27.02.2018 Aufrufe

GALABAU PRAXIS 01-2014

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Das digitale Journal für den Garten- und Landschaftsbauer

1-2014

Faszinierende Leuchten

für die individuelle Gartengestaltung

Sotschi

Tagsüber formschöne Skulpturen, in der Nacht stimmungsvolle

Lichtobjekte: Die Leuchten der Manufaktur Epstein

bieten fantastische Möglichkeiten zur Gestaltung individueller

Gärten und Anlagen. Leuchten auf Wegen und

Treppen, im Garten und auf der Terrasse bieten Sicherheit

und Komfort und sind meist... ... mehr ab Seite 4

Medaillenverdächtig –

Probst Verlegemaschinen

pflastern schnell ... ab Seite 24


2

Fachseminar Dach 2014

Bewährte Fachinformationen rund ums Dach

Die Firmen Sika Deutschland GmbH, aco Passavant GmbH,

Xella Deutschland GmbH, ILD Deutschland GmbH und

Optigrün international ag laden Planer, Generalunternehmer,

Bauherren und Verwaltungen zu den gemeinsamen

11 Fachseminaren im Jahr 2014 ein.

Hier klicken!

Klicken Sie einfach auf die EINLADUNG ZUM FACHSEMINAR

DACH 2014, um das interaktive PDF online zu öffnen!

© Fotos: Optigrün

Die bekannten und beliebten Halbtagsseminare

behandeln aktuelle Themen rund um das (Grün-)

Dach und liefern den Teilnehmern durch Fachreferenten

Informationen aus erster Hand. Es werden

Grundlagen als auch objektbezogene Anwendungsbeispiele

vorgestellt. Das diesjährige Motto

lautet „Das moderne und sichere Dach – bei Neubau

und Sanierung“.

Folgende Themenschwerpunkte

werden bei den Seminaren vorgestellt:

• Entwässerung: Flachdachentwässerung und

barrierefreie Übergänge

• Wärmedämmung: Verdämmen Sie Heizkosten

und Planungsrisiken!

• Flachdachabdichtung: Innovative

Flachdachabdichtungen für hochwertige

Nutzungskonzepte

• Dachbegrünung: Best practice: vielfältige

Möglichkeiten der Dachnutzung. Planung,

Details, Umsetzung

• Leckortung: Dichtigkeit prüfen,

Leckagen orten, Werte erhalten

25.03.2014 Duisburg

26.03.2014 Köln

01.04.2014 Hamburg

02.04.2014 Hannover

06.05.2014 Augsburg

07.05.2014 Stuttgart

08.05.2014 Nürnberg

01.07.2014 Berlin

02.07.2014 Dresden

11.09.2014 Bochum

30.09.2014 Frankfurt a. M.

In vielen Bundesländern wird das Seminar als Fortbildungsmaßnahme

anerkannt.

Während des Seminars, in den Pausen und nach

der Veranstaltung stehen die Fachreferenten und

Firmenvertreter im Rahmen kleiner Fachausstellungen

für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. (am) ■

WEITERE INFORMATIONEN:

►www.fachseminar-dach.de


3

4

Epstein-Design Leuchtenmanufaktur:

Kreatives Licht im Dunklen:

Faszinierende Leuchten für die

individuelle Gartengestaltung

10

12

13

„Wir haben unsere Zahlen deutlich

besser im Griff“ – Christoph Harreiß

von GardScape setzt auf den neuen

Rita Bosse Touch Rapport

Geh- und Fahrbeläge auf Dächern –

Wirtschaftlich und schnell verlegt:

Fixodrive ® von zinco

Optigrün: Fachseminar Regenwasser 2014

mit dem roten Faden „Wasser“ bundesweit

auf Tour

14

15

16

Raupen-Häcksler Quad Trak 160

von GreenMech – Der Hang-Bezwinger

Neue eBroschüre von KS21 Software und

Beratung GmbH: GaLaOffice 360°

Kehrmaschinen Anbaugerät mit

Doppelnutzen von Wiedenmann

Tropical Islands rettet Palmen

22 vor der Grünen Woche

18

19

20

22

24

26

30

Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner

(AdJ) e.V.: Junggärtner-Seminare

zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung

Zukunft der Baumpflege: eBroschüre vom

Forum Baumpflege GmbH & Co. KG

Die produktiven CT/LT-Spindelmäher von

Toro: Präziser Schnitt – perfektes Finish

Tropical Islands rettet Palmen

von der Grünen Woche

Sotschi: Probst Verlegemaschinen

pflastern schnell und effizient

Stauden mit dem gewissen Extra

von Verver Export

MEA Water Management bietet

Entwässerung mit System: Innovativer

Rinnen-Schlitzaufsatz für einfache Montage

10

Christoph Harreiß von GardScape setzt

auf den neuen Rita Bosse Touch Rapport

32

Impressum


4

4

Kreatives Licht im Dunklen:

Faszinierende Leuchten für die

individuelle Gartengestaltung

Tagsüber formschöne Skulpturen, in der Nacht stimmungsvolle Lichtobjekte: Die

Leuchten der Manufaktur Epstein bieten fantastische Möglichkeiten zur Gestaltung

individueller Gärten und Anlagen.

Leuchten als Bindeglied

zwischen Architektur und Gartenanlage

© Fotos: Epstein-Design Leuchtenmanufaktur


5 5

Leuchten auf Wegen und Treppen, im Garten und

auf der Terrasse bieten Sicherheit und Komfort

und sind meist fester Bestandteil in Gestaltungskonzepten

für Balkon und Garten. Doch es gibt

elegantere Lösungen als den pragmatischen Außenscheinwerfer

mit Bewegungsmelder: Mit Liebe

zum Detail, viel Kreativität und handwerklichem

Geschick erschaffen die Designer der Manufaktur

Epstein außergewöhnliche Leuchten in exklusiven

Kleinserien. Die Leuchten verbinden die Vorzüge

des praktischen Nutzens mit ansprechenden Design:

Von großen Kugeln, die mit echtem Sandstein

oder Schiefer beschichtet sind, über Schnecken-

Leuchten bis zu Pyramiden und Würfeln. Mit ihren

ausgefallenen Designideen bietet die Hennefer

Manufaktur Garten- und Landschaftsbauern unbegrenzte

Möglichkeiten für kreative Lichtkonzeptionen.

Fest oder flexibel: Leuchten

von Epstein ermöglichen vielseitige

Installation

Viele Modelle der Hennefer Manufaktur sind mit

einem Aluminiumfuß oder Erdspieß ausgestattet,

die ein einfaches und flexibles Versetzen der

Leuchten ermöglichen. Somit können die Gartenbesitzer

die Lichtstimmung immer wieder neu und

ganz nach ihrem persönlichen Stilempfinden anpassen.

Das Einplanen mehrerer Stromanschlüsse

bei der Konzeption der Außenanlage sorgt hier für

ein hohes Maß an Flexibilität.

Exklusiv bei Epstein: Leuchten mit

Sandstein- und Schieferbeschichtung

Vor allem die Leuchten in Schiefer und Sandstein-

Optik gehören zu den Highlights der Manufaktur

und sind echte, handgemachte Unikate. Jede

Leuchte wird mit flexiblen Elementen aus echtem

Naturstein beklebt. Mit viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl

fügen die Mitarbeiter Element

für Element millimetergenau aneinander. Dank

der perfekten Verarbeitung erwecken die Leuchten

auch bei genauem Hinsehen den Eindruck

sie würden aus Vollmaterial bestehen. Durch die

Verwendung des Natursteins ist jede Leuchte ein

Unikat, die sich durch ihre individuelle Färbung in

unterschiedlichen Gelb- und Brauntönen von anderen

Exemplaren unterscheidet. Auch die Natursteinleuchten

sind äußerst robust und können bei

vorsichtiger Anwendung sogar per Hochdruckreiniger

von Schmutz und Dreck befreit werden. Ob

als Kugel, Würfel oder Pyramide: Die Natursteinleuchten

von Epstein sind das absolute Highlight

jeder Gartengestaltung.

Hart im Nehmen:

Die Leuchten von

Epstein lassen

sich sogar behutsam

mit einem

Hochdruckreiniger

reinigen.


Die Leuchten mit

Natursteinbeschichtung gehören zu den

Highlight der Hennefer Manufaktur.

6


7 7

Einfach genial! – Epstein Design bei der Erfinder-Sendung des MDR

Leuchten für Olympia:

Modelle von Epstein auch im

Deutschen Haus in Sotschi

Während der Olympischen und Paralympischen

Spiele im Februar 2014 ist das Deutsche Haus im

Skigebiet Krasnaja Poljana zentraler Treffpunkt

für Sportler, Journalisten und Gäste. Bei der Einrichtung

des Deutschen Hauses setzte der Deutsche

Olympische Sportbund auf Elemente aus der

Heimat: Im Außengelände der Anlagen schufen

große Kugelleuchten, filigrane Teichleuchten und

die beleuchteten Sitzmöbel von Epstein beliebte

Rückzugsorte für Athleten und Besucher inmitten

des Trubels aus Wettkämpfen, Terminen und Pressekonferenzen.

Sind auch im Deutschen Haus

in Sotschi zu finden:

Die beleuchteten Sitzmöbel

von Epstein-Design.


Auch in der Kombination mit

moderner Architektur beweisen die

Leuchten von Epstein zeitlose Eleganz.

8


9 9

Hart im Nehmen: Auch das Gewicht eines 2,8 Tonnen

schweren Transporters kann den Leuchten nichts anhaben.

Aufwendige Herstellung

sorgt für optimale Lichtverteilung

Für die Ausstattung des Deutschen Hauses sprach

neben ihrem außergewöhnlichen Design auch die

hohe Qualität der Leuchten: Die Manufaktur setzt

bei der Herstellung ihrer Modelle auf äußerst robuste

Kunststoff-Körper, die das Licht trotz der

dicken Wandstärke absolut gleichmäßig abgeben.

Diese positiven Eigenschaften erhalten die Leuchten

durch ihre Herstellung in einem aufwendigen

Rotationsverfahren, das den Leuchten ihre ebenmäßige

Dicke verleiht. Die komplizierte Produktion

hat zwar ihren Preis, dafür sind die Leuchten äußerst

robust und witterungsbeständig:

Epstein-Design gibt drei Jahre Herstellergarantie

sowie 10 Jahre Garantie auf die UV-Beständigkeit.

Aufgebockt: Würfelleuchten

von Epstein-Design tragen 2,8 Tonnen

Die Würfelleuchten der Hennefer Manufaktur wurden

vom TÜV als Sitzmöbel zertifiziert. Wie unverwüstlich

die Leuchten sind, zeigte die Manufaktur

in einem außergewöhnlichen Versuch: Unter den

erstaunten Blicken zahlreicher Schaulustiger setzte

Vertriebsleiter Wolfgang Siepe per Kran einen

2,8 Tonnen schweren Transporter von Epstein auf

vier Würfel. Zwei Stunden lang stand das Fahrzeug

auf den Leuchten, die die ganze Prozedur unbeschadet

überstanden. (am) ■

WEITERE INFORMATIONEN:

► Würfelleuchten von Epstein-Design


10 10

Touch Rapport

„Wir haben unsere Zahlen deutlich besser im Griff“ –

Christoph Harreiß von GardScape setzt auf den neuen

Rita Bosse Touch Rapport

Für Christoph Harreiß war schon bei seiner Betriebsgründung

2010 klar: Eine professionelle Branchensoftware

ist unerlässlich. Den ersten Kontakt mit einer

Branchensoftware hatte der junge Unternehmer auf

der Meisterschule in Landshut, wo er verschiedene

Produkte testen konnte. Aufgrund der einfachen Handhabung

entschied er sich bei seiner Betriebsgründung

für die Rita Bosse Software. Der Gartenbaumeister hat

das Modul „Touch Rapport“ im laufenden Betrieb auf

Praxistauglichkeit getestet.


11

„Im Prinzip geht es bei „Touch Rapport“ darum,

dass wir durch den Einsatz eines mobilen Gerätes

wie z.B. eines Tablets oder eines Laptops unsere

Arbeitszeiten schon vor Ort auf der Baustelle erfassen“,

erklärt er das System. Die Daten werden

dann im Büro per WLAN direkt in die Datenbank

der Software übertragen und stehen sofort zur Verfügung.

Für den Betrieb hat dies laut Harreiß drei

entscheidende Vorteile: Vermeidung von Fehlern,

Zeitersparnis und vor allem mehr Aufträge durch

eine deutlich sicherere Kalkulationsgrundlage.

Übertragungsfehler finden

nicht mehr statt

In den meisten Betrieben werden die Stundenzettel

üblicherweise vom Kolonnenführer abends im

Betrieb von Hand geschrieben und dann in den

folgenden Tagen von einer Bürokraft übertragen.

Beim „Touch Rapport“ funktioniert dieser Datenaustausch

automatisch. Da der Mitarbeiter,

der das Projekt vor Ort betreut, die Daten abends

selber direkt eingibt, erübrigen sich Nachfragen,

Übertragungs- und Interpretationsfehler. Und da

die Software über eine eingebaute Plausibilitätsprüfung

verfügt, können auch keine Stunden mehr

„vergessen“ werden.

Zeitersparnis von

14 Stunden pro Kolonne

Da viele Tätigkeiten schon als fertige Textblöcke

voreingestellt sind und keine Bürokraft diese noch

einmal übertragen muss, spart das Unternehmen

viel unproduktive Zeit, welche auf den Baustellen

deutlich effektiver genutzt werden kann. „Bei

uns kommen wir im Monat pro Kolonne auf eine

Ersparnis von 14 Stunden. Vier davon beim Kolonnenführer

plus zehn Stunden, die wir bei der

Bürokraft sparen“, freut sich der 30-jährige. „Besonders

die vier Kolonnenführer-Stunden mehr pro

Woche sind für uns auf den Baustellen natürlich

sehr wertvoll.“

Sichere Kalkulationsgrundlage

Besonders deutlich wird der Vorteil des „Touch

Rapports“, wenn es um eine sichere Kalkulationsgrundlage

geht. „Mein früherer Chef hat uns

immer gesagt: Passt auf die Stunden auf!“, erinnert

sich Harreiß an seine Zeit als Angestellter.

„Aber wir wissen heute dank der Software sehr

genau, wie lange wir im Mittel für eine Tätigkeit

brauchen. Darum können wir auch deutlich besser

kalkulieren und Angebote abgeben, die nicht

mehr „über den dicken Daumen“ gerechnet sind.

Einfach gesagt: Wir haben unsere Zahlen besser

im Griff“, erläutert er die Vorteile einer sauberen

Nachkalkulation.

So kann seine Firma GardScape ihren Kunden auf

der einen Seite deutlich bessere Angebote als die

Mitbewerber unterbreiten, auf der anderen Seite

werden schwierige und uneffiziente Projekte

schneller erkannt. Zudem kann dank der einfachen

Auswertung auch klar belegt werden, welcher

Mitarbeiter für welche Tätigkeit wie lange braucht.

„Dabei geht es uns aber nicht um eine reine Kontrolle,

sondern darum, die vorhandenen Mitarbeiter

möglichst sinnvoll einzusetzen. Und bei Bedarf z.B.

mit Schulungen Talente weiterzuentwickeln.“

Auch die Kunden wissen den professionellen Umgang

zu schätzen, denn die Datenaufnahme vor

Ort und die detaillierte Aufstellung ist für alle Seiten

transparent und verständlich. Und genau wie

bei den alten handgeschriebenen Zetteln können

die Belege bei Bedarf auch direkt vor Ort abgezeichnet

werden. „Wir merken bei unseren Kunden

schon sehr deutlich, dass die mobile Bearbeitung

vor Ort besser ankommt. Es ist klarer, übersichtlicher

und wird als eindeutig seriöser wahrgenommen“,

beschreibt Harreiß die Wirkung des „Touch

Rapports“ auf seine Kunden.

Und für sich hält er fest: „Ohne Büroarbeit geht

es nicht, aber es ist schon schön, wenn diese so

schnell und einfach wie möglich geht. Denn wie

die meisten meiner Kollegen bin ich eigentlich lieber

draußen. Und dank „Touch Rapport“ bin ich

das jetzt ein wenig mehr.“ (am) ■

WEITERE INFORMATIONEN:

► www.rita-bosse.de


12

12

Wirtschaftliche Lösung auf Dächern:

Geh- und Fahrbeläge auf

Fixodrive FX 50.

© Quelle: ZinCo GmbH

G-Sonic 10

Geh- und Fahrbeläge auf Dächern

Wirtschaftlich und schnell

verlegt: Fixodrive ® auf Dächern

Sie suchen eine wirtschaftliche Lösung für die Umsetzung von Geh- und Fahrbelägen auf einer

Dachfläche? Gerade wenn es sich um große Flächen handelt, sind niedrige Materialkosten und effiziente

Verlegung gefragt. In bewährter Qualität hat ZinCo genau für diesen Anwendungsbereich

die neue Schutz- und Dränagebahn Fixodrive ® FX 50 entwickelt.

Fixodrive ® besteht aus tiefgezogenem Polypropylen

mit geprüfter Dränageleistung gemäß DIN EN

ISO 12958. Die Rollenware lässt sich sehr rationell

verlegen, da bereits ein Systemfilter aufkaschiert

und dieser einseitig überstehend ist. Durch einrastende

Noppen an den Längsseiten ergibt sich ein

flächiger, fester Verbund der einzelnen Bahnen.

Einmal verlegt, ist die darunter liegende Dachabdichtung

hervorragend geschützt, da Fixodrive ®

einer Druckbelastung von rund 500 kN/m² problemlos

standhält. Diese hohe Druckfestigkeit

ermöglicht das Befahren des Daches in der weiteren

Bauphase, um beispielsweise eine Schottertragschicht

mit Baufahrzeugen aufzubringen. Der

eigentliche Belagsaufbau kann nach Belieben mit

Pflastersteinen, Beton- oder Natursteinplatten gestaltet

werden. Die spätere Nutzung als Gehbelag,

Fahrbelag, Zufahrt für Lieferverkehr oder Feuerwehr

ist dank Fixodrive ® auf Dächern sicher und

wirtschaftlich realisiert. Ausführbar ist ebenfalls

eine Kombination der Belagsflächen mit begrünten

Bereichen. Fixodrive ® ist vielseitig einsetzbar,

ob 0° oder Gefälledach, ob Kaltdach, Warmdach

oder Umkehrdach. (am) ■

WEITERE INFORMATIONEN:

► Produktdatenblatt Fixodrive ® FX 50

► www.zinco-greenroof.com


13

Fachseminar Regenwasser 2014

mit dem roten Faden „Wasser“bundesweit auf Tour

Die Firmen Mall GmbH, Birco GmbH, Kronimus ag und

Optigrün international ag laden alle Architekten, Stadtplaner,

Siedlungswasserwirtschaftler, Verwaltungen und sonstige

Interessierte zu den gemeinsamen Fachseminaren im

Jahr 2014 ein.

Hier klicken!

Klicken Sie einfach auf die EINLADUNG ZUM FACHSEMINAR

REGENWASSER 2014, um das interaktive PDF online zu öffnen!

© Fotos: Optigrün

In 8 kostenlosen Halbtagsseminaren werden interessante

Themen rund um das Thema Regenwasser

vom Dach bis unter die Erde behandelt und

den Teilnehmern durch Fachreferenten aktuelle

Informationen aus erster Hand geboten. Das Motto

der Veranstaltungen lautet: „Neue Stadtökologie“.

Landschaftsarchitekt und Stadtplaner Bernd

W. Krupka führt mit seinem Vortrag zur „Neuen

Stadtökologie“ ein und verdeutlicht, dass unsere

Lebens- und Wohnqualität auch von unserem Umgang

mit Wasser abhängt. Die darauffolgenden

Vorträge präsentieren dann sowohl Grundlagen

des Regenwassermanagements als auch objektbezogene

Anwendungsbeispiele.

Folgende Themenschwerpunkte

werden bei den Seminaren behandelt:

• Dachbegrünung: Wasserrückhaltung und

Abflussverzögerung; Praxisbeispiele

• Versickerungsfähige Pflasterflächen:

Regenwasser natürlich versickern, speichern

und ableiten

• Regenwassernutzung in urbaner Umgebung:

Nutzung durch adiabate Kühlung und

Behandlung vor Versickerung

• Entwässerung: Regenwasser schafft Trends –

moderne Oberflächenentwässerung

18.03.2014 Berlin

19.03.2014 Leipzig

20.05.2014 Oberhausen

21.05.2014 Mainz

10.09.2014 Leverkusen

24.09.2014 Ingolstadt

25.09.2014 Stuttgart

07.10.2014 Hamburg

In vielen Bundesländern wird das Seminar als Fortbildungsmaßnahme

anerkannt.

Während des Seminars, in den Pausen und nach

der Veranstaltung stehen die Fachreferenten und

Firmenvertreter im Rahmen kleiner Fachausstellungen

für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. (am) ■

WEITERE INFORMATIONEN:

►www.fachseminar-regenwasser.de


14

Raupen-Häcksler Quad Trak 160

von GreenMech

Der Hang-Bezwinger

Durch seine Tiltplatte lässt

sich der Quad Trak 160 von

GreenMech bequem am

Hang ausrichten.

Er ist die perfekte Kombination

aus Anhänger- und Raupenhäcksler.

Wie unwegsam sich ein

Gelände auch zeigt, der Raupen-

Häcksler Quad Trak 160 von

GreenMech ist dank Raupensystem,

optionaler Tiltplatte und

leistungsstarkem Antrieb bestens

dafür gerüstet. Außerdem

lässt er sich einfach und schnell

auf den speziell für ihn konstruierten

Anhänger auf- und abladen

und ist dadurch schneller im

Einsatz als manch anderer.

Ein Bilderbuch-Gelände gibt es selten. Hanglagen

oder matschiger Untergrund machen das

Arbeiten mit einem Häcksler nicht immer zur

beliebtesten Aufgabe. Der Quad Trak 160 von

GreenMech bringt den Spaß an der Arbeit zurück.

Der Häcksler bewegt sich dank Raupensystem

und dynamischem 34 PS Kubota-Dieselmotor

mühelos durch unebenes, steiles und morastiges

Gelände. Eine Bodenfreiheit von bis zu

274 Millimeter und seine Unterbodenverkleidung

schützen dabei den Motor und das Häckselmodul

vor Beschädigungen.

Durch eine Tiltplatte kann der Häcksler um

bis zu dreißig Grad geneigt und in eine möglichst

ebene Position gebracht werden, sodass

man auch am Hang stabil und sicher arbeiten

kann. Selbst stark astiges Material zieht dieser

16 Zentimeter-Häcksler gleichmäßig durch die

doppelt vertikalen hydraulischen Einzugswalzen

ein. Es sind Hackschnitzel-Qualitäten in G50/

G30-Qualität erreichbar, die so in Heizanlagen

verwendet werden können. Für noch besseren

Arbeitskomfort sorgt der um 270 Grad schwenkbare

Maschinenkranz. Und ebenso wie der Einzugstisch,

lässt sich auch der Auswurftrichter

zielgenau ausrichten.

Ein besonderes Highlight ist der speziell für diesen

Häcksler konstruierte PKW-Anhänger. Einfach

über die Rampen auffahren – und die auf

dem Anhänger integrierten „Schuhe” halten die

Raupen transportsicher fest. Zeitaufwändiges

Verzurren mit Spanngurten kann man sich hier

sparen. So ist man schneller mit dem Häcksler

im Einsatz oder nach dem Einsatz auch schneller

wieder zuhause. Das Gesamtgewicht des

Häckslers inklusive Anhänger beträgt übrigens

1450 Kilogramm.

Der Quad Trak 160 von GreenMech vereint dank

diesem intelligenten Anhänger alle Vorteile eines

Anhänger- und eines Raupenhäckslers in einer

Maschine. (am) ■

WEITERE INFORMATIONEN:

►GreenMech – Quad Trak 160


15

Neue eBroschüre von KS21 Software und Beratung GmbH

GaLaOffice 360°

Branchensoftware für den GaLaBau

Auf 34 Seiten informiert KS21 über GaLaOffice 360°,

die produktivste Branchensoftware für den

GaLaBau, mit der Unternehmer, Führungskräfte

und Büromitarbeiter die gesamte betriebliche

Planung, Organisation, Verwaltung, Angebotserstellung,

Kalkulation und Abrechnung mit nur

einem Programm bewältigen können.

GaLaOffice 360° ist ein fortschrittliches und professionelles

Informations- und Management-System,

das es ermöglicht, im Büro effizienter zu arbeiten.

Auf einfachem Weg können ansprechende

Kundenangebote mit beliebig vielen Fotos

erstellt und auf Knopfdruck mit dem Firmenbriefpapier

per E-Mail versendet werden. Durch

einen modularen Aufbau kann die Software für

jede Unternehmensausrichtung und Betriebsgröße

individuell angepasst werden. Die eBroschüre

zeigt anschaulich auf, wie mit GaLaOffice 360°

Geschäftsprozesse und Unternehmensorganisation

optimiert werden können.

Klicken Sie einfach auf

die eBroschüre, um

das interaktive PDF

online zu öffnen!

Hier klicken!

Ein Service von

KS21 Software & Beratung GmbH

Otto-von-Guericke-Str. 8

D-53757 Sankt Augustin

Tel.: +49 (0) 22 41 / 943 88- 0

info@ks21.de

www.ks21.de


16 16

Foto: Wiedenmann

Kehrmaschinen

Anbaugerät mit

Doppelnutzen

Wer Wege und Flächen ganzjährig zu reinigen hat, findet in der Combi Clean

von Wiedenmann ein Anbaugerät für Kompakttraktoren, das sowohl Schmutz

als auch leichten Schnee entfernt. Zwei Versionen dieser kostensparenden

Kombi-Lösung bietet der Hersteller im Modelljahr 2014 an.


17

Das größere Modell 2600 wird pendelnd am

Frontanbau von Zweiachsfahrzeugen bis 44 kW

(60 PS) betrieben. Sie läuft auf zwei höhenverstellbaren

Stützrädern, ist beidseitig hydraulisch

schwenkbar und mit einer zweiteiligen Kehrwalze

mit Spiralbesatz ausgestattet. Diese wird über den

serienmäßigen Mittelantrieb versorgt. Ein Konzept,

das nicht nur randnahes Fegen an Bordsteinen und

Hauswänden mit gleichmäßigem Arbeitsergebnis

ermöglicht. Auch der Walzenwechsel gestaltet sich

einfach, weil keine Antriebsteile zu demontieren

sind. Dass damit die Wartung und Reinigung der

Maschine unkomplizierter als bei anderen Konstruktionen

vonstatten geht, ist ein weiterer Pluspunkt.

Um Beschädigungen entlang des Kehrweges zu

vermeiden, hat man die Combi Clean mit einem

Gummischutz an beiden Seiten versehen. Zwei Geschwindigkeiten

zum Schnee- oder Schmutzfegen

lassen sich am robusten Schaltgetriebe einstellen.

Mit dem Schwestermodell 2350 hat Wiedenmann

eine im Wesentlichen kleinere Ausführung für

Fahrzeuge bis 26 kW (35 PS) konzipiert. Je nach

Wahl stehen dem Anwender damit verschiedene

Arbeitsbreiten zwischen 0,95 und 2,10 m zur

Verfügung. Soll der Schmutz nicht nur gefegt,

sondern auch aufgenommen werden, kann die

Combi Clean optional mit einem Sammelbehälter

von 110 bis 170 Litern Fassungsvermögen sowie

mit einem rotierenden Seitenbesen, welcher wahlweise

hydraulisch oder über Keilriemen angetrieben

wird, ausgestattet werden. Eine ergänzende

Wassersprengeinrichtung ist ebenfalls erhältlich.

(am) ■

WEITERE INFORMATIONEN:

► COMBI CLEAN 2350

► COMBI CLEAN 2600

► www.wiedenmann.de

Übernimmt zwei Aufgaben und spart damit Kosten:

Kehrmaschine Combi Clean von Wiedenmann zum Fegen von Schmutz und Schnee


18

18

©Foto: Tony Hegewald/Pixelio.de

Junggärtner-Seminare zur Vorbereitung

Abschlussprüfung im Garten- und Landschaftsbau

Auf die schriftliche und mündliche Abschlussprüfung

im Garten- und Landschaftsbau bereitet

die Arbeitsgemeinschaft deutscher

Junggärtner e.V. vom 04. bis 06. April 2014

in der Bildungsstätte Gartenbau in Grünberg

vor.

In kompakter Form werden die wesentlichen Prüfungsinhalte,

wie Wirtschafts- und Sozialkunde,

betriebliche Zusammenhänge und das Lesen und

Verstehen von Plänen behandelt. Pflanzenkenntnisse

werden in Theorie und Praxis vermittelt.

Simulierte Prüfungssituationen nehmen den Teilnehmerinnen

und Teilnehmern die Unsicherheit

vor der Prüfung und bieten die Möglichkeit den

eigenen Wissensstand zu ermitteln.

Die beiden erfahrenen Seminarleiter, Nicole Becker

und Dirk Bade, gehen zusätzlich auf die Eigenorganisation

des Lernens und auf die Chancen und Perspektiven

nach dem Abschluss der Berufsausbildung

ein.

Zur Vorbereitung auf die praktische Abschlussprüfung

im Garten- und Landschaftsbau bieten die

Junggärtner vom 23. bis 25. Mai 2014 bzw. vom 13.

bis 15. Juni 2014 zwei Seminare, ebenfalls in Grünberg,

an. (AdJ) ■

WEITERE INFORMATIONEN UND ANMELDUNG:

Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner (AdJ) e.V.

Tel.: 06401/9101-79

E-Mail: info@junggaertner.de

www.junggaertner.de

Abschlussprüfung im Produktionsgartenbau

Eine gute Vorbereitung ist bei einer Prüfung

das A und O. Die Arbeitsgemeinschaft

deutscher Junggärtner bietet speziell für Auszubildende

aus dem Produktionsgartenbau

ein Vorbereitungsseminar für die schriftliche

Abschlussprüfung an. Die Veranstaltung findet

vom 04. bis 06. April 2014 in der Bildungsstätte

Gartenbau in Grünberg statt.

Kompakt und übersichtlich werden die wesentlichen

Themenbereiche der Prüfung, wie betriebliche

Zusammenhänge, Kulturverfahren und Pflanzenkenntnisse

behandelt. Die Besprechung konkreter

Praxisbeispiele und ihre gemeinsame Lösungserarbeitung

sowie simulierte Prüfungssituationen

unterstützen das Lernen für die Abschlussprüfung.

Das Seminar ist geeignet für Auszubildende aus

den Fachsparten Zierpflanzenbau, Staudengärtnerei,

Obstbau, Gemüsebau, Friedhofsgärtnerei und

Baumschule.

Die beiden erfahrenen Referenten, Maria Kliem und

Ingolf Reinhardt, gehen während des Wochenendes

gerne auf individuelle Fragen, Wiederholungsvorschläge

und Wünsche ein. (AdJ) ■

WEITERE INFORMATIONEN UND ANMELDUNG:

Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner (AdJ) e.V.

Tel.: 06401/9101-79

E-Mail: info@junggaertner.de

www.junggaertner.de


19

Zukunft der Baumpflege

Die Deutschen Baumpflegetage bieten 2014

viele aktuelle Vorträge über Schutz, Pflege und

Kontrolle von Bäumen. Der erste Tag in Augsburg

hat den Schwerpunkt Standortsanierung und geht

dabei auch auf die Probleme mit Auftausalzen und

Bautätigkeiten im Wurzelbereich ein. Am Folgetag

stehen verschiedene Baumkrankheiten auf dem

Programm: Vor allem das Eschentriebsterben, der

Eichenprozessionsspinner sowie neue Erkrankungen

an Baumhasel und Buche. Am dritten Tag

werden Zukunftsperspektiven für die Baumpflege

diskutiert. Es geht u. a. um zukunftsfähige

Baumarten für Straßen- und Stadtstandorte

und die Integration des Naturschutzes

in die Baumpflege. Das Kletterforum wird 2014 in

einer größeren Halle stattfinden und ein vielfältiges

Programm bieten. In diesem internationalen

Klettertreff werden nun alle Vorträge simultan

ins Englische übersetzt. Erstmals auf einer Baumpflegetagung

wird hier ein 10 m hoher Turm für

verschiedene praktische Vorführungen gebaut.

Parallel zu diesen Fachvorträgen werden vom

6. bis 8. Mai 2014 über 100 Aussteller in der

Messehalle und im Außengelände Produktneuheiten

vorstellen. Praktische Vorführungen sind

auch hier wieder geplant.

Klicken Sie einfach auf

die eBroschüre, um

das interaktive PDF

online zu öffnen!

Hier klicken!

Ein Service von

Forum Baumpflege GmbH & Co. KG

Brookkehre 60

D-21029 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 - 55 26 07 07

augsburg@forum-baumpflege.de

www.forum-baumpflege.de


► GreenMech QuadChip 160

20

20

Die produktiven CT/LT-Spindelmäher von Toro

Präziser Schnitt –

perfektes Finish


21

Die handgeführten und Aufsitzspindelmäher

von Toro werden vorrangig

auf Golfplätzen und Sportplätzen,

sowie in Parkanlagen eingesetzt. Für

professionelle Anwendungen stehen

verbrennungsmotorbetriebene Spindelmäher

verschiedener Größen zur

Verfügung.

Die kompakten und leicht manövrierfähigen Spindelmäher

der CT-Serie sind mit Zweirad- und Allradantrieb

als CT2120 und CT2140 erhältlich. Dank

zahlreicher Messerkonfigurationen lassen sich die

Geräte flexibel der Mähumgebung anpassen. Ein

Kubota Dreizylinderdieselmotor, der direkt mit einer

hydrostatischen Antriebspumpe gekoppelt ist,

ermöglicht optimale Leistung. Das neue Sperrdifferential

LSDL bietet Vielseitigkeit und Antrieb in

extremen Bedingungen.

Die Maschinen der CT-Serie empfehlen sich für das

Mähen in Abschnitten mit begrenzter Manövrierfähigkeit.

Mit einer schmalen Transportbreite von

nur 130 cm eignen sich die Spindelmäher besonders

für Anwendungen, bei denen schwerer Zugang,

Tore oder Poller ein Problem darstellen. Bei

einer Schnittbreite von 212 cm und einem unabhängigen

Mähwerkhub wird die Leistung jedoch

nicht beeinträchtigt.

Aufgrund seiner robusten Konstruktion ist der

Hochleistungsspindelmäher Toro LT3340 für die

hohen Ansprüche des gewerblichen Mähens ausgelegt.

Das Gerät kann vom leichten Trimmen

bis zum Mähen dichter, überwachsener Bereiche

genau auf die jeweilige Anwendung konfiguriert

werden. Die vielseitigen Mähwerke, die mit zwei

M1408 toro SM CT2140

Der kompakte und dennoch leistungsstarke

Spindelmäher CT2140 meistert Anwendungen

in engen Bereichen

Durchmessern und unterschiedlichen Messervarianten

erhältlich sind, ergeben ein perfektes Finish.

(am) ■

WEITERE INFORMATIONEN:

► LT3340

► CT2120

► CT2140

► www.toro.de

COMPO Expert GmbH

Gildenstraße 38

D-48157 Münster

Telefon: 0049 (0)251 / 32770

Fax: 0049 (0)251 / 326225

info@compo.de

> www.compo-expert.de

Produkte & Dienstleistungen

• Rasen- und Langzeitdünger • Depotdünger

• Nährsalze

• Blatt-, Spuren-

• Flüssig- und Blattdünger nährstoffdünger

• Pflanzenschutz / Rodentizide • Bodenverbesserungsmittel

• Rasensamen / Rodentizide • Organisch-mineralische

• Spezial-Mineraldünger Dünger


Tropical Islands

rettet Palmen

von der Grünen Woche

22


23

21 Palmen von der Internationalen

Grünen Woche Berlin fanden ein neues

Zuhause im Tropical Islands.

Die Pflanzen wurden in den größten

Indoor-Regenwald der Welt aufgenommen.

Während der internationalen Messe

für Ernährung, Landwirtschaft und

Gartenbau standen sie als Zierde in der

Blumenhalle.

„Wir haben die bis zu 9 Meter hohen Pflanzen vor

dem Schredder und einem somit sicheren Ende

gerettet“, so Bernd Green, Chefgärtner von Tropical

Islands. „Ob Straßencafés oder verschiedene

andere Einrichtungen in Berlin – niemand wollte

die Dattel-Palmen nach Beendigung der Grünen

Woche noch haben! Jetzt fanden Sie in Europas

größter tropischer Urlaubswelt eine neue Heimat

und wurden an verschiedenen Standorten in den

Regenwald integriert.“

Die Palmen-Art war bislang noch nicht im Tropical

Islands vertreten und somit eine Neuheit. Bislang

sind rund 50.000 Pflanzen und 600 Pflanzenarten

im Tropical Islands beheimatet. Die Messe-Pflanzen

stammten ursprünglich aus einer spanischen

Gärtnerei und sind zwischen 25 und 40 Jahre alt.

Die „Echte Dattelpalme“ (Phoenix dactylifera) ist

eine alte orientalische Kulturpflanze und wird 15

bis 20 Meter hoch. Die ersten Datteln kann man

nach 5 bis 6 Jahren ernten und dann alle 2 Jahre

etwa 80 bis 100 Jahre lang. Der Ertrag pro Baum

kann bis 100 Kilogramm betragen. (am) ■

WEITERE INFORMATIONEN:

► www.tropical-islands.de

SABO-Maschinenfabrik GmbH

A John Deere Company

Auf dem Höchsten 22

D-51645 Gummersbach

Telefon: 0049 (0)2261 704-0

Fax: 0049 (0)2261 704-104

post@sabo-online.de

> www.sabo-online.de

Produkte & Dienstleistungen

• Profimäher mit

• SABO Produkte

Seitenauswurf

nach Namen

• Profimäher mit Heckauswurf • SABO MOWiT 500 F

• SABO Gesamtkatalog 2014 • SABO Rasentraktoren

• SABO News

• SABO Original-Ersatzteile


24

24

Medaillenverdächtig!

Probst Verlegemaschinen pflastern schnell und effizient

im Olympiapark in Sotschi

Gigantische Bauarbeiten kündigten in Sotschi bereits

seit vielen Monaten – teilweise sogar Jahren –

das Großereignis „Olympische Winterspiele“ an.

Hotels, Athletendörfer und eine komplette Bahnstrecke

wurden in Rekordzeit gebaut. Hinzu kamen

5 Eishallen und das Zentralstadion im Olympiapark –

denn keine einzige der Sportstätten war bereits

vorhanden. Rund 37 Milliarden Euro hat sich Russland

das Imageprojekt kosten lassen – fast fünfmal

mehr als anfangs geplant.

Bei den Olympischen Winterspielen 2014 gibt es 2

Zentren. Im Skiort Rosa Chutor finden die Schnee-,

Bob- und Rodelwettbewerbe statt, in Sotschi selbst

werden alle Hallenwettbewerbe ausgetragen.

Ein besonderes Highlight: erstmals in der

Geschichte der Olympischen Spiele sind alle

Sporthallen zu Fuß erreichbar – und damit die

Olympioniken und Wintersportfans möglichst bequem

von Wettbewerb zu Wettbewerb kommen,

wurden die Strecken im Olympia Park Sotschi von

der Firma Technologii Blagoustrojstwa (TB) komplett

neu gepflastert. Mit vier Verlegemaschinen

VM-203 von Probst, dem POWERPLAN PP Flächenfertiger,

ebenfalls von Probst und einem amerikanischen

Laser Grader führte TB diese Aufgabe

schnell und effizient aus – so ist der Weg für das

sportliche Großereignis geebnet.

Dichte Zeitpläne stellten höchste Ansprüche

an alle Beteiligten – die Probst Maschinen konnten

durch einfaches Handling, hohe Flexibilität, Effizienz

und Arbeitsqualität punkten. Die Bediener

der Verlegemaschinen VM-203 haben eine uneingeschränkte

Übersicht nach vorn und hinten, dies

kommt der Arbeitsqualität und -sicherheit zugute.

Der Schwerpunkt liegt tief und stets in der Mitte

der Maschine.

Dadurch ist in jeder Arbeitsphase optimale Standsicherheit

gegeben. Das Fahrwerk der Verlegemaschinen

hat eine doppelte Knicklenkung. Selbst bei


2525

Kurvenfahrten auf frisch verlegten Pflasterflächen

wirken keine horizontalen Kräfte auf das Pflaster

ein, weil die Räder sich beim Lenkungseinschlag

nicht verdrehen, sondern bodenschonend abrollen.

Die Radspuren vorn und hinten sind versetzt

angeordnet, sodass auch mehrmaliges Überfahren

der gleichen Stelle keine Spurrillen im Pflaster erzeugt.

Die Verlegemaschinen sind universelle Trägergeräte

für viele Anbauten zu unterschiedlichen

Arbeiten: Bordsteinverlegezangen, Einkehr- und

Einschlämmsysteme, vakuumkraftunterstützte Hebesysteme

für verschiedene Beton- und Natursteinplatten

und viele Spezialwerkzeuge.

Das Nachfolgemodell der in Sotschi eingesetzten

Verlegemaschine VM-203 ist die VM-301-PAVER-

MAX die von Probst auf der BAUMA 2013 vorgestellt

wurde. Die neue Verlegemaschine ist eine

konsequente Weiterentwicklung der VM-203.

Neben einem Facelift beinhaltet die VM-301 erstmalig

die Möglichkeit eine vollverglaste Stahlrohrkabine

als Wetterschutz mit Heizung und

Scheibenwischer optional anzubauen. (am) ■

WEITERE INFORMATIONEN:

► Verlegemaschine VM-203

► Weitere Videos


26

26

Stauden mit dem gewissen Extra

Wie alle Pflanzen leisten auch Stauden einen Beitrag zur Lebensqualität und Klimastabilität

in Städten. Variationsbreite und Artenvielfalt sind wesentliche Faktoren für die Qualität

und den ästhetischen Wert der Pflanzen. Gerade Stauden zeichnen sich durch diese beiden

Aspekte aus. In sehr dicht bebauten Städten kann die Wirkung von Grünflächen häufig nicht

durch eine Vergrößerung der Fläche verstärkt werden. Dann kann einer erschwinglichen

Möglichkeit zur Verbesserung der Qualität der vorhandenen Grünflächen eine große Bedeutung

zukommen. In diesen Fällen ist der Einsatz von Stauden angebracht.


27

Was bringen Stauden einer Stadt?

Den Vorteilen und Aufgaben von Grünflächen, die

Menschen und ihrem Lebensraum zugutekommen,

wird immer mehr Interesse beigemessen. Hier einige

Beispiele:

• Herabsetzung von Temperaturspitzen im

Sommer: Im Sommer wird es in den Städten

heißer als auf dem angrenzenden Land und es

entsteht eine sogenannte „urbane Hitzeinsel“.

Dieser Effekt ist darauf zurückzuführen, dass die

Betonflächen und Gebäude die Sonnenstrahlung

aufnehmen und als Wärme wieder abstrahlen.

Pflanzen nutzen die Sonnenenergie für die Photosynthese

und Verdunstung von Wasser, wodurch

sich die Umgebungstemperatur weniger

stark erhöht. Auch nachts geben Pflanzen weniger

Wärme ab als Gebäude, sodass die Stadt

besser abkühlen kann. Volumenmäßig machen

Stauden lediglich einen kleinen Teil der städtischen

Flora aus, weshalb ihre Wirkung begrenzt

ist. Trotzdem leisten sie ihren Beitrag. Eine im

Sommer weniger heiße Stadt wirkt sich positiv

auf die Gesundheit ihrer Bewohner und die Leistungsfähigkeit

der Erwerbstätigen aus. Zudem

sinkt der Stromverbrauch – und somit die Kosten

– für eine Klimatisierung.

• Regenwasserableitung: Pflanzen lassen einen

Teil des aufgefangenen Regenwassers in den

Boden abfließen, wodurch die Kanalisation entlastet

wird und weniger Regenrückhaltebecken

benötigt werden. Zudem verdunsten sie einen

Teil des aufgefangenen Regenwassers. Je größer

die Fläche mit Pflanzenbewuchs, desto ausgeprägter

dieser Effekt.

• Luftreinigung: Im vollen Wachstum befindliche

Pflanzen nehmen CO2 auf und produzieren


28 28


29

Sauerstoff. Sie fangen Luftschadstoffe auf und

können gasförmige Schadstoffe über ihre Blätter

aufnehmen.

• Schallschutz: Pflanzen dämpfen Geräusche und

verhindern Resonanzen zwischen Gebäuden.

Stauden können direkt an Straßen gepflanzt

werden, ohne die Sicht zu beeinträchtigen. So

halten sie einen Teil des Verkehrslärms direkt an

der Quelle auf.

• Artenvielfalt: Für Wildpflanzen und Tiere in der

Stadt können Grünflächen mit Stauden als Lebensraum

oder Nahrungsquelle überaus wertvoll

sein.

• Psychosoziale Effekte: In den vergangenen

Jahren durchgeführte Studien haben weiterhin

gezeigt, dass grüne Natur eine positive Wirkung

auf das Wohlbefinden von Menschen hat. Pflanzen

(und Wasser) in einem Stadtteil erhöhen den

Wert der Immobilien und sind für Unternehmen

ein guter Grund, sich dort niederzulassen. Es ist

nicht nur schöner, in einer grünen Umgebung zu

wohnen und zu arbeiten, sondern auch gesünder.

• Kosten-Nutzen-Verhältnis: Das Anlegen eines

Staudenbeetes erfordert eine gewisse Investition.

Allerdings müssen Stauden nicht wie einjährige

Pflanzen mehrmals im Jahr ersetzt werden.

Die jährlichen Kosten für die Pflege eines gut

eingewachsenen Staudenbeetes sind niedriger

als bei einer gleich großen Rasenfläche. Und

die Schnittabfälle können anders als bei einem

Buschbestand im Beet verbleiben. Die Investition

in Stauden lässt sich gut amortisieren, vor

allem, weil sie einen Unkrautwuchs verhindern,

was einen geringen Pflegeaufwand und einen

hohen dekorativen Wert zur Folge hat.

Tram Vivas, die unumgängliche Würze

für Ihre Rabatten in Grünflächen

Die Tram-Vivas-Sortimente von Verver Export sind

dank der sorgfältig zusammengestellten Kombinationen

aus Zwiebelblumen und Stauden ein echter

Blickfang. Sie haben wirklich das gewisse Extra.

Vom frühen Frühjahr bis zum einsetzenden Winter

färbt sich Ihr Beet im Wandel der Jahreszeiten.

Die Blumenzwiebeln verleihen Ihrem Pflanzenmix

zusätzliches Format und eine überraschende Note.

Das Sortiment besteht aus

• Pflanzen für mehr als 12 m²

• 96 Stauden im Topf á 12 cm Ø

• 1 Auswahl an Frühjahrsblüher-Zwiebeln (mehrjährig)

• 1 Auswahl an Sommerblüher-Zwiebeln

(mehrjährig)

Auswahlkriterien für Tram Vivas

• Fünf verschiedene Stauden mit solidem Wuchs

• Winterfest und krankheitsbeständig

• Geschlossene Vegetation innerhalb eines Jahres

• Hoher dekorativer Wert

• Mehrjährige Blumenzwiebeln in

ausreichender Menge

• Lebensdauer der Stauden mindestens 5 Jahre

Unsere Pflanzen

Unser Lieferant gehört zum Psychiatrischen

Zentrum Noord-Holland. Das Unternehmen für

Pflanzenanbau ist institutionell an eine Koordinierungsstelle

für psychiatrische Anstalten und

Einrichtungen für die Behandlung von Suchtkrankheiten

angebunden.

Im Anbaubetrieb sind Menschen tätig, die weit

vom Arbeitsmarkt entfernt sind. Dabei handelt es

sich vor allem um Menschen mit einer psychiatrischen

Beeinträchtigung. Diese Menschen finden

im Anbaubetrieb einen strukturierten Tagesablauf,

wobei Ihnen die Möglichkeit geboten wird, an ihrer

Genesung zu arbeiten. Die dort gesammelten

Erfahrungen sind ein erster Schritt, um sich einem

normalen Arbeitsprozess wieder anzunähern.

Wir denken, dass dies nicht nur der Qualität der

Pflanzen zugutekommt, sondern auch zur sozialen

Verantwortung von Verver Export beiträgt. (am) ■

WEITERE INFORMATIONEN:

► Katalog Sommer-Trams


30

30

MEA Water Management bietet Entwässerung mit System:

Innovativer Rinnen-Schlitzaufsatz

für einfache Montage

Hohe Variabilität, unterschiedliche Belastungsklassen, breite Anwendungspalette

und einfache Montage: So bringt MEA Water Management die Vorteile seines

neuen Schlitzaufsatzsystems TSH für Entwässerungsrinnen auf den Punkt.

Das neue MEA

Schlitzaufsatzsystem TSH

© Bilder: MEA


31

Komplettsystem für den Verarbeiter

Der innovative Schlitzaufsatz wurde passend für

die bekannten Rinnensysteme MEARIN PLUS und

EXPERT sowie die MEADRAIN Reihe entwickelt.

Damit bekommt der Verarbeiter ein komplettes

System mit Revisionselementen und Öffnungswerkzeugen

„aus einer Hand“. „Neben der

schlichten Eleganz zeichnet sich das neue MEA

Schlitzaufsatzsystem TSH durch jede Menge praktischer

Vorteile in Installation und Anwendung

aus“, betont der Hersteller.

Sicher und montagefreundlich

Die einfache, schnelle und sichere Montage wird

durch eine minimale Anzahl an Komponenten ermöglicht,

Zentriernoppen und Schnellbefestiger

sorgen für die Fixierung des „TSH“ auf dem Rinnenrost.

Die bündigen, anliegenden Außenkonturen

vereinfachen die Anpflasterung erheblich.

Eine hochwertige Feuerverzinkung mit 45 - 50 μm

Schichtdicke auf dem 1,5 mm starken Stahl-Schlitzaufsatz

garantiert lange Funktionssicherheit und

Oberflächenbeständigkeit.

Breites Anwendungsspektrum

Durch die variierbaren, unterliegenden Roste kann

der Verarbeiter die Belastungsklasse den örtlichen

Anforderungen anpassen. Beginnend bei A15

(Grünflächen, Fußgänger, Radfahrer) über B125,

C250, D400 und E600 bis hin zu F900 (z.B. für

Flugbetriebsflächen) ist bei dem Komplettsystem

von Nennweite 100 mm bis Nennweite 400 mm

nahezu jede Anwendung möglich.

Innovative, marktgängige Lösungen

„Unser Geschäftsbereich MEA Water Management

stellt dem Handwerk, der Industrie und dem

Endkunden stets zur richtigen Zeit innovative,

marktgängige Lösungen und Produkte zur Verfügung.

Das gilt auch für die Neuentwicklung dieses

Schlitzaufsatzes“, erklärt Geschäftsführer Jérôme-

Oliver Quella und betont: „Nah am Markt, immer

mehr als ein Auge auf den Nutzen für den Kunden,

das ist unsere Maxime bei der Entwicklung

von Neuprodukten, das macht unsere Kunden und

MEA dauerhaft erfolgreich“.

Die MEA Water Management GmbH ist eine von

drei eigenständigen Strategischen Geschäftseinheiten

(SGEs) der MEA Unternehmensgruppe mit

Sitz in Aichach. Mit seinen Entwässerungsrinnen-

Systemen sowohl aus Beton, Polymerbeton und

GFK-Kunststoff zählt das Unternehmen zu den

weltweit führenden Herstellern und Anbietern für

Linienentwässerung sowie Lösungen zur Reinigung

und Versickerung von Oberflächenwasser.

WEITERE INFORMATIONEN:

► www.mea-drainage.com


32

32

Auch

fürs

Tablet!

www.galabau-praxis.de/aktuelle-ejournale/tablet-ausgaben

Impressum

Das GALABAUPRAXIS eJournal und die Plattform www.galabaupraxis.com

sind ein Service der Elison-medien.de, Michael Elison & Alois Mangler GbR.

Pfarrer-Niederhuber-Straße 11, D - 85258 Weichs, Tel.: +49 (0) 8136 30 48 212, info@galabaupraxis.com

Verkauf: Michael Elison, Tel.: +49 (0) 8136 30 48 212, verkauf@galabaupraxis.com

Redaktion: Alois Mangler (am), Tel.: +49 (0) 89 46 82 49, redaktion@galabaupraxis.com

Produktion: ARTPOOL, Mangler Design GmbH, Tel.: +49 (0) 89 46 82 49, produktion@galabaupraxis.com

Alle im GALABAUPRAXIS eJournal veröffentlichten Beiträge sind entsprechend urheberrechtlich geschützt.

Eine Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung der im Impressum genannten Personen.

Alle Rechte bleiben vorbehalten. Die Verantwortlichen im Sinne des Presserechts sind dem jeweiligen

Impressum der Redaktion zu entnehmen. Unsere AGBs finden Sie hier!

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!