VORSORGE Lebensversicherung AG - Anbieter

vorsorge.lebensversicherung.de

VORSORGE Lebensversicherung AG - Anbieter

VORSORGE Lebensversicherung AG

Geschäftsbericht 2010

Für die nächsten Jahre erwarten wir, dass Produkte mit rentenförmigen

Auszahlungen weiter an Bedeutung gewinnen

werden – sowohl in klassischer Variante als auch in Form

moderner fondsgebundener Produktlösungen. Der Aspekt

der Sicherheit ist den Menschen weiterhin sehr wichtig. Im

Bereich fondsgebundener Versicherungen wird daher der

Stellenwert von Mindestgarantien steigen. Zusätzlich werden

in diesem Geschäftsfeld innovative Kapitalanlagekonzepte

immer bedeutsamer, nicht nur vor dem Hintergrund der

Garantiesicherung, sondern auch aufgrund der Renditeerwartungen

der Kunden. Geschäftsimpulse sind auch im

Bereich der Absicherung von Invaliditäts- oder Pflegefallrisiken

zu erwarten.

Durch geeignete Maßnahmen, beispielsweise bei der Vertragsgestaltung,

ist der langfristige Altersvorsorgecharakter

von Einmalbeitragsversicherungen weiter zu stärken, um

vorwiegend durch Renditeüberlegungen motivierte Nachfrage

einzuschränken. Dazu hat insbesondere auch die Bundesanstalt

für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) bereits

Stellung bezogen. Daneben beabsichtigt der Gesetzgeber vor

dem Hintergrund des nachhaltig niedrigen Zinsniveaus am

Kapitalmarkt, den höchstzulässigen Rechnungszins für neue

Verträge zum 1. Juli 2011 auf 1,75 % zu senken.

Die Prognose der Geschäftsentwicklung für das nächste Jahr

ist durch die zunehmende Volatilität der Beiträge aufgrund

der anhaltend großen Bedeutung von Einmalbeiträgen

erschwert. Unter der Annahme einer moderaten Reduktion

des Einmalbeitragsgeschäfts rechnet der Gesamtverband

der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) für 2011 in der

Lebensversicherung (einschließlich Pensionskassen und

Pensionsfonds) mit einem Rückgang der Prämieneinnahmen

um 3,5 %.

Unser Vertrieb

Lagebericht

Ausblick

Mit den ERGO Vertrieben sowie Banken, unabhängigen

Finanzvermittlern und Maklern verfügen wir über eine

solide vertriebliche Basis und sind sehr gut positioniert und

wettbewerbsfähig. Im Bereich des Dienstleistungsangebotes

»Lebensarbeitszeitkonto« und bei den Transformationsgeschäften

für Pensionsfonds stoßen wir auf wachsendes

Interesse.

Entwicklung der Ertrags- und Finanzlage

Auch wenn sich das Wachstum aufgrund der Finanzmarktkrise

verlangsamt hat, gehen wir davon aus, im Jahr 2011

den eigenen Beitragsbestand und den Beitragsbestand aus

dem verwalteten TPA-Geschäft aus allen Geschäftsfeldern

in Deutschland und Luxemburg weiter zu steigern. Gegenüber

dem Jahr 2010 erwarten wir zudem eine Kostenquote

und ein Ergebnis auf dem guten Vorjahresniveau.

Unsere Kapitalanlagepolitik

Die Kapitalanlagen der VORSORGE Leben bestehen hauptsächlich

aus festverzinslichen Wertpapieren und der

Beteiligung an unserem Tochterunternehmen VORSORGE

Luxemburg. Diese Anlagen dienen im Wesentlichen der

Bedeckung des Eigenkapitals und des konventionellen Teils

unserer Hybridprodukte. Risiken aus Kapitalanlagen spielen

somit nur eine untergeordnete Rolle.

Die grundsätzliche Kapitalanlageentscheidung (Strategische

Asset Allocation) wird im erforderlichen Umfang von

der VORSORGE Leben in Abstimmung mit unserem Asset-

Manager MEAG MUNICH ERGO Asset Management GmbH

und dem Bereich der Strategischen Asset Allocation der

ERGO getroffen. Neben den Kriterien Rendite, Sicherheit und

Bonität werden auch die Aspekte Liquidität, angemessene

Diversifikation (unter Einhaltung der aufsichtsrechtlichen

Vorschriften zur Mischung und Streuung) sowie vor allem die

versicherungstechnischen Verpflichtungen berücksichtigt.

32

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine