Dokumentation - Deutsche Schule Rom

dsrom.de

Dokumentation - Deutsche Schule Rom

Weitere Anregungen:

- Er wäre wichtig für „neue“ Kollegen eine italienische Sprachausbildung an der DSM

zu organisieren.

- Vertiefung von typischen „Lehrervokabeln“ und Ausdrucksmöglichkeiten mit unseren

Kollegen (z.B.: Referentin Anna Mandelli).

- Wichtig: Italienisch für ADLK im 1. Dienstjahr von der Schule anbieten. Sooo wichtig

für den Unterricht (Spracharbeit geht sonst nicht!).

- Hilfreich war fachliche Durchmischung des Kollegen: Musik, Italienisch, Deutsch,

IaF, DaF.

- Meinungsaustausch zwischen den Kollegen unterschiedlichen Fächer und Regionen

war wichtig.

- Kollegengespräch und Meinungsaustausch sind sehr wichtig.

- Mischung der Teilnehmer/Fächer etwas unausgewogen (einige Fächer fehlen;

mindestens zwei TN aus jedem Fach wären gut für die Zusammenarbeit).

- Trennung der Fachbereiche in unterschiedliche spezifische Fortbildungen.

- Sehr hilfreich und praktisch anzuwenden

- An italienische Kollegen weitergeben und sie miteinbeziehen!

- Didaktik und Bezug auf Praxis waren gut verteilt!

- Die Gruppe hat gut und effektiv zusammengearbeitet.

- Ich wäre persönlich an einer Fortbildung „Strategien zum Sprechen in der

Fremdsprache IaF“ interessiert.

- Ich hätte mir noch mehr Hinweise zu anderen Fertigkeiten (z.B. Sprechen im

Fachunterricht) gewünscht.

- Die „Kosten“ einer Fortbildung sollten konkrete Fortschritte in die

Unterrichtsgestaltung und Unterrichtsmethoden hineinbringen.

- Über die Umsetzung in Mathematik muss noch mehr nachgedacht werden, da sich

Probleme überlagern (Textverständnis und Abstraktion).

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine