Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.067

E_1935_Zeitung_Nr.067

Krawatten und Shawls

Krawatten und Shawls sind gefährlich! Antwort: Zeigt es eich, dass nach gewisser Abb. 1. Die wenigsten Automobilisten sind sich bewiest, dass ihnen der Schlips oder ein um Bremsen genügend stark zur Wirkung zu bringen, Zeit der Pedalweg nicht mehr ausreicht, um die dass also auch bei ganz durchgetretenem Pedal die den Hals geschlungener Shawl schwere Verletzungen verursachen können, wenn der Linie auf Abnützung der Bremsbeläge zu schliessen. Bremsen noch nicht blockiert sind, so ist in erster Zufall es will, dass bei irgend welchen Arbeiten am laufenden Motor der Shawl oder herstellung des normalen Zustandes muss dann das Zum Ausgleich dieser Abnützung und zur Wieder- Spiel der Bremsbacken vermindert, müssen also die Bremsbacken der Bremstrotnmelwandungen genähert werden. Die betreffende Einstellung geschieht bei den meistangewandten Lockheed-Bremsen ausschliesslich durch die Exzentrenmuttern S (Abb. 1). Welche Wirkung das Verdrehen dieser Muttern hat, ist in Abb. 2 detailliert dargestellt. Man erkennt, dass die Einstellung des Exzenters lediglich den Weg bestimmt, um den sich der obere Teil der Bremsbacken nach dem" Lösen der Bremsen wieder zurückbewegen könnte. Dieser Weg soll möglichst klein sein, d. h. nur gerade ausreichen, um ein dauerndes Schleifen der Backen zu verhindern. Bei den meisten neueren Ausführungsarten hydraulischer Bremsen vollzieht sich dann die die Krawatte in den Ventilator oder einen andern umlaufenden Motorteil geraten. Bevor irgendwie die Möglichkeit besteht, den stemen ist lediglich durch Bewegung eines Pum- ausserdem erforderliche Nachfüllung des Zylinderund Leitungssystems von selbst. Bei anderen Sy- Motor zum Stillstand zu bringen, wird der pengriffes soviel Flüssigkeit aus dem Reservebehälter in das Bremesystem nachzudrücken, bis der Kopf des Trägers zu dem rotierenden Maschinenteil hinuntergerissen. Was dann geschieht, möge sich jeder selbst ausmalen, -y- Hub des Bremssystems wieder seinen normalen Wert aufweist. Falsch ist es, die Nachstellung dadurch vornehmen zu wollen, dass etwa die unteren Lagerbolzen hintereinander auf das Bremspedal drückt, so tritt kung dadurch zu verbessern, dass man mehrmals Auf Nachtfahrten denke man immer daran, der Bremsbacken, die ebenfalls Exzenterwirkung Luft in den Bremszylinder ein, welche die starke dass auf Strecken mit klarer Sicht ganz unvermittelt Strecken mit dichtem Nebel fol- des Kolbens im Hauptzylinder in bezug auf das überhaupt verhindert. Das Bremspedal setzt federn- haben, verstellt werden, oder dass die Einstellung Uebertragung der ausgeübten Kraft von nun an gen können. Fährt man mit hohem Tempo in Pedal verändert wird. Die erste Massnahtne hätte den Widerstand entgegen, während die Bremsen solche Nebelschwaden hinein, so können sich ein ungleichmässiges Aufliegen der Bremsbacken fast ganz unwirksam bleiben.'* an die Bremstrommel zur Folge, das die Bremswirkung unerwünscht vermindert oder verstärkt kolbens hat noch eine zweite typische Störung zur Das Verändern der Einstellung des Hauptbrems- äusserst gefährliche Situationen ergeben, -atund jedenfalls die gleichmässige Bremswirkung der Folge: Ein Selbstanziehen der Bremsen, das sich Te«hn. S B bis zum Selbstblockieren der Räder verstärken Antwort 9491. Erfahrungen mit « Diatherm »- und « Nova »-Kolben. Zuschrift weitergeleitet. Red, • Frage 9507. Behandlung hydraulischer Bremsen. An meinem "Wagen hat die Wirkung der hydraulischen Bremsen seit einiger Zeit nachgelassen. Es kommt vor, dass ich das Bremspedal zweimal niedertreten muse, um eine ausreichende Bremswirkung zu erzielen. Wie man mir sagte, haben die Bremsen eine Nachstellung nötig. Ich möchte diese Arbeit jedoch selbst vornehmen und bitte Sie um einige diesbezüglich« Weisungen. P. A. in S. Abb. 2. Nchstellung der hydraulischen Bremsen. Abb. A: das zu grosse Spiel zwischen der Bremsbacke E und der Bremstrommel M muss durch Verdrehen des Exzenters J vermindert werden. Abb. B: Nachstellung zu weit getrieben, Bremsbacke schleift. Abb. C: Richtige Einstellung mit minimalem Spiel, jedoch noch freidrehendein Rad. vier dann Räder oft nur stören schwer würde. wieder Die in Ordnung Bremsanlage zu bringen, in manchen Fällen überhaupt nur, nachdem ist die Beläge vollständig erneuert worden sind. Wird dagegen die Verbindung zwischen dem Hauptbremskolben und dem Bremspedal verlängert, ao geht der Kolben nicht mehr vollends in seine Ausgangsstellung zurück und die Verbindungsöffnung zwischen dem Bremszylinder und dem Reserve- Flüssigkeitsbehälter bleibt beständig verschlossen. Der Bremszylinder kann sich dann nach immer etwa auftretenden kleinen Undichtigkeiten nicht mehr selbsttätig auffüllen. Der Pedalweg reicht wiederum nicht aus, um eine kräftige Bremswirkung herbeizuführen. Sucht man die Bremswir- D i e P T e s s I ü f 11 S c h m ierapparate AUTOMOBIL-REVUE 1935 - N» 67 Schematischer Aufbau einer hydraulischen Bremse, System Lockheed. M) Hauptzylinder; P) Hauptkolben; W) Nebenzylinder; H) Verbindungsleitung; T, E) Rückschlagventile; R) Verbindungsöffnung; L) Flüssigkeitsbehälter; S) Nachstellmuttern; N) Druckleitungen zu den Vorderradbremsen. kann, und das scheinbare «Wachsen» des Bremspedals, das oft sogar dazu führt, dass die Bodenbretter gehoben werden. Dehnt sich nämlich die Flüssigkeit infolge Erwärmung aus, so kann sie bei falscher Einstellung des Hauptkolbens nicht mehr durch die Ausgleichsöffnung entweichen, sondern übt dann auf alle Kolben einen mehr oder weniger grossen Druck aus. Die gleichen Erscheinungen müssen sich natürlich auch zeigen, wenn die Einstellung des Hauptkolbens richtig, die Ausgleichsöffnung aber durch einen Fremdkörper verstopft ist. Wie bereits angeführt, verursacht in das Leitungesystem eingedrungene Luft einen starken Abfall der Bremswirkung. In der Nähe der Bremszylinder der einzelnen Räder sind deshalb Ventile angeordnet, die gestatten, dass man die einzelnen Leitungen «au Ader lassen » und damit von der eingedrungenen Luft befreien kann. Bei einem solchen Aderlass ist folgendermassen vorzugehen: 1. Auffüllen des Reserve-Flüssigkeitsbehälters. 2. Anschliessen eines besonders dafür mitgelieferten Schlauches an einem der Entlüfterventile. 3. Oeffnen des betreffenden Entlüfterventils. 4. Mehrmaliges Hin- und Herbewegen des Bremspedals, bis die am Schlauch austretende Flüssigkeit frei von Luftblasen ist. Das Ende des Schlauches muss dabei immer in einen sauberen Behälter mit etwas Uebertragungsflüssigkeit hineingetaucht sein, damit nicht bei den Rückwärtsbewegungen des Pedals wieder Luft angesaugt wird. 5. Verechliessen de« Entlüfterventils mit Abnehmen des Schlauches. Auf gleiche Weise wird zur Entlüftung der übrigen Leitungen verfahren. Während des Entlüftens darf der Flüssigkeitsspiegel im Reservebehälter nie so weit sinken, dass von dieser Seite her Luft in das System nachströmen könnte. Die an den Entlüftungsstellen ausgetretene Flüssigkeit ist deshalb von Zeit zu Zeit wieder in den Reservebehälter zurückzugiessen, wenn man es nicht vorzieht, die Nachfüllung mit frischer Flüssigkeit vorzunehmen, -at- Tedm. Nouevuns&en Das Vlflot-Abschleppband ist ein sechs Metef langes, flaches Band aus weichem, inoxydablem Metall von grosser Zähigkeit, das mit seinen zwei Befestigungsschlössern insgesamt nur ein Kilo wiegt. Seine Befestigung erfolgt beidseits mit einem einfachen Pionierknoten, laut Abbildung, der nach Beendigung der Arbeit ebenso leicht wieder zu lösen ist, wie er angebracht wurde. Zusammengelegt nimmt das Band einen Bruchteil desjenigen Raumes ein, der von einem Hanfseil beansprucht wird, ein Vorteil besonders bei denjenigen Tourenwagen, wo das Werkzeug unter dem Sitz mitgeführt werden muss, wo ohnehin nicht viel Raum vorhanden ist. Installation für Spezial- Schmierung mit3 Fetten und d ie hoch wertigen Sc h m i e rf ett e vereinigen die hervorragendsten Eigenschaften für die Chassis-Schmierung. Tadelloser Mechanismus und Qualitätsfette! GLUCK- AUF! Lospreis Fr. 20.- us 40 Rp. für Porto) sofort auf Postcheck III 10026 einzahlen! Adresse: Seva-Lotterie, Genfergasse 15, Bern\ Eine 10-Los-Serie (Endzahlen 0 bis 9) enthält mindestens 1 Treffer. Societe d'Exploitation des Brevets CH. REINHOLD S.A., GENF 11, Rue de Beaumont . • Telephon 4O.7O3 MINERALOELE A.- G., BASEL - BERN - ST. GALLEN -ZÜRICH 3 Unsere Gesellschaftsfahrt der Automobil-Revue führt Zur Weltaustellung nach Brüssel. Mitte September. Von Basel durch die Vogesen und über Verdun (Besichtigung der Forts). Zurück über Köln, Koblenz, durch das Rheintal über Bingen nach Frankfurt, auf der neuen Reichsautobahn nach Heidelberg, dann durch das Neckartal und den Schwarzwald. Jeder Teilnehmer fährt im eigenen Wagen. Wir besorgen einen erfahrenen. Autotouristen als Reisebegleiter, Unterkunft und Verpflegung (Frühstück, Mittag und Abend) in guten Hotels, Führung in Städten usw., alle« einsohlietslich Bedienung und Taxen. Wer sich für diese Fahrten Interessiert, wende sich an das Touristikbüro der «Automobil- Revue», Bern. — Dauer der Fahrt nach Brüssel ca. 12 Tage. BUICK Torpedo, 6/7 PL, 6 Zyl., 20 PS, gelöst u. versieh, für 1935, in sehr gutem Zustand, für nur Fr. 950.- zu verkaufen. '68779 W. Pfister, Hahsburgerstrasse 32, Zürich 10. Zu verkaufen für 12016 Fr. 980.- Prlmaquatre- RENAULT 2/4 PL, 10,8 HP, neu bereift, neues Dach, neues Polster, tadellos gepflegter Wagen. Maschineller Zustand absolut einwandfrei. Offerten erbeten unter Chiffre 15019 an die Automobil-Revue. Bern. Obacht! -Besitzer! Obacht! Wir Ändern Ihren Ford-Motor 4-Cylinder 17 HP auf 10.4 HP oder 12 HP um. Ferner besorgen wir prompt die Umänderung von V 8-Cylinder 18,4 HP auf 13,2 H P. nach unserm bewährten System, mit jeder Garantie. Verlangen Sie Preis-Offerte von der ältesten Ford-Vertretung der Schweiz, mit besteingerichteten Auto-Reparatur-Werkst*tten Müller & Häne, St. Gallen Tel. 45.75 St. Leonhard-Garage Bogenstr. 9

S7-*—~I935 ftp»