Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.062

E_1930_Zeitung_Nr.062

26 AUTOMOBIL-REVUE

26 AUTOMOBIL-REVUE 1930 - N° 62 Schänzli auf Stadt und Alpen, dazu die Klänge des Stadtorchesters, das muss man erlebt haben. — Mächtig ist der Eindruck der weitspannenden Brücke von unten, vom Ufer der Aare aus gesehen. 'Alle diese Schönheiten sparen wir für morgen, für übermorgen. Aber einen Gang hüsi». wollen wir noch tun: Hinab durch die Altstadt, bis zum Bärengraben (den wir auch Bern, du schönste aller Städte. Und auch Wer das einmal gesehen hat, der weiss e^: für später aufsparen) und dann steil hinauf die geheimnisvollste. Geht nur mal um Mitternacht durch die Altstadt und etwa die zum Rosengarten. Von hier bietet sich uns der herrlichste Blick auf die Stadt, deren Fricktreppe hinab — ihr werdet Geheimnisse noch regennasse Dächer im Lichte der scheidenden Sonne glitzern. Von der Aare steigt kehrt, eb. finden — wenn ihr nicht schon vorher um- die Stadt hinan, scharf zeichnen sich die gepflasterten Strassen der Altstadt ab. Rechts Wenn der Hahn kräht... und links schwingen sich die Brücken hoch Ein grosses amerikanisches Kaufhaus hat über die Aare, die den Kern der Stadt mit jetzt eine neue Reklameidee durchgeführt. In den Aussenquartieren verbinden. Die Sonne der Mitte des grossen Lichthofes ist ein Käfig ist gesunken und haarscharf heben sich nun mit einem veritablen Hahn aufgestellt, und die Silhouetten der Türme vom Abendhimmel dem Publikum ist in Plakaten bekanntgegeben, dass an einem bestimmten Tage jedes- ab. Das historische Museum mit seinen Türmchen, das Münster, die Kuppel des Bundeshauses, Zeitglocken, Käfigturm, Heiliggeist- Paket mit Geschenkartikeln aus den Bestänmal, wenn der Hahn kräht, zehn Kunden ein kirche, Pauluskirche und die Universitätsge- den des Hauses erhalten. WeuesTOodell Einfache Umschalruna die Königin der bäude scheinen in einer Reihe zu stehen. Ganz vorn fällt die Nydeckkirche, und ganz im Hintergrund die Friedenskirche auf. Der Gurten, als Abschluss des Ganzen, hat seine Lichter aufgesteckt, in halber Höhe schimmern die tausend Lämpchen des «Schwyzer- ENGELBERG Hotel-Restaurant Victoria Spezial Weekend-Arrangement. Zika-Diner. Telephon Nr. 10. Hotel Solbad SCHÜTZEN DONAUESCHINGEN Nächst aller Sehenswör di kalten eelegen. — 120 Betten. Grosser Park, Terrassen. Altdeutsche Bier- und Weinstube Jb'orelten. Autobalien. TVlepaon 302 Besitzer: J. HURI Der Prinz von Wales sammelt seine Photos. Der Prinz von Wales, der meist photographierte Mann Europas, hat sich vor längerer Zeit eine Sammlung seiner eigenen Photos angelegt. Vor einigen Tagen konnte er das Jubiläum des 10,000sten Stücks feiern. Es ist aber nicht die grösste Sammlung dieser Art, denn es existiert noch eine Sammlung, die sich auf denselben Gegenstand beschränkt, und in der heute über 30,000 Photographien des Prinzen angesammelt sind. Telephonbuch der Filmstars. Das offizielle Telephonbuch von Los Angeles enthält keine Anschlussnummern der Filmstars, die sich vor der Flut der Anrufe durch Geheimhaltung ihrer Nummern zu schützen suchen. Nun hat die Filmgesellschaft Metro-Goldwyn-Meyer ein eigenes Telephonbuch herausgegeben, das die Telephonnummern sämtlicher Stars der Filmkolonie Hollywood verrät. Im übrigen gehört die Telephonanlage der Metro-Goldwyn mit ihren 500 direkten Amtsanschlüssen zu den fünf grössten Privat-Telephonanlagen der Welt. Hinter Gittern. Vor einigen Tagen verstarb ein verdienstvoller Berliner (Bürger, dem der « Berliner Börsen-Kurier » folgenden Nachruf widmete : « Handelsgerichtsrat Emil Sternberg ist nach längerem Leiden gestorben. Er gehörte dem Zoo seit 1914 ununterbrochen an.» Das erinnert an die schöne Geschichte, als der Leiter des Berliner Zoos einmal auf Reisen war und der berühmte Orang-Utang einging. Da telegraphierte man dem auf Reisen befindlichen Professor: «Der alte Affe ist gestorben. Sollen wir einen neuen anschaffen oder warten, bis Sie zurückkommen ? » Veilchen hassen Paukenklänge. Der bekannte Pariser Biologe Rouhier, der Entdecker des Pflanzensaftes Telepathina, will die Feststellung gemacht haben, dass gewisse Blumenarten in irgendeiner Beziehung auf Musik reagieren. So sollen Veilchen und Zyklamen besonders empfindlich gegen Pauken- und Tubaklänge sein, während hingegen KJosen besonders unter den Klängen des Saxophons verkümmern. gsziele aus derMiif elschweiz Ausführt. Gratisprospekt erbalten Sie durch den Generalvertreter W. HÄUSLER-ZEPF, QLTEN 12 13 14 Berücksichtigt die Inserenten dieses Blattes Österreich - Tschechoslowakei - Ungarn Oesterreichische Gemütlichkeit und Freude am Leben, ungarisches Temperament, feurige Weine, Czardas, weite Ebenen, die Pusta, wer kennt die Charakteristiken der drei Länder nicht? Alle Stürme des vergangenen Jahrzehntes haben Land und Volk in ihren Grundzügen nicht zu ändern vermocht. Eine Fahrt nach diesen Gegenden bietet für den Automobilisten immer wieder unerschöpflichen Reichtum an Belehrung und Unterhaltung. Um dem Automobilisten einen Besuch dieser Länder zu erleichtern, gibt unser Verlag eine Autokarte für Oesterreich, Ungarn und Tschechoslowakei heraus, die in der bekannten sorgfältigen Ausführung erschienen ist. Sie orientiert in gewissenhafter Weise über alle irgendwie nennenswerten Strassenzüge der drei Länder, ihr angegliedert sind noch einige wichtige Stadtpläne. Als Ergänzung ist der Karte ein Führer beigegeben, der in knapper Formulierung das Wesentliche herausgreift und den Automobilisten über alle die Dinge berät, die er für eine Fahrt in fremde Gebiete kennen muss. Er kann sich ohne weiteres orientieren lassen über die Formalitäten wegen Ein- und Durchreise, er wird auch das Wissenswerte über Land und Leute erfahren, eine kurze Schilderung der wichtigsten Städte mit Angabe ihrer Sehenswürdigkeiten ist beigefügt, so dass dieser Führer mit der Karte zusammen also wahrhaft den guten Dienst eines Cicerones ausübt, der nie mit seinem Wissen versagt und stets Auskunft geben wird. Mit der Autokarte für Oesterreich, Tschechoslowakei und Ungarn in der Tasche wird der Automobilist ohne Schwierigkeiten sich überall zurechtfinden. Vergessen Sie nicht, bei der Vorbereitung ihres Reiseprogrammes zur Zeit sich diese Karte anzuschaffen. Es sei bei dieser Gelegenheit daran erinnert, dass die Serie « Europa-Touring» in einheitlicher, vorzüglicher Ausführung, bestehend aus einer neuesten Automobil-Karte mit Führer folgende Länder umfasst: Nr. 8. 9 10 Oesterreich Belgien Schweiz Deutschland Dänemark Spanien Estland Frankreich Grossbritannien Italien Polen Rumänien Finnland Jugoslavien Preis je Fr. 5.- Abonnenten der Automobil-Revue 20% Rabatt HALLWAG BERN Tschechoslovakei Niederlande Norwegen Portugal Lettland Irland Ungarn Luxemburg Schweden Latvia Bulgarien Griechenland Türkei BÜCHERZETTEL (als Drucksache 6 Ep. Porto) Ich bestelle Österreich-Tschechoslowakei-Ungarn Autokarte mit Fuhrer Fr. 5.— mit 20°/o Eabatt als Abonnent der AUTOMOBLL-BEVÜE Adresse: Exemplare -HM Die 2utahrtsstras8en aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich In O.R.Wagners CH Touring, Führer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T. C. S. nOltLSULaAB Und KURHAUS am Knein l errassen-Restaurant. Tea-Room. Ausgezeichnete Butterküche. — l'agespistten. BactilorPllen. np«. Kneubuhler & Fischinger. Hunzenschwil (bei Aarau) Altbekannter Landgasthof an der Durchgangsstrasse. - Prima Küche und Keller. — Freundl. Zimmer. — Garaee. — Benzintank. — Tel 27 da ho QaSthOl Z. RÖSSlI A.G.S. T.O S. das Hans filr rassige »chwetzerwetne. Hausmarken: Stammheimer BeerlL Schlosa Teufener etc. Prima Butter-Küche. Lebende Forellen, Foulet» etc. Zimmer mit fliessondem Wasser. Billard. Kegelbahn. Gesellschaftssäle. Heiz bare Garaere. Benzin. Ool. Tel. 2.94. W. 16clier-Hnc-l A. C. S. T.C.S. Rendez-vous der Automobilfahrer. — Spezialität: Lebende Forellen. — Gartenrestaurant Garage. Telephon Nr. 10. Geschw. Schmid. HOTEL ROSSLI. MUTTENZ hat den schönsten Garten Diner, Souper a Fr. 2.60,3.50, 4.- Spezialplatten, wie Forellen, Spar^eln, Hnrs d'oenvrp Schönster Ausflugspunkt. Vorzügl. Aulostrasse. Neuerbaufes Haus. Terrasse. Gute Küche, reelle Geränke. Kalte u. warme Speisen zu jeder Tageszeit. Auto-Garage. Telephon Nr. 82. A. Biättler f< rrer. der neue Wirt (Lu zerrt) A.C. 8. Bekannt gutgeführt. Landgasthof. Grosse u. kleine Gesellschaftssäle. Selbstgef. Küche. Prima Weine. Autogarage. Telephon Nr. 1. onn F. WUest-Hrtbscher. m Bes. bei Basel Hotel - Pension und Restaurant „ZUR LANDSKRON" Schöner Saal Mir Hochzeiten und Gesellschaften, heimeliges Nebenzimmer. Urosser schattiger Biergarton. Gut« bürgerliche Küche. Stets lebende Forellen. Auserlesene Weine. Feldscnlössehen-Bier. Garaare, OeL Benzin. Telephon Nr 2. Familier. Hereen. ch«f d« cnisino Luthern 1 Anwil Gute iahrstrasse zwischen Huttwil-WHlisau (AbzwoisrungHüswil* •Speziallt.: stets lebende Bachforellen. Besc leidene Preise Tel Nr. 9. K»,n. BIRRBK. am Rhein Bestbekannter und Ausflugsort Prospekte »1. d. Verkehrsrerein Telephon 225 Altbekannter Landgasthof. Prima Küche und Keller. Heimelige Lokalitäten. Schöner Saal. Schattiger Garten. Kegelbahn. Garage. Mit höfl. Empfehlung: Hotel Rössii Geschw. Warthmann. Schöne Bergstrasse ab Wolhusen odur Entlob ich. Beatbekanntes Hans für KnraufentnaJt n. Passanteu. Stets lebende Forellen. Vorzügl. Flaschen- und offene Weine. Garage. Teleph. Nr. 1. Prospekte. TIi. RIRRER. Küchenchef. BalB fl.CS. bei Liestal T.c. s. an der Strasse Oftringen-Safeuwyl. Altbekanntes Kurhaus inmitten prächt. Walder. Gute Autostrasse. Vorzügl. Küche u. Keller. Lebende Forellen, Güggeli etc. Schattige Terrasse, groser Garten. Tel. 23. Besitzer: H. LANZ, Küchenchef. bei der Rheinbrücke. Alte Weinstube, gemüu. Aufenthalt Feine franz. Küche. Selbstgekelterte Weine. Rhelnsalm u. Bachforellen '.Iriss Prelifi TPI 1« H. Probst Gasthof zum lägersfübli Altbekannter Landgasthof. Vorzügl. Kücue u. Keller. Bauernschinken. Güggeli. Heimeliire Gastzimmer. Schattier Uarten. Während der Jagdsaison Spezialität: Ksb- und Hasenpfeffer. Telephon Nr 16. Fam. «ALLMANN. Komfortable ramlllenpension an ruhiger, staubfreier Lage, direkt ob See. Qrossartige Aussicht auf See und Gebirge, Anerkannt prima Verpflegung. Massige Preise. Sonnen- und Seebäder, Ruder- u. Angelsport. Wochenend. Jeden Sonntag auserlesene Menüs. Garage. Prospekte durch den Besitzer FR. BRUNNER. Tel. 2.37. HOTEL MOHREN KOMOOS Kurhaus Krenx Midiaeiskreoz bei BiiOT MÜnSter Hirschen Fluh Laufenburg «iastnof-»um Kunzenbad ftn der Hauptstrasse Basel-Solothurn. Gute Küche und Keller. Grosse Säle. Täglich Forellen. Garage. Tel. 318. GEBR. FLUBHCHER. IM Weinstuben II Mistcli-Gasche „Säumärit 62." A.CS. Telephon 2.S1 Kilnstlerzunft-Stube. Restauration zu jeder Tageszeit Stets lebende Forellen. Spezialität in offenen u. Flaschanweinen. Sorgfältig getühtte Küchi. Pr WB Eiccn • üarace. QBUiinilenSiedenAntler Kunden (durch den fluüer-Feieraüend Bad Lauterbach bei Oftringen Laufenbupg Altbekanntes Haus. Vorzügliche Küche und Keller. Grosser SaaL Schöne Zimmer. Garage. Ruhiger Ferienaufenthalt. Telephon Nr. B. J. Zihlmann-Hunkeler. Rendez-vous der Automobilisten. Gasthof z. meerfräuiein BjfVXj luoxvexx Bekanntes Haus für gute Küche und Keller. Mitglied des T.C.S. Telephon 48. SURSEE Hotel-Pension Believue am Sempachersee GrGr, G-astliof 25. Semnadi "S zum Kreuz HOTEL SCHWÄNEN Soignierte Küche. Spezialität: Bachforellen. Cafe Espresso. Garage. H. SÜSS Chef de cuisine. Mitgl. A.C.S. u. T.C.S.

N°62 - 1930 AUTOMOBIL-REVUE Villmergen. Die meisten Leser werden sich mehr oder minder dunkel erinnern, dass Villmergen in den Sonderbundsknegen eine Rolle gespielt hat. Man hat das ja in der Schule cgehabt». Mehr werden nur wenige wissen, und doch geht mancher heTum mit einem Strohhut auf dem Kopf, der dort geflochten wurde. Man dürfte von diesem prächtigen Beispiel eines schÖDen Aargauerdorfes ganz gut noch etwas mehr wissen als ein paar Geschichtsdaten, denn Villmergen ist so recht ein Ziel für einen gemütlichen Sonntagsausflug aufs Land, und dem Automobilisten wird deT Besuch durch die guten Zuiahrtsstrassen noch erleichtert Und wenn er seinen Wagen erst einmal hierher gelenkt hat, dann wird er bestimmt noch oft in das heute so friedliche Dorf zurückkehren, br. Laufenburg. Wenn wir etwa an einem schönen Sonntag, von Klingnau oder Brugg herkommend, den Ufern des Rheines entlang fahren, in geniesserischem Bummeltempo, dann taucht plötzlich vor unseren Augen ein Märchenbild auf. Ist es Wirklichkeit, ist es Traum, dieses Städtchen, malerisch am Ufer, des mächtigen Stromes ausgebreitet: ein behäbiger, alter Torturm, die gotische Kirche, eng gedrängt darum herum die hochgiebeligen Häuser und dahinter der alles beherrschende Burghügel mit den Ruinen der einstigen Burg. Wenn nicht das Surren unseres eigenen Motors wäre, wir würden glauben, ins Mittelalter geraten zu sein, und wenn jetzt der alte Ritter von Habsburg-Laufenburg eisenbewehrt vom Hügel geschritten käme, es würde uns nicht verwundern. Das Hupen eines andern Autos weckt uns aus unseren Träumen, und wie wir dann im Städtchen gemütlich bei einem Z'Vieri sitzen, sind wir froh, dass in kulinarischer Hinsicht Laufenburg trotz seines mittelalterlichen Aussehens voll und ganz auf der Höhe unserer Zeit steht. Man gehe (oder wohl besser gesagt: fahre) hin und sehe selbst, ob's stimmt. -ch- Toggenburg. Der Auftakt der Hochsaison hat begonnen. Die Hoteis und Pensionen füllen sich merklich, was von der Beliebtheit der Kurgegend Zeugnis gibt. Besonders stark vertreten sind wiederum die Ferienkolonien, deren in den letzten zehn Tagen mehrere eintrafen mit einer sehr erklecklichen Anzahl Ferienkinder. Neben den grösseren, bekannten Kurorten des Toggenburgs, die bereits eine sehr befriedigende Frequenz aufweisen, dürfen auch die ERHALT KÖRPER UND GEIST GESUND UND FRISCH Tourismus kleineren Kurorte, wie Stein, Krummenau, Mosnang. Peterzell, Oberhelfenschwil und Kirchberg, genannt werden, die sich sämtlich gut für Erholungsund Ruhebedürftige eignen. Die Frequenz der Bahnen und der Postautokurse ist ständig im Wachsen begriffen Die Alpen sind befahren, so dass man bei Alptouren mit guter Alpenmilch den Durst stillen kann. fb. Touren-Antworten T. A. 509, Genfer-, Neuenburger- und Blelersee. Nachstehend ein Vorschlag zur Einteilung der Reise mit Angabe der interessanten an der Route liegenden Orte. 1. Etappe: Thun, Erlenbach. Zweisimmen, Saanen, Chäteau d'Oex, Bulle, Chätel St. Denis, Vevey, Montreux, 135 km. 2. Etappe: Montreux, Chillon. Villeneuve, Chessel, St. Gingolph, Evian, Thonon, Yvoire. Hermance, Genf, Versoix, Coppet, Nyon, Rolle, Morges, 141 km. 3. Etappe: Morges, Lausanne, Echallens, Eseertines, Yverdon, Grandson, Vaumarcus. Boudry, Neuchätel, St. Blaise, Erlach, Landeron,' Neuveville, Ligerz, Wingreis bei Twann, 94 km. 4. Etappe: Twann, Tüscherz. Biel. Eieterlen, Grenchen, Selzach, Solothurn (Besichtigung), Biberist, Bätterkinden, Fraubrunnen, Jegenstorf, Schönbühl, Bern, Thun, 98 km. Sie ha-bei bei dieser Einteilung genügend Zeit, sich überall dort, wo es Ihnen gefällt, etwas aufzuhalten, was ein nicht hoch genug einzuschätzender Vorteil ist. E. B. in B. T. A. 510, Nantes. Ich möchte Ihnen folgende Route empfehlen, die zwar nicht die kürzeste Verbindung darstellt, dafür aber durchwegs über gute Strassen führt: Pruntrut, Delle, Beifort. Lure, Vesoul, Combesufontaine, Fayl-Billot, Langres, Gharfmont, Bar sur Aube, Vendeuvre Troyes, Villemaur, Sens, Courtenay, Montargis, Chäteauneuf. Orleans, Beaugency, Blois, Tours, Langeais, Saumur, Angers, St. Georges, Ancenis, Nantes. Tota-1 801 im. Die Reise lässt sich in vier Tagen sehr gut machen, und zwar in folgenden Etappen: 1. Pruntrut—Chaumont. 208 km. 2. Chaumont—Montargis, 211 km. 3. Montargis—Tours, 184 km. 4. Tours—Nantes, 198 km. Ich empfehle Ihnen, die Automobilkarte von Frankreich, die im Verlag der Automobil-Revue erschienen ist, mit auf die Fahrt zu nehmen. Preis der Karte Fr. 5.—, für Abonnenten der A.-R. Fr. 4.—. A. L. in L. T. A. 511, Vorarlberg. Sie benötigen für eine nur 2—3tägige Fahrt ins Vorarlberg folgende Papiere: ~., 1. Einen Reisepass. Visum ist nicht notwendig. 2. Den internationalen Fahrausweis. 3. Gegen einfache Vorweisung des internationalen Fahrausweises erhalten Sie bei jedem österreichischen Grenzzollamt einen sogenannten clO Tagevormerkschein». Dieser Schein, der Trintyk oder Carnet de passages unnötig macht, kostet 5 Schilling, und berechtigt zu einem Aufenthalt in Oesterreich bis zu 10 Tagen. 4. GH-Schild. 5. Wenn Sie einen Wagen ausländischer Marke besitzen, eine Zollquittung. T. B. in H. Touren 'Fragen T. F. 512 LQftich (Liege). Ich möchte von Biel in zwei Tagen nach Lüttich fahren. Von hier gedenke .ich einen Abstecher nach Brüssel und Antwerpen zu unternehmen und wieder nach Lüttich zurückzukehren^ Rückfahrt über Köln, Frankfurt und Freiburg im Breisgau. Welches ist die nähere Route und wie muss ich die Tour einteilen, um sie einschliesslich zwei Tage Aufenthalt in Lüttich und Besichtigung von Antwerpen in 10 Tagen erledigen zu können? Ich rechne mit Tagesetappen von 250 bis 300 km. W. B. in B. T. F. 513, Franz. Riviera. Ich gedenke, eine T. F. 514, Innsbruck-Brenner-Bozen. Ich fahre Fahrt nach Marseille, Cannes und Nizza zu machen. Kann mir ein Leser die besten Strassen daner-Bozen. Nun habe ich gehört, dass an nächstens in die Dolomiten über Innsbruck-Bren- dieser hin angeben, Hin- und Rückfahrt verschieden? Welche Orte kämen als Etappenziela in Betracht (ich möchte keine Tagesleistungen von mehr als 250 km machen). Ausgangspunkt ist .Solothurn. E. L. in L. Der Gatte zu seiner andern Ehehälfte: «Ich hab dir immer gesagt, dass die Luft keine Balken hat! «Ist der Sessel auch bestimmt antik?» «Aber gewiss! Der war so alt, dass ich gezwungen gewesen bin, die Beine auszuwechseln, die Lehne zu erneuern und den Sitz frisch beziehen zu lassen.» : Lastwagenchauffeur (zum ängstlichen Klein- •v|agenführer): «Nur Mut alter Freund und etwas mehr Gas. Ihre Chaise ist ganz in Ordnung, ich habe bereits alle Speichen an den Rädern gezählt: es fehlt keine einzige!» Ein Verein gegen unwillkommene Moden. Mit anscheinend grossen Mitteln ist in den Vereinigten Staaten ein «Verein gegen unwillkommene Moden •» gegründet worden, der sich hauptsächlich gegen die Mode der langen Kleider wendet. Eine Zeitschrift in einer Millionenauflage wird gratis verteilt, Strasse Bauarbeiten ausgeführt werden. Kann mir jemand nähere Auskunft darüber geben, ob die Strecke trotzdem passierbar ist. oder ob ein anderer Weg eingeschlagen weiden muss? S. F. in H. Unsere humoristische Ecke Dienstmädchen: «Herr Direktor! Gerade jetzt eind zwei Unbekannte in Ihren Wagen eingestiegen und davongefahren. Aber seien Sie nur unbesorgt, die wird die Polizei bald fassen! Ich. habe mir die Nummer am Auto gut gemerkt!» («The Humorist».) >° & - ^ • * Der Kellner als Lebensretter. «... Hör mal, Heinrich, entweder wir kaufen einen kleineren Hund oder einen grösseren Tisch !» worin man nicht nur kritisch gegen die langen Kleider Stellung nimmt, sondern auch eine Ausarbeitung von Modellen gibt, die sich am besten für berufstätige Frauen eignen und zudem nicht viel kosten. Mit allen zur Verfügung stehenden Mittein will diese Liga den Kampf gegen den langen Rock aufnehmen, denn, wie es im Aufruf heisst, haben die Frauen Korsette und lange unhygienische Kleider nicht dazu abgeschafft, um sich wieder in Talare einzuhüllen, die so unbequem als nur möglich sind. E3n Leichtflugzeug für 3000 Mark? In deutschen Fachzeitungen wird ein neues Leichtflugzeug, Marke « Mehr», angekün- •, digt. und abgebildet, das eine Spannweite von 10 m, eine Länge von 6 m, eine Fläch© v