nullfuenfer_BSC_Ansicht

1fsvmainz05

AUSGABE 4

Bundesliga 2017/18

23.09.2017 · 1,00 €

HOHE HÜRDE

LÖSUNGEN UND

LÜCKEN FINDEN

HOHE ANSPRÜCHE

STEFAN BELL

IM INTERVIEW

FANTREUE

GROSSE LIEBE 05

UNSER GAST

HERTHA BSC

UNSERE NR. 19

KENAN

KODRO

www.mainz05.de


So gut kann

Bier schmecken.

Offizieller Premium-Partner


Inhalt 3

9

27

43

14

Fünf Fragen Co-Kapitän Stefan Bell spricht im Interview

über den Saisonstart, den Videobeweis und über die Partie gegen

Hertha BSC.

Unser Gast Für die Berliner ist diese Saison etwas

Besonderes: Die Spieler von der Spree sind wieder international

dabei. Der Tanz auf drei Hochzeiten macht Hertha zu einem

schwer auszurechnenden Gegner.

9

14

Harte Nuss Teil zwei der Englischen Heimspielwoche.

Die Hertha kommt und nicht auf jedes der vergangenen Duelle

blicken die Nullfünfer so gerne zurück wie auf das letzte.

Familienbande Papa Meho trat einst für den FC Barcelona

gegen den Ball, Sohn Kenan Kodro mischte ebenfalls in

LaLiga mit, erzielte in der vergangenen Saison sieben Tore. Eine

Empfehlung für ein Engagement bei den 05ern.

43

Impressum

Herausgeber 1. FSV Mainz 05, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR)

Redaktion Silke Bannick, Daniel Haas, Lukas Schmidt, Kieran Brown Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Claus Höfling, Max Sprick, Matthias Schlenger

Fotos Torsten Zimmermann, René Vigneron, Stefan Sämmer, Daniel Haas, Lukas Schmidt, Hasan Bratic, Tobias Jeschke, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG Print + Medien,

Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-614101

gedruckt


4

LATZAS MASSARBEIT

Wenn das Stadion plötzlich schreit: "Schiiiieeeeß!"

Dann schießt Danny Latza ganz einfach mal drauf.

Der Mittelfeldmotor der Nullfünfer nimmt aus gut und

gerne 20 Metern Maß und platziert den Ball mit

seinem präzisen Flachschuss im linken Toreck. Der

perfekte Auftakt in einer aufregenden Anfangsphase

gegen Hoffenheim.


05-Momente 5


6

MUTOS IRRER

SLALOM

Wie gut Yoshinori Muto Ski fahren kann,

ist uns nicht bekannt. Im Slalom kennt

sich der Japaner offensichtlich aus. Im Stile

eines Alberto Tomba schlängelte sich Muto

in der 16. Minute an den Hoffenheimer

Verteidigern vorbei, bis er den Ball ins

kurze Eck spitzelte. Darüber darf man ruhig

mal jubeln. Leider hatten die Mainzer am

späten Mittwochabend keinen Grund mehr

zur Freude, ging das Heimspiel in der

Nachspielzeit mit 2:3 verloren.


05-Momente Inhalt 7


Der neue Opel Insignia

NEUZUGANG IN

DER OPEL ARENA.

Opel ist stolzer Partner der 05er und freut sich auf

eine spannende Saison voller rot-weißer Highlights.


HEIMSPIEL-DOPPELPACK TEIL 2

HARTE NUSS für die

Nullfünf-Nussknacker


10

Emotionales Trio:

Yoshinori Muto, Giulio Donati

und Pablo de Blasis.

Teil zwei des Mainzer Heimspiel-Doppelpacks. Zum Ende der Englischen Woche

wartet eine schwierige Aufgabe auf die Nullfünfer. Ein Gast, der weiß, wie er seinem

Gegner den Weg versperrt. Die Mainzer wollen Lösungen und Lücken finden.

Wir drehen die Uhr zurück. Zurück in den

April. Die Mainzer Fußballfamilie rückt enger zusammen.

Ganz eng, um genau zu sein, denn der Alltag heißt

Abstiegskampf. Jürgen Klopp schickt Liebesgrüße aus

Liverpool und erinnert alle Vergesslichen daran, was es für

den Fußball- und Sportverein bedeutet, in der Bundesliga

zu spielen: "Das ist keine Selbstverständlichkeit." Die

05-Fans haben das nicht vergessen. Sie wissen, was es

braucht, um in der Beletage zu bleiben: 100 Prozent

Einsatz für unser Ziel. Auf dem Platz, auf den Rängen. Und

die Ränge sind Rot. Auf den Shirts steht der Slogan zum

Saisonendspurt: #Mainzbleibt1.

Und dann kommt diese Partie, das Heimspiel gegen Hertha

Hürde

Heimspiele gegen Hertha BSC

waren für die Nullfünfer nie ein

Selbstläufer. Die beiden Siege

in neun Bundesliga-Duellen

am Bruchweg oder in der

Opel Arena waren hart

erkämpft. In der Vorsaison

gelang durch Danny Latzas

Tor ein 1:0. Vor acht Jahren

verbuchten die Mainzer den

ersten und bis zum April 2017

einzigen Dreier - 2:1

(Tore: Ivanschitz, Bancé).

BSC. Alle Beteiligten wissen, was für die Nullfünfer auf dem

Spiel steht. Dass es verdammt wichtig wäre, in der ohnehin

schweren Endphase einen rauszuhauen. Die Rot-Weißen

halten Wort, bringen mehr als die 100 Prozent Einsatz

für das Ziel. Fußballerisch ist zwar noch Luft nach oben.

Doch das spielt keine Rolle. Die Körpersprache der Akteure

verdeutlicht auch dem Gast aus Berlin: Hier gibt es heute

nichts zu holen. Das ist unser Haus. Die Punkte bleiben

in Mainz. Es ist mitunter bis zu diesem Zeitpunkt der

Saison der emotionalste Auftritt der Mainzer. Das spüren

die Fans, das spüren alle Beteiligten. Leidenschaftlich bis

zum Anschlag. Bissig in allen Zweikämpfen. Es ist von der

Einstellung her eine Blaupause für alle folgenden Spiele.

Im Abstiegskampf ist es ein Ausrufezeichen. Der Brustlöser,

wie es Rouven Schröder später bezeichnete. Wochen später

feiern die Rheinhessen mit einem überragenden 4:2 nach

0:2 im Derby gegen Eintracht Frankfurt den Verbleib in der

Bundesliga. Mainz bleibt eins.


Harte Nuss 11

Starker Einstand: Abdou Diallo hat

sich reibungslos im 05-Team und in

der Bundesliga zurechtgefunden.


12

„Wir wollen

aktiv sein,

die Initiative

ergreifen

und zeigen

dass wir ein

Heimspiel

haben.”

Und nun kommt schon wieder Hertha BSC. Dieses

Mal schreiben wir den sechsten Spieltag der noch jungen

Saison. Niemand spricht von Abstiegskämpfen,

Gute Stimmung auf den Rängen,

der Antrieb für die Nullfünfer.

von vorentscheidenden Aufeinandertreffen. Die Nullfünfer

freuen sich auf den zweiten Teil ihres Heimspiel-

Doppelpacks und sie wissen, welche schwierige Aufgabe

SANDRO SCHWARZ


Harte Nuss 13

Gute Stimmung auf den

Rängen, der Antrieb für die

Nullfünfer.

Dehnen für die nächste

Herausforderung:

Daniel Brosinski.

da auf sie wartet. Es ist eine harte Nuss für die Nullfünf-

Nussknacker. Ein kompakter, gut organisierter Gegner,

der kaum Räume und wenige Torchancen zulassen wird.

Der sich ebenfalls mit allen Mitteln in jeden Zweikampf

werfen wird und seinerseits Zeichen setzen will. Unter

Pal Dardai haben sich die Berliner zu einem Team in

Lauerposition zu den Topplätzen entwickelt. Nachdem die

Hertha in der Vorsaison noch in der Europa-League-Quali

gescheitert ist, darf sie sich in dieser Spielzeit im zweitwichtigsten

Europapokal-Wettbewerb austoben.

Das Team von Sandro Schwarz hat andere Dinge im Sinn.

"Wir brauchen - wie in jedem Match - Emotionalität auf

dem Rasen und wollen diese natürlich auch auf die Ränge

übertragen", sagt der 05-Coach. Mittlerweile fühle man

sich "komplett angekommen" in der Saison, so Schwarz.

Natürlich wäre angesichts der gezeigten Leistungen der

eine oder andere Punkt mehr möglich gewesen. Dennoch

gelte es beim Heimspiel-Doppelpack an die gezeigte

Programm

Nächsten Samstag gibt es ein

Wiedersehen mit Ex-Coach

Martin Schmidt, der mittlerweile

den VfL Wolfsburg übernommen

hat. Nach der Länderspielpause

kommt am 14. Oktober der

Hamburger SV in die Opel

Arena. Am Donnerstag,

5. Oktober (17 Uhr), testen

die Mainzer am Bruchweg

gegen den Zweitligisten SV

Sandhausen.

Leistung beim 3:1 gegen Leverkusen anzuknüpfen. "Wir

wollen aktiv sein, die Initiative ergreifen und zeigen dass

wir ein Heimspiel haben", sagt Schwarz, der sich ob der

vielen personellen Fragezeichen keine Sorgen macht.

"Wir haben einen guten und ausgeglichenen Kader, der

uns im Trainerteam ausreichend Varianten ermöglicht. Wir

haben keine Notsituation und es ist, was die Belastung

angeht, noch kein Zahnfleisch zu erkennen." Nein, die

Nullfünfer wollen Lösungen und Lücken finden. Sie wollen

ihren Fans einen unterhaltsamen und erfolgreichen

Nachmittag bieten. Dazu gehört, dass man sich von

vergebenen Chancen oder vergeblichen Anläufen nicht

verunsichern lässt, so Sportvorstand Rouven Schröder,

"sondern stets den Kopf oben behält und es immer

wieder versucht". Das ist der Plan. Immer und immer

wieder anlaufen, eine Welle nach der nächsten fahren.

Mit der entsprechenden Körpersprache und der richtigen

Einstellung. So wie im April.


KENAN KODRO

NR 19

Text: Kieran Brown


16

KENAN KODRO

Die Familiengeschichte verpflichtet: Papa Meho trat einst

für den großen FC Barcelona gegen das runde Leder,

Sohn Kenan Kodro mischte ebenfalls in LaLiga mit, erzielte

in der vergangenen Saison sieben Tore für seinen Klub CA

Osasuna. Eine Empfehlung für ein Engagement bei den

Nullfünfern. Hier will sich der bosnische Nationalspieler

Schritt für Schritt ins Rampenlicht spielen.

Rückblende:

Am 10. November

1996

3 A

Drei Mal lief Kenan Kodro

bislang für die bosnische

Nationalmannschaft auf.

Sein Länderspiel-Debüt

feierte der Stürmer am 28.

März 2017 in Albanien - an

der Seite des Ex-Bundesliga-

Profis Edin Dzeko und des

Ex-05ers Mario Vrancic.

Sein erstes Tor erzielte

Kodro im September gegen

Gibraltar.

erzielte Meho Kodro

in Slowenien seinen einzigen Treffer in einem

WM-Qualifikationsspiel für Bosnien-Herzegowina. Vor allem

aufgrund des verheerenden Bosnien-Krieges sollte es der

einzige Treffer in diesem Wettbewerb für den Torjäger

bleiben, der wenige Monate zuvor noch das Trikot des großen

FC Barcelona getragen hatte, für den er in der Saison

1995/1996 in 32 Partien neun Treffer erzielt hatte.

Knapp 21 Jahre später traf – zurück in der Gegenwart - am

3. September 2017 auch Kenan Kodro für sein Heimatland

in der WM-Qualifikation. Beim 4:0 der Bosnier gegen

Gibraltar markierte der Sohn, im Hauptberuf Profi beim

1. FSV Mainz 05, seinen ersten Länderspieltreffer und

sorgte so neben seiner Tor-Premiere ganz nebenbei auch

für einen überaus stolzen Vater. „Ich glaube, ihm bedeuten

meine Tore schon immer mehr als die eigenen Erfolge. Er

konnte damals wegen der politischen Situation leider nicht

viele Spiele für das Nationalteam absolvieren, kann aber

insgesamt auf eine große Karriere zurückblicken“, sagt der

Neuzugang des FSV, der im Sommer aus der spanischen

LaLiga von CA Osasuna kommend erstmals den Schritt ins

Ausland wagte.

Seine gesamte Jugend hatte Kodro zuvor als Spieler

bei Real Sociedad San Sebastian verbracht, wo der

Vater einst eine neue Heimat gefunden hatte, als er dem

ehemaligen Jugoslawien 1991 den Rücken kehrte. In San

Sebastian wurde zwei Jahre später auch Kenan geboren

und erlebte die letzten Profijahre seines Vaters mit. An die

Spiele im Camp Nou gibt es zwar keine Erinnerungen, so

verpasste Kenan auch den Doppelpack des Vaters im El

Clasico gegen Real Madrid 1995: „Aber mein Vater hat

mich später als kleiner Junge oft mit zum Training oder zu

den Spielen genommen. Natürlich habe ich dadurch schon

immer davon geträumt, Fußballer zu werden. Ein Traum

ist jetzt wahr geworden, auch wenn das als Kind nicht

planbar ist“, blickt Kodro zurück. Zwei Jahre lang war er

als Spieler sogar unter seinem Vater als Trainer der zweiten

Mannschaft von San Sebastian aktiv, bevor er 2014 den

Schritt nach Osasuna wagte und 2016 in die Primera

Division aufstieg, wo er trotz des Abstiegs des Klubs in

der vergangenen Saison sieben Treffer erzielte. An seiner

Torquote möchte er nun in Mainz weiter schrauben. Der

im vergangenen Jahr mit Osasuna erlebte Abstiegskampf

soll sich hingegen nicht wiederholen. Dazu möchte der

Offensivmann, der nach der ersten Kontaktaufnahme von

05-Sportvorstand Rouven Schröder nicht lange mit seiner

Zusage zögerte, seinen Teil beitragen: „Als Stürmer fühlt

es sich natürlich am besten an, Tore zu schießen. Am

Wichtigsten ist aber die Integration, die bestens voranschreitet.

Auch wenn ich anfangs auf der Bank saß und

zuletzt von der Sprunggelenksverletzung zurückgeworfen

wurde, bin ich sicher, den richtigen Schritt gemacht zu

haben. Ich finde mich auch privat immer besser zurecht,

weiß die Stadt und den Rhein sehr zu schätzen.“

Die ersten Wochen auf seiner ersten Auslandsstation

beschreibt Kodro dennoch - so viel Ehrlichkeit muss sein

- als „schwierig“. Insbesondere über mehrere Wochen in

einem Hotel zu leben, sei nicht immer einfach – eine

Wohnung am Rheinufer ist mittlerweile gefunden. Hinzu

kämen viele neue Gesichter, eine neue Sprache, die Kodro

seit seinem ersten Tag in Mainz fleißig lernt sowie die

neue Kultur. „All das ist aber normal und eine wichtige

Erfahrung für mich als junger Spieler. Es geht Schritt für

Schritt voran in allen Bereichen, auf und neben dem Platz.

Spätestens seit dem Trainingslager sind wir als Mannschaft

richtig eng zusammen gewachsen. Das war eine wichtige


„Als Stürmer fühlt

es sich natürlich am besten

an, Tore zu schießen. Am

Wichtigsten ist aber die

Integration, die bestens

voranschreitet.”

Familienbande 17


18

KENAN KODRO

„Es geht Schritt für Schritt voran in

allen Bereichen, auf und neben dem Platz.

Spätestens seit dem Trainingslager sind

wir als Mannschaft richtig eng zusammen

gewachsen.”


Familienbande 19


20

Neue Wege:

Kenan Kodro spielt

zum ersten Mal bei

einem Verein

außerhalb Spaniens.


Familienbande 21

KENAN KODRO

„Wir wollen

schnell und flexibel

agieren, umschalten,

so dass ich

denke, dass das

Gesamtpaket

hervorragend

passt.”

Woche in Grassau, um sich gegenseitig noch besser kennen

zu lernen“, sagt der seit kurzem 24-Jährige. Dass er neben

fließendem Englisch natürlich auch die spanische Sprache

beherrscht, kam ihm in Sachen Integration jedenfalls

zusätzlich zu Gute, so dass er sich, nach mehreren Joker-

Einsätzen in den ersten Saisonspielen, nun auch aus

sportlicher Sicht die nächsten Schritte in Form von mehr

Einsatzzeiten vorgenommen hat. Die Treffer, die er als

Offensivspieler („Am ehesten sehe ich mich auf der 9,5,

sozusagen zwischen Stürmer und Spielmacher“) auch

persönlich von sich erwartet, sollen dann zwangsläufige

Folge nach seiner ausgestandenen Verletzung sein. Dass

05-Trainer Sandro Schwarz dabei eine optimal zum Bosnier

passende Philosophie verkörpert, lässt Kodro optimistisch

in die rot-weiße Zukunft blicken und war nicht zuletzt

auch eines der Argumente für den Wechsel an den Rhein:

„Sandro Schwarz ist ein sehr junger, ambitionierter Trainer

in seinem ersten Bundesliga-Jahr. Das sind Attribute, die

auch ich verkörpere. Er möchte offensiven Fußball spielen

lassen und macht uns immer wieder deutlich, dass Tore

das Wichtigste im Fußball sind. Wir wollen schnell und

flexibel agieren, umschalten, so dass ich denke, dass

das Gesamtpaket hervorragend passt“, umschreibt der

Neuzugang den 05-Stil anno 2017.

Neben dem sportlichen Erfolg mit den 05ern in der

Bundesliga möchte Kodro in Mainz selbstverständlich die

Grundlagen dafür schaffen, die Wahrscheinlichkeit auf

die Erfüllung eines anderen Traumes zu erhöhen, hat sein

Heimatland doch noch alle Chancen auf die Qualifikation

für die Weltmeisterschaft in Russland. Aktuell hat Bosnien-

Herzegowina, auf Rang zwei der Qualifikationsgruppe

H liegend, die Nase um einen Punkt vor Griechenland

vorne und möchte den Vorsprung, der zur Teilnahme an

den Relegationsspielen berechtigen würde, natürlich in

den beiden verbleibenden Partien ins Ziel retten. „Jeder

träumt davon, für sein Land zu spielen. Zudem gibt es

nicht viele Fälle, in denen Vater und Sohn für die gleiche

Nationalmannschaft spielen dürfen. Die Teilnahme an der

Weltmeisterschaft wäre das i-Tüpfelchen, gerade für einen

jungen Spieler. Wir haben noch zwei schwierige Spiele vor

uns, in denen es in unserer eigenen Hand liegt. Wir wollen

zeigen, dass wir es mit aller Macht erreichen wollen – die

Hoffnung ist riesig in der Heimat und wir glauben an uns“,

sagt Kodro.

Es ist ein Traum, den er mit einem der Leistungsträger

des heutigen Gegners gemein hat, ist doch Hertha-Kapitän

Vedad Ibisevic Nationalmannschaftskollege Kodros. Ein

Faktor, der während der heutigen 90 Minuten in der OPEL

ARENA keine Rolle spielen darf und wird, geht es doch

zum Ende der englischen Woche für beide Teams um drei

wichtige Punkte. Sie sollen, geht es nach Kodro, natürlich in

Mainz bleiben. „Berlin hat ein sehr gutes Positionsspiel und

tritt aggressiv auf. Zudem gibt es auf jeder Position auch

gute Einzelspieler. Das gilt für uns aber ganz genauso und

wir möchten gewinnen. Wir haben eine junge, ambitionierte,

tolle Mannschaft. Rufen wir unser Potenzial ab, müssen

wir als Sieger vom Platz gehen“, ist Kodro überzeugt

von einem erfolgreichen Nachmittag aus FSV-Sicht. Nicht

zuletzt aufgrund seiner bislang gemachten Erfahrung

in seinem neuen sportlichen Wohnzimmer, das es ihm

angetan hat. „Die OPEL ARENA hat mit ihrem Stil etwas

von englischen Stadien, weil alles sehr eng beieinander ist,

die Fans nah am Rasen. Die ersten Eindrücke waren fantastisch“,

schildert Kodro. Eine besonders beeindruckende und

nachhaltig in Erinnerung gebliebene Beobachtung hat er

dabei im vorletzten Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen

gemacht, wenngleich er den 3:1-Erfolg verletzungsbedingt

nur von der Tribüne aus erleben durfte. „Dass Suat und

Abdou (Anm. d. Red.: Torschützen zum 2:1 & 3:1) nach

dem Sieg auf den Zaun zu den Fans gerufen wurden, war

ein besonderer Moment. Das spiegelt die enge Verbindung

hier wider. Diesen Moment würde ich natürlich auch gerne

selbst schon möglichst bald einmal erleben.“ ‚Bald‘, Schritt

für Schritt eben. Aber aus Sicht aller 05er liebend gerne

bereits am heutigen Nachmittag ab 17:20 Uhr.

LaLiga

1 + 2

In der spanischen LaLiga

absolvierte Kenan Kodro

in der zurückliegenden

Spielzeit 28 Partien

(7 Tore). Im Unterhaus

LaLiga2 hatte er fünf

Tore in 52 Spielen erzielt.

Insgesamt traf er in 88

Pflichtspielen für Osasuna

15 Mal, zuvor für Real

Sociedad San Sebastian II

in 76 Partien 16 Mal.


22


Familienbande 23

KENAN KODRO

„Wir haben eine junge, ambitionierte,

tolle Mannschaft. Rufen wir unser Potenzial

ab, müssen wir heute als Sieger vom

Platz gehen.”


24

Abseits

der arena

Du steigst in eine Zeitmaschine. Wohin reist du und was

wirst du dir anschauen?

Ich bin großer Fan der Vereinigten Staaten. Vielleicht

würde ich ins Jahr 1492 zurückreisen, als Amerika

entdeckt worden ist. Dann könnte ich live erleben, wie das

damals war und wie früher dort alles ausgesehen hat.

Zurück in der Gegenwart. Wir schenken dir eine Reise.

Welches Verkehrsmittel wählst du und warum?

Das Boot – ich bin gern auf dem Wasser.

Wohin geht die Reise?

In Bosnien haben wir einen nur 20 Kilometer langen

Küstenstreifen, aber der ist sehr schön. Wir haben ein

kleines Boot, aber irgendwann würde ich gerne mal auf

einem größeren Schiff die schöne Adria erkunden.

Wo würdest du gerne mal hin?

In die Karibik. Ich war bislang noch nicht da, aber es sieht

nach einem traumhaften Ort aus, an dem man nach einer

anstrengenden Saison wunderbar relaxen kann.

In welchem Film würdest du gerne mitspielen?

Gladiator. Und zwar in der Hauptrolle, die Russell Crow

gespielt hat.

In welcher Musikgruppe wärst du am besten aufgehoben?

Ich habe keine Lieblingsband, ich mag viele verschiedene

Musikrichtungen, besonders Reggae.

Deine Lieblingsfigur in der Geschichte?

Napoleon oder Christoph Kolumbus.

Du darfst eine Woche lang Präsident spielen. Was würdest

du tun?

In Deutschland gibt es viel zu viele Staus. Ich glaube, da

würde ich ansetzen. Und in Bosnien herrschen nach dem

Krieg immer noch viele Spannungen zwischen den einzelnen

Volksgruppen. Wenn ich es könnte, würde ich hier für

ein friedlicheres und besseres Zusammenleben sorgen.

Auf welche Leistung neben dem Fußball bist du besonders

stolz?

Ich bin stolz auf meine Familie. Die Familie ist das

Wertvollste, was ein Mensch haben kann.

Was treibt dich an?

Fußball. Ich träume viel davon, Dinge auf dem Spielfeld

zu erreichen und Anerkennung für meine Leistung auf dem

Platz zu finden. Für einen Stürmer sind Tore immer das

größte Ziel. Deshalb bin ich auch hier in Mainz.

Wem würdest du eine Auszeichnung verleihen?

In Bosnien leben viele Mütter, die ihre Männer und

Kinder im Krieg verloren haben. Ich kenne einige aus

meinem Umfeld, und weiß daher, dass es unheimlich hart

ist, nach solch schwerwiegenden Verlusten wieder ins

Leben zurückzufinden. Ich würde gern all diese Mütter

auszeichnen für ihre Tapferkeit und ihre Stärke, trotz allem

weiterzumachen.

Mit wem könntest problemlos einen ganzen Abend durch

plaudern - und über was?

Ich schau gern Filme, und mein Lieblingsschauspieler ist

Denzel Washington. Also würde ich ihn vorschlagen.

Was gefällt dir an dir besonders?

Meine familiäre Ader – die Familie wertzuschätzen, ist

meines Erachtens wichtig und wird leider immer seltener

in heutigen Zeiten.

Was gefällt dir an dir gar nicht?

Manchmal bin ich ein bisschen zu sehr auf mich selbst

fokussiert und denke zu viel über Dinge nach. Ich denke,

das Leben wäre einfacher, wenn man sich nicht wegen

Kleinigkeiten selbst stresst und immer allem gegenüber

aufgeschlossen bleibt.

Dein erster Gedanke morgens beim Blick in den Spiegel?

Das kommt darauf an, wie ich aufwache – manchmal

denke ich als erstes, um Himmels Willen, geh besser

wieder ins Bett! (lacht)

Was gehört bei dir zum Frühstück?

Kaffee.

Und was zum Speiseplan deiner Lieblingsgerichte?

Pizza. Ich esse nicht oft Pizza, aber gerne.

Als Kind wolltest du sein wie …?

Als ich klein war, bin ich im Sommer immer nach Bosnien

geflogen. Damals habe ich es geliebt, ins Flugzeug einzusteigen

und wollte unbedingt Pilot werden. Witzig, denn

heute hasse ich es, zu fliegen. Ich weiß, dass es für meine

Arbeit notwendig ist und man kaum schneller irgendwo

hinkommt, aber ich bin nicht mehr gern im Flieger.


Familienbande 25

KENAN KODRO

„Die OPEL ARENA hat

mit ihrem Stil etwas von englischen

Stadien, weil alles sehr eng beieinander

ist, die Fans nah am

Rasen. Die ersten Eindrücke

waren fantastisch.”


26


FÜNF

Fragen

Interview:

Kieran Brown

LERNEN,

geduldig zu bleiben

STEFAN BELL


28

Stefan Bell

gehört mit 131

Bundesliga-

Einsätzen nach

René Adler &

Niko Bungert

zu den erfahrensten

05-Profis

und ist auch in

dieser Saison

unter dem neuen

Trainer Sandro

Schwarz gesetzt.

Ob Dreier-, Viereroder

Fünferkette,

Bell, der einst als

Rechtsverteidiger

die ersten Schritte

im Fußball-

Oberhaus für

den FSV machte,

ist in der

Innenverteidigung

gesetzt. Im

Interview vor dem

Ende der ersten

englischen Woche

der Saison, spricht

der 26-Jährige über

den Saisonstart,

den Videobeweis

und über die Partie

gegen Hertha BSC

im April diesen

Jahres.

Wie bewertest du den

bisherigen Saisonverlauf?

Das Ergebnis des Hoffenheim-

Spiels ist komisch, schwer zu

verdauen und ärgert uns sehr. Wir

haben es einfach versäumt, das 3:1

zu machen. Geärgert hat uns auch

das Spiel gegen Hannover, weil wir

das zurecht gute Gefühl nach der

Sommervorbereitung hätten bestätigen

können und müssen. Letztendlich

stimmt die Bilanz wegen dieser fehlenden

Punkte nicht ganz. Natürlich

suchen wir auch noch ein Stück weit

nach Konstanz. Die Philosophie des

Trainers liegt uns ohne Zweifel, aber

Stammplatz

Stefan Bell ist seit Jahren die

große Konstante im Mainzer

Defensivverbund. Im Grunde verpasst

er nur dann Spielzeit, wenn er krank,

verletzt oder gesperrt ist. In der

Vorsaison war er in 31 Bundesliga-

Matches am Ball - genauso wie

übrigens in der Saison 2014/15.

In 2015/16 waren es 30 Einsätze.

alle müssen auch etwas Neues lernen.

Wir wollen uns weiterentwickeln, man

sieht aber auch, welche Rolle der Kopf

im Fußball spielen kann. Insbesondere

das Spiel gegen Hannover war in

diesem Zusammenhang extrem bitter,

weil uns allein das Tor gefehlt hat

in einem dominant geführten Spiel.

Wir durchlaufen letztendlich ganz

normale Prozesse und für uns wird

es selten Spiele geben, in denen wir

Gegner über 90 Minuten dominieren.

Dennoch müssen wir lernen, geduldig

zu bleiben, auch wenn es mal nicht

von Beginn an in unsere Richtung

läuft.

Gegen Leverkusen haben wir nach

der Pause die wohl bislang besten

45 Minuten der Saison gezeigt.

Wie kann es gelingen, ein solches

Feuerwerk von Minute eins an auf

den Platz zu bringen?


Fünf Fragen 29

Wir werden heute natürlich mit

der Idee ins Spiel gehen, von Anfang

an mit Vollgas vorne drauf zu gehen.

Es gibt aber Gegner, die versuchen,

genau das zu unterbinden, indem sie

zunächst mit vielen langen Bällen

agieren. Ich denke aber, dass Hertha

auch den Anspruch haben wird, eigene

Akzente zu setzen. Insofern bin

auch ich gespannt, was uns erwartet.

Dass wir mit dem Anspruch ins Spiel

gehen, die drei Punkte zuhause zu

behalten, ist aber vollkommen klar.

Man muss spüren, dass wir hier

zuhause sind.

Wir haben in dieser Saison unterschiedliche

Systeme praktiziert,

zwischen 3er- 4er- und 5erkette

variiert. Welche Vor- und Nachteile

bringen die unterschiedlichen

Grundordnungen aus deiner Sicht

mit sich?

Platzwahl: Co-Kapitän

Stefan Bell beim Münzwurf

am Mittelkreis.

Hinsichtlich der Raumaufteilung

und der personellen Besetzung gibt

es natürlich marginale Unterschiede

je nach Spielsystem. Auf dem Papier

gibt es aber so viele verschiedene

Systeme, die in der Umsetzung

letztendlich so verschieden gar

nicht sind . Sie überschneiden sich

und jedes System kann offensiv

oder defensiv ausgelegt werden. Es

geht uns viel mehr um die generelle

Raumaufteilung gegen den

Ball. Persönlich finde ich mich in

jedem System wunderbar zurecht.

Für uns als Mannschaft geht es

unabhängig von der Grundordnung

einfach darum, Sandros Philosophie

in Einklang zu bringen mit einem

Mittelweg, der ein gesundes Maß an

Risiko mit sich bringen darf und soll.

Der Videobeweis hat ligaweit für

reichlich Gesprächsbedarf. Wie fällt

„Dass wir

mit dem

Anspruch ins

Spiel gehen,

die drei Punkte

zuhause

zu behalten,

ist vollkommen

klar.

Man muss

spüren, dass

wir hier

zuhause

sind.”

Luftduell: Stefan Bell

springt höher als Weltmeister

Thomas Müller.

deine Einschätzung dazu nach fünf

Spieltagen aus?

Da bin ich noch etwas zwie -

gespalten. Häufig ist der Videobeweis

sehr hilfreich, weil es eine klare ‚Ja‘-

oder-‚nein‘-Entscheidung ist. Dennoch

gibt es immer noch Szenen, in denen

man sich auch nach Ansicht der Bilder

nicht einig ist, in denen es dennoch

Spielraum gibt. Am skeptischsten

bin ich hinsichtlich der Entwicklung,

dass Schiedsrichter mehr laufen lassen,

im Wissen darum, dass eine

Entscheidung auch später noch

revidiert werden kann. Man ertappt

sich selbst dabei, wie man zunächst

verhaltener jubelt, weil man weiß,

dass der Videoschiedsrichter einschreiten

könnte. Letztendlich handelt

es sich aber um einen beidseitigen

Lernprozess – sowohl für

die Schiedsrichter, als auch für die

Vereine.

Wir erinnern uns gerne zurück an

die Atmosphäre rund um die Partie

gegen Berlin im April. Denkt man im

Vorfeld nochmal zurück an die Bilder

von damals?

Das Spiel gegen Berlin

war im letzten Jahr natürlich ein

Wendepunkt im Saisonverlauf. Mit

all den Begleiterscheinungen wie

dem Trainingsbesuch unserer Fans

am Tag vor dem Spiel oder auch

dem ‚hässlichen‘ Siegtor durch einen

abgefälschten Schuss nach einer

Ecke. Daran denkt man immer gerne

zurück und ich wüsste nicht, weshalb

es heute nicht nochmal so laufen

sollte. Was aber das Hertha-Spiel

mit all seinen Begleiterscheinungen

definitiv gezeigt hat und nicht vergessen

werden darf: Wir haben die

Situation bewältigt, weil wirklich alle

an einem Strang gezogen und an die

Mannschaft geglaubt haben.


30

TOP-WERTE

FAKTEN

• Der aktuelle Tabellenplatz

der beiden heutigen Teams

ähnelt der Abschlusstabelle

20016/17: Die Hertha

TORJÄGER

VORBEREITER

SCORER

kommt als Achter (Vorjahr:

Platz 6) zu den Mainzern,

die aktuell Fünfzehnter sind.

Matthew Leckie 4

Levin Öztunali 3

Matthew Leckie 4

Yoshinori Muto 2

Vedad Ibisevic 3

Levin Öztunali 3

• Schon das vierte Heimspiel

Abdou Diallo 1

Daniel Brosinski 1

Vedad Ibisevic 3

am sechsten Spieltag – in

der vierten Begegnung vor

heimischem Publikum soll

der zweite Dreier her.

MEISTE

BUNDESLIGAEINSÄTZE

MEISTE

LÄNDERSPIELE

René Adler 260 Alexandru Maxim (ROU) 30

Vedad Ibisevic 265 Salomon Kalou (CIV) 95

• Dreier-, Vierer- oder Fünferkette?

In bislang sechs

Pflichtspielen der aktuellen

Saison blieben die Mainzer

noch nie ohne Gegentor.

3 NIEDER-

LAGEN

4 REMIS

05-HEIMBILANZ

(GEGEN HERTHA)

2 SIEGE

05-TORE

(GEGEN HERTHA, insgesamt 18:27)

9x1

3x2

1x3

5x0

• Er kennt die Berliner Luft:

Als einziger Akteur aus dem

aktuellen Mainzer Kader

trug Leon Balogun einst zu

Jugendzeiten das Hertha-Trikot.

• Zwei Spiele, ein Punkt: Die

Auswärtsbilanz der Hertha

weist bislang ein 0:2 in

Dortmund und ein 1:1 in

Hoffenheim vor.

BÖSE BUBEN

MAINZ 05

Gelb: Bell (3), Latza (2), de Blasis, Diallo, Frei, Jairo, Quaison, Serdar (je 1).

Gelb-Rot: keine.bRot: keine.

HERTHA BSC

Gelb: Plattenhardt (2), Duda, Haraguchi, Jarstein, Skjelbred, Weiser (je 1).

Gelb-Rot: keine. Rot: keine.

• Kein Wiedersehen mit Sami

Allagui: Er gehörte zu den

„Bruchweg-Boys“ und kickte

in der Vorsaison noch für

die Hertha – im Sommer

wechselte der Stürmer in

die 2. Liga zum FC St.

Pauli.


Warm Up 31

SPIELPLAN

DIE LETZTEN FÜNF

Hannover 96 (H) 0:1 Borussia Dortmund (A) 0:2

VfB Stuttgart (A) 0:1 Werder Bremen (H) 1:1

Bayer Leverkusen (H) 3:1 EL: Athletic Bilbao (H) 0:0

Bayern München (A) 0:4 1899 Hoffenheim (A) 1:1

1899 Hoffenheim (H) 2:3 Bayer Leverkusen (H) 2:1

DIE NÄCHSTEN FÜNF

ALTERSDURCHSCHNITT

BUNDESLIGA-

ERFAHRUNG

25,16

24,50

Hertha BSC Berlin (H) Sa., 23.9.

VfL Wolfsburg (A) Sa., 30.9.

Hamburger SV (H) Sa., 14.10.

FC Schalke 04 (A) Fr., 20.10.

Pokal: Holstein Kiel (H) Di., 24.10.

FSV Mainz 05 (A) Sa., 23.9.

EL: Östersunds FK (A) Do., 28.9.

Bayern München (H) So., 1.10.

FC Schalke 04 (H) Sa., 14.10.

EL: Sorja Luhansk (A) Do., 19.10.

1468 Spiele

2198 Spiele

DER GRÖSSTE

6 05-SIEGE

Emil Berggreen 1,94 M

Davie Selke 1,92 M

12 BSC-SIEGE

13 REMIS

DER KLEINSTE

Pablo De Blasis 1,66 M

Vladimir Darida 1,71 M

LETZTES MAL

Die Hoffnungen auf den Klassenverbleib

2017 bekamen neue Nahrung,

als die Mainzer am 29. Spieltag der

Vorsaison am 15. April 2017 die

Hertha mit 1:0 bezwangen. Damit

endete eine „schwarze Serie“ von fünf

Niederlagen in Folge. Dass am Ende

ein Eigentor der einzige Treffer des

Tages war – Herthas John Anthony

Brooks hatte einen Torschuss von Danny

Latza entscheidend abgefälscht –, tat

der Siegesfreude keinen Abbruch.


32

KADER 1. FSV MAINZ 05

1

22

27

33

TORWART

TORWART

TORWART

TORWART

René Adler

Florian Müller

Robin Zentner

Jannik Huth

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

15.01.1985

2017

5/0/0

0/0/0

D

13.11.1997

2013

0/0/0

0/0/0

D

28.10.1994

2017

0/0/0

0/0/0

D

15.04.1994

2007

0/0/0

0/0/0

2

3

4

13

16

ABWEHR

ABWEHR

Giulio Donati

Abdou Diallo

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

I

05.02.1990

2016

5/0/0

0/0/0

NGA

28.06.1988

2015

3/0/0

0/0/0

F

04.05.1996

2017

4/1/0

1/0/0

26

ABWEHR

ABWEHR

Leon Balogun

ABWEHR

ABWEHR

Marin Sverko

CRO

04.02.1998

2017

0/0/0

0/0/0

24

ABWEHR

ABWEHR

Stefan Bell

D

24.08.1991

2012

5/0/0

3/0/0

18

42

ABWEHR

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Daniel Brosinski

D

17.07.1988

2014

5/0/1

0/0/0

Gaetan

Bussmann

F

02.02.1991

2015

0/0/0

0/0/0

Niko Bungert

D

24.10.1986

2008

0/0/0

0/0/0

Alexander Hack

D

08.09.1993

2014

0/0/0

0/0/0

TRAINER

CO-TRAINER

CO-TRAINER

TORWARTTRAINER

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Sandro Schwarz

D

17.10.1978

2013

Jan-Moritz Lichte

D

12.01.1980

2017

Michael

Falkenmayer

D

26.11.1982

2013

Stephan Kuhnert

D

07.09.1960

1987


Unser Kader 33

6

8

10

17

20

23

MITTELFELD

D

07.12.1989

2015

5/1/0

2/0/0

Suat Serdar

D

11.04.1997

2008

3/1/0

1/0/0

11

ANGRIFF

MITTELFELD

Danny Latza

D

15.03.1996

2016

5/0/3

0/0/0

25

MITTELFELD

Jean-Philippe

Gbamin

Emil Berggreen

F

25.09.1995

2016

2/0/0

0/0/0

DK

10.05.1993

2016

0/0/0

0/0/0

14

ANGRIFF

MITTELFELD

Levin Öztunali

E

11.07.1993

2014

1/0/0

1/0/0

28

MITTELFELD

Philipp Klement

D

09.09.1992

2014

0/0/0

0/0/0

19

ANGRIFF

MITTELFELD

Jairo

7

ANGRIFF

Robin Quaison

S

09.10.1993

2017

4/0/0

1/0/0

ANGRIFF

MITTELFELD

Alexandru

Maxim

R

08.07.1990

2017

3/0/0

0/0/0

38

MITTELFELD

Gerrit Holtmann

D

25.03.1995

2016

0/0/0

0/0/0

32

ANGRIFF

MITTELFELD

Fabian Frei

CH

08.01.1989

2015

4/0/0

1/0/0

9

ANGRIFF

Yoshinori Muto

J

15.07.1992

2015

5/2/0

0/0/0

21

Viktor Fischer

Kenan Kodro

Karim Onisiwo

Pablo de Blasis

DK

09.06.1994

2017

3/0/0

0/0/0

BIH

19.08.1993

2017

2/0/0

0/0/0

A

17.03.1992

2016

1/0/0

0/0/0

ARG

04.02.1988

2014

4/0/0

1/0/0

ATHLETIKTRAINER

ATHLETIKTRAINER

Axel Busenkell

D

26.11.1971

2000

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009


34

KADER HERTHA BSC

1

22

31

33

TORWART

TORWART

TORWART

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Thomas Kraft

D

22.07.1988

2011

0/0/0

0/0/0

Rune Jarstein

N

29.09.1984

2014

5/0/0

1/0/0

Jonathan

Klinsmann

D

08.04.1997

2017

0/0/0

0/0/0

2

4

5

15

17

ABWEHR

ABWEHR

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Peter Pekarik

SVK

30.10.1986

2012

1/0/0

0/0/0

NL

02.12.1994

2017

5/0/1

0/0/0

D

14.04.1995

2015

4/0/0

0/0/0

Sebastian

Langkamp

D

15.01.1988

2013

4/0/0

0/0/0

21 25 29

36

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

Karim Rekik

Niklas Stark

Maximilian

Mittelstädt

D

18.03.1997

2012

0/0/0

0/0/0

3

ABWEHR

ABWEHR

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Marvin

Plattenhardt

D

26.01.1992

2014

5/0/1

2/0/0

Jordan

Torunarigha

D

07.08.1997

2006

1/0/0

0/0/0

Florian Baak

D

18.03.1999

2005

0/0/0

0/0/0

Nico Beyer

D

22.09.1996

2006

0/0/0

0/0/0

Per Ciljan

Skjelbred

N

16.06.1987

2014

5/0/0

1/0/0

TRAINER

CO-TRAINER

CO-TRAINER

TORWARTTRAINER

MITTELFELD

TORWART

Dennis Smarsch

D

14.01.1999

2010

0/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Pal Dardai

H

16.03.1976

2015

Rainer

Widmayer

D

02.04.1967

2015

Admir

Hamzagic

SRB

23.11.1985

2015

Zsolt Petry

H

23.09.1966

2015


Unser Gast 35

6

10

14

20

23

24

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Vladimir Darida

C

08.08.1990

2015

4/0/1

0/0/0

Ondrej Duda

SVK

05.12.1994

2016

2/0/0

1/0/0

Valentin Stocker

CH

12.04.1989

2014

2/0/0

0/0/0

Valentino Lazaro

A

24.03.1996

2017

0/0/0

0/0/0

Mitchell Weiser

D

21.04.1994

2015

5/0/0

1/0/0

Genki

Haraguchi

J

09.05.1991

2014

4/0/0

1/0/0

28

30

32 34

35

7

MITTELFELD

Fabian

Lustenberger

CH

02.05.1988

2007

2/0/0

0/0/0

ANGRIFF

8

MITTELFELD

Julius Kade

D

20.05.1999

2007

0/0/0

0/0/0

ANGRIFF

MITTELFELD

Palko Dardai

D

24.04.1999

2011

0/0/0

0/0/0

11 16

ANGRIFF

MITTELFELD

Maurice Covic

D

17.04.1998

2011

0/0/0

0/0/0

ANGRIFF

18

MITTELFELD

Sidney Friede

D

12.04.1998

2012

0/0/0

0/0/0

ANGRIFF

19

ANGRIFF ANGRIFF

Alexander

Esswein

D

25.03.1990

2016

5/1/0

0/0/0

27

Salomon Kalou

Matthew Leckie

Julian Schieber

Sinan Kurt

Vedad Ibisevic

Davie Selke

CIV

05.08.1985

2014

5/1/0

0/0/0

AUS

04.02.1991

2017

5/4/0

0/0/0

D

13.02.1989

2014

0/0/0

0/0/0

D

23.07.1996

2016

0/0/0

0/0/0

BIH

06.08.1984

2015

5/0/3

0/0/0

D

20.01.1995

2017

0/0/0

0/0/0

Wieder europäisch vertreten:

Die Hertha spielt in der Europa

League gegen Athletic Bilbao,

Östersunds und Sorja Luhansk.


36

01. Spieltag 18.–20.08.17

Bayern München - Bayer Leverkusen 3:1

1899 Hoffenheim - Werder Bremen 1:0

Hertha BSC - VfB Stuttgart 2:0

Hamburger SV - FC Augsburg 1:0

1. FSV Mainz 05 - Hannover 96 0:1

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund 0:3

FC Schalke 04 - RB Leipzig 2:0

SC Freiburg - Eintracht Frankfurt 0:0

Bor. Mönchengladbach - 1. FC Köln 1:0

04. Spieltag 15.–17.09.17

Hannover 96 - Hamburger SV 2:0

Bayern München - 1. FSV Mainz 05 4:0

Werder Bremen - FC Schalke 04 1:2

Eintracht Frankfurt - FC Augsburg 1:2

VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg 1:0

RB Leipzig - Bor. Mönchengladbach 2:2

1899 Hoffenheim - Hertha BSC 1:1

Bayer Leverkusen - SC Freiburg 4:0

Borussia Dortmund - 1. FC Köln 5:0

07. Spieltag 29.09.–01.10.17

FC Schalke 04 - Bayer Leverkusen (Fr., 20.30) :

Bor. Mönchengladbach - Hannover 96 (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

FC Augsburg - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

Hamburger SV - Werder Bremen (Sa., 18.30) :

SC Freiburg - 1899 Hoffenheim (So., 13.30) :

Hertha BSC - Bayern München (So., 15.30 ) :

1. FC Köln - RB Leipzig (So., 18.00) :

09. Spieltag 20.–22.10.17

FC Schalke 04 - 1. FSV Mainz 05 (Fr., 20.30) :

RB Leipzig - VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach - Bayer Leverkusen (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

FC Augsburg - Hannover 96 (Sa., 15.30) :

Hamburger SV - Bayern München (Sa., 18.30) :

1. FC Köln - Werder Bremen (So., 13.30) :

SC Freiburg - Hertha BSC (So., 15.30) :

VfL Wolfsburg - 1899 Hoffenheim (So., 18.00) :

12. Spieltag 17.–19.11.17

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund (Fr., 20.30) :

Bayern München - FC Augsburg (Sa., 15.30) :

1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

Bayer Leverkusen - RB Leipzig (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 - 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg - SC Freiburg (Sa., 15.30) :

Hertha BSC - Bor. Mönchengladbach (Sa., 18.30) :

FC Schalke 04 - Hamburger SV (So., 15.30) :

Werder Bremen - Hannover 96 (So., 18.00) :

15. Spieltag 08.–10.12.17

Borussia Dortmund - Werder Bremen :

RB Leipzig - 1. FSV Mainz 05 :

1. FC Köln - SC Freiburg :

Bor. Mönchengladbach - FC Schalke 04 :

Eintracht Frankfurt - Bayern München :

FC Augsburg - Hertha BSC :

Hamburger SV - VfL Wolfsburg :

Hannover 96 - 1899 Hoffenheim :

VfB Stuttgart - Bayer Leverkusen :

02. Spieltag 25.–27.08.17

1. FC Köln - Hamburger SV 1:3

Werder Bremen - Bayern München 0:2

Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg 0:1

Bayer Leverkusen - 1899 Hoffenheim 2:2

FC Augsburg - Bor. Mönchengladbach 2:2

VfB Stuttgart - 1. FSV Mainz 05 1:0

Borussia Dortmund - Hertha BSC 2:0

RB Leipzig - SC Freiburg 4:1

Hannover 96 - FC Schalke 04 1:0

05. Spieltag 19.–20.09.17

Bor. Mönchengladbach - VfB Stuttgart 2:0

FC Schalke 04 - Bayern München 0:3

FC Augsburg - RB Leipzig 1:0

VfL Wolfsburg - Werder Bremen 1:1

1. FC Köln - Eintracht Frankfurt 0:1

Hertha BSC - Bayer Leverkusen 2:1

SC Freiburg - Hannover 96 1:1

Hamburger SV - Borussia Dortmund 0:3

1. FSV Mainz 05 - 1899 Hoffenheim 2:3

10. Spieltag 27.–29.10.17

1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt (Fr., 20.30) :

1899 Hoffenheim - Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

Hertha BSC - Hamburger SV (Sa., 15.30) :

FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

Bayer Leverkusen - 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

Hannover 96 - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

Bayern München - RB Leipzig (Sa., 18.30) :

Werder Bremen - FC Augsburg (So., 15.30) :

VfB Stuttgart - SC Freiburg (So., 18.00) :

13. Spieltag 24.–26.11.17

Hannover 96 - VfB Stuttgart (Fr., 20.30) :

Borussia Dortmund - FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - Werder Bremen (Sa., 15.30) :

SC Freiburg - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen (Sa., 15.30) :

FC Augsburg - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach - Bayern München (Sa., 18.30) :

Hamburger SV - 1899 Hoffenheim (So., 15.30) :

1. FC Köln - Hertha BSC (So., 18.00) :

16. Spieltag 12.–13.12.17

Bayern München - 1. FC Köln :

1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart :

Hertha BSC - Hannover 96 :

SC Freiburg - Bor. Mönchengladbach :

FC Schalke 04 - FC Augsburg :

Bayer Leverkusen - Werder Bremen :

Hamburger SV - Eintracht Frankfurt :

1. FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund :

VfL Wolfsburg - RB Leipzig :

03. Spieltag 08.–10.09.17

Hamburger SV - RB Leipzig 0:2

SC Freiburg - Borussia Dortmund 0:0

Bor. Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 0:1

FC Augsburg - 1. FC Köln 3:0

1. FSV Mainz 05 - Bayer Leverkusen 3:1

VfL Wolfsburg - Hannover 96 1:1

1899 Hoffenheim - Bayern München 2:0

Hertha BSC - Werder Bremen 1:1

FC Schalke 04 - VfB Stuttgart 3:1

06. Spieltag 22.–24.09.17

Bayern München - VfL Wolfsburg (Fr., 20.30) :

RB Leipzig - Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

1899 Hoffenheim - FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

Werder Bremen - SC Freiburg (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 - Hertha BSC (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart - FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund - Bor. Mönchengladbach (Sa., 18.30) :

Hannover 96 - 1. FC Köln (So., 15.30) :

Bayer Leverkusen - Hamburger SV (So., 18.00) :

08. Spieltag 13.–15.10.17

VfB Stuttgart - 1. FC Köln (Fr., 20.30) :

Bayern München - SC Freiburg (Sa., 15.30) :

1899 Hoffenheim - FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Hertha BSC - FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 - Hamburger SV (Sa., 15.30) :

Hannover 96 - Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund - RB Leipzig (Sa., 18.30) :

Bayer Leverkusen - VfL Wolfsburg (So., 15.30) :

Werder Bremen - Bor. Mönchengladbach (So., 18.00) :

11. Spieltag 03.–05.11.17

Eintracht Frankfurt - Werder Bremen (Fr., 20.30) :

RB Leipzig - Hannover 96 (Sa., 15.30) :

SC Freiburg - FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

FC Augsburg - Bayer Leverkusen (Sa., 15.30) :

Hamburger SV - VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund - Bayern München (Sa., 18.30) :

1. FC Köln - 1899 Hoffenheim (So., 15.30) :

VfL Wolfsburg - Hertha BSC (So., 18.00) :

14. Spieltag 01.–03.12.17

SC Freiburg - Hamburger SV (Fr., 20.30) :

Bayern München - Hannover 96 (Sa., 15.30) :

1899 Hoffenheim - RB Leipzig (Sa., 15.30) :

Werder Bremen - VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 - FC Augsburg (Sa., 15.30) :

FC Schalke 04 - 1. FC Köln (Sa., 18.30) :

Hertha BSC - Eintracht Frankfurt (So., 15.30) :

VfL Wolfsburg - Bor. Mönchengladbach (So., 18.00) :

17. Spieltag 15.–17.12.17

Borussia Dortmund - 1899 Hoffenheim :

RB Leipzig - Hertha BSC :

1. FC Köln - VfL Wolfsburg :

Werder Bremen - 1. FSV Mainz 05 :

Bor. Mönchengladbach - Hamburger SV :

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 :

FC Augsburg - SC Freiburg :

Hannover 96 - Bayer Leverkusen :

VfB Stuttgart - Bayern München :


igFM EXCLUSIVE

G R O O V E

N I G H T

H I P

H O P

Groovenight DJ Line-Up:

Boulevard Bou, DJ T-Easy, DJ Slick, DJ Chilly E, DJ Iron, DJ Antar, DJ Rasimcan

The very best in Hip-Hop, RnB, Deutschrap, Soul & Funk in the mix!

Location: bigFM.de/webradio

Stages: I bigFM Groovenight & I bigFM Hip-Hop

Date: Immer – 24/7

Jetzt reinhören auf bigFM.de/webradio oder in

der bigFM App. DEUTSCHLANDS BIGGSTE BEATS.


38

gratis

BEFLOCKUNG

der 05-Tor-schützen

vom Spieltag.*

nur

heute

*Am Spieltag erhaltet ihr beim Kauf eines Trikots der Saison 17/18 die Beflockung der 05-Torschützen gratis.

Gültig ab der Spielminute des Tores und nur an diesem Spieltag.

unser

BEGEGNUNGSSCHAL

Hol dir den passenden Schal

zum HEUTIGEN Spiel für nur € 14,95.

OPEL ARENA

20.09.2017

23.09.2017

OPEL ARENA

LIMITIERTE

AUFLAGE


Fanshop 39

unsere ARTIKEL

des spieltages

LOTTO

TRAININGS-

PULLOVER

Größen: S-3XL

Material: 90% Polyester,

10% Elasthan

Art.-Nr.: 1000264

Preis: € 59,95

LOTTO KINDER-

TRAININGS-

PULLOVER

Größen: S-XL

Material: 90% Polyester,

10% Elasthan

Art.-Nr.: 1000265

Preis: € 49,95

25%

RABATT

LOTTO

TRAININGSHOSE

KURZ

Größen: S-3XL

Material: 100% Polyester

Art.-Nr.: 1000269

Preis: € 34,95

LOTTO KINDER-

TRAININGSHOSE

KURZ

Größen: S-XL

Material: 100% Polyester

Art.-Nr.: 1000270

Preis: € 29,95


2

GIULIO DONATI


BUNDESLIGA SAISON 2017/18


ROSBACHER

Mit dem 2:1-Ideal von Calcium zu Magnesium.

FÜR DEINEN KÖRPER

liefert Calcium und Magnesium

im idealen 2:1 Verhältnis

ursprünglich rein und angenehm

im Geschmack

empfohlen vom Deutschen Institut

für Sporternährung e. V.

www.rosbacher.de


Unser Gast 43

Hertha BSC

EINE NEUE

BERLINER MAUER?

Text: Claus Höfling


44

„Die

Maßnahme

von Pal,

die Mannschaft

zu

wechseln,

funktioniert.”

MICHAEL PREETZ

Offensivkraft mit Rückendeckung:

Alexander Esswein.

Spiele von Hertha BSC sind in dieser Saison kaum normale Bundesliga-

Begegnungen. Entweder sind sie geschichtsträchtig oder schreiben eine

spezielle Geschichte. Auch für die Berliner selbst ist diese Saison etwas

Besonderes: Die Spieler von der Spree sind wieder international dabei.

Der Tanz auf drei Hochzeiten hat für etablierte Stammspieler Konsequenzen

und macht Hertha zu einem schwer auszurechnenden Gegner.

Die „rotierende Mauer“ kommt nach Mainz.

W enn Berlins Trainer Pal Dardai heute in

die Gästekabine kommt, werden seine Augen umher

wandern: Gibt es etwas Leckeres zu entdecken? Bei

seinem jüngsten Auswärtsspiel in Hoffenheim am

Sonntag überraschte der Ungar in der Pressekonferenz

nicht nur mit der Freude über den gewonnenen Punkt

beim 1:1: „Ich bin sehr happy, in der Kabine gab es

einen richtig guten Milchreis. Ich habe lange nicht

mehr so gut gegessen. Danke Hoffenheim.“

Damit es bei einem Hertha-Saisonpunkt in der

Fremde bleibt, würde der FSV sicher den ganzen Bus

der Berliner mit Mainzer Milchreis befüllen. Doch

einen süßen Sieg müssten sich die 05er sicherlich

eher auf dem Platz mit Sahne-Pässen erspielen. Denn

in Hoffenheim merkte auch die Heimmannschaft, dass

ein Spiel gegen die Hertha kein Zuckerschlecken ist.

Die Berliner bauten nämlich eine neue Mauer – mit

Beinen statt Steinen. Was TSG-Trainer Nagelsmann

nach der Begegnung vor der TV-Kamera zu einem

gewagten Vergleich veranlasste: „Hertha hat gespielt,

als wären wir Bayern München. Wenn nicht sechs

Bälle in Folge perfekt waren, wurde es schwer, hinter

die Kette zu kommen. Ich glaube, es wird wenige

Teams geben, die sich viele Chancen gegen Hertha

erarbeiten werden“. Eine Kette also als Mauer 2.0.

Das Prunkstück in der Kette ist zum Saisonstart

Herthas Zugang Karim Rekik. Der 24-jährige Niederländer

kam im Sommer aus Marseille und ist als einer von wenigen

nicht von einer Neuerung betroffen: Pal Dardai rotiert.

Selten an der Seitenlinie, die der stoische Familienvater

eher mit verschränkten Armen bewohnt. Nein, er rotiert

jetzt im Kader, was in Hoffenheim mit Darida, Kalou

und Ibisevic sogar drei prominente Offensive gleichzeitig

betraf. Lediglich der Australier Mathew Leckie blieb auch

in Sinsheim verschont und spielte wieder 90 Minuten

durch. Kein Wunder, ist er doch mit drei Toren schon jetzt

ein Top-Einkauf (aus Ingolstadt). Er vertritt damit erfolgreich

den langzeitverletzten Stürmer Julian Schieber und

den designierten Torjäger Davie Selke, der als prominentester

Neuer aus Leipzig wechselte, aber nach einem

Knochenmarködem noch zu keiner Einsatzminute für die

Hauptstädter gekommen ist.


Unser Gast 45

Letzte Anweisungen

vom Kapitän:

Vedad Ibisevic.

Treue

Vor 20 Jahren wechselte der

damals 20 Jahre alte Pal Dardai

von Budapest nach Berlin. Im

März 2010 absolvierte der

Ungar sein letztes Bundesliga-

Spiel für die Hertha. Ab der

Saison 2013/14 war Dardai

als Nachwuchscoach tätig, seit

dem 5. Februar 2015 coacht er

die Hertha-Profis.

Rotations-Zustimmung von Manager Michael

Preetz: „Die Maßnahme von Pal, die Mannschaft

zu wechseln, funktioniert. Es ist eine ganz wichtige

Erkenntnis, dass wir auf jeden einzelnen Spieler

zurückgreifen können, der im Kader ist.“ Sicher ist

die Wechsel-Taktik auch dem ersten Internationalen

Engagement der Berliner seit knapp acht Jahren

geschuldet. Stichwort Belastung. „Auch die sogenannten

großen Namen bei uns sind keine Maschinen, die

brauchen auch Frische“, so Dardai. Beim 0:0 stand

zumindest die Kette/Mauer/Wand gegen Bilbao zu

Hause.

Außer, nach Meinung von Nagelsmann, Hoffenheim

mit Bayern München verwechselt zu haben, ist Hertha

BSC aber noch für etwas anderes bekannt geworden

in der laufenden Saison 2017/18: Sie sind die

Premierensammler!

Schon zweimal haben sie es in die Schlagzeilen

der Fußballhistorie geschafft. Hertha war Gastgeber

für das erste je von einer Frau geleitete Bundesliga-

Spiel, als Werder Bremen unter der Leitung von

Bibiana Steinhaus 1:1 im Olympiastadion spielte.

Und der 0:1-Rückstand gegen Hoffenheim war um

13:36 Uhr das früheste Tor der Bundesligageschichte,

da noch nie eine Begegnung so früh (13:30 Uhr)

angepfiffen wurde.

An welcher Premiere, welchem Erstlingswerk könnte

also Hertha BSC beim Spiel in Mainz beteiligt sein?

Vielleicht die schlecht gelaunteste Pressekonferenz

aller Zeiten – weil es kein Milchreis gibt.


Nur noch bis 29.09.2017:

Sparkassen-Privatkredit mit Top-Kondition

sichern und sich einfach Wünsche erfüllen.

• fester Zinssatz für alle Laufzeiten bis 60 Monate

• Auch zum Ablösen teurer Kredite bei anderen Banken

• Direkte Kreditentscheidung

2,99 %

effektiver Jahreszins*

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin,

online oder unter 06131 200-9200.

sparkasse-mainz.de/privatkredit

*2,95 % p.a. gebundener Sollzins, 2,99 % eff. Jahreszins, 12 bis 60 Monate Laufzeit, Nettodarlehensbeträge

von 2.500,00 € bis 50.000,00 €. Bonität vorausgesetzt. Sparkasse Mainz, Bahnhofstraße 1, 55116 Mainz.

Repräsentatives Beispiel: Gebundener Sollzinssatz von 2,95 % p.a. bei 10.000 € Nettodarlehensbetrag für

36 Monate Laufzeit und 2,99 % eff. Jahreszins, 35 Raten zu 290,57 €, 1 Schlussrate zu 290,48 €, Gesamtbetrag

aller Leistungen: 10.460,43 €. Stand 01.08.2017


Unser Gast 47

DIE FAKTEN HERTHA BSC

DER VEREIN

Hertha BSC

Hanns-Braun-Str. Friesenhaus II

14053 Berlin

Tel.: (030) 300 928 - 0

Olympiastadion Berlin

(74.649 Plätze), Schnitt 2017/18: 41.872

DAS STADION

Präsident: Werner Gegenbauer

Geschäftsführer: Michael Preetz

Gegründet: 25. Juli 1892

Vereinsfarben: Blau-Weiß

Mitglieder: 35.000

Facebook-Likes: 358.023

Internet: www.herthabsc.de

DIE TRIKOTS

DIE HISTORIE

35. Spielzeit in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 12., 1150 Spiele,

422 Siege, 284 Remis, 444 Niederlagen

Höchster Sieg:

9:1 gegen Borussia Dortmund 1969/70

Höchste Niederlage:

0:6 gegen HSV 1979/80

Home Away 3rd

DER TRAINER

Pal Dardai

(* 16. März 1976 in Pécs)

seit 5. Februar 2015 Cheftrainer

von Hertha BSC

DER KAPITÄN

Vedad Ibisevic

(* 6. August 1984 in Vlasenica)

kam am 30. August 2015

vom VfB Stuttgart

vorherige Stationen:

Hertha BSC Jugend, Ungarn

DIE ERFOLGE

Deutscher Meister 1930, 1931

DFB-Pokalfinalist 1977, 1979, 1993

(Amateure)

Halbfinale UEFA-Pokal 1979

Zwischenrunde Champions League 2000

Liga-Pokal-Sieger 2001, 2002

Zweitliga-Meister 1990, 2011, 2013


48

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Borussia Dortmund 5 4 1 0 13:0 13 13

2. Bayern München 5 4 0 1 12:3 9 12

3. TSG Hoffenheim 5 3 2 0 9:5 4 11

4. Hannover 96 5 3 2 0 6:2 4 11

5. FC Augsburg 5 3 1 1 8:4 4 10

6. FC Schalke 04 5 3 0 2 7:6 1 9

7. Bor. Mönchengladbach 5 2 2 1 7:5 2 8

8. Hertha BSC 5 2 2 1 6:5 1 8

9. RB Leipzig 5 2 1 2 8:6 2 7

10. Eintracht Frankfurt 5 2 1 2 3:3 0 7

11. Hamburger SV 5 2 0 3 4:8 -4 6

12. VfB Stuttgart 5 2 0 3 3:7 -4 6

13. VfL Wolfsburg 5 1 2 2 3:6 -3 5

14. Bayer 04 Leverkusen 5 1 1 3 9:10 -1 4

15. 1. FSV Mainz 05 5 1 0 4 5:10 -5 3

16. SC Freiburg 5 0 3 2 2:9 -7 3

17. Werder Bremen 5 0 2 3 3:7 -4 2

18. 1. FC Köln 5 0 0 5 1:13 -12 0

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. FC Augsburg 3 2 1 0 6:2 4 7

2. Hertha BSC 3 2 1 0 5:2 3 7

3. TSG Hoffenheim 3 2 1 0 4:1 3 7

4. Borussia Dortmund 2 2 0 0 7:0 7 6

5. Bayern München 2 2 0 0 7:1 6 6

6. Hannover 96 2 2 0 0 3:0 3 6

7. Bor. Mönchengladbach 3 2 0 1 3:1 2 6

8. VfB Stuttgart 2 2 0 0 2:0 2 6

9. FC Schalke 04 3 2 0 1 5:4 1 6

10. Bayer 04 Leverkusen 2 1 1 0 6:2 4 4

11. RB Leipzig 2 1 1 0 6:3 3 4

12. 1. FSV Mainz 05 3 1 0 2 5:5 0 3

13. SC Freiburg 3 0 3 0 1:1 0 3

14. Hamburger SV 3 1 0 2 1:5 -4 3

15. VfL Wolfsburg 3 0 2 1 2:5 -3 2

16. Eintracht Frankfurt 2 0 0 2 1:3 -2 0

17. Werder Bremen 2 0 0 2 1:4 -3 0

18. 1. FC Köln 2 0 0 2 1:4 -3 0

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Borussia Dortmund 3 2 1 0 6:0 6 7

2. Eintracht Frankfurt 3 2 1 0 2:0 2 7

3. Bayern München 3 2 0 1 5:2 3 6

4. Hannover 96 3 1 2 0 3:2 1 5

5. TSG Hoffenheim 2 1 1 0 5:4 1 4

6. Hamburger SV 2 1 0 1 3:3 0 3

7. FC Augsburg 2 1 0 1 2:2 0 3

FC Schalke 04 2 1 0 1 2:2 0 3

9. VfL Wolfsburg 2 1 0 1 1:1 0 3

10. RB Leipzig 3 1 0 2 2:3 -1 3

11. Bor. Mönchengladbach 2 0 2 0 4:4 0 2

12. Werder Bremen 3 0 2 1 2:3 -1 2

13. Hertha BSC 2 0 1 1 1:3 -2 1

14. Bayer 04 Leverkusen 3 0 0 3 3:8 -5 0

15. 1. FSV Mainz 05 2 0 0 2 0:5 -5 0

16. VfB Stuttgart 3 0 0 3 1:7 -6 0

17. SC Freiburg 2 0 0 2 1:8 -7 0

18. 1. FC Köln 3 0 0 3 0:9 -9 0


Statistik 49

NULLFÜNF-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 ADLER 5 5 -/- 450 0 0 0 0 0 0/0/0 260 0

22 MÜLLER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

27 ZENTNER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

33 HUTH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 7 0

Abwehr

2 DONATI 5 5 -/1 441 0 0 0 0 0 0/0/0 91 0

3 BALOGUN 3 3 -/1 269 0 0 0 0 0 0/0/0 64 1

4 DIALLO 4 4 -/1 345 1 0 1 0 0 1/0/0 4 1

13 SVERKO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

16 BELL 5 5 -/- 450 0 0 0 0 0 3/0/0 132 9

18 BROSINSKI 5 5 -/1 424 0 0 0 0 1 0/0/0 113 3

24 BUSSMANN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 27 1

26 BUNGERT 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 159 8

42 HACK 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 22 0

Mittelfeld

6 LATZA 5 4 1/1 360 1 1 0 0 0 2/0/0 56 5

8 ÖZTUNALI 5 4 1/2 349 0 0 0 0 3 0/0/0 91 7

10 MAXIM 3 2 1/2 136 0 0 0 0 0 0/0/0 94 11

17 JAIRO 1 0 1/- 24 0 0 0 0 0 1/0/0 71 10

20 FREI 4 4 -/1 350 0 0 0 0 0 1/0/0 46 0

23 SERDAR 3 2 1/- 225 1 1 0 0 0 1/0/0 23 1

25 GBAMIN 2 1 1/- 116 0 0 0 0 0 0/0/0 27 0

28 KLEMENT 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

38 HOLTMANN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 5 0

Angriff

7 QUAISON 4 2 2/- 207 0 0 0 0 0 1/0/0 14 1

9 MUTO 5 4 1/1 373 2 2 0 0 0 0/0/0 44 13

11 BERGGREEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

14 FISCHER 3 2 1/2 156 0 0 0 0 0 0/0/0 3 0

19 KODRO 2 0 2/- 29 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

21 ONISIWO 1 0 1/- 7 0 0 0 0 0 0/0/0 26 2

32 DE BLASIS 5 3 2/2 239 0 0 0 0 0 1/0/0 82 10

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Dortmund 80.930 99 %

2. München 75.000 99 %

3. Schalke 61.601 99 %

4. Stuttgart 51.825 86 %

5. Hamburg 50.893 89 %

6. M’gladbach 49.838 92 %

7. Köln 49.667 99 %

8. Hannover 49.000 100 %

9. Frankfurt 46.250 90 %

10. Bremen 42.100 100 %

11. Berlin 41.872 56 %

12. Leipzig 40.912 95 %

13. Hoffenheim 29.181 97 %

14. Wolfsburg 27.832 93 %

15. Augsburg 27.622 90 %

16. Leverkusen 26.669 88 %

17. Mainz 25.719 76 %

18. Freiburg 21.333 89 %

Gesamt 43.047

Pl. Verein Pkt.

1. Borussia Dortmund 1 0 0 1

2. VfL Wolfsburg 5 0 0 5

3. Bayern München 6 0 0 6

4. Hertha BSC 7 0 0 7

VfB Stuttgart 7 0 0 7

6. Bayer 04 Leverkusen 8 0 0 8

FC Schalke 04 8 0 0 8

Werder Bremen 8 0 0 8

9. 1. FC Köln 9 0 0 9

Bor. Mönchengladbach 9 0 0 9

11. Eintracht Frankfurt 10 0 0 10

FC Augsburg 10 0 0 10

13. 1. FSV Mainz 05 11 0 0 11

TSG Hoffenheim 11 0 0 11

15. Hannover 96 12 0 0 12

16. Hamburger SV 10 1 0 13

RB Leipzig 8 0 1 13

SC Freiburg 5 1 1 13

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


Das beste Fußball-Angebot in ganz Europa.

Sky zeigt Dir 572 Spiele der Bundesliga und der 2. Bundesliga live. Und in der Saison 2017/18 gibt’s auch alle Spiele der UEFA

Champions League, der UEFA Europa League und des DFB-Pokals live. Das alles aus einer Hand – bei Sky. So ein Fußball-Angebot

gibt es sonst nirgends in Europa. Egal ob Einzelspiel oder Original Sky Konferenz, am TV-Gerät oder mit Sky Go unterwegs auf

dem Smartphone*: Große Momente muss man einfach live erleben. Also, worauf wartest Du?

Im Fanshop | sky.de/mainz05

*Angebot gilt bei Buchung von Sky Starter und einem Premiumpaket (Fußball-Bundesliga oder Sport) für mtl. € 19,99 oder Sky Starter und zwei Premiumpaketen (Fußball-Bundesliga

und Sport) für mtl. € 24,99; mit einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten (Monat der Freischaltung (anteilig) zzgl. 12 Monaten), zzgl. einer Logistikpauschale

i. H. v. € 12,90 und einer einmaligen Aktivierungsgebühr in Höhe von € 29 für Neukunden bzw. in Höhe von € 129 für Abonnenten, in deren Haushalt und/oder unter

deren Kontonummer ein Sky Abo für sich oder Dritte besteht oder bestand, welches bereits gekündigt oder innerhalb von 3 Monaten vor Neuabschluss beendet worden ist.

Verlängerung: Wird das Abo nicht fristgerecht 2 Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert es sich jeweils um weitere 12 Monate zu mtl. € 37,49 (Starter

+ 1 Premiumpaket) bzw. mtl. € 50,99 (Starter + 2 Premiumpakete). Sky Go: Kunden können einzelne Inhalte ihres Sky Abos über das Internet in DE und AT empfangen. Infos:

skygo.de/faq. Alle Preise inkl. MwSt. Angebot gültig bis 30.9.2017. Stand: September 2017. Änderungen vorbehalten. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Medienallee

26, 85774 Unterföhring. Foto: © Shutterstock/EFKS


Die Top-Spieler 51

DIE REKORDE

SAISON 2017/18

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

4. Spieltag

Borussia Dortmund – 1. FC Köln

5:0

4. Spieltag

FC Bayern München – 1. FSV Mainz 05

4:0

Pierre-Emerick

Aubameyang

Borussia Dortmund

Robert

Lewandowski

FC Bayern München

Alfred

Finnbogason

FC Augsburg

Die höchsten

Auswärtssiege

1. Spieltag

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund

0:3

5. Spieltag

FC Schalke 04 – FC Bayern München

0:3

DIE VORBEREITER

Die meisten Tore

in einem Spiel

3. Spieltag

FC Augsburg – 1. FC Köln, 3:0

Alfred Finnbogason (FC Augsburg)

2

Amine

Harit

FC Schalke 04

Levin

Öztunali

1. FSV Mainz 05

Vedad

Ibisevic

Borussia Dortmund

1. Spieltag

Hertha BSC – VfB Stuttgart, 2:0

Mathew Leckie (Hertha BSC)

2

DIE SCORER

Die meisten Assists

in einem Spiel

4. Spieltag

FC Bayern M. – 1. FSV Mainz 05, 4:0

Joshua Kimmich (FC Bayern München)

3

2. Spieltag

RB Leipzig – SC Freiburg, 4:1

Jean-Kevin Augustin (RB Leipzig)

2

Alfred

Finnbogason

FC Augsburg

Robert

Lewandowski

FC Bayern München

Pierre-Emerick

Aubameyang

Borussia Dortmund


52

SPIELPLAN SAISON 2017/2018

ST

Aufstellung

1 19.08.17 Mainz 05 – Hannover 96 0:1 28.279 Brych Adler Donati Bell Diallo Brosinski Frei

2 26.08.17 VfB Stuttgart – Mainz 05 1:0 53.150 Brand Adler Donati Bell Diallo Brosinski Frei

3 09.09.17 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen 3:1 24.876 Schmidt Adler Donati Bell Diallo Brosinski Frei

4 16.09.17 FC Bayern München – Mainz 05 4:0 75.000 Stegemann Adler Donati Bell Diallo Brosinski Frei

5 20.09.17 Mainz 05 – TSG 1899 Hoffenheim 2:3 24.000 Gräfe Adler Balogun Bell Gbamin Donati Brosinski

6 23.09.17 Mainz 05 – Hertha BSC

7 30.09.17 VfL Wolfsburg – Mainz 05

8 14.10.17 Mainz 05 – Hamburger SV

9 20.10.17 FC Schalke 04 – Mainz 05

10 27.10.17 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt

11 04.11.17 Bor. Mönchengladbach – Mainz 05

12 18.11.17 Mainz 05 – 1. FC Köln

13 25.11.17 Sport-Club Freiburg – Mainz 05

14 02.12.17 Mainz 05 – FC Augsburg

15 09.12.17 RB Leipzig – Mainz 05

16 12.12.17 Mainz 05 – Borussia Dortmund

17 16.12.17 SV Werder Bremen – Mainz 05

18 13.01.18 Hannover 96 – Mainz 05

19 20.01.18 Mainz 05 – VfB Stuttgart

20 27.01.18 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05

21 03.02.18 Mainz 05 – FC Bayern München

22 10.02.18 TSG 1899 Hoffenheim – Mainz 05

23 17.02.18 Hertha BSC – Mainz 05

24 24.02.18 Mainz 05 – VfL Wolfsburg

25 03.03.18 Hamburger SV – Mainz 05

26 10.03.18 Mainz 05 – FC Schalke 04

27 17.03.18 Eintracht Frankfurt – Mainz 05

28 31.03.18 Mainz 05 – Bor. Mönchengladbach

29 07.04.18 1. FC Köln – Mainz 05

30 14.04.18 Mainz 05 – Sport-Club Freiburg

31 21.04.18 FC Augsburg – Mainz 05

32 28.04.18 Mainz 05 – RB Leipzig

33 05.05.18 Borussia Dortmund – Mainz 05

34 12.05.18 Mainz 05 – SV Werder Bremen


Statistik 53

Tore

Gelbe Karte Rote Karte Gelb-Rote Karte Einwechslungen

Latza De Blasis Maxim Fischer Muto 66. Öztunali für Fischer 66. Quaison für Maxim 82. Kodro für Donati

Latza Öztunali Maxim Quaison Muto 66. Fischer für Öztunali 71. Kodro für Maxim 81. De Blasis für Frei

Latza Öztunali De Blasis Balogun Muto 46. Serdar für Latza 84. Onisiwo für De Blasis 89. Quaison für Muto

De Blasis Öztunali Quaison Balogun Serdar 46. Latza für De Blasis 65. Gbamin für Brosinski 76. Muto für Diallo

Latza Serdar Öztunali Fischer Muto 67. Jairo für Fischer 80. De Blasis für Öztunali 90. + 3 Maxim für Balogun


Wir kämpfen

zusammen!

Partner aus Leidenschaft


Text: Max Sprick


56

„Wir

machen

aus

unseren

Auswärtsfahrten

immer

ein

Event.”

MARIA

HAUF-NAUTH

Diese Liebe begleitet Maria Hauf-Nauth seit dem

Schulalter. Und im Grunde begann damit die

Vorgeschichte des Fanclubs Große Liebe 05, der vor

kurzem sein offiziell zehnjähriges Bestehen feierte,

vor einem halben Jahrhundert. Verbunden mit vielen

Erlebnissen und netten Bekanntschaften.

Man könnte also guten Gewissens behaupten, die

ersten kleinen Wurzeln für den Fanclub, den Hauf-Nauth 50

Jahre später mitgründete, die entwickelten sich damals in

der Nachkriegszeit. 2007 gründete Maria Hauf-Nauth mit

einigen weiteren den Fanclub „Große Liebe 05“. „Auf der

Rückfahrt vom letzten Mainzer Bundesligaspiel vor dem

Abstieg in München kam uns die Idee“, erzählt Hauf-Nauth.

Damals, kurz vor Nieder-Olm auf der Autobahn, beschlossen

Als Kind hatte Maria Hauf-Nauth eine wochenendliches

Ritual. Damals, in den 50er Jahren des letzten

Jahrhunderts, nahm ihr Vater sie immer mit an den

Bruchweg. Er setzte die kleine Maria auf eine der Holzbänke,

gab ihr ein paar Salzstängel in die Hand und ging dann

runter. Auf den Rasen, wo Hauf-Nauth ihrem Vater immer

zusah, wenn er für die Nullfünfer kickte.

Gratulation zum Fanclub-Geburtstag:

Sportvorstand Rouven Schröder

und Marketing-Geschäftsführer Dag

Heydecker mit Maria Hauf-Nauth.


Fanstory 57

Leckereien auf Reisen:

Bei den Auswärtsfahrten wird

bei der Großen Liebe gerne

auch groß aufgetischt.

„Wenn man von einer Auswärtsfahrt

zurück kommt, soll man etwas

Schönes erlebt haben – egal,

wie das besuchte Spiel ausging.”

MARIA HAUF-NAUTH

sie und die anderen ihre Hoffnung auf den Wiederaufstieg in

einem Fanclub aufzufangen.

Für Hauf-Nauth war die Gründung eine logische

Konsequenz ihrer bisherigen Erlebnisse mit Nullfünf. Als sie

dem Kindesalter entwachsen war und den Nachfolgern ihres

Vaters am Bruchweg zujubelte, da kam irgendwann Klaus

Hafner auf sie zu. Der Stadionsprecher kannte Hauf-Nauth

von ihrer Arbeit bei der Landesbank und wusste, er konnte

ihr diese Frage stellen: „Der kam und hat mich gefragt, ob

ich nicht während der Spiele auf die Kinder von den Spielern

aufpassen könnte“, erzählt Hauf-Nauth. Klar konnte sie. Als

sie einwilligte, war ihr aber die Tragweite ihrer Entscheidung

nicht bewusst: „Dadurch konnte ich ja gar nicht mehr die

Spiele verfolgen!“

Vor dem Anpfiff brachten die Spielerfrauen ihren

Nachwuchs bei Hauf-Nauth vorbei, die dann in einer Holzhütte

am Stadion die Spieltagesmutter gab. „Irgendwann habe ich

gesagt: Ich bin Fan und keine Kindergärtnerin!“

Zum Glück entwickelte sich der Verein, konnte sich

irgendwann eine hauptamtliche Betreuerin leisten. Hauf-

Nauth kaufte sich ihre erste Dauerkarte, 30 Jahre muss

das her sein, und ging zurück auf die Tribüne. Das mit der

Betreuung aber, das hatte ihr ja schon auch Freude bereitet.

Also organisierte Hauf-Nauth irgendwann mit der

Unterstützung eines Reisebüros die Auswärtsfahrten.

„Reisebegleitungsfahrten von Fußballern“, sagt sie dazu.

Nach dem Abstieg aber, da fürchteten Hauf-Nauth und

andere treue Reisebegleiter, dass ihre Gruppe auseinander

fallen würde. „Das war einer der Hauptgründe, uns in einem

Fanclub zu organisieren“, sagt sie.

Nach der Heimfahrt aus München dauerte es eine Weile,

bis der zu gründende Fanclub die organisatorischen Auflagen

erfüllte. Deswegen ist der Gründungstag der 16. Juni 2007

– seit diesem Tag ist „Große Liebe 05“ ein besonderer unter

den vielen Nullfünfer-Fanclubs. Wegen der persönlichen

Geschichte seiner Mitgründerin und wegen seiner Art. „Wir

machen nicht riesig Halligalli“, sagt Hauf-Nauth. „Wir machen

aus unseren Auswärtsfahrten immer ein Event.“ Rund um

die Begegnungen, die die Gruppe besucht, organisiert sie

Programm. Museumsbesuche zum Beispiel, Ausflüge, die

man eher nicht mit Fußball in Verbindung bringen würde.

„Wir sind ein Familien-Fanclub und machen deswegen auch

mal Familien-Programm.“

Entsprechend wurde auch das elfjährige Jubiläum gefeiert.

Mit einem großen Floß fuhren die Mitglieder über den

Rhein, 12 Stunden auf dem Wasser und mit dem Sänger

der Band S.T.E.I.L. an Bord, der die Hymne „Rot und Weiß“

geschrieben hatte – und sie auf dem Floß natürlich nicht nur

einmal zum Besten gab.

Insgesamt hat der Fanclub aktuell 35 Mitglieder, heißt

auch Gäste willkommen und ist offen für neue Mitstreiter.

„Man muss halt zu uns passen“, sagt Hauf-Nauth. „Wenn

man von der Fahrt zurück kommt und aus dem Bus aussteigt,

soll man etwas Schönes erlebt haben – egal, wie das

besuchte Spiel ausging.“

Wer Lust darauf hat, kann sich auf grosseliebe05.de

melden.


58


Inhalt 59

SPIELTAG 5 20.09.2017

MAINZ 05 – TSG 1899 HOFFENHEIM 2:3


GANZ

LEICHT

DAS KLIMA

SCHÜTZEN.

GEMEINSAM & GÜNSTIG.

Es kann so einfach sein, etwas für die Umwelt zu tun.

Wechseln Sie jetzt zu ENTEGA Ökoenergie und werden

Sie zum Klimaschützer.

Jetzt beraten lassen auf entega.de, in allen ENTEGA Points

oder unter 0800 7800 222 88.

EINFACH KLIMAFREUNDLICH FÜR ALLE.


Unser nächster Gegner 61

AUSWÄRTSFAHRT NACH

WOLFSBURG

Wünscht allen Nullfünfer-Auswärtsfans eine gute Reise.


62

Wiedersehen in Wolfsburg. Seit dieser Woche führt Martin Schmidt den Wolfsrudel an - am kommenden

Wochenende erwartet der ehemalige Mainzer Coach mit seinem neuen Ensemble seinen Nachfolger Sandro

Schwarz. Man darf gespannt sein, ob die Partie in der VW-Arena ähnlich läuft wie die vergangenen -

die Gastspiele in Wolfsburg waren fast immer die reinsten Wundertüten. In der VW-Stadt kassierte der FSV

tragische Niederlagen, feierte schier unglaubliche Siege.

HINKOMMEN

UND ANKOMMEN

Mit dem Auto geht‘s über die A66 Richtung

Frankfurt zum Nordwestkreuz, hier auf die A5

Richtung Hannover/Dortmund. Am Hattenbacher

Dreieck weiter auf die A7 Richtung Göttingen.

Am Dreieck Salzgitter auf die A39 Richtung

Braunschweig abfahren und diese bei Ausfahrt 3

Wolfsburg-West in Richtung Wolfsburg verlassen.

Ab hier der Stadionbeschilderung folgen. Nach ein

paar Minuten kommt man auf P3 oder P4 auf den

Allerwiesen an, oder nimmt den P&R-Parkplatz

Kästorf (P5). Von hier zur Arena sind es zu Fuß

etwa 15 Minuten. Es wird aber auch ein kostenloser

Shuttlebus angeboten. Vom ICE-Bahnhof

Wolfsburg kann man ebenfalls in 15 Minuten zur

Arena laufen, am besten am Kanal entlang.

IN WOLFSBURG UND UM

WOLFSBURG HERUM …

In Wolfsburg dreht sich alles ums Auto. In der

Autostadt, der großen VW-Erlebniswelt, direkt

gegenüber der Arena, erfährt man alles, was man

über Volkswagen wissen muss. Hoch im Kurs steht

die Experimentierlandschaft Phaeno. Hier lassen

sich 350 Phänomene aus Naturwissenschaft

und Technik entdecken. Im Allerpark lässt es sich

nicht nur entspannen. Badeland, Kletterpark und

Spielpark sorgen auch für Action. Gemächlicher

geht es im Romantikschloss Wolfsburg und im

Kunstmuseum (moderne und zeitgenössische

Kunst in der Innenstadt) zu.

HIER GEHT‘S RUND …

In die Volkwagen Arena passen 30.000

Fußballfans. 26.000 dürfen bei internationalen

1 2 3

4

1 VW-Werk Altes Heizkraftwerk, 2 Wölfi, 3 Autotürme, 4 VW Arena


Unser nächster Gegner 63

217.300.000.000

setzte die Volkswagen AG

im Jahr 2016 um.

74.000.000

Euro machte Manchester City

für den Wolfsburger

Kevin de Bruyne locker.

Vergleichen ins Wohnzimmer des Deutschen

Meisters von 2009, wie vor zwei Jahren, als der

VfL den späteren Champions-League-Sieger Real

Madrid im Viertelfinale der Königsklasse mit 2:0

bezwang. Wenige Tage später holten die Mainzer

einen Punkt auf den Allerwiesen. Die Gästefans

sind im Süd/Südosten untergebracht, die Blöcke

29 und 33 beherbergen 800 Stehplätze, der Rest

ist in den Blöcken 32, 34, 36 und 38 untergebracht.

Stehplätze kosten 15 Euro, Sitzplätze 19

(Hintertor) und 28 Euro (Kurve).

MISSION

KLIMAVERTEIDIGER

Unterstützt die Klimaschutz-Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person) durch

die Anreise nach Wolfsburg mit …

17,8

63,6

41,2

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de

WAS BISHER GESCHAH …

So manch denkwürdiges Match haben sich die

Mainzer mit den Wolfsburgern geliefert. Allen

voran diese drei. Am 11. Juni 1997 träumen

Wölfe und Nullfünfer von ihrem ersten Aufstieg in

die Bundesliga. Nur der Sieger darf hoch - und der

Sieger heißt nach einem dramatischen Schlagabtausch

inklusive einer beeindruckenden Roy-Präger-

Show VfL Wolfsburg (5:4). Sieben Jahre später

sehen sie sich wieder - zum ersten Bundesliga-Duell.

Die frisch aufgestiegenen Rheinhessen führen

anfangs - und führen zwischenzeitlich auch die

Tabelle der Liga an, dann dreht Martin Petrov auf.

Der Bulgare trifft vier Mal beim Wolfsburger 4:3.

Das gleiche Ergebnis nur andersrum sorgt in der

Saison 2010/11 für Aufsehen. Nach 30 Minuten

liegen die Mainzer 0:3 zurück, nach 90 Minuten

und einer unvergesslichen Aufholjagd feiern die

Bruchweg Boys den sensationellen 4:3-Auswärtssieg

- und wenige Wochen später die erstmalige

(richtige) Tabellenführung.

32.000.000

Euro ließ sich der VfL den

Ex-05er André Schürrle (Chelsea)

im Februar 2015 kosten.

626.715

Mitarbeiter beschäftigte

die Volkswagen AG

im Jahr 2016 weltweit.

125.550

Einwohner machen Wolfsburg

zur fünftgrößten Stadt

Niedersachsens.

403

Kilometer sind es von der

Mainzer OPEL ARENA

zur Wolfsburger VW Arena.

32

Mal gab es das Duell Mainz

gegen Wolfsburg, acht

Mal siegten die 05er, zwölf

Mal die Wölfe - zuletzt

zwei Unentschieden.


64

egaL für was sIe sIch begeIstern –

das gefühL heIsst:

LIve.

Ob Sport, Rock/Pop, Klassik, Musical oder Comedy – bei weit mehr

als 200.000 Events pro Jahr aus allen Genres finden Sie bei EVENTIM

genau die Tickets die Sie suchen. Und das bequem von Zuhause aus

oder an über 10.000 autorisierten Vorverkaufsstellen.

www.eventim.de

EVE_AZ_ALL_158x116_150805.indd 1 05.08.15 14:04

1. FSV Mainz 05 : Hertha BSC

3:2

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


ZURÜCK

IN VORDERSTER LINIE

Text: Lukas Schmidt


66

Deutliche Worte:

Sören Hartung erklärt

seinen Schützlingen

seinen Plan.

Nach zwei Jahren im Bundesliga-Trainerteam ist Sören

Hartung zurück - an der Seitenlinie der U17 wollte der

Fußballlehrer auch in die Saison 2015/16 gehen, als

ihn der Ruf der ersten Mannschaft ereilte.

U17 IN DER

BUNDESLIGA

Das U17-Bundesliga-Team

landete in den vergangenen sieben

Spielzeiten fünf Mal in den

Top 7 der Bundesliga Süd/

Südwest. 2013/14 feierten

die 05er die Staffel-Meisterschaft,

scheiterten im Halbfinale

an Leipzig. Die Vorsaison schloss

das Bruchweg-Ensemble auf

dem vierten Platz ab.

Für Hartung kein unbekanntes Szenario: Schon

2008, in seiner ersten Saison am Bruchweg wechselte

er kurzfristig an die Seite des damaligen U19-

Trainers Thomas Tuchel, gewann mit ihm die Deutsche

Meisterschaft der A-Junioren. „Ich habe hier außer

Platzwart eigentlich schon alles gemacht“, lacht Hartung,

der seit neun Jahren unverzichtbarer Bestandteil der

Mainzer Fußballarbeit ist. Schon im ersten Gespräch mit

Christian Heidel war dem 33-Jährigen deshalb „ganz

klar, dass ich dem Wunsch des Vereins hinsichtlich der

Unterstützung der Profis entsprechen möchte, dass das

für mich aber auch eine zeitlich begrenzte Aufgabe sein

muss. Die Erfahrungen in der Bundesliga waren extrem

wertvoll und der Reiz der Bundesliga ist in jeder Funktion

enorm, aber irgendwann muss man sich selbst auch ein

wenig spezialisieren.“ Und das wollte Hartung in Richtung

Eigenverantwortung an der Seitenlinie.

Inhaltlich sei der „der Unterschied zwischen dem

Nachwuchsfußball und der Bundesliga nicht mehr sehr

groß, da haben wir in den letzten Jahren nochmal

einen großen Schritt in Sachen Professionalisierung und

auch Belastungsanforderung gemacht. Der Druck ist im

Bundesliga-Alltag aber natürlich insgesamt auf einem viel

höheren Level“, berichtet Hartung. Besonders die vergangene

Saison hatte „für uns alle mental aber auch körperlich harte

Monate. Der externe und mediale Druck ist an uns nicht

einfach abgeprallt. Wir hatten ja alle eine sehr enge Bindung

zum Verein, waren schon seit vielen Jahren hier. Ich habe

jede Niederlage viele Tage mitgeschleppt, mir die Spiele

immer und immer wieder angeschaut, um neue Ansätze

für Verbesserungen zu finden, habe noch mehr Spiele der

Gegner analysiert und mich noch tiefer in die Arbeit gestürzt.

Das fällt in der Junioren-Bundesliga bei allem Ehrgeiz natürlich

nicht so extrem aus.“

Auch, weil die Möglichkeiten der Einflussnahme größer

sind: „Man kann auf viele Dinge im Nachwuchsfußball

schneller Einfluss nehmen, um Verbesserungen und

Entwicklungen anzustoßen, weil man auch ein Stück weit

unabhängiger von der Außenwahrnehmung und den reinen

Ergebnissen ist.“ Die haben Hartung und seine Mannschaft


NLZ - Nachwuchsleistungszentrum 67

Hier geht's lang:

Der neue Coach gibt

die Richtung vor.

aber auch ganz schnell auf ein beachtliches Niveau bekommen:

Nach einem durchwachsenen Saisonstart gegen den

KSC (1:2) und Unterhaching (2:2) folgten ein 5:1 in

Heidenheim, ein 4:0 beim 1. FC Kaiserslautern und ein 5:0

bei Eintracht Frankfurt, sowie zuletzt der Achtungserfolg

gegen Tabellenführer Bayern München, der beim 1:1 in

Mainz erstmals in der laufenden Saison Punkte liegen ließ.

„Die Jungs mussten sich erstmal daran gewöhnen, dass es in

Jubel über den

ersten Saisontreffer:

Oscar Schönfelder.

dieser Liga immer ganz eng zugeht, dass man in jedem Spiel

bis zur letzten Minute voll auf der Höhe sein muss“, haderte

Hartung mit den beiden Auftaktpartien, in denen seine U17

jeweils die Führung noch aus der Hand gab. „Davon haben

wir uns in Heidenheim befreit und sind in beiden Derbys bis

zum Schluss drangeblieben. Wenn wir das auch in Zukunft

in dieser Konsequenz auf den Platz bringen, sind wir ganz

schwer zu bespielen.“

Auf dem Weg zum Profifußball sieht der Trainer seine

Schützlinge aber nicht nur auf dem Rasen gefordert.

„Unsere Aufgabe als Trainer ist natürlich auch die Führung

der Jungs neben dem Platz. Das gehört zu den größten

Herausforderungen im Vergleich zum Profitrainer, der sich viel

mehr auf die Eigenverantwortlichkeit verlassen kann. In der

Jugend ist die Vorbildfunktion noch deutlich stärker gefragt."

Dabei helfe auch die eigene Erfahrung "aus der täglichen

Arbeit in der Bundesliga, was genau der Einzelne braucht,

um dauerhaft oben mitzuspielen. Grundsätzlich sind wir

aktuell ein Team mit einer sehr hohen individuellen Qualität,

die wir aber nur in einer geschlossenen Mannschaftsleistung

auf den Platz bringen können. Dieses Wissen und die daraus

resultierende Einstellung hat zuletzt den Ausschlag gegeben

und ist auch für unseren weiteren Weg entscheidend.“


68


NLZ - Nachwuchsleistungszentrum 69

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 Regionalliga

Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

30.07.17, 14:00 Mainz 05 - FSV Frankfurt 3:0

05.08.17, 14:00 Wormatia Worms - Mainz 05 4:1

12.08.17, 14:00 Mainz 05 - FC-Astoria Walldorf 1:2

18.08.17, 19:00 TuS Koblenz - Mainz 05 1:1

22.08.17, 19:00 Mainz 05 - Eintr. Stadtallendorf 0:0

26.08.17, 14:00 Waldhof Mannheim - Mainz 05 1:3

03.09.17, 14:00 Mainz 05 - 1. FC Saarbrücken 0:3

09.09.17, 14.00 VfB Suttgart II - Mainz 05 0:2

16.09.17, 14.00 Mainz 05 - Kickers Offenbach 2:0

22.09.17, 19.00 TSV Schott Mainz - Mainz 05 :

28.09.17, 18.00 Mainz 05 - TSG Hoffenheim II :

03.10.17, 14.00 TSV Steinbach - Mainz 05 :

07.10.17, 14.00 Mainz 05 - SSV Ulm 1846 Fußball :

14.10.17, 14.00 KSV Hessen Kassel - Mainz 05 :

21.10.17, 14.00 Mainz 05 - SV Elversberg :

28.10.17, 14.00 Röchling Völklingen - Mainz 05 :

31.10.17, 14.00 Mainz 05 - SC Freiburg II :

04.11.17, 14.00 Stuttgarter Kickers - Mainz 05 :

U19 A-Junioren Bundesliga

Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

13.08.17, 13:00 Karlsruher SC - Mainz 05 1:3

20.08.17, 12:00 1. FC Kaiserslautern - Mainz 05 3:2

26.08.17, 11:00 Mainz 05 - SpVgg Unterhaching 5:1

09.09.17, 11:00 Mainz 05 - Bayern München 3:3

17.09.17, 11:00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 1:1

24.09.17, 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart :

15.10.17, 11:00 Eintracht Frankfurt - Mainz 05 :

22.10.17, 13:00 Mainz 05 - 1. FC Heidenheim :

29.10.17, 13:00 1899 Hoffenheim - Mainz 05 :

01.11.17, 14:00 Mainz 05 - SpVgg Greuther Fürth :

04.11.17, 11:00 Mainz 05 - SV Wehen Wiesbaden :

18.11.17, 11:00 FC Augsburg - Mainz 05 :

04.11.17, 11:00 Mainz 05 - SC Freiburg :

U17 B-Junioren Bundesliga

Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

12.08.17, 13:00 Mainz 05 - Karlsruher SC 1:2

16.08.17, 11:00 SpVgg Unterhaching - Mainz 05 2:2

19.08.17, 13:00 Mainz 05 - 1. FC Heidenheim 5:1

26.08.17, 12:00 1. FC Kaiserslautern - Mainz 05 0:4

02.09.17, 11:00 Eintracht Frankfurt - Mainz 05 0:5

16.09.17, 11:00 Mainz 05 - Bayern München 1:1

23.09.17, 11:00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 :

30.09.17, 11:00 1. FC Heidenheim - Mainz 05 :

14.10.17, 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart :

21.10.17, 13:00 SV Elversberg - Mainz 05 :

28.10.17, 13:00 Mainz 05 - 1899 Hoffenheim :

04.11.17, 14:00 Stuttgarter Kickers - Mainz 05 :

18.11.17, 11:00 Mainz 05 - FC Augsburg :

25.11.17, 11:00 SC Freiburg - Mainz 05 :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Kickers Offenbach 10 7 1 2 20:13 22

2. 1. FC Saarbrücken 8 6 1 1 20:5 19

3. FSV Mainz 05 U23 9 5 2 2 16:8 17

4. Eintracht Stadtallendorf 9 4 4 1 16:10 16

5. SC Freiburg II 8 5 1 2 15:9 16

6. SV Waldhof Mannheim 9 5 0 4 17:10 15

7. VfB Stuttgart II 9 3 4 2 21:17 13

8. SV Elversberg 9 3 4 2 10:10 13

9. FC Astoria Walldorf 8 3 2 3 13:11 11

10. TSV Steinbach 7 3 1 3 13:13 10

11. SV Stuttgarter Kickers 9 2 3 4 12:21 9

12. FSV Frankfurt 8 3 0 5 5:17 9

13. VfR Wormatia Worms 8 2 1 5 11:17 7

14. 1899 Hoffenheim II 7 1 3 3 9:13 6

15. SV Röchling Völklingen 8 1 3 4 13:22 6

16. Hessen Kassel 8 4 2 2 16:10 5

17. TuS Koblenz 8 0 5 3 8:11 5

18. SSV Ulm 1846 8 0 4 4 11:17 4

19. TSV Schott Mainz 8 0 3 5 8:20 3

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. 1899 Hoffenheim 6 6 0 0 20:6 18

2. VfB Stuttgart 6 5 1 0 19:9 16

3. FC Bayern München 6 4 2 0 15:7 14

4. SC Freiburg 6 3 1 2 15:12 10

5. FSV Mainz 05 5 2 1 1 14:9 8

6. 1. FC Kaiserslautern 6 2 2 2 15:14 8

7. Eintracht Frankfurt 5 2 1 2 8:11 7

8. 1. FC Nürnberg 6 1 3 2 9:10 6

9. Karlsruher SC 6 2 0 4 6:12 6

10. SpVgg Unterhaching 6 2 0 4 10:17 6

11. FC Augsburg 6 1 2 3 7:11 5

12. SV Wehen Wiesbaden 5 1 1 3 3:11 4

13. SpVgg Greuther Fürth 5 0 2 3 5:8 2

14. 1. FC Heidenheim 6 0 1 5 2:11 1

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. VfB Stuttgart 6 5 1 0 23:8 16

2. FC Bayern München 6 5 1 0 16:2 16

3. TSG 1899 Hoffenheim 6 5 0 1 20:5 15

4. FSV Mainz 05 6 3 2 1 18:6 11

5. Eintracht Frankfurt 5 3 0 2 11:9 9

6. SpVgg Unterhaching 6 2 2 2 15:14 8

7. 1. FC Nürnberg 6 1 3 2 11:12 6

8. Karlsruher SC 6 2 0 4 6:9 6

9. SV Stuttgarter Kickers 5 2 0 3 10:17 6

10. 1. FC Kaiserslautern 6 2 0 4 4:18 6

11. 1. FC Heidenheim 6 1 2 3 9:14 5

12. FC Augsburg 5 1 1 3 4:12 4

13. SC Freiburg 5 1 0 4 7:16 3

14. SV Elversberg 6 1 0 5 4:16 3


BFX_FSV05_158x116.indd 1 08.08.17 11:59

70

Infos zu unseren Angeboten und Öffnungszeiten findet Ihr unter:

www.globus-wiesbaden.de, www.globusgensingen.de

Globus Handelshof St. Wendel

GmbH & Co. KG

Betriebsstätte Wiesbaden

Ostring 2

65205 Wiesbaden-Nordenstadt

Telefon: 06122 5056-0

Telefax: 06122 5056-106

(Gesellschaftssitz: Am Wirthembösch,

66606 St Wendel)

Globus Handelshof

GmbH & Co. KG

Betriebsstätte Gensingen

Binger Straße

55457 Gensingen

Telefon: 06727 910-0

Telefax: 06727 910-109

(Sitz: Neunmorgenstraße,

66424 Einöd)

Herr Olaf Lindenberg

aus dem Globus Wiesbaden-Nordenstadt

ACHTEN SIE AUF DIE

AKTIONEN BEI:

QUALITÄT MADE IN GERMANY

DIREKT BEIM HERSTELLER BESTELLEN

www.baufix-online.com


Text: Max Sprick


72

WIR

HELFEN

Mainz 05 hilft e.V. ist

eine Charity-Initiative des

1. FSV Mainz 05, die

im Sommer 2010 ins Leben

gerufen wurde.

Mainz 05 hilft e.V. will über

Spenden vor allem in Not

geratenen Familien und

Kindern oder karitativen

Einrichtungen aus Mainz

und der Region unbürokratisch

Hilfe leisten.

Was passiert eigentlich mit den alten Trikots, wenn der

Ausrüster wechselt oder der beflockte Spieler weiterzieht?

Aus dem Fanshop verschwinden sie recht schnell - und

landen alle bei einer Dame, die Gutes daraus macht.

E va-Maria Elzer wollte eigentlich etwas

Handwerkliches lernen. Restaurateurin, das wäre ihr Ding

gewesen. Alte, verlebte Dinge aufbereiten und zu neuem

Glanz verhelfen. “Leider hat mir mein Vater eine solche

Lehre damals aber nicht erlaubt”, sagt Elzer heute. Also

lernte sie Bankkauffrau und arbeitete in einer Bank, recht

glücklich war sie dort schon auch, natürlich. Aber als ihr

irgendwann eine Arbeitskollegin ein paar Nähfertigkeiten

beibrachte, erinnerte sie sich an ihren alten Traum und

entwickelte neue Leidenschaft. “Ich konnte zwar anfangs

nur etwas geradeaus nähen, habe mir mit der Zeit aber

immer mehr selbst beigebracht”, sagt die 62-Jährige.

Seit einiger Zeit ist sie im Ruhestand. Statt in der Bank

sitzt sie nun zu Hause und arbeitet trotzdem oft den

ganzen Tag. Ehrenamtlich, an ihrer Nähmaschine, wo

sie alten Dingen neues Leben schenkt: Elzer näht und

gestaltet alles mögliche um, was die Nullfünfer im


Inhalt 73

„Jeden Fitzel Trikotstoff der

letzten Jahre habe ich

aufgehoben, da kommt nix weg,

was nicht verkauft wurde.”

EVA-MARIA ELZER

Überschuss haben. Alte Trikots, beflockt mit Namen,

deren Spieler den Verein verlassen haben oder mit dem

alten Ausrüsterlogo versehen, zum Beispiel. “Jeden

Fitzel Trikotstoff der letzten Jahre habe ich aufgehoben,

da kommt nix weg, was nicht verkauft wurde”, sagt

Elzer. Statt die alte Wäsche zu vernichten, kommt Elzer

Turnbeutel, Mäppchen oder alles, was ihr sonst noch einfällt

draus. Die Endprodukte kehren dann wiederbelebt in

den Nullfünfer-Fanshop zurück und werden für “Mainz05

hilft” verkauft.

2010 gegründet soll die Charity-Initiative des 1. FSV

Mainz 05 das soziale Engagement des Vereins bündeln

und konzentrieren und über Spenden vor allem in

Not geratenen Familien und Kindern oder karitativen

Ohne die fleißigen, ehrenamtlichen

Helfer geht es nicht -

mittendrin: Eva-Maria Elzer.

SPENDEN

Kleine Spende, große Wirkung:

Die unkomplizierteste Art,

Mainz 05 hilft e. V. zu

unterstützen, ist die finanzielle

Spende. Alle Spendenden

können sich sicher sein, dass

ihr Geld auch ankommt, denn

Mainz 05 hilft e.V. schafft klare

Organisationsstrukturen bei

kurzen Wegen.

Infos unter: www.mainz05.de/

engagement/mainz05-hilft/

spenden/

Einrichtungen aus Mainz und der Region unbürokratisch

Hilfe leisten.

“Das ist mir ganz wichtig”, sagt Elzer. “Dass wirklich

jeder Erlös, von dem was ich herstelle und dann verkaufe,

an Bedürftige geht.” “Mainz 05 hilft” hat selbst keine

Ausgaben, was der gemeinnützige Verein braucht, wird

vom Fußballverein gezahlt.

„Durch Mainz 05 hilft können wir die Unterstützung,

die wir von vielen Seiten erfahren, den Menschen dieser

Stadt und der Region dort gezielt und effektiv zurück

geben, wo dringend Hilfe benötigt wird”, hatte der

ehemalige Nullfünf-Präsident Harald Strutz vor einiger

Zeit gesagt.

Mainz 05 hilft wird geführt von einem ehrenamtlichen

Vorstand. Den Kern von „Mainz 05 hilft e.

V.“ bildet das Funktionsteam, bestehend aus neun

ehrenamtlichen Mitgliedern. Eva-Maria Elzer ist für

Mitgliedermanagement und Veranstaltungen zuständig,

mit besonderem Augenmerk auf Tombolas. “Für die hebe

ich mir dann zum Beispiel die besonderen alten Trikots

auf”, sagt sie. Elkin Soto etwa, oder Zdenek Pospech,

deren Wäsche würde sie niemals zu einem Turnbeutel

verarbeiten. Sie sollen lieber im Ganzen für Bedürftige

eingesetzt werden, auf einer der großen Tombolas. “Bei

unserer großen während des Sommerfestes von Mainz

05 oder auf dem Weihnachtsmarkt”, sagt Elzer. Beim

letzten Sommerfest konnte sie einen Rekord aufstellen:

2700 Lose hat Sie das Funktionsteam verkauft - und

2700 Gewinne besorgt. Kein Los war eine Niete.


74

KidsClub mittendrin

Anlässlich des offiziellen Kids-Club-Spieltags stehen

die jüngsten Fans von Mainz 05 am heutigen Tag im

Mittelpunkt. Die Teilnehmer des 05er-KidsClub-Fanblock

reisen heute, passend zum Jahresthema „Umwelt“, klimaneutral

mit dem Fahrrad zur OPEL ARENA und führen

gemeinsam mit einer Polizistin eine Fahrradinspektion

durch. Anschließend bauen sie mit Unterstützung des

Arc-En-Ciel Sport- und Kulturvereins e.V. Nistkästen. Und

zu guter letzt drehen sie noch eine Runde auf dem

Rasen der OPEL ARENA. Darüber hinaus sind die heutigen

Einlaufkinder ebenfalls Mitglieder des 05er KidsClubs.

Tolle Erlebnisse, große Emotionen.

Handkäs' mit drei Punkten

Beim vergangenen Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen erhielten die 05er Classics Besuch des

Seniorenclubs der Werkself, den Silberlöwen. Nachdem sich die Teilnehmer schon früh morgens

trafen, um an einer spannenden Stadionführung durch die OPEL ARENA teilzunehmen, konnten sie

sich beim anschließenden Mittagessen mit Handkäs' und anderen rheinhessischen Spezialitäten

im Weinhaus & Restaurant Hahnenhof noch besser kennen lernen. „Der Tag mit den 05er

Classics hat uns sehr viel Freude bereitet. Und die drei Punkte habe ich ja selbst im Vorfeld gegen

Marillenschnaps im Hahnenhof eingetauscht“, so ein Mitglied der Silberlöwen.

Sieben auf einen Streich -

die Herbstcamps 2017

Die 05er Fußballschule geht im Herbst wieder auf Tour. Wer Lust hat, bei

Christof Babatz und seinem Trainerteam wie die Profis zu trainieren, der

ist hier genau richtig: 1. FC Nackenbeim (29.9.-1.10.), TSV Zornheim

(3.-6.10.), Sportfreunde Ostheim (6.-8.10.), FSV Schierstein (9.-

11.10.), VfL Nochern (12.-14.10.), SV Heimbach (13.-15.10.), KSV

Urberach (20.-22.10). Die Anmeldung und die Camps im Überblick findet

Ihr unter: www.05er-fussballschule.de/fussballcamps; weitere Infos unter

05er-fussballschule@mainz05.de oder 06131 / 37550-5775.

Kirner Lehrer im "Klassenzimmer"

Einen Studientag der besonderen Art erlebten 42 Lehrer und Lehrerinnen

des Gymnasiums Kirn, die die OPEL ARENA besuchten und neben einer

Stadionführung das Konzept des 05er Klassenzimmers näher vorgestellt

bekamen. Christopher Schupp, Mitarbeiter der Abteilung CSR des

1. FSV Mainz 05, stellte den Lehrern in einem kurzen Vortrag

das Konzept des 05er Klassenzimmers vor und erläuterte dabei die sechs

Module des 05er Klassenzimmers, wie z.B. Integration und Inklusion,

Fairplay mit der Umwelt oder Fit 4 Job. Schupp betonte,

dass bei der Umsetzung der Module das Interesse der Jugendlichen

für sozial orientierte Themen außerhalb des Fußballs, über die emotionale

Strahlkraft von Mainz 05, geweckt werden soll.


Save the

Date

CSR 75

Rendezvous

mit Abdou

Diallo

Eine Klasse französischer

Austauschschüler der 05er

Partnerschule Maria Ward

Mainz blickte bei den

Nullfünfern hinter die Kulissen.

Dabei wartete ein echtes

Highlight: Abdou Diallo ließ

es sich an diesem Tag nicht

nehmen, vorbeizuschauen

und seinen Landsleuten in

einer lockeren Gesprächsrunde

Rede und Antwort zu stehen.

Selbstverständlich stand der

Neu-Mainzer anschließend für

Selfies und Autogramme zur

Verfügung. Ein unvergessliches

Erlebnis für alle.

10.10.

Alles über die Umwelt

Was ist Bioabfall? Was passiert mit diesem und wie kann

aus ihm eigentlich Energie gewonnen werden?

Diesen Fragen geht der 05er KidsClub am Dienstag, 10. Oktober,

bei seinem Ausflug zum Umweltbildungszentrum in Mainz auf den Grund.

Dort erhalten die Kids eine Führung durch die Erlebnisausstellung,

bei der sie viele interessante Dinge zum Thema Bioabfall erfahren.

Anmeldungen an 05er-kidsclub@mainz05.de oder telefonisch

unter 06131 / 37550-357

18.10.

Auf Salomons Spuren

Die 05er Classics bekommen einen Einblick in die jüdische Gemeinde

von Mainz und begeben sich auf die Spuren von Eugen Salomon.

Am Mittwoch, 18. Oktober (11 Uhr),nehmen sie an einer Führung

durch die Synagoge in Mainz teil. Nach einem anschließenden

Mittagessen begeben sie sich mit einer weiteren kleinen Führung durch

die Neustadt zu den Stolpersteinen - auf die Spuren von Eugen Salomon

und anderen jüdischen Mainzern. Anmeldungen bitte per Mail an

05er-classics@mainz05.de oder telefonisch unter 06131-37550-528.

25.10.

So wird entsorgt

Passend zum Jahresthema „Umwelt“ unternimmt der 05er KidsClub am

Mittwoch, 25. Oktober, einen Ausflug zum Entsorgungszentrum in Mainz.

Während der einstündigen Führung werden die Kids über die richtige

Abfalltrennung aufgeklärt und sehen anschließend die Anlieferung

am Recyclinghof. Anmeldungen an 05er-kidsclub@mainz05.de oder

telefonisch unter 06131-37550-357

Göttenbach-

Schüler kicken am

Bruchweg

Die 7c des Göttenbach-Gymnasiums

Idar-Oberstein besuchte im Rahmen

des 05er Klassenzimmers das

Nachwuchsleistungszentrum von Mainz

05 und traf dabei den Leiter des

Nachwuchsbereichs U8 bis U15, Stefan

Hirschberg, sowie 05-Torwart Florian

Müller. Die Klasse hatte den Besuch

durch die Teilnahme am Lern- und

Bewegungsprogramm Muuvit, das die IKK

Südwest anbietet, gewonnen. Nach einem

anstrengenden und spaßigen Training

im Regen erhielten die Jungen und

Mädchen von der IKK Südwest praktische

Turnbeutel, die sie sich von Torwart Florian

Müller signieren ließen.

Gute Besserung an:

Jannik Huth

und Niko Bungert


1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

05ER LOGENPARTNER

SAISON 2017/2018

www.meg.de

löhr

gruppe 1892


Social Media 77

#Mainz05

TWITTER-FOLLOWER

168.639

FACEBOOK-FANS

443.317

INSTAGRAM-FOLLOWER

43.605

FACEBOOK-FANS

2.848

1. FSV Mainz 05 e. V.

@1FSVMainz05

Neu bei Twitter?

Für Fragen und Anregungen:

twitter@mainz05.de

Mainz, Germany

mainz05.de

Kontakt

Fotos

Vielleicht gefällt Dir auch

KOMMENTAR DER WOCHE

Mario Schwabe Mir scheissegal wies ausgegangen ist. Super

Leistung, starker Kampf, mega Wille von Anfang bis Ende, sauberes

Kombinationsspiel, Chancen,Tore. Bin ehrlich gesagt schwer begeistert!

Das Ergebnis ist heute einfach nur unglücklich. Aber kein

Vergleich zu den ersten Spielen dieser Saison.

http://www.mainz05.de

http://www.05er.tv

http://www.05er.fm

www.facebook.com/1fsvmainz05

www.facebook.com/1fsvmainz05en

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

www.facebook.com/1fsvmainz05es

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

https://twitter.com/Mainz05en

https://twitter.com/mainz05_jp

https://www.youtube.com/1fsvmainz05

https://soundcloud.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC #M05BSC


78

DIE NÄCHSTEN TERMINE

von Claus Höfling

23

• Bundesliga: 05 - Hertha BSC (15.30, Opel Arena)

• U17-Bundesliga: 1. FC Nürnberg - 05 (11.00)

• U17-Regionalliga: 05 U16 - Phönix Schifferstadt (16.00)

• U15-Regionalliga: 05 - SpVgg EGC Wirges (14.30)

24

• U19-Bundesliga: 05 - VfB Stuttgart (14.00, Bruchweg)

25

• 22. Geburtstag Jean-Philippe Gbamin

Am Freitag der vergangenen Woche ist die Forschungssonde

„Cassini“ planmäßig in der Saturn-Atmosphäre verglüht. In den

drei Tagen zuvor verglühte unplanmäßig der deutsche Fußball

in der Champions- und Europaleague-Atmosphäre. Außer dem

unprätentiösen 3:0 von Bayern München gab es keinen Sieg

für die Bundesliga. Zuvor setzte es schon mit den Quali-

Niederlagen von Hoffenheim (CL) und Freiburg (EL) Rückschläge.

Krisensitzung daraufhin im Bundeskanzleramt.

Vertreter aller Parteien und Vereine versammelt.

Der Wahlkampf unterbrochen - was tun?

Natürlich wurde sofort ein Aktionsplan gegründet mit dem eingängigen

Kürzel DDFSNGVWDMBESC („Der Deutsche Fußball

soll nicht genauso versagen wie die Musik beim Eurovision

Song Contest“). Erste Maßnahme: Robert Lewandowski wurde

von Finanzminister Schäuble treu händisch ein Geldkoffer mit

222 Millionen Euro übergeben, damit der FC Bayern sich in

der Winterpause marktgerechte Zugänge leisten kann.

Borussia Dortmund wurde mit Gutscheinen für den Baumarkt

ausgestattet, um beim Rückspiel gegen Tottenham die

Torwartecke zu machen zu können.

Für den 1. FC Köln will Angela Merkel persönlich bei der UEFA

erreichen, dass die Fans nicht nur unbegrenzt ins Stadion,

sondern auch auf die eigene Torlinie gehen dürfen.

Es ist also Hoffnung in Sicht. Und wenn Politik, Sport und

Wetter weiterhin Hand in Hand an der Krise arbeiten,

kann es nicht mehr lange dauern, bis sogar zwei deutsche

Mannschaften gleichzeitig die Champions League gewinnen.

Bis es so weit ist und weitere Aktionen den

DDFSNGVWDMBESC greifen, haben die Vereine versprochen

zwischenzeitlich einfach besser Fußball zu spielen.

26

27

28

29

30

01

02

03

04

05

06

07

08

09

• Regionalliga Südwest: 05 U23 - TSG Hoffenheim II (18.00, Bruchweg)

• Bundesliga: VfL Wolfsburg - 05 (15.30)

• U17-Bundesliga: 1. FC Heidenheim - 05 (11.00)

• U15-Regionalliga: 05 - 1. FC Saarbrücken (14.30)

• U17-Regionalliga: JFV Rhein-Hunsrück - 05 II (13.00)

• Handball, 2. Liga: DJK/MJC Trier - Dynamites (16.00)

• Regionalliga Südwest: TSV Steinbach - 05 U23 (14.00)

• Testspiel: 05 - SV Sandhausen (17.00, Bruchweg)

• Regionalliga Südwest: 05 U23 - SSV Ulm (14.00, Bruchweg)

• 24. Geburtstag Robin Quaison

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

* Falls nicht anders angegeben finden die Heimspiele der Jugendteams auf dem

Kunstrasen am Bruchweg statt.


HAUPTSPONSOR

NAMENSGEBER

OPEL

AUSRÜSTER

EXKLUSIV-PARTNER

PREMIUM-PARTNER

05ER-PARTNER


80

SO SEHEN SIEGER AUS!

Entscheiden Sie sich für Fenster und Türen von KÖMMERLING

und steigern Sie Ihr Wohlbefinden und den Wert Ihres Zuhauses.

www.koemmerling-premiumfenster.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine