Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.050

E_1928_Zeitung_Nr.050

6 AUTOMOBIL-REVUE

6 AUTOMOBIL-REVUE 1928 — W° 50 gängern durch Signal anzuzeigen. Hier tut offenbar noch Aufklärung not, denn wenn die einen über das Hupen schelten, so wollen es die andern, wie man sieht, durchaus nicht entbehren. Allen wird man es zwar nie recht machen können, aber dann doch lieber denjenigen, die das überflüssige Lärmen entbehren möchten. Mit gutem Willen von Seiten des Autofahrers ist sicherlich viel zu erreichen, — und nicht zu seinem Schaden. Es prüfe sich nur einmal jeder selbst, er kontrolliere seine einzelnen Signale und er wird finden, mit wie wenigen er auskommen kann, wenn er nur, was er eigentlich sowieso sollte, der Strasse und ihren Benutzern seine volle Aufmerksamkeit schenkt. W. W. Vom V. Genfer Automobil-Salon Nachstehend veröffentlichen wir einen kurzen Bericht des technischen Beamten der Zollabteilung beim französischen Generalkonsulat in Genf, Herrn Renier, über den diesjährigen Genfer Salon, der in der Zeit vom 16.—25. März stattfand. Auch der V. Automobilsalon hatte, wie seine Vorgänger, einen vollen Erfolg zu verzeichnen. Trotzdem die Eintrittspreise bedeutend reduziert wurden, blieben sich die Einnahmen ziemlich gleich wie im vorigen Jahr. Während im Jahre 1927 die Zahl der Aussteller sich auf 239 stellte, stieg sie in diesem Jahr auf 321. Die nachstehende Tabelle gibt eine Uebersicht der beteiligten Staaten und einen Vergleich mit dem letzten Jahr: Automobile (inkl. Lastwagen): 1927 1928 Frankreich 34 30 Vereinigte Staaten 32 38 Italien 13 17 Schweiz 6 7 Deutschland 4 10 England 3 > 3 Belgien 2 4 Oesterreich 1 l Total 95 100 Motorräder und Fahrräder: England 21 22 Frankreich 5 10 Schweiz 5 5 Deutschland 3 3 Belgien 3 3 Vereinigte Staaten 1 2 Italien , —- — Total 38 46 Die Zahl der Aussteller von Zubehörteilen, Brennstoffen, Automobilölen etc. stieg in diesem Jahr auf 84. — Die Gruppe 7, die Räder, Reifen und Pneus für Automobile, Motor- und Fahrräder umfasst, vereinigte sieben Marken. Im Gegensatz zu den früheren Salons, bei welchen Frankreich hinsichtlich der ausgestellten Automobilmarken den ersten Rang einnahm, ist am letzten Salon die Zahl der ausgestellten französischen Marken um acht Einheiten von Amerika überholt worden, so das Frankreich jetzt an zweiter Stelle steht. Vom r*\r\*F Die gewaltigen Anstrengungen, die Amerika macht, haben sich am Genfer Salon deutlich gezeigt. Der Kampf um die Eroberung des schweizerischen Marktes, von wo aus sich die Verteilung nach den verschiedenen europäischen Staaten leicht durchführen lässt und wo man die amerikanischen Marken bekanntzumachen die beste Gelegenheit findet, dauert mit allen Anstrengungen fort. Genf, als Völkerbundsstadt, die immer mehr Ausländer aus allen Herren Ländern als Besucher anlockt, ist eine selten günstige Gelegenheit für eine erfolgreiche Reklame. Das haben die Amerikaner rechtzeitig erkannt. Neben der amerikanischen Konkurrenz fällt für die französiche Automobilindustrie diejenige Italiens stark in Betracht, weshalb in diesem Jahr auch die französischen Automobil- und Karosserie-Konstrukteure sich so zahlreich am Genfer Salon eingefunden hatten. R. Eine Anregung. Zur Frage der Niveauübergange. Jeder Automobilist wird mit Freude aus der A.-R. ersehen haben, dass die Frage der Kenntüchmachung von Niveauübergängen (auch bei Nacht) ihrer Lösung entgegengeht und wer schon Gelegenheit gehabt hat das Kataphoten-Dreieck auf seiner nächtlichen Fahrt an den Barrierren in Wirkung zu se- Ooncours €L*W5J&cff*izkce Ein dreirädriger Veteran aus dem Jahre 1880, der noch mit Dampt betrieben ist. hen, wird sich sagen müssen, dass die S.B.B. hier wirklich etwas sehr zweckmässiges gefunden hat Nachdem nun die S.B.B. in löblicher Weise hier bahnbrechend vorangegangen ist, fragt sich der Einsender, ob es nicht auch angebracht wäre, dass die Automobilisten aus eigenen Mitteln ebenfalls etwas dazu beitragen sollten um die Gefahren des Nachtfahrens weiter zu vermindern. Ich denke hier an die zeitliche Warnung vor Kreuzungen und Kurven bei Nacht. Für den Tag ist das Problem ja glänzend gelöst durch die zahlreichen Warnungstafeln des A.C.S., des T.C.S. und der Behörden. Nachts aber kommen diese Tafeln leider nur wenig und reichlich spät zur Geltung. Zwischen Lausanne und Genf ist mir nun kürzlich eine Kurventafel aufgefallen (die glaub ich vom A.C.S. und T.C.S. aufgestellt worden ist) und die mit Kataphoten besetzt ist. Der Effekt, ist ein äüsserst guter und schon auf grosse Distanz leuchtet das glänzende Kur- venzeichen dem Fahrer als Warnung entgegen. Man könnte sich kaum eine glücklichere Lösung denken, als die hier gefundene, um den Fahrer auch nachts vor Kreuzungen und Kurven zu warnen. Man wird es weder den beiden Clubs noch den Behörden zumuten dürfen, die Kosten einer allgemeinen Einführung dieser Signalisation zu tragen. Wie aber wäre es, wenn die Automobilisten aus eigenen Mitteln dies durchführen würden? Die Kosten werden ja nicht unbedeutende sein, aber wenn man an die Tausende und Tausende von Automobilen denkt, die heute in der Schweiz zirkulieren, und deren Zahl rapid zunimmt, so sollte man glauben, dass schon ein recht geringes Opfers jedes einzelnen genügen würde, um die Kosten zu bestreiten. Man sagt uns z. B., dass wir einst stolz sein dürften als Automobilisten auf die kommende neue Strasse Winterthur-Kemptal, indem deren Instandste>llung einzig und allein aus indirekten Abgaben der Automobilisten ermöglicht und bestritten werde. Wie viel stolzer noch könnten wir sein, aus freiem Willen einen Verkehrszustand geschaffen zu haben, der selbst für andere Staaten vorbildlich sein dürfte. Warum also nicht einmal etwas Selbstverleugnung treiben, ein einziges Mal auf eine «Zwischenstation» verzichten etc. etc. und siehe ich glaube, dies würde schon beinahe genügen und wenn wir erst noch auf den «sporty spirit» unserer Kollegen vom Zweirad und Dreirad zählen dürfen, so wird das Scherflein des einzelnen kaum mehr ein «Opfer» genannt sein können. Schliesslich ist die Sache ja im Interesse aller. M. H. Das Direktionskomitee des A. C. S. wird nächsten Mittwoch, in Bern zu einer Sitzung zusammentreten. Auf der Traktandenliste steht die Vorbereitung der Lyoner,,, General* Versammlung. — Als Tante Amalie noch ein Kind war, hatte die Mutter ihr oft eingeschärft, doch ja jeden Abend vorm Schlafengehen unters Bett zu schauen, ob etwa ein Mann, ein Spitzbube darunter stäke. Amalie befolgte diesen Rat. Als Kind, als Backfisch, als Fräulein, als alte Jungfer, jeden Abend sah sie getreulich unterm Bett nach, ob etwa ein Spitzbube sich eingeschlichen hätte. Stets vergeblich. Da, Tante Amalie hatte inzwischen die 50 überschritten, gewahrte sie eines Abends einen Mann unter ihrei Lagerstatt. Zuerst begannen ihr die Kniee zu zittern. Dann, nach einer kleinen Pause: « Na, sind Sie endlich da ?> . !=-VXl«SWi5*Vl*=»T

NO 50 - 1928 AUTOMOBIL-REVUE Im Trubel des Verkehrs igt ein guterkennbarer Rlohtungszetg«: unerläsalJoh. Gleichgültig, wohin Sie «tenr*deaas!) Der bekannteste Drelriohtnngt* ern wollen, ob rechts, ob links oder geradeaus, immer muss der Richtungazeiger Ihre Absicht deutlich und zweifelsfrei varkQnden. Wählen Sie daher nur ein Dreiriohtungssign&l (Rechts! Linksl Qfzeiger ist der Zeiss-Contax. Datür, dass er sich in der Praxis glänzend bewährt hat, Eeugt seine weite Verbreitung. Er wird laufend von führenden Firmen wie Saurer, Arbenz, Bern», Opel, Adler, Daimler-Benz, Stoewer, Dürkopp, Selve, Krupp, Presto, Daag, Büssing verwendet. Seine schöne Form macht ihn zum Schmuckstück jedes Kraftwagens, daher wird er für Privatwagen stark bevorzugt. Gcmtfaoc Richtungsanzeiger Lieferung durch den Fachhandel verlangen Sie kostenfrei und tmYCrbtiulttcb Zusendung der vorliegenden Sammlang zahlreicher Anerkennungen unter Beifügung der ausführlichen Druckschrift Contax vjß, von Carl 7«ia« .Ton», Berlin, Hamburg, Köln, Wien. Vertreter für die Schweiz: Defag A.-Q., Zurloh, PeUKunstrasse 9 M E R C E D E S-Lieferungswagen 16/45 PS, ca. 800—1000 kg Tragkraft. Ladebrücke 165 x 212 cm, elektr. Licht :T"T~T— mit Anlasser, 2 ^ o h bereifte Reser- : vefelgen, gut erhalten. Preis Fr, 3500. 7261 Besichtigung und unverbindliche Probefahrt bei Mercedes-Benz Automobil A.-G. Zürich Badenerstrasse 119 Tel. üto 1693/1694 AKKUMULATOREN Der langlebige A hhitmiilnfn-r Dei Kauf eines Exide gibt Ihnen die Sicherheit, den besten, den dauerhaftesten, den am seltensten reparaturbedürftigen Akkumulator zu besitzen. Exide geniesst •eit langem Weltruf ; Beweis seiner Vorzüglichkeit. Schon das erste Automobil mit elektrischem Anlasser, elektrischer Zündung und Beleuchtung war mit Exide ausgerüstet. Heute hat der Grossteil aller neues Wagen Exide, weil dieser Akkumulator inbezug auf Kraft, Wirtschaftlichkeit und Dienstleistung die grösste Garantie bietet. ^WmM ELECTRICAL STORAGB COMPANY LIMITED Gunstioi Gelegenheit! Gebrauchter Lastwagen F. B. W. 3 T., Kardanantrieb, mit Weichgummireifen, * wird preiswürdig abgegeben. Offerten unter Chiffre Z 1119 an die Automobil-Revue, Zürich. flach dass Sie Unglück haben und nicht mehr fahren können. Entheben Sie sich aller Mühe u. rufen Sie Bw. 5022 an. Unser Abschleppwagen holt zu jeder Zeit verunfallte Wagen ab. Sorgfältig geführte Spezialwerkstätte u. geschultes Personal garantieren für gewissenhafte Reparaturen, Garao CUIFTON JUNCTION NEAR MANCHESTBR Sie können n ieii h Grand Monbilon l: Bein Telephon ßollvr. 5022 Weissenbühlweg 40 Väritable OCCASION! A ceder, cause double emploi, uneLIMOUSINE FORD 1925, conduite Interieure, 4/5places, en parfait e"tat de marche, pneus neufs, Eclair, et dömarr. eleclr., 4 vitesset. Prix Fr. 2500. S'adresser a S. Casanova, entrepreneur, Frfbourg. Prelswtirdig zu verkauf en ÄRBEN2 Drelseltenklppwageri 4 Tonnen gebraucht, gut erhalten. Offerten unter Chiffre Z 1117 an die Automobil-Revue, Zürich. •WWWWYWWVA PEUGEOT 4-Plätzer, sehr gut erhalten, umständehalber billigst abzugeben. 35840 E. Rauch, Garage, Bremgarten (Aarg.). Tel. 61. Suchen Sie dietes Schild Exide gibt e$ für alle Verwendung' Marien, sei et für Hautbeleuchtung, drahtlote Telegra* phle und Telepho» nit, Marine, Ehenbahnwetcn, U. *. 10. S. A. de Fournttures pour VIndustrie et l'Automobile SAFIA, 8, avenue Pictet de Rochemont, GEN £ VE; 32 Talstrasse. ZÜRICH: 33 Schauplatzgasse, BERNE. 47Zy\" Reparaturen / Pneu-Stock / Kugelflager mit Ballon demontable, • Sommerverdeck, 6/7-Plätzer, mit allen Schikanen ausgerüstet. Ankaufspreis Fr. 17 200.—, Verkaufspreis Fr. 7500.T-. Gut geeignet für Hotel und Mietfahrten. Offerten unter Chiffre M 3202 Q an Publicitas, Basel. 35665 V mit Seitenteilen uersctiiedener Systems ULLER Drahtspeichenräder, gut bereift, elektr. Licht und Anlasser, ausgezeichneter Bergsteiger, Werkzeug, speziell an Taxameterhalter zu einem ausseiordentlich niederen Preis und günstigen Zahlungsbedingungen. Schweizer Fabrikat OTTOSUHNER Spezi&lf&brik biegsamer Wellen BRUGG ca. 800 kg Tragkraft, mit neuer Ladebrücke, kompletter elektr. Licht- und Anlasser-Anlage, Werkzeug, Reserveräder, schliessbarem Führersitz, umständehalber zum Preise von Fr. 2300.— Auf Wunsch sehr erleichterte Zahlungsbedingungen. Anfragen unter Chiffre 10327 an die 7231 Automobil-Revue, Bern. Automobil "%r&rJs.Sk,\JL± 9 - Tausoli OXTROE3K' BUI%^fX%*. i öl Autosattlerei, Bern Zu verkaufen JSxiiclc Master-Six, Mod. 25 Für Taxameterzwecke erkaufe ich einen 6/7plätzigeri HXJXDSOIW Ballon demontable 7231 C. Schlotterbeck, Bern. Lieferungswagen Studebaker 3*> zu verkaufen *^K. DELAG -Ersatzteile liefert prompt H. LANZ, Delage-Vertretung, Rohrbach. Tel. 33. 7033 A ravissante vendre conduite intiSr. PEUGEOT 11 CV 4/5 pL, carrosserie Weymann, gris-vert, peu roule 1 , parfait e"tat de marche, comme neuve. S'adresser sous chiffre 35869 a la Revue Automobile, Berne. Zu kaufen gesucht I 1 Automotor 10—15 PS. Offerten mit Altersangabe u. Grundriss erbeten an Siegenthaler & Sohn, Schüpbach. Tel. 36. Zu Camion Benz-Gaggenau auch ältere Typen Ersatzteile ab Lager Soller A.-G., Basel Tel. Safran 2700 OCCASION! Lastwagen BERLIET 5 T., gebraucht, gut erhalten, vorn Luftreifen, hinten Halbluftreifen, mit Kippbrücke «Wood», wird billig veräussert Offerten unter Chiffre Z 1120 an die Automobil-Revue, Zürich. Zu verkaufen OVERLAND 4/5-Plätzer, Mod. 23, 12 HP, 4 Zyl., mit elektr. Licht und Anlasser, Km.- Zähler, gutes Verdeck, mit Seitenteilen, 5fach bereift, in gutem Zustande, nur wenig gefahren, Fr. 1500. Nähe Zürich. — Offerten unt. Chiffre 358431 an die Automobil-Revue, Bern. Ersatzteile liefert prompt ab Lager Joh. Mlnikus, Schlossgarage, Welnfelden. Telephon 114. Wunderbarer Chrysler Six Limcmsine, fabnkrieu, gegen Teilzahlung. 35918 E. Schaer, Bauunternehmer, Oftringen. 4-Cyl.,12St.-PS, 6plätzig, offen, Vierradbremsen, Ia. Zustand sofort abzugebenzu Fr. 4000.— l tai l [o. Dufourstr. 24 ZOriLti 8 Tel. Limmat 2099 35908 GARAGE KLAUS FIAT-Vertrettraü. Garage, Reparaturen, Revisionen, Taxameter Telephon 62 JOS. DOGWTLER. Reparaturen, Revisionen Michelin-Stock Tel. 330 and 383 Telephon 261 H. Pfenninffer-Weber. Gürtelstrass« 206, beim Bahnhof, Telephon 6.91 Eeparaturen, Benzin, Oel, Pneu at- und Bulck-Vcrtr»- hmg — Reparaturen. Telepho« 155 und 219 a. B. J. Faul. Mecb. Werkstätte. Pneu, Benzin und Oel. Tel. 123. J. Klial-BrttschK. / AGA. Zürich - Kikrl^ Jisee Empfehlenswerte Gsiragen Adliswil SSHLTAL-GARAGE Baar Ren:-werkst. Revisionen Cliani TJialwil Garage GroD Wetzikon Se«feldstr.3O5. TeLL, «93.78 Rep.-Werkstätte,i\utij -Taxi Vertretung d. Buicb, Old*- mobile und Sufcre. Fabrikdepot und Reparatur« «rkstatt« empfiehlt sich für alle im Fach vorkommenden Arbeiten. Massige Preise. Tel. Sein. 1276. W. Jlg. und Nacht g«5£tn»t), Zentralheizung, Bomb, Oel. Pneumatik, Wagenwäschen. TeLS. 14.59 oder S. 89.67 Ptiva* H. B E N T E L E-J AENICKE Badeoantraate 154' (Engeittrasse) • Tel. Sei. 94.90 Reparaturen i neueres Modell, in ganz tadellosem Zustand, kompL ausgerüstet mit Drahtspeichenrädern, 2 bereiften Re^ serverädern etc., ca. 14000 km gefahren, wegen Anschaffung eines kleineren Wagens äusserst vorteilhaft ZJ^" zu verkaufen "3>C Offerten unter Chiffre 35892 an die Automobil-Revue, Berü. Torpedo, 4plätzig, elektr. Licht u. Anlasser, 5,8 PS, sehr sparsam im Gebrauch, in Ia. Zustand, frisch revidiert, ducolackiert. Wird wegen Anschaffung eines grossen Wagens billig verkauft. An Zahlung wird Holz oder tannene Möbel gen. Off unt Chiffre 35895 an die Automobil-Revue. Bern, tm Batinhoi-Garage BOXESS HinwU Dampf-Vulkanisieranstalt Pneumatik nur erster Marken! TaUphon 79 B tlorgen 8ee-Qarago Ilorgeu AUTO- Reparaiur-uierhstatte Tel. 243 ]. Fässler. Pfäffikon (Zeh.) Hecm-Garage Zürich earage Siegle Zürich Moreartenstr.9, Ttli S. 57.12 Auto-Zubuhöp und Werkzeuge en gre« SClNXilttL* Fabrikdeisot; RiV-Kugellager ZÜRICH 4 Untere Dienerstnuit «2 AUTO-SATTLEIIEI 1 (Hau» LOwniMiiwwk) LiftnitWH 17 L'GWEN-GARAGE (Tag Afc^yiSfOPCM T«3«phoa 181 Zur - Enststeü* - LodestatioD K. Kn