Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1936_Zeitung_Nr.027

E_1936_Zeitung_Nr.027

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 27. MÄRZ 1936 — N° 27 leitet der Schwinghebel ohnehin alle Kräfte selbst an den Rahmen weiter. Eiiie Ausfüh^rung, deren Schwinghebel ähnlich wie bei Torsionsstabfederungen in einer Ebene parallel zur Fahrrichtung ausschlägt, finden wir im Dubonnet-System. Der kürzere Arm des Schwinghebels arbeitet hier auf eine in einem horizontalen oder schrägen Gehäuse angeordnete Spiralfeder. Man trifft diese Federungsart an verschiedenen diesjährigen Modellen. Eine Orientierung über die Abfederung wäre unvollständig, ohne einen kurzen Blick auf die Stoßdämpfer (Shock absorber) zu werfen, die sich in Reibungsstoßdämpfer und hydraulische Ausführungen gruppieren. Die erstgenannten bestehen aus einer 'Anzahl Ringplatten, deren eine Hälfte auf irgend eine Weise mit dem Chassis verbunden ist, so dass sie sich nicht drehen kann. Die übrigen Platten, die mit den festen abwechseln, sind drehbar angeordnet, und zwar so, dass sie sich bei jedem Ausschlag der Achse verdrehen müssen, was man entweder mit Hilfe von Hebeln erreicht oder dadurch, dass man den Stossdämpfer direkt auf die Achse des Schwinghebels setzt. Die Platten werden nun mit Hilfe irgend einer federnden Spannvorrichtung zusammengepresst, wodurch bei der Verdrehung der einen Plattenserie dämpfende Reibungskräfte entstehen. Dabei gibt es wieder trockene und sog. nasse d. h. im Oelbade laufende Reibungsdämpfer. Die hydraulischen Stossdämpfer dagegen sind auf dem Zweikammer-Prinzip aufgebaut. Ein Kolben drückt das in ihnen enthaltene Oel vom einen Raum durch eine feine Oeffnurig in den andern, wobei ein Teil der Stossenergie bei jedem Ausschlag «vernichtet» d. h. in Wärme umgewandelt wird. Um sie möglichst gut an die Luft abzustrahlen, versieht man die Zylinder manchmal mit Kühlrippen. Dazu haben sich neuerdings während der Fahrt verstellbare, hydraulische Stossdämpfer gesellt. Die Kolben und Zylinder dieser wichtigen Zubehörteile sind übrigens nicht in allen Fällen zylindrisch ausgeführt, existieren doch auch Modelle, deren Kammern durch einen Drehkolben getrennt werden, doch weichen sie im Prinzip nicht voneinander ab. In seinem eigentlichen innersten Wesen lässt sich die Abfederung und Aufhängung der Wagen auf die einfache Formel bringen: Ausnützung der, Massenträgheit, um die Uebertragurig kujzer Stösse zu verhindern und Vernichtung 1 der trotzdem, „übertragenen Energie durch die Stossdämpfer. We J . llalien-OesterreichTschechoslovakei Kleiner Film ihrer Autoprodüktion Die neue europäische Konstruktionsschulei ist auch am italienischen Wagen nicht spurlos vorübergegangen. Zwar hat gerade die grösste italienische Firma lange Zeit gezögert, bevor sie sich mit einem Kopfsprung in den Strudel der neuen ; Tendenzen stürzte. Andere italienische Firmen wandten sich schon viel früher der unabhängigen Vorderradfederung zu, allen voran Lancia, dessen Verdienste an dieser Abfederungsart unbestritten bleibt. Ein besonders ansprechendes Bauprogramm, zeigt die österreichische Automobilindustrie, die sich entsprechend der Wirtschaftslage des Landes hauptsächlich der Fabrikation von mittleren und kleinen Wagen widmet. Auch sie verschloss sich der herrschenden Entwicklungsrichtung nicht, vielmehr nimmt sie selbst regen Anteil daran. Sie Effektvoll heben sich vom schwarz ausgeschlagenen Hintergrund dieses Standes die jedem Automobilisten längst bekannten und vertrauten Essolube-Bidons ab. Was die grosse Benzin- und Oelfirma zu sagen hat, sagt sie einfach und schlicht. Standard- Benzin, Esso, Esso-Superbrennstoff und Essolube bedürfen wohl keiner weiteren Empfehlungen, sind diese Produkte dem Fahrer doch zu einem Begriff geworden, der sich in einem Wort zusammenfassen lässt: Qualität. Also nichts Neues ? Und ob ! Denn in weiser Beschränkung gibt sich die Standard Oil Co. damit zufrieden, den Besucher in der Hauptsache mit seinen zwei neuen Erzeugnissen bekannt zu machen : dem Essoleum Expee Compound und dem Essolube Einfahröl. Das Einfahren eines neuen Wagens bildet ja ein Kapitel für sich. Und nicht gerade efn erfreuliches. 3—5000 km im 35- oder 45- km-Tempo zu absolvieren, bis alle Unebenheiten der gleitenden und rotierenden Teile abgeschliffen sind, ist und bleibt kein reines Vergnügen. In jahrelangen Untersuchungen ist es nun Standard geglückt, ein Oel herzustellen, das dem Automobilisten das lästige Einfahren erspart. Dank seiner besondero hat zu den ersten Verfechtern der Schwingachse gehört, von der sie seither nicht mehr abgekommen ist. Die tschechische Richtung im Automobilbau hat sich unverkennbar dem Zentralrahmen verschrieben. Jede der massgebenden Firmen der tschechoslowakischen Automobilindustrie hat mindestens einen Vertreter dieser Art geschaffen. Dem Gedanken der möglichst vollkommenen Stromlinie wird grösste Aufmerksamkeit geschenkt. Was dabei herauskam, veranschaulicht- die Ausstellung zur Genüge. Man mag sich dazu nun einstellen wie man will, auf jeden Fall lässt sich nicht leugnen, dass man hier nicht auf halbem Wege stecken geblieben ist- Die Idee ist, fühlt man sich fast v ersucht zu sagen, mit slawischem Fanatismus bis in ihre letzten Konsequenzen durchgeführt worden. Stände passieren Revue Standard. Viskosität und Hitzebeständigkeit kürzt es nicht nur den Einfahrprozess ab, es gewährt dem Motor dabei auch einen ausgezeichneten Schutz, so dass der Wagen von allem Anfang an mit maximaler Geschwindigkeit gefahren werden kann. Ein weiteres Novum präsentiert Standard mit seinem Essoleum Expee Compound, einem Schmiermittel besonders für Schnellganggetriebe. In diesen Getrieben treten Zahndrücke auf, die ein normales Oel nicht auszuhalten vermöchte. Diese Lücke füllt nun die Firma mit der Schaffung ihres Esso- 'eums Expee Compound aus, eines Hochdruckschmiermittels, das sich durch hohen Viskositätsindex und grosse Widerstandsfähigkeit gegenüber hohen Belastungen auszeichnet, ohne Niederschläge im Getriebegehäuse zu bilden. Einmal mehr dokumentiert damit Standard, dass es unermüdlich und mit Erfolg bestrebt ist, seine Stellung als eine der führenden Firmen auf diesem Gebiet zu behaupten. Shell. «Shell-Service» lautet das Motto, welches die grosse Oel- und Benzinmarke, deren Tanksäulen auch die bescheidenste Strasse unseres Landes säumen, für ihren Stand am diesjährigen Salon; gewählt hat, eine richtig gehende, in der typisch gelben Farbe erstrahlende Tankstelle, mit allem was dazu gehört, sogar mit dem Tankwart im weissen Dress. Shell marschiert mit der Zeit. Die Firma gibt sich nicht damit zufrieden, ihren Kunden erstklassige Produkte zu liefern. Sie richtet ihr Augenmerk vielmehr auch auf einen vorbildlichen Kundendienst. Kein Wagen, der an einer Shell-Säule hält, setzt sich wieder in Bewegung, ohne einer Kontrolle des Oel- und Benzinstandes, des Kühlwassers, des Drucks in den Reifen- unterzogen worden zu sein. Denn Shell will nicht, dass seine Kunden ein paar Kilometer weiter einer kleinen Panne wegen liegen bleiben oder gar Unfälle zu gewärtigen haben. Der Shell-Service hilft ihnen, ihr kostbares Benzin zu sparen, er versieht sie mit dem «zeitgemässen», weder zu dicken noch zu dünnen Oel, wobei er peinlich darauf bedacht ist, dass auch nicht ein Tropfen die Karosserie beflecke. Mit -diesen Massnahnahmen aber ist das Shell-Programm mit den 7 Punkten noch keineswegs erledigt:. Schnell noch die Windschutzscheibe und das Rückfenster reingescheuert, die Nummernschilder, das Stoplicht, die Scheinwerfer mit dem Putzlappen abgerieben, ein prüfender Blick über den ganzen Wagen — und dann erst, wenn alles o. K. befunden wird, sind Sie entlassen, mit einem freundlichen Lächeln und einem strammen Gruss des Tankwarts. Mobiloil. Die von hinten beleuchtbare Zeichnung eines Chassis hält uns am Stand der Vacuum Oil Company fest. Sie veranschaulicht die «vollständige Mobiloil-Schmierung», eine Formel, die vor kurzem noch reichlich abstrakt angemutet hätte, heute indessen jedem Automobilisten vertraut ist. Nicht nur in der Schweiz, nicht nur in Europa, sondern überall auf der weiten Erde, kann der Automobilist seinen Wagen in grösseren Garagen nach dem System der «vollständigen Mobiloil - Schmierung» behandeln lassen. Nicht dass dabei der simple Verkauf eines Motorenöls des Pudels Kern wäre. Der in der oben wiedergegebenen Wortwendung steckende Gedanke ist viel weiter gefasst und umschliesst ein ganzes Programm, das heisst: Schmierung und Unterhalt sämtlicher Organe des Wagens. In der ganzen Welt ein Netz von Stationen zu errichten, welches diese Aufgabe zu erfül- Fortsetzung Seite 12, Steyr-fiodelle 1936 Typ 5O Typ ICO Typ 12O Super Typ 53O 5 Steuer-PS 7 Steuer-PS 10 Steuer-PS von Fr. 44OO.— an. 12 Steuer-PS Preiswurdig-, Sparsam-, Geräumig-, Zuverlässig-, sowie Bergfreudigkeit, Rasse, Eleganz und Sicherheit bei vollendeter Qualität und Präzision kennzeichnen sie, wie alle bisherigen Steyr-Wagen. Steyr-Schwingachsen, Hinterradantrieb, 4 Vorwirtsgange, Zentralchassis-Schmierung, hydraulische Bremsen, Steyr- Vigot-Wagenheber, 12-Volt-Batterie: Geben nur knappe Anhaltspunkte für ihre überragenden technischen Vorteile. Besichtigen und probleren auch Sie die neuen Modelle. Ihr Urteil wird mit dem unserer Kunden übereinstimmen: Die Steyr-Wagen sind wie für die Sdivueiz gesdiafffen. Fabrikniederlage, Ausstellung und Teilelager: Sfeyr-Daimler-Piidi A.-G. f Ziiridi Albisriederplatz 3 Genfer Salon Stand Nr. 35 : - Telephon 56.596 Vertreter: Geneve: W.- Blänc & L. Palche, Automobile; Basel: Milo Heer, Steinen ring 46; Brugg: K. Laubacher, Bahnhof-Garage, Bern: Blanc & Paiche, Bundesgasse 46; St. Gallen: A. H. Sprattler, Bodanstrasse; Utzenstorf: Stelner &. Kehrli, Garage; Solothurn: F. Weber. Dornacherplatz. Limousine Preisabbau 193620- billiger Cab 27. Januar) ha sie die Oerlikon-Auto-Batterien ST Verlangen Sie bei Ihrem Lieferanten die Marke „Oerlikon" und lassen Sie sfeh nicht irreführen durch Nachahmung unserer Typenbezeichnungeh bei andern Fabrikaten, die mit unseren bewährten Qualltätsprodukten nichts zu tun haben. Accumulatoren-Fabrik Oerlikon, Ziirich-Oerlikon Gegründet: 1895 Telephon: Zürich 68.420 Bureau und Werkstätten fOr die französische Schweiz: LAUSANNE: 14, Passage de Montriond, Telephon 29.361 GENF: 19, Rue Gourgas, Telephon 49.942 Automobil-Salon Genf, Stand 224, Galerie

N° 27 — FREITAG, 27. MÄRZ 1936 AUTOMOBIL-REVUE 11 DELAGE GENEVE HANSA der formschöne und rassige Gebrauchswagen, liegt buchstäblich bei jedem Tempo und auf allen Strassen an der Fahrbahn; er lasst wirklich das Gefühl vollkommener Sicherheit aufkommen. — Alle Modelle sind mit Hochleistungsmotor, Vollschwingachsen, hydr. Oeldruckbremsen, verwindungsfreiem Kasten-Chassis usw. ausgerüstet. Typ 1100 4 Zyl. 6 PS Sport 1700 6 Zyl. 6 PS Stand 49 Automobil-Salon ,** m 12 verschiedene Modelle ab Fr. 4650: Typ 1700 6 Zyl. 8 PS. Privat 3,51. 6 Zyl. Generalvertretung und Ersatzteillager: Grossgarage Sihlhölzli, Zürich Stauffacherquai 56/58 - P. Glättli - Tel. 36.696/97 VERTRETER: Aargau: C. Sieber, Garage, Baden; SchOrch & Cie., Garage, Brugg; H. Weber & Sohn, Garage, Suhr; Hausmann, Garage, Wildegg;. Basel: Ing. H. Küng, Automobile, Basel; Bern: H. Schmidt & Cie., Garage, Bern; J. Müller &. Sohn, Automobile, Bern; E. Frutig, Garage, Biel; E. Geiser, Garage, Langenthai; Jb. Wälchli, Garage, Griesbach-Sumiswald; ( Genf: Ed. Spreuer, Garage, Genf; Liechtenstein: Ing. RQdinger & Hilty, Garage, Vaduz und Schaan; Luzern : Müller & Cie., Garage, Luzern; Schaff hausen: K. Schwerzmann, Techn., Automobile, Schaff hausen; St. Qallen: Gebr. Pfenninger, Garage, Rapperswil; Staerkle u. Frei, Garage, Rorschach; Tessin: Garage Central, Chiasso; Gebr. Grassi, Garage, Lugano; Waadt: Garage et Agence St. Hubert S.A., Lausanne; Zug: W. Kleiner, Garage. Zug. Einige Gebiete sind noch zu vergeben« Ernst-Schalldämpfer für Motorräder und Automobile die modernste Neuschöpfung mit eingesetzten Stahldrahtbürsten liefert E. REBMANN, AARAU Automobil -Werkstätte BüHRER der Schweizer-Industrie-Traktor T ist besonders für die einheimischen Verhältnisse und die verschiedensten Verwendungszwecke gebaut; er bietet tatsächlich sehr grosse Vorteile: Bassiger Motor (Petrolvergaser) mit 8-Ganggetriebe, bis 45 Std./km, Differentialsperre, Vorderrad - Schwingachsen, Seilwinde, stat. Poulieantrieb (4 Uebersetzungen), hydr. Oeldruck - Innenbacken- Bremsen, Doppel - Hoohdruck-Pneu-Bereifung, geschlossene 2-Plätzer- Karosserie usw. Verlangen Sie unverbindliche Offerte und Referenzen bei der Maschinen- und Motorenfabrik A.-G. in Bäretswil (Kt. Zürich) Tel. 982.171 General-Vertretun g MATRA, Maschinen- u.Traktoren AG., Zollikofen-Bern der prächtige, französische Wagen! Besichtigen Sie am Salon seine neuen Modelle: 4 6 und 8 Zylinder einzel abgefederte Vorderräder, halbautomatisches Wechselgetriebe ,Cotal' und ^k • • ^k • * H& • • * ^ ^ ^k aA 1k I ^k I. A ^k ^A • • ha ^B* ^k B^ 2 Jahre Garantie Konzessionär für die Schweiz; Albert GOY, Gd Garage du Kursaal GENF „Cetttca" Regom-Pneu zum halben Preis voll leistungsfähig. mit schriftlicher Fabrik-Garantie. Bestellungen, welche bis 31. März eingehen, erhalten ausserdem noch Spezlal-Rabatt. Dimension angeben. JOS. M. FURRER, ZUG Pneufabrikation - Vulkanisation Telephon 40.646 Baarerstrasse 113 Lastwagen SAURER-Diesel 5—6 Tonnen,. Type 5 BLD in tadellosem Zustand, billig zu verkaufen. Antraten unter Chiffre Z 3688 an die 12028 Automobil-Revue, Bureau Zürich. Lief er- und Kombinationswagen mit Ganzstahlkarosserie Drei- und Vierradwagen Geländewagen Gen.-Vertr.: Ing. Wrubel & Müller, Zürich, Felsenstrasse 12. Telephon 41.144. Noch einige Vertretungen zu vergeben. Ausserordentlich schöner Wagen "VC DODGE-CABRIOLET, 5pL, 1934, 18,17 FS, L. thl. Fabrikat, Zustand wie neu. Moderner, rassiger Wagen. — Vorteilhafte Gelegenheit! 9655 Anfragen unter Chiffre 15365 an die Automobil-Revue, Bern. Wegen Aufgabe des Sportes sehr billig zu verkaufen M.G. Magnette Mod. 1933 Sporteoupe, 6 Z7I., 6,5 Steuer-PS, 2 Vergaser, Sportmotor, komplett revidiert und vollständig neu gespritzt — Anfragen beliebe man zu richten unter Chiffre 71191 an die Automobil-Revue, Bern. RENNWAGEN Amilcar-6 Zyl. Kompressor-1100 ccm. in wie neuem Zustand, kompl. durchrevidiert, mit diversem Ersatzteilmaterial und kompletter Sportwagenausrüstung, ist sofort ausseist günstig abzugeben. 10591 H.Kessler-Maag. Minervastr. 28, ZQrich TeL 28.122, ausser Geschäftszeit Tel. 25.492. Kellenberger Zylinder-Feinbohrwerk mit verstellbarkeit des Bohrstahles genau nach Skala während dem Betriebe Starre Spindellagerung Selbstnachstellende PräzisionsfOhrung (In- und Ausland- Patente) LANCIA- LAMBDA Nr. 60 L Kellenberger & Co. Werkzeugmaschinenfabrik St. Gallen 3V* Zu verkaufen "WC 8. Serif, Torpedo, 7-Plätz., sehr wenig gefahr., in Ia. Zustand. — Offerten unt. Chiffre 71391 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen "•C 1 SAURER-Lasiwagen AE, 4—5 Tonnen Tragkraft, mit Kro-Schnellganggetriebe und neuester Schmutz- Oel-Druckbremse, Bereifung 900X20 Ballon, Halbniederrahmen-Chassis mit verbreiterter Vorderachse, Radstand 4,75 m, mit verlängertem Chassis, geeignet für jeden Betrieb, Gar Alpin, Möbeltransporte etc., komplett revidiert, mit Garantie. Offerten unter Chiffre 71360 an die Automobil-Revue. Bern. Die Etablissements E. & M. Megevet, Genf 24—26, Rue de Malatrex Generalvertreter für die französische Schweiz, stellen am Salon Stand 214 (Galerie) den elektrischen Autoheber „ELWA" (Schweizer Fabrikat) aus. Wird direkt an die Batterie angeschlossen. Geringer Stromverbrauch. Stets gebrauchsfertig. Sichere und leichte Verwendung. Verlangt keine spezielle Wartung. Geringes Gewicht, absolute Stabilität. Automatische Beleuchtung Elwa-Elektro A.-G., Zürich Bahnhofstrasse 33