nullfuenfer_Bremen_Ansicht

1fsvmainz05

Bundesliga 2016/17

WEITER-

MACHEN,

WO WIR

AUFGEHÖRT

HABEN

AUSGABE 14

18.02.2017 · 1,00 €

Heute zu Gast:

SV Werder Bremen

www.mainz05.de


Offizieller Premium-Partner

Wenn aus gemeinsamen Momenten

besondere werden.

Wenn aus Bier Bitburger wird.


Inhalt 3

Ausgabe 14, BUNDESLIGA 2016/17

16

22

Sechs Fragen Levin Öztunali war der Dosenöffner

im Heimspiel gegen den FC Augsburg. Im Interview spricht der

Flügelflitzer über sein Tor, über die Bedeutung des Heimsieges

und darüber, wie es in den nächsten Wochen weitergehen soll.

8

8

Unser Haus Der Freitagabend gegen Augsburg

macht Lust auf mehr. Auf mehr 05-Powerfußball, auf die

Bereitschaft unserer Jungs, alles zu geben und um jeden

Millimeter zu fighten. Auf mehr Emotionen. Auf mehr Tore.

Auf mehr Heimsiege.

32

Unser Gast Werder Bremen hat die ersten vier Spiele

des Jahres verloren. Zuletzt geschah dies 1980 – damals stiegen

die Grün-Weißen ab. Sportchef Frank Baumann nimmt die

Spieler in die Pflicht und stellt sich vor Coach Alexander Nouri.

16

Aufziehmännchen Der junge Franzose Jean-

Philippe Gbamin verdiente sich just im Heimspiel gegen

Augsburg mit seiner Präsenz und seinem Dauersprint kreuz

und quer übers Feld die Duracell-Hase-Gedächtnismedaille.

Sowieso: Der 21-Jährige ist die Überraschung im 05-Team.

32

Impressum

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-340484

gedruckt

Herausgeber 1. FSV Mainz 05, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR)

Redaktion Silke Bannick, Daniel Haas, Lukas Schmidt, Kieran Brown Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Andreas Böhm, Claus Höfling, Max Sprick, Matthias

Schlenger Fotos Torsten Zimmermann, René Vigneron, Stefan Sämmer, Daniel Haas, Lukas Schmidt, Hasan Bratic, Tobias Jeschke, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG

Print + Medien, Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de


4


05-Momente Inhalt 5

PERFEKTES FINALE

EINES PERFEKTEN KONTERS

Ein Umschalt-Überfall, wie er in den Mainzer Lehrbüchern steht. Ein unaufhaltsamer

Sprint von Jean-Philippe Gbamin, eine weite, feine Flanke auf Jhon Córdoba, eine

präzise Kopfballweiterleitung auf Levin Öztunali und ein finaler Kopfball als perfekter

Abschluss eines perfekten Konters. So fabrizieren, ja zelebrieren die Nullfünfer ihren

Führungstreffer gegen Augsburg. "Dieses Tor", sagt 05-Sportdirektor Rouven Schröder,

"steht symbolisch für Mainz 05."


6


05-Momente Interview 7

JAIRO KANN AUCH

ELFMETER

Der Mister 1000 Prozent vom Kreidepunkt ist weg, in Abwesenheit

des abgewanderten Yunus Malli kümmert sich Jairo Samperio um

den ruhenden Ball aus elf Metern. Und vollstreckt so cool wie sein

Vorgänger. Jairo kann auch Elfmeter und sorgt mit seinem ersten

Saisontor für die Entscheidung gegen den FC Augsburg.


8


Text: Max Sprick

Unser Haus 9


10

Elfmeter versenkt:

Jairo erzielt sein erstes Bundesliga-Tor

nach knapp 15 Stunden Spielzeit,

ein extrem wichtiges für die 05er.

Der Freitagabend gegen Augsburg macht Lust auf mehr.

Auf mehr 05-Powerfußball, auf die Bereitschaft unserer Jungs,

alles zu geben und um jeden Millimeter zu fighten.

Auf mehr Emotionen. Auf mehr Tore. Auf mehr Heimsiege.

ie Levin Öztunali einfach weiter

rennt, obwohl Jairo gerade gefoult

wurde. Wie er Jean-Phillipe Gbamin den

Ball überlässt, der im Sprint das Auge hat

für Jhon Cordoba auf der anderen Seite des

Spielfelds. Dieser lange Pass von Gbamin,

den Cordoba direkt in den Lauf von Öztunali

köpft. Wie der dann zum 1:0 abschließt.

Das waren nicht nur handgestoppte zwölf

Sekunden Vollgas-Fußball, „das war symbolisch

für Mainz 05“ sagte Sportdirektor

Rouven Schröder, „das war ein typisches

Mainz-Tor“, sagte Trainer Martin Schmidt.

Was Öztunali, Gbamin und Cordoba

da gegen den FC Augsburg auf den Rasen

der OPEL ARENA zauberten, war außerdem

das neunte Kontertor der 05er und ihr

zehntes per Kopf. Beides Bestwerte in der

Bundesliga. Es leitete den so wichtigen

ersten Sieg des neuen Jahres ein, zu Hause

das vierte Match ohne Niederlage in Folge.

Ein nie gefährdeter, konzentriert erkämpfter

Sieg als Reaktion auf die bittere Pleite in

Hoffenheim in der Woche zuvor.

Erleichterung:

Levin Öztunali und

Jean-Philippe Gbamin

freuen sich

über das 1:0.

Martin Schmidt wählte ein außergewöhnliches

Wort, um die Bedeutung dieses

Heimsiegs zu betonen. Das seien „die

goldigen Punkte“, sagte der Schweizer. Aber

nicht falsch verstehen: Sie sind natürlich


Unser Haus 11

Mein Ball:

Jean-Philippe Gbamin

lässt zwei Augsburger

abblitzen.

WENN MAN

IN DIESEN SPIELEN

BESTEHT,

KANN MAN SICH

ANDEREN ZIELEN

ZUWENDEN.

Martin Schmidt

vielleicht auch ganz süß, ganz schnuffig

oder lieblich, diese drei Punkte. Sie sind vor

allem aber: Gold wert. Weil sie, die Punkte

gegen direkte Tabellen-Nachbarn, Luft verschaffen.

„Wenn wir so weiter machen, sind

wir auf einem guten Weg“, befand Schmidt.

Ein Weg, der nach Augsburg jetzt mit

Werder Bremen den nächsten Gegner aus

dem Abstiegskampf nach Mainz führt. Das

sind die Momente einer Saison, die darüber

entscheiden, in welche Richtung es am Ende

geht. „Wenn man in diesen Spielen besteht,

kann man sich anderen Zielen zuwenden“,

sagte der Trainer. Augsburg (doppelt),

Bremen, Darmstadt, Ingolstadt, Freiburg und

Hamburg, das sind die Teams, gegen die

seine Mannschaft bislang erfolgreich war,

sie sind die Maßstäbe für Schmidt. „Wenn

wir diese Mannschaften schlagen, heißt

das, der Abstand bleibt groß genug nach

hinten. Je größer der Abstand nach hinten

ist, desto mehr kannst du träumen.“ Nur:

So wirklich träumen will er noch gar nicht.

Erst einmal soll die Marke von 30 Punkten

erreicht werden.

Möglichst mit drei weiteren gegen

Werder. Da zählt Öztunalis symbolisch-typisches

Tor freilich nicht mehr. Trotzdem müssen

er und seine Kollegen genau so defensiv

sicher stehen, wie es Andre Ramalho und

7TAGETICKER

10.02.

10.02.

10.02.

12.02.

12.02.

Befreiungsschlag: Hochmotivierte

05er setzen sich gegen

den FC Augsburg 2:0 durch.

Doppel-Debüt:

Bojan steht erstmals in der Startelf,

Jairo trifft per Elfer.

Überraschung: Die U23

entführt nach Klement-Doppelpack

den Dreier aus Osnabrück.

Drei Zweier vom Kicker:

Ramalho, Gbamin und Cordoba

mit gutem Zeugnis belohnt.

Drei 05er in der Elf des Tages:

Spiegel online nominiert

Ramalho, Donati und Jairo.


12

Startelf-Debüt:

Bojan spielte

gegen Augsburg

70 Minuten.

Von nichts kommt nichts:

Die Nullfünfer spulten

im Heimspiel

gegen Augsburg

122,3 Kilometer ab,

glatte drei Kilometer mehr

als die Gäste.

WENN WIR SO

WEITER MACHEN,

SIND WIR

AUF EINEM GUTEN

WEG.

Martin Schmidt

erlebt hat - und mit Mainz 05 jetzt eben ein

weiteres Kapitel dazukommt.

Dass er auch klassischen Mainz

05-Fußball kann, zeigte er mit mehr als

neun gelaufenen Kilometern gegen Augsburg.

Dieser, vom schönen Spiel schon so oft verwöhnte

Bojan lobte: „Das war wirklich gut

und ich hatte Spaß, Fußball zu spielen. Wir

haben kompakt gestanden und wenn wir den

Ball hatten, haben wir gut Fußball gespielt.“

Also, 05er: Weitermachen.

Stefan Bell gegen Augsburg taten und genau

so die Angriffe ausspielen, wie es Öztunali

mit Gbamin und Chordoba tat. „Da war alles

perfekt“, befand Torwart Jonas Lössl.

Und dann war da ja noch das Startelf-

Debüt von Bojan, der seine Sache ordentlich

machte. Bojan hat in seinen jungen Jahren

schon eine Menge gesehen. Er stand mit

den ganz Großen auf dem Platz. Hat Lionel

Messi, Zlatan Ibrahimovic oder Francesco

Totti um sich herum gehabt und Fußball

auf allerhöchstem Niveau erlebt. Sein neuer

Trainer weist zu Recht darauf hin, dass das

er in Barcelona, Rom oder Mailand schon viel


Unser Haus 13


ROSBACHER

Mit dem 2:1-Ideal. Einen Schritt weiter.

FÜR DEINEN KÖRPER

liefert Calcium und Magnesium

im idealen 2:1 Verhältnis

ursprünglich rein und angenehm

im Geschmack

empfohlen vom Institut für

Sporternährung e. V. Bad Nauheim

www.rosbacher.de


mit Jonas

REISEFIEBER

Lössl

DEN SCHÖNSTEN STRAND

GIBT ES AUF...

LIEBLINGSURLAUBZIELE

Dänemark ist die offensichtliche

Antwort, da wir im Ausland wohnen.

Es ist immer schön, die Familie zuhause

zu besuchen. Ansonsten steuere ich

immer gerne neue Ziele an.

Asien reizt mich besonders. Ich mag

die Kultur dort, sie ist sehr freundlich

und weltoffen. Zudem gefallen mir

das Essen und die Entspannung,

die man dort empfinden kann.

DIE AUFREGENDSTE STADT

FÜR EINEN TRIP

Paris ist da eindeutig unser Favorit.

Die Stadt hat etwas Besonderes an sich.

Die Menschen, die Gebäude,

die Kultur sind beeindruckend.

BESONDERE KULINARISCHE ER-

FAHRUNG MACHT MAN IN

Ich liebe gutes Essen,

aber thailändisches Essen bzw.

die vietnamesische Küche würde ich

als mein Lieblingsessen bezeichnen.

… ZUM ENTSPANNEN

Ich brauche im Urlaub auch immer

ein bisschen Abenteuer.

Tauchen gefällt mir sehr gut.

Das habe ich im letzten Jahr

auf den Malediven

zum ersten Mal ausprobiert.

… ZUM WANDERN

An der Westküste Dänemarks kann

man schöne Routen erkunden.

Da gibt es große, trockene

Flecken Erde mit ganz

besonderer Natur.

BEEINDRUCKENDE

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Der Louvre-Palast mit dem

Museum und dem dazugehörigen

Park.

Da denke ich an Maya Bay,

wo der Film „The Beach“ mit

Leonardo di Caprio gedreht wurde.

Dort war ich schon zwei Mal.

DAS BEEINDRUCKENDSTE

FUSSBALLSTADION

Abgesehen von der OPEL ARENA

definitiv der Signal Iduna Park in

Dortmund und das Stade Vélodrome in

Marseille. Beide Stadien inklusive ihrer

Atmosphäre sind sehr speziell.

DIESES BESONDERE

FUSSBALLSPIEL WÜRDE ICH GERNE

ALS FAN MITERLEBEN…

Definitiv den Clasico in Spanien.

Im Nou Camp war ich schon,

deswegen am liebsten in Madrid.


16

Text: Kieran Brown


Aufziehmännchen 17

JEAN-PHILIPPE

GBAMIN

Jean-Philippe Gbamin wollte erst mal

in die neue Welt eintauchen,

sich umschauen und reinschnuppern.

Und ganz viel lernen, als er sich

im vergangenen Sommer

den Nullfünfern anschloss.

Plötzlich war der junge Franzose

mittendrin statt nur dabei.

Ausgestattet mit einem Stammplatz.


18

Ballverteiler:

Jean-Philippe Gbamin

hat sich schnurstracks

in die Startelf

gespielt.

ung und erfahren: Zwei Attribute, die

naturgemäß nur selten miteinander

einhergehen. Für Jean-Philippe Gbamin galten

sie beide, als 05-Sportdirektor Rouven

Schröder den 20-jährigen Defensiv-Allrounder

im Juli zur Vertragsunterzeichnung am

Bruchweg begrüßte. Mit der Erfahrung von

33 Einsätzen in der Ligue 1 sowie 58

Spielen in der zweithöchsten französischen

Spielklasse ausgestattet kam Gbamin vom

RC Lens an den Rhein. „Ein typischer Mainz-

05-Transfer“, sagte Schröder anlässlich der

Verpflichtung. „Die lange Vertragslaufzeit

verdeutlicht, dass wir von seinem Potenzial

sehr überzeugt sind.“ Bis 2021 hat der

französische U21-Nationalspieler beim FSV

Mit 18 bestritt Jean-Philippe

Gbamin sein erstes Spiel

in der französischen Ligue

1. 32 weitere folgten, in

denen sich der heutige

U21-Nationalspieler als

Defensiv-Allrounder des

RC Lens entpuppte, der

in der Viererkette alle

Positionen begleitete, zudem

im defensiven Mittelfeld

zum Einsatz kam.

unterschrieben und ist selbst überrascht, dass

die Integration ins Team, besser gesagt in die

Startelf, bestens verlaufen und vor allem so

schnell gelungen ist. „Direkt Stammspieler

zu sein, damit habe ich nicht gerechnet“,

gibt der gebürtige Ivorer zu, dass er selbst

mit einem längeren Prozess der Umstellung

gerechnet habe. 14 Startelf-Einsätze an

den ersten 20 Bundesliga-Spieltagen haben


Aufziehmännchen 19

Zukunft:

Der 21-Jährige hat

beim FSV einen

Vertrag bis 2021

unterzeichnet.

die Erwartungen sowohl auf Seiten des

Trainerteams als auch auf Seiten des Spielers

bei Weitem übertroffen.

„Ich dachte, dass ich erst einmal lernen

und mich an alles gewöhnen werden

muss, um mich dann im Training anzubieten.

Jedoch zeigt das, dass ich mich bereits in

der Sommervorbereitung gut präsentiert und

aufgedrängt habe“, ist der Franzose überaus

DIREKT

STAMMSPIELER

ZU SEIN,

DAMIT HABE ICH

NICHT

GERECHNET.

Jean-Philippe

Gbamin

zufrieden mit der bisherigen Entwicklung.

Besonders zufrieden dürfte er mit seiner

zuletzt gegen den FC Augsburg gezeigten

Vorstellung sein, hatte er doch sowohl im

Heimspiel gegen Köln als auch in Hoffenheim

mit einem Platz auf der Bank Vorlieb nehmen

müssen. Bei seiner Rückkehr in die Startelf

beim 2:0-Sieg gegen den FC Augsburg überzeugte

er im defensiven Mittelfeld an der

Seite von Danny Latza dann jedoch auf

ganzer Linie, verlieh der Defensive Sicherheit

und war maßgeblich an der 1:0-Führung

durch Levin Öztunali beteiligt. „Jean-Philippe

hat heute eines seiner besten Spiele im

05-Trikot gezeigt. Gegen den Ball wie auch

im Spielaufbau war er sehr präsent und hat

den Auftrag angenommen, den wir ihm mit

auf den Weg gegeben haben, angenommen“,

hob auch Trainer Martin Schmidt die

Darbietung des inzwischen 21-Jährigen hervor.

Mit seiner Ansicht stand der Schweizer


20

Übersicht: Die hat der

gebürtige Ivorer in bislang

15 Bundesliga-Spielen

bewiesen.

die Farben von Mainz 05 zu tragen und die

Mannschaft zu unterstützen“, hatte Gbamin

anlässlich seiner Vertragsunterzeichnung

im Sommer gesagt. Eine Einschätzung, die

sich zu bestätigen scheint, wenn auch eine

Wiederholung eines der Highlights seiner

noch jungen Karriere am Rhein ausgeschlossen

scheint. Mit Lens war er als damals

18-Jähriger im Jahr 2014 in die Ligue 1 aufgestiegen,

nachdem er bereits im Alter von nur

17 Jahren seinen ersten Profi-Vertrag bei seinem

Heimatverein hatte unterschreiben dürfen.

Konkrete Ziele hat er persönlich aber vorerst

auch keine weiteren definiert. Vielmehr gehe es

zunächst darum, sich in Mainz zu beweisen und

seine Entwicklung voranzutreiben. Kurzfristige

Trainer nicht allein da, denn Folge des

starken Auftritts war darüber hinaus, dass

der „Kicker“ Gbamin erstmals zum „Spieler

des Spiels“ kürte.

Der schnelle Aufstieg zum wichtigen

Mosaikstein im System des FSV kommt nicht

zuletzt daher überraschend, da der Schritt aus

der Ligue 2 ins deutsche Fußball-Oberhaus kein

kleiner ist. „Es war eine große Umstellung.

Vor allem die physische Intensität ist in der

Bundesliga eine ganz andere“, so Gbamin.

Leicht gemacht haben dürfte dem ausgebildeten

Innenverteidiger in jedem Fall, dass sein Ex-Klub

RC Lens bezüglich diverser Aspekte vergleichbar

ist mit dem 1. FSV Mainz 05. Zum einen sei

da beispielsweise die familiäre Atmosphäre,

die er schätzt. „Zum anderen sind die Stadien

ähnlich groß und die Fangruppen äußerst stimmungsvoll“,

wie Gbamin sagt. Hinzu komme

in Mainz ein Umfeld, dass er als optimal

empfindet: „Mainz ist eine recht ruhige Stadt,

klein aber fein, und zum Fußballspielen ist es

hier perfekt. Die Mainzer sind offen und lustig,

eine Lebensart, die ich auch aus Frankreich

gewohnt bin.“

Die beidseitigen Erwartungen des Sommer

scheinen sich jedenfalls nach und nach zu

erfüllen: „Mainz 05 ist ein Verein, der zu

mir passt und für mich der richtige Schritt in

meiner Entwicklung. Ich kann kaum erwarten,


Aufziehmännchen 21

Ziele stehen an der Tagesordnung: „Wir wollen

besser werden und mehr Punkte holen als in

der Hinrunde. Wir haben uns vorgenommen,

alles zu geben und das Beste herauszuholen“,

so Gbamin, der mit den 05ern gegen Augsburg

einen ersten Schritt in die richtige Richtung

gemacht hat und im anstehenden zweiten

Heimspiel binnen acht Tagen gegen Werder

Bremen nachlegen will, um die Abstiegsränge

entgültig in weite Ferne rücken zu lassen.

Angekommen am Bruchweg und in der

Stadt ist Gbamin also längst, aus privater

wie auch aus sportlicher Perspektive, zumindest

fast, berücksichtigt man die kleineren

Sprachbarrieren, die es in den kommenden

Monaten noch zu überwinden gilt. „Ich habe

Antreiber, Zweikämpfer, Umschalter:

Jean-Phillipe Gbamin.

››DIE MAINZER SIND OFFEN UND LUSTIG, EINE LEBENSART,

DIE ICH AUCH AUS FRANKREICH GEWOHNT BIN..‹‹

Jean-Philippe Gbamin

Von 0 auf 21:

Der 21-Jährige absolvierte

bisher 15 Bundesliga-,

fünf Euro-League- und ein

Pokal-Spiel.

jede Woche Deutsch-Unterricht und wenn es um

Fußball geht, dann verstehe ich schon alles. Die

Verständigung mit den Mannschaftskollegen

klappt. Nur wenn es um Unterhaltungen außerhalb

des Fußballplatzes geht, ist es im Moment

noch recht schwer. Das lerne ich noch, bin

aber überzeugt, dass auch das mir bald keine

Probleme mehr bereiten wird“, so Gbamin mit

einem Augenzwinkern. Bis zum Sommer 2021

bleibt ihm aber schließlich auch noch ausreichend

Zeit, seine Sprachkenntnisse zu perfektionieren

sowie um einem weiteren kleinen

Teilziel näher zu kommen. „In der Offensive

muss ich noch zulegen, ein Tor ist mir für Mainz

ja leider noch nicht gelungen“, so Gbamin,

denen heute Nachmittag gegen Werder sicher

alle Rot-Weißen Herzen in der OPEL ARENA

seine persönliche Tor-Premiere gönnen würden.


22


Sechs Fragen 23

Kurz vor Ende der Transferperiode wechselte U21-

Nationalspieler Levin Öztunali von Bayer 04 Leverkusen

zum 1. FSV Mainz 05 und hat sich im ersten halben Jahr

sogleich als Verstärkung auf den offensiven Außenbahnen

bewiesen – einer Schlüsselposition im System von Trainer

Martin Schmidt. Durch den wichtigen Führungstreffer beim

2:0-Heimsieg gegen den FC Augsburg am vergangenen

Wochenende schraubte der 20-jährige sein Trefferkonto

in der Bundesliga auf drei hoch (ein Tor in der Europa

League), hinzu kommen drei Assists. Öztaunli kommt immer

besser in Fahrt und spricht vor dem nächsten Heimspiel

gegen seinen Ex-Klub Werder Bremen über den wichtigen

Dreier gegen den FCA, das Defensivverhalten des Teams

sowie über die Partie am heutigen Nachmittag.


24


Sechs Fragen 25

Erzielte sein drittes Tor im

18. Bundesliga-Match für die

05er: Levin Öztunali.

Ich bin hier definitiv gut angekommen und

habe schon in 2016 drei Pflichtspiel-Tore erzielen

können. In der Rückrunde möchte ich mich weiter

verbessern und bin überzeugt, dass die ersten

Spiele in diesem Jahr dafür ein guter Anfang

waren. Den Rest müssen Andere beurteilen.

Die gesamte Mannschaft tritt insgesamt

stabiler auf. Was habt ihr im Winter verändert?

Das ist immer schwer zu sagen. Aber sicherlich

ist es so, dass wir schon im Trainingslager

daran gearbeitet haben, aus einer gewissen

Ordnung heraus zu agieren. Das haben wir –

abgesehen von den letzten zehn Minuten in

Hoffenheim – auch gut umgesetzt. Wir stehen als

Mannschaft kompakt gut im Block und kreieren

aus dieser stabilen Grundordnung unsere Chancen.

evin, vor dem Augsburg-Spiel standen

wir ein Stück weit unter Druck, hatten vier

Mal in Folge nicht gewonnen. Geht man da

anders ins Spiel oder war auch das Spiel

am Freitagabend ein Heimspiel wie jedes

andere, das wir schlicht gewinnen wollten?

Wir haben in der Woche ganz normal

gearbeitet und die Fehler aus dem Hoffenheim-

Spiel angesprochen. Natürlich stand im Fokus,

es defensiv besser zu machen und vorne unsere

Chancen zu nutzen, denn wir wussten um was

es geht und wollten unbedingt die drei Punkte

holen. Wir hatten vor dem Spiel letztendlich

alle eine positive Anspannung und sind froh,

dass wir die drei Punkte einfahren konnten.

Du hast wesentlichen Anteil gehabt, nicht

nur wegen deines Tores, dem ein wunderschöner

Spielzug vorausging. Kannst du

die Situation bitte nochmal aus deiner Sicht

beschreiben?

Ich denke, dieses Kontertor war genau das,

was wir mal wieder durchbringen wollten. Es

ging alles ziemlich schnell und genau so wollten

wir es auch spielen. Der Ball von Jean-Philippe

UNSER ZIEL

FÜR HEUTE

LAUTET KLAR,

DREIFACH ZU

PUNKTEN.

Jonas Lössl

Gbamin war genauso perfekt getimt wie die

Weiterleitung von Jhon Córdoba auf mich. Ich

habe mich in der Situation nur auf den Ball

konzentriert und sicherlich auch ein Stück weit

davon profitiert, dass der Torwart nochmal kurz

gezögert hat.

Nachdem du zum Ende der Hinrunde

nicht immer in der Startelf dabei warst, wirst

du nun immer mehr zu einem der Fixpunkte

in der Offensive. Hast du im ersten halben

Jahr auch persönlich einen weiteren Schritt

in deiner Entwicklung gemacht?

Durch den Sieg gegen Augsburg ist das

Polster nach unten auf neun Punkte angewachsen,

der Rückstand auf Rang sechs beträgt acht

Punkte. Wohin kann die Reise an den letzten

14 Spieltagen noch führen?

Wir haben jetzt in den nächsten Wochen

Gegner, gegen die wir punkten wollen und können.

Zu allererst natürlich heute gegen Bremen,

damit wir den Abstand nach unten halten und

bestenfalls ausbauen können. Das ist für den

Moment entscheidend.

Wir haben bislang alle Heimspiele gegen

Teams aus der unteren Tabellenhälfte für uns

entscheiden können. Heute wartet Werder

Bremen, dein Ex-Verein, der mit dem Rücken

zur Wand steht. Der Anspruch lautet sicher

Heimsieg. Was erwartest du für eine Partie?

Werder verfügt eigentlich in jeder Saison über

viel Qualität und kann offensiv guten Fußball

zeigen. Dort sind sie sehr gefährlich, so dass wir

natürlich gewarnt sind, weil Bremen gute Spieler

in seinen Reihen hat. Wir wollen aber auch heute

Nachmittag wieder die Null halten, denn unsere

Tore schießen wir letztendlich fast immer. Unser

Ziel lautet deswegen klar, dreifach zu punkten.

Da spielen dann am Spieltag auch persönliche

Sympathien zu den Ex-Kollegen oder zum Umfeld

an der Weser keine Rolle mehr.


26

DIE FAKTEN

– Nach den Ergebnissen des vergangenen Wochenendes darf man

die Mainzer, die als Zwölfter aktuell 9 Punkte Vorsprung auf

Bremen auf Platz 16 haben, heute durchaus als Favorit sehen.

– Und so schnell ändert sich die Bilanz: 5 Punkte gab es in 4

Spielen 2017 – dieser Schnitt darf gern beibehalten werden.

– In bislang drei Heimspielen 2017 musste Keeper Jonas Lössl erst

einen Gegentreffer hinnehmen!

– Knoten geplatzt? Wenngleich „nur“ vom Elfmeterpunkt aus,

gelang Jairo gegen Augsburg sein erstes Saisontor.

– Wiedersehen macht Freude: Aus dem Mainzer Kader trugen einst

Leon Balogun und Levin Öztunali das Bremer Trikot.

– Talfahrt: 4 Spiele, 4 Niederlagen – für Werder Bremen verlief

2017 bislang enttäuschend.

– In 9 Auswärtsspielen kassierten die Bremer 24 Gegentore – das

ist Ligahöchstwert! Einzig beim 1:0-Erfolg in Berlin stand die Null.

– Das Torschießen indes klappt durchaus: Bremen traf auf des Gegners

Platz ebenso gut wie Leverkusen und besser als Frankfurt!

– Drei Spiele Sperre hatte Keeper Jaroslav Drobny nach seiner Roten

Karte gegen Dortmund erhalten, er darf heute wieder ran.

LETZTES MAL

Am 4. Spieltag der laufenden Saison am 21. September 2016 war das 2:1

der Mainzer in Bremen der bereits zweite Auswärts-Dreier. Doch danach sah es

lange Zeit nicht aus, nachdem der Führungstreffer von Izet Hajrovic aus der 12.

Minute noch bis in die Schlussphase Bestand hatte. Dann aber gelang Yunus

Malli der Ausgleich. Es folgte ein Platzverweis für Werder-Trainer Alexander

Nouri, der als Nachfolger von Viktor Skripnik sein Debüt teils von der Tribüne

aus verfolgte, ehe ausgerechnet Pablo de Blasis mit seinen 1,66 Metern per

Kopf (!) der 2:1-Siegtreffer in der Nachspielzeit gelang – Ende gut, alles gut!

DIE TOP-

TORJÄGER

DIE TOP-

VORBEREITER

DIE TOP-

SCORER

7 Serge Gnabry (SVW)

4 Pablo de Blasis (FSV)

4 Danny Latza (FSV)

4 Max Kruse (SVW)

5 Jhon Cordoba (FSV)

4 Zlatko Junuzovic (SVW)

3 Levin Öztunali (FSV)

3 Fin Bartels (SVW)

10 Serge Gnabry (SVW)

8 Jhon Cordoba (FSV)

BUNDESLIGA-

ERFAHRUNG

DURCHSCHNITTS-

ALTER

DIE MEISTEN

BUNDESLIGA-EINSÄTZE

FSV 988 SPIELE

SVW 2218 SPIELE

FSV 24,55 JAHRE

SVW 26,19 JAHRE

156 Niko Bungert (FSV)

421 Claudio Pizarro (SVW)


Das heutige Spiel 27

DIE LETZTEN FÜNF SPIELE

FSV

SVW

DIE DUELLE

7 05-Siege 5 Remis 12 SVW-Siege

Eintracht Frankfurt (A) 0:3

1. FC Köln (H) 0:0

Borussia Dortmund (H) 1:1

1899 Hoffenheim (A) 0:4

FC Augsburg (H) 2:0

1899 Hoffenheim (A) 1:1

Borussia Dortmund (H) 1:2

Bayern München (H) 1:2

FC Augsburg (A) 2:3

Bor. Mönchengladbach (H) 0:1

DIE NÄCHSTEN FÜNF SPIELE

Werder Bremen (H) Sa., 18.2.

Bayer Leverkusen (A) Sa., 25.2.

VfL Wolfsburg (H) Sa., 4.3.

Darmstadt 98 (A) Sa., 11.3.

FC Schalke 04 (H) So., 19.3.

FSV Mainz 05 (A) Sa., 18.2.

VfL Wolfsburg (A) Fr., 24.2.

Darmstadt 98 (H) Sa., 4.3.

Bayer Leverkusen (A) Fr., 10.3.

RB Leipzig (H) Sa., 18.3.

DIE MEISTEN LÄNDERSPIELE

Yoshinori Muto

19 für Japan

Claudio Pizarro

85 für Peru

Saison Liga Spielort Ergebnis

1964/65 Pokal (1.R.) H 1:0

1992/93 Pokal (3.R.) A 1:3

1995/96 Pokal (2.R.) H 2:3

2004/05 Bundesliga H 2:1

2004/05 Bundesliga A 0:0

2005/06 Bundesliga H 0:2

2005/06 Bundesliga A 2:4

2006/07 Bundesliga H 1:6

2006/07 Bundesliga A 0:2

2009/10 Bundesliga A 0:3

2009/10 Bundesliga H 1:2

2010/11 Bundesliga A 2:0

2010/11 Bundesliga H 1:1

2011/12 Bundesliga H 1:3

2011/12 Bundesliga A 3:0

2012/13 Bundesliga A 1:2

2012/13 Bundesliga H 1:1

2013/14 Bundesliga A 2:3

2013/14 Bundesliga H 3:0

2014/15 Bundesliga H 1:2

2014/15 Bundesliga A 0:0

2015/16 Bundesliga H 1:3

2015/16 Bundesliga A 1:1

2016/17 Bundesliga A 2:1

Aaron

Seydel

199 cm

Eric

Oelschlägel

193 cm

Pablo

de Blasis

166 cm

Zlatko

Junuzovic

172 cm

Niko

Bungert

24.10.86

Claudio

Pizarro

03.10.78

Marin

Sverko

04.02.98

Johannes

Eggestein

08.05.98

DER GRÖSSTE DER KLEINSTE DER ÄLTESTE DER JÜNGSTE


28

KADER 1. FSV MAINZ 05

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Abwehr Torwart

Jonas

Lössl

DK

01.02.1989

2016

20/0/0

0/0/0

Giulio

Donati

I

05.02.1990

2016

19/0/0

0/0/0

1 Jannik 33 Florian

Huth

Müller

2

Torwart

Abwehr

D

15.04.1994

2007

0/0/0

0/0/0

Leon

Balogun

NGA

28.06.1988

2015

11/0/0

2/0/0

3

Torwart

Abwehr

D

13.11.1997

2013

0/0/0

0/0/0

46

Stefan 16

Bell

D

24.08.1991

2007

18/3/1

6/0/0

Abwehr

Abwehr

Daniel

Brosinski

18 Marin

Sverko

19

D

D/CRO

17.07.1988 04.02.1998

2014

2017

17/0/2

0/0/0

5/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Abwehr

Gaetan

Bussmann

FR

02.02.1991

2015

11/0/1

1/0/1

Abwehr

24 Niko

Bungert

D

24.10.1986

2008

7/1/0

0/0/0

Abwehr

26 Alexander 42

Hack

D

08.09.1993

2014

9/0/1

0/0/0

Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

Martin

Schmidt

Peter

Perchtold

Stephan

Kuhnert

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

CH

12.04.1967

2010

D

02.09.1984

2011

D

07.09.1960

1987

* heute gesperrt


Fabian

Frei

CH

08.01.1989

2015

13/0/0

2/0/0

20

Jairo

Samperio

E

11.07.1993

2014

10/1/1

2/0/0

17

Levin

Öztunali

Danny

Latza

D

15.03.1996

2016

18/3/3

1/0/0

D

07.12.1989

2015

9/4/0

2/0/0

8

6

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Jean-P.

Gbamin

F

25.09.1995

2016

15/0/0

1/2/0

25

Pablo

De Blasis

Aaron

Seydel

ARG

04.02.1988

2014

19/4/2

3/0/0

D

07.02.1996

2005

5/1/0

0/0/0

32 36

Gerrit

Holtmann

Suat

Serdar

Jhon

Cordoba

D

25.03.1995

2016

3/0/1

0/0/0

D

11.04.1997

2008

7/0/0

1/0/0

COL

11.05.1993

2015

16/3/5

6/0/1

38 45

15

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Karim

Onisiwo

A

17.03.1992

2016

13/1/0

3/0/0

21

Emil

Berggreen

Yoshinori

Muto

DK

10.05.1993

2016

0/0/0

0/0/0

E

28.08.1990

2017

2/0/0

0/0/0

J

15.07.1992

2015

7/2/0

0/0/0

S

09.10.1993

2017

0/0/0

0/0/0

11

9

André

Ramalho

BRA

16.02.1992

2016

8/0/0

1/0/0

22

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Axel

Busenkell

D

26.11.1971

2000

Athletik- und

Rehatrainer

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Athletiktrainer

Sören

Hartung

D

22.11.1983

2008

Assistenztr. Analyse

Unser Kader 29

Mittelfeld

Angriff

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Angriff

Angriff

Angriff

Angriff

Mittelfeld

Robin

Quaison

7

Bojan

Krkic

10


30

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Santiago

Garcia

I

08.07.1988

2013

13/1/1

5/0/0

2 Niklas

Moisander

Theodor

Gebre Selassie

Robert

Bauer

SF

29.09.1985

2016

17/0/1

3/0/0

CZ

24.12.1986

2012

16/2/2

2/0/0

D

09.04.1995

2016

16/0/1

3/0/0

18

23

4

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

30

Abwehr Torwart

Abwehr

Abwehr

Abwehr

Abwehr

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Sambou

Yatabaré

MLI/F

02.03.1989

2016

3/0/0

0/0/0

5

Mittelfeld

30

Torwart

1

Torwart

33

Abwehr

CH

11.01.1996

2015

5/0/0

1/0/0

Abwehr

Ulisses

Garcia

I

01.02.1991

2016

2/0/0

0/0/0

SEN/F

22.03.1987

2016

17/1/0

2/0/0

20

Luca

Caldirola

3

Lamine

Sané

26

Torwart

Torwart

42

Thomas

Delaney

DK

03.09.1991

2017

4/0/0

2/0/0

6

Mittelfeld

Trainer

Co-Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

Christian

Vander

D

24.10.1980

2014

KADER WERDER BREMEN

Alexander

Nouri

D

20.08.1979

2016

Florian

Bruns

D

21.08.1979

2016

Markus

Feldhoff

D

29.08.1974

2016

Raphael

Wolf

D

06.06.1988

2012

0/0/0

0/0/0

Michael

Zetterer

Felix

Wiedwald

D

12.07.1995

2015

0/0/0

0/0/0

D

15.03.1990

2015

12/0/0

0/0/0

Jaroslav

Drobny

CZ

18.10.1979

2016

10/0/0

0/0/1

43

Eric

Oelschlägel

D

20.09.1995

2012

0/0/0

0/0/0


Unser Gast 31

Mittelfeld Mittelfeld

Florian

Kainz

A

24.10.1992

2016

4/0/0

0/0/0

Finn

Bartels

7

22

Mittelfeld

Mittelfeld

Clemens

Fritz

D

07.12.1980

2006

17/0/3

5/0/0

Florian

Grillitsch

8

27

Mittelfeld

Mittelfeld

Max 10

Kruse

D

19.03.1988

2016

11/4/0

1/0/0

Serge

Gnabry

29

Mittelfeld

Mittelfeld

Milos 13

Veljkovic

CH

26.09.1995

2016

13/0/0

2/0/0

Maxim. 35

Eggestein

Mittelfeld

Mittelfeld

Izet 15

Hajrovic

CH

04.08.1991

2016

10/1/0

1/0/0

Niklas

Schmidt

38

Mittelfeld

Mittelfeld

Zlatko 16

Junuzovic

A

26.09.1987

2012

19/2/4

2/0/0

Philipp

Bargfrede

44

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

07.02.1987

2014

18/3/2

1/0/0

A

07.08.1995

2013

12/1/0

3/0/0

D

14.07.1995

2016

19/7/2

1/0/0

D

08.12.1996

2011

2/0/0

1/0/0

D

01.03.1998

2012

1/0/1

0/0/0

D

03.03.1989

2004

6/0/0

2/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Angriff

Aron

Johannsson

9

Angriff

Claudio

Pizarro

14

Angriff

Justin

Eilers

17

Angriff

Johannes 24

Eggestein

Angriff

Melvyn

Lorenzen

28

Angriff

Ousman

Manneh

47

USA

10.11.1990

2015

8/1/1

1/0/1

PER

03.10.1978

2015

10/0/1

0/0/0

D

13.06.1988

2016

0/0/0

0/0/0

D

08.05.1998

2013

1/0/0

0/0/0

D

26.12.1994

2013

0/0/0

0/0/0

GAM

10.03.1997

2015

6/1/2

2/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Aufgebot mit einigen

bekannten Gesichtern:

Der SV Werder setzt u.a.

auf Claudio Pizarro, Serge

Gnabry und Max Kruse.


32

SV WERDER BREMEN

WUNDERWAND

RELOADED?

Text: Andreas Böhm

Wartet auf das Erfolgserlebnis

mit seinen Werder-Schützlingen:

Coach Alexander Nouri.

Werder Bremen hat die ersten vier Spiele des Jahres verloren. Zuletzt geschah dies 1980 –

damals stiegen die Grün-Weißen ab. Ein böses Omen? Sportchef Frank Baumann nimmt die Spieler

in die Pflicht und stellt sich vor Alexander Nouri. „Am Trainer liegt es nicht“, sagt er.

Text: Andreas Böhm

er 16. April 2015. Werder Bremen

steckt tief im Abstiegskampf. Es braucht ein

Wunder. Und es braucht Siege. Das Heimspiel

gegen den VfL Wolfsburg steht an, zum drittletzten

Mal in der Saison kämpft Werder in der

eigenen Arena um überlebenswichtige Punkte.

Die Fans tüfteln einen Plan aus, wie sie der

Mannschaft ihre Solidarität auf besondere Art

bekunden können. Die grün-weiße Wunderwand

wird geboren. Als die Mannschaft mit dem

Bus ins Stadion rollt, säumen Menschenmassen

die Straßen. Eine ganze Stadt scheint Spalier

zu stehen. Wie eine grünweiße Mauer. Die

Wunderwand beflügelt Werder. 3:2 gegen den

VfL, später 6:2 gegen den VfB Stuttgart und 1:0

gegen Eintracht Frankfurt. Neun Punkte in den

letzten drei Heimspielen, Platz 13. Geschafft.

Zehn Monate später scheint es, als müssten

sich die Bremer Fußball-Anhänger abermals

Gedanken darüber machen, auf welche Art sie

ihren Lieblingen auf die Sprünge helfen. Die Lage

ist ernst. Noch keinen Punkt spielte die Elf von

Trainer Alexander Nouri nach der Winterpause


Unser Gast 33

Werder-Star und Mainzer

Schreckgespenst: Claudio

Pizarro trifft besonders gerne

gegen die 05er.

››WIR MÜSSEN UNS JETZT GEMEIN-

SAM AUFRAFFEN.‹‹

Felix Wiedwald

ein. Während ein Konkurrent wie der ungeliebte

Hamburger SV beständig punktet und einen

3:0-Coup in Leipzig einfährt und sogar das

scheinbar abgeschlagene Schlusslicht Darmstadt

98 einen Champions-League-Teilnehmer wie

Borussia Dortmund düpiert, verliert Werder ein

ums andere Mal. Mit dem 0:1 gegen Borussia

Mönchengladbach rutschen die Hanseaten auf

Relegationsplatz 16 ab. Hätte der FC Ingolstadt

gegen Bayern München nicht in der 90. Minute

noch zwei Tore hinnehmen müssen und 0:0

gespielt, stünde Werder auf einem direkten

Abstiegsplatz.

Alexander Nouri übernahm das Team am

vierten Spieltag von Viktor Skripnik, dessen

Retterbonus nach vier Niederlagen und dem

Pokalaus in Lotte aufgebraucht war. Noch deutet

(außer den Resultaten, 16 Punkte in 17

Spielen) nichts darauf hin, dass der 37-jährige

Nouri vor dem Aus steht. Stattdessen nahm sich

Sportchef Frank Baumann nach der Niederlage

gegen Mönchengladbach die Spieler zur Brust.

„Wir werden in den nächsten Wochen schauen,

wer weiter würdig ist, das Werder-Trikot zu

tragen“, schimpfte Baumann. „Der Fokus sollte

darauf liegen, was die Spieler anbieten, und das

ist zu wenig. Diese Leistung werden wir so nicht

stehen lassen. Da kann sich keiner rausnehmen.

So kann man in der Bundesliga nicht bestehen.“

Schließlich sagte Baumann: „Am Trainer hat es

nicht gelegen. Die Spieler müssen sich an die

eigene Nase fassen.“

Das tun sie. „Wenn man viermal in Folge

verliert, ist das kein Pech, wir stehen zu Recht

da unten“, erklärte Verteidiger Robert Bauer.

„Wir sagen nach den Spielen immer das Gleiche,

die Durchhalteparolen hängen den Fans zu den

Ohren raus. Die Sorge, es nicht zu schaffen, ist

groß, und wenn wir nicht langsam punkten, wird

es nichts mehr.“ Für Felix Wiedwald war die

Niederlage „extrem bitter“. Der Torhüter mahnt:

„Wir müssen uns jetzt gemeinsam aufraffen.

Wir dürfen uns aber nicht darauf verlassen, dass

es wieder so klappt wie letztes Jahr.“

Bei Trainer Nouri sitzt „der Stachel tief“,

die Lage fühle sich „extrem schwer“ an. Doch

warum steht Werder dort, wo es steht, auf Platz

16, so nah am Abgrund? Das Personalpech in

der Offensive spielt gewiss eine Rolle. Max Kruse

und Claudio Pizarro fehlten verletzungsbedingt

lange, beide kamen im Rundenverlauf nur zu

je zehn Einsätzen. Kruse traf dabei immerhin

viermal, Pizarro ist ohne jeden Treffer. Zudem

löste auch Nouri ein obligatorisches Werder-

Problem nicht: Die Schlussleute Wiedwald und

Jaroslav Drobny (zuletzt drei Spiele gesperrt)

kassierten zusammen 42 Gegentreffer, so viele

wie kein anderes Team der Spielklasse. Und die

Defensive gewinnt nicht nur Meisterschaften,

sie bürgt wohl auch für den Verbleib in einer

Spielklasse ...

Ein Blick in die Geschichtsbücher taugt für

Werder nicht als Mutmacher. Nur einmal, in der

Saison 1979/80, verloren die Grün-Weißen die

ersten vier Begegnungen eines Jahres. In jener

Spielzeit stiegen sie zum ersten und bisher einzigen

Mal in der 118-jährigen Vereinshistorie ab.

Die Fans sollten sich wirklich Gedanken über die

nächste Hilfsaktion machen. Eine Wunderwand

kann in der aktuellen Situation nicht schaden.


DVD-TRILOGIE HISTORISCHES RHEINHESSEN

Wissen Sie noch, wie früher

rheinhessische Fußballstadien

gebaut wurden?

jede DVD

nur EUR

19,90

Erleben Sie 60 Jahre bewegende rheinhessische Geschichte in 266 Minuten

bewegten Bildern – mit bisher unveröffentlichtem Filmmaterial und

Zeitzeugenberichten.

Erhältlich zum Stückpreis von nur 19,90 €

in den Kundencentern der Allgemeinen Zeitung

und der Wormser Zeitung oder unter

www.rhein-main-presse.de/shop


Unser Gast 35

DIE FAKTEN SV WERDER BREMEN

DIE TRIKOTS

DER VEREIN

SV Werder Bremen

Franz-Böhmert-Straße 1c

28205 Bremen

Telefon (0421) 43 45 90

Aufsichtsratsvorsitzender: Marco Bode

Geschäftsführer: Klaus Filbry (Vors.)

Geschäftsführer Sport: Frank Baumann

Gegründet: 4. Februar 1899

Vereinsfarben: Grün-Weiß

Mitglieder: 36.500

Facebook-Likes: 991.058

Internet: www.werder.de

Home Away 3rd

DAS STADION

DIE HISTORIE

53. Spielzeit in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 2., 1782 Spiele, 752 Siege,

444 Unentschieden, 586 Niederlagen

Höchster Sieg:

8:1 gg. Kickers Offenbach 1983/84

Höchste Niederlage:

2:9 bei Eintracht Frankfurt 1981/82

DIE ERFOLGE

Europapokalsieger der Pokalsieger 1992

UEFA-Cup-Finalist 2009

UI-Cup-Sieger 1998

Deutscher Meister: 1965, 1988, 1993, 2004

Deutscher Vizemeister: 1968, 1983, 1985,

1986, 1995, 2006, 2008

DFB-Pokalsieger: 1961, 1991, 1994, 1999,

2004, 2009

DFB-Pokalfinalist: 1989, 1990, 2000, 2010

Deutscher Supercup-Sieger: 1988, 1993, 1994,

2009

Deutscher Ligapokalsieger: 2006

Weserstadion Bremen

42.500 Plätze (Schnitt 16/17: 40.481)

DER KAPITÄN

Clemens Fritz

(* 7. Dezember 1980 in Erfurt)

kam 2006 von

Bayer Leverkusen

DER TRAINER

Alexander Nouri

(* 20. August 1979 in Buxtehude)

seit September 2016 Cheftrainer

beim SV Werder

vorherige Stationen:

VfB Oldenburg,

Werder Bremen II


36

DYNAMISCHES DUO

DER STAR UND

DER UNSCHEINBARE

SERGE

GNABRY

Step by Step: Der gebürtige

Stuttgarter Serge Gnabry

kickte als Bub für die Kickers

und den VfB, ehe es ihn

mit 16 nach London zog,

wo er beim FC Arsenal

weiter ausgebildet wurde.

Für die Gunners bestritt der

Stürmer im Sommer 2012

sein Premier-League-Debüt.

Sein erstes A-Länderspiel für

Deutschland absolvierte der

34-fache U-Nationalspieler im

November gegen San Marino.

Serge Gnabry ist einer der begehrtesten Jungspunde der Bundesliga. Sieben Tore hat er schon erzielt, zwei vorbereitet.

Kann Werder den 21-Jährigen über das Saisonende hinaus halten? Bei Fin Bartels scheint dies einfacher zu sein.

Der gebürtige Kieler fühlt sich in der Hansestadt pudelwohl. Nur eines wünscht er sich: endlich mal eine ruhigere Saison.

Text: Andreas Böhm

uf Rudis Resterampe wird Serge Gnabry

nicht landen. Und doch, all die Fußball-Manager,

die sich im kommenden Sommer einen frischen

Spieler für ihr Profi-Sortiment wünschen, werden

Gnabry als Schnäppchen sehen. Der bis

Mitte 2020 befristete Vertrag des 21-jährigen

Offensivspielers soll eine Ausstiegsklausel in Höhe

von acht Millionen Euro beinhalten. In Zeiten wie

diesen, da Irrsins-Summen den Markt fluten, eine

schier lächerliche Zahl. Gnabry hat mit der deutschen

Olympia-Auswahl in Rio die Silbermedaille

gewonnen und ist Torschützenkönig des Turniers

geworden, er hat in der laufenden Bundesliga-

Runde sieben Tore erzielt und zwei Treffer aufgelegt

und im Nationaldress unter Jogi Löw in

zwei Partien dreimal getroffen. Bei transfermarkt.

de sorgte all dies für eine Verdoppelung des

Marktwertes auf nun zehn Millionen Euro.

Die Liste der Antragsteller dürfte namhafte

Klubs umfassen. Bayern München etwa.

Spätestens seit Douglas Costa angedeutet hat,

sich vom Rekordmeister nach der Spielzeit eventuell

loszusagen, hat an der Säbener Straße die

Recherche nach einem adäquaten Ersatz begonnen.

An Gnabry soll der FCB schon Mitte 2016

interessiert gewesen sein. Damals kursierte das


Unser Gast 37

FIN

BARTELS

Ein echtes Nordlicht: Der gebürtige

Kieler Fin Bartels ist dem

Norden fußballerisch (bisher)

immer treu geblieben. Bei

Holstein Kiel groß geworden, bei

Hansa Rostock zum Bundesliga-

Spieler entwickelt, beim FC

St. Pauli aufregende Zeiten

mitgestaltet und schließlich

beim SV Werder unentbehrlich

geworden. Seit 2014 rennt

Bartels im Bremer Dress seinen

Gegenspielern davon.

Gerücht, die Bayern würden das Talent vom FC

Arsenal erwerben und an den SV Werder ausleihen.

Doch Werder machte sein eigenes Geschäft –und

angelte sich den jungen Mann mit dem gewaltigen

Antritt ohne bayerisches Zutun. Damit sich die

Wege nach einem Jahr nicht schon wieder trennen,

befinde man sich „ständig mit ihm im Austausch“,

versichert Manager Frank Baumann und betont:

„Wir wollen ihn von Werder überzeugen.“ Im Falle

des Klassenverbleibs scheint dies möglich zu sein.

Gnabrys Vater Jean-Hermann äußerte mit Blick

auf einen Wechsel in der Kreiszeitung Syke: „Er

ist noch nicht so weit. Er muss hier erst mal Fuß

fassen und ein, zwei, drei Jahre hier spielen.“ Zur

Bild sagte Gnabry senior: „Diego war drei Jahre

hier, Mesut Özil auch. Warum sollte mein Sohn

nicht auch drei Jahre hierbleiben?“

Wie es ist, bei einem großen Klub Mulden

in die Ersatzbank zu sitzen oder gar nicht im

Kader zu stehen, hat Serge Gnabry erfahren.

Mit 15 wechselte er vom VfB Stuttgart zum FC

Arsenal. Zwischen 2012 und 2015 spielte er für

die „Gunners“ nur zehnmal. Es folgte die Leihe

zu West Bromich Albion. 2016 ging‘s zurück

nach London – und schließlich zu Werder. Gnabry

scheint nach allen Seiten offen zu sein: „Heute

ist heute, und nächste Saison ist nächste Saison.

ICH WÜNSCHE

MIR, DASS

WIR MAL

EINE RUHIGERE

SAISON

ERLEBEN.

Fin Bartels

Man muss schauen.“ Er ergänzt: „Wenn Chelsea

oder Arsenal 45 Millionen bieten, was machen wir

dann? Klar, das ist jetzt ein übertriebener Fall, aber

ich kann dazu im Moment wirklich nichts sagen.“

Bestätigen mag er eine Ausstiegsklausel nicht:

„Das kam nicht aus meinem Munde, insofern habe

ich dazu auch nichts zu sagen.“

Die Weihnachtsferien verbrachte Gnabry in

New York, nebst Partnerin Sarah, der Schwester

des Schalker Profis Thilo Kehrer. Wo sich Fin Bartels

erholt hat, ist nicht überliefert. Der Öffentlichkeit,

gerade dem Boulevard, ist das im Vergleich zu

Bartels Offensivkollegen auch weniger wichtig.

Neben Gnabry, Claudio Pizarro oder Max Kruse ist

der 29-Jährige der „Anti-Star“. Und doch hat er

seinen prominenten Mitstreitern im Herbst vorigen

Jahres den Rang abgelaufen. Dabei hatte die

Saison für den Unscheinbaren miserabel begonnen:

Pokalschmach in Lotte inklusive Roter Karte,

Verletzung an den Adduktoren – Zwangspause.

Auf der Zielgeraden der Hinserie aber blühte

Bartels auf: Tor im Spiel beim HSV (für ihn als

ehemaliger St. Paulianer ein Schmankerl, Endstand

2:2), Tor und Torvorbereitung beim Sieg gegen

dem FC Ingolstadt. Nun scheint‘s, als würde der

Routinier auf seine alten Tage umgeschult. Tritt

Werder in der Abwehr mit einer Dreierkette an,

kommen auf ihn als Flügelspieler mehr Laufarbeit

und defensivere Aufgaben zu. Techniker Bartels

als Marathonmann? „Eine Rolle, mit der ich mich

anfreunden kann“, sagte er dem Kicker.

In Bremen sei alles perfekt. Werder ein

tadelloser Arbeitgeber, die Stadt ein toller Standort.

Fin Bartels, wunschlos happy. Eigentlich. „Ich

wünsche mir, dass wir mal eine ruhigere Saison

erleben“, sagt er. Seine Laune ist besser als der

Tabellenplatz. Warum auch nicht? „Wir müssen

uns eine gewisse Lockerheit bewahren, um

Erfolg zu haben.“ Serge Gnabry, Liebhaber der

Pilotenbrille, dürfte ihm zustimmen.


38

18. Spieltag 27.–29.01.17

FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt 0:1

VfL Wolfsburg - FC Augsburg 1:2

FC Ingolstadt 04 - Hamburger SV 3:1

SV Werder Bremen - FC Bayern München 1:2

SV Darmstadt 98 - 1. FC Köln 1:6

RB Leipzig - TSG 1899 Hoffenheim 2:1

Bayer 04 Leverkusen - B. Mönchengladbach 2:3

Sport-Club Freiburg - Hertha BSC 2:1

1. FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund 1:1

21. Spieltag 17.–19.02.17

FC Augsburg - Bayer 04 Leverkusen (Fr., 20.30) :

1. FSV Mainz 05 - SV Werder Bremen (Sa., 15.30) :

Hertha BSC - FC Bayern München (Sa., 15.30) :

TSG 1899 Hoffenheim - SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt - FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

Hamburger SV - Sport-Club Freiburg (Sa., 18.30) :

Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig (So., 15.30) :

1. FC Köln - FC Schalke 04 (So., 17.30) :

24. Spieltag 10.–12.03.17

Bayer 04 Leverkusen - SV Werder Bremen (Fr., 20.30) :

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

Hertha BSC - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

Sport-Club Freiburg - TSG 1899 Hoffenheim (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 - 1. FC Köln (Sa., 18.30) :

FC Schalke 04 - FC Augsburg (So., 15.30) :

Hamburger SV - Borussia Mönchengladbach (So., 17.30) :

26. Spieltag 31.03.–02.04.17

Hertha BSC - TSG 1899 Hoffenheim (Fr., 20.30) :

FC Bayern München - FC Augsburg (Sa., 15.30) :

FC Schalke 04 - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

Hamburger SV - 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

Sport-Club Freiburg - SV Werder Bremen (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 - 1. FSV Mainz 05 (So., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen - VfL Wolfsburg (So., 17.30) :

29. Spieltag 14.–16.04.17

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt :

Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern München :

1. FSV Mainz 05 - Hertha BSC :

VfL Wolfsburg - FC Ingolstadt 04 :

FC Augsburg - 1. FC Köln :

SV Werder Bremen - Hamburger SV :

SV Darmstadt 98 - FC Schalke 04 :

TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach :

RB Leipzig - Sport-Club Freiburg :

32. Spieltag 05.–07.05.17

FC Bayern München - SV Darmstadt 98 :

Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim :

Borussia Mönchengladbach - FC Augsburg :

Hertha BSC - RB Leipzig :

1. FC Köln - SV Werder Bremen :

Hamburger SV - 1. FSV Mainz 05 :

FC Ingolstadt 04 - Bayer 04 Leverkusen :

Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg :

Sport-Club Freiburg - FC Schalke 04 :

19. Spieltag 03.–05.02.17

Hamburger SV - Bayer 04 Leverkusen 1:0

FC Bayern München - FC Schalke 04 1:1

Borussia Mönchengladbach - Sport-Club Freiburg 3:0

Hertha BSC - FC Ingolstadt 04 1:0

1. FC Köln - VfL Wolfsburg 1:0

TSG 1899 Hoffenheim - 1. FSV Mainz 05 4:0

Borussia Dortmund - RB Leipzig 1:0

FC Augsburg - SV Werder Bremen 3:2

Eintracht Frankfurt - SV Darmstadt 98 2:0

22. Spieltag 24.–26.02.17

VfL Wolfsburg - SV Werder Bremen (Fr., 20.30) :

FC Bayern München - Hamburger SV (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 - FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Sport-Club Freiburg - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

Hertha BSC - Eintracht Frankfurt (Sa., 18.30) :

FC Ingolstadt 04 - Borussia Mönchengladbach (So., 15.30) :

FC Schalke 04 - TSG 1899 Hoffenheim (So., 17.30) :

27. Spieltag 04.–05.04.17

Borussia Dortmund - Hamburger SV (Di., 20.00) :

1. FC Köln - Eintracht Frankfurt (Di., 20.00) :

SV Werder Bremen - FC Schalke 04 (Di., 20.00) :

TSG 1899 Hoffenheim - FC Bayern München (Di., 20.00) :

Borussia Mönchengladbach - Hertha BSC (Mi., 20.00) :

1. FSV Mainz 05 - RB Leipzig (Mi., 20.00) :

VfL Wolfsburg - Sport-Club Freiburg (Mi., 20.00) :

FC Augsburg - FC Ingolstadt 04 (Mi., 20.00) :

SV Darmstadt 98 - Bayer 04 Leverkusen (Mi., 20.00) :

30. Spieltag 21.–23.04.17

FC Bayern München - 1. FSV Mainz 05 :

Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund :

FC Schalke 04 - RB Leipzig :

Hertha BSC - VfL Wolfsburg :

1. FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim :

Hamburger SV - SV Darmstadt 98 :

FC Ingolstadt 04 - SV Werder Bremen :

Eintracht Frankfurt - FC Augsburg :

Sport-Club Freiburg - Bayer 04 Leverkusen :

33. Spieltag 13.05.17

Bayer 04 Leverkusen - 1. FC Köln :

FC Schalke 04 - Hamburger SV :

1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt :

VfL Wolfsburg - Borussia Mönchengladbach :

FC Augsburg - Borussia Dortmund :

SV Werder Bremen - TSG 1899 Hoffenheim :

SV Darmstadt 98 - Hertha BSC :

Sport-Club Freiburg - FC Ingolstadt 04 :

RB Leipzig - FC Bayern München :

20. Spieltag 10.–12.02.17

1. FSV Mainz 05 - FC Augsburg 2:0

Bayer 04 Leverkusen - Eintracht Frankfurt 3:0

FC Ingolstadt 04 - FC Bayern München 0:2

SV Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach 0:1

SV Darmstadt 98 - Borussia Dortmund 2:1

RB Leipzig - Hamburger SV 0:3

FC Schalke 04 - Hertha BSC 2:0

VfL Wolfsburg - TSG 1899 Hoffenheim 2:1

Sport-Club Freiburg - 1. FC Köln 2:1

23. Spieltag 03.–05.03.17

FC Augsburg - RB Leipzig (Fr., 20.30) :

Borussia Dortmund - Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

1. FC Köln - FC Bayern München (Sa., 15.30) :

SV Werder Bremen - SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

TSG 1899 Hoffenheim - FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

Borussia Mönchengladbach - FC Schalke 04 (Sa., 18.30) :

Eintracht Frankfurt - Sport-Club Freiburg (So., 15.30) :

Hamburger SV - Hertha BSC (So., 17.30) :

25. Spieltag 17.–19.03.17

Borussia Dortmund - FC Ingolstadt 04 (Fr., 20.30) :

VfL Wolfsburg - SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

1. FC Köln - Hertha BSC (Sa., 15.30) :

FC Augsburg - Sport-Club Freiburg (Sa., 15.30) :

SV Werder Bremen - RB Leipzig (Sa., 15.30) :

TSG 1899 Hoffenheim - Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt - Hamburger SV (Sa., 18.30) :

1. FSV Mainz 05 - FC Schalke 04 (So., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach - FC Bayern München (So., 17.30) :

28. Spieltag 07.–09.04.17

Eintracht Frankfurt - SV Werder Bremen (Fr., 20.30) :

FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

1. FC Köln - Borussia Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

Hamburger SV - TSG 1899 Hoffenheim (Sa., 15.30) :

Sport-Club Freiburg - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

FC Bayern München - Borussia Dortmund (Sa., 18.30) :

Hertha BSC - FC Augsburg (So., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 - SV Darmstadt 98 (So., 17.30) :

31. Spieltag 28.–30.04.17

Borussia Dortmund - 1. FC Köln :

Bayer 04 Leverkusen - FC Schalke 04 :

1. FSV Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach :

VfL Wolfsburg - FC Bayern München :

FC Augsburg - Hamburger SV :

SV Werder Bremen - Hertha BSC :

SV Darmstadt 98 - Sport-Club Freiburg :

TSG 1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt :

RB Leipzig - FC Ingolstadt 04 :

34. Spieltag 20.05.17

FC Bayern München - Sport-Club Freiburg :

Borussia Dortmund - SV Werder Bremen :

Borussia Mönchengladbach - SV Darmstadt 98 :

Hertha BSC - Bayer 04 Leverkusen :

1. FC Köln - 1. FSV Mainz 05 :

Hamburger SV - VfL Wolfsburg :

FC Ingolstadt 04 - FC Schalke 04 :

TSG 1899 Hoffenheim - FC Augsburg :

Eintracht Frankfurt - RB Leipzig :


Leon Balogun


Gratisbeflockung

im 05er Fanshop

beim Kauf eines Trikots

App sofort: 05er

Infos und Rabatte.

Mit der kostenlosen App ENTEGA Regional

Faninfos und Rabatte sichern.

Die ENTEGA Regional App für 05er Fans: News zu Ihrer Lieblingsmannschaft, tolle

Rabattangebote für den Fanshop, Infos zu Veranstaltungen in Ihrer Region und

vieles mehr. Jetzt App herunterladen und Rabatte sichern.

ENTEGA Regional App runterladen.

entega.de


Ticketservice 43

UNTERSTÜTZT UNSER TEAM BEIM NÄCHSTEN

SPIEL IN UNSERER ARENA.

EINGANG VIP

Nord-Tribüne

Die Preise für Tageskarten

Kategorie Normalpreis Ermäßigt Kind

EINGANG

LOGEN

A B

PRESSE PRESSE

C D E

BUSINESSBEREICH

LOGEN

EINGANG

Stehplatz P, Q, R, S 13,50 € 11,50 € 10,50 €

Supportbereich K + O 20,00 € 18,00 € 14,00 €

Supportbereich L + N 21,00 € 19,00 € 15,00 €

Supportbereich M 22,00 € 20,00 € 16,00 €

Sitzplatz F 27,0 0 € 24,00 € 11,00 €

Sitzplatz G 29,00 € 26,00 € –

Lotto Rheinland-Pfalz-Tribüne

P Q R S

O

N

SUPPORTBEREICH GEGENGERADE

ROLLSTUHLFAHRER

M

L

K

F G H I J

GÄSTE

GÄSTE

ENTEGA-Tribüne

EINGANG GÄSTE

Sitzplatz K 37,0 0 € 33,00 € 19,00 €

Sitzplatz L + N 42,00 € 37,0 0 € 21,00 €

EINGANG

Süd-Tribüne

EINGANG

Sitzplatz M 45,00 € 40,00 € 23,00 €

Sitzplatz O 37,0 0 € 33,00 € 19,00 €

Sitzplatz A + E 39,00 € 37,0 0 € 31,00 €

Komfortplätze B + D 60,00 € – –

Tickets gibt’s hier:

• In unseren Fanshops direkt in der OPEL ARENA oder

in der Seppel-Glückert-Passage, Innenstadt

• Online auf www.mainz05.de

• Call-Center: 06131 / 37 55 0-0

• In allen Vorverkaufsstellen


44

1. FSV MAINZ 05 – FC AUGSBURG

BILDERBUCHKONTER

ALS ”

DOSENÖFFNER“

ielleicht war es genau diese eine Szene,

der es auch in den Köpfen der 05-Profis bedurfte.

Nach einer Serie von vier Spielen ohne eigenen

Dreier und sechs Tage nach einer denkwürdigen

0:4-Niederlage in Hoffenheim. Besagte Szene

sahen die 23.371 Zuschauer in der OPEL ARENA

in der Auftaktpartie des 20. Spieltags gegen

den FC Augsburg in Minute 31, ausgerechnet

nach einem Eckball des Gegners. Es folgte ein

Ballgewinn der 05er auf Höhe des eigenen

Strafraums. Jairo schnappte sich das Leder,

wurde gefoult, Levin Öztunali profitierte von

der Vorteilsauslegung von Schiedsrichter Manuel

Gräfe, der auch nach einem weiteren Vergehen

an Öztunali Fingerspitzengefühl bewies und so

Jean-Philippe Gbamin einen Lauf durchs Mittelfeld

sowie einen punktgenauen Seitenwechsel auf

Jhon Córdoba ermöglichte. Dessen direkte

Kopfball-Ablage in den Lauf von Öztunali, der

zum 1:0 abschloss, war das i-Tüpfelchen auf

einen Bilderbuchkonter der Gastgeber und gleichzeitig

Wegbereiter für ein „typisches Mainz-05-

Tor” wie es Trainer Martin Schmidt anschließend

bezeichnete.

Ein Zeichen der Willensstärke wie auch

Qualitätssiegel für eine der größten Stärken des

Kaders - das Umschaltspiel. Des Weiteren war

die Leistung gegen den FCA auch ein Hinweis

darauf, dass die Mainzer „die richtige Mischung”

gefunden zu haben scheinen, wie Stefan Bell

im Anschluss an den 2:0-Sieg sagte. Die vier

Gegentore von Hoffenheim also doch nur ein

Ausrutscher? Nach nun vier Partien im Jahr

2017 spricht Einiges dafür, präsentierte sich

die Defensive doch bereits beim 0:0 gegen den

1. FC Köln wie auch beim 1:1 gegen Borussia

Dortmund deutlich stabiler als noch über weite


Rückblick 45

Den Augsburgern keine Luft

zum Atmen gelassen: Jairo und

Jean-Philippe Gbamin.

SO EINE

PHASE WIE

Strecken des Herbsts. Gegen Augsburg wurde

einem Gegner, der mit dem Rückenwind von zwei

Siegen in Serie an den Rhein anreiste, kaum eine

Torchance gestattet.

André Ramalho überzeugte an der Seite

von Bell in der Innenverteidigung, Schlussmann

Jonas Lössl präsentierte sich in den wenigen

Situationen, in denen er gefordert war, fehlerfrei.

Zudem harmonierten Latza und Gbamin im defensiven

Mittelfeld hervorragend und boten dem FCA

somit kaum Räume zur Entfaltung. Nicht zuletzt

auch dank eines weiteren ganz entscheidenden

Mosaiksteins im 05-System. Dem Anlaufen des

Gegners an vorderster Front, bei dem Öztunali,

Jairo, Startelf-Debütant Bojan sowie der überragende

Córdoba (zwei Assists) enorm wichtige

Kilometer abspulten.

„Mentalität hat

von Anfang an gepasst”

In einer Partie ohne viele Torchancen waren

somit eben ganz andere Werte Grundlage für

die Zähler 23 bis 25, die den Vorsprung auf die

Abstiegsplätze wieder auf neun Zähler anwachsen

ließen. „Die Mentalität hat heute von Anfang

an gepasst”, so Schmidt auf der Pressekonferenz

nach der Partie. Nur mit der an den Tag gelegten

Einstellung könne Mainz 05 in der Bundesliga

bestehen. Der Wille, endlich wieder einen vollen

Erfolg bejubeln zu dürfen, war präsent in den

Köpfen der 05er, die Drucksituation in Teilen

DIE FAKTEN

ZUM SPIEL

1. FSV Mainz 05 - FC Augsburg 2:0

Aufstellung 1. FSV Mainz 05:

Lössl – Donati, Bell, Ramalho, Brosinski –

Gbamin, Latza – Öztunali,

Bojan (70. Muto), Jairo (90. + 1 De Blasis) –

Cordoba (90. + 5 Seydel)

Aufstellung FC Augsburg:

Hitz – Verhaegh, Gouweleeuw, Hinteregger,

Max (90. Usami) – Rieder, Baier –

Schmid (46. Teigl) – Stafylidis –

Ji (46. Altintop) – Bobadilla

Tore:

1:0 Öztunali

(31., Kopfball, Cordoba)

2:0 Jairo

(62., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Cordoba)

Gelbe Karten:

Mainz: Latza

Augsburg: Hitz, Hinteregger, Gouweleeuw

Schiedsrichter:

Manuel Gräfe

Zuschauer:

23371

ZULETZT

ERLEBT MAN

IN JEDER

SAISON.

Stefan Bell

durchaus spürbar, wenn auch eine Serie von vier

Spielen ohne Sieg nicht überzubewerten wie Bell

anmerkte: „So eine Phase wie zuletzt erlebt man

in jeder Saison“, so der Innenverteidiger.

Druck von den Schultern der 05er nahm

dann aber ein Pfiff des Unparteiischen in der

58. Minute, als Gräfe den 05ern einen Elfmeter

(nach Foulspiel von FCA-Keeper Marwin Hitz

an Córdoba) zusprach und Jairo souverän verwandeln

konnte. „Wir haben lange auf den

Sieg gewartet, so dass das 2:0 heute für die

ganze Mannschaft besonders schön und wichtig

ist”, sagte Torschütze Öztunali nach dem Spiel.

Schon heute hat er, erneut vor heimischer

Kulisse, gegen seinen Ex-Klub Werder Bremen die

Chance sein Trefferkonto (3) weiter auszubauen.

Möglicherweise ja auch dann wieder in ähnlicher

Manier wie gegen den FCA. Schließlich wollen

sich die 05er den „Konter zum 1:0 als Vorbild”

nehmen, wie Trainer Schmidt im Nachgang

betonte. Dieser sei der „Dosenöffner” gewesen,

„an dem wir uns weiter aufbauen werden”.


46

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 20 15 4 1 45:12 33 49

2. RB Leipzig 20 13 3 4 36:20 16 42

3. Eintracht Frankfurt 20 10 5 5 25:18 7 35

4. Borussia Dortmund 20 9 7 4 40:23 17 34

5. TSG Hoffenheim 20 8 10 2 36:21 15 34

6. Hertha BSC 20 10 3 7 27:23 4 33

7. 1. FC Köln 20 8 8 4 29:18 11 32

8. SC Freiburg 20 9 2 9 26:34 -8 29

9. Bayer 04 Leverkusen 20 8 3 9 31:29 2 27

10. Bor. Mönchengladbach 20 7 5 8 22:27 -5 26

11. FC Schalke 04 20 7 4 9 24:21 3 25

12. 1. FSV Mainz 05 20 7 4 9 29:35 -6 25

13. FC Augsburg 20 6 6 8 18:24 -6 24

14. VfL Wolfsburg 20 6 4 10 19:28 -9 22

15. Hamburger SV 20 5 4 11 19:35 -16 19

16. Werder Bremen 20 4 4 12 24:42 -18 16

17. FC Ingolstadt 04 20 4 3 13 17:32 -15 15

18. SV Darmstadt 98 20 3 3 14 14:39 -25 12

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. RB Leipzig 10 8 1 1 19:9 10 25

2. Bayern München 10 7 3 0 27:5 22 24

3. Hertha BSC 9 8 0 1 16:4 12 24

4. Borussia Dortmund 9 6 3 0 19:5 14 21

5. Eintracht Frankfurt 9 6 3 0 16:7 9 21

6. SC Freiburg 10 7 0 3 14:13 1 21

7. TSG Hoffenheim 10 5 5 0 20:9 11 20

8. 1. FC Köln 9 5 4 0 14:4 10 19

9. FC Schalke 04 11 6 1 4 18:10 8 19

10. Bor. Mönchengladbach 10 5 3 2 15:7 8 18

11. 1. FSV Mainz 05 10 5 3 2 21:15 6 18

12. Bayer 04 Leverkusen 11 5 2 4 20:16 4 17

13. FC Augsburg 10 3 3 4 9:14 -5 12

14. SV Darmstadt 98 11 3 3 5 10:17 -7 12

15. VfL Wolfsburg 11 3 2 6 9:15 -6 11

16. Hamburger SV 9 3 2 4 9:17 -8 11

17. Werder Bremen 11 3 1 7 13:18 -5 10

18. FC Ingolstadt 04 10 2 2 6 10:17 -7 8

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 10 8 1 1 18:7 11 25

2. RB Leipzig 10 5 2 3 17:11 6 17

3. TSG Hoffenheim 10 3 5 2 16:12 4 14

4. Eintracht Frankfurt 11 4 2 5 9:11 -2 14

5. Borussia Dortmund 11 3 4 4 21:18 3 13

6. 1. FC Köln 11 3 4 4 15:14 1 13

7. FC Augsburg 10 3 3 4 9:10 -1 12

8. VfL Wolfsburg 9 3 2 4 10:13 -3 11

9. Bayer 04 Leverkusen 9 3 1 5 11:13 -2 10

10. Hertha BSC 11 2 3 6 11:19 -8 9

11. Hamburger SV 11 2 2 7 10:18 -8 8

12. SC Freiburg 10 2 2 6 12:21 -9 8

13. Bor. Mönchengladbach 10 2 2 6 7:20 -13 8

14. FC Ingolstadt 04 10 2 1 7 7:15 -8 7

15. 1. FSV Mainz 05 10 2 1 7 8:20 -12 7

16. FC Schalke 04 9 1 3 5 6:11 -5 6

17. Werder Bremen 9 1 3 5 11:24 -13 6

18. SV Darmstadt 98 9 0 0 9 4:22 -18 0


Statistik 47

NULLFÜNF-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 LÖSSL 20 20 -/- 1800 0 0 0 0 0 0/0/0 20 0

33 HUTH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

46 MÜLLER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Abwehr

2 DONATI 19 19 -/- 1710 0 0 0 0 0 0/0/0 73 0

3 BALOGUN 11 9 2/1 730 0 0 0 0 0 2/0/0 55 1

16 BELL 18 17 1/- 1575 3 1 2 0 1 6/0/0 114 7

18 BROSINSKI 17 15 2/- 1413 0 0 0 0 2 5/0/0 97 2

19 SVERKO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

24 BUSSMANN 11 10 1/1 861 0 0 0 0 1 1/0/1 24 1

26 BUNGERT 7 6 1/1 525 1 0 1 0 0 0/0/0 156 8

42 HACK 9 8 1/1 503 0 0 0 0 1 0/0/0 16 0

Mittelfeld

6 LATZA 9 7 2/2 644 4 3 1 0 0 2/0/0 39 4

8 ÖZTUNALI 18 12 6/8 1087 3 2 1 0 3 1/0/0 74 5

10 BOJAN 2 1 1/1 85 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

17 JAIRO 10 8 2/6 612 1 1 0 1 1 2/0/0 63 9

20 FREI 13 10 3/4 862 0 0 0 0 0 2/0/0 31 0

22 RAMALHO 8 5 3/3 480 0 0 0 0 0 1/0/0 27 0

25 GBAMIN 15 14 1/4 1156 0 0 0 0 0 1/2/0 15 0

38 HOLTMANN 3 0 3/- 29 0 0 0 0 1 0/0/0 3 0

45 SERDAR 7 4 3/2 206 0 0 0 0 0 1/0/0 19 0

Angriff

7 QUAISON 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

9 MUTO 7 3 4/3 307 2 1 1 0 0 0/0/0 27 8

11 BERGGREEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

15 CORDOBA 16 15 1/5 1258 3 2 1 0 5 6/0/1 38 8

21 ONISIWO 13 9 4/3 805 1 1 0 0 0 3/0/0 22 2

32 DE BLASIS 19 10 9/7 955 4 2 2 0 2 3/0/0 65 9

36 SEYDEL 5 1 4/- 143 1 1 0 0 0 0/0/0 5 1

* heute gesperrt

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Dortmund 81.104 99 %

2. München 75.000 99 %

3. Schalke 60.625 97 %

4. Hamburg 51.759 91 %

5. Mönchengladbach 51.110 94 %

6. Köln 49.367 99 %

7. Frankfurt 48.222 94 %

8. Hertha 46.177 62 %

9. Leipzig 41.622 97 %

10. Bremen 40.481 96 %

11. Mainz 28.430 84 %

12. Leverkusen 27.888 92 %

13. Hoffenheim 27.788 92 %

14. Augsburg 27.526 90 %

15. Wolfsburg 27.417 91 %

16. Freiburg 23.930 99 %

17. Darmstadt 16.682 98 %

18. Ingolstadt 14.498 95 %

Gesamt 40.515

Pl. Verein Pkt.

1. Bayern München 27 0 0 27

Bor. Mönchengladbach 24 1 0 27

3. Bayer 04 Leverkusen 27 1 1 35

4. Borussia Dortmund 28 1 1 36

5. Hertha BSC 35 1 1 43

SC Freiburg 38 0 1 43

7. FC Schalke 04 39 0 1 44

RB Leipzig 39 0 1 44

9. FC Augsburg 42 1 0 45

10. SV Darmstadt 98 40 2 0 46

TSG Hoffenheim 41 0 1 46

VfL Wolfsburg 38 1 1 46

13. FC Ingolstadt 04 36 2 1 47

14. 1. FC Köln 45 1 0 48

15. Werder Bremen 40 0 2 50

16. 1. FSV Mainz 05 36 2 3 57

17. Hamburger SV 42 2 3 63

18. Eintracht Frankfurt 52 1 3 70

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


ADAM

SCHNELLSTER

FANARTIKEL

DER NULLFÜNFER.

Als stolzer Partner des 1. FSV Mainz 05 wünschen wir dem

ganzen Team eine erfolgreiche Saison 2016/17. Und für die

Fahrt zu den Heimspielen in der OPEL ARENA gibt es den

ADAM auch in den passenden Vereinsfarben.

opel.de


Die Top-Spieler 49

DIE REKORDE

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

1. Spieltag

FC Bayern München – Werder Bremen

6:0

3. Spieltag

Borussia Dortmund – SV Darmstadt 98

6:0

Anthony Modeste

1. FC Köln

Robert Lewandowski

FC Bayern München

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Die höchsten

Auswärtssiege

4. Spieltag

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund

1:5

10. Spieltag

Hamburger SV – Borussia Dortmund

2:5

DIE VORBEREITER

Ousmane Dembelé

Borussia Dortmund

Vincenzo Grifo

SC Freiburg

Emil Forsberg

RB Leipzig

Die meisten Tore

in einem Spiel

10. Spieltag, Hamburger SV – Borussia Dortmund 2:5

Pierre-Emerick Aubameyang Bor. Dortmund

4

1. Spieltag, Bayern München – Werder Bremen 6:0

Robert Lewandowski Bayern München

3

DIE SCORER

Die meisten Assists

in einem Spiel

1. Spieltag, Bayern München – Werder Bremen 6:0

Thomas Müller Bayern München

3

3. Spieltag, Bayern München – FC Ingolstadt 04 3:1

Franck Ribery Bayern München

3

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Anthony Modeste

1. FC Köln

Robert Lewandowski

FC Bayern München


50

SAISON 2015/2016 1. FSV MAINZ 05

ST

1 27.08.16 Borussia Dortmund – Mainz 05 2:1 (1:0) 81.360 Hartmann Lössl Donati Bell Balogun Brosinski Gbamin

2 11.09.16 Mainz 05 – 1899 Hoffenheim 4:4 (4:1) 27.408 Schmidt Lössl Donati Bell Balogun Bussmann Gbamin

3 18.09.16 FC Augsburg – Mainz 05 1:3 (0:1) 26.115 Dankert Lössl Donati Bell Balogun Brosinski Gbamin

4 21.09.16 Werder Bremen – Mainz 05 1:2 (1:0) 37.500 Stark Lössl Donati Balogun Bungert Bussmann Brosinski

5 24.09.16 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen 2:3 (2:1) 25.274 Perl Lössl Donati Bell Balogun Bussmann Brosinski

6 02.10.16 VfL Wolfsburg – Mainz 05 0:0 (0:0) 25.876 Brand Lössl Donati Bell Hack Bussmann Gbamin

7 16.10.16 Mainz 05 – SV Darmstadt 98 2:1 (1:0) 29.987 Brych Lössl Donati Bell Hack Bussmann Gbamin

8 23.10.16 FC Schalke 04 – Mainz 05 3:0 (1:0) 59.357 Siebert Lössl Donati Balogun Bell Bussmann Serdar

9 29.10.16 Mainz 05 – FC Ingolstadt 04 2:0 (0:0) 24.197 Gräfe Lössl Donati Bell Hack Brosinski Serdar

10 06.11.16 RB Leipzig – Mainz 05 3:1 (3:0) 42.558 Fritz Lössl Donati Balogun Hack Bussmann Brosinski

11 19.11.16 Mainz 05 – SC Freiburg 4:2 (2:0) 26.573 Ittrich Lössl Donati Bell Bungert Brosinski Frei

12 27.11.16 Hertha BSC – Mainz 05 2:1 (1:1) 37.852 Winkmann Lössl Donati Balogun Bungert Bussmann Ramalho

13 03.12.16 Mainz 05 – Bayern München 1:3 (1:2) 34.000 Siebert Lössl Balogun Bell Hack Donati Brosinski

14 10.12.16 Bor. M’gladbach – Mainz 05 1:0 (0:0) 47.000 Hartmann Lössl Donati Bell Hack Bussmann Latza

15 17.12.16 Mainz 05 – Hamburger SV 3:1 (1:1) 30.179 Aytekin Lössl Donati Bell Hack Brosinski Ramalho

16 21.12.16 Eintracht Frankfurt – Mainz 05 3:0 (1:0) 48.500 Perl Lössl Donati Bell Hack Brosinski Gbamin

17 21.01.17 Mainz 05 – 1. FC Köln 0:0 (0:0) 29.314 Brych Lössl Brosinski Bell Bungert Bussmann Latza

18 28.01.17 Mainz 05 – Borussia Dortmund 1:1 (0:1) 34.000 Zwayer Lössl Donati Bell Bungert Brosinski Gbamin

19 04.02.17 1899 Hoffenheim – Mainz 05 4:0 (1:0) 26.078 Winkmann Lössl Donati Bell Bungert Brosinski Latza

20 10.02.17 Mainz 05 – FC Augsburg 2:0 (1:0) 23.371 Gräfe Lössl Donati Bell Ramalho Brosinski Gbamin

21 18.02.17 Mainz 05 – Werder Bremen

22 25.02.17 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05

23 04.03.17 Mainz 05 – VfL Wolfsburg

24 11.03.17 SV Darmstadt 98 – Mainz 05

25 19.03.17 Mainz 05 – FC Schalke 04

26 02.04.17 FC Ingolstadt 04 – Mainz 05

27 05.04.17 Mainz 05 – RB Leipzig

28 08.04.17 SC Freiburg – Mainz 05

29 15.04.17 Mainz 05 – Hertha BSC

30 22.04.17 Bayern München – Mainz 05

31 29.04.17 Mainz 05 – Bor. M’gladbach

32 06.05.17 Hamburger SV – Mainz 05

33 13.05.17 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt

34 20.05.17 1. FC Köln – Mainz 05


Statistik 51

Tore

Gelbe Karte

Rote Karte

Gelb-Rote Karte

Clemens Frei Serdar Onisiwo Malli 71. Öztunali für Serdar 81. Muto für Clemens 86. De Blasis für Malli

Öztunali Malli Frei De Blasis Cordoba 61. Brosinski für De Blasis 73. Clemens für Öztunali 79. Onisiwo für Cordoba

Frei Öztunali Malli Onisiwo Cordoba 66. Muto für Cordoba 78. De Blasis für Onisiwo 85. José Rodriguez für Gbamin

Frei Öztunali Clemens Malli Cordoba 64. De Blasis für Öztunali 75. Muto für Bungert 82. Holtmann für Frei

Frei Öztunali Malli De Blasis Cordoba 9. Hack für Balogun 75. Holtmann für De Blasis 82. Serdar für Öztunali

Frei Öztunali Malli Onisiwo Cordoba 58. Brosinski für Frei 73. De Blasis für Öztunali 83. Serdar für Malli

Brosinski Öztunali Malli De Blasis Cordoba 73. Onisiwo für Öztunali 83. Serdar für Malli 90. Bungert für De Blasis

Gbamin Öztunali Malli Jairo Cordoba 59. De Blasis für Jairo 59. Onisiwo für Öztunali 74. F. Frei für Gbamin

Gbamin Jairo Malli De Blasis Cordoba 84. Öztunali für Jairo 90. Balogun für Malli 90. + 2 Rodriguez für De Blasis

Gbamin Onisiwo Serdar Jairo Cordoba 32. Malli für Serdar 46. Bell für Jairo 67. Ramalho für Gbamin

Gbamin Onisiwo Malli De Blasis Cordoba 76. Ramalho für De Blasis 90. + 1 Balogun für Cordoba 90. + 4 Jairo für Malli

Gbamin Öztunali Malli De Blasis Seydel 75. Cordoba für Öztunali 85. Onisiwo für De Blasis 85. Latza für Bussmann

Ramalho Frei Malli Cordoba Onisiwo 62. Öztunali für Hack 72. Latza für Frei 81. De Blasis für Ramalho

Gbamin Öztunali Malli Jairo Onisiwo 71. Seydel für Jairo 80. De Blasis für Latza 87. Holtmann für Öztunali

Latza Onisiwo Malli De Blasis Cordoba 76. Öztunali für Onisiwo 83. Frei für Ramalho 90. Bussmann für Latza

Latza Onisiwo Malli De Blasis Cordoba 46. Öztunali für Onisiwo 81. Seydel für De Blasis 81. Jairo für Malli

Frei Öztunali Jairo De Blasis Muto 77. Bouziane für Jairo 89. Gbamin für Muto

Latza Frei Öztunali Jairo Muto 62. Ramalho für Gbamin 69. Seydel für Frei 74. De Blasis für Muto

Ramalho De Blasis Jairo Muto Cordoba 58. Öztunali für Cordoba 71. Frei für Ramalho 75. Bojan für Muto

Latza Öztunali Bojan Jairo Cordoba 70. Muto für Bojan 90. + 1 De Blasis für Jairo 90. + 5 Seydel für Cordoba


52


IN UNSERER KURV DO IS NOCH PLATZ,

GEMAINZAM MACHE MIR RABATZ!“

05er KidsClub zum sechsten Mal beim Kindermaskenzug dabei

Setzt mit bunten Flaggen

ein Zeichen für Vielfalt:

05er KidsClub.


Fanstory 53

Nur noch wenige Tage, dann steht mit der „Fassenacht“ der Höhepunkt der fünften Jahreszeit in

Mainz vor der Tür. Zum sechsten Mal beteiligt sich auch der 05er KidsClub am närrischen Treiben.

Am Samstag, 25. Februar nimmt eine Delegation mit kleinen 05-Fans am Kindermaskenzug teil.

Vielfalt zu feiern ist dabei das Motto der rot-weißen Rasselbande.

Text: Silke Bannick

eine Frage, sich von tausenden

Menschen zujubeln zu lassen, das ist ein

ganz besonderes Gefühl. Unsere Kicker erleben

dies quasi auf wöchentlicher Basis,

doch für die kleinen Fans des FSV sicherlich

kein alltägliches Erlebnis. Beim Mainzer

Kindermaskenzug am Fastnachtssamstag

jedoch kann dieser Traum wahr werden, denn

der 05er KidsClub wird unter der Nummer 51

wieder auf dem Zug mitlaufen. Zum sechsten

Mal bereits nimmt das Kinderprojekt des

1. FSV Mainz 05 am Kindermaskenzug

teil, und jedes Mal war es für die kleinen

Karnevalisten ein unvergessliches Erlebnis.

Auch 2017 gibt es für die 05er KidsClub-

Kinder wieder ein Motto: „In unsrer Kurv

do is noch Platz geMAINZam mache mir

Rabatz!“.

„Mit diesem Motto möchten wir zum

Ausdruck bringen, dass bei Mainz 05 und im

05er KidsClub alle Kinder, ganz egal welcher

Herkunft, herzlich willkommen sind“, erklärt

Tobias Flierl, Leiter des 05er KidsClubs.

Inspiriert wurde das Motto vom Benefizspiel

der Traditionsmannschaft gegen den FC Ente

Bagdad im vergangenen Jahr und der gleichnamigen

Fanaktion, die sich für Integration

von Geflohenen und gegen jedwede Form

von Diskriminierung ausgesprochen hatte.

„Mainz 05, die Fans von Mainz 05 und auch

der 05er KidsClub stehen für Weltoffenheit

MIT DIESEM

MOTTO MÖCHTEN

WIR ZUM

AUSDRUCK BRINGEN,

DASS BEI MAINZ 05

ALLE KINDER

HERZLICH WILL-

KOMMEN SIND.

Tobias Flierl

und Vielfalt, und das soll sich auch in unserer

Teilnahme am Kindermaskenzug ausdrücken“,

so Flierl. Neben den 05er-KidsClub-

Mitgliedern werden am Samstag nämlich

auch Kinder aus Flüchtlingsfamilien im FSV-

Tross beim größten Fastnachtsjugendumzug

Europas mitlaufen. Unterstützt wird dies vom

05er Kooperationspartner FC Ente Bagdad,

der sich gemeinsam mit Mainz 05 im

Projekt „Willkommen im Fußball“ für die

Integration von Flüchtlingen durch Fußball

stark macht und sich bereits seit mehr als

vier Jahrzehnten für Völkerverständigung und

gegen Diskriminierung einsetzt.

Nach außen zeigen wollen die Kids dies

mit selbstgestalteten Shirts. Am Montag,


54

››MAINZ 05, DIE FANS VON MAINZ 05 UND AUCH

DER 05ER KIDSCLUB STEHEN FÜR WELTOFFENHEIT UND VIELFALT.‹‹

Tobias Flierl

Kreative Vorbereitung

auf den Jugendmaskenzug

2017.

13. Februar haben sich die Teilnehmer in

der OPEL ARENA getroffen, um T-Shirts mit

bunten Flaggen aus aller Herren Länder zu

bemalen. Es wurde viel gepinselt und viel

gelacht und nebenbei der Kreativität freien

Lauf gelassen. „Das Bemalen der T-Shirts hat

mir heute besonders viel Spaß gemacht“, so

der achtjährige Aron, der sich schon riesig

auf den Kindermaskenzug freut. Auch die

beiden Brüder Constantin und Marius zeigten

sich begeistert: „Unsere T-Shirts sehen spitze

aus!“

Wer gemeinsam mit dem 05er

KidsClub beim Kindermaskenzug am

Fastnachtssamstag mitlaufen will und sich

bisher noch nicht angemeldet hat, kann

dies noch bis Mittwoch, den 22. Februar per

E-Mail an 05er-KidsClub@mainz05.de unter

Angabe des Namens, der 05er-KidsClub-

Mitgliedsnummer, der T-Shirt-Größe sowie

der Kontaktdaten der Erziehungsberechtigten

tun. Auch wer noch kein Mitglied des 05er

KidsClubs ist, kann sich noch im Club anmelden

und teilnehmen. Auch Elternteile dürfen

dabei sein, allerdings ist die Teilnehmerzahl

von Erwachsenen beschränkt, da es ja ein

Jugendmaskenzug ist. Deshalb wird bei zu

vielen Anmeldungen von Erwachsenen das

Los entscheiden.

Flierl: „Wir freuen uns auf jede Menge

Anmeldungen und rufen schon jetzt voller

Vorfreude ein dreifach donnerndes HELAU,

HELAU, HELAU!“


Inhalt 55


56

AUSWÄRTSFAHRT NACH LEVERKUSEN

Wiedersehen mit unserem Ex-Kapitän: Die Nullfünfer besuchen am kommenden Samstag (15.30 Uhr) Julian

Baumgartlinger in seiner neuen fußballerischen Wahlheimat und würden gerne den ersten Auswärtspunkt seit

Anfang Oktober verbuchen.

HINKOMMEN

UND ANKOMMEN

Nicht mal 200 Kilometer sind es zum nächsten

Gastspiel unserer Nullfünfer: Via A643 und A66

am Wiesbadener Kreuz auf die A3 Richtung

Köln/Bonn und dann erst mal immer geradeaus.

Wer direkt an der Bayarena sein Parkplatzglück

versuchen will, fährt bis Opladen und folgt dort

der Ausschilderung. Die bessere Alternative:

in Köln-Mülheim raus und von dort zu den

Parkplätzen am Kurtekotten (S-Bahn-Station

"Bayer-Werk"). Die Anfahrt zu den Parkplätzen

erfolgt über die Otto-Bayer Straße (Köln).

IN LEVERKUSEN UND UM

LEVERKUSEN HERUM …

Wochenendtouristen tauchen in der Regel eher

in den rheinischen Nachbarstädten Köln und

Düsseldorf ab. Zu den Highlights in Leverkusen

gehören neben den 90 Minuten in der schmu-

RUDI VÖLLER

REINER CALMUND

BRIAN THE LION

STEFAN KIESSLING


Unser nächster Gegner 57

46.324.000.000

Euro setzte die in Leverkusen

ansässige Bayer AG im

Geschäftsjahr 2015 um. Zu diesem

Zeitpunkt beschäftigte der Konzern

weltweit 116.800 Mitarbeiter.

cken Bayarena der Besuch des Japanischen

Gartens oder ein Abstecher in den Neuland

Park, der zum Verweilen und Austoben einlädt.

HUNGER UND DURST

Die Wurst gibt es für drei, das Bier (Gaffel oder

Bitburger) für vier Euro. Außerdem gibt es Fastfood,

ist doch die Bayarena das erste Stadion

MISSION

KLIMAVERTEIDIGER

Europas mit einem McDonald's. Daneben gibt

es die Sportsbar „Pille“. Im Umkreis von 800

Metern rund um die Arena gibt es die Havana

Cocktailbar, das Brauhaus „Manforter Hof“

oder das „Brauhaus Janes“.

20.000.000

Euro hat Bayer 04 im Sommer 2016

der Rekordtransfer von Kevin Volland

(1899 Hoffenheim) gekostet.

Gar 30 Millionen zahlte Tottenham

2015 für Heung-Min Son.

2.649.187

Facebook-Freunde haben Bayer

04 geliked. Bei Twitter folgen

348.594 dem Bundesligisten.

166.144

Menschen leben in Leverkusen,

30.616 arbeiten im Chempark.

Unterstützt die Klimaschutz-

Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den

Auswärtsspielen!

HIER GEHT‘S RUND …

27.788

Zuschauer besuchen im Schnitt

die Heimspiele der Werkself

in der Bayarena.

CO2-Ausstoß (in kg pro Person)

durch die Anreise nach

Leverkusen mit …

Rund 30.000 passen in die Bayarena, rund

28.000 kommen im Schnitt zu den Heimspielen

der Werkself. Die Mainzer Fans stehen in

den Blöcken G1 bis G3 (15 Euro), sitzen in G4

oder G5 (jeweils 20 Euro) oder F4 (37 Euro).

193

Kilometer sind es von der

Mainzer OPEL ARENA zur

Bayarena in Leverkusen.

29,7

8,3 19,0

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de

WAS BISHER GESCHAH …

Drei Siege, drei Remis - für die Nullfünfer lief

es in der Bayarena eigentlich ganz ordentlich,

auch wenn Leverkusen in der Vorsaison einen

von fünf Heimsiegen feierte. Den Mainzern

gelangen ihre Auswärtssiege im Vierjahrestakt:

2006 (2:1), 2010 (1:0) und 2014 (1:0).

22

Duelle gab es bisher zwischen

Bayer 04 und Mainz.

Die 05er feierten acht,

die Rheinländer zehn Siege.

Vier Mal gab es ein Remis.


58

LOTTO TRIKOT 111 JAHRE

ERWACHSENE

45 € statt 59,95 €

LOTTO TRIKOT 111 JAHRE

KINDER

35 € statt 49,95 €

11%

AUF DAS GESAMTE

SORTIMENT

Zzgl. Mitgliederrabatt. Bereits reduzierte Artikel

sind von der Aktion ausgeschlossen.


Fanshop 59


60

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 3. Liga

Heimspielort: Bruchwegstadion

U19 A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

U17 B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

28.01.16, 14:00 FSV Zwickau - Mainz 05 1:0

04.02.16, 14:00 Mainz 05 - SC Paderborn 07 0:1

10.02.16, 19:00 VfL Osnabrück - Mainz 05 1:2

17.02.16, 19:00 Mainz 05 - MSV Duisburg :

25.02.16, 14:00 Mainz 05 - SC Preußen Münster :

04.03.16, 14:00 1. FC Magdeburg - Mainz 05 :

11.03.16, 14:00 Mainz 05 - Werder Bremen II :

15.03.16, 19.00 SV Wehen Wiesb. - Mainz 05 :

18.03.16, 14.00 Mainz 05 - Holstein Kiel :

25.03.16, 14.00 Rot-Weiß Erfurt - Mainz 05 :

31.03.16, 18.30 Mainz 05 - Chemnitzer FC :

04.04.16, 19.00 Jahn Regensburg - Mainz 05 :

09.04.16, 14.00 Mainz 05 - Hansa Rostock :

15.04.16, 14.00 SG S. Großaspach - Mainz 05 :

22.04.16, 14.00 Mainz 05 - Hallescher FC :

29.04.16, 14.00 FSV Frankfurt - Mainz 05 :

06.05.16, 14.00 Mainz 05 - VfR Aalen :

13.05.16, 13.30 Sportfreunde Lotte - Mainz 05 :

20.05.16, 13.30 Mainz 05 - Fortuna Köln :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

05.02.17, 11:00 Mainz 05 - Karlsruher SC 0:1

12.02.17, 11:00 1. FC Kaiserslautern - Mainz 05 2:5

19.02.17, 11:00 Mainz 05 - Bayern München :

25.02.17, 11:00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 :

04.03.17, 11:00 Mainz 05 - FC Augsburg :

12.03.17, 11:00 FC Ingolstadt 04 - Mainz 05 :

02.04.17, 11:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart :

09.04.17, 11:00 SpVgg Greuther Fürth - Mainz 05 :

23.04.17, 11:00 Mainz 05 - Eintracht Frankfurt :

30.04.17, 11:00 SC Freiburg - Mainz 05 :

06.05.17, 11:00 Mainz 05 - Stuttgarter Kickers :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

19.02.17, 11:00 Mainz 05 - SV Sandhausen :

25.02.17, 11:00 VfB Stuttgart - Mainz 05 :

05.03.17, 11:00 Mainz 05 - SpVgg Unterhaching :

12.03.17, 11:00 Mainz 05 - TSV 1860 München :

18.03.17, 11:00 SC Freiburg - Mainz 05 :

02.04.17, 11:00 Mainz 05 - Stuttgarter Kickers :

09.04.17, 11:00 TSG Hoffenheim - Mainz 05 :

23.04.17, 11:00 Mainz 05 - Eintracht Frankfurt :

21.05.17, 11:00 1. FC Kaiserslautern - Mainz 05 :

28.05.17, 11:00 Mainz 05 - Bayern München :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. MSV Duisburg 22 11 9 2 27:15 42

2. VfL Osnabrück 22 10 6 6 32:26 36

3. 1. FC Magdeburg 22 10 5 7 33:24 35

4. Hallescher FC 22 8 11 3 23:16 35

5. Chemnitzer FC 22 9 7 6 36:26 34

6. Fortuna Köln 22 9 6 7 22:29 33

7. SG S. Großaspach 22 8 7 7 33:27 31

8. Sportfreunde Lotte 21 9 4 8 31:25 31

9. VfR Aalen 22 6 13 3 26:21 31

10. Holstein Kiel 21 7 9 5 28:17 30

11. Jahn Regensburg 22 8 6 8 33:31 30

12. Hansa Rostock 22 6 10 6 26:25 28

13. SC Paderborn 07 22 8 4 10 24:38 28

14. FSV Frankfurt 22 6 9 7 27:21 27

15. Rot-Weiß Erfurt 22 7 5 10 18:27 26

16. SV Werder Bremen ll 22 7 4 11 21:35 -25

17. Preußen Münster 22 7 3 12 26:30 24

18. FSV Zwickau 22 6 6 10 24:31 24

19. SV Wehen Wiesbaden 22 5 7 10 22:29 22

20. Mainz 05 U23 22 4 5 13 16:35 17

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. FC Augsburg 17 9 5 3 29:17 32

2. Bayern München 17 9 3 5 34:22 30

3. Mainz 05 17 9 2 6 32:24 29

4. 1. FC Kaiserslautern 17 9 2 6 32:31 29

5. SpVgg Greuther Fürth 17 9 1 7 32:27 28

6. 1899 Hoffenheim 17 9 1 7 34:30 28

7. Eintracht Frankfurt 17 7 2 8 22:23 23

8. VfB Stuttgart 17 6 4 7 27:24 22

9. 1. FC Nürnberg 17 5 6 6 27:29 21

10. Karlsruher SC 17 6 3 8 29:35 21

11. FC Ingolstadt 17 5 5 7 20:22 20

12. SC Freiburg 17 4 8 5 23:27 20

13. TSV 1860 München 17 5 4 8 24:31 19

14. Stuttgarter Kickers 17 3 2 12 14:37 11

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Bayern München 16 11 1 4 41:21 34

2. Karlsruher SC 16 9 4 3 37:19 31

3. VfB Stuttgart 16 9 4 3 35:18 31

4. FC Augsburg 16 9 3 4 37:26 30

5. 1899 Hoffenheim 16 9 1 6 31:24 28

6. Eintracht Frankfurt 16 8 2 6 42:27 26

7. Mainz 05 16 7 5 4 23:18 26

8. 1. FC Kaiserslautern 16 7 4 5 26:25 25

9. SpVgg Unterhaching 16 5 5 6 23:28 20

10. SC Freiburg 16 5 3 8 26:30 18

11. SV Sandhausen 16 5 2 9 21:37 17

12. Stuttgarter Kickers 16 4 3 9 20:34 15

13. TSV 1860 München 16 2 3 11 16:37 9

14. Kickers Offenbach 16 1 2 13 13:47 5


egaL für was sIe sIch begeIstern –

das gefühL heIsst:

LIve.

Ob Sport, Rock/Pop, Klassik, Musical oder Comedy – bei weit mehr

als 200.000 Events pro Jahr aus allen Genres finden Sie bei EVENTIM

genau die Tickets die Sie suchen. Und das bequem von Zuhause aus

oder an über 10.000 autorisierten Vorverkaufsstellen.

www.eventim.de

EVE_AZ_ALL_158x116_150805.indd 1 05.08.15 14:04

1. FSV Mainz 05

GEWINNSPIEL

Bis 31. März 2017

Gewinne Karten für das

Spiel Mainz 05 gegen

Eintracht Frankfurt

am 13. Mai 2017

DEINE-MANNDECKUNG.DE

Dein Anstoß zur Früherkennung

Jetzt informieren:

www.deine-manndeckung.de

Eine Initiative der Janssen-Cilag GmbH

Partner


Notizen 63

MITGLIEDERSERVICE

Jubiläumsgeburtstage 11. - 18.02.2017

11.02.: Dirk Butscher (20), Eric Autenheimer (30), Eva Maria Ott

(40), Peter Reiche (50), André Schwefel (50), Doris Kohlhepp (75)

12.02.: Susanne Carpentier (30), Stefan König (50), Andreas Baumgärtner

(50), Ralf Peter Saul (60)

13.02.: David Overhage (20)

14.02.: Alexander Griebel (30), Viktor Wagner (40)

15.02.: Caroline Speis (50)

16.02.: Melanie Weirich (40),

Jérôme Hielscher (40), Ralf Klee (50),

Willi Ranly (60)

17.02.: Sebastian Weber (30), Christian

Hardt (30), Christian Zeisler (40)

18.02.: Matthias Heck (18), Nicolas Burret

(18), Matthias Mathes (40), Stefan Weber

Fragen

oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns.

E-Mail:

mitgliederservice@mainz05.de

Telefon:

06131 / 37 550 987

(50), Hans-Peter Roth (50), Michael Wilhelm (60), Walter Schwöbel

(80)

Beeindruckende Aktion „Gemeinsam für Erinnerung und Vielfalt“

Im Rahmen des Heimspiels des 1. FSV Mainz 05 gegen Borussia Dortmund

(Sonntag, 29. Januar) sowie des 13. Erinnerungstages im Deutschen

Fußballs haben Vertreter beider Vereine und die Fans unter dem

Banner „Gemeinsam für Erinnerung und Vielfalt“ Menschen gedacht,

die durch die Nazi-Diktatur und den Folgen ihrer Gräueltaten ihr Leben

verloren haben. Die vom integrativen Fußballverein FC Ente Bagdad

und dem Fanprojekt Mainz e. V. initiierte und von Mainz 05, dem BVB

sowie "!Nie wieder - Initiative Erinnerungstag im deutschen Fußball"

unterstützte Aktion hat eindrucksvoll verdeutlicht, dass Antisemitismus,

Rassismus und Homophobie im Fußball keinen Platz haben.

Zwei Tage zuvor hatte sich die Befreiung des Konzentrationslagers

Auschwitz zum 72. Mal gejährt – der 27. Januar ist mittlerweile ein

gesetzlich verankerter Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus,

unter denen sich auch viele Persönlichkeiten aus dem

Fußball befanden. So wurde Eugen Salomon, einer der Mitbegründer

und erster Vorsitzender des 1. FSV Mainz 05 in Auschwitz von den

Nationalsozialisten ermordet. Zu den Opfern des NS-Regimes gehörte

auch Heinrich Czerkus, langjähriger Zeugwart von Borussia Dortmund.

Czerkus, der KPD-Mitglied war und im Widerstand gegen die Nationalsozialisten

kämpfte, wurde kurz vor Kriegsende 1945 von der Gestapo

umgebracht.

Vor Anpfiff sind Fans beider Vereine sowie Spieler des FC Ente Bagdad

gemeinsam mit den Mannschaften mit einem großen Banner mit der

Aufschrift „Gemeinsam für Erinnerung und Vielfalt“ in die OPEL ARENA

eingelaufen. Harald Strutz, Präsident des 1. FSV Mainz 05, Serge Salomon,

Enkel des ermordeten Eugen Salomon und Reinhard Rauball,

Präsident von Borussia Dortmund, haben sich in emotionalen Ansprachen

an die Fans gewandt, den Opfern gedacht und zur Erinnerung ermahnt.

Wir bedanken uns

für die tolle Arbeit

bei der medizinischen

Abteilung des

1. FSV Mainz 05.


64

Infos zu unseren Angeboten und Öffnungszeiten findet Ihr unter:

www.globus-wiesbaden.de, www.globusgensingen.de

Globus Handelshof St. Wendel

GmbH & Co. KG

Betriebsstätte Wiesbaden

Ostring 2

65205 Wiesbaden-Nordenstadt

Telefon: 06122 5056-0

Telefax: 06122 5056-106

(Gesellschaftssitz: Am Wirthembösch,

66606 St Wendel)

Globus Handelshof

GmbH & Co. KG

Betriebsstätte Gensingen

Binger Straße

55457 Gensingen

Telefon: 06727 910-0

Telefax: 06727 910-109

(Sitz: Neunmorgenstraße,

66424 Einöd)

Herr Olaf Lindenberg

aus dem Globus Wiesbaden-Nordenstadt

Klimafreundlich anreisen lohnt sich!

Im Rahmen unserer Initiative ,,Mission Klimaverteidiger

– 05er für den Klimaschutz‘‘ lohnt sich

für Fans von Mainz 05 bei Heimspielen eine klimafreundliche

Anreise. Zu unserem Heimspiel gegen den FC Augsburg sind Jens

Miksch und Herbert Wark sowie Gregor und Alexander Wohlfart mit öffentlichen

Verkehrsmitteln angereist. Zur Belohnung durften sie die Bundesliga-Partie vom

VIP-Bereich aus genießen.

Weitere Informationen: www.mission-klimaverteidiger.de

Anzeige

Unser Tipp für das

heutige Spiel:

1. FSV Mainz 05 : SV Werder Bremen

4:0

Der offizielle Lieferant unserer 05er, auch immer in Ihrer Nähe

Hauptpost im Hauptbahnhof Römerpassage

Ihr

Büroprofi

aus Mainz

www.büro-jung.de

facebook.com/05.Nachwuchs

Aktuelle News und Infos

von unserem Nachwuchs


05er Fußballschule Frühlingscamp 2017

Die 05er Fußballschule wird mit dem Frühlingscamp, vom

17.03.2017 – 19.03.2017, die Hallensaison endgültig beenden

und freut sich auf die Freiluftsaison im Jahr 2017.

Regelmäßig checken,

beruhigt heizen.

Wir sorgen dafür, dass Sie ruhig schlafen

und noch beruhigter heizen können. Holen

Sie sich den Wartungsvertrag von Ihrem

Heizungsfachbetrieb.

Wartungsvertrag

Buderus

Das letzte Hallencamp für diesen Winter findet in der hochmodernen

Soccerhalle in Bad Kreuznach statt. Ehemalige Profispieler

und qualifizierte Jugendtrainer trainieren die Kinder und Jugendlichen

und lassen sie einen Eindruck gewinnen wie Profis Trainingseinheiten

absolvieren. In verschiedenen Altersgruppen werden altersgerechte

Inhalte absolviert. Technik, Taktik, spielerisches Verständnis und Koordination

sind nur einige Beispiele. Dabei stehen nicht nur die fußballerischen

Fähigkeiten auf der Tagesordnung. So werden den 6 bis

14 Jährigen zudem soziale Kompetenzen wie Fairplay, Teamgeist,

Respekt und Verhalten gegenüber anderen beigebracht.

Habt Ihr im Zeitraum vom 17.03.2017 – 19.03.2017 noch

nichts geplant und wollt Ihr wie ein Profi trainieren? Dann seid Ihr

bei uns genau richtig. Meldet Euch an und seid dabei.

Nähere Infos zum Camp und weitere Termine der 05er Fußballschule

findet Ihr auf unserer Homepage unter nachfolgendem Link:

www.05er-fussballschule.de/fussballcamps

Flugplatzstraße 33 a • 55126 Mainz

Tel: 06131/ 47 20 60 und 06131/ 40285

Fax: 06131/ 47 50 85

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Selbstverständlich stehen wir Euch für Fragen gerne unter

05er-fussballschule@mainz05.de oder telefonisch unter

06131/ 37550-5775 zur Verfügung.

Wir freuen uns sehr auf Eure zahlreichen Anmeldungen,

„Eure 05er-Fußballschule“

Die Partner der 05er Fußballschule

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


AN DER OPEL ARENA

ACTION-PARCOURS UND RIESIGE HÜPFBURGENLANDSCHAFT, HUMAN TABLE SOCCER,

05ER FUSSBALLSCHULE, AUTOGRAMMSTUNDE, FOTO-BOX, KINDERSCHMINKEN,

MAINZ 05 HILFT-TOMBOLA, LUSTIGE MASKOTTCHEN- & FIGUREN-PARADE U.V.M.

SITZPLÄTZE 16 EURO (11 EURO FÜR KINDER)

STEHPLÄTZE 8 EURO (5 EURO FÜR KINDER)

Erhältlich im 05er Fanshop an der OPEL ARENA, im City Fanshop in der Seppel-Glückert-Passage,

im Online-Ticketshop, über die Ticket-Hotline 06131-37550-0

und an den Tageskassen bei allen

anstehenden Heimspielen der Bundesliga-Saison.

Infos: www.mainz05.de


Handball: Es ist Zeit zu punkten

Nach den beiden hervorragenden Leistungen gegen die Spitzenteams aus

Buchholz und Bensheim, verloren die Handballerinnen unseres Vereins leider

die letzten beiden Spiele in Trier und gegen Werder Bremen. In den nächsten

beiden Spielen gegen Mannschaften, die in der Tabelle hinter den Dynamites

stehen, sollte nun also gepunktet werden, damit das Abstiegsgespenst nicht

in Mainz auftaucht.

Man kann der Mannschaft aber auch nicht unbedingt die Schuld an

den Niederlagen geben. Woche für Woche versucht das letzte Aufgebot der

gesunden Spielerinnen ihr möglichstes, um Punkte für unseren Verein zu

holen. Inzwischen sind 8 (in Worten ACHT) Mädels auf der Verletztenliste.

Eine komplette Mannschaft von Stammspielerinnen, die nicht zur Verfügung

stehen. Diese Ausfälle versucht man mit Nachwuchsspielerinnen zu kompensieren,

die aber natürlich noch nicht über die gleiche Erfahrung verfügen

wie die Verletzten.

Start Kartenvorverkauf für das

Heimspiel gegen Schalke 04

Doch auch hier versuchen unsere Spielerinnen alles, um Erfolge zu erringen.

Beim letzten Heimspiel gegen Werder Bremen hatte unser Team bis in

die Schlusssekunden die Möglichkeit zumindest einen Punkt in Mainz zu behalten.

Einige umstrittene Schiedsrichterentscheidungen und ein Ballverlust

vier Sekunden vor Schluss verhinderten aber den verdienten Punktgewinn.

Auch in der Woche zuvor beim Auswärtsspiel in Trier war sicherlich mehr drin,

doch konnte man leider die Chancen nicht verwerten, um etwas Zählbares

mit in die Landeshauptstadt zu bringen.

Nun müssen also in den nächsten zwei Auswärtsspielen die Punkte

geholt werden. Morgen um 16.00 Uhr steht bereits das Spiel in Kleenheim

(bei Gießen) an. Im Hinspiel gegen das Team unserer ehemaligen Torfrau

Lydia Sölva begann die Siegesserie unserer Mannschaft und wir hoffen natürlich,

dass sich das wiederholt. Am Fastnachts-Samstag müssen die Dynamites

dann zum Tabellenletzten nach Herrenberg. Spätestens dann sollten

die ersten Rückkehrer von der Reha-Gruppe wieder dabei sein.

Also heisst es jetzt Daumen drücken für die nächsten Aufgaben unserer

Mannschaft. Das nächste Heimspiel in der Mainzer Gustav-Stressmann-Halle

in der Hechtsheimer Straße steht am 04.03.2017 um 19.30 Uhr auf dem

Programm. Der Gegner kommt dann aus Hannover-Badenstedt.

Auf geht´s Ihr 05erinnen und 05er - Feuert die Mädels an, damit es

wieder heißt GeMAINZam kämpfen und siegen.

Der Kartenvorverkauf des 1. FSV Mainz 05 für das Heimspiel gegen den FC

Schalke 04 (Sonntag, 19. März, Anpfiff 15:30 Uhr) ist angelaufen. Die

Tickets sind in den 05er Fanshops an der OPEL ARENA und in der Mainzer

Innenstadt (Seppel-Glückert-Passage), telefonisch über die Ticket-Hotline

unter 06131-375500, in allen bekannten Vorverkaufsstellen in Mainz

und im Mainzer Umland und online unter www.mainz05.de erhältlich. Es

gilt ein Vorkaufsrecht für Mitglieder und Dauerkarteninhaber des 1. FSV

Mainz 05, pro Dauerkarteninhaber bzw. Mitglied können bis zu acht Karten

erworben werden. Der freie Kartenvorverkauf startet am Donnerstag,

2. März um 10 Uhr.


68

ENGAGEMENT 05ER KLASSENZIMMER

KÄTHE-KOLLWITZ-SCHULE

GRÜNSTADT TRIFFT 05-PROFI

AARON SEYDEL IM GESPRÄCH MIT SCHÜLERN

m Rahmen des Sport- und Medientages

der Käthe-Kollwitz-Schule Grünstadt warteten

in Mainz viele verschiedene Highlights auf die

mitgereisten Schüler.

Beginnen sollte der Tag auf dem Lerchenberg,

wo ein Besuch der Sendezentrale des ZDF auf die

Schüler wartete. Dabei erhielten die Teilnehmer

die Möglichkeit, hinter die Kulissen eines echten

TV-Senders zu schauen und Fragen zu stellen, die

ihnen schon immer einmal auf dem Herzen lagen.

Mit vielen verschiedenen Infos zur Medienarbeit

ausgestattet machte sich die Gruppe auf den Weg

zur OPEL ARENA, wo eine kurze Stadionführung

auf die Schüler wartete. Auf den Spuren unserer

Profis begutachtete die Gruppe Heimkabine und

Mixed-Zone, bevor sie abschließend tatsächlich

einen echten 05-Profi kennenlernen durften.

Aaron Seydel, 05-Stürmer, besuchte die

Schüler in der Heimspielstätte unserer Nullfünfer

und freute sich auf ein Gespräch mit den nun

erfahrenen Journalisten. Nachdem Seydel sich der

Schule vorgestellt hatte, legten die Schülerzeitungs-

Redakteure bereits mit den ersten Fragen los. Sie

interessierten sich dabei für die Trikotnummer,

die Position, die Ausbildung uvm. „Hast du ein

Vorbild?“, war eine der abschließenden Fragen.

„Wenn man richtig gut sein will, ist es wichtig, den

eigenen Weg auf seine Weise zu bestreiten. Aus

diesem Grund habe ich persönlich kein Vorbild.“,

erklärte der 05-Profi den Schülern.

Nach einer kurzen Autogrammstunde

verabschiedete sich Seydel von den Schülern

und betonte: „Ich freue mich schon jetzt auf

einen Besuch an eurer Schule!“. So endete ein

ereignisreicher Tag für die 05-Partnerschule, die

bereits jetzt gespannt auf den Besuch des Profis

an der Schule wartet.

Die Partner des 05er Klassenzimmers:

Du willst mehr erfahren?

Einfach QR-Code scannen!

Kontakt Telefon: 06131 37550-37 · E-Mail: 05er-klassenzimmer@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


NEU

MCV-Shop

„De Dom“

Zugplakettche 2017, zwei verschiedene

Farbausführungen,

Einzelpreis € 4,50

Hier

im 05er

Fan-Shop!

NEU

„De Dom mit Musik“

Zugplakettche spielt neun Sekunden

lang den Song „Im Schatten des

Doms“ von Thomas Neger, € 8,50

NEU

„Bade-Zugen(d)te“

Zugen(d)te in Rennausführung. Dank Gewicht im Boden

kein Umfallen. Limitiert auf nur 1.999 Stück. Also gleich

bestellen! Zudem geht jeder Euro in die Finan zierung

der Mainzer Rosenmontagszugs – so werden Sie

automatisch zum Förderer. ca. 8 cm hoch, € 9,50

„Baby-Zugen(d)te“

Ob als Kuscheltier für Kinder, als

Schlüssel anhänger oder als

Glücksbringer im Auto – sie ist

einfach kuschelig und süß

ca. 8 cm hoch, € 6,90

NEU

„Motto-Pin 2017“

Das gezeichnete Motto als

Ansteckpin, ca. 5 cm, € 3,50

„Rheinhessenschal“ enschal“

Der Mottoschal der Mainzer Fast-

nacht. Hochwertige Qualität mit

praktischen Handwärm ärmtaschen,

180 cm lang, € 11,–

Diese und weitere Artikel erhalten Sie im

MCV-Haus, Emmeransstraße 29 oder

shop.mainzer-carneval-verein.de


KERPENERFTSTADT

ALS

DORF

AA

CHE

N

EUS

KIRCHEN

BON

N

LEVERKUSEN

IS

ER

LO

HN


DE

NSCHEID

SIEG

BU

RG

S

IE

GE

N

KREUZ

TAL

BORNHEIM

SWIST

TAL

BERGHEIMJÜLICH

REMSCHEID

SCHM

ALLEN

BERG

KÖNIGS

WINTER

WALD

BRÖ

L

SUNDERN

SCHLEI

DE

N

KOBLE

NZ

ANDERNACH

MAINZ

LUDWIGS

HAFEN

KAISERS

LAUTERN

PIRMAS

ENS

ZWEI

BRÜCK

EN

TRIER

EIFEL

BIT

BURG

WAXWEILER

BOLLEN

DORF

LÜNE

BACH

BLEIALF

BUC

HE

T

HILLESHEIM

KE

RPEN

HALL

SCHL

AG

mayen

nürburg

mendig

neuwied

coch

em

wittlich

BETZ

DORF

MONTA

BAUR

BAD

KREUZNACH

WORMS

HA

MM

SPEYER

BAD DÜRKHEIM

NEU

STADT LINGEN

FELD

LANDAU

KA

NDEL

LEM BERG

LANDSTUHL

KUSEL KIRCHHEIM

BOLANDEN

ALZEY

KONZ

IGEL

TA

WERN

PALZEM

KREUZWEILER

DILMAR

BEUREN

MANDERN

HERMESKEIL

ZERF

HENTERN

VIERHE

RREN

BORN

SAAR

BURG

HEDDERT

SCHILLINGEN

WALDHÖLZ

BACH

WEISKIRCHEN

MEHRING

THAL

FANG

MORBACH

ALLEN

BACH

HATTGENSTEIN

IDAR-

OBERSTEIN

NÜRBURG

DERNAU

HÜMMEL

NOHN

SCHULDWERSHOFEN

ALTE

NAHR

ACHT

MÜLLEN

BACH

BAAR

DR

EES

FRIESENHAGEN

KIRCHEN

ALTENKIRCHEN

HAMM

WALLM

ENROTH

WISSEN

HER

DORF

MITTELHOF

FORST

HÖVELS

FÜRTHEN

WINNEN

BAD

MARIENBERG

WEITEFELD

DAADEN

PRACHT

ÖLSEN

BIRKENBEUL

OBERBACH

SÖRTH

AS

BACH

NEU

STADT

URBACH

EICHEN

HACHENBURG

WEST

ERB

URG

GIROD

DIERDORF

NORD

HOFEN

STAUDT

WIRGES

DIEZ

BINGEN

INGELHEIM

RETTERT

BREITSCHEID

NASSAU

BREIT

SCHEID

OBER

LAHR

MELS

BACH

GEISFELD

BRÜC

KEN

OBERH

AMBACH

SCHWOLLEN

BAUM

HOLDER

WALDMOHR

wies

bach

käshofen

BAD

BERGZABERN

STEINFELD

MINFELD

ST.

JOHANN

GENSINGEN

OCKENHEIM

SIMM

ERN

HAHN

BERNKASTEL-

KUES

KIRN

ZELL

TRABEN-

TRARBACH

KRÖV

SELTERS

SAAR

BRÜCKEN

MERZIG

HOM

BURG

VÖLK

LINGEN

SAARLOUIS

DILLINGEN

METTLACH

TÜNS

DORF

FAHA

LOSHEIM

HAUSBACH

BACHERN

WADERN

NONN

WEILER

FREISEN

PERL

TETTI

NGEN-

BUTZ

DORF

NOH

FELDEN

EISEN

EIW

EILER

NEUNKIRCHEN

ST.

WENDEL

REITSCHEID

LEITERSWEILER

NAMBORN

WADGAS

SEN

ÜBER

HERRN

WEHRDEN

WER

BELN

ALT

HEIM

BLIESKASTEL

WOLFERSHEIM

KLEINBLI

TTERS

DORF

MANDEL

BACHTAL

BLIESDALHEIM

GERSHEIMWALSHEIM

UTWEILER

BAUM

BUSCH

BÖCKWEILER

WIES

BADEN

RÜDES

HEIM

FRANK

FURT

DARMSTADT

RÜSSELS

HEIM

TREBUR

WEITER

STADT

BÜTTELBORN

HEPPENHEIM

LAMPERT

HEIM

LORSCH

BENSHEIM

GERNS

HEIM

BIBLIS

BÜRSTADT

PFUNGSTADT

BIRKEN

AU

WALD-

MICHEL

BACH

MICHELSTADT

REINHEIM

ABSTEIN

ACH

MÖRLENBACH

ESCH

BORN

IDSTEIN

WEIL

ROD

AARBERG

HÜN

STETTEN

HOHEN

STEIN

VIER

NHEIM

HEIDEL

BERG

KARLSRUHE

BADEN

BADEN

MOSBACH

BUCHEN

WALL

DÜRN

HEIL

BRONN

SINS

HEIM

HOCKEN

HEIM

BRUCHSAL

WALLDORF

PHILIPPS

BURG

ETTLINGEN PFORZ

HEIM

MALSCH

RASTATT

CALW

DER BESTE MUSIKMIX.

Gute Laune von der Südpfalz bis nach Köln.

FM 100,6


Soziale Projekte 71

ENGAGEMENT 05ER YOUNGSTERS

3D-SCHWARZLICHTMINIGOLF MIT DEN

05ER YOUNGSTERS – SEI DABEI!

Du hast Lust auf eine Runde Minigolf

der besonderen Art?

Dann bist du bei uns genau richtig.

Denn wir möchten dich zu einer Partie

3D-Schwarzlichtminigolf einladen. Bei den

Schwarzlichthelden in Mainz wird Minigolfspielen

zu einem besonderen Erlebnis. So hast du

Minigolf garantiert noch nie erlebt: 18 einzigartige

Minigolfbahnen gepaart mit Schwarzlicht und

coolen, leuchtenden Graffitis! Ausgestattet mit

3D-Brillen wirst du Bahn für Bahn mit atemberaubenden

Effekten vor neue Herausforderungen

gestellt.

Tauche mit uns in eine Welt der bunten

Graffitis ein und erlebe ein tolles Event mit den

05er Youngsters.

Wann? Am Dienstag, den 14.03.2017 um 16:30

Uhr direkt bei den Schwarzlichthelden Mainz. Wir

werden ca. 90 Minuten, also bis 18:00 Uhr, spielen.

Wo? Schwarzlichthelden Minigolf, Holzstraße 24,

55116 Mainz

Weitere Informationen zu den

Schwarzlichthelden und dem 3D-Minigolf findest

du unter www.schwarzlichthelden.de oder unter

Facebook bzw. Instagram.

Anmeldeschluss ist Sonntag,

der 05.03.2017!

Sollten mehr Anmeldungen als freie Plätze bei uns

eingehen, entscheidet wie immer das Los.

Wir freuen uns auf dich und deine Anmeldung.

Nach Anmeldeschluss erfährst du direkt, ob du bei

der Veranstaltung dabei bist.

Solltest du noch kein Mitglied sein, dann

melde dich jetzt an und sei bei dem Ausflug auf

die Minigolf-Bahn und vielen weiteren Events der

05er Youngsters mit dabei.

Alle Informationen rund um die Anmeldung zu

den 05er Youngsters findest du unter www.05eryoungsters.de.

Kontakt Telefon: 06131-37550-596 · E-Mail: 05er-youngsters@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


72

Kredite

im Griff

ist einfach.

Wenn Ihre Sparkasse

alle Kredite zu einer

monatlichen Rate bündelt.

Sprechen Sie uns jetzt an.

Sparkassen-Privatkredit.

sparkasse-mainz.de/privatkredit


Soziale Projekte 73

ENGAGEMENT 05ER KLASSENZIMMER

CHRISTOF BABATZ ZU GAST

AN IGS ANNA SEGHERS

SCHÜLER LERNEN FUSSBALL VON EINEM EX-05-PROFI

ei geradezu frostigen Außentemperaturen

absolvierte die 10. Klasse der IGS

Anna Seghers eine Fußballeinheit mit dem

Leiter der 05er Fußballschule, Christof Babatz.

Nachdem ein halbes Jahr der Sportunterricht

ausschließlich dem Fußball gewidmet wurde,

sollten sie nun passend zum Abschluss erfahren,

wie echte Profis trainieren. Noch besser, wenn

das Training dann sogar von einem Ex-05-Profi

durchgeführt wird.

Gleich zu Beginn der Fußballeinheit wurde

die Klasse in zwei Teams aufgeteilt, und somit

der Wettkampf eröffnet. Auf dem Trainingsplan

standen zunächst die Schwerpunkte

Balleingewöhnung und Warmwerden. Babatz

gab dabei von außen Übungen vor, wie zum

Beispiel: „Ab sofort dribbeln alle ausschließlich

mit dem linken Fuß.“

Im Vorfeld hatte der Ex-Profi einen

Parcours aufgebaut, den die zwei Teams im

Wettkampf absolvierten. Der Parcours forderte

koordinative sowie technische Fähigkeiten.

Damit die Übung auch ernstgenommen wurde,

hatte Babatz im Vorfeld festgelegt, dass das

Verlierer Team eine kleine Strafe bekommt –

damit war der Ehrgeiz auf Seiten der Schüler

endgültig geweckt!

Dass die im Training noch einmal wiederholten

Fertigkeiten auch im Spiel entscheidend

sind, konnten die Jungs in einem

kleinen Abschlussspiel unter Beweis stellen.

Die Jugendlichen gaben hochmotiviert ihr

Bestes. Geschafft, abschließend warteten die

Zehntklässler gespannt auf ein Feedback des

Trainers, der den Schülern wichtige Tipps

und Tricks für die Zukunft mit auf den Weg

gab. „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht mit

euch!“, waren die abschließenden Worte des

Leiters der 05er Fußballschule. Ein großer

Dank geht hierbei an die 05er Fußballschule

und deren Partner URANO für die erfolgreiche

Umsetzung dieser 05er-Klassenzimmer-

Aktion!

Die Partner des 05er Klassenzimmers:

Du willst mehr erfahren?

Einfach QR-Code scannen!

Kontakt Telefon: 06131 37550-37 · E-Mail: 05er-klassenzimmer@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


Wir kämpfen

zusammen!

Partner aus Leidenschaft


Soziale Projekte 75

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB


DIE DREI ??? KIDS - BUNDESLIGA-ALARM“ –

SPANNENDE LESUNG MIT BORIS PFEIFFER

Stelle dir einmal vor, jemand würde die Deutsche

Meisterschale stehlen und es läge an dir und deinen

Freunden sie zu finden und den Dieb zu fassen.

Am 11. März laden wir dich herzlich zu diesem

Abenteuer in unsere heimische OPEL ARENA ein,

wenn Boris Pfeiffer aus seinem Buch „Die drei ???

Kids – Bundesliga-Alarm“ vorliest und dem 05er

KidsClub von genau dieser Geschichte berichtet.

Begleite die drei Freunde Justus, Peter und Bob

auf ihrer spannenden Verfolgungsjagd quer durch

die Bundesliga und findet gemeinsam den Dieb der

Meisterschale.

Es erwartet dich eine spannende Geschichte,

eine Autogrammstunde mit dem Autor Boris Pfeiffer

und eine Stadionführung. Das solltest du definitiv

nicht verpassen und dich schnellstmöglich anmelden.

Doch wir werden uns an diesem Tag nicht alleine

auf diese abenteuerliche Reise begeben, sondern

erhalten an diesem Tag tatkräftige Unterstützung

von gleich drei weiteren KidsClubs! Wir freuen uns

darauf, die Junior Adler aus Frankfurt, die Bölle

Bande aus Darmstadt und den SVWW KidsClub aus

Wiesbaden zu diesem großen Abenteuer begrüßen

zu dürfen.

Los geht es an diesem Tag um 10.00 Uhr an

der OPEL ARENA vor dem KidsClub-Raum (rechts

neben dem Fanshop). Das Ende der Veranstaltung

ist für ca. 13.15 Uhr geplant.

Also wenn du am 11. März Lust auf eine

spannende und etwas andere Lesung hast, melde

dich per E-Mail an 05er-kisdclub@mainz05.de bis

Sonntag, den 26. Februar unter Angabe deines

Namens und deiner Mitgliedsnummer sowie dem

Namen und der Handynummer eines Elternteils an.

Wir freuen uns schon auf deine Anmeldung und

melden uns dann nach Anmeldeschluss bei dir.

Wenn du noch kein Mitglied sein solltest, dann

melde dich jetzt an und sei bei der spannenden

Lesung und den vielen weiteren Events und Aktionen

des 05er KidsClubs mit dabei!

Alle Informationen rund

um die Anmeldung zum

05er KidsClub findest du

unter www.05er-kidsclub.

de.

Kontakt Telefon: 06131 37550-596 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

05ER LOGENPARTNER

SAISON 2016/2017

www.meg.de

löhr

gruppe 1892


Social Media 77

#Mainz05

TWITTER-FOLLOWER

148.988

FACEBOOK-FANS

440.882

INSTAGRAM-FOLLOWER

37.689

FACEBOOK-FANS

507

1. FSV Mainz 05 e. V.

@1FSVMainz05

Neu bei Twitter?

Für Fragen und Anregungen:

twitter@mainz05.de

Mainz, Germany

mainz05.de

Kontakt

Fotos

Vielleicht gefällt Dir auch

KOMMENTAR DER WOCHE

Ulla Britta Das war wieder Mainz 05, jetzt gegen Bremen nachlegen!

Cordoba war der Hammer! Was der arme Kerl jede Woche von

gegnerischen Spielern einstecken muss, und er bringt immer von der

ersten bis zur letzten Minute vollen Einsatz!

http://www.mainz05.de

http://www.05er.tv

http://www.05er.fm

www.facebook.com/1fsvmainz05

www.facebook.com/1fsvmainz05en

www.facebook.com/1fsvmainz05es

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

https://twitter.com/Mainz05en

https://twitter.com/mainz05_es

https://twitter.com/mainz05_jp

https://www.youtube.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

1. FSV Mainz 05 – Werder Bremen #M05SVW


78

SCHARFE FLANKE

von Claus Höfling

DIE NÄCHSTEN TERMINE

18

19

• Bundesliga: 05 - Werder Bremen (Opel Arena)

• U15-Testspiel: SV Darmstadt 98 - 05 (13.00)

• U19-Bundesliga: 05 - Bayern München (11.00, Bruchweg)

• U17-Bundesliga: 05 - SV Sandhausen (11.00, Nieder-Olm)

• Handball, 2. Liga: HSG Kleenheim - Dynamites (16.00)

20

Die Zuschauer sind elektrisiert von der neuen US-Serie „Donald

Trump“. Viele schauen täglich wie es weiter geht, anderen warten,

bis in vier Jahren die DVD raus kommt. Der Hauptdarsteller ist dafür

bekannt, per Twitter durch die täglichen Folgen zu führen.

Wie wäre es gewesen, wenn auch in der Fußball-Historie alle

Neuigkeiten per Tweet in die Welt gekommen wären? Etwa so…

@realfritzwalter

Aus dem Hintergrund hat Rahn geschossen! Da ist das Ding! Die

Ungarn können uns mal Bern haben! #geileswetter #betzebube

@realKaiser

Jo, gut ä, ich sog mol: WELTMEISTER! Ohne Holland, feiern wir

WM! Jetzt noch den Holz fragen, ob er sich verletzt hat. Geile

Friiieeese Paule!

#klarerElfer

@realhoeness

Hat jemand meinen Ball gesehen?

#FundbueroBelgrad #Mist #KeinNachflugverbot

@realTanteKaethe

Da bleibt mir die Spucke weg. Der fliegende Holländer-Rotz.

Wenigstens hat sich mit meinem Trikot niemand den Hintern

abgewischt.

#Lama #spaeteRacheMaut

@realBertiVogts

Warum rennen alle auf den Platz? Ach so – Golden Goal! Jetzt

schnell in den VIP Raum, bevor Waldi Hartmann alles ausgetrunken

hat. Und dann Frisurtipps von Bierhoff holen.

#QueenAugenhoehe #EM

21

22

23

24

25

26

27

28

01

02

03

• Bundesliga: Bayer Leverkusen - 05 (15.30)

• 3. Liga: 05 U23 - Preußen Münster (14.00, Bruchweg)

• U19-Bundesliga: 1. FC Nürnberg - 05 (11.00)

• Handball, 2. Liga: SG H2Ku Herrenberg - Dynamites (19.30)

• U17-Bundesliga: VfB Stuttgart - 05 (11.00)

@realPhilippLahm

Aus! Aus! Die Karriere ist aus!

#Rio #Feierabend

@realPepGuardiola

Manchester City ist super, super, super

#wersglaubt #HeimwehFCB #Inselaffen

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

04

• Bundesliga: 05 - VfL Wolfsburg (15.30, Opel Arena)

• 3. Liga: 1. FC Magdeburg - 05 U23 (14.00)

• U19-Bundesliga: 05 - FC Augsburg (11.00, Bruchwerg)

• U17-Regionalliga: 05 U16 - 1. FC Saarbrücken (12.00)

• U15-Regionalliga: Ludwigshafener SC - 05 (14.30)

• Handball, 2. Liga: Dynamites - HSG Hannover-Badenstedt (19.30, GSW)

* Falls nicht anders angegeben finden die Heimspiele der Jugendteams auf dem

Kunstrasen am Bruchweg statt.


HAUPTSPONSOR

NAMENSGEBER

AUSRÜSTER

EXKLUSIV-PARTNER

PREMIUM-PARTNER

05ER-PARTNER


80

SO SEHEN SIEGER AUS!

Entscheiden Sie sich für Fenster und Türen von KÖMMERLING

und steigern Sie Ihr Wohlbefinden und den Wert Ihres Zuhauses.

www.koemmerling-premiumfenster.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine