und Leseprobe (PDF) - Vandenhoeck & Ruprecht

v.r.de

und Leseprobe (PDF) - Vandenhoeck & Ruprecht

Michael von Aster / Jens Holger Lorenz, Rechenstörungen bei KindernWie kommen Zahlen in den Kopf? 21schlechtsspezifischen Unterschieden? Welche Formen von Entwicklungsstörungenlassen sich unterscheiden und auf welche Entwicklungsschritte und ursächlicheFaktoren lassen sie sich beziehen? Im Ergebnis wird deutlich werden,dass für die Domäne der Zahlenverarbeitung und des Rechnens starre und eindimensionaleKonstrukte ebenso wenig taugen wie für Intelligenz.Ein Vier-Stufen-Modell der Entwicklungzahlenverarbeitender HirnfunktionenIn dem hier dargestellten und in Abbildung 2 veranschaulichten Modell wirddie Entwicklung spezifisch zahlenverarbeitender Hirnfunktionen als ein stufenweiserneuroplastischer Prozess verstanden, der verbunden ist mit der komplementärenReifung domänenübergreifender Denkwerkzeuge wie Aufmerksamkeit,Arbeitsgedächtnis, Sensomotorik, Sprache und räumliche Vorstellung(von Aster u. Shalev 2007; Kucian u. Kaufmann 2009; Kaufmann u. von Aster2012). In diesem Modell bilden frühe Fähigkeiten der Mengenerfassung undder darauf folgende Erwerb der sprachlichen und arabischen Symbolisierungssystemefür Zahlen die Voraussetzung zur Bildung abstrakter zahlenräumlicherVorstellungen im beginnenden Schulalter. Diese Entwicklung nimmt ihrenAusgang bei sehr einfachen, so genannten basisnumerischen Fähigkeiten, diees schon wenige Monate alten Babys ermöglicht, die Größe von Mengen zuerfassen und zu unterscheiden.Mit Einsetzen der Sprachentwicklung wird dann die Fähigkeit zu sprachlicherSymbolisierung von Anzahligkeit durch Zahlworte erworben. Damit entfaltensich Zähl- und Abzählfertigkeiten und das arithmetische Manipulierender Größe von Mengen. Eine zweite Form der Symbolisierung von Zahlen erfolgtspäter (im Vor- und Grundschulalter) mit dem Kennenlernen der arabi-Abbildung 2: Vier-Stufen-Modell der Entwicklung zahlenverarbeitender Hirnfunktionen© 2013, Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, GöttingenISBN Print: 9783525462584 — ISBN E-Book: 9783647462585

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine