Aufrufe
vor 1 Jahr

SaarLorLux... c'est savoir vivre Herbst/Winter Edition 2020

  • Text
  • Menschen
  • Luxemburg
  • Frankreich
  • Saarbruecken
  • Lifestylemagazin
  • Savoirvivre
  • Badezimmer
  • Svolt
  • Branding
  • Foto
  • Unternehmen
  • Werbung
  • Marketing
  • Saarland
  • Saarlorlux
  • Savoir
  • Vivre
Winter Edition IV2020

gourmet&savoir vivre Winter-Edition IV/2020 winterlicher eisGenuss Die meisten Eisdielen in SaarLorLux befi nden sich in der Winterpause. Doch in der heimischen Küche lassen sich raffi nierte Eiskreationen zaubern, die für kulinarische Spannung sorgen! Dabei ist die Kombination von Heiß und Eis ein Klassiker unter den winterlichen Köstlichkeiten. Heiße Kirschen, Zwetschgen oder andere erwärmte Früchte mit Eis passen perfekt zur kalten Jahreszeit. Vanilleeis harmoniert zu warmen Waffeln, Bratäpfeln oder Schokokuchen mit fl üssigem Kern. Heiße Saucen auf Himbeer- oder Schokoladen-Basis sind schnell gemacht und verfeinern die persönliche Lieblingseis-Sorte. Doch neben dem Genuss gibt es noch mehr, teils erstaunliche Gründe, ausgerechnet im Winter Eis zu genießen: Eis gegen den Winterspeck Eis hat viele Kalorien, besonders wenn es zusammen mit anderen süßen Sünden verzehrt wird. Doch der sogenannte thermogene Effekt sorgt dafür, dass ein Teil der Kalorien gleich wieder verbrannt wird. Denn der Verzehr von kaltem Eis zwingt den Körper dazu, Wärme zu produzieren. Das verbraucht Energie und verbrennt Kalorien. Aus dem gleichen Grund macht es übrigens auch Sinn, Getränke immer eiskalt zu trinken. Zimt-Eis ist ein Geheimtipp, wenn es um die Thermogenese geht, denn das weihnachtliche Gewürz steigert die Wärmeproduktion des Körpers. Als weitere Geheimwaffe für die schlanke Linie gilt das Einfrieren von geschnittenen, frischen Früchten in Eiswürfel-Behältern. So lassen sich Papaya, Mango oder Kiwi bei Süßhunger lutschen. Wer es noch einfacher mag, kauft tiefgefrorene Himbeeren, Erdbeeren oder andere kleinere Früchte und lutscht diese zwischendurch. Eis essen für das Immunsystem Yoghurt-Eis und Fruchtsorbets, die mit frischem Obst zubereitet werden, sind vitaminreich und stärken das Immunsystem. Milcheis enthält Proteine, Kalzium und Eisen. So ungesund wie viele glauben, muss Eis also gar nicht sein. Zumindest dann, wenn man es in Maßen genießt. Statt mit Industriezucker wird vor allem bei kleineren Herstellern auch immer öfter mit Honig oder Stevia gesüßt. Speiseeis mit Bio-Siegel überzeugt oft auch dadurch, dass der Zuckergehalt geringer ausfällt als bei konventionellen Sorten. Doch bei allem Respekt für diese gesundheitlichen Aspekte: Wann, wenn nicht im kalten Winter, kann man sich dem Genuss hingeben? Bis wir wieder eine Strand-Figur brauchen, dauert es schließlich. Bis dahin lässt sich die Kombination von Heiß und Eis treffl ich genießen, beispielsweise mit unserem Rezept-Vorschlag. (tel-k) Et pourquoi pas déguster une bonne glace en hiver…. Quoi? Manger une glace quand il fait froid? Pour certains, c'est une drôle d'idée. Mais en réalité, le fait de déguster une crème glacée ou un sorbet en hiver ne va pas refroidir notre organisme et nous faire tomber malade. Au contraire, si nous avons, par exemple, mal à la gorge, cela peut nous faire beaucoup de bien. On peut même perdre des calories en mangeant ou en buvant des choses glacées en hiver. Le principe est tout simple: face à cet afflux de froid en "interne", le corps s'active pour se réchauffer, il produit plus d’énergie et brûle donc davantage de calories. Une bonne glace à la cannelle en période de Noël, hmm… quel plaisir ! 18 | SaarLorLux ...c›est savoir vivre PR-Anzeigen

Winter-Edition IV/2020 gourmet&savoir vivre Gegrillter Kürbis mit Eis REZEPt © Unilever Gruppe / Cremissimo Zubereitung Zubereitungszeit: ca. 22 Minunten Schwierigkeitsgrad: Normal 1. Kürbis in 8-12 dünne Scheiben schneiden. 2. Joghurt, Honig & Ziegenfrischkäse zu einer glatten Masse verrühren. 3. Zucker über die Kürbisscheiben streuen und diese in einer heißen Grill-Pfanne auf jeder Seite 2 Minuten angrillen. 4. Zwei bis drei Kürbisscheiben auf einem Teller neben einer Kugel Cremissimo à la Solero anrichten und mit Joghurtsauce, Minzblättern und ein paar Spritzern Zitrone garnieren. Wir wünschen guten Appetit! Zutaten • Zutaten für 4 Port. • 1/2 Hokkaido Kürbis • 250 g Joghurt • 4 TL Honig • 125 g Ziegenfrischkäse • 4 TL Zucker • 4 Kugeln (à 50ml) Cremissimo à la Solero • Minze zum Garnieren • Saft von ½ Zitrone PR-Anzeigen SaarLorLux ...c›est savoir vivre | 19