www.bayer-frank.de Betriebsanleitung Simson AWO 425 T ...

bayer.frank.de

www.bayer-frank.de Betriebsanleitung Simson AWO 425 T ...

7. Motor klingelt bei langsamer Fahrt und bei Geschwindigkeitssteigerung.

a. Ungeeigneter Kraftstoff (zu niedrige Oktanzahl),

b. Fahren mit zu niedriger Motordrehzahl: zurückschalten,

c. Fliehgewichte der automatischen Zündverstellung hängen in Stellung Frühzündung: Abstellen durch IKA-Elektrodienst.

8. Motor läuft gleichmäßig, kommt jedoch nicht auf Volleistung.

a. Düse verstopft: Düse reinigen,

b. ungeeigneter Kraftstoff,

c. Bremsen liegen an: Einstellschrauben etwas lösen, bis die Räder frei drehen,

d. Zündkerze verbraucht: durch neue ersetzen,

e. Luftfilter stark verschmutzt: Filter mit Kraftstoff auswaschen und neu einölen,

f. Zündung verstellt: Zündpunkt neu einstellen (siehe Seite 132),

g. Ventilspiel zu klein eingestellt: Spiel auf Normalmaß bringen (siehe Seite 29),

h. Ventilsitze undicht: Ventile reinigen und nötigenfalls einschleifen (siehe Seite 138),

i. Kolbenringe kleben in den Nuten fest: Zylinder abbauen, Ringe gängig machen,

j. Gemisch zu fett: Schwimmernadel hängt, Nadelsitz ausgeschlagen,

k. Verschleiß der Zylinderlaufbahn bereits weit fortgeschritten: Zylinder ausschleifen und Übermaßkolben einsetzen.

9. Motor bleibt beim Ausschalten der Zündung nicht stehen.

Kurzschlußleitung unterbrochen: Kraftstoffhahn schließen und Gas geben, bis Motor stehenbleibt, Leitungsunterbrechung suchen,

Zündschloß auf beschädigten Kurzschlußkontakt untersuchen. 10. Motor läuft beim Abstellen erst nach einigen metallisch harten

Zündungen aus.

a. Glühzündungen infolge Verwendung einer Kerze mit zu niedrigem Wärmewert: Kerze gegen solche mit vorschriftsmäßigem

Wärmewert austauschen,

b. Glühzündungen infolge Ölkohleansatzes an der Kerze oder eines anderen Kerzenfehlers: Kerze reinigen und prüfen,

c. Glühzündungen infolge Ölkohleansatzes an Kolbenboden, Ventilen oder Zylinderkopf: Ölkohle gründlich beseitigen,

d. Motor zu heiß infolge zu mageren Gemisches: Vergaser und Filter reinigen, Düsennadel höher hängen, größere Düse einsetzen.

11. Ladekontrollampe im Scheinwerfer leuchtet während der Fahrt auf oder flackert.

Die Ladekontrollampe muß bei Fahrt ohne Licht bei folgenden Geschwindigkeiten erlöschen:

1. Gang: 9km/h, 2. Gang: 18km/h, 3. Gang: 24km/h, 4. Gang: 32km/h. Bei Seitenwagenübersetzung im 4. Gang bei 27 km/h.

Bei Fahrt mit Licht muß sie spätestens verlöschen: 1. Gang: 15 km/h, 2. Gang: 25 km/h, 3. Gang: 35 km/h, 4. Gang: 45km/h.

Es liegen Störungen an Regler oder Lichtmaschine vor, wenn die Kontrollampe oberhalb dieser Geschwindigkeiten aufleuchtet:

Abstellung nur durch den IKA-Elektrodienst. 12. Motor zeigt Ölaustritt an den Trennfugen.

a. Die Motorgehäuseentlüftung ist verstopft: Hält man die Hand vor das Entlüftungsrohr unter dem Motorgehäuse, so muß bei Leerlauf

das kräftige Pulsieren des Luftstromes zu fühlen sein. Erforderlichenfalls Rohr reinigen,

b. Zugankermuttern für Zylinderkopf bzw. Befestigungsschrauben für Zylinderkopfdeckel sind lose: Muttern und Schrauben nachziehen.

5 Instandsetzungsanweisungen

nächster Punkt ; Index

In den nachfolgenden Abschnitten sind die wichtigsten Instandsetzungsarbeiten beschrieben, die von vielen Fahrern auch selbst

ausgeführt werden können. Jedoch erfordern diese Arbeiten schon ein gewisses technisches Verständnis, Kenntnisse im Umgang mit

den gebräuchlichsten Werkzeugen und die Möglichkeit der Anfertigung von einigen einfachen Hilfswerkzeugen.

Das der Maschine mitgelieferte Bordwerkzeug ist sehr reichhaltig und enthält alle Werkzeuge, die normalerweise für Wartung und Pflege

der Maschine erforderlich sind. Darüber hinaus kann auch der größte Teil der

Bild 49. Bordwerkzeug

beschriebenen Instandsetzungsarbeiten mit dem Bordwerkzeug ausgeführt werden.

Wo besondere Hilfswerkzeuge unbedingt benötigt werden, sind diese skizzenmäßig dargestellt, so daß sie danach hergestellt werden

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine