Synthetikfaser /

Teak / 160 × 110 cm / Art. Nr. 58624

Alle Artikel

lagernd &

sofort zum

mitnehmen.

Willkommen

im Sommer.

Das Wohnen unter freiem Himmel als

anspruchsvoller, aber unkomplizierter Luxus

mit außergewöhnlichem Design und

individueller Vielfalt. Und das Beste daran

ist unser volles Lager! Also: Aussuchen,

mitnehmen und genießen!

Mach den Garten zum Wohnzimmer deines

Sommers.

1.095,–

STERN Tisch

Aluminium schwarz / Tischplatte Silverstar 2.0 /

180 × 100 cm / Art. Nr. 62546

139,–

STERN Stapelsessel

Aluminium graphit /

Textilen silber /

Aluminium

Armlehnen

graphit /

Art. Nr. 37245

begrenzte

Stückzahl

statt 2.566,–

1.999,–

OUTDOOR COLLECTION

Loungesofa

Stahl pulverbeschichtet /

Rope Synthetikfaser / auch

seitenverkehrt lieferbar /

Art. Nr. 46320, 46317

169,–

STERN Stapelsessel

Aluminium schwarz-matt /

Leinen grau / Teak Armlehnen /

Art. Nr. 62373

569,–

STERN Rollenliege

Aluminium graphit /

Textilen silbergrau /

2 Farben erhältlich /

Art. Nr. 62352

Irrtum sowie Satz- & Druckfehler vorbehalten.

Preise sind Abholpreise. Solange der Vorrat reicht.

229,–

DOPPLER

Mittelstockschirm

schwarz / Ø 320 cm /

Art. Nr. 61760

Einrichtungshaus Föger

föger © garten

www.foeger.at

RUNDSCHAU einrichtungshaus-foeger-rundschau-29-06-2022.indd Seite 32 1 29./30. 27.06.2022 Juni 12:42:02 2022

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!